__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

lbe

adtnach

rmoo

r

le Ausgabe ab sofort au ch im Internet als epaper!

st

hten-ko

www.stadtnachrichten-kolbermoor.de

e www . d Aktuel .

ric

S ta d t n a c h r i c h t e n

167. Ausgabe KW 47 23. November 2016

Die Stadtnachrichten als Mitteilungsblatt der Stadt Kolbermoor werden an sämtliche Haushalte verteilt, um alle Bürgerinnen und Bürger zu informieren.


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 167 · Seite

3

Die Stadt Kolbermoor informiert:

Aktuelle Straßen-Baustellen Das Stadtmarketing Kolbermoor informiert die BürgerInnen regelmäßig über die jeweiligen Baumaßnahmen und die damit eventuell verbundenen Verkehrsbehinderungen. Hochwasserschutz Bereich Alter Friedhof

Ab dem 21. November beginnen die Baumaßnahmen des Wasserwirtschatsamtes Rosenheim zum Hochwasserschutz im Bereich Mangfall-Nordseite entlang des Alten Kolbermoorer Friedhofs. Es wird uferseitig durchgehend eine 100 Zentimeter hohe Betonwand errichtet, die auf 7 bis 8 Meter tiefen Betonpfeilern gründet. Für das Erstellen dieser Pfeiler ist mehrere Monate schweres Gerät vor Ort im Einsatz, so dass die gesamte Baustelle komplett und dauerhaft abgesperrt werden muss. Dies bedeutet zum einen, dass die Straße entlang des Friedhofs während der Bauphase weder für Autos noch für Radfahrer, noch für Fußgänger nutzbar ist. Zum anderen entfallen auch die Zufahrt und die Parkplätze im Eingangsbereich des Friedhofs. Besucher des Friedhofs wird das Parkhaus am Rathaus empfohlen, in dem die erste Stunde kostenfrei geparkt werden kann. Anlieferungen für Gräber im hinteren Teil des Friedhofs können bestens über die Parkplätze hinter dem Trachtenheim an der Angerbauerstraße (Parken mit Parkscheibe ebenfalls gebührenfrei) abgewickelt werden. Von diesen Parkplätzen geht es auf kurzem Weg über den Kanalsteg zum Friedhof. Stadtmarketing Kolbermoor Mangfallstraße Ende November sind die Baumaßnahmen an der Oberen und der Unteren Mangfallstraße komplett abgeschlossen. Sobald die Mangfallbrücke fertiggestellt ist, kann der Kreuzungsbereich mit der Brückenstraße wieder für den Verkehr frei gegeben werden. Stadtmarketing Kolbermoor

Inklusions- und Seniorenbeauftragte laden ein:

Sprechstunde am 1.12. Im Jahr 2014 wählte der Kolbermoorer Stadtrat Vroni Gmeiner zur Inklusions- und Dr. Berthold Suldinger zum Seniorenbeauftragten. Seitdem werden einmal monatlich Sprechstunden der beiden Experten abgehalten: Normalerweise am ersten Donnerstag im Monat, jeweils von 16.00 bis 18.00 Uhr, im Rathaus, Bürgerbüro. Die nächste Sprechstunde ist dementsprechend am Donnerstag, den 1. Dezember. Alle Themen, die die Inklusion und die Seniorenvertretung betreffen, können dabei angesprochen und diskutiert werden. Aber vor allem erstreckt sich das Angebot auch darauf, Lösungen für ganz individuelle Probleme aus dem erwähnten Themenbereichen anzubieten. Stadtmarketing Kolbermoor

Stadt Kolbermoor zieht sehr erfreuliche Bilanz:

Ein Jahr Parkhaus

Am 26. Oktober 2015 wurde das neue Parkhaus am Rathaus in Betrieb genommen. Nach einem Jahr gibt es erste Zahlen, die eine kleine Bilanz ermöglichen. In den ersten 12 Monaten wurden über 31.000 Einfahrten registriert. Das sind durchschnittlich 85 Fahrzeuge pro Tag, Spitzenreiter ist grundsätzlich der Donnerstag mit durchschnittlich 115 Autos. Von den 31.000 Autos sind jeweils etwa 7.500 Bewegungen durch die Mitarbeiter der Stadt und die Dauerparker. Von den restlichen, ‚echten‘ Parkhausnutzern bleiben knapp 70 Prozent weniger als eine Stunde im Parkhaus und parken damit kostenfrei. Auch das Bauamt zeigt sich froh, da die Technik von Beginn an nahezu reibungslos funktioniere. Zudem ist es ein Besuchermagnet für Fachpublikum: Regelmäßig besichtigen Architekten- und Studentengruppen das ungewöhnliche Parkhaus ohne Auffahrrampen. Die Stadt möchte auch nochmal darauf hinweisen, dass das Befahren des Parkhauses ausschließlich für PKWs gestattet ist. Fahrräder, Skateboards oder anderen Fortbewegungsmittel sind nicht erlaubt. Aktuell sind noch einige Dauerparkplätze frei. Gerade in der Winterperiode ist ein überdachter, geschützter Stellplatz im Parkhaus sicher eine angenehme Sache. Infos und Mietverträge beim Bürgerbüro im Rathaus-Erdgeschoss oder per Email unter buergerbuero@kolbermoor.de. Stadtmarketing Kolbermoor


4

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 167

Aktuelles zum Straßenbau im Aicherpark:

Westtangente Rosenheim

Stadt Rosenheim Gmkg. Rosenheim

Bahnlinie Holzkirchen - Rosenheim

Äußere Oberaustraß e

u era Ob

aß str

e

ße kob-Stra Anton-Ja

Rosenheimer Straße BA

UF

provisorisch e Straßenverb indun

EL

g

D BAUF

BA

UF

EL

D

ELD

BAUF

ELD

Das Staatliche Baumt Rosenheim hat für die Baumaßnahmen Ausbau der Georg-Aicher-Straße/Rosenheimer Straße und die damit verbundene neuerliche Umstellung der Verkehrsführung detaillierte Informationen herausgegeben: Seit April 2016 laufen im Aicherpark die Bauarbeiten zur Vorbereitung der Anbindung der Georg-Aicher-Straße/Rosenheimer Straße an die künftige B 15 Westtangente Rosenheim. Von April bis Ende Juni wurde hierzu bereits eine neue Verbindungsstraße zwischen der Anton-Jakob-Straße und der Oberaustraße errichtet und dem Verkehr übergeben. Seit Juli 2016 laufen die Arbeiten zum eigentlichen Ausbau der Georg-Aicher-Straße/Rosenheimer Straße in den Bauphasen 2 und 3 mit zugehöriger Verkehrsführung über die Oberaustraße und eine Baustellenumfahrung zwischen der Einmündung Oberaustraße und Dan-Küchen/östliche Zufahrt Toom-Baumarkt. Für die Weiterführung der Arbeiten wird gegen Ende der 45. Kalenderwoche eine neue Verkehrsführung eingerichtet. Für den durchgehenden Verkehr ergeben sich hierbei kaum Änderungen in Verkehrsführung und Verkehrsablauf. Die anliegenden Gewerbegrundstücke bleiben weiterhin erschlossen. Zur Abwicklung der umfangreichen Arbeiten ist es wie bisher auch notwendig, das Baufeld für den gesamten Verkehr zu sperren und über das verbleibende Straßennetz, inklusive der neu geschaffenen Verbindungsstraße und Behelfsfahrbahnen umzuleiten.

Um die Arbeiten auf der Rosenheimer Straße vor dem Bereich Toom-Baumarkt/Dan-Küchen beginnen zu können, wird die bestehende Verkehrsführung mit einer Behelfsfahrbahn über einen Bereich des Parkplatzes des Toom-Baumarktes verlängert. Somit sind für wenige Wochen die Bauphasen 2, 3 und 4 gleichzeitig im Bau. Diese Verkehrsführungsphase wird voraussichtlich bis Ende November aufrechterhalten. Während dieser Zeit laufen die abschließenden Arbeiten in den Bauphasen 2 und 3, sowie die Arbeiten an Versorgungsleitungen in der Bauphase 4. Voraussichtlich Anfang Dezember sollen die Bauphasen 2 und 3 soweit abgeschlossen sein, dass der Verkehr in diesen Bereichen auf die Georg-Aicher-Straße/Rosenheimer Straße umgelegt werden kann. Es verbleibt die Behelfsfahrbahn über den Parkplatz des Toom-Baumarktes für die Bauphase 4. Ab diesem Zeitpunkt wird die Sackgassenregelung in der Anton-JakobStraße aufgehoben. Mit dieser Umstellung der Verkehrsführung wird auch die Oberaustraße von der Georg-Aicher-Straße dauerhaft abgehängt. Die Verbindung zwischen der Georg-AicherStraße und der Oberaustraße wird in Zukunft über die im Juni neu erstellte Verbindungsstraße sichergestellt. Am Ende der Oberaustraße entsteht zunächst ein provisorischer Wendehammer, der mit Fertigstellung der Westtangente dauerhaft hergestellt wird. Im Rahmen der Bauphasen 2, 3 und 4 werden die Linksabbiegespuren für die zukünftige Anschlussstelle und die Anton-Jakob-Straße, sowie für die Steelcase-Zufahrt und die östliche Zufahrt zum Toom-Baumarkt angelegt. Gleichzeitig wird der gesamte Oberbau der Straße erneuert und der Straßenaufbau an die gestiegenen Anforderungen aus der Verkehrsbelastung angepasst. Verschiedene Versorgungsleitungen werden verlegt und erneuert. Östlich der Einmündung der Anton-Jakob-Straße, sowie auf Höhe des Parkplatzes des Toom-Baumarktes wird jeweils eine Querungsinsel für Fußgänger entstehen. Der südliche Gehweg wird auf 2,0 Meter verbreitert. Die Baumaßnahme „Ausbau der Georg-Aicher-Straße/Rosenheimer Straße“ erfolgt durch das Staatliche Bauamt Rosenheim in enger Abstimmung mit den Städten Rosenheim und Kolbermoor. Den Auftrag für die Bauarbeiten hat im Rahmen eines offenen Verfahrens die Firma Zosseder aus Eiselfing erhalten. Das Staatliche Bauamt Rosenheim bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die Arbeiten und die damit verbundenen Beeinträchtigungen. Pressemitteilung Staatliches Bauamt Rosenheim orer Kolbermo

Straße

ße cher-Stra Georg-Ai

Nächster Erscheinungstermin: Mi. 07. Dezember 2016 Nächster Redaktionsschluss: Mo. 28. November, 9 Uhr!!!

Verschenken Sie ein Stück zuverlässige Mobilität!

Bauphase IV

Verschenken Sie einen Gutschein für den Stadtbus Kolbermoor. Eine Geschenkidee für Eltern, Verwandte oder Bekannte zu Weihnachten, Geburtstagen oder andere besonderen Anlässen. Oder vielleicht auch einfach mal nur so. Das 10’er Ticket für 11 Fahrten gibt es bereits für 10 Euro. Sie erhalten die Gutscheine zu den Öffnungszeiten des Bürgerbüros im Rathaus der Stadt Kolbermoor. Stadt Kolbermoor, Hauptamt


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Aus Kräuterbuschen wurden Lebensmittel:

kfd spendet für die Tafel

Ausgabe 167 · Seite

5

afa-Weihnachts-Fahrt ins Erzgebirge:

Noch wenige freie Plätze Nur noch wenige Anmeldungen möglich für die Busreise ins „Adventliche Erzgebirge“ zur besinnlichen Einstimmung auf das Christfest: Fahrt ins deutsche „Weihnachtsland“. Unter Leitung vom Busfahrenden Pfarrer Martin Kühn erfolgt die Anreise im modernen Reisebus über Kolbermoor, München, Weiden ins vorweihnachtliche Erzgebirge. Besuch von Annaberg, Meissen, Dresden und dem Schnitzerdorf Seiffen. Von 9. bis 11. Dezember, Preis: 2 Übernachtungen/Halbpension im DZ, Busfahrten, 225 Euro. Übernachtung in der „Hüttstattmühle“ bei Ansprung. Veranstalter: Kolbermoorer Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (afa) in der Evangelischen Kirche. Anmeldung und Information bei Agathe Lehle, Telefon 08031-95464 oder artlehle@gmx.de. Agathe Lehle, afa

KAUFE Gerade zur richtigen Zeit kam die Lebensmittelspende der Katholischen Frauengemeinschaft Kolbermoor (kfd), um die Versorgungslücke zwischen der Juni-Spendenaktion der AWO und der zukünftigen Weihnachtsspendenaktion zu schließen. Martina Mauder, geistliche Begleitung der kfd und Jo-Ann Plab, 2. Vorsitzende der kfd, übergaben an Dagmar Badura, Leiterin der Kolbermoorer Tafel, Lebensmittel unterschiedlicher Art in sehr großem Umfang. Finanziert wurde die Spende aus dem Verkauf der Kräuterbuschen zu Maria Himmelfahrt. Dagmar Badura, Tafel Kolbermoor

Antikes Glas, Porzellan, Volkskunst, Postkarten, altes Geld, Uhren, Radios, Bronze- und Holzfiguren, Bilder – zahle bar, Tel. 0171-5223127

SUCHE Welcher deutsch-sprechende Mann (Rentner?) hilft im Winter Schneeräumen und im Sommer bei Gartenarbeiten? – Kolbermoor Nord – Tel. Nr. 08031-93873


6

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 167

Veranstaltungskalender Donnerstag, 24. November 19.30 VHS-Vortrag: Russische Seele Rathaus 19.30 Herbstvollversamm. Stadtjugendforum Feuerwehrhaus

Freitag, 25. November Samstag, 26. November 20.00 pizzicato Theater: Karl-Valentin-Abend

Mareissaal

Dienstag, 29. November 19.00 VHS-Vortrag: Kaiser Karl IV und seine Zeit: Europa im 14. Jahrhundert

Rathaus

Mittwoch, 30. November Rathaus – Sitzungssaal

Donnerstag, 01. Dezember 16.00 19.30 19.30

Sprechstunde der Inklusionsbeauftragten Rathaus und des Seniorenbeauftragten Bürgerbüro Mitgliederehrung beim OGV Mareissaal VHS-Vortrag: Russische Avantgarde Rathaus

Mittwoch, 07. Dezember 16.00 Bilderbuchkino – Rathaus – Sitzungssaal Die wunderbare Weihnachtsreise 19.45 Kolbermoorer Orgelmittwoch Wiederkunft Christi

Freitag, 09. Dezember 19.00 1. Kolbermoorer Thermografiespaziergang

Start Rathaus

Samstag, 10. Dezember 07.30 VHS-Exkursion: Landesausstellung: Nürnberg Kaiser Karl IV und seine Zeit 19.45 pizzicato Kirchenkonzert Wiederkunft Christi

Sonntag, 11. Dezember 15.30 16.00 18.30

Kolbermoorer Adventsingen Mareissaal 1. Bundesliga Tischtennis P.-Thoma-Mittelschule, Damen SV-DJK – ttc berlin eastside Sporthalle Kolbermoorer Adventsingen Mareissaal

Dienstag, 13. Dezember 18.00 Bauausschuss

Rathaus – Sitzungssaal

Angebote ab 23. November 2016 Backen: Plätzchen Di., 06.12., 11.00 Uhr Anmeldung zum Mitbacken bis 05.12. unter 08031/2319257 Bürgerhauscafé, Spielenachmittag und Büchertauschbörse dienstags, 14.30-17.00 Uhr Sängerrunde Kolbermoor dienstags,19.30-21.00 Uhr, nicht in den Ferien Nadelwerkstatt mittwochs, 14.00-16.00 Uhr Bastelnachmittag für Kinder von 3-12 Jahren donnerstags 15.00 – 17.00 Uhr Frühstück für Senioren Fr., 08.12., 08.00 Uhr Anmeldung bis zum 07.12. unter 08031/2319257

Beratung

Sozialpsychiatrischer Dienst (Caritas) montags, 09.00 – 15.00 Uhr, nicht an Feiertagen donnerstags, 13.00 – 16.00 Uhr Anmeldung unter 08031/20380 Beratung der Deutschen Rentenversicherung (Silvia Thunig) Di., 29.11., 09.00-11.00 Uhr Schuldnerberatung (Caritas) Di., 06.12., 08.00-13.00 Uhr Anmeldung unter 08031/203730 Demenzberatung (Nachbarschaftshilfe) mittwochs, 14.00 Uhr Anmeldung unter 08031/93400 Schwangerschafts- und Familienfragen (SkF) Do., 01.12., 09.00-12.00 Uhr Anmeldung unter 08031/31412

Selbsthilfegruppen

Elterncafé –Abenteuer Erziehung (Kinderschutzbund Rosenheim) montags, 09.30-11.00 Uhr, nicht in den Ferien Angehörige von Borderlineerkrankten Mo., 12.12., 19.00 Uhr Treffen der Mitglieder der Talente-Tausch-Börse Di., 29.11., 19.00 Uhr Trauernde Erwachsene Di., 06.12., 19.00 Uhr Neuanmeldung unter 08051/967502

Integration/Migration/Asylarbeit

Samstag, 17. Dezember 14.00 Weihnachtsfeier der AWO Kolbermoor

Mareissaal

Mittwoch, 21. Dezember 18.00 Stadtrat

Von-Bippen-Straße 21/Zugang Ludwigstraße

Geselligkeit

18.00 Christkindlmarkt – Eröffnung Platz v. d. Alten Rathaus 20.00 pizzicato Kabarett: Han‘s Klaffl Mareissaal

18.00 Stadtrat

MANGFALLTREFF BÜRGERHAUS KOLBERMOOR

Rathaus – Sitzungssaal

Schmuckgestalten Mo., 28.11., 15.00-17.00 Uhr Deutschkurs für Aussiedler mittwochs u. freitags, 19.00-20.30 Uhr Asylhelferkreis Do., 01.12., 18.00 Uhr Coffee & More: Spielenachmittag für Migranten und Interessierte Sa., 03.12., 15.00 Uhr

Vortrag

„Geh nicht mit einem Fremden mit – Kinder stärken“ (Kinderschutzbund Rosenheim) Mi., 23.11., 19 Uhr, Eintritt 5 €, für Paare 7 €


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Kolbermoorer Foto-Kalender von Regina Stergar:

Ausgabe 167 · Seite

7

Aktuelles Angebot der Nachbarschaftshilfe:

63 Bilder von Kolbermoor

Für ein besseres Leben

„Alltäglichkeiten vor Ort“ ist der Titel eines neuen Kalenders, der mit herrlichen Fotos, ausschließlich in Kolbermoor aufgenommen, zeigen möchte, „wie schön es hier bei uns ist“, so Regina Stergar die Fotografin und Herausgeberin des Kalenders. Als Fotokünstlerin ist die Autorin fasziniert von den Farben und Variationen sowohl in der Natur wie auch der menschlichen Kreativität. Sie ist überzeugt, dass man das große Glück in den vielen kleinen Dingen finden kann, um sie aufzureihen wie eine schöne Perlenkette. Und genau diesen Zustand und dieses Gefühl versucht sie mit ihren Fotos einzufangen. 63 dieser eindrucksvollen Fotos hat sie zusammengefasst zu dem Kalender „Kolbermoor 2017“. Erhältlich ist der Kalender ab sofort bei Edeka Van Dungen im Hertopark, beim Bus-Unternehmen Breu Touring in der Brückenstraße 3 und bei Schreibwaren Christian Waldinger in der Försterstraße 6. Der Kalender kann auch direkt bestellt werden bei der Herausgeberin unter reginastergar@aol.com. Foto: Regina Stergar, Text: Regina Stergar & Stadtmarketing

Aktuelles Angebot der Nachbarschaftshilfe Kolbermoor e.V.: Gemeinsam für ein besseres Leben mit Demenz. Die Versorgung eines an Demenz erkrankten Menschen ist für die pflegenden Angehörigen mit enormen körperlichen und seelischen Belastungen verbunden, nicht selten nimmt die eigene Gesundheit Schaden. Die Demenzhilfe der Nachbarschaftshilfe Kolbermoor e.V. möchte mit diesem Angebot, den Alltag mit einem Demenzkranken so entspannt wie möglich gestalten. Daher bietet die Demenzhilfe einen kostenlosen „Runden Tisch“ mit allen Beteiligten und einer Fachkraft an. Bei dieser Zusammenkunft werden alle Familienmitglieder über die momentane Situation des Betroffenen und die verschiedenen Aspekte der fortschreitenden Krankheit aufgeklärt. Realistische Informationen erleichtern oft die eigene Einstellung zu dieser Krankheit und die Familie bekommt dadurch einen neuen „Blickwinkel“ auf die momentane Situation. Außerdem werden die möglichen Hilfsangebote, die von den Pflegekassen finanziell unterstützt werden, vorgestellt. Priorität haben die Entlastungsangebote – damit die pflegenden Angehörigen sich eine Auszeit nehmen können; und wenn es nur ein regelmäßiger Kaffeeklatsch oder ein Spaziergang ist. Bevor die ganze Familie von der schwierigen Situation überfordert wird, sollten alle Betroffenen mit Hilfe der Demenzhilfe Kolbermoor ein „Netzwerk“ errichten. Wenn jeder in der Familie seinen Teil dazu beiträgt, ist die Last für den Einzelnen nicht so schwer. Anmeldung mit Terminabsprache telefonisch unter 08031/93400 Gabriele Endter

„Gezuckert“ nennt Regina Stergar dieses Foto, das die erste Januarwoche ziert.

98,– Werkstatt/Verkauf Kolbermoor Am Anger 16 Tel.: 08031 98098 · Fax: 91541 info@fischer-kolbermoor.de www.auto-fischer24.de


8

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 167

Griechischer Abend begeisterte Publikum:

Vielseitige Volksmusik Geburtstage 23.11.-08.12.2016 (Gratulationen zum 80., 85. und 90. Geburtstag und dann jährlich) 24.11. 26.11. 27.11. 30.11. 30.11. 01.12. 03.12. 06.12. 07.12. 08.12.

Michel Mina Bittner Katharina Sieber Heinz Laubenberger Ditmar Wipper Ilse Kriechbaumer Margaretha Petersohn Detlef Sigl Franz-Xaver Schillinger Irene Wimmer Dorothea

80. Geburtstag 85. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 97. Geburtstag 96. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 90. Geburtstag 85. Geburtstag

Jubilare, die keine Veröffentlichung an dieser Stelle in den Stadtnachrichten Kolbermoor wünschen, bitten wir, dies im Rathaus unter der Telefonnummer 080312968-138 mit zu teilen. Peter Kloo 1. Bürgermeister

Christian Poitsch Kultur- & Stadtmarketing

„pizzicato“ Kulturverein Kolbermoor präsentiert:

Karl-Valentin-Abend Die „Bairische Komödie Wasserburg“ gastiert in Kolbermoor mit einem Karl-Valentin-Abend. Unter dem Titel „Das ist das Frappante“ werden am 26. November um 20.00 Uhr bekannte und unbekannte Szenen und Sketche des Münchner Komikers präsentiert. Nach der aufwendigen Tournee mit Christine Neubauer und dem „Königlich Bayerischen Amtsgericht“ spielt die „Bairische Komödie Wasserburg“ wieder mit Vergnügen den Klassiker des bayerischen Humors. Simone Raith, Constanze Baruschke, Richard Lindl und Jörg Herwegh geben sich mit entschleunigter Präzision den tückischen alltäglichen Dingen hin – wie Blumenvase, Schnapsflasche, Aquarium, Hut, Brennschere oder Regenschirm – und mit unerschrockener Hingabe an die fallenreiche, wortgedrechselte Sprache des bayerischen Komikers Karl Valentin. Die skurrilen Geschichten, die sich aus dem Alltag entwickeln, der unglaubliche Slapstick, die unwiderstehliche Situationskomik und der unvergleichliche Wortwitz von Karl Valentin sind legendär. Unvergänglich sind Szenen wie „Der Firmling“, „Die Maus“, „Der Theaterbesuch“, „Der Deifi“, „Das Aquarium“ und „Die Hausmoasterin“. Karten gibt es bei Optik Schwägerl, Telefon 08031/91878. Zudem kann man – dies ist eine aktuelle Neuerung – unter www.pizzicatokolbermoor.de seine Plätze für den Mareissaal reihen- und nummerngenau im Internet aussuchen und buchen. Gerhard Franke

Das Gitarrenquartett Kolbermoor, bestehend aus Georg Sulidis, Peter Praßmayer, Birgit Neumeier und Anni Markl begrüßten das Publikum im voll besetzten kleinen Mareissaal mit „Griechischer Musik“. Als Gäste wirkten Sängerin Christa Sulidis, Susanne Kustermann, E-Bass und Peter Tabar am Keyboard und Klavier mit. Volksmusik ist in Griechenland äußerst populär und beeinflusst auch seine moderne Musik stark. Bedingt durch die starke geografische Gliederung mit Gebirgen, Wasser und über 3000 Inseln ist auch Griechenlands Volksmusik sehr vielseitig mit großen regionalen Unterschieden. Das griechische Lebensgefühl übertrug sich besonders bei den Gesangsduetten, die Christa und Georg Sulidis sehr ausdrucksvoll und authentisch einem aufmerksamen Publikum vortrugen. Bei den griechischen Volkstänzen Rembetiko, Hasapiko und Sirtaki konnten die ausgezeichneten Instrumentalisten, die eine eigens aus Griechenland mitgebrachte Bouzouki einsetzten, zeigen, was sie bei Georg Sulidis gelernt hatten. Die hervorragende Stimmung ging sogar so weit, dass es die Zuschauer im zweiten Teil des Konzerts nicht mehr auf den Plätzen hielt, sondern sie spontan dazu tanzten. Das Publikum belohnte die Musiker und Sänger mit viel Applaus und ging nach mehreren Zugaben beschwingt und mit dem Versprechen auf ein weiteres Konzert nach Hause. Anni Markl

„Kolbermoorer Orgelmittwoch“ im Advent:

Organist aus München Den letzten „Orgelmittwoch“ des Jahres bestreitet am 7. Dezember wie immer um 19.45 Uhr der Münchner Organist Eduard Steinbügl in der Kirche Wiederkunft Christi in Kolbermoor. Auf dem Programm stehen adventliche Orgelwerke von Bach, Reger und Helmschrott. Eduard Steinbügl, geboren 1961, studierte in Regensburg und an der Musikhochschule München, wo er 1993 das Kirchenmusik-A-Examen ablegte. Seit 2001 ist er Kirchenmusiker und Chordirektor an der Pfarrkirche „Leiden Christi“ und künstlerischer Leiter der „Blutenburger Kirchenmusik“. Dazu gehören kammermusikalische Konzerte ebenso wie große oratorische Aufführungen mit der Chorgemeinschaft Leiden Christi. Sein Interesse gilt sowohl Alter Musik und historischen Aufführungspraktiken als auch der Interpretation neuerer geistlicher Werke. Dies zeigt sich auch in seiner umfassenden Konzerttätigkeit als Organist und Cembalist in München und im süddeutschen Raum, nun kommt er auch nach Kolbermoor. Wie immer ist der Eintritt zum „Kolbermoorer Orgelmittwoch“ frei. Gerhard Franke


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 167 ¡ Seite

9


10

Seite · Ausgabe 167

Die AWO besichtigte die Papierfabrik Gmund:

Papier aus Leidenschaft

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Kolbermoor besuchte die Büttenpapierfabrik in Gmund. In einem Tal an der Mangfall, unweit vom Tegernsee, steht seit 1829 die Papierfabrik Gmund. Seit 1904 wird die Firma von der Familie Kohler geführt, die sich der Tradition auch heute noch sehr verpflichtet fühlt. Handwerkliches Können spielt gerade bei edlen Luxuspapieren – ob von Hand oder auf modernen Anlagen gefertigt – eine besondere Rolle. Rund 100 Mitarbeiter des renommierten Familienunternehmens muss deshalb jeder auf seine Weise ein Spezialist mit ausgeprägtem Können sein. Als Papiermacher aus Leidenschaft achten sie auf jedes Detail, um ebenso exzellente wie edle Papierprodukte herzustellen – aus Begeisterung für die Sache. Das gestalterische Können und das feinsinnige Gespür der Papiermacher für Trends führen zu einer Vielfalt innovativer Designpapiere. Es soll verwendet werden, berührt und beschrieben. Nur ein Beispiel, wo edle Papiere aus Gmund überall Verwendung finden: Wenn sich der goldene Umschlag in Hollywood bei der Preisverleihung für den Oscar öffnet und den Preisträger preisgibt, stammt das Papier vom Tegernsee. Dies und noch viel mehr war bei der zweistündigen, sehr interessanten und eindrucksvollen Führung bei laufender Produktion zu erfahren. Anschließend konnten wir im Verkaufsshop noch einkaufen. Als Abschluss kehrten wir im „Bräustüberl“ Tegernsee ein. Katharina Nebauer, AWO Kolbermoor

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Zwei Kolbermoorer bei Dan-Prüfung erfolgreich:

2. Meistergrad erreicht Zwei Kolbermoorer Taekwondo Sportler waren unter den 20 Prüflingen, die im Sommer in Schongau an der Schwarzgurtprüfung teilgenommen haben. Nach monatelanger intensiver Vorbereitung in Kolbermoor stellten sich Sabine Wirsing und Franz Christange den Herausforderungen zur Erlangung des 2. Meistergrades. Die Prüfung startete am Vormittag mit Überprüfung, Prüfungsform sowie dem Einschrittkampf, was beide souverän meisterten. Es folgte Selbstverteidigung mit und ohne Waffen aus verschiedenen Distanzen inklusive Bodenlage. Bei der Disziplin Vollkontaktwettkampf mussten die beiden Kreativität und Spontanität bei der Aufgabenstellung beweisen, sowie die Effektivität der Techniken im anschließenden Freikampf zeigen. Die letzte Disziplin, oftmals das Zünglein an der Waage zwischen Bestehen und nicht Bestehen der Prüfung, war der Bruchtest. Auf dem Prüfungsplan stand eine zweier Kombination sowie zwei Einzeltechniken. Auch hier zeigten Wirsing und Christange hervorragende Leistungen und brachen mit Hand- und gesprungenen Fußtechniken die Bretter. Die beiden Kolbermoorer konnten in allen Disziplinen mit ihren gezeigten Techniken überzeugen und erhielten nach einem langen Tag verdient ihre Urkunden zum 2. Dan. Besonders die gezeigten Selbstverteidigungstechniken der beiden lobten die Prüfer bei der Urkundenübergabe. Andreas Steindlmüller Sabine Wirsing mit Ihrer Urkunde zur Verleihung des 2. Dan

Aktuelles von der Taekwondo-Abteilung:

Kinderbereich ausgebucht Derzeit sind bei uns im Kinderbereich bei den Anfängern keine Neuanmeldungen bzw. Probetrainings möglich. Freie Plätze haben wir allerdings noch bei den Jugendlichen (Ü16) und auch im Erwachsenen Bereich (Breitensport). Hier ist auch jederzeit ein kostenloses Probetraining möglich. Trainingszeiten und weitere Infos finden Sie auf www.taekwondo-kolbermoor.de. Wir bitten um Verständnis. Andreas Steindlmüller für die Abteilungsleitung der Taekwondoabteilung des SV-DJK Kolbermoor

Backen im Mangfalltreff Bürgerhaus:

Weihnachts-Plätzchen Beim nächsten Backen im Bürgerhaus stehen Plätzchen auf dem Programm. Das Backvergnügen findet am Dienstag, 06. Dezember, ab 11.00 Uhr statt. Wer mitbacken möchte, meldet sich bitte bei Dagmar Badura Tel. 08031/231 92 57, da die Anzahl an „Backgehilfen“ begrenzt ist. Anregungen für bayrische traditionelle Backrezepte und Frauen, die (noch) wissen, wie es geht, sind gesucht. Einmal monatlich dienstags sollen Kuchen und andere süße Leckereien auf dem Plan stehen, die im Cafeteria-Betrieb ab 14.30 Uhr bei einer guten Tasse Kaffee oder Tee verspeist werden können. Unkostenbeitrag 2,00 €. Dagmar Badura, Mangfalltreff


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 167 · Seite

11

Der Umwelttipp in den Stadtnachrichten:

Ökologische Weihnachten ‚Grüne‘ Weihnachten feiern mit einem Tannenbaum aus den Wäldern der Region. Wenn Weihnachtsbäume über lange Strecken transportiert werden, schadet dies der Umwelt. Am besten, Sie kaufen direkt beim Bauern oder beim Förster. Er schlägt die Bäume, damit die verbleibenden wachsen können. Mancherorts darf man den Weihnachtsbaum auch selbst fällen. Auskünfte darüber erteilen die Revierförstereien. Besser ohne Ballen. Für den Kauf im Handel: Fragen Sie nach der Herkunft des Tannenbaums und nach Zertifikaten für eine ökologische Waldwirtschaft. Kaufen Sie lieber einen Baum ohne Ballen, denn er nimmt im Garten anderen, ökologisch sinnvolleren Pflanzenarten den Platz weg. Das Problem bei Bäumen aus Kunststoff: Sie enden später als Plastikmüll. Schmuck und Lichterketten: Schmücken Sie den Baum nicht mit viel Kunststoff, besser mit Nüssen oder Strohsternen. Viele Lichterketten haben Sicherheitsmängel. Tauschen Sie kaputte Lampen schnellstmöglich aus, denn sonst erwärmen sich die übrigen stärker. Strohsterne und Ähnliches von der Lichterkette entfernt anbringen. Bio schmeckt. Artgerechte Haltung und genug Platz zum Auslauf für die Tiere – wer daran denkt, dem schmeckt der Weihnachtsbraten noch mal so gut. Leisten Sie sich für die Festtage Lebensmittel mit Biosiegel, wenn Sie nicht ohnehin darauf schwören. Fair schenken: Verschenken Sie möglichst keine kurzlebigen Plastikspielzeuge. Schönes Spielzeug gibt es auch fair gehandelt, etwa in Weltläden oder im Versandhandel. Eine gute Idee ist auch ein Geschenkkorb mit fair gehandelten Lebensmitteln. Andrea Rosner

Faschingsverein Mangfalltal e.V.:

Prinzenpaare Kolbermoor

Die beiden Prinzenpaare des Faschingsvereins Mangfalltal: Das Kinder-Prinzenpaar Benedikt I. & Alina I. und das ErwachsenenPrinzenpaar Emil I. & Pia I. Ihre endgültigen Titel erhalten Sie erst am Krönungsball am 7. Januar im Mareissaal, wo auch das Faschingsmotto bekannt gegeben wird. Christina Rohrer, Faschingsverein Mangfalltal e.V.


12

Seite · Ausgabe 167

Das Herbst-Winter-Semester hat begonnen:

Jetzt anmelden Vortrag

Die Russische Avantgarde Es spricht Dr. Stefan Schmitt am Donnerstag, 1. Dezember um 19.30 Uhr im Rathaus Kolbermoor. Die westlich orientierten russischen Künstler trieb es nach Paris, Berlin und München, wo sie die avantgardistischen Tendenzen der modernen Kunst studierten. Aus ihren Beobachtungen entwickelten sie ganz eigene Stile und ästhetische Konzepte. Mit dem Ausbruch der Russischen Revolution versuchten viele, sich in die neuen Entwicklungen zu integrieren und ihren spezifischen Beitrag als Künstler beim Aufbau der neuen Gesellschaft zu leisten. Es entstanden Werke und Konzepte für Kunst und Design, die bis auf den heutigen Tag prägend wirken und schon seinerzeit die Klassische Moderne im Westen inspirierten. Abendkasse.

Vortrag

Kaiser Karl IV und seine Zeit: Europa im 14. Jahrhundert Dr. Peter Hattenkofer referiert am Dienstag, 29. November, 19.00 Uhr über das Europa im 14. Jahrhundert. Deutschland wird Spielball der Hausmachtpolitik von Habsburgern, Luxemburgern und Wittelsbachern. Die Pest rafft ein Drittel der Bevölkerung dahin. Darüber hinaus prägen Krieg, Steuern, Räuberei, Misswirtschaft, Aufruhr und Kirchenschisma das Jahrhundert. Und eine Kirche, deren Päpste in Avignon den Verkauf von Ämtern zu ihrem Hauptzweck machen und den Armutsbewegungen mit der Inquisition zu Leibe rücken. In dieser Zeit regiert Karl IV., ein gebildeter, frommer, zielbewusster und weit blickender Kaiser, aber auch ein kaltblütiger Stratege und erfahrener Diplomat. Er schafft mit der „Goldenen Bulle“ 1356 die Grundlage für das mittelalterliche Reich. Vortrag ergänzend, doch unabhängig zur Exkursion.

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Teil II: Apps für unterwegs und manchmal offline (Navigation, Karten, Verkehrsmittel, Übersetzer, Reiseführer). Mit Dieter Fuchs 2x mittwochs ab 30. November, 18.00 Uhr. Excel-Themenabend: Filtern und Sortieren Haben Sie im Job unsortierte Listen und möchten Zahlen z.B. nach Produkten, Regionen oder Mitarbeitern filtern? Haben Sie im Verein Auswertungen von Wettkämpfen und möchten die Jahrgangsbesten herausfinden? Oder privat die Urlaubsausgaben und möchten diese in Kategorien auswerten? Astrid Belz weist in die Filter- und Sortierfunktionen von Excel ein: Donnerstag, 1. Dezember, 18.00 Uhr. Fotobuch und digitale Bildbearbeitung Bei Sabine Mutschke am Samstag, 3. Dezember von 9.30-14.30 Uhr. Sie erstellen mit ihren eigenen Bildern ein Fotobuch - auch ein ideales Geschenk. Außerdem Tipps und Tricks, wie man mit einfachen, aber wirkungsvollen Effekten ein optimales Ergebnis erzielen kann und das Fotobuch zu etwas Einzigartigem wird. Plätzchen backen für Teens (12 – 16 Jahre) Mit Liebe zum Detail und Freude am kreativen Backen lädt Euch Franziska Wanger zu einem ideenreichen Backnachmittag ein. Wir backen und verzieren gemeinsam verschiedene Sorten, die anschließend unter den Teilnehmern aufgeteilt werden. Samstag, 3. Dezember, 14.00-18.00 Uhr. Kunterbunte Weihnachtsbäckerei für Kinder (ab 6 Jahren) Christian und Jennifer Mittl gewähren einen kleiner Blick in die große Welt der Weihnachtsbäckerei. Wir backen gemeinsam köstliche, bunte und phantasievolle Weihnachtsplätzchen. Samstag, 3. Dezember, 9.30-12.30 Uhr. vhs Kolbermoor, Rathausplatz 1, Telefon (08031) 98338, Fax 97473, info@vhs-kolbermoor.de Anmeldung jederzeit auch im Internet: Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de

Elek trotechnik

B e r i n g e r

Exkursion

Landesausstellung „Kaiser Karl IV.“ in Nürnberg und Skulpturenmuseum in Landshut Etwa 140 Exponate der Lebens- und Regierungszeit von Kaiser Karl IV. erlauben einen spannenden Blick auf den Herrscher und sein Jahrhundert. Das Skulpturenmuseum, das 1998 mit einer umfassenden Retrospektive des Bildhauers und Stifters Prof. Fritz Koenig eröffnet wurde, liegt unterirdisch am Rande der gotischen Altstadt Landshuts. Begleitet von Dr. Peter Hattenkofer. Anmelde- und Stornoschluss: 01.12.16 Indische Küche: exotische Geschmacksvielfalt Die Küche Indiens ist eine der facettenreichsten der Welt. Wir kochen einige typisch indische Currys und Beilagen und auch ein traditionelles Getränk sowie klassische Nachspeisen dürfen nicht fehlen. Mit Charanjit Heer am Donnerstag, 1. Dezember, 18.00-22.00 Uhr. Apps für Android: Nützliches für unterwegs und für zu Hause Der Kurs gibt bei Dieter Fuchs gibt Ihnen Orientierungs- und Entscheidungshilfen, aus den 1,9 Millionen Apps des Google Play Stores die passende zu finden. Teil I: Apps für Ihr Smartphone oder Tablet als Multimedia-Gerät im Alltag und im Büro. (Kamera, Diktiergerät, Hörbücher, Scanner, Musikbox, Kommunikation).

Elektroinstallationen • E-Check S a t / B K - A n l a g e n • B G VA 3 EP-Videoüberwachung Rauchmelder • KNX/EIB

Frank Beringer Staatl. geprüfter Elektrotechniker

D-83026 Rosenheim Tel. 0 80 31/46 99 264 • Fax 46 99 840 Mobil: 0152/56 100 177 info@elektrotechnikberinger.de www.elektrotechnikberinger.de


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Neue Sportart beim SV-DJK im Angebot:

Ausgabe 167 · Seite

13

Parkour/Freerunning

Speziell bei uns im Training wird jedem überwiegend frei überlassen, wie er was und wann trainieren möchte. Wichtig ist nur, daß man sich an ein paar Regeln hält wie z.B. die für die Sicherheit.

Seit mittlerweile zwei Jahren gibt es die noch relativ junge Sportart Parkour/Freerunning beim SV-DJK Kolbermoor. Was ist Parkour/Freerunning überhaupt werden sich Viele fragen? Freerunning hat viele Komponenten aus dem Parkour, hier werden spannende Geräteparcours mit vielen verschiedenen Konstellationen überwunden, dabei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Turnerische Grundelemente liegen dem Freerunning zugrunde, hier wird über Stufenbarren und Sprossenwände gehangelt, Bänke zum Balancieren verwendet, an Kästen, Trampolinen und am Boden Sprünge, Handstandüberschläge und Salti gezaubert, jeder so, wie es ihm Spaß macht. Aber der große Unterschied zum Parkour ist, dass der Fokus nicht mehr auf die pure Effizienz gelegt wird, sondern eher auf die individuelle „künstlerische Freiheit“ und die damit einhergehende Kreativität in den Bewegungen.

Haben wir Dein Interesse geweckt? Wenn ja, dann komm zu einer Schnupperstunde vorbei, auch wenn Du Einsteiger bist. Niemand wird ausgeschlossen, wir sind vielmehr eine große Gemeinschaft. Das Training findet am Donnerstag von 19.00-22.00 Uhr in der Turnhalle an der Adolf-Rasp-Schule, Breitensteinstraße 1, statt. Geeignet für alle Jugendlichen ab 13 Jahren und Erwachsene. Bei Fragen bitte Martin Guggenberger kontaktieren: Email Agnarr@hotmail.de oder telefonisch unter 017681733349. Karin Maier, SV-DJK Kolbermoor


14

Seite · Ausgabe 167

SV-DJK Tischtennis: Spannung bis zum Schluss:

Balint und Remzi Matchwinner Das Heimspiel des SV-DJK Kolbermoor gegen den SV Böblingen in der Tischtennis Damen Bundesliga wurde zu einem wahren Nervenkrimi. Am Ende retteten Bernadett Balint und Sibel Remzi den Mangfallstädterinnen den mit 6:4 unerwartet knappen Sieg. 242 Fans bildeten gegen die SV Böblingen eine eindrucksvolle Kulisse. Der Drahtseilakt kostete dem SV-DJK mehr Nerven als ihm lieb war. Im Gipfeltreffen der beiden Topspielerinnen glänzte Quianhong Gotsch gegen Sabine Winter. Das Europameisterdoppel Winter/Silbereisen fuhr dagegen einen klaren 3:1 Erfolg gegen Theresa Kraft und Julia Kaim ein. Gegen die Nummer zwei des SVB, Rosalie Stähr, siegten Kristin Silbereisen und Sabine Winter ohne Probleme. Mit einem 2:0 Paukenschlag eröffnete der SV-DJK Kolbermoor die Begegnung gegen die SV Böblingen. Das SVB-Quartett zog aber nicht den Kopf ein, sondern bäumt sich Zug um Zug auf. Beim 4:4 war der Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Das gesamte Spiel stand auf Messers Schneide. Kraft ging gegen Balint 2:0 in Führung, sah sich im fünften Durchgang aber einem 6:9 und schließlich 7:11 gegenüber. Auch Kaim vom SVB legte ein 2:0 gegen Remzi vor und quittierte mit einem 5:11, 10:12 ebenfalls den Ausgleich. Nach einem 10:8 wehrte die Nummer Vier des SV-DJK Kolbermoor beim 10:11 einen Matchball ab. Davon beflügelt marschierte Remzi zu einem 11:4, die von Beifallsstürmen nahezu erdrückt wurde. Endergebnis 6:4. „Uns fiel ein Stein vom Herzen, denn die Sportvereinigung hatte eigentlich schon gewonnen. Doch die Halle vibrierte, unsere Fans puschten Bernadett und Sibel entscheidend. Von Taktik war da nichts mehr zu spüren. Wir könnten verstehen, wenn unsere Gäste traurig sind. Wir bedanken uns bei ihnen für diesen tollen Abend. So eine Stimmung hatten wir noch nie bei uns. Und eigentlich hätte die Partie keinen Sieger verdient“ resümierte Frank Berger, Vorstandssprecher des SV-DJK Kolbermoor. Text: Günther Lodes, Foto: Rainer Oppenheimer

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Apotheken-Notdienst Kolbermoor 23.11.2016 Wendelstein-Apotheke Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor 24.11.2016 Apotheke im Bahnhof Rosenheim Tel.: 08031/941250, Südtiroler Platz 1, 83022 Rosenheim 25.11.2016 Optymed-Apotheke an der alten Spinnerei 8 Tel.: 08031/409520, 83059 Kolbermoor 26.11.2016 Christkönig-Apotheke Tel.: 08031/39890, Kardinal-Faulhaber-Platz 6, 83022 Rosenheim 27.11.2016 Marien-Apotheke Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling 29.11.2016 Kur-Apotheke Tel.: 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling 30.11.2016 Optymed-Apotheke im Hertopark Tel.: 08031/4095250, Carl-Jordan-Str.16, 83059 Kolbermoor 01.12.2016 Optymed-Apotheke im Kaufland Tel.: 08031/42970, Äußere Münchener Str. 100, 83026 Rosenheim 02.12.2016 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 03.12.2016 Frühlings-Apotheke Tel.: 08061/4597, Münchner Str. 17a, 83043 Bad Aibling 04.12.2016 Linden-Apotheke Tel.: 08061/1066, Lindenstr. 4, 83043 Bad Aibling 05.12.2016 Adler-Apotheke Tel.: 08031/12987, Münchener Str. 9 A, 83022 Rosenheim 06.12.2016 Wendelstein-Apotheke Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor 07.12.2016 Sebastian-Apotheke Tel.: 08061/7908, Kirchzeile 6, 83043 Bad Aibling 08.12.2016 Marien-Apotheke Tel.: 08031/15585, Max-Josefs-Platz 21, 83022 Rosenheim Jeweils von 08.00 bis 08.00 Uhr

Störungsdienst der Stadt: 0173-8644444

IMPRESSUM

Stadtnachrichten Kolbermoor

Verantwortlicher Herausgeber: Stadt Kolbermoor · 1. Bürgermeister Peter Kloo Rathausplatz 1 · 83059 Kolbermoor · Tel. (08031) 2968-100 Redaktionsleitung: Stadtmarketing Kolbermoor, Christian Poitsch eMail: redaktion@stadtnachrichten-kolbermoor.de Berichte/Texte geben inhaltlich die Meinung des jeweiligen Autors/ Verfassers wieder, nicht die der Redaktionsleitung oder des Heraus­ gebers. Für unverlangt eingereichte Artikel, Manuskripte oder Fotos wird keine Haftung übernommen. Redaktion/Herausgeber behalten sich grundsätzlich die Veröffentlichung und/oder Kürzung von Artikeln vor.

Sibel Remzi war zusammen mit Bernadett Balint die Matchwinnerin im Heimspiel gegen den SV Böblingen.

Anzeigen-Redaktion · Gestaltung und Druck: Kainz Werbe GmbH · Dismas-Reheis-Straße 4 · 83059 Kolbermoor Tel. 08031 30453-0 · Fax 08031 30453-29 Anzeigenvertrieb: Kainz Werbe GmbH, Tel. 08031 304530 eMail: werbung@stadtnachrichten-kolbermoor.de

Nächster Erscheinungstermin: Mi. 07. Dezember 2016

Verantwortlich für den Anzeigeninhalt ist der jeweilige Auftraggeber. Für den Inhalt der Berichte/Texte/Inserate wird keine Haftung übernommen. Die Wiedergabe von Textteilen, Fotos oder Inseraten – auch auszugsweise – ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet.

Nächster Redaktionsschluss: Mo. 28. November, 9 Uhr!!!

Auflage · Verteilung · Erscheinung: 8.500 Stück, kostenlos an sämtliche Haushalte, erscheint alle 14 Tage. Verteilung durch: MODO Werbung GmbH · Fraunhoferstraße 6 83059 Kolbermoor, Tel. 08031 3532080 • Fax 3542434


Profile for Hans Peter

167 Stadtnachrichten Kolbermoor  

Nachrichten aus der Stadt Kolbermoor - präsentiert und gedruckt von der Druckerei Kainz aus Kolbermoor, dem Dienstleister für Drucksachen, D...

167 Stadtnachrichten Kolbermoor  

Nachrichten aus der Stadt Kolbermoor - präsentiert und gedruckt von der Druckerei Kainz aus Kolbermoor, dem Dienstleister für Drucksachen, D...

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded