Page 1

In China führen verschiedene Wege zum Ziel In China, there are several ways to reach a goal Alle Wege führen nach Rom – oder, wie es in einem chinesischen Sprichwort heißt: verschiedene Wege, gleiches Ziel. Ein Statement unseres China-Korrespondenten Jamy Yang. All roads lead to Rome – or, as a Chinese saying goes: different ways, same goal. A statement from our Chinese correspondent Jamy Yang.

Bei der Recherche nach beispielhaften chinesischen Büros bin ich im Jangtsekiang-Delta auf zwei Kreativstudios mit ähnlichen Eigenschaften gestoßen: 'Wunderman' und 'Wuyi'. Beide befinden sich in Hochhäusern – und in beiden herrscht trotz hektischer Citylage außergewöhnliche Ruhe. Die Möbel wurden für jedes Projekt eigens entworfen, die Materialien wirken einladend und angenehm schlicht. Beide Konzepte stammen von externen Interiordesignbüros und überzeugen mit einem tiefen Verständnis für den kulturellen Kontext.

'Wunderman' — kreatives Leasing Bill Yen, Absolvent der Harvard School of Design/USA und externer Chefdesigner der globalen PR- und Marketingagentur 'Wunderman', verfolgt für die Dependance in Shanghai das Ziel einer teamorientierten, kreativen Arbeitsatmosphäre.

Auf die Frage, worin der größte Unterschied zwischen seinem Entwurf und den Gestaltungsansätzen in Europa und den USA besteht, beklagt Bill die in China üblichen kurzen Leasingfristen von zwei bis drei Jahren (in den USA oder Europa fünf bis zehn Jahre). Es sei für einen Designer fast unmöglich, im Detail gute Arbeit zu leisten oder teure Materialien einzusetzen. Insofern gibt es auch bei 'Wunderman' weder kostspielige LEDs noch begrünte Wände, wohl aber natürliche, recycelbare Werkstoffe wie gewachstes Ahornfurnier für Boden- und Wandbeläge, Holzfaserplatten für den Schallschutz, CNC-gefräste und individuell gefertigte Sperrholzmöbel und geölten Bambus für die Einbauschränke. Die Büroleuchten hängen tiefer als sonst und konzentrieren sich auf die einzelnen Arbeitsplätze. Das lockert die allgemein übliche gleichförmige Büroausleuchtung auf.

'Wuyi' — modernes Arbeitsumfeld Yongzhong Lv und sein Team zeichnen für die Gestaltung des auf Mode und Graphikdesign spezialisierten Ateliers 'Wuyi' verantwortlich. Es befindet sich in Changsu, einer mit großer Geschichte und einer fruchtbaren Landschaft gesegneten wohlhabenden Stadt am Wasser, die heute das wichtigste Modezentrum Chinas darstellt. Das Headoffice im obersten Stockwerk der Modemall findet eine Balance zwischen laut und leise, Chaos und Ordnung, zwischen der Weite der Landschaft und dem begrenzten Raum, der Identität des modernen Geschäftslebens und der geschichtsträchtigen Wasserstadt. “Der Chef von 'Wuyi' ist ein Kenner der chinesischen Gesellschaft und Geschichte”, erklärt Lv. “Mich hat beeindruckt, dass er sich für chinesisches Design und unsere Bam-

busmöbel stark macht. Deshalb habe ich ihn bei der Gestaltung seines Büros unterstützt.” Lv zog in das fünf Meter hohe Geschoss eine Galerie ein: oben befinden sich nun Showroom und ein offener Besprechungsraum, während sich die Eingangshalle über beide Ebenen erstreckt: Sie ist ein aus jeder Perspektive komplexes Raumgefüge mit auskragender Empfangstheke, blauem Steinboden, Holzpaneelen an der Decke, abgehängter Beleuchtung, mit Wasserkanälen und nicht zuletzt einer reduzierten Farbgebung. Lv hat mit semitransparenten Unschärfen gespielt, oder, wie er sagt, “mit dem Falschen und dem Echten”. Eine schmaler Wasserkanal trennt die Abteilungen Design und Marketing, drei Passagen definieren offene Kojen und ein Steg plus Korridor bildet das Erschließungs-Rückgrat. Das Ganze erinnert an den mä-

'Wuyi' Ort: Changsu, Provinz Suzhou/CN Gestaltung: Lv Yongzhong Design Consultancy Co, Ltd. Chefdesigner: Yongzhong Lv Projektdesigner: Jiaorong Zhou, Jingjing Xu, Chun Yuan, Dongliang Li Fläche: 900 m² Materialien: blauer Stein, Gipskarton, Eiche, Glas Fertigstellung: Januar 2011 Fotos: Yongchang Wu

55

md 12/2011

杨明洁对话吕永中  

In China, there are several ways to reach a goal

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you