Page 1

OberelbeTakt Magazin

2 | 2018

Der Bus mit dem Plus Oft und regelmäßig unterwegs – auch am Wochenende und in den Ferien Seiten 8 und 9

Für einen super Sommer Zwei Tickets machen Schüler und Azubis sechs Wochen lang preiswert mobil. Seite 10

Ein Sachsentraum für Genießer Der „Weingenuss auf schmaler Spur“ ist ein Dauerbrenner und Bestseller.


INHALT VVO Aktuell

VVO Fokus

VVO Verbund

VVO Spezial

VVO Freizeit

VVO Partner

VVO Hintergrund

VVO Unterhaltung

20 Jahre VVO-Tarif: Bewegte Geschichten

SERVICE

DATENSCHUTZ

3

Gute Nachricht für Stammkunden

4+

Schmalspurbahn und Sachsenkeule

6+

Was Fahrgäste im VVO bewegt

8+

Das Plus zum Zug

Ab August gelten großzügigere Mitnahmeregelungen.

2005 wurde einer der beliebtesten Ausflüge im VVO-Gebiet entwickelt.

Neue Apps für den mobilen Ticketkauf

Neue Buslinien mit festen Taktzeiten und sicheren Anschlüssen

12 +

Techno-Beats zum Tanzen

14

Chillen mitten im Stadtfesttrubel

15

Finanzspritze für die Haltestelle

16

Fußball-WM auf dem Frühstückstisch

4

Im Abo-Bonus-Portal werden Karten für SCOOTER verlost.

Die Dresdner Verkehrsbetriebe laden in ihre Wohlfühloase ein.

Der VVO fördert Projekte, die den Kunden direkt zugute kommen.

Weltmeistermarmelade und Strohhalmwimpel

Was Fahrgäste im VVO bewegt

6

Welche Projekte fördert der Verbund?

15

Mobilitätszentrale: Elbcenter Dresden, Leipziger Straße 120, 01127 Dresden E-Mail: service@vvo-online.de, Website: www.vvo-online.de InfoHotline: 0351 / 852 65 55, Mo bis Fr: 7 – 19 Uhr, Sa / So / Feiertag: 8 – 19 Uhr Hinweis zum Datenschutz bei Gewinnspielen: Zur Bearbeitung und statistischen Auswertung der Verlosungen werden die von Ihnen angegebenen Daten für 365 Tage von der VVO GmbH gespeichert und dann automatisch gelöscht.

IMPRESSUM Herausgeber: VVO, Leipziger Straße 120, 01127 Dresden · Redaktion: Christian Schlemper (VVO / Verantw.) Text: DDV Mediengruppe · Grafik: VVO / D. Zschiesche Fotos: B. Aust KM GmbH, Chris Gonz, DVB AG/Jürgen Herrmann, Lars Neumann, Matthias Creutziger, Matthias Rietschel, Michael Schmidt, Sportclub Hoyerswerda, Sylvio Dittrich, Verkehrsmuseum Dresden, VVO/Martin Schmidt · Druck: Druckerei Vetters GmbH & CO. KG · Für Änderungen nach Druck und Druckfehler übernehmen wir keine Gewähr.


Ab 18 Uhr ist mehr drin Die gute Nachricht zuerst: Ab dem Tarifwechsel zum 1. August profitieren alle Inhaber von Monatskarten, 9-Uhr-Monatskarten und JobTickets zum Normalpreis von großzügigeren Mitnahmeregelungen. Denn sie können künftig auch unter der Woche zwischen 18 und 4 Uhr einen weiteren Erwachsenen und maximal vier Schüler bis zum 15. Geburtstag mitnehmen.

VVO Aktuell

Am Wochenende und an Feiertagen gilt die Regelung weiterhin ganztags. Damit werden die VVO-Monatskarten noch familienfreundlicher und sind somit abends auf dem Weg zu Freunden, ins Kino oder zum Theater eine Alternative zum Auto.

Mehr über den Tarifwechsel lesen Sie auf Seite 7.

Wenn der Bahnhof zum Festplatz wird Beim Schmalspurbahn-Festival am 14. und 15. Juli läuft ein buntes Programm für die ganze Familie. Im Weißeritztal wird am 14. und 15. Juli wieder kräftig gefeiert: Mit einem Programm für die ganze Familie lädt das Schmalspurbahn-Festival zum Schauen, Genießen und Mitmachen ein. Jeweils um 10 Uhr öffnen auf dem Bahnhof Freital-Hainsberg eine Oldtimerausstellung und der VVO-Spielepark mit Hüpfburg, Minifahrzeugland, Beuteldruck und Heizerspiel; auf der Bühne läuft eine bunte Show. Mit von der Partie sind außerdem das Rabenauer Rußhörnchen und das VVO-Maskottchen Mobilius. Auch an vielen Stationen entlang der Strecke ist an diesem JuliWochenende jede Menge los, und es verkehren zusätzliche Züge. Kinder fahren in Begleitung eines Erwachsenen frei. Unsere Empfehlung: Nutzen Sie die Tageskarten der SDG.

Weitere Infos: www.vvo-online.de Schmalspurbahn-Lok zum Anfassen

Alexa sagt die Abfahrt an Der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) hat für Alexa, den Sprachassistenten von Amazon, eine neue Funktion geschaffen. „Auf Nachfrage informiert der Cloud-basierte Assistent über Amazons Echo jetzt zu Fahrplänen für Bus und Bahn in Dresden und der Region“, erklärt der Bautzener Landrat Michael Harig, Vorsitzender des Verkehrsverbundes Oberelbe. „Wir sehen Vorteile vor allem für Menschen mit Sehbehinderungen, denen es schwer fällt, gedruckte Informationen

zu lesen.“ Diese können jetzt unter dem Rufnamen „VVO“ Verbindungen und aktuelle Abfahrtszeiten abrufen und anhören. In einem Testlauf seit Oktober 2017 haben bereits 300 Personen die neue Funktion, genannt Skill, heruntergeladen. Der Skill „VVO – Verkehrsverbund Oberelbe“ ist im Amazon-Store kostenfrei erhältlich. Die Aktivierung erfolgt über das Nennen der Verbund-Abkürzung „VVO“.


VVO Fokus

20 JAHRE VVO-TARIF: 2003 – 2007

24. MAI 2003 Der VVO schenkt sich zu seinem fünften Geburtstag ein Maskottchen. Unser Frosch ist bei seiner Geburt noch namenlos, aber das ändern Hunderte von kleinen und großen Fans schnell. Eine Flut von Namensvorschlägen geht beim VVO ein, und „Mobilius“ kann die kritische Jury überzeugen. Mit Rucksack und Mütze tourt das Maskottchen seitdem jahrein, jahraus durch das Verbundgebiet und ist überall dabei, wo was los ist; 2017 waren es rund zwei Dutzend Auftritte. Gemeinsam mit seinen Maskottchen-Kollegen aus den Partnerunternehmen feiert es auf Stadtfesten oder schneidet Bänder bei Einweihungen durch. Mobilius mit seinen Maskottchen-Kollegen

2004 Der neue Park+Ride-Platz in Weinböhla erhält ein ADAC-Gütesiegel. Ausgezeichnet! So urteilt der ADAC über den neuen Park+ Ride-Platz in Weinböhla. 92 kostenfreie Parkplätze – nur wenige Meter von der Bahnsteigkante entfernt – machen das Umsteigen auf die Züge einfach. Ab Weinböhla fahren drei Züge pro Stunde in rund 30 Minuten bis zum Dresdner Hauptbahnhof. Die Auslastung des P+R-Platzes liegt heute bei 60 Prozent.

2005 Der beliebte Ausflug „Weingenuss auf schmaler Spur“ wird entwickelt; seit 2008 zelebriert ihn der VVO-Partner Sachsenträume. Eine nostalgische Schmalspurbahn, ein malerisches Tal und Geschichten rund um den sächsischen Weinbau – das sind die Zutaten für eines der erfolgreichsten Angebote des Reiseveranstalters Sachsenträume. An Bord des „Lößnitzdackels“ erleben die Gäste eine gelungene Mischung aus Eisenbahnromantik und Winzertradition und verkosten drei Weine von den umliegenden Gütern. Der „Weingenuss auf schmaler Spur“, 2005 von der damaligen VVO-Tochter OberelbeTours entwickelt, wird seit 2008 vom Partner Sachsenträume zelebriert. In dieser Zeit, so Geschäftsführer Dominik Puschmann, hat sich einiges verändert: „Wir passen das Angebot ständig den Wünschen und Interessen unserer Gäste an. So führt der gemeinsame Spaziergang jetzt in die Weinlage ,Goldener Wagen‘, wo sich die Erläuterungen des Gästeführers noch besser veranschaulichen lassen.“

Der ADAC zeichnet den P+R-Platz Weinböhla aus.

An ausgewählten Terminen können Weinliebhaber auch ihre Kenntnisse zu einigen sächsischen Spitzenweingütern vertiefen. Insgesamt, so Dominik Puschmann, seien bei den „Weingenuss“-Touren bisher reichlich 2.900 Flaschen geleert worden. „Besonders beliebt ist die ,Cuvée Sachsen‘ von


4|5

Dominik Puschmann, Geschäftsführer des VVO-Partners Sachsenträume

Wackerbarth in der ,Sachsenkeule‘, gefolgt von einem Riesling aus der Hoflößnitz. Ganz neu im Programm haben wir eine Scheurebe vom Winzer Stefan Bönsch.“ Von den bislang 8.200 Gästen kamen 70 Prozent aus einem Umkreis von rund zwei Autostunden – also vor allem aus Sachsen selbst und den angrenzenden Bundesländern. Laut Puschmann seien aber auch schon US-Amerikaner und Russen mit auf der dreistündigen Tour gewesen. Wein spielt übrigens eine große Rolle bei Sachsenträume, die in diesem Jahr zehnten Geburtstag feiern. Zu den Rennern gehört aktuell auch das „Erlebnis Sächsische Weinstraße“ mit Dampferfahrt und Weingutführung; weitere Genießertouren verbinden den sächsischen Wein mit Oldtimerbusfahrten oder Wanderungen. Abo-Kunden der Unternehmen im VVO können einige Angebote auch unter www.sachsentraeume.de zum ermäßigten Preis buchen.

2007 Das HandyTicket startet. Erstmals können Fahrgäste per Mobiltelefon Einzelfahrscheine und Tageskarten erwerben. Der Kauf funktioniert über SMS oder ein HandyTicket-Programm. Mit der einmaligen Anmeldung im Internet sind die Fahrgäste nicht nur im VVO-Verbundraum, sondern auch in einer Vielzahl von Städten und Regionen deutschlandweit mobil. Der einheitliche Standard macht‘s möglich. Das klingelnde Ticket gibt es auch in Chemnitz, im Raum Oberlausitz-Niederschlesien, im Vogtland, in Düsseldorf, Essen, Hamburg, Lübeck, Nürnberg, Ulm und Wuppertal. Der neue Vertriebskanal ist ein Pilotprojekt unter Federführung des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), an dem sich deutschlandweit insgesamt neun Verkehrsverbünde beteiligen.

2006 Die Landeshauptstadt feiert ein ganzes Jahr lang ihren 800. Der VVO ist ein großer Partner des Festjahres und engagiert sich unter anderem beim Festumzug mit der Präsentation der historischen Lokomotive „Saxonia“ und während des Wochenendes „Dresden mobil“. Einer der Höhepunkte ist die „Hochhaussinfonie“ der Pet Shop Boys und der Dresdner Sinfoniker auf der Prager Zeile. Zur Neuvertonung des Stummfilms „Panzerkreuzer Potemkin“ strömen 10.000 Besucher, die mit ihrem KombiTicket verbundweit Bus und Bahn nutzen können.

Premiere fürs HandyTicket im VVO


VVO Verbund

Was Fahrgäste im VVO bewegt „Wie kann ich mit dem Smartphone ein Ticket kaufen?“ HandyTickets kann man über verschiedene Apps erwerben.

VVO-Einzelfahrscheine und -Tageskarten erhält man persönlich in den Servicezentren der Verkehrsunternehmen, an den stationären Fahrscheinautomaten, beim Busfahrer oder – unabhängig von Standort und Öffnungszeiten – via Smartphone.

Nutzen Sie zum Beispiel oft eine Familientageskarte für die Tarifzonen Pirna und Bad Schandau? Dann speichern Sie das Ticket als Favorit und sind bei der nächsten Buchung noch schneller. Sie möchten zusätzlich für Ihre Reisebegleitung einen Fahrschein kaufen? Kein Problem. Auch ein Kauf für Dritte ist möglich. VVO-4er-Karten sind beim DB-Navigator nicht erhältlich.

Viele Fahrgäste nutzen bereits seit einigen Jahren die Apps vvo-mobil oder dvb-mobil. Nach Auswahl der gewünschten Verbindung besteht die Möglichkeit, das passende Ticket mit der verlinkten App HandyTicket Deutschland zu erwerben. Die Einzelfahrscheine, 4er-Karten, Tageskarten für Einzelpersonen, Familien und kleine Gruppen, das NachtTicket sowie Fahrradtageskarten werden ausschließlich zum sofortigen Fahrtbeginn ausgegeben. Es gilt also: Erst Ticket kaufen, dann in Bus und Bahn einsteigen. Das HandyTicket wird in Sekundenschnelle in digitaler Form aufs Smartphone gesendet. Der Fahrpreis wird im Folgemonat entweder per Lastschrift von Ihrem Konto abgebucht, per Kreditkarte bezahlt oder über das PrePaid-Verfahren beglichen.

Eine weitere neue App der Deutschen Bahn AG heißt Navigator im VVO. Der Ticketkauf ist – wie bei HandyTicket Deutschland und beim DB-Navigator – direkt in der App möglich. Einfach registrieren, und schon können Sie unterwegs bargeldlos Einzelfahrscheine, 4er-Karten oder Tageskarten online kaufen. Die Einzelfahrscheine gelten sofort, die Tageskarten kann man auch bis zu einem Monat im Voraus für ein konkretes Datum buchen. Tageskarten für eine bestimmte Tarifzone oder für die Preisstufe Verbundraum wählen Sie direkt über den Menüpunkt Ticketkauf aus. Tageskarten für zwei benachbarte Zonen werden auf Basis des Fahrplans ausgegeben. Die Bezahlung erfolgt ebenfalls per Kreditkarte oder Lastschrift.

Seit Anfang April 2018 gibt es zwei weitere Apps, die den mobilen Fahrscheinkauf anbieten. Der DB-Navigator ist die mobile App der Deutschen Bahn. Wer bisher schon gern online bei der Deutschen Bahn unter www.bahn.de Fahrkarten erworben hat, kann dort nun auch ganz bequem VVO-Fahrscheine buchen. Einzelfahrscheine gelten zum sofortigen Fahrtbeginn. Tageskarten, Familientageskarten, Kleingruppenkarten, NachtTickets und Fahrradtageskarten sind für einen bestimmten Tag im Voraus wählbar. Geben Sie einfach Ihre Fahrtroute ein – der Navigator errechnet die richtige Preisstufe. Den Fahrpreis entrichten Sie bequem mit PayPal, per Sofortzahlung, per Lastschrift oder mit Kreditkarte.

WIR SIND FÜR SIE DA. VVO Service

Bei einer Fahrscheinkontrolle zeigen Sie Ihr Smartphone – mit dem Ticket auf dem Display – dem Kontrolleur vor. Dieser prüft das Ticket mittels Barcodekontrolle auf seine Gültigkeit. Außerdem wird der Name auf dem Ticket mit Ihrem Personalausweis abgeglichen. Wichtig ist, dass Sie das Ticket spätestens zwei Minuten vor Fahrtantritt erwerben und Ihr Smartphone immer betriebsbereit halten. Die genannten Apps erhalten Sie kostenfrei im App Store, im Google Play Store oder im Microsoft Store. www.vvo-online.de/ticketkauf

Elbcenter Dresden, Leipziger Straße 120, 01127 Dresden · Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr, Sonnabend 9.00 bis 16.00 Uhr · service@vvo-online.de · www.vvo-online.de · 0351 / 852 65 55


NEUE PREISE AB AUGUST

6|7

Ungenutzte alte Tickets können drei Jahre lang gegen Wertausgleich umgetauscht werden. Zum 1. August 2018 werden die Fahrpreise im VVO um durchschnittlich 2,1 Prozent erhöht, um Mehrausgaben für Personal, neue Fahrzeuge und Abschreibungen auszugleichen. Mit Ausnahme der ermäßigten Einzelfahrscheine, der 4er-Karte Kurzstrecke und der Tageskarten für eine Tarifzone werden alle Fahrpreise moderat angepasst. Dafür profitieren Inhaber von Monatskarten und JobTickets von einer Ausweitung der Mitnahmeregelung auf den werktäglichen Feierabend- und Nachtverkehr (siehe Seite 3). Auch 1. Klasse-Reisende sparen künftig das Nachlösen und Entwerten von Zusatzfahrausweisen für den Übergang in die 1. Klasse bei mehreren Fahrten am selben Tag, da die bisherigen Einzelfahrscheine in Tageskarten umgewandelt werden.

Für vor dem 1. August erworbene Tickets gelten Übergangsregelungen: Tickets, deren Preis konstant bleibt, gelten weiterhin, Fahrausweise zum alten Preis können bis zum 31. August 2018 genutzt werden. Nicht genutzte Tickets zum alten Preis können Sie ab 1. August 2018 gegen Wertausgleich in allen Servicezentren der Partnerunternehmen im VVO umtauschen. Der Umtausch ist bis zu drei Jahre nach dem Kaufdatum möglich.

Die Eintrittskarte als Fahrschein Damit die Besucher entspannt zum Kulturgenuss und wieder nach Hause kommen, wurden für folgende Veranstaltungen VVO-KombiTickets vereinbart:

Sommernächtliches Stadtmuseum

Richard Wagners Reisen in einer Open-Air-Inszenierung

20. DRESDNER MUSEUMSNACHT

RICHARDWAGNER-SPIELE

PHILHARMONIC FLAIR

Die Museumsnacht geht in diesem Jahr in die 20. Runde: Am letzten Samstag im Juni laden von 18 bis 1 Uhr insgesamt 50 Museen zu kulturellen Entdeckungen ein. Damit die Besucher zügig und stressfrei von einem Museum zum nächsten kommen, gelten alle Eintrittskarten für die Museumsnacht vom 30.6., 14 Uhr bis 1.7., 6 Uhr als Fahrausweis im gesamten VVO-Verbundraum. www.museumsnacht.dresden.de

Im Zeichen von Richard Wagners Reisen durch Europa stehen die Aufführungen mit dem Titel „Wagners Welt: EXIL“ am 29. und 30. Juni sowie am 6. und 7. Juli im Open-Air-Theater im Hof des Jagdschlosses Graupa. Alle Eintrittskarten zur Veranstaltung gelten als Fahrausweis im gesamten VVO-Verbundraum ab 4 Stunden vor Veranstaltungsbeginn bis 4 Uhr am folgenden Tag. www.richard-wagner-spiele.com

Freunde Philharmonischer Kammermusik kommen am 24. August ab 19 Uhr auf Schloss Wackerbarth bei einer sommernächtlichen Komposition aus Musik, Licht und Natur mit anschließendem Feuerwerk und Tanz auf ihre Kosten. Eintrittskarten berechtigen zur An- und Abreise im VVO-Verbundraum 4 Stunden vor Veranstaltungsbeginn bis 4 Uhr am folgenden Tag. www.dresdnerphilharmonie.de


VVO Spezial

Elsterwerda- Berlin Biehla

Torgau/Leipzig

RB 31 Prösen Prösen West

Mühlberg

Wülknitz

RB 45

433 Zeithain

be El

Strehla

Riesa

Oschatz/ Leipzig

RE 50 Seerhausen

430

RB 45

Der PlusBus – Das Plus zum Zug

Stauchitz

450 Nünchritz x

41

Prausitz

450

40

Lenz Priestewitz

DiesbarSeußlitz 409 Löbsal 415

Meißen

50

Schnell, regelmäßig und auch am Wochenende für Sie unterwegs – das sind die neuen PlusBus-Linien im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO). Was Sie von den Zügen kennen, führen wir gemeinsam mit unseren Partnern nun bei Bussen weiter: feste Taktzeiten, gut merkbare Fahrpläne und kurze Übergänge zu anderen Bahn- und Buslinien.

Rüsseina 418

404

Krögis

51

418

333

Dresden – Kesselsdorf – Wilsdruff – Mohorn

348

Freital-Deuben – Rabenau – Dippoldiswalde

388

Dippoldiswalde – Niederfrauendorf – Glashütte

409

Meißen – Priestewitz – Großenhain

416

Meißen – Zehren – Lommatzsch

418

Meißen – Miltitz – Nossen

421

Meißen – Niederau – Weinböhla

424

Dresden – Wilsdruff – Klipphausen – Nossen

RVD

360

Dresden – Possendorf – Dippoldiswalde – Kurort Altenberg

VGM

477

Dresden – Moritzburg – Radeburg – Großenhain

SNB

800 *

Hoyerswerda – Spremberg – Cottbus

RVD

VGM

Radebe

Niederwartha

424 428

Wilsdruff E

333 Mohorn

333 424

Grillenburg

Gompitz

F

E

61 Freital

E,F

Hainsberg West

Tharandt

Hetzdorf

Rb-KötzschenS broda DDRB 31 Stetzs

Cossebaude DDKem

Klipphausen

382 x

Rabenau

Spech

363

Sei Edle Krone KlingenbergColmnitz S3 RE 3 RB 30

BUSLINIE STRECKENFÜHRUNG

Frie Bad

400

424

Deutschenbora

5

Mo

405 RbZitzschewig

Rb-Naundorf

Grumbach

„Die PlusBusse fahren in der Woche stündlich, am Wochenende alle zwei Stunden“, erläutert Arndt Steinbach, Landrat des Landkreises Meißen. „Zudem sind sie auch an Feiertagen und in den Ferien unterwegs.“ So ergänzen wir mit den neuen PlusBus-Linien das dichte Eisenbahnnetz im Verbund und bringen Sie wie gewohnt mit einem Ticket an Ihr Ziel. Nur schneller und regelmäßiger – oder wie wir jetzt sagen: mit einem gewissen Plus.

Weinböhla Hp Auer

Coswig

Miltitz

412 418 424

Nossen

Niederau

421

428 412

Lößni 458

Neusörnewitz S1 401

Mei Triebischtal 412

420

RB 31 RE 15 RE 18 RE 50 Steinbach

411

Mei Altstadt

Döbeln

Ockrilla

458

407

415 Zehren 446

416

47

409

407

416

Lampertsw

456 x Folbern 477

Nieschütz 407

Meila

Der Regionalverkehr Dresden (RVD) und die Verkehrsgesellschaft Meißen (VGM) schicken die ersten PlusBusse an den Start.

446

Niederlommatzsch

Lommatzsch

Döbeln/ Chemnitz

Großenhain

RE 50

430

RB 45

Zabeltitz Cottb Bf

Roda 441 x

Glaubitz

Röderau

Frauenhain

461 x

441

Elsterwerda RB 31

43

Tiefenau

S4

Prösen Ost

Gröditz Außig

Plessa

Freiberg/ Chemnitz/ Zwickau

S3 RE 3 RB 30

38

Dippold

60

Weiß

Hartmanns365 x dorf

Frauenstein

365

Reich 365 x

geplant ab

09.12.2018

* VBB-Tarif, zwischen Hoyerswerda und Spremberg werden Zeitkarten nach VVO-Tarif anerkannt.


Cottbus

8|9

Spremberg Lauchhammer

Großkoschen

Senftenberg/ Cottbus

Ruhland

166

Hoyerswerda

Schwarzkollm

34

456 x Tauscha

150

Königsbrück

Laußnitz

Ebersbach

Hy-Neustadt

Wittichenau

Bernsdorf

159

182

30

171 x

405

52

477

Bärnsdorf

405 458

edewald d

eul

477 458

Weixdorf

328 Friedew. Hp

RB RB RB DD Industriegelände

Dresden 360

RE 19 RE 20 S1 S2

DD-Dobritz 86/F,386 x DD-Niedersedlitz

Bannewitz

Dohna

360

htritz 348 360

386

Oberhäslich

Köttewitz Weesenstein 372 x

ßeritztalbahn

388 Ulberndorf 360,370 Obercarsdorf

365

Oberschlottwitz 386

Schmiedeberg-Naundorf

Schmiedeberg

Kurort henau Kipsdorf

63

367

360,370 Falkenhain 370 360

Kurort Altenberg

Glashütte Bärenstein Lauenstein

Neukirch Putzkau West

70

Zittau

RB 61 RE 2

Steinigtwolmsdorf 117/267

Neustadt

73

226 x

Dolní Poustevna

Krumhermsdorf

Lohmen 237 226 x 237

261 RB 71

237

Hohnstein

U 28*

Rumburk

Sebnitz

Amts237 hainersdorf

268 253 Ulbersdorf U 28 269 GoßdorfOttendorf Saupsdorf 260 Kohlmühle 241 Porsch241 269 Hinterhermsdorf Kurort dorf Rathen RathKirnitzschtalbahn mannsdorf Bad Schandau

Stadt Bastei Wehlen

S1 RE 20

Obervogelgesang 241

Königstein

245

242

Bielatal Bad Gottleuba 219 Bahratal

252

241 244 Gohrisch

Krippen

Schöna Kleingießhübel

Rosenthal

217* 217* Tisá

Schmilka-Hirschmühle S 1 RE 20 U 28

Papstdorf 252 244

72

242 245

Schmilka

RE 20* U 28*

Snežník ˇ

Geising 367 x

398* Zinnwald-Georgenfeld Teplice

In diesem Jahr starten acht Linien im Landkreis Meißen, im Osterzgebirge und der Lausitz. Der VVO plant, das PlusBus-Netz gemeinsam mit den Landkreisen und den Verkehrsunternehmen schrittweise weiter auszubauen. Dafür stellt der VVO zukünftig jährlich bis zu 800.000 Euro aus seinem Budget bereit. So sollen zukünftig auch Linien in der Sächsischen Schweiz und im Landkreis Bautzen aufgewertet werden, um die Städte in den Regionen untereinander, aber auch mit Eisenbahnlinien und dem Ballungsraum zu verbinden.

PlusBus-Linie zum VVO-Tarif, 1-Stunden-Takt, Mo – Fr 6 – 20 Uhr

RE 20 U 28

Sonderverkehrsmittel VVO-Tarif gilt eingeschränkt Buslinie zum VVO-Tarif, ohne Wochenendverkehr

x

Grenze anderer Verkehrsverbünde Tarifzonen mit Nummern

Decín-Prostrední ˇˇ ˇ Žleb

382 x

102

S3 RE 20* U 28*

Bahnlinie nicht zum VVO-Tarif/ *nicht zum VVO-Tarif, Anerkennung Elbe-Labe-Ticket

Dolní Žleb zastávka

Decín ˇˇ hl n

S3

Nahverkehrszug zum VVO-Tarif 1- bzw. 2-Stunden-Takt

Buslinie nicht zum VVO-Tarif/ *nicht zum VVO-Tarif, Anerkennung Elbe-Labe-Ticket

ˇˇ Decín-Certova Voda

360

S-Bahn zum VVO-Tarif 15-30-60-Minuten-Takt

Dolní Žleb

Decín-Príper ˇˇ ˇ ˇ

Hartmannmühle

Schellerhau 367 x 398

Neukirch Ost

L. Mitte Langenwolmsdorf

Helmsdorf

RB 71

Pirna

71

Bärenhecke-Johnsbach

Schmölln

234 x 261

Dürrröhrsdorf

Wünschendorf

117/267

RB 60 RE 1

Weickersdorf

234

234

Liebstadt

Seitschen

Labe

Buschmühle

Seyde

Niederschlottwitz

Demitz-Thumitz

Bischofswerda

Stolpen

Eschdorf

Dohma 219 BurkhardswaldeMaxen RB 72 RE 19 Berggießhübel

Mühlbach

82 x

diswalde

RB 60 RE 1 RB 61 RE 2

226

Heid.Großsedlitz

Rammenau

182 305 x Großharthau

PirHeid. Copitz Süd

Heidenau

Possendorf F

Görlitz

182

Kleinröhrsdorf

Rossendorf 261

Bautzen

102 Lehndorf

Großröhrsdorf

234 PirCopitz Nord

DD-Zschachwitz

Kreischa

Ftl-Coßmannsdorf

be

DD-Reick

103

264 x

El

DD-Plauen

Niesky

Königswartha

Elstra

RB 34

Arnsdorf

34 RE 1 60 RE 2 61

10

DD DD Hbf Hbf

32

OE 64 (zzt. SEV)

103

102

182

305

Radeberg

305 309 JohannSchwebestadt Schiller- bahn DD- platz Strehlen

261 DD Mitte

S3 RE 3 F RB 30 Ftl-Potschappel Ftl-Deuben F Ftl-Hainsberg

Malter

31

305 309 DD WaldBischofs- schlößchen Standseilbahn Bühlau 261 pl.

DD-Trachau S 1 RbWeinsch traube DD-Neustadt DD Freibg. Str. mnitz DDDDCotta Friedrichstadt

ifersdorf

309

317 x

Langebrück 308

S2

Weißes Roß Rb Ost

348

Pulsnitz Süd

Weixdorf Bad

DDKlotzsche DDPieschen

Pulsnitz

Lomnitz

DD Flughf DD Grenzstr.

Lößnitzgrund

RE 15 RE 18 RE 50

Ottendorf-Okrilla Süd Hermsdorf

308

Cunnertswalde

oritzburg

Ottendorf-Okrilla Hp

Berbisdorf

Uhyst

Kamenz

BischheimGersdorf

Ottendorf-Okrilla Nord

Berbisdorf Anbau

itzgrundbahn

SPNV- und PlusB

Lohsa

Gräfenhain

RB 33

Radeburg

OE 64 (zzt. SEV)

159

150

Thiendorf

160 x 800

20

166

Laubusch

Lauta Lauta

42

77

33

Hosena

Ortrand

RE 15 RE 18 walde

Geierswalde

166

166 RE 15 S4

Zerre

102

41

Stand: 10. Juni 2018

Litomerice ˇˇ

DAS SIND DIE KRITERIEN DES PLUSBUSSES mindestens 15 Fahrten pro Richtung montags bis freitags

mindestens sechs Fahrten pro Richtung am Samstag mindestens vier Fahrten pro Richtung am Sonntag einheitliche Linienführung Anschlüsse zu Zügen, Übergang in der Regel max. 10 Minuten

217*


VVO Verbund

Ferienspaß & Sommersonne Vom 30. Juni bis 12. August sind junge Leute zum Superpreis mobil. Auf geht’s in die Sommerferien: Endlich Zeit für dich und deine Freunde! Und wir haben die passenden Tickets dafür. Mit dem SuperSommerFerienTicket (SSFT) für unschlagbare 18 Euro bist du vom 30. Juni bis 12. August im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) und im Verkehrsverbund Oberlausitz Niederschlesien (ZVON) mobil. Entdecke die Regionen rund um Dresden, Bautzen, Görlitz und Zittau! Der große Bruder vom SSFT ist das FerienTicket Sachsen (FTS). Es kostet 28 Euro und ist für dich das perfekte Angebot, wenn du während der Sommerferien in ganz Sachsen unterwegs sein willst.

Für beide Tickets gilt: Du brauchst eine Kundenkarte oder einen Schülerausweis. Zusätzlich gehört dein Name auf das Ticket, da es nicht an andere Personen weitergegeben werden kann. Ein Fahrrad kann fast überall kostenfrei mit. Einzige Einschränkung: Die Tickets gelten nicht montags bis freitags zwischen 4 und 8 Uhr. Aber in den Ferien ist ja sowieso Ausschlafen angesagt.

Mehr Infos gibt’s unter: www.ssft.de

Barrierefreiheit in Gefahr Die Deutsche Bahn will künftig nur noch 76 Zentimeter hohe Bahnsteige bauen – obwohl die Züge im VVO mit hohem Aufwand an 55 Zentimeter angepasst wurden. 38 – 55 – 76: Das sind keine ungewöhnlichen Körpermaße, sondern die Höhen von Bahnsteigen in Deutschland und Europa. Im VVO wie in ganz Mitteldeutschland und vielen weiteren Bundesländern sind die Bahnsteige im Regionalverkehr 55 Zentimeter hoch, im Fernverkehr sind es deutschlandweit 76 Zentimeter. In einigen Stadtbahn-Systemen gibt es zudem noch Bahnsteige mit einer Höhe von 38 Zentimetern. Hintergrund sind die seit Jahrzehnten unterschiedlich hohen Einstiege der Züge. Im VVO wurden alle Regionalzüge – von der S-Bahn bis zu den Triebwagen – an 55 Zentimeter hohe Bahnsteige angepasst, damit die Fahrgäste das Fahrzeug stufenlos betreten können. Dies ist besonders wichtig für Menschen mit Gehbehinderungen oder Kinderwagen. Seit den 1990er-Jahren

haben der Freistaat, die Bahnen und der Bund allein in Sachsen 350 Bahnsteige umgebaut. Diese Barrierefreiheit ist nun in Gefahr. Der Vorstand der Deutschen Bahn hat entschieden, dass zukünftig nur noch eine einheitliche Bahnsteighöhe von 76 Zentimetern gebaut werden soll. Das bedeutet, dass man – wie bereits heute in Dresden-Klotzsche – beim Einsteigen hinunter- und beim Aussteigen hochtreten muss.

aller 16 Bundesländer haben die Bahn ebenfalls aufgefordert, sinnvolle lokale Lösungen zu finden. Derzeit blockiert der Beschluss zudem jede Bautätigkeit an Bahnsteigen, da der VVO gegen jeden geplanten Bahnsteig mit der Höhe von 76 Zentimetern Widerspruch einlegt.

Gleisbau in der Sächsischen Schweiz Die DB Netz AG baut noch bis Oktober

Gemeinsam mit den anderen sächsischen Verkehrsverbünden und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr drängt der VVO darauf, diese Entscheidung im Interesse der Fahrgäste zu revidieren. Zumal ein Umbau auf 76 Zentimeter alleine in Sachsen Mehrkosten von 300 Millionen Euro verursacht. Die Verkehrsminister

an den Gleisen zwischen Bad Schandau und Pirna. In wechselnden Bauphasen wird die Bahnstrecke erneuert, was auch die Fahrpläne der S-Bahn S 1 aus dem Takt bringt. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Fahrt über mögliche Ersatzverkehre und Fahrplanänderungen unter www.vvo-online.de.


VVO Freizeit

10 | 11

Der VVO verlost 2 x 2 Eintrittskarten. Senden Sie uns eine Postkarte oder eine E-Mail an gewinnspiel@vvo-online.de mit Namen, Adresse und dem Stichwort „Schlössernacht“. Einsendeschluss ist der 6. Juli. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Licht, Musik und Fabelwesen

Beachten Sie bitte die Hinweise zum Datenschutz auf Seite 2.

Die Dresdner Schlössernacht lädt zum Kulturgenuss unter freiem Himmel ein. Geburtstagsparty am Elbhang: Die Parks von Schloss Albrechtsberg, Schloss Eckberg, Lingnerschloss und Saloppe verwandeln sich am 21. Juli bereits zum zehnten Mal in eine Kulturlandschaft open air. An 15 Bühnen und Spielstätten erklingt Musik von Soul über Rock bis Tango. Zu den Höhepunkten gehört der Auftritt des Keimzeit Akustik Quintetts, das die Gäste mit handgemachter Musik von

Geige, Gitarre, Schlagzeug und Bass verzaubert. Die einzelnen Bühnen rund um die Schlösser und in den Parks werden durch fantasievoll beleuchtete Wege miteinander verbunden. Sie schlängeln sich auch zu den Ständen mit kulinarischen Verlockungen von der Grillwurst bis zur Garnele, vom frisch gezapften Bier bis zum Sächsischen Spitzenwein. Auf Wegen und Plätzen sorgen Fabelwesen für eine märchenhafte Atmosphäre;

die Fassade von Schloss Albrechtsberg wird zu später Stunde zum Leben erweckt. Mehrere Flächen laden dazu ein, durch die Sommernacht zu tanzen, und das Feuerwerk soll zum Geburtstag besonders prächtig ausfallen. Für die An- und Abreise empfehlen die Veranstalter Bus und Bahn, weil es rund um das Festgelände keine Parkplätze gibt. Die Schlössernacht beginnt um 18, der Einlass um 17 Uhr.

Mehr Infos: www.dresdner-schloessernacht.de

Vom Auto bis zum Bobbycar Verkehrsmuseum und VVO verlosen Familienkarten. „Geliebt. Gebraucht. Gehasst. Die Deutschen und ihre Autos“ heißt die neue Sonderausstellung im Verkehrsmuseum Dresden, die bis zum 6. Januar 2019 jede Menge Spannendes und Unterhaltsames rund um „des Deutschen liebstes Kind“ erzählt. Darüber hinaus laden eine erst in jüngster Vergangenheit neu strukturierte Dauerausstellung und ein liebevoll gestalteter Kinderbereich mit BobbycarVerkehrsgarten ein. Das Verkehrsmuseum Dresden und der VVO verlosen drei Familienkarten im Wert von jeweils 18 Euro. Senden Sie uns eine Postkarte oder eine E-Mail an gewinnspiel@vvo-online.de mit Namen, Adresse und dem Stichwort „Verkehrsmuseum“. Einsendeschluss ist der 6. Juli. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Beachten Sie bitte die Hinweise zum Datenschutz auf Seite 2.

Hingucker in der Sonderschau: der Original-Opel aus dem Film „Manta, Manta“


VVO Freizeit

Anstiegshilfe für Radler Der FahrradBUS der „Tisá-Linie“ 217 bringt Ausflügler bequem ins Elbsandsteingebirge. Auf den Höhen der Sächsisch-Böhmischen Schweiz lässt es sich auch mit Kindern entspannt radeln – wenn da der lange Anstieg aus dem Elbtal nicht wäre. Mit den FahrradBUSSEN der Oberelbischen Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz (OVPS) kann man ihn jedoch problemlos umgehen. Die Linie 217 bringt Ausflügler und Räder bequem in die ausgedehnten Wälder zwischen Gottleuba- und Bielatal sowie ins böhmische Schneeberggebiet. Startpunkte sind wahlweise Pirna (Linie 219) und Königstein (Linie 242) – beide fahren ohne Umstieg als 217 weiter bis Tisá. Die FahrradBUSSE mit einem Anhänger für bis zu 20 Räder verkehren an allen Wochenenden und Feiertagen der Saison. „Je nach Ausstiegsort bieten sich viele familienfreundliche Touren an“, heißt es bei der OVPS. „Man kann abseits der Hauptrouten auf breiten Forstwegen radeln und an liebevoll gestalteten Rastplätzen pausieren.“ In Tisá sollte ein Abstecher in die wundervolle Sandsteinfelsenwelt der Tissaer Wände eingeplant werden. Sechs Kilometer weiter lohnt der Sněžník mit seiner 360-Grad-Aussicht den kurzen knackigen Anstieg. Gruppen ab fünf Personen mit Rad bittet die OVPS um Anmeldung unter 03501 / 792 -160. Die Mitnahme von E-Bikes ist nicht möglich.

Führung durch den Weinberg

TAGE DES OFFENEN WEINGUTES Am 25. und 26. August laden die Winzer von Dresden bis Diesbar-Seußlitz zu den beliebten „Tagen des offenen Weingutes“ ein. Die Besucher dürfen sich auf insgesamt 50 Veranstaltungsorte auf beiden Elbseiten freuen – und auf eine Rekordbeteiligung von

46 Weingütern, Weinbaubetrieben und Straußenwirtschaften. Neben dem Wein selbst gibt es viele Informationen zur Arbeit der Winzer in Weinberg und Keller. Jedes Weingut präsentiert seine Besonderheiten und bietet eine 3er-Weinprobe zum Preis von 7 Euro an. Sonder- und Pendelbusse verbinden die einzelnen Orte miteinander. Im Tagesticketpreis von 6 Euro ist ein Glas Wein enthalten, einzulösen bei allen teilnehmenden Weingütern. Von der S-Bahn S 1 kann man in Kötzschenbroda und Meißen Busbahnhof in die Sonderbusse umsteigen, von den Regionalzügen am Haltepunkt Weinböhla. Weitere Infos: www.dresden-elbland.de/ programm-offenes-weingut, www.vg-meissen.de

LAUFEN IST „IN“ Dresdner Nachtlauf Am Stadtfestfreitag, dem 17. August können Sportler 13,8 oder fünf Kilometer durch die „blaue Stunde“ laufen. Die kürzere Strecke führt von der Saloppe ins Stadtfestgelände und ist auf der ganzen Strecke mit Fackeln und Leuchten illuminiert. Zugleich biete sie einen wunderbaren Blick auf die Dresdner Skyline. Die FünfKilometer-Startnummer gilt von 16 Uhr am Lauftag bis 4 Uhr am Folgetag als Fahrschein in der Tarifzone Dresden (außer Bergbahnen).

www.dresdner-nachtlauf.de

HOYWOJCityLAUF Am 8. September darf sich die Laufszene auf eine weitere Herausforderung freuen: den HOYWOJ-CityLAUF, der im vergangenen Jahr bereits 2.000 Sportler anzog. Der Sportclub Hoyerswerda e. V. plant Strecken für alle Alters- und Leistungsklassen: von zehn Metern für Krabbelkinder über einen Kilometer für Schüler bis hin zu zwei, vier oder zehn Kilometern für Jugendliche und Erwachsene. Von der Premiere an ist auch der VVO mit dabei, um diesen Tag für alle Teilnehmer zu einem erlebnisreichen Event zu machen.

hoywojcitylauf.sportclubhoyerswerda.de


ABO BONUS

VVO Abo-Bonus

12 | 13

PORTAL

Angebote für Stammkunden

H. P. Baxxter (Mitte) und seine Bandkollegen von SCOOTER

SCOOTER kommt nach Dresden

Was gibt es Schöneres, als an einem lauen Sommerabend im Freien zu sitzen? Und noch besser ist es, wenn Sie dabei Ihren Lieblingsfilm auf einer riesengroßen Kinoleinwand anschauen können. „Am 27. Juni starten die Filmnächte in die Saison, und das Elbufer verwandelt sich in Deutschlands schönstes Open-Air-Kino“, betont Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert. Neben mehr als 60 Filmveranstaltungen und Livekonzerten wird es am 18. August „Wild & Wicked“. Denn da kommt H. P. Baxxter mit seinen Bandkollegen von SCOOTER nach Dresden. SCOOTER – das sind Bouncing Beats, prägnante Hooks und schnelle Powerchords. Sichern Sie sich Ihre Tickets!

Mitmachen ist ganz einfach!

Egal, bei welchem Verkehrsunternehmen im VVO Sie ein Abonnement abgeschlossen haben: Mit der Nummer auf Ihrer Chipkarte oder dem klassischen Papierfahrschein können Sie unter www.vvo-online.de/Abo-Bonus-Portal teilnehmen.

AKTUELL IM PROGRAMM

3 x 2 Linienfahrten für die Sächsische Dampfschiffahrt 3 x 1 Familienkarte für den Miniaturpark „Kleine Sächsische Schweiz“ 5 x 2 Freikarten für „Malter in Flammen“ am 14. / 15. Juli 3 x 1 Familienkarte für die Kirnitzschtalbahn

Außerdem erhalten Abo-Kunden bei vielen Angeboten Ermäßigungen,

Im Abo-Bonus-Portal halten wir das ganze Jahr über wechselnde Angebote für Sie bereit und sagen danke für Ihre Treue.

zum Beispiel in der Comödie Dresden, beim Carsharing oder bei Ausflügen in die Region mit Sachsenträume.

Diva in der Bauernstube Sommertheater im Innenhof des Hotels Elbflorenz: Mit einer Premiere und einer Neuauflage geht die „Comödie Draußen“ in diesem Jahr in die vierte Runde. Aufgrund der regen Nachfrage wird im Juli die 90er-Musicalkomödie „Eis Eis Baby“ aus dem vorigen Jahr noch einmal an den Start geschickt, bevor ab 3. August „Oh Alpenglühn! –­ Glamour, Gaudi & Gesang“ zur Wanderung in den Bayerischen Alpen einlädt. Dort will sich eine erfolgsverwöhnte Musicaldarstellerin ein wenig Erholung im 5-Sterne-Wellnesshotel gönnen, landet stattdessen aber in der Kammer der verstorbenen Mutter eines Bergbauern. Mit Hits von Heino bis Lady Gaga nimmt der spritzige Alp(en)traum seinen Lauf.

TERMINE 4. bis 28. Juli 2018 „Eis Eis Baby – Sommer, Songs & Sonnenstich“ Eine Musicalkomödie mit den Hits der 90er 3. August bis 1. September 2018 „Oh Alpenglühn! – Glamour, Gaudi & Gesang“ Eine musikalische Komödie von Mirko Bott

Farben & Feeling der 1990er in der Musicalkomödie „Eis Eis Baby“


VVO Partner

Interaktive Streckenkarte Die Mitteldeutsche Regiobahn hat den Service auf ihrer Internetseite verbessert. Damit sich die Kunden noch besser und schneller informieren können, hat die Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) neue Funktionen in ihre Website eingebaut. Eine davon findet sich im Bereich „Service“: ein interaktiver Liniennetzplan zur einfachen Orientierung im MRB-Gebiet. Diese Karte ist sowohl für die Nutzung am Desktop-PC als auch für mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets optimiert.

Linien inklusive aller Bahnhöfe. Jeder Bahnhof ist einzeln auswählbar und mit Details zu seiner Ausstattung hinterlegt. Auch Haltestellen und Straßen können direkt aufgerufen werden. Als Anregung für den nächsten Ausflug wurden darüber hinaus besondere Sehenswürdigkeiten sowie Kultur- und Freizeitziele in die interaktive Streckenkarte aufgenommen.

Neben Straßennamen und öffentlichen Gebäuden enthält die digitalisierte Karte sämtliche von der MRB betriebenen

www.mitteldeutsche-regiobahn.de/de/service/ interaktive-streckenkarte

Wohlfühloase auf dem Postplatz Die Dresdner Verkehrsbetriebe laden beim Stadtfest zu einer kleinen Auszeit ein. • Kleine DVB-Fans können zwischen Bällebad, DVB-Bemalbus, Hüpfburgen, Kindereisenbahn, Kinderschminken, Bobbycar-Parcours und Riesenbausteinen auf Entdeckungstour gehen. • In der DVB-Lounge erfahren Sie, welche Vorteile Vielfahrer haben und wie die App DVB mobil funktioniert. Von den DVB-Streifzug-Flyern können Sie sich zur nächsten Wandertour inspirieren lassen. • Weitere Angebote sind in Planung. Alle Informationen finden Sie unter www.dvb.de.

Passend zum diesjährigen Motto „Lebendige Traditionen“ erwartet Sie die Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) zum „Canaletto – Das Dresdner Stadtfest“ ganz traditionell mit ihrer beliebten DVB-Wohlfühloase auf dem Postplatz. Freuen Sie sich auf viele Angebote für Kinder und Erwachsene zum Entdecken, Kennenlernen und Ausprobieren: • Auf der Bühne zeigen Nachwuchstalente tagsüber ihre Gesangs- und Unterhaltungskünste. Am Abend sorgen Profis für gute Stimmung. Musikalisches Highlight am Sonnabend ab 21 Uhr ist Nightfever, die einzigartige Party-Band mit Songs der Siebziger und Streifzügen durch die Achtziger.

Auf dem Platz finden Sie außerdem zahlreiche Liegestühle und gemütliche Sitzmöglichkeiten, in denen Sie sich eine kleine Auszeit gönnen, der Musik lauschen und das bunte Treiben mit einem kühlen Cuba Libre in der Hand beobachten können. DVB-Stammkunden erhalten den legendären AboDrink übrigens für nur drei statt vier Euro. Und damit nicht nur der Besuch der Wohlfühloase, sondern auch der Weg zum Stadtfest und nach Hause entspannt verläuft, fahren Bahnen und Busse im Hochleistungstakt.

DIE DVB FREUT SICH AUF SIE Freitag, 17. August von 18 bis 24 Uhr Sonnabend, 18. August von 11 bis 24 Uhr Sonntag, 19. August von 11 bis 22 Uhr


VVO Hintergrund

14 | 15

Investieren für die Fahrgäste Partner beim Ausbau der Haltestelle Schloss Wackerbarth: Peter Kreher vom VVO (links) und Mino Weber von der DVB

Seit 20 Jahren gibt es den einheitlichen VVO-Tarif für Busse und Bahnen. Doch was macht „der Verbund“ eigentlich? Was unterscheidet den VVO von den 14 Unternehmen, und wer hat welche Aufgabe? Im zweiten Teil einer Serie erläutern wir dies anhand des Bereichs „Finanzen“. Der Fördermittel-Verteiler:

Peter Kreher, Kaufmännischer Leiter im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) Wenn eine Baumaßnahme die Fahrt mit Bus und Bahn einfacher und komfortabler macht, hat sie gute Chancen, mit Geld aus dem VVO-Infrastrukturprogramm gefördert zu werden. „Das können Halte- und Übergangsstellen, Anzeigetafeln, P+R-Plätze oder Fähranleger sein“, sagt Peter Kreher, „oder auch einfach nur Haltestellenschilder. Im Regionalverkehr müssen Tausende schrittweise erneuert werden.“ Und genau diese Ersatzinvestitionen sind künftig ein wichtiges Thema für die Entscheider. „Bisher haben wir vor allem Neubau und grundhafte Sanierung gefördert“, so Kreher. „In den vergangenen 20 Jahren wurde viel geschaffen, das sich nach wie vor gut bewährt, absehbar aber reparaturbedürftig wird.“ Die aktuellen Herausforderungen bei der Umsetzung von Projekten sind jedoch die durch den Bauboom stark ausgelasteten Kapazitäten bei Planern und der Bauwirtschaft. Die Gelder fürs VVO-Infrastrukturprogramm stammen aus den sogenannten Regionalisierungsmitteln des Bundes, die der Freistaat Sachsen an die ÖPNVZweckverbände verteilt. Peter Kreher kann jährlich über rund zwei Millionen Euro für Haltestellen & Co. verfügen.

„Für eine Maßnahme stellen wir maximal 600.000 Euro bereit. Wenn im Ausnahmefall mehr bewilligt werden soll, entscheidet das der Zweckverband.“ Die Förderwünsche der Unternehmen und Gemeinden sind in einer ständig aktualsierten Liste zusammengefasst. Welches Projekt wann an die Reihe kommt, richtet sich vor allem nach der Zahl der Fahrgäste, die davon profitieren. Und nach seinem Potenzial, neue oder zusätzliche ÖPNV-Kunden anzuziehen.

Der Antragsteller:

Mino Weber, Leiter Investitionssteuerung bei der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) „Anders als eine Spedition oder ein Taxiunternehmen“, so Mino Weber, „werden von uns nicht nur die ÖPNVFahrzeuge beschafft, betrieben und instandgehalten, sondern auch die gesamte Gleis- und Fahrleitungsinfrastruktur samt den Straßenbahnhaltestellen vorgehalten. Aus den Fahrgeldeinnahmen allein lässt sich das nicht finanzieren.“ Deshalb sind die DVB wie alle Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs auf Fördermittel insbesondere für Investitionen angewiesen. Laut Mino Weber stehen dafür die verschiedensten Förderprogramme zur Verfügung: aufgelegt vom Freistaat

Sachsen, von der Bundesrepublik Deutschland und von der Europäischen Union – oder eben vom VVO. „Rund drei Viertel der Fördermittel beantragen wir beim Freistaat Sachsen; für Großprojekte wie die Stadtbahn Dresden 2020 werben wir auch Bundesmittel ein.“ Bei der EU kann die DVB Förderanträge stellen, wenn es beispielsweise um die Anschaffung von umweltfreundlicheren Fahrzeugen oder Projekten mit erheblichem CO 2-Einsparungspotential geht. Und beim VVO vor allem dann, wenn der Komfort für die Fahrgäste an Haltestellen erhöht werden soll und weitere Fördermittel zur Absicherung der Finanzierung erforderlich sind. Eines der jüngsten Beispiele ist die Haltestelle Schloss Wackerbarth der Straßenbahnlinie 4. Früher lagen die Stopps in beide Richtungen weit auseinander, waren unbefestigt und ebenerdig; seit Oktober 2017 ist das Weingut auch mit Rollstühlen und Kinderwagen bequem zu erreichen. Von den insgesamt 1,1 Millionen Euro, die der Ausbau kostete, kamen rund 300.000 Euro aus dem VVO-Infrastrukturprogramm. Mino Weber lobt den Verkehrsverbund Oberelbe als unbürokratischen Partner, der Anträge innerhalb kurzer Zeit bewilligt. Mit weiteren Vorhaben, besonders an Verknüpfungspunkten, wollen sich die DVB bald wieder an den VVO wenden.


VVO Unterhaltung

e

rmelad Weltmeisterma

ZUTATEN fruchtfleisch, 300 g Mango er TK), ren (frisch od ee 300 g Erdb oder TK), ch is (fr lbeeren 350 g Heide rzucker 2:1 500 g Gelie h) NG (ca. 1,5 ZUBEREITU in sehr nmachgläser Ei ne ei kl 4 ng tu ei sind, er Zur Vorb e gut warm gen, damit si le r se en wird. as ss W go heißes ucht hineinge Fr t ch hi Sc wenn die erste n zusamme cken und a h e k c ochen. leine Stü Topf eink GO in k . in einem r Die MAN e k erkleinern c z u b rz g Gelie Püriersta m e ie d d it in mit 165 m cke enz hat, ango-Stü e Konsist Große M ie richtig d e machen). ss a ll M u 1/3 vo z s Wenn die il e w e infüllen (j Gläser e

REN ebenAnschließend die ERDBEE einkochen. er uck ierz Gel g 165 mit falls edickt ist, eing Sobald die Mango-Masse darauf ig icht vors ren können die Erdbee t es, geh ten bes Am . den wer gegossen in die Mitte el Löff m eine mit sam lang sie uträufeln – (nicht an den Glasrand) einz en. icht Sch te enn so entstehen getr Bei den HEIDELBEEREN neh men Sie 170 g Gelierzucker und verfahren genauso wie bei Mango und Erdbeeren. Bitte darauf achten, die Heidelbeeren noch heiß einz ufüllen, damit die Marmelade länger haltbar wird. Zudem empfiehlt es sich zur längeren Haltbar keit, die letzte Schicht so weit wie möglich aufzufül len, sodass gerade noch der Deckel darauf pas st.

 – Strohhalem wimp l

rlage entlang dest du die Vo n Zuerst schnei n legst du de an D n Kontur aus. l ze ah ar W hw er sc in r de alm de einen Strohh der, Wimpel um n so miteinan de En e di t . en ss pa und verklebs r u aufeinande ! m dass sie gena al hh tro -S WM Fertig ist dein

Der nächste OberelbeTakt erscheint am 4. September. Darin unter anderem: Es dampft zum Schmalspurbahn-Festival im Lößnitzgrund, Tausende rennen zum Dresden-Marathon und Teil 3 der VVO-Chronik

VVO OberelbeTakt II/2018 – Das Kundenmagazin des Verkehrsverbundes Oberelbe  

20 Jahre VVO-Tarif: Die Highlights von 2003 bis 2007, durch den Sommer mit den FerienTickets, alles rund um das Thema Fahrscheinkauf per Sma...

VVO OberelbeTakt II/2018 – Das Kundenmagazin des Verkehrsverbundes Oberelbe  

20 Jahre VVO-Tarif: Die Highlights von 2003 bis 2007, durch den Sommer mit den FerienTickets, alles rund um das Thema Fahrscheinkauf per Sma...

Advertisement