__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

132. Ausgabe KW 15 08. April 2015

S ta d t n a c h r i c h t e n E r ste F r端 hlingsb o ten!

lbe

adtnach

ric

hten-ko

www.stadtnachrichten-kolbermoor.de

rmoo

r

le Ausgabe ab sofort au ch im Internet als epaper!

st

Die Stadtnachrichten als Mitteilungsblatt der Stadt Kolbermoor werden an s辰mtliche Haushalte verteilt, um alle B端rgerinnen und B端rger zu informieren.

e www . d Aktuel .


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Vorletztes Heimspiel der Saison am 12. April:

Ausgabe 132 · Seite

3

Neubürger-Empfang zum mittlerweile 9. Mal:

Achtung: Späterer Beginn

Großer Andrang

Das Bayerische Damenbundesliga-Derby SV-DJK Kolbermoor gegen Schwabhausen am Sonntag, den 12. April in der Pauline-ThomaSporthalle beginnt ausnahmsweise erst um 16.00 Uhr. Wir erwarten zum Derby natürlich eine gute Zuschauerkulisse und eine tolle Stimmung. Nachdem wir uns in der Vorrunde unentschieden trennten, hoffen wir diesmal mit der entsprechenden Unterstützung der Fans auf einen Sieg unserer Damen. Schwabhausen tritt im vorderen Paarkreuz mit der Abwehrspielerin Yang Ting an. Das ergibt natürlich wieder klasse Spiele mit unseren beiden Topspielerinnen, die sich gegen die Abwehr besonders gut in Szene setzen können. Andrea Bakula, die Nummer zwei der Gäste, könnte durch ihr offensives Spiel gefährlich werden. Im hinteren Paarkreuz setzen wir, durch die ständige Leistungssteigerung von Bernadett Balint, auf ein Plus für den SV-DJK Kolbermoor. Allerdings kann hier Schwabhausen mit Christina Feierabend, einer ehemaligen Aiblingerin, durchaus mithalten. Wir freuen uns auf den Kräftevergleich mit dem TSV Schwabhausen, zu dem ja in der nächsten Saison Chantal Mantz wechseln wird. Wir wünschen Ihr viel Glück. Das letzte Heimspiel der Saison findet dann am Sonntag, den 19. April gegen den NSC Watzenborn-Steinberg statt. Wir hoffen natürlich auch hier nochmals auf volle Ränge zum Abschluss der Saison und belohnen jeden zahlenden Besucher mit einem Freigetränk. Zusätzlich verlosen wir in unserem Tipp-Spiel den Superpreis der Saison, eine Reise zu einem Musical nach Stuttgart, gestiftet vom Busunternehmen Hofstetter aus Bad Endorf. Günther Lodes, Abteilung Tischtennis

Trotz Internet und digitalisierter Welt ist die direkte Kommunikation von Mensch zu Mensch vielen Bürgerinnen und Bürgern immer noch sehr wichtig. Dies belegte eindrucksvoll auch der diesjährige Neubürgerempfang der Mangfallstadt, zu dem Kolbermoors 1. Bürgermeister Peter Kloo so viele Gäste wie noch nie begrüßen konnte. Auch wenn die Zahl der Neubürger mit etwa 1.000 für die zurückliegenden 10 Monaten dem Durschnitt der vergangenen Jahre entsprach, fanden sich dieses Jahr mehr Interessierte denn je im Mareissaal ein. So fiel das Fazit des Stadtmarketings auch ganz klar positiv aus: Auch der mittlerweile 9. Neubürgerempfang der Stadt Kolbermoor war ein großer Erfolg. Über 30 Vereine, Verbände, Institutionen und sonstige Einrichtungen des örtlichen gesellschaftlichen Lebens präsentierten an ihren Ständen ihr Programm. Dazu kam wie jedes Jahr ein Querschnitt der Kolbermoorer Geschäftswelt. Natürlich war auch die Stadt Kolbermoor mit einem Stand vertreten, an dem die Neubürger sich mit allerlei Informationen der Stadt und aus der Region versorgen konnten. Zudem gab es einen „süßen Willkommensgruß“ in Form eines Gläschen Honigs der Kolbermoorer Imker. Volkshochschule, Musikschule und der Stadtbus präsentierten ihr Angebot ebenfalls am städtischen Stand. Den musikalischen Rahmen bot die Combo der Musikschule, die für die dargebotenen Jazz- und Swing-Klassiker durchgehend kräftigen Applaus bekam, genauso wie die Auftritte der Kinder- und Jugendgruppen des Trachtenvereins „D’Mangfalltaler“. Stadt Kolbermoor, Stadtmarketing


4

Seite · Ausgabe 132

Die Bauverwaltung informiert:

Bekanntmachung Auslegung eines Bebauungsplanes im vereinfachten Bebauungsplanverfahren (§ 13 Abs. 2 i. V. m. § 3 Abs. 2 BauGB). Der Bauausschuss der Stadt Kolbermoor hat am 24.02.2015 in öffentlicher Sitzung beschlossen, für das Gebiet Nr. 5 „Südlich der Staatsstraße“ im Bereich des Grundstücks Fl. Nr. 1451/38 Gem. Kolbermoor, Staatsstr. 34 d den Bebauungsplan zu ändern. Der Bebauungsplanänderungsentwurf ist vom Architekturbüro Petzenhammer, Architekten und Stadtplaner, Rosenheimer Str. 1, 83043 Bad Aibling, ausgearbeitet worden. Der neu überarbeitete Änderungsentwurf des Bebauungsplanes mit Begründung in der Fassung vom 10.02.2015 liegt in der Zeit vom 02.04. bis 04.05. 2015 im Rathaus Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Zi. 210, II. Stock öffentlich aus. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden, nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Von einer Umweltprüfung und einem Umweltbericht wird abgesehen. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. Kolbermoor, März 2015 – Peter Kloo, 1. Bürgermeister

Der Umwelttipp in den Stadtnachrichten:

Wildkräuter geben Pep! Frisches Grün am Boden soweit das Auge reicht und dazu herrliches Aroma: Der Bärlauch ist da! Nach und nach sprießen jetzt essbare Köstlichkeiten – alte Bekannte, wie das Gänseblümchen und die Brennnessel und weniger Bekannte, wie Giersch und Vogelmiere. Nach dem Winter ist die erste Ernte ein besonderer Genuss! Wichtig ist in jedem Fall auf Nummer Sicher zu gehen. Pflücken Sie nur, was Sie wirklich gut kennen, oder streifen Sie mit erfahrenen SammlerInnen durch Wälder und Wiesen. Rezepte: Was tun mit der Beute? Giersch, Bärlauch, Brennessel oder auch Vogelmiere können in vielen Gerichten Spinat oder Petersilie ersetzen. Für einen milderen Geschmack mischt man die intensiv schmeckenden Wildkräuter einfach unter den weniger aromatischen Spinat. Mehr Infos zum Ernten und Kochen finden Sie unter www.umweltberatung.at/themenessen-gesunde-ernaehrung.de. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in den Frühling mit köstlichen wilden Sachen. Else Huber

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Erlös der Neujahrsfeier geht an Madonna Angels:

Spende von Hundeschule

Die Hundeschule von Siliva Baumann „Running Dogs“ in Bruckmühl spendet jedes Jahr nach ihrer Neujahrsfeier den Erlös aus der Versteigerung. Die Teilnehmer haben auch heuer wieder fleißig gesteigert, und so kam ein Betrag von 300,– Euro heraus, der an die Schatzmeisterin Sabine Kaps während einer Schulungsstunde in Bruckmühl übergeben wurde. Die Verantwortlichen des Fördervereins Madonna Angels freuten sich sehr über diese Spende. Und es ist wieder ein kleiner Beitrag, der aber mit den anderen kleinen oder großen Beiträgen zu einem wunderbaren großen Projekt geworden ist. Die schwangeren Mädchen und die Kinder im Waisenhaus Madonna Angels haben eine Heimat gefunden und dürfen Hoffnung auf eine bessere Zukunft mit Bildung haben. Marianne Mayer


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 132 · Seite

Oster-Spendenaktion an der Adolf-Rasp-Schule:

Große Spendenbereitschaft Groß war die Spendenbereitschaft der Eltern an den zwei Tagen, an denen vor Unterrichtsbeginn die Lebensmittel für die Kolbermoorer Tafel auf dem bereitgestellten Tisch abgegeben werden konnten. Als fast schon traditionell kann die Osterspenden-Aktion bezeichnet werden, da sie bereits zum neunten Mal stattfand. Elternbeirat und Schulleitung machten durch Handzettel, die in den Klassen verteilt wurden, und auf denen die Spendentermine und die benötigten Lebensmittel aufgeführt waren, auf die Aktion aufmerksam. Dagmar Badura von der Kolbermoorer Tafel bedankte sich recht herzlich über die zahlreichen Lebensmittelspenden bei Bianka Breitenbach (Mutter) und Iris Gläßel vom Elternbeirat, Manuela Strobl von der Schulleitung und vor allem bei den Eltern. Dagmar Badura, Kolbermoorer Tafel

Geburtstage 08.04.-22.04.2015 (Gratulationen zum 80., 85. und 90. Geburtstag und dann jährlich) 09.04. 10.04. 10.04. 12.04. 13.04. 14.04. 15.04. 16.04. 16.04. 17.04. 17.04. 18.04. 19.04. 20.04. 20.04.

Stocker Kunigunde Andersch Anna Frey Walburga Martl Anna Lewold Anton Füglein Mathilde Schöpf Alois Kaftan Josefine Kattner Theresia Schmid Anna Teichmann Günther Dioclezi Vittorio Dück Andreas Maier Anna Prestele Karl

80. Geburtstag 94. Geburtstag 90. Geburtstag 97. Geburtstag 80. Geburtstag 91. Geburtstag 80. Geburtstag 92. Geburtstag 93. Geburtstag 95. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 90. Geburtstag 85. Geburtstag

Hochzeits-Jubiläen

Auf dem Foto von links: Bianka Breitenbach, Iris Gläßel, Dagmar Badura, Manuela Stobl

13.04. Keller Erika und Ernst Goldene Hochzeit 16.04. Parstorfer Katharina und Alfons Diamantene Hochzeit 17.04. Kießling Jaroslava und Bernd Goldene Hochzeit Jubilare, die keine Veröffentlichung an dieser Stelle in den Stadtnachrichten Kolbermoor wünschen, bitten wir, dies im Rathaus unter der Telefonnummer 080312968-138 mit zu teilen. Peter Kloo Christian Poitsch 1. Bürgermeister Kultur- & Stadtmarketing

5


6

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 132

Veranstaltungskalender Donnerstag, 09. April 19.30 vhs-Vortrag: Albanien Rathaus – Sitzungssaal 19.30 OGV-Power-Point-Vortrag: Rosen Mareissaal

Sonntag, 12. April 09.00 Motorradweihe

Platz vor dem Alten Rathaus

Montag, 13. April 20.00 rfo live: David Grissom & Band

Kesselhaus

Dienstag, 14. April 18.00 Neue Medien – neue Gefahren? Info-Abend

P.-ThomaMittelschule

Mittwoch, 15. April 18.00 Stadtratssitzung

Rathaus – Sitzungssaal

MANGFALLTREFF BÜRGERHAUS KOLBERMOOR Von-Bippen-Str. 21/Zugang Ludwigstraße

Angebote ab 08. April 2015 Geselligkeit Bürgerhauscafé und Spielenachmittag dienstags, 15.00-17.00, Mangfalltreff Sängerrunde Kolbermoor (nicht in den Ferien) dienstags, 19.30-21.00, Ursula Wisuschil Schachspiel donnerstags, ab 19.30, Schachklub Kochen: Bärlauchknödel und Kaspressknödel Do, 16.04., 10.30-13.00, Mangfalltreff Anmeldung unter 08031/2319257 bis 15.04.

Donnerstag, 16. April

Beratung

14.00 Tanznachmittag der AWO Mareissaal 19.30 vhs-Vortrag: Bulgarien entdecken Rathaus Kolbermoor

Sozialpsychiatrischer Dienst montags, 09.00-13.00, Caritas Anmeldung unter 08031/20380 donnerstags, 13.00-16.00, Caritas Schuldnerberatung Di, 21.04., 09.00-16.00, Caritas Anmeldung unter 08061/35040 Beratung der Deutschen Rentenversicherung Di, 14.04., 09.00-11.00, Silvia Thunig Demenzberatung mittwochs, ab 14.00, Nachbarschaftshilfe Anmeldung unter 08031/93400 Beratung bei Fragen rund um die Pflege Mi, 15.04., 13.00-16.00, Caritas Beratung für pflegende Angehörige Mi, 08.04., 13.00-17.00, Caritas Anmeldung unter 08061/35040 Schwangerschafts- und Familienfragen Do, 23.04., 09.00-12.00, Sozialdienst kath. Frauen Anmeldung unter 08031/31412

Freitag, 17. April 19.30 afa: Vom Arabischen Frühling zum Islamischen Staat?

Evangelisches Gemeindehaus

Dienstag, 21. April 19.30 Vortrag: Bayerische Landesaustellung 2015, Rathaus Napoleon und die Wittelsbacher Sitzungssaal

Donnerstag, 23. April 18.30 vhs: „fremd“, Film von Miriam Fassbender Rathaus Sitzungssaal 19.30 OGV-Power-Point-Vortrag: Bienen Mareissaal 19.30 Lesung: „Mörderischen Donnerstag“ Stadtbücherei 20.15 vhs: Migration nach Europa – Rathaus Probleme und Lösungen Sitzungssaal

Freitag, 24. April 20.00 rfo live: Rick Kavanian

Kesselhaus

Samstag, 25. April 09.30 Infotag der Musikschule Kolbermoor 20.00 pizzicato Kirchenkonzert

Musikschule Hl. Dreifaltigkeit

Power-Point-Vortrag beim OGV:

Blüte – Biene – Mensch Matthäus Matejek ist Leiter der Betreuung in der Gärtnerei Attl. Seine persönliche Leidenschaft sind die Bienen. Er engagiert sich außerdem im „Netzwerk Blühende Landschaft“. Mit seinem Vortrag beim Kolbermoorer Obst- und Gartenbauverein (OGV) am Donnerstag, den 23. April um 19.30 Uhr im Mareissaal will er die Notwendigkeit des Erhalts von Bienen, Hummeln und insbesondere der Wildbienen deutlich machen und damit beizutragen, die Lebensgrundlagen unserer Blütenbesucher nachhaltig zu verbessern. Jeder Einzelne kann eine Menge dafür tun. Bitte kommen Sie zu diesem Vortrag mit dem inzwischen äußerst brisanten Umweltthema. Alle Mitglieder und Interessierte sind dazu herzlich eingeladen. OGV, Heidi Kupke

Selbsthilfegruppen Emphysemgruppe Di, 14.04., 15.00-17.00 Uhr, Margrit Selle „Trauernde Erwachsene“ Di, 07.04., 19.00, Barbara Seemüller Neuanmeldungen unter 08051/967503

Integration/Migration Schmuckgestalten Mo, 20.04., 15.00-17.00 Uhr, Renate Grube Deutschkurs für Migranten dienstags, 10.00-12.00, Köhler/Frenzel Deutschkurs für Aussiedler mittwochs, 19.00-20.30, Mangfalltreff Deutschkurs für Migranten donnerstags, 10.30-12.00, Heidi Andrä Coffee & More: Spielenachmittag für Migranten und Interessierte Sa, 11.04., 15.00, Lena Schuster


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 132 · Seite

7

Nächster Redaktionsschluss: Mo. 13. April, 9 Uhr!!! Nächster Erscheinungstermin: Mi. 22. April 2015

Im Mangfalltreff Bürgerhaus Kolbermoor:

Neue Mutter-Kind-Gruppe Nach längerer Pause ist ein Neustart für eine Mutter-Kind-Gruppe im Mangfalltreff Bürgerhaus Kolbermoor geplant. Start ist am Montag, den 21. April 9.00 bis 11.00 Uhr in der Cafeteria im Untergeschoß. Für Mütter mit kleinen Kindern im Alter bis zu 3 Jahren bietet sich die Möglichkeit, andere Mütter und Väter in derselben Situation kennen zu lernen. Die Eltern können zusammen mit ihren Kindern intensive Zeit verbringen und die Kinder erfahren im gemeinsamen Spielen und Singen die Freude an der Sprache, Feinmotorik und Bewegung. Die Gruppe steht für alle Familien offen, egal welchen Alters, welcher Konfession, Nationalität oder der Familiengröße. Die Vorteile liegen in den flexiblen Teilnahmemöglichkeiten der Mütter, welche sehr am Alltag einer Familie orientiert sind. Die „offene Mutter-Kind-Gruppe“ soll von Eltern mit Kindern genutzt werden, die Gruppenkontakt suchen, sich jedoch nicht an starre, verpflichtende Angebote binden wollen. Da wir eine „Selbsthilfegruppe“ sind, werden keine Gebühren erhoben. Die Mütter sollen sich an den Treffen und deren Vorbereitungen beteiligen und ihre Erfahrungen, ihren Bedarf und ihre Möglichkeiten dabei einfließen lassen. Während die „Kleinen“ miteinander spielen, können sich die „Großen“ über Ihre Erfahrungen, Alltagssorgen und übers „Eltern sein“ austauschen, neue Kontakte knüpfen und Hilfestellungen und Anregungen bekommen. Besonders würden wir uns freuen, wenn wir eine erste Anlaufstelle für Kolbermoorer Neubürger-Familien wären, um ihnen ihren Neustart zu erleichtern. Gern nehmen wir weitere Vorschläge und Anregungen entgegen. Bitte zum ersten Treffen kommen oder sich über das Bürgerhaus, Frau Badura, unter Telefon (08031) 2319257 anmelden. Dagmar Badura


8

Seite · Ausgabe 132

„Vom Arabischen Frühling zum IS?“:

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Am Gemeinschaftsstand „Mangfalltal“:

Vortrag bei der afa

Kolbermoor auf der Messe

Mit großer Begeisterung wurde auch bei uns der ‚Arabische Frühling‘, die Demokratiebewegung in den arabischen Staaten, wahrgenommen. Der anfänglichen Euphorie ist mittlerweile Beklommenheit und auch Angst gewichen. Zwischenzeitlich treibt das Terrorgebilde „Islamischer Staat“ (IS) sein mörderisches Unwesen in dieser Region und setzt nicht nur die dortige Bevölkerung, ja auch den Westen in Schrecken und tiefe Besorgtheit. Destabilisiert nun der „Islamische Staat“ mehr und mehr die ganze arabische Welt? Wie wird die weitere und nähere Zukunft für die Staaten des Nahen Ostens aussehen? Welche Perspektiven gibt es für die arabischen Staaten untereinander einen Ausgleich der Kulturen zu erreichen? Welche Rolle könnte dabei auch der Westen spielen? Diese und andere Fragen werden auf der nächsten afa-Veranstaltung angesprochen und diskutiert. Als Redner ist der bekannte Politikwissenschaftler und Friedensforscher Dr. Peter Barth anwesend. Die Veranstaltung mit dem Titel „Vom Arabischen Frühling zum Islamischen Staat?“ findet statt am Freitag, den 17. April um 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus, Mitterharter Strasse 3 in Kolbermoor. Alle am Thema Interessierten, gleich welcher Konfession sind dazu eingeladen. Der Eintritt ist frei. Agathe Lehle, afa

Am Samstag, den 18. April öffnet die Messe Rosenheim ihre Pforten auf der Lorettowiese. Neun Tage lang ist in 15 Hallen eine breite Palette an Angeboten aus den Bereichen Dienstleistung, Handel und Gewerbe zu finden. Auch die Stadt Kolbermoor ist dieses Jahr wieder mit von der Partie und zwar in der Halle 14 „Stadt und Landkreis Rosenheim“. Am Stand „Mangfalltal“, der vom Wirtschaftsforum Mangfalltal e.V. mitfinanziert wird, präsentieren sich Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Kolbermoor und Tuntenhausen. Bereits bei der letzten Messe im Jahr 2012 war der professionelle und hochmoderne Stand des Mangfalltals mit seinen 24 hinterleuchteten „Light Cubes“ ein echter ‚Hingucker‘. Auch heuer versuchen die Verantwortlichen den Besuchern einen besonderen Stand zu bieten. Die Koordination der gemeinsamen Aktion der fünf Gemeinden liegt wieder beim Stadtmarketing Kolbermoor. Hauptattraktion des Gemeinschaftsstandes 2015 wird ein 1,50 Meter durchmessendes Glücksrad sein, mit dem – natürlich mit etwas Glück – die Teilnahme an der großen Mangfalltal-Verlosungsaktion winkt. Dabei sind sehr attraktive Preise und Gutscheine zu gewinnen. Kurzinfo zur Messe: Die Messe Rosenheim findet von Samstag, den 18. bis Sonntag, den 26. April auf der Loretowiese in Rosenheim statt. Sie ist täglich von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Die ideellen Träger der Ausstellung sind die Stadt und der Landkreis Rosenheim. Mit 300 Ausstellern ist die Messe Rosenheim die größte und bedeutendste Verbrauchermesse in Südostbayern. Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt an der Tageskasse 6,50 Euro, im Vorverkauf nur 5 Euro. Für Kinder und Schüler gelten ermäßigte Preise. Die Halle 14 „Stadt und Landkreis Rosenheim“ ist ganz in der Nähe des Messeeingangs „Kaiserstraße“. Nach dem Betreten des Geländes durch diesen Eingang gleich die 2. Halle auf der linken Seite. Stadtmarketing Kolbermoor

Bekam viel Lob und war ein echter ‚Hingucker‘: Der Stand „Mangfalltal“ auf der Rosenheimer Messe im Jahr 2012.


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 132 · Seite

9

Der Gewerbeverband Kolbermoor lädt ein:

Mitgliederversammlung Am Montag, den 13. April findet im Keller-Gewölbe der Gaststätte Milano ab 19.30 Uhr die ordentliche Mitgliederversammlung des Gewerbeverbands Kolbermoor (GVK) statt. Eingeladen sind alle GVK-Mitglieder. Gäste, die sich für die Arbeit des Gewerbeverbands interessieren, sind ebenfalls herzlich willkommen. Folgende Tagesordnungspunkte sind an diesem Abend vorgesehen: 1. Begrüßung 2. Totengedenken 3. Bericht des 1.Vorsitzenden a) Leitspruch b) Verantwortung (Aktivitäten von Netzwerken und Förderungen) c) Aktuelle und neue Mitgliedervorteile d) Termine von und mit dem GVK e) Internet (aktuelle Informationsplattform) 4. Bericht des Kassiers und der Revisoren 5. Entlastung der Vorstandschaft und des Kassiers 6. Wahl der Delegierten 7. Wahl der Kassenprüfer 8. Ehrungen von Mitgliedern 9. Aussprache, Bekanntmachungen, Wünsche/Anträge Die Vorstandschaft des GVK freut sich auf eine rege Teilnahme. Oliver Nowotny, GVK

KAUFE Antikes Glas, Porzellan, Volkskunst, Postkarten, altes Geld, Uhren, Radios, Bronze- und Holzfiguren, Bilder – zahle bar, Tel. 0171-5223127

Osterbasteln in der Bücherei

Vor den Ferien veranstaltete die Stadtbücherei Kolbermoor ein Osterbasteln für Kinder ab 5 Jahren. Der Andrang war so groß, dass gar nicht alle Interessenten einen Platz bekamen, da die Gruppe auf 16 Kinder begrenzt werden musste. Mit großer Begeisterung machten sich die Kinder ans Basteln. Unter der Anleitung von Theresa Glas entstanden tolle Blumenstecker in Hasenform oder Osterkarten mit Küken. Die Kinder und auch einige Mütter waren voll konzentriert bei der Sache. Am Ende konnte jedes Kind mehrere Ostergeschenke mit nach Hause nehmen. Da diese Veranstaltung so gut angenommen wurde, sind nun weitere Bastelstunden in der Stadtbücherei geplant. Stadtbücherei Kolbermoor


10

Seite · Ausgabe 132

Ortstermin im Kolbermoorer Feuerwehrhaus:

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Live im Kesselhaus am 24. April 2015:

Lange Mängelliste

Rick Kavanian „OFFROAD“

Das Feuerwehrhaus der Stadt Kolbermoor war vor kurzem Ziel von Bürgermeister Peter Kloo und Stadtbaumeister Andreas Meixner. Der Grund: Zusammen mit Andreas Paukert und Hubert Schmid von der Feuerwehr wollte man sich vor Ort ein Bild zu den in den zurückliegenden Jahren vermehrt aufgetauchten Gebäudemängeln machen. Und die Liste ist lang. Nach 25 Jahren ist das Feuerwehrhaus an vielen Stellen sanierungs-, renovierungs- und modernisierungsbedürftig. Von einzelnen Stellen, an denen der Putz abplatzt bis hin zu einer generellen energetischen Sanierung („die reinste Energieschleuder“ befanden die Vertreter des Rathauses) reicht die Bandbreite. Außen besonders betroffen ist die Westseite – weil Wetterseite – des Gebäudes, wo neben der Fassade auch die Treppenzugänge marode sind.

Nach drei erfolgreichen Bühnenprogrammen geht Rick Kavanian demnächst mit seinem neuen Programm „OFFROAD“ auf Tournee. Die Organisatoren von „Live im Kesselkaus Kolbermoor“ konnten ihn für eine Vorpremiere an die Mangfall holen. „OFFROAD” ist Stand-Up Comedy im klassischen Sinn. One man, one microphone and absolutely no action! Rick will zurück zu seinen Wurzeln – nur wo sind die? Armenien, Bukarest, New York oder doch München? Persönlich wie nie, einer Zerreisprobe nahe, geht Rick der Frage nach: wer, wann und warum ausgerechnet er? Jenseits des Mainstreams, quasi gegen den Jetstream, verwirklicht Rick endlich seinen Stagedream: Er wird intim und spricht über die Dinge – ‚Was für Dinge, fragen Sie? Gute Frage!‘ – über die er sonst nicht sprechen konnte, weil er ständig von Besserwissern, wie seinen Eltern, Pep Guardiola und den Spastelruther Katzen unterbrochen wurde. Diesmal muss Rick endgültig vor Rick die Hosen runterlassen. Es gilt nicht mehr die Ausrede: Schizophrenie – jetzt oder nie! In seinem neuen Programm „OFFROAD“ muss Rick den geraden Pfad der Unterhaltung verlassen, um endlich zuRick zu finden. Nicht weil Rick das möchte oder etwa das Publikum sowas erwartet! Nein, Rick ist jetzt 44 und das ist genau die Anzahl an Möglichkeiten, um das Haus vom Nikolaus zu lösen. Das Gastspiel ist am Freitag, den 24. April um 20 Uhr. Für Schüler, Studenten und Rentner gibt es ermäßigte Karten. Im Vorverkauf in Kolbermoor bei der Buchhandlung Levin und im Internet unter www.vorverkauf.ro. Regionalfernsehen Oberbayern live

Mit nachbessern, flicken und neu streichen ist es nicht mehr getan. Der Handlungsbedarf ist groß, und es muss ein grundsätzlicher Sanierungsplan erarbeitet werden. Wie am besten an die Sache heranzugehen sei, wurde bei der Besichtigung vor Ort diskutiert. Schmid und Paukert hatten natürlich noch eine Vielzahl von weiteren Wünschen nach Verbesserungen, die nicht bei einem Rundgang gleich zu erkennen sind, aber sich im Feuerwehralltag laufend einstellen. So bei den Stromanschlüssen, die den heutigen Anforderungen nicht mehr gerecht werden. Mit Sorgenfalten auf der Stirn beim Gedanken an den städtischen Haushalt bemerkte Kloo: „Da wird die Stadt eine große Menge Geld in die Hand nehmen müssen.“ Und deswegen ist nun der erste Schritt eine grundlegende, fundierte Untersuchung der bestehenden Mängel und der notwendigen Modernisierungsmaßnahmen. „Und dann müssen wir darauf aufbauend eine fundierte Planung in Auftrag geben“, so das Stadtoberhaupt.

Ein weitere Frage von zentraler Bedeutung wird dann die Logistik sein: Der Betrieb der Feuerwehr kann während der Hauptsanierungsarbeiten wohl nicht im Gebäude aufrechterhalten werden, und muss ausgelagert werden – ein zusätzlicher erheblicher Kostenfaktor. Mit 80 Mann und etwa 200 Einsätzen ist die Kolbermoorer Feuerwehr kein kleiner Betrieb, der nebenbei weiter laufen könne, so war beim Ortstermin von Seiten der Feuerwehrverantwortlichen zu hören. Und der Rahmen für einen groben Zeitplan wurde auch bereits abgesteckt: Ein bis zwei Jahre wird die Ausarbeitung der Planung dauern, so dass die eigentlichen Sanierungsmaßnahmen wohl 2017/2018 stattfinden werden. Stadt Kolbermoor, Stadtmarketing


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Ausgezeichnet tönten die Lieder der Kinderchöre:

Ein bunter Frühlings-Strauß

Mit einem bunten Strauß von heiteren Liedern begrüßten die beiden Kinderchöre der Stadtsing- und Musikschule Kolbermoor den Frühling im gut besetzten Pfarrsaal Hl. Dreifaltigkeit. Unter der Leitung von Elisabeth Riedl sangen sie mit Begeisterung muntere Frühlingslieder und swingende Kanons, zeigten ihre rhythmischen Fähigkeiten mit „Body percussion“ und gaben kleine Einlagen auf ihren bunten Kazoos. Dazwischen spielten einige Kinder aus den Chören kurze Instrumentalstücke auf Klavier und Flöten ganz vortrefflich. Die Begleitung übernahm eine Rhythmusgruppe der Musikschule mit Alexander Vogl, Schlagzeug, Ursula Harzenetter, Kontrabass und Günther Obermeier am Klavier. Das Publikum, das nicht nur zum Zuhören, sondern auch zum Mitmachen eingeladen war, belohnte die jungen Musiker und Sänger mit viel Applaus und forderte selbstverständlich auch eine Zugabe. Günther Obermeier

Ausgabe 132 · Seite

11

Die Arbeiterwohlfahrt informiert:

AWO reist in Fuggerstadt Die Arbeiterwohlfahrt Kolbermoor unternimmt am Donnerstag, den 23. April eine Fahrt nach Augsburg. Nach einer Stärkung in der Waldgaststätte in Bergheim, wollen wir die Stadt erkunden. Noch heute spürt man bei einem Spaziergang durch die historische Altstadt den Glanz und die Atmosphäre der ehemaligen Reichsstadt, in der die Textilherstellung und das Handwerk blühten. Allen voran ist der Name „Fugger“ untrennbar mit Augsburg verbunden. Die von Jakob Fugger 1516 gebaute Wohnanlage ist die älteste noch bewohnte Sozialsiedlung der Welt. Für schuldlos verarmte Bürger von der Firma Fugger gestiftet, wurde sie zum Vorbild für alle anderen Einrichtungen dieser Art. Die noch zahlreich bestehenden Patrizierhäuser, Handwerkerviertel, Kirchen und Klöster sind Zeugnis der lebendigen Geschichte der Stadt, die auch Geburtsort von Bertold Brecht ist. Bei einer Stadtführung erfahren wir alles Wissenswerte über die Universitätsstadt Augsburg. Selbstverständlich dürfen dabei das Rathaus, der Goldene Saal, die Paläste der Maximilianstraße, die Handwerkeraltstadt, das Brechthaus, der Dom und die Fuggerei nicht fehlen. Abfahrtszeiten: Siedlerplatz 9.15 Uhr – Stadtcafe, 9.20 Uhr – Wiederkunft Christi, 9.30 Uhr – Mitterhart, 9.35 Uhr – Schwaig, 9.40 Uhr. Anmeldung bei Frau Katharina Nebauer, Telefon 08031/91765. Auch Nichtmitglieder sind willkommen. Katharian Nebauer, AWO

SUCHE Systemische Beraterin & Coach (SE) in Ausbildung sucht Interessierte für Einzelberatung & Coaching. Bad Aibling, Nähe Schönklinik, Tel. 08061/3456035

Das SolarHaus: Zukunft beginnt hier Das SolarHaus weist bei der Haustechnik den Weg in die Zukunft: Eine autarke Energieversorgung ist keine Utopie mehr. Wie es gehen kann, zeigt Ihnen das INERKO Team im SolarHaus am Stand F46 im Freigelände der Rosenheimer Messe. Ob der hauseigene Solarcarport mit Ladestation für ein eAuto oder das eigene Hauskraftwerk mit integriertem Solarspeicher, das alle elektrischen Verbraucher im Haus intelligent steuert, alles wird Ihnen im SolarHaus praxisnah demonstriert.

Wollen Sie Ihre Mobilität „elektrisieren“? Am Solarhaus wird Ihnen anschaulich gezeigt wie zukunftsweisende Ladeinfrastruktur mit einer individuellen Stromabrechnung in Kombination mit einer europaweiten Ladevernetzung für eAutos funktioniert. Dabei stehen Ihnen die Experten von INERKO zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung. Tagtäglich setzen sie bereits die ganz persönliche Energiewende vieler Hauseigentümer u. Gewerbebetriebe in die Praxis um.


12

Seite · Ausgabe 132

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

edv und Gesundheit

Aus dem Frühjahrs-Programm Daten übersichtlich verwalten Wer kennt das Problem nicht? Daten, Bilder, Musik sind auf dem Computer gespeichert aber teilweise nicht mehr zu finden. Oder man möchte gerade dies von vornherein verhindern. Ralf Kobisch gibt in seinem Seminar wertvolle Tipps und Tricks, um Speicherplatz sinnvoll zu nutzen und Daten zu organisieren. In einem Ausblick zeigt er auch, wie man Bilder bearbeitet, speichert, organisiert, sichert und in der Cloud teilt. Drei Abende ab Dienstag, 16. April, 19 Uhr. Fotos bearbeiten und archivieren Sabine Mutschke zeigt in einem Kurs über zwei Freitagabende, wie man digitale Fotos mit kostenloser Software (picasa) einfach bearbeitet und übersichtlich archiviert und verwaltet. Inhalte des Kurses sind: Picasa herunterladen und installieren, Bilder in Alben ordnen, Bilder bearbeiten, z.B. ausrichten, zuschneiden, Helligkeit, Kontrast, Rote Augen und schließlich Diashow erstellen und in Webalben veröffentlichen. Der Kurs ist am 17. und 24. April jeweils von 14.30 bis 16.15 Uhr. Excel-Themenabend Pivot-Tabellen Dieses Seminar am Montag, 20. April, von 18 bis 21 Uhr widmet sich einer nützlichen Spezial-Anwendung von Excel zu Analyse und Auswertung von Daten. Pivot-Tabellen sind interaktive Tabellen in Excel, die auf schnelle Art und Weise umfangreiche Datenmengen zusammenzufassen. Mit diesen Tabellen besteht die Möglichkeit, Daten unter verschiedenen Gesichtspunkten auszuwerten und zu betrachten. Der Kurs soll Anregungen zum täglichen Einsatz dieses Werkzeugs geben. Excel-Vorkenntnisse sind erforderlich. Durch das Thema führt Stefan Wengert. Excel-Themenabend rund um Datum und Uhrzeit Excel stellt umfangreiche nützliche Funktionen zur Berechnung von Datums- und Uhrzeitwerten in Tabellen bereit. Damit können im praktischen Einsatz viele Aufgaben gelöst werden. Leider trauen sich die meisten Anwender nicht an diese Funktion heran, weil sie auf den ersten Blick nicht das gewünschte Ergebnis liefern. In diesem Kurs bei Stefan Wengert lernen Sie beispielsweise Arbeitszeiten zu berechnen oder geschickt mit dem Kalender umzugehen. Montag, 27. April, 18.00 bis 20.00 Uhr. Vortrag: Richtige Ernährung bei Diabetes Der Ernährungswissenschaftler Dipl. troph. Claus Groh zeigt am Mittwoch, den 22. April ab 19 Uhr im Rathaus Kolbermoor auf, wie jeder Betroffene Veränderungen in seinen Lebens- und Ernährungsgewohnheiten vornehmen kann, um neben der medizinischen Behandlung erhöhte Blutzuckerwerte und Begleitsymptome des Diabetes zu kontrollieren. Abendkasse. Entspannter Kiefer und Nacken mit der Feldenkrais-Methode Unser (Büro-)Alltag beansprucht vor allem Nacken und Kiefer. Stress, Computerarbeit und einseitige Bewegung lassen die Muskulatur zu harten und schmerzhaften Gegnern werden und beeinträchtigen uns damit in unserer Leistungsfähigkeit. Die Feldenkraisübungen sind so aufgebaut, dass Sie uneffektive Anstrengungen im Nacken und Kieferbereich in leichtere und damit effektivere Bewegungsformen umwandeln können. Daraus resultieren optimale Bewegungsfreiheit für Nacken und Kiefer, mit einem höheren Wohlgefühl und Vitalität. Dieser Kurs ist interessant für Menschen mit Bürotätigkeit, Beschwerden wie nächtliches Zähneknirschen, Verspannungen im Nacken und Kieferbereich, Arthrose in den Kiefergelenken, Kopfschmerzen, Sehstörungen usw. Samstag, 25. April, 15.00 bis 18.00 Uhr, Anmeldung erforderlich. Arbeiten mit Speckstein – für Einsteiger Werkstatt-Kurs mit Hildegund Bode. Speckstein ist ein weiches Gestein, das sich mit einfachen Werkzeugen gut bearbeiten lässt. Auch Ungeübte haben unter Anleitung relativ schnell Erfolg beim Gestalten von kreativen Dekorationen, kleineren Gebrauchsgegenständen oder einfacher Skulpturen. Zwei Nachmittage ab Mittwoch, 22. April, jeweils 18.30 bis 20.30 Uhr.

vhs Kolbermoor, Rathausplatz 1, Telefon (08031) 98338, Fax 97473, info@vhs-kolbermoor.de Anmeldung jederzeit auch im Internet: Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de

Besuchen Sie uns auf der Messe Rosenheim vom 18.-26.4.2015 im Freigelände, Stand F17


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 132 · Seite

13

Haus für Kinder besuchte Kolbermoorer Bauhof:

Traumberuf Bauhofarbeiter

Kochen im Mangfalltreff:

Kaspress- & Bärlauchknödel Beim nächsten Kochen im Mangfalltreff, Bürgerhaus Kolbermoor, von-Bippen-Str. 21, gibt es Kaspressknödel, Bärlauchknödel und Salat. Am nächsten Termin, Donnerstag, 16. April, können ab 10.30 Uhr alle Hobbyköche und Interessierte beim Kochen mithelfen. Anschließend wird das zusammen vorbereitete Mahl bei einem gemeinsamen Mittagessen verzehrt. „GastEsser“ sind ab 12.00 Uhr herzlich willkommen! Der Unkostenbeitrag beträgt 2 €. Voranmeldung bis Mittwoch 15.04. unter (08031) 2319257 zur besseren Planung. Dagmar Badura, Mangfalltreff, Bürgerhaus Kolbermoor

Als Belohnung für den Übungsfleiß:

Trachtenkinder im Badria

In der Bauwelt vom „Haus für Kinder“ standen die Kinder gespannt am Fenster und beobachteten die Arbeiter vom Bauhof beim Arbeiten im Garten. So kam der Wunsch „Wenn ich ein Mann bin, dann will ich beim Bauhof arbeiten.“ Der Bauhof wurde dann immer wieder zum Gesprächsthema der Kinder. Darum durften wir nun dem Bauhof von Kolbermoor einen Besuch abstatten. Auf dem Wertstoffhof entsorgten wir unseren mitgebrachten Müll in den dazugehörigen Müllcontainern. Anschließend führte uns Herr Glas, der Leiter des Bauhofs, zu den zahleichen Fahrzeugen des Bauhofs, deren Funktionen er uns näher erläuterte. Zur großen Freude durften die Kinder eine Runde mit dem „Schneepflug“ fahren und auf dem Bagger Probe sitzen. Nachdem alle Fragen geklärt waren, bekam jedes Kind noch ein Schokoladenei. Nach diesem ereignisreichen Vormittag stand für viele der Berufswunsch fest: „Bauhofarbeiter“. Wir möchten uns hiermit recht herzlich beim Team vom Bauhof Kolbermoor bedanken. Sie haben den Kindern einen interessanten und unvergesslichen Vormittag geboten. Wenn Sie mehr über die pädagogische Arbeit im „Haus für Kinder“ erfahren möchten, stehen wir Ihnen gerne unter 08031/98440 oder unter hausfuerkinder@gmx.de zur Verfügung. Frank Deininger

IMPRESSUM Eifrig proben die Kinder des Trachtenvereins Immergrün während des Jahres ihre Tänze und Schuhplattler. So viel Fleiß muss belohnt werden. Aus diesem Grund werden von den Jugendleitern in regelmäßigen Abständen auch Aktivitäten außerhalb des Vereins mit den Kleinen durchgeführt. Dieses Mal führte der Weg ins Badria nach Wasserburg. Begleitet von 8 Betreuern und Eltern konnten sich insgesamt 31 Kinder und Jugendliche nach Herzenslust über mehrere Stunden dort austoben, wobei die Zaubershow des Clowns, der aufgrund des Kindertags in der Wasserwelt engagiert war, nicht nur die Kleinen begeisterte. Neben Plantschereien und Wassergaudi gab es noch einen besonderen Nebeneffekt zu bestaunen. Zwei der Kleinsten konnten nach einiger Zeit ihre mitgebrachten Schwimmhilfen ablegen, da sie sich zu selbständigen Schwimmern gemausert hatten. Nach so viel Aktivität erwartete die Gruppe zum Abschluss im Trachtenheim mit Lasagne und Spaghetti noch ausreichend Stärkung, um noch einige letzte gemeinsame Spielrunden hinzulegen. Sichtlich erschöpft aber glücklich waren alle einhellig der Meinung: So etwas müssen wir bald mal wieder machen. Christa Paukert

Stadtnachrichten Kolbermoor

Verantwortlicher Herausgeber: Stadt Kolbermoor · 1. Bürgermeister Peter Kloo Rathausplatz 1 · 83059 Kolbermoor · Tel. (08031) 2968-100 Redaktionsleitung: Stadtmarketing Kolbermoor, Christian Poitsch eMail: redaktion@stadtnachrichten-kolbermoor.de Berichte/Texte geben inhaltlich die Meinung des jeweiligen Autors/ Verfassers wieder, nicht die der Redaktionsleitung oder des Heraus­ gebers. Für unverlangt eingereichte Artikel, Manuskripte oder Fotos wird keine Haftung übernommen. Redaktion/Herausgeber behalten sich grundsätzlich die Veröffentlichung und/oder Kürzung von Artikeln vor. Anzeigen-Redaktion · Gestaltung und Druck: Kainz Werbe GmbH · Dismas-Reheis-Straße 4 · 83059 Kolbermoor Tel. 08031 30453-0 · Fax 08031 30453-29 Anzeigenvertrieb: Kainz Werbe GmbH, Tel. 08031 304530 eMail: werbung@stadtnachrichten-kolbermoor.de Verantwortlich für den Anzeigeninhalt ist der jeweilige Auftraggeber. Für den Inhalt der Berichte/Texte/Inserate wird keine Haftung übernommen. Die Wiedergabe von Textteilen, Fotos oder Inseraten – auch auszugsweise – ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet. Auflage · Verteilung · Erscheinung: 8.500 Stück, kostenlos an sämtliche Haushalte, erscheint alle 14 Tage. Verteilung durch: MODO Werbung GmbH · Fraunhoferstraße 6 83059 Kolbermoor, Tel. 08031 3532080 • Fax 3542434


14

Seite · Ausgabe 132

Kirchen Katholische Stadtkirche Kolbermoor Seelsorgeteam: Stadtpfarrer Maurus D. Scheurenbrand, Pfarrer i.R. Josef Stigloher zur Seelsorgsmithilfe, Diakon Michael Wagner, Pastoralreferentin Monika Langer, Pastoralreferentin Martina Mauder, Pastoralassistent i.V. Josef Weiher Katholische Pfarrei Heiligste Dreifaltigkeit Rainerstraße 6, 83059 Kolbermoor Telefon 08031400710, Fax: 080314007126 eMail: hl-dreifaltigkeit.kolbermoor@ebmuc.de Büro-Öffnungszeiten: Montag–Donnerstag 09.00-11.30 Uhr, Donnerstag 15.30-17.30 Uhr Unsere Gottesdienste: Sonntag 08.40 Uhr Beichtgelegenheit 09.00 Uhr Pfarrgottesdienst 18.30 Uhr Abendmesse Dienstag 09.00 Uhr Messe Donnerstag 18.30 Uhr Abendmesse, anschl. Aussetzung und Anbetung bis 19.25 Uhr Freitag 09.00 Uhr Messe Regelmäßige Termine: Montag–Samstag 17.45 Uhr Rosenkranzgebet Montag 16 Uhr Kinderchor 1.-3. Klasse im Pfarrsaal Montag 20.00 Uhr Gebets- und Bibelkreis im Jugendheim Donnerstag 19.30 Uhr Kirchenchorprobe Pfarrsaal Freitag 15.30 Uhr Bücherei/Bücherstüberl Sonntag 10.00 Uhr Bücherei/Bücherstüberl —————————————————————————————————————— Katholische Pfarrei Wiederkunft Christi Heubergstraße 36, 83059 Kolbermoor Telefon: 08031230940, Fax: 080312309420 email: wiederkunft-christi.kolbermoor@ebmuc.de Büro-Öffnungszeiten: Dienstag–Freitag 09.00-11.30 Uhr, Dienstag 15.30–17.30 Uhr Unsere Gottesdienste Samstag 18.00 Uhr Rosenkranz 18.30 Uhr Vorabendmesse Sonntag 10.30 Uhr Pfarrgottesdienst Montag 18.00 Uhr Rosenkranz 18.30 Uhr Abendmesse Regelmäßige Termine: Montag 19.30 Uhr Kirchenchorprobe in der Bücherei Mittwoch 16.30 Uhr Kinderchorprobe in der Bücherei für 4.-6. Klasse Donnerstag 13.30 Uhr Seniorentreff Pfarrheim —————————————————————————————————————— Evangelisch-Lutherisches Pfarramt Kreuzkirche, Carl-Jordan-Straße 5 · 83059 Kolbermoor Tel. (08031) 91205 · Fax (08031) 299953 E-Mail: kreuzkirche.kolbermoor@t-online.de www.kolbermoor-evangelisch.de Gottesdienst – Sonntag, 10.00 Uhr in der Kreuzkirche jeden 1. Sonntag im Monat mit Abendmahl —————————————————————————————————————— Jehovas Zeugen Kolbermoor Spitzsteinstraße 2 · 83059 Kolbermoor Versammlungszeiten: Jeden Donnerstag 19.00 Uhr: Versammlungsbibelstudium, Theokratische Predigtdienstschule und Dienstzusammenkunft Jeden Samstag 18.00 Uhr: Biblischer Vortrag und Wachtturmstudium

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Apotheken-Notdienst Kolbermoor 08.04.2015 Max-Josef-Apotheke OHG Tel.: 08031/33308, Max-Josefs-Platz 14, 83022 Rosenheim 09.04.2015 Marien-Apotheke Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling 10.04.2015 Apotheke im Bahnhof Rosenheim Tel.: 08031/941250, Südtiroler Platz 1, 83022 Rosenheim 11.04.2015 Kur-Apotheke Tel.: 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling 12.04.2015 Optymed-Apotheke im Hertopark Tel.: 08031/4095250, Carl-Jordan-Str.16, 83059 Kolbermoor 13.04.2015 Rosen-Apotheke Tel.: 08061/7258, Rosenheimer Str. 4, 83043 Bad Aibling 14.04.2015 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 15.04.2015 Frühlings-Apotheke Tel.: 08061/4597, Münchner Str. 17a, 83043 Bad Aibling 16.04.2015 Linden-Apotheke Tel.: 08061/1066, Lindenstr. 4, 83043 Bad Aibling 17.04.2015 Wendelstein-Apotheke Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor 18.04.2015 Optymed-Apotheke St. Georg Tel.: 08031/40952-0, Kugelmoosstr. 3A, 83071 Stephanskirchen 19.04.2015 Sebastian-Apotheke Tel.: 08061/7908, Kirchzeile 6, 83043 Bad Aibling 20.04.2015 Optymed-Apotheke an der alten Spinnerei 8 Tel.: 08031/409520, 83059 Kolbermoor 21.04.2015 Adler-Apotheke Tel.: 08031/12987, Münchener Str. 9 A, 83022 Rosenheim 22.04.2015 Marien-Apotheke Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling 23.04.2015 Karolinen-Apotheke Tel.: 08031/5307, Karolinenplatz 10, 83109 Großkarolinenfeld Jeweils von 08:00 bis 08:00 Uhr

Öffnungszeiten Rathaus Kolbermoor Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor Telefon (08031) 2968-100, Fax (08031) 2968-143 info@stadt-kolbermoor.de, www.kolbermoor.de Bürgerbüro: Montag – Freitag 07.30 – 12.30 Montag – Mittwoch 14.00 – 16.00 Donnerstag 14.00 – 18.00 Verwaltung: nur nach Terminvereinbarung Stadtbücherei: Dienstag 10.00 – 13.00 Mittwoch – Freitag 14.00 – 18.30 1. Samstag im Monat 10.00 – 13.00 vhs Montag – Mittwoch 09.00 – 12.30 Geschäftsstelle: Donnerstag 14.00 – 18.00

Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr

Stadt Kolbermoor Wasserwerk: Montag – Donnerstag: 07.00 – 12.00 & 12.30 – 16.00 Uhr Freitag: 07. 00 – 12.00 Uhr Telefon: (08031) 35496-14 · Mobil 0172-8247118 Geigelsteinstraße 8 · 83059 Kolbermoor Störungsdienst/Notruf: 0173-8644444 Wasserhärte: 21° Grad Dt. Härte · Härtebereich: hart Städtischer Bauhof: Telefon: (08031) 35496-0 Geigelsteinstraße 8 · 83059 Kolbermoor Öffnungszeiten Wertstoffhof: Montag und Freitag: 09.00 - 12.00 und 13.00 – 18.00 Uhr Mittwoch: 13.00 – 18.00 Uhr Samstag: 09.00 – 13.00 Uhr Dienstag und Donnerstag geschlossen Telefon: (08031) 35496-18 Störungsdienst der Stadt: 0173-8644444


Profile for Hans Peter

132 Stadtnachrichten Kolbermoor  

Nachrichten aus der Stadt Kolbermoor - präsentiert und gedruckt von der Druckerei Kainz aus Kolbermoor, dem Dienstleister für Drucksachen, D...

132 Stadtnachrichten Kolbermoor  

Nachrichten aus der Stadt Kolbermoor - präsentiert und gedruckt von der Druckerei Kainz aus Kolbermoor, dem Dienstleister für Drucksachen, D...

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded