Issuu on Google+

Meile

Oktober/November 2016

Wege, die uns bewegen

R e g i o n a l w i e g l o b a l

Zum Wohle aller 109 ANZEIGE


ANZEIGEN

Vorstellung der echobell Sonntag, 16.10.16, 18.00 Uhr Innovator Thomas Chochola „Tho Cho“ stellt seine neue Entwicklung vor. Die „echobell“. Zur täglich anwendbaren Zellerfrischung

echobell ist ein Handgerät zur INFORMATIONSübertragung von eigens komponierten Klängen und Vibrationen. Geeignet zur Selbstanwendung direkt am Körper oder zur indirekten Übertragung über das eigene Bett und / oder Sitzmöbel, können in drei Minuten Muskeln, Sehnen und Bindegewebe aktiviert werden. (siehe Meile 107). Sie sind herzlich eingeladen. Petra Jastro. Herausgeberin Bitte anmelden! Telefon 05202 - 6888 info@gemeinsame-wege.com Ort: Detmolder Straße 47. 33813 Oerlinghausen Ein Projekt der „Gemeinsame Wege“.

Wohnzimmerlesung zum Thema „Liebe“ mit Buchautor Ulrich Stöveken Dienstag, 25.10.16, 19.30 Uhr

Erfahren Sie bei mir im Wohnzimmer mit nahen Menschen mehr über die Liebe. Ulrich Stöveken, der Autor des Buches „Liebe!“, Acht Schritte zu einem erfüllten Leben, wird persönlich vorlesen , was Liebe sein kann und wie wir sie in unser Leben fest einbauen können. Bitte anmelden. Petra Jastro. Herausgeberin Leseort: Detmolder Straße 47. 33813 Oerlinghausen Kosten inkl. Getränke: 8,– Euro Ein Projekt der „Gemeinsame Wege“ Telefon 05202 - 6888 info@gemeinsame-wege.com

5 Thesen für einen Weltfrieden I m G e s p r ä c h m i t P i o n i e r, U n t e r n e h m e r, Q u e r d e n k e r, I m p u l s g e b e r. . . Wolfgang Maiworm Seite 4-6 Die GemeinwohlÖkonomie Belohnung für ein e t h i s c h e s Ve r h a l t e n Gedanken zu einem neuem Wirtschaftsmodell Seite 8-9 H e r z , Ve r s t a n d , Coaching und Heilung Im Gespräch mit dem Unternehmenscoach und Stiftungsgründer Jörg Reker aus Paderborn Seite 12-15 Bereit für die Liebe Katharina Middendorf und Ralf Sturm stellen i h r n e u e s B u c h v o r. Ein Buch, das einlädt, unsere Muster zu reflektieren und hinzuschauen Seite 16-18 Liebe LeserInnen, „Zum Wohle aller“, das ist eine große Herausforderung. Sie zeigt uns, dass wir im Gefüge der Welt noch weit davon entfernt stehen, zum Wohle aller zu agieren. Gier, Neid und Selbstsucht haben uns dahin gebracht, wo wir heute stehen. Es ist also höchste Zeit, andere Wege zu gehen. Wege, die uns bewegen, werden von einer Fülle von mutigen und engagierten Menschen, Coaches, Heilern, Psychologen, Autoren, Erfindern und Wissenschaftlern gelebt. Sie erfinden wunderbare Dinge, und machen uns aufmerksam, dass wir doch mit der Liebe bereits alles haben, was wir benötigen, um in eine allumfassende Fülle für alle Menschen zu gelangen. Eigentlich ein kleiner Schritt, auf dem Weg einer „großen“ bewussten Menschheit. Die Antworten aller Wissenschaftler auf dem Kongress von Dieter Broers (Chaos und Ordnung) haben bestätigt, dass wir an der Schöpfung beteiligt sind, in jedem Moment unseres Denkens und Fühlens. Wenn wir an Licht denken, sendet unser Körper bereits Photonen. Mit einer kohärenten Haltung der Freude und Dankbarkeit können wir negative Schwingungen und das Erdmagnetfeld zum Positiven ausgleichen. Unsere Intuition ist bedeutender, als wir meinen! Die Nervkanäle vom Herzen zum Gehirn sind wesentlich dicker als umgekehrt. Die Abnahme des elektromagnetischen Feldes stärkt unsere Intuition und geistige Fähigkeiten, wenn wir uns darauf einlassen. Wir können also viel tun, uns bewusst sein, dass wir Mitschöpfer sind, ohne Ausreden. Alles macht Sinn, denn wir sind die Sinngeber für unser und zukünftiges Leben. Petra Jastro. Herausgeberin


ANZEIGEN

Meine Sauna

Sauna Foerdermann Mo 11:00 - 22:30 Uhr Di - Sa 9:00 - 22:30 Uhr So u. Feiertag 10:00 - 21:00 Uhr Di u. Do ist Damensauna

Beauty & Wellness Di - Fr 10:00 - 21:00 Uhr Sa - Mo 12:00 - 20:00 Uhr Feiertag 12:00 - 20:00 Uhr Termine nach Vereinbarung

Bachstraße 6-7 • 32 120 Hiddenhausen • Telefon 0 52 23 - 8 30 75

www.sauna-foerdermann.de

So ist Winter schön:

Wir gestalten Wohn(t)räume Gardinen • Tapeten • Teppichboden Tischwäsche • Wohnaccessoires

C afé

Oerlinghauser Str. 17. Schloß Holte Telefon 0 52 07 - 77 05 91 Parkplatz am Haus A33 ABF Nr. 22 Mo-Fr 10-18.30 Uhr. Samstags 10-14.00 Uhr Adventsamstage 10-16.00 Uhr wohnambiente-penkert@t-online.de


Im Gespräch mit Wolfgang Maiworm Mögen Sie etwas über Ihren Lebensweg erzählen? Wie sind Sie zur Spiritualität gekommen? Das ist eine lange Geschichte. Kurz gesagt: ich bin in einem armen Elternhaus groß geworden und deshalb wollte ich unbedingt reich werden. So lernte und wurde ich bei der Frankfurter Neuen Presse Verlagskaufmann. Einige Zeit später gründete ich eines der ersten Anzeigenblätter. Es wurde im Laufe der folgenden zehn Jahre zum größten Anzeigenblatt Deutschlands. Das bedeutete: wöchentlich 1,2 Millionen Exemplare im Rhein/Main-Gebiet auszugeben. Wir hatten 1100 Mitarbeiter. 800 davon waren Austräger. Dieses Unternehmen führte ich damals sozusagen in einer „heiligen Ehe“ mit meinem Partner.

5 Thesen für einen Weltfrieden Im Gespräch mit Wolfgang Maiworm: Pionier und Querdenker, Unternehmer, geistiger Führer, Verleger, Impulsgeber, Astrologe, Zen-Praktizierender Sein Leben- seine Aufgaben

Wie das Leben so spielt, wurden zwei unserer Kommanditisten krank und wollten ihre Anteile verkaufen. Im Rahmen der Verkaufsverhandlungen hatte ich damals keinen finanziellen Spielraum, aber mir wurde klar, dass ich gar nicht loslassen wollte, was ich aufgebaut hatte. Es blieb mir jedoch keine andere Wahl als „mein Kind“ gehen zu lassen und diese schmerzliche Erfahrung der Trennung zu ertragen. Ich bekam damals 1979, viel Geld, rund zwei Millionen Mark, aber wusste nicht einmal, was ich mit dem Geld anfangen sollte. Ich war emotional verführbar und habe dann in Augsburg versucht, eine Wochenzeitung ins Leben zu rufen. Das ging erfreulicherweise schief, wie das im Rhythmus des Geschehens, im Auf und Ab des Lebens passiert. Kurze Zeit später folgte wieder ein verlockendes Angebot eines Großverlages, der mir drei Millionen Mark bot, mich für fünf Jahre in Augsburg zu verpflichten. Und so stand ich vor der Entscheidung, ob ich noch einmal meine Seele verkaufe. Ich tat es nicht und folgte endlich meinem inneren Weg, angeleitet und inspiriert von dem damaligen Esoterik-Guru Thorwald Dethlefsen. Ich zog mich zurück in den Wald hier in den Taunus, nach Oberreifenberg


PROMOTION

Wolfgang Maiworm P i o n i e r, Ve r l e g e r, g e i s t i g e r F ü h r e r, A s t r o l o g e , I m p u l s g e b e r und viereinhalb Jahre später hatten sich völlig neue pionierhafte Dinge entwickelt. Ich eröffnete die erste esoterische Buchhandlung in Frankfurt am Main, mit dem Namen MANDALA, die es bis heute nach 34 Jahren immer noch gibt…

gerade stehen, ohne eine Wertung, – jeder ist da wo er ist, gerade richtig. Menschen können hier Bekanntschaft mit Themen machen, die sich an etwas Höherem orientieren. Sie zitieren gerne Heraklit? Für mich ist die Welt paradox. Es gibt kein Entweder – oder sondern ein Sowohl – als auch. Das bedeutet auch, dass es kein Gut und kein Böse gibt. Zen-Meister Bankei sagt dazu: „Nimm Gut und Böse zusammen und rolle es zu einer einzigen Kugel und wirf sie weg“.

Dann wollte ich im Taunus ein Zentrum gründen, das sich mit holistischen Themen auseinandersetzt, also Körper, Geist, Seele und Transzendenz – aber dieses Zentrum wurde damals leider nicht genehmigt. Gemeinsam mit meiner Frau entschieden wir, in Deutschland alles zu verkaufen und aufzulösen und auf „unserer Kraftinsel“ Lanzarote ein ganzheitliches Zentrum zu erbauen. Es wurde nach dem „EsalenInstitut“ in Kalifornien weltweit das zweite holistische Zentrum. Alles was einen Namen hatte in der ganzheitlich orientierten Szene kam zu uns und wir hatten einen riesen Erfolg. Wir waren das Mekka der ganzheitlich Interessierten und der Esoteriker, die damals noch einen anderen (guten) Ruf hatten… Wieder zehn Jahre später übergab ich das Zentrum auf Lanzarote an zwei angestellte Mitarbeiterinnen und gründete zurück in Deutschland ein weiteres Zentrum: den Johanniterhof, (benannt nach seinen Gründern, dem Johanniterorden 1293). Hier war ich 18 Jahre lang aktiv. In Deutschland und im europäischen Ausland schossen die ganzheitlichen Zentren wie Pilze aus dem Boden und es war nicht mehr so leicht wie am Anfang, das Zentrum auf Lanzarote mit Gästen zu füllen. Das Zentrum wurde immer wieder neuen Bestimmungen zugeführt und irgendwann habe ich es geschlossen. Ein weiterer Tiefschlag veränderte mein Leben. Meine damalige Frau trennte sich von mir, um endlich ihren eigenen Aufgaben nachzugehen. Zu lange war sie mir und meinen Ideen gefolgt. Ich zog aus dem Johanniterhof aus, zurück in meine alte Heimat, den Taunus, wo ich auch jetzt noch bin.

Warum etwas wegwerfen? Weil es darum geht, sich außerhalb der Wertung von Gut und Böse, richtig und falsch, zu bewegen. Wir sind in dieser polaren Welt immer mit dem Pro und Contra konfrontiert. Wir können dadurch lernen zu unterscheiden, und die Unterschiede wieder vereinigen, wie bei Mann und Frau.

Die Aufgabe, eine traumhaft schöne Beziehung loszulassen, reifte mit der Beschäftigung und dem Verständnis aus dem Za-Zen und der Astrologie – Werkzeuge, die mich nun seit 36 Jahren in besondere Tiefen führen und das Verständnis reifen ließen, dass jeder Mensch seine Bestimmung hat. Heute agiere ich hin und wieder noch als Seminarveranstalter, finde mich aber viel lieber in der Einzelberatung. Sie veranstalten Kongresse!? Ja, das ergab sich aus der Freundschaft mit Thorwald Dethlefsen, Ruediger Dahlke Jürgen Fliege und vielen anderen, die alle auch einen besonderen Weg im Sinne eines spirituellen Bewusstseins gehen. So entstand der Kongress „Medizin und Bewusstsein“, der nun bereits zum fünften Mal stattfindet, dieses Mal unter dem Motto: „Quellen des Lebens“. Mein Anliegen ist es dabei, die Menschen dort abzuholen, wo sie -5-

Nicht nur körperlich, seelisch, geistig, sondern auch in einem übergeordneten spirituellen Sinne, denn vor Gott sind alle gleich. Alles ist gleichwertig. Es ist nur eine Frage der Zeit oder eine Frage der Überwindung von Grenzen, richtig und falsch wieder zusammen zu bringen. Die These und die Antithese. Das sich „auseinandersetzen“ und sich wieder „zusammen zu setzen“. Wie Heraklit sagt: „Aus Zwietracht entsteht Eintracht, aus Missklang die höchste Harmonie.“ Erst durch dauernden Wandel werden die Dinge wieder vollkommen und finden wieder zueinander. Nur über den Widerstreit, über die Auseinandersetzung, auch über das Kriegerische kann es zu einem Frieden kommen. Das ist für manche Menschen natürlich ein Unding, aber es liegt eine große Wahrheit darin. In einer polaren Welt gibt es keinen Frieden ohne Krieg. Erst durch dauernden Wandel kommen die Dinge zur Ruhe und finden zueinander. Es liegt Harmonie im Widerstreit. Wie stellen Sie sich das Leben nach den Tod vor? Ich habe keine Vorstellung davon. In diesem Leben bin ich noch nicht gestorben,


PROMOTION

Wolfgang Maiworm Fünf Thesen für einen Weltfrieden selbst wenn ich an Reinkarnation glaube. So lange ich atme, so lange das sein soll, stelle ich mich auf die Aufgabe hier ein, die sich aus dem Ein- und Ausatmen, aus dem Pro und Contra, ergibt. Danach gilt es, eine Geburt in ein neues Dasein zu erfahren. Ich denke, es ist der Höhepunkt. Ich lasse mich überraschen. Was fällt Ihnen zum Wohle aller ein? Jeder Mensch hat das Recht, individuell behandelt zu werden. Es sollte uns klar sein / werden, dass es die eine Welt nicht gibt, sondern jeder in seiner Welt lebt. Egal, ob in der Therapie oder der Beratung: es gilt immer, sich dem einzelnen zuzuwenden, der einzelnen Kreatur, dem Stein, der Pflanze, dem Tier. „Wenn zwei das Gleiche tun, ist es nicht das Gleiche.“ Und etwas über einen Leisten zu schlagen ist ungerecht. Ich habe kürzlich in einem Konvent mitgearbeitet, in dem wir uns mit verschiedenen Seinsfragen beschäftigen. Wir hatten beschlossen, führende Vertreter der verschiedensten Glaubensrichtungen an einen Tisch zu bringen, mit der Fragestellung: Was kann das Zusammenführende sein, um zu einem

Weltfrieden zu kommen, ohne die eigene Religion zu verraten? Was ist dafür notwendig und was muss gegebenenfalls losgelassen werden, von der einzelnen begrenzenden Auffassung? In diesem Konvent sind fünf Thesen erarbeitet worden, die, wenn der Zeitgeist mit uns ist, in die Praxis umgesetzt werden können. Denn wir können nichts gegen Gottes Willen tun.

2. Auflösung von Schuldzuweisungen in Richtung jeglicher Gruppierungen, sei es religiöser oder nationaler Ausrichtung. 3. Gemeinsame Wertevermittlung durch die Vertreter der Glaubensrichtungen, sowie der Politik, der Wirtschaft, der Wissenschaft und allen relevanten Beteiligten. 4. Zweimal im Jahr gemeinsame Gottesdienste aller Glaubensrichtungen, damit keine Abgrenzung, sondern Gemeinsamkeit Haben wir nicht alle etwas von der stattfindet. Schöpfung? 5. Wahl eines gemeinsamen Ethikrates, (so Ja, wir tragen alle das Göttliche in uns. An wie es auch der Dalai Lama vorgibt) aller unserer Hand haben wir die vier Finger. Sie relevanten Beteiligten. sind ein Gleichnis für die Welt mit den vier Noch ein Gedanke zum Schluss? Himmelsrichtungen, den vier Erzengeln Im Sinne einer sich wandelnden Gemeinusw., aber ohne den Daumen gibt es nichts schaft, können es doch immer nur kleine zu greifen und auch nichts zu begreifen. Gruppen sein, die andere initiieren, die Der eine muss immer dazu kommen und dann wiederum in einen größeren Kreis das ist der eine Gott. Aber das ist nur ein einmünden. Aber das können wir nicht beGleichnis, ganz so wie Goethe sagt: „Alles stimmen. Jeder folgt seinem Plan. Ob es ein Sichtbare ist nur ein Gleichnis.“ Erleuchteter ist oder der Bauer um die Nennen Sie uns die fünf Thesen? Ecke. So wie Goethe sagte: „So wie am Tag, 1. Akzeptanz der verschiedenen Glaubens- der dich der Welt verliehen, die Sonne stand richtungen im Sinne der Menschenrechte zum Gruße der Planeten, so bist auch du des existierenden Grundgesetzes. (Die fort und fort gediehen, nach dem Gesetz Würde des Menschen ist unantastbar.) nach dem du angetreten.“ • Petra Jastro

-6-


PROMOTION

Ulrich Stöveken

Liebe so viel du willst Ein Buch über die Liebe! Noch eins? Ja, aber in diesem geht es ganz praktisch darum, wie man die Liebe wirklich ins eigene Leben bringen kann. Es geht um acht Schritte zu einem tiefen, seelischen Gefühl, dass das eigene Leben erfüllt.

Ein Buch über die Liebe 8 Schritte für ein erfüllteres Leben

aus schwer fallen. Mit unseren Entscheidungen lassen wir Liebe wachsen oder wir verhindern sie!“ Außerdem tappt jeder Mensch wohl immer wieder in die schon erwähnten Fallgruben, von denen auch im Buch zu lesen ist. Auch wie wir aus diesen Fallgruben wieder heraus kommen ist dort nachzulesen. Seit 20 Jahren leitet Stöveken einen Workshop, in dem man die acht Schritte zur Liebe kennenlernen kann. Aus diesen Erfahrungen ist als Quintessenz dann auch das Buch entstanden. Eine Reihe von ansprechenden Liebesgeschichten zeigt der Leserin und dem Leser des Buches die lebensnahe Seite dieser Schritte zur Liebe. Wer sich auf den Weg zur Liebe machen will, kann sich durch das Buch viele Anregungen holen. „Liebe!“ Erschienen im Theiss Verlag . Der Autor ist Ulrich Stöveken.

Diese Überschrift hört sich wie ein unglaubwürdiges Heilversprechen an, doch das ist es nicht! Der Kunst- und Beziehungstherapeut Ulrich Stöveken hat in seiner 35 jährigen Arbeit mit Menschen in Lebenskrisen und Partnerschaftsproblemen eine Menge Erfahrungen gesammelt: „Viele Menschen haben einfach nur ein Beziehungs- und Liebeskonzept im Kopf, dass nicht funktionieren kann. Über 40 % aller Ehen werden wieder geschieden. Viele einfach nur deshalb, weil wir nicht die passenden Grundlagen zur Hand haben, um immer wieder zu einer liebevollen Begegnung zurückzukehren.“

Wohnzimmerlesungen Wie wäre es, mehr Liebe in das Zusammenleben mit Partnern, Freunden und Bekannten zu holen? Wie wäre es, im eigenen Wohnzimmer mit nahen Menschen mehr über die Liebe zu erfahren? Wie wäre es, von dem Autor des Buches „Liebe!“ persönlich vorgelesen zu bekommen, was Liebe sein kann und wie du sie in dein Leben fest einbauen kannst? Wenn du mindestens zwanzig Personen in dein Wohnzimmer einladen kannst, kommt der Autor für eine Buchlesung zu dir. Anschließend dürfen Fragen gestellt werden. So kann ein Abend der Anlass für einen interessanten Austausch unter Freunden sein und die Gelegenheit für berührende Gespräche werden. Nähere Informationen bekommst du auf der Website: www.liebesovielduwillst.de

Anfangs wähnen sich alle frisch verliebten Paare in Liebe, doch nach einiger Zeit tappen sie in Fallgruben, die die Beziehung in einem Strudel hinunter zieht. Andere finden gar nicht erst das Vertrauen zu einer Beziehung oder Freundschaft. Stöveken hat acht Schritte entdeckt, die immer wieder zu einem Leben in Liebe führen, wenn die Menschen sich dafür entscheiden können. In einem Buch mit dem schlichten Titel „Liebe!“ beschreibt er anschaulich diesen Weg und verspricht sogar, dass jeder Mensch, mit diesen acht Schritten zu so viel Liebe im Leben kommt, wie er möchte. Also doch ein Heilversprechen? Stöveken meint: „Nein! Jeder dieser Schritte fordert eine klare Entscheidung. Die Schritte sind einfach zu verstehen, aber die Entscheidung dazu kann durch-

-7-


Die sichtbare Hand der Gesellschaft

Gemeinwohl Ökonomie Belohnung für ein ethisches Verhalten

Vor fünf Jahren entstand in Österreich auf Impuls von 15 kleinen mittelständischen Unternehmen der Wunsch nach einer möglichen neuen Wirtschaftsordnung. Der österreichische Publizist Christian Felber hat dazu ein Buch geschrieben und diese Idee mit in die Welt gebracht. Heute, fünf Jahre später, wird die Idee der „Gemeinwohl-Ökonomie“ bereits in 40 Staaten von rund 2000 Firmen unterstützt. Die Menschen, die die Gemeinwohl-Ökonomie initiiert haben, befinden sich in einer weltweit wachsenden Mehrheit. Bei einer ersten Umfrage wurde bei 140.000 Menschen in fast 50 Staaten gefragt, ob sie mit der gegenwärtigen Wirtschaftsordnung noch einverstanden sind. 88% der Deutschen und sogar 90% der Österreicher sind es nicht. „Eine fast unfassbare Antwort aus den wohlhabendsten Ländern Europas“, so sagt es Christian Felber auf einem Vortrag in Bielefeld. Differenzierter betrachtet ist diese Krise nicht nur materieller Art (Finanzen, Verteilung, Arbeitsmarkt), sondern es handelt sich um eine umfassende Systemkrise. Obwohl wir in einer Überflussgesellschaft leben, hat die Arbeitszeit der Menschen in Europa in den letzten 20 Jahren wieder zugenommen. Aber kann eine Gesellschaft, die zum Großteil arbeits- und leistungsorientiert aufgebaut ist, eine sinnerfüllende Gesellschaft sein? Immer mehr Menschen sehen und empfinden das nicht so. Viele Menschen sehen in ihrer Arbeit keinen Sinn mehr, haben keine Freude mehr daran. „In Wien sind heute 50% der Jugendlichen zwischen 15 und 25 Jahren kaufsuchtgefährdet“, sagt Felber, „da in ihrem Leben kein prominenterer Inhalt stattfindet, als eben der Konsum. – Die Menschen wünschen sich eine ökologisch nachhaltigere Wirtschaft, eine sozial gerechtere, eine solidarischere, eine regionalere, eine demokratischere und umfassend ethischere Wirtschaft.“ Und dafür gibt es viele Alternativen. Die Gemeinwohl-Ökonomie ist eine davon.


PROMOTION

„Eine Gesellschaft, die nur auf Geldgewinn ausgerichtet ist, ist widernatürlich.“ Aristoteles Das Wirtschaften zum Wohle aller ist seit langem in unseren Verfassungen verankert: „Die gesamte wirtschaftliche Tätigkeit dient dem Gemeinwohl.“ (Bayrische Verfassung. Art. 151). „Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen“. (Grundgesetz, Art. 14) „Die ganze wirtschaftliche Energie fließt jedoch in die Erzielung von Erfolg. Deswegen ist es so entscheidend, wie wir Erfolg messen. Ist das Geld das Ziel des Wirtschaftens? Ist es weiser, den Erfolg eines Unternehmens an den Mitteln und den Anhäufungen zu messen, oder an den Zielen und dem Erreichen der Ziele?“, fragt Christian Felber. Die GWÖ hat mit der Gemeinwohlbilanz einen Vorschlag entwickelt, wie eine neue Wirtschaftsordnung Schritt für Schritt umgesetzt werden könnte: Anstatt eines geldorientierten Bruttoinlandsproduktes, einer Finanzbilanz und der Amortisation (Return in Investment), könnten das Gemeinwohlprodukt, die Gemeinwohl-Bilanz und eine Gemeinwohlprüfung ein Weg zur ersehnten Wirtschaftswandlung sein. Die Gemeinwohlbilanz könnte man auch als die „sichtbare Hand“ der Gesellschaft bezeichnen und damit dem Traum des Volkswirtschaftlers Adam Smith folgen, die Gesellschaft am Erfolg der Unternehmen partizipieren zu lassen. René Amtenbrink, der sich in den Gemeinwohlgruppen in Bielefeld und Gütersloh engagiert, erklärt: „Wie wäre der Markt also zu lenken? Fair und nachhaltig hergestellte Produkte müssten idealerweise günstiger werden, als mit Ausbeutung und Umweltsünden hergestellte Produkte. Im ersten Schritt benötigt es hier zunächst Transparenz und Vergleichbarkeit über die Herstellung verschiedener Produkte. Die zündende Idee, die hierauf aufbauend den Unterschied macht: Unternehmen in Abhängigkeit ihrer Leistungen oder ihres Negativbeitrags zum Gemeinwohl zu besteuern. Hierdurch würden die Marktteilnehmer

sofort vollkommen andere Anreize erhalten. Erprobt wird dies seit fünf Jahren bereits durch die eigens entwickelte GemeinwohlBilanz bzw. die Gemeinwohl-Matrix.“ Unternehmen legen auf freiwilliger Basis zunächst einmal Bilanz ab über ihren ethischen Erfolg, in den Bereichen der Menschenwürde, Solidarität, ökologischer Nachhaltigkeit, sozialer Gerechtigkeit, demokratischer Mitbestimmung und Transparenz, sowohl in Beziehung zu Lieferanten, Geldgebern, Mitarbeitern, Kunden, Gesellschaft und Umfeld. Z.B. Werden die Produkte umweltfreundlich hergestellt? Wie werden die Gewinne verteilt? Wie ist die Arbeitsplatzqualität und Gleichstellung? Sind ethische Kundenbeziehungen vorhanden? usw. Anhand dieser Kriterien werden Punkte vergeben oder auch abgezogen, z.B. bei Unternehmen, die die Umwelt belasten die Steuerpflicht umgehen, die mit Dumpingpreisen agieren, die Menschenrechte verletzen (ILO-Arbeitsnormen)...

dürfen uns trauen, dem Verstand die ein oder andere Herzensentscheidung an die Seite zu stellen, zum Wohle aller. Die Ortsgruppen in Bielefeld und Gütersloh freuen sich über engagierte UnterstützerInnen dieses neuen Wirtschaftsmodells, dass großartige Aussichten hat, die Welt ein Stück mit zum Guten zu transformieren. Petra Jastro. René Amtenbrink Vergangene, aktuelle und geplante Meilensteine: • 2015 hat Bioland als erster großer landwirtschaflicher Verband eine GWÖ-Bilanz erstellt. Erreichte Bilanzsumme: 488 Punkte von 1000 Punkten • Anfang 2016 wurde das 5jährige Bestehen der GWÖ-Bewegung gefeiert. (viele sehenswerte Beiträge sind online verfügbar)• Das Interesse an der GWÖ in politischen Kreisen stieg durch die Diskussion mit dem Wirtschafts- und Sozialausschuss der EU (EWSA) im Dezember 2015 sprunghaft an. • Im Mai 2016 wurde der Koalitionsvertrag zwischen Bündnis 90 / Die Grünen und der CDU in BadenWürttemberg geschlossen (für 2016-2021). Hierin wird die konkrete Erstellung einer GWÖ-Bilanz für ein Unternehmen mit Landesbeteiligung gefordert, sowie weitere Maßnahmen zur Verbreitung und Anwendung der GWÖ. • Vom 13. bis 22. September 2016 fand die GWÖ-US-Tour statt, finanziert mit 25.102 € durch Crowdfunding. Hierdurch wird eine große Hebelwirkung auch auf andere Länder erwartet. • Aktuell wird die Gründung eines deutschlandweiten GWÖ-Vereins vorbereitet, Bielefeld und Berlin haben sich als Sitz des Vereins beworben. • Die EU verpflichtet Großunternehmen (ab 500 Mitarbeiter) ab 2017 eine Nachhaltigkeitsberichterstattung vorzunehmen (EU-CSR Richtlinie 2014/95/EU).

In der GWÖ-Matrix sind maximal 1.000 Punkte zu erreichen. Das Ergebnis – extern geprüft – kann sowohl zukünftig als Grundlage bei der Besteuerung dienen, als auch auf Produktebene im Supermarktregal den geneigten KäuferInnen einen Anreiz bieten, gesund erwirtschaftete Produkte zu bevorzugen. Anstelle von Wettbewerb und Konkurrenz tritt bei der GWÖ die Kooperation, um gemeinsam wertbringender wirtschaften zu können. Schon der Philosoph Aristoteles postulierte, dass eine Wirtschaft, die nur auf Geldgewinn ausgerichtet ist, „widernatürlich“ ist. Eine Gemeinschaft sei auf das „gerechte Gute“ verpflichtet, das „ihr zuträglich ist“ – mit anderen Worten: auf das Gemeinwohl (aus „Politik“, Buch III, Kap 12, ca. 335 v. Chr.).

Vorträge in OWL: Sa 29.10.16 und Sa 26.11.16: Café fairleben, Feldstr. 31, Gütersloh, 14.00 Uhr, Referent René Amtenbrink. Eintritt frei Do 10.11.16 u. Do 08.12.16: Neue Schmiede, Handwerkerstr. 7, Bielefeld, 19.30 Uhr, Referent Jan Spatzl. Eintritt frei

Der Weg in eine kohärente zusammenhängende und miteinander agierende Gesellschaft rückt mit der Gemeinwohl-Ökonomie in greifbare Nähe. Da fällt mir wieder Peter Grimm ein: „Shopping hilft die Welt verbessern“. Wir haben es in der Hand und

Buch: „Gemeinwohl-Ökonomie“ von Christian Felber (Deuticke Verlag). „Eine gut lesbare Darstellung des nicht weniger als 20 Kernpunkte umfassenden Ansatzes. Neben der Integration vieler bekannter Ansätze, bringt die Gemeinwohl-Ökonomie mit der Gemeinwohl-Bilanz und -Matrix ein wichtiges Novum mit,“ beschreibt Diplom-Kaufmann (FH) René Amtenbrink.

-9-

Webseiten: www.ecogood.org (GWÖ-Hauptseite) https://bielefeld.ecogood.org/ (GWÖ-Bielefeld) www.rene-amtenbrink.com/gemeinwohl-oekonomie www.mitgruenden.at (Projekt: Bank für Gemeinwohl) Videos: https://youtu.be/cVFvyd7SmxU (Trailer der Universität Karlsruhe)• https://youtu.be/zaF0pipC71k (Vortrag von Christian Felber, freier Publizist)


PROMOTION

Wohnen und leben in Bielefeld: Gemeinschaftlich, selbstorganisiert Generationen übergreifend

Wohn projekt5

Im Herbst 2012 trafen sich ein paar Leute in der Bielefelder Bür-gerwache am Siegfriedsplatz – dort treffen sich vierteljährlich Menschen, die „anders“ wohnen wollen - und beschlossen: „Wir realisieren mittelfristig ein gemeinschaftliches Wohnprojekt in Bielefeld, gerne am Stadtrand im Grünen, in einem Gebiet mit guter Infrastruktur.“ Heute, ziemlich genau vier Jahre später, wird gebaut: drei Gebäude mit 38 Wohneinheiten in der Größe zwischen 47 und 120 m² - neun Eigentumswohnungen sowie 29 Mietwohnungen, diese zur Hälfte frei finanziert und zur Hälfte öffentlich gefördert. Natürlich gehört ein großer multifunktionaler Gemeinschaftsraum dazu, eine Gästewohnung sowie Räume im Keller und ein gemeinschaftlich zu nutzender Außenbereich zwischen den drei Häusern. Die Gebäude (KfW 55 Standard), bestehen aus zwei Stockwerken und einem nach innen eingerückten Staffelgeschoss. Alle Wohnungen sind barrierefrei, über Aufzüge und Laubengänge erreichbar, haben einen Südbalkon bzw. eine Terrasse nach Süden. Dieses Projekt entsteht in Quelle, einem aufstrebenden, verkehrstechnisch gut angebundenen südlichen Stadtteil Bielefelds, zwischen Teutoburger Wald, Bio-Bauernhof, Schulen, Kindergärten, Geschäften und Naturfreibad. Aus den „paar Leuten“ ist im Laufe der vier Jahre das „Wohnprojekt5“ entstanden - nach viel Bewegung, Veränderung und Fluktuation sind wir nun eine bunte, miteinander arbeitende, planende, diskutierende, auch mal streitende, aber auch feiernde Gruppe. Zur Zeit 32 Erwachsene und 20 Kinder. Vom 80jährigen lebenserfahrenen „Senior“ bis zur zwei Monate alten „Jüngsten“ ist alles dabei. Wir wollen gute, verantwortliche Nachbarschaft leben, Dinge und Erfahrungen teilen, miteinander den Herausforderungen des Alltags begegnen und voneinander lernen, dabei Raum für Privates und Rückzug ermöglichen. Ein festes Konzept für das Zusammen leben gibt es nicht – alles wird sich entwickeln, jede/r Einzelne ist dabei wichtig. Die Gruppe ist noch nicht komplett. Es gibt einige frei finanzierte Wohnungen und Wohnungen im Eigentum, die auf engagierte Mitplanende und Mitwohnende warten. Bis Sommer 2017 (der geplante Einzugstermin) gibt es als selbstorganisiertes Wohnprojekt noch viel zu tun. Wir sind offen für Menschen, die sich für die Idee des gemeinsamen Wohnens begeistern und die aktiv mitarbeiten und gestalten wollen. Wir freuen uns über neue ...Kinderfreunde, Organisatoren, Computer-Kenner, Finanz-Spezies, Handwerker, Koch- und Backfreunde, Zuhörer und Streitschlichter, UtopistInnen, Dickköpfe, Designende, Phantasievolle, Lernende, Musikfreunde… Mehr Infos auf unserer webseite www.wohnprojekt5.de, bei einem Stammtisch (an jedem 1. Freitag im Monat um 18:00 Uhr im „Zweischlingen“ an der Osnabrücker Straße in Quelle oder unter 0521-9679526 (Uwe Becker), 0521-430 498 (Ingeborg Kespohl).


ANZEIGE

Lehm lebt! Lebensqualität mit Lehm-Wandbeschichtungen Lehm, eine eiszeitliche Ablagerung aus Schluff, Sand und Ton, ist mit das älteste formbare Baumaterial der Menschen. Lehmbautechniken sind seit mehr als 9000 Jahren bekannt und auch heute noch lebt etwa 1/3 der Weltbevölkerung in Lehmbauten. Lehm härtet allein auf physikalische (nicht chemische, wie die meisten anderen Baustoffe) Weise aus - das enthaltene Wasser verdunstet und der Lehm wird hart.

rial und das Wasser zu den Verputzern hoch ser wahrnehmen: es entsteht ein Wohlfühlklima, das uns harmonisiert und neutraliin schwindelerregende Höhen. siert; s.a.: spirituelle-architektur.de Diese Fähigkeit des Materials, Wasser – auch aus der Luftfeuchte – wieder aufzu- Lehmputze können auch in bestehenden nehmen, dieses zwischen zu speichern und Gebäuden auf die Wände aufgebracht werlangsam wieder abzugeben, macht den den. Wir reden hier von Schichtstärken von Lehm auch hier für uns interessant: er regu- etwa 3 mm bis 5 cm, die schon ein fühlbar liert wie kaum ein anderes Material die anderes Raumklima schaffen. Es gibt mittLuftfeuchtigkeit im Raum. Diese Eigenschaft lerweile feine Endbeschichtungen von verwurde bei dem Umbau des Landesmuseums schiedenen Anbietern, die den heutigen in Bregenz eindrucksvoll umgesetzt; s.a.: Standards von hochwertigen Wandbeschichtungen in nichts nachstehen - lassen Conluto.de, Bereich Referenzen. Sie sich bei einem Besichtigungstermin in Lehm hat ein gutes Wärmespeichervermömeinen Räumen von den vielfältigen Möggen. Häuser in Lehmbauweise sind im lichkeiten überzeugen! Sommer angenehm kühl und im Winter gefühlt wärmer als Häuser in konventionel- Als Verarbeiter sehe ich mich in der ler Bauweise. Dies hängt mit der Schwere Verantwortung, das Bewusstsein für Dinge, sowie der Offenporigkeit des Baumaterials die uns gut tun, zu vermitteln: Lehm ist heilende Erde! zusammen.

Eines der schönsten Beispiele für dieses umweltfreundliche, nachhaltige und wiederverwertbare Baumaterial ist sicherlich die Moschee in Djenné - bei dem alljährlich stattfindenden „Putzfest“ wird die durch die Regenfälle los gewaschene Oberfläche von den Einwohnern gemeinschaftlich instand gesetzt: die Kinder spielen in den Lehmgruben, durch die mechanische Einwirkung und das Wasser wird der Lehm wieder verUlli Ernst Tadelakt arbeitbar; die Frauen und jungen Männer Wegen dieser Durchlässigkeit können wir contact@ulliernst.de schaffen zusammen das aufbereitete Mate- Menschen unsere Eigenschwingungen besMobil 0160 565 47 07 www.ulliernst.de


Im Gespräch mit Jörg Reker über

Herz und Verstand, Coaching und Heilung

Jörg Reker • Trainer und Coach für Potenzialentfaltung • Unternehmens- und Schuloptimierer mit Herz • versorgt sich und seine Familie in vielen Bereichen ökologisch • fährt ein Elektroauto • hat eine Stiftung gegründet • bringt Kommunen, Schulen und Unternehmen die Idee der Global Goals näher • etabliert gerade in Paderborn das Projekt B-WUSST Paderborn in Zusammenarbeit mit der Peter Gläsel-Stiftung • und das ganz Wesentliche: Für ihn gehören Wirtschaftlichkeit und das Agieren aus dem Herzen heraus untrennbar zusammen.


PROMOTION

Jörg Reker: Was mir im Leben wichtig ist Du bist der klassische Manager gewesen und warst absolut wirtschaftlich erfolgsorientiert. Was hat dich in Deinem Leben bewegt, dass zu verändern? Wie bringst Du kleine wie große Unternehmen heute zum Wachsen? Und was war Deine Motivation, eine Stiftung für ein „neues Miteinander“ zu gründen? Es war dieser Moment, die Welt ein Stückchen besser zu machen, das war ein wesentlicher Ansatz für mich. Und dieser Gedanke entwickelte sich, als ich damals gerade mit 23 Jahren stark in das Geschehen involviert war, zwei Unternehmen zusammen zu führen. Siemens und Nixdorf. Unerfahren und blauäugig war es mir ein Rätsel, warum die Menschen Probleme damit hatten, mit Spaß gemeinsam an einer guten Sache zu arbeiten. Anstatt dessen erfuhr ich, dass viele Menschen Ängste haben, sich über Macht definieren, Geltungsbedürfnis haben, ihre Vorteile sehen und diese, wenn es sein muss, mit Ellenbogendenken realisieren... Aus diesen Mustern heraus war es nur eingeschränkt möglich, konstruktiv miteinander zu arbeiten. Ich habe dann parallel zu meinem Beruf einen Studiengang der Individual-Psychologie auf Basis von Alfred Adler zum Coach und Mgmt. Coach absolviert und viele Seminare besucht, um zu verstehen, warum der Mensch so handelt, wie er handelt, denn „die Handlung zeigt die wahre Gesinnung“. Ein Kernsatz, der sehr schön zeigt, ob ein Mensch wirklich etwas ändern will, oder ob er nur darüber redet. Das war das erste kleine Element von einem großen Puzzle. Mit meiner Frau Sonja zusammen habe ich dann das Coaching Competence-Center aufgebaut und ein siebenstufiges Seminarkonzept entwickelt, zur Persönlichkeits- und Bewusstseinsentfaltung. Diese Methode habe ich wenig später dann auch für Unternehmen gestaltet und dort Workshops angeboten, die derart anders

liche Eingrenzung, weil sie Angst haben und meinen, dass mehr Offenheit nicht mehr kontrollierbar und steuerbar sei. Aber in sich stehende Menschen können sehr gut miteinander arbeiten. Sie sind viel weniger begrenzt und schimpfen auch viel weniger, weil sie dem anderen automatisch mehr Freiheit geben. In dem Moment, wo ich mich selbst nicht mehr begrenzen muss, kann ich auch anderen und der Gesellschaft gegenüber viel flexibler sein. Wir hatten zunehmend Erfolg und erkannMutige Führungskräfte werden es mit ten, dass die grundsätzlichen GlaubensmoFreude sehen, wenn andere Menschen an delle eines Menschen in zwei wesentlichen ihnen vorbei wachsen. Phasen seines Lebens entstehen: in der Zeit der Familie und während der schulischen Aus diesen Erkenntnissen entstand Ausbildung. In dieser Zeit werden wir ge- Eure Idee, eine Stiftung zu gründen? prägt: „So verhält man sich richtig… das Ja, wir möchten Menschen so früh wie mögmacht man nicht… das kannst Du nicht, lich unterstützen, sie „wach rütteln“. Eine usw.“. Wir beginnen, uns gedanklich zu unserer wesentlichen Hebel ist es, Schulbegrenzen und dies als Standard zu etablie- konzepte zu verändern, einen anderen Schulren und uns immer mehr zu verschließen. unterricht zu etablieren, Schule zu einer Ein Beispiel: Wenn ich einen großen Stätte zu machen, an der man mit BegeisteSchwamm in die Hand nehme und diesen rung und Kreativität wirken kann, und die zusammen presse, kann er sich erst wieder Potentiale der Kinder gefördert werden. zu seiner vollen Größe aufbauen, wenn ich Wir arbeiten bereits mit einzelnen Schulen, den Schwamm loslasse. Und dieser machen dort Workshops und arbeiten Schwamm steht sinnbildlich für den jeweili- gezielt an der operativen Umsetzung eines gen Menschen. Es geht also darum, seine Schulsystems. Potentiale wieder entfalten zu können. Unser Stiftungs-Thema „Für ein neues Miteinander“ ist im Wesentlichen ein neues Wie können wir denn unsere Poten- Werte-Miteinander. Es geht darum, sich in einer neuen Form zu begegnen - die alten tiale entfalten? Indem wir Herz, Bauch und Verstand mit- Glaubensmodelle und Ängste über Bord einander verbinden. Es geht da um Be- werfen zu können, und wirklich das zu tun, wusstseinsprozesse. Kann ich lernen, mich was dem Herzen entspricht, das zu tun, was selbst wieder zu fühlen? Bin ich bereit, Er- wir richtig gerne tun, und dabei durchausfolg gesteuerte Denkmuster loszulassen, wie auch mal scheitern zu dürfen! z.B. „Was muss ich tun, damit die Gesell- Eltern mögen es häufig nicht, ihre Kinder schaft mich mag… der Lehrer mich toll fin- scheitern zu sehen. Es gibt in unserer det… ich so bin, dass die Gesellschaft mich Gesellschaft sozusagen keine Erlaubnis zu positiv bewertet…“. Habe ich den Mut die scheitern. Daher bieten wir auch Eltern Frage zu stellen: „Wie finde ich mich in Trainings an um die Begleitung der Kinder einem System, in dem ich maximal kreativ professionell zu erlernen. Wir sind fest davon überzeugt, dass das sein kann?“ Wie kann die Begleitung eines Menschen Scheitern auch ein wichtiger Wachstumssein, damit er wieder aus seinem Herzen hebel ist. Wenn wir an einem Thema dranheraus handelt? Viele Menschen gehen ge- bleiben, auch wenn etwas nicht geklappt nau an dieser Stelle zurück in die gedank- hat, und uns durchbeißen, dann kommen waren, dass es plötzlich nicht mehr darum ging, Prozesse zu verändern, sondern das Verhalten der Menschen: Lachen, positiv zur Arbeit gehen, mit voller Begeisterung dabei zu sein, Hingabe zu etablieren, – diese Dinge haben wir nicht nur in der Theorie besprochen, sondern wirklich in den Alltag integrieren und realisieren können, in kleinen wie großen mittelständischen Unternehmen.

-13-


Jörg Reker Für ein neues Miteinander mich sehr beeindruckt und mein Herz noch einmal ganz anders geöffnet. Dort sind wunderbare Dinge passiert, die kaum in Worte zu fassen sind und die der ein oder andere wahrscheinlich für abgedreht oder spacy halten wird. Heilung habe ich auf meiner zweiwöchigen Reise selbst erleben dürfen. Dort wurde ein Zahnarzt, der Multiple Sklerose im fortgeschrittenen Stadium hatte und kaum noch laufen konnte, von seinen starken Schmerzen befreit. Er hatte bereits über vier Jahre Morphine genommen und lässt diese seitdem komplett weg. Und ich bin mit ihm eine Woche später wandern gegangen. Das sind schon Wunder, die dort tagtäglich passieren. Ich würde jedoch gerne das scheinbar „mal eben so“ heraus nehmen wollen. Denn Heilung hat auch immer etwas mit der eigenen Bereitschaft zu tun. Es ist so wie bei einer Regenbogenbrücke: Die Heilkräfte, die durch das Medium Joao des Deus wirken, kommen Dir auf dieser Brücke entgegen. Du selbst musst aber auch zumindest einen Teil dieser Brücke beschreiten. Heilung ist vielmehr ein Prozess. Es geht darum, dass Du aktiv darum bittest. Es geht darum, Gott so zu erfahren und das Vertrauen zu entwickeln, dass die Energie „Gott“ wirklich vorhanden ist. Ich hatte die Tage noch eine Diskussion mit einer Allgemeinmedizinerin, die mir sagte,

Quelle: w w w. g l o b a l g o a l s . o r g / a s s e t - l i c e n c e

wir viel intensiver voran und können aus- Kundalini-Yogas und zu schauen, was es diesen Erfahrungen nachhaltig lernen. zwischen Himmel und Erde noch alles so gibt. Sonjas heilpraktische und homöopaDu sprichst von Wertewandel… thische Arbeit zeigt mir immer wieder, dass Ein Beispiel dafür sind die Global Goals, mit die Schulmedizin nur eine begrenzte Kraft denen wir bereits in den Schulen arbeiten. hat und alternative Heilmethoden eine wunDie Global Goals beinhalten 17 Ziele, die derbare Ergänzung sein können. von 193 Weltführern einheitlich benannt Was sind die Erfahrungen daraus? sind. Wunsch ist es, bis 2030 extreme Wir erfahren, dass die Intuition, das FeinArmut, Ungleichheit und Ungerechtigkeit zu gefühl, die Herzentscheidung, ein Gespür zu beenden und den Klimawandel zu regulieentwickeln für etwas, mehr an Wichtigkeit ren. Das diese Themen in der Welt sichtbar bekommt – und das logisch Kognitive uns werden und das daran aktiv gearbeitet wird, häufig eher im Wege ist und uns begrenzt ist mir ein sehr großes Anliegen. und viele Menschen gerade auf dem Weg Ihr fahrt ein Elektro-Auto? sind, wirklich anders zu agieren. Was Ja mit echt nachhaltigen grünen Strom von braucht ein Mensch in den nächsten hununserem PV bestückten Dach oder von dert Jahren wirklich? Greenpeace. Und es ist ein wahre Freude zu Unser persönlicher Wunsch nach Erkenntsehen, welche Ziele wir damit erreichen nis hat damit zu tun, dass wir den Menschen und andere Menschen ermutigen, uns Bewusstseinsentwicklung anbieten. Das nachzueifern. setzt für uns voraus, das wir uns gerade in diesem Bereich sehr gut auskennen. Und Ist es eine Herausforderung für Euch, uns bewegen viele weitere Fragen: Worum nach Alternativen zu suchen? geht es im Leben? Was ist der LebensaufSonja und mir war es immer ein Wunsch zu trag? Wohin bewegt mich das Leben? Wozu wachsen und sich zu erweitern. Wir haben ist es in dieser Form da? es auch als eine Notwenigkeit gespürt und gefühlt, uns möglichst umfassend mit ganz- Du hast den Heiler Joao de Deus in heitlichen Themen zu beschäftigen, nicht Brasilien besucht? nur, was materielle Ressourcen betrifft, Der Besuch des Heilers bzw. Mediums, Joao sondern auch die inneren Energien und de Deus in Brasilien, war eine der elemenMöglichkeiten anzusehen. Dazu gehören tarsten Erfahrungen in meinem Leben. viele Jahre der Zen-Meditation und des Dieses Erlebnis dort über zwei Wochen hat

-14-


PROMOTION

xxxxx

wieder, dass eine spirituelle Haltung oder ein fester Glaube wertvoll und förderlich sind. Mit dem Licht-Kristallbett* (*nur von Joao de Deus persönlich ausgewählte Personen erhalten die Erlaubnis in Ihrem Heimatland Kristallbettbehandlungen anzubieten, diese Erlaubnis wurde Jörg Reker im April 2016 erteilt) aus Abadiania konnten wir eine komplette Depression auflösen. Wir glauben, dass das geschieht, weil wir erlauben, dass diese Energien da sein dürfen, obwohl wir nicht ungewöhnlich spirituell unterwegs sind.

dass man Krankheiten ausschließlich mit Medikamenten therapieren könne und das die Krankheit nie ganz weg gehen könne. Wenn Ärzte derartige manifestierende Aussagen treffen, blockieren und stören sie damit bei vielen Menschen den Glauben an die Möglichkeit ganzheitlicher Heilung, und gleichzeitig die Hoffnung und die Gewissheit, gesund sein zu können und zu dürfen und damit verhindern sie eher eine Heilung. Heilung kann jederzeit passieren!! Es ist schade, dass viele Mediziner in unserer so „weit entwickelten Zeit“ rein wissenschaftlich geprägt sind und darüber hinaus noch nichts anderes gelten lassen. Ich habe in Brasilien viele Menschen gesehen, denen hier schulmedizinisch keine Chance mehr gegeben wurde: Aids und Krebs in den letzten intensivsten Stadien. Durch die Begegnung mit Joao de Deus haben sich viele dieser Krankheitsbilder komplett zurück entwickelt, bis hin zu völlig gesunden strahlenden Menschen, wissenschaftlich nachweislich! Heilung kann zu jeder Zeit stattfinden! Was hast Du selbst durch Joao erfahren? Ich war mehrfach bei ihm. Einmal nahm er meine Hand. Seine Augen rollten zurück und er sagte: „We open you the door and guide you your way!“ Es war eine so hohe Energie im Raum, wie ich sie noch nie zuvor erfahren habe. Ich habe Sonja angerufen und ihr gesagt: „Gott hat mich berührt!!“ „Wir zeigen Dir Deinen Weg“. Dieser Satz war für mich essentiell. Es geht nicht um irgendeinen Weg, sondern um meinen Weg. Es geht um die Eigenverantwortung. Ich bin dazu aufgerufen, selbst etwas zu tun, zu agieren, – es wird mir nicht irgendetwas vorbereitet – aber wenn ich selbst agiere, werden mir die Türen geöffnet, um Sinn spenden zu können. Und das merke ich seither sehr deutlich.

Das Stiftungsprojekt „B-WUSST“ In einer Welt geprägt von schnellen Veränderungen und großen Herausforderungen, ist jeder einzelne xxvon uns gefragt, sich „B-WUSST” mit seiner persönlichen Zukunft aber auch der Zukunft unserer Gesellschaft auseinanderzusetzen. Mit dieser Initiative wollen wir den Dialog starten, wollen aktiv gestalten, ein neues Miteinander schaffen und mit Hilfe dieser Plattform gute, kleine und große Ideen für mehr Lebensqualität durch Engagement und Lebensfreude in die Tat umsetzen. Es geht hier also um unsere ganz persönliche Umwelt, um nachhaltiges Handeln in all unseren persönlichen und gemeinsamen Lebensräumen. B-Wusst ist eine Initiative der Peter Gläsel Stiftung Detmold und wird als Kooperationsarbeit durch die Reker Stiftung in Paderborn präsentiert. Die Initiative soll zum Dialog in der Region anregen und die Lebensqualität in Paderborn nachhaltig und zukunftsgewandt fördern. Für ein neues Miteinander! www.reker-stiftung.de Webseiten: www.reker-coaching.de www.reker-stiftung.de, www.get-together.de www.kletter-net.de, www.erdbewohner.de www.b-wusst.de Mitglied der International Coach Federation Deutschland und International

Auch in unserer Heilpraxis hat sich die Energie verändert. Wir erleben oft kleine und größere Wunder und erfahren immer

Was ist die Essenz Eures Tuns? Für mich geht es um Liebe, Wohlwollen und Umgang. Damit ist jede Herausforderung zu lösen. Es geht in Wirklichkeit nur darum, ob wir etwas wollen und wir in der Lage sind, die Angst zu überwinden und ob wir die Erfahrung machen möchten, Liebe zu fühlen und zu leben. Der Schlüssel für alles ist die Selbstliebe. Was wir für uns selbst tun können, können wir dann logischerweise auch im Außen für andere tun. Ohne Misstrauen und ohne Neid!! Die Menschheit steht vor der Herausforderung, genau das zu entscheiden. Was wäre, wenn wir uns mehr aus dem Herzen begegnen würden? Wir haben die Möglichkeit, diese Sensibilität zurück zu gewinnen, die Spiritualität der Jetztzeit! So können Manager zu wahren Führungskräften werden, und ihrer Leitung und Verantwortung eine neue Qualität geben, indem sie lernen sich selbst wieder zu spüren, sich selbst zu achten, zu lieben und zu akzeptieren und damit zum Wohle aller agieren. Ich erinnere mich noch an ein Executive Coaching für mich. Da hatte ich in der einen Hand die von meinem Vater geprägte Unternehmerschaft und in der anderen Hand bedingungslose Liebe, die ich durch meinen Großonkel, der eine Behinderung hatte, als Kind erfahren durfte. Dann führte ich beide Hände zusammen zu meinem Lebensauftrag. Ich bedanke mich für dieses herzöffnende Gespräch. Petra Jastro

-13-


Bereit fĂźr die Liebe! Wenn man denkt es ist vorbei, hat das eigentliche Abenteuer der Liebe oft gerade erst begonnen. Was hilft Paaren, Trennungen zu vermeiden?

Te x t : R a l f S t u r m u n d Katharina Middendorf Foto: Jan Rickers


PROMOTION

Ralf Sturm und Katharina Middendorf

Unzufriedenheit allerorten Die Trennungsraten sind so hoch wie nie. Vor wenigen Jahrzehnten wurde man noch schief angeguckt, wenn man sich aus einer unbefriedigenden Ehe löste. Heute ist es nicht nur salonfähig sich zu trennen; jeder hat Verständnis dafür, wenn man sein Beziehungsleben auf diese Art und Weise optimiert. Der Grund den man angibt ist: Gut für sich selbst zu sorgen. Es liegt nahe, die Ursache für die Kurzlebigkeit vieler Partnerschaften einer Gesellschaft zuschreiben, die ständig Höchstleistungen fordert. Aber das Problem im Außen zu suchen bedeutet auch, sich von der Verantwortung für das Gelingen des eigenen Lebens frei zu machen.

Woran genau scheitern so viele? Unzufriedenheit ist kein Phänomen des 21. Jahrhunderts. In traditionellen östlichen Schriften, sowohl im Yoga, als auch im Buddhismus, ist oft die Rede von den sogenannten kleshas. Manchmal wird dieser Begriff als „leidvolle Emotionen“ oder „mentale Spannungen“ oder sogar „Gifte“ übersetzt. Sie nagen an uns Menschen seit wir denken können. In einer Beziehung können die daraus entstehenden Urteile ein Dynamik auslösen (wir nennen das die Denkfehler-Spirale), die oft zu Trennungen führt. Wenn man nicht lernt, auf seine „Denkfehler“ aufzupassen, steht man schneller alleine da, als man denkt.

Das Kino im Kopf

tung der Situation nicht das ganze Bild einschließt, sondern vor allem auf vergangenen schmerzhaften Erfahrungen basiert. Im Yoga nennt man das Avidya, „die Unwissenheit“. Denn woher kann man wissen, dass die Unzufriedenheit wirklich mit dem Partner zu tun hat? Was wäre, wenn sie eigentlich hausgemacht, und das Produkt von eigenen, oft alten Frustrationen ist?

sich letztendlich die eigene Existenz bedroht an. Die Trennung erscheint dann als einziger Ausweg. Man kann auf diese Weise nahezu jede Trennung „begründen“. Eigentlich geht es jedoch in erster Linie darum, sich von einem unhaltbaren Zustand zu trennen. Und dass muss – öfter als man „denkt“ – nicht immer die Trennung vom Partner sein.

Denkfehler Nr.2: „Es geht um mich.“ Wenn man sich – egal ob zu Recht oder zu Unrecht – angegriffen fühlt, wird man innerlich eng. Denn man will sich natürlicherweise schützen. Dieser gesunde Antrieb lenkt den Blick aber weg von der Partnerschaft und fixiert ihn auf die eigene Persönlichkeit. Man sorgt nur noch dafür, zu bekommen was man selber will, und lehnt ab, was man nicht will, ohne zu schauen, was der andere braucht, und was für Möglichkeiten dadurch entstehen würden, die Bedürfnisse beider Partner einzubeziehen und damit die Beziehung zu stärken. Denkfehler Nr. 3: „Ich will das so.“ Um aus einer momentanen Unzufriedenheit herauszukommen hat der Verstand aber meist andere Strategien. Eine davon ist die Suche nach positiven Erlebnissen. Es ist natürlich umso frustrierender wenn man dann ein weiteres Mal nicht bekommt was man will. Denkfehler Nr. 4: „Ich will das so nicht.“

Denkfehler Nr. 1: „Ich weiß Bescheid.“ Jeder hat Grenzen, deren Überschreitung für ihn nicht akzeptabel ist. Und wenn man Die Denkfehler-Spirale beginnt aus einem nicht mehr sieht, dass etwas funktioniert, Missverständnis, und einem eigentlich gedann möchte man damit keine weiteren sunden Selbsterhaltungstrieb heraus. SoVersuche machen. Die Denkfehler-Spirale bald in der Beziehung ein unangenehmer erreicht die kritische Stufe. Gedanke oder ein unangenehmes Gefühl auftaucht ist der Geist in Alarmbereitschaft, Denkfehler Nr. 5: „Ich will hier raus.“ und kreist um diese Unzufriedenheit herum. Das eigentlich positive Ziel, den Wenn man wiederholt nur das Gegenteil von negativen Zustand zu beseitigen, lässt sich dem bekommt was man will, dann macht aber nicht erreichen, wenn unsere Bewer- die Beziehung keinen Sinn mehr. Sonst fühlt --17-

Warum fällt man immer wieder auf die Denkfehler herein? Warum sind die Zweifel am Partner oft so schwerwiegend? Warum drängen sich immer wieder Gedanken auf, dass es einem in der Beziehung nicht gut geht? Liegt es wirklich am Verhalten oder an der Person des Partners? Bei dem Gedanken an Trennung handelt es sich tatsächlich meist um so etwas wie eine „Paar-Depression“. In Zeiten des Zweifels, wenn man den Denkfehlern nachgeht, werden auch die Gefühle durch diese Gedanken beeinträchtigt. Wenn das länger andauert, sinkt die Stimmung und die Sicht auf den Partner und die Partnerschaft wird zunehmend düsterer. Das muss nicht lange anhalten, aber das Gehirn merkt sich die Gedanken, die während der negativen Stimmung präsent waren. Das geht in der Regel vorbei, und man fühlt sich auch kurz wieder gut miteinander. Die Stimmung steigt, und die Trennungsgedanken verschwinden. Die Verbindung zwischen den Gedanken und der negativen Stimmung lauert jedoch weiter im Hintergrund. Wenn dann aus irgendwelchen Gründen wieder Unzufriedenheit aufkommt, werden auch die bereits gemachten Denkfehler wieder vom Gehirn aktiviert. Die Auslöser können minimal sein. Im Rückblick sind sich beide Partner oft einig, dass es sich nicht um Kritikpunkte handelte, die wirklich relevant waren oder gar eine Trennung rechtfertigen würden. Aber weil die Grundstimmung schon gesunken war, holte das Gehirn die zu der Stimmung pas-


PROMOTION

Hingabe ist eine mutige Entscheidung.

senden Muster an Denkfehlern aus dem Keller. Die Spirale beginnt von neuem. Je mehr man sich bemüht, diesen Prozessen aus dem Weg zu gehen, oder diese sogar mit positivem Denken aufpeppt, desto mehr beginnt sich ein Teil des uneingeschränkten „Ja!“ zum Partner zurückzuziehen, und man spielt – zumindest gedanklich – mit anderen Möglichkeiten, Liebe zu bekommen. Das kann sich äußern indem man sich aus der Sexualität zurückzieht oder erotische und emotionale Bestätigung im Außen sucht. Der Partner bekommt das ganz genau mit. Leider ist dieser dann auch der, auf den man am wenigsten hören möchte, da man ja im Gegenzug seine Denkfehler sehr klar vor Augen hat. Das führt entweder zum Schlagabtausch oder zu einem faulen Kompromiss, und nur selten zu der erfüllenden Begegnung, die man sich wünscht. Dass Paare sich intensiv miteinander beschäftigen, beginnt also meist viel zu spät, wenn sich Denkstrukturen und Einstellungen schon lange festgefahren haben. Wenn man nicht in Denk-Automatismen verfallen will, dann bedeutet dass, das man auch kleine Auseinandersetzungen und milde Streitereien ernst nehmen muss. Man muss lernen, in diesen Phasen wieder aktiv Wege zueinander hin zu nehmen. Die meisten haben von Kinderschuhen an gelernt, dass man nicht immer alles haben kann was man sich wünscht. Aber ist der Verzicht auf echte Zufriedenheit in der Partnerschaft tatsächlich ein Zeichen von Tugend, oder eher von falscher Bescheidenheit und vielleicht sogar Faulheit?

„Das ist kein gewöhnlicher Beziehungsratgeber, sondern ein Buch, das uns einlädt, ehrlich und mitfühlend endlich mal all die Muster zu reflektieren, die in jeder unserer Beziehungen - zu uns selbst und zu anderen - immer wieder wirksam werden. Und das Buch zeigt, dass die beiden Autoren den Prozess, authentisch und wahrhaftig zueinander in Beziehung zu treten, zutiefst selbst durchlebt haben.“ Anna Trökes, Yogalehrerin „In Bereit für die Liebe werden die großen und schwer greifbaren Themen Liebe und Kommunikation, und wie man diesbezüglich bei sich sein kann, unter die Lupe genommen. Es wird verständlicher, worum es dabei wirklich gehen kann. (...) Meine Kollegen, Katharina und Ralf, bringen mich dazu, tiefer in meine eigene Beziehung einzusteigen. Ein empfehlenswertes Buch!“ Ann-Mariene Henning, Paar- und Sexualtherapeutin Bereit für die Liebe. Katharina Middendorf und Ralf Sturm. 240 Seiten. Erscheinungstermin: September 2016. J. Kamphausen Verlag. 19,95 € ISBN Print: 978-3-95883-068-4 ISBN E-Book: 978-3-95883-069-1

ob man „Bereit für die Liebe“ ist, dann muss man sich auch fragen lassen: „Darf Dein Partner Dir gefährlich werden?“ Damit ist nicht gemeint, dass er einen schlägt oder fortwährend beschimpft (Das sind, neben stofflichen oder nicht-stofflichen Abhängigkeiten sehr valide Trennungsgründe.) Gefährlich bedeutet: Wird die eigene Komfortzone in Frage gestellt? Gerade Menschen die sich für persönliche Entwicklung interessieren bejahen diese Frage zunächst gerne, denn sie wissen, dass Wachstum auch Herausforderungen mit sich bringt. Doch den tatsächlichen Schritt, den eigenen Standpunkt zu riskieren, wagt nicht jeder. Besonders dann nicht, wenn es wirklich ungemütlich wird. Dabei bringt diese Bereitschaft ein großes Geschenk mit sich. Ist man bereit seine gewohnten Verteidigungsstrategien fallen zu lassen, und sich wirklich nackt zu machen, dann macht einen dieser Schritt so attraktiv, dass der andere meist gar keine andere Wahl mehr hat, als ebenfalls mitzuziehen. Denn Hingabe ist eine mutige Entscheidung. Sie hat nichts mit Selbstaufgabe zu tun. Sie bedeutet nicht zu schlucken was einen stört, sondern sich dafür zu entscheiden, was man will. Und das können wir oft erst bekommen, wenn der andere uns nah kommen darf. Hingabe an den anderen kann einen Raum entstehen lassen, in dem doch noch beide bekommen, was sie eigentlich brauchen. Die Autoren Katharina Middendorf & Ralf Sturm arbeiten in ihrer Praxis in Berlin mit Singles und Paaren daran, Denkfehler aufzudecken und dadurch Trennungssituationen in Chancen zu verwandeln. Ihr Buch „Bereit für die Liebe“ ist im J. Kamphausen Verlag erschienen. Informationen zum Buch, Therapiesitzungen und Seminare: www.bereit-fuer-die-liebe.de

Angst vor der Liebe Denkfehler Nr. 5 wird im Yoga Abhinivesha genannt, die „Angst vor dem Tod“. In ihm schwingt sehr oft die Angst vor dem Leben mit. Denn eine emotional verbindliche Partnerschaft bringt uns immer wieder an die Grenzen unserer Persönlichkeit. Und das ist gut, denn dadurch bekommen wir die Chance zu wachsen. Wenn man wissen will, -18--


ANZEIGEN

Herbstzeit im Kastanienkrug Wild- und Grünkohlspezialitäten servieren wir die ganze Herbst- und Winterzeit.

Ofenfrischer knuspriger Gänsebraten für vier Personen mit verschiedenen Beilagen. 86,– Euro. Bitte vorbestellen

Festliche Menüs 1. und 2. Weihnachtstag geöffnet Bitte vorbestellen

Festlich feiern! in unserem großen Spiegelsaal. Bis zu 150 Personen für Betriebs-, Vereins-, Weihnachts- und Familienfeiern Eleonore und Leo Nagel Holter Straße 23. Oerlinghausen Telefon 05202 - 20 57 Buffets und Partyservice! Doppel-Kegelbahn www.kastanienkrug-oerlinghausen.de


ANZEIGE

Pflegebedürftig? Keine Sorge:

Bei Brinkmann bin ich in treuen Händen Jeder von uns hofft, so lange wie möglich gesund und somit eigenständig zu bleiben. Aber was ist, wenn das Schicksal anders kommt? Was ist, wenn man plötzlich mit 40 Jahren zum Pflegefall wird – etwa durch einen Unfall? Oder was, wenn unser Körper oder unser Geist im Alter nicht mehr so können, wie wir es möchten? Wer kümmert sich dann um uns? Familie Brinkmann! Marzena und Roman Brinkmann gründeten vor fünf Jahren in Oerlinghausen bei Bielefeld die Brinkmann Pflegevermittlung GmbH – heute eine der renommiertesten, familiengeführten Pflegevermittlungen Deutsch-

lands. Ihr Fokus liegt auf der Vermittlung von qualifizierten häuslichen Pflegekräften aus Europa. Nah, vertrauensvoll und fürsorglich. Vor allem die sehr persönliche, serviceorientierte Kundenbeziehung, der große Anspruch an die eigene Qualität sowie ein hohes Maß an Verantwortung zeichnen das Familienunternehmen aus. „Pflegebedürftig zu sein, ist schon schlimm genug“, weiß Marzena Brinkmann, „Unser Ziel ist es deshalb, jeden einzelnen Betroffenen in seinem familiären Umfeld so zu betreuen, dass er sich wohl fühlt, keine Angst vor Hilflosigkeit haben muss und –

wenn körperlich oder geistig möglich – noch am Leben aktiv teilhaben kann.“ Die Brinkmann Pflegevermittlung ist bundesweit an 40 Standorten vertreten. Interessierte aus Bielefeld und Umgebung können sich gerne direkt an die Kundenbetreuung in Oerlinghausen wenden. Telefon: 05202 998750. Endlich: Der Staat hilft mit! Im Jahr 2017 tritt das Pflegestärkungsgesetz II in Kraft. Für pflegebedürftige Menschen, die in ihrer häuslichen Umgebung betreut


Sicherheit im Alltag „Wir finden eine liebevolle Betreuungskraft, die für Sie da ist und Sie individuell zu Hause unterstützt.“

werden möchten, heißt das konkret: sie bekommen sowohl mehr finanzielle als auch inhaltliche Unterstützung. So werden beispielsweise aus drei Pflegestufen, fünf Pflegegrade, was vor allem die Leistungen in den unteren Pflegegraden erhöht. Dabei haben alle Pflegebedürftigen eines jeweiligen Pflegegrads die gleichen Rechte – ganz gleich an welcher Beeinträchtigung sie leiden. Und die Pflegeversicherung erbringt in Summe 20 Prozent mehr Leistung als bisher. Großartig! Denn so haben noch mehr Menschen die Möglichkeit, in ihrem Zuhause und geliebten Umfeld von häuslichen Pflegekräften betreut zu werden.

Bei Fragen hierzu, können sich Interessierte gerne direkt an die Brinkmann Pflegevermittlung wenden. Telefon: 05202 998750.

Brinkmann Pflegevermittlung GmbH Zentrale | Marketing & Kooperationen Detmolder Straße 22 33813 Oerlinghausen

Brinkmann – Hier bin ich in guten Händen!

Tel.: +49 5202 / 99 875 - 10 Fax: +49 5202 / 99 875 - 22 rb@brinkmann-pflegevermittlung.de www.brinkmann-pflegevermittlung.de


PROMOTION

Die Hundeflüsterin Maike Maja Nowak in Detmold „Ich konnte über den Spiegel, den Hunde einem vor das Gesicht halten, herausfinden, wo ich selbst authentisch und wo ich künstlich bin. Ich habe ihre Kritik angenommen und konnte dadurch mein Inneres stärken. So weiß ich jetzt, was ich wirklich kann und was nicht. Mein Vorbild, mein Leithund Raida, der stets er selbst bleiben wollte, bestärkte mich darin, echt zu sein, selbst wenn sich das gerade nicht mit dem deckt, was bei uns Anerkennung findet.“ – Maike Maja Nowak Warum ist Vertrauen das alles Entscheidende? „Wenn einem das Vertrauen in sich selbst genommen wurde, weil das Potential, welches schon immer in einem gesteckt hat, keine echte Wertschätzung gefunden hat bzw. sogar unerwünscht war, kann auch kein hinreichendes Selbstvertrauen entstehen. Man sucht dann oft Bestätigung von außen, um sich richtig zu fühlen, bleibt jedoch weiter verunsichert, weil selbst positive Rückmeldungen auf keine innere Resonanz treffen. Kein Vertrauen haben zu können, ist, wie heimatlos in sich selbst zu sein und erzeugt ein Gefühl des Verloren-Seins.“ Hundebesitzer erwarten von Hunden oft, dass diese sich anpassen. Doch Sie holten sich Raida aus dem Tierheim. Er passte sich zwar nicht an, half ihnen aber auf diese Weise, sich ihrer eigenen Geschichte von erzwungener Anpassung zu stellen. Wie kam das? „Raida hat mir diese äußere Bestätigung versagt und mir damit den Weg zur Selbsttäuschung abgeschnitten. Nach meiner Arbeit mit über 6000 Hunden kommt da plötzlich einer an und nichts von dem funktioniert, was bei allen anderen Hunden geklappt hat und woran ich meine Kompetenz und damit auch meinen Selbstwert festmachte. Das hat mich tief in mich selbst zurückgeworfen. Aber dann habe ich Ressourcen in mir wiedergefunden, die ich bereits als kleines Mädchen besaß, aber aufgeben musste.“ Warum hat Raida Sie in vielen Punkten an Sie selbst erinnert? „Zum Beispiel lehnt er es ab, Vorschriften, Anweisungen – überhaupt Dinge einfach nur auszuführen. Er möchte sich stets selbst noch eine Meinung bilden und aus seiner

Sicht Zusammenhänge beurteilen. Solange ich das nicht verstanden hatte, verweigerte er sich mir. Erst als ich ihm diesen Freiraum zur Beurteilung ließ, wurde er kooperativ und steuerte nun freiwillig bei, was ich vorher ohne Erfolg verlangt hatte. Darin erkannte ich mich selbst wieder und konnte von meinem schlechten Gewissen, oft „nicht kompatibel“ mit bestimmten gesellschaftlichen Ansichten zu sein, in eine entspannte, friedvolle innere Haltung wechseln.“ Warum unterliegen Hunde keinem Perfektionszwang wie die Menschen? „Hunde sind mit ihren natürlichen Ressourcen zufrieden. Haben sie ihre Fähigkeiten irgendwann voll ausgebildet, leben sie diese einfach aus und sehen keinen Sinn darin, sich immer weiter verbessern zu wollen. Sie sind wie Kinder. Auch Kinder genießen sich zuerst einfach so, wie sie sind, bis ihnen suggeriert wird, dass sie nur in einer gewünschten Form Anerkennung finden. Dann passen sie sich an, um wertgeschätzt zu werden.“ Verfügen Hunde über Ressourcen, die wir auch haben? „Ja. Wir teilen uns mit ihnen die Temperamente wie intro- oder extrovertiert. Leider ist bisher vollkommen ignoriert worden, wie wichtig das auch für die Entwicklung unserer Kinder ist. Schon allein aus diesem Grund können nie alle Menschen in derselben Zeit dasselbe schaffen. Aber in der Schule ist genau das gefragt. Alle müssen in der gleichen Zeit einen identischen Lehrplan erreichen, obwohl die Natur sich etwas dabei gedacht hat, uns so ganz unterschiedlich auszustatten. Schließlich braucht es in vielen Pro-zessen schnelle Akteure und ruhige Bewahrer.“ -22-

>Gibt es noch weitere Gemeinsamkeiten? „Wir teilen uns mit den Hunden den Grad an Autonomie. So haben wir wie sie autonome Wesen (Leiter), halbautonome Wesen (Abteilungslei-ter) und nichtautonome Wesen (Mitarbeiter). Unsere Wertschätzung gilt aber leider vorwiegend den Führungskräften. Wenn man Hunde beo-bachtet, lernt man, dass auch Nichtautonomie eine wichtige Ressource ist. Wen sollten Leit-hunde denn sonst leiten und wer sollte Entschei-dungen umsetzen? Wenn man den Grad an Autonomie bei einem Kind kennt, weiß man, ob es initiativ sein kann und will. Oder ob es einen sehr genauen Fahrplan für neue Aufgaben benötigt. Ist es introvertiert, werden es zu viele tägliche Veränderungen überfordern. Ist es extrovertiert, wird es durch sich wiederholende Abläufe schnell ermüden.“ Was ist für Sie die schönste Fertigkeit, die man von Hunden lernen kann? „Wir können von ihnen lernen, dass unsere vielfältigen natürlichen Facetten nur im Zusammenhang an wahrer Kraft gewinnen. Wir müssen die Verein-zelung aufgeben. Hunde streben in einer selbstgewählten Gruppe immer ein „Wir“ an, kein „Ich“. Hunde verhelfen uns zu dem Gefühl, wertvoll und liebenswert zu sein, und haben keine Bewertungskultur. Vielleicht beziehen sich Hunde einfach auf unseren inneren Kern, der ja wie bei ihnen selbst vollkommen ist. Die schönste Fertigkeit wäre, wie sie zu erkennen, was die eigene Vollkommenheit behindert, und aufzuhören, sich ständig optimieren zu wollen – also wertzuschätzen, was man selbst ist und was andere für Potentiale haben.“ Verändern sich Menschen durch das Zusammenleben mit einem Hund? „Viele Menschen wachsen mit ihrem Hund über sich hinaus und tun für ihn Dinge, die sie für sich selbst nicht tun würden. Ich habe oft erlebt, dass ängstliche, verunsicherte Menschen in eine Souveränität fanden, nur um ihrem Hund zu helfen, und auf diesem Weg auch ihre eigenen Ressourcen entdeckten, die nur beschädigt oder überdeckt waren. Genügend Geschichten dazu kann man in meinen Büchern Die mit dem Hund tanzt und Wieviel Mensch braucht ein Hund finden.“ Was machen Sie anders als andere Hundetrainer? „Ich versuche Wahrnehmungen zu stärken und Ressourcen zu erschließen. Um mich persönlich geht es dabei nicht. Meine Leidenschaft ist die Natur in all ihren Zusammenhängen.“ Ein Gespräch mit dem ©Mosaik-Verlag

Maike Maja Nowak ist am 9. Dezember zu Gast in Detmold. Karten über: Buchhandlung Jaenicke Tel. 05231-9104840. www.buch-jaenicke.de


ANZEIGEN

naturmoebel-manufaktur.de

Wasseraufbereitung für alle Anwendungen Im Beispiel: Der nanovita-Mercuro. Ein hochwertiger und präzise gearbeiteter Edelstahl-Auftischfilter, zur Herstellung von hochgradig gereinigtem Trinkwasser durch Aktivkohle.

Inhaber: Marita Rinne.info@nanovita.de

Online-Shop: www.nanovita.de

Hotline (9.00 - 17.00 Uhr)

05205 - 71 999

www.apo-take.com


ANZEIGE

Depressionen gehören weltweit zu den größten Volkskrankheiten. Etwa 15 bis 20% der Bevölkerung entwickeln mindestens einmal im Leben eine Depression, Frauen sind dabei doppelt so häufig betroffen wie Männer. Auch jüngere Menschen sind immer mehr von seelischen Störungen betroffen. Die Ursachen von Depressionen sind komplex. Genetische und körperlicher Faktoren stehen in Wechselwirkung mit psychischen und gesellschaftlichen Einflüssen. Auch Dauerstress, Verlust, traumatische Erlebnisse und deren Verdrängung können Ursachen sein. Betroffene empfinden typischerweise neben Interessen- und Freudlosigkeit, Leere, Antrieblosigkeit, Müdigkeit, innere Unruhe und Gefühle der Minderwertigkeit. Ebenso sind Reizbarkeit, Ängste, Denkhemmungen, Konzentrations- und Entscheidungsprobleme sowie psychosomatische Beschwerden nicht selten und schränken zunehmend die Lebensqualität ein. Doch Depressionen können sich auch rein körperlich zeigen, durch Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, und Schmerzen in verschiedenen Körperbereichen.

Hilfe bei

Depressionen d e p r e s s i v e n Ve r s t i m m u n g e n u n d Tr a u r i g k e i t

Wichtig sind eine frühzeitige Diagnose und die richtige Therapie, denn Depressionen sind sehr gut behandelbar. Jedoch müssen Betroffene eine Behandlung auch wirklich wollen. Wer aus falscher Scham versucht diese Krankheit zu verdrängen riskiert langfristige Folgeschäden. Depressionen bessern sich nicht von selbst. Leider gelten Depressionen noch immer als Tabuthema – man schweigt darüber und wird oft zu Unrecht als „psychisch krank“ abgestempelt. Doch das ist falsch, denn psychische Leiden sind keinesfalls etwas, wofür man sich schämen muss, sondern Krankheiten wie andere auch. Wesentlich für eine erfolgreiche Therapie ist die Abstimmung auf die Form und Ausprägung der Depression und vor allem auf den Patienten selbst. Bei der Behandlung von Depressionen hat sich die selbstorganisatorische und ursachenorientierte Behandlung mittels der selbstbestimmter Lichtwiesen-Hypnose in Kombination mit naturheilkundlicher Methoden als besonders effektiv bewährt. Die Auslöser von Depressionen können so zusammen mit den Symptomatiken bearbeitet werden, damit sich schließlich auch die Depression selbst auflösen kann. Auf diese Weise ist es möglich, die Krankheit direkt an den Wurzeln zu behandeln und das negative Verhaltens- und Denkmuster ganzheitlich positiv beeinflusst werden.

Um die ganzheitliche Behandlung abzurunden, wird die Behandlung auch im Bereich Physiotherapie unterstützt. Je nach Bedarf werden mit Hilfe der tranceVital-Therapie Blockaden und Verspannungen gelöst und mit der speziellen Lichttherapie und audiovisuellen Tiefenentspannung der inneren Akku wieder aufgeladen. Das besondere hierbei: Diese Therapieergänzungen können auch separat angewandt werden und bieten so eine kurzfristige Unterstützung für zwischendurch. Doch auch vorbeugend gibt es hilfreiche Möglichkeiten, um einer Depression entgegen zu wirken. Bei anfänglichen Gefühlen der Niedergeschlagenheit, Traurigkeit, Motivationslosigkeit oder Selbstwertminderung kann das gezielte Lichtwiesen-Coaching dabei unterstützen, die eigenen Ressourcen wiederaufzubauen und den Focus positiv zu verändern. Generell gilt: Da jeder Mensch wie auch jedes Problem absolut einzigartig ist, wird dementsprechend auch die Therapie ganz individuell auf den Patienten abgestimmt, um eine effektive und dauerhafte Lösung zu erreichen. Leiden Sie unter Depressionen, Traurigkeit, mangelnder Motivation oder ähnlichen Problemen? Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen bei der Lösung. Ihre Marianne Schraps und Britta Cornelsen tranceVital Gesundheitszentrum. Krentruper Str. 18 33818 Leopoldshöhe. www.trancevital.de


PROMOTION


ANZEIGE

Wohlfühlmode ist immer individuell Darum fertigen wir bei Soy Yo Mode ganz nach Ihren Wünschen.

W i n t e rModenschau: 09. Dezember 2016 20.00 Uhr

Soy Yo Lifestyle e.V. Martin-Luther-Str. 4 A 41751 Viersen – Dülken www.soy-yo.de 02162 - 897 3370 0172 - 207 8159 Unsere Öffnungszeiten: Mi-Fr 14.00 - 18.00 Uhr Sa 10.00- 14.00 Uhr oder nach Vereinbarung


ANZEIGE

Schulung Coaching Beratung

Für Sie steht ein Team von Trainern aus der Praxis für die Praxis zur Verfügung. Unsere Erfahrungen haben wir in leitenden Funktionen in der Wirtschaft und Industrie gesammelt. Wir wissen, worauf es ankommt. Unsere Vision ist es, das Spiel des Unternehmertums zukunftsorientiert zu verändern. Unternehmerische Werte dürfen wieder gelebt werden. Gemeinsam mit Ihnen bahnen wir neue Wege für eine verantwortungsvolle und ökonomische Wertschöpfung. Verantwortungsbewusstes Handeln und klare Wertorientierung, das sind die soliden Fundamente unserer Zukunft.

Ressourcen nutzen und Erfolge erzielen. innovations-factory by VEPACK GmbH Schulungeszentrum Martin-Luther-Str. 4A 41751 Viersen-Dülken g.strafer@vepack.de 02163 - 944 915 www.innovations-factory.de -27-


Workshops und Termine Wir reden von der Balance, davon, dass es allen Wohl ergehen sollte und dass jeder auf sich selber achtet, sich seine Freiräume schafft, seine Träume lebt. Der Alltag und die damit verbundenen Anforderungen, insbesondere Berufsanforderungen und deren Bewältigung sind nicht immer so leicht. Gerne unterstützen wir Sie bei der interessanten aber umfangreichen Bewältigung Ihrer Aufgaben. Wir zeichnen Ihnen Methoden auf, die Sie darin unterstützen, Ihren Alltag mit mehr Freude und Gelassenheit zu meistern. Mit den nachfolgenden Workshop-Angeboten richten wir uns in erster Linie Direktvertriebler oder die, die es noch werden wollen:

Direkt-Vertrieb: Passt das zu mir? Haben Sie sich schon für ein Produkt entschieden oder überlegen Sie noch, womit Sie sich identifizieren könnten? Fragen Sie sich, ob diese Art des Verkaufs und der Kunden-Ansprache für Sie das Richtige ist? Das könnten Sie heute klären, mit einem Blick auf Ihre persö nlichen Fähigkeiten, Interessen und Wertevorstellungen. Trainerin und Coach: Susanne Knorr Samstag. 08. Oktober 2016

Direkt-Vertrieb: Was will ich erreichen?

Susanne Knorr

Gisela Strafer

Wer nicht weiß, wohin er segelt, für den ist kein Wind günstig. Was wollen Sie mit Ihrer Tätigkeit erreichen? Welche Wünsche wollen Sie sich erfüllen? Sind das wirklich Ihre eigenen? Heute können Sie Ihre persönlichen Beweggründe definieren und Ihr eigenes motivierendes Ziel kreieren, um Ihr Geschäft erfolgreich zu führen. Trainerin und Coach: Susanne Knorr 12. November 2016

Persönlichkeitsanalyse:

Sich selbst und andere erkennen, Ursachen für das eigene Verhalten und dem der anderen verstehen – gute Voraussetzungen für ein gesundes und sinnerfülltes Leben – gute Voraussetzungen für die Kommunikation – gute Voraussetzungen fü r die nächsten Schritte... Lüscher-Diagnostik: Gisela Strafer Samstag, 21. September 2016

Direkt-Vertrieb: Büroorganisation im Homeoffice incl. Kind und Kegel In diesem Workshop werden viele Fragen zum Thema „effiziente Büroorganisation im eigenen Homeoffice“ beantwortet. Erfahren Sie, wie Sie Ihr Heimbü ro effizient einrichten und Ihre Organisation und alle anfallenden Tätigkeiten deutlich optimieren. Von der leidigen Ablage bis hin zum erfolgreichen Zeitmanagement mit Kind und Kegel werden alle anfallenden Büroarbeiten angesprochen und Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt. Trainerin und Coach: Esther Schmied-Peters Samstag, 18. März 2017

Workshops und Termine


ANZEIGE

Direkt-Vertrieb: Wie bleibe ich motiviert am Ball?

Anfangen ist leicht, Durchhalten führt zum Erfolg. Was können Sie tun, wenn es mal nicht so gut läuft? Was treibt Sie an? Was entspricht Ihrem Temperament? In welcher Umgebung und mit welchen Menschen können Sie am besten agieren und Ihre Talente einsetzen? Heute können Sie herausfinden, wie Sie sich und andere motivieren. Trainerin und Coach: Susanne Knorr Samstag, 1. April 2017

Direkt-Vertrieb: Jeder Tag ist ein neuer Tag

Um Job und Familie unter einen Hut zu bekommen, müssen wir uns und unsere Lieben ständig organisieren und motivieren. Hinzu kommt das Gefühl, dass man nie alles schafft, was man sich vorgenommen hat und zunehmend selbst auf der Strecke bleibt, weil das eigene Ich viel zu kurz kommt. „Zeit für mich“ und „Nein sagen“ kann gelernt werden. Tipps und Tricks für den Alltag werden in diesem Workshop besprochen und vielleicht ist ja dann für Sie morgen ein neuer Tag. Trainerin und Coach: Esther Schmied-Peters Samstag, 06. Mai 2017

Direkt-Vertrieb: Was ändert sich in finanzieller Hinsicht? Die Selbstständigkeit erfordert verantwortungsvolle Entscheidungen. Das gilt besonders für Ihre eigene Altersvorsorge und Vermö gensbildung. Herkö mmliche Angebote bringen Sie da nicht weiter. Sie lernen heute Möglichkeiten kennen, die wie ein Turbo für Ihre Finanzvorhaben wirken – damit Sie sich im Alter wegen des Geldes keine grauen Haare wachsen lassen müssen. Finanzexperte Jürgen Schnitzler Voraussichtlich 24. Juni 2017

Termine: Jeweils Samstags von 11.00 – 16.00 Uhr Kostenumlage: Die Kosten betragen je Workshop 80,00 € incl. Mwst. Tagungsgetränke und ein kleiner Imbiss sind ebenfalls im Preis enthalten. Anmeldung und Zahlungskonditionen: Eine Anmeldung ist erforderlich unter: g.strafer@vepack.de über www.innovations-factory.de oder schriftlich: innovations-factory Schulungszentrum Martin-Luther-Str. 4 A 41751 Viersen-Dülken Ansprechpartnerin: Gisela Strafer Telefon: 02163 - 944915 Handy: 0172 - 2078159 Fax: 02163 - 4848 Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung. Diese ist 14 Tage vor Beginn des Workshops fällig. Verlässliche Partner: Die Workshops finden garantiert statt, auch dann, wenn nur eine Anmeldung vorliegt. Bei Rückfragen stehen Ihnen Gisela Strafer, oder Susanne Knorr gerne zur Verfügung.

innovavtions-factory


ANZEIGEN

Omjaah® Lichtvoll leben Wellen der Liebe umfangen dich

Petra Gillymaa Hübscher Medium Heilerin Impulsgeberin Hellsehen Hellfühlen Hellhören

Komme wenn es um deinen Körper geht Komme wenn es um deine Seele geht Komme ganz ungezwungen, mit deinen ehrlichen Gefühlen

Omjaah® Lichtvoll Leben Petra Gillymaa Hübscher info@omjaah.de Am Nordhang 43, 49143 Bissendorf Telefon 05402 - 64 14 222 www.omjaah.de www.omjaah-lichtvoll-leben-shop.de

Komme wenn es um die Erweiterung deines Bewusstseins geht (Ö ffnung zum Heilkanal) Komme um deine Energiefelder zu klären (Lebens-Themen, Familie, Beruf, Geopathische Störfelder) Ich bin für dich da!

6. Heilernacht in Viersen 15.10.2016 16 bis 23.00 Uhr, €8,– Festhalle Viersen Hermann-Hülser-Platz 1 41747 Viersen Referenten: Thomas Chochola Siranus Sven von Staden

-30-

Heilernacht Viersen: Messestand: Gillymaa Mandalas: Energien aus Lemurien und Atlantis Vortrag: Heilmeditation mit Petra Gillymaa Hübscher Ausbildung zum Licht- und Heilkanal

Heilernacht wieder in der Festhalle Viersen / Größte Messe am linken Niederrhein zu den Themen Gesundheit, bewusstes Leben, Spiritualität und nachhaltige Ernährung startet am 15. Oktober 2016 mit über siebzig Ausstellern. „Gesundheit und Wohlbefinden“, lautet in diesem Jahr das Motto, wenn das Veranstalterehepaar Iris und Stefan Hermkes am 15. Oktober die Türen zur Heilernacht 2016 öffnet. Auch dieses Jahr werden es wieder über 70 Aussteller sein, die bis in die frühe Nacht Interessantes und Wissenswertes aus den Bereichen Spiritualität, alternative Heilmethoden und nachhaltige Ernährung präsentieren. „Stress, Burnout, Überlastung, Schmerzen, psychische Probleme, Probleme im zwischenmenschlichen Bereich – es gibt viele unterschiedliche Ausdrucksweisen von Unwohlsein und Krankheit, die manchmal eine neue Betrachtungsweise erfordern. Das Interesse für nachhaltige und gesunde Ernährung nimmt ebenfalls ständig zu.“, so Stefan Hermkes, der jedes Jahr mehr Besucher bei seinen Veranstaltungen zählt. Im Fokus: die Referenten Siranus von Staden (Begründer der Transformations- und Heilmethode „Quantum Energy“ und durch die Medien bekannter Erfolgsautor) und Thomas Chochola (Erfinder der „echobell“ zur Interaktion mit dem körpereigenen Zellsystem). Wieder mit dabei: Vincenzo, Sänger, Gitarrist und Songwriter, berührt seine Zuhörer mit einer bemerkenswert gefühlvollen Stimme und moderner Instrumentation. Er wird im Rahmen der Veranstaltung das Programm musikalisch perfekt abrunden. Zehnmal Heilertage und -nächte am linken Niederrhein: Das ist ein Grund zum Feiern, finden Iris und Stefan Hermkes und deshalb wird es am Ende der Veranstaltung (circa 22.45 Uhr) ein großes musikuntermaltes Feuerwerk auf dem Festhallenvorplatz geben.


ANZEIGEN UND PROMOTION

Die Oase im Alltag – Auszeit für mich! Zeiten der Besinnung fördern das im Augenblicksein, erlauben die innere Mitte zu finden, gleichen aus und bringen Körper und Geist wieder in Fluss. „Meine Stunde / mein Tag“ - ist ein Angebot der Heilpraktikerin und Autorin Alexa Förster, dass sich an all die Menschen richtet, die der Hektik des Alltags einmal entfliehen und innehalten möchten. In den Ressourcen füllenden Auszeiten wird es viel Zeit zur Besinnung, Wahrnehmungsübungen, Tiefenentspannung, sanfte Körperübungen und Heilmeditationen geben. „Meine Stunde“ findet 6 x ab Do. 27.10.2016 von 19.30 - 20.30 Uhr, „Mein Tag“ sowohl am Sa. 19.11.2016, als auch am Sa. 28.01.2017 jeweils von 11.00 - 15.00 Uhr statt. Weitere interessante Workshops finden Sie unter: praxis-fuer-resonanzmedizin.de

Zum Glück gecoacht Sie haben einen Wunsch oder eine Herausforderung? Wollen sich als Führungskraft oder Mitarbeiter entwickeln? Werden gefordert in Familie, Beziehung oder Beruf? Wollen einen Konflikt lösen oder eine Beziehung stärken? Oder wollen Ihr Potential entwickeln und zeigen was in Ihnen steckt? REKER Coaching bietet individuelle Lösungen an. Einzel- oder Paarberatung, Gruppen, Seminare und Aufstellungsarbeit. Termine zur Einzelberatung nach Vereinbarung. 29.10.2016 - 01.11.2016: Stufe IV - Selbstliebe durch Selbsterkenntnis 20.11.2016 - 20.11.2016: Systemaufstellungstag 04.12.2016 - 08.12.2016: Stufe I - Basisseminar Sprechen Sie uns an!

Pflanzenfarben Haare färben ohne Chemie Reine Pflanzenfarben wirken an der äußeren Schuppenschicht, sie ziehen sie zusammen und lagern Pflanzenfarbstoffe ein. So färbt beispielsweise Walnuss leicht braun, Rhabarber blond und Henna rot. Durch Pflanzenfarbe kann die natürliche Feuchtigkeit im Haar bleiben. Die Inhaltsstoffe brechen nicht die Haarstruktur auf und dringen nicht in die Kopfhaut ein, sondern legen sich wie ein pflegender Schutzmantel um jedes Haar, bauen es auf und beugen deshalb Spliss vor. Sie geben gesunden Glanz und nähren den Haarboden. Je feiner das Haar, desto leichter lässt es sich färben. Die natürliche Haarfarbe bestimmt das individuelle Ergebnis, Nuancen von Blond bis Dunkelbraun sind machbar. Bei grauem Haar entstehen natürliche Farbabstufungen, die wie ein lebendig changierender Strähnchen-Effekt wirken. Die Farbe wirkt supernatürlich, da der Grundton leicht durchschimmert. Der entstandene Schutzfilm reflektiert das Licht und lässt das Haar gesund glänzen und fülliger wirken. -31-


ANZEIGEN

Gute Adressen Apotheken Heide Apotheke Adolf Sültemeier Str. 14 33813 Oerlinghausen Tel. 05202 - 72507 Fax: 05202 - 72508 www.HeideJovanovic.de Apothekerin Maja Jovanovic (weitergeb. Bereichsbez.) Naturheilverfahren und Homöopathie. Offnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr: 8.00-18.30 Uhr. Mi, Sa: 8.00-13.00 Uhr. Dienstleistungen: Blutuntersuchungen (BZ, Gesamtlipidprofil); Blutdruckbest., Antlitzdiagnostik und -analyse nach Schüssler (Biochemie); Anmessen von Kompressionsstrümpfen; Verleih von Milchpumpen (Medela), Babywaagen, Blutdruckmess-, PariInhalationsgeräten; kostenl. Botendienst u.v.m.

Atmen und gesunden Salzgrotte Halit. Ein Gesundbrunnen für Körper und Seele. Mit Salzladen: Weil Salz nicht gleich Salz ist. Kirchstraße 9. 33 758 Schloß Holte-Stukenbrock. Tel. 05207 8897 700. www.salzgrotte-halit.de

Cafés -kreativ Café Wollgeflüster Mehr als Café und Wolle Hauptstr. 30a, Oerlinghausen. Tel. 05202 -150 93 90 Di-Fr. 10-18 u. Sa 10-17 Uhr

Coaching Ferdinand Begger Unternehmer-Coaching und Gründungsberatung. vBp - Steuerberater Telefon 0171-26 36 337. Bielefeld FerdinandBegger@gmx.de

Ernährung Vitalnahrung. Ernährung in Rohkostqualität. Gesunder Darm. Entgiften, Entschlacken. Entsäuern. Gesunde Gelenke, Knochen und Muskeln. Tel. 05232 - 69 19 585 www.arcandar.com Roh-Köstliches mit Tönen. Janet Ridley Rohköstliche Zubereiterin Oerlinghausen Mobil 0176 -25 71 52 94

Esoterik Biohöfe Bioqualität direkt vom Erzeuger - Entdecken Sie unsere Bio-Vielfalt: im Hofladen, auf den Märkten oder über unseren Lieferservice bequem bei Ihnen zu Hause. www.biohof-meiwes.de

Bio-und Hofläden Backspeicher Museumshof Senne köstliches selbstgebackenes Brot, Kuchen und Kastenpickert wie vor 150 Jahren. Eingemachtes, Wurstspezialitäten und andere Delikatessen. Fr 12-18 Uhr Mi-So Verkauf im Gasthaus Buschkamp Buschkampstr.75. 33659 Bielefeld Tel. 0521- 49 2800 Königshof. Popofrische Eier, Geflügel, Wurstwaren, Wein, Präsente besonderer Art und vieles mehr... Oerlinghauser Str. 207 33699 Bielefeld. Telefon 05202 - 41 20

Astrologische Beratung Rainer Janz Tel. 05202 - 928 32 47 ra-janz@t-online.de www.astro-sophie.de

Feinstaub, Elektrosmog... MEMON® Technologie Energetische Neutralisierung von Strahlenbelastungen und Störfeldern. Wasserrenaturierung. Für Wohn–, Büro–, Geschäftsgebäude, Industrie u. Landwirtschaft, Hotels, Kliniken etc. Tel. 05232 - 69 19 585 www.arcandar.com

Feldenkrais Feldenkrais Entspannung Meditation. Kurse und Einzelsitzungen. Dr. Brigitte Holzer, Agnes-Miegel-Weg 3, 33813 Oerlinghausen. Tel 05202 99 57 42. www.feldenkrais-tararokpa.de

-34-

Ferien Mecklenburger Seenplatte! Natur pur! Ferienhaus/Wohnung direkt am Vilzsee, eigener Bootssteg. – Hunde erlaubt! – www.ferienhaus-koenigshof.de info@ferienparadies-koenigshof.de Ferienwohnungen Vulkaneifel: Urlaub im Naturschutzgebiet, direkt am Eifelsteig, liebevoll, mit ökologischen Baustoffen renoviertes Haus bietet mehrere Wohnungen. Tel. 0 65 91- 98 28 718. www.rigani.de

Freizeitbäder / Saunen Eau-Le Freizeitbad • AquaSports •Saunaland Pagenhelle 14, Lemgo Tel. 05261 - 255-224 www.eaule.de

G a s t l i c h a n Wa n d e r w e g e n Entlang der Hermannshöhen finden Sie viele gastfreundliche Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten. Die Hermannshöhen verbinden beliebte Ferienregionen: das Sauerland, den Teutoburger Wald und das Münsterland. 226 km Wanderstrecken auf dem Hermannsweg und dem Eggeweg, auf denen schon die alten Germanen wandelten... Altes Gasthaus Nagel Hotel - Restaurant Hauptstraße 43 33813 Oerlinghausen Tel. 05202- 99 363 www.altes-gasthaus-nagel.de Bienenschmidt Kalkreute 100, 32791 Lage Tel. 05232- 99 02 02 Dienstag Ruhetag www.bienenschmidt.de Mo-Fr ab 14.00, Sa-So ab11.00 Uhr Kastanienkrug Holter Straße 23. Oerlinghausen. Tel. 05202 - 20 57. Buffets, Partyservice, großer Saal, Doppel-Kegelbahn www.kastanienkrug-oerlinghausen.de Landhotel Bielefelder Höhe. Gastronomie. Tagungen. Feiern. Selhausenstr. 12-14. 33699 Bielefeld. Tel. 0521 23 997-44 www.landhotel-bielefelder-hoehe.de


ANZEIGEN UND PROMOTION

Access Bars® eine Methode von Access Consciousness® 32 Punkte am Kopf, die Dein Leben ändern können. Erinnerst du dich an das letzte Mal, als du dich vollkommen entspannt, genährt und umsorgt gefühlt hast? Oder ist es zu lange her, seitdem du Heilung und Fürsorge ohne einen Hauch von Bewertung über deinen Körper und dein Sein erfahren hast? Wie oft bist du in deinem Leben damit beschäftigt etwas zu tun anstelle einfach nur zu empfangen? Mit Access Bars® räumen wir unsere Festplatte, wie ein Clearing-Programm auf, damit mehr Speicherplatz, eine andere Anordnung, eine klare Übersicht und Raum für Neues entsteht, was man bewusst gestalten kann. Jede Bars-Sitzung entspannt nachhaltig unsere Gehirnareale und wirkt wie ein meditativer Zustand, dessen Effekt man normalerweise nur mit Mühe und regelmäßiger Meditation und Übung erreicht. Dauer je Session ca. 40 Minuten. Termine wahlweise in Praxisräumen in Gütersloh und Oerlinghausen. Anthea Hampel, Certified BARS® Practitioner

„Alles, was wir für uns selbst tun, tun wir auch für andere, und alles, was wir für andere tun, tun wir auch für uns selbst.“ Thich Nhat Hanh

www.energyflows.de Anthea Hampel Transformational Coach | Psychologische Beratung info@energyflows.de | Mobil 0162 165 94 67

Hair Balancing Der energetische Haarschnitt. Jeder Mensch hat das Haar, das zu ihm passt, es ist ein Teil seiner Individualität, seiner Persönlichkeit und seines Charakters. Es gibt kein zu feines, zu dünnes, unfrisierbares Haar. Jedes Haar trägt das Potential natürlicher Schönheit in sich. HAIR BALANCING stimuliert und vertieft den Energiefluss durch das Haar, was dem Wohlgefühl und der Ausstrahlung gut tut. Gewöhnliche Haarbehandlungen setzen die Haare oftmals unter Zwang. Die innere Harmonie wird in der Ausstrahlung widergespiegelt. Das Haar sieht einfach voller aus und fühlt sich besser an. Die HAIR BALANCING Haarschnitte: Beim Haareschneiden arbeitet man mit der Kundin/dem Kunden zusammen. Es wird ohne Spiegel geschnitten; durch diesen Vorteil nehmen wir die entstehende Form nicht visuell, sondern über das Gespür wahr. Als HAIR BALANCER bringt man über eine spezielle geometrische, langsame und liebevolle Haarschnittbewegung alle Haarspitzen miteinander in Verbindung. Bei diesem Prozess entsteht der Energieausgleich und die ästhetische Harmonie. HAIR BALANCING ist ein feinfühliges Haarschneidesystem, dass das Akupunktur- und Meridiansystem ausgleicht und die Aura reinigt.

Das Handauflegen

Oliver Bansmann. Heilpraktiker Polarity Therapie, körperorientierte Psychotherapie PBSP Unter den Ulmen 8, 33330 Gütersloh Tel. 05241 / 300 66 99 www.polarity-zentrum.de

Energetisches Heilen

Das Handauflegen ist eine alte biblische Technik und unterscheidet sich z.B. zu Energieformen wie Reiki oder anderen Techniken. Ich arbeite nicht mit Symbolen. Das Wissen des Handauflegens wird seit Generationen in unserer Familie weiter gegeben. Es werden Schwingungen übertragen, die je nach Energiestatus des Klienten entweder zuerst fehlende Energien ausgleichen und balancieren oder auch direkt im Körper wirken können. Die Arbeit mit den Menschen ist daher völlig indiviudell und jede Sitzung ist anders und von unterschiedlichen Faktoren abhängig, z.B. von der Tagesform und den jeweiligen Erd-Energien. Sitzungen können daher unterschiedlich lang sein. In der Regel biete ich Anwendungen in einem 3er Block an, um dann ein Zwischenergebnis anzuschauen. Wichtig ist, dass der Klient immer eigenverantwortlich am Tun beteiligt ist. Durch das Handauflegen können gestörte Schwingungen im Körper harmonisiert werden. Jörg Niechziol -33-

Handauflegen / Besprechen Hypnose-Techniken (nicht medizinisch) Rückführung mit / ohne Hypnose Privatpraxis

JÖRG NIECHZIOL Ulmenweg 7 • 31 812 Bad Pyrmont 05281 -79 42 142 (AB - ich rufe zurück) • Mobil 0175 -85 893 02 Di u. Do (Fr nach Absprache) Bitte ankündigen joergniechziol@web.de www.hypnose-niechziol.de www.therapeutic-touch-niechziol.de www.niechziol-spiritueller-heiler.de www.lebensberatung-niechziol.de


ANZEIGEN

Gute Adressen G a s t l i c h a n Wa n d e r w e g e n

Gesund schlafen Wilfried Scholz Der Schlafberater Jöllenbecker Str. 63. Bielefeld Tel. 0521 - 13 07 00 schlafberatung-scholz.de

Restaurant Allegro Habichtshöhe Bodelschwinghstraße 79, Bielefeld. Tel. 0521-22237 Mo-Fr 12-14.30 u. 17.3022.30. Sa, So 12.00-22.30 Uhr. Ital. frische Küche, Saal für Events. Große Speiseterrasse

G e s u n d h e i t s - Vo r t r ä g e

Holzhausen-Externsteine: Ein besonderer Ort: Hier treffen sich wie sonst nirgendwo in Europa der E1, die Hermannshöhen, der R1 (Fernradweg von Calais nach St. Petersburg) und die Römerroute (sie verbindet Xanten und Detmold).

Gesundheitsvorträge im Haus des Gastes in Lage-Hörste jeweils im Frühjahr und Herbst. Tourist-Information Lage Tel. 05232 - 81 93. verkehrsamt@lage.de

Café Restaurant Werner Konditortorten aus eigener Herstellung. Stemberg 68. 32805 Holzhausen-Externsteine. Herrliche Fernsicht. Biergarten, Kaminzimmer, Saal. Tel. 052342510. www.cafe-werner-holzhausen.de Schloß Holte. 48 km Rundwanderwege, (A1-A8). Der Emserlebnisweg führt direkt zu den Emsquellen (A5). Emsradweg und der Fernradweg R1 führen durch Schloß Holte Bistro Kabinett Feilenweg 13. 33758 Schloß Holte - Stukenbrock Tel. 05207- 3364. Täglich von 17 bis 1 Uhr geöffnet Montags Ruhetag. www.bistro-kabinett.de (mit Routenplaner)

Gesundheit Body & Soul Fitness Farm Reha-Sport, Stoffwechselkuren, Figurforming, Personal Fitnesstraining, umfangreiches Kursangebot, Großer Saunabereich. Asemissen- Leo. Tel. 05202 87 59. www.bodyandsoul-fitnessfarm.de Praxis für Vitametik® Dipl-Psych. Ursula Stegmann Entspannung für Muskulatur, Wirbelsäule und Nervensystem. Termine nach Vereinbarung. BI-Eckardtsheim 0170 4888 967. www.vitametik-stegmann.de tranceVital Gesundheitszentrum Hypnose, Naturheilkunde altern. Schmerztherapie Physiotherapie Krentruper Str. 18 - 33818 Leopoldshöhe Tel. 05208 3060345 - www.trancevital.de

Hand-Werk Das Malerteam Fachbetrieb für Farbe und Gestaltung auch Feng Shui... Detmolder Straße 708 33 699 Bielefeld, Tel. 05202 - 1500 905 das.malerteam@gmx.de

Heilpraktiker Praxis für Traumaheilung & Informationsfeldmedizin Barbara Meta Heil HP-Psychotherapie 33 824 Werther Tel. 05203 - 4109 & 0151-57 87 22 38 www.zest-meta-matrix.de Praxis für Akupunktur und Naturheilverfahren Martina Jaeger Heilpraktikerin. Master of Akupunktur International Free University Maastricht In den Kämpen 96, Lage Tel 05208 - 95 94 30. Mobil 0160 -7656417 www.praxis-martinajaeger.de Frauenkraft - Seminare & körperorientierte Sexualtherapie Angelika Kunjan Tel. 0160 - 99 75 95 28 www.lust-bewusst.de Frei von Stress und Krankheit. Durch psycho– somatische Heilmethoden. Profitieren Sie von meiner 20jährigen Berufserfahrung. Heilpraktikerin Ursula Wichmann. Telefon 05201-100 52. www.heilende-Impulse.de Heilpraxis Sonja Pohlmeier Allee 24 | 33161 Hövelhof Tel. 05257 937 177 www.heilpraxis-hoevelhof.de

Heilpraktiker Petra Sandmann Heilpraktikerin Sonderburger Str. 6. 33605 Bielefeld. Pilzheilkunde, Cranio-Sakrale Therapie, Heilmassagen. Tel. 0521- 49 43 140 Mobil 0170 - 4 66 3 771 Quo Vadis. Praxis für neue Wege Claudia Wietrychowski Heilpraktikerin für Psychotherapie & Entspannungspädagogin. Fon 0160-5824109 info@quovadis-praxis.de www.quovadis-praxis.de Reno Sommer HP/Psych Hypnose, Schamanismus, Kunsttherapie, Seminare Info unter: 0521-4175364, R. Sommer b. Heilnetz-OWL, post@heilpraktiker-reno-sommer.de Naturheilpraxis Teuber Claudia Teuber. Heilpraktikerin. Traditionelle und moderne Heilverfahren. Industriestr. 2 Süd, 32 805 Horn-Bad Meinberg, Tel. 05202 - 88 09104 info@praxis-teuber.de www.praxis-teuber.de

Heilung Beim Oerlinghauser Schmied kann ich auch: mich aussprechen, über manches weinen oder lachen, dann auf der Liege in Stille gute Kraft tanken. Biomeditation M.Raum. Tel. 05202-15627 Das Einfach Liebe Retreat - Entspannte Sexualität leben Ein Paarseminar über Liebe und Bewusstsein - mit Ela & Volker Buchwald. Mehr Infos unter www.einfach-liebe.de Jörg Samotia www.neue-licht-wege.de Sanft wahren Ursachen begegnen und …nachhaltig gesund werden/sein Lehmkuhlstraße 21, 32108 Bad Salzuflen Tel. 05222 - 96 00 210 Mobil 0173 - 5248359 mail@neue-licht-wege.de Omjaah Lichtvoll leben Petra Gillymaa Hübscher Mediale Heilerin Tel. 05402 - 64 14 222 www.omjaah.de www.omjaah-lichtvoll-leben-shop.de


ANZEIGEN UND PROMOTION

Das Einfach Liebe Retreat Paare, die sich lieben, tun dies auf vielerlei Art: Seelisch, mental, manchmal spirituell – vor allem aber körperlich, mit anderen Worten: sie machen Liebe. Zwar ist das eine sehr schöne Formulierung für gelebte Sexualität – nur leider klappt das nicht immer so, wie es sich Paare wünschen … Im Einfach Liebe Retreat geht es deshalb genau um das: Liebe und Sexualität, Körper und Seele miteinander zu verbinden. Das Zauberwort dafür heißt ENTSPANNTE SEXUALITÄT. Das Seminar ist eine Reise: zu sich selbst, zum eigenen Körper und zum nährenden Miteinander. Es geht um feines, wohliges Körperspüren, und natürlich darum, sich im gemeinsamen Körperkontakt zu entspannen. So kann Sex entstehen, der scheinbare Gegensätze verbindet und uns warm, weich und süß erfüllt. Ganz einfach. Ela Buchwald und Volker Buchwald sind seit vielen Jahren mit dem Thema Entspannte Sexualität verbunden. Sie sind ausgebildet in Körper- und Bewusstseinsarbeit (Diana Richardson, Wilfried Nelles, Somatic Experiencing). Mehr Infos unter www.einfach-liebe.de

30 Jahre natürlich schlafen 1986 zum Beginn der Ökobewegung, eröffnete Wilfried Scholz sein erstes Futon-Geschäft in Bielefeld an der Jöllenbeckerstr. 63. Der Futon war die erste Möglichkeit, natürliche Matratzen anzubieten. Als gelernter Raumausstatter und Umweltfreund war das mit 24 Jahren seine Berufung: Matratzen aus natürlichen Materialien herstellen und verkaufen zu können. Seither sind 30 Jahre vergangen und das Geschäft wächst und gedeiht an selber Stelle und hat sich Dank vieler Neu- und Stammkunden zum IGR zertifizierten Schlafberater entwickelt. Menschen jeden Alters sind willkommen, ganz individuell ihre geeignete Schlafstätte zu finden. Aufgrund seiner Polarity Ausbildung kann Wilfried Scholz auch etwas zum allgmeinen Wohlbefinden und zur Lösung von Schlafproblemen beitragen. In seinem Geschäft bietet er verschiedene Betten, Schlafsysteme und Schlafsofas an, bei denen es lohnt, auf eine Probeliegereise zu gehen. Gerne mit Termin unter Telefon 0521-130700. Viele attraktive Jubiläums-Angebote sind auf der Homepage zu finden: www.schlafberatung-scholz.de

Handwerkliche Präzision für gutes Sehen Die Menschen, deren Sehkraft nachlässt, kommen zu uns und suchen nach Lösungen. „Wir vollbringen zwar keine Wunder, aber ermöglichen das Optimale, das aus unserem handwerklichen Können entsteht.“ Das hat Diedrich Wetzlar von der Pike auf gelernt, zuerst im elterlichen Betrieb, gefolgt von einer 37jährigen Selbständigkeit. Können und Präzision hat er bis heute weiter verfeinert. Dazu gehören ein schneller und umfassender Service bei der Anfertigung, Lieferung und Reparatur von Brillen und auf Wunsch und Absprache auch Hausbesuche! Auch die Anpassung individueller Ein- und Mehrstärkenkontaktlinsen wird bei uns angeboten. Das Inhaberehepaar Ingrid und Diedrich Wetzlar blickt auf eine lange gemeinsame Geschichte zurück. In den neuen Geschäftsräumen an der Detmolder Straße 686 in BI-Ubbedissen ergibt sich durch ein neues Konzept mit dynamischen Öffnungszeiten noch mehr Zeit für die individuelle Kundenberatung. Sichern Sie sich Ihren persönlichen Termin. -35-

HOCHMODERNER Oliver Bansmann. SEHTEST IN Heilpraktiker 3D-TECHNIK Polarity Therapie, körperorientierte Psychotherapie PBSP

MitUnter 3D-Kinoeffekt nur 10 Minuten zur den Ulmen 8,in33330 Gütersloh optimalen Brille. Ganz entspannt und angenehm. Tel. 05241 / 300 66 99 www.polarity-zentrum.de


ANZEIGEN

Gute Adressen Hilfe und Pflege

Massagen & Wellness

natürlich wohnen

Diakoniestation Oerlinghausen Mobile Pflege 24 Stunden am Tag Telefon 0170 - 48 545 76 und Telefon 05202 - 997- 0 info@altenzentrum-oerlinghausen.de

Aurum Manus® Edelstein- Ölmassagen. Tiefgreifende Regeneration bei Tinitus und Burnout. Prävention für Sportverletzungen u.v.m. Tel. 05232 - 69 19 585 www.arcandar.com

Naturmöbel aus Vollholz Qualität aus Spenge im Direktvertrieb. Würfli-Holzmöbel und Regalsysteme, Massivholzbetten, Kleiderschränke aus Massivholz... www.naturmoebel-manufaktur.de

Zuhause liebevoll umsorgt! Pflege- & Betreuungskräfte aus Polen unterstützen Sie gerne. Weitere Infos unter: www.brinkmann-pflegevermittlung.de

Aryurveda-Massagen, Klangschale, Wellnesstage. Shirodhara. Brigitte Büscher AryurvedaMassage-Therapeutin. Telefon 05202 - 977 68 33 info@shirodhara-buescher.de www.shirodhara-buescher.de

Psychologische Beratung

Ihre Geschichte als Buch Biografie-Service „Text & Leben“. Bequem und professionell zum privaten Buch! Pf 2124, 33251 Gütersloh Tel. 05241-33 85339 www.textundleben.de

Kinesiologie Manja Nimke Kinesiologische Beratung & Kieferentspannung nach der R.E.S.E.T.- Methode Einzigartige Lösungen für mehr Lebensqualität. Ravensberger Str. 42, Bielefeld. www.kinesiologie-nimke.de www.kieferbalance-nimke.de

Klangwelten Klang am Wald Klangmassage, Klangmeditation, Wohlfühlrückenmassage mit einem aufgewärmten Speckstein und Öl. Monika Dierks, Gerh.-Hauptmann Weg 21, Schloß Holte Stuk. Tel. 05207 - 92 02 78

Kunsttherapie Rafael Schroeter Heilpraktiker Psychotherapie Heilsame Unterstützung in Lebenskrisen; SkulpturenWorkshops, Freies Malen Detmold, 05231- 962756, 0170 - 4130545 www.kunst-therapie-detmold.de

Landhandel Dahlhauser Mühle. Leopoldshöhe Dahlhauser Str. 27, Tel. 05208 -250. Mo, Di, Do, Fr 15 -18 Uhr, Fr u. Sa 9 -13 Uhr. Was gibt es: vers. Mehlsorten, Tiernahrung, Torf, Blumenerde, Pinien-Dekor, Pflanzenschutz, Spritzmittel, und vieles mehr.

Naturkosmetik & mehr Auszeit vom Alltag Wohltuende GesichtspflegeBehandlungen mit reiner Naturkosmetik und entspannende Massagen www.martinabee.de

Natürliche Produkte EM-Effektive Mikroorganismen® Starke natürliche Partner: z.B. probiotische Reiniger, Zahn- und Körperpflege, Wasser-/ Boden-Renaturierung, etc. Tel. 05232 - 69 19 585 www.arcandar.com

energyflows Anthea Hampel Transformational Coach Psychologische Beratung Mobil 0162 165 94 67 info@energyflows.de www.energyflows.de

Physiotherapie Christiane Precht HP für Physiotherapie Krankengymnastik, Manuelle Therapie, Manuelle Lymphdrainage, KG-ZNS/ Bobath für Erwachsene und Massagen. Kassen-, Privat- und Selbstzahler. Kaufweg 5. Bielefeld -Sennestadt. Tel. 05205 -2813 Praxis für Physiotherapie und Coaching Britta Cornelsen. Physiotherapie, altern. Schmerztherapie, Mentalcoaching Krentruper Str. 18 – 33818 Leopoldshöhe Tel. 05208 3060345

Sanitätshäuser Rumpelstilzchen. Kunsthandwerk. Holzspielzeug. Bekleidung. Keramik. Tee. Rathausstr. 3, Oerlinghausen Tel. 05202-1470. Murnerweg 9, Lage-Hörste, Tel. 05232 - 980 35 80

Natürliche Produkte Ulbrich-Natur Ihre Adresse für Naturkosmetik und Naturtextilien. Mercatorstr. 13. 33602 Bielefeld Telefon 0521-13 1008

natürlich wohnen Das niemandsland ...der Showroom der moebelmanufactur mario niemand. Die Adresse für Kreativ- und Massivholzmöbel. Fon 05202 - 92 86 80 Hauptstr. 60. 33 813 Oerlinghausen www.moebelmanufactur.com

Vitalzentrum Kühlmuss & Grabbe Fuß-/ Orthopädie, Reha & Care. Neu in Oerlinghausen. Hauptstr. 28 Tel. 05202 - 92 46 530 www.vitalzentren.com Vitalzentrum Kühlmuss & Grabbe Bad Salzuflen Alte Vlothoer Str. 47. 32105 Bad Salzuflen Tel. 05222- 80 60 580 www.kuehlmuss-grabbe.de Vitalzentrum Kühlmuss & Grabbe Detmold Paulinenstraße 99. 32756 Detmold Tel 05231- 92 000 www.kuehlmuss-grabbe.de

Schwingungs-Therapie Seelische Befeldung nach Dr. Dieter Broers Susanne Blome Coaching Bielefeld Telefon 0521 - 290 364


ANZEIGEN

Gute Adressen S e c o n d Tr e n d Petra’s Schnäppchen-Eck . Ihre Quelle für Neues und Altes zum Kauf und Verkauf. Flächen- und Regalvermietung. Bleicherfeldstr. 57. Eingang Hirschweg. BISennestat. Tel. 0176 - 34 99 3220. Mo, Di, Do, Fr 9.30 -18.00 Uhr, jeden 1. Sa 9-13 Uhr

Schuh & Orthopädie Das Beste für gesunde Füße. Schuh & Orthopädie Reichowplatz 20. 33 689 BI Tel. 05205 - 6937. Di, Do, Fr. 9-13 u. 15-18 Uhr Mi u. Sa. 9-13 Uhr. www.sisterhenn.de

Te e Unsere Tee-Ecke Inh. Ingrid Frodermann Präsente mit und ohne Tee Begastr. 18, 32108 Bad Salzuflen - Schötmar Tel. 05222 - 846 98 www.unsere-tee-ecke.de

Wasser - Umwelt nanovita. Der Filterprofi Inh. M. Rinne Tel 05205 - 71 999 Hotline 9 bis 17 Uhr www.nanovita.de

Weiterbildung Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald. Seminare, Aus- und Weiterbildungen, Klassenfahrten. Mödsiek 42, 33790 Halle Tel. 05201-7352-70. Fax: -71. info@naturwildnisschule.de natur-wildnisschule.de

Yo g a u n d E n t s p a n n u n g Flower - Yoga & Pilates Studio Germanenstr. 44a 33647 Bielefeld Tel. 05202- 99 89 69 Mobil 0176 - 784 99 158 www.flower-yoga.de Lachyoga nach Dr. Madan Kataria: Ausbildung, Seminare in Firmen und sozialen Einrichtungen, Vorträge, Lachclub. Susanne Heidel, www.lachyoga-lehrerin.de; lachyogabielefeld@web.de Tel. 05202-927 89 55

Auto-Mobiles

Impressum © Herausgeberin: Petra Jastro Detmolder Str. 47 33 813 Oerlinghausen Tel. 05202-6888 Fax 05202-6899 jastro-design@t-online.de www.teutoburger-forum.de Anzeigenannahme: Petra Jastro Layout und Realisierung: Atelier Petra Jastro Oerlinghausen Druck: Bösmann Medien & Druck GmbH & Co KG, Detmold Redaktionelle Mitarbeit: René Amtenbrink, Ulli Ernst, Katharina Middendorf u. Ralf Sturm, Gisela Strafer u.a. Teil-Bildnachweise: Titel/S.4: ©michaklootwijkfotolia.com. S.8: ©Zffoto fotlia.com. S.10 ©Wohnprojekt 5. S.10 re Background: ©franz kruhm -fotolia.com. S.11. Ulli Ernst. S.12/13 Portraits © Jörg Reker. S.19/ Grünkohl © Wrajekfotolia.com. S.20-21 ©iStock _000018348030XXX. S.22 ©Mosaik-Verlag. S.24 © shutterstock_61556344. S.26-29 © Soy Yo und innovations-factory. S.33 o.li (Kopf)©agsandrewfotolia.com. S.33 re ©Africa Studio-fotolia.com. S.35 u.li (Auge)© rangizz-fotolia.com Weitere Bilder von Kunden. Wir tragen keine Verantwortung für die inhaltliche Richtigkeit von Texten und Anzeigen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir bei fehlerhaften Anzeigen keine Haftung übernehmen.

Bio und-regional

i ß er F ed er w e

Z ei t

Lolla rossa Hauptstraße 35. Oerlinghausen Tel. 05202 - 152 85. Inh. Kathrin Steiger-Teuber Mo-Fr 9-13 und 15 -18.30, Sa 9-13 Uhr

Verteilung: Rund 2000 Stellen über den Lesezirkel und ca 670 Stellen Direktverteilung und Versand.

Verteilung unter anderem über unseren Partner:

Konto: Volksbank Paderborn Höxter Detmold. IBAN DE 18 472 601 21 32 72 200 810. BIC: DGPBDE3MXXX

Nächster Redaktionsschluss: 14.11.16 Tel. 05202 - 6888. jastro-design@t-online.de www.teutoburger-forum.de

-35-

ANZEIGE


ANZEIGEN

Gute Adressen Hand-Werk

Gesundheit

knete

Maurerarbeiten und mehr... A. Coesfeld & M. Manzke Bauunternehmung GmbH Industriestraße 6 Oerlinghausen

Heilpraktikerin Master of Akupunktur International Free University Maastricht In den Kämpen 96

32 791 Lage

Oerlinghausen HELPUP - Bahnhofstraße - Tel. (05202) 23 60

Malerfachbetrieb • Bodenbeläge Wandgestaltung • Außenanstriche

jaegermartina1@t-online.de

Telefon 0 5208 - 95 94 30 Mobil 0 160 - 7 65 64 17

Wir sind für Sie da: Mo-Fr. 8.00-13.00 + 15.00-18.30 Uhr • Sa. 8.00-13.00 Uhr

KG

Kompetenz in Sachen Glas Bussardweg 6 • Leopoldshöhe - Asemissen Tel. 05202 - 8 15 20

Reparaturen • Isolierglas • Sonderanfertigungen Duschen • Türen • Spiegel Einbruchschutz an Fenstern und Türen Wir rüsten nach!

Hand-Arbeit

Mo 12-18 Uhr. Di-Fr 9-18 Uhr. Sa 9-13 Uhr Vennhofallee 57. 33689 Bielefeld. Tel 05205 236 4545

Hand-Werk

Inh. Ralf Becker

Elektrofachgeschäft • Elektroinstallation

Hauptstraße 294 • 33 818 Leopoldshöhe Tel. 0 52 02 / 88 44 44

-38-


ANZEIGEN

ANZEIGEN

Gute Adressen

Te r m i n e

Hand-Werk

Wohnen & Gestalten

MÖBEL-WERKSTATT FRANZ BRINKMANN

Welschenweg 94 33 813 Oerlinghausen Tel. 0 52 02 - 15 99 55 www. moebelwerkstatt-brinkmann.de

Wir gestalten Wohn(t)räume Oerlinghauser Str. 17 Schloß Holte-Stukenbrock Tel. 0 52 07 - 77 05 91 Parkplatz am Haus

Immobilien

Workshops Kunsttherapie Ausbildung Start: 28. Oktober 2016 Berufsbegleitend für alle sozialen, therapeutischen, pädagogischen und künstlerischen Berufsgruppen Friedrich-Ebert-Straße 151. 48153 Münster. Tel 0251-79 27 05

www.werkstattfuerkunstundtherapie.de

Mode - bewusst Bequeme Mode und Änderungen

15.-16.10.2016 2-tägige Intensiv-Ausbildung zum/zur zertifizierten Lachyoga-trainer/in in Bielefeld. Mit Susanne Heidel (Frühbucherrabatt) Infos: www.lachyoga-lehrerin.de Tel. 05202 - 9278955

Mode Hempel Nähe Nordpark: BI-Jöllenbecker Str. 108. Telefon 0521- 67 126 Mo-Fr 10-13 und 15-18.00 Uhr. Mittwoch Nachmittag geöffnet!

Bequeme Mode • Wäsche • Änderung

çelik Foto Kollektion Rabe

Moden

BI-Sennestadt (Mitte). Elbeallee 27 Telefon 05205 - 72 86 66 Mo - Fr 9-13 u. 15 - 18.00 Uhr. Sa 9 - 13 Uhr Mittwoch Nachmittag geöffnet!

27.-30.10.2016. Start: Weiterbildung Wildnispädagogik Weit über den Verstand hinaus werden Sie wertvolle Erfahrungen für die Naturverbindung sammeln. Auf spannende und humorvolle Art wird das Team der Wildnisschule sie immer wieder vor neue Herausforderungen stellen. Sie werden selbst staunen, welche Talente und Qualitäten in ihnen schlummern. Referent: Gero Wever, Christoph Freese, Christa Bastgen. 6 Workshops. Preis: € 1390 zzg. U/VP. www.natur-wildnisschule.de Telefon 05201-735270. infor@natur-wildnisschule.de

27.10.2016. Start: „Meine Stunde“ ein einstündiges Abendangebot, 6 x von 19.30 - 20.30 Uhr,

19.11.2016. Start: „Mein Tag“ ist ein Tagesworkshop, der am Sa. 19.11.2016 und am Sa. 28.01.2017 jeweils von 11.00 - 15.00 Uhr stattfinden wird. Anmeldungen unter: www.praxis-fuer-resonanzmedizin.de

Wohnen & Gestalten

25.10. Achtsamkeitstraining Bewusst, besonnen und mit Wohlspannung durch den Alltag gehen. Den eigenen roten Lebensfaden bewahren Di, 8x, 20.00 – 22.00 Uhr. KlangQuelle-Verl. Maria Wöstemeyer-Hampe. Goethestraße 21, 33415 Verl. 05246-70 37 40, www. klang-quelle-verl.de

12.11.2016 - Über Grenzen und Bedürfnisse Workshop. 11.00 -15.00 Uhr. Preis 79 €. Kontakt: Quo Vadis Praxis für neue Wege. 0160 - 58 24 109. www.quovadis-praxis.de

Jeden Dienstag: Geführte Meditation am Morgen und Enstpannung für gestresste Mütter und Väter Von 09:30 – ca. 10:30. 15,00 €. Jörg Samotia. Praxis für Gesprächs- und Transformationstherapie und Energiearbeit. Anmeldung unter: mail@neue-licht-wege.de Telefon: 05222 960021. Mobil: 0173 5248359


ANZEIGEN

Clio Vidal Telefon 0521 - 96 770 98

Therapeutische Frauen-massagen TM® auf Basis der Stephenson-Technik des Creative Healing nach Dr. Gowri Motha

Weibliche Energetische Arbeit nach Miranda Gray. Womb Blessing (Gebärmuttersegnung) unterstützt Frauen um in Selbstannahme, Selbstliebe und Selbstermächtigung zu wachsen. Außerdem kann Balance in dem menstruellen Zyklus durch Harmonisierung und Integration der weiblichen Kraft (Womb Healing) entstehen. Mehr Infos: www.wombblessing.com

Ayurveda Entspannungsmassagen Lomi Lomi Massagen Metamorphosische Massagen

Weltweites WOmb Blessing Erweckung weiblicher Kraft durch weltweite Meditation: 16. Oktober: Heilung der mütterlichen Ahnenlinie 14. Dezember: Kreis der Schwestern Bitte anmelden

das Haus für Tapeten + Teppichboden


Meile 109-Zum Wohle aller