Page 1

OberelbeTakt ie Für S m

zu n Mitnehme

Magazin

4 | 2019

Mehr PlusBusse im VVO Am 15. Dezember gehen zwei neue Linien an den Start. Seite 7

Entspannt im Advent Ohne Stau und Parkplatzsuche zum Weihnachtsmarkt. ab Seite 8

Ganz nah dran an der Praxis In Königsbrück werden Azubis in mehr als 20 Berufen fit gemacht: an modernen Maschinen und mit „richtigen“ Aufträgen.


INHALT VVO Aktuell

VVO Fokus

VVO Verbund

VVO Spezial

VVO Freizeit

VVO Partner

VVO Hintergrund

VVO Unterhaltung

Wenn es um Hundertstel geht

SERVICE

DATENSCHUTZ

3

Mit Volldampf in den Dezember

4+

Über 250 Azubis in 20 Berufen

6+

Was Fahrgäste im VVO bewegt

8+

Umsteigen in Bus und Bahn

Die „Bimmelbahn“ läutet die Vorweihnachtszeit ein.

Die Königsbrücker Ausbildungsstätte feierte kürzlich 70. Geburtstag.

Wann darf ich wen auf welches Ticket mitnehmen?

Vom P+R-Platz bequem ins vorweihnachtliche Zentrum

10 +

Ausflüge in den Winter

14

Geheimnis wurde gelüftet

15

Wie die Daten in den Bus kommen

16

Lebkuchen-Brownies und Serviettenringe

4

Vom Schloss Rammenau bis zum ENSO-Eiskanal

Straßenbahn-Modell ab Januar im Verkehrsmuseum

Der IT-Experte der Verkehrsgesellschaft Meißen erzählt.

Tipps für die (vor-)weihnachtliche Kaffeetafel

Was Fahrgäste im VVO bewegt

6

Damit die Zeiten und Preise stimmen

15

Mobilitätszentrale: Elbcenter Dresden, Leipziger Straße 120, 01127 Dresden E-Mail: service@vvo-online.de, Website: www.vvo-online.de InfoHotline: 0351 / 852 65 55, Mo bis Fr: 7 – 19 Uhr, Sa / So / Feiertag: 8 – 19 Uhr Hinweis zum Datenschutz bei Gewinnspielen: Zur Bearbeitung und statistischen Auswertung der Verlosungen werden die von Ihnen angegebenen Daten für 365 Tage von der VVO GmbH gespeichert und dann automatisch gelöscht.

IMPRESSUM Herausgeber: VVO, Leipziger Straße 120, 01127 Dresden · Redaktion: Christian Schlemper (VVO / Verantw.) Text: DDV Mediengruppe · Grafik: VVO /D. Zschiesche Fotos: Daniel Bahrmann, Sylvio Dittrich, Vitaly Edush, Robert Jentzsch, Oliver Killig, Lars Neumann, Volodymyr Nikulin, SDG/Andreas Schmidt, VVO/Martin Schmidt, Michael Schmidt, Shutterstock · Druck: Druckerei Vetters GmbH & CO. KG · Für Änderungen nach Druck und Druckfehler übernehmen wir keine Gewähr.


Neue Fahrzeiten und mehr PlusBusse Neue Fahrzeiten zwischen Dresden, Kamenz, Görlitz und Zittau, mehr PlusBus-Linien und ein neuer Gemeindebus in Ottendorf-Okrilla: Das sind nur einige der zahlreichen Änderungen, die zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember im VVO in Kraft treten. Die neuen Fahrplandaten können ab Anfang Dezember unter www.vvo-online.de abgerufen werden. Dann sind auch die neuen Fahrplanbücher, jeweils eins für Dresden, den Landkreis Bautzen, den Landkreis Meißen sowie den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, bei den Verkehrsunternehmen und beim VVO erhältlich.

Alles Wichtige zum Fahrplanwechsel finden Sie auf Seite 7.

Ab Januar wieder auf allen Strecken Seit dem 1. Oktober betreibt die Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) die ehemaligen Städtebahn-Strecken Dresden – Kamenz, Dresden – Königsbrück, Heidenau – Altenberg und Pirna – Sebnitz. Weil die Mitarbeiter und Fahrzeuge derzeit schrittweise ins neue Unternehmen integriert werden, läuft der Betrieb noch nicht überall wie gewohnt. Spätestens zu Beginn des neuen Jahres sollen auf allen vier Strecken wieder Züge rollen.

Alle Informationen unter www.mitteldeutsche-regiobahn.de

Es weihnachtet im Verbund Der erste Advent steht vor der Tür – und damit die Premiere von „Bimmelbahn und Lichterglanz“ auf der Weißeritztalbahn. Besuchen Sie Deutschlands ersten befahrbaren Weihnachtsmarkt und reisen Sie mit Volldampf zu den liebevoll geschmückten Stationen zwischen Freital-Hainsberg und Kurort Kipsdorf! Für Ausflüge in leuchtende Städte rollen mehr Züge und Straßenbahnen – Ihr Auto bleibt dafür kostenfrei auf einem der 49 P+R-Plätze stehen. Und für einen entspannten Jahreswechsel bringen Sie die Partner im VVO auch in der Silvesternacht im dichten Takt an Ihre Ziele. Viele weitere Tipps und Informationen rund um die Vorweihnachtszeit haben wir in dieser Ausgabe für Sie zusammengefasst. Die gesamte Redaktion wünscht Ihnen einen fröhlichen Advent, ein friedliches Weihnachtsfest und einen schwungvollen Rutsch ins neue Jahr.

VVO Aktuell


VVO Fokus

Der Praxisbezug steht im Mittelpunkt der Königsbrücker Ausbildungsstätte.

Vom Feilen bis zum CNC-Lasern In der Königsbrücker Ausbildungsstätte (KAS), die kürzlich ihren 70. Geburtstag feierte, sammeln derzeit rund 250 Azubis ihre praktischen Erfahrungen. Im Raum ist nur ein leises Glucksen zu hören. Es kommt aus den Apparaturen, die die angehenden Mechatroniker auf ihren Arbeitstischen aufgebaut haben. Konzentriert verfolgen sie, was sich in diesen Füllstands-Regelanlagen tut, wenn sie einzelne Parameter ändern – und nehmen die Kennlinien an ihren Computern auf.

„Regelungstechnik hautnah erleben“ nennt das ihr Ausbilder Danilo Hultsch. Die Versuche gehören zur praktischen Ausbildung im dritten Lehrjahr der Mechatroniker an der Königsbrücker Ausbildungsstätte (KAS). Mit Feuereifer dabei ist auch die einzige junge Frau in der achtköpfigen Lehrlingsgruppe – denn sie erlernt ihren Traumberuf. „Seit ich 13 war, weiß ich, dass ich etwas mit Technik und Informatik machen möchte“, sagt Sarah Müller. „Und dass ich praktisch arbeiten will. Ein reiner Bürojob wäre nichts für mich.“ So wie die 21-Jährige kommen alle derzeit 250 Azubis aus Betrieben, die aufgrund ihrer Größe oder ihres Profils keine eigene Lehrlingsausbildung haben. In mehr als 20 Berufen der Metall- und Elektrotechnik übernehmen die Königsbrücker Fachleute die praktischen Unterweisungen: vom Feilen und Bohren zu Beginn des ersten Lehrjahres bis zur Prüfungsvorbereitung ganz am Schluss. Dazwischen liegen viele spannende Stationen – unter anderem an konventionellen Dreh- und CNC-Fräsmaschinen oder am Laser-Automaten.

An „richtigen“ Produkten lernen

Unterricht in Regelungstechnik

Hervorgegangen aus der überbetrieblichen Ausbildungsstätte eines DDR-Kombinats, kann die KAS auf eine 70-jährige Tradition und entsprechende Erfahrungen verweisen. So hat es sich seit jeher bewährt, die jungen Leute durch „richtige“ Arbeitsaufträge zu motivieren. „Bei uns lernen sie an Produkten, die tatsächlich an Kunden verkauft werden“, sagt Geschäftsführer Thomas Schwab. „Viel Spaß macht ihnen auch


4|5

Seit August ist Bus- und Bahnfahren für viele Azubis günstiger. Dank finanzieller Unterstützung durch den Freistaat bieten die sächsischen Verbünde gemeinsam das AzubiTicket Sachsen an. Für einen Verkehrsverbund kostet das Ticket im Abo 48 Euro pro Monat. Man kann für jeweils fünf Euro noch weitere Verbünde hinzuwählen. Das AzubiTicket gibt es für alle Schüler an berufsbildenden Schulen in ganz Sachsen. Es ist im Abo für mindestens 12 Monate erhältlich, personengebunden und gilt nur in Verbindung mit einer gültigen Kundenkarte. Alle Informationen unter: www.dein-azubiticket.de KAS-Geschäftsführer Thomas Schwab

die Zusammenarbeit mit dem Künstler Frank Findeisen.“ Der ist gleichzeitig Schweißausbilder und kreiert mit den Azubis vielgestaltige Skulpturen. 1999 sorgte er sogar dafür, dass die KAS ins Guinnessbuch der Rekorde kam: Mit 505 Metern gelang die damals längste Schweißnaht der Welt.

Die besten Teilnehmer der CNC-Ausbildung können Programme zur Fertigung solch komplizierter Figuren schreiben.

In puncto Ausstattung und Know-how braucht die KAS keine Vergleiche zu scheuen: Selbst Betriebe aus Vietnam und China schicken Lehrlinge nach Königsbrück. „Die größte Herausforderung ist heute die Logistik“, so Thomas Schwab. „Denn unsere Azubis lernen an vielen verschiedenen Berufsschulen und erhalten ihren theoretischen Unterricht in unterschiedlich langen Blöcken.“ Auch die entsendenden Unternehmen hätten ganz unterschiedliche Vorstellungen davon, wie häufig sie ihre Lehrlinge sehen wollen. „So kommt es, dass wir manchmal nur drei und manchmal über zehn Azubis in einer Gruppe haben. Und dass wir für die komplizierte Logistik einen Chefplaner brauchen.“

Weiterbildung für Schweißer und Zerspaner Neben Azubis, für die die KAS bei Bedarf sogar die Vermittlung eines Lehrbetriebs übernimmt, lernen in Königsbrück auch Erwachsene. Traditionell werden Schweißer aus- und weitergebildet; hinzu kommen gestandene Praktiker, die CNC- oder CAD-Lehrgänge belegen. „Vielfach können wir die Erwachsenen in passende Lehrlingsgruppen integrieren“, sagt Thomas Schwab. „Das macht uns sowohl bei Terminen als auch bei Teilnehmerzahlen sehr flexibel.“ Die Umschulung und Qualifikation von Arbeitssuchenden – bis vor ein paar Jahren noch eine ganz wichtige Säule – spielt aufgrund der Arbeitsmarktlage derzeit kaum eine Rolle. Gern denkt der Geschäftsführer an den Tag der offenen Tür zum Firmenjubiläum vor wenigen Wochen zurück. Denn da kamen ganz viele Ehemalige, die längst erfolgreich im Berufsleben stehen. „Sie wollten ihren Familien zeigen, wo sie ihre ersten Schritte in die Praxis gemacht haben“, so Schwab. „Und sie wollten ihre ehemaligen Ausbilder wiedersehen.“ Für ihn sei das ein tolles Gefühl gewesen. „Da haben wir wohl doch einiges richtig gemacht.“ Kontakt Königsbrücker Ausbildungsstätte gGmbH Hohenthalstraße 10 01936 Königsbrück Tel. 035795 / 2899 - 0 www.kas-ausbildung.de


VVO Verbund Wo und für wen gilt welches Ticket? Die Kundendienstmitarbeiter beraten gern.

Was Fahrgäste im VVO bewegt „Wann darf ich wen auf welches Ticket mitnehmen?“ Auf viele Tickets im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) kann man noch weitere Personen mitnehmen. Manchmal ist dies schon am Namen erkennbar, wie bei den Familientageskarten, manchmal muss man es einfach wissen. Wir haben hier die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Familientageskarten

Wenn Sie und eine weitere Person mit Bus und Bahn mobil sein wollen – in einer Tarifzone, in zwei oder im gesamten Verbundraum Oberelbe –, empfehlen wir Ihnen die Familientageskarte. Dieses Ticket gilt für zwei Erwachsene und maximal vier Schüler bis zum 15. Geburtstag. Anstelle der Erwachsenen können auch weitere Schüler bis zu dieser Altersgrenze mitfahren. So eignet sich das Ticket zum Beispiel für einen gemeinsamen Kino-Ausflug von sechs jungen Leuten. Und eine kleine Zusatzinfo: Auch wenn das Ticket „Familientageskarte“ heißt, müssen die Personen, die es gemeinsam nutzen, weder verwandt noch verheiratet sein.

Monatskarten

Inhaber von Monatskarten, 9-Uhr-Monatskarten, Abo-Monatskarten und JobTickets zum Normalpreis können unter der Woche zwischen 18 und 4 Uhr einen weiteren Erwachsenen und maximal vier Schüler bis zum 15. Geburtstag mitnehmen. Am Wochenende und an Feiertagen gilt die Regelung ganztags. Damit sind unsere VVO-Monatskarten abends gerade auch auf dem Weg zum Weihnachtsmarkt, zu Freunden oder ins Theater eine echte Alternative zum Auto.

Tageskarten

Auf Tageskarten zum Normalpreis können zwei Schüler bis zum 15. Geburtstag kostenfrei mitfahren. Ideal ist das natürlich, wenn Oma oder Opa die schon etwas größeren Enkel abholt oder mit ihnen einen Ausflug unternimmt. Anstelle der erwachsenen Einzelperson kann aber auch ein weiterer Schüler bis zum 15. Geburtstag fahren.

WIR SIND FÜR SIE DA. VVO Service

Abends und am Wochenende darf die Familie mit.

Elbcenter Dresden, Leipziger Straße 120, 01127 Dresden · Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr, Sonnabend 9.00 bis 16.00 Uhr · service@vvo-online.de · www.vvo-online.de · 0351 / 852 65 55


6|7

Die neue PlusBus-Linie 102+ verbindet Kamenz und Bautzen in dichtem Takt.

Was sich zum Fahrplanwechsel ändert Neben zusätzlichen Angeboten, vor allem bei den Bussen, spielen auch Bauarbeiten eine große Rolle. Hier die wichtigsten Neuerungen ab 15. Dezember:

Bauarbeiten in Radebeul-Zitzschewig

EISENBAHN

In und um Dresden wird gebaut: Im Dresdner Hauptbahnhof gehen die Arbeiten weiter, in Radebeul-Zitzschewig dauern sie noch bis Mai. Der im Oktober 2020 beginnende Bau in Weißig bei Großenhain führen zu einer Umleitung des Saxonia (RE 50). Im Sebnitztal wird zwischen September und November gebaut, was Ersatzverkehr für die

Nationalparkbahn mit sich bringt. Die Fahrgäste können sich aber auch über einige Verbesserungen freuen: Auf der RB 34 (Dresden – Kamenz) wird der Fahrplan um 30 Minuten verschoben und um ein weiteres Zugpaar ergänzt. Auf den Dresdner S-Bahn-Linien S  1 und S 3 rollen jeweils zwei zusätzliche Züge. Auf der Weißeritztalbahn wird der Fahrplan an die Nachfrage angepasst: Künftig fahren die ersten beiden Zugpaare des Tages ab Freital bis Kurort Kipsdorf, das dritte Paar bis und ab Dippoldiswalde. Im Zuge des barrierefreien Umbaus des Dresdner Hauptbahnhofs ändern sich zum Fahrplanwechsel die Bahnsteignummern. Diese folgen zukünftig logisch aufeinander: Die Nummern der Gleise 1 bis 4 bleiben gleich, aus den

bisherigen Gleisen 6 bis 19 werden die Gleise 5 bis 14.

REGIONALVERKEHR

Das PlusBus-Netz im VVO wächst um zwei auf nunmehr 14 Linien. Die Linie 102 verbindet künftig in dichtem Takt Kamenz und Bautzen; die Linie 305 wird zwischen Radeberg – Bischofswerda zum PlusBus. Das bedeutet: montags bis freitags, auch an schulfreien Tagen, mindestens 15, samstags sechs und sonntags vier Fahrten pro Richtung. Zudem werden in Ottendorf-Okrilla die Linie 317 und in Kamenz die Linie 22 um zusätzliche Fahrten ergänzt. Informationen zu neuen Zeiten finden Sie ab Anfang Dezember in den neuen Fahrplanbüchern und unter www.vvo-online.de/fahrplan.

Neuer Verkehrsvertrag mit dem trilex Nach gewonnener Ausschreibung fährt der trilex ab Ende 2019 für weitere zwölf Jahre durch Ostsachsen und Tschechien. Zum Netz gehören die Linien Dresden – Bautzen – Görlitz, Dresden – Zittau – Liberec, Görlitz – Bischofswerda und ab Ende 2020 auch Liberec – Zittau – Varnsdorf – Seifhennersdorf. Das entspricht einer Verkehrsleistung von insgesamt 3,9 Millionen Zugkilometern jährlich.

Aktuelle Informationen unter www.trilex.de

Für Fahrgäste gehen mit dem neuen Verkehrsvertrag einige Verbesserungen einher: So wird ab Dezember 2019 ein neues Fahrplankonzept eingeführt, das unter anderem mehr Züge zwischen Bischofswerda und Görlitz sowie eine zusätzliche Verbindung von Görlitz nach Zgorzelec beinhaltet. Die trilex-Fahrzeuge werden ab Dezember 2019 nach und nach modernisiert.


VVO Spezial

Ohne Parkplatzsuche und Stau – das geht mit dem ÖPNV.

Dem Verkehrschaos ein Schnippchen schlagen Auf P+R-Plätzen kostenlos parken und mit Bus und Bahn entspannt ins Zentrum fahren Volle Straßen, kein Parkplatz weit und breit, von den geplanten Geschenken haben Sie nur einen Teil, und dann sollten Sie eigentlich schon an der Kaffeetafel sitzen oder mit Kollegen über den Weihnachtsmarkt bummeln – von wegen friedliche Vorweihnachtszeit! Lassen Sie sich von Bussen und Bahnen im VVO ein bisschen Stress abnehmen: Zusätzliche Fahrten, mehr Sitzplätze und kürzere Taktzeiten sorgen dafür, dass Sie bequem zu den Weihnachtsmärkten gelangen. Für Ihren Pkw bieten wir auf 49 P+R-Anlagen rund 3.000 kostenfreie Stellplätze: von A wie Arnsdorf bis Z wie Zabeltitz. Rund 600 Parkplätze sind mittlerweile mit Parksensoren ausgestattet, sodass die Verfügbarkeit online geprüft werden kann. Verbindungen bis in die späten Abendstunden bringen Sie zum Weihnachtsmarkt und sicher wieder zurück, ohne dass Sie einen Parkschein lösen müssen. Neben den Parkplätzen an Bahnhöfen in der Region gibt es auch am Dresdner Stadtrand viele kostenfreie P+R-Plätze. Direkt an der Autobahn liegen zum Beispiel die Anlagen in Kaditz, Gompitz und Prohlis, aus Richtung Norden sind die Parkplätze an den Bahnhöfen Langebrück und Klotzsche gute Alternativen. Zudem bietet die Dresdner Verkehrsbetriebe AG einen großen P+RPlatz an der Messe Dresden an. Besonders praktisch und günstig sind die Tageskarten im VVO: Es gibt sie für Einzelreisende, ab 60 Jahren mit Ermäßigung, für Familien und kleine Gruppen bis zu fünf Personen. Für Sparfüchse lohnen die Mitnahmemöglichkeiten:

So sind bei der Tageskarte für eine Person zum Normalpreis immer zwei Schüler bis zum 15. Geburtstag inklusive. Stammkunden mit Monatskarten und JobTickets zum Normalpreis können in der Woche zwischen 18 und 4 Uhr einen weiteren Erwachsenen und maximal vier Schüler bis zum 15. Geburtstag mitnehmen. Am Wochenende und an Feiertagen gilt die Regelung ganztags. Da kann die Vorweihnachtszeit kommen.

Fahrplanauskunft unterwegs: www.vvo-mobil.de

TARIFTIPP

Nutzen Sie für die Fahrt vom P+R-Platz zu Ihrem Ziel die VVO-Tageskarten. Tageskarte für Einzelpersonen gilt für 1 Erwachsenen und max. 1 Tarifzone 2 Schüler bis zum 15. Geburtstag Verbundraum

6,00 EUR 14,00 EUR

Familientageskarte gilt für 2 Erwachsene und max. 4 Schüler bis zum 15. Geburtstag

1 Tarifzone Verbundraum

9,00 EUR 20,00 EUR

1 Tarifzone Verbundraum

15,00 EUR 29,50 EUR

Kleingruppenkarte gilt für bis zu 5 Personen


8|9

WEIHNACHTSMÄRKTE IM VVO

Über 120 Weihnachtsmärkte und Veranstaltungen in Dresden, der Region Dresden Elbland, der Sächsischen und Böhmischen Schweiz, dem Erzgebirge und der Lausitz haben wir für Sie im kleinen Adventsplaner „Mit Bus und Bahn zum Weihnachtsmarkt“ zusammengetragen. Unsere neue Onlinekarte unter www.vvo-online.de/ weihnachtsmarkt hilft Ihnen bei der Suche nach dem passenden Weihnachtsmarkt.

S3

SPNV-Strecke zum VVO-Tarif

7

Straßenbahnlinie Buslinie zum VVO-Tarif

75 B97

Bundesstraße Autobahn

A4

Tarifzone Dresden Elsterwerda

Parkmöglichkeiten mit ÖPNV-Übergang

RE 15 RE 18 RB 31

Riesa

B97

A13

Großenhain

RE 50

RB 33 Ottendorf-Okrilla Süd

Priestewitz Meißen

Meißen Triebischtal

Kamenz

Königsbrück

Hermsdorf Weinböhla 4

Neusörnewitz S1

4 Coswig

75

Cossebaude

A4 B173

DDKlotzsche

Kaditz

9

Messe 10, 20

Pennrich

DD Neustadt

RB 34 RE 1 RB 60 RE 2 RB 61

Gompitz 7

DD Hbf

Dresden

B6

1 10 13

S1 S2 RE 20 9 13

S3 RE 3 RB 30

10 Striesen 1 DD Reick

Freital-Deuben Freital-Hainsberg Prohlis Freiberg

Tharandt

Arnsdorf

13

7, 8, 9 DD Mitte

8

KlingenbergColmnitz

Großröhrsdorf

Radeberg

7, 8 DD Industriegelände

4

RB 31

Pulsnitz

Weixdorf Bad Langebrück

8 Radebeul Ost

RadebeulWeintraube

7

S2

S1 RE 15 RE 18 RE 50

S1 S2 RE 20

Heidenau Pirna

B170 A17

Děčín Ústí n.L.

S1

Bad Schandau B172 Auch an vielen Bahnstationen kann man kostenlos parken und in den Zug umsteigen.

BischheimGersdorf

RB 34

A4

RE 20


VVO Freizeit

Unter Volldampf durch den Winter Die Schmalspurbahnen bringen Ausflügler zum Wandern ins Osterzgebirge und

Adventsausflug nach Rammenau

zu Aschenbrödel nach Moritzburg. Im mollig warmen Waggon sitzen und die Winterlandschaft vorm Fenster vorbeiziehen lassen: An kalten Tagen ist eine Fahrt mit den Schmalspurbahnen besonders gemütlich. Die Weißeritztalbahn dampft zweimal täglich nach Kipsdorf:

Durch die neue PlusBus-Linie 305 ist das Barockschloss bequem zu erreichen.

Der Kurort ist ein perfekter Ausgangspunkt für Wanderungen durchs Osterzgebirge. Unterwegs laden der Rabenauer Grund und Dippoldiswalde zu Spaziergängen und Erkundungen ein. Zahlrei-

Zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019 wird das PlusBus-Netz unter anderem um den Abschnitt Radeberg – Bischofswerda der Linie 305 erweitert. Damit können Ausflügler das Schloss Rammenau nun täglich bequem erreichen.

che Tipps sind in der Faltkarte „Auf Entdeckertour

Besonders reizvoll ist ein Besuch in der Vorweihnachtszeit: Unter dem Titel „Nikolausmanufaktur“ wird im Meierhof der Schlossanlage ein kleiner Weihnachtsmarkt abgehalten. Designer, Handwerker und Manufakturen aus der Region bieten unter anderem Schmuck, Textilien, Leinen und weihnachtliche Geschenke feil. Sie lassen sich bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen und laden sogar zum Mitmachen ein. Sich stärken und mitbacken können die Gäste in der gemütlichen Kaffeestube in der Gesindeküche.

Mit der Lößnitzgrundbahn gelangt man bequem

mit der Weißeritztalbahn“ zusammengefasst. Sie kann kostenfrei beim VVO bestellt werden.

und entschleunigt nach Moritzburg, wo bis zum 1. März die Winterausstellung „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ gezeigt wird. Dort erfahren Fans und Neugierige alles über den tschechisch-deutschen Kultstreifen von 1973; im Schlossturm können sich die Prinzessinnen und Prinzen von heute bei Begleitveranstaltungen

Auf die Kleinen wartet wie in jedem Jahr eine Märchenstunde: Diesmal geht es um „Heimlichkeiten mit Kasper, Molly, Petz & Omi“. Das Stück eignet sich für Kinder ab vier Jahren. Und wer in die Geschichte der Landbarockanlage eintauchen möchte, kann sich am 1. und 3. Advent einer Adventsführung mit kleinen Kostproben anschließen.

amüsieren. Sechsmal täglich (Sa/So fünfmal) rollt die Bahn auf schmaler Spur von Radebeul Ost nach Moritzburg. Noch dichter wird der Fahrplan der Lößnitzgrundbahn übrigens am 23. Februar 2020: Denn

Die Busse verkehren montags bis freitags bis circa 19 Uhr stündlich von Radeberg nach Rammenau und zurück. Samstags rollen sie ab 9.00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 11.00 Uhr, alle zwei Stunden; die letzte Rückfahrt startet 17.17 Uhr (So / Fei 15.17 Uhr). In Radeberg besteht Anschluss an die Züge aus Ostsachsen in Richtung Dresden.

dann findet am Endpunkt der Kleinbahnstrecke in Radeburg der große Faschingsumzug statt. Informationen zu Fahrplänen und Tarifen bei der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft unter www.sdg-bahn.de und unter 035207 / 89 29 0

GEWINNSPIEL Der VVO verlost 2 x 2 Schlösserlandkarten für ein Jahr. Senden Sie uns eine Postkarte oder eine E-Mail an gewinnspiel@vvo-online.de mit Namen, Adresse und dem Stichwort „Schlösserland“. Einsendeschluss ist der 15. Dezember. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


10 | 11

AUF IN DEN SCHNEE! Der Ski- und WanderExpress verbindet ganzjährig Dresden und Altenberg. Zum Saisonauftakt erscheint wieder die VVO-Wintersportbroschüre. Längst vorbei sind die Zeiten, als wöchentlich neu über den Einsatz des WintersportExpress entschieden wurde: Der durchgehende Zug heißt jetzt Ski- und Wanderexpress RE 19 und fährt ganzjährig an Wochenenden und Feiertagen nach Altenberg. 65 Minuten dauert die Reise vom Dresdner Hauptbahnhof bis zu Piste und Loipe. Die morgendliche Hinfahrt startet 10.05 Uhr. Bis einschließlich 14. Dezember geht es von Altenberg 17.18 Uhr zurück. Vom 15. Dezember bis 1. März rollt der Ski- und WanderExpress bereits 15.18 Uhr wieder hinunter ins Elbtal.

Für Ihren Ausflug empfehlen wir Ihnen die VVO-Tageskarten für den gesamten Verbundraum. Darauf können Sie pro Person ein Paar Ski, ein Snowboard oder einen Rodelschlitten kostenfrei mitnehmen.

PÜNKTLICH ZUM SAISONAUFTAKT ... ... erscheint wieder die aktuelle VVO-Win-

Wintersportfreunde können darüber hinaus die täglich verkehrende Müglitztalbahn RB 72 zwischen Heidenau und Kurort Altenberg nutzen. Anschluss von und nach Dresden bieten die S-Bahnen S 1 und S 2.

tersportbroschüre. Neben den Fahrplänen enthält sie auch Tourenvorschläge für Langläufer. Bestellung und Download der Broschüre im Shop unter: www.vvo-online.de oder über die InfoHotline 0351 / 852 65 55

Eiszeit mit großem Finale Am 4. Oktober startete der ENSO-Eiskanal in eine Saison, an deren Ende ein lang ersehnter Höhepunkt stehen wird: die BMW IBSF Bob und Skeleton Weltmeisterschaften presented by IDEAL Versicherung in den letzten beiden Februarwochen 2020. Zudem finden neben der WM weitere internationale Rennen in Altenberg statt. So tragen beispielsweise die weltbesten Rennrodler den Viessmann Rennrodel Weltcup und den Viessmann Team-Staffel Weltcup presented by BMW im Kohlgrund aus (7. – 12.1.2020). Hinzu kommen die IBSF Europacup-Rennen Bob (3. – 7.12.2019) und Skeleton (22. – 25.1.2020) sowie der FIL Juniorenweltcup Rennrodeln (9. – 15.12.2019). Alle Termine finden Sie auch auf www.enso-eiskanal.de.

Wer die Weltmeisterschaften live erleben möchte, kann sich ab sofort Eintrittskarten sichern. Die Preise für Tagestickets bewegen sich zwischen fünf und 20 Euro (ermäßigt fünf bis 15 Euro). Außerdem gibt es erstmalig Wochenendtickets und Familienkarten. Alle Tickets sind im Vorverkauf über die WM-Internetseite unter www.altenberg2020.de erhältlich. Dort finden Sie auch weitere Informationen, beispielsweise zu Einsatzgebieten für freiwillige Helfer.

Anschub im ENSO-Eiskanal

VVO & WiA verlosen 2 x 2 Familienkarten für Samstag, den 22.2. und Sonntag, den 1.3.2020. Senden Sie uns eine Postkarte oder E-Mail an gewinnspiel@vvo-online.de mit Namen, Adresse, Stichwort „BOB WM“ und Ihrem Wunschtag. Einsendeschluss ist der 10.1.2020. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Beachten Sie bitte den Hinweis zum Datenschutz auf Seite 2.


VVO Freizeit

Der Geiger Daniel Hope (vorn) ist auch Artistic Director der Frauenkirche Dresden.

Große Kunst zum kleinen Preis Mit einem besonderen Angebot bedankt sich die Stiftung Frauenkirche bei den Bewohnern Dresdens und des Elblandes. Starten Sie musikalisch ins neue Jahr: Wie wäre es mal wieder mit einem Konzertabend in der Dresdner Frauenkirche? Vormerken sollten sich Musikliebhaber den Beethoven-Abend mit Daniel Hope, Lynn Harrell, Maxim Lando und dem Zürcher Kammerorchester im Januar sowie das Barockprogramm mit Werken von Vivaldi und Geminiani mit der US-amerikanischen Mezzosopranistin Vivica Genaux und dem Concerto Köln im Februar 2020. Für beide Konzerte erhalten Inhaber des „Dresden-Elbland-Tickets“ Karten zum einheitlichen Preis von nur 15 Euro auf allen Plätzen. Als Zeichen der Verbundenheit mit den Bewohnern der Region, die den Wiederaufbau der Frauenkirche mit wachem Interesse begleitet haben

und seither Anteil am Leben in der Frauenkirche nehmen, macht die Stiftung Frauenkirche Dresden dieses besondere Angebot. Wer zwischen Pirna, Dresden und Torgau lebt, bekommt damit große Kunst zum kleinen Preis. Die Stiftung Frauenkirche und der VVO verlosen Karten für „Beethoven mit Daniel Hope & dem Zürcher Kammerorchester“ am 10. Januar 2020 sowie für „Vivaldi & Geminiani mit Vivica Genaux & dem Concerto Köln“ am 14. Februar 2020. Senden Sie uns eine Postkarte oder E-Mail mit Namen, Adresse und dem jeweiligen Konzerttitel an gewinnspiel@vvo-online.de. Einsendeschluss ist der 20.12.2019. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

ENTSPANNT AN- UND ABREISEN Bei zwei großen Winter-Events gilt die Eintrittskarte als Fahrschein für Bus und Bahn.

ADVENTSKONZERT DER KNABENCHÖRE

HOCKEY OPEN AIR

Das große Adventskonzert am 19. Dezember

folgreichen Premiere 2016 feiert das „Winter

versetzt das Rudolf-Harbig-Stadion bereits zum

Derby“ unter dem Namen „Hockey Open Air“

Wenn jemand besonders unterm Klima-

fünften Mal in weihnachtliche Stimmung. Erst-

eine Neuauflage. Neben dem Klassiker Dresd-

wandel leidet, dann ist dies wohl der Weih-

mals wird das Konzert von den beiden großen

ner Eislöwen gegen Lausitzer Füchse dürfen sich

nachtsmann. Damit er auch bei ausbleiben-

Dresdner Knabenchören, dem Kreuzchor und

die Besucher auf eine weitere hochklassige Par-

dem Schnee alle Geschenke noch pünktlich

den Kapellknaben, gemeinsam zelebriert. Die in

tie zwischen den beiden tschechischen Erstligis-

besorgen und verteilen kann, haben sich

Dresden geborene Schauspielerin Claudia Mi-

ten HC VERVA Litvínov und Sparta Prag freuen.

die Verkehrsunternehmen im VVO in die-

In eine Eis-Arena verwandelt sich das Rudolf-Harbig-Stadion am 4. Januar 2020: Nach der er-

chelsen verspricht eine charmante Moderation.

FREIFAHRT FÜR WEIHNACHTSMÄNNER

sem Jahr entschlossen, am 24. Dezember Alle Eintrittskarten gelten als KombiTickets am

alle kostümierten Weihnachtsmänner und

Alle Eintrittskarten gelten als KombiTickets am

4. Januar ab vier Stunden vor Veranstaltungs-

-frauen kostenlos mit den öffentlichen Nah-

19. Dezember ab 14 Uhr bis 4 Uhr am Folgetag

beginn bis 4 Uhr am Folgetag in Bussen und

verkehrsmitteln im VVO-Verbundraum fah-

in Bussen und Bahnen im gesamten VVO-Ver-

Bahnen im gesamten VVO-Verbundraum (außer

ren zu lassen. Das ist gut fürs Klima und für

bundraum (außer Sonderverkehrsmittel).

Sonderverkehrsmittel).

eine schöne Bescherung.

www.adventskonzert.de

www.hockeyopenair.com


12 | 13

Die „Pearlettes“ setzen musikalische und optische Glanzpunkte.

VERLOSUNG

Der VVO verlost Tickets für die Show. Senden Sie uns eine Postkarte oder eine E-Mail an gewinnspiel@vvo-online.de mit Namen, Adresse und dem Stichwort „Palaisrevue“. Einsendeschluss ist der 15. Dezember 2019. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Magische Dinnershow Bei der Palais Revue dreht sich alles um die Liebe. Der prächtige Festsaal im Kurländer Palais verwandelt sich in der Vorweihnachtszeit wieder in ein kleines feines Dinner-Theater. An liebevoll dekorierten Tafeln genießen die Gäste neben einem erstklassigen Menü eine Palais Revue mit musikalischen, artistischen und magischen Momenten. Durch den Abend führt Rashid Daniel Sidgi, „Botschafter der Liebe und staatlich anerkannter Herzensbrecher“. Als „magischer Junggeselle“ ist der Illusionist Milko Bräuer zu erleben. Die beiden Artisten Lena & Sven

zeigen hoch über den Köpfen der Zuschauer eine sinnlich-poetische Darbietung an den Strapaten. Die musikalischen Perlen des Abends liefern die drei reizenden Damen der „Pearlettes“. Mit Bus und Bahn bequem zu erreichen ist das Kurländer Palais über die Haltestellen Synagoge und Pirnaischer Platz. Informationen zur Veranstaltung, die noch bis 5. Januar läuft, gibt es unter www.palais-revue.de.

Exklusive Ausflüge Silvesterprolog Zu einem würdigen Silvesterauftakt lädt das Reisebüro Sachsenträume all jene ein, die kei-

(Er-)Bauliches Puzzle zum Advent

ne häusliche Party vorbereiten müssen oder

Ein besinnlicher Adventsspaziergang durch Mei-

wollen. Auf einer Schmalspurbahnfahrt von

ßen führt die Gäste dieses Sachsenträume-Aus-

Radebeul nach Radeburg und zurück verkos-

flugs bis hinauf auf den Burgberg, wo sie bei

ten die Gäste Sekt und Prosecco aus Sachsen

einem Glühwein den Blick über die Dächer der

und Venetien; dazu gibt der Reisebegleiter

Stadt genießen. Im berühmten gotischen Dom

Geschichten und Anekdoten rund um den Jah-

sind nach einer exklusiven Führung Sitzplätze

reswechsel, die prickelnden Getränke und den

für die „Orgelmusik im Advent“ reserviert. Zum

Dampfzug zum Besten.

Abschluss wird in einem Restaurant ein weih-

Termin: 31.12.2019

nachtliches Zwei-Gänge-Menü serviert.

Preis: 69 Euro, für Abo-Kunden 64 Euro

Termine: 7.12. / 14.12. / 21.12.

Bei der Lößnitzgrundbahn dampft es auch an Silvester.

Preis: 49 Euro, für Abo-Kunden 46 Euro Weihnachtsmarkt in Meißen INFORMATION UND BUCHUNG DER ANGEBOTE: Sachsenträume – Reise- & Veranstaltungsgesellschaft mbH, Könneritzstraße 11, 01067 Dresden Tel. 0351 / 21 39 13 40, Fax 0351 / 21 39 13 44, info@sachsentraeume.de, www.sachsen-traeume.de Um Voranmeldung wird gebeten.


VVO Partner

Neue Straßenbahnen für Dresden Bombardier Transportation wird 30 Fahrzeuge bauen, die mehr Platz und Komfort bieten. Nach einem zweijährigen Vergabeprozess lüfteten die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) im August das gut gehütete Geheimnis: Der Schienenfahrzeughersteller Bombardier Transportation ist das Unternehmen, das 30 neue Stadtbahnwagen für Dresden bauen wird. Finanziert wird der Kauf durch Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), der unter anderem Innovationen, Projekte zur Verringerung der CO2-Emmissionen und die nachhaltige Stadtentwicklung unterstützt. Die bestellten Neufahrzeuge sind etwa genauso lang wie die bereits vorhandenen vom Typ NGT D12 DD – mit 2,65 Metern aber rund 35 Zentimeter breiter. Dadurch können auf beiden Seiten jeweils zwei Sitzplätze mit größerem Sitz-

abstand angeordnet und insgesamt bis zu 290 Passagiere befördert werden. Für ein stressfreies Ein- und Aussteigen sorgen mehr Türen, zudem gibt es vier statt bisher zwei Stellplätze für Rollstühle oder Kinderwagen. Die 30 Fahrzeuge entsprechen den neuesten Sicherheitsstandards. 21 von ihnen werden als Einrichtungs- und neun als Zweirichtungswagen ausgelegt. Wer sich vorab ein Bild von den neuen Straßenbahnen machen möchte, hat ab dem 8. Januar 2020 Gelegenheit dazu. Dann wird im Verkehrsmuseum Dresden ein begehbares Modell im Maßstab 1:1 gezeigt. Es stellt den Innenraum bis zur ersten Tür und die Fahrerkabine dar.

Weitere Informationen finden Sie ab Dezember unter: www.dvb.de.

Schnell und einfach: Tickets aus der App

Die Monatskarte aufs Handy Seit August kann man in der App DB Navigator neben Einzelfahrten und Tagestickets auch Wochen- und Monatskarten – normal und ermäßigt – für Bus und Bahn im VVO erwerben. Nach einmaliger Anmeldung können die Tickets direkt in der App noch kurz vor Fahrtbeginn gekauft werden. Wichtig: Die Tickets sind personengebunden und nicht übertragbar, das heißt, ein Lichtbildausweis oder eine gültige Kundenkarte ist bei der Kontrolle des digitalen Tickets vorzuzeigen. Unverändert bestehen die weiteren Vorteile der Monatskarten: kostenlose Mitnahme von Personen in der Zeit von 18 bis 4 Uhr (an Wochenenden und Feiertagen ganztags) bei Tickets zum Normalpreis sowie ganztags von Hund oder Fahrrad und Nutzung der historischen Verkehrsmittel der jeweiligen Tarifzone.

Preisänderung beim Sachsen-Ticket Das Sachsen-Ticket der Deutschen Bahn gilt von Montag bis Freitag ab 9 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen ganztägig in allen Nahverkehrszügen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie in allen Straßenbahnen und Bussen in den Verkehrsverbünden der drei Länder. Mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019 erhöht die Deutsche Bahn den Preis für Mitfahrer um einen auf dann acht Euro. Am Grundpreis von 25 Euro für die erste Person ändert sich nichts.


VVO Hintergrund

Jens Unger am Bordcomputer eines VGM-Busses

14 | 15

Damit der Bus Zeiten und Preise kennt Jens Unger sorgt bei der Verkehrsgesellschaft Meißen dafür, dass jedes Fahrzeug aktuelle Daten an Bord hat. Den Tag der Sachsen wird Jens Unger so schnell nicht vergessen. Denn zu diesem Fest rollte im Kreis Meißen jeder verfügbare Bus, wurde in Riesa der Stadtverkehr auf den Kopf gestellt. „Wir sind an den drei Tagen 14.000 Kilometer mehr gefahren als üblich“, sagt der Sachgebietsleiter ITund Datensicherheit der Verkehrsgesellschaft Meißen mbH (VGM). Und jeder Bus musste zu jeder Zeit alle aktuellen Fahrplan- und Tarifdaten an Bord haben.

In puncto Tarifdaten ist vor allem der August wichtig, denn da stehen in der Regel VVO-Tarifänderungen an – in diesem Jahr kamen die Tickets für den neuen Übergangstarif Riesa-Oschatz dazu. Diese können die Kunden auch direkt beim Fahrer erwerben. „Wie übrigens das gesamte Fahrkartensortiment“, sagt Unger nicht ohne Stolz. Als nächste Mammutaufgabe steht ihm der Fahrplanwechsel am 15. Dezember bevor: Dann müssen alle Fahrzeuge mit komplett neuen Daten beschickt werden.

Die verbundweit gültige Basis bekommt Unger vom VVO; er filtert sie und fügt VGM-spezifische Daten hinzu. Das Ergebnis übermittelt er per Mobilfunk oder WLAN an die sogenannten „EVENDpc“ der Busse – im Normalfall mit wöchentlichen Updates. „Während der Fahrt gleicht das Rechnergestützte Betriebsleitsystem (RBL) die Echtzeit im Minutentakt mit der Sollzeit ab“, so der Experte. „Es signalisiert dem Fahrer, ob er zu früh oder zu spät ist.“ Angezeigt werden ihm auch die aktuelle und die nächstfolgende Haltestelle.

Der Datentransfer funktioniert jedoch nicht nur in eine Richtung: Von den Bussen kommen auch jede Menge Infos zurück. „Natürlich werden Ticketverkäufe und Einnahmen erfasst und verglichen“, so Unger. „Zudem zeichnen die Bordcomputer die Fahrtrouten einschließlich jedes Haltes auf. Sie werden unter Einhaltung des Datenschutzes archiviert und helfen bei der Optimierung des Fahrbetriebes.“ Die Fahrer betrachteten dies nicht als Kontrolle, sondern eher als Absicherung und Entlastung. „Wenn zum Beispiel ein Fahrgast sagt, der Bus habe nicht

gehalten, können wir das ganz objektiv nachprüfen.“ Jens Unger tüftelt begeistert an einer immer besseren Datenbereitstellung und -nutzung: So will er demnächst eine webbasierte Anmeldung für AnrufLinienBusse an den Start bringen. Dieser Bedarfsverkehr spielt im Kreis Meißen eine große Rolle; an Wochenenden macht er rund 35 Prozent des Gesamtangebots aus. „Bisher konnte man diese Fahrten nur telefonisch bestellen, was unter anderem für Hörgeschädigte problematisch war.“ Künftig sollen die Kunden gleich aus der VVO-Fahrplanauskunft heraus zum Anmeldeformular gelangen. Das Sachgebiet IT- und Datensicherheit ist noch recht neu bei der VGM; zuvor war Unger Verkehrsplaner und betreute den Bereich „nebenbei“. Die fachlichen Kenntnisse dafür hat er sich selbst angeeignet. Und das Unternehmen kennt ohnehin kaum jemand besser als er. „Außer im kaufmännischen Bereich war ich eigentlich überall“, sagt der gelernte Kfz-Elektromechaniker.


VVO Unterhaltung

Zutaten

400 g Vollmilchkuvertüre, 200 g gemahlene Haselnüsse, 200 g gehackte Haselnüsse, 300 g brauner Zucker, 400 g Butter, 8 Eier, 15 g Lebkuchengewürz, 1 Pck. Backpulver, 2 Pck. Vanillezucker, 2 Prisen Salz, Fett für die Form Für die Glasur 200 g Vollmilchkuvertüre, 60 g Butter

Zubereitung

400 g Kuvertüre mit der Butter schmelzen. Die Haselnüsse mit Backpulver vermengen und Zucker, Salz, Lebkuchengewürz und Eier zufügen. Die Butter-Kuvertüre-Mischung hinzugeben und alles gut verrühren. Eine große rechteckige Springform fetten. Den Teig einfüllen und bei 160°C Ober- und Unterhitze ca. 40 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und aus der Form nehmen. Für die Glasur die verbliebene Kuvertüre mit 60 g Butter schmelzen und gut verrühren. Die Glasur auf den noch warmen Kuchen geben und fest werden lassen. In Rechtecke schneiden und servieren. Tipp: Mit einfachen Ausstechförmchen lassen sich auch Figuren ausstechen.

s e i n w o r B Lebkuchen

ge n ri n te et vi er S rn te S he ic tl Fes

Cutter iger Karton, Stift, Lineal, neiden Material: Pappe, farb rtragen, Formen aussch übe ton Kar auf cht en – fertig! den, so oft wie gewüns ließ nei sch sch g aus Rin e it lag dam Vor s: und Und so geht´ n ineinander stecken einschneiden, Sternende und Sterne bis zur Mitte

Der nächste OberelbeTakt erscheint am 17. März. Darin unter anderem: Mit mehr Bussen und Bahnen in den Frühling, entspannt zum VVO Oberelbe-Marathon und alle Infos sowie viele Tipps rund um den VVO-Entdeckertag und den KOMM` RUM-Tag im ZVON.

Profile for Verkehrsverbund Oberelbe (VVO)

VVO OberelbeTakt IV/2019 – Das Kundenmagazin des Verkehrsverbundes Oberelbe  

Advertisement