Page 1

S TA D T N A C H R I C H T E N

107. Ausgabe KW 10 05. März 2014

Kommunalwahlen 16. März 2014

Nutzen Sie die Möglichkeit der Briefwahl!

lbe

adtnach

ric

hten-ko

www.stadtnachrichten-kolbermoor.de

rmoo

r

le Ausgabe ab sofort au ch im Internet als epaper!

st

Die Stadtnachrichten als Mitteilungsblatt der Stadt Kolbermoor werden an sämtliche Haushalte verteilt, um alle Bürgerinnen und Bürger zu informieren.

e www . d Aktuel .


Anzeige


Stadtnachrichten K O L B E R M O O R Das Sozialamt informiert:

Neues von der Rente Im Koalitionsvertrag hat sich die Bundesregierung auf Leistungsverbesserungen in der gesetzlichen Rentenversicherung verständigt und einen Gesetzentwurf auf den Weg gebracht. Die Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung in Bayern bitten um Verständnis, dass derzeit keine konkreten Auskünfte über die Auswirkungen für die Betroffenen gegeben werden können. Hier muss das Gesetzgebungsverfahren abgewartet werden. In diesem Zusammenhang weisen die Regionalträger ausdrücklich darauf hin, dass für die sogenannte "Mütterrente" kein Antrag erforderlich ist und es sich bei den im Umlauf befindlichen Antragsformularen nicht um Formulare der Deutschen Rentenversicherung handelt. Die Neuberechnung erfolgt für Rentnerinnen und Rentner, die am 30. Juni 2014 eine Rente erhalten, automatisch. Auch bei einem Rentenbeginn ab 1. Juli 2014 ist kein vorsorglicher Antrag erforderlich. Stadt Kolbermoor, Bürgerbüro, Sozialamt

Die Stadt Kolbermoor informiert:

Standfestigkeitsprüfung Von Mittwoch, den 19. bis Freitag, den 21. März findet in beiden Kolbermoorer Friedhöfen eine Prüfung der Standfestigkeit sämtlicher Grabsteine statt. Sie wird wieder von einer Fachfirma vorgenommen. Eigentümer von nicht mehr standsicheren Grabmalen werden dann gegebenenfalls von der Stadt Kolbermoor informiert mit der Bitte, das Problem beheben zu lassen. Stadt Kolbermoor, Standesamt

Traditionsveranstaltung im Mareissaal:

Frühjahrssingen Zum traditionellen Volksmusikhoagascht der Stadtsingschule Kolbermoor am 22. März um 20.00 Uhr im Mareissaal hat Organisator Peter Maier wieder ausgezeichnete Volksmusikgruppen nach Kolbermoor eingeladen. Mit dabei sein werden

Ausgabe 107 · Seite

3

Die Stadt Kolbermoor sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das städtische Wasserwerk

1 Fachkraft für Wasserversorgungstechnik (m/w) oder

1 Heizungs- bzw. Sanitärinstallateur oder Rohrleger (m/w) Voraussetzung für die Einstellung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie der Besitz mindestens der FS Kl. B. Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des TVöD. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis spätestens Freitag, den 14.03.2014 erbeten an die Stadt Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Telefon (08031) 2968-126.

Der Kiosk des Schwimmbad Kolbermoor ist ab der Badesaison 2014 (im Normalfall Mai – September) neu zu verpachten! Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbung bis spätestens 14. März 2014 einzureichen bei der Stadtverwaltung Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Email liegenschaften@kolbermoor.de, Telefon (08031) 2968-136 oder -127.

Am 29. März im Haus für Kinder:

Flohmarkt rund ums Kind Nach dem großen Erfolg im Herbst letzten Jahres findet am Samstag, den 29. März im Haus für Kinder in der Bodenseestraße 22 in Kolbermoor wieder ein Flohmarkt statt. Von 9.00 bis 12.00 Uhr können alle Interessierte auf Schnäppchenjagd gehen. Wie gewohnt gibt es zur Stärkung Kaffee und Kuchen. Anmeldung für private Verkäufer ist unter folgender Email möglich: hausfuerkinder-flohmarkt@gmx.de. Die Standgebühr beträgt 8 Euro pro Biertisch. Tische werden gestellt. Aufbau ab 7.30 Uhr. Sven Ulowetz

Kindergarten Barbara-Strell:

Frühjahrs-Flohmarkt die Mitterberg Musi, die Geschwister Bauer, die Pongauer Geigenmusi, der St. Johanner Viergsang, Susanne Dräxl-Sinnhart an der Harfe und die „A diam amoi”-Musi. Als Sprecher wird Helmut Hoch unterhaltsam durch den Abend führen. Die Gastgeber, der gemischte Chor der Stadtsingschule und der Kolbermoorer Mannergsang freuen sich auf zahlreichen Besuch bei diesem Volksmusikschmankerl. Karten zu 10 und 9 € gibt es ab 10. März bei der Buchhandlung Levin, An der Alten Spinnerei 3 in Kolbermoor, Telefon 08031/299280. Günther Obermeier, Musikschule

Am Samstag, den 15. März findet in der Turnhalle des Kindergartens Barbara-Strell in Kolbermoor der alljährliche Frühjahrs-Flohmarkt für die Kids statt. Von 9.00 bis 12.00 Uhr können dort gut erhaltene, gebrauchte Kinder- und Babybekleidung, Spielzeug, Kinderbücher und vieles mehr verkauft und gekauft werden. Des weiteren erwarten Sie eine Cafeteria mit Kaffee, selbstgemachten Kuchen  und Würstchen für den größeren Hunger. Alle Einnahmen kommen der Kita zugute. Interessierte Verkäufer, die einen Stand buchen möchten, können sich unter der E-Mail Adresse flohmarkt.barbarastrell@web.de anmelden. Die Standgebühr beträgt 8 € für einen Tisch und einen Stuhl. Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer und Besucher. Timea Schlicht, Elternbeirat


4

Seite · Ausgabe 107

Ökumenische Veranstaltung zur Passionszeit:

Alltagsexerzitien 2014 Gestalten Sie die Passionszeit ganz bewusst und gönnen Sie sich Zeit für sich und mit Gott! Frauen und Männer der Bibel begleiten Sie durch die Wochen und laden Sie ein, auf den momentanen Stand im Leben und im Glauben zu blicken. Lassen Sie sich auf den Ruf Gottes an Sie ein, nehmen Sie Ihre Zweifel und das Gefühl, dass Gott manchmal fern ist, mit hinein in die Exerzitienzeit. Entdecken Sie, dass Gott mitten unter uns wohnt und wagen Sie mit ihm auf Du und Du Ausblicke und Schritte in Ihre Zukunft. Wochengebete, Texte aus der Bibel, Bilder, Lieder und kreative, lebensnahe Impulse bilden dafür den Rahmen. Das Exerzitienbuch wurde von der Diözesanstelle Berufe der Kirche und dem Referat Spiritualität im Erzbistum Bamberg und dem Evangelischen Kirchenkreis Bayreuth erstellt. Es umfasst fünf Wochen mit insgesamt fünf Treffen für den Austausch in einer Gruppe, sowie Impulse für die Einzelbesinnung. Informationsabend mit Möglichkeit zur Anmeldung ist am Aschermittwoch, den 5. März um 19.30 Uhr in Wiederkunft Christi, Heubergstraße 36. Die Leitung haben Pastoralreferentin Monika Langer und Pfarrerin Birgit Molnár. Die Gruppentreffen sind dann jeweils dienstags um 19.30 Uhr in Wiederkunft Christi. Birgit Molnár, Pfarrerin

Fotos für Rückblick gesucht:

Zeltlager feiert Jubiläum Das Zeltlager der Pfarrei Wiederkunft Christi feiert sein 50-jähriges Bestehen. Das im Sommer 1963 von Pfarrer Klaas gegründete „Zeltlager am Wolfgangsee“ findet nach wie vor jeden Sommer in Kohlstatt bei Riedering statt. Das muss natürlich gebührend gefeiert werden. Deshalb lädt die Pfarrei Wiederkunft Christi und die KLJB Kolbermoor am 17. Mai ab 19:30 Uhr in den Pfarrsaal ein. Wir möchten gemeinsam die letzten 50 Jahre Revue passieren lassen. Um dies graphisch zu unterstützen, brauchen wir so viele Fotos oder Videos wie möglich. Leider besitzen wir aktuell nur sehr wenige Medien, so dass wir auf den Fundus der ehemaligen Betreuerinnen zurückgreifen wollen. Wenn Sie uns hier behilflich sein können, dann schreiben Sie uns einfach eine Email (lagerleitung@zeltlagerkohlstatt.de) oder melden Sie sich telefonisch bei Johannes Zahner unter 08031/8873105. Ansonsten würden wir uns sehr freuen, wenn wir Sie am 17. Mai begrüßen dürften. Sebastian Bernhardt, Lagerleitung

Veranstaltung des Obst- und Gartenbauvereins:

Praxiskurs Obstbaumschnitt Den richtigen Schnitt an Obstbäumen zeigt das Team von Gärtnermeister Berrick Menzel, Gartenbauingenieur Armin Rost und Baumwart Andreas Sturm am Samstag, den 15. März, ab 9 Uhr im Garten von Konrad Reischl an der Wiesenstraße 19. Der diesjährige Frühjahrskurs des Obst- und Gartenbauvereins Kolbermoor (OGV), der erstmals ohne einen theoretischen Teil am Vorabend statt findet, stellt den Schnitt an jüngeren Obstbäumen in den Vordergrund. Eine Maßnahme, die für einen lockeren Baumkronenaufbau und gesunde und wohlschmeckende Früchte sorgt. Auf Wunsch wird auch der richtige Schnitt an Beeren- und Ziersträuchern gezeigt, sofern es der zeitliche Rahmen bis zirka 12 Uhr erlaubt. Sollte sich das Wetter an diesem Tag als absolut untauglich herausstellen, dann wird der Termin kurzfristig verschoben. Im Zweifelsfall bitte beim zweiten Vorstand Heidi Kupke (Telefon 08031-95195) oder bei Berrick Menzel (Telefon 08031-69715) anrufen. Susanne Mills-Goodlet, OGV

Stadtnachrichten K O L B E R M O O R Die Bauverwaltung informiert:

Bekanntmachung Auslegung des Bebauungsplanes Nr. 3 b „Gottfried-KellerStraße“ (§ 3 Abs. 2 BauGB). Der Stadtrat der Stadt Kolbermoor hat am 25.05.2011 in öffentlicher Sitzung beschlossen, den Flächennutzungsplan und den Bebauungsplan Nr. 3 „Glasberg-/Peter-RoseggerStraße” im Parallelverfahren zu ändern. Der Geltungsbereich wurde aufgeteilt in den Bebauungsplan Nr. 3 a „Peter-Rosegger-Straße/Friedrich-Hebbel-Straße“ und Bebauungsplan Nr. 3 b „Gottfried-Keller-Straße“. Der Bebauungsplanänderungsentwurf ist vom Architekturbüro Petzenhammer, Architekten und Stadtplaner, Rosenheimer Str. 1, 83043 Bad Aibling, ausgearbeitet worden. Der Änderungsentwurf des Bebauungsplanes Nr. 3 b „Gottfried-Keller-Straße“ ist vom Stadtrat in der öffentlichen Sitzung am 05. Februar 2014 gebilligt worden. Er liegt mit Begründung und Umweltbericht in der gebilligten Fassung vom Februar 2014 in der Zeit vom 03.03. bis 03.04.2014 im Rathaus Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Zi. 210, II. Stock öffentlich aus. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden, nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. Stadt Kolbermoor, Februar 2014 Peter Kloo, 1. Bürgermeister


Stadtnachrichten K O L B E R M O O R

Ausgabe 107 · Seite

5

Aktuelles von der Tischtennis-Bundesliga:

Tan-Monfardini fällt aus Leider mussten wir beim TV Busenbach mit dem Handycap antreten, dass Wenling Tan-Monfardini kurzfristig wegen einer Krankheit nicht zur Verfügung stand. Dadurch wurde das beste Doppel der Liga gesprengt, doch Mädchen-Nationalspielerin Chantal Mantz sprang in die Bresche und freute sich an der Seite von Sabine Winter nach einem 5:11, 11:6, 11:9, 10:12, 11:6 über einen Sieg gegen das TV-Spitzendoppel Jessica Göbel/Tanja Krämer. Die Lücke von Monfardini wurde durch Nicole Hollo-Vaughan geschlossen, der im Doppel zusammen mit Krisztina Ambrus kein Erfolgserlebnis vergönnt war. Doch erst einmal erwischte Krämer gegen Sabine Winter einen Traumstart, auch ein 5:3 im dritten Satz ließ die Hoffnung auf ein 3:1-Führung beim Aufsteiger steigen, doch unsere B-Nationalspielerin riss das Ruder zum 11:9, 11:4, 11:5 herum. Das Prestigeduell zwischen den Nachwuchsspielerinnen Theresa Kraft und Chantal Mantz gewann Chanti glatt. Schließlich ‚schaukelte’ unsere Ungarin Krisztina Ambrus beide Einzel sicher nach Hause. Zuvor hatte sich Sabine Winter noch mit einem deutlichen 11:6, 11:4, 11:7 gegen Göbel ausgezeichnet. „Unter diesen Umständen konnten wir mit dem dann doch klaren 6:3-Sieg hoch zufrieden sein”, zog SV-DJK-Betreuerin Hollo-Vaughan nach dem Match Bilanz. Große Chance beim letzten Heimspiel: Vizemeisterschaft winkt Am Sonntag, den 9. März findet unser letztes Spiel der Rückrunde statt. Die Leipziger Mannschaft um die Spitzenspielerin Kathrin Mühlbach wird sich so teuer wie möglich verkaufen. Wir können uns aber noch Hoffnungen auf den Vizemeistertitel machen und dürfen keinen Satz, geschweige einen Punkt verschenken. Sabine Winter, die zur Spielerin des Jahres gewählt wurde, hat noch eine Revanche aus der Vorrunde mit Kathrin Mühlbach offen. Hier werden wir ein spannendes Match erleben. Wir setzen natürlich wieder auf unsere treuen Anhänger und wünschen uns tolle Unterstützung und eine volle Arena in der Pauline-Thoma-Sporthalle. Als Zuckerl für unsere Zuschauer verlosen wir 2 Eintrittskarten für das Gastspiel der Iberlbühne am 1. August beim Kistlerwirt in Bad Feilnbach. Günther Lodes, SV-DJK Kolbermoor, Tischtennis

Obst- und Gartenbauverein Kolbermoor:

Jahreshauptversammlung Am Dienstag, den 18. März, stehen im Mareissaal gleich zwei Veranstaltungen des Obst- und Gartenbauvereins an. Los geht es um 19 Uhr mit der Jahreshauptversammlung. Neben dem Bericht der Kassiererin und dem Revisionsbericht mit Entlastung des Vorstands steht vor allem der Jahresbericht der Vorsitzenden, Waltraud Giese, auf dem Programm. Gleich im Anschluss klärt ab 19.30 Uhr der Geschäftsführer des Hagelforschungsvereins, Georg Vogl, mit einem sehenswerten Powerpointvortag über die „Entwicklung und Funktion der Hagelabwehr“ auf. Als Pilot und Einsatzleiter der beiden bei Vogtareuth stationierten Flugzeuge ist Georg Vogl dafür prädestiniert, einen hautnahen Einblick in die Arbeit, die Ziele und auch die Risiken der Hagelabwehr zu gewähren. Zu dieser Veranstaltung sind natürlich neben den Vereinsmitgliedern wieder alle Interessenten eingeladen. Susanne Mills-Goodlet, OGV

WAHL: CSU Ortsverband Kolbermoor:

Konzert mit Valentin Maier Mit Musik, die etwas aus dem Rahmen fällt, präsentiert sich der junge Musiker Valentin Maier mit seinem Melodiebass-Akkordeon am Sonntag, den 9. März um 18.30 Uhr im Rahmen einer „Spätinee“ in der Färberei (Cafe Guiuseppe, neben Kesselhaus) seinem Publikum. Auf Einladung des Arbeitskreises „Kultur und Sport“ des CSU Ortsverbandes Kolbermoor tritt der 20-jährige mit klassischer und zeitgenössischer   Musik aus verschiedenen Ländern und Jahrhunderten auf. Musik des Barock aus Italien, Tangos aus Paris und Südamerika garantieren interessante Klänge aus verschiedenen Zeiten. Maier fesselt durch seine Art, wie er sich in die Musik einfühlt und diese auf dem Akkordeon umsetzt. Ein außergewöhnlicher Programmpunkt im Konzert des jungen Aiblingers, der auch an der Kolbermoorer Musikschule Unterricht hatte und seit kurzem geprüfter Musiklehrer ist, ist das sogenannte „Beatboxing“ (also Percussion mit dem Mund, oder, wenn man so will „Mundharmonik“), welches er auf einer Reise durch Südostasien kennenlernte. Karten für dieses vielversprechende Konzert gibt es nur an der Abendkasse. Gerhard Franke, CSU Ortsverband Kolbermoor

Nächster Redaktionsschluss: Mo. 10. März, 9 Uhr!!! Nächster Erscheinungstermin: Mi. 19. März 2014


6

Stadtnachrichten K O L B E R M O O R

Seite · Ausgabe 107

schreinerei marschner fertigt in form und funktion karolinenhöhe 5 · 83059 kolbermoor

Geburtstage 05.03.-20.03.2014 (Gratulationen zum 80., 85. und 90. Geburtstag und dann jährlich) 05.03. 05.03. 08.03. 08.03. 08.03. 08.03. 10.03. 12.03. 13.03. 13.03. 14.03. 16.03. 18.03. 18.03. 18.03. 18.03. 20.03. 20.03.

Ascher Johann Baier Rosina Jacoby Wilhelm Kostic Cveta Kümmerle Therese Seeska Richard Reinke Josefa Landsmann Margarete Oppelt Maria Schnebinger Anna Ager Edith Gurdschik Hedwig Ascher Josefine Bonfert Erika Hoibl Kreszenz Steindorf Heinz Bayerl Rosa Meyhöfer Heinz

91. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 94. Geburtstag 90. Geburtstag 91. Geburtstag 90. Geburtstag 80. Geburtstag 93. Geburtstag 95. Geburtstag 91. Geburtstag 90. Geburtstag 93. Geburtstag 92. Geburtstag 85. Geburtstag 80. Geburtstag 91. Geburtstag

Hochzeits-Jubiläen

19.03. Müller Anneliese und Joseph Eiserne Hochzeit 20.03. Klapper Maria und Erhard Goldene Hochzeit 20.03. Klapper Hermine und Manfred Goldene Hochzeit Jubilare, die keine Veröffentlichung an dieser Stelle in den Stadtnachrichten Kolbermoor wünschen, bitten wir, dies im Rathaus unter der Telefonnummer 080312968-138 mit zu teilen. Peter Kloo Christian Poitsch 1. Bürgermeister Kultur- & Stadtmarketing

WAHL: Grüne Liste Kolbermoor lädt ein:

Infostand an der Kirche Am Samstag, den 8. März lädt die Grüne Liste Kolbermoor ab 10 Uhr interessierte BürgerInnen an ihren Infostand am Platz zwischen Brückenstraße und Kirche Heilige Dreifaltigkeit ein. Bei Musik und Kaffee besteht die Möglichkeit, die Kandidatinnen und Kandidaten der Grünen Liste für den Stadtrat 2014 kennenzulernen. Da dieser Platz noch namenlos ist, lädt die Grüne Liste herzlich  zur Ideensammlung ein. Für die beste Idee winkt auch ein Preis! Else Huber, Grüne Liste Kolbermoor

w w w. h o l z t e c h n i k e r. n e t S (0 80 31) 9 80 73 · (0174) 5238753 Weltgebetstag am 7. März 2014:

Wasserströme in der Wüste In rund 170 Ländern weltweit feiern Menschen am Freitag, den 7. März, den Gottesdienst von Christinnen aus Ägypten. Sein Thema: „Wasserströme in der Wüste“. Seit dem Sturz seines damaligen Präsidenten Mubarak vor rund drei Jahren kommt Ägypten nicht zur Ruhe. In dieser politischen und gesellschaftlichen Umbruchszeit steht das Land am Nil im Mittelpunkt des diesjährigen Weltgebetstags. Rund um den Erdball werden Menschen am 7. März 2014 den von ägyptischen Christinnen verfassten Gottesdienst feiern. Ihre Bitten sind hochaktuell: Für alle Menschen in Ägypten – ob christlich oder muslimisch – „sollen sich Frieden und Gerechtigkeit Bahn brechen, wie Wasserströme in der Wüste“ In Kolbermoor findet der Weltgebetstag am 07. März um 19.30 Uhr in der evangelischen Kreuzkirche, Carl-Jordan-Straße 5 statt. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle zum Austausch und gemeinsamen Essen eingeladen. Birgit Molnár, Pfarrerin

Kolbermoorerin Gewinnerin beim PS-Sparen:

Überraschender Geldsegen Maria Seehuber traute ihren Ohren kaum, als die Sparkasse ihr zum Hauptgewinn von 10.000 Euro beim PS-Sparen gratulierte: „Das kann nicht sein“, dachte die Kolbermoorerin. Dabei hatte sie ein paar Tage zuvor ihre Losnummer noch in der Zeitung unter den Gewinnlosen entdeckt. „Genau weiß man die Nummer ja nicht auswendig, also hab ich mir gedacht, es hat ein Los mit ähnlichen Endziffern gewonnen.“ Umso größer war dann die Freude, als ihr Beraterin Marina Hunklinger in der Geschäftsstelle Kolbermoorer Bahnhofstraße den Gewinn persönlich übergab. „Ich lasse dieses Jahr meinen Garten machen, dafür will ich das Geld hernehmen“, so die glückliche Gewinnerin. Auch die Enkelkinder sollen von dem Geldsegen profitieren -„für den Führerschein“. Geschäftsstellenleiter Rudolf Inninger und Beraterin Marina Hunklinger freuten sich mit Maria Seehuber (Foto Mitte) über den Gewinn. Linda Achatz, Öffentlichkeitsarbeit Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling


Stadtnachrichten K O L B E R M O O R Anzeige

Ausgabe 107 路 Seite

7


8

Seite · Ausgabe 107

WAHL: Parteifreie im Endspurt der Kommunalwahl:

Stadtnachrichten K O L B E R M O O R Junge Trachtler bei der Faschings-Wintergaudi:

Viele Infomöglichkeiten

Riesengaudi auf Brettln

Nach den letzten Informationsveranstaltungen geht es nun für die „Parteifreie Wählervereinigung Kolbermoor” in den Endspurt zu den am 16. März stattfindenden Kommunalwahlen. Die "Parteifreien" bieten hierzu der heimischen Bürgerschaft weitere Möglichkeiten, in den beiden ersten Märzwochen an. Informationsstände jeweils vormittags an den Samstagen 08. März im Spinnereipark und am 15. März im Hertopark. Am Freitag, den 7. März, gibt es im Nebenzimmer des Gasthauses Mareis (Milano) um 19.30 Uhr Auskünfte über das Kommunalwahlrecht („Was heißt kummulieren, was bedeutet panaschieren?”) sowie Informationen zu Zukunftsthemen der Stadt Kolbermoor. In der Schlussveranstaltung des Rosenheimer Kreisverbandes „Parteifreie/ÜWG” referiert am Sonntag, den 10. März, der Kreisvorsitzende Dieter Kannengießer im Mareissaal, Kolbermoor um 10 Uhr zum Thema: „Parteifrei den Landkreis Rosenheim gestalten”. Anschließend stellt der Landratskandidat der Liste 5 „Parteifreie ÜWG”, Josef Baumann, seine Ziele für den Landkreis vor. Auch verschiedene Kreistagskandidaten und Bürgermeister der Parteifreien geben ortsbezogene Statements ab. Günter Schirmer, Pressererferent, Parteifreie Kolbermoor

Der Gauverband I startete eine Faschings-Wintergaudi in Inzell/ Adelgass, bei der auch die jungen Buam und Dirndl des Trachtenvereins Immergrün teilnahmen. Bei traumhaftem Wetter und natürlichen, guten Schneeverhältnissen wurden drei verschiedene Disziplinen je nach Altersklasse absolviert. Kinder bis 10 Jahre durften sich bei einem Rodeln mit Zeitmessung austoben. Die Jugend von 11 bis 16 Jahren hatte als Viererteam einen Triathlon mit Schneeschuh-Hindernislauf, Viererski und Wettrodeln zu durchlaufen. Zwei Gruppen aus den Reihen der Immergrünen waren in dieser Altersklasse an den Start gegangen. Der Jubel über die erreichten Plätze 1 und 5 war entsprechend riesig. Auch die „Älteren“ ab 16 Jahren wurden als Viererteam gewertet. Das entsprechende Gefährt hierfür musste selbst gebaut sein, Konstruktion und Idee wurden dabei ebenso gewertet wie natürlich auch die Zeit, die für die Abfahrt benötigt wurde. Schon Wochen vorher hatten die jungen Trachtler getüftelt, gebastelt und gebaut und ihr „Geschoß“ wurde dann auch mit einem guten Platz im ersten Drittel belohnt. Anders als bei Olympia erhielten alle Mitwirkenden eine Medaille vom Verband, was besonders bei den Jüngsten eine riesen Freude auslöste. Christa Paukert

KAUFE Antikes Glas, Porzellan, Volkskunst, Postkarten, altes Geld, Uhren, Radios, Bronze- und Holzfiguren, Bilder – zahle bar, Tel. 0171-5223127


Das Gesundheits-Magazin für Sie!

THERAPIE ZENTRUM

Alte Spinnerei

WWW.TZAS.DE

THERAPIE ZENTRUM

Alte Spinnerei

Top-Thema Bei uns sind Sie in guten Händen!

Unsere Teams

Wir bringen Sie

GESUND

DURCHS JAHR Physiotherapie

Ergotherapie

Logopädie

KRANKENGYMNASTIK MANUELLE THERAPIE LYMPHDRAINAGE OSTEOPATHISCHE TECHNIKEN

IN DER PÄDIATRIE IN DER HANDTHERAPIE IN DER ORTHOPÄDIE IN DER NEUROLOGIE

BEI KINDERN U. JUGENDLICHEN BEI ERWACHSENEN BEI SCHLUCKSTÖRUNGEN BEI PARKINSON


Ingo Kränzlein PRAXISLEITUNG

m und hochprofessionellen Tea Zusammen mit einem Ärzten den mit it sammenarbe der ver trauensvollen Zu lung nd ha Be e ich ögl tm die bes können wir Ihnen stets zukommen lassen!

BEI UNS SIND SIE IN GUTEN HÄNDEN!

UNSERE TEAMS Team Physiotherapie

In der Physiotherapie bietet ein Team aus zertifizierten Therapeuten entsprechend der ärztlichen Vorgabe und den Anforderungen der uns anvertrauten Patienten Behandlungen an. Der Austausch und die Zusammenarbeit mit dem betreuenden Arzt, den weiteren Fachbereichen sowie Angehörigen stehen ebenso im Vordergrund wie die Fokussierung auf die Bedürfnisse und Ziele des Patienten.

Natalia Schreivogel PHYSIOTHERAPEUTIN

„Neben Behandlungen in der Manuellen Therapie und Lymphdrainage bin ich als zertifizierte Bobath - Therapeutin Ihre Ansprechpartnerin bei Behandlungen von neurologischen Erkrankungen.“

Julian Wolter

PHYSIOTHERAPEUT

„Ob in der Praxis oder als Hausbesuchsbehandlung: Ich freue mich, wenn ich für Sie da sein kann!“

ufer IsabelleERNAPEUTIN H

PHYSIOT

dlunIhnen Behan nd „Ich biete ta S odernstem an: gen auf m s n se is em W medizinisch tik, bei kengymnas in der Kran n, in ge en Massa medizinisch auch er od rainage der Lymphd !“ ie ap er Manuellen Th

Simone Gubick

PHYSIOTHERAPEUT

IN „Als Manualtherapeutin oder Kiefergelenksthera peutin, als Atemtherapeutin und -pädagogin oder auch in der Craniosacralen Therapie – vielseitig bin ich Anspr echpartnerin für Ihre Fragen und Anliegen!“


Team Ergotherapie

Ziel unserer ergotherapeutischen Behandlung ist es, den Menschen nach einer Krankheit, mit einem Entwicklungsrückstand oder mit einer Behinderung für den Alltag so selbstständig wie möglich zu machen. Über spezifische Aktivitäten und Therapiemethoden wird die individuelle Handlungsfähigkeit im täglichen Leben oder im Beruf entwickelt, wiedererlangt oder erhalten.

üller Beate M UTIN R E APE

rung ge Erfah langjähri e h in in ic e n m n „Durch heim ka n e s ie o R lo um Neuro g im Klinik en der h eic g re n e a b ll h idue den Fac eine indiv dn a ie h rg e u B ir und Ch sionelle s fe ro d p ie nd r w er passte u n. Und das imme te ie lung anb gerne!“ H

ERGOT

Veronika FEichtner ERGOTHERAPEUTIN

Ob mit Kindern oder Erwachsenen, als Handtherapeutin oder in der Neurologie – durch breitgefächerte Weiterbildungen kann ich mit Ihnen zusammen an bestmöglichen Erfolgen arbeiten!

nzlein Constanze Krä TIN

serer Patienten – die Bedürfnisse un r fü n be llegen ge zu meinen netten Ko „Stets das Beste d zusammen mit Un ! ch ru sp An das ist mein ue Spaß!“ jeden Tag aufs Ne macht dies auch EU

ERGOTHERAP

AndrÉ Tscherwinski ERGOTHERAPEUT

„Ergotherapie bei Kindern – das ist meine Leidenschaft! Ich unterstütze Kinder, Eltern und Ärzte bei allen Fragen zu Entwicklung und evtl. Auffälligkeiten wie z.B. ADHS.“

ersberger Thomas MauEU T AP

PHYSIOTHER

n r Neurologie gebe „Viele Jahre in de n ge un ild it Weiterb mir zusammen m h oder Krankengym at ob -B KG . wie z.B n de Möglichkeit, nastik am Gerät die en Er fahrungsoß gr en Patienten ein z zukommen zu und Wissensschat lassen.“

THERAPIE ZENTRUM

Alte Spinnerei


Team Logopädie Eine logopädische Therapie wird bei vielen Kommunikations- und Schluckstörungen notwendig. Probleme in diesen Bereichen können erhebliche Einschränkungen der Lebensqualität für Kinder, Jugendliche und Erwachsene darstellen. Die Logopädie umfasst die Diagnostik, individuelle Beratung sowie die Behandlung der Störung. In unserer Praxis werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen behandelt.

Maren Supthut

LOGOPÄDIN

„Als Logopädin freue ich mich immer über alle meine kleinen und großen Patienten, denen ich bei Schwierigkeiten in der Sprache und beim Sprechen helfen darf!“

Berit Schwarz LOGOPÄDIN

Seit 4 Jahren in Kolbermoor Ihre Logopädin mit Schwerpunkten in der Kindertherapie sowie der Behandlung von neurologisch bedingten Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen (z.B. nach Schlaganfall oder bei Parkinson).

SO FINDEN SIE UNS

rv Rezeption & Kundense Jessica Kraus REZEPTION

THERAPIE Alte Spinnerei Therapiezentrum ZENTRUM Telefon: 08031 – 589 42 60 Alte Spinnerei Spinnereiinsel 3c . 83059 Kolbermoor info@tzas.de . www.tzas.de

© 2014 Kränzlein GbR / www.kraenzlein.eu

g, meine Herausforderun „Ihr Wunschtermin ist ann alle i be ch Au e! hm ne die ich immer gerne an ch Anliegen dürfen Sie mi deren Wünschen und !“ Sie f au ch Ich freue mi jederzeit ansprechen!

ice


Stadtnachrichten K O L B E R M O O R

Ausgabe 107 · Seite

13

V e r a n s ta lt u n g s k a l e n d e r Donnerstag, 13. März

Dienstag, 18. März

14.00 Klubnachmittag mit Tanz der AWO

Mareissaal

Samstag, 15. März 09.00 Kindergarten Flohmarkt

Kindergarten

Barbara-Strell

Kindertagesstätte

19.30 Entwicklung und Funktion der Hagelabwehr Mareissaal Vortrag beim OGV 20.00 Multivision: Günter Wamser: Kesselhaus Mit dem Pferd von Feuerland bis Alaska

Donnerstag, 20. März 19.00 Flußgeschichte der Mangfall

Rathaus Kolbermoor

Sonntag, 16. März

Samstag, 22. März

08.00 Kommunalwahlen

20.00 Frühjahrssingen der Stadtsingschule

Mareissaal

Mangfalltreff Bürgerhaus Kolbermoor · Von-Bippen-Str. 21/Zugang Ludwigstraße Veranstaltungsprogramm ab 05. März 2014 Tag

Uhrzeit

Raum

Veranstalter

regelmäßige Angebote (nicht in den Schulferien) dienstags 20.00-21.00 Gruppenraum Ursula Wisuschil donnerstags ab 19.30 Gruppenraum Schachklub ganzjährige regelmäßige Angebote (nicht an Feiertagen) montags 08.00-13.00 Beratungsbüro Caritas dienstags 15.00-17.00 Cafeteria Mangfalltreff mittwochs 09.00-13.00 Gruppenraum Nachbarschaftshilfe 12.00 Cafeteria Nachbarschaftshilfe weitere Angebote Mi, 05.03. 13.00-17.00 Beratungsbüro Caritas Do, 06.03. 09.00-12.00 Beratungsbüro Sozialdienst kath. Frauen 20.03. Di, 11.03. 09.00-16.00 Beratungsbüro Caritas Di, 11.03. 15.00-17.00 Gruppenraum Margrit Selle Mi, 12.03. 13.00-16.00 Beratungsbüro Caritas Fr, 14.03. 16.00-18.00 Cafeteria Antje Eisenhut Di, 18.03. 19.00 Cafeteria Barbara Seemüller

Meisterbetrieb

Kleeblatt

Rolladen · Tore · Sonnenschutz Reparaturen aller Art Thomas Kleeblatt

Rosenheimer Straße 23 · 83064 Raubling

Kleeblatt Tel.: 08035 9647134 · Fax: 08035 9647135 · Mobil: 0171 5319156 info@thomas-kleeblatt.de · www.thomas-kleeblatt.de

Thema Sängerrunde Kolbermoor Schachspiel Sozialpsychiatrischer Dienst Anmeldung unter 08031/20380 Seniorencafé und Büchertauschbörse Betreuungsgruppe für Menschen mit demenziellen Erkrankungen Mittagstisch für Senioren Beratung für pflegende Angehörige Anmeldung unter 08061/35040 Schwangerschafts- und Familienfragen Anmeldung unter 08031/31412 Schuldnerberatung Anmeldung unter 08061/35040 Deutsche Emphysemgruppe Selbsthilfegruppe: „Lungenerkrankungen“ Beratung und um die Pflege zu Hause offener Familientreff Selbsthilfegruppe: „Trauernde Erwachsene“ Neuanmeldungen unter 08051/967503


14

Seite 路 Ausgabe 107

Anzeige

Stadtnachrichten K O L B E R M O O R


Stadtnachrichten K O L B E R M O O R Anzeige

Ausgabe 107 路 Seite

15


16

Seite · Ausgabe 107

Stadtnachrichten K O L B E R M O O R

Rauchclub und Sterbekassenverein Kolbermoor: WAHL: SPD unterwegs mit dem Stadtbus:

Gespräche am Gartenzaun

Jahreshauptversammlung

WAHL: Veranstaltung der Kolbermoorer SPD:

Beim Rauchclub und Sterbekassenverein Kolbermoor ist am Samstag, den 15. März um 14 Uhr im Mareissaal die Jahreshauptversammlung. Auf der Tagesordnung stehen der Rechenschaftsbericht, der Jahresrückblick, sowie Ehrungen, Termine, Wünsche und Anträge. Der Tagesausflug führt uns am 15. Juni zur Barockstadt Schärding. Wir fahren auf der B 15 vorbei an Altötting nach Schärding, Dann mit dem Schiff auf dem Inn eine Grenzlandfahrt, durch den Inndurchbruch bis Passau und zurück. Das Mittagessen ist auf dem Schiff (Wiener Schnitzel oder Schweinebraten mit Salat und …?). Eine Stadtführung mit dem örtlichen Stadtführer durch Schärding rundet den Ausflug ab. Die Heimreise ist wie die Anreise, so dass wir gegen 19 Uhr wieder in Kolbermoor sind. Nichtmitglieder und Gäste sind willkommen. Anmeldungen bei Adi Bliem, Telefon 08031/92641 und Erich Heimbuchner, Telefon 08031/94496. Erich Heimbuchner

„Bezahlbarer Wohnraum”

Chantal Mantz feiert überlegenen Turniersieg:

Die Kandidaten der SPD Kolbermoor nutzten den neuen Stadtbus, um im Norden der Stadt auszuschwärmen und ihre Wahlflyer zu verteilen. Dabei ergaben sich interessante und nette Gespräche sowohl im Bus, als auch auf der Straße bzw. am Gartenzaun. So wurde der Bus intensiv genutzt und die Kandidaten konnten sich bei ihrer Rundfahrt bzw. ihrem Rundgang direkt vor Ort manches Bild von der Bergsiedlung bis nach Lohholz und in der ganzen Siedlung machen. Abschließend wärmte man sich bei Kaffee und Keksen und einem regen Gedankenaustausch wieder auf. Dagmar Levin, SPD Kolbermoor

Am Montag, den 10. März lädt die SPD um 19.30 Uhr zum Thema „Bezahlbarer Wohnraum für Alle“ in den Mareissaal Kolbermoor ein. Hierfür konnte unter anderem der Architekt und Städteplaner Bernhard Schellmoser aus Rosenheim gewonnen werden. Kolbermoor blüht und nicht zu letzt durch die Schaffung hochwertigen Wohnraumes hat Kolbermoor an Ansehen und Profil weit über die Region hinaus gewonnen. Dabei sind aber auch die Preise auf dem Wohnungsmarkt enorm gestiegen. Dem soll jetzt nach Meinung der SPD in Kolbermoor gegengesteuert werden. Deshalb wurde von der SPD ein einstimmig angenommener Antrag im Stadtrat eingereicht, wonach vor der Erstellung neuer Bebauungspläne ein Arbeitskreis aus Eigentümern, Bauträgern, Planern und dem Stadtrat mit Bürgermeister gebildet werden soll mit dem Ziel, einen gewissen Prozentsatz an so genanntem „bezahlbaren“ Wohnraum zu schaffen. „Hierfür sind neue Denkansätze notwendig. Wir müssen die ausgetretenen Pfade verlassen und brauchen dafür aber das Rad nicht neu erfinden“, so Fraktionssprecherin Dagmar Levin. In der Veranstaltung sollen Möglichkeiten und Lösungsansätze erörtert werden nach Vorstellung verschiedener Modelle, die in anderen Städten bereits erfolgreich praktiziert werden. Dagmar Levin, SPD Kolbermoor

Top-12-Turnier dominiert Chantal Mantz vom SV-DJK Kolbermoor hat die MädchenKonkurrenz beim Top-12 Bundesranglistenfinale in Tornesch (SchleswigHolstein) beinahe nach Belieben beherrscht:10:0 Siege, 40:5 Sätze, 1. Platz. Richtig kämpfen musste die amtierende Deutsche U18-Meisterin im gesamten Turnierverlauf nur einmal, als es ganz zum Schluss gegen die Drittplazierte Yuan Wan (Westdeutscher TTV) über die volle Distanz von sieben Sätzen ging. In allen anderen Begegnungen präsentierte sich Chantal an beiden Turniertagen wirklich sehr überlegen, zog Verbandstrainer Cornel Borsos verbal den Hut vor dem makellosen Auftritt der 17-Jährigen Kolbermoorerin. Günther Lodes, SV-DJK, Abteilung Tischtennis


Stadtnachrichten K O L B E R M O O R

Ausgabe 107 · Seite

17

WAHL: Rundgang der Grünen Liste Kolbermoor:

„Grüne“ Spuren in der Stadt Baierisch, Kunst und Fluss Die Bairische Sprache – eine tiefgründig-humoristische Einführung in zwei Akten Der Oberstudienrat und leidenschaftliche Forscher der Regionalgeschichte Karl L. Wilhelm kommt zu zwei Vorträgen über die Bairische Sprache nach Kolbermoor. Wie die Menschen im Alpenvorland zwischen Lech und Salzach sprechen, scheint Vielen rätselhaft und schwierig, so mancher sieht es als eine aussterbende Mundart. Aber das Bairische ist am Leben und treibt seine Blüten wie eh und je. Bairisch-Sprecher haben ihren eigenen Humor. Ihre klangvolle Sprache unterstützt sie kongenial. Dabei entstehen philosophische Sentenzen ebenso wie groteske Lautkaskaden, Zungenbrecher ebenso wie poetische Wortschöpfungen. Wer sich für die Herkunft der Bajuwaren interessiert, den dürfte auch die Frage nach ihrer Sprache interessieren. Für Zugereiste: Man kann das Bairische erlernen! Dies alles wird Ihnen der Referent anhand von Hörbeispielen, reichhaltigen Informationen und praktischen Übungen nahebringen. Der Fokus wird auf dem West-Mittelbairischen liegen, der Sprache zwischen Salzach und Lech. Am Donnerstag, den 13. März geht es um die Frage „Bairisch – Sprache oder Sprachfehler?“ und am Donnerstag, den 27. März lautet das Thema „Bairisch – zwischen Gestern und Morgen“. Die beiden Vorträge können selbstverständlich auch einzeln besucht werden. Karten an der Abendkasse. Führung durch die Pinakothek der Moderne: „Versteckte Gesichter in der Kunst des 20. Jahrhunderts” Die Pinakothek der Moderne, erbaut von Stefan Braunfels, gehört zu den größten Sammlungshäusern für moderne und zeitgenössische Kunst, Architektur und Design in Europa. Auf einer Fläche von etwa 12.000 m² ist eine Gesamtschau der Künste des 20. und 21. Jahrhunderts möglich. In einem Rundgang mit der Kunsthistorikerin Yvonne Schmidt verschaffen Sie sich im Dialog einen Zugang zur Darstellung des Menschenbildes im 20. Jahrhundert. Sie betrachten Meisterwerke des Expressionismus, Kubismus und Surrealismus bis in die Gegenwart. 29. März, 14.00-15.30 Uhr, Treffpunkt Eingangshalle Pinakothek der Moderne, Anmeldung erforderlich; Eintritt (nicht inbegriffen) bitte vor Ort entrichten, Kosten 17 €. Flussgeschichte der Mangfall: Von der nacheiszeitlichen Urflusslandschaft zum Hochwasserschutzkonzept des 21. Jahrhunderts. Die Mangfall zwischen dem Tegernsee und der Mündung in den Inn zählt zu den interessantesten Flusslandschaften des bayerischen Voralpengebietes. Moränenablagerungen des Inngletschers veränderten ihren ursprünglichen Lauf. Mit dem Ausbau zur Salinentrift begannen die Eingriffe des Menschen. Das Katastrophenhochwasser von 1899 übertraf alle bisher bekannten Ereignisse und zog eine Reihe von Veränderungen nach sich. Der Wasserkraftausbau im 20. Jahrhundert führte zu erheblichen ökologischen Schäden, die Belastungen durch Abwassereinleitungen verschlechterten die Gewässergüte. Heute sind alle Einflüsse auf das Gewässer zu berücksichtigen: Hochwasserschutz, Landschaftsbild, Lebensräume für Tiere und Pflanzen, sowie der Freizeit und Erholungswert. Der Referent Horst Barnikel hat als Abteilungsleiter am Wasserwirtschaftsamt über 20 Jahre das Einzugsgebiet der Mangfall betreut. Donnerstag, 20. März, 19.00 Uhr, Rathaus Kolbermoor, Karten nur an der Abendkasse. Die Antlitzanalyse und die Schüssler Salze Die Mineralstoffberaterin und Buchautorin Monika Held zeigt Ihnen anhand von vielen Bildern wie sie Ihren Mineralstoffmangel im Gesicht anhand der Antlitzanalyse durch Hautveränderungen, Verfärbungen, Glanz-, Schatten- und Faltenbildung erkennen können. Mineralsalze sind lebensnotwendig und müssen dem Körper zugeführt werden, um gesund und schön zu bleiben. Mit Einnahme der fehlenden Mineralsalze können Sie ihrem Körper helfen, die Speicher wieder aufzufüllen und die Zellen wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Ist die Zelle gesund, ist der Mensch gesund. Donnerstag, 20. März, 19.00 Uhr, Rathaus Kolbermoor, Eintritt 7 €, Anmeldung erforderlich.

Anmeldung jederzeit auch per Internet, eMail, Fax und Anrufbeantworter. Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de!!

Die Grüne Liste (GL) Kolbermoor bot allen BürgerInnen einen geführten Spaziergang durch das Stadtgebiet von Kolbermoor an. Gekommen waren Ortskundige, aber auch „neu Zugezogene“. Georg Kustermann, langjähriger Stadtrat und Spitzenkandidat der GL beim Start am Alten Rathaus in Kolbermoor: „Das Stadtbild hat sich in den letzten Jahren sehr zum Positiven hin verändert. Aus einer Stadt mit einer Industriebrache (ehemalige Baumwollspinnerei), alten Werkshäusern, sanierungsbedürftigen Schulen und einem nicht mehr zeitgemäßem Rathaus, ist eine wirklich lebenswerte Stadt geworden.

Alleine, wenn wir hier vor dem „Rialto“ stehen, kann man sich gar nicht mehr vorstellen, wie es früher ohne die Vollsperrung und mit dem alten Pausenhof ausgesehen hat. Katharina Meidinger, ehemalige Stadträtin der GL, ergänzt: „Man kann es kaum glauben, aber unsere Idee, ein öffentliches WC in Bahnhofsnähe zu bauen kostete mich mehrere Anläufe im Stadtrat. Darüber hinaus sind heute alle froh, dass der Parkplatz dort so schön gestaltet wurde.“ Am Bergmann-Platz wurde an die nicht mehr existierende Trauerweide erinnert. Martin Steidler dazu: „Wir haben zwar eine Baumschutzverordnung, aber leider gerät sie häufig ins Hintertreffen (Eschenfällaktion am Friedhof), wenn andere Faktoren für wichtiger erachtet werden. Auch wenn ich mir den Hochwasserschutz entlang der Mangfall ansehe, frage ich mich, ob man hier so bedingungslos „Tabula rasa“ machen musste.“ Positive Dinge gibt es rund um das Rathaus: Die Bäume blieben stehen und der Neubau erfolgte auf eigenem Grund und Boden (die GL hatte sich vehement dafür eingesetzt), denn das Rathaus sollte sich ja im Spinnereigelände einmieten. Außerdem wurde mit der Nutzung der Fernwärme der Firma Stangelmayer eine neue Energiepolitik eingeläutet: „Eine echte grüne Idee“, wie Kustermann anmerkte. Weiter ging es Richtung Spinnerei, zur Brücke über den Werkskanal. Hier ärgert sich der Spitzenkandidat noch heute, dass sein damaliger Vorschlag für einen beidseitigen Radweg entlang der Brückenstrasse im Stadtrat keine Mehrheit fand. Bezüglich des Spinnereiareals erinnerte man sich, dass die historischen Bauten in den Planungen von 2001 schon kurz vor dem Abriss standen. Jetzt ist es ein Vorzeigeobjekt, auch mit der großen Blutbuche für deren Erhalt gekämpft wurde. Bei strahlendem Sonnenschein ging ein interessanter Streifzug durch die jüngere Kolbermoorer Geschichte und die damit verbundene Veränderung des Stadtbildes zu Ende. Kustermann, Steidler und Schwägerl bedankten sich bei den Interessierten mit den Worten: „Gerne würden wir uns auch im neuen Stadtrat mit unseren Ideen einbringen, denn mit der Bebauung des ConradtyGeländes und der Unteren Mangfallstraße sowie der Umsetzung eines Energiekonzeptes stehen aktuelle Projekte an.“ Katharina Kristen, Grüne Liste Kolbermoor


18

Stadtnachrichten K O L B E R M O O R

Seite · Ausgabe 107

Kirchen

Apotheken-Notdienst Kolbermoor

Katholische Pfarrei Heilige Dreifaltigkeit Rainerstraße 6, 83059 Kolbermoor Telefon (08031) 400710, Telefax: (08031) 4007126 eMail: hl-dreifaltigkeit.kolbermoor@ebmuc.de Seelsorgeteam: Pfarrer Maurus D. Scheurenbrand, Pastoralreferentin Monika Langer, Pastoralreferentin Martina Mauder, Pfarrer i.R. Josef Stigloher zur Seelsorgsmithilfe Öffnungszeiten des Büros: Montag–Donnerstag 08.30-11.30 Uhr, Mittwoch 15.30-17.30 Uhr Unsere Gottesdienste: Sonntag 08.40 Uhr Beichtgelegenheit Sonntag 09.00 Uhr Pfarrgottesdienst Sonntag 18.30 Uhr Abendmesse Dienstag 09.00 Uhr Messe Donnerstag 18.30 Uhr Abendmesse, anschl. Aussetzung und Anbetung bis 19.25 Uhr Freitag 09.00 Uhr Messe Regelmäßige Termine: Montag – Samstag jeweils 17.45 Uhr Rosenkranzgebet Montag 20.00 Uhr Gebets- und Bibelkreis im Jugendheim Donnerstag 19.30 Uhr Kirchenchorprobe Pfarrsaal Freitag 15.30 Uhr Bücherei/Bücherstüberl Sonntag 10.00 Uhr Bücherei/Bücherstüberl ——————————————————————————————————————

05.03.2014 Optymed-Apotheke im Hertopark

Katholische Pfarrei Wiederkunft Christi Heubergstraße 36, 83059 Kolbermoor Telefon: (08031) 230940, Fax: (08031) 2309420 email: wiederkunft-christi.kolbermoor@ebmuc.de Seelsorgeteam: Pfarradministrator Maurus D. Scheurenbrand, Pastoralreferentin Monika Langer, Pastoralreferentin Martina Mauder, Pfarrer i.R. Josef Stigloher zur Seelsorgsmithilfe Öffnungszeiten des Büros: Dienstag–Donnerstag 09.00-12.00 Uhr, Dienstag 14.00–17.00 Uhr Unsere Gottesdienste Samstag 07.30 Uhr Laudes 18.00 Uhr Rosenkranz 18.30 Uhr Vorabendmesse Sonntag 07.30 Uhr Laudes 10.30 Uhr Pfarrgottesdienst Montag 18.00 Uhr Rosenkranz 18.30 Uhr Abendmesse Mittwoch 09.00 Uhr Messe Regelmäßige Termine: Montag 19.30 Uhr Kirchenchorprobe in der Bücherei EKP Clubraum Dienstag 09.00 – 11.00 Uhr, 15.30 Uhr Mittwoch 15.00 Uhr Kinderchorprobe —————————————————————————————————————— Evangelisch-Lutherisches Pfarramt Kreuzkirche, Carl-Jordan-Straße 5 · 83059 Kolbermoor Tel. (08031) 91205 · Fax (08031) 299953 E-Mail: kreuzkirche.kolbermoor@t-online.de www.kolbermoor-evangelisch.de Gottesdienst – Sonntag, 10.00 Uhr in der Kreuzkirche jeden 1. Sonntag im Monat mit Abendmahl —————————————————————————————————————— Jehovas Zeugen Kolbermoor Spitzsteinstraße 2 · 83059 Kolbermoor Versammlungszeiten: Jeden Donnerstag 19.00 Uhr: Versammlungsbibelstudium, Theokratische Predigtdienstschule und Dienstzusammenkunft Jeden Samstag 18.00 Uhr: Biblischer Vortrag und Wachtturmstudium

20.03.2014 Rathaus-Apotheke OHG

Tel.: 08031/4095250, Carl-Jordan-Str.16, 83059 Kolbermoor

Tel.: 08061/7258, Rosenheimer Str. 4, 83043 Bad Aibling

Tel.: 08031/67905, Panger Str. 30, 83026 Rosenheim

Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor

Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling

Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor

Tel.: 08031/42970, Äußere Münchener Str. 100, 83026 Rosenheim

Tel.: 08061/7908, Kirchzeile 6, 83043 Bad Aibling

Tel.: 08031/409520, 83059 Kolbermoor

Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling

Tel.: 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling

Tel.: 08031/4095250, Carl-Jordan-Str. 16, 83059 Kolbermoor

Tel.: 08061/7258, Rosenheimer Str. 4, 83043 Bad Aibling

06.03.2014 Rosen-Apotheke

07.03.2014 Apotheke Buchner

08.03.2014 Mangfall-Apotheke 09.03.2014 Marien-Apotheke

10.03.2014 Wendelstein-Apotheke

11.03.2014 Optymed-Apotheke im Kaufland 12.03.2014 Sebastian-Apotheke

13.03.2014 Optymed-Apotheke an der alten Spinnerei 8 15.03.2014 Marien-Apotheke 17.03.2014 Kur-Apotheke

18.03.2014 Optymed-Apotheke im Hertopark 19.03.2014 Rosen-Apotheke

Tel.: 08031/34362, Rathausstr. 14/16, 83022 Rosenheim Jeweils von 08:00 bis 08:00 Uhr

Öffnungszeiten Städtischer Bauhof: Telefon: (08031) 35496-0 Geigelsteinstraße 8 · 83059 Kolbermoor Öffnungszeiten Wertstoffhof: Montag und Freitag: 09.00 – 12.00 und 13.00 – 18.00 Uhr Mittwoch: 13.00 – 18.00 Uhr Samstag: 09.00 – 13.00 Uhr Dienstag und Donnerstag geschlossen Telefon: (08031) 35496-18 Störungsdienst der Stadt: 0173-8644444

IMPRESSUM

Stadtnachrichten Kolbermoor

Verantwortlicher Herausgeber: Stadt Kolbermoor · 1. Bürgermeister Peter Kloo Rathausplatz 1 · 83059 Kolbermoor · Tel. (08031) 2968-100 Redaktionsleitung: Stadtmarketing Kolbermoor, Christian Poitsch eMail: redaktion@stadtnachrichten-kolbermoor.de Berichte/Texte geben inhaltlich die Meinung des jeweiligen Autors/ Verfassers wieder, nicht die der Redaktionsleitung oder des Heraus­ gebers. Für unverlangt eingereichte Artikel, Manuskripte oder Fotos wird keine Haftung übernommen. Redaktion/Herausgeber behalten sich grundsätzlich die Veröffentlichung und/oder Kürzung von Artikeln vor. Anzeigen-Redaktion · Gestaltung und Druck: Kainz Werbe GmbH · Dismas-Reheis-Straße 4 · 83059 Kolbermoor Tel. 08031 30453-0 · Fax 08031 30453-29 Anzeigenvertrieb: Kainz Werbe GmbH, Tel. 08031 304530 eMail: werbung@stadtnachrichten-kolbermoor.de Verantwortlich für den Anzeigeninhalt ist der jeweilige Auftraggeber. Für den Inhalt der Berichte/Texte/Inserate wird keine Haftung übernommen. Die Wiedergabe von Textteilen, Fotos oder Inseraten – auch auszugsweise – ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet. Auflage · Verteilung · Erscheinung: 8.500 Stück, kostenlos an sämtliche Haushalte, erscheint alle 14 Tage. Verteilung durch: MODO Werbung GmbH · Fraunhoferstraße 6 83059 Kolbermoor, Tel. 08031 3532080 • Fax 3542434


107 Stadtnachrichten Kolbermoor  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you