Page 1

Haus-&Garten Ausstellung 26. bis 28. Mai 2017

Mai 2017

mehr dazu ab Seite 6

at Diesen Mon mit dem ner Festival-Pla

Freiluftrn schnuppe

Das Kultur- und Veranstaltungsmagazin für Ostwürttemberg

Nº273


KLASSIK

POP

ROCK

Würth Philharmoniker

CRO

Sting

Dirigent: Kent Nagano Solist: Lars Vogt, Klavier

Support: SAM und BAUSA

Freitag, 21. Juli 2017

Samstag, 22. Juli 2017

Sonntag, 23. Juli 2017

Einlass: 19.30 Uhr

Einlass: 16 Uhr

Einlass: 17 Uhr

Carmen Würth Forum · Künzelsau-Gaisbach · www.wuerth-open-air.de Karten gibt es bei allen eventim-Vorverkaufsstellen oder unter www.eventim.de

07–13–04/17

WÜRTH OPEN AIR 21. – 23. JULI 2017


Inhalt

SCHÖNEN

3

GUTEN TAG

In Zeiten, in denen es so scheint, als gäbe es nichts wirklich Positives zu berichten; als wäre da bloß Chaos, Wut und Dummheit, lohnt es sich, den Blick einfach mal schön unterhalb des Tellerrandes zu belassen. Eine News-Detox-Kur sozusagen. Das machen wir mit diesen Zeilen auch. Wir schauen nicht mal raus aus dem Fenster – nur einmal quer durchs Büro und erzählen euch: von uns! Jawoll!

Interview

Da der Platz sehr begrenzt ist, haben wir im Vorfeld versucht, unseren kleinsten gemeinsamen Nenner zu finden und sind ziemlich schnell beim Thema Essen gelandet. Denn, wie sollte es anders sein: Auch uns plagt die unter Arbeitnehmern häufig verbreite, zuweilen chronische Unentschlossenheit, wenn es um das Thema Nahrungsaufnahme am Mittag geht. Streber-Kollegen mit in Tupperdosen portioniertem Essen gibt es bei uns eher nicht. Ein „Ich hab was dabei!“ ist ziemlich selten zu vernehmen, wenn die Frage der Fragen ertönt: Was essen wir heute? Uns kommt es da ganz gelegen, dass sich das Theater der Stadt Aalen eine unserer Meinung nach tolle Aktion ausgedacht hat! Immer mittwochs wird zur „Gerücheküche“ geladen, einer mobilen Suppenküche, die seit Oktober letzten Jahres die Ulmer Straße entlang tingelt und Diskotheken, Gotteshäuser und Fabriken in Kurzzeit-Kantinen verwandelt. Es gibt, Überraschung, Suppe – in allen Variationen, gekocht von verschiedenen Aalener Institutionen. Suppe(r) Sache! Nicht nur deshalb, weil wir dann bloß noch an vier von fünf Tagen übers Essen diskutieren müssen. Sondern auch, weil da Menschen miteinander am Tisch sitzen, die sich nicht kennen und vermutlich nie gemeinsam eine Suppe ausgelöffelt hätten. Da schauen wir dann gerne über unseren Suppentellerrand und empfehlen dieses Angebot mit Freude weiter. Einfach nach dem pinken Küchenwagen Ausschau halten. Im Mai ist dieser beim GSA-Parkplatz zu finden. Man sieht sich - Mahlzeit!

X

4

Portraits

Kino Literatur

24 Neue Platten

Live im Mai

31

6 20 26

Eure AVERs

Theater

Kunst

Kalender Chef Hariolf schaut gerne über den Suppentellerrand.

55 64

50

Was sonst so läuft

58

Kleinanzeigen

78


? y t r a P 4

Nachgefragt

Melanie Jayne Chisholm wurde 1974 geboren und schaffte es 1994 gerade noch so ihre dreijährige Tanzausbildung am „Doreen Bird College of Dance, Music & Theatre Performance“ abzuschließen, bevor sie als eine von insgesamt fünf Mädels für eine bzw. die Girlband schlechthin gecastet wird: die Spice Girls. Seither kennt man sie auf der ganzen Welt als Sporty Spice bzw. Mel C. Mittlerweile hat sie über 100 Millionen verkaufter Alben auf der Habenseite ca. 80 Millionen davon mit den Spice Girls, aber auch solo ist sie enorm erfolgreich und im Mai wieder in Europa auf Tour. Neben den Erfolgen gab es mit Essstörungen und Depressionen auch dunkle Zeiten in ihrem Leben, die sie aktuell aber hinter sich gelassen hat. Als wir kurz nach Ostern telefonieren, hat sich in Deutschland gerade überraschend der Winter zurückgemeldet. Mel C klingt am Telefon genauso, wie man sie sich vorgestellt hat: richtig gut gelaunt, quirlig und null distanziert - als ob man mit seiner Sandkastenfreundin aus Kindertagen telefonieren würde…

Versio n Tour of Me 201 09.0 7 5 Stut ., 2 0. , Im 00 Uhr Wize man n

tgar t

n i t s Er ! t r a g t t u t S

XAVER: Hallo Mel, wie geht‘s Dir denn? Mel C: Oh, danke mir geht‘s richtig gut. Hier in London scheint die Sonne, und das ist ja immer eine schöne Sache! X: Na super, hier schneit es gerade… MC: Wie jetzt, echt? Auch nicht schlecht!

X: Im Mai bist Du für eine kurze Clubtour mal wieder in Deutschland. Eine der Shows ist in Stuttgart; was fällt Dir zuerst ein, wenn Du an Stuttgart denkst? MC: Ah, ok… (überlegt). Das ist gar nicht so einfach, ich glaube ich war noch gar nicht so oft in Stuttgart. Aber es freut mich auf jeden Fall dann bald da zu sein und eine Show zu spielen. Weil es ist ja so, diese ganzen Metropolen, die man auch ständig in den Medien präsentiert bekommt - so wie Berlin, Hamburg und Köln - da war ich schon oft, auf Stuttgart freue ich mich also richtig. X: Wobei ich vermute, dass Du gar nicht allzu viel Zeit hast um Dir die Städte in denen Du auftrittst auch anzuschauen… MC: Ach, ich versuche schon immer das eine oder andere anzuschauen. Aber jetzt warte mal, Stuttgart; habt ihr da nicht so eine große Kirche? X: Naja, wenn Du in einer deutschen Großstadt bist, hast Du eigentlich immer die Chance dort auf eine große Kirche zu treffen; es ist aber nicht so, dass Stuttgart da eine überregional bekannte zu bieten hat - nicht so wie Ulm oder Köln jedenfalls. MC: OK, das ist mir jedenfalls gerade eingefallen, als ich an Stuttgart dachte. Aber Moment mal, ich schau mal in meinen Kalender, wann die Show ist… (kreischt) Das ist die letzte Show auf der Tour! Das heißt da ist Party-Time - ich hoffe da kann man nach der Show noch etwas unternehmen? X: Na, da bin ich mir sicher. Die Jungs vom Wizemann, dem Club in dem Du auftrittst, haben da bestimmt ein paar Ideen, was man anschließend noch machen könnte! MC: Dann kann ich jetzt auf jeden Fall schon mal versprechen, dass das eine ganz besondere Show wird! X: Das heißt bei den Konzerten davor wirst Du ganz diszipliniert ans Restprogramm denken und wenig feiern nach den Shows? MC: Ganz genau. Erst recht wenn wir mehrere Shows am Stück, also an aufeinanderfolgenden Tagen, spielen, muss ich ganz besonders auf meine Stimme achten. Ich gebe auf der Bühne richtig Gas und verbrenne dabei eine Menge Energie. Wir spielen viele Songs - sowohl alte Hits wie „I Turn to You“ oder auch „First Day of My Life“, als auch einige vom neuen Album. Es ist also echt wichtig für mich fit und gesund zu bleiben, somit gilt: keine Party vor Stuttgart!

X: Diese Tour und auch Dein aktuelles Album heißen “Version of Me”. Gibt es also große Unterschiede zwischen der Mel C auf der Bühne und Melanie Chisholm abseits der Bühne? MC: Nein, heute lange nicht mehr so wie noch früher. Aber das tolle an diesem neuen Album und den Songs ist, dass es besonders live nochmal eine ganz andere Dimension bekommt. Ich habe eine neue, sehr junge Band, eine tolle Produktion und tolles Licht und auch die älteren Songs fügen sich da richtig gut ein. X: Zwischen dem letzten Album und „Version of Me“ liegen satte sechs Jahre Veröffentlichungspause; warum hat das so lange gedauert mit dem neuen Album? MC: Es haben sich da einfach ein paar Möglichkeiten ergeben, die ich mir nicht entgehen lassen wollte. Ich war als Schauspielerin, beim Musical und auch als Jurymitglied in Fernsehshows aktiv. Und ich war mit Jules Holland auf Tour; und zwischendrin habe ich immer wieder am Album gearbeitet. Klar ist das die längste Pause, die ich jemals zwischen zwei Alben hatte, aber ich glaube das hat dem Album nicht geschadet, ganz im Gegenteil! X: Einige der neuen Songs sind richtig persönlich, war das nicht auch hart sich so zu öffnen und über Themen wie die Trennung von Deinem langjährigen Freund und Vater Deiner Tochter zu singen? MC: Weißt Du… (überlegt), ich sehe das Leben als meine Inspiration. Und indem ich auch Persönliches von mir preisgebe, schaffe ich nur eine noch direktere Verbindung zwischen mir und meinem Publikum. Und ich finde es auch wichtig, dass man zeigen kann, dass man verletzbar ist, denn irgendwie sind wir doch alle gleich, nicht? Wir haben alle Ängste, sind unsicher und brauchen Liebe und ich finde es wichtig das als Künstlerin mit meinem Publikum teilen zu können. X: Im Song “Escalator” singst Du “I don’t wanna get political, but when we all pull together we don’t fall“. Glaubst Du es ist schädlich für Künstler sich politisch zu äußern? MC: Nein, das glaube ich nicht. Aber entweder Du bist politisch interessiert, oder eben nicht. Und ich für meinen Teil rede nicht gern über Politik, und zwar hauptsächlich weil ich gar nicht so viel Ahnung davon habe. Andere Künstler sind sehr politisch engagiert und quasi Aktivisten. Es kommt also wie so oft im Leben darauf an, was für ein Typ du bist… X: Aber dieser Tage ist das eigentliche Problem doch, dass wir alle gar nicht mehr erkennen, was für ein hohes Gut die Demokratie ist und man das


Mel C

5

sten fühle ich mich echt wohl auf der Bühne, das war schon immer mein Ding. Und wenn ich mal die Zeit finde, koche ich recht gern. X: Ach echt? Was kochst Du denn am liebsten? MC: Ich mach ganz gerne Kuchen und interessiere mich ansonsten allgemein für gesunde Ernährung und probiere gerne Alternativen aus. X: Aber Du ernährst Dich nicht vegetarisch oder sogar vegan? MC: Nein, ich esse an sich alles, aber ich versuche mich halt immer möglichst gesund zu ernähren.

artenrt 2 x 2 Kow in Stuttga für die

Sh

alles so als gegeben hinnimmt. Wenn man dann Leute wie Trump oder auch Erdogan in den Nachrichten sieht, dann wirkt das, wie ein schlechter Hollywoodfilm und man wartet die ganze Zeit darauf, dass 007 ins Bild kommt und das Problem für uns löst. Hat man da als Künstler nicht ab und an das Bedürfnis die Leute da aufzuwecken? MC: (lacht) Das mit Bond ist ein schönes Bild! Das erfüllendste für mich am Musikmachen ist, wie es die Leute erreicht. Ich bekomme so viele wunderbare Briefe und Nachrichten, in denen mir Leute mitteilen, wie ihnen die Songs und Texte geholfen haben mit schwierigen Phasen in ihrem Leben klarzukommen. Ich bin niemand, der sich hinstellt und predigt, ich bin eher so der Kumpeltyp mit dem man sich auf Augenhöhe identifizieren kann. X: Und wo Du gerade die Fanpost ansprichst: hast Du denn Zeit das alles zu lesen und zu beantworten? MC: (lacht) Nein, ich kann das natürlich nicht alles lesen. Aber gerade wenn ich auf Tour bin, habe ich immer wieder mal Zeit für solche Sachen. Und die Leute schreiben einem die unglaublichsten Sachen… X: Nach dem riesigen Erfolg mit den Spice Girls hast Du 1998 den Grundstein für Deine Solokarriere gelegt, und zwar mit einem Duett mit Bryan Adams. Habt Ihr Euch denn vorher schon gekannt? MC: Ich hatte ihn vorher schon bei „Top of the Pops“ in London getroffen. Und später waren wir dann mit den Spice Girls auf Tour in Los Angeles und nach der Show war ich mit meiner Mutter in einer Bar und Bryan war auch da! Und weil meine Mutter so ein Riesenfan von ihm ist, hat sie mich zu ihm hingeschickt, damit er kurz mit ihr spricht. Er kam dann tatsächlich zu uns rüber und wir hatten ein paar Drinks zusammen. Als ich dann wieder zurück in London war, hat er mich angerufen und meinte (imitiert Bryan Adams Stimme) „Hey Mel, ich habe da diesen Song, hast Du Lust den mit mir zusammen zu singen?“; und wie ich Lust hatte den Song mit ihm zu singen. Und wir sind bis heute befreundet, das letzte Mal haben wir an meinem Geburtstag telefoniert. Und ich habe ihm auch richtig viel zu verdanken, denn er hat mich von Anfang an auf meinem Soloweg unterstützt und mir viel Selbstbewusstsein gegeben. X: Bryan Adams ist mittlerweile ja auch sehr erfolgreich als Fotograf. Hast Du für Dich vielleicht auch etwas abseits der Bühne entdeckt in dem Du richtig aufgehst? MC: Naja, Sport war mir schon immer sehr wichtig und ich versuche weiterhin meine Triathlon-Zeit zu verbessern, vielleicht schaffe ich es dann doch noch irgendwann zur Olympiade (lacht). Anson-

X: Ich habe gesehen, dass Du bei einigen Shows im April auch “Human” von Rag’n’Bone Man gecovert hast. Ich gehe also mal davon aus, dass Du ihn gut findest… MC: Ja, das ist einer meiner aktuellen Favoriten und ich war ganz schön aufgeregt als wir den Song das erste Mal live gespielt haben. Es scheint aber ganz gut gelungen zu sein, denn er hat die Version wohl gehört und mich bei Twitter gelobt - Lob von höchster Stelle quasi! X: Und wie findest Du es wenn andere Künstler oder Bands Deine Songs covern? MC: Das mag ich total! Da gibt es z.B. eine dänische Sängerin namens MØ, kennst Du die? X: Leider nein. MC: Musst Du unbedingt checken, die ist sogar international gerade richtig erfolgreich. Und sie hat eine sehr coole Version vom Spice Girls-Song „Say You’ll Be There“ gemacht. Wir haben das dann sogar auf Shows von ihr in London und Kopenhagen zusammen gesungen! X: Ich habe mal eine “I Turn to You”-Coverversion einer deutschen Metalband namens Darkseed gehört - kennst Du die? MC: Was echt? Nein, da muss ich mal danach suchen… X: Nein, musst Du nicht, glaub mir! X: Du hast eine Tochter, Scarlett. Und mit acht Jahren wird sie mittlerweile auch wissen, dass ihre Mutter ein Star ist. Mag sie Deine Musik? MC: Doch, sie weiß dass ihre Mum ein Spice Girl ist und sie mag die Musik. Sie tanzt auch sehr gerne und interessiert sich auch schon für andere Künstler - gerade ist Ed Sheeran ihr absoluter Held und wir hören das rauf und runter. Musik, Gymnastik und Kunst sind die großen Themen bei ihr… X: Was wäre denn dann ein perfekter Mutter/Tochter-Tag für Euch zwei? MC: Das lieben wir beide sehr. Meist gehen wir zusammen shoppen und ins Kino. Und Sushi darf zurzeit nicht fehlen, das ist momentan ihr absolutes Lieblingsessen. X: In dem Zusammenhang frage ich mich dann schon auch, was Dich nach all den Jahren und dem Erfolg heute noch antreibt wieder auf Tour zu gehen… ein neues Album zu machen usw. Geld kann ja nicht die Motivation sein, das solltest Du ja ausreichend haben… MC: (lacht) Naja, Geld war nie meine Motivation. Aber ich hab auch Rechnungen zu zahlen und Du weißt ja selbst, wie teuer Kinder sind. Aber ich liebe einfach was ich mache, bin nach wie vor sehr motiviert mich zu verbessern und möchte noch so einiges erreichen. Und wenn es nach mir geht, bleibt das auch so für den Rest meines Lebens!

C l Me [Foto: Marlene Marino, Text: Thomas Jentsch]


6

Im Portrait

Kontakt

Schloss Hohenstadt Amtsgasse 10 73453 Abtsgmünd-Hohenstadt Tel.: 07366/9649527 Mobil: 0173/3746113 www.grafadelmann.de

26. bis 28. Mai auf

Reinhard Graf Adelmann & Anne Gräfin Adelmann heißen alle willkommen

„Wir laden Sie wieder zu einem besonderen Höhepunkt im Jahr ein! Gartenliebhaber, Familien mit Kindern sowie Kunst- und Kulturbegeisterte finden an den drei Tagen das, wonach sie suchen: Ideen, Anregungen oder ganz einfach etwas Nützliches oder Nettes für Ihr Zuhause.“

Tanja Bichler von der Goldschmiedewerkstatt Kattisch „Die Faszination Schmuck begleitet mich seit meiner Ausbildungszeit in Pforzheim. Durch jahrelange Erfahrung und Weiterbildung fertige ich heute alle Schmuckstücke in meiner eigenen Werkstatt in Handarbeit. Individuell und mit viel Liebe zum Detail entsteht mein Schmuck für Sie!“ www.edler-schmuck-der-besonderen-art.de

Unter anderem

Michael Baumgärtner von Bürsten-Baumgärtner „Bereits mein Vater und mein Opa haben Bürsten und Besen hergestellt. Die Tradition dieses alten Handwerks möchte ich gerne aufrecht erhalten, weshalb ich mich nun beruflich darauf fokussiere. An meinem Stand kann sich jeder selbst einen Einblick in meine Arbeit verschaffen, da ich das Handwerk auch vorführen werde.“ www.buersten-baumgaertner.de

Tilman Ulrich von Ulrich Garten

Christina Schlumberger vom Atelier Rexrana

„Bei uns findet man alles für das Gärtnerherz: solides Gartenwerkzeug, Rost-Elemente, Springbrunnen, Steinfiguren, Töpfe und vieles mehr. Es ist für uns eine Freude in diesem wunderschönen Park unseren Gartenschmuck zu verkaufen!“ www.ulrich-garten.de

„Schloss Hohenstadt - ein besonderer Ort mit besonderen Menschen. Der ideale Platz, um meine außergewöhnliche, hochwertige Mode, Hut-Unikate und frechen Accessoires zu präsentieren! Ich freu mich drauf!“ www.rexrana.de

Sabine Cee von Cee Design „Mode muss Spaß machen und darf niemals langweilig sein! Schwerpunkt meiner Arbeit sind ‚textile Verwandlungskünstler’. Es handelt sich um modische Bekleidungsteile, die sich je nach Lust, Laune und Witterung auf bis zu fünf verschiedene Arten tragen lassen. Hohenstadt ist einer meiner Lieblingsmärkte, da das Ambiente traumhaft und einzigartig ist.“ www.cee-unikate.de

Uli Neumann mit Schönem aus edlen Stoffen „Ich habe zum ersten Mal die Freude, in Schloss Hohenstadt auszustellen. Ich bin Designerin - spezialisiert auf Textil. Schönen Stoffen gilt meine ganze Liebe. Das Zusammenspiel von Farbe, Struktur und grafischem Muster inspiriert mich zu Collagen, die ich zu Schals und Taschen verarbeite.“

Nicole Weber von der Baumschule Weber „Dieser Gartenmarkt hat so was Britisches - alles ist schön und herausgeputzt, die Menschen sind entspannt und fröhlich. Das ist keine Arbeit für mich, sondern ein schönes Wochenende rund um die Pflanze. Schätzchen für den Garten gibt es an unserem Stand reichlich: Besondere Rosen, Stauden, Gehölze.“ www.weber-baumschule.de

Sibylle Strubl-Schwegler von der Goldschmiede unicat „Ich feiere mein Jubiläum im Lusthaus auf Schloss Hohenstadt, weil mir dieser besondere Ort mit den Schlossbesitzern ans Herz gewachsen ist. Ich möchte dort ein Repertoire meines kreatives Schaffen der letzten Jahre präsentieren und vor allem mein aktuelles Thema: Amulett und Talisman.“ www.goldschmiede-unicat.de


Die Gartenausstellung für Gartenliebhaber! Freitag, 26. Mai 17.00 bis 21.00 Uhr

Samstag, 27. Mai 11.30 bis 21.00 Uhr

7

Anzeige

Schloss Hohenstadt

Öffnungszeiten & Programm:

> um 18.00 Uhr wird die Ausstellung durch Reinhard Graf Adelmann und seine Frau Anne im Schlosshof offiziell eröffnet dazu gibt’s Musik von Jazzmopolitan > Eintritt: 3,-- €*

> um 13.00/15.00/17.00 Uhr erzählt MarieLouise Ilg Märchen (hinter dem Fruchtkasten) > um 12.00/14.00/16.00 Uhr wird Kinderschminken angeboten (beim Fruchkasten) > Historische Tänzer der Staufersaga e.V. wandeln übers Gelände > Eintritt: 4,-- €*

sind mit dabei:

Sonntag, 28. Mai 11.00 bis 17.00 Uhr

> „Les Cotillons“ nehmen die Besucher mit auf eine Zeitreise ins Rokoko - mit prächtigen Gewändern, Tänzen, Gesangsdarbietungen, Spielen sowie einer historischen Festtafel im Schlossgarten um 12.30/14.00/15.30 Uhr > Eintritt: 4,-- €*

Am Samstag und Sonntag werden außerdem Schlossführungen durch Nikolaus Graf Adelmann angeboten, jeweils um 12.00/14.00/16.00 Uhr. Eintrittskarten sind im Schlosshof am Getränkestand Adelmann oder über reinhard@grafadelmann.de erhältlich. (Karten 3,-- €) *Kinder bis 12 Jahre frei

Karin Ehrenberg von Celtic Crafts

Angelika Fischer von Hansabaltic

„Im edlen und entspannten Ambiente von Schloss Hohenstadt präsentieren wir besonders gerne unsere hochwertige traditionelle Kleidung aus Schottland, Irland und England. Von Tweedkleidung und schottischen Kilts bis hin zu englischem Porzellan und keltischem Schmuck finden Sie einen Querschnitt der schönsten Produkte von den ‚Britischen Inseln’.“ www.celticcraft.de

„Bei uns gibt es reines Leinen aus Lettland für den Wohnbereich - zum Beispiel Tischläufer, -decken, Gardinen, Kissen - aber auch besondere Stolen und Schals. Diese feinsten Produkte entstehen in alter Handwerkskunst auf traditionellen Webstühlen und überzeugen durch modernes Design von höchster Qualität.“ www.hansabaltic.de

Irmgard Köder von Leicht-Sinn

Sabine Wieland von der Glaswerkstatt

„Ob aus Holz, Stahl oder Stein, Herzliches, Besinnliches - alles Unikate in liebevoller Handarbeit gefertigt, für Garten und Wohnzimmer und vor allem für die ‚Sinne’.“

Marion Zander mit Taschen und Leder „Bei mir gibt’s robustes Handwerk in Taschenformat - praktische Unikate zum Hingucken.“ www.mz-leder-sattlerwerkstatt.de

Jörg und Jürgen Fischer vom Dekohäusle „An unserem Stand gibt es immer was zu lachen, zu entdecken und zu bestaunen, denn wir stellen ausschließlich Unikate her, die Spaß und Freude bereiten sollen. Unsere Objekte sorgen regelmäßig für erstaunte Blicke, schließlich sind sie der Beweis dafür, dass man aus technischen oder fehlproduzierten Metall-Teilen und verschiedenen Steinarten allerhand machen kann.“ www.dekohaeusle.de

„In meiner kleinen Glaswerkstatt stelle ich das ganze Jahr über Perlen aus Gläsern verschiedener Glashütten her. Besonders gerne mache ich Perlen mit Blümchen oder floralen Mustern. Schön finde ich immer den Augenblick, wenn mein Schmuck mit der Trägerin eins wird - vor allem dann, wenn dies in einer so bezaubernden Location wie Schloss Hohenstadt stattfindet.“

Eike Möller von der Gmünder Bonbonmanufaktur Bonbole „Bei uns gibt’s handgemachte Bonbons wie vor 100 Jahren. Wir zeigen live, wie die kleinen Köstlichkeiten hergestellt werden. Und probiert werden darf natürlich auch!“ www.bonbole.de

... und viele mehr! [Text: Lena Fahrian]


8

Im Portrait

LANDES THEATER

Dinkelsbühl

t us ug A . 20 s bi ai M . 07 m vo 17 20 Sommerfestspiele „Schönste Altstadt Deutschlands (Focus)“, das steht auf einem unscheinbaren Schild am Wegesrand kurz vor einem der Stadttore geschrieben. Von den meisten wird es wahrscheinlich übersehen. Macht aber nichts, denn spätestens ein paar hundert Meter weiter, wenn man die Stadtmauer passiert hat, wird man selbst zu diesem Schluss kommen - oder zumindest feststellen, dass Dinkelsbühl ein echt schmuckes Städtchen ist. Hier reiht sich ein Postkartenmotiv ans nächste, es warten farbenprächtige Fassaden, mittelalterliche Türme, verflochtene Gassen, kurz: Märchenhaftes. Ein Besuch der mittelfränkischen Kreisstadt lohnt sich aber nicht nur wegen der hübschen Fachwerkhäuser. In Dinkelsbühl wird auch kulturell einiges geboten! Nicht ganz „unschuldig“ daran ist das Team des Landestheaters Dinkelsbühl, das seit 60 Jahren mit professionellem Theater zu begeistern weiß. Den Sightseeing-Trip mit einem Besuch im Theater abrunden, das klingt doch nach einer super Idee! Vor allem jetzt im Sommer, wenn die Sommerfestspiele wieder Leben auf die überdachte Freilichtbühne am Wehrgang bringen.

...auf dem Schiff zur Glückseligkeit

„Petticoat und Minirock“ Schlagerrevue mit Live-Band von Hilke Bultmann und Klaus-Peter Nigey Vorstellungen ab 01. Juni

Märchenstunde

„Der gestiefelte Kater“

von Jürg Schlachter, frei nach den Brüdern Grimm Premiere: 07. Mai Ein Kater, spanischer Herkunft und entsprechend stolz, feurig sowie sprachlich äußerst begabt, hilft seinem Herrchen tatkräftig aus der Patsche. Denn der Müllersohn Hans soll nach dem Tode seines Vaters die Mühle verlassen. Doch wohin? Derweil plagen den König arge Nöte: Die Schatzkammer ist leer, das Personal bis auf den königlichen Berater entlassen, die Prinzessin nicht unter der Haube und weit und breit kein Rebhuhn, des Königs Leibspeise. Wie gut, dass der Kater erkennt, dass Kleider Leute machen und jeder seines Glückes Schmied ist. Mit Feuereifer und bekleidet mit Stiefeln macht er sich daran, den König mit Rebhühnern zu versorgen und somit Hans die Türe zu einem besseren Leben zu öffnen. Schließlich verschafft er mit einer List diesem sogar ein Schloss. So steht einer Heirat zwischen der Prinzessin und dem „Grafen Carabas“ nichts mehr im Wege. Ob all der Schwindel auffliegt?

Mit diesem Stück entführt das Ensemble das Publikum in die Zeit der großen Schlager wie „Capri Fischer“, „Komm ein bisschen mit nach Italien“ oder auch „Ganz Paris träumt von der Liebe“, „Twist again“ und „Ein Schiff wird kommen“ und lädt dazu ein in den live gesungenen und von einer Band live begleiteten Hits der großen Catharina Valente, Peter Alexander, Hildegard Knef, Peter Kraus, Billy Haley, Chubby Checker und weiteren musikalischen Größen einer glanzvollen MusikÄra zu schwelgen! Erzählt wird die Geschichte von Menschen, die sich in den 50ern zum ersten Mal begegnen: auf der MS Binger Loch, einem Ausflugsschiff, das zwischen Koblenz und Bingen verkehrt. Alle haben sie Träume, doch als sie sich in den frühen 60ern auf einem Traumschiff im Mittelmeer erneut begegnen, wird klar, Träume sind Schäume - es kommt im Leben und in der Liebe eben doch manches ganz anders.

Zusatzprogramm: Großes Kinderfest zur Premiere von „Der gestiefelte Kater“ 07.05. von 13.30 bis 17.00 Uhr, Altrathausplatz „Eine Reise in den Süden“ Seefestspiele 20.05. um 19.30 Uhr, Rothenburger Weiher Offene Probe von „Petticoat und Minirock“ 27.05. um 19.30 Uhr Rolf Miller „Alles andere ist primär“ 03.07. um 19.30 Uhr, Freilichtbühne „Die Seniorenklappe“ Komödie in zwei Akten von Bernd Spehling 08.07. um 19.30 Uhr, 09.07. um 18.00 Uhr, Theaterhaus im Spitalhof Bernd Regenauer „Mixtour 2017“ 11.08. um 19.30 Uhr, Freilichtbühne


machen das Programm „Wir eröffnen nicht der diesjährigen Someinfach nur still merfestspiele komund leise unsere plett. Diese nehmen Sommerfestspiele, das Publikum mit auf sondern es gibt eine vor allem musikaein großes Fest!“, lische Reise durch zwei erzählt Sebastian Jahrzehnte („Petticoat Engmann, zustänund Minirock“), auf eine dig für Dramaturgie, einsame Insel („Ein Fall Presse- und Öffentlichfür Pater Brown“) und bekeitsarbeit. Ein großes weisen, dass eine Krankheit Fest für Kinder auf dem Intendant Peter Cahn nicht vor Lebensfreude schützt Rathausplatz, am 07. Mai ab („Ziemlich beste Freunde“). „Egal 13.30 Uhr. In diesem Rahmen feiwas wir auf die Bühne bringen, es ist stets ert auch das erste Sommerfestspiel-Stück unser Ziel, unterhaltsames Theater mit Niveau zu Premiere: „Der gestiefelte Kater“. „Wir haben uns machen. Wir versuchen ein rundum stimmiges ganz bewusst ein Märchen ausgesucht, weil wir so Gesamtpaket abzuliefern, vom Kartenverkauf bis Kinder ganz unterschiedlichen Alters ansprechen zum Schluss-Applaus“, betont Peter Cahn. Da verkönnen - auch die ganz kleinen Besucher ab vier wundert es nicht, dass selbst die Pausen-BewirJahren“, erklärt Intendant Peter Cahn. Drei weitung das Theater-Team höchst selbst übernimmt tere Abendproduktionen für die großen Besucher

inklusive der vorherigen Getränke-Auswahl. Dass für die Realisierung nur ein ziemlich schmales Budget zur Verfügung steht, sieht der Intendant eher sportlich: „Theater sollte immer eine Form von Herausforderung sein. Das reizt mich letztlich auch an diesem Beruf. Und ich finde es wirklich beachtlich, was wir immer auf die Beine gestellt bekommen. Da zählen dann nicht nur die finanziellen Mittel, sondern allem voran das Engagement aller Beteiligten. Damit erreichen wir hier Großes!“ Ausschließlich eigene Produktionen und nichts „Eingekauftes“, viel Liebe zum Detail beim Bühnen- und Kostümbild, Live-Musik - das scheinen die richtigen Zutaten zu sein. Schließlich finden jedes Jahr rund 50.000 Zuschauer den Weg ins Dinkelsbühler Landestheater. „Im September werde ich dann hoffentlich sagen können, dass wir alle wieder einen wunderbaren Sommer erlebt haben und immer alle Plätze belegt waren“, schmunzelt Peter Cahn zum Abschluss und lädt alle herzlich ein, vorbeizuschauen.

Kriminalkomödie in sechs Bildern

Von der Leinwand auf die Bühne

„Ein Fall für Pater Brown“

„Ziemlich beste Freunde“

von Florian Battermann und Jan Bodinus, frei nach den „Father Brown Stories“ von Gilbert K. Chesterton Vorstellungen ab 07. Juni Wer kennt ihn nicht: Pater Brown! Spätestens nach den einmaligen Verfilmungen mit Heinz Rühmann ist der Geistliche mit dem Hang zur Unterwelt deutschlandweit bekannt und beliebt. Nachdem Pater Brown einen Bankraub in Brighton aufgeklärt hat, wird er mal wieder von seinem Bischof, der diese weltlichen Abenteuer überhaupt nicht schätzt, strafversetzt. So übernimmt er nun die Pfarrstelle auf der Isle of Man. Kaum haben Pater Brown und seine Haushälterin Mrs. Miller jedoch dort das alte Pfarrhaus bezogen, passieren die merkwürdigsten Dinge. Noch an ihrem ersten Tag auf der Insel wird die Haushälterin um ein Haar in der Nähe des Kirchturms von einem herabfallenden Glockenschlägel erschlagen, und Pater Brown entdeckt in seinem Haus zufällig einen alten Geheimgang. Als kurz darauf auch noch der Küster Norman Gladwell erstochen aufgefunden wird, ist der agile Pater nicht mehr zu bremsen und begibt sich auf humoristische Art und Weise an die Aufklärung des rätselhaften Falles, wobei er dem hilflosen Kommissar Slack stets um eine Nasenlänge voraus ist.

Komödie nach dem gleichnamigen Film von Olivier Nakache und Éric Toledano, Bühnenfassung: Gunnar Dreßler Premiere: 13. Juni Der Sozialhilfeempfänger Driss, frisch aus dem Gefängnis entlassen, braucht nur drei gescheiterte Vorstellungsgespräche um in den Genuss der Arbeitslosenhilfe zu kommen. Für den querschnittsgelähmten, aber wohlhabenden Philippe, auf dessen Pflegestelle sich Driss bewirbt, empfindet er kein großes Mitleid. Aber genau das ist es, was Philippe braucht: Kein Mitleid. Driss wird zu seiner Überraschung eingestellt. Schnell wird deutlich, wie verschieden die beiden sind. Philippe lässt sich von der Lebensfreude Driss‘ anstecken, Driss lernt kultiviertes Benehmen und Verantwortung kennen. Beide ergänzen sich, lernen voneinander und werden „Ziemlich beste Freunde“. Der gleichnamige Kinofilm, der auf einer wahren Geschichte beruht, erreichte allein in Frankreich 19 Millionen und in Deutschland 8,5 Millionen Besucher. Die Bühnenadaption von Gunnar Dreßler läuft seit Jahren sehr erfolgreich auf allen großen Bühnen Deutschlands.

Info/Karten: www.landestheater-dinkelsbuehl.de Tel.: 09851/902600

Spielort: Überdachte Freilichtbühne am Wehrgang Altrathausplatz 12 91550 Dinkelsbühl

[Text: Lena Fahrian]

9

Anzeige

Landestheater Dinkelsbühl


10

Im Portrait

Musikverein Lautern

Kennen Sie Lautern? Für alle, die mit diesem Ortsnamen rein gar nichts anfangen können, kommt hier eine kurze geografische Einordnung: Lautern liegt im Ostalbkreis, ist Teilort der Stadt Heubach. Verbindet man Schwäbisch Gmünd und Aalen mit einer Linie, ermittelt ungefähr die Mitte und lässt die Augen dann ein bisschen weiter nach unten wandern, also in Richtung Süden, dann müsste da auf der Karte Lautern eingetragen sein. Gefunden? Dieses idyllische Fleckchen Erde sollten Sie sich in jedem Fall merken, denn hier wächst nicht nur richtig viel Gemüse und es werden richtig gute Kuchen und Torten gebacken, sondern hier wird auch richtig gute Musik gespielt - und das bereits seit 90 Jahren! So lange ist es her, dass der Musikverein Lautern gegründet wurde. Dieses Jubiläum gilt es natürlich gebührend zu feiern, weshalb das üblicherweise jährlich stattfindende „Fest im Dorf“ kurzerhand zum „Festival im Dorf“ umgemünzt wurde. Und genauso groß wie das klingt, wird es auch werden.

Von wegen Humbta-Tätärä und Pommesduft „Also hier wird dann die Bühne stehen. Wir wollen ein paar Reihen mit Stühlen aufstellen, drumrum kann man stehen. Hier, da und dort wird es Getränke- und Essensausgaben geben“, erklärt Jörg Knöpfle vom Musikverein Lautern bei einer Ortsbegehung und zeigt dabei in alle Himmelsrichtungen - in Richtung Kirche, auf die Schule, das Dorfhaus. „Festival im Dorf“ muss man in diesem Falle nämlich tatsächlich wörtlich nehmen! Wo jetzt Autos parken und bepflanzte Kübel für Farbtupfer sorgen, werden vom 30. Juni bis zum 02. Juli Spitzen-Musiker für beste musikalische Unterhaltung sorgen. Zugegeben, bei einem Musikvereins-Jubiläum denken die meisten vermutlich an Polka, Marschmusik und Pommesduft. Weit gefehlt! Beim „Festival im Dorf“ wird eine der besten Big Bands der Welt auf der Bühne stehen, die SWR Big Band. Gesang zur Musik liefert kein geringerer als Max Mutzke. Außerdem bringen die Jungs von Erpfenbrass ihren unverwechselbaren Sound zu Gehör; für Partystimmung sorgen Die Grafenberger und natürlich kommen auch Liebhaber klassischer Blasmusik voll auf ihre Kosten. „Uns war es einfach wichtig, dass das Programm die musikalische Bandbreite des Vereins widerspiegelt“, sagt Jörg. Die reiche natürlich auch von traditioneller Polka- und Marschmusik über konzertante Blasmusik bis hin zu Arrangements aus dem Rock-, Pop- und Swing-Bereich.

Ein Club-Konzert auf dem Dorfplatz Was es bedeutet, ein Festival dieser Größenordnung zu organisieren, wusste vorher natürlich keiner so genau. „Wir hatten echt alle Null Erfahrung was das betrifft“, erinnert sich Jörg an die Anfangsphase des Projekts „Festival im Dorf“ und ergänzt: „Es hat sich aber ein wirklich gutes Team zusammengefunden. Wir ziehen alle am gleichen Strang, das klappt wunderbar.“ Die Finanzierung im Blick haben, Sponsoren anfragen, Künstler buchen, für die nötige Infrastruktur auf dem Festivalgelände sorgen, ein Sicherheitskonzept erarbeiten, die Werbetrommel rühren - die Liste der To-dos ist lang und in Anbetracht der Tatsache, dass die Veranstaltung ausschließlich von Ehrenamtlichen organisiert wird, kann man da nur sagen: Hut ab! Rote oder Thüringer? Auch darüber müsse man sich Gedanken machen, lacht Jörg. Sogar der Mondkalender sei bei der Planung zu Rate gezogen worden. „So ist das halt auf dem Dorf“, schmunzelt er und betont einmal mehr, dass das aber doch auch das Schöne sei: „Einen Gig dieser Art in solch einem Rahmen zu erleben, das hat ein unheimliches Flair. Ich finde man kann das ein bisschen mit den „SWR3 hautnah-Konzerten“ vergleichen. Das wird quasi ein ClubKonzert auf dem Dorfplatz!“ Nicht auf Kommerz getrimmt, sondern klein, fein und familiär mit dem Fokus auf dem Spaß am MusikMachen, so soll die erste Ausgabe des „Festival im Dorf“ werden. Entsprechend ist auch das Kartenkontingent nicht riesig. Deshalb: Schnell Karten sichern und mit dabei sein bei dieser Premiere!


11

30. JUNI - 02. JULI Samstag, 1. Juli Erpfenbrass Den Opener übernehmen samstags die Jungs von Erpfenbrass. Wo Blasmusik auf Funk trifft und sechs Vollblutmusiker in bunten Anzügen aufspielen, ist klar, dass die gute Laune nicht lange auf sich warten lässt! Die Band aus der Region Heidenheim überzeugt durch ihre Kreativität und die Vielfältigkeit ihrer Stilmittel. Satte Grooves und knackige Bläsersätze, Gesang und eine Vielzahl an eingesetzten Instrumenten schaffen diesen unverwechselbaren Sound, der dem Publikum einfach nur Spaß machen wird.

Freitag, 30. Juni Die Grafenberger

Max Mutzke & SWR Big Band

Das Jubiläumswochenende startet am Freitagabend mit einer großen Party. Für ausgelassene Stimmung sorgen Die Grafenberger. Als Stammband des Festzeltes „Zum Wasenwirt“ sind die Profimusiker eine Institution auf dem Cannstatter Wasen und freuen sich darauf, dem Publikum in Lautern mit aktuellen Chart-Hits, RockKlassikern, deutschem Schlager, Volksmusik und Partymusik aller Art einheizen zu dürfen. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: VVK 7,-- €, AK 9,-- €

Als Headliner der Open Air-Veranstaltung kommen mit Max Mutzke und der SWR Big Band zwei musikalische Schwergewichte ins Gärtnerdorf. Max Mutzke, bekannt aus den deutschen Charts, wird sein gesamtes Repertoire, von Funk bis Soul, von Pop bis Jazz an diesem Abend abrufen. Begleitet wird der Sänger und Songwriter von den 17 Musikern der SWR Big Band, die seit langem zu den besten der Welt gehört. Die Besucher erwartet ein musikalisch hochwertiger Mix aus Pop-, Soul-, Swing- und Jazzmusik. Wenn Mutzkes Leidenschaft auf den „Daimler der Big Bands“, die SWR Big Band, trifft, dann verschmilzt das zu einer feurigen Melange aus Talent und Können, die von den Sitzen reißt. Max Mutzke und die SWR Big Band werden in spektakulärem Ambiente für erstklassige Stimmung und Unterhaltung auf höchstem Niveau sorgen.

Sonntag, 2. Juli Blasmusiktag Der Sonntag steht im Zeichen bester regionaler Blasmusik mit den Musikkapellen aus Bargau, Wasseralfingen und Heubach, die über den ganzen Sonntag verteilt ihr musikalisches Können darbieten werden. Bei zünftigem Frühschoppen, leckerem Mittagstisch und Kaffee und Kuchen lädt der Blasmusiktag zum Verweilen und Genießen ein. Beginn: 11.00 Uhr, Eintritt: frei

www.festival-im-dorf.de

Weitere Infos: www.mv-lautern.de

[Text: Lena Fahrian]

Karten:

Beginn: 18.00 Uhr, Eintritt: VVK 32,-- €, AK 36,-- € Kombi-Ticket (Fr./Sa.) VVK 35,-- €

Anzeige

Festival im Dorf


12

Im Portrait

F

N

NATURE TRAILs Es ist Mitte Februar - und es ist bitterkalt. Getreu dem Motto „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung“ versammelt sich die XAVER-Belegschaft in den frühen Nachmittagsstunden bei der Dankoltsweiler Sägmühle in Jagstzell. Trotz der widrigen Wetterverhältnisse sind alle ziemlich gut aufgelegt. Eine gewisse Aufregung und Anspannung liegt aber auch in der Luft. Kein Wunder, schließlich geht’s gleich ans Eingemachte! Eine vierstündige Wanderung steht der Truppe bevor - noch dazu eine ganz besondere; eine mit vierbeiniger Begleitung. Der Wanderstock darf also getrost zu Hause bleiben, heute wird mit einem Husky gewandert! Wer jetzt an klassisches gemütliches Gassi-Gehen denkt, hat weit gefehlt, schließlich sind Huskys ja dafür bekannt, dass sie hervorragende Schlittenhunde abgeben. Und wenn kein Schlitten zum Ziehen da ist, dann wird eben der Wander-Partner gezogen! Deshalb wird die Leine auch nicht einfach in der Hand gehalten, sondern an einem Hüftgurt befestigt, damit Hund und Mensch im wahrsten Sinne des Wortes fest verbunden sind. Selbstverständlich müssen die Hund-Mensch-Gespanne mit Bedacht zusammengestellt werden, da man der unbändigen Zugpower des Vierbeiners natürlich auch eine entsprechende Kraft entgegensetzen muss. Drum darf sich das XAVER-Team erst mal schön in Reih und Glied aufstellen. Andrea Hentschel und Steve Richter, die Besitzer des Husky-Rudels, suchen anschließend die passenden Pärchen zusammen. Mit Conan, Laila, Arco, Anuk, Keeko, Whisky, Akira und Co. kann’s dann endlich losgehen - in Richtung Wald. Mit strammem Schritt marschiert die Truppe ins dichte und mit Schnee bedeckte Grün. An die Kälte erinnern irgendwann nur noch die Wölkchen, die beim Ausatmen aufsteigen. Die Bewegung sorgt für Wärme. Bäume ziehen rechts und links vorbei. Immer mehr Bäume. Irgendwann verliert man die Orientierung. Macht aber nichts. Es geht ums Laufen. Ums Draußen-Sein. Mitten in der Natur. Vier Stunden später erreicht die Gruppe müde aber glücklich den Ausgangspunkt. Für die Zweibeiner war das teilweise eine echte sportliche Herausforderung für die Vierbeiner ein amüsanter Ausflug.

EA v

Das XAVER-Team unterwegs mit Huskys

Echte Energiebündel Leute durch die Gegend ziehen, das macht denen Spaß - das macht sie aber nicht müde“, kann Andrea Hentschel aus Erfahrung berichten. Drum steht neben solchen Wanderungen täglich mindestens eine Trainingseinheit auf dem Plan. „Huskys kann man ganz gut mit sehr aktiven, aufgedrehten Kindern vergleichen. Das sind richtige Energiebündel und wenn die Energie nicht raus kann oder darf, dann sind die total hibbelig, wollen sich nicht hinsetzen, hören nicht auf Kommandos“, erklärt sie und sagt weiter: „Wir versuchen diese Energie sinnvoll in Gespann-Arbeit umzuleiten, damit unsere Hundis am Ende glücklich und zufrieden sind und Erziehung überhaupt erst möglich wird!“ Anders als viele, die sich einen Husky als Haustier anschaffen, waren sich Andrea und Steve von Anfang an bewusst über die Verantwortung und Arbeit, die diese Hunderasse mit sich bringt. Das anfängliche Hobby hat sich inzwischen zum Vollzeitberuf der beiden gemausert - einem Beruf, der zwar sehr zeitaufwendig, gleichzeitig aber auch unheimlich erfüllend sei. „Letztlich gibt es bei uns nicht den Job auf der einen und das Privatleben auf der anderen Seite. Bei uns bildet das eine Einheit. Wir leben und lieben das, was wir tun“, erzählt Andrea.


n u F 13

Ein herrliches Fleckchen Erde

Herausfinden, woran es hapert

Wer sich selbst ein Bild von diesem etwas anderen Lebensstil von Andrea, Steve und ihren zwei Kindern Elena und Tom machen möchte, der sollte sich schleunigst auf den Weg nach Jagstzell-Dankoltsweiler machen. An diesem herrlichen Fleckchen Erde - abgelegen, ruhig, idyllisch - hat die Patchworkfamilie mit dem inzwischen 17-köpfigen Husky-Rudel vor rund zweieinhalb Jahren ein neues Zuhause gefunden. „Das war das beste, was uns passieren konnte“, kann Andrea heute sagen. Ein nettes, aufgeschlossenes Umfeld, Kooperationspartner aus unterschiedlichen Branchen und natürlich die ideale Umgebung mit weitläufigen Wäldern sind die richtigen Zutaten für das Projekt Nature Trails, die GmbH von Andrea und Steve.

Was den Team-Gedanken betrifft, könnten sich die Menschen ohnehin öfters mal eine Scheibe von den Huskys abschneiden. Obwohl es innerhalb eines Rudels eine gewisse Rangordnung gibt, sind Huskys nämlich durchaus in der Lage, die eigenen Belange für die gemeinsamen Ziele des Teams in den Hintergrund zu stellen. Bei Menschen-Teams klappt das leider nicht immer so gut: Man redet aneinander vorbei, der Chef reagiert beim geringsten Anlass cholerisch, es herrscht Zickenkrieg im Büro. Da wächst dann natürlich die Unzufriedenheit der Mitarbeiter, während gleichzeitig die Leistungsfähigkeit insgesamt abnimmt. „In einem Vorgespräch versuchen wir immer erst herauszufinden, woran genau es eigentlich hapert. Ausgehend davon erarbeiten wir einen ganz individuellen Plan - für einen oder auch mehrere Tage, wie gewünscht“, beschreibt Andrea das Vorgehen. Die unterschiedlichen Persönlichkeiten des Teams mit ihren jeweiligen Eigenschaften, Talenten und Bedürfnissen analysieren, das Vertrauen ineinander stärken, den Umgang miteinander nachhaltig verändern, darum gehe es letztlich bei solchen Team-Entwicklung-Events. „Einzige Voraussetzung ist, dass man offen für Neues und bereit ist, draußen zu sein“, fasst Andrea zusammen. Absolut machbar! Und garantiert der richtige Schritt hin zu einem erfolgreichen Gespann.

Stur und verdammt ehrlich

Endlich mal runterkommen, sich auf den Moment konzentrieren, in der Natur sein, eine sportliche Herausforderung meistern, ein Geburtstagsgeschenk, einfach Spaß an der Sache haben - die Beweggründe für die Teilnahme an einem HuskyEvent sind vielschichtig. Eines gilt aber immer: „Man kann sehr viel lernen von den Hunden!“, ist Andrea überzeugt und spricht da ganz klar aus eigener Erfahrung, denn: „Huskys sind sehr stur - sie sind aber auch verdammt ehrlich. In ihrem Verhalten einem Menschen gegenüber spiegeln sie letztlich dessen Charakter; machen ihn auf eine spielerische, gutmütige und geduldige Art und Weise auf empfindsame Punkte aufmerksam.“ Genau deshalb sind Huskys nicht nur wunderbare Wandergefährten, sondern eignen sich auch hervorragend als Trainingspartner im Bereich der Team-Entwicklung. Gemeinsam mit BusinessTrainerin und Coach Simone Schüll haben Andrea und Steve aus diesem Grund ein einzigartiges Konzept entwickelt. „Durch die Zusammenarbeit mit den Hunden werden Theorie und Praxis hier einmal auf eine ganz andere, tolle Art und Weise verknüpft“, erklärt Andrea.

Nature Trails GmbH Andrea Hentschel & Steve Richter Dankoltsweiler Sägmühle 2 73489 Jagstzell info@nature-trails-events.de www.nature-trails-events.de

Anzeige

R U T A N Nature Trails

r T

[Text: Lena Fahrian]


Im Portrait

130

200

14

Jahre Radfahren in Aalen

Jahre Fahrrad

In einer Welt, in der Begriffe wie Klimawandel und Feinstaub-Alarm zum Alltagsjargon gehören, erscheint eine Erfindung, die bereits zwei Jahrhunderte auf dem Buckel hat, in einem neuen, ja fast innovativen Licht: das Fahrrad. Was damals - vor genau 200 Jahren - die Fortbewegung revolutionierte, birgt auch heute noch Revolutionspotential. Es müssen sich nur noch mehr Anhänger finden: Leute, die sich auf den Sattel anstatt ins Auto schwingen, sind gefragt! Da passt es ganz gut, dass dem Fahrrad anlässlich seines 200. Geburtstags aktuell besonders viel Aufmerksamkeit zuteil wird. Die Stadt Aalen hat passend zum Fahrradjubiläum sogar ein ganzes Programm zusammengestellt. Events, Exkursionen, Vorträge und eine Cartoon-Ausstellung sorgen nicht nur für gute Unterhaltung während der Sommermonate, sondern erinnern auch immer wieder mal daran, dass das Fahrrad eine echte Alternative zum Auto darstellt - vor allem in der Stadt.

28.05. rund um den Sparkassenplatz 11.00 bis 17.00 Uhr Einkaufen, die Kleinen in den Kindergarten bringen, zur Arbeit fahren all das wäre prinzipiell auch mit dem Fahrrad möglich. Dagegen spricht allerdings häufig, dass beispielsweise Wasserkisten aber auch Kinder einfach Platz brauchen und ordentlich was wiegen und da ist ein normales Fahrrad dann schlicht nicht geeignet. Ein so genanntes Cargobike dafür umso mehr! Weil solche Transport- und Kurierräder ein echter Auto-Ersatz sind, im privaten wie auch im gewerblichen Bereich, gibt es immer mehr Modellprojekte und Initiativen, die eines zum Ziel haben: das Cargobike bekannter machen! Denn selbst wenn man ein solches Gefährt vielleicht schon mal irgendwo gesehen hat, zum Standard-Sortiment von Fahrradläden zählen Lastenräder noch lange nicht. Um einfach mal aufzuzeigen, wie groß die Bandbreite auch in diesem Bereich ist, haben drei Berliner Cargobike-Experten im vergangenen Jahr eine Roadshow ins Leben gerufen. Nach Stopps in Mannheim und Karlsruhe macht die Cargobike-Roadshow am 28. Mai auch in Aalen Station. Auf dem Sparkassenplatz werden insgesamt zehn verschiedene Lastenräder zum Probefahren zwischen dem Ibis Hotel und der Polizei bereit stehen - mit und ohne E-Antrieb. „Hier kann sich jeder ganz unabhängig und unverbindlich beraten lassen oder einfach nur Ausprobieren, wie es sich anfühlt mit einem Cargobike unterwegs zu sein“, beschreibt Sandra Heineken von der Tourist-Information Aalen das Konzept. Bei einem Geschicklichkeitsparcours (12.00 bis 13.00 Uhr) kann man außerdem kleine attraktive Preise gewinnen. Gesprächskreise für Familien (14.00 Uhr) und Gewerbetreibende (15.00 Uhr), Infostände und leckere Speisen und Getränke von den umliegenden Gastronomen machen das Angebot komplett und versprechen einen interessanten Sonntagmittag.

1. Aalener rAAd-Event 02.07. auf dem Marktplatz 10.00 bis 17.00 Uhr Die große Geburtstagsparty findet am 02. Juli im Rahmen des 1. Aalener rAAd-Events statt. Zum Auftakt steigen die Ortsvorsteher aller Teilorte auf ihr Fahrrad und radeln in Begleitung hoffentlich vieler Bürger rein in die City in Richtung Marktplatz. Nach dieser Sternfahrt wird gefeiert! Mit Musik vom Rad-Orchester, das Fahrräder im wahrsten Sinne des Wortes zum Klingen bringen, und der Zwei-MannCombo Regular Joe. Mit Impro-Theater von der Spiel- und Theaterwerkstatt Ostalb e.V. (STOA). Mit Geschichten rund ums Rad. Mit Informations- und Aktionsständen von der Polizei, Fahrradfachgeschäften, Krankenkassen und der Ortsgruppe Schwäbisch Gmünd des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs e.V. (ADFC). Letztere bietet eine ganz besondere Aktion an: die Fahrrad-Codierung. Hierfür ist neben Ausweis und Kaufnachweis eine Anmeldung* erforderlich. Auch die Hochschule beteiligt sich am rAADEvent und macht deutlich, dass man mit Muskelkraft in den Beinen nicht nur Kilometer machen kann, sondern auch Smoothies mixen oder eine Carrera-Autobahn betreiben. Passend zum Geburtstagsfest wird im Aalener Rathaus die Ausstellung „cartoons“ von Renate Alf eröffnet, die das Thema Fahrrad auf unterhaltsame Weise behandelt. Außerdem geht das Stadtradeln in die nächste Runde, das heißt Aalenerinnen und Aalener können ab diesem Tag wieder Teams bilden und drei Wochen lang Kilometer sammeln. Und zu guter Letzt startet im Rahmen des rAAd-Events auch die Sommeraktion des ACA „Aalen City … Abenteuerland“. Insgesamt also ein vielfältiges Programm für einen rundum schönen Sommer-Sonntag. Übrigens: Wer mit dem Rad anreist, kann dieses einfach in der Rathaustiefgarage abstellen. Hier wird es einen extra abgesperrten Bereich für Räder geben.


15

Fotowettbewerb 200 Jahre Rad

#rAAdfahrenAalen Teilnahmebedingungen auf www.aalen.de/radwege

Weitere Programmpunkte zum Fahrradjubiläum auf einen Blick: 02. bis 22.07.

Stadtradeln Aalen

Fahrrad-Aktion, um drei Wochen das Klima zu schützen 02. bis 22.07.

„cartoons“ von Renate Alf / Ausstellung

Behandelt das Thema Fahrrad auf unterhaltsame Weise

16.07.

Radhistorischer Spaziergang

„Als der Drahtesel Aalen eroberte“ 19.07.

„Das große Rennen“ / Filmvorführung

Animationsfilm über einen kleinen Champion mit einem großen Traum 23.07./20.08./17.09.

Aalen per Rad entdecken

Bei einer Tour mit dem Fahrrad die Flächenstadt Aalen entdecken 19.10.

„130 Jahre Radfahren in AA“ / Vortrag Beleuchtet die (Erfolgs-) Geschichte des Fahrrads 26.10.

„15.000 Kilometer mit dem Rad von Aalen nach Shanghai“ / Vortrag

Dr. Reiner Garreis nimmt mit auf eine faszinierende Radreise Info: Tourist-Information Aalen Reichsstädter Straße 1 73430 Aalen Tel.: 07361/5222358 www.aalen.de/radwege Hier ist unter anderem auch die Info-Broschüre zum rAAd-Geburstag erhältlich sowie Karten mit Routen-Vorschlägen.

Schon gewusst? Im Fahrradparkhaus am Hauptbahnhof gibt es eine 24/7 Servicestation für Fahrräder. Außerdem hat der ADFC Aalen einen Rad-Notfallkoffer entwickelt, der alle wichtigen Werkzeuge und Utensilien für eine Reparatur enthält. Verbrauchsmaterial wird zum Selbstkostenpreis berechnet. An folgenden Stellen gibt es den ADFC Rad-Notfallkoffer: Kino am Kocher, Tourist-Information Aalen, Rathaus Aalen, Besucherbergwerk Tiefer Stollen, Limesmuseum Aalen.

*Anmeldung für die Fahrrad-Codierung bis zum 22.06. bei der Tourist-Information Aalen (tourist-info@aalen.de). Mindestteilnehmerzahl 4 Personen.

[Text: Lena Fahrian]

Öffnungszeiten: Mo., Do., Fr. 09.30 bis 17.00 Uhr Di. 13.30 bis 17.00 Uhr Mi. 09.30 bis 13.30 Uhr Sa. 09.00 bis 12.30 Uhr

Anzeige

rAAd-Geburtstag 2017


16

Im Portrait

Mit eiweißreicher Ernährung Workout und Training optimal unterstützen von Alexander Veith, Julia Kolberg und Doris Strauß

Manchmal passieren Dinge im Leben, mit denen man einfach nicht gerechnet hatte. Vor allem dann, wenn Menschen aufeinandertreffen, die spontan genug sind und den nötigen „Wahnsinn“ mitbringen, um eine gedankliche Spinnerei auch wirklich in die Tat umzusetzen. Ein Buch schreiben - damit haben bestimmt viele schon mal geliebäugelt. „Das wär doch was!“, dachten sich auch Alexander Veith, Julia Kolberg und Doris Strauß. Inzwischen ist aus dem Geistesblitz ein echtes, gedrucktes Buch geworden, das es seit Mitte Januar käuflich zu erwerben gibt. „Fitness Food“ lautet der Titel des Gemeinschaftswerks, welches das Trio ganz unverhofft zu Autoren machte. Wie der Name bereits vermuten lässt, enthält das 128 Seiten starke Buch allerlei leckere und vor allem auch unkomplizierte Gerichte und Snacks, die Lust auf eine fitnessgerechte Ernährung machen und Sportler optimal mit den richtigen Nährstoffen versorgt.

Die richtigen Partner „Den Alex kenne ich schon ewig - wir kommen beide aus Gerlingen bei Ludwigsburg“, erzählt Julia. Alex, Sportlehrer und Diplomtrainer für Fitness und Ernährung, gibt unter anderem im dortigen Fitness-Studio Kurse und Personal-Training. Außerdem ist er ein geborener Showmaster und stellt sein Unterhaltungstalent regelmäßig bei verschiedenen Fitness-Events unter Beweis - beispielsweise im Rahmen von schweißtreibenden Boot Camps. Als Teilnehmerin an einem solchen Event stieß schließlich auch die Dritte im Bunde, Doris, mit dazu. „Ich hatte schon länger die Idee im Kopf, mein Wissen rund um Fitnessernährung mal in ein Buch zu packen. Mit Doris und Julia habe ich endlich die richtigen Partnerinnen für dieses Projekt gefunden“, sagt Alex. Seine Experten-Tipps ergänzte Doris, Mutter von vier Kindern

und beruflich im Bereich der Hauswirtschaft als Familienbetreuerin und in der ergänzenden Pflege tätig, mit ihren vielfältigen Low-Carb-Gerichten. Julia wiederum kümmerte sich um die gesamte Koordination und bereitete die handschriftlichen Rezepte für den Verlag auf. „Doris hat teilweise nächtelang in der Küche gestanden und an der perfekten Zusammenstellung der Zutaten gefeilt. Ich habe dann alles abgetippt und jeweils eine kurze Einleitung verfasst. Anschließend musste natürlich alles noch zum Lektorat. Das Layout nahm nach und nach Gestalt an und am Ende wurden professionelle Bilder von den Leckereien gemacht“, berichtet Julia von der spannenden aber auch anstrengenden Produktionsphase.

[Text: Lena Fahrian]


17

Kreative Fitnessküche Auf das Resultat sind die Drei natürlich mächtig stolz! Kein Wunder, dass sie aktuell jede Möglichkeit nutzen, um auf das Buch aufmerksam zu machen. Erst kürzlich begab sich das Autoren-Trio aus diesem Grund auf den Weg nach Köln zur FIBO, der größten internationalen Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit. Dort standen sie allen Interessierten Rede und Antwort und signierten fleißig Bücher. In den kommenden Wochen und Monaten sind außerdem weitere Veranstaltungen geplant - vom Kochworkshop bis zum Ernährungs-Seminar (s. Info-Kasten). Wer sich einen ersten Eindruck von „Fitness Food“ machen möchte, der kann auch einfach mal auf der zugehörigen Facebook-Seite vorbeischauen (Fitness Food 4 U). Hier wird jeden Freitag ein neues Rezept gepostet - denn Doris Fundus ist noch lange nicht erschöpft. Blättert man durch das Buch, wird eines in jedem Fall klar: Fitnessgerechte Ernährung bedeutet garantiert nicht, dass man aufs Schlemmen verzichten muss. Tiramisu-Quark mit Kokos-Chips, Mohn-Quark-Kuchen, Gemüse-Omelett-Wrap - das klingt nicht nur lecker, sondern ist es auch. Ebenso auf Pizza, Burger und Co. muss nicht verzichtet werden, nur weil man sich gesund ernähren möchte. Vielmehr kommt es auf die verwendeten Zutaten an. „Nach Haushaltszucker sucht man in diesem Buch beispielsweise vergeblich!“, so Julia. Ziel sei es gewesen, Fitnessbegeisterten Rezepte an die Hand zu geben, die schnell und einfach zubereitet und ganz einfach individualisiert werden können. Die kreative Fitnessküche eignet sich dabei für Sportler mit ganz unterschiedlichen Trainingszielen. Ob Ausdauer, Muskelaufbau oder die gezielte Vorbereitung auf einen Wettkampf - mit der richtigen Ernährung erreicht man seine Trainingsziele besser und kann die eigene Leistungsfähigkeit gezielt steigern. „Fitness Food“ ist auf dem Weg dahin garantiert das richtige Handbuch!

Info: Fitness Food Alexander Veith, Julia Kolberg, Doris Strauß 128 Seiten Trias / Georg Thieme Verlag KG ISBN 978-3-432-10320-4 17,99 € www.trias-verlag.de

Alex Veith Fitness

Fitness [Food] Events Seminar mit Alex Veith

Kochworkshop mit Alex & Julia

am 23. Juni ab 18.00 Uhr in der Showküche von Möbel & Küchen Claus Holder (Stuttgarter Straße 68, 70736 Fellbach) Kosten: 20,-- €/Person inkl. 3-Gänge-Menü und Getränken

Die 3 goldenen Regeln für einen gesunden, fitten und gutaussehenden Körper - Ernährung, Vitalstoffmangel, Gesundheit, körperliche und geistige Fitness am 15. Juli von 16.30 bis 19.30 Uhr im activity/ Kurs Raum 4 Kosten: 5,-- €/Person Veranstaltet von:

Outdoor Fitness Camp in Fellbach am 01. Juli von 16.00 bis 19.30 Uhr Kosten: 12,-- €/Person optional kann für 5,-- € eine Verpflegungspauschale dazu gebucht werden

Für Jung und Alt! Die activity-Fitnesstrainer unterstützen gerne jeden auf dem Weg hin zu mehr Fitness und Gesundheit. Bei einem kostenlosen, unverbindlichen Beratungstermin kann man sich jederzeit einen ersten Eindruck verschaffen. Schließlich lässt sich der „innere Schweinehund“ viel leichter überwinden, wenn Personal, Ausstattung und Atmosphäre am Trainingsort zu einem passen. Anmeldung für die Events jeweils möglich unter www.activity-fellbach.de Bühlstraße 140 | 70736 Fellbach | Tel.: 0711/51049980 Öffnungszeiten: Mo., Mi., Fr. 07.30 bis 22.30 Uhr | Di., Do. 09.00 bis 22.30 Uhr | Sa., So. 09.00 bis 19.00 Uhr

Anzeige

Fitness Food


18

Im Portrait

Nicht nur im Alphabet ganz vorne Hochschule Aalen | Tag der offenen Tür auf dem Campus-Teil Beethovenstraße Freitag, 19. Mai | ab 13.00 Uhr Man nehme alle Orte in Deutschland, an denen eine Hochschule angesiedelt ist, und bringe diese in eine alphabetische Reihenfolge. Aalen wird eine solche Liste immer mit anführen. im Weil die Hochschule Aalen aber nicht nur reAlphabet ganz vorne steht, sondern auch gelmäßig in verschiedenen Rankings auf Spithe zenpositionen landet, wurde diese Tatsac Tags hrigen diesjä des Slogan zum kurzerhand der offenen Tür auserwählt. Am 19. Mai öffnet die die Hochschule Aalen ihre Pforten für alle, Kulisdie hinter Blick einen schon immer mal sen einer wissenschaftlichen Lehr- und Fordie schungseinrichtung werfen wollten: Jene, aktuell auf der Suche nach dem passenden Studiengang und -ort sind. Eltern von Studierenden, die wissen wollen, wo sich ihre Sprösslinge den ganzen Tag so rumtreiben. Aber auch Nachnbarn, Technik-Begeisterte und Forschungsi teressierte. „Es wird jeder etwas Spannendes für sich finden“, verspricht Organisator Heiko

Anschauen. Mitmachen. Informieren. Zuhören. Voll im Trend

Buczinski.

Unterhaltung auch für die kleinen Besucher.

Fünf Fakultäten mit über 50 Bachelorund Masterstudienangeboten.

Wer nun fürchtet, dass man da bloß auf stocksteife Wissenschaftler treffen wird, die sich mit ihrer Fachsimpelei gegenseitig zu übertrumpfen versuchen, der hat weit gefehlt! Denn natürlich geht es zwar einerseits darum aufzuzeigen, wie und wo die hoch qualifizierten Fachkräfte von morgen ausgebildet werden - der Spaß an der Sache, am Forschen, am Entdecken, am Lernen kommt dabei aber keinesfalls zu kurz. Durch anschauliche Experimente, Mini-Vorlesungen oder die Vorstellung verschiedener Projekte können die Besucher eintauchen in die Welt der Wissenschaft! Themen wie E-Mobilität, autonomes Fahren, Virtual Reality, Materialforschung für erneuerbare Energien oder 3D-Druck sind nicht nur voll im Trend und hoch interessant, sondern gehen letztendlich jeden etwas an - schließlich geht es dabei um die Welt von morgen. „Mich freut es besonders, dass sich alle fünf Fakultäten der Hochschule am Tag der offenen Tür beteiligen.“, erklärt Heiko Buczinski. Nachdem die Veranstaltung im Vorjahr auf dem Campus-Teil Burren stattfand, wo die Fakultäten Elektronik und Informatik sowie Optik und Mechatronik ihre Räume haben, geht es in diesem Jahr auf dem Campus-Teil Beethovenstraße rund - der Heimat der Fakultäten Chemie, Maschinenbau und Werkstofftechnik sowie Wirtschaftswissenschaften.

Labore und Hörsäle besichtigen.


19

Anzeige

Hochschule Aalen

Moderner Campus, kurze Wege, hoher Praxisbezug. Eine Weltpremiere erleben.

Kurioses und Unterhaltsames Beim gemütlichen Schlendern über den Vorplatz und durch das Gebäude Beethovenstraße 1 kann man auch einen Blick in die verschiedenen Labore werfen. „Hier wird man garantiert das eine oder andere entdecken, das man zuvor noch nie gesehen hat“, macht der Organisator neugierig. Zu den Stars unter diesen Kuriositäten werde beispielsweise das hochauflösende Rasterelektronenmikroskop zählen, das immer wieder für große Augen sorge. Raum für die ein oder andere unterhaltsame Einlage bietet die Show-Bühne eine Open Stage für Professoren und Mitarbeiter der Hochschule sozusagen, wo jeder einmal zum Mikro greifen darf. Auf dem Programm stehen unter anderem kurzweilige Vorträge mit so schönen Titeln wie „Informatiker auf Brautschau - unser Beitrag zur Senkung der Scheidungsrate“. Internationale Studierende werden die Gelegenheit nutzen und berichten über spannende Regionen der Welt. Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt! Das Studierendenwerk, die Verfasste Studierendenschaft und der UStA Aalen e.V. versorgen die Besucher mit Leckereien vom Grill, kühlen Getränken, Kaffee und Kuchen.

Das Beste kommt zum Schluss... Das Finale wartet schließlich mit einer echten Premiere auf: Um 18.30 Uhr präsentiert das E-Motion Rennteam sein neues ElektroRennauto in der Aula. „Dieses so genannte Rollout war bislang immer eine separate Veranstaltung, zu der das Team Sponsoren, Partner, Familie und Freunde einlädt. In diesem Jahr fallen der Tag der offenen Tür und die Präsentation auf dasselbe Datum. Ein schönes ‚Zusammentreffen wie ich finde!“, so Buczinski. Ein dritter Veranstaltungsteil, der „Tag der Technik“, der bereits vormittags stattfindet und nur für angemeldete Schulklassen reserviert ist, macht das Tagesprogramm komplett. Übrigens: kleine Forscher und Entdecker sind auch nachmittags herzlich willkommen und dürfen sich auf beste Unterhaltung, zum Beispiel beim explorhino-Kinder-Programm freuen. Und sollten sich die Kleinen in den Fluren der Hochschule verlaufen, sorgt das Kinder-Finder-Angebot - spezielle Armbändel mit Kontaktdaten - dafür, dass Groß und Klein wieder zusammenfinden. Am 19. Mai ist jedenfalls richtig was los an der Hochschule Aalen!

Regional gut vernetzt - global ausgerichtet.

Info

Programm ab 10.00 Uhr Tag der Technik ausschließlich für angemeldete Schulklassen

Ins Campusleben eintauchen.

Hochschule Aalen Technik und Wirtschaft Beethovenstraße 1 73430 Aalen www.hs-aalen.de

Schlemmen und Staunen.

ab 13.00 Uhr Tag der offenen Tür mit spannenden Aktionen und spektakulären Experimenten 18.30 Uhr Großes Finale! Rollout des E-Motion Rennteams: Feierliche Enthüllung des neuen Elektro-Rennwagens

[Text: Lena Fahrian]


20

Kino

Unterwegs im Nirgendwo

Bouli Lanners’ Endzeit-Western „Das Ende ist erst der Anfang“ bringt Suchende ans Ziel

Kaum zu glauben, dass das Frankreich sein soll, wenn sich Wolken derart apokalyptisch schwarz über die Sonne schieben und ein Pick-up-Truck durch eine dürre Einöde kämpft. „Wir sollen ihm sein Handy zurückbringen“, beschreibt der Fahrer Gilou seinem Kopfgeldjäger-Kollegen Cochise den aktuellen Auftrag. Die beiden verlieren nicht viele Worte. Sie sind müde und in die Jahre gekommen. Aber, wenn es drauf ankommt, sanfte Krieger auf der Suche. So wie Esther und Willy, zwei aus der Psychiatrie Entsprungene, die Esthers Tochter finden wollen, bevor die Welt untergeht. Das zumindest sei so im Fernsehen behauptet worden. Düstere Stimmung, dunkle Vorahnungen, kaputte Typen und nicht eben zimperlicher Umgang mit Waffen: Von den Grundelementen des von Bouli Lanners zunächst rätselhaft verschlüsselten Films sollte man sich nicht täuschen lassen. Denn der Western-Ästhetik, dem wehmütigen Soundtrack und der Tarantino-artigen Schmallippigkeit in den Dialogen zum Trotz schafft es diese französisch-belgische Produktion

Statement von Regisseur Bouli Lanners:

lakonisch zu sein, ohne auch nur irgendwie ins Zynische abzurutschen. Lanners repariert nämlich die Trostlosigkeit des Settings und die Kaputtheit der Welt durch Charaktere, die Güte und Mitmenschlichkeit verbreiten. Da ist ein Mann, der sich Jesus nennt und auch freundlich bleibt, als ihm aus Versehen die Hand durchlöchert wird, ein Priester (altehrwürdiger Auftritt von Max von Sydow), der einer mumifizierten Leiche ein würdiges Begräbnis ermöglicht, eine einsame Mutter mit dem Herzen am rechten Fleck und ein alter Pensionswirt mit einer ausgesprochenen Liebe zu Orchideen. „Weil das Leben mehr ist als nur zu atmen“, antwortet dieser auf Frage, warum er denn das alles überhaupt mache. Figuren wie er, die sich in der Trostlosigkeit ihre Zuversicht bewahrt haben, ohne dass das trotz der augenfälligen religiösen Metaphern plump wirkt, machen diese mehrschichtige und skurril-komische Suche von eingangs Hoffnungslosen so sehenswert. Und wenn es dann doch zu einem so klug eingefädelten, wie mutmaßlich blutigen Showdown kommt, ist die Kamera so gnädig, wegzuschauen. Es wird schon die Richtigen treffen. Tragisch, komisch, hoffnungsvoll

Das Ende ist erst der Anfang

„Es gibt ein immer wiederkehrendes Thema in all meinen Filmen: Die kaputte Familie, die wir mit allen Mitteln wieder zusammenbringen möchten. Was uns — die wir vielleicht die letzten sind — mit den ersten Menschen verbindet, ist dieses absolute Bedürfnis nach einem Leben in Gemeinschaft.“

BEL/F 2015 R: Bouli Lanners D: Albert Dupontel, Bouli Lanners, Suzanne Clément S: 11. Mai www.dasendeisterstderanfang-derfilm.de

Kinostarts

Get out Manchmal kommen aus dem HorrorGenre die wahren Filmperlen mit den originellsten Ideen. Vor fünf Jahren überraschte mit einer ungewohnten Satire „The Cabin in the Woods“. Dieses Jahr bringt „Get out“ die Kritiker dazu, Jubelarien anzustimmen: Denn was den Afroamerikaner Chris beim Wochenendbesuch seiner weißen Freundin Rose erwartet, schlägt einen Haken nach dem anderen und ist dazu noch mehr als nur komisch. USA 2017, R: Jordan Peele, D: Daniel Kaluuya, Allison Williams, Catherine Keener, S: 04. Mai

Regeln spielen keine Rolle Die bizarre Welt des Milliardärs Howard Hughes war schon vor gut 13 Jahren in „The Aviator“ zu sehen jetzt zeigt sich die dunkle Macht des Flugpioniers und Filmemachers in einem Beziehungsdrama zwischen zwei seiner Angestellten: Im Los Angeles der späten 50er-Jahre verkucken sich nämlich die junge Nachwuchsschauspielerin Marla Mabrey und Hughes’ Chauffeur Frank Forbes ineinander - zum Unwillen des dunklen Herrschers. USA 2017, R: Warren Beatty, D: Warren Beatty, Lily Collins, Alden Ehrenreich, S: 04. Mai

Überflieger -

King Arthur -

Von einer Storchenfamilie aufgezogen, denkt der verwaiste Spatz Richard nicht im Traum daran, aufzugeben, als sich seine Familie auf den Weg nach Afrika macht. Kein Grund, den Kopf in die Federn zu stecken: Auf eigene Faust macht er sich auf den Weg nach Afrika - und findet Hilfe bei einer großwüchsigen Zwergeule, ihrem imaginärer Freund Oleg und dem Wellensittich Kiki.

Eine radikal neue Interpretation des klassischen Excalibur-Mythos legt Filmemacher Guy Ritchie vor: In seinem aufwendigen Fantasy-ActionAbenteuer zeigt Arthurs Aufstieg von der Straße bis auf den Thron. Seines Geburtsrechts beraubt wächst er unter härtesten Bedingungen in den Hinterhöfen der Stadt auf. Doch als er dann das sagenumwobene Schwert aus dem Stein zieht, steht sein Leben plötzlich Kopf.

D, BEL 2017, R: Toby Genkel und Reza Memari, mit dt. Stimmen von Nicolette Krebitz u.a., S: 11. Mai

USA 2017, R: Guy Ritchie, D: Charlie Hunnam, Jude Law, Àstrid Bergès-Frisbey, S: 11. Mai

Kleine Vögel, großes Geklapper

Legend of the Sword


Kino

21

Einsamkeit und Sex und Mitleid „Drei Frauen im Haus - und keiner braucht mich. Außer meinen Bienen. Und die ziehen nicht mit um“, lamentiert Familienvater Robert, dessen Frau schon die Kisten für die neue - natürlich kleinere - Wohnung packt. Der Mann leidet offensichtlich schwer. So wie alle weiteren Personen in diesem nicht von ungefähr die Nationalhymne im Titel persiflierenden Film, der vor allem die verzweifelte Suche nach einer vernünftigen Beziehung thematisiert. Und das meist nur in unschönem Sex endet. Ein Füllhorn beschädigter Kreaturen fahren Regisseur Lars Montag und dessen Co-Drehbuchautor Helmut Krausser auf: Callboys mit Macken, frustrierte Lehrer, rassistische Lehrer, verklemmte Supermarktleiter und Jugendliche mit Triebstau. Wie in einem Hormon-getriebenen Mix aus „Magnolia“ und „Short Cuts“ wirbeln die sich kreuzenden Episoden dieser überspitzt klischierten Charaktere durcheinander. Regisseur Montag macht das technisch perfekt, mit großem Stilwillen in hochglänzenden, teils mit Superzeitlupen durchzogenen Bildern und einem mutigen Schauspielerensemble. Nur die Klassifizierung als Komödie mag nicht so recht folgen: Zu dunkel, zu hoffnungslos und böse ist das Dargestellte. Ihr die hier eintretet, lasset alle Hoffnung fahren. Deutschland düster Depri-Land

Alien: Covenant

Jahrhundertfrauen

Der fremde Planet, den die Crew des Kolonisationsraumschiffs Covenant erforscht, wirkt paradiesisch: Doch dass Tiere fehlen, macht die Crew aber doch etwas stutzig. Bald schon merken die Entdecker, dass sie auf einem Planeten gelandet sind, der lebensfeindlicher kaum sein könnte mit Aliens, die einen Covenant-Forscher nach dem anderen töten. In der Fortsetzung von „Prometheus“ kehrt Ridley Scott wieder zu den „Alien“-Anfängen zurück.

Kalifornien, Ende der 70er Jahre eine wilde, inspirierende Zeit der kulturellen Umbrüche, Freiheit liegt in der Luft. Die energische Dorothea Fields erzieht ihren Sohn Jamie zusammen mit ihrer Mitbewohnerin Abbie und Jamies bester Freundin Julie. So verschieden sie sind, alle vier stehen füreinander ein - und es gelingt ihnen eine Bindung für das ganze Leben zu schaffen in Mike Mills Tragikomödie über Familie und Freundschaft.

USA 2017, R: Ridley Scott, D: Katherine Waterston, Michael Fassbender, Danny McBride, S: 18. Mai

USA 2017, R: Mike Mills, D: Annette Bening, Elle Fanning, Greta Gerwig, S: 18. Mai

R: Lars Montag D: Jan Henrik Stahlberg, Friederike Kempter, Rainer Bock S: 04. Mai, www.x-verleih.de

Pirates of the Caribbean:

Salazars Rache

Jack Sparrows stolpert unversehens in ein neues Abenteuer, als eine Truppe Geisterpiraten unter der Führung von Sparrows Todfeind Salazar das Teufelsdreieck verlässt. Schutz kann Sparrows nur durch Poseidons magischen Dreizack finden, der ihm die Herrschaft über die Weltmeere verleiht. Der fünfte Teil der Piratenbrause steht diesmal unter der Regie eines norwegischen Duos. USA 2017, R: Joachim Rønning, Espen Sandberg, D: Johnny Depp, Javier Bardem, Brenton Thwaites, S: 25. Mai

Song to Song Zwei Dreiecks-Liebes-Geschichten in der texanischen Hauptstadt Austin hat der US-Filmemacher Terrence Malick in seinem neuen Film miteinander verwoben. Wer Malicks träumerisch assoziative Film-Methode kennt, sollte sich auch hier gefasst machen auf eine meditative Reise durch Sex, Drugs und Rock ’n’ Roll mit Produzenten, Musikern und Kellnerinnen. Und irgendwann irrlichtert auch Patti Smith durch das Treiben. USA 2017, R: Terrence Malick, D: Ryan Gosling, Rooney Mara, Michael Fassbender, S: 25. Mai [Wolfgang Brenner]


22

Kino

Kinostarts

Hanni und Nanni -

Mehr als beste Freunde Die Vorstellung, den Rest des Schuljahres im Internat Lindenhof zu verbringen, finden die Zwillinge Hanni und Nanni mehr als uncool. Aber ihre Mutter Susanne ist beruflich unterwegs. Doch dann findet Nanni unter den Reitschülerinnen neue Freunde und im Pferd Pegasus eine Aufgabe, während Hanni weiter an ihrem Rausschmiss arbeitet. Zum ersten Mal in ihrem Leben gehen die Zwillinge getrennte Wege. D 2017, R: Isabell Šuba, D: Laila Meinecke, Rosa Meinecke, Katharina Thalbach, S: 25. Mai

Churchill Im Juni des Jahres 1944 soll der britische Premierministers Winston Churchill eine epochale Entscheidung fällen: Den Einmarsch der alliierten Streitkräfte befehlen, oder nicht? In den dramatischen vier Tagen vor der D-Day-Invasion ist seine Frau Clementine als wichtige Ratgeberin an seiner Seite in diesem emotionalen Kinoporträt eines der berühmtesten Staatsmänner der Weltgeschichte. GB 2017, R: Jonathan Teplitzky, D: Brian Cox, Miranda Richardson, John Slattery, S: 25. Mai

Was im Juni läuft: Baywatch - Sexy Bademoden, rote Bojen und kein Hasselhoff weit und breit. (01. Juni) Gregs Tagebuch - Böse Falle! - Mit Minischwein auf Roadtrip im vierten Kinofilm. (01. Juni) - Wo die Amazone mit Wonder Woman dem Lasso aus dem DC-Comic herkommt. (15. Juni)

Kino Regional Sinema - Türkische Filme im Kino

„Mucize - Wunder“ 07.05. Schorndorf, Kino Kleine Fluchten Im Jahre 1961 wird der Lehrer Mahir in ein kleines, unscheinbares Dorf in den Osten der Türkei versetzt. Mahir will nicht eine Sekunde länger dort bleiben, sollte man sich nicht dazu entschließen, in dem Örtchen eine Schule zu errichten. Kurz darauf beginnen die Bauarbeiten, bei denen er den körperlich behinderten Analphabeten Aziz kennenlernt. Mahir unterstützt ihn, wo er nur kann. Als der Winter hereinbricht und die Dorfbewohner um ihre Existenz kämpfen müssen, lernt Mahir ihren harten Alltag erst richtig kennen. In der Reihe Sinema zeigt die Türk-Alman / Deutsch-Türkische Kültür AG vierteljährlich türkische Filme im Original mit deutschen Untertiteln. Beginn: 18.45 Uhr, Info: www.kulturforum-schorndorf.de

Sieben Minuten nach Mitternacht Von einem rotglühenden Monster in Baumgestalt angebrüllt zu werden, man möge endlich die Wahrheit sagen, muss man erst einmal verdauen. Der 13-jährige Conor kommt damit nur so halb klar. Denn nicht nur ist seine Mutter an Krebs erkrankt und sein Vater mit der neuen Familie in die USA gezogen, auch für seine Mitschüler ist er ein willkommenes Opfer. Und dann tritt auch noch diese uralte Eibe in sein Leben und droht drei Besuche an - mit Erzählstunden der anderen Art und der Forderung, beim vierten Treffen Conors Geschichte hören zu wollen. Es kommt also knüppeldick für den geprügelten Jungen, der in dem „Ent“-artigen Baumwesen einen unwahrscheinlichen Freund findet. J.A. Bayona hat mit seinem jungen Hauptdarsteller Lewis MacDougall einen Glücksgriff getan für diese schwierige Rolle. Und auch mit den Künstlern, die in aquarelligen Animationen die Zwischengeschichten trefflich bebildern. Sprichwörtlich zwischen Baum und Borke angesiedelt ist aber die Zielgruppe dieses wohl auf sogenannte Young Adults ausgerichteten aber doch in der Realität fest verwurzelten Fantasy-Dramas. Für Nachwuchs im Alter des Filmhelden Conor dürfte die düstere Grundthematik zu heftig sein, an der Gefühlswelt junger Erwachsener schrammt die kindliche Perspektive jedoch haarscharf vorbei. Mein Freund der Baum USA 2017, R: J.A. Bayona D: Lewis MacDougall, Sigourney Weaver, Felicity Jones S: 04. Mai, www.siebenminutennachmitternacht.de


Kino / DVD

Im Schnelldurchlauf:

23

DVD & Blu-ray

5 Frauen müssen in diesem schwarzhumorigen Psychodrama im Urlaub einen Mord vertuschen. (04. Mai) Moderne Gladiatoren sind die Mixed-Martial-Arts-Kämpfer. Fighter porträtiert drei von ihnen. (04. Mai) Victoria heißt die Anwältin. In dieser Romantik-Komödie passieren ihr Männer und andere Missgeschicke. (04. Mai) Wie eine alte Liebe aufgewärmt wird, zeigt Volker Schlöndorffs Rückkehr nach Montauk. (11. Mai) Der Song You’ll Never Walk Alone wird in allen Stadien geschmettert. Hier wird seine Geschichte erzählt. (18. Mai) Drei ehemalige Analysten der US Air Force brechen in National Bird ihr Schweigen über geheime Kampfdrohnen-Einsätze. (18. Mai) Hut, Filz, Fettecke: Alles da in Andres Veiels dokumentarischer Collage über Josef Beuys. (18. Mai) Wenn ein Kranführer sich in eine Schwimmlehrerin verliebt und sich als Nichtschwimmer ausgibt ist Der Effekt des Wassers ein liebesstiftender. (25. Mai)

The Runaround

Morris aus Amerika

Charité

Selbst ein Besuch beim Zahnarzt wirkt attraktiver, als sich einen Tag und eine Nacht mit dem Vater der eigenen Ex-Freundin um die Ohren zu hauen. Genau das aber muss der schlingernde Musiker Martin, als bei ihm eines Morgens Mr. Gallo auf der Matte steht und seiner vermissten Tochter nachforscht. Was folgt, ist ein in der Anlage vielversprechender, aber mäßig komisch ausgeführter Trip durch das Nachtleben von Los Angeles. An J.K. Simmons’ Performance als knallhartem Geschäftsmann gibt es aber nichts zu mäkeln. Durch die Nacht mit J.K. Simmons

Für hochklassigen Fußball ist Heidelberg nicht eben berühmt. Trotzdem arbeitet der US-Amerikaner Curtis da als Trainer - und hat seinen 13-jährigen Rap-begeisterten Sohn Morris im Schlepptau, der als krasser Außenseiter nirgendwo Anschluss findet. Was Regisseur Chad Hartigan in seinem sehr unaufgeregten Film übers Suchen und Finden eigener Stärken mit seinem VaterSohn-Gespann sehr trocken anlegt, driftet in der zweiten Hälfte wegen zu vieler Unwahrscheinlichkeiten ins Klischee ab. Gangster-Rap in Heidelberg

Länge: 83 Minuten Bonus: Originaltrailer, Trailershow

Länge: 86 Minuten Bonus: Outtakes, Deleted Scenes, Casting-Videos

Wer dachte, dass man historische Stoffe nur als schwülstigen „Wanderhuren“-Kitsch verfilmen kann, wurde beim ARD-Schlager „Charité“ eines besseren belehrt: Historisch-spannender Hintergrund um den Aufstieg des berühmten Berliner Krankenhauses mit seinen Medizin-Koryphäen Virchow und Koch, etwas aufgejazzt mit einer fiktiven Hauptfigur, die fürs Emotionale sorgt. Regisseur Sönke Wortmann macht so ziemlich alles richtig um sowohl aufzuklären, als auch zu unterhalten. Die zweite Staffel ist schon bestellt - und das ist gut so. So geht Krankenhausserie Länge: 301 Minuten

Programmkino Aalen 01.05. 02.-08.05. 03.05. 05.-15.05. 06./07.05. 12.-22.05. 14.05. 17.05. 18.05. 19.-29.05. 26.-31.05.

„Personal Shopper“ „La La Land“ „Der Flug der Schmetterlinge“ „Die feine Gesellschaft“ „Neruda“ „The Salesman“ „Gleißendes Glück“ „Als der Wind den Sand berührte“ „Im August in Osage County“ „Lion - Der lange Weg nach Hause“ „Wilde Maus“

Genauere Spielzeiten unter: www.kino-am-kocher.de

Göppingen 11.05.2017 „Where to, Miss?“ Deutschland 2015 Regie: Manuela Bastian 20.00 Uhr, 86 min


24

Literatur

BUCHTIPP Emotionale Erkundungen

Tim Krohn startet mit „Herr Brechbühl sucht eine Katze“ sein Romanprojekt der literarischen Gefühlsvermessung

Von „Aalglätte“ bis „Zynismus“ hat der Schweizer Schriftsteller Tim Krohn knapp 1000 Gefühlsregungen und Charakterzüge gesammelt und aus schierer wirtschaftlicher Not per Crowdfunding Lesern angeboten, für 250 Euro pro Gefühl eine persönliche Geschichte zu verfassen. 65 davon hat er nun im ersten Band einer angekündigten Reihe verwendet, um ein illustres Schweizer Mietshaus mit elf Personen zu befüllen und in deren Treiben die Emotionen zum Leben zu erwecken. Soweit das Konzept. Und das Ergebnis? Das Crowdfunding hat blendend funktioniert - und Krohn konnte den dringend notwendigen Umbau des Elternhauses finanzieren. Das Buch steht dem in nichts nach: Die zunächst bloß mehrseitigen Miniaturen über den ehemaligen Trambahnfahrer Hubert Brechbühl, die dauervögelnden Studenten Pit und Petzi, und den schrägen Moritz Schneuwly sowie Senioren und Schauspieler, die das Haus bevölkern, wachsen nach und nach zusammen zu einem größeren Gebilde. Tim Krohn schreibt das mit feiner Ironie, exotischen Schweizer Spracheigenheiten und einem melodiösen Sound, der die kleinen Episoden beim

Lesen wegrauschen lässt wie eine Netflix-Serie, an die man sein Herz gehängt hat. Fast könnte man dabei die Absicht vergessen, die einzelnen Kapitel nach dem Kapiteltitelgebenden Gefühl abzuklopfen. Da schmerzt der abrupte Abbruch auf Seite 470. Aber die Aussicht, dass im Herbst der zweite und im Frühjahr drauf der dritte Band kommen soll, macht das erträglich.

Pornös

Blendend

Herr Brechbühl sucht eine Katze Tim Krohn 480 Seiten Galiani, 24 Euro, eBook 19,99 Euro

Bücher Spekulativ

Die Kanzlerin

Der große rote Sohn

Das alte Böse

Konstantin Richter 176 Seiten Kein & Aber, 18 Euro / eBook 14,99 Euro

David Foster Wallace 112 Seiten KiWi, 7,99 Euro

Nicholas Searle aus dem Englischen von Jan Schönherr 365 Seiten Kindler, 19,95 Euro, eBook 16,99 Euro

Im kritischen Flüchtlingsjahr zwischen den Wagner-Festspielen 2015 und 2016 hat der Journalist Konstantin Richter seine Mutmaßung über das Innenleben Angela Merkels angesiedelt: In seinem „Eine Fiktion“ untertitelten Buch lässt Richter seinen allwissenden Erzähler all das mutmaßen, was man eben nicht wissen kann (und vielleicht auch nicht will): Wie kam es zum verhängnisvollen „Wir schaffen das“? Wie sieht so ein Abend mit ihrem Gatten Joachim Sauer in der Privatwohnung aus? Und was denkt sie eigentlich über Seehofer? Richter macht das frech, aber nicht respektlos und zeigt hinter der PolitikFassade die Möglichkeit eines ganz gewöhnlichen Menschen.

Magazin-Redakteure haben David Foster Wallace zu Lebzeiten für dessen reportageartige Essays auf transatlantische Kreuzfahrten und amerikanische Volksfeste geschickt. Und eben auch zur Verleihung von so etwas wie den „Oscars“ der Porno-Szene nach Las Vegas. Einerseits erwartbar, was dabei herauskommt: ein staunender Bericht über die Unfassbarkeiten einer Parallelwelt (mit langen Fußnoten). Andererseits wieder die große Überraschung, wie der 2008 verstorbene Autor durch genaues Hinschauen vor knapp 20 Jahren nicht nur einen Branchenbericht abgeliefert hat, sondern eine Bestandsaufnahme des gesellschaftlichen Status quo.

„Das ist nun mal mein Leben. Tricksen und täuschen.“ Der das sagt, heißt Roy Courtnay. Und nennt sich auch mal Brian, wenn er auf Beutezug geht, um Frauen auszunehmen. Dass das mit der distinguierten Achtzigerin Betty nicht einfach wird, spürt der Leser von Nicholas Searles durchtrieben gebautem Thriller sofort. Und während Searle die Scharaden zwischen Betty und Roy weiterentwickelt und man sich fragt, was diese Dame von diesem Ekelpaket eigentlich will, setzt der Autor zu immer tieferen Bohrungen in Roys Vergangenheit an. Eine gemeine Geschichte mit Herzschlagfinale zwischen Krimi und Rachedrama.


Neue Bücher / Lesungen

25

kurz und knapp 1 Kilo Kultur

Das Gartenhaus

haben Florence Braunstein und Jean-Francois Pépin auf knapp 1300 Buchseiten zusammengetragen: Vom Urknall bis zu den jüngsten Entwicklungen im Nahen Osten: Literatur, Philosophie, Kunst, Architektur und politische Entwicklungen quer durch die Welt. Wer in diesen Dingen lieber mal wieder ein Buch in die Hand nimmt statt Wikipedia einen Besuch abzustatten: Zugreifen! (C.H. Beck, 28 Euro)

ist ein Mahnmal an die glücklichste Zeit ihres Lebens. Jetzt sind sie Eltern eines toten Sohnes. „Das ist wider die Natur“, sagt Lucienne in der prominent besetzten Hörspiel-Fassung von Thomas Hürlimanns Novelle um einen alten Oberst und dessen Frau, die sich in der Trauer um das verlorene Kind in bizarre Rituale verrennen und im Leid auseinanderdriften. (Christoph Merian, CD, 18,90 Euro)

[Wolfgang Brenner]

Lesungen Wigald Boning liest aus

Selim Özdogan

„Im Zelt - von einem der auszog, um draußen zu schlafen“

„Wieso Heimat, ich wohne zur Miete“

04.05. Herbrechtingen, Zirkuszelt bei der Wartbergschule Wigald Boning schläft draußen: ein halbes Jahr, von Oktober bis März, im Zelt. Auf Campingplätzen, in Gärten, in Parks, auf Balkonen und ja, auch in Flussbetten. Dabei muss er feststellen, dass ein rotes Zelt beim Wildcampen eher ungeeignet ist, eine Woche Dauerregen die Moral erheblich sinken lässt und Kekse, die eigentlich als Notreserve gedacht waren, auch von Mäusen goutiert werden. Aber er wäre nicht Wigald Boning, wenn er nicht all diesen Widrigkeiten trotzen würde - wozu auch das Kopfschütteln sämtlicher Freunde und Bekannten gehört. Wigald Boning ist einer der bekanntesten Komiker Deutschlands und darüber hinaus noch Moderator, Komponist, Musiker und Autor. Beginn: 19.00 Uhr, Eintritt: 12,--/15,-- €, Info/Karten: www.herbrechtingen.de

12.05. Schorndorf, Jazzclub Session 88 Selim Özdogan schickt seinen Romanhelden Krishna Mustafa von Freiburg nach Istanbul - und zurück. In Istanbul soll er nach seinen türkischen Wurzeln suchen und seine Identität finden, so sagt seine Freundin. Krishna stellt sich der Aufgabe und tauscht mit seinem Cousin das WG-Zimmer und Freiburg gegen Istanbul. Voll naiven Vertrauens taucht er in die turbulente Großstadt ein und untersucht die angebotenen Identitäten auf ihre Eignung. Über seine Wurzeln weiß er ein halbes Jahr später zwar immer noch nicht viel mehr, aber dafür eine ganze Menge über Türken und Deutsche und all diejenigen, die zwischen den Kulturen leben. Özdogan schreibt so locker wie unterhaltsam und doch bei allem Witz ernsthaft über die Suche seines Helden und verflicht sie mit der Situation Istanbuls und der heutigen Türkei. Selim Özdogan wurde 1971 in Köln geboren, wo er heute noch lebt. Seit 1995 schreibt er, er erhielt Preise und Förderstipendien und wurde 2016 zum Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb nach Klagenfurt eingeladen. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 8,--/12,-- €, Info: www.kulturforum-schorndorf.de, Karten: www.xaverticket.de

Zu Gast bei Prof. Dr. Werner Ziegler und Matthias Matzke 30.05. Geislingen/Steige, Rätsche Vor vielen Jahren hat Prof. Dr. Ziegler bei einer Lesung aus einem noch nicht veröffentlichten Buch eine wahre Begebenheit vorgetragen. Dies hat nachhaltig Eindruck hinterlassen. Seit dieser Zeit wurde er immer wieder darauf angesprochen, wann dieses Werk endlich veröffentlicht wird. Jetzt ist es soweit. Das Buch ist druckfrisch auf dem Markt. Allein der Titel weist schon darauf hin, dass es kein übliches Fachbuch und keine trockene Lektüre ist: „Der Kunde steht im Mittelpunkt und damit jedem im Wege“. Es ist ein Buch zum Lächeln, zum Lachen und zum Nachdenken. In humorvoller Weise erzählt der Geislinger Professor 22 tatsächlich erlebte Ereignisse, die beweisen, dass beim Thema „Kunde“ Theorie und Praxis oft weit auseinanderklaffen. Begleitet wird er von Matthias Matzke, dem vielfach preisgekrönten Akkordeon- und Klaviervirtuosen, der mit seinem großartigen Akkordeonspiel begeistern wird. Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: 9,--/12,-- €, Info/Karten: www.raetsche.com

Prof. Dr. Werner Ziegler

Musikalische Lesung


26

Neue Platten

Alexandra Savior / Belladonna of Sadness Hier kommt ernsthafte Konkurrenz für Lana Del Rey! Die gerade mal 21jährige Alexandra Savior verbindet auf ihrem Debütalbum „Belladonna of Sadness“ sehr gekonnt Unschuld und Schattenwelt. Weil sie als 16jährige in der Schule eine Außenseiterin war, verkroch sich Savior mit den Schallplatten von Nina Simone, Nico, Billie Holiday und Dusty Springfield in ihrem Zimmer. Diese Diseusen haben in Songs wie dem geheimnisvoll schwebenden „Mystery Girl“ eindeutig Spuren hinterlassen: Das klingt nach Hollywood Noir vom Feinsten! Alexandra Savior hat aber auch mit Männern Glück: Denn Arctic-Monkeys-Frontmann Alex Turner wurde sehr früh auf das US-Nachwuchstalent aufmerksam und arbeitet eng mit ihr zusammen. Es ist wohl nicht zuletzt Turner zu verdanken, dass diese schicken Retrosounds so krisp klingen! Als Produzent agiert James Ford, der Gründer von Simian Mobile Disco. Ganz schön prominente Namen für den Erstling einer völlig unbekannten jungen Sängerin aus Portland, Oregon! Alexandra Savior bezeichnet den eigenen Sound als „freche Spaghetti-Westernmusik“ und unterschlägt dabei noch, dass sie heftig mit 70er-Horrorfilmen flirtet: Der Albumtitel bezieht sich auf einen erotischen japanischen Anime-Gruselfilm. Dass es einer ihrer Songs auf den Soundtrack der zweiten Staffel von „True Detective“ schaffte, überrascht nicht wirklich. Slide-Gitarren schluchzen, Tamburine klappern, und darüber liegt die klare Stimme der Sängerin, die es in Songs wie „Girlie“ peinlichkeitsfrei schafft, einen lasziven LolitaCharme zu entwickeln. Irgendwo zwischen France Gall und Fiona Apple steht auf dem Boulevard der Dämmerung ein Haus, das ganz alleine Alexandra Savior gehört! [Eva-Maria]

CD-TIPP

Current Swell / When to Talk and When to Listen Uneven Structure / La Partition .

Vor zehn Jahren gegründet ließ diese französische Band aus Metz bereits 2011 aufhorchen als sie ihr Debut „Februus“ veröffentlichte und im Progbzw. Djent-Lager einiges an Staub aufwirbelte. Sechs Jahre später präsentiert sich die Band deutlich gereifter, eingängiger und nach wie vor experimentell, technisch enorm versiert und trotzdem groovig. Das breitere Spektrum mag auch mit den Umbesetzungen am Schlagzeug und einer der drei Gitarren zusammenhängen, Sänger Matthieu Romarin hat aber ebenso viel dazu beigetragen, da er wesentlich vielseitiger agiert und streckenweise dank mehrstimmigen Passagen sogar Erinnerungen an Alice in Chains wach werden. Andere Verweise, die sich aufdrängen, wären die Überväter des Genres Meshuggah und Tool von denen sich die Band (und an sich auch das ganze Genre), trotz des Albumtitels kaum abschotten kann. Das Zweitwerk ist ein klassischer „Grower“, der Zeit braucht sich zu entfalten. Beim ersten Hören stürmt zu viel auf einen ein, es wirkt eher das große Ganze als einzelne Songs. Und trotz komplexer Kompositionen und Arrangements und einem ordentlichen Ambient-Einschlag reicht es noch nicht an die absolute Spitze im Genre, es bleibt aber spannend und zu hoffen, dass das nächste Album nicht wieder so lange auf sich warten lässt! [Tom]

Gasmac Gilmore / Begnadet für das Schöne „Dead Donkey“ war 2012 ein unerwartet erfrischendes Album aus dem benachbarten Österreich. Ein prickelnder Stilmix aus Polka, Metal, Disko, Rap und Rock erinnerte immer wieder mal entfernt an System of a Down oder Faith no More und auch live konnte die Band richtig überzeugen. Und das Warten auf den Nachfolger hat sich absolut gelohnt, bis auf die jetzt komplett deutschen Texte hat sich wenig verändert und wie man am Coverartwork sehen kann, ist auch der Humor nach wie vor massig vorhanden!

Wer ehrlichen Indierock hören will, sollte sich an der kanadischen Westküste umschauen: Current Swell aus Vancouver haben sich in den vergangenen Jahren unauffällig nach vorne gespielt. Auf ihrem sechsten Album „When to Talk and When to Listen“ zeigen die Vier ihre ganze Bandbreite: Von der Stadionhymne „It ain´t Right“ bis zum Titelstück, das als angefolkte Ballade startet, dann gewaltig Fahrt aufnimmt und in himmlische Gitarrenwelten entschwebt. Es geht in diesem emotionalen Song um die grundlegenden Dinge des Lebens: Um Krankheit und Tod des Schwiegervaters von Gitarrist Dave Lang. Der alte Herr hat die Geburt seines ersten Enkelkindes nicht mehr miterlebt. Und im leicht psychedelisch angehauchten „Marsha“ steht der frühe Verlust der Mutter von Frontmann Scott Stanton im Mittelpunkt. Ganz schön gewichtige Themen, die uns die Kanadier hier präsentieren! Gleichwohl ist von Tristesse hier nichts zu spüren: Es ist eher die unwiderstehlich rockige Energie der Kings of Leon, die über diesem Album schwebt. Was nicht wirklich überrascht: Denn als Produzent agiert Nashville-Legende und Grammy-Gewinner Jacquire King, der mit Weltstars wie Tom Waits und Norah Jones und natürlich den Kings of Leon zusammengearbeitet hat. Dass Current Swell den Indierock hier nicht neu erfinden: Geschenkt! Was ihnen vielleicht an Originalität fehlt, machen sie durch Authentizität und Leidenschaft gut. Dazu recken wir doch gerne die Feuerzeuge in die Luft! [Eva-Maria]

Seiler und Speer / und weida? „Ham kummst“ war und ist ein Megahit, fast 24 Millionen Klicks hat der Clip bei YouTube mittlerweile und das dazugehörige Album hat in den österreichischen Jahrescharts sowohl Helenchen Fischer als auch Metallica und die Stones souverän hinter sich gelassen. Völlig zu Recht fragen sich die Herren Seiler und Speer wie´s denn da jetzt weitergeht und geben mit einem sehr guten zweiten Album gleich die bestmögliche Antwort. Schön dass auch Herr Speer mit „A letztes Schluckerl“ eine Solonummer bekommen hat.


Neue Platten

Jewish Monkeys / High Words

Quadro Nuevo Meet Cairo Steps / Flying Carpet Während vor dem Fenster die Schneeflocken tanzen, kann man sich mit diesem wunderbaren Album mittels des titelgebenden fliegenden Teppichs in heiße Wüstengegenden versetzen lassen. Das immens kreative Deutsche Quartett Quadro Nuevo widmet sich seit Jahren gekonnt und stets virtuos-leidenschaftlich den verschiedensten Bereichen der (Welt-)Musik; ob nun Tango, Flamenco, alte Filmmusik, Kinderlieder, Italien oder auch Weihnachtliches - stets war es eine Freude ihren Alben zu lauschen. Und sowohl bei den Aufnahmen als auch bei den weltweiten Touren ist es der Formation wichtig Land und Leute kennenzulernen und in ihren Sound zu integrieren. Zusammen mit der ägyptischen Formation Cairo Steps schwingen sie sich nun gemeinsam auf einen wirbelnden und vor bunten Farben und Eindrücken strotzenden (Klang)Teppich und schlagen so mühelos eine Brücke zwischen Okzident und Orient. Aspekte wie Zeit, Politik und Religion stehen da hinten an und so gelingt hier, was man sich auch auf anderen Bereichen so sehnlich wünscht, eine unbeschwerte, interessierte, leidenschaftliche und bereichernde Begegnung auf Augenhöhe. Im Herbst 2016 wurde der Großteil der Songs in Köln aufgenommen, zwei Stücke wurden aber auf der Tour im Januar 2017 (größtenteils sogar live) in der Oper Damanhour aufgenommen. Am 10. Mai kann man das live im Spectrum, Augsburg erleben! [Tom]

Die Geschichte ist zu schön! Treffen sich zwei Ex-Chorknaben der Frankfurter Westend-Synagoge 25 Jahre später in ihrer neuen Heimat Israel und gründen eine Klezmer-Punkkapelle! Bei den Jewish Monkeys tanzt man wild ab zwischen den Stilen, Sprachen und Religionen. Die achtköpfige Truppe wechselt atemlos zwischen Jiddisch und Englisch, zwischen Zirkus, Balkanhochzeit und Kabarett, bis einem Hören und Sehen vergeht. Und sind dabei wunderbar schlitzohrig, überdreht, albern und vor allem sensationell gut auf ihren Instrumenten! Dass die Gründungsmitglieder Roni Boiko, Jossi Reich und Gael Zaidner im Hauptberuf Veterinär, Aktivist und Psychologe sind, verwundert nicht wirklich. Diese gestandenen Mannsbilder walzen alles mit rockiger und frivoler Energie nieder, was sich ihnen in den Weg stellt! Die Jewish Monkeys nehmen sich selbst nicht zu ernst. Um politische Korrektheit scheren sie sich schon gar nicht. Mit dem Älterwerden rechnen sie im heftig in die Beine gehenden „Post Midlife Dance“ ab. So mancher Herr fortgeschrittenen Alters wird beim hyperaktiven Track „Alter Knacker“ körperlich nicht mithalten können. Das scheinbar gefühlige „Pupik“ mit den fetten Blechbläsersounds ist ein AntiLiebeslied, weil der Sänger bereits einer Neuen schöne Augen macht, während er vorgeblich seine aktuelle Angebetete anschmachtet. Die drei Töchter von Jossi Reich finden es übrigens cool, dass der Papa im reifen Alter von 53 noch einen auf Rockstar macht! Wir auch! [Eva-Maria]

Disbelief / The Symbol of Death Satte sieben Jahre liegen zwischen dem Vorgänger und dem neuen Album. 27 Jahre gibt es die hessische Band nun schon und gefühlt gab es über die Jahre auch mindestens so viele Umbesetzungen. Zentrales Element war und ist Fronter Jagger, der es also tatsächlich geschafft hat die Band nochmal aus dem Todesschlaf zu erwecken. Ein verdammt starkes Album zwischen Death Metal, Groove und beachtlichem Post Core-Riffing, trotz fast einer Stunde Spielzeit gibt’s keinerlei Ausfälle unter den 13 Songs, Respekt und willkommen zurück!

27

Sóley / Endless Summer Glashaus / Kraft Söhne Mannheims / MannHeim Totgeglaubte leben ja bekanntlich länger. Und zumindest für Glashaus gilt das Sprichwort auf jeden Fall. Denn deren letztes Album liegt zwölf Jahre zurück - zumindest in der Kombination der drei Protagonisten Cassandra Steen (Gesang), Moses Pelham (Musik und Text) und Martin Haas (Musik) - das Album ohne Steen von 2009 lassen wir hier mal außen vor. Zu dritt haben sie ein fast einmaliges Händchen für tieftraurigen deutschsprachigen Soul mit leichter HipHop-Schlagseite. Entschleunigte und tiefgründige Kost für Rotwein-geschwängerte Nachtstunden. Ganz anders die Söhne Mannheims. Die waren zum einen nicht so lange weg vom Fenster und haben zum anderen eine deutlich fröhlichere Herangehensweise. Mastermind Naidoo hat erneut den Großteil der Texte geschrieben und führt das insgesamt 14-köpfige Söhnerudel durch das sechste Studioalbum, dass die Veränderung schon im Titel trägt - nach über 20 Jahren Bandgeschichte sind nämlich viele der Söhne bereits Väter geworden. Etwas frischer Wind weht hier auch durch den neu involvierten Produzenten Alex Christensen (u.a. Tom Jones und Helene Fischer; kennt noch jemand U96?). „Guten Morgen“ sprengt erfreulich funky den beherrschenden Soul-Rahmen des Albums, das offenbar aufs starke Ganze und nicht auf zwei, drei Hits hin geschaffen wurde. [Tom]

In der ach so vernünftigen Erwachsenenwelt hat sich Sóley Stefánsdóttir einen kindlich klaren Blick und einen Sinn für wunderliche Geschichten bewahrt. Auf ihrem dritten Album „Endless Summer“ entschwebt die isländische Chanteuse zu perlenden Pianoklängen schwerelos in die Gefilde zwischen Tag und Traum, in denen die Gewissheiten ganz sachte verschwimmen. Im Gegensatz zu den garstigen kleinen Schauermärchen, die Sóley auf den Vorgängeralben so gerne erzählte, halten hier eine stille Hoffnung und eine zarte Verspieltheit Einzug. Die Musikerin entwickelt Frühlinsgefühle! „Ich wachte mitten in der Nacht auf und notierte auf einen Zettel: Schreib dieses Mal etwas über Hoffnung!“, erzählt Sóley - und malte ihr Studio in Reykjavík gelb und violett an und kaufte sich einen Flügel. Gut so! Die zerbrechliche Stimme der Sängerin steht zwar immer noch im Mittelpunkt, aber es ist vor allem die samtige Instrumentierung, die hier überzeugt. Vorbei sind die Spielereien mit irrlichternden Klangsamples! „Never Cry Moon“ etwa, einer der schönsten Songs des Albums, startet ruhig genug mit einem schüchternen Klavier, nur um sich dann wie eine kostbare Blüte zu entfalten: Klarinette, Cello und Posaune spielen sich elegant in den Vordergrund. Sollte Sóley etwa erkannt haben, dass manche Märchen auch gut enden? Denn Songs wie „Grow“ überzeugen mit gelassener Heiterkeit, ohne sich von der früheren Schrulligkeit zu verabschieden! [Eva-Maria]

Life of Agony / A Place Where There‘s no More Pain Ihr Debut war 1993 und ist bis heute ein herausragendes Album voller Hardcore/Metal-Hymnen, das dank der einzigartigen Stimme Keith Caputos nur umso mehr gewann. Aus Keith wurde mittlerweile bekanntlich Mina Caputo und deren Gesang trägt auch das neue Album. Das hat durchaus seine starken Momente, hält aber leider nicht mit der LiveBestform mit, die die Band erst im Dezember bei uns imposant demonstriert hat. Es ist nicht weniger aber eben auch leider nicht mehr als ein schön groovendes, gutes Album.


28

Neue Platten

Tom Schilling and the Jazz Kids / Vilnius

Hathors / Panem et Circenses Bask / Ramble Beyond Zwei interessante Bands, von denen man vielleicht noch nicht gar so viel gehört hat, sollen hier jetzt das Thema sein. Hathors sind ein Trio aus der Schweiz Und so chaotisch das Artwork daherkommt, so stimmig sind dafür die Songs. Allesamt irgendwo im Spannungsfeld zwischen Alternative und Punk angesiedelt sind die elf Tracks allesamt nicht auf Kommerz gebürstet, strotzen dabei aber nur so vor Leidenschaft und Seele. In den straighten Momenten denkt man schon fast an die Foo Fighters und auch Nirvana klingen mehrfach an. Der Opener „Watching You“ ist ein kleiner Hit zu dem es auch einen Clip gibt. Bask aus North Carolina schaffen es mit und auf ihrem zweiten Album tatsächlich gleich mehrere Genres gekonnt zu fusionieren. Eigängige Grunge-Passagen à la Alice in Chains treffen auf komplexen und atmosphärischen Post-RockSongaufbau und das Ganze atmet dann ordentlich Stoner-Rock-Wüstenstaub mit einem abrundenden Schuss Americana. Die Klasse des Albums erschließt sich einem allerdings nicht sofort (was bestimmt auch an der Überlänge der sechs enthaltenen Songs liegen dürfte), aber hey, das sind doch eh die Werke mit der höchsten Lebensdauer!?

Der Geist der Berliner Boheme ist trotz der Gentrifizierung der Hauptstadt nicht totzukriegen: Nachwuchsschauspieler Tom Schilling und seine Jazz Kids treten auf dem Debütalbum „Vilnius“ selbstbewusst in die Fußstapfen großer Vorbilder wie Element of Crime und Hildegard Knef. Reichlich desillusioniert, aber keinesfalls resigniert kommen diese Großstadtsongs daher. Echten Jazz spielen die Jazz Kids übrigens nicht, sondern düsteren Barpop. Tom Schilling, der alle Texte selbst geschrieben hat, taucht in die Schattenwelten seiner Heimatstadt ab. In der „Ballade von René“ geht es um eine elende Drogenkarriere fern allen Glamours. Schilling, übrigens Absolvent des Berliner John-Lennon-Gymnasiums, singt unsentimentale Liebesgeschichten, die nicht gut enden können. Diese Songs klingen mitunter mehr nach Schauerballade als nach Pop. Und dann weht der Geist der 20er Jahre und des großen Kurt Weill durch das Album! Wie gut, dass Schilling hier auch seine sanften Seiten zeigt! In dem kokett mit dem Kitsch flirtenden „Ja Oder Nein“ stößt Annett Louisan als Gastsängerin hinzu. An Mut mangelt es dem Sänger sowieso nicht: Ein Cover des Klassikers „Sind so kleine Hände“ von Bettina Wegner muss man erstmal peinlichkeitsfrei hinkriegen! Natürlich ist Schilling trotz seiner Verehrung für Nick Cave keinesfalls nur ein Düsterling. Mit „Kein Liebeslied” schreibt der Schauspieler eine böse Hymne für alle von der Liebe enttäuschten Romantiker. Und macht daraus natürlich dann doch einen Love Song! [Eva-Maria]

[Tom]

El Michels Affair / Return to the 37th Chamber Hinter der El Michels Affair steckt der international erfolgreiche Produzent Leon Michels (u.a. The Black Keys, Aloe Blacc und Lana Del Rey), der hier bereits zum zweiten Mal Wu-Tang-Clan-Klassikern neues Leben einhaucht. Und zwar bis auf wenige Ausnahmen weitestgehend ohne Gesang, aber mit analogen Instrumenten wie Fuzz-Gitarre, cremigem Bass und Orgel und einem organischen Sound der durch diverse Aufnahmekniffe auch der verrauschten, diffusen Produktion von The RZA nahekommt. Klingt erst mal nach einer ganz miesen Schnapsidee, funktioniert aber richtig gut!

Onk Lou / Bogus

Alexa Feser / Zwischen den Sekunden Lea Michele / Places Zwei zweite Alben von zwei vielseitigen Ladies, die schon so einiges erreicht haben auf ihrem seitherigen Weg; also vermeintlich viele Gemeinsamkeiten, aber dann durchaus auch Gegensätzliches. Und vielleicht wäre das Urteil über Alexa Fesers Zweitwerk vor ein paar Wochen noch etwas milder ausgefallen, aber nach Böhmermanns letztem Coup ist man doch etwas sensibilisiert für die Mechanismen der nationalen Popmaschinerie. Jedenfalls klingen die 13 Tracks auf „Zwischen den Sekunden“ durch die Bank als hätte Jim Pandzko und sein Team aus dem Gelsenkirchener Zoo da massiv ihre Finger im Spiel gehabt. Ich höre hier jedenfalls an allen Ecken „Menschen Leben Tanzen Welt“ und da hilft auch der Gastbeitrag von Curse leider gar nichts mehr. Die US-Amerikanerin Lea Michele ist seit Kindesbeinen sowohl als Schauspielerin als auch als Sängerin aktiv, ihr Debut „Louder“ schaffte es in Amerika auf den vierten Platz in den Charts und selbst in Deutschland war sie damit in der Top50. Am bekanntesten dürfte sie für ihre Rolle in der Erfolgsserie Glee sein. Auf ihrem zweiten Album wird ihre Stimme perfekt in Szene gesetzt, vieles klingt nach ganz großem (Disney) Kino und so dürften Fans von großen Stimmen und Gesten wie etwa Celine Dion & Co. hier voll auf ihre Kosten kommen! [Tom]

Als ich die erste Singleauskopplung „In the Morning“ das erste Mal gehört habe, dachte ich, dass Jack Johnson endlich wieder mal was Neues präsentiert - im dazugehörigen Videoclip geht’s dann zwar dank KubaImpressionen auch sehr sonnig zu, der singende Herr hatte dann aber deutlich zu viel Bartwuchs um Herr Johnson zu sein. Die nächste Überraschung war dann, dass Onk Lou nicht mal aus dem englischen Sprachraum, sondern aus dem benachbarten Österreich kommt. Und die zugehörige Bandinfo liest sich dann ziemlich wie die klassische „vom Tellerwäscher zum Millionär“-Story. Denn Onk Lou kommt keinesfalls aus einer pulsierenden Metropole wie Wien, sondern hat einen langen Weg aus der niederösterreichischen Provinz (Ollersdorf ) hinter sich. Und diesen Weg hat er auf die harte Tour zurückgelegt, nämlich als Straßenmusiker u.a. in Russland, Dänemark, Deutschland und Italien. Da hat also jemand sein Handwerk von der Pike auf gelernt und das merkt man den 18 Tracks auch an, da steckt viel Straße drin, aber auch ebenso viel Wärme und Humor. Fans von oben genanntem Herrn Johnson, oder auch von Frank Turner und dem gerade so erfolgreichen Rag’n’Bone Man können hier bedenkenlos zugreifen. [Tom]

Yellow Teeth / Rags and Pearls Eine weitere Überraschung aus der Schweiz. Und dann auch noch in einem Genre, das zumindest geografisch schon mal nicht arg viel weiter von der Heimat der Band entfernt sein könnte - Americana. „Rags and Pearls“ ist, ähem, eine Perle von einem Album, man fühlt sich direkt an ein Lagerfeuer in den USA gebeamt und dort ploppen nur die allerfeinsten Assoziationen vor dem inneren Auge auf: Madrugada, Johnny Cash, Tom Waits… Und all das in perfekter Stimmung, ebensolchem Sound und schick mit Steel Guitar und Mundharmonika.


Local Heroes

29

Local Heroes Moinsen! Dieses Mal gibt es hier in der Rubrik zwei handfeste Überraschungen. Es passieren ja auch nach langen Jahren immer mal wieder Sachen, die einen völlig überraschen. Oft sind das dann unschöne Sachen, aber die zwei folgenden Beispiele sind durch die Bank positiv!

Hampez / Wie im Flug Rainer Hampel aka. Rainier Sicone di Hampez ist nun wahrlich kein Unbekannter in der regionalen Musikszene. Seit über 20 Jahren steht er bei End of Green am Bass und war zwischenzeitlich auch mit Dyin‘ Julia bzw. Glenda aktiv. Soloalben von Bassisten sind ja eher die Ausnahme, so richtig beachtlich schillert „Wie im Flug“ wenn man das Kleingedruckte liest: „Songs und Texte und alle Instrumente und Gesang von Hampez“. Wow. Und dann handelt es sich hier auch nicht um eine 5-Track EP, nein, das ist ein XXL-Album mit satten 17 Songs, das es auf 68 Minuten Spielzeit bringt! Mit dem starken Opener „Stehen“ stellt sich Hampez dann auch erst mal breitbeinig hin, lässt die von seiner Stammband bekannte Gitarrenwand für sich sprechen und macht sich im Text erst mal etwas Luft. Revier markieren und so. Besonders interessant wird es im Verlauf des Albums immer dann, wenn er sich aus seiner Comfort-Zone rausbewegt und die von EoG bekannten Pfade verlässt. Gleich der zweite Song „Mehr: Meer sehn“ ist da ein gutes Beispiel. Der hat eher so Indie-Flair, arbeitet im Refrain mit „Nintendo-Keyboards“ und hat einen fast schon poetischen Text. Auch „Was Du willst“ überrascht später mit ungewohntem Gitarrensound und auf der härteren Seite des Spektrums ist „Deine Schwächen“ herrlich treibend und mitreißend. Hatte ich schon Wow gesagt? Und anstatt des skeptischen Blicks auf dem Cover, wäre ein selbstbewusstes lässiges Grinsen viel angebrachter gewesen für diese fleischgewordene Antithese zu all den kursierenden lauen Basser-Witzen! www.facebook.com/hampezmusik [Tom]

jobs.schwäpo.de Das größte Jobportal in der Region.

»Ich suche einen Job in meiner Heimat. Die meisten sind auf jobs.schwäpo.de«

City Kids Feel the Beat / Stories Was geht eigentlich gerade in Ulm ab? Erst Van Holzen und jetzt das! Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, wann ich hier zuletzt ein derart überzeugendes Gesamtpaket vorgestellt habe, wie es die fünf Ulmer von City Kids Feel the Beat mit ihrer zweiten EP “Stories” dieser Tage abgeliefert haben. Das geht bei der perfekten Verpackung los, denn das Artwork ist die optimale Verbindung von Aufmerksamkeit generierendem Motiv und gekonnt integrierter Typografie. Das Versprechen des Artworks wird dann von den enthaltenen fünf Tracks mehr als eingelöst, denn jeder einzelne der Songs ist ein ausgewachsener Hit. Hier wird erst gar nicht versucht das Rad neu zu erfinden, sondern man bewegt sich gekonnt im Fahrwasser großer amerikanischer Pop-Punk-Bands wie etwa Blink 182, mischt aber eine gut abgeschmeckte Metalkante dazu (bei „IRambo“ lassen sie sich gen Ende sogar zu einem Breakdown hinreißen) und verliert vor allem nie den Song aus den Augen. Da ist kein Gramm „Fett“ an den Songs, alles ist auf den Punkt arrangiert und mit mindestens einem Auge auf die LiveUmsetzung maßgeschneidert. „Stories“ ist die perfekte Visitenkarte mit der sich das Quintett ganz souverän für einen ordentlichen Deal empfiehlt - ich würde die sofort signen, hätte ich ein Label! Am 05. Mai zusammen mit Mira Wunder und The Art of Boys im RockIt - hin da! www.ckftb.com [Tom]

✓ Aktuell A über 1 12.000 Jobs erreichbar ✓ Mobil M ✓ Mit M zusätzlichen Funktionen wie F zz. B. Jobs per E-Mail


30

Live im Mai

Dein Ticketportal für die Regionen Ostwürttemberg, Stuttgart und Ulm 18. – 25.07.17

Amy Macdonald. Beginner. Anastacia u.v.m. Winterbach 28.07.17

Saltatio Mortis Kloster Hirsau, Calw

30.07.17

29.07.17

David Whitley

Gianna Nannini

Renitenztheater, Stuttgart

Schloss Kapfenburg, Lauchheim

11.08.17

26.07.17

Beatrice Egli

Anastacia

Freilichtbühne Killesberg Stuttgart

Kloster Hirsau Calw

21.07.17

Philipp Poisel Münsterplatz Ulm

us Wähle a

Tickets für Pop, Rock, Klassik, Bühne & Sport unter www.reservix.de und www.xaverticket.de

0 70.00 ts! Even

Alle Angaben ohne Gewähr


01. - 04. Mai

31

Maarja Nuut 04.05. Langenau, Pfleghof Die im estnischen Rakvere geborene Maarja Nuut wusste schon immer mit ihrer zarten, in Minimalismus getauchten Folk-Musik zu begeistern und zu inspirieren. Die elegante Note in ihren Songs verdankt sie nur wenigen Zutaten: Ihre Geige, ihre Loop-Station und ihre Stimme verleihen den gänzlich auf Estnisch gesungenen Songs einen ganz eigenen Stil. Es ist nicht zuletzt die Sprache, die ihrer Musik einen fantastischen Beigeschmack gibt, eine Art Magie, die man so sonst nur von den großen Sigur Rós erwartet. Marja ist eine kreative junge Musikerin, die sich gerne mit Field Recordings umgibt und die auf Ausflügen gesammelten Soundschnipsel immer und immer wieder gekonnt aneinanderreiht. Im ersten Moment trivial anmutende Geräusche, wie das Watscheln und Quaken von Gänsen, geraten in ihren Stücken zu geradezu hypnotischen Höhen. In anderen Momenten ist es der Wind, wie er im engen Zusammenspiel mit dem Wald zum Tanz lädt. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 17,--/20,-- € Info/Karten: BürgerBüro Langenau, Tel.: 07345/9622143

Biergartensaisoneröffnung mit MaJoPius

01.05. Adelberg, Zachersmühle Die fünfköpfige Gruppe um Marilau Taylor und Johann Gerlmaier ist seit einigen Jahren eine feste Größe in der BaiFolk-Szene Ostwürttembergs. Mit diatonischem Akkordeon und Concertina, Geige, Gitarre, Cisther, Mandoline, Bass, Flöten und viel Gesang spielen sie im privaten Rahmen ebenso souverän wie bei abendfüllenden BaiFolks und Tanzfesten. Dabei beeindrucken sie mit einem großen Repertoire an Tänzen vor allem aus Zentral- und Westeuropa, begeistern ihr Publikum aber auch mit sanften Tönen oder urbayrischen Liedern. Der alljährliche „Tanz in den Mai“ mit MaJoPius ist zu einem Highlight im Terminkalender der BaiFolk-Szene geworden. Beginn: 15.00 Uhr, Eintritt: frei, Info: www.zachersmühle.de

Louay Hindi und Khaled Alsaleh

„Die Syrer – eine Liebeserklärung an ein geschundenes Land“ Vortrag mit anschließender Frage- und Diskussionsrunde

04.05. Geislingen/Steige, Rätsche Syrien ist derzeit in aller Munde. Egal ob es um die kriegerischen Auseinandersetzungen dort oder um die Situation der syrischen Geflüchteten hier geht. Die beiden jungen Syrer Louay Hindi und Khaled Alsaleh berichten an diesem Abend über ihr Heimatland, ihre Flucht nach Deutschland und ihre Hoffnungen. Sie referieren über die Geschichte Syriens, die Menschen des Landes und deren religiöse Prägung; über die verschiedenen Landschaften und größten Städte wie z. B. die Hauptstadt Damaskus, die als Wiege der Menschheit gilt, und über die Auswirkungen des Krieges auf Syrien und seine Menschen. Der zweite Teil des Vortrags beleuchtet die Themen Flucht, Integrationswillen und Hoffnung bezüglich des Lebens in Deutschland und ihres Heimatlandes. Untermalt wird der Vortrag durch eindrucksvolle, zum Teil anrührende Fotos und Musik aus Syrien. Beginn: 19.00 Uhr, Eintritt: 3,-- € Info/Karten: www.raetsche.de

Bei uns erhalten Sie nicht nur Tickets für Veranstaltungen, die mit diesem Icon gekennzeichnet sind, sondern noch viel mehr! Online auf www.xaverticket.de oder im XAVER-Büro in der Bahnhofstraße 78 in Aalen. Unser Partner beim Ticketing ist Reservix.

Markus Krebs „Permanent Panne“

02.05. Hüttlingen, Forum Seit seinem Gewinn des „RTL Comedy Grand Prix“ ist der MSV Duisburg Fan regelmäßiger Gast in den namhaftesten Deutschen Comedy-Shows und begeistert ein großes Publikum mit seinen Bühnenprogrammen. Markus Krebs versteht es, wie kaum ein anderer, mit herrlich schrägen Doppeldeutigkeiten und genialem Wortwitz eine Lachsalve nach der anderen zu produzieren. Er plündert in seinem eigenen Leben und findet ständig aufs Neue absurde Situationen und Anekdoten. Ob im Kleingartenverein, in der Kneipe oder bei seinem Versuch mit seinem Kumpel „TNT Schorsch“ nach Grundwasser zu bohren. Markus Krebs bleibt sich treu und präsentiert mit feinsinnigem Humor seine Geschichten, die kein Auge trocken lassen. Zwei Stunden mit Markus Krebs sind wie ein Abend mit einem alten Kumpel an der Theke. Mitten aus dem Leben und mit einer gehörigen Portion Ruhrpott-Charme. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 19,90/22,-- € Info/Karten: Rathaus Hüttlingen, Tel.: 07361/977814

After-Work-Coaching

„Was ist das denn – die Persönlichkeit eines Menschen?“ Anne Schweppenhäußer

04.05. Aalen, Torhaus, Paul-Ulmschneider-Saal Entwickelt sich Persönlichkeit wirklich weiter? Oder ist Persönlichkeit ab einem bestimmten Alter „fix“ und unveränderbar? Wie viel der Persönlichkeit ist von den Eltern geerbt – wie viel ist durch Einflüsse der Umwelt geprägt? In der Reihe „After-WorkCoaching“ der vhs Aalen widmet sich Anne Schweppenhäußer in diesem Zusammenhang der Faktorenanalyse „Big Five“. Die Big Five sind fünf (kultur-)stabile und unabhängige Faktoren, die seither in einer Vielzahl von Studien wissenschaftlich belegt wurden. Diese Faktoren lauten im Einzelnen: Neurotizismus, Introversion/Extraversion, Offenheit für (neue) Erfahrungen, Gewissenhaftigkeit und Verträglichkeit. Die Zuhörer bekommen Gelegenheit mehr über strahlende und dunkle Seiten ihrer Persönlichkeit zu erfahren, sowie ihre wahren Motive, Werte und Antreiber genauer kennenzulernen. Beginn: 18.00 Uhr, Eintritt: 12,-- €, Info: www.vhs-aalen.de


32

Live im Mai

Music Mix

„Esmeralda“

Die Schlagzeug-Klavier-Symbiose mit Murat Parlak & Timm Schauen

Gartenfest „Bella Italia“

06./07.05. Aalen, Samocca Zur Garteneröffnung gibt’s italienische Köstlichkeiten aus eigener Herstellung. Das Samocca-Team verwöhnt alle Gäste mit hausgemachtem Gebäck, Antipasti, Tortellinispießen, einer Bowle „Tricolore“ und dem süditalienischen Klassiker „Latte die Mandorla“. Außerdem gibt es frische Gartenkräuter aus der Grüngruppe. Und auch für den Hörgenuss ist bestens gesorgt: am Samstag unterhält die Band Music Mix. Beginn: Fr. 09.00 Uhr, Sa. 11.00 Uhr

05.05. Nördlingen, Schauspielmanufaktur Was ist „Esmeralda“? Die Kunst, aus zwei Instrumenten, die sich nicht nahe stehen, eine Symbiose zu basteln. Die Verschmelzung eines Schlagzeugs mit einem Klavier. Der in Kempten geborene und international bekannte Komponist, Pianist und Sänger Murat Parlak ist ein Künstler der besonderen Art. Bereits in jungen Jahren während seines Klavierstudiums gab er Konzerte in Europa, Costa Rica, Panama und Honduras. Sein musikalisches Repertoire ist vielfältig, umfasst Kompositionen für Orchester, Chor, Soloinstrumente sowie erfolgreiche Theatermusiken. Bekannt wurde Murat Parlak sowohl als langjähriges Bandmitglied der britischen New-Wave-Ikone Anne Clark als auch durch mehrere eigene Bandprojekte. Auch mit dem Projekt „Esmeralda“ begeistern Murat Parlak und Timm Schauen am Schlagzeug durch Virtuosität und Talent. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 10,--/12,-- € Info/Karten: www.schauspiel-manufaktur.de

Jamsession der Jazz-Mission Opener: Double-U mit Gastmusiker Bernd Baur

05.05. Schwäbisch Gmünd, a.l.s.o. Kulturcafé Im Kulturcafé steht jeder erste Freitag im Monat ganz im Zeichen des Jazz. Und so findet an diesem Abend die gemeinsam mit der Jazz-Mission Schwäbisch Gmünd veranstaltete Jamsession statt. Nach einem Opener, den schon stilistisch unterschiedlichste Jazzformationen aus dem ganzen Bundesgebiet stellten, bekommen auch Nachwuchs-Jazzer die Möglichkeit zum Auftritt oder zum gemeinsamen Spielen mit anderen Jazzmusikern. Auch Nicht-Musiker und Freunde der swingen Musik genießen gerne jeden ersten Freitag im Monat die jazzig aufgeladene Atmosphäre des Kulturcafés. Opener des Abends ist Double-U mit Gastmusiker Bernd Baur. Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: frei, Info: www.alsogmuend.de

Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung mit Freecharge

05.05. Schwäbisch Gmünd, Prediger Seit über 14 Jahren gibt es in Schwäbisch Gmünd den Arbeitskreis „Aktion Netzwerk“, der sich für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben einsetzt und den Gleichstellungstag veranstaltet. An diesem Abend gibt es wieder mal einiges zu feiern. Gmünd wird nächstes Jahr „Kommune Inklusiv“ und der Gebärdenchor gibt sich ein Stell-dich-ein mit der Live-Band – Freecharge nämlich wird mit Sicherheit beträchtlich einheizen. Und es wird hier keine Rolle spielen, ob man mit dem Krückstock, Rollstuhl, dem coolsten Outfit des Abends oder sonst wie erscheint. Einfach kommen und ab geht die Post. Das Schmankerl des Abends wird wieder die Dunkel-Bar abgeben, in der man seine Getränke mal im Dunkeln ertasten kann und damit seine Geschmacksnerven und sonstigen Sinne auf Vordermann bringt. Und wer am nächsten Morgen wieder rechtzeitig aus den Federn kommt, der holt seine Kickstiefel raus und kommt zum Inklusiven Kick auf den Normaniaplatz in Schwäbisch Gmünd – wenigstens zum Anfeuern. Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt frei

Remix Disco

für Menschen mit und ohne Behinderung 05.05. Aalen, Haus der Jugend Zum dritten Mal veranstaltet der Beirat von Menschen mit Behinderung der Stadt Aalen in Kooperation mit dem Haus der Jugend die Remix Disco. Hier treffen sich Menschen mit und ohne Behinderung zum geselligen Beisammensein, reden und tanzen. „Tanzen verbindet, hier kann jeder sein wie er mag“, sagt Alexandra Argauer, Sprecherin des Beirates. „Hier wird niemand ausgegrenzt“ Es wäre schön, wenn auch mehr Bewohner aus den Einrichtungen zu uns kommen könnten“, ergänzt Sprecher Martin Kleinke. In diesem Jahr wird deshalb erstmals auch einen Fahrdienst eingerichtet. So können Menschen mit Behinderung innerhalb des Stadtgebietes und der Teilorte abgeholt werden. Für Rollstuhlfahrer muss das Deutsche Rote Kreuz angefragt werden. Auch in diesem Jahr sorgen die beiden DJs Jürgen und Dominik für gute Partystimmung. Wie gewohnt präsentiert die Rollstuhltanzgruppe des Körperbehindertenvereins Ostwürttemberg ihr Repertoire. Erstmalig ist auch die Tanzschule Rühl mit einer Vorführung vertreten. Also, runter vom Sofa, rein in die Tanzschuhe! Beginn: 18.30 Uhr, Eintritt: frei Info: Anmeldung für den Fahrdienst (nur vormittags!) unter Tel.: 07361/524970

Pepper & Salt „Seng-sa-la-bem“

06.05. Schwäbisch Gmünd, Theaterwerkstatt Die Stuttgarter Vokal-Gruppe begeistert schon seit Jahren das Schwäbisch Gmünder Publikum mit unverwechselbarem schwäbischem Humor und starker Vokalmusik. Andrea Weiss, Jeschi Paul, Klaus Rother, Robert Kast (gebürtiger Gmünder) und Albrecht Meincke zaubern mit ihrer neuen Show „Seng-sa-la-bem“ nicht nur ein Lächeln auf die Lippen der Zuhörer, sondern auch viele neue Songs aus dem A-cappella-Hut. Pepper & Salt: kein Hokuspokus, sondern wahre Magie! Beginn: 20.00 Uhr Info: www.theaterwerkstatt.gd Karten: i-Punkt am Marktplatz Tel.: 07171/6034250


05. - 06. Mai

33

City Kids Feel The Beat

City Kids Feel The Beat 05.05. Aalen, Rock it City Kids Feel The Beat erzählen ihre eigene Geschichte – eine in der sich der Hörer schnell wiederfindet. Es ist eine Geschichte des Erwachsenseins, obwohl man es nie sein wollte. Und wie eine verdammte Verantwortung entstand, welche die Traglast eines Rückens immer wieder zu sprengen versucht. Vor allem aber ist es eine Geschichte von all den kleinen und großen Herausforderungen, den Tritten und Steinen, die jeden Weg begleiteten und nun als Thema die neue EP „Stories“ abrunden. Für den Tourstop der Jungs in Aalen konnten hochkarätige Support-Bands wie Mira Wunder (Pop-Rock), Art of Boys (Rock) und Emyrox gewonnen werden. Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 7,-- €, Info: www.rockitaalen.de

31. Musikquizparty deluxe 06.05. Ellwangen, Kanne Musikperlen genießen und gleichzeitig erraten, um welchen Titel und Künstler es sich handelt – das ist die Musikquizparty. Die Rateteams dürfen auch gerne eigene Songs mit einbringen. Bei der Siegerehrung winken viele Preise. Danach kann man noch Abtanzen mit Musik von DJ Rudi N.A.C. Beginn: 20.00 Uhr, Info: Tischreservierung unter Tel.: 07961/2478, bereits ab 18.00 Uhr gibt’s feinste Verköstigung

Raheel 06.05. Waiblingen, Kulturhaus Schwanen Die Musker/innen der Band Raheel / Rahīl kommen aus verschiedenen Städten Deutschlands und der Niederlande. Hier einige Sätze zu ihrem Motiv, Musik zu machen: „Die Stimme der Musik ist lauter und stärker als die des Krieges. Das möchten wir mit unserer Musik hier und an vielen anderen Orten ausdrücken. Die Menschen besuchen unsere Konzerte, hören unsere Musik, hören diese fremden Klänge, bis sie allmählich nicht mehr fremd, sondern vertraut sind. Dadurch geben wir das kulturelle Erbe weiter, welches unsere Vorfahren hinterlassen haben. Wir sind mit heißem Herzen bei der Sache und wie von selbst ergab sich unser Name Rahīl (arabisch für Aufbruch). Dieser Name spiegelt exakt unser Gefühl wider: Dass wir nicht ‚nur’ einen Ort verlassen haben, sondern auch jegliche Hoffnung auf eine Rückkehr dorthin.“ ‫ كانهو انه لطُن برحلا توص نم لقا نوكي نا ًاموي ىقيسوملا توص داك ام‬،‫زييمتل سانلا قباستي‬ ‫يذلا يراضحلا ثرالا مجح مجرتي ًافولأم ًائيشف ائيش حبصيل بيرغلا توصلا توصلا كلذ‬ ‫ اندادجا هكرت‬. ‫ليحر مسا انسفنا ىلع انقلطاو انعمتجا بحلا ةغل مساب ناونع الو دعوم الب‬ ‫ةدوعلا يف لما كلكو ناكم كرتت امدنع روعشلا كلذ وه ليحرلاو‬. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 10,90/16,-- €, Geflüchtete zahlen 2,-- € Info: www.kulturhaus-schwanen.de, Reservierungen unter Tel.: 07151/50011674 Karten: www.xaverticket.de

Kelley Mickwee

Kelley Mickwee feat. Colin Brooks & John Chipman 06.05. Geislingen/Steige, Rätsche Nahezu fünfzehn Jahre lang verfeinerte Kelley Mickwee ihr musikalisches Können – zunächst im Folkduo Jed & Kelley, später in der All-Girl-Band The Trishas, die oft als neue Hoffnung im Alternative Country-Americana-Genre genannt wurden. Nun debütierte die in Austin lebende Singer/Songwriterin im vergangenen Jahr mit ihrem Soloalbum „You Used to Live Here“, und das gleich überzeugend! Mit diesem Juwel begibt sich die 34-jährige Texanerin jetzt erstmals auf umfangreiche Deutschlandtour - und sie kommt nicht allein! Als „Band“ dabei hat sie zwei alte Bekannte: Colin Brooks, ehemals an Gitarre, Lap Steel und Dobro bei der Band Of Heathens und John Chipman am Schlagzeug. Wie Brooks hatte dieser viele Jahre bei der Band Of Heathens gespielt und noch länger bei den Resentments. Dieses formidable Trio wird neben den Songs von Mickwees Album auch viele Stücke von The Trishas und gut ausgewählte Covers präsentieren. Beginn:20.30 Uhr, Eintritt: 12,--/15,-- € Info/Karten: www.raetsche.de


34

Live im Mai Hirschbachfest 2017

Red Fat Cat 12.05. Aalen, Hirschbachstraße 60, Festzelt Red Fat Cat sind vier coole Jungs aus Crailsheim, die eine musikalische Mischung aus Rockabilly und Country auf die Bühne bringen. Bekannte Songs werden oft anders interpretiert als bekannt, traurige Lieder klingen lustig und laden zum Tanzen ein. Neben Milow und Elvis kommen Pink Floyd, Johnny Cash, Bots, Gänsehaut und viele mehr musikalisch zum Zuge. Harp, Glockenspiel, Kontrabass, zwei Gitarren und ein Piccolo-Schlagzeug heizen kräftig ein. Fünf Stunden Kurzweile sind Programm. Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: 8,--/9,-- €, Info: unter Tel.: 0172/7147316

Vortrag und Gespräch mit Prof. Dr. Michael Bordt SJ „Was in Krisen zählt – Wie Leben gelingen kann“

08.05. Ellwangen, Buchandlung Rupprecht Michael Bordt SJ studierte Philosophie und Theologie und trat mit 28 Jahren in den Jesuitenorden ein. Seit 1997 lehrt Michael Bordt als Professor an der Hochschule für Philosophie in München. In seinem Buch „Was in Krisen zählt“ illustriert er anschaulich wie das Lebensglück des Einzelnen der Schlüssel zur Verbesserung der globalen Krisen sein kann. Mit seiner messerscharfen Analyse macht er deutlich, dass sich die meisten von uns falschen Lebenszielen verschrieben haben, die insgesamt gewaltige Auswirkungen nach sich ziehen. Ein Buch, das Mut zum längst überfälligen Aufbruch macht – jeder für sich und alle zusammen – und den Weg zu Bestandsaufnahme und Neuorientierung des eigenen Lebens weist. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 8,-- € Info/Karten: Buchhandlung Rupprecht, Tel.: 07961/9695020

Jens Neutag

„Das Deutschland-Syndrom“ 07.05. Dischingen, Arche 20.05. Crailsheim, Rathaussaal Jens Neutag stellt eine verwegene These auf – und beantwortet die drängendsten Fragen zur politischen und sonstigen Befindlichkeit unseres Landes gleich mit. „Das Deutschland-Syndrom“ ist das sechste Soloprogramm des preisgekrönten Kabarettisten, der sich seit 1994 auf deutschen Bühnen mit den Skurrilitäten des Alltags befasst. So findet in seinem aktuellen Programm nicht nur die Politik ihren wohlverdienten Platz, sondern ebenso SUV-fahrende Outlet-Shopper, koffeinabhängige Coffee-to-go-Trinker und junge Menschen mit absurd großen Kopfhörern. In zwei Mal 50 Minuten Hochleistungskabarett schlüpft Neutag in verschiedenste Rollen, vom Alt-Sozialdemokraten mit rasselndem Raucherhusten über den schmierigen Immobilienmakler, der „für schmales Geld auch noch was schnuckeliges auf vier Quadratmetern“ anbieten kann bis zum Höllenfürsten höchstpersönlich, dem das Ordnungsamt gerade seine Betriebserlaubnis entzogen hat. Ein randvolles Kabarett-Programm mit präzisen Beobachtungen, unausgesprochenen Wahrheiten – und mit einem haarsträubenden JoggerIslamisten-Vergleich. Beginn: Dischingen 18.00 Uhr, Crailsheim 20.30 Uhr Info: www.kultur-in-der-arche.de, Tel.: 07327/9222111 bzw. www.kultic.de, Karten: www.xaverticket.de

7. Bühlertanner Tomatenund Gartenmarkt 06./07.05. Bühlertann, Gewächshäuser im Rosenbühl 30 Beim 7. Bühlertanner Tomaten- und Gartenmarkt gibt es wieder über 160 verschiedene Sorten Tomaten- und über 130 Sorten Chili-Jungpflanzen in Bioland-Qualität vom Biolandhof Hägele. Darunter sind wie immer viele Raritäten und auch altbewährte Sorten. Darüber hinaus eine große Auswahl an Kräutern, Paprika, Gurkenpflanzen, Salat- und Gemüsesetzlingen. Auf dem Markt gibt es außerdem kulinarische Genüsse und Kostproben aus der Region, verschiedenes Kunsthandwerk, Balkonpflanzen, kurzum allerlei Schönes und Nützliches für Garten, Balkon oder Terrasse. In den Vorjahren kamen Besucher aus Nah und Fern – diese riesige Auswahl an Tomaten- und Chilipflanzen ist einzigartig in Süddeutschland. Nach dem Markt werden die Pflanzen ab Gewächshaus und übers Internet verkauft. Öffnungszeiten: 06.05. 10.00 bis 18.00 Uhr 07.05. 11.00 bis 18.00 Uhr, Info: www.biotomate.de

„Götzseidank“ Stand-Up-Kabarett mit Götz Frittrang

07.05. Heubach, Kulturhaus Silberwarenfabrik Götz Frittrang ist kein Kind mehr. Mit fast vierzig ist man sogar in unserer wohlbehüteten Gesellschaft langsam gezwungen, erwachsen zu werden. Und dann spielt man nur noch ein Computerspiel: Elster Online. Aber das steigende Alter hat auch Vorteile: Endlich kann man sich selbst über die idiotischen Teenager aufregen und den langsam einsetzenden Altersstarrsinn so richtig genießen. Im aktuellen Programm „Götzseidank“ geht es um den ewigen Konflikt zwischen Jung und Alt, die neue Volkskrankheit „Phantomvibrieren“, Kindererziehung mittels Angst und Einschüchterung, Nacktbilder, Schlesien, Wurstsalat, Napoleons Rückmarsch von Moskau und noch vieles mehr. Es ist erstaunlich, mit welcher Mühelosigkeit Frittrang sein Publikum an die Hand nimmt und es in seine mit großer Wortkraft gesponnen Welten entführt. Noch Tage später lacht man plötzlich los, wenn ein Zitat des Abends aus dem Unterbewusstsein aufsteigt. Ein kurzweiliger Abend, der einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: 7,--/16,--€, Info: www.kulturmixtour.de Karten: Büchernest, Tel.: 07173/12629

Bei uns erhalten Sie nicht nur Tickets für Veranstaltungen, die mit diesem Icon gekennzeichnet sind, sondern noch viel mehr! Online auf www.xaverticket.de oder im XAVER-Büro in der Bahnhofstraße 78 in Aalen. Unser Partner beim Ticketing ist Reservix.


06. - 12. Mai Aktionstage zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung 5.5. und 6.5.17

Dudley Taft

nz und Ta Musik arge” h c e mit „Fre

In k lu s iv e r K IC K 2 0 1 7

Josef Brustmann

Begegnung

11.05. Hüttlingen, Forum Mit schlauen Texten und frechen Liedern streift der ausgefuchste Musikkabarettist Josef Brustmann durchs wildwüchsige Lebensunterholz. Er findet immer was und zieht dem Leben das Fell über die Ohren, schaut nach, was drunter ist, und macht sich aus dem Balg einen warmen Kragen. Josef Brustmann, Mitglied des soeben wiederauferstandenen Bairisch Diatonischen Jodelwahnsinns – mit Witz, Aberwitz, absurder Klugheit, einem halben Dutzend skurriler Instrumente, betörendem Gesang und Pfeifen im Walde ist zu rechnen. Die Kritiker bezeichnen ihn als „tröstlichen Stern am konfusen Kabaretthimmel“ und als „sarkastischen Wortkaskadeur“. Ein fuchsschlaues Programm für ein schlaues Publikum. Ein verwildertes Programm – nichts für Hasenfüße. Beginn: 20.00 Uhr Eintritt: 22,20/25,-- €, Info/Karten: Rathaus Hüttlingen Tel.: 07361/977814

Am 5.5.17 im Prediger 19:30 Uhr, Eintritt frei

„Fuchs-Treff: Nix für Hasenfüße“

„Elias“ – F. Mendelssohn-Bartholdy Vortrag & Aufführung

12.05. Ellwangen, Palais Adelmann (Vortrag) 20.05. Ellwangen, Ev. Stadtkirche (Aufführung) Fast 20 Jahre zog sich die Arbeit am Oratorium „Elias“ hin. Grund war nicht fehlende musikalische Substanz, sondern die Ausrichtung des Librettos, das sich ganz an der Haltung der alttestamentlichen Intention orientieren sollte. Prof. Michael Theobald, Tübingen, wird die Episoden des Wirkens des Propheten Elias (9. Jhdt. v. Chr.) biblisch, theologisch und musikalisch deuten. Der Oratorienchor Vortrag ist eine Einleitung zur Aufführung des Oratoriums „Elias“ von F. Mendelssohn-Bartholdy durch den Oratorienchor Ellwangen. Beginn: 12.05. um 19.00 Uhr, 20.05. um 20.00 Uhr Eintritt (Aufführung): 15,--/25,-- € Info/Karten: Reisebüro Mack, Tel.: 07961/9130730

• Gebärdenchor St. Vinzenz • Musik & Tanz mit „Freecharge“ • Dunkel-Bar: Wein, Säfte und Häppchen gibt es im Dunkeln! • Aktionen und Infos zum Gleichstellungstag und Vorstellung: „Kommune Inklusiv“

Am 6.5.17, 9 Uhr Normanniaplatz Das Event „Inklusiver KICK 2017“ ist ein Fußballturnier für ALLE. Für Menschen mit und ohne Behinderung. gestaltung: www.zoodesign.de

11.05. Reichenbach/Fils, die Halle Dudley Taft und die Leichtigkeit des Seins: seine Musik ist wie ein fein gemixter Drink aus Texas Blues, Rock und Grunge. In seiner musikalischen Art paaren sich starkes Gefühl, taffes Songwriting und die Leichtigkeit des Seins mit maximalem Wiedererkennungswert. Er lotet die Grenzen des Blues Rock aus, aber er behält immer einen Fuß innerhalb der Grenze. Bekannt wurde Taft durch seine musikalischen Beiträge zu den Filmen „Smoke Signals“ und „The Sixth Sense“. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 12,--/15,-- €, Info: www.diehalle.de Karten: www.xaverticket.de

35


36

Live im Mai

„Bob Dylan im Wandel der Zeiten“ Rock- und Pop-Geschichten mit Günter Schneidewind

Hiss 12.05. Reichenbach/Fils, die Halle Nach über 20 Jahren, vielen Platten und mehr als 2.000 Konzerten haben Hiss alles erreicht. Längst sind sie Lieblinge des Feuilletons und Idole der Massen. Ihre intensive und intelligente Mischung aus Balkan-Blues, Polka ‚n‘ Roll, Taiga-Twist und Wildwest-Walzern füllt weltweit Tanzböden und die Herzen der Zuhörerschaft. Warum also lehnen sich diese fünf Kerle nicht zurück und genießen die Früchte ihrer harten Arbeit? Warum begeben sie sich immer wieder auf die Reise und in Gefahr? Weil ihre Abenteuerlust ungebrochen ist, ihr Forscherdrang noch nicht bezähmt! So bietet sich also nach wie vor die Gelegenheit, Weisen und Weisheiten aus aller Welt zu hören – Hits für die Ewigkeit und kommende Klassiker. Beginn: 21.00 Uhr, Eintritt: 15,--/18,-- € Info: www.diehalle.de, Karten: www.xaverticket.de

Richie Beirach (p) & Gregor Hübner (vl.) 12.05. Langenau, Pfleghof Die unerschöpfliche Kreativität des New Yorker Jazzpianisten Richie Beirach ist hinlänglich bekannt und findet ihren Ausdruck in unzähligen Schallplattenproduktionen mit den Großen der internationalen Jazzszene. Freddie Hubbard, Lee Konitz, Chet Baker, John Abercrombie, Jack DeJohnette und viele andere gehören zu seinen Partnern. Mit seinen Kompositionen hat Richie Beirach Jazzgeschichte geschrieben. Zusammen mit Größen wie Hancock, Corea und Jarrett ist es ihm gelungen, das Erbe von Bill Evans weiterzuführen und dabei einen eigenen und unverkennbaren persönlichen Stil zu entwickeln. Der Jazzgeiger und Pianist Gregor Hübner ist eine seltene Mehrfachbegabung. In den USA wurde er mit einem Grammy nominiert und 1998 gewann er den Jazzpreis von Baden-Württemberg. Neben seinen anderen zahlreichen Projekten ist Gregor Hübner seit 1996 der feste Duo-Partner von Richie Beirach. Als Komponist auch in der grenzüberschreitenden Musik hat sich Gregor Hübner einen Namen gemacht und ist mit seinem Streichquartett, dem Sirius Quartet, international tätig. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 17,--/20,-- € Info/Karten: BürgerBüro Langenau Tel.: 07345/9622143

12.05. Aalen-Fachsenfeld, Schloss Musikredakteur und Moderator Günter Schneidewind hat die Musik von Bob Dylan als Teenager in der DDR schätzen gelernt und seine Texte auch später als Lehrer für Englisch und Deutsch seinen Schülern näher gebracht. Als Musikjournalist und Interviewer für den SDR und SWR in Baden-Württemberg seit 1990 hat er viele Künstler getroffen, die ihm immer wieder versicherten, wie wichtig Bob Dylan für ihr eigenes Schaffen gewesen sei. Manfred Mann gehört dazu oder Wolfgang Niedecken von der Band BAP. Der Kölsch Rocker ist Dylan Fan seit seiner Kindheit und hat auch ein Album mit Dylan Songs auf Kölsch heraus gebracht. Schneidewind wird das Lebenswerk Bob Dylans erzählerisch darlegen und dies durch Musikbeispiele, Anekdoten und Zitate von Künstlern aus dem In- und Ausland untersetzen. Dabei wird es überraschende Erkenntnisse geben, die auch den einen oder anderen Lacher provozieren. Beginn: 19.00 Uhr, Info: www.schloss-fachsenfeld.de

Elisabeth Lee

Elizabeth Lee & The Cozmic Mojos und Tim Beam & The Shots Of Love

12.05. Geislingen/Steige, Rätsche Elizabeth Lee und Tim Beam sind gern gesehene Gäste in der Rätsche. Beide verstehen es, ihr Publikum vom ersten Ton an in den Bann zu ziehen. „Rock-Göttin“ Lee aus Texas performt mit sprühender Energie und Charisma. Durch ihr überragendes gesangliches Können wird sie oft mit Größen wie Janis Joplin, Tina Turner und Bonnie Raitt auf eine Stufe gestellt. The Cozmic Mojos (Luca Gallina, Matteo Montovani und Mattia Bertolassi) kreieren dazu den perfekten Sound. Handgemachte, schweißtreibende Songs, staubig und furchig wie die texanische Wüste; eine geballte Ladung pulsierenden Texas Roots Rock kombiniert mit Blues, einigen Sprenkeln Soul, Gospel, Funk und psychedelischem Folk. Tim Beam ist Sänger, Gitarrist und Songwriter aus Freiburg. Seine Musik ist geprägt von erfolgreichen Künstlern der 1980er- und 1990er-Jahre wie Guns N’Roses, Tom Petty, The Black Crowes und den Rolling Stones. Beam steht zu seinen musikalischen Wurzeln, ohne zu kopieren und kommt mit seiner neuen Band The Shots Of Love nach zweiwöchiger Chinatour direkt in die Rätsche. Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: 12,--/15,-- €, Info/Karten: www.raetsche.de

Academy of St Martin in the Fields

mit dem neuen Star am Klassikhimmel: Cameron Carpenter 12.05. Fellbach, Schwabenlandhalle Die Presse ist sich einig: Wenn er spielt, „tut sich der Himmel auf“. Für den Ausnahmeorganisten und neuen Cameron Carpenter Klassik-Superstar Cameron Carpenter erfüllte sich mit der nach seinen Plänen gefertigten International Touring Organ 2014 ein lang gehegter Traum: dieses Instrument ermöglicht es ihm, an nahezu jedem Ort der Welt konzertieren zu können – eine Revolution für einen Organisten. 1981 in Pennsylvania, USA geboren, wurde er 2008 als erster Organist überhaupt für einen Grammy nominiert. Die Academy of St Martin in the Fields ist eines der international führenden Kammerorchester und berühmt für ihre frischen, brillanten Interpretationen. Gegründet 1958 von Sir Neville Marriner, liegt die künstlerische Leitung heute in den Händen des Music Director und Violinvirtuosen Joshua Bell, der den kollegialen Geist und die Flexibilität des kleinen, ursprünglich ohne Dirigenten arbeitenden Ensembles bewahrt hat. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 20,--/34,-- €, Info: www.buergerzentrum-waiblingen.de Karten: i-Punkt Waiblingen, Tel.: 07151/50018321


12. - 13. Mai

37

Jazz & Kunst 12.05. Bopfingen, Rathausfoyer und Schranne im Alten Rathaus Kunst mit allen Sinnen genießen. Das ist das Besondere am Veranstaltungsformat von Jazz & Kunst. Denn die Jazz-Profis von Jazz Men CWP und von Majazztic verstehen es nicht nur hervorragend, Kunst mittels ihrer Musik zu erschließen, sondern zu begeistern und die Gäste in andere Welten abtauchen zu lassen. Die spannungsreiche Malerei von Heidi Hahn sowie deren geistreiche und zuweilen das Lachen herausfordernde Lyrik werden – musikalisch umrahmt – vortrefflich in Majazztic Szene gesetzt. Tolle Weine und Köstlichkeiten für den Gaumen werden natürlich angeboten und runden die sinnlichen Eindrücke ab. Es erwartet das Publikum ein tolles Konzert mit exponierter Kunst. Eine Vernissage der ganz besonderen Art. Ein Abend der Sinne. Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: 12,--/15,-- €, Info: die Ausstellung wird bis zum 16.06. gezeigt, Karten: www.events-am-ipf.de

1 Jahr Irisch-Schottischer Kulturverein im Irish Pub mit Tom „Cat“ Wilson + Special Guest

13.05. Ellwangen, Irish Pub Leprechaun Der gemütliche und gleichzeitig temperamentvolle hessische Deutsch-Amerikaner Tom „Cat“ Wilson passt Tom „Cat“ Wilson perfekt in den Ellwanger Pub. Er greift in die Saiten und hat seine Zuhörer bereits nach wenigen Songs fest im Griff. Er erzählt Witze und Geschichten als wäre er im Kreise alter Freunde und Bekannten und verwandelt damit im Nu jede Location in ein „Singing-Pub“. Ganz und gar in irischer Tradition. Er mischt Folk- und Countrysongs unter die irischen Lieder, die so gar nichts mit dem gemein haben, was man hierzulande unter Volksmusik versteht. Selbst die gesamte Rock- und Oldies-Skala spielt er virtuos rauf und runter. Aber, es bleibt irgendwie immer „tierisch-irisch“. Sein Motto: satisfaction guaranteed! Beginn: 21.00 Uhr, Eintritt: frei Info: www.isch-kult.de, Tel.: 07961/5790330

Einweihung der neuen Sparkasse mit BigFM-Party & Familiensamstag

12./13.05. Aalen, Sparkassenplatz Mitten auf dem Sparkassenplatz machen die Top-DJs und MCs von BigFM Party zum Sonnenuntergang. Los geht’s mit einer Übertragung zum roten Heißluftballon – live auf der riesigen LED-Wand an der Sparkassen-Hauptstelle. Das beste: zwei Plätze im Ballon werden pünktlich um 18.30 Uhr vor Ort unter den Partygästen verlost. Die Gewinner fahren im schicken Beetle-Cabrio direkt vom Sparkassenplatz zum Ballonstart. Food Trucks sowie die Gastronomen rund um den Sparkassenplatz sorgen für leckeres Essen und coole Drinks. Parallel zur Party gibt es Attraktionen und Gewinnspiele beim Sparkassen-L8-Night-Banking. Beispielsweise können die Besucher „Selfies“ mit dem aktuellen Gesicht – dem „Boten“ – der bundesweiten Werbung zum neuen Bezahlverfahren KWITT machen. Im Anschluss zieht die Party vom Sparkassenplatz weiter in die bAAr auf die andere Seite der Bahnhofstraße. Der Samstagvormittag richtet sich dann an die Familien mit einem bunten Kinderprogramm und verschiedenen Auftritten, unter anderem von Ernst Mantel. Beginn: 18.00 Uhr, Info: www.ksk-ostalb.de/events Ernst Mantel

Long Way Home 13.05. Ellwangen, JuZe Drums, die knallen wie Donnerwetter, Bässe, die die Seele massieren, Gitarrenriffs melodisch mitreißend und eine Stimme, die Reibeisencharakter hat – so lässt sich die Musik von Long Way Home am besten beschreiben. Das Gesamtpaket der drei Göppinger Jungs stimmt. Jung, dynamisch, frisch und mit der Fähigkeit schnell positive Stimmung zu verbreiten, können sie jeden zum Tanzen animieren. Wer Long Way Home ist? Das sind Jannik Strobel, Simon Franz und Florian Biedlingmaier. Mit ihrem California-Rock sind sie bereits in ganz Süddeutschland unterwegs gewesen. Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: 5,-- € Info: www.juze-ellwangen.de kein Einlass unter 16 Jahren


Die Locations:

#BASSANO

Locati on

[80er / 90er / Mixed Music] Acts: DJ CICI K. (Boa / Amici / Stuttgart) ▶ Johannisplatz 4 / Start: 21 Uhr

#BONAPARTE

[Rock / Pop / Blues] Live-Band: Isa & Friends •Pfeiffergässle 16 / Start: 21 Uhr

#CAFÉ LOUNGE ONE

[Reggae / Ska / Pop] Live-Band: Tabula Rasa Orchestra •Münsterplatz 2 / Start: 21 Uhr

#CLOCHARD

[Rock / Hard-Rock] Live-Act: Blackout •Kalter Markt 18 / Start: 21 Uhr

#CREDO / ROYAL

[Hip Hop / Urban] Acts: DJ Rafik, Dj Dialecct •Vordere Schmidgasse (Im City-Center UG) / Start: 21 Uhr

gmünd ! #3 fesiae. 13r. mtai „Gmünd feiert!“, das Mega-Event für Schwäbisch Gmünd geht in die dritte Runde! Großartige DJs, starke LiveBands und zentral gelegene Locations, die alle komfortabel zu Fuß erreichbar sind: Alle Voraussetzungen für eine phänomenale Party sind mehr als gegeben. Eine Party, die die Menschen der Stadt vereint, die Herzen höher schlagen lässt und den Puls der gesamten Stadt für eine Nacht extrem beschleunigt. Wir haben für euch ein amtliches Line-Up zusammengestellt, das keine Wünsche offen lässt. Hip Hop, House, 80er & 90er, Rock, Oldies, Mixed Music, Schlager: Für jeden Geschmack ist was dabei. In 11 Locations spielen über 20 Bands & DJs für euch. Ein Ticket – überall feiern! Vorverkauf:

VVK Print@Home 7,-€ (zzgl. Gebühren) unter www.sokomag.de/tickets bis Samstag, 13.05. / 14 Uhr

#ESCOBAR

[Hip Hop / Mixed Beats] Act: DJ Edison •Ledergasse 22 / Start: 21 Uhr

#IRISH PUB FÄSSLE

[Mixed Music] Act: DJ Jay Kay •Marktgässle 5 / Start: 21 Uhr

#M7

[Hip Hop / House] Act: DJ TNS •Marktplatz 7 / Start: 21 Uhr

VVK-Hardtickets 7,-€ (ab 02.05. / limitiert) im Schwarzmarkt GD bis Samstag, 13.05. / 14 Uhr

Abendkasse:

10,-€ ab 18 Uhr am SOKOMAG-Infobus in der Innenstadt und ab Eventbeginn im Bonaparte, Clochard, One Lounge, Credo und in der Escobar. 1,-€ Ermäßigung mit der Sparkassencard! (nur Abendkasse und nur am SOKOMAGInfobus)

Infos: #MISA BAR

[Mixed Music] Act: Achilles Canea •Freudental 12 / Start: 21 Uhr

Infos rund um „Gmünd feiert!“ gibt es am SOKOMAG-Infobus am Tag des Events. Der Infobus steht am Samstag, 13.05. ab 18 Uhr in der Gmünder Innenstadt. Weitere Infos unter: www.sokomag.de oder Tel.: 07361/52494-10

#NA UND

[Schlager / Partymusik] Act: DJ Folti •Freudental 10 / Start: 21 Uhr

#TAVERNE

[Rock / Cover] Live-Act: Mäx •Kornhausstr. 13 / Start: 21 Uhr


40

Live im Mai

Doyle Bramhall II & Band „Rich Man“

13.05. Winterbach, Lehenbachhalle Doyle Bramhall II ist Sänger, Gitarrist, Komponist und Produzent – und einer der unverwechselbarsten Musiker unserer Zeit. Nicht umsonst bezeichnet ihn Eric Clapton, der über ein Jahrzehnt lang mit Bramhall zusammengearbeitet hat, als einen der talentiertesten Gitarristen, dem er je begegnet ist. Der Sohn der früh verstorbenen Musikerlegende Doyle Bramhall wuchs in einer Umgebung auf, die vom Blues und Rock’n’Roll seines Heimatstaats Texas geprägt war. Wie sein Vater war er ein langjähriger Gefährte der Vaughan-Brüder, war Mitbegründer der Arc Angels und schließlich auch gefeierter Solokünstler. Da er längere Zeit kein Soloalbum mehr veröffentlicht hatte, konnte er bei seinem neuesten Werk „Rich Man“ aus dem Vollen schöpfen und einen ganzen Vorrat an Ideen und Songs verarbeiten. „Rich Man“ dokumentiert die intensive musikalische und spirituelle Reise, die ihn auf der Suche nach neuen Sounds ans andere Ende der Welt führte und die ihm den inneren Frieden brachte, den er seit dem Tod seines Vaters 2011 gesucht hatte. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 29,-- €, Info: www.kulturinitiative-rock.de, Karten: www.xaverticket.de

Christian Springer „Trotzdem!“

13.05. Göppingen, Odeon – Altes E-Werk Die Welt ist schlimm. Aber die Antwort von Christian Springer darauf lautet: Trotzdem! Ein Mann zeigt Haltung und haut auf unsere Feigheiten drauf. Denn Christian Springer geht’s ums Ganze. Und dafür kämpft er, bis seine Ohren glühen. Auf der Bühne steht ein satirischer Mutmacher, der leichtfüßig Sinn und Unsinn zu skurrilen politischen KabarettGeschichten verknüpft, in denen mehr als ein Körnchen Wahrheit steckt. Im echten Leben hat er seine Leidenschaft zur Mission gemacht, und versucht den Flüchtlingen im Nahen Osten mit seinem gemeinnützigen Verein Orienthelfer e. V. ein erträglicheres Leben zu schaffen. In seinem Leben als Kabarettist gräbt er sich tief in die Themen ein. Und wenn es ihm zu viel wird, schreibt er dem bayerischen Ministerpräsidenten gleich einen Brief. Achtzig Seiten lang, das Motto: Landesvater, cool down. Dieser Münchner Kabarettist lehnt sich auf gegen die lähmende Ohnmacht. Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: 18,--/22,-- €, Info/Karten: www.odeon-goeppingen.de

John Noville 13.05. Ellwangen, TSV Ballroom Wer ihn auf der Bühne erlebt, ist sofort begeistert und angesteckt von der Power, die in seiner Musik steckt. John Noville versteht es, sein Publikum mitzureißen und in Stimmung zu bringen. Vor allem aber das Timbre seiner kehligen Stimme und seine Virtuosität an der Gitarre sind es, die den Songs das gewisse Etwas verleihen. Egal ob Bob Marley-, Madonna-, Shaggy- oder PrinceSongs – John Noville interpretiert jedes Lied auf seine Art, mit seiner ganz eigenen Mischung aus Pop, Funk, Latin und Soul und Reggae. Komplettiert wird die Band mit den Ausnahmemusikern Thomas Lui Ludwig, der durch seine Arbeit mit Jule Neigel, Chaka Khan und vielen weiteren zur deutschen Drummer-Elite gehört, und einem der Besten am Bass, Sandro Gulino aus Italien, der unter anderem mit den Gipsy Kings lange auf der Bühne stand und durch seine Virtuosität und seinen Rhythmus den Sound der Band vervollständigt. Beginn: 21.00 Uhr, Eintritt: 12,--/14,-- € Info: www.brenner-concerts.de Karten: Juwelier Hunke Ellwangen Tel.: 07961/3636

Michael Riessler & Howard Levy Zwei Großmeister im Duo

13.05. Schorndorf, Jazzclub Session 88 Michael Riessler und Howard Levy sind ein außergewöhnliches Duo. Der Chicagoer Pianist und Mundharmonika-Virtuose Howard Levy gilt als Musiker ohne stilistische Grenzen. Er ist auf über 100 CDs vertreten, hat zwei Grammies und den Joseph Jefferson Preis für die beste Originalmusik gewonnen und zu zahlreichen Filmen den Soundtrack geschrieben. Unerreicht vor allem sein Spiel auf der diatonischen Mundharmonika, deren Spielweise er mit seiner genialen Technik geradezu revolutioniert und ihr völlig neue musikalische Dimensionen Michael Riessler eröffnet hat! Der Bassklarinettist Michael Riessler, Jazzlegende aus Ulm, ist einer der vielseitigsten deutschen Komponisten und Musiker. Er bewegt sich in seinem Schaffen zwischen Jazz, Neuer Musik und avancierter Folklore. Riessler schrieb Musik für zahlreiche Hörspiele und die Filmmusik für Edgar Reitz „Heimat 3“. Riesslers Klang- und Struktursprache kennt Explosionen, schrille Fanfaren, aber auch bestes symphonisches Handwerk. Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: 15,--/19,-- €, Info: www.jazzclub-session88.de, Karten: Bücherstube Selow, Tel.: 07181/62370


41

13. - 14. Mai

Tom & Eddi mit Schorsch 14.05. Aalen, Hirschbachstraße 60, Festzelt Viele Jahrzehnte als das Gitarren- und Zitherduo Tom & Eddi unterwegs, haben sie sich seit ein paar Jahren schon mit Schorsch einen zünftigen Bläser dazu geholt. Alpenländische Musik vom Feinsten präsentieren zu jedem zünftigen Anlass Tom & Eddi mit Schorsch in Aalen, im gesamten Ostalbkreis und weit darüber hinaus. Bis in die USA zu einer legendären Tournee haben sie es mit ihrer stimmungsvollen Musik geschafft. Ihr traditioneller Musikantenstadl in Abtsgmünd ist ein Volksmusik-Highlight im Ostalbkreis. Tom, Eddi & Schorsch, ein Hörgenuss der Extraklasse. Beginn: 13.30 Uhr, Eintritt: frei Info/Reservierungen: unter Tel.: 0172/7147316

Dollnsteiner Blaskapelle Drown in Grace Stonem The Red Paintings Dust Bolt SNU:MeN

Slime

NH3

Che Sudaka

Asian Dub Foundation

Annisokay Massendefekt Gain Eleven mit den Never Meeting Allstars

14.05. Adelberg, Zachersmühle Never Meeting Allstars nennen sich die fünf Stuttgarter Musikerinnen und Musiker, die mit ihren dreistimmig gesungenen Swingnummern die Zeit der 30er- und 40er-Jahre musikalisch aufleben lassen. Tanzbare Musik, die gute Laune macht! Hier kann man beswingt in den Sonntag swingen, tanzen oder einfach nur zuhören, ein Schwätzchen halten oder die Füße im vorbeiplätschernden Bach kühlen. Die Kinder spielen derweil am Spielplatz nebenan und die Esel haben den Rhythmus auch schon im Huf. Der Hahn kräht alle nieder und die Ziegen sind permanent am Meckern. Also alles gut – herzlich willkommen! Beginn: 11.00 Uhr, Frühstücken ist ab 10.00 Uhr möglich, Eintritt: 5,-- € Info: www.zachersmühle.de, unbedingt reservieren unter Tel.: 07166/255

Gypsy Hill Amplified Hate Erwin und Edwin Reynard and the Raven und andere ...

2. & 3. Juni 2017 www.openairamberg.de

Abendkasse 52,00 Euro - VVK: 42,00 Euro + VVK Gebühr; jeweils Inkl 5,00 Euro Müllpfand - Einlass am 01.06. um 16:00 Uhr

/OpenAiramBerg

Hirschbachfest 2017

Christoph Rohlik und Siggi Schwarz & Friends 13.05. Aalen, Hirschbachstraße 60, Festzelt Musik aus den 70ern, insbesondere der Deutsche Schlager und der Alpenrock, das ist die Musikrichtung, der sich Christoph Rohlik seit vielen Jahren verschreiben hat. Nach 20 Jahren im Dreierpack tourt er seit 2015 „just alone“ – alleine eben – durch die Kneipen und Feschtle in und um Aalen. Beim diesjährigen Hirschbachfest sorgt er für den musikalischen Rahmen des Weißwurstfrühstücks. Am Abend rocken dann Siggi Schwarz & Friends die Bühne. Feeling und Virtuosität, das ist das Markenzeichen von Siggi Schwarz, der zu den europäischen Spitzengitarristen zählt. 2015 feierte der Gitarren-Guru sein 40-jähriges Bühnenjubiläum mit einer Bilanz von 2.500 Auftritten vor über einer Million Zuschauern und der Mitwirkung auf über 50 CD-Veröffentlichungen. Diesen Monat erscheint „Milestones of Rock Vol II“, sein zweites Album mit von ihm neu arrangierten Rock-Klassikern, eingespielt zusammen mit den Ulmer Philharmonikern. Siggi Schwarz & Friends spielen Songs aus den Alben „Milestones of Rock“ „A Tribute to Gary Moore“ und „Woodstock Tribute“, aber auch Eigenkompositionen. Beginn: Weißwurstfrühstück um 11.00 Uhr Abendkonzert um 20.30 Uhr Eintritt: vormittags frei, abends 13,--/15,-- € Info/Karten: unter Tel.: 0172/7147316

Christoph Rohlik

JOKE e.V.

Muttertags-Swing Matinee

Hunde verboten!

Zelten und Parken kostenlos

10. Waldarbeitsmeisterschaften Baden-Württemberg 13./14.05. Königsbronn-Ochsenberg Jeweils 80 Teilnehmer kämpfen in den Disziplinen Sägekettenmontage, Kombinationsschnitt, Präzisionsschnitt, Fällen eines Baumes und dem spektakulären Entasten eines Stammes. Geschicklichkeit, Geschwindigkeit und viel Übung werden von den Wettkämpfern mit ihren kreischenden Motorsägen verlangt, um den hohen Anforderungen gerecht zu werden. Zahlreiche Info- und Verkaufsstände „Rund um die Motorsäge“ runden das Programm ab. Zusätzlich findet am Samstag der „Aspen Motorsägen Highspeed Cup“ statt, bei dem zwei Teams beim Kettenwechsel und der Astung gegeneinander antreten. Zudem werden die spektakulären Vorführungen von Timbersports/ Speedcarving die Zuschauer begeistern. Der amtierenden Weltmeister Igor Loskutow und weitere Profischnitzer zeigen Kunst mit der Motorsäge. Am Sonntag gibt es ein vielfältiges Mitmachangebot für die Kinder, wie Mini-Waldmeisterschaften. Zudem informiert das Waldmobil Ostalb. Bei einer großen Tombola kann man als 1. Preis ein Mountainbike gewinnen. Im großen Festzelt wird mit abwechslungsreichem musikalischen Programm unterhalten, es ist bestens bewirtet und bei kühler Witterung beheizt. Beginn: jeweils 10.00 Uhr, Eintritt: frei


42

Live im Mai

Olaf Schubert & seine Freunde „Sexy Forever“

3 x 2 Karten

Seiler und Speer 17.05. Aalen, Stadthalle Nach ihrer triumphalen herbstlichen Konzertreise mit teilweise wochenlang im Vorfeld ausverkauften Shows kehren Seiler und Speer nun wieder live nach Deutschland zurück. Und legen noch einen drauf: Mit neuer Show – und neuem Album! Der Nachfolger für das Debüt „ham kummst“ – das Album hat in Österreich offiziellen Fünffach-Platin-Status, das Video zur gleichnamigen Kult-Single über 20 Millionen YouTube-Klicks – sollte Anfang März erscheinen. Da sich die Veröffentlichung allerdings verzögerte, wurden auch die bereits geplanten Shows abgesagt. So ist auch dieser Auftritt ein Nachholtermin, bei dem das am 07. April erschienene neue Album „Und weida“ nun endlich live vorgestellt wird. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 37,90 € Info: die Eintrittskarten vom 24.03. behalten für den neuen Termin ihre Gültigkeit, www.sbgroup.de Karten: www.xaverticket.de

18.05. Göppingen, Stadthalle Dieser Titel offenbart es – Schubert möchte neue Wege gehen. Zwar bleibt er der mahnende, intellektuelle Stachel im Fleische der Bourgeoisie, welcher die Antworten auf die brennenden Fragen der heutigen Zeit liefert – zuzüglich möchte er nun aber auch seine sinnliche Seite präsentieren. Durch die Trennung von seiner langjährigen Freundin Carola ist er reifer geworden – und bodenständiger. Er will ein Olaf zum Anfassen werden. Der bewusst englischsprachig gewählte Titel zeigt jedoch auch: nach den großen Erfolgen in Teutonien will Olaf jetzt endlich auch den amerikanischen Markt erobern, zumindest den rumänischen. Womöglich etabliert er im neuen Programm sogar Elemente der Show – Ballett, Feuerwerk, wer weiß? Olaf wäre aber nicht Schubert, wenn er seine eigenen Statements nicht kritisch hinterfragen würde. Kann überhaupt jemand „Sexy Forever“ sein? Außer ihm selbst natürlich. Beginn: 20.00 Uhr Eintritt: 26,--/31,-- € Info: www.diehalle.de Karten: www.xaverticket.de

Yasi Hofer „Faith“-Tour

19.05. Reichenbach/ Fils, die Halle Yasi Hofer hat sich mittlerweile weltweit einen Namen gemacht. Die talentierte Gitarristin begeistert ihr Publikum nicht nur mit exzellentem Gitarrenspiel, sondern auch mit wunderbarem Sound und spannenden Songs. Jetzt veröffentlicht Yasi Hofer ihr zweites Album: „Faith“ – ebenso mit selbst komponierten Songs mit eigenständiger Instrumentalmusik, einige mit warmer Alt-Stimme gesungen, allesamt wieder als „Fusion-Rock“ zu bezeichnen, da Yasi differenzierte Musikstilrichtungen zu einer neuen musikalischen Einheit verbindet. Immer dominiert ihre einzigartige Rockgitarre. So komponiert diese junge Powerfrau mit unglaublich viel Gefühl und einer gehörigen Portion Talent ein Meisterwerk nach dem anderen. Nicht verwunderlich, dass namhafte Künstler aus aller Welt mit Bass und Drums (Hellmut Hattler, Marco Minnemann) auf dieser CD mitwirkten. Beginn: 21.00 Uhr Eintritt: 15,--/18,-- € Info: www.diehalle.de Karten: www.xaverticket.de

Bei uns erhalten Sie nicht nur Tickets für Veranstaltungen, die mit diesem Icon gekennzeichnet sind, sondern noch viel mehr! Online auf www.xaverticket.de oder im XAVER-Büro in der Bahnhofstraße 78 in Aalen. Unser Partner beim Ticketing ist Reservix.

Ausbilder Schmidt „Weltfrieden – notfalls mit Gewalt“

17.05. Aalen, Frapé Sind wir doch mal ehrlich, ob Lusche oder Nichtlusche – jeder will in Frieden leben. Selbst ein harter Brocken wie Ausbilder Schmidt. Deswegen ist er ja auch in den 80er-Jahren zum Bund gegangen, um eben den Frieden für dieses Land zu verteidigen. Ja, okay, er ist auch wegen dem Panzerfahren hingegangen und wegen dem Schießstand. Aber der Wille war da, für den Frieden, oder so ähnlich. Er war halt noch sehr jung! Und heute brennt es überall auf der Welt, nix mehr mit „überschaubarer Kalter Krieg“. Ob Länder, Diktaturen, Terrorgruppierungen, Banken, Lobbyisten und Frauenrechtler/innen. Alle wollen sie den Frieden zerstören – und nerven. Ausbilder Schmidt hat eine neue Mission: Frieden! Zugegeben, seine Methoden sind nicht immer die „feinsinnigsten“, aber sie sind halt irgendwie effektiv. Zumindest ist Ausbilder Schmidt davon überzeugt, Jawoll! Was sollen beispielsweise die Demonstrationen mit Pappschildern vor den Banken? Panzer müssen vor die Banken – dann steigt auch der Zins fürs Sparguthaben wieder! Ausbilder Schmidt greift in seinem neuen Programm aktuelle Themen auf. Diese präsentiert er gewohnt mit viel Leidenschaft und Improvisation. Stand-up-Comedy und Show für die ganze Familie! Beginn: 20.00 Uhr Eintritt: 19,--/23,-- € Info/Karten: www.frape-aalen.de


17. - 18. Mai

Kurz nachgefragt

5 Fragen an Henni Nachtsheim vom Comedy-Duo Badesalz XAVER: An Heiligabend 1982 hattet ihr euren ersten Auftritt mit Badesalz – 35 Jahre ist das mittlerweile her! War die Mama damals nicht betrübt, dass der Bub an Heiligabend nicht bei Muttern ist? Badesalz: Der Auftritt war am frühen Abend, also hab ich es noch rechtzeitig nach Hause geschafft indem ich direkt danach abgedüst bin. Dass ich aber in Frauenkleidern zum Gans-Essen kam, weil ich auf der Bühne die Frau des Weihnachtsmanns gespielt hatte, hat sie zumindest irritiert.

3 x 2 Karten

Badesalz „Dö Chefs!“

18.05. Schorndorf, Barbara-Künkelin-Halle „Eine Kneipe am Stadtrand, kein Mensch kommt – und zu allem Überfluss gibt es da auch noch Konkurrenz. Einziger Trost, dem Typ von nebenan geht es auch nicht besser!“ – „Dö Chefs!“ ist eine jener skurrilen Geschichten aus dem nahezu unerschöpflichen Badesalz-Universum, natürlich mit dem für Badesalz typisch hessisch-schrägen Humor. Mit mehr als 30 Jahren Bühnenerfahrung sind die beiden Comedians und Musiker nicht nur in Hessen Kult, sondern als Badesalz eine feste Größe der deutschen Comedy-Szene. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 28,50/31,80 € Info: www.barbara-kuenkelin-halle.de Karten: www.xaverticket.de

X: Sind zu diesem Jubiläum irgendwelche Aktionen geplant? B: Ehrlich gesagt nein. Wir haben noch nie eine dieser runden Zahlen gefeiert, auch wenn wir das durchaus registrieren und bestimmt auch ein bisschen stolz auf diese lange und tolle Zeit sind! X: Manche Ehepaare heiraten zu besonderen Jubiläen ja gerne ein zweites Mal (also den gleichen Partner), würdet ihr nochmal alles genau so machen oder gibt’s auch Entscheidungen, die man gerne ungeschehen machen würde? B: Wenn man nach so einer langen Zeit immer noch gerne zusammenarbeitet, dann hat man so viel nicht falsch gemacht. Natürlich gab es auch ein paar gemeinsame Fehlentscheidungen wie

z. B. damals, als wir uns bei „Wetten dass ..?“ in eine falsche Nummer haben schwätzen lassen, die einfach nicht gut funktioniert hat, aber das haben wir dann eben auch gemeinsam durchgestanden. Zum Glück waren es aber nicht so wirklich viele Dinge, die wir im Nachhinein anders machen würden. X: „Dö Chefs“ heißt das aktuelle Programm, das ihr im Mai in Schorndorf präsentiert. Wie ist das bei euch, entscheidet ihr immer alles gemeinsam, oder gibt’s einen Chef? B: Im Kreativ-Bereich entscheiden wir immer gemeinsam, das ist absolute Fifty-fifty-Arbeit. Was Administratives angeht, habe ich eine gewisse Entscheidungs-Hoheit, weil ich mich auf solche Dinge besser einlassen und konzentrieren kann. Da vertraut mir Gerd eben … bleibt ihm ja auch nichts Anderes übrig! X: Mittlerweile seid ihr beide auch mit Soloprogrammen unterwegs. Gibt’s da dann andere Schwerpunkte oder was war die Motivation in Richtung Soloshows? B: Ich glaube, dass wir beide einfach auch mal wissen wollten, wie das ist, allein aufzutreten. Seit ein paar Jahren wissen wir es. Es ist vor allem viel mehr Text und definitiv anstrengender als zu zweit. Was die Schwerpunkte angeht – Gerd sucht sich auf jeden Fall die raueren Themen raus, das passt gut zu ihm. Und ich bin in gewisser Weise verspielter bei dem was ich erzähle. Und das passt eben besser zu mir. Aber auch wenn wir da alleine stehen und erzählen: Du merkst immer wo wir herkommen!

Fr.

02.06.

„DIE BELAGERTE STADT“ - Historische Truppen in der Stadt

Sa.

03.06.

„DIE BESETZTE STADT“ - Lager der Truppen und Aktivitäten in der Stadt, Kinderspiele-Meile

So.

04.06.

„DIE GERETTETE STADT“ - Plündernde Haufen in der Altstadt,Heereszug und Feldlager mit Festbetrieb

Mo. 05.06.

„DIE GLÜCKLICHE STADT“ - Kleiner Festumzug und Rothenburg begrüßt die Landhege

Sa. 03.06 Mo. 05.06 täglich

43

FESTWIESE - mit Gastronomie und Musik Das historische Festspiel „DER MEISTERTRUNK“ und HÄNDLER- UND HANDWERKERMARKT


44

Live im Mai

„Not Dark Yet“ – Eine Bob Dylan Konzertlesung mit Planeausters

Martin O. „Cosmophon“

20.05. Giengen/Brenz, Bürgerhaus Schranne Ein Mann, viele Stimmen. Martin O. ist ein symphonischer Sinnesakrobat, ein Stimmenvirtuose, ein Beatboxer und einfallsreicher Musikgeschichtenerzähler in allen Klangwelten und Stilrichtungen. Witzig und charmant singt er mit sich selbst im Kanon und klingt, als hätte er einen Chor samt Orchester verschluckt. In seinem Programm „Cosmophon“ lässt der mit dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnete Künstler das Sonnensystem tanzen und das Universum erklingen. Dabei verblüfft er mit unerwarteten Geschichten voller Phantasie, fasziniert mit Projektionen, berührt mit Gesangseinlagen und amüsiert mit Anekdoten. Versiert mischt er mit dem Mikrofon eingefangene Töne zu audiovisuellen Szenen und Stimmungen zu ganzen Stimmenuniversen, die das Publikum in eine einzigartige Phantasiewelt entführen. Dorthin, wo Musikalität, Kreativität und technische Möglichkeiten zu einem Ganzen verschmelzen. Beginn: 20.00 Uhr Eintritt: 14,--/22,-- € Info/Karten: Stadt Giengen Tel. 07322/9522670

19.05. Aalen-Fachsenfeld, Schloss Schauspieler Markus Hepp und Songwriter, Sänger und Gitarrist Michael Moravek haben gemeinsam mit den Jazzmusikern Michael Huber (Posaune, Tuba), William Widmann (Schlagzeug) und der Violinistin Kerstin Becker eine Mischung aus Konzert und Lesung auf die Bühne gebracht, welche die dunklen neueren Songs des Musikers Bob Dylan in düsteren und zerbrechlichen Interpretationen mit den Gedanken des Menschen Dylan verbindet. Nach den erfolgreichen Programmen „It Ain‘t Me, Babe“ und „Buckets of Blood“ erforschen Markus Hepp und Michael Moravek im letzten Teil ihrer Bob Dylan-Trilogie die Energiequelle von Dylans anhaltender Kreativität. Basierend auf einem kürzlich gegebenen Interview des mittlerweile 74-jährigen Musikers und ausgehend von seinem Meisterwerk „Time Out of Mind“ streifen sie dabei unweigerlich die zentralen Themen des Dylanschen Kosmos: Amerikanischer Bürgerkrieg, Tradition, Spiritualität und Dylans Haltung zur Gegenwart. It‘s not dark yet – but it‘s getting there. Beginn: 19.00 Uhr, Info: www.schloss-fachsenfeld.de

Zum Internationalen Museumstag:

Klassik und Weltmusik gespielt auf einer Violine von Nicola Gagliano 20.05. Crailsheim, Stadtmuseum im Spital Der Geiger Bahadir Arkilic bringt eine um 1770 von Nicola Gagliano gebaute Violine aus der im Stadtmuseum Crailsheim gezeigten Saiteninstrumentensammlung Johann Stübers zum Klingen. Neben J. S. Bachs: Partita Nr.2 (BWV 1004) und Paganinis: Centone di Sonate interpretiert der in Crailsheim lebende Musiker auch Weltmusik, u. a. türkische und jiddische Lieder. Begleitet wird er dabei von KemalFaruk Sentürk auf der Gitarre. Die an diesem Abend gespielte Violine stammt aus Neapel. Die dort ansässige Geigenbauerfamilie Gagliano betrieb über fünf Generationen Geigenbau. Nicola Gagliano war von ca. 1730 bis 1787 als Geigenbauer tätig. Bei ihren Modellen orientierten sich die Gaglianos an Stradivari. Der in Crailsheim geborene Johann Stüber lebte als Geigenbauer in Den Haag und vermachte seine exzellente Geigensammlung seiner Geburtsstadt, mit der Auflage diese öffentlich zu zeigen. Das Konzert zum Internationalen Museumstag macht das in der Sammlungsausstellung des Stadtmuseums im Spital gezeigte Instrument hörbar. Beginn: 19.30 Uhr, Info: www.museum-crailsheim.de

Delta Q

„Wann, wenn nicht wir!“ 19.05. Göppingen, Odeon – Altes E-Werk Delta Q aus Berlin singt a cappella. Mit vier Stimmen. Ohne wenn und aber. Zu Gast und besungen im neuen Programm der Berliner Vokalband: wir. Alltagshelden, digitale Cowboys, Vollblutvisionäre. Jenseits der Schokoladenseite auch mal Teilzeitnörgler, Wohlstandsgesellschaft, Beziehungsneurotiker. Das ganze Paket. Nebenbei entwickeln die charmanten Sänger das A-cappella-Genre weiter: mit deutschen Volksliedern. „Auf einem Baum ein Kuckuck“ zum Beispiel. Reloaded. Ethno trifft Trip Hop. Das Ganze mal laut, mal puristisch unplugged, intelligent getextet und witzig choreografiert, mit überraschenden Cover-Arrangements und Eigenkompositionen mit Ohrwurm-Qualitäten. Alles was es dafür braucht, sind vier Mikrofone und die Stimmen von Sebastian Hengst, Thorsten Engels, Martin Lorenz und Thomas Weigel. Die ziehen alle Stimmregister. Klingen mal nach Singer-Songwriter, mal nach Minimal Music, mal nach Indie-Drumset. Delta Q lässt schon mal den Boden vibrieren und eine wohlige Gänsehaut aufkommen. Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: 18,--/22,-- € Info/Karten: www.odeon-goeppingen.de

Henning Venske

„Satire – gemein aber nicht unhöflich“ 20.05. Geislingen/ Steige, Rätsche Venske, einer der herausragenden Protagonisten und Altmeister des politischen Kabaretts in Deutschland, gehört zu den scharfzüngigsten und bissigsten Kommentatoren seines Genres. Die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen analysiert er mit seiner präzisen, klugen, streitbaren Wortgewandtheit und satirischem Scharfsinn. Die Satire entwickelte sich und existiert um das Bestehende zu ersetzen. Mit Satire bekämpften sich von Anfang an Glaubenssysteme, Weltanschauungen und soziale Klassen. Satire ist Opposition, Satire ist Notwehr, Satire ist eine Waffe. Satire widersetzt sich jedem Zwang, jeder Machtausübung, den Hierarchen und vor allem der Dummheit. Was darf Satire? Alles, was sie kann. Was kann Satire? Alles, was sie will. Was will Satire? Alles, was sie muss. Was muss Satire? Nichts. Schlechte Satire gibt es nicht: schlechte Satire ist keine. Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: 15,--/18,-- € Info/Karten: www.raetsche.de


19. - 20. Mai www.stiftsbund.de www.ellwangen.de

„Lästern mit Luther“

„Die Streifenhörnchen“ entführen ins gar nicht so ferne 16. Jahrhundert mit viel Witz und viel (Spieluhr-)Musik 20.05. Feuchtwangen, Fränkisches Museum Mit Lust zitieren heute noch viele den Reformator und seine deutlichen, mächtig derben Worte. Kann das denn alles wahr sein? Aus dem Mund eines Predigers und ehemaligen Mönchs solch eine ordinäre Sprache? Nun ja, zum Teil schon – und dieser Teil lässt genügend staunen über eine herrliche Sprachkraft. Luther nannte mit Lust an der Klarheit die intimsten Dinge beim Namen, ohne deshalb atheistisch oder peinlich zu wirken. Luthers Gefolgsleute und Gegner waren aber auch nicht maulfaul, wie man Rolf-Bernhard Essig & Franz Tröger an diesem vergnüglichen Abend erfahren kann. Den bieten „Die Streifenhörnchen“ dar und weil Dr. Rolf-Bernhard Essig und Franz Tröger als Historiker und Entertainer Wissen, Wortjonglage und viel Musik ideal kombinieren, wird das ein denkwürdiger Tag für das Publikum und seinen Wortschatz. Beginn: 19.00 Uhr, Eintritt: 12,--/15,-- € Info: www.kreuzgangspiele.de, Karten: www.xaverticket.de

Street Meeting 20./21.05. Ellwangen, Bahnhofstraße Der MC Wild Tigers Ellwangen veranstaltet nach zehn Jahren Pause eine Neuauflage des Street Meeting, das Biker Highlight der Region. Auch in diesem Jahr gibt es wieder jede Menge Spaß fürs Auge. Für die passende Musik sorgen ausgesuchte Live-Bands. So wird ab Samstagnachmittag Helle Dangel Akustik-Rock-Klassiker zum Besten geben. Ein musikalischer Höhepunkt wird am Samstagabend dann der Auftritt der Hardrock-Legende Stormwitch sein. Zum Programm gehört natürlich traditionell die Motorradausstellung entlang der 500 Meter langen Bahnhofstrasse mit neuen und gebrauchten Modellen. Regionale und überregionale Händler und Aussteller (u. a Harley Davidson, Kawasaki, Triumph, BMW und Suzuki) sind vor Ort. Auch Oldtimer mit den dazugehörigen Accessoires dürfen nicht fehlen. Custom Leather wird die Kunst auf Leder präsentieren. Tattoos sind ebenfalls angesagt. Es besteht die Möglichkeit, sich direkt vor Ort von namhaften Tätowierern die Haut verschönern zu lassen. Am Sonntag gibt’s ab 10.00 Uhr traditionell Weißwurstfrühstück, nachmittags Kaffee und Kuchen mit Live-Musik. Beginn: 20.05. 12.00 Uhr, 21.05. 10.00 Uhr, Eintritt: frei

45

2017

Samstag, 10. Juni, 20 Uhr Concert Royal Samstag, 24. Juni, 20 Uhr Klenze Quartett Samstag, 8. Juli, 20 Uhr Dover Quartet Samstag, 15. Juli, 20 Uhr Mischa Meyer, Cello Wolfgang Meyer, Klarinette Ruben Meliksetian, Klavier Samstag, 2. September, 20 Uhr Marais Consort Die Konzerte finden im Thronsaal des Ellwanger Schlossmuseums statt.

Info und Karten: Tourist-Information, Tel.: 07961/84303, tourist@ellwangen.de

60s-Party mit Waldi 20.05. Ellwangen, JuZe Die 60er – eine Zeit voll Peace, Love and Harmonie. Jeder denkt gleich an Flower Power, Woodstock-Stimmung und bunte Kleider. Im JuZe wird das Rad der Zeit zurück gedreht, damit sich jeder ein bisschen so fühlen kann, als befinde er sich in den 60ern. Waldi sorgt für die passende musikalische Untermalung mit Sounds von Jimmy Hendrix, Mamas & Papas und Scott McKenzie und vielen weiteren. An diesem Abend wird sich das JuZe in einen bunten Ort verwandeln und alle feiern zusammen eine wundervolle Party. Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: 3,-- € Info: www.juze-ellwangen.de, kein Einlass unter 16 Jahren

B-Kader

Pink Floyd-Tribute

Stormwitch

20.05. Schwäbisch Gmünd, a.l.s.o. Kulturcafé B-Kader widmen sich seit geraumer Zeit „Klassikern“ des Art- bzw. Progressive Rock. Neben Pink Floyd befinden sich musikalische Werke von Alan Parsons Project, Genesis und Nina Hagen im Repertoire. Herzstück der Performance ist jedoch das Album ,,Dark Side of the Moon“ – ein Meisterwerk der Rockgeschichte aus dem Jahre 1973, mit dem Pink Floyd sich endgültig als Supergroup etablierten. Dabei verstehen es die Musiker – bei aller technischen Perfektion – durch die Art ihrer Interpretation musikalische Sterilität zu vermeiden und das Ganze mit Emotion und Seele zu füllen. Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: 6,--/8,-- €, Info: www.alsogmuend.de


Werbung, ird!

w n e h e s e g die re Anzeige auf dem Lesezirkel Ih

Hohe Reichweite Sie erzielen hohe Kontaktzahlen durch Multiplikatoren. Unsere Dauerabonnenten sind: Friseursalons, Ärzte, Sport- und Wellnesseinrichtungen, Kosmetikstudios, Gastronomie, Privatkliniken, Banken, … sowie private Haushalte.

Konkurrenzlos Werbung auf der ersten Seite Sie werben auf der ersten Seite – noch vor dem Titel – einer attraktiven Zeitschrift.

e Reg ional Werbung zum n güns tige Preis.

Grenzenlos Flexible Schaltung Wählen Sie aus vielen verschiedenen Gebieten in Süddeutschland und über 100 Zeitschriften-Titeln.

Endlos … … viele Werbemöglichkeiten bemöglichkeiten Neben einer klassischen Anzeige haben Sie auch viele weitere Möglichkeit einer Werbung, wie z. B. Beilagen oder eine Vollflächennutzung des kompletten Umschlags. Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.

www.lz-b.de 73431 Aalen | Robert-Bosch-Straße 91 | Telefon 07361. 94 86-0 | Telefax 07361. 94 86-40 | info@lesezirkel-brabandt.de


20. - 25. Mai

47

„Daddy Cool – Das Musical“

Frühjahrskonzert der Philharmonie mit Klarinette 20.05. Schwäbisch Gmünd, Stadtgarten Mitten im Wonnemonat Mai wird in diesem Jahr das traditionelle Frühjahrskonzert der Philharmonie stattfinden. Leicht und beschwingt soll diesmal die Grundstimmung sein, mit drei Werken bedeutender Komponisten aus Klassik und früher Romantik: Ludwig van Beethoven, Louis Spohr und Robert Schumann. So steht ein eher selten gespieltes Konzert auf dem Konzertprogramm, nämlich das frühlingshaft sangliche, beschwingte Klarinettenkonzert Nr. 4 des zu Beginn des 19. Jahrhunderts gefeierten und hochgeschätzten Komponisten Louis Spohr. Den Solopart des Klarinettenkonzertes wird einer der profiliertesten Klarinettisten Deutschlands übernehmen, der aus Schwäbisch Gmünd stammende, langjährige Soloklarinettist im Orchester des Nationaltheaters Mannheim, Nikolaus Friedrich. Den schwungvollen, „kämpferischen“ Auftakt des Konzertabends bildet Beethovens bekannte Konzert-Ouvertüre zu „Egmont“. Als Abschluss steht dann ein ebenfalls nicht allzu häufig dargebotenes, symphonisches Werk Robert Schumanns auf dem Programm, das jugendlich ungestüme, musikantische Werk „Ouvertüre, Scherzo und Finale op. 52“. Beginn: 20.00 Uhr, um 19.00 Uhr wird Knud Jansen eine Einführung in das Programm geben Eintritt: 12,--/27,-- € Info/Karten: www.schwaebisch-gmuend.de i-Punkt Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/6034250

Big Band Battle Ein Abend mit fünf Bands

24.05. Aalen, Stadthalle Ein kurzweiliger Abend wird garantiert, wenn sich insgesamt fünf Bigbands mit den Highlights ihres Repertoires präsentieren werden und die Stimmung zum Kochen bringen wollen. Die Zuhörer dürfen sich u. a. auf Titel freuen wie: „Puttin on the Ritz“, „In the Mood“, „Spain“ von Chick Corea, Filmmusik z. B. aus Mission Impossible, Spiderman und der Titelsong „The Unknown Stuntman“ aus der Serie „Ein Colt für alle Fälle“ und vieles mehr. Mit von der Partie sind die Bigbands der Musikschule Aalen (Leitung: Volker Jauss), des Kopernikus-Gymnasiums Aalen-Wasseralfingen (Leitung: Hans-Jörg Beiderwellen-Fuchs), des Theodor-Heuss-Gymnasiums Aalen (Leitung: Sebastian Hahn), des Schubart-Gymnasiums Aalen (Leitung: Magnus Barthle) und dieses Jahr als besonderer Gast die Bigband des Gymnasiums Burgdorf bei Hannover (Leitung: Tobias Kanthak). Das Begegnungskonzert des Regio-Teams Musik Ostalb soll zum einen Schülerinnen und Schüler aus der Region zusammenbringen, die Freude am Bigband-Sound haben und andererseits dem Publikum aus Ostwürttemberg das hohe Niveau der Schulbigbands präsentieren. Beginn: 19.00 Uhr, Eintritt: frei, um Spenden wird gebeten

25.05. Aalen, Stadthalle Dieses Musical nimmt mit auf eine musikalische Reise in die aufregende Zeit der 70er-, 80er- und 90er-Jahre. Frank Farian ist Erfinder namhafter Gruppen wie Boney M., Milli Vanilli, La Bouche und Preisträger des Echos für sein Lebenswerk. Nun lässt er seine Karriere in der von ihm produzierten Show Revue passieren. Mit dabei sind legendäre Hits wie der wohl bekannteste „Rivers of Babylon“. Dieser und andere Songs umrahmen die Story des Stückes: die hinreißende Liebesgeschichte von Sunny und Rose. Der größte Wunsch des jungen Sunny ist es, Musiker beim Karneval zu werden. Als ihn seine Mutter aus seiner karibischen Heimat nach London holt, muss er seinen Traum aufgeben. Er schließt sich einer berüchtigten Straßengang an. Durch den dubiosen Bandenführer lernt er schließlich dessen Halbschwester Rose kennen und die beiden verlieben sich sofort ineinander. Doch ihre Romanze steckt voller Hindernisse. Das Besondere am Daddy Cool-Musical ist die zeitgemäße musikalische Umsetzung der Songs. Brillante Darsteller begleiten durch einen Abend voller Erinnerungen und Neuentdeckungen. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 39,90/59,90 €, Info/Karten: www.xaverticket.de

Hausbändzeit

mit Konrads Spezialorchester 25.05. Schwäbisch Gmünd, Bunter Hund Im Nachgang des vergangenen Hausbändabends meinte eine Besucherin ganz versonnen: „Oh Mann, ein Lagerfeuer, Herr Kante, ich und seine Mundharmonika ganz alleine, des wär’s.“ Dr. No Dieser Wunsch einer gewissen Corinna aus Huho war Inspiration genug. In Zeiten, in denen das Orchester sowieso händeringend nach jeder Idee hechelt, die nicht bei drei auf den bunten Hund gekommen ist, war das Motto für den kommenden Hausbändabend schnell zu Tage befördert: „Sentimentals on Fire – Schmelz und Schmalz für alle“. Ein Feuerwerk aus Schwermut und Melancholie soll am Lagerfeuer abgebrannt werden. Tränen, Herzschmerz und hoffnungslose Traurigkeit will das Orchester sehen und spüren. Oh Yeah, nach dieser tiefblauen Stunde begibt sich die Hausbändgemeinde in die Hände des Dr. No, der als Hausbändgast mit seinem „dam tada dam“ die sanfte Tristesse einmal auf Links stülpen wird. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: frei, Spende gerne! Info: www.bunterhund-online.de, www.konradsspezialorchester.com

Jazz auf dem Flugplatz

„Music for Fetz & Fun“ mit Dixie’s Treibhaus Ventil

25.05. Ellwangen-Erpfental, Flugplatz Am Vatertag veranstaltet die Fliegergruppe Ellwangen zusammen mit dem Oldtimer-Verein Ellwangen dieses traditionelle Jazz-Event. Mit der Jazzband Dixie’s Treibhaus Ventil konnte auch für dieses Jahr eine Musiker-Formation mit überregionaler Reputation gewonnen werden. Gegründet wurde die Band 1971 von den Gebrüdern Weindel. In einer Zeit, in der schon ein bisschen Mut dazu gehörte, diese Art von Musik zu machen, entschied man sich auch noch für einen deutschen Bandnamen. Feste Band-Mitglieder sind: Johannes Weindl (p), Daniel Sernatinger (ss,voc), Burghard Spellenberg (tb), Martin Herrmann (dr), Chris Hertel (bs,voc), Michael Maisch (tb). Die Band darf sich seit über 20 Jahren mit dem Titel „Ehrenbürger von New Orleans“ schmücken. Dixieland spielt man, so heiß wie in einem Treibhaus – das Ventil braucht man, um überschüssige Luft abzulassen! Neben toller Musik im Hangar wird die Veranstaltung wie üblich mit restaurierten Exponaten des Oldtimervereines Ellwangen bereichert. Beginn: 11.00 Uhr, Eintritt: frei Info: Rundflüge sind möglich


48

Live im Mai

Philip Bölter & Art-Attacke 26.05. Schwäbisch Gmünd, a.l.s.o. Kulturcafé Philip Bölter loopt ohne zu loopen. Er tritt die Bass-Drum auf seiner Stompbox, schlägt die Snare auf den Saiten, spielt den Bass, die Akkorde und die Melodie – alles auf einmal! Doch klingt es immer noch frisch und spontan, nicht statisch einstudiert. Es dauert immer nur wenige Takte, bis dieser leidenschaftliche Musiker mit seinem natürlichen Auftreten und einer einzigArt-Attacke artigen Mischung aus Charme, Esprit und Können die Zuhörer auf seine Seite gezogen hat. Das Ludwigsburger Trio Art-Attacke gibt es seit 2012 und steht für deutschsprachigen Alternativpop mit ungewöhnlichen Texten. In vielen Galerien, Kunstvereinen und Institutionen deutschlandweit waren sie bereits live zu Gast. Stilistisch sind sie vielseitig aufgestellt und wollen immer wieder überraschen, so wird mehr auf Zwischentöne und lyrische Tiefe geachtet. Sprachlich poetisch und ausdrucksstark entwickelt der Maler und Zeichner Wolfgang Neumann (Gesang, Bass) auf der Ebene der Lyrics eine eigene Meisterschaft. Nik Zenon, der einen großen Erfahrungsschatz auf der Gitarre hat, nimmt auch die Tracks für die Tonträger klanglich transparent und detailverliebt auf. Für den richtigen Beat sorgt Detlefson am Schlagwerk. Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: 6,--/8,-- €, Info: www.alsogmuend.de

Mademoiselle Mirabelle présente:

La Ladies Night

Mademoiselle Mirabelle

mit Franziska Wanninger und Sabine Domogala

25.05. Schwäbisch Gmünd, Villa Hirzel Die französelnde Heidenheimerin Mademoiselle Mirabelle, die mit ihrem aparten Amusement für beste Unterhaltung sorgt, hat eine „surprise“, eine Überraschung in ihrem Baguette, äh Gepäck: zwei Collègues/Kolleginnen der Kabarett- und Comedy-Szene – und keine unbekannten! Da ist einmal Franziska Wanninger, bayerische Senkrechtstarterin der vergangenen Jahre, die pointenreich, mit kabarettistischer Treffsicherheit und viel Liebe und Gespür für ihre Figuren die Seilschaften, geheimen Wünsche und tiefen Abgründe einer von Perfektion und Außenwirkung besessenen Gesellschaft entlarvt. Bei der zweiten Gästin im Bunde, der preisgekrönten rheinländischen Kabarettistin Sabine Domogala, dreht sich alles um die hohlen Phrasen und fragwürdigen Praktiken der Pseudo-Selbsthilfe-Experten. Sie schlüpft gekonnt in die Rolle einer Motivationstrainerin und entlarvt mit Sprachwitz, paradoxen Bildern und absurden Gesten die Welt der selbsternannten Heilsversprecher. Sicher eine vielversprechende, höchst amüsante Melange und garantiert „unbeschreiblisch weiblisch“ – wie die Mademoiselle sagen würde. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 16,--/18,-- € Info/Karten: Buchhandlung Schmidt, Tel.: 07171/5998

The Renates 27.05. Heubach, QLTourRaum Übelmesser Vier Musiker von der Alb machen ihr eigenes Ding, vertraut und einzigartig zugleich. Die Renate an sich ist eine multiple Persönlichkeit und muss das auf der Bühne ausleben. Aus Beat, Pop, Rock, Funk und Ska hat sie sich ihre eigene Therapie gebastelt: nette Musik. Die Zutaten sind klassisch – Bass, Schlagzeug, Orgel und Gesang. Das Ergebnis modern – gute Musik für gute Laune – originell, kreativ, witzig, unerhört. Alles selbst geschrieben, arrangiert, probiert und zelebriert, alles selbst erlebt und selbst gelebt. Das weiß das Publikum zu würdigen. Die quirlige Kapelle mag‘s live gern kommunikativ, auf der Bühne fühlen sich die fünf Renaten am wohlsten. Beginn: 21.00 Uhr, Eintritt: 6,-- €, Info: www.qltourraum.de

Pfersbacher Frühlingsfest mit den Isartaler Hexen

25./26./28.05. Mutlangen-Pfersbach, Festzelt Zu seinem traditionellen Frühlingsfest lädt der Musikverein Pfersbach recht herzlich ein. Zum fünften Mal spielen am Freitagabend die Isartaler Hexen. Die meist ausgebuchte Damenband ist populärer denn je, für dieses Jahr sind wieder über 100 Auftritte in ganz Deutschland, Österreich, Frankreich, Polen, Luxemburg und der Schweiz geplant. Wenn die Damen so richtig Gas geben, wird jedes Festzelt schnell zum Hexenkessel! Das Musikprogramm erstreckt sich von Bayerisch über Alpenrock, Schlager, Rock, Pop bis hin zu aktuellen Charts. In Verbindung mit ihrer sympathischen Art begeistern die Mädels Jung und Alt. Dirndl und Lederhose sind bei der Hexennacht in Partytracht am Freitag angesagt! Der Donnerstag und Sonntag stehen ganz unter dem Motto „Blasmusik pur“. An diesen Tagen werden die Besucher des Frühlingsfestes von Musikvereinen aus der umliegenden Umgebung unterhalten. Beginn: 25.05. um 10.00 Uhr 26.05. um 20.00 Uhr, 28.05. um 10.30 Uhr Karten: Bürobedarf Schenkelaars Mutlangen, Raiffeisenbank Mutlangen Tickethotline 07171/9089945, Info: www.mv-pfersbach.de

Siggi Schwarz & die Nürnberger Symphoniker

„Milestones of Rock II – The 80s“ 26./27.05. Heidenheim, Congress Centrum [Live-Premiere] Siggi Schwarz rockte mit seiner Gitarre schon in den 70er-Jahren. Feeling und Virtuosität waren damals schon sein Markenzeichen. Heute darf er sich zu den europäischen Spitzengitarristen zählen. Die Idee Rock-Klassiker mit Philharmonischem Orchester auf CD aufzunehmen und auf die Bühne zu bringen, verwirklichte Siggi Schwarz 2015 mit der Veröffentlichung des erfolgreichen Albums „Milestones of Rock“, bei dem er sich den großen Songs von u. a. Led Zeppelin, Eagles oder Pink Floyd, widmete. Auf seinem neuen Album „Milestones of Rock Vol II – The 80s“ hat Siggi Schwarz die großen Hits und zeitlosen Klassiker des Rock von u. a. Foreigner, Journey, Survivor, Van Halen und Toto mit Titeln wie „The Final Countdown“, „Jump“ und „Africa“ zusammen mit seiner Band und den Ulmer Philharmonikern auf authentische Art und Weise im Studio neu eingespielt und produziert. Herausgekommen ist die perfekte Mischung aus kraftvollem Rocksound und großem philharmonischem Orchester. Beginn: 20.00 Uhr Eintritt: 39,-- €/57,-- € Info: www.siggi-schwarz.de Karten: www.xaverticket.de

Siggi Schwarz Band Orchestra


25. - 31. Mai

49

Pussy Sisster Special Guest: Heavy Ride

27.05. Aalen, Frapé Knallende Rock-‘n‘-Roll-Riffs, heiße Outfits und Balladen voller Gefühl – eine Kraft im deutschen Rock-‘n‘-RollZirkus – das ist Pussy Sisster! Das Quintett um die Brüder Alex und Chris Nad macht seit der Bandgründung 2002 weltweit die Bühnen unsicher und hat für Freunde handgemachter Rockmusik schon so einige Scheiben zum sorgenfreien Steilgehen veröffentlicht. Die Pussy-Schwesstern dre- Pussy Sisster hen das Rad der Rockgeschichte gerne rückwärts, mischen Gunners-Anleihen mit Mötley Crüe-Abstechern und erweisen sich vor allem als glänzende Komponisten. Ihre Balladen können dank Frontmann Alex Nad ebenso überzeugen wie ihre Rock-Songs und das überzeugt vor allem in der Live-Performance mit angenehmem Abwechslungsreichtum hinsichtlich Gefühl, Tempo und Härtegrad. Pussy Sisster durften auf großen Bühnen (ja, auch auf Wacken) mit Stars wie Bonfire, Thin Lizzy, Twisted Sister, Helloween oder Steel Panther gemeinsame Rock-Sache machen und nun sind sie auf der Ostalb zu Gast. Beginn: 21.00 Uhr, Eintritt: 8,50/10,-- €, Karten: www.frape-aalen.de/tickets

Senay Duzcu

„Ich bleib dann mal hier“ 26.05. Reichenbach/Fils, die Halle Senay Duzcu ist die erste weibliche türkische Standup-Comedian in Deutschland. Für sie ist es wichtig, die Kulturunterschiede aus Sicht einer türkischen Frau zu zeigen und deren Zweideutigkeit auf witzige Art und Weise zu präsentieren. Senay improvisiert sehr oft ihre Auftritte und macht so auch ihren Besuch in der Halle zu einem einmaligen Erlebnis. Es gelingt ihr, mit Humor vor dem Hintergrund der gelebten Realität der Interkulturalität die politische Auseinandersetzung zu diesem Thema aufzulockern, ohne deren Bedeutung abzuwerten. Vielmehr eröffnet ihre herzerfrischende Ironie so manche neue, ungewohnte Sichtweise und bringt Bewegung in scheinbar eingefahrene und unverrückbare Positionen in dieser Debatte. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 15,--/18,-- € Info: www.diehalle.de Karten: www.xaverticket.de

Italian Jazz Night „Volare in Jazz“

28.05. Aalen, Stadthalle Mit außergewöhnlichen Crossover-Projekten haben Monica Proietti Tuzia und das Giorgio Ferrera Ensemble in der jüngeren Vergangenheit eine Menge frischen Wind in die zeitgenössische Jazzszene geGiorgio Ferrera Ensemble bracht. Jazz und Popmusik erwartet die Gäste der „Italian Jazz Night“. Unter der Leitung von Aries Concerts wird ein abwechslungsreiches Musikprogramm geboten. „Das künstlerische Niveau ist extrem hoch“, sagt Francesco Maggio, Komponist und Künstlerischer Leiter von Aries Concerts. Freunde der Jazz- und Live-Musik erleben ein vielseitiges Programm mit einem Jazz-Ensemble der Extraklasse. Und so darf man also getrost ausrufen: Viva il Jazz! Beginn: 20.00 Uhr, Info: www.aries-music.com Bei uns erhalten Sie nicht nur Tickets für Veranstaltungen, die mit diesem Icon gekennzeichnet sind, sondern noch viel mehr! Online auf www.xaverticket.de oder im XAVER-Büro in der Bahnhofstraße 78 in Aalen. Unser Partner beim Ticketing ist Reservix.

Wolfgang Schmid 28.05. Aalen, Café Podium Wolfgang Schmid zählt zu den bekanntesten und erfolgreichsten Bassisten Europas. Seine furiose Spielweise und seine stilistische Vielfalt brachten ihm diverse Pollgewinne in den USA und Deutschland, weltweite Tourneen, Auftritte bei vielen großen Festivals und unvergessen, die musikalische Leitung der ARD Kult-Reihe „Superdrumming“ (u. a. mit Billy Cobham) ein. In den siebziger Jahren war er eine zentrale Figur in Klaus Doldingers legendärer Jazzrock-Gruppe Passport, die heute als Classic Passport weiterhin auftritt. Seit einigen Jahren hat er eine Professur für Jazz/Popmusik an der Musikhochschule Stuttgart. In dieser Funktion hat er den Gitarristen Roman Spilek sowie viele weitere junge Talente der Stuttgarter Musikszene kennengelernt, mit denen er an diesem Abend auftreten wird. Zwei außergewöhnliche Sänger, Funky Horns und vor allem jede Menge Groove werden dem Publikum mit Funk und Soul einheizen. Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: 12,--/14,-- € Info/Karten: www.musikschule-spilek.de

Jetzt anmelden für „Kicken gegen Rechts“

Das Hobbyfußballturnier gegen rechte Strukturen im Ostalbkreis Tobende Ränge, laute Fangesänge und ein voll gefülltes Fußballstadion – Ein Traum für jeden Fußballfan! Genau das versucht der Kreisjugendring Ostalb e. V. zu verwirklichen. Das interkulturelle Hobbyfußballturnier „Kicken gegen Rechts“ wird am 08. Juli bereits zum fünften Mal stattfinden. Lust bekommen, eine Mannschaft zu stellen und aktiv am Fußballturnier teilzunehmen? Ein Team muss auch mindestens sechs Feldspielern und einem Torwart bestehen. Mitspielen und ein Zeichen gegen rechte Strukturen im Ostalbkreis setzen! Info/Anmeldung: www.kicken-gegen-rechts.de Tel.: 07361/5031465 oder per Mail an info@kjr-ostalb.de


50

Theater / Kids


Theater / Kids

51

„Lucia di Lammermoor“ Donizetti-Oper mit dem Theater Pforzheim

04.05. Schwäbisch Gmünd, Stadtgarten Extreme Emotionen und geradezu magische Musik stehen für Gaetano Donizettis Oper „Lucia di Lammermoor“. 1835 in Neapel uraufgeführt, zählt sie zu den bedeutendsten Werken des Belcanto. Der vom Unglück verfolgte Lord Ashton versucht durch eine Heirat seiner Schwester Lucia mit Lord Arturo Buklaw den drohenden Ruin seiner Familie abzuwenden. Dieses Hochzeitsfest endet blutig! Innerhalb von nur sechs Wochen entstand Donizettis Oper „Lucia di Lammermoor“ – sie geht auf eine Erzählung des schottischen Dichters Sir Walter Scott zurück. Mit seinen düsteren, zugleich packenden Romanen beeindruckte dieser im frühen 19. Jahrhundert zahlreiche Künstler, darunter auch den italienischen Komponisten Gaetano Donizetti. Er hat aus Scotts Stoff ein spannendes Psychodrama geschaffen, in dem die Protagonisten zwischen materieller Berechnung, Liebe, Hass und Eifersucht schwanken. Die Tragik des Themas findet ihren Ausdruck in einem virtuosen Gesangsfeuerwerk, in außerordentlich wirkungsvollen Solo- und Ensemblepartien sowie in einer farbigen Instrumentation. Der melodische Ausdruck wird hier zum Spiegelbild der Seele. Beginn: 20.00 Uhr, Einführung: 19.15 Uhr, Eintritt: 17,--/32,-- € Info/Karten: www.schwaebisch-gmuend.de, i-Punkt Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/6034250

Landestheater WürttembergHohenzollern Tübingen/Reutlingen

„Soul Kitchen“

Komödie nach dem gleichnamigen Film von Fatih Akin 03.05. Heidenheim, Waldorfschule „Soul Kitchen“ – so heißt das Restaurant von Zinos Kazantsakis. Alles könnte perfekt sein, doch dann kommt alles ganz anders! Seine Freundin zieht nach Shanghai, das Finanzamt macht Druck, sein Bandscheibenvorfall raubt ihm den letzten Nerv und sein neuer Koch verjagt mit seiner exzentrischen Küche alle noch übrig gebliebenen Stammgäste. Als auch noch sein Bruder als Freigänger aus dem Knast rauskommt und Hilfe braucht, ist Zinos privat wie beruflich ganz unten angekommen. Doch während er versucht alle diese Probleme zu lösen, entwickelt sich seine „Soul Kitchen“ plötzlich zu einem der begehrtesten Szeneläden auf dem Kiez, in dem jeden Abend Live-Musik gespielt wird. Aber das macht alles nur noch schlimmer! „Soul Kitchen“ ist eine ehrliche und temporeiche Komödie, die Themen des alltäglichen Lebens auf die Bühne bringt: Zusammenhalt, Vertrauen, Liebe, aber auch Trauer, Verzweiflung und emotionales Chaos. Dazu gibt’s viel Live-Musik, denn Musik ist das Essen für die Seele. Beginn: 20.00 Uhr, Info: www.heidenheim.de

Theater im Rathaus Essen & EURO-Studio Landgraf

„Höchste Zeit! – Der Erfolg geht weiter“ Musical von Tilmann von Blomberg

03.05. Schorndorf, Barbara-Künkelin-Halle „Höchste Zeit! – Der Erfolg geht weiter“ ist die Fortsetzung des grandiosen Bühnenhits „Heiße Zeiten“, der schon im Januar 2015 das Publikum im vollbesetzten großen Saal der Barbara-Künkelin-Halle höchst begeisterte und zum Mitsingen brachte. Man darf sich auf einen brüllend komischen Abend über vier Frauen im Hochzeitsrausch freuen. Bevor sie in den Hafen der Ehe einfährt, lässt es die Braut noch mal richtig krachen. Die Nacht vor der Heirat wird durchgezecht. Und dann? Kater am Hochzeitstag und was noch viel schlimmer ist: Filmriss. Im Übrigen sorgen eine erotische Begegnung im Hotelfahrstuhl, ein verschwundener Bräutigam und jede Menge Champagner für viel Aufregung und Situationskomik. Wieder begleitet eine vierköpfige Live-Band die vier Chaos-Ladys mit bösartig-witzig umgetexteten Hits der Pop- und Schlagerliteratur. Beginn: 20.00 Uhr Eintritt: 28,50/31,80 € Info: www.barbara-kuenkelin halle.de Karten: www.xaverticket.de

„Der Zauberer von Oz“ Kinderbuchklassiker von Lyman F. Baum

06.05. Aalen, Wi.Z Dies ist die Geschichte von Dorothy und ihrem Hund Toto, die durch einen Sturm in das zauberhafte Land Oz gelangt sind. Doch Dorothy möchte nur eins: zurück zu Tante Emy und Onkel Henry, bei denen sie bisher gelebt hat. Helfen kann ihr dabei vielleicht der Zauberer von Oz. Auf dem Weg zu Oz lernt sie die Vogelscheuche, den Blechmann und den Löwen kennen. Gemeinsam muss sich diese Gemeinschaft gegen die böse Hexe des Westens zur Wehr setzen. Beginn: 18.00 Uhr weitere Vorstellungstermine: 11.05. um 18.00 Uhr 14.05. um 15.00 Uhr (zum letzten Mal!) Info/Karten: www.theateraalen.de Reservierungen unter Tel.: 07361/522600

„Der Tod und das Mädchen“ von Ariel Dorfman

03./05./06.05. Ellwangen , Speratushaus, Freigasse 5 Folter und Grausamkeit im Dienst der Politik ist kein Thema der Vergangenheit. Die Theatermenschen in Ellwangen haben sich für diesen Frühling ein Stück ausgesucht, das sich mit Gewalt und ihren Folgen befasst. Was geschieht, wenn ein Opfer die Chance bekommt, sich am Täter zu rächen? „Der Tod und das Mädchen“ führt nach Südamerika, in ein Land, das eben erst die Militärdiktatur überwunden hat. Es wurde 1991 in London uraufgeführt und drei Jahre danach von Roman Polanski verfilmt. Sicher keine leichte Kost, aber ein jederzeit aktuelles Thema. Eine Autopanne führt den Arzt Dr. Miranda ins Strandhaus des Anwaltes Escobar. In Mirandas Stimme meint Escobars Frau Paulina die Stimme ihres Peinigers aus der Zeit ihrer Gefangenschaft unter dem Terrorregime der Diktatur zu erkennen. Sie nimmt den Doktor als Geisel und droht ihn zu töten. Escobar, ein Menschenrechtsaktivist im Dienst der neuen demokratischen Regierung versucht, Paulina von ihrem Racheplan abzubringen. Er sieht keine Möglichkeit, die Schuld des Doktors zweifelsfrei nachzuweisen. Beginn: jeweils 20.00 Uhr Info: www.theatermenschen.de Karten: nur an der Abendkasse


52

Theater / Kids

„Hausbesuch Europa“

Interaktives Theatererlebnis

„Moliére im Park“

07.05. Aalen, ein Wohnzimmer Bei „Hausbesuch Europa“ betritt kein Schauspieler die Bühne, stattdessen versammeln sich maximal 15 Besucher um den Tisch einer Privatwohnung und werden mit Hilfe einer kleinen „Höllenmaschine“, die Anweisungen, Texte und Musik ausspuckt, miteinander ins Spiel und ins Gespräch über Europa gebracht. Der genaue Spielort steht auf der Eintrittskarte. Beginn: 18.00 Uhr, Eintritt: 13,-- €, weitere Termine: 12./2405. jeweils um 20.00 Uhr Info: die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen pro Vorstellung begrenzt Karten: www.theateraalen.de, Reservierungen unter Tel.: 07361/522600

Literarischer Spaziergang

13.05. Aalen-Fachsenfeld, Schlosspark Er hat die Commedia dell’Arte und das psychologische Schauspiel auf kongeniale Weise miteinander verbunden. Seine Stücke sind immer komisch, aber oft auch bissig und voller menschlicher Abgründe: Molière. Das Theater der Stadt Aalen bringt die schönsten Ausschnitte seines Werks in die Parklandschaft von Schloss Fachsenfeld und verknüpft Natur und Kultur wie jedes Jahr in einem szenischen Spaziergang. Beginn: 18.00 Uhr, Eintritt: 10,-- € weitere Termine: 19./21.05. jeweils um 18.00 Uhr Info/Karten: www.theateraalen.de Reservierungen unter Tel.: 07361/522600

„Der Sheriff von Linsenbach“

„Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ Schauspiel nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Michael Ende

ab 15.05. Feuchtwangen, Klostergarten Vielfältig sind die Abenteuer, die Jim Knopf und sein väterlicher Freund Lukas miteinander erleben. Die gute Lokomotive Emma bringt sie in viele, oft auch gefährliche Regionen der Welt. Dabei erfahren sie einiges – nicht selten auch, dass die Dinge aus der Nähe oft anders sind, als sie von Weitem erscheinen. Wie gelingt es Jim und Lukas auf Emma die Insel Lummerland zu verlassen und das große Meer zu durchschiffen? Schaffen sie es, die gefährliche Wüste „Das Ende der Welt“ zu durchqueren? Wird es ihnen gelingen, die mandalanische Prinzessin Li Si aus den Drachenklauen von Frau Mahlzahn zu befreien? Finden sie auf dem unterirdischen gelben Fluss hinaus aus Kummerland? Und werden sie nach Lummerland zurückkehren, zu Frau Waas, Herrn Ärmel und König Alfons dem Viertel-vor-Zwölften? Die Aufführung dieses großen Kinderbuch-Klassikers gibt sehenswerte Antworten auf all diese spannenden Fragen – für Jung und Alt, für die ganze Familie. Beginn: 10.15 Uhr, weitere Vorstellungen im Mai: 16./17./18.05. jeweils um 10.15 Uhr Info: für Kinder ab 5 Jahren, www.kreuzgangspiele.de, Karten: www.xaverticket.de

Landesbühne Esslingen und Wieland Backes

Agora-Theater / St. Vith

13.05. Schwäbisch Gmünd, Stadtgarten Eine Komödie und doch viel mehr als nur eine Komödie ist das Erfolgsstück „Der Sheriff von Linsenbach“. Bei Hermann Zettler hat alles seine Ordnung. Das geht Ehefrau Elfriede und Tochter Inge zuweilen gehörig auf den Keks. Dem Bürgermeister von Linsenbach allerdings kommt es gerade recht, denn auf dem städtischen Marktplatz herrscht Chaos. Alle parken, wie sie wollen. Also überredet er den invaliden Frührentner, Ordnung in den ruhenden Verkehr zu bringen. Dieser nimmt seine Aufgabe sehr genau – und macht nicht Halt vor Bürgermeister, Regierungsdirektor, schon gar nicht vor der eigenen Familie. Demokratie fängt schließlich beim Parken an! Mit liebevoller Bissigkeit zeichnet der 2011 verstorbene Autor Oliver Storz ein Bild der schwäbischen Kleinstadt, in der sich jeder selbst der Nächste ist. Er verwickelt seinen „unzeitgemäßen“ Helden Hermann Zettler in lustige und zugleich überraschend nachdenkliche Dialoge über das Leben und die Gerechtigkeit. Fast erwischt man sich beim unterstützenden Nicken, wenn Zettler kurz davor ist, zur Verteidigung seiner Ideale zum Äußersten zu greifen. Beginn: 20.00 Uhr, Einführung: 19.15 Uhr Eintritt: 12,--/21,-- € Info/Karten: www.schwaebisch-gmuend.de i-Punkt Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/6034250

06.05. Göppingen, Odeon – Altes E-Werk Mit „Die Kreuzritter“ schaffte der allzu früh verstorbene Theaterleiter und Regisseurs Marcel Cremer ein zeitlos relevantes Stück von konzentrierter, berührender Tragik und Komik, das gleichsam ein Plädoyer ist für Mitgefühl und Menschlichkeit. Komik und Entsetzen reichen sich während des gesamten Stückes ununterbrochen die Hand. Diese Wirkungskraft ist vor allem der enormen Bühnenpräsenz der Darsteller geschuldet. Mit vollem Einsatz führen sie durch das Leben der Kriegsüberlebenden und deren alltäglichen Kampf. Doch irgendwann werden sie so weit sein, dass der eingeflößte Glaube stärker ist als ihr Trauma. Und sie werden bereit sein, bereit für einen neuen Kreuzzug. Ein Thema, das auch heute nicht an Brisanz verloren hat. Das Stück wurde mit dem Preis der Kulturministerin der „Fédération Wallonie-Bruxelles“ sowie dem Hauptpreis der belgischen Presse „Coup de foudre“ („Liebe auf den ersten Blick“) auf dem Festival „Rencontres Théatre Jeune Public“ ausgezeichnet und zum Theaterfestival in Avignon eingeladen. Natürlich wird das Stück in deutscher Sprache aufgeführt. Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: 18,--/22,-- € Info/Karten: www.odeon-goeppingen.de

„Die Kreuzritter“


Theater / Kids

53

Café Babel Produktion

„Der Berg“

Inklusives und internationales Jugendtheater 26.05. Waiblingen, Kulturhaus Schwanen [Premiere] Der Berg: unerschütterlich, erhaben, schroff, unheimlich, verzaubert. Der Berg kreißt. Aus seinem Inneren treten Gestalten hervor, die ihre Spuren hinterlassen werden: Spuren des Leidens, der Liebe, des Hasses, der Versöhnung. 25 Jugendliche und junge Erwachsene des internationalen inklusiven Jugendtheaterensembles Café Babel Produktion sind im Oktober vergangenen Jahres zur „Berg“Expedition aufgebrochen. Die Konfrontation mit den Bergbewohnern hat die jungen Menschen an ihre Grenzen gebracht und gestattet ihnen einen Blick auf das, was im Inneren verborgen ist. Es geht auf eine Reise durch die Kontinente und die Landschaften, die sich der Mensch selber schafft. „Der Berg“ ist eine Collage aus Schlüsselszenen der Märchenliteratur sowie eigenen Geschichten der jungen Schauspieler. Beginn: 19.00 Uhr, Eintritt: 5,40/10,-- €, Geflüchtete zahlen 1,-- € weitere Vorstellungen: 27.05./01./02.06. jeweils um 19.00 Uhr Info: www.kulturhaus-schwanen.de, Reservierungen unter Tel.: 07151/50011674 Karten: www.xaverticket.de

„Krieg – stell dir vor, er wäre hier“ von Janne Teller

23.05. Aalen, Theater auf der Aal [Sondervorstellung] Es ist ein Gedankenexperiment mit umgedrehter Perspektive. Es handelt von einem deutschen Jungen. Seine Familie und er flüchten vor einem zerstörerischen Krieg, der in Europa tobt und auch Deutschland in Trümmer legt. Raketen, Heckenschützen und Geheimpolizei sind die tatsächlichen Bedrohungen. Familienangehörige des Jungen wurden verletzt, verstümmelt oder getötet. Die Grundversorgung ist zusammengebrochen. Wer kann, der flieht. Die nächste sichere Region ist der arabische Raum. Millionen Menschen auf der ganzen Welt verlassen ihre Heimat wegen Krieg und Verfolgung oder schlechter Lebensbedingungen. Deutschland ist für viele von ihnen das Ziel. Für uns bleiben die Fluchtursachen und die menschlichen Schicksale oft hinter Zahlen und Statistiken der Medien verborgen – oder werden reduziert auf wirtschaftliche Motive. „Was würdest du tun?“ Mit dieser Frage leitet das Stück von Janne Teller ein Gedankenexperiment ein, bei dem Erwartung und Wirklichkeit zunehmend auseinanderdriften. Das Stück ist eine Sensibilisierung für ein komplexes Thema bei dem nicht selten Ängste geschürt und radikale Positionen vertreten werden. Beginn: 20.00 Uhr, Info: www.theaterwerkstatt.org, im Anschluss an die Vorstellung findet ein Publikumsgespräch statt Karten: Reservierungen bei der DAA unter Tel.: 07361/4906039

Württembergische Landesbühne Esslingen

„Doctor Faustus’ Magical Circus Part II“ 18.05. Fellbach, Schwabenlandhalle Dieses Musical ist ein höchst unterhaltsamer, musikalischer Par-Force-Ritt durch den zweiten Teil von Goethes Tragödie: der komplette Faust II, aber so, wie man ihn noch nie gesehen hat – irgendwo zwischen Weimarer Klassik, Rocky Horror Picture Show und Monty Python. Denn Fizz, besser bekannt unter dem Namen Mephistopheles, Zirkusdirektor in Doctor Faustus’ Magical Circus, lässt wahrlich die Puppen tanzen. Von der Tragödie erster Teil noch schwer gebeutelt, erhält Faust eine radikale Verjüngungskur und taumelt durch eine Abfolge aberwitziger Szenen. Unter anderem erlebt er die Erfindung des Papiergeldes und verliebt sich unsterblich in die schöne Helena; wohnt der Erweckung eines künstlichen Menschen bei, feiert auf einem Besen reitend die Walpurgisnacht und trifft auf Persephone, die Herrin der Unterwelt. Beginn: 20.00 Uhr, um 19.15 Uhr wird es eine Einführung in das Stück geben, Eintritt: 7,--/21,-- € Info: die Veranstaltung wird von der Stadtbücherei Waiblingen mit einer Medienausstellung begleitet www.buergerzentrum-waiblingen.de, Karten: i-Punkt Waiblingen, Tel.: 07151/50018321

„Emil und die Detektive“

Kinderbuchklassiker von Erich Kästner 28.05. Aalen, Wi.Z Emil und seine Freunde aus Erich Kästners Kinderbuchklassiker von 1929 erleben ein aufregendes Detektivabenteuer. Als Emil im Zug nach Berlin, wo er seine Ferien bei Verwandten verbringen soll, sein Geld gestohlen wird, beginnt eine rasante Verfolgungsjagd. Zuerst sieht es so aus, als könne sich die Bande nicht gegen den unheimlichen Herrn Grundeis durchsetzen, aber dann … Parole Emil! Ein Stück für Kinder und Erwachsene, gespielt von Kindern und Erwachsenen (Spielclub 1 und 4 des Theaters). Beginn: 15.00 Uhr weiterer Vorstellungstermin: 30.05. um 17.00 Uhr Info/Karten: www.theateraalen.de Reservierungen unter Tel.: 07361/522600

Spielclub 2

„Das Tierreich“ von Nolte Decar / Jugendtheaterstück

27.05. Aalen, Tonfabrik [Premiere] Endlich Sommerferien! Die Schule ist aus! Und die große Freiheit beginnt! In einer Kleinstadt brechen 21 Jugendliche in die Ferien auf und mit ihnen ihre Hoffnungen, Sehnsüchte und Ängste. In schlaglichtartigen Szenen leuchtet „Das Tierreich“ die Welt der heutigen Jugend aus. Scheinbar banale Beobachtungen des Alltags gehören genauso dazu wie die großen Fragen des Erwachsenwerdens. Dabei liegen Komik und Tragik sehr nah beieinander. Der Spielclub 2 bringt das Stück des Autorenduos Michel Decar und Jakob Nolte als Projekt für den „Boulevard Ulmer Straße“ in die Tonfabrik. Beginn: 18.00 Uhr, Info: ab 12 Jahren Karten: www.theateraalen.de Reservierungen unter Tel.: 07361/522600


54

Wir schenken euch Spaß! 3 Monate für 13,33 €/Monat digital lesen + 15 €-Gutschein Du hast die Wahl: iTunes Google Play Amazon E-PAPER

P

AP S L A

Jetzt bestellen:

schwaepo.de/lesespass tagespost.de/lesespass Oder: 0 73 61/5 94-2 50

IM WEB


Kunst und Ausstellungen

55

Kunstfrühling Geislingen

„Unterwegs“ Hans Werner Andexer 05.05. bis 28.05. Essingen, Schloss-Scheune „Unterwegs“ heißt das beständige Thema der Aquarelle des Aalener Künstlers Hans Werner Andexer. Seit mehr als drei Jahrzehnten findet er auf seinen Reisen Motive und Bildideen, die er verarbeitet und umsetzt. Andexers Aquarelle erzählen Geschichten vom Unterwegssein abseits der gängigen Touristenwege. Es geht nicht um die Wiedergabe von bunten Idyllen und bekannten Sehenswürdigkeiten, sondern um Stimmungen, die der Künstler gleich einer inneren Melodie empfindet. Ein großer Teil der Arbeiten beschäftigt sich mit dem Meer. Hier findet Andexer die Seelenlandschaft, die zu ihm spricht und ihn fasziniert. Die Aquarelle sind geprägt durch eine reduzierte Farbigkeit in gedämpften Farbtönen. Auch bei Architektur- und Städtebildern zeigen sich monochrome Stimmungen mit zarten Nuancen und leisen Zwischentönen. Diese Töne zum Klingen zu bringen, ist Aufgabe des Betrachters. Etwas finden, was man nicht gesucht hat – darum geht es beim Reisen und im Leben. Vielleicht auch in einer Kunstausstellung. Info: www.kultur-im-park.de Vernissage: 05.05. um 19.00 Uhr Finissage: 28.05. um 15.00 Uhr Öffnungszeiten: Sa. 13.00 bis 17.00 Uhr So./Ft. 11.00 bis 17.00 Uhr

05. bis 21.05. Geislingen/Steige, verschiedene Locations Unter dem Titel Kunstfrühling Geislingen hat sich eine Gruppe von Künstlern zum Ziel gesetzt, Geislingen für drei Wochenenden zur Kreativzone zu erklären. Um die Stadt mit Leben und Farbe zu füllen, werden in dieser Zeit leerstehende Läden zu Ausstellungsflächen für Bilder und Skulpturen oder auch zu einer Bühne für Performance, Theater, Musik, Modenschau. Über 50 Künstler aus der Region beteiligen sich. Die Ausstellung zieht sich durch die Lebensachsen von Geislingen: die Altstadt mit ihrer schmucken Hauptstraße – der Fußgängerzone – sowie der B10 im Stadtteil Altenstadt, rund um den zentralen Sternplatz. Die Bandbreite reicht von Zeichnung und Malerei über Skulptur, Fotografie bis hin zu Klangund Videoinstallationen. Ein Schwerpunktort ist aufgrund seiner Größe das ehemalige Möbelkaufhaus Hildinger in der Rheinlandstraße 64. Dort wird es, wie in einer Kunsthalle, eine zusätzliche Gesamtschau mit Werken fast aller vertretenen Künstler geben. Ein vielseitiges Rahmenprogramm mit Führungen, Musik, Film und Workshops begleitet und bereichert dieses Ausstellungsprojekt. Info: www.kunstfruehling-geislingen.de Vernissage: 05.05. um 19.00 Uhr R 64 – Rheinlandstraße 64, mit einer Einführung von Prof. Dr. Werner Ziegler, musikalischer Umrahmung des Jazztrio Uhujatz und Modenschau Finissage: 21.05. um 18.00 Uhr, H 18 Hauptstraße 18 Öffnungszeiten: Sa. 14.00 bis 18.00 Uhr So. 14.00 bis 18.00 Uhr 12.05. 16.00 bis 24.00 Uhr mit Moonlight-Shopping 19.05. 16.00 bis 19.00 Uhr

Rolf Thuma „So sieht‘s aus“

05.05. bis 21.05. Schwäbisch Gmünd, Galerie im Zunfthaus So sieht’s aus: 28 neue Bilder, Unikate, vorwiegend in schwarz/ weiß. Alle haben einen gemeinsamen Nenner: narrativ, reduziert, nachdenklich, ironisch. Wie sieht’s aus: die Menschen neigen dazu, das zu sehen, was sie sehen wollen. Laut Johann Wolfgang von Goethe sieht man nur, was man schon weiß und versteht. Es ist das Sehen und Gesehen werden, das ein Bild einfordert. Man muss selbst denken, fühlen und kommunizieren. Man ist selbst gefordert zu sehen, vielleicht anders zu sehen und anders zu interpretieren. Kunst ist vielfältig, in gewissem Maße subjektiv. Kunst ist nur ein Weg, nicht ein Ziel (R. M. Rilke). Um mehr sehen zu können, wird bei dieser Ausstellung auf eine Vernissage verzichtet. Stattdessen gibt es eine dreitägige Eröffnung vom Freitag bis Sonntag, bei der jeder ungezwungen vorbeischauen kann – ganz ohne Gedränge. Mehr sehen heißt mehr bekommen. Einfach die Perspektive ändern! Info: www.rolf-thuma.de, Eröffnung: 05.05. bis 07.05. Führungen: immer sonntags um 15.00 Uhr Öfnungszeiten: 05.05. 17.00 bis 20.00 Uhr 06./07./12. bis 14./19. bis 21.05. 14.00 bis 18.00 Uhr Weitere Terminvereinbarungen unter Tel.: 0171/44167

Jo Kley und Manuela Tirler „In Stein und Stahl“

09.05. bis 25.06. Schorndorf, Q Galerie für Kunst Jo Kley versteht sich nicht als Erfinder neuer Formen – Leitern, Türme, Knoten, Spiralen und Kristalle begleiten den Menschen seit uralten Zeiten. Es sind reale Formen, aber eben auch allegorische, metaphorische und symbolische Gestalten. Der Steinbildhauer haucht diesen Gestalten Kraft und Energie ein, damit sie auf den Betrachter wie atmende Wesen wirken, oder ihm womöglich den Atem rauben. Manuela Tirler gehört mit ihrer unverwechselbaren und eigenständigen Position zu den führenden Stahlbildhauerinnen im deutschen Südwesten. Das Interesse der Künstlerin gilt der Vielfalt der Formen, die sie in der Natur findet. In dem Spannungsfeld zwischen Natur und Kunst schafft sie aus sprödem, scharfkantigen Stahl- und Eisendraht, aus Armierstahl oder Moniereisen, schwerelos wirkende, abstrakte Gebilde, die an Äste, Reisigbündel oder vom Wind zerzauste Bäume erinnern. Info: www.q-galerie.de Vernissage: 08.05. um 20.00 Uhr Führungen: 21.05. und 04.06. um 15.00 Uhr Öffnungszeiten: Di. bis Fr. 15.00 bis 18.00 Uhr Sa., So./Ft. 11.00 bis 17.00 Uhr


56

Kunst und Ausstellungen

„I like Fortschritt – Deutsche Pop Art Reloaded“

9. Ateliertage 12. bis 14.05. Nördlingen, insg. 20 Ateliers Auch 16 Jahre nach dem Start der Ateliertage blühen und sprühen die Altstadt und die angrenzenden Wohngebiete von Nördlingen nur so vor Kreativität. 20 Ateliers haben bei den 9. Ateliertagen geöffnet und die Besucher können nicht nur neue zeitgenössische Kunst erleben, sondern sehen oftmals auch Werkstücke und Gemälde befreundeter Künstlerinnen und Künstler, die dort mit ausstellen. Insgesamt werden also die Werke und zeitgenössische Kunst von 28 Künstlerinnen und Künstlern zu sehen sein. Erstmals beteiligt ist auch das Augenblick-Museum in der Pfarrgasse, in dem Alexander Wachtel seine beeindruckenden Bilder ausstellen wird. Eine Veranstaltungsreihe, die weit und breit ihresgleichen sucht und die alle zwei Jahre Kunstinteressierte aus Nördlingen, der Region und darüber hinaus anregt, sich mit zeitgenössischer Kunst zu beschäftigen. Info: www.nördlingen.de Öffnungszeiten: Fr. 18.00 bis 22.30 Uhr Sa., So. 14.00 bis 19.00 Uhr

bis 14.05. Heidenheim, Kunstmuseum Die amerikanische Pop Art erfreut sich mit Protagonisten wie Andy Warhol, Roy Lichtenstein und Tom Wesselmann bis heute großer Anerkennung. Doch die Pop Art war keine amerikanische Erfindung, sondern eine internationale Bewegung, die – ausgehend von Großbritannien – die USA und ganz Westeuropa erfasste und sogar Künstler im Ostblock beeinflusste. Anfang der 1960er-Jahre brach diese Bewegung radikal mit der herrschenden Avantgardekunst der Nachkriegszeit, deren abstrakte Bildwelten durch gegenständliche Bildmotive ersetzt wurden. Dabei fielen die Pop-Künstler keineswegs in kunsthistorische Traditionen zurück, sondern feierten energisch das moderne Alltagsleben, wie es sich in der westlichen Welt entwickelt hatte: banale Konsumgüter, modernes Design, Werbung und Comics wurden nun zu Bildmotiven; hinzu gesellte sich die sexuelle Revolution, politischer Protest und auch Konsumkritik. An Stelle der Abstraktion trat so „I like Fortschritt“, wie Winfred Gaul (durchaus ironisch) ein Bild betitelte, das dieser Ausstellung ihren Namen gibt. Die deutsche Pop Art wird unter sechs Blickwinkeln beleuchtet: Ihr neuer Blick auf Zeichen und Symbole, auf Politik und Gesellschaft, auf Stadt und Land, auf den Körper und auf Technik und Konsumgüter. Gezeigt werden über 150 Werke von führenden Vertretern der deutschen Pop Art. Info: www.kunstmuseum-heidenheim.de Öffentl. Führungen: 07./14.05. jeweils um 11.15 Uhr, 10.05. um 17.30 Uhr Öffnungszeiten: Di. bis So./Ft. 11.00 bis 17.00 Uhr, Mi. 13.00 bis 19.00 Uhr

Ingrid Eberspächer

„Hier“ – Papierschnitte, Bücher und Filmkästen

Heidenheim Open 2017 Kunst-Sanitäter im Einsatz!

13./14.05. Heidenheim, Klinikum Das Heidenheimer Open im Mai jeden Jahres präsentiert sich nach dem zwangsweisen Auszug aus dem WCM-Areal mittlerweile schon wie gewohnt jedes Mal in einer neuen Location mit deftigem Überraschungspotenzial. Nachdem das letztjährige Open auf dem stadtbekanntesten Bauernhof stattfand, liefert der diesmalige Veranstaltungsort, die Heidenheimer Klinik auf dem Schloßberg, hierzu sozusagen wieder das maximale Kontrastprogramm. Klinikpersonal, beteiligte Künstler, sowie routinierte und neue Besucher dieses Events dürften gleichermaßen gespannt sein, welches atmosphärische Zusammenspiel zwischen den vielfältigen Kunstwerken und dem ungewöhnlichen Ambiente sich diesmal einstellt. Dass sie mit ihrer Kunst in der Klinik hier mal den gewohnten Rahmen von bildergeschmückten Gängen sprengen, dafür darf man den Kunst-Sanitätern aus Heidenheim vorab schon mal Respekt zollen. Neben dem klinikeigenen Restaurant wird auch im Bereich der Ausstellung wieder ein Treffpunkt eingerichtet werden, wo man bei einer Tasse Kaffee gemütlich verschnaufen und/oder über das Dargebotene sinnieren kann. Info: www.wcm-open.de Öffnungszeiten: jeweils 10.00 bis 18.00 Uhr

12.05. bis 02.06. Crailsheim, Stadtmuseum im Spital Der Papierschnitt, genauer gesagt der Messerschnitt, ist das bevorzugte Medium der Kunst von Ingrid Eberspächer. Mit kraftvollem Ausdruckswillen und raffinierter Schnitttechnik entkleidet sie es jeglichem kunstgewerblichem Habitus oder dekorativer Gefälligkeit und steigert es zu einer eigenständigen Aussageform. Die Virtuosität im Umgang mit dem Schneidemesser erlaubt ihr das variable Arbeiten auf großen, teils monumentalen Formaten. Ingrid Eberspächers ausgeprägte Vorliebe für das Erzählerische und Anekdotenhafte zeigt sich in ihren großen schwarzweißen Messerschnitten ebenso wie in dem gezeichneten Miniaturkino der „Filmkästen“ und den oft stark farbigen illuminierten Büchern. Sie studierte von 1976 bis 1982 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Professor Rudolf Schoofs sowie Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart. Sie lebt und arbeitet in Frankfurt/Main. Info: www.museum-crailsheim.de Eröffnung: 12.05. um 19.00 Uhr Papierschnitt-Workshop für Kinder: 30.05. um 15.00 Uhr, ab 9 Jahren Öffnungszeiten: Mi. 09.00 bis 19.00 Uhr, Sa. 14.00 bis 18.00 Uhr, So./Ft. 11.00 bis 18.00 Uhr

David Klopp

„Lebendige Kunst“ – Bildvortrag 11.05. Waiblingen, Kulturhaus Schwanen „Ich bin kein Künstler, der Ideen hat. Ich hasse Ideen. Wenn ich trotzdem mal eine habe, dann gehe ich spazieren, um sie zu vergessen. Erst dann beginne ich zu malen“ – diese Aussage stammt zwar nicht von David Klopp, sondern von Robert Rauschenberg. Trotzdem wählt er gerne diese Worte, weil sie aussagekräftig beschreiben, wie er den künstlerischen Prozess selber erlebt. Was er macht, bezeichnete er bisher gerne als „vergängliche Kunst im öffentlichen Raum“. Nachdem er Reisen durch verschiedene Kontinente unternommen hatte, habe er sich in einem kleinen Waldgebiet im Remstal der Kunstrichtung der Land Art zugewandt. Dabei habe er festgestellt, dass es mehr zu entdecken gibt, wenn man langsamer unterwegs ist. „Ich glaube, es ist wichtig, seine volle Aufmerksamkeit dem Schaffensprozess zu widmen“, sagt er. So haben die Dinge zu wachsen begonnen. Was dabei entstanden ist, möchte er jetzt unter dem Titel „Lebendige Kunst“ in einem neuen Bildvortrag vorstellen. Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: frei, Info: www.kulturhaus-schwanen.de


Kunst und Ausstellungen

57

„Paisley“

Stephan Hasslinger 22.04. bis 18.06. Schwäbisch Gmünd, Galerie im Prediger Maschen, Muster und Mode liefern Stephan Hasslinger (Jg. 1960) ein weitläufiges Ideenreservoir für seine Keramikskulpturen. Seit Anfang der 1990er-Jahre arbeitet der Freiburger Bildhauer in Ton. Daraus knetet, formt und brennt er bisweilen übermannsgroße Skulpturen, die alle Blicke auf sich ziehen. Das aus der Modewelt Aufgelesene mutiert zu fremden, befremdlichen Objekten, die das Fantastische berühren und die Realität in eine Wirklichkeit eigener Ordnung transformieren. Die Werke verschwistern Skulptur und Malerei, Gegenständlichkeit und Abstraktion. Sie bestechen durch ihre Mischung aus Fantasie und Originalität, Humor und Ironie sowie kunsthistorischen Bezugsfeldern. Dazu gehört der innovative Umgang mit dem Motiv des Ornaments, aber auch eine gewisse Affinität zum Barock, die sich sowohl in der Bewegungsdynamik, Raumauffassung und Farbästhetik als auch in der repräsentativen Pracht und Sinnlichkeit der Arbeiten zeigt. Für sein Werk, das in der zeitgenössischen Bildhauerei einen ebenso eigenständigen wie überzeugenden Platz einnimmt, erhielt Stephan Hasslinger mehrfach Preise. Zum Thema der Ausstellung entstehen eigens neue Arbeiten, die der Künstler mit weiteren ausgewählten Boden- und Wandobjekten zu einem spannungsvollen Dialog komponiert. Info: www.museum-galerie-fabrik.de, Tel.: 07171/6034130 Öffnungszeiten: Di./Mi./Fr 14.00 bis 17.00 Uhr, Do. 14.00 bis 19.00 Uhr, Sa., So./Ft. 11.00 bis 17.00 Uhr

Aalen Galerie im Rathaus >> 07.05. bis 25.06. 2. Inklusionspreis der VR-Bank & der Stadt Aalen: „Seelenbretter“, Samariter-Werkstätten in Ellwangen & 13. VR-Kunstpreis: Helmut Anton Zirkelbach, „Tiefer als die Oberfläche“, Radierungen Verleihung: 07.05. um 11.00 Uhr Marktplatz 30 Di. bis So. 14.00 bis 17.00 Uhr Aalen-Fachsenfeld Schloss >> bis 25.06. „Bob Dylan / Poet, Musiker, Nobelpreisträger“ Der Bilderzyklus von Ulrich Brauchle Am Schloss 1 Sa. 13. bis 17.00 Uhr So. 11.00 bis 17.00 Uhr Abstgmünd-Untergröningen Schloss >> 07.05 bis 23.06. „Elevation“ In den Tiefen der Oberfläche Vernissage: 07.05. um 15.00 Uhr Schloßberg Sa. 15.00 bis 18.00 Uhr So. 11.00 bis 18.00 Uhr Bopfingen Foyer und Schranne im Rathaus >> 12.05. bis 16.06. „Fluchten“ Heidi Hahn Eröffnung: im Rahmen von Jazz & Kunst am 12.05. um 19.30 Uhr Marktplatz 1 Mo. bis Fr. 08.00 bis 12.00 Uhr Di., Do. 14.00 bis 18.00 Uhr So. 11.00 bis 15.00 Uhr Crailsheim Stadtmuseum im Spital >> 13.05. bis 02.06. „Hier“ - Ingrid Eberspächer, Papierschnitte, Bücher, Filmkästen Eröffnung: 12.05. um 19.00 Uhr >> 20.05. Klassik und Weltmusik gespielt auf einer Violine von Nicola Gagliano aus der Sammlung des Stadtmuseums Beginn: 19.30 Uhr Spitalstr. 2 Mi. 09.00 bis 19.00 Sa. 14.00 bis 18.00 So./Ft. 11.00 bis 18.00 Uhr

Ellwangen Schloss >> bis 21.05. „Resonanzbogen“ Christofer Kochs Schloss 12 Sa. 14.00 bis 17.00 Uhr So./Ft. 10.30 bis 16.30 Uhr Essingen Rathaus >> bis 23.06. „Lebens(t)räume“ Reise- und Lost Places Fotografien von Antje Freudenthal Führung mit der Künstlerin: 03.05. um 18.00 Uhr Rathausgasse 9 Mo. bis Fr. 08.15 bis 12.00 Uhr Mo. bis Mi. 14.00 bis 16.00 Uhr Do. 14.00 bis 18.00 Uhr Essingen Schloss-Scheune >> 05.05. bis 28.05. „Unterwegs“ Hans Werner Andexer Vernissage: 05.05. um 19.00 Uhr, mit einer Einführung und musikalischer Umrahmung Finissage: 28.05. um 15.00 Uhr Bahnhofstraße Sa. 13.00 bis 17.00 Uhr So./Ft. 11.00 bis 17.00 Uhr Fichtenau-Wildenstein Rathaus >> 07.05. bis 30.07. „Traum-ZeitBilder“ - Heidemarie Schömig Vernissage: 07.05. um 11.00 Uhr Hauptstraße 2 Mo. bis Fr. 08.00 bis 12.00 Uhr Do. 14.00 bis 16.30 Uhr 21.05. 14.00 bis 17.00 Uhr Geislingen Leerstehende Gebäude in der Altstadt und an der B10 >> 05. bis 21.05. Kunstfrühling Vernissage: 05.04. um 19.00 Uhr (Rheinlandstraße 64) Finissage: 21.05. um 18.00 Uhr (Hauptstraße 18) Göppingen-Faurndau Schloss Filseck >> 05.05. bis 10.09. „Farbe und Raum“ - Klaus Heider und Günther C. Kirchberger Auf der Schraie Mi. bis So./Ft. 13.00 bis 17.00 Uhr

Kunstkalender Heidenheim Kunstmuseum >> bis 14.05. „I like Fortschritt Deutsche Pop Art Reloaded“ Öffentl. Führungen: 07/14.05. um 11.15 Uhr, 10.05. um 17.30 Uhr >> bis 18.06. „Hand, Hirn und Co. Dreidimensionale Zeichnungen“ Daniel Wagenblast >> 27.05. bis 17.09. Franz Bernhard Aus der Sammlung des MoratInstituts Marienstraße 4 Do. bis So. und Ft. 11.00 bis 17.00 Uhr Mi. 13.00 bis 19.00 Uhr Heidenheim Klinikum >> 13./14.05. Open 2017- KunstSanitäter im Einsatz! Schloßhaustraße 100 jeweils 10.00 bis 18.00 Uhr Maihingen Museum KulturLand Ries >> bis 31.10. „Auslöser Ries!“ Foto-Ausstellung Öffentl. Führung: 28.05. um 14.00 Uhr Klosterhof 3 und 8 Di. bis So. 13.00 bis 17.00 Uhr, auch an Ft. Nördlingen 20 Ateliers in der Altstadt >> 12. bis 14.05. 9. Ateliertage Fr. 18.00 bis 22.00 Uhr Sa., So. 14.00 bis 19.00 Uhr Schwäbisch Gmünd Labor im Chor >> 10.05. bis 25.06. Walter Giers zum 80. Geburtstag Eröffnung: 10.05. um 20.00 Uhr Bocksgasse Di., Mi., Fr. 14.00 bis 17.00 Uhr Do. 14.00 bis 19.00 Uhr Sa., So./Ft. 11.00 bis 17.00 Uhr Schwäbisch Gmünd Galerie im Kornhaus >> bis 21.05. „Haus im Meer“ Daniel Schieben Kornhausstraße 14 Di. bis Fr. 14.00 bis 17.00 Uhr Sa. 10.00 bis 13.00 Uhr So./Ft. 11.00 bis 17.00 Uhr

Schwäbisch Gmünd Museum Villa Seiz >> bis 21.05. „From Pop Art to Pop Surrealism“ - mit Werken von James Francis Gill Finissage: 21.05. ab 15.00 Uhr mit jeweils stündl. gezeigter Kurzdokumentation über den Künstler Nepperberg 4 Fr. bis So. 15.00 bis 18.00 Uhr Schwäbisch Gmünd Galerie im Prediger >> bis 18.06. „Paisley“ Stephan Hasslinger Führung: 18.05. um 18.00 Uhr Künstlergespräch: 28.05. um 15.00 Uhr Johannisplatz 3 Di., Mi., Fr. 14.00 bis 17.00 Uhr Do. 14.00 bis 19.00 Uhr Sa., So./Ft. 11.00 bis 17.00 Uhr Schwäbisch Gmünd Galerie im Zunfthaus >> 05.05. bis 21.05. „So sieht’s aus“ - Rolf Thuma Eröffnung: 05. bis 07.05. Führungen: immer So. um 15.00 Uhr Im Freudental 12 05.05. 17.00 bis 20.00 Uhr 06./07./12. bis 14./19. bis 21.05. 14.00 bis 18.00 Uhr Schwäbisch Hall Kunstverein Galerie am Markt >> bis 09.06. „Watertracks“ Dominik Rinnhofer Am Markt 7/8 Mi. bis Fr. 15.00 bis 18.00 Uhr Sa./So. 12.00 bis 18.00 Uhr Schorndorf Q-Galerie >> 09.05. bis 25.06. „In Stein und Stahl“ - Jo Kley und Manuela Tirler Vernissage: 08.05. um 20.00 Uhr Führung: 21.05. um 15.00 Uhr Karlstraße 19 Di. bis Fr. 15.00 bis 18.00 Uhr Sa./So. 11.00 bis 17.00 Uhr


58

Was sonst so läuft

bis 07.05. Stuttgart, Wasen 79. Stuttgarter Frühlingsfest

Milow

01.05. Stuttgart, LKA Longhorn Milow 20.00 Uhr

Support: American Authors 01.05. Stuttgart, LKA Longhorn Manchmal muss man im Leben loslassen, um die Dinge wieder in den Griff zu bekommen. Das galt auch für Milow. Der charismatische Singer/Songwriter aus Belgien landete ab 2006 einen Hit nach dem anderen, triumphierte in unzähligen Konzerten als grandioser Storyteller und Musiker. Keine Frage: Das erste Jahrzehnt im neuen Jahrtausend ist untrennbar mit der weichen, dennoch aber enorm eindringlichen Stimme von Jonathan Vandenbroeck, wie Milow bürgerlich heißt, verbunden. Und mit seinen Top-Hits wie „Ayo Technology“, „You Don’t Know“, „You And Me (In My Pocket)” oder „Little In The Middle“. Doch nun, rund um sein sechstes, im Mai erschienenes Album „Modern Heart“, war es Zeit für eine Neuorientierung. Mit der Hilfe von zwei begnadeten Musikern sowie einer ganzen Reihe an überraschenden Produzenten gelang es Milow, seine Klangästhetik weitgehend neu zu definieren und seine schillernden Kompositionen in einem überraschenden Klangbett aus Urban Soul und Tropical House neu zu positionieren. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 41,20 €, Info/Karten: www.stuttgart-live.de

01.05. Stuttgart, clubCann Zebrahead 19.30 Uhr 01.05. Stuttgart, Theaterhaus Feuerwehrmann Sam 16.00 Uhr 02.05. Stuttgart, Theaterhaus Tauschrausch – Impro Comedy 20.15 Uhr 02.05. Stuttgart, Schräglage Gorbunov & Kienzler 10.00 Uhr 02.05. Ludwigsburg, Scala Open Backstage 20.00 Uhr

2 x 2 Karten

03.05. Neu-Ulm, Ratiopharm Arena Das GroSSe Schlagerfest 19.30 Uhr 04.05. Stuttgart, Laboratorium Danny Bryant 20.30 Uhr 04.05. Ludwigsburg, Rockfabrik Only The Brave 20.00 Uhr 04.05. Stuttgart, Theaterhaus Markus Krebs 20.00 Uhr 04.05. Stuttgart Theaterhaus Sigi Zimmerschied 20.15 Uhr 04.05. Stuttgart, Theaterhaus Vonda Shepard 20.00 Uhr 04.05. Stuttgart, Schleyer-Halle Science Slam 19.30 Uhr 04.05. Stuttgart, Merlin Laetitia Sadier Source Ensemble 21.00 Uhr 04.04. Stuttgart, Laboratorium Danny Bryant 20.30 Uhr 05.05. Stuttgart, Im Wizemann Mono Inc. 20.15 Uhr 05.05. Stuttgart, Schleyer-Halle Das groSSe Schlagerfest 19.30 Uhr 05.05. Stuttgart, clubCann Lumaraa 20.00 Uhr 05.05. Stuttgart, Porsche-Arena Joe Bonamassa 20.00 Uhr 05.05. Stuttgart, Laboratorium Carmen Souza 20.30 Uhr 05.05. Neu-Ulm, Ratiopharm Arena Die Teddy Show 20.00 Uhr 05./06.05. Ulm, Roxy Die Untertoener jeweils 20.00 Uhr

Mono Inc.

„Together Till The End“ Support: Palast 05.05. Stuttgart, Im Wizemann Es ist das Jahr 1722. Donner kracht, Wellen brechen, der Himmel weint. Mit ihrem neunten Studioalbum nehmen die vier Hamburger von Mono Inc. das Publikum mit auf große Fahrt! Dramatik, große Melodien, kolossale Orchestrierungen und bewegende Texte begleiten das Konzeptalbum auf der tragischen Seereise über die Weltmeere und der Suche nach rettenden Ufern. Vom sicheren (Hamburger) Hafen bis zum schicksalhaften Ende. Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 29,80 € Info: www.c2concerts.de Karten: www.xaverticket.de

Lumaraa

„Ladies First“-Tour 05.05. Stuttgart, clubCann Lumaraa ist zurück um sich endgültig die Rap-Krone zu holen! Die Dame hat offensichtlich einen Run: Vor nicht mal einem Jahr landete Lumaraa mit ihrem zweiten Album „Gib mir mehr“ auf Anhieb in den Top 20 der deutschen Albumcharts und stellte damit unter Beweis, dass sie mittlerweile ganz oben im RapGame mitspielt. Und nun steht schon das nächste große Ding in den Startlöchern: 15 Songs, die mehr als deutlich machen, warum die Wahl-Leipzigerin mit dem beeindruckenden Rapund Gesangstalent über 50 Millionen Klicks auf ihren Videos sammeln konnte. Der rote Faden, den Lumaraas Persönlichkeit durch das Album zieht, ist trotz der thematischen Vielfalt deutlich erkennbar. Das liegt auch daran, dass sie „Ladies First“ zusammen mit Yourz, Olli Banjo, Daniel Sluga aka. Fader Gladiator und Jan Färger (Rapsoul) komplett geschrieben und produziert hat. Eingängig, direkt, manchmal sogar poppig, aber immer mit der gewissen Hip Hop-Kante und urbanen Patina, die einer Rapperin wie Lumaraa nach wie vor bestens zu Gesicht steht. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 18,30 € Info/Karten: www.musiccircus.de

Carmen Souza „Creology“

05.05. Stuttgart, Laboratorium Carmen Souza gehört zu den wichtigsten lusophonen Singer/ Songwriterinnen der neuen Generation. Obwohl sie nicht auf den Kapverden geboren wurde, ist sie eine wahre Botschafterin der Kultur ihrer Vorfahren. Sie verpasst den traditionellen Rhythmen der Insel wie Funana, Morna, Batuke und Marzurka einen einzigartigen souligen Touch und sucht immer das Besondere. „Creology“ (Kreolistik) beschreibt die Erforschung der Kreolsprachen. Keine Angst – Carmen Souza und Theo Pascal sind nicht plötzlich zu Sprachforschern geworden! Vielmehr präsentieren sie auf ihrem neuem Album „Creology“ ihre Auseinandersetzung mit der kreolischen Musikkultur und deren Entstehungsgeschichte, die auch gleichzeitig eine Geschichte der Sklaverei und Kolonisierung darstellt. Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: 12,--/15,-- €, Info/Karten: www.laboratorium-stuttgart.de


Region Stuttgart / Ulm

100 Jahre Piaf - Chanson Divine 08.05. Stuttgart, Friedrichsbau Varieté Einfach göttlich! Evi Niessner singt Edith Piaf, am Piano Konzertpianist Thomas Teske! Mit dieser außergewöhnlichen Hommage „Chanson Divine“ lässt Evi Niessner die Seele der dramatischen und glanzvollen Zeit der Piaf wieder auferstehen und setzt dem Spatz von Paris ein Denkmal zum 100. Geburtstag. Damit weckt sie Erinnerungen bei denen, die sich noch erinnern und macht die Piaf auch für ein junges Publikum wieder zum Kult. Paris ist ein Zirkus – Star in der Manege: Edith Piaf! Star des Abends: Evi Niessner! Ihr gelingt das kleine Wunder, ganz mit der Ikone Piaf zu verschmelzen und gleichzeitig doch so sehr die unvergleichliche Miss Evi zu sein. Sie taucht ein in die Welt der Piaf von Paris bis New York und ist darin Zirkusdirektor, freche Göre, Hure und Heilige, böse Hexe und uferlos Liebende. Evi Niessner singt und jeder Ton wird zu einem Kuss, einer Umarmung, einem Seufzer. Der Abend als Duo wird mit Thomas Teske, dem „L‘homme au Piano“, zu einem gleichermaßen intimen und vollklingenden Erlebnis. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 27,50/30,50 € Info/Karten: www.friedrichsbau.de

Vonda Shepard

„Heartbreak“-Tour 04.05. Stuttgart, Theaterhaus Vonda Shepard zählt zu den bekanntesten amerikanischen Singer-Songwriterinnen, die mit ihrer Rolle als Pianistin und Sängerin in der Lieblingsbar der Hauptfigur der Fernsehserie „Ally McBeal“ ihren Durchbruch feierte. In einer der ersten Fernsehshows, die Musik zu einem integrativen Bestandteil der Handlung machte, wurde Vonda über Nacht zum Star und verkaufte weltweit 12 Millionen Alben. Sie erhielt außerdem zwei Golden Globes, zwei Emmys, zwei Screen Actors’ Guild Awards und einen Billboard Award für die meisten verkauften TV-Soundtrack-Platten der Geschichte. Nach zahlreichen Albumveröffentlichungen, Tausenden von Konzerten in großen und kleinen Venues sowie Theater-Projekten, liebt sie es immer noch, ihre souligen Songs live zu präsentieren. Wer die musikalische Leidenschaft von Vonda Shepard mal hautnah erleben will, bekommt nun die Gelegenheit. Denn die Amerikanerin kehrt für sieben Konzerte in ihr zweites Zuhause Deutschland zurück. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 36,90/48,40 € Info: www.c2concerts.de, Karten: www.xaverticket.de

06.05. Stuttgart, Im Wizemann Joel Brandstein 20.00 Uhr 06.05. Reutlingen, franz.K Déjà Vu - Gerd Dudenhöffer spielt aus 30 Jahren Heinz Becker-Programmen 20.00 Uhr 06.05. Stuttgart, Im Wizemann Claire 20.30 Uhr 06.05. Stuttgart, Keller Klub Gun 20.00 Uhr 06.05. Stuttgart, Theaterhaus 6. Stuttgarter Master Comedy Clash 20.00 Uhr 07.05. Stuttgart, Theaterhaus LeLaLu – A Capella-Comedy 19.30 Uhr 07.05. Stuttgart, Theaterhaus Berta Epple 19.45 Uhr

Howe Gelb’s Future Standards 08.05. Stuttgart, Theaterhaus Es sind „Future Standards“ des Howe Gelb Piano Trios, die hier einen anderen Aspekt der musikalischen Sozialisation Amerikas beleuchten – ähnlich abstrakt wie das Gospel, Rhythm & Blues gefärbte „’Sno Angel“ von 2006. Jetzt ist Howe Gelb auf einem in Jazz getunkten Trip, das Genre an sich so ausweitend, dass es wieder zu den Wurzeln zurückkehrt. Um es nicht zu vergessen: Howe Gelb ist ein Künstler, der Acoustic-Shows gespielt hat und mit Giant Sand abrockt. Er hat Alternative Country neu geformt, hat einen Katalog an Alben und musikalischem Output, der nicht weniger als eindrucksvoll ist. Er erfindet eine Melodie, wenn er sie spielt. Jetzt ist er auf der Suche nach einem Weg, um ein wichtiges Genre in der Geschichte der Song-Konstruktion neu zu erfinden. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 26,40 € Info: www.theaterhaus.com, Karten: www.xaverticket.de

59

07.05. Stuttgart, LKA Longhorn Söhne Mannheims 20.00 Uhr 07.05. Stuttgart, Merlin Lurrie Bell & His Chicago Blues Band 19.00 Uhr 07.05. Ludwigsburg, Innenstadt Kinderfest 13.00 Uhr

Lurrie Bell & His Chicago Blues Band „Can’t Shake This Feeling“

07.05. Stuttgart, Merlin Seit vielen Jahren zählt Lurrie Bell zur Crème de la Crème des Chicago-Blues. Wie kaum ein Zweiter beherrscht er die wesentlichen Zutaten, die guten Blues ausmachen: Feeling und Intensität gepaart mit virtuosem Gitarrenspiel und ausdrucksstarkem Gesang. Sein aktuelles Album „Can’t Shake This Feeling“ wurde kürzlich für einen Grammy nominiert. Als Sohn des Bluesmusikers Carey Bell wuchs Lurrie im Umfeld berühmter Musiker wie Willie Dixon, Eddy Clearwater und Big Walter Horton auf – sein wichtigster Mentor und Lehrmeister war aber kein geringerer als Muddy Waters persönlich. Ende der 70er Jahre gründete Bell gemeinsam mit Billy Branch die Sons Of Blues und war mehrere Jahre Gitarrist in der Band von Koko Taylor. Es folgten einige Jahre, in denen er wegen persönlicher Krisen von der musikalischen Bildfläche verschwand, bevor er Mitte der 90er sein „Comeback“ schaffte - gereift und besser als je zuvor. Seit 2007 (zuletzt 2016) wurde Lurrie Bell bei den „Living Blues Awards“ je vier Mal zum besten Bluesgitarristen und zum Blueskünstler des Jahres gewählt. Beginn: 19.00 Uhr Eintritt: 16,--/20,-- € Info: www.merlinstuttgart.de Karten: www.xaverticket.de

08.05. Ulm, Roxy Open Stage 20.00 Uhr 08.05. Stuttgart, Im Wizemann Chakuza + Bizzy Montana 20.00 Uhr 08.05. Stuttgart, clubCann Jake Isaac 20.00 Uhr 08.05. Stuttgart, Theaterhaus Howe Gelb’s Future Standards 20.00 Uhr 09.05. Stuttgart, Porsche-Arena Tim Bendzko & Band 19.30 Uhr 09.05. Stuttgart, Liederhalle Symphoniacs 20.00 Uhr 10.05. Stuttgart, Theaterhaus Pepper & Salt 20.15 Uhr 11.05. Ulm, Roxy Patrick Richard 21.00 Uhr 11.05. Stuttgart, Porsche-Arena Tim Bendzko + Band 19.30 Uhr 11.05. Stuttgart, Theaterhaus Vinico Capossela 20.00 Uhr 11.05. Stuttgart, Schräglage Marvin Game 19.00 Uhr 11.05. Stuttgart, Porsche-Arena WWE Live 18.00 Uhr


60

Was sonst so läuft

11.05. Stuttgart, Laboratorium Tuuletar 20.30 Uhr 12.05. Geiselwind, Eventzentrum Dream Theater 19.00 Uhr 12.05. Stuttgart, LKA Longhorn Truck Stop 20.00 Uhr 12.05. Stuttgart, Im Wizemann Alexa Feser 20.00 Uhr 12.05. Heilbronn, Theodor-Heuss-Saal Julia Engelmann 20.00 Uhr 12./13.05. Ulm, Roxy/ Stuttgart, Theaterhaus Pawel Popolski 20.00 Uhr

Sebastian 23

„Hinfallen ist wie Anlehnen, nur später“ 20.05. Ulm, Roxy Ein Komiker, ein bekannter Poetry Slammer, ein studierter Philosoph und ein Musiker kommen in eine Bar. Das könnte der Anfang von einem eher mittelmäßigen Witz sein, wenn es sich nicht bei allen vier Personen um Sebastian 23 handeln würde. Und der ist so weit von mittelmäßigen Witzen entfernt wie Wladimir Putin vom Friedensnobelpreis. Also näher dran, als man denkt. In seinem fünften Soloprogramm „Hinfallen ist wie Anlehnen, nur später“ spielt Sebastian 23 gewohnt gekonnt mit der Sprache, fühlt dem Zeitgeist auf den Zahn und bohrt nach Metaphern bis es knistert. Das bedeutet nichts, klingt aber irgendwie interessant. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 16,40/18,-- € Info/Karten: www.roxy.ulm.de

12.05. Stuttgart, Bix Jazzclub & Lounge Alice Francis 20.00 Uhr 12./13.05. Stuttgart, Porsche-Arena Red Bull Flying Illusion 13.05. Stuttgart, Laboratorium Kelley Mickwee 20.30 Uhr 13.05. Stuttgart, clubCann Fatoni mit DJ V-Raeter 20.00 Uhr 13.05. Stuttgart, Schleyer-Halle Kiss 20.00 Uhr 13.05. Stuttgart, Merlin Mile Me Deaf 21.00 Uhr 13. bis 27.05. Stuttgart, Laboratorium 13. SOS-Festival „For The Sake Of The Song“ 13./14.05. Fellbach, Alte Kelter Tisch & Tafel-Messe 15.05. Stuttgart, Liederhalle Martin Sonneborn 20.00 Uhr 15.05. Stuttgart, Im Wizemann Wirtz 20.00 Uhr 17.05. Stuttgart, Goldmark’s Seafret 20.00 Uhr 17.05. Stuttgart, Liederhalle Alan Parson Live Project 20.00 Uhr 18.05. Stuttgart, clubCann David Pfeffer 20.00 Uhr 18.05. Stuttgart, Laboratorium Hans Theessink 20.30 Uhr 18.05. Stuttgart, Theaterhaus Café del Mundo Plays Manuel de Falla 20.15 Uhr 18.05. Stuttgart, Laboratorium Hans Theessink 20.30 Uhr

Red Bull Flying Illusion mit den Flying Steps

12./13.05. Stuttgart, Porsche-Arena Atemberaubender Break2 x 2 Karten dance trifft auf beeindruckende Illusionen, scheinbar unmögliche Moves auf fantastische Inszenierungen. Dabei werden die Grenzen tänzerischen Könnens auf magische Weise aufgehoben. Das ist es, was Red Bull Flying Illusion zu einem außergewöhnlichen Spektakel und einer faszinierenden Show werden lässt. Zwölf der besten Tänzer der Welt – ausgewählt aus allen Bereichen des Urban Dance – begegnen sich auf der Bühne, eingebettet in die Geschichte des ewigen Battles zwischen Gut und Böse. Die „Flying Heroes“ treten an gegen die „Dark Illusions“, das Licht der Liebe gegen die totale Finsternis. Mit Powermoves, Popping, Locking und Hip Hop kämpfen die Tänzer gegen die Gesetze der Schwer- und Vorstellungskraft. Mächtige, elektronisch erzeugte HipHop-Beats vermengen sich mit den Aufnahmen eines 34-köpfigen Symphonieorchesters. Beginn: Fr. 20.00 Uhr, Sa. 16.00/20.00 Uhr ab 29,50 € Info/Karten: www.musiccircus.de

Vinicio Capossela 11.05. Stuttgart, Theaterhaus Der in Hannover geborene und in der Emilia Romagna aufgewachsene Vinicio Capossela ist ohne Zweifel Italiens schillerndster und vielseitigster Musiker. Mit seinem monumentalen Doppelalbum „Canzoni della Cupa“ hat Capossela nun eine Art Opus Magnum geschaffen und die Tradition des italienischen „Autorenlieds“, wie es Paolo Conte vertritt, mit den vielfältigen Formen des italienischen Folk zusammengeführt. Dass Capossela wie seit jeher auch diesmal weit in die Welt hinein hört und auch Einflüsse speziell der US-amerikanischen Rock- und Folkmusik sowie der Singer/Songwriter-Tradition verarbeitet, zeigt allein schon die beeindruckende Liste der musikalischen Gäste, die an dem zwischen 2003 und 2015 eingespielten Doppelalbum mitgewirkt haben: Die Präsenz von Calexico, Howe Gelb, Los Lobos oder des legendären Texmex-Akkordeonisten Flaco Jiménez ist auf „Canzoni della Cupa“ nicht zu überhören. Aber auch die Doyenne der italienischen Folkmusik, Giovanna Marini, hat an dem Album mitgewirkt. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 34,40 € Info: www.musiccircus.de Karten: www.xaverticket.de

Alice Francis „Electric Shock“-Tour

12.05. Stuttgart, Bix Jazzclub & Lounge Nachdem Alice Francis fast drei Jahre auf Welttournee waren, veröffentlicht das Trio im April sein zweites Album „Electric Shock“ und geht im Anschluss auf gleichnamige Tour. Während ihrer Reise um den Globus, auf der die Band u.a. Konzerte in Kanada, Russland und Israel spielte oder sich die Bühne mit Alicia Keys, Erykah Badu und Public Enemy teilte, haben Sängerin Miss Francis, Produzent Goldielocks und OneManChoir Sir Chul Min Yoo parallel an in ihrem neuen Langspieler getüftelt. Mit „Electric Shock“ ist nun ein Album entstanden, das weiter geht als es der Begriff Electro Swing vermuten lässt. Mit neuen Songs, exotischen und ungewöhnlichen Instrumenten, die sie auf ihrer Welttournee entdeckt haben, sowie ihrer Passion für die Kultur der 1920er und 1930er Jahre gehen Alice Francis nun auf Tour durch neun deutsche Städte. Beginn: 20.00 Uhr Eintritt: 17,20 € Info/Karten: www.stuttgart-live.de


Region Stuttgart / Ulm 19.05. Ulm, Jazzkeller Sauschdall Organic News 20.00 Uhr

Pawel Popolski

Der Popolski Wohnzimmershow „Der wissen der Wenigste ...“ 12.05. Stuttgart, Theaterhaus 14.05. Ulm, Roxy Nachdem Piotrek Popolski vor mehr als 100 Jahren beim Pfarrfest in Pyskowice 22 Gläser Wodka getrunken hatte, ersann er eine kleine Melodie. Dies war die Erfindung der Popolski Musik, welche später als Popmusik bekannt wurde. Obwohl die drei Akkorde dieser genialen Komposition später von erstaunten Fachleuten in 90 Prozent aller internationalen Tophits wiedererkannt wurden, blieb ihr Erfinder zeitlebens unbekannt. Pawel Popolski, der älteste Enkel von Opa Piotrek, ist mit Kofferschlagzeug, Piano und vielen Flaschen Wodka vom polnischen Zabrze aufgebrochen um neue, unerhörte Geschichten aus der Welt der Popmusik zu erzählen. So erfährt das staunende Publikum, wie sich Opa Popolski von der Natur inspirieren lies und einen neuen Musikstil erfand, in dem überhaupt nicht gesungen, sondern nur geredet wird: „der Raps-musik“. Er demonstriert außerdem am Schlagzeug, warum die Polka allen anderen Musikgattungen energetisch überlegen ist und natürlich wird auch die vom Polkaüberwachungsverein (PÜV) vorgeschriebene Wodka-Pause eingehalten. Nastruvko! Beginn: Stuttgart 20.00 Uhr, Ulm 19.00 Uhr, Eintritt: 27,40/30,-- € Info: www.theaterhaus.com, www.roxy.ulm.de Karten: www.xaverticket.de

White Hills Support: Doggod

19.05. Stuttgart, Goldmark’s Das New Yorker „BandKollektiv“ um das nimmermüde – aus dem Gitarristen Dave W. sowie der Bassistin Ego Sensation bestehende – Power-Duo (welches die einzige Konstante im Line-up darstellt) darf als eine der fleißigsten Psychedelic-Rock-Formationen unserer Zeit gelten. Mehr als 40 Releases seit der Gründung im Jahr 2005 und nahezu unendliche Touren durch die USA und Europa zeugen davon! Mit ihrem bleischweren und brachialen Sound bilden sie einen Gegenpol zum kantenlosen Psych-Pop, der momentan recht hip ist: Auf dem letzten Album „Walks For Motorists“ wird stark auf Groove und Rhythmus sowie Präzision beim Songwriting gesetzt und Abstand genommen von den Ausflügen in Trance- und Ambient-Gefilde früherer Zeiten. Beginn: 20.30 Uhr, Info/Karten: www.trash-a-go-go.de

Fewjar „Until“-Tour

12.05. Stuttgart, clubCann Aus dem Internet kann mehr kommen, als Comedians und Full-PlaybackPerformances. Der Beweis ist das Progressive-Duo Fewjar, das mitsamt Live-Band auf Tour geht, um einen gekonnten Spagat zwischen Rock und Electro von ihrem neuen Album „Until“ zu präsentieren. Beginn: 20.00 Uhr Eintritt: 24,20 € Info/Karten: www.stuttgart-live.de

Bei uns erhalten Sie nicht nur Tickets für Veranstaltungen, die mit diesem Icon gekennzeichnet sind, sondern noch viel mehr! Online auf www.xaverticket.de oder im XAVER-Büro in der Bahnhofstraße 78 in Aalen. Unser Partner beim Ticketing ist Reservix.

19.05. Stuttgart, Goldmark’s White Hills 20.30 Uhr 19.05. Stuttgart, Im Wizemann KSFreak 19.30 Uhr 19.05. Ulm, Roxy Reggea Hall 21.00 Uhr

Music Circus Concertbüro Do. 15.6.17 | Liederhalle Stuttgart

Mo. 26.6.17 | Liederhalle Stuttgart

19.05. Stuttgart, Keller Klub Bergfilm 20.00 Uhr

Live in Concert + guest: PRINCE DAMIEN

19.05. Stuttgart, Schräglage Sylabill Spill 19.00 Uhr

Donnerstag, 20.7.17

19.05. Stuttgart, Theaterhaus Hotel Bossa Nova 20.15 Uhr 19.05. Ludwigsburg, Scala Carrington-Brown feat. The Swondeful Orchestra 20.00 Uhr 20.05. Stuttgart, Im Wizemann Brings 20.00 Uhr 20.05. Stuttgart, Theaterhaus Sportfreunde Stiller 20.00 Uhr 20.05. Stuttgart, Schleyer-Halle Udo Lindenberg 20.00 Uhr 20.05. Stuttgart, Freund & Kufperstecher Veedel Kaztro 20.00 Uhr 20.05. Stuttgart, Porsche-Arena DJ Bobo 20.00 Uhr 20.05. Stuttgart, Merlin Flinn 21.00 Uhr

61

ESSLINGEN BURG OPEN AIR 2017

ERSTE ALLGEMEINE VERUNSICHERUNG Freitag, 21.7.17 JOHN LEES’

BARCLAY JAMES H ARVEST Sonntag, 23.7.17

HAINDLING Di. 26.9.17 | Theaterhaus Stuttgart

Di. 3.10.17 | Theaterhaus Stuttgart

JOEL BRANDENSTEIN Do. 12.10.17 | LKA Longhorn Stuttgart

+ guest: GRAVEWORM So. 29.10.17 | LKA Longhorn Stuttgart

Fr. 10.11.17 | MHPArena Ludwigsburg

20.05. Stuttgart, Liederhalle Helmut Lotti 20.00 Uhr 20.05. Ludwigsburg, Scala Song Conversation: The Routes Of Blues 20.00 Uhr 20.05. Ulm, Roxy Sebastian 23 20.00 Uhr 21.05. Ludwigsburg, Scala Helgi Jonsson 19.00 Uhr

BONNIE TYLER, NIK KERSHAW, COCK ROBIN, PETER SCHILLING,CAROL DECKER FROM T’PAU, RICK PARFIT Jr. FESTIVAL BAND Fr. 17.11.17 | LKA Longhorn Stuttgart

+ guests: DEATH ALLEY Mo. 27.11.17 | LKA Longhorn Stuttgart

21.05. Ulm, Congress Centrum Alan Parson 19.00 Uhr 21.05. Stuttgart, Theaterhaus Fehlfarben 20.00 Uhr 22.05. Stuttgart, Liederhalle Chris de Burgh & Band 20.00 Uhr 24.05. Stuttgart, Goldmark’s Motor City Rock 20.30 Uhr

MAX & IGGOR CAVALERA OVERKILL INSOMNIUM DESERTED FEAR Karten bei allen bekannten Vorverkaufsstellen Kartentelefon 0711 221105 www.musiccircus.de musiccircus.stuttgart


62

Was sonst so läuft

24.05. Stuttgart, Theaterhaus Günter Grünwald 20.00 Uhr 24.05. Stuttgart, Laboratorium Jimmy Reiter Band 20.30 Uhr 25.05. Stuttgart, Liederhalle Steffen Henssler 20.00 Uhr 25.05. Stuttgart, Theaterhaus Lauras Stern - Das Musical 14.00 Uhr 25.05. Ludwigsburg, Scala Bernd Stelter 20.00 Uhr 26.05. Stuttgart, Goldmark’s Los Santos 20.30 Uhr 26.05. Ludwigsburg, Scala Helen Schneider 20.00 Uhr

Blues Pills Summer-Tour

28.05. Ulm, Roxy Das junge amerikanisch-schwedisch-französische Quartett kreiert eine sehr eigene, intensive und außergewöhnliche Rock’n’Roll-Atmosphäre, die gleichzeitig von einer faszinierenden Mainstream-Aura umgeben ist, die hell erstrahlt, die einen direkt mit und zurück zu den Ahnen der Blus Pills nimmt: Aretha Franklin, The Original Fleetwood Mac, Led Zeppelin, Jimi Hendrix, Janis Joplin und Cream. Treibende Bassläufe mit wunderbar groovenden Schlagzeug-Beats, virtuosen Gitarren-Soli aus einer anderen Welt vom erst 17-jährigen Wunderkind Dorian Sorriaux, durch eine einzigartige Leichtigkeit vereint und harmonisiert von Sängerin Elin mit ihrer fantastischen Stimme, manchmal in ihrer Muttersprache Schwedisch singend. Mehr als 100.000 Mal hat sich das 2014 veröffentlichte Debütalbum bisher verkauft. Und jetzt setzt das international besetzte, junge Quartett mit seinem neuen Studioalbum „Lady In Gold“ noch eins drauf und demonstriert, dass die Band in dieser Zeit musikalisch enorm gereift ist. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 26,30 €, Info: www.roxy.ulm.de, Karten: www.xaverticket.de

26.05. Stuttgart, 1. Stock Beatpoeten 20.00 Uhr

Helgi Jonsson

26.05. Ulm, Roxy Poetry Slam 20.00 Uhr

mit Tina Dico, Marianne Lewandowski & Dennix Ahlgren

26.05. Ulm, Ulmer Zelt Laith Al-Deen 26.05. Stuttgart, LKA Longhorn Kool Savas 19.45 Uhr

Naturally 7

26.05. Stuttgart, Theaterhaus Naturally 7 20.00 Uhr

26.05. Stuttgart, Theaterhaus Die Band ohne Band: Die sieben New Yorker gelten bereits seit vielen Jahren als eine der Besten A-Cappella-Gruppen der Welt. Der volle Band- und Orchestersound, den sie auf der Bühne produzieren, kommt ausschließlich aus ihren Stimmen. Spätestens seit ihren drei Welttourneen mit dem kanadischen Superstar Michael Bublé, bei der sie in 25 Ländern vor über vier Millionen Menschen als Special Guest auftraten, sind sie in der Musikwelt ein Begriff. Ihre musikalischen Partnerschaften, sei es live oder im Studio, reichen von Coldplay, Quincy Jones, Herbie Hancock, Queen, Xavier Naidoo, Phil Collins, Diana Ross bis eben zu Michael Bublé, mit dem sie bereits vier Duette aufnahmen. Ihr neues Album, „Both Sides Now“ wurde im März 2017 veröffentlicht und im Mai sind Naturally 7 auf Deutschland-Tournee. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 38,70/55,20 € Info: www.musiccircus.de Karten: www.xaverticket.de

26.05. Stuttgart, Liederhalle The Hollies 20.00 Uhr 26.05. Reutlingen, Stadthalle Dieter Thomas Kuhn & Band 20.00 Uhr 26.05. Ulm, Roxy Showbuddies - Impro-Fatal 20.30 Uhr 26. bis 29.05. Ludwigsburg, versch. Locations Ludwigsburger Pferdemarkt 28.05. Ulm, Roxy Blues Pills 20.00 Uhr 29.05. Stuttgart, Keller Klub The Creepshow 20.00 Uhr 30.05. Ulm, Roxy Sience Slam 20.00 Uhr 30.05. Stuttgart, Goldmark’s Nikki Lane 20.00 Uhr 30.05. Stuttgart, Theaterhaus Christoph Spangenberg spielt Nirvana (Solopiano) 20.00 Uhr 31.05. Stuttgart, Goldmark’s The Builders & The Butchers 20.00 Uhr bis 17.06. Stuttgart, Friedrichsbau Varieté Mrs Nana’s Gallery

„Both Sides Now“

21.05. Ludwigsburg, Scala Theater Der Isländer Helgi Jonsson ist vor allem bekannt für seine Zusammenarbeit mit seiner Frau Tina Dico, mit der er seit über acht Jahren tourt, komponiert und produziert. Seine Posaune ist auf vielen CDs von isländischen Künstlern wie Sigur Rós, Damien Rice und Alexi Murdoch, sowie von deutschen Künstlern wie Boy und Philipp Poisel zu hören. Der Sänger und Multiinstrumentalist hat einige Jahre lang keine eigene Musik veröffentlicht, weshalb seine neue EP „Vaengjatak“ für ihn den Beginn einer neuen Ära markiert. „Vaengjatak“, übersetzt Flügelschlag, ist eine Kollektion von sechs Liedern gestrickt um das Klavier und seinen Gesang. Mit Helgis vielseitiger Stimme und atemberaubenden Arrangements malt er vor dem Hintergrund von mitreißenden Klaviertönen große, emotionale Klangwelten. Beginn: 19.00 Uhr, Eintritt: 28,--/33,-- € Info: www.scala-ludwigsburg.de, Karten: www.xaverticket.de

Brings 20.05. Stuttgart, Im Wizemann Wer einmal einem Konzert von Brings beigewohnt hat, ist schier infiziert von der atemberaubenden Spielfreude der fünf Kölner. Mit ungeheurem Temperament, Spritzigkeit und großer Leidenschaft reißen sie ihr Publikum in ihren Bann und machen aus jedem Saal und jedem Konzert ein wahrhaft unvergessliches Erlebnis. Groß geworden als Rockformation, bei „Rock am Ring“ und im „Rockpalast“ gelang der publikumswirksame Durchbruch dann beim Kölner Karneval mit dem Megahit „Superjeilezick“. Es lohnt sich das breite Spektrum der Brings um Frontmann Peter Brings kennenzulernen. Denn auch musikalisch kennt Brings keine Grenzen: Ruhige Balladen wechseln mit kraftvollen Rocksongs oder auch mal mit einer modernen Powerpolka. Beste Beispiele hierfür sind ihre Hits „Superjeilezick“, „Halleluja“, „Will nur Dich“, „Nur nicht aus Liebe weinen“, der letztjährige Hit „Kölsche Jung“ oder das neue „Polka, Polka, Polka“ vom Album „14“. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 29,95 € Info/Karten: www.musiccircus.de


63

Region Stuttgart / Ulm

Helmut Lotti

„The Comeback Album“-Tour 20.05. Stuttgart, Liederhalle Helmut Lotti feierte im Herbst 2016 nach einer musikalischen Auszeit mit „The Comeback Album“ seine lang erwartete Rückkehr nach Deutschland. Seine Karriere ist ein Reigen der Superlative: Mit „Helmut Lotti Goes Classic“ startete 1995 sein internationaler Durchbruch und er eroberte damit die Welt. Das Album erreichte auf Anhieb Gold-Status und seither verkaufte er über 13 Millionen Tonträger, zu denen aufwendige TV-Specials in Südafrika, Sibirien und Mexiko produziert wurden und die insgesamt fünfzehn Gold-, sechs Platin- und drei Triple-Gold-Auszeichnungen erreichten. Der begehrte Belgier gewann unter anderem eine Goldene Kamera und zwei ECHO-Awards, sang Duette mit Andrea Bocelli, Montserrat Caballé, Eros Ramazzotti, Placido Domingo, Sarah Brightman und Cliff Richard und verkaufte die Ränge im Brüsseler Vorst Nationaal, der Kölner Lanxess Arena, dem Wiener Konzerthaus, dem berühmten L’Olympia in Paris, der Avery Fisher Hall in New York und dem Lyric Theatre in Sydney aus. Man kann also getrost von einer lupenreinen Weltkarriere sprechen. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 44,75/72,25 € Info/Karten: www.stuttgart-live.de

Fehlfarben

STUTTGART-LIVE.DE

DEIN TICKETPORTAL

FÜR STUTTGART UND DIE REGION

11.05.2017 |19:00 UHR | STUTTGART | PORSCHE ARENA

02.06.2017 | 20:00 UHR STUTTGART | CLUB CANN

20.06.2017 | 20:00 UHR STUTTGART | UNIVERSUM

24.06.2017 | 20:00 UHR | SINDELFINGEN| HOFMEISTER GELÄNDE OPEN AIR

„Monarchie und Alltag“ 21.05. Stuttgart, Theaterhaus Die Band Fehlfarben bringt ihr legendäres Album auf die Bühne. Es gab eine Zeit, da war Düsseldorf für ein paar Jahre das Zentrum der deutschen Popmusik. Hier entstand der deutsche Punk, der die Neue Deutsche Welle nach sich zog. Eine Schlüsselrolle in dieser Zeit des musikalischen Aufbruchs spielte die Band Fehlfarben. Gut 36 Jahre ist das alles her. Fehlfarben gibt es immer noch. Ihr legendäres Album „Monarchie und Alltag“ (1980), Jahre später von der Musikzeitschrift Rolling Stone als wichtigstes deutschsprachiges Album eingestuft, war zu keinem Zeitpunkt jemals out of print. Jetzt geht die Band erneut auf Tournee. Sie bringt das Zeitgefühl der 80er auf die großen Bühnen und spielt erstmals alle elf Songs von „Monarchie und Alltag“ in einem Konzert. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 32,80 €, Info/Karten: www.theaterhaus.com

26.06.2017 | 20:00 UHR | STUTTGART| LKA LONGHORN

15.08.2017 | 20:00 UHR | STUTTGART| FREILICHTBÜHNE KILLESBERG

16.08.2017 | 20:00 UHR STUTTGART | IM WIZEMANN

04.10.2017 | 19:30 UHR STUTTGART | CLUB CANN

Nikki Lane

„Highway Queen“-Tour

2x

30.05. Stuttgart, Goldmark’s Nashvilles „Badass“ Nikki Lane kommt auch 2017 wieder mit ihrem unbestechlichen Mix aus Outlaw-Country und bluesigem Garagenrock auf Tour nach Deutschland. In diesem Jahr wird die talentierte Singer-Songwriterin, zusammen mit ihrer Band, Songs ihres brandneuen Albums „Highway Queen“ präsentieren. Ne2 Karten ben all der Lässigkeit und derben Sprüche, überzeugt Nikki Lane vor allem mit starken Texten und ihrem einzigartigen Sound. Genau wie ihr eigener Lebensweg, eine Reise durch die unterschiedlichsten US-Städte, ist auch ihre Musik eine bunte Mischung aus verschiedenen Genre-Einflüssen. Hemmungslose Blues-Gitarren, lasziver Singer-Songwriter-Rock und cooler Vintage-Sixties Country-Pop bilden zusammen mit Nikki Lanes rasiermesserscharfer Stimme die Grundlage für ihr beeindruckendes drittes Album. „Highway Queen“ ist eine Reise durch Herzensbrüche und Lebenswendungen, die Nikki Lane zu einer der talentiertesten Country- und Rocksängerinnen unserer Zeit machen. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 24,90 €, Info/Karten: www.musiccircus.de

15.10.2017 | 15:00 + 19:00 UHR | STUTTGART |THEATERHAUS

22.11.2017 | 20:00 UHR STUTTGART | LIEDERHALLE

01.12.2017 | 20:00 UHR STUTTGART | SCHLEYER-HALLE

04.12.2017 | 20:00 UHR | STUTTGART | PORSCHE ARENA

BESUCHE UNSEREN TICKETCENTER STUTTGART LIVE CHARLOTTENPLATZ 17 (IFA AREAL INNENHOF) ∙ 70173 STUTTGART

TICKETHOTLINE 0711. 550 660 77

Über

8.000 Event

s

aus St uttg & Regi art on


64

Veranstaltungskalender

>> 01 Montag

|05

>> Musik

>> Kleinkunst HÜTTLINGEN Forum „Permanent Panne“ - Kabarett mit Markus Krebs ‰ 20.00, Eintritt: 19,80/22,-- € „ 07361/977814 k siehe Seite 31

ADELBERG Zachersmühle Biergartensaisoneröffnung mit der Band um Marilau Taylor und Johann Gerlmaier - BaiFolk ‰ 15.00, Eintritt: frei! „ 07166/255 k siehe Seite 31

NÖRDLINGEN Café Radlos Acoustic Monday - für Songwriter, Solokünstler, Entertainer, Bands und alle Musikbegeisterte ‰ 19.00 „ 09081/5040

STEINHEIM Wentalhalle 10. Open Air der Blasmusik mit 7 Kapellen ‰ ab 10.00 „ 07173/9138624

>> Literatur AALEN

CRAILSHEIM Villa auf dem Kreckelberg Saisonstart Vogelpark und Villa ‰ 10.30, Eintritt: frei! „ 07951/4031114

>> Sonstiges

>> Kids

CRAILSHEIM

GIENGEN/BRENZ

Volkshochschule „Bernhard von Clairvaux und der Aufbruch in die Neuzeit“ Vortrag von Anja Lechner ‰ 19.30, Eintritt: 6,-- € „ 07951/4031114

Stadtbibliothek „Udo braucht Personal“ Vorlesestunde für Kinder von 5-8 Jahren ‰ 15.00 „ 07322/5345

>>03|05

SCHORNDORF

>> Musik

>> Sonstiges

GÖPPINGEN

AALEN

Dolce Konzert mit der Band Piludu Quattro 4 - Jazz ‰ 21.00 „ 07161/70370

Phoenix - Figuren-Theater „Aladin und die Wunderlampe“ - Figurentheater ab 6 Jahren ‰ 10.00, Eintritt: 6,-- € „ 07181/932160

GSA „Gerücheküche“ - Projekt Boulevard Ulmer Straße, Mobile Suppenküche, Theater der Stadt Aalen ‰ 12.00-14.00 „ 07361/522600

GÖPPINGEN Schillerplatz Veranstaltung und Kundgebung des DGB, ab 12.00 Uhr Hocketse im Naturfreundehaus auf der Immenreute ‰ ab 10.00

GUNDELFINGEN Kulturgewächshaus Birkenried Saisonopening - Tag der offenen Tür in ganz Birkenried und Live-Musik im Kulturgewächshaus mit dem Maximum Terzett, Get Back und Pimento ‰ ganztägig, Eintritt: frei! „ 08221/24208

>> 02

HEUBACH Pfarrkirche Lautern „Unerhört“ - Konzert des Liedermachers Clemens Bittlinger, David Plüss und David Kandert ‰ 20.00 „ 07173/1810

SCHORNDORF Manufaktur Konzert der Band Tamikrest (Mali) - Desert Blues ‰ 20.30, Eintritt: 14,--/18,-- € „ 07181/61166 Ticket: www.xaverticket.de

>> Musik SCHORNDORF Barbara-Künkelin-Halle Benefizkonzert des Heeresmusikkorps Ulm mit den Gesangssolistinnen The Bettes ‰ 19.30, Eintritt: 12,--/15,-- € „ 07181/43354

Speratushaus „Der Tod und das Mädchen“ von Ariel Dorfman, Theatermenschen Ellwangen ‰ 20.00 k siehe Seite 51

Hotel Lamm „Autoimmunerkrankungen wenn das Immunsystem zum Feind wird “ - Vortrag von Claudia Pietschmann ‰ 19.30 „ 07322/9522670

>> 05|05 >> Klassik

>> 04|05 Pfleghof Konzert von Maarja Nuut - Folk, Elektronik ‰ 20.00, Eintritt: 17,--/20,-- € „ 07345/9622143 k siehe Seite 31

SCHWÄBISCH GMÜND Bassano Konzert von Carina Deutscher & Band ‰ 20.00, Eintritt: 7,-- € „ 07171/877155

Freitag

GEISLINGEN/STEIGE

>> Musik

WMF Kommunikationszentrum Klavierkonzert mit Matthias Kirschnereit ‰ 20.00 „ 07331/41752

AALEN

SCHWÄBISCH GMÜND Congress Centrum Stadtgarten „Lucia di Lammermoor“ - Oper von Gaetano Donizetti, Theater Pforzheim ‰ 20.00, Eintritt: 17,--/32,-- € „ 07171/6034250 k siehe Seite 51

>> Theater WAIBLINGEN

>> Literatur

Klinikum „Wie kann ich das Auftreten von Bauchwandbrüchen verhindern?“ - Vortrag von Chefärztin Frau Dr. Mittag-Bonsch ‰ 18.30 „ 07951/4031114

LANGENAU

ELLWANGEN

GIENGEN/BRENZ

CRAILSHEIM

>> Musik

>> Theater

Rätsche „Die Syrer - eine Liebeserklärung an ein geschundenes Land“ - Vortrag und Diskussionsrunde mit Louay Hindi und Khaled Alsaleh ‰ 19.00, Eintritt: 3,-- € „ 07331/42220 k siehe Seite 31

Torhaus „Das Geheimnis glücklicher Paare“ - Vortrag von Heidrun Schmidt und Winfried Schröter ‰ 19.00, Eintritt: 5,-- € „ 07361/9751045

Donnerstag

|05

GEISLINGEN/STEIGE

Jazzclub Armer Konrad Konzert des Finest GermanFrench Jazz Project mit Christoph Neuhaus und drei weiteren Musikern - Finest Groove `n`Hammond Jazz ‰ 20.30, Eintritt: 15,-- € „ 07151/909393

Bürgerzentrum Abend mit Eric Gauthier und seiner Dance Company sowie Ballettensembles und Solisten ‰ 20.00, Eintritt: ab 22,-- € „ 07151/50018321 verlegt ins Neckarforum Esslingen

AALEN

Hartplatz Baseball-Pokal: Virngrund Elks vs Heidelberg Hedgehogs ‰ 15.00

WEINSTADT

SCHORNDORF Barbara-Künkelin-Halle „Höchste Zeit!“ - Musical von Tilmann von Blomberg ‰ 20.00, Eintritt: 28,--/32,-- € „ 07181/606900 k siehe Seite 51 Ticket: www.xaverticket.de

ELLWANGEN

Dienstag

Waldorfschule „Soul Kitchen“ - Komödie nach dem gleichnamigen Film von Fatih Akin, Landestheater Württemberg-Hohenzollern TÜ/RT ‰ 20.00 „ 07321/3277777 k siehe Seite 51

Torhaus Literatur-Treff: „John Fante: 1933 war ein schlimmes Jahr“ Lesung mit Rosemarie Wilhelm ‰ 17.00, Eintritt: frei! „ 07361/522581

Mittwoch

>> Sonstiges

HEIDENHEIM

HERBRECHTINGEN Zirkuszelt Wartbergschule „Im Zelt - von einem der auszog, um draußen zu schlafen“ - Lesung mit Wigald Boning ‰ 19.00, Eintritt: 12,--/15,-- € „ 07324/9551351 k siehe Seite 25

>> Kids AALEN Stadtbibliothek Geschichten- und Bastelkiste für Kinder ab 4 Jahren ‰ 16.00, Eintritt: frei! „ 07361/522581

>> Sonstiges AALEN Torhaus „Was ist das denn - die Persönlichkeit eines Menschen?“ - After Work Coaching mit Anne Schweppenhäußer ‰ 18.00, Eintritt: 12,-- € „ 07361/9751045 k siehe Seite 31

Rock It City Kids Feel The Beat mit den Bands Mira Wunder (Pop-Rock), Art of Boys (Rock) und Emyrox ‰ 20.15, Eintritt: 7,-- € k siehe Seite 33

DINKELSBÜHL Jazzkeller Konzert der Band Flinkfingro Urban Jazz/Fusion ‰ 21.30, Eintritt: frei! „ 09853/385522

NÖRDLINGEN Schauspiel Manufaktur „Esmeralda Murat & Timm“ Schlagzeug-Klavier-Symbiose ‰ 20.00, Eintritt: 10,--/12,-- € „ 09081/2761730 k siehe Seite 32

SCHORNDORF Manufaktur Konzert der Gruppe Orkesta Mendoza (USA) ‰ 20.30, Eintritt: 12,--/16,-- € „ 07181/61166 Ticket: www.xaverticket.de

SCHWÄBISCH GMÜND a.l.s.o. Kulturcafé Jazzsession mit Opener DoubleU und Gastmusiker Bernd Baur ‰ 20.30, Eintritt: frei! „ 07171/10411028 k siehe Seite 32

WEINSTADT Jazzclub Armer Konrad Konzert von Iva Nova - Slawische Seele trifft auf Jazz, Punk und mehr! ‰ 20.30, Eintritt: 15,-- € „ 07151/909393


01. - 06. Mai >> Klassik HEIDENHEIM Waldorfschule Konzert der Jungen Philharmonie Ostwürttemberg ‰ 20.00, Eintritt: 12,--/19,-- € „ 07321/3274910 Ticket: www.xaverticket.de

SCHWÄBISCH HALL Neubausaal Konzert des Horntrios Sibylle Mahni (Horn), Laurent Albrecht Breuninger (Violine) und Thomas Duis (Klavier) ‰ 20.00, Eintritt: ab 10,-- € „ 0791/751600

SCHWÄBISCH HALL Altes Schlachthaus „Die acht Frauen“ - Kriminalkomödie von Robert Thomas, Kleines Theater Hall ‰ 19.00, Eintritt: 12,--/14,-- € „ 0791/43644

WAIBLINGEN Bürgerzentrum Abend mit Eric Gauthier und seiner Dance Company sowie Ballettensembles und Solisten ‰ 20.00, Eintritt: ab 22,-- € „ 07151/50018321 verlegt ins Neckarforum Esslingen

>> Sonstiges DISCHINGEN Burg Katzenstein Rittermahl (Anmeldung) ‰ 19.00 „ 07326/919656

>> Kleinkunst NEULER Kulturscheuer Farrenstall „Miss Geschicke“ - Kabarett mit Katalyn Bohn ‰ 20.00, Eintritt: 15,-- € „ 07961/9339990

NÜRTINGEN K3N „Gscheid Gfreid“ - Kabarett mit Martina Schwarzmann ‰ 20.00, Eintritt: 24,-- € „ 07022/24340 Ticket: www.xaverticket.de

UHINGEN Uditorium „Déjá vu“ - Kabarett mit Gerd Dudenhöfer alias Heinz Becker ‰ 20.00, Eintritt: ab 29,90 € „ 07161/9380127 Ticket: www.xaverticket.de

>> Theater BARTHOLOMÄ Braighausen „Die Schöne und das Biest“ - nach der Original Broadway Musicalproduktion, Theater TheArte ‰ 20.00, Eintritt: ab 69,-- € „ 07173/9145090 Ticket: www.xaverticket.de

ELLWANGEN Speratushaus „Der Tod und das Mädchen“ von Ariel Dorfman, Theatermenschen Ellwangen ‰ 20.00 k siehe Seite 51

HERBRECHTINGEN Kloster „Die woll`n doch nur spiel`n“ Improvisationstheater aus Ulm ‰ 20.00, Eintritt: 12,-- € „ 0176/47171702

GIENGEN/BRENZ Volkshochschule Film: Ein Mann namens Ove ‰ 19.30 „ 07322/9522670

SCHORNDORF Barbara-Künkelin-Halle „Srilanka“ - ein Ländervortrag ‰ 19.30, Eintritt: frei! „ 07181/606900

SCHWÄBISCH GMÜND Prediger Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung mit einem Konzert des Gebärdenchor St. Vinzenz und Musik & Tanz mit Freecharge ‰ 19.30, Eintritt: frei! k siehe Seite 32

Theater hinterm Scheunentor „Antigone“ - großartige Tragödie des Sophokles, Theater hinterm Scheunentor ‰ 20.00, Eintritt: 9,--/13,-- € „ 07181/998610

Restaurant Kaffeehaus Straßdorf Party Singen mit den City Rollers ‰ 20.00, Eintritt: 10,-- € „ 07171/4950581

SCHWÄBISCH HALL Kantine 26 Black Dynamite ‰ 22.00, Eintritt: 7,-- €

WAIBLINGEN Fidels Fritz Ü30-Spezial mit DJ Andy 80er/90er ‰ 21.00, Eintritt: 5,-- € „ 07151/50011674

>> 06|05 Samstag

>> Musik AALEN Café Samocca Garteneröffnung mit Gartenfest sowie Livemusik mit Music-Mix ‰ 9.00-16.00, Eintritt frei! „ 07361/529031 k siehe Seite 32

CRAILSHEIM 7180-Bar Konzert mit Sedlmeir (Berlin) ‰ 20.30 „ 07951/2970817

Restaurant Goldener Adler „Sherlock Holmes und die vergiftete Maultäschlesupp“ - das Kriminaldinner, Deutschlands größte Krimitheater Auswahl ‰ 19.00, Eintritt: 69,-- € „ 07472/980083 Ticket: www.xaverticket.de

>> Disco/Party AALEN Haus der Jugend Remix Disco für Menschen mit und ohne Behinderung ‰ 18.30, Eintritt: frei! „ 07361/524970 k siehe Seite 32

AALEN Apfelbaum Abi Party ‰ 21.00 „ www.apfelbaum-aalen.de

GÖPPINGEN Fabrik für Kunst und Kultur e.V. Kryptonite mit DJ Micha & HP ‰ 21.00

Schlicker DJ Gini Ü 33 1/3 Party ‰ 20.30 „ 07324/9896800

>> Klassik AALEN Stadthalle Sinfoniekonzert des Collegium Musicum Aalen ‰ 19.00 „ 07361/55810

ABTSGMÜND Kochertalmetropole Konzert der Jungen Philharmonie Ostwürttemberg ‰ 20.00, Eintritt: 12,--/19,-- € „ 07361/522359 Ticket: www.xaverticket.de

CRAILSHEIM Ratssaal Jubiläumskonzert des Hohenloher Streichquartetts ‰ 19.30 „ 07951/4031114

Schloss UpBeat Hohenlohe - das Bandfestival: Konzert der Band Jilman Zilman ‰ 19.00, Eintritt: 15,-- € „ 07940/18348 Ticket: www.xaverticket.de

SCHWÄBISCH GMÜND Congress Centrum Stadtgarten Festkonzert des Philharmonischen Chor Schwäbisch Gmünd anlässlich des 50-jährigen Bestehens, Werke von J. Brahms und F. MendelssohnBartholdy ‰ 19.30 „ 07171/6034250

ELLWANGEN

GEISLINGEN/STEIGE Rätsche Konzert mit Kelley Mickwee feat. Colin Brooks & John Chipman ‰ 20.30, Eintritt: 12,--/15,-- € „ 07331/42220 k siehe Seite 33

GUNDELFINGEN Kulturgewächshaus Birkenried Konzert des dänischen Bluessänger und Gitarrist Tim Lothar ‰ 20.00, Eintritt: ab 14,-- € „ 08221/24208

NÖRDLINGEN Konzertstadl Reimlingen „Le Voyage“ - Konzert der Gruppe Nid de Poule ‰ 20.00, Eintritt: 12,--/16,-- € „ 09081/84116

SCHWÄBISCH GMÜND Theaterwerkstatt „Seng-sa-la-bem“ - Zauberhafte A-Cappella Songs der Gruppe Pepper & Salt ‰ 20.00 „ 07171/6034250 k siehe Seite 32

WAIBLINGEN Kulturhaus Schwanen Konzert der Band Raheel Musik aus Syrien ‰ 20.00, Eintritt: 14,20/16,-- € „ 07151/50011674 k siehe Seite 33 Ticket: www.xaverticket.de

Do | 11.05. | 20.00 | die Halle Reichenbach

DUDLEY TAFT Naturgewalt in der Blueswelt

Fr | 12.05. | 21.00 | die Halle Reichenbach

HISS

von Sansibar nach Santa Fe Do | 18.05. | 20.00 | Stadthalle Göppingen

OLAF SCHUBERT UND SEINE FREUNDE „Sexy forever“

präsentiert von

Fr | 19.05. | 21.00 | die Halle Reichenbach

YASI HOFER Faith Tour 2017

KIRCHBERG

>> Theater

SCHWÄBISCH HALL

HEUCHLINGEN (HDH)

PLÜDERHAUSEN

SCHWÄBISCH GMÜND

65

Speratushaus „Der Tod und das Mädchen“ von Ariel Dorfman, Theatermenschen Ellwangen ‰ 20.00 k siehe Seite 51

GÖPPINGEN ODEON - Altes E-Werk „Die Kreuzritter“ - AGORA Theater St. Vith ‰ 20.30, Eintritt: 18,--/22,-- € „ 07161/969373 k siehe Seite 52

PLÜDERHAUSEN Theater hinterm Scheunentor „Antigone“ - großartige Tragödie des Sophokles, Theater hinterm Scheunentor ‰ 20.00, Eintritt: 9,--/13,-- € „ 07181/998610

SCHWÄBISCH HALL Altes Schlachthaus „Die acht Frauen“ - Kriminalkomödie von Robert Thomas, Kleines Theater Hall ‰ 19.00, Eintritt: 12,--/14,-- € „ 0791/43644

Fr | 26.05. | 20.00 | die Halle Reichenbach

SENAY DUZCU „Ich bleib dann mal hier“

Sa | 30.09.| 20.00 | Uditorium Uhingen

ROLF MILLER „Alles andere ist primär“

Fr | 13.10. | Prediger, Schwäbisch Gmünd

BRUNO JONAS „Nur mal angenommen“

Di | 24.10. | 19.30 | Stadthalle Göppingen

MARSHALL & ALEXANDER

„20 Jahre Hand in Hand 1997 - 2017 Das Jubiläumskonzert“ Do | 26.10. | 20.00 | K3N Nürtingen Fr | 27.10. | 20.00 | C.-Centrum Heidenheim

EURE MÜTTER

„Das fette Stück fliegt wie`ne Eins!“ präsentiert von

Fr | 03.11. | 20.00 | K3N Nürtingen Do| 18.01.2018 | Stadthalle Göppingen

ÖZCAN COSAR Neues Programm

Sa | 11.11. | 20.00 | Gaildorf

CHRISTOPH SONNTAG „Bloß kein Trend verpennt“ präsentiert von

Fr | 24.11. | 20.00 | Uditorium Uhingen

DIE FÜENF

„Bock drauf!..in a Winterwonderland“ Das Christmas Special Do | 04.01. | 20.00 | K3N Nürtingen

THE 12 TENORS Crossover aus Pop, Rock, Oper und Operette

die halle & Manne Kurz Events

Kanalstraße 10 | 73262 Reichenbach/Fils info@diehalle.de | 07153 958 256 www.diehalle.de | www.mannekurzevents.de


66

Veranstaltungskalender

>> Kids AALEN Wi.Z Premiere: „Der Zauberer von Oz“ - Kinderbuchklassiker von Lyman F. Baum, Inklusiver Spielclub des Theaters der Stadt Aalen ‰ 18.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 51

>> Sonstiges AALEN Tourist Info Geführter Rundgang durch die Altstadt ‰ 14.30, Eintritt: 4,-- €

AALEN Tourist Info Unterwegs mit dem Nachtwächter ‰ 21.00, Eintritt: 2,-- €

ABTSGMÜND

SCHWÄBISCH GMÜND

HEUBACH

ELLWANGEN

a.l.s.o. Kulturcafé Joachim Scheffler Classic Disco ‰ 20.30, Eintritt: frei! „ 07171/10411028

Kulturhaus Silberwarenfabrik „Götz sei Dank“ - Stand Up Kabarett mit Götz Frittrang ‰ 19.30, Eintritt: 7,--/16,-- € „ 07173/12629 k siehe Seite 34

SCHORNDORF

SCHWÄBISCH HALL Kantine 26 80ies Party ‰ 22.00, Eintritt: 7,-- €

>> Theater

>>07

Siehe Eintrittskarte „Hausbesuch Europa“ - Interaktives Theatererlebnis, Theater der Stadt Aalen ‰ 18.00, Eintritt: 13,-- € „ 07361/522600 k siehe Seite 52

Sonntag

>> Musik GUNDELFINGEN Kulturgewächshaus Birkenried Konzert des Gitarristen Markus Segschneider ‰ 14.00, Eintritt: frei! „ 08221/24208

Koiserhof im Kochergarten Kräuterrundgang: „Frühjahrskur mit Genussfaktor“ ‰ 15.00, Eintritt: 15,-- € „ 0163/7664546

HEIDENHEIM

BOPFINGEN

LAUCHHEIM

Marktplatz 9. Ipf-Ries Halbmarathon ‰ 17.00

BÜHLERTANN Biolandhof Hägele 7. Bühlertanner Tomaten- und Gartenmarkt ‰ 10.00-18.00 k siehe Seite 34

GÖPPINGEN Schlossplatz Blumen & Dekomarkt ‰ 10-00-18.00

SCHWÄBISCH GMÜND Normanniaplatz Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung mit einem Fußballturnier für alle ‰ 9.00, Eintritt: frei!

>> Disco/Party AALEN Bottich Ü40 Beat Club ‰ 21.00 „ 07361/41222

AALEN Apfelbaum Single Night ‰ 21.00 „ www.apfelbaum-aalen.de

ELLWANGEN Kanne 31. Musikquizparty deluxe mit DJ Rudi N.A.C. ‰ 20.00 „ 07961/2478 k siehe Seite 33

NÖRDLINGEN Nachtschwärmer Reggae Session mit dem Kingston Guerilla Soundsystem und BuzzRockSound ‰ 21.30

|05

Rathausplatz Promenadenkonzert des Musikverein Frohsinn Oggenhausen ‰ 11.00

Schloss Kapfenburg Konzert der Metrum Big Band und der Golden Big Band Era ‰ 11.00, Eintritt: frei! „ 07363/961817

SCHWÄBISCH GMÜND Congress Centrum Stadtgarten Frühjahrskonzert der Kolpingkapelle & Feel the Gospel ‰ 18.00 „ 07171/6034250

UHINGEN Uditorium „Komm ein bisschen mit nach Italien“ - Konzert von Conny und die Sonntagsfahrer ‰ 17.00, Eintritt: ab 25,90 € „ 07161/9380127 Ticket: www.xaverticket.de

>> Klassik HEIDENHEIM Musikschule Konzert der Preisträger von Jugend musiziert ‰ 11.00 „ 07321/3274510

NERESHEIM Härtsfeldhalle Konzert der Jungen Philharmonie Ostwürttemberg ‰ 19.00, Eintritt: 12,--/19,-- € „ 07361/522359 Ticket: www.xaverticket.de

>> Kleinkunst DISCHINGEN Arche „Das Deutschland-Syndrom“ Kabarett mit Jens Neutag ‰ 18.00, Eintritt: ab 18,50 € „ 07327/9222111 k siehe Seite 34

AALEN

BARTHOLOMÄ Braighausen „Die Schöne und das Biest“ - nach der Original Broadway Musicalproduktion, Theater TheArte ‰ 20.00, Eintritt: ab 69,-- € „ 07173/9145090 Ticket: www.xaverticket.de

>> Kids DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang Premiere: „Der gestiefelte Kater“ - von Jürg Schlachter frei nach den Brüdern Grimm, Landestheater Dinkelsbühl ‰ 15.30 „ 09851/902600 k siehe Seite 8 - 9

DISCHINGEN Burg Katzenstein Kinderprogramm: Bogenschießen ‰ 12.00, Eintritt: 8,-- € „ 07326/919656

DISCHINGEN Burg Katzenstein Kinderprogramm: Führung in Gewändern ‰ 14.00, Eintritt: 10,-- € „ 07326/919656

HÜTTLINGEN Bürgersaal „Kalif Storch“ - Kindermusical, Liederkranz Eintracht ‰ 14.30, Eintritt: 3,--/6,-- € „ 07361/8130303

>> Sonstiges AALEN Waldorfschule Vegan-Brunch mit Vortrag „BioLandbau“ ‰ 11.00-14.00 „ 07361/9754620

AALEN Café Samocca Garteneröffnung mit Gartenfest ‰ 11.00-18.00 „ 07361/529031 k siehe Seite 32

BÜHLERTANN Biolandhof Hägele 7. Bühlertanner Tomaten- und Gartenmarkt ‰ 11.00-18.00 k siehe Seite 34

Hartplatz Baseball-Landesliga: Virngrund Elks vs Tübingen Hawks ‰ 15.00

Juweläum

Q Galerie für Kunst Schorndorf Skulpturen-Rundgang ‰ 15.00 „ 07181/9927940

SCHORNDORF Manufaktur Kino: Mucize - Wunder ‰ 18.45 „ 07181/9927940

>> 08|05 Montag

>> Musik NÖRDLINGEN Café Radlos Acoustic Monday - für Songwriter, Solokünstler, Entertainer, Bands und alle Musikbegeisterte ‰ 19.00 „ 09081/5040

>> Kids AALEN Bücherei Unterkochen Lies mit mir! „Elsa, Mulle und die Picknickpanne“ - ab 5 Jahren ‰ 15.00 „ 07361/988018

Goldschmiede Unicat 10 Jahre am Marktplatz 18 Jahre in Heubach Gefeiert wird im Lusthaus auf Schloss Hohenstadt während der Gartentage vom 26. - 28. Mai Das ganze Jahr 2017 gibt es attraktive Juweläums-Angebote der Goldschmiede Unicat Aktueller Anlass zum Feiern ist auch die Eröffnung meines eigenen WebShops unter: www.unicatshop.de

Sibylle Strubl-Schwegler Postgäßle 10, am Marktplatz 73540 Heubach Telefon 07173 | 913548 www.goldschmiede-unicat.de

>> Sonstiges CRAILSHEIM Forum in den Arkaden „Die Franken kommen nach Franken“ - Vortrag von Hans Gräter ‰ 19.30, Eintritt: 5,-- € „ 07951/4031114

ELLWANGEN Buchhandlung Rupprecht „Was in Krisen zählt - wie Leben gelingen kann“ - Vortrag und Gespräch mit Prof. Dr. Michael Bordt SJ ‰ 20.00, Eintritt: 8,-- € „ 07961/9695020 k siehe Seite 34

SCHORNDORF Q Galerie für Kunst Schorndorf Vernissage: „In Stein und Stahl“ - Kunstausstellung von Jo Kley und Manuela Tirler ‰ 20.00 „ 07181/9927940

SCHWÄBISCH GMÜND Prediger Banff Mountain Film Festival World Tour ‰ 20.00 „ 07171/6034250

SCHWÄBISCH HALL Akademie der Künste „Auguste Rodin - zum 100. Todestag, Teil I“ - Vortrag von Michael Klenk ‰ 18.00

05 2017 VERANSTALTUNGSPROGRAMM Do . 04. 19.00 Querformat Louay Hindi und Khaled Alsaleh Die Syrer - eine Liebeserklärung an ein geschundenes Land Sa . 06. 20.30 Konzert Kelley Mickwee feat. Colin Brooks & John Chipman Fr . 12. 20.30 Konzert Elizabeth Lee & The Cozmic Mojos und Tim Beam & The Shots Of Love Sa . 13. 20.30 Konzert · VDELLI (AUS) Out Of The Sun Tour 2017 Mo. 15. 20.00 KinoAkzente Die versunkene Stadt Z Do . 18. 20.00 Jazz@Night · JazzOpen Fr . 19. 21.00 Disco · Après-Art Disco Sa . 20. 20.30 Kabarett Henning Venske · SATIRE - gemein aber nicht unhöflich Do . 25. 10.00 Markt Kunsthandwerkermarkt * Do . 25. 14.30 Konzert Vivid Curls & Band * Di . 30. 19.30 Musikalische Lesung Zu Gast bei Prof. Dr. Werner Ziegler und Matthias Matzke * Veranstaltungen im RätscheGarten T 07331 4 22 20 · raetsche.de · Geislingen/Steige


2017 10 - 14 Uhr kannte Berufsabschlüsse

therapeut/in* erapeut/in* Designer/in* -techn. Ass. (PTA) WAIBLINGEN Kulturhaus chelorstudium möglichSchwanen

„Tango Rieger-Str. 22/1, 73430 Aalen,Canvengue“ - Workshop mit Heidi Schröfel l.: 0 73 61 / 52 48 860 ‰ 19.00, Eintritt: 17,-- € „ 0711/2625378

>> 09|05

>> Kleinkunst EISLINGEN/FILS Stadthalle „Bis in die Puppen“ - Puppenkabarett mit Andrea Bongers und Christopher Noodt am Klavier ‰ 20.00, Eintritt: 20,--/21,-- € „ 07161/815234 Ticket: www.xaverticket.de

en/Ipf-Jagst-Zeitung

Dienstag ow - Schule

Aus voller Kehle für die Seele 10 - 14 Uhr

Singen für alle mit Patrick Bopp Berufsabschlüsse (Die Füenf ) ‰ 20.00, Eintritt: 6,50/7,50 € „ 07151/50011674 Ticket: www.xaverticket.de

n* BBS n* n* sistent/in (PTA)

öglich

>> Literatur

e 22/1,73430 Aalen, 52 48 86 0 GÖPPINGEN Buchhandlung Herwig „Joas Notizen aus der Provinz“ Lesung mit Joa Schmid ‰ 20.00, Eintritt: 10,-- € „ 07161/963820

ten chule

g der en Tür

pril 2017

>> Kids

>> Literatur GIENGEN/BRENZ Volkshochschule „Pizza in den Haaren, Spaghetti auf der Hos“ - Bücher lesen und darüber reden ‰ 20.00 „ 07322/9522670

>> Kids AALEN Stadtbibliothek Bücherzwerge für Kinder von 1-4 Jahren ‰ 9.30 und 10.00, Eintritt: frei! „ 07361/522590

DINKELSBÜHL

BBS

430 Aalen, 0

Congress Centrum Stadtgarten „Für eine Handvoll Trollinger“ Kabarett mit Werner Koczwara ‰ 20.00, Eintritt: 20,-- € „ 07171/6034250 Ticket: www.xaverticket.de

Theater im Schafstall „Der Räuber Hotzenplotz (Buch 1)“ - von Otfried Preußler, Gerhards Marionettentheater e.V. ‰ 14.00, Eintritt: 8,--/10,-- € „ 0791/48536

abschlüsse

/in (PTA)

SCHWÄBISCH GMÜND

SCHWÄBISCH HALL

14 Uhr

>> Sonstiges AALEN Torhaus „Trotz bei Kindern“ - Vortrag von Ulrike Altmann ‰ 19.30, Eintritt: 5,-- € „ 07361/9751045

AALEN Stadthalle „Gnosis als lebendige Wirklichkeit - Sterben um zu leben“ Kurzvortrag mit anschließender Möglichkeit zum Gedankenaustausch ‰ 20.00

>>10|05 Mittwoch

>> Musik AALEN Frapé Jam Session mit P-Dog ‰ 20.15 „ www.frape-aalen.de

GÖPPINGEN Dolce Open Stage - Vocal Jazz ‰ 21.00 „ 07161/70370

AALEN Parkplatz MTV-Stadion Gutenachtlauf ‰ 21.30

ELLWANGEN Fuchseck Gutenachtlauf ‰ 21.30

>> 11|05 Donnerstag

Tag der >> Musik offenen Tür

WAIBLINGEN 01. April 2017 Kulturhaus Schwanen

07. - 11. Mai

Xaver 90x63

Freilichtbühne am Wehrgang „Der gestiefelte Kater“ - von Jürg Schlachter frei nach den Brüdern Grimm, Landestheater Dinkelsbühl ‰ 9.30 „ 09851/902600 k siehe Seite 8 - 9

SCHWÄBISCH HALL

>> Musik REICHENBACH/FILS Die Halle Konzert von Dudley Taft - Naturgewalt des Blues ‰ 20.00, Eintritt: 12,--/15,-- € „ 07153/958256 k siehe Seite 35 Ticket: www.xaverticket.de

SCHWÄBISCH HALL Anlagencafé Duo-Konzert von Christian Kjellvander & Boy Omega (Schweden) - Singer/Songwriter ‰ 21.00, Eintritt: 9,--/11,-- € „ 0791/9782345

>> Kleinkunst

>> Kids AALEN

>> Sonstiges

SCHORNDORF

AALEN Bernd-Blindow-Schule Ausbildungs- und Studienberatung ‰ 17.00-19.00 „ 07361/5248860

AALEN Torhaus „Le Corbusier und die Wohnmaschine“ - Vortrag von Barbara Honecker ‰ 19.00, Eintritt: 5,-- € „ 07361/9751045

MBA Bachelor Master

Bernd - Blindow - Schule

Studienzentrum Aalen Heinrich-Rieger-Str. 22/1 73430 Aalen Tel.: 0 73 61 / 52 48 860

Jetzt anmelden für September 2017! staatlich anerkannte Berufsabschlüsse • Physiotherapeut/in* BBS Fernstudium neben dem Beruf / der Ausbildung • Ergotherapeut/in* • Grafik-Designer/in* • Wirtschaft • Recht • Technik • Pharm.-techn. Assistent/in (PTA) • Gesundheit & Soziales • Grafik-Design Komplettes Studienangebot und Beratungstermine auf www.diploma.de

*auch Bachelorstudium möglich

Heinrich-Rieger-Straße 22/1, 73430 Aalen Tel.: 0 73 61 / 52 48 860

Die faire Welt in einem Laden Kunsthandwerk Lebensmittel Geschenke

Gmünder Weltladen, Kalter Markt 29, 73525 Schwäbisch Gmünd Telefon: 07171 61770, www.gmünderweltladen.de

Forum „Fuchs-Treff: Nix für Hasenfüße“ - Kabarett mit Josef Brustmann ‰ 20.00, Eintritt: 22,20/25,-- € „ 07361/977814 k siehe Seite 35

Wi.Z „Der Zauberer von Oz“ - Kinderbuchklassiker von Lyman F. Baum, Inklusiver Spielclub des Theaters der Stadt Aalen ‰ 18.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 51

GSA „Gerücheküche“ - Projekt Boulevard Ulmer Straße, Mobile Suppenküche, Theater der Stadt Aalen ‰ 12.00-14.00 „ 07361/522600

Private staatlich anerkannte Hochschule University of Applied Sciences

HÜTTLINGEN

Theater im Schafstall „Der Räuber Hotzenplotz (Buch 1)“ - von Otfried Preußler, Gerhards Marionettentheater e.V. ‰ 10.30 und 14.00, Eintritt: 8,--/10,-- € „ 0791/48536

AALEN

DIPLOMA

Phoenix - Figuren-Theater „Ein Loch ist im Eimer“ - Figurentheater ab 3 Jahren ‰ 10.00, Eintritt: 6,-- € „ 07181/932160

SCHWÄBISCH HALL Theater im Schafstall „Der Räuber Hotzenplotz (Buch 1)“ - von Otfried Preußler, Gerhards Marionettentheater e.V. ‰ 10.30, Eintritt: 8,--/10,-- € „ 0791/48536

>> Sonstiges AALEN Gutenberg-Kasino „Individuum, Solidarität und Glück - Wieviel Egoismus verträgt unsere Gesellschaft?“ - Vortrag von Dr. Hans-Joachim Maaz ‰ 19.30, Eintritt: 8,-- € „ 07361/9751045

67

9. ATELIERTAGE NÖRDLINGEN

20 Ateliers in der Altstadt geöffnet 12. bis 14. Mai 2017 Fr. 18 - 22.30 Uhr, Sa./So. 14 - 19 Uhr TOURIST-INFORMATION Tel. +49 (0) 90 81 / 84-116

tourist-information@noerdlingen.de www.noerdlingen.de


68

Veranstaltungskalender PLÜDERHAUSEN

AALEN

Theater hinterm Scheunentor Konzert von Natalia und Russudan Meipariani ‰ 20.00, Eintritt: 9,--/13,-- € „ 07181/998610

Kaufmännische Schule PechaKucha Night ‰ 19.20

CRAILSHEIM Volkshochschule Kunstmatinée: Barocke Allmachtsträume ‰ 9.30, Eintritt: 9,-- € „ 07951/4031114

WAIBLINGEN Kulturhaus Schwanen „Lebendige Kunst“ - Bildvortrag von David Klopp ‰ 19.30, Eintritt: frei! „ 07151/50011674

>> 12 Freitag

|05

REICHENBACH/FILS Die Halle „Von Sansibar nach Santa Fe“ Konzert der Band Hiss ‰ 21.00, Eintritt: 15,--/18,-- € „ 07153/958256 k siehe Seite 36 Ticket: www.xaverticket.de

SCHORNDORF Manufaktur Konzert von Sleaford Mods (GB) support Mark Wynn (GB) und Pisse (D) ‰ 20.30, Eintritt: 19,--/25,-- € „ 07181/61166 Ticket: www.xaverticket.de

>> Musik AALEN Hirschbachstraße 60 Hirschbachfest mit der Band Red Fat Cat - Hillybilly der 50er Jahre im Top Sound ‰ 20.30, Eintritt: 8,--/9,-- € „ 0172/7147316 k siehe Seite 34

CRAILSHEIM Café Frank Konzert der Band Play Again Sam zur langen Shopping Nacht ‰ 20.00-23.30, Eintritt: frei! „ 07951/5431

DINKELSBÜHL Jazzkeller Konzert des Fabian Schöne Quartett - Jazz Modern ‰ 21.30, Eintritt: frei! „ 09853/385522

Rätsche Konzert mit Elizabeth Lee & The Cozmic Mojos und Tim Beam & The Shots of Love ‰ 20.30, Eintritt: 12,--/15,-- € „ 07331/42220 k siehe Seite 36

GUNDELFINGEN Kulturgewächshaus Birkenried Konzert des Jazz-Trompeter Mike Field aus Kanada ‰ 20.00, Eintritt: ab 18,-- € „ 08221/24208

HEIDENHEIM Duale Hochschule BaWü „Jazz Tales“ - Konzert mit Frank Roberscheutens Band Hiptett ‰ 20.00 „ 07321/381947

LANGENAU Pfleghof Konzert von Richie Beirach & Gregor Hübner - Jazz ‰ 20.00, Eintritt: 17,--/20,-- € „ 07345/9622143 k siehe Seite 36

AALEN Siehe Eintrittskarte „Hausbesuch Europa“ - Interaktives Theatererlebnis, Theater der Stadt Aalen ‰ 20.00, Eintritt: 13,-- € „ 07361/522600 k siehe Seite 52

BARTHOLOMÄ Braighausen „Die Schöne und das Biest“ - nach der Original Broadway Musicalproduktion, Theater TheArte ‰ 20.00, Eintritt: ab 69,-- € „ 07173/9145090 Ticket: www.xaverticket.de

>> Literatur SCHORNDORF Jazzclub Session 88 „Wieso Heimat, ich wohne zur Miete“ - Lesung mit Selim Özdogan ‰ 20.00, Eintritt: 10,--/12,-- € „ 07181/62370 k siehe Seite 25 Ticket: www.xaverticket.de

>> Sonstiges SCHWÄBISCH GMÜND a.l.s.o. Kulturcafé Jam im Mai ‰ 20.30, Eintritt: frei! „ 07171/10411028

>> Klassik ELLWANGEN Palais Adelmann Werk-Einführung durch Prof. Dr. Michael zu „Elias“ - Oratorium nach Worten des Alten Testaments von F. MendelssohnBartholdy ‰ 19.00, Eintritt frei! „ 07961/9130730 k siehe Seite 35

SCHWÄBISCH GMÜND

GEISLINGEN/STEIGE

>> Theater

Congress Centrum Stadtgarten Konzert der Jungen Gmünder Symphoniker ‰ 19.00 „ 07171/6034250

WAIBLINGEN Bürgerzentrum Konzert des Londoner Kammerorchesters Academy of St. Martin in the Fields mit dem amerikanischen Organisten Cameron Carpenter ‰ 20.00, Eintritt: ab 25,-- € „ 07151/50018321 verlegt in Schwabenlandhalle Vellbach k siehe Seite 36

>> Kleinkunst WAIBLINGEN Kulturhaus Schwanen „Astrein“ - Musik-Comedy mit der Band Wildes Holz ‰ 20.00, Eintritt: 20,80/22,-- € „ 07151/50011674 Ticket: www.xaverticket.de

AALEN Torhaus „Wie lernt man mehrere Sprachen gleichzeitig?“ - Vortrag von Malgorzata Müller ‰ 18.00, Eintritt: 8,-- € „ 07361/9751045

AALEN Torhaus „Identität und Nation: Was ist Indien?“ - Vortrag von Dr. Karl Dirk Voss ‰ 19.00, Eintritt: 5,-- € „ 07361/9751045

AALEN Schloss Fachsenfeld „Bob Dylan in seiner Zeit“ Rock- und Popgeschichten mit SWR1 Moderator Günter Schneidewind ‰ 19.00 k siehe Seite 36

BOPFINGEN Schranne im Alten Rathaus „Jazz & Kunst“ - Das „Event der Künste“ - mit Literatur, Live-Musik, Kunstausstellung und Catering ‰ 19.30, Eintritt: 12,--/15,-- € „ 07362/80113 k siehe Seite 37

CRAILSHEIM Stadtmuseum im Spital Ausstellungseröffnung: „Papierschnitte, Bücher und Filmkästen“ - von Ingrid Eberspächer ‰ 19.00 „ 07951/4033720

CRAILSHEIM Innenstadt + Roßfeld XXL-Shopping-Night ‰ bis 24.00 „ 07951/4031114

DISCHINGEN Burg Katzenstein Rittermahl (Anmeldung) ‰ 19.00 „ 07326/919656

NÖRDLINGEN Altstadt 9. Atelier Tage - 20 Ateliers in der Altstadt geöffnet ‰ 18.00-22.30 „ 09081/84186

GEISLINGEN/STEIGE Rätsche „Out of the Sun Tour 2017“ - Konzert mit Vdelli (AUS) Rockmusik ‰ 20.30, Eintritt: 15,--/18,-- € „ 07331/42220

>> Disco/Party AALEN Sparkassenplatz BigFM Party zur Einweihung der neuen Sparkasse mit Top-DJ und MCs von bigFM ‰ ab 18.00 k siehe Seite 37

AALEN Apfelbaum Ladies Night ‰ 21.00 „ www.apfelbaum-aalen.de

ADELBERG Zachersmühle MaiMühlenDisco ‰ 20.30, Eintritt: 4,-- € „ 07166/255

HEUCHLINGEN (HDH) Schlicker Schwoof mit DJ Spelle & Corinna ‰ 20.30 „ 07324/9896800

SCHWÄBISCH HALL Kantine 26 Soul2Soul ‰ 22.00, Eintritt: 7,-- €

>> 13|05 Samstag

>> Musik AALEN Hirschbachstraße 60 Hirschbachfest mit Siggi Schwarz and Friends - Klassiker der internationalen Rockmusik ‰ 20.30, Eintritt: 13,--/15,-- € „ 0172/7147316 k siehe Seite 41

GUNDELFINGEN Kulturgewächshaus Birkenried Konzert des Orchestra Mondo ‰ 20.00, Eintritt: ab 12,-- € „ 08221/24208

HEIDENHEIM Gasthaus Grüner Kranz Folk Club ‰ 20.00 „ 07321/51551

HEIDENHEIM Innenstadt Heidenheimer Musiknacht mit Live-Musik in 21 Lokalen ‰ 20.30, Eintritt: 10,--/13,-- € „ 07321/3274910

KÜNZELSAU-GAISBACH Alma-Würth-Saal UpBeat Hohenlohe - das Bandfestival: Konzert der Band Mengamo Trio ‰ 19.00, Eintritt: 15,-- € „ 07940/18348 Ticket: www.xaverticket.de

RECHBERGHAUSEN CasaNova „Songs of Love and Hate“ - Konzert des Leonard-CohenProject ‰ 19.30, Eintritt: 12,--/15,-- € „ 07161/506182

SCHORNDORF

Hirsch Konzert der Band Die Räte Coverrock `n`Soul ‰ 20.30, Eintritt: 5,-- €

Jazzclub Session 88 Konzert des Duo Michael Riessler und Howard Levy k siehe Seite 40 ‰ 20.30, Eintritt: 15,--/19,-- € „ 07181/62370

ELLWANGEN

SCHORNDORF

AUERNHEIM

JuZe Konzert der Band Long Way Home ‰ 20.30, Eintritt: 5,-- € „ 07961/6467 k siehe Seite 37

ELLWANGEN

Manufaktur Konzert von Tobias Delius und Christian Lillinger - Jazz ‰ 20.30, Eintritt: 22,--/26,-- € „ 07181/61166 Ticket: www.xaverticket.de

TSV Ballroom Konzert mit John Noville & Band - karibischer Rhythmus und Power ‰ 21.00, Eintritt: 12,--/14,-- € „ 07961/9599438 k siehe Seite 40

ELLWANGEN Irish Pub Leprechaun 1 Jahr Irisch-Schottischer Kulturverein - Konzert von Tom Cat Wilson+Special ‰ 21.00, Eintritt: frei! „ 07961/5790330 k siehe Seite 37

SCHWÄBISCH GMÜND Grüner Baum Funky Kulla & The Soul Friends Band ‰ 20.30


12. - 14. Mai SCHWÄBISCH GMÜND Theaterwerkstatt Konzert der Band Colludie Stone - Fine Irish Folk ‰ 20.00, Eintritt: 10,--/14,-- € „ 07171/5998

>> Kids DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Der gestiefelte Kater“ - von Jürg Schlachter frei nach den Brüdern Grimm, Landestheater Dinkelsbühl ‰ 15.30 „ 09851/902600 k siehe Seite 8 - 9

>> Sonstiges AALEN UHINGEN Uditorium „Serwas-Keisa-Tour 2017“ - Konzert der Gruppe Die Chorreichen Sechs ‰ 20.00, Eintritt: ab 18,-- € „ 07161/9380127 Ticket: www.xaverticket.de

WINTERBACH Lehenbachhalle Konzert von Doyle Bramhall II ‰ 20.00, Eintritt: ab 29,-- € „ 07191/3804700 k siehe Seite 40 Ticket: www.xaverticket.de

>> Klassik AALEN Stadthalle „Mass of Joy“ - Konzert mit Ralf Gössler, dem Konzertchor Aalen und dem Schulchor des THG ‰ 19.00 „ 07361/55810

>> Kleinkunst GÖPPINGEN ODEON - Altes E-Werk „Trotzdem!“ - Kabarett mit Christian Springer ‰ 20.30, Eintritt: 18,--/22,-- € „ 07161/969373 k siehe Seite 40

>> Theater AALEN Schloss Fachsenfeld Premiere: „Moliére im Park“ - Literarisch szenischer Spaziergang, Theater der Stadt Aalen ‰ 18.00, Eintritt: 10,-- € „ 07361/522600 k siehe Seite 52

BARTHOLOMÄ Braighausen „Die Schöne und das Biest“ - nach der Original Broadway Musicalproduktion, Theater TheArte ‰ 20.00, Eintritt: ab 69,-- € „ 07173/9145090 Ticket: www.xaverticket.de

SCHWÄBISCH GMÜND Congress Centrum Stadtgarten „Der Sheriff von Linsenbach“ - Komödie von Oliver Storz, Landesbühne Esslingen und Moderator Wieland Backes ‰ 20.00, Eintritt: 12,--/21,-- € „ 07171/6034250 k siehe Seite 52

Ulrich-Pfeifle-Halle Warenverschenktag ‰ 9.00-12.30

AALEN Sparkassenplatz Einweihung der neuen Sparkasse mit buntem Kinderprogramm und verschiedenen Auftritten ‰ 9.30-14.00 k siehe Seite 37

AALEN Tourist Info Geführter Rundgang durch die Altstadt ‰ 14.30, Eintritt: 4,-- €

AALEN Tourist Info Unterwegs mit dem Nachtwächter ‰ 21.00, Eintritt: 2,-- €

AALEN Hirschbachstraße 60 Weißwurstfrühstück mit Schlagern der 70er ‰ 11.00-15.00, Eintritt: frei! „ 0172/7147316

ABTSGMÜND Koiserhof im Kochergarten Kräuterrundgang: „Wilde Hexenküche im Frühling“ ‰ 15.00, Eintritt: 15,-- € „ 0163/7664546

CRAILSHEIM Gelände Bahnbetriebswerk Tag der offenen Tür ‰ 11.00 „ 07951/4031114

ELLWANGEN Repair Café Gemeinsam Reparieren und Kommunizieren bei Kaffee und Kuchen ‰ 14.00-17.00 „ 07961/7604

GIENGEN/BRENZ Walter-Schmid-Halle „Die russischen Altgläubigen“ Vortrag von Bischof Jakobus ‰ 15.00 „ 07322/9522670

GUNDELFINGEN Kulturgewächshaus Birkenried Workshop: Schweißen und Schmieden mit Herbert Häbich am 13. und 14.05. ‰ 10.00-18.00, Eintritt: 150,-- € „ 08221/24208

HEIDENHEIM Klinikum Ausstellung Heidenheim Open 2017: Kunst-Sanitäter im Einsatz ‰ 10.00-18.00 „ www.wcm-open.de

KÖNIGSBRONN-OCHSENBERG Festzelt 10. Waldarbeitsmeisterschaften Baden-Württemberg mit Hüttengaudi ab 20.00 Uhr ‰ ab 10.00, Eintritt: frei! k siehe Seite 41

LAUTERN

ADELBERG Zachersmühle Muttertags-Swing Matinee mit der Band Never Meeting Allstars ‰ 11.00, Eintritt: 5,-- € „ 07166/255 k siehe Seite 41

Jugendhaus Frühlingsfest rund ums Jugendhaus mit Abendessen und Livemusik von regionalen Nachwuchsbands ‰ 19.30

CRAILSHEIM

NÖRDLINGEN

GERSTETTEN

Altstadt 9. Atelier Tage - 20 Ateliers in der Altstadt geöffnet ‰ 14.00-19.00 „ 09081/84186

SCHWÄBISCH GMÜND Restaurant Kaffeehaus Straßdorf Kaffeeseminar mit Kaffeesommelier Rolf Irtenkauf ‰ 14.00-17.00, Eintritt: 10,-- € „ 07171/4950581

>> Disco/Party

Festhalle Ingersheim Konzert zum Muttertag der Stadtkapelle Crailsheim ‰ 17.00, Eintritt: frei! „ 07951/4031114

Zeltkirche „Heut nemme - und morga net glei“ - Konzert von Herrn Stumpfes Zieh- und Zupfkapelle ‰ 19.30, Eintritt: 20,80 € „ 07323/4770 Ticket: www.xaverticket.de

GUNDELFINGEN Kulturgewächshaus Birkenried „Falkenflug“ - CD-Release von Falk Zenker ‰ 14.00, Eintritt: frei! „ 08221/24208

HEIDENHEIM

AALEN Frapé Betreutes Trinken - Pflegestufe 13 ‰ 21.00 „ www.frape-aalen.de

Platz in der Hinteren Gasse Promenadenkonzert des Städtischen Blasorchester Heidenheim ‰ 11.00

AALEN

SCHWÄBISCH GMÜND

Apfelbaum Retro Pop Party 80er/90er ‰ 21.00 „ www.apfelbaum-aalen.de

BOPFINGEN

UHINGEN

SCHWÄBISCH GMÜND

>> Klassik

SCHWÄBISCH HALL Kantine 26 Ultraviolet Clubshow ‰ 22.00, Eintritt: 9,-- €

>>14 Sonntag

|05

>> Musik AALEN Hirschbachstraße 60 Hirschbachfest mit Tom, Eddie & Schorsch ‰ 13.30, Eintritt: frei! „ 0172/7147316 k siehe Seite 41

Do., 18. Mai, 20 Uhr

Badesalz „Dö Chefs!“ Die hessischen Kult-Comedians

Hardt Fest Funky Kulla & The Soul Friends Band ‰ 20.30 „ 0160-5054310

Flugplatz Sandberg Fuchs + Hase Festival mit Mike Väth, dem Orbit Team und David Phillips im Techno Hangar, sowie Müller & Schmidt plus CRA Team im Air Marquee ‰ 20.00, Eintritt: 10,--/12,-- € „ 07362/7047

Innenstadt Gmünd feiert - 20 DJs und Bands in 12 Locations ‰ 20.00, Eintritt: 7,--/10,-- € k siehe Seite 38 - 39

69

Uditorium „Serwas-Keisa-Tour 2017“ - Konzert der Gruppe Die Chorreichen Sechs ‰ 19.00, Eintritt: ab 18,-- € „ 07161/9380127 Ticket: www.xaverticket.de

CRAILSHEIM Ratssaal Konzert des Cicerone Ensemble ‰ 19.30 „ 07951/4031114

>> Kleinkunst SCHWÄBISCH GMÜND Restaurant Kaffeehaus Straßdorf „Schweinskram“ - Kabarett mit Markus Zipperle ‰ 18.00, Eintritt: 12,--/15,-- € „ 07171/4950581

>> Theater BARTHOLOMÄ Braighausen „Die Schöne und das Biest“ - nach der Original Broadway Musicalproduktion, Theater TheArte ‰ 18.00, Eintritt: ab 69,-- € „ 07173/9145090 Ticket: www.xaverticket.de

Mi., 4. Oktober, 20 Uhr

Hannes

Wader „Macht´s gut“ Abschiedstournee

lle Barbara-Künkelin-Ha0 1 606 90Schorndorf, Telefon 0718 ix.de Vorverkauf: www.reserv 94 51 oder MK-Ticket 07181 92 lin-halle.de www.barbara-kuenke

28. MAI 2017 AALEN

STADTHALLE

ITALIAN azz NIGHT

J

0711 2 555 555 www.easyticket.de


70

Veranstaltungskalender

>> Kids AALEN Wi.Z „Der Zauberer von Oz“ - Kinderbuchklassiker von Lyman F. Baum, Inklusiver Spielclub des Theaters der Stadt Aalen ‰ 18.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 51

DISCHINGEN Burg Katzenstein Kinderprogramm: Armbrustschießen ‰ 12.00, Eintritt: 8,-- € „ 07326/919656

DISCHINGEN Burg Katzenstein Kinderprogramm: Führung in Gewändern ‰ 14.00, Eintritt: 10,-- € „ 07326/919656

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: Premiere: „Jim Knopf und der Lokomotivführer“ - Theater für Kinder und Familien nach Michael Ende ‰ 16.15, AUSVERKAUFT! „ 09852/90444 k siehe Seite 52

KÖNIGSBRONN-OCHSENBERG SCHWÄBISCH HALL

AALEN

Festzelt 10. Waldarbeitsmeisterschaften Baden-Württemberg mit großem Mitmachangebot für Kinder ‰ ab 10.00 k siehe Seite 41

Theater im Schafstall „Der Räuber Hotzenplotz (Buch 1)“ - von Otfried Preußler, Gerhards Marionettentheater e.V. ‰ 15.00, Eintritt: 8,--/10,-- € „ 0791/48536

Bar am Venushafen Veganer Stammtisch ‰ 19.30 „ 07361/9754620

LAUTERN

>> Sonstiges

Jugendhaus Frühlingsfest rund ums Jugendhaus mit tollem Kinderprogramm ‰ 10.00

NÖRDLINGEN Altstadt 9. Atelier Tage - 20 Ateliers in der Altstadt geöffnet ‰ 14.00-19.00 „ 09081/84186

RAINAU-SAVERWANG Josefstal 2. Auerochsen Hoffest im Josefstal mit Muttertags-Frühschoppen, Mittagstisch, Live-Musik, Kaffee & Kuchen u.v.m. ‰ ab 10.30 „ 07961/562756

Prediger „Ludwig kämpft für die Freiheit“ - Ohren auf! Konzert für kleine Leute ab 6 Jahren ‰ 15.00 „ 07171/6034250

SCHWÄBISCH HALL Theater im Schafstall „Der Räuber Hotzenplotz (Buch 1)“ - von Otfried Preußler, Gerhards Marionettentheater e.V. ‰ 15.00, Eintritt: 8,--/10,-- € „ 0791/48536

>> Sonstiges AALEN Hirschbachstraße 60 Ökumenischer Festgottesdienst und anschließend Spezialitäten vom Grill, Kaffee & Kuchen ‰ 10.30 „ 0172/7147316

GEISLINGEN/STEIGE Mehrgenerationenhaus Vegan-Brunch mit Vortrag: „Wie nachhaltig ist Palmöl“ ‰ 11.00-14.00 „ 07331/946584

GUNDELFINGEN Kulturgewächshaus Birkenried Workshop: Schweißen und Schmieden mit Herbert Häbich am 13. und 14.05. ‰ 10.00-16.00, Eintritt: 150,-- € „ 08221/24208

HEIDENHEIM Klinikum Ausstellung Heidenheim Open 2017: Kunst-Sanitäter im Einsatz ‰ 10.00-18.00 „ www.wcm-open.de

Kulturhaus Schwanen Jubiläumsfeier - 40 Jahre Schüleraustausch Salier-Gymnasium AALEN Waiblingen & College Ingres Torhaus Montauban „Quo Vadis USA? - 5 Monate ‰ 17.00, Eintritt: frei! Donald Trump“ - Vortrag von Dr. „ 07151/50011674 Karl Dirk Voss ‰ 19.00, Eintritt: 5,-- € „ 07361/9751045

GEISLINGEN/STEIGE Gloria Kino Film: Die versunkene Stadt Z ‰ 20.00

SCHORNDORF Manufaktur Mitgliederversammlung ‰ 20.00 „ 07181/61166

SCHWÄBISCH HALL Akademie der Künste „Auguste Rodin - zum 100. Todestag, Teil II“ - Vortrag von Michael Klenk ‰ 18.00

SCHWÄBISCH GMÜND SCHORNDORF Q Galerie für Kunst Schorndorf Skulpturen-Rundgang am Muttertag ‰ 15.00 „ 07181/9927940

WAIBLINGEN

>> 16|05

>>17|05 Mittwoch

>> Musik AALEN Stadthalle Konzert der Band Seiler und Speer - Tour 2017 ‰ 20.00 „ 07361/522359 k siehe Seite 42 Ticket: www.xaverticket.de

GÖPPINGEN Dolce Konzert der Band The Art of Lee - Groove Jazz der 60er ‰ 21.00 „ 07161/70370

Dienstag

>> 15|05 >> Musik

>> Literatur

NÖRDLINGEN

AALEN

Montag

Café Radlos Acoustic Monday - für Songwriter, Solokünstler, Entertainer, Bands und alle Musikbegeisterte ‰ 19.00 „ 09081/5040

>> Literatur BOPFINGEN Bücher- und Handelsregal Literatursalon: Im Wohnzimmer um die Welt ‰ 19.00 „ 07362/9564848

>> Kids FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Jim Knopf und der Lokomotivführer“ Theater für Kinder und Familien nach Michael Ende ‰ 10.15, Eintritt: 6,--/9,-- € „ 09852/90444 k siehe Seite 52 Ticket: www.xaverticket.de

>> Kids FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Jim Knopf und der Lokomotivführer“ Theater für Kinder und Familien nach Michael Ende ‰ 10.15, Eintritt: 6,--/9,-- € „ 09852/90444 k siehe Seite 52 Ticket: www.xaverticket.de

>> Sonstiges AALEN Torhaus „Islam und Gewalt“ - Vortrag von Dr. Jürgen Wasella ‰ 19.00, Eintritt: 5,-- € „ 07361/9751045

Tel 07963 . 840 353 73486 adelmannsfelden-bühler 4 9

w w w. e r g o T R A U R I N G E . d e

FEUCHTWANGEN Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Jim Knopf und der Lokomotivführer“ Theater für Kinder und Familien nach Michael Ende ‰ 10.15, Eintritt: 6,--/9,-- € „ 09852/90444 k siehe Seite 52 Ticket: www.xaverticket.de

SCHORNDORF Phoenix - Figuren-Theater „Das Häuschen von Igel, Hahn und Mäuschen“ - Figurentheater ab 4 Jahren ‰ 10.00, Eintritt: 6,-- € „ 07181/932160

AALEN GSA „Gerücheküche“ - Projekt Boulevard Ulmer Straße, Mobile Suppenküche, Theater der Stadt Aalen ‰ 12.00-14.00 „ 07361/522600

Kulturhaus Schwanen Open Stage mit Christian Langer (Die Füenf ) ‰ 20.00, Eintritt: 5,95/7,-- € „ 07151/50011674 Ticket: www.xaverticket.de

Ev. Gemeindehaus Unterkochen Literaturfrühstück mit Michael Steffel ‰ 9.00 „ 07361/988018

GOLDSCHMIEDE IM FABRIKLE beate BAUMANN+matthias THOMAS

>> Sonstiges

>> Musik WAIBLINGEN

besondere TRAURINGE aus dem werkstatt-atelier der

>> Kleinkunst AALEN Frapé „Weltfrieden - notfalls mit Gewalt“ - Comedy mit Ausbilder Schmidt ‰ 20.00, Eintritt: 19,--/23,-- € „ www.frape-aalen.de k siehe Seite 42

>> Theater PLÜDERHAUSEN Theater hinterm Scheunentor „Ich bin hindurch (Luther)“ ab 12 Jahren, Figurentheater Punch-Kammer - Wolfgang Kammer, Schülervorstellung ‰ 10.00, Eintritt: 9,--/13,-- € „ 07181/998610

>> Kids DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Der gestiefelte Kater“ - von Jürg Schlachter frei nach den Brüdern Grimm, Landestheater Dinkelsbühl ‰ 9.30 „ 09851/902600 k siehe Seite 8 - 9

>> 18|05 Donnerstag

>> Musik GEISLINGEN/STEIGE Rätsche JazzOpen mit dem Martin Rosengarten Trio ‰ 20.00, Eintritt: frei! „ 07331/42220

>> Kleinkunst GÖPPINGEN Stadthalle „Sexy forever“ - Kabarett mit Olaf Schubert & seine Freunde ‰ 20.00, Eintritt: 26,--/31,-- € k siehe Seite 42 Ticket: www.xaverticket.de

SCHORNDORF Barbara-Künkelin-Halle „Dö Chefs!“ - Comedy mit Badesalz ‰ 20.00, Eintritt: 28,--/32,-- € „ 07181/606900 k siehe Seite 43 Ticket: www.xaverticket.de


15. - 19. Mai SCHORNDORF Manufaktur „Ich komm auf Deutschland zu - ein Syrer über sein neue Heimat“ - Kabarett mit Firas Alshater (SYR) ‰ 20.00, Eintritt: 8,--/12,-- € „ 07181/61166 Ticket: www.xaverticket.de

>> Theater

>> 19 Freitag

|05

>> Musik AALEN

>> Literatur HEIDENHEIM Buchhandlung Herwig Literarischer Abend - Drei Herwigs und ein Gast stellen vier besondere Bücher vor ‰ 20.00, Eintritt: 10,-- € „ 07321/3459980

HEIDENHEIM Café Swing Lies du Opfer! ‰ 20.00 „ 07321/271926

WAIBLINGEN Kulturhaus Schwanen Short Stories & Poetry des Waiblinger Antiquariats Der Nöck ‰ 20.15 „ 07151/50011674

Braighausen „Die Schöne und das Biest“ - nach der Original Broadway Musicalproduktion, Theater TheArte ‰ 20.00, Eintritt: ab 69,-- € „ 07173/9145090 Ticket: www.xaverticket.de

Schloss Fachsenfeld „It´s not dark yet - but it`s getting there“ - eine Bob Dylan Konzertlesung mit dem Schauspieler Markus Hepp und der Band The Planeausters aus Ravensburg ‰ 19.00 „ 07366/923030 k siehe Seite 44

PLÜDERHAUSEN

DINKELSBÜHL

AALEN

WAIBLINGEN Bürgerzentrum „Doctor Faustus Magical Circus Part II“ - Musical nach Goethes Faust II, Landesbühne Esslingen ‰ 20.00, Eintritt: ab 12,-- € „ 07151/50018321 verlegt in Schwabenlandhalle Vellbach k siehe Seite 53

BARTHOLOMÄ

Theater hinterm Scheunentor „Ich bin hindurch (Luther)“ ab 12 Jahren, Figurentheater Punch-Kammer - Wolfgang Kammer ‰ 20.00, Eintritt: 9,--/13,-- € „ 07181/998610

>> Literatur

Jazzkeller Konzert der Band September, Latin flavoured Music - Latin Jazz / Jazzrock ‰ 21.30, Eintritt: frei! „ 09853/385522

Frapé Lies Du Opfer! ‰ 20.00, Eintritt: 9,-- € „ www.frape-aalen.de

GÖPPINGEN

DONZDORF

ODEON - Altes E-Werk „Wann, wenn nicht wir!“ A-Cappella Konzert der Band Delta Q aus Berlin ‰ 20.30, Eintritt: 20,--/24,-- € „ 07161/969373 k siehe Seite 44

>> Kids Stadtbücherei „Mein Freund Charlie“ - ein tierisches Mitmachtheater für Kinder ab 4 Jahren, Theater Sturmvogel ‰ 14.30

REICHENBACH/FILS Die Halle „Faith Tour 2017“ - Konzert der Gitarristin Yasi Hofer ‰ 21.00, Eintritt: 15,--/18,-- € „ 07153/958256 k siehe Seite 42 Ticket: www.xaverticket.de

SCHWÄBISCH GMÜND Esperanza „Stoned aber Tour 2017“ - Konzert und Show mit Danju ‰ 20.00 „ www.esperanza-gd.de

>> Sonstiges AALEN Hochschule Tag der offenen Tür ‰ ab 13.00 Uhr „ www.hs-aalen.de k siehe Seite 20 - 21

DISCHINGEN

>> Kids

Burg Katzenstein Rittermahl (Anmeldung) ‰ 19.00 „ 07326/919656

FEUCHTWANGEN

ESCHACH

Kreuzgang Kreuzgangspiele: „Jim Knopf und der Lokomotivführer“ Theater für Kinder und Familien nach Michael Ende ‰ 10.15, Eintritt: 6,--/9,-- € „ 09852/90444 k siehe Seite 52 Ticket: www.xaverticket.de

>> Sonstiges AALEN Frapé Das Quiz Unplugged Special mit Sean Flinn & The Royal We ‰ 19.30 „ www.frape-aalen.de

>> Kleinkunst SCHWÄBISCH HALL Neubausaal „Entscheidet euch“ - Kabarett mit Florian Schröder ‰ 20.00, Eintritt: ab 18,-- € „ 0791/751600

UHINGEN Uditorium „Sahneteilchen Spezial“ - Kabarett mit Frl. Wommy Wonder ‰ 20.00, Eintritt: ab 23,-- € „ 07161/9380127 Ticket: www.xaverticket.de

>> Theater AALEN Schloss Fachsenfeld „Moliére im Park“ - Literarisch szenischer Spaziergang, Theater der Stadt Aalen ‰ 18.00, Eintritt: 10,-- € „ 07361/522600 k siehe Seite 52

Alter Laden Abendflohmarkt ‰ 18.00-23.00 „ 07175/309126

>> Disco/Party AALEN Apfelbaum Ladies Night ‰ 21.00 „ www.apfelbaum-aalen.de

GEISLINGEN/STEIGE Rätsche Apres-Art Disco ‰ 21.00, Eintritt: frei! „ 07331/42220

SCHORNDORF Manufaktur Salsaparty ‰ 21.30 „ 07181/61166 Ticket: www.xaverticket.de

SCHWÄBISCH HALL Kantine 26 BBB - Beats by Blackout ‰ 22.00, Eintritt: 7,-- €

100x60mm; 120dpi; 24.02.2011 12:19:51

71


72

Veranstaltungskalender

>> 20|05 Samstag

>> Musik AALEN Ev.-Freikirchliche Gemeinde CD-Release-Konzert mit Elke Gelhardt - Sängerin/Songwriterin ‰ 20.00 „ 07361/522359

GÖPPINGEN Fabrik für Kunst und Kultur e.V. Psychodelic soulfull Bluesrock mit der Band Pale Heart ‰ 19.30

LORCH Bistro Lion Funky Kulla & The Soul Friends Band ‰ 20.30 „ 0160-5054310

NÖRDLINGEN Ochsenzwinger Vier Ensembles aus drei Ländern - Konzert von regionalen & internationalen Schülerorchestern ‰ 20.00, Eintritt: 10,--/12,-- € „ 09081/84116

SCHÖNTAL Kloster UpBeat Hohenlohe - das Bandfestival: Konzert der Band Hot Club de Cologne ‰ 19.00, Eintritt: 15,-- € „ 07940/18348 Ticket: www.xaverticket.de

SCHWÄBISCH GMÜND a.l.s.o. Kulturcafé Konzert der Band B-Kader Pink Floyd Tribute ‰ 20.30, Eintritt: 6,--/8,-- € „ 07171/10411028 k siehe Seite 45

SCHWÄBISCH GMÜND Esperanza „Stoned aber Tour 2017“ - Konzert und Show mit Danju ‰ 20.00 „ www.esperanza-gd.de

SCHWÄBISCH HALL Club Alpha 60 Konzert mit der Band Nitrogods ‰ 21.00, Eintritt: 10,--/15,-- € „ 0791/6665

UHINGEN Uditorium „Schwabenstreich 2.0“ - Konzert der Brass Band B10 und der Brass Band Schwaben ‰ 18.30, Eintritt: 10,--/12,-- € „ 07161/9380127

>> Klassik CRAILSHEIM Stadtmuseum im Spital Konzert des Musikers Bahdir Arkiic (Violine) zusammen mit Kemal-Faruk Sentürk (Gitarre) Klassik und Weltmusik ‰ 19.30, Eintritt: frei! „ 07951/4033720 k siehe Seite 44

ELLWANGEN

AALEN

Ev. Stadtkirche „Elias“ - Oratorium nach Worten des Alten Testaments von F. Mendelssohn-Bartholdy, Oratorienchor Ellwangen. ‰ 20.00, Eintritt: ab 15,-- € „ 07961/9130730 k siehe Seite 35

Altes Rathaus „Die Sternstunde des Josef Bieder“ - Komödie, Theater der Stadt Aalen ‰ 20.00 „ 07361/522600

SCHWÄBISCH GMÜND Congress Centrum Stadtgarten Frühjahrskonzert der Philharmonie Schwäbisch Gmünd mit dem Klarinettisten Nikolaus Friedrich ‰ 20.00, Eintritt: ab 12,-- € „ 07171/6034250 k siehe Seite 47

>> Kleinkunst CRAILSHEIM Ratssaal „Das Deutschland-Syndrom“ Kabarett mit Jens Neutag ‰ 20.30 „ 07951/4031114 k siehe Seite 34 Ticket: www.xaverticket.de

FEUCHTWANGEN Fränkisches Museum Kreuzgangspiele extra: „Lästern mit Luther“ - Sprachspaß mit den Reformatoren ‰ 19.00, Eintritt: 12,--/15,-- € „ 09852/90444 k siehe Seite 45 Ticket: www.xaverticket.de

GEISLINGEN/STEIGE Rätsche „Satire - gemein aber nicht unhöflich“ - Kabarett mit Henning Venske ‰ 20.30, Eintritt: 15,--/18,-- € „ 07331/42220 k siehe Seite 44

GIENGEN/BRENZ Bürgerhaus Schranne „Cosmophon - Ihre Ohren werden Augen machen“ - Kabarett mit Martin O. ‰ 20.00 „ 07322/9522670 k siehe Seite 44

GUNDELFINGEN Kulturgewächshaus Birkenried Kabarett mit der Gruppe Die Puderdose ‰ 20.00, Eintritt: ab 12,-- € „ 08221/24208

PLÜDERHAUSEN Theater hinterm Scheunentor „Liebe und andere Untiefen“ - poetisches Clowntheater und lyrische Gitarrenmusik von Clown Paulo und dem GitarrenMann ‰ 20.00, Eintritt: 9,--/13,-- € „ 07181/998610

>> Theater AALEN Weststadtzentrum „Bettler auf goldenem Thron“ - Theater mit Musik, Humor und starken Bildern, Berliner Compagnie ‰ 19.00, Eintritt: 8,--/14,-- €

BARTHOLOMÄ Braighausen „Die Schöne und das Biest“ - nach der Original Broadway Musicalproduktion, Theater TheArte ‰ 20.00, Eintritt: ab 69,-- € „ 07173/9145090 Ticket: www.xaverticket.de

>> Kids ABTSGMÜND Koiserhof im Kochergarten Kräuterrundgang für Kinder ab 6 Jahren ‰ 15.00, Eintritt: 4,-- € „ 0163/7664546

DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Der gestiefelte Kater“ - von Jürg Schlachter frei nach den Brüdern Grimm, Landestheater Dinkelsbühl ‰ 15.30 „ 09851/902600 k siehe Seite 8 - 9

>> Sonstiges AALEN Tourist Info Geführter Rundgang durch die Altstadt ‰ 14.30, Eintritt: 4,-- €

AALEN Tourist Info Unterwegs mit dem Nachtwächter ‰ 21.00, Eintritt: 2,-- €

ELLWANGEN Bahnhofstraße Street Meeting der MC Wild Tigers ‰ 12.00-23.00, Eintritt: frei! k siehe Seite 45

GÖPPINGEN Fabrik für Kunst und Kultur e.V. Tag der offenen Tür mit Rahmenprogramm ‰ ab 15.00

GÖPPINGEN Fabrik für Kunst und Kultur e.V. „Chapel Re-Opening“, Tribal NRG meets Goa, 22.00-2.00 Uhr Techno, 02.00-5.00 Uhr Goa, mit Ali-X, Anyway, Lucy Fear, Edefix & special guests ‰ ab 22.00

GUNDELFINGEN Kulturgewächshaus Birkenried Flamenco-Workshop mit Ari la Chipsa am 20. und 21.05. ‰ 15.00-17.00, Gebühr: 100,-- € „ 08221/24208

WAIBLINGEN Kulturhaus Schwanen Yogatag mit Christa Denzel ‰ ab 10.00, Eintritt: 60,-- € „ 07151/50011674

>> Disco/Party AALEN Apfelbaum Geburtstagsparty ‰ 21.00 „ www.apfelbaum-aalen.de

AALEN Bottich Tenne Revival Nacht ‰ 21.00 „ 07361/41222

ELLWANGEN

FINGERSPITZENGEFÜHL!*

JuZe 60`s Party mit Waldi ‰ 20.30, Eintritt: 3,-- € „ 07961/6467 k siehe Seite 45

SCHWÄBISCH HALL Stage Club Stage Love Rocknacht ‰ 21.00

SCHWÄBISCH HALL Kantine 26 Live & Club - die Partynacht mit DJ und Band ‰ 22.00, Eintritt: 7,-- €

*MEHR AUF UNSERER HOMEPAGE

WAIBLINGEN Fidels Fritz Isla de la Salsa - die kubanische Salsaparty im Fritz ‰ 21.00, Eintritt: 4,-- € Samocca_Xaver_Fingerspitzengefuehl.indd20.03.17 1 09:42 „ 07151/50011674

05 / 2017

WAIBLINGEN Kulturhaus Schwanen Ü30-Party mit DJ Andy ‰ 21.00, Eintritt: 5,-- € „ 07151/50011674 Ticket: www.xaverticket.de

>>21 Sonntag

|05

>> Musik AALEN St. Stefanus Wasseralfingen Konzert der Gruppe Joy of Gospel zusammen mit dem Landespolizeiorchester BadenWürttemberg ‰ 18.00, Eintritt: frei! „ 07961/55396

EISLINGEN/FILS

...

café

Programm r

Jazzsession

Fr 05.05. 20.30 Uh uble-U (Tübingen) t Do Jazzsession mi rndorf) (Scho und Bernd Baur Disco Uhr ClassicsSa 06.05. 20.30

him Scheffler Disco mit Joac n r Jamsessio Fr 12.05. 20.30 Uh Jam im Mai Uhr Konzert

Sa 20.05. 20.30 B-Kader (GD) 2 Bands r Konzert, Fr 26.05. 20.30 Uh + m) (Ul r Philip Bölte dwigsburg) Art Attacke (Lu Vielfalt belebt!

Uhr Di 30.05. 10.30 lfalt“ t „Basar der Vie Diversity Tag mi

t und Mittagsbuffe h Gmünd 65, Schwäbisc Goethestraße .de ne nli t-o fé@ also.kulturca enunderleben /kulturmach

www.facebook.com

Stadthalle „Men in Black - Let the good times roll“ - Musikshow von Karsten Eggers, Bernhard Merkel, Sascha Münnich und Band ‰ 19.00, Eintritt: 25,--/28,-- € „ 07161/815234 Ticket: www.xaverticket.de

GUNDELFINGEN Kulturgewächshaus Birkenried Konzert der Sängerin und Songwriterin Johna ‰ 14.00, Eintritt: frei! „ 08221/24208

HEIDENHEIM Brenzpark Promenadenkonzert der Klosterstadt Musikanten Neresheim ‰ 11.00

7. Programm 2017 H. W. Andexer

Unterwegs – Ausstellung

Fr. 05. Mai So. 28. Mai

Aris Quartett & Thorsten Johanns

Sa. 24. Jun 20.00 Uhr

Himmelsmusik und irdisches Vergnügen

Infos zu Programm und Kartenvorverkauf unter www.kultur-im-park.info oder KVV unter www.reservix.de


20. - 24. Mai

>> Klassik

>> Sonstiges

ABTSGMÜND

ELLWANGEN

Schloss Hohenstadt „Liebe und Leidenschaft“ Frühlingskonzert der Stuttgarter Saloniker mit Melodien aus der Jugendstilzeit ‰ 16.00, Eintritt: 30,-- € „ 07192/9366931 Ticket: www.xaverticket.de

Bahnhofstraße Street Meeting der MC Wild Tigers ‰ 10.00-18.00, Eintritt: frei! k siehe Seite 45

GUNDELFINGEN Kulturgewächshaus Birkenried Flamenco-Workshop mit Ari la Chipsa am 20. und 21.05. ‰ 15.00-17.00, Gebühr 100,-- € „ 08221/24208

RECHBERGHAUSEN

CRAILSHEIM Johanneskirche Orgelkonzert mit Alexander Fiseisky ‰ 17.00, Eintritt: frei! „ 07951/4031114

>> Kleinkunst SCHWÄBISCH GMÜND Restaurant Kaffeehaus Straßdorf „Futschikato“ - Kabarett mit Tina Häussermann ‰ 18.00, Eintritt: 15,--/18,-- € „ 07171/4950581

>> Theater AALEN Schloss Fachsenfeld „Moliére im Park“ - Literarisch szenischer Spaziergang, Theater der Stadt Aalen ‰ 18.00, Eintritt: 10,-- € „ 07361/522600 k siehe Seite 52

BARTHOLOMÄ Braighausen „Die Schöne und das Biest“ - nach der Original Broadway Musicalproduktion, Theater TheArte ‰ 18.00, Eintritt: ab 69,-- € „ 07173/9145090 Ticket: www.xaverticket.de

CasaNova Brunch mit Friscobrisco (Anmeldung) ‰ 10.00-14.00 „ 07161/506182

SCHORNDORF Q Galerie für Kunst Schorndorf Führung: Jo Kley und Manuela Tirler „In Stein und Stahl“ ‰ 15.00 „ 07181/9927940

>> 22|05 Montag

>> Musik NÖRDLINGEN Café Radlos Acoustic Monday - für Songwriter, Solokünstler, Entertainer, Bands und alle Musikbegeisterte ‰ 19.00 „ 09081/5040

SCHORNDORF Manufaktur Konzert der Band Froth (USA) ‰ 20.30, Eintritt: 11,--/15,-- € „ 07181/61166 Ticket: www.xaverticket.de

>> 23 Dienstag

|05

Theater auf der Aal „Krieg - stell dir vor, er wäre hier“ - Schauspiel von Janne Teller mit anschließendem Publikumsgespräch ‰ 20.00, Eintritt: 11,-- € „ 07361/4906039 k siehe Seite 53

>> Sonstiges SCHORNDORF Q Galerie für Kunst Schorndorf Infoveranstaltung Donaueschinger Musiktage ‰ 19.30 „ 07181/9927940

>>24|05 Mittwoch

>> Musik AALEN

Prinzessin Gisela Theater „Frau Krimskrams und der Affe“ - Figurentheater ab 5 Jahren ‰ 11.00 und 17.00 „ 0791/89107 Ticket: www.xaverticket.de

Koop Kulturreferat

Sa. 13.05.20:30 Kabarett

>> Klassik Schloss Kapfenburg Rosetti-Festtage im Ries: „Perlen der Kammermusik“ - Konzert des Mozart Piano Quartett ‰ 19.30, Eintritt: 26,-- € „ 07363/961817

>> Theater Siehe Eintrittskarte „Hausbesuch Europa“ - Interaktives Theatererlebnis, Theater der Stadt Aalen ‰ 20.00, Eintritt: 13,-- € „ 07361/522600 k siehe Seite 52

FEUCHTWANGEN

>> Sonstiges GSA „Gerücheküche“ - Projekt Boulevard Ulmer Straße, Mobile Suppenküche, Theater der Stadt Aalen ‰ 12.00-14.00 „ 07361/522600

SCHWÄBISCH HALL Akademie der Künste „Auguste Rodin - zum 100. Todestag, Teil III“ - Vortrag von Michael Klenk ‰ 18.00

AALEN Ratssaal Deutsch-litauisches Gemeinschaftskonzert der Städtischen Musikschule ‰ 18.00 „ 07951/4031114

GÖPPINGEN Dolce Konzert des blinden Multiinstrumentalisten Jens Gebel und des außergewöhnlichen Bassisten Franco Petrocca ‰ 21.00 „ 07161/70370

PLÜDERHAUSEN Theater hinterm Scheunentor Zakuska - Musik und Tänze aus Osteuropa und vom Balkan ‰ 20.00, Eintritt: 9,--/13,-- € „ 07181/998610

Fr. 19.05.20:30 A Cappella Delta Q

„Wann, wenn nicht wir!”

Sa. 08.07.13:00 Workshop Joe Koinzer

Rhythmik & Percussion Workshop

Samstag 08.07. 13:00 - 17:00 Ort: Jugendmusikschule

Koop vhs und Jugendmusikschule

www.odeon-goeppingen.de

Vorverkauf: Kunsthaus Frenzel Grabenstraße 22a - 73033 Göppingen …fon 07161 969373 Reservierungen am Veranstaltungstag ab 17:00 …fon 07161 70942

AALEN

Apfelbaum Mallorca Party ‰ 21.00 „ www.apfelbaum-aalen.de

Forum in den Arkaden „Die Johanneskirche in Crailsheim und St. Michael in Schwäbisch Hall - die Kirchenbauten der benachbarten Städte im Vergleich“ - Vortrag ‰ 19.30, Eintritt: 5,-- € „ 07951/4031114

„Trotzdem!”

AALEN

AALEN

CRAILSHEIM

Christian Springer

LAUCHHEIM

CRAILSHEIM

CRAILSHEIM

Altes E-Werk Mörikestraße 18, 73033 Göppingen

„Die Kreuzritter”

>> Disco/Party

>> Sonstiges

o AGORA-Theater St.Vith

Stadthalle Big Band Battle - ein Abend mit 5 Big Bands ‰ 19.00, Eintritt: frei! k siehe Seite 47

7180-Bar Konzert der Band Le Skeleton (Frankreich) - Folk, Blues und Honky Tonk ‰ 20.30 „ 07951/2970817

73

Sa. 06.05.20:30 Theater

Kirchplatz Kreuzgangspiele extra: „Reformen und Revolten“ TheaterStadtSpaziergang ‰ 20.00, AUSVERKAUFT! „ 09852/90444

Burg Katzenstein Kinderprogramm: Wappenmalen (Anmeldung) ‰ 12.00, Eintritt: ab 10,-- € „ 07326/919656

SCHWÄBISCH HALL

Schurwaldhalle Oberberken „Aber bitte mit Udo“ - Konzert mit Martin Glönkler ‰ 21.00, Eintritt: 13,--/14,-- € „ 07181/3745

AALEN

DISCHINGEN

Burg Katzenstein Kinderprogramm: Führung in Gewändern ‰ 14.00, Eintritt: 10,-- € „ 07326/919656

SCHORNDORF

>> Theater

>> Kids

DISCHINGEN

Odeon-Anzeige Mai 17/04/20

Frapé Schüttel dein Speck - Special Live Act: Schafe & Wölfe ‰ 22.00, Eintritt: 7,--/9,-- € „ www.frape-aalen.de

SCHORNDORF Manufaktur 80er/90er Party feat. DJ Major Tom ‰ 22.00 „ 07181/61166 Ticket: www.xaverticket.de

SCHWÄBISCH HALL Kantine 26 Ibiza Fucking Island ‰ 22.00, Eintritt: 7,-- €

Q Galerie für Kunst Schorndorf Karlstr.19, 73614 Schorndorf 9. Mai - 25. Juni Jo Kley und Manuela Tirler Vernissage: Mo., 8. Mai 2017, 20 Uhr Führungen: So.,21. Mai und So., 4. Juni, je 15 Uhr Literatur Fr., 12. Mai 2017, 20 Uhr Selim Özdogan: Wieso Heimat, ich wohne zur Miete Jazzclub Session 88 Sinema Türkische Filme im Kino So., 7. Mai 2017, 18.45 Uhr Mucize – Wunder (OmU) Kino Kleine Fluchten, Manufaktur Skulpturenrundgang So., 7. Mai 2017, 15 Uhr So., 14. Mai 2017, 15 Uhr (Muttertagsführung) Treff: Q Galerie für Kunst Schorndorf Tel. 0 71 81 - 99 27 940 post@kulturforum-schorndorf.de www.kulturforum-schorndorf.de


74

Veranstaltungskalender

>> 25|05 Donnerstag

>> Musik ELLWANGEN Hangar Erpfental „Music for Fetz & Fun!“ traditionelles Jazz-Event der Fliegergruppe Ellwangen zusammen mit dem OldtimerVerein Ellwangen mit der Band Dixies Treibhausventil ‰ ab 11.00, Eintritt: frei! k siehe Seite 47

HEIDENHEIM Platz in der Hinteren Gasse Promenadenkonzert des Musikverein Großkuchen ‰ 11.00

SCHWÄBISCH GMÜND Bunter Hund Hausbändzeit mit Konrads Spezialorchester ‰ 20.00, Eintritt: frei! „ 07171/8077120 k siehe Seite 47

WAIBLINGEN Fidels Fritz Musikalischer Donnerstag mit Cassandra Acker und Gez Zirkelbach ‰ 19.30, Eintritt: frei! „ 07151/50011674

>> Klassik AMERDINGEN Schloss Rosetti-Festtage im Ries: Kammermusik des Trio D`Anches ‰ 19.30, Eintritt: 33,-- € „ 0821/5985358

>> Sonstiges CRAILSHEIM Modellbahnhalle Rüddern Modellbahnschau im Frühjahr ‰ 10.30-18.30 „ 07951/4031114

CRAILSHEIM

>> Kleinkunst SCHWÄBISCH GMÜND Villa Hirzel „La Ladies Night mit Franziska Wanninger und Sabine Domogala“ - Kabarett mit Mademoiselle Mirabelle ‰ 20.00, Eintritt: 16,--/18,-- € „ 07171/877390 k siehe Seite 48

>> Theater AALEN Stadthalle „Daddy Cool - das Musical“ von Frank Farian ‰ 20.00, Eintritt: ab 39,90 € „ 07361/522358 k siehe Seite 47 Ticket: www.xaverticket.de

ABTSGMÜND

SCHWÄBISCH HALL

Manufaktur Konzert von Stefan Keune, Dominic Lash und Steve Noble (D/GB) - Jazz ‰ 20.30, Eintritt: 22,--/26,-- € „ 07181/61166 Ticket: www.xaverticket.de

Schloss Hohenstadt Haus- und Gartenausstellung JUWELäum der Goldschmiede Unicat ‰ 17.00-21.00 k siehe Seite 6 - 7

Stage Club Guns N Roses Tribute mit der Band Reckless Roses ‰ 21.00

>> Disco/Party

Villa auf dem Kreckelberg An Himmelfahrt auf die Villa ‰ 10.30, Eintritt: frei! „ 07951/4031114

AALEN Apfelbaum Ladies Night ‰ 21.00 „ www.apfelbaum-aalen.de

MUTLANGEN Festzelt Mutlangen-Pfersbach Traditionelles Frühlingsfest des Musikvereins Pfersbach ‰ ab 10.00 „ 07171/9089945 k siehe Seite 48

>> 26|05 Freitag

>> Musik BOPFINGEN Schranne im Alten Rathaus 2. Bopfinger Gitarrennacht Gitarrenkonzert von Markus Segschneider - Jazz, Folk, Country und Pop ‰ 20.00, Eintritt: 7,--/8,-- € „ 07362/8010

DINKELSBÜHL Jazzkeller Konzert der Band Ground Green - Jazz, Funk, Jazzrock ‰ 21.30, Eintritt: frei! „ 09853/385522

>> Klassik HARBURG Schloss Rosetti-Festtage im Ries: Konzert des Amphion Bläserensemble ‰ 18.00, Eintritt: 30,-- € „ 0821/5985358

>> Kleinkunst REICHENBACH/FILS Die Halle „Ich bleib dann mal hier“ Comedy mit Senay Duzcu ‰ 20.00, Eintritt: 15,--/18,-- € „ 07153/958256 k siehe Seite 48 Ticket: www.xaverticket.de

>> Theater WAIBLINGEN Kulturhaus Schwanen Premiere: „Der Berg“ - Collage aus Schlüsselszenen der Märchenliteratur, Café Babel Produktion, Inklusives & Internationales Jugendtheater ‰ 19.00, Eintritt: 8,70/10,-- € „ 07151/50011674 k siehe Seite 53 Ticket: www.xaverticket.de

>> Literatur

NEUENSTEIN Schloss Hohenloher Kultursommer: „Louise, der Bär und die Königin“ - Eröffnungskonzert der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg zusammen mit dem jungen, chinesischen Pianisten Haiou Zhang ‰ 19.00, Eintritt: 37,--/42,-- € „ 07940/18348 Ticket: www.xaverticket.de

SCHORNDORF

AALEN HEIDENHEIM Congress Centrum „Siggi Schwarz - Milestones of Rock Vol. II - The 80s“ - Live Premiere des neuen Albums von Siggi Schwarz zusammen mit den Nürnberger Symphonikern ‰ 20.00 k siehe Seite 48

MUTLANGEN Festzelt Mutlangen-Pfersbach Konzert der Isartaler Hexen beim traditionellen Frühlingsfest des Musikvereins Pfersbach ‰ 20.00, Eintritt: 11,--/13,-- € „ 07171/9089945 k siehe Seite 48

SCHWÄBISCH GMÜND a.l.s.o. Kulturcafé Konzert von Philip Bölter und Art-Attack - Folk und Alternative Pop ‰ 20.30, Eintritt: 6,--/8,-- € „ 07171/10411028 k siehe Seite 48

Albert-Schweitzer-Haus „Nathan next door“ - szenischmusikalische Lesung, Boulevard Ulmer Straße, Theater der Stadt Aalen ‰ 19.30, Eintritt: frei! „ 07361/522600

>> Kids AALEN Torhaus Kinderkino ab 6 Jahren: Heidi ‰ 15.00, Eintritt: frei! „ 07361/522590

UHINGEN Uditorium „Lauras Stern“ - Musical nach dem Buch von Klaus Baumgart ‰ 16.00, Eintritt: ab 19,70 € „ 07161/9380127 Ticket: www.xaverticket.de

>> Sonstiges AALEN Tourist Info Geschichte und Geschichten von Aalen - ein nächtlicher Streifzug mit dem Spion von Aalen ‰ 21.00

HEUCHLINGEN (HDH) Schlicker Schwoof mit DJ Bobby ‰ 20.30 „ 07324/9896800

SCHWÄBISCH HALL Kantine 26 Fantastic vs. Blackout ‰ 22.00, Eintritt: 7,-- €

>> 27|05 Samstag

>> Musik AALEN Café Samocca „Musik der 70er Jahre“ - Claus Wengenmayr am Hauspiano ‰ 10.30 „ 07361/529031

AALEN Frapé Konzert der Band Pussy Sisster, special Guest: Heavy Ride ‰ 21.00, Eintritt: 8,50/10,-- € „ www.frape-aalen.de k siehe Seite 49

EISLINGEN/FILS Meschugge Konzert der Band 4Blues ‰ 21.00, Eintritt: frei!

DISCHINGEN Härtsfelder Brauerei Dunstelkingen „Heut nemme - und morga net glei“ - Konzert von Herrn Stumpfes Zieh- und Zupfkapelle ‰ 20.00, Eintritt: 25,20 € Ticket: www.xaverticket.de

HEIDENHEIM Congress Centrum „Siggi Schwarz - Milestones of Rock Vol. II - The 80s“ - Live Premiere des neuen Albums von Siggi Schwarz zusammen mit den Nürnberger Symphonikern ‰ 20.00 k siehe Seite 48

SCHWÄBISCH HALL Anlagencafé Konzert von Miles Nielsen & The Rusted Hearts Rockband aus Rockford/Illinois ‰ 21.00 „ 0791/9782345

>> Klassik NEUENSTEIN Schloss Hohenloher Kultursommer: „Romanza all`Ungarese“ - Sommerklassik bei Hofe mit dem Teufelsgeiger Jozsef Lendvay und seinem Orchester ‰ 18.00, Eintritt: 28,--/32,-- € „ 07940/18348 Ticket: www.xaverticket.de

OETTINGEN Residenzschloss Rosetti-Festtage im Ries: Orchesterkonzert des Stuttgarter Kammerorchesters ‰ 20.00, Eintritt: 35,-- € „ 09082/70952

NÖRDLINGEN Schloss Reimlingen Rosetti-Festtage im Ries: Kammermusik für Kontrabass und Klavier ‰ 11.00, Eintritt: 23,-- € „ 0821/5985358

>> Theater AALEN Tonfabrik Premiere: „Das Tierreich“ Jugendtheaterstück von Nolte Decar ab 12 Jahren, Spielclub 2 Theater der Stadt Aalen ‰ 18.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 53

WAIBLINGEN Kulturhaus Schwanen „Der Berg“ - Collage aus Schlüsselszenen der Märchenliteratur, Café Babel Produktion, Inklusives & Internationales Jugendtheater ‰ 19.00, Eintritt: 8,70/10,-- € „ 07151/50011674 k siehe Seite 53 Ticket: www.xaverticket.de

>> Kids SCHORNDORF

Burgruine Steinfhart Need to Destroy, Shane Vanderwall und Fragmentation ‰ ab 15.00 Uhr

Barbara-Künkelin-Halle „Mascha im Märchenwald“ Ballettmärchen für Kinder ab 3 Jahren ‰ 15.00, Eintritt: 10,--/14,-- € „ 07181/606900

HEUBACH

>> Sonstiges

HAINSFAHRT (BAY.)

QLTourraum Übelmesser Konzert der Band The Renates ‰ 21.00, Eintritt: 6,-- € „ 07173/3637 k siehe Seite 49

AALEN Tourist Info Geführter Rundgang durch die Altstadt ‰ 14.30, Eintritt: 4,-- €


25. - 31. Mai AALEN

LANGENBURG

Tourist Info Unterwegs mit dem Nachtwächter ‰ 21.00, Eintritt: 2,-- €

Schloss Hohenloher Kultursommer: „Dancing Paris“ - Konzert des Alliage Quintett zusammen mit dem Teufelsgeiger Jozsef Lendvay ‰ 17.00, Eintritt: 28,--/32,-- € „ 07940/18348 Ticket: www.xaverticket.de

ABTSGMÜND Schloss Hohenstadt Haus- und Gartenausstellung JUWELäum der Goldschmiede Unicat ‰ 11.30-21.00 k siehe Seite 6 - 7

HEIDENHEIM Schlosshotel Park Consul „Mord im Paradies“ - DinnerKrimi ‰ 19.00, Eintritt: 69,-- € „ 07321/30530

>> Disco/Party AALEN Apfelbaum Ü 30 Party ‰ 21.00 „ www.apfelbaum-aalen.de

GÖPPINGEN Fabrik für Kunst und Kultur e.V. Church Noir mit DJane Lucy Fear u.a. ‰ 21.00

SCHWÄBISCH HALL Kantine 26 SWR3 goes Clubbing ‰ 22.00, Eintritt: 7,-- €

>>28|05 Sonntag

>> Musik AALEN Café Podium Konzert der Musikschule Spilek mit dem Bassisten Wolfgang Schmid ‰ 19.30, Eintritt: 12,--/14,-- € „ 07361/69814 k siehe Seite 49

AALEN Stadthalle „Italian Jazz Night - Volare in Jazz“ - Konzert von Monica Proietti und dem Giorgio Ferrera Ensemble ‰ 20.00, Eintritt: ab 17,-- € „ 07361/522359 k siehe Seite 49

GUNDELFINGEN

>> Kids AALEN Wi.Z Premiere: „Emil und die Detektive“ - Kinderbuchklassiker von Erich Kästner für Kinder und Erwachsene, Spielclub 1 und 4 des Theaters der Stadt Aalen ‰ 15.00 „ 07361/522600 k siehe Seite 53

SCHWÄBISCH HALL Theater im Schafstall „Der gestiefelte Kater“ - von den Gebrüdern Grimm, Gerhards Marionettentheater e.V. ‰ 15.00, Eintritt: 8,--/10,-- € „ 0791/48536

>> Sonstiges AALEN Sparkassenplatz Cargobike Roadshow Stop Aalen - verschiedene Lastenräder zum ausprobieren ‰ 11.00-17.00

ABTSGMÜND Schloss Hohenstadt Haus- und Gartenausstellung JUWELäum der Goldschmiede Unicat ‰ 11.00-17.00 k siehe Seite 6 - 7

CRAILSHEIM Volkshochschule Figuration: die menschliche Gestalt - Zeichenkurs mit Günter Michael Glass (Anmeldung) ‰ 13.30-17.30, Eintritt: 26,-- € „ 07951/4031114

ELLWANGEN Hartplatz Baseball-Landesliga: Virngrund Elks vs Aalen Strikers ‰ 15.00

GUNDELFINGEN Kulturgewächshaus Birkenried Kapellenfest und Gottesdienst, anschließend Kaffee & Kuchen ‰ 14.00, Eintritt: frei! „ 08221/24208

Kulturgewächshaus Birkenried Konzert der Why Not Band im Biergarten ‰ 14.00, Eintritt: frei! „ 08221/24208

HAINSFAHRT (BAY.)

>> Klassik

Kloster Veganer Mitbring-Brunch ‰ 11.00-14.00 „ 07324/981666

BOPFINGEN Schloss Baldern Abschlusskonzert der Internationalen Rosetti-Festtage: - Konzert des Bayrischen Kammerorchesters ‰ 17.00, Eintritt: 33,-- € „ 0821/5985358

Burgruine Steinfhart Grillen und Chillen ‰ ab 12.00 Uhr

HERBRECHTINGEN

MUTLANGEN Festzelt Mutlangen-Pfersbach Traditionelles Frühlingsfest des Musikvereins Pfersbach ‰ ab 10.30 „ 07171/9089945 k siehe Seite 48

>> 29|05 Montag

>> Musik NÖRDLINGEN

>> Sonstiges SCHWÄBISCH GMÜND a.l.s.o. Kulturcafé Diversity Tag - Vielfalt erleben! Interkulturelles Event mit Basar der Vielfalt und Mittagsbuffet ‰ 10.30, Eintritt: frei! „ 07171/10411028

Café Radlos Acoustic Monday - für Songwriter, Solokünstler, Entertainer, Bands und alle Musikbegeisterte ‰ 19.00 „ 09081/5040

>>31|05

>> Sonstiges

>> Musik

AALEN

GÖPPINGEN

Hochschule „Ehre, Identität und Gleichberechtigung zum Umgang mit Traditionen in der Einwanderungsgesellschaft“ - Vortrag von Ahmad Mansour ‰ 18.00, Eintritt: frei! „ 07361/9751045

SCHWÄBISCH HALL Akademie der Künste Autobiografischer Vortrag: zu Gast Christine Haller ‰ 18.00

SCHWÄBISCH HALL Club Alpha 60 „Syrien zwischen den Fronten“ - Diskussionsveranstaltung mit Karin Leukefeld ‰ 19.00 „ 0791/6665

>> 30|05 Dienstag

Mittwoch

Dolce Konzert der Band Holzig ‰ 21.00 „ 07161/70370

SCHORNDORF Barbara-Künkelin-Halle Konzert der MPG-Bigband feat. Joo Kraus ‰ 20.00 „ 07181/62370

>> Theater DINKELSBÜHL Freilichtbühne am Wehrgang „Petticoat und Minirock... auf dem Schiff zur Glückseligkeit“ - Schlagerrevue mit Live-Band von Hilke Bultmann und KlausPeter Nigey, Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/902600 k siehe Seite 8 - 9

>> Theater

>> Literatur

DINKELSBÜHL

CRAILSHEIM

Freilichtbühne am Wehrgang Premiere: „Petticoat und Minirock... auf dem Schiff zur Glückseligkeit“ - Schlagerrevue mit Live-Band von Hilke Bultmann und Klaus-Peter Nigey, Landestheater Dinkelsbühl ‰ 19.30 „ 09851/902600 k siehe Seite 8 - 9

>> Literatur GEISLINGEN/STEIGE Rätsche „Der Kunde steht im Mittelpunkt und damit jedem im Wege“ - musikalische Lesung mit Prof. Dr. Werner Ziegler und Matthias Matzke ‰ 19.30, Eintritt: 9,--/12,-- € „ 07331/42220 k siehe Seite 25

>> Kids CRAILSHEIM Stadtmuseum im Spital „Schere. Schnitt. Papier“ Workshop für Kinder ab 9 Jahren mit Ingrid Eberspächer ‰ 15.00 „ 07951/4033720

75

Eugen-Grimminger-Schule Erlesenes: Vorstellung ausgewählter Bücher durch Ursula Gmähle und Heide Ruopp ‰ 20.00, Eintritt: 12,-- € „ 07951/4031114

>> Sonstiges AALEN GSA „Gerücheküche“ - Projekt Boulevard Ulmer Straße, Mobile Suppenküche, Theater der Stadt Aalen ‰ 12.00-14.00 „ 07361/522600

AALEN Torhaus „Das maurische Spanien: Kulturhistorische Beiträge zur Entwicklung Europas“ - Vortrag von Evelyn Jagnow ‰ 19.00, Eintritt: 5,-- € „ 07361/9751045

CRAILSHEIM Parkplatz am Spielplatz Stauden im städtischen Grün - Schätze für den eigenen Garten - nützliche Tipps für Gartenbesitzer ‰ 18.30, Eintritt: frei! „ 07951/4031114

Kulturverein Schloss Laubach spielt in Hohenstadt

CYRANO DE BERGERAC

Romantische Komödie von Edmund Rostand in einer Prosaübersetzung von W. Hartung Deutscher Theaterverlag, Weinheim Regie: Musik:

Gerburg Maria Müller Hannes Opferkuch

Freitag:

30.6. 2017 und 7./ 14./ 21./ 28.7. 2017 um 20:30 Uhr um 19:00 Uhr um 19:00 Uhr

Samstag: 29.7. 2017 Sonntag: 2./ 9./ 16./ 23.7.2017

Eintritt: 12 € Spielort: Freilichtbühne am Eiskeller, 73453 Abtsgmünd-Hohenstadt

www.kulturverein-schloss-laubach.de


76

XAVER Kreuzworträtsel

Das ausgeFUXte Rätselheft vom XAVER Für all die schlauen Rätselfüxe unter euch gibt es jetzt den RätselFUX! Wem dieses eine Rätsel hier zu wenig ist, der sollte unbedingt die Augen offen halten! Unseren RätselFUX gibt’s kostenlos an zahlreichen Auslagestellen. Es erwartet Euch Rätselspaß für die ganze Famile und es gibt attraktive Preise zu gewinnen.

Das ausgeFUXte Rätselheft vom XAVER Für all die schlauen Rätselfüxe unter euch gibt es jetzt den RätselFUX! Wem dieses eine Rätsel hier zu wenig ist, der sollte unbedingt die Augen offen halten! Unseren RätselFUX gibt’s kostenlos an zahlreichen Auslagestellen. Es erwartet Euch Rätselspaß für die ganze Famile und es gibt attraktive Preise zu gewinnen. Diese Ausgaben erwarten euch in diesem Jahr: Ostalbkreis Aalen/Schwäbisch Gmünd: Ausgabe 3: Juni 2017 Ausgabe 4: Dezember 2017 Heidenheim/Giengen: Ausgabe 2: März 2017 Ausgabe 3: August 2017 Donau-Ries Nördlingen/Donauwörth: Ausgabe 3: Mai 2017 Ausgabe 4: November 2017 Filstal Göppingen/Geislingen: Ausgabe 2: März 2017 Ausgabe 3: Oktober 2017


Für alle schlauen RätselFÜXe 77


Xucht und gefunden

für gewerbliche Kleinanzeigen:

für kostenlose Kleinanzeigen

Coupon

78

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Vor- und Nachname / Straße, Hausnummer / PLZ, Wohnort ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Telefonnummer / E-Mail-Adresse (für Rückfragen)

Meine Anzeige soll unter der Rubrik erscheinen: Herzmarkt

Treffpunkt Musik Vier Wände Zwei-/Vierrad Jobbörse & Engagement Einkaufen Suche Reise

Die Regeln:

So geht‘s:

Private Kleinanzeigen sind im XAVER kostenlos und dürfen keinen gewerblichen Hintergrund haben. Das regelmäßige Vermieten von Ferienhäusern ist gewerblich. Die Chiffre-Gebühr für Chiffre-Anzeigen beträgt 2,50 €. Chiffre-Zuschriften werden Ende des Monats zugeschickt. Gewerbliche Kleinanzeigen sind nicht möglich. Wir behalten uns vor, Kleinanzeigen abzudrucken. Zahlungsweise: Chiffre-Gebühr Bar oder in Briefmarken (auf eigenes Risiko). Für gewerbliche Anzeigen erhalten Sie eine Rechnung.

Ausschneiden, ausfüllen und an XAVER, Bahnhofstraße 78, 73430 Aalen schicken! Internet: www.xaver.de

Kleinanzeigenschluss: Der 18. des Vormonats.

Chiffre (2,50 €)

bitte zusenden!

Für gewerbliche Kleinanzeigen schreiben Sie uns bitte an: aalen@xaver.de

JOBBÖRSE & ENGAGEMENT

Ihr Platz für eine gewerbliche Kleinanzeigen.

EINKAUFEN

Informieren Sie Ihre Zielgruppe

Wer verschenkt Schallplatten, Cds, Msc Trommeln oder Wolle Dankeschön Tel.: 0160-5054310

schon ab 39,- €

Samsung SCX-3205 Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner, Kopierer), € 30,- für Selbstabholer (Aalen) Tel.: 07361/528522 oder E-Mail: strapp@strapp.de

Ihr Platz für eine gewerbliche Kleinanzeigen.

Bei der Gestaltung sind wir Ihnen gerne behilflich.

Schicken Sie uns einfach eine Mail an aalen@xaver.de oder rufen Sie an: 07361/5249420

7 Stück neuwertige Rauchmelder der Fa. uniTEC, Modell EMI-204, Artikel-Nr. 46771x wegen Umzug zu verkaufen. Die Rauchmelder sind getestet und voll funktionsfähig. Wie üblich laut Hersteller 10 Jahre verwendbar, d.h. bis 2024 zugelassen. Inkl. Befestigungsmaterial und Bedienungsanleitung. Kostenloser Versand innerhalb von Deutschland. 30.- Euro E-Mail: Haus-Wasseralfingen@web.de

Auszubildende Kinderpflegerin sucht Arbeit am Wochenende (Sa./ So.) Gerne im sozialen Bereich oder Produktion, Dienstleistung, Haushalt, Montage, Betreuung, persönliche Assistenz, Landwirtschaft, etc... Freue mich über Angebote. E-Mail: tagesmutter.daniela@gmail.com


Xucht und gefunden 79

MUSIK

Impressum

Immer donnerstags von 20.00 bis 22.00 Uhr probt der Harmonika Club Hofen in der Kappelbergschule in Hofen. Das Orchester sucht aktuell einen Bassspieler/Basspielerin bzw. Mitspieler/Mitspielerinnen die Interesse haben in einem Orchester mitzuspielen. Wer Lust hat ist jederzeit Willkommen. Unverbindliche Schnupperproben sind stets möglich. Tel.: 07361/8265360 Drummer und Gitarrist suchen Bassisten, Vocals und Keyboards. Wir sind beide versierte Hobbymusiker (Ü40/50) mit langjähriger Band- und Bühnenerfahrung und wollen noch mal neu beginnen (Stile: Rock, Hardrock, Rock‘n Roll, Blues). Ein komfortabler Proberaum ist vorhanden. E-Mail: blue.art@t-online.de Country-Band sucht Sänger mit Bühnenerfahrung. Proberaum vorhanden. Melde dich bei uns. E-Mail: revelstoke-country@web.de Rock/Pop - Coverband aus Aalen und Umgebung sucht eine Sängerin. Einfach melden Tel.: 0176-66693004 oder E-Mail: t.holst84@web.de

HERZMARKT Gibt‘s keine schlanken Singlefrauen bis 52 mehr oder seid ihr alle so enttäuscht worden, dass sich keine meldet? Netter, vorzeigbarer Remstäler 52/172 normale Figur und normale Interessen würde gerne sein Singledasein beenden. Mit Dir? Na dann melde Dich einfach mal, sonst wird das nie was mit uns ;) E-Mail: 2love@arcor.de Eine kostbare Kollektion voller Überraschungen wünscht sich eine erfüllte Partnerschaft. Gemeinsam die Welt, Natur, Musik, Reisen, gutes Essen, das Leben Stück für Stück zu erobern und zu genießen. Die Herausforderungen des Alltags gemeinsam erleben und daran wachsen. Zeit haben füreinander um gegenseitig immer tiefer und tiefer zu begegnen. Sich zeigen können, echt, sich trauen, so gesehen zu werden, in Liebe zueinander. Neugierig geworden dann melde Dich. Bin ne junggebliebene, attraktive 57igerin, Raum GD E-Mail: sunrise417@web.de

Du möchtest auch nicht alleine wandern,radeln oder essen gehen! Ich auch nicht und wenn du dir vorstellen kannst das mit einem 62-jährigen schlanken netten Mann zu tun, melde dich doch einfach. Vielleicht ist das der Glücksfall? E-Mail: ansomu54@gmail.com Hast du es auch satt, alleine zu sein? Ich m 30, suche DICH (w) für den Start einer gemeinsamen Zukunft. Du solltest natürlich sein, absolute Treue verstehen, lachen können, wissen was wirklich wichtig ist in einer Beziehung und was mit mir aufbauen wollen. Wenn du dich angesprochen fühlst dann melde dich bei mir - freue mich auf deine Nachricht! E-Mail: m_sucht_die_richtige@web.de Gesucht: flotter 60er der mir mit (s) einem Wohnmobil die Welt zeigt. Gebildetet, kulturbegeistert ist, NR. Das i-Tüpfelchen wäre, wenn Du Golf spielst. Chiffre: 02052017

AalenAktiv Single/Freizeitgruppe 45/55 J. jung, sucht nette Leute für gemeinsame Aktivitäten wie tanzen, wandern, Ausflüge, Theater, Stadtfeste, Musik, Kino, Städtereisen und mehr. Raum AA, HDH, GD, wir freuen uns über aktive Interessierte! E-Mail: AalenAktiv@web.de Ich (w./49) freue mich, nette Frauen in Raum Heidenheim und Aalen, etwa im gleichen Alter, für gelegentliche Freizeitaktivitäten kennenzulernen. Laufen, Fahrrad fahren, Ausgehen, Tanzen gehen.... Chiffre: 01052017 Outdoor-Club (Wandern, Radfahren, Events) für Jüngere und Junggebliebene sucht noch weitere Mitglieder im Raum GP/UL/GD/AA. Tel.: 0151-28075028

Anschrift: Stadtmagazin XAVER Bahnhofstraße 78 73430 Aalen Tel.: 07361/52494-20 Bürozeiten: Mo. bis Fr. 09.30 bis 18.00 Uhr Vertrieb: Herbert Czogalla, Eugen Dyhne, Jessy Frahm-Herbig, Manuel Fuchs, Tanja Fuchslocher, Helga Heiden, Michael Isert, Stephanie Schreg, Josef Waltsch, Susanne Rüll

Druck: Bechtle Druck & Service Esslingen

Redaktion/MitarbeiterInnen: Peter Bickel, Wolfgang Brenner, Heike Dietrich, Hariolf Erhardt [V.i.S.d.P.], Lena Fahrian, Jasmin Froghy, Verena Funk, Lukas Hofrichter, Thomas Jentsch, Klaus Schlichter, Eva-Maria Vochazer Werbung und Verkauf: Jasmin Froghy Online: www.xaver.de E-Mail: aalen@xaver.de

TREFFPUNKT Wer hat Lust, mit mir w, 55, ausgedehnte Inline-Touren zu machen? Vielleicht auch Walking u. Kanufahrten? Bitte m. Erfahrung! Meldet Euch. E-Mail: kecks-art@t-online.de

Herausgeber: XAVER GmbH & Co. KG Geschäftsführer: Hariolf Erhardt, Christian Kaufeisen

ISSN: 1610-2266

Du strickst oder häkelst gerne? Dann bist du hier genau richtig. Wir treffen uns einmal im Monat und quatschen, tauschen uns aus und gehen einfach gemeinsam in netter Runde bei Kaffee und Kuchen unserem Hobby nach. Wann? Immer am letzten Samstag im Monat ab 14 Uhr. Wo? Im Café-Restaurant vom Möbel Rieger in Aalen. E-Mail: straekeltreff-ostalb@web.de Boogie Woogie -tanzen lernen! Einsteigerk urs des RRC NeulerSchwenningen ab Mittwoch, 3. Mai 2017 von 18:30 bis 19:30 Uhr in der Schlierbachhalle Neuler (Schulstraße 18). 10 Abende - der Kurs kostet 40€ bzw. 25€ für Schüler, Azubis und Studenten. Anmeldung (auch einzeln) und weitere Infos: Tel.: 07366/921265 oder E-Mail: jjmgw@t-online.de Offene Singgruppe – heilsames Singen. Wir singen gemeinsam kraftvoll, Lebensfreude schaffende Lieder, die so einfach sind, dass man sie sofort mitsingen kann. Das Angebot ist kostenlos. Alle sind eingeladen, auch wer glaubt, nicht singen zu können. Info: www.KreMuThe.de

VIER WÄNDE Nettes Paar sucht gepflegtes, gerne neuäeres Einfamilienhaus im Großraum Schw bisch Gmünd (bevorzugt Heubach/Bargau n. oder auch in Gmünd direkt) zum kaufe Ein großer Garten wäre toll. Freuen uns auf viele Zuschriften. Tel.: 0162-6597851 oder haus.gesucht.4@gmx.de ab Vermiete in AA-Zentrum - Ulmer Str. 01.07.17 eine 3-Zi.-Whg - 79 qm, 1. OG. n, Die Wohnung verfügt über einen Balko u. eine Küche (allerdings in Eiche rustikal) , 580,€ miete tskalt Mona latz. Stellp einen monatliche Miete für den Stellplatz € 20,-, InNK-Vorauszahlung aktuell € 185,-. Bei an: Mail teresse bitte E-Mail: wohnunginaalen@yahoo.com

Druckauflage: XAVER das Kultur- und Veranstaltungsmagazin für Ostwürttemberg mind. 25.000 Stück

Verbreitung: Ostalbkreis flächendeckend, sowie Schorndorf, Heidenheim, Nördlingen, Dinkelsbühl, Crailsheim, Eislingen, Göppingen, Geislingen und Schwäbisch Hall, an ca. 500 Auslagestellen, sowie 4.000 Abonnenten des Lesezirkel XAVER erscheint monatlich und wird kostenlos verteilt. Keine Haftung für eingesandte Bilder und Manuskripte. Lizenzrechte für Fotos sind gegenüber dem Veranstalter geltend zu machen, der sie zuschickt. Alle Veranstaltungshinweise ohne Gewähr. Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen. Redaktionsschluss ist immer der 15. des Vormonats! Das Copyright liegt beim Herausgeber. Jede Wiedergabe und Verbreitung nur mit dessen Genehmigung! Vom Verlag angefertigte Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ausschließlich nur mit Genehmigung für andere Zwecke verwendet werden.


Aalen feiert am Sparkassenplatz 12.5. bigFM-Party ab 18 Uhr

13.5. Familienfest 9.30 Uhr bis 14.00 Uhr

Feiern Sie mit! Mehr Infos unter www.ksk-ostalb.de/events

XAVER 05 | 2017  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you