Page 1

Afrika

W u n de rhorn

Reihe fĂźr zeitgenĂśssische afrikanische Literatur Herausgegeben von Indra Wussow


susan n. kiguli zuhause treibt in der ferne englisch – deutsch deutsch von Brigitte Oleschinski

A f r i k aW u n de rhorn


© 2012 Susan N. Kiguli © 2012 Verlag Das Wunderhorn GmbH Rohrbacherstraße 18 D-69115 Heidelberg www.wunderhorn.de Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form (durch Fotografie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung des Verlages reproduziert werden oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, verviel­fältigt oder verbreitet werden. Gesamtgestaltung: 5 sans serif, Berlin Druck: NINO Druck, Neustadt / Weinstraße Umschlagabbildung: © Beatrice Baur Foto Seite 2: © Dimitrij Leltschuk ISBN 978-3-88423-404-4


Inhalt 10/11 LOVE / Liebe 14/15 SUNSET ON SYLT: A COLLAGE / SONNENUNTERGANG AUF SYLT: EINE COLLAGE 18/19 AGAIN, THE ISLAND OF SYLT / SYLT, NOCH EINMAL 22/23

PART OF US HAS BEEN UNDONE / EIN TEIL VON UNS VERTAN

24/25 TULIPS / Tulpen 26/27

MY MOTHER IN THREE PHOTOGRAPHS /

MEINE MUTTER AUF DREI PHOTOGRAPHIEN 30/31 NO LONGER A VOICE IN THE WILDERNESS / NICHT L ÄNGER EINE STIMME IN DER WILDNIS 36/37

PLAIN SPEAKING / KLIPP UND KLAR

38/39 UGANDAN PRIVILEGE / UGANDISCHE GUNST 42/43 SUCH ARE THE TIMES / SO SIND DIE ZEITEN 46/47 THIS IS IT. / DAS WAR’S 48/49 AMIN IS DEAD / IDI AMIN IST TOT 52/53 SHIFTING STORIES / DIE GESCHICHTEN WANDELN SICH 56/57 CONGO WIVES, 2000 / CONGO FRAUEN 2000 60/61

MOTHERS SING A LULLABY / MÜTTER SINGEN EIN SCHLAFLIED

62/63

MY LIFE IS A SONG / MEIN LEBEN IST EIN LIED

64/65 PICTURES / KINO 66/67 HOME FLOATS IN THE DISTANCE / ZUHAUSE TREIBT IN DER FERNE 70/71

FACE ON GLASS / GESICHT AUF GLAS

72/73

MOTHER, THIS SILENCE IS FLUENT /

MUTTER, DIESES SCHWEIGEN SPRICHT FLIESSEND 74/75 GIVE ME A PIECE OF HEART, MANDELA. / SCHENK MIR EIN STÜCK HERZ, MANDELA! 78/79 SEARCHLIGHTS / SUCHSCHEINWERFER 82/83 SNAPSHOTS / SCHNAPPSCHÜSSE


84/85 TEMPESTS / STÜRME 86/87 THE MUSIC OF THE OCEAN / DIE MUSIK DES OZEANS 88/89 STEVE BIKO / STEVE BIKO 90/91 THE RAINBOW NATION / DIE REGENBOGEN-NATION 92/93 EBENEZER / EBENEZER 96/97 AUDIO-VISUAL / AUDIO-VISUelL 98/99 OUR YOUNG LAUGHTER / UNSER KINDERLACHEN 102/103 THE PLACE OF MY BIRTH / DER ORT MEINER GEBURT 106/107 THIS POEM REFUSES TO BE WRITTEN /

DIESES GEDICHT WILL NICHT GESCHRIEBEN WERDEN

110/111

BEARS / BÄREN

112/113 CHILDHOOD FRIENDS / KINDHEITSGEFÄHRTEN 114/115

ALBUM / ALBUM

118/119 GUILTY / ERTAPPT 122/123 LUMINOUS EYES / LEUCHTENDE AUGEN 124/125

reading the l abyrinth of experience /

LESEN IM LABYRINTH DER ERFAHRUNG 126/127 LIVE 8 2005 MADE SIMPLE / LIVE 8 2005 GANZ EINFACH 128/129 THE NEW BREED / DIE NEUZÜCHTUNG 130/131 THE RAVENS / DIE RABEN 134/135 THE MOUNTAINS IN ZOMBA / DIE BERGE VON ZOMBA 138/139 LIVING TALES / LEBENDE SAGEN 144/145

WHAT KIND OF POEMS DO YOU WRITE? /

WELCHE ART GEDICHTE SCHREIBST DU?


FĂźr Mary Karoogo Okurut und Niyi Osundare, weil sie auf dem (Un)MĂśglichen bestehen


LOVE Influenced by Nuwa Nyanzi’s painting entitled At Peace with Each Other

Will our children know and hold beauty Like a permanent magnet? Will they know tenderness In the vivid colours Of the sun and the rainbow? Will our children know quiet contentment In living daily with each other And toasting to the future? Will our children say love Is being close without words? Will our children know love better Than us who have lived these times of anger? Will our children be beautiful In their youth better than us Who discovered youth cannot be forever? Will our children’s arms be strong enough To embrace each other? Will our children get the time to close their eyes Feel the energies of each other without gunfire Forcing them open and closing them forever?

1 0 / 11


LIEBE Angeregt von dem Gemälde »Im Frieden miteinander« von Nuwa Nyanzi

Werden unsere Kinder Schönheit kennen und sie halten Wie einen beständigen Magneten? Werden sie Zärtlichkeit kennen In den lebhaften Farben Von Sonne und Regenbogen? Werden unsere Kinder stille Erfüllung kennen In ihrem Alltag miteinander Und anstoßen auf die Zukunft? Werden unsere Kinder sagen, dass Liebe Nähe ist ganz ohne Worte? Werden unsere Kinder Liebe besser kennen Als wir in diesen zornigen Zeiten? Werden sie in ihrer Jugend Schöner sein als wir in dem Wissen Dass Jungsein nicht ewig hält? Werden unsere Kinder stark genug sein Einander im Umarmen zu spüren? Werden sie dabei die Augen schließen Können, ohne dass Schüsse sie aufreißen Und für immer zudrücken?


Will our children conquer Our dismembered past and read Our crimes to shun our punishment? Will they reconstitute our joys and Throw away our tears? Will our children know and live love Despite the guns, the mass graves, The children abducted to service our woes Will our children lay these loads down And live love?

1 2 / 13


Werden unsere Kinder unsere zerstückelte Vergangenheit überwinden und unsere Verbrechen Richtig deuten, um unserer Strafe zu entgehen? Werden sie unsere Freude wiederfinden Und unsere Tränen abschütteln? Werden unsere Kinder Liebe kennen und in ihr leben Die entführten Kinder im Dienst unserer Leiden Trotz Waffen und Massengräbern? Werden unsere Kinder diese Lasten niederlegen Und in der Liebe leben?


SUNSET ON SYLT: A COLLAGE A rolled cloth of cloud Orange like a low fire Cutting across the sky Which is misty blue In a distance And deep blue just where I stand. Abruptly a plane with bright lights Like a flying saucer Propels forward, Just before it disappears A grey and white bird flies past Strong but alone Then I lower my eyes Two people hand in hand On the footpath quietly enjoy The evening.

1 4 / 15


SONNENUNTERGANG AUF SYLT: EINE COLLAGE Ein eingerolltes Wolkentuch Orange wie ein schwelendes Feuer Über den Himmel geschlagen Der nebelblau ist In der Ferne Und tiefblau, wo ich stehe. Plötzlich ein Flieger mit grellen Lichtern Wie eine fliegende Untertasse Schießt davon Und verschwindet Ein grauweißer Vogel fliegt vorbei Kraftvoll allein Dann senke ich den Blick Auf dem Fußpfad ergehen sich Zwei Hand in Hand still Im Abend.


Suddenly my eyes see Uganda Fiercely green Stunning in beauty Racing rain Our tears Thunder Explosions So far away from Uganda My mind witnesses The pain The laughter The loveliness The fear The people My heart sees the people Sitting down Eating together In my heart lives Uganda The people sitting down Eating together.

1 6 / 17


Unversehens sehen meine Augen Uganda Grellgrün In blendender Schönheit Reißender Regen Unsere Tränen Donner Detonationen So weit weg von Uganda Mein Geist bewahrt Das Leid Das Lachen Die Lieblichkeit Die Furcht Die Menschen Mein Herz sieht die Menschen Sich niedersetzen Zusammen essen In meinem Herzen lebt Uganda Die Menschen Setzen sich nieder Essen zusammen.


AGAIN, THE ISLAND OF SYLT The yellow light in the sky Floresces in the dark A big ship like a surfer Breaks through the waves The sea gulls like twins On the aquamarine water One solitary dove Perched on a pole A plant red like fire Circles the green Crater-like hills Wild like unkempt hair Framing stretches of beach. The tide now low The water moves away Suddenly children Can play on the shore Digging wet sand Building castles. The water here plays A beguiling game With huge waves Jumping at each other Like choleric lions And smaller ones Paddling like poodles It is hard not to fall in love. The sun paving shimmering Roadways in water Stubbornly refusing me to stare At its face.

1 8 / 19


SYLT, NOCH EINMAL Das gelbe Licht am Himmel Glimmt im Dunkeln Ein großes Schiff bricht Wie ein Surfer durch die Wellen Die Möwen wie Zwillinge Auf dem meerblauen Wasser Eine einzelne Taube Hoch auf einem Mast Ein feuerrotes Gewächs Umwuchert die grünen Kraterhügel Rahmt wie ungekämmtes Haar Die Uferstriche. Die Ebbe jetzt Das Wasser weicht zurück Schon können Kinder Am Strand spielen Im Sand graben Burgen bauen. Das Wasser hier zeigt Ein verführerisches Spiel Hohe Wellen Fallen einander an Wie wütende Löwen Und leichtere Paddeln wie Pudel So schwer, sich nicht zu verlieben Die Sonne pflastert schimmernde Straßen ins Wasser Verwehrt mir stur, ihr Ins Gesicht zu starren.


Walking the length of this beach Digging my heels into sand Watching designs Of a thousand soles Imprinted here And all the abandoned castles In the sand And the glassy brown Pod-like shells I am falling in love.

2 0 / 21

Susan N. Kiguli Gedichte  

Susan N. Kiguli Gedichte

Susan N. Kiguli Gedichte  

Susan N. Kiguli Gedichte

Advertisement