Page 29

Freitag, 18. Jänner 2013

Hersteller & Zulieferer

automotivebusiness – 29

Zufriedenstellende Bilanz Trotz eines Neuzulassungsminus von 5,7% zeigt sich die heimische Automobilbranche mit dem vergangenen Jahr zufrieden

Optimistischer Ausblick für 2013 Moritz Kolar

Wien. Die heimische Autobranche hat sich von der Wirtschaftskrise zwar bremsen, aber nicht ausbremsen lassen. Obwohl die Neuzulassungen 2012 um 5,7 Prozent zurückgingen, zeigten sich die Branchenvertreter im Rahmen der „7. Vienna Autoshow“ im Wiener Messegelände mit dem Vorjahr zufrieden – und auch für 2013 gaben sie sich (verhalten) optimistisch.

Rendite unbefriedigend Dabei hatte erst kürzlich der deutsche „Autopapst“ Ferdinand Dudenhöffer der Branche für 2013 das härteste Jahr seit Jahrzehnten vorausgesagt. Er schätzt, dass in Europa um 3,5 Mio. weniger Pkw verkauft werden – was der Jahresproduktion von zwölf Werken entspreche. In Österreich sind im November 2012 die Neuzulassungen um ein Fünftel eingebrochen. Felix Clary und Aldringen, Vorsitzender des Verbands der Automobilimporteure, räumte daher auch ein, dass die Situation des Handels nicht ganz so rosig ist wie oft vermittelt. Zwar konnte die Umsatzrendite von 1 auf 1,5 Prozent gesteigert werden, für eine „nachhaltige Arbeitsplatzsicherung“ seien aber zwei bis drei Prozent notwendig.

Auffällig ist, dass trotz hoher er eine Absage: „Es ist kein Recht Minister. Magna beschäftigt rund Ölpreise nach wie vor Stadt-Gelänvorhanden, auf die Branche loszu16.000 Mitarbeiter in Österreich. dewagen – sogenannte SUVs – und gehen.“ Einen Bedarf für die nochmalige PS-starke Fahrzeuge die Renner bei Auflage der „Verschrottungspräden Neuzulassungen sind. Dieser mie“ sieht der Minister „derzeit“ Mitterlehner zufrieden Trend werde sich fortsetzen, glaubt nicht. Wenn überhaupt, dann müsdie Branche. Starke Zuwächse verWirtschaftsminister Reinhold se man dies in enger Abstimmung zeichnete im Vorjahr die VW-TochMitterlehner lobte die Bedeutung mit Deutschland machen. Dass die ter Skoda, Verlierer war die krisender Automobilbranche für den Fahrzeugimporteure einen Umstieg geschüttelte Marke Opel. Wirtschaftsstandort Österreich, von einer „Besitzsteuer“ auf eine Kritik gab es von Burkhard Ernst, wobei das Land vor allem als Zu„Nutzungssteuer“ verlangen, sieht Obmann des Fahrzeughandels in lieferer glänze; als direktes Lob für Mitterlehner nicht als Anstoß, über der WKO, an der Ausweitung der Magna-Gründer und Parteichef eine Ablöse der Autobahnvignette Parkpickerlzonen in Wien und den Frank Stronach wollte der Minister durch eine fahrleistungsabhängige „Fahrradsportplätzen“, wobei einidas aber nicht verstanden wissen. Pkw-Maut nachzudenken, wie sie ge Fahrzeughersteller auch Räder „Ich sehe Magna sehr sehr positiv; zum Beispiel die Industriellenverin ihrem Angebot haben. Kritik ich habe den Dank gegenüber dem einigung fordert. 12_Anz_AT_medianet:Anzeige Messekatalog 28.09.2012 09:20 Seite 1 an der Fahrzeugindustrie erteilte Unternehmen ausgedrückt“, so der  www.viennaautoshow.at

© Lukas Beck

Auch für 2013 sind die heimischen Branchenvertreter zuversichtlicher als internationale Experten.

Bundesgreminalobmann Burkhard Ernst wies Kritik an der Autobranche zurück.

www.eberspaecher-standheizung.at

„In Österreich arbeiten 370.000 Menschen im automotiven Sektor. Jeder neunte Arbeitsplatz hängt direkt oder indirekt vom Auto ab.“ Reinhold mitterlehner

Außerdem relativierte er die noch halbwegs gute Zulassungsstatistik. Alleine 20.000 bis 30.000 Autos würden nach der TagesErstzulassung im Ausland landen und nicht in der heimischen Wertschöpfungskette. Außerdem würden immer weniger Autos von Privatpersonen zugelassen, während der Anteil an Firmenautos steigt. Die Zahl der umstrittenen Kurzzulassungen lag bei 89.000 Stück, was 27% aller Neuzulassungen im Jahr 2012 entspricht. Kritiker sehen darin allerdings „frisierte“ Zulassungszahlen, um für eine positivere Verkaufsstimmung zu sorgen.

M I T P O W E R G E G E N W I N T ERKÄLTE – S TA N D H E I Z U N G S TAT T E I S KRATZEN! Kraftvoll, schnell und umweltschonend sorgen unsere Standheizungen für ein angenehm vorgewärmtes Auto und freie Sicht auf die Straße. Dabei wird noch der Motor geschont und die Schadstoffemissionen reduziert. Jetzt nachrüsten!

NEU: STANDHEIZUNG PER TELEFON UND APP BEDIENEN: EASYSTART CALL So bedient man heute eine Standheizung! Mit der EasyStart Call haben wir eine neue komfortable und innovative telefonische Fernbedienung entwickelt, die ab Herbst 2012 erhältlich ist. Mit der passenden kostenlosen App für das iPhone und Android lassen sich Start- und Laufzeit sowie weitere Funktionen der

© BMWFJ/Ernst Kainerstorfer

Standheizung komfortabel reichweitenunabhängig steuern.

A WORLD OF COMFORT

Wirtschaftsminister Mitterlehner sieht das Investment von Magna „sehr positiv“.

medianet  

medianet - die ganze Zeitung

medianet  

medianet - die ganze Zeitung

Advertisement