Page 1

Cottbuserin läutet die neue Karnevalssession ein Mitglieder des Gaglower Carneval Vereins (GCV), der Interessengemeinschaft Cottbuser Carneval (ICC), des Vereins Cottbuser Karneval (VCK), des Vereins Cottbuser Narrenweiber (VCN) und des KiKaC haben am Sonnabend zusammen mit mehr als 200 Karnevalisten der ganzen Lausitz ihre Kappen abgesetzt. Mit diesem feierlichen Akt bei der inzwischen schon zur Tradition gewordenen Karnevalswerkstatt am Sonnabend nach Rosenmontag wurde offiziell die Session 2010/2011 beendet. COTTBUS / ALTDÖBERN

Die Karnevalisten entledigen sich nun ihrer Kappen. Foto: Hirche / jul1 »Es war eine tolle Zeit. Wir haben viele neue nette Menschen kennengelernt, haben langjährige Bekannte ganz anders erlebt und richtig gute Programme gesehen«, resümierten die Lausitzer Tollitäten Axel I. und Kathrin I., nachdem auch sie Krone und Zepter abgelegt hatten.

Fast immer ausverkauft Marcel Kascheike, Präsident des Kolkwitzer Carneval Clubs, zeigte sich glücklich über einen fast immer ausverkauften Saal bei den Veranstaltungen in der Gaststätte »Zur Eisenbahn«. Hans-Joachim Schulze, Präsident des Drebkauer Carneval Club, war die Erleichterung darüber anzumerken, dass die Abende unter den räumlich komplizierten Bedingungen in der alten Turnhalle in Drebkau gut gelaufen waren. Der Präsident des Karneval Verbandes Lausitz, Frank Czepok, sprach vor den Präsidenten der anwesenden Vereine von einem inhaltlich besonders guten Karnevalsumzug in Cottbus. Er informierte darüber, dass inzwischen alle Verletzten des Unfalls, der am Anfang des Umzuges passiert war, das Krankenhaus verlassen haben. Mancher in der Runde hätte sich gerade zu diesem Thema noch mehr Informationen gewünscht, vielleicht auch weitere Erklärungen, die aber im Zusammenhang mit noch laufenden Ermittlungen unterblieben. Programm mit Gästen Der Karneval Club Altdöbern, der in dieser Session sein 33-jähriges Bestehen feierte, war ein perfekter Gastgeber. Unter dem Motto »Nicht zögern - Altdöbern« präsentierten die 80 Mitglieder des Vereins ein gut organisiertes Nachmittagsprogramm mit Vertretern der Gastvereine und am Abend die Show des eigenen Vereins. Dafür und für seine gesamte Arbeit gab es für Präsident Uwe Noack den höchsten Orden des Karneval Verbandes Lausitz. Zu vorgerückter Stunde leitete eine Cottbuserin die Vorbereitung auf die Session 2011/2012 ein. Jennifer Stenzel vom Gaglower Carneval Verein wurde zur Lady Carneval gewählt. In ihrem Heimatverein in Cottbus tanzt und moderiert die junge Frau. Sie wird dann ab dem 11.11.2011 zu den wohl schillernden Repräsentanten im Lausitzer Karnevals-Trubel zählen. Marion Hirche/ jul1 14.03.2011


Cottbuserin läutet die neue Karnevalssession ein  

Mitglieder des Gaglower Carneval Vereins (GCV), der Interessengemeinschaft Cottbuser Carneval (ICC), des Vereins Cottbuser Karneval (VCK), d...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you