Issuu on Google+

Ausgabe 1, Juli 2013

Kinder

gesundheit

uchen ‌

ra Was Kinder b WĂźnschelbaum

ntwicklung

G

und Kiefere esunde Zahn-

Mutteratem


Gesunde Zahn- und Kieferentwicklung mit ganzheitlicher Zahnmedizin.

Natürlich sanfte Hausapotheke mit der Homöopathie zum Aufmalen Loslösung vom Mutteratem für die Entwicklung einer stabilen Atemkraft.

Mit Bushido-Karate die Stärken des Kindes und seine Weiterbildung fördern.

Pferdegestütztes Lern- und Legasthenietraining mit viel Spiel, Spaß und Bewegung.

Ihr Team von Wünschelbaum KINDERGESUNDHEIT Inhaltsverzeichnis Was Kinder brauchen ..................................................................................................................................4-5 Tipps für eine gesunde Zahn- und Kieferentwicklung..............................................................6-8 Faszination fernöstliche Kampfkunst..............................................................................................9-11 Mutteratem.................................................................................................................................................. 12-13 Homöopathie zum Aufmalen............................................................................................................ 14-15 easy riding - easy learning.................................................................................................................... 16-18 Besondere Bäume.....................................................................................................................................20-21 Neurodermitis bei Kindern....................................................................................................................... 23 IMPRESSUM

Herausgeber: Verein Sensitivität & Heilkunst, ZVR272136352, St.Agathen-Weg 14, 9500 Villach, Tel.: 0650 290 30 32, www.sensitivität.at; info@neffnaturheilwissen.at; Redaktionsleitung: Ewald Neff, Redaktion: Dagmar Neff, Dr. Karoline Skorianz, Dr. Günther und Andrea Tonn, Mag. Andrea Wedenig; Lektorat: Margit Iskrac; Grafik und Layout: Black Pony Design, Michaela Tilli (michaela.tilli@gmail.com); Fotos: Monika Zore (Titelfoto), Mag. Margit Gietler, Shutterstock, sxc.hu, pixelio.de; Druck: Flyeralarm

2


Kindern ganzheitlich begegnen …

Willkommen in Wünschelbaum

KINDERGESUNDHEIT Gesund aufwachsen mit Nahrung für Körper, Geist und Seele Wahre Kindergesundheit erfordert eine ganzheitliche Betrachtungs- und Behandlungsweise, welche das Kind stets als „ganzen Menschen“ wahrnimmt. Dies gilt für den therapeutischen und medizinischen Bereich genauso wie für den gesamten Entwicklungsbereich im Kindesalter. Je eher wir bereits beim Kleinstkind darauf achten und ihm helfen, seinen eigenen natürlichen Lebensrhythmus zu bewahren, umso gesünder und stabiler formt sich seine Lebensbasis. Mit Wünschelbaum KINDERGESUNDHEIT möchten wir Ihnen Einblicke in diverse Kindergesundheits-Themen vermitteln, die allesamt zu einer positiven Entwicklung beitragen. Unsere Erfahrungen aus der ganzheitlichen Arbeit mit Kindern mögen dabei als Leitfaden für die Gesunderhaltung Ihres Kindes dienen und aufzeigen, wie Sie sich bestmöglich orien-

tieren, wenn es gilt, die körperliche, seelische und geistige Entwicklung zu unterstützen. Vor allem Kindern mit speziellen und besonderen Bedürfnissen können wir in einer ganzheitlichen Betreuung entsprechend begegnen. Wir bieten Ihnen auch Gelegenheit für ein persönliches Kennenlernen und mehr Information bei unserer ersten Veranstaltung am 18. September 2013 um 19:00 Uhr im WoW - Zentrum in der Nikolaigasse 22/2 in Villach. Monatliche Vorträge zu unterschiedlichen Themen über Kindergesundheit - Details dazu auf der Rückseite dieser Ausgabe - können Sie kostenfrei besuchen und sich dabei mit den zuständigen Referenten austauschen. Wünschelbaum KINDERGESUNDHEIT erscheint zweimal jährlich mit fachspezifischen Inhalten und wertvollen Tipps – erhältlich bei allen Teammitgliedern und Kooperationspartnern. Abo ab Herbst 2013: auf Wunsch erhalten Sie die aktuellen Ausgaben per Post zugesendet. Mit Ihrem Kostenbeitrag von € 6/Jahr (zwei Ausgaben) unterstützen Sie die Produktion von Wünschelbaum KINDERGESUNDHEIT. Wir freuen uns über unsere erste Ausgabe und wünschen Ihnen ein paar schöne Lesemomente in sommerlicher Umgebung.

Neff Ewald & Dagmar ilkunst) He t& itä itiv ns Se (Verein

Ewald & Dagmar Neff und Ihre Wünschelbaum KINDERGESUNDHEIT – Redaktion 3


Was Kinder brauchen ... Geschichten als Wurzelboden der Phantasie Astrid Lindgren, schwedische Schriftstellerin (1907 – 2002) und eine der bekanntesten Kinderbuchautorinnen der Welt, plädierte für die freie Entfaltung der Kinder und prägte damit in großem Maß die Kinder- und Jugendliteratur. Welcher Erwachsene erinnert sich heute nicht an Pippi Langstrumpf, eine der kindlichen Hauptfiguren aus ihren Büchern? Lindgren wusste, wovon Kinder träumen, was sie brauchen und vor allem, 4

was sie nicht wollen - stets schrieb sie für das Kind, das sie selbst einmal gewesen war. Das machte ihren großen Erfolg aus und erklärt die weltweite Wirkung auf ihre jungen LeserInnen. Die geheimen Seelenkammern Kindliche Phantasie braucht Geschichten, um zu leben und zu wachsen. Es gibt nichts Vergleichbares, was den Wurzelboden der Phantasie ersetzen kann. Vor allem in der Kindheit ist alles Erleben sehr intensiv. Durch Geschichten erschafft sich ein Kind in seinen geheimen Seelenkammern eigene Bilder, die alles andere übertref-


S.v.Gehren / pixelio.de

fen und für die Entwicklung notwendig sind. Denn alles, was wir Menschen uns irgendwann erschaffen, war zuallererst in unserer Phantasie vorhanden und lebendig. Wie die Welt von morgen aussieht, hängt größtenteils von der Qualität der Einbildungskraft ab, die Kinder entwickeln können. Vorlesen und auch Selbstlesen lässt die Welt der Phantasie erwachen. Damit ermöglichen wir dem Kind Zugang zu seiner inneren Welt

und seine Vorstellungskraft kann sich in gesunder Weise entwickeln. „Ja, das grenzenloseste aller Abenteuer der Kindheit, das war das Leseabenteuer. Für mich begann es, als ich zum ersten Mal ein eigenes Buch bekam und mich da hineinschnupperte. In diesem Augenblick erwachte mein Lesehunger, und ein besseres Geschenk hat mir das Leben nicht beschert.“ (Astrid Lindgren)

ank hen

5


Tipps für eine gesunde Zahn- und Kieferentwicklung „Schiefe“ Zähne „gerade“ zu machen ist heutzutage kein Problem. Auch Karies kann optimaler und schmerzfreier behandelt werden als zu den Zeiten, als die jetzigen Eltern noch selber Kinder waren.

D

er Trend zur mechanistischen Korrektur kratzt jedoch nur an der Spitze des Eisbergs. Das Problem ist nicht im Schiefstand zu suchen, da dieser wie auch der Karies nur Ausdruck einer tiefer liegenden Störung ist. Vor allem ein gestörtes Wachstum des Kieferknochens trägt viel zur Fehlstellung bei. Damit verbunden sind oft teure Korrekturen, die mitunter nicht selten sehr fragwürdig für die Gesundheit sind. Ursachen und Lösung des Problems Aus ganzheitlicher Sicht betrachtet gelten

6

80 % der Kieferfehlstellungen als erworben. Neben Essgewohnheiten können eine ganze Reihe innerer und äußerer Faktoren die Dynamik der aufeinander abgestimmten Wachstums- und Entwicklungskräfte stören, welche wiederum die Kieferausformung und Zahnstellung beeinflussen. Einflussfaktoren: Umwelt, Lebensstil, Körperbewegung und Körperhaltung, Psyche, Ernährung, Atmung, Sprache, Erkrankungen und die damit verbundenen Therapien und Unfälle. Darüber hinaus können auch


Bettina Bels / pixelio.de sxc.hu

schon frühe Einflüsse, wie eine ungünstige Lage des Embryos im Mutterleib, eine traumatische Geburt, Flaschenernährung und Lutschgewohnheiten Kieferfehlstellungen begünstigen. Führt z.B. ein Kariesbefall zum frühzeitigen Verlust der Milchzähne, fehlen den nachwachsenden Zähnen die Orientierungspunkte oder der Platz – ebenfalls ein Wirkfaktor für Kieferfehlstellungen. Bei einer ganzheitlichen Korrektur ist es wichtig, nicht nur die Zähne gerade zu stellen sondern auch den Kieferknochen zum Wachsen zu bringen, welcher sich dem Weichgewebe wie der Zunge, den Wangen und den Lippen anpasst. Können sich Gesicht und Schädel gemäß dem genetischen Potenzial ausbilden, bedeutet dies nicht nur Platz für gerade durchbrechende Zähne sondern auch eine Verbesserung der allgemeinen Gesundheit. Die Gesichts- und Kieferentwicklung des Kindes unterstützen Eine der wichtigsten unterstützenden Maßnahmen beginnt bereits mit dem Stillen. Dadurch wird der Unterkiefer zum horizontalen Wachstum animiert. Ebenso sollte man

bereits beim Kleinkind auf die Nasenatmung achten. Wenn das Kind nicht lernt durch die Nase zu atmen, kommt es im Laufe der Entwicklung zu einer dieser Fehlatmung angepassten Kieferentwicklung. Kindliche Ernährung: etwa Vierjährige können dieselbe Nahrung essen wie ein Erwachsener. Zähne sind da, um zu beißen und zu zermahlen - dadurch trainiert man die Lippen, Wangen und Zungenmuskulatur. Deshalb ist es wichtig auch harte Sachen zu essen und jeden (!) Bissen lange zu kauen. Zähne und Kiefer sollen gefordert und der Speiseplan deshalb auch kauintensive Nahrung wie Vollkornbrot oder auch mal Rohkost enthalten. Die Kinder sollten lernen beim Essen aufrecht zu sitzen und während des Essens den Mund geschlossen zu haben. Dazu ist auch Ruhe notwendig, Fernseher und Zeitung haben dabei nichts zu suchen! Dreijährige sollten ohne Schnuller auskommen können. Spätestens dann ist auch der erste Zahnarztbesuch fällig. Mit vier Jahren sind erste Kiefer- bzw. Zahnfehlstellungen schon feststellbar. Bereits diese können scho7


Shutterstock

nend mittels abnehmbarer Spangen bzw. mit Zungen- und Lippenübungen korrigiert werden. Falls notwendig, sollte man schon ab dem Volkschulalter das Wachstum des Kiefers funktionskieferorthopädisch mittels abnehmbaren(!) Platten bzw. Appaturen unterstützen. Wichtig ist, dass dabei auch automatisch die Zungen, Lippen und Wangenstellung trainiert wird. Diese Muskulatur gibt dem Knochen und den Zähnen den Raum zum Wachsen vor. Nur durch Nasenatmung können die Nasennebenhöhlen optimal ausgebildet werden. Hier findet auch der erste Kontakt mit Keimen und Fremdstoffen statt und ist somit eine wesentliche Vorraussetzung für ein gutes Immunsystem. Die Position des Unterkiefers hat wesentliche Auswirkungen auf den gesamten Bewegungsapparat. Wenn der Unterkiefer zu weit zurücksteht sind auch die Schultern sehr oft nach vorne geneigt, der Brustraum eingeengt. Eine ganzheitliche Kieferorthopädie arbeitet somit auch für einen gesunden Bewegungs8

apparat. Umgekehrt ist auch körperliche Bewegung eine Vorraussetzung, damit das Kind eine gesunde Kiefer- und Gesichtsentwicklung ausbildet. Aus dieser ganzheitlichen Betrachtung wird einem schnell klar, wieso eine festsitzende Verankerung der Zähne vor allem in jungen Jahren eine massive Belastung darstellt. Die Ursachen werden dabei „übergangen“ und die Defizite ins spätere Leben mitgenommen. Vortrag zum Thema am 13. November 2013 – siehe Rückseite

Kontakt/Info Zahnarztpraxis Dr. Karoline Skorianz Peraustraße 19, 9500 Villach Tel. +43(0)4242/29311 E-Mail: info@zahn-kaernten.at Ordinationszeiten MO und DI 9 - 20 Uhr; MI, DO, FR: 9- 14 Uhr


Faszination fernöstliche Kampfkunst Heute gibt es eine Vielzahl von Freizeit- und Sportangeboten. Aber welches ist das richtige für mein Kind? Es soll Spaß machen und gemeinsames Erleben mit anderen Kindern bieten. Ich suche zudem etwas, dass die Stärken meines Kindes fördert.

M

ein Kind soll sich auch außerhalb von zuhause optimal weiterentwickeln. Ich möchte aber auch eine sichere Umgebung und professionelle Betreuung. Ich möchte 100% sicher sein, dass mein Kind sich wohl fühlt und gut aufgehoben ist. Wenn Sie diese Wünsche für Ihr Kind haben, liegt die Lösung in einer Sportart, die all dies bietet: Entdecken Sie Karate für Ihr Kind! Spaß und Gemeinsamkeit erleben Ihr Kind lernt und trainiert gemeinsam mit anderen Kindern in gleicher Altersstufe

Kleine Gruppengrößen sorgen für individuelle Förderung Spielerische Vermittlung der Selbstbehauptung Selbstvertrauen entwickeln und stärken Selbstverteidigungstechniken lernen mit Respekt, Fairness und Höflichkeit Stärkung des Selbstvertrauens durch bewährte pädagogische Lehrprinzipien Steigerung der Konzentrationsfähigkeit; Fitness und Gesundheit verbessern Entwicklungschancen zum Wettkampfsport Sichere Umgebung und professionelle 9


Betreuung Training und Aufsicht durch lizenzierte TrainerInnen Langjährige Erfahrung der TrainerInnen im Kindertraining Ständige Weiterentwicklung der Konzepte im Kinderkarate In spielerischer Weise werden die koordinativen Fähigkeiten (hilfreich bei Lernstörungen) mit vielfältigen Bewegungsmustern trainiert. Karate bietet einen bewährten Weg zur charakterlichen Weiterentwicklung. Aus diesem Grund ist Karate seit vielen Jahren Pflichtfach an japanischen Universitäten. Eine Vielzahl von Studien belegt zudem die positiven Auswirkungen des Karate für die Gesundheit (Kernergebnisse: Karatesportler/Innen zeigen deutlich erhöhte Muskelkraft, bessere Ausprägung des Gleichgewichtes, deutlich selteneres Auftreten von Fettleibigkeit, deutliche Verringerung der Risikofaktoren für Herz-Kreislauferkrankungen. Quelle: PACEStudie der Deutschen Sporthochschule Köln). Körperliche und geistige Fähigkeiten bedingen einander gegenseitig. So zeigt sich in 10

modernster Forschung, dass Lernstörungen bei Schulkinder wie Legasthenie, ADS u.a. meist mit unterentwickelten koordinativen Fähigkeiten einhergehen! Dabei wurde die Verknüpfung der Hemisphären (linke u. rechte Gehirnhälfte) in frühkindlicher Entwicklung nur unvollständig vollzogen. Die Schulische Leistung erfordert aber kombinierte Verarbeitung der Informationen von beiden Gehirnhälften. Resultat kann schnelles Ermüden, verminderte Aufmerksamkeit und eine schlechte Gedächtnisleistung sein! Unser Verein Bushido unter der Leitung des Trainers Dr. Günther Tonn legt daher besonderen Wert auf die Entwicklung dieser koordinativen Fähigkeiten und gezielte Verbesserung von offensichtlichen Defiziten. Erfolge von entsprechenden Schulmodellen in der BRD und der Schweiz sind unser Vorbild. Unser Karate dient daher vornehmlich zur Entwicklung des ganzheitlichen Menschen: 1) Gesunder Körper 2) Leistungsfähiger Geist und 3) Friedfertiger, bescheidener Charakter


Das erfordert von den Trainern eine selbstkritische und vorbildhafte Einstellung in allen Bereichen! Nur was man selbst vorlebt, kann man ehrlich einfordern! Unser Trainer Dr. Tonn, der die höchste technische Stufe des Karate erreicht hat (6. Dan), ist staatlich geprüfter Trainer und ebenso ein anerkannter Qigong und Taijiquan – Lehrer.

Alle unsere Kurse haben das Qualitätssiegel „Fit für Österreich“. Entscheiden Sie sich für eine Sportart, die Ihr Kind fördert und Spaß macht! Vortrag zum Thema am 16. Oktober 2013 – siehe Rückseite

Sprechen Sie mit uns über Karate für Ihr Kind: Beratung: Rufen Sie uns an oder kommen Sie direkt in unseren Verein Probetraining: Vereinbaren Sie einen Termin zu einem kostenlosen Schnuppertraining in unserem Verein Dr. Günther und Andrea Tonn Tel.: 0664 / 588 78 04 E-Mail: familie.tonn@drei.at Infos unter www.bushido-villach.at

11


Shutterstock (3)

Mutteratem Eine gesunde Entwicklung braucht sanfte Maßnahmen, die den kindlichen Lebensrhythmus bewahren und seine Konstitution auf natürliche Weise stärken.

P

rägungen, die das Kind bereits im Mutterleib und bei der Geburt erhält, wirken sich maßgeblich und entscheidend auf seine Entwicklung aus.

ob das Kind willkommen ist oder nicht, wie sich die Mutter in ihrem Lebensrhythmus der Schwangerschaft anzupassen vermag und wie sie die Zeit bis zur Geburt erlebt.

Der Mutteratem - die erste Prägung des Ungeborenen Das Ungeborene atmet noch nicht selbständig ein und aus sondern empfängt den Atem indirekt von der Mutter. Auf diese Weise leiht sie ihm ihren Atem, ihren Atemrhythmus und ihr damit verbundenes Denken, Fühlen und Handeln. All diese Botschaften wirken sich prägend auf das kindliche Bewusstsein aus, solange das Ungeborene im Mutterleib zu Gast ist. Der sogenannte Leihatem wird hauptsächlich vom Bewusstsein der Mutter während der Schwangerschaft geprägt und nicht so sehr vom Atem während dem Geburtsgeschehen. So ist beispielsweise die psychisch-mentale Einstellung an den Mutteratem gebunden:

Loslösung vom Mutteratem Alle Erfahrungen des Mutteratems bleiben im Kind lebendig, wenn es sich in natürlichen Entwicklungsphasen nicht vollständig davon löst. Die Loslösung vom Leihatem und die Entfaltung des Eigenatems gehen dabei Hand in Hand und sollten im jungen Erwachsenenalter abgeschlossen sein. Beides zusammen bildet die

12


Voraussetzung dafür, dass ein Mensch fähig ist, den Weg ins eigene Leben gesund und kraftvoll zu beginnen. Der Atemtyp des Kindes – seine Gesundheitsquelle Die vorherrschenden Lichtverhältnisse zum Zeitpunkt der Geburt entscheiden darüber, von welcher Kraft der kindliche Atem seine Prägung erhält, ob sonnen- oder mondbestimmt. Demnach gibt es zwei Arten richtig zu atmen, zu essen, sich zu bewegen und sich auszudrücken. Der Atemtyp des Kindes stellt eine immerwährende Gesundheitsquelle dar, an die es lebenslang angebunden bleibt. Weil bedingt durch seine Atmung auch Stoffwechsel, Essverhalten, Körperhaltung, Bewegungsrhythmus und Selbstausdruck geprägt werden und sich danach ausbilden, ist das Wissen um den Atemtyp für jede Mutter ein wichtiger und hilfreicher Hinweis zur Orientierung im Lebensalltag mit Kindern. Vor allem aber im Krankheitsfall tun wir gut daran, dem Atemaspekt vermehrte Aufmerksamkeit zu schenken.

Chronische Krankheiten im Kindesalter Erhält der kindliche Atem schon frühzeitig Beachtung, lässt sich dadurch die gesamte gesundheitliche Entwicklung positiv beeinflussen. Bei chronischen Krankheiten spielt die Atmung deshalb stets eine wesentliche Rolle. Denn entweder kann sich ein Kind aus unterschiedlichen Gründen nicht vom Mutteratem lösen und ist dadurch in der Entfaltung seines Eigenatems eingeschränkt, oder es kommt auch noch hinzu, dass es sich nicht seinem Atemtyp entsprechend entwickelt. Leider herrscht in diesem Bereich noch allzu große Unwissenheit. Jedenfalls sind chronische Krankheiten im Kindesalter immer auch ein unübersehbares Zeichen für eine geschwächte Atemkraft, weshalb der Atem in jede Therapie miteinbezogen gehört. Wenn ein Kind durch „richtiges Atmen“ und natürliche Hilfsmittel in seinen eigenen Atem findet, bewirken wir gerade bei chronischen und vor allem schweren Krankheiten einen weitaus positiveren Heilungsverlauf und das nicht nur im Kindesalter – viele andere Maßnahmen erübrigen sich dadurch. Vortrag zum Thema am 13. November 2013 – siehe Rückseite 13


Die Hausapotheke mit der

Homöopathie zum Aufmalen Diese Form der Homöopathie ist vor allem bei Kindern, aber auch für die ganze Familie als natürliche, sanfte und kostengünstige Hausapotheke ohne Nebenwirkungen sehr beliebt - bei akuten sowie chronischen Beschwerden. Die Homöopathie zum Aufmalen basiert auf den Grundlagen der Informationsmedizin nach Erich Körbler. Durch das Aufmalen eines Zeichens direkt auf der Haut erhält unser Organismus eine „Information“ ähnlich wie bei Globuli - die jedoch auf dem Umkehrprinzip beruht und deshalb in der Lage ist, für uns unverträgliche Schwingungen in v e r t rä g l i ch e umzuwandeln. Dadurch lassen sich Be14

schwerden auf einfache Weise lindern und reduzieren. Bei Ängsten, Erkrankungen… In akuten Fällen, bei Ängsten, kleinen Traumen und auch Erkrankungen ist ein selbst erstelltes Programm sehr hilfreich. Es reduziert sofort Stress im kindlichen Organismus und wirkt mittels Wasserübertragung auf Zellebene, wodurch die hohe Wirksamkeit gegeben ist. Kinder haben noch keinerlei mentale Vorbehalte und reagieren deshalb sehr rasch und positiv auf diese Art der Homöopathie. Gerade bei den Kleinen ist die Anwendung der


tentipp

Therapeu Sanfte Hilfe bei Verletzungen:

Hausapotheke sehr beliebt, weil sie beim Herstellen ihrer eigenen „Medizin“ mitwirken dürfen. Damit vermitteln wir bereits Kleinkindern die Botschaft, „dass sie es selbst tun können“. Somit entsteht auch kein Therapiebewusstsein, sondern Kinder erlangen dadurch Selbstvertrauen und entwickeln schon früh ein gesundes Körperbewusstsein. Vortrag zum Thema am 18. September 2013 – siehe Rückseite

neff naturheilwissen-praxis Ganzheitliche Therapie & Beratung Ewald und Dagmar Neff St. Agathen-Weg 14 9500 Villach info@neff-naturheilwissen.at www.nerff-naturheilwissen.at Mobil: 0650-290 30 32 oder 0650-28 12 317

aufmalen

Verletzungen wie beispielsweise Kratz-, Schürf- und Schnittwunden, Verbrennungen, Prellungen, Verstauchungen kann man mit dem Sinus-Zeichen ( ) versorgen. Entweder direkt auf die betreffende Stelle oder gleich daneben das Sinus-Zeichen aufmalen. Sind Pflaster oder ein Verband notwendig, malt man darauf das Zeichen auf - es hat dieselbe Wirkung. Zum Aufmalen eignen sich am besten hautfreundliche UV-Stifte. Die UV-Tinte ist nur unter UV-Licht sichtbar und hat sich auch bei sehr empfindlicher Haut bewährt. Dauer der Anwendung Einmal täglich aufmalen – solange bis die Beschwerden nachlassen. Die Hausapotheke ist für Erwachsene wie auch Kinder gleichermaßen anwendbar. Vor allem Kinder reagieren sehr schnell und positiv auf die einfache und sanfte Behandlung. 15


Lern- und Legasthenietraining nach Wedenig/Schützinger

easy riding – easy learning

Schreiben, Lesen und Rechnen wird zur Qual? Trotz „ÜBEN, ÜBEN, ÜBEN“ schleichen sich immer wieder Fehler ein? Aus Pferd wird „Pfert“? Oder „pfert“ oder „bfert“ oder …? Das Kind ist bockig oder grantig oder traurig? Der Buchstabensalat ist perfekt! Und die Motivation ist im Keller!

D

Da kann der Gang zum Legasthenietrainer sehr hilfreich sein. Der kann austesten, ob und in welcher Form eine Legasthenie oder LRS vorliegt und wie man da am besten gegensteuern kann. Ein gezieltes Legasthenietraining oder Lerncoaching hilft. Es erfordert aber auch viel Konsequenz und Durchhaltevermögen, bis die ersten Erfolge sichtbar werden. Oft ist massiver Druck nötig, um die Trainingseinheiten zu schaffen.

16

Und genau hier setzt das easy riding – easy learning - Training an! Aber: Unsere „Trainer“ sind unsere Pferde! Wir Zweibeiner dürfen helfen! Das klassische Legasthenietraining wird bei uns hinaus in die Natur verlegt. Mit viel Spiel, Spaß, Bewegung und unseren Co-Trainern, den Pferden, wird der Lernstörung zu Leibe gerückt. Weil Lernen Freude machen soll! Dank den neuesten Erkenntnissen der


Neurobiologie weiß man, dass alles, was mit Freude und positiven Gefühlen gelernt und gespeichert wird, auch unter Stress, wie es ein Diktat oder eine Schularbeit sein kann, wesentlich besser abrufbar ist. Legasthenie und wie man damit umgehen kann Vorneweg: Legasthenie ist keine Krankheit. Legasthene Kinder sind tatsächlich und Gottsei-Dank pumperlg´sund! Bei ihnen werden nur Prozesse, die zum Erlernen unserer sogenannten Kulturtechniken (vor allem Lesen, Schreiben, Rechnen) vonnöten sind, anders im Gehirn verarbeitet (sog. differenzierte Teilleistungen). In unserem Kulturkreis werden die Fertigkeiten Lesen, Schreiben, Rechnen üblicherweise so vermittelt, dass ein legasthenes Gehirn beim besten Willen nur sehr schwer mithalten kann. Fehler sind vorprogrammiert. Mit ÜBEN, ÜBEN, ÜBEN kommt man da nicht weiter. Im Gegenteil, das Kind wird mit der Zeit immer frustrierter, verliert sein Selbstvertrauen, beginnt, sich zurückzuziehen oder aggressiv zu reagieren. Die gute Nachricht: das Gehirn ist extrem

lernfähig und auch ein legasthenes Gehirn kann trainiert werden. Dazu gibt es gute Diagnose- und Trainingsmethoden. Nur leider finden viele dieser Trainings wieder im stillen Kämmerlein statt. Und das in einer Zeit, wo Kinder generell immer weniger an die frische Luft kommen und immer weniger Spaß und Spiel genießen können. Und genau da setzt das EREL Lern- und Legasthenietraining an. Die positiven Effekte der tiergestützten Therapie oder Pädagogik haben inzwischen in vielen Studien ihre Bestätigung erfahren. Das pferdegestützte Lerntraining bringt im Besonderen bessere Lernerfolge durch: Steigerung der Konzentration und Ausdauer Integration der rechten und linken Gehirnhälfte, vorne/hinten, oben/unten, Zugang zu Langzeit- und Kurzzeitgedächtnis Spezifisches Teilleistungstraining Schulung der Motorik/Feinmotorik Raumorientierung Körperschema Entspannte Wirbelsäule – entspannter Geist Lösen emotioneller Spannungen, Entspannung kehrt ein 17


Tipp: de Acht: Die liegen

zu Um gut Lernen die n se üs m , können e linke rechte und di samGehirnhälfte zu „Leitung“ Gerade diese menarbeiten. . Dann r gestört sein kann aber öfte gsübungen. he Bewegun helfen einfac g auf der t die Bewegun Eine davon is e Ihr Kind imht. Lassen Si liegenden Ac hlingen in nmal Achtersc mer wieder ei oder seine n Blatt Papier die Luft, auf ei gen Sie zwei zeichnen. Le Handflächen lassen das n Boden und Bücher auf de r liegenden Schwung de Kind diese im en. Acht umrund

Zur Ruhe kommen Stärkung des Selbstbewusstseins und Selbstwertgefühls Wiederaufbau von Vertrauen in die eigene schulische Leistungsfähigkeit Positive Nebeneffekte wie: Steigerung der Wahrnehmung Harmonisierung der Psychomotorik Vermittlung von Grenzen und Grenzerfahrungen Soziales Training Loslassen von Ängsten aus der eigenen Mitte (er-)leben und agieren Gleichgewicht – körperlich und emotionell Berührungsängste abbauen Steigerung von Verantwortungsbewusstsein: Selbstverantwortung, Verantwortung dem Pferd gegenüber Das Tier als lebendiger Trainingspartner ist in diesem Konzept sehr wichtig. Es ist unser Freund und Helfer und wird zu keiner Zeit als Sportgerät identifiziert. Durch den respektvollen Umgang, das Eingehen auf die Bedürfnisse des Tieres, lernen die Kinder, dass eben dieser Umgang mit allem Le18

bendigen schön und erfüllend ist. Sie können so auch ihren Mitmenschen und anderen Tieren diesen Umgang entgegenbringen. Vertrauen wird aufgebaut. Vertrauen zu Tieren, zu Menschen und schlussendlich auch zu sich selbst. Zum gesunden Kind gehört auch gesundes Lernen! Vortrag zum Thema am 16. Oktober 2013 – siehe Rückseite die Energiewerkstatt Zert. Bildungsträger Mag. Andrea Wedenig Marxrain 10, 9500 Villach +43 664 2832687 office@die-energiewerkstatt.com www.die-energiewerkstatt.com www.lernenmitpferden.at Sanadea Training Center Susanne M. Schützinger Sonnentorweg 8, 9220 Velden +43 676 9544454 info@sanadea.com www.sanadea.com


Dagmar Neff

Besondere B채ume Von Dagmar Neff Als archetypische Gestalt steht der Baum dem Werden und dem Schicksal des Menschen nahe und spielt in vielen Mythen eine zentrale Rolle. Durch das enge Verh채ltnis zwischen Mensch und Baum ist dieser offen f체r eine Vielzahl von Identifikationen und deshalb bei Kindern ein beliebtes Thema. 20


Geschichten zum Vorlesen

„Wo die Wünschelbäume wachsen“

K

ennst du den Ort, an dem die vielen Wünschelbäume herrlich, ebene Wege säumen? Ich will dich dorthin begleiten, wenn du mir im Traum deine Hand reichst. Hab Vertrauen, ich bin bestimmt da, um dich abzuholen. Dort an der Lichtung, an der jeder Traum seinen Anfang nimmt, warte ich auf dich jede Nacht, um mit dir in die Ferne zu fliegen. Wie du mich erkennst? Ganz einfach, du wirst spüren, tief in deinem Herzen, dass ich es bin, der auf dich zum wiederholten Male freudig wartet. Dort beginnt dann unsere gemeinsame Reise. Du wirst sehen, es gibt Flügel dort für dich und all das, was notwendig ist, um das Land der vielen Wünschelbäume zu erreichen. Ich zeige dir den Weg dorthin. Was du brauchst? Vertrauen und sonst nichts. Nur einfach Vertrauen in dich und mich und in die Wege der Träume, die dich stets dorthin führen, wo es für dich gerade zum Besten ist. Jetzt sind es die Wünschelbäume, die von Bedeutung sind. Du wirst staunen, eine herrliche Umgebung, eine friedvolle und bunte Landschaft beginnt sich da vor dir auszubreiten – mit dir mittendrin. Ganz weit kann sich deine Seele dort fühlen und glücklich, ja, vor allem glücklich. Und genau darum geht es ja im Reich der Wünschelbäume – um das Glücklichsein im Leben. Zuerst erfährst du es im Traum, an dem heilsamen Ort, an dem die wundersam anmutenden Wünschelbäume dich empfangen. Unzählige gibt es von ihnen und alle möglichen Sorten. Denn so viele Seelen es gibt, so viele Wünschelbäume braucht es. Du findest ihn ganz leicht, den, der für dich dort wächst und darauf wartet, von dir

besucht zu werden. Vielerlei Botschaften hält er für dich bereit, soviel Neues, was er dir erzählen möchte. Warum er Wünschelbaum heißt? Das kannst du ihn dann selbst fragen, wenn wir ihn gemeinsam finden. Er wird dir seine Antwort geben. Dein Wünschelbaum wartet schon auf dich - du solltest dich deshalb bald auf den Weg machen. Wenn du willst, dann geht es gleich heute los. Ich warte auf dich, dort wo die Lichtung beginnt und zu den Träumen führt. Gemeinsam fliegen wir in das Land, in dem die Wünschelbäume wachsen und wundersam duftende Wege säumen. Mittendrin gibt es einen Weg nur für dich allein und ich begleite dich bis du ihn erkennst, deinen Wünschelbaum. Sie wollen sich an

Wünschelbaum KINDERGESUNDHEIT mit Ihrem Inserat als Kooperationspartner beteiligen?

Kontaktieren Sie uns! info@neff-naturheilwissen.at Mobil: 0650-290 30 32 oder 0650-28 12 317

21


Herzlichen Dank allen Kooperationspartnern Werbeagentur für Visuelle Kommunikation www.mmg-design.at

a

GRAFIK DESIGN BILDBEARBEITUNG WWW.BLACK-PONY-DESIGN.AT

In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist. Der Geist der Kinder ist noch wach und gesund. Wir müssen über Ernährung, Bewegung und Lebensrythmus die Körperlein gesund erhalten, damit unsere Kleinen ein erfülltes, freudiges Leben leben.

22


meltis / pixelio.de

Aus der ganzheitlichen Therapie:

Neurodermitis bei Kindern

N

eurodermitis bedeutet eine Störung der Lebenskraft, die an der Haut sichtbar wird. Oftmals tritt sie zwischen dem 1. und 6. Lebensjahr als Milchschorf auf und zeigt sich später in Schüben mit geröteten und stark juckenden verdickten Hautarealen. Die Heilung einer Neurodermitis beginnt in einer tieferen Ebene, weil hier die erbliche Belastung eine große Rolle spielt. Dahinter steht ein schwerer Trennungskonflikt, der vererbt werden kann, sodass Kinder bereits kurz nach der Geburt daran erkranken. Auslöser kann beispielsweise eine OrtsveränWOW-Inserat3 05.05.13 14:33 Seite 1

derung während der Schwangerschaft sein. Trennung kann im übergeordneten Sinn auch bedeuten, dass einer der Elternteile selbst viele Hautsymptome unterdrückte oder sich vor etwas oder jemand ekelte. Auch ein geschwächtes Immunsystem aufgrund vieler Impfungen der Eltern kann sich beim Kind an der Haut zeigen. In jedem Fall ist hier Konfliktarbeit der Eltern notwendig, um die Wurzeln der Neurodermitis erfolgreich auszuheilen.

„Kinder sind unsere Zukunft. Sie gesund zu erhalten, sollte oberste Priorität für jede Zukunftsarbeit sein.“

Der Coworking Space für Start-ups und EPUs im Zentrum vom Villach! Wir bieten alles für • Seminarräume, Atelier Ihren Arbeitsplatz. • Besprechungs- und Coachingräume • Flexible und fixe Arbeitsplätze für EPUs • Netzwerke Verein zur Förderung neuer Arbeitswelten Nikolaigasse 22/2, A-9500 Villach, Tel.: 04242/23237-440 • Workshops

http://www.facebook.com/wow.coworking 23


KINDERGESUNDHEIT Vortragstermine Wahre Kindergesundheit erfordert eine ganzheitliche Betrachtungs- und Behandlungsweise, welche das Kind stets als „ganzen Menschen“ wahrnimmt. Das Team von Wünschelbaum KINDERGESUNDHEIT ladet Sie deshalb herzlich ein, für Sie interessante Vortragsthemen zu besuchen. Unsere Broschüre Wünschelbaum KINDERGESUNDHEIT erscheint zweimal jährlich mit fachspezifischen Inhalten sowie wertvollen Tipps und ist erhältlich bei allen Teammitgliedern und Kooperationspartnern.

ber

Mittwoch, 18. Septem

Auftaktveranstaltung - Vorstellung vom Team Wünschelbaum KINDERGESUNDHEIT und anschließend Vortrag Homöopathie zum Aufmalen – Zeichen die helfen mit den Autoren Dagmar und Ewald Neff

Mittwoch, 16. Oktober Dr. Günther Tonn - Bushido Kinderkarate – zur  richtigen Zeit die Weichen stellen! Mag. Andrea Wedenig - Leichter Lernen ohne Stress!

ber

Mittwoch, 13. Novem

Dr. Karoline Skorianz – Tipps für eine gesunde Zahn- und Kieferentwicklung Dagmar und Ewald Neff – Den kindlichen Lebensrhythmus bewahren und stärken Wünschelbaum

Dauer der Vorträge: 40 min. jeweils um 19:00 Uhr im Wow-Zentrum, Nikolaigasse 22/2, 9500 Villach

itt Eintr

frei!


Wünschelbaum KINDERGESUNDHEIT - Ausgabe 1