Page 1

Weiterführende Schulen Triesen

Bibliothek - News Irgendwie ist alles ein bisschen Sünde… Autorenlesungen stellen einen wichtigen Bestandteil von schulischer Lesekultur und Leseförderung dar. Die Schülerinnen und Schüler erfahren dabei eine „lebendige Literatur“ durch eine direkte Begegnung und erleben eine Gesprächssituation, in der sie selbst Fragen stellen können. Der 21. Februar ist der Internationale Tag der Muttersprache und er wird immer genutzt, um die Aufmerksamkeit auf Minderheitensprachen mit weniger als 10.000 Sprechern zu lenken. Vielfach werden diese Sprachen nicht mehr an die nachfolgenden Generationen weitergegeben und geraten in Vergessenheit. Ähnlich ist es mit den Dialekten, die sogar noch stärker zu den Identitäten der Sprechenden gehören. Am 19. Februar 2013 präsentierte uns Christa Eberle-Feger ihr erstes Buch: „Irgendwie ist alles ein bisschen Sünde“. Der Lesevormittag war ein grosser Erfolg. Es war mehr als spannend zu hören, wie man damals, in den Fünfzigern in Triesen gelebt hat. Oder was noch bis zur heutigen Zeit unverändert geblieben ist. Der Lesevormittag war ein grosser Erfolg. Lesen macht Spass! Schreiben aber auch! Zu diesem abschliessenden Urteil kamen die Schülerinnen und Schüler nach der Autorenlesung mit Christa Eberle-Frick. Dieses und viele andere Bücher erwarten euch in unserer Bibliothek. Wir freuen uns auf euren Besuch!

21. Februar 2013 Neu bei uns!

Heiter, mit leiser Ironie, beschreibt Christa Eberle-Feger den Alltag und das katholisch geprägte dörfliche Leben im Liechtenstein der Fünfzigerjahre. Die Geschichten erzählen vom weltlichen und religiösen Brauchtum, den Moralvorstellungen jener Zeit und der starken Prägung der Menschen durch die Religion,

Öffnungszeiten 12/13: Montag

7.15h— 7.30h

Dienstag

12.45h—13.30h

Donnerstag

12.45h—13.30h

Das Bibliotheksteam Markus, Clemens und Svetlana

Freitag

7.15h— 7.30h

Leseratte News Feb 13  

Leseratte News Feb 13

Advertisement