Issuu on Google+

Copypreis 0,50 EUR

MUSIC. ENTERTAINMENT. LIVE. #93 SEPTEMBER 2010

SPECIAL

SHAKIRA MUSIKALISCHES WORKOUT

HTEEL, C Ä N R TER GABRI MME O E S T I Ä SP ERTRAMP, ST NGP,UPBLIC, A-HA, P A. ER E MI T S U BLÉ U. NE, O N U R B U L O E B A S , MICH OZZ Y O H AGEN N R E T WES

NATURALLY 7 WAR OF THE WORLDS MUSICAL

JEFF WAYNE IHR WUNDERSAMER WEG

HELENE FISCHER EVENT.

. CONCERTS 1


» Shakira

. EDITORIAL

LIEBE LESERINNEN UND LESER, Über das Wetter im Sommer oder im September oder überhaupt verlieren wir hier keine Silbe mehr – lieber lassen wir Künstler zu Wort kommen: Helene Fischer, die gerade anfängt zu genießen (S. 12); Roger Thomas (Naturally 7) über Gospel, deutsche Fans und Michael Bublé (S. 20); Jeff Wayne, Komponist und Musiker über sein Rockmusical „War Of The Worlds“ und Richard Burton (S. 36). Und natürlich haben unsere Autoren das Wort: Das Special über Shakira von Thomas Reitmair liest sich fast so mitreißend wie der Weltstar auf der Bühne performt (S. 24-26). Und er hat keinen Deal mit Mehrzad Marashi (S. 17), sonst wäre das (S. 6, BAD NEWS) vielleicht gar nicht passiert ... Roland Aust erklärt, was die Popkomm war und ist (S. 34, BACKSTAGE) und was man unter „Hippiefrieden“ (S. 39, LIVECHECK) verstehen darf. Und Thomas Schneider verteidigt Arcade Fire gegen alle Hypes der Welt (S. 40, CD DES MONATS) und hat beim Interview mit Jeff Wayne (S. 36) den Krieg gegen die Zeitverschiebung gewonnen (aber das behalten wir jetzt mal für uns). Absolut kein Geheimnis machen wir aus den Konzertankündigungen der nächsten Wochen. Deshalb: Bitte flott weiterblättern! Darum gibt’s jetzt auch nur noch einen einsilbigen Gruß! Joke Jordan joke.jordan@kps.de

. INHALT .NEWS

6-11

JAMIE CULLUM .............................. 22

JULI ......................................................8

AMANDA JENSSEN........................ 22

SHERYL CROW ...................................8

JAN GARBAREK .............................. 23

GANES ..................................................8

KORN .................................................. 28

KYLIE MINOGUE ...............................8

.FESTIVAL INTERVIEW

36

JEFF WAYNE .................................... 36 .FESTIVAL

37

NOKIA NIGHT OF THE PROMS ...37

MASSIVE ATTACK .......................... 28

SWR3 NEW POP FESTIVAL ..........37

12/13

BAND OF SKULLS ........................... 28

1. BERLINER SCHLAGERFESTIVAL....37

HELENE FISCHER ....................12/13

THE GASLIGHT ANTHEM ............. 28

.CONCERTS TITEL .CONCERTS ROCKPOP

14-31

LENA .................................................. 14 JOCHEN DISTELMEYER ............... 14 DAS GEZEICHNETE ICH .............. 16 WESTERNHAGEN ........................... 16 MEHRZAD MARASHI..................... 17 RICHARD MARX ............................. 18

AS I LAY DYING ............................. 29

CROSBY, STILLS & NASH ............ 39

.CONCERTS INTERVIEW

THE TALLEST MAN ON EARTH ... 39

20/21

SEAL ................................................... 39

NATURALLY 7.............................20/21 .CONCERTS SPECIAL

24-26

SHAKIRA ....................................24-26 .CONCERTS INDIE

32/33

INTERPOL ........................................ 32

SIMPLY RED..................................... 18

PARLOTONES .................................. 32

DARWIN DEEZ ................................ 19

38/39

PRINCE ............................................. 38

A-HA ................................................... 18 CARL BARÂT .................................... 18

.LIVE CHECK

LINKIN PARK .................................. 29

.CD

40/41

.10 DINGE

42/43

.TERMINE.GEWINNER

44-49

.PREVIEW.IMPRESSUM

50

VAMPIRE WEEKEND ..................... 32 .BACKSTAGE

34/35

THE IRISH FOLK FESTIVAL ....... 19

POPKOMM ...................................34/35

MICHAEL BUBLÉ ............................ 22

VORHER/NACHHER........................ 35

EVENT.

.EDITORIAL 5


. NEWS .IM SEPTEMBER In diesem Monat sollte man ordentlich vorausplanen. Man könnte sonst wirklich Wichtiges verpassen. Von Plan B bis Supertramp [S. 06-11]

. GOOD NEWS PLAN B Für die einen ist er der HipHop-Verräter, für die anderen hat er sich zum Paulus gewandelt: Statt derben Rap hat sich Mister Ben Drew nun aufs Songwriting mit starkem Souleinschlag verlegt. Der Erfolg gibt ihm Recht. Zu überprüfen beim SWR3 New Pop Festival und vier Soloterminen im November. SPORTFREUNDE STILLER

Das nennt man kontinuierliches Wachstum: Nachdem bereits in den vergangenen Jahren im heimatlichen München die größte Location gebucht werden konnte, stehen jetzt auch im Rest des Landes die Arenen auf dem Tourplan. Und zwar im Dezember.

SUNRISE AVENUE Wenn Samu Haber und seine Bandkollegen auf Acoustic Tour sind, ist alles ausverkauft. So geschehen im Frühjahr. Deshalb gibt’s jetzt einen vorweihnachtlichen Nachschlag. Lecker!

WE ARE ONE Dance Festival mit Paul van Dyk live in der O2 World Berlin. Zusammen mit Underworld und Armin van Buuren wird die O2 World am 11.9. in einen riesigen Dance-Club verwandelt. event. verlost zwei Tickets für das Dance-Event der Extraklasse! TICKETS GEWINNEN WWW.EVENTMAGAZIN.INFO

. BAD NEWS ROBERT PLANT & BAND OF JOY

Das Konzert am 19.10. in Berlin muss aus logistischen Gründen abgesagt werden. Bereits gekaufte Tickets können an den Vorverkaufsstellen, an denen sie erworben wurden zurückgegeben werden!

JOSHUA RADIN

Aufgrund von wichtigen Promoaktivitäten in den USA muss die geplante Tour im Oktober leider verschoben werden. Bereits gekaufte Tickets können an den Vorverkaufsstellen, an denen sie erworben wurden zurückgegeben werden!

THE CHEEK Die komplette Deutschlandtour musste leider recht kurzfristig krankheitsbedingt abgesagt werden. Bereits gekaufte Tickets können an den Vorverkaufsstellen, an denen sie erworben wurden zurückgegeben werden!

MEHRZAD MARASHI

» Plan B

Die komplette Tournee wurde abgesagt. Grund ist der nicht zufrieden stellende Ticketverkauf für die anvisierten Hallengrössen, so die Pressemitteilung. Das ist so erfrischend ehrlich – und so schade für den Künstler, dass wir unseren Aufruf (Seite 17) nicht löschen. Jetzt erst recht ..


» Daniela Katzenberger

. HOT NEWS DANIELA KATZENBERGER Man kennt sie aus diversen VOX-Reality Soaps und noch mehr Klatschspalten. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund, dafür moderiert sie auch (u.a. The Dome 55) und ist mittlerweile irgendwie Kult. Und jetzt singt sie auch noch: Samantha Fox‘ Klassiker „Nothing’s Gonna Stop Me Now“.

BUSHIDO Bushido hat eine Neuauflage seiner Homie-Crew Berlin‘s Most Wanted angekündigt. Mit dabei: Fler und Kay One (aus Ravensburg). Draußen bleiben muss Ex-BMW Bass Sultan Hengzt, der eine Klage wegen Namensrechtsverletzung angedroht hat.

WYCLEF JEAN Das war wohl nix mit dem Präsident von Haiti werden. Offenbar wurde der US-Hip-Hop-Star nicht als Kandidat zugelassen. Da könnte Ex-Kollege Pras Michel recht behalten haben, der kritisierte, dass das Land keine Führung benötige, die abends im Privatjet zurück in die USA fliegt.

KINGS OF LEON Der Auftritt ging mal richtig in die Hose: Die Kings of Leon mussten einen Gig abbrechen, weil Tauben im Bühnendach ihre Notdurft auf den Köpfen der Band verrichteten. O-Ton: „Das Ganze war nicht nur eklig, sondern auch gesundheitsgefährdend.“

EVENT.

. NEWS 7


. NEWS

>> JULI

WE PROUDLY PRESENT

Wer braucht schon Helden? Vier Jahre Pause seit dem letzten Album sind für eine Band, die erst seit sechs Jahren auf dem großen Musikschirm präsent ist, eigentlich ganz schön lange. Sängerin Eva hat aber auch gleich eine passende Erklärung parat: Sie feilen einfach immer so ewig lang an ihren Songs, bis sie perfekt sind und wirklich jedes der Band-Mitglieder damit einverstanden ist. Dieses Vorgehen hat sie auch nach Verebben der perfekten Welle weiterhin mehr als über Wasser gehalten, auch wenn sie den für sie selbst mitunter nervigen Vergleichen mit Wir Sind Helden nach wie vor nicht entgehen können. „In Love“ heißt der nächste Versuch, aus dem heldenhaften Schatten herauszutreten und der Welt zu beweisen, wie eigenständig sie schon immer waren! ts >Termine 18.11.-11.12. u.a. Köln, München, Dortmund, Stuttgart

SHERYL CROW ... auf dem Königsweg nach Deutschland Für ihr neues Album „100 Miles From Memphis“ hat Sheryl Crow ein blaublütig anmutendes Aufgebot ins Studio geladen. Der König der kratzigen Blues-Rock-Gitarre Keith Richard ist da genauso vertreten wie Justin Timberlake, der sich immer wieder um den Thron des aktuellen King of Pop streitet. Altrocker und Popstar unter der Regie der Königin des entspannten Radio-Rock, das ganze nicht all zu weit von Memphis entfernt, also gleich beim King of Rock ‚n‘ Roll um die Ecke? Klingt nach einem royalen Vergnügen! Das siebte Studioalbum der Amerikanerin, die ihre Karriere auf der „Bad“-Tour des seligen King of Pop startete, gerät dabei so soulig, als wäre sie gerade frisch vom Motown-Thron herabgestiegen. Audienzen sind im Oktober angesetzt! ts >Termine 16.10. München, 18.10. Berlin, 22.10. Hamburg, 24.10. Köln

GANES Der letzte weiße Fleck der Weltmusik Als Fan des Konzeptes Weltmusik (neudeutsch „World Music“) kann man ja ganz schön polyglott (lat. multilingual) drauf kommen, sprich: Irgendwann kann man afrikanische genauso wie asiatische Dialekte unterscheiden, oder kennt sich in den verschiedenen Genres des mongolischen Obertongesangs aus. Und müsste gar nicht derart in die Ferne schweifen, um etwas ganz wunderbar Neues zu entdecken: Das Landinische! Diese romanische Sprache wird heute nur noch in bestimmten Gegenden Südtirols und in den Dolomiten gesprochen und die Ladiner sind auch ein ausnehmend musikalischer Menschenschlag. All das und mehr bringen einem die Ganes näher, drei junge Bergfeen mit magischem Alpen-Folk-Pop – toll jenseits jeder Sprachbarriere! tr >Termine: 14.9.-21.10. u.a. Reutlingen, Düsseldorf, Aachen, Frankfurt

KYLIE MINOGUE Die Göttin der ungezügelten Party-Lust Bescheidenheit gilt gemeinhin als Zier, die jedoch nicht weiter einträglich ist. Und da die Australierin nach wie vor durch ihr umwerfendes Aussehen besticht, kann sie auf weiteres Schmückwerk getrost verzichten. Außerdem hat Kylie Minogue einerseits vor ein paar Jahren erst eine schwere Krankheit überstanden, andererseits wurden ihr sowohl aus den Händen von Prinz Charles als auch von der französischen Staatsregierung hohe staatliche Orden verliehen. Und so sei ihr auch der Überschwang verziehen, in dem sie sich auf ihrem neuen Album mal eben zur griechischen Göttin der Lust, Liebe und Schönheit „Aphrodite“ erhebt. Gewohnt lasziv und mit großartigen Popsongs im Gepäck sorgt sie für den ersten großen Konzert-Knaller 2011! ts >Termine 28.2.-18.3. u.a. Hamburg, Berlin, Leipzig, München

8 . NEWS

EVENT.


» Metallica » Juli

. NEWS LAST MINUTE

KIM WILDE Wenn die ungeschlagene Pop-Ikone der 80iger Jahre „Come Out And Play“ fordert – dann folgen die Fans der “Prinzessin des Pop“ auch 2010! Das neue Album erscheint am 27. August – die dazugehörige Tournee startet am 2. Februar 2011. Mitspielen! >Termine Seite 49

GABI DECKER & FRIENDS Wieder lädt die Frau des schrillen Tons, die famos scharfzüngige Entertainerin und Schirmherrin der Schwulenberatung Berlin deretwegen zu einem bunten Abend ein. Gagenfrei dabei sind u.a. Nicole, die Olsen Brothers, Emmi & Herr Willnowsky, Patrice und Ades Zabel. >Termin: 30.9. Berlin, Admiralspalast

JOHANNES OERDING

WE PROUDLY PRESENT

Von diesem Mann wird man noch viel hören ... und das ist gut so. Sehr gut sogar, denn er verpasst dem deutschen Pop endlich wieder einen frischen Anstrich. Seine „Erste Wahl“-Tour geht im Oktober zu Ende – dann ist im Frühjahr die Zeit reif für Neues. >Termine Seite 47

DIE ATZEN Wenn Frauenarzt und Manny Marc loslegen, dann bleibt weder Shirt noch Slip trocken: „Das geht ab!“ Atzenmusik – das ist der Zusammenprall von New Rave und Karneval. 2011 gibt’s eine neue Welttournee: 100% live und 100% Atze. >Termine Seite 44

EVENT.

.NEWS 9


. TIPPS IM SEPTEMBER – GEGEN DEN SOMMER-BLUES

FESTIVAL REEPERBAHNFESTIVAL

SPORT FUSSBALL BUNDESLIGA

FESTIVAL BERLIN FESTIVAL

BUCH PLATTENBOSS AUS LEIDENSCHAFT

Der Herbst ist da, die Flora der Festivalgelände erholt sich wieder, doch das große Sommerabschluss-Musikevent steht noch an: das Reeperbahnfestival in Hamburg. Rappelvoll wird das Programm, zwischen 150 und 200 Bands werden in rund 25 Clubs, Bars und Theatern rund um den Kiez auf der Bühne stehen. Mit dabei: Frank Turner, Jochen Distelmeyer, Hamel, Fehlfarben, Blackmarket, Marina & The Diamonds und und und ... ra >Termin: 23.-25.9. Hamburg

So mancher hatte nach der FußballWM ja richtige Entzugserscheinungen, doch das Leben geht seit Ende August wieder weiter, denn die Fußballbundesliga ist gestartet. Der September ist definitiv die beste Zeit für einen Stadionbesuch, um sich die Kicker auch mal in echt anzusehen. Es geht zwar noch nicht um die Wurst, doch spannend sind Begegnungen wie Bayern gegen Werder oder St. Pauli gegen den HSV allemal! ra >Tickets auf www.eventim.de

Während auf der Popkomm das Musikbusiness verhandelt und meetet, wird auf dem Flughafen Tempelhof musiziert. Schließlich sind jede Menge Bands und Künstler in der Stadt, die ihre Songs zum Besten geben wollen, darunter Acts, die sich nur sehr selten in Deutschland sehen lassen, wie z.B. Fatboy Slim, Tricky oder Tahiti 80. Auf drei Bühnen wird nicht nur bis tief in die Nacht sondern sogar bis morgens um sieben gesungen und gefeiert. ra >Termin: 10.-11.9. Berlin

Es begann mit einem PlattenladenVertreterjob,führte in den Hamburger Star Club und dem Produzieren von Beat-Bands bis hin zur Entdeckung von Klaus Doldinger, Katja Ebstein und Marius Müller-Westernhagen. Er wurde der Europa-Präsident des US-Konzerns Warner – und riskierte alles für seinen Lebenstraumes: die Gründung eines Jazzlabels. Die Erfolgsgeschichte von Siggi Loch ist die Geschichte von Musik und Leidenschaft … jj >ab 2. 9., Edel Germany

FILM THE EXPENDABLES Handlung? Bitteschön: Eine Söldnertruppe soll den Despoten einer südamerikanischen Inselrepublik beseitigen. Es gibt Probleme ... und beträchtliche Kollateralschäden. Stallone knüpft hier (auch als Regisseur) an seinen „John Rambo“ (2008) an, nur darf es hier von allem ein bisschen mehr sein, inklusive einer Allstar-Riege des Hardcore-Actionkinos. Wer seinen Bodycount gerne hoch und seine Handlungsmuster überschaubar mag, der geht hier pappsatt nach Hause. Alle anderen fanden schon „Rambo 2“ doof. tr >Kinostart: 26.8., 20th Century Fox

» . TOURSTARTS IM SEPTEMBER

10 . TIPPS EVENT.

OZZY OSBOURNE

MAMMA MIA

Kaum erschienen, muss die zehnte Studioproduktion „Scream“ der Heavy Metal-Legende auch live beweisen, was in ihr steckt. >Termin: 16.9., Oberhausen, KöPi Arena

Das erfolgreichste Musical der Welt bringt die Welt von Abba mit all seinen Klassikern zurück auf die Bühnen dieser Welt. >Tourstart 10.9., 3 Stationen bis zum 26.9.

ADAM GREEN

ONEREPUBLIC

Nach dem großen Erfolg im Frühling spielt der AnitFolk Protagonist mit seinem aktuellen Album „Minor Love“ erneut hierzulande auf. >Tourstart 31.8., 8 Konzerte bis 10.9.

Seit dem Erfolgsbeginn 2007 mit „Apologize“ haben sich die fünf Kalifornier zur einer der aufsehenerregendsten Rockbands entwickelt. >Tourstart 1.9., 6 Konzerte bis 13.9.

ELINA GARANCA

WILCO

In Begleitung des lettischen Nationalsymphonieorchesters zeigt die „Echo-Klassik“-Gewinnerin musikalisch ihre Leidenschaft zu Spanien. >Tourstart 23.9., 5 Konzerte bis 4.10.

Hervorragende Instrumentalisten, ausgefeiltes Songwriting und bewusste Texte bringt die IndieCountry Band mit nach Deutschland. >Tourstart 20.9., 5 Konzerte bis 27.9.


Philip Townsend,Rolling Stones. On the Thames Wall - first shoot ever, 1963

»

AUSSTELLUNG A STAR IS BORN

Mieses Wetter? Ab ins Essener Folkwang-Museum - dort läuft noch bis zum 10. Oktober die Ausstellung „A Star Is Born – Fotografie und Rock seit Elvis“. Im Mittelpunkt stehen wahre Perlen der Rock- und Pop-Fotografie, wie von Ron Galella, Annie Leibovitz und Mark Seliger, sowie Plattencover, Autogrammkarten und weitere Raritäten. Hochinteressant auch das Filmprogramm: „Big Time“, ein Konzertfilm mit Tom Waits, der Kultstreifen „The Last Waltz“ (das Abschiedskonzert von The Band) und „Monterey Pop“ von Don Allen Pennebaker. ra >Termin: noch bis 10.10. Essen

STING Mit Band, dem Royal Philharmonic Concert Orchestra und seinen besten Songs im Gepäck bricht Sting zu seiner Symphonicity-Tour auf. >Tourstart 21.9., 6 Konzerte bis 5.11.

PETER GABRIEL „No drums, no guitars“, dafür aber mit dem „New Blood Orchestra“ präsentiert er sein aktuelles Album und seine größten Hits. >Tourstart 14.9., 4 Konzerte bis 3.10.

SUPERTRAMP Mit den größten Hits der Bandgeschichte feiern Supertramp während ihrer „70-10 Tour“ ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum. >Tourstart 2.9., 14 Konzerte bis 24.10.

EVENT.

.TIPPS 11


. TITEL STORY

HELENE FISCHER HELENES WUNDERSAMER WEG

Von Thomas Reitmair. Es passiert nicht oft, dass ein(e) Künstler(in) gerade Promotion für die kommende Tour macht und praktisch parallel die darauf folgende, mit Verlaub, eigentlich noch spektakulärere Tour angekündigt wird. Zum Verständnis: Am 17. September startet Helene Fischer zu ihrer „So bin ich“-Tour, die bis Ende November Deutschland und das benachbarte Ausland in Atem halten wird. Doch im Mai des nächsten Jahres steht dann das womöglich bislang größte Highlight ihrer rasanten Karriere an: Dann wird sie mit einem 40-köpfigen Orchester unterwegs sein – Helene Fischer XXL!

„Diese Tour mit dem Orchester ist natürlich etwas ganz besonderes. Es ist eines dieser Dinge, die man eigentlich erst einmal nie für möglich halten würde. Und ich weiß, dass das vielleicht auch eine einmalige Sache bleiben wird. So eine Möglichkeit muss man einfach beim Schopf packen, auch wenn man sich erstmal gar nicht vorstellen kann, worauf man sich einlässt.“ Doch natürlich steht momentan die

ein Stück weit zurückgeben und deshalb freue ich mich heute mehr denn je auf die Konzerte.“ Da passt auch das gerade erschienene „Best Of“Album ins Bild. „Das ‚Best-Of‘-Album ist wie ein Protokoll meiner Karriere und die drei neuen Songs sind ein Dankeschön an die Fans. Ich weiß, es erscheint fast ein wenig früh (lacht), aber auch darin

… ICH FANGE EIGENTLICH ERST JETZT AN, DAS ALLES WIRKLICH ZU GENIESSEN …

......................................................................................... „So bin ich“-Tour im Mittelpunkt, eine Tournee, die wie das gleichnamige Album so eine Art Zwischenfazit für den Überflieger der deutschen Schlagerszene darstellt. „Jeder weiß, dass meine Karriere rasend schnell verlief. Für mich war das manchmal schon ein wenig unwirklich, und ich hatte praktisch nie Zeit einmal inne zu halten und das wirklich zu verarbeiten. Das Album „So bin ich“ ist für mich wie eine Rückschau auf all das, was ich vor fünf Jahren noch für völlig unmöglich gehalten hätte. Ich hätte mir noch nicht einmal vorstellen können, was da kommt. Ich fange eigentlich erst jetzt an, das alles wirklich zu genießen und zu schätzen und ich bin voller Dankbarkeit, vor allem meinen Fans gegenüber. Das alles möchte ich jetzt

12 .TITEL

EVENT.

spiegelt sich eben, was in den letzten wenigen Jahren so alles geschehen ist.“ Und es präsentiert auch gleich noch eine neue Seite der Helene Fischer, in Form der Special Edition „The English Ones“, auf dem sie 14 ihrer Lieder in Englisch interpretiert. „Es fühlte sich einfach richtig an, das einmal zu versuchen. Es gibt den Liedern eine neue Farbe und viele Fans haben mich darin unterstützt. Ich habe eben auch das Glück, Dinge ausprobieren zu können, die man jetzt vielleicht nicht so selbstverständlich von mir erwarten würde.“ Womit wir noch einmal bei der Orchester-Tour wären. Wie kommt so eine Idee eigentlich zustande? „Das darf man sich jetzt nicht als spontanen Entschluss vorstellen, da müssen viele Faktoren zusammen kommen und das Ganze

ist ein ziemlich langwieriger, komplizierter Prozess. Aber ich glaube, es passt jetzt einfach, es ist ein bisschen wie die zumindest vorläufige Krönung meines Weges. Noch kann ich mich ja darauf freuen, denn die eigentliche Arbeit beginnt ja erst noch (lacht). Aber ich freue mich schon riesig auf die Proben und die neuen Erfahrungen. Ich glaube, ich bin so ein Typ, der neue Herausforderungen braucht und ich möchte auch daran wachsen.“ Da fragt man sich nur, welche Herausforderungen in Zukunft überhaupt noch bleiben in der wundersamen Welt der Helene Fischer? „Ach, da mache ich mir keine Sorgen. Und in meiner Welt dreht sich ja auch nicht alles nur um mich. Ich mag es genauso, einfach nur die Helene im Kreis ihrer Familie und Freunde zu sein. Aber die größte Herausforderung ist zur Zeit einfach immer das nächste Konzert. Ich glaube, ich habe das beste Publikum, das man sich wünschen kann und jeder soll sich bei meinen Konzerten frei, fröhlich und locker fühlen. Und wenn mir das gelingt, dann geht es mir auch gut. Ich kann mich noch erinnern, wie mich das alles früher, und das ist ja gerade mal fünf Jahre her, fast überwältigt hat. Inzwischen fühle ich mich angekommen und ich denke, ich habe noch einen guten Weg vor mir.“ >Termine: 17.9.-24.1.; Mit großem Orchester: 6.5.-11.6.2011


. ROCKPOP Ob inoffizielle Deutschlandhymne, Rockmusik als vergessene Kunstform, lange Abschiede, Fusionen oder Gutmensch-Metalcore-Massaker– Pop und Rock bieten alles. Von Lena bis Apocalyptica [S. 14-31]

LENA Die einzig wahre Superstarin Endlich hat Deutschland mal einen richtigen Superstar gewählt - es geht doch! Lena siegte überlegen beim „Ein Star für Oslo“-Casting und räumte ebenda ab wie noch nie jemand zuvor! Inzwischen ist „Satellite“ ja so etwas wie die inoffizielle Deutschland-Hymne und sogar international hat dieser freche Querkopf wahrscheinlich mehr für ein positives kulturelles Deutschlandbild bewirkt als fünf Jahrzehnte Goethe-Institut. Und es ist ihrem Mentor Raab und ihrem Umfeld hoch anzurechnen, dass jetzt nicht umgehend begonnen wurde, die Goldmine Lena rücksichtslos auszubeuten. Lena soll sich in aller Ruhe entwickeln dürfen, weshalb wir uns mit der Tour noch bis 2011 gedulden müssen. Soll was ganz besonders werden - und wird es sicher auch! tr >Termine: 13.-29.4.2011 u.a. Berlin, Hannover, Frankfurt, Dortmund

JOCHEN DISTELMEYER Mit allem im Reinen Mal im Ernst: Hat sich irgendjemand gefragt, was sich ändern würde, wenn Jochen Distelmeyer ohne Blumfeld im Rücken solo weitermacht? Natürlich, im Großen und Ganzen bleibt bei seiner Musik alles beim Alten, Distelmeyer war ja spätestens nach „L’etat et moi“ Blumfeld. Etwas vielschichtiger wirkt er auf seinem Solodebüt „Heavy“ vielleicht, besinnt sich zum einen auf seine Indie-Wurzeln zurück, gibt sich an anderer Stelle sanft, nachdenklich und vor allem versöhnlich oder zelebriert den Sauberpop der späten Blumfeld-Alben. Auch schön: Mit seiner Vergangenheit ist der Mann offensichtlich im Reinen, bei den Konzerten gibt es auch ein Wiederhören mit Blumfeld-Songs und die Kippe wird nach wie vor auf die Seite am Kopf seiner Gitarre gesteckt. ra >Termine: 12.10.-26.10. u.a. Berlin, München, Wolfsburg, Wiesbaden


DAS GEZEICHNETE ICH Erstes Phantom Singular Gelinde gesagt rasant verlief er, der Aufstieg von ... tja, von wem eigentlich? Denn die bürgerliche Identität hinter dem Pseudonym, das einem Gottfried Benn-Gedicht entliehen wurde, bleibt bis auf Weiteres ein Geheimnis. Und scheinbar aus dem Nichts tauchte der mysteriöse Newcomer auch als Support von Ich + Ich (!), a-ha und den Pet Shop Boys aus dem Nebel des Unbekannten auf, um begeisterte Fassungslosigkeit zu hinterlassen. Die Pet Shop Boys haben sich schon mal festgelegt: „We love this crazy guy!“ - was als Eintrittskarte in den Pop-Hochadel verstanden werden darf. Das Debütalbum hat dann alle Vorschusslorbeeren mit lockerer Gelassenheit und opulentem Breitwand-Pop eingelöst - vom Ich zum Über-Ich, so stehen die Zeichen. tr >Termine: 30.10.-5.12. u.a. Berlin, München, Köln, Hamburg

WESTERNHAGEN Entspannt rockt es sich besser „Auch Rockmusik ist eine Kunstform, und das ist vergessen worden ...“ - eine fast schon lustige Aussage von Marius Müller-Westernhagen, schließlich ist sein aktuelles Album „Williamsburg“ das so ziemlich unrockigste, das der Düsseldorfer in den vergangenen 20 Jahren veröffentlicht hat. Ja, es triefen der Blues und der Soul aus allen Ecken, die Presse jubelte ob der Rückkehr Westernhagens zu seinen frühen Wurzeln. Aber wo fängt Soul an, wo hören Blues und Rock auf? Eben, entspannt bleiben, das ist auch Westernhagens Devise, er hat ja nun auch wirklich alles erreicht, was man als deutscher Musiker so schaffen kann. Diese Lockerheit kann auch auf der Bühne nur gut tun, was seinen Konzerten im Oktober sicher anzumerken sein wird. ra >Termine: 8.10.-25.10. u.a. Mannheim, Stuttgart, München, Frankfurt

16 . CONCERTS

. ROCKPOP

EVENT.


!

GT SA

E BG

RA

IDE

LE

MEHRZAD MARASHI Freiheit für Mehrzad! Zeit für berechtigte Kritik: Jeder, der die letzten drei Pop-Dekaden nicht im Dschungelcamp verpennt hat, kann hören, dass der Zitatereichtum von Produzent Bohlen auf Mehrzads Debüt-Album „New Life“ jede Plagiatsklage rechtfertigt. Die „Anleihen“ reichen von „Another One Bites The Dust“ über „Runaway Train“ bis „Twist In My Sobriety“ - alles wie üblich mit synthetischem Billigsound zugekleistert. Und mittendrin Mehrzad, der das einzige tut, was ihm bleibt: Er singt – richtig klasse! Es ist jammerschade, dass dieser Ausnahmeperformer vom „Pop-Titan“ de facto in Geiselhaft gehalten wird. Fazit: Überzeugen Sie sich live vom wahren Potential dieses Künstlers. Dann starten Sie ein Bürgerbegehren (siehe Überschrift). Für Mehrzad. Für uns alle. tr >Termine: 15.11.-25.11. u.a. Köln, Dortmund, Hamburg, Bremen

.: DENDEMANN

.: MADSEN

TICKETS GEWINNEN WWW.EVENTMAGAZIN.INFO

Grandioser Albumtitel: „Vom Vintage verweht“. Live im Studio eingespielt lässt es Bratgitarren mit derben Beats und coolen Grooves kollidieren - und die Rhymes kicken wie eh und je.

Das gab’s noch nie: Die Indie-RockPoeten spielen als erste Band zum zweiten Mal einen Street Gig. Und es geht steil nach oben: Das Kletterzentrum Ludwigshafen gibt die Bühne!

>Termine Seite 45

>Termin: 25.9., Ludwigshafen

.: FUNNY VAN DANNEN

.: PUR

Der Mann singt schon seit mehr als 20 Jahren seine zum Teil sehr skurrilen Lieder, aber erst jetzt ist er damit richtig erfolgreich. Besser spät als nie, entsprechend gibt es nun Zuschlag zur Saharasand-Tournee.

Wieder laden Pur zum Abschluss Freunde in die Veltins-Arena: Mit Weltstar Roger Hodgson, den Österreichern Opus, den Newcomern Luxuslärm und den „Oldtimern“ Rock statt Rente wird gefeiert!

>Termine Seite 45

>Termin: 4.9., Gelsenkirchen

EVENT.

.CONCERTS

.ROCKPOP 17

EVENT.

. CONCERTS 17


WE PROUDLY PRESENT

RICHARD MARX Es gibt ein Leben nach dem Kuschelrock Wer in den 80ern Kassetten für die Freundin aufnehmen wollte (insofern man doch noch das bisschen Stolz hatte, nicht auf den Kuschelrock-Sampler zurückzugreifen) kam an Richard Marx und Softrock-Hits wie „Right Here Waiting For You“ kaum vorbei. Für Marx selber war das im Nachhinein fast schon ein bisschen blöd – denn es legte ihn auf das Image des Schmusebarden fest. Dabei konnte er auch waschechte Popperlen komponieren, nicht zuletzt N‘Sync und Sarah Brightmann griffen gerne auf Marx als Songwriter zurück. Am Ende klappte es doch mit dem Comeback, sein Album „My Own Best Enemy“ schaffte es 2004 in die Charts und seit der Vierschanzentournee 2005 und „Ready To Fly“ ist er wieder in jedem Gehörgang zuhause. ra >Termine: 9.11.-15.11. u.a. Köln, Hannover, Leipzig, München

A-HA Der lange, lange Abschied So langsam wird heruntergezählt - am 4. Dezember 2010 wollen a-ha ihr definitiv letztes Konzert in Oslo geben, ziemlich genau ein Vierteljahrhundert nachdem sie mit „Take On Me“ erstmals die Charts in Europa stürmten und das Gütesiegel „Pop made in Norway“ etablierten. Und das Trio tut wirklich alles, damit seinen Fans der Abschied so richtig schwer fällt. Da wird der Backkatalog zum Teil mit Deluxe-Editionen neu aufgelegt, natürlich noch ein Best-Of-Album mit dem schlicht-stimmigen Titel „25“ und am Ende gar noch mit „Butterfly, Butterfly (The Last Hurrah)“ eine allerletzte Single veröffentlicht. Hauptsache Wehmut macht sich breit! Immerhin nehmen Morton, Pål und Magne in neun Städten persönlich Abschied von ihren Anhängern. ra >Termine: 18.10.-29.10. u.a. München, Stuttgart, Nürnberg, Leipzig

SIMPLY RED Man geht eben nie so ganz An dieser Stelle würde man eigentlich einen Abgesang auf eine wandelnde Musiklegende erwarten, die seit Mitte der 80er Jahre der britische Garant für eingängige Soul-Pop-Nummern auf den Chart-Spitzenplätzen und in der Feierabendstau-Radiorotation war. Aber um ehrlich zu sein: Sehr viel wird sich wohl in Zukunft nicht ändern. Denn Mick Hucknall hat angekündigt, künftig solo zu machen. Und schon der Bandname, der auf den farbintensiven Rotschopf des Briten anspielt, deutet darauf hin, dass Simply Red immer vor allem aus eben Hucknall und seiner Band bestand. Gebt Taschentüchern keine Chance! Denn Hucknall feiert einfach nur den Anfang eines neuen Abschnitts jazziger Popmusik - und weil alleine feiern blöd ist, macht er das auf Tour! ts >Termine 13.11.-1.12. u.a. Berlin, Leipzig, Frankfurt, München

Grüße a. D. i. Ö

CARL BARÂT Im Schatten der verbrannten Erde Carl Barât muss als eine Schlüsselfigur des Britpop 2.0 gesehen werden, schließlich gründete er zusammen mit Anarcho-Junkie Pete Doherty die Libertines - und genau da begannen auch die Probleme. Denn so fruchtbar diese Hassliebe in kreativen Belangen funktionierte, karrieretechnisch hinterließ Doherty verbrannte Erde, nachdem er alle Aufmerksamkeit auf seine selbstzerstörerischen Exzesse gebündelt hatte. Hat für ihn auch mit den Babyshambles funktioniert, während Barâts Dirty Pretty Things viel zu wenig beachtet wurden. Dass für 2011 nun eine Libertines-Reunion angekündigt ist, spricht aber eher für Dohertys derzeitige Richtungslosigkeit, aber davor kommen wir wenigstens einmal in den Genuss von Barât als Solo-Künstler - endlich! tr >Termine: 31.10. Köln, 1.11. Hamburg, 2.11. Berlin

18 . CONCERTS

. ROCKPOP

EVENT.


» Niamh Ni Charra Band

DARWIN DEEZ

THE IRISH FOLK FESTIVAL

Freak Of The Year

Das Schürfen nach den Quellen

Heutzutage zwar selten geworden, aber manchmal ist Musik und Style eben noch ganz klar regional verortbar. Eine derart spleenige Truppe wie die von Superfreak Darwin Deez und seiner Band (die ebenfalls alle den Nachnamen „Deez“ tragen) konnte einfach nur dem Anti-Folk-Biotop New York entsprießen! Wer sich zum bizarren Geek-Universum der Moldy Peaches oder eben Adam Green hingezogen fühlte, für den dürfte das Debüt-Album des Lockenkopfs zum zumindest vorläufigen musikalischen Zuhause werden. Seltsam surreale Geschichten, dilletantisch-genialer Do-It-Yourself-Sound aus dem Schlafzimmerstudio plus maximal schräger Spaßfaktor und fertig ist das verwegenst schillernde Indiepflänzchen dieses Jahres. Le freak, c‘est chic! tr

Ein Festival mit Tradition, das IFF existiert seit 1974, pflegt das musikalische Traditionsgenre schlechthin. Und dieser Jahrgang steht denn auch im Zeichen der Traditionspflege und präsentiert einige Altmeister, die noch für einen unverfälschten Stil stehen. Denn die Welt des Irish Folk befindet sich im Umbruch, die Quellen sind zwar noch nicht versiegt, aber man muss schon ein bisschen tiefer graben. Und so sollte man sich Legenden wie Tom O’Donovan oder The Doonans keinesfalls entgehen lassen, einfach weil weitere Gelegenheiten rar gesät bleiben dürften. Auch die Sängerin und Tänzerin Niamh Ní Charra ist ein Star mit Vergangenheit und Mat Walklate stößt mit seinem unglaublichen Mundharmonikaspiel eine Tür in die Zukunft auf. tr

>Termine: 7.9. Hamburg, 8.9. Berlin, 9.9. München, 10.9. Köln

>Termine: 20.10.-14.11. u.a. Mainz, Mühldorf am Inn, München, Landsberg

EVENT.

. CONCERTS 19


. ROCKPOP . INTERVIEW

NATURALLY 7 MUSIKALISCHES WORKOUT

WE PROUDLY PRESENT

Von Thomas Reitmair. Augen auf bei der Berufswahl. Wer mit Hektik und Stress nicht klar kommt, der hat im Musikbiz nichts verloren. Für Roger Thomas, Bandleader von Naturally 7, kommt‘s gleich doppelt dicke: Der steckt praktisch mitten im Soundcheck für ein Showcase und hat mehr oder weniger gleichzeitig einen Termin mit event. zum Interview. Für Thomas kein Problem, der Mann ist die Ruhe selbst und ein ungemein freundlicher und aufmerksamer Gesprächspartner.

Hallo Roger! Du bist gerade beim Soundcheck. Ist das bei Euch eine große Sache? Immerhin gibt es keine Instrumente, Verstärker etc. Ja, es ist schon einfacher bei uns. Aber es dauert auch bei uns immer seine Zeit, bis alles perfekt abgestimmt ist. Doch es stimmt schon, wenigstens haben wir kein Schlagzeug ... (schmunzelt) Du firmierst ja als Bandleader bei Naturally 7. Wie sehen Deine Aufgaben aus? Nun, ich habe die Band gegründet und bin bis heute für die Gesangsarrangements verantwortlich. Da kursiert diese Legende, dass Du die Band ins Leben gerufen hast, nachdem Du in der Lage warst, eine Mundharmonika mit deiner Stimme zu imitieren und nach Gleichgesinnten gesucht hast. Ist da was dran? Nein, den Trick mit der Harmonika beherrscht ein anderer Typ in der Band (lacht). Im Ernst, wir haben als Band angefangen, noch bevor wir irgendwelche Instrumente nachahmen konnten. Wir waren zuerst eine traditionelle A-Capella-Gruppe und mit der Zeit hat jeder von uns angefangen, dieses Ding zu entwickeln wie bestimmte Instrumente zu klingen. Es kam nach und nach. Wenn Du von einer „traditionellen A-CapellaGruppe“ sprichst, heißt das, dass Eure Wurzeln

20 . INTERVIEW

. ROCKPOP

EVENT.

in der Gospelmusik und den Spirituals liegen? Ja, das ist richtig. Und aus diesen traditionellen Formen, wo ja ein Leadsänger von einem Chor mit „Ooooohs“ und „Aaaaahs“ begleitet wird, hat sich dann das Konzept entwickelt, diese Begleitung durch imitierte Instrumentensounds zu ersetzen. Wir waren auch alle noch wirklich jung und hätten uns eh keine richtigen Instrumente leisten können. Und wie hast Du dann eigentlich Deine Bandkollegen gefunden? Ich musste mich gar nicht wirklich auf die Suche machen. Ich hab‘ sie alle in der Kirche in unserem Gospelchor gefunden. Das war wirklich eine wunderbare Sache. Ich glaube, viele junge Menschen wissen heute nur noch wenig über Gospelmusik oder die Ursprünge von A-Capella - abgesehen vom Beatboxing und vielleicht die Erfolge von Bobby McFerrin in den 80ern. Seht Ihr Euch als Vermittler einer alten Tradition? Ja, das stimmt. Für viele Menschen scheint das ein noch junges Pop-Ding zu sein. Und wir gehören da dazu, schließlich machen wir Popmusik. Aber die Tradition geht natürlich zurück bis ins Mittelalter, das sagt ja schon der italienische Name „A Capella“, das bedeutet „in der Kapelle singen“. Wir stehen in dieser Tradition, aber wir haben eben auch


angefangen, das mit Elementen aus dem HipHop, dem Beatboxing und dem Rap zu verbinden. Das ist vollkommen natürlich - hey, wir kommen aus New York (lacht). Lass uns über das neue Album „Vocal Play“ sprechen. Wie siehst Du selbst die Entwicklung von Naturally 7 auf dieser Platte? Als Band versuchen wir natürlich immer uns weiter zu entwickeln, immer besser zu werden. Aber auf dieser Platte haben wir auch stärker versucht, einfach den Klang unserer Stimmen herauszuarbeiten. Wenn man zum Beispiel einen Bass nachahmt, dann war früher die Versuchung groß, noch einen Effekt draufzulegen, so dass es wirklich wie ein Bass klingt, aber dann verliert man den natürlichen Klang der menschlichen Stimme. Aber diesmal wurde so gut wie gar nicht getrickst. Auf dem Album befinden sich interessante Gäste wie Michael Bublé. Wie kam es dazu? Wir waren 2008 mit ihm auf Tour. Wir sind gute Freunde und wir wollten unbedingt so ein BigBand-Ding ausprobieren, also Stimmen, die wie ein Bläsersatz klingen. Das war toll! Ihr seid via Sarah Connor extrem populär in Deutschland geworden. Habt ihr das Gefühl, dass Euer Sound hier besser funktioniert als in den Staaten? Zumindest haben wir hier mehr Unterstützung von Seiten unserer Plattenfirma als in den USA. Aber die Menschen hier scheinen uns wirklich, wirklich, wirklich zu mögen. In den USA ist das schwieriger, da passen wir in kein Genre, wir sind eben ein bisschen was von allem. In Deutschland scheint das nicht so wichtig zu sein. Eine Frage, die man einem Sänger stellen muss, ist: Wer sind Deine Lieblingssänger? Also, zur Zeit bin ich ein Riesenfan von Michael Bublé (lacht)! Der hätte sich auch gegen die wirklich großen Crooner von früher durchgesetzt. Ich bin aber auch ein Fan von Michael Jackson, auch von den frühen Sachen mit den Jackson Five. Und die Vocal Arrangements von Earth, Wind And Fire finde ich großartig. Ich fühle mich inspiriert von Sängern, die sich der Tradition bewusst sind, aber ihren eigenen Weg finden. Da sehe ich Bobby McFerrin und zum Beispiel Kayne West in einer Linie. Bobby McFerrin im Speziellen war aber besonders wichtig für das, was wir heute machen. Und außerdem bin ich ein großer Coldplay-Fan. Kein Witz! (lacht) Da sähe ich ein eine echte Herausforderung: Die Space-Gitarren von Coldplay mit Stimmen hinzukriegen! (lacht) Oh, definitiv! Könnte schwierig werden, bis zur kommenden Tour. Was dürfen wir ansonsten erwarten? Ich darf sagen, dass wir unsere Performance noch einmal ein ganzes Stück nach vorne gebracht haben. Wir hatten schon immer viel Energie, aber diesmal haben wir noch mehr! Diesmal verpassen wir dem Publikum ein richtiges Workout ... >Termine: 7.9.-31.1.11 u.a. Hamburg, München, Köln

EVENT.

.INTERVIEW

.ROCKPOP 21


MICHAEL BUBLÉ Superstar von Premiers Gnaden Michael Bublé spülte es auf nicht ganz normalen Wegen nach oben. Seine Jugend brachte er bei seinem besten Freund zu. Soweit nichts Ungewöhnliches, aber im Falle des Kanadiers war dies sein Großvater, der statt Grunge und HipHop Dean Martin in der Plattensammlung führte. Davon verzaubert beschließt Michael, Sänger zu werden, gewinnt einen Talentwettbewerb und landet auf der Hochzeit der Tochter von Brian Mulroney, der Anfang der 90er Premier war. Von Bublé ist er begeistert, nutzt seine Kontakte und stellt den Kontakt zu einem Label her. Seine erste Major-Platte traf in der Swing-Ära um Robbie Williams den Zahn der Zeit. Seither ist Michael Bublé Stammgast in den Charts, auch wieder mit „Crazy Love“, das ihn erneut nach Deutschland bringt! ts >Termine 13.10. Hannover, 14.10. Köln, 16.10. Frankfurt, 17.10. Stuttgart

JAMIE CULLUM Was Urgroßvater noch wusste... Es ist nun wahrlich kein neues Konzept, Jazz und Pop zu fusionieren. Genau genommen verfolgt der englische Piano-Berserker aber einen anderen Ansatz, nämlich den unserer Urgroßväter, als Jazz schlicht und ergreifend Pop war! Es ist eben weniger das Was, sondern eher das Wie, und unter den Händen von Cullum beginnt nun mal alles zu swingen, egal ob Grunge- oder Hendrix-Covers, Jazz-Standards, Pop-Klassiker oder seine eigenen Songs, auf die auch Elton John, Joe Jackson oder Ben Folds stolz wären. Das aktuelle Album „The Pursuit“ zeigt wie‘s geht, nämlich locker aus der Hüfte geschossen, den wahren Jamie gibt’s aber nur live, wenn er sich, hier ganz Jazzer, in einen wahren improvisatorischen Rausch spielt! This cat is cool. tr >Termine: 31.10.-14.12. u.a. Bremerhaven, Braunschweig, Berlin, Hannover

WE PROUDLY PRESENT

AMANDA JENSSEN Die lachende Zweite Wieder ein wundervolles Beispiel dafür, dass man nicht immer gewinnen muss, damit etwas vorwärts geht. So landete Amanda Jennsen bei der schwedischen Ausgabe von DSDS „Idols“ 2007 lediglich auf dem zweiten Platz. Bei der Gewinnerin war nach einem Album auch schon wieder Schluss mit der Musikkarriere, während Jensson mit „Happyland“ bereits ihr zweites Werk in den Charts platzieren konnte und nun auch international in die Puschen kommt. Das liegt in erster Linie natürlich an ihrer Musik, die sich vom üblichen Casting-Pop recht stark unterscheidet - Stichwort „Gangster-Jazz“, wie Amanda Jennsen ihren groovigen Sound gerne betitelt. Die Songs schreibt sie großteils selber und nett anzusehen ist die junge Frau ja ohnehin. tr >Termine: 23.9.-1.10. u.a. Hamburg, Baden-Baden, München, Leipzig

22 . CONCERTS

. ROCKPOP

EVENT.


JAN GARBAREK ... ... & The Hilliard Ensemble Ihr erstes gemeinsames Album „Officium“ wurde 1994 als musikalische Sensation gefeiert. Die mittelalterlichen Choräle des britischen A-Capella-Quartetts ergänzten sich perfekt mit den melancholisch-verträumten Improvisationen Jan Garbareks. Der norwegische Ausnahme-Saxophonist hat in den letzten 40 Jahren mit Jazz-Größen wie Keith Jarrett zusammengearbeitet und ist federführend am Entstehen der nordeuropäischen Jazz-Kultur beteiligt. Die gemeinsame Interpretation von Musik des 15. und 16. Jahrhunderts begeisterte Klassik- wie Jazz-Fans gleichermaßen und schaffte sogar den Einzug in die Pop-Charts. Für September ist die Veröffentlichung der Fortsetzung „Officium Novum“ angekündigt, ihre Tour führt sie durch deutsche Kirchen. ts >Termine: 14.9.-8.10. u.a. Hamburg, Berlin, Heidelberg, Köln

.: MALIKA AYANE

.: IMOGEAN HEAP

Sie hat die Popwelt ihrer Heimat schon ziemlich aufgemischt, die Italiener sind jedenfalls bereits ganz aus dem Häuschen. Und auch in Deutschland wird die Mailänderin bereits mit Spannung erwartet.

In der Regel ist die Frau auf Werken von Jeff Beck oder Mika zu hören, doch gerade ihren raren Soloalben verdankt sie den Ruf als Musikern vom Range einer PJ Harvey. Leider für nur ein Konzert in Deutschland.

>Termine Seite 44

>Termin: 24.11. Frankfurt

.: ALIN COEN BAND

.: ROGER CICERO

Norddeutsche Melancholie, verpackt in zarten akustischen Songperlen bei der Musik des Quartetts riecht man fast schon die Ostsee. Funktioniert aber auch problemlos im Süden mit dem Blick auf die Berge.

Cicero mal anders. Statt mit seiner Band ist der Mann mit dem Faible für Hüte im Oktober nur mit dem Pianisten Lutz Krajenski on Tour. Im Programm: Natürlich jede Menge CiceroSongs, aber auch ausgewählte Cover.

>Termine Seite 45

>Termine Seite 45

EVENT.

.CONCERTS

.ROCKPOP 23

EVENT.

. CONCERTS 23


. ROCKPOP SPECIAL

SHAKIRA DER WELTSTAR, DER SICH SELBST ERFAND

Von Thomas Reitmair. Shakira Isabel Mebarak Ripoll ist der etwas andere Weltstar. Allzu viele sind ja bislang nicht aus Kolumbien gekommen und schon gar nicht mit einem Mix aus Rock, Latin und arabischen Klängen. Shakiras Karriere begann schon in extrem jungen Jahren, trotzdem ist sie kein Retortenprodukt wie die Britneys dieser Welt, sondern hielt von Anfang an die kreativen Zügel selbst in der Hand.

Und auch 75 Millionen verkaufte Alben später gilt, was ihr glühender Fan, der Literatur-Nobelpreisträger Gabriel García Márquez (!) über sie schrieb: „Shakiras Musik hat eine persönliche Note, die keiner anderen gleicht. Niemand kann singen und tanzen wie sie, in jedem Alter, mit solcher unschuldigen Sinnlichkeit, die ihre eigene Erfindung zu sein scheint.“ Vergleichsweise wenig ist hier bekannt über die wundersame Welt des Latino-Pop, eine ungemein vitale Kultur, die aber außerhalb Südamerikas eigentlich nur noch in den Hispano-Enklaven der USA wahrgenommen wird. Ein junges Mädchen aus Barranquilla/Kolumbien hat das ein wenig geändert - nicht grundsätzlich, aber zumindest kann man auch hier inzwischen ansatzweise erahnen, was uns alles entgeht. Nämlich eine unglaubliche Vielfalt jenseits von Madonnas „La Isla Bonita“, dem Tijuana-Powerpop eines Ricky Martin oder dem Miami-Salsa einer Gloria Estefan. An all diesen Stilen und Interpreten gibt es nun wirklich nichts zu meckern, man sollte sich nur darüber im Klaren sein, dass diese Künstler gezielt für den nordamerikanischen/internationalen Markt produzier(t)en und die Ergebnisse letztendlich bis auf ein paar rhythmische, harmonische und instrumentale Schlüsselreize von den eigentlichen lateinamerikanischen Wurzeln abgekoppelt sind. Der Fall Shakira liegt hier tatsächlich ein wenig anders: Die steht und stand immer untrennbar in der Tradition ihrer kulturellen Herkunft und versetzte diese nach Belieben mit Einflüssen aus internationalem Rock und Pop - und eben nicht umgekehrt. Und wenn es ihr gefällt, dann kommen eben auch noch arabische oder afrikanische Elemente dazu, und Shakira gefällt so einiges ... Aber alles auf Anfang: Am 2. Februar 1977 erblickt Shakira (arabisch für „die Dankbare“) als

24 . SPECIAL

. ROCKPOP

EVENT.

Tochter libanesisch/katalanisch/italienischstämmiger Eltern im kolumbianischen Barranquilla das Licht der Welt. Barranquilla ist eine unspektakuläre Industrie- und Hafenstadt und eine der wenigen Sehenswürdigkeiten ist heute eine Statue ihrer berühmtesten Tochter direkt neben dem Sportstadion - zumindest für den Shakira-Fan. Weder ihre Eltern noch ihre acht Halbgeschwister aus der ersten Ehe ihres Vaters fallen durch besondere musische Talente auf, aber die kleine Shakira, die auch noch mit einem IQ von 140 gesegnet ist, kriegt diese geballt ab! Im Alter von vier Jahren verfasst sie ihr erstes Gedicht „La Rosa De Cristal“ („die Kristall-Rose“), mit sieben

Shakira darf zwar ihre eigenen Songs (!) interpretieren, produziert wird das Ganze aber Richtung Kinderkrippen-Disko und an jeglichem Geschmack vorbei. Das Album-Debüt „Magia“ verkauft sich 1990 klägliche 1.200 Mal und wer damals ein Exemplar erworben hat, der hört es sich garantiert nie wieder an, besitzt aber heute eine handliche Altersvorsorge. Album Nummer Zwei „Peligro“ läuft 1993 nicht viel besser, schon allein deswegen weil Shakira selbst sich weigert, die Scheibe zu bewerben. Der Teenager beschließt frustriert, erst einmal einen Schulabschluss zu machen, versucht sich aber zwischendurch auch als Schauspielerin in der Telenovela „El Oasis“, die

… AUS DEM SCHULCHOR GESCHMISSEN, WEIL IHR VIBRATO ZU DURCHDRINGEND IST ...

…...................................................................................... bekommt sie endlich ihre erste Schreibmaschine und produziert Lyrik am laufenden Meter - später werden Songtexte daraus. Ebenfalls mit vier Jahren hört sie in einem arabischen Restaurant zum ersten Mal einen Trommler der die Darbuka spielt und verblüfft alle Anwesenden mit einer temperamentvollen Tanzeinlage - eine geborene Performerin. Und natürlich beginnt sie schließlich zu singen, wird aber erstmal aus dem Schulchor geschmissen, weil ihr Vibrato zu durchdringend ist. Was soll‘s, Shakira gehört in die erste Reihe, das weiß sie schon mit 13. Da ist sie bereits stadtbekannt und hat ein Tape mit Madonna-Covers und ihren ersten eigenen Songs aufgenommen. Ein einheimischer Veranstalter vermittelt einen Kontakt zu einer Plattenfirma und kurz darauf ist ein Deal über drei Alben unter Dach und Fach. Klingt soweit alles ganz toll, ist es aber anfangs nicht wirklich ...

prompt abgesetzt wird. In solchen Momenten scheidet sich die Spreu vom Weizen, doch Shakira nutzt eine letzte Chance und setzt alles auf eine Karte. Die heißt „Pies Descalzos“, erscheint 1995 und muss als ihr eigentliches Debüt-Album betrachtet werden. Shakira produziert selbst und liefert ein erstaunlich reifes Werk ab, das die Musik ihrer Heimat mit Soul und forschen Britpop-Gitarren versetzt und in den Texten kritisch ihre Lebenswirklichkeit reflektiert. Und die gesamte spanischsprachige Welt umarmt ihr neues Wunderkind und kauft insgesamt fünf Millionen Kopien - was auch der Beginn einer gut zwei Jahre dauernden Tour ist. Die nächste Album-Produktion „Dónde Están Los Ladrones?“ verschlingt mal eben schlanke drei Millionen Dollar, erscheint 1998 und übertrumpft sowohl Qualität als auch Erfolg des Vorgängers mit fast schon unverschämter Lässigkeit. Und im August 2000 >>


legt sie schließlich bei den Latin Grammy Awards eine Performance hin, die bis heute als die beste überhaupt in der Geschichte dieses Events gilt und Nordamerika die kollektive Kinnlade runterklappen lässt. Die Welt ist bereit für Kolumbiens unangefochtene Pop-Queen und sie wird im Sturm genommen ... Der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte. Mit dem Album „Laundry Service“ beginnt das internationale Kapitel dieser Mega-Karriere, die

ständlich neu erfindet, mit Wyclef Jean und Pharell Williams auf der Produktionsseite einmal mehr musikalische Grenzen in Richtung Urban HipHop und R & B einreißt und trotzdem unverwechselbar sie selber bleibt. Genauso wie auf ihrer Erfolgssingle zur vergangenen Fussball-WM „Waka Waka“, die völlig selbstverständlich afrikanische Rhythmen integrierte. Und die Zukunft hat bereits begonnen: „Sale El Sol“, das inzwischen siebte Album, schließt am ehesten an die Zeiten ihres Durchbruchs an, aber es sind bereits drei

... DIE WELT IST BEREIT FÜR KOLUMBIENS UNANGEFOCHTENE POP-QUEEN...

…...................................................................................... Single „Whenever, Wherever“ (die die traditionelle Musik der Anden in lupenreinen Dancepop überführt - ein Kunststück) etabliert Shakira und natürlich ihren unnachahmlichen Hüftschwung augenblicklich in Europa. Kritiker meckern zwar über ihre etwas ungeschliffene englische Aussprache und übersehen darüber fast die weiterhin erstaunliche Qualität ihrer kritischen Texte, der Rest der Welt sorgt für ausverkaufte Hallen und Stadien, übersieht möglicherweise ebenfalls ihre lyrischen Qualitäten, kommt dafür aber in den Genuss einer geballten Ladung ungefilterter Latin-Power, die live noch einmal weit über das auf den Alben gebotene hinausgeht - kultureller Crossover wie er sein soll! 2009 meldet sich dann einmal mehr die selbstbewusste Künstlerin Shakira zu Wort, die sich mit dem Album „She Wolf“ wie selbstver-

weitere angekündigt: Eines mit heftiger RockSchlagseite, ein zartes balladeskes und ein Hardcore Latin-Album. Das alles kann man aber auch auf einmal haben, und zwar bei einer ihrer phänomenalen Live-Shows! Ansonsten schlagen Sie nach bei Gabriel García Márquez ... >Termine: 3.12. München, 8.12. Frankfurt, 9.12. Berlin, 11.12. Köln


KORN Des Nu Metals Kern Mitte der Neunziger mähte Grunge gerade alles nieder. Bis KoRn auftrat, der hoffnungslosen Wut von Cobain eine Crossover-Haube überstülpte und die Gitarren tief in den Keller stimmte. Als hätte man nur auf das aufgeladene Gebräu aus Metal und HipHop gewartet, mutierten KoRn zum angesagtesten Act des Planeten. Der Erfolg tat nicht allen Band-Mitgliedern gut: Sänger Davies driftete Richtung Sucht und Depression ab, Gitarrist Brian Welch und Drummer David Silveria flüchteten vor dem Erfolgsdruck. Geschadet hat es dem Erfolg von KoRn nicht, auch wenn man einwenden mag, dass ihr wirkliches Innovationspotential ausgeschöpft ist. Ihr neues Album „III: Remember Who You Are“ zeigt die Nu Metal-Ikone wieder von ihrer kernigsten Seite! ts >Termine 24.9.-6.10. u.a. München, Mannheim, Köln, Leipzig

MASSIVE ATTACK Lob der Langsamkeit Um TripHop zu lieben brauchte man seit jeher Geduld, denn die düsteren Samplewolken zu fragilen Texten gehen nicht immer gleich ins Ohr. Zudem lassen sich die Protagonisten beim Erforschen neuer Abgründe immer viel Zeit. 2008 lieferten Portishead das Album des Jahres ab, allerdings strichen dafür auch schlanke elf Jahre ins Land. Morcheeba war da produktiver, jedoch kann man den Output der sechs Jahre ohne Skye Edwards getrost als inexistent bezeichnen. Nun also Massive Attack, die Genre-Begründer aus Bristol, die seit ihrem letzten Werk auch sieben Lenze verstreichen ließen. Es sei verziehen, denn unter der Regie von David Albarn laufen 3D und Daddy G auf „Heligoland“ zu depressiver Höchstform auf. Warten lohnt sich wieder! ts >Termine 29.9. Düsseldorf, 30.9. München

BAND OF SKULLS Es gab Leben vor dem Britpop! Und danach... Das Trio aus Southampton schickt sich gerade an, die britische Insel mächtig aufzumischen und das obwohl (oder gerade weil) der erste Eindruck so gar nicht englisch klingen will. Dabei steht die Schädelband tief in einer angelsächsischen Tradition, von der sich die aktuelle Bandlandschaft aber ziemlich nachhaltig abkoppelt hat: Wir sprechen über die Phase in den späten 60er und frühen 70er Jahren, als englische Enthusiasten den elektrischen schwarzen US-Blues adaptierten und in den Hard- und Heavy Rock überführten. Wem also Chicken Shag oder Ten Years After noch in den Ohren klingelt, der sollte hier aufhorchen, wem nicht - erst recht! Volle Bluesrockbedienung mit authentischem Garagenschmutz und letztendlich eben doch 100%ig britisch. tr >Termine: 26.9.-1.10. u.a. Dresden, Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf

THE GASLIGHT ANTHEM Die Gaslampe am Ende des Tunnels Wackelt jetzt nach den Chefsesseln in Detroit sogar der festgenagelte Thron vom Boss persönlich? Denn während der Großmeister sein erdiges Songwriting immer mehr hinter überflüssigen Schlittenglöckchen versteckt, schläft New Jersey, seine eigene Stadt also, keineswegs. Wenn über Gaslight Anthem berichtet wird, fällt der Name Springsteen fast häufiger als der Name von Sänger Brian Fellon. Sie haben diesen dreckigen, ehrlichen, aufmüpfigen Rock im Blut, der sich aus dem New Jersey der Siebziger in alle Gehörgänge spielte, reichern ihre nicht zu überhörende Punk-Attitüde an und handeln sich Album für Album Lobeshymnen ein. „American Slang“ heißt ihr neues Werk, mit dem sie im Herbst auf Tour kommen! ts >Termine 26.10.-11.11. u.a. Köln, Hamburg, Berlin, München

28 . CONCERTS

. ROCKPOP

EVENT.


LINKIN PARK Gitarren-Rock-Brett zu erwarten ... Was wurde nach dem letzten Album „Minutes to Midnight“ diskutiert! Für die einen waren Linkin Park die neuen Alternative-Helden, die anderen warfen ihnen das schreckliche Wort „Mainstream“ vor, Berichte in der Bravo und die Begeisterung der noch nicht Volljährigen für den Sechser aus Los Angeles brachte ihnen den Titel „Boygroup des NuMetal“ ein. Entsprechend wird das neuen Album „A Thousand Suns“ von allen Seiten mit Spannung erwartet. Klar ist schon, dass einmal mehr Rick Rubin den Sound verantworten wird und man nicht zuletzt deshalb zumindest mit einem ziemlichen GitarrenRock-Brett zu rechnen hat. Und die Single „The Catalyst“ lässt ahnen, dass gerade in Sachen Pathos gar noch eine Schippe draufgelegt wurde. ra >Termine: 20.10.-2.11. u.a. Berlin, Stuttgart, Dortmund, Köln

AS I LAY DYING & Heaven Shall Burn: Das Gutmensch-Metalcore-Massaker Der vielleicht definitive Metalcore-Doppelpack, der jede Matte föhnt und den Putz von den Wänden thrasht. As I Lay Dying haben seit ihrer Gründung 2001 in San Diego einen ziemlich kometenhaften Aufstieg hingelegt, dem Durchbruch zur absoluten Spitze standen anfänglich nur die ständigen Besetzungswechsel im Weg. Aber seit 2004 ist das Line Up stabil - und christlich, gar nicht ungewöhnlich für US-Vertreter der derben Zunft. Und auch die thüringischen Heaven Shall Burn zeigten von Anfang an Haltung als politisch links orientierte Veganer. Krasse Härte von klaren Köpfen also mit Inhalten, die weit über die üblichen Horror-Szenarien hinaus weisen. Fast schon mehr als nur Metal - eher schon ein seismisches Ereignis. tr >Termine: 7.11 -23.11. u.a. Nürnberg, München, Köln, Stuttgart

EVENT.

.CONCERTS

.ROCKPOP 29

EVENT.

.CONCERTS

.ROCKPOP 29


30 . CONCERTS

. ROCKPOP

EVENT.

.: DANKO JONES

.: AVATAR

.: CHRIS DE BURGH

Der Punkrock-Wüterich schlägt wieder zu! Und zwar „Below The Belt“, wie der Titel seines aktuellen Albums lautet und auf dem er sich einmal mehr als richtig böser Junge outet. Live wird‘s wieder richtig schmutzig!

Mit elfenähnlichen, computeranimierten Fantasyfiguren haben die Schweden nun gar nichts am Hut. Die Jungs stehen vielmehr seit fast zehn Jahren für gnadenlosen Death Metal der melodischen Sorte.

Im September gibt es noch die letzten Konzerte der „Summer Tour“, auf der de Burgh vor allem seine Lieblings-Coversongs zum Besten gibt. Ab März ist er dann wieder mit seinen eigenen Songs in Deutschland zu hören.

>Termine Seite 46

>Termine Seite 44

>Termine Seite 44

.: TINA DICO

.: JENNIE ABRAHAMSON

.: LAURA JANSEN

Platin hin, Danish Music Awards her. Alles langweilig. Tina Dico wurde zudem vom Kronprinzen persönlich geehrt! Hat sie sich verdient, denn ihre Folk-Balladen und Indie PopSongs sind wunderbar!

Ihre musikalische Vita ist geprägt von TripHop und Country-Pop und das muss kein Gegensatz sein. Bei Jennie Abrahamson fügt sich alles wunderbar zusammen, ein wenig wie bei Kate Bush, der sie auch stimmlich ähnelt.

Sie hat die holländische und die amerikanische Staatsbürgerschaft, lebt in L.A., spielt gerne in den Bands von Joshua Raddin und William Fitzsimmons und macht sich jetzt einen Namen als Songwriterin mit viel Profil.

>Termine Seite 45

>Termine Seite 44

>Termine Seite 46

.: EARL GREYHOUND

.: THE LIKE

.: LISSIE

Für den gewollt „originellen“ Namen gibt‘s einen Abzug in der B-Note, aber ansonsten haben wir es hier mit einer klasse Band zu tun, vorausgesetzt man mag seinen Rock retro und gut abgehangen.

Die vier Damen aus Kalifornien beweisen, dass Girlie-Power richtig rocken kann! Mit den Kings of Leon waren sie schon auf Tour, jetzt kommen sie mit ihrem neuen Album „Release Me“ nach Deutschland!

Zart und niedlich sieht sie aus, die blonde Sängerin aus Illinois, aber das täuscht. Denn in ihrem Indie Folk klingt jede Menge rebellisches Outcastfeeling mit und auch ihre Stimme ist eine eher herbe Schönheit.

>Termine Seite 45

>Termine Seite 46

>Termine Seite 47

.: THE DILLINGER ESCAPE PLANE

.: JOHN HIATT AND THE COMBO

.: ARCHIE BRONSON OUTFIT

Gefängniswärter wären geflüchtet. Der virtuos progressive Metal-Mix mit ständigen Rhythmuswechseln ist nichts für zarte Ohren, aber gerade deshalb so wertvoll!

John Hiatt ist einer der ganz Großen im Hintergrund, ein begnadeter Songwriter auf den von Bob Dylan bis Iggy Pop alles von Rang und Namen zurückgegriffen hat.

Laut englischer Kritiker haben wir es hier mit einer der besten Newcomerbands der Insel zu tun - obwohl ABO schon seit gut fünf Jahren dabei sind. Tatsache ist, sie rocken heftig.

>Termine Seite 45

>Termine Seite 46

>Termine Seite 44


.: STEVE WINWOOD

.: ELTON JOHN WITH RAY COOPER

.: DOOBIE BROTHERS

.: THE JOHN BUTLER TRIO

Seine Stimme klingt noch immer, als wären seit den Erfolgen mit der Spencer Davis Group keine 40 Jahre ins Land gezogen. Gerade lag ihm Deutschland an der Seite von Eric Clapton zu Füßen - jetzt solo!

Elton John, alles klar, aber wer ist Ray Cooper? Cooper ist DIE PercussionKoryphäe der britischen Insel und hat seit den 60ern mit wirklich allem, was Rang und Namen hat, gespielt.

Die Freunde der gepflegten Sportzigarette klangen nur in ihren Anfangstagen so stoned wie ihr Name vermuten lässt. Heute stehen sie für WestcoastRock vom Allerfeinsten und spielen frisch reuniert mal wieder auf.

Was John Butler mit seiner anarchischen Gitarrenbehandlung da in die Konzerthallen zaubert, lässt sich schwer beschreiben. Aber es gefällt, und so kommt er schon zum zweiten Mal 2010 nach Deutschland!

>Termine Seite49

>Termine Seite 46

>Termine Seite 45

>Termine Seite 44

TICKETS GEWINNEN WWW.EVENTMAGAZIN.INFO

.: THE CORAL

.: IRIE RÉVOLTÉS

.: AIRBOURNE

.: BEN HOWARD

Oasis-Gitarrist Noel Gallagher ist es zu verdanken, dass die sieben Lads aus Liverpool überhaupt noch am Start sind - dank geschenkter Studiozeit! „Butterfly House“ jedenfalls ist ein großer Schritt nach vorne.

Hoffnung für alle diskussionsgeschädigten Französisch-Schüler der deutschen Bildungsoberschicht: Die Deutsch-Französische Freundschaft kann auch Spaß machen - und zwar wenn vorn Irie Révoltés draufsteht!

Die möglicherweise „typischste“ Band die Australien je hervorgebracht hat, ist AC/DC. Und Airbourne ist die Band, die soundmäßig am nähesten dran ist: Schnörkelloser Rock, staubtrocken serviert.

Manu Katché präsentiert in „One Shot Not“ immer verheißungsvolle neue Talente. Ben Howard war kürzlich bei ihm zu Gast, was allein ein gutes Zeichen ist. Der Fink-Zögling erinnert an Jack Johnson!

>Termine Seite 45

>Termine Seite 46

>Termine Seite 44

>Termine Seite 46

.: SCISSOR SISTERS

.: NEGATIVE

Hinter den bunten Spaßpoppern verbergen sich richtige Musikperfektionisten: Mehr als drei Jahre ließen sich die Scherenschwestern für den Nachfolger von „Ta-Dah“ Zeit, entsprechend furios ist das neue Album.

Ein weiterer Act aus unserem Lieblingsexportland für schräges Rockertum Finnland. Negative schlagen hier bereits sein 1997 in die Glam- und Hairrock-Kerbe, jüngstes Beispiel: das aktuelle Album „Neon“.

>Termine Seite 48

>Termine Seite 47

.: CASPIAN

.: APOCALYPTICA

Wer braucht schon große Worte, wenn Musik doch eine Sprache ist, die jeder überall versteht? Caspian lassen ausschließlich ihre Instrumente sprechen. Und ihre druckvolle Eloquenz macht einen sprachlos.

Die Finnen dürfen mit Fug und Recht als ungewöhnlichste Metal-Band dieses Planeten bezeichnet werden. Dabei erzeugen sie mit ihren Celli aber mehr Gewalt als manche Kollegen mit einer Armee an Sechssaitern!

>Termine Seite 44

>Termine Seite 44

EVENT.

.CONCERTS

.ROCKPOP 31


. INDIE Wie man in den Pop-Olymp aufsteigt oder was von der WM überbleibt. Von Arithmetik und Vampiren. Hauptsache Independent Music. Von Interpol bis Exit Calm [S. 32-33]

INTERPOL Arithmetik gelungener Indie-Unterhaltung Wenn eine Band zwei gefeierte Alben auf den Markt geworfen hat, ist das schon sehr gut. Als Gradmesser gilt für gewöhnlich aber die dritte Platte. Wenn auch die auf Eins landet, ist das wie ein Passierschein für den Pop-Olymp. Interpol haben diese Hürde bereits 2007 gemeistert. Drei Jahre später, kurz nachdem sich Sänger Paul Banks als Julian Plenti erfolgreich an seinem SoloErstling versucht hat, warten die New Yorker mit Album Nummer Vier auf, das entgegen aller Gepflogenheiten „Interpol“ heißt. Denn normalerweise benennt man sein Debut nach sich selbst. Wer jetzt darin lesen möchte, dass Interpol erst jetzt als Band gewachsen ist, irrt. Denn ob Album Eins oder Vier, das Quartett strebte schon immer nach 100-prozentiger Perfektion! ts >Termine 20.11. Berlin, 22.11. Dortmund

PARLOTONES Vor der Tour ist nach der WM

WE PROUDLY PRESENT

Die WM in Südafrika ist vorbei und wir können uns wieder auf die musikalischen Aspekte konzentrieren, die das Land am Kap der Guten Hoffnung zu bieten hat. In Sachen Rock haben hier seit Jahren die Parlotones die Nase ganz weit vorne. An Einflüssen mangelt es nicht, die Jungs selber bekennen sich unter anderem zu den Beatles, Rolling Stones, Coldplay, R.E.M. und Snow Patrol. Und hier muss man neidlos eingestehen: In Sachen Ohrwurmfaktor sind die Parlotones gar nicht so weit weg von ihren Vorbildern. Zumindest alle Fußballfreunde dürften schließlich immer noch „Come Back As Heroes“ vom gleichnamigen aktuellen Album im Ohr haben, den die ARD zu ihrem WMSong machte. Womit wir dann doch wieder beim Fußball wären ... ra >Termine: 21.10.-31.10. u.a. München, Stuttgart, Frankfurt, Köln

VAMPIRE WEEKEND Vollblutiger World-Indie Pop! Sportlich war Südafrika schon eine Enttäuschung, musikalisch bleibt neben dem ewigen „Waka Waka“ ein monotones Geräusch von Bienenschwärmen. Dabei hat der schwarze Kontinent soviel mehr zu bieten, was keineswegs neu ist: Schon die Talking Heads experimentierten mit afrikanischer Rhythmik. Paul Simon wurde bereits vorgeworfen, die afrikanische Kultur auszusaugen. Damit sind wir auch schon bei den Vampiren. Vampire Weekend basteln seit zwei Alben an ihrem World-Indie-Pop. Ezra Koenigs Stimme lässt tatsächlich Erinnerungen an „Graceland“ wach werden. Hier wirkt nichts blutleer und künstlich aufgeblasen, Soukous und Trommeln werden durch stimmige Drum Beats und gutes Songwriting ergänzt! So frei sollte Indie klingen! ts >Termine 18.11. Berlin, 20.11. München, 21.11. Düsseldorf

32 . CONCERTS

. INDIE

EVENT.


.: KRAKÓW LOVES ADANA .: CIRCA SURVIVE

.: STORNOWAY

.: HOT HOT HEAT

Ihre myspace-Seite weist das Duo als heimatlos aus, das Nomadenleben lässt nur eine Gitarre als Begleiter zu. Aber wer braucht mehr als diese Instrumentierung, wenn er dafür umso mehr Poesie im Kopf hat? Eben.

Sänger Green: „Hätte ich einige der Songs nicht geschrieben, wäre ich wohl nicht mehr am Leben.“ Diese Ehrlichkeit wird belohnt: In den USA stieg „Blue Sky Noise“ gerade hoch in die Charts ein.

Der Name ist einer Stadt auf den Äußeren Hebriden entliehen. Auch die Band aus Oxford pflegt einen leicht abseitigen Stil, eine Art Gute-LauneCeltic-Folk-Pop mit Skiffle-Anleihen. Very british das und cool dazu.

Heiß, heißer, Hot Hot Heat! Die Kanadier heizen mit ihrem genialen Gemisch aus Punk, Elektro, Garage mit Seattle-Sound und Indie-Haltung gehörig ein! Mit „Future Breeds“ in Deutschland auf Tour!

>Termine Seite 46

>Termine Seite 45

>Termine Seite 48

>Termine Seite 46

TICKETS GEWINNEN WWW.EVENTMAGAZIN.INFO

.: HORSE FEATHERS

.: BEATSTEAKS

.: JOHNOSSI

.: EXIT CALM

Die Band hat sich zwar nach einem Film der Marx Brothers benannt, lustig ist hier allerdings nichts, es regiert stilvolle Schwermut. Spröder Indie Folk, voller Kanten und Schönheit.

Bestes Beispiel dafür, dass man auch gänzlich ohne Singlehits die größten Hallen füllen kann. Zumindest wenn man ordentlichen Punkrock spielt und die Konzerte so viel gute Laune versprechen wie die der Berliner.

Die beiden Stockholmer produzieren mit Akustikgitarre (!) und Schlagzeug ein ungehobeltes Brett, das unter der Zunft der Power-Duos ziemlich einmalig dasteht. Wüster als die White Stripes und live unterwegs!

Mit My Bloody Valentine oder The Verve werden die Jungs aus Süd Yorkshire verglichen. Damit lebt sich’s für das Quartett um Sänger Nick Smith bestimmt sehr gut. Jetzt gibt‘s das Debüt-Album inklusive Headliner-Tour.

>Termine Seite 46

>Termine Seite 44

>Termine Seite 46

>Termine Seite 45


. BACKSTAGE Hier gibt’s Hintergründe und Hintergründiges: „Bring mich nach Hause“ – was dies zu tun hat oder eben auch nicht mit der Popkomm und Wir sind Helden. [S. 34-35]

. BACKSTAGE . STORY

POPKOMM STARTET NEU DURCH …

Von Roland Aust. Popkomm – bei dem Wörtchen bekommen so ziemlich alle, die mit Musik zu tun haben einen entspannten, glasigen Blick in den Augen. Für die einen steht die Musikmesse für richtig gute Geschäftsabschlüsse, andere denken wehmütig an so manche Messeparty mit verdammt gute Live-Musik zurück. Wie so vieles fing die Popkomm natürlich ganz klein und unscheinbar an. Vorläufer waren bescheidene Musikmessen in der Wuppertaler „Börse“ und im Düsseldorfer Zakk Mitte bis Ende der 80er Jahre. Der Name „Popkomm“ tauchte schließlich erstmals 1990 als internationale Branchenmesse in den Annalen der Musikgeschichte auf, genau zu einer Zeit, als der Musikboom die Kassen der Plattenfirmen richtig laut klingeln ließ. Aufbruchstimmung herrschte und alte Hasen berichten heute noch mit Tränen in den Augen, wie richtig dicke Deals nach dem vierten Kölsch per Handschlag geschlossen wurden. Der erste Zenit war 1998 erreicht, als die Popkomm mit 1.000 Ausstellern, 17.000 Besuchern und mehr als 500 Konzerten zur größten Musikmesse der Welt ausgerufen wurde. Ungefähr zur gleichen Zeit begann die Talfahrt der Musikindustrie, die Plattenverkäufe brachen ein,

34 .BACKSTAGE

.STORY

EVENT.

die goldenen Zeiten waren vorbei. Umso wichtiger war es für das Musikbusiness, sich über die Problematik auszutauschen und neue Wege zu finden. Hierfür sollte die Popkomm in den nächsten Jahren den idealen Rahmen bieten. Abgesehen davon boten die vielen Konzerte und das inzwischen etablierte Ringfest in Köln tausenden Musikbegeisterten abseits des Business die Möglichkeit, im Schatten des Musikmesse mehrere Tage lang eine ganze Armada an etablierten Acts und hoffnungsvollen Newcomern live zu erleben. 2003 dann der Schock: Die Popkomm zog von der Rheinmetropole ins hippe Berlin. Die Kölner reagierten etwas verschnupft auf den Verlust und brachten bereits ein Jahr später die c/o pop an den Start, die sich jedoch nicht zur ernsthaften Konkurrenz mausern konnte und ihren Fokus inzwischen rein auf elektronische Musik ausgerichtet hat. Der


Popkomm selber tat der Umzug in die Hauptstadt zumindest zunächst richtig gut, das Event wuchs weiter und wurde sogar um einen Kongress erweitert, wo noch gezielter als im „normalen“ Messebetrieb die brennenden Themen der Branche diskutiert werden konnten. 2006 zählte man 15.000 Besucher und mehr als 800 Aussteller aus 55 Ländern. Alles war gut, so konnte es weitergehen. Ging es auch noch zwei Jahre, dann gab es 2009 den großen Knall: Im Juni, keine drei Monate vor dem Start der Messe, sagte die Geschäftsführung der Popkomm GmbH die Messe ab! PopkommGründer und Leiter des Bundesverbandes Musikindustrie Dieter Gorny nannte als Gründe den anhaltenden Musikklau im Internet und die damit einhergehenden Umsatzeinbußen der Musikindustrie. Alles Quatsch, konterte Ex-Universal-Chef Tim Renner: Die Branche habe versäumt, das Internet selber als Vertriebskanal zu nutzen, feiere sich mit der Messe in erster Linie selber, das Konzept der Popkomm sei überholt. Es rauschte also gewaltig im Blätterwald, die Kölner standen plötzlich auch wieder auf der Matte und wollten die Popkomm wieder „nach Hause“ holen, in der Hauptstadt selber versuchte so mancher, mit AlternativVeranstaltungen die Reste der Popkomm einzuheimsen. Zu dem Zeitpunkt sah das alles gar nicht rosig aus für die Popkomm. Doch so leicht warf man die Flinte nicht ins Korn und 2010 ist die Popkomm wieder da. Neu aufgestellt, mit überdachtem Konzept und vor allem als

Teil der neu etablierten Berlin Music Week, die erstmals vom 6. bis zum 12. September stattfinden wird. Eine Woche lang ist ganz Berlin dann Mittelpunkt der Musikwelt, Macher und Musikfreunde sollen hier bei Konzerten, Clubnächten und Kongressen aufeinandertreffen. Die Popkomm selber geht wieder über drei Tage vom 8. bis zum 10. September und hat im alten Flughafen Tempelhof ein neues Zuhause gefunden. Und die Vorzeichen können nicht besser sein: Bereits Anfang Juli konnte verkündet werden, dass die Messe so gut wie ausgebucht ist, so mancher Aussteller dürfte keinen Platz mehr im alten Flughafengebäude finden. War das am Ende alles doch gar nicht so schlimm mit den Raubkopierern aus dem Internet? >Termine: 8.-10.9. Berlin

.BACKGROUND :POPKOMM SHOWCASE FESTIVAL Ein Teil des neuen Konzeptes ist das Popkomm Showcase Festival. Rund um den Flughafen Tempelhof werden in etwas ungewöhnlichen Locations zum einen (noch) unbekannte Newcomer ihre Musik einem großen Publikum vorstellen, zum anderen werden hier aber auch so manche bekannte Acts ein Stelldichein geben. Angesagt haben sich unter anderem And So I Watched You From Afar, Yes Cadets und Pintandwefall.

. VORHER .NACHHER Gleich geht’s auf die Bühne. Ob Beschwörungsformeln oder Meditation – was machen Künstler unmittelbar vor dem Auftritt, was muss unbedingt passieren? Und was im besten Fall danach? event. hat nachgefragt bei WIR SIND HELDEN ab 21.10. auf Bring-Mich-Nach-Hause-Tournee Euer Konzert beginnt in wenigen Minuten. Was geschieht VORHER?

Judith Holofernes: Vor dem Konzert sind wir alle immer extrem unterschiedlich aufgelegt. Mark telefoniert oft noch bis fünf Minuten vor dem Gig, um alle seine Freunde umsonst reinzubringen. Pola liegt irgendwo flach und ist nicht ansprechbar. Ich tue immer so als würde ich mich einsingen, aber ich schaffe das nie, weil es um einen herum eh immer zu laut ist. Auf der letzten Tour hab‘ ich auch oft noch versucht, das Kind 15 Minuten vor dem Konzert zum Einschlafen zu bringen, und darauf wird‘s wohl auch dieses Mal wieder rauslaufen. Panisches In-Ear-Stöpsel-Suchen ist auch noch eine beliebte Last-Minute-Beschäftigung. Und als Ritual bringen wir dann all diese unterschiedlichen Gemütsverfassungen in einem klassischen FootballHuddle zusammen – so wie glaub‘ ich alle Bands dieser Welt. Das Konzert ist zu Ende. Was passiert NACHHER?

Judith Holofernes: Bei der letzten Tour bin ja meistens noch mit In-EarStöpseln in den Ohren von der Bühne direkt zum Stillen im Hotel oder im Bus gelandet. Wie’s bei der kommenden Tour wird, weiß ich noch nicht. Dieses Mal sind die Kinder ja schon größer, aber wahrscheinlich wird dann alles NOCH komplizierter! Ich hoffe ja, dass sie dann vielleicht einfach mal schlafen, dann könnte man vielleicht auch mal ein bisschen was zusammen machen. Was auch immer ...

EVENT.

.BACKSTAGE

.STORY 35


. FESTIVAL

.SHOW

Die Übergänge sind fließend: Jedes Festival ist eine Schau für die Sinne, jede Show eine ganz besondere Festlichkeit. Und umgekehrt. Von War Of The Worlds bis SWR3 New Pop Festival. [S. 36-37]

. FESTIVAL . INTERVIEW

JEFF WAYNE „ALS WÜRDE EIN TRAUM WAHR“ Von Thomas Schneider. Er ist der Komponist und Macher von „War Of The Worlds“ – mit Herz und Seele. Mit großer Leidenschaft und Erzählfreude gibt er Ausblicke auf die hiesigen Shows im Januar. Ein Gespräch über neue Möglichkeiten der Bühnenperformance und Richard Burton!

Jeff, wann und wie kamst Du erstmals mit „War Of The Worlds“ in Berührung? Ich habe das Buch von H.G. Wells zum ersten Mal 1975 gelesen. Mein Vater gab es mir, da ich damals auf der Suche nach einem Stoff war, in den ich mich verlieben konnte, der mich inspirierte und herausforderte, aus dem man also eine aufregende Komposition machen konnte. Wie sich dann herausstellte, war ich der erste, der „War Of The Worlds“ auf diese Art und Weise umsetzen wollte. Das Musical kam dann 1978 heraus und hatte großen Erfolg. Fast 30 Jahre später gab‘s die erste Bühnenfassung. Hast Du erst heute die technischen Möglichkeiten, um es wirklich Deinen Vorstellungen entsprechend umzusetzen? Wir waren uns damals schon sicher, dass die LivePerformance der natürliche nächste Schritt wäre, wenn das Album erfolgreich ist. Allerdings dachten wir damals eher an Shows am Broadway oder im West End Theatre. Wir hatten 1983 angefangen, das Musical für die Bühne zu konzipieren. Leider ist Richard Burton dann gestorben, der die Rolle des Sprechers übernehmen sollte. Danach haben wir nicht mehr weiter daran gearbeitet, ich habe mich anderen Projekten gewidmet. Aber es stimmt, mit den heutigen technischen Möglichkeiten sind dir nur durch deine eigene Phantasie und dein Budget Grenzen gesetzt. Gab es dann einen speziellen Auslöser, der die Entscheidung, mit dem Musical auf Tour zu gehen, begünstigt hat? Es gab immer wieder Anfragen von Veranstaltern. Kurz nach dem 25. Geburtstag des Albums veröffentlichte Sony „War Of The Worlds“ erneut und feierte enorme Erfolge damit. Beispielsweise war das Album 11 Wochen in den britischen Top 10 zu-

36 . FESTIVAL

. SHOW

EVENT.

sammen mit Coldplay und James Blunt! Daraufhin erhielt ich die Anfrage, eine konzertante Aufführung in der Royal Albert Hall zu machen. Ich stimmte zu und das Konzert war innerhalb von zwei Stunden ausverkauft. An diesem Punkt wurde ich gefragt, ob wir das auf Arenen übertragen könnten. Allerdings war klar, dass wir dann mehr machen müssten, als nur die konzertante Version. Seit der Erstaufführung 2006 hast Du die Show dann immer weiterentwickelt. Kann sich das deutsche Publikum auf viele Überraschungen freuen? Was wir im Januar in Deutschland präsentieren werden, unterscheidet sich grundlegend von allen Shows, die wir zuvor gemacht haben. Es ist also ein lebendiges Werk, das sich ständig verändert. Würdest Du uns einige Neuerungen verraten? Es gibt neue Elemente aus der Welt der Magie und der Illusion, mehr Interaktion mit dem Publikum. Parallel zu der Live-Performance läuft auf einem riesigen Bildschirm ein speziell für die Show neu animierter Film. Außerdem greifen wir auf ein völlig neuartiges Lichtdesign zurück. Der Erzähler hat sich seit 1978 aber nicht geändert. Ist Richard Burton für dich die Stimme von „War Of The Worlds“? Richard übernahm auf dem Album die Rolle des Journalisten, der die Geschichte aus der Sicht eines Überlebenden erzählt. Vor Tourstart hätte jeder seine wundervolle Stimme mit „War Of The Worlds“ in Verbindung gebracht. Als dann klar wurde, in welchem Rahmen wir das Musical aufführen würden, wollte ich Richard als omnipräsenten Charakter mit dabei haben. Wir haben ihn als überdimensionales 3D-Hologramm wieder auferstehen lassen,

das völlig frei mit den Schauspielern interagiert. Wir sind sehr froh und stolz, diese Verbindung zur Original-Fassung zu haben. Was aber nicht heißen soll, dass es nicht auch aktuelle Schauspieler gäbe, welche die Rolle ausfüllen könnten. Wir überlegen gerade, das in Zukunft mal zu versuchen. Was ist es jetzt für ein Gefühl, die Show auf der Bühne zu sehen? Es ist großartig, meine eigene Musik und meine eigene Show so zu präsentieren. Zudem stehe ich am Dirigentenpult mitten auf der Bühne und habe so den besten Platz in der Halle, kann alles besser sehen und hören als jeder andere (lacht). Es ist, als würde sich ein Kindheitstraum endlich erfüllen! Abschließende persönliche Frage: Glaubst Du an fremde Lebensformen? Zumindest habe ich in meinem Leben noch nichts anderes gesehen. Aber es wäre anmaßend zu glauben, dass wir die einzigen sind. Ich glaube jedoch fest an die Wissenschaft. >Termine: 1.-7.1. u.a. Frankfurt, München, Berlin

.BACKGROUND :H.G. WELLS H.G. Wells legte in seinem Hauptwerk „The War Of The Worlds“ 1898 nicht nur den Grundstein für die spätere Science Fiction-Literatur. Vor allem ist das Buch als Satire auf die damalige Kolonialpolitik der britischen Krone zu verstehen. Jeff Wayne dazu: „Es ist nicht entscheidend, ob die angreifende Macht Außerirdische sind, es können auch zwei Nationen sein, die im Krieg stehen.“


NOKIA NIGHT OF THE PROMS Chamäleon und Geigengott in ritterlicher Begleitung Seit 1985 zählt sie zum festen Bestandteil des Tourkalenders und konnte schon zahlreiche namhafte Gäste wie Joe Cocker, Roxette und Toto begrüßen. Die Neuauflage der Konzertreihe unter dem Banner „Klassik trifft Pop“ bedient sich diesmal in den 60er- und 80er-Jahren. Unter der Begleitung des Orchesters Il Novecento steht mit Sir Cliff Richard ein echter Ritter von Queen Elizabeths Gnaden auf der Bühne, zudem kommt Boy George und damit eine unbestrittene Pop-Stilikone. Zu den alten Hasen gesellen sich Lichtmond und Charlie Siem, so etwas wie die englische Ausführung von David Garrett. Mit dem Top-Act Kid Creole & The Coconuts ist das Programm komplett. Und einer darf natürlich nicht fehlen: John Miles am Piano mit „Music“. ts » Cliff Richard

>Termine 26.11.-18.12. u.a. Köln, Oberhausen, Frankfurt, Erfurt

1. BERLINER SCHLAGERFESTIVAL Party, Konzert und Spaß Während Rock-, Pop- und Technofan die Qual der Wahl haben, welches Festival sie wo in Deutschland genießen wollen, gilt für Schlagerfans eher die Qual des Verzichtes. Aber dies ändert sich jetzt schlag(er)artig: In Berlin erwartet das 1. Schlagerfestival seine Fans! Und die rekrutieren sich schon lange nicht mehr ausschließlich aus Gelsenkirchener Barockschrank-Wand-Liebhabern oder Stadl-Fans: Schlager ist Kult!, Party, Konzert und Spaß pur. Neben Verkaufsständen mit Schlageraccessoirs jeder Art gibt’s zwei riesige PartyZelte mit DJ-Floors und Live-Auftritte von unter anderem Anna Maria Zimmermann, Buddy, Traumprinzen, Fräulein Menke und Michael Fischer. Durchs Programm führt übrigens der „Master of Hitparade“ Uwe Hübner.jj » Uwe Hübner

>Termin: 11.+12.9., Berlin

» Scouting For Girls

SWR3 NEW POP FESTIVAL Auf dem Sprung zum Next Big Tthing Die Betonung liegt auf dem Wörtchen „New“. Denn die Damen und Herren vom SWR wollen bei ihrem hauseigenen Festival in Baden-Baden ja nicht einfach die aktuellen Stars aufmarschieren lassen. Vielmehr will das SWR3 New Pop dezent darauf hinweisen, wer denn in nächster Zeit auf dem Sprung zum Next Big Thing ist. Doch wenn man sich das diesjährige LineUp ansieht, muss man feststellen, dass der eine oder andere fast schon wieder zur Landung ansetzt: Plan B und Hurts gehen so gerade eben noch als Newcomer durch und auch Marina & The Diamonds und Robert Francis haben eigentlich schon ihre feste Fanbase. Richtig heiße Tipps sind dagegen wirklich Dänemarks neue Hoffnung Aura Dione und die kommende britische Soulabräumerin Rox. ra >Termin: 23.-25.9. Baden-Baden

EVENT.

. FESTIVAL

.SHOW 37


. LIVE CHECK

Fotos : Dorothee Falke (1), Roland Aust (2)

Prince war in Berlin, Seal in München und event. war dabei. Was Sie da vielleicht verpasst haben, sagen Ihnen Thomas Clausen und Roland Aust . [S. 38-39]

PRINCE Lehrstunde(n) in Legendenbildung Von Thomas Clausen. Prince live in Berlin - wohl nur verschwindend wenige Veranstaltungen haben die chronisch Megaevent-verhätschelte Spree-Metropole in den vergangenen zwanzig Jahren schon im Vorfeld in ähnlich besorgniserregende Hysteriezustände gerockt wie die ungeduldigst erwartete, einzige Deutschland-Show des natural born 1,57 m-Poptitanen aus Minneapolis. Entsprechend ankündigungsgetreu setzte man in der Ausnahmesituationen-erprobten Hauptstadt das einstimmig erklärte Motto in reine Bewegungsenergie um: Party like 1999! Kurz nach Michael Jacksons erstem Todestag hatte der 52jährige Exzentriker am Vorabend der Berlin Fashion Week zur spektakulären Open Air-Sause deluxe geladen - und die Massen nahmen dankend an: Celebrities wie Schauspielerin Alexandra Maria Lara samt Freund Sam Riley, Jan Delay, Peter Fox, Silbermond, Tokio Hotel ebenso, wie geschätzte 15.000 zu sämtlichen Tanztaten bereite Funksoul-Brothers und -Sisters aller Rassen und Klassen, die die idyllische Waldbühne zu den Opening-Klängen von ◊Let`s Go Crazy“ in die bestbelüftete Instant-Großraumdisco der Welt verwandeln. „Berlin, we are here! Where are you?“ begrüßt The Artist Formerly Known As The Artist Formerly

38 . LIVE CHECK

EVENT.

Known As Prince & Symbol in lichtgestaltartigem Weißbunt seine Jünger zu 150 groovy Minuten, von denen sicher noch nachfolgenden Generationen berichtet werden wird. Der vielleicht letzte große Entertainer bei einem seiner seltenen Auftritte - oszillierend zwischen dirty Diva und scheinbar zeitlosem R&B-Magier im teuren Anzug, dessen soulig-strenger Dominatrix-Blick Sitz- in Stehplätze, und Stehplätze in Dancefloors verzaubert. Unnahbar wie immer; weit über den Dingen wirbelnd; hyperaktiv verschmolzen mit Gitarre, Klavier und seiner Seelenpartnerin, Star-Percussionistin Sheila E. „Little Red Corvette“, „Peach“, die tränenreiche Duettfassung vom fälschlicherweise Sinead O`Connor zugeschriebenen „Nothing Compares 2 U“. Das unvermeidliche „My Name Is Prince“, woop woop. Der abgöttisch beneidete sexy Hüftschwung mit den lieb gewonnenen hohen Kieksern bei „Kiss“. Und natürlich die violetten Lightshow-Tränen bei „Purple Rain“ - irgendwo am dunklen Nachthimmel über Berlin erstrahlt hell das Prince-Symbol, während auf dem sich langsam leerenden Venue-Vorplatz auch nach Torschluss noch weiter getanzt wird: Zur Straßenmusikantenfassung von Jackos „Black Or White“. Unvergesslich. >Konzert am 5. Juli auf der Waldbühne in Berlin


CROSBY, STILLS & NASH Agile Hippie-Denkmäler Ehrlich gesagt, war man sich ja nicht so ganz sicher, ob die drei Hippie-Urgesteine live wirklich noch ein musikalisches Feuerwerk entfachen können, schließlich gab es ja schon in fernerer Vergangenheit vereinzelte Ausfallerscheinungen und das Trio hat immerhin ein Durchschnittsalter von 67 Jahren aufzuweisen. Das sieht man ihnen zwar auch an, aber zu hören ist davon nichts. Abgesehen von Stephen Stills, der gesanglich an zwei, drei Stellen klitzekleine Schwierigkeiten zu haben schien, stand die Performance von CSN einem ihrer Auftritt von, sagen wir mal 1970, in nichts nach. Das lag vielleicht auch an den klar verteilten Zuständigkeiten: Stills legte mit seinen Gitarrensolis das entsprechende Rockbrett vor, Crosby glänzte mit seiner glasklaren Stimme und Graham Nash führte so charmant durch den Abend, wie es vermutlich nur Briten können. Das Set war gerappelt voll mit ausgesuchten Songs aus allen Schaffensphasen, inklusive Stücken von Buffalo Springfield oder Neil Young. Und diesem tiefen Hippiefrieden, der nach dem Konzert über dem Publikum lag. Roland Aust >Konzert am 25. Juli auf dem Tollwood in München

THE TALLEST MAN ON EARTH Kleiner Mann ganz groß Manchmal scheint Musik einfach einen bestimmten Nerv zu treffen, anders ist die Begeisterung für den Tallest Man On Earth kaum zu erklären. Der Club ist gerappelt voll, mindestens genauso viele Leute müssen vor der Tür bleiben, weil das Konzert restlos ausverkauft ist. Und das nicht, weil eine hippe junge Indieband aufspielt, sondern ein kleiner, drahtiger Schwede allein mit seiner Klampfe seine traurigen Folksongs spielt. Dafür, dass seine Lieder so traurig sind entschuldigt er sich auch mehrmals, was aber definitiv unter den Begriff Koketterie fällt, denn das ist schließlich seine Stärke. Und es ist vor allem dieses Dazwischen, was die Musik des Kristian Matsson, so sein bürgerlicher Name, ausmacht. Seine Stimme ist zwar krächzend, aber für sich doch schön. Die Songs sind traurig, aber auf ihre Art auch fröhlich. Er nennt sich The Tallest Man On Earth, ist aber geschätzte 1,65 m groß. Groß ist vor allem seine Ausstrahlung, mit der er es schafft, dass ein überfüllter Club mucksmäuschenstill und gebannt seinen melancholischen Liedern lauscht. Schön, dass es so etwas noch gibt. Roland Aust >Konzert am 9. August im 59:1 in München

SEAL Nie ganz ohne Heidi Man muss schon sagen, Seal hat ein Publikum, um das ihn andere Musiker beneiden dürften. Denn es sieht in dem Sänger zunächst wirklich nur den Sänger und nicht den Ehemann von Frau Klum, wie die gesamte internationale Yellow Press. Das irritierte den 47-Jährigen allerdings so, dass er beim Konzert in München zu fortgeschrittener Stunde die Zuhörer mehr und weniger darum bat, doch endlich „Heidi, deine Welt sind die Berge“ zu singen, damit er auch merke, dass er in Deutschland sei. Das Publikum tat ihm natürlich auch diesen Gefallen, immerhin hatte Seal selber ja vorher schon ganze Arbeit geleistet und bis auf „Kiss From A Rose“, das ein späterer Höhepunkt sein sollte, seine Hits weitgehend gespielt. Daneben gewährte er sogar mit einigen neuen Songs einen Einblick in sein neues Album, das im Herbst erscheinen soll. Insgesamt war der Auftritt eine durchaus solide, professionelle Vorstellung, bei der allerdings der Funke irgendwie nicht so recht überspringen wollte. Roland Aust >Konzert am 4. Juli im Circus Krone in München EVENT.

. LIVE CHECK 39


. CD Klein, fein, übersichtlich. CDs, die man auf alle Fälle anhören sollte. Meint zumindest die event. Redaktion und Gastkritiker Jeff Wayne.

.DIE JURY

Thomas Schneider ist nebenberuflich seit Kurzem mit seinem Studium fertig und arbeitet seit 2007 als Musikredakteur. Nach ziellosem Irren auf Bravo Hits 21 fand er zunächst Musik cool, die Gleichaltrige vor über 30 Jahren hörten. Mittlerweile ist er in der musikalischen Gegenwart angekommen.

Thomas Reitmair arbeitet seit mehr als 20 Jahren als freier Musik- und Filmjournalist und Musiker, wenn er nicht gerade im Münchener Werkstattkino im Rahmen seiner eigenen Filmreihe über bizarre Schundfilme doziert. Er hasst mp3s und hätte zuhause gerne mehr Platz für weitere Musikschätze auf Vinyl.

.CD DES MONATS

ARKADE FIRE ...THE SUBURBS [CITY SLANG, 2.8.]

40 . CD

EVENT.

.CONTRA

.PRO

Von Thomas Reitmair. Das Jahr auf dem Planeten Pop wäre nicht komplett ohne DAS Konsens-Album! Also das Pop-Rock-Indie-Alternative-MainstreamUnderground-HipHop-Hardcore-Crossover-Freestyle-Electro-R&B-Rave-Soul-Folk-SongwriterWeirdo-Hastdunochniegehört-Album, auf das sich alles und jeder quer durch alle Lager einigen kann – außer natürlich die verlorenen Seelen des DieterBohlen-Paralleluniversums, die MusikantenstadlTaliban und vielleicht noch die wilden, unmissionierten Stämme der Schwermetall fördernden Mattenmänner, obwohl sich gerade hier via Wurmlöchern zum gemeinsamen Stromgitarren-Pool immer wieder fruchtbare Synergien ergeben. Und so erhebt sich im Blätterwald des Musik-Feuilletons zyklisch ein Unisono-Lobgesang, der zumeist davon handelt, das wir es hier nicht mit einem simplen Stück Musik zu tun haben, sondern mit einem Klang gewordenen Akt der Transzendenz, der verstanden und angenommen werden muss, da als einzige Alternative nur sinnloses Weiterexistieren in pophistorischer Unwissenheit droht. Konsens-Alben kommen zumeist nicht aus dem Nichts, sie bedürfen der Vorbereitung. „The Suburbs“ ist ein perfektes Beispiel: Arcade Fire bauten mit ihren beiden vorzüglichen Alben „Funeral“ und „Neon Bible“ quasi die Schanze, auf der „The Suburbs“ nun den Absprung in den Rang eines kanonischen Indie-Klassikers geschafft hat. Damit wir uns nicht falsch verstehen: „The Suburbs“ ist ein richtig gutes Album von einer Band, die ohnehin unfähig ist irgendetwas belangloses zu produzieren, wurde aber inzwischen zu etwas aufgeblasen, was es schlicht und ergreifend nicht sein kann – und was das sein soll, darf inzwischen jeder selbst rein interpretieren, Hauptsache überwältigend groß. Und damit schadet man einem Werk, das trotz seines Konzeptcharakters am ehesten nach einer inspirierten Momentaufnahme klingt – und es schadet allem was danach noch kommen soll.

Von Thomas Schneider. Soll ich nun dieses Werk nicht mehr lieben, nur weil sich die Kollegen an Lobeshymnen übertreffen und Arcade Fire nun sogar schon in der Bild diskutiert werden? Hype hin, Hype her: Dieses dritte Album von den Indie-Göttern aus Kanada ist nur einfach verdammt noch mal großartig! Dieses lässige Barpiano, das einen in den ersten Takten neben Win Butler in einen abgewrackten Pick Up setzt, in dem er durch die trostlosen Straßen der Suburbs seiner Heimat Houston tuckert, ist allein schon ein Grund, diesem Album einen Platz in Deutschlands Plattenschränken zu reservieren. Und wieder überraschen Arcade Fire: Wo auf den Vorgänger-Alben pathetischer Pomp oder alternativ feierliche Kirchenorgel-Intros grüßten, begeistert „The Suburbs“ vor allem durch seine konsequente Einfachheit, für die sogar Sänger Butler sein lamentierendes Stimmvibrato weitestgehend in der Mottenkiste lässt. Zwischen den punkigen Gitarrenwänden, die Arcade Fire bisweilen aufbauen, erzählen sie die traurige Geschichte eines Mannes, der an den Ort seiner Kindheit zurückkommt, aus dessen Grau er sich heraussehnte, dessen Enge ihn einsperrte und dessen Trostlosigkeit ihn bedrängte. Jetzt sehnt er sich nach dieser Zeit, als es nichts Schöneres gab, als mit Freunden rumzuhängen und man sich noch Zeit für die wichtigen Dinge, wie Briefe an die große Liebe, genommen hat. Aber die Freunde sind nicht mehr da, nicht einmal die Häuser stehen mehr. Alle Romantik ist tot und erschreckt stellt man fest, dass sich nichts geändert hat: Damals, als Kind im Schulbus, sehnte man sich nach Freiheit, nach großer Welt. Dort angekommen fühlt man sich gefangen wie eben jenes Kind, allerdings im Strudel des sich immer schneller drehenden Lebenskarusells. Da sind sie wieder, die Großmeister der Melancholie, des Nachdenklichen, der Retrospektive. Eben genau die, die alle seit ihrem Debut lieben. Dagegen kommt auch kein Hype an!


:TIPPS DER REDAKTION

DANGER MOUSE & SPARKLEHORSE .. DARK NIGHT OF THE SOUL [PARLOPHONE, 16.7.]

WIR SIND HELDEN .. BRING MICH NACH HAUSE [COLUMBIA, 27.8.]

GRINDERMAN .. GRINDERMAN 2 [MUTE RECORDS, 13.9.]

Eigentlich hätte die ebenso düstere Kooperation zwischen dem HipHop-Produzenten Danger Mouse und der Indieband um Mark Linkous bereits im vergangenen Jahr erscheinen sollen, was durch diversere rechtliche Querelen verhindert wurde. Tragisch: Diese sind zwar jetzt beigelegt, aber inzwischen hat nicht nur Mastermind Linkous, sondern auch Gastmusiker Vic Chesnutt Suizid begangen. Doch was für eine Hinterlassenschaft, nicht zuletzt auch durch die Gastbeiträge der Flaming Lips, Iggy Pops und Black Francis. ra

Die Verschnaufpause tat gut. So frisch wie auf „Bring mich nach Hause“ klangen die Helden seit ihrem Debüt nicht mehr. Woran es liegt? Sicher mal daran, dass die Band sich für die Aufnahmen Zeit gelassen hat, vermutlich an der Palette von akutischen Instrumenten, die statt Synthesizer den Weg auf das Album gefunden hat. Und vor allem Judith Holofernes wirkt textlich und gesanglich positiver und in sich ruhender als zuletzt. Subjektive Höhepunkte: „Die Ballade von Wolfgang und Brigitte“, „Alles“, „Die Träume anderer Leute“. ra

Aber holla, dem Hohepriester der Katharsis fällt auf seine alten Tage noch einmal ein echtes Überraschungsei aus der Hose! Nick Cave gründete Grinderman ja, um endlich wieder „richtig simpel, hart und laut“ zu spielen, „Grinderman 2“ aber geht weit über diesen Ansatz hinaus. Die Band steht zwar wieder knietief im Gutbucket-Blues-Schlick, hebt aber auch ab auf einen Planeten, auf dem unter einer heißen Sonne verschwitzte Soulprediger mit bekifften Krautrock-Psychedelikern jammen. Cave hat offenbar gerade richtig Spaß! tr

ROONEY .. EUREKA [UNIVERSAL, 20.8.]

SKUNK ANANSIE .. WONDERLUSTRE [EAR MUSIC/EDEL, 10.9.]

LIMP BIZKIT .. GOLD COBRA [INTERSCOPE, 27.8.]

Rooney hat nichts mit dem Fußballer zu tun, der aufgrund latenten Hooligan-Verdachtes nie ins Stadion käme, wenn er nicht selbst spielen würde. Ähnlich rüpelhaft klang der Rock, den Rooney einst fabrizierten. Davon ist nicht mehr viel übrig, und es mag kein Zufall sein, dass sie ganze 18 Monate an „Eureka“ saßen. Hie und da schimmert zwar der Charme Tom Pettys durch, der Hauptinspiration für das Album. Insgesamt wirkt es aber doch sehr auf blanke gute Laune getrimmt. Ein Album zum Mitschnippen, aber kein Stein der Weisen. ts

Wieder eine Band mit der man nicht gerechnet hatte, dass von ihr noch mal was kommt. Zehn Jahre nach der letzten Veröffentlichung melden sich jetzt Skunk Anansie mit „Wonderlustre“ und damit ihrem vermutlich besten Album seit „Stooch“ von 1996 zurück. Geradlinig, melodiös und wuchtig ist der Sound und Skins Stimme hat kein bisschen von ihrer Eindringlichkeit eingebüßt. Und mit dem Opener „God Only Loves You“ und „My Ugly Boy“ sind mindestens zwei veritable Hits an Bord, die es locker mit „Hedonism“ aufnehmen können. ra

Vorhang auf für das unerwartete „Comeback“-Album, soll heißen Chefgitarrist und Fred-Durst-Antagonist Wes Borland verlängert sein Engagement über die Tour hinaus und darf den „neuen“ Sound auf altbewährte Weise prägen. Und das tut er effektiv und trickreich, weshalb „Gold Cobra“ als das komplexeste und gleichzeitig wuchtigste LB-Album seit dem stilprägenden „Significant Other“ von 1999 durchgeht. Ob der Heavy-HipHop-Crossover heute noch Relevanz besitzt, ist eine andere Frage, die Energie stimmt jedenfalls wieder. tr

NEUE CDS AUF TOUR

:CD-TIPPS VON ...

JEFF WAYNE Auch als Musiker und Komponist hört man (andere) Musik, als die eigene („Jeff Wayne’s Musical Version of the War of the Worlds“). Jeff Wayne verriet im Interview (siehe Seite 36) seine Lieblings-CDs.

RAY CHARLES

DUKE ELLINGTON

MILES DAVIS .. SKETCHES OF SPAIN

Ich bin ein großer Ray Charles-Fan. Ich könnte aber jetzt kein spezielles Album nennen, sondern habe viele großartige Songs im Kopf. Aber ich glaube, seine Sachen aus den 50ern und 60ern sind alles Klassiker!

Ein weiterer Künstler, den ich sehr, sehr liebe, ist Duke Ellington. Auch hier gilt aber, dass ich jetzt tatsächlich kein spezielles Album nennen könnte, das sein enormes Repertoire wirklich treffend wiedergibt.

Das „Concierto de Aranjuez“ ist eine meiner liebsten Kompositionen. Es war das erste Orchesterwerk, das speziell für Gitarre geschrieben wurde. Es ist ein Stück Musik, in das ich mich als kleiner Junge verliebt habe.

EVENT.

. CD 41


. 10 DINGE, DIE DAS LEBEN SCHÖNER MACHEN

..01 ERBAULICH Ok - Elektrobikes sind bequem und praktisch, aber mal ehrlich, was für Softies. Echte Kerle fahren Fixies. Die haben weder Rücktrittbremse noch Gangschaltung, Licht, Schutzbleche oder Klingel. Fahrrad pur eben. >von Create Bikes, gesehen bei www.trendwizzard.de, etwa 349 Euro

..03 ANSEHLICH

..02

Sansibar auf Sylt ist nicht nur die berühmteste deutsche Strandbar sondern auch LifestyleProduzent. Neben Kulinarischem wie Wein, Gewürzen oder Kaffe gibt es trendige Accessoires, Fashion und Sonnenbrillen. >Sansibar Sylt, Rodenstock Sonderkollektion, Model R1902, etwa 149 Euro

ANHÄNGLICH Klassische Umhängetasche aus schwarzem, glattem Rindsleder. Denn Mann braucht schließlich einen Platz für Handy, Geldbeutel & Co. event. und Camel Active verlosen drei Umhängetaschen. >von Camel Active, Umhängetasche aus der Serie Team Spirit, etwa 159 Euro TASCHE GEWINNEN WWW.EVENTMAGAZIN.INFO

..04 NATÜRLICH Die kalifornische Firma K-Swiss ist berühmt geworden für ihre Tennisschuhe aus Vollleder. Im Streetstyle-Bereich setzen die Amis immer noch auf das natürliche Material was superbequeme Sneaker zur Folge hat. >von K-Swiss, Model Altadena SP, etwa 65 Euro

42 . 10 DINGE

EVENT.

Gesucht und gefunden von Gesine Jordan. Fotocredits: www.3gstore.de, Nespresso, Rodenstock, Colins (2), Camel Active, www.trendwizzard.de, K-Swiss, Bolsius, Jockey

… und jeden Mann zum echten Kerl! Denn die Mischung macht Frauen an: Der Knackarsch kommt vom Biken und steckt in einer lässigen Jeans. Zehn Tipps nicht nur für George, Brad und Leonardo … [S. 40 -41]


..05 REICHLICH Der Herbst naht, die Tage werden kürzer und Kerzen haben wieder Hochkonjunktur. Für Romantik- Neueinsteiger: Nicht kleckern, sondern klotzen! Mehrere Kerzen in verschiedenen Größen und Farbtönen in einer Gruppe aufstellen. >von Bolsius, Serie Rustik, ab 1 Euro

SHORTS GEWINNEN WWW.EVENTMAGAZIN.INFO

..06 MÄNNLICH Ein Karo-Hemd ist nie verkehrt, vor allem in den klassischen Farben Königsblau, Rot und Weiß. Styling-Tipp: Hemd nicht zu weit aufknöpfen, statt Feinrippunterhemd ein einfarbiges (eine Farbe des Karos aufgreifen) T-Shirt drunter tragen. >von Colin’s, Hemd etwa 25 Euro

..08 NATÜRLICH Es gibt sie von Armani, Jean Paul Gaultier, H&M oder Levis. Die Jeans mit geradem Bein, dem so genannten Boot Cut, so dass sie auch über Stiefel angezogen werden kann. Der JeansTrend für Herbst und Winter ist echt kaputt: am besten mit Löchern und Flicken!

..07 ERFREULICH Am 18. September heißt es in München wieder „O’zapft is“. Zum 200. Wiesn-Jubiläum bringt Jockey eine Boxer-Short Sonderedition heraus. Stoff in Weiß-Blau, Knöpfe in Hirschhornoptik und Edelweißstickereien sorgen für Bayern-Feeling. event. und Jockey verlosen drei Wiesn-Shorts mit Latz. >von Jockey, gesehen bei www.herrenausstatter.de, ab 20 Euro

>von Colin’s, Jeans etwa 60 Euro

..10 KÖSTLICH

..09 VERSTÄNDLICH Das iPhone 4 in Weiß lässt weiter auf sich warten, soll aber bis Jahresende auf dem Markt sein. Anscheinend ist das Gehäuse lichtdurchlässig, sodass das Smartphone förmlich von innen strahlt. Die Gerüchteküche besagt, dass auch am viel diskutierten Empfang der Antenne gearbeitet wird.

Espresso – das steht für Dolce Vita, den kleinen Kick zwischendurch und Weltmännischkeit. Es muss ja nicht das dampfspuckende Edelstahlmonster mit telefonbuchdicker Betriebsanleitung sein. Auch kleine Maschinen können gute Espressi machen. >von Nespresso, limitiertes Model CitiZdot Paris, etwa 199 Euro

>von Apple, iPhone 4 weiß, Simlock Free zu bestellen bei www.3gstore.de, etwa 1099 Euro

EVENT.

. 10 DINGE 43


$ J;HC?D; Aedp[hj#"Ef[d7_h#kdZp<[ij_lWbj[hc_d[_d]Wdp:[kjiY^bWdZ$ ?dIjWZ_[d">Wbb[dkdZ9bkXi$=Wdpd[k g "Wajk[bbWk\Jekhc kdZled7X_iP”X[hi_Y^jb_Y^iehj_[hj$QI$**#*/S

1. BERLINER SCHLAGERFESTIVAL g

U.A. MIT ANNA MARIA ZIMMERMANN, BUDDY, TRAUMPRINZEN, FRÄULEIN MENKE, JASMIN ARENZ, SCHNITTE, MICHAEL FISCHER

OM Partyevents, Berlin 11.+12.09 Berlin, Freigelände Hbf

23. ROCKNACHT g E.-L. Hartz Promotion, Bonn 21.01. Essen, Grugahalle

24. INT. JAZZ-FESTIVAL

U.A. MIT AZIZA MUSTAFA ZADEH, MINGUS PROJEKT, PAUL ZAUNERS BLUE BRASS FEAT. DONALD SMITH, ODEAN POPE & NEW YORK ALL STAR GROUP, HEINER WIBERNY, RAINER BRÜNINGHAUS, MATTHIAS SCHRIEFL TRIO, STEVE COLEMAN, DEXTER CALLING, KLAUS DOLDINGER PROJEKT FEAT. UWE OCHSENKNECHT, ACK VAN ROOYEN & PAUL HELLER QUINTETT, BENNY LACKNER TRIO

Stadt Viersen, Viersen 24.-26.09. Viersen, Festhalle

30 SECONDS TO MARS Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 06.12. Oberhausen, König Pilsener Arena

65DAYSOFSTATIC g Creative Talent, Berlin 08.11. Hamburg, Grünspan 09.11. Berlin, Lido 11.11. Leipzig, Conne Island

; JENNIE ABRAHAMSON c Wizard Promotions, Frankfurt/M. 13.09. Hamburg, Prinzenbar 14.09. Berlin, Frannz Club 15.09. Köln, Blue Shell

ACOUSTIC DAS ACTIONTEAM g x-why-z Konzertagentur, Hamburg 26.09. Wiesloch, RUP 28.09. München, Ampere 29.09. Berlin, Comet Club 30.09. Hamburg, Astra Stube L_^[encih

M_cn_+2

A-HA Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 18.10. München, Olympiahalle 19.10. Stuttgart, Porsche Arena 21.10. Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung 22.10. Leipzig, Arena 23.10. Rostock, Stadthalle 25.10. Braunschweig, VW-Halle 26.10. Mannheim, SAP Arena 28.10. Hamburg, O2 World Hamburg 29.10. Berlin, O2 World

AIRBOURNE g Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 06.11. Bochum, Ruhr Congress 16.11. Berlin, C-Halle 17.11. Ludwigsburg, Arena 18.11. Dresden, Alter Schlachthof 22.11. München, Zenith

44 . CONCERTS EVENT. **$J;HC?D;;L;DJ'

ALEX MAX BAND c Contra Promotion, Bochum 27.09. München, Backstage Halle 28.09. Köln, Essigfabrik 29.09. Hamburg, Grünspan 30.09. Berlin, C-Club

ALEXISONFIRE g Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 29.10. München, 59:1 30.10. Köln, Luxor 01.11. Frankfurt, Batschkapp

ALTER BRIDGE Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 29.10. Hamburg, Markthalle 05.11. Berlin, C-Club 06.11. Köln, Live Music Hall 25.11. München, Theaterfabrik 28.11. Frankfurt, Batschkapp 29.11. Dortmund, FZW

AMIGOS Semmel Concerts, Bayreuth 14.10. Tuttlingen, Stadthalle 15.10. Gersthofen, Stadthalle 16.10. Bitterfeld, P-D Kulturpalast 17.10. Plauen, Festhalle Plauen 18.10. Böhlen, Kultur- & Kongresscenter 21.10. Soest, Stadthalle 22.10. Norderstedt, TriBühne 24.10. Saarbrücken, Saarlandhalle 29.10. Deggendorf, Stadthalle 30.10. Ingolstadt, Theater 31.10. Regensburg, Audimax 10.11. Alsdorf, Stadthalle 11.11. Gütersloh, Stadthalle 13.11. Weiden, Mehrzweckhalle 14.11. Mainz, Phönix-Halle 18.11. Neumarkt, Jurahalle 20.11. Kempten, bigBOX Allgäu 25.11. Aalen, Stadthalle 26.11. Straubing, Joseph-vonFraunhofer-Halle 27.11. Erding, Stadthalle 28.11. Bamberg, JAKO-Arena

ANNIHILATOR g Wizard Promotions, Frankfurt/M. 07.10. Ludwigsburg, Rockfabrik 11.10. Frankfurt, Batschkapp 12.10. Köln, Stollwerck 14.10. Berlin, C-Club 15.10. Hamburg, Knust 02.11. Nürnberg, Hirsch

APOCALYPTICA g FKP Scorpio, Hamburg 21.10. Dresden, Schlachthof 23.10. Hamburg, Sporthalle 24.10. Berlin, Columbiahalle 28.10. Köln, E Werk

ARCADE FIRE MCT, Berlin 31.08. Berlin, Tempodrom 28.11. München, Zenith 29.11. Düsseldorf, Philipshalle

ARCHIE BRONSON OUTFIT Target Concerts, München 02.11. Hamburg, Molotow 03.11. Berlin, Magnet 04.11. Dresden, Beatpol 05.11. München, Atomic Café

ÓLAFUR ARNALDS g Neuland Concerts, Hamburg 28.10. Düsseldorf, Savoy Theater

29.10. 30.10. 31.10. 01.11. 02.11.

Berlin, Babylon Hamburg, Kampnagel Leipzig, UT Connewitz Frankfurt, Brotfabrik Stuttgart, Theaterhaus

<

BLACKMARKET g

BOYCE AVENUE g

FKP Scorpio, Hamburg 23.09. Bremen, Lagerhaus 24.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 25.09. Köln, MTC

Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 27.10. Bielefeld, Ringlokschuppen 29.10. Köln, Essigfabrik 02.11. Hamburg, Uebel & Gefährlich 03.11. Berlin, C-Club 08.11. Frankfurt, Sankt Peter 09.11. München, Backstage Halle

L_^[encih L_^[encih

M_cn_,3

AS I LAY DYING & HEAVEN SHALL BURN Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 07.11. Nürnberg, Löwensaal 11.11. München, Tonhalle 12.11. Köln, E-Werk 13.11. Stuttgart, LKA Longhorn 14.11. Münster, Skaters Palace 15.11. Berlin, C-Club 22.11. Hamburg, Große Freiheit 36 23.11. Leipzig, Werk 2

DIE ATZEN g Tim Böning, Berlin 01.04. Chemnitz, Südbahnhof 02.04. Erfurt, Stadtgarten 07.04. Berlin, Huxleys 08.04. Braunschweig, Jolly Joker 09.04. Magdeburg, Club Fichte 14.04. Hannover, Capitol 15.04. Bremen, Aladin 16.04. Osnabrück, Hyde Park 20.04. Wiesbaden, Rhein-Main-Halle 21.04. Gießen, Hessenhalle 23.04. Münster, Jovel 24.04. Köln, E-Werk 28.04. Frankfurt, Unionhalle 29.04. Freiburg, Rothaus Club 30.04. Stuttgart, Longhorn 05.05. Würzburg, Posthalle 06.05. München, Tonhalle 07.05. Straubing, Joseph von Fraunhofer Halle 13.05. Dresden, Eventwerk 14.05. Leipzig, Felsenkeller 20.05. Mannheim, Maimarkt Club 21.05. Oberhausen, Turbinenhalle 26.05. Kiel, Halle 400 27.05. Flensburg, Deutsches Haus 28.05. Hamburg, Edelfettwerk 02.06. Wartenberg, Oval 03.06. Saarbrücken, Garage 04.06. Karlsruhe, Festhalle Durlach

AUGUST BURNS RED g Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 29.09. Köln, Underground 02.10. Hamburg, Logo 03.10. Berlin, Magnet 05.10. München, Backstage Halle

AVATAR g x-why-z Konzertagentur, Hamburg 16.09. München, 59:1 18.09. Stuttgart, Universum 19.09. Frankfurt/M., Nachtleben 20.09. Köln, Underground 21.09. Berlin, Comet Club 22.09. Hamburg, Logo

AVID* g

SPECIAL GUEST: THE RISING ROCKET

x-why-z Konzertagentur, Hamburg 26.10. Hamburg, Grüner Jäger 27.10. Berlin, Comet Club 28.10. Bremen, MS Treue 29.10. Oberhausen, Zentrum Altenberg 30.10. Köln, Underground Club 03.11. Stuttgart, Röhre 04.11. München, 59:1

MALIKA AYANE g A.S.S. Concert, Hamburg 01.11. Köln, Stadtgarten 02.11. Hamburg, Stage Club 03.11. Berlin, 101 05.11. München, Freiheiz

M_cn_,2

BAND OF SKULLS c FKP Scorpio, Hamburg 25.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 26.09. Dresden, Beatpol 27.09. Stuttgart, Schocken 29.09. Frankfurt, Nachtleben 30.09. Düsseldorf, Zakk 01.10. Nürnberg, Muz Club L_^[encih

M_cn_+2

CARL BARÂT g Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 31.10. Köln, Gebäude 9 01.11. Hamburg, Uebel & Gefährlich 02.11. Berlin, Magnet

BATTLEFIELD BAND g Magnetic Music, Reutlingen 26.09. Westerburg, Schlosskirche 28.09. Aschaffenburg, Colos-Saal 29.09. Heiligenhaus, Der Club 30.09. Leverkusen, Scala 01.10. Hildesheim, LitteraNova 02.10. Delmenhorst, Kerem Kulturkneipe 03.10. Cuxhaven, Hapag Hallen

BEATSTEAKS2011 Kikis Kleiner Tourneeservice, Berlin 02.03. Saarbrücken, E-Werk 09.03. Frankfurt, Jahrhunderthalle 10.03. Erfurt, Thüringenhalle 12.03. Ludwigsburg, Arena 14.03. Münster, MCC Halle Münsterland 15.03. Bremen, Halle 7 16.03. Hannover, AWD Hall 18.03. Bamberg, Jako Arena 19.03. Dortmund, Westfalenhalle 1 22.03. Hamburg, Sporthalle 24.03. München, Olympiahalle 25.03. Leipzig, Arena 26.03. Bielefeld, Seidensticker Halle 11.06. Berlin, Kindl-Bühne Wuhlheide

JEFF BECK Shooter Promotions, Frankfurt/M. 01.11. Stuttgart, Liederhalle 03.11. Mainz, Phönixhalle 04.11. Düsseldorf, Philippshalle 05.11. Berlin, Tempodrom 07.11. Hamburg, Fabrik

BEFORE THE SHOW g Popup Booking, Hamburg 07.12. Hamburg, Astra Stube 08.12. Chemnitz, Exil 09.12. Regensburg, W1 10.12. Augsburg, Weisses Lamm

BERLIN FESTIVAL p

U.A. MIT 2MANYDJS (LIVE), ADAM GREEN, ATARI TEENAGE RIOT, BLOOD RED SHOES, BOYSNOIZE RECORDS STAGE MIT BOYS NOIZE, SPECIAL GUESTS “CHILLY” GONZALES & PEACHES (SPECIAL LAZERSHOW), D.I.M., LES PETIT PILOUS, HOUSEMEISTER, DJEDJOTRONIC, STRIP STEVE & DAS GLOW, CARIBOU, JUNIP, PORT O´BRIEN, HERMAN DUNE, EDITORS, EROL ALKAN, FEVER RAY, FIRST AID KID, JESSE, LALI PUNA, LCD SOUNDSYSTEM

Berlin Festival GmbH, Berlin 10.-11.09. Berlin, Flughafen Tempelhof

THE BLACK ANGELS g x-why-z Konzertagentur, Hamburg 25.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 27.09. Berlin, Comet Club

THE BLACK SHEEP g x-why-z Konzertagentur, Hamburg 14.10. Köln, MCT 15.10. Hamburg, Logo 16.10. Berlin, Comet Club 18.10. Frankfurt, Nachtleben 19.10. München, Backstage Club

BLIND GUARDIAN Target Concerts, München 01.10. Ludwigsburg, Arena Ludwigsburg 02.10. Trier, Arena Trier 03.10. Langen, Stadthalle 05.10. Bremen, Pier 2 06.10. Hamburg, Sporthalle 08.10. Bamberg, Jako Arena 09.10. Düsseldorf, Philippshalle 10.10. München, Zenith 15.10. CH-Pratteln, Konzertfabrik Z7

THE BLOOD ARM g FKP Scorpio, Hamburg 04.11. München, Backstage Halle 05.11. Berlin, Magnet 06.11. Hamburg, Molotow 08.11. Köln, Gebäude 9

BLOOD RED SHOES FKP Scorpio, Hamburg 14.11. Düsseldorf, Zakk 15.11. Hannover, Bei Chez Heinz 16.11. Rostock, Mau Club 17.11. Bremen, Lagerhaus 18.11. Leipzig, Conne Island 25.11. Augsburg, Ostwerk 26.11. Heidelberg, Karlstorbahnhof 30.11. Nürnberg, Hirsch 01.12. Frankfurt, Batschkapp 02.12. Saarbrücken, Garage 03.12. Bielefeld, Kamp

BLUMENTOPF

L_^[encih

M_cn_,,

MICHAEL BUBLÉ Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 13.10. Hannover, TUI Arena 14.10. Köln, Lanxess Arena 16.10. Frankfurt, Festhalle 17.10. Stuttgart, Porsche Arena

BULLET FOR MY VALENTINE g Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 21.11. Berlin, C-Halle 26.11. München, Zenith 27.11. Ludwigsburg, Arena 29.11. Offenbach, Stadthalle 03.12. Oberhausen, Turbinenhalle

CHRIS DE BURGH c KBK, München „SUMMER TOUR 2010“ 30.08. Schwerin, Schlossgarten 01.09. Kassel, Stadthalle 02.09. Gotha, Schloss Friedenstein 04.09. Rastatt, Schlosshof 05.09. Mainz, Domplatz 25.03. 26.03. 28.03. 30.03. 01.04. 02.04. 06.04. 07.04. 09.04. 10.04. 12.04.

„MOONFLEET 2011“ Saarbrücken, Saarlandhalle Köln, LANXESS Arena Berlin, Max-Schmeling-Halle Frankfurt, Festhalle Mannheim, SAP Arena Stuttgart, Schleyerhalle München, Olympiahalle Leipzig, Arena Hamburg, O2 World Hamburg Bremen, Halle Dortmund, Westfalenhalle

Four Artists Booking, Berlin 03.10. Dresden, Reithalle 04.10. Leipzig, Werk 2 05.10. Berlin, Astra 07.10. Bielefeld, Stereo 12.10. Köln, E-Werk 13.10. Erlangen, E-Werk 14.10. München, Muffathalle 19.10. Freiburg, Alter Güterbahnhof 20.10. Stuttgart, Zapata 25.10. Dortmund, FZW 26.10. Hamburg, Docks 27.10. Flensburg, Max 28.10. Bremen, Modernes

THE JOHN BUTLER TRIO

MICHAEL BOLTON

BJÖRN CASAPIETRA c

Wizard Promotions, Frankfurt/M. 07.12. Düsseldorf, Philipshalle 09.12. Nürnberg, Meistersingerhalle 11.12. Stuttgart, Hegelsaal 13.12. Dresden, Kulturpalast 15.12. Hamburg, CCH

JIMMY BOWSKILL g A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 02.09. Wetzlar, Kuz Franzis 03.09. Rheinberg, Schwarzer Adler 04.09. Fehmarn, Festival 01.10. Kaiserslautern, Bluesfestival 02.10. Tuttlingen, Rittergarten 03.10. Fulda, Alte Piesel 04.10. Köln, Yard Club 06.10. Erfurt, Museumskeller 08.10. Berlin, Quasimodo 09.10. Singwitz, Kesselhaus Lager 13.10. Bremen, Meisenfrei 15.10. Hamburg, Downtown Bluesclub 16.10. Siegen, Vortex Music Club

Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 11.10. Düsseldorf, Stahlwerk 18.10. München, Kesselhaus 19.10. Wiesbaden, Schlachthof

= KBK, München 10.09. Stralsund, Jakobikirche 12.09. Köln, Kulturkirche 14.09. Dortmund, Immanuelkirche 17.09. Görlitz, Kreuzkirche 18.09. Gera, St. Marienkirche 03.10. Mainz, Frankfurter Hof 05.10. Stuttgart, Leonardskirche 07.10. Bamberg, Hegelsaal 08.10. Merseburg, Ständehaus 10.10. Hannover, Markuskirche

CASPIAN Gastspielreisen Rodenberg, Berlin 18.11. Köln, Gebäude 9 19.11. Kaiserslautern, Kammgarn 22.11. Osnabrück, Kleine Freiheit 24.11. Duisburg, Steinbruch 07.12. München, Kranhalle 08.12. Berlin, Magnet 09.12. Nürnberg, Musikverein 10.12. Dresden, Beatpol


THE CAT EMPIRE Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 02.10. München, Muffathalle 04.10. Hamburg, Docks 05.10. Berlin, Huxleys Neue Welt 06.10. Köln, Live Music Hall

CHIPPENDALES Moderne Welt, Stuttgart 22.10. CH-Basel, Stadtcasino 12.11. Lübeck, MuK 13.11. Bremen, Pier 2 14.11. Hamburg, CCH 15.11. Berlin, Huxley’s Neue Welt 16.11. Halle, G-F.-Händelhalle 17.11. Dortmund, Westfalenhalle 18.11. Düsseldorf, Philipshalle 19.11. Niedernhausen, Rhein-Main-Theater 20.11. Pforzheim, CCP 22.11. Freiburg, Rothaus-Arena 23.11. Singen, Stadthalle 24.11. Mannheim, Mozartsaal 25.11. Gersthofen, Stadthalle 26.11. Landshut, Sparkassen-Arena 28.11. Fulda, Esperantohalle 29.11. Nürnberg, Meistersingerhalle 30.11. Karlsruhe, Brahmssaal 01.12. Erfurt, Alte Oper 02.12. Würzburg, Congresszentrum 03.12. Heilbronn, Harmonie 04.12. Dresden, Alter Schlachthof 05.12. Gera, Kongresszentrum 07.12. Ingolstadt, Festsaal 08.12. Kempten, Big Box 09.12. Garmisch-Partenkirchen, Kongresshaus 10.12. Sindelfingen, Stadthalle 11.12. Wetzlar, Stadthalle 13.12. Baunatal, Stadthalle 14.12. Göppingen, Stadthalle

ROGER CICERO Semmel Concerts, Bayreuth MIT BIG BAND 11.09. Schweinfurt, Konferenzzentrum Maininsel 24.09. Zweibrücken, Festhalle SOLO, FEATURING LUTZ KRAJENSKI 10.10. Frankfurt, Alte Oper 11.10. Berlin, Tipi am Kanzleramt 12.10. Hamburg, Fliegende Bauten 14.10. Stuttgart, Liederhalle 15.10. CH-Zürich, Neues Theater 17.10. Köln, Theater am Tanzbrunnen 18.10. Hannover, Pavillon 24.10. München, Ampere

CIRCA SURVIVE g Neuland Concerts, Hamburg 06.09. Hamburg, Molotow 07.09. Dortmund, FZW 08.09. Berlin, Magnet 09.09. Wiesbaden, Schlachthof

CLIENT g KB-K, München 05.10. Berlin, C-Club 07.10. Hamburg, Beatlemania 08.10. Köln, Elektroküche 09.10. Augsburg, Kantine

JOE COCKER Peter Rieger Konzertagentur, Köln 23.10. Saarbrücken, Saarlandhalle 31.10. Freiburg, Rothaus Arena 02.11. Augsburg, Schwabenhalle 05.11. Leipzig, Arena 07.11. Friedrichshafen, Rothaus Halle 09.11. Regensburg, Donau Arena 11.11. Frankfurt, Festhalle 13.11. Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung 21.11. Bielefeld, Seidenstickerhalle 23.11. Bremen, Arena 24.11. Hannover, AWD Halle 26.11. Hamburg, O2 World 27.11. Berlin, O2 World 29.11. Erfurt, Arena 30.11. Zwickau, Stadthalle 02.12. München, Olympiahalle 03.12. Mannheim, SAP-Arena 04.12.. Oberhausen, König Pilsener Arena

ALIN COEN BAND g Peter Rieger Konzertagentur, Köln 27.09. Berlin, Privatclub 28.09. Hamburg, Prinzenbar 29.09. Köln, Blue Shell 30.09. München, 59to1 Q?JLIO>FS JL?M?HN

LEONARD COHEN c Peter Rieger Konzertagentur, Köln und Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 03.09. Wiesbaden, Bowling Green 27.09. Hannover, TUI Arena 29.09. Dortmund, Westfalenhallen 01.10. Stuttgart, Schleyerhalle

ALICE COOPER

28.11. Essen, Grugahalle 30.11. Stuttgart, Schleyerhalle

Klaus Bönisch Konzertagentur, München 04.11. Stuttgart, Porsche-Arena 05.11. Kempten, bigBOX 06.11. München, Zenith 08.11. Berlin, Max-Schmeling-Halle 09.11. Leipzig, Arena 11.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle 12.11. Dortmund, Westfalenhalle 13.11. Braunschweig, VW-Halle 15.11. Bamberg, Jako-Arena

L_^[encih

SPECIAL GUEST: TARJA TURUNEN, EISBRECHER (NICHT IN MÜNCHEN)

THE CORAL x-why-z Konzertagentur, Hamburg 27.10. Köln, Luxor 28.10. Berlin, Frannz Club 31.10. München, 59:1

COSMO JARVIS g FKP Scorpio, Hamburg 24.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 25.09. Berlin, Comet 27.09. Köln, Studio 672

THE CROOKES g FKP Scorpio, Hamburg 24.09. Berlin, Comet Club 25.09. Hamburg, Reeperbahnfestival L_^[encih

M_cn_*2

SHERYL CROW g SPECIAL GUEST: KASSIDY

MCT, Berlin 16.10. München, Tonhalle 18.10. Berlin, Astra Kulturhaus 22.10. Hamburg, Grosse Freiheit 36 24.10. Köln, Live Music Hall

CRYSTAL CASTLES Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 11.11. München, 59:1 15.11. Berlin, Lido 23.11. Hamburg, Uebel & Gefährlich 24.11. Köln, Luxor L_^[encih

M_cn_,,

JAMIE CULLUM Wizard Promotions, Frankfurt/M. 31.10. Bremerhaven, Stadthalle 01.11. Braunschweig, Stadthalle 02.11. Berlin, Tempodrom 04.11. Hannover, Kuppelsaal 07.11. München, Circus Krone 09.11. Düsseldorf, Philipshalle 10.11. Dresden, Kulturpalast 11.11. Kempten, BigBOX 02.12. Freiburg, Konzerthaus 14.12. Frankfurt, Jahrhunderthalle

> FUNNY VAN DANNEN c Kikis Kleiner Tourneeservice 10.-12.09. Berlin, Heimathafen 24.09. Schweinfurt, Stattbahnhof 25.09 Wiesbaden, Schlachthof 26.09. Trier, Tuchfabrik 01.10. Essen, Zeche Carl 02.10. Reutlingen, Franz.K 03.10. Erfurt, Kaisersaal 08.10. Heidelberg, Halle 02 09.10. Krefeld, Kulturfabrik 10.10. Halle, Steintor Varieté

DAUGHTERY g x-why-z Konzertagentur 04.10. Berlin, C-Club 05.10. Hamburg, Gruenspan 09.10. Köln, Live Music Hall 10.10. München, Theaterfabrik

THE DILLINGER ESCAPE PLAN g

SPECIAL GUEST: CANCER BATS

M_cn_+3

DARWIN DEEZ g FKP Scorpio, Hamburg 07.09. Hamburg, Molotow 08.09. Berlin, Lido 09.09. München, The Atomic Café 10.09. Köln, Gebäude 9

DEINE LAKAIEN Real Artist Group, Berlin 03.10. München, Backstage Werk 04.10. Nürnberg, Löwensaal 05.10. Stuttgart, Theaterhaus 06.10. Ulm, Theatro 07.10. Darmstadt, Central Station 08.10. Dortmund, Fzw 10.10. Köln, E-Werk 12.10. Bremen, Modernes 13.10. Hamburg, Große Freiheit 14.10. Hannover, Capitol 15.10. Leipzig, Werk 2 16.10. Erfurt, Gewerkschaftshaus 17.10. Berlin, Postbahnhof

DELTA SPIRIT g FKP Scorpio, Hamburg 11.09. Köln, Gebäude 9 12.09. Hamburg, Molotow 13.09. Berlin, Magnet 14.09. München, Atomic Cafe

FKP Scorpio, Hamburg 04.10. Frankfurt, Batschkapp 05.10. Leipzig, Conne Island 06.10. Hamburg, Markthalle 07.10. Bochum, Zeche 08.10. Berlin Columbia, Club

Four Artists, Berlin 02.11. Hannover, Capitol 03.11. Köln, Gloria 04.11. Darmstadt, Centralstation 05.11. Leipzig, Anker 07.11. Dresden, Alter Schlachthof 08.11. München, Ampere 09.11. Mannheim, Capitol 11.11. Donaueschingen, Herbstzirkus 14.11. Oldenburg, Kulturetage 15.11. Hamburg, Grünspan 16.11. Berlin, Admiralspalast Studio 17.11. Recklinghausen, Vestarena 19.11. Ludwigsburg, Scala 20.11. CH-Zürich, Härterei 21.11. CH-Solothurn, Kofmehl 23.11. A-Wien, Wuk 24.11. A-Linz, Posthof 26.11. Nürnberg, Hirsch L_^[encih

M_cn_+.

JOCHEN DISTELMEYER g

Buback Konzerte, Hamburg 12.10. Berlin, Festsaal Kreuzberg 17.10. München, 59:1 22.10. Wolfsburg, Hallenbad 24.10. Wiesbaden, Schlachthof 25.10. Köln, Gebäude 9 26.10. Karlsruhe, Substage

JASON DERULO c

creative talent, Berlin 19.11. Berlin, Lido 20.11. München, 59:1

TINA DICO A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 05.10. Oldenburg, Kulturetage 09.10. Halle, Urania 70 10.10. Darmstadt, Centralstation 11.10. Stuttgart, Theaterhaus T2 12.10. Erlangen, E-Werk 14.10. Mannheim, Capitol 15.10. Freiburg, Jazzhaus 17.10. München, Freiheiz 20.10. Berlin, Studio 21.10. Köln, Gloria

Duisburg, Theater a. Marientor Beverungen, Stadthalle Kaiserslautern, Kammgarn Bremen, Glocke Hannover, Theater am Aegi Dresden, Kulturpalast Halle, G.-F.-Händel-Halle Frankfurt, Alte Oper Stade, Stadeum Berlin, Tempodrom Hamburg, CCH 1

AURA DIONE

dendemann g FKP Scorpio, Hamburg 05.10. Hamburg, Fabrik 06.10. Bielefeld, Ringlokschuppen 07.10. Köln, LIve-Music-Hall 08.10. Krefeld, KUFA 09.10. Berlin, Astra 12.10. Frankfurt, Batschkapp 13.10. München, Backstage 14.10. Stuttgart, LKA 15.10. Ausgburg, Neue Kantine 16.10. Kaiserslautern, Kammgarn 19.10. Erlangen, E-Werk 20.10. CH-Zürich, Härterei 21.10. Dortmund, FZW 22.10. Marburg, Asta-Party 23.10. Dresden, Reithalle 26.10. Oldenburg, Kulturetage 27.10. Kiel, Pumpe 28.10. Hannover, Faust 29.10. Erfurt, Centrum 30.10. Karlsruhe, Substage

Neuland Concerts, Hamburg 15.09. Hamburg, Docks 16.09. Berlin, Astra 18.09. München, Muffathalle 19.09. Köln, Essigfabrik

04.11. 06.11. 07.11. 25.11. 26.11. 27.11. 28.11. 30.11. 02.12. 03.12. 04.12.

THE DIVINE COMEDY g Wizard Promotions, Frankfurt/M. 18.10. Frankfurt, Mousonturm 19.10. Hamburg, Stage Club 25.10. Berlin, Lido 26.10. Köln, Kulturkirche

THE DOOBIE BROTHERS g

Moderne Welt Tourneen, Stuttgart 26.10. Düsseldorf, Philipshalle

DRIVE-BY TRUCKERS g

DUB INC. g

Four Artists, Berlin 15.11. Köln, Stadtgarten 16.11. Hamburg, Waagenbau 17.11. Berlin, Magnet 18.11. München, Ampere 19.11. Stuttgart, Universum

THE DUBLINERS

Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 29.10. Bielefeld, Ringlokschuppen 30.10. Braunschweig, Stadthalle 31.10. Bamberg, Jako Arena 01.11. München, Cirkus Krone 02.11. Stuttgart, Theaterhaus 03.11. Dortmund, Konzerthaus

? EARL GREYHOUND g FKP Scorpio, Hamburg 24.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 25.09. Berlin, Sally Sounds 26.09. A-Wien, Chelsea 27.09. München, 59:1 28.09. CH-Zürich, Rote Fabrik 29.09. Stuttgart, Kellerklub 30.09. Frankfurt, Nachtleben 01.10. Dortmund, Visions Party 02.10. Bielefeld, Visions Party 03.10. Köln, MTC

EELS c

MCT, Berlin 07.09. Hamburg, Grosse Freiheit 36 10.09. Berlin, Astra Kulturhaus 11.09. München, Tonhalle

KAREN ELSON g

Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 23.09. Berlin, Heimathafen 24.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 25.09. Köln, Gebäude 9

ETERNAL TANGO g

A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 09.09. Mainz, Caveau 10.09. Konstanz, Kulturladen 16.09. Potsdam, Waschhaus 17.09. Erfurt, Museumskeller 19.09. Bochum, Untergrund 23.09. Stuttgart, Universum 24.09. Erlangen, Umsonst&Drinnen 14.10. Lübeck, Rider’s Café

EXIT CALM g Live Nation, Hamburg 22.09. Köln, Underground 23.09. München, 59:1 24.09. Frankfurt, Bett 25.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 26.09. Bremen, Treue 27.09. Berlin, Frannz Club

@ FAITHLESS g x-why-z Konzertagentur, Hamburg & Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 19.11. Hamburg, Sporthalle 22.11. Ludwigsburg, Arena 23.11. Berlin, Tempodrom 25.11. Düsseldorf, Philipshalle

DIE FANTASTISCHEN VIER Four Artists Booking Agentur, Berlin 10.11. Mannheim, Sap Arena 11.11. Bremen, Arena 13.11. Dresden Messehalle 14.11. Karlsruhe, Europahalle 15.11. Kempten, Big Box 18.11. Trier, Arena 20.11. Frankfurt, Festhalle 21.11. Oberhausen, König Pilsener Arena 22.11. Berlin, O2 World 23.11. Hamburg, O2 World Hamburg 24.11. Köln, Lanxess Arena 26.11. München, Olympiahalle 27.11. Nürnberg, Arena 28.11. Würzburg, S Oliver Arena

FAUST c DIE ROCKOPER

Lux concerts, Magdeburg 02.09. München, Residenz Brunnenhof 03.09. Aschaffenburg, Johannisburg 04.09. Paderborn, Neuhaus 05.09. Neuburg/Donau, Neuburg L_^[encih

M_cn_+,

HELENE FISCHER c Semmel Concerts, Bayreuth 17.09. Bayreuth, Oberfrankenhalle 18.09. Ilsenburg, Harzlandhalle 19.09. Leipzig, Arena 21.09. Regensburg, Donauarena 25.09. Mannheim, SAP Arena 26.09. Wetzlar, Rittal Arena 28.09. Nürnberg, Frankenhalle 29.09. München, Circus Krone 30.09. Zwickau, Stadthalle 01.10. Chemnitz, Arena 03.10. Flensburg, Campushalle 04.10. Rostock, Stadthalle 05.10. Kiel, Sparkassen Arena 06.10. Horsens, Forum 08.10. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 09.10. Krefeld, KönigPalast 10.10. Stuttgart, Porsche Arena 13.10. Frankfurt, Alte Oper 14.10. Saarbrücken, Saarlandhalle 15.10. Bielefeld, Stadthalle 16.10. Dessau, Anhalt-Arena 18.+19.10. Dresden, Kulturpalst 20.10. Cottbus, Stadthalle 23.10. Berlin, O2-World 24.10. Hamburg, O2 World Hamburg 26.10. Suhl, CCS 27.10. Koblenz, Sporthalle Oberwerth 28.10. Lemgo, Lipperlandhalle 03.11. Braunschweig, Stadthalle 04.11. Magdeburg, Bördelandhalle 05.11. Erfurt, Messehalle 06.11. Neubrandenburg, Jahnsportforum 08.11. Gera, Kongreßzentrum 09.11. Riesa, erdgas arena 10.11. Siegen, Siegerlandhalle 11.11. Hannover, AWD-Hall 15.11. Freiburg, Rothaus-Arena 18.11. Strasbourg, Eckbolsheim, Le Zénith 19.11. Trier, Arena Trier 20.11. Arnheim, Rijnhal 21.11. Köln, LANXESS arena 24.11. Schwerin, Sport- und Kongreßhalle MIT GROSSEM ORCHESTER 2011 06.05. Halle/W., Gerry Weber Stadion 07.05. Karlsruhe, Europahalle

   4D

=

GABI DECKER & FRIENDS g

DIE CHARITY-SHOW U.A. MIT NICOLE, DIE OLSEN BROTHERS, EMMI & WILLNOWSKY, DIE COMEDIAN HARMONISTS; MODERATION: PATRICE + ADES ZABEL Schwulenberatung Berlin, Berlin

30.09. Berlin, Admiralspaplast

DEEP PURPLE

SPECIAL GUEST: MARILLION

KBK, München 13.11. Trier, Arena 14.11. Freiburg, Rothaus Arena 16.11. Mannheim, SAP Arena 18.11. Memmingen, Eissporthalle 19.11. München, Olympiahalle 20.11. Nürnberg, Arena 22.11. Berlin, Max-Schmeling-Halle 23.11. Rostock, Stadthalle L 24.11. Braunschweig, Volkswagenhalle 26.11. Oldenburg, Weser-Ems-Halle 27.11. Hamburg, Sporthalle

event.P[bT_P_TaPdUTeT]c\PVPiX]X]U^ EVENT. CONCERTS 45 ;L;DJ'.$J;HC?D;*+


08.05. 10.05. 11.05. 12.05. 15.05. 16.05. 18.05. 19.05. 21.05. 22.05. 23.05. 24.05. 26.05. 02.06. 03.06. 04.06. 05.06. 07.06. 08.06. 10.06. 11.06.

CH-Zürich, Hallenstadion Magdeburg, Bördelandhalle Hannove, r AWD-Hall Hamburg, O2 World Hamburg Rostock, Stadthalle, Saal 1 Bremen, Bremen Arena Dortmund, Westfalenhalle 1 Düsseldorf, PHILIPSHALLE Leipzig, Arena, Leipzig Chemnitz, Chemnitz Arena München, Olympiahalle A-Wien, Stadthalle, Halle D Kempten, bigBOX Allgäu Erfurt, Messe Dresden, Freilichtbühne Großer Garten Berlin, Waldbühne Berlin Halle/S., Freilichtbühne Peißnitzinsel Mannheim, SAP ARENA Stuttgart, Hanns-Martin-Schleyer-Halle Frankfurt, Festhalle St. Goarshausen, Loreley Freilichtbühne

JUAN DIEGO FLÓREZ Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 19.11. Baden Baden, Festspielhaus 22.11. Frankfurt, Alte Oper 25.11. Essen, Philharmonie 28.11. Köln, Philharmonie 01.12. München, Philharmonie

FOALS g

Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 30.11. Berlin, Kesselhaus 01.12. Hamburg, Markthalle 06.12. Köln, Live Music Hall 07.12. München, Backstage Werk

ROBERT FRANCIS

Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/ M., Mario Mendrzycki, München & Neuland Concerts, Hamburg 10.11. Stuttgart, Zapata 15.11. München, Ampere 16.11. Frankfurt, Nachtleben 18.11. Berlin, Frannz Club 19.11. Hamburg, Gruenspan 20.11. Köln, Luxor

FRIGHTENED RABBIT g

Wizard Promotions, Frankfurt/M. 07.11. Hamburg, Molotow 08.11. Erlangen, E-Werk 10.11. Heidelberg, Karlstorbahnhof 16.11. Offenbach, Hafen 2 17.11. Münster, Gleis 22

A PETER GABRIEL c

Peter Rieger Konzertagentur, Köln und Karsten Jahnke Konzertdirektion, HH 14.09. Leipzig, Arena 30.09. Mannheim, SAP-Arena 02.10. Köln, Lanxess arena 03.10. Hamburg, O2 World L_^[encih

M_cn_*2

GANES g

Blanko Musik, München 04.09. Ulm, Donauinselfest 14.09. Reutlingen, franzK 15.09. Düsseldorf, Savoy Theater 16.09. Aachen, Stadtfest 21.09. Frankfurt, Nachtleben 22.09. Köln, Stadtgarten 23.09. Hamburg, Tivoli 24.09. Karlsruhe, Tollhaus 25.09. München, AnderArt 26.09. Neustadt i.d. Pfalz, Stadtfest 30.09. Leipzig, Theaterfabrik 01.10. Erfurt, Museumskeller 02.10. Plauen, Malzhaus 07.10. Stuttgart, Rosenau 09.10. Freudenburg, Ducsaal 17.10. Dresden, Alter Schlachthof 18.10. Berlin, Bar jeder Vernunft 21.10. Memmingen, Kaminwerk

ELINA GARANCA c

DEAG, Berlin 23.09. Düsseldorf, Tonhalle 26.09. München, Philharmonie 28.09. Hamburg, Laeiszhalle 01.10. Baden-Baden, Festspielhaus 04.10. Frankfurt/M., Alte Oper

JAN GARBAREK g

Bremme & Hohensee, Heidelberg 14.09. Hamburg, St. Michaelis 15.09. Salzburg, Dom 30.09. Berlin, Dom 04.10. Heidelberg, Heiliggeistkirche 05.10. Eltville, Kloster Eberbach 06.10. Köln, St. Agneskirche 08.10. München, Lukaskirche 09.10. Zürich, Großmünster 11.10. Wien, Votivkirche

46 . CONCERTS EVENT. *,$J;HC?D;;L;DJ'

MELODY GARDOT g Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 24.09. Berlin, Admiralspalast 25.09. München, Circus Krone 28.09. Frankfurt, Alte Oper

DAVID GARRETT MIT BAND UND ORCHESTER

DEAG, Berlin 26.10. Leipzig, Arena 27.10. Mannheim, SAP Arena 30.10. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 31.10. Köln, Lanxess Arena 01.11. Frankfurt/M., Festhalle 03.11. Berlin, O2 World 04.11. Hamburg, O2 World Hamburg 06.11. Düsseldorf, ISS Dome 07.11. Stuttgart, Schleyerhalle 08.11. Zwickau, Stadthalle 10.11. Leipzig, Arena 11.11. Rostock, Stadthalle 12.11. Bremen, Bremen Arena 15.11. Nürnberg, Arena 16.11. Hannover, TUI Arena 17.11. Dortmund, Westfallenhalle 19.11. Frankfurt, Festhalle 20.+21.11. München, Olympiahalle 03.05.11 Hamburg, Laeiszhalle 06.05. Baden-Baden, Festspielhaus 08.05. Frankfurt, Alte Oper 09.05. München, Philharmonie L_^[encih

M_cn_,2

THE GASLIGHT ANTHEM FKP Scorpio, Hamburg 26.10. Köln, E-Werkl 27.10. Hamburg, Grosse Freiheit 36 05.11. Berlin, Astra 06.11. München, Tonhalle 11.11. Neu-Isenburg, Hugenottenhalle 13.11. Weissenhäuser Strand, Rolling Stone Weekender L_^[encih

M_cn_+0

DAS GEZEICHNETE ICH Four Artists, Berlin 30.10. Berlin, Frannz 01.11. München, Ampere 02.11. Köln, Stadtgarten 03.11. Hamburg, Knust 01.12. Krefeld, Kulturfabrik 02.12. Stuttgart, Theaterhaus 04.12. Frankfurt, Das Bett 05.12. Leipzig, Moritzbastei

GONZALES g Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 25.09 Hamburg, Reeperbahn Festival 26.09. Frankfurt Mousonturm 28.09. Berlin, Babylon

GOSSIP Marek Lieberberkonzertagentur, Frankfurt/M. 29.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle 30.11. Stuttgart, Porsche Arena 03.12. München, Zenith 04.12. Leipzig, Arena 05.12. Hannover, AWD-Hall 08.12. Düsseldorf, Philipshalle

GORILLAZ MCT, Berlin 17.11. Berlin, Velodrom

ADAM GREEN c Wizard Promotions, Frankfurt/M. 31.08. Erlangen, E-Werk 01.09. Frankfurt, Mousonturm 02.09. Stuttgart, Theaterhaus 04.09. Dortmund, FZW 05.09. Hannover, Musikzentrum 06.09. Heidelberg, Karlstorbahnhof 09.09. Dresden, Schlachthof 10.09. Berlin, Berlin Festival L_^[encih

M_cn_.+

GRINDERMAN MCT, Berlin 11.10. München, Muffathalle 13.10. Leipzig, Haus Auensee 14.10. Berlin, C-Halle 15.10. Köln, E-Werk 21.10. Hamburg, Docks

B HAIRSPRAY BB Promotion, Mannheim Köln, Musical Dome Dienstag 20:00 Mittwoch 18:30 Donnerstag 20:00 Freitag 20:00 Samstag 15:00 + 20:00 Sonntag 14:00 + 19:00

IMOGEN HEAP Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 24.11. Frankfurt, Batschkapp

JOHN HIATT AND THE COMBO g FKP Scorpio, Hamburg 03.11. Köln, Bürgerhaus Stollwerck 04.11. München, Theaterfabrik 13.11. Weissenhäuser Strand, Rolling Stone Weekender

KLAUS HOFFMANN & ENSEMBLE Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 11.11. Buchholz, Empore 12.11. Bremen, Die Glocke 13.11. Hannover, Theater am Aegi 15.11. Berlin, Friedrichstadtpalast 17.11. Bielefeld, Rudolf-Oetker-Halle 18.11. Paderborn, Paderhalle 19.11. Bonn, Brückenforum 23.11. Hamburg, Laeiszhalle 26.11. Saarbrücken, Congresshalle 27.11. Dortmund, Konzerthaus 28.11. Mainz, Rheingoldhalle 30.11. Frankfurt, Alte Oper 01.12. Duisburg, Theater a. Marientor 03.12. Kiel, Kieler Schloss 04.12. Lübeck, MuK 07.12. Freiburg, Konzerthaus 08.12. Stuttgart, Theaterhaus

HÖHNER KBK, München 15.11. München, Deutsches Theater 16.11. Friedrichshafen, Graf Zeppelin Haus 17.11. Mainz, Phönix-Halle 19.11. Hamburg, Große Freiheit 20.11. Kiel, Sparkassen-Arena 23.11. Dortmund, Westfalenhalle 24.11. Erlangen, H-Lades-Halle 25.11. Leipzig, Haus Auensee 26.11. Philippsthal, Kreuzberghalle

HORSE FEATHERS g Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 21.09. Köln, Gebäude 9 22.09. Münster, Gleis 22 23.09. Berlin, Comet 24.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 25.09. Schorndorf, Manufaktur 26.09. Heidelberg, Karlstorbahnhof 27.09. München, Ampere 06.10. Frankfurt, Das Bett

24.10. 25.10. 27.10. 28.10. 31.10. 01.11. 02.11. 03.11. 05.11. 06.11. 07.11.

Hamburg, Knust Berlin, Comet Club Dresden, Beatpol Herford, X Bochum, Zeche Köln, Werkstatt Stuttgart, Röhre Aschaffenburg, Colos-Saal Glauchau, Alte Spinnerei Kempten, Kultbox München, Backstage

L_^[encih

M_cn_-,

INTERPOL Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 20.11. Berlin, Tempodrom 22.11. Dortmund, Westfalenhalle 2

IRIE RÉVOLTÉS g Buback Konzerte, Hamburg 25.09. CH-Bern, Bierhübli 27.09. Nürnberg, Hirsch 28.09. Marburg, KFZ 29.09. Berlin, SO36 01.10. Stuttgart, Universum 02.10. CH-Winterthur, Gaswerk 03.10. Kassel, Spot 04.10. Kiel, Pumpe 06.10. Hannover, Musikzentrum 07.10. Bochum, Bhf Langendreer 08.10. Freiburg, Jazzhaus 09.10. Heidelberg, Halle02 25.11. München, Muffathalle 26.11. Köln, Underground 27.11. Reutlingen, FranzK 03.12. A-Wien, Szene Wien 10.12. Lindau, Vaudeville 11.12. Mannheim, Feuerwache L_^[encih

M_cn_+3

THE IRISH FOLK FESTIVAL Magnetic Music, Reutlingen 20.10. Mainz, Frankfurter Hof 21.10. Mühldorf am Inn, Stadthalle 22.10. München, Circus Krone 23.10. Landsberg, Sportzentrum 26.10. Bonn, Brückenforum 27.10. Karlsruhe, Tollhaus 31.10. Stuttgart, Theaterhaus 02.11. Mülheim an der Ruhr, Stadthalle 06.11. Kreuztal, Stadthalle 07.11. Herford, Theater 08.11. Berlin, Passionskirche 09.11. Lübeck, MUK 10.11. Buchholz, Empore 11.11. Peine, Forum 12.11. Rostock, Nicolaikirche 13.11. Neubrandenburg, Konzertkirche 14.11. Bremerhaven, Stadthalle

HOT HOT HEAT g Target Concerts, München 27.10. München, 59to1 28.10. Stuttgart, Schocken 30.10. Bremen, Tower 01.11. Hannover, Musikzentrum 02.11. Osnabrück, Kleine Freiheit 03.11. Offenbach, Hafen 2

BEN HOWARD g Live Nation, Hamburg 23.09. Frankfurt, Brotfabrik 24.09. Düsseldorf, Pitcher 25.09. Hamburg, Silber 26.09. Bremen, Treue 27.09. Hamburg, FZW

SIVERT HØYEM g

SPECIAL GUEST: WAYNE JACKSON

x-why-z Konzertagentur, Hamburg 17.10. Köln, Luxor 18.10. Berlin, Postbahnhof 19.10. Dresden, Beatpol 20.10. Hannover, Musikzentrum 21.10. Aschaffenburg, Colos-Saal

HURTS Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 18.10. Berlin, Lido 19.10. Hamburg, Uebel & Gefährlich 20.10. Köln. Luxor 22.10. München, 59:1

D JOE JACKSON Peter Rieger Konzertagentur, Köln 02.11. Mainz, Phoenixhalle 05.11. Leipzig, Haus Auensee 08.11. Köln, Gloria 10.11. Hamburg, Fabrik 11.11. Berlin, Postbahnhof 14.11. München, Muffathalle

LAURA JANSEN c Four Artists, Berlin 21.09. Wiesbaden, Schlachthof Club 22.09. Erlangen, E-Werk Club 23.09. Bremen, Radio Bremen Show 24.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 26.09. Tübingen, Sudhaus 29.09. Münster, Gleis 22 30.09. Haldern, Pop Bar

KATHERINE JENKINS DEAG, Berlin 12.10. Düsseldorf, Philipshalle 13.10. Berlin, Tempodrom 15.10. Frankfurt/M., Jahrhunderthalle 16.10. München, Philharmonie 18.10. Hamburg, Neue Flora

M_cn_,,

I AM KLOOT g FKP Scorpio, Hamburg 25.10. Münster, Gleis 22 26.10. Hamburg, Uebel & Gefährlich 27.10. Berlin, Postbahnhof 29.10. Stuttgart, Lonhhorn 01.11. München, Backstage Halle 03.11. Düsseldorf, Zakk 04.11. Frankfurt, Brotfabrik

INDICA Contra Promotion, Bochum 23.10. Flensburg, Roxy

Kamenz, Hutbergbühne Schwerin, Speicher Potsdam, Waschhaus Apolda, Zwiebelmarkt Stuttgart, Keller Klub Balingen, Sonnenkeller Kiel, Die Pumpe München, Backstage Club Trier, Toni Iserlohn, Stay Wild

JIMMY EAT WORLD g creative talent, Berlin 05.11. Hamburg, DocksClub 07.11. Köln, E-Werk 08.11. Berlin, Huxley‘s 09.11. München, Tonhalle

JOB FOR A COWBOY g Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 12.11. Hamburg, Grünspan 13.11. Köln, Essigfabrik 15.11. Karlsruhe, Substage 19.11. München, Backstage Halle 20.11. Berlin, C-Club

ELTON JOHN WITH RAY COOPER

Peter Rieger Konzertagentur, Köln 07.12. Hamburg, O2 World

JOHNOSSI c Target Concerts, München 22.09. Kiel, Pumpe 23.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 24.09. Frankfurt, Batschkapp 28.09. Bochum, BHF Langendreer 29.09. Osnabrück, Haus Der Jugend 30.09. Köln, Stollwerck 01.10. Karlsruhe, Substage 02.10. München, Backstage 03.10. Nürnberg, Hirsch 06.10. Dresden, Beatpol 07.10. Hannover, Musikzentrum 08.10. Berlin, Postbahnhof

DANKO JONES g FKP Scorpio, Hamburg 16.10. Berlin, Postbahnhof 17.10. Hamburg, Docks 19.10. München, Backstage Werk 20.10. Nürnberg, Hirsch 22.10. Lindau, Club Vaudeville 29.10. Frankfurt, Batschkapp 09.11. Saarbrücken, Garage 10.11. Köln, Live Music Hall L_^[encih

M_cn_*2

L_^[encih

C

18.09. 23.09. 24.09. 25.09. 14.10. 15.10. 28.10. 05.11. 12.11. 27.11.

Q?JLIO>FSJL?M?HN

AMANDA JENSSEN Peter Rieger Konzertagentur, Köln 23.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 25.09. Baden-Baden, SWR 3 New Pop Festival 26.09. München, Ampere 27.09. Leipzig, Moritzbastei 28.09. Berlin, Lido 30.09. Köln, Stadtgarten 01.10. Frankfurt, Batschkapp

JENIX g Undercover, Schwülper 04.09. Bochholt, Alte Molkerei 08.09. Krefeld, Kulturfabrik 09.09. Köln, Lichtung 10.09. Rastatt, Murgpark

JULI g A.S.S. Concerts, Hamburg 18.11. Olsberg, Konzerthalle 19.11. Köln, E Werk 22.11. München, Muffathalle 24.11. Dortmund, FZW 25.11. Stuttgart, LKA Longhorn 27.11. Leipzig, Werk II 29.11. Neu Isenburg, Hugenottenhalle 30.11. Hamburg, Grosse Freiheit 36 01.12. Berlin, Astra Kulturhaus

L_^[encih

M_cn_,2

KORN c

Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 24.09. München, Zenith 02.10. Mannheim, Rosengarten 03.10. Köln, Palladium 05.10. Leipzig, Haus Auensee 06.10. Berlin, C-Halle

KRAKÓW LOVES ADANA c

Peter Rieger Konzertagentur, Köln 01.09. Hamburg, Uebel & Gefährlich 02.09. Berlin, Bang Bang Club 05.09. Münster, Sputnik Café 06.09. Köln, Studio 672 07.09. Frankfurt, Brotfabrik

KRUDER & DORFMEISTER g MCT Agentur, Berlin 11.11. Berlin, Astra Kulturhaus 12.11. München, Kesselhaus 13.11. Köln, E-Werk

K’S CHOICE MIT JUSTIN CURRIE

FKP Scorpio, Hamburg 07.11. München, Theaterfabrik 09.11. Erlangen, E-Werk 10.11. Berlin, Postbahnhof 12.11. Hamburg, Uebel & Gefährlich 13.11. Rolling Stone Weekender, Weissenhäuser Strand 14.11. Bielefeld, Ringlokschuppen 15.11. Frankfurt, Mousonturm 21.11. Köln, Live Music Hall (ohne J.C.)

KSK MUSIC OPEN p Concert Merchandising GmbH, Besigheim & All in One, Ludwigsburg 02.-04.09. Ludwigsburg, Schloss 02.09. Jan Delay & Disko Nr.1 + Culcha Candela 03.09. Vanessa Mae mit Band und Streichern 04.09. Udo Jürgens - Der Soloabend L_^[encih

M_cn_*2

KYLIE MINOGUE g creative talent, Berlin 28.02. Hamburg, o2 World 01.03. Berlin, o2 World 04.03. Leipzig, Arena 05.03. München, Olympiahalle 06.03. Mannheim, SAP Arena 18.03. Oberhausen, König-Pilsener-Arena

F SETH LAKEMANN g & BAND

E KASTELRUTHER SPATZEN Semmel Concerts, Bayreuth 25.11. Erfurt, Messe 26.11. Bremen, Halle 7 27.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle 30.11. Halle/S., Georg-F.-Händel-Halle 01.12. Lübeck, Musik- & Kongreßhalle 02.12. Hannover, AWD-Hall 03.12. Cottbus, Stadthalle 06.12. Gera, Kultur- und Kongreßzentrum 07.12. Mannheim, Rosengarten 08.12. Ludwigsburg, Arena TOURNEE GEHT 2011 WEITER

KATZE c

MIT BLOCKFLÖTE DES TODES

Gastspielreisen Rodenberg, Berlin 14.09. Bremen, MS Treue 15.09. Hamburg, Silber 16.09. Berlin, Comet 19.09. Köln, Underground 20.09. Frankfurt, Das Bett 21.09. München, Orangehouse 22.09. Nürnberg, Muz 23.09. Leipzig, Moritzbastei 25.09. Gera, Haus der Pioniere 26.09. Dresden, Bärenzwinger

NIGEL KENNEDY g

Peter Rieger Konzertagentur, Köln 02.11. Leipzig, Moritzbastei 03.11. Hamburg, Stage Club 04.11. Berlin, Privatclub 05.11. Oberhausen, Zentrum Altenberg 06.11. Stuttgart, Universum 07.11. Köln, Luxor L_^[encih

M_cn_+.

LENA2011 g MB Konzerte, Berlin Contra Promotion, Bochum 13.04. Berlin, O2 Arena 14.04. Hannover, TUI Arena 15.04. Frankfurt, Festsaal 19.04. Dortmund, Westfalenhalle 20.04. Hamburg, O2 Arena 21.04. Leipzig, Neue Arena 27.04. München, Olympiahalle 28.04. Stuttgart, Hans-Martin-Schleyer-Halle 29.04. Köln, Lanxess Arena

LIFEHOUSE c Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 26.09. Wiesbaden, Schlachthof 27.09. Berlin, C-Club 28.09. München, Backstage Werk 30.09. Dortmund, FZW 01.10. Hamburg, Uebel & Gefährlich 02.10. Köln, Live Music Hall

MIT ORCHESTER UND BAND

THE LIKE g

DEAG, Berlin 22.11. Magdeburg, Stadthalle 24.11. Rosenheim, Kultur- und Kongresszentrum 27.11. CH-Basel, Casino

Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 17.10. Hamburg, Uebel & Gefährlich 18.10. Berlin, Magnet 19.10. Köln, Gebäude 9


L_^[encih

M_cn_.+

LIMP BIZKIT c Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 31.08. Frankfurt, Jahrhunderthalle 03.09. Stuttgart, Porsche Arena 05.09. Düsseldorf, Philipshalle 20.09. München, Zenith 21.09. Leipzig, Haus Auensee 23.09. Berlin, Columbiahalle 24.09. Hamburg, Sporthalle L_^[encih

M_cn_,3

LINKIN PARK g

Karsten Jahnke Konzertdirektion und x-why-z Konzertagentur, Hamburg 07.11. Hamburg, O2 World 08.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle 09.11. Stuttgart, Porsche Arena 11.11. Berlin, O2 Arena 12.11. Dresden, Messe 13.11. München, Zenith 15.11. Düsseldorf. Philipshalle

TELEKOM STREET GIG

Telekom Deutschland GmbH, Bonn 25.09. Ludwigshafen, Kletterhalle

PETER MAFFAY

MIT DEM PHILHARMONIC VOLKSWAGEN ORCHESTRA

LISSIE g Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 20.09. Berlin, Lido 21.09. Köln, Luxor 22.09. München, 59:1 26.09. Hamburg, Knust

LORD OF THE DANCE MIT MICHAEL FLATLEY

Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 20.11. Mannheim, SAP Arena 23.11. München, Olympiahalle 26.11. Oberhausen, König Pilsener Arena 27.11. Erfurt, Messehalle 29.11. Köln, Lanxess Arena 30.11. Hamburg, O2 World 02.12. Stuttgart, Schleyer-Halle 03.12. Frankfurt, Festhalle 06.12. Berlin, O2 World 07.12. Leipzig, Arena

LOS PAPERBOYS g Magnetic Music, Reutlingen 16.09. Aschaffenburg, Colos Saal 17.09. Torgau, Kulturbastion 18.09. Machern, Highlandgames 19.09. Wolfhagen, Fuchsens Café 20.09. Melle, Ballsaal 21.09. Stralsund, Kulturkirche St. Jakobi 24.09. Jena, Altstadtfest 25.09. Steinberg, Wernesgrüner Brauereigutshof 29.09. Unna, Lindenbrauerei 30.09. Hameln, Sumpfblume 01.10. Hockenheim, Pumpwerk 02.10. Neustadt am Rübenberge, Mensa 03.10. Herdecke, Richard Werner Saal

LOSTBOY!

AMY MACDONALD

MADSEN g

Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 20.10. Berlin, O2 World 22.10. Stuttgart, Schleyer-Halle 26.10. Dortmund, Westfalenhalle 27.10. Köln, Lanxess Arena 29.10. Hamburg, O2 World 02.11. Frankfurt, Festhalle

AKA JIM KERR

G

g

Peter Rieger Konzertagentur, Köln 29.11. Hamburg, Knust 30.11. Köln, Luxor 01.12. München, Ampere 02.12. Hannover, Musikzentrum 03.12. Berlin, Postbahnhof

LOVE AMONGST RUIN g FKP Scorpio, Hamburg 25.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 26.09. Berlin, Magnet 01.10. München, 59:1 12.10. Stuttgart, Universum 13.10. Köln, Luxor

LYAMBIKO & BAND c Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 17.09. Dresden, Venue 18.09. Berlin, Postbahnhof 20.09. Münster, Hot Jazz Club 21.09. Oldenburg, Kulturetage 22.09. Kiel, KulturForum 23.09. Hamburg, Stage Club 24.09. Worpswede, Music Hall 25.09. Osnabrück, Lagerhalle 26.09. Düsseldorf, Savoy Theater 28.09. Bonn, Harmonie 29.09. Mainz, Frankfurter Hof 30.09. Trier, Varieté Chat Noir 01.10. Stuttgart, BIX 02.10. Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld 06.10. Kaiserslautern, Cotton Club 07.10. Freiburg, Jazzhaus 11.10. Illingen, Konzerthaus

LYREBIRDS c FKP Scorpio, Hamburg 23.09. Köln, Gebäude 9 24.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 25.09. Berlin, Comet Club

DEAG Entertainment, Berlin 02.11. Hamburg, O2 World Hamburg 04.11. Berlin, O2 World 05.11. Kiel, Sparkassen-Arena 06.11. Halle/Westf., Gerry Weber Stadion 08.11. Leipzig, Arena 09.11. Rostock, Stadthalle 10.11. Bremen, Bremen Arena 12.11. Flensburg, Campus Halle 13.11. Hannover, TUI Arena 14.11. Mannheim, SAP Arena 16.11. Nürnberg, Arena 18.11. Frankfurt, Festhalle 19.11. Dortmund, Westfalenhalle 20.11. Dresden, Messehalle 22.11. Magdeburg, Bördelandhalle 23.11. Erfurt, Messehalle 25.11. München, Olympiahalle 26.11. Frankfurt, Festhalle 27.11. Trier, Arena 29.11. Stuttgart, Schleyerhalle 30.11. Freiburg, Rothaus-Arena 01.12. Friedrichshafen, Messehalle 03.12. Zwickau, Stadthalle 04.12. Köln, LANXESS arena 06.12. Regensburg, Donau Arena 07.12. Göttingen, Lokhalle 21.05.11 Bad Segegberg, Freilichtbühne

25.10. Chemnitz, Stadthalle 26.10. Erfurt, Messe 27.10. Halle/S., Georg-Friedrich-Händel-Halle 29.10. Suhl, Congress Centrum 31.10. Cottbus, Stadthalle 01.11. Berlin, Friedrichstadtpalast 02.11. Magdeburg, Bördelandhalle 20.12. München, Deutsches Theater

MUSÉE MÉCANIQUE g

L_^[encih

MUSEUMSPLATZ OPEN AIR p

M_cn_,2

MASSIVE ATTACK c MCT, Berlin 29.09. Düsseldorf, Philipshalle 30.09. München, Zenith

KATIE MELUA Südpool Music, München 28.10. Braunschweig, VW Halle 29.10. München, Philharmonie 01.11. Hamburg, O2 World Hamburg 02.11. Köln, Lanxess Arena 03.11. Nürnberg, Arena 05.11. Dresden, Messe 06.11. Berlin, O2 World 07.11. Mannheim, SAP Arena

JOHN MAYALL g A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 29.10. Köln, Die Kantine 30.10. Freiburg, Jazzhaus

MGMT Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 29.11. Düsseldorf, Stahlwerk 30.11. Hamburg, Docks 06.12. Berlin, Columbiahalle 07.12. München, Tonhalle

M.I.A. g

+ SPECIAL GUESTS

Wizard Promotions, Frankfurt/M. 16.11. Köln, E-Werk 17.11. Berlin, C-Halle 28.11. München, Muffathalle Q?JLIO>FS JL?M?HN

STEVE MILLER BAND

L_^[encih

Triple M Entertainment, München 15.10. Düsseldorf, Philipshalle 16.10. Hamburg, CCH1

MEHRZAD MARASHI

MILOW c

M_cn_+1

ASS Concerts, Hamburg 15.11. Köln, EWerk 16.11. Dortmund, Westfalenhalle 17.11. Hamburg, Grosse Freiheit 36 18.11. Bremen, Pier 2 20.11. Magdeburg, AMO 22.11. München, Tonhalle 23.11. Filderstadt, Filharmonie 24.11. Leipzig, Werk 2 25.11. Berlin, Huxleys

MAMMA MIA! c Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 10.-12.09. Leipzig, Arena 17.-19.09. Hamburg, O2 World 24.-26.09. Düsseldorf, ISS Dome

SERENA MANEESH g Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 12.09. Berlin, Magnet 13.09. Hamburg, Indra 14.09. Köln, Werkstatt

MARINA & THE DIAMONDS g MCT, Berlin 24.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 18.11. Köln, Gloria 19.11. Berlin, Postbahnhof 20.11. Hamburg, Uebel & Gefährlich L_^[encih

M_cn_+2

Q?JLIO>FSJL?M?HN

RICHARD MARX

SPECIAL GUEST: EVA

Live Nation, Hamburg 09.11. Köln, Theater am Tanzbrunnen 10.11. Hannover, Capitol 11.11. Leipzig, Haus Auensee 12.11. München, Tonhalle 15.11. Mainz, Frankfurter Hof 16.11. Hamburg, Fliegende Bauten 19.11. Berlin, Passionskirche

MDR DEUTSCHES FERNSEHBALLETT Semmel Concerts, Bayreuth 20.10. Gera, Kultur- & Kongreßzentrum 21.10. Zwickau, Stadthalle 22.10. Leipzig, Gewandhaus 23.10. Dresden, Kulturpalast 24.10. Chemnitz, Stadthalle

Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/ M. & Mario Mendrzycki, München 03.09. Gelsenkirchen, Amphittheater 04.09. Nürnberg, Serenadenhof

MOKE g kb-k, München 15.10. Hamburg, Beatlemania 16.10. Berlin, Lido 17.10. Essen, Zeche Carl 19.10.. Köln, Werkstatt 21.10. Frankfurt, Nachtleben 27.10. Bielefeld, Forum

MORCHEEBA g Wizard Promotions, Frankfurt/M. 14.10. München, Theaterfabrik 18.10. Berlin, Huxley‘s 19.10. Hamburg, Docks 20.10. Mannheim, Alte Feuerwache

MOTÖRHEAD Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 30.11. Düsseldorf, Philipshalle 01.12. Hannover, AWD-Hall 03.12. Trier, Arena 04.12. Stuttgart, Schleyer-Halle 07.12. Berlin, Arena Treptow 08.12. Wiesbaden, Rhein-Main-Hallen 10.12. Chemnitz, Arena 11.12. München, Zenith

THE MORNING BENDERS g Wizard Promotions, Frankfurt/M. 11.09. Berlin, Berlin Festival 12.09. Heidelberg, Karlstorbahnhof 13.09. Köln, Luxor 21.09. Haldern, Haldern Pop Bar 22.09. Dresden, Beatpol

MUMFORD & SONS c FKP Scorpio, Hamburg 27.09. Köln, Paladium 28.09. Berlin, Columbiahalle

MURDERDOLLS g Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 07.09. Frankfurt, Batschkapp 09.09. Stuttgart, Die Röhre 11.09. Bochum, Matrix 14.09. Köln, Underground

Konzertagentur Berthold Seliger, Berlin 10.09. Plauen, Malzhaus 13.09. München, Feierwerk 16.09. Essen, Zeche Carl 19.09. Köln, Yard Club 25.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 26.09. Berlin, Crystal Club 03.10. Frankfurt, Brotfabrik

E.-L. Hartz Promotion GmbH, Bonn Bonn, Museumsplatz 01.09. Roxy Music + Grand Avenue + Fun lovin‘ criminals 05.09. Giora Feidmann 11.09. The Baseballs + Gäste

MUSIKSCHAU SCHOTTLAND Gabriel Concerts, Bonn 02.10. Oberhausen, Arena 06.11. Trier, Arena Trier ickets 27.11. Wiesbaden, Rhein-Main-Hallen 18.12. Koblenz, Sporthalle Oberwerth 08.01. Karlsruhe, Europahalle 12.02. Stuttgart, Schleyerhalle 19.03. Saarbrücken, Saarlandhalle 30.04. Nürnberg, ARENA Nürnberg 21.05. Düsseldorf, ISS DOME

MY NEW ZOO g A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 02.09. Villingen, Innenhof Festival 03.09. Ahaus, Logo 04.09. Köln, Lichtung 16.10. Bayreuth, Glashaus 23.10. Berlin, Help Music Award 02.11. Marburg, KFZ 20.11. Zweibrücken, Gasthaus Sutter

MYSTERY JETS g Wizard Promotions, Frankfurt/M. 01.10. Berlin, Magnet 02.10. Dresden, StrandLandFluss Festival 03.10. Köln, Underground 04.10. München, Atomic Cafe

H KATE NASH c Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 16.09. Hannover, Capitol 17.09. Neu-Isenburg, Hugenottenhalle 18.09. München, Tonhalle 20.09. Köln, E-Werk 21.09. Stuttgart, Theaterhaus

28.11. Oberhausen, Arena 30.11.+01.12. Frankfurt, Festhalle 02.12. Erfurt, Messehalle 03.12. Berlin, O2 World 04.+05.12. Hamburg, O2 World Hamburg 07.12. Mannheim, SAP Arena 08.12. Stuttgart, Schleyerhale 09.–12.12. München, Olympiahalle 14.12. Bremen, Bremen Arena 15.12. Hannover, TUI Arena 17.+18.12. Dortmund, Westfalenhalle

HEATHER NOVA Target Concerts, München 23.10. Erlangen, Markgrafentheater 25.10. Freiburg, Jazzhaus 26.10. Tübingen, Sudhaus 28.10. Mainz, Frankfurter Hof 29.10. Wuppertal, Rex-Theater

JUSTIN NOZUKA g Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 21.11. Berlin, Postbahnhof 22.11. Hamburg, Knust 23.11. Köln, Kulturkirche 24.11. Mainz, Frankfurter Hof

BENYAMIN NUSS g Mons Production, Trippstadt 12.09. Oldenburg, Theater Laboratorium 25.09. Trier, Moselfestspiele 01.10. Dortmund, Konzerthaus 02.10. Bonn, Beethovenhaus 03.10. Hamburg, Laeiszhalle 10.10. Stuttgart Schloss 14.10. München, Gasteig 15.10. Freiburg, Historisches Kaufhaus 17.10. Heidelberg, Kongresshaus 22.10. Frankfurt, Alte Oper 23.10. Leipzig, Gewandhaus 12.11. Kaiserslautern, SWR Studio 13.11. Ulm Stadthaus 14.11. Nürnberg, Meistersingerhalle 24.11. Berlin, Philharmonie 27.11. Göttingen, Aula Universität 28.11. Düsseldorf, Tonhalle

I AGNES OBEL A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 19.10. München, Cord Club 21.10. Marburg, KFZ 23.10. Hamburg, Prinzenbar 24.10. Münster, Gleis 22 25.10. Köln, Studio 672 06.11. Leipzig, Moritzbastei 25.11. Berlin, Admiralspalast Q?JLIO>FS JL?M?HN

JOHANNES OERDING

NATURALLY 7 c

A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 26.10. Nürnberg, Hirsch 27.10. Ulm, Roxy 28.10 Stuttgart, Röhre 30.10. Bestwig, Fort Fun 15.11. Augsburg, Spectrum 16.11. Bochum, Bahnhof Langendreer 17.11. Fulda, Kulturkeller Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 25.03. Hannover, Musikzentrum 27.03. Kassel, Musiktheater 30.03. Frankfurt, Batschkapp 01.04. Dresden, Beatpol 02.04. Berlin, Fritzclub 09.04. Worpswede, Musichall 15.04. Kiel, Pumpe 16.04. Hamburg, Große Freiheit 20.04. Karlsruhe, Tollhaus 21.04. Freiburg, Waldsee

A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 07.09. Hamburg, Fliegende Bauten 08.09. Oberhausen, Schacht 1 10.09. München, Kongresshalle 11.09. Karlsruhe, Europahalle 25.01.11 Heidenheim, Konzerthaus 26.01. Köln, Kulturkirche 27.01. Mainz, Frankfurter Hof 28.01. Berlin, Studio 30.01. Denzlingen, Kultur & Bürgerhaus 31.01. Stuttgart, Theaterhaus T1

NEEDTOBREATHE g Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 10.10. Köln, Luxor 11.10. Hamburg, Knust

NEGATIVE g Contra Promotion, Bochum 30.09. Dresden, Beatpol 01.10. Berlin, Columbia Club 02.10. Bremen, Tivoli 04.10. Hamburg, Logo 05.10. Bochum, Matrix 06.10. Köln, Essigfabrik 07.10. Karlsruhe, Substage 09.10. Herford, X 10.10. Erfurt, Gewerkschaftshaus 11.10. Aschaffenburg, Colos-Saal 12.10. München, Backstage 13.10. Ludwigsburg, Rockfabrik L_^[encih

JON FLEMMING OLSEN g A.S.S. Concerts, Hamburg 12.09. Hamburg, Imperial Theater 15.09. Hannover, 3 Raum 16.09. Lübeck, Filmhaus 17.09. Bielefeld, Bunker Ulmenwall 18.09. Osnabrück, Lagerhalle 22.09. Düsseldorf, Savoy Theater 23.09. Wuppertal, Rex Theater 24.09. Bad Salzungen, Pressenwerk 06.10. Unna, Lindenbrauerei 13.10. Marburg, KFZ 29.10. Rostock, MAU Club 04.11. Kiel, Schlosshof 13.11. Halstenbek, Grill-Station Görner 27.11. Bremen, KITO

M_cn_-1

NOKIA NIGHT OF THE PROMS

MIT SIR CLIFF RICHARD, BOY GEORGE, CHARLIE SIEM, JOHN MILES, LICHTMOND, SINFONIEORCHESTER IL NOVECENTO (DIRIGENT ROBERT GROSLOT), KID CREOLE AND THE COCONUTS

P.S.E, München 26.+27.11. Köln, LANXESS Arena

Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 01.09. Neu-Isenburg, Hugenottenhalle 04.09. Köln, Palladium 05.09. Berlin, Huxleys Neue Welt 06.09. Hamburg, Große Freiheit 36 07.09. Hannover, Capitol 13.09. Stuttgart, Theaterhaus

OZZY OSBOURNE c

MIT STEEL PANTHER & SPECIAL GUESTS

Marek Lieberberg Konzertagentur und Wizard Promotions, Frankfurt/M. 16.09. Oberhausen, König Pilsener Arena

J L_^[encih

M_cn_-,

Q?JLIO>FSJL?M?HN

PARLOTONES

SUPPORT: FICTION PLANE

L_^[encih

M_cn_,*

ONEREPUBLIC c

OMD Peter Rieger Konzertagentur, Köln 11.11. Köln, E-Werk 12.11. Hannover, Capitol 13.11. Leipzig, Haus Auensee 15.11. Stuttgart, Theaterhaus 16.11. München, Tonhalle 18.11. Berlin, Tempodrom 19.11. Hamburg, Docks

Real Artist Group, Berlin 21.10. München, Backstage Werk 23.10. Stuttgart, Universum 25.10. Frankfurt, Batschkapp 26.10. Köln, Bürgerhaus Stollwerck 27.10. Bochum, Zeche 29.10. Hamburg, Uebel & Gefährlich 30.10. Dresden, beatpol 31.10. Berlin, C-Club

PEILOMAT g A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 20.10. Hamburg, Knust 21.10. Berlin, Magnet 22.10. München, Backstage 23.10. Köln, Underground

PENDULUM g Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 26.09. München, Backstage Werk 05.10. Hamburg, Markthalle 06.10. Bochum, Zeche 07.10. Berlin, Astra

ERIK PENNY g Peter Rieger Konzertagentur, Köln 19.10. Stuttgart, Universum 20.10. München, Ampere 21.10. Hamburg, Prinzenbar 26.10. Berlin, Bang Bang Club 27.10. Köln, Blue Shell

PETE & THE PIRATES g FKP Scorpio, Hamburg 05.09. Frankfurt, Yellowstage 06.09. München, Atomic Café 07.09. Münster, Gleis 22

PINKSNOTRED g x-why-z Konzertagentur, Hamburg 18.09. Gustavburg, Gerber‘s Café 20.09. Hamburg, Grüner Jäger 29.09. Darmstadt, Centralstation RockLounge 30.09. Biberach, Abdera 01.10. Düsseldorf, Pitcher 02.10. Würzburg, Bhof

PLAN B c Neuland Concerts, Hamburg 25.09. Baden-Baden, Kurhaus 18.11. Köln, Essigfabrik 19.11. Hamburg, Uebel & Gefährlich 20.11. Berlin, Postbahnhof 22.11. München, Freiheiz L_^[encih

M_cn_-.

POPKOMM Popkomm GmbH, Berlin 08.-10.09. Berlin, Flugh. Tempelhof

PUR c

mit Roger Hodgson, Opus Live Act Music, Hirschberg 04.09. Gelsenkirchen, Veltins-Arena

PVT FORMERLY PIVOT g Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 20.09. Berlin, Magnet Club 22.09. Köln, Luxor 23.09. Frankfurt, Das Bett 24.09. Hamburg, Reeperbahn Festival

PYRO GAMES c Lux concerts, Magdeburg 03.09. Ronneburg, BUGA-Wiese 04.09. Gräfenhainichen, Ferropolis 04.09. München, Reitstadion Riem

;L;DJ'$J;HC?D;*-


11.09. 11.09. 17.09. 18.09. 24.09. 25.09. 25.09. 02.10. 02.10.

Hamburg, Trabarena Berlin, Rennbahn Mariendorf Osnabrück, Gartlage Halle Leipzig, Festwiese Oberhausen, OLGA Park Mannheim, Maimarktgelände Cottbus, Spreeauenpark Dresden, Ostragehege Augsburg, Airport

L REAMONN c Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 04.09. Vechta, Museumsplatz

ACHIM REICHEL g A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 25.10. Schönberg, Ostseehotel Holm 26.10. Lauenburg/E., Mosaik Festsaal 27.10. Oldenburg, Kulturetage 29.10. Peine, Festsäle 30.10. Bad Nenndorf, Wandelhalle 31.10. Lengerich, Gempthalle 02.11. Castrop-Rauxel, Forum 03.11. Bielefeld , Ringlokschuppen 04.11. Köln, Kulturkirche 06.11. Iserlohn, Parktheater 07.11. Krefeld, Friedenskirche 08.11. Mannheim, Capitol 10.11. Illingen, Kulturforum Illipse 11.11. Darmstadt, Centralstation 12.11. Bamberg, Haas Säle 15.11. München, Freiheiz 18.11. Leipzig, Theaterfabrik 19.11. Magdeburg, AMO Kulturhaus 20.11. Potsdam , Waschhaus 22.11. Ritterhude, Veranstaltungszentrum 23.11. Buchholz, Empore 24.11. Husum, Kongresshalle

JOSH RITTER g

Wizard Promotions, Frankfurt/M. 11.09. Hamburg, Knust 12.09. Berlin, Quasimodo

ROCK THE NATION g Wizard Promotions, Frankfurt/M. 18.10. Hamburg, Knust 19.10. Berlin, Magnet 20.10. Frankfurt, Nachtleben 21.10. Köln, Underground 24.10. Stuttgart, Universum 25.10. München, Backstage 26.10. Freiburg, Jazzhaus

ROLLING STONE WEEKENDER p

U.A. MIT ELEMENT OF CRIME, THE GASLIGHT ANTHEM, HALLOGALLO 20 – MICHAEL ROTHER PLAYS NEU!, GET WELL SOON, K’S CHOICE, SPOON, JOHN HIATT AND THE COMBO, TINDERSTICKS, COWBOY JUNKIES, TEENAGE FANCLUB, THE ANNUALS, THE R.G. MORRISON

FKP Scorpio, Hamburg 12.+13.11. Ferienpark Ostsee, Weissenhäuser Strand L_^[encih

M_cn_.+

ROONEY g

creative talent, Berlin 06.10. Berlin, Lido 08.10. Hamburg, Gruenspan 09.10. Köln, Buergerhaus Stollwerck 10.10. Stuttgart, Universum 11.10. München, Ampere 13.10. Dresden, beatpol 14.10. Frankfurt, Batschkapp 15.10. Münster, Sputnikhalle

SEMINO ROSSI

Semmel Concerts, Bayreuth 05.10. Braunschweig, Stadthalle 06.10. Berlin, ICC 07.10. Chemnitz, Stadthalle 08.10. Neubrandenburg, Jahnsportforum 10.10. Ilsenburg, Harzlandhalle 11.10. Gera, Kultur- & Kongreßzentrum 13.10. Nürnberg, Frankenhalle 15.10. St. Pölten, VAZ St. Pölten 17.10. Wels, BRP-Rotax Halle 29.10. Minden, Kampa-Halle 30.10. Siegen, Siegerlandhalle 31.10. Hamburg, CCH 1 01.11. Horsens, Forum 03.11. Passau, Dreiländerhalle 04.11. Augsburg, Schwabenhalle 05.11. Ingolstadt, Saturn Arena 08.11. Flensburg, Campushalle 09.11. Oldenburg, EWE Arena 11.11. Dresden, Kulturpalast 12.11. Würzburg, S. Oliver Arena 13.11. Kassel, Stadthalle 14.11. Ludwigsburg, Arena 16.11. Essen, GRUGAHALLE 17.11. Frankfurt, Alte Oper 19.11. Grefrath, Eissportzentrum 20.11. Düren, Arena Kreis Düren 21.11. Hasselt, Ethias Arena 22.11. Hannover, AWD-Hall 24.11. Dessau, Anhalt Arena

48 . CONCERTS EVENT. *.$J;HC?D;;L;DJ'

XAVIER RUDD & IZINTABA g Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 25.11. Köln, Luxor 28.11. Hamburg, Uebel & Gefährlich

RUDDER Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 12.10. Stuttgart, Theaterhaus 13.10. Ulm, Roxy 14.10. Karlsruhe, Tollhaus 15.10. Darmstadt, Centralstation 17.10. München, Carl-Orff-Saal 18.10. Erlangen, E-Werk 20.10. Lübeck, Musik- u. Kongreßhalle 22.10. Bremen, Glocke 23.10. Hamburg, Kampnagel 24.10. Berlin, Quasimodo 26.10. Mannheim, Alte Feuerwache 27.10. Mainz, Frankfurter Hof 28.10. Kaiserslautern, Kammgarn 29.10. Bonn, Harmonie 30.10. Dortmund, Konzerthaus 31.10. Düsseldorf, Savoy-Theater

RUNRIG c

SPECIAL GUEST: SETH LAKEMAN

Peter Rieger Konzertagentur, Köln 31.08. Berlin, Zitadelle 01.09. Leipzig, Parkbühne 02.09. Köln, Tanzbrunnen 03.09. Stuttgart, Freilichtbühne Killesberg 04.09. Freiburg, Ganter Open-Air

21.09. Würzburg, Cafe Cairo* 22.09. Bonn, Harmonie* 23.09. Göttingen, musa* 24.09. Flensburg, Volksbad* 25.09. Magdeburg, Projekt 7* *MIT WALTER SCHREIFELS

SCISSOR SISTERS x-why-z Konzertagentur, Hamburg 31.10. Hamburg, Docks 02.11. Köln, Live Music Hall 14.11. München, Theaterfabrik

SCOOTER

CIRQUE DU SOLEIL

SALTIMBANCO c Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 01.-04.09. Berlin, O2 World 07.-12.09. München, Olympiahalle 15.-19.12. Nürnberg, Arena Nünberger Versicherung

SALUT SALON g

A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 31.08-05.09. Berlin, Tipi 19.09. Darmstadt, Staatstheater 22.09. Hövelhof, Bürger- & Schützenhaus 08.10. Bad Reichenhall, Cultino Casino 10.10. Zweibrücken, Festhalle 22.10. Limbach, Stadthalle 23.10. Köthen, Schloss 26.10. Dresden, Komödie 29.10. Buxtehude, Halepaghen Bühne 31.10. Bad Oeyenhausen, Staatsbad 10.11. Hambach, Schloss 12.+13.11. Karlsruhe, Hörspieltage 19.11. Bardenhagen, Gut Bardenhagen 20.11. Düsseldorf, Robert-Schumann-Saal 21.11. Minden, Stadttheater 24.11. Radevormwald, Bürgerhaus 28.11. Schwäbisch Gmünd, Congress Centrum Stadtgarten 29.11. München, Prinzregententheater 30.11. München, Prinzregententheater 06.12. Schwerin, Staatstheater 11.12. Münster, Cäciliensaal 16.12. Kleve, Stadthalle 17.12. Wolfsburg, Hallenbad 18.12. Oldenburg, Cäciliensaal TOURNEE EGHT 20100 WEITER!

SANTANA

Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 07.10. Oberhausen, König Pilsener Arena 13.10. Mannheim, SAP Arena 16.10. Berlin, O2 World 17.10. München, Olympiahalle 20.10. Friedrichshafen, Rothaus-Halle 23.10. Hamburg, O2 World

JOE SATRIANI

Moderne Welt, Stuttgart 02.11. Düsseldorf, Philipshalle

DIE SCHLAGERNACHT DES JAHRES

U.A. MIT HELENE FISCHER, ANGELIKA MILSTER, MICHAEL WENDLER, MICHAEL HIRTE, TONY CHRISTIE, ANDREAS MARTIN

Semmel Concerts, Bayreuth 20.11. Berlin, O2 World 16.04.11 Köln, Lanxess Arena

OLI SCHULZ g creative talent, Berlin 13.09. Rostock, Mau Club 14.09. Hannover, Musikzentrum 15.09. Frankfurt, Das Bett 16.09. Karlsruhe, Substage 17.09. Gießen, MuK 19.09. Regensburg, Heimat* 20.09. Leipzig, Moritzbastei*

M_cn_+2

SIMPLY RED Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 13.11. Berlin, O2 World 16.11. Leipzig, Arena 17.11. Frankfurt, Festhalle 24.11. München, Olympiahalle 26.11. Stuttgart, Schleyre-Halle 27.11. Mannheim, SAP Arena 29.11. Hamburg, O2 World Hamburg 30.11. Oberhausen, König Pilsener Arena 01.12. Köln, Lanxess Arena

MIT SPECIAL GUESTS

creative talent, Berlin 02.12. Rostock, Stadthalle 03.12. Dresden, Messehalle 04.12. Erfurt, Messehalle 06.12. Wiesbaden, Rhein Main Halle 07.12. Bremen, Pier 2 08.12. Dortmund, Westfalenhalle 10.12. Regensburg, Donau-Arena 11.12. Stuttgart, Schleyerhalle 12.12. Freiburg, Rothaus Arena

SCORPIONS Semmel Concerts, Bayreuth 12.11. Mannheim, SAP Arena 13.11. Köln, LANXESS Arena 19.11. Hamburg, O2 World 25.11. Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung 27.11. Dortmund, Westfalenhalle

SELIG

M

L_^[encih

Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M: 18.11. Graz, PPC 19.11. Winterthur, Salzhaus 20.11. Luzern, Schüür 22.11. Köln, E-Werk 23.11. Freiburg, Jazzhaus 24.11. München, Muffathalle 25.11. Wien, WUK 27.11. Würzburg, Posthalle 28.11. Erlangen, E-Werk 29.11. Stuttgart, LKA Longhorn 01.12. Münster, Skaters Palace 02.12. Dortmund, FZW 04.12. Mannheim, Alte Feuerwache 05.12. Darmstadt, Centralstation 06.12. Frankfurt, Batschkapp 08.12. Bielefeld, Ringlokschuppen 09.12. Hannover, Capitol 10.12. Bremen, Aladin 12.12. Rostock, Mau Club 13.12. Berlin, C-Halle 14.12. Dresden, Schlachthof 16.12. Erfurt, Gewerkschaftshaus 17.12. Leipzig, Haus Auensee 18.12. Magdeburg, Factory 20.12. Hamburg, Docks

THE SISTERS OF MERCY g

FKP Scorpio, Hamburg 01.03.2011 Berlin, C-Halle L_^[encih

M_cn_.+

SKUNK ANANSIE g

MCT, Berlin 15.02. Stuttgart, Longhorn 16.02. München, Tonhalle 19.02. Dresden, Alter Schlachthof 20.02. Köln, Live Music Hall 27.02. Hamburg, Grosse Freiheit 36

LEX VAN SOMEREN

Shooter Promotions, Frankfurt 19.11. Dresden, Kulturpalast 20.11. Nürnberg, Meistersingerhalle 21.11. Berlin, Tempodrom 23.11. Hannover, Theater am Aegi 24.11. Hamburg, CCH 2 25.11. Bochum, RuhrCongress 26.11. Trier, Arena 28.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle 30.11. München, Philharmonie 01.12. Stuttgart, Liederhalle 02.12. Kongresshaus, Zürich 04.12. Ravensburg, Oberschwabenhalle 05.12. Freiburg, Konzerthaus 06.12. Rosenheim, KuKo 08.12. Münster, Halle Münsterland 09.12. Heilbronn, Harmonie 10.12. Düsseldorf, Philipshalle 11.12. Bielefeld, Stadthalle

SPARROW & THE WARKSHOP g x-why-z Konzertagentur, Hamburg 20.10. Hamburg, Prinzenbar 23.10. Berlin, Privatclub 24.10. Köln, Studio 672

SPORTFREUNDE STILLER g

*=SPECIAL GUEST: KATE NASH

Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M 03.12. München, Olympiahalle 08.12. Frankfurt, Festhalle 09.12. Berlin, O2 World 11.12. Köln, Lanxess Arena

Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 02.12. Berlin, Tempodrom* 03.12. Leipzig, Arena* 04.12. München, Olympiahalle 05.12. Frankfurt, Festhalle 08.12. Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung* 09.12. Hamburg, O2 World* 10.12. Oberhausen, König Pilsener Arena*

SHOUT OUT LOUDS

STANFOUR g

L_^[encih

M_cn_,.

SHAKIRA g

Target Concerts, München 18.10. Bremen, Modernes 19.10. Berlin, Astra Kulturhalle 20.10. Nürnberg, Löwensaal 21.10. Augsburg, Ostwerk 23.10. Mannheim, Feuerwache 25.10. Halle, Steintor Varieté 26.10. Hannover, Capitol 27.10. Osnabrück, Rosenhof

BASTIAN SICK2011 g DEM DATIV IST DEM GENITIV SEIN TOD

Semmel Concerts, Bayreuth 11.02. Trier, Europahalle 12.02. Heilbronn, Harmonie 13.02. Gersthofen, Stadthalle 14.02. Stuttgart, Theaterhaus 15.02. Freiburg, Konzerthaus 18.02. Weimar, neue Weimarhalle 22.02. Halle, Gerry Weber Center 23.02. Bremen, Die Glocke 24.02. Kiel, Kieler Schloss 26.02. Lübeck, Musik- & Kongreßhalle 27.02. Chemnitz, Stadthalle 28.02. Hamburg, Laeiszhalle 01.03. Berlin, Universität der Künste 02.03. Berlin, Universität der Künste 03.03. Hannover, Theater am Aegi 05.03. Frankfurt, Alte Oper 08.03. Lüneburg, Vamos! Kulturhalle 09.03. Braunschweig, Stadthalle 10.03. Dortmund, Konzerthaus 11.03. Aachen, Eurogress 12.03. Osnabrück, OsnabrückHalle 13.03. Mülheim/R., Stadthalle

SILBERMOND c Undercover, Schwülper 10.09. Rastatt, Murgpark 18.09. Kamenz, Hutbergbühne

Four Artists Booking, Berlin 26.11. München, Theaterfabrik 29.11. Krefeld, Kulturfabrik 01.12. Bielefeld, Ringlokschuppen 03.12. Hannover, Capitol 05.12. Dortmund, FZW 06.12. Nürnberg, Löwensaal 07.12. Frankfurt, Batschkapp 09.12. Ulm, Roxy 10.12. Kaiserslautern, Kammgarn 12.12. Bremen, Modernes 14.12. Hamburg, Grosse Freiheit 36 15.12. Berlin, Huxley‘s Neue Welt 16.12. Flensburg, Deutsches Haus

STARS c

FKP Scorpio, Hamburg 09.09. Köln, Luxor 10.09. Hamburg, Knust 11.09. Berlin, Postbahnhof

STATUS QUO

KBK, München STATUS QUO TRIFFT SPIDER MURPHY GANG 21.10. Mannheim, Mozartsaal 22.10. Zwickau, Stadthalle 23.10. Stuttgart, Porsche Arena 25.10. Erfurt, Messehalle 26.10. Berlin, Tempodrom 27.10. München, Olympiahalle 29.10. Hannover, Awd Hall 30.10. Emden, Nordseehalle 01.11. Essen, Grugahalle

STEEL PANTHER g Wizard Promotions, Frankfurt/M. 16.09. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 19.09. Köln, Luxor

20.09. München, 59:1 21.09. Berlin, C-Club 22.09. Hamburg, Markthalle

CURTIS STIGERS g Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 15.09. Herford, MARTa 16.09. Braunschweig, Kultur im Zelt

STING c Marek Lieberberg Konzertagentur, Wizard Promotions, Frankfurt/M. und Live Nation, Hamburg 21.09. Berlin, O2 World 24.09. Köln, Lanxess Arena 19.10. Hamburg, O2 World 20.10. Frankfurt, Festhalle 23.10. Stuttgart, Schleyer-Halle 05.11. A-Wien, Stadthalle

STORNOWAY c FKP Scorpio, Hamburgl 21.09. Berlin, Magnet 22.09. Köln, Studio 672 23.09. Wiesbaden, Schlachthof 24.09. Hamburg, Reeperbahnfestival

CORDULA STRATMANN g Semmel Concerts, Bayreuth 23.09. Köln, Gloria Theater 19.10. Hamburg, St. Pauli-Theater 20.10. Flensburg, Weiche Huus 21.10. Kiel, Metro Kino 22.10. Münster, Aula am Aasee 23.10. Mannheim, Capitol 29.10. München, Lustspielhaus 30.10. Dresden, Theater im Wechselbad 01.11. Düsseldorf, Savoy Theater 02.11. Oberhausen, Ebertbad 06.11. Berlin, Berliner Kabarett-Theater „Die Wühlmäuse“ 07.11. Erfurt, Kaisersaal 08.11. Mainz, Frankfurter Hof Mainz 27.11. Stuttgart, Theaterhaus

CHRISTINA STÜRMER

01.11. 07.11. 09.11. 10.11.

Frankfurt, Nachtleben Bochum, Matrix Hannover, Musikzentrum Bremen, Tower

TASCHENLAMPENKONZERT c DEAG, Berlin 11.09. Berlin, Waldbühne

TASTE OF CHAOS g

MIT DISTURBED, PAPA ROACH, BUCKCHERRY, HALESTORM

Marek Lieberberg Konzertagentur & Wizard Promotions, Frankfurt/M. 22.11. Berlin, Arena Treptow 25.11. München, Zenith 28.11. Freiburg, Rothaus Arena 29.11. Hamburg, Sporthalle 01.12. Düsseldorf, Philipshalle

TEENAGE FANCLUB g Target Concerts, München 10.11. München, Atomic Café 11.11. Berlin, Lido

THIS IS THE ARRIVAL g x-why-z Konzertagentur, Hamburg 16.10. Berlin, Magnet 17.10. Stuttgart, Universum 18.10 München, 59:1

DJ THOMILLA g Four Artists Booking Agentur, Berlin 04.09. Ingolstadt, Suxul Club 04.09. Esslingen, Semf Festival 18.09. Trier, Forum 01.10. Nürnberg, Hirsch 02.10. Dresden, Showboxx 16.10. Gera, 180 Grad 16.10. Gebesee, Klangkino 22.10. Saarbrücken, Kufa 23.10. Frankfurt, Monza 18.11. Trier, Forum 11.12. Berlin, Weekend Club 17.12. Bremen, Modernes Houserocker

A.S.S. Concert, Hamburg 07.12. Darmstadt, Centralstation 08.12. Köln, Gloria 10.12. Berlin, Postbahnhof 11.12. Hamburg, Markthalle 13.12. München, Backstage Werk 14.12. Linz, Posthof

TORTOISE g

SUNRISE AVENUE g

Meistersinger Konzerte, Berlin 09.11. Dillingen, Lokschuppen 10.11. Berlin, Tempodrom 11.11. Hannover, Theater Am Aegi 13.11. Niedernhausen, Rhein-Main Theater 14.11. Stuttgart, Liederhalle

Contra Promotion, Bochum 06.12. Mannheim, Capitol 07.12. Karlsruhe, Durlach Halle 08.12. München, Tonhalle 10.12. Köln, Essigfabrik 11.12. Berlin, Huxley’s 12.12. Hamburg, Übel & Gefährlich

SUPERTRAMP c Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 02.09. Halle/Westfallen, Gerry Weber Stadion 04.09. Mönchengladbach, HockeyPark 05.09. Freiburg, Ganter Open Air 20.09. München, Olympiahalle 22.09. Nürnberg, Nürnberger Arena 23.09. Mannheim, SAP Arena 24.09. Erfurt, Messehalle 26.09. Hamburg, O2 World 27.09. Berlin, O2 World 29.09. Hannover, TUI Arena 30.09. Leipzig, Arena 01.10. Frankfurt, Festhalle 03.10. Köln, Lanxess Arena 24.10. Stuttgart, Schleyerhalle

THE SWORD g Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 09.11. Hamburg, Molotow 15.11. Berlin, Magnet 16.11. München, 59:1 23.11. Köln, Underground L_^[encih

M_cn_-1

SWR3 NEW POP FESTIVAL p

U.A. MIT AURA DIONE, LENA, MARINA & THE DIAMONDS, ROBERT FRANCIS, ROX, AMANDA JENSSEN, SCOUTING FOR GIRLS, HURTS, ALEX MAX BAND

Südwestrundfunk, Baden-Baden 23.-25.09. Baden-Baden, Rastatt

N

Konzertagentur Berthold Seliger, Berlin 20.11. Berlin, Admiralspalast 23.11. Dresden, Beatpol

UMBERTO TOZZI g

TRAIN g x-why-z Konzertagentur, Hamburg 27.10. Köln, Stollwerk 28.10. Erlangen, E-Werk

TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA2011 Moderne Welt, Stuttgart 17.03. München, Zenith 18.03. A-Wien, Stadthalle 19.03. Stuttgart, Schleyerhalle 22.03. Berlin, Tempodrom 23.03. Hamburg, CCH2 24.03. Düsseldorf Philipshalle

TREETOP FLYERS g FKP Scorpio, Hamburg 24.09. Berlin, Comet Club 25.09. Hamburg, Imperial Theater

TRENTEMØLLER MCT, Berlin 08.10. Berlin, Astra Kulturhaus 09.10. Hamburg, Uebel & Gefährlich 10.10. Köln, Live Music Hall 11.10. München, Theaterfabrik

TROMBONE SHORTY g Four Artists, Berlin 24.10. Köln, Stadtgarten 25.10. Hamburg, Knust 26.10. Berlin, Festsaal Kreuzberg 27.10. Heidelberg, Enjoy Jazz Festival 28.10. München, Ampere

ROBIN TROWER g A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 01.10. Koblenz, Cafe Hahn 02.10. Lorsch, Musiktheater Rex 03.10. Oberhausen, Schacht 1 05.10. Berlin, Quasimodo 06.10. Barby, Zum Rautenkranz

TAROT

TSO g

Contra Promotion, Bochum 24.10. Berlin, Knaack 29.10. München, Backstage Club

Moderne Welt, Stuttgart 17.03. München, Zenith 19.03. Stuttgart, Schleyerhalle


20.03. 22.03. 23.03. 24.03.

Mainz, Phönixhalle Berlin, Tempodrom Hamburg, CCH2 Düsseldorf, Philipshalle

GAYLE TUFTS Semmel Concerts, Bayreuth 02.10. Bonn, Bonner Oper 26.-29.12. Berlin, Admiralspalast

FRANK TURNER g FKP Scorpio, Hamburg 25.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 26.09. Gießen, MuK 28.09. Trier, Ex-Haus 29.09. Karlsruhe, Jubez 30.09. Schweinfurt, Stattbahnhof 01.10. Erfurt, Unikum 02.10. Berlin, Roter Salon

TUTANCHAMUN c AUSSTELLUNG Semmel Concerts, Bayreuth 24.09.-20.03.11 Köln, EXPO XXI

VIRGINIA JETZT! Amadis, Potsdam 11.10. A-Wien, WUK 12.10. Frankfurt, Brotfabrik 13.10. Hamburg, Grünspan 14.10. Köln, Gloria 15.10. München, Freiheiz 21.10. Dresden, Parkhotel Weißer Hirsch 22.10. Berlin, Admiralspalast

VOLBEAT Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 02.11. Düsseldorf, Philipshalle 03.11. Ludwigsburg, Arena 04.11. München, Zenith 13.11. Chemnitz, Arena 14.11. Berlin, C-Halle 15.11. Hamburg, Sporthalle

U2 c Marek Lieberberg Konzertagentur & Wizard Promotions, Frankfurt/M. & Live Nation, Hamburg 15.09. München, Olympiastadion

UNHEILIG c Fansation GbR, Ochtrup 04.09. Northeim, One by One Festival 19.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle 20.11. Regensburg, Donau Arena 26.11. Fürth, Stadthalle 27.11. Münster, Halle Münsterland 04.12. Bremen, Bremen Arena 05.12. Kiel, Sparkassen Arena 10.12. Braunschweig, Volkswagen Halle 11.12. Chemnitz, Messe 16.12. Mannheim, Maimarkthalle 17.12. Ulm, Donauhalle 18.12. Trier, Arena 26.12. Berlin, Arena 28.12. Kempten, Big Box 29.12. Freiburg, Rothaus Arena 30.12. Düsseldorf, Philipshalle

HANS UNSTERN c Gastspielreisen Rodenberg, Berlin 24.09. Hamburg, Gebäude 9 25.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 26.09. Potsdam, Waschhaus 02.10. Hannover, Feinkostlampe 05.10. Frankfurt, Mousonturm 06.10. München, Kranhalle 08.10. CH-Luzern, Treibhaus 09.10. Leipzig, Ut Connewitz 10.10. Stuttgart, Theaterhaus 21.11. Berlin, Sophiensaele

P HERMAN VAN VEEN g Karsten Jahnke Konzertdirk., Hamburg 02.09. Datteln, Stadthalle 15.09. Iserlohn, Parktheater 16.09. Bad Essen, Kirchplatz 17.09. Meinerzhagen, Stadthalle 18.09. Ratingen, Stadttheater

VDELLI g Jazzhaus Booking, Freiburg 07.10. München, Garage Deluxe 12.10. Erfurt, Museumskeller 13.10. Regensburg, Alte Mälzerei 14.10. Berlin, Quasimodo 15.10. Hamburg, Downtown Bluesclub 16.10. Hannover, Blues Garage 19.10. Köln, Yardclub 20.10. Unna, Lindenbrauerei 21.10. Freiburg, Jazzhaus 22.10. Sindelfingen, Pavillon 23.10. Torgau, Bastion 26.10. Ennigerloh, Scotty´s Liveclub 27.10. Cloppenburg, Briefkasten 28.10. Bremen, Meisenfrei 29.10. Idstein, Scheuer 30.10. Göppingen, EWS-Arena 31.10. Rhede, Blues 06.11. Viersen, Saal Birgit L_^[encih

M_cn_-,

VAMPIRE WEEKEND g FKP Scorpio, Hamburg 18.11. Berlin, Columbiahalle 20.11. München, Tonhalle 21.11. Düsseldorf, Stahlwerk

L_^[encih

M_cn_+0

WESTERNHAGEN

Q HANNES WADER c

O

04.11. Essenbach, Musikschule 25.11. Rechberghausen, Haug-Erkinger-Festsaal 26.11. Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt 27.11. Darmstadt, Darmstadtium 28.11. Echternach, Trifolion Culturel 29.11. Oberhausen, Metronom Theater 10.12. Cuxhaven, Kugelbakehalle 11.12. Verden, Stadthalle 12.12. Norderstedt, TriBühne 13.12. Halle/S., Steintor-Varieté 15.12. Mühlacker, Mühlehof 16.12. Metzingen, Stadthalle 17.12. Bayreuth, Stadthalle 18.12. Nürnberg, Meistersingerhalle 19.12. Tuttlingen, Stadthalle 20.12. Fürth, Comödie Fürth

SCALA, Frankfurt/M. 28.09. Wolfhagen, Kulturhalle 29.09. Datteln, Stadthalle 30.09. Wermelskirchen, Kattwinkelsche Fabrik 01.10. Nettetal, Werner-Jäger-Halle 02.10. Arnsberg, Sauerland-Theater 03.10. Netphen, Georg-Heimann-Halle 04.10. Bitburg, Stadthalle 05.10. Eberbach (Odenw.), Stadthalle 06.10. Emmelshausen, Zentrum im Park 17.11. Darmstadt, Centralstation 18.11. Kehl, Stadthalle 19.11. Laupheim, Kulturhaus Schloß Groß-Laupheim 20.11. Singen, Gems 21.11. Würzburg, Radlersaal 22.11. Helmbrechts, Bürgerhaus 23.11. Altenburg, Kulturhof Kosma 24.11. Zossen, Kirche 25.11. Braunschweig, Stadthalle 26.11. Langenhagen, Theatersaal

DAS GROSSE WAGENRENNEN c Lux concerts, Magdeburg 12.09. Hamburg, Galopprennbahn L_^[encih

M_cn_-0

WAR OF THE WORLDS2011 ACE, Hamburg 01.01. Frankfurt, Festhalle 02.01. München, Olympiahalle 04.01. Berlin, O2 World 05.01. Hamburg, Colorline Arena 06.01. Leipzig, Leipzig Arena 07.01. Oberhausen, König Pilsener Arena

WARPAINT g FKP Scorpio, Hamburg 01.11. Berlin, Festsaal Kreuzberg 03.11. Hamburg, Uebel & Gefährlich 11.11. Frankfurt, Brotfabrik 12.11. Weissenhäuser Strand, Rolling Stone Weekender

ROGER WATERS2011 Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 03.06. Mannheim, SAP Arena 10.06. Hamburg, O2 World 15.06. Berlin, O2 World 18.06. Düsseldorf, ESPRIT arena

WE ARE ONE p

U.A. MIT PAUL VAN DYK, ARMIN VAN BUUREN, UNDERWORLD

Anschutz Entertainment, Berlin 11.09. Berlin, O2 World

JAN WEILER Tom Produkt, Hamburg 19.10. Bad Vilbel, Alte Mühle 20.10. Bad Salzuflen, Gelbe Schule 21.10. Essen, Zeche Carl 22.10. Daun, Forum 08.02. Unterhaching, Kubiz

JOJA WENDT c Semmel Concerts, Bayreuth 17.09. Mannheim, Capitol 18.09. Illingen, Kulturforum 25.09. Frankfurt/O., Konzerthalle 26.09. Hoyerswerda, Lausitzhalle 28.09. Rendsburg, Nordmarkhalle 29.09. Neumünster, Stadthalle 30.09. Wilhelmshaven, Stadthalle 01.10. Osnabrück, Kongresssaal 23.10. Hamburg, Laeiszhalle 02.11. Wiesbaden, Kurhaus 03.11. Kempten, KultBOX

Peter Rieger Konzertagentur, Köln 08.10. Mannheim, SAP Arena 10.10. Stuttgart, Schleyerhalle 11.10. München, Olympiahalle 13.10. Frankfurt, Festhalle 16.10. Köln, LANXESS arena 17.10. Dortmund, Westfalenhalle 20.10. Leipzig, Arena 21.10. Berlin, O2 World 24.10. Hannover, TUI Arena 25.10. Hamburg, O2 World Hamburg

ROGER WHITTAKER2011 Semmel Concerts, Bayreuth 30.04. Halle, Saale, Georg-Friedrich-Händel-Halle 01.05. Chemnitz, Stadthalle 03.05. Gera, Kultur- und Kongreßzentrum 04.05. Cottbus, Stadthalle 06.05. Leipzig, Arena - Leipzig 07.05. Magdeburg, Bördelandhalle 08.05. Bielefeld, Stadthalle 10.05. Dresden, Kulturpalast 13.05. Hannover, AWD-Hall 14.05. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 15.05. Mannheim, Rosengarten 17.05. Frankfurt, Alte Oper 18.05. Saarbrücken, Saarlandhalle 20.05. Erfurt, Messe 21.05. Hamburg, CCH 1 22.05. Köln, LANXESS arena 24.05. Berlin, ICC 25.05. Rostock, Stadthalle Rostock 26.05. Kiel, Sparkassen-Arena-Kiel 28.05. Bamberg, JAKO-Arena 29.05. Wien, Wiener Stadthalle

WHO KNEW g Target Concerts, München 20.09. Düsseldorf, Zakk 21.09. Stuttgart, Schocken 23.09. Rees-Haldern, Pop Bar 24.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 25.09. Berlin, Sally Festival 26.09. Dresden, Scheune 27.09. Leipzig, Conne Island 28.09. Jenna, Café Wagner 29.09. Heidelberg, Karlstorbahnhof 30.09. Erlangen, E-Werk 01.10. CH-Winterthur, Kraftfeld

CHARLIE WINSTON g MCT Berlin 25.10. Stuttgart, Röhre 26.10. Dresden, Beatpol 27.10. Frankfurt, Batschkapp 29.10. Köln, Luxor

STEVE WINWOOD g Live Nation, Hamburg 06.10. Frankfurt, Alte Oper 09.10. Berlin, Tempodrom 13.10. Rostock, Stadthalle

WINTERSLEEP g Four Artists Booking Agentur, Berlin 06.09. Köln, Luxor 14.09. Heidelberg, Karlstorbahnhof 15.09. München, 59:1 16.09. Berlin, Lido 17.09. Hamburg, Molotow L_^[encih

M_cn_.+

Q?JLIO>FSJL?M?HN

WIR SIND HELDEN Gastpielreisen Rodenberg, Berlin 19.10. Hamburg, Große Freiheit 36 21.10. Mainz, Phoenixhalle 22.10. Stuttgart, Liederhalle 24.10. München, Circus Krone 25.10. Erlangen, Heinrich-Lades-Halle 26.10. Berlin, C-Halle 28.10. Bielefeld, Ringlokschuppen 31.10+01.11. Köln, E-Werk 02.11. Dortmund, Westfalenhalle 2 16.11. CH-Zürich, Kaufleuten 17.11. CH-Bern, Bierhübeli

WISHBONE ASH g A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 18.01. Bonn, Harmonie 19.01. Krefeld, Kulturfabrik 20.01. Oldenburg, Kulturetage 21.01. Osnabrück, Rosenhof 22.01. Hannover, Blues Garage 23.01. Recklinghausen, Vest Arena 25.01. Aschaffenburg, Colos-Saal 26.01. Lorsch, Musiktheater Rex 28.01. Koblenz, Cafe Hahn 29.01. Idstein, Die Scheuer 30.01. Freiburg, Jazzhaus 10.02. Augsburg, Spectrum 15.02. Tübingen, Sudhaus 16.02. Nürnberg, Hirsch 17.02. Plauen, Malzhaus 18.02. Affalter, Zur Linde 19.02. Berlin, Quasimodo 21.02.Hamburg, Fabrik 22.02. Kiel, Pumpe

MCT Agentur, Berlin 29.09. München, Backstage Club 30.09. Berlin, Postbahnhof 01.10. Hamburg, Prinzenbar 04.10. Köln, Werkstatt

YOU ME AT SIX & KIDS IN GLASS HOUSES g FKP Scorpio, Hamburg 04.10. Köln, Underground 08.10 Hamburg, Knust 09.10. Berlin, Comet 10.10. München, 59:1

YOU SAY PARTY g Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 03.11. Schorndorf, Manufaktur 07.11. München, The Atomic Café 08.11. Berlin, Comet 20.11. Dresden, Beatpol 21.11. Hamburg, Molotow

T SOPHIE ZELMANI c Wizard Promotion, Frankfurt/M. 29.09. Aschaffenburg, Colos Saal 04.10. Erlangen, E-Werk 05.10. Dresden, Beatpol 06.10. Köln, Stadtgarten 07.10. Heidelberg, Karlstorbahnhof

ZERAPHINE c Kikis kleiner Tourneeservice, Berlin 24.09. Dresden, Strasse E 25.09. Stuttgart, Universum 29.09. Wiesbaden, Schlachthof 30.09. Bremen, Lagerhaus 02.10. Bochum, Matrix 03.10. Köln, Luxor 21.10. Nürnberg, Hirsch 22.10. Leipzig, E-Werk 23.10. Berlin, Postbahnhof 29.10. Hamburg, Knust

ZPYP g DEAG, Berlin 23.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 28.09. Köln, Blue Shell 29.09. Münster, Amp 30.09. Stuttgart, Universum 01.10. Heidelberg, Club X 02. 10. München, Muffatcafe 07.10. Berlin, Comet 08.10. Leipzig, Sweat! 09.10. Bielefeld, Stereo 15.10. Dresden, Scheune 03.12. Frankfurt, Das Bett

MJILN HOVERCRAFT EM2010 Events4Real, Hofheim/Ostheim 18.-19.09. Saalburg/Thüringen, Bleilochtalsperre

RACE OF CHAMPIONS Sportfive, Hamburg 26.+27.11. Düsseldorf, Espirit Arena ALLE ANGABE OHNE GEWÄHR!

FKP Scorpio, Hamburg 16.09. Köln, Luxor 21.09. München, 59:1

A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 24.10. Fulda, Alte Piesel 25.10. Köln, Yard Club 27.10. Gellenhausen, JVA 27.10. Wetzlar, Franzis 28.10. Kassel, Fiasko 29.10. Siegen, Jazzclub Oase 30.10. Stuttgart, Laboratorium

ACT Music, München 17.09. Dilsberg, Kommandantenhaus 12.10. Stuttgart, Theaterhaus 13.10. Ulm, Roxy 14.10. Karlsruhe, Tollhaus 15.10. Darmstadt, Centralstation 17.10. München, Gasteig 18.10. Erlangen, E-Werk 20.10. Lübeck, Musik- u. Kongresshalle 22.10. Bremen, Die Glocke 23.10. Hamburg, Kampnagel 24.10. Berlin, Quasimodo 26.10. Mannheim, Alte Feuerwache 27.10. Mainz, Frankfurter Hof 28.10. Kaiserslautern, Kammgarn 29.10. Bonn, Harmonie 30.10. Dortmund, Konzerthaus 31.10. Düsseldorf, Savoy Theater

KIM WILDE2011 g

NILS WÜLKER c

Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 23.09. Berlin, Comet 24.09. Hamburg, Reeperbahn Festival

YOAV g

ZFR Event, Bochum 20.08.-05.09. Bochum, Kemander See

WOLF PARADE c

MICHAEL WOLLNY c

WILD PALMS g

BB Promotion, Mannheim 31.08.-02.09. Mannheim, Rosengarten 03.-05.09. Baden-Baden, Festspielhaus 07.-12.09. München, Circus Krone

FKP Scorpio, Hamburg 13.03. Hamburg, Docks 14.03. Berlin, C-Halle 17.03. Dresden, Schlachthof 20.03. München, Tonhalle 28.03. Köln, E-Werk

FKP Scorpio, Hamburg 20.09. Düsseldorf, Tonhalle 21.09. Offenbach, Capitol 24.09. München, Circus Krone 26.09. Hamburg, Laeiszhalle 27.09. Berlin, Admiralspalast

Semmel Concerts, Bayreuth 21.02. Köln, Musical Dome 22.02. Frankfurt, Alte Oper 23.02. Berlin, Tempodrom 25.02. Mannheim, Rosengarten 26.02. München, Muffathalle 27.02. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 01.03. Stuttgart, Theaterhaus 02.03. Dresden, Kulturpalast 03.03. Dortmund, Westfalenhalle 3a 04.03. Hamburg, CCH 2

YAMATO c

U.A. MIT JAN DELAY, JAMIE CULLUM, ELEMENT OF CRIME, SIMPLE MINDS, SUNRISE AVENUE, ADORO, ICH+ICH, HAGEN RETHER, DIETER HILDEBRANDT

WITHIN TEMPTATION2011 g

WILCO c

DANI WILDE g

S

ZELTFESTIVAL RUHR p

Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 24.09. Bonn, Harmonie 25.09. Minden, Jazzclub 26.09. Magdeburg, Moritzhof 28.09. Darmstadt, Centralstation 29.09. Ulm, Roxy 30.09. Iserlohn, Jazzclub Henkelmann 18.12. Bad Salzhausen, Parksaal

WWE SMACK DOWN WORLD TOUR Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt/M. 11.11. Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung 12.11. Köln, Lanxess Arena 13.11. Mannheim, SAP Arena

EVENT. CONCERTS 49 ;L;DJ'.$J;HC?D;*/


.PREVIEW: EVENT. # 94 ERSCHEINT AM 30.09.

JULI Wie die perfekte Welle weiterschwappt – darüber hat sich Juli reichlich Gedanken gemacht. Ganze vier Jahre lang. Was war da noch? event. hat gegründelt ...

ROGER CICERO Projekte, über die man sprechen muss: Ein Buch „Weggefährten: Meine Songs fürs Leben“ (Erscheinungstermin: 1. Oktober 2010) und was seine Solo-Tour zu zweit damit zu tun hat…

. JETZT IST ABER SCHLUSS

„Wir waren nie besonders ehrgeizig. Wir wollten einfach nur das größte Ding werden, das dieser Planet je gesehen hat.“ Steven Tyler (Aerosmith)

. IMPRESSUM Herausgeber und Verlag KPS Verlagsgesellschaft mbH, Contrescarpe 75a, 28195 Bremen Verlagsbüro München, Dingolfingerstr. 6, 81673 München Objektleitung + Chefredaktion Joke Jordan (jj), (v.i.s.d.p.), Tel: 089 / 416 004 57, joke.jordan@kps.de Anzeigenleitung Musik + Entertainment Fabio Maxia (fm), Tel: 089 / 416 004 55, fabio.maxia@kps.de Content-Partner von event. wunder media GmbH, Tassiloplatz 7, 81541 München Internet: www.wundermedia.com Redaktionsleitung Roland Aust (ra), Tel: 089 / 416 004 56 roland.aust@kps.de Redaktion und Mitarbeiter dieser Ausgabe Roland Aust (ra), Thomas Clausen, Patrick Kraus (pk), Fabio Maxia (fm), Gesine Jordan (gj), Joke Jordan (jj), Thomas Reitmair (tr), Thomas Schneider (ts) redaktion_event@kps.de Druck RR Donnelley Global Print Solutions, Krakau event. ist bundesweit erhältlich bei eventim-Ticketshops und ausgewählten Läden von First Reisebüro, TUI ReiseCenter, Hapag-Lloyd Reisebüro, in 1000 Szeneläden in 13 Metropolen und in allen Clubs von Fitness First.

50 . PREVIEW

.IMPRESUM

EVENT.

Anzeigenrepräsentanz media & more Peter Hanf, Kronprinzenstr. 36, 22587 Hamburg, Tel: 040 / 83 93 22-56, Fax: -57, media.more@t-online.de Getz und Getz Gbr Medienvertretung, Stöcker Weg 68, 51503 Rösrath, Tel: 02205 / 86 17 9, Fax: 02205 / 85 60 9, k.getz@getz-medien.de Verlagsbüro Brandt, Helmpertstr. 3, 80687 München, Tel: 089 / 54 63 6390, wb@verlagsbuero-brandt.com Christian Schwert, coporate sales, Kreuzweg 9, 97225 Zellingen Tel.: 09364 / 81 68-80, Fax: -81, christian.schwert@corporatesales.de Layout buero schmid, Türkenstr. 21, 80799 München, Tel: 089 / 28 788 680, event@bueroschmid.com Abonnement 11 Ausgaben/18,-Euro inkl. Porto, Versand für Deutschland. Bestellungen unter: www.eventmagazin.info

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 7 vom 01.01.2009.

Das event.-Magazin wird von der KPS Verlags GmbH herausgegeben und von einer unabhängigen Redaktion gestaltet. Die Beiträge geben die Meinung der jeweiligen Autoren wieder, die nicht notwendigerweise identisch mit der des Herausgebers oder einzelner Mitarbeiter von KPS sein muss. Für unverlangt eingesendete Texte und Fotos übernehmen wir keine Haftung. Nachdruck ist nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion erlaubt. Der Verlag garantiert nicht für die Richtigkeit der Inhalte von Anzeigen und Angeboten. Gerichtsstand ist Bremen.



event 09 2010