__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

S ta d t n a c h r i c h t e n

162. Ausgabe KW 37 14. September 2016

Bau der neuen Mangfallbrücke liegt im Zeitplan – Fertigstellung Ende des Jahres:

Elf Stunden betoniert

sein, dass die Brücke etwa 1,60 Meter abgesenkt werden kann. Dieser Absenkvorgang wird voraussichtlich eine Woche dauern. Insgesamt liegen die Bauarbeiten im Zeitplan. Spätestens Mitte Dezember soll die 2,1 Millionen Euro teure Mangfallbrücke wieder für den Verkehr freigegeben werden. Foto: Ziegler, Text: Landratsamt Rosenheim/ Stadtmarketing Kolbermoor

lbe

adtnach

rmoo

r

le Ausgabe ab sofort au ch im Internet als epaper!

st

hten-ko

www.stadtnachrichten-kolbermoor.de

e www . d Aktuel .

ric

Rund 650 Kubikmeter Beton waren nötig, um die neue Mangfallbrücke zu betonieren. Elf Stunden hatte es gedauert, um die Menge von rund 90 Betonmischern auszubringen. Die Arbeiten mussten am Stück durchgeführt werden, um eine optimale Bindung des Betons zu erreichen. Arbeitsbeginn war bereits um 4 Uhr, gegen 15 Uhr waren die Betonierungsarbeiten beendet. Mitte September werden die Bauarbeiten soweit fortgeschritten

Die Stadtnachrichten als Mitteilungsblatt der Stadt Kolbermoor werden an sämtliche Haushalte verteilt, um alle Bürgerinnen und Bürger zu informieren.


Zerstörungsfrei lokalisieren:

Verborgene Feuchtigkeit Es gibt viele verschiedene Verfahren, welche zur Ortung von Leckagen angewendet werden können. Lecks können akustisch oder optisch, mittels Rauchgas, wahrgenommen werden, sie können über die elektrische Leitfähigkeit des Wassers lokalisiert werden, durch Erzeugung von Über- und  Unterdruck oder über Infrarotstrahlung. Jedoch ist allen Verfahren eines gemeinsam: Sie sind vollständig oder weitgehend zerstörungsarm. Das heißt, das Gebäude oder der betroffene Baukörper wird während der Leckageortung wenig bis gar nicht beschädigt. Darin unterscheidet sich eine professionelle Leckageortung von der herkömmlichen Variante, bei der auf der Suche nach der Undichtigkeit oftmals wahllos Böden und Wände aufgestemmt werden. Aufwand und Kosten sind hier um ein vielfaches höher. Über die verschiedenen Möglichkeiten der zerstörungsfreien Leckageortung, ihre Anwendungsgebiete und Grenzen können Sie sich auf unserer Internetseite informieren: www.strobl-service.de.


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 162 · Seite

3

Schmieden mit Kindern nun immer möglich:

Ausrüstung gestiftet Die Sparkassenstiftung Zukunft für den Landkreis Rosenheim fördert Schmiedeprojekt für Kinder in Kolbermoor. Dank der Unterstützung durch die Sparkassenstiftung Zukunft kann der Förderverein „Europäisches Zentrum für zeitgemäße Metallgestaltung in Kolbermoor e.V.“ jetzt mit besserer Ausstattung Kindern ermöglichen, regelmäßig in die Kunst des Schmiedens einzutauchen: Die Ausrüstung und das nötige Handwerkszeug dazu wurde angeschafft. „Bisher haben wir den Kindern das Schmieden im Rahmen unserer Biennale der Schmiede angeboten und das Werkzeug dazu ausgeliehen“, so Vereinspräsident Peter Elgaß. „Die Kinder waren begeistert.“ Jetzt kann der Verein den Kindern in Kolbermoor auch über die Biennale der Schmiede hinaus regelmäßig das Handwerk näher bringen. Die Finanzierung für die Öfen, das Werkzeug und die Schutzkleidung hat die Sparkassenstiftung Zukunft für den Landkreis Rosenheim übernommen. „Mit dieser einmaligen Anschaffung kann die Kunst des Schmiedens, für das Kolbermoor durch die Biennale in Fachkreisen weltweit bekannt ist, über Jahre hinweg auch an die Kinder weitergegeben werden“, so Stiftungsmanager Markus Götz. Mit 3.000 Euro förderte die Sparkassenstiftung das Projekt, das bei einem Sparkassen-Mitarbeiterwettbewerb gewonnen hatte. So konnten auch bei der diesjährigen Biennale der Schmiede viele Kinder wieder begeistert mitmachen: Beim Fertigen von Schlüsselanhängern wurden sie von erfahrenen Schmiedemeistern begleitet (siehe Foto). Linda Achatz, Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling

Die Stadt Kolbermoor sucht zum 1. September 2017

eine/n Auszubildende/n für den Beruf

Verwaltungsfachangestellte/r Fachrichtung allgemeine innere und kommunale Verwaltung Einstellungsvoraussetzung für die Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten ist, dass die/der Bewerber/in im Jahr 2017 den Schulabschluss mit mittlerer Reife bzw. den qualifizierenden Hauptschulabschluss mit Erfolg ablegt. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis spätestens Freitag, den 14.10.2016 erbeten an die Stadt Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Tel. (08031) 2968-126.

Die Stadt Kolbermoor sucht für das Hauptamt zur Unterstützung des EDV-Systemadministrators zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n Mitarbeiter/in für die EDV-Betreuung in Teilzeit oder in Vollzeit

Gut ausgerüstet und geschützt dürfen die Kinder in Kolbermoor ans „heiße Eisen“, von links: Stiftungsmanager Markus Götz, Sparkassenmitarbeiterin Alexandra Frank-Klebe, Vereinspräsident Peter Elgaß und Bürgermeister Peter Kloo sind begeistert.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere: Installation, Konfiguration und Administration von Hard- und Software bei Servern, PC’s und Kommunikationsmedien Administration des Netzwerkes Problemanalysen und -behebung Beschaffung von IT-Systemen, Kommunikationsmedien und sonstigem IT-Bedarf Beratung und Serviceleistungen für Mitarbeiter/innen, gfs. Durchführung von internen Schulungen Betreuung diverser Fachanwendungen Umsetzung von Datenschutz, Datensicherung sowie EDVbezogener Dokumentationen Eine mögliche Änderung der Aufgabenzuweisung bleibt vorbehalten. Ihre Qualifikationsmerkmale: IT-spezifische Ausbildung (z.B. als Informatikkaufmann) bzw. artverwandte Ausbildung IT-Kenntnisse insbesondere in Server- und Client-Betriebssystemen (MS Windows und WM Ware), in Office-Anwendungen und im Netzwerkbereich Teamorientierung, Einsatz und Leistungsbereitschaft, Bereitschaft zur ständigen Fortbildung Selbständige und zuverlässige Arbeitsweise Belastbarkeit und Flexibilität Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des TvöD. Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 07.10.2016 an die Stadt Kolbermoor, Personalamt, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor.


4

Seite · Ausgabe 162

Die Bauverwaltung informiert:

Bekanntmachungen A. Satzungsbeschluss für die Änderung des Bebauungsplanes Nr.

2e NEU „Ludwig-Prager-Straße“. I. Der Bauausschuss der Stadt Kolbermoor hat am 19.07.2016 die Änderung des Bebauungsplanes Nr. 2e NEU „Ludwig-Prager-Straße“ im Bereich der Grundstücke Fl.Nrn. 749/29 und 749/339 je Gem. Kolbermoor, Ludwig-Prager-Straße 17b und 19, als Satzung beschlossen. Dieser Bebauungsplan bedurfte keiner Genehmigung, da er aus dem rechtsverbindlichen Flächennutzungsplan entwickelt wurde. Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 Baugesetzbuch (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Der Bebauungsplan tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft. II. Jedermann kann die Änderung des Bebauungsplans in der Fassung vom 05.04.2016 ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im Rathaus Kolbermoor, 83059 Kolbermoor, Rathausplatz 1, Zimmer 210, II. Stock einsehen und über dessen Inhalt Auskunft verlangen. III. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsnachfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen. Unbeachtlich werden demnach 1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, 2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes und 3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplanes schriftlich gegenüber der Stadt geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Des Weiteren wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 und Abs. 4 des Baugesetzbuches über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung durch diesen Bebauungsplan und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen hingewiesen. B. Satzungsbeschluss für die Änderung des Bebauungsplanes Nr. 42 „Kolbermoor – Pullach – Süd“. I. Der Bauausschuss der Stadt Kolbermoor hat am 19.07.2016 die Änderung des Bebauungsplanes Nr. 42 „Kolbermoor – Pullach – Süd“ im Bereich der Grundstücke Fl.Nrn. 999/2, 999/3, 999/7 und 1006/1 je Gem. Kolbermoor, Pullach, als Satzung beschlossen. Dieser Bebauungsplan bedurfte keiner Genehmigung, da er aus dem rechtsverbindlichen Flächennutzungsplan entwickelt wurde. Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 Baugesetzbuch (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Der Bebauungsplan tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft. II. Jedermann kann die Änderung des Bebauungsplans in der Fassung vom 19.07.2016 ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im Rathaus Kolbermoor, 83059 Kolbermoor, Rathausplatz 1, Zimmer 210, II. Stock einsehen und über dessen Inhalt Auskunft verlangen. III. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsnachfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen. Unbeachtlich werden demnach 1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, 2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes und 3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Bekanntmachung des Bebauungsplanes schriftlich gegenüber der Stadt geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Des Weiteren wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 und Abs. 4 des Baugesetzbuches über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung durch diesen Bebauungsplan und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen hingewiesen. C. Öffentliche Auslegung (§ 3 Abs. 2 BauGB) für das Bebauungsplangebiet Nr. 70 „Nördlich des Werkskanals“. Der Stadtrat der Stadt Kolbermoor hat am 29.07.2015 in öffentlicher Sitzung beschlossen, das Bauleitplanverfahren für das Gebiet Nr. 70 “Nördlich des Werkskanals“ und für die Änderung des Flächennutzungsplanes im Parallelverfahren in Gang zu setzen. Für das Plangebiet ist zuvor im September/Oktober 2014 ein städtebaulicher und landschaftsplanerischer Realisierungswettbewerb durchgeführt worden. Der Bebauungsplanvorentwurf ist von den ersten Preisträgern, Dipl. Ingenieur, Architekt und Stadtplaner BDA Mathias Overbeck, Holzstr.11, 80469 München in Zusammenarbeit mit dem Landschaftsplanungsbüro Helsinki Zürich, Mirjam Niemeyer, Dipl. Ing., gefertigt worden. Für den vom Stadtrat gebilligten Bebauungsplanvorentwurf mit Begründung in der Fassung vom 24.09.2015 wurde in der Zeit vom 30.09.2015-30.10.2015 die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs.1 BauGB durchgeführt. Die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange wurden entsprechend § 3 Abs.1 Satz 1 Halbsatz 1 BauGB unterrichtet und zur Äußerung auch im Hinblick auf den erforderlichen Umfang und Detaillierungsgrad der Umweltprüfung nach § 2 Abs.4 aufgefordert. Mit Beschluss vom 03.12.2015 wurden die Informationen und Stellungnahmen gewürdigt und die Planer beauftragt, den Bebauungsplanvorentwurf zu überarbeiten. Der überarbeitete Bebauungsplanentwurf wurde vom Stadtrat in der Sitzung vom 22.06.2016 gebilligt, die Verwaltung wurde beauftragt, das Bebauungsplanverfahren für den Bebauungsplan Nr.70 und die parallele Änderung des Flächennutzungsplanes, sowie die Verhandlungen mit den Investoren zur Sozialbindung der Geschossflächen auf Grundlage des Diskussionsstandes weiter zu führen. Der Bebauungsplanentwurf in der Fassung vom 15.08.2016 einschließlich Begründung und der Umweltbericht des Landschaftsarchitekten Dipl.-Ing. Klaus Schurr vom 17.08.2016 liegen in der Zeit vom 31.08.2016 bis 30.09.2016 im Rathaus Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Zi. 210, II. Stock öffentlich zur Einsichtnahme aus. Umweltbezogene Informationen und Stellungnahmen sind zu folgenden Themenblöcken einsehbar und verfügbar: Schutzgut Lebensräume und Arten: Umweltbericht vom 17.08.2016, Untere Naturschutzbehörde Stellungnahme vom 27.10.2015 Schutzgut Wasser: Umweltbericht vom17.08.2016, SG Wasserrecht im LRA, Stellungnahme vom 12.10.2015, WWA Rosenheim, Stellungnahme vom 30.10.2015 Schutzgut Klima/Luft: Umweltbericht vom 17.08.2016, Schutzgut Kultur- und Sachgüter: Umweltbericht vom 17.08.2016, Schutzgut Mensch insb. Lärm und Erholungseignung, Lärmgutachten der Fa. Steger & Partner vom 08.08.2016, Schutzgut Bäume, Pflanzen: Umweltbericht vom 17.08.2016, Untere Naturschutzbehörde, Stellungnahme vom 27.10.2015, Bund Naturschutz, Stellungnahme vom 29.10.2015, Schutzgut Boden: Umweltbericht vom 17.08.2016 Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden, nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Der Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung (Normenkontrolle) einer natürlichen oder juristischen Person ist unzulässig, wenn die den Antrag stellende Person nur Einwendungen geltend macht, die sie im Rahmen der öffentlichen Auslegung nach § 3 Abs.2 des Baugesetzbuchs nicht oder verspätet geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können. Kolbermoor, Juli/August 2016 - Peter Kloo, 1. Bürgermeister


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Angebote des Kinderschutzbundes:

Elterncafé und Vortrag Das Elterncafé des Kinderschutzbundes im Mangfalltreff Kolbermoor, Von-Bippen-Straße 21 startet wieder ab Montag, 12. September. Interessierte Eltern können sich hier in lockerer Atmosphäre immer montags von 9.30 bis 11.00 Uhr über Erziehungsthemen austauschen. Moderiert durch Sozialpädagogin Beate Zeif erfahren die Eltern, wie sie ihre Erziehungsvorstellungen mit mehr Erfolg umsetzen können. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bei Interesse schauen Sie einfach und unkompliziert bei uns vorbei. Mit dem Titel „Erfolgreich Eltern sein – die besten Erziehungstipps“ setzt Elternkursleiterin Simone Batek am 29. September um 19.00 Uhr im Mangfalltreff die Vortragsreihe des Kinderschutzbundes Rosenheim zu Familien- und Erziehungsthemen fort. Erfahren Sie hier wertvolle Tipps wie Sie den Erziehungsalltag und das Zusammenleben in der Familie mit mehr Freude bewältigen können. Eintritt: 5,– €/Paare 7,– €. Anmeldung und weitere Informationen beim Kinderschutzbund unter Telefon 08031-12929 und www.kinderschutzbund-rosenheim.de. Barbara Heuel, Kinderschutzbund Rosenheim

Caritas Altenheim St. Franziskus:

Umgang mit Demenz Die Demenz-Expertin Frau Beate Böser eröffnet am 19.09.2016, 19.00 Uhr im Caritas Altenheim St. Franziskus in Kolbermoor mit einem Vortrag eine Fotoausstellung (Collagen) des Fotografen Ole Steindorf-Sabath, der ein Jahr lang Demente in ihrer eigenen Welt beobachtete und abbildete. Vor allem zeigen die Bilder, dass Demente immer noch Freude am Leben haben und gerne leben – trotz ihres Leidens. Und so versuchen Frau Böser in ihrem Vortrag und die Bilder der Ausstellung „dieser Krankheit den Schrecken zu nehmen“ – das erklärte Ziel der Aktion, die nicht nur an Angehörige gerichtet ist. Die Fotos selbst sind im Eingangsbereich des Altenheims vom 19.-23.09.2016 ausgehängt. Frau Böser und Herr Steindorf-Sabath bei der Auswahl der Bilder

Ausgabe 162 · Seite

5

Info-Veranstaltung der afa Kolbermoor:

„Schaffen wir das?“ „Integration der Flüchtlinge – zukunftsfähig in guten Händen?“ heißt das aktuelle Thema der Kolbermoorer Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (afa) in der Evangelischen Kirche. Die afa lädt Sie und Ihre Bekannten auf die Veranstaltung recht herzlich ein. „Schaffen wir das?“ ist eine brennende Frage, die viele Menschen in unserem Lande bewegt. Wie wir es schaffen, Flüchtlinge in unserer Region zu integrieren, wollen wir auf dieser afaVeranstaltung beleuchten. Diese und andere Fragen werden angesprochen und diskutiert: Was wird in unserer Region zur Integration der Flüchtlinge getan? Welche Pflichten und Rechte haben Flüchtlinge? Werden Deutschkurse angenommen und gibt es ausreichende? Welche Erfahrungen hat zum Beispiel unsere evangelische Kirchengemeinde mit Flüchtlingen? Wie werden Helferkreise vom bayerischen Staat unterstützt? Wie ist aus Sicht der Polizei die Integration der Flüchtlinge gelungen? Werden Flüchtlinge häufig straffällig? Teilnehmer an der Veranstaltung sind: Rolf Galewski, Jurist, Politikwissenschaftler, Bad Tölz, kommt in Begleitung eines Flüchtlings aus Afghanistan Markus Reiter, erster Hauptkommissar und Dienststellenleiter der Polizei in Bad Aibling Die Veranstaltung ist am Freitag, 30. September, 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus, Mitterharter Strasse. Agathe Lehle, afa


6

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 162

Veranstaltungskalender 15.09.2016 14.00 Tanznachmittag der AWO

Mareissaal

18.09.2016 11.00 Bergmesse in der Rosengasse (Sudelfeld) 13.30 Fahrt der guten Herzen, AWO

Stadtsing- und Musikschule Abfahrt Rathaus

21.09.2016 18.00 Stadtratssitzung

Rathaus – Sitzungssaal

29.09.2016 20.00 AMI & Band live

Kesselhaus

30.09.2016 19.30 Info-Abend zur Integration der Flüchtlinge

Evangelisches Gemeindehaus

01.10.2016 10.00 Tag des Kaffees Rathausplatz 10.00 Vinissage der Metallgestalter-Ausstellung am und ums Rathaus

02.10.2016 11.00 Flohmarkt mit Spielefest Evangelisch-Lutherische Kreuzkirche 16.00 1. Bundesliga Damen Tischtennis Pauline-Thoma Heimspiel gegen Bingen Mittelschule, Sporthalle

Diesmal geht’s nach Kematen:

Fahrt der guten Herzen Am Sonntag, 18. September, laden die Stadt Kolbermoor und die Arbeiterwohlfahrt die Kolbermoorer Seniorinnen und Senioren wieder sehr herzlich zur „Fahrt der guten Herzen“ ein. In diesem Jahr geht es zum Gasthof „Weingast“ nach Kematen. Treffpunkt ist ab 13.00 Uhr vor dem Rathaus. Abfahrt ist dann um 13.30 Uhr vor dem Kolbermoorer Rathaus, Rückkehr ist gegen 17.00 Uhr. Die Organisatoren bitten die Bürger auch heuer wieder, dieses Vorhaben mit ihren Pkws in bekannter Weise aktiv zu unterstützen, damit die Senioren ein paar schöne Stunden genießen können. Bei Anmeldungen und Rückfragen bezüglich der Teilnahme bzw. Organisation wenden Sie sich bitte an Frau Nebauer, Telefon 91765. Katharina Nebauer, AWO Kolbermoor

Mittlerweile schon Tradition:

Törggelen im Mangfalltreff Das Törggelen im Mangfalltreff, Bürgerhaus Kolbermoor, ist mittlerweile eine Tradition. Der diesjährige Herbst wird bei einem gemütlichen Nachmittag mit Südtiroler Spezialitäten am 29. September ab 15.00 Uhr eingeläutet. Der Mangfalltreff und die Arbeiterwohlfahrt Kolbermoor laden ins Festzelt auf der Terrasse des Bürgerhauses, Von-Bippen-Straße 21, Zugang über Ludwigstraße, ein. Für Unterhaltung ist mit Ziehharmonika-Musik und Gesang gesorgt. Martina Protze, Mangfalltreff

MANGFALLTREFF BÜRGERHAUS KOLBERMOOR Von-Bippen-Straße 21/Zugang Ludwigstraße

Angebote ab 14. September 2016 Geselligkeit

Bürgerhauscafé, Spielenachmittag und Büchertauschbörse dienstags, 14.30-17.00 Uhr Sängerrunde Kolbermoor dienstags,19.30-21.00 Uhr, nicht in den Ferien Törggelen mit Ziehharmonikamusik Do., 29.09., 15.00 Uhr

Beratung

Sozialpsychiatrischer Dienst (Caritas) montags, 09.00 – 15.00 Uhr, donnerstags, 13.00 – 16.00 Uhr Anmeldung unter 08031/20380 Beratung der Deutschen Rentenversicherung (Silvia Thunig) Di., 20.09., 09.00-11.00 Uhr Schuldnerberatung (Caritas) Di., 27.09., 08.00-13.00 Uhr Anmeldung unter 08031/203730 Demenzberatung (Nachbarschaftshilfe) mittwochs, 14.00 Uhr Anmeldung unter 08031/93400 Schwangerschafts- und Familienfragen (SkF) Do., 15.09., 09.00-12.00 Uhr Anmeldung unter 08031/31412

Selbsthilfegruppen

Elterncafé –Abenteuer Erziehung (Kinderschutzbund Rosenheim) montags, 09.30-11.00 Uhr, nicht an Feiertagen Trauernde Erwachsene Di., 20.09., 19.00 Uhr Neuanmeldung unter 08051/967502 Treffen der Mitglieder und Interessierten der Talente-Tausch-Börse Kolbermoor Di., 27.09., 19.00 Uhr

Integration/Migration/Asylarbeit Schmuckgestalten Mo., 19.09., 15.00-17.00 Uhr Deutschkurs für Migranten dienstags, 10.00.-12.00 Uhr Deutschkurs für Aussiedler mittwochs u. freitags, 19.00-20.30 Uhr Deutschkurs für Migranten donnerstags, 10.30-12.00 Uhr Coffee & More: Spielenachmittag für Migranten und Interessierte Sa., 24.09., 15.00 Uhr

Vortrag

„Erfolgreich Eltern sein – die besten Erziehungstipps“ (Kinderschutzbund Rosenheim) Do., 29.09., 19 Uhr, Eintritt 5 €, für Paare 7 €


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 162 · Seite

7

17.09. Maltatal – Malta-Hochalm-Straße 24.09. Schloss Neuschwanstein & Wieskirche 15.10. Brenta Dolomiten – Molveno See 29.10. Bozen & Brenner Outlet 21.10. – 23.10. Herbstzauber – unsere Überraschungsreise 04.11. – 06.11. Hitparade Revival 04.12. – 06.12. Zauber der 1000 Lichter Vorweihnachtliche Sternfahrt in den Harz

Der Kreis Migration lädt am 23. September ein:

Die Clowns sind in der Stadt Weil Lachen die beste Medizin ist, hat der Initiativkreis Migration Rosenheim dem Thema einen ganzen Veranstaltungstag gewidmet. Gerade Flüchtlinge sind einer Vielzahl von Ängsten ausgeliefert, sei es Angst vor Abschiebung, sei es der Integrationsdruck, die Behördengänge, der Schulbesuch. Schlimme Erinnerungen aus Flucht und Krieg kleben an ihren Seelen. Doch während Erwachsene das in der Regel besser verarbeiten können, sind Kinder dadurch nicht selten in ihrer weiteren seelischen und schulischen Entwicklung gehemmt. Da ist die Sprache der Clowns genau das Richtige. In der Freude über die Komik treten Sorgen und Ängste in den Hintergrund und der gemeinsame Spaß stärkt die Lebensgeister nach dem Motto: Andere haben auch mal Pech und wer auf die Nase fällt, steht wieder auf. Der Initiativkreis lädt deshalb herzlich ein: Am Freitag, 23. September kommen um 16 Uhr die zwei namhaften Clowns RigoL und tOrF. Sie freuen sich auf alle Gäste, die sich trauen, Kinder ebenso wie Erwachsene, Einheimische ebenso wie Flüchtlinge und verzichten auf ihre Gage zugunsten der Flüchtlingsarbeit. Danach wird es ernster: Im Vortrag um 18.00 Uhr beleuchtet der Kinder- und Jugendpsychiater und -Psychologe Dr. Daniel Drexler die Auswirkungen von „Traumata bei Kindern“. Pädagogen in Kindergärten und Schulen können hier sicher wertvolle Anregungen mitnehmen. Im Film „Happy Welcome“ um 19.30 Uhr geben die „Clowns ohne Grenzen“ einen Eindruck von den berührenden Begegnungen mit den Kindern von Geflüchteten in verschiedenen Aufnahmeeinrichtungen. Bei schönem Wetter sind die Clowns draußen im Rathauspark, ansonsten sind alle Veranstaltungen im Sitzungssaal des Rathauses Kolbermoor. Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei, Spenden für die Flüchtlingsarbeit sind natürlich willkommen! Else Huber, Initiativkreis Migration Rosenheim

Ellmosen 33 · 83043 Bad Aibling · Tel. 08061-7257 · www.hollinger-bus.de

SV-DJK Mäuseburg startet im Oktober:

Freie Plätze in Spielgruppe Die Kleinkind-Spielgruppe der „Mäuseburg“ vom SV-DJK startet ab Oktober wieder das neue „Mäuseburg-Spielgruppen-Jahr“. An zwei Vormittagen, Mittwoch und Donnerstag, spielen und lernen Kinder ab zwei Jahren gemeinsam. Unser pädagogisches Konzept orientiert sich an der Pädagogik von Dr. Emmi Pikler. Hierbei steht die selbstständige Aktivität in Bewegung und Spiel und die achtsame Begleitung durch den Erwachsenen im Vordergrund. Wir haben noch freie Plätze und freuen uns auf neue Kinder. Für nähere Informationen oder Anmeldung melden Sie sich bei unserer Erzieherin Veronika Wimmer, Telefon 08031–6155886. Brigitte Petzinger

SV-DJK Mäuseburg – Eltern-Kind-Programm:

Start der Wald-Gruppen Unsere Waldgruppen starten am Montagnachmittag und am Donnerstagvormittag wieder ihre Walderoberung. In diesen Eltern-Kind-Gruppen erleben alle gemeinsam die Natur, Wind und Wetter, erleben ganz bewusst die Jahreszeiten und gehen auf Spurensuche im Wald. Wir freuen uns auf neue abenteuerlustige Familien, die mit uns auf Entdeckungsreise gehen. Telefonische Auskunft und Anmeldung bei Elfriede Briechle unter der Nummer 59620. Brigitte Petzinger

KAUFE Antikes Glas, Porzellan, Volkskunst, Postkarten, altes Geld, Uhren, Radios, Bronze- und Holzfiguren, Bilder – zahle bar, Tel. 0171-5223127


8

Seite · Ausgabe 162

„Asiatischer Moschusbockkäfer“ gesichtet:

Gefahr für Kirschbäume In Kolbermoor und Rosenheim wurden mehrere Exemplare des Asiatischen Moschusbockkäfers gefunden. Hierbei handelt es sich für Deutschland um den ersten amtlich bestätigten Befall. Bereits 2011 wurde ein solcher Käfer in Kolbermoor gesichtet. Der Asiatische Moschusbockkäfer Aromia bungii gilt als Baumschädling, stammt aus Asien und ist in Europa bisher nicht angesiedelt. Die Einschleppung erfolgt in Pflanzen oder in Holz, insbesondere in Verpackungsholz. Als Wirtsbäume sind vor allem Kirsche, Pflaume und deren Zierformen sowie Zwetsche, Aprikose, Pfirsich und die Pappel betroffen. Der erwachsene Käfer ist ca. 2,5 – 4 cm lang (nur Körper ohne Fühler, Abb. 1). Auffällig sind neben den langen Fühlern der schwarze Kopf und die schwarzen Flügeldecken, vor allem aber der rote Halsschild. Vorzugsweise nutzen die Käfer vorgeschädigte Bäume als Brutbäume, können aber auch gesunde Bäume besiedeln. Nach der Eiablage erfolgt schnell der Schlupf der Larven, die sich für zwei bis drei Jahre unter der Rinde bis ins Splintholz hinein fressen und breite Gänge im Holz hinterlassen (Abb. 2 und 3). Das letzte Larvenstadium nagt ein Ausbohrloch (ca. 12 mm Durchmesser). Bevor der Käfer schlüpft, schiebt er Kot und feine Bohrspäne aus dem Loch (Abb. 4). Der befallene Baum wird besonders durch die großen Larvengänge geschädigt (Abb. 5). Der durch Aromia bungii verursachte Schaden ist dabei nicht unerheblich. Durch die Verletzungen besiedeln auch Fäule verursachende Pilze die Äste und den Stamm. Wenn ein Baum über mehrere Jahre immer wieder von Käfern besiedelt wird, werden Äste und Stamm morsch und brechen. Durch Aromia bungii befallene Bäume sterben langfristig ab und stellen ein Risiko einer weiteren Verbreitung des Käfers dar. In Bayern wurden aktuell aus mehreren Bäumen in Rosenheim und Kolbermoor geschlüpfte Käfer sichergestellt. Vertreter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim suchen in den nächsten Wochen in diesem Gebiet nach Bäumen mit Spuren des Käfers. Dafür werden auch Fallen aufgestellt, in denen eine Mischung aus Wein, Zucker und Essig den Käfer anlocken soll. Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim bittet Gartenbesitzer um ihre Mithilfe. Alle Gartenbesitzer sind aufgefordert, dem Amt den Fund eines Asiatischen Moschusbockes zu melden. Nicht verwechselt werden sollte Aromia bungii dabei mit dem heimischen Moschusbock Aromia moschata, der in ganz Europa verbreitet ist. Dieser tritt an anderen Wirtsbäumen wie z.B. Weiden auf. Die Färbung der heimischen Art ist metallisch glänzend und kann variieren. Manche Moschusböcke schimmern kupfern oder bronzefarben, andere sind blauviolett oder grünlich (Abb. 6). Bei weiteren Rückfragen bzw. zur Klärung von Verdachtsfällen unterstützt Sie das zuständige Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim Telefon 08031-3004-0, Bilder von Käfern bzw. verdächtigen Bohrlöchern können auch an folgende E-Mail Adresse geschickt werden: poststelle@aelfro.bayern.de. Pressemitteilung des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim

Fit und schlank in den Herbst!

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Auf den Fotos ist zu sehen: Abb. 1 Asiatischer Moschusbockkäfer Aromia bungii, Foto: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Abb. 2. Larve von Aromia bungii mit Fraßgang, Foto: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Abb. 3. Durch Larven verursachte Bohrgänge, Foto: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Abb. 4. Durch Larvenfraß ausgeworfene Bohrspäne, Foto: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Abb. 5. Starker Befall, Bohrlocher und Bohrgänge verursacht durch Aromia bungii, Foto: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Abb. 6. Adulte Käfer (Männchen kupferfarben, Weibchen grün-metallisch) des heimischen Moschusbockes Aromia moschata, Foto: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 162 · Seite

9

Im „Zwergerlhaus“ Kolbermoor:

Sommerfest Geburtstage 14.09.-29.09.2016 (Gratulationen zum 80., 85. und 90. Geburtstag und dann jährlich) 14.09. 15.09. 15.09. 16.09. 17.09. 17.09. 18.09. 18.09. 19.09. 20.09. 20.09. 21.09. 23.09. 23.09. 23.09. 23.09. 24.09. 25.09. 26.09. 27.09. 17.09. 23.09.

Cieslar Franz Penzel Theresia Schmelmer Horst Schubert Elfriede Dobrovsky Rainer Stuffer Josef Fischbacher Margareta Gross Sofia Schinkinger Maria Kießling Anna Thaler Christine Fischer Günter Holzgartner Katharina Lehmann Theresia Mößlang Katharina Reithmaier Katharina Piro Edmund Strehl Alice Plötz Anna Staudenmaier Mathilde

94. Geburtstag 96. Geburtstag 92. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 85. Geburtstag 92. Geburtstag 94. Geburtstag 85. Geburtstag 94. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 93. Geburtstag 93. Geburtstag 94. Geburtstag 90. Geburtstag 80. Geburtstag 92. Geburtstag 91. Geburtstag 80. Geburtstag

Hochzeits-Jubiläen Silzer Gertrud und Michael Diamante Hochzeit Konetzny Rosemarie und Heinz Goldene Hochzeit

Jubilare, die keine Veröffentlichung an dieser Stelle in den Stadtnachrichten Kolbermoor wünschen, bitten wir, dies im Rathaus unter der Telefonnummer 080312968-138 mit zu teilen. Peter Kloo 1. Bürgermeister

Christian Poitsch Kultur- & Stadtmarketing

Am Ende des Spielgruppenjahrs gab es wie jedes Jahr auch heuer wieder ein Sommerfest im Zwergerlhaus. Diesem Fest fieberten die Kinder schon seit Wochen entgegen. Es wurden Verkleidungen für die Aufführungen gebastelt und diese fleißig geübt. Heuer kamen Elefanten zu Besuch und auch die Vogelhochzeit wurde aufgeführt. Einige Kinder studierten ein Kasperltheater ein. Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt. An der großen Salatbar und Gegrilltem war für jeden etwas dabei. Die Eltern hatten Zeit, sich gemütlich zu unterhalten und die Kinder genossen das traumhafte Wetter auf dem Spielplatz. Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch des Zauberers Marco. Er brachte nicht nur die Kinder zum Staunen, sondern auch die Eltern. Musikalisch wurden wir an dem Tag von Beppo unterhalten. Andrea Markl

Papiermacher aus Leidenschaft:

Fahrt nach Gmund Die Arbeiterwohlfahrt Kolbermoor unternimmt am Donnerstag, 22. September eine Fahrt nach Gmund zur bekannten Papierfabrik. Wenn in Hollywood der „Oscar“ verliehen wird, zieht der Moderator den Namen des Gewinners aus einem goldenen Umschlag – und der kommt aus Gmund am Tegernsee. Bei einer Führung in der historischen Büttenpapierfabrik erfahren wir bei laufender Produktion allerlei Wissenswertes über die 185-jährige Geschichte der Büttenpapierfabrik Gmund und die Herstellung hochwertiger Papiere. Im Anschluss an die Besichtigung stärken wir uns im gemütlichen und traditionsreichen Tegernseer Bräustüberl. Abfahrtszeiten: Aiblinger Straße/Ecke Ludwig-Prager-Str. 12.15 Uhr, Stadtcafe 11.20 Uhr, Mitterhart 11.25 Uhr, Wiederkunft-Christi 11.35 Uhr. Der Siedlerplatz kann bis auf weiteres, wegen Sperrung der Rudolf-Hausenblas-Straße, nicht angefahren werden. Anmeldung bei Frau Katharina Nebauer, Telefon 08031/91765. Auch Nichtmitglieder sind willkommen. Katharine Nebauer


10

Seite · Ausgabe 162

Sauberkeitsoffensive und mehr Überwachung:

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Die Stadtnachrichten Kolbermoor informieren:

Wertstoffinsel = Müllhalde?

Kurz und bündig

Die wilden Ablagerungen rund um die Wertstoffinseln am Rotbachl (Aldi) und in der Farrenpointstraße haben sich zu einer Zumutung für die Wertstoffinselreiniger entwickelt. Das Landratsamt Rosenheim weist deshalb darauf hin, dass die illegale Entsorgung von Abfällen eine Ordnungswidrigkeit und in besonders drastischen Fällen eine Straftat darstellt, die mit erheblichen Geldbußen bzw. Geldstrafen geahndet werden kann. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, die Wertstoffinseln bestimmungsgemäß zu nutzen. Regelmäßig werden unter anderem große Mengen an Baurestabfällen, Bauschutt und Sperrmüll aufgefunden. Auch Wertstoffe, die gebührenfrei am Wertstoffhof abgegeben werden können, werden an den Containern der Wertstoffinseln abgelegt. Dies sind vor allem Kunststoff-Verpackungen, Altholz und Elektroaltgeräte. Die Entsorgung dieser illegalen Ablagerungen verursacht hohe Kosten. Zudem besteht die Gefahr, dass etwa durch austretende Flüssigkeiten der Boden und das Grundwasser verunreinigt werden. Finanziert wird die Wertstoffinselreinigung aus den Müllgebühren, das heißt, die regelwidrige Nutzung trifft alle Gebührenzahler. Das Sachgebiet Abfallwirtschaft im Landratsamt Rosenheim bittet die Bürgerinnen und Bürger daher, in die Sammelbehälter nur die dafür vorgesehenen Stoffe einzuwerfen und keine Abfälle oder Wertstoffe neben den Behältern abzulagern. Der Landkreis Rosenheim hat in den vergangenen Wochen eine Sauberkeitsoffensive gestartet und hierzu eine Arbeitsgruppe gegründet. Im Maßnahmenpaket sind die Säuberung und gegebenenfalls Neubeschriftung der Sammelbehälter und Plätze ebenso beinhaltet wie eine verstärkte Überwachung der Wertstoffinseln. Darüber hinaus werden so genannte „Wertstoffinsel-Paten“ gesucht, die mit offenen Augen einzelne Wertstoffinseln betreuen. Interessierte Bürger werden gebeten, sich beim Sachgebiet Abfallwirtschaft telefonisch unter 08031/392-1513 oder per E-Mail unter abfallberatung@lra-rosenheim.de zu melden. Das Landratsamt möchte sich auf diesem Wege aber auch bei den Kolbermoorer Bürgerinnen und Bürgern herzlich bedanken, die die Sammelbehälter an den Wertstoffinseln korrekt nutzen. Neben der Reduzierung des Restmüllvolumens und somit der Möglichkeit, Müllgebühren zu sparen, tragen sie durch die sortenreine Erfassung der Wertstoffe erheblich zum Umwelt- und Ressourcenschutz bei. Fragen zur korrekten Abfalltrennung und Abfallentsorgung können im Sachgebiet Abfallwirtschaft unter der Telefonnummer 08031/392-1513 oder per E-Mail unter abfallberatung@ lra-rosenheim.de gestellt werden. Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

„Flohmarkt für Kids“ Am 8. Oktober ist von 9-12 Uhr ein „Flohmarkt für Kids“ in der Turnhalle bei der Kirche Wiederkunft Christi. Aufbau ist ab 8 Uhr. Anmeldung unter 08031/92193 oder per Email flohmarkt-wiederkunftchristi@web.de, Anmeldeschluß ist der 5. Oktober. Sandra Glora, Leitung Kath. Kita-Verbund Mangfalltal, Kita Wiederkunft Christi „Liebegrüße aus Minsk“ Zum großen Schwerpunkt-Thema ‚Russland‘ veranstaltet die VHS Kolbermoor in Kooperation mit der Stadtbücherei Kolbermoor eine Autorenlesung. Die Autorin Nadine Lashuk will in Minsk beruflich durchstarten. Doch im Handumdrehen ist die Deutsche mit dem Weißrussen Aliaksei verheiratet. Witzig und geistreich berichtet sie über ein Land, das als letzte Diktatur Europas gilt und in dem die Schwiegermütter das Sagen haben. In ihrem Buch „Liebesgrüße aus Minsk“ gibt sie ungeahnte Einblicke in eine Lebenswelt, in der Borschtsch, Datschas und Militärparaden zum Alltag gehören. Die Veranstaltung findet im Rathaus Kolbermoor (1. Stock) am Donnerstag, 6. Oktober, 19.30 Uhr statt. Eintritt 7,– € – Voranmeldung oder Abendkasse. Team der Stadtbücherei Kolbermoor

AWO Kolbermoor in Österreich unterwegs:

Bezauberndes Waldviertel Die diesjährige 3-Tagesfahrt der AWO Kolbermoor ging ins Waldviertel. In Linz verließen wir die Autobahn und fuhren durch das grüne Mühlviertel, entlang der alten Handelswege nach Böhmen, wo wir zur Mittagszeit in Freistadt waren. Nach der Mittagspause besuchten wir das Zisterzienserstift Zwettl. Der Chor der Kirche ist eines der bedeutendsten Werke der österreichischen Spätgotik, sowie die barocke Ausstattung der Kirche und der älteste vollständig erhaltene Kreuzgang Österreichs. Am Fluss Kamp entlang zum eindrucksvollen Renaissanceschloss „Rosenburg“, das malerisch an einem Abhang zur Kamp steht und eine der meistbesuchten Attraktionen Niederösterreichs ist. Durch das Kamptal erreichten wir unser Hotel in Strass. Am Samstag nach dem Frühstück fuhren wir nach Retz. Der altertümliche Reiz der Ortschaft wird auf dem Hauptplatz mit seinen sehenswerten Bürgerhäusern aus dem 16.Jh. deutlich. Wahrzeichen der Stadt ist jedoch die malerisch oberhalb von Retz gelegene Windmühle von 1722. Der Weinbau in Retz ist seit 1150 urkundlich belegt und seit dem 15. Jahrhundert mit dem Weinprivileg ausgestattet. Auf rund 25 Kilometer Länge ist die Stadt unterkellert. Österreichs größter historischer Weinkeller zieht sich teilweise dreigeschossig tief durch den festen Sandboden. Bei einer kurzen Führung erhielten wir einen kleinen Einblick in den Retzer Erlebniskeller sowie eine Hauptplatzerklärung. Nach kurzer Fahrt erreichten wir Eggenburg. Die mittelalterliche Stadt liegt eingebettet in die wunderschöne Landschaft des Waldund Weinviertels. Prächtige Stadtpalais, einzigartige Kulturdenkmäler und Ensembles befinden sich innerhalb der mächtigen, rund 2 Kilometer langen, komplett erhaltenen Stadtmauer und strahlen einen ganz besonderen Charme aus, den wir bei der Stadtführung erleben durften. Am Abend brachte uns der Bus zu den Schlossfestspielen in Langenlois, zur Operette „Im weißen Rössl“. Sonntag nach dem Frühstück verabschiedeten wir uns von Straß. Vorbei an Krems und durch die Wachau erreichten wir gegen Mittag die Stadt Steyr. Bekannt auch als „Christkindlstadt“. Die schöne Steyrer Altstadt, die auf einer Landzunge zwischen den Flüssen Enns und Steyr liegt, konnten wir ausführlich erkunden. Katharina Nebauer


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Live im Kesselhaus Kolbermoor:

AMI kommt Die Reihe „Live im Kesselhaus Kolbermoor“ startet nach der Sommerpause wird voll durch: Zum Start der neuen Saison kommt Ami. Bereits bei ihrem ersten Auftritt im Kesselhaus vor gut einem Jahr riss die zierliche Münchnerin mit ihrer Stimem die Besucher zu Begeisterungsstürmen hin. Amis Stimme ist etwas Besonderes. Weil sie so vieles gleichzeitig ist: sie klingt rau und sanft, stark und zerbrechlich. Ungeschult – und doch perfekt. Und Ami Warning ist erst Anfang 20. Nach der Veröffentlichung ihres ersten Albums „Part of me“ 2014 wurde Ami von den Feuilletons als eine der vielversprechendsten Newcomerinnen Deutschlands gehandelt. Nicht nur das Publikum ist dabei auf sie aufmerksam geworden: AMI hat Interesse und Herzen vieler Mitmusiker gewonnen. Jetzt kommt „Seasons“. Das neue Album klingt anders. Reifer, aber auch gelöster. Die neuen Songs sind oft intensiv tanzbar, mit hypnotischen Beats, sie kreisen und steigern sich. Man kann nicht stillhalten, wenn die Beats unter Amis dunkler Stimme beginnen, zu rollen. Gegenüber stehen soulige Balladen und entspannte Stücke mit leichter Reggae-Lässigkeit. „Seasons“ ist rund, es zeigt die Gefühle, die jeder kennt. Ami singt aus dem Herzen, mehr denn je. Das Konzert ist am Donnerstag, 29. September, 20.00 Uhr im Kesselhaus Kolbermoor. Karten gibt es bei allen allen München Ticket Vorverkaufsstellen in der Region, beim Kartenservice 08061-7356 und unter www.vorverkauf.ro. RFO Regionalfernsehen Rosenheim

Haus Wittelsbach moderne Pflege in alten Mauern

Ausgabe 162 · Seite

Breitensport für Erwachsene ab 30:

11 Anzeige

Sicher & Fit mit Taekwondo Taekwondo hat in Kolbermoor eine lange Tradition. Seit Jahrzehnten trainiert die Abteilung des SV-DJK die faszinierende koreanische Sportart & Kampfkunst. TAE (Fuß-) KWON (Handtechniken) DO (der Weg) heißt: – Training & Kräftigung des gesamtem Körpers – Verbesserung der Koordination – Schnelligkeit & Ausdauer – Selbstschutz – Stärkung des Selbstbewusstseins & der Willenskraft Ab 19. September 2016 starten wir unsere neuen Kurse „Sicher & Fit mit Taekwondo – Breitensport für Erwachsene ab 30“. Für einen monatlichen Beitrag von 20 € trainieren Sie in Kolbermoor mit ausgebildeten und zertifizierten Übungsleitern sowie ehemaligen Europa- und Weltmeistern. Besuchen Sie uns im Internet unter: www.taekwondo-kolbermoor.de oder zu einem kostenlosen und unverbindlichen Probetraining in der Turnhalle der Pauline-Thoma-Hauptschule (Dr.-Max-Hofmann-Str. 7, Kolbermoor), Infos erhalten Sie auch von Mark Fellinger (Tel: 08031 9085794).

Nächster Erscheinungstermin: Mi. 28. September 2016 Nächster Redaktionsschluss: Mo. 19. September, 9 Uhr!!! Anzeige

Unser Leitbild ist unser Auftrag: „Durch christliche Zuwendung und Herzlichkeit schaffen wir einen Ort des Friedens und der Geborgenheit. Wir geben Ihnen und uns das Gefühl der Wärme und des Angenommenseins. Dabei wird der Mensch in seiner Ganzheit mit all seinen seelischen, geistigen und körperlichen Fähigkeiten und Bedürfnissen wahrgenommen, geachtet und einbezogen.“ Fordern Sie unser Informationsmaterial an. Wir freuen uns auf Sie.

Haus Wittelsbach, Senioren- und Pflegeheim Rosenheimer Str. 49, 83043 Bad Aibling Tel. 08061 4900-0, Fax 08061 4900-777

E-Mail: info@seniorenheim-wittelsbach.de · www.seniorenheim-wittelsbach.de


12

Seite · Ausgabe 162

Das neue Programmheft der VHS ist erschienen:

„Mischen Sie mit!“ Jetzt geht’s los – mischen Sie mit! Ende September starten viele Kurse des neuen, aktuellen vhs-Programms. Hier eine Auswahl: Stylische Flechtfrisuren Sie erlernen bei der Friseurmeisterin Manuela Greiler die schönsten Frisuren zum Nacharbeiten für viele Gelegenheiten, wie Wiesn, Hochzeit, besondere Veranstaltungen aber auch für den Alltag. Donnerstag, 22.09., 19.00 Uhr Sprachen Außer den genannten Kursen beginnen noch viele weitere Sprachkurse unterschiedlicher Niveaustufen. Bei Interesse am Einstieg in einen weiterführenden Kurs ist nach Absprache eine kostenlose Schnupperstunde möglich. Englisch 50+ mit sehr leichten Vorkenntnissen bei Martina Johannes, Mittwoch, 18.00 Uhr, ab 28. September Englisch 50+ mit leichten Vorkenntnissen, bei Uta SandbachLorenz, Donnerstag, 16.15 Uhr, ab 29. September Englisch für Wiedereinsteiger mit leichten Vorkenntnissen, bei Pat Lloyd, Mittwoch, 19.15 Uhr, ab 28. September Italienisch Konversation, bei Emanuela Cosentino, Donnerstag, 19.45 Uhr, ab 29. September Für die Gesundheit – hier eine Auswahl aus dem Gesamtangebot Mit Yoga neue Lebenskräfte schaffen, bei Rita Egger, Donnerstag, 9.00 Uhr, ab 29. September Entspannung für den Rücken mit Feldenkrais – Restplätze, bei Hannelore Kronen, Donnerstag, 18.00 Uhr, ab 29. September Wirbelsäulengymnastik für Jedermann, bei Astrid WerhandKammermeier, Montag, 19.00 Uhr, ab 26. September Pilates am Vormittag, bei Ursula Harzenetter, Mittwoch, 10.40 Uhr, ab 28. September Pilates für Sie und Ihn – leicht Gebüte, bei Gianna Berrera, Donnerstag, 18.45 Uhr, ab 29. September Pilates – leichte Übungen und 50+, bei Nicole Tamubrin, Donnerstag, 9.45 Uhr, ab 29. September Pilates – Fortgeschrittene, bei Gianna Berrera, Donnerstag, 20.00 Uhr, ab 29. September Faszien- und Rückentraining mit Pilates, bei Sieglinde Schirmer, Montag, 17.45 Uhr, ab 26. September Zumba Fitness, bei Fiorella Leinfelder, Donnerstag, 17.30 Uhr, ab 29. September Zumba GOLD, bei Sabine Thomas-Bleich, Dienstag, 19.00 Uhr, ab 27. September Bodyweight-Training – Fit ohne Geräte, bei Alexandra Stadler, Mittwoch, 19.15 Uhr, ab 28. September BodyWorkout, bei Julia Michl, Montag, 20.15 Uhr, ab 26. September BodyFitness für Sie und Ihn, bei Sandra Suchomel, Mittwoch, 18.00 Uhr, ab 28. September BodyFeeling, bei Birgit Panovsky, Dienstag, 18.15 Uhr, ab 27. September Ganzkörperfitness 50+ für Sie und Ihn, bei Sieglinde Schirmer, Montag, 16.30 Uhr, ab 26. September Happy 60 – gesund und beweglich, bei Marie-Luise Kaiser, Dienstag, 9.30 Uhr, ab 27. September

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Sonstige Kurse und Veranstaltungen Marburger Konzentrationstraining für Schulkinder Dieses Training richtet sich an Kinder, die in der Schule leicht ablenkbar sind und bei den Hausaufgaben Probleme haben. Das MKT trainiert vor allem das instabile Leistungsverhalten, die Aufmerksamkeit aufrecht zu erhalten, Aufgabenstellungen zu beachten und Aufgaben erfolgreich zu lösen. Kurs bei der Ergotherapeutin Jennifer Mittl, 8x samstags, ab 01.10., 10.30 - 12.00 Uhr, und ein Elternabend. Grundkurs Kunstschmieden Aufgrund der großen Nachfrage im Zuge der Biennale der Schmiede bietet die vhs Kolbermoor im Herbst einen weiteren Schmiedekurs an. Kursleiter sind die bekannten und beliebten Schmiedemeister Michael Ertlmaier und Johann Reif, die auch am 7. und 8. Oktober allen Interessenten hilfreich zur Seite stehen, ihre eigenen Ideen zu verwirklichen und geschmiedete Kunstwerke anzufertigen. Der Workshop ist auch für absolute Anfänger und Anfängerinnen geeignet – ein Restplatz ist derzeit noch frei! vhs Kolbermoor, Rathausplatz 1, Telefon (08031) 98338, Fax 97473, info@vhs-kolbermoor.de Anmeldung jederzeit auch im Internet: Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de

Neuer Standplatz – jetzt im Spinnereipark:

Circus Feraro kommt

Der „Circus Universal Feraro“ kommt wieder einmal zu einem Gastspiel nach Kolbermoor. In seiner Ankündigung schreibt der Zirkus, mit dem neuen Programm „ein Feuerwerk der Internationalen Circuskunst“ abzubrennen. „Ein bunt gemixter Cocktail traditioneller Akrobatik, erlesener Tierdressuren und Showelementen. Der „Circus Feraro“ gastiert diesmal an einem neuen Standplatz und zwar an der Conradtystraße im Spinnereipark neben Spinnereiweiher und Spielplatz. Spieltage sind Freitag, 23. September bis Montag, 26. September. Beginn ist am Freitag um 18 Uhr und von Samstag bis Montag um 15 Uhr. Weitere Infos unter www.circus-feraro.de Stadtmarketing Kolbermoor

An der evangelisch-lutherischen Kirche:

Flohmarkt und Spielefest Am Sonntag, 2. Oktober findet auf dem Gelände der evangelischlutherischen Kreuzkirche in der Carl-Jordan-Straße 5 ein Flohmarkt mit Spielefest statt. Von 11 bis 14 Uhr können alle Interessierten auf Schnäppchenjagd gehen, während die Kinder Spaß beim Spielen haben. Zur Stärkung gibt es Kaffee und Kuchen. Anmeldung für private Verkäufer ist auf folgender Internetseite möglich: www.tiny. cc/flohmarkt. Die Standgebühr beträgt 8 Euro pro Biertisch. Tische werden gestellt. Aufbau ab 10.00 Uhr. Der Flohmarkt wird von der evangelischen Kindertagesstätte „Haus für Kinder“ organisiert. Anmeldeschluss für Verkäufer ist der 29. September. Wir freuen uns über ihr Kommen! Angela Ulowetz


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 162 · Seite

13

„Mäuseburg“ Eltern-Kind-Gruppen:

Wieder Plätze frei

Am 30. September Abschlussparty im Rathaus:

Leseclub geht zu Ende Mehr als 100 fleißige Leseratten im Alter von 8 bis 15 Jahren haben während der Sommerferien beim Leseclub der Stadtbücherei mitgemacht. Insgesamt 240 neue Kinder- und Jugendbücher standen für die Clubmitglieder bereit und während des Ansturms zu Beginn der Ferien waren die Büchertische nahezu leergefegt. Jetzt heißt es: Auf zum Lese-Endspurt und die letzten Bewertungskarten bis Freitag, 16. September in der Bücherei abgeben. Am Freitag, 30. September findet dann die Abschlussparty mit großer Preisverlosung und Urkundenverteilung statt. Beginn ist um 15.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses. Der diesjährige Hauptgewinn sind zwei Eintrittskarten für den Kletterwald in Prien, die auch für den Kletterpark „Münchner Wald“ in Vaterstetten gültig sind. Außerdem gibt es wieder 10er-Karten fürs Freibad, Bücher-, Kinound Eisgutscheine sowie tolle Sachpreise zu gewinnen. Viel Glück bei der Verlosung und Danke fürs Mitmachen beim Sommerferien-Leseclub 2016! Das Team der Stadtbücherei

Schon wieder beginnt ein neues „Mäuseburg“-Jahr. Einige unserer Kinder gehen ab jetzt in den Kindergarten. Deshalb haben wir wieder Plätze für neue neugierige „Mäuse“ mit Mama, Papa oder Großeltern in unseren Eltern-Kind-Gruppen am Vormittag (Montag und Freitag). Wer mit seinem/seinen Kind(ern) neugierig auf Neues ist und einmal in der Woche mit anderen Familien einen spannenden Vormittag erleben will, fröhlich singen und lustig spielen mag, offen für Material- und Sinneserfahrungen ist und seinem Kind die ersten bewussten Kontakte mit Gleichalterigen ermöglichen will - Bei uns seid Ihr herzlich willkommen. Wir freuen uns auf neue Familien in unserer „Mäuseburg-Familie“, die gemeinsam eine tolle Zeit mit den Kindern und uns erleben wollen. Telefonische Auskünfte und Voranmeldung für die Eltern-Kind-Gruppen bei Brigitte Petzinger, Telefon 98229. Brigitte Petzinger

Traditionsveranstaltung der Musikschule:

Bergmesse am Sudelfeld Zur traditionellen Bergmesse lädt die Stadtsing- und Musikschule Kolbermoor am Sonntag, 18. September, ein. Pfarrer Scheurenbrand hält die Messe um 11.00 Uhr an der Kapelle oberhalb der Gaststätte „Rosengasse“ im Sudelfeldgebiet. Musikalisch umrahmt wird der Gottesdienst vom Gemischten Chor, dem Mannergsang und dem Bläserquartett der Stadtsingschule. Anschließend trifft man sich zu einem gemütlichen Frühschoppen mit der Tanzlmusi im Berggasthof „Rosengasse“. Bei schlechter Witterung findet der Gottesdienst im Gasthof statt. Günther Obermeier, Musikschule


Sommerfest der Parteifreien Kolbermoor:

Feier bei Kaiserwetter

Zu ihrem 7. Sommerfest luden die „Parteifreien Kolbermoor“ ihre Mitglieder, Gönner und Freunde nach Schlarbhofen zum Bio-Hof Schlarb ein. Der Vereinsvorsitzende Gerhard Schlarb bedankte sich insbesondere bei den Damen für die selbst gemachten Kuchen, Salate und sonstigen Leckereien. „Grillmeister“ Oswald Schlarb hatte alle Hände voll zu tun, um die hungrigen Mäuler zu stopfen. Der Ortsvorsitzende ließ es sich nicht nehmen bei der Begrüßung einige politische scherzhafte Worte zu finden. „Manche meinen wir sind als Parteifreie farblos, das finde ich auch gut so, denn wir sind kommunal ungebunden und müssen uns die Farben nicht teilen“, so Schlarb. Er betonte weiter, dass sich die Parteifreien ausschließlich auf die Themen Kolbermoors konzentrieren und über die Parteigrenzen zusammenarbeiten würden. Er freute sich, dass die Parteifreie Fraktion trotz Urlaubszeit fast vollständig anwesend war und begrüßte ebenso die Stadträte Kerim Bacak, Stefan Reischl und 2. Bürgermeister Dieter Kannengießer. Das Kaiserwetter lies es zu, dass die stimmungsvolle Feierlichkeit im Freien stattfinden konnten. Hierzu trug wieder die „vereinseigene Band“, bestehend aus den Brüdern Nik und Dieter Kannengießer, Max Schlarb und Wasti Schön bei. Zu späterer Stunde ging es am Lagerfeuer weiter. Stefan Reischl, Parteifreie Kolbermoor

Neuer Kolbermoor-Kalender erschienen:

63 Fotos von Kolbermoor „Alltäglichkeiten vor Ort“ ist der Titel eines neuen Kalenders, der mit herrlichen Fotos, ausschließlich in Kolbermoor aufgenommen, zeigen möchte, wie schön es hier bei uns ist. Als Fotokünstlerin ist Regina Stergar fasziniert von den Farben und Variationen sowohl in der Natur wie auch der menschlichen Kreativität. Sie ist überzeugt, dass man das große Glück in den vielen kleinen Dingen finden kann, um sie aufzureihen wie eine schöne Perlenkette. Und genau das versucht sie mit ihren Fotos einzufangen. 63 dieser gefühlvollen Fotos hat sie zusammengefasst zu dem Kalender „Kolbermoor 2017“. Diesen gibt es ab sofort zu kaufen bei: Edeka Van Dungen im Hertopark; der Paperbox in der Alten Spinnerei und bei Schreibwaren Christian Waldinger in der Försterstraße 6. Regina Stergar

Abteilung Turnen und Fitness:

15

SV-DJK KO

LB ER MO O R

V.

Ausgabe 162 · Seite

e.

Angebot Kinder + Jugend „Bewegung macht schlau“: diese altbekannte und vielzitierte Weisheit ist die Grundidee hinter dem Programm, das die Abteilung „Turnen und Fitness“ des SV-DJK Kolbermoor auch im kommenden Schuljahr Kindern aller Altersgruppen anbietet. Vom spielerischen Eltern-Kind-Turnen für die Kleinsten (Dienstag, 15.45 Uhr und Mittwoch, 17 Uhr) über Stunden für die Vorschul- (Dienstag, 15.45 Uhr und Donnerstag, 16.45 Uhr) und Grundschulkinder (Donnerstag, 16.45 Uhr) bis zur Wettkampfspielstunde für die Älteren ab 11 Jahre (Donnerstag, 17.45 Uhr). Spannende Geräteparcours werden in der „Freerunning“-Stunde möglichst artistisch überwunden (Donnerstag, 19 Uhr, für Jugendliche und junge Erwachsene ab 13 Jahre). Außer dem Eltern-Kind-Turnen am Mittwoch (Pauline-ThomaSchule) finden alle Angebote in der Turnhalle in der Breitensteinstraße statt. Da die Anzahl der Teilnehmer in den einzelnen Stunden jeweils begrenzt ist, ist vor dem Besuch eine Anmeldung (Sarah-Krattenmacher@turnenundfitness-svdjk.de) unbedingt erforderlich. Wartelisten sowohl für Mädchen als auch für Buben bestehen für das Programm der Gerätturner, die am Dienstag ab 16.45 Uhr und am Freitag ab 14.30 Uhr trainieren. Bei Interesse und Fragen bitte um Kontaktaufnahme unter alexstadler@turnenundfitness-svdjk.de. Ein relativ „junges“ Angebot im Abteilungsprogramm ist die „Rhythmische Sportgymnastik“ für Mädchen ab 5 Jahre (Montag, 16 Uhr, Turnhalle Rainerstraße). Anmeldung und nähere Auskünfte unter idoriath@turnenundfitness-svdjk.de. Karin Maier, SV-DJK

Abteilung Turnen und Fitness:

SV-DJK KO

LB ER MO O R

V.

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

e.

Angebot für Erwachsene Regelmäßige körperliche Bewegung hat in jedem Alter einen positiven Einfluss auf die Gesundheit. Sie steigert die Lebensqualität, senkt das Risiko zahlreicher Krankheiten und trägt zur Stärkung der körperlichen, seelischen, sozialen und persönlichen Ressourcen bei. Im Programm, das die Abteilung „Turnen und Fitness“ des SV DJK Kolbermoor auch im kommenden Schuljahr den Erwachsenen und älteren Jugendlichen anbietet, helfen qualifizierte Übungsleiter und Trainer, die Lust und Freude an der Bewegung zu erhalten oder wieder zu entdecken. Das vielfältige Angebot reicht vom gesundheitsorientiertem Fitnesstraining für Männer und Frauen (Montag ab 19 Uhr und Donnerstag ab 18.45 Uhr) über Damengymnastik (Dienstag, 16.45 Uhr und Donnerstag, 17.30 Uhr) bis zur SlowmotionStunde, einer Mischung aus Pilates, Yoga und Thai Chi (Dienstag, 18 Uhr, für Männer und Frauen). Ein spezielles Angebot für die jüngere Generation (16 bis 35 Jahre) ist die „Form your Body“-Stunde am Mittwoch (20 Uhr). Diese Stunden finden in der Feuerwehrturnhalle in Kolbermoor statt. Wer lieber Sport an der frischen Luft betreibt, ist herzlich eingeladen zur Walking-Stunde am Montagmorgen um 8 Uhr (Treffpunkt Freibad). Information und Auskünfte zu allen Sportangeboten unter Sarah-Krattenmacher@turnenundfitness-svdjk.de oder direkt von den Übungsleitern in den jeweiligen Sportstunden. Ein Schnuppertraining ist jederzeit möglich. Karin Maier, SV-DJK


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 162

Kursprogramm Herbst:

SV-DJK KO

LB ER MO O R

V.

16

e.

Restplätze

In folgenden Kursen sind noch Restplätze vorhanden (Falls nicht anders angegeben findet der Kurs im Spiegelsaal der Turneralm statt): Unsere Gesundheitskurse: Kurs 3: Pilates für leicht Geübte am Abend Mit Pilates stimulieren Sie sanft und gelenk schonend die tiefen Muskeln, kräftigen die Körpermitte, besonders Bauch-, Beckenboden- und Rückenmuskulatur. 12 x Mittwoch von 19.00-20.00 Uhr im Gymnastikraum AdolfRasp-Schule. Kursbeginn: 21.09., Kursleitung: Marion Krattenmacher, Kosten: Mitglieder SV-DJK 30,00 €/Nichtmitglieder 55,00 €. Kurs 4: Yoga am Morgen Es werden die Grundelemente des Yoga vermittelt, das Körperbewusstsein wird gesteigert durch die Einheit zwischen Körper, Geist und Seele. 10 x Freitag von 8.30-10.00 Uhr, Kursbeginn 30.09., Kursleitung: Mechthild Brosch, Kosten: 45,00 €/70,00 €. Neu im Programm!!!! Kurs 5: Active Workout Ein funktionelles Ganzkörpertraining, das mit Einsatz von Bändern, Gewichten und Eigengewicht, die Muskeln aufbaut , Bindegewebe strafft, Ganzkörperstabilität stärkt und effektiv Fett verbrennt. 12 x Mittwoch von 9.40-10.40 Uhr, Kursbeginn: 21.09., Kursleitung: Yvonne Doriath, Kosten: 30,00 €/55,00 €. Kurs 6: Progressive Muskelentspannung nach Jacobson (PMR) Bei der PMR werden nacheinander verschiedene Muskeln des Körpers bewusst angespannt und wieder entspannt. Auch werden Atemübungen, leichte Atemgymnastik und Übungen aus dem QiGong durchgeführt, Personen mit und ohne Vorkenntnisse sind gleichermaßen willkommen! 8 x Montag von 18.30-19.30 Uhr im Gymnastikraum Adolf-Rasp-Schule, Kursbeginn: 10.10., Kursleitung: Iris Bell, Kosten: 25,00 €/45,00 € (ab 9 TN), Kleingruppenpreis (7-8 TN) 30,00 €/50,00 €. Kurs 7: Faszien in Form Faszien sind das, was unseren Körper im Innersten zusammenhält. Das kollagene Bindegewebsnetzwerk verbindet Knochen, Muskeln, Sehnen und Organe. Außerdem enthält die höchstens drei Millimeter dicke Schicht aus Elastin, Kollagen und Bindegewebszellen auch Nervenenden, die Informationen wie Schmerz übermitteln. Wenn Menschen die Faszien falsch oder zu viel belasten, sich zu wenig bewegen, können sie sich verdrehen oder verkleben. Mögliche Folgen: Gelenk- oder Rückenschmerzen, Verspannungen, Taubheitsgefühl oder eingeschränkte Bewegung. Mit wenig Aufwand und einfachen Übungen wird mit Rollen die Flexibilität und Leistungsfähigkeit der Muskulatur verbessert. Regelmäßiges und gezieltes Training regeneriert die Muskeln und sorgt für eine dauerhafte Lösung ihrer Verspannungen. 12 x Dienstag von 16.45-17.45 Uhr, Kursbeginn: 20.09., Kursleitung: Yvonne Doriath, Kurskosten: 30,00 €/55,00 €. Mutter und Baby-Fitness!! Kurs 8: Fitness mit dem Baby Dieser Kurs vereint zweierlei: Fitnesstraining für die Mamas und spielerische Übungen für die Babys. Das Baby ist ein wichtiger Teil der Stunde. Bei allen Übungen wird es mit einbezogen oder kann einfach nur beobachten, wenn es nicht mehr mag. Langeweile kommt so garantiert nicht auf. Nur in einer solch lockeren und entspannten Atmosphäre kann auch ein effektives Training stattfinden. Neben dem Training der klassischen Problemzonen werden auch Übungen für den Rücken und den Beckenboden gemacht – aufbauend auf die Rückbildungskurse. Wir ermöglichen ihnen eine unkomplizierte und zudem mitreißende und effektive Möglichkeit, ihren Körper wieder in Form zu bringen. 12 x Mittwoch von 8.30-9.30 Uhr, Kursbeginn: 21.09., Kursleitung: Yvonne Doriath, Kosten: 40,00 €/67,00 €. Unsere Fitnesskurse: Kurs 9: Body Athletics-Ganzkörpertraining mit dem eigenen Körpergewicht Body Athletics ist ein hochintensives Trainingsprogramm bei dem Schnelligkeit, Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer trainiert werden, man braucht keine Trainingsgeräte nur das eigene Körpergewicht. 12x Donnerstag von 19.0020.00 Uhr in der Turnhalle Adolf-Rasp-Schule, Kursbeginn: 22.09., Kursleitung: Tobias Röth, Kosten: 30,00 €/55,00 €. Kurs 10: Langhanteltraining Kraft, Power und Spaß für Männer und Frauen. Es wird in der Gruppe mit Langhanteln trainiert- bekannt als Pump oder Hot Iron – zu peppiger Musik werden alle großen Muskelgruppen trainiert, stärkt das Herz, festigt die Knochen, verbessert die Haltung und Muskelkraftausdauer. 12 x Montag von 17.30-18.30 Uhr, Kursbeginn: 19.09., Kursleitung: Tanja Handtke, Kosten: 30,00 €/55,00 €.

Kurs 11: Langhanteltraining – wie Kurs 10 12x Samstag von 16.00-17.00 Uhr, Kursbeginn: 24.09., Kursleitung: Melanie Oberneder, Kosten: 30,00 €/55,00 €. Kurs 12: Bauch-Beine-Po (IRON WORKOUT™) Das ist ein „Workout“ mit sinnvoll zusammengestellten Körperübungen, die mit Geräten und ohne ausgeführt werden. Das bedeutet für dich, dass du in einem Gruppenkurs mit sinnvollen, geplanten Trainingseinheiten, die noch dazu enormen Spaß bereiten, zu Deinen Trainingserfolgen, wie Körperfettreduktion und Körperstraffung geführt wirst. 12 x Mittwoch von 19.15-20.15 Uhr, Kursbeginn: 21.09., Kursleitung: Nina Arnold, Kosten: 30,00 €/55,00 €. Kurs 13: Bauch-Beine-Po – wie Kurs 12 12 x Sonntag von 10.30-11.30 Uhr, Kursbeginn: 25.09., Kursleitung: Melanie Oberneder, Kosten: 30,00 €/55,00 €. Kurs 14: Tanz für Kinder von 7-10 Jahren Energiegeladener Tanz für Kinder mit speziellen Choreographien und der Musik, die Kinder lieben - Hip Hop, Reggaeton, Cumbia und vieles mehr. Mit Spielen wird das Programm abgerundet. Tanz für Kinder bewirkt eine Steigerung der Konzentrationsfähigkeit und das Selbstbewusstsein wird gestärkt. 12 x Mittwoch von 17.00-18.00 Uhr, Kursbeginn: 21.09., Kursleitung: Lena Hittmann, Kosten: 30,00 €/55,00 €. Kurs 16: Piloxing® 2 – Pilates/Boxen/Tanz Der neue Fitnesstrend Piloxing® verbindet die kraftvollen schnellen Bewegungen von Boxen mit den ästhetischen und feinen Übungen von Pilates eingebaut in Tanzeinlagen mit spezieller Piloxing Musik, die für super Stimmung sorgt. Piloxing® ist ein schweißtreibendes Intervall-Training mit dem Ziel Fett zu verbrennen, schlanke Muskeln aufzubauen und den Körper zu formen und zu straffen mit hohem Spaßfaktor- die Ausdauer, Beweglichkeit und Fitness werden enorm gesteigert. 12 x Freitag von 17.00-18.00 Uhr, Kursbeginn: 23.09., Kursleitung: Tanja Handtke, Kosten: 30,00 €/55,00 €. Zumba Fitness Zumba® verbindet Tanz, Aerobic und Intervalltraining, es bringt die Figur zu latein-amerikanischen Klängen in Topform, Spaß und Freude dabei sind garantiert. Die Fettverbrennung wird angeregt, Muskelaufbau und Straffung des Körpers, sowie körperliche Fitness werden enorm gesteigert. Kurs 18: Zumba Di 12 x Dienstag von 20.00-21.00 Uhr, Kursbeginn: 20.09., Kursleitung: Melanie Oberneder. Kurs 19: Zumba Mi 12 x Mittwoch von 18.15-19.15 Uhr, Kursbeginn: 21.09., Kursleitung: Lena Hittmann. Kurs 21: Zumba Gold 2 Zumba ohne Sprünge – schonend für Wirbelsäule und Gelenke. Diese Stunde ist ideal für alle, die sich gerne bewegen (vor allem Tanzeinsteiger, Fortgeschrittene und Menschen mit viel Lebenserfahrung). Auch wer ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen hat, wird viel Spaß bei diesem moderaten Herz-Kreislauftraining mit Kraftelementen haben. 12 x Donnerstag von 19.00-20.00 Uhr, Kursbeginn: 22.09., Kursleitung: Heidi Oberloher, Kosten Zumba+ Gold: 30,00 €/55,00 €. Der Mega-Fitnesstrend: Trampolin-Fitness Beim Trampolin-workout werden alle Körperpartien gestärkt, geformt und gestrafft, 400 Muskeln sind im Einsatz, dabei werden Kraft, Ausdauer, Koordination, Gleichgewicht, Beweglichkeit und der Beckenboden trainiert – mit effektiver Kalorienverbrennung. Und das Wichtigste – es macht Spaß, bei toller Musik springt ihr euch gelenkschonend glücklich. Sprünge und Techniken sind leicht zu lernen. Kurs 22: Trampolin Mo 12 x Montag von 19.30-20.30 Uhr, Kursbeginn: 19.09., Kursleitung: Nicole Heinold. Kurs 27: Trampolin vormittags 12 x Donnerstagvormittag von 9.30-10.30 Uhr, Kursbeginn: 22.09., Kursleitung: Marion Krattenmacher. Kurs 29: Trampolin Sa 12 x Samstag von 17.00-18.00 Uhr , Kursbeginn 24.09., Kursleitung: Anja Mörtl. Kurs 30: Trampolin So 12 x Sonntag von 9.30-10.30 Uhr , Kursbeginn 25.09., Kursleitung: Kursleiterteam. Kurskosten: 39,00 €/78,00 € Alle aktuellen Infos für das Kursprogramm finden Sie in Facebook unter: Zumba in Kolbermoor Unser gesamtes Kursprogramm finden Sie auf unserer Homepage unter www.svdjk.de. Anmeldung für die Kurse bei der Geschäftsstelle des SV-DJK Kolbermoor, Aiblinger Straße 12, 83059 Kolbermoor, e-mail: info@svdjk.de

Karin Maier, SV-DJK


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Tischtennis-Abteilung des SV-DJK:

Bestes Jahr der Geschichte Bei der alljährlichen Abteilungsversammlung der Kolbermoorer TT-Abteilung konnte Abteilungsleiter Günther Lodes 42 Mitglieder im Vereinsheim der Osteria am Huberberg begrüßen. Nachdem die Tagesordnung abgearbeitet wurde, ging Lodes in seinem Jahresbericht auf einige Ergebnisse der letzten Saison ein. Besonders hervorheben durfte er hier den bisher größten Erfolg in der Vereinsgeschichte, nämlich die Vizemeisterschaft in der 1. Bundesliga bei den Damen. Darauf folgte ein kleiner Ausblick auf die neue Saison. Da sich der SV-DJK Kolbermoor von der Familie Monfardini getrennt hat, musste für Neuzugang gesorgt werden. Die abgestiegene 2. Damenmannschaft, als auch die 1. Damenmannschaft bekommen Verstärkung für die kommende Saison. Besonders die Damen in der 1. Bundesliga werden es laut Lodes „nicht mehr ganz so einfach haben, wie letztes Jahr.“ Danach machte Lodes auf einige Zahlen aufmerksam und stellte fest, dass die Tischtennisabteilung dieses Jahr den niedrigsten Mitgliederstand seit langen hat, was sich aber in den nächsten Jahren ändern soll. Zum einen durch ein strukturiertes Jugendtraining, zum anderen durch mögliche Veranstaltungen außerhalb des Tischtennis, was von allen Anwesenden einstimmig bejaht wurde.

Ausgabe 162 · Seite

17

Nach den Ehrungen für 20 Jahre Leistungssport von Andjelko Stimac und 30 Jahre Leistungssport von Christian Vaughan, folgten die Berichte der Mannschaftsführer, aus denen hervorging, dass fast alle Mannschaften – sowohl bei der Jugend, als auch bei den Erwachsenen – ihre Ziele erreicht haben und schlussendlich sehr zufrieden mit der vergangenen Saison sind. Beim Kassenbericht von Schatzmeisterin Sabine Balletshofer wurde den Anwesenden mitgeteilt, dass die Abteilung das letzte Jahr mit einer positiven Bilanz abschließen konnte. Ein großer Dank galt an dieser Stelle auch allen freiwilligen Helfern bei den BundesligaSpielen, den Sponsoren und dem Förderverein, ohne die das nicht möglich wäre. In Folge dessen kam es zur Entlastung der Vorstandschaft und Frank Berger beschreibt in seinem Ausblick für die kommende Saison den Neuzugang Siebel Remsi für die 1. Damenmannschaft als „frischen Ersatz für die asiatische Coolness“ und den Neuzugang Norbert Kallai für die 1. Herrenmannschaft als „Horizonterweiterung für viele Zuschauer“. Nach den letzten Dankesworten, gerichtet an Cheftrainer Zsolt Hollo, sein Trainerteam, Karin Maier vom Hauptverein und vielen freiwilligen Helfern, schloss Günther Lodes die Abteilungsversammlung mit dem Verweis darauf, dass bei der nächsten Versammlung im kommenden Jahr eine neue Abteilungsleiterwahl anfallen wird. Florian Fuchs Das erste Heimspiel der Saison 2016/2017 in der Tischtennis-Damen-Bundesliga ist am Sonntag, 2. Oktober, 16.00 Uhr. Gegner wird dann die TTG Bingen sein, nach Einschätzungen der Kolbermoorer Verantwortlichen eine der Topmannschaften in dieser Saison. Eine Vorschau auf die kommende Saison und der gesamte Heimspielplan ist in der Stadtnachrichten-Ausgabe No. 163 am 28. September nachzulesen.


18

Seite · Ausgabe 162

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Apotheken-Notdienst Kolbermoor

Angehörige

14.09.2016 St. Georg Apotheke Tel.: 08061/3459711, Rosenheimerstraße 5, 83043 Bad Aibling 15.09.2016 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 16.09.2016 Frühlings-Apotheke Tel.: 08061/4597, Münchner Str. 17a, 83043 Bad Aibling 17.09.2016 Linden-Apotheke Tel.: 08061/1066, Lindenstr. 4, 83043 Bad Aibling 18.09.2016 Rieder`sche Alte-Apotheke Tel.: 08031/3096-0, Ludwigsplatz 21, 83022 Rosenheim 19.09.2016 Wendelstein-Apotheke Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor 20.09.2016 Sebastian-Apotheke Tel.: 08061/7908, Kirchzeile 6, 83043 Bad Aibling 21.09.2016 Optymed-Apotheke an der alten Spinnerei 8 Tel.: 08031/409520, 83059 Kolbermoor 22.09.2016 Apotheke Buchner Tel.: 08031/67905, Panger Str. 30, 83026 Rosenheim 23.09.2016 Marien-Apotheke Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling 24.09.2016 Bahnhof-Apotheke Tel.: 08031/13242, Bahnhofstr. 5, 83022 Rosenheim 25.09.2016 Kur-Apotheke Tel.: 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling 26.09.2016 Optymed-Apotheke im Hertopark Tel.: 08031/4095250, Carl-Jordan-Str.16, 83059 Kolbermoor 27.09.2016 St. Georg Apotheke Tel.: 08061/3459711, Rosenheimerstraße 5, 83043 Bad Aibling 28.09.2016 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 29.09.2016 Frühlings-Apotheke Tel.: 08061/4597 Münchner Str. 17a 83043 Bad Aibling Jeweils von 08.00 bis 08.00 Uhr

Störungsdienst der Stadt: 0173-8644444

IMPRESSUM Ein unverzichtbarer Bestandteil von Lebensqualität unserer Bewohner ist die Bindung zu ihren Angehörigen. Damit diese wiederum das notwendige Gefühl und Verständnis für diesen aufbringen können, bieten wir den Angehörigen nachfolgende Möglichkeiten an: 3 Teilnahme am Mittagstisch 3 Cafestüberl und Terrasse zum Ratsch 3 Informationsabende zu speziellen Problemstellungen der Heimbewohner 3 Einbindung bei diversen unterhaltsamen Veranstaltungen zur Aufrechterhaltung der sozialen Bindung

Stadtnachrichten Kolbermoor

Verantwortlicher Herausgeber: Stadt Kolbermoor · 1. Bürgermeister Peter Kloo Rathausplatz 1 · 83059 Kolbermoor · Tel. (08031) 2968-100 Redaktionsleitung: Stadtmarketing Kolbermoor, Christian Poitsch eMail: redaktion@stadtnachrichten-kolbermoor.de Berichte/Texte geben inhaltlich die Meinung des jeweiligen Autors/ Verfassers wieder, nicht die der Redaktionsleitung oder des Heraus­ gebers. Für unverlangt eingereichte Artikel, Manuskripte oder Fotos wird keine Haftung übernommen. Redaktion/Herausgeber behalten sich grundsätzlich die Veröffentlichung und/oder Kürzung von Artikeln vor. Anzeigen-Redaktion · Gestaltung und Druck: Kainz Werbe GmbH · Dismas-Reheis-Straße 4 · 83059 Kolbermoor Tel. 08031 30453-0 · Fax 08031 30453-29 Anzeigenvertrieb: Kainz Werbe GmbH, Tel. 08031 304530 eMail: werbung@stadtnachrichten-kolbermoor.de Verantwortlich für den Anzeigeninhalt ist der jeweilige Auftraggeber. Für den Inhalt der Berichte/Texte/Inserate wird keine Haftung übernommen. Die Wiedergabe von Textteilen, Fotos oder Inseraten – auch auszugsweise – ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet.

Flurstraße 6 · 83059 Kolbermoor Tel.: 08031 29460 · Fax: 294646

Auflage · Verteilung · Erscheinung: 8.500 Stück, kostenlos an sämtliche Haushalte, erscheint alle 14 Tage. Verteilung durch: MODO Werbung GmbH · Fraunhoferstraße 6 83059 Kolbermoor, Tel. 08031 3532080 • Fax 3542434


Stadtnachrichten

von – bis

MONTAG

DIENSTAG

MITTWOCH

DONNERSTAG

FREITAG

FERIEN 2016

Sommerferien 30.07. - 12.09.

Herbstferien 31.10. - 04.11.

Weihnachtsferien 24.12. - 05.01.

FERIEN 2017

Frühjahrsferien 27.02. - 03.03.

Osterferien 10.04. - 22.04.

Pfingstferien 06.06. - 16.06.

Sommerferien 29.07. - 11.09.

Herbstferien 30.10. - 03.11.

Weihnachtsferien 23.12. - 05.01.

Öffnungszeiten: Mo-Fr 08.00-18.30 Uhr · Sa 08.00-12.30 Uhr Bahnhofstraße 3 · 83059 Kolbermoor Tel: 08031-93232 · Fax: 08031-98862 www.mangfallapotheke.de · info@mangfallapotheke.de

Profile for Hans Peter

162 Stadtnachrichten Kolbermoor  

Nachrichten aus der Stadt Kolbermoor - präsentiert und gedruckt von der Druckerei Kainz aus Kolbermoor, dem Dienstleister für Drucksachen, D...

162 Stadtnachrichten Kolbermoor  

Nachrichten aus der Stadt Kolbermoor - präsentiert und gedruckt von der Druckerei Kainz aus Kolbermoor, dem Dienstleister für Drucksachen, D...

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded