Issuu on Google+

Copypreis 0,50 EUR

MUSIC. ENTERTAINMENT. LIVE. #94 OKTOBER 2010

WEIBLICHE QUALITÄTEN

JULI UNPLUGGED UND AUF PAPIER

ROGER CICERO IM DOPPELPACK

RAY WILSON

OSEAY, STEVE L T I E T-Z S, PETER MAFF , STEVE ER HERBES ER R WAT E C O CK G N A , JO MIT RO , U. A. SANTA , R E O O P ER H C T A E K C I U L , AL R BA ND MILLE

VON BOCHUM NACH ROSTOCK

GRÖNEMEYER


» Heather Nova

. EDITORIAL

LIEBE LESERINNEN UND LESER, man sollte diese Hinweise durchaus ernst nehmen, auch wenn sie bei derzeit (noch) entspannten 20 Grad im Schatten im allerersten Moment als völlig absurd erscheinen mögen: Dominosteine und Lebkuchen sind beim Lebensmittelhändler um die Ecke seit Taaaagen erhältlich. Waren die zuverlässigen Herbstboten früher Blätterverfärbungen und Zugvögel am Himmel, so sind es heute Tengelmann und Aldi – und die Dubliners (S. 30). Wobei Letztgenannte seit Jahrzehnten mit ihrem Tour-Announcement eine echte Konstante sind und zuverlässiger als alle Nahrungsmittelgrossisten sowie Flora- wie Fauna-Gegebenheiten zu werten sind. Inwieweit Konstanz im Musikbusiness notwendig, wünschenswert oder gar überflüssig ist, können Sie beispielsweise in den Gesprächen unserer Autoren Roland Aust und Thomas Reitmair mit Juli (S. 26), Roger Cicero (S. 29) und Ray Wilson (S. 37) nachlesen. Und natürlich in unserer Titelstory über Herbert Grönemeyer. Auf eines allerdings können Sie 100%ig vertrauen, allen Klima-, Öko-, Werbe- oder Sonstwas-Krisen zum Trotz: Auf den nächsten Seiten erfahren Sie zuverlässig, was in den nächsten Monaten auf deutschen Bühnen Hörens- wie Sehenswertes passiert. Garantiert ohne welkes Blättergeraschel und billigen Schokoladenüberzug! Mit besten Grüßen, Joke Jordan joke.jordan@kps.de

. INHALT .NEWS

4-9

ROGER WATERS .............................. 18

THE DUBLINERS ............................ 31

JUSTIN NOZUKA ...............................6

JOE COCKER .................................... 20

BEOGA ............................................... 32

40 JAHRE DISCO ..............................6

MOTÖRHEAD.................................... 20

TRANS-SIBIRIAN ORCHESTRA...6

STEVE MILLER BAND ................... 20

SALUT SALON ....................................6

ALICE COOPER ............................... 20

.CONCERTS TITEL

RED HOT CHILI PIPERS.............. 32 .CONCERTS INTERVIEW

30

ROGER CICERO .............................. 30

10-11

TASTE OF CHAOS ........................... 22

HERBERT GRÖNEMEYER ........10-11

STEVE LUKATHER .......................... 22

.CONCERTS INDIE

THE DIVINE COMEDY ................... 34

34-35

12-28

BLACK REBEL MOTORCYCLE CLUB .... 22

CLIENT .............................................. 34

MADSEN ............................................ 12

M.I.A................................................... 22

THE BOXER REBELLION ............... 34

PHILIPP POISEL ........................... 12

ROLLING STONE WEEKENDER .. 24

MOKE .................................................. 35

PETER MAFFAY................................ 12

WILD STYLE & TATTOO................ 24

.CONCERTS ROCKPOP

SELIG ................................................ 14 1000 ROBOTA .................................. 14 WIR SIND HELDEN ....................... 15 JOHNNES OERDING...................... 15 GOSSIP ............................................. 16 HURTS................................................ 16

.CONCERTS INTERVIEW

26

TORTOISE ........................................ 35 .BACKSTAGE

JULI ................................................... 26 .CONCERTS KLASSIK

29

.LIVECHECK

BENYAMIN NUSS ........................... 29 30-32

38

SUPERTRAMP.................................. 38

DAVID GARRETT............................. 29 .CONCERTS JAZZ. FOLK. IRISH

36

RAY WILSON ................................... 36

LIMP BIZKIT................................... 38 .CD

40-41

BOYCE AVENUE ............................... 17

ÜBERJAZZFESTIVAL .................... 31

.10 DINGE

42-43

MAROON 5 ........................................ 17

ROBERT FRANCIS.......................... 31

.TERMINE.GEWINNER

44-49

SANTANA .......................................... 18

AMY MACDONALD.......................... 31

.PREVIEW.IMPRESSUM

EVENT.

51

.EDITORIAL 3


. NEWS .IM OKTOBER Die guten Nachrichten zuerst. Am Ende wird sowieso alles gut. Von James Blunt bis Agnes Obel [S. 04-07]

. GOOD NEWS JAMES BLUNT Mit der Single „You’re Beautiful“ katapultierte sich der Brite 2005 in die Herzen und Hitlisten der ganzen Welt. Fünf lange Jahre später ist es wieder soweit: Ende Oktober erscheint seine neue Single „Stay The Night“, das neue Album die „Some Kind Of Trouble“ erscheint am 5. November. Tickets für die 12 Konzerte (siehe Seite 44) im März gibt’s ab sofort!

JON LORD Er gilt als Wegbereiter der Fusion von Rock und Klassik jetzt kommt uns das Gründungsmitglied der Hardrockband Deep Purple mit dem Filmorchester Babelsberg und der Band Demon’s Eye ganz „classic“: Mittelpunkt des Abends am 21.11. in der Münchner Philharmonie ist die Aufführung seines 1969 entstandenen „Concerto for Group and Orchestra“ – inkl. Deep-Purple-Klassiker!

HELLSONGS Das Trio aus Göteborg sorgte für helle Begeisterung mit ihren einzigartigen und äußerst witzigen Versionen von Metallklassikern. Und für die Nörgler (die’s ja immer gibt) haben die drei die Frechheit, mit “Minor Misdemeanours” noch einen drauf zu setzen. Noch flotter und frecher. Ab 21.10. live zu überprüfen!

ICH + ICH Noch mal zum Mitschreiben: Ich + Ich trennen sich NICHT, machen nur eine Kreativpause und nutzen sie für Eigenprojekte. Also Grund für doppelte Freude.

. BAD NEWS KATIE MELUA

Die Ärzte haben ihr für mehrere Monate absolute Ruhe verschrieben – aber keine Sorge, der britischen Sängerin aus Georgien geht’s schon wieder besser und die neuen Tourdaten für 2011 stehen auch schon.

OZZY OSBOURNE Wir fragen jetzt mal nicht, bei was sich Ozzy die

»James Blunt

4 . NEWS

EVENT.

Muskelzerrung im Rücken zugezogen hat, sodass sein Auftritt am 16. September ausfallen musste … Ozzy: „Aber ich verspreche, dass ich dies wieder gutmachen werde, wenn ich mit einer grossartigen Show wiederkomme.“ Informationen über einen Nachholtermin werden in Kürze verfügbar sein. Tickets behalten ihre Gültigkeit, können aber auch an den Vorverkaufsstellen, wo sie erworben wurden, zurückgegeben werden.


» Adoro

. HOT NEWS ADORO

WE PROUDLY PRESENT

Die fünf Pop-Opernsänger sind nicht nur erfolgreich, sondern auch ziemlich produktiv: Nach „Adoro“ und „Für immer und Dich“ wird bereits intensiv an Album Nummer drei gewerkelt. Und vor allem wird ebenso intensiv getourt. >Termine Seite 44

BOY GEORGE Der Mann will’s wissen: Als Gaststar bei der Nokia Night Of The Proms ab Dezember unterwegs und die Zusammenarbeit mit Amy Winehouse-Produzent Mark Ronson hat die beiden auf die Idee gebracht, „Culture Club“ zum 30-Jährigen 2012 zu reanimieren. Wenn das „clubt“ … >Termine Seite 48

ROBBIE WILLIAMS Und dann gibt es wieder mal eine neue Biografie von Robbie Williams „You Know Me“, u.a. mit 250 privaten Fotos (288 Seiten insgesamt) und Anekdötchen aus 20 Jahren Musikerleben – inklusive Alkoholbeichten. Und einer fetten Entschuldigung bei Kylie Minogue … >Exklusiv bei www.tesco.com

HINTERM HORIZONT Wer hätte das gedacht – ein Udo-Lindenberg-Musical! Am 13. Januar feiert „so’ ne geile East-WestSide-Story!“ (O-Ton Udo Lindenberg) im Theater am Potsdamer Platz Weltpremiere! Alle Hits von Udo hat Thomas Brussig („Sonnenallee“) in eine Story verpackt. >Tickets bei www.eventim.de

EVENT.

. NEWS 5


. NEWS

>> JUSTIN NOZUKA

WE PROUDLY PRESENT

Hängemattensoul Jack Johnson sei Dank werden junge Typen mit Akustik-Gitarre in der Hand seit einigen Jahren vor allem mit gediegenem Wohlfühl-Pop und diesem ganz speziellen Hängematten-Feeling in Verbindung gesetzt. Bei Justin Nozuka besteht diese Gefahr ebenso, er ist genau einer dieser Musiker, die vor allem auf ihre eigene Stimme und eine Klampfe vertrauen. Aber damit ist nur die halbe Wahrheit erzählt. Denn einerseits sind seine Texte sehr reif, wenn man bedenkt, dass der Kanadier mit japanischem Vater gerade mal 21 Jahre alt ist. Zudem ist Nozuka weit davon entfernt, bloßer Songwriter zu sein, sondern bewegt sich mit seiner souligen Stimme eher in die Richtung eines hochambitionierten R&B-Sängers! ts >Termine 21.11. Berlin, 22.11. Hamburg, 23.11. Köln, 24.11. Mainz

40 JAHRE DISCO Die Rückkehr der Disco-Fliege » Ilja Richter

Wer vor 1975 geboren wurde erinnert sich: „Liiiiiiicht aus! Spooooot an!“ Wir sind bei der erfolgreichsten Musiksendung im deutschen Fernsehen: Disco. Ilja Richter, stets im Schwiegersohn-Bewerbungs-Outfit in Anzug und Fliege, empfing hier zwischen 1971 und 1982 musikalische Gäste wie die Rolling Stones, Goerge Harrison, Bob Dylan, Boney M. und ABBA. Rund 40 Jahre nach der ersten Sendung kehrt Richter mit Disco nun auf die Showbühnen zurück. Mit an Bord sind natürlich musikalische Repräsentanten der 70er, darunter Harpo, Chris Andrews und die Disco-Stammgäste Middle Of The Road. Natürlich auch im Programm: Ilja Richters schräge Sketche, die maßgeblich zum Erfolg der Sendung beigetragen hatten. ra >Termine: 5.5.-28.5. u.a. München, Trier, Niederhausen, Wetzlar

SALUT SALON Frechheit siegt Dass klassische Musik nicht immer bierernst und steif dargeboten werden muss, ist inzwischen gang und gäbe. Doch so locker wie die vier Damen von Salut Salon zum Teil richtig schwere Kost wie Mussorgski oder Bach in Kammermusikbesetzung vortragen ist wohl einzigartig. Da wird gescherzt, gelacht, improvisiert und nicht zuletzt auch verdammt frech umarrangiert. Und natürlich weit über den Tellerrand geschaut, Folk, Chansons und Filmmelodien gehören ganz selbstverständlich zum Repertoire der ausgebildeten Musikerinnen, die ihr Können mit viel Witz kombinieren ohne dabei ins Alberne abzudriften. Nichts für Klassik-Puristen, alle anderen werden jedoch zwangsläufig dem Charme der Damen erliegen. ra >Termine: 6.10.-3.4. u.a. Bad Reichenhall, Zweibrücken, Limbach, Köthen

TRANS SIBERIAN-ORCHESTRA

WE PROUDLY PRESENT

Scheitern als Chance Am Anfang stand ein Flop. Nämlich der Flop des Savatage-Albums „Fight For The Rock“ nach dem die Power-Metaller aus Florida vor dem Aus standen. Auftritt Paul O’Neill. Der überzeugte als Produzent die Band davon vermehrt klassische Elemente in ihren Sound einzubauen – und das mit enormem Erfolg. Derart erfolgreich, dass 1996 das Trans-Siberian Orchestra, bestehend aus dem Savatage-Kern und diverser personeller Verstärkung ins Leben gerufen wurde, um die orchestralen Visionen O’Neills in aller Konsequenz umzusetzen. Und was mit einem Weihnachtsalbum begann ist sieben Alben später eine mit zwei verschiedenen 60-Mann-Ensembles international tourende Produktion der Superlative! Das bombastische Classic-Metal-Musical! tr >Termine: 17.3.-24.3.2011 u.a. München, Stuttgart, Berlin, Hamburg

6 . NEWS

EVENT.


» Metallica

. NEWS LAST MINUTE

GRAZIELLA SCHAZAD

WE PROUDLY PRESENT

Die Berlinerin arbeitete für ihr Debüt-Album „Feel Who I Am“ mit einigen der renomiertesten Autoren und Produzenten zusammen. Die Erwartungen sind hoch, werden aber souverän erfüllt – magisch ätherischer Folk-Pop. >Termine Seite 48

SUZANNE VEGA Die New Yorkerin ist auf ihrem Album „Beauty & Crime“ bei so etwas wie experimentellem Kammer-Pop angekommen. Ebenso anspruchsvoll wie faszinierend schön, das Alterswerk darf kommen und bitte auch mehr Livetermine. >Termine Seite 49

AMOS LEE Der Werdegang von Amos Lee ist verknüpft mit dem von Norah Jones. Sie teilten sich den Produzenten, gingen gemeinsam auf Tour und auch auf seinen Alben war sie zu hören. Aber sein FolkJazz ist völlig eigenständig. >Termine Seite 47

AGNES OBEL Auch die Wahlberlinerin aus Dänemark rückte zum ersten Mal via Telekommunikationswerbung ins Rampenlicht, so kennt schon mal fast jeder ihren Song „Just So“. Den ganzen wundervollen Rest gilt es zwingend jetzt zu entdecken! >Termine Seite 48

EVENT.

.NEWS 7


. TIPPS IM OKTOBER ZUM KUSCHELN

BUCH KEITH RICHARDS – LIFE

CD PROF. VAN DUSEN - DIE DENKMASCHINE

BRETTSPIEL QUELF

Eines muss man dem Mann lassen: Er war immer gnadenlos und direkt, nicht zuletzt sich selbst gegenüber. Entsprechend offen und kompromisslos erzählt der Stones-Gitarrist in seinem Buch auch von den Schattenseiten des Rockstar-Daseins, wie seinen fast schon legendären Drogenexessen oder dem Tod von Brian Jones. Aber natürlich auch die spannende Vita der Rolling Stones, der dienstältesten Rockband des Planeten, aus erster Hand! ra >Heyne-Verlag,

Kalter, grauer, Fiesabend und in der Glotze kommt auch nix? Kerzen anmachen, Decke holen und auf die Couch kuscheln und die CDs mit der erfolgreichsten Krimi-Hörspielreihe der deutschen Nachkriegsgeschichte in den CD-Player stecken und sich 30 Jahre nach der Erstausstrahlung mit den Episoden um den genialen Wissenschaftler Prof. Dr. Dr. Dr. Augustus Van Dusen a.k.a. „Die Denkmaschine“ amüsieren. Witzig, ironisch und skurril. jj >Folgenreich/Universal Music Group, VÖ 22.1.2010

Alternative zum faden Abend allein: Freunde einladen und Quelf spielen! Einen von acht schrulligen Charakteren wählen und eintauchen in die QuelfWelt: Während Sie um das Spielbrett ziehen, geschehen verrückte Sachen. Spieler beginnen sich sonderbar zu unterhalten, Ihr Freund wickelt sich Toilettenpapier um den Kopf, Ihre Mama spricht wie Dracula mit Ihrem Daumen auf der Stirn und Sie selbst müssen solange unter dem Küchentisch sitzen bis jemand eine 4 würfelt... jj >z.B. bei www.amazon.de

WELLNESS KEMPINSKI THE SPA Wenn das Wetter so richtig schmuddelig wird, sollte man was für die Seele tun. Total abschalten kann man im Spa-Bereich des Kempinski Vier Jahreszeiten in München. Pflanzen, Blumen und rein organische Kräuter - die Kraft der Natur steht im Mittelpunkt des neuen Spa-Konzeptes und die weise Erkenntnis, dass jeder Körpertyp einer der vier Jahreszeiten entspricht, was sich in den speziellen Signature-Behandlungen wiederspiegelt. Gediegen aber schön! ra > www.kempinski.com

. TOURSTARTS IM OKTOBER

8 . TIPPS EVENT.

MICHAEL BUBLÉ

WESTERNHAGEN

Vier Konzerte im Nachschlag zur umjubelten Sommertour! Mit dabei: Naturally 7 als seine ganz persönlichen Gäste. >Tourstart 13.10., 4 Konzerte bis 17.10.

So – jetzt isser wieder zurück auf der Straße! Mit jeder Menge Hits und den Songs seines neuen Albums „Williamsburg“. >Tourstart 8.10., 10 Konzerte bis 25.10.

A-HA

STATUS QUO …

Jetzt machen sich die norwegischen Pop-Könige tatsächlich auf zur ihren finalen Shows in Deutschland. >Tourstart 18.10., 9 Konzerte bis 29.10.

…. trifft auf die Spider Murphy Gang. Das wird ein britisch-bayerisches Superspektakel. Tophits und gute Laune garantiert! >Tourstart 21.10., 9 Konzerte bis 1.11.

THE CAT EMPIRE

SHERYL CROW

Party-Time ist angesagt – mit der heißesten Funkband aus Down Under! Das australische Sextett hat gute Laune und ein neues Album dabei! >Tourstart 2.10., 4 Konzerte bis 6.10.

Tatsächlich deutlich weiter weg als „100 Miles From Memphis“ (aktuelles Album) ist die sympathische Amerikanerin ab Oktober. >Tourstart 16.10., 4 Konzerte bis 24.10..


. TITEL STORY

HERBERT GRÖNEMEYER DER WEG NACH BOCHUM

Von Thomas Reitmair. Ein junger Grönemeyer würde in den heutigen Zeiten der Superstar-Klone gar keine Chance mehr bekommen. Echtes musikalisches Talent und anspruchsvolle, engagierte Texte sind derzeit eher Sekundärtugenden und eine derart eigenwillige Stimme wie die seine wäre wohl nur Anlass für hämischen Spott von Seiten selbstherrlicher Pop-Titane. Und so erzählt Grönemeyers Aufstieg in den 80er-Jahren auch einiges über die damaligen Möglichkeiten deutscher Popmusik, die heute offensichtlich nur noch diejenigen haben, die sich selbige in diesen Zeiten auch geschaffen und genommen haben. Obwohl und gerade weil auch Grönemeyers Erfolgsstory zumindest in ihren Anfängen eine ziemlich holperige war ... Musik spielt schon in der Kindheit des 1956 in Göttingen geborenen und in Bochum aufgewachsenen Herbert eine zentrale Rolle. In der Familie Grönemeyer werden musische Talente und Interessen ganz selbstverständlich gefördert und so erhält der kleine Herbert, ab seinem achten Lebensjahr Klavierunterricht. Herbert erweist sich als äußerst begabt, beweist am Schultheater

Pina Bausch, 1977 dreht er seinen ersten Fernsehfilm, 1978 tönt seine Stimme zum ersten Mal von Vinyl und zwar auf einem Album der Fusionjazzfrickel-Truppe Ocean Orchestra. Eine gelinde gesagt seltsame Platte, aber ein höchst aufschlussreiches Dokument über die musikalische Selbstfindungsphase Grönemeyers – man musste sich eben erstmal ausprobieren.

… EINE UNKLUGE ENTSCHEIDUNG, UNGEFÄHR SO HAARSTRÄUBEND DANEBEN WIE DIE BEATLES ABZULEHNEN…

......................................................................................... auch schauspielerisches Talent und knüpft über seinen Schulfreund Claude-Oliver Rudolph schließlich Kontakte zum Schauspielhaus Bochum. Als Pianist verdient er ab 1974 dort sein erstes Geld und wird schließlich auch als Schauspieler entdeckt. In dem Stück „John, George, Paul, Ringo und Bert“ feiert er sein Debüt auf der Bühne. Die künstlerische Saat ist schon längst aufgegangen, um seine Eltern zu beruhigen, beginnt er aber 1975 ein Alibi-Studium der Musikund Rechtswissenschaften. Allzu oft aber wird Grönemeyer die Alma Mater nicht von innen gesehen haben, denn parallel dazu etabliert er sich am Schauspielhaus als musikalischer Leiter und Schauspieler. Er arbeitet mit Peter Zadek und

10 .TITEL

EVENT.

1979 ist die Zeit dann reif für sein erstes Solo-Album – zumindest für Grönemeyer. „Grönemeyer“ ist eine Platte zum Wegducken, die sich am ehesten in der Schlagerecke parken will. Das Album floppt katastrophal, zum Glück muss man sagen. Album Nummer Zwei „Zwo“ weist 1981 dann schon in die zukünftige Richtung mit witzig bissigen Texten, erfüllt aber ebenfalls nicht die ohnehin schon bescheidenen kommerziellen Erwartungen. Grönemeyer fährt weiter zweigleisig und feiert im selben Jahr einen künstlerischen und kommerziellen Triumph als Schauspieler in „Das Boot“, einem der besten und erfolgreichsten deutschen Filme überhaupt. Er konzentriert in der Folge wieder eher auf Filmprojekte, schiebt aber 1982 noch das hastig

produzierte „Total egal“-Album nach – ein irgendwie programmatischer Titel. Dieses enthält mit „Currywurst“ immerhin schon einen Titel, der bis heute zum Standardrepertoire gehört und „Anna“ hält so mancher Fan bis heute für sein schönstes Liebeslied. „Total egal“ floppt trotzdem ebenso wie die Vorgänger, egal, Grönemeyer hat weiter Lust auf Musik, weil er spürt, dass er sich langsam seinem Ding nähert und seine damalige Plattenfirma lässt ihn weiter machen, weil sie trotz allem (noch) an sein Potential glaubt – heute völlig undenkbar! 1983 kommt Album Nummer Vier namens „Gemischte Gefühle“, das zum ersten Mal in die deutschen Albumcharts geht (Platz 43) und mit „Musik, nur wenn sie laut ist“ sogar einen späteren „Herbie“-Klassiker enthält. Wichtiger noch: Grönemeyer hat seinen Sound gefunden, einen ziemlich unverwechselbaren Mix aus Pop-Sensibilität, rockiger Energie und (zumindest damals) modernen Synthie-Sounds. Sein Label hat trotzdem genug und kündigt seinen Vertrag – eine unkluge Entscheidung, ungefähr so haarsträubend daneben wie die Beatles abzulehnen. Aber kommerzielle Erfolge und Erdbeben haben eben eines gemeinsam: Sie lassen sich nicht präzise vorhersagen ... 1984 hat Grönemeyer erstaunlicherweise bei einem neuen Label einen Vertrag ergattert. Man setzt keine allzu großen Hoffnungen in ihn, redet ihm aber auch nicht rein. Das Ergebnis heißt „4630


Bochum“ und verändert mit einem Schlag die deutsche Pop-Landschaft. Das Album verkauft sich über 2,5 Millionen Mal, hält sich 79 Wochen in den deutschen Charts und hängt hier sogar Michael Jacksons „Thriller“ ab. Das Rolling-Stone-Magazin führt es unter den „50 Ereignissen, die den Rock‘n‘Roll veränderten“. Abgesehen davon, dass heute wirklich niemand mehr fünf Alben lang die Chance bekäme den (auch noch völlig unerwarteten) kommerziellen Durchbruch zu schaffen, sagt der Erfolg von „4630 Bochum“ auch eine Menge über die Beziehung zu Pop- und Rockmusik des Publikums und dessen Aufnahmebereitschaft im damaligen Deutschland aus. Pop konnte und wollte damals mehr sein als nur ein Massen-Sedativ. Grönemeyer gelang es quer durch alle Schichten und Lager kreuzrüber zu begeistern, ein Song wie „Männer“ machte damals sowohl in Bahnhofskneipen im Ruhrpott wie in linken, frauenbewegten Kitas Sinn und der Interpret Grönemeyer verkörperte kein Image, sondern blieb als integere, auch politisch engagierte Persönlichkeit greifbar und erlebbar. Grönemeyer muckte auf, mischte sich ein und bezog Stellung, griff zum Beispiel ganz offen die Regierung Kohl an, protestierte gegen und spielte in Wackersdorf – dem politischen Brennpunkt der 80er. Sein Album „Luxus“ thematisierte 1991 die kontroverse Befindlichkeit nach der Wiedervereinigung. Von diesem Weg, in seiner Musik auch (gesellschaftliche) Lebenswirklichkeit zu

thematisieren, ist Grönemeyer im Prinzip bis heute nicht abgerückt, auch wenn im „liberalisierten“ neuen Jahrtausend oftmals versucht wurde ihm das Etikett „naiver Gutmensch“ aufzudrücken. Grönemeyer blieb eine Stimme, in der sich viele wiederfinden können, weil er ehrlich aus sich heraus für viele spricht.

mal ein zweiter Grönemeyer rauskommt, ist völlig nebensächlich. Es geht um guten Pop, der unser Leben ein bisschen besser macht – und nicht um Produkte, die einen Produzenten ein bisschen reicher machen. Grönemeyer versteht worum es geht. Wir müssen bloß wieder zuhören. >Termine: 31.5. - 21.6. u.a. Rostock, Hamburg

Über die persönliche Tragödie Grönemeyers, als im November 1998 binnen weniger Tage sein Bruder Wilhelm und seine Frau Anna verstarben, ist alles gesagt. Der Künstler Grönemeyer verarbeitete diese Krise 2002 in seinem persönlichsten und vielleicht besten Album „Mensch“ - der Titelsong ist bis heute seine erfolgreichste Single, auch ein Beleg für die enge und aufrichtige Beziehung zwischen Grönemeyer und Publikum. Ähnlich introspektiv ist 2007 auch sein bislang letztes Album „12“, das aber wieder eher von Optimismus und Lebensfreude geprägt ist. Der Künstler und Musiker Grönemeyer operiert heute in vielen Richtungen, ist immer noch im Aufbruch. Sein aktuellster musikalischer Output ist der Score zu „The American“, ein ungewöhnlicher Thriller seines Freundes Anton Corbijn“ mit George Clooney in der Hauptrolle und ein weltweiter Kinoerfolg – ganz nebenbei ein wirklich guter Film. Und sein eigenes Label Grönland Records ist ein Forum für Künstler wie Philipp Poisel oder William Fitzsimmons, die sich hier auch nachhaltig entwickeln dürfen. Ob dabei

.BACKGROUND :ALLES AUF NEU Die Single im Januar, das neue Album im Februar, die Tour ab Mai, der Ticketvorverkauf startet am 2. Oktober exklusiv auf www.eventim.de, ab 9. Oktober allüberall. Und die Homepage im Auge behalten, denn da gibt’s neben einem Livestream aus dem Studio diverse Möglichkeiten, (inter)aktiv an der nächsten Tour teilzunehmen: Eigene Fotos hochladen, die im Artwork zum Album und der Tour ggf. Verwendung finden; Improvisationen mit einem Instrument zu einem vorgegebenen musikalischen Thema können via Video-Stream gepostet werden. Dieses Material wird dann bei den Live-Konzerten als Opener eingespielt. Und und und ... was sonst noch online alles möglich ist – www.groenemeyer.de verrät’s!

EVENT.

.TITEL 11


. ROCKPOP Von Frauen weit jenseits des Schlankheitswahns. Und warum die Mauer wieder her soll! Von Madsen bis Annihilator [S. 12-28]

MADSEN Der schmerzhafte Wink des Schicksals Bislang ja alles super gelaufen für die Brüderband (plus Bassist Niko Maurer) aus dem Wendland. Vom Debüt-Album schwärmte schon alles von Indie-Papst Thees Uhlmann bis Teeniepresse und auch mit den vier folgenden Alben gelang ganz selbstverständlich dieser geschmeidige Spagat zwischen Indie-Credibility und breitbandigem Kommerzappeal. Madsen wurden tatsächlich immer besser und beliebter und so konnte eben nur das Schicksal selbst diese erzsympathischen Jungs (zumindest vorläufig) stoppen. So geschehen im April, als sich Sänger Sebastian den Arm brach. Angesichts des mörderischen Tourpensums war die resultierende Pause aber vielleicht sogar eine glückliche Fügung. Durchatmen und weiter … tr >Termine: 1.11.-17.12 u.a. Bremen, Leer, Flensburg, Potsdam

PHILIPP POISEL Reale Vorabend-Dramaturgie Solche Geschichten gibt’s eigentlich nur in lausigen Vorabend-Soaps: Ein hochbegabter Straßenmusiker (möglicherweise mit zuviel Stolz für die gerade allgegenwärtig angesagten Casting-Demütigungen) wird auf der Straße (nun ja fast, es war dann doch ein Demo im Spiel) entdeckt, widersteht den Versuchungen von den Majors zur Pop-Marionette verbogen zu werden und landet schließlich beim Label eines deutschen Stars, der ihn sein und machen lässt, wie und was er will. Happy End und Beginn einer tollen Karriere, weil toller Kerl und super Musik. Aber das ist tatsächlich die Realität, man muss nur „Musiker“ durch Philipp Poisel und „deutscher Star“ durch Herbert Grönemeyer ersetzen. Realität mal richtig. Danke dafür. tr >Termine: 16.1.-3.3.2011 u.a. Offenbach, Münster, Osnabrück, Bochum

PETER MAFFAY Peter, der Ewige Es zählt zu den großen Mysterien deutscher Musikhistorie, wie es Peter Maffay geschafft hat, sich aus den Fängen von Dieter Thomas Hecks heiler Schlagerwelt zu befreien und ein selbstbestimmter Rocker zu werden (was manche bis heute anzweifeln). Diese Zeit hat ihn gelehrt, was er nicht will. Später war die Support-Tour für die Rolling Stones, die zum Teil in einem Hagel aus Gemüse und faulen Eiern endete, eine prägende Erfahrung, über die er inzwischen allerdings plaudern kann. Fakt bleibt: Seit den Siebzigern produziert Maffay Hits am Fließband und wurde zu einem der erfolgreichsten deutschen Sänger aller Zeiten. Ob mit Band, oder wie seit kurzem mit seinen alten Songs in neuem Orchestergewand. Die Erfolgsstory Maffay geht weiter! ts >Termine 2.11.-25.6. u.a. Hamburg, Berlin, Kiel, Halle

12 . CONCERTS

. ROCKPOP

EVENT.


SELIG Und endlich ewig unschlagbar Nicht nur dass das Comeback unerwartet dauerhaft ausgefallen ist, jetzt scheinen Selig auch noch so etwas wie ihr Thema gefunden zu haben. Hieß das Album zum Comeback „Und endlich unendlich“ trägt das neueste Werk den „zeitlosen“ Titel „Von Ewigkeit zu Ewigkeit“. Aber im Ernst, dieses Album dokumentiert vor allem eines: Wo die ersten drei Alben vor dem Split 1999 den Abstieg der Band in die kollektive Depression abbildeten, zeigt die Energie- und Enthusiasmus-Kurve seit der Reunion 2008 nun offenbar stetig nach oben! „Von Ewigkeit zu Ewigkeit“ geht locker als das frischeste und gleichzeitig abgeklärteste Album der Hamburger Kultband durch. Die Chemie stimmt und live sind die schon immer und ewiglich unschlagbar! tr >Termine: 22.11.-20.12. u.a. Köln, Freiburg, München, Würzburg

1000 ROBOTA Störfeuer in den Kuschelecken Diese drei Hamburger Jungs sind gerade mal volljährig, werden dauernd mit Tocotronic verglichen, klingen aber am ehesten wie Gang Of Four auf Speed. 1000 Robota sind tatsächlich jung, wild und gefährlich und damit wohl derzeit die einzige deutsche Band, auf die alle diese Attribute zutreffen ohne Spandex-Rock-Dumpfbacken zu sein. Denn die Robota rocken mit Köpfchen und Tiefgang, zeigen aber auch den Diskurspoppern respektlos den Mittelfinger. 1000 Robota erklären nichts, lassen sich nicht vereinnahmen, legen Störfeuer in den sorgsam gepflegten Befindlichkeitskuschelecken des hiesigen Indie-Pop. Und werden dafür geliebt – zumindest schon mal in England. Auch wenn Liebe eben manchmal weh tut. Genauso wie das neue Album „Ufo“. tr >Termine: 26.10.-11.11. u.a. Leipzig, Berlin, Dresden, Heidelberg

14 . CONCERTS

. ROCKPOP

EVENT.


WE PROUDLY PRESENT

WIR SIND HELDEN Eine stinknormale Entwicklung Vielleicht führen all die Mutmaßungen ob und wie sich der Kindersegen im Hause WSH denn nun auf Haltung und Stil der Band ausgewirkt haben könnte am Thema vorbei. Denn eigentlich ist die Entwicklung nur schlüssig. Man hätte sich eher wundern müssen, wenn sich die Haltung bei „Bring mich nach Hause“ (immerhin schon Album Nummer Vier) nicht langsam vom „Haha“ Richtung „Hmmm“ verschoben hätte – man nennt es Reife. Und dass die Band sich an neuen, eher akustisch orientierten Sounds ausprobiert, kommt auch eher spät als überraschend. Und so könnte die einzige direkte Auswirkung ein vielleicht leicht verkürzter Zugabenblock bei den Liveshows sein, der Nachwuchs tourt schließlich mit. Ansonsten normalstes „Comeback“. tr >Termine: 21.10.-2.11. u.a. Mainz. Stuttgart, München, Erlangen

WE PROUDLY PRESENT

JOHANNES OERDING Ohne Risiken und Nebenwirkungen Ob‘s die souligen Songwriter-Stücke von Johannes Oerding demnächst auch auf Empfehlung vom Marburger Bund oder Rezept gibt, ist eher fraglich. Seine Konzerttickets gibt’s aber immerhin schon beim Arzt zu kaufen, zumindest in der Praxis von Johannes Oerdings Vater, der nebenbei noch der größte Fan des Wahlhamburgers ist. Zufällig hört dieser noch auf den Vornamen Udo, was weiter nicht wichtig wäre, wenn nicht ein berühmter Namensvetter namens Lindenberg auch auf die Qualitäten des Songschreibers aufmerksam geworden wäre. Johannes Oerding bezeichnete er als „Kehle aus Gold“, und verpasste damit seinen zurückgezogenen, melancholischen, sehr privaten Liedern den ultimativen Ritterschlag! ts >Termine: 26.10.-21.4. u.a. Nürnberg, Ulm, Stuttgart, Augsburg

EVENT.

.CONCERTS

.ROCKPOP 15


GOSSIP Im Trend – auch musikalisch Ja doch, entgegen aller Modetrends trägt sie ihre XXXL-Klamotten nur vom Designer und am liebsten gefühlte drei Nummern zu aufreizend. Trotzdem ist sie mit Hungerhaken Kate Moss befreundet und selbst Dickerchen-Hasser Karl Lagerfeld verehrt sie. Alles schön und gut, aber hinter dem Körperkult um Beth Ditto verschwindet ihre musikalische Leistung (was keineswegs despektierlich gemeint ist). Die mächtige Stimme der Ditto geht nicht im 20er-Jahre-Swing der Soul-Diven um Amy Winehouse auf: Ihre wahre Schönheit kommt erst in den wummernden Drums, den Indie-Synthies und der punkigen Gitarren-Urgewalt von Gossip voll zum Vorschein. Und damit sind Gossip kein Thema für die Vogue – sondern für die Konzerthallen! ts >Termine: 29.11.-8.12. u.a. Frankfurt, Stuttgart, München, Leipzig

HURTS Akkurate Eleganz in schlechten Zeiten Theo Hutchcraft und Adam Anderson kommen modisch und musikalisch rüber, als wäre das Jahr 1983 nie zu Ende gegangen. Elegante Anzüge, akkurate Haarschnitte und kühler Synthie-Sound à la The Human League. Und ein Zitat des Duos aus Manchester erhellt auch einen Aspekt, warum diese spezifische 80ies-Ästhetik kontinuierlich zyklische Wiedergeburten erfährt: „Es fühlt sich besser an gut angezogen im Sozialamt einzulaufen.“ Sprich: Der vermeintliche Popper-Pop war und ist auch eine direkte Gegenreaktion der Betroffenen von wirtschaftlichen Krisenzeiten. Speziell in England hat das nach wie vor Relevanz, man muss aber nicht die Soziologie bemühen, um in Hurts das zu sehen, was sie momentan sind: eine ganz große Pop-Hoffnung. tr >Termine: 18.10. Berlin, 19.10. Hamburg, 20.10. Köln, 22.10. München

16 . CONCERTS

. ROCKPOP

EVENT.


BOYCE AVENUE Die Selbermacher Das nächste Beispiel aus der Kategorie „Myspace statt Plattelabel“: Das Trio produzierte und verbreitet seinen eingängigen Akustik-Indie-Pop zunächst in kompletter Eigenregie und war damit bereits international erfolgreich, als die großen Labels auf die Jungs aus Florida aufmerksam wurden. Den Major-Vertrag haben Boyce Avenue inzwischen zwar in der Tasche, doch so ganz will sich die Band nach wie vor nicht den Gesetzen des Marktes unterwerfen und finanzierte auch ihr zweites Album „All We Have Left“ selber. Zuvor erschienen bereits sechs (!) Unplugged-Werke, günstig über diverse Download-Plattformen zu beziehen – wenn das mal nicht politisch korrekt ist! Fehlte nur noch eine Tournee der Sympathiebolzen. ra >Termine: 27.10.-9.11. u.a. Bielefeld, Köln, Hamburg, Berlin

MAROON 5 Die Strategie des substanziellen Ballflachhaltens Einen fetten Welthit zu landen ist Wunschtraum und erklärtes Ziel praktisch jeden (Pop-)Musikers. Hat selbiger dann richtig eingeschlagen, wie 2004 im Falle von „This Love“, erwachsen daraus aber auch Probleme. Die Welt schien sich jedenfalls dank lückenloser Dauerbeschallung satt gehört zu haben an den unverhofften Shootingstars aus L.A.. Wie macht man dann weiter? Erfindet man sich neu (die Madonna-Strategie)? Versucht man genau das Gleiche nachzulegen (die Fools Garden-Tragödie)? Maroon 5 taten weder das eine noch das andere, hielten den Ball eher flach und vertrauten auf ihre musikalische Substanz. Auf dem neuen Album „Hands All Over“ klingen sie selbstbewusster denn je – und ein Welthit wird nicht mehr gebraucht. tr >Termine: 27.2.-13.03.2011 u.a. Köln, Offenbach, München, Hamburg

EVENT.

.CONCERTS

.ROCKPOP 17


SANTANA Ungezügelte Spiellust aus Mexiko Nicht viele Gitarristen können von sich behaupten, neben größtmöglicher Virtuosität auch noch einen eigenen Sound kreiert zu haben, an dem man sie von der ersten Note weg von allen anderen unterscheiden kann. Der Mexikaner zählt zu ihnen. Seine federleichten und doch messerscharfen Gitarrensoli prägen Rock schon seit Woodstock, und mit seinem unnachahmlichen Mix aus Weltmusik, Jazz und Blues hat er zu dieser Zeit eine völlig neue Ausrichtung moderner Musik geschaffen. Seit Jahren bestehen seine Alben aber vor allem aus Duetten mit Namen wie Chad Kroeger, J.Lo oder Tina Turner. Den ganz eigenen Santana-Zauber gibt das aber nur unzureichend wieder, seine beseelte Spielfreude gibt’s vor allem live! ts >Termine 7.10.-23.10. u.a. Oberhausen, Mannheim, Berlin, München

ROGER WATERS THE WALL LIVE 2011 Der streitbare Mauerbauer Viele Pink-Floyd-Fans haben Roger Waters nicht wirklich lieb. Denn es stimmt, dass er die Band durch seinen Ausstieg 1985, der sich am ehesten durch gekränkte Eitelkeit erklären lässt, gewissermaßen auf dem Gewissen hat. Die Psychedelic-Pioniere verloren ihren kreativen Kopf und drifteten in die Belanglosigkeit. Waters Solo-Output, zuletzt sein verstiegenes Opernprojekt „Ca Ira“, fiel allerdings nicht viel überzeugender aus. Nichtsdestotrotz verdanken wir dem Mann Meisterwerke wie „Animals“, „The Final Cut“ und vor allem „The Wall“! Bekanntlich das erfolgreichste Doppelalbum aller Zeiten und Waters war auch für die Bühneninszenierung verantwortlich. Bzw. ist, denn das Opus Magnum tourt wieder – her mit der Mauer! tr >Termine: 3.6.-18.6. u.a. Mannheim, Hamburg, Berlin, Düsseldorf

18 . CONCERTS

. ROCKPOP

EVENT.


JOE COCKER Der Mann ohne Gitarre Und immer wieder Woodstock! Klar, damit fing bei dem britischen Stimmrauhbein auch alles an, doch die nächsten 40 Jahre stand der Name Joe Cocker, abgesehen von viel, viel Bier, vor allem für richtig harte Arbeit im Musikbiz! Dazu gehört zum einen der gnadenlose Output von neuen Alben und vor allem Coverversionen, denen er seinen unvergleichlichen Stempel aufgedrückt hat, wie Lovin Spoonfuls „Summer In The City“ oder Ray Charles „Unchain My Heart“. Und natürlich seine unzähligen Bühnenshows, in denen Cocker zum Teil fast schon todesverachtend alles aus sich herausholt. Bleibt einzig die Frage, warum man ihm in all den Jahren nie eine Gitarre in die Hand gedrückt hat. Ab Ende Oktober wieder live in Deutschland. ra >Termine: 23.10.-4.12. u.a. Saarbrücken , Freiburg, Augsburg, Leipzig

MOTÖRHEAD Die Lärmkonstante Machen wir uns nichts vor: Den Metal revolutionieren Lemmy Kilmister und seine beiden Mannen sicher nicht mehr, und für innovative Bühnenshows sind auch andere zuständig. Doch das Schöne dabei ist: Das will ja auch keiner! Den Metal geprägt und dem Ganzen erstmals eine Prise Punk verliehen haben Motörhead Ende der 70er und 80er bereits zu genüge und in Sachen Live-Show weiß der geneigte Fan woran er ist: der gefühlt lautesten, schmutzigsten Rockshow des Planeten. Und daran soll sich bitte auch nichts mehr ändern, es ist ja sowieso erstaunlich wie Lemmy mit seinen 64 Jahren und den Unmengen Whiskey, die er in seinem Leben vernichtet hat, die jährlichen Monstertouren stemmt und allabendlich die Hallen rockt. ra >Termine: 30.11.-11.12. u.a. Düsseldorf, Hannover, Trier, Stuttgart

WE PROUDLY PRESENT

STEVE MILLER BAND Der Rückzug vom Ruhekissen Nicht dass Steve Miller Grund zum Jammern hätte, aber seine größten Erfolge feierte er (wie so einige), als er sich von seinen Wurzeln schon einigermaßen entfremdet hatte und eher auf die Plattenbosse hörte als auf sein Herz. Nun gibt es auch an Hits wie „Fly Like An Eagle“ oder „Abracadabra“ nichts zu meckern, aber leider blieben dabei auch seine Liebe zum Blues und schließlich seine Lust an der Sache auf der Strecke. Es folgte ein 17 Jahre dauernder Rückzug, zwar mit einem satten finanziellen Ruhekissen, aber eben auch desillusioniert. So lange hat es offenbar gedauert, bis Miller erkannt hat, dass er eigentlich tun und lassen kann was er will: Sich auf seine Roots besinnen - und auch die Hits rocken sich heute viel lockerer! tr >Termine: 15.10. Düsseldorf, 16.10. Hamburg

ALICE COOPER Diskurs Gegenwartsikonographie Die Bedeutung von Alice Cooper kann kaum hoch genug geschätzt werden – und das nicht nur als aktueller Werbeträger für Elektronik-Discounts. Aber gerade der Erfolg dieser an sich ziemlich albernen Werbespots sagt einiges aus über Coopers Position als Ikone der Gegenwartskultur. Cooper verpasste mit seinen damals revolutionären Bühnenshows dem Hard- und Heavy-Rock sein bis heute verbindliches Image und die von ihm etablierte Schock-Ästhetik des Genres sickerte mit dessen Aufstieg, den es eben ein entscheidendes Stück weit den Pioniertaten Coopers verdankt, bis in die letzten Ritzen unserer Alltagskultur. Soll heißen: Ohne Coopers Horrorshows würde uns heute mächtig was fehlen. Ein Haufen Spaß zum Beispiel … tr >Termine: 4.11.-15.11. u.a. Stuttgart, Kempten, München, Berlin

20 . CONCERTS

. ROCKPOP

EVENT.


TASTE OF CHAOS Die Lärm-Community Für so manche US-Hardcore-Combo war die Teilnahme bei der Taste Of Chaos Tour das Sprungbrett über den großen Teich, darunter Rise Against, My Chemical Romance oder Bullet For My Valentine. Das wird bei den diesjährigen Headlinern der Punk’n’Roll- und Metal-Show allerdings schwierig, denn sowohl Disturbed als auch Papa Roach gelten ja beide bereits als alte Recken, die schon lange vor den Begriffen NuMetal oder Alternative-Core ihr brachiales Unwesen auf den internationalen Bühnen trieben. Nicht ganz so bekannt, aber dennoch schon alte Hasen, deren Bandwurzeln bis tief in die 90er des vergangenen Jahrhunderts reichen, sind die Mit-Lärmer Buckcherry aus New York City und Halestorm um Frontfrau Lzzy Hale. ra >Termine: 22.11.-1.12. u.a. Berlin, München, Freiburg, Hamburg

STEVE LUKATHER Alles wird gut Wenn Ihnen dieser Name nichts sagt – dann dürfen Sie sich schämen und müssen weiterlesen. Der Kalifornier war 1977 Gründungsmitglied von Toto („Rosanna“) – und Sänger und Gitarrist der Band. Zudem gilt er als einer der begnadetsten Studio-Gitarristen! Michael Jackson, Eric Clapton, Paul McCartney, Van Halen und Chicago holten ihn, insgesamt spielte er über 1.000 Aufnahmen ein - das dürften rund 500 Millionen Tonträger weltweit sein, auf denen er zu hören ist. Doch seit 2008 (der Auflösung von Toto) gibt es den vielfach Grammy-ausgezeichneten Gitarristen, Sänger, Komponisten und Produzenten Steve Lukather pur und solo. Am 8. Oktober erscheint sein neues Solo-Album „All‘s Well That Ends Well“, inklusive großer Europatour. Pflichttermin! jj >Termine: 5.-11.11. u.a. Münster, Osnabrück, Berlin

BLACK REBEL MOTORCYCLE CLUB Simple Frage, laute Antwort Am Anfang stand eine simple Frage: „Whatever Happened To My Rock’n’Roll?”. Gestellt vom BRMC aus San Francisco und die Antwort lag im Sound der Band selbst, einem wilden Scheppern irgendwo zwischen The Velvet Underground, den Stones und The Jesus & Mary Chain – und natürlich in der Zeile: „It just came back and even got better“. Mit diesem formidablen Single-Einstand rannte das Trio Anfang des Jahrtausends offene Türen ein und legte auf den kommenden Alben auch gleich noch die Blues- und Folkwurzeln der rockenden Wahrheit frei. So weit so gut, außer dass die dunkle Seite der Macht, die Drogen, schließlich ein Opfer fand. Drummer Nick Jago ist inzwischen draußen, Leah Shapiro heißt die Nachfolgerin. Ansonsten alles bestens. tr >Termine: 22.11. + 23.11. Frankfurt, 24.11. Stuttgart

M.I.A. Verschleierungstaktik Nein, Vokabeln wie „eingängig“ oder „gut hörbar“ sind für die neuen Songs von Maya Arulpragasam aka M.I.A. definitiv nicht geeignet. Im Gegenteil, die Künstlerin und Musikerin gibt sich auf „Maya“ wirklich alle Mühe ihren durchaus geschmeidigen Pop hinter sperrigen Soundcollagen aus Electro, Dancehall, HipHop und Weltmusik zu verstecken. Klappt bisweilen, aber gerade diese Taktik weckt erst recht das Interesse. Geplant? Zuzutrauen wäre es der schon immer renitenten 35-Jährigen, bei der Anecken zum Gesamtkonzept gehört - seien es ihre Videos, die regelmäßig bei MTV oder gar auf Youtube aus dem Programm fliegen oder auch ihre zum Teil skurrilen Live-Performances. Genau die gibt es wieder im November. ra >Termine: 16.11. Köln, 17.11. Berlin, 28.11. München

22 . CONCERTS

. ROCKPOP

EVENT.


» Element of Crime

ROLLING STONE WEEKENDER Das Familienfestival Schon im Jahr Zwei des Winterfestivals hat der Rolling Stone Weekender einen Ruf, um den ihn so manches Sommerfestival beneidet. Liegt natürlich zum einen an dem in der Tat ausgewählten Line-Up, dieses Jahr angeführt von den Springsteen-Erben The Gaslight Anthem, Element Of Crime, The National und den Tindersticks. Sehr reizvoll ist aber auch die Location, ein Ferienpark an der Ostsee, der mit seinen Appartements, Zimmern und Freizeitangeboten eine unschlagbare Alternative zu versifften Campingplätzen der „normalen“ Festivals darstellt. So können auch Musikfreunde mit Familie dank der angebotenen Kinderbetreuung völlig stressfrei das Festival genießen. ra >Termin: 12.11.-13.11. Weissenhäuser Strand

WILD STYLE & TATTOO Körperkunst allererster Güte Rose am Knöchel, Flügel auf den Schulterblättern oder Initialen am Oberarm? Wer zum 15. Geburtstag der weltbekannten Tattoo-Messe kommt, sollte sich auf größere Körpergesamt-Kunstwerke gefasst machen, denn hier kommen die besten Pigmentstecher des Planeten zusammen. Auch wer auf der Suche nach einem ausgefallenen Piercing ist, sollte sich die Wild Style & Tattoo nicht entgehen lassen. Daneben präsentieren die Aussteller die neuesten Trends der Biker-Szene. Zusätzlich sorgen die Stuntmen und Schwertschlucker der „Modern Primitives-Freakshow“ sowie die erstmals in Europa gastierende Zirkus-Show „Circus of Rock – The Show“ für ein spannendes Rahmenprogramm. Auf keinen Fall verpassen! ts >6.-7.11. Stuttgart, 13.-14.11. Bochum, 27.-28.11. Wiesbaden, 4.-5.11. München

24 . CONCERTS

. ROCKPOP

EVENT.


. ROCKPOP SPECIAL WE PROUDLY PRESENT

JULI WEIBLICHE QUALITÄTEN

Von Roland Aust. Auch sechs Jahre nach der perfekten Welle haben die Hessen noch Oberwasser. Fast vier Jahre dauerte, um das dritte Album „In Love“ fertig zu stellen. Im Interview mit event. erzählt Sängerin Eva Briegel, was die Band die ganze Zeit getrieben hat. Vier Jahre Pause seit dem letzten Album „Ein neuer Tag“ sind ja ziemlich mutig. Woran lag’s? Faktisch haben wir nur ein Jahr pausiert. Eine Menge Zeit ist schon mal für die Tour von „Ein neuer Tag“ draufgegangen und dann natürlich auch für die Vorbereitungen für „In Love“, also Studiozeit und kreative Zeit, um Songskizzen zu entwerfen. Dieses eine Jahr, das dann noch überbleibt, haben wir als kreative Pause genutzt. Hauptsächlich für persönliche Veränderungen, jeder von uns ist umgezogen und wir haben alle unser jeweiliges Privatleben etwas mehr gepflegt. Aber dann habt Ihr im Anschluss rund zwei Jahre an „In Love“ gefeilt. Stimmt, wir haben fast eineinhalb Jahre im Studio verbracht und ein gutes Jahr an den Skizzen geschrieben. Die Studiozeit hat sich so gestaltet, dass wir in Blöcken gearbeitet haben. Wozu wir zu unserem Produzenten nach Bochum gefahren sind, für jeweils ein oder zwei Wochen, um danach wieder zu Hause an den Skizzen weiter zu arbeiten. Jeder von uns hat mittlerweile eine kleine Arbeitsstation inklusive Musikaufnahmeprogramm zu Hause. So passiert es, dass man eineinhalb Jahre nonstop an den Songs arbeitet. Besteht da nicht die Gefahr, dass die Songs zu verfrickelt werden? Da gilt das Motto: „We fix it in the mix!“ Wir haben erst mal alles aufgenommen, was uns eingefallen ist, hatten daraufhin eine Unmenge an Spuren und haben dann angefangen abzuspecken. Wird es schwer, das Material live zu spielen? Bei dem Album hatten wir uns verboten an die LiveUmsetzung zu denken. Wir hatten gesagt: Wir gehen ins Studio und lassen alles zu und kümmern uns später um die Live-Umsetzung. Es ist jetzt sogar einfacher,als gedacht, einige von uns müssen einfach ihr Stamminstrument verlassen und ein anderes Instrument oder Synthesizer spielen. Ich selber werde auch mehr eingespannt, werde zum

26 . CONCERTS

. ROCKPOP

EVENT.

Teil Gitarre spielen. So bleibt man als Band beweglich. Das wird also ein gutes Gewusel auf der Bühne geben! Und es wird rocken und mächtig nach vorne gehen. Wo siehst Du das neue Album stilistisch? „In Love“ ist definitiv sehr opulent, verspielt und unglaublich krachig! Es ist facettenreich, aber hat immer noch das was uns ausmacht, das wollten wir nicht verlieren. Eben diese Juli-typische Melancholie. Es jetzt auf einen Stil festzulegen ist schwer, wir haben uns zum Beispiel Ausflüge in den Noisepop gestattet, auf der anderen Seite sind Stücke drauf, die deutlich tanzbarer sind, als das, was wir bisher gemacht haben. Manche Songs werden es sicher nie ins Radio schaffen. Aktuell wird ja diskutiert, warum so wenige Frauen im Musikgeschäft etabliert sind. Hast Du eine Ahnung woran das liegt? Ich hab leider keine Ahnung. Aber habe mir da in Tat selber schon Gedanken drüber gemacht. Frauen treten entweder nur als Sängerin in Erscheinung, oder gleich als omnipotente Wesen, die auch ihre Songs selber schreiben, alle Instrumente aufnehmen, die Platten selber produzieren und möglichst auch noch die Videoclips selber drehen. Den Mittelstand gibt es gar nicht. Vielleicht liegt es ja daran, dass Jungs Instrumente lernen, um Mädchen zu beeindrucken. Und umgekehrt finden Männer Instrumentalistinnen nicht sexy? Abgesehen davon gibt es so gut wie keine Frauen bei den Backlinern, Mischern, Produzenten usw. Frauen sind höchstens Promoter oder im Management. Das Musikgeschäft einfach eine sehr männliche Domäne. Umso wichtiger also, dass Du jetzt die Gitarre in die Hand nimmst und mitrockst! Genau, das seh‘ ich auch so. Ich finde es einfach wichtig da auch meine weiblichen Qualitäten mit rein zu bringen. >Termine: 18.11.-1.12. u.a. Olsberg, Köln, München,


.: FETTES BROT

.: DIE STERNE

.: HERRENMAGAZIN

Genregrenzen lösen sich auf, wenn die ursprünglich dreiköpfige HipHopCrew mit acht weiteren Musikern im Dezember ihr Live-Programm auf Deutschlands Bühnen bringen. Nicht nur für Fans des Sprechgesangs!

Sie sind nach wie vor wie der Titel ihres phänomenalen Debüt-Albums: „Wichtig“. Altersmilde kennen die Hamburger nicht, musikalische Grenzen sowieso nicht und so wird „24/7“ (neues Album) aufrütteln.

Dieses Herrenmagazin bietet auch einiges für Damen, in erster Linie aber sollten sich alle angesprochen fühlen, die Tomte tofte finden und gerne mal zu(m) Kettcar greifen. Wunderbarer Indie-Pop, natürlich aus Hamburg.

>Termine Seite 46

>Termine Seite 49

>Termine Seite 46

.: SUNRISE AVENUE

.: BEST COAST

.: GANES

Eric Clapton und Metallica warteten Jahrzehnte auf ihre ersten Unplugged-Shows, Sunrise Avenue aus Finnland lediglich zwei Alben. Ihr Zweitwerk „Popgasm“, jetzt aufs allernötigste reduziert live!

Sie klingen so als hätte man die Noise-Gitarren von Sonic Youth auf alte Beach-Boys-Klassiker losgelassen. Das Ergebnis klingt am ehesten psychedelisch. Wie der Name schon sagt, das Beste von beiden Küsten.

Einer der letzten weißen Flecken auf der Landkarte der Worldmusic lag lange unentdeckt vor unserer Nase: Die Musik und Sprache der Landiner in Südtirol. Ganes klärt auf und bezaubert mit feenhaftem Folk-Pop.

>Termine Seite 49

>Termine Seite 44

>Termine Seite 46

.: SETH LAKEMAN

.: HEATHER NOVA

.: SCHILLER

In Seth Lakeman hat Folkbritannien einen neuen Helden! Dabei klingen die Songs des Multiinstrumentalisten weniger nach schottischen Highlands, sondern mit Banjo und Fiddle wie aus dem Mittleren Westen!

Die Songwriterin gilt als menschenscheu und verschlossen. Umso eindringlicher sind die tiefen Einblicke in ihre Gedankenwelt, die ihre wundervoll puristischen und poetischen Folk-Songs gewähren.

Wenn nächstes Jahr ein Soundvisionär die Register aus elf Jahren elektronischer Musik in passendem Ambiente und mit anspruchsvollstem Klanganspruch zieht, dann ist das Schiller mit „Klangwelten 2011“!

>Termine Seite 47

>Termine Seite 48

>Termine Seite 48

.: STEVE HARLEY & COCKNEY REBEL

.: ROMAN FISCHER

.: CHRISTINA STÜRMER

In der Blütezeit des Glam-Rock stand er immer ein wenig im Schatten von Sonnenkönig Bowie. Zeit für eine Revision, denn Harley war und ist ein großer Songwriter mit Witz und Klasse!

Der Legende nach spielte Marc Liebschers Friseurin dem Manager der Sportfreunde einige der Elektro Pop-Songs von Roman Fischer vor. Liebscher gefiel es und Fischer hatte seinen Plattenvertrag im Sack!

Österreichs Pop-Schätzchen erhöht die Schlagzahl. Erst im vergangenen Jahr stürmte sie die Hitparaden mit ihrem Album „In dieser Stadt“, im September folgte bereits der Nachfolger „Nahaufnahme“!

>Termine Seite 46

>Termine Seite 46

>Termine Seite 49

EVENT.

.CONCERTS

.ROCKPOP 27


.: STEVE WYNN & THE MIRACLE 3 .:JIMMY EAT WORLD

.: BABY UNIVERSAL

The Velvet Underground waren zu Lebzeiten eigentlich völlig erfolglos, aber ihre Alben waren posthum so einflussreich wie kaum irgendwas. Steve Wynn trägt die Fackel weiter und klingt wie der junge Lou Reed!

Die Emo-Attitüde haben Jimmy Eat World schon lange hinter sich gelassen. Mit ihrem neuen Album „Invented“ gehen sie ihren Weg des etwas härteren Indie-Pops weiter, und das konsequent und gut!

Belegen lässt sich das hier nicht, aber angeblich ist Kult-Regisseur Quentin Tarantino ein ausgemachter Baby Universal-Fan. Würde passen, denn ihr Retro-Glam-Sound hat durchaus cineastische Qualitäten.

>Termine Seite 49

>Termine Seite 47

>Termine Seite 44

.:JEFF BECK

.: ALEXISONFIRE

.: NEEDTOBREATHE

Wenn Jeff Beck nicht nach „kranken Sounds“ forscht, baut er ganz und gar nicht feinfühlig an Autos rum. Zerschundene Hände hin, Schrammen her: Nach wie vor streichelt keiner seine Strat so schön!

Ihren Namen hat die Post-HardcoreBand von einer Erotikdarstellerin, der Titel des neuen Albums „Old Crows/ Young Cardinals“ ist eher von Vögeln inspiriert. Melancholischer Gesang und herzhafte Schreie.

Gitarrist Bear Rineheart wurde mal zum besten Footballer South Carolinas gewählt. Der Einfluss seiner Mutter, einer Klavierlehrerin, war aber dann stärker – jetzt macht er mit seinem Bruder Folk Rock.

>Termine Seite 44

>Termine Seite 44

>Termine Seite 48

.: MONSTER MAGNET

.: ROCK THE NATION

.: STONE SOUR

Seit Dave Wyndorf dem Dope abgeschworen hat (sagt zumindest er), zeigt die Aktivitäts- und Kreativkurve wieder steil nach oben. Das neue Monster-Album „Mastermind“ ist da und es wird ausgiebig getourt.

Drei Bands auf dem Sprung setzen zur kollektiven Überwältigung an: Acht ist das neue Projekt von Ex-Teenie-Schnuckel Gil Ofarim, eleVate rocken die harte Seite des Mainstream, genauso wie Unbuttoned Heart.

Ob Slipknot nach dem Tod von Paul Gray noch eine Zukunft haben, steht in den Sternen, jetzt schlägt erst einmal die Stunde der Sideprojects. Sänger Corey Taylor kommt mit Stone Sour, auch eine derbe Angelegenheit.

>Termine Seite 47

>Termine Seite 48

>Termine Seite 49

.: POPA CHUBBY

.: THIN LIZZY

.: ANNIHILATOR

Schon äußerlich ist der New Yorker eine imposante Erscheinung, aber an der Gitarre ist er ein echtes Monster! Popa Chubby spielt den Blues virtuos, aber versetzt mit einem großzügigen Schuss Hardrock und Punk. Fett!

Wo Thin Lizzy draufsteht ist nicht mehr zwangsläufig Thin Lizzy drin, denn dazu gehören zwingend Gary Moore und Phil Lynott. Dabei sind nur noch Brian Downey und Scott Gorham, gerockt wird trotzdem!

Unverzichtbar seit mehr als 25 Jahren! Annihilator sind vor allem Highspeed-Gitarrist John Waters sowie Sänger Dave Padden. Die Metallegende aus Ottawa mit ihrem neuen Album „Annihilator“ auf Tour!

>Termine Seite 48

>Termine 49

>Termine Seite 44

28 . CONCERTS

. ROCKPOP

EVENT.


. KLASSIK Die Geiger und die Rockmusik. Von Klavierunterricht und großen Diven. Von Benyamin Nuss bis Vittorio Grigolo [S. 29]

BENYAMIN NUSS Tastentalent Der junge Pianist gilt aktuell als der Überflieger in der deutschen Klassikszene. Kein Wunder, der 21-Jährige hat schließlich eine Bilderbuchkarriere hingelegt. Gut, dass ein Kind im Alter von sechs Jahren in den Klavierunterricht geschickt wird ist nichts Ungewöhnliches, dazu werden jährlich tausende Kinder verdonnert. Dem kleinen Benyamin macht das Spielen aber richtig Spaß und seine Lehrer erkennen das außerordentliche Talent und fördern den Jungen. Mit 14 fängt er an hochdotierte Klassik- und Förderpreise zu sammeln, spielt bald in renommierten Orchestern und erhält schließlich einen Vertrag mit der Deutschen Grammphon. Ab Oktober ist Benyamin Nuss mit Werken von Nobuo Uematsu auf Tournee. ra >Termine: 1.10.-28.11. u.a. Dortmund, Bonn, Hamburg, Stuttgart

DAVID GARRETT Klassik rockt! Seine Kritiker werfen ihm gerne vor, er sei mehr Beckham als Paganini, mehr Model denn Musiker, mehr Show denn Kunst. Dabei übersehen sie aber, dass der Deutsch-Amerikaner versucht, Jugendliche für Klassik zu begeistern und Grenzen zwischen populärer und klassischer Musik zu überwinden. Gelernt hat er von den größten Violinisten des vergangenen Jahrhunderts, er besuchte die angesehensten Schulen und spielt seine Klassik-Programme mit den namhaftesten Orchestern. Vor seiner Stradivari sind weder die großen Meister der Klassik noch die Superstars des Rock sicher. Auf seinem neuen Album „Rock Symphonies“ treffen so Edvard Grieg und Vivaldi auf Status Quo, Nirvana, Aerosmith und Metallica! ts >Termine: 26.10.-28.6. u.a. Leipzig, Mannheim, Oberhausen, Köln

» Elizabeth Llewellyn

.: MONTSERRAT CABALLÉ

.: SIMPLY GERSHWIN

.: NIGEL KENNEDY

.: VITTORIO GRIGOLO

Die größte lebende Sopranistin feiert mit ihrer Tour ein unglaubliches Jubiläum, mit dem sie sogar die Stones in den Schatten stellt: Vor 50 Jahren stand sie erstmals in Deutschland auf der Bühne!

Gershwin darf als einer der universellsten Komponisten des 20. Jahrhunderts gelten, dessen Sinfonien ebenso gefeiert waren wie seine Jazzstandards („Summertime“). Die Show aus London feiert sein Werk!

Das Bühnenoutfit von Batman, die Frisur von Johnny Rotten, dabei aber den Charme eines Casanova und die Fertigkeiten eines Virtuosen. Nigel Kennedy kommt mit Werken von Bach und Ellington auf Tour!

Entdeckt hat ihn Pavarotti, er hat mit allen namhaften Dirigenten zusammen gearbeitet, beherrscht alle großen Partien des Opernfachs und die Kritiken überschlagen sich. Kurz und wahr: Der kommende Supertenor.

>Termine Seite 4

>Termine Seite 49

>Termine Seite 47

>Termine Seite 46

EVENT.

. KLASSIK

29


. JAZZ

. FOLK

. IRISH

Ein Crooner geht unter die Autoren. Folkpopsternchen und durchgeknallte Dudelsackpfeifer. Von Roger Cicero bis Battlefield Band [S. 30-33]

. JAZZ

.FOLK

.IRISH . INTERVIEW

ROGER CICERO KEINE WEITEREN ÜBERRASCHUNGEN Von Roland Aust. Jede Menge Ungewöhnliches steht bei Deutschlands Crooner Nummer an. Da wäre zum einen die Tour, bei der ihn lediglich Pianist Lutz Krajenski begleitet, quasi Roger Cicero unplugged. Zudem erscheint mit „Weggefährten: Meine Songs fürs Leben“ sein erstes Buch.

event.: War das für Dich schon immer ein Anliegen auch mal ein Buch zu schreiben? Roger Cicero: Ich selber wäre nie auf die Idee gekommen, das zu machen. Als dann die Idee auf dem Tisch lag, dass es um Musik gehen soll, über die Titel die mir am meisten am Herzen liegen, fing es an bei mir zu rattern. Ich konnte sofort eine Liste mit 15 bis 20 Titeln aufschreiben, die mir extrem viel bedeuten und in meinem Leben eine große Rolle gespielt haben. Und - schwupps - hatte ich einen autobiographischen Leitfaden durch mein Leben. Ich habe das natürlich nicht alleine geschrieben, sondern mir mit Nils Jung einen wunderbaren Co-Autor an meine Seite geholt. Wie ist das Buch denn aufgebaut? Ein Song für ein Kapitel? Genau so. Entweder ein Song - ein Kapitel oder ein Künstler - ein Kapitel. Es gibt manche Künstler, denen wäre ich einfach nicht gerecht geworden, wenn ich die auf einen Song reduziere hätte. Zum Beispiel Stevie Wonder und natürlich Frank Sinatra. Wie hast Du denn die Zeit dafür gefunden? Abgesehen von Deiner Musik-Karriere bist Du ja inzwischen auch Vater geworden. Wir haben vor allem stundenlang telefoniert. Zunächst haben wir uns noch getroffen, um eine Art Interview-Situation zu schaffen. Ich hatte einen Zettel mit meinen Notizen, den sind wir dann Punkt für Punkt durchgegangen. Ein neues Album gibt es trotzdem oder verzögert sich das durch das Buch? Unabhängig vom Buch hatten wir bereits geplant, das neue Album im nächsten Jahr zu produzieren.

30 . CONCERTS

. JAZZ

. FOLK

. IRISH

EVENT.

Vorher gehst Du im Herbst auf Club-Tournee. Das ist so ein kleines Side-Projekt mit meinem Pianisten Lutz Krajenski. Wir hatten schon lange den Wunsch, als Duo Musik zu machen, denn so hatten wir uns kennengelernt. Vor mehr als zehn Jahren waren wir beide bei einer Band für eine Firmenparty gebucht, ich glaube bei Bayer. Danach hatten wir ein paar ziemlich gute Gigs als Duo. Damals habt ihr vermutlich noch Cover gespielt. Wie wird das Programm jetzt aussehen? Es wird sowohl Cicero-Songs als auch Cover geben. Das passt auch schön zur Thematik des Buches, auch wenn das gar nicht geplant war. In dem Buch geht es um Songs, die mir viel bedeuten und einige davon werde ich natürlich auch auf dieser Tour spielen. Du machst Musik, hast jetzt ein Buch geschrieben, warst Synchronsprecher – welche Talente schlummern noch in Dir? Das war‘s! Für mehr Überraschungen werde nicht mehr sorgen. >Termine: 10.10.-24.10. u.a. Frankfurt, Berlin, Hamburg,

.BACKGROUND :LUTZ KRAJENSKI Lutz Krajenski ist weit mehr als nur der Pianist in Roger Ciceros Band. Gerade unter Jazzfreunden ist der Mann kein Unbekannter, er musizierte u.a. bereits mit Randy Crawford, Simply Red oder Tom Jones.


» Lizz Wright

ÜBERJAZZFESTIVAL Lang lebe Jazz! Die Musik von Ellington und Reinhardt ist weder tot, noch bloße Nische für Studentennerds und alterskluge oder neureiche Philister. Nein, Jazz hat sein wahres Wesen, die ständige Neudefinition, nicht eingebüßt. Der Beweis wird in Hamburg geführt: Mit IsWHAT!?, die aus HipHop und Free Style nach Archie Shepp-Art ein gänzlich neues Klanggebilde schrauben, reist einer der innovativsten gegenwärtigen Jazz-Acts an. Mulatu Astatke aus Äthiopien reichert seinen Jazz mit afrikanischer Rhythmik an. Nicht zu vergessen die deutsche Jazzszene, die durch Saxer Frank Delle und das Hammer Klavier Trio vertreten wird. Jazz, so meinte Frank Zappa, sei nicht tot, rieche aber schon komisch. Gut genießbar ist aber er nach wie vor! ts >Termin: 29.-30.10. Hamburg

ROBERT FRANCIS Wer solche Freunde hat ... An alle Eltern dieser Welt: Sucht euch die richtigen Freunde, es kann das Leben eurer Kinder verändern! Im Falle von Robert Francis war dieser Freund Ry Cooder (genau, der in Kuba den Buena Vista Social Club ausgegraben hat), der dem jungen Robert im zarten Alter von neun Jahren seine erste Steelguitar schenkte. Dann passierte aber das, was sich Eltern erst mal nicht wünschen: Robert ging von der Schule ab und begann Songs zu schreiben, über den Verlust seiner ersten großen Liebe, was die Songs zwar meist melancholisch, aber sehr erfolgreich werden ließ. Mittlerweile hat er sein zweites Album „Before Nightfall“ herausgebracht und mit „Junebug“ für einen der Sommerhits dieses Jahres gesorgt. ts >Termine: 10.-20.11. u.a. Stuttgart, Frankfurt, Berlin, Hamburg

AMY MACDONALD Allürenfrei und Spaß dabei Was für ein angenehmer Anachronismus die Schottin in der oberflächlichen Indie-Hype-Welt der Lady Gagas ist. Auf einem einstündigen Flug saß Amy MacDonald mal hinter der Pop-Diva und berichtete anschließend, dass diese während des Flugs dreimal ihre Perücke getauscht hatte. Das kann Amy nicht passieren, die sich gegen Personenkult wehrt und lieber über ihre Musik spricht. Dazu hat sie auch allen Grund, denn ihr Debut rückte gar nicht poppig mit Country-Folk-Songs an die Spitze der Charts. Auch Paul Weller wurde auf sie aufmerksam und unterstützte sie auf ihrem zweiten Album „A Curious Thing“, bei dem sie den Country-Pfad ein wenig hinter sich lässt, sich aber dennoch nicht in Belanglosigkeit verliert. ts >Termine: 7.-15.11. u.a. Hamburg, Frankfurt, Stuttgart, Berlin

THE DUBLINERS Endspurt oder Jubiläum? Den vollständigen Werdegang dieser inzwischen 48-Jährigen (!) Institution des Irish Folk in all seinen, oft beschriebenen Details auszuführen würde das Format des gesamten Magazins sprengen. Deshalb seien hier nur die Breaking News berücksichtigt: In gut unterrichteten Folk-Kreisen wird über die aktuellen Touraktivitäten der verbliebenen fünf Veteranen bereits in Form der „letzten Runde“ referiert, was Wunder, denn das Durchschnittsalter der Band hat die 70 inzwischen locker überschritten. Aber egal ob die Dubliners auch noch ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum erleben, ein Konzertbesuch ist für den Folkfan Pflicht, denn die alten Herren „rocken“ noch immer wie irgendwas und bleiben so oder so die Referenz ihres Genres. tr >Termine: 29.10.-4.12. u.a. Bielefeld, Braunschweig, Bamberg, München

EVENT.

.INTERVIEW

.JAZZ

.FOLK

.IRISH

31


BEOGA So bleibt die Tradition beoga Sie selbst beschreiben sich als „New Folk Wizards“ und Fans und Fachpresse sprechen bereits von der „erstaunlichsten Traditional-Band dieses Jahrhunderts“ - und das Beste ist: stimmt alles. Die fünf jungen Iren sprengen orthodoxe Folkgrenzen mit Anleihen aus Jazz, Tango oder Gypsy, ohne sich aus der Tradition auszuklinken. Selbstredend beherrschen Beoga virtuos das Instrumentarium und die Stilistiken des Irish Folk, aber es gibt eben auch ein Leben jenseits der Jigs und Reels. Hier werden die alten Formen fröhlich dekonstruiert und aus all diesen Reibungen und Spannungen entsteht etwas erfrischend Neues, Aufregendes und doch Vertrautes. Am besten erklärt es einfach der Name: Beoga ist gälisch und heißt „lebendig“. Passt. tr >Termine: 6.11. - 21.11. u.a. Flensburg, Hamburg, Oldenburg, Heiligenhaus

RED HOT CHILLI PIPERS Abgedrehte Kelten Die definitiv abgedrehteste Coverband Schottlands! Mit Schlagzeug und EGitarre im Rücken intoniert ein Trupp Dudelsackspieler Rockklassiker von „Thunderstruck“, über „We Will Rock You“ bis zu „Smoke On The Water“. Da fliegen die Kilte in bester Partymanier. Aber auch aktuelle Popsongs wie Coldplays „Clocks“ sind nicht vor den Bagpiper-Rockern sicher und als waschechte Schotten haben sie außerdem traditionelle Jigs & Reels im Programm. In Großbritannien hat die Truppe mit diesem Konzept inzwischen ziemlich aufgeräumt und den „Scottish Music Awards“, sowie die Talentshow „When Will I Be Famous“ gewonnen. Jetzt stellen die verrückten Kelten ihr neues Album „Music For The Kilted Generation“ live vor. ra >Termine: 5.11.-20.11. u.a. Dortmund, Köln, Dresden, München, Bielefeld


.: FJARILL

.: MOYA BRENNAN

Hanmari Spiegel kommt aus Südafrika, Aino Löwenmark aus Schweden. Zusammen ergibt das buchstäblich grenzenlosen World-Pop, der keine Vergleiche scheuen muss. Entdecken und staunen.

Die Irin gilt mit ihren Songs, die ihren Ursprung in der keltischen Musik haben, als eine der spirituellsten Sängerinnen der Insel. Auf ihrer Tour singt sie irische und europäische Weihnachtslieder.

>Termine Seite 46

>Termine Seite 44

… DASS DIE MELODIEN SPRUDELN UND NIEMAND AUF DEM TROCKENEN SITZT …

...................................................................

» Tom O‘Donovan mit Ian Smith

.: THE IRISH FOLK FESTIVAL2010

.: BLUEGRASS JAMBOREE!

Seit Jahrzehnten ein Garant für ehrliche irische Musik. Auf der diesjährigen „Before the wells go dry Tour“ sorgen Geigen, Flöten und Trommeln dafür, dass die Melodien sprudeln und niemand auf dem Trockenen sitzt.

Wenn Fiddle und Mandoline vor den rasanten Linien eines Banjos davonlaufen, ja dann nennen die Old Folks das Bluegrass! Das beliebte Festival feiert die traditionsreiche CountrySpielart.

>Termine Seite 46

>Termine Seite 44

.: TIM ROBBINS

.: BATTLEFIELD BAND

Gehört der nicht eigentlich in die Filmtipps? Weit gefehlt, denn mit stolzen 51 Jahren hat der Regisseur und Schauspieler sein Debut-Album veröffentlicht! Oscar-, nein besser: Grammy-verdächtig!

Musik ist ihre Religion, der Irish Folk ihr Evangelium und ihre Waffen sind Tin Whistle, Fiddle, Banjo, Bodhran und Keyboards. Seit 40 Jahren verwandelt die Band jede Bühne in ein Schlachtfeld der guten Laune.

>Termine Seite 48

>Termine Seite 44

EVENT.

.CONCERTS

.JAZZ

.FOLK

.IRISH

33


. INDIE Die Rückkehr der Postrockisten Die Göttliche Komödie als Einmann-Show. Von The Divine Comedy bis The Magic Numbers [S. 34-35]

THE DIVINE COMEDY Der ungekrönte Kammer-Pop-König Wäre die Krone für den besten englischen Songwriter der letzten 20 Jahre zu vergeben, Neil Hannon stünde ganz oben. Nur an echter Breitenpopularität hat es ihm und der Göttlichen Komödie (von Band zu sprechen wäre übertrieben, Hannon ist das einzige feste Mitglied und hat schon ganze Alben mit Ausnahme der Drums im Alleingang eingespielt) immer ein wenig gefehlt. Was in diesem Fall nicht verwundert, denn Hannons raffinierter Kammer-Pop der gespickt ist mit Remineszenzen auf Literatur, Film und bildende Kunst spricht am ehesten Bildungsbürger wie ihn selber an. So betrachtet ist das erreichte Maß an Erfolg eigentlich ziemlich erstaunlich und die Erklärung führt zum Anfang: Der Mann schreibt einfach genial gute Songs. tr >Termine: 18.10. Frankfurt, 19.10. Hamburg, 25.10. Berlin, 26.10. Köln

CLIENT Girl Group – nur mit Musik Sie nennen sich Client A, Client B und Client E, und ihre Bühnenklamotten würden große Begeisterung bei Befürwortern von Schuluniformen hervorrufen. Kate Holmes (Client A), Sarah Blackwood (Client B) und Emma Fox (Client E) wollen auf nichts anderes als ihre Musik reduziert werden und alles oberflächlich auf ihre Person bezogene konsequent ausblenden. Mit ihren sperrigen Electro Pop-Songs fanden sie schnell Bewunderung bei Depeche Mode-Keyboarder Andrew Fletcher, der sie als Support der Wave-Legende verpflichtete und sie auf seinem Label veröffentlichte. Mit ihrem fünften Album „Command“ kommen Client, die ausdrücklich nicht mit Girl Groups wie Atomic Kitten konkurrieren wollen, wieder nach Deutschland! ts >Termine 5.10. Berlin, 7.10. Hamburg, 8.10. Köln, 9.10. Augsburg

THE BOXER REBELLION Die Größten der Nächstbesten Die englische Musikpresse und das „next big thing“, das ist eine irgendwie tragische Geschichte. Wie das Thema „Superstar“ hier in Deutschland, wo der Rummel wichtiger als der Künstler selbst ist. TBR wurden also 2005 zur Band der Stunde erklärt, dann zog die Karawane zum nächsten Hype weiter, die Band wurde von ihrem Label gedroppt und anschließend von den Meinungsmachern ignoriert. Heute sieht alles anders aus. Das Album „Union“ schaffte es ohne Plattenfirma und Pressehype in die Charts und Englands Journalie darf sich rühmen das alles prophezeit zu haben, ohne diesmal etwas dafür getan zu haben. Egal, TBR, soundmäßig in etwa die Schnittmenge von Coldplay und Placebo, sind heute einfach big – und nie mehr „next“. tr >Termine: 25.10. Köln, 26.10. Hamburg, 28.10. Berlin

34 . CONCERTS

. INDIE

EVENT.


MOKE Das Imagemodecoolnessbritpopgesamtkunstwerk Es kommt eben nicht nur auf das Was, sondern auch auf das Wie an. Pop, das ist die Dreifaltigkeit aus Mode, Image und Musik - und die haben die Holländer so souverän im Griff wie irgendwas. Modisch kann schon mal nichts schiefgehen, denn kein geringerer als Karl Lagerfeld ist Fan und sorgt für die coole Garderobe. Für das Cover der CD „The Long And Dangerous Sea“ zeichnet der legendäre Fotokünstler Anton Corbijn verantwortlich, der ansonsten Legenden wie U2 oder Depeche Mode zu Ikonen adelt. Bliebe noch die Musik, und die fällt unter die Rubrik Cool Britania, sprich Britpop der hymnisch epischen Sorte. „F****** smashing tunes“ lobt Altmeister Paul Weller und wer wollte da widersprechen. Hier sollte alles passen. tr >Termine: 15.10.-27.10. u.a. Hamburg, Berlin, Essen, Köln

TORTOISE Die meiste Band der Welt Tortoise ist die Band, die nicht zu fassen ist. Mit ihrem virtuosen und eklektischen Instrumental-Mix aus (Kraut)Rock, Jazz, Pop, Minimal und Elektronik haben die den Postrock geprägt wie sonst niemand, aber eigentlich schon in ihren Anfängen hinter sich gelassen. Ihre wenigen Alben (sechs in 17 Jahren) sind durch die Bank erhaben großartig, stellen aber nur Eckpunkte dar, denn um sich mit allen Facetten des Klangkollektivs aus Chicago vertraut zu machen, müsste man sich auch mit den unzähligen Side-Projects der Stammbesetzung auseinander setzen, denn hier hängt alles mit allem zusammen. Und live ist das noch mal eine andere Hausnummer, wenn diese Klangkünstler sich buchstäblich freispielen. Einfach begnadet. tr >Termine: 20.11. Berlin, 23.11. Dresden

.: DEVIL SOLD HIS SOUL .: DAUGHTRY

.: DISCO ENSEMBLE

.: GET CAP. WEAR CAPE. FLY.

Die Band aus London entstammt der englischen Hardcore-Szene, wuchtet aber heute in Sextett-Besetzung inklusive Elektro-Frickler anspruchsvoll heftigen Prog-(Post)-Metal auf die Bretter. Düster aber eigenartig schön.

Daughtry ist die Band von Sänger Chris Daughtry, der zwar über die USCasting-Show „American Idols“ nach oben kam, aber mit Kuschelrock nichts am Stetson hat! Sie rocken hart, herzlich und absolut authentisch.

Einer der irreführendsten Bandnamen ever, denn die Finnen bolzen brettharten Punk mit Hardcore-Attitude und recht ungewöhnlichen Synthie-Einlagen. Und ihr Weg führt steil nach oben, demnächst auch wieder nach Süden.

Sam Duckworths (allein der Name ist Gold wert) neues Album klingt wie ein Sampler. Dicht aufeinander schreit er wie ein Punker, tanzt wie ein Latino, post wie ein Rocker und textet wie ein Folker!

>Termine Seite 45

>Termine Seite 45

>Termine Seite 45

>Termine Seite 46

.: THE POSIES

.: THE DRUMS

.: GORILLAZ

.: THE MAGIC NUMBERS

Erste Reaktion: Die haben sich also auch reformiert. Aber: Die waren nie weg, es war nur still um sie geworden. Trendy waren sie ohnehin nie, aber vielleicht das Beste zwischen den Hollies und Big Star.

The Drums sind allesamt bekennende Surf-Freaks, die es ausgerechnet nach New York verschlagen hat. Und so kompensieren sie in ihren Songs das fehlende Wellenreiten und die sind eine einzige frische, melodiöse Brise.

Die affenstarke Feel Good Inc. hat lange auf sich warten lassen und bahnt sich nun den Weg aus dem Londoner Großstadtdschungel. Nach den ganzen Stadtaffen der vergangenen Jahre war es auch höchste Zeit!

Der Londoner Doppel-Whopper in Sachen Geschwisterpower überzeugt mit seinen entspannten Folk RockSongs, wie sie The Mamas & The Papas nicht besser hinbekommen hätten. Mit „The Runaway“ auf Tour.

>Termine Seite 48

>Termine Seite 45

>Termin: 21.11. Berlin

>Termine Seite 47

EVENT.

.CONCERTS

.INDIE 35


. BACKSTAGE Hintergründiges und manches aus dem Nähkästchen. Wie man Keyboards durch Streicher ersetzt und warum das Genesis nie tat. Ray Wilson spricht Klartext. [S. 36]

. BACKSTAGE . INTERVIEW

RAY WILSON „JEDER HAT DAVON PROFITIERT.“

Thomas Reitmair. Ray Wilson, durch Stiltskin bekannt geworden und danach zwischen ’96 und ’98 Sänger der letzten Studio-Besetzung von Genesis, hat derzeit vor allem live mehr zu tun denn je. Was den sympathischen Schotten nicht aus der Ruhe bringen kann. Zwischen Soundcheck und Einsingen bleibt Zeit für ein Interview. Dich gibt es solo, demnächst geht Dein „Genesis Klassik“-Projekt auf Tour und nächstes Jahr ist ein neues Album mit Stiltskin angekündigt. Meine Karriere ist nun mal recht ungewöhnlich verlaufen. Zuerst der Erfolg mit Stiltskin, dann die Zeit mit Genesis, dann die Solo-Karriere. Ich denke, alle diese Stationen haben ihre ganz eigene Berechtigung. Bei meinen Solo-Shows kann ich Songs aus all diesen Phasen spielen, da ist für jeden etwas dabei. Stiltskin repräsentiert eher meine rockige Seite und Genesis Klassik ist das was der Name schon sagt: Genesis-Songs mit klassischen Elementen – einfach weil Genesis das so nie gemacht haben. Tony Banks sagte immer, wenn sie Streicher integrieren, dann hätte er an Keyboards nichts mehr zu tun (lacht). Wie nehmen die Genesis-Fans das Projekt an? Schon als ich mit Genesis auf Tour war, ist mir aufgefallen, dass es zwei Arten von Fans gibt: Zum einen die Fans, die eher die frühe Phase und auch das „Calling All Stations“-Album mit mir mochten, weil die Band da wieder eher retro klang. Und dann die Fans, die die Pop-Hits der 80er und frühen 90er mochten. Beim Klassik-Projekt mischen wir diese beiden Phasen, spielen frühes und spätes Material und bringen das mit einem neuen Element, den Streichern, zusammen.

Sie haben diese letzte Station ihrer Bandgeschichte mit Dir als Sänger bei diesen Shows praktisch ignoriert. Ach, die ganz frühe Phase haben sie ja auch weitgehend übergangen, genauso wie die ganz späte. Sie hätten mich natürlich einbinden können, genauso wie sie Steve Hackett hätten einbinden können. Peter Gabriel hätte ohnehin nicht gewollt. Sie haben sich eben auf ihre kommerziell erfolgreichste Phase konzentriert und das ist verständlich, schließlich hatten sie auch riesige Venues zu füllen. Musstest Du Dich nach dem Ende von Genesis als Künstler wieder neu etablieren? Jeder der bei Genesis involviert war, hat davon profitiert (lacht). Frag Phil Collins. Und manchmal profitiert Genesis sogar von mir. Manche junge Leute, die in meine Shows kommen, glauben, das „Carpet Crawler“ ein Song von mir ist. Die erfahren dann von mir, dass es da mal eine Band namens Genesis gab. In meinen Solo-Shows habe ich auch angefangen Genesis-Songs unplugged zu spielen, auch das hat Genesis nie getan. Diese Songs haben einfach diese zeitlose Qualität, von denen jeder Künstler profitiert und gleichzeitig konnte ich sie in einer neuen Form präsentieren. So greift eins ins andere.

Was sagen die Ex-Kollegen von Genesis dazu? Oh, ich weiß nicht. Das letzte Mal habe ich mit ihnen vor drei oder vier Jahren während ihrer FarewellTour gesprochen. Ich weiß noch nicht einmal, ob sie etwas davon mitbekommen haben (lacht).

Wie hast Du das „Klassik“-Konzept entwickelt? Im Prinzip haben wir die Synthesizer-Parts durch klassisches Piano und durch Streicher ersetzt. Wir haben die Leitmelodien also übernommen. Es hat somit immer noch diesen typischen Genesis-Charakter. Ich finde es ist richtig gut geworden, sonst würde ich damit nicht auftreten ...

War diese Abschiedstour nicht bitter für Dich?

>Termine: 30.09. - 03.12. u.a. Landshut, Bad Tölz

36 . INTERVIEW

. BACKSTAGE

EVENT.


. LIVE CHECK

Fotos : Roland Aust (1), Thoms Schneider (1)

Wäre man nur selber dabei gewesen. event. sagt, wie es bei Supertramp und Limp Bizkit war. Roland Aust und Thomas Schneider. [S. 38]

SUPERTRAMP

LIMP BIZKIT

Musikalische Ausweichmanöver

Fürchtet wer den schwarzen Mann?

Zunächst schien es so, als wolle die Band um Rick Davies das Thema Roger Hodgson am liebsten umschiffen. Erst nach rund zwanzig Minuten gab es mit „Breakfast In Amerika“ den ersten Hodgson-Song, wo mit dem Sohnemann des langjährigen Schlagzeugers Siebeberg, sozusagen die nächste Generation den Klassiker intonieren dürfte.

Gitarrenberserker Borland stürmte die Bühne als schwarzer Rächer mit weißer Streitaxt und verdächtiger Ähnlichkeit mit Tolkins Ringherren. „The Limp Fuckin‘ Bizkit“ (so die Ankündigung durch die Vorband The Blackout) legten mit „Pure Imagination“ los wie die Feuerwehr.

Auch im Anschluss demontieren die Stücke von Rick Davies die Show, die nach einer guten Stunde schließlich doch noch richtig Fahrt aufnahm. Im zweiten Teil lag der Fokus auf dem Album „Crime Of The Century“, von dem fast alle Songs nach und nach gespielt wurden. Der Titelsong bildete denn auch den bombastischen Schlussakkord der Show, die am Ende doch noch kaum Wünsche offen ließ. Roland Aust >Konzert in der Olympiahalle in München am 20.9. weitere Termine siehe Seite 49

38 . LIVE CHECK

EVENT.

Doch plötzlich stand die Dreieinigkeit des schwarzen Fürsten, verkörpert durch Borland, Durst und Rivers gefühlte Minuten erstarrt auf der Bühne, nur um plötzlich mit „Why Try“ Runde Zwei einzuläuten. Bezeichnenderweise zählte das Nirvana-Cover „All Apologies“ zu den Höhepunkten, nur getoppt vom unvermeidlichen Who-Klassiker „Behind Blue Eyes“. Druckvoll sind die Herren aus Florida immer noch, einzig Fred Durst wirkt in seinen Baggys ein wenig wie ein Relikt aus den Neunzigern. Thomas Schneider >Konzert im Zenith in München am 20.9.


. CD Klein, fein, übersichtlich. CDs, die man auf alle Fälle anhören sollte. Meint zumindest die event. Redaktion und Gastkritikerin Eva Briegel (Juli).

.DIE JURY

Thomas Schneider ist nebenberuflich seit Kurzem mit seinem Studium fertig und arbeitet seit 2007 als Musikredakteur. Nach ziellosem Irren auf Bravo Hits 21 fand er zunächst Musik cool, die Gleichaltrige vor über 30 Jahren hörten. Mittlerweile ist er in der musikalischen Gegenwart angekommen.

Thomas Reitmair arbeitet seit mehr als 20 Jahren als freier Musik- und Filmjournalist und Musiker, wenn er nicht gerade im Münchener Werkstattkino im Rahmen seiner eigenen Filmreihe über bizarre Schundfilme doziert. Er hasst mp3s und hätte zuhause gerne mehr Platz für weitere Musikschätze auf Vinyl.

.CD DES MONATS

KINGS OF LEON ... COME AROUND SUNDOWN [RCA, 15.10]

40 . CD

EVENT.

.PRO

.CONTRA

Von Thomas Reitmair. Das war ziemlich aufschlussreich, was Caleb Followill im Vorfeld zum neuen Album so alles von sich gab: Viel zu schnell sei die Brüderband viel zu groß geworden. Keine Zeit, um das alles wirklich zu verarbeiten. Eine Band also, der die Geister die sie gerufen hatte langsam unheimlich wurden. Und das auch ungefiltert nach außen trug. Siehe ihr Auftritt beim Reading Festival 2009, wo ein gereizter Caleb sich offen mit dem Publikum anlegte, die Band am Ende wütend und frustriert ihr Equipment zertrümmerte und die Bühne eindeutig zweideutig gestikulierend verließ. Die Nerven lagen blank. Die Band begann sich selbst in Frage zu stellen. Jedenfalls war dies ein Grund weshalb man dem heimatlichen Nashville den Rücken kehrte und die Aufnahmen in New York durchzog. Ein düsteres, grungiges Album hätten sie aufnehmen wollen. Und seien nun selbst am meisten überrascht davon, wie optimistisch und „beach-y“ das neue Werk ausgefallen sei. Erstaunlich jedenfalls ist, dass die Band, die eigentlich eine deutliche Zäsur von ihrer bisherigen Routine suchte, ihre neue musikalische Heimat ausgerechnet in der alten fand. Denn in New York fielen die Kings Of Leon wieder spontan auf ihre Wurzeln zurück, während die letzten in Nashville entstandenen Alben sukzessiv immer intensiver auf die ganz große Geste der Stadiontauglichkeit getrimmt waren. „Come Around Sundown“ klingt tatsächlich so überhaupt nicht nach urbanem Rock-Chic, sondern am ehesten wie das Video zur ersten Single „Radioactive“: Wie ein sonniger, glücklicher Tag in Dixieland, wie eine Rückkehr nach Hause. Und die verlorenen Söhne werden sogar von einem Gospelchor begrüßt - Heimat ist, wo man deine Lieder singt. Und das klingt und fühlt sich schlüssig an, erscheinen die drei letzten Alben in einem neuen Licht, auf denen die Band ihre ruralen Wurzeln Stück für Stück kappte. Dass sich damit mit Sicherheit auch Stadien rocken lassen, ist dabei wohl die schönste Ironie.

Von Thomas Schneider. Die negativen Seiten von „Come Around Sundown“ zu beleuchten und damit gegen die vielstimmige Meute der Kings Of LeonFans anzuschreiben, gehört eher zu den undankbaren Jobs des Musikredakteurs-Alltags. Die Kings Of Leon werden gerne mit den Strokes verglichen, einer der Bands, die für das Gitarrenrock-Revival zu Beginn des Milleniums verantwortlich zeichnen. Und mittlerweile haben sie die Vorreiter aus New York gar überholt, bespielen die größten Hallen der Republik und, der Kollege Reitmair erwähnte es, sind sich selbst noch nicht ganz sicher, was sie von ihrem großen Ruhm halten sollen. Das neue Album gibt darauf schon eine deutlichere Antwort: Vieles, aber bei Weitem nicht alles, klingt so, als wäre es für die große Bühne ausgelegt. Man möchte hier nicht das Hohelied des Ausverkaufs einer großartigen Band anstimmen, denn selbst wenn sich Familie Followill vermehrt massenkompatiblerem Rock zuwenden: Selbst darin sind sie noch um Längen besser als viele, die zeitlebens nichts anderes gemacht haben. Jedoch fehlt einigen der neuen Songs dieser kreative Aha-Moment, dieses Gefühl, einen einmaligen Beat zu hören, eine unnachahmliche Gitarrenlinie oder einfach nur eine spannende Songstruktur. Ausgerechnet der Song, der als erstes im Netz erschien und der noch am meisten an die richtig ausgefallen Kings erinnert, „Radioactive“ nämlich, wurde im Umfeld ihres Zweitlings „Aha Shake Heartbreak“ geschrieben, mit dem sie einst ihr innovatives Potential untermauerten. „Come Around Sundown“ klingt genau deshalb nicht nach einer Rüchbesinnung auf die alten Tage, wie im Vorfeld so oft betont wurde. Eher rocken die Pfarrerskinder entspannt drauf los und verschnaufen auf dem Niveau, das sie erreicht haben. Und das ist immerhin, weiß Gott, sehr hoch. >Termine: 6.12. München, 8.12. Hamburg, 9.12. Frankfurt


:TIPPS DER REDAKTION

ROBERT PLANT .. BAND OF JOY [DECCA, 10.9.]

NEIL YOUNG .. LE NOISE [24.9., REPRISE RECORDS, WARNER]

ERIC CLAPTON .. CLAPTON [24.9., REPRISE RECORDS, WARNER]

Die Band Of Joy war Robert Plants allererste Band noch vor Led Zeppelin. Plant kehrt also quasi (einmal mehr) zu seinen Wurzeln zurück, und die sind wie man weiß äußerst vielschichtig. Hier wird ein weites Feld zwischen Bluegrass, Blues, Folk, Rockabillie und Psychedelic abgesteckt und liebevoll beackert. Neben Plants schon immer unverwechselbarer Stimme prägt vor allem Gitarrist Buddy Miller dieses großartige, völlig aus der Zeit gefallene Album – nur dieses abgeschmackte Cover hat es nicht verdient. tr

Zu Beginn donnert ein dunkler Akkord, und eigentlich dröhnt der den ganzen Opener „Walk With Me“ durch. Ja, das ganze Album, zumindest soweit Neil Young sich seiner E-Gitarre bedient. Und sehr viel mehr ist auch nicht zu hören, nur Youngs Gitarre und Stimme, diese mit ordentlich Hall unterlegt, und zwar ohne künstliche Effekte: Dies ist vor allem den großen Hallen in Daniel Lanois‘ Haus zu verdanken, in denen die Platte aufgenommen wurde. Um es kurz zu machen: Ein Album, das man nie wieder aus dem Player nehmen möchte. ts

Der Wunsch, Jazzstandards einzuspielen, sei unter künstlerischer Freiheit abgeheftet. Überzeugend wirkt Clapton aber nicht. Beispielhaft sei „Autumn Leaves“ erwähnt, bei dem seine kraftvolle Stimme unter dem schwer tragenden Text zu verschwinden droht. Richtig gut wird er bei den Blues-Songs (teils aus der Feder J.J. Cales), begleitet von Bläsersätzen oder Mandolinen. Andere Nummern, wie das Duett mit Sheryl Crow, beginnen zwar verheißungsvoll, enden aber in fadem Radio-Pop. Ein echter Clapton, leider mit allen Facetten. ts

THE DUKE & THE KING .. LONG LIVE THE DUKE & THE KING [ROUGH TRADE, 8.10]

GRAZIELLA SCHAZAD .. FEEL WHO I AM [WARNER, 15.10.]

FILTER .. THE TROUBLE WITH ANGELS [NUCLEAR BLAST, 24.9.]

Das Debüt-Album „Nothin Gold Can Stay“ des Wunderduos aus New York wurde völlig verdient in die allerhöchsten Höhen gelobt. Mit Album Nummer Zwei ist man zum Quartett angewachsen, klingt aber immer noch so retro wie irgendwas. Der Soulfaktor hat im Vergleich zum Debüt ein wenig mehr Raum gewonnen, aber die Melodien, der Groove, die ausgefeilten Vocals und die verspielten Arrangements, all das klingt immer noch als wäre der Summer Of ‚69 nie zu Ende gegangen. Vielleicht hatten die Hippies doch recht. tr

Zwar veröffentlichte die junge Berlinerin jüngst als erste Singleauskopplung ihre charmante Neuinterpetation des a-ha-Dauerbrenners „Take On Me“, doch die Frau hat definitiv mehr drauf, als nur zu covern: Auf ihrem Debüt „Fell Who I Am“ zeigt sie, dass sie auch als Songwritern mit einem Faible für melancholischen Folkpop durchaus überzeugen kann. Unkonventionell übrigens auch ihr Weg zum Majordeal: Grazielle marschierte einfach samt Gitarre bei Warner Records in Hamburg vorbei, gab ein paar Ständchen und wurde unter Vertrag genommen. ra

Der mittlerweile fünfte Streich des Richard Patrick und gleichzeitig in erster Linie die Rückkehr zu den düster-melancholischen Wurzeln, der beiden ersten Scheiben „Short Bus“ und „Title Of Record“: Gigantische Gitarrenwände, ergreifende Melodien und fast schon beängstigende Lyrics zeichnen die meisten Stücke des Albums aus, das aber auch mit erstaunlich poppigen Einlagen wie „No Re-entry“, sagen wir mal: überrascht. So ganz konnte man sich von der Ausrichtung der jüngeren Alben dann doch nicht frei machen. ra

NEUE CDS AUF TOUR

:CD-TIPPS VON ...

EVA BRIEGEL (JULI) Die Juli-Frontfrau und ihre Band haben mit „In Love“ soeben selber ein neues Album am Start. (siehe Interview auf Seite 26). event. verriet sie außerdem was bei ihr aktuell auf Heavy Rotation läuft.

ARCADE FIRE .. THE SUBURBS [CITY SLANG, 30.7.]

BROKEN SOCIAL SCENE .. FORGIVENESS ROCK RECORD [CITY SLANG, 30.7.]

BODI BILL .. NEXT TIME [SINNBUS RECORDS, 16.5.2008]

Ich mag Arcade Fire als Band, sie sind schön opulent und ich schmeiß mich vor diesen Multiinstrumentalisten in den Staub. Außerdem spricht mich das Thema „Suburbs“ an. Nachdem wir ja auch aus einer Mittelstadt kommen, fühl ich mich verstanden.

Eine meiner Lieblingsbands! Die Arbeitsweise ist toll, es wäre schön, wenn auch hier so eine Vernetzung unter Musikern funktionieren würde. Bei Broken Social Scene nennt man das zwar Gastmusiker, aber eigentlich ist es ein riesiges Banduniversum.

Eine Berliner Band, leider nicht so richtig bekannt. Habe ich gerade erst wieder entdeckt, als alles von meinem Ipod gelöscht war, bis auf diese Platte. Ich hab sie mir gleich drei Stunden am Stück angehört - einfach ein tolles Album!

EVENT.

. CD 41


. 10 DINGE, DIE DAS LEBEN SCHÖNER MACHEN

..01 ORIGINAL Sauberer Klang im anspruchsvollen Design: Das futuristische Desktop-Lautsprechersystem steht auch im Museum of Modern Art in New York. Über die berührungsempfindlichen Bedienelemente an den Satelliten-Lautsprechern können die „SoundSticks“ in der Lautstärke variiert werden. >von Harman Kardon®, SoundSticks® III, etwa 200 Euro

..03 SCHATZKISTE

..02

Wer erinnert sich noch an monochrome Displays? Oder als eine SMS noch eine technische Revolution war? Oder man nicht mehr als 99 Nummern speichern konnte? Schnee von gestern. Das Mobiltelefon wird zum Mini-Computer: schnelles Surfen im Internet, endlose Adress- und Terminverwaltung sowie Navigation gehören inzwischen zum Standard.

AUSBLICK Vorstoß in neue Welten: Die dritte Dimension ist jetzt auch für Hobbyfilmer möglich. Der nächste Konzertbesuch, Kindergeburtstag oder Kegelabend wird dank 3D Vorsatzlinse so zur dreidimensionalen Erinnerung. Fehlt nur noch der bildgenaue Aromasprayautomat, der für den entsprechenden Duft sorgt ...

>von LG, Modell LG OPTIMUS Chic, etwa 300 Euro

..04

>von Panasonic, Modell HDC-SDT750, etwa 1400 Euro

SUCHMASCHINE Wenn der Hund schon ausbüchst, dann weiß Herrchen jetzt wenigstens wohin: Das Hundehalsband mit integriertem GPSEmpfänger und Funksendemodul übermittelt die Positionsdaten an ein GPS-Handgerät. Für den Preis kriegt man allerdings auch einen neuen Hund … >von Garmin, Hundeortungs-System Astro 220, etwa 730 Euro

..05 ERLEBNIS Kinofeeling zu Hause ohne nerviges Popcorngeraschel oder an den falschen Stellen kichernde Teenies. Mit 58 Zoll (147 cm) Bildschirmdiagonale im Seitenverhältnis von 21:9 füllen Filme im Kinoformat den gesamten Bildschirm aus. Das ganze natürlich in 3D! >von Philips, Cinema 21:9 Platinum Series, etwa 4200 Euro

42 . 10 DINGE

EVENT.

Gesucht und gefunden von Gesine Jordan. Fotocredits: Harman Kardon (1), Panasonic (1), LG (1), Garmin (1), Philips (1), Moleskine (1), Soda Stream (1), Hannspree (1), Blomus (1), Szuzuki (1)

… wie zum Beispiel Spielzeug nur für Erwachsene. Denn 3D-TV, Touch-PC und Feuerlicht, sind für kleine Kinder nicht! Zehn wertvolle Tipps nur für Volljährige … [S. 42 -43]


..06 UMWELTSCHUTZ Erwachsene sind stärker, lassen weniger fallen und können deshalb auf praktische, aber meist hässliche Plastikflaschen verzichten. Trinkwassersprudler mit Glaskaraffen sind nicht nur ansehnlicher, sondern durch die leichte Reinigung und lange Wiederverwendbarkeit auch umweltfreundlicher. >von SodaStream, Model Crystal, etwa 100 Euro

..07 DESIGNERBIBEL Das Notizbuch mit Inhalt: „The Hand of the Designer“ ist eine Kollektion von 462 handgefertigter Skizzen von 150 international anerkannten Designern, darunter Bouroullec Brothers, Michael Graves, Hella Jongerius oder Karim Rashid. Eine kleine Bibel für alle Designfreaks. >von Moleskine, The Hand of the Designer, etwa 60 Euro

..08

..09

STADTGESPRÄCH

KAMINFEUER

Ein Android ist ein Roboter, der einem Menschen täuschend ähnlich sieht und sich menschenähnlich verhält. Ein Android Tablet ist ein Computer, der einem Tablett täuschend ähnlich sieht und sich computerähnlich bedienen lässt.

In der kalten Jahreszeit genießt man behagliche Stunden zu zweit am besten vor lodernden Flammen. Die rauchlosen Feuerstellen lassen sich in jeder Wohnung nachrüsten und sorgen in Sekundenschnelle für eine Wohlfühlatmosphäre.

>von Hannspree, smartes Android Tablet, etwa 400 Euro

>von Blomus, VIDRO Wandkamin, etwa 1400 Euro

..10 NIPPONLIMOUSINE Suzuki: das sind günstige Motorräder, kompakte Kleinwägen oder kletterfreudige PS-Mobile. Jetzt will der japanische Hersteller auch die Mittelklasse der Limousinen erobern. Das neue Modell Kizashi überzeugt mit modernen Design, ausgeklügelter Allradtechnik und umfangreicher Serienausstattung. >von Suzuki, Model Kizashi, ab 26 900 Euro


$ J;HC?D; Aedp[hj#"<[ij_lWbj[hc_d[_d]Wdp:[kjiY^bWdZ$ ?dIjWZ_[d">Wbb[dkdZ9bkXi$=Wdpd[k g "Wajk[bbWk\Jekhc kdZled7X_iP”X[hi_Y^jb_Y^iehj_[hj$QI$**#*/S

!!! Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 18.11. München, Muffathalle 19.11. Berlin, Festsaal 26.11. Köln, Gebäude 9 27.11. Hamburg, Uebel & Gefährlich L_^[encih

M_cn_+.

1000 ROBOTA c Four Artists Booking, Berlin 26.10. Leipzig, Moritzbastei 27.10. Berlin, Festsaal Kreuzberg 28.10. Dresden, Scheune 29.10. Heidelberg, Karlstorbahnhof 09.11. München, Atomic Café 10.11. Wiesbaden, Schlachthof Club 11.11. Köln, King Georg

; ABBA THE SHOW Semmel Concerts, Bayreuth 14.01. München, Olympiahalle 19.01. Nürnberg, Frankenhalle 20.01. Zürich, Hallenstadion 21.01. Kempten, bigBOX Allgäu 22.01. Erfurt, Messe 25.01. Frankfurt, Festhalle 26.01. Berlin, O2 World 27.01. Dortmund, Westfalenhalle 1 28.01. Bremen, Halle 7 29.01. Köln, LANXESS arena

ABSYNTHE MINDED g Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 10.11. Berlin, Frannz 12.11. Köln, Luxor 13.11. München, Backstage Halle Q?JLIO>FSJL?M?HN

ADORO Live Legend, Berlin 10.02. Zwickau, Stadthalle 11.02. Berlin, ICC 12.02. Bielefeld, Seidenstickerhalle 14.02. Hamburg, CCH1 15.02. Hannover, Kuppelsaal 16.02. Bremen, Arena 17.02. Oberhausen, Arena 19.02. Magdeburg, Stadthalle 20.02. Rostock, Stadthalle 22.02. Passau, Dreiländerhalle 23.02. Frankfurt, Festhalle 25.02. Flensburg, Campushalle 26.02. Emden, Nordseehalle 27.02. Koblenz, Sporthalle Oberwerth 01.03. Nürnberg, Meistersingerhalle 02.03. München, Olympiahalle 03.03. Karlsruhe, Schwarzwaldhalle 05.03. Stuttgart, Porsche Arena 06.03. Freiburg, Rothaus Arena

AGAINST ME! x-why-z Konzertagentur, Hamburg 06.11. Münster, Halle Münsterland 09.11. Köln, Live Music Hall 14.11. Hamburg, Markthalle 15.11. Stuttgart, Longhorn 16.11. Saarbrücken, Garage 17.11. München, Backstage 18.11. Berlin, Huxleys Neue Welt

A-HA c

SUPPORT: DAS GEZEICHNETE ICH Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 18.10. München, Olympiahalle 19.10. Stuttgart, Porsche Arena 21.10. Nürnberg, Arena 22.10. Leipzig, Arena 23.10. Rostock, Stadthalle 25.10. Braunschweig, VW-Halle

**$J;HC?D;;L;DJ' 44 . CONCERTS EVENT.

26.10. Mannheim, SAP Arena 28.10. Hamburg, O2 World Hamburg 29.10. Berlin, O2 World

AIRBOURNE Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 06.11. Bochum, Ruhr Congress 16.11. Berlin, C-Halle 17.11. Ludwigsburg, Arena 18.11. Dresden, Alter Schlachthof 22.11. München, Zenith

ALEXISONFIRE c Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 29.10. München, 59:1 30.10. Köln, Luxor 01.11. Frankfurt, Batschkapp

ALL THAT REMAINS Kingstar GmbH, Münster 02.12. Hamburg, Markthalle 10.12. Berlin, SO 36 11.12. Leipzig, Conne Island 16.12. München, Backstage Werk 17.12. Karlsruhe, Substage 18.12. Münster, Skaters Place 20.12. Köln, Essigfabrik

ALTER BRIDGE c Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 29.10. Hamburg, Markthalle 05.11. Berlin, C-Club 06.11. Köln, Live Music Hall 25.11. München, Theaterfabrik 28.11. Frankfurt, Batschkapp 29.11. Dortmund, FZW

AMIGOS c Semmel Concerts, Bayreuth 14.10. Tuttlingen, Stadthalle 15.10. Gersthofen, Stadthalle 16.10. Bitterfeld, P-D Kulturpalast 17.10. Plauen, Festhalle Plauen 18.10. Böhlen, Kultur- & Kongresscenter 21.10. Soest, Stadthalle 22.10. Norderstedt, TriBühne 24.10. Saarbrücken, Saarlandhalle 29.10. Deggendorf, Stadthalle 30.10. Ingolstadt, Theater 31.10. Regensburg, Audimax 10.11. Alsdorf, Stadthalle 11.11. Gütersloh, Stadthalle 13.11. Weiden, Mehrzweckhalle 14.11. Mainz, Phönix-Halle 18.11. Neumarkt, Jurahalle 20.11. Kempten, bigBOX Allgäu 25.11. Aalen, Stadthalle 26.11. Straubing, J.-von-FraunhoferHalle 27.11. Erding, Stadthalle 28.11. Bamberg, JAKO-Arena

ANNIHILATOR c

SPECIAL GUESTS: SWORN AMONGST Wizard Promotions, Frankfurt/M. 07.10. Ludwigsburg, Rockfabrik 11.10. Frankfurt, Batschkapp 12.10. Köln, Stollwerck 14.10. Berlin, C-Club 15.10. Hamburg, Knust 02.11. Nürnberg, Hirsch

APOCALYPTICA c FKP Scorpio, Hamburg 21.10. Dresden, Schlachthof 23.10. Hamburg, Sporthalle 24.10. Berlin, Columbiahalle 28.10. Köln, E Werk

ARCADE FIRE MCT, Berlin 28.11. München, Zenith 29.11. Düsseldorf, Philipshalle

ÓLAFUR ARNALDS c

BATTLEFIELD BAND c

Neuland Concerts, Hamburg 28.10. Düsseldorf, Savoy Theater 29.10. Berlin, Babylon 30.10. Hamburg, Kampnagel 31.10. Leipzig, UT Connewitz 01.11. Frankfurt, Brotfabrik 02.11. Stuttgart, Theaterhaus

Magnetic Music, Reutlingen 30.09. Leverkusen, Scala 01.10. Hildesheim, LitteraNova 02.10. Delmenhorst, Kerem Kulturkneipe 03.10. Cuxhaven, Hapag Hallen

AS I LAY DYING & HEAVEN SHALL BURN

Shooter Promotions, Frankfurt/M. 01.11. Stuttgart, Liederhalle 03.11. Mainz, Phönixhalle 04.11. Düsseldorf, Philippshalle 05.11. Berlin, Tempodrom 07.11. Hamburg, Fabrik

Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. & Kingstar, Münster 07.11. Nürnberg, Löwensaal 11.11. München, Tonhalle 12.11. Köln, E-Werk 13.11. Stuttgart, LKA Longhorn 14.11. Münster, Skaters Palace 15.11. Berlin, C-Club 22.11. Hamburg, Große Freiheit 36 23.11. Leipzig, Werk 2

ATTACK!ATTACK! FKP Scorpio, Hamburg 21.11. Köln, MCT 24.11. Hamburg, Molotow 26.11. Berlin, Comet 27.11. München, 59:1

AUGUST BURNS RED c Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 29.09. Köln, Underground 02.10. Hamburg, Logo 03.10. Berlin, Magnet 05.10. München, Backstage Halle

ENGED SEVENFOLD g Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 23.10. München, Theaterfabrik 11.11. Köln, Live Music Hall 16.11. Hamburg, Markthalle

AVID* c

SPECIAL GUEST: THE RISING ROCKET x-why-z Konzertagentur, Hamburg 26.10. Hamburg, Grüner Jäger 27.10. Berlin, Comet Club 28.10. Bremen, MS Treue 29.10. Oberhausen, Zentrum Altenberg 30.10. Köln, Underground Club 03.11. Stuttgart, Röhre 04.11. München, 59:1

MALIKA AYANE A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 01.11. Köln, Stadtgarten 02.11. Hamburg, Stage Club 03.11. Berlin, 101 05.11. München, Freiheiz

< BABY UNIVERSAL g A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 01.12. Berlin, Bassy Cowboy Club 07.12. Stuttgart, Zwölfzehn 08.12. München, Backstage 09.12. Augsburg, Schwarzes Schaf 13.12. Hamburg, Grüner Jäger 14.12. Köln, Blue Shell 15.12. Frankfurt, Das Bett 16.12. Halle, Objekt 5

CARL BARÂT Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 31.10. Köln, Gebäude 9 01.11. Hamburg, Uebel & Gefährlich 02.11. Berlin, Magnet

JEFF BECK

L_^[encih

M_cn_-,

BEOGA g Magnetic Music, Reutlingen 05.11. Hildesheim, LitteraNova 06.11. Flensburg, AZF Audi Zentrum 07.11. Hamburg-Osdorf, Heidbarghof 09.11. Oldenburg, Theater Laboratorium 10.11. Heiligenhaus, Der Club 11.11. Leverkusen, Scala 13.11. Alzey, Oberhaus 14.11. Nürnberg, Loni Übler Haus 16.11. Helmbrechts, Textilmuseum 17.11. Aschaffenburg, Colos-Saal 18.11. Hanau, Zehntscheune 19.11. Landshut, Salzstadl 21.11. Rottweil, Badhaus

BEST COAST g creative talent, Berlin 05.12. München, The Atomic Café 07.12. Köln, MTC 13.12. Hamburg, Beatlemania 14.12. Berlin, Magnet Club

RYAN BINGHAM g Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 08.11 München, Backstage Club 09.11. Berlin, Comet Club 10.11. Köln, Underground L_^[encih

M_cn_,,

BLACK REBEL MOTORCYCLE CLUB MCT, Berlin 22.+23.11. Frankfurt, Batschkapp 24.11. Stuttgart, Longhorn

THE BLACK SHEEP c x-why-z Konzertagentur, Hamburg 14.10. Köln, MCT 15.10. Hamburg, Logo 16.10. Berlin, Comet Club 18.10. Frankfurt, Nachtleben 19.10. München, Backstage Club

BLIND GUARDIAN c Target Concerts, München 01.10. Ludwigsburg, Arena Ludwigsburg 02.10. Trier, Arena Trier 03.10. Langen, Stadthalle 05.10. Bremen, Pier 2 06.10. Hamburg, Sporthalle 08.10. Bamberg, Jako Arena 09.10. Düsseldorf, Philippshalle 10.10. München, Zenith

BLUEGRASS JAMBOREE! Music Contact, Tübingen 03.12. Reutlingen, Frank K 10.12. Hildesheim, Löseke 11.12. Lutherstadt-Eisleben, Theater 14.12. Waldkraiburg, Haus der Kultur 16.12. Heidenheim, Lokschuppen

BLOOD RED SHOES FKP Scorpio, Hamburg 14.11. Düsseldorf, Zakk 15.11. Hannover, Bei Chez Heinz

16.11. 17.11. 18.11. 25.11. 26.11. 30.11. 01.12. 02.12. 03.12.

Rostock, Mau Club Bremen, Lagerhaus Leipzig, Conne Island Augsburg, Ostwerk Heidelberg, Karlstorbahnhof Nürnberg, Hirsch Frankfurt, Batschkapp Saarbrücken, Garage Bielefeld, Kamp

BLUMENTOPF c Four Artists Booking, Berlin 03.10. Dresden, Reithalle 04.10. Leipzig, Werk II 05.10. Berlin, Astra 06.10. Bremen, Modernes 07.10. Bielefeld, Stereo 08.10. Wiesbaden, Schlachthof Club 09.10. Lindau, Club Vaudeville 12.10. Köln, E-Werk 13.10. Erlangen, E-Werk 14.10. München, Muffathalle 19.10. Freiburg, Alter Güterbahnhof 20.10. Stuttgart, Zapata 25.10. Dortmund, FZW 26.10. Hamburg, Docks 27.10. Flensburg, Max 29.10. Münster, Skaters Palace

JAMES BLUNT g FKP Scorpio, Hamburg 17.03. Nürnberg, Arena 18.03. Erfurt, Messe 19.03. Berlin, 02 World 21.03. Stuttgart, Schleyerhalle 22.03. A-Innsbruck, Olympiahalle 23.03. München, Olympiahalle 24.03. Frankfurt, Festhalle 26.03. Hannover, TUI Arena 28.03. Hamburg, O2 World 29.03. Oberhausen, Köpi Arena 30.03. Köln, Lanxess Arena Q?JLIO>FS JL?M?HN

MICHAEL BOLTON Wizard Promotions, Frankfurt/M. 07.12. Düsseldorf, Philipshalle 09.12. Nürnberg, Meistersingerhalle 11.12. Stuttgart, Hegelsaal 13.12. Dresden, Kulturpalast 15.12. Hamburg, CCH

JIMMY BOWSKILL c A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 01.10. Kaiserslautern, Bluesfestival 02.10. Tuttlingen, Rittergarten 03.10. Fulda, Alte Piesel 04.10. Köln, Yard Club 06.10. Erfurt, Museumskeller 08.10. Berlin, Quasimodo 09.10. Singwitz, Kesselhaus Lager 10.10. München, Garage Deluxe 13.10. Bremen, Meisenfrei 14.10. Schwerin, Speicher 15.10. Hamburg, Downtown Bluesclub 16.10. Siegen, Vortex Music Club L_^[encih

M_cn_-.

Q?JLIO>FSJL?M?HN

THE BOXER REBELLION Live Nation, Hamburg 25.10. Köln, Underground 26.10. Hamburg, Silber Club 28.10. Berlin, Comet L_^[encih

M_cn_+1

BOYCE AVENUE c Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 27.10. Bielefeld, Ringlokschuppen 29.10. Köln, Essigfabrik 02.11. Hamburg, Uebel & Gefährlich 03.11. Berlin, C-Club 08.11. Frankfurt, Sankt Peter 09.11. München, Backstage Halle

MOYA BRENNAN A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 26.11. Jena, Friedenskirche 27.11. Görlitz, Wichernhaus 04.12. Hamburg, Kulturkirche Altona 05.12. Menden, St.Marienkirche 06.12. Hannover, Markuskirche 08.12. Potsdam, Nikolaisaal 09.12. Riesa, Stadthalle Stern 10.12. Braunschweig, St.Jakobikirche 11.12. Mainz, Christuskirche 12.12. Ludwigsburg, Scala

MICHAEL BUBLÉ c

SPECIAL GUESTS: NATURALLY 7 Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 13.10. Hannover, TUI Arena 14.10. Köln, Lanxess Arena 16.10. Frankfurt, Festhalle 17.10. Stuttgart, Porsche Arena

BULLET FOR MY VALENTINE Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 21.11. Berlin, C-Halle 26.11. München, Zenith 27.11. Ludwigsburg, Arena 29.11. Offenbach, Stadthalle 03.12. Oberhausen, Turbinenhalle

JOSEF BULVA c DEAG, Berlin 15.10. Freiburg, Paulussaal 19.10. München, Prinzregententheater 26.10. Hamburg, Laeiszhalle 28.10. Berlin, Konzerthaus

CHRIS DE BURGH KBK, München 25.03. Saarbrücken, Saarlandhalle 26.03. Köln, LANXESS Arena 28.03. Berlin, Max-Schmeling-Halle 30.03. Frankfurt, Festhalle 01.04. Mannheim, SAP Arena 02.04. Stuttgart, Schleyerhalle 06.04. München, Olympiahalle 07.04. Leipzig, Arena 09.04. Hamburg, O2 World Hamburg 10.04. Bremen, Halle 12.04. Dortmund, Westfalenhalle

BURGSTALLER MARTIGNON 4 c Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 29.10. Düsseldorf, Theater an der Kö 30.10. Hamburg, Kampnagel 31.10. Hamburg, Torhaus Wellingsbüttel 04.11. Ingolstadt, Jazztage 05.11. Aalen, Jazzfest 08.11. Lübeck, Kolosseum

THE JOHN BUTLER TRIO Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 11.10. Düsseldorf, Stahlwerk 18.10. München, Kesselhaus 19.10. Wiesbaden, Schlachthof

= MONTSERRAT CABALLÉ DEAG Entertainment, Berlin 16.12. Hamburg, Laeiszhalle 25.01. Dresden, Kulturpalast 28.01. Duisburg, Mercatorhalle 31.01. Berlin, Philharmonie


BJÖRN CASAPIETRA c KBK, München 03.10. Mainz, Frankfurter Hof 05.10. Stuttgart, Leonardskirche 07.10. Bamberg, Hegelsaal 08.10. Merseburg, Ständehaus 10.10. Hannover, Markuskirche

LAURA LÓPEZ CASTRO & DON PHILIPPE c Four Artist Booking, Berlin 03.10. Freiburg, Jazzhaus 07.10. Osnabrück, Rosenhof 08.10. Bayreuth, Das Zentrum 09.10. München, Ampere 11.10. Frankfurt, Brotfabrik 12.10. Stuttgart, Niederlassung Türlenstraße 13.10. Köln, Studio 672 14.10. Hamburg, Grüner Jäger 15.10. Berlin, Admiralspalast

THE CAT EMPIRE c Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 02.10. München, Muffathalle 04.10. Hamburg, Docks 05.10. Berlin, Huxleys Neue Welt 06.10. Köln, Live Music Hall

CHIEF FKP Scorpio, Hamburg 08.11. Hamburg, Molotow 09.11. Köln, Studio 672 10.11. Berlin, Comet 11.11. München, The Atomic Café

L_^[encih

M_cn_-.

CLIENT g Klaus Bönisch Konzertagentur, München 05.10. Berlin, C-Club 07.10. Hamburg, Beatlemania 08.10. Köln, Elektroküche 09.10. Augsburg, Kantine

CLUESO & BAND Four Artists Booking, Berlin 29.01. Flensburg, Deutsches Haus 31.01. Rostock, Mau Club 01.02. Erlangen, E-Werk 04.02. Krefeld, Kufa 09.02. Erfurt, Messehalle 11.02. Dresden, Alter Schlachthof 12.02. Berlin, C-Halle 13.02. Bremen, Pier 2 16.02. Hannover, Capitol 17.02. Hamburg, Alsterdorfer Sporthalle 19.02. Kassel, Kongress Palais 20.02. Freiburg, Rothaus Arena 21.02. Saarbrücken, E-Werk 23.02. A-Wien, Gasometer 24.02. München, Tonhalle 25.02. Würzburg, Posthalle 26.02. Mannheim, Rosengarten 28.02. Frankfurt, Jahrhunderthalle 01.03. Kempten, Big Box 03.03. Stuttgart, Liederhalle Beethovensaal 04.03. Oberhausen, König-PilsenerArena 06.03. Münster, Halle Münsterland 07.03. Magdeburg, Bördelandhalle L_^[encih

CHIPPENDALES c Moderne Welt, Stuttgart 22.10. CH-Basel, Stadtcasino 12.11. Lübeck, MuK 13.11. Bremen, Pier 2 14.11. Hamburg, CCH 15.11. Berlin, Huxley’s Neue Welt 16.11. Halle, G-F.-Händelhalle 17.11. Dortmund, Westfalenhalle 18.11. Düsseldorf, Philipshalle 19.11. Niedernhausen, Rhein-Main-Theater 20.11. Pforzheim, CCP 22.11. Freiburg, Rothaus-Arena 23.11. Singen, Stadthalle 24.11. Mannheim, Mozartsaal 25.11. Gersthofen, Stadthalle 26.11. Landshut, Sparkassen-Arena 28.11. Fulda, Esperantohalle 29.11. Nürnberg, Meistersingerhalle 30.11. Karlsruhe, Brahmssaal 01.12. Erfurt, Alte Oper 02.12. Würzburg, Congresszentrum 03.12. Heilbronn, Harmonie 04.12. Dresden, Alter Schlachthof 05.12. Gera, Kongresszentrum 07.12. Ingolstadt, Festsaal 08.12. Kempten, Big Box 09.12. Garmisch-Partenkirchen, Kongresshaus 10.12. Sindelfingen, Stadthalle 11.12. Wetzlar, Stadthalle 13.12. Baunatal, Stadthalle 14.12. Göppingen, Stadthalle L_^[encih

M_cn_-*

ROGER CICERO c

FEAT. LUTZ KRAJENSKI Semmel Concerts, Bayreuth 10.10. Frankfurt, Alte Oper 11.10. Berlin, Tipi am Kanzleramt 12.10. Hamburg, Fliegende Bauten 14.10. Stuttgart, Liederhalle 15.10. CH-Zürich, Neues Theater 17.10. Köln, Theater am Tanzbrunnen 18.10. Hannover, Pavillon 24.10. München, Ampere

CINDY AUS MARZAHN MAWI Concerts, Leipzig * x-why-z Konzertagentur, Hamburg 30.09. Münster, Halle Münsterland 01.+02.10. Göttingen, Stadthalle 07.+08.10. Magdeburg, Stadthalle 09.10. Ilsenburg, Harzlandhalle 15.10. Hamburg, CCH 1* 16.10. Osnabrück, Osnabrückhalle 21.10. Lingen, Emslandhalle 22.10. Bremerhaven, Stadthalle 23.10. Aurich, Sparkassen-Arena 24.10. Wilhelmshaven, Stadthalle 29.10. Pforzheim, CongressCentrum 30.10. Freiburg, Rothaus Arena 31.10. Heilbronn, Festhalle Harmonie 05.11. Bamberg, Jako Arena 06.11. München, Circus-Krone-Bau 07.11. Zwickau, Stadthalle 22.11. Schwerin, Kongresshalle 23.11. Kiel, Sparkassenarena 26.11. Bensheim, Weststadthalle 27.11. Fulda, Esperantohalle 28.11. Aschaffenburg, FAN-Arena Tournee geht weiter!

M_cn_,*

JOE COCKER c Peter Rieger Konzertagentur, Köln 23.10. Saarbrücken, Saarlandhalle 31.10. Freiburg, Rothaus Arena 02.11. Augsburg, Schwabenhalle 05.11. Leipzig, Arena 07.11. Friedrichshafen, Rothaus Halle 09.11. Regensburg, Donau Arena 11.11. Frankfurt, Festhalle 13.11. Nürnberg, Arena 21.11. Bielefeld, Seidenstickerhalle 23.11. Bremen, Arena 24.11. Hannover, AWD Halle 26.11. Hamburg, O2 World 27.11. Berlin, O2 World 29.11. Erfurt, Arena 30.11. Zwickau, Stadthalle 02.12. München, Olympiahalle 03.12. Mannheim, SAP-Arena 04.12.. Oberhausen, König Pilsener Arena L_^[encih

M_cn_,*

ALICE COOPER

SPECIAL GUEST: TARJA TURUNEN, EISBRECHER (NICHT IN MÜNCHEN) Klaus Bönisch Konzertagentur, München 04.11. Stuttgart, Porsche-Arena 05.11. Kempten, bigBOX 06.11. München, Zenith 08.11. Berlin, Max-Schmeling-Halle 09.11. Leipzig, Arena 11.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle 12.11. Dortmund, Westfalenhalle 13.11. Braunschweig, VW-Halle 15.11. Bamberg, Jako-Arena

THE CORAL c x-why-z Konzertagentur, Hamburg 27.10. Köln, Luxor 28.10. Berlin, Frannz Club 31.10. München, 59:1

SHERYL CROW c

SPECIAL GUEST: KASSIDY MCT, Berlin 16.10. München, Theaterfabrik 18.10. Berlin, Astra Kulturhaus 22.10. Hamburg, Grosse Freiheit 36 24.10. Köln, Live Music Hall

CRYSTAL CASTLES Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 11.11. München, 59:1 15.11. Berlin, Lido 23.11. Hamburg, Uebel & Gefährlich 24.11. Köln, Luxor

JAMIE CULLUM Wizard Promotions, Frankfurt/M. 31.10. Bremerhaven, Stadthalle 01.11. Braunschweig, Stadthalle 02.11. Berlin, Tempodrom 04.11. Hannover, Kuppelsaal 07.11. München, Circus Krone 09.11. Düsseldorf, Philipshalle 10.11. Dresden, Kulturpalast 11.11. Kempten, BigBOX 02.12. Freiburg, Konzerthaus 14.12. Frankfurt, Jahrhunderthalle

> DAUGHTRY c x-why-z Konzertagentur 04.10. Berlin, C-Club 05.10. Hamburg, Gruenspan 09.10. Köln, Live Music Hall 10.10. München, Theaterfabrik

DEEP PURPLE

SPECIAL GUEST: MARILLION KBK, München 13.11. Trier, Arena 14.11. Freiburg, Rothaus Arena 16.11. Mannheim, SAP Arena 18.11. Memmingen, Eissporthalle 19.11. München, Olympiahalle 20.11. Nürnberg, Arena 22.11. Berlin, Max-Schmeling-Halle 23.11. Rostock, Stadthalle L 24.11. Braunschweig, Volkswagenhalle 26.11. Oldenburg, Weser-Ems-Halle 27.11. Hamburg, Sporthalle 28.11. Essen, Grugahalle 30.11. Stuttgart, Schleyerhalle

DEFTONES g

*SUPPORT: COHEED & CAMBRIA Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 22.11. Köln, Live Music Hall* 01.12. Hamburg, Docks* 02.12. Berlin, C-Halle 03.12. München, Kesselhaus

DEINE LAKAIEN c Real Artist Group, Berlin 03.10. München, Backstage Werk 04.10. Nürnberg, Löwensaal 05.10. Stuttgart, Theaterhaus 06.10. Ulm, Theatro 07.10. Darmstadt, Central Station 08.10. Dortmund, Fzw 10.10. Köln, E-Werk 12.10. Bremen, Modernes 13.10. Hamburg, Große Freiheit 14.10. Hannover, Capitol 15.10. Leipzig, Werk 2 16.10. Erfurt, Gewerkschaftshaus 17.10. Berlin, Postbahnhof

DENDEMANN c FKP Scorpio, Hamburg 05.10. Hamburg, Fabrik 06.10. Bielefeld, Ringlokschuppen 07.10. Köln, LIve-Music-Hall 08.10. Krefeld, KUFA 09.10. Berlin, Astra 12.10. Frankfurt, Batschkapp 13.10. München, Backstage 14.10. Stuttgart, LKA 15.10. Ausgburg, Neue Kantine 16.10. Kaiserslautern, Kammgarn 19.10. Erlangen, E-Werk 20.10. CH-Zürich, Härterei 21.10. Dortmund, FZW 22.10. Marburg, Asta-Party 23.10. Dresden, Reithalle 26.10. Oldenburg, Kulturetage 27.10. Kiel, Pumpe 28.10. Hannover, Faust 29.10. Erfurt, Centrum 30.10. Karlsruhe, Substage

THE DILLINGER ESCAPE PLAN c

SPECIAL GUEST: CANCER BATS FKP Scorpio, Hamburg 04.10. Frankfurt, Batschkapp 05.10. Leipzig, Conne Island 06.10. Hamburg, Markthalle 07.10. Bochum, Zeche 08.10. Berlin Columbia, Club

AURA DIONE Four Artists, Berlin 02.11. Hannover, Capitol 03.11. Köln, Gloria 04.11. Darmstadt, Centralstation 05.11. Leipzig, Anker 07.11. Dresden, Alter Schlachthof 08.11. München, Ampere 09.11. Mannheim, Capitol 11.11. Donaueschingen, Herbstzirkus 14.11. Oldenburg, Kulturetage 15.11. Hamburg, Grünspan 16.11. Berlin, Admiralspalast Studio 17.11. Recklinghausen, Vestarena 19.11. Ludwigsburg, Scala 26.11. Nürnberg, Hirsch 27.11. Bad Arolsen , Outback

04.10. München, 59:1 05.10. Hannover, Musikzentrum 06.10. Hamburg, Logo

M_cn_*0

DISCO

g 40 JAHRE DISCO PRÄSENTIERT VON ILJA RICHTER, U.A. MIT HARPO, CHRIS ANDREWS UND MIDDLE OF THE ROAD Creative Concerts, Burghausen 05.05. München, Circus Krone 06.05. Trier, Arena Trier 07.05. Niedernhausen, Rhein-Main-Th. 08.05. Wetzlar, Rittalarena 09.05. Aschaffenburg,Frankenstolzarena 11.05. Leipzig, Arena Leipzig 13.05. Magdeburg, Bördelandhalle 14.05. Bremen, Stadthalle 7 15.05. Berlin, Admiralspalast 16.05. Kassel, Stadthalle 17.05. Dresden, Kulturpalast 18.05. Braunschweig, Stadthalle 20.05. Flensburg, Campushalle 23.05. Dortmund, Westfalenhalle 2 24.05. Duisburg, Mercatorhalle 26.05. Bamberg, Jako Arena 28.05. Stuttgart, Beethovensaal

DISCO ENSEMBLE c Kikis Kleiner Tourneeservice, Berlin 01.10. Berlin, Postbahnhof 02.10. Schweinfurt, Alter Stattbahnhof 03.10. Stuttgart, Die Röhre

Wizard Promotions, Frankfurt/M. 02.11. Köln, Blue Shell 03.11. Berlin, Frannz

L_^[encih

M_cn_-.

THE DIVINE COMEDY c SPECIAL GUEST: CATHY DAVEY Wizard Promotions, Frankfurt/M. 18.10. Frankfurt, Mousonturm 19.10. Hamburg, Stage Club 25.10. Berlin, Lido 26.10. Köln, Kulturkirche

THE DOOBIE BROTHERS Moderne Welt Tourneen, Stuttgart 26.10. Düsseldorf, Stahlwerk

THE DRUMS FKP Scorpio, Hamburg 20.11. München, Backstage 21.11. Berlin, Maria 22.11. Köln, Kantine 08.12. Hamburg, Übel & Gefährlich

DUB INC.

L_^[encih

THE DUKE & THE KING g

Four Artists, Berlin 15.11. Köln, Stadtgarten 16.11. Hamburg, Waagenbau 17.11. Berlin, Magnet 18.11. München, Ampere 19.11. Stuttgart, Universum L_^[encih

M_cn_-+

THE DUBLINERS c Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 29.10. Bielefeld, Ringlokschuppen 30.10. Braunschweig, Stadthalle 31.10. Bamberg, Jako Arena 01.11. München, Cirkus Krone 02.11. Stuttgart, Theaterhaus 03.11. Dortmund, Konzerthaus 04.11. Duisburg, Theater a. Marientor 06.11. Beverungen, Stadthalle 07.11. Kaiserslautern, Kammgarn 25.11. Bremen, Glocke 26.11. Hannover, Theater am Aegi 27.11. Dresden, Kulturpalast 28.11. Halle, G.-F.-Händel-Halle 30.11. Frankfurt, Alte Oper 02.12. Stade, Stadeum 03.12. Berlin, Tempodrom 04.12. Hamburg, CCH 1

? ERDMÖBEL c A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 10.10. Frankfurt, Schauspielhaus 13.10. Osnabrück, Lagerhalle 15.10. Braunschweig, Staatstheater 16.10. Magdeburg, Moritzhof 19.10. München, Ampere 20.10. Dresden, Beatpol 22.10. Hamburg, Uebel & Gefährlich 23.10. Köln, Gloria 29.10. Wuppertal, Schauspielhaus

@ FAITHLESS x-why-z Konzertagentur, Hamburg & Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 19.11. Hamburg, Sporthalle 22.11. Ludwigsburg, Arena 23.11. Berlin, Tempodrom 25.11. Düsseldorf, Philipshalle

DIE FANTASTISCHEN VIER

SPECIAL GUEST: MARTERIA Four Artists Booking, Berlin 10.11. Mannheim, Sap Arena 11.11. Bremen, Arena 13.11. Dresden Messehalle 14.11. Karlsruhe, Europahalle 15.11. Kempten, Big Box 18.11. Trier, Arena 20.11. Frankfurt, Festhalle 21.11. Oberhausen, König Pilsener Arena 22.11. Berlin, O2 World 23.11. Hamburg, O2 World 24.11. Köln, Lanxess Arena 26.11. München, Olympiahalle 27.11. Nürnberg, Arena 28.11. Würzburg, S Oliver Arena

DEVIL SOLD HIS SOUL c Creative Talent, Berlin 11.10. Köln, Underground 13.10. Hamburg, Molotow 14.10. Berlin, Magnet 22.10. Stuttgart, JuHa West 24.10. München, 59:1

TOM DICE Contra Promotion, Bochum 29.11. Aschaffenburg, Colos-Saal 30.11. Schwäbisch Hall, NCO Club 01.12. Hannover, Capitol 02.12. Hamburg, Knust 03.12. Kiel, Max

TINA DICO c

*SPECIAL GUEST: JACOB BRASS **SPECIAL GUEST: HELGI JONSSON A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 03.+04.10. Hamburg, Fliegende Bauten* 05.10. Oldenburg, Kulturetage** 07.10. Bad Vilbel, Kulturforum Dortelweil** 08.10. Dortmund, Konzerthaus** 09.10. Halle, Urania 70** 10.10. Darmstadt, Centralstation* 11.10. Stuttgart, Theaterhaus T2* 12.10. Erlangen, E-Werk** 14.10. Mannheim, Capitol* 15.10. Freiburg, Jazzhaus* 17.10. München, Freiheiz* 20.10. Berlin, Studio* 21.+22.10. Köln, Gloria*

;L;DJ'$J;HC?D;*+


FETTES BROTg Kikis kleiner Tourneeservice, Berlin 04.12. Hannover, AWD Hall 05.12. Berlin, C-Halle 09.12. Kiel, Sparkassen-Arena 10.12. Hamburg, O2 World Hamburg 14.12. Kempten, bigBox

HELENE FISCHER c Semmel Concerts, Bayreuth 30.09. Zwickau, Stadthalle 01.10. Chemnitz, Arena 03.10. Flensburg, Campushalle 04.10. Rostock, Stadthalle 05.10. Kiel, Sparkassen Arena 06.10. Horsens, Forum 08.10. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 09.10. Krefeld, KönigPalast 10.10. Stuttgart, Porsche Arena 13.10. Frankfurt, Alte Oper 14.10. Saarbrücken, Saarlandhalle 15.10. Bielefeld, Stadthalle 16.10. Dessau, Anhalt-Arena 18.+19.10. Dresden, Kulturpalst 20.10. Cottbus, Stadthalle 23.10. Berlin, O2-World 24.10. Hamburg, O2 World Hamburg 26.10. Suhl, CCS 27.10. Koblenz, Sporthalle Oberwerth 28.10. Lemgo, Lipperlandhalle 03.11. Braunschweig, Stadthalle 04.11. Magdeburg, Bördelandhalle 05.11. Erfurt, Messehalle 06.11. Neubrandenburg, Jahnsportforum 08.11. Gera, Kongreßzentrum 09.11. Riesa, erdgas arena 10.11. Siegen, Siegerlandhalle 11.11. Hannover, AWD-Hall 15.11. Freiburg, Rothaus-Arena 19.11. Trier, Arena Trier 20.11. Arnheim, Rijnhal 21.11. Köln, LANXESS arena 24.11. Schwerin, Sport- und Kongreßhalle MIT GROSSEM ORCHESTER 2011 06.05. Halle/W., Gerry Weber Stadion 07.05. Karlsruhe, Europahalle 08.05. CH-Zürich, Hallenstadion 10.05. Magdeburg, Bördelandhalle 11.05. Hannover, AWD-Hall 12.05. Hamburg, O2 World Hamburg 15.05. Rostock, Stadthalle, Saal 1 16.05. Bremen, Bremen Arena 18.05. Dortmund, Westfalenhalle 1 19.05. Düsseldorf, PHILIPSHALLE 21.05. Leipzig, Arena, Leipzig 22.05. Chemnitz, Chemnitz Arena 23.05. München, Olympiahalle 24.05. A-Wien, Stadthalle, Halle D 26.05. Kempten, bigBOX Allgäu 02.06. Erfurt, Messe 03.06. Dresden, Freilichtbühne 04.06. Berlin, Waldbühne Berlin 05.06. Halle/S., Freilichtbühne Peißnitzinsel 07.06. Mannheim, SAP ARENA 08.06. Stuttgart, H.-M.-Schleyer-Halle 10.06. Frankfurt, Festhalle 11.06. St. Goarshausen, Loreley Freilichtbühne

ROMAN FISCHER g Blickpunkt Pop, München 01.10. Paderborn, Markandu 02.10. Düsseldorf, Zakk 04.10. Köln, MTC 05.10. Leipzig, Moritzbastei 06.10. München, 59:1 07.10. Dresden, Groove Station 08.10. Berlin, Rosis 12.10. Würzburg, Cafe Cairo 13.10. Magdeburg, Projekt 7 14.10. Stuttgart, Universum 16.10. Weinheim, Cafe Zentral 17.10. Potsdam, Waschhaus

DIE FLIPPERS Semmel Concerts, Bayreuth 12.11. Ilsenburg, Harzlandhalle 28.11. Dresden, Kulturpalast 29.11. Dresden, Kulturpalast 14.01. Erfurt, Messe 21.01. Zwickau, Stadthalle 22.01. Leipzig, Arena - Leipzig 28.01. Kempten, bigBOX Allgäu 06.02. Magdeburg, Bördelandhalle 12.02. Berlin, O2 World

JUAN DIEGO FLÓREZ Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 19.11. Baden Baden, Festspielhaus 22.11. Frankfurt, Alte Oper 25.11. Essen, Philharmonie 28.11. Köln, Philharmonie 01.12. München, Philharmonie

FJARILL c Karsten Jahnke Konzert., Hamburg 04.10. Kiel, Kulturforum 09.10. Berlin, Osterkirche 19.02 Düsseldorf, Tonhalle 17.03. Halle, Objekt 5 18.03 Jena, Volksbad

*,$J;HC?D;;L;DJ'

01.04. Köln, WDR SendesaalFOUR

YEAR STRONG g

PLUS SUPPORTS Creative Talent, Berlin 12.11. Münster, Sputnikhalle 13.11. Hamburg, Gruenspan Club 14.11. Berlin, Magnet Club 17.11. München, 59:1

FOOL‘S GOLD g Wizard Promotions, Frankfurt/M. 31.10. Berlin, Lido 08.11. Hamburg, Stage Club 09.11. Frankfurt, Brotfabrik

ELINA GARANCA c

L_^[encih

DEAG, Berlin 01.10. Baden-Baden, Festspielhaus 04.10. Frankfurt/M., Alte Oper

GOSSIP

JAN GARBAREK c Bremme & Hohensee, Heidelberg 30.09. Berlin, Dom 04.10. Heidelberg, Heiliggeistkirche 05.10. Eltville, Kloster Eberbach 06.10. Köln, St. Agneskirche 08.10. München, Lukaskirche 09.10. CH-Zürich, Großmünster 11.10. A-Wien, Votivkirche

L_^[encih

GARCIA PLAYS KYUSS g

ROBERT FRANCIS

Contra Promotion, Bochum 26.10. Augsburg, Kantine 28.10. Jena, F-Haus

M_cn_-+

Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/ M., Mario Mendrzycki, München & Neuland Concerts, Hamburg 10.11. Stuttgart, Zapata 15.11. München, Ampere 16.11. Frankfurt, Nachtleben 18.11. Berlin, Frannz Club 19.11. Hamburg, Gruenspan 20.11. Köln, Luxor

FRIDA GOLD g Undercover, Schwülper 22.11. München, 59:1 24.11. Köln, Blue Shell 25.11. Berlin, Privatclub 26.11. Hamburg, Beatlemania 27.11. Stendal, Schwarzer Adler

FRIGHTENED RABBIT Wizard Promotions, Frankfurt/M. 07.11. Hamburg, Molotow 08.11. Erlangen, E-Werk 10.11. Heidelberg, Karlstorbahnhof 16.11. Offenbach, Hafen 2 17.11. Münster, Gleis 22

DAS FRÜHLINGFEST DER VOLKSMUSIK‘11 Semmel Concerts, Bayreuth 17.02. Bayreuth, Oberfrankenhalle 18.02. Regensburg, Donau Arena 19.02. Ingolstadt, Saturn Arena 20.02. Chemnitz, Stadthalle 22.02. Suhl, Congress Centrum 23.02. Cottbus, Stadthalle 24.02. Braunschweig, Stadthalle 25.02. Oberhausen, Kö-Pi-ARENA 26.02. Halle, Gerry Weber Stadion 27.02. Berlin, Congress Centrum 28.02. Dresden, Kulturpalast 02.03. Koblenz, Sporthalle Oberwerth 04.03. Aurich, Sparkassen-Arena 05.03. Bremen, Bremen 07.03. Hamburg, CCH 1 08.03. Rostock, Stadthalle 09.03. Kiel, Sparkassen-Arena 10.03. Münster, Congress Centrum 11.03. Köln, LANXESS arena 12.03. Leipzig, Arena 13.03. Alsfeld, Hessenhalle 14.03. Minden, Kampa-Halle 15.03. Magdeburg, Bördelandhalle 25.03. Zwickau, Stadthalle 26.03. Erfurt, Messe 27.03. Hannover, AWD-Hall 14.04. Mannheim, SAP ARENA 15.04. Kempten , bigBOX Allgäu 16.04. Passau, Dreiländerhalle 17.04. München, Olympiahalle 18.04. Wiener Neustadt, Arena Nova 19.04. Nürnberg, Frankenhalle 20.04. Bamberg, JAKO-Arena 02.05. Saarbrücken, Saarlandhalle 03.05. Frankfurt, Festhalle 04.05. Wetzlar, Rittal Arena 05.05. Stuttgart, Porsche Arena 06.05. Würzburg, S. Oliver Arena 07.05. Trier, Arena 08.05. Grefrath, Eissportzentrum

A PETER GABRIEL c Peter Rieger Konzertagentur, Köln und Karsten Jahnke Konzertdirektion, HH 30.09. Mannheim, SAP-Arena 02.10. Köln, Lanxess arena 03.10. Hamburg, O2 World

GANES c BLANKO MUSIK GmbH, München 30.09. Leipzig, Theaterfabrik 01.10. Erfurt, Museumskeller 02.10. Plauen, Malzhaus 07.10. Stuttgart, Rosenau 09.10. Freudenburg, Ducsaal 17.10. Dresden, Alter Schlachthof 18.10. Berlin, Bar jeder Vernunft 21.10. Memmingen, Kaminwerk

L_^[encih

M_cn_,3

DAVID GARRETT c

MIT BAND UND ORCHESTER DEAG, Berlin 26.10. Leipzig, Arena 27.10. Mannheim, SAP Arena 30.10. Oberhausen, König-PilsenerArena 31.10. Köln, Lanxess Arena 01.11. Frankfurt/M., Festhalle 03.11. Berlin, O2 World 04.11. Hamburg, O2 World Hamburg 06.11. Düsseldorf, ISS Dome 07.11. Stuttgart, Schleyerhalle 08.11. Zwickau, Stadthalle 10.11. Leipzig, Arena 11.11. Rostock, Stadthalle 12.11. Bremen, Bremen Arena 15.11. Nürnberg, Arena 16.11. Hannover, TUI Arena 17.11. Dortmund, Westfallenhalle 19.11. Frankfurt, Festhalle 20.+21.11. München, Olympiahalle 01.05. Leipzig, Gewandhaus 02.05. Berlin, Philharmonie 03.05. Hamburg, Laeiszhalle 06.05. Baden-Baden, Festspielhaus 08.05. Frankfurt, Alte Oper 09.05. München, Philharmonie

THE GASLIGHT ANTHEM c FKP Scorpio, Hamburg 26.10. Köln, E-Werkl 27.10. Hamburg, Grosse Freiheit 36 05.11. Berlin, Astra 06.11. München, Tonhalle 11.11. Neu-Isenburg, Hugenottenhalle 13.11. Weissenhäuser Strand, Rolling Stone Weekender L_^[encih

M_cn_-2

GENESIS KLASSIK g

VON UND MIT RAY WILSON Jaggy Thorn Limited, Berlin 02.10. Suhl, Congress Centrum 22.10. Magdeburg, Altes Theater 23.10. Leipzig, Theater Fabrik 29.10. Winterlingen, Festhalle 30.10. Reutlingen, Friedrich-List-Halle 10.11. Aschaffenburg, Colos-Saal 18.11. Ramstein, Haus des Bürgers 19.11. Worms, Hagenbräu-Halle 20.11. Worpswede, Music Hall 21.11. Hamburg, Laeiszhalle 24.11. Oberndorf, Klosterkirche 25.11. Augsburg, Spectrum 26.11. Hassfurth, Stadthalle 27.11. Zwickau, Alter Gasometer 28.11. Berlin, RBB-Sendesaal 09.12. Warschau, Kongreßhalle 02.04. Rodgau, Georg-Büchner-Halle 03.04. Waldshut, Stadthalle 05.04. Dresden, Kulturpalast Dresden 07.05. Erfurt, Alte Oper

GET CAPE. WEAR CAPE. FLY. FKP Scorpio, Hamburg 02.11. Köln, MTC 03.11. Berlin, Comet 04.11. Hamburg, Molotow

GOGOL BORDELLO Creative Talent, Berlin 30.11. München, Tonhalle 01.12. Dortmund, FZW 09.12. Berlin, C-Halle 10.12. Stuttgart, LKA Longhorn 11.12. Köln, Live Music Hall

GOOD CHARLOTTE g SPECIAL GUEST: FRAMING HANLEY x-why-z Konzertagentur, Hamburg 23.01. Stuttgart, Longhorn 24.01. München, Backstage 25.01. Saarbrücken, Garage 26.01. Berlin, Huxleys Neue Welt 28.01. Hamburg, Grosse Freiheit 36 29.01. Düsseldorf, Stahlwerk

M_cn_+0

Marek Lieberberkonzertagentur, Frankfurt/M. 29.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle 30.11. Stuttgart, Porsche Arena 03.12. München, Zenith 04.12. Leipzig, Arena 05.12. Hannover, AWD-Hall 08.12. Düsseldorf, Philipshalle

VITTORIO GRIGOLO g DEAG Classics, Berlin 12.01. Dortmund Konzerthaus 15.01. Hamburg Laeiszhalle 18.01. München Herkulessaal

STEVE HARLEY & COCKNEY REBEL c A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 20.10. Hamburg, Fabrik 21.10. Berlin, Quasimodo 23.10. Bochum, Zeche 24.10. Köln, Gloria Theater 25.10. Aschaffenburg, Colos Saal

HAYSEED DIXIE c Contra Promotion, Bochum 11.10. Stuttgart, Universum 12.10. Oberhausen, Zentrum Altenberg

PATRIC HEIZMANN c

L_^[encih

Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 17.10. Mainz, Frankfurter Hof 18.10. Augsburg, Barbarasaal 19.10. München, Das Schloß 22.10. Oldenburg, Kulturetage 24.10. Lüneburg, Vamos 25.10. Bonn, Haus der Springmaus 18.04. Hamburg, CCH 4 19.04. Lübeck, MuK 20.04. Bremen, Schlachthof 21.04. Braunschweig, Stadthalle 24.04. Kiel, Kulturforum 27.04. Ulm, Roxy 28.04. Kempten, Kornhaus 04.05. Stuttgart, Theaterhaus 05.05. Mainz, Frankfurter Hof 13.05. Bochum, Bahnhof Langendreer 15.05. Düsseldorf, Savoy Theater 16.05. Köln, Gloria

HERBERT GRÖNEMEYER

HELLSONGS c

Dirk Becker Entertainment, Köln 31.05. Rostock, IGA Park 01.06. Hamburg, IMTECH Arena 04.06. Hannover, AWD Arena 05.06. Berlin, Olympiastadion 07.06. Gelsenkirchen, Veltins-Arena 08.06. Düsseldorf, Esprit-Arena 11.06. Frankfurt/M., Commerzbank Arena 13.06. Köln, Rhein-Energie-Stadion 14.06. StuttgartCannstatter Wasen 16.06. Leipzig, Red Bull Arena 21.06. München, Olympiastadion

Milquetoast Booking & Events, Berlin 21.10. Bonn, Harmonie 22.10. Ahlen, Schuhfabrik 11.11. Hamburg, Grünspan 12.11. Aachen, Musikbunker 13.11. Konstanz, Kulturladen 14.11. Stuttgart, Universum 02.12. Jena, Rosenkeller 03.12. Hannover, Cafe Glocksee 04.12. Osnabrück, Kleine Freiheit 06.12. München, Ampere 07.12. Regensburg, Alte Mälzerei 08.12. Düsseldorf, Pretty Vacant 09.12. Dortmund, FZW 10.12. Marburg, KFZ 11.12. Leipzig, Moritzbastei 20.01. Berlin, Magnet 21.01. Wiesbaden, Schlachthof 22.01. Bremen, Tower

GRINDERMAN c MCT, Berlin 11.10. München, Muffathalle 13.10. Leipzig, Haus Auensee 14.10. Berlin, C-Halle 15.10. Köln, E-Werk 21.10. Hamburg, Docks

GROBSCHNITT g diverse Veranstalter 09.10. Dortmund, Westfalenhalle 16.10. Offenbach, Capitol 13.11. Olsberg, Konzerthalle M_cn_+*

GROSSSTADTGEFLÜSTER c Four Artists Booking, Berlin 02.10. Bielefeld, Kamp 08.10. Nürnberg, CULT 09.10. Passau, Zeughaus 10.10. Regensburg, Heimat 13.10. Wiesbaden, Schlachthof 14.10. Hamburg, Übel & Gefährlich 15.10. Oberhausen, Zentrum Altenberg 16.10. Lübeck, Treibsand 21.10. Köln, Werkstatt 22.10. Augsburg, Kantine 23.10. Bayreuth, Rosenau 03.11. Bremen, Tower 04.11. Karlsruhe, Stadtmitte 05.11. Kaiserslautern, Kammgarn 13.11. Würzburg, Cairo 18.11. Leipzig, Moritzbastei 19.11. Dresden, Scheune

B WOLFGANG HAFFNER Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg & ACT Music, München 03.11. Stuttgart, Bix 04.11. Elmau, Schloß 05.11. Erding, Jazztage 08.11. Hamburg, Fabrik 09.11. Berlin, Postbahnhof 10.11. Köln, Stadtgarten 29.11. Nürnberg, Tafelhalle 30.11. Aschaffenburg, Colos Saal 02.12. Dortmund, Konzerthaus 03.12. Darmstadt, Centralstation

HAFTBEFEHL g Wizard Promotions, Frankfurt/M. 07.11. Köln, Die Werkstatt 09.11. München, Backstage Club 10.11. Berlin, Crystal Club 11.11. Frankfurt, Nachtleben

HAMEL g Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 08.11. Köln, ,Studio 672 09.11. Mainz, Frankfurter Hof

HERBIE HANCOCK g Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 17.11. Baden-Baden, Festspielhaus 18.11. Heidelberg, Stadthalle 20.11. Dortmund, Konzerthaus 22.11. Bremen, Glocke 23.11. Frankfurt, Alte Oper 24.11. Hamburg, Laeiszhalle 25.11. Köln, Philharmonie

HERRENMAGAZIN c Gastspielreisen Rodenberg, Berlin 16.10. Berlin, Magnet 22.10. Oberhausen, Druckluft 26.10. Leipzig, Werk 2 27.10. Frankfurt, Das Bett 28.10. Regensburg, Heimat 30.10. Stuttgart, Schocken 05.11. Mühlhausen, Kulturfabrik 06.11. Köln, Lichtung 07.11. Hamburg, Hafenklang 13.11. Bremen, Lagerhaus 14.11. Chemnitz, AJZ 15.11. Marburg, KFZ 17.12. Dresden, Ostpol 18.12. Hannover, Bei Chez Heinz

MICAH P. HINSON c FKP Scorpio, Hamburg 19.10. Frankfurt, Yellowstage 20.10. Köln, Blue Shell 28.10. Berlin, Privatclub

KLAUS HOFFMANN & ENSEMBLE Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 11.11. Buchholz, Empore 12.11. Bremen, Die Glocke 13.11. Hannover, Theater am Aegi 15.11. Berlin, Friedrichstadtpalast 17.11. Bielefeld, Rudolf-Oetker-Halle 18.11. Paderborn, Paderhalle 19.11. Bonn, Brückenforum 23.11. Hamburg, Laeiszhalle 26.11. Saarbrücken, Congresshalle 27.11. Dortmund, Konzerthaus 28.11. Mainz, Rheingoldhalle 30.11. Frankfurt, Alte Oper 01.12. Duisburg, Theater a. Marientor 03.12. Kiel, Kieler Schloss 04.12. Lübeck, MuK 07.12. Freiburg, Konzerthaus 08.12. Stuttgart, Theaterhaus

HÖHNER KBK, München 15.11. München, Deutsches Theater 16.11. Friedrichshafen, Graf Zeppelin Haus 17.11. Mainz, Phönix-Halle 19.11. Hamburg, Große Freiheit 20.11. Kiel, Sparkassen-Arena 23.11. Dortmund, Westfalenhalle 24.11. Erlangen, H-Lades-Halle 25.11. Leipzig, Haus Auensee 26.11. Philippsthal, Kreuzberghalle

JOOLS HOLLAND g

AND HIS RHYTHM & BLUES ORCHESTRA FEAT. GILSON LAVIS AND RUBY TURNER & LOUISE MARSHALL E. -L. Hartz Promotion, Bonn 26.03. Bonn, Brückenforum

HOT HOT HEAT c Target Concerts, München 27.10. München, 59to1 28.10. Stuttgart, Schocken 30.10. Bremen, Tower 01.11. Hannover, Musikzentrum 02.11. Osnabrück, Kleine Freiheit 03.11. Offenbach, Hafen 2

SIVERT HØYEM c

SPECIAL GUEST: WAYNE JACKSON x-why-z Konzertagentur, Hamburg 17.10. Köln, Luxor 18.10. Berlin, Postbahnhof 19.10. Dresden, Beatpol 20.10. Hannover, Musikzentrum 21.10. Aschaffenburg, Colos-Saal

HUNDREDS c Four Artists Booking, Berlin 20.10. Essen, Zeche Carl 21.10. Bielefeld, Bunker Ulmenwall 22.10. Würzburg, Cairo 23.10. Wiesbaden, Schlachthof 26.10. Köln, Studio 672 27.10. Karlsruhe, Tollhaus 28.10. Tübingen, Club Voltaire 29.10. Lüneburg, Salon Hansen 30.10. Osnabrück, Glanz & Gloria 03.11. Rostock, MS Stubnitz 04.11. Potsdam, Waschhaus L_^[encih

M_cn_+0

HURTS c Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 18.10. Berlin, Lido 19.10. Hamburg, Uebel & Gefährlich 20.10. Köln. Luxor 22.10. München, 59:1 08.03. Hamburg, Große Freiheit 36 09.03. Neu-Isenburg, Hugenottenhalle 11.03. Dresden, Alter Schlachthof 12.03. Berlin, Huxleys Neue Welt 16.03. München, Tonhalle 17.03. Köln, E-Werk

C I AM KLOOT c FKP Scorpio, Hamburg 25.10. Münster, Gleis 22 26.10. Hamburg, Uebel & Gefährlich 27.10. Berlin, Postbahnhof 29.10. Stuttgart, Lonhhorn 01.11. München, Backstage Halle 03.11. Düsseldorf, Zakk 04.11. Frankfurt, Brotfabrik

INDICA c Contra Promotion, Bochum 23.10. Flensburg, Roxy 24.10. Hamburg, Knust 25.10. Berlin, Comet Club 27.10. Dresden, Beatpol 28.10. Herford, X 31.10. Bochum, Zeche 01.11. Köln, Werkstatt 02.11. Stuttgart, Röhre 03.11. Aschaffenburg, Colos-Saal 05.11. Glauchau, Alte Spinnerei 06.11. Kempten, Kultbox 07.11. München, Backstage

IRIE RÉVOLTÉS c Buback Konzerte, Hamburg 01.10. Stuttgart, Universum 02.10. CH-Winterthur, Gaswerk 03.10. Kassel, Spot 04.10. Kiel, Pumpe 06.10. Hannover, Musikzentrum 07.10. Bochum, Bhf Langendreer 08.10. Freiburg, Jazzhaus 09.10. Heidelberg, Halle02 25.11. München, Muffathalle 26.11. Köln, Underground 27.11. Reutlingen, FranzK 03.12. A-Wien, Szene Wien 10.12. Lindau, Vaudeville 11.12. Mannheim, Feuerwache

THE IRISH FOLK FESTIVAL c Magnetic Music, Reutlingen 20.10. Mainz, Frankfurter Hof 21.10. Mühldorf am Inn, Stadthalle 22.10. München, Circus Krone 23.10. Landsberg, Sportzentrum 26.10. Bonn, Brückenforum 27.10. Karlsruhe, Tollhaus


31.10. 02.11. 06.11. 07.11. 08.11. 09.11. 10.11. 11.11. 12.11. 13.11. 14.11.

Stuttgart, Theaterhaus Mülheim an der Ruhr, Stadthalle Kreuztal, Stadthalle Herford, Theater Berlin, Passionskirche Lübeck, MUK Buchholz, Empore Peine, Forum Rostock, Nicolaikirche Neubrandenburg, Konzertkirche Bremerhaven, Stadthalle

D JAILL g FKP Scorpio, Hamburg 13.11. Köln, MTC 14.11. Hamburg, Molotow 15.11. Berlin, Privatclub 18.11. München, Backstage-Club

JAPAN ANIME LIVE Wizard Promotions, Frankfurt/M. 31.10. Düsseldorf, Philipshalle

JOE JACKSON Peter Rieger Konzertagentur, Köln 02.11. Mainz, Phoenixhalle 05.11. Leipzig, Haus Auensee 08.11. Köln, Gloria 10.11. Hamburg, Fabrik 11.11. Berlin, Postbahnhof 14.11. München, Muffathalle

29.10. Frankfurt, Batschkapp 09.11. Saarbrücken, Garage 10.11. Köln, Live Music Hall

SHARON JONES & THE DAP-KINGS g creative talent, Berlin 16.10. Köln, Live Music Hall 19.10. Berlin, Huxley‘s 20.10. Hamburg, Grosse Freiheit 36 22.10. München, Tonhalle L_^[encih

M_cn_,0

JULI A.S.S. Concerts, Hamburg 18.11. Olsberg, Konzerthalle 19.11. Köln, E Werk 22.11. München, Muffathalle 24.11. Dortmund, FZW 25.11. Stuttgart, LKA Longhorn 27.11. Leipzig, Werk II 29.11. Neu Isenburg, Hugenottenhalle 30.11. Hamburg, Grosse Freiheit 36 01.12. Berlin, Astra Kulturhaus

E KASTELRUTHER SPATZEN

DEAG, Berlin 12.10. Düsseldorf, Philipshalle 13.10. Berlin, Tempodrom 15.10. Frankfurt/M., Jahrhunderthalle 16.10. München, Philharmonie 18.10. Hamburg, Neue Flora

JENIX c

NIGEL KENNEDY

Undercover, Schwülper 14.10. Stuttgart, Keller Klub 15.10. Balingen, Sonnenkeller 28.10. Kiel, Die Pumpe 05.11. München, Backstage Club 12.11. Trier, Toni 27.11. Iserlohn, Stay Wild

JIMMY EAT WORLD creative talent, Berlin 05.11. Hamburg, DocksClub 07.11. Köln, E-Werk 08.11. Berlin, Huxley‘s 09.11. München, Tonhalle

JOB FOR A COWBOY Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 12.11. Hamburg, Grünspan 13.11. Köln, Essigfabrik 15.11. Karlsruhe, Substage 19.11. München, Backstage Halle 20.11. Berlin, C-Club

ELTON JOHN

WITH RAY COOPER Peter Rieger Konzertagentur, Köln 07.12. Hamburg, O2 World

JOHNOSSI c Target Concerts, München 30.09. Köln, Stollwerck 01.10. Karlsruhe, Substage 02.10. München, Backstage 03.10. Nürnberg, Hirsch 06.10. Dresden, Beatpol 07.10. Hannover, Musikzentrum 08.10. Berlin, Postbahnhof

MARTIN JONDO c Four Artists, Berlin 12.10. Berlin, Lido 13.10. Aschaffenburg, Colos-Saal 14.10. Würzburg, Posthalle 15.10. Augsburg, Ostwerk 16.10. Regensburg, Suite 15 17.10. München, Ampere 23.10. Bremen, Tower 24.10. Bochum, Zeche 25.10. Hamburg, Übel & Gefährlich 31.10. Münster, Skaters Palace 02.11. Köln, Bürgerhaus Stollwerck 03.11. Bielefeld, Kamp 04.11. Hannover, Faust

DANKO JONES c FKP Scorpio, Hamburg 16.10. Berlin, Postbahnhof 17.10. Hamburg, Docks 19.10. München, Backstage Werk 20.10. Nürnberg, Hirsch 22.10. Lindau, Club Vaudeville

KYLIE MINOGUE creative talent, Berlin 28.02. Hamburg, O2 World 01.03. Berlin, O2 World 04.03. Leipzig, Arena 05.03. München, Olympiahalle 06.03. Mannheim, SAP Arena 18.03. Oberhausen, König-Pilsener-Arena

MIT ORCHESTRA OF LIFE UND BAND DEAG, Berlin 22.11. Magdeburg, Stadthalle 24.11. Rosenheim, Kultur- und Kongresszentrum 27.11. CH-Basel, Casino

RASMUS KELLERMAN Neuland Concerts, Hamburg 02.11. Köln, Studio 672 03.11. Hamburg, Prinzenbar 04.11. Berlin, Comet

NINA KINERT Wizard Promotions, Frankfurt/M. 22.11. Köln, Studio 672 23.11. Hamburg, Prinzenbar 24.11. Berlin, Privatclub 25.11. München, 59:1 L_^[encih

M_cn_.*

KINGS OF LEON g Wizard Promotions, Frankfurt/M. 06.12. München, Olympiahalle 08.12. Hamburg, O2 World 09.12. Frankfurt, Festhalle

ULITA KNAUS g Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 20.10. Berlin, Postbahnhof 21.10. Hamburg, Fabrik 25.10. München, Ampere 27.10. Köln, Stadtgarten

KORN c Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 02.10. Mannheim, Rosengarten 03.10. Köln, Palladium 05.10. Leipzig, Haus Auensee 06.10. Berlin, C-Halle

KORT

KURT WAGNER & CORTNEY TIDWELL Konzertagentur Berthold Seliger, Berlin 06.11. Hamburg, Knust, 07.11. Berlin, Passionskirche 09.11. Leipig, Werk II 10.11. Dresden, Beatpol, 14.11. München, Feierwerk 16.11. Köln, Gebäude 9 19.11. Frankfurt, Brotfabrik

K’S CHOICE

MIT JUSTIN CURRIE FKP Scorpio, Hamburg 07.11. München, Theaterfabrik 09.11. Erlangen, E-Werk 10.11. Berlin, Postbahnhof 12.11. Hamburg, Uebel & Gefährlich

JON LORD

MIT DEM FILMORCHESTER BABELSBERG UND ROCKBAND DEMON´S EYE MFP Concerts, Ingolstadt 21.11. München, Philharmonie

LOS PAPERBOYS c Magnetic Music, Reutlingen 30.09. Hameln, Sumpfblume 01.10. Hockenheim, Pumpwerk 02.10. Neustadt/R., Mensa der KGB 03.10. Herdecke, Richard Werner Saal

LOSTBOY!AKA JIM KERR

Q?JLIO>FSJL?M?HN

Semmel Concerts, Bayreuth 25.11. Erfurt, Messe 26.11. Bremen, Halle 7 27.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle 30.11. Halle/S., Georg-F.-Händel-Halle 01.12. Lübeck, Musik- & Kongreßhalle 02.12. Hannover, AWD-Hall 03.12. Cottbus, Stadthalle 06.12. Gera, Kultur- & Kongresszentrum 07.12. Mannheim, Rosengarten 08.12. Ludwigsburg, Arena TOURNEE GEJT 2011 WEITER!

KATHERINE JENKINS c

13.11. Rolling Stone Weekender, Weissenhäuser Strand 14.11. Bielefeld, Ringlokschuppen 15.11. Frankfurt, Mousonturm 21.11. Köln, Live Music Hall (ohne J.C.)

F LA-33 A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 02.11. Frankfurt, Brotfabrik 09.11. Köln, Stadtgarten 10.11. München, Ampere 14.11. Hamburg, Fabrik

SETH LAKEMAN

& BAND Peter Rieger Konzertagentur, Köln 02.11. Leipzig, Moritzbastei 03.11. Hamburg, Stage Club 04.11. Berlin, Privatclub 05.11. Oberhausen, Zentrum Altenberg 06.11. Stuttgart, Universum 07.11. Köln, Luxor

AMOS LEE g Peter Rieger Konzertagentur, Köln 15.11. Köln, Studio

LEVEL 42 DMC, München 07.11. Essen, Grugahalle 09.11. Pratteln, Z7 10.11. Saarbrücken, Garage 11.11. Stuttgart, LKA Longhorn 12.11. Herford, Museum 13.11. Schweinfurt, Stadthalle

Peter Rieger Konzertagentur, Köln 29.11. Hamburg, Knust 30.11. Köln, Luxor 01.12. München, Ampere 02.12. Hannover, Musikzentrum 03.12. Berlin, Postbahnhof L_^[encih

M_cn_,,

STEVE LUKATHER g Mascot-Provogue, Köln 05.11. Münster, Jovel 06.11. Osnabrück, Rosenhof 07.11. Berlin, CClub 09.11. Leverkusen, Jazz Tage 10.11. Frankfurt, Batschkapp 11.11. München, Backstage Halle

G L_^[encih

M_cn_-+

AMY MACDONALD Karsten Jahnke Konzertdirektion und xwhy-z Konzertagentur, Hamburg 07.11. Hamburg, O2 World 08.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle 09.11. Stuttgart, Porsche Arena 11.11. Berlin, O2 Arena 12.11. Dresden, Messe 13.11. München, Zenith 15.11. Düsseldorf. Philipshalle

JAMIE LIDELL

L_^[encih

Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 08.11. Hamburg, Grünspan 13.11. Berlin, C-Club

MADSEN g

THE LIKE c Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 17.10. Hamburg, Uebel & Gefährlich* 18.10. Berlin, Magnet 19.10. Köln, Gebäude 9 *SUPPORT: THE DASHWOODS

LINKIN PARK c Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 20.10. Berlin, O2 World 22.10. Stuttgart, Schleyer-Halle 26.10. Dortmund, Westfalenhalle 27.10. Köln, Lanxess Arena 29.10. Hamburg, O2 World 02.11. Frankfurt, Festhalle

M_cn_+,

SUPPORT: *ERIK PENNY, **ETERNAL TANGO, ***ROYAL REPUBLIC, ****NEPHEW FKP Scorpio, Hamburg 01.11. Bremen, Schlachthof* 02.11. Leer, Zollhaus* 03.11. Flensburg, Deutsches Haus* 05.11. Potsdam, Waschhaus, Arena* 06.11. Bielefeld, Ringlokschuppen* 07.11. Dortmund, FZW* 09.11. Köln, E-Werk** 10.11. Frankfurt, Hugenottenhalle** 12.11. Würzburg, Posthalle** 13.11. Lindau, Club Vaudeville** 05.12. Stuttgart, Longhorn*** 06.12. München, Backstage Werk*** 07.12. Dresden, Alter Schlachthof*** 09.12. Krefeld, Kulturfabrik*** 10.12. Erfurt, Stadtgarten*** 11.12. Leipzig, Felsenkeller**** 13.12. Saarbrücken, Garage**** 14.12. Hannover, Capitol**** 15.12. Berlin, Astra**** 17.12. Hamburg, Docks****

LISBEE c

L_^[encih

Contra Promotion, Bochum 24.10. Oberhausen, Zentrum-Altenberg 25.10. Bonn, Harmonie 26.10. Frankfurt, Ponyhof 28.10. Hamburg, Logo

PETER MAFFAY

LISSIE g Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. & Contra Promotion, Bochum 07.11. Bochum, Zeche 08.11. Frankfurt, Batschkapp

LIVINGSTON g Contra Promotion, Bochum 02.11. Bruchsal, Fabrik 03.11. Oberhausen, Zentrum Altenberg 04.11. Unna, Lindenbrauerei

LORD OF THE DANCE MIT MICHAEL FLATLEY Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 20.11. Mannheim, SAP Arena 23.11. München, Olympiahalle 26.11. Oberhausen, König Pilsener Arena 27.11. Erfurt, Messehalle 29.11. Köln, Lanxess Arena 30.11. Hamburg, O2 World 02.12. Stuttgart, Schleyer-Halle 03.12. Frankfurt, Festhalle 06.12. Berlin, O2 World 07.12. Leipzig, Arena

M_cn_+,

MIT DEM PHILHARMONIC VOLKSWAGEN ORCHESTRA DEAG Entertainment, Berlin 02.11. Hamburg, O2 World Hamburg 04.11. Berlin, O2 World 05.11. Kiel, Sparkassen-Arena 06.11. Halle/W., Gerry Weber Stadion 08.11. Leipzig, Arena 09.11. Rostock, Stadthalle 10.11. Bremen, Bremen Arena 12.11. Flensburg, Campus Halle 13.11. Hannover, TUI Arena 14.11. Mannheim, SAP Arena 16.11. Nürnberg, Arena 18.11. Frankfurt, Festhalle 19.11. Dortmund, Westfalenhalle 20.11. Dresden, Messehalle 22.11. Magdeburg, Bördelandhalle 23.11. Erfurt, Messehalle 25.11. München, Olympiahalle 26.11. Frankfurt, Festhalle 27.11. Trier, Arena 29.11. Stuttgart, Schleyerhalle 30.11. Freiburg, Rothaus-Arena 01.12. Friedrichshafen, Messehalle 03.12. Zwickau, Stadthalle 04.12. Köln, LANXESS arena 06.12. Regensburg, Donau Arena 07.12. Göttingen, Lokhalle 21.05. Bad Segegberg, Freilichtbühne

TRAVIE MCCOY g creative talent, Berlin 26.10. Köln, Gebäude 9

27.10. Berlin, Magnet Club 01.11. Hamburg, Beatlemania 02.11. Stuttgart, Keller Klub

MAGIC KIDS c Creative Talent, Berlin 07.10. Hamburg, Molotow 13.10. Berlin, Magnet Club 14.10. Köln, Werkstatt 15.10. München, Atomic Café

THE MAGIC NUMBERS c SPECIAL GUEST: DUKE SPECIAL Wizard Promotions, Frankfurt/M. 17.10. Hamburg, Knust 25.10. Berlin, Magnet 26.10. Köln, Luxor L_^[encih

M_cn_+1

MAROON 5 g Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. & Triple M, München 27.02. Köln, Live Music Hall 03.03. Offenbach, Capitol 06.03. München, Muffathalle 12.03. Hamburg, Docks 13.03. Berlin, Huxleys Neue Welt Q?JLIO>FS JL?M?HN

RICHARD MARX

SPECIAL GUEST: EVA Live Nation, Hamburg 09.11. Köln, Theater am Tanzbrunnen 10.11. Hannover, Capitol 11.11. Leipzig, Haus Auensee 12.11. München, Tonhalle 15.11. Mainz, Frankfurter Hof 16.11. Hamburg, Fliegende Bauten 19.11. Berlin, Passionskirche

MELISSA AUF DER MAUR g FKP Scorpio, Hamburg 18.11 Hannover, Faust 19.11 Köln, Kulturkirche 27.11 Hamburg, Knust 28.11 Berlin, C-Club 06.12 München, 59:1

MDR DEUTSCHES FERNSEHBALLETT c Semmel Concerts, Bayreuth 20.10. Gera, Kultur- & Kongreßzentrum 21.10. Zwickau, Stadthalle 22.10. Leipzig, Gewandhaus 23.10. Dresden, Kulturpalast 24.10. Chemnitz, Stadthalle 25.10. Chemnitz, Stadthalle 26.10. Erfurt, Messe 27.10. Halle/S., G.-F.-Händel-Halle 29.10. Suhl, Congress Centrum 31.10. Cottbus, Stadthalle 01.11. Berlin, Friedrichstadtpalast 02.11. Magdeburg, Bördelandhalle 20.12. München, Deutsches Theater

JOHN MAYALL c A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 29.10. Köln, Die Kantine 30.10. Freiburg, Jazzhaus

REINHARD MEY g Sali Konzerte, Schwalmtal 19.09. Papenburg, Stadthalle 20.09. Delbrück, Debus Stadthalle 21.09. Stade, Stadeum 22.09. Münster, Münsterlandhalle 23.09. Bremen, Stadthalle 24.09. Rostock, Stadthalle 25.09. Hamburg, CCH Saal 1 26.09. Magdeburg, Stadthalle 27.+28.09. Dresden, Kulturpalast 29.09. Cottbus, Stadthalle 30.09. Leipzig, Arena 01.10. Wetzlar, Rittal Arena 02.+03.10. Stuttgart, KKL 04.10. Frankfurt, Alte Oper 05.10. Heilbronn, Harmonie 07.10. Saarbrücken, Saarlandhalle 08.10. Offenburg,Baden Arena 09.10. Koblenz, Rhein-Mosel-Halle 10.10. Suhl, Congress Centrum 11.10. Halle, Georg-F.-Händel-Halle 12.10. Celle, Congress Union 13.-15.10. Berlin, Tempodrom 16.10. Gera, Kultur- & Kongresszentrum 17.10. Hannover, Theater am Aegi 18.10. Siegen, Siegerlandhalle 19.+20.10. Düsseldorf, Tonhalle 21.10. Hameln, Rattenfängerhalle 22.10. Essen, Philharmonie 23.10. Aachen, Eurogress 24.10. Bielefeld, Stadthalle 25.10. Braunschweig, Stadthalle 26.10. Osnabrück, Stadthalle 27.10. Köln, Philharmonie 28.10. Würzburg, Congress Centrum 29.10. Kempten, bigBox 31.10. Ravensburg, Oberschwabenhalle 01.11. Bamberg, Konzert- und Kongresshalle 02.+03.11. Chemnitz, Stadthalle

04.11. Bayreuth, Oberfrankenhalle 05.+06.11. München, Circus Krone 07.11. Rosenheim, Saal Bayern 08.11. Ulm, CCU Einsteinsaal 09.11. Nürnberg, Meistersingerhalle 10.11. Siegburg, Rhein-Sieg-Halle 11.11. Göttingen, Lokhalle 12.+13.11. Gelsenkirchen, Emscher-Lippe-Halle 14.11. Hagen, Stadthalle 15.11. Wuppertal, Historische Stadthalle 16.11. Karlsruhe, J ohannes-Brahms-Saal 17.11. Mannheim, Mozartsaal

MGMT Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 29.11. Düsseldorf, Stahlwerk 30.11. Hamburg, Docks 06.12. Berlin, Columbiahalle 07.12. München, Tonhalle L_^[encih

M_cn_,,

M.I.A.

+ SPECIAL GUESTS Wizard Promotions, Frankfurt/M. 16.11. Köln, E-Werk 17.11. Berlin, C-Halle 28.11. München, Muffathalle L_^[encih

M_cn_,*

Q?JLIO>FSJL?M?HN

STEVE MILLER BAND Triple M Entertainment, München 15.10. Düsseldorf, Philipshalle 16.10. Hamburg, CCH1 L_^[encih

M_cn_-/

MOKE c kb-k, München 15.10. Hamburg, Beatlemania 16.10. Berlin, Lido 17.10. Essen, Zeche Carl 19.10. Köln, Werkstatt 21.10. Frankfurt, Nachtleben 27.10. Bielefeld, Forum

MONSTER MAGNET g FKP Scorpio, Hamburg 03.11. Köln, LMH 04.11. Bremen, Aladin 07.12. Bochum, Zeche 08.12. Hamburg, Docks 10.12. Berlin, Postbahnhof 11.12. Dresden, Reithalle 12.12. Heidelberg, Halle 02

MORCHEEBA c Wizard Promotions, Frankfurt/M. 14.10. München, Theaterfabrik 18.10. Berlin, Huxley‘s 19.10. Hamburg, Docks 20.10. Mannheim, Alte Feuerwache

MOTHER AFRICA g FKP Scorpio, Hamburg 27.12. Hannover, Theater am AEGI 28.12. Lübeck, MUK 29.12. Halle, Gerry-Weber-Stadion 30.12. Bayreuth, Stadthalle 31.12. Aschaffenburg, Stadthalle 02.01. Amberg, ACC 03.01. Kempten, Big Box 04.01. Singen, Stadthalle 05.01. Freiburg, Konzerthaus 06.01. Balingen, Stadthalle 07.01. Bregenz, Festspielhaus 08.01. Friedrichshafen, Graf-Zeppelin-Halle 09.01. Rastatt, Badnerhalle 11.01. Fulda, Esperantohalle 12.01. Hamburg, CCH 2 20.01. Bitburg, Stadthalle 29.01. Kassel, Stadthalle 31.01. Leipzig, Gewandhaus 01.02. Regensburg, Audimax 02.02. Passau, Dreiländerhalle 03.02. Ulm, CCU 04.02. Saarlouis, Stadthalle 05.02. Lörrach, Burghof 06.02. Alsdorf, Stadthalle 08.02. Mannheim, Rosengarten 09.02. Nürnberg, Meistersingerhalle 18.02. Rosenheim, Kuko 19.02. Landshut, S-Arena 20.02. Leonberg, Stadthalle 21.-25.02. München,

Deutsches Theater L_^[encih

M_cn_,*

MOTÖRHEAD

SPECIAL GUEST: DORO Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 30.11. Düsseldorf, Philipshalle 01.12. Hannover, AWD-Hall 03.12. Trier, Arena 04.12. Stuttgart, Schleyer-Halle

;L;DJ'$J;HC?D;*-


07.12. 08.12. 10.12. 11.12.

Berlin, Arena Treptow Wiesbaden, Rhein-Main-Hallen Chemnitz, Arena München, Zenith

MÜNCHENER FREIHEIT Hello Concerts, Augsburg 21.10. Eschelbach, Zeltfest 30 JAHRE JUBILÄUMSTOUR 02.11 Chemnitz, Stadthalle 03.11. Dresden, Kulturpalast 04.11. Halle, Steintor Variete 05.11. Hamburg, Große Freiheit 36 06.11. Berlin, Tempodrom 07.11. Erfurt, Alte Oper 08.11. Düsseldorf, Savoy Theater 09.11. Köln, Gloria Theater 11.11. Dortmund, Westfalenhalle 3a 12.11. Naila, Frankenhalle 13.11. Stuttgart, Liederhalle 17.11. Augsburg, Spectrum 18.11. Kempten, Big Box 19.11. München, TonHalle 21.11. Feldkirchen, Stadtsaal 26.11. Ramstein, Haus des Bürgers 27.11. Freiburg, Konzerthaus

MUSIKSCHAU

SCHOTTLAND

Gabriel Concerts, Bonn 02.10. Oberhausen, Kö-Pi-Arena 06.11. Trier, Arena Trier 27.11. Wiesbaden, Rhein Main Halle 18.12. Koblenz, Sporthalle Oberwerth 08.01. Karlsruhe, Europahalle 12.02. Stuttgart, Schleyerhalle 19.03. Saarbrücken, CongressCentrum 30.04. Nürnberg, Arena Nürnberg 21.05. Düsseldorf, ISS Dome 04.06. Erfurt, Messe

MY CHEMICAL ROMANCE g Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 03.11. Berlin, Kesselhaus 04.11. Hamburg, Grünspan 05.11. Dortmund, FZW

H

MOND, SINFONIEORCHESTER IL NOVECENTO (DIRIGENT ROBERT GROSLOT), KID CREOLE AND THE COCONUTS P.S.E, München 26.+27.11. Köln, LANXESS Arena 28.11. Oberhausen, Arena 30.11.+01.12. Frankfurt, Festhalle 02.12. Erfurt, Messehalle 03.12. Berlin, O2 World 04.+05.12. Hamburg, O2 World

Hamburg

07.12. Mannheim, SAP Arena 08.12. Stuttgart, Schleyerhale 09.–12.12. München, Olympiahalle 14.12. Bremen, Bremen Arena 15.12. Hannover, TUI Arena 17.+18.12. Dortmund, Westfalenhalle

HEATHER NOVA c Target Concerts, München 23.10. Erlangen, Markgrafentheater 25.10. Freiburg, Jazzhaus 26.10. Tübingen, Sudhaus 28.10. Mainz, Frankfurter Hof 29.10. Wuppertal, Rex-Theater L_^[encih

M_cn_*0

Q?JLIO>FSJL?M?HN

JUSTIN NOZUKA Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 21.11. Berlin, Postbahnhof 22.11. Hamburg, Knust 23.11. Köln, Kulturkirche 24.11. Mainz, Frankfurter Hof L_^[encih

M_cn_,3

BENYAMIN NUSS c Mons Production, Trippstadt 01.10. Dortmund, Konzerthaus 02.10. Bonn, Beethovenhaus 03.10. Hamburg, Laeiszhalle 10.10. Stuttgart, Schloss 14.10. München, Gasteig 15.10. Freiburg, Historisches Kaufhaus 17.10. Heidelberg, Kongresshaus 22.10. Frankfurt, Alte Oper 23.10. Leipzig, Gewandhaus 12.11. Kaiserslautern, SWR Studio 13.11. Ulm, Stadthaus 14.11. Nürnberg, Meistersingerhalle 24.11. Berlin, Philharmonie 27.11. Göttingen, Aula Universität 28.11. Düsseldorf, Tonhalle

THE NATIONAL Target Concerts, München 17.11. Köln, E-Werk 18.11. Neu-Isenburg, Hugenottenhalle

NATURALLY 7 A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 25.01. Heidenheim, Konzerthaus 26.01. Köln, Kulturkirche 27.01. Mainz, Frankfurter Hof 28.01. Berlin, Studio 30.01. Denzlingen, Kultur & Bürgerhaus 31.01. Stuttgart, Theaterhaus T1

NEEDTOBREATHE c Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 10.10. Köln, Luxor 11.10. Hamburg, Knust

NEGATIVE c Contra Promotion, Bochum 30.09. Dresden, Beatpol 01.10. Berlin, Columbia Club 02.10. Bremen, Tivoli 04.10. Hamburg, Logo 05.10. Bochum, Matrix 06.10. Köln, Essigfabrik 07.10. Karlsruhe, Substage 09.10. Herford, X 10.10. Erfurt, Gewerkschaftshaus 11.10. Aschaffenburg, Colos-Saal 12.10. München, Backstage 13.10. Ludwigsburg, Rockfabrik

NICOLE g Manfred Hertlein, Würzburg 04.11. Ludwigsburg, Friedenskirche 05.11. Reutlingen, Christuskirche 06.11. Saarbrücken, Ludwigskirche 11.11. München, St. Matthäus 12.11. Augsburg, Heiligkreuzkirche 13.11. Wiesbaden, Ringkirche 14.11. Berlin, Kapernaum 16.11. Chemnitz, St. Markus 18.11. Leipzig, Michaeliskirche 19.11. Hamburg, Kulturkirche 23.11. Gera, Johanniskirche 24.11. Magdeburg, Pauluskirche 25.11. Kassel, Auferstehungskirche 26.11. Speyer, Dreifaltigkeitskirche 30.11. Bonn, Kreuzkirche

NOKIA NIGHT OF THE PROMS

MIT SIR CLIFF RICHARD, BOY GEORGE, CHARLIE SIEM, JOHN MILES, LICHT-

*.$J;HC?D;;L;DJ'

I AGNES OBEL c A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 19.10. München, Cord Club 21.10. Marburg, KFZ 23.10. Hamburg, Prinzenbar 24.10. Münster, Gleis 22 25.10. Köln, Studio 672 06.11. Leipzig, Moritzbastei 25.11. Berlin, Admiralspalast

OCEANSIZE c

*= MIT PORCUPINE TREE Target Concerts, München 05.10. Halle, Steintor, Varieté* 06.10. Berlin, Admiralspalast* 07.10. Bochum, RuhrCongress* 08.10. Karlsruhe, Brahms, Saal* 13.10. Köln, Gebäude 14.10. Hamburg, Logo 25.10. Leipzig, Werk II 26.10. Aschaffenburg, Colos Saal 28.10. Konstanz, Kulturladen 29.10. München, Backstage L_^[encih

M_cn_+/

Q?JLIO>FS JL?M?HN

JOHANNES OERDING A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 26.10. Nürnberg, Hirsch 27.10. Ulm, Roxy 28.10 Stuttgart, Röhre 30.10. Bestwig, Fort Fun 31.10. Lüneburg, Vamos 15.11. Augsburg, Spectrum 16.11. Bochum, Bahnhof Langendreer 17.11. Fulda, Kulturkeller Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 25.03. Hannover, Musikzentrum 27.03. Kassel, Musiktheater 30.03. Frankfurt, Batschkapp 01.04. Dresden, Beatpol 02.04. Berlin, Fritzclub 09.04. Worpswede, Musichall 15.04. Kiel, Pumpe 16.04. Hamburg, Große Freiheit 20.04. Karlsruhe, Tollhaus 21.04. Freiburg, Waldsee

JON FLEMMING OLSEN A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 06.10. Unna, Lindenbrauerei 13.10. Marburg, KFZ

29.10. 04.11. 13.11. 27.11.

Rostock, MAU Club Kiel, Schlosshof Halstenbek, Grill-Station Görner Bremen, KITO

OMD Peter Rieger Konzertagentur, Köln 11.11. Köln, E-Werk 12.11. Hannover, Capitol 13.11. Leipzig, Haus Auensee 15.11. Stuttgart, Theaterhaus 16.11. München, Tonhalle 18.11. Berlin, Tempodrom 19.11. Hamburg, Docks

ONE FINE DAY g Contra Promotion, Bochum 04.11. Köln, Underground 05.11. Hamburg, Markthalle 13.11. Flensburg, Roxy 30.11. Oberhausen, Zentrum Altenberg 01.12. Frankfurt, Nachtleben 02.12. Stuttgart, Universum

J

Q?JLIO>FS JL?M?HN

PARLOTONES

SUPPORT: FICTION PLANE Real Artist Group, Berlin 21.10. München, Backstage Werk 23.10. Stuttgart, Universum 25.10. Frankfurt, Batschkapp 26.10. Köln, Bürgerhaus Stollwerck 27.10. Bochum, Zeche 29.10. Hamburg, Uebel & Gefährlich 30.10. Dresden, beatpol 31.10. Berlin, C-Club

PEILOMAT c A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 20.10. Hamburg, Knust 21.10. Berlin, Magnet 22.10. München, Backstage 23.10. Köln, Underground

PENDULUM c Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 05.10. Hamburg, Markthalle 06.10. Bochum, Zeche 07.10. Berlin, Astra

ERIK PENNY c Peter Rieger Konzertagentur, Köln 19.10. Stuttgart, Universum 20.10. München, Ampere 21.10. Hamburg, Prinzenbar 26.10. Berlin, Bang Bang Club 27.10. Köln, Blue Shell

PLAN B Neuland Concerts, Hamburg 18.11. Köln, Essigfabrik 19.11. Hamburg, Uebel & Gefährlich 20.11. Berlin, Postbahnhof 22.11. München, Freiheiz L_^[encih

M_cn_+,

PHILIPP POISEL g Peter Rieger Konzertagentur, Köln 16.01. Offenbach, Capitol 17.01. Münster, Jovel 19.01. Osnabrück, Rosenhof 20.01. Bochum, Zeche 23.01. Krefeld, Kulturfabrik 24.01. Köln, Live Music Hall 26.01. Mainz, Frankfurter Hof 27.01. Freiburg, Jazzhaus 28.01. Karlsruhe, Tollhaus 07.02. Kassel, Nachthallen 08.02. Hannover, Capitol 09.02. Braunschweig, Meier Music Hall 11.02. Magdeburg, Factory 12.02. Bremen, Lagerhaus 13.02. Hamburg, Docks 15.02. Mannheim, Alte Feuerwache 16.02. Ulm, Roxy 21.02. München, Muffathalle 22.02. Nürnberg, Hirsch 23.02. Dresden, Schlachthof 25.02. Potsdam, Waschhaus-Arena 26.02. Berlin, Astra 28.02. Leipzig, Haus Auensee 01.03. Erfurt, Stadtgarten 03.03. Stuttgart, Theaterhaus

POPA CHUBBY c Jazzhaus Records, Freiburg 01.10. Kaiserlautern, Bluesfestival 04.10. Nürnberg, Hirsch 05.10. Tübingen, Sudhaus 06.10. Dortmund, Piano 07.10. Bonn, Harmonie 08.10. Gronau, Rock & Pop Museum 09.10. Neuss, Greyhound Pier 1

L L_^[encih

M_cn_-,

RED HOT CHILLI PIPERS Magnetic Music, Reutlingen 05.11. Laupheim, Schloss Laupheim 09.11. Stuttgart, LKA 11.11. Dortmund, Dietrich Keuning Haus 12.11. Worpswede, Music Hall 13.11. Wilhelmshaven, Pumpwerk 14.11. Braunschweig, Jolly Joker 16.11. Gotha, Stadthalle 17.11. Donaueschingen, Zelt 18.11. Köln, Kantine 20.11. Dresden, Alter Schlachthof

ACHIM REICHEL c A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 25.10. Schönberg, Ostseehotel Holm 26.10. Lauenburg/E., Mosaik Festsaal 27.10. Oldenburg, Kulturetage 29.10. Peine, Festsäle 30.10. Bad Nenndorf, Wandelhalle 31.10. Lengerich, Gempthalle 02.11. Castrop-Rauxel, Forum 03.11. Bielefeld , Ringlokschuppen 04.11. Köln, Kulturkirche 06.11. Iserlohn, Parktheater 07.11. Krefeld, Friedenskirche 08.11. Mannheim, Capitol 10.11. Illingen, Kulturforum Illipse 11.11. Darmstadt, Centralstation 12.11. Bamberg, Haas Säle 14.11. Karlsruhe, Tollhaus 15.11. München, Freiheiz 16.11. Plauen, Malzhaus 18.11. Leipzig, Theaterfabrik 19.11. Magdeburg, AMO Kulturhaus 20.11. Potsdam , Waschhaus 22.11. Ritterhude,Veranstaltungszentrum 23.11. Buchholz, Empore 24.11. Husum, Kongresshalle

TIM ROBBINS & THE ROGUES GALLERY BAND FKP Scorpio, Hamburg 15.10. Köln, Luxor 16.10. Berlin, Frannz Club 17.10. Hamburg, Stage Club

ROCK THE NATION c

MIT ACHT, ELEVATE, UNBUTTONED HEART Wizard Promotions, Frankfurt/M. 18.10. Hamburg, Knust 19.10. Berlin, Magnet 20.10. Frankfurt, Nachtleben 21.10. Köln, Underground 24.10. Stuttgart, Universum 25.10. München, Backstage 26.10. Freiburg, Jazzhaus L_^[encih

M_cn_,.

ROLLING STONE WEEKENDER p

U.A. MIT ELEMENT OF CRIME, THE GASLIGHT ANTHEM, GET WELL SOON, K’S CHOICE, SPOON, JOHN HIATT AND THE COMBO, TINDERSTICKS, COWBOY JUNKIES, TEENAGE FANCLUB, THE ANNUALS, BIFFY CLYRO FKP Scorpio, Hamburg 12.+13.11. Ferienpark Ostsee, Weissenhäuser Strand

ROONEY c creative talent, Berlin 06.10. Berlin, Lido 08.10. Hamburg, Gruenspan 09.10. Köln, Buergerhaus Stollwerck 10.10. Stuttgart, Universum 11.10. München, Ampere 13.10. Dresden, beatpol 14.10. Frankfurt, Batschkapp 15.10. Münster, Sputnikhalle

SEMINO ROSSI c Semmel Concerts, Bayreuth 05.10. Braunschweig, Stadthalle 06.10. Berlin, ICC 07.10. Chemnitz, Stadthalle 08.10. Neubrandenburg, Jahnsportforum 10.10. Ilsenburg, Harzlandhalle 11.10. Gera, Kultur- & Kongreßzentrum 13.10. Nürnberg, Frankenhalle 15.10. St. Pölten, VAZ St. Pölten 17.10. Wels, BRP-Rotax Halle 29.10. Minden, Kampa-Halle 30.10. Siegen, Siegerlandhalle 31.10. Hamburg, CCH 1 01.11. Horsens, Forum 03.11. Passau, Dreiländerhalle 04.11. Augsburg, Schwabenhalle 05.11. Ingolstadt, Saturn Arena 08.11. Flensburg, Campushalle 09.11. Oldenburg, EWE Arena 11.11. Dresden, Kulturpalast 12.11. Würzburg, S. Oliver Arena

13.11. 14.11. 16.11. 17.11. 19.11. 20.11. 21.11. 22.11. 24.11.

Kassel, Stadthalle Ludwigsburg, Arena Essen, GRUGAHALLE Frankfurt, Alte Oper Grefrath, Eissportzentrum Düren, Arena Kreis Düren Hasselt, Ethias Arena Hannover, AWD-Hall Dessau, Anhalt Arena

RUDDER c Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 12.10. Stuttgart, Theaterhaus 13.10. Ulm, Roxy 14.10. Karlsruhe, Tollhaus 15.10. Darmstadt, Centralstation 17.10. München, Carl-Orff-Saal 18.10. Erlangen, E-Werk 20.10. Lübeck, Musik- u. Kongreßhalle 22.10. Bremen, Glocke 23.10. Hamburg, Kampnagel 24.10. Berlin, Quasimodo 26.10. Mannheim, Alte Feuerwache 27.10. Mainz, Frankfurter Hof 28.10. Kaiserslautern, Kammgarn 29.10. Bonn, Harmonie 30.10. Dortmund, Konzerthaus 31.10. Düsseldorf, Savoy-Theater

M CIRQUE DU SOLEIL

SALTIMBANCO Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 15.-19.12. Nürnberg,

Arena Nünberger Versicherung L_^[encih

M_cn_*0

SALUT SALON c Semmel Concerts, Bayreuth 08.10. Bad Reichenhall, Cultino Casino 10.10. Zweibrücken, Festhalle 22.10. Limbach, Stadthalle 23.10. Köthen, Schloss 26.10. Dresden, Komödie 29.10. Buxtehude, Halepaghen Bühne 31.10. Bad Oeyenhausen, Staatsbad 10.11. Hambach, Schloss 12.+13.11. Karlsruhe, Hörspieltage 19.11. Bardenhagen, Gut Bardenhagen 20.11. Düsseldorf, R.-Schumann-Saal 21.11. Minden, Stadttheater 24.11. Radevormwald, Bürgerhaus 28.11. Schwäbisch Gmünd, Congress Centrum Stadtgarten 29.11. München, Prinzregententheater 30.11. München, Prinzregententheater 06.12. Schwerin, Staatstheater 11.12. Münster, Cäciliensaal 16.12. Kleve, Stadthalle 17.12. Wolfsburg, Hallenbad 18.12. Oldenburg, Cäciliensaal 09.01. Braunschweig, Staatstheater 19.01. Nürnberg, Oper 20.01. Korbach, Stadthalle 21.01. Kreuztal, Stadthalle 22.-23.01. Köln, Comedia 29.01. Wittingen, Stadthalle 30.01. Barsinghausen, Theater am Spalterhals 03.02. Cottbus, Staatstheater 04.02. Osnabrück, Aula der Fachhochschule 12.02. Meinerzhagen, Stadthalle 18.02. Stuttgart, Theaterhaus 29.03. Coesfeld, Konzert Theater 01.04. Langen, Stadthalle 03.04. Wahlstedt, Theater 28.05. Duisburg, Theater am Marientor 27.08. Bedburg-Hau, Schloß Moyland 10.09. Lamspringe, Open Air 23.09. Halver, Aula des Gymnasiums

SAMIAM g creative talent, Berlin 19.10. Hamburg, Gruenspan 20.10. Berlin, Lido 21.10. Leipzig, Conne Island 25.10. Regensburg, Alte Mälzerei 26.10. München, 59:1 31.10. Dortmund, FZW 02.11. Köln, Underground 03.11. Wiesbaden, Schlachthof 04.11. Stuttgart, Universum 05.11. Saarbrücken, JuZ 06.11. Bielefeld, JZ Kamp L_^[encih

M_cn_+2

SANTANA c Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. & Triple M, München 07.10. Oberhausen, König Pilsener Arena 13.10. Mannheim, SAP Arena 16.10. Berlin, O2 World 17.10. München, Olympiahalle 20.10. Friedrichshafen, Rothaus-Halle 23.10. Hamburg, O2 World

JOE SATRIANI Moderne Welt, Stuttgart 02.11. Düsseldorf, Philipshalle Q?JLIO>FSJL?M?HN

GRAZIELLA SCHAZAD Neuland Concerts, Hamburg 27.10. München, Café Muffathalle 30.10. Köln, Studio 672 31.10. CH-Luzern, Schüür 03.11. Berlin, Privatclub 05.11. Hamburg, Grünspan

SCHILLER „KLANGWELTEN“ MB Konzerte, Berlin 11.01. Potsdam, Nikolaisaal 12.01. Berlin, Admiralspalast 13.01. Halle, Steintor 14.01. Rostock, Stadthalle 15.01. Neubrandenburg, Konzertkirche 19.01. Cottbus, Stadthalle 06.02. Weimar, Weimarhalle 07.02. Zwickau, Ballhaus Neue Welt 08.02. Bremerhaven, Stadthalle 09.02. Frankfurt/O., Messehalle DIE SCHLAGERNACHT DES JAHRES

U.A. MIT HELENE FISCHER, ANGELIKA MILSTER, MICHAEL WENDLER, MICHAEL HIRTE, TONY CHRISTIE, ANDREAS MARTIN Semmel Concerts, Bayreuth 20.11. Berlin, O2 World 16.04.11 Köln, Lanxess Arena

SCISSOR SISTERS x-why-z Konzertagentur, Hamburg 31.10. Hamburg, Docks 02.11. Köln, Live Music Hall 14.11. München, Theaterfabrik

SCORPIONS Semmel Concerts, Bayreuth 12.11. Mannheim, SAP Arena 13.11. Köln, LANXESS Arena 19.11. Hamburg, O2 World 25.11. Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung 27.11. Dortmund, Westfalenhalle L_^[encih

M_cn_+.

SELIG Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M: 19.11. Winterthur, Salzhaus 20.11. Luzern, Schüür 22.11. Köln, E-Werk 23.11. Freiburg, Jazzhaus 24.11. München, Muffathalle 25.11. Wien, WUK 27.11. Würzburg, Posthalle 28.11. Erlangen, E-Werk 29.11. Stuttgart, LKA Longhorn 01.12. Münster, Skaters Palace 02.12. Dortmund, FZW 04.12. Mannheim, Alte Feuerwache 05.12. Darmstadt, Centralstation 06.12. Frankfurt, Batschkapp 08.12. Bielefeld, Ringlokschuppen 09.12. Hannover, Capitol 10.12. Bremen, Aladin 12.12. Rostock, Mau Club 13.12. Berlin, C-Halle 14.12. Dresden, Schlachthof 16.12. Erfurt, Gewerkschaftshaus 17.12. Leipzig, Haus Auensee 18.12. Magdeburg, Factory 20.12. Hamburg, Docks

SHAKIRA Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M 03.12. München, Olympiahalle 08.12. Frankfurt, Festhalle 09.12. Berlin, O2 World 11.12. Köln, Lanxess Arena

SILLY c Undercover, Schwülper & Meistersinger Konzerte, Berlin 03.10. Bremen, Europahafen 16.11. Bochum, Jahrhunderhalle 18.11. Köln, E-Werk 19.11. Erfurt, Stadtgarten 20.11. Leipzig, Haus Auensee 22.11. Dresden, Alter Schlachthof 24.11. Rostock, Stadthalle 25.11. Magdeburg, Stadthalle 29.11. Saarbrücken, Garage 02.12. Nürnberg, Löwensaal 03.12. München, Tonhalle 04.12. Karlsruhe, Festhalle Durlach 07.12. Hamburg, Fabrik 08.12. Hannover, Capitol ALLES ROT OPEN AIRS 2011 04.06. Dresden, Junge Garde


SIMPLY GERSHWIN

LONDON CONCERT ORCHESTRA (LEITUNG GAVIN SUTHERLAND), NICOLA HUGHES (SOPRAN), RODNEY CLARKE (BARITON); TÄNZER: CHRIS MARQUES, JACLYN SPENCER DEAG, Berlin 16.02. Berlin, Admiralspalast 17.02. Hamburg, CCH2 19.02. Düsseldorf, Tonhalle 21.02. München, Philharmonie 22.02. Frankfurt, Jahrhunderthalle

SIMPLY RED Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 13.11. Berlin, O2 World 16.11. Leipzig, Arena 17.11. Frankfurt, Festhalle 24.11. München, Olympiahalle 26.11. Stuttgart, Schleyre-Halle 27.11. Mannheim, SAP Arena 29.11. Hamburg, O2 World Hamburg 30.11. Oberhausen, König Pilsener Arena 01.12. Köln, Lanxess Arena

SLIME g Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 04.11. Köln, Live Music Hall 05.11. Heidelberg, Karlstorbahnhof 06.11. Kassel, Kulturzentrum Salzmann 11.11. Düsseldorf, Zakk 12.11. Bremen, Schlachthof 13.11. Münster, Sputnikhalle 25.11. Stuttgart, Röhre 26.11. Saarbrücken, Garage 27.11. Göttingen, Musa 01.12. Erlangen, E-Werk 03.12. München, Backstage 10.12. Lingen, Alter Schlachthof 11.12. Herford, X 12.12. Hannover, Café Glocksee 15.+16.12. Berlin, SO 36 18.12. Hamburg, Markthalle 28.12. Oberhausen, Turbinenhalle

PAUL SMITH Melt! Booking, Berlin 05.11. Hamburg, Mondial Club 06.11. Berlin, Station 08.11. München, 59:1 09.11. Heidelberg, Karlstorbahnhof 10.11. Köln, Gebaeude 9

SOIL & „PIMP“ SESSION Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 30.10. Hamburg, Kampnagel 01.11. Berlin, Quasimodo 03.11. Darmstadt, Centralstation 05.11. Aalen, Jazzfest 06.11. Ingolstadt, Jazztage 07.11. Mannheim, Alte Feuerwache

LEX VAN SOMEREN Shooter Promotions, Frankfurt 19.11. Dresden, Kulturpalast 20.11. Nürnberg, Meistersingerhalle 21.11. Berlin, Tempodrom 23.11. Hannover, Theater am Aegi 24.11. Hamburg, CCH 2 25.11. Bochum, RuhrCongress 26.11. Trier, Arena 28.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle 30.11. München, Philharmonie 01.12. Stuttgart, Liederhalle 02.12. Kongresshaus, Zürich 04.12. Ravensburg, Oberschwabenhalle 05.12. Freiburg, Konzerthaus 06.12. Rosenheim, KuKo 08.12. Münster, Halle Münsterland 09.12. Heilbronn, Harmonie 10.12. Düsseldorf, Philipshalle 11.12. Bielefeld, Stadthalle

SONIC SYNDICATE g Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 02.11. Frankfurt, Batschkapp 07.11. Stuttgart, Die Röhre 16.11. Köln, Underground 17.11. Berlin, C-Club 19.11. Leipzig, Hellraiser 20.11. Bochum, Matrix 21.11. Hamburg, Logo

02.12. 03.12. 04.12. 05.12. 08.12. 09.12. 10.12.

Berlin, Tempodrom* Leipzig, Arena* München, Olympiahalle Frankfurt, Festhalle Nürnberg, Arena* Hamburg, O2 World* Oberhausen, König Pilsener Arena*

Four Artists Booking, Berlin 01.12. Bielefeld, Ringlokschuppen 02.12. Krefeld, Kulturfabrik 03.12. Hannover, Capitol 05.12. Dortmund, FZW 06.12. Nürnberg, Löwensaal 07.12. Frankfurt, Batschkapp 10.12. Kaiserslautern, Kammgarn 12.12. Bremen, Modernes 14.12. Hamburg, Grosse Freiheit 36 15.12. Berlin, Huxley‘s Neue Welt 16.12. Flensburg, Deutsches Haus

STATUS QUO c KBK, München STATUS QUO TRIFFT SPIDER MURPHY GANG 21.10. Mannheim, Mozartsaal 22.10. Zwickau, Stadthalle 23.10. Stuttgart, Porsche Arena 25.10. Erfurt, Messehalle 26.10. Berlin, Tempodrom 27.10. München, Olympiahalle 29.10. Hannover, Awd Hall 30.10. Emden, Nordseehalle 01.11. Essen, Grugahalle

DIE STERNE c Powerline, Berlin 23.10. Lingen, Alter Schlachthof 30.10. Leipzig, Gewandhaus 31.10. Regensburg, Alte Mälzerei 01.11. München, 59:1 02.11. Offenbach, Hafen 03.11. Bielefeld, Forum 04.11. Kiel, Pumpe

STING c Marek Lieberberg Konzertagentur, Wizard Promotions, Frankfurt/M. und Live Nation, Hamburg 19.10. Hamburg, O2 World 20.10. Frankfurt, Festhalle 23.10. Stuttgart, Schleyer-Halle 05.11. A-Wien, Stadthalle

STONE SOUR g Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 22.10. Berlin, Huxleys Neue Welt 23.10. Köln, E-Werk 24.10. Stuttgart, LKA Longhorn 14.11. Hamburg, Docks 20.11. Dresden, Strasse E 21.11. Herford, X 22.11. München, Kesselhaus

CORDULA STRATMANN Semmel Concerts, Bayreuth 19.10. Hamburg, St. Pauli-Theater 20.10. Flensburg, Weiche Huus 21.10. Kiel, Metro Kino 22.10. Münster, Aula am Aasee 23.10. Mannheim, Capitol 29.10. München, Lustspielhaus 30.10. Dresden, Theater im Wechselbad 01.11. Düsseldorf, Savoy Theater 02.11. Oberhausen, Ebertbad 06.11. Berlin, „Die Wühlmäuse“ 07.11. Erfurt, Kaisersaal 08.11. Mainz, Frankfurter Hof Mainz 27.11. Stuttgart, Theaterhaus

CHRISTINA STÜRMER A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 07.12. Darmstadt, Centralstation 08.12. Köln, Gloria 10.12. Berlin, Postbahnhof 11.12. Hamburg, Markthalle 13.12. München, Backstage Werk 14.12. Linz, Posthof

SUNRISE AVENUE

Wizard Promotions, Frankfurt/M. 08.11. München, Backstage Werk 15.11. Hamburg, Markthalle 16.11. Leipzig, Werk II 17.11. Saarbrücken, Garage

Contra Promotion, Bochum 06.12. Mannheim, Capitol 07.12. Karlsruhe, Durlach Halle 08.12. München, Tonhalle 10.12. Köln, Essigfabrik 11.12. Berlin, Huxley’s 12.12. Hamburg, Übel & Gefährlich 14.12. Recklinghausen, Vest Arena

ACE Entertainment, Hamburg 07.11. Frankfurt/M., Jahrhunderthalle 08.11. Berlin, Admiralspalast 22.11. München, Philharmonie 20.12. Hamburg, CCH

SPORTFREUNDE STILLER *=SPECIAL GUEST: KATE NASH Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. & Blickpunkt Pop, München

Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 09.11. Hamburg, Molotow 15.11. Berlin, Magnet 16.11. München, 59:1 23.11. Köln, Underground

STANFOUR

SOULFLY

SOUL OF MOTOWN g

THE SWORD

L_^[encih

M_cn_-2

SUPERTRAMP Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 30.09. Leipzig, Arena 01.10. Frankfurt, Festhalle 03.10. Köln, Lanxess Arena 24.10. Stuttgart, Schleyerhalle

N TAROT c Contra Promotion, Bochum 24.10. Berlin, Knaack 29.10. München, Backstage Club 01.11. Frankfurt, Nachtleben 07.11. Bochum, Matrix 09.11. Hannover, Musikzentrum 10.11. Bremen, Tower

THE UNWINDING HOURS c

*SPECIAL GUESTS: INSTRUMENTS Target Concerts, München 25.10. Bremen, Lagerhaus* 26.10. Bielefeld, Forum* 27.10. Stuttgart, Schocken* 28.10. Offenbach, Hafen 2* 29.10. Dortmund, Visions Party*

P VAMPIRE WEEKEND g FKP Scorpio, Hamburg

18.11. Berlin, Columbiahalle 20.11. München, Tonhalle 21.11. Düsseldorf, Stahlwerk

SUZANNE VEGA g

TASTE OF CHAOS

Peter Rieger Konzertagentur, Köln 07.11. Hamburg, Stage Club 10.11. Berlin, Passionskirche

MIT DISTURBED, PAPA ROACH, BUCKCHERRY, HALESTORM Marek Lieberberg Konzertagentur & Wizard Promotions, beide Frankfurt/M. 22.11. Berlin, Arena Treptow 25.11. München, Zenith 28.11. Freiburg, Rothaus Arena 29.11. Hamburg, Sporthalle 01.12. Düsseldorf, Philipshalle

THIN LIZZY g

SPECIAL GUESTS: THE SUPERSUCKERS Wizard Promotions, Frankfurt/M. 04.02. München, Theaterfabrik 08.02. Berlin, C-Club 09.02. Würzburg, Posthalle 11.02. Hamburg, Markthalle 12.02. Stuttgart, LKA 13.02. Köln, Live Music Hall L_^[encih

M_cn_-/

TORTOISE Konzertagentur Berthold Seliger, Berlin 20.11. Berlin, Admiralspalast 23.11. Dresden, Beatpol

TRAIN c x-why-z Konzertagentur, Hamburg 27.10. Köln, Stollwerk 28.10. Erlangen, E-Werk L_^[encih

VILLAGERS g Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 09.11. Köln, Luxor 10.11. Frankfurt, Das Bett 14.11. Hamburg, Stage Club 15.11. Berlin, Festsaal Kreuzberg

VOLBEAT Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 02.11. Düsseldorf, Philipshalle 03.11. Ludwigsburg, Arena 04.11. München, Zenith 13.11. Chemnitz, Arena 14.11. Berlin, C-Halle 15.11. Hamburg, Sporthalle

Q

ROBIN TROWER c A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 01.10. Koblenz, Cafe Hahn 02.10. Lorsch, Musiktheater Rex 03.10. Oberhausen, Schacht 1 05.10. Berlin, Quasimodo 06.10. Barby, Zum Rautenkranz

TWO DOOR CINEMA CLUB FKP Scorpio, Hamburg 24.11. Berlin, Astra 26.11. Hamburg, Docks 27.11. Köln, Live Music Hall 28.11. München, Backstage Werk

O UFC g Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 13.11. Oberhausen, König Pilsener Arena

KIM WILDE Semmel Concerts, Bayreuth 21.02. Köln, Musical Dome 22.02. Frankfurt, Alte Oper 23.02. Berlin, Tempodrom 25.02. Mannheim, Rosengarten 26.02. München, Muffathalle 27.02. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 01.03. Stuttgart, Theaterhaus 02.03. Dresden, Kulturpalast 03.03. Dortmund, Westfalenhalle 3a 04.03. Hamburg, CCH 2

S YOU ME AT SIX & KIDS IN GLASS HOUSES c FKP Scorpio, Hamburg 04.10. Köln, Underground 08.10 Hamburg, Knust 09.10. Berlin, Comet 10.10. München, 59:1

YOU SAY PARTY Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 03.11. Schorndorf, Manufaktur 07.11. München, The Atomic Café 08.11. Berlin, Comet 20.11. Dresden, Beatpol 21.11. Hamburg, Molotow

Y&T g

SPECIAL GUESTS: HARTMANN Wizard Promotions, Frankfurt/M. 31.10. Berlin, Magnet 03.11. Köln, Underground

T SOPHIE ZELMANI c Wizard Promotion, Frankfurt/M. 04.10. Erlangen, E-Werk 05.10. Dresden, Beatpol 06.10. Köln, Stadtgarten 07.10. Heidelberg, Karlstorbahnhof ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR!

Rock Produktion, Esslingen

ULF WAKENIUS & YOUN SUN NAH c Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 29.10. Hamburg, Kampnagel 31.10. Kiel, Kulturforum 01.11. Berlin, Postbahnhof 04.11. Heidelberg, Karlstorbahnhof 05.11. Ingolstadt, Jazztage 06.11. Aalen, Jazzfest

ACE, Hamburg 01.01. Frankfurt, Festhalle 02.01. München, Olympiahalle 04.01. Berlin, O2 World 05.01. Hamburg, Colorline Arena 06.01. Leipzig, Leipzig Arena 07.01. Oberhausen, König Pilsener Arena

MCT, Berlin 08.10. Berlin, Astra Kulturhaus 09.10. Hamburg, Uebel & Gefährlich 10.10. Köln, Live Music Hall 11.10. München, Theaterfabrik

A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 23.10. Oberhausen, Schacht 1 24.10. Fulda, Alte Piesel 25.10. Köln, Yard Club 27.10. Gellenhausen, JVA 27.10. Wetzlar, Franzis 28.10. Kassel, Fiasko 29.10. Siegen, Jazzclub Oase 30.10. Stuttgart, Laboratorium

M_cn_,.

WAR OF THE WORLDS

TRENTEMØLLER c

DANI WILDE c

15.11. Köln, Blue Shell 16.11. Hamburg, Knust

WILDSTYLE & TATTOO MESSE g

M_cn_*0

Moderne Welt, Stuttgart 16.03. CH-Zürich, Hallenstadion 17.03. München, Zenith 18.03. A-Wien, Stadthalle 19.03. Stuttgart, Schleyerhalle 20.03. Mainz, Phönixhalle 22.03. Berlin, Tempodrom 23.03. Hamburg, CCH2 24.03. Düsseldorf Philipshalle

Peter Rieger Konzertagentur, Köln 08.10. Mannheim, SAP Arena 10.10. Stuttgart, Schleyerhalle 11.10. München, Olympiahalle 13.10. Frankfurt, Festhalle 16.10. Köln, LANXESS arena 17.10. Dortmund, Westfalenhalle 20.10. Leipzig, Arena 21.10. Berlin, O2 World 24.10. Hannover, TUI Arena 25.10. Hamburg, O2 World

L_^[encih

Q?JLIO>FSJL?M?HN

TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA

Verden, Stadthalle Norderstedt, TriBühne Halle/S., Steintor-Varieté Mühlacker, Mühlehof Metzingen, Stadthalle Bayreuth, Stadthalle Nürnberg, Meistersingerhalle Tuttlingen, Stadthalle Fürth, Comödie Fürth

WESTERNHAGEN c

L_^[encih

M_cn_,,

11.12. 12.12. 13.12. 15.12. 16.12. 17.12. 18.12. 19.12. 20.12.

06.+07.11. Stuttgart, Carl Benz Arena 13.+14.11. Bochum, Ruhrcongress 27.+28.11. Wiesbaden, Rhein-

Main-Halle 04.+05.12. München, Event-Arena

STEVE WINWOOD c Live Nation, Hamburg 06.10. Frankfurt, Alte Oper 09.10. Berlin, Tempodrom 13.10. Rostock, Stadthalle

WIR BEATEN MEHR

U.A. MIT XAVIER NAIDOO, KOOL SAVAS, JAN DELAY, JOY DENALANE, DAS BO, MAX HERRE O2 World, Berlin 07.01. Hamburg, O2 World 08.01. Berlin, O2 World L_^[encih

M_cn_+/

L_^[encih

M_cn_+2

ROGER WATERS

2011

Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 03.06. Mannheim, SAP Arena 10.06. Hamburg, O2 World 15.06. Berlin, O2 World 18.06. Düsseldorf, ESPRIT arena

JOHN WATTS g A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 26.10. Berlin, Frannz 27.10. Hamburg, Knust 28.10. Köln, Kantine

WE ARE SCIENTISTS g Wizard Promotions, Frankfurt/M. 02.11. Hannover, MusikZentrum 03.11. Dresden, Beatpol 04.11. Erlangen, E-Werk 08.11. Heidelberg, Karlstorbahnhof 11.11. Essen, Zeche Carl

JOJA WENDT c Semmel Concerts, Bayreuth 30.09. Wilhelmshaven, Stadthalle 01.10. Osnabrück, Kongresssaal 23.10. Hamburg, Laeiszhalle 02.11. Wiesbaden, Kurhaus 03.11. Kempten, KultBOX 04.11. Essenbach, Musikschule 25.11. Rechberghausen, Haug-Erkinger-Festsaal 26.11. Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt 27.11. Darmstadt, Darmstadtium 28.11. Echternach, Trifolion Culturel 29.11. Oberhausen, Metronom Theater 10.12. Cuxhaven, Kugelbakehalle

Q?JLIO>FSJL?M?HN

WIR SIND HELDEN Gastpielreisen Rodenberg, Berlin 21.10. Mainz, Phoenixhalle 22.10. Stuttgart, Liederhalle 24.10. München, Circus Krone 25.10. Erlangen, Heinrich-Lades-Halle 26.10. Berlin, C-Halle 28.10. Bielefeld, Ringlokschuppen 29.10. Leipzig, Haus Auensee 31.10.+01.11. Köln, E-Werk 02.11. Dortmund, Westfalenhalle 2

LIZZ WRIGHT g Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 16.10. Berlin, Passionskirche 25.10. Frankfurt, Mousonturm 26.10. Köln, Gloria 30.10. Hamburg, Kampnagel

WWE SMACK DOWN WORLD TOUR Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 11.11. Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung 12.11. Köln, Lanxess Arena 13.11. Mannheim, SAP Arena

STEVE WYNN & THE MIRACLE 3 JTC Tourneen & Promotion 06.11. Geislingen, Rätsche 11.11. A-Wien, Chelsea 12.11. Halle/Saale, Objekt 5 13.11. CH-Zürich, El Lokal 14.11. Frankfurt, Sinkkasten

GEWINNER AUS EVENT_0910 1 X 2 TICKETS FÜR EXIT CALM am 22.9. in Köln Michael Woll, Hürth am 23.9. in München Robert Moosmann, Oberschleißheim am 27.9. in Berlin Ralf Hallbauer, Berlin 1 X 2 TICKETS FÜR BEN HOWARD am 23.9. in Frankfurt Tarek Kizimowycz, Frankfurt am 24.9. in Düsseldorf Markus Latta, Wuelfrath am 26.9. in Bremen Mario Reiners, Visselhövede 1 X 2 TICKETS FÜR DEN „TELEKOM STREET GIG“ MIT MADSEN Terence Traeber, Mannheim 3 X 1 CAMEL UMHÄNGETASCHE Roman Schwed, Giessen Werner Deimel, München Matthias Sperber, Neustadt 3 X 1 WIESN BOXER-SHORTS Petra Kluge, Ruppertsweiler Thomas Engelke, Mülheim Manfred Elser, Böbingen

;L;DJ'$J;HC?D;*/


.PREVIEW: EVENT. # 95 ERSCHEINT AM 29.10.

GRAZIELLA SCHAZAD Ob die in Berlin geborene Tochter eines Afghanen und einer Polin tatsächlich ein „wandelnder Widerspruch“ ist, hat event. beim Interview versucht herauszufinden.

WEIHNACHTSTIPPS Weil jedes Jahr dann doch wieder ganz plötzlich Weihnachten ist, gibt’s die ersten Geschenke-Tipps für Oma, Mama, Erbtante, das Cousinchen und die nette Nachbarin schon in der November-Ausgabe.

. JETZT IST ABER SCHLUSS

„Lassen Sie mich eines klarstellen: Ich habe kein Drogenproblem. Ich habe ein Polizeiproblem.“ Keith Richards (Rolling Stones)

Siehe auch Buchtipp: KEITH RICHARDS „LIFE“ (Heyne) Seite 10

. IMPRESSUM Herausgeber und Verlag KPS Verlagsgesellschaft mbH, Contrescarpe 75a, 28195 Bremen Verlagsbüro München, Dingolfingerstr. 6, 81673 München Objektleitung + Chefredaktion Joke Jordan (jj), (v.i.s.d.p.), Tel: 089 / 416 004 57, joke.jordan@kps.de Anzeigenleitung Musik + Entertainment Fabio Maxia (fm), Tel: 089 / 416 004 55, fabio.maxia@kps.de Content-Partner von event. wunder media GmbH, Tassiloplatz 7, 81541 München Internet: www.wundermedia.com Redaktionsleitung Roland Aust (ra), Tel: 089 / 416 004 56 roland.aust@kps.de Redaktion und Mitarbeiter dieser Ausgabe Roland Aust (ra), Thomas Clausen (tc), Fabio Maxia (fm), Gesine Jordan (gj), Joke Jordan (jj), Tobias Käsmeier (tk), Sarah Kowalski (Praktikantin), Thomas Reitmair (tr), Thomas Schneider (ts) redaktion_event@kps.de Druck RR Donnelley Global Print Solutions, Krakau event. ist bundesweit erhältlich bei eventim-Ticketshops und ausgewählten Läden von First Reisebüro, TUI ReiseCenter, Hapag-Lloyd Reisebüro, in 1000 Szeneläden in 13 Metropolen und in allen Clubs von Fitness First.

50 . PREVIEW

.IMPRESUM

EVENT.

Anzeigenrepräsentanz media & more Peter Hanf, Kronprinzenstr. 36, 22587 Hamburg, Tel: 040 / 83 93 22-56, Fax: -57, media.more@t-online.de Getz und Getz Gbr Medienvertretung, Stöcker Weg 68, 51503 Rösrath, Tel: 02205 / 86 17 9, Fax: 02205 / 85 60 9, k.getz@getz-medien.de Verlagsbüro Brandt, Helmpertstr. 3, 80687 München, Tel: 089 / 54 63 6390, wb@verlagsbuero-brandt.com Christian Schwert, coporate sales, Kreuzweg 9, 97225 Zellingen Tel.: 09364 / 81 68-80, Fax: -81, christian.schwert@corporatesales.de Layout buero schmid, Türkenstr. 21, 80799 München, Tel: 089 / 28 788 680, event@bueroschmid.com Abonnement 11 Ausgaben/18,-Euro inkl. Porto, Versand für Deutschland. Bestellungen unter: www.eventmagazin.info

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 7 vom 01.01.2009.

Das event.-Magazin wird von der KPS Verlags GmbH herausgegeben und von einer unabhängigen Redaktion gestaltet. Die Beiträge geben die Meinung der jeweiligen Autoren wieder, die nicht notwendigerweise identisch mit der des Herausgebers oder einzelner Mitarbeiter von KPS sein muss. Für unverlangt eingesendete Texte und Fotos übernehmen wir keine Haftung. Nachdruck ist nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion erlaubt. Der Verlag garantiert nicht für die Richtigkeit der Inhalte von Anzeigen und Angeboten. Gerichtsstand ist Bremen.



event 10 2010