{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade.

Page 1

Juli 2019

Das Kultur- und Veranstaltungsmagazin für Ostwürttemberg

Titelseite_Stadtmagazin_Xaver_2019.pdf Titelseite_Stadtmagazin_Xaver_2019.pdf 1 1 06.06.19 06.06.19 09:21 09:21 Titelseite_Stadtmagazin_Xaver_2019.pdf Titelseite_Stadtmagazin_Xaver_2019.pdf 1 1 06.06.19 06.06.19 09:21 09:21

Nº299


SCHON MAL WAS VON ROMMELAG GEHÖRT? Als Weltmarktführer der Blow-Fill-Seal-Technologie, moderner Lohnabfüller sowie als erfahrener Entwickler und Produzent von Folienverpackungen leidet unsere Unternehmensgruppe unter denselben Schmerzen, wie die meisten sogenannten „Hidden Champions“ in Deutschland: Noch zu wenige Menschen kennen uns! Dabei bieten wir engagierten Einsteigern, Aufsteigern und Überfliegern vielfältige Möglichkeiten, sich mit uns weiterzuentwickeln. Ob als Ingenieur, als Maschinenführer oder Servicespezialist, als Facharbeiter, Lagerlogistiker oder Produktentwickler, als Betriebswirt, Vertriebsmitarbeiter, oder, oder, oder …

Infos und Bewerbung: www.rommelag.com/karriere

rbeiter 2.000 Mita 100 Azubis 9 Firmen ternehmen n u n ie il m a 1F


Inhalt

SCHÖNEN

3

GUTEN TAG Interview

wenn einem in der Schule nicht das Gegenteil beigebracht würde, dächte man bestimmt auch heute noch, dass nicht die Erde, sondern die Sonne sich bewegt. Insofern ist es vollkommen nachvollziehbar, dass die Leute, als sie’s noch nicht besser wussten, meinten, dass sich die Sonne um die Erde dreht und nicht umgekehrt. Die Sonne geht schließlich morgens auf, wandert im Verlauf des Tages am Himmel entlang um dann irgendwann auf der gegenüberliegenden Seite wieder abzutauchen. Tschüssi! Dieser Wandel im Verständnis der Erde-Sonne-Konstellation ist eigentlich eine ganz schöne Metapher fürs Leben – da weiß man nämlich auch immer nicht so richtig, wer oder was sich eigentlich um wen oder was dreht. Im Grunde sind wir Menschen ganz oft der Part, um den sich vermeintlich alles zu drehen scheint. Aus heutiger Sicht sind wir also alle Sonnen; früher wären wir noch Erden gewesen. Will heißen: Wir nehmen uns alle ziemlich wichtig und meinen ganz oft, dass wir der Mittelpunkt des Universums sind. So grob eben. Im Verlauf unseres Lebens und eines jeden Jahres und Tages gibt es dann jedenfalls verschiedene Themen, die sozusagen um uns kreisen. Im Sommer ist das der Urlaub. Da dreht sich alles um die große Frage, wo man denn in den Urlaub hinfahre. Dass man nicht immer sehr weit weg fahren muss, um tolle Dinge zu erleben und schöne Orte zu entdecken, beweist übrigens unser umfangreiches Sonderthema „Hallo Sommer!“, dass sich den Ausflugszielen in unserem Verbreitungsgebiet widmet und dazu einlädt, die Region vor der eigenen Haustür mal näher unter die Lupe zu nehmen (ab Seite 89). Es muss schließlich nicht immer die Fern-Flugreise sein. Fliegen ist eh schlecht fürs Klima und darum dreht sich grade auch viel, ums Klima. Die Nachrichten zum Beispiel. Da dreht es sich dann tatsächlich ganz oft auch um uns Menschen. Aber eher im negativen Sinne. Klima-Sünden und so. Zum Durchdrehen ist das. Jetzt ist uns ganz dirmålig. Schönen Urlaub!

X

Literatur

4 10

Neue Platten

14

Theater

49

6

Kino

Portraits

Live im Juli

12 20

Kunst

54 66 114

Eure XAVERs

Was sonst so läuft

56

Kalender

Special

89

Kleinanzeigen


4

Nachgefragt

e m l i f r o r r Ho

i t a K

Die zierliche Georgierin Katie Melua ist seit anderthalb Jahrzehnten sehr erfolgreich mit ihrer samtigen Stimme und angenehmen Popsongs. Sie ist jetzt Mitte 30, wohnt mit ihrem britischen Ehemann in London und hat sich von ihrem BurnOut von vor ein paar Jahren wieder sehr gut erholt – hat aber seither auch einiges geändert in ihrem Leben. Am Telefon klingt sie total entspannt, nimmt sich Zeit für ihre Antworten und hat hörbar Lust aufs Interview. Und im Sommer ist sie dann auch wieder in Deutschland unterwegs.

XAVER: Hallo Katie! Schön, dass Du Dir die Zeit für das Interview nimmst – ich nehme mal an, dass Du immer sehr beschäftigt bist? Katie Melua: Ja, schon. Aber ich gehe das seit ein paar Jahren etwas anders an. Es sind nach wie vor viele Auftritte und wir machen ein Album nach dem anderen, aber wir gehen alles etwas langsamer an und wägen sehr genau ab, was wir machen und was nicht. Zum Beispiel sind jetzt einige Konzerte im Sommer und da mache ich jetzt dann eben Promo dafür, aber abseits von diesen Shows und Auftrittsorten eben nicht. Und überhaupt: Ich danke Dir, dass Du Dir Zeit für mich nimmst! Ich sehe das mittlerweile auch echt nicht mehr so als notwendiges Übel, sondern viel mehr als eine Möglichkeit, mit der Gemeinschaft zu kommunizieren, den Leuten zu erzählen, was ich so mache.

X: Deine Musik ist mir seit vielen Jahren bekannt, bei der Vorbereitung auf das Interview bin ich aber über ein paar Sachen gestolpert, die ich nicht so auf dem Schirm hatte: Du bist eine von nur zwei Künstlerinnen, die sieben aufeinanderfolgende Top10-Alben im UK haben. Hast Du die andere Künstlerin denn mal getroffen? KM: Die andere ist Kate Bush, oder? X: Genau! KM: Ich hab Kate Bush getroffen, als ich vielleicht so um die 21 Jahre alt war. Und zwar war das im Buckingham Palace, bei einer Veranstaltung, wo auch Eric Clapton, Brian May und natürlich auch die Queen war. Da war also viel Aufregung und Prominenz vor Ort und mehr als ein schnelles Hallo war da nicht drin. Seitdem hat sich leider keine Gelegenheit mehr ergeben, sie zu treffen… X: Ich glaube, das hätte mich in dieser Promi-Konzentration dann doch etwas überfordert! KM: Ja, das war schon alles etwas viel. Und weißt Du, was mir passiert ist? Ich hab in dem ganzen Trubel dann auch noch mein Handy auf der Toilette liegen lassen – war irgendwie nicht so mein Abend! (lacht)

X: Wie ist das bei Dir im Studio, hat der Produzent da viel kreativen Input, oder sind Deine Songs vorher schon komplett fertig und werden dann auch genau so aufgenommen? KM: Die Songs, die ich ins Studio bringe, sind eher so eine Art Drehbuch. Das eigentliche Album entsteht aber im Studio. Das ist eine Kunst für sich. Die Musiker und die Atmosphäre mittels des Equipments aufzunehmen, diese Essenz einzufangen und abzubilden ist eine ganz spezielle Aufgabe. Ich versuche da möglichst offen zu sein, denn nur dann ist überhaupt die Möglichkeit gegeben, dass etwas Besonderes entsteht.

X: Für Dein “Ultimate Collection”-Album hast Du eine Coverversion von Simon & Garfunkels “Bridge Over Troubled Water” aufgenommen – warum hast Du Dich gerade für den Song entschieden? KM: Weil ich es - ganz ernsthaft – für eines der besten Stücke der westlichen Kultur halte. Derart große Stücke haben ein enormes Potential, eine Reichweite, die sie in alle Winkel der Welt gelangen lässt und die gleichzeitig unglaublich tief in die Herzen der Leute gelangen können. Und der Song ist da ganz oben mit dabei. Und als Songwriter möchte ich es schaffen, in so einen Song einzutauchen, zu verstehen, wie er funktioniert und wenn man ihn dann singt, versteht man den Song auch besser. X: Wirst Du Dir dann auf Deinem nächsten Album auch wieder so einen Song vornehmen? KM: Im Moment ist der Plan, dass ich mich auf eigenes Material konzentriere. Aber ich habe ja auch früher immer wieder mal Coverversionen gemacht, und ich denke, dass es zukünftig auch weitere geben wird, aber im Moment soll‘s fürs nächste Album nur eigenes Material sein. Aber wer weiß, was dann im Studio passiert, vielleicht ergibt sich etwas in einem besonderen Moment, z.B. bei einer Jam-Session in der Nacht.

u l e M X: Was ist denn der aktuelle Stand in Sachen Album Nummer acht, schreibst Du noch oder bist Du schon am Aufnehmen? KM: Ich bin immer noch am Schreiben. Ins Studio geht es dann im Herbst. X: Das passt zu dem, was Du eingangs gesagt hast, dass Du den Druck und Geschwindigkeit rausnimmst und Dir Zeit lässt… KM: Genau. Und auch wenn sich das jetzt vielleicht komisch anhört, es ist tatsächlich ziemlich schwierig ein richtig gutes Album zu machen. Da sind so viele Hürden und Herausforderungen… Und es gibt ja auch so viele andere großartige Alben, ich möchte ein wirklich herausragendes Album machen und das muss dann neben vielen anderen großartigen Künstlern bestehen können. Die Leute können zu meinem neuen Album greifen, oder sie hören Frank Sinatra, Elvis Presley, Joni Mitchell, Bob Dylan. X: Ui, wenn das aber der Anspruch sein soll, dann stelle ich mir das richtig hart vor mit dem Songwriting. Ich würde mal vermuten, dass viele richtig große Alben nicht mit dem Hintergedanken gemacht wurden, dass es besser als die von Dir genannten Künstler werden muss. Und ich hab auch gelesen, dass Dein Debutalbum zunächst von einigen Plattenfirmen abgelehnt wurde; also ich denke, dass man auch oft gar nicht weiß, was man da gerade aufgenommen hat… KM: Der Plan ist auch nicht, dass es größer als Sinatra & Co. werden muss. Aber ich glaube, die Grundlage ist erst mal, dass man sich der nötigen Qualität bewusst ist. Und ich komme ja aus der Klassik und arbeite im PopSektor. Aber ich glaube wirklich an die traditionellen Grundlagen unseres Geschäfts und überlege dann eben, was die besten Alben und Songs sind, die in diesem Segment seither geschaffen wurden. Und wie bewahren wir das Beste dieser alten Goldstücke und kombinieren das zukünftig mit Innovationen. Diese Fragen interessieren mich wirklich sehr. X: Hast Du denn schon entschieden, ob Du das nächste Album, wie seinen Vorgänger, auch wieder in Georgien aufnehmen wirst? KM: Das weiß ich jetzt noch nicht, da ist noch nichts entschieden. Ich möchte das Material einfach noch etwas konkreter haben, bevor ich das entscheide. Wir sind auch in Kontakt mit mehreren möglichen Produzenten und wenn wir uns da festgelegt haben, wird sich das mit dem Studio auch schnell klären.

X: Bei der Recherche habe ich auch gelesen, dass Du früher zusammen mit Deinen Onkeln so einige Horrorfilme gesehen hast. Ist das heute immer noch ein Genre, das Dich interessiert und hast Du vielleicht ein paar ewige Lieblingsfilme? KM: Also ein echter Favorit und wirklich sehr gelungener Film ist „Das Waisenhaus“, der ist sehr gruselig. Aber ich schaue dieser Tage nicht mehr so viele Filme in dieser Richtung. Ich weiß gar nicht so recht, warum. Als Kind hab ich das echt geliebt, auch als Teenager und so Anfang 20; aber seit ich jetzt über 30 bin mag ich nicht mehr so viele sehen. X: Du hast also auf jeden Fall so einiges gesehen, gab es trotzdem einen Film, den Du nicht zu Ende geschaut hast und ausschalten musstest? KM: Hmmm, lass mich überlegen… wahrscheinlich „Das Omen“. Da war ich vielleicht zwölf Jahre alt und den konnte ich nicht weiterschauen, das war dann doch zu viel für mich. X: Und neben Horrorfilmen, haben Dir Deine Onkel wohl auch Rockmusik nähergebracht; finden sich da heute noch Spuren in Deiner Plattensammlung? KM: Ja, das ist richtig. Die erste Band, in die ich mich da so richtig verliebt habe, war Queen und Songs wie „I Want To Break Free“. Meine Onkel haben auch viel Heavy Metal gehört, das hat mich aber nie so richtig gepackt. Aber so Klassik-Rock-Sachen finde ich bis heute sehr gut… Led Zeppelin liebe ich auch sehr! Und in Sachen Plattensammlung… ich bin ein Kind des 21. Jahrhunderts, ich höre das meiste auf Spotify und habe an sich gar keine Plattensammlung. Klar hab ich ein paar CDs daheim, aber da geht es eher um den visuellen Aspekt. Und ich höre sehr viel Klassik und Jazz. Und ich mag auch sehr gerne Klassiker, zurzeit höre ich viel Dusty Springfield, Bob Dylan und Joni Mitchell.

X: Du bist kürzlich in Berlin bei der Verleihung der Goldenen Kamera zusammen mit Lang Lang aufgetreten. Kennt Ihr Euch denn schon lange? KM: Nein, ich hab ihn tatsächlich erst einen Tag vor der Show bei der Probe kennengelernt! X: Wow! Und sowas funktioniert? KM: Ja! Einer meiner Brüder spielt Gitarre seit er 14 Jahre alt ist. Heute ist er 26, aber er hat wirklich jeden Tag nur Gitarre gespielt und eigentlich nur zum Essen und Schlafen Pause gemacht. Ich weiß also sehr gut, was es bedeutet, an einem Instrument eine derartige Klasse zu erreichen. Ich bin also mit


n e e u Q t i m

ie

einem enormen Respekt zu diesem Probetermin mit Lang Lang gekommen, weil man so einen Status eben nur erreicht, wenn man alles andere dafür opfert. Es war mir also eine besondere Ehre mit ihm zusammen diesem wunderbaren Song „What A Wonderful World“ Leben einzuhauchen. X: Hattest Du denn die Möglichkeit mit dem einen oder anderen Promi ein Wort zu wechseln? KM: Nein, das war kaum möglich. Man ist da so mit seinen eigenen Sachen beschäftigt… aber am Ende waren dann alle nochmal auf der Bühne und haben Blumen überreicht bekommen usw., und da hab ich mich mit einem jungen Mann unterhalten, der demnächst nach Georgien reist um dort einen Film zu drehen. Aber peinlicherweise hab ich seinen Namen nicht richtig verstanden, weiß also gar nicht, mit wem ich da gesprochen habe. Aber er war sehr nett und schon richtig aufgeregt wegen der bevorstehenden Reise! X: Auch die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat an dem Abend eine Auszeichnung für ihre Arbeit bekommen. Ihre „Fridays For Future“-Bewegung schlägt bei uns hohe Wellen, ist sie auch in Großbritannien bekannt? KM: Auf jeden Fall ist sie auch in Großbritannien bekannt, ich weiß aber nicht, ob die Kids da auch freitags streiken und demonstrieren, statt in die Schule zu gehen! Das ganze Umweltthema ist jedenfalls sehr heiß diskutiert. Sir David Attenborough, den man ja von seinen grandiosen Naturfilmen kennt und der höchsten Respekt in der Gesellschaft genießt, hat sich z.B. auch ganz stark gegen die Plastikvermüllung der Weltmeere engagiert. Aber an sich sollte ja jeder vernünftige Mensch seinen Teil dazu beitragen diese Probleme in den Griff zu bekommen und die Ausbeutung der Erde einzugrenzen. X: Als Kind hattest Du wohl auch mal vor, in die Politik zu gehen… KM: Naja, ich hatte da eher so eine verrückte Idee, bin aber im Nachhinein sehr froh, dass ich dann eine andere verrückte Idee verfolgt habe (lacht). X: Du warst dann ja richtig früh dran, Dein erstes Album hast Du mit gerade mal 19 Jahren veröffentlicht – da weiß so mancher Jugendliche noch nicht mal, was er für einen beruflichen Weg einschlagen soll. Hast Du die Entscheidung denn je bereut? KM: Nein, nie. Ich wollte immer nur Musik machen. Ich wollte Alben aufnehmen und Erfahrungen sammeln. Klar, es gab die Zeiten, wo alles sehr stressig und mein Pensum fast schon verrückt war und zu der Zeit war ich einfach sehr, sehr müde. Aber wenn ich jetzt darauf zurückschaue, dann ist heute alles viel ausgeglichener, ich verbringe viel mehr Zeit daheim und lasse mir einfach Zeit fürs Songwriting. X: Naja, Du hast ja schon enorm viel erreicht und hast großen Erfolg, warst Du denn jemals versucht, einen harten Schnitt zu machen, der Bühne den Rücken zu kehren und auf Deiner eigenen Insel nur noch… meinetwegen Schafe zu züchten? KM: (lacht) Nee, überhaupt nicht! Ich liebe es, Alben zu machen und bin immer noch fasziniert von diesem Business und der Musik an sich. Ich möchte das machen, bis ich nicht mehr kann! X: Sehr schön! Ich hab gelesen, dass die Georgier sehr alt werden, das heißt dann, dass wir uns noch auf viele neue Alben von Dir freuen können! Hast Du eine Ahnung, was das Geheimnis des langen Lebens der Georgier ist? KM: Stimmt, das hab ich auch mal gelesen. Ich glaube es ist ganz ähnlich, wie bei den Italienern, es hat wohl mit der Ernährung zu tun. Und das Land und die Natur in Georgien sind so schön… ich denke, es ist also eine Kombination aus Sonne, Natur und gesunder Ernährung! Und nicht zu vergessen: Kunst und Musik, das macht die Leute glücklich!

a u

X: Du hast sowohl einen georgischen als auch einen britischen Pass. Und Großbritannien ist drauf und dran aus der EU auszutreten und den Brexit durchzuziehen – wie geht es Dir dabei? KM: Oh, schwierig… Mir scheint so langsam weiß keiner mehr, was die richtige Entscheidung wäre, es ist alles sehr verwirrend. In den letzten Wochen ist das Ganze aber doch sehr ins Schräge, Bizarre und fast Lustige gekippt. Die zwei Jahre davor waren eher angespannt. Und meiner Meinung

Katie Melua

TEN 2 KARe in

je 2 rxdie Konzeartuchheim fü dL art un Stuttg

5

Katie Melua

25.07. 20.00 Uhr Stuttgart, Liederhalle 26.07. 20.30 Uhr Lauchheim, Schloss Kapfenburg

nach – egal, wie dann entscheiden wird – sind die Bande zwischen Großbritannien und den anderen europäischen Ländern so stark, dass daran keine Entscheidung etwas ändern wird. Ich habe meinen ersten Plattenvertrag in Deutschland unterschrieben, bin immer wieder da auf Tour und diese Beziehungen bedeuten mir so viel. Egal was dabei herauskommt, ob es nun mehr Papierkram bedeutet oder was auch immer, wir kommen damit klar – an der eigentlichen Beziehung zwischen den Ländern wird das nichts ändern. X: Das ist eine sehr gute Einstellung… KM: Man muss optimistisch bleiben! X: Und das ist sogar noch besser… und gesünder! [Text: Thomas Jentsch]


6

Kino

Kalt, feucht, dunkel

Thomas Vinterberg taucht in „Kursk – Niemand hat eine Ewigkeit“ mit seinem ungewöhnlichen U-Boot-Drama ab

Wenn die historischen Hintergründe nicht so schrecklich wären, könnte dies das perfekte Kontrastprogramm zu dem hochsommerlichen Starttermin sein: kühl, feucht und ziemlich düster. Was im August 2000 in der Barentsee in 108 Metern Tiefe (und an der Meeresoberfläche) passierte und 118 Seemännern das Leben kostete, hat der einstige Dogma-Mitbegründer Thomas Vinterberg in seinem bis dato Cineplex-affinsten Film zu einem

eher ungewöhnlichen U-Boot-Drama verarbeitet. Ganz ohne Feindbeschuss ist es hier nämlich ein eigener Torpedo „mit erhöhter Temperatur“, der noch im Laderaum des Atom-U-Boots „K-141 Kursk“ explodierte und eine sowohl diplomatische als auch menschliche Tragödie einleitete. Vinterberg vertraut dabei neben einem bunten europäischen Cast (darunter auch der schnell das Zeitliche segnende Matthias Schweighöfer) wieder auf den Belgier Matthias Schoenaerts, der Jürgen Prochnow aus „Das Boot“ mit seiner Performance den Rang als ultimativer U-Boot-Autorität den Rang abläuft. Den dramatischen Szenen im Überlebenskampf der letzten 23 Besatzungsmitglieder (Sauerstoffmangel, Kälte, eindringendes Wasser) stehen das Bangen die diplomatischen Versuche für eine internationale Unterstützung der Rettung in nichts nach. Denn so frostig wie das Meerwasser sind auch die Reaktionen der russischen Generäle, die wider besseren Wissens die Hilfeangebote

der Norweger und Briten ablehnten und damit eine mögliche Rettung der Überlebenden verhinderten. Noch mehr aber setzt Vinterberg seinen Fokus auf die Hinterbliebenen, die zunehmend vehement gegen die zögerliche Informationspolitik der russischen Marine aufbegehren. Allen voran Lea Seydoux, die sich als hochschwangere Frau des Kapitäns Mikhail Averin im melodramatischen und emotional bewegendsten Strang des Films die Lügen nicht länger gefallen lassen will. Die Kritik an den Institutionen zeigt Vinterberg über das eigentlich vermeidbare menschliche Leid und hält damit den klischeebeladenen Ost-West-Konflikt halbwegs in Zaum. Eine kluge Entscheidung war es auch bei aller künstlerischer Freiheit, Vladimir Putin, der kurz vor dem Desaster sein Amt als Präsident angetreten hatte, gänzlich außen vor zu lassen. An seiner Stelle ist Max von Sydow zu sehen, der als überforderter und eigentlich bemitleidenswerter Befehlshaber einer heruntergekommenen Macht die Verachtung des Volkes zu spüren bekommt: Wer das Wohl seiner Untergebenen aus Kalkül und falschem Stolz vernachlässigt, hat keinen Respekt verdient. Tiefsee-Drama vom Dogma-Erfinder

Kursk – Niemand hat eine Ewigkeit

Statement des Regisseurs Thomas Vinterberg: „Der Film behandelt naturgemäß politische Themen und er bietet eine wunderbare Liebesgeschichte. Vor allem aber eröffnet sich die großartige Möglichkeit darüber zu reflektieren, was passiert, wenn die Zeit knapp wird.“

BEL/F/N 2018, R: Thomas Vinterberg D: Matthias Schoenaerts, Lea Seydoux, Colin Firth S: 11. Juli, www.wildbunch-germany.de

Kinostarts

Annabelle 3 Im dritten Film aus der Reihe um die teuflische Horrorpuppe Annabelle wird das Erzähluniversum um „The Conjuring“ weiter ausgebaut. Diesmal sind die Dämonologen Lorraine und Ed Warren fest entschlossen, dem Treiben der besessenen Puppe Annabelle für immer ein Ende zu bereiten: Aber auch eine Vitrine mit geweihtem Glas im hauseigenen Artefakte-Raum hält Annabelle nicht in Zaum und bringt die kleine Tochter der Warrens in Gefahr. USA 2019, R: Gary Dauberman D: Vera Farmiga, Patrick Wilson, McKenna Grace, S: 04. Juli

Spider-Man: Far From Home Peter Parker ist wieder da! Im nächsten Kapitel der „Homecoming“-Reihe, entschließt sich der freundliche Superheld aus der Nachbarschaft, mit seinen besten Freunden Ned, MJ und dem Rest der Clique, Urlaub in Europa zu machen. Doch seinen Plan, die Superheldenkräfte für ein paar Wochen hinter sich zu lassen, muss Peter schnell aufgeben: Nick Fury bittet ihn, das Geheimnis um zahlreiche schwere Angriffe aufzudecken, die Zerstörung über den ganzen Kontinent bringen. USA 2019, R: Jon Watts D: Tom Holland, Jake Gyllenhaal, Samuel L. Jackson, S: 04. Juli

Traumfabrik Nach mehr als 20 Jahren kommt wieder eine Eigenproduktion aus dem Studio Babelsberg: Eine magische Liebesgeschichte vor der Kulisse des ältesten Filmstudios der Welt: 1961 ist dort Emil der Komparse im DEFA-Studio Babelsberg und verliebt sich in die französische Tänzerin Milou - bis sie durch die Grenzschließung am 13. August voneinander getrennt werden. Aber Emil schmiedet einen waghalsigen Plan, der die beiden wieder zusammenbringen soll. D 2019, R: Martin Schreier D: Emilia Schüle, Dennis Mojen, Ken Duken, S: 04. Juli

Street Dance –

Folge deinem Traum! Beim angesagten Broadway-Stück „Free Dance“ erhält die Tänzerin Barlow die Chance ihres Lebens: Auf einer internationalen Tour soll sie auf den Brettern der Welt auftreten, verliebt sich aber dabei sowohl in den Pianisten Charlie als auch den jungen Choreografen Zander. Als der Popstar Kayla Jordan Anspruch auf Zander erhebt und den ganzen Ruhm für sich beansprucht, rumort es hinter den Kulissen in der Fortsetzung der „Street Dance“-Reihe. USA/RU 2019, R: Michael Damian D: Juliet Doherty, Jane Seymour, Thomas Doherty, S: 11. Juli


Kino

7

Rebellinnen – Leg’ dich nicht mit ihnen an! Wie entsorgt man eine Leiche in einer Fischfabrik? Natürlich in Dosen! Auf die Idee kommen Marilyn, Nadine und die jüngst wieder in ihre Heimatstadt Boulogne-sur-Mer zurückgekehrte Sandra auch, nachdem letztere durch den Vorarbeiter Jean-Mi belästigt wurde und der nach dem unglücklichen Verlust seines primären Geschlechtsorgans und einem Treppensturz kein Lebenszeichen mehr von sich gibt. Aber die sonst mit Heringen und Makrelen gefüllten Dosen aus der streng kontrollierten Fabrik zu bekommen, ist ein ganz anderes Problem, in dieser hemdsärmelig-makabren Komödie über die Selbstermächtigung unterdrückter Frauen. Denn geschunden sind sie alle vom Schicksal und ihren Männern: Sandra, die frühere Schönheitskönigin, die ihren Mann verlassen hat, die mit ihrem zu Haus faul abhängenden Mann ihr Päckchen zu tragen habende Nadine sowie die alleinerziehende Mutter Marilyn. Regisseur Allan Maudit lässt in seiner schwarzhumorigen Komödie die Sozialkritik allenfalls nebenher laufen. Wichtiger ist ihm ein Gauner-Setting à la Tarantino mit doppeltem und dreifachem Boden, wenn er das Frauen-Trio beim Aufräumen des Tatorts über eine Tasche voller Drogengeld stolpern und dieses gewitzt gegen die eigentlichen Besitzer verteidigen lässt. Französisch derbe Frauen-Power F 2019, R: Allan Maudit D: Cécile de France, Audrey Lamy, Yolande Moreau S: 11. Juli, www.concorde-film.de

Yesterday Stell dir vor, dass ein mysteriöser weltweiter Stromausfall die „Beatles“ und ihre Songs aus dem Gedächtnis aller Menschen (und von Google) löscht. Außer dem vom Jack Malik, der als erfolgloser SingerSongwriter plötzlich mit Welthits über Nacht zum Superstar wird. Aber was nützt ihm all der Ruhm, wenn er droht, seine geliebt Ellie zu verlieren? „Trainspotting“-Macher Danny Boyle steckt hinter dieser charmanten „Was wäre wenn?“-Story. GB 2019, R: Danny Boyle D: Himesh Patel, Lily James, Kate McKinnon und Ed Sheeran S: 11. Juli

Der König der Löwen „Anders und überraschend“, so kündigt „Iron Man“-Regisseur Jon Favreau das ungewöhnliche Remake des Disney-Klassikers an. Als Mix von echten und computeranimierten Tieren hat er die im Jahr 1994 erstmals in den Kinos gezeigte Geschichte angelegt. Statt gezeichneter Hintergründe tollen sich der junge Löwe Simba, das Erdmännchen Timon und das Warzenschweins Pumbaa jetzt in der echten Savanne. USA 2019, R: Jon Favreau mit Originalstimmen von Donald Glover und Beyoncé S: 17. Juli

Anna Hinter der perfekten Schönheit des Supermodels Anna Poliatova verbirgt sich ein brutales Geheimnis: Neben ihrer Arbeit auf dem Laufsteg gilt die junge Russin als Elite-Attentäterin für den KGB. Nach einem Auftrag in Paris gerät sie ins Visier des CIA und Anna landet als angebliche Zeugin im Verhörzimmer mit Agent Lenny Miller und verstrickt sich im neuen ActionThriller von Luc Besson in einem Netz aus Lügen und Intrigen. F 2019, R: Luc Besson D: Sasha Luss, Helen Mirren, Luke Evans, S: 18. Juli

Ein ganz gewöhnlicher Held Weil ein Schneesturm die Stadt Cincinnati hart trifft, öffnen der engagierte Bibliotheksmitarbeiter Stuart und seine Kollegin Myra die öffentliche Bibliothek für Obdachlosen - und verstoßen damit gegen das Gesetz. Die ungewöhnlichen Übernachtungsgäste rufen ein einschüchterndes Polizeiaufgebot und die Medien auf den Plan und Stuart wird durch sein Handeln zum Symbol für Mitgefühl und Menschlichkeit. USA 2019, R: Emilio Estevez D: Emilio Estevez, Jena Malone, Alec Baldwin, S: 25. Juli

[Wolfgang Brenner]


8

Kino

Kinostarts

Abikalypse

Die Drei !!!

Das Abitur haben die Außenseiter Musti, Yannick, Hannah und Tom zwar endlich in der Tasche - auf der Suche nach Anerkennung versprechen sie ihren Mitschülern deshalb leichtsinnig die krasseste Party des Jahres. Doch die Suche nach Anerkennung und digitalen Followern wirbelt die enge Freundschaft der vier gehörig durcheinander und die letzte Aufgabe in ihrer Schullaufbahn zu lösen, wird auch zur wichtigsten Prüfung für ihre Freundschaft.

Seit 2006 sind die Sportskanone Franzi, Leseratte Kim und die modebegeisterte Marie so etwas wie die Mädchen-Variante der „Drei ???“ und lösen als Nachwuchs-Detektivinnen jeden Fall. Im ihrem ersten KinoAbenteuer haben sie es nicht nur mit einem schrulligen Regisseur zu tun. Denn es passiert Merkwürdiges beim Theater-Workshop in den Sommerferien. Die drei müssen mit ihrer Recherche die Aufführung von „Peter Pan“ retten.

D 2019, R: Adolfo J. Kolmerer D: Lea van Acken, Lucas Reiber, Jerry Hoffmann, S. 25. Juli

D 2019, R: Viviane Andereggen D: Lilli Lacher, Alexandra Petzschmann, Paula Renzler S: 25. Juli

Was im August läuft: Leberkäsjunkie – Eberhofer, zum Sechsten. Jetzt mit Kind, zu wenig Schlaf und zu viel Cholesterin. (01. August) Once upon a time... in Hollywood – Quentin Tarantino dreht die Uhr zurück im L.A. der späten 60er-Jahre. (15. August) A Toy Story – Alles hört auf kein Kommando – Wiedersehen mit Woody und Auftritt von Forky – einer Gabel in der Identitätskrise. (15. August)

Unsere große kleine Farm Mit ihrem neuen Hund Todd hat sich für Molly und John Chester alles verändert. Weil der nicht zu bellen aufhörte, flogen sie aus ihrer Wohnung und der Tierfilmer und die Food-Bloggerin machten sich an ihren alten Traum: eine eigene Farm, in perfekter Harmonie mit der Natur. Ohne Geld und vor allem ohne Ahnung von Landwirtschaft 80 Hektar vernachlässigtes Land unweit von Los Angeles bewirtschaften? In diesen Wahnsinn stürzten sich die beiden Träumer. Investoren ließen sich von dem Paar begeistern und Molly und John machten sich die unübersschaubare Arbeit, die von Monokulturen umgebene Apricot Lane Farm zu einem natürlichen Ökosystem zurückzuführen. Eine Mut machende Geschichte über kleine Siege und große Niederlagen (Dürre, Feuer, Ungeziefer), das Vertrauen in und das Verzweifeln an der Natur ist dieses undogmatische Making-of eines kleinen Paradieses. Und mittendrin die Chesters, die mit Unterstützung eines Beraters für ökologischen Landbau auf größtmögliche Artenvielfalt setzen: 75 Obstsorten pflanzen sie, errichten eine Wurmkompostieranlage, begrünen die Obsthaine, die sie mit ihren Schafen düngen und das Gras im Zaum halten. Das mit den Hühnern läuft nur halb gut, weil die Kojoten kommen, aber die wiederum braucht man, um die Erdhörnchen im Zaum zu halten: Alles hängt mit allem zusammen. Und so sagt John Chester einmal über die Überlebensstrategie in schwierigen Verhältnissen und für eine nachhaltige Landwirtschaft: „Beobachtung gepaart mit Kreativität wurde zu unserem größten Verbündeten.“ Loblied auf ökologische Landwirtschaft USA 2018, R: John Chester D: Molly und John Chester - und ganz viele Tiere S: 11. Juli, www.unsere-grosse-kleine-farm.de

Kino Regional „Dogman – Ein Hundeleben“ 10./17.07. Ellwangen, Regina 2000 Eine Charakterstudie im Gewand eines leisen Thrillers: der Hundefriseur Marcello, der von allen nur Dogman genannt wird, lebt mit seiner Tochter Alida im Vorort einer süditalienischen Küstenstadt ein bescheidenes aber glückliches Leben. Seine Nachbarschaft mag und akzeptiert den sanftmütigen und ruhigen Mann, doch sein harmonisches Leben wird durch den ehemaligen Boxer Simone, der den gesamten Ort tyrannisiert, betrübt. Ständige Demütigungen und ein bitteres Ereignis zwingen den Hundefriseur zu drastischen Maßnahmen. Er schmiedet einen furchtbaren Plan, um sich gegen Simone zu wehren und seine Würde zurückzugewinnen … Beginn: 20.00 Uhr, Info: www.ellwangen.de

01.-03.07. „High Life“ 01.-03.07. „Rocketman“ 01.-10.07. „Tolkien“ 04.-07.07. „Magie der Wildpferde“ 04.-10.07. „Britt-Marie war hier“ 11.-20.07. „Der Klavierspieler vom Gare du Nord“ 11.-24.07. „Geheimnis eines Lebens“ 12.-14.07. „Inna de Yard“ 18.-31.07. „Ein Becken voller Männer“ KIKIFE Kurzfilme 21.07. 25.-28.07. „Spider Murphy Gang“ 25.-31.07. „The Dead dont die“ Genauere Spielzeiten unter: www.brazilkino.de


Kino / DVD

9

DVD & Blu-Ray Im Schnelldurchlauf: Von Greifswald nach Madrid hat es Toni Kroos weit gebracht. Hier erfährt man, warum. (04. Juli) Ein hochbrisantes NuklearForschungsprojekt und eine Verhaftung 60 Jahre später umklammern den Agententhriller Geheimnis eines Lebens. (04. Juli) 40 Jahre gibt es die Spider Murphy Gang. Im Rückblick auf Glory Days of Rock’n‘Roll geht es nicht nur um den „Skandal im Sperrbezirk“. (04. Juli) Russische Frauenpower gegen korrupte Politiker und Geldbündel wedelnde Oligarchen gibt es in der Ösi-Groteske Kaviar. (04. Juli) Zurück ins 9. Jahrhundert im oberschwäbischen Meßkirch heißt es in Campus Galli – Das Mittelalter-Experiment. (11. Juli) Francis Ford Coppolas Apocalypse Now dringt jetzt im Final Cut noch tiefer ins Herz der Finsternis ein. (15. Juli) 7500 lautet der Code für eine Flugzeugentführung - und Kopilot Tobias Ellis muss in diesem ausschließlich im Cockpit spielenden Drama gegen Terroristen wehren. (18. Juli) Pedro Almodóvar blickt zwischen Fiktion und Autobiographie auf 30 Jahre Leid und Herrlichkeit zurück. (25. Juli)

Der Name der Rose Es war vielleicht DAS Buch der 80er-Jahre und die Verfilmung mit Sean Connery und Christian Slater der verzweifelte Versuch ein komplexes 800-Seiten-Buch in zwei Stunden Film zu packen. Genau dreimal so viel Zeit nimmt sich jetzt die achtteilige Serie, die sich um den Glaubenskrieg im Mittelalter, die Grenzen des Wissens und einen Mörder unter Mönchen dreht. Auch wenn die Schauwerte stimmen, verlässt einen bei dieser teils hölzern gespielten deutschitalienischen Serienadaption nicht das Gefühl, dass Zeit bei der Umsetzung diese Stoffes gar nicht das Problem ist. Die Serie zum Film zum Buch Länge: 416 Minuten Bonus: Featurette, Interviews, B-Roll, Trailer, Wendecover

Womit haben wir das verdient?

The Sisters Brothers

Nina heißt jetzt Fatima. Als die 16-Jährige ihren Eltern den Übertritt zum Islam kundtut, fallen Mutter Wanda und deren Ex-Mann Harald aus allen Wolken: Da hat man das Kind feministisch und religionskritisch erzogen und dann so was? In Eva Spreitzhofers Komödie über den Zusammenprall der Kulturen tritt das eine Lawine von Fragen los - und bringt die schöne MultikultiPatchworkfamilie-Fassade zum Einsturz. Mit gelungener Situationskomik, spielt die Regisseurin mit dem Clash der Religionen und der Rolle der Frau. Komödie über Grenzen der Toleranz

Sie heißen wie Schwestern, sind aber Brüder und sorgen 1851 in Oregon und Kalifornien ordentlich für Blutvergießen: die ungleichen Geschwister Charlie und Eli, die in der Verfilmung von Patrick DeWitts schelmischem Alternativ-Western einem sanftmütigen Wissenschaftler mit einer Wunderformel nachjagen. Damit lässt sich Gold im Wasser sichtbar machen, was mehr als einen Glücksritter auf den Plan ruft. Philosophisch-geschwätzige Revolverhelden, die sich über Zahnbürsten freuen, das gibt es nicht alle Tage, sondern nur in diesem ungewöhnlichen Film. Alternativ-Western mit Witz und Vision

Länge: 88 Minuten Bonus: Making-of, Deleted Scenes, Interview, Kurzdoku

Länge: 117 Minuten Bonus: Q & A-Runde, Featurette

17. Kino Open Air bis 03.07. „Nur eine Frau“ 04.-10.07. „Das Familienfoto“ 11.-17.07. „Greta“ 18.-24.07. „All my Loving“

bis 03.07. 04.-10.07. 11.-17.07. 18.-24.07.

„Stan & Ollie“ „Edie – Für Träume ist es nie zu spät“ „Das Ende der Wahrheit“ „Das Familienfoto“

Genauere Spielzeiten unter: www.kino-aa.de und www.kino-hdh.de

20.07. Herbrechtingen, Klostergarten des Kulturzentrum Kloster Seitdem das Kloster seiner neuen Bestimmung als Kulturzentrum übergeben wurde, findet im Juli im Klostergarten auch jedes Jahr eine Open-Air-Kino-Nacht statt. Dieses Jahr wird der Film „25 km/h“ gezeigt: Nach 20 Jahren treffen sich die beiden Brüder Georg und Christian (Tatortreiniger Bjarne Mädel und Lars Eidinger) auf der Beerdigung ihres Vaters wieder. Beide haben sich zunächst wenig zu sagen. Doch nach einer durchwachten Nacht mit reichlich Alkohol beginnt die Annäherung. Beide beschließen, endlich die Deutschland-Tour zu machen, von der sie mit 16 geträumt haben – und zwar mit dem Mofa. Nach und nach stellen sie fest, dass es bei ihrem Trip nicht alleine darum geht, einmal quer durch Deutschland zu fahren, sondern den Weg zurück zueinander zu finden. Ein erfrischend-sympatisches Wohlfühl-Roadmovie, das tiefsinniger und überraschender ist, als man im ersten Moment vermuten würde. Beginn: 21.30 Uhr, Eintritt: 6,-- € Info: www.herbrechtingen.de


10

Literatur

BUCHTIPP Um Leben und Tod

James Sallis umtänzelt mit „Willnot“ höchst elegant das Krimi-Genre

Lamar Hale ist nicht der gewöhnliche Arzt von nebenan. Zwischen seiner Praxis und Ausflügen in den Operationssaal des benachbarten Klinikums ist er in der Kleinstadt Willnot so eine Art Mädchen für alles: „Problemlöser, Ingenieur, … dafür sorgen, dass der Motor läuft“. So die Selbstcharakterisierung des Mediziners, der hier wie selbstverständlich mit seinem Mann Richard und einer kotzenden Katze namens Dickens täglich zwischen Leben und Tod entscheidet – und zwischendrin auch mal Drittklässler auf Masernverdacht hin untersucht. Und James Sallis ist nicht der gewöhnliche Krimi-Autor von nebenan. Wie seine „Driver“-Romane über einen namenlosen Fluchtwagenlenker keine geraden Thriller sind, so ist auch Willnot kein „normaler“ Krimi, sondern gerade deswegen herausragende Lektüre. Auch wenn das Buch mit dem Fund einer Gru-

be voller Leichen beginnt. Denn was folgt, ist nicht die gewohnte von Routine von Spurensuche, Befragung von Verdächtigungen und mehr oder weniger zielgerichteter Lösung des Falls. Auch wenn mit Bobby Lowndes ein Kriegsveteran und Scharfschütze auftaucht und seinerseits angeschossen wird, was das FBI auf den Plan ruft. In „Willnot“ läuft das anders: Hier mäandert der Ich-Erzähler Hale mit Flashbacks aus seiner Kindheit, der Geschichte seines Science-FictionRomane schreibenden Vater und täglichen Berichten über die Arbeit in seiner Praxis und in der Klinik durch die nicht unangenehm dahinfließende Zeit und verfolgt den träge dahindümpelnden Fall mit dem Leichenfund nur aus dem Augenwinkel. Dabei steckt der ruhige Fluss der Erzählung, in kargen, lakonischen Sätzen, voller philosophischer Anspielungen und ist im Grunde das Porträt eines nachdenklichen und mitfühlenden Doktors, der oftmals als Zünglein an der Waage zwischen Leben und Tod einen besonderes existentialistischen Grüblerblick auf unser Dasein hat. So, wie er einmal seinen ehemaligen Chef zitiert: „Das Leben sei nur ein langer Erholungsprozess, bevor die tödliche Krankheit zuschlägt.“

Willnot James Sallis aus dem Englischen von Jürgen Bürger und Kathrin Bielfeldt 224 Seiten, Liebeskind, 20,-- €, E-Book 14,99 €

Bücher Ösi-Trash

Monster Kurt Palm 304 Seiten, Deuticke 21,-- €, E-Book 15,99 €

In der Fortsetzung seines Bestsellers „Bad Fucking“ hat Kurt Palm noch ordentlich eins draufgepackt: Statt eines Erdrutsches bringt er einen von Nazis gezüchteten Monsterfisch, lesbische Vampire auf einem Filmset von George A. Romero und eine von Flüchtlingen mit Ebola infizierte Innenministerin in die österreichische Provinz rund um den Rottensee. Nach dem Motto „Mehr ist mehr“ legt Palm in diesem Krimi-Horror-Szenario immer noch eins drauf - wird schon passen. Und das tut es auch lange Zeit, weil die Figuren doch herrlich schräg sind und Mut beweisen. Dass der Autor sich jedoch im Buch wortreich traut, das Fehlen eines Kapitels durch einen Datenverlust in der afrikanischen Provinz zu erklären, ist schon ein starkes Stück. Aber Leser der Bücher von Kurt Palm wissen ja ohnehin, worauf sie sich einlassen.

Schotten-Punk

Ein Impfung

zum Schutz gegen das geisttötende Leben, wie es an der Westküste Schottlands praktiziert wird David Keenan aus dem Englischen von Conny Lösch 336 Seiten, Liebeskind 22,-- €, E-Book 16,99 €

Punk ist einfach nicht totzukriegen. Nicht zuletzt, weil es immer wieder so Leute geben wird wie Ross Raymond. Für den war die wilde Zeit von 1978 bis 1986 und seine Zeit als FanzineHerausgeber, der sich ganz auf die Geschichte von Band-Historie von „Memorial Device“ verschrieben hat, das Highlight seines Lebens. Dass es diese Gruppe gar nicht gegeben hat, ist der Clou an David Keenans fiktionaler Punk-Geschichte: Alles nur ausgedacht. Auch Ross Raymond, der hier als eine Art fiktiver Herausgeber und Materialsammler fungiert. Über Interviews, transkribierte Telefongespräche und Briefe erweckt Keenan diese halluzinierende, den Zeitgeist erkundende Geschichte über Musik in einem „Drecksnest“ zum Leben. Ja, so könnte es gewesen sein in Schottland. Und auch anderswo.

Berlin-Drama

Ein Haus auf dem Land / Eine Wohnung in der Stadt Jan Brandt 320 Seiten, Dumont 24,-- €, E-Book 18,99 €

Man kann es drehen und wenden wie man will: An der aktuellen Entwicklung in Sachen Wohnen in der Stadt und auf dem Land wird auch Jan Brandt mit seinem sehr persönlichen Buch nichts ändern. Aber es dokumentiert als cleveres Wendebuch zwei Tendenzen anhand zweier biographisch hinterlegten Szenarien: Einmal die faktenreiche Aufbereitung eines Mieterlebens in der Stadt bis zur schmerzhaften Eigenbedarfskündigung mit anschließendem Herumnomadisieren auf der Suche nach einer bezahlbaren Bleibe. Und dann eine 180-GradBuchdrehung weiter der Versuch, das Haus seines Großvaters in der ostfriesischen Provinz vor dem Abriss zu bewahren. Wie wollen und werden wir leben? Brandts Suche nach Heimat, Herkunft und einem Lebensort illustriert die aktuelle Misere, ganz ohne Larmoyanz.


Neue Bücher / Lesungen

kurz & knapp

11

Lesungen „Elsass – Wo der Zander am liebsten im Riesling schwimmt“ Lesung mit musikalischer und kulinarischer Begleitung

Marit Beyer

30.07. Schorndorf, StadtbauPavillon im Stadtpark Die literarische Reihe der Sektion Literatur des Kulturforum Schorndorf steht in diesem Jahr ganz im Zeichen des Städtepartnerschaftsjubiläums Schorndorfs mit Tulle. Marit Beyer vom Winterbacher Hörbuchverlag Der Diwan liest aus dem literarischen Reisebuch „Elsass – Wo der Zander am liebsten in Riesling schwimmt“ von Petra van Cronenburg. Musikalisch wird die Lesung von Benny Eisel an der Jazzgitarre begleitet. Dazu werden frisch in der Freiluftküche zubereitete Zanderbällchen serviert. Petra van Cronenburg erzählt mit Hingabe und einem Blick für das Besondere von Bergdörfern in den Hochvogesen und Englischen Gärten in Straßburg, von Kelten, Römern, von traditionellen Sennern und industrieller Revolution. Am Ende weiß man nicht, ob man erst eine der vielen Burgen besichtigen, wilde Orchideen suchen oder doch gleich das Rezept mit dem Zander in Riesling ausprobieren soll. Beginn: 20.00 Uhr Eintritt: frei Info: www.kulturforum-schorndorf.de Tel.: 07181/9927940 um Anmeldung wird gebeten

Der Trost runder Dinge

ist etwas, das der österreichische Autor Clemens J. Setz in seine ausgewählten Erzählungen zwischen Witz und Irrwitz legt. Das sind vom Autor selbst eingelesene und mit Musik von Tomasz Edwards hinterlegte Kurzgeschichten über rätselhafte Verwandlungen und surreale Begegnungen, die bei aller Schrägheit eine gewisse Streicheleinheit für die Seele bereithalten. (Griot Hörbuchverlag, 315 Minuten auf 5 CDs, 24,90 €)

Blühende Phantasie „Literatur trifft Schloss“

Nachts im Paradies

war der langjährige Taxifahrer und freiberufliche Illustrator Frank Schmolke 2014 wieder mal unterwegs, um in der Hochsaison beim Oktoberfest die Haushaltskasse aufzubessern. Was ihm von ZombieInvasionen und weiteren bizarren Ereignissen widerfahren ist, hat er zu einer Graphic-Novel-Noir über die dunkle Seite der bayerischen Landeshauptstadt verdichtet. (Edition Moderne, 29,80 €)

[Wolfgang Brenner]

30.07. Wallerstein Gardens Buchpräsentationen und Lesungen rund um die blühende Vielfalt der Gärten präsentiert das Team des Handelsregals. Zu Gast sind zudem Gartendesignerin und Autorin Susanne Christner und Astrid Märkisch-van der Laan. Mit Büchertisch und erlesenen Weinen des Handelsregals. Beginn: 19.00 Uhr, Eintritt: 10,-- € Info: www.wallersteingardens.com


12 2 1

Im Portrait

SchubartLiteraturpreis 2019 Preisverleihung am 27. Juli und Lesung der Preisträger am 28. Juli Bereits seit 1956 verleiht die Stadt Aalen im zweijährigen Turnus den Schubart-Literaturpreis – einen der ältesten Literaturpreise des Landes. Getrieben von einem unbändigen Freiheitswillen machte sich Christian Friedrich Daniel Schubart (1739-1791) stark für das einfache Volk, prangerte die Fürstenwillkür an und wurde deshalb zehn Jahre lang auf dem Hohenasperg eingekerkert. Zum ehrenden Andenken an sein Schaffen würdigt der Schubart-Literaturpreis herausragende literarische Leistungen, die in der Tradition des freiheitlichen und aufklärerischen Denkens Schubarts stehen. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert.

Programm Samstag, 27. Juli

Festliche Preisverleihung um 18.00 Uhr in der Stadthalle Aalen Eintritt frei! Sonntag, 28. Juli

Autorenlesung um 11.15 Uhr in der Stadthalle Aalen Eintritt frei!

Info: Stadt Aalen – Amt für Kultur und Tourismus | Uta Singer | Marktplatz 30 | 73430 Aalen | Tel.: 07361/52 1112 | www.schubart-literaturpreis.de


Preisträger 2019 Daniel Kehlmann – für seinen Roman „Tyll“ (rowohlt) 2005 veröffentlichte Daniel Kehlmann mit „Die Vermessung der Welt“ ein Buch, das zum Weltbestseller wurde. Die Schubart-Jury ist der Auffassung, dass ihm mit „Tyll“ erneut ein hervorragendes Buch gelungen ist. Der Autor Daniel Kehlmann und sein Tyll haben, so die Begründung der Jury, vieles gemeinsam. So wie Tyll seine Gaukeleien virtuos beherrscht, die Menschen in den Bann zieht und dann doch völlig verblüfft, so grandios ist Kehlmanns Erzählweise und die Beherrschung aller Facetten der Sprache. „Besser kann man ein Buch über einen Freigeist nicht schreiben“, so die einhellige Meinung der Jury. Man dürfe annehmen, dass C.F.D Schubart an Daniel Kehlmanns „Tyll“ seine helle Freude gehabt hätte. Michael Steffel, Leiter der Stadtbibliothek Aalen, hatte Gelegenheit, mit Daniel Kehlmann zu sprechen: Von C. F. D. Schubart stammt der Satz „Setz deinen Wünschen nur ein Ziel, wer viel begehrt, dem mangelt viel.“ Wenn Sie sich nach all Ihren bisherigen Erfolgen ein Ziel setzen müssten, welches wäre das? Daniel Kehlmann: „Das wichtigste Ziel ist immer der nächste Roman. Man bleibt ja immer ein Anfänger. Man beginnt beim Schreiben jedes Mal so, als hätte man das noch nie gemacht.“

Den mit 7.500 Euro dotierten Förderpreis der Kreissparkasse Ostalb erhält Nora Krug für „Heimat. Ein deutsches Familienalbum“ (Penguin Verlag) „Nora Krugs Debüt ist kein Comic und keine graphic novel, auch kein Scrapbook, sondern ein kluges, visuell herrlich opulentes Bilderbuch für Erwachsene“, so die Begründung der Jury zur Entscheidung, die Illustratorin und Autorin mit dem Förderpreis der Kreissparkasse Ostalb auszuzeichnen. Die in New York lebende Nora Krug geht in „Heimat“ der Frage nach, was denn die deutsche Identität ausmacht und inwiefern das Wissen um die Beteiligung eigener Angehöriger am Aufstieg der Nazis, am Zweiten Weltkrieg und am Holocaust Folgen für die eigene Identität und den Umgang mit der eigenen Familiengeschichte hat. „Nora Krug macht das so differenziert, intelligent und sublim sowohl auf der Bild- wie auf der Textebene ihres deutschen „Familienalbums“, dass dieses Buch selbst zur Heimat werden kann“, lobt die Jury.

Darum geht’s in dem Buch: Nora Krug fragt sich, was Heimat für sie bedeutet, und unternimmt eine literarisch-grafische Spurensuche in der Vergangenheit ihrer Familie: Was hatte Großvaters Fahrschule mit dem jüdischen Unternehmer zu tun, dessen Chauffeur er vor dem Krieg gewesen war? Was sagen die mit Hakenkreuzen dekorierten Schulaufsätze über ihren Onkel, der mit 18 Jahren im Zweiten Weltkrieg fiel? Wie kann man verstehen, wer man ist, wenn man nicht weiß, woher man kommt? Ihre gezeichneten und handgeschriebenen Bildergeschichten fügt Krug mit Fotografien, Archiv- und Flohmarktfunden zu einem völlig neuen Ganzen zusammen. Michael Steffel, Leiter der Stadtbibliothek Aalen, fragte Nora Krug: „Das Wort Heimat wird im Deutschen fast nur im Singular benutzt. Das wird

seinen Grund haben. Kann ein Mensch Ihrer Meinung nach mehrere Heimaten haben?“ Nora Krug: „Für jeden kann der Heimatbegriff etwas anderes bedeuten. Einen universellen Heimatbegriff definieren zu wollen würde bedeuten, dass alle Deutsche genau die gleiche Sozialisierung erfahren müssten, doch Heimat wird stark durch die eigene Kindheit, Familie, Generation, Schule, ein bestimmtes Bundesland oder zum Beispiel ein spezifisches Landschaftsbild geprägt.“

ANZEIGE

Darum geht’s in dem Buch: Tyll Ulenspiegel – Vagant, Schausteller und Provokateur – wird zu Beginn des 17. Jahrhunderts als Müllerssohn geboren. Sein Vater, ein Magier und Welterforscher, gerät mit der Kirche in Konflikt. Tyll muss fliehen, die Bäckerstochter Nele begleitet ihn. Auf seinen Wegen durch das von den Religionskriegen verheerte Land begegnen sie vielen kleinen Leuten und einigen der sogenannten Großen. Ihre Schicksale verbinden sich zu einem Zeitgewebe, zum Epos vom Dreißigjährigen Krieg. Und mittendrin Tyll, jener rätselhafte Gaukler, der eines Tages beschlossen hat, niemals zu sterben.


14

Neue Platten

Modern Blues

Keb‘ Mo‘ / Oklahoma Geplant waren zehn rein akustische Tracks ohne Gäste, am Ende kam es dann doch anders – aber eben auch sehr, sehr gut. Die Blues-Legende (alleine den Grammy hat er viermal zuhause stehen) Kevin Moore aka Keb‘ Mo‘ hat in seiner bereits vier Jahrzehnte umspannenden Karriere mit unzähligen Musikgrößen zusammengearbeitet und dass Legenden wie B. B. King und Nat King Cole seine Songs coverten, spricht Bände. „Oklahoma“ widmet er seiner im letzten Jahr mit 91 Jahren verstorbenen Mutter und anderen wichtigen Frauen in seinem Leben. Der Opener „I Remember You“ ist gleichzeitig auch die erste Singleauskopplung, ein Blues-Track wie er im Buche steht, souverän groovend, unglaublich präsent produziert und sehr eingängig. Der Opener ist aber keineswegs repräsentativ, denn gleich der folgende Titeltrack flirrt vor Südstaatenhitze und versprüht dank Percussion und Groove schon fast Latinosound. Ganz stark ist auch „Put A Woman In Charge“, das stampfende Duett mit Roseanne Cash, das von der folgenden ruhigen Ballade „This Is My Home“ kontrastiert wird. Ausfälle gibt es eh keine, aber das abschließende „Beautiful Music“ ist eine Hymne auf die Liebe zu seiner Ehefrau Robbie Brooks Moore, die den Song dann auch noch mit ihm zusammen singt – wow! Wer das hier früh genug liest: am 6. Juli spielt der Maestro im Ulmer Zelt und am Tag darauf in der Münchner Muffathalle. [Tom]

CD-TIPP

Pop

Indie Wave Rock

The Halo Trees / Antennas To The Sky Bandkopf Sascha Blach hat (teilweise unter dem Pseudonym Alexander Paul Blake) schon vielerlei gemacht. Manches im Metal-Bereich (z.B. Despairation), einiges in der WaveGothik-Ecke (u.a. Eden weint im Grab, Lighthouse In Darkness). Zudem ist er auch als Produzent, Lyriker und Musikredakteur unterwegs, so war er z.B. mehrere Jahre Chefredakteur des Zillo Musikmagazins. Seit mehreren Jahren schraubt er nun im Kämmerchen an seinem Projekt The Halo Trees, das sich grob im Bereich Indie Wave Rock verorten lässt. Laut Bandinfo wurden von manchen Songs über 20 verschiedene Mixversionen erarbeitet, bis der Sound schließlich die Formen annahm, die lange schwer greifbar im Raum hingen. Charakteristisch ist die melancholisch croonernde Stimme Blachs, die manchmal sogar etwas an Nick Cave oder auch Carl McCoy erinnert. Hier und da perfekt ergänzt durch eine zweite Stimme von Kathrin Bierhalter, die neben der Gitarre auch noch die Geige bedient (die nicht immer ganz so zwingend eingesetzt wird). Perfekt in den Gesamtsound verbaut wird auch eine gewisse Western-Atmosphäre. Das Gitarrenmotiv von „Widewideworld“ erinnert etwas an Agent Ethan Hunt und seine unmögliche Mission. Auf der Digipack-Version des Albums gibt es dann sogar noch zwei Bonussongs! Gefühlvoll-finstre Kost für MelancholieFeinschmecker. [Tom]

Punk Rock Reggae Country Randale / Kinderkrachkiste Das weite Feld der Kindermusik ist ein bös vermintes Gebiet und obwohl der Nachwuchs allerlei toll findet, ist das für die Erzeuger oft mit Schmerzen verbunden. Beats aus der Retorte und Voll(-spacken-)Playback sind nicht selten und umso erfreulicher, dass es die beste Kinderband Deutschlands gibt (das Urteil beruht auf einer repräsentativen Umfrage unter meinen Kindern! Hochwissenschaftlich also!). Die Bielefelder sind Musiker aus Leidenschaft und haben noch dazu ein Händchen für kinderrelevante Themen und den richtigen Ton. Live auch immer öfter in unserer Gegend!

Emma Elisabeth / Melancholic Milkshake Emma Elisabeth ist keine Frau, die sich von einem leichten Windstoß umwehen lässt. Ganz im Gegenteil: Die schwedische Musikerin mit Wohnsitz in Berlin überzeugt auf ihrem Album „Melancholic Milkshake“ mit einer kraftvollen Mischung aus warmen Blues-, Soul- und Indiepop-Tönen. Produziert hat sie die Scheibe selbst. Emma Elisabeth will die Kontrolle haben, wie sie im schön verlangsamten Track „Pilot“ beweist: „I was the passenger, now I am pilot“. Die Schwedin ist nämlich keine echte Newcomerin: Unter dem Namen Betty Dittrich nahm sie im Jahr 2013 am deutschen Vorentscheid zum European Song Contest teil. Doch dieser Ausflug in den radiotauglichen 60s-Pop war ihr kein echtes Herzensprojekt. Denn ihre echten Heldinnen heißen Stevie Nicks, Patti Smith, Courtney Barnett und Angel Olsen. Der Aufbruch zu erwachsenen Tönen ist eine künstlerische Befreiung für Emma Elisabeth. Obwohl sie die gewonnen Erfahrungen keineswegs missen will! Im Jahr 2019 ist sie ganz bei sich angekommen, wie sie mit der Ballade „Into The Blue“ mit bluesigen Einflüssen beweist. Brav und glatt hört sich anders an! „Elegantes Chaos“ will sie schaffen, hat sie sich vorgenommen. Und dass sie sich auch in rockigen Gefilden wohl fühlt, beweist sie im krachigen „What A Waste“. Trotz Eurovision-Erfahrungen fremdelt sie keineswegs mit 80s-Synthesizern wie sie mit dem flotten „Atoms“ zeigt. Ganz klar: Diese Frau hat ihr musikalisches Schicksal selbstbewusst in die eigenen Hände genommen! [Eva-Maria] Rock Hollywood Vampires / Rise Supergroups gibt es mittlerweile ja wie Sand am Meer, aber eine derartige Star-Konzentration ist ja fast schon ein Grund für einen neuen Begriff… vielleicht Mega- oder Ultragroup? Wenn sich Alice Cooper (mittlerweile 71 Jahre alt!), Joe Perry von Aerosmith und Johnny Depp zusammentun, kann Geld nicht die Motivation sein. Jeder von ihnen könnte den Rest seines Lebens auf der faulen Haut oder dem Golfplatz verbringen. Aber die Herren legen jetzt schon das zweite Rockalbum vor und sind immer wieder auch gemeinsam auf Tour!


Neue Platten Indierock

Dance, Alternative Poprock

Alle Farben / Sticker On My Suitcase X Ambassadors / Orion Zwei sehr erfolgreiche Acts mit massig Followern und Hits schnüren wir in diesem Review-Paket zusammen. Der Berliner DJ und Musikproduzent Frans Zimmer aka Alle Farben wollte eigentlich Kunst studieren, scheiterte allerdings an der Aufnahmeprüfung, hielt sich lange mit Gelegenheitsjobs über Wasser (u.a. verkaufte er selbstgemachte Postkarten in Kneipen) und beschloss dann als Musikproduzent zu arbeiten. Es folgte eine raketenartige Karriere und Hits, Hits, Hits. Und sein neues Album hält wieder so einiges für die Charts bereit, da hat er auf jeden Fall ein Händchen dafür, auch wenn irgendwie konsequent die Seele fehlt. Auch sehr modern, auch sehr erfolgreich (das erste Album „VHS“ wurde mit Platin ausgezeichnet und ihrem Megahit „Renegades“ konnte man kaum entgehen), aber eben mit deutlich mehr Substanz, servieren die Brooklyner Alternative Rocker ihre neue Hitkollektion „Orion“. Sehr auf aktuelle Charterfolge produziert, klingt irgendwie vieles bekannt und empfiehlt sich ein Großteil des Materials für prominente Werbespot-Einsätze (ein Track wie „Boom“ klingt extrem derbe nach Reißbrett, klebt dann aber prompt unerwünscht lange im Ohr), dann gibt es aber auch Sachen wie „History“, eine Ballade nur mit eindringlichem Gesang, etwas Cello und Akustikgitarre. [Tom]

15

Singer-Songwriter

Grizfolk / Rarest Of Birds

Thom Artway / All I Know

Warmer, erdiger Alternative Rock aus Los Angeles: Die vier Musiker von Grizfolk kommen zwar als gestandene bärtige Mannsbilder daher, punkten auf ihrem zweiten Album „Rarest Of Birds“ aber mit einer poppigen Leichtigkeit. Sollten hier die Killers ein wenig Pate gestanden haben? Dabei haben Grizfolk auch ein wichtiges politisches Anliegen: Mit dem eingängig-rockigen „Mercy“ erinnern sie an die rechtsextremen Demonstrationen in Charlottesville im Jahr 2017, bei denen eine Frau durch die Amokfahrt eines Neonazis ums Leben kam. Der Song steigt hymnisch wie ein Gebet um Gnade gen Himmel. Grizfolk entpuppen sich auf dem Album aber auch als Meister des Sonnenschein-Powerpop, wenn sie auf dem vergnügten „Believing“ mit Beatles- und Beach-Boys-Harmonien überzeugen: Da geht doch glatt eine pralle kalifornische Sonne auf! Tiefenentspannt, selbstbewusst und hellwach: Grizfolk zeigen, wie das US-Westküsten-Lebensgefühl im Jahr 2019 aussieht. Mit dem verspielten „Heavy Crown“ demonstrieren die Vier mit pfiffigen Piano-Arrangements, dass sie ein echtes Händchen für eingängigen, hymnischen Stadionpop haben. Der ruhige Track „Camen Sandiego“ flirtet mit südamerikanischen Einflüssen und verströmt eine bittersüße Nachdenklichkeit. Mit ihrem glitzernden Kaleidoskop voller unterschiedlicher Stile beweisen Grizfolk noch ganz nebenbei, dass die Welt kein eindimensionaler Ort ist, sondern bunt und vielfältig. Und das ist in der Trump-Ära durchaus ein politisches Statement! [Eva-Maria]

Thom Artway ist durch die harte Schule gegangen: Der junge SingerSongwriter hat seine Karriere als Straßensänger an der legendären JohnLennon-Mauer in der Prager Altstadt begonnen. Tomáš Maček, wie Artway im normalen Leben heißt, ist in unserem östlichen Nachbarland Tschechien einer der beliebtesten Nachwuchsmusiker und wurde bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Einen besonderen Ritterschlag hat Artway schon erhalten: Kein Geringerer als Glen Hansard hat ihn mehrfach eingeladen, als Support bei seinen Konzerten zu spielen. Ein braver Klampfer ist der junge Tscheche jedenfalls nicht: Auf seinem zweiten Album „All I Know“ zeigt Artway, dass er beim putzmunteren Folkpop durchaus mit Altmeister Hansard mithalten kann! Im Titelstück geht es zwar um reichlich Herzschmerz. Der Track kommt aber so flott und tanzbar daher, dass sich der Liebeskummer bald verflüchtigen dürfte. Von der Düsternis seines Landsmanns Franz Kafka ist in Thom Artways Songs nichts zu spüren, denn hier geht es meist fröhlich und mitunter ein wenig nachdenklich zu. Das reduzierte „Many Partings“ zelebriert Melancholie und Hoffnung auf einen Neubeginn gleichermaßen. Leichtfüßig und beschwingt klingt die flotte Liebeserklärung „Sleeping Next To You“: So überschwänglich möchte wohl jede Frau einmal angeschwärmt werden! Mit fast schon religiöser Inbrunst outet sich der junge Tscheche zu zarten Brass- und Synthiesounds in „High Above The Trees“ als absoluter Baumfreund. Das könnte doch glatt bei den „Fridays For Future“ gespielt werden! [Eva-Maria]

Folkrock Django 3000 / Django 4000 Der Blick ist weit hinter den Horizont gerichtet im Django-Lager. Die Band, die ihrer Zeit eh voraus war und die mit bayrischen Texten Balkan- und Gypsy-geschwängerten Folkrock perfektionierte, sprengt die Mauern des Bekannten und Bewährten und holt massiv neuen Input dazu. Autotune, Rap, Pop, Beats und Hochdeutsch könnten für so manchen Fan etwas zu viel des Neuen sein, aber die Band stürmt mutig voran und präsentiert ein turbulentes Album und definiert so hocherhobenen Hauptes den Status Quo im Hause Django 3000 anno 2019.

HipHop

Fatoni / Andorra Der titelgebende Andorra-Effekt beschreibt menschliches Verhalten, das sich an Urteile und Erwartungen der Umwelt anpasst. Und so richtet der Münchner Rapper auf seinem neuen Album gerne auch mal den Blick nach innen, geizt aber wie gewohnt nicht mit massig unterhaltsamer Ironie und erfreut u.a. mit Zeilen wie „jetzt schaffen die einfach den Echo ab, ich wär da so gern nicht hingegangen“. In eine ähnliche Richtung geht auch „D.I.E.T.E.R.“, wo sich der Rapper ein Leben wie Herr Bohlen erträumt. Den fluffigen Beat-Teppich für seine Songs webt ihm wie schon beim letzten Album „Yo, Picasso“ wieder der Stuttgarter Dexter, es handelt sich aber keinesfalls um einen müden Abklatsch des Vorgängeralbums. Beim Opener „Alles zieht vorbei“ (inklusive Dirk von Lowtzow von Tocotronic) und auch beim abschließenden „OK OK OK“ verzichtet Fatoni sogar gänzlich auf die ironische Distanzierung und macht diese Songs so zu zwei sehr persönlichen und berührenden Tracks. Neben dem eben erwähnten Feature ist auch noch Casper zu hören, der seinen Teil zu „Burj Khalifa“ beiträgt. Unterm Strich ein richtig starkes HipHop-Album mit massig Wortwitz-Pointen und feinstem Storytelling. Und wer ein Coverartwork von Klaus Voormann hat, hat es eh geschafft, oder? [Tom]

Punkrock Alex Mofa Gang / Ende offen Das Debut der fleißigen Berliner erschien erst 2016 und „Ende offen“ ist schon ihr drittes Album. Sie balancieren auf ihrem neuen Werk vor allem extremst gekonnt zwischen Punk und Pop ohne dass das je anbiedernd, sondern immer nach „einfach Bock auf gute Mucke!“ klingt. Man sieht bei so vielen Hits auf dem Album schon die glücklichen Fans vor dem inneren Auge bei Sommerfestivals die Songs abfeiern. Klingt immer wieder mal etwas nach Kraftklub, aber das ist total okay - die pausieren ja eh gerade!


16

Neue Platten Neoklassik, Techno

Pop

Brandt Brauer Frick / Echo Post Metal, Punkrock

Baroness / Gold & Grey Donots / Silverhochzeit Zwei Bands, die man sofort erkennt, die sich nie verbogen haben und die schon lange im Geschäft sind. Die US-Band Baroness legt mit „Gold & Grey“ ihren sechsten Longplayer vor und abseits davon, dass sie jedem ihrer Alben Farben als Albumtitel geben, ist jedes ihrer Alben eigenständig und überraschend aber eben auch immer eindeutig Baroness – und das, obwohl es in den letzten Jahren massive Umbesetzungen ab. Zuletzt kam 2017 Gitarristin Gina Gleason neu dazu, die sich mit ihrem Spiel und vor allem mit ihrem Gesang hervorragend einbringt. Dieser mehrkehlige Gesang macht aus derben Brettern oft wunderbar inbrünstige Hymnen, im direkten Vergleich mit den Vorgängern fällt es aber etwas ab. Kann aber auch gut sein, dass das Album mit der Zeit enorm wächst und ich den Punktabzug später bereue! Nichts zu bereuen haben auf jeden Fall die Donots. Mit 25 Jahren existieren sie fast doppelt so lange, wie Baroness und haben dementsprechend mehr Studioalben auf dem Tacho, nämlich satte elf. Und „Silverhochzeit“ ist nicht nur ein schnödes BestOf-Album, sondern vielmehr eine Werkschau mit den wichtigsten, wegweisenden Tracks der Jungs aus Ibbenbüren. Von den schrammeligen DIY-Zeiten im Juze über polierten Poppunk, vom Stadion bis Indieperlen. Und immer sehenswert; am 10. August spielen sie bei uns ums Eck auf dem Taubertal! [Tom]

Schlau ist das neue sexy! Das machen die drei Soundtüftler Brandt Brauer Frick auch auf ihrem fünften Album „Echo“ deutlich. BBF reißen die Mauern zwischen klassischen Sounds, jazzigen Improvisationen, Minimal Music und anspruchsvollem Techno souverän ein. Das Berliner Trio beweist im zehnten Jahr seines Bestehens, dass es sich keineswegs in der ruhigen Ecke des Neoklassik-Genres niederlassen will. Ganz im Gegenteil: „Echo“ pulsiert voller nervöser Energie, ist unbedingt tanzbar, ist kompliziert und druckvoll und vor allem unberechenbar! Der Song „Mass“ punktet mit einer ungewöhnlichen Mischung aus eigensinnigen Pianosounds, Bläsern, Bass und jeder Menge Schlagwerk. Und erstaunlicherweise klingt das im Ergebnis so groovy, dass der Track auch in angesagten Technoclubs gespielt werden könnte! BBF bringen das Kunststück fertig, komplexe Soundlandschaften zu erschaffen, die federleicht klingen. Und ziehen uns mit fast schon hypnotisierend wirkenden Songs wie „Rest“ in aufregende musikalische Grenzlande, in denen elektronische Beats bestens mit nur scheinbar altmodischen Bläsern harmonieren. Als Gaststimmen haben sich die Berliner zwei famose Damen eingeladen: Die österreichische Newcomerin Anna Friedberg und die französische Szene-Legende Cathérine Ringier von Les Rita Mitsouko. Und hier beweist sich: Dem guten alten Chanson können die Berliner ebenso ganz neue, Facetten abringen wie dem dunkelromantischen, lasziven Melodrama! [Eva-Maria]

HipHop, Pop A-WA / Bayti Fi Radi Drei Schwestern aus Israel mischen jemenitische Volkslieder mit HipHop- und Clubsounds und zünden dabei eine Groovegranate nach der anderen. Als Durchschnittseuropäer versteht man zwar kein Wort, aber das ist dann irgendwie auch völlig egal, ‘s rhymed, ist fett – you know!? Auch das zweite Album von A-WA überzeugt auf ganzer Linie, thematisch ist es vertonte Ahnenforschung, denn sie folgen dem Weg ihrer Urgroßmutter aus dem Jemen nach Israel. Und trotz des heftigen Themas ist das Album herrlich quirlig und überbordend geworden.

Mark Ronson / Late Night Feelings Pop, Indie Folk

Kylie Minogue / Step Back In Time Heather Nova / Pearl Zwei Blondinen, zwei an die drei Jahrzehnte andauernde Karrieren und doch zwei ganz verschiedene Wesen. Da ist zum einen der extrovertierte Weltstar Kylie Minogue. Mit ihrer aktuellen CD „Step Back In Time“ veröffentlicht sie ein BestOfAlbum, das den Bogen vom ersten Nummer 1-Hit „I Should Be So Lucky“ (von 1987!) bis hin zum jüngsten Chartalbum „Golden“ aus dem letzten Jahr spannt. Über 80 Millionen Alben hat sie verkauft, sackweise Hits in den Charts rund um die Welt platziert und unzählige Auszeichnungen und Preise eingesackt. Ganz anders die eher introvertierte bermudische Künstlerin Heather Nova. So richtig erfolgreich ist sie nur im deutschsprachigen Raum, wo aber in den letzten 25 Jahren diverse Alben von ihr in den Hitlisten zu finden waren. Los ging es 1994 mit „Oyster“ und wenn man dann ein Vierteljahrhundert später ein Album „Pearl“ benennt, dann geschieht das nicht ohne Grund. Denn sie knüpft hier vehement an die rockigeren „Oyster“-Zeiten an und veröffentlicht ein unerwartet starkes weiteres Karrierehighlight. Wenn man die beiden Alben vergleicht ist ihre Stimme quasi nicht gealtert und auch die berührend-leidenschaftliche Hingabe erinnert an „Oyster“. Man möge mir den plumpen Verweis verzeihen, aber: was für eine Perle von einem Album! [Tom]

Wie kommt ein Mann heutzutage über ein gebrochenes Herz hinweg? Nein, er ertränkt seinen Kummer nicht mit den besten Kumpels und viel Alkohol in der nächsten Kneipe. Er holt sich lieber Unterstützung von seinen Freundinnen! So hat es zumindest Mark Ronson gemacht. Der smarte Brite hat sich nach einer schmerzhaftem Scheidung für sein Trennungsalbum „Late Night Feelings“ jede Menge hochkarätige Mitstreiterinnen an Bord geholt: Miley Cyrus, Alicia Keys, Angel Olsen und die schwedische Chanteuse Lykke Li. Der disco-afffine Titeltrack beschäftigt sich zwar ausführlicher mit nächtlicher Sinnsuche, ist mit den einfühlsamen Vocals von Lykke Li aber auf ruhige Weise tanzbar. Sehnsüchtig und herzzerreißend schön kommt die IndieHymne „True Blue“ daher: Hier kann Angel Olsen mit ihrer warmen Stimme glänzen. Allen mit akutem Liebeshunger unbedingt ans Herz zu legen! Mark Ronson, der das legendäre „Back To Black“-Album von Amy Winehouse produziert hat, kennt sich mit dunklen Gefühlslagen aus. Doch bei allem Seelenschmerz: im von üppigen Streicherklängen begleiteten „Nothing Breaks Like A Heart“ verwandelt der Songschreiber und DJ die dunklen Emotionen in großes Dancefloor-Kino. Vielleicht ist es aber das soulige „Don‘t Leave Me Lonely“ mit Gastsängerin Yebba, das hier am meisten berührt. „Only you can hurt me, because you are the only one I want“: Herzen brechen hier in Cinemascope. [Eva-Maria]

Singer-Songwriter, Alternative HipHop Enno Bunger / Was berührt, das bleibt Der Mann hat seine Kindheit am Klavier verbracht und war schon mit 13 Jahren Barpianist in ostfriesischen Kneipen. Melancholie war stets präsent in seinem Schaffen, aber statt das neue Album zu machen, hätte er wohl ebenso einen Therapeuten aufsuchen können. Denn was hier gesungen wird ist Selbsttherapie für einschneidende Erlebnisse – und es waren offenbar keine schönen. Wen das nicht berührt, der ist für echte Gefühle nicht mehr erreichbar. Hört euch das Album an! Ende Oktober dann auch live in Stuttgart.


Local Heroes

17

Local Heroes Moinsen!

Melodic Death Metal

Credic / Agora

Man könnte ja schon etwas verzweifeln dieser Tage. Weil man halt immer mehr das Gefühl hat, dass es mit dem gesunden Menschenverstand einfach nicht mehr so weit her ist. Es ist also völlig okay, Küken aus Kostengründen bei lebendigem Leib zu schreddern, aber es ist nicht okay, Ertrinkende aus dem Mittelmeer zu retten? Hätte ich z.B. genau andersherum vermutet… In solchen Fällen und generell immer gilt aber: „Mit Musik geht alles besser!“ Gerne auch mit regionalem Sound!

Americana Indie Rock

Black Swift / Desert Rain

Die Black Swift Sängerin Sally Grayson dürfte durch ihre Teilnahme an der sechsten The Voice Of Germany-Staffel noch so einigen in bester Erinnerung sein. Und als Stuttgarterin war sie im Team Fanta natürlich bestens aufgehoben. Und auch wenn es nicht zum Sieg gereicht hat, kam schon im Fernsehen sehr gut zur Geltung, was für eine außergewöhnliche Künstlerin Frau Grayson ist und das beweist sie auch mit der „Desert Rain“ EP ihrer Band Black Swift. Hinter dem Projekt und vielleicht auch hinter dem gesamten Schaffen Graysons steht der DIY-Charakter. Die EP wurde mittels Crowdfunding finanziert und erscheint auch nicht bei einer großen Plattenfirma, und auch das Artwork kommt aus Graysons Feder. Das DIY aber eben nicht automatisch Kleckern meint, weil man nicht Klotzen kann, beweist schon allein die Wahl der Produzentin: Sylvia Massy. Nun ist es mit Produzentennamen wie mit Regisseuren, da klingelt es nicht gleich bei allen. Aber Frau Massy rangiert auf dem Level der ganz Großen, im Filmkontext also Lynch, Scorsese oder Kubrick, denn sie hat u.a. schon mit Johnny Cash, Prince, Tool, System Of A Down oder auch den Foo Fighters gearbeitet. Der perfekte Sound trifft auf starke, smarte und eingängige Songs, die alle irgendwie die Wüste in sich tragen, also dezent an Calexico oder auch The Queen Of The Stone Age erinnern – und das kommt auch nicht von ungefähr, denn die Frontfrau kommt ursprünglich aus dem Norden der USA. Grandiose Band ausm Ländle! www.blackswiftmusic.com [Tom]

iger rt a ig z in e r o v s t c A p o T

Über acht Jahre liegt das Debutalbum der Stuttgarter Jungs nun zurück. Und in so einer langen Zeit ändert sich natürlich auch so einiges… So gab es Umbesetzungen, u.a. am Mikro und die Jahre haben auch so ihre Spuren im Sound der Band hinterlassen – Stillstand ist der Tod und so. Im Gegensatz zum eher klassisch verorteten Debut (At The Gates ließen grüßen) verweist das aktuelle Bandinfo auf Acts wie Dark Tranquillity und In Flames – und das trifft es auch recht gut. Die acht Songs bringen es zusammen mit dem Intro „Revelation“ auf über 50 Minuten Spielzeit – die Fünf sind also nicht gerade die Könige der Kurzstrecke, aber das passt in dem Genre ja auch. Sehr gut passt auch die Produktion, die richtig Wumms hat und sehr zeitgemäß klingt. Für frischen Wind sorgen zudem die elektronischen Spielereien, die Drummer Waldemar z.B. beim sehr melodischen und herrlich groovenden „Alternate Ending“ einfließen lässt. Dass die Band auch rasenden Highspeed beherrscht beweist sie unter anderem mit dem Track „Highspeed Claustrophobia“ (Nomen est omen!). Schließlich schafft das richtig gelungene Artwork dann auch mühelos die Verbindung zum Albumtitel – die Agora war im antiken Griechenland ja der zentrale Fest- und Versammlungs- und Marktplatz. www.credic.de [Tom]

Mehr Acts unter: www.klostersommer.de

! e s s i l u K

R BISCHE SCHWÄ

C L MUSITI U Y O S D T E NNETN COM EL REVUE M A G N R A E V G DES WOLF UISE 2A019 GDIOPONFDE SNELL JÄGEREN SATZES RON S O L R S O O G LOREN E I E R L DU RE E AMB . 1 v. TOURN LIAM LAPER S G L I & FEHH A W M Y O L R R T & RGE WIL R MEYL & DIE N LD KENBE SCHREC NERWA IE W ASTO DONNERSTAG,

25. JULI

SONNTAG,

28. JULI

DIENSTAG,

30. JULI

MITTWOCH,

31. JULI

DONNERSTAG DONNERSTAG,

1. AUGUST

SAMSTAG,

3. AUGUST


18

Im Portrait

R E M M DIINEBOSPFOINGEN S T H G I L H G I H R DIE SOMME

04.07.

19.07.

Festzelt „Zum Senz“ Die Ipfmess Countdownparty jährt sich im Sommer 2019 bereits zum sechsten Mal. Längst ist sie wesentlich mehr als der „inoffizielle Auftakt“ der Bopfinger Ipfmesse. Sie ist regelrechter Kult für all jene, die gerne feiern, eine ausgelassene Partystimmung genießen und gleichzeitig hochwertigen Konzertgenuss mit national bekannten Künstlern erleben wollen. Das erste Mal im Jahr echte „Ipfmessluft“ schnuppern ist es zudem, was das unvergleichliche Feeling dieser Veranstaltung mit sich bringt. Nach dem König von Mallorca, Jürgen Drews, und dem Party-Kracher Mickie Krause wird in diesem Jahr „Malle meets Mess 2.0“ im Festzelt „Zum Senz“ gestartet. Die Draufgänger sind Garanten für Stimmung pur zum Auftakt der Mess – an „Cordula Grün“ kommt einfach niemand vorbei. Mit Isi Glück, Lorenz Büffel und Almklausi kommen weitere Top Acts unter den Ipf. Wenn Lederhose auf Strand-Feeling trifft, ist gute Laune garantiert. Damit wird die Countdownparty erneut zu einem absoluten Highlight für die gesamte Region. 3.000 Gäste werden den Ipf zum Beben bringen. Beginn: 19.30 Uhr / Eintritt: 17,-- €

Stadtgarten Auch in diesem Jahr wird die Sommerbühne schon wieder heiß ersehnt. Ein buntes Programm und tolle Showacts unter Palmen untermalen die Live-Band, die für das passende Summerfeeling sorgt. Die beeindruckende Kulisse vor der illuminierten Stadtmauer bringt bei den Besuchern die Urlaubsstimmung hervor. Für loungiges Club-Feeling sorgt das Orbit Team. Einem wahren Sommernachtstraum steht also nichts mehr im Wege. Beginn: 17.00 Uhr / Eintritt frei

Ipfmess Countdownparty: „Malle meets Mess 2.0“ mit Die Draufgänger, Isi Glück, Lorenz Büffel und Almklausi

Sommerbühne Deep Summer Sounds


19

Anzeige

Sommerhighlights Bopfingen

S T H G I L H G I H R 26.07.

29.- 31.08.

Stadtgarten Im Rahmen des Konzertformats „Summer Vibes“ sollen im Bopfinger Stadtgarten jährlich national und international bekannte Topkünstler der Rock- und Popszene auftreten. Bereits der Start im Jahr 2017 mit Senkrechtstarter Max Giesinger war ein herausragender Erfolg. Auch im Jahr 2018 konnte die Stadt Bopfingen erneut einen absoluten Top-Act mit der österreichischen Sängerin Christina Stürmer gewinnen. In diesem Jahr wird es sogar international: Mit Milow kommt ein richtiger Weltstar in die Stadt am Ipf. Mit den zwei Singles „You don’t know“ und „Ayo Technology“ erlangte er europaweit aus dem Stand höchste Aufmerksamkeit und zahllose Top-Ten Platzierungen. Beim Konzert im Stadtgarten wird Milow sicherlich eine Auswahl neuer Songs von seinem kürzlich veröffentlichtem Album „Lean into me“ im Gepäck haben, aber natürlich dürfen auch seine großen Hits auf keinem Konzert fehlen. Neben Hensho, die dem Publikum mit ihrem Unplugged-Auftritt eine Premiere bieten, wird auch der amerikanische Singer und Songwriter Chris Ayer dem Publikum schon vor dem Hauptact Milow richtig einheizen und für super Stimmung sorgen. Die Besucher dürfen sich also auf ein hochkarätiges Open Air mit Gänsehautmomenten vor der atemberaubenden Kulisse der historischen Stadtmauer Bopfingens freuen. Beginn: 20.00 Uhr / Eintritt: 39,--/44,-- €

Stadtgarten Gibt es etwas Schöneres, als einen lauen Sommerabend draußen unter freiem Himmel ausklingen zu lassen? Mit einem guten Film ist das noch viel besser! Ob Blockbuster, Animationsfilm oder einfach nur ein wahrer Klassiker, an drei Abenden erwarten die Besucher drei Filmhighlights. Einfach die Picknickdecke oder einen Liegestuhl schnappen und vorbeikommen, wenn Kinohelden vor der Bopfinger Stadtmauer über die Leinwand fliegen. Ein Kinoerlebnis der besonderen Art!

Summer Vibes 2019 mit Milow und den Supporting Acts Chris Ayer und Hensho

Milow © Kevin Zacher

Weitere Veranstaltungen:

05.- 09.07. Ipfmesse 02. und 03.08. Farm Fest – Rockevent 02.- 04.08. Wirte- und Weinfest

Bopfinger Movie-Nights Open-Air-Kino

Die Filme 2019 „Pets 2“ am 29.08. „Dieses bescheuerte Herz“ am 30.08. „Bohemian Rapsody“ am 31.08. Beginn: 20.30 Uhr (je nach Einbruch der Dunkelheit) / Eintritt: 5,--/7,-- €, Familienticket 4,--/6,-- € pro Person, 3-Tagesticket 12,-- €

Infos & Karten: Stadt Bopfingen Marktplatz 1 / 73441 Bopfingen Tel.: 07362/8010 www.bopfingen.de www.events-am-ipf.de


20

Live im Juli Pablo Held Trio

Nelson Veras

Celine Bonacina

SWR Big Band

Remstal Jazzfest Drei Clubs – Ein Fest

  04. bis 07.07. Schwäbisch Gmünd/Schorndorf/Weinstadt, Remspark-Bühne im Stadtgarten/Schlossbühne/Mühlwiesen Im Rahmen der Remstal Gartenschau stellen die drei traditionsreichen Jazzclubs im Remstal, die Jazz-Mission Schwäbisch Gmünd e. V., der Jazzclub Session 88 Schorndorf und der Jazzclub Armer Konrad Weinstadt e. V., gemeinsam das Remstal Jazzfest auf die Beine beziehungsweise auf die OpenAir-Bühnen. Über vier Tage wird den Besuchern in jeder der drei Städte ein ausgesuchtes, abwechslungsreiches und hochkarätiges Programm auf dem jeweils neu geschaffenen Veranstaltungsgelände der Remstal Gartenschau präsentiert. Dabei hat sich jeder Jazzclub einen Abend mit einem besonde-

ren „Highlight-Konzert“ ausgewählt: Schwäbisch Gmünd setzt sein Highlight gleich am Donnerstag mit dem Konzert des Pablo Held Trio feat. Nelson Veras. Schorndorf folgt am Freitag mit dem Konzert des Celine Bonacina Trio. Besonders voll wird die Bühne – und der Sound – am Samstag in Weinstadt, wenn die SWR Big Band mit den Solistinnen Onita Boone, Fola Dada und Ida Sand gleich mit drei Queens of Soul aufwartet.   Info: www.jazzfestremstal.de, der Eintritt für die Konzerte in Schwäbisch Gmünd und Schorndorf ist in der Remstal Card bzw. der Tageskarte für die Remstal Gartenschau enthalten, für Weinstadt sind Karten im VVK unter www.jak-weinstadt.de erhältlich

„Stadt lebendig grün machen“ Vortrag von Gudrun Walesch über Urbane Gärten

Ipfmess Countdown-Party   04.07. Bopfingen, im Festzelt „Zum Senz“ Die Ipfmess Countdownparty jährt sich im Sommer 2019 bereits zum sechsten Mal. Längst ist sie wesentlich mehr als der „inoffizielle Auftakt“ der Bopfinger Ipfmesse. Sie ist regelrechter Kult für all jene, die gerne feiern, eine ausgelassene Partystimmung genießen und gleichzeitig hochwertigen Konzertgenuss mit national bekannten Künstlern erleben wollen. Nach dem König von Mallorca, Jürgen Drews, und dem PartyKracher Mickie Krause wird dieses Jahr „Malle meets Mess 2.0“ gestartet. Die Draufgänger sind Garanten für Stimmung pur zum Auftakt der Mess. Mit Isi Glück, Lorenz Büffel und Almklausi kommen weitere Top-Acts unter den Ipf. Wenn Lederhose auf Strand-Feeling trifft, ist gute Laune garantiert. Damit wird die Countdown-Party erneut zu einem absoluten Highlight für die gesamte Region. 3.000 Gäste im Festzelt „Zum Senz“ werden den Ipf zum Beben bringen.   Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: 17,-- € Info: www.ipfmess.de, Karten: www.xaverticket.de

  04.07. Schorndorf, Café im Karlsstift Urbanes Gärtnern hat viele Ausprägungen: brachliegende Flächen werden zu Gemeinschaftsgärten, Nachbar/innen finden zusammen, städtische Naturerfahrungen werden ermöglicht und Umweltbewusstsein geschaffen. In ihrem Vortrag geht Gudrun Walesch auf die gärtnerischen, ernährungspolitischen, ökonomischen, sozialen, künstlerischen und stadtgestalterischen Verknüpfungen ein, die Urbane Gärten ermöglichen. Sie zeigt Ausschnitte aus dem Film „Eine andere Welt ist pflanzbar!“, in dem Gemeinschaftsgärten aus Deutschland vorgestellt werden. Gudrun Walesch ist seit 1999 wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der anstiftung und zuständig für die Beratung, Vernetzung und den Wissenstransfer der Gemeinschaftsgärten bundesweit. Die anstiftung erforscht, fördert und vernetzt Räume und Netzwerke des Selbermachens. Dazu gehören Interkulturelle und Urbane Gärten, Offene Werkstätten, Reparatur-Initiativen, Open-Source-Projekte ebenso wie Initiativen zur Belebung von Nachbarschaften oder Interventionen im öffentlichen Raum.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: frei, Info: www.kulturforum-schorndorf.de Tel.: 07181/9927940, um Anmeldung wird gebeten

Sommer im Park Extra Zelt der Begegnung

  04.07. Heidenheim, Opernzelt im Brenzpark Das Vokalquintett Luys aus Erewan, Armenien, ist musikalischer Botschafter par excellence. Die mittelalterliche Hochkunst ihres Heimatlandes haben die fünf Sängerinnen weltweit in die Herzen ihres Auditoriums gesungen. Polyphone in der romantischen Epoche vom Nationalstil geprägte Kompositionen lassen die Kultur dieses alten Landes, wo die Arche Noah gelandet sein soll, aufleuchten. Luys, zu deutsch „Licht“, ist der perfekte Titel der Gruppe wie des Musikabends. Die Sängerinnen, die 2018 in der Elbphilharmonie aufgetreten sind, kann man anschließend persönlich treffen.   Beginn: 19.00 Uhr


01. - 05. Juli

Bluesfest Gaildorf

21

Hamilton Loomis

  05./06.07. Gaildorf, Festzelt-Anlage auf der Kocherwiese Musiker von internationalem Ruf wie Billy Branch, Sugaray Rayford, Mike Zito und Kenny Wayne Shepherd treffen sich beim 26. Bluesfest in Gaildorf bei Schwäbisch Hall. Das Zelt-Festival mit Open-Air-Flair steigt am ersten Juli-Wochenende am Ufer des Kochers, einem Nebenfluss des Neckars. Los geht’s am Freitagabend mit Nico Duportal & The Sparks. Duportal hat den Ruf, einer der profiliertesten Blues-Gitarristen Frankreichs zu sein. Sein Markenzeichen: ein Retro-Mix aus R&B, Jump, Swing, Soul und Rockabilly. Dem schließt sich Guy King aus Chicago an, der zwischen Blues, Soul und Jazz switcht. Er ist nicht nur ein guter Gitarrist, sondern auch ein hervorragender Sänger. Ihm folgt der Chicagoer Mundharmonika-Spieler und Sänger Billy Branch mit „The Sons of Blues“. Die Band bringt unverfälschten Chicago-Blues. Sugaray Rayford und seine Band sind dann an der Reihe. Der aus Texas stammende Soul-Blueser hat eine kräftige, ja rauchige Stimme. Den Samstag eröffnen Kai Strauss & The Electric Blues Allstars. Strauss ist einer der gefragtesten Blues-Gitarristen und -Bandleader in Deutschland und darüber hinaus. In Gaildorf gesellt sich noch der britische Mundharmonika-Spieler Paul Lamb dazu. Anschließend erscheint Hamilton Loomis auf der Bühne. „Guitar Player“ feierte den Gitarristen, Harp-Bläser und Sänger aus Texas überschwänglich. Mit Kenny Wayne Shepherd packt einer der Großen des US-Bluesrocks in Gaildorf seine Gitarre(n) aus, um loszulegen. Sein Name wird heute in einem Atemzug mit Joe Bonamassa, Beth Hart und Walter Trout genannt. Der Gitarrist und Sänger Mike Zito soll fürs Bluesfest-Finale sorgen – und zwar mit großer Band. Zito will in Gaildorf die charismatische Sängerin Whitney Shay aus San Diego vorstellen.   Beginn: 19.00 Uhr, Eintritt: 85,-- €, Tageskarte Fr. 45,--€, Sa. 50,--€ Info/Karten: www.bluesfest.de

attacke.love

Whitney Shay

DAS OBJEKT DER

BIER GIERDE www.ulmer-hell.de

Neu im Handel. Der Gastro. Und deinem Kühlschrank. Jetzt probieren! bgo_19_0162_Ulmer-Hell_05l_Anzeige_XAVER_185x130_RZ.indd 1

#ulmerhell

15.05.19 14:50


22

Live im Juli

Gimme Five

Die Kleine Biergartenschau Teil III Sommerkonzert des Feierabendkollektivs mit der Max François Band, Albert Schnauzer, Tobias Dellit und Andy Wilsing

  05.07. Ellwangen, Stadtcafé Höll Die musikalische Vielfalt von Gimme Five – Julitta Hoffmann (Gitarren und Gesang), Klaus Momper (Gitarren, Gesang, Bluesharp und Piano), Siggi Hoffmann (Cajon, Percussion und Gitarre) – spiegelt sich in ihrem individuellen und spannenden Repertoire wieder, das sich aus Arrangements bekannter und ausgefallener Stücke der Bereiche Rock, Pop, Jazz, Folk und Blues zusammensetzt. Man kann sich auf einen unterhaltsamen und gemütlichen Abend freuen.   Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: frei Info: www.ellwangen.de

  05.07. Waiblingen, Kulturhaus Schwanen Eine handverlesene Auswahl des Kollektivs macht Halt auf der Waiblinger Schwaneninsel. Von zarten Tönen bis zu bluesigen Rock-Beats bietet der Abend einen bunten Querschnitt durch die Vielfalt der Musik, der dazu einlädt, den sommerlichen Feierabend in vollen Zügen zu genießen. Feierabend steht für Zeit zum Abschalten, Zeit für Muse, Zeit für Gedanken, Zeit für Freunde, Zeit für Musik und vielleicht auch für Zeit, um einmal etwas genauer hinzuhören. Das Feierabendkollektiv ist ein Stuttgarter Künstler/innen-Kollektiv, das diese Feierabendzeit mit Musik und Geschichten füllen will: laut und leise, stürmisch und nachdenklich, zum Mitsingen und Mitdenken.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 6,50/8,-- € Info: online kulturhaus-schwanen.de Karten: www.xaverticket.de

Musik-Quiz unter freiem Himmel   06.07. Ellwangen, Palaisgarten Im wunderschönem Ambiente sitzen und Musikperlen genießen – auch live gespielt von Überraschungsgästen. Aus der breitgefächerten Plattenkiste von N.A.C. werden einige Schätze zum Erraten ausgegraben. Das Team der Kanne verwöhnt mit feinem Gaumenschmaus, exklusiven Weinen und bestem heimischem Gebräu. Es winken verlockende Preise. Als Hauptgewinn ein Gutschein für eine Feuerzangenbowle in der Kanne.   Beginn: 18.00 Uhr, Info: www.ellwangen.de Reservierungen unter Tel.: 07961/2478

150 Jahre katholische Kirchenmusik 150 Jahre Chor der Salvatorkirche „Te Deum“ von Hector Berlioz mit 4 aalener Chöre

Set Dance

mit Ronan Eastwood & Staufer Set Dancers & Live Ceili mit der Flight of the Earls Ceili Band   05./06.07. Adelberg, im Zelt der Zachersmühle Wenn ein irischer Tanzlehrer extra aus Belfast anreist, um mit den Staufer Set Dancers aus Göppingen einen Set Dance Workshop zu veranstalten, ist das schon etwas ganz Besonderes. Aber wenn dann noch am Samstagabend Gerry Murray aus Belgien mit seiner irischen Band dazu kommt, verspricht das einen tollen Abend mit viel irischer Lebensfreude, gepaart mit exzellenter Livemusik.   Beginn: Fr. 20.00 Uhr (Workshop), Sa. 14.00 (Workshop), 19.30 Uhr (Live Ceili), Eintritt: pro Programmpunkt 15,-- € Info: www.staufer-setdancers.de, Tel.: 0152/56388890

  06./07.07. Aalen, Salvatorkirche Das außergewöhnliche Jubiläumskonzert zum 150-jährigen Jubiläum der katholischen Kirchenmusik in Aalen ist gleichzeitig auch das 150-jährige Jubiläum des Chores der Salvatorkirche. Das als Hauptwerk zu hörende „Te Deum“ von Hector Berlioz bei dem alle Kirchenchöre und die ev. Kantorei in ökumenischer Gemeinsamkeit mitwirken, konnte in Aalen noch nie aufgeführt werden. Es erfordert das gute Zusammenwirken aller Chöre und ist deshalb für die Mitglieder der Kirchengemeinden und darüber hinaus ein musikalischer Höhepunkt. So wirken 3 katholische und 1 evangelischer Chor mit. Das Werk wurde am 30. April 1855 in der Pariser Église Saint-Eustache uraufgeführt. Ein Zuhörer beschrieb die Uraufführung in der Neuen Zeitschrift für Musik im Jahr 1855: „Die neu renovierte und jetzt erst völlig ausgebaute Kirche St. Eustache war überfüllt; stürmischer Enthusiasmus begleitete das Werk. Berlioz beherrschte die zu seiner Disposition vorhandenen enormen musikalischen Mittel von 950 Musikern und Sängern“. Normalerweise finden solche Aufführungen nur in großen Metropolen statt, die aalener Chöre haben allerdings die Herausforderung für dieses besondere Konzert angenommen.   Beginn: Sa. 20.00 Uhr, So.19.00 Uhr, Eintritt: 25,-- € Karten: u. a. Tourist-Information Aalen, Tel.: 07361/522358


05. - 07. Juli

23

Deborah De Luca

Lola Open Air   06.07. Aalen, in und um Die Lola Bereits zum 4. Mal lädt der Aalener Club Die Lola zu Sommer, Sonne und Tanzen ein. Das liebevoll gestaltete Open Air auf dem Gelände vor dem Club ist ein wahrer Augenschmaus und absolutes Vorzeigeprojekt für ganz Ostwürttemberg. Von 14.00 bis 22.00 Uhr wird open Air – inklusive gigantischer Stage und Tanzfläche, Chill-out-Bereich, Food-Trucks und vielen Überraschungen – getanzt und gefeiert. Ab 22.00 Uhr geht die Party in der Lola weiter – bis in die frühen Morgenstunden. Dem Lola-Team ist mit dem diesjährigen Line-up ein absolutes Highlight gelungen: mit Deborah De Luca, Paco Osuna sowie Felix Kröcher und Matt Sassari kommt die Weltelite der House- und Technoszene nach Aalen. Tanzen und Chillen unter freiem Himmel, den Sommer genießen und zusätzlich eine phänomenale Afterparty im Club erleben: das ist Lola-Feeling pur! Tipp: unbedingt im Vorverkauf eines der begehrten Tickets sichern!   Beginn: 14.00 Uhr, Eintritt: 20,50/25,-- €, Info/Karten: www.die-lola.de

Musikfest auf Schloss Weikersheim „Erde, Feuer, Wasser, Luft – Musik in ihrem Element“

  06.07. Weikersheim, Schloss und Schlosspark Erde, Feuer, Wasser und Luft sind die Urkräfte des Lebens und gleichzeitig Naturgewalten, die unzähmbar sein können. Beim diesjährigen Musikfest soll die musikalische Vielfalt der Elemente ergründet und ausgelotet werden. Diese haben seit jeher die Komponisten in ihrer Fantasie angeregt und sie beflügeln obendrein das kreative Schaffen der ausübenden Künstler. An diesem Abend kann man nicht alltägliche Instrumente wie das Theremin, die Wasserstichorgel oder die 42-saitige Tierra Harfengitarre kennenlernen. Gefreut werden kann sich auf den Sound des Wassers, den Klang der Moleküle, erdige Rhythmen, wirbelnde Winde und Werke von brennender Liebe. Im Schlosspark, in freier Natur, zwischen Brunnen und dem anschließenden Feuerwerk am Himmel, bekommt das dargebotene Programm eine neue Erlebnisdimension für alle Sinne.   Beginn: 17.30 Uhr, Eintritt: 32,--/49,-- € Info: www.hohenloher-kultursommer.de, Karten: www.xaverticket.de

25. Ellwanger Naturhorntag   07.07. Ellwangen, Innenstadt/Fuchseck Beim 25. Ellwanger Naturhorntag feiern die Reiterlichen Jagdhornbläser ihren 45. Geburtstag. Zugesagt haben zwölf Bläsergruppen vornehmlich aus der näheren Umgebung, aber auch aus Ingoldstadt oder Öhringen, die „Naturhorn“ blasen, das heißt Blasinstrumente ohne Ventile. Traditionell wird der Naturhorntag durch den Schirmherrn OB Hilsenbek und den Spielmannszug der Bürgergarde eröffnet, der mit klingendem Spiel um 11.00 Uhr einmarschiert. Außer den Jagdhornbläsern, die auf Hörnern der Stimmung B und Es blasen, werden auch Alphornbläser erwartet. Zu Gehör kommen vornehmlich Jagdmusiken des 18. bis 20. Jahrhunderts und Leitsignale oder Fanfaren der Jagd. Eine Grillstation und ein Bierausschank sorgen ab 10.30 Uhr für das leibliche Wohl.   Beginn: 11.00 Uhr, Info: www.ellwangen.de die Veranstaltung findet nur bei trockener Witterung statt

Internationales Festival   07.07. Geislingen/Steige, RätscheGarten Das Internationale Festival ist eine feste Größe in der Saison des RätscheGarten. Auch in diesem Jahr wird ein buntes, abwechslungsreiches und internationales Programm mit den verschiedensten Vereinen und Institutionen geboten. Das kulinarische Angebot ist multikulturell und sehr lecker. Im Rahmen der Veranstaltung wird Geislinger Bürger/innen, die im letzten Jahr die deutsche Staatsbürgerschaft erlangt haben, ihre Einbürgerungsurkunde durch OB Frank Dehmer überreicht.   Beginn: 12.00 Uhr, Eintritt: frei, Info: www.raetsche.com


24

Live im Juli

Sommerfest an der Konrad-Biesalski-Schule Musik – Spiel – Spaß

  07.07. Wört, Konrad-Bisalski-Schule Die Konrad-Biesalski-Schule in Wört lädt zum Sommerfest ein. Ein Highlight in diesem Jahr ist der Tag der offenen Tür im Neubau der inklusiven Kindertagesstätte „Stromboli“, der über einen kurzen Fußweg zu erreichen ist. Besucher des Sommerfests dürfen sich auf eine reichhaltige Bewirtung, eine Rundfahrt mit einem Oldtimer, tolle Mitmachprogramme und ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Show und Tanz freuen. Für Unterhaltung auf der Bühne sorgen der Wörter Musikverein und die Band Single Malt aus Rindelbach. Tolle Spieleparcours laden die kleinen Gäste zum Toben und Spaß haben ein. An verschiedenen Infoständen präsentiert u. a. der Förderverein der KBS e. V. aktuelle Projekte und junge Menschen können sich über das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) informieren. Hierfür gibt es noch freie Plätze an der Konrad-Biesalski-Schule und deren Außenstellen in der Region.   Beginn: 10.30 Uhr Info: www.reha-suedwest.de

Jazzfrühstück   ab 07./21.28.07. Heidenheim, Brunnengarten Schloss Hellenstein Zu einem regelrechten Geheimtipp im Festspielprogramm hat sich das seit 2016 etablierte Jazzfrühstück entwickelt. In lockerer Atmosphäre wird während der Festspielzeit 2019 an vier Sonntagen wieder gebruncht und gejazzt. Auch diesmal erhalten junge internationale Musiktalente ein Podium für die Präsentation ihrer swingenden, groovenden und virtuosen Fähigkeiten.   Beginn: 11.00 Uhr, Eintritt: 10,-- € Bands: 07.07. Clara Vetter Trio 21.07. Henning Sieverts 28.07. Markus Harm Quartett Info/Karten: www.opernfestspiele.de Tel.: 07321/3277777

Tango Matinee

mit Chamuyando bajito – Tango und Geschichten

Siyou’n’Hell   07.07. Geislingen/Steige, RätscheGarten Zwei Musiker aus ganz unterschiedlichen Traditionen verschmelzen in unerhörter Harmonie: Siyou Isabelle Ngnoubamdjums energiegeladene, einfühlsame Gospelstimme und Hellmut Hattlers markantes, druckvolles Bassspiel. Das Programm aus Hattler-Songs, gemeinsamen Lieblingsliedern und eigenen Stücken erzeugt durch seine Reduktion auf Stimme und Bass ein Maximum an knisternder Intensität. Die in Ulm lebende Sängerin, die mit ihrer magischen Bühnenpräsenz das Publikum regelmäßig zu Begeisterungsstürmen hinreißt, erweist sich mit ihrer einzigartigen Mischung aus Gospel, African Roots, Pop, Soul und Jazz als authentische Botschafterin. Hattlers virtuoses, minimalistisches Bassspiel und die große Stimme von Siyou stehen wie eine Eins.   Beginn: 18.00 Uhr, Eintritt: frei, Info: www.raetsche.com

  07.07. Adelberg, Zachersmühle Ausgangspunkt bei diesem Konzert ist eine Mischung argentinischer Tangos, um deren Texte, Figuren und Autoren herum kleine Geschichten gewebt werden – Un concierto donde los tangos serán el punto de partida para hilar historias sobre sus letras, sus personajes y sus autores. Das literarisch-musikalische Projekt Chamuyando bajito spielt Tango und umrahmt die Musik mit eigenen, deutschsprachigen Texten. Diego Barral ist Sänger und Schriftsteller. Gustavo Azamor spielt Tango und Weltmusik seit 30 Jahren. Guido Gavazza ist einer der talentiertesten Bandoneonspieler der neuen Tango-Generation und hat mehrere CDs aufgenommen. Die Musiker nehmen an verschiedenen Tango-Projekten in Deutschland, Argentinien und anderen Ländern teil.   Beginn: 10.00 Uhr (Frühstücksbuffet 9,-- €), Eintritt: 10,-- € Info: www.zachersmuehle.de, rechtzeitige Reservierungen unter Tel.: 07166/255 oder an zachersmuehle@zachersmuehle.de erbeten

„Leidenschaftliche Werke“ Filmmusik und Romantik beim Sommerkonzert des Aalener Sinfonieorchesters

  07.07. Aalen, Stadthalle Das Sommerkonzert des Aalener Sinfonieorchesters steht ganz im Zeichen beeindruckender Filmmusik und großer romantischer Orchesterwerke. Das Publikum kann sich auf ein besonderes Klangerlebnis freuen, denn die Musiker des jungen Kammerorchesters Aalen unterstützen diesmal die Aalener Sinfoniker. Mit den fanfarenartigen Klängen aus John Williams’ Filmmusik zu „Star Wars – Episode 2“ eröffnen die Musiker das Sommerkonzert und nehmen die Zuhörer mit auf die Reise des jungen Anakin Skywalker durch die Galaxis. Eine ganz andere Reise, nämlich eine Fahrt auf einem englischen Handelsschiff, erwartet das Publikum anschließend bei der Titelmusik zum Kinoklassiker „Fluch der Karibik“. Einen musikalischen Kontrast zur Filmmusik setzt Edward Elgars Cellokonzert e-Moll, eines der bekanntesten Solowerke für Cello, dessen anspruchsvolle Passagen Solistin Nicola Pfeiffer virtuos meistern wird. Antonín Dvořáks siebte Sinfonie in d-Moll zeugt von der Originalität und Vielfalt der musikalischen Einfälle des tschechischen Komponisten und erlaubt es den Aalener Sinfonikern ihre Flexibilität zu zeigen, wodurch das Publikum dieses Meisterwerk einer romantischen Sinfonie eindrücklich erlebt.   Beginn: 18.00 Uhr, Eintritt: frei, Info: www.aalener-sinfonieorchester.de


07. - 12. Juli

25

C S D -S T U T TG A RT. D E

Sommerfestival Schloss Harburg   12. bis 14.07. Harburg, Schloss Das war noch nie da! Kristall-Panflöte und Symphonieorchester meets Rock. Das erste Daniela de Santos Sommerfestival öffnet seine Tore. An drei Tagen werden wunderbare Konzerte mit traumhaft schöner Musik in einem sagenhaften Ambiente geboten. Mit dabei sind das Symphonieorchester von Frau de Santos und großartige Künstler wie Andrew Young, Maxim Tzekov und Chiara. Daniela de Santos zeigt sich selbst von einer neuen Seite und bietet Klassiker der 70er und 80er. Zu hören gibt es Rockballaden wie „Africa“, „Eye of the Tiger“ und „It’s My Life“, aber auch große Hits wie „Hallelujah“, „Conquest of Paradise“ oder auch das legendäre „Ave Maria“. Weitere Überraschungsgäste gestalten die Abende erlebnisreich und kurzweilig.   Beginn: Fr. und Sa. um 20.00 Uhr, So. um 11.00 Uhr Eintritt: Fr. und Sa. 25,--/49,-- €, So. 15,--/35,-- € Info: www.daniela-de-santos-sommerfestival-schloss-harburg.de Karten: www.xaverticket.de

KULTURFESTIVAL DER REGENBOGEN-COMMUNITY

12. BIS 28. JULI 2019

6. Juli

JUBILAUMSEMPFANG IN

WÜRTT. KUNSTVERE

12. Juli

CSD-EMPFANG RATHAUS #csdstuttgart # m u t z u r f re i h e i t

19. Juli

CSD-GALA

FRIEDRICHSBAU VARIETÉ

27. Juli

CSD-POLITPARADE INNENSTADT

27. - 28. Juli

CSD-HOCKETSE MARKT- & SCHILLERPLATZ

ARBEITSBÜHNEN

100 Jahre Krone Straßdorf Jubiläumsprogramm

Eliot Quartett

mit Werken von Schostakowitsch, Prokofjew und Tschaikowsky   11.07. Heidenheim, Schlosskirche Schloss Hellenstein In der Reihe „OH! im Schloss“ ist das Eliot Quartett zu Gast bei den Opernfestspielen. Der Abend stellt Musik russischer Komponisten vor – darunter das Streichquartett Nr. 3 von Pjotr Iljitsch Tschaikowski, neben Giuseppe Verdi der zentrale Komponist der Festspiele 2019. Tschaikowski gedenkt mit diesem Werk seines verstorbenen Freundes, dem Geiger Ferdinand Laub: eine Requiem-artige Grundstimmung dominiert das große, knapp dreißigminütige Werk. Den Abend eröffnet das erste Streichquartett von Dimitri Schostakowitsch, mit dem sich der zur Entstehungszeit 32-jährige Komponist erstmalig der Kammermusik zuwandte. Das international besetzte Eliot-Quartett ist eines der führenden jungen internationalen Quartette. Die Musiker aus Russland, Kanada und Deutschland gewannen zahlreiche renommierte Preise, u. a. des Mozartwettbewerbs Salzburg, des Melbourne International Music Competition sowie beim Deutschen Musikwettbewerb.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 10,50/35,-- € Info/Karten: www.opernfestspiele.de, Tel.: 07321/3277777

  11. bis 14.07. Schwäbisch Gmünd-Straßdorf, Krone Dass ein Landgasthof so lange in Familienbesitz bleibt und auch erfolgreich weitergeführt wird, ist inzwischen keine Selbstverständlichkeit mehr. Die Krone in Straßdorf zeigt, dass es auch anders geht. 100 Jahre Krone Straßdorf – das ist in der Tat ein richtig guter Grund zum Feiern. Alle treuen Stammgäste und all jene, die das noch werden wollen, dürfen sich auf ein viertägiges, abwechslungsreiches Jubiläumsprogramm freuen. Den ersten Festtag eröffnet der Gartenjazz mit den Swany Feet Warmers. Schwäbisch gefärbter Dixie, uriger Gesang, durchdringende Soli, perfekte Combo-Rhythmen, mitreißende Ragtimes und grandiose Showeinlagen – dafür stehen die Swany Feet Warmers. Zur Musik werden sommerliche Speisen à la carte gereicht. Der nächste Tag steht unter dem Motto BBQ-Party. Statt vom Herd kommt das leckere Essen an diesem Abend vom Grill und aus dem Smoker. Dazu gibt’s schwäbischen Gaudi-Folk der Hellraisers ’n Beerdrinkers – da ist Stimmung garantiert! Die Wirtschaftswundernacht mit der Wirtschaftswunderband findet am Samstag statt. Die Krone lädt zu einer musikalisch-gastronomischen Zeitreise in die 50er- und 60erJahre ein – jene Zeit des rasanten, wirtschaftlichen Aufschwungs, die als Wirtschaftswunder bezeichnet wird. So heißt auch eine Band, die seit den 90er-Jahren ihre Botschaft in die zwischen Nordsee und Alpen gelegenen Städte und Länder tragen: „Schlager machen glücklich!“ Zum Abschluss findet am Sonntag das Dorfjubiläum statt. Denn nicht nur die Krone feiert 2019 Geburtstag, sondern das ganze Dorf: Straßdorf wird stolze 750 Jahre alt. Weil zusammen feiern viel mehr Freude bereitet, wurden die zwei Jubiläumspartys kurzerhand aufs selbe Wochenende gelegt.   Beginn: Do. bis Sa. um 17.30 Uhr, Eintritt: Fr. 25,-- € inkl. All-you-can-eat-Buffet Sa. 15,-- €, Info/Karten: www.hotel-krone-straßdorf.de Kartenvorverkauf für Fr./Sa. unter Tel.: 07171/947480 oder info@100jahrekrone.de für Donnerstag wird um Voranmeldung gebeten


26

Live im Juli

Kinderzech-Festwoche Historisches Kinder- und Heimatfest mit Volksfest auf dem Schießwasen

  12. bis 21.07. Dinkelsbühl In den Jahren 1618 bis 1648 verwüstete der 30-jährige Krieg weite Teile Deutschlands und verursachte unendliches Leid. Dinkelsbühl aber blieb durch glückliche Fügung von Zerstörung und Plünderung verschont. Die sagenhafte Rettung vor den Schweden, die im Jahr 1632 die Reichsstadt bedrohten, bildet daher noch heute den Hintergrund für ein farbenprächtiges Fest. Die Kinderzeche ist Höhepunkt eines jeden Jahres und nimmt unter den Kinder- und Heimatfesten in Süddeutschland einen hervorragenden Rang ein. Der Überlieferung nach war es das beherzte Eingreifen der Türmerstochter Lore, das die Stadt vor „allem Elend“ bewahrte. Indem sie mit allen Kindern Dinkelsbühls dem Feind entgegen ging und das Herz der schwedischen Krieger erweichte. Zum Dank an ihre Kinder feiert die Stadt alljährlich ihre Rettung mit einem ergreifenden Schauspiel und eine ganze Woche lang herrscht der Ausnahmezustand an der Wörnitz. Am Abend des 21. Juli schließlich versammeln sich Einheimische und Gäste auf dem feierlich beleuchteten Weinmarkt und die Knabenkapelle beendet mit einem Großen Zapfenstreich die Festwoche.   Info: www.tourismus-dinkelsbuehl.de

„Perspektiven aus Nepal“

Live-Reportage mit Ralf Ledl und Musik von Edmund Elsässer   12.07. Schwäbisch Gmünd, a.l.s.o. Kulturcafé Nepal aus dem Blickwinkel seiner Menschen:
 Die Kindheit des Schülers Basant in einem Bergdorf, eine Zeitreise mit dem buddhistischen Meister Mukhya, die Projekte eines Sozialarbeiters zum Kaffeeanbau – neue Perspektiven auf ein beeindruckendes Land.
 Autor und Referent Ralf Ledl wechselt mehrfach Hut und Perspektive. Seine Bild- und Videosequenzen werden durch authentische Berichte erlebbar, lebendig und nachvollziehbar. Pianist Edmund Elsässer ist der ideale Bühnenpartner, ein Lyriker an den Tasten, der mit Elementen aus Jazz, Klassik und New Age die geeigneten Klänge erzeugt, um den Zuhörer von der einen Welt in die andere zu geleiten. Elsässer ist erfahrener Projektpartner u. a. von Axel Nagel, Sprachlehrer und Schauspieler Hellfried Rödelberger oder Sänger Lex van Someren. Auch er ist leidenschaftlicher Asien-Besucher und tritt an diesem Abend zum ersten Mal mit Ledl gemeinsam auf.   Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: frei, Info: www.alsogmuend.de

Stadtfest in der Orangerie   12. bis 16.07. Schorndorf, Orangerie im Schlosspark Das Kulturforum Schorndorf bespielt während des Schorndorfer Stadtfests SchoWo die Orangerie im Schlosspark (Stadtwerkebühne) mit einem hochwertigen Kulturprogramm. Am Freitagabend lädt die Stuttgarter Salsa-Connection Caballo Negro das Publikum zum Tanzen ein. Am Samstag präsentieren sich junge Bands und Ensembles der Jugendmusikschule. Später am Abend wird den Besucher/innen ein avantgardistisches Klanggewitter an Alphorn und E-Gitarre mit Flügelhorn-Balsamdressing auf erdigem Bass serviert. Am Sonntag darf sich das Publikum auf ein spannendes und unterhaltsames Programm für die ganze Familie freuen. Der Vormittag beginnt mit der Linda Kyei Swing Com- Linda Kyei Swing Combo bo. Weiter geht es mit Zauberer Magic Armin, der die kleinen und großen Zuschauer/innen in die Welt der Magie und Illusion einführt. Im Anschluss rocken Bö & die Ritter Rost Band die Bühne und nehmen ihr Publikum mit auf eine Reise durch alle Ritter Rost-Geschichten. Am Abend zeigen Los Santos Raketen-Rumba, Moon-Twist und Cha-Cha-Cha vom Mars und bringen das Publikum mit Sci-FiTex-Mex und Space-Surf zum Tanzen.   Eintritt: frei, Info: www.kulturforum-schorndorf.de

PechaKuchaNight 20 Bilder x 20 Sekunden

  12.07. Aalen, Löwenbrauerei Was verknüpft alle Weltstädte mit Aalen? Richtig: PechaKucha! Zudem ist es schön zu sehen, dass Aalen tatsächlich auch in diesen großen wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Zentren als PechaKucha-Hotspot und Vorbild bekannt ist. Das Publikum, die Referenten und die verschiedenen EventLocations ergeben eine Atmosphäre, die ihresgleichen sucht. Bei der nächsten Ausgabe erwartet das Publikum ein Reise-Mix von bodenständigen regionalen Reisen bis zu superschönen Eindrücken aus sehr fernen Ländern. Bestimmt ist auch dieses Mal wieder etwas dabei, von dem man denkt, „das würde ich auch gerne machen“. So unterschiedlich Referenten und Themen auch sein mögen, das Format ist für alle gleich: 20 Folien x 20 Sekunden = 400 Sekunden = 6:40 Minuten. Wie immer ist natürlich auch Live-Musik angesagt. An diesem Abend spielen die phantastischen drei. Gemeinsam werden sie das Publikum zu Beginn, in den Bierbreaks und am Ende unterhalten. Natürlich wird in Aalens größtem Biergarten auch etwas Leckeres zum Essen und Trinken serviert.   Beginn: 20.20 Uhr, Eintritt: frei, Info: www.pechakucha-aalen.com bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung in die Halle der Löwenbrauerei verlegt


12. - 13. Juli

27

Abtsgmünd feiert doppelt! MitSommer-Fest 2019 & 300 Jahre Zehntscheuer

  12. bis 14.07. Abtsgmünd, Ortsmitte Das MitSommer-Fest ist aus dem Abtsgmünder Veranstaltungskalender inzwischen nicht mehr weg zu denken! Zahlreiche Vereine, Musik-, Tanz- und Sportgruppen sowie die Schulen und Kindergärten haben sich schwer ins Zeug gelegt, um ein buntes Programm auf die Beine zu stellen. Außerdem gibt es ein vielseitiges kulinarisches Angebot. Den Auftakt am Freitagnachmittag macht die Miniregatta des Gewerbeund Handelsvereins. Am Samstag eröffnen die Musikgruppen der Friedrich-von-Keller-Schule das Fest, danach lädt der Flohmarkt in der Gerberstraße zum Bummeln und Stöbern ein. Am Nachmittag startet das Bühnenprogramm mit der Disco der Kinderrockband Randale. Im Anschluss folgen Auftritte der Vereine und Musikgruppen. Am Abend steigt dann die große MitSommer-Party mit der Partyband Daily Friday auf dem Zehntscheuerplatz mit Feuerwerk zum Abschluss. Besonderes Highlight sind die Feierlichkeiten zum 300. Jubiläum der Zehntscheuer am Sonntag mit tollem historischen Programm, vielen Aktionen für die Kids und einem Mitmachmarkt mit Handwerkervorführungen in der Gerberstraße.   Beginn: Fr. 17.00 Uhr, Sa. 10.00 Uhr, So. 11.00 Uhr Eintritt: frei, Info: www.abtsgmuend.de

Festspielstadt Feuchtwangen

Raza Go Wild!

Reggae Dancehall // 2 Years Celebration   13.07. Schwäbisch Gmünd, Kulturbetrieb Zappa Aus einer fixen Idee in Swaggish Gmuend eine Reggae Dancehall Nacht aufleben zu lassen, ist mittlerweile ein fester Bestandteil in Gmünds NightlifeSzene geworden. Gefeiert werden im Juli tatsächlich schon zwei Jahre Raza Go Wild! – im schmucken Kulturbetrieb Zappa. 
Dabei sind es in erster Linie die Residents Junior Mike, Dj Lowz, Pi Vibes und Donnie Ross, die das Ganze entwickelt haben und den Tropical-Sound jeden zweiten Samstag im Monat im Club an den Mann/die Frau bringen.
 Gespielt werden Tunes aus den Bereichen Reggae, Dancehall, Soca, mal etwas mehr Hip-Hop und hin und wieder Reggaeton-Tracks. Also ein bunter urbaner Mix, der kein Tanzbein stillstehen lässt. Dazu gibt’s wie gewohnt Pizza im Außenbereiches des Zappas, die Ladies-Night – freier Eintritt bis 00.00 Uhr für die Girls – und als Special die Jamaica Schorle für studentenfreundliche 5 Bucks. Also, ab geht’s … Go Wild!   Beginn: 22.00 Uhr, Eintritt: 5,-- €, www.kulturbetrieb-zappa.org

Kreuzgangspiele Feuchtwangen Sommer 2019 www.kreuzgangspiele.de

/// Wilhelmine von Hillern

Die Geierwally /// Robert Thomas

Acht Frauen /// Otfried Preußler

Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete


28

Live im Juli - Festival Europäische Kirchenmusik

Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd

05. Juli bis 04. August

Saturday for Future

Geht unter die Haut: Filmkonzert „Homo sapiens“   13.07. Heilig-Kreuz-Münster Ein Filmkonzert, das es in dieser Form noch nie in Schwäbisch Gmünd gegeben hat, steht am Samstag auf dem Programm: Im Heilig-Kreuz-Münster zeigt das Festival Company of Music Wien Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd den mehrfach ausgezeichneten Film „Homo sapiens“ (Österreich 2016) von Nikolaus Geyrhalter – eine stille, gleichwohl subversive und provozierende Dokumentation über Verantwortung und Zukunft der Menschheit, über die Fragilität unserer Existenz und das Ende des industriellen Zeitalters: leere Räume und groteske Ruinen, überwuchernde Städte, rissiger Asphalt – nur ohne uns? Preisgegeben dem Verfall, oder besser gesagt der Natur, die sich langsam zurückerobert, was wir ihr einst genommen haben: „Dieser Film ist sowohl Science-Fiction als auch Dokument, zugleich Postapokalypse und Gegenwart“ (Berliner Forum). Mit aktueller Vokalmusik gestaltet die innovative Company of Music Wien unter der Leitung von Johannes Hiemetsberger spannungsvolle Musik zu den bewegenden Bildern: Dieses Format geht garantiert unter die Haut!   Beginn: 21.00 Uhr, Künstlergespräch um 19.30 Uhr, Eintritt: 9,50/38,-- €

Homo Sapiens

Orgel-Welten

Recitals, Stummfilm und Wettbewerb

Salagon Quartett

Exquisite Musik – nicht nur für die Kammer!   17.07. Johanniskirche Im eindrucksvollen Ambiente der romanischen Johanniskirche präsentiert das Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd exquisite Kammermusik: Zu Gast ist das international gefragte Salagon Quartett mit erstklassigen Instrumentalisten um die Stuttgarter Ausnahme-Geigerin Christine Busch. Sie eröffnen das Konzert mit der bewegenden Uraufführung „Über die Zeiten hinweg“ des in Schwäbisch Gmünd geborenen Komponisten Dirk Schaller. Im Anschluss erweitert Cellist Christoph Dangel das Ensemble: Im zweiten Teil des Konzerts erklingt das berühmte „Streichquintett C-Dur“ (D 956) von Franz Schubert – ein Meisterstück, vor dem sich, so der Musikkritiker Joachim Kaiser, alle Menschen verneigen, denen Musik etwas bedeutet. Das Publikum darf sich auf eine filigran sprechende, durchsichtige und farbenreiche Spielweise freuen, die sich an historisch informierter Aufführungspraxis orientiert. Die ausgewählten Werke von Schubert und Schaller in der stimmungsvoll ausgeleuchteten Johanniskirche versprechen ein besonderes Kammermusik-Erlebnis!   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 8,--/32,-- €

  19./26./28.07. Heilig-Kreuz-Münster/St. Franziskus Orgelmusik fasziniert – seit Jahrhunderten! Sie begeistert mit einer unvergleichlichen Vielseitigkeit und Klangsprache, die es beim Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd immer wieder neu zu entdecken gilt: Das erste Orgel-Recital im Heilig-Kreuz-Münster spielt Gunnar Idenstam aus Stockholm – sein Stil zeichnet sich durch eine Mischung aus französischer Orgeltradition, sinfonischem Rock und schwedischer Volksmusik aus. Am Freitag ist die französische Organistin Sophie-Véronique Cauchefer-Choplin im Gmünder Münster zu hören. Sie entlockt der großen Klais-Orgel ausgewählte Werke von César Franck bis Charles-Marie Widor. Nach einer kurzen Pause gibt es im Nachtkonzert in St. Franziskus den turbulenten Stummfilm-Klassiker „Our Hospitality“ (USA 1923) von Buster Keaton mit Live-Improvisationen des preisgekrönten Organisten Gregor Simon. Spannend wird es darüber hinaus beim Finale des 16. Internationalen Wettbewerbs für Orgelimprovisation am Sonntag, im Heilig-Kreuz-Münster: drei Finalisten wetteifern um den begehrten Hubert-BeckPreis und den Publikumspreis der Zuhörerinnen und Zuhörer – stimmen Sie für Ihren Favoriten!   Beginn: 19.07. um 18.30 Uhr, 26.07. um 18.30 Uhr/21.30 Uhr, 28.07. um 17.00 Uhr


13. - 25. Juli

29

„Alles im Fluss“ Voces Nordicae Chorkunst aus Stockholm

Ton Koopman & ABO Geistliche und weltliche Bach-Kantaten

  20.07. Heilig-Kreuz-Münster Zwei geistliche Kantaten und ein weltlicher Sängerwettstreit zwischen Apoll und Pan – dieser Abend wird ein vergnügliches Bach-Erlebnis! Nach 2005 gastiert der gefeierte Bach-Experte Ton Koopman mit seinen Weltklasse-Ensembles zum zweiten Mal in Schwäbisch Gmünd: am Samstag im Heilig-Kreuz-Münster. Im Gepäck haben sie die Kantaten BWV 110 „Unser Mund sei voll Lachens“ und BWV 127 „Herr Jesu Christ, wahr’ Mensch und Gott“ – soweit der geistliche Teil des Abends. Im Anschluss liefern sich Klaus Mertens (Bass, Apoll) und Andreas Wolf (Bass, Pan) einen Sängerwettstreit, der seinesgleichen sucht: „Geschwinde, ihr wirbelnden Winde“ BWV 201. Diese drei Kompositionen geben einen Einblick in den facettenreichen Schatz, den uns Johann Sebastian Bach hinterlassen hat. Dieses Gastspiel der international obersten Liga in TOP-Besetzung mit dem Amsterdam Baroque Chor und Orchester, namhaften Solisten und Star-Dirigent Ton Koopman sollte man sich nicht entgehen lassen!   Beginn: 20.00 Uhr Eintritt: 14,--/49,-- €

  21.07. Aalen-Unterkochen, Wallfahrtskirche St. Maria Mit Leidenschaft und unbändigem Esprit bringt der junge sympathische Kammerchor „Voces Nordicae“ (VoNo) unter der Leitung von Lone Larsen Glanzlichter der skandinavischen und baltischen Chorliteratur nach Unterkochen. Im Rahmen des Festivals Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd 2019 ist Voces Nordicae in der Wallfahrtskirche St. Maria Unterkochen zu Gast. Das Publikum darf sich auf eines der legendären Konzerte des schwedischen Ensembles freuen: besonderes Kennzeichen des Chores sind die spontanen Improvisationen, zuweilen auch mit Beteiligung der Zuhörerinnen und Zuhörer. So werden die Aufführungen zu einem unwiederholbaren, elektrisierenden Moment! Neben den Improvisationen stehen Werke bedeutender skandinavischer Komponisten auf dem Programm, darunter Ola Gjeilo, Sven David Sandström und Erik Esenvalds. Das Konzert findet mit freundlicher Unterstützung der Carl Zeiss AG Oberkochen statt.   Beginn: 17.00 Uhr, Eintritt: 8,--/32,-- €

Der kleine Prinz Kinder- und Familienkonzert

  23.07. Augustinuskirche „Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Fast jeder kennt diesen Spruch aus dem berühmten Kinderbuchklassiker „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry. Der Ulmer Komponist Sebastian Bund hat die berührende Geschichte in ein Singspiel verwandelt, das beim Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd im Kinder- und Familienkonzert in der Augustinuskirche erklingt. Über 40 Kinder aus dem Cappella-Chor der Augustinuskirche und dem Unterstufenchor des Rosenstein-Gymnasiums Heubach stehen an diesem Abend unter der Leitung von KMD Sonntraud Engels-Benz auf der Bühne. Die eindrucksvollen Bühnenbilder und Animationen, Kostüme und Requisiten haben über 40 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe Kunst unter Leitung von Simona Stark gestaltet und die Klasse 10 hat mit ihrer Lehrerin Christina Schubert die Gestaltung des Programms und die Pressearbeit übernommen: ein gigantisches Gemeinschaftsprojekt, das im Mai auf der Remstal Gartenschau Premiere feierte und die Herzen von „Der kleine Prinz“-Fans höherschlagen lässt!   Beginn: 19.00 Uhr, Eintritt: 6,--/12,-- €

Info/Karten: i-Punkt Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/6034250 www.kirchenmusik-festival.de

Hummel meets Mozart Philharmonischer Chor Schwäbisch Gmünd

  25.07. Heilig-Kreuz-Münster „Den Bub müssen’s mir dalassen: den lass ich nicht aus; aus dem kann was werden“, soll Wolfgang Amadeus Mozart über seinen Schüler Johann Nepomuk Hummel gesagt haben – und er sollte recht behalten: Hummel gelang als einzigem Schüler Mozarts eine internationale Karriere als Komponist und Musiker. Lange Zeit galt sein großartiges Oratorium „Der Durchzug durchs Rote Meer“ als verschollen. Umso größer ist die Freude, dass KMD Stephan Beck dieses bedeutende Werk für das Konzert mit dem Philharmonischen Chor Schwäbisch Gmünd, dem Chor der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd und den Instrumentalisten der Sinfonietta Tübingen ausgewählt hat. Das Oratorium erklingt erstmals im Gmünder Festival: für diesen besonderen Anlass hat Stephan Beck Weltklasse-Solisten um sich versammelt, ist sogar eigens für ein Casting nach Berlin gefahren. Ergänzt wird die Aufführung durch ein KyrieFragment (KV 322) und die Arie „Quel nocchier, che in gran procella“ (KV 118) von Wolfgang Amadeus Mozart – ein selten zu hörender chorsinfonischer Genuss!   Beginn: 20.00 Uhr Künstlergespräch um 18.30 Uhr, Eintritt: 9,50/38,-- €


30

Live im Juli

Uli Keuler spielt …

„Kicken gegen Rechts“ Interkulturelles Hobbyfußballturnier

  13.07. Oberkochen, Carl-Zeiss-Stadion „Kicken gegen Rechts“ findet dieses Jahr bereits zum 6. Mal statt! Es ist wieder an der Zeit, ein Zeichen gegen Rassismus und Rechtsextremismus zu setzen. Herr Landrat Klaus Pavel wird auch in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft übernehmen und das Fußball-Hobby-Turnier im und rund um das Carl-Zeiss-Stadion in Oberkochen eröffnen. Ein kunterbuntes Rahmenprogramm mit zahlreichen Workshops, Vorträgen und Infoständen wird auch in diesem Jahr Spieler und Gäste viel Freude bereiten und Interessantes mitbringen. Dabei wird gemeinsam ein Zeichen gegen Rechtsextremismus im Ostalbkreis gesetzt. Die Begegnungen, die man an dem Tag schafft, sind für ein gutes Miteinander unbezahlbar! Neben Preisen für die Sieger des Fußballturniers gibt es nach wie vor Preise für die besten selbstgestalteten Banner und das coolste/kreativste Outfit sowie für das fairste Team.   Beginn: 10.00 Uhr, Info und Anmeldung: www.kicken-gegen-rechts.de

  13.07. Schwäbisch Gmünd, Remspark-Bühne „Uli Keuler spielt …“ heißt das Programm des schwäbischen Kabarettisten. Der Hintergrund, vor dem seine Figuren agieren, ist der Alltag. Und die Helden sind jedermann vertraut: detail-verliebte Fahrkartenkäufer, unbesiegbare Technikjünger, überforderte Hausmänner und wissbegierige Gesprächsnachbarn. Doch gelingt es Keuler, die alltägliche Szenerie in ein ziemlich schräges Licht zu tauchen und so dem Gewohnten überraschende Perspektiven abzugewinnen. Und dies alles ohne Requisiten, Kostüm oder Maske. Keulers Markenzeichen ist ein Sprachwitz, der teils derb-komisch, teils zielgenau entlarvend und teils verspielt daherkommt. Das Personal auf der Bühne ist unverkennbar im Schwäbischen angesiedelt, doch könnte sich das Geschehen auch in anderen Teilen der Republik abspielen.   Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: Tagesticket/RemstalCard Info: www.remstal.de

Flos Jam   13.07. Ellwangen, Irish Pub Leprechaun Flos Jam ist eine Open Stage Musikveranstaltung im Irish-Pub Leprechaun in Ellwangen. Das bedeutet: Bühne, Mikrofon, Schlagwerk, Gitarre, Piano, Schlagzeug und Mikrofone sind vorhanden. Jedermann ist herzlich eingeladen, mit anderen Musikern zu jammen, zu rocken, zu bluesen, zu jazzen, zu hopsen, zu grölen, zu weinen und zu trinken. Keine Anmeldung, keine Regeln. Egal ob mit Band oder solo, als Anfänger oder LiveVeteran. Rein in die Kneipe, rauf auf die Bühne!   Beginn: 21.00 Uhr, Eintritt: frei, Info: www.isch-kult.de

LoopsUnlimited Live im Biergarten

Pervez Mody

Ellwanger Schlosskonzert   13.07. Ellwangen, Thronsaal im Schlossmuseum Der in Deutschland lebende und in Mumbai/Indien beheimatete virtuose Konzertpianist schloss sein „Konzertexamen“ mit höchster Auszeichnung ab. Er folgte als Konzertpianist Einladungen zu Konzerten und Festivals in Europa, Asien und Südamerika. Das Programm ist Ludwig van Beethoven (1770 - 1827) gewidmet und umfasst zehn Variationen über das Thema „La stessa, la stessissima“ WoO 73, Stücke aus sieben Bagatellen op.33, Sonate Nr. 22 op. 54, Kurfürstensonate WoO 47 Nr. 3 und Sonate Nr. 26 op. 81a „Les Adieux“. Änderungen vorbehalten.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 5,--/20,-- € Info/Karten: www.ellwangen,de, Tourist-Information, Tel.: 07961/84303

  13.07. Reichenbach/Fils, Die Halle Die One-Man-Loop-Cover Band aus dem mittleren Neckarraum spielt in der Halle! Ein Mann, eine Gitarre, eine Loopstation – keine Limits: das ist LoopsUnlimited. Ein Erlebnis für Augen und Ohren, das man gesehen haben muss! Bekannte Pop- und Rocksongs aus einem abwechslungsreichen Repertoire entstehen live vor den Augen des Publikums. Loop für Loop – Lage für Lage. Staunen, beobachten oder einfach genießen. Ein Blumenstrauß aus Cover beliebter Songs. Von „Ain’t no Sunshine“ bis „Wolke 4“, von „Cocain“ bis „Radioactive“. Eine spannende musikalische Reise wartet!   Beginn: 20.00 Uhr Eintritt: 5,-- € Info: www.diehalle.de


13. Juli

31

Landy Hop Party Große Swing Party mit der Lindy Kyei Swing Combo & Show mit Chester Whitmore und Dj Kbirdy

  13.07. Adelberg, Zachersmühle Linda Kyei präsentiert an diesem Abend ihre Swing Combo. Um sich hat sie lauter Hochkaräter der jungen Stuttgarter Swingszene versammelt, mit denen sie den warmen, knisternden, intensiven und immer Lindy Kyei locker jazzigen Sound der schönen alten Zeit perfektioniert hat. Zwischen den Live-Sets der Band gibt es Tanzshows, auch von Chester Whitmore, der mit seinem Tanzstil und seiner ansteckenden Tanzfreude fast schon eine Legende ist.   Beginn: 19.00 Uhr mit History Talk mit Chester Whitmore ab 19.45 Uhr Party, Eintritt: 12,--/15,-- € Info: www.swingkultur.de, www.zachersmuehle.de

Werner Dannemann Trio   13.07. Geislingen/Steige, RätscheGarten Nach seinem fulminanten Auftritt Ende 2018 in großer Besetzung kommt Dannemann nun mit seinen beiden Kollegen Steffen Knauss (bass/voc) und Thomas Göhringer (dr/voc) in den RätscheGarten. Man darf gespannt sein, wie das Trio dieses Programm, nun in kleiner und feiner Besetzung, umsetzt. Das neue Rock-Blues-Programm beinhaltet knackige Grooves und Soli, transportiert von Drums, Bass und Gitarre. Die dazu gehörende CD „Flames at Montsegur“ ist ein Konzeptalbum, inspiriert durch die Tragödie der Katharer im Hochmittelalter in der südfranzösischen Region Languedoc. Dannemann greift ernste Themen auf, lockert jedoch mit knackigen Boogies und Shuffles auf und lässt natürlich Streifzüge über seine Heroes Jimi Hendrix, Cream und Peter Green nicht aus.   Beginn: 19.00 Uhr, Eintritt: frei, Info: www.raetsche.com

Kammerorchester Rosenstein

„Milestones of Rock“

Kammerorchester Rosenstein & Siggi Schwarz mit Band   13.07. Heubach, Platz der Musikschule „Milestones of Rock“ lautet das Motto vom seit Jahren erfolgreichen Crossover-Projekt von Gitarren-Legende Siggi Schwarz, das er zusammen mit seiner internationalen Band und dem Kammerorchester Rosenstein präsentieren wird. Auf dem Programm stehen viele Rock-Highlights der 70er- und 80erJahre wie „Jump“, „Stairway to Heaven“, „Hotel California“, „Eye of the Tiger“ oder „Here I Go again“, die von Siggi Schwarz und Romi Schickle für großes Orchester arrangiert wurden. Dieser besondere Klassik- und Rock-Abend, gespielt von über 80 Musikern, nimmt die Zuhörer mit auf eine Zeitreise schöner Erlebnisse und gelebter Emotionen. Bekannte Melodien und Rhythmen lösen Begeisterung aus. Die perfekte Mischung aus authentischem Rocksound und großem philharmonischem Orchester, die ausdrucksstarke Stimme von Sänger Tom Cròel und die gefühlvoll gespielten Gitarrensolos von Siggi Schwarz, lassen das Gesamtwerk zu einem einmaligen Hörerlebnis werden!   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 8,--/16,-- €, Karten: Musikschule Heubach Tel.: 07173/91431250, i-Punkt Schwäbisch Gmünd Tel.: 07171/603450 und bei allen Orchestermitgliedern


32

Live im Juli

Schlossbergtafel Picknick im zauberhaften Park

  14.07. Heidenheim, Schloss Hellenstein Musik und Theater – ein Fest für alle! Wieder wartet der Schlossberg darauf, von Festspielgästen erobert zu werden. Theater, Musik und Leckereien: hoch über der Stadt laden die Opernfestspiele Heidenheim und das Naturtheater Heidenheim e. V. zum gemeinsamen Picknick ein. Der Schlosspark bietet einen herrlichen Blick aufs Schloss, über die Stadt und viele sonnige oder schattige Plätze, an denen das Publikum den Sommer, die Sonne und ein abwechselnd musikalisches und szenisches Programm genießen kann. Solisten der Opernfestspiele singen Arien und Songs aus Oper, Operette und Musical. Im Wechsel dazu zeigen Schauspieler des Naturtheaters Szenen aus dem aktuellen Programm „West Side Story“ und „Herr der Diebe“. Die Besucher/innen bringen ihr Picknick mit oder bestellen bequem einen reich gefüllten Korb im Schlosshotel. Mit Freunden reden, alte Bekannte treffen, mit neuen Bekannten das Essen teilen, sitzen, liegen, träumen …   Beginn: 11.00 Uhr Info: www.opernfestspiele.de Bestellung eines Picknick-Korbs unter: Tel.: 07321/30530

CaféKulturGarten   14.07. Ellwangen, Palais Adelmann und Gärten Verweilen, mitmachen und Neues entdecken. Ein Stadtpalais als Caféhaus, märchenhafte Gärten und ein vielseitiges Programm versprechen einen abwechslungsreichen Sonntag für Groß und Klein.
 Mit allen Sinnen genießen und gemeinsam Gutes tun – hierzu lädt Soroptimist Ellwangen herzlich ein. Mit dem Erlös werden soziale Projekte unterstützt. Ab 11.00 Uhr werden verschiedene Gerichte angeboten. Unterhaltung bieten Szenen aus dem Musical „Paul Pinguin will’s wissen“ und weitere musikalische Leckerbissen. Zum Mitmachen werden duftende Sommerkränze binden, Luftballonmodellage und Phänomene zum Anfassen angeboten. Auch Märchen und Lesungen von „Verzaubert“ und „Frauenfreundschaften, Todesfälle und eine Doppelhaushälfte“ werden aufgeführt. Ab 14.00 Uhr beginnt die original äthiopische Kaffeezeremonie mit Negassty Abraha und Marcel Heuer, Gründer des Vereins Hawelti e. V., um die äthiopische Kultur nach Ellwangen zu bringen. Während der Zeremonie erzählen sie von ihren zahlreichen Projekten in und rund um Aksum.   Eintritt: frei, Info: www.clubellwangenjagst. soroptimist.de

OH! in der Stiftskirche

mit dem SWR Vokalensemble und dem Neuen Kammerchor Heidenheim   14.07. Obermedlingen, Stiftskirche Mariä Himmelfahrt Das mit Chormusik reich gesegnete Baltikum steht im Mittelpunkt des Partnerkonzertes, bei dem sich die Opernfestspiele Heidenheim in der Stiftskirche Mariä Himmelfahrt präsentieren. Das SWR Vokalensemble ist das erste Mal bei den Festspielen und lädt das Publikum zusammen mit dem Neuen Kammerchor Heidenheim zu einer Klangreise ins Baltikum ein. Das Konzertprogramm bei „OH! in der Stiftskirche“ gibt einen Einblick in die zeitgenössische Klang- und Stilvielfalt der singverrückten Balten. So erklingen an diesem Abend so originelle wie einfühlsame Volksliedbearbeitungen des Esten Veljö Tormis neben den geradezu orchestralen Stimmungsbildern der großen alten Dame der lettischen Musik, Maija Einfelde. Arvo Pärts jubelnde Kantate „Dopo la Vittoria“ steht in direkter Verbindung zur Stille seines jüngsten Chorwerkes „I heard a voice“. Peteris Vasks ist mit seiner bewegenden Ballade „Litene“ vertreten. Auch drei junge Komponisten stehen auf dem Programm, die im Baltikum zu den vielfach Preisgekrönten gehören: der Lette Andris Dzenitis, der junge Litauer Rytis Mazulis und die litauische Komponistin Justé Janulyté.   Beginn: 19.00 Uhr, Eintritt: 10,50/35,-- € Info/Karten: www.opernfestspiele.de, Tel.: 07321/3277777

TEN 2 x 2 KAR

Glenn Miller Orchestra

mit dem aktuellen Programm „Jukebox-Saturday-Night“   15.07. Ellwangen, Stadthalle Mit der neuen CD im Gepäck, die pünktlich zum Tour-Beginn erschien, und dem neuen Programm „Jukebox-SaturdayNight“ ist das Glenn Miller Orchestra 2019 auf großer Europa-Tour. Das Thema ist nicht nur Programm, sondern auch ein wunderschöner Song, der von Glenn Miller 1942 aufgenommen wurde und im Konzert des Glenn Miller Orchestra der rote Faden sein wird. Denn so wie es Glenn Miller schon getan hat, geht auch Wil Salden bei dieser Show vor: something old, something new, something borrowed and something blue. Deshalb werden auch unter anderem Kompositionen von Tschaikowsky, Cole Porter und George Gershwin dabei sein. Wil Salden und seine Musiker sind Garanten für den authentischen Swing-Sound in der traditionellen großen Big Band Besetzung. Das Orchestra und die Vocalgroup The Moonlight Serenaders, bestehend aus Musikern, einer Sängerin und dem Orchesterleiter Wil Salden, versetzen das Publikum zurück in die Zeit der Jukeboxes der 30erund 40er- Jahre, wenn Titel wie: „What a Wonderful World“, „Blue Moon“, „Everybody Loves My Baby“, „Moonlight Serenade“ oder „In the Mood“ und mehr erklingen.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 39,--/44,-- € Info: www.glenn-miller-orchestra.de, Karten: www.xaverticket.de


14. - 18. Juli

33

Supertramp’s Roger Hodgson Support: High South Winterbacher Zeltspektakel

  16.07. Winterbach, Mühlstraße bei Fa. Peter Hahn Roger Hodgson war 1969 Mitbegründer der britischen Rock-Legende Supertramp und war bis zu seinem Ausstieg 1983 musikalisch schöpferisches Mitglied der Band. Im Laufe seiner 14 Jahren in der Band, schrieb, sang und arrangierte er die meisten der berühmten Hits, die Supertramp zu einem weltweiten Phänomen machten. Seine zeitlosen Klassiker wie „Give a Little Bit“, „The Logical Song“, „Dreamer“, „Take the Long Way Home“, „Breakfast in America“, „School“, „Fool’s Overture“ und „It’s Raining Again“ haben dazu beigetragen, dass die Band international weitaus mehr als 60 Millionen Alben verkauft hat. Während manch einer den Namen Roger Hodgson vielleicht nicht kennt, so erkennt doch jeder seine unverwechselbare Stimme – eine der markantesten Stimmen der Rockgeschichte! Die klassischen Hitsongs, die der Musiker geschrieben und gesungen hat – oft als Supertramp-Songs benannt – sind tatsächlich Roger Hodgson Songs.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 58,--/60,-- € Info: www.zeltspektakel.com, Karten: www.xaverticket.de

La Brass Banda

Afrika-Karibik-Fest   18. bis 21.07. Wassertrüdingen Auch 2019 wird in Wassertrüdingen wieder „eine Liebe“ zelebriert, wenn das beliebte Afrika-Karibik-Fest zum 13. Mal im malerischen Wörnitztal stattfindet. Auf der Hauptbühne sorgen große Namen und spannende Newcomer der nationalen und internationalen Reggae-Szene wie zum Beispiel Rootz Underground, LaBrassBanda, Mono & Nikitaman, Raggabund, Mokoomba, Orange oder der ehemalige Irie Révoltés Frontmann Mal Élevé für die richtigen, musikalischen Vibes. Aber auch die Nebenbühne präsentiert sich dieses Jahr wieder mit einem abwechslungsreichen Programm und dazu noch im neuen, schicken und garantiert wasserdichten Zirkuszelt-Gewand! Und damit ist noch lange nicht Schluss im Programm: auf dem „Wasteland“-Floor am Campingplatz finden Feierfreunde die passenden Hip-Hop- und Dancehall-Grooves zum Weitertanzen und natürlich wird auch abseits des musikalischen Line-ups wieder Einiges für Groß und Klein geboten. Ob WalkingActs, Graffiti- und Streetart-Künstler, Workshops und Kinderattraktionen, hier können sich Besucher auf ein aufregendes und zugleich entspanntes Wochenende freuen. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch wieder bestens gesorgt: Zahlreiche Stände mit kulinarischen Streetfood-Köstlichkeiten aus aller Welt und der beliebte Afrika-Markt mit verschiedenen Händlern lädt auch dieses Mal am Festivalsonntag zu einem gemütlichen Spaziergang über das Gelände ein. Und für alle Besucher, die es etwas ruhiger angehen wollen, bietet der

Rootz Underground

gesonderte „Respect Camping“-Bereich mit Nachtruhe und besonderer Beleuchtung die Möglichkeit, das Festival auch fernab des normalen Campingplatz-Trubels zu genießen.   Beginn: Konzertprogramm am Fr. ab 16.45 Uhr, Anreise auf den Campingplatz ist bereits am Do. ab 10.00 Uhr möglich Eintritt: 59,50 €, Tageskarte 35,30 € Info: www.afrika-karibik-fest.de, Karten: www.xaverticket.de


34

Live im Juli So, 14.7., 11 h

Garten Palais Adelmann CaféKulturGarten 2019 Veranstalter: Soroptimist International, Club Ellwangen/Jagst

So, 14.7., 17 h

Speratushaus Konzert des Cultura-Orchesters (Heidenheim) Veranstalter: Städtische Musikschule

So, 7.7., 14.30 h

Hariolf Gymnasium Kinderkonzert „Kunterbunt” Veranstalter: Städtische Musikschule

So, 7.7., 14.30 h

Sommer in der Stadt 2019

Veranstalter: Capoeira Gruppe Costa do Dendê

Veranstalter: Ellwanger Filminitiative

(Veranstaltung entfällt bei schlechter Witterung)

Kino Regina 2000 DOGMAN – Ein Hundeleben (Film)

Mi, 10.7., 20 h

Fr, 19.7., 19 h

Do, 11.7., 19 h

Musikschule, Saal Heute: Duo – Ulrich Widdermann und Joachim Bilek Veranstalter: Städtische Musikschule

Do, 11.7., 19 h

Eröffnungsveranstaltung „Sommer in der Stadt” mit dem Sofa Trio

Veranstalter: Städtische Musikschule

Mi, 17.7., 18 h

Veranstalter: Ellwanger Filminitiative

Mo, 1.7., 19 h Palais Adelmann

Stadthalle The world famous Glenn Miller orchestra directed by Wil Salden

Ellwangen Innenstadt, Fuchseck Capoeira – Tanzaufführungen

Kino Regina 2000 DOGMAN – Ein Hundeleben (Film)

Juli

Mo, 15.7., 20 h

Schloss ob Ellwangen, Große Stallung und Klausengarten Luftschloss-Festival Veranstalter: Stadt Ellwangen

Sa, 20.7., 9.30–12.30 h Marktplatz Nehmen Sie Platz mit Nordilo (Veranstaltung entfällt bei schlechter Witterung) Veranstalter: Stadt Ellwangen

Schloss ob Ellwangen, Thronsaal „Für Zeit und Ewigkeit unglücklich?” Joseph Lipp als zweiter Bischof von Rottenburg

Sa, 20.7. und So, 21.7., 18 h

Veranstalter: Kulturverein Stiftsbund und Geschichts- und Altertumsverein

Veranstalter: Stadt Ellwangen

Musikschule Heute: Duo – Gernot Stepper und Christoph Haußer

Fr, 12.7., 13–17 h

Sa, 20.7., 14 h

Veranstalter: Städtische Musikschule

Veranstalter: TSV Ellwangen

Fr, 5.7., 19.30 h

Sa, 13.7., 9.30–12.30 h Marktplatz Nehmen Sie Platz mit MV Röhlingen (Veranstaltung entfällt bei schlechter Witterung)

Sa, 20.7., 15 h

Sa, 13.7., 18.30 h

Äußerer Schlosshof Heimattage Ellwangen – Konzert mit „WildOne live”

Veranstalter: Kulturinitiative Sommer in der Stadt e.V. und VR-Bank Ellwangen

Do, 4.7., 19 h

Schießwasen Kinderfest

Stadtcafe Höll Konzert mit „Gimme Five” Veranstalter: Stadtcafé Höll

Veranstalter: Stadt Ellwangen

Sa, 6.7., 9.30–12.30 h Marktplatz Nehmen Sie Platz mit Akustik 3 (Veranstaltung entfällt bei schlechter Witterung)

Ellwanger Innenstadt, Fuchseck Sommerfest der Inklusion

Veranstalter: Stadt Ellwangen

Veranstalter: Inklusionsprojekt Stiftung Haus Lindenhof, Aktionsbündnis 5. Mai

Sa, 6.7., 18 h

Sa, 13.7., 20 h

Veranstalter: Gaststätte Kanne

Veranstalter: Stiftsbund Ellwangen e.V. und Stadt Ellwangen

Thronsaal im Schlossmuseum Ellwanger Schlosskonzert mit Pervez Mody (Klavier)

Palaisgarten Musik unter freiem Himmel

COME Sa, 13.7., 21 h ON Irish-Pub Leprechaun OVER

Sa, 6.7., 20 h

Basilika Stunde der Kirchenmusik zum Thema „Die Lemmens-Schule”

WEBER.COM

Flos Jam

Veranstalter: Irisch-Schottischer Kulturverein e.V. Kommen Sie vorbei und entdecken Sie jetzt die neue Welt des Grillens.

Veranstalter: Katholische Kirchengemeinde

So, 14.7., 11 h

Schützenhaus im Hubertusweg Kulturelles Gartenfest

So, 7.7., 11 h

Ellwangen Innenstadt, Fuchseck 25. Ellwanger Naturhorntag

Veranstalter: Schützengilde Ellwangen

(Veranstaltung entfällt bei schlechter Witterung)

BEI IHREM WEBER PREMIUM HÄNDLER

Veranstalter: BläserCorps des Hegering Ellwangen und Reiterliche Jagdhornbläser Ellwangen

DER KICHERER GRILLSHOP

Der Kicherer Grillshop in Ellwangen führt das komplette Weber Grillsortiment inklusive Zubehör. Lassen Sie sich von der Vielfalt der Modelle und Möglichkeiten inspirieren und nutzen Sie die fachkundige Beratung beim Kauf eines eigenen Profigrills.

mode Sommear ngen: w ll e odE min Sommear ngen: in Ellw Kicherer Home | Schmiedstraße 5-7 | 73479 Ellwangen

Kochen & Genießen | Lifestyle & Schenken | Grills & Zubehör

KICHERER HOME | Schmiedstraße 5/7+12 | 73479 Ellwangen | ein Fachbereich der Friedrich Kicherer GmbH & Co. KG

Tel: 07961/885-114 | Fax: 07961/885-119 | www.kicherer-home.de | Mo-Fr 9.00-18.30 | Sa 9.00-14.00 Uhr

Pfarr- Sie uns am Ellwanger Frühling! Verkaufsoffener Sonntag: 15.03.15 von 12.30-17.30 Uhr Besuchen gasse 3

ein Fachbereich der Friedrich Kicherer GmbH & Co. KG Telefon: 07961 - 885 114 | Telefax: 07961 - 885 119 www.kicherer-home.de | info@kicherer-home.de Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00-18.30 | Sa 9.00-14.00 Uhr Spitalstr. 19

Pfarrgasse 3

r. 19

Sommer in der Stadt wird Ihnen präsentiert mit freundlicher Unterstützung von …

Schloss ob Ellwangen Ellwanger Heimattage

Kressbachsee 20. VR-Bank Freizeit Triathlon Ellwangen Veranstalter: DJK-SG Ellwangen e.V.

Evangelische Stadtkirche Kindermusical „Paul Pinguin will‘s wissen” Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde

Sa, 20.7., 19.30 h

Veranstalter: Stadt Ellwangen

So, 21.7., 19 h

Äußerer Schlosshof Heimattage Ellwangen – Konzert mit „Sudden Inspiration” Veranstalter: Stadt Ellwangen

So, 21.7., 19 h

Evangelische Stadtkirche Kindermusical „Paul Pinguin will‘s wissen” Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde

Mi, 24.7., 20 h

TheaterSenke im Schloss Open-Air Theater – „Die Räuberinnen” recht frei nach Friedrich Schiller Veranstalter: TheaterMenschen Ellwangen e.V.

Do, 25.7., 19 h

Café Omnibus Konzert mit AcoustasoniXs Veranstalter: Café Omnibus

Zigarren Sperrle


01. - 05. xxx Fr, 26.7., 14–18 h

Missionshaus der Comboni-Missionare Sommerfest des AK Asyl Veranstalter: Freundeskreis Asyl Ellwangen

Fr, 26.7., 19 h Marktplatz Monstersound: „Die größte Band, in der Du jemals gespielt hast“. Anschließend Konzert mit MC Bruddaal (Bei schlechter Witterung in der Rundsporthalle)

Sa, 3.8., 20 h

Sa, 17.8., 12 h So, 18.8., 11 h

Basilika Stunde der Kirchenmusik – „Gregorianik und Orgel”

Marktplatz Streetfood-Festival

Veranstalter: Katholische Kirchengemeinde

Veranstalter: Rocking high GmbH

Sa, 3.8., 20 h

TheaterSenke im Schloss Open-Air Theater – „Die Räuberinnen” recht frei nach Friedrich Schiller

Veranstalter: Stadt Ellwangen

Veranstalter: TheaterMenschen Ellwangen e.V.

Fr, 26.7., 20 h

Sa, 3.8., 16 h

Veranstalter: TheaterMenschen Ellwangen e.V.

(Bei schlechter Witterung am 10.8.19)

TheaterSenke im Schloss Open-Air Theater – „Die Räuberinnen” recht frei nach Friedrich Schiller

Sa, 27.7., 9.30–12.30 h Marktplatz Nehmen Sie Platz mit Little Fishes (Veranstaltung entfällt bei schlechter Witterung) Veranstalter: Stadt Ellwangen

Sa, 27.7., 20 h

Thronsaal im Schlossmuseum Ellwanger Schlosskonzert mit dem Trio Würzburg Veranstalter: Stiftsbund Ellwangen e.V. und Stadt Ellwangen

Sa, 27.7., 20 h

Große Stallung im Schloss Karibische Nacht mit dem Jugendblasorchester Veranstalter: Jugendblasorchester Ellwangen

So, 28.7., 18 h

TheaterSenke im Schloss Open-Air Theater – „Die Räuberinnen” recht frei nach Friedrich Schiller Veranstalter: TheaterMenschen Ellwangen e.V.

Biergarten des Gasthauses zur Linde Ein Abend mit der Musik von AC/DC, The Rolling Stones und The Who Veranstalter: Gasthaus Linde

So, 4.8., 18 h

Sa, 17.8., 9.30–12.30 h Marktplatz Nehmen Sie Platz mit Tante Beete Blumenstrauß

(Veranstaltung entfällt bei schlechter Witterung) Veranstalter: Stadt Ellwangen

Do, 22.8., 19.30 h Garten Palais Adelmann Krimi-Lesung der Buchstützer Veranstalter: Ellwanger Buchstützer

Fr, 23.8. bis So, 25.8., Eggenrot Dorffest in Eggenrot

Kressbachsee Seenachtskonzert mit den Stuttgarter Salonikern

Veranstalter: Gemeinde Eggenrot

Veranstalter: Stadt Ellwangen

Auskünfte zu den einzelnen Programmpunkten erhalten Sie bei dem jeweiligen Veranstalter

(Bei schlechter Witterung: Große Stallung im Schloss) Fr, 9.8., 20 h

Garten Palais Adelmann Konzert des Liedpoeten Harald Immig mit der Sängerin Ute Wolf

(Bei schlechter Witterung im Vortragssaal des Palais) Veranstalter: Harald Immig

Sa, 10.8., 9.30–12.30 h Marktplatz

Nehmen Sie Platz mit Wolfgang Sörös

(Veranstaltung entfällt bei schlechter Witterung) Veranstalter: Stadt Ellwangen

Sa, 10.8., 20 h

August

35

Garten Palais Adelmann Jumping fingers 2019: ARTIS GitarrenDuo und Guitarra a Dos Veranstalter: Stadt Ellwangen

Allgemeine Informationen erhalten Sie im Kulturamt: Tel.: 07961/84309, Herr Thielke, Fax: 07961/91654151, olaf.thielke@ellwangen.de oder bei der Tourist-Information: Tel.: 07961/84303, Fax: 07961/54380, tourist@ellwangen.de Im Internet finden Sie aktuelle Informationen über das Programm und wichtige Hinweise auf Programmänderungen, die sich bei einem so umfangreichen Angebot nicht vermeiden lassen:

www.ellwangen.de

Sa, 10.8., 21 h

Irish-Pub Leprechaun Never Regret

Veranstalter: Irisch-Schottischer Kulturverein e.V.

Do, 1.8., 20 h

Große Stallung im Schloss 11. Poetry Slam – Dichterwettstreit in Ellwangen Veranstalter: Jugend- und Kulturzentrum, Stadtbibliothek und Kultur-/ Presse- und Touristikamt

Fr, 2.8., 18 h

Rundsporthalle Parkplatz Versteckte Orte neu entdecken – Eine ökumenische Entdeckungsreise über den Galgenberg und die Benzenruhe zur Kapelle der St. Anna-Schwestern Veranstalter: Evangelisches Pfarramt

Fr, 2.8., 20 h

TheaterSenke im Schloss Open-Air Theater – „Die Räuberinnen” recht frei nach Friedrich Schiller Veranstalter: TheaterMenschen Ellwangen e.V.

Mo–Do, 12.8. –15.8., 20 h Mo–Mi, 19.8. – 21.8., 20 h

Garten Palais Adelmann Geschichten zur guten Nacht

Veranstalter: Kulturinitiative Sommer in der Stadt e.V. und TheaterMenschen e.V.

Mi, 14.8., 20 h Mi, 21.8., 20 h

Kino Regina 2000 Asche ist reines Weiß – Spielfilm Veranstalter: Ellwanger Filminitiative

Fr, 16.8., 20 h

Garten Palais Adelmann Konzert mit Oliver Jaeger – „mediterran – atlántico”

im Kaufland

Veranstalter: Kultur-, Presse- und Touristikamt

Sa, 3.8., 9.30–12.30 h Marktplatz

Cafe Bar Rossi

Nehmen Sie Platz mit Gottlob Seibold

(Veranstaltung entfällt bei schlechter Witterung) Veranstalter: Stadt Ellwangen

BLUMENHAUS WIDMANN

… und vielen anderen !!!


36

Live im Juli

Heinz und die Bembel

Oswald Sattler Volkstümliches Konzert

  18.07. Schwäbisch Gmünd, Forum Schönblick Oswald Sattler wurde als fünftes von acht Kindern in Kastelruth/Südtirol geboren Mit 18 Jahren gründete er gemeinsam mit Freunden eine Musikgruppe – die Kastelruther Spatzen waren geboren. 18 ausgefüllte Jahre lang war er wichtiger Bestandteil der erfolgreichen Formation und heimste Goldene Schallplatten, Auszeichnungen und Sieger-Titel ein. 1975 bis 1993, als Tourneen und Auftritte ihm kaum noch Zeit für Familie und seine geliebte Heimat ließen, entschloss sich der willensstarke Sänger, seinem Leben eine neue Richtung zu geben: er kehrte nach Hause zurück und widmete sich ganz seiner Familie und der Landwirtschaft. Mittlerweile blickt er als Einzel-Interpret auf eigene Goldene Schallplatten, auf den Gewinn des Grand Prix der Volkmusik sowie auf zwei Goldene Stimmgabeln zurück.   Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: 29,60/32,-- €, Info: www.schoenblick.de, Karten: u. a. www.xaverticket.de

KURZ NACHGEFRAGT 5 Fragen an Oswald Sattler

XAVER: Hallo Herr Sattler. Sie waren lange sehr erfolgreich mit den Kastelruther Spatzen, sind aber 1993 ausgestiegen, um mehr Zeit auf ihrem Hof und mit Ihrer Familie zu verbringen. Sind Sie heute immer noch als Landwirt aktiv? Oswald Sattler: Ja, da hat sich nichts geändert. In der Natur kann ich Kraft und die Ruhe sammeln für die bevorstehenden Konzerte. X: Sie haben sieben Geschwister und haben früher ganz selbstverständlich auf dem Hof der Eltern mitgeholfen, wie ist das bei Ihren beiden Söhnen? Werden die auch Landwirte? OS: Ja, der Älteste der beiden Söhne, Daniel wird den Hof übernehmen, aber er muss auch zusätzlich einem Beruf nachgehen, da der Hof eine Familie nicht mehr ernähren kann. X: Sie waren mit den Kastelruther Spatzen sehr erfolgreich und sind das auch heute als Solointerpret. Rein finanziell müssten Sie also nicht mehr auf dem Hof arbeiten … OS: Das stimmt, aber ich möchte auch mein eigenes Leben leben und brauche eine Beschäftigung für den Alltag. X: Auf Ihrem aktuellem Album „Festliche Lieder“ stehen Ihr Glaube und religiöse Lieder im Mittelpunkt. Wie haben Sie zum Glauben gefunden und wie leben Sie ihn im Alltag? OS: Wir Kinder wurden seitens unseres Elternhauses sehr religiös erzogen, das war seinerzeit eine andere Zeit. Ich versuche mit gutem Beispiel voranzugehen. X: Den etablierten Kirchen fehlt der Nachwuchs, junge Menschen sind zunehmend nicht mehr religiös, gleichzeitig steigt aber die Nachfrage nach spirituellen Erfahrungen. Meditation, Waldbaden uns so weiter – besonders in der Ruhe und gerne in der Natur finden die Leute dann doch wieder zum Glauben. Hat ihre Umgebung, also die Berge und die Natur, Einfluss auf Ihren Glauben? OS: Bestimmt, nicht nur die Berge, auch die Meere sind so stark und können in uns Menschen große Auswirkungen haben. Das Leben wird heute von der Jugend viel mehr hinterfragt als zu meiner Zeit. Früher haben ein paar Leute ein Dorf diktiert, was bestimmt auch nicht immer richtig war. Die Natur lehrt uns, wie man miteinander umgehen kann und sollte.

  18.07. Schwäbisch Gmünd, Remspark-Bühne Heinz und die Bembel, in Polyestergarderobe gekleidet und mit Zweithaar bestückt, unterwegs um mit Scherzen (meist auf Kosten des Hauses!) Beinahe-Hits ins Rampenlicht zu zerren und diese durch aberwitzige, eigene Versionen zu Wirklichen zu machen. Gecoverte Cover-Versionen, sozusagen. „It’s the singer – not the song“ hat mal jemand treffend gesagt. Schon mal „Smoke on the Water“ als Cha Cha gehört? „Ring of Fire“ in Zeitlupe? „My Boy Lollipop“ als Ska? Einen kasaschockierenden Bob Dylan erlebt? Dies und vieles mehr wird abgerundet durch Fifties-doo-woop-a-capella-Zugaben. Der Rahmen ist so weit gesteckt, dass es eigentlich keinen gibt. Mehrstimmige Vokalattacken, harntreibende Gitarrensoli, waghalsige Bläserstunts und geschmackssichere Bewegungen, die schon fast an Choreographie grenzen, lassen ein durchaus angenehm verstörtes Publikum zurück. Garantiert schlechte Bühnengarderobe, passend wie die Faust aufs Publikumsauge, ist der Kapelle ein persönliches Anliegen, abstruses Gelaber – von vielen als Humor missverstanden – auch.   Beginn: 19.00 Uhr Eintritt: Tagesticket/RemstalCard Info: www.remstal.de

LaBrassBanda

Support: Caravãna Sun Winterbacher Zeltspektakel   18.07. Winterbach, Mühlstraße Fa. Peter Hahn LaBrassBanda sind einfach – selten passte dieses bayerische Adjektiv besser – vogelwuid. Allerdings war 2017 selbst für die notorisch vogelwuiden Volksmusik-Berserker ein Ausnahmejahr. Stefan Dettl und Kollegen nahmen den Titel ihrer CD „Around the World“ zum Anlass, um – wortwörtlich – um die Welt zu touren. Angefangen in Vietnam, Hongkong und Tokio über Australien, Neuseeland und Amerika bis nach Brasilien, Portugal und Marokko. Dass ihre energiegeladene, mit Versatzstücken aus Ska, Reggae und Punk getunete Spielart bayerischer Blasmusik auf der ganzen Welt funktioniert, haben sie immer wieder unter Beweis gestellt, aber das war noch einmal eine ganz andere Nummer. Wieder zuhause verkauften sie beim Quasi-Heimspiel in München mal eben die Olympiahalle aus. Was folgte war ein rauschhafter Sommer zwischen großen Festivals und zahllosen Auftritten im Rahmen der LaBrassBanda-Bierzelt-Tour mit insgesamt über 100.000 Besuchern.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 39,--/41,-- € Info: www.zeltspektakel.com, Karten: www.xaverticket.de

„A Night of Ballades“ Carina Deutscher & Calo Rapallo

  19.07. Schwäbisch Gmünd, im Garten des a.l.s.o. Kulturcafé 1910 – New Orleans – Die Sonne versinkt und taucht den Mississippi in ein rotblaues Licht. 
Am Ufer treffen sich jene afroamerikanischen Musiker, die fern ihrer Heimat, nach einem Tag harter und monotoner Arbeit, einfache Lieder über Liebe, Sehnsucht, Schmerz und Leid singen. 
2019 – Schwabenland – der Nebel legt sich über die Rems. Am Remsstrand treffen sich zwei Menschen, die nur wenige Kilometer voneinander entfernt leben. Gemeinsam zelebrieren sie die Freude an der Musik, die aus jenen entfernten Tagen entstammt.
 Carina Deutscher (voc) und Calo Rapallo (git, voc). Ein Duo welches genau diesen Blues in sich trägt. 
Leidenschaftlich verwandeln sie Liebe, Sehnsucht und Schmerz in Musik. „A Night of Ballades“ verzaubert. Warm wie der Wind aus dem Süden, überraschend und inspirierend zugleich.   Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: 8,--/10,-- €, Info: www.alsogmuend.de


18. - 19. Juli

37

Blasius

Blasmusik zum Niederknien!   19. bis 21.07. Fremdingen, Festivalgelände beim Grünhof Blasius geht 2019 in die dritte Runde! Der Musikverein 1871 Fremdingen e. V. lädt erneut in das idyllische Ambiente der Grünhofwiesen ein. Bei Blasius steht die Blasmusik im Vordergrund. Aber nicht nur Polkas, Walzer und Märsche werden von den insgesamt 22 Kapellen und Bands aus Bayern, Baden-Württemberg, Österreich und Südtirol zum Besten gegeben. Der ganze Facettenreichtum der modernen Blasmusik wird präsentiert. Mit dabei sind unter anderem Vlado Kumpan und seine Musikanten, die Blaskapelle Gehörsturz, Viera Blech und die Fexer. Die Lokalmatadore der Musikantenfreu(n)de und Almdudler sind ebenso wieder mit von der Partie. Dieses Jahr rückt die Biergartenbühne noch stärker in den Fokus, auf der in gemütlicher Stimmung immer dann musiziert wird, wenn auf der Hauptbühne umgebaut wird. Das Blasius ist ein Festival für die ganze Familie. In der Atmosphäre des großzügig angelegten Zeltplatzes, beim Schlendern durch den kleinen Ausstellerbereich oder vor der Bühne fühlen sich Blasmusikfans jeden Alters wohl. Alles wird dabei komplett ehrenamtlich organisiert und durchgeführt.   Eintritt: 44,-- € Tageskarte Fr 24,-- € Sa 27,-- €, Info: www.blasius.online

„Zu Gast bei Tschaikowski“ Vier-Akt-Menü rund um „Pique Dame“

  19.07. Heidenheim, Schloss Hellenstein Zur sechsten Vorstellung von „Pique Dame“ gibt es wieder ein ganz besonderes Angebot. Bei der Veranstaltung „Zu Gast bei Tschaikowski“ erlebt das Publikum die Heidenheimer „Pique Dame“ auf zweifache Weise: musikalisch und zusätzlich kulinarisch. Nach einem Sektempfang wird in festlicher Atmosphäre vor, zwischen und nach der Opernvorstellung ein Vier-Akt-Menü gereicht. Das russische Sankt Petersburg ist Schauplatz der Oper – und so vervollständigen Köstlichkeiten aus dem „Venedig an der Newa“ das Bühnenerlebnis. Ellen Kleiber vom Restaurant Wacholder serviert ihren Gästen außergewöhnliche Kreationen aus dem fernen Russland. In der Schlosskirche verführt die Wirtin aus Leidenschaft mit ausgewählten Gaumenfreuden, die die Gäste schon vor Vorstellungsbeginn nach Sankt Petersburg versetzen.   Beginn: 18.30 Uhr, Eintritt: 60,-- € Info/Karten: www.opernfestspiele.de Tel.: 07321/3277777

Oberkochen Open-Air Europes finest Dire Straits Tribute-Show

  19.07. Oberkochen, Eugen-Bolz-Platz „Brothers in Arms“ – nicht nur diesen Song kennen die Fans der Dire Straits, sondern auch die vielen anderen Welthits der großartigen Band um Mark Knopfler. Die Dire Straits gibt es zwar schon mehr als 40 Jahre, doch Livekonzerte hat es in den vergangenen rund 25 Jahren nicht mehr gegeben. So war es naheliegend, dass sich für die 2002 gegründete Formation Brothers in Arms Brothers in Arms eine Handvoll ausgewählter Musiker traf, die es verstehen, die Hits und den Geist sowie die Atmosphäre von Dire Straits live zu reproduzieren. Brothers in Arms stehen dem Original in nichts nach und versprechen ein beeindruckendes musikalisches Live-Erlebnis. Von „Down to the Waterline“, „Sultans of Swing“, „Telegraph Road“, „Money for Nothing“ über „Lady Writer“ bis hin zu „Brothers in Arms“ wird beim Oberkochener Open Air keiner der legendären Hits fehlen.   Beginn: 21.00 Uhr, Eintritt: frei, Info: www.oberkochen-dell-arte.de

Sebastian Reich & Amanda „Glückskeks“

  19.07. Schwäbisch Gmünd, CSS Ist ein eingeschweißter Keks aus leeren Kalorien, gefüllt mit einem Zettel samt sinnlosem Spruch echt der Weg, über den das Glück mit uns kommunizieren möchte? Und wenn ja, wäre das gut oder schlecht? Und überhaupt, was ist das, Glück? Braucht man das? Wo gibt es das? Wie kommt man da ran? Und bleibt das dann? Und wenn nicht? Haben das dann andere? Oder ist Glück gar der Sinn des Lebens? Fragen über Fragen, auf die Amanda dringend eine Antwort sucht. Das tut sie auf ihre unnachahmliche Art und Weise im aktuellen Programm „Glückskeks“! Vielleicht ist Amanda ja selbst so ein Glückskeks, schließlich weiß man auch bei dem süßen Gebäck nicht, was gleich dabei raus kommt. Eines steht jedoch fest – Amanda hat ein besonderes Ziel: Glücklich machen, glücklich sein. Ob Sebastian ihr dabei eine große Hilfe ist, stellt sie einmal mehr in Frage. Aber das wird sie live und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen auf der Bühne klären.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 28,85 €, Info/Karten: u.a. www.xaverticket.de


38

Live im Juli

Afrob

Ansbach Open

mit Martina Schwarzmann, Schmidbauer – Pollina – Kälberer (Süden II), Lea und Nico Santos

Luftschloss Festival   19.07. Ellwangen, Schloss Irgendwo in einer verrauchten Kneipe, vor ungefähr drei Jahren, entstand eine Idee, die es in sich hatte: ein Festival, auf dem man die Künstler unmittelbar erleben kann, das sich jeder leisten kann und bei dem man mit Freunden, statt mit einer anonymen Masse feiert. Das klang nach einem Luftschloss – und so war auch die Namensfindung nicht weiter schwer. Am Ellwanger Heimattage-Freitag steigt das Luftschloss Festival bereits zum dritten Mal! Dieses Jahr bringen die Deutschraplegende Afrob, das international bekannte DJ-Duo Drunken Masters und die liebenswert-jazzigen Münchnerinnen SweetLemon das Luftschloss zum Beben und Schweben. Kulinarisch wird man mit schwäbischem Streetfood verwöhnt und auch die LuftschlossBars bieten Bodenständiges bis Überirdisches! Das wird das Höchste der Gefühle! #auslauterliebe   Eintritt: 15,-- €, Info/Karten: www.luftschloss-festival.de

  19. bis 21.07. Ansbach, Reitbahn Zum Ansbach Open 2019 kommen wieder hochkarätige Musiker in die Markgrafenstadt: Am Freitagabend eröffnet die Kabarettistin Martina Schwarzmann das Open-Air-Wochenende. In ihrer Show „Genau Richtig“ erzählt die Oberbayerin mit ihrem trockenen Humor und ihrem unbestechlichem Blick für die Tücken des Alltags „vom Wahnsinn ihres ganz normalen Lebens“. Werner Schmidbauer und Martin Kälberer begeisterten bereits 2014 und 2017 die Konzertbesucher vom Ansbach Open. 2019 möchten die beiden gemeinsam mit dem Songwriter Pippo Pollina an alte Erfolge anknüpfen. Mit neuen und alten Liedern sowie außergewöhnlichen Erzählungen werden die drei leidenschaftlichen Musiker am Samstagabend ihr Programm „Süden II“ zum Besten geben. Zum Abschluss am Sonntagabend lassen zwei Künstler die Herzen ihrer Fans höher schlagen. Nico Santos stürmte mit Hits wie „Rooftop“ oder „Safe“ die Charts. Mit den Liedern „Leiser“ und „Zu dir“ wird Lea die Veranstaltungssreihe ausklingen lassen. Unterstützt werden die beiden von Moritz Garth.   Beginn: Fr. und Sa. 20.00 Uhr, So. 19.15 Uhr Info: www.ansbach.de Karten: www.xaverticket.de Lea und Nico Santos

The Art of Boys

Rock im Reitstall Jan Delay & Disko No. 1 Winterbacher Zeltspektakel

  20.07. Winterbach, Mühlstraße bei Fa. Peter Hahn Es gibt in der deutschen Poplandschaft nur wenige Musiker, die eine ähnlich überraschungsreiche Karriere vorweisen können wie Jan Delay. Dass er immer wieder damit durchkommt, liegt aber nicht nur an seiner treffsicheren Reimkunst und seinem feinen Sinn für knackige Slogans, und auch nicht am Trademark seiner einzigartigen Gesangsstimme, sondern vor allem an einer hart erspielten Tatsache: es gibt hierzulande schlichtweg keine bessere Live-Band als Disko No. 1 und ihre stylische Frontsau Jan Delay.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 39,--/49,-- € Info: www.zeltspektakel.com, Karten: www.xaverticket.de

  20.07. Schwäbisch Gmünd, Bettringen-Reitstall Nach dem mehr als gelungenen Comeback des Festivals Rock im Reitstall im letzten Jahr, wird auch 2019 in Bettringen wieder ordentlich gerockt. Fünf Bands werden im Strümpfelbachtal auf der Bühne stehen, zusätzlich wird die Rock im Reitstall Hausband ab 18.00 Uhr vor dem eigentlichen Programm dem Publikum einheizen. Das Line-up kann sich auch dieses Jahr wieder mehr als sehen lassen. Mit The Art of Boys, dem Tabula Rasa Orchestra, Hensho, Hackberry und Jack Daniel & The Filthy Outlaws ist es den Veranstaltern gelungen, fünf weit über den Gmünder Raum hinaus bekannte Bands nach Bettringen zu holen.   Beginn: 18.00 Uhr, Eintritt: 10,--/12,-- €


19. - 20. Juli

39

25. Sommerfestival Musik auf Schloss Filseck   20. bis 28.07. Göppingen-Faurndau, Schloss Filseck Bei traumhaftem Sommerwetter im malerischen Schlosshof von Schloss Filseck neun Abende lang herausragende Ensembles erleben – was will man mehr? Zum 25. Mal wird in diesem Jahr auf Schloss Filseck das Sommerfestival gefeiert. Das Programm für die Jubiläums-Ausgabe wurde mit viel Sorgfalt zusammengestellt: eine Mischung aus hochkarätigen Gastspielen und Eigenproduktionen, dargeboten vor der historischen Kulisse des Schlosses und unter freiem Himmel (und auch für die kleinen Gäste ab vier Jahren ist etwas dabei).   Info/Karten: www.schloss-filseck.de, unter Tel.: 07161/5031405

Das Programm: Sa., 20.07. Voces8 // Eröffnungskonzert // 20.30 Uhr So., 21.07. Hot Damn Horns // Jazz, Funk, Soul // 20.30 Uhr Mo., 22.07. Cinderella // Musical-Märchen // 10.30 und 19.30 Uhr Di., 23.07. Folksmilch // Muntermacher // 20.30 Uhr Mi., 24.07. 30 Jahre CapellaNova // Bobbi Fischer: „Te Deum“ // 20.30 Uhr Do., 25.07. Marina & The Kats // Swing! Swing! Swing! // 20.30 Uhr Fr., 26.07. Café del Mundo // Flamenco-Gitarren // 20.30 Uhr Sa., 27.07. Carrington Brown // Musik & Comedy // 20.30 Uhr So. 28.07. Jubiläums Gala // Schlusskonzert & Feuerwerk // 20.30 Uhr

mal über die Bühne gebracht haben … Das ist nur EIN Beispiel. Es sind durch die Jahre hindurch so viele schöne Erinnerungen – da kann und will ich mich gar nicht entscheiden …

KURZ NACHGEFRAGT

5 Fragen an Gerald Buss - künstlerischer Leiter Musik auf Schloss Filseck e.V. XAVER: 25 Jahre Festivalgeschichte – herzlichen Glückwunsch dazu! Was war rückblickend Ihr persönliches Highlight? Was ist Ihre schönste Erinnerung? Gerald Buß: Dass wir Carl Orffs „Carmina Burana“ 2004 aufgrund großer Nachfrage zweimal aufgeführt haben, und dass alle Musiker und Choristen, aber auch alle Techniker und Helfer das Konzert am Montag nach dem Abschlusskonzert noch ein-

X: Zwei der drei Eigenproduktionen, die Sie in diesem Jahr auf die Bühne bringen, sind Uraufführungen und dann gibt es auch noch eine große Gala zum Abschluss. Würden Sie sagen, dass Sie sich bei der Programmplanung von diesem gewissen Erwartungsdruck, der mit Jubiläumsausgaben verknüpft ist, haben beeinflussen lassen? GB: Jede neue Programmplanung ist mit einem gewissen Erwartungsdruck verknüpft, aber natürlich wollten wir zum Jubiläum auch etwas Besonderes bieten! Desto mehr freuen wir uns, dass wir zwei Komponisten locken konnten, für uns etwas zu schreiben! Die Gala ist der eigentliche „Festakt“ – da wollen wir mit unserem Publikum feiern – und zwar so richtig: mit Prominenz und einem großen Orchester auf der Bühne, mit einem Rückblick in Bildern und mit einem Feuerwerk zum Abschluss! X: Als gemeinnütziger Verein ein Vierteljahrhundert ein Festival dieser Größenordnung mit mehrtägigem Programm auf die Beine zu stellen, das ist schon eine beachtliche Leistung! Wie schaffen

Sie das? GB: „Musik auf Schloss Filseck“ ist wie eine Familie, es geht nur gemeinsam – auch mit allen Turbulenzen und Veränderungen. Eine Idee über diesen langen Zeitraum am Leben zu erhalten, gelingt nur im Bewusstsein, dass es nicht selbstverständlich ist, sondern dass auch der Prozess selbst Aufmerksamkeit braucht. X: Nach dem Festival ist bekanntlich vor dem Festival: Gibt es schon konkrete Zukunftspläne? Oder Wünsche? GB: Ja, die gibt es. Aber bekanntermaßen verraten wir sie erst zu gegebener Zeit. Mein Wunsch ist, dass wir auch in Zukunft genügend Mitstreiter finden, die unsere Idee tragen und fördern. Damit weiterhin „aus der Region – für die Region“ Kulturangebote geschaffen werden – im Schulterschluss mit unserem Publikum, das sich auf unsere Ideen einlässt und zu uns kommt, und mit vielen, teils langjährigen Sponsoren, die dazu beitragen, dass unsere Region durch Initiativen wie unsere attraktiv bleibt! Deshalb möchte ich an dieser Stelle auch ein riesengroßes Danke sagen an alle, die in den letzten 25 Jahren „Musik auf Schloss Filseck“ möglich gemacht haben!

in Zusammenarbeit mit

2019 bereits ausverkauft

19.-21. JULI Reitbahn

Vorverkauf:

Amt für Kultur und Tourismus Ansbacher Kammerspiele FLZ-Ticketshop oder unter www.reservix.de

FREITAG, 19.7. // 20 Uhr

MARTINA SCHWARZMANN „Genau Richtig“

SAMSTAG, 20.7. // 20 Uhr

SÜDEN II

Schmidbauer • Pollina • Kälberer

SONNTAG, 21.7. // 19:15 Uhr

LEA & NICO SANTOS Support: Moritz Garth


40

Live im Juli

Heimattage Ellwangen

El Flecha Negra

beim Langenauer Kinderfest-Open-Air   20.07. Langenau, Festplatz Auf der Reutte El Flecha Negra – eine charismatische, multikulturelle Band aus vier verschiedenen Ländern und zwei Kontinenten. Mit grenzenloser positiver Energie und spontaner Magie erfüllen El Flecha Negra den Raum. Die Band ist ein reißender musikalischer Fluss, der aus vielfältigen Quellen gespeist wird. Die Musiker aus Chile, Peru, Spanien und Deutschland verbinden traditionelle Stile wie Cumbia und Reggae mit Mestizo und Peruanischen Chicha Sounds. Eine wilde und ungewöhnliche Mischung, die erstaunlich stimmig rüberkommt und direkt ins Herz trifft! Mit dem aktuellen Album „Tropikal Passport“ liefert die Band ein tanzbares und zugleich tiefgreifendes Statement, das südamerikanische Roots und karibische Leichtigkeit vereint. In den dreizehn Songs erzählen die Musiker von El Flecha Negra von ihren Wünschen und Träumen wie dem Zusammenwachsen der Kontinente, von Freiheit und Liebe, vom Aufbrechen und Reisen sowie von der Freiheit, bleiben zu dürfen und zu genießen – es sind ihre persönlichen Geschichten, die sie dorthin gebracht haben, wo sie heute stehen.   Beginn: 21.30 Uhr, Eintritt: frei, Info: www.langenau.de

  20./21.07. Ellwangen, Äußerer Schlosshof Am Samstagabend stehen WildOne live auf der Bühne. Von den bekanntesten Welthits über absolute Rockklassiker bis hin zu aktuellen Chartbreakern – bei einem WildOne-Konzert werden genau solche Knaller gespielt, die das Publikum von einer Coverrock-Band einfach erwartet. Zwölf Musiker mit sechs Vokalisten im Chor- und Leadgesang, einer kraftvolle Rhythmussektion und einem 4-köpfigen Bläsersatz, das ist eine Konstellation, die die Band deutlich von anderen absetzt und den einzigartigen Musikstil herbeiführt. Am Sonntag rocken Sudden Inspiration live die Bühne. Die Band aus Bretten gilt als die beste Coverband der Region. Ihr Repertoire setzt sich sowohl aus aktuellen Rock- und Popcharts, als auch aus zeitlosen Evergreens Wilde One zusammen. Die acht energiegeladenen Musiker sorgen für eine sonst selten live umgesetzte musikalische Breite. Ausgefeilte Bläserarrangements sowie zwei-, drei- und sogar vierstimmige Gesangsmelodien heben die Band von der breiten Menge der Coverbands ab. So treffen treibende Rocksongs, Hymnen der Musikgeschichte und groovige Tanznummern aufeinander und verschmelzen zu einer ganz besonderen Soundvielfalt für Jung und Alt.   Beginn: Sa. 19.30 Uhr, So. 19.00 Uhr, Eintritt: frei, Info: www.ellwangen.de

Beethovenprojekt II Galakonzert

  21.07. Heidenheim, Congress Centrum Mit gleich allen drei Leonoren-Ouvertüren, einer selten gespielten Schauspielmusik und dem Klavierkonzert Nr. 5 setzt die Cappella Aquileia ihr 2018 begonnenes Aufnahme-Projekt mit der Musik Beethovens fort. Einen Blick in die Werkstatt des Komponisten bieten die drei Leonoren-Ouvertüren, die den mühsamen Entstehungsprozess rund um Beethovens Oper „Fidelio“ widerspiegeln. Der zweifelnde Komponist war selten mit dem Geschriebenen zufrieden, so wurde geändert, verbessert und korrigiert, um letztendlich eine völlig andere Ouvertüre für seine einzige Oper zu schreiben. Dieser Tatsache ist es geschuldet, dass die drei Schwesternwerke meist im Konzertsaal und in der Regel als Einschub in der Oper erklingen, wobei die bekannteste die dritte Leonoren-Ouvertüre ist. Sie zählt nicht nur zu Beethovens wichtigsten Werken überhaupt, sondern sprengte mit ihrer musikalischen Intensität die damaligen Maßstäbe und Erwartungen an Opernouvertüren, was sie zu einem eigenständigen Orchesterwerk machte. Als Stargast begrüßen die Cappella Aquileia und ihr musikalischer Leiter Marcus Bosch die international gefeierte Pianistin Lise de la Salle, die mit Beethovens letztem Klavierkonzert zu hören sein wird. Das Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur ist ein Gipfelstück des Genres, mit dem Beethoven die Weiterentwicklung der Klavierkonzerte entscheidend prägte und für Komponisten wie Johannes Brahms zum Vorbild werden sollte.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 7,--/52,-- € Info/Karten: www.opernfestspiele.de Lise de la Salle Tel.: 07321/3277777

Dream Theater Support: Ghost Iris Winterbacher Zeltspektakel

  21.07. Winterbach, Mühlstraße bei Fa. Peter Hahn Chemie führt zu Action. Grundverschiedene Elemente verbinden sich und erzeugen Spannung, Energie und münden schließlich in die Kreativität. So läuft es überall auf der Welt – aber ganz besonders in der Musik. Die Musik von Dream Theater beruht auf dem Zusammenspiel und der Freundschaft der einzelnen Musiker ebenso wie auf der Harmonie der Instrumente. Und wirklich: diese Chemie der Band, die bereits mit der Gründung 1985 losgetreten wurde, bleibt bis heute das zentrale Element der Musik von Dream Theater. Die progressiven Metal-Pioniere – James LaBrie (Vocals), John Petrucci (Guitars), Jordan Rudess (Keyboards), John Myung (Bass) und Mike Mangini (Drums) – verfügen über eine einzigartige Bindung zu ihren leidenschaftlichen Fans auf der ganzen Welt. Das zeigen deutlich ihre zwei Grammy Award Nominierungen und die weltweit verkauften 15 Millionen Platten.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 63,--/76,-- € Info: www.zeltspektakel.com, Karten: www.xaverticket.de


20. - 22. Juli CHIMPERATOR LIVE PRÄSENTIERT OUR LAST NIGHT EUROPEAN SUMMER TOUR 2019 06.07.19 // 20 UHR STUTTGART // IM WIZEMANN

H2O, BATTERY & SHARP/SHOCK 25TH ANNIVERSARY TOUR 2019 18.07.19 // 20 UHR STUTTGART // IM WIZEMANN

HERRENGEDECK

Gerhard Polt und die Well-Brüder aus’m Biermoos Winterbacher Zeltspektakel

  22.07. Winterbach, Mühlstraße bei Fa. Peter Hahn Im Zusammenspiel von Gerhard Polt und den Wellbrüdern entsteht ein unterhaltsamer „Bairischer Abend“ der besonderen Art, fernab von weiß-blauer Weißwurstidylle und Bierseligkeit. Der Menschenkenner Polt bespiegelt die Abgründe des „Bayern an sich“, ohne ihn dem unreflektierten Gelächter des homo googleensis preiszugeben, und die Wellbrüder liefern den Soundtrack zum Panoptikum Bavaricum.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 30,--/32,-- € Info: www.zeltspektakel.com, Karten: www.xaverticket.de

WELTTOURNEE DURCH DEUTSCHLAND 01.09.19 // 20 UHR STUTTGART // IM WIZEMANN

CURLY VENICE BEACH TOUR 2019 13.09.19 // 20 UHR STUTTGART // SCHRÄGLAGE

NURA ALLO LEUTE TOUR 2019 22.09.19 // 20 UHR STUTTGART // IM WIZEMANN

DAME ZEUS TOUR 2019 28.09.19 // 20 UHR STUTTGART // IM WIZEMANN

HERZOG OG MIT HERZ 28.09.19 // 20 UHR STUTTGART // IM WIZEMANN

BLINKER LIVE 2019 05.10.19 // 20 UHR STUTTGART // SCHRÄGLAGE

PRINZ PI

„Barocke Vielfalt“

Highligtwoche der Remstal Gartenschau   22. bis 26.07. Schwäbisch Gmünd, Remspark Zahlreiche Ehrenamtliche und Akteure entführen die Besucherinnen und Besucher der Remstal Gartenschau in die zauberhafte Zeit des Barock. Die Gmünder Highlightwoche lädt mit traumhaften Gewändern, Barockmusik, Theateraufführungen, Literatur und einem Barocken Markt in das pralle, opulente und farbenfrohe Zeitalter ein. Feierlich wird die „Barocke Vielfalt“ am Montag mit der „Barockmaschine“ sowie tänzerischen Darbietungen von „Kidz on Stage“ eröffnet und musikalisch vom Schwörhaus-Posaunenquartett umrahmt. Am Dienstag und Donnerstag kann man das Theaterstück „Carpe diem. Reloaded! – eine turbulente Komödie“ und am Mittwoch einen musikalischen Abend mit dem Gitarren- und Mandolinenorchester Schwäbisch Gmünd e. V. erleben. Das ganze Programm ist auf der Homepage zu finden.   Beginn: täglich ab 14.00 Uhr Eintritt: Tagesticket/RemstalCard, Info: www.remstal.de

TOUR 2019 06.10.19 // 20 UHR STUTTGART // IM WIZEMANN

DONSKOY DIDN`T I SAY SO TOUR 2019 10.10.19 // 20 UHR STUTTGART // IM WIZEMANN

TICKETS UNTER 0711TICKETS.DE

41


42

Live im Juli

OH! in der Pauluskirche

mit der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz   24.07. Heidenheim, Pauluskirche In „OH! in der Pauluskirche“ präsentieren die Festspiele 2019 ein epochales Werk des 19. Jahrhunderts: Anton Bruckners 8. Sinfonie. Bruckners Achte wurde 1892 im Wiener Musikverein uraufgeführt. Der Komponist selbst bezeichnete das Werk als „Mysterium“. Die Sinfonie überschreitet die Grenzen der musikalischen Gattung in vielfacher, faszinierender Weise. Das gewaltige Werk hat eine durchschnittliche Spieldauer von 80 Minuten, Orchester und Dirigent werden alleine im Blick auf die zeitliche Dimension in besonderer Weise gefordert. Erstmals mit seiner Achten erreichte Bruckner solche Ausmaße – er wurde damit zu einem Vorbild etwa auch für Gustav Mahler. Bei der Uraufführung war das Publikum wie hypnotisiert, bis es schließlich in Beifallsstürme ausbrach. Hugo Wolf schrieb ehrerbietig: „Die Sinfonie ist die Schöpfung eines Giganten und überragt an geistigen Dimensionen, an Fruchtbarkeit und Größe alle anderen Sinfonien des Meisters.“   Beginn: 20.00 Uhr Eintritt: 7,--/52,-- € Info/Karten: www.opernfestspiele.de Tel.: 07321/3277777

Joss Stone

Winterbacher Zeltspektakel

Stuttgarter Philharmoniker

  23.07. Winterbach, Mühlstraße bei Fa. Peter Hahn Die britische Soul-Sängerin und mehrfache Grammy-Gewinnerin ist auf „Total World Tour“ und gibt nur drei Konzerte in Deutschland – eines davon beim Winterbacher Zeltspektakel! Joss Stone widmet ihr Leben der Musik. Im Alter von 13 Jahren gewann sie die BBC-Talentshow „Star for a Night“, unterschrieb mit 15 bei einem Major-Label und veröffentlichte 2003 ihr Debütalbum „The Soul Sessions“, das sich weltweit mehr als zwei Millionen Mal verkauft und sich in 13 Ländern in den Top Ten notiert. Dreifaches Platin in Großbritannien, Platin in den USA und Gold in Deutschland sind eine beeindruckende Bilanz für eine zu diesem Zeitpunkt gerade mal 16-jährige Künstlerin. Das Wunderkind erweist sich als eine vollkommene Goldkehle, die mit einer so blues- und soulgetränkten Stimme aufwartet, als wäre sie direkt aus den 1960ern, der großen Blütezeit des Souls, ins Hier und Jetzt katapultiert worden.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 55,--/67,-- € Info: www.zeltspektakel.com, Karten: www.xaverticket.de

Die größte Band, in der Du jemals gespielt hast Last Night

„Tausendundeine Nacht“   26./28.07. Heidenheim, Schloss Hellenstein, Rittersaal Glück und Unglück – die Last Night stellt dem Festspielpublikum die Nähe von Gelingen und Scheitern in einem poetisch aufgeladenen Konzertprogramm nochmals deutlich vor Augen. Mittelpunkt des Konzertprogramms ist Scheherazade, die Hauptfigur der Rahmenhandlung von „Tausendundeine Nacht“, der berühmten persischen Geschichtensammlung aus dem 8. Jahrhundert. Scheherezade ist eine der faszinierendsten Frauenfiguren der Weltliteratur. In langen Nächten umgarnt sie den König Schahriyâr und zieht ihn mit ihren Geschichtenerzählungen derart in ihren Bann, dass er die listige Erzählerin entgegen dem geltenden, grausamen Brauch am Ende nicht töten lässt. Der russische Komponist Nicolai Rimski-Korsakows schuf mit seiner Tondichtung Scheherazade sein bedeutendstes und farbenreichstes Orchesterwerk. Die einzigartige Musik verbindet orientalische Klänge mit russischem Kolorit und gehört zum großen Konzertrepertoire.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 7,--/52,-- € Info/Karten: www.opernfestspiele.de, Tel.: 07321/3277777

  26.07. Ellwangen, Marktplatz Zum ersten Mal findet dieses große Ereignis statt, bei dem sich die Schüler der verschiedenen Ellwanger Musikschulen für ein gemeinsames Projekt zusammenfinden. Mit E-Gitarren, Keyboards, Schlagzeug, Bass und Gesang werden zig junge Musiker „Die größte Band, in der Du jemals gespielt hast“ gründen. Für die Aktion werden im Vorfeld einige Musiktitel zum Proben ausgegeben, die erstmals am Aufführungstag auf dem Marktplatz gemeinsam gespielt werden. Mit dabei ist auch der Stuttgarter Henrik Brislow alias MC Bruddaal, der im Anschluss ab circa 20.30 Uhr ein Konzert geben wird – feinster Schwaben-Rap bei freiem Eintritt. Neben den Musikschulen sind auch das Jugend- und Kulturzentrum, das gemeinsam mit der Stiftung Haus Lindenhof die Getränkeversorgung sichert, und das städtische Kulturamt dabei. Der SWR wird voraussichtlich berichten. Musika- MC Bruddaal lische Leitung: Markus Braun. Moderation: Axel Nagel.   Beginn: 19.00 Uhr Eintritt: frei, Info: www.ellwangen.de bei sehr schlechter Witterung findet die Aktion in der Rundsporthalle statt


23. - 26. Juli

43

Frittenbude

31. Der Krater bebt   26. bis 28.07. Megesheim Um den Krater zu rocken wurde eine feine Auswahl an regionalen und internationalen Top-Acts zusammengestellt. Und das bei gemütlicher Atmosphäre, kurzen Wegen zum Campingplatz, guten Parkmöglichkeiten und ausgelassener Stimmung. Als Headliner stehen Steven ’n’ Seagulls, Frittenbude, Less Than Jake, Caravana Sun, Eskalation und March auf der Bühne. Das Line-up wird durch Stepfather Fred, Da Huawa Da Meier und I, Los Manos de Filippi, Strabande, Lärmliebe, The Deadnotes, NitrogeN, Exo Planet, Felix Walcz & Band, Xirow, Zico, Andi und die Affenbande, Rockrelikt, Blues Kitchen, Kochkraft, The Black Elefant, D’Housemusi und mehr vervollständigt. Das gute Maier-Bier aus Nördlingen wird dieses Jahr wieder extra für das Festival gebraut. Rumpunsch- und Cocktailbar sorgen für kühle Erfrischung. Neu ist ein chilliger Biergarten auf dem Gelände. Viele Essens- und Marktstände runden das Festival ab.   Eintritt: 37,-- €, Info/Karten: www.derkraterbebt.de

Summer Vibes 2019

mit Milow und den Supporting Acts Chris Ayer und Hensho

AcoustasoniXs   25.07. Ellwangen, Café Omnibus Zum achten Mal in Folge ist die Schwäbisch Haller UnpluggedFormation AcoustasoniXs im Garten des Café Omnibus mit Acoustic Rock zu Gast. Mit sechs- und zwölfsaitigen AkustikGitarren, Akustik-Bass, Mandoline, Percussion und Schlagzeug interpretiert das Trio Rockklassiker der letzten fünf Jahrzehnte im smarten Unplugged-Sound. Zu hören sind Songs von John Mellencamp, Bruce Springsteen, R.E.M, Oasis, den Beatles, Billy Idol oder Eric Clapton. Leadsänger Frank Engel besticht dabei durch seine markante, rauchige Stimme, Jürgen „Maui“ Maurer durch sein versiertes Spiel auf allen Arten von akustischen Saiteninstrumenten und zu guter Letzt Schlagzeuger Steffen Sturm durch immer wieder unverwechselbare Grooves.   Beginn: 19.00 Uhr, Eintritt: 10,-- €, Info: www.ellwangen.de

  26.07. Bopfingen, Stadtgarten Im Rahmen des Konzertformats „Summer Vibes“ sollen im Bopfinger Stadtgarten jährlich national und international bekannte Topkünstler der Rock- und Popszene auftreten. Bereits der Start im Jahr 2017 mit Senkrechtstarter Max Giesinger war ein herausragender Erfolg. Auch im Jahr 2018 konnte die Stadt Bopfingen erneut einen absoluten Top-Act mit der österreichischen Sängerin Christina Stürmer gewinnen. In diesem Jahr wird es sogar international: Mit Milow kommt ein richtiger Weltstar in die Stadt am Milow Ipf. Mit den zwei Singles „You Don’t Know“ und „Ayo Technology“ erlangte er europaweit aus dem Stand höchste Aufmerksamkeit und zahllose Top-Ten Platzierungen. Beim Konzert im Stadtgarten wird Milow sicherlich eine Auswahl neuer Songs von seinem kürzlich veröffentlichtem Album „Lean into Me“ im Gepäck haben, aber natürlich dürfen auch seine großen Hits auf keinem Konzert fehlen. Neben Hensho, die dem Publikum mit ihrem Unplugged-Auftritt eine Premiere bieten, wird auch der amerikanische Singer und Songwriter Chris Ayer dem Publikum schon vor dem Hauptact Milow richtig einheizen und für super Stimmung sorgen.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 39,-- € Info: www.events-am-ipf.de Karten: www.xaverticket.de


44

Live im Juli

Ponycars und Streicherensemble „Barock trifft auf Rockabilly“

Strom & Wasser Sommerfest im a.l.s.o.-Garten

  26.07. Schwäbisch Gmünd, Garten des a.l.s.o. Kulturcafé Das Sozialunternehmen a.l.s.o. e. V. feiert sein Bestehen mit all seinen Freunden, Kunden, Unterstützern und Mitarbeitern. Im Garten glüht der Grill, daneben steht der Zapfhahn stramm, und wenn dann keine Hand mehr frei ist, müssen die Ohren herhalten. Die Live-Musik kommt dieses Jahr von Strom & Wasser und bildet die ideale musikalische Kulisse, um die erfolgreiche Kampagne „Für Solidarität und Vielfalt“ offiziell abzuschließen. a.l.s.o.? Das Unternehmen in der Goethestraße bietet Menschen in Schwäbisch Gmünd und Umgebung seit fast 30 Jahren neue Perspektiven. Schwerpunkte sind soziale, kulturelle und berufsbezogene Bildung, Integration und Förderung von Arbeits- und Ausbildungssuchenden. Strom & Wasser? So heißt die Band des Liedermachers Heinz Ratz, der gemeinsam mit Konstantin Wecker das Büro für Offensivkultur gegründet hat, einer musikalischen Eingreifgruppe und einem Netzwerk gegen Faschismus und überhaupt jede Form von Unrecht.   Beginn: 18.00 Uhr, Eintritt: frei, Info: www.alsogmuend.de

28. Sommernachtsmusik   26.07. Mögglingen, Schulhof Limesschule Es ist wieder soweit: die Mögglinger feiern die traditionelle musikalische Sommernacht – mit Live-Musik, mit Klassik, Rock und Pop und vielen eigens zur Sommernacht gegründeten Projektbands. Für Freunde der klassischen Musik werden dieses Jahr wieder die Geschwister Susanne Thier und Christian Bohnenstengl ihr Bestes geben. Der Nachwuchs mit Teen Voices und dem Young Voices-Projektchor zeigt das musikalische Potential der Sommernachtszukunft. Twentyfour gehört inzwischen zum harten Kern der routinierten Sommernachtsmusiker und wird mit Akustikgitarren und 3-stimmigem Gesang in der untergehenden Sonne mit Acoustic-Rock verwöhnen. The Millers, eine Projektband um Heiner Kuhn, widmet sich Songs von Steve Miller. Raised in Basement, eine junge Band mit Julius Henzler, und das Jan Delay Projekt, eine junge Band um Felix Wenig, stehen danach auf der Bühne. Talk To Move, das heißt Disco-Funk-Soul zum Tanzen mit wenig „Talk“ und viel Gesangspower. Gitarrenrock vom Feinsten bietet Joe Siedle mit seinem Guns N’ Roses Projekt. Luke & Trug werden die Sommernacht beschließen. Das Team von Good Voices sorgt in gewohnter Manier für das leibliche Wohl der Gäste.   Beginn: 18.00 Uhr

  26.07. Schwäbisch Gmünd, Remspark-Bühne Das stimmungsvolle Abschlussfest der „Barocken Vielfalt“ steht unter dem Motto „Barock trifft auf Rockabilly“ mit Ponycars und Streicherensemble. The Ponycars sind eine deutsche Rock-’n’-Roll-Band aus dem Herzen Süddeutschlands und für die „Barocke Vielfalt“ der Remstal Gartenschau haben sie sich die tatkräftige Unterstützung eines Streichquartetts gesichert. Wer schon mal eine Ponycars-Show gesehen hat, weiß, was ihn erwartet und soll dennoch überrascht werden. Splitternde Tasten, virtuose Gitarrensoli und eine niemals endende Spielfreude sind das Aushängeschild der Band. Bei „Sandmalerei trifft Violoncello“ verschmelzen Peter Nickels Klänge des Violoncellos und die Sandbilder von Chris Kaiser in Barocker Vielfalt zu einem sommernächtlichen Traum. Neben dem Ballonglühen gibt es ein zauberhaftes Barockfeuerwerk als Bodenfeuerwerk an der Rems.   Beginn: 14.00 Uhr Eintritt: Tagesticket/RemstalCard Info: www.remstal.de

Bergfest

„Wir feiern Halbzeit!“   27.07. Schwäbisch Gmünd, Remspark-Bühne Die Remstal Gartenschau feiert das Bergfest in Schwäbisch Gmünd. Mit dem Finale des ersten Remstaler Koch-Duells um 16.00 Uhr werden die drei punktbesten Tagessieger aus den 16 Remstal-Kommunen ihr Können auf der Remspark-Bühne zeigen. Unter dem Motto „Das Remstal kocht!“ kürt eine fachkundige Jury das beste Küchenteam zwischen Essingen und Remseck am Neckar. Nach der Siegerehrung wird mit der SWR1 Band der Abend ausgiebig gefeiert. Sie sind mehr als nur eine herausragende Coverband, vielmehr sind sie eine Tribute-Band der größten Hits der letzten 40 Jahre. Die Bandmitglieder leben und atmen Musik – kein Wunder also, dass es bei der SWR1 Band um mehr geht, als das bloße Covern von Songs. In jedem Cover steckt minde- SWR1 Band stens genau so viel Feeling und Emotion wie im Original. Den krönenden Abschluss liefert eine spektakuläre Lasershow im Remspark. Ein Bergfest für die ganze Familie: schöne gesangliche Darbietungen verschiedener Chöre begleiten den Familientag. Am Abend präsentieren sich Vereine aus dem Ostalbkreis und Rems-Murr-Kreis bei der interkommunalen Sportkreisgala.   Beginn: 16.00 Uhr Eintritt: Tagesticket/RemstalCard, Info: www.remstal.de

Trio Würzburg Ellwanger Schlosskonzert

  27.07. Ellwangen, Thronsaal im Schlossmuseum Katharina Cording (Violine), Peer-Christoph Pulc (Violoncello) und Karla-Maria Cording (Klavier) lehren an der Hochschule für Musik Würzburg und zählen als Klaviertrio Würzburg zu den arriviertesten seiner Art mit ganzjährigen Gastkonzerten im In- und Ausland und im Rahmen renommierter Festivals. Das Programm umfasst: Wolfgang Amadeus Mozart, Trio G-Dur KV 564, Mieczyslaw Weinberg, Trio op. 24 und Fanny Mendelssohn-Hensel, Trio d-moll op. 11.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 5,--/20,-- € Info/Karten: www.ellwangen.de, Tourist-Information, Tel.: 07961/84303


26. - 28. Juli

Der Tag für den guten Zweck Großes Benefiz-Open-Air

  27.07. Schwäbisch Gmünd-Straßdorf, Schützenhaus Das große Benefiz-Open-Air mit Livemusik und Spendenlauf findet auf dem traumhaft schönen Gelände beim Schützenhaus in Straßdorf statt. Als Gemeinschaftsaktion vom Schützenverein Straßdorf, dem Rock-’n’-Roll-Club Petticoat und der Liveband Just4fun wird an diesem Abend viel geboten. Ab 17.00 Uhr ist für Speis und Trank gesorgt. Ab 18.30 Uhr sorgt die junge Aalener Band Sonic Insane mit ihrer Sängerin Lisa als Opener für den guten Ton. Just4Fun Um 19.00 Uhr fällt der offizielle Startschuss für den großen Spendenlauf mit der Böllerkanone. Startgeld wird keines erhoben. Pro Runde des 600 Meter langen Rund-Kurses zahlen die Teilnehmer einen Euro als Spende ein. Jeder kann die Runde so oft laufen wie er möchte. Zusätzlich spendet der RRC Petticoat für alle gelaufenen Runden je einen Euro. Alle sind hierzu recht herzlich eingeladen. Die Anmeldung und Startnummernausgabe beginnt um 18.30 Uhr. An den Lauf anschließend rockt die Liveband Just4fun die Bühne. Die Spenden dieses Abends gehen an Delphin Nogli für die Kinder Mara Dengler und Ciara Barth sowie an das Deutsche Rote Kreuz für den Kauf eines neuen Rollstuhlfahrzeugs.   Beginn: 17.00 Uhr, Info: Anmeldung: unter Tel.: 07171/42053 bei schlechter Witterung wird die Veranstaltung auf den 10.08. verschoben

TEN 2 x 2 KAR

45

V o rV e r k a u f s s t e l l e n Buchbar Ellwangen 07961/ 8787888 Stadtbücherei Ellwangen 07961/84351 Sparda Bank Aalen

Die Räuberinnen Open Air in der Theatersenke auf Schloss ob Ellwangen MI 24.07.19 FR 26.07.19 SO 28.07.19 FR 02.08.19 SA 03.08.19

20.00 20.00 18.00 20.00 20.00

Premiere Vorstellung Frühvorstellung 4. Vorstellung Letzte Vorstellung

www.theatermenschen.de CocoLoco Beach #lifeisbetteronthebeach

James Morrison Support: Frontm3n

  28.07. Lauchheim, Schloss Kapfenburg Seine erste Single „You Give Me Something“ brachte James Morrison sofort den internationalen Durchbruch, sein Solo-Debüt verkauft sich prompt über eine Million Mal. Spätestens seit dem gemeinsamen internationalen Superhit „Broken Strings“, zusammen mit Nelly Furtado, ist Morrisons markante Stimme jedem ein Begriff. Im Sommer wird der britischen Sänger und Songwriter für nur drei exklusive Open-Air-Konzerte nach Deutschland kommen – eines davon führt ihn nach Schloss Kapfenburg. Support ist Frontm3n. Die britische Band präsentiert Songs, die jeder kennt und liebt, jedes Lied mit seiner eigenen Geschichte aus der musikalischen Reise der drei Musiker – Peter Howarth ist der Sänger der Hollies, Pete Lincoln der von The Sweet und Mick Wilson lieh 20 Jahre lang seine Stimme 10cc.   Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: 49,85 € Info: www.schloss-kapfenburg.de, Karten: www.xaverticket.de

  bis Ende September, Murrhardt-Fornsbach, Waldsee Seit dem Jahr 2018 kann man sich am CocoLoco Beach/Waldsee Fornsbach eine wohltuende Auszeit gönnen. Das mediterrane Flair sorgt für ein außergewöhnliches und freundliches Ambiente. In dieser entspannten Atmosphäre lassen sich nicht nur erfrischende Drinks und Cocktails genießen, sondern auch noch die ein oder andere Überraschung über die Sommermonate. Kreatives Design, ansprechende Beleuchtung, exotische Palmen und lässige Hintergrundmusik ergänzen das Flair, um hier eine gute Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen. Wechselnde Motto-Events runden das Freizeitangebot ab und machen den Besuch für alle Altersklassen zu einem Erlebnis der besonderen Art. Die vielseitigen Möglichkeiten bringen Freude! Vom CocoLoco Beach, über Badesee mit Tret- und Ruderbootsverleih, Minigolfplatz, Kinderzügle bis hin zum großen Spielplatz und der Autoscooterbahn. Der Waldsee ist ein echtes Freizeiterlebnis – zum Erholen und Spaß haben! Man darf sich also auf echtes Urlaubsfeeling mit dem gewissen Wow-Effekt freuen!   Info: www.coco-loco.com, Öffnungszeiten: Di. bis Fr 17.00 bis 22.00 Uhr Sa., So./Ft. 14.00 Uhr bis 22.00 Uhr, nur bei schönem Wetter geöffnet


46

Im Portrait

36. Internationales Festival 13. und 14. Juli 2019 Die Welt zu Gast in Aalen In Aalen, der Stadt am Kocher, hat Vielfalt und Internationalität Tradition – und die gilt es jedes Jahr aufs Neue zu zelebrieren. Wieder einmal feiern Menschen aus über 120 Nationen fröhlich und friedlich – gemeinsam. Vereine und Gruppen servieren kulinarische Köstlichkeiten aus aller Herren Länder. Freunde treffen, Musik hören, tanzen, schlemmen und schauen. Genuss für alle Sinne! An Infoständen stellen sich Aalener Initiativen vor. Daneben gibt es Aktionen zum Mitmachen. Nicht zu vergessen das Angebot für Kinder und Menschen, die gerne spielen. Vor dem evangelischen Gemeindehaus sorgt das Haus der Jugend an beiden Festtagen für allerlei Kurzweil. Die Aalener Innen stadt ist Treffpunkt an diesem Wochen ende – das Internationale Festival und der Stadtlauf laden gemeinsam ein.

Weltmusik in 17 Sprachen Duo Latin Flair zu Gast Mit Musik beginnt das 36. Internationale Festival stilgerecht: Daniela Müller, Saxofon, und Vitalija Feddosenko, E-Piano, Musikerinnen der Musikschule Aalen, sorgen für den temperamentvollen, internationalen Aufschlag. Den traditionellen Friedensgruß nach der offiziellen Eröffnung durch Oberbürgermeister Thilo Rentschler gestalten in diesem Jahr der Pfarrer der kroatischen Gemeinde Vilim Koretic und Jugendreferent Martin Kronberger. Dazu musizieren Los Sharquitos – eine interkulturelle Band, die mit ihrer Musik das Motto „Orient trifft Okzident“ hörbar macht. Aus dem Zusammentreffen unterschiedlicher Klangwelten entsteht etwas Neues; Musik ist die verbindende Sprache. Den Samstagabend bereichert das Duo Latin Flair mit Veronica Gonzales und Markus Büttner. Sie bringen noch einen Überraschungsgast mit. Das Trio spielt Weltmusik mit Einflüssen „aus acht Ecken der Welt“, gesungen in 17 Sprachen von A wie Arabisch bis Z wie Zwahili. Ebenso virtuos setzt das Duo eine Vielzahl von Instrumenten ein: Gitarre, Charango, Ukelele, Berimbau, Cajon und Djembe.

Zwiepack unplugged Mobil und unplugged – so mischt das Duo Zwiepack das Internationale Festival am frühen Sonntagabend auf. Christian Bolz am Saxophon und Markus Brown am Kontrabass suchen sich ihren Spielplatz zwischen den Ständen und sorgen für beschwingte, mitreißende Unterhaltung. Dieser Rhythmus wird sich auf die Festbesucher übertragen. Nur bei Regen steht Zwiepack auf der Bühne.

Genusstankstelle auf dem Spieglerplatz Während die meisten Komponenten des Internationalen Festivals „alte Bekannte“ sein dürften, wird das Spiegler-Gelände erstmals mit einem neuem Konzept bespielt. „Die Weinhandlung ‚Fröhlich fein genießen’ übernimmt das Areal in Eigenregie – sowohl mit Blick auf die kulinarischen Angebote, als auch das übrige Programm. Das kann die Keimzelle für etwas Neues werden“, erklärt Uta Singer, stellvertretende Kulturamtsleiterin der Stadt Aalen. Insgesamt sieben Gastronomen werden internationale Spezialitäten der Länderküchen Frankreich, Italien, Thailand, Griechenland und Spanien bieten. Das Besondere: Gereicht werden die Leckereien in kleinen günstigen Portionen, damit Festivalbesucher sich durchprobieren können. Selbstverständlich werden auch die passenden Getränke angeboten

Salsa, Rock und Blues Auch für das Bühnenprogramm zeichnet „Fröhlich fein genießen“ sich verantwortlich, unterstützt vom Kulturamt der Stadt. Am Samstagabend verwandelt sich die „Genusstankstelle“ in eine kubanische Tanzfläche, die zum Tanzen, Feiern und Fröhlich-Sein einlädt – mit DJ Pabel aus Kuba und Dany und Chris von der SalsaTanzschule „A lo Cubano“. Am Sonntag bringt zunächst Heino Fauch Accoustic Rock auf die Bühne des Spiegler-Areals, später gibt’s dann Bluesrock von Hazy & The Babydolls.


Anzeige

Internationales Festival Aalen

11. bis 18. Juli „Meine Stadt, mein Zuhause“

Programm: Samstag 13. Juli, 15.00 Uhr

Ausstellung im Rathausfoyer zur diesjährigen Kunstaktion, an der sich Schüler/innen von mehr als zehn Schulen der Region beteiligen. Die Werke werden verkauft – der Erlös kommt einem Schulprojekt in Tunesien zugute.

Eröffnung und Ansprache von Oberbürgermeister Thilo Rentschler. Musik von Daniela Müller (Saxofon) und Vitalija Fedosenko (E-Piano), Friedensgruß von Pfarrer Vilim Koretic und Jugendreferent Martin Kronberger. Musik von Los Sharquitos 16.00 bis 18.00 Uhr Kinderprogramm mit dem Haus der Jugend auf dem Gelände vor dem Ev. Gemeindehaus

Veronica Gonzales und Markus Büttner

20.00 bis 22.00 Uhr Bühne: Duo Latin Flair mit Veronica Gonzales und Markus Büttner – mit Überraschungsgast

Sonntag 14. Juli 10.15 bis 13.00 Uhr Aalener Stadtlauf 11.00 bis 18.00 Uhr Kinderprogramm auf dem Gelände vor dem Evangelischen Gemeindehaus ab 13.00 Uhr Spiegler-Gelände Heino Fauch – Accoustic Rock 13.30 bis 17.00 Uhr, Bühne: Folkloreprogramm der Vereine

Weniger Müll für mehr Nachhaltigkeit Wenn Einwegplastik-Artikel EU-weit verboten werden, muss auch auf den vielen Festen der Region umgedacht werden, schließlich werden allzu oft Plastikteller und -besteck über die Theken gereicht. „Wir als Veranstalter und die beteiligten Vereine sind sehr bemüht, schon in diesem Jahr ein möglichst plastikfreies Festival mit weniger Müll zu realisieren“, betont Uta Singer. Das sei bei einem so großen vielfältigen Fest allerdings nicht ganz einfach. Es könne aber auch jeder selbst einen Teil beitragen: Einfach das eigene Besteck von Zuhause mitbringen!

14.00 Uhr

Afrikanischer Kulturverein

14.40 Uhr

Tamilische Schule Aalen

15.00 Uhr

Kroat. Kath. Gemeinde – Kindertanzgruppe

15.10 Uhr

Kroat. Kath. Gemeinde – Jugendtanzgruppe

15.20 Uhr

Kroat. Kath. Gemeinde – Tamburizagruppe

15.40 Uhr

Landsmannschaft Deutsche aus Russland

16.00 Uhr

Srilankischer Kulturverein

16.25 Uhr

Türkischer Bildungsverein

16.50 Uhr

Treffpunkt Rötenberg Netzcafé mit Keraamika

17.00 Uhr

KUD Cardak Schwäbisch Gmünd

17.15 Uhr

Weitbrechtschule Wasseralfingen

ab 17.00 Uhr, Spiegler-Gelände: Hazy & The Babydolls – Bluesrock Zwiepack

Info: www.aalen.de

18.00 bis 20.00 Uhr Zwiepack zwischen den Ständen

Anzeige

18.00 bis 24.00 Uhr, Spiegler-Gelände Salsa Tanzparty


BRENZ ARENA

BRENZPARK

HEIDENHEIM

FR 28.06. BOHEMIAN RHAPSODY SA 29.06. DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT 3: DIE GEHEIME WELT

FR 05.07. JOHN WICK: KAPITEL 3 SA 06.07. ALADDIN FR 12.07. AVENGERS 4: ENDGAME SA 13.07. JONAS KAUFMANN – EINE ITALIENISCHE NACHT

FR 19.07. A STAR IS BORN SA 20.07. DER KÖNIG DER LÖWEN ÄNDERUNGEN UND IRRTÜMER VORBEHALTEN

DO 25.07. DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT

FR 26.07. CAPTAIN MARVEL SA 27.07. LEBERKÄSJUNKIE SO 28.07. GREEN BOOK – EINE BESONDERE FREUNDSCHAFT

MO 29.07. MONSIEUR CLAUDE 2 DI 30.07. DER FALL COLLINI MI 31.07. ROCKETMAN DO 01.08. MEN IN BLACK: INTERNATIONAL FR 02.08. PETS 2 SA 03.08. LEBERKÄSJUNKIE

VORVERKAUF BIS 18 UHR AM JEWEILIGEN SPIELTAG.

NUTZEN SIE DIE VORTEILE DER CINECARD AN DER ABENDKASSE!

e .d h d -h o in k r: te n u s fo Alle In

NEU:

T E K C I T I B M O K r Open Ai 5 Filme zahlen 1 Film gratis 35 € für nur

NICHT MIT ANDEREN RABATTAKTIONEN KOMBINIERBAR.

Ihr Großkunden-Leistungszentrum


Theater / Kids

„Verführung ist die wahre Gewalt“ Ein liebestoller Spaziergang

49

„Freiheit in Krähwinkel“ – Eine Revolutionsposse nach Johann Nepomuk Nestroy Sommertheater des Kulturverein Schloss Laubach

  04./05.07. Aalen-Unterkochen, Kocherursprung (18.00 Uhr) 12.07. Essingen, Schlosspark (18.00 Uhr) 13./26.07. Aalen-Wasseralfingen, Freibad Spiesel (21.00 Uhr) 18./19./20./24./25./27./28./30./31.07. Aalen-Wasseralfingen, Schloss (20.00 Uhr) „Wollen Sie mit uns gehen?“, fragt das Ensemble des Theaters der Stadt Aalen. Mit beschwingtem Schritt wird der Liebe bei Schiller, Rostand, Lessing, Horvath, Kleist und Shakespeare nachgestellt und man kommt dem Gefühl näher, das mehr wird, wenn man es teilt. Louise und Ferdinand dürfen einander nicht lieben, Cyrano steht sein Erscheinungsbild im Weg und Emilia eine Intrige des Prinzen. Das Kätchen ertrotzt sich die Liebe im Traum, Alfred spielt mit Marianne und Hedda mit Lövborg. Von Station zu Station erlebt man auf diesem Gang die Liebenden im Rausch, im Leid und schließlich auch sprühend vor Witz, wenn Beatrice und Benedikt sich endlich trauen – mit Musik und Tanz und vielen Küsschen.   Info: www.theateraalen.de, www.kultur-im-park.info, Karten: www.xaverticket.de

  06.07. bis 03.08. Abtsgmünd-Hohenstadt, Freilichtgelände am Eiskeller Ein Gespenst geht um in Europa und auch im beschaulichzurückgebliebenen, manche würden sagen spießbürgerlichen, Ort Krähwinkel beginnt es zu brodeln. Eberhard Ultra, der „reingschmeckte“ Redakteur der lokalen Zeitung, trägt das umstürzlerische Gedankengut mitten ins Herz der Redaktion und sucht, getragen von den neuen Ideen und einem gewissen Narzissmus, den offenen Konflikt mit der Obrigkeit. Und auch wenn allerhand Liebeleien Gelegenheit zu kleineren Scharmützeln bieten – schlussendlich steht nichts Geringeres als die Macht in Krähwinkel auf dem Spiel. Entsprechend setzen der in Machtpolitik versierte Bürgermeister und sein Amtsapparat alles daran, die auf alternativen Fakten fußende Ruhe zu bewahren. Und auch wenn sie hier im jugendlichen Revoluzzer ihren Meister zu finden scheinen – am Ende müssen es doch die Frauen richten und der Freiheit in Krähwinkel den Weg bereiten. Nestroy schrieb seine Revolutionsposse inmitten der Unruhen des Jahres 1848. Eine Mischung aus Komödie und Satire, die unterhält, zum Nachdenken anregt und in ihren Texten zahlreiche, fast schon erschreckend aktuelle, Bezüge zur Gegenwart verbirgt.   Spieltermine: Fr. 12./26.07. und 02.08. um 20.30 Uhr Sa. 20.07. und 03.08. um 20.30 Uhr, So. 07./14./21./28.07. um 19.30 Uhr, Eintritt: 10,--/16,-- € Info: www.kulturverein-schloss-laubach.de Karten: www.xaverticket.de

„Gold!“ „Ja, gleich!“

„Spaß“ für die ganze Familie   07.07. Aalen, Haus der Jugend [Premiere] „Ich sag es nicht noch mal!“ … „Ich will aber nicht!“ … „Bitte, bitte, bitte“ … „Mamaaaaaa!“ … „Ja, gleich“ – „Ich hab dich lieb!“ Die Spieler/innen des Spielclub 1 haben sich ein Jahr lang gemeinsam mit dem Thema „Familie“ beschäftigt und aus eigenen Erfahrungen, Träumen und Ideen ein sehr persönliches Stück entwickelt, das mal kritisch, mal zärtlich den Familienwahnsinn aus Perspektive der Kinder und der Großeltern (!) in den Blick nimmt. Entstanden ist eine bunte Szenen-Collage vertrauter und überraschender Bilder aus dem Familienalltag. Es geht um Regeln und liebevolle Unterstützung, Kontrollieren und Verwöhnen, Grenzen (testen) und Stolz, um Computerspiele, Freiräume, Geschwister, (Un-)Verständnis, Brokkoli und vieles mehr!   Beginn: 15.00 Uhr, weitere Spieltermine: 09./16./21./23.07. Eintritt: 7,--/10,-- € , Info: www.theateraalen.de Karten: www.xaverticket.de Reservierungen unter Tel.: 07361/522600

Kinderoper von Leonard Evers   bis 11.07. Heidenheim, Opernzelt im Brenzpark Jacob angelt einen Fisch aus dem Wasser, der plötzlich anfängt zu sprechen: „Bitte sehr, wirf mich rein ins Meer! Wirf mich rein und lass mich leben, was Du wünschst, will ich Dir geben!“ Vor Schreck wirft Jacob den Fisch ins Wasser und vergisst dabei doch glatt, sich etwas zu wünschen. Zurück bei seinen armen Eltern fallen ihm jedoch viele Sachen ein, über die er und seine Familie sich freuen würden und die sie bitter nötig hätten. So fasst der Junge am nächsten Tag allen Mut zusammen, geht noch einmal an die Stelle und wünscht sich lauthals neue Schuhe. Und prompt stehen diese vor ihm. Am darauffolgenden Tag wird Jacob der nächste Wunsch erfüllt und einen Tag später wieder einer. Angelehnt an das Märchen „Vom Fischer und seiner Frau“ der Brüder Grimm erzählen Leonard Evers und Flora Verbrugge eine fantasiebeflügelnde Geschichte über das, was im Leben wirklich glücklich macht. Von einem Schlagzeuger und einem Sänger gesungen, gespielt und erzählt, ist „Gold!“ ein musikalisches Spiel für die ganze Familie, das europaweit aufgeführt und mit großem Erfolg gefeiert wird.   Spieltermine: 02./03./04./06./07./09./10./11.07. zu unterschiedl. Uhrzeiten Eintritt: 10,--/12,-- €, Info/Karten: www.opernfestspiele.de, Tel.: 07321/3277777


50

Theater / Kids

„Kleider machen Leute“

„Pique Dame“

Kreuzgangspiele Feuchtwangen

  08. bis 19.07. Feuchtwangen, Nixel-Garten am Oberen Tor Bestimmt Kleidung den Wert eines Menschen? Was ist mit den sogenannten Markenklamotten? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Jugendtheaterprojekt nach der Novelle „Kleider machen Leute“ von Gottfried Keller. Es wird die Geschichte eines jungen Mannes erzählt, der nur seiner Kleidung wegen in die höchsten Kreise einer kleinen Stadt aufsteigt. Als die Täuschung auffliegt, zeigt eine junge Frau, was wirklich wichtig ist. Eine Kooperation der Kreuzgangspiele mit der Freien Schauspielschule Hamburg.   Beginn: jeweils um 11.00 Uhr, zusätzlich um 21.00 Uhr am 12./19.07. Eintritt: 6,--/9,-- €, Info: www.kreuzgangspiele.de, Karten: www.xaverticket.de

Oper in drei Akten und sieben Bildern von Pjotr Iljitsch Tschaikowski   05.07. Schloss Hellenstein, Rittersaal [Premiere] Drei, sieben, Ass: mit diesen Glückskarten kann jedes Spiel gewonnen werden. Der Offizier German erfährt vom Geist der toten Gräfin die lang ersehnte Zauberformel, während er einen Brief seiner geliebten Lisa in den Händen hält. Lisa ist dem Fürsten Jelezki versprochen, doch sie liebt German. German liebt auch Lisa, jedoch noch mehr das Kartenspiel, weshalb sich Lisa verzweifelt in die Newa stürzt. Aber auch German findet ein tragisches Ende, nachdem er den eigentlich sicheren Sieg beim Kartenspiel mit dem Fürsten Jelezki knapp verfehlt und sein gesamten Vermögen verliert. War es die posthume Rache der Gräfin, der sogenannten „Pique Dame“, die German ins Verderben trieb oder die eigene Siegesgier?   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 10,50/90,-- € weitere Spieltermine: 07./12./13./17./19./25./27.07. jeweils um 20.00 Uhr Info/Karten: www.opernfestspiele.de, Tel.: 07321/3277777

„Die Schöne und das Biest“ Open-Air-Muscial

Theaterbegegnung Zelt der Begegnung

  08.07. Heidenheim, Opernzelt im Brenzpark Wie entsteht ein Stück für die Bühne? In der Theaterbegegnung treffen Theatergruppen aus der Stadt Heidenheim aufeinander. Für das Publikum präsentieren sie Ausschnitte ihrer aktuellen Produktionen und tauschen sich über die Entstehungsweisen im Nachgespräch aus. Der Abend beginnt mit einem gemeinsamen Warm up für Spieler/innen und Publikum. Körper, Stimme und Aufmerksamkeit werden trainiert, um aktiv in den Abend zu starten. Danach hat jede Theatergruppe 15 Minuten Zeit zur Präsentation. Gezeigt wird jeweils eine kurze Szene, die Einblick in das Stück und die gemeinsame Arbeit gibt. Im Anschluss an jede Szene findet ein moderiertes Nachgespräch zu Themen, die Publikum und andere Spieler/innen interessieren, statt: Wie arbeitet die Gruppe? Gibt es Themenschwerpunkte? Wie läuft die Stückauswahl? Stückentwicklung?   Beginn: 19.00 Uhr, Eintritt: frei, Info: www.opernfestpsiele.de

„Elton John und Tim Rice’s Aida“ Freilichtspiele Schwäbisch Hall

  13.07. Schwäbisch Hall, Große Treppe [Premiere] Mitreißende Popsongs aus der Feder von Elton John und eine berührende und dramatische Liebesgeschichte inmitten politischer Intrigen und Machtkämpfe im alten Ägypten. Frei nach Giuseppe Verdis Oper erzählt das mit einem Grammy und zahlreichen Tony Awards ausgezeichnete Musical die Geschichte der jungen Aida, die sich unsterblich in den feindlichen Heerführer Radames verliebt. Dieser erwidert ihre Gefühle, doch er ist bereits der Tochter des Pharaos versprochen. Radames ehrgeiziger Vater will seinen Sohn zum neuen Herrscher machen. Aida ist ihm dabei ein Stein im Weg. Musik von Elton John, Gesangstexte von Tim Rice, Buch von Linda Woolverton und Robert Falls & David Henry Hwang.   Beginn: 20.30 Uhr, öffentl. Generalprobe am 12.07. um 15.00 Uhr weitere Spieltermine: 14./16. bis 21./23. bis 28./30./31.07. und 01. bis 04./06./07.08. jeweils um 20.30 Uhr, Eintritt: 16,50/50,50 € Info/Karten: www.freilichtspiele-hall.de

  12.07. Neresheim, Marienplatz [Premiere] Zwei große Verwandlungen stehen dem Marienplatz in Neresheim bevor: Zwischen Stadtpfarrkirche und Rathaus, werden eine Wirtschaft mit großer Freitreppe, ein Kaufmannshaus, ein großer Torbogen und ein rund acht Meter hoher Turm aufgebaut. Die Kirchenmauern selbst werden als prächtiges Schloss einbezogen – und fertig ist die perfekte Kulisse für „Die Schöne und das Biest“. Seit Januar sind die rund 70 Darsteller am Proben und mit Feuereifer dabei, wenn es gilt, zu singen, zu tanzen, die Szenen zu spielen und schließlich die einzelnen Puzzleteile zusammenzufügen. Gezeigt wird das bekannte und beliebte Märchen in der Version von Martin Doepke, die ein Jahr vor der Disney-Version ihre gefeierte Uraufführung hatte. Natürlich werden auch in dieser Version nicht nur mitreißende Lieder zu hören sein, sondern auch Staubwedel, Kerzenleuchter und Mrs Teapot treten auf – um nur ein paar der verzauberten Gegenstände zu nennen, die da neben der schönen Bella und dem abstoßenden Biest ihr Unwesen treiben. Und das wäre dann die zweite Verwandlung: Denn schließlich muss das Ungeheuer ja wieder zum begehrenswerten Prinzen werden. Im Märchen macht das Liebe – und in Neresheim? Man darf gespannt sein …   Beginn: 20.30 Uhr weitere Spieltermine: 13./17./19./20./24./26./27.07. jeweils um 20.30 Uhr, Eintritt: 10,--/25,-- € Info/Karten: www.elchorado.de Tourist-Info Neresheim, Tel.: 07326/8149

„Kikerikiste“ von Paul Maar

  14./21.07. Aalen-Wasseralfingen, Schloss Kümmel und Bartholomäus hausen in ihren tollen Kisten. Durcheinander gebracht wird ihr tägliches Spiel durch den Musikmarschierer. Er kommandiert sie herum und nutzt sie aus – so lange, bis die zwei erkennen: Wenn sie zusammenhalten, kann der Musikmarschierer ihnen nichts anhaben. „Kikerikiste“ erzählt mit Pantomime und Slapstick, Witz und Situationskomik eine bezaubernde und lebendige Freundschaftsgeschichte.   Beginn: 15.00 Uhr Eintritt: 7,--/10,-- € Info: www.theateraalen.de Karten: www.xaverticket.de Reservierungen unter Tel.: 07361/522600


Theater / Kids

51

„Paul Pinguin will’s wissen – Vom Pool zu Pool“ Kindermusical

  20./21.07. Ellwangen, Evangelische Stadtkirche Eins, zwei, drei, vier, Paul, sechs, sieben. Aufregung in der Pinguinschule. Wer zuerst schlüpfte, war eins, der nächste zwei und so weiter. Wer braucht denn einen Namen? Paul braucht einen Namen. Er möchte mehr sein als die Nummer fünf. Und er träumt von bunten Farben, von einer Welt, die nicht nur aus Weiß, Schwarz und Grau besteht. Das bringt ihm neben Ärger in der Schule auch Unverständnis seiner Eltern ein. Als dann sein Vater in der Zeitung eine Anzeige entdeckt, in der ein 1A-Pinguin-Job angeboten wird, steht Pauls Entschluss fest: Er nimmt den nächsten Albatros nach Hawaii. So bunt wie die Farben, nach denen Paul sich sehnt, ist die Musik dieses wunderbaren Stückes: Pop, Rock, Ballade, Rumba, Zoo-Zirkus-Marsch, Tango und viel Happy-Hawaii-Feeling   Beginn: 15.00 Uhr, Info: www.kirche-ellwangen.de

„Die Räuberinnen“ – recht frei nach Friedrich Schiller Theatermenschen Ellwangen

  24.07. bis 03.08. Ellwangen, Theatersenke im Schloss Was wäre, wenn die beiden rivalisierenden Geschwister Moor in Schillers Räubern nicht Karl und Franz, sondern Karla und Franziska gewesen wären? Schiller selbst wäre wohl irritiert gewesen, seine mannhaften Räuber von Frauen verkörpert zu sehen – noch dazu im 20. Jahrhundert! Die zentralen Themen Freiheit, Verantwortung, Liebe, Anerkennung und Familie sind heute genauso aktuell wie vor 60 Jahren oder zu Schillers Zeiten. „Die Räuberinnen” erzählt in Anlehnung an den Klassiker einerseits eine Familientragödie zwischen den Schwestern Karla und Franziska Moor, andererseits die Geschichte einer Gruppe von Außenseiterinnen, die versuchen, gegen den Mainstream zu schwimmen und dabei gehörig auf die schiefe Bahn geraten. Rund um die zusammengewürfelte, von der Realität frustrierte Revoluzzerbande um Karla Moor entwickeln die Theatermenschen Ellwangen die rasant und bunt erzählte Handlung, die letztlich außer Kontrolle geraten muss!   Info: www.theatermenschen.de

„Ernani“

Fortsetzung der Verdi-Reihe   18./20.07. Heidenheim, Congress Centrum Mit ihrer Verdi-Reihe suchen und finden die Opernfestspiele den Erfolg im Besonderen. Die Reihe hat sich seit dem Start im Jahr 2016 ins Zentrum der Festspiele und in die Herzen der Festspielbesucher gespielt. Alle frühen Verdi-Opern, chronologisch, in der BlackBox-Ästhetik des Festspielhauses CCH. Die Saison 2019 nimmt ein Werk des Operngenies ins Programm, das sowohl durch eine packende Geschichte als auch durch eine Vielzahl von Verdi-typischen Melodien besticht: „Ernani“ – heute im Repertoire eher randständig – war im 19. Jahrhundert eine der beliebtesten Opern überhaupt. 1844 kam Verdis fünfte Oper „Ernani“ zur Uraufführung. Es war die erste Zusammenarbeit des noch jungen Komponisten mit dem Librettisten Francesco Maria Piave. In „Ernani“ entwickeln Verdi und Piave bereits ihr Erfolgsrezept: die Konzentration auf extreme, durchaus auch überspitzt gezeichnete Charaktere, die bereit sind, über Leichen zu gehen, aber auch nicht davor zurückschrecken, ihr eigenes Leben in die Waagschale zu werfen.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 10,--/70,-- € Info/Karten: www.opernfestspiele.de, Tel.: 07321/3277777

„Die Geschichte vom Soldaten“   28.07. Öhringen, Schlosshof „Man soll zu dem, was man besitzt, begehren nicht, was früher war. Man kann zugleich nicht der sein, der man ist und der man war. Man kann nicht alles haben. Was war, kehrt nicht zurück.“ Die Geigerin Martina Trumpp schart ein exquisites Solistenensemble um sich und hat einen prominenten Gast mit dabei: Hyung-Ki Joo vom legendären Duo Igudesman und Joo. Er wird heute den Teufel geben. TV-Serienschauspieler Frederic Böhle spricht den Soldaten. „Die Geschichte vom Soldaten“ von 1917 ist ein Musiktheater-Werk für kleines Ensemble, das der russische Komponist Igor Strawinsky in Zusammenarbeit mit dem Waadtländer Dichter Charles-Ferdinand Ramuz schuf. Es geht um den Pakt zwischen Mensch und Teufel und geht zurück auf die altrussische Moritatensammlung des Volkskundlers Alexander Afanassjew. Eine augenzwinkernde Ergänzung ist das „Soldier’s Septet“ aus der Feder von Hyung-Ki Joo. Die Veranstaltung ist Teil des Sommerfestivals „Im Hofgarten“ der Stadt Öhringen.   Beginn: 17.00 Uhr, Eintritt: 23,--/26,-- € Info: www.hohenloher-kultursommer.de Karten: www.xaverticket.de

5. FEX-Ferienkonzert es spielt Die Pia-Nino-Band

  31.07. Herbrechtingen, Klostergarten des Kulturzentrum Kloster Die Kindermusik-Show zum Mitrocken in Herbrechtingen! Top-Platzierungen bei den WDR-Kinder-Charts, Gewinner von mehreren Kinderliederpreisen und deutschlandweite Konzerte: die Pia-Nino-Band begeistert mit ihrer Kindermusik-Show zum Mitrocken ihre kleinen und großen Zuhörer. Fröhliche, moderne Musik mit lustigen und frechen Texten bringen die sympathischen Musiker mit viel Witz und Charme auf die Bühne. Pia und Nino erzählen in ihren eigenen knackigen Songs von viel zu kleinen Koffern, von geheimen Privatdetektiven, vom klein sein und groß werden, von Mathefreaks, vom cool sein und vom richtigen Umgang mit Matsch. Die Kinder sind von Anfang bis Ende der Show durch Bewegung, Tanz und Mitsingen immer voll dabei.   Beginn: 15.00 Uhr, Eintritt: 3,-- €, Info: www.herbrechtingen.de


52

Kunst und Ausstellungen

Susanne Schill

„Horizonte“ – Kunstinstallation   bis 20.10. Schorndorf, entlang der Rems Während der Remstal Gartenschau präsentiert das Kulturforum Schorndorf Kunst im öffentlichen Raum. Susanne Schill betont das Element Wasser mit blauen transparenten Tüchern, die sie über die Rems spannt. Sie setzte sich in der Kunstinstallation „Horizonte“ mit den Auswirkungen auseinander, die Licht und Wind auf sie haben sowie der Wirkung ihrer Farbigkeit auf ihre Umgebung. Flächen, auf die die Natur sich projiziert, Wind und Licht gestalten die Tücher unaufhörlich neu und weisen die Betrachter/innen auf die verborgene Transzendenz hin.

Hans-Christian Schink

„Aqua Claudia – Verkehrsprojekte Deutsche Einheit“   bis 14.07. Heidenheim, Kunstmuseum Hans-Christian Schink ist 2001 durch seine Fotoserie „Verkehrsprojekte Deutsche Einheit“ bekannt geworden, in der er den Anschluss der ehemaligen DDR an das bundesdeutsche Verkehrsnetz dokumentiert. Seine großformatigen Farbfotografien zeigen mit lakonisch-sachlichem Blick die beeindruckende Größe dieser Verkehrsbauwerke, die gewachsene Landschaften ebenso elegant wie rücksichtlos durchschneiden, um sie als „grüne Wiese“ für künftige wirtschaftliche Nutzungen verfügbar zu machen. Der Zyklus wird in der Ausstellung des Kunstmuseums Heidenheim zusammen mit der „Aqua Claudia“-Serie gezeigt, die 2014 in Rom entstanden ist. Die Bildserie verfolgt den Verlauf des 69 Kilometer langen Aquädukts zur Wasserversorgung des antiken Roms durch die moderne Stadtlandschaft, der wie ein Querschnitt durch sämtliche Bauepochen der Stadt wirkt. Damit legt der Bilderzyklus die Geschichte dieser Stadt und das für sie so typische Nebeneinander von antiker Monumentalität und banalem Alltagsleben offen.   Info: www.kunstmuseum-heidenheim.de Öffnungszeiten: Di. bis So./Ft. 11.00 bis 17.00 Uhr Mi. 13.00 bis 19.00 Uhr

SkulpTOURen   03./05./07./20./26.07. Schorndorf, Treffpunkt: Q Galerie für Kunst 2019 präsentieren sich Schorndorfs Skulpturen anlässlich der Gartenschau in neuer Vielfalt. Das Kulturforum Schorndorf bietet rund 30 Führungen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten an. Da ist für jede/n was dabei! „Mit Baby unterwegs“ (03.07. um 10.30 Uhr) verbindet das Schöne mit dem Nützlichen, denn hier ist man mit den Kids unterwegs und tut zugleich was für sich. „Natürlich wild“ (05.07. um 15.00 Uhr) ist dem wunderbaren Zusammenspiel zwischen Flora und Kunst im Schlosspark gewidmet. „Der große Rundgang“ (07.07. um 15.00 Uhr) vermittelt die Vielfältigkeit an Formelementen der über 40 Skulpturen im öffentlichen Raum. Fest im Sattel erkundet man „Entlang der Rems“ (20.07. um 14.00 Uhr) die neuen Skulpturen-Highlights – gemütlich und genüsslich, immer dem Fluss folgend. „Auf historischen Spuren“ (26.07. um 15.00 Uhr) lassen sich die wichtigen Wegmarken der Stadtgeschichte mit den Augen der Künstler/innen entdecken.   Info: www.kulturforum-schorndorf.de, Tel.: 07181/9927940, eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Führungen für Schulklassen oder private Gruppen können zusätzlich angefragt werden

„Mit Verkohltem wollte ich Deinen Schatten halten“

Malerei | Radierung | Installation | Fotografie | Video | Performance   bis 25.08. Ellwangen, Schloss Schattenbildungen und Projektionen spielen im Bereich menschlicher Erkenntnisprozesse im unmittelbaren wie im übertragenen Sinn eine wichtige Rolle. Nach dem Mythos Plinius’ d. Ä. sollte eine Umrisszeichnung zur Erinnerung des Geliebten den Beginn der Zeichenkunst und die Erfindung der Malerei markieren. Andererseits unterliegt die Wahrnehmung des Menschen auch den individuellen Projektionen, die sich der Einzelne von sich, von den Anderen und von den Dingen der Welt macht. Jörg Mandernach greift in einer installativen Raumzeichnung im Marschallsaal und Weißen Saal im Ellwanger Schloss diesen Themenkomplex auf, der in den anderen Räumen des Kunstvereins durch Arbeiten von Künstlerfreunden eine Erweiterung in verschiedenen Bildmedien erfährt. Mit Lea Pagenkemper, Marcus Sendlinger, Gabriele Langendorf, Philipp Haager, Myriam Mayer, Markus Heller, Andy Dobler, Gert Wiedmaier, Tillmann Damrau und Jörg Mandernach.   Info: www.kunstverein-ellwangen.de Führung: 14.07. um 11.00 Uhr mit Ulrich Brauchle und Jörg Mandernach Öffnungszeiten: Sa. 14.00 bis 17.00 Uhr So./Ft. 10.30 bis 16.30 Uhr Führung: 14.07. 11.00 Uhr mit Ulrich Brauchle und Jörg Mandernach, Öffnungszeiten: Sa 14.00 – 17.00 Uhr, So/Fei 10.30 – 16.30 Uhr, Info: www.kunstverein-ellwangen.de


54

Kunst und Ausstellungen

„Schräge Vögel“

Töpfer-Ausstellung im Kreativ-Garten

„Wasser“   12.07. bis 08.09. Schwäbisch Gmünd, Labor im Chor Im Rahmen des Festivals Europäische Kirchenmusik zeigt die Galerie im Chor im Prediger in Schwäbisch Gmünd Objekte, die sich mit Wasser in seinen unterschiedlichsten Erscheinungsformen auseinander setzen. Seit vielen Jahren haben sich Maria Hokema, Angela Munz und Alkie Osterland der angewandten Kunst verschrieben und zeigen Arbeiten aus kleinen Werkstätten und Manufakturen – Textiles, Glas und Keramik sind dieses Jahr die Materialien. Babette Wiezorek nimmt die Bewegung des Wassers in ihrer Keramik auf. In technischer Einmaligkeit schafft sie Gefäße mit einzigartiger Haptik die ausschließlich aus Wellen bestehen. Feine Schals aus der Seidentuchmanufaktur in Dresden Jonas und Claußnitzer bestimmen den ersten Eindruck in der Galerie. Sie werden in limitierter Auflage aufwändig im Handsiebdruckverfahren hergestellt. Ganz anders, aber genauso fein und elegant sind die Arbeiten aus Fischleder von Annekatrin Döll. Das Thema der Kirchenmusik wird so in dieser Ausstellung sinnlich erfahrbar. Regelmäßige Führungen während des Festivals werden angeboten.   Info: www.labor-im-chor.de Eröffnung: 11.07. um 20.00 Uhr Öffnungszeiten: Di. bis Fr. 14.00 bis 17.00 Uhr Sa., So. 11.00 bis 17.00 Uhr Im Anschluss an die Künstlergespräche zum Festival Europäische Kirchenmusik zusätzlich geöffnet von 19.00 bis 20.00 Uhr

  13./14.07. Aalen, Bleichgartenstraße 7/1 Jedes Jahr stellt die „Mittwoch-Töpfergruppe HdJ“ ihre getöpferten Werke in einer kleinen Gartenausstellung aus. In diesem Jahr sind die „Schrägen Vögel“ bei Gastgeberin Karin Witte, die den Kreativ-Garten von Stephan Holz als Ausstellungsort bereitstellt. Was das ganze Jahr über in Aufbau- und Plattentechnik von Hand gefertigt wurde, sind unter anderem phantasievolle Vögel, Gartenobjekte wie zum Beispiel Kugeln, Schalen, Pflanzgefäße, Gartenstelen, Blüten aus Ton, Pfostensitzer, Karikatur-Köpfe, Figuren und mehr. Schmuck aus Mineralsteinen sowie Gefilztes runden das Angebot ab. Die Ausstellerinnen, die im Haus der Jugend allwöchentlich gemeinsam töpfern, sind: Ingrid Demmler, Brigitte Wengenmayr, Monika Hohberg und Gastgeberin Karin Witte. Sie laden herzlich ein und bei Kaffee und Erfrischungsgetränken geben die anwesenden Künstlerinnen Informationen über ihre Töpferarbeiten.   Info: www.schraegevoegel-aalen.de, Tel.: 0173/2362133 Öffnungszeiten: Sa. 11.00 bis 19.00 Uhr So. 11.00 bis 19.00 Uhr

Hardy Langer und Stefan Mayer „Vaclav Halas großes Glück“ und „Going Green“

  16.07. bis 01.09. Schorndorf, Q Galerie für Kunst Hardy Langer ist hauptsächlich Zeichner und Maler. Ab und zu wagt er aber auch Ausflüge in die Dreidimensionalität und fertigt Installationen in der Landschaft oder der Galerie. Seine Installation für die Q Galerie ist ein vielschichtiges Objet trouvé, das nicht weit von seinem Atelier seinen ursprünglichen Platz hatte. Hardy Langer hat es abgebaut und durch die Überführung in die Galerie in einen neuen Kontext gesetzt. In der Kunstgalerie öffnet es jetzt ein Universum, das die Ästhetik des Zerfalls zelebriert, und das sinnliches Erleben ebenso anregt wie die intellektuelle Reflexion. Fotografie ist Malen mit Licht. Stefan Mayer tut genau dies, er malt mit Licht. Die Motive für die Schorndorfer Ausstellung hat Stefan Mayer in Schrebergärten entlang der Rems gefunden. Sie erzählen von Glück, Vergänglichkeit, von Liebe und Tod. Die Gärten und die Menschen sind Teil der Natur, der Mensch lebt in und für die Natur, er gestaltet sie und sie nimmt ihn auf. Stefan Mayer verzichtet auf das Laute, das Bunte, das Augenfällige. Leise, zurückhaltend führt er tief in die Seele der Gärten, manchmal bedrohlich, manchmal irritierend, intensiv und kraftvoll.   Info: www.q-galerie.de Vernissage: 15.07. um 20.00 Uhr Führung: 21.07. um 15.00 Uhr Öffnungszeiten: Di. bis So. 13.00 bis 18.00 Uhr

Martina Geist

„Etwas Natur“ – Fahnen und Holzschnitt   19.07. bis 08.09. Aalen, Galerie im Rathaus Reich deckt die Natur den Materialientisch für die Kunst von Martina Geist: auf lichtdurchlässigem Fahnenstoff ranken gemalte und applizierte Äste, Blätter und Früchte. Ihre intensive Wirkung entfalten die Früchte und Zweige nicht als genaue Abbilder der realen Natur. Natur ist konzentriert auf Farbe, Form und Linie und entfaltet dadurch ihre plakative Wirkung. „Früchte und Zweige im Bildraum verortet: Meine textilen Arbeiten vereinen Abstraktion und Gegenständlichkeit – Spiegel der Natur“, sagt Martina Geist. Begleitend dazu werden Holztafeln und Holzschnitte gezeigt. Fläche und Raum, Ruhe und Bewegung, treten miteinander in Dialog und fügen sich so zu einer sinnlich ansprechenden Gesamtkomposition.   Info: www.aalen.de, unter Tel.: 07361/521110 Öffnungszeiten: Mo. 08.30 bis 16.00 Uhr Di. bis Mi. 08.30 bis 17.00 Uhr Do. 08.30 bis 18.00 Uhr Fr. 08.30 bis 12.00 Uhr Fr. bis So. 14.00 bis 17.00 Uhr


Kunst und Ausstellungen

Kunstkalender Aalen Galerie im Rathaus >> „Etwas Natur“ – Martina Geist / Fahnen und Holzschnitt Marktplatz 30 Mo. 08.30 bis 16.00 Uhr Di. bis Mi. 08.30 bis 17.00 Uhr Do. 08.30 bis 18.00 Uhr Fr. 08.30 bis 12.00 Uhr Fr. bis So./Ft. 14.00 bis 17.00 Uhr Aalen Kunstverein im Alten Rathaus >> bis 21.07. Iring ten Noever De Brauw – Andreas Rosenthal – Ulrich Wagner / Skulptur, Zeichnung, Malerei Marktplatz 4 Di. bis So. 10.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr Do. bis 18.00 Uhr Aalen Um-Welthaus >> bis 24.07. „Yallah! – Über die Balkanroute“ Gmünder Straße 9 (im Torhaus) Mo. bis Fr. 09.00 bis 18.00 Uhr Aalen Bleichgartenstraße 7/1 >> 13./14.07. „Schräge Vögel“ – Töpfer-Ausstellung im Kreativ-Garten Sa. 11.00 bis 19.00 Uhr So. 11.00 bis 19.00 Uhr Aalen-Fachsenfeld Schloss >> bis 08.09. „Vom Abbild zur Impression“ – Die Vielfalt der süddeutschen Malerei 1810-1900 Sa. 13.00 bis 17.00 Uhr So./Ft. 11.00 bis 17.00 Uhr Aalen-Wasseralfingen Museumsgalerie im Bürgerhaus >> bis 01.09. „Ein tropfen Licht“ – Neue Arbeiten von Simon Dittrich Stefansplatz 5 Fr., Sa., So./Ft. 14.00 bis 18.00 Uhr sowie nach Vereinbarung Aalen-Wasseralfingen Bürgersaal >> 06./07.07. „Unter Tage – Über Menschen“ – Paul Groll Stefansplatz 4 Sa., So. 14.00 bis 18.00 Uhr Abtsgmünd-Untergröningen Schloss >> bis 21.07. KISS-Sommerausstellung: „Die Entdeckung des Sichtbaren – Fotografie so universell wie ein Schweizer Taschenmesser“ Sa., So. 14.00 bis 18.00 Uhr Crailsheim Stadtmuseum im Spital >> bis 22.09. „Mein Crailsheim – Fotografien 2017-2019“ – Wolfram Hahn Spitalstraße 2 Mi. 09.00 bis 19.00, Sa. 14.00 bis 18.00, So./Ft. 11.00 bis 18.00 Uhr

Dischingen Arche >> bis 13.10. Shepherd Mahufe Rosenbachstraße 20 zu Arche Betriebszeiten und nach Absprache mit Brigitte Deppert unter Tel.: 0171/1437848 Eislingen Galerie des Kunstverein in der Alten Post >> bis 28.07. „Januskopf“ – Sebastian Schrader Bahnhofstraße 12 Di. bis Sa. 16.00 bis 18.00 Uhr So./Ft. 14.00 bis 18.00 Uhr Ellwangen Schloss >> bis 25.08. „Mit Verkohltem wollte ich Deinen Schatten halten“ – kuratiert von Jörg Mandernach / Malerei, Radierung, Installation, Fotografie, Video, Performance Führung: 14.07. um 11.00 Uhr mit Ulrich Brauchle und Jörg Mandernach Sa. 14.00 bis 17.00 Uhr So./Ft. 10.30 bis 16.30 Uhr Ellwangen Sieger Köder Museum >> bis 21.07. „Angewandte Kunst“ – HAP Grieshaber Nikolaistraße 12 Di. bis Fr. 14.00 bis 17.00 Uhr Sa., So. 10.30 bis 17.00 Uhr Führungen auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung unter Tel.: 07961/3250 Ellwangen Nürnberger Vers. Köder & Partner >> bis Ende 2019 Ursula Maier – Fotografien Marktplatz 18 Mo. bis Do. 08.30 bis 16.30 Uhr Fr. 08.30 bis 13.30 Uhr nach Vereinbarung unter Tel.: 07961/9868300 Fichtenau-Wildenstein Rathaus >> bis 08.09. „Interpretationen“ – Jahresausstellung des Crailsheimer Kunstverein Form und Farbe Hauptstraße 2 Mo. bis Fr. 08.00 bis 12.00 Uhr, Do. 14.00 bis 18.00 Uhr, So. 14.00 bis 17.00 Uhr, So. 14.07./11.08. jeweils von 14.00 bis 17.00 Uhr Göppingen Kunsthalle >> bis 01.09. „Zeitdilatation, Zeitdilirium …– und zurück“ – Stefan Rohrer Marstallstraße 55 Di. bis Fr. 13.00 bis 19.00 Uhr Sa., So./Ft. 11.00 bis 19.00 Uhr

Heidenheim Kunstmuseum >> bis 14.07. Aqua Claudia – Verkehrsprojekte Deutscher Einheit“ – Hans-Christian Schink, Fotografie >> 26.07. bis 01.12. „Jenseits der Fläche“ – Isa Dahl, Malerei Marienstraße 4 Do. bis So. 11.00 bis 17.00 Uhr Mi. 13.00 bis 19.00 Uhr Heidenheim Museum Schloss Hellenstein >> bis 31.10. „100 Jahre in 100 Exponaten“ – Ausstellung anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Naturtheater Heidenheim Führungen: 07.09. um 14.00 Uhr, 13.07./17.08./26.10. um 17.00 Uhr Grabenstraße 15 Di. bis Sa. 11.00 bis 16.00 Uhr So. 11.00 bis 17.00 Uhr Künzelsau Museum Würth >> bis 13.10. „Blick zurück und nach vorn“ – Siegfried Anzinger – Sammlung Würth und Leihgaben Reinhold-Würth-Straße 15 Tägl. 11.00 bis 18.00 Uhr Lauchheim Schloss Kapfenburg >> bis 27.10. „KlangBilder“ – Fotografieausstellung Mo. bis Mi. 08.00 bis 17.00 Uhr Do. bis So./Ft. 08.00 bis 21.30 Uhr Schwäbisch Gmünd Villa Seiz >> bis 28.07. Klaus Prior (Skulptur) & Eric Decastro (Malerei) und Dr. Helmut Gruber-Ballehr Finissage: 28.07. um 14.00 Uhr >> bis 20.10. „Unendlich Feminines und Florales“ – Max E. Seiz Nepperberg 4 Sa., So. 14.00 bis 18.00 Uhr (August geschlossen) Schwäbisch Gmünd Galerie 21 Schmuck & Kunst >> bis 20.10. „City Dogs“ & „Remsi kommt“ – Max Hoffmann Rinderbachergasse 21 Di. bis Fr. 14.00 bis 18.00 Uhr Sa. 10.00 bis 13.00 Uhr Schwäbisch Gmünd Labor im Chor >> 12.07. bis 08.09. „Wasser“ Eröffnung: 11.07. um 20.00 Uhr Bocksgasse Di. bis Fr. 14.00 bis 17.00 Uhr Sa., So. 11.00 bis 17.00 Uhr Im Anschluss an die Künstlergespräche zum Festival Europäische Kirchenmusik zusätzlich geöffnet von 19.00 bis 20.00 Uhr Schwäbisch Gmünd Galerie im Prediger >> bis 22.09. Blumengalerie Remstal Gartenschau Bocksgasse Tägl. 10.00 bis 19.00 Uhr

55

Schwäbisch Gmünd Museum im Prediger >> bis 18.10. „Feine Früchtchen“ – Obst in illustrierten Pflanzenbüchern und moderner Kunst Öffentl. Führung: So. 28.07./25.08./ 22.09. und 13.10. um 15.00 Uhr Johannisplatz 3 Di., Mi., Fr. 14.00 bis 17.00 Uhr Do. 14.00 bis 19.00 Uhr Sa., So./Ft. 11.00 bis 17.00 Uhr Schwäbisch Gmünd Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik >> bis 27.10. „Perltaschen. Ein Gmünder Modeschlager für die Dame von Welt“ Milchgässle 10 Di., Mi. Fr. 14.00 bis 17.00 Uhr Do. 14.00 bis 19.00 Uhr Sa., So./Ft. 11.00 bis 17.00 Uhr Schwäbisch Hall Kunstverein Galerie am Markt >> 07.07. bis 01.09. „Brush Coaching“ – DAG Eröffnung: 06.07. um 18.00 Uhr Am Markt 7/8 Mi. bis Fr. 15.00 bis 18.00 Uhr Sa., So. 12.00 bis 18.00 Uhr Schwäbisch Hall Hällisch-Fränkisches Museum >> ab 28.07. bis 01.10. August Halm (1869-1929) – Zum 150. Geburtstag des Komponisten, Musikpädagogen und Malers aus Großaltdorf Keckenhof Di. bis So. 10.00 bis 17.00 Uhr Schwäbisch Hall Kunsthalle Würth >> bis 15.09. Von Henri Matisse bis Louise Bourgeois – Das Musée d’Art moderne de la Ville de Paris zu Gast in der Kunsthalle Öffentl. Führungen: jeden So. 11.30 und 14.00 Uhr Lange Str. 35 Tägl. 10.00 bis 18.00 Uhr Schwäbisch Hall Galerie Cyprian Brenner >> 07.07. bis 04.08. „Von der Möglichkeit einer neuen Wirklichkeit“ – Malereien von Isa Dahl Vernissage: 07.07. um 11.00 Uhr Lange Straße 32 Di. bis Fr. 11.00 bis 17.00 Uhr Sa. 10.00 bis 14.00 Uhr So. 11.00 bis 17.00 Uhr Schorndorf Q Galerie für Kunst >> 16.07. bis 01.09. „Vaclav Halas großes Glück“ und „Going Green“ – Hardy Langer und Stefan Mayer Vernissage: 15.07. um 20.00 Uhr Führung: 21.07. um 15.00 Uhr >> 03./05./07./20./26.07. SkulpTOURen – zu versch. Themenschwerpunkten Karlstraße 19 Di. bis So. 13.00 bis 18.00 Uhr


56

Was sonst so läuft

bis 14.07. Stuttgart, Theaterhaus COLOURS INTERNATIONAL DANCE FESTIVAL 01.07. Stuttgart, Liederhalle ERSTE ALLGEMEINE VERUNSICHERUNG 20.00 Uhr 02.07. Stuttgart, Schleyerhalle MARK KNOPFLER 20.00 Uhr 03.07. Stuttgart, Freilichtbühne Killesberg MIDNIGHT OIL 19.00 Uhr 03.07. Ulm-Wiblingen, Klosterhof NICK MASON’S SAUCERFUL OF SECRETS 20.00 Uhr

Colours International Dance Festival   bis 14.07. Stuttgart, Theaterhaus Die Kunst der Aneignung: Der zeitgenössische Tanz hat von jeher die unterschiedlichsten Stile und Bewegungssprachen ausprobiert, adaptiert und weiterentwickelt. Colours hat sich das Ziel gesetzt, in dieser enorm großen Szene relevante Positionen aufzuspüren und in Stuttgart zu präsentieren. Das Line-up 2019 vereint einmal mehr aufregende Ästhetik, virtuose Technik und starke choreographische Statements. Zu sehen sind 20 ausgesuchte Produktionen, darunter die abendfüllenden Uraufführungen „Outwitting the Devil“ von Akram Khan als ColoursKoproduktion. Mit dabei sind ferner sechs Neukreationen für Gauthier Dance im „Meet the Talents“Format, eine Europa-Premiere und neun deutsche Erstaufführungen. Auch in der Stuttgarter Innenstadt wird Colours einmal mehr große Präsenz entfalten – unter anderem mit Tanz-Events auf dem Marktplatz, vor dem Königsbau, im Friedrichsbau Varieté sowie auf dem Schlossplatz.   Info: www.coloursdancefestival.com

03.07. Ulm, Friedrichsau THE UKULELE ORCHESTRA OF GREAT BRITAIN 20.00 Uhr 04. bis 17.07. Stuttgart, Friedrichsbau Varieté CIRQUE DU VEGAS

Mercedes-Benz Konzertsommer

04.07. Ulm, Friedrichsau GARDI HUTTER 20.00 Uhr 04.07. Ulm-Wiblingen, Klosterhof PUR 19.30 Uhr 04.07. Stuttgart, Mercedes-Benz Museum ANDREAS BOURANI 19.00 Uhr 05.07. Stuttgart, LKA Longhorn CANNIBAL CORPSE 20.00 Uhr 05.07. Stuttgart, Mercedes-Benz Museum CRO 19.00 Uhr 05.07. Ulm-Wiblingen, Klosterhof JORIS & NAMIKA 18.30 Uhr

  04. bis 07.07. Stuttgart, am Mercedes-Benz Museum Andreas Bourani eröffnet die dritte Auflage des MercedesBenz Konzertsommers (04.04.). Mit neuen Songs knüpft er an große Erfolge wie „Nur in meinem Kopf“, „Auf uns“ und „Astronaut“ (zusammen mit Sido) an. Cro startet nach einer restlos ausverkauften Clubtour 2018 in diesem Jahr wieder auf den großen Bühnen durch. Eine davon ist die Open-AirFestivalbühne am Mercedes-Benz Museum (05.07.). „Easy“ war 2011 der erste Top-Ten-Hit des Rappers in den deutschen Charts, 2017 stellte er sein drittes Studioalbum „tru.“ vor. Max Max Herre Herre (06.07.) ist ein Pionier des deutschsprachigen Hip-Hop. Beim Mercedes-Benz Konzertsommer ist er kein Unbekannter. 2017 waren die beiden Konzerte der Band Freundeskreis innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Der Auftritt von Walk Off the Earth ist ein Highlight am großen Kinder- und Familientag (07.07.). Die kanadische Indie-Rock-Band wurde 2012 mit ihrer Cover-Version des Liedes „Somebody That I Used to Know“ von Gotye weltweit bekannt, das dazugehörige Video wurde bei YouTube millionenfach aufgerufen.   Info: www.mercedes-benz.com, Karten: www.chimperator-live.de

05.07. Stuttgart, Rakete HEATHEN APOSTLES 20.30 Uhr 05.07. Stuttgart, Schleyerhalle UDO LINDENBERG 20.00 Uhr 05.07. Stuttgart, Freilichtbühne Killesberg ANGELO KELLY & FAMILY 19.00 Uhr 05.07. Stuttgart, Eventcenter Spardawelt SOUL DIAMONDS XXL 18.30 Uhr 06.07. Stuttgart, Neckarhafen JOE BAUERS FLANEURSALON AM FLUSS 18.45 Uhr 06.07. Stuttgart, Mercedes-Benz Museum MAX HERRE 19.00 Uhr 06.07. Ulm, Friedrichsau KEB’MO’ 20.00 Uhr

Parcels Ulmer Zelt

  05.07. Ulm, Friedrichsau Hinter der australischen Formation stecken fünf Highschool-Freunde Anfang zwanzig in der Garderobe der Siebziger. Allesamt talentierte Musiker, die sich durch energetische Live-Auftritte mit ihrer handgemachten und zeitgeistigen Interpretation des Disco-Funk längst in die Herzen vieler namhafter Musikblogs und Fans spielten.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 33,--/39,-- € Info/Karten: www.ulmerzelt.de

Keb’Mo’ solo Ulmer Zelt

  06.07. Ulm, Friedrichsau Seine kantigen und gleichzeitig strukturierten Kompositionen sind voller Poesie. Als Sänger, Songschreiber und Virtuose an seinem Instrument, der Bluesmaster-Westerngitarre, ist er ein exzellenter Live-Performer, hat sich in den zwei Jahrzehnten seiner Karriere einen herausragenden Ruf als Vertreter der amerikanischen Roots-Musik erspielt und kommt nun endlich wieder nach Deutschland.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 39,--/45,-- € Info/Karten: www.ulmerzelt.de


Region Stuttgart / Ulm

57

Our Last Night „European Summer“-Tour

  06.07. Stuttgart, Im Wizemann Our Last Night mixen äußerst erfolgreich Hardcore, Metal und Rock zu einem eigenständig klingenden Ganzen. Der melodiöse Trademark-Sound der Band aus Hollis, New Hampshire katapultierte sie schnell in die Herzen zahlreicher Fans. Bereits seit 2004 arbeitet sich der Vierer um Frontmann Matt Wentworth kontinuierlich nach vorne. Nach diversen Alben in Zusammenarbeit mit dem legendären Epitaph-Label zeichnet die Formation seit einiger Zeit selbst für ihre Veröffentlichungen verantwortlich und spielt parallel immer erfolgreichere Club-Konzerte rund um den Erdball. Mittlerweile auch berüchtigt für sportliche Coverversionen ausgesuchter Songs vereint die US-Crew überdies mehr als 1,6 Millionen YouTube-Abonnenten hinter sich. Clips wie der ihres Entwurfes von Ed Sheerans „Shape of You“ wurden knapp 20 Millionen mal angeschaut und die Band liefert kontinuierlich neue eigenwillige Interpretationen aktueller Hits.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 24,45 €, Info/Karten: www.chimperator-live.de

Zollamt Open Air   06.07. Stuttgart, Zollamt Herzlich willkommen beim ersten elektronischen Zollamt Open Air. Man darf sich auf eine tolle Open-Air-Party im „Zollamt Style“ freuen – auf dem schönen Gelände der Stuttgarter Kulturinsel. Unter Bäumen darf zu bester elektronischer Musik getanzt oder mit Freunden im Liegestuhl gechillt werden.   Beginn: 15.00 Uhr, Eintritt: auf Spendenbasis, Info: www.kulturinsel-stuttgart.de

Iskandar Widjaia

TEN 2 x 2 KAR

Men At Work   09.07. Stuttgart, Im Wizemann Mit ihrem Debüt-Album „Business as Usual“ feierten Men At Work im Jahre 1981 einen Überraschungserfolg. Im Juli kommen die Macher der inoffiziellen australischen Hymne „Down Under“ für einen Abend nach Stuttgart. Das Album mit den Super Hits „Who Can it Be Now“ und „Down Under“ wurde zu einem globalen Phänomen und erreichte die Spitzenposition in den US Billboard Charts, wo es sich für unglaubliche 16 Wochen halten konnte. Das Nachfolgealbum „Cargo“ enthielt die beliebten Singles „Overkill“ und „It’s a Mistake“. Gleichwohl war die Original-Besetzung recht kurzlebig und es verblieben lediglich Colin Hay und Greg Ham als Kern-Band. Man tourte ausgiebig als Men At Work über die 90er- und 2000er-Jahre. Leider starb Greg Ham 2012, aber sein prägender Sound und sein charakteristischer Einfluss auf Men At Work überdauern ihn.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 46,90 €, Info/Karten: www.stuttgart-live.de

TEN 2 x 2 KAR

Klassik im Park   07.07. Stuttgart, Freilichtbühne Killesberg Endlich hat auch Stuttgart eine hochkarätige Klassikveranstaltung unter freiem Himmel: „Klassik im Park“ heißt das neue Format. Zu Gast beim ersten Konzert auf der Freilichtbühne am Killesberg ist der junge Geigenstar Iskandar Widjaja. Zusammen mit einem weltweit renommierten Aushängeschild der Stuttgarter Kultur, dem Stuttgarter Kammerorchester, präsentiert er ein begeisterndes Programm von virtuos bis romantisch. Eine Sommerserenade mit mitreißender Musik und traumhafter Stimmung!   Beginn: 19.00 Uhr, Eintritt: 41,70/99,20 € Info: www.stuttgart-live.de, Karten: www.xaverticket.de


58

Was sonst so läuft

06.07. Ulm-Wiblingen, Klosterhof FOREIGNER 20.00 Uhr 06.07. Stuttgart, Im Wizemann OUR LAST NIGHT 20.00 Uhr 06.07. Stuttgart, Zollamt ZOLLAMT OPEN AIR 15.00 Uhr 06.07. Stuttgart, Bix Jazzclub JULIA BIEL 19.00 Uhr 07.07. Stuttgart, Freilichtbühne Killesberg KLASSIK IM PARK 19.00 Uhr 07.07. Stuttgart, Mercedes-Benz Museum WALK OFF THE EARTH 18.00 Uhr 07.07. Stuttgart, Freund & Kupferstecher ZUGEZOGEN MASKULIN 21.00 Uhr 09.07. Stuttgart, Freilichtbühne Killesberg STRAY CARS 19.00 Uhr 09.07. Ludwigsburg, Scala COWBOY JUNKIES 20.00 Uhr 09.07. Stuttgart, Im Wizemann MEN AT WORK 20.00 Uhr 09.07. Stuttgart, Eventcenter Spardawelt NIK WEST & IDA NIELSEN AND THE FUNKBOTS 18.30 Uhr 09.07. Stuttgart, Bix Jazzclub JAZZMEIA HORN 19.00 Uhr 10.07. Stuttgart, Mercedes-Benz Arena P!NK 19.00 Uhr 10.07. Stuttgart, Schlossplatz BOB DYLAN 17.00 Uhr 11.07. Stuttgart, Schlossplatz STING: MY SONGS 17.00 Uhr 11.07. Ulm, Münsterplatz DIE BIG BAND DER BUNDESWEHR 20.00 Uhr 11. bis 13.07. Balingen, Messegelände BANG YOUR HEAD!!!-FESTIVAL 11. bis 13.07. Bietigheim-Bissingen, Marktplatz 17. BEST OF MUSIC-FESTIVAL 12. bis 28.07. Stuttgart, versch. Orte CHRISTOPHER STREET DAY STUTTGART 2019 ab 13.07. Ulm, Roxy ROXY.STATT.GARTEN 13.07. Stuttgart, Goldmark’s KEPI GHOULE & THE COPYRIGHTS 21.30 Uhr

P!NK

„Beautiful Trauma“-World Tour   10.07. Stuttgart, Mercedes-Benz Arena Auf ihrer im März 2018 gestarteten „Beautiful Trauma“-World Tour begeisterte P!NK bereits Fans in Nordamerika, Australien und Neuseeland. Ein Reporter des Variety Magazine fasst zusammen: „Ich kann ohne jede Übertreibung sagen, dass in all den Jahrzehnten, in denen ich bereits zu Konzerten gehe und darüber berichte, P!NK physisch die ‚holy f***ing s***’ Künstlerin ist, die ich je als Popact gesehen habe.“ Seit ihrem Debüt im Jahr 2000 hat P!NK sieben Studio-Alben und ein Greatest Hits-Album veröffentlicht. Ihr siebtes Studioalbum „Beautiful Trauma“ hat bereits Platinstatus erreicht und konnte die meisten Verkäufe ihrer Karriere innerhalb der ersten Woche verzeichnen. P!NK wird in Stuttgart von den Special Guests Vance Joy, KidCutUp und Bang Bang Romeo begleitet.   Beginn: 19.00 Uhr, Eintritt: ab 65,40 €, Info/Karten: www.stuttgart-live.de

17. Best of Music-Festival „Vielseitig – Vielsaitig“

  11. bis 13.07. Bietigheim-Bissingen, Marktplatz „Vielseitig – Vielsaitig“ lautet in diesem Jahr das Motto des schon zur Tradition gewordenen musikalischen Events. Alle zwei Jahre verwandelt es den Bietigheimer Marktplatz für drei Tage in eine kulinarische GuteLaune-Musikmeile. Neben rockigen Gitarrenriffs sind in diesem Jahr auch melodische Geigenklänge oder auch außergewöhnliche Keyfiddle-Variationen zu hören! Die Gastronomen rund um den Bietigheimer Marktplatz sorgen mit passenden Speisen und Getränken für die entsprechende kulinarische Seite des Musikereignisses. The Magic of Santana Ob Gitarren, Kniegeigen, Hackbretter, Cellos, Kontrabässe, Harfen, Bratschen oder Keyfiddlen: noch nie war das Festival bezüglich der Instrumente so vielsaitig. Vielseitig ist auch das Programm: von Sinti-Swing, Jazz und Country über Blues, Rock und Pop bis hin zu Westafrican Folk, Alpenklängen und Klassik werden für jeden Geschmack tanzbare Rhythmen geboten. Besonders auf ihre Kosten kommen aber Freunde von Blues und Rock: Regatta de Blanc, die beste Police- und Sting-Tribute Band, The Blues Company & Fab. BC Horns & Soul Sistaz und The Magic of Santana, die zusammen mit den originalen Mitgliedern der Carlos-Santana-Band, Alex Ligertwood und Tony Lindsay kommen, sind die jeweiligen Abendheadliner. Sie werden den Marktplatz rocken. Aber auch andere Highlights werden die Festival-Besucherinnen und Besucher begeistern: wie die Kerberbrothers Alpenfusion, die im Mix mit Ethno-Underground alpine Klänge völlig neu zum Klingen bringen werden. Oder Mandenroots, die mit ihrer Folkmusic die westafrikanische Lebensfreude auf den Bietigheimer Marktplatz bringen werden. Für Kinder gibt es am Samstagnachmittag das „Lied des Torero“, ein Familien-Erzählkonzert mit dem international renommierten Gitarrenduo Gruber & Maklar.   Beginn: Do. und Fr. 18.00 Uhr, Sa. 12.00 Uhr Eintritt: 1-Tages-Ticket 10,-- €, 3-Tages-Ticket 15,-- €, Info: www.bi-bi.info


AZ LIFT.Stuttgart, Format 93 x 128 mm, 4c Region Stuttgart

/ Ulm

59

VeransTalTer sTadT BieTiGheiM-BissinGen

Steel Panther

Bang Your Head!!!   11. bis 13.07. Balingen, Messegelände Jahr für Jahr zieht das Bang Your Head!!!-Festival, bekannt und geschätzt für seinen besonders familiären Charakter, Tausende von Hard Rock- und Heavy Metal-Fans aus ganz Europa in die beschaulichen Auen der Schwäbischen Alb. Auch diesen Sommer ist es wieder soweit: die beliebte süddeutsche Veranstaltung findet zum 21. Mal statt. Jubiläums-Partystimmung ist ergo garantiert! Seit jeher das Besondere des Bang Your Head!!!-Konzepts: die einzigartige Mischung aus Großevent-Flair und entspannter Atmosphäre sowie der sorgfältig ausgewählte Programm-Mix aus allseits bekannten Szene-Stars und Kultbands für Kenner und Insider. 2019 dürfen sich die Besucher daher auf ein volles Programm mit rund 40 hochkarätigen und handverlesenen Bands freuen. Auf der Bühne stehen einer der erfolgreichsten deutschen Metal-Acts der vergangenen Jahre, Avantasia, die Schweizer Veteranen Krokus mit einem ihrer letzten Festivalauftritte und die Kalifornier Steel Panther, die in äußert unterhaltsamer Manier die goldene Ära des Haarspray-Rocks wieder aufleben lassen.   Info: www.bang-your-head.de, Karten: www.xaverticket.de

Musik und kulinarisches

1-Tages-Ticket – 10 € 3-Tages-Ticket – 15 € inkl. Busshuttle Programmübersicht:

11.-13. JULI 2019 www.bi-bi.info MARKTPLATZ BIETIGHEIM

Christopher Street Day Stuttgart 2019 Kulturfestival der Regenbogen-Community „Mut zur Freiheit“

  12. bis 28.07. Stuttgart, versch. Orte Von der Freiheit eines selbstbestimmten Lebens aller Menschen und dem Mut, dafür beherzt einzutreten – davon erzählt und dafür kämpft der diesjährige Christopher Street Day (CSD) in Stuttgart. Unter dem Motto „Mut zur Freiheit“ findet das Kulturfestival der Regenbogen-Community 2019 statt. Ausgangspunkt ist die Geschichte von Wut und Mut, ohne die bei den „Stonewall Inn“-Revolten 1969 in New York nicht der Grundstein für die heutige Sichtbarkeit, Gleichberechtigung und Akzeptanz gelegt worden wäre. 1979 schwappte die Bewegung als „Homobefreiungstag“ nach Stuttgart – „Gay Liberation Day“ auf schwäbisch. Und 2019 feiert der CSD-Verein das 18. Jahr des Bestehens. Viele Erfolge wurden seither errungen und Freiheiten erkämpft. Und doch scheinen eben diese heute erneut in Gefahr zu sein. Für zahlreiche Menschen der Regenbogen-Gemeinschaft ist das Leben weiterhin ambivalent: Vielfalt wird gefeiert, doch im eigenen Umfeld, in der Familie, dem Freundeskreis, auf dem Pausenhof oder am Arbeitsplatz wirkt das wenig relevant. Die 2019 anstehenden Jahrestage der LSBTTIQ-Emanzipationsbewegung bieten die hervorragende Gelegenheit den eigenen Mut zur Freiheit zu überprüfen, ihn auf Respekt, Aktualität und Wertschätzung abzuklopfen. Mit der CSD-Polit-Parade (27.07.) gehen in der Stuttgarter Innenstadt wieder Tausende Menschen auf die Straßen, zeigen sich mutig und kämpfen gemeinsam für die Freiheit. Die Vielfalt und die errungene Freiheit wird anschließend im Rahmen der CSD-Hocketse, dem zweitägigen Straßenfest auf Markt- und Schillerplatz gefeiert.   Info: www.csd-stuttgart.de Programm: 08./09.07. CSD-Sommerfest / Berger Festplatz 12.07. CSD-Empfang / Rathaus 19.07. CSD-Eröffnungsgala / Friedrichsbau Varieté 27.07. CSD-Polit-Parade / Que(e)r durch die Innenstadt 27./28.07. CSD-Hocketse / Markt- und Schillerplatz

Heinz Ratz

1 Million gegen Rechts mit Strom & Wasser, Pornophon und XKid

  13.07. Ulm, Roxy-Biergarten Nach zwölfjähriger Bandgeschichte präsentiert sich Strom & Wasser angriffslustiger, spielfreudiger und bunter denn je: 100 Konzerte in 100 Städten – 1 Million gegen Rechts! An diesem Abend zur Unterstützung mit dabei: Pornophon und XKID aus Ulm. Der Auftritt von Heinz Ratz und seiner Band Strom & Wasser hat ein besonderes Anliegen: es ist eines von insgesamt 100 Konzerten in 100 Städten, in denen Heinz Ratz insgesamt 1 Million Euro sammeln will, um sie bedrohten soziokulturellen Zentren und selbstverwalteten Jugendhäusern zur Verfügung zu stellen, deren Existenz er in den Bundesländern Sachsen, Thüringen und Brandenburg durch rechtspopulistische Mehrheiten in den kommunalen Parlamenten bedroht sieht.   Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: frei, Spenden für das Projekt erwünscht, Info: www.roxy.ulm.de


60

Was sonst so läuft

13.07. Stuttgart, Höhenpark Killesberg VOLKSWAGEN LICHTERFEST 16.00 Uhr 13.07. Ulm, Roxy 1 MILLION GEGEN RECHTS – MIT STROM & WASSER, PORNOPHON UND XKID 20.00 Uhr 14.07. Stuttgart, Schlossplatz PAROV STELAR & MOKA EFTI ORCHESTRA FEAT. SEVERIJA 17.00 Uhr 14.07. Ulm, Roxy IL CIVETTO 20.00 Uhr 16. bis 21.07. Stuttgart, Marktplatz SOMMERFESTIVAL DER KULTUREN 17./18.07. Stuttgart, Friedrichsbau Varieté SPIN – ABSOLVENTENSHOW DER STAATL. ARTISTENSCHULE BERLIN 20.00 Uhr 17. bis 21.07. Stuttgart, Metropol Kino 16. INDISCHES FILMFESTIVAL 18.07. Esslingen, Burg EISBRECHER + GÄSTE: FAELDER 19.30 Uhr 18.07. Ulm, Roxy KARMIC 20.30 Uhr 18.07. Stuttgart, Theaterhaus NEUE VOCALSOLISTEN, PHACE ENSEMBLE 20.00 Uhr 18.07. Stuttgart, Im Wizemann H2O + BATTERY + SHARP/SHOCK 20.00 Uhr 19.07. Stuttgart, Theaterhaus JANNEKE VAN DER PUTTEN 22.00 Uhr 19.07. Ulm, Edwin-Scharff-Haus MAS UTHOFF 20.00 Uhr 20.07. Stuttgart, Im Wizemann APECRIME 20.00 Uhr

Sommerfestival der Kulturen Forum der Kulturen Stuttgart e. V.

  16. bis 21.07. Stuttgart, Marktplatz Im Sommer 2001 fand das erste Sommerfestival der Kulturen statt – damals noch in kleinem Rahmen im Innenhof des Alten Waisenhauses. Was sich in den vergangenen Jahren daraus entwickelt hat, ist eine Erfolgsgeschichte, die bundesweit ihresgleichen sucht. Sechs Tage lang wird in Stuttgart getanzt, gefeiert und geschlemmt – bei freiem Eintritt. Mit einem ausgewählten Programm, das sich aus international hochkarätigen und weltweit bekannten Künstler/innen und Bands zusammensetzt, wird in diesem Juli wieder mehrere zehntausend Besucher/innen auf den Marktplatz inmitten der Landeshauptstadt locken und begeistern. Erneut ist das Bühnenprogramm des Festivals vor allem durch eine hohe musikalische Vielfalt gekennzeichnet: Afro-Soul und Funk, Elektro-Swing, Oriental-Rock und Jazz, Klezmer, Balkan und Gypsy, Folk, Psychedelic, Dub und Reggae oder auch Funaná und Nu Cumbia von Künstler/innen aus Argentinien, Ghana, den USA, Frankreich, der Türkei, Polen, Italien und vielen weiteren Ländern sind zu hören. Von den insgesamt vierzehn Acts des Sommerfestivals werden sechs mit besonderer Spannung erwartet: Zum einen La Yegros, die „Queen of Nu Cumbia“, die zusammen mit ihrer Band aus Buenos Aires anreist, um das Festival zu eröffnen (16.07. um 18.00 Gyedu-Blay Ambolley Uhr). Als weiterer Headliner konnte Gyedu-Blay Ambolley, der bereits in den 70er-Jahren den traditionellen Highlife-Sound mit Sprechgesang kombinierte, für das Festival gewonnen werden. Am Eröffnungstag ist er mit seiner achtköpfigen Originalband Sekondi zu erleben (16.07. um 20.15 Uhr). Auch die Konzerte der Amsterdam Klezmer Band (18.07. um 18.00 Uhr) mit ihrer unwiderstehlichen Klangmixtur und modernen Tanzrhythmen, der Global Pop-’n’-Folk-Gruppe Rupa and the April Fishes (19.07. um 18.30 Uhr) oder von The Turbans (20.07. um 18.30 Uhr), die ihren faszinierenden, rhythmischen und neuen Sound aus Klängen des Orients, des Balkans sowie aus dem kulturell unerschöpflichen Melting Pot Londons nach Stuttgart bringen, zählen zu den Höhepunkten des Festivals – um nur einige zu nennen. Auch alle weiteren Bands versprechen natürlich Musik und Auftritte der Extraklasse. Für kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt und ein reiches Kulturprogramm sorgen die Stuttgarter Migrantenvereine. Mit dabei ist auch ein bunter Markt der Kulturen mit Kunsthandwerk-, Schmuck-, Gewürz- und weiteren Ständen. Das Festival unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Fritz Kuhn ist nicht nur ein kultureller Höhepunkt im FestAngebot der Stadt – es ist auch ein nachdrückliches und positives Signal gegen Rassismus und Ausgrenzung jeglicher Art.   Info: www.sommerfestivalder-kulturen.de La Yegros

20.07. Stuttgart, Theaterhaus FRIENDS OF GERHARD STÄBLER 19.00 Uhr 20.07. Ulm, Roxy ON 21.00 Uhr 20.07. Esslingen, Burg DIETER THOMAS KUHN & BAND 20.00 Uhr 21.07. Stuttgart, Liederhalle THE BEACH BOYS 19.00 Uhr 21.07. Ulm, Roxy GATO SORRIS 19.00 Uhr 21.07. Stuttgart, Theaterhaus ENSEMBLE ASCOLTA 18.00 Uhr 21.07. Esslingen, Burg KETTCAR 19.30 Uhr

Eisbrecher Gäste: Faelder

  18.07. Esslingen, Burg Die Geschichte von Eisbrecher beginnt in einer eiskalten, weißen Winternacht im Jahre 2003 – seit nunmehr 15 Jahren wird sie von ihren Gründervätern und Ur-Besatzungsmitgliedern Noel Pix (Gitarre, Keyboards, Programmings) und Frontmann und Stimme Alexander Wesselsky erfolgreich fortgeschrieben. Es ist eine Geschichte von Mut. Von eisernem Willen. Von tief gefühlter und gut gekühlter musikalischer Leidenschaft. Es ist die Geschichte einer eigenen, offenen, frechen Art von Rockmusik mit eigenen, modernen Texten von knallharter Direktheit, brutaler Ironie und schrägem, undiskretem Charme.   Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: 44,90 €, Info: www.stuttgart-live.de, Karten: www.xaverticket.de


Region Stuttgart / Ulm

61

20.–28. Juli 2019

Kettcar

20. Juli Voces8 21. Juli Hot Damn Horns 22. Juli Kindermusical „Cinderella“ 23. Juli Folksmilch 24. Juli 30 Jahre CapellaNova 25. Juli Marina & The Kats 26. Juli Café del Mundo 27. Juli Carrington-Brown 28. Juli Galakonzert & Feuerwerk

TEN 2 x 2 KAR

  21.07. Esslingen, Burg Kettcar sind wieder da. Und zwar so richtig! Kein Herantasten, kein sachtes Klopfen, kein bescheidenes Wir-würden-dann-auch-mal-wieder. Nein, Kettcar kommen mit Pauken und Trompeten, mit Fäusten und Megafonen und mit elf in Songs gegossenen Ausrufezeichen. Und hauen, als ob es nichts Leichteres gäbe, ein Album raus, wie man es hierzulande lange, sehr lange nicht mehr, vielleicht sogar noch nie gehört hat. Ein Album, das Position bezieht in einer Zeit der Konturlosigkeit. Das sich Haltung gönnt, wo Kuscheln, Kungeln und übertriebenes Verständnis vorherrscht. Das macht, packt und angreift, wo die meisten sich doch nur wohlfühlen und arrangieren wollen.   Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: 37,50 € Info: www.stuttgart-live.de, Karten: www.xaverticket.de

Info/Karten ab 6. Mai Tel. 07161 50314-05 www.schloss-filseck.de

gefördert durch …

Mus-19-02-006_Anzeige_LIFT_Stuttgart_93x128mm_L2.indd 1

17.05.19 11:21

The Beach Boys

„Now An Then – One Night All The Hits“-Tour   21.07. Stuttgart, Liederhalle Fans dürfen sich auf einen kalifornischen Sommer mit Strandgefühlen, großartigen LED-Projektionen mit Erinnerungen aus 58 Jahren The Beach Boys und Hits, wie „Good Vibrations“, „I Get Around“, „Surfin’ U.S.A,“ , „Fun, Fun, Fun“, „California Girls“ oder „Kokomo“ freuen! Viele Popmusik-Acts können über ihre unzähligen Hits zusammengefasst werden oder über ihre Millionen verkauften Alben, doch damit würde der Einfluss der legendären Beach Boys untergraben werden. Wohl brachte diese Band eine Flut an Welt-Hits heraus und verkaufte über zehn Millionen Alben. Viel wesentlicher ist jedoch, dass sie die musikalische Landschaft zutiefst veränderten sowie der Welt die wohl beliebtesten Sommer-Soundtracks schenkten. Diese einzigartige Geschichte findet nun eine Fortsetzung, wie sie dem bemerkenswerten und andauernden Vermächtnis einer Band aus der Rock ’n’ Roll Hall of Fame gebührt.   Beginn: 19.00 Uhr, Eintritt: 50,50/87,90 € Info/Karten: www.stuttgart-live.de

AnzgBYH19-Xaver.indd 1

19.06.2019 17:52:38


62

Was sonst so läuft

21.07. Stuttgart, Theaterhaus MARTIN LUDING 19.00 Uhr 21.07. Ulm, Münsterplatz RADIO 7 SCHWÖRFESTIVAL MIT H.P. BAXXTER UND SCOOTER 20.00 Uhr 22.07. Ulm, Roxy JESUS GEORGE 18.30 Uhr 23.07. Stuttgart, LKA Longhorn PHILIP H. ANSELMO & THE ILLEGALS 20.00 Uhr 24. bis 28.07. Stuttgart, Friedrichsbau Varieté TOPAS, ROXANNE UND GÄSTE 20.00 Uhr 25.07. Stuttgart, Liederhalle KATIE MELUA 20.00 Uhr 25.07. Ludwigsburg, Residenzschloss MICHAEL PATRICK KELLY 20.00 Uhr 25.07. Ludwigsburg, Scala DICHT & ERGREIFEND 20.00 Uhr 25.07. bis 04.08. Calw, Kloster Hirsau 12. CALWER KLOSTERSOMMER 26.07. Stuttgart, Merlin 16. INTERNATIONALES NO & LOW BUDGET KURZFILMFESTIVAL 21.00 Uhr 26. bis 28.07. Rottenburg-Seebronn, Festplatz ROCK OF AGES-FESTIVAL 26.07. Ulm, Roxy D/TROIT 20.30 Uhr 27.07. Stuttgart, Theaterhaus HERBERT PIXNER PROJEKT 20.00 Uhr 27.07. Ulm, Roxy ORGAN EXPLOSION 20.30 Uhr 27.07. Ludwigsburg, Residenzschloss DIE 90ER LIVE 15.00 Uhr 28.07. Ludwigsburg, Residenzschloss KSK MUSICOPEN FESTIVAL EDITION 17.00 Uhr 28.07. Ulm, Roxy KOSMO 21.30 Uhr 30.07. Ludwigsburg, Residenzschloss GREGORY PORTER 20.00 Uhr 31.07. Ludwigsburg, Residenzschloss TOM JONES 20.00 Uhr

H.P. Baxxter und Scooter Radio 7 Schwörfestival

  21.07. Ulm, Münsterplatz Der Sound der 90er und eine atemberaubende Bühnenshow vor der schönsten Kulisse der Stadt, dem Ulmer Münster! Am Sonntagabend stehen H.P. Baxxter und Scooter auf dem Münsterplatz. Mit seiner ausverkauften Jubiläumstour hat er die Arenen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz begeistert – und die Party geht weiter!
 Mit einer eigenen Inszenierung – „Rave The Tower“ – und nur zum Schwörfestival spielen Scooter einmalig und exklusiv in Süddeutschland. Viele sind mit seiner Musik aufgewachsen und er wird mit seiner atemberaubenden Show mit bombastischen Bühnenaufbauten, einer außergewöhnlichen Lightshow und jeder Menge Wow-Effekten ein ganz besonderes Open Air auf dem Münsterplatz in Ulm spielen. Nach Pink, den Fantastischen Vier, Xavier Naidoo, den Scorpions und vielen anderen Künstlern wird in diesem Jahr ein ganz anderes Genre bedient. Scooter ist weltweit erfolgreich unterwegs mit über 30 Millionen verkauften Tonträgern, zahlreichen Musikpreisen wie dem Echo und mit bislang 23 Hits in den Top10 der Charts.   Beginn: 20.00 Uhr, Tickets: 51,10 €, Info/Karten: www.radio7.de

12. Calwer Klostersommer   25.07. bis 04.08. Calw, Kloster Hirsau Die Sweet Soul Music Revue erweckt den echten Old School Soul der 60er- und 70er-Jahre wieder zum Leben. Im Rahmen der „10 Year Anniversary“-Tour, die beim Calwer Klostersommer in Hirsau Station macht, verneigt sich die Revue mit einem besonderen Jubiläumsprogramm vor den Soul-Giganten Amerikas sowie den nicht minder bekannten Plattenlabels dieses Genres und bringt die goldene SoulRon Willyams Ära authentisch auf die Bühne. In originaler Soulbesetzung sorgt die Revue-Band, bestehend aus neun hochkarätigen Musikern, mit vierstimmigem Bläsersatz, groovender Rhythmusgruppe und Hammondorgel für den perfekten Old School-Sound. Hinzu kommen bis zu acht Vocals. Den Auftakt des Calwer Klostersommers in Hirsau übernimmt Willy Astor mit seinem Programm für Wortgeschrittene „Der Jäger des verlorenen Satzes“ (25.07.). Am 26. Juli gehen die Aurelius Sängerknaben mit dem renommierten Mannheimer Harfenquartett auf musikalische Weltreise. Beim Hermann-Hesse-Festival am 27. Juli kehrt Udo Lindenberg zurück auf die Bühne (ausverkauft!) und am 28. Juli Gregor Meyle, der das Publikum in Hirsau bereits 2018 begeisterte. Pink-Floyd-Hits erklingen am 29. Juli, wenn die Tribute-Band echoes die weltbekannten Klassiker spielt. Es folgen die „Die Nr. 1 vom Wienerwald“ Wolfgang Ambros mit einem Best-of am 30. Juli und Annett Louisan, die am 31. Juli das Publikum verzaubert. Saukomisch wird es am 1. August, wenn Thomas Schreckenberger, „Dui do on de Sell“ und „Die Schrillen Fehlaperlen“ beim Schwäbischen Comedy-Gipfel aufeinandertreffen. Rocklegende Jethro Tull macht auf ihrer Welttournee am 2. August Station in Hirsau. Der krönende Abschluss mit „Kloster in Flammen“ (04.08.) ist leider ebenfalls bereits ausverkauft.   Info: www.klostersommer.de Karten: www.xaverticket.de Sweet Soul Music Revue

D/troit   26.07. Ulm, Roxy-Biergarten D/troit, Dänemarks feinste Soul-Band, kommt zurück und beweist erneut, dass Northern Soul auch eine ganz andere Bedeutung haben kann. Kein Mensch glaubt einem, wenn man sagt, dass diese wunderbare Combo den Heimathafen Kopenhagen hat. Denn Frontmann und Sänger Toke Bo Nisted singt mindestens so, als habe er sein halbes Leben in der Motor City Detroit geschuftet und sei die andere Hälfte im Süden der USA durch die Kneipen getingelt. Dazu kommt diese unglaublich tight spielende Band aus Gitarrist Klaus Højbjerg, Bassist Jackie Larsen, Keyboarder Mads Jensen und Stefan Cannerslund Andersen am Schlagzeug, die obligatorischen scharfen Bläser, live auch noch hin und wieder unterstützt von weiterem Schlagwerk oder Backgroundsängerinnen. Die präzise und doch rohe Produktion, diese Mischung aus klassischem Motown-Sound und modernen Vibes: fertig ist ein musikalisches Konzept, das einen locker durch die ganze Nacht trägt.   Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: frei, Info: www.roxy.ulm.de


Region Stuttgart / Ulm

Rock of Ages

63

Chris Norman

  26. bis 28.07. Rottenburg-Seebronn, Festplatz Auch 2019 findet im schwäbischen Seebronn bei Rottenburg am letzten Juli-Wochenende eines der gemütlichsten und familienfreundlichsten Rock-Festivals unter freiem Himmel statt. Das Rock of Ages lockt wieder alle Liebhaber zeitloser Gitarrenmusik ins ländliche Idyll zwischen Wiesen, Wald und Feldern. Wie immer erwartet die Besucher ein hochkarätig besetztes Bühnenprogramm. Mit den Briten Uriah Heep kommt am Freitag der Veranstaltung einmal mehr eine veritable Legende nach Seebronn. Chris Norman, ehemaliger Sänger der britischen Chartstürmer Smokie, wird das Programm am Samstagabend mit einem Hitfeuerwerk abschließen, und der Sonntags-Hauptact Niedeckens Bap zählt fraglos zu den größten und wichtigsten Künstlern, die die einheimische Musikszene hervorgebracht hat. Dazu kommen viele weitere Highlights im Künstleraufgebot. Junge Gäste kommen vor allem am Sonntagvormittag auf ihre Kosten. Nachdem die Kinder von Kristinas Tanzschule mit ihrer bunten Show Klein wie Groß auf Betriebstemperatur gebracht haben, folgt der Hauptact der Kids: Heavysaurus kommen wieder nach Seebronn!   Info: www. rock-of-ages.de, Karten: www.xaverticket.de

TEN 2 x 2 KAR

dell ´Arte

FREITAG, 19.07. 21:00 UHR EUGEN-BOLZ-PLATZ

BROTHERS IN ARMS – OPEN AIR

i e r f itt

r t n i E

Käptn Peng & Die Tentakeln von Delphi

KSK musicOpen „Festival Edition“

  28.07. Ludwigsburg, Schloss Die „Festival Edition“ feiert im Rahmen des diesjährigen KSK musicOpen seine Premiere. Mit dabei sind Käptn Peng & Die Tentakeln von Delphi – eine Band, die mit ihrem musikalischen Kuriositätenkabinett aus Bürsten, Töpfen, Fahrradklingeln, Betonkübeln, brummelnden Kontrabässen und präparierten Gitarren lange Jahre als die Hip-Hop-Band mit den baufälligsten Instrumenten galt. Was klingt, wie die begehrteste Mailadresse der Klasse 11b, ist das zweite Album der Berliner Indie-Pop-Band Von Wegen Lisbeth und hört auf den einzigartigen Namen „sweetlilly93@hotmail.com“. Auf dem Album kümmert sich die Band um die kleinen alltäglichen Momente ihrer Umgebung und sagt dabei dank pointierter Ironie trotzdem mehr über unsere Gesellschaft aus, als man manchmal wahrhaben möchte. Wenn die beiden Mittzwanziger Max Kennel und Indiana Jonas alias das Lumpenpack die Bühne betreten heißt es: Partyhüte aufgesetzt und das Leben genießen! Mit Gitarre, Quatsch und erstklassigen Wortspielen sorgen die beiden Jungs für ein Bühnenprogramm, das sich sehen lassen kann. Ian, Craig und Claudio haben eine ganz besondere Tour geplant: sie werden ausgesuchte, kleine Venues spielen, mit einem Set-up, das auf das Wesentliche reduziert wurde, auf das, was Mighty Oaks ausmacht – Stimmen, akustische Instrumente, Geschichten, wahre Verbindungen. Modeste ist der Name eines Geflüchteten, der 2015 aus Zentralafrika nach Landau kam. Die gleichnamige Band bettet ihre Hochs und Tiefs unverblümt in elektronischen, atmosphärischen und gelegentlich progressiven Rock ein – ab und an mit einer gesunden Prise Zynismus.   Beginn: 17.00 Uhr, Eintritt: 44,90 € Info: www. ksk-music-open.de, Karten: www.xaverticket.de

© Fathema Murtaza

Ihr neueR ArbeitsPLATZ WIR SUCHEN QUALIFIZIERTE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER, DIE MIT UNS IN DEN BEREICHEN MEDIZIN, TECHNIK, ADMINISTRATION UND PROJEKTKOORDINATION HUMANITÄRE HILFE LEISTEN.

Unsere Teams sind in rund 60 Ländern im Einsatz. Werden Sie ein Teil davon! Informieren Sie sich online: www.aerzte-ohne-grenzen.de/mitarbeiten

Träger des Friedensnobelpreises


64

Im Portrait

THE SPY GIN Swabian Distilled

Ein harmonisches Zusammenspiel Wer sich wie Peter Frey mit Fachliteratur eindeckt, Seminare besucht und mit Brennern und Destillateuren ins Gespräch kommt, wird schnell feststellen: Gin ist nicht gleich Gin. Schließlich wird Gin nicht einfach nur aus einer bestimmten Komponente destilliert. Gin besteht aus einem Neutralalkohol – Korn oder Wodka zum Beispiel, der mit Wacholderbeeren und anderen Gewürzen, Früchten und Wurzeln, den sogenannten Botanicals, versetzt und anschließend destilliert wird. Im Falle des Spy Gins sind das unter anderem Koriander, Nelken, Kardamom und Ingwer. Außerdem kommen Orangenblüten und -schalen sowie Zitronenschalen und Lavendel zum Einsatz. „Dieses Zusammen-

spiel ergibt eine Harmonie aus feinblumigem Duft mit angenehmer Zitrusnote, gepaart mit einer leicht angenehmen Schärfe auf dem Gaumen“, beschreibt Peter Frey seine Komposition.

ter Pe

In den letzten Jahren entwickelte sich ein regelrechter Hype um diese Spirituose: Gin. Der Wacholderbranntwein feierte sein großes Comeback und ist seither buchstäblich in aller Munde. Auch Peter Frey hat sich von der Gin-Euphorie anstecken lassen – vor ein paar Jahren bei seinem ersten Glas Gin Tonic auf einem Geburtstag. Inzwischen ist er ein echter Gin-Profi und hat eine eigene Kreation auf den Markt gebracht: The Spy Gin – ein erlesenes Destillat und gleichzeitig eine Hommage an den wohl schlausten Bürger der Stadt Aalen, den „Aalener Spion“, der einst die Bewohner der Stadt vor der Waffengewalt des Kaisers beschützte.

Frey

Der erste Aalener Gin

Gründ

er:

Eine Frage der Zeit Weil die Botanicals in ganz unterschiedlichen Mengenverhältnissen dosiert werden können, steht jedem Gin-Macher eine unendliche Bandbreite möglicher Geschmacksvarianten zur Verfügung. So hat auch Peter Frey eine ganze Weile an seinem Gin getüftelt. „Im Grunde habe ich das Pferd von hinten aufgezäumt und habe mich zuerst um den Markennamen, die Optik von Flasche, Etikett und Co. gekümmert. Ich dachte: Den Flascheninhalt, den Gin, das kriegst du dann ja leicht hin“, erzählt er und muss lachen. Ganz so leicht sei das dann doch nicht gewesen – trotz zahlreicher Experimente mit seiner Mini-Destille, die er sich angeschafft hatte. „Die Crux liegt in den Mazerationszeiten “, weiß er heute. Bei der Mazeration werden verschiedene Gewürze, die Botanicals, in Alkohol eingelegt, um das Aroma herauszulösen. Zeit und Alkoholgehalt spielen hierbei eine große Rolle, weil sich so die Geschmackintensität steuern lässt. „Die entscheidenden Tipps habe ich diesbezüglich vom Master-Distiller meiner Lohnbrennerei auf der Schwäbischen Alb erhalten. Ich bin wirklich froh, diese Brennerei gefunden zu haben, weil es mir unheimlich wichtig war, mit einer in der Gin-Herstellung erfahrenen Brennerei zusammenzuarbeiten“, sagt Peter Frey.

Das Zusammenspiel aus klassischem Wacholderaroma und den sorgfältig zusammengestellten Botanicals ergibt eine Harmonie, die sowohl pur als auch im Cocktail höchsten Genuss verspricht.


65

Online auf dem Laufenden bleiben Es ist jetzt fünf Monate her, dass The Spy Gin offiziell in den Regalen verschiedener regionaler Fachhändler und den Gläsern mehrerer Bars zu finden ist. Vor allem über die vielen positiven Rückmeldungen freut sich Peter Frey: „Mir wurde jetzt schon öfter gesagt, dass er sich auch wunderbar als Digestif eigne, was bei einem Gin eher selten der Fall ist – er ist also auch pur ein Genuss. Und in Cocktails sowieso.“ Weil er seinen Gin natürlich noch bekannter machen möchte, ist in naher Zukunft unter anderem ein Event in Kooperation mit Ostertag geplant. „Der genaue Termin von ‚The Spy meets Ostertag’ steht zwar noch nicht fest. Es kann aber schon verraten werden, dass es eine reine Spy Gin-Bar geben wird mit guten Cocktails zu fairen Preisen“, so Peter Frey. Konkreteres wird in Kürze über die sozialen Medien angekündigt – wer also informiert bleiben will, sollte dem Spy Gin unbedingt auf FB und Instagram folgen.

Ein Geschenk an die Wahlheimat Generell sei er aktuell dabei, sein regionales Netzwerk weiter auszubauen und weitere Kooperationen mit Händlern und Gastronomen auf die Beine zu stellen. „Im Moment bin ich auch auf der Suche nach einem Gastro-Partner für die Reichsstädter Tage mit dem ich beispielsweise eine Cocktail-Bar realisieren könnte“, sagt er. Weil er hauptberuflich in einer ganz anderen Branche unterwegs ist, der Halbleitertechnik, und mit der Gin-Produktion eine Leidenschaft zu seinem Zweitberuf gemacht hat, mahlten die Mühlen bei ihm etwas langsamer. Für Anfragen jeder Art sei er trotzdem in jedem Fall offen – als bayrischer Schwabe müsse er sich hier eben erst noch mit allen verknüpfen. Mit seinem Gin hat der gebürtige Augsburger seiner Wahlheimat Aalen jedenfalls schon mal eine Spirituose mit Lokalkolorit beschert: „Ich lebe wirklich gerne hier und wollte der Stadt mit dem Namen The Spy Gin sozusagen ein Geschenk ma-

chen.“ Und wer weiß: Vielleicht verwandelt der Spy Gin einen in eine genauso gewiefte und witzige Person, wie es der „Aalener Spion“ einst gewesen sein soll?! Einen Versuch beziehungsweise Schluck ist’s allemal wert …

Kontakt Juniper Tree Trading Peter Frey Edmund-Kohler-Straße 24 73433 Aalen Tel.: 07361/8125656 www.the-spy-gin.de Facebook: @thespygin Instagram: spy_gin

Bezugsquellen in Aalen Dürninger, Radgasse 5 ZeitRaum PopUp Shop, Reichsstädter Straße 20 City Hotel Antik, Stuttgarter Straße 45-47 Weinmarkt Grieser, Ulmer Straße 68 H+ Hotel Limes Thermen, Osterbucher Straße 1 Ostertag, Ulmer Straße 45 Wiedemann Weine, Unterkochen in Essingen Getränkefachhandel Meyer, Bahnhofstraße 77 in Abtsgmünd Getränkefachhandel Meyer, Hauptstraße 55 in Oberkochen Hotel Vilotel, Eugen-Bolz-Platz 2 Edeka Streeck, Aalener Straße 50 in Waldstetten Getränkefachhandel Meyer, Hauptstraße 15 sowie weitere Bars und Restaurants

HUDLER Cocktail-Variante von Nelson, Chef-Bartender im H+ Hotel Aalen 4cl Spy Gin 4cl Almdudler 4cl Lokales Bier 1cl Zuckersirup 2 Limettenscheiben

Anzeige

The Spy Gin


www.reservix.de dein ticketportal

Marshall & Alexander 19.10.19 Congress-Centrum Stadtgarten Schwäbisch Gmünd 28.11.19 CCS Stadtgarten Schwäbisch Gmünd

The Ukulele Orchestra of Great Britain 15.09.19 Theaterhaus, Stuttgart

Peter Maffay 12.03.20 Ratiopharm Arena Neu-Ulm

02.07. – 07.08.19 Tollhaus Kulturzentrum e.V., Karlsruhe

Alle Angaben ohne Gewähr

www.reservix.de und www.xaverticket.de Hotline 01806 700 733

0,20 € pauschal aus dem deutschen Festnetz; aus dem Mobilfunknetz 0,60 €

/ reservix

0 90.00 ts! Even

30.11.19 Tollhaus Kulturzentrum e.V. Karlsruhe

Tickets unter

weit s e d n u B


01. - 04. Juli

>>01

>> 02

>> 03

>> Musik

>> Theater

>> Musik

ELLWANGEN

DINKELSBÜHL

AALEN

Casino der VR-Bank Sommer in der Stadt: Eröffnungsveranstaltung mit dem Sofa Trio ‰ 19.00

Freilichtbühne am Wehrgang „Willkommen bei den Hartmanns“ - Von Simon Verhoeven nach dem gleichnamigen Film Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

Frapé „Aalener Jam Session“ mit Schwörhaus Bigband - Jazz, Latin, Funk ‰ 20.15 „ www.frape-aalen.de

Montag

|07

NÖRDLINGEN Café Radlos „Acoustic Monday“ ‰ 19.00 „ 09081/5040

>> Kleinkunst DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Die verflixte Klassik“ - Kabarett mit Felix Reuter ‰ 19.30 „ 09851/58252727

>> Kids FEUCHTWANGEN Nixel-Garten Kreuzgangspiele: „Vom kleinen Maulwurf, ...“ - ab 3 Jahren ‰ 10.30 „ 09852/90444

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 21.00, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

SCHORNDORF Phoenix - Figuren-Theater „Der Regenbogenfisch“ - Figurentheater ab 3 Jahren ‰ 10.00, Eintritt: 6,-- € „ 07181/932160

>> Sonstiges AALEN Torhaus „Die jungen Jahre der Alten Meister Baselitz - Richter - Polke - Kiefer“ - Vortrag von Barbara Honecker ‰ 19.00, Eintritt: 5,-- €

GEISLINGEN/STEIGE Gloria Kino Center KinoAkzente: „Roads“ - Film ‰ 20.00 „ 07331/931779

SCHORNDORF Barbara-Künkelin-Halle „Zedernussöl und Zedernüsse - Das verborgene Wissen aus Russland über die Kraft der sibirischen Zeder“ - Vortrag ‰ 19.30, Eintritt: 10,-- €

SCHORNDORF Club Manufaktur „Mit dem Elektroauto in die Sackgasse“ - Vortrag und Diskussion mit Winnie Wolf ‰ 19.30, Eintritt: frei! „ 07181/61166

Dienstag

|07

Mittwoch

|07

GÖPPINGEN FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Acht Frauen“ - Kriminalkomödie ‰ 20.30, Eintritt: ab 22,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

>> Kids DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 09.30 „ 09851/5825270

Zimmertheater im Haus Illig Jazz in Göppingen: Open Stage mit dem Motto „Abends in Rio Bossa Nova“ ‰ 21.00 „ 07161/72832

>> Theater DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Willkommen bei den Hartmanns“ - Von Simon Verhoeven nach dem gleichnamigen Film Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

FEUCHTWANGEN

FEUCHTWANGEN

Nixel-Garten Kreuzgangspiele: „Vom kleinen Maulwurf, ...“ - ab 3 Jahren ‰ 10.30 „ 09852/90444

Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Die Geierwally“ - Volksschauspiel ‰ 20.30, Eintritt: ab 24,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 10.15, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

NÖRDLINGEN

HEIDENHEIM

Große Treppe Freilichtspiele 2019: „Jedermann“ - Schauspiel von Hugo von Hofmannsthal ‰ 20.30 „ 0791/751600

Opernzelt im Brenzpark Opernfestspiele: „Gold“ - Kinderoper von Leonard Evers ‰ 09.30 „ 07321/3277777 k siehe Seite 49

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Der Zauberer von Oz“ - nach dem Roman von Frank L. Baum ‰ 10.00 „ 0791/751600

SCHWÄBISCH HALL Theater im Schafstall „Die kleine Hexe“ - nach Ottfried Preussler - Gerhards Marionettentheater ‰ 14.00, Eintritt: 8,--/10,-- € „ 0791/48536

>> Disco/Party SULZBACH/MURR Belinda Kult Rock Nacht mit DJ Ralf ‰ 21.00, Eintritt: frei! „ 07193/6550

Freilichtbühne Alte Bastei „Das Wirtshaus im Spessart“ - eine Räuberkomödie nach Wilhelm Hauff ‰ 20.00, Eintritt: ab 14,-- € „ 09081/5400

SCHWÄBISCH HALL

>> Literatur SCHWÄBISCH GMÜND Remspark-Bühne Remstalgartenschau: „wortReich“ - mit Mörderische Schwestern ‰ 19.00 „ 07171/6036400

>> Kids DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 09.30 „ 09851/5825270

FEUCHTWANGEN Nixel-Garten Kreuzgangspiele: „Vom kleinen Maulwurf, ...“ - ab 3 Jahren ‰ 10.30 „ 09852/90444

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 10.15, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

GIENGEN/BRENZ Stadtbibliothek „Räuber Ratte“ - von Axel Scheffler - Bücherkiste Vorlesestunde für Kinder von 5 bis 8 Jahren ‰ 15.00 „ 07322/5345

HEIDENHEIM Opernzelt im Brenzpark Opernfestspiele: „Gold“ - Kinderoper von Leonard Evers ‰ 09.30/11.30 „ 07321/3277777 k siehe Seite 49

67

>>04|07

Donnerstag >> Musik BOPFINGEN

Festzelt „Zum Senz“ „Malle meets Mess 2.0“ Ipfmess Countdownparty mit Lorenz Büffel, Die Draufgänger, Almklausi und Isi Glück ‰ 19.30, Eintritt: 17,-- € „ www.events-am-ipf.de k siehe Seite 20 Ticket: www.xaverticket.de

CRAILSHEIM 7180-Bar Konzert mit den Hackensaw Boys - Roots, Punk, Folk ‰ 20.00 „ 07951/2970817

HEIDENHEIM Naturtheater Freilichtbühne „Herr der Diebe“ - nach Cornelia Funke ‰ 15.00, Eintritt: ab 9,-- € „ 07321/925555

SCHORNDORF Phoenix - Figuren-Theater „Der Regenbogenfisch“ - Figurentheater ab 3 Jahren ‰ 10.00, Eintritt: 6,-- € „ 07181/932160

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Der Zauberer von Oz“ - nach dem Roman von Frank L. Baum ‰ 10.00 „ 0791/751600

ELLWANGEN Musikschule Sommer in der Stadt: Konzert mit Duo+ ‰ 19.00

GIENGEN/BRENZ Untere Marktstraße (La Cucina) Halb8 - In Giengen spielt die Musik: Konzert mit Wonderfrolleins - Schlager der 50er und 60er Jahre ‰ 19.30, Eintritt: frei! „ 07322/9522670

SCHWÄBISCH HALL

HEIDENHEIM

Theater im Schafstall „Die kleine Hexe“ - nach Ottfried Preussler - Gerhards Marionettentheater ‰ 10.30, Eintritt: 8,--/10,-- € „ 0791/48536

SCHORNDORF

>> Sonstiges SCHORNDORF Q Galerie für Kunst, Foyer SkulpTOUR - Mit Baby unterwegs ‰ 10.30 „ 07181/4823799 k siehe Seite 52

Opernzelt im Brenzpark Sommer im Park EXTRA: Konzert mit Luys ‰ 19.00

Schlossbühne Remstal Jazzfest 2019: Konzert mit Mezzanine - Pop, Jazz, Soul, Rock, Funk ‰ 20.00 „ 07181/46277 k siehe Seite 20

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark-Bühne Remstal Jazzfest 2019: Konzert mit Pablo Held Trio feat. Nelson Veras ‰ 19.30 „ www.jazz-mission.de

WEINSTADT Mühlwiesen Großheppach Remstal Jazzfest 2019: Doppelkonzert mit dem Christoph Braun Quintett und SBO Slavko Benic Orkestr (ab 20.00 Uhr) - Bigfunk Latin Jazz ‰ 18.00, Eintritt: 8,--/10,-- € „ 07151/909393


68

Veranstaltungskalender

>> Theater AALEN Kocherursprung „Verführung ist die wahre Gewalt“ - ein liebestoller Spaziergang - Theater der Stadt Aalen ‰ 18.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 49 Ticket: www.xaverticket.de

DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Willkommen bei den Hartmanns“ - Von Simon Verhoeven nach dem gleichnamigen Film Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Acht Frauen“ - Kriminalkomödie ‰ 20.30, Eintritt: ab 22,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

PFLÜDERHAUSEN ART5 „Bon anniversaire, Jacques Offenbach“ - französisches Fest mit musikalischer Komödie, Chansons, Häppchen und Wein ‰ 20.00, Eintritt: 13,-- € „ 07181/998610

SCHORNDORF

HEIDENHEIM

Phoenix - Figuren-Theater „Der Regenbogenfisch“ - Figurentheater ab 3 Jahren ‰ 10.00, Eintritt: 6,-- € „ 07181/932160

Brenzpark, kleiner Festplatz Sommer im Park: Konzert mit Bluewalker - Folk und Pop ‰ 19.00 „ 07321/274248

SCHWÄBISCH HALL

ÖHRINGEN

Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Der Zauberer von Oz“ - nach dem Roman von Frank L. Baum ‰ 10.00 „ 0791/751600

Weygang-Museum Hohenloher Kultursommer: „Die Luft zwischen Frankreich und Spanien“ - Konzert mit Carolina Eyck und Bertram Burkert ‰ 18.30 „ 07940/18348

>> Sonstiges AALEN Torhaus „Die Lust am Scheitern“ - AfterWork-Coaching mit Beate Herre ‰ 18.00, Eintritt: 12,-- €

CRAILSHEIM Volkshochschule Kunstmatinée: „Venezianisches Rokoko“ - Vortrag von Ursula Angelmaier ‰ 09.30, Eintritt: 9,-- € „ 07951/4033800

SCHORNDORF Café im Karlsstift „Stadt lebendig grün machen“ - Vortrag von Gudrun Walesch über Urbane Gärten ‰ 20.00, Eintritt: frei! „ 07181/9927940 k siehe Seite 20

SCHWÄBISCH HALL Große Treppe Freilichtspiele 2019: „Jedermann“ - Schauspiel von Hugo von Hofmannsthal ‰ 20.30 „ 0791/751600

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Ewig Jung“ - Musikalische Komödie von Erik Gedeon ‰ 20.00 „ 0791/751600

>> Kids DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 09.30 „ 09851/5825270

FEUCHTWANGEN Nixel-Garten Kreuzgangspiele: „Vom kleinen Maulwurf, ...“ - ab 3 Jahren ‰ 10.30 „ 09852/90444

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 10.15, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

HEIDENHEIM Opernzelt im Brenzpark Opernfestspiele: „Gold“ - Kinderoper von Leonard Evers ‰ 09.30/11.30 „ 07321/3277777 k siehe Seite 49

SCHORNDORF Schlossbühne Remstal Jazzfest 2019: Konzert mit dem Celine Bonacina Trio - Jazz ‰ 20.00 „ 07181/46277 k siehe Seite 20

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark-Bühne Remstal Jazzfest 2019: Konzert mit KUU! ‰ 19.30 „ www.jazz-mission.de k siehe Seite 20

SULZBACH/MURR Belinda BelindaLive mit Charmin Carmen & Hafensabine ‰ 21.00, Eintritt: 10,-- € „ 07193/6550

URBACH

>> 05|07 Freitag

>> Musik ELLWANGEN Stadtcafe Höll Sommer in der Stadt: Konzert mit Gimme Five ‰ 19.30 k siehe Seite 22

GAILDORF Festzelt-Anlage Kocherwiesen 26. Bluesfest Gaildorf - Konzert mit Nico Duportal & The Sparks, Guy King, Billy Branch & The Sons Of Blues, Sugaray Rayford ‰ ab 19.00, Eintritt: 45,-- € „ www.bluesfest.de k siehe Seite 21

HERBRECHTINGEN Kulturzentrum Kloster Konzert mit Paul Lawall & The Dukes of Rhythm - Blues ‰ 20.00, Eintritt: 12,-- € „ 07321/347139

Auerbachhalle Benefizkonzert mit German Brass ‰ 20.00, Eintritt: 29,-- € „ 07181/9901285

WAIBLINGEN Kulturhaus Schwanen Sommerkonzert des Feierabendkollektivs - mit der Max François Band, Albert Schnauzer, Tobias Dellit und Andy Wilsing ‰ 20.00, Eintritt: 6,50/8,-- € „ 07151/50011674 k siehe Seite 22 Ticket: www.xaverticket.de

WEINSTADT Mühlwiesen Großheppach Remstal Jazzfest 2019: Doppelkonzert mit Adam IV: Outcome Bias und Dr. Mablues & the Detail Horns (ab 20.00 Uhr) Rhythm‘n‘Blues, Rock und Soul ‰ 18.00, Eintritt: 8,--/10,-- € „ 07151/909393 k siehe Seite 20

WINNENDEN Marktplatz Open Air-Doppelkonzert mit September und Second Sun Fusion bis Funk & Soul ‰ 18.30

>> Klassik

>> Literatur

SCHWÄBISCH GMÜND

GIENGEN/BRENZ

Heilig-Kreuz-Münster Kirchenmusikfestival: Oratorium „Elias“ - Felix Mendelssohn Bartholdy ‰ 20.00, Eintritt: 25,--/45,-- € „ 07171/6034250

Stadtbibliothek LiteraturCafé ‰ 10.00 „ 07322/5345

>> Kleinkunst

DINKELSBÜHL

NEULER Farrenstall „Besser Arm ab als arm dran“ Comedy mit Martin Fromme ‰ 20.00, Eintritt: 18,-- € „ 07961/9339990

>> Theater AALEN Kocherursprung „Verführung ist die wahre Gewalt“ - ein liebestoller Spaziergang - Theater der Stadt Aalen ‰ 18.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 49 Ticket: www.xaverticket.de

DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Willkommen bei den Hartmanns“ - Von Simon Verhoeven nach dem gleichnamigen Film Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Die Geierwally“ - Volksschauspiel ‰ 20.30, Eintritt: ab 24,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

>> Kids Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 09.30 „ 09851/5825270

FEUCHTWANGEN Nixel-Garten Kreuzgangspiele: „Vom kleinen Maulwurf, ...“ - ab 3 Jahren ‰ 10.30 „ 09852/90444

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 10.15, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

GÖPPINGEN Haus der Familie „Villa Butz“ „Mini Mutig und das Meer“ - ein spannendes Piratenabenteuer für Kinder ab 4 Jahren - Theater Sturmvogel ‰ 15.00, Eintritt: 4,-- € „ 07161/9605110

GÖPPINGEN Theater im Sägewerk „Cabaret“ - das BroadwayMusical ‰ 19.00 „ 07331/986889

HEIDENHEIM Schloss Hellenstein Opernfestspiele: „Pique Dame“ - Oper von Pjotr Iljitsch Tschaikowski - Premiere ‰ 20.00, Eintritt: ab 39,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 50

NÖRDLINGEN Freilichtbühne Alte Bastei „Jim Knopf und die Wilde 13“ nach dem gleichnamigen Buch von Michael Ende ‰ 20.00, Eintritt: ab 10,-- € „ 09081/5400

>> Sonstiges ADELBERG

Naturtheater Freilichtbühne „West Side Story“ - Musical ‰ 20.30, Eintritt: ab 19,-- € „ 07321/925555

Zachersmühle, Zelt „Set Dance“ - Anfänger Workshop mit Ronan Eastwood ‰ 20.00, Eintritt: 15,-- € „ www.staufer-setdancers.de k siehe Seite 22

SCHWÄBISCH HALL

ANSBACH

HEIDENHEIM

Große Treppe Freilichtspiele 2019: „Jedermann“ - Schauspiel von Hugo von Hofmannsthal ‰ 20.30 „ 0791/751600

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Ewig Jung“ - Musikalische Komödie von Erik Gedeon ‰ 21.00 „ 0791/751600

Orangerie im Hofgarten Ansbacher Rokoko-Festspiele: Maskenfest und historisches Galadiner ‰ ab 18.00 „ 0981/51243

CRAILSHEIM Volksfestplatz „Yakari und Kleiner Donner“ - Pferdeshow für die ganze Familie ‰ 16.00, Eintritt: ab 20,-- € „ www.yakari-show.de Ticket: www.xaverticket.de


05. - 06. Juli SCHORNDORF

REIMLINGEN

RECHBERGHAUSEN

Q Galerie für Kunst, Foyer SkulpTOUR - Natürlich wild ‰ 15.00 „ 07181/4823799 k siehe Seite 52

Konzertstadl „Astor Piazzolla - Histoire du Tango“ - Konzert mit Luz y Sombra ‰ 20.00, Eintritt: 18,-- € „ 09081/84116

Gartenschaugelände Wassermusiken 2019: 4. Seenachtskonzert Rechberghausen: Romantisches Open Air mit den Stuttgarter Salonikern ‰ 19.00, Eintritt: 25,-- € „ 07192/9366931 Ticket: www.xaverticket.de

SCHWÄBISCH GMÜND Weleda Erlebniszentrum Workshops und Führungen durch den Weleda Heilpflanzengarten ‰ 12.00/13.30/15.00 „ 07171/9198011

SCHORNDORF

>> Disco/Party

Schlossbühne Remstal Jazzfest 2019: Konzert mit Superfro - Filmmusik für innere Bilder ‰ 20.00 „ 07181/46277 k siehe Seite 20

AALEN

SCHORNDORF

Apfelbaum Ladies Night 2.0 mit DJ John Loder ‰ 21.00

GEISLINGEN/STEIGE MieV Geislingen 80er Party ‰ 21.00 „ www.MieV.info

REICHENBACH/FILS Die Halle Schwoof - New mixed music Party ‰ 21.00, Eintritt: 5,-- € „ 07153/958256

SCHWÄBISCH GMÜND Hebebühne Ü-40-Kult-Party ‰ 21.00, Eintritt: frei! „ 07171/4950581

>> 06|07

Club Manufaktur, Garten Konzert mit Lunedi - Blues, Swing, Funk ‰ 20.30, Eintritt: frei! „ 07181/61166

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark-Bühne Remstal Jazzfest 2019: Konzert mit PH Blue Notes und Wanja Slavin Lotus Eaters (ab 20.00 Uhr) ‰ 18.00 „ www.jazz-mission.de k siehe Seite 20

WEINSTADT Mühlwiesen Großheppach Remstal Jazzfest 2019: Doppelkonzert mit dem Marco Leibach Quintett und der SWR Big Band feat. Queens of Soul Fola Dada, Onita Boone, Ida Sand (ab 20.00 Uhr) - Blues und Soul ‰ 18.00, Eintritt: 25,--/30,-- € „ 07151/909393 k siehe Seite 20

Samstag

>> Musik Liebfrauenkapelle Crailsheimer Sommerkonzerte ‰ 17.00, Eintritt: frei!

GAILDORF Altes Schloss 26. Bluesfest Gaildorf - Konzert mit Blues Train und Chris Kramer & Beatbox‘n‘Blues ‰ ab 11.00, Eintritt: frei! „ www.bluesfest.de k siehe Seite 20

GAILDORF Festzelt-Anlage Kocherwiesen 26. Bluesfest Gaildorf - Konzert mit Kai Strauss & The Electric Blues All Stars feat. Paul Lamb, Hamilton Loomis, Kenny Wayne Shepherd, Mike Zito Big Blues Band with special guest Whitney Shay ‰ ab 17.00, Eintritt: 50,-- € „ www.bluesfest.de

HEIDENHEIM Brenzpark, kleiner Festplatz Sommer im Park: Konzert mit Bretthart - Rock Klassiker aus den 70er, 80er und 90er Jahren ‰ 19.00 „ 07321/274248

WEIKERSHEIM Schloss Hohenloher Kultursommer: Musikfest/Klassik Open Air mit Feuerwerk - Erde, Feuer, Wasser Luft ‰ 18.00/21.15 „ 07940/18348 k siehe Seite 23 Ticket: www.xaverticket.de

>> Kleinkunst HEUBACH Stadthalle „Ganz arg wichtig “ - Comedy mit Heinrich del Core ‰ 20.00, Eintritt: 27,-- € Ticket: www.xaverticket.de

>> Theater ABTSGMÜND Freilichtbühne am Eiskeller Hohenstadt „Freiheit in Krähwinkel“ Revolutionsposse nach Johann Nepomuk Nestroy - Premiere ‰ 20.30, Eintritt: 8,--/14,-- € „ 07366/4620 k siehe Seite 49 Ticket: www.xaverticket.de

19. JULI ‘19 · Stadtgarten SCHWÄBISCH GMÜND 29. NOVEMBER ‘19 · Hangar CRAILSHEIM

DINKELSBÜHL

VVK: Hohenloh.Tagbl.Crailshm. 0 79 51/ 4 09-0; Tourist-Info Schw. Gm. 0 71 71/6 03 42 50 Touristik Service Aalen 0 73 61/ 2 23 58; alle eventim-VVK-Stellen; www.eventim.de

Freilichtbühne am Wehrgang „Willkommen bei den Hartmanns“ - Von Simon Verhoeven nach dem gleichnamigen Film Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

FEUCHTWANGEN

CRAILSHEIM

>> Klassik AALEN Salvatorkirche 150 Jahre Katholische Kirchenmusik in Aalen - 150 Jahre Chor der Salvatorkirche - Te Deum Cäcilienmesse ‰ 20.00, Eintritt: 25,-- € „ 07361/522358 k siehe Seite 22

DILLINGEN Basilika St. Peter 13. Dillinger Orgelsommer: „Von Liszt zu Langlais!“ - Olimpio Medori spielt Werke von Liszt, Petrali, Bossi, Vierne und Langlais ‰ 11.15

ELLWANGEN Basilika Sommer in der Stadt: Stunde der Kirchenmusik zum Thema „Die Lemmens-Schule“ ‰ 20.00

69

Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Acht Frauen“ - Kriminalkomödie ‰ 16.15, Eintritt: ab 22,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Die Geierwally“ - Volksschauspiel ‰ 20.30, Eintritt: ab 24,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

GÖPPINGEN Theater im Sägewerk „Cabaret“ - das BroadwayMusical ‰ 19.00 „ 07331/986889

HEIDENHEIM Naturtheater Freilichtbühne „West Side Story“ - Musical ‰ 20.30, Eintritt: ab 19,-- € „ 07321/925555

NÖRDLINGEN Freilichtbühne Alte Bastei „Das Wirtshaus im Spessart“ - eine Räuberkomödie nach Wilhelm Hauff ‰ 20.30, Eintritt: ab 14,-- € „ 09081/5400


70

Veranstaltungskalender

PFLÜDERHAUSEN

ADELBERG

ELLWANGEN

SCHÖNTAL

ART5 „Bon anniversaire, Jacques Offenbach“ - französisches Fest mit musikalischer Komödie, Chansons, Häppchen und Wein ‰ 20.00, Eintritt: 13,-- € „ 07181/998610

Zachersmühle, Zelt „Set Dance“ - Anfänger Workshop mit Ronan Eastwood, Abendessen (17.30 Uhr) und Live Ceili mit der „Flight of the Earls Ceili Band“ (19.30 Uhr) ‰ ab 14.00, Eintritt: ab 15,-- € „ www.staufer-setdancers.de k siehe Seite 22

Palaisgarten Sommer in der Stadt: MusikQuiz unter freiem Himmel ‰ 18.00 k siehe Seite 22

Kloster, Bildungshaus Hohenloher Kultursommer: „Vacances en France“ - Konzert mit den Hot Club Harmonists ‰ 17.00 „ 07940/18348 Ticket: www.xaverticket.de

RECHBERGHAUSEN Theater im Bahnhof „Diener zweier Herren“ Commedia Dell‘ Arte von Carlo Goldoni ‰ 20.00, Eintritt: 7,--/12,-- € „ 07161/57078

SCHWÄBISCH HALL Große Treppe Freilichtspiele 2019: „Jedermann“ - Schauspiel von Hugo von Hofmannsthal ‰ 20.30 „ 0791/751600

SCHWÄBIS CH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Ewig Jung“ - Musikalische Komödie von Erik Gedeon ‰ 20.00 „ 0791/751600

>> Kids HEIDENHEIM Opernzelt im Brenzpark Opernfestspiele: „Gold“ - Kinderoper von Leonard Evers ‰ 15.00, Eintritt: 12,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 49

NÖRDLINGEN Freilichtbühne Alte Bastei „Jim Knopf und die Wilde 13“ nach dem gleichnamigen Buch von Michael Ende ‰ 17.00, Eintritt: ab 8,-- € „ 09081/5400

PLÜDERHAUSEN Theater hinterm Scheuerntor „Der Wind in den Weiden“ nach dem Roman von Kenneth Grahame - ab 5 Jahren ‰ 15.00, Eintritt: 5,-- € „ 07181/998610

SCHWÄBISCH GMÜND Weleda Erlebniszentrum Workshops und Mitmachaktionen ‰ 14.00-17.00 „ 07171/9198011

>> Sonstiges

ANSBACH Innenstadt Ansbacher Rokoko-Festspiele: Barockes Leben in der Stadt ‰ 10.00-14.00 „ 0981/51243

ANSBACH Orangerie im Hofgarten Ansbacher Rokoko-Festspiele: Markgräfliches Hochzeitsfest ‰ 21.00, Eintritt: ab 6,-- € „ 0981/51243 Ticket: www.xaverticket.de

CRAILSHEIM Volksfestplatz „Yakari und Kleiner Donner“ - Pferdeshow für die ganze Familie ‰ 15.00, Eintritt: ab 20,-- € „ www.yakari-show.de Ticket: www.xaverticket.de

HEIDENHEIM Talhof Jubiläums-Hoffest: Festauftakt mit Konzert des Neuen Kammerchors des Schillergymnasiums ‰ 19.00

SCHWÄBISCH GMÜND Weleda Erlebniszentrum Führungen durch den Weleda Heilpflanzengarten ‰ 12.00/13.30 „ 07171/9198011

WAIBLINGEN Kulturhaus Schwanen Workshop Bachata für Mittelstufe ‰ 15.00-18.00 „ 07151/50011674

>> Disco/Party AALEN Lola-Areal am Kinopark Lola Open Air 2019 - mit Deborah De Luca, Paco Osuna, Felix Kröcher, Matt Sassari, Julian Wassermann u.a. ‰ ab 14.00, Eintritt: 24,10 € „ www.die-lola.de k siehe Seite 23

AALEN Büro der Tourist-Information „Aalens Gassen - Aalens Dächer“ - Stadtführung ‰ 14.30 „ 07361/522358

AALEN Torhaus, Um-Welthaus Workshop: „Mobiler Feinstaubsensor“ mit Andreas Mooslehner ‰ 14.30-16.30

ABTSGMÜND Koiserhof Hangendenbuch 9. Kräuterrundgang: „Schönheitspflege aus der Natur“ ‰ 15.00 „ www.heimatblume.de

AALEN Apfelbaum Single-Party „Ampel Edition“ ‰ 21.00

AALEN Bottich Ü40 BeatClub ‰ 21.00 „ 07361/41222

AALEN Gasthof „Zur Rose“ Hofen Mega-Party mit Hits aus den 90igern & 2000 mit dem DJ Team S+S ‰ ab 20.30, Eintritt: frei!

SCHWÄBISCH GMÜND a.l.s.o. Kulturcafé Joachim Scheffler Classics Disco - 60er, 70er, 80er Progressive Sound ‰ 20.30, Eintritt: frei! „ 07171/10411028

SCHWÄBISCH GMÜND Kulturbetrieb ZAPPA „Sanderground“ - Elektronische Musik ‰ 22.00, Eintritt: 7,-- € „ 07171/1840629

SULZBACH/MURR Belinda Ü 30 Party mit DJ Andy ‰ 21.00, Eintritt: 5,-- € „ 07193/6550

>> 07|07 Sonntag

>> Musik ADELBERG Klosterhof „The world‘s most famous brass group“ - Konzert mit Canadian Brass ‰ 19.00 „ 07161/650292

SCHORNDORF Schlossbühne Remstal Jazzfest 2019: Konzert mit Jazz Hits Folk & Friends Folkjazz & Weltmusik ‰ 11.00 „ 07181/46277 k siehe Seite 20

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark-Bühne Remstal Jazzfest 2019: Konzert mit Phon B goes New Orleans ‰ ab 12.00 „ www.jazz-mission.de k siehe Seite 20

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark-Bühne Konzert mit dem Musikverein Bettringen & Liederkranz Bettringen ‰ 17.30 „ 07171/6036400

WEINSTADT Mühlwiesen Großheppach Remstal Jazzfest 2019: Frühschoppen mit der Budapest Ragtime Band ‰ 11.00, Eintritt: frei! „ 07151/909393 k siehe Seite 20

GEISLINGEN/STEIGE

AALEN Salvatorkirche 150 Jahre Katholische Kirchenmusik in Aalen - 150 Jahre Chor der Salvatorkirche - Te Deum Cäcilienmesse ‰ 19.00, Eintritt: 25,-- € „ 07361/522358 k siehe Seite 22

GIENGEN/BRENZ

AALEN

HEIDENHEIM Schloss Hellenstein Jazzfrühstück - mit dem Clara Vetter Trio ‰ 11.00, Eintritt: 10,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 24

HEIDENHEIM Brenzpark, kleiner Festplatz Sommer im Park: Konzert mit Herr Diebold ond Kollega schwäbischer Unsinn ‰ 16.00 „ 07321/274248

Freilichtbühne am Wehrgang „Willkommen bei den Hartmanns“ - Von Simon Verhoeven nach dem gleichnamigen Film Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

ELLWANGEN Innenstadt, Fuchseck Sommer in der Stadt: Capoeira - Tanzaufführungen ‰ 14.30

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Die Geierwally“ - Volksschauspiel ‰ 20.30, Eintritt: ab 24,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

GÖPPINGEN Theater im Sägewerk „Cabaret“ - das BroadwayMusical ‰ 19.00 „ 07331/986889

HEIDENHEIM Schloss Hellenstein Opernfestspiele: „Pique Dame“ - Oper von Pjotr Iljitsch Tschaikowski ‰ 20.00, Eintritt: ab 29,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 50

NÖRDLINGEN

RECHBERGHAUSEN

>> Klassik

Rätsche, Garten Konzert mit Siyou’n’Hell Gospel, African Roots, Pop, Soul, Jazz ‰ 18.00, Eintritt: frei! „ 07331/42220 k siehe Seite 24

Stadtmauer am Brenzufer Kultur an der Mauer: Konzerte mit dem Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr bzw. der Bigband Bläserkraftwerk Giengen ‰ 11.00/16.00 „ 07322/9522670

DINKELSBÜHL

Freilichtbühne Alte Bastei „Das Wirtshaus im Spessart“ - eine Räuberkomödie nach Wilhelm Hauff ‰ 20.30, Eintritt: ab 14,-- € „ 09081/5400

ELLWANGEN Innenstadt, Fuchseck Sommer in der Stadt: 25. Ellwanger Naturhorntag ‰ 11.00 k siehe Seite 23

>> Theater

Stadthalle Sommerkonzert des Aalener Sinfonieorchesters - Filmmusik und Romantik ‰ 18.00, Eintritt: frei! k siehe Seite 24 „ aalener-sinfonieorchester.de

SCHWÄBISCH HALL Starkholzbacher See Wassermusiken 2019: 6. Seenachtskonzert Schwäbisch Hall: Romantisches Open Air mit den Stuttgarter Salonikern ‰ 19.00, Eintritt: 25,-- € „ 07192/9366931 Ticket: www.xaverticket.de

Theater im Bahnhof „Diener zweier Herren“ Commedia Dell‘ Arte von Carlo Goldoni ‰ 18.00, Eintritt: 7,--/12,-- € „ 07161/57078

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Ewig Jung“ - Musikalische Komödie von Erik Gedeon ‰ 20.00 „ 0791/751600

>> Literatur HEIDENHEIM Brenzpark, kleiner Festplatz Sommer im Park: „Schmunzeln um 11“ - Heiteres gelesen von Klaus Peter Preußger ‰ 11.00 „ 07321/274248

>> Kids AALEN Haus der Jugend „Ja, gleich!“ - Spielclub 1 Premiere ‰ 15.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 49


07. - 09. Juli DINKELSBÜHL

ANSBACH

WAIBLINGEN

Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 15.30 „ 09851/5825270

Markgräfliche Residenz Ansbacher Rokoko-Festspiele: Große Feldmusik mit Parade der markgräflichen Haustruppen ‰ 11.00, Eintritt: 10,60 € „ 0981/51243 Ticket: www.xaverticket.de

Erleninsel „Das Remstal singt. Sing mit!“ Singen für Alle mit Patrick Bopp (die Füenf ) ‰ 15.00, Eintritt: frei! „ 07151/50011674

ELLWANGEN Hariolf Gymnasium Sommer in der Stadt: Kinderkonzert „Kunterbunt“ ‰ 14.30

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 16.15, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

HEIDENHEIM Opernzelt im Brenzpark Opernfestspiele: „Gold“ - Kinderoper von Leonard Evers ‰ 15.00, Eintritt: 12,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 49

HEIDENHEIM Naturtheater Freilichtbühne „Herr der Diebe“ - nach Cornelia Funke ‰ 15.00, Eintritt: ab 9,-- € „ 07321/925555

WÖRT ANSBACH Orangerie im Hofgarten Ansbacher Rokoko-Festspiele: Fürstliche Gartenlust ‰ 14.00, Eintritt: 5,13 € „ 0981/51243 Ticket: www.xaverticket.de

CRAILSHEIM Volksfestplatz „Yakari und Kleiner Donner“ - Pferdeshow für die ganze Familie ‰ 11.00/15.00, Eintritt: ab 20,-- € „ www.yakari-show.de Ticket: www.xaverticket.de

GEISLINGEN/STEIGE Rätsche, Garten Internationales Festival Programm mit den verschiedensten Vereinen und Institutionen ‰ ab 12.00, Eintritt: frei! „ 07331/42220 k siehe Seite 23

HEIDENHEIM

Freilichtbühne Alte Bastei „Jim Knopf und die Wilde 13“ nach dem gleichnamigen Buch von Michael Ende ‰ 10.30, Eintritt: ab 8,-- € „ 09081/5400

Talhof Jubiläums-Hoffest: Kulinarisches, Vorträge, Live-Musik mit „Erpfenbrass“ und „Die Propeller“, Kunsthandwerkerund Bauernmarkt, Kinderprogramm und vieles mehr ‰ 10.30-18.00

SCHORNDORF

MURRHARDT

Alter Friedhof „Im Moos ist was los!“ - szenische Führung mit Figuren ab 4 Jahren ‰ 15.00, Eintritt: 6,-- € „ 07181/932160

Villa Franck Matinée mit Mittagstisch: Leichte Klassik mit den Stuttgarter Salonikern ‰ 11.00, Eintritt: 75,-- € „ 07192/9366931 Ticket: www.xaverticket.de

NÖRDLINGEN

SCHWÄBISCH GMÜND Weleda Erlebniszentrum Workshops und Mitmachaktionen ‰ 14.00-17.00 „ 07171/9198011

>> Sonstiges AALEN Waldorfschule Vegan-Brunch mit Vortrag „Politisch-wirtschaftliche Konsequenzen des Veganismus“ ‰ 11.00-14.00 „ 07361/9754620

AALEN Gasthof „Zur Rose“ Hofen Tanztee mit Live-Musik ‰ 15.00

ADELBERG Zachersmühle Tango Matinee: „Chamuyando bajito“ - Tango & Geschichten ‰ 10.00, Eintritt: ab 10,-- € „ 07166/255 k siehe Seite 24

SCHORNDORF Q Galerie für Kunst, Foyer SkulpTOUR - Der große Rundgang ‰ 15.00 „ 07181/4823799 k siehe Seite 52

SCHWÄBISCH GMÜND Weleda Erlebniszentrum Workshops und Führungen durch den Weleda Heilpflanzengarten ‰ 11.30/14.00 „ 07171/9198011

SCHWÄBISCH GMÜND Suppenstern im Himmelsgarten Wetzgau „Schätz doch mal! Ein EnergieQuiz für Klimaretter!“ - Kurzvortrag mit Prof. Dr. Lutz Kasper ‰ 13.00, Eintritt: frei!

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark-Bühne „Das Remstal singt. Sing mit!“ Singen für Alle ‰ 15.00 „ 07171/6036400

Konrad-Biesalski-Schule Sommerfest - mit Musik, Spiel, Spaß und Bewegung ‰ 10.30-16.30 k siehe Seite 24

>>08|07 Montag

>> Musik NÖRDLINGEN Café Radlos „Acoustic Monday“ ‰ 19.00 „ 09081/5040

>> Kleinkunst DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Obacht Miller“ - Kabarett mit Rolf Miller ‰ 19.30 „ 09851/58252727

>> Theater FEUCHTWANGEN Nixel-Garten Kreuzgangspiele: „Kleider machen Leute“ - Schauspiel nach Gottfried Keller - ab 14 Jahren - Premiere ‰ 11.00 „ 09852/90444 k siehe Seite 50 Ticket: www.xaverticket.de

>> Sonstiges AALEN Torhaus „Schulden - was nun?“ - Einführung in das Verbraucherinsolvenzverfahren mit Heidi Gläss ‰ 16.00, Eintritt: frei!

HEIDENHEIM Opernzelt im Brenzpark Theaterbegegnung - Ausschnitte aus aktuellen Produktionen mit Nachgespräch ‰ 19.00 k siehe Seite 50

71

>> 09|07 Dienstag

>> Theater DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Sommer, Sonne, 79“ - Schlagerrevue von Jürg Schlachter Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

FEUCHTWANGEN Nixel-Garten Kreuzgangspiele: „Kleider machen Leute“ - Schauspiel nach Gottfried Keller - ab 14 Jahren ‰ 11.00 „ 09852/90444 k siehe Seite 50 Ticket: www.xaverticket.de

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Die Geierwally“ - Volksschauspiel ‰ 20.30, Eintritt: ab 24,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Williams weite Welt“ - Theaterspaziergang auf den Spuren von William Shakespeare ‰ 20.00 „ 0791/751600

>> Kids AALEN Haus der Jugend „Ja, gleich!“ - Spielclub 1 ‰ 17.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 49

DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 09.30 „ 09851/5825270

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 10.15, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

HEIDENHEIM Opernzelt im Brenzpark Opernfestspiele: „Gold“ - Kinderoper von Leonard Evers ‰ 09.30/11.30, Eintritt: 12,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 49

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Der Zauberer von Oz“ - nach dem Roman von Frank L. Baum ‰ 10.00 „ 0791/751600

Ausbeutung verhindern? #Siekann mit ihrer hilfe.

„WERDEN SIE PATE!“ Plan International Deutschland e. V.

www.plan.de


72

Veranstaltungskalender

>> Sonstiges

NÖRDLINGEN

AALEN Torhaus „Aggressionen bei Kindern - wie können wir damit umgehen?“ - Vortrag von Angelika Henkel-Herzog ‰ 19.30, Eintritt: 5,-- €

ANSBACH Markgräfliche Residenz Ansbacher Rokoko-Festspiele: Schlosshofserenade ‰ 19.00, Eintritt: 9,-- € „ 0981/51243 Ticket: www.xaverticket.de

>> Disco/Party SULZBACH/MURR Belinda Kult Rock Nacht mit DJ Dirk ‰ 21.00, Eintritt: frei! „ 07193/6550

Freilichtbühne Alte Bastei „Das Wirtshaus im Spessart“ - eine Räuberkomödie nach Wilhelm Hauff ‰ 20.30, Eintritt: ab 14,-- € „ 09081/5400

PLÜDERHAUSEN Theater hinterm Scheuerntor „Remstal-Querköpfe“ - Figuren, Text und Spiel: Wolfgang Kammer ‰ 20.00, Eintritt: 13,-- € „ 07181/998610

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Williams weite Welt“ - Theaterspaziergang auf den Spuren von William Shakespeare ‰ 20.00 „ 0791/751600

>> Literatur

>> 10 Mittwoch

|07

>> Musik AALEN Schloss Fachsenfeld Konzert mit Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle und Gast ‰ 20.00, Eintritt: ab 17,50 € „ 07366/923030 Ticket: www.xaverticket.de

GÖPPINGEN Zimmertheater im Haus Illig Jazz in Göppingen: Konzert mit dem Gisela Horat Trio ‰ 21.00 „ 07161/72832

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark-Bühne Remstalgartenschau: „wortReich“ - mit Cornelia Heilig & Timo Bader ‰ 19.00 „ 07171/6036400

>> Kids DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 09.30 „ 09851/5825270

DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Sommer, Sonne, 79“ - Schlagerrevue von Jürg Schlachter Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

FEUCHTWANGEN Nixel-Garten Kreuzgangspiele: „Kleider machen Leute“ - Schauspiel nach Gottfried Keller - ab 14 Jahren ‰ 11.00 „ 09852/90444 k siehe Seite 50 Ticket: www.xaverticket.de

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Acht Frauen“ - Kriminalkomödie ‰ 20.30, Eintritt: ab 22,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

AALEN Torhaus, Um-Welthaus „Solidarität und aktuelle Entwicklungen“ - Diskussionsabend zur Ausstellung „Yallah! - Über die Balkanroute“ ‰ 18.00

FEUCHTWANGEN

Remspark-Bühne Remstalgartenschau: „FeierAbendLive“ - Konzert mit Waschbrett ‰ 19.00 „ 07171/6036400

Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 10.15, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

WAIBLINGEN Fidels Fritz Musikalischer Donnerstag im Fritz - Konzert mit Miller - Singer/Songwriter ‰ 19.30, Eintritt: frei! „ 07151/50011674

>> Disco/Party

>> Klassik

SCHWÄBISCH HALL

HEIDENHEIM

Club Alpha 60 Jakob im Quadrat ‰ 21.00 „ 0791/6665

>>11|07 Donnerstag

>> Musik CRAILSHEIM Gasthaus Rössle Saurach Konzert mit Pert Near Sandstone - Bluegrass ‰ 20.00 „ 07904/297

Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 10.15, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

Schlosskirche Schloss Hellenstein „Quartett im Schloss“ - Konzert mit dem Eliot Quartett - Werke von Schostakowitsch, Prokofjew und Tschaikowski ‰ 20.00, Eintritt: ab 15,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 25

>> Theater DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Sommer, Sonne, 79“ - Schlagerrevue von Jürg Schlachter Landestheater Dinkelsbühl ‰ 20.30 „ 09851/58252727

FEUCHTWANGEN Nixel-Garten Kreuzgangspiele: „Kleider machen Leute“ - Schauspiel nach Gottfried Keller - ab 14 Jahren ‰ 11.00, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 k siehe Seite 50 Ticket: www.xaverticket.de

HEIDENHEIM Opernzelt im Brenzpark Opernfestspiele: „Gold“ - Kinderoper von Leonard Evers ‰ 09.30/11.30, Eintritt: 12,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 49

SCHORNDORF Phoenix - Figuren-Theater „Der Maulwurf Malsehn“ - Figurentheater ab 5 Jahren ‰ 10.00, Eintritt: 6,-- € „ 07181/932160

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Der Zauberer von Oz“ - nach dem Roman von Frank L. Baum ‰ 10.00 „ 0791/751600

>> Sonstiges ELLWANGEN Schlossmuseum Sommer in der Stadt: „Für Zeit und Ewigkeit unglücklich“? Joseph Lipp als zweiter Bischof von Rottenburg - Vortrag von Prof. Dr. Hubert Wolf, Universität Münster ‰ 19.00, Eintritt: frei!

FEUCHTWANGEN

ELLWANGEN

Opernzelt im Brenzpark Opernfestspiele: „Gold“ - Kinderoper von Leonard Evers ‰ 09.30, Eintritt: 12,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 49

Musikschule Sommer in der Stadt: Konzert mit Duo - Ulrich Widdermann und Joachim Bilek ‰ 19.00

HEIDENHEIM Naturtheater Freilichtbühne „Herr der Diebe“ - nach Cornelia Funke ‰ 15.00, Eintritt: ab 9,-- € „ 07321/925555

Untere Marktstraße (La Cucina) Halb8 - In Giengen spielt die Musik: Konzert mit Antiheld Pop und Rock ‰ 19.30, Eintritt: frei! „ 07322/9522670

SCHORNDORF

HEIDENHEIM

GIENGEN/BRENZ

Phoenix - Figuren-Theater „Der Maulwurf Malsehn“ - Figurentheater ab 5 Jahren ‰ 10.00, Eintritt: 6,-- € „ 07181/932160

Brenzpark, kleiner Festplatz Sommer im Park: Konzert mit der Musikschule Heidenheim ‰ 18.30 „ 07321/274248

SCHWÄBISCH HALL

NIEDERSTETTEN

Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Der Zauberer von Oz“ - nach dem Roman von Frank L. Baum ‰ 10.00 „ 0791/751600

SCHWÄBISCH GMÜND

Kino Regina 2000 Sommer in der Stadt: Film „Dogman - Ein Hundeleben“ ‰ 20.00

ELLWANGEN

FEUCHTWANGEN

HEIDENHEIM

>> Theater

>> Sonstiges

Alte Turnhalle Hohenloher Kultursommer: „Überirisch schön“ - Konzert mit Cúig ‰ 19.00 „ 07940/18348 Ticket: www.xaverticket.de

Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Acht Frauen“ - Kriminalkomödie ‰ 20.30, Eintritt: ab 22,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Williams weite Welt“ - Theaterspaziergang auf den Spuren von William Shakespeare ‰ 20.00 „ 0791/751600

WAIBLINGEN Kulturhaus Schwanen „Vom Wünschen“ - Theaterprojekt von Staufer-Gymnasium und Comeniusschule Waiblingen in Zusammenarbeit mit dem Kulturhaus Schwanen ‰ 10.00, Eintritt: frei! „ 07151/50011674

>> Kids DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 09.30 „ 09851/5825270

SCHWÄBISCH GMÜND Hotel Gasthof Krone - Straßdorf 100 Jahre Krone: Traditionelles Gartenfest mit Essen à la Carte und Musik von den Swany Feet Warmes ‰ 17.30 „ 07171/847480 k siehe Seite 25


10. - 12. Juli

>> 12|07 Freitag

>> Musik DILLINGEN Schlosshof Konzert mit Drum-Stars Percussion-Show, Vorband Stormy Monday ‰ 19.00, Eintritt: 10,--/15,-- € Ticket: www.xaverticket.de

HARBURG Schloss Sommerfestival 2019: Konzert mit Daniela de Santos und Ehrengast Andrew Young ‰ 20.00, Eintritt: 49,-- € „ 09080/9234656 k siehe Seite 25 Ticket: www.xaverticket.de

HEIDENHEIM Brenzpark, kleiner Festplatz Sommer im Park: Konzert mit Giants Causeway - Irish Folk ‰ 19.00 „ 07321/274248

SCHORNDORF Orangerie im Schlosspark SchoWo 2019: Konzert mit Caballo Negro - Salsa ‰ 20.00, Eintritt: frei! „ 07181/9927940 k siehe Seite 26

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark-Bühne Remstalgartenschau: „Lebenshilfe JuLe rockt“ - Konzert mit Aron Black And The White Shirts ‰ 19.45 „ 07171/6036400

UHINGEN Uditorium Sommerkonzert der Musikschule Uhingen ‰ 17.00, Eintritt: frei! „ 07161/9380127

>> Klassik SCHWÄBISCH GMÜND Heilig-Kreuz-Münster Kirchenmusikfestival: „Camerata Nova“ - Junger Süddeutscher Kammerchor - Ökumenischer Eröffnungsgottesdienst ‰ 18.30

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark-Bühne Remstalgartenschau: Konzert mit den Jungen Gmünder Symphonikern ‰ 14.30 „ 07171/6036400

SCHWÄBISCH HALL Hospitalkirche Hohenloher Kultursommer: „Klaviersommer - Meisterlich beflügelt“ - Konzert des Klaviermeisterkurses der Lisztakademie Schloss Schillingsfürst ‰ 18.00 „ 07940/18348 Ticket: www.xaverticket.de

>> Kleinkunst

HEIDENHEIM

Frapé Late Night Poetry Slam ‰ 22.00, Eintritt: 10,--/12,-- € „ www.frape-aalen.de

Naturtheater Freilichtbühne „... und einig wollen wir handeln.“ - mit dem Theater der Stadt Aalen ‰ 20.00, Eintritt: ab 13,-- € „ 07321/925555

AALEN

NERESHEIM

AALEN

Schloss Fachsenfeld „Gell“ - Open Air-Kabarett mit Ernst Mantel ‰ 20.00, Eintritt: 22,-- € „ 07366/923030 Ticket: www.xaverticket.de

>> Theater ABTSGMÜND Freilichtbühne am Eiskeller Hohenstadt „Freiheit in Krähwinkel“ Revolutionsposse nach Johann Nepomuk Nestroy ‰ 20.30, Eintritt: 8,--/14,-- € „ 07366/4620 k siehe Seite 49 Ticket: www.xaverticket.de

DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Sommer, Sonne, 79“ - Schlagerrevue von Jürg Schlachter Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

ESSINGEN Schlosspark „Verführung ist die wahre Gewalt“ - ein liebestoller Spaziergang - Theater der Stadt Aalen ‰ 18.00, Eintritt: 13,--/15,-- € „ 07365/8377 k siehe Seite 49 Ticket: www.xaverticket.de

FEUCHTWANGEN Nixel-Garten Kreuzgangspiele: „Kleider machen Leute“ - Schauspiel nach Gottfried Keller - ab 14 Jahren ‰ 11.00/21.00, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 k siehe Seite 50 Ticket: www.xaverticket.de

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Die Geierwally“ - Volksschauspiel ‰ 20.30, Eintritt: ab 24,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

GÖPPINGEN Theater im Sägewerk „Cabaret“ - das BroadwayMusical ‰ 19.00, Eintritt: ab 28,-- € „ 07331/986889

HEIDENHEIM Schloss Hellenstein Opernfestspiele: „Pique Dame“ - Oper von Pjotr Iljitsch Tschaikowski ‰ 20.00, Eintritt: ab 29,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 50

Marienplatz PREMIERE: „Die Schönes und das Biest“ - Open Air-Musical elchorado - Premiere ‰ 20.30, Eintritt: ab 10,-- € „ 07326/8149 k siehe Seite 50

NÖRDLINGEN Freilichtbühne Alte Bastei „Das Wirtshaus im Spessart“ - eine Räuberkomödie nach Wilhelm Hauff ‰ 20.30, Eintritt: ab 14,-- € „ 09081/5400

PLÜDERHAUSEN

>> Sonstiges AALEN Löwenbrauerei „Urlaub + Reisen“ - PechaKucha-Night ‰ 20.20, Eintritt: frei! k siehe Seite 26 „ www.pechakucha-aalen.com

AALEN ZeitRaum PopUp Shop „Zweite liebe“ - Second Hand & Vintage Market, Klamotten und Accessoires für Frauen, Männer, Kinder ‰ 10.00-22.00

ABTSGMÜND Ortsmitte MitSommer-Fest 2019 - Auftakt mit Miniregatta u.a. ‰ ab 17.00, Eintritt: frei! k siehe Seite 27

RECHBERGHAUSEN

GÖPPINGEN

Große Treppe Freilichtspiele 2019: „Elton John und Tim Rice’s AIDA“ - frei nach Giuseppe Verdis Oper Generalprobe ‰ 20.30 „ 0791/751600 k siehe Seite 50

WAIBLINGEN Kulturhaus Schwanen „Vom Wünschen“ - Theaterprojekt von Staufer-Gymnasium und Comeniusschule Waiblingen in Zusammenarbeit mit dem Kulturhaus Schwanen ‰ 10.00/19.00, Eintritt: frei! „ 07151/50011674

>> Kids DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 09.30 „ 09851/5825270

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 10.15, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Der Zauberer von Oz“ - nach dem Roman von Frank L. Baum ‰ 10.00 „ 0791/751600

9. PROGRAMM 2019 Fr 12.07.

Verführung ist die wahre Gewalt

18:00 Uhr Ein liebestoller Spaziergang

Infos zu Programm und Kartenvorverkauf unter www.kultur-im-park.info oder KVV www.reservix.de

07 / 2019

Theater hinterm Scheuerntor Remstalgartenschau: „Oin Joghurt für zwoi“ - Komödie Theaterbrettle ‰ 20.00, Eintritt: 13,-- € „ 07181/998610

SCHWÄBISCH HALL

Kulturinitiative Schloss-Scheune Essingen e.V.

DINKELSBÜHL Festplatz Schießwasen Volksfest Kinderzeche - Auftakt mit mit traditionellem Bieranstich - Musik und Kulinarisches (bis 21. Juli) ‰ ab 18.30 k siehe Seite 26

Theater im Bahnhof „Diener zweier Herren“ Commedia Dell‘ Arte von Carlo Goldoni ‰ 20.00, Eintritt: 7,--/12,-- € „ 07161/57078

73

EWS Arena Bus Festival - Event für alle Camper, Bus-Fahrer und BusBegeisterte mit Musik und Show bis 14. Juli ‰ 15.00

SCHWÄBISCH GMÜND Weleda Erlebniszentrum Workshops und Führungen durch den Weleda Heilpflanzengarten ‰ 12.00/13.30/15.00 „ 07171/9198011

SCHWÄBISCH GMÜND Weleda Erlebniszentrum „Sprache der Natur - Calendula“ - Wahrnehmen, Malen, Meditieren ‰ 14.00-17.00, Eintritt: 19,-- € „ 07171/9198011

...

café

Programm

Disco Uhr Classics-

Sa 06.07. 20.30 him Scheffler Disco mit Joac bend r Benefiz-A Fr 12.07. 19.30 Uh Nepal s au Perspektiven eportage) + Ralf Ledl (Live-R (Piano-Improvisation) er ss sä El d Edmun r Konzert Uh .30 20 . Fr 19.07 r (voc) + he sc Carina Deut + Calo Rapallo (g) Kersting (b) lf special guest Ro Mitmachkonzert r Uh .30 19 . Mi 24.07 Singen! e st us M ? Haste Töne id mit Bärbel Schm r Open-Air Fr 26.07. 18.00 Uh One Night Chor

fest a.l.s.o. Sommer& Wasser“

m Musik mit „Stro rität und mpagne „Solida Abschluss der Ka gegen Rechts!“ e mm Sti ine De Vielfalt – h Gmünd 65, Schwäbisc Goethestraße d.de en mu og als @ n kulturcafé achenunderlebe /kulturm

www.facebook.com

SCHWÄBISCH GMÜND a.l.s.o. Kulturcafé „Perspektiven aus Nepal“ Vortrag von Ralf Ledl ‰ 20.30, Eintritt: frei! „ 07171/10411028 k siehe Seite 26

FRÜHSTÜCKSZEIT...*

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark-Bühne Remstalgartenschau: „Großdeinbach“ - Stadtteiltag ‰ 16.00 „ 07171/6036400

SCHWÄBISCH GMÜND Hotel Gasthof Krone - Straßdorf 100 Jahre Krone: BBQ Party und Live cooking, “all you can eat Buffet” und Musik von den Hellraisers and Beerdrinkers ‰ 17.30, Eintritt: 25,-- € „ 07171/847480 k siehe Seite 25 FRIEDHOFSTR 11 73430 AALEN T 07361/529031 WWW.SAMOCCA.DE

*Wir bieten Ihnen täglich frische, leckere Croissants.

Xaver_Samocca_Fruehstueckszeit.indd 121.06.18 09:57


13. Juli >> Disco/Party AALEN Apfelbaum Abi Closing vom Schubert Gymnasium ‰ 21.00

SCHORNDORF Club Manufaktur Schowo-Handballer-Disko mit HXTC ‰ 22.00 „ 07181/61166

SCHWÄBISCH HALL Club Alpha 60 Fat Cat Swing - Bar- und Tanz Abend - Schnupperkurs ab 19.00 Uhr ‰ 20.00 „ 0791/6665

SULZBACH/MURR Belinda Rock und Metal Nacht mit DJane Katrin ‰ 21.00, Eintritt: 5,-- € „ 07193/6550

>> 13|07 Samstag

>> Musik CRAILSHEIM Liebfrauenkapelle Crailsheimer Sommerkonzerte ‰ 17.00, Eintritt: frei!

ELLWANGEN Irish Pub Leprechaun Sommer in der Stadt: Flos Jam Open Stage ‰ 20.30, Eintritt: 6,-- € „ 07961/5790330 k siehe Seite 30

GEISLINGEN/STEIGE Rätsche, Garten „Montsegur“ - Konzert mit dem Werner Dannemann Trio - Rock, Blues ‰ 19.00, Eintritt: frei! „ 07331/42220 k siehe Seite 31

HEUBACH Platz der Musikschule „Milestones of Rock“ - Open Air-Konzert mit dem Kammerorchester Rosenstein und Siggi Schwarz mit Band - Klassik & Rock ‰ 15.00, Eintritt: 14,--/16,-- € „ 07171/603450 k siehe Seite 31

RATTSTADT Platz der Musikschule Biermeile - Konzert mit Die Fexer und Almdudler unplugged - im Anschluss Party mit DJ KTM & friends ‰ 19.00, Eintritt: 4,--/5,-- € „ biermeile-rattstadt.de

REICHENBACH/FILS Die Halle, Biergarten Konzert mit Loops Unlimited One-Man-Loop-Cover Band ‰ 20.00, Eintritt: 5,-- € „ 07153/958256 k siehe Seite 30

SCHORNDORF Orangerie im Schlosspark SchoWo 2019: Konzert mit den Junge Bands der Jugendmusikschule Schorndorf, abends Loisach Marci ‰ 14.00/20.00, Eintritt: frei! „ 07181/9927940 k siehe Seite 26

>> Klassik DILLINGEN Basilika St. Peter 13. Dillinger Orgelsommer: „Drama und Poesie!“ - Axel Flierl spielt Werke von Langlais, J. S. Bach, Höller und Alain ‰ 11.15

ELLWANGEN Schlossmuseum Sommer in der Stadt: Ellwanger Schlosskonzert mit Pervez Mody - Klavier ‰ 20.00, Eintritt: 20,-- € „ 07961/84303 k siehe Seite 30

DINKELSBÜHL

Remspark-Bühne Remstalgartenschau: Uli Keuler spielt... - Kabarett ‰ 19.30 „ 07171/6036400 k siehe Seite 30

Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 15.30 „ 09851/5825270

>> Theater

FEUCHTWANGEN

AALEN Freibad Spiesel „Verführung ist die wahre Gewalt“ - ein liebestoller Spaziergang - Theater der Stadt Aalen ‰ 21.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 49 Ticket: www.xaverticket.de

DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Sommer, Sonne, 79“ - Schlagerrevue von Jürg Schlachter Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Acht Frauen“ - Kriminalkomödie ‰ 20.30, Eintritt: ab 22,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

GÖPPINGEN Theater im Sägewerk „Cabaret“ - das BroadwayMusical ‰ 19.00, Eintritt: ab 28,-- € „ 07331/986889

HEIDENHEIM Schloss Hellenstein Opernfestspiele: „Pique Dame“ - Oper von Pjotr Iljitsch Tschaikowski ‰ 20.00, Eintritt: ab 43,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 50

NERESHEIM

Freilichtbühne Alte Bastei „Das Wirtshaus im Spessart“ - eine Räuberkomödie nach Wilhelm Hauff ‰ 20.30, Eintritt: ab 14,-- € „ 09081/5400

SCHÖNTAL

Gasthaus Grüner Kranz Folk Club Heidenheim: Offene, akustische Bühne ‰ 20.00 „ 07321/51551

HEIDENHEIM

SCHWÄBISCH GMÜND

Brenzpark, kleiner Festplatz Sommer im Park: „Amud Ha‘esch“ - Klezmer mit Harry Berger, Karin Hellmann, Alexander Germani und Berthold Guggenberger ‰ 19.00 „ 07321/274248

SCHWÄBISCH GMÜND

NÖRDLINGEN

Klosterkirche Hohenloher Kultursommer: „Missa de Beata Virgine“ Konzert der Schola Gregoriana Pragensis ‰ 18.00 „ 07940/18348 Ticket: www.xaverticket.de

HEIDENHEIM

>> Kids

Marienplatz „Die Schönes und das Biest“ Open Air-Musical - elchorado ‰ 20.30, Eintritt: ab 10,-- € „ 07326/8149 k siehe Seite 50

HARBURG Schloss Sommerfestival 2019: Konzert mit Daniela de Santos und jungen Künstlern der Hochbegabtenschule aus Wien ‰ 20.00, Eintritt: 49,-- € „ 09080/9234656 k siehe Seite 25 Ticket: www.xaverticket.de

>> Kleinkunst

Heilig-Kreuz-Münster Kirchenmusikfestival: „Homo sapiens“ - Filmkonzert mit Company of Music (Wien) ‰ 21.00, Eintritt: 19,--/38,-- € „ 07171/6034250 k siehe Seite 28

PLÜDERHAUSEN Theater hinterm Scheuerntor Remstalgartenschau: „Oin Joghurt für zwoi“ - Komödie Theaterbrettle ‰ 20.00, Eintritt: 13,-- € „ 07181/998610

SCHWÄBISCH HALL Große Treppe Freilichtspiele 2019: „Elton John und Tim Rice’s AIDA“ - frei nach Giuseppe Verdis Oper Premiere ‰ 20.30 „ 0791/751600 k siehe Seite 50

Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 16.15, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

75

ELLWANGEN Innenstadt, Fuchseck Sommer in der Stadt: Sommerfest der Inklusion ‰ 18.30

HERBRECHTINGEN Innenstadt Stadtfest - volles Programm auf vier Bühnen, u.a. mit Diebold ond Kollega, 2V4U, No Limit und Mixtape ‰ ab 16.00 „ 07324/9550

NÖRDLINGEN Freilichtbühne Alte Bastei „Jim Knopf und die Wilde 13“ nach dem gleichnamigen Buch von Michael Ende ‰ 17.00, Eintritt: ab 8,-- € „ 09081/5400

SCHWÄBISCH GMÜND Weleda Erlebniszentrum Workshops und Mitmachaktionen ‰ 14.00-17.00 „ 07171/9198011

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Der Zauberer von Oz“ - nach dem Roman von Frank L. Baum ‰ 15.00 „ 0791/751600

>> Sonstiges AALEN Innenstadt 36. Internationales Festival die Welt zu Gast in Aalen ‰ 15.00 k siehe Seite 46-47

AALEN Büro der Tourist-Information „Aalens Gassen - Aalens Dächer“ - Stadtführung ‰ 14.30 „ 07361/522358

AALEN ZeitRaum PopUp Shop „Zweite liebe“ - Second Hand & Vintage Market, Klamotten und Accessoires für Frauen, Männer, Kinder ‰ 08.30-16.00

ABTSGMÜND Ortsmitte MitSommer-Fest 2019 - Musik, Flohmarkt, Bühnenprogramm, Feuerwerk u.a. ‰ ab 10.00, Eintritt: frei! k siehe Seite 27

CRAILSHEIM Spitalpark Parkfest der Bürgerwache - traditionelles Fest mit verschiedenen Auftritten und Bewirtung ‰ 17.00

ELLWANGEN Combonihaus Repair Café - Gemeinsam Reparieren und Kommunizieren bei Kaffee und Kuchen ‰ 14.00-17.00 „ 07961/7604

HEIDENHEIM Brenzpark, kleiner Festplatz Sommer im Park: „Heimische Kräuter“ - Führung durch den heimischen Heil und Kräutergarten ‰ 16.00

OBERKOCHEN Carl-Zeiss-Stadion „Kicken gegen Rechts“ - Interkulturelles Hobbyfußballturnier ‰ 10.00 „ kicken-gegen-rechts.de k siehe Seite 30

SCHWÄBISCH GMÜND Weleda Erlebniszentrum Führungen durch den Weleda Heilpflanzengarten ‰ 12.00/13.30 „ 07171/9198011

SCHWÄBISCH GMÜND Volkshochschule Kirchenmusikfestival: „Vom Klang des Wassers“ - Musikforum mit Detlef Dörner ‰ 15.00

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark-Bühne Remstalgartenschau: „Herrlich Weiblich!!“ - KreislandFrauentag 2019 ‰ 10.00 „ 07171/6036400

SCHWÄBISCH GMÜND Hotel Gasthof Krone - Straßdorf 100 Jahre Krone: Wirtschaftswunder Nacht mit Musik von der Wirtschaftswunderband ‰ 17.30, Eintritt: 15,-- € „ 07171/847480 k siehe Seite 25

>> Disco/Party AALEN Apfelbaum Vodka-Puschkin-Party ‰ 21.00

ADELBERG Zachersmühle „Landy Hop Party“ - große Swing Party mit Lindy Kyei Swing Combo, Show mit Chester Whitmore und DJ Kbirdy ‰ 19.00, Eintritt: 12,--/15,-- € „ www.swingkultur.de k siehe Seite 31


76

Veranstaltungskalender

SCHORNDORF

SCHORNDORF

DINKELSBÜHL

HEIDENHEIM

ELLWANGEN

Club Manufaktur Schowo-Handballer-Disko mit DJ Luca ‰ 22.00 „ 07181/61166

Orangerie im Schlosspark SchoWo 2019: Konzert mit der Linda Kyei Swing Combo, abends Los Santos ‰ 11.00/20.00, Eintritt: frei! „ 07181/9927940 k siehe Seite 26

Freilichtbühne am Wehrgang „Sommer, Sonne, 79“ - Schlagerrevue von Jürg Schlachter Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

Naturtheater Freilichtbühne Kindertag - mit Abenteuer, Spaß und Spiel ‰ 11.00-17.00, Eintritt: frei! „ 07321/925555

Schloss „Mit Verkohltem wollte ich Deinen Schatten halten“ - Führung durch die Ausstellung mit Ulrich Brauchle und Jörg Mandernach ‰ 11.00 „ 07961/561078

SCHWÄBISCH GMÜND Kulturbetrieb ZAPPA „2 Years Celebration: RAZA Go Wild!“ - Reggae, Dancehalll ‰ 22.00, Eintritt: 5,-- € „ 07171/1840629 k siehe Seite 27

SULZBACH/MURR Belinda Deutschrock Nacht mit DJ Mogli ‰ 21.00, Eintritt: 5,-- € „ 07193/6550

>> 14|07 Sonntag

>> Musik ELLWANGEN Speratushaus Sommer in der Stadt: KKonzert des Cultura-Orchesters (Heidenheim) ‰ 17.00

GIENGEN/BRENZ Bürgerhaus Schranne „Konzertle“ - mit der Städtischen Musikschule Giengen ‰ 11.00 „ 07322/9522670

GIENGEN/BRENZ Stadtmauer am Brenzufer Kultur an der Mauer: Konzerte mit Cross The Line bzw. der Bigband Steinheim ‰ 11.00/16.00 „ 07322/9522670

HARBURG Schloss Sommerfestival 2019: Konzert mit Daniela de Santos und namhaften, jungen Solisten ‰ 11.00, Eintritt: ab 39,70 € „ 09080/9234656 k siehe Seite 25 Ticket: www.xaverticket.de

HEIDENHEIM Brenzpark, Kinderhaus Promenadenkonzert - mit dem Sängerbund Schnaitheim ‰ 11.00

HEIDENHEIM Brenzpark, kleiner Festplatz Sommer im Park: Konzert mit der Why Not Band - Country ‰ 16.00 „ 07321/274248

RAINAU Bucher Stausee, Leuchtturm Konzert mit dem schwäbischen Liedermacher Raimund Elser ‰ 15.00, Eintritt: frei! „ www.kiosk-leuchtturm.com

SCHWÄBISCH GMÜND

FEUCHTWANGEN

Remspark-Bühne Remstalgartenschau: Konzert mit der Schwörhaus BigBand ‰ 18.00 „ 07171/6036400

Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Die Geierwally“ - Volksschauspiel ‰ 20.30, Eintritt: ab 24,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

SCHWÄBISCH GMÜND

GÖPPINGEN

Schönblick Woche der Volksmusik: Eröffnungskonzert mit a capella Vieruni ‰ 19.30 „ 07171/97070

Theater im Sägewerk „Cabaret“ - das BroadwayMusical ‰ 19.00, Eintritt: ab 28,-- € „ 07331/986889

>> Klassik DILLINGEN Schlosshof „Carmina Burana“ - Carl Orffs Meisterwerk ‰ 20.00, Eintritt: 20,--/22,-- € Ticket: www.xaverticket.de

OBERMEDLINGEN Stiftskirche Mariä Himmelfahrt Obermedlingen „OH! in der Stiftskirche: Baltikum“ - mit dem SWR Vokalensemble und dem Neuen Kammerchor Heidenheim ‰ 19.00, Eintritt: ab 15,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 32

SCHWÄBISCH GMÜND Augustinuskirche Kirchenmusikfestival: Konzert mit The Quintessence (Tiflis) Vocal Jazz aus Georgien ‰ 17.00, Eintritt: 19,--/38,-- € „ 07171/6034250

SCHWÄBISCH HALL

NÖRDLINGEN Freilichtbühne Alte Bastei „Das Wirtshaus im Spessart“ - eine Räuberkomödie nach Wilhelm Hauff ‰ 20.30, Eintritt: ab 14,-- € „ 09081/5400

SCHWÄBISCH HALL Große Treppe Freilichtspiele 2019: „Elton John und Tim Rice’s AIDA“ - frei nach Giuseppe Verdis Oper ‰ 20.30 „ 0791/751600 k siehe Seite 50

>> Literatur ELLWANGEN Palais Adelmann „Frauenfreundschaften, Todesfälle und eine Doppelhaushälfte.“ - Lesung mit Beate Röthmaier ‰ 15.00

>> Kids AALEN

Stiftskirche Großcomburg Hohenloher Kultursommer: „Bach Motetten Pur“ - Konzert der Gaechinger Cantorey ‰ 17.00 „ 07940/18348 Ticket: www.xaverticket.de

Schloss Wasseralfingen „Kikerikiste“ - von Paul Maar für Menschen ab 4 Jahren ‰ 15.00, Eintritt: 10,-- € „ 07361/522600 k siehe Seite 50 Ticket: www.xaverticket.de

>> Kleinkunst

DINKELSBÜHL

SCHORNDORF Orangerie im Schlosspark SchoWo 2019: „Magic Armin“ Zaubershow mit Armin Kroll ‰ 14.15, Eintritt: frei! „ 07181/9927940

>> Theater AALEN Wi.Z „Der goldene Drache“ - Gastspiel der Schauspielschule Mainz ‰ 19.00, Eintritt: 15,-- € „ 07361/522600 Ticket: www.xaverticket.de

ADELBERG Klosterhof „Don Camillo & Peppone“ Badische Landesbühne ‰ 19.00 „ 07161/650292

Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 15.30 „ 09851/5825270

ELLWANGEN Palais Adelmann „Phänomene zum Anfassen“ explorhino-Forscher-Event ‰ 11.00-18.00

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 16.15, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

NÖRDLINGEN Freilichtbühne Alte Bastei „Jim Knopf und die Wilde 13“ nach dem gleichnamigen Buch von Michael Ende ‰ 10.30, Eintritt: ab 8,-- € „ 09081/5400

SCHORNDORF Orangerie im Schlosspark SchoWo 2019: Konzert mit Bö & die Ritter Rost Band ‰ 15.00, Eintritt: frei! „ 07181/9927940

SCHWÄBISCH GMÜND Weleda Erlebniszentrum Workshops und Mitmachaktionen ‰ 14.00-17.00 „ 07171/9198011

SCHWÄBISCH HALL Theater im Schafstall „Der gestiefelte Kater“ - von den Gebrüdern Grimm - Gerhards Marionettentheater ‰ 15.00, Eintritt: 8,--/10,-- € „ 0791/48536

>> Sonstiges AALEN Gasthof „Zur Rose“ Hofen Tanztee mit Live-Musik ‰ 15.00

AALEN Innenstadt 36. Internationales Festival die Welt zu Gast in Aalen ‰ 10.15 k siehe Seite 46-47

ABTSGMÜND Ortsmitte MitSommer-Fest 2019 - Feierlichkeiten zum 300. Jubiläum der Zehntscheuer, Ausstellungseröffnung, Bühnenprogramm u.a. ‰ ab 11.00, Eintritt: frei! k siehe Seite 27

CRAILSHEIM Spitalpark Parkfest der Bürgerwache - traditionelles Fest mit verschiedenen Auftritten und Bewirtung ‰ 17.00

GEISLINGEN/STEIGE Mehrgenerationenhaus Vegan-Brunch mit Vortrag „Intelligent, sensibel, ungehört - Das Leid der Fische“ ‰ 11.00-14.00 „ 07331/946584

GÖPPINGEN Auf dem Hohenstaufen 5. Honigfest - mit Familienprogramm und Krönung der neuen Bienenkönigin und Krönung der neuen Bienenkönigin ‰ 11.00-18.00, Eintritt: frei!

HEIDENHEIM Schloss Hellenstein Schlossbergtafel - Picknick im zauberhaften Park mit musikalisch-szenischem Programm ‰ 11.00-14.00 k siehe Seite 32

HERBRECHTINGEN Innenstadt Stadtfest - volles Programm u.a. mit Robbi & Friends und Level1 ‰ ab 13.00 „ 07324/9550

SCHORNDORF Barbara-Künkelin-Halle Kunst- und Hobbymarkt Schmuck, Puppen, Genähtes, Gefilztes sowie Wanddekor aus Holz ‰ 11.00

SCHWÄBISCH GMÜND Weleda Erlebniszentrum Workshops und Führungen durch den Weleda Heilpflanzengarten ‰ 11.30/14.00 „ 07171/9198011

SCHWÄBISCH GMÜND Suppenstern im Himmelsgarten Wetzgau „Bebauen und Bewahren - die Schöpfungsverantwortung der Menschen“ - Kurzvortrag mit Dr. Gabriele Theuer ‰ 13.00, Eintritt: frei!

SCHWÄBISCH GMÜND

Schützenhaus Sommer in der Stadt: Kulturelles Gartenfest ‰ 11.00

Remspark-Bühne Remstalgartenschau: „Rechberg“ - Stadtteiltag ‰ 16.00 „ 07171/6036400

ELLWANGEN

SCHWÄBISCH GMÜND

ELLWANGEN

Palais Adelmann und Gärten Sommer in der Stadt: „CaféKulturGarten“ - Programm für die ganze Familie mit Musik, Kulinarik, Märchen und Lesung, ab 14.00 Uhr: Äthiopische Kaffeezeremonie ‰ ab 11.00, Eintritt: frei! k siehe Seite 32

Hotel Gasthof Krone - Straßdorf 100 Jahre Krone und 750 Jahre Straßdorf: Buntes Programm der Vereine, Rock’n’Roll Tanzgruppe, Kinderfest u.v.m. ‰ 11.00 „ 07171/847480 k siehe Seite 25


14. - 17. Juli

>>15 Montag

|07

>> Musik

SCHORNDORF

FEUCHTWANGEN

CRAILSHEIM

Q Galerie für Kunst „Vaclav Halas großes Glück & Going Green“ - Vernissage der Ausstellungen von Hardy Langer und Stefan Mayer (zu sehen bis 01.09.) ‰ 20.00 „ 07181/4823799

Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Acht Frauen“ - Kriminalkomödie ‰ 20.30, Eintritt: ab 22,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

Sparkasse Vernissage zur Ausstellung des Bartensteiner Kreises e.V. ‰ 18.30

ELLWANGEN Stadthalle Sommer in der Stadt: „JukeboxSaturday-Night“ - Konzert mit dem Glenn Miller Orchestra ‰ 20.00 „ 07961/84303 k siehe Seite 32

WAIBLINGEN Kulturhaus Schwanen Workshop „Tango Nuevo“ mit Mohammad und Renate - für Mittelstufe und Fortgeschrittene ‰ 20.00 „ 07151/50011674

NÖRDLINGEN Café Radlos „Acoustic Monday“ ‰ 19.00 „ 09081/5040

SCHORNDORF Orangerie im Schlosspark SchoWo 2019: Konzert mit Tobias Escher & Gäste ‰ 20.00, Eintritt: frei! „ 07181/9927940 k siehe Seite 26

SCHWÄBISCH GMÜND Schönblick Woche der Volksmusik: Lieder-Abend mit Bianca App & Manfred Wohlgenannt ‰ 19.30 „ 07171/97070

>> Theater FEUCHTWANGEN Nixel-Garten Kreuzgangspiele: „Kleider machen Leute“ - Schauspiel nach Gottfried Keller - ab 14 Jahren ‰ 11.00 „ 09852/90444 k siehe Seite 50 Ticket: www.xaverticket.de

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Williams weite Welt“ - Theaterspaziergang auf den Spuren von William Shakespeare ‰ 20.00 „ 0791/751600

>> Kids ADELBERG Klosterhof „Des Kaisers neue Kleider“ Märchen nach Hans Christian Andersen - ab 6 Jahren - Badische Landesbühne ‰ 15.00 „ 07161/650292

>> 16|07 Dienstag

>> Musik SCHORNDORF Orangerie im Schlosspark SchoWo 2019: Konzert mit The Good The Bad And The Ugly ‰ 20.00, Eintritt: frei! „ 07181/9927940 k siehe Seite 26

SCHWÄBISCH GMÜND Schönblick Woche der Volksmusik: Konzert mit dem Gmünder Kurorchester, Musikschule Schwäbisch Gmünd ‰ 19.30, Eintritt: frei! „ 07171/97070

WINTERBACH Festivalgelände 11. Zeltspektakel Winterbach: „40th Anniversary Breakfast in America - World Tour 2019“ Konzert mit Supertramp‘s Roger Hodgson ‰ 20.00, Eintritt: ab 58,-- € „ www. zeltspektakel.com k siehe Seite 33 Ticket: www.xaverticket.de

>> Kleinkunst HEIDENHEIM Naturtheater Freilichtbühne 100 Jahre Naturtheater: Open Air Poetry Slam ‰ 20.00, Eintritt: 12,-- € „ 07321/271926

>> Theater DINKELSBÜHL

Phoenix - Figuren-Theater „Freunde“ - Figurentheater ab 4 Jahren ‰ 10.00, Eintritt: 6,-- € „ 07181/932160

Freilichtbühne am Wehrgang „Honig im Kopf “ - nach der Bühnenfassung von Florian Battermann - Premiere - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

>> Sonstiges

FEUCHTWANGEN

SCHORNDORF

CRAILSHEIM Forum in den Arkaden „Die Staufer“ - Vortrag von Hans Gräser ‰ 19.30, Eintritt: 5,-- €

Nixel-Garten Kreuzgangspiele: „Kleider machen Leute“ - Schauspiel nach Gottfried Keller - ab 14 Jahren ‰ 11.00 „ 09852/90444 k siehe Seite 50 Ticket: www.xaverticket.de

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Williams weite Welt“ - Theaterspaziergang auf den Spuren von William Shakespeare ‰ 20.00 „ 0791/751600

SCHWÄBISCH HALL Große Treppe Freilichtspiele 2019: „Elton John und Tim Rice’s AIDA“ - frei nach Giuseppe Verdis Oper ‰ 20.30 „ 0791/751600 k siehe Seite 50

>> Kids DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 09.30 „ 09851/5825270

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 10.15, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

77

WAIBLINGEN Kulturhaus Schwanen „Open Stage Deluxe“ - die Offene Bühne im Remstal, mit Christian Langer (Die Füenf ) ‰ 20.00 „ 07151/50011674

>> Disco/Party SULZBACH/MURR Belinda Kult Rock Nacht mit DJ Gitze ‰ 21.00, Eintritt: 5,-- € „ 07193/6550

>> 17|07 Mittwoch

>> Musik GÖPPINGEN Zimmertheater im Haus Illig Jazz in Göppingen: Konzert mit Odd Dog ‰ 21.00 „ 07161/72832

Q Galerie für Kunst Schorndorf Karlstr.19, 73614 Schorndorf

Hardy Langer - Vaclav Halas großes Glück Stefan Mayer - Going Green Vernissage: Mo., 15. 7., 20 Uhr Führung: So., 21. 7., 15 Uhr Literatur Stadt lebendig grün machen Vortrag über Urbane Gärten Do., 4. 7., 20 Uhr, Karlsstift Voilà! Eine literarische Reihe Plaisir d‘Amour Französischer Chansonsabend So., 21. 7., 18.30 Uhr, Karlsstift Voilà! Eine literarische Reihe Elsass – Wo der Zander am liebsten im Riesling schwimmt Kulinarisch-musikalische Lesung Di., 30. 7., 20 Uhr, Stadtpark Musik Das Kulturforum auf der SchoWo Fr., 12. bis Di., 16. 7. u.a. mit Caballo Negro, Loisach Marci, Los Santos, der Linda Kyei Swing Combo und The Good The Bad And The Ugly Tel. 0 71 81 - 99 27 940 post@kulturforum-schorndorf.de www.kulturforum-schorndorf.de

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Der Zauberer von Oz“ - nach dem Roman von Frank L. Baum ‰ 10.00 „ 0791/751600

SCHWÄBISCH HALL Theater im Schafstall „Der gestiefelte Kater“ - von den Gebrüdern Grimm - Gerhards Marionettentheater ‰ 14.00, Eintritt: 8,--/10,-- € „ 0791/48536

>> Sonstiges AALEN Parkplatz MTV-Stadion Gutenachtlauf - Laufen gegen Leiden e.V. ‰ 20.30

AALEN Filmbar 42 Veganer Stammtisch ‰ 19.30 „ 07361/9754620

CRAILSHEIM Volkshochschule „Die Welt neu denken“ - Vortrag zu 100 Jahre Bauhaus von Ursula Angelmaier ‰ 09.30, Eintritt: 9,-- € „ 07951/4033800

HEIDENHEIM Brenzpark, kleiner Festplatz Sommer im Park: Konzert mit der Musikschule Heidenheim ‰ 18.30 „ 07321/274248

SCHWÄBISCH GMÜND Schönblick Woche der Volksmusik: Schwäbischer Festabend mit dem Musikverein Bargau „Steirische Harmonikas“ - und einem herzhaften Buffet ‰ 19.30, Eintritt: 39,-- € „ 07171/97070

WINTERBACH Festivalgelände 11. Zeltspektakel Winterbach: „My 50 Year Trip“ - Konzert mit John Fogerty ‰ 20.00 „ www. zeltspektakel.com

>> Klassik SCHWÄBISCH GMÜND Johanniskirche Kirchenmusikfestival: Uraufführung „Über die Zeiten hinweg …“ - Konzert mit dem Salagon Quartett & Christoph Dangel - Kammermusik von Schubert und Schaller ‰ 21.00, Eintritt: 16,--/33,-- € „ 07171/6034250 k siehe Seite 28

07 2019 VERANSTALTUNGSPROGRAMM Mo .01. 20.00 KinoAkzente · Roads So . 07. 12.00 Fest ·

Internationales Festival So . 07. 18.00 Konzert Siyou´n´Hell * Sa . 13. 19.00 Konzert

*

Werner Dannemann Trio * Fr . 26. 19.00 Konzert beautYfools * * Veranstaltungen im RätscheGarten

Bleib immer up to date! Mit unserem Rätsche-Newsletter Einfach anmelden. Geislingen/Steige · T 07331 4 22 20 · raetsche.com


78

Veranstaltungskalender

>> Theater DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Honig im Kopf “ - nach der Bühnenfassung von Florian Battermann - Premiere - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

FEUCHTWANGEN Nixel-Garten Kreuzgangspiele: „Kleider machen Leute“ - Schauspiel nach Gottfried Keller - ab 14 Jahren ‰ 11.00 „ 09852/90444 k siehe Seite 50 Ticket: www.xaverticket.de

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Die Geierwally“ - Volksschauspiel ‰ 20.30, Eintritt: ab 24,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

GIENGEN/BRENZ Maria-von-Linden-Halle Burgberg „Die goldene Gans“ und „Schneewittchen“ - Theater-AG der Grundschule Burgberg ‰ 17.30 „ 07322/9522670

HEIDENHEIM Schloss Hellenstein Opernfestspiele: „Pique Dame“ - Oper von Pjotr Iljitsch Tschaikowski ‰ 20.00, Eintritt: ab 15,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 50

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 10.15, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

SCHORNDORF Phoenix - Figuren-Theater „Freunde“ - Figurentheater ab 4 Jahren ‰ 10.00, Eintritt: 6,-- € „ 07181/932160

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Der Zauberer von Oz“ - nach dem Roman von Frank L. Baum ‰ 10.00 „ 0791/751600

SCHWÄBISCH HALL Theater im Schafstall „Der gestiefelte Kater“ - von den Gebrüdern Grimm - Gerhards Marionettentheater ‰ 10.30 „ 0791/48536

>> Sonstiges DINKELSBÜHL Festplatz Schießwasen Volksfest Kinderzeche - Kindertag und Finale mit Feuerwerk ‰ ab 11.00

ELLWANGEN Kino Regina 2000 Sommer in der Stadt: Film „Dogman - Ein Hundeleben“ ‰ 18.00

HEIDENHEIM Naturtheater Freilichtbühne Musical Night - mit neuem Programm ‰ 20.00, Eintritt: ab 44,10 € „ 07321/925555

NERESHEIM Marienplatz „Die Schönes und das Biest“ Open Air-Musical - elchorado ‰ 20.30, Eintritt: ab 10,-- € „ 07326/8149 k siehe Seite 50

NÖRDLINGEN Freilichtbühne Alte Bastei „Das Wirtshaus im Spessart“ - eine Räuberkomödie nach Wilhelm Hauff ‰ 20.30, Eintritt: ab 14,-- € „ 09081/5400

SCHWÄBISCH HALL Große Treppe Freilichtspiele 2019: „Elton John und Tim Rice’s AIDA“ - frei nach Giuseppe Verdis Oper ‰ 20.30 „ 0791/751600 k siehe Seite 50

>> Kids DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 09.30 „ 09851/5825270

>>18|07 Donnerstag

>> Musik SCHWÄBISCH GMÜND

>> Klassik SCHWÄBISCH GMÜND Heilig-Kreuz-Münster Kirchenmusikfestival: Singing Day mit John Rutter & Chamber Choir of Europe ‰ 14.00/20.00

>> Kleinkunst HEIDENHEIM Naturtheater Freilichtbühne Kleinkunst-Gala - mit Philipp Weber, Suchtpotenzial und Robeat ‰ 20.00, Eintritt: ab 25,-- € „ 07321/925555

>> Theater AALEN Schloss Wasseralfingen „Verführung ist die wahre Gewalt“ - ein liebestoller Spaziergang - Theater der Stadt Aalen ‰ 20.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 49 Ticket: www.xaverticket.de

DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Honig im Kopf “ - nach der Bühnenfassung von Florian Battermann - Premiere - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

FEUCHTWANGEN Nixel-Garten Kreuzgangspiele: „Kleider machen Leute“ - Schauspiel nach Gottfried Keller - ab 14 Jahren ‰ 11.00 „ 09852/90444 k siehe Seite 50 Ticket: www.xaverticket.de

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Acht Frauen“ - Kriminalkomödie ‰ 20.30, Eintritt: ab 22,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

Schönblick Woche der Volksmusik: Volkstümliches Konzert mit Oswald Sattler ‰ 19.30, Eintritt: 29,60/32,-- € „ 07171/97070 Ticket: www.xaverticket.de k siehe Seite 36

HEIDENHEIM

SCHWÄBISCH GMÜND

PLÜDERHAUSEN

Congress Centrum Opernfestspiele: „ Ernani“ - Oper von Giuseppe Verdi Premiere ‰ 20.00, Eintritt: ab 23,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 51

Remspark-Bühne Remstalgartenschau: „FeierAbendLive“ - Konzert mit Heinz und die Bembel ‰ 19.00 „ 07171/6036400 k siehe Seite 36

ART5 „Mein lieber Schwan!“ - Spiel: Carina Benzkirch, Kathrin Haag und Silke Zech ‰ 20.00, Eintritt: 13,-- € „ 07181/998610

WINTERBACH

Große Treppe Freilichtspiele 2019: „Elton John und Tim Rice’s AIDA“ - frei nach Giuseppe Verdis Oper ‰ 20.30 „ 0791/751600 k siehe Seite 50

Festivalgelände 11. Zeltspektakel Winterbach: Konzert mit LaBrassBanda - Vollgasfreudiger BlasmusikTanzpop ‰ 20.00, Eintritt: ab 39,-- € „ www. zeltspektakel.com k siehe Seite 36 Ticket: www.xaverticket.de

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Was ihr wollt“ - Komödie von William Shakespeare ‰ 20.00 „ 0791/751600

>> Kids DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 09.30 „ 09851/5825270

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 10.15, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

NÖRDLINGEN Freilichtbühne Alte Bastei „Jim Knopf und die Wilde 13“ nach dem gleichnamigen Buch von Michael Ende ‰ 20.30, Eintritt: ab 10,-- € „ 09081/5400

SCHORNDORF Phoenix - Figuren-Theater „Freunde“ - Figurentheater ab 4 Jahren ‰ 10.00, Eintritt: 6,-- € „ 07181/932160

SCHWÄBISCH HALL Theater im Schafstall „Der gestiefelte Kater“ - von den Gebrüdern Grimm - Gerhards Marionettentheater ‰ 10.00, Eintritt: 8,--/10,-- € „ 0791/48536

>> Sonstiges AALEN Gutenberg-Kasino „Wenn die Seele ruhig wird Verzeihen und Versöhnen in (Paar-)Beziehungen“ - Vortrag von Dipl. Psychologin Friederike von Tiedemann ‰ 19.30, Eintritt: 8,-- € „ 07361/95830

CRAILSHEIM Spitalpark 24. Kulturwochenende - Eröffnung mit Konzert der Stadtkapelle feat. Coackroach ‰ 19.30

>> 19|07 Freitag

>> Musik DILLINGEN Schlosshof Konzert mit Siggi Schwarz feat. Pete York ‰ 20.00, Eintritt: 10,--/15,-- € Ticket: www.xaverticket.de

ELLWANGEN Schloss Sommer in der Stadt: Luftschloss Festival - Konzert mit Afrob, Drunken Masters und SweetLemon ‰ 20.00, Eintritt: 15,-- € „ 07961/84303 k siehe Seite 38

FREMDINGEN Festivalgelände beim Grünhof Blasius-Festival - Blasmusik zum Niederknien! ‰ Eintritt: 24,-- € „ www.blasius.online k siehe Seite 37

HEIDENHEIM Naturtheater Freilichtbühne Konzert mit Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle und Fools Garden ‰ 20.00, Eintritt: ab 29,-- € „ 07321/925555

HEIDENHEIM Brenzpark, kleiner Festplatz Sommer im Park: Konzert mit Corkscrooh - Irish Folk ‰ 19.00 „ 07321/274248

OBERKOCHEN Eugen-Bolz-Platz Oberkochen dell‘ Arte: Open Air-Konzert mit Brothers in Arms ‰ 21.00, Eintritt: frei! „ 07364/270 k siehe Seite 37

SCHWÄBISCH GMÜND Schönblick Woche der Volksmusik: Volksmusik aus dem Erzgebirge mit Jens & Paul ‰ 19.30, Eintritt: 12,--/14,-- € „ 07171/97070

SCHWÄBISCH GMÜND a.l.s.o. Kulturcafé, Garten „A night of Ballades“ - Konzert mit Carina Deutscher & Calo Rapallo ‰ 19.30, Eintritt: 10,-- € „ 07171/10411028 k siehe Seite 36

WINTERBACH

SCHWÄBISCH HALL SCHWÄBISCH GMÜND Remspark-Bühne Remstalgartenschau: Start-Up Summer ‰ 16.00 „ 07171/6036400

Festivalgelände 11. Zeltspektakel Winterbach: „Für immer und Dich - Tour 2019“ - Konzert mit Dieter Thomas Kuhn & Band ‰ 20.00 „ www. zeltspektakel.com


18. - 20. Juli WASSERTRÜDINGEN

FEUCHTWANGEN

FEUCHTWANGEN

Wörnitztal Afrika-Karibik Fest - Konzert mit La Brass Banda, Mokoomba u.a. - Reggae ‰ ab 16.45, Eintritt: ab 34,10 € „ afrika-karibik-festival.de k siehe Seite 33 Ticket: www.xaverticket.de

Nixel-Garten Kreuzgangspiele: „Kleider machen Leute“ - Schauspiel nach Gottfried Keller - ab 14 Jahren ‰ 11.00/21.00, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 k siehe Seite 50 Ticket: www.xaverticket.de

Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 10.15, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

FEUCHTWANGEN

>> Klassik LAUCHHEIM Schloss Kapfenburg, Festivalbühne „in situ 20 - solo!“ - Konzert mit der Jungen Philharmonie Ostwürttemberg ‰ 20.30 „ 07363/961833

SCHWÄBISCH GMÜND Heilig-Kreuz-Münster Kirchenmusikfestival: Gunnar Idenstam (Stockholm) - Orgelkonzert ‰ 18.30, Eintritt: 12,-- € „ 07171/6034250 k siehe Seite 28

SCHWÄBISCH GMÜND Johanniskirche Kirchenmusikfestival: „Le jardin d’Eden“ - Konzert mit Ensemble Obsidienne (Sens) - Farbiges Mittelalter ‰ 21.00, Eintritt: 19,--/38,-- € „ 07171/6034250

>> Kleinkunst ANSBACH Reitbahn Ansbach Open: „Genau richtig“ - Comedy mit Martina Schwarzmann ‰ 20.00 k siehe Seite 38

SCHWÄBISCH GMÜND Congress-Centrum Stadtgarten „Glückskeks“ - Comedy mit Sebastian Reich & Amanda ‰ 20.00, Eintritt: ab 28,85 € „ 07171/6034250 k siehe Seite 37 Ticket: www.xaverticket.de

>> Theater AALEN Schloss Wasseralfingen „Verführung ist die wahre Gewalt“ - ein liebestoller Spaziergang - Theater der Stadt Aalen ‰ 20.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 49 Ticket: www.xaverticket.de

DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Honig im Kopf “ - nach der Bühnenfassung von Florian Battermann - Premiere - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

BOPFINGEN

HEIDENHEIM

CRAILSHEIM

Stadtgarten Sommerbühne 2019: „Deep Summer Sounds“ - buntes Programm und Showacts ‰ 17.00, Eintritt: frei!

Schloss Hellenstein Opernfestspiele: „Pique Dame“ - Oper von Pjotr Iljitsch Tschaikowski ‰ 20.00, Eintritt: ab 29,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 50

verschiedene Orte 24. Kulturwochenende - u.a. mit Dado, The Slampampers, La Trócola Circ, Karmic und Lúcia de Carvalho ‰ ab 14.00

NERESHEIM Marienplatz „Die Schönes und das Biest“ Open Air-Musical - elchorado ‰ 20.30, Eintritt: ab 10,-- € „ 07326/8149 k siehe Seite 50

Schlosskirche Schloss Hellenstein „Zu Gast bei Tschaikowski“ Vier-Akt-Menü rund um Pique Dame ‰ 18.30, Eintritt: 60,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 37

NÖRDLINGEN

MURRHARDT

PFLÜDERHAUSEN ART5 „Bon anniversaire, Jacques Offenbach“ - französisches Fest mit musikalischer Komödie, Chansons, Häppchen und Wein ‰ 20.00, Eintritt: 13,-- € „ 07181/998610

SCHWÄBISCH HALL Große Treppe Freilichtspiele 2019: „Elton John und Tim Rice’s AIDA“ - frei nach Giuseppe Verdis Oper ‰ 20.30 „ 0791/751600 k siehe Seite 50

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Was ihr wollt“ - Komödie von William Shakespeare ‰ 20.00 „ 0791/751600

>> Kids AALEN Haus der Jugend „Ja, gleich!“ - Spielclub 1 ‰ 17.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 49

DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 09.30 „ 09851/5825270

Samstag

>> Musik AALEN

>> Sonstiges

Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Die Geierwally“ - Volksschauspiel ‰ 20.30, Eintritt: ab 24,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

Freilichtbühne Alte Bastei „Das Wirtshaus im Spessart“ - eine Räuberkomödie nach Wilhelm Hauff ‰ 20.30, Eintritt: ab 14,-- € „ 09081/5400

>> 20

|07

HEIDENHEIM

Villa Franck Jugendstilabend: „Noche Espagñola“ - mit den Stuttgarter Salonikern ‰ 20.00, Eintritt: ab 75,-- € „ 07192/9366931 Ticket: www.xaverticket.de

SCHWÄBISCH GMÜND Weleda Erlebniszentrum Workshops und Führungen durch den Weleda Heilpflanzengarten ‰ 12.00/13.30/15.00 „ 07171/9198011

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark-Bühne Remstalgartenschau: „Weiler in den Bergen“ - Stadtteiltag ‰ 12.00 „ 07171/6036400

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark-Bühne Remstalgartenschau: „Zur Sache“ - der WWG Autowelt Talk ‰ 19.00 „ 07171/6036400

>> Disco/Party AALEN Apfelbaum Ladies Night 2.0 mit DJ Danny Malle ‰ 21.00

Schlosshof Fachsenfeld Serenade: „So singt’s und klingt’s im Schlosshof“ ‰ 20.00, Eintritt: 12,--/14,-- € „ 07361/522358

ADELBERG Klosterhof Konzert mit Wendrsonn Schwabenrock ‰ 19.00 „ 07161/650292

ANSBACH Reitbahn Ansbach Open: „Süden II“ - Konzert mit Schmidbauer, Pollina und Kälberer ‰ 20.00, Eintritt: ab 34,-- € k siehe Seite 38 Ticket: www.xaverticket.de

BRETZFELD Kelter Geddelsbach Hohenloher Kultursommer: „Der Mond trägt Orange...“ - Konzert mit dem Martina Eisenreich Quartett ‰ 18.00 „ 07940/18348 Ticket: www.xaverticket.de

DILLINGEN Schlosshof Donauside Festival 2019 Konzert mit den Killerpilzen u.a. ‰ 14.30, Eintritt: 17,-- € Ticket: www.xaverticket.de

EISLINGEN/FILS Maultäschle Sommerfest - Open Air-Konzert mit der Ol‘ Smugglers‘ Blues Band ‰ 19.30, Eintritt: frei!

FREMDINGEN Festivalgelände beim Grünhof Blasius-Festival - Blasmusik zum Niederknien! ‰ Eintritt: 27,-- € „ www.blasius.online k siehe Seite 37

HEIDENHEIM Brenzpark, kleiner Festplatz Sommer im Park: Konzert mit BSH - Bigband-Sound in moderner Form ‰ 19.00 „ 07321/274248

LANGENAU Festplatz „Auf der Reutte“ Kinderfest-Open-Air: Konzert mit El Flecha Negra - MultikultiBand ‰ 21.30, Eintritt: frei! k siehe Seite 40

LAUCHHEIM Schloss Kapfenburg, Festivalbühne „Wünsch dir was“ - SWR1 Pop & Poesie in Concert ‰ 20.30 „ 07161/5031405

79

REICHENBACH/FILS Die Halle, Biergarten Rookie Open Air Pt.2 - Konzert mit Ohne Kompass & What The Same Hill - Rock, Punk, Emo, Pop ‰ 20.00, Eintritt: 5,-- € „ 07153/958256

SCHWÄBISCH GMÜND Reithalle Bettringen „Rock im Reitstall“ - Konzert mit The Art of Boys, Tabula Rasa Orchestra, Hensho, Hackberry und Jack Daniel & The Filthy Outlaws ‰ 18.00, Eintritt: 10,--/12,-- € k siehe Seite 38

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark-Bühne Remstalgartenschau: Interkommunaler Musikschultag - Wir machen die Rems hörbar ‰ 12.00 „ 07171/6036400

UHINGEN Schloss Filseck 25. Sommerfestival: „Sing Joyfully“ - Eröffnungskonzert mit Voces8 ‰ 20.30, Eintritt: ab 28,-- € „ 07363/961833 k siehe Seite 39

WASSERTRÜDINGEN Wörnitztal Afrika-Karibik Fest - Konzert mit Rootz Underground, Orange u.a. - Reggae ‰ ab 12.30, Eintritt: ab 34,10 € „ afrika-karibik-festival.de k siehe Seite 33 Ticket: www.xaverticket.de

WINTERBACH Festivalgelände 11. Zeltspektakel Winterbach: „Der gewohnte Knaller!“ - Konzert mit Jan Delay & Disko No. 1 ‰ 20.00, Eintritt: ab 39,-- € „ www. zeltspektakel.com k siehe Seite 38 Ticket: www.xaverticket.de

>> Klassik DILLINGEN Basilika St. Peter 13. Dillinger Orgelsommer: „Von Ost nach West!“ - Holger Gehring spielt Werke von J. S. Bach, Krebs, Vercken und Vierne ‰ 11.15

KÜNZELSAU Johanneskirche Hohenloher Kultursommer: „Flötenuhr und Orgelwalze“ - Konzert der Flute Band ‘92 Mozart, Haydn, Beethoven u.a. ‰ 17.00 „ 07940/18348 Ticket: www.xaverticket.de

SCHWÄBISCH GMÜND Heilig-Kreuz-Münster Kirchenmusikfestival: Konzert mit Ton Koopman & Amsterdam Baroque - Bach-Kantaten in Weltklasse-Besetzung ‰ 20.00, Eintritt: 28,--/49,-- € „ 07171/6034250 k siehe Seite 29


80

Veranstaltungskalender

Das Buch „Heimatliebe“ gratis für Sie Jetzt 6 Wochen SchwäPo oder Tagespost testen und über 40 €* sparen inkl. E-Paper & Web

Ihr Bonus

im Wert von 29,95 €

Das Buch „Heimatliebe“ – Aus Überzeugung und Leidenschaft: Menschen und Manufakturen der Ostalb 49 Portraits von Menschen und Manufakturen der Ostalb, mit Rezepten, Tipps und Wissenswertem passend zur Region. (UVP: 29,95 €) Link zum Heimatliebe-Buch: www.heimatliebe-buch.de Von den Machern von XAVER.

*6 Wochen Schwäbische Post oder Gmünder Tagespost inkl. E-Paper & Web (im Wert von 0,50 €) für 29,90 € statt über 70 €.

Jetzt bestellen: schwaepo.de/heimat-abo 0 73 61/5 94-2 50

tagespost.de/heimat-abo 0 71 71/60 01-7 41


21. Juli >> Theater AALEN Schloss Wasseralfingen „Verführung ist die wahre Gewalt“ - ein liebestoller Spaziergang - Theater der Stadt Aalen ‰ 20.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 49 Ticket: www.xaverticket.de

DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Honig im Kopf “ - nach der Bühnenfassung von Florian Battermann - Premiere - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

FEUCHTWANGEN

SCHWÄBISCH HALL

ELLWANGEN

SCHWÄBISCH GMÜND

SCHORNDORF

Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Was ihr wollt“ - Komödie von William Shakespeare ‰ 20.00 „ 0791/751600

Dr.-Adolf-Schneider-Straße 9 Familienforschung Workshops - Seminar zu den Themen: Wie fange ich an, Online-Recherche nutzen, Altdeutsche Schrift lesen ‰ 15.00-18.00, Eintritt: frei!

Kulturbetrieb ZAPPA „Sound Art Techno“ - Elektronische Musik ‰ 22.00, Eintritt: 8,-- € „ 07171/1840629

Karlsstift, Garten „Plaisir d‘Amour“ - Französischer Chansonabend mit Silke Zech und Dr. Klaus Birken ‰ 18.30, Eintritt: frei! „ 07181/9927940

>> Literatur FEUCHTWANGEN Nixel-Garten Kreuzgangspiele extra: „Lesung aus einem vergessenen Roman“ - Conrad und Siegfried von Feuchtwangen ‰ 20.30, Eintritt: ab 13,20 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

>> Kids DINKELSBÜHL

Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Die Geierwally“ - Volksschauspiel ‰ 16.15, Eintritt: ab 24,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 15.30 „ 09851/5825270

FEUCHTWANGEN

ELLWANGEN

Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Acht Frauen“ - Kriminalkomödie ‰ 21.00, Eintritt: ab 22,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

Evangelische Stadtkirche Sommer in der Stadt: „Paul Pinguin will‘s wissen“ - Kindermusical ‰ 15.00 k siehe Seite 51

HEIDENHEIM

NÖRDLINGEN

ELLWANGEN Schloss Sommer in der Stadt: Ellwanger Heimattage - u.a. mit WildOne live (19.30 Uhr) ‰ ab 17.00 k siehe Seite 40

ELLWANGEN Kressbachsee Sommer in der Stadt: 20. VR-Bank Freizeit Triathlon Ellwangen ‰ 14.00

GSCHWEND Bilderhaus Gschwend Musikwinter - Kursprogramm: „Tablao“ - das Flamenco-Fest mit Tanz, Rotwein und Tappas ‰ 19.00, Eintritt: 6,-- € „ 07972/72222

HERBRECHTINGEN Klostergarten 17. Kino-Open-Air - Film „25 km/h“ ‰ 21.30, Eintritt: 5,-- € „ 07972/72222

Congress Centrum Opernfestspiele: „ Ernani“ Oper von Giuseppe Verdi ‰ 20.00, Eintritt: ab 44,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 51

Freilichtbühne Alte Bastei „Jim Knopf und die Wilde 13“ nach dem gleichnamigen Buch von Michael Ende ‰ 17.00, Eintritt: ab 8,-- € „ 09081/5400

MUTLANGEN

HEIDENHEIM

SCHWÄBISCH GMÜND

SCHORNDORF

Naturtheater Freilichtbühne „Du bist in Ordnung, Charlie Brown“ - Comicrevue ‰ 20.00, Eintritt: ab 17,-- € „ 07321/925555

Weleda Erlebniszentrum Workshops und Mitmachaktionen ‰ 14.00-17.00 „ 07171/9198011

Q Galerie für Kunst, Foyer SkulpTOUR - Entlang der Rems ‰ 14.00 „ 07181/4823799 k siehe Seite 52

NERESHEIM

>> Sonstiges

SCHWÄBISCH GMÜND

Marienplatz „Die Schönes und das Biest“ Open Air-Musical - elchorado ‰ 20.30, Eintritt: ab 10,-- € „ 07326/8149 k siehe Seite 50

NÖRDLINGEN

AALEN Büro der Tourist-Information „Aalens Gassen - Aalens Dächer“ - Stadtführung ‰ 14.30 „ 07361/522358

Freilichtbühne Alte Bastei „Das Wirtshaus im Spessart“ - eine Räuberkomödie nach Wilhelm Hauff ‰ 20.30, Eintritt: ab 14,-- € „ 09081/5400

AALEN

PFLÜDERHAUSEN

ABTSGMÜND

ART5 „Bon anniversaire, Jacques Offenbach“ - französisches Fest mit musikalischer Komödie, Chansons, Häppchen und Wein ‰ 20.00, Eintritt: 13,-- € „ 07181/998610

SCHWÄBISCH HALL Große Treppe Freilichtspiele 2019: „Elton John und Tim Rice’s AIDA“ - frei nach Giuseppe Verdis Oper ‰ 20.30 „ 0791/751600 k siehe Seite 50

81

denns Biomarkt, Parkplatz Plastikmüll aus Aalens Flüssen sammeln - mit Matthias Th. Dahrendorf ‰ 09.00-10.00

Koiserhof Hangendenbuch 10. Kräuterrundgang: „Pikante Kräuterlandschaft im Sommer“ ‰ 15.00 „ www.heimatblume.de

CRAILSHEIM verschiedene Orte 24. Kulturwochenende - u.a. mit Arnulf Rating, Wenzel Beck Trio, Suchtpotenzial, Sol‘Air und Kurzfilmnacht ‰ ab 13.30

Lammplatz „Esskalation“ - Street Food Markt mit Burger, Tacos, Fruiteshakes, Pulled Pork ‰ 14.00, Eintritt: frei!

Weleda Erlebniszentrum Führungen durch den Weleda Heilpflanzengarten ‰ 12.00/13.30 „ 07171/9198011

SCHWÄBISCH GMÜND Gmünder Remsstrand Sparkassen-Familienfest - Spaß und Genuss für Klein und Groß ‰ 11.00-18.00, Eintritt: frei!

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark-Bühne Remstalgartenschau: Tanz am Abend ‰ 18.00 „ 07171/6036400

>> Disco/Party AALEN Apfelbaum Geburtstagsparty „07/19“ ‰ 21.00

RECHBERGHAUSEN Begegnungscafé CasaNova „Too old for Rock‘n‘Roll, too young to die“ - Comeback Ü50Party mit den DJs Peter und Matthias ‰ 19.30, Eintritt: frei! „ 07161/506182

SULZBACH/MURR Belinda All you can Dance Party mit DJane Mo ‰ 21.00, Eintritt: 5,-- € „ 07193/6550

WAIBLINGEN Kulturhaus Schwanen Ü40-Party nur mit 70er & 80er Musik ‰ 21.00, Eintritt: 6,-- € „ 07151/50011674

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark-Bühne Remstalgartenschau: Faszination Akkordeon ‰ 18.00 „ 07171/6036400

SCHWÄBISCH HALL Anlagencafé Frühschoppenkonzert mit der Big Band Schwäbisch Hall ‰ 11.00 „ 0791/9782345

>> 21|07 Sonntag

>> Musik ANSBACH Reitbahn Ansbach Open: Konzert mit LEA und Nico Santos - Support: Moritz Garth (18.15 Uhr) ‰ 19.15, Eintritt: ab 45,-- € k siehe Seite 38 Ticket: www.xaverticket.de

BRETZFELD Kelter Geddelsbach Hohenloher Kultursommer: „Poesie Portugals“ - Konzert mit Sina Nossa - Fado ‰ 17.00 „ 07940/18348 Ticket: www.xaverticket.de

HEIDENHEIM Brenzpark, Kinderhaus Promenadenkonzert - mit den Siebenbürger Musikanten Heidenheim ‰ 11.00

HEIDENHEIM Schloss Hellenstein Jazzfrühstück - mit Henning Sieverts ‰ 11.00, Eintritt: 10,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 24

HEIDENHEIM Brenzpark, kleiner Festplatz Sommer im Park: Konzert mit IRXN - Celtic Bavarian Hardfolk ‰ 16.00 „ 07321/274248

HEIDENHEIM Naturtheater Freilichtbühne Konzert mit ErpfenBrass und Viera Blech ‰ 20.00, Eintritt: ab 26,-- € „ 07321/925555

MURRHARDT Villa Franck Jazzfrühschoppen: Early Jazz mit dem Saloniker String and Swing Orchestra ‰ 11.00, Eintritt: 30,-- € „ 07192/9366931 Ticket: www.xaverticket.de

UHINGEN Schloss Filseck 25. Sommerfestival: Konzert mit den Hot Damn Horns Funk, Soul ‰ 20.30, Eintritt: 24,-- € „ 07363/961833 k siehe Seite 39

WASSERTRÜDINGEN Wörnitztal Afrika-Karibik Fest - Konzert mit Eze Wendtoin, Wally + Ami Warning u.a. - Afrika Karibik Markt ab 11.00 Uhr ‰ ab 12.00 „ afrika-karibik-festival.de k siehe Seite 33 Ticket: www.xaverticket.de

WINTERBACH Festivalgelände 11. Zeltspektakel Winterbach: „The Distance Over Time Tour 2019“ - Konzert mit Dream Theater ‰ 20.00, Eintritt: ab 63,-- € „ www. zeltspektakel.com k siehe Seite 40 Ticket: www.xaverticket.de

>> Klassik AALEN Wallfahrtskirche Unterkochen Kirchenmusikfestival: Konzert mit Voces Nordicae (Stockholm) - Skandinavische Chorkunst ‰ 17.00, Eintritt: 16,--/32,-- € „ 07171/6034250 k siehe Seite 29

NERESHEIM Abteikirche „Bach&Ligeti“ - Konzert mit Asya Sorshneva (Violine) und Peter Aidu (Orgel) ‰ 16.00, Eintritt: ab 12,-- € „ 07326/8149 Ticket: www.xaverticket.de


82

Veranstaltungskalender

HEIDENHEIM

DINKELSBÜHL

ELLWANGEN

Congress Centrum „Galakonzert 2019“ - Cappella Aquileia - Werke von Ludwig van Beethoven ‰ 20.00, Eintritt: ab 19,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 40

Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 15.30 „ 09851/5825270

Schloss Sommer in der Stadt: Ellwanger Heimattage - u.a. mit Sudden Inspiration ‰ ab 10.30 k siehe Seite 40

ELLWANGEN

HEIDENHEIM

SCHWÄBISCH GMÜND Augustinuskirche Kirchenmusikfestival: „Sei Lob und Ehr‘ dem höchsten Gut“ - Bach-Kantate - Gemeindegottesdienst ‰ 10.15

SCHWÄBISCH HALL Stiftskirche Großcomburg Hohenloher Kultursommer: „Leonardo - Tutto Il Mundo E Fantasia“ Konzert der Capella de la Torre ‰ 17.00 „ 07940/18348 Ticket: www.xaverticket.de

SÜSSEN Kulturhalle „Sommerserenade Romanza“ - Konzert mit dem Stuttgarter Kammerorchester ‰ 17.00, Eintritt: 16,--/21,-- € „ 07162/961668

>> Theater DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Honig im Kopf “ - nach der Bühnenfassung von Florian Battermann - Premiere - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Acht Frauen“ - Kriminalkomödie ‰ 20.30, Eintritt: ab 22,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

NÖRDLINGEN Freilichtbühne Alte Bastei „Das Wirtshaus im Spessart“ - eine Räuberkomödie nach Wilhelm Hauff ‰ 20.30, Eintritt: ab 14,-- € „ 09081/5400

SCHWÄBISCH HALL Große Treppe Freilichtspiele 2019: „Elton John und Tim Rice’s AIDA“ - frei nach Giuseppe Verdis Oper ‰ 20.30 „ 0791/751600 k siehe Seite 50

>> Kids

Evangelische Stadtkirche Sommer in der Stadt: „Paul Pinguin will‘s wissen“ - Kindermusical ‰ 15.00 k siehe Seite 51

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 16.15, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

GIENGEN/BRENZ Stadtmauer am Brenzufer Kultur an der Mauer: „Die goldene Gans“ und „Schneewittchen“ - Theater-AG der Grundschule Burgberg ‰ 11.00 „ 07322/9522670

NÖRDLINGEN Freilichtbühne Alte Bastei „Jim Knopf und die Wilde 13“ nach dem gleichnamigen Buch von Michael Ende ‰ 10.30, Eintritt: ab 8,-- € „ 09081/5400

SCHORNDORF Phoenix - Figuren-Theater „Das Schloss am Schwarzzahnsee“ - Schauspiel ab 6 Jahren - Kinder Theater Spielclub Weinstadt - Premiere ‰ 14.00, Eintritt: 5,-- € „ 07181/932160

SCHWÄBISCH GMÜND Weleda Erlebniszentrum Workshops und Mitmachaktionen ‰ 14.00-17.00 „ 07171/9198011

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Der Zauberer von Oz“ - nach dem Roman von Frank L. Baum ‰ 15.00 „ 0791/751600

>> Sonstiges AALEN Gasthof „Zur Rose“ Hofen Tanztee mit Live-Musik ‰ 15.00

AALEN Haus der Jugend „Ja, gleich!“ - Spielclub 1 ‰ 17.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 49

AALEN Schloss Wasseralfingen „Kikerikiste“ - von Paul Maar für Menschen ab 4 Jahren ‰ 15.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 50 Ticket: www.xaverticket.de

CRAILSHEIM verschiedene Orte 24. Kulturwochenende - u.a. mit Bufos Puppet Theatre, Das schiefe Märchentrio feat. Paul Maar, Roest, The Busters und Abschlussfeuerwerk ‰ ab 11.00

Congress Centrum „Quartett der Kritiker“ - Musikkritik live ‰ 18.00, Eintritt: 8,-- € „ 07321/3277777

MURRHARDT Villa Franck Kaffeekonzert: Wiener Kaffeehausmusik mit den Stuttgarter Salonikern bei Kaffee und Kuchen ‰ 15.00, Eintritt: 30,-- € „ 07192/9366931 Ticket: www.xaverticket.de

MUTLANGEN Lammplatz „Esskalation“ - Street Food Markt mit Burger, Tacos, Fruiteshakes, Pulled Pork ‰ 11.00, Eintritt: frei!

SCHWÄBISCH GMÜND Streuobstzentrum im Himmelsgarten Wetzgau „Spaziergang im Himmelsgarten“ - Führung mit Christel Gölder ‰ 14.30 „ www.bzv-gd.de

SCHWÄBISCH GMÜND Weleda Erlebniszentrum Workshops und Führungen durch den Weleda Heilpflanzengarten ‰ 11.30/14.00 „ 07171/9198011

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark Remstalgartenschau: BadenWürttemberg spielt ‰ 10.00 „ 07171/6036400

>> Kleinkunst DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Kauf, Du Sau!“ - Kabarett mit Helmut Schleich ‰ 19.30 „ 09851/58252727

>> Theater SCHORNDORF

WINTERBACH Festivalgelände 11. Zeltspektakel Winterbach: „Total World Tour“ - Konzert mit Joss Stone ‰ 20.00, Eintritt: ab 55,-- € „ www. zeltspektakel.com k siehe Seite 42 Ticket: www.xaverticket.de

>> Theater

Club Manufaktur „Wir sind noch einmal davongekommen“ - von Thornton Wilder - Schauspiel-AG BurgGymnasium ‰ 19.30, Eintritt: 6,-- € „ 07181/61166

DINKELSBÜHL

SCHWÄBISCH HALL

FEUCHTWANGEN

Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Williams weite Welt“ - Theaterspaziergang auf den Spuren von William Shakespeare ‰ 20.00 „ 0791/751600

>> Kids SCHORNDORF Phoenix - Figuren-Theater „Das Schloss am Schwarzzahnsee“ - Schauspiel ab 6 Jahren - Kinder Theater Spielclub Weinstadt ‰ 10.00, Eintritt: 5,-- € „ 07181/932160

WÄSCHENBEUREN Bürenhalle 25. Sommerfestival: Kindermusical Cinderella - Familienmusical Für alle ab 4 Jahren ‰ 10.30/19.30, Eintritt: 13,-- € „ 07363/961833

>> Sonstiges SCHWÄBISCH GMÜND Remspark Remstalgartenschau: „Barocke Vielfalt“ - Eröffnungsfest ‰ 17.00 „ 07171/6036400 k siehe Seite 41

Freilichtbühne am Wehrgang „Sommer, Sonne, 79“ - Schlagerrevue von Jürg Schlachter Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Die Geierwally“ - Volksschauspiel ‰ 20.30, Eintritt: ab 24,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

SCHORNDORF Club Manufaktur „Wir sind noch einmal davongekommen“ - von Thornton Wilder - Schauspiel-AG BurgGymnasium ‰ 19.30, Eintritt: 6,-- € „ 07181/61166

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark Remstalgartenschau: „Barocke Vielfalt“ - Carpe diem. Reloaded! - Musiktheater ‰ 20.00 „ 07171/6036400 k siehe Seite 41

SCHWÄBISCH GMÜND Stadtgarten Jesus Christ Superstar - Rockoper von Andrew Lloyd Webber, Chöre, Solisten und Orchester des Scheffold-Gymnasiums Schwäbisch Gmünd, Karren Foster Tanz-Akademie ‰ 20.00, Eintritt: 9,--/16,-- € „ 07171/6034250

SCHWÄBISCH HALL

>>22|07 >> 23|07 Montag

Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Williams weite Welt“ - Theaterspaziergang auf den Spuren von William Shakespeare ‰ 20.00 „ 0791/751600

>> Musik

SCHWÄBISCH HALL

NÖRDLINGEN Café Radlos „Acoustic Monday“ ‰ 19.00 „ 09081/5040

WINTERBACH Festivalgelände 11. Zeltspektakel Winterbach: „Im Abgang nachtragend“ Konzert mit Gerhard Polt und die Well-Brüder aus‘m Biermoos ‰ 20.00, Eintritt: ab 30,-- € „ www. zeltspektakel.com k siehe Seite 41 Ticket: www.xaverticket.de

Dienstag

>> Musik LAUCHHEIM Schloss Kapfenburg, Festivalbühne „Irgendwie Anders“ - Konzert mit Wincent Weiss ‰ 20.30 „ 07363/961833

Große Treppe Freilichtspiele 2019: „Elton John und Tim Rice’s AIDA“ - frei nach Giuseppe Verdis Oper ‰ 20.30 „ 0791/751600 k siehe Seite 50

>> Kids

UHINGEN

AALEN

Schloss Filseck 25. Sommerfestival: Konzert mit Folksmilch - Tango, Klassik, Balkan-Groove ‰ 20.30, Eintritt: 24,-- € „ 07363/961833 k siehe Seite 39

Haus der Jugend „Ja, gleich!“ - Spielclub 1 ‰ 17.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 49


22. - 24. Juli DINKELSBÜHL

LAUCHHEIM

NERESHEIM

Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 09.30 „ 09851/5825270

Schloss Kapfenburg, Festivalbühne „Die 1000 Jahre EAV Abschiedstournee“ - Konzert mit der Erste n Allgemeinen Verunsicherung ‰ 20.30 „ 07363/961833

Marienplatz „Die Schönes und das Biest“ Open Air-Musical - elchorado ‰ 20.30, Eintritt: ab 10,-- € „ 07326/8149 k siehe Seite 50

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 10.15, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

HEIDENHEIM Konzerthaus „Die Suche nach dem Glück“ Familienkonzert der Cappella Aquileia - ab 3 Jahren ‰ 16.30, Eintritt: 8,-- € „ 07321/3277777

SCHORNDORF Phoenix - Figuren-Theater „Bluebonnet - die Regenblume“ - Figuren/Schauspiel ab 6 Jahren ‰ 10.00, Eintritt: 6,-- € „ 07181/932160

SCHWÄBISCH GMÜND Augustinuskirche Kirchenmusikfestival: „Der kleine Prinz“ - Singspiel für die ganze Familie - Cappella-Chor & Rosenstein-Gymnasium ‰ 19.00, Eintritt: 6,--/12,-- € „ 07171/6034250 k siehe Seite 29

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Der Zauberer von Oz“ - nach dem Roman von Frank L. Baum ‰ 10.00 „ 0791/751600

SCHWÄBISCH HALL Theater im Schafstall „Der gestiefelte Kater“ - von den Gebrüdern Grimm - Gerhards Marionettentheater ‰ 10.30, Eintritt: 8,--/10,-- € „ 0791/48536

>> Disco/Party SULZBACH/MURR Belinda Kult Rock Nacht mit Dj Dirk ‰ 21.00, Eintritt: frei! „ 07193/6550

>> 24|07 Mittwoch

>> Musik GÖPPINGEN Zimmertheater im Haus Illig Jazz in Göppingen: Saisonausklang mit dem Vereinsorchester ‰ 21.00 „ 07161/72832

>> Klassik GÖPPINGEN Oberhofenkirche 25. Sommerfestival: „30 Jahre Capella Nova“ - Bobbi Fischer: Te Deum ‰ 20.30, Eintritt: ab 24,-- € „ 07363/961833

HEIDENHEIM Pauluskirche „Bruckner VIII“ - Konzert mit der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz ‰ 20.00, Eintritt: ab 10,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 42

SCHWÄBISCH GMÜND Augustinuskirche Kirchenmusikfestival: Konzert mit The Gesualdo Six (London) - Musik aus Renaissance und Gegenwart ‰ 20.00, Eintritt: 16,--/32,-- € „ 07171/6034250

SCHWÄBISCH GMÜND

NÖRDLINGEN Freilichtbühne Alte Bastei „Das Wirtshaus im Spessart“ - eine Räuberkomödie nach Wilhelm Hauff ‰ 20.30, Eintritt: ab 14,-- € „ 09081/5400

SCHORNDORF Club Manufaktur „Wir sind noch einmal davongekommen“ - von Thornton Wilder - Schauspiel-AG BurgGymnasium ‰ 19.30, Eintritt: 6,-- € „ 07181/61166

SCHWÄBISCH GMÜND Stadtgarten Jesus Christ Superstar - Rockoper von Andrew Lloyd Webber, Chöre, Solisten und Orchester des Scheffold-Gymnasiums Schwäbisch Gmünd, Karren Foster Tanz-Akademie ‰ 20.00, Eintritt: 9,--/16,-- € „ 07171/6034250

SCHWÄBISCH HALL

Remspark Remstalgartenschau: „Barocke Vielfalt“ - Musikalischer Abend ‰ 19.00 „ 07171/6036400 k siehe Seite 41

Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Williams weite Welt“ - Theaterspaziergang auf den Spuren von William Shakespeare ‰ 20.00 „ 0791/7516000

>> Theater

SCHWÄBISCH HALL

AALEN Schloss Wasseralfingen „Verführung ist die wahre Gewalt“ - ein liebestoller Spaziergang - Theater der Stadt Aalen ‰ 20.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 49 Ticket: www.xaverticket.de

DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Sommer, Sonne, 79“ - Schlagerrevue von Jürg Schlachter Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

ELLWANGEN Theatersenke Sommer in der Stadt: „Die Räuberinnen“ - recht frei nach Friedrich Schiller - Premiere ‰ 20.00 „ www.theatermenschen.de k siehe Seite 51

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Acht Frauen“ - Kriminalkomödie ‰ 20.30, Eintritt: ab 22,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

Große Treppe Freilichtspiele 2019: „Elton John und Tim Rice’s AIDA“ - frei nach Giuseppe Verdis Oper ‰ 20.30 „ 0791/751600 k siehe Seite 50

>> Kids DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 09.30 „ 09851/5825270

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 10.15, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

HEIDENHEIM Naturtheater Freilichtbühne „Herr der Diebe“ - nach Cornelia Funke ‰ 15.00, Eintritt: ab 9,-- € „ 07321/925555

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark Remstalgartenschau: „Barocke Vielfalt“ - Kindernachmittag ‰ 14.00 „ 07171/6036400

83

www.wmgfestival.de

präsentieren

Wasser mit geschmack

OPEN AIR Festival

31. August 2019

ab 12 UhR, Stellung in heubach

Fritz-spießhofer-strasse

LINEUP Reinier Zonneveld (live) Konstantin Sibold KlangKuenstler Re.You Kid Simius Township Rebellion Kollektiv Ost Leif Müller Sylvie Maziarz HOVER Dario BRUNA Adi Dassler Eulen aus Chrom & Chen Hen Mai Nović Turntable Gossip Scheru Hänsn BLAK & CRÉER Mindsogone. Dominik Krammer Leo Beltramo Som Cana Jacques Torrance Dirty Frequenz Azaro Ciao Lotte Kollektive : Ottencrew WeView Ritual:Digital Kollektiv mit Geschmack Wet Tunnel Freunde mit Geschmack e.v.


84

Veranstaltungskalender

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Der Zauberer von Oz“ - nach dem Roman von Frank L. Baum ‰ 10.00 „ 0791/751600

SCHWÄBISCH HALL Theater im Schafstall „Der gestiefelte Kater“ - von den Gebrüdern Grimm - Gerhards Marionettentheater ‰ 14.00, Eintritt: 8,--/10,-- € „ 0791/48536

>>25|07 Donnerstag

>> Musik ELLWANGEN Cafe Omnibus Sommer in der Stadt: Konzert mit AcoustasoniXs ‰ 19.00 k siehe Seite 43

GIENGEN/BRENZ Untere Marktstraße (La Cucina) Halb8 - In Giengen spielt die Musik: Konzert mit The Heavy Hitters - Akustischer Bluesrock ‰ 19.30, Eintritt: frei! „ 07322/9522670

SCHORNDORF Club Manufaktur, Garten Konzert mit dem Bill Pritchard Duo (GB) - Pop ‰ 19.30, Eintritt: frei! „ 07181/61166

>> Theater AALEN Schloss Wasseralfingen „Verführung ist die wahre Gewalt“ - ein liebestoller Spaziergang - Theater der Stadt Aalen ‰ 20.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 49 Ticket: www.xaverticket.de

DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Sommer, Sonne, 79“ - Schlagerrevue von Jürg Schlachter Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Die Geierwally“ - Volksschauspiel ‰ 16.15/20.30, Eintritt: ab 24,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

HEIDENHEIM Schloss Hellenstein Opernfestspiele: „Pique Dame“ - Oper von Pjotr Iljitsch Tschaikowski ‰ 20.00, Eintritt: ab 15,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 50

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark Remstalgartenschau: „Barocke Vielfalt“ - Carpe diem. Reloaded! - Musiktheater ‰ 20.00 „ 07171/6036400 k siehe Seite 41

SCHWÄBISCH HALL Große Treppe Freilichtspiele 2019: „Elton John und Tim Rice’s AIDA“ - frei nach Giuseppe Verdis Oper ‰ 20.30 „ 0791/751600 k siehe Seite 50

UHINGEN Schloss Filseck 25. Sommerfestival: Konzert mit Marina & The Kats - LindyHop, Gipsy-Jazz ‰ 20.30, Eintritt: ab 20,-- € „ 07363/961833 k siehe Seite 39

>> Klassik SCHWÄBISCH GMÜND Heilig-Kreuz-Münster Kirchenmusikfestival: „Der Durchzug durchs Rote Meer“ - Oratorium von Johann Nepomuk Hummel - Philharmonischer Chor Schwäbisch Gmünd ‰ 20.00, Eintritt: 19,--/38,-- € „ 07171/6034250 k siehe Seite 29

SCHWÄBISCH HALL

MEGESHEIM

Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Der Zauberer von Oz“ - nach dem Roman von Frank L. Baum ‰ 10.00 „ 0791/751600

Festwiesen „Der Krater bebt“ - 23 Bands an 3 Tagen - Auftakt mit NitrogeN, The Deadnotes, Stepfather Fred u.a. ‰ ab 16.00, Eintritt: 37,-- € „ www.derkraterbebt.de k siehe Seite 43

SCHWÄBISCH HALL Theater im Schafstall „Der gestiefelte Kater“ - von den Gebrüdern Grimm - Gerhards Marionettentheater ‰ 10.00, Eintritt: 8,--/10,-- € „ 0791/48536

>> Sonstiges

Limesschule, Schulhof 28. Sommernachtsmusik 2019: Open Air-Konzert der Mögglinger Musiker und ihren Freunden ‰ ab 18.00 k siehe Seite 44

GEISLINGEN/STEIGE

NEULER

Altstadt Sommernachtskino - „Der König Der Löwen“ mit musikalischem Vorprogramm von Enyo Kele ‰ 19.00, Eintritt: 8,50/10,-- € „ 07331/931779

>> 26|07 Freitag

>> Musik BOPFINGEN Stadtgarten Summer Vibes 2019: Konzert mit Milow - Support: Hensho ‰ 20.00, Eintritt: ab 39,-- € „ www.events-am-ipf.de k siehe Seite 43 Ticket: www.xaverticket.de

ELLWANGEN Marktplatz Sommer in der Stadt: Monstersound „Die größte Band, in der Du jemals gespielt hast“ Konzert mit MC Bruddaal ‰ 19.00, Eintritt: frei! k siehe Seite 42

ESSINGEN

Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Was ihr wollt“ - Komödie von William Shakespeare ‰ 20.00 „ 0791/751600

>> Kids

GEISLINGEN/STEIGE

DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 09.30 „ 09851/5825270

NÖRDLINGEN Freilichtbühne Alte Bastei „Jim Knopf und die Wilde 13“ nach dem gleichnamigen Buch von Michael Ende ‰ 20.30, Eintritt: ab 10,-- € „ 09081/5400

Festivalgelände „Gruabarock“ - Konzert mit Fly Fighters, Big Balls, Motörblast, Steve Roedel ‰ 20.00 „ www.gruabarock.de

SCHWÄBISCH GMÜND

Schlosspark „Nix wie no!“ - Open Air-Konzert mit Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle ‰ 20.00, Eintritt: ab 20,80 € „ 07365/8377 Ticket: www.xaverticket.de

SCHWÄBISCH HALL

MÖGGLINGEN

Rätsche, Garten Konzert mit beautYfools - Rock, Pop ‰ 19.00, Eintritt: frei! „ 07331/42220

HEIDENHEIM Brenzpark, kleiner Festplatz Sommer im Park: Konzert mit dem Mandolinenensemble Schnaitheim - Klassik, Konzertantes, Folklore ‰ 19.00 „ 07321/274248

LAUCHHEIM Schloss Kapfenburg, Festivalbühne Konzert mit Katie Melua & Band - Support: Paradisia ‰ 20.30, Eintritt: ab 60,70 € „ 07363/961833

a.l.s.o. Kulturcafé, Garten Sommerfest - Konzert mit Strom & Wasser und Das fabolöse Duo ‰ 18.00, Eintritt: frei! „ 07171/10411028 k siehe Seite 44

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark Remstalgartenschau: Konzert mit den Ponycars und Streicherensemble ‰ 14.00 „ 07171/6036400 k siehe Seite 44

SCHWÄBISCH HALL Club Alpha 60 Jazz Session - Groove Edition mit den Repertoire Dogs ‰ 20.00, Eintritt: frei! „ 0791/6665

UHINGEN Schloss Filseck 25. Sommerfestival: „Beloved Europa“ - Konzert mit Café del Mundo - Flamenco-Gitarren ‰ 20.30, Eintritt: ab 20,-- € „ 07363/961833 k siehe Seite 39

>> Klassik HEIDENHEIM

>> Theater AALEN Freibad Spiesel „Verführung ist die wahre Gewalt“ - ein liebestoller Spaziergang - Theater der Stadt Aalen ‰ 21.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 49 Ticket: www.xaverticket.de

ABTSGMÜND Freilichtbühne am Eiskeller Hohenstadt „Freiheit in Krähwinkel“ Revolutionsposse nach Johann Nepomuk Nestroy ‰ 20.30, Eintritt: 8,--/14,-- € „ 07366/4620 k siehe Seite 49 Ticket: www.xaverticket.de

DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Sommer, Sonne, 79“ - Schlagerrevue von Jürg Schlachter Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

ELLWANGEN Theatersenke Sommer in der Stadt: „Die Räuberinnen“ - recht frei nach Friedrich Schiller ‰ 20.00 „ www.theatermenschen.de k siehe Seite 51

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Acht Frauen“ - Kriminalkomödie ‰ 20.30, Eintritt: ab 22,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Girls, Girls, Girls“ - die Mitternachtsshow ‰ 23.30 „ 09852/90444

HEIDENHEIM Naturtheater Freilichtbühne „West Side Story“ - Musical ‰ 20.30, Eintritt: ab 19,-- € „ 07321/925555

NERESHEIM

Congress Centrum „Last Night - 1.001 Nacht“ Konzert mit den Stuttgarter Philharmonikern ‰ 20.00, Eintritt: ab 19,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 42

Marienplatz „Die Schönes und das Biest“ Open Air-Musical - elchorado ‰ 20.30, Eintritt: ab 10,-- € „ 07326/8149 k siehe Seite 50

SCHWÄBISCH GMÜND

Freilichtbühne Alte Bastei „Das Wirtshaus im Spessart“ - eine Räuberkomödie nach Wilhelm Hauff ‰ 20.30, Eintritt: ab 14,-- € „ 09081/5400

Heilig-Kreuz-Münster Kirchenmusikfestival: Orgelkonzert mit Sophie-Véronique Cauchefer-Choplin (Paris) ‰ 20.00, Eintritt: 12,-- € „ 07171/6034250 k siehe Seite 28

NÖRDLINGEN

PLÜDERHAUSEN ART5 „Mein lieber Schwan!“ - Spiel: Carina Benzkirch, Kathrin Haag und Silke Zech ‰ 20.00, Eintritt: 13,-- € „ 07181/998610


25. - 27. Juli RECHBERGHAUSEN

SCHORNDORF

Theater im Bahnhof „Gut gegen Nordwind“ Schauspiel von Daniel Glattauer - Premiere ‰ 20.00, Eintritt: 7,--/12,-- € „ 07161/57078

Q Galerie für Kunst, Foyer SkulpTOUR - Auf historischen Spuren ‰ 15.00 „ 07181/4823799 k siehe Seite 52

SCHWÄBISCH HALL

SCHWÄBISCH GMÜND

Große Treppe Freilichtspiele 2019: „Elton John und Tim Rice’s AIDA“ - frei nach Giuseppe Verdis Oper ‰ 20.30 „ 0791/751600 k siehe Seite 50

Weleda Erlebniszentrum Workshops und Führungen durch den Weleda Heilpflanzengarten ‰ 12.00/13.30/15.00 „ 07171/9198011

SCHWÄBISCH HALL

SCHWÄBISCH GMÜND

Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Was ihr wollt“ - Komödie von William Shakespeare ‰ 20.00 „ 0791/751600

St. Franziskus Kirchenmusikfestival: Stummfilm „Our Hospitality“ - LiveOrgelimprovisation von Gregor Simon ‰ 21.30, Eintritt: 19,-- € „ 07171/6034250

>> Sonstiges

SCHWÄBISCH GMÜND

GEISLINGEN/STEIGE Altstadt Sommernachtskino - „Bohemian Rhapsody“ mit musikalischem Vorprogramm von der Valley Connection Big Band ‰ 19.00, Eintritt: 8,50/10,-- € „ 07331/931779

Begegnungszentrum Riedäcke „Wir machen Bettringens Kleiderschränke zukunftsfähig“ Info-, Ideen- und Aktionsabend ‰ 18.00-21.00

SCHWÄBISCH GMÜND Weleda Erlebniszentrum „Sprache der Natur - Calendula“ - Wahrnehmen, Malen, Meditieren ‰ 14.00-17.00, Eintritt: 19,-- € „ 07171/9198011

>> Disco/Party AALEN Apfelbaum Ladies Night 2.0 mit DJ Bambo ‰ 21.00

AALEN Frapé „White Noise Day“ - Rave for Charity Pt. VI ‰ 22.30 „ www.frape-aalen.de

GEISLINGEN/STEIGE MieV Geislingen Karaoke-Party ‰ 21.00, Eintritt: frei! „ www.MieV.info

>> 27 Samstag

|07

>> Musik CRAILSHEIM Liebfrauenkapelle Crailsheimer Sommerkonzerte ‰ 17.00, Eintritt: frei!

DÖRZBACH Zehntkeller Hohebach Hohenloher Kultursommer: „Talentkeller - Verborgene Orte der Fantasie“ - Konzert mit The Twiolins ‰ 18.00 „ 07940/18348 Ticket: www.xaverticket.de

GAILDORF Altes Schloss Hohenloher Kultursommer: „Abgrundtief und Himmelhoch“ - Konzert mit dem SWR Swing Fogottett ‰ 18.00 „ 07940/18348 Ticket: www.xaverticket.de

HEIDENHEIM Brenzpark, kleiner Festplatz Sommer im Park: Konzert mit Your Session - Coverstücke aus 4 Jahrzehnten ‰ 19.00 „ 07321/274248

85

MEGESHEIM Festwiesen „Der Krater bebt“ - 23 Bands an 3 Tagen - Konzert mit Lärmliebe, Strabande, Caravana Sun, Steve‘n‘Seagulls u.a. ‰ ab 16.00, Eintritt: 37,-- € „ www.derkraterbebt.de k siehe Seite 43

NEULER Festivalgelände „Gruabarock“ - Konzert mit Acoustic Revolution, Firkin, Heaven in Hell, Mit ohne Strom ‰ 20.00 „ www.gruabarock.de

SCHWÄBISCH GMÜND Schützenhaus - Straßdorf Benefiz-Open Air - mit Livemusik von Sonic Insane und Just4fun - Spendenlauf ab 19.00 Uhr ‰ ab 17.00, Eintritt: frei! k siehe Seite 44

UHINGEN Schloss Filseck 25. Sommerfestival: Konzert mit Carrington-Brown - Klassik bis Pop, von Jazz bis Bollywood ‰ 20.30, Eintritt: 24,-- € „ 07363/961833 k siehe Seite 39

WEINSTADT Weinberge Beutelsbach „Leuchtender Weinberg“ Konzert mit Slap Stick - Blues und Funk ‰ 18.00, Eintritt: 9,25 € „ 07151/909393


86

Veranstaltungskalender

WIESENSTEIG

HEIDENHEIM

SCHORNDORF

CRAILSHEIM

UHINGEN

Schöntal / Skigelände 35. Wiesensteiger Open Air: Konzert mit Emyrox, Grup Huub und Dario „The Cheerful Busker“ ‰ 20.00, Eintritt: frei! „ 07335/2288

Naturtheater Freilichtbühne „West Side Story“ - Musical ‰ 20.30, Eintritt: ab 19,-- € „ 07321/925555

Club Manufaktur, Hof „Maja trifft Remsi“ - Kindersommerfasching ‰ 14.00-17.00, Eintritt: frei! „ 07181/61166

Hangar Hangar Club Night - Partyhits & Chartbreaker der 80er und 90er ‰ 20.00, Eintritt: 6,-- €

Schloss Filseck 25. Sommerfestival: „Jubiläums-Gala“ - Schlusskonzert & Feuerwerk - Moderation: Günther Maria Halmer ‰ 20.30, Eintritt: ab 34,-- € „ 07363/961833 k siehe Seite 39

NERESHEIM

NÖRDLINGEN

>> Klassik DILLINGEN Basilika St. Peter 13. Dillinger Orgelsommer: „Iberische Landschaften!“ Ignacio Ribas Taléns spielt Werke von Cabézon, Cabanilles, Soler, Usandizaga und Guridi ‰ 11.15

ELLWANGEN Schlossmuseum Sommer in der Stadt: Ellwanger Schlosskonzert mit dem Klaviertrio Würzburg ‰ 20.00, Eintritt: 20,-- € „ 07961/84303 k siehe Seite 44

SCHWÄBISCH GMÜND Augustinuskirche Kirchenmusikfestival: „Closer to Paradise“ - Konzert mit Valer Sabadus & Spark ‰ 20.00

>> Theater AALEN Schloss Wasseralfingen „Verführung ist die wahre Gewalt“ - ein liebestoller Spaziergang - Theater der Stadt Aalen ‰ 20.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 49 Ticket: www.xaverticket.de

DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Sommer, Sonne, 79“ - Schlagerrevue von Jürg Schlachter Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Die Geierwally“ - Volksschauspiel ‰ 20.30, Eintritt: ab 24,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

HEIDENHEIM Schloss Hellenstein Opernfestspiele: „Pique Dame“ - Oper von Pjotr Iljitsch Tschaikowski ‰ 20.00, Eintritt: ab 29,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 50

SCHWÄBISCH GMÜND

Marienplatz „Die Schönes und das Biest“ Open Air-Musical - elchorado ‰ 20.30, Eintritt: ab 10,-- € „ 07326/8149 k siehe Seite 50

Kulturbetrieb ZAPPA „Dorfdisko“ - mit DJ Alko Pop & Steakhouse ‰ 22.00, Eintritt: 7,-- € „ 07171/1840629

SULZBACH/MURR

Freilichtbühne Alte Bastei „Das Wirtshaus im Spessart“ - eine Räuberkomödie nach Wilhelm Hauff ‰ 20.30, Eintritt: ab 14,-- € „ 09081/5400

SCHWÄBISCH GMÜND

PLÜDERHAUSEN

>> Sonstiges

Weleda Erlebniszentrum Workshops und Mitmachaktionen ‰ 14.00-17.00 „ 07171/9198011

Belinda 90er Party mit DJ Stefan ‰ 21.00, Eintritt: 5,-- € „ 07193/6550

>> Klassik HEIDENHEIM Congress Centrum „Last Night - 1.001 Nacht“ Konzert mit den Stuttgarter Philharmonikern ‰ 20.00, Eintritt: ab 19,-- € „ 07321/3277777 k siehe Seite 42

Büro der Tourist-Information „Aalens Gassen - Aalens Dächer“ - Stadtführung ‰ 14.30 „ 07361/522358

>> 28|07

SCHWÄBISCH GMÜND

>> Musik

SCHWÄBISCH GMÜND

Große Treppe Freilichtspiele 2019: „Elton John und Tim Rice’s AIDA“ - frei nach Giuseppe Verdis Oper ‰ 20.30 „ 0791/751600 k siehe Seite 50

DORNSTADT

BLAUFELDEN

SCHWÄBISCH HALL

ELLWANGEN

ART5 „Mein lieber Schwan!“ - Spiel: Carina Benzkirch, Kathrin Haag und Silke Zech ‰ 20.00, Eintritt: 13,-- € „ 07181/998610

SCHWÄBISCH HALL

Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Was ihr wollt“ - Komödie von William Shakespeare ‰ 20.00 „ 0791/751600

>> Literatur AALEN Stadthalle Schubart-Literaturpreis 2019: Festliche Preisverleihung ‰ 18.00, Eintritt: frei! „ 07361/521112

>> Kids FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 16.15, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

NÖRDLINGEN Freilichtbühne Alte Bastei „Jim Knopf und die Wilde 13“ nach dem gleichnamigen Buch von Michael Ende ‰ 17.00, Eintritt: ab 8,-- € „ 09081/5400

PLÜDERHAUSEN Theater hinterm Scheuerntor „Der Wind in den Weiden“ nach dem Roman von Kenneth Grahame - ab 5 Jahren ‰ 15.00, Eintritt: 5,-- € „ 07181/998610

AALEN

Familien- und Generationenzentrum Tierschutz-Treff für Kinder und Jugendliche ‰ 11.00-12.30 „ 07348/9672609

Schloss Sommer in der Stadt: Karibische Nacht mit dem Jugendblasorchester ‰ 20.00

GEISLINGEN/STEIGE Altstadt Sommernachtskino - „Monsieur Claude 2“ mit musikalischem Vorprogramm von Matthias Matzke ‰ 19.00, Eintritt: 8,50/10,-- € „ 07331/931779

RÖHLINGEN Reitanlage Reit- und Springturnier - großes M-Springen und Finaletappe des Ostalb-Dressur-Cup ‰ 08.00-20.00

SCHWÄBISCH GMÜND Weleda Erlebniszentrum Führungen durch den Weleda Heilpflanzengarten ‰ 12.00/13.30 „ 07171/9198011

SCHWÄBISCH GMÜND

Sonntag

Bürgerhaus Herrentierbach Hohenloher Kultursommer: „Musik und Tanz aus Galicien“ Konzert mit Ialma ‰ 17.00 „ 07940/18348 Ticket: www.xaverticket.de

GIENGEN/BRENZ Stadtmauer am Brenzufer Kultur an der Mauer: Konzerte mit dem Felsenexpress Giengen bzw. Broken Wood ‰ 11.00/16.00 „ 07322/9522670

HEIDENHEIM Brenzpark Promenadenkonzert - mit dem Städtisches Blasorchester Heidenheim ‰ 11.00

HEIDENHEIM Schloss Hellenstein Jazzfrühstück - mit dem Markus Harm Quartett ‰ 11.00, Eintritt: 10,-- € „ 07321/3277777

HEIDENHEIM Brenzpark, kleiner Festplatz Sommer im Park: Konzert mit Flatpix - Akustik Rock ‰ 16.00 „ 07321/274248

LAUCHHEIM

Remspark Bergfest - mit dem Remstaler Koch-Duell-Finale und der SWR1 Band ‰ 16.00 „ 07171/6036400 k siehe Seite 44

Schloss Kapfenburg, Festivalbühne Konzert mit James Morrison Support: Frontm3en ‰ 20.30, Eintritt: ab 49,85 € „ 07363/961833 k siehe Seite 44 Ticket: www.xaverticket.de

>> Disco/Party

MEGESHEIM

AALEN

Festivalgelände „Der Krater bebt“ - 23 Bands an 3 Tagen - Frühschoppen mit D‘Houesemusi ‰ ab 11.00, Eintritt: frei! „ www.derkraterbebt.de k siehe Seite 43

Apfelbaum Ü30-Party mit DJ Bambo ‰ 21.00

St. Michael Kirchenmusikfestival: „Closer to Paradise“ - Männerchorensemble „Cantate Domino“ Gemeindegottesdienst ‰ 10.30

Heilig-Kreuz-Münster Kirchenmusikfestival: Konzertfinale mit Publikumspreis ‰ 17.00, Eintritt: 12,-- € „ 07171/6034250 k siehe Seite 28

VELLBERG Ev. Martinskirche Hohenloher Kultursommer: „Zwischen Originalität und Ideologie“ - Konzert mit dem Lotus String Quartet / Hyung-Ki joo ‰ 17.00 „ 07940/18348 Ticket: www.xaverticket.de

>> Kleinkunst UHINGEN Uditorium „Ein badisch - schwäbisches Freundschaftsspiel“ - Kabarett mit Dui Do on de Sell & Hansy Vogt ‰ 20.00, Eintritt: 32,50 € „ 07161/9380127 Ticket: www.xaverticket.de

>> Theater AALEN Schloss Wasseralfingen „Verführung ist die wahre Gewalt“ - ein liebestoller Spaziergang - Theater der Stadt Aalen ‰ 20.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 49 Ticket: www.xaverticket.de

DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Sommer, Sonne, 79“ - Schlagerrevue von Jürg Schlachter Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

ELLWANGEN Theatersenke Sommer in der Stadt: „Die Räuberinnen“ - recht frei nach Friedrich Schiller - Premiere ‰ 18.00 „ www.theatermenschen.de k siehe Seite 51


28. - 31. Juli FEUCHTWANGEN

SCHWÄBISCH GMÜND

SCHORNDORF

Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Acht Frauen“ - Kriminalkomödie ‰ 20.30, Eintritt: ab 22,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

Weleda Erlebniszentrum Workshops und Mitmachaktionen ‰ 14.00-17.00 „ 07171/9198011

Werkstatt des Kulturforums „Meerestiere aus Speckstein“ Workshop mit Olga Traub-Diegel für Kinder ab 7 Jahren ‰ 09.00-11.30, Eintritt: 25,-- € „ 07181/9927940

NÖRDLINGEN Freilichtbühne Alte Bastei „Das Wirtshaus im Spessart“ - eine Räuberkomödie nach Wilhelm Hauff ‰ 20.30, Eintritt: ab 14,-- € „ 09081/5400

ÖHRINGEN Schloss Hohenloher Kultursommer: „Die Geschichte vom Soldaten“ - Musik-Theater mit dem Ensemble D‘Accord ‰ 17.00 „ 07940/18348 k siehe Seite 51 Ticket: www.xaverticket.de

RECHBERGHAUSEN Theater im Bahnhof „Gut gegen Nordwind“ - Schauspiel von Daniel Glattauer ‰ 18.00, Eintritt: 7,--/12,-- € „ 07161/57078

SCHWÄBISCH HALL Große Treppe Freilichtspiele 2019: „Elton John und Tim Rice’s AIDA“ - frei nach Giuseppe Verdis Oper ‰ 20.30 „ 0791/751600 k siehe Seite 50

>> Literatur AALEN Stadthalle Schubart-Literaturpreis 2019: Autorenlesung ‰ 11.15, Eintritt: frei! „ 07361/521112

>> Kids DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 15.30 „ 09851/5825270

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 16.15, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

HEIDENHEIM Naturtheater Freilichtbühne „Herr der Diebe“ - nach Cornelia Funke ‰ 15.00, Eintritt: ab 9,-- € „ 07321/925555

NÖRDLINGEN Freilichtbühne Alte Bastei „Jim Knopf und die Wilde 13“ nach dem gleichnamigen Buch von Michael Ende ‰ 10.30, Eintritt: ab 8,-- € „ 09081/5400

>> Sonstiges AALEN Gasthof „Zur Rose“ Hofen Tanztee mit Live-Musik ‰ 15.00

DORNSTADT Familien- und Generationenzentrum Vegan-Brunch mit Workshop „Zoo-Gefangenschaft“ ‰ 11.00-14.00 „ 07348/9672609

GEISLINGEN/STEIGE Altstadt Sommernachtskino - „European Outdoor Film Tour“ mit musikalischem Vorprogramm von Campfire ‰ 19.00, Eintritt: 8,50/10,-- € „ 07331/931779

HERBRECHTINGEN Kulturzentrum Kloster Veganer Mitbring-Brunch ‰ 11.00-14.00 „ 07324/981666

RÖHLINGEN Reitanlage Reit- und Springturnier - großes M-Springen und Finaletappe des Ostalb-Dressur-Cup ‰ 08.00-18.00

SCHWÄBISCH GMÜND Remspark Bergfest - für die ganze Familie ‰ 11.00 „ 07171/6036400

>>29|07 Montag

>> Musik NÖRDLINGEN Café Radlos „Acoustic Monday“ ‰ 19.00 „ 09081/5040

>> Theater FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Die Geierwally“ - Volksschauspiel ‰ 20.30, Eintritt: ab 24,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

>> Kids SCHORNDORF Phoenix - Figuren-Theater Schorndorfer Ferienprogramm: „Der Regenbogenfisch“ - Figurentheater ab 3 Jahren ‰ 15.00, Eintritt: frei! „ 07181/932160

>> 30|07 Dienstag

>> Klassik SCHWÄBISCH GMÜND Kloster der Franziskanerinnen Kirchenmusikfestival: Konzert mit Lilit Tonoyan & Davit Melkonyan - Armenien & Bach ‰ 20.00, Eintritt: 26,-- €

SCHWÄBISCH GMÜND Johanniskirche Kirchenmusikfestival: „Schwäbische Schöpfung“ - Konzert mit dem Ensemble Société Lunaire ‰ 20.00, Eintritt: 19,--/38,-- € „ 07171/6034250

>> Theater AALEN Schloss Wasseralfingen „Verführung ist die wahre Gewalt“ - ein liebestoller Spaziergang - Theater der Stadt Aalen ‰ 20.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 49 Ticket: www.xaverticket.de

DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Willkommen bei den Hartmanns“ - Von Simon Verhoeven nach dem gleichnamigen Film Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

- mit Gartendesignerin Susanne Christner ‰ 19.00, Eintritt: 10,-- € „ 07362/9564848

SCHORNDORF Stadtpark, StadtbauPAVILLON „Elsass - Wo der Zander am liebsten im Riesling schwimmt“ - Lesung mit musikalischer und kulinarischer Begleitung ‰ 20.00 „ 07181/9927940

>> Kids DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Der kleine Ritter Trenk“ - von Kirsten Boie - Landestheater Dinkelsbühl ‰ 10.30 „ 09851/5825270

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ - Schauspiel nach der Erzählung von Otfried Preußler ‰ 10.15, Eintritt: ab 9,90 € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

SCHORNDORF Werkstatt des Kulturforums „Meerestiere aus Speckstein“ Workshop mit Olga Traub-Diegel für Kinder ab 7 Jahren ‰ 09.00-11.30, Eintritt: 25,-- € „ 07181/9927940

SCHWÄBISCH HALL Theater im Schafstall „Der gestiefelte Kater“ - von den Gebrüdern Grimm - Gerhards Marionettentheater ‰ 14.00, Eintritt: 8,--/10,-- € „ 0791/48536

>> Disco/Party SULZBACH/MURR Belinda 90er Party mit DJ Stefan ‰ 21.00, Eintritt: frei! „ 07193/6550

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Acht Frauen“ - Kriminalkomödie ‰ 20.30, Eintritt: ab 22,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Ewig Jung“ - Musikalische Komödie von Erik Gedeon ‰ 20.00 „ 0791/751600

SCHWÄBISCH HALL Große Treppe Freilichtspiele 2019: „Elton John und Tim Rice’s AIDA“ - frei nach Giuseppe Verdis Oper ‰ 20.30 „ 0791/751600 k siehe Seite 50

>> Literatur BOPFINGEN Schloss Baldern Literatursalon: „Blühende Phantasie auf Schloss Baldern“

>> 31|07 Mittwoch

>> Musik HEIDENHEIM Rund ums Rathaus Küferfest mit Sandy Lee & the Wantons - Rock‘n‘Roll ‰ 19.30 „ www.heidenheimer-kueferfest.de

ILSHOFEN Franksche Scheuer Oberaspach Hohenloher Kultursommer: „Ungebunden - Streichquartett Keltisch“ - Konzert mit The Fretless ‰ 19.00 „ 07940/18348 Ticket: www.xaverticket.de

87

>> Theater AALEN Schloss Wasseralfingen „Verführung ist die wahre Gewalt“ - ein liebestoller Spaziergang - Theater der Stadt Aalen ‰ 20.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 49 Ticket: www.xaverticket.de

DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Willkommen bei den Hartmanns“ - Von Simon Verhoeven nach dem gleichnamigen Film Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/58252727

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Die Geierwally“ - Volksschauspiel ‰ 20.30, Eintritt: ab 24,-- € „ 09852/90444 Ticket: www.xaverticket.de

NÖRDLINGEN Freilichtbühne Alte Bastei „Das Wirtshaus im Spessart“ - eine Räuberkomödie nach Wilhelm Hauff ‰ 20.30, Eintritt: ab 14,-- € „ 09081/5400

PLÜDERHAUSEN Theater hinterm Scheuerntor „Remstal-Querköpfe“ - Figuren, Text und Spiel: Wolfgang Kammer ‰ 20.00, Eintritt: 13,-- € „ 07181/998610

SCHWÄBISCH HALL Neues Globe Freilichtspiele 2019: „Ewig Jung“ - Musikalische Komödie von Erik Gedeon ‰ 20.00 „ 0791/751600

SCHWÄBISCH HALL Große Treppe Freilichtspiele 2019: „Elton John und Tim Rice’s AIDA“ - frei nach Giuseppe Verdis Oper ‰ 20.30 „ 0791/751600 k siehe Seite 50

>> Kids HEIDENHEIM Naturtheater Freilichtbühne „Herr der Diebe“ - nach Cornelia Funke ‰ 15.00, Eintritt: ab 9,-- € „ 07321/925555

HERBRECHTINGEN Kulturzentrum Kloster FEX-Ferienkonzert mit der PiaNino-Band - Kindermusik zum Mitrocken ‰ 15.00-17.00, Eintritt: 3,-- € „ 07324/9551351 k siehe Seite 51

SCHORNDORF Werkstatt des Kulturforums „Traumlandschaft“ - Workshop mit Christiane Steiner für Kinder ab 7 Jahren ‰ 10.00-13.00, Eintritt: 20,-- € „ 07181/9927940


(c) Rowlands / Greenpeace

Simulant? Nein. Jährlich sterben rund 300.000 Wale und Delne als nutzloser Beifang in Fischernetzen. Und das ist nur einer von vielen Gründen, warum wir uns für den Schutz der Meere einsetzen. Jetzt mitmachen unter e www.greenpeace.de / netze


Hallo sommer! FERIEN ZU HAUSE

ÜBERSICHT Crailsheim Giengen an der Brenz WELEDA Abteikirche Neresheim Alamannenmuseum Ellwangen Stadt Aalen Steinheimer Becken Schlosspark Fachsenfeld Mutlangen Härtsfeld-Museumsbahn SkyPark epia Kletterwald Ravensburger Spieleland Heidenheimer Küferfest Heidenheim an der Brenz Herbrechtingen Oettingen FunSportEvents Lalino

[Texte: Lena Fahrian]

Fotos Titelseite und Doppelseiten ©Christian Frumolt

Heubach, Rosenstein


DEN SOMMER GENIESSEN IN

Crailsheim

Wasserspaß in Crailsheim Das Crailsheimer Freibad (im Maulachtal) und das Freibad Goldbach bieten gleichermaßen Sport und Erholung. Mit einem 50- sowie einem 25-Meter-Becken und einem speziellen Becken für die kleinsten Besucher ist das Freibad Crailsheim für alle Besuchergruppen die richtige Anlaufstelle. Das Freibad im Crailsheimer Ortsteil Goldbach wurde erst vor wenigen Jahren vollständig saniert und bietet ebenfalls ein Becken für große Besucher und eines für kleine Gäste. Liegewiesen, Volleyballfeld und Tischtennisplatten laden in beiden Bädern auch außerhalb des Wassers zu Aktivitäten ein. Wer es lieber naturnah mag, findet am Degenbachsee eine idyllische Möglichkeit den Sommer zu genießen. 24. Kulturwochenende 18. bis 23. Juli Jedes Jahr organisiert ein ehrenamtlicher Arbeitskreis in Zusammenarbeit mit dem Ressort Soziales & Kultur der Stadt Crailsheim ein buntes Wochenende mit vielseitigem kulturellem Programm. Auf zahlreichen Bühnen in der Innenstadt verbreiten Künstler und Musiker eine fröhliche und entspannte Atmosphäre. Die musikalische Eröffnung findet auch in diesem Jahr am Donnerstagabend im Spitalpark statt. Von Freitag bis Sonntag treten regionale, nationale und internationale Künstler auf dem Schweinemarktplatz, dem Marktplatz, im Spitalpark, dem Stadtmuseum, dem Schlossplatz und an vielen weiteren Stellen in der Innenstadt auf. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Ein Highlight unter vielen ist in diesem Jahr der Auftritt der wohl bekanntesten deutschen Ska-Band The Busters am 23. Juli auf dem Schweinmarktplatz. Eintritt: frei! Info: Das Programm kann unter www.kulturwochenende-crailsheim.de abgerufen werden

Stadtführungen und Türme-Rundweg Die spannenden Crailsheimer Stadtführungen entführen in die bewegte Geschichte der Stadt. Egal ob die Crailsheimer Türme, die Geschichte der Johanneskirche, die drei historischen Kapellen, die Entstehung der Friedhöfe oder Einblicke in Kriminalgeschichte, Hexenprozesse oder das jüdische Leben vom 14. bis zum 20. Jahrhundert. Auch die Kriegszerstörung ist Thema einer Stadtführung. Dazu gibt es auch ein spezielles Angebot für Kinder und Jugendliche. Wer lieber auf eigene Faust die Stadt erkundet, kann dies entlang des Türme-Rundwegs machen. Eine Karte führt entlang der historischen Türme in der Innenstadt und erzählt deren Geschichte. Im Diebsturm und im Zeughausturm, die täglich geöffnet sind, erwarten audiovisuelle Installationen zur Stadtbelagerung und der Horaffensage beziehungsweise zu den Hexenprozessen in Crailsheim die Besucher.

STADTFÜHRUNGEN April bis Oktober Jeden 1. Sonntag um 14.30 Uhr Jeden 3. Sonntag um 11.00 Uhr Jeden letzten Mittwoch um 18.00 Uhr Individuelle Führungen für Gruppen werden angeboten Preise: Erwachsene 4,-- € Jugendliche (12 bis 18 Jahre) 2,-- € Kinder bis 12 Jahre frei


Villa und Vogelpark auf dem Kreckelberg Mehr als ein Geheimtipp ist der Kreckelberg, der einen wunderbaren Blick auf Crailsheim ermöglicht. Die Villa wird an den Wochenenden zwischen Mai und Oktober bewirtet und der benachbarte Vogel- und Tierpark kann täglich von Mai bis Oktober besucht werden. Im Garten der Villa informiert eine über 100 Jahre alte, geologische Pyramide über die Gesteinsschichten der Region. Ein Spielplatz im Vogelpark lädt Familien zum Verweilen ein.

KONTAKT Vogel- und Tierpark Crailsheim e.V. Karl Munzinger Tel.: 07951/23597 Öffnungszeiten Tier- und Vogelpark: Mai bis Oktober tägl. von 10.00 bis 18.00 Uhr Der Eintritt ist frei! Öffnungszeiten Villa mit Bewirtung: Mai bis Oktober an jedem Sonntag

Fränkisches Volksfest 20. bis 23. September Es ist das zweitgrößte Volks- und Heimatfest in Baden-Württemberg und gilt als Crailsheims fünfte Jahreszeit: das Fränkische Volksfest. Historische, farbenfrohe Umzüge, ein verkaufsoffener Sonntag, das historische Draisradrennen am Volksfestsonntag und vieles mehr versprechen ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Die Besucher erwartet zudem der Vergnügungspark mit rund 90 Fahrgeschäften, Attraktionen und Neuheiten, dazu drei Festzelte, eine Gewerbeausstellung und ein Krämermarkt. Der große Festplatz lädt zum Feiern ein. Am Sonntagabend erleuchtet das HöhenBrillant-Feuerwerk den Festplatz. Am Montag geht das Volksfest dann traditionell in die letzte Runde. Zum Ausklingen trifft man sich beim Tag der Crailsheimer noch einmal bis Mitternacht im Festzelt und auf dem Festgelände.

Aktiv – mit dem Rad oder zu Fuß Eine der beliebtesten Fernradrouten Deutschlands führt mitten durch Crailsheim: Der Kocher-JagstRadweg ist nicht nur vom ADFC mit vier von fünf möglichen Sternen zertifiziert worden, sondern bietet auch abwechslungsreiche Landschaften und eine relativ steigungsarme Strecke entlang der Flüsse Jagst und Kocher. Der Abschnitt zwischen Crailsheim und Kirchberg direkt entlang der Jagst gilt dabei als einer der schönsten. Für die notwendige Stärkung auf der langen Reise entlang der Flüsse bietet die Crailsheimer Gastronomie ein vielfältiges Angebot und auch als Etappenziel mit Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Geldbeutel bietet sich Crailsheim an. Wer lieber Tagestouren fährt, erhält im Bürgerbüro im Rathaus eine Mappe mit insgesamt acht verschiedenen Radtouren, die alle in Crailsheim am Bahnhof beginnen und dort auch wieder enden. Die Routen führen von Crailsheim aus in die Umgebung und zeigen den Radlern damit die Vielfalt Hohenlohes. Aber auch Wanderer kommen in Crailsheim auf ihre Kosten. Der Kocher-Jagst-Trail führt durch Crailsheim und bietet auf knapp 200 Kilometern naturnahe Wandererlebnisse. Auch Pilger auf dem Schwäbisch-Fränkischen Jakobsweg kommen durch Crailsheim und können sich in der Johanneskirche auf die Suche nach dem Bildnis vom heiligen Jakobus machen.

Der Crailsheimer Reformationsweg Seit 2015 führt Crailsheim den offiziellen Titel „Reformationsstadt Europas“. Crailsheim zählt zu den Städten in Süddeutschland, in denen die Reformation Martin Luthers sehr früh Fuß fasste. In Kooperation zwischen der Stadt und der evangelischen und katholische Kirche in Crailsheim ist der Crailsheimer Reformationsweg entstanden. Zwölf vom Ellwanger Künstler Rudolf Kurz geschaffene Stelen verknüpfen die Reformation mit aktuellen Themen. Bei einem Spaziergang entlang des Reformationswegs in der Crailsheimer Innenstadt können sich Besucher in die Reformationsgeschichte Crailsheims vertiefen. Die Broschüre mit einer Karte des Rundwegs liegt kostenlos im Bürgerbüro im Rathaus aus.

Genussvoll Shoppen Auch im Sommer laden die Crailsheimer Geschäfte zu einem Einkaufsbummel ein. Dieser lässt sich wunderbar mit einem Eis oder einem Kaffee in einer der vielfältigen Außengastronomien in der Innenstadt verbinden. Hier ist für jeden Besucher etwas dabei. Und spätestens beim Biss in einen der Crailsheimer Horaffen, das Crailsheimer Stadtgebäck, den es in fast allen Crailsheimer Bäckereien und Cafés in verschiedensten Varianten gibt, kann man sich ganz dem Genuss hingeben.

INFO Stadtverwaltung Crailsheim Marktplatz 1 74564 Crailsheim www.crailsheim.de


Vor dem Steiff Museum

UNG: VERLOS EN FÜR DIE T IENKAR T IN 3 FAMIL ERLEBNISWEL N HÖHLE GEN-HÜRBEN DER) IN EREN K GIEN E UND D ITT FÜR

Giengener Stadtkirche

(= EINTR

CHSEN 2 ERWA

Giengen an der Brenz BÄRIGES AUSFLUGSZIEL FÜR NATURLIEBHABER UND ENTDECKER Giengen an der Brenz, idyllisch im Brenztal gelegen, ist als Ziel für Familien, Wanderer, Radler und Entdecker bekannt. Die schwäbische Kleinstadt und ehemals Freie Reichsstadt verzaubert mit ihren verwinkelten Gassen, dem Skulpturenpark an der Brenz und den beiden ungleichen Türmen der Stadtkirche. Die Region ist ein Eldorado für Radler und Wanderer. Auch Pilger trifft man dort auf dem Weg Richtung Spanien. Wem die 2.500 Kilometer bis nach Santiago de Compostela zu weit sind, der kann das 4,2 Kilometer lange „Jakobswegle“ ablaufen: Anfang und Ende des Rundkurses liegen auf der OriginalWallfahrtstrecke. Mitten durch Giengen geht der vom Deutschen Wanderverband zertifizierte „Albschäferweg“. Auf den Spuren der Wanderschäfer führt er auf zehn Etappen und 158 Kilometern durch Wacholderheiden, Wiesentäler und traumhafte Wälder. In Kinderzimmern weltweit zuhause Den Titel „Hauptstadt des Teddybären“ verdankt die Stadt Giengen an der Brenz seiner weltbekannten Bürgerin Margarete Steiff. Diese erschuf dort vor fast 140 Jahren mit dem „Elefäntle“ das erste Stofftier der Welt und auch der erste Teddybär wurde dort geboren. Damals konnte sie nicht ahnen, dass sie damit den Grundstein einer weltbekannten Marke legen und ihrer Heimatstadt ein Denkmal setzen würde. Heute lockt das Steiff Museum Besucher aus Nah und Fern nach Giengen. Es ist eines der beliebtesten Ausflugsziele der Region. Der Teddybär mit dem Knopf im Ohr und seine kuscheligen Kollegen sind seither in Kinderzimmern weltweit zuhause. Im Steiff Museum werden nicht nur Kinderträume war: Das Museum beherbergt animierte Erlebniswelten für alle Sinne, eine Schaufertigung und einen Streichelzoo mit lebensgroßen Kuscheltieren. Die „Alte Mühle“

Glitzernde Tropfsteinwelten & mittelalterliche Mühlenromantik Nur einen Katzensprung ist es zu einem echten steinzeitlichen Bärenlager: Mit 587 Metern ist die Charlottenhöhle eine der längsten begehbaren Tropfsteinhöhlen Süddeutschlands und Teil der HöhlenErlebnisWelt Giengen-Hürben. Besucher begeben sich auf eine Entdeckungsreise durch glitzernde Tropfsteinwelten. Hintergründe zur Welt der Höhlen und dem Leben in der Steinzeit vermitteln das Erlebnismuseum HöhlenSchauLand und das Informationszentrum HöhlenHaus. Auf über 400 Quadratmetern taucht man nach dem Motto „Faszination, Höhle, Mensch, Natur“ in die Urzeit der Erdgeschichte ein und folgt den Spuren steinzeitlicher Jäger. Mehr über das Müllerhandwerk im Mittelalter erfährt man in der Alten Mühle in Giengen-Burgberg. In den Räumen des zur Schaumühle mit Museum umgestalteten Kulturdenkmals kann eines der größten Mühlräder Deutschlands bestaunt werden. Den Rundgang schließt man bestenfalls im historischen Mühlenstadel mit schwäbischer Gastlichkeit und kulinarischen Genüssen ab. Der Mühlenstadel bietet Platz für 128 Personen und kann auch für individuelle Veranstaltungen gebucht werden.

Charlottenhöhle Göttersaal

INFO Stadt Giengen Tourist-Information Markstraße 9 89537 Giengen an der Brenz Tel.: 07322/9522920 www.baerenland.de


DEN GARTEN DER VIELFALT ENTDECKEN

WELEDA

AUF EINEN BLICK Programm im Juli Führungen durch den Weleda Heilpflanzengarten Fr., Sa. um 12.00 und 13.30 Uhr So. um 11.30 und 14.00 Uhr 1 Stunde / 4,-- € / ohne Voranmeldung Wellness-Programm für alle Sinne Fr. um 15.00 Uhr 1 Stunde / 5,-- € / ohne Voranmeldung Kinderprogramm mit bunten Workshops und Mitmachaktionen Sa., So. von 14.00 bis 17.00 Uhr in den Sommerferien (29.07. bis 10.09.) zusätzlich Do., Fr. Sprache der Natur: Calendula – WahrnehmenMalen-Meditieren 12. und 26.07. um 14.00 Uhr 3 Stunden / 19,-- € / Anmeldung erforderlich

INFO Weleda Erlebniszentrum Am Pflanzengarten 1 73527 Schwäbisch Gmünd-Wetzgau Besuchertelefon: 07171/9198011 www.weleda.de/erlebniszentrum Öffnungszeiten Do. bis So. von 11.00 bis 18.00 Uhr

Die Natur kann unsere Sinne auf vielfältige Weise inspirieren – mit Farben und Düften zum Beispiel, die zum Entdecken, Entspannen, Erholen und Sich-verwöhnen-lassen einladen. Ein Besuch in Europas größtem biologisch-dynamisch kultivierten Heilpflanzengarten in Schwäbisch Gmünd-Wetzgau verspricht mit seiner Pflanzenvielfalt deshalb ein ganz besonders eindrückliches Sinneserlebnis.

Ankommen in der Schönheit der Natur Im Freiland und in Gewächshäusern wachsen und gedeihen hier Pflanzen aus den unterschiedlichsten Regionen der Welt und werden nur wenige Meter weiter zu wertvollen Tinkturen verarbeitet. Durch Sichtfenster erhalten Besucher Einblick in den spannenden Bereich der Tinkturenherstellung und können hautnah erleben, wie Weleda der Pflanze mit besonderen Verfahren das Beste entlockt. Bei einer Führung kann man noch mehr über Pflanzen und deren Wirkungsweise in der Naturkosmetik erfahren. Riechend, schmeckend und fühlend entdeckt man so die Schätze der Natur. Der Hektik des Alltags entfliehen Inmitten der unzähligen Pflanzenarten liegt das Weleda Erlebniszentrum, Herzstück der Anlage und gleichzeitig Treffpunkt für alle Gartenführungen, Workshops, Wellnesseinheiten, Großveranstaltungen und Kinderaktionen, die das ganze Jahr über angeboten werden. Auch das Weleda Café mit seiner schönen Terrasse am Teich oder dem schattigen Innenhof ist ein herrlicher Ort zum Verweilen. Im angrenzenden Shop kann man nach Herzenslust stöbern und das gesamte Weleda Naturkosmetiksortiment finden. Ein Besuch bei Weleda lässt sich wunderbar mit einem Aufenthalt im angrenzenden „Himmelsgarten“ – einem Areal der Landesgartenschau 2014, das im Rahmen der Remstal Gartenschau 2019 noch weiter ausgebaut wurde – mit einem Hochseilgarten, einer Naturspielgolfanlage, einem Wasserspielplatz, einem Brotbackhaus, einem Lehrbienenstand und einem Kleintierzoo verbinden.


Bucher Stausee


Konzerte in der

Abteikirche Neresheim AUF EINEN BLICK Sonntag, 21. Juli Asya Sorshneva, Moskau, Violine Peter Aidu, Moskau, Orgel Die beiden russischen Musiker von Weltrang gestalten ein Konzert unter dem Motto „Bach & Ligeti“ Beginn: 16.00 Uhr Preise: 30,--/25,--/12,-- € Sonntag, 08. September Studenten und Professoren der Royal Academy of Music, London Festliches Abschlusskonzert der Werkwoche in der Abtei Neresheim Beginn: 16.00 Uhr Preise: 35,--/30,--/15,-- € Sonntag, 22. September Stephan Kirsch, Posaune Michael A. Müller, Orgel „Odem zu Klang” – Musik für Posaune und Orgel mit Werken von Guilmant, Bach, Svensson u.a. Beginn: 16.00 Uhr Preise: 28,--/23,--/12,-- €

INFO Tourist-Information Neresheim Mo. bis Fr. 08.30 bis 12.00 Uhr Do. 14.30 bis 17.00 Uhr Tel.: 07326/8149 www.abtei-neresheim.de Karten auch unter www.xaverticket.de Schüler, Studenten und Schwerbehinderte erhalten 20% Ermäßigung.

Die Neresheimer Sommerkonzerte verwandeln die Abteikirche des Kloster Neresheim Jahr für Jahr in eine Bühne der besonderen Art. Vor einer einzigartigen Kulisse erleben die Besucher an drei Sonntagen unvergessliche Konzerte mit hochkarätigen Künstlern. Eröffnet wird die diesjährige Konzertsaison am 21. Juli von Aysa Sorshneva und Peter Aidu an Violine und Orgel.

Die beiden Musiker stammen aus Russland, konzertieren weltweit und stehen für Kreativität auf hohem Niveau. Asya Sorshneva spielte jahrelang die erste Geige bei Konzerten von Udo Jürgens. Peter Aidu ist ein universeller Künstler und virtuoser Tausendsassa. Der Multiinstrumentalist und Initiator unzähliger Kunst- und Kulturprojekte ist eine der schillerndsten Künstlerpersönlichkeiten auf den internationalen Podien. Man kann es getrost als Tradition bezeichnen, dass die Londoner Royal Academy of Music jährlich Studenten der Meisterklasse zu einer Werkwoche nach Neresheim bringt. Ihr Dank ist jedes Mal ein krönendes Abschlusskonzert, dass die hochmo-

tivierten jungen Künstler und ihre Professoren in diesem Jahr am 08. September geben werden. „Odem zu Klang“ lautet der Titel des letzten Konzerts der Saison am 22. September mit Stephan Kirsch und Michael A. Müller. Ersterer wurde von einem Musikerkollegen mal als „Bassposaunist, Komponist und vital-humoriger Macher von tollen Stücken“ beschrieben. Michael A. Müller sagt von sich selbst, dass er ein vom Orgelvirus befallener sei. In jüngster Zeit präsentiert er zunehmend eigene Orgelkompositionen in seinen Konzertprogrammen.


Das Alamannenmuseum in Ellwangen

„Die Alamannen sind quasi die Urschwaben“, erklärt Andreas Gut, Archäologe und Museumsleiter des Alamannenmuseums in Ellwangen. Wer über das zweite „A“ stolpert und einen Schreibfehler vermutet, dem sei gesagt: „Zwar ist häufig die Rede von Alemannen – die korrekte fachsprachliche Bezeichnung für jenen Stamm, der einst hier in Süddeutschland siedelte, ist aber Alamannen“, so Gut. Eben diesem Stamm, dessen Sitten und Gebräuchen ist das Museum gewidmet, das eindrückliche Einblicke in das Leben der Alamannen gewährt – in rund fünf Jahrhunderte schwäbischer Geschichte also.

Ein großer Schatz, den es auszustellen galt Im Mittelpunkt der Ausstellung steht vor allem die kleine Stadt Lauchheim, unweit von Ellwangen gelegen, in der vor nicht allzu langer Zeit neben dem größten alamannischen Friedhof mit wertvollen Grabbeigaben auch die dazugehörige Siedlung entdeckt wurde. Knapp 20 Jahre, von 1986 bis 2005, wurden hier Schätze ausgegraben – die größte Ausgrabung in Baden-Württemberg. Das Alamannenmuseum Ellwangen eröffnete 2001, also schon bevor die Grabungen abgeschlossen waren, und machte diesen einmaligen Fund der Öffentlichkeit zugänglich. „Man hatte diesen Schatz zur Verfügung, den es einfach auszustellen galt“, erzählt Andreas Gut, der das Museumskonzept entwickelte. Ergänzt werden die Lauchheimer Ausgrabungen von weiteren regionalen und einigen überregionalen Funden, die einen ganzheitlichen Blick auf diesen Germanenstamm ermöglichen. Ein Rundweg führt durch verschiedene Räume und Stockwerke, die jeweils andere Themen und Lebenswelten aufgreifen – vom Textilhandwerk über das Leben im Dorf bis hin zur Christianisierung. Mithilfe eines Flyers kann man den Rundweg selbstständig erkunden, es werden aber auch öffentliche Führungen angeboten. Jeden dritten Sonntag im Monat sogar speziell für Familien und ab und zu auch in Form einer „Biographischen Führung“ mit entsprechend gewandetem Führer. Sogar Kindergeburtstage können hier gefeiert werden und das Ferienprogramm lädt die kleinen Besucher dazu ein, sich selbst handwerklich auszuprobieren – im Parfüm-Herstellen zum Beispiel oder beim Speckstein bearbeiten.

Tipp: Ab Anfang Oktober den Ellwanger Münzschatz begutachten! In der mittelalterlichen Nikolauspflege mit ihrem freigelegten Fachwerk hat das Museum eine mehr als passende Heimat gefunden. Durch den modernen Glasanbau mit Museumsshop und Cafeteria gelangt man in dunklere, stille Räumlichkeiten, die in die Zeit der Alamannen entführen – mit archäologischen Originalfunden genauso wie mit Nachbildungen in Originalgröße, etwa dem nachgebauten Grubenhaus mit Webstuhl, das Besucher sogar durchschreiten dürfen. Tafeln liefern die nötigen Hintergrundinformationen zum ausgestellten Schmuck, den Waffen und Handwerksgeräten, manchmal werden kurze Filme gezeigt und hier und da gibt es Ausstellungselemente zum Anfassen. Immer wieder ergänzen Sonderausstellungen das Gezeigte, so auch von Anfang Oktober bis Ende November, wenn „Der Ellwanger Münzschatz“ vorübergehend ins Alamannenmuseum einzieht. Im Jahr 2017 wurden in einem Waldstück bei Ellwangen 9.200 Silbermünzen gefunden – der größte spätmittelalterlichen Münzschatz, der jemals in Süddeutschland entdeckt wurde. Der Fund wird nun erstmals öffentlich präsentiert, allerdings nur für kurze Zeit, da der Großteil der Münzen noch ausgewertet werden muss. Anschauen lohnt sich also, wer weiß, wann der Münzschatz wieder zu sehen sein wird …

INFO Alamannenmuseum Ellwangen Haller Straße 9 73479 Ellwangen Tel.: 07961/969747 www.alamannenmuseum-ellwangen.de alamannenmuseumellwangen alamannenmuseum Öffnungszeiten Di. bis Fr. 14.00 bis 17.00 Uhr Sa. und So. 13.00 bis 17.00 Uhr sowie nach Vereinbarung


Die Stadt Aalen entdecken SOLO ODER IN DER GRUPPE – ALS STADTBESUCHER ODER INTERESSIERTER AALENER

Aalen bietet vielfältige Möglichkeiten, die Stadt zu erkunden und zu entdecken: Ganz klassisch mit einem Stadtführer, aber auch auf eigene Faust, zum Beispiel bei einer virtuellen Schnitzeljagd durch die Altstadt. Los geht‘s!

ÖFFENTLICHE STADTFÜHRUNGEN

UNTERWEGS MIT DEM NACHTWÄCHTER

„Aalens Gassen, Aalens Dächer“

„Hört ihr Leut’ und lasst euch sagen …“

Immer samstags laden Aalens Stadtführer dazu ein, in 500 Jahre Reichsstadtgeschichte einzutauchen. Zuerst geht es durch die Gassen der Stadt und zum Abschluss hoch hinaus – auf die Rathausterrasse, die einen herrlichen Panoramablick über die Dächer der heutigen Stadt gewährt, weit über die Altstadt hinaus. Dann ist es höchste Zeit, auch über das moderne Aalen zu sprechen.

Wenn der Nachtwächter seine Runde dreht, dann hat er stets Ankedoten, Schwänke und kurze Episoden der Geschichte Aalens im Gepäck. Nicht fehlen dürfen die Sage des Napoleonfensters, die Geschichte über den Journalist, Dichter, Komponist und Intellektuellen Christian Friedrich Daniel Schubart und natürlich das Wahrzeichen, der Aalener Spion. Die Aalener Nachtwächter wurden im Jahre 2004 von Dr. Erwin Hafner erneut ins Leben gerufen und berufen sich auf eine 500 Jahre alte Tradition.

Treffpunkt: Sa. um 14.30 Uhr vor der Tourist-Information Kosten: 4,-- €, ermäßigt 2,-- € (bis 16 Jahre) Dauer: 90 Minuten Info: Die Stadtführungssaison geht bis zum 19. Oktober. Am 14. September wird keine Führung angeboten (Reichsstädter Tage). Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkt: im Juni/Juli/August Fr. und Sa. um 21.30 Uhr vor der Tourist-Information, September nur Sa. 21 Uhr Kosten: 2,-- €, kostenfrei bis 16 Jahre Dauer: 90 Minuten Info: Saisonabschluss ist am 28. September mit einer kostenfreien Führung ab 20.00 Uhr. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

GEOCACHING

„SUMMERCRIME“

Moderne Schatzsuche

Virtuelle Schnitzeljagd

Nicht nur im Stadtgebiet, auch auf dem fast 30 Kilometer langen Panoramawanderweg sind an ungewöhnlichen Orten „Caches“ versteckt. Manchmal sind Fragen zu beantworten, manchmal auch kleine Schätze versteckt. Am Ende wartet immer das Logbuch, um die erfolgreiche Suche zu dokumentieren. Alles, was man braucht, ist ein GPS-Gerät oder ein Smartphone mit entsprechender App.

Das Ziel: Den Langfinger „Le Main“ auf frischer Tat in der Aalener Innenstadt fassen. Die Hilfsmittel: Ein Smartphone und ein Startcode. Die virtuelle Schnitzeljagd „Summercrime“ ist das Richtige für all jene, die die Stadt lieber auf spielerische Art und Weise entdecken möchten. Da wird der Marktplatz zum Tatort!

Info: www.geocaching.com

Info: Der Startcode ist für 2,50 € in der Tourist-Information erhältlich.

MALBUCH FÜR KINDER MIT SPIONRALLYE Mit dem Spion durch die Altstadt Dieses Angebot ist besonders geeignet für die kleineren Gäste der Stadt. Auf einem kurzweiligen Rundgang durch die Altstadt gibt es eine Menge zu entdecken. Am Ende wird der Rätselspaß mit einem Aalener Wimmelbild belohnt. Info: Mit Buntstiften und Kinderstadtplan ist das Gesamtpaket für 3,95 € in der Tourist-Information erhältlich.

INFO Tourist-Information Reichsstädter Straße 1 73430 Aalen Tel.: 07361/522358 www.tourismus-aalen.de tourist-info@aalen.de Für Gruppen können auch individuelle Stadtführungen für jeden gewünschten Zeitpunkt realisiert werden. Dafür stehen auch verschiedene Themenführungen zur Verfügung.


steinheimer becken METEORKRATER- UND HEIMATMUSEUM

Ein großer Knall. Ein riesiger Meteorit löschte jegliches Leben in weitem Umkreis aus. Dies geschah vor circa 14,5 Millionen Jahren – da wo heute Steinheim am Albuch liegt. Der entstandene Meteoritenkrater, der am besten erhaltene Krater weltweit mit Zentralhügel, macht Steinheim weltberühmt! Das Steinheimer Meteorkratermuseum und die Heimatstube im Klosterhof geben spannende Einblicke in Geologie und Geschichte der Region.

INFO Heimatstube im Klosterhof Klosterhof 2 89555 Steinheim Tel.: 07329/960684 Meteorkratermuseum Hochfeldweg 5 89555 Steinheim-Sontheim im Stubental Tel.: 07329/960684 www.steinheim-am-albuch.de

(Erd-)Geschichte hautnah erleben Besucher des Meteorkratermuseums können zurück in die Urzeit reisen und den Einschlag des Meteoriten hautnah erleben: Ein Animationsfilm zeigt sowohl anschaulich als auch wissenschaftlich fundiert die Entstehung des Steinheimer Beckens und die darauffolgende Seebildung, die eine prächtige Tierund Pflanzenwelt hervorbrachte. Zu sehen ist das ganze Spektrum der Fossilienfunde – von Pflanzenresten über nur millimetergroße Muschelkrebse und Schnecken bis zu elefantengroßen Rüsseltieren. Seit kurzem können auch die Reste eines Millionen Jahre alten Meteoriten, einem Stein-Eisen-Meteorit, der 2017 entdeckt wurde, bestaunt werden. Exotische Artefakte, chinesische Frauenschuhe zum Beispiel, sind hingegen in der Heimatstube auf dem Klosterhof ausgestellt. Sofonias Theuß, Bauernjunge aus Steinheim, Soldat, Ästhet und Pazifist, brachte diese zur Zeit des Boxeraufstandes aus dem chinesischen Kaiserreich mit auf den Albuch. Wer die geschichtsträchtige Landschaft nach dem Museumsbesuch selbst erkunden möchte, kann seine Entdeckerlust auf den Wanderwegen der Naturwelt Meteorkrater ausleben.

Strahlenkegel

Sternenpicknick fUR Mondfahrer AM 10. AUGUST IM SCHLOSSPARK FACHSENFELD

50 Jahre nach Neil Armstrong fragen sich die Mondsehnsüchtigen: Gibt es (wieder) einen Mann auf dem Mond? Oder auch mal eine Frau? Beim zweiten Sternenpicknick am 10. August wird tief ins Teleskop geschaut – und auch ins Gläschen. Denn es gilt: Picknickdecke, Abendessen und Getränke nicht vergessen. Planetarium, Songs vom Mond und Perseidenschauer gibt es noch dazu im galaktisch illuminierten Park. Licht aus, Mond und Sterne an! Musikalisch stimmt das Duo Norbert Botschek (Saxophon) und Martin Gibel (E-Piano) in die Mond-und Sternennacht ein. Der ehemalige Astronomie Lehrer Johann Dietrich zeigt am abendlichen Himmel die Planeten über Fachsenfeld. Mit dabei ist auch die Astronomische Arbeitsgemeinschaft von Aalen.

KURZ UND KNAPP Sternenpicknick für Mondfahrer am 10.08. im Schlosspark Fachsenfeld Beginn: 17.30 Uhr, bei Regen um 19.30 Uhr Eintritt: 19,-- €, ermäßigt (bis 16 Jahre) 5,-- €, Kinder unter 6 Jahren frei, Familienticket (2 Erwachsene + 2 Kinder) 39,-- € Info www.schloss-fachsenfeld.de Kartenverkauf im Schlossbüro Di. bis Fr. 09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr an der Schlosskasse Sa. 13.00 bis 17.00 Uhr So./Ft. 11.00 bis 17.00 Uhr online unter www.xaverticket.de


Bopfingen, Schlossberg


Nicole Mtawa

Joe Löhrmann

OPEN-AIR-VERANSTALTUNGEN IN

Mutlangen Streetfood

20./21. JULI Esskalation – Street Food Markt 2019 mit großer Jubelparty zum 125-jährigen Jubiläum der Raiffeisenbank Mutlangen eG am Sonntag

Kunstbike bei der Raiffeisenbank Mutlangen

INFO www.mutlangen.de Aktuelle Nachrichten und Impressionen auch bei Facebook und Instagram @stephanie.esswein.mutlangen buergermeisterin_esswein Sa., 07.09. um 19.00 Uhr Mutlanger Sommer – Live-Musik mit Acoustic Groove Eintritt frei!

Lammplatz / Hauptstraße Street Food Märkte erfreuen sich nach wie vor einer großen Beliebtheit, die auch an den Toren Mutlangens keinen Halt macht. Als Plattform für Kommunikation bietet der Markt Unterhaltung für Jung und Alt. Mit Live-Musik von Straßenmusikern wird die richtige Atmosphäre für ausgelassenes Schlemmen und anregende Gespräche geschaffen. Zusätzlich sorgt Running Pharao mit aromatischen Shishas für einen entspannten orientalischen Touch. Kulinarisch wird es wieder knallbunt: Hier treffen Pulled Pork und Spiralkartoffeln auf klassisch-ungarischen Baumstriezel und Crèpes. Wer es exotisch mag, kann auch frisch gegrillten Känguru-Schaschlikspieß verkosten. In jedem Fall wird es lecker! Am Sonntag steigt ein paar wenige Schritte entfernt vom Street Food Markt eine zweite Party – anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Raiffeisenbank Mutlangen eG. Ab 11.00 Uhr wird in und rund um die Raiffeisenbank in Mutlangen ein buntes Programm für die ganze Familie geboten, unter anderem mit Kinder-Attraktionen, Luftballonwettbewerb, Gewinnspielen und dem so genannten „Kunstbike“ mit dem sich Taschen gestalten lassen. Für musikalische Unterhaltung sorgen Heilix Blechle mit ihrem fetzigen Konzert ab 11.30 Uhr. Öffnungszeiten Street Food Markt: Sa. 14.00 bis 22.00 Uhr So. 11.00 bis 20.00 Uhr Eintritt: frei! Info: Das ausführliche Programm zur 125 Jahre Raiffeisenbank Mutlangen eG Jubelparty am 21.07. ist unter www.raiba-mutlangen.de/jubelparty zu finden

25. AUGUST Benefizkonzert mit Buchpräsentation mit Joe Löhrmann und Nicole Mtawa

Lammplatz Autorin Nicole Mtawa wurde 1979 in Schwäbisch Gmünd geboren und bereiste über längere Zeit Australien, Indien und Afrika, wo sie sich um notleidende und vollpflegebedürftige Kinder kümmerte. Wie in ihrem ersten Buch „Sternendiebe. Mein Leben in Afrika“ berichtet sie in „Besser als ein Traum“ aus ihrem abenteuerlichen Leben – genauer: von einer 7.000 Kilometer langen Tour durch Europa mit ihrer kleinen Tochter, einem über 20 Jahre alten Mini Cooper und einem Oldie-Caravan. Mit der auffällig bunten Beklebung des Gespanns macht sie dabei auf ihr neues Projekt – eine Kindertagesstätte für schwerstbehinderte Kinder – aufmerksam. Es ist ein Buch, das Mut macht, das Leben in die Hand zu nehmen, etwas Sinnvolles zu tun, Grenzen zu überwinden und seine Träume zu verwirklichen. Ebenfalls ein Weltenbummler ist Joe Löhrmann. Seitdem er denken kann, fasziniere ihn der Klang des Klaviers und fast genauso lang ziehe es ihn in die Welt hinaus, sagt er. Mit der Konstruktion eines fahrbaren Klaviers auf Rädern – „My Traveling Piano“ – erfüllte er sich einen Traum. Heute gibt es für ihn nichts Schöneres, als mit seinem Piano unterwegs zu sein und die Menschen überall auf der Welt mit Klaviermusik unter freiem Himmel zu überraschen und zu begeistern. Bei seinen OpenAir-Konzerten spielt er Eigenkompositionen, seine Lieblings-Cover-Songs und manchmal erfüllt er auch Wünsche aus dem Publikum. Beginn: Buchpräsentation um 18.00 Uhr Konzert: 19.30 Uhr Eintritt: frei, Spenden erbeten


Die HArtsfeld-Museumsbahn „Schon als Kind habe ich mich für die Härtsfeldbahn interessiert“, erzählt der erste Vorsitzende des Härtsfeld-Museumsbahn e. V., Werner Kuhn. Einst beförderte die Bahn Fahrgäste und Güter von Aalen übers Härtsfeld bis ins bayerische Dillingen. In den 70ern wurden die Bahnfahrten auf dieser Strecke allerdings eingestellt, kurz danach sogar die Gleise komplett abgebaut. Heute fährt die Härtsfeldbahn wieder – als Museumsbahn! Nicht auf der Gesamtstrecke von damals, zumindest aber auf einem kurzen Teilstück von Neresheim zur Sägmühle. Für Werner Kuhn ist damit ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen. „Bei vielen älteren Leuten weckt eine Fahrt in der Bahn hingegen Kindheitserinnerungen“, berichtet Kuhn. In jedem Fall ist es dem Verein gelungen, ein Stück Geschichte zu bewahren.

INFO www.hmb-ev.de Tel.: 0172/9117193 Fahrtage und Veranstaltungen 07.07. Regelfahrtag – mit Entdeckungstour auf Biberspur* 04.08. Regelfahrtag 10./11.08. „Neresheimer Bahnhofshocketse“ – Museumsfest und besonderer Fahrplan! 01.09. Regelfahrtag – mit Entdeckungstour auf Biberspur* 08.09. Tag des offenen Denkmals – Bahnhof Dischingen geöffnet 06.10. Regelfahrtag – Saisonabschluss 19.10. „Sambazug“ zur Lichternacht – Nachtfahrt 08.12. Nikolausfahrten – besonderer Fahrplan! * mit der NABU-Gruppe Härtsfeld. Die Touren starten um 10.00/13.10 und 15.55 Uhr am Bahnsteig Neresheim. Fahrt zum Bahnhof Sägmühle. Von dort geht es zu Fuß weiter mit Erläuterungen zu den Spuren, die die Biber im Egautal hinterlassen haben. Zurück nach Neresheim geht es mit dem Zug. Regelfahrplan Abfahrt in Neresheim um 10.05/11.20/13.15/14.35/16.00 und 17.20 Uhr Abfahrt an der Sägmühle um 10.40/11.55/13.50/15.10/16.35 und 17.55 Uhr Der erste und letzte Zug verkehren als Triebwagenzug, ansonsten fährt der Dampfzug

Eine Reise in die Vergangenheit Von Mai bis Oktober ist Härtsfeld-MuseumsbahnSaison. Dann fährt sie mindestens jeden ersten Sonntag im Monat, aber auch an bestimmten Feiertagen und im Rahmen verschiedener Veranstaltungen. Während man den Fahrplan auf der Homepage des Vereins per Smartphone checken kann, fühlt sich die Zugfahrt wie eine Reise in die Vergangenheit an. Schließlich sind echte Dampfzüge längst von der Bildfläche verschwunden. Wer die erste und/oder letzte Fahrt eines Fahrtages nimmt, kann außerdem 50er Jahre Luft schnuppern im rot-elfenbeinfarbenen Triebwagenzug mit Retro-Charme. Mit maximal 25 Stundenkilometer tuckern die Züge die wiederaufgebaute Strecke entlang, sorgen damit sicherlich für eine Art Entschleunigung bei den Fahrgästen und ermöglichen es gleichzeitig, die typische Alblandschaft mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Bald bis nach Katzenstein Viel ehrenamtliches Engagement war nötig, um den Museumsbahn-Betrieb wiederaufzunehmen. „Im Oktober 2001 rollte der erste Zug – den Verein gibt es schon viel länger. Über 30 Jahre“, so Kuhn. Schließlich mussten nicht nur die alten Fahrzeuge betriebsfähig gemacht, sondern auch die Gleise neu verlegt werden. Letzteres, der Gleisbau, ist nach wie vor ein großes Thema. „Die häufigste Frage, die wir aktuell von unseren Fahrgästen zu hören bekommen, lautet: Wann kann man endlich bis Katzenstein fahren?“, berichtet Werner Kuhn und verrät: „Wir nähern uns langsam aber sicher dem Härtsfeldsee und wollen noch in diesem Jahr die groben Bauarbeiten beenden, damit der neue Abschnitt zum Spätsommer 2020 eröffnet werden kann.“ Ein kleines Jubiläum wird bereits in diesem Jahr gefeiert: Lok 12 ist seit 25 Jahren im Museumsbetrieb im Einsatz. „Und hat uns noch keinen einzigen Fahrtag im Stich gelassen“, freut sich Werner Kuhn. Das gilt es feiern – im Rahmen der Bahnhofshocketse, dem großen Museumsfest mit Oldtimertreffen am zweiten August-Wochenende.

Spenden? Gerne! Bewahrt und restauriert werden vom Verein neben Schienenfahrzeugen übrigens auch Gebäude. So wurde das einsturzgefährdete Bahnhofsgebäude in Dischingen gerettet, das nun im Originalzustand besichtigt werden kann. Im ersten Stock des Neresheimer Bahnhofs wurde außerdem das Härtsfeldbahn-Museum eingerichtet. Aus dem einen, ursprünglichen Ziel – der Wiederbelebung einer längst abgebauten Bahn – hat sich also eine erstaunliche Vielzahl an Aktivitäten entwickelt. Zur Realisierung gleich welches Projekts sind natürlich die entsprechenden finanziellen Mittel nötig, sodass Spenden immer gerne angenommen werden. „Ab 25,-- Euro überreichen wir eine Gleisbaustein-Urkunde und ab 50,-- Euro stellen wir Spendenbescheinigungen aus“, erklärt Werner Kuhn. Neue engagierte Mitglieder und helfende Hände seien ebenfalls stets herzlich willkommen. Und Fahrgäste sowieso. Bitte einsteigen!


KLETTERSPASS ZWISCHEN HIMMEL UND ERDE

Skypark epia Kletterwald Der Skypark epia Kletterwald in Schwäbisch Gmünd-Wetzgau ist ein naturbelassener Waldseilpark von über anderthalb Kilometern Länge, der am oberen Ende des Taubentals liegt. Zwischen dem Landschaftspark Himmelsgarten und dem bekannten Gästezentrum Schönblick erstreckt sich das Waldgebiet, in dem die einzelnen Parcours harmonisch in den Wald eingefügt wurden.

Jeder kommt auf seine Kosten Zur Landesgartenschau 2014 in Schwäbisch Gmünd wurde der Kletterwald angelegt. Die Inhaber Norbert Friedel und Ludwig Rettenmaier legten dabei größten Wert darauf, dass sich die Eingriffe in den Wald auf das absolute Minimum beschränkten. Das Ergebnis sind zwölf spannende Parcours, die Kletterspaß zwischen Himmel und Erde ermöglichen. Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und insgesamt 126 Übungen sorgen dafür, dass jeder auf seine Kosten kommt. Fast einmalig ist der Kletterparcours für Rollstuhlfahrer, denn im süddeutschen Raum gibt nur einen weiteren seiner Art.

Highlights im Skypark Auf einem Kleinkinderparcours können schon die Kleinsten ihren Eltern beweisen, wie mutig sie sind. Im Flying Fox Parcours gibt es bis zu 100 Meter lange Seilbahnen, die ein Gefühl des Fliegens vermitteln. Zwei Parcours sind vor allem für geübte Kletterer geeignet. Eine Besonderheit ist hier der Sprung aus zwölf Metern in die Tiefe. Für diese beiden Parcours benötigt man Kraft und Ausdauer. Seit dem Herbst 2018 gibt es außerdem die beiden Parcours Gold und Silber. Der goldene Parcours ist hierbei der Beitrag zur Remstalgartenschau 2019 und mit 17 Übungen der längste aller Parcours. Regelmäßige Veranstaltungen wie das monatliche Vollmondklettern runden das Angebot ab.

Die Kletterschänke Nicht nur der Kletterwald selbst hat sich weiterentwickelt, sondern auch das gastronomische Angebot des Skyparks. In der Kletterschänke mit großer Terrasse wartet eine vielfältige Auswahl an kalten und warmen Getränken sowie ein attraktives Speiseangebot mit hausgemachten Flammkuchen und vielem mehr.

INFO Skypark epia Kletterwald Norbert Friedel und Ludwig Rettenmaier Himmelsgarten 5 73527 Schwäbisch Gmünd-Wetzgau (direkt beim Forstpavillon) Tel.: 07171/8053551 www.skypark.de Öffnungszeiten (gelten bis 30.09.) Di. bis Fr. 14.00 bis 20.00 Uhr Sa., So./Ft. 10.00 bis 20.00 Uhr in den Schulferien Mo. bis So. geöffnet von 10.00 bis 20.00 Uhr


UNG: VERLOS ICKETS EST 3X2 TAG

Ravensburger Spieleland ABENTEUER, SPIEL UND ACTION MIT KÄPT’N BLAUBÄR, MAUS & CO. Im Freizeitpark am Bodensee erleben kleine und große Abenteurer unvergessliche gemeinsame Momente: beim Alpin-Rafting in die Tiefe rauschen, im Familien-Freifallturm „Hier kommt die Maus!“ in luftige Höhen sausen und das größte „verrückte Labyrinth“ der Welt erkunden. Nur im Ravensburger Spieleland trifft man echte Stars wie Käpt’n Blaubär und die Maus aus der „Sendung mit der Maus“ täglich live. Mehrfach ausgezeichnet zu Deutschlands familienfreundlichstem Themenpark, lädt das Spieleland mitten im Grünen zum Entdecken und Verweilen ein. Mit einer Übernachtung im Ravensburger Spieleland Feriendorf wird ein Aufenthalt sogar zum außergewöhnlichen Kurzurlaub. Ein Freizeitpark mit Mitmach-Konzept Das Besondere am Ravensburger Spieleland? Das Mitmach-Konzept! Kinder lernen gemeinsam mit ihren Eltern spielerisch Neues und haben dabei auch noch jede Menge Spaß. Handwerkliches Geschick und Teamarbeit sind beispielsweise in der 600 Quadratmeter großen „Bosch Car Service Werkstattwelt“ gefragt, wenn die ganze Familie zum Um-die-Wette-Räderwechsel antritt. Den ersten Führerschein kann man in der MobileKids-Verkehrsschule machen und in der SchokoWerkstatt von Ritter Sport kann jeder seine eigene Lieblingsschokolade herstellen. Mit tierischem Vergnügen locken das Kleintierkarussell, der „wilde Hühnerstall“ und die Ponyreitbahn in der Grünen Oase. Der CLAAS Fahrzeug-Parcours „Auf dem Bauernhof“ gibt Einblicke in die Welt der Landwirtschaft und im Themenbereich BRIO World erlebt man die Spielwelten Wasserpolizei und Baustelle hautnah. Insgesamt über 70 Attraktionen in acht Themenwelten auf mehr als 30 Hektar Fläche warten darauf, erkundet zu werden – da reicht ein Tag kaum aus. Gäste können daher direkt bei Maus & Co. übernachten: Im Ravensburger Spieleland Feriendorf schlafen die Besucher in thematisierten Ferienhäusern und großzügigen Forscher-Zelten oder nutzen einen der Caravan-Stellplätze in unmittelbarer Nähe zum Freizeitpark.

Neu 2019: „Activity World“ und Inklusionsspielplatz Ein Besuch im Ravensburger Spieleland lohnt sich übrigens immer wieder, schließlich gibt es regelmäßig Neuheiten zu entdecken. In diesem Jahr ist das die neue „Activity World“ mit den Lieblingen aus „Die Maulwurf Company“. Im Sandparcours um die Wetter sprinten oder buddeln was die Schaufel hält auf dem goldenen Sandspielplatz – der Bewegungslust sind keine Grenzen gesetzt! Mit dem Radio 7 Drachenkinder gGmbH-Spielplatz wurde zudem der erste Inklusionsspielplatz in einem deutschen Freizeitpark eröffnet wo Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam spielen. Kleine Besucher mit eingeschränkten motorischen Fähigkeiten können hier zum Beispiel auf einem befahrbaren Trampolin erleben, wie es sich auf einer federnden Matte anfühlt.

INFO Freizeitpark Ravensburger Spieleland Am Hangenwald 1 88074 Meckenbeuren/Liebenau Tel.: 07542/4000 www.spieleland.de www.spieleland-feriendorf.de


Heidenheimer Kuferfest DIE STADT KOMMT ZUSAMMEN Ende Juli wird die Fläche rund um das Rathaus mit dem Friedrich-Degeler-Platz zum 24. Mal Schauplatz des traditionellen Heidenheimer Küferfestes. Tausende Besucher zieht es alljährlich fünf Tage lang auf das Weinfest. Vom Mittag bis in den späten Abend sind hier kulinarische Leckerbissen und hochwertige Weine in ein musikalisches Rahmenprogramm eingebettet. Auf dem traditionellen Event im zeitgemäßen Gewand präsentieren regionale und überregionale Weingüter ihre edlen Tropfen. Abgestimmt auf das Weinangebot gibt’s von ofenfrischen schwäbischen Dinnede über Flammkuchen bis hin zu einem großen Käsesortiment auch kulinarisch viel zu entdecken. Komplett macht das diesjährige Küferfest ein hochkarätiges Bühnenprogramm mit abwechslungsreicher Live-Musik, die von klassischer Volksund Stimmungsmusik bis hin zum Auftritt eines DJs reicht und damit sowohl unterschiedlichste Musikgeschmäcker als auch Altersklassen bedient. Mit reizendem Blick auf das Schloss Hellenstein lassen sich hier laue Sommerabende mit ganz besonderem Charme verbringen. Genau dieser Charme hat sich bereits herumgesprochen – mittlerweile besuchen schon um die 35.000 Gäste das immer bekannter werdende Küferfest.

DAS PROGRAMM Mittwoch, 31.07. 17.00 Uhr Festbeginn 19.30 bis 22.30 Uhr Sandy Lee & The Wantons // ausgesuchte Rock’n’Roll-Perlen – nachgespielt, umarrangiert, selbstkomponiert Donnerstag, 01.08. 12.00 Uhr Festbeginn 19.30 bis 22.30 Uhr Ikarus live // Party und Stimmung mit den größten Hits der letzten Jahrzehnte Freitag, 02.08. 12.00 Uhr Festbeginn 19.30 bis 23.30 Uhr Party Mäxx // Bayrisch, Alpenrock, Schlager, Rock und Pop mit eigenarrangierten fetzigen Bläsersätzen Samstag, 03.08. 10.00 Uhr Festbeginn 11.30 bis 15.30 Uhr Musikverein Staufen // volkstümliche Blasmusik und Stimmungsmusik 16.30 bis 20.00 Uhr Blood Orange // Reise durch die Geschichte des Rock 21.00 bis 23.30 Uhr dj matti // 80er, 90er 00er und die angesagtesten House Tracks

Sonntag, 04.08. 10.00 Uhr Festbeginn 11.15 bis 12.15 Uhr Musikverein Heldenfingen // Promenadenkonzert 14.00 bis 17.00 Uhr Musikverein „frohsinn“ Oggenhausen // traditionell-volkstümlich bis modernkonzertante Blasmusik, aber auch Musicals, Filmmusik und Operettenmelodien 17.30 bis 20.00 Uhr Duo Sommerwind „Winnie und Bea“ // Brandaktuelles aus den Schlagercharts, Oldies, Evergreens, Standards und vieles mehr 20.30 Uhr Festende

Info www.heidenheimer-kueferfest.de Gruppen können sich ihren Sitzplatz sichern und online einen Tisch reservieren. An einen Tisch passen circa acht Personen. Kosten: 50,-- €/Tisch und Tag


©GEYER-Luftbild

©Stadt Heidenheim

SOMMERZEIT IN

heidenheim an der Brenz Es ist das Wahrzeichen der Stadt: Schloss Hellenstein, das oben auf dem Schlossberg thront. Bei einer Führung kann man von hier aus zum Beispiel die wechselvolle Heidenheimer Industriegeschichte erleben. Genauso hat man von hier aus aber auch einen herrlichen Blick – auf die Innenstadt mit ihren sorgsam renovierten Gebäuden, Kirchen, historischen Plätzen und auf die malerische Umgebung mit Parks, Höhlen und den typischen Wacholderheiden. Der Albschäferweg Schafe tragen ihren Teil dazu bei, dass die umliegende Landschaft in ihrer aktuellen Form erhalten bleibt. Sie bewahren die Heiden, Wiesentäler und Waldränder vor Verbuschung und schützen dadurch die wertvollen Lebensräume seltener Tierund Pflanzenarten.

©Thomas Rathay

Wer sich auf die Spuren der Schäfer machen möchte, die in der Heidenheimer Brenzregion noch als Wanderschäfer unterwegs sind, kann sich auf den Albschäferweg begeben, einen vom Deutschen Wanderverband prämierten Fernwanderweg, der sich über insgesamt 158 Kilometer erstreckt. Zehn Rundwanderwege mit sechs bis 20 Kilometer Länge bieten die perfekte Möglichkeit, die abwechslungsreiche Landschaft auch abschnittsweise zu erkunden.

TIPP Aktuell ist auch Opernfestspielzeit in Heidenheim – noch bis 28. Juli.

©Heiko Grandel ©Dr. Thomas Bünnigmann

Sommer im Park Draußen im Grünen sein und gleichzeitig Kultur genießen? Das geht! Die Veranstaltungsreihe „Sommer im Park“ bringt ein buntes Programm in den Heidenheimer Brenzpark. Musik steht hierbei im Vordergrund und die Bandbreite reicht von Klassik bis Klezmer, von Folk bis Volksmusik und von Operette bis Zydeco und Jazz. Neben Konzerten füllen auch Lesungen, Vorträge und Führungen den Park den ganzen Sommer über mit Leben, in diesem Jahr bis zum 15. September. Alle Termine sind auf der Homepage des veranstaltenden Vereins, dem Brenzpark e. V., zu finden (www.brenzpark-ev.de).

Naturtheater Heidenheim Draußen, aber mit Dach überm Kopf, bespielt das Naturtheaters Heidenheim Baden-Württembergs zweitgrößte Freilichtbühne – aktuell mit „Herr der Diebe“ (bis 24.08.) und „West Side Story“ (bis 17.08.). Der Verein hat sich inzwischen zum größten Kulturträger der Stadt gemausert und feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag. „100 Jahre, 100 Veranstaltungen“ lautet das Motto zum Festjahr. Entsprechend viel wird geboten – Theater, Musik, Kleinkunst und vieles mehr. Und eine Ausstellung! Im Museum Schloss Hellenstein entführen Requisiten, Kostüme, Plakate, Bühnenmodelle und Textbücher in die schillernde Welt des Theaters. Im ehemaligen Fruchtkasten des Schlosses ist übrigens ein weiteres Museum eingerichtet: Das Museum für Kutschen Chaisen Karren, ein mit dem europäischen Museumspreis ausgezeichnetes Zweigmuseum des Württembergischen Landesmuseums Stuttgart, das sich mit der Geschichte des süddeutschen Landverkehrs bis zur Erfindung des Automobils beschäftigt. In jedem Fall ist man dann wieder oben auf dem Schlossberg, kann runtergucken – und den nächsten Ausflug in der vielseitigen Stadt an der Brenz planen.

INFO Tourist-Information Hauptstraße 34 89522 Heidenheim an der Brenz Tel.: 07321/3274910 Öffnungszeiten Mo. bis Fr. 09.00 bis 17.00 Uhr Sa. 09.00 bis 13.00 Uhr www.heidenheim.de


2V4U

Robbie Friends

AM 13. UND 14. JULI

HERBRECHTINGER STADTFEST An diesem Wochenende steppt in und um Herbrechtingen der Bär. Die Partymeile auf der Langen Straße bietet mit vier Bühnen wieder ein volles Programm.

PROGRAMM Samstag, 13. Juli

Am Samstagabend haben die Besucher die Qual der Wahl: Mit MIXTAPE steht die Top-Band aus dem wilden Allgäu in Herbrechtingen auf der Bühne, um mit höchster Präzision und unglaublicher Spielfreude dem Sound ihrer Jugend zu huldigen und die schweißtreibende Rocknacht-Atmosphäre vergangener Tage zurück auf die Bühne zu holen – mit einer wohl einmaligen Mischung aus den coolsten Rocksongs der 70er und 80er Jahre. Seit elf Jahren fester Bestandteil des Herbrechtinger Stadtfests ist die Event- und Partyband no limit, deren Repertoire von Malle-Partybeats bis hin zu zeitlosen Oldieklassikern reicht, für ein Publikum jeden Alters. Vater Christian und Sohn Silvian Vaida, das ist die neue Musik-Formation 2V4U, die mit eigenständigem Sound und Arrangements überrascht – live mit Klavier, Gitarre, Bass und Gesang, aber auch mit Begleitung aufwendig eingespielter Instrumente, die sie vorher im Studio produziert haben. Danach übernehmen auf derselben Bühne Herr Diebold und Kollega mit Ohrwürmer-Songs mit schwäbischen Texten, die nicht immer unsinnig, sondern oft auch tief-, hinter-, scharf- oder feinsinnig sind.

besticht durch die groovige Rhythmus-Sektion und einen satten Bläsersound. Die 10-köpfige Ulmer Coverband gibt bekannte Songs aus Funk, Soul und Pop zum Besten. Zünftige Blasmusik spielt der Musikverein Herbrechtingen-Bolheim. Alles in allem wird für jeden Geschmack etwas geboten, sodass einem ausgelassenen Stadtfest bei hoffentlich schönstem Wetter nichts im Wege steht.

Rathausvorplatz 16.00 Uhr Fassanstich // Feierlichkeiten 30 Jahre Partnerschaft Biatorbágy // Musikverein Dettingen ab 19.00 Uhr Megaparty Summerbeatz // Freak-Tech und Soulkingz rocken den hinteren Schulhof Bühne Göbel Parkplatz 20.00 Uhr 2V4U // Neu verpackter Pop und Rock 21.00 Uhr Herr Diebold ond Kollega // Schwäbischer Unsinn in bekannten Melodien Bühne Badstraße 21.00 Uhr no limit // Partyband mit Tanzbühne

Diebold

Bühne Rocknacht 21.00 Uhr MIXTAPE // Forever Young Rocknight Bühne Rathaus Überraschungsact

Auch am Sonntag werden ab 13.00 Uhr gleich mehrere Bühnen bespielt. Die Ulmer Band Robbi & Friends hat sich den Rock- und Popklassikern aus den 60er, 70er und 80er Jahren verschrieben, denen sie jeweils eine eigene Note verpasst. Level 1

Sonntag, 14. Juli Bühne Göbel Parkplatz 13.00 Uhr Robbi & Friends // Ulmer Kultband Level 1

Bühne Badstraße 13.00 Uhr Musikverein Herbrechtingen-Bolheim Bühne Rathaus 13.00 Uhr Level 1 // Soul, Funk, Pop Rathausvorplatz 14.30 Uhr Jugendsportlerehrung mit versch. sportlichen Einlagen Info www.herbrechtingen.de


RESIDENZSTADT IM RIES

oettingen Was passiert, wenn eine Stadt einst konfessionell geteilt wurde, verdeutlicht der Oettinger Marktplatz: Hier stehen sich Barock- und Fachwerkhäuser direkt gegenüber. Der evangelische Graf barockisierte die Häuserfassaden seiner Hälfte nämlich gemäß der damaligen Mode, der katholische Graf hingegen erhielt die traditionellen Fachwerkhäuser – und gemeinsam prägten sie das besondere Stadtbild Oettingens. Sehenswert ist neben der Altstadt vor allem das Residenzschloss, wo die Fürsten von Oettingen-Spielberg noch heute zu Hause sind. Neben reichlich Stuck bietet die idyllisch am Nordrand des Geopark Ries gelegene Stadt aber auch unberührte Natur. Von allem etwas – für jeden das Passende.

Die Kultur-Highlights im Sommer Das Residenzschloss kann im Rahmen einer klassischen Führung besichtigt werden – manchmal verwandelt sich das Schloss aber auch in einen Veranstaltungsort der besonderen Art. Immer dann, wenn die Saison der Oettinger Residenzkonzerte startet und internationale Orchester, Ensembles und Solisten im prunkvollen barocken Festsaal gastieren. Überhaupt stehen ganz aktuell und noch bis zum 07. Juli in Oettingen alle Zeichen auf Musik: Die Oettinger Musiktage finden bereits zum 23. Mal statt. Hier präsentieren die Oettinger Musikschaffenden alle zwei Jahre ihr Können – vom Nachwuchs aus den Schulen bis zu den Musikprofis. Zwei Wochen wird gesungen, gefiedelt, geblasen, geswingt und gerockt, auf Plätzen, in Gärten, in Höfen, in Festsälen und Hallen in der charmanten Stadt. Ende Juli steht mit der Jakobi-Kirchweih (26. bis 29.07.) dann schon das nächste Highlight im Veranstaltungskalender! An vier Tagen wird auf dem Schießwasen gefeiert, getanzt und gelacht; mit Musik und Bewirtung im Festzelt, Fahrgeschäften für Groß und Klein und vielen besonderen Programmpunkten. Den kabarettistischen Kirchweihnachschlag gibt’s prompt – mit Heinrich del Core und seinem Programm „Ganz arg wichtig“ bei „Kabarett im Festzelt“ (30.07.).

Wandern, Radeln, Baden und Störche beobachten Ansonsten kann man das hoffentlich schöne Sommerwetter dazu nutzen, die zahlreichen Rad- und Wandertouren rund um Oettingen zu erkunden. Wandernd entlang des Fürstenwegs oder radelnd im Ries-Meteoritenkrater ist eine wunderschöne Kulturlandschaft erlebbar. Der Wörnitz-Radweg eignet sich besonders gut für einen Radelausflug und danach geht’s auf ein erfrischendes Bad ins Wörnitz- Flussfreibad, eines der letzten seiner Art in Bayern! Naturfreunde dürften sich auch über die vielen Weißstörche freuen, die sich im Laufe der letzten Jahre in Oettingen niedergelassen haben. Von März bis September kann man in der Stadt die eleganten Tiere beim Nestbau, beim Brüten, bei den ersten Flugübungen der Jungstörche und bei den „Versammlungen” auf den Dächern beobachten.

Heinrich del Core ©Ralf Graner

Musiktage ©Rensing

AUF EINEN BLICK bis 07.07. 23. Oettinger Musiktage 07.07./22.09./05. und 19.10. Oettinger Residenzkonzerte 26. bis 29.07. Oettinger Jakobi-Kirchweih 30.07. Kabarett im Festzelt mit Heinrich del Core und seinem Programm „Ganz arg wichtig“

Böllerschützen

INFO Residenzkonzerte ©Rensing

Tourist-Information Oettingen Schloßstraße 36 86732 Oettingen i. Bay. Tel.: 09082/70952 www.oettingen.de


Rainau Buch, Limesturm


FunSportEvents SPORT- UND FREIZEITANLAGE IN STUTTGART Wo feiern? Wen einladen? Welche Spiele? Was gibt’s zum Essen? Die Planung eines Kindergeburtstags kann für Eltern richtig stressig sein. Feiern ohne Stress geht aber auch – auf der Sport- und Freizeitanlage Emerholz in Stuttgart-Stammheim. Die einstige Tennisanlage ist heute eine riesige „Spielwiese“ und bietet unter anderem auf rund 10.000 Quadratmetern Hallenfläche Spaß und Action für kleine und große Menschen. Für Freunde, Kollegen, Pärchen – und natürlich für die Gäste des Kindergeburtstags.

INFO FunSportEvents Emerholzweg 73 70439 Stuttgart-Stammheim www.fun-sport-events.de Öffnungszeiten Do. und Fr. ab 16.00 Uhr bis max. 22.00 Uhr Sa. ab 12.00 Uhr bis max. 22.00 Uhr So. ab 12.00 Uhr bis max. 20.00 Uhr Exklusivtermine für Gruppen außerhalb der regulären Öffnungszeiten einfach anfragen! Eine Reservierung wird unbedingt empfohlen und ist online oder unter Tel.: 0711/528 527 0 möglich.

„Wir vereinen hier verschiedene Angebote unter einem Dach: Lasertag, Virtual Reality, Indoor Paintball, Segway, Hallenfußball und vieles weitere mehr“, zählt Geschäftsführer Tobias Feldermann auf. Man könne also mehrere Erlebnisse kombinieren ohne die Location wechseln zu müssen und es werden alle Altersgruppen ab sechs Jahren bedient, beschreibt er das Konzept. Draußen Lamas streicheln und drinnen durch virtuelle Welten streifen und eine Festung vor Robotern und Drachen verteidigen – das geht! Für besondere Events wie Kindergeburtstage, Junggesellenabschiede oder Betriebsausflüge werden außerdem spezielle Pakete angeboten, die unbeschwertes Feiern und Beisammensein ermöglichen. Je nach Personenanzahl und Anspruch lassen sich verschiedene Spiele zu einem unvergesslichen Gesamterlebnis zusammenschnüren. Zu großen Festen, gleich welcher Art, bringt das FunSportEvents-Team entsprechendes Equipment auch gerne mit an den Ort des Geschehens. Wie wäre es beispielsweise mit einer Firmenführung auf dem Segway? Einfach anfragen und ein unverbindliches Angebot einholen. Oder gleich hingehen – Sport, Spaß und Action garantiert!


FÜR KOSTENLOSE KLEINANZEIGEN

COUPON

114 Xucht und gefunden

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Vor- und Nachname / Straße, Hausnummer / PLZ, Wohnort ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Telefonnummer / E-Mail-Adresse (für Rückfragen)

Meine Anzeige soll unter der RUBRIK erscheinen:

Herzmarkt

Treffpunkt Musik Vier Wände Zwei-/Vierrad Jobbörse & Engagement Einkaufen Suche Reise

DIE REGELN:

SO GEHT‘S:

Private Kleinanzeigen sind im XAVER kostenlos und dürfen keinen gewerblichen Hintergrund haben. Das regelmäßige Vermieten von Ferienhäusern ist gewerblich. Die Chiffre-Gebühr für Chiffre-Anzeigen beträgt 2,50 €. Chiffre-Zuschriften werden Ende des Monats zugeschickt. Gewerbliche Kleinanzeigen sind nicht möglich. Wir behalten uns vor, Kleinanzeigen abzudrucken. Zahlungsweise: Chiffre-Gebühr Bar oder in Briefmarken (auf eigenes Risiko). Für gewerbliche Anzeigen erhalten Sie eine Rechnung.

Ausschneiden, ausfüllen und an XAVER, Bahnhofstraße 78, 73430 Aalen schicken! Internet: www.xaver.de

Kleinanzeigenschluss: Der 18. des Vormonats. Chiffre (2,50 €)

bitte zusenden!

Für gewerbliche Kleinanzeigen schreiben Sie uns bitte an: aalen@xaver.de

TREFFPUNKT

VIER WÄNDE

und Bewegung in eise: Studio für Tanz Vermiet. (halb-)tagew äum., Spiegelwand, h, modern, hell, ger Aalen, innenstadtna Für bewegungsorient. .m. u.v . ide ion, Umkle Schwingboden, Rezept Kurse und Seminare. gmail.com E-Mail: kulturstudios@ ohenberg zu verin 73494 Rosenberg-H 3-4 Zimmerwohnung mieten. rrer.de E-Mail: demeter@doe

Outdoorclub Aalen, die chillige Runde für Outdoor-Fans zwischen 30 und 50. Du solltest naturliebend, wetterfest und eine coole Socke sein. Erlebe mit uns unvergessliche Naturbegegnungen und Landschaftshighlights, z.B. 14. Juli Naturpark Schönbuch, 28. Juli Großes Lautertal. Mitgliedsbeitrag? Lebenslang geschenkt! Dann geh‘ doch zum Outdoorclub!! E-Mail: outdoorclub@web.de Eine Tanzpartnerin für Tango Argentino aus dem Umkreis Schwäb. Gmünd wäre schön. Eine die geduldig ist, eine die vielleicht mit mir lernen mag...also einen Kurs machen oder bei/über Workshops Tango lernen mag (ggf. auch in Stgt. und insofern ist Mobilität hilfreich) oder eine die mit mir zum Tanzen zu Milongas gehen mag. Bin 56, 180, am Schnuppern. E-Mail: licht24@gmx.de Motorradfahrerin (BMW), 47, sucht nette MotorradfahrerInnen für gemeinsame Touren. Keine Raser E-Mail: motorrad2019@gmx.de

Service Service

DASAUTOHAUS AUTOHAUS DAS

Meere brauchen Schutzgebiete www.greenpeace.de/netze

Autohaus D’Onofrio Autohaus D’OnofrioGmbH GmbH 73433 Aalen-Oberalfingen Aalen-Oberalfingen 73433 Telefon 00 73 73 61.7 Telefon 61.720 2007 07 www.autohaus-donofrio.de www.autohaus-donofrio.de

gp_meere_45x35_4c_az_fin.indd 1

04.08.16 17:18

Ich koche für Sie. Ob Geburtstag oder einer Veranstaltung. Sie können aber auch ein Candle Light Dinner verschenken und ich komme dann zum kochen zu Ihren Freunden. Zeit miteinander ist das Wichtigste - da lassen Sie mich einfach die Arbeit mit dem Kochen erledigen. Tel.: 0174-4049434 oder E-Mail: rentagoodcook@gmail.com Wir singen gemeinsam kraftvolle, Lebensfreude schaffende, Mut machende und berührende Lieder in der Gruppe und legen den Fokus auf die gemeinsame Begegnung, das Abstreifen des Alltags und den Spaß am Singen. Durch dieses Erlebnis lassen wir die Alltagsprobleme verklingen und schöpfen Energie und Kraft für kommende Tage. Info unter: kremuthe.de


Xucht und gefunden 115

HERZMARKT

EINKAUFEN

Er 52 mollig sucht nette Frau für feste Beziehung. Bin ganz lieber sehr verschmust kuschel gerne. Liebe die Natur gehe gerne ins Kino. Spazieren gehen. Würde gerne für dich kochen und backen. Bin treu. Bin auch für dich da wenn traurig bist. Würde mich freuen wenn du dich meldest Tel.: 0152-36231282 oder E-Mail: Wolfgangdotflinger@googlemail.com

Alles fürs Baby: Kinderbett 70/140cm 30 €; BabyBauchtrage 22 €; Baby-Türschaukel 22 €; Fisher Price -Schaukel; versch. Geschwindigkeitsstufen mit zuschaltb. Musik, umbaubar 0 Mon.- 3 Jahre 35 €; Baby-Spielsachen und Mobiles von Anfang bis ca.1 Jahr. Mehrere verschiedene Teile 20 €. Tel.: 07361/377340

Herr Rossi, 52/180, sucht das Glück. Fliege mit Gaston zum Mars und auch zurück. Jetzt hat der alte Köter, dieser Schwerenöter, keine Zeit mehr für mich. Damit ich nicht ganz alleine in meiner Rakete bin suche ich meine Astronautin. Falls du die Lizenz zum Fliegen hast, melde dich gerne an meiner Raketenbasis... E-Mail: h.rossisuchtdasglueck@gmail.com

Laufstall / Laufgitter natur NEU VB 75 €; Testsieger komplett mit neuer Matratze, Matratzenschutz und Spannbettuch. Der Preis war ca.150 €. Rechnung vorhanden. Tel.: 07361/377340

Im Leben stehen, unsere Interessen an Musik, Reisen, Tanzen, Wandern und Natur … gemeinsam telen. Charmante und bodenständige w, 1,68m, Akademikerin, NR, aus dem Ostalbkreis sucht Dich, m, zw. 25-34 Jahren, NR, stud. und freut sich über deine Mail. E-Mail: zukunfterleben@gmail.com Er 59 sucht für erotische Freundschaft, Alter bis 60, diskret. Treffen. Nur SMS. Tel.: 0177-2444653 Junggebliebener sinnlicher er, 60, sucht aufgeschlossene Sie, Alter egal, für erotische Freundschaft. Chiffre: 071901 Suche lieben Freund zum Reden, Einkaufsbummel, Essen gehen, Shoppen, 57 Jahre GD. Bis 65 Jahre, Ausflüge, wandern … Tel.: 0175-4534992

REISEN Reisepartner/-in für 3 Wochen Marokko oder Kanaren im Dez 19 gesucht. Land, Leute, Kultur, Wandern, Sport aber auch Strand und Party. Von allem etwas - die richtige Mischung machts. Open Minded (43,m), egal ob Luxushotel, Hostel, Camping - hauptsache wir haben eine gute Zeit. #TRAUDICH E-Mail: shadkb@web.de

JOBBÖRSE & ENGAGEMENT Sozialpädagogin und Systemische Paar- und Familientherapeutin (im letzten Jahr der Ausbildung) bietet einem Paar eine kostenlose Paar- Beratung (3 bis 10 Sitzungen) an. Die Beratung wird im Rahmen der Ausbildung von einem Supervisor begleitet. Praxisraum in Kuchen, Nähe Geislingen. Termine tagsüber und am Abend möglich. Kontakt unter: E-Mail: katharina.nusser@gmail.com Helfer für Biohof mit Selbstvermarktung gesucht, möglichst Gärtner oder Landwirt, Wohnmöglichkeit vorhanden. Möglichkeit zum Pachten in absehbarer Zeit gegeben. Bewerbung bitte an: E-Mail: Biohof-Ostalb@web.de

Geschwister - Buggy VB 25 €, für Zwillinge oder Geschwister im Alter von ca. 6 Mon. bis 3 Jahre. Sehr praktisch und leicht und klein zusammenklappbar! Angenehm zu fahren. Kinder sitzen/liegen separat bequem hintereinander. Tel.: 07361/377340 Verkaufe einen Plattenspieler von Kennwood KD - 65F Vollautomat, Farbe schwarz, selbst Abholung im Raum Göppingen. Preis 50 Euro VB Tel.: 0175-8274211 oder E-Mail: knippuwe@gmail.com Verkaufe Qualitäts-Lattenrost elektrisch verstellbar mit passender Qualitäts-Matratze ungebraucht / neu. Größe: 100 x 200 cm Euro 298,00 Abholung in Aalen Tel.: 0174-8979488 oder E-Mail: burlot@freenet.de Verkaufe Modelleisenbahn Spur HO, Gelände Altmühl 2m x 1m mit Zubehör (2 Loks, Wagen, Häuser etc.), wenig bespielt. Preis VB Tel.: 0152-06540015 oder E-Mail: e.barth@freenet.de Waschmaschine, Bosch Toplader (WoH 5530) 4,5Kg, 62Lx45Bx85cmH, für 80€ Tel.: 09852/4475 Induktionskochplatte von Bartscher, 3000 Watt zu verkaufen für 70€ Tel.: 09852/4475

MUSIK Rockband aus Nördlingen sucht zur Verstärkung: Sänger bzw Sängerin Keyboarder(in) http://missing-link. band/ Stil: Alles was an Rockmusik aus den 70/80/90er geht, Proberaum, Auftritte, PA vorhanden. E-Mail: as1kaptig@googlemail.com Hallo Ich suche eine(n) GitarrenlehrerIn in und um Kuchen. Bin Anfängerin und sehr motiviert. Kontakt gern per Telefon. Tel.: 0176-24246389

Impressum Herausgeber: XAVER GmbH & Co. KG Geschäftsführer: Hariolf Erhardt Dr. Alexander Weinstock Anschrift: Stadtmagazin XAVER Bahnhofstraße 78 73430 Aalen Tel.: 07361/52494-20 Bürozeiten: Mo. bis Fr. 09.30 bis 18.00 Uhr Vertrieb: Wolfgang Balb, Rose Balle, Herbert Czogalla, Silas Eckardt, Manuel Fuchs, Tanja Fuchslocher, Helga Heiden, Uwe Knipp, Dieter Milz, Paul Munz, Werner Perthold, Susanne Rüll, Stephanie Schreg, Josef Waltsch Redaktion/MitarbeiterInnen: Wolfgang Brenner, Renata Britvec, Dilâra Büber, Heike Dietrich, Hariolf Erhardt [V.i.S.d.P.], Lena Fahrian, Jasmin Froghy, Louisa Heiss, Thomas Jentsch, Klaus Schlichter, Daniel Schwarzkopf, Eva-Maria Vochazer Werbung und Verkauf: Jasmin Froghy Online: www.xaver.de E-Mail: aalen@xaver.de ISSN: 1610-2266 Druckauflage: XAVER das Kultur- und Veranstaltungsmagazin für Ostwürttemberg mind. 25.000 Stück Verbreitung: Ostalbkreis flächendeckend, sowie Schorndorf, Heidenheim, Nördlingen, Dinkelsbühl, Crailsheim, Eislingen, Göppingen, Geislingen und Schwäbisch Hall, an über 500 Auslagestellen, sowie 4.000 Abonnenten des Lesezirkel XAVER erscheint monatlich und wird kostenlos verteilt. Keine Haftung für eingesandte Bilder und Manuskripte. Lizenzrechte für Fotos sind gegenüber dem Veranstalter geltend zu machen, der sie zuschickt. Alle Veranstaltungshinweise ohne Gewähr. Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen. Redaktionsschluss ist immer der 15. des Vormonats! Das Copyright liegt beim Herausgeber. Jede Wiedergabe und Verbreitung nur mit dessen Genehmigung! Vom Verlag angefertigte Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ausschließlich nur mit Genehmigung für andere Zwecke verwendet werden. Datenschutzbeauftragter: datenschutz@sdz-medien.de


IHR FAHRRAD-FACHGESCHÄFT IN AALEN WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH!

SIX50 EVO 2 bulls.de

PraxisTest 2018 velomotion.de

Kategorie City

PEGASUS Premio EVO 10

SEHR GUT November 2018

®

M. Haubner • Julius-Bausch-Str. 37 • 73431 Aalen • Tel. 07361 - 622 38 • www.radundtat-aalen.de Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10:00 Uhr - 12:30 Uhr und 13:30 Uhr - 18:00 Uhr • Sa 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Profile for Hariolf Erhardt

XAVER 07|19  

XAVER 07|19  

Profile for xaver
Advertisement