Page 1

/BrauhausZwoelfApostel

donnerstags ab 18 Uhr

BURGER DAY

Wir haben die dicksten Burger der Stadt --- Burger bis 540 Gr. ---

SchÜnauer Str. 22 ¡ 67547 Worms ¡ Tel. 0 62 41 -2 05 93 0 ¡ www.wormser-wochenblatt.de ¡ Auflage: 65.771 ¡ Samstag, 17.08.2013 | KW 33 | 29. Jahrgang

Alzeyer StraĂ&#x;e 31 • Worms • www.brauhaus-zwoelf-apostel.de

Auf AugenhĂśhe

TSG ganz vorne

REGION Ăœber den Drahtseilakt, stets den richtigen Ton zu finden

PFEDDERSHEIM Mit einer spielerischen Glanzleistung in der

beim Gegenßber, aber auch die richtige Tonlage, wenn es darum geht, sich im politischen Umfeld zu positionieren – darßber hat CDU-Bundestagskandidat Jan Metzler jßngst mit Peter Mßller, dem Ministerpräsidenten des Saarlands von 1999 bis 2011, sprechen kÜnnen. Seite 4

ersten Halbzeit fuhr die TSG um Trainer Norbert Hess vergangenen Mittwochabend vor 180 Zuschauern gegen den 1. FC Saarbrßcken II durch einen 4:0-Erfolg den nunmehr vierten Sieg in Folge ein und behauptet somit souverän die Tabellenspitze in der Liga. Seite 10

Naas

Immobilien & Finanzierungen

Suche Haus mit Garten! Sofortige Abwicklung mÜglich! www.naas-immobilien.de • mail: info@naas-immobilien.de Tel. 06241- 203575 • 0172-6324836

Am Vorbereitungstag zur Wahl der Rheinhessischen Weinmajestäten 2013/14 besuchten die Kandidatinnen Diana Meyer, Marlene Schuck und Judith Dorst auch das Horchheimer Weingut Grßnewald & Schnell. Winzer Richard Grßnewald informierte die Aspirantinnen darßber, wie Ökologie, Ökonomie und soziale Verantwortung seine Arbeit bestimmen (von links). Foto: Margit Knab

Wer wird die neue KĂśnigin?

Drei Kandidatinnen fĂźr das Amt der WeinkĂśnigin auf „Queenie-Tour“ / Erste Station im Weingut GrĂźnewald & Schnell Von Margit Knab HORCHHEIM Erst die Pflicht, dann die KĂźr. Diese Weisheit gilt auch fĂźr die Rheinhessische WeinkĂśnigin 2013/14, die am 27. September im Kultur- und Tagungszentrum WORMSER gewählt werden soll. Um dieses Amt bewerben sich drei junge Frauen, die im Vorfeld ein Rhetorikseminar, eine sensorische Schulung, eine Farb- und Stilberatung und eine Erkundungstour durch Rheinhessische WeingĂźter absolvieren mĂźssen. Im Horchheimer Weingut GrĂźnewald & Schnell war die erste Station der Vorbereitungstour. Akribisch notierten Judith Dorst (WĂśrrstadt), Diana Meyer (Bingen) und Marlene Schuck (Schwabenheim) was ihnen

Winzer Richard GrĂźnewald zu seinem unter Ăśkologischen Gesichtspunkten bewirtschafteten Betrieb zu erzählen hatte. Denn „hier GehĂśrtes kann in die Fragen der Jury am Wahltag einflieĂ&#x;en“, erklärte Andrea Horst von RHEINHESSENWEIN, die seit 17 Jahren solche Queenie-Touren organisiert und begleitet. „Heute so zu leben und zu wirtschaften, dass die Lebensgrundlagen fĂźr morgen, fĂźr die nächste Generation, nicht geschmälert oder zerstĂśrt werden“ ist die Maxime im Weingut GrĂźnewald & Schnell. Als erster deutscher Winzer hat Richard GrĂźnewald seine richtungsweisenden BemĂźhungen in mittlerweile zwei Nachhaltigkeitsberichten niedergelegt. Die drei Anwärterinnen auf den Rheinhessischen Wein-

thron notierten eifrig mit, wie er Ă–kologie, Ă–konomie und Soziales zukunftsweisend miteinander verbindet. Alle drei Queenies – so nennt Andrea Horst ihre SchĂźtzlinge – sind „vom Fach“. Die 23jährige Judith Dorst hat einen BachelorAbschluss in Weinbau und Oenologie und arbeitet im elterlichen Weingut. DarĂźber hinaus engagiert sie sich in der Landjugend Albig, ist Vorstandsmitglied der Landjugend Rheinhessen-Pfalz und Arbeitskreisleiterin der rheinhessischen Jungwinzerinnen. Eine gleich gute Ausgangsposition fĂźr das WeinkĂśniginnenamt bringt die ebenfalls 23jährige Marlene Schuck mit. Die staatlich geprĂźfte Wirtschafterin fĂźr Weinbau und Oenologie unter-

stĂźtzt die Eltern im heimischen Weingut und findet ihren Entspannungsausgleich beim Waldhornspielen und beim Tanzen in einer Show-Tanzgruppe. Eine „Wein-Seiteneinsteigerin“ ist die 25jährige Diana Meyer. Der Liebe wegen kam die Studienabsolventin fĂźr Sozialarbeit und -pädagogik von NordrheinWestfalen nach Bingen. Auf ihre fertige Ausbildung sattelte sie eine Winzerlehre auf und wird im kommenden Oktober den Einstieg in den dualen Studiengang Weinbau und Oenologie in Geisenheim wagen. Erste Weinmajestätenluft schnuppert Diana als amtierende „Prinzess Schwätzcherchen“ fĂźr ihre Wahlheimatstadt Bingen. Die gesamte Weinbauregion Rheinhessen zu repräsentieren kann sie sich sehr

gut vorstellen. Nachdem sich nur drei Bewerberinnen fĂźr den Weinthron beworben haben, weil berufliche und schulische Verpflichtungen in diesem Jahr dagegen sprachen, wird das Trio in jedem Falle im kommenden Jahr die begehrte Weinkrone tragen. Zwei der hĂźbschen jungen Damen mit dem geballten Insiderwissen wird man die Prinzessinnenkrone aufs Haupt setzen. Nur eine kann das Amt der KĂśnigin bekleiden, das bis zum jetzigen Zeitpunkt noch Ramona Diegel inne hat. Auch sie war im letzten Jahr auf Vorbereitungstour und kennt genau das Procedere vor der KĂźr am Wahlabend, auf den sich ihre drei potentiellen Nachfolgerinnen derzeit gewissenhaft vorbereiten.

PROSPEKTE Mit dieser Ausgabe werden folgende Prospekte in Teilbereichen mitverteilt:

Passender Versicherungsschutz. Es ist immer eine Frage der Lebensphase, welche Versicherungs- und Vorsorgeleistungen angeraten sind. Als Single, Paar oder Familie setzen Sie jeweils andere Schwerpunkte. Fßr jede Lebenslage erstelle ich Ihnen ein passendes Angebot – alles aus einer Hand. Ich informiere Sie gerne persÜnlich! Direktionsgeschäftsstelle:

JĂźllich & Partner Mettenheimer Weg 18 67593 Westhofen tel: 0 62 44 / 91 81 71

7 Jahre Kia Wartung

www.jĂźllich.com

                                  Â        

Â?                                        Â  Â?    Â?              

     



 

7 Jahre Kia Navi-Update 7 Jahre Kia Mobilitätsgarantie: testen Sie uns!

JĂźllich & Partner kĂśnigsberger straĂ&#x;e 1 67577 alsheim tel: 0 62 49 / 8 04 34 20

Hier erhalten Sie auch Angebote von:

 Neuwagen  Gebrauchtwagen  Jahreswagen  Reparatur & Service

7 Jahre Kia-Herstellergarantie

ZWeigstelle:

₏ 215,–

auf Sie!

BCS

Berdel ComputerService e.K.

Seegasse 17 67593 Westhofen info@bcs-computer.de  06244-9062-0 Ihr Partner fĂźr EDV, Netzwerk und Telekommunikation Wir bieten ... * Beratung * PC, Notebook, Server, Displays, Drucker, Toner ... * Service/Wartung/Reparatur auch vor Ort * Netzwerke: Planung, Installation, ĂœberprĂźfung * Sicherheit: Alarmanlagen, VideoĂźberwachung * Internet: Anbindung und Einrichtung * ISDN, DSL, VoIP, 1&1-Partner, T-Mobile * Standard- u. Individual-Software * fĂźr Gewerbe, Handel und privat Wir zeigen auf dem Pfingstmarkt Halle 3/Stand 316

Glaserei Wollentin

Helga DĂśrr & Team  Ă–ffnungszeiten:

Meisterbetrieb ... kompetent, preiswert, schnell Notfall-Service • Tag & Nacht

GaustraĂ&#x;e 9 • 67547 Worms • Tel. 0 62 41 / 97 71 71 www.glasermeister-wollentin.de

Mo.-Fr. 8-19 Uhr, Sa. 9-14 Uhr Lindenstr. 4  La.-Hofheim  Tel. 0 62 41 / 98 53 0  Fax 98 53 03 E-Mail: verkauf@ds-automobile.net www.ds-automobile.net

SGARANTIE! MIT MOBILITĂ„T

  

* Unsere kaufmännische Software BCS BßroManager3 * Notebooks/Tablett-PC * Drucker fßrs Bßro * Dokumentenscanner * Info zu unseren Service-Angeboten etc. Seit ßber 25 Jahren: Computer mit Service


2 Worms

Samstag, 17.08.2013 | KW 33

Infos

Ich hatte einen sehr schönen und aufregenden Tag! Über den Besuch der Gratulanten, der Gäste, meiner Kinder, Enkel und Urenkel, über die Grüße, Blumen und Geschenke anlässlich meines 90. Geburtstages, habe ich mich riesig gefreut und möchte mich nochmals ganz herzlich bedanken.

Unser erster Videobeitrag ist online! Sehen Sie auf www.wormser-wochenblatt.de unser Video zu „Worms: Jazz & Joy 2013“ oder scannen Sie diesen QR-Code:

Emilie Bechtel

DANKE AUCH AN DAS TEAM DER SENIORENRESIDENZ DOMICIL WORMS

Die neuen Metz Modelle sind da!

Besucherrekord und Farbenrausch, Worms: Jazz & Joy 2013 war ein voller Erfolg. Die pulsierende Opulenz auf den Bühnen hat unser Fotograf in emotional aufgeladenen Schwarz/WeißBildern festgehalten. Besuchen Sie unsere virtuelle Ausstellung auf www.wormser-wochenblatt.de! Fotos: Uhrig

Wir suchen für vorgemerkte Kunden: Häuser & Wohnungen

Reinschauen lohnt sich!

Sie möchten verkaufen, rufen Sie uns an!

Bester Service vor Ort! Kundenservice für TV, HiFi, SAT, Kaffeemaschinen, Spülmaschinen, Waschmaschinen und Trockner.

Die Jungs vom ASV Nibelungen freuen sich über die von Evonik gesponserten Bälle. Foto: Uhrig

Die Jugend gefördert

Kanalsanierung Evonik unterstützt ASV Nibelungen mit Ball-Spenden dend, aber auch aus der Innen- Udo Gropp. Als Arbeitgeber im in der Innenstadt Von Margit Knab WORMS Der Entsorgungs- und Baubetrieb (ebwo) gibt bekannt, dass in den Straßenzügen Judengasse, Kohlgasse und Alzeyer Straße (Wormatia und InjoyParkplatz / ehemals Black and White) voraussichtlich in der 38. Kalenderwoche Kanalsanierungsmaßnahmen durchgeführt werden. Dabei kann es gelegentlich zum Austritt von Dampf an den Schächten kommen. In diesem Zusammenhang können Geruchsbelästigungen beim Aushärten der Liner auftreten. Dieser Geruch von Styrol tritt in geringen Mengen auf und ist nicht gesundheitsgefährdend. Bereits im Vorfeld der Maßnahme müssen Vorfräsarbeiten durchgeführt werden. Für das Einziehverfahrens der Liner muss mit einer Beeinträchtigung des Verkehrs von einem Tag pro Straße (die Judengasse wird in mehreren Abschnitten saniert) ausgegangen werden.

WORMS

Solche Nachbarn wünscht man sich: mit einer großzügigen Spende unterstützt Evonik-Industries Worms die Jugendarbeit des ASV Nibelungen und übernimmt die Patenschaft für zwei Jugendmannschaften. Mit der Übergabe eines EvonikBalls als Symbol für die künftige Kooperation, bekräftigte Standortleiter Dr. Udo Gropp die Zusammenarbeit mit dem Fußballverein, dessen Vorsitzender Gunther Strebel darüber dankbar und glücklich ist. Mit viel Einsatz und Idealismus hatten sich in den vergangenen Monaten Trainer und Betreuer für eine Wiederbelebung der Vereinsjugend eingesetzt, „weil die bis auf Null herabgesunken war“, erklärte der ASV-Vorsitzende. Im Frühjahr wurden kostenlose Schnuppertrainingsstunden angeboten, an denen sich mehr als 50 Kinder und Jugendliche aus dem Nor-

stadt, beteiligten. Sechs neue Jugendmannschaften konnten daraufhin gebildet werden. Dank der Evonik-Patenschaft wurden zwei Jugendmannschaften mit Trikots, Ausgehtrainingsanzügen, Sporttaschen und Fußbällen ausgerüstet. Der einheitliche Mannschaftsauftritt fördere den Teamgeist und die Zusammengehörigkeit von Spielern unterschiedlicher Herkunft, stellte Vorsitzender Strebel fest, „und gibt Anreize zur sportlichen und persönlichen Weiterentwicklung“. Durch den Mannschaftssport sollen darüber hinaus den jungen Fußballschülern im Alter zwischen vier und 18 Jahren soziale Werte wie Verantwortungsbewusstsein, Toleranz, Respekt und Vertrauen vermittelt werden. „Diese Werte sind für die persönliche Entwicklung junger Menschen elementar und spielen auch in der Mitarbeiterkultur von Evonik eine große Rolle,“ meinte Standortchef Dr.

Fotoaktion für alle Schulanfänger

Wir reparieren alle Fabrikate! Egal, wo gekauft – wir kümmern uns um Sie!

Lasst euch am Mittwoch, 21. August, mit eurer Schultüte beim Wochenblatt fotografieren

☎ 0 62 41 / 8 83 70

Obermarkt 15 · 67547 Worms www.elektroruff.de

Wir vermieten fast alles für den Bau!

Koch Baugeräte Lischka UG

GERÜSTBAU 67550 WO.-ABENHEIM FRONSTRASSE 3

Impressum Das Wormser Wochenblatt erscheint samstags und wird im Verbreitungsgebiet (dargestellt in unseren gültigen Media-Daten) kostenlos in einer Auflage von 65.771 Exemplaren an alle erreichbaren Haushalte verteilt. Geschäftsstelle und Anzeigenannahme: PIWA Marketing GmbH & Co. KG Schönauer Str.22, 67547 Worms Telefon: 06241 / 20593-0 Telefax: 06241 / 20593-11 www.wormser-wochenblatt.de Lokalredaktion: Gunter Weigand Anzeigenleitung: Steffen Pfannebecker

• Kompressoren • Bobcat • Minibagger • Parkettschleifer und Zubehör • Dachdeckeraufzüge • Stahlrohrstützen • Gerüstböcke • Bohrhämmer • Bauzäune • Rüttelplatten

Achtung, liebe Schulanfänger: Am kommenden Mittwoch, 21. August, könnt ihr euch mit eurer Schultüte und eurem Schulranzen in der Geschäftsstelle des Wormser Wochenblatts fotografieren lassen. In der Zeit von 13 bis 18 Uhr könnt ihr euren großen Tag auf einem Foto für alle Ewigkeit festhalten.

Einfach anrufen und informieren: 0 62 42 / 70 81

oder per E-mail an: baugeraetekochgmbh@t-online.de Mo.-Fr. 7.30 - 17.00 Uhr durchgehend geöffnet, Sa. 8.00 - 11.00 Uhr

Redaktionsleitung: Steffen Pfannebecker Verlag: PIWA Marketing GmbH & Co. KG, diese vertreten durch die PIWA Verwaltungs GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführer Steffen Pfannebecker und Veronika Madkour Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Zeichnungen sowie für die Richtigkeit telefonisch aufgegebener Anzeigen oder Änderungen übernimmt der Verlag keine Gewähr. Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen. Abbestellungen von Anzeigen bedürfen der Schriftform.

Wormser Norden sei man mit dem ASV Nibelungen nicht nur geografisch verbunden, sondern übernehme auch ein stückweit Verantwortung bei der Vermittlung sozialer Kompetenzen. Die Zusammenarbeit der beiden Nachbarn trägt bereits erste Früchte. Im Juni fand auf dem ASV-Sportplatz das „Peter-BuhlTurnier“ des Evonik-Betriebsrates statt. Für die Zukunft sind ein „Evonik-Cup“ als Vorbereitungsturnier für Aktive-Mannschaften der C- bis A-Klasse und ein Schülermannschaftsturnier geplant. „Damit wollen wir die gemeinsame Jugendarbeit mit Evonik auf eine noch breitere Basis stellen“, kündigte Trainer Marcus Edel an. Auch er hat Grund zur Freude, denn die Industriespende wird auch dazu genutzt, sechs neu gewonnene Betreuer zu Trainern auszubilden. Außerdem sollen Mittel aus dem Sponsorentopf bei der Modernisierung des Vereinsheimes Verwendung finden.

Soweit für vom Verlag gestaltete Texte und Anzeigen Urheberrechtsschutz besteht, sind Nachdruck, Vervielfältigung und elektronische Speicherung nur mit schriftlicher Genehmigung der Verlagsleitung zulässig. Der Verlag unterzieht sich der Auflagenkontrolle der Anzeigenblätter (ADA) durch unabhängige Wirtschaftsprüfer nach den Richtlinien von BDZV und VDA. Mitglied im Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter

Mein 1. Schultag


Worms 3

Samstag, 17.08.2013 | KW 33

EWR-Azubis starten in die Ausbildung

Einführungswoche mit Grillfest abgeschlossen / Gruppenspiele fördern das Gemeinschaftsgefühl Von Joachim Bonath WORMS Pflicht und Kür lagen eng beieinander für die insgesamt 31 Jugendlichen am Anfang ihrer Ausbildungszeit. Die Jugendherberge Hochspeyer – mitten im Naturpark Pfälzer Wald gelegen – bot genau die richtige Voraussetzung für angespanntes Lernen und entspannte Freizeit. Die Einführungswoche hatte nicht nur das Hauptthema „Energiegewinnung- und Verbreitung“ zum Thema, vielmehr erfuhren die zukünftigen Elektroniker für Betriebstechnik, Anlagenmechaniker und Kaufleute auch Interessantes über Vermögenswirksame Leistungen, Altersvorsorge oder auch über die Aufgaben des Betriebsrates und die Jugendvertretung. André Franck, der den Beruf des Elektronikers für Betriebstechnik anstrebt, erzählt, wie er zu EWR gekommen ist. „Mein Vater ist Elektriker“, sagt er und er habe auch den Anstoß gegeben, sich beim Wormser EWR zu bewerben. Nach überstandenem dreieinhalbstündigem Einstellungstest hatte André seinen Ausbildungsplatz in der Tasche. Voraussetzung hierzu war, wie Ausbilder Jürgen Reil ergänzte, der Schulabschluss der „Mittleren Reife“. Früher habe man auch Hauptschüler eingestellt,

Die Azubis Whitney Nock, David Büch und André Franck freuen sich mit Nicole Corell (kaufmännische Ausbildung) und Jürgen Reil (technische Ausbildung), dass es jetzt mit der Ausbildung so richtig losgeht. Foto: Rudolf Uhrig aber nach der Schulreform und den gestiegenen Anforderungen, sei der Realschul-Abschluss Einstellungsvoraussetzung für die technischen Berufe, was auch für die Kaufleute zutrifft. Haben diese jedoch Abitur, so können sie beim EWR auch eine duale Ausbildung mit dem Bachelor-

Abschluss absolvieren ergänzt Nicole Corell, selbst Dipl.-Betriebswirtin (DH). Nach der Einführungswoche in der Jugendherberge befragt ist André voll des Lobes: Zwar sei die Zeit von 9 bis 16.30 Uhr lang aber niemals langweilig gewesen, und „genügend Pausen gab

Hilfe für „Dr. Schnuggelisch“ Schill Malz Osthofen spendet 6.110 Euro für „Clowns helfen heilen“ Von Margit Knab

KURZ NOTIERT

60 Jahre Magnusgemeinde WORMS „60 Jahre und kein bisschen leise“ – unter diesem Motto feiert die evangelische Magnusgemeinde am Sonntag, 18. August, ihren 60jährigen Kirchengeburtstag mit einem Gemeindefest. Der Gottesdienst beginnt um 11 Uhr. Pfarrer Dr. Achim Müller hält die Festpredigt. Ab etwa 12 Uhr findet rund um die Kirche das Gemeindefest statt. Es gibt herzhafte und spüße Speisen sowie eine große Aus-

WORMS „Das ist unsere Rettung. Jetzt können wir die Aktion bis Weihnachten durchlaufen lassen“ freute sich Astrid Haag, die sich allwöchentlich dienstags für die kleinen Patienten in der Kinderklinik mit roter Nase und Schleifchenkleid in die „Frau Dr. Schnuggelisch“ verwandelt. Sie ist das Herzstück der Aktion „Clowns helfen Kindern“. Ihre Visiten am Krankenbett waren von akuter Geldnot bedroht. Diesen Zustand behob die in Osthofen ansässige Firma Schill Malz nun mit einem Scheck über 6.110 Euro. Die weltweit tätige Mälzerei hatte den Spendenaufruf von Astrid Haag vernommen und Kommunikationsmanagerin Traudel Linder hatte dafür gesorgt, dass aus dem konzerneigenen Sozialfond Gelder fließen. „Einer unserer wichtigsten Unternehmenswerte ist die Verbindung zu den Gemeinden, in denen wir agieren. Um dies zu zeigen, unterstützen wir verschiedene soziale und gemeinnützige Projekte in der Region“, erklärte Traudel Linder bei der Scheckübergabe.

es zudem.“ Viel habe er erfahren über Nutzung und Verkauf der Energien, über Wasser, Gas und Strom, gewonnen aus erneuerbaren Energien, über Wettbewerb bis hin zum Energiewirtschaftsgesetz. Der Abschluss der Einführungswoche war dann mit einem

„Grillfest“ vergangene Woche in der Wormser Turbinenhalle des EWR, die die meisten der 31 „Frischlinge“, wie sie Nicole Corell nennt, zum ersten Mal betreten haben dürften, nahmen sie doch aus ganz unterschiedlichen Betrieben an dieser Einführungswoche teil. So konnte Geschäftsführer Johannes Krämer neben den acht technischen und fünf kaufmännischen EWR-Azubis die Auszubildenden der Stadtwerke Frankenthal und Speyer, der Gemeindewerke Haßloch, der Energie-Südwest Landau und der Stadtwerke Schifferstadt willkommen heißen. Diese gemeinsame Einführungswoche für die Azubis aus den verschiedenen Betrieben ermöglichte einen vielfältigen Austausch. Gemeinschaftsfördernde Spiele zu Vierer-Gruppen, bei denen es auf Cleverness und Geschicklichkeit ankam, schweißten zusammen. Der Beurteilungsbogen, von den Azubis auszufüllen, ermöglichte den Ausbildern ein Feedback. Eine – heute eher seltene – Besonderheit jedoch hält das EWR für seine Auszubildenden bereit: Bei einem Notendurchschnitt von Eins bis Drei ist eine Übernahme für ein Jahr nach der Ausbildung garantiert, und die wollen sich die EWR-Azubis nicht entgehen lassen.

wahl an Getränken. Für Unterhaltung sorgen ein Schätzspiel, ein Sketch, aufgeführt von Mitgliedern des Strickcafés und eine musikalische Einlage des Bläserkreises. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Aussicht über die Stadt vom Magnus-Kirchturm aus zu genießen. Für Kinder und Jugendliche gibt es Bastelangebote sowie Spiele. Das Gemeindefest endet um 17 Uhr mit einem Abendsegen in der Kirche.

AWO-Begegnungsstätte geöffnet WORMS Die Begegnungsstätte Mit einer Spende von 6.110 Euro von Schill Malz Osthofen ist die Clowns-Aktion in der Kinderklinik bis Ende des Jahres gesichert. Astrid Haag („Frau Dr. Schnuggelisch“) und Chefarzt Prof. Dr. Heino Skopnik sind Geldbotin Traudel Linder von Schill Malz sehr dankbar (von rechts). Foto: Margit Knab Sie freue sich, dass auch für die kleinen Patienten in der Kinderklinik etwas Gutes getan werden könne und „Frau Dr. Schnuggelisch“ und ihre Kollegen „Dr. Südwind“ und „Dr. Olé“ für eine schnellere Genesung sorgten. Mit großer Wertschätzung für die

Bemühungen von Astrid Haag, alias „Dr. Schnuggelisch“, registrierte der Chef der Kinderklinik, Prof. Heino Skopnik, auch die Hilfsaktion von Schill Malz. „Das ist eine richtig große Nummer“ kommentierte er die Spendensumme auf dem Riesenscheck.

des Ortsvereins Worms-Mitte der Arbeiterwohlfahrt im Gerd-Lauber-Haus in der Brucknerstraße 3 öffnet am Montag, 19. August,

um 12.30 Uhr wieder ihre Pforten. Das Helferteam der AWO sorgt für das leibliche Wohl der Besucher. Um 14 Uhr zeigt Hans-Jürgen Frohn einen interessanten Film.

Countdown für Lesesommer läuft WORMS Alle Lesesommer-Teilnehmer, die es geschafft haben, mindestens drei Bücher zu lesen, können von Montag, 19. August, bis Samstag, 24. August, in der Jugendbücherei ihren Clubausweis abgeben und im Austausch ihre Einladung zum Abschluss-

fest sowie ein Getränk und einen Snack entgegen nehmen. Beim Abschlussfest erhalten alle Teilnehmer eine Urkunde. Dazu gibt es eine Tombola mit tollen Preisen wie einen E-Book-Reader, Kino-, Bücher- und Eisgutscheine und vieles mehr.

Rheinische Küche • Abwechslungsreiche Braukunst Entspannte Atmosphäre an der Rheinpromenade Mittagstisch vom 19.08. – 24.08.2013 / 11:30 bis 14:00 Uhr

Lamm-Medaillons mit Bohnen und Kartoffeln Spaghetti mit Meeresfrüchten Frikadelle mit Rahmgemüse und Kartoffeln Bauernfrühstück mit Gewürzgurke Grüne Bohnen Suppe mit Einlage

7,50 € 6,50 € 5,50 € 4,50 € 3,90 €

Zu allen Gerichten servieren wir Ihnen eine Tagessuppe oder einen kleinen Salat. Studenten (Studentenausweis) erhalten einen Nachlass von 1€ auf jedes Gericht. Am Rhein 3 ∙ 67547 Worms ∙ Telefon 0 62 41 - 92 11 00 ∙ Fax 0 62 41 - 9 21 10 33 www.hagenbraeu.de ∙ info@hagenbraeu.de

Infomesse: „Alles rund um den (Wieder-)einstieg“ Familie/ Beruf und Pflege zu vereinbaren, benötigt eine passgenaue Organisation. Wir bieten Ihnen ein interessantes Informationsprogramm und zeigen Ihnen zahlreiche Unterstützungsmöglichkeiten zum Gelingen eines erfolgreichen Wiedereinstieges ins Berufsleben auf. Kompetente Ansprechpartner/-innen stehen Ihnen zur Verfügung. Kostenfreie Kinderbetreuung für Kinder ab 3 Jahren wird angeboten! Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mittwoch, 21.08.2013, 09:00-14:00 Uhr Tagungszentrum „Das Wormser“, Rathenaustr. 11, 67547 Worms

Eintritt frei Veranstalterinnen: die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Jobcenter Alzey-Worms und Worms Kerstin Adjalian und Tina Faßbender-Erdmann

Jobcenter-AlzeyWorms.BCA@jobcenter-ge.de

Jobcenter-Worms.BCA@jobcenterge.de

Nur für Alleinerziehende mit Kindern ab 3 Jahren! Fenster - Überdachungen - Ganzglastüren - Glasanlagen - Türen - Duschkabinen

KOMPETENZ IN GLAS...

24-S Glasb tunden ruch-N otdien st

Barrierefrei und komfortabel Wohnen mit automatischen Schiebetüren, natürlich von

www.fz-glas-spiegel.de Berliner Straße 10 - 12

67551Worms-Pfeddersheim

Tel. 0 62 47 / 90 51 19

JUWELIER & GOLDHANDEL

Trauringe

aus deutscher Herstellung – Wählen Sie Ihre Trau(m)ringe aus unserer Kollektion aus. 333er 585er Gold

Trauringe / Partnerringe 925er Silber

ab 57 €

…edle Swarovski Zirkoniasteine

AKTION: 10 % auf alle Trauringe

Wir nehmen auch Ihr Altgold in Zahlung

Miteinander leben, voneinander lernen

Unsere Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9:30-18:00 I Sa. 9:30-16:00 Hardtgasse 5 - Worms (ggü . Woolworth) I Tel.: 06241-25954 Unser Service: Reparaturen / Goldankauf / Batteriewechsel (2,50 €)

Jens Guth besucht Generationenhaus der AWO / Landesförderung für Kita und Altenpflegeheim unter einem Dach WORMS Am Freitag, 23. August, wird die neue AWO Kindertagesstätte in der Remeyerhofstraße offiziell eingeweiht. Der Betrieb läuft schon seit dem 1. August; bereits 28 Kinder zwischen 2 und 6 Jahren kommen täglich hierher. Um sich ein Bild von dem Wormser Pilotprojekt zu machen, besuchte MdL Jens Guth während seiner Sommerreise nun die dortige Seniorenanlage, in die die Kita eingebunden ist. Ein voller Erfolg, wie der Landtagsabgeordnete und Wormser SPD-Vorsitzende bewundernd feststellen durfte und signalisiert das landesweite Interesse an dem Projekt, welches mithilfe von Landesmitteln realisiert werden konnte. Die gemeinsame Gartenanlage ist das Sahnehäubchen vor Ort. Im neu gestalteten Außenbereich gelingt bereits die Melange von Bedürfnissen für Junge und Senioren. Spielgeräte und Sitzgelegenheiten verbinden sich harmonisch im satten Grün der Gartenanlage miteinander. Hier soll er auch vorwiegend stattfinden, der Kontakt untereinander:

MdL Jens Guth (2. von links) bei seinem Besuch im AWO-Generationenhaus. Eltern und Kinder begegnen hier Senioren und deren Angehörigen. „Für alle eine Bereicherung“, findet Jens Guth, der die 3-grup-

pige Einrichtung, die sich auch im Innenbereich sehen lassen kann, gemeinsam mit seinen Stadtratskollegen Timo Horst, Patricia Sonek und dem Sozial-

Foto: Privat

dezernenten Georg Büttler besuchte und sich von Heimleiter Guido Gerdon und der Leiterin der Kindertagesstätte Julia Unselt die Räume und Konzepte der

Kita erläutern ließ. Nach einem halben Jahr könne man von den ersten Erfahrungen berichten, so Unselt. In Neuwied gäbe es eine ähnliche Einrichtung, in der sehr gute Erfahrungen gemacht worden seien, erläutert AWOBezirksvorsitzender Rudi Frick. Nicht außen vor blieb bei dem Gespräch die Situation des Seniorenheims, denn das Generationenhaus ist in seiner Gesamtheit zu sehen. Durch den Umbau habe man auf 187 Pflegeplätze aufgestockt, so Gerdon. 134 Einzel-, 23 Doppelzimmer und 7 Plätze „Pflegeoase“ für Schwerstdemente seien entstanden. Geleistet würden Lang- und Kurzzeitpflege von 140 Beschäftigten. „Dieses Generationenhaus ist bundesweit einmalig“, lobt Frick die Einrichtung. Hier herrschen hohe Qualitätsstandards die aufgrund der bundespolitischen Rahmenbedingungen immer schwerer zu halten seien, bedauerte Heimleiter Gerdon. Er forderte eine ehrliche Diskussion zum Thema: „Was sind uns unsere alten Menschen wert?“

„Hypnose ist Böß - das Universelle Erfolgskonzept“

Hypnose-Therapie ein Angebot für Kinder / Jugendliche und Erwachsene „Hypnose hilft auch dann, wenn alles andere bisher versagt hat.“ (Dr. James Braid, Arzt) - Ängste (Prüfungsangst, Kinderängste, Redeangst, Panikattacken, etc.) und Phobien - Innere Stärkung von Selbstwert und des Stelbstvertrauens - Bewältigung von Depression und Trauer - Verhaltensänderung jeder Art (Verhaltenstherapie) - ADS / ADHS (mit Coaching) - Steigerung der Schulleistung - Hilfe bei Burnout - Hilfe bei Überforderung und Stress - Mobbing (Verletzung durch nahestehende und außenstehende Personen) - Wellness, Tiefenentspannung, Raucherentwöhnung, Gewichtreduktion und vieles mehr. Termine nach telefonischer Vereinbarung, kostenfreies, unverbindliches Kennenlerngespräch Heilung kommt aus der Seele Nur wer sich auf die Reise nach Innen begibt, kann sich selbst finden. Marina Böß, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Backsteinweg 4b, 67574 Osthofen, Tel: 06242 - 503 79 79, Mobil: 0177 - 601 88 44 www.marinaboess.de


4 Worms

Samstag, 17.08.2013 | KW 33

„Menschlich, fair, nah“ 19 Auszubildende beginnen ihre Ausbildung bei der Sparkasse Worms-Alzey-Ried WORMS

„Teamgeist, Zielstrebigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Kompetenz“ so beschreiben die Auszubildenden der Sparkasse, die für sie wichtigen Anforderungen im Berufsleben. In diesem Jahr beginnt für 17 Bankkaufleute und zwei Studenten der Dualen Hochschule ein neuer Lebensabschnitt. Als einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Region bietet die Sparkasse den jungen Berufsanfängern eine fundierte Ausbildung mit besten Karrierechancen. Die Ausbilderin der Sparkasse Worms-Alzey-Ried Sabine Berwind führte die Berufsstarter im Rahmen einer Einführungswoche an ihre späteren Tätigkeiten im Sparkassenbereich heran. Der Erfolgsfaktor für die berufliche Zukunft liegt neben der Beherrschung des Fachgebietes, ganz wesentlich in der menschlichen Komponente: der Persönlichkeit. Die Förderung der Persönlichkeit und ein hohes Maß an Eigenständigkeit bei der Arbeit ist den jungen Mitarbeitern sicher, da bereits während der Ausbildung aktives Mitarbeiten groß geschrieben wird. Ergänzend zu der theoretischen Aus-

Der Vorstand begrüßt die neuen Auszubildenden v.l.n.r.: Vorstandsvorsitzender Dr. Marcus Walden, Vorstandsmitglied Franz Horch, Vorstandsmitglied Norbert Zubiller, Dietrich Köpp, Lukas Karlin, Amandus Pala, Sophie Bog, Marie-Christine Selzer, Susan Belzer, Agneta Hungerbühler, Verena Scharfenberger, Christina Hess, Pia Winkler, Anika Guth, Bärbel Günther, Melissa Metzger, Melanie Krauss, Daria Grasmück, Saskia Mank, Tim Peter, Chris Wilhelm, Marco Schreiber, Ausbildungsbetreuerin Sabine Berwind und stellvertretender Bereichsleiter Personal Hans-Peter Weiler.Foto: Privat bildung in der Berufsschule und der Ausbildung am Arbeitsplatz, erweitert der Sparkassennachwuchs in praxisnahen Übungen und internen Unterrichtseinheiten von Anfang an sein Fach-

wissen. Durch Gruppenarbeiten, Diskussionsrunden und Kameratrainings stärken die Auszubildenden ihre soziale Kompetenz. Durch einen Informationsabend in der Sparkasse hatten inter-

essierte Eltern die Gelegenheit, die modernen Arbeitsplätze, die Ausbildung und die zukünftigen Ausbilderinnen sowie das umfassende Weiterbildungsprogramm der Sparkasse kennenzulernen. Wer heute schon sehen möchte, wo er morgen arbeitet, hat beim „MEET & GREET“ Gruppenpraktikum vom 14. Oktober bis zum 18. Oktober 2013 die Möglichkeit Sparkassenluft zu schnuppern. Wesentliche Inhalte dieses Praktikums sind Teamprojekte, Übungen im Umgang mit Kunden und Gruppenarbeiten. Neben der Schulung zur Förderung der Teamfähigkeit und des Kommunikationsgeschickes, steht vor allem das Kennenlernen der Sparkasse im Vordergrund. Zahlreiche Übungen ermöglichen den Teilnehmer das Kennenlernen des Berufs Bankkaufmann/frau und deren Mitarbeiter. Wer sich für eine Ausbildung oder ein Studium mit Perspektiven oder für das Praktikum bei der Sparkasse interessiert, erhält weitere Information unter 06241 851-738 und die Möglichkeit zur Online-Bewerbung unter www. spkwo.de/karriere.

Informationen zu Wahlbenachrichtigungen und Briefwahl WORMS Die Wahlbenachrichtigungen, die die Wahlberechtigung zur Bundestagswahl am 22. September für die jeweiligen Empfänger dokumentieren, werden in den nächsten Tagen und bis spätestens Sonntag, 1. September, per Post zugestellt. Die Wahldienststelle bittet, die Wahlbenachrichtigung sorgfältig aufzubewahren, damit diese am Wahltag griffbereit ist. Der Wahlraum und die Wahlbezirks-

nummer sind auf der Vorderseite aufgedruckt. Wahlberechtigte werden gebeten, diese Angaben zu beachten. Aus ihnen ist der jeweilige zuständige Wahlbezirk mit Wahlraum klar ersichtlich. Die Rückseite der Wahlbenachrichtigung enthält einen Vordruck für die Beantragung eines Wahlscheins und Briefwahlunterlagen. Es wird gebeten, bei der Antragstellung diesen Antragsvordruck zu verwenden, da dadurch die

Bearbeitung vereinfacht wird. Das Briefwahlbüro ist ab Montag, 19. August, für den Publikumsverkehr geöffnet: Montag bis Mittwoch von 8 bis 16 Uhr, Donnerstag von 8 bis 18 Uhr, Freitag von 8 bis 13 Uhr, sowie Freitag, 20. September, von 8 bis 18 Uhr. Für Fälle plötzlicher Erkrankung kann die Briefwahl auch noch am Samstag, 21. September, von 10 bis 12 Uhr und am Sonntag, 22. September, von 8 bis 15 Uhr

beantragt werden. In dringenden Fällen können jedoch bereits jetzt Anträge auf Erteilung eines Wahlscheins mit Briefwahlunterlagen bei der Wahldienststelle der Stadtverwaltung gestellt werden. Die Schriftform gilt auch durch Telegramm, Telefax, E-Mail oder durch sonstige dokumentierbare Übermittlung in elektronischer Form als gewahrt. Die Briefwahl kann auch unter www.worms.de beantragt werden.

WICHTIGE TELEFONNUMMERN - nicht nur für den Notfall FLIESEN

... für alle Fälle Polizei: 110, Feuerwehr: 112 Rettungsdienst: 19222 Giftnotruf: (06131) 19240 Apotheken-Notdienstplan: (0180) 5-258825-PLZ Ärztliche Bereitschaftspraxis im Klinikum Worms: (06241)19292 Stördienst/EWR: Wasser (0180)1848840 Strom (0180)1848820 Gas (0180)1848800

Telefonseelsorge (kostenfrei): (0800)1110111 oder 1110222 Kinder- u. Jugendtelefon: (0800) 1110333 Frauennotruf: Mo. u. Di. 10-12 Uhr, Mi. 15-17 Uhr, (06241) 6094 Frauenhaus Worms: (06241) 43591 und 44407

Telefon: 0 62 47 / 90 09 50 ∙ Mobil: 01 62 / 9 20 37 46 MARKISEN

KAMPFSPORT

BLACK DRAGON WORMS KAMPFSPORTSCHULE Unser Training bietet für jeden etwas! Kinder ab 3 Jahren und Erwachsene · Trainerin: Denise Kreuser

   

Tae Kwon Do Selbstverteidigung Formen- und Waffentraining Konditionstraining  Kickboxen

Black Dragon Worms · Blumenstr. 7 (nähe Feuerwehr) 67547 Worms Tel. 0162 /8 04 80 95 · www.blackdragon-worms.de · Mo.–Fr. ab 16.00 Uhr

BASTELN UND MEHR

PERSONALVERMITTLUNG

Jan Metzler(rechts) und Peter Müller verstehen sich auf Anhieb.

Politik auf Augenhöhe

Jan Metzler im Gespräch mit Ministerpräsident a.D. Peter Müller / Betonung der sozialen Marktwirtschaft WORMS/ALZEY/OPPENHEIM Über den Drahtseilakt, stets den richtigen Ton zu finden beim Gegenüber, aber auch die richtige Tonlage, wenn es darum geht, sich im politischen Umfeld zu positionieren – darüber hat CDU-Bundestagskandidat Jan Metzler am Rande einer internen CDU-nahen Veranstaltung im Wahlkreis jüngst mit Peter Müller, dem Ministerpräsidenten des Saarlands von 1999 bis 2011, sprechen können. „Peter Müller ist eine Symbolfigur in der CDU, die nicht nur den wirtschaftlichen, sondern auch den sozialen Aspekt der Partei verkörpert“, sagt Metzler über

I. Hüppner, Brauereistr. 4-6, 67549 Worms Tel. 06241-593570

www.bastel-kreativshop.de

KFZ-MEISTERBETRIEB

KUNDENDIENST

Kundendienst

Telefon (0 62 41) 2 74 50 Allmendgasse 18 D-67547 Worms www.kritter-worms.de Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 8.00–20.00 Uhr

Geschirrspüler TE SE CH RV NO IC E

Car Service • KFZ-Inspektion • TÜV/AU jeden Tag • KFZ-Diagnose & Service • Unfallinstandsetzung • Reparaturen aller Art • Multimedia-Integration • WEBASTO-Standheizung

Ihr für Waschmaschinen

Trockner Kühlgeräte Elektroherde

Fahrkostenpauschale 4,– EUR Ersatzteilannahme · www.elektrohaber.com Worms · Alzeyer Str. 27 · Annahme Hartmanns Zeitreise · (0 62 41) 2 71 99 Ludwigshafen · Maudacher Str. 247 · (06 21) 55 70 45

Metzlers Fähigkeit, sich schnell und sicher auf ganz unterschiedliche Gesprächspartner auf Augenhöhe einstellen zu können. So besuchte Metzler kurze Zeit später beispielsweise die Anlaufstelle für Obdachlose in Worms in der Klosterstraße, saß dort mit Betroffenen am Tisch und sprach über deren Situation und über Alternativen. Metzler fand auch ebenso leicht Zugang zu Auszubildenden beim DRK-Berufsbildungswerk, wie zu Jugendlichen und Eltern in der Spiel- und Lernstube der Caritas, zu Stars der Nibelungenfestspiele oder zu Senioren bei verschiedenen Themen- und Diskussionsabenden.

Kerstin Peth gewinnt Wissenschafts- und Nachwuchsförderungspreis WORMS Kerstin Peth, Absolventin des Master-Studienganges „International Tourism Management“, hat mir ihrer Thesis den ersten Preis des Innovations- und Marketingwettbewerbs „Roter Bus 2013“ in der Kategorie „Wissenschafts- und Nachwuchsförderungspreis“ gewonnen. Frau Peth reichte ihre Master-Thesis mit dem Thema „Schwarztouristik als Konkurrenz für kommerzielle Veranstalter“ unter der wissenschaftlichen Leitung von Professor Dr. Adrian von Dörnberg ein. Reisen abseits reiserechtlich definierter Bestimmungen, beispielsweise von Vereinen oder Kirchengemeinden, waren Gegenstand der Arbeit. Untersucht wurde dabei, ob diese schwarztouristischen Aktivitäten zu einer Wettbewerbsverzerrung zulasten kommerzieller Reiseveranstalter führen, oder ob es sich nur um eine unbedeutende Randerscheinung handelt. „Die Studie von Frau Peth stellt

Klaus Stadler, Vertriebsdirektor Europäische Reiseversicherung (ERV); Kerstin Peth, Master-Absolventin des Fachbereiches Touristik/Verkehrswesen; Prof. Dr. Harald Bartl, Vorsitzender der Jury des RDA. Foto: Privat eine außergewöhnliche, wissenschaftlich fundierte Analyse dieses bisher nicht beachteten und nicht erschlossenen Marktes dar“, ergänzt Professor Dr. von Dörnberg. Im Rahmen des 39. RDA-Workshops im Juli 2013 fand die Preis-

verleihung statt. Ausgezeichnet wurden dabei besondere Leistungen aus allen Bereichen der Bus- sowie Gruppentouristik. In sieben Kategorien hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, innovative Ideen und Leistungen vorzustellen. ANZEIGE

Prokopp Personaldienstleistungen Ihr zuverlässiger Partner in Sachen Personal WORMS Professionalität, Effizi-

Bastel- & Kreativshop

die Begegnung. Müller habe sich in seiner politischen Laufbahn stets stark gemacht für die soziale Marktwirtschaft. „Die CDU ist eben nicht die Partei, die allein den Blick auf den rein marktwirtschaftlichen Flügel wirft“, fasst Metzler Müllers Worte zusammen. In dem Gespräch habe Metzler dem ehemaligen saarländischen Ministerpräsidenten und heutigen Bundesverfassungsrichter gegenüber deutlich gemacht, dass diese Balance, der gerechte Ausgleich zwischen wirtschaftlichen und sozialen Interessen, eine Position ist, die auch ihm, Metzler, am Herzen liege. Außenstehende lobten derweil

FH-Absolventin ausgezeichnet

Von Kani Rostami Boukani

zum Schulstart alles aus einer Hand: Schulbücher, Schulheft, Stifte .....

Foto: Privat

enz und Flexibilität – das bietet Prokopp Personaldienstleistungen seinen Geschäftspartnern und Mitarbeitern gleichermaßen. Über 20 Jahre Erfahrung im Bereich Personaldienstleistungen, zahlreiche langjährige Partnerschaften mit Unternehmen aus der Region und eine kompetente wie persönliche Beratung zeichnen Prokopp Personaldienstleistungen als zuverlässigen regionalen Anbieter aus. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Helfer, Fachkräfte oder Facharbeiter suchen: Das Team und seine Mitarbeiter stehen Ihnen in jedem Fall helfend zur Seite und finden eine maßgeschneiderte Personallösung, mit der alle Beteiligten zufrieden sein können – und das selbst dann, wenn Sie mal

kurzfristig auf externes Personal zurückgreifen möchten. „Besonders wichtig ist uns der persönliche Kontakt zu unseren Mitarbeitern und Kunden sowie eine langfristige Bindung“, betont Firmengründerin Silvia Prokopp. „Wir kennen unsere Mitarbeiter mit der Zeit so gut, dass wir genau abschätzen können, welche Vorstellungen sie haben und welcher Job zu ihnen passt.“ Und Prokopp Personaldienstleistungen tut auch einiges dafür: Neben einer vorausschauenden Planung und einer hervorragenden Erreichbarkeit auch außerhalb der Geschäftszeiten gibt es einen festen Fahrdienst, der die Mitarbeiter zur Arbeit bringt und sie von dort auch wieder abholt. Das ermöglicht es auch Menschen ohne Führerschein oder eigenes Kraftfahrzeug, einer

Arbeit nachzugehen, die etwas weiter entfernt ist. Das Ziel von Prokopp Personaldienstleistungen ist eine von Vertrauen geprägte Zusammenarbeit auf beiden Seiten, daher hat sich das Unternehmen auch für den Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) als Tarifpartner entschieden. Die iGZ ist nicht nur mitgliedsstärkster Bundesverband, sondern entwickelt auch neue Initiativen wie tarifgestützte Branchen-Mindestlöhne und vertritt die Interessen der Zeitarbeitsbranche offensiv auf allen politischen Ebenen. „Die iGZ steht unter anderem für Fairness, Respekt und Seriosität. Das entspricht auch unserem Arbeitsethos und daher haben wir uns als Mitgliedsunternehmen gerne dazu verpflichtet, diese Grundsätze einzuhalten.“


Wormser Stadtteile 5

Samstag, 17.08.2013 | KW 33

Boule in Hochheim? SPD-Ortsverein will eine MĂśglichkeit finden HOCHHEIM In Hochheim soll es bald einen weiteren Bouleplatz geben, so zumindest der Wunsch der Hochheimer SPD. Im Rahmen der Dialogkampagne „Reden wir Ăźber Hochheim“ wurde dieser Vorschlag unterbreitet und ist bei den Sozialdemokraten auf offene Ohren gestoĂ&#x;en. Mit Boule verbinden viele Deutsche das von den Franzosen auf Ăśffentlichen Plätzen ausgetragene Freizeit-Kugel-Spiel. Der korrekte Name ist allerdings PĂŠtanque. Unabhängig von der genauen Bezeichnung, gewinnt das Freizeitspiel in Deutschland immer mehr Anhänger. Die SPD Ortsbeiratsfraktion mĂśchte nun in der nächsten Sitzung des Ortsbeirats einen entsprechenden Antrag formulieren und die Verwaltung darum ersuchen entsprechende Standorte fĂźr einen solchen Platz zu suchen. Viel Platz ist dazu nicht notwendig, so SPD-Ortsvereinsvorsitzende Maria Hilberg. Ein Naturboden mit den Abmessungen von vier auf zwĂślf Meter sei vollkommend ausreichend. AuĂ&#x;erdem mĂźsse man die Bahn noch mit VierkanthĂślzern abgrenzen, weiĂ&#x; die SPD-Vorsitzende. Auch Ortsvorsteher Timo Horst sieht in dem Projekt eine viel-

versprechende MĂśglichkeit neue FreizeitmĂśglichkeiten zu schaffen. Ein Bouleplatz existiere bereits auf dem Gelände des Turnund Sportvereins Hochheim. Allerdings sei dieser Platz nur während der Ă–ffnungszeiten des Vereins nutzbar. „Wir haben in Hochheim im Prinzip drei Orte, wo ein weiterer Platz realisiert werden kĂśnnte.“, so der Ortschef. Neben dem Pfrimmpark und dem Spielplatz in der Buschgasse, nannte Horst auch den Sirenenplatz, den man vielleicht dadurch wieder etwas beleben kĂśnnen. Allerdings liege der Platz mitten im Wohngebiet und die Anlieger mĂźssten zunächst befragt werden, ob sie dies wĂźnschten. Gleichzeitig wird der Platz demnächst zum Gustav-Nonnenmacher-Platz umbenannt, weshalb man auch dies in eine eventuelle Planung einbeziehen muss. Horst sicherte eine schnelle PrĂźfung des Vorhabens zu, wenn der Ortsbeirat, die entsprechenden BeschlĂźsse gefasst hätte. Gemeinsam mit dem Hochheimer Ralf Scherer, der momentan auf dem Gelände des Turnvereins Leiselheim Boule spielt, konnte sich Horst ein Bild von einer Anlage machen.

Marcus Held am Hohen Stein

SPD-Bundestagskandidat macht sich vor Ort selbst ein Bild / Argumente beider Seiten sorgfältig abwägen Von Florian Stenner PFEDDERSHEIM FĂźr Marcus Held, SPD-Bundestagskandidat, war der Besuch der Ackerflächen in der Gemarkung zwischen Pfeddersheim und Heppenheim zunächst ein ganz persĂśnlicher RĂźckblick auf seine Kindheit, ehe sich der Politiker mit den Problemen der Gegenwart am Hohen Stein befasste. Mit Blick auf die gegenĂźberliegenden Felder der LandstraĂ&#x;e K3, die das 140 Hektar groĂ&#x;e Gebiet zu einer Seite begrenzt, erinnerte sich Held zurĂźck: „Ich bin in Obrigheim aufgewachsen, hier habe ich als Kind oft Erdbeeren gepflĂźckt.“ Doch Zeit in alten Erinnerungen zu schwelgen blieb nicht lange, denn seine RĂźckkehr in die Heimat hatte einen ernsten Hintergrund: Das BĂźndnis Hoher Stein, eine Allianz aus NaturschĂźtzern, Landwirten und zahlreichen weiteren Organisationen, hatte den SPD-Mann zu einem Rundgang geladen, um ihn mit den Gegebenheiten am Hohen Stein vertraut zu machen. Zuvor waren bereits die beiden Bundestagskandidaten Jan Metzler (CDU) und Jan Stich (BĂźndnis 90/ Die GrĂźnen) der Einladung des

Das Bßndnis Hoher Stein will das wertvolle Ackerland fßr die Landwirtschaft erhalten. Um fßr die Sache zu werben, haben die Naturschßtzer auch Vertreter der Politik zum Gespräch und Informationsaustausch eingeladen. Jßngster Gast: Marcus Held (SPD). Foto: Rudolf Uhrig Bßndnisses gefolgt. Grund der Begehung vor Ort sei das Interesse, welchen Stellenwert Klima- und Umweltschutz sowie die regionale Landwirtschaft fßr die Bewerber auf das Direktmandat haben, wie es

im Einladungsschreiben heiĂ&#x;t. Denn das Gebiet ist seit vielen Jahren heiĂ&#x; umkämpft. Die Stadt Worms plant einen Gewerbeund Technologiepark, das BĂźndnis Hoher Stein kämpft um den Erhalt der Anbauflächen, die in

den Augen der BĂźndnis-Sprecher Richard GrĂźnewald und Marcus Centmayer von weitaus grĂśĂ&#x;erer Bedeutung fĂźr die Region sind, anstatt weitere Logistikstandorte auĂ&#x;erhalb der bereits bestehenden Industriegebiete zu bauen.

Neben dem fruchtbaren Boden sei auch die Kalltluftschneise in Richtung Wormser Innenstadt – die „grĂźne Lunge von Worms“von groĂ&#x;er Bedeutung, wie Centmayer dem interessierten Politiker erläuterte. Durch gezieltes Nachfragen lieĂ&#x; Held sich die Bedeutung der Kaltluftschneise von Centmayer erklären: „Gegen 16 Uhr kĂźhlt der Boden der Felder ab und kalte LuftstrĂśme flieĂ&#x;en fast bis in die Innenstadt.“ Neuland fĂźr den studierten Juristen, fĂźr den auch die Rechtslage in dem Streitfall von Interesse war. Aber auch die Themen „Stimmung vor Ort“ und „Gewinn und Verlust von Arbeitsplätzen“ im Falle einer Verwirklichung des städtischen Projekts lieĂ&#x; Held nicht auĂ&#x;er Acht. Jedoch betonte er stets, sich durch seinen Besuch lediglich Informationen zu beschaffen, „vĂśllig unvoreingenommen fĂźr die eine oder andere Seite.“ Nach dem 90-minĂźtigen Rundgang fasste er abschlieĂ&#x;end zusammen: „In meinen Augen ist es eine Frage der Gewichtung der Problemanlagen. Jedoch sollten alle Seiten um eine LĂśsung des Problems vor Ort bemĂźht sein.“

„Auf den Spuren Fahrplanänderungen am 18. August Markttreff Hoher Stein der Dalberger“ PFEDDERSHEIM Am Sonntag, Haltestelle „Pfeddersheim Fried- PFEDDERSHEIM Unter dem letzten 12 Monate. Ein weiteres HERRNSHEIM Am Sonntag, 18.

In Hochheim kĂśnnte bald ein Ăśffentlicher Bouleplatz entstehen: Ortsvorsteher Timo Horst informierte sich beim TV Leiselheim mit Ralf Scherer Ăźber eine solche Anlage. Foto: Privat

August, findet um 10.30 Uhr eine Fßhrung zu Schloss Herrnsheim und dem angrenzenden Schlosspark statt. Die Gästefßhrer der Interessengemeinschaft Wormser Gästefßhrer (IWG) berichten nicht nur ßber den ehemaligen Schlossherren Heribert von Dalberg, sondern erläutern auch die Besonderheiten des bedeutenden englischen Landschaftsparks. Der Treffpunkt ist vor dem Schloss Herrnsheim, Tickets zu 6 Euro kÜnnen beim Gästefßhrer gekauft werden. Kinder bis 14 Jahre sind frei. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

18. August, muss, bedingt durch den Festzug in Pfeddersheim, in Worms-Pfeddersheim mit Einschränkungen im Busverkehr gerechnet werden. In der Zeit von 14 bis 18 Uhr verkehren die Busse der Linie 405 aus Richtung Worms kommend Ăźber das Neubaugebiet Pfeddersheim, Berliner StraĂ&#x;e, Zum Hochberg zur

hof“ und zurĂźck nach Worms. In Heppenheim kommt es an diesem Tag ebenfalls aufgrund des Festzugs zu Einschränkungen im Busverkehr. Die Fahrten der Linie 404 verkehren in der Zeit von 14 bis 16 Uhr nur von bzw. bis Wiesoppenheim BrĂźckenweg. Heppenheim wird in diesem Zeitraum nicht angedient.

Blues- und Soul-Matinee NEUHAUSEN Der CDU–Ortsverband lädt am Sonntag, 18. August, 11 Uhr, in die Gaststätte „Zur MĂźllerei“ (DĂźrerstraĂ&#x;e 12) zu einer Blues- und Soul-Matinee mit

dem BollWERK Trio-unpluggeld ein. Die Besucher haben auch Gelegenheit, mit Bundestagskandidat Jan Metzler ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt ist frei.

Motto ‚Informieren - Nachdenken - Meinung bilden‘ wird das BĂźndnis Hoher Stein in diesem Jahr im Weingut PflĂźger-Umstadt einen „Markttreff Hoher Stein“ im Rahmen des Pfeddersheimer Marktes erĂśffnen. Im Mittelpunkt einer damit verbundenen Ausstellung steht die Präsentation einer Zeichnung des geplanten Industriegebietes, die einen vorsichtigen Eindruck von dem vermitteln will, was ein Industrie- und Logistikgebiet in der Landschaft optisch bedeuten wĂźrde. Begleitet wird die Präsentation von einer Informationsausstellung von Ăźber 50 Themen und Erlebnisfotos der

Highlight wird die VorfĂźhrung eines Informationsfilmes Ăźber den Hohen Stein am Samstag um 21 Uhr sein. Der Markttreff ist geĂśffnet am Samstag, 17. August, ab 18 Uhr, und am Sonntag, 18. August, ab 13.30 Uhr, im Weingut PflĂźger-Umstadt, PaternusstraĂ&#x;e 67. Ebenfalls am 18. August feiert sĂźdlich des Hohen Steins Heppenheim seine Kerwe mit einem Umzug, der sich ab 14 Uhr durch die Eisbachgemeinde bewegt. Dabei wird das BĂźndis mit einem Wagen samt FuĂ&#x;truppe beteiligt sein und frisches Obst und gesundes GemĂźse vom Hohen Stein vorstellen und verteilen.

Backfischfest 2013 Buntes Familienfest zur ErĂśffnung Backfischfest-Ausstellung ab dem 18. August geĂśffnet WORMS Wer es bis zum Start des Backfischfests gar nicht mehr aushalten kann, dem sei der 18. August ans Herz gelegt: Denn dann Ăśffnet die Sonderausstellung „Ahoi! 80 Jahre Backfischfest“ im Museum der Stadt Worms im Andreasstift. Im Rahmen eines groĂ&#x;en ErĂśffnungsfests fĂźr die ganze Familie kann an diesem Tag schon einmal Backfischfest-Luft geschnuppert werden. Bei Musik von den „Guitar Tigers“ (ab 14.30 Uhr), einem ErzählcafĂŠ von Margit Knab und einem Solo-Programm von AndrĂŠ Eisermann kommt garantiert keine Langeweile auf. AuĂ&#x;erdem ist an diesem Tag der Besuch der Ausstellung, die bis zum 17. November zu sehen sein wird, natĂźrlich kostenfrei. 80 Jahre Backfischfest: damals und heute Die Sonderausstellung „Ahoi! 80 Jahre Wormser Backfischfest“ im Museum der Stadt Worms im An-

dreasstift präsentiert eine unterhaltsame und informative Zeitreise durch 80 Jahre Festkultur von 1933 bis 2013. Das Spektrum der ausgestellten Exponate reicht von Teilen historischer Fahrgeschäfte bis hin zu Plakaten, Fotos, Ansichtskarten und Souvenirs rund um die Wormser Festattraktionen. Alte Filmausschnitte aus den Archiven vermitteln einen Einblick, wie das Backfischfest frĂźher gefeiert wurde. Buntes Fest fĂźr die ganze Familie zur ErĂśffnung ErĂśffnet wird die Ausstellung, passend zum Backfischfest, als buntes Familienfest mit einem Programm fĂźr GroĂ&#x; und Klein am Sonntag, 18. August, ab 11.30 Uhr. Gleich zweimal wird die Wormser Journalistin Margit Knab in lockeren Gesprächsrunden aus ihren Gesprächspartnern allerlei Anekdoten aus 80 Jahren Backfischfest herauskitzeln. Vor-

Am kommenden Samstag wird das Backfischfest um 15.15 Uhr auf dem Marktplatz offiziell erĂśffnet. Foto: Rudolf Uhrig

mittags werden unter anderem ehemalige Backfischbräute sowie Vertreter der verschiedenen am Backfischfest beteiligten Institutionen und Vereine erwartet. Das Motto lautet „Vun Fischerwäädern, Backfischbräuten, Schaustellern und Wonnegauer Woi“. Am Abend dann, gegen 18 Uhr, gibt es – mitten in der Ausstellung - ein ErzählcafĂŠ zum Thema „Die Wormser und ihr Backfischfest“. Bojemääschter Markus Trapp wird Margit Knab und den ZuhĂśrern die BĂźrgermeister-Dynastien erläutern, Schausteller Emil Lehmann aus seinem Leben erzählen. Die neunzigjährige Beatrice Schläfer vom Backfischfest vor und nach dem Krieg plaudern. Hinzu kommen die frĂźhere Backfischbraut Hildegard Trapp, die Wormser Geschäftsfrau Renate Bayer, die sich noch gut an die FestumzĂźge der Vergangenheit erinnert, sowie Winzer Hans-JĂźrgen MĂźsel, der seit Jahrzehnten im Ausschank beim Wonnegauer Weinkeller mit dabei ist. Nicht zu vergessen Walter Meisel, der sich als „Bauer“ seit zehn Jahren mit seiner „Bäuerin“ streitet und jedes Jahr den KĂźrzeren zieht. Ebenfalls bereits am Vormittag präsentiert der aus einer Wormser Schaustellerfamilie stammende Schaupieler AndrĂŠ Eisermann Erinnerungen zu „seinem Backfischfest“. NatĂźrlich ist auch fĂźr das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Die Ausstellung im Museum der Stadt Worms im Andreasstift kann vom 20. August bis 17. November zu den Ăźblichen Ă–ffnungszeiten des Museums besucht werden.

Schon bald wird auf der Kisselswiese wieder Backfischfest gefeiert.

Foto: Rudolf Uhrig

Winter‘s Grill - Stadl mit Biergarten auf dem Wormser Backfischfest

GroĂ&#x;e Auswahl an frischen Waren

len Wir gril auf le Holzkoh

Fischgeschäft Zum

Backfischfest Am 24.08. Backfischessen, bei uns im Hof. Dazu ab 19.00 Uhr Livemusik

Bei uns gibts auch FischbrĂśtchen!

  

    

      Â Â

Â? Â?Â?   Â Â

 Â? Â Â Â

­ Â?

Wormser

€ ‚ 

Gewerbeschulstr. 17 ¡ 67549 Worms Tel. 0 62 41 / 304 99 30 Fax 304 99 32 Öffnungszeiten: Di - Fr. 8.00 - 18.00 Uhr Sa 8.00 - 13.00 Uhr


6 Aus- und Weiterbildung Fachhochschulreife machen mit Mittlerer Reife? bei uns in der Höheren Berufsfachschule + HANDEL UND E-COMMERCE NT + MEDIENGESTALTUNG & -MANAGEMENT egleitend d oder als Duale Berufsoberschule – berufsbegleitend

Mittlere Reife machen mit Hauptschulabschluss? bei uns in der Berufsfachschule I + II + WIRTSCHAFT UND VERWALTUNG JOBS FOR FUTURE Stand 226

21. - 23.02.

TAG DER OFFENEN TÜR SA 02.03. JOB- & BILDUNGSMESSSE SE WORMS Tag der Wir tsch aft 24.04. 11-18h

Private Handelsschule Dr. H. Stracke Tel. 0621 512491 · www.PHS-LU.de Kaiser-Wilhelm-Str. 34 · Ludwigshafen

Anzeigensonderseite

Samstag, 17.08.2013 | KW 33

EWR-Azubis freuen sich auf neue Kollegen Für alle Neuzugänge gibt es ein Starter-Kit mit Büromaterial / Für den Arbeitsplatz bestens gerüstet WORMS „Wo finde ich hier denn einen Textmarker?“ Diese und ähnliche Fragen tauchten immer wieder auf, wenn die kaufmännischen Auszubildenden in verschiedenen Abteilungen eingesetzt und auf neuen Arbeitsplätzen eingelernt wurden. Aus diesem Grund gibt es ab diesem Jahr für die neuen Azubis das EWR-Starter-Kit. Mit einer einheitlichen Grundausstattung an Büromaterialen verfügt künftig jeder Azubi über seine eigenen Büromaterialien und ist

so für den Einsatz in den Abteilungen entweder auf dem eigenen Azubiplatz oder auf dem Arbeitsplatz eines Kollegen bestens gerüstet. Zusammen mit einem Willkommensschreiben erhalten die neuen Auszubildenden die Starter-Kits ab September überreicht. Die Azubis des ersten und zweiten Lehrjahres sind schon sehr gespannt auf die neuen Kollegen „Wir freuen uns, die neuen Kollegen im August schon kennenzulernen“, sagt Azubi Marco Blume. Im August sind dann schon alle Auszubildenden zusammen mit den Ausbildern und den neuen Auszubildenden zu einem Grillfest eingeladen, das im Rahmen der Kennenlernwoche stattfindet. Für die erste Woche nach Beginn der Ausbildung stehen dann auch allerlei Termine für die neuen Auszubildenden an: Neben einer Einführungsveranstaltung gibt es erste Schulungen, zum Beispiel im OfficePaket. Oder auch eine Rundfahrt, die von der JAV organisiert wird, um einen Überblick über alle Gebäude und Bezirksstellen von EWR zu erhalten. „Die Vorbereitungen sind alle getroffen, jetzt

Die Azubis des zweiten Lehrjahres präsentieren die EWR-Starter-Kits für die neuen Auszubildenden. Foto: EWR müssen die Azubis nur noch kommen!“ meint Jasmin Brauer von der JAV lächelnd. Lust bekommen, ebenfalls den

Ausbildungsweg bei EWR als Industriekaufmann-/frau oder Student/in im Dienstleistungsmarketing an der Dualen Hochschule

Mannheim einzuschlagen? Dann schicken Sie Ihre Bewerbung für eine Ausbildung ab 2014 an ausbildung@ewr.de!

FH und American Express vertiefen Partnerschaft Fachbereich Touristik und Verkehrswesen baut Kooperation mit Reisedienstleister aus NEUE WEGE GEHEN

AUSBILDUNG BEI EWR Wir sorgen für eine nachhaltige Energiezukunft in der Region Rheinhessen und Ried. Deshalb fühlen wir uns besonders verantwortlich für den Nachwuchs an Fachkräften. Starten Sie mit uns durch! Bewerben Sie sich jetzt für einen Ausbildungsplatz ab dem 1. September 2014 in den Berufen: Industriekaufmann/-frau (mind. Mittlere Reife) Elektroniker/-in für Betriebstechnik (mind. Mittlere Reife) Bachelor of Arts (B. A.) Studiengang Dienstleistungsmarketing (Abitur) Ergreifen Sie Ihre Chance auf einen modernen Ausbildungsplatz in einem verantwortungsvollen Unternehmen und senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis 31. August 2013 an: ausbildung@ewr.de EWR Aktiengesellschaft Lutherring 5 67547 Worms Weitere Informationen im Internet: www.ewr.de

AUSBILDUNG MIT ZUKUNFT Wir sind ein modernes, mittelständisches Unternehmen der Sanitär- und Haustechnikbranche. Wasser, Wärme, Klima und Elektro gehören zu unseren Betätigungsfeldern. Als führender Großhändler im Südwesten Deutschlands überzeugen wir mit qualitativ hochwertigen Produkten, gezielter Beratung und enger Zusammenarbeit mit dem Fachhandwerk. Wir bilden aus: 

Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

Unser Angebot: Es erwarten Sie eine qualifizierte und praxisnahe Ausbildung, interessante und abwechslungsreiche Arbeitsgebiete sowie nette Kollegen in einem angenehmen Arbeitsumfeld bei einem innovativen Unternehmen. Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen für das Ausbildungsjahr 2014. Diese senden Sie bitte zu Händen von Frau Olivia Keller. Gerne auch per Email: olivia.keller@pum.de. PFEIFFER & MAY Mannheim GmbH + Co. KG Langlachweg 20  68229 Mannheim Tel. 0621 4835-0 www.pfeiffer-may.de

Professor Dr. Andreas Wilbers (Fachhochschule Worms), Larissa Rosenthal (Stipendiatin), Anton Lill (General Manager Germany, American Express GBT Deutschland), Christina Döbler (Manager Business Development, American Express GBT Deutschland) (v.l.n.r.). Foto: FH Worms

WORMS Der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen erweitert kontinuierlich sein Kooperationsnetzwerk und vertieft bereits bestehende Partnerschaften mit dem Ziel, eine qualitativ hochwertige Hochschulausbildung mit hohem berufspraktischem Bezug zu gewährleisten.

Bereits seit mehreren Jahren ist American Express GBT Deutschland, der führende Anbieter von Lösungen für das Geschäftsreisemanagement, Förderer im Bachelor-Studiengang „Tourism and Travel Management“ des Fachbereiches. Die Kooperation mit der American Express GBT Deutsch-

Ausbildung bei PFEIFFER & MAY Ihrer Karriere bei PFEIFFER&MAY stehen viele Türen offen. Als Mitarbeiter eines erfolgreichen Unternehmens schaffen Sie sich eine solide Basis für Ihre Zukunft und profitieren von dem professionellen Know-How Ihrer Ausbildungsbetreuer. Als Auszubildender werden Sie von Anfang an ernst genommen und lernen, selbständig und eigenverantwortlich zu arbeiten.

land sieht vor, dass jeweils ein Stipendium gewährt wird und der Stipendiat während der vorlesungsfreien Zeit in Projekten im Unternehmen mitarbeitet. So profitieren beide Einrichtungen gleichermaßen. Die erste Stipendiatin, Larissa Rosenthal, schloss im Sommerse-

mester 2013 ihr Studium an der Fachhochschule ab. Im Rahmen der im Juni 2013 stattfindenden Sommergala wurde ihr vom Dekan des Fachbereiches Touristik/ Verkehrswesen, Professor Dr. Rück, sowie von Professor Dr. Wilbers das Zeugnis überreicht. Frau Rosenthal wurde bereits fest bei American Express GBT Deutschland integriert und arbeitet in der Geschäftsstelle in Frankfurt. Seit 2012 unterstützt American Express GBT Deutschland außerdem einen Studierenden im MBAStudiengang „Business Travel Management“. „Als einer der größten Reisedienstleister ist American Express GBT ein wichtiger Partner für uns“, sagt Professor Dr. Wilbers von der Fachhochschule Worms, der Betreuer der Kooperation. Der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen der Fachhochschule Worms wurde im Jahr 1978 gegründet und zählt heute zu den bekanntesten und renommiertesten seiner Art in Deutschland. Ziel ist es zukünftige Fach- und Führungspersönlichkeiten auszubilden, welche sich im hoch kompetitiven globalen Wettbewerbsumfeld der Reise- und Touristik-Branche erfolgreich zu behaupten wissen.

Gesundheit steht Dir gut. Unsere Ausbildung auch.

In der Ausbildungszeit warten jeden Tag neue interessante Aufgaben und Herausforderungen.

IB Medizinische Akademie Worms

Wir als Unternehmen bieten darüber hinaus ein „Plus“ an Möglichkeiten, damit die Ausbildung auch zum Abenteuer wird. Hierzu zählen unter anderem zwei Erlebnistage zu Beginn der Ausbildung, um ein gegenseitiges Kennenlernen zu ermöglichen sowie über die Strukturen des Unternehmens und der Ausbildung zu erfahren.

Physiotherapeut (m/w) Masseur / Medizinischer Bademeister (m/w) Nachqualifizierung zum Physiotherapeuten (m/w)

Des Weiteren finden wöchentliche firmeninterne Schulungen in Lerngruppen statt. Ein Ausbildungspass ermöglicht, dass alle Auszubildenden einen Einblick in die relevanten Bereiche des Unternehmens während der Ausbildung bekommen. Obendrein werden persönliches Engagement nebst gute Noten in der Schule am Ende der Ausbildung mit unserem RolfRummel-Preis belohnt. Es handelt sich dabei um ein zweckgebundenes Preisgeld für eine Weiterqualifizierung – zum Beispiel für Sprachkurse oder einen neuen Computer. Unser Unternehmen hat zum Ziel, unsere Auszubildenden nach der Ausbildung zu übernehmen. Die Übernahme hängt selbstverständlich sowohl von der persönlichen Leistung als auch von der Begeisterung für die Arbeit jedes Einzelnen ab. Nach der Ausbildung ist natürlich nicht Schluss, sondern ab dann geht es erst richtig los. Die Mitarbeiter werden durch ein internes Weiterbildungsprogramm in ihrer beruflichen Weiterentwicklung gefördert.

Weitere Informationen zu unserem Ausbildungsangebot unter www.ib-med-akademie.de

Internationaler Bund Gesellschaft für interdisziplinäre Studien mbH

Wir sind erreichbar unter Tel 06241 28423 und E-Mail physio.worms@ib-med-akademie.de

Jetzt Fan werden! facebook.com/Wormser-Wochenblatt


Samstag, 17.08.2013 | KW 33

Anzeigensonderseite

Privat weiterbilden

Über die Schulter schauen

Am Freitag, 13. September, öffnet die Ausbildung von Evonik in Worms ihre Tore und informiert am „Tag der Ausbildung“ über das umfangreiche Ausbildungsangebot WORMS Zum nunmehr elften Mal veranstaltet die Ausbildung von Evonik in Worms den „Tag der Ausbildung“. Schüler, Eltern und Familienangehörige können an diesem Tag die Ausbildung näher kennenzulernen und vor Ort mit Auszubildenden und Ausbildern ins Gespräch kommen. Die Besucher haben die Möglichkeit die Ausbildungsräumlichkeiten, Werkstätten und Ausbildungslabore zu besichtigen und sich über die vielfältigen Karrieremöglichkeiten zu informieren. Evonik bietet in Worms in naturwissenschaftlichen, technischen und kaufmännischen Berufsfeldern zahlreiche qualifizierte Ausbildungsberufe an. „Wir sind immer auf der Suche nach guten Fachkräften. Mit unserem Tag der Ausbildung wollen wir unsere Jobangebote vorstellen und junge Menschen für einen Einstieg bei Evonik begeistern“, sagt Hartmut Sass, verantwortlich für das Ausbildungsmarketing der Ausbildung Süd am Standort Worms. Im vergangenen Jahr haben mehr als 450 Interessierte den „Tag der Ausbildung“ besucht – ganze Schulklassen waren gekommen, um sich über die Ausbildungsund Einstiegsmöglichkeiten bei Evonik zu informieren. Neben den Ausbildungsberufen

Private Handelsschule Stracke bietet verschiedene Ausbildungen an LUDWIGSHAFEN Die Private Handelsschule Dr. H. Stracke besteht seit 1952 in Ludwigshafen. Seit vielen Jahren ist sie hier die einzige private Berufsfachschule. Sie hat sich neben der schulischen Ausbildung auf die Weiterbildung im kaufmännischen und EDVBereich spezialisiert. Inhaber der Bildungseinrichtung ist seit 1994 Diplom-Kaufmann Wolfgang Walter. Im schulischen Zweig bieten wir die staatlich anerkannte Berufsfachschule I und die Berufsfachschule II Wirtschaft und Verwaltung mit dem Abschluss der mittleren Reife und die staatlich anerkannte höhere Berufsfachschule, Fachbereich Wirtschaft, Fachrichtung Handel und ECommerce (Abschluss: staatlich geprüfte/r kfm. Assistent/ in Schwerpunkt Handel und ECommerce) bzw. die staatlich an-

erkannte höhere Berufsfachschule Fachbereich Medien (Abschluss: staatlich geprüfte/r Assistent/in für Mediengestaltung und -management) mit dem Erreichen der Fachhochschulreife an. Der Bildungsgang Mediengestaltung und Medienmanagement verknüpft kreativ-mediale Gestaltungen und rechtliche bzw. wirtschaftliche Prozesse in einem Medienbetrieb. In der Fachrichtung Mediengestaltung planen Mediengestalter/innen Produktionsabläufe in den Bereichen Digital und Print und gestalten entsprechende Medienprodukte. Sie bereiten Daten für die Mehrfachnutzung auf, kombinieren Medienelemente, stellen diese für unterschiedliche Medien bereit und geben sie auf unterschiedlichen Medien aus. In der Fachrichtung Medienmanagement werden wirtschaftliche Marketing-Strategien für die me-

diale Vermarktung eines kommerziellen oder nichtkommerziellen Angebots entworfen. Die Schüler konzipieren und planen zum Beispiel die mediale Vermarktung eines Radioprogramms, eines Firmen- oder Markennamens, eines Produkts oder einer Produktsparte. Die Fachhochschulreife in Rheinland-Pfalz wird im gesamten Bundesgebiet anerkannt. Wir haben keinen Anmeldeschluss.

KONTAKT Private Handelsschule Dr. H. Stracke Inhaber: Dipl.-Kaufmann Wolfgang Walter Kaiser-Wilhelm-Straße 34 67059 Ludwigshafen Tel.: 0621/512491 Fax: 0621/627669 E-Mail: info@phs-lu.de Internet: www.phs-lu.de

Am Tag der Ausbildung bei Evonik können Interessierte die Ausbildungsräumlichkeiten, Werksttätten und Labore besichtigen und sich über Karrieremöglichkeiten informieren. Foto: Evonik geboten. Das Besondere: Die Besucher können den Azubis am „Tag der Ausbildung“ über die Schulter schauen und deren Ausbildungsinhalte ganz praktisch kennenlernen. Kleine Aufgaben wie Lötübungen, den Aufbau ei-

chen ist alles so wie im Betrieb aufgebaut, nur eben in kleineren Dimensionen. Schließlich sollen die Lerninhalte später direkt in die Praxis übertragen werden“, erläutert Hartmut Sass. Der „Tag der Ausbildung“ ist somit mehr als nur eine reine Infor-

„Wir sind immer auf der Suche nach guten Fachkräften. Mit unserem Tag der Ausbildung wollen wir unsere Jobangebote vorstellen und junge Menschen für einen Einstieg bei Evonik begeistern.“ Hartmut Sass, Evonik-Ausbildungsmarketing der Ausbildung Süd am Standort Worms

Chemikant, Elektroniker für Automatisierungstechnik und Industriemechaniker werden in Kooperation mit der Dualen Hochschule Mannheim auch verschiedene Studiengänge an-

Aus- und Weiterbildung 7

nes Stromkreises, die Steuerung einer Sortieranlage oder die Destillation oder Ionen-Nachweis können unter Anleitung und Hilfestellung der Azubis ausprobiert werden. „Bei den Versu-

mationsveranstaltung. So haben die Besucher in einem fiktiven „Assessment-Center“ auch die Möglichkeit, die Einstellungstests der vergangen Jahre zu absolvieren und sich bei den Azubis über

die Bewerbungsvoraussetzungen zu informieren. „Der Austausch auf Augenhöhe ist uns ein ganz besonderes Anliegen“, verdeutlicht Sass. Schon seit Jahren suchen er und sein Team den direkten Kontakt zu Schulen der Region. „Bei rund 100 Auszubildenden und einer Ausbildungsquote von 10 Prozent setzen wir stark auf die Nachwuchsgewinnung aus den eigenen Reihen“, sagt Sass. Los geht es am „Tag der Ausbildung“ ab 10 Uhr, bis 20 Uhr können sich die Besucher in der Ausbildung von Evonik informieren. „Dabei wird auch für das leibliche Wohl unser Gäste gesorgt sein“, kündigt Hartmut Sass an.

INFORMATIK // Angewandte Informatik (B.Sc.) // Mobile Computing (M.Sc.) // Wirtscha„sinformatik (B.Sc./M.Sc.) TOURISTIK/VERKEHRSWESEN // Aviation Management (B.A.) // Aviation Management & Piloting (B.Sc.) // Tourism and Travel Management (B.A.) // International Tourism Management (M.A.) // Business Travel Management (MBA)

STUDIEREN IN WORMS

WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN // Internationale Betriebs- und Außenwirtscha„ (B.A.) // International Business Administration and Foreign Trade (M.A.) // International Management (B.A./M.A.) // Handelsmanagement (B.A.) // Steuerlehre (B.A.) // Taxation (M.A.)

KONTAKT: FH Worms Erenburgerstrasse 19 D - 67549 Worms

www.fh-worms.de

Am Standort Worms bieten wir folgende Ausbildungsgänge an: • Chemikant/-in • Industriemechaniker/-in • Elektroniker/-in Automatisierungstechnik Standortübergreifend suchen wir Bewerber/-innen für: • Bachelor of Engeneering (DH) Elektrotechnik • Bachelor of Engeneering (DH) Maschinenbau • Bachelor of Engeneering (DH) Serviceingenieurwesen • Bachelor of Arts (DH) BWL Industrie • Bachelor of Arts (DH) International Business • Bachelor of Science (DH) International Business Information Technology Evonik bietet an den Standorten Darmstadt, Dossenheim, Hanau-Wolfgang und Worms Ausbildungsperspektiven in 21 verschiedenen Berufen.

Gesucht. Gefunden! Die passende Ausbildung.

Alle hier gezeigten Personen haben bereits die passende Ausbildung bei Evonik gefunden.

Jetzt informieren unter www.evonik.de/ausbildung ng bei Ausbildu – e erleben v i l k i n o v E sbildung u A r e d g Ta 2013 von . 9 0 . 3 1 am .00 Uhr 3 1 s i b 0 0 10. Worms. t r o d n a t am S

Evonik Industries Im Pfaffenwinkel 6 64547 Worms  +49 6241 402-4745 ausbildung-worms@evonik.de www.evonik.de/ausbildung


8 Aus- und Weiterbildung Fix zur Arbeit Mit Microcars kommen junge Leute schon mit 16 eigenständig zur Ausbildungsstelle (djd/pt). Es ist ein gutes GefĂźhl, wenn die Kids einen Ausbildungsabschnitt erfolgreich absolviert haben und sich dem nächsten Schritt zuwenden kĂśnnen. Doch jede Ausbildungsstelle wirft neue Fragen auf. Wie weit ist es zum Ausbildungsbetrieb? Wie gelangen die Jugendlichen zur Berufsschule oder zur Fachschule? Gerade in Handwerksberufen, in denen frĂźh am Morgen mit der Arbeit begonnen wird, oder in Branchen, in denen mit Wochenendarbeit zu rechnen ist, mĂźssen schon mal Herausforderungen in Sachen Mobilität Ăźberwunden werden. Oft genug sind es dann die Eltern, die ihren Nachwuchs chauffieren. Eine Alternative, mit der die jungen Leute ihre Ausbildungsstelle schon mit 16 Jahren genauso einfach wie erwachsene Autofahrer erreichen kĂśnnen, sind Microcars, wie sie zum Beispiel von Drive Planet angeboten werden. Mit diesen pfiffigen Fahrzeugen kommen die Jugendlichen nicht nur zur Arbeit und in die Schule, sondern kĂśnnen ihren Chef auch damit Ăźberraschen, dass sie hin und wieder Besorgungsfahrten Ăźbernehmen kĂśnnen. Ab einem Alter von 16 Jahren dĂźrfen die pfiffigen Leichtautos seit Januar 2013 mit einem FĂźhrerschein der Klasse AM gefahren werden. AuĂ&#x;erdem dĂźrfen die Microcars mit allen Zweirad-FĂźhrerscheinen und mit dem TraktorfĂźhrerschein gelenkt werden.

In Sachsen, Sachsen-Anhalt und ThĂźringen ist das sogar schon mit 15 Jahren erlaubt. Die HĂśchstgeschwindigkeit dieser Fahrzeuge darf 45 Stundenkilometer allerdings nicht Ăźbersteigen. Sind Tochter oder Sohn erst einmal mobil, haben sie meistens sogar SpaĂ&#x; daran, ein paar Getränkekisten aus dem Supermarkt zu holen oder andere Besorgungen zu machen. Es bietet sich fĂźr die Eltern oft an, das Leichtauto einfach zu behalten, wenn die Kinder auf das erste „richtige“ Auto umsteigen. Denn um einzukaufen, mal eben die Ăźberzähligen Ă„pfel aus dem Garten zu Freunden zu bringen oder auch, um abends zum Kino zu kommen, sind Leichtautos so praktisch, dass viele Geschmack an ihnen finden. Mehr Infos gibt es unter www.16mobil.de.

Anzeigensonderseite

Was Berufseinsteiger wissen sollten Tipps zu Sozialversicherungsnummer, Berufsunfähigkeitsversicherung und Co.

vor fßr den Fall, dass man seinen Beruf nicht mehr ausßben kann. Fßr Auszubildende, Studenten und Berufsanfänger gibt es beispielsweise die Einsteiger-BU der Nßrnberger Versicherungsgruppe. Mit dieser Versicherung kann man sich dank niedriger Anfangsbeiträge und moderaten Beitragsanpassungen auch mit kleinem Geldbeutel einen konstanten Schutz sichern.

(djd/pt). Hat man erst einmal erfolgreich Bewerbungen geschrieben, die ersten Vorstellungsgespräche hinter sich gebracht und endlich den Ausbildungsvertrag abgeschlossen, ist der Weg ins Berufsleben mit reichlich Fragezeichen gepflastert. Denn was ist beispielsweise eine Sozialversicherungsnummer und wo gibt es sie? Normalerweise bekommt man diese Nummer in einem Schreiben der gesetzlichen Rentenversicherung mitgeteilt und gibt sie dann an seinen Arbeitgeber weiter. Man braucht sie erst mit dem Beginn der ersten sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung. Mit Fragen dazu wenden sich Berufseinsteiger am besten an den Rentenversicherungsträger.

In kleinen Schritten zum VermĂśgen

Die gesetzliche Krankenversicherung

INFOS Leichtkraftfahrzeuge sind gĂźnstig zu haben: Den „IXO Urban“ beispielsweise gibt es schon ab 9.990 Euro. Die Garantie dauert zwei Jahre. Die Zeit bis zum ersten „richtigen“ Auto ist damit abgedeckt. Kfz-Steuer mĂźssen die jungen Leute nicht zahlen, die Versicherung gibt es schon ab 69 Euro jährlich. So bleiben die laufenden Kosten Ăźberschaubar. Mehr Informationen gibt es unter www.16mobil.de im Internet.

    

   

                        Â? Â? Â?Â? Â?Â?Â? Â?­€‚   Â?

  

ƒ        Â? „ Â… Â? Â?­€‚   Â?      † ‚ ‡ ­  Â?

    Â? Â?Â? ˆ   „ ƒ‰ƒŠ ‹ŒŠŽŒ 

Der Betrieb muss seine Auszubildenden in einer der gesetzlichen Krankenkassen versichern. Der Azubi hat aber das Recht, seine Versicherung selbst auszuwählen. Allerdings muss die-

ANTRIEBSTECHNIK MECHANIK VSK-Technik KĂźbler GmbH MittelrheinstraĂ&#x;e 9 67550 Worms Telefon: +49 6242 91163-0 Telefax: +49 6242 91163-99 E-Mail: vsk@vsk.de Internet: www.vsk.de Mitglied im Fachverband Elektro- und Informationstechnik Hessen/Rheinland-Pfalz

Wer sich fßr eine betriebliche Ausbildung entscheidet, kann auch von den Erfahrungen älterer Kollegen profitieren. Foto: djd/Nßrnberger Versicherungsgruppe/thx se Entscheidung innerhalb von 14 Tagen gefallen sein und dem Ausbilder mitgeteilt werden. Ansonsten muss man die bisherige

WORMS Wer eine abwechslungsreiche Ausbildung oder einen praxisnahen Studiengang mit Zukunft und Perspektive sucht, ist an den AGAPLESION Pflegeschulen am Hochstift genau richtig. In einer Zeit, in der die BevĂślkerung immer älter wird, ist auch gut ausgebildetes Pflegepersonal wichtiger denn je. Der Träger der Pflegeschulen am Hochstift bietet seinen SchĂźlern neben einer fachlich fundierten Ausbildung, auch zahlreiche Einsatz- und WeiterbildungsmĂśglichkeiten sowie gute Chancen auf eine Zukunft in einem groĂ&#x;en Konzern.

Konkret bieten die Pflegeschulen am Hochstift neben der einjährigen Ausbildung „Krankenpflegehelfer/in“ und der dreijährigen Ausbildung „Gesundheits- und Krankenpfleger/in“ nun auch den dualen Studiengang „Pflege (Bachelor of Arts)“ an. Er erfolgt in Kooperation mit der Hochschule Ludwigshafen und ist auf acht Semester ausgelegt. Der erste Studienabschnitt (1.-5. Semester) erfolgt ausbildungsintegriert mit einem festen Studientag pro Woche. „Das heiĂ&#x;t, die SchĂźler sind in einem der

zur Krankenpflegeschule gehĂśrenden Krankenhäuser, also dem AGAPLESION Hochstift in Worms oder dem AGAPLESION Diakoniekrankenhaus Ingelheim angestellt und werden an einem Tag pro Woche fĂźr den Besuch der Hochschule freigestellt. Der zweite Studienabschnitt (6.-8. Semester) wird nach dem Abschluss der Pflegeausbildung als Vollzeitstudium absolviert“, erklärt Anke Gallik, Leiterin der AGAPLESION Pflegeschulen am Hochstift. Der Mensch im Mittelpunkt Doch egal fĂźr welches Angebot sich Interessierte entscheiden, eines ist ganz klar: Neben einer hervorragenden medizinischen, therapeutischen und pflegerischen Ausbildung, wird ein besonderes Augenmerk auf die Schulung der menschlichen Zuwendung gelegt, die fĂźr den Genesungsprozess von Patienten so wichtig ist. „Wir schulen Herz und Verstand“, so Anke Gallik. „In den zum AGAPLESION-Verbund gehĂśrenden Einrichtungen steht der Mensch als Ganzes im Mittelpunkt. Hier wird nicht nur die jeweilige Erkrankung therapiert, sondern die gesamte Lebenssituation des

Patienten beachtet – auch Ăźber den Krankenhausaufenthalt hinaus. So erläutern die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Patienten oder seinen AngehĂśrigen beispielsweise auch die Versorgung zu Hause bzw. im Seniorenheim nach der Entlassung und geben Tipps fĂźr den Alltag. Das erfordert natĂźrlich eine ganz besondere Schulung. Die Pflegeschulen am Hochstift haben dafĂźr zusätzlich zu dem ausbildenden Pflegepersonal auf den Stationen, sogenannte Praxisanleiterinnen eingestellt. „Die Praxisanleiterinnen haben eine krankenpflegerische und pädagogische Ausbildung, sind jedoch nicht in tägliche Stationsarbeit eingebunden und kĂśnnen sich deshalb exklusiv um die Anleitung und persĂśnliche FĂśrderung der SchĂźler kĂźmmern“, erklärt die Schulleiterin. Examen – und dann? „Immer wieder werde ich von Bewerbern gefragt, in welchen Gebieten sie nach ihrer Ausbildung dann eingesetzt werden kĂśnnen“, erzählt Anke Gallik. Die Tätigkeitsfelder im Bereich „Pflege“ sind sehr vielfältig: Dank der breit angelegten Ausbildung kĂśnnen die SchĂźler

der Pflegeschulen am Hochstift nach bestandenem Examen auf den verschiedenen Stationen in Krankenhäusern arbeiten, z.B. in den Fachbereichen Innere Medizin, Chirurgie, Gynäkologie, Neurologie, HNO, Augenheilkunde, Urologie, Psychiatrie etc. Ebenso kÜnnen sie in Seniorenheimen oder auf einer Sozialstation arbeiten. Und auch fßr beratende Tätigkeiten oder fßr die Versorgung von Wunden sind sie ausgebildet. Zahlreiche WeiterbildungsmÜglichkeiten Neben den Tätigkeitsfeldern sind auch die WeiterbildungsmÜglichkeiten in der Gesundheits- und Krankenpflege sehr vielfältig: Beispielsweise werden Weiterbildungen fßr Intensivpflege, Anästhesie und OP, Psychiatrie, Altersmedizin, Onkologie, Rehabilitation, Wundmanagement, Diabetesberatung, Qualitätsmanagement, Hygiene, Praxisanleitung, Stationsleitung und vieles mehr angeboten. Da in Rheinland-Pfalz die Schßler der Gesundheits- und Krankenpflege mit dem bestandenen Examen auch gleichzeitig die Fachhochschulreife erwerben, kÜnnen sie nach erfolgreich ab-

geschlossener Ausbildung auch studieren, z.B. Pflegepädagogik, Pflegemanagement oder Pflegewissenschaft. Zukunft im AGAPLESION-Konzern AGAPLESION, der Träger der Pflegeschulen am Hochstift, ist einer der grĂśĂ&#x;ten evangelischen Träger von Gesundheitseinrichtungen. Zu dem Gesundheitskonzern gehĂśren bundesweit mehr als 100 Einrichtungen, darunter 29 Krankenhäuser mit Ăźber 9.400 Betten, 31 Wohnund Pflegeeinrichtungen mit rund 3.000 Plätzen in der Pflege und zusätzlich 800 betreuten Wohnungen, vier Hospize, 16 Medizinische Versorgungszentren, sieben Ambulante Pflegedienste und eine Akademie. „Hier werden also viele Pflegekräfte benĂśtigt“, so Anke Gallik. „Selbstverständlich greifen wir gerne auf die Kräfte zurĂźck, die wir selbst ausgebildet haben.“ Aber auch auĂ&#x;erhalb des AGAPLESION-Konzerns werden vor dem Hintergrund des demographischen Wandels qualifizierte Pflegekräfte dringend benĂśtigt. „Es ist definitiv ein Beruf mit Zukunft“, so die Schulleiterin abschlieĂ&#x;end.

Ausbildung bei AlbertFrankenthal auf neustem Stand Fachkräfte werden optimal vorbereitet FRANKENTHAL

Um unserem Anspruch gerecht zu werden, welt-weit gefragte Spitzentechnik anbieten zu kĂśnnen, stellen wir am Standort Frankenthal fĂźr 2014 folgende Ausbildungsberufe zur VerfĂźgung:

Ausbildung 2014

Internet: www.albert-frankenthal.com E-Mail: peter.henn@albert-ft.com

fähigkeitsversicherung - kurz BU. Um die muss sich allerdings jeder selbst kßmmern, denn der Gesetzgeber sorgt nicht mehr

AGAPLESION-Pflegeschulen am Hochstift bieten fachlich fundierte Ausbildung sowie gute Zukunftschancen

Die im November 2011 gegrĂźndete KBATochter Albert-Frankenthal GmbH entstammt dem Frankenthaler Werk der Koenig & Bauer AG und stellt Kernkomponenten fĂźr die KBA-Drucktechnik her.

Albert – Frankenthal GmbH Personalmanagement Herr Henn Lambsheimer Str. 18 67227 Frankenthal Tel.: 06233 / 873 – 3257 Fax.: 06233 / 873 – 3838

Krankenversicherung nehmen also meist die, in der man Ăźber seine Eltern versichert war. Wichtig ist auch die Berufsun-

Eine gute Sache sind fĂźr alle Arbeitnehmer die vermĂśgenswirksamen Leistungen. Die bekommen viele Arbeitnehmer jeden Monat als Extra-Spargroschen von ihrem Chef. Es gibt ganz unterschiedliche MĂśglichkeiten, dieses Geld anzulegen, und obendrein eine staatliche FĂśrderung. Selbst wenn der Arbeitgeber die VermĂśgensbildung nicht unterstĂźtzt, kĂśnnen Arbeitnehmer ihre Sparrate direkt von ihrem Nettogehalt abziehen lassen und kommen so auch in den Genuss der FĂśrderung.

„Ausbildung mit Herz, Verstand und Perspektive“

Das Angebot

ELEKTROTECHNIK AUTOMATISIERUNG

Samstag, 17.08.2013 | KW 33

• • • •

Elektroniker (m/w) Industriekaufmann (m/w) Industriemechaniker (m/w) Zerspanungsmechaniker (m/w)

Machen Sie mit uns den Schritt in eine gemeinsame Zukunft. Rufen Sie uns an oder Ăźbersenden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns auf Sie.

Die KBATochter Albert-Frankenthal GmbH entstammt dem Frankenthaler Werk der Koenig & Bauer AG und stellt groĂ&#x;teils Kernkomponenten fĂźr die KBA-Drucktechnik her. Die Fertigungs-Gesellschaft konzentriert sich auf die Herstellung von Teilen mit hĂśchsten Anforderungen in punkto Präzision und Qualität. Das Spektrum umfasst dabei sowohl prismatische, als auch rotationssymetrische Teile. Durch das Fertigungs-KnowHow aus dem technisch anspruchsvollen Druckmaschinen- und GroĂ&#x;anlagenbau ist die Albert-Frankenthal GmbH ein kompetenter Partner fĂźr Fertigungsleistungen auch auĂ&#x;erhalb des Druckmaschinenbaus. Moderne Ausbildungsstätten, qualifizierte Ausbilder und Mitarbeiter, tragen genau wie neue Berufsbilder dazu bei, dass die Albert-Frankenthal GmbH Fachkräfte optimal vorbereitet die vielfältigen Anforderungen ihres späteren Beru-

Die Albert-Frankenthal GmbH bereitet die Fachkräfte von morgen mit moderne Ausbildungsstätten und qualifizierten Ausbildern auf ihre Berufe vor. Foto: Albert-Frankenthal GmbH fes erfßllen kÜnnen. Wir suchen junge Mitarbeiter, die motiviert sind, die Verantwortung ßbernehmen, die selbständig arbeiten, aber auch flexibel sind, um den Anforderungen der rasch fortschreiten-

den technischen Entwicklung zu folgen. Die guten Prßfungsergebnisse bestätigen die Qualität der Ausbildung bei AlbertFrankenthal. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Beauty & Wellness 9

Samstag, 17.08.2013 | KW 33

...wie auf Wolken gehen

Sommer, Sonne, SchĂśnheit

Make-up und KĂśrperpflege in der warmen Jahreszeit / FĂźr jede Gelegenheit gut vorbereitet sein findet bei seiner persĂśnlichen Ansprechpartnerin und auch auf www.marykay.de alle nĂśtigen Informationen.

(djd/pt). Wenn der Sonnenschein ein Lächeln auf das Gesicht einer Frau zaubert, freut sie sich auf einen Tag am See, auf entspanntes Shoppen in der City oder auf einen ruhigen Tag im Garten. Wichtig ist dann, dass auch das Make-up passend gewählt wird. In der Natur sollte es Sonne und Wind standhalten, beim Stadtbummel greift die selbstbewusste Dame gern zu einem ausdrucksstarken Outfit mit den passenden Sommerfarben. Daheim im Garten bevorzugen die meisten Frauen eine leichte Grundierung und zarte Akzente auf Wangen und Lippen.

Pflegende Kosmetik fĂźr den Sommer

Wenn SchĂśnheit zur Profession wird Anlass, Outfit und Make-up sollten immer zusammenpassen. Gut ist es daher, wenn man sich immer wieder umfassend beraten lassen kann. Zum Beispiel von den SchĂśnheits-Consultants von Mary Kay, die Ăźber Makeup, Hautpflege und die aktuellen Looks informieren. Gemeinsam mit den Freundinnen macht das

Damit Anlass, Outfit und Make-up auch wirklich gut zusammenpassen, sollte man sich umfassend beraten lassen. Foto: djd/Mary Kay natĂźrlich besonders viel SpaĂ&#x;. Und wer Gefallen an anspruchsvoller Beratung findet, fĂźr den

ergibt sich aus dem Interesse an Kosmetik, Mode und KĂśrperpflege vielleicht sogar eine neue

berufliche Perspektive: Wer als selbstständige SchÜnheits-Beraterin aktiv werden mÜchte, der

Hier gibt es auch die aktuellen Beautytrends und Produkte der Saison, zu denen gerade in den warmen Monaten und in der Urlaubszeit die KĂśrperpflegeserien zählen. Ein Beispiel dafĂźr ist die „Body Care Collection“. Vier KĂśrperpflege-Produkte in den beiden Duftrichtungen „Roter Tee & Feige“ und „Lotus & Bambus“ zeichnen die Wellness-Pflege aus: Duschgel, Duschpeeling, Bodylotion und Deo-KĂśrperspray verwĂśhnen die Haut und die Seele. Wer es liebt, sich im Freien aufzuhalten, fĂźr den ist die limitiert erhältliche leichte und Ăślfreie Sonnenpflege mit LSF 30 unverzichtbar. Und nach dem Sonnenbad erfrischt das „After-Sun Replenishing Gel“ mit seiner sanft kĂźhlenden Wirkung und stellt den Feuchtigkeitsgehalt der Haut wieder her.

gĂśnnen Sie sich eine FuĂ&#x;pege und erleben Sie dieses herrliche GefĂźhl

FuĂ&#x;pege Kornelia SchĂśnig Schillerstr. 18 67547 Worms Tel. 06241 - 20 11 60 Termine nach Vereinbarung

Siggi‘s KosmetikstĂźbchen Kosmetik med. FuĂ&#x;pflege Nagelstudio Inh. Siegrid DeiĂ&#x;roth 67583 Guntersblum, Sachsenring 45e

Privatpraxis fĂźr Physiotherapie und Wellness

Beate Litkie

• Massage • Hot-Stone-Massage • Physiotherapie • thailändische FuĂ&#x;reflexzonenmassage • kinesiologisches Tapen • HeiĂ&#x;luft • Moxibustion Liederbacherstr. 14, 67591 Wachenheim, Tel. 0 62 43 - 67 67

Seniorenfest GroĂ&#x;es Seniorenfest auf dem Ludwigsplatz Heute von 10 bis 17 Uhr / Veranstalter ist das SeniorenbĂźro der Stadtverwaltung / OB Kissel als Schirmherr WORMS Zum diesjährigen Seniorenfest der Stadt Worms am Samstag, 17. August, von 10 bis 17 Uhr, lädt das SeniorenbĂźro herzlich ein. OberbĂźrgermeister Michael Kissel wird als Schirmherr der Veranstaltung um 11 Uhr die offizielle ErĂśffnung vornehmen. Vor und auf der BĂźhne präsentieren sich an diesem Tag auf dem Ludwigsplatz im Herzen der Stadt zahlreiche mitwirkende Organisationen, Einrichtungen und Vereine den Gästen. Mit dabei sind die Arbeiterwohlfahrt Worms-Mitte und WormsLeiselheim, pro Seniore Residenz „Amandusstift“, Selbsthilfegruppe Tinnitus, Selbsthilfegruppe Ă„ngste und Depressionen, Frauenselbsthilfe nach Krebs, Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Worms, Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, CDU-Seniorenunion Worms, Deutsche Rheuma Liga, Evangelische Sozialstation, Landeszentrale fĂźr GesundheitsfĂśrderung Rheinland-Pfalz, Seniorentagespflege Landhaus Laise, der Caritasverband Worms, Sozialverband SoVD OV-Worms, Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Worms, Malteser Hilfsdienst, das Domicil-Seniorenpflegeheim, Altenzentrum der Arbeiterwohlfahrt, Altenpflegezentrum Osthofen, Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Worms e.V., PflegestĂźtzpunkte, APAGLESION Sophienstift, Alten- und Pflegeheim Haus Hallermann GmbH, APA-

Beim Seniorenfest wird wieder ordentlich gefeiert werden. GLESION Martin-Luther-Haus, Casa Reha Seniorenpflegeheim

„Mathildenhof“, die Polizeidirektion Worms mit dem Sicher-

Foto: Rudolf Uhrig heitsmobil der Polizei und den Senioren-Sicherheitsberatern, die

beiden städtischen Seniorenbegegnungsstätten, der Seniorenbeirat, das Senioren-InternetcafĂŠ „SILVER-SURFER“ und das SeniorenbĂźro der Stadt Worms mit Info- und Aktionsständen. FĂźr Augen- und Ohrenschmaus mit Musik, Gesang und Tanz sorgen die „Zwoa Spitzbuam“, die „Tanzschule im Park – Prinz Carl“, die Wormser Showtanzgruppe „Flying Devils“ sowie Gesangseinlagen von den „Rohrlacher Freunden“ und Klaus Link. Durch das Programm fĂźhrt Peter Buhl. FĂźr das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Beim Seniorenfest startet der Seniorenbeirat an seinem Stand auch eine Spendenaktion fĂźr die Einrichtung eines GroĂ&#x;schachfeldes im Albert-Schulte-Park. Informativ, unterhaltsam und kommunikativ soll auch das diesjährige Seniorenfest werden, nachdem das Fest in den vergangenen Jahren ein voller Erfolg war und regen Zuspruch fand. Das Fest bietet vielfältige MĂśglichkeiten des sich gegenseitigen Kennenslernens und vermittelt auch einen umfassenden Ăœberblick Ăźber verschiedene Dienstleistungsangebote von städtischen und karitativen Einrichtungen. Zur Begegnung der Generationen sind alle Seniorinnen und Senioren sowie auch die jĂźngeren MitbĂźrgerinnen und MitbĂźrger herzlich eingeladen.

Eine Schublade voller Geschichten

„Gemeinsam statt einsam“ in Leiselheim

WORMS Am Mittwoch, 28.Au-

LEISELHEIM Das nächste Es-

gust, beginnt bei der Seniorenakademie Worms der Kurs „Eine Schublade voller Geschichten autobiographisches Schreiben fĂźr Anfänger und Fortgeschrittene“. Die Leitung hat die Schriftstellerin Florentine Hein. Der Kurs umfasst acht Einheiten,

die jeweils mittwochs, vierzehntägig von 15 bis 16.30 Uhr im St. Elisabeth in Worms, Am Bergkloster 2, stattfinden. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten. Tel.: 06241/911691 oder Email: seniorenakademie@ caritas-worms.de. Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf 30 Euro.

Sozialverband beim Seniorenfest WORMS Am Samstag, 17. August, findet das diesjährige Seniorenfest der Stadt Worms auf dem Ludwigsplatz statt. Wie in den Jahren zuvor, wird auch in diesem Jahr der Sozialverband SoVD Worms-Wonnegau wieder dabei sein. Er informiert zur Bundestagswahl und gibt spezielle Informationen fĂźr behinderte Menschen zur Bundestagswahl. In einer BroschĂźre, die der SoVD mit dem „Beauftragten der Bundesregierung fĂźr die Belange behinderter Menschen“ und der

„Aktion Mensch“ erstellt hat, werden Hinweise speziell Ăźber das Wahlrecht von behinderten Menschen gegeben. FĂźr diese BroschĂźre hat der Präsident des Deutschen Bundestages, Prof. Dr. Norbert Lammert, ein GruĂ&#x;wort geschrieben. Neben allgemeinen Informationen stehen auch sachkundige Vorstandsmitglieder des SoVD zur Beratung zur VerfĂźgung. Aber auch die Kinder mĂźssen nicht auf die gern in Anspruch genommenen Luftballone verzichten.

sen „Gemeinsam statt einsam“ im evangelischen Gemeindehaus in Leiselheim findet am Dienstag, 20. August, um 12

Uhr statt. Einlass ab 11.30 Uhr. Der Unkostenbeitrag beläuft sich, wie bisher auf 5 Euro. Anmeldungen sind mÜglich unter Telefon 06241/76303 bis spä-

August, ab 14 Uhr, findet in der städtischen Seniorenbegegnungsstätte 1 (Adenauerring 1) wieder das Senioren-TanzcafÊ

statt. Die Gäste werden wie gewohnt mit Live-Musik unterhalten. Nähere Auskßnfte erteilen das Seniorenbßro unter den Tele-

fonnummern 06241/853-5700 oder 06241/853-5701 sowie die Seniorenbegegnungsstätte I, unter der Telefonnummer 06241/853-5715.

Bundestagskandidaten beim Seniorenbeirat WORMS Der Wormser Seniorenbeirat wird in seiner nächsten Üffentlichen Sitzung am Montag, 2. September, im Rathaus der Stadt Worms, die Bundestagsdirektkandidaten Marcus Held (SPD), Jan Metzler (CDU) und Sebastian Knopf (Die Linke) zu Gast haben. Direktkandidat Manuel HÜferlin

(FDP) hat sich entschuldigen lassen. Jan Paul Stich (BĂźndnis 90/Die GrĂźnen) hat auf die Einladung des Seniorenbeirates, trotz Erinnerung, nicht reagiert. Mit den drei Direktkandidaten fĂźr den Wahlkreis werden der Seniorenbeirat und die beteiligte BevĂślkerung Fragen beraten kĂśnnen, die insbesondere die

• Beratung, Schulung und Anleitung vor Ort

  

• Häusliche Pflege • Häusliche Krankenpflege

  Â Â?    

• Pflegeeinsatz nach § 37 Abs. 3 SGB XI • Sterbebegleitung • Demenzsprechstunde Stundenbetreuung zu Hause Tagesbetreuung Demenz

              

• Fachpflegekraft • Beratung, Information durch die Beratungs- und Koordinierungsstelle

            

     

testens 12 Uhr am Montag, 19. August. Weitere Termine sind der 17. September, 15. Oktober, 19. November und der 17. Dezember.

Senioren-TanzcafĂŠ mit Live-Musik WORMS Am Mittwoch, 21.



Ă„lteren betreffen. Der Seniorenbeirat hat darum gebeten, nicht die standardisierten Antworten aus den Wahlprogrammen wiederzugeben, sondern sich speziell zu den Belangen von Ă„lteren aus Worms zu äuĂ&#x;ern, die von Berlin anders oder besser gemacht werden sollten.

                           

  Â Â? Â?   Â?

 

 Â?   Â?        Â?   ­

 € Â?          ‚  

  ‚   ƒ„  Â…   ‚† ‡ˆˆ ‰ Š‹ŒŽ‘ Â?

Â’ ˆŠ“Ž‡”“ˆŠ‹ˆ †   †”  


10 Sport

Samstag, 17.08.2013 | KW 33

50 Jahre Fußball in der Bundesliga Talkrunde beim SV Leiselheim mit einem Duo der „ersten Stunde“

Dennis Seyfert (TSG, linkes Bild) im Zweikampf mit Godmer Mabouba. Marcel Veek (re.) erzielte zwei Tore und wurde von den Kollegen gefeiert. Fotos: Rudolf Uhrig

TSG Pfeddersheim marschiert vorneweg

Souveräner 4:0-Erfolg gegen 1. FC Saarbrücken II / Tabellenspitze behauptet / Heute gegen TuS Mechtersheim Von Stefan Lubojansky PFEDDERSHEIM Mit einer spielerischen Glanzleistung in der ersten Halbzeit fuhr die TSG um Trainer Norbert Hess vergangenen Mittwochabend vor 180 Zuschauern gegen den 1. FC Saarbrücken II durch einen 4:0-Erfolg den nunmehr vierten Sieg in Folge ein und behauptet somit souverän die Tabellenspitze in der Liga. Wie schon beim letzten Heimspiel gegen den SV Alemannia Waldalgesheim fand auch die Partie gegen die Saarländer auf dem Sportgelände in Neuhausen statt. Diese Situation werde noch etwa zwei Wochen andauern, erklärte der erste Vorsitzende Heinz Ueberschär. Als Grund nannte er die üblichen Wartungsarbeiten des Rasenplatzes in Pfeddersheim am Ende einer Saison. „Durch die Stadtmeisterschaft verzögerten sich diese Arbeiten und mussten in den laufenden Spielbetrieb verschoben werden.“ So viel dazu – und nun zum Kern.

Nach 35 Minuten den Sack zugemacht Wer hätte dieses Ergebnis im Vorfeld der Begegnung nach dem glücklichen Remis beim letzten Aufeinandertreffen beider Teams erwartet. Bereits nach 35 Minuten war diesmal die Sache gelaufen, als Bjoern Miehe per verwandeltem Foulelfmeter den Sack zumachte. Nach kurzem Abtasten beider Mannschaften übernahmen die Hausherren schnell das Zepter auf dem Platz und kamen schon in der achten Spielminute durch Mario Cuc gefährlich vor das Gästetor. Keine drei Minuten später zeigte das Gespann Miehe und Seyfert, wie man eine Abwehr aushebt. Seyferts Flanke landete anschließend bei Veek, der zum 1:0 einköpfte. Die Hess-Truppe hielt auch nach dem frühen Führungstreffer den Druck hoch und legte schon in der 19. Minute nach. Wieder war es Seyfert, der per Ecke die Vorlage lieferte, und erneut war es Veek, der, diesmal mit dem Fuß, auf 2:0 erhöhte.

Ein erster Schuss der Gäste in der 26. Minute bereitete Thorsten Müller keinerlei Probleme. Und munter ging es weiter, zumindest von Seiten der TSG. 28. Minute: Ecke Seyfert, Siebecker machte per Kopf das 3:0. Unglaublich! Seyfert war bei allen drei Treffern direkter Vorlagengeber. Als Tobias Klotz im weiteren Verlauf der Begegnung in der 34. Minute im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht wurde, entschied der Unparteiische auf Elfmeter, den Bjoern Miehe souverän zum 4:0 versenkte. Erste hängende Köpfe bei den Saarländern waren auszumachen, an denen das Spiel bis zu diesem Zeitpunkt vollkommen vorbei gegangen war, ebenso wie an den Schiedsrichtern, die sich an diesem Abend bei vielen Entscheidungen nicht gerade mit Ruhm bekleckert hatten. Nachlässigkeiten in der zweiten Halbzeit Die zweite Hälfte lief dann irgendwie ganz anders als die

Erste. Die TSG nahm Tempo aus dem Spiel und erste Nachlässigkeiten schlichen sich ein, weswegen sich nun vermehrt Chancen für die saarländischen Gäste ergaben. Als sich in der 55. Minute Keeper Thorsten Müller nach einem Hammerschuss ordentlich lang machen musste, machte er seinem Unmut lautstark in Richtung seiner Kollegen Luft: „Männer, das geht so nicht.“ Aber immer, wenn es brenzlich wurde, war Müller zur Stelle. Das Spiel plätscherte in Folge dessen etwas vor sich hin. Die Gäste waren bemüht, aber erfolglos, und die TSG spielte das Ding runter. Wirklich nennenswerte Szenen blieben bis auf Veeks Kopfball in der 80. Minute bis zum Schluss aus. Müllers Kasten sollte an diesem Abend sauber bleiben. Und das sei auch Ziel gewesen, verriet Hess nach der Partie. „Wir wollten zu Null spielen. Und das haben wir geschafft“, wenngleich er hinzufügte, dass in der zweiten Hälfte nicht mehr viel gegangen sei. Gleicher Meinung war auch der zweifache Tor-

schütze Marcel Veek. „Ich ärgere mich, wie wir im zweiten Durchgang gespielt haben.“ Die TSG fährt im vierten Spiel den vierten Sieg ein und kann mit nunmehr zwölf Zählern souverän die Tabellenspitze behaupten. Heute Nachmittag geht es schon wieder auswärts weiter. Der Gegner ist diesmal der TuS Mechtersheim. Der Verein sei zwar nicht so gut in die Saison gestartet, stelle jedoch eine große Herausforderung dar, sagte Hess mit Blick auf die bevorstehende Partie. Anstoß ist um 17 Uhr. Auf geht’s TSG!

LEISELHEIM (hwh) Ein Highlight für Worms! Beim Fußballkreis Alzey-Worms hat man sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen! Am Vorabend des Jubiläums „50 Jahre Bundesliga“ das Ereignis findet bundesweit riesengroße Beachtung - gibt es eine Gesprächsrunde mit zwei „Männern der ersten Stunde“. Am Freitag, 23. August, werden im Vereinsheim des SV Leiselheim (19.30 Uhr) die beiden ehemaligen Profis Harald Braner und Reinhold Wosab ganz locker mit hoffentlich vielen Fußballfreunden über „die alten Zeiten“ plaudern. Ausgangspunkt ist der 24. August 1963 - der erste Spieltag der damals neu gegründeten Fußball-Bundesliga. Und an diesem denkwürdigen Tag waren die beiden Ex-Stars mit von der Partie. Am 24. August 1963 ging‘s also los. An dem genannten Termin sind die beiden „Ehemaligen“ im Dress ihrer damaligen Vereine mit sicherlich großen Erwartungen aufgelaufen. Braner holte an dem genannten Tag mit dem 1. FC Kaiserslautern ein 1:1 bei Eintracht Frankfurt, Wosab musste mit Borussia Dortmund in Bremen eine 2:3-Niederlage hinnehmen. Weshalb es vom allerersten Bundesliga-Tor - Wosabs Teamkollege Timo Konietzka war in Bremen der Schütze kein einziges Foto gibt, weiß der „Wahl-Alzeyer“ am besten. Auch

der Wormser Harald Braner kann von unvergessenen Episoden aus der Gründerzeit berichten. Spannend wird‘s ganz bestimmt, denn die Gäste sollen in die Gesprächsrunde einbezogen werden und ebenfalls Beiträge zum Thema „50 Jahre Bundesliga“ liefern. Zwei AH-Mannschaften werden am 23. August beim SV Leiselheim die Fußballfreunde auf die anschließende Gesprächsrunde einstimmen. Die Ü50 der SG Worms, die sich auch diesmal wieder für die „Deutsche“ in Berlin qualifiziert hat, bestreitet im Hinblick auf das DFB-Finale ein Vorbereitungsspiel gegen eine „AH-Auswahl“ (18 Uhr). Die Elf von Trainer Stefan Steinmetz und der Gegner haben ebenfalls ihre Teilnahme am „Plauderstündchen“ mit Braner und Wosab zugesagt. Lothar Renz und seine Kollegen vom Kreisvorstand hoffen, dass sich am 23. August viele Fußballfreunde beim SVL einfinden. Für die Hochwasser-Opfer Mit einer freiwilligen Spende soll ein weiterer Beitrag für „die gute Sache“ geleistet werden. Die von Heinz Hinkel initiierte Hilfsaktion zu Gunsten der vier von der Hochwasserkatastrophe am schlimmsten betroffenen Vereine in Sachsen-Anhalt läuft noch bis Ende August.

DIE AUFSTELLUNG Thorsten Müller – Matthias Lang, Bjoern Miehe, Jakob Siebecker Jonas Frey, 46. Spielminute), Enis Aztekin – Yannick Christ, Tobias Klotz, Mario Cuc (Christopher Ludwig, 49. Spielminute), Mathias Tillschneider – Dennis Seyfert (Sebastian Schulz, 72. Spielminute), Marcel Veek

Kreis-Chef Lothar Renz freut sich mit Reinhold Wosab und Harald Braner (von rechts) auf den 23. August. Foto: hwh

Wer meckert, wird ausgewechselt Monzernheim zeitweise nur zu zehnt Interview mit Herwarth Mankel, Trainer beim TuS Monzernheim

Wie erwartet: Pokal-Aus gegen Eich / C-Klasse beachtlich

Von H. Hinkel

Von H. Hinkel

was wie ein Sonderfall. Einem Team, das oftmals hoch verliert und dennoch immer wieder mit neuem Elan antritt, muss man großen Respekt zollen. Wie sieht da die Aufgabe des Trainers aus?

MONZERNHEIM

Bürgermeister und Winzer, Fußballtrainer, Linienrichter und „Medizinmann“. Mehr geht nicht! Herwarth Mankel (55) ist in Hochborn zu Hause. In seiner sportlichen Heimat, dem TuS Monzernheim, fühlt sich der „Allrounder“ ebenfalls sehr wohl. Im Nachbarverein hat der Hochborner mit dem Fußball begonnen. In der C-Jugend fing‘s an. Später war Herwarth beim TuS 19 (!) Jahre lang eine zuverlässige Stütze im C-Klassen-Team. Parallel dazu trainierte er vier Jahre eine Jugendmannschaft. Nach längerer Abstinenz kehrte der Fußballfan zurück. Er übernahm im Herbst 2012 die Monzernheimer „Erste“ als Trainer. ....gibt es außer den genannten Ämtern nicht doch noch ein Hobby ? HM (lacht): Die Beiträge im Heimatjahrbuch interessieren mich. Darüberhinaus bin ich Weinliebhaber, und es schmeckt mir auch sonst gut. ....vor dem Pokalspiel gegen Eich bildeten die TuS-Spieler einen Kreis um den Trainer. Was hat der seinen Schützlin-

HM: In der Winterpause beispielsweise habe ich zur Vorbereitung gezielt Gegner „auf Augenhöhe“ ausgesucht. Wir haben fast nur Siege eingefahren. „Seht mal, ihr könnt auch gewinnen“, habe ich den Jungs gesagt.

Herwarth Mankel Foto: Hinkel

...welche „Stärken“ muss ein Trainer mitbringen, um die Mannschaft nach einer hohen Niederlage wieder aufzurichten?

gen gesagt? HM: Es wird nicht gemeckert! Wer meckert, wird ausgewechselt. Trotz der 0:9-Niederlage hielten sich die Jungs an meine „Forderung“. ....wäre ein Spielerwechsel überhaupt möglich gewesen?

HM: Da bist Du immer als Psychologe gefragt. Geduld, Kommunikation und Verständnis (bis zu einem gewissen Grad) sind sehr wichtig. Aber auch gute Nerven. ...wie wichtig ist Fairness?

HM: Als ich es gesagt hatte, fiel mir ein, dass gar kein Auswechselspieler zur Verfügung stand. Über weite Strecken spielten wir in Unterzahl, insgesamt drei lädierte Spieler mussten im Wechsel draußen von mir behandelt werden.

HM: Meine Forderung „es wird nicht gemeckert“ zeigt, dass die sportlche Einstellung und der gegenseitige Respekt bei uns einen sehr hohen Stellenwert haben. Dass wir in der Fairplay-Tabelle zuletzt „Erster“ waren, macht uns alle stolz. Sicherlich zu Recht.

....TuS Monzernheim ist so et-

Danke für das Gespräch.

MONZERNHEIM „Pokal? Das ist heute wie Rehden gegen den FC Bayern.“ Der ältere Herr hinter dem Monzernheimer Tor tippt auf einen klaren Sieg der Gäste aus Eich. Auch für Trainer Herwarth Mankel, von großen Personalsorgen geplagt, schlüpft seine „Elf“ in die Rolle des krassen Außenseiters. Der FC Germania Eich habe 15 Spieler auf dem Bogen, „wir sind genau elf“. Moritz Werle sollte auflaufen, doch er steckt, von Berlin kommend, im Stau. Christian Lueck und Thomas Stroee sind als Schichtarbeiter unterwegs, und Florian Witte, der bald Prüfung macht, habe Angst, er könne sich verletzen (Mankel). Schon nach acht Minuten klingelt‘s im TuS-Tor. Der Eicher Krämer nutzte eine Unachtsamkeit zur Gästeführung. Nun aber hielten die Platzherren gut dagegen. Sie vergaben nach einer Viertelstunde sogar eine Riesenchance zum Ausgleich. Als dem Gast per Doppelschlag das 0:3 glückte, war allen klar, dass da noch mehr passiert. Nach 0:4 zur Halbzeit traf Eich noch fünfmal ins Schwarze zum 0:9-Endstand. Zeitweise musste Monzernheim wegen Verletzung mit neun Feldspielern auskommen. Im Bitburger Kreispokal sind am

Kopfballversuch: Dem Eicher rutscht der Ball weg. Dienstag und Mittwoch insgesamt vier C-Klassen-Klubs weitergekommen: Nämlich der FC Blau-Weiß, der beim TSV Rhenania II 4:2 gewann, sowie Nibelungen II (10:0 gegen SV Pfeddersheim II), Weinsheim II (3:0 gegen Dittelsheim-Heßloch) und Westhofen II durch einen 4:2-Er-

folg in Alsheim. Wie sind anderen Spiele ausgegangen? Hier die Ergebnis-Übersicht: Hochheim II - Flörsheim/Dalsheim 1:2, Neuhausen - Westhofen 4:0, Dorn-Dürkheim

Foto: Hinkel - Abenheim 0:5, SV Suryoye - Horchheim II 5:7 (nach Elfmeterschießen), Osthofen - Guntersblum II 0:1, SV Pfeddersheim - Monsheim 0:1, Bechtheim Rheindürkheim 8:7, Gimbsheim II - Wiesoppenheim 1:3, Neuhausen II - Heppenheim 4:1 und Pfiffligheim - Gundersheim 3:4.


Sport 11

Samstag, 17.08.2013 | KW 33

Auftakt im Handball Pokalrunde beginnt / HSG Worms in Mainz

„Wir schauen weiter nach vorne“

Regionalliga: Wormatia Worms am Sonntag zu Gast beim SC Freiburg II / Der ersehnte erste Dreier soll her Von Stefan Lubojansky WORMS Wenn die Worma-

Der Wormser (links) wird gleich attackieren.

Von H. Hinkel REGION Im Handball wird die 1. Verbandspokalrunde am 20. August mit dem Treffen Ingelheim II gegen Nierstein gestartet. Die HSG Worms ist dann am Mittwoch an der Reihe. Die „Erste“ der HSG gastiert am 21. August in Mainz. Die SG Bretzenheim II empfängt ihren Wormser Gast um 20.30 Uhr im Sportzentrum Laubenheim (Gewerbestraße). Die HSG Worms ist in der ersten Etappe vorab einmal allein auf weiter Flur. Erst am 25. August

Foto: Hinkel

kommt ein zweiter Wormser Vertreter dazu: Die TG Osthofen II hat in der ersten Pokalrunde Heimrecht, in der Wonnegauhalle erwartet die Mannschaft das Team der SG Bretzenheim I. Die Begegnung am letzten Augustsonntag wird um 19 Uhr angepfiffen. Vier andere Handball-Teams aus der Region haben in Durchgang eins Freilos: Die TG Osthofen I sowie das Team der HSG Worms II, Kreisliga-Neuling TV Eich und der TV Mörstadt werden erst Anfang September ins PokalGeschehen (2. Runde) eingreifen.

Poseidon im Finale Rheinland-Pfalz-Saarpokal am 18. August WORMS Die Wasserballer von Poseidon Worms, Pokalsieger 2012, stehen wieder im Finale des Rheinland-Pfalz-Saarpokals. Am Sonntag, den 18. August um 18 Uhr treffen die Gastgeber auf die SG Neunkirchen / Homburg. Die Saarländer konnten in der abgelaufenen Runde zweimal bezwungen werden, so dass die Nibelungenstädter als Favorit zu gelten haben. Aber der Pokal hat eigene Gesetze und so geht das Poseidon-Team mit dem nötigen Respekt in diese Partie. Beide Mannschaften haben sich durch die Teilnahme am Pokalfinale bereits die Berechtigung zur Teilnahme an der süddeutschen Pokalrunde erworben. Dort warten im Lostopf unter anderem die SG München oder Freiburg.

Die letzten Trainingseinheiten im vereinseigenen Freibad an der Carl-Villinger-Straße waren vielversprechend und so soll am Donnerstag im Abschlusstraining noch einmal der Feinschliff im Angriff geprobt werden. Die Mannschaftsaufstellung des Wormser Teams steht zwar im Grundgerüst fest, doch sind auf mindestens drei Positionen Variationsmöglichkeiten vorhanden. Im Vorfeld des Wasserballspiels findet auf dem Vereinsgelände des Poseidon Worms der Familientag statt. Als sportlicher Höhepunkt rundet das Wasserball-Spiel um 18 Uhr die Veranstaltung ab. Lautstarke Unterstützung durch die Fans am Beckenrand oder von der Terrasse aus ist damit gesichert.

Rink von stimmelsports unter Top Ten Erfolg bei 70.3 Triathlon Europameisterschaft WIESBADEN/WORMS

In Wiesbaden fanden die Europameisterschaft der 70.3 Triathlonserie statt und stimmel-sports e.V. Worms war mit gleich drei Sportlern am Start. In der M20 ging Marc Rink auf die 1,9 Kilometer Schwimmen, die 90 Kilometer anspruchsvolle Radstrecke und den Halbmarathon an den Start. In der M30 machte sich Daniel Koppenhöfer bei der Europameisterschaft über diese Distanz auf den Weg. Als letzter stimmel-sports Triathlet ging auch Markus Dillenburger in der M45 an den Start. Alle drei trainierten die letzten Wochen sehr konzentriert und fokussiert auf diesen Wettkampf hin. Perfekt dazu war auch das Gruppentraining mit teilweise über 15 Teamkollegen von stimmel-sports bei verschiedenen Radprogrammen, sowie den wöchentlichen Schwimmeinheiten und einigen Laufeinheiten. Marc Rink, welcher Student an der Universität in Mainz ist, rechnete sich die besten Chancen auf eine Top Platzierung bei der Europameisterschaft aus. Eine Zeit von 4:35 Stunden war die optimale Wunschzeit für den jungen stimmel-sports Triathlet, welche jedoch aufgrund einer unerwarteten Schwächephase beim Laufen leider knapp verfehlt wurde. Die Zeichen nach dem sehr guten Schwimmen in 26 Minuten und einer guten Radperformance standen sehr gut. Doch beim Halbmarathon, nach den sehr guten ersten zwei Disziplinen, musste er dann Tri-

tia am Sonntag in den Breisgau fährt, um dort gegen den SC Freiburg II zu anzutreten, dürfte die Truppe um Trainer Stefan Emmerling wohl eine gehörige Portion Motivation mit an Bord haben. Schließlich soll nach bisher drei Unentschieden, zwei guten und, einem letzten, mäßigen Auftritt, endlich der erste Dreier eingefahren werden. Der SC dagegen ist mit zwei Siegen und einem Unentschieden besser gestartet. Die Aufeinandertreffen beider Teams vergangene Saison standen ganz im Zeichen des fleißigen Toreschießens. Das Hinspiel endete nämlich 3:3-Unentschieden, beim Rückspiel im März fuhr die Emmerling-Truppe vor heimischem Publikum einen 3:2Sieg ein.

Definitiv wolle man wieder an die gute Leistung gegen die Kickers anknüpfen, sagte im Vorfeld der Partie Marcel Gebhardt von der Sportlichen Leitung. „Keine Frage, Homburg war ein Dämpfer, aber wir schauen nach unserer Analyse positiv weiter nach vorne.“ Man müsse nun um zu punkten die Schwächen im Angriff kompensieren, denn Freiburg sei ein ambitioniertes Team, das über eine ähnliche Qualität wie Eintracht Frankfurt II verfüge. „Es wird nicht einfach, aber wir sind hochkonzentriert, diesmal wichtige drei Punkte zu holen“, resümierte Gebhardt. Es bleibt zu hoffen, dass der VfR nicht den Faden verliert, erfrischenden Fußball wie gegen Frankfurt oder Offenbach zu zeigen. Spielbeginn in der Freiburger Fußballschule ist jedenfalls um 14 Uhr. Alla Wormatia!

Mittelfeldakteur Benjamin Himmel reist mit der Wormatia nach Freiburg.

Foto: Rudolf Uhrig

Nur die Horchheimer sind daheim „Noch zu früh“ Landesliga: SVH erwartet Kandel/ Zwei in der Vorderpfalz

ASV-Trainer vorsichtig mit Einschätzung

Von H. Hinkel

Von Michael Mayer

REGION In der Fußball-Landesliga ist Aufsteiger SV Horchheim in seinem ersten Auswärtsspiel leer ausgegangen. Am Ergebnis Altleiningen blieb mit 1:0 obenauf - konnte man ablesen, dass beim SVH offensiv nicht viel los war. Im zweiten Durchgang wurde es besser, doch einen Treffer brachten die Gäste, die eine dicke Chance (75.) vergaben, nicht zustande. Das soll am Sonntag, wenn Kandel kommt, besser werden. Nun will Horchheim daheim (15 Uhr) an die zweite Halbzeit des Treffens gegen Hassia Bingen anknüpfen und wieder mutig nach vorne spielen. Gegen die Südpfälzer, die zum engen Favoritenkreis zählen, wird es wohl sehr schwer, doch sollten gerade die Vorzeichen das einheimische Team besonders motivieren. Die Nibelungen gehen erneut auf Tournee. Nach dem Überraschungssieg in Finthen wird der ASV auch beim Favoriten Schifferstadt mit einer gewissen Portion Selbstvertrauen antreten. Allerdings hat der Spitzenreiter mit dem fünffachen Torschützen Lautenschläger besonders in der

WORMS Nach zwei Spieltagen in der Landesliga Ost kann ASVTrainer Arno Bauer noch nicht wirklich einordnen, wo seine Mannschaft steht: „Dafür ist es noch zu früh.“ Doch immerhin geben die Ergebnisse Anlass zur Hoffnung, verloren die Wormser Grünhemden doch zu Saisonbeginn nur denkbar knapp gegen Meisterschaftsmitfavorit Frankenthal. Und der Sieg in Finthen vor Wochenfrist macht Lust auf mehr. „Auch am Sonntag in Schifferstadt werden wir wie beim Sieg in Finthen das Hauptaugenmerk auf die Defensive richten“, verrät Bauer. Das habe vor allem auch personelle Gründe. Bauer: „Wir können noch nicht so spie-

len, wie wir gerne würden.“ Erst Ende September, wenn mit Patrick Bourabha (Achillessehnenprobleme) auch der „Kopf der Mannschaft“, so Bauer, zurück ist, sei spielerisch mehr möglich. Bei Phönix Schifferstadt sind in erster Linie die Innenverteidiger Simon Bekoe und Nico Graber gefordert, die es wahlweise mit Marc Lautenschläger (fünf Saisontore) und Dorian Marinovic (3) zu tun bekommen werden. Bauer: „Die beiden gilt es aus dem Spiel zu nehmen.“ Da aber auch der Rest der Schifferstädter Offensivabteilung Qualität habe, sei das Ausschalten der beiden Torjäger noch lange kein Garant für Erfolg. Überhaupt: „Neunzig Minuten nur verteidigen, geht sowieso nicht gut. Wir wollen schon auch Nadelstiche setzen.“

„Auf dem Sprung“ SC-Duo mit vier Punkten gestartet Daheim will der SVH schwungvoll stürmen wie hier. Foto: Hinkel Offensive ein deutliches Zeichen gesetzt. Es wird schwer. Das gilt auch für Wormatia II in Spey-

er. Dennoch wird den Wormser Gästen - obwohl sie noch sieglos sind - eher ein Erfolg zugetraut.

Ungefährdeter Auswärtserfolg Frauenfußball: SV Ixheim – VfR Wormatia 0:5 Sieg beim Aufsteiger REGION Nach 20 Sekunden hätte es bereits 0:1 stehen müssen, allerdings scheiterte Mandy Brusius an der gegnerischen Torfrau. In der Folgezeit tat man sich schwer mit dem sehr tief stehenden Gegner aus Ixheim, die nur auf Schadensbegrenzung aus waren. Nach einem Eckball von Sarah Fischer köpfte Michelle Magin die 0:1 Führung (14.).

Danach dauerte es bis zur 45 Minute, als Melanie Radtke den Ball über die Linie stocherte 0:2. In der zweiten Hälfte erzielte Michelle Magin, mit einem Distanzschuss, das 0:3 (67.). Erneut Melanie Radtke besorgte fünf Minuten später das 0:4 (72.). Sarah Fischer stellte, mit einem direkt verwandelten Freistoß, den 0:5 Endstand her. Spie-

lerisch ist noch Luft nach oben, aber nächste Woche erwartet die Wormatia ein stärkerer Gegner, der sicherlich mehr darauf aus ist ein Tor zu erzielen als Ixheim. Der Regionalliga-Absteiger und Tabellenzweite FFV Fortuna Göcklingen ist am Samstag, 17. August um 18 Uhr zu Gast auf dem Kunstrasenplatz in Worms. (Text: Agentur Peschel)

Niederlage im Pokal Frauenfußball: Kreispokal Achtelfinale VfR Wormatia II – Wörrstadt Marc Rink

Foto: Privat

but zahlen und so erreichte er in starken 4:42:41 Stunden und somit einem Top Ten Platz in seiner Altersklasse. Mit Platz 9 aus über 76 Startern in seiner Altersklasse belegte Marc Rink das beste Resultat seiner bisherigen Triathlon Karriere bei der Europameisterschaft in Wiesbaden. Er erreichte als fünfter Deutscher der M20-24 das Ziel. Daniel Koppenhöfer absolvierte wie sein jüngerer Teamkollege von stimmel-sports einen guten Wettkampf und benötigte nur knapp acht Minuten länger. Mit einer Zeit von 4:50:43 Stunden erreichte er als 35 aus 308 Startern seiner Altersklasse. Markus Dillenburger finishte in einer Zeit von 5:34:55 Stunden als 109 seiner Altersklasse aus über 271 Startern das Ziel.

REGION In Ihrem ersten Pflichspiel verlor die 2. Frauenmannschaft der Wormatia gegen Wörrstadt unglücklich mit 0:1. Mit vielen Neuzugängen gespickt verkaufte man sich sehr gut gegen das eingespielte Team aus Wörrstadt. Das Chancenverhältnis von bestimmt 10:1 für Worms unterstreicht dies. Allerdings fehlte vor allem Sabrina Krämer das Quentchen Glück im Abschluss. Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit kam es zum kuriosen Treffer für Wörrstadt. Eine gegnerische Spielerin lag am Boden, Spielerinnen von beiden Teams riefen, dass der Ball ins Aus gespielt werden soll. Die Wormser Defensive stellte den Betrieb kurzfristig ein und Anna Müller kickte den Ball aufs Tor und erzielte den Siegtreffer (54.). Unterm Strich konnte man, trotz der Niederlage, mit dem ersten

In Dittelsheim-Heßloch geht‘s erneut gegen die Eicher (hier am Ball). Foto: Hinkel

Von H. Hinkel KREIS Die Fußballfreunde in

Eleni Tanios vom VfR) und Sandra Baumgarten vom TUS im Duell. Text/ Foto: Agentur Peschel Auftritt zufrieden sein und blickt positiv in die nächste Woche beginnende Punktrunde. Am Sonn-

tag, 18. August um 18 Uhr spielt man zu Hause gegen den 1. FFC Rheinhessen Ingelheim.

Worms und Umgebung blicken dem 3. Spieltag gespannt entgegen. Wer schnuppert an den vorderen Plätzen? Ein Sieg und ein Remis stehen auf dem Konto der zwei Teams des SC DittelsheimHeßloch. Und nun wollen beide Mannschaften heute die Gunst der Stunde nutzen, sich mit ihrem zweiten Dreier in der Spitzengruppe festzusetzen. Dittelsheim/Heßloch I gilt in der B-Klasse gegen den Gast Germania Eich II zweifellos als Favorit. „Eins tiefer“ (C-Klasse Worms) ist auch die „Zweite“ des SC recht zuversichtlich: Dem Team werden im heutigen Treffen bei

der TSG Heppenheim durchaus gute Chancen eingeräumt. In einer ähnlichen Ausgangsposition wie die „Erste“ des SC Dittelsheim-Heßloch ist Klassenkamerad Rheingold Hamm. In der B-Klasse müssten die Altrheiner morgen in der Lage sein, ihren Heimvorteil gegen Aufsteiger TuS Offstein zu nutzen. Seinen zweiten Sieg visiert auch der FSV Abenheim an. Gegen die Bechtheimer, die bislang zweimal knapp unterlagen, stehen die Zeichen gut. In der Kreisklasse Alzey-Worms gibt es nur einen Wormser Vertreter, der in zwei Spielen vier Zähler buchen konnte. Ob Monsheim II morgen nun auch beim Dritten FV Flonheim II bestehen kann?


STELLENMARKT

GESUCHT UND GEFUNDEN Suche funktionsf. Brother-Strickmaschine ☎ 015228669241

Wir sind ein Tochterunternehmen der Verlagsgruppe Rhein Main und suchen...

Bauernstil: Einzelbett, 90x200, Nacht- Zahle mind. 250 Euro für alle Porzellanschrank, 63x45x34, alles Fichte Massiv, kopfpuppen. Suche auch Celluloid-, StoffLatexmatrazte. u. Lattenrost, Ergo-Fit, Barbiepuppen, Teddies u. Puppenstuben, alles zus. € 120,-.☎ (06131) 82303 mind. 30 Jahre alt. ☎ (06132) 86075 Caravan günstig, Kinderfahrrad 20 bis 22 ", Holzleiter ca. 1,60 m. ☎06131/54799 o. 06544/990674

... zuverlässige Verteiler in

Gundersheim, Alsheim und Hamm Vertretungen für die Urlaubs- und Ferienzeit werden dringend im gesamten Gebiet gesucht! Sie sind gerne an der frischen Luft, mindestens 14 Jahre alt und haben noch Zeit zur Verfügung? Dann haben wir genau das Richtige für Sie! Werden Sie Zusteller. Wir bieten Ihnen: 

Einen gerechten Lohn einschließlich Lohnfortzahlung im Urlaubs- und Krankheitsfall



Gute Betreuung durch unsere erfahrenen Vertriebsinspektoren



Hilfsmittel zur Verteilung wie Tasche oder Zustellkarren

über 40 Jahre Know How

Straße, Hausnummer

Geburtsdatum

HEIRATEN UND BEKANNTSCHAFTEN

Für namhafte Unternehmen in Worms und Umgebung suchen wir auf Vollzeitbasis:

- Chemielaborant /-in - Kommissionierer /-in - Hochregalstaplerfahrer /-in - Elektriker /-in Bewerbung schriftlich oder per E-Mail an:

Silvia Prokopp Tel. +49 (0)62 41 - 2 00 05 19 www.prokopp-personal.de s.prokopp@prokopp-personal.de

Suche 5 LKW Fahrer (40 Tonner) für Raum Worms & Alzey 2.000 € netto A 0172-6941159

Gutáussehender, Anfang 50-iger, schlank und aktiv, sucht ein flottes Paar, um gemeinsam Träume zu verwirklichen. michael_klein62@yahoo.de Er, 47/186/NR sucht eine schlanke nette Sie für eine diskrete, prickelnde, erotische Dauerfreundschaft. Lust Deine Fantasien auszuleben? Fremde Haut zu spüren? Ob zärtlich, leidenschaftlich o. wild? Einfach Spaß haben ohne Stress. Wo alles kann und nichts muss. Alter und Nationalität Nebensache. Sympathie entscheidet. Nur Mut. ☎ 0176/38514865

Sie haben es in der Hand

WUNSCHGEWICHT 2013; ich suche Mitstreiter für einen gemeinsamen Kampf gegen die Pfunde. Wer hat Lust! ☎ 06721-7056290 oder 0176-62610286 Möbelverkauf, am 17.08.2013, ab 9.00 Uhr bei Fam. Hey, Gumbsheimer Str. 13 55599 Eckelsheim 06703/4561

Schw. Lederbett, 1,40x2,00 m, 160 € VHB; Silber-Fasane (1 Paar), Pfau-Tauben u. Matratze, 60 €; schw./weißer SchlafzimLach-Tauben günstig abzugeben merschr., B:2,40/H:2,10 m, 5 trg., 3 Spie☎06737/9795 geltüren, 160 € VHB. ☎ 01577-3808293

Sony Digital-Filmkamera mit viel Zubehör, 90 €; Trimmtischgerät mit vielen Gewichten, 150 €; 1 Beamer, 100 €; Filmleine. bescheidene, aber sehr hübsche Frau, wand auf Ständer, 1,80x1,50 m, 40 €. mit weibl., Figur u. schöner Oberweite, ☎ (06132) 84283

Dagmar 63, seit einem Jahr Witwe, bin

finanz. gut versorgt. Ich koche gern u. gut, bin fleißig in Haus u. Garten. Welcher Hausauflösung am 17.08.2013 11:00 Mann, bis ca. 70 J., möchte sich mit mir 17:00 Uhr - Raiffeisenstr. 36, 55437 verabreden? Wäre umzugsbereit u. habe Appenheim - Diverse Kleinartikel, ein eig. Auto. Bitte rufen Sie heute an. 1&1-pv, komplettes Schlafzimmer, verschieden

Tel. 06151 - 1014071

Schränke, kleine Küche mit Elektrogeräte, Deko usw. Gepflegte humorvolle SIE, aus dem Raum AZ: Suche DICH, den niveauvollen Ca. 40 gebrauchte Umzugskartons günsBildschöner Dalmatiner Manolo Mann, NR, um 57 J., 1.80 m, m. Herz, sucht ein Zuhause. Nähere Infos auf 0611-56505393 nach tig abzugeben. ☎ Hirn, PEP u. Humor. Freue mich auf Deiwww.Tierschutzverein-Santorini.de 18 Uhr nen Anruf. ☎ 0152-06359059 Hausmöbelauflösung nahe Stromberg, Tierschutzverin Bensheim e.V.: Tiffy, ChiSa, 17.08.13 von 9.00-15.00 Uhr. huahua-Pinschermix, 2 J., kurzhaar; 2 ☎ 0171-9182640 weiße Zwergkaninchen, ☎: 06241-58888

MITEINANDER

Hofflohmarkt am 18.8.2013, von 10.00 bis 17.30 Uhr, in Appenheim, Obergasse 38. ER, 43 J., 1,77 gr., schlank, steht mit bei- Er 50 aus Alzey sucht attraktive Frau die sich ganz nach Ihren wünschen sexuell den Beinen voll im Leben, sucht eine verwöhnen lassen möchte. 01639852389 nette einfache Frau zum Kennenlernen, HOHNER-Akkordeon Lucia III, chroGerne Dauerfreundschaft 100% Diskr. für eine gem. Zukunft. ☎ 0162-3458323 matisch, 96 Bässe, mit Koffer, KFI Keine Männeranrufe gebraucht zu verkaufen. 350 € VHB. Er, 39, sucht eine nette, liebe ungebundene ☎ 06724-8386 oder 0175-1078976 Frau zw. 26-40 J. zum Kennenlernen. Er 50, sucht rein privat, reife, besuchbare Massagefee. ☎ 0152/31714741, bitte ☎ 01525-2179345 Neuwertige braune (matt) DesignerSMS Ledereckcouch, Rückenlehne verstellMir geht`s gut, doch fehlen mir deine bar, mit Bettkasten und großem Hocker, Er, Bj. 65, stark vernachlässigt, su. eine Sie, Küsse etc . Mann, 52 J., schlank in VHB 1.600,- €. ☎ 01577-3808293 Bj. 95 - Bj. 48, für gelegentl. erot. Treffen. Jeans freut sich auf deine SMS RM: MZ/WI/RÜD, tagsüber SMS Zuhause gesucht für bildschöne 0179-4287837 ☎ Wasserbett Total Relax UNO 5000, Softsi(0152) 27515292 mittelgroß werdende Welpen. Infos dematratze, 180 x 220, Sockel schwarz, auf www.Tierschutzverein-Santorini.de Attraktiver, gebildeter Er, 48, 1,89, NR, Vernachlässigter Mann, 45/178/78, liebeohne Kopfteil, 80 % beruhigt. Selbstabhoschlank, naturverbunden, sucht hübsche, ler, preisgünstig abzugeben. ☎ 06701voll, zärtlich, ausdauernd, gut gebaut, romant. Sie ab 30 J. (auch Asiatin) zw. 205630 (Sprendlingen) 2 Perserbaby`s, kompl. geimpft, versch. sucht sinnliche vernachlässigte Frau, bis Fam.gründung. ☎ 0157/77542040 Farben, mit Papieren, lieb u. verschmust, 50 J., für aufregende erotische Stunden! Wegen Umzug abzugeben:Eckbank, gegen Schutzgebühr abzugeben. Dauerfreundschaft erwünscht. Kein ER, 48, 180/75, gepfl., liebevoll, berufstätig, Küchen-Sideboard, Computerschreibfinanz. Inter.! ☎: 0175-4852302 ☎ 06133/509636 kinderlos mit Familiensinn, wünscht nach tisch, Vollholzbett, Leichtmetall-Rollstuhl gr. Enttäuschung pass. Partnerin für Welche Sie fühlt sich einsam oder verneu, alles VHB, ☎ 06131/4877556 gemeinsame Zukunft. ✉ Z 85/35980381 nachlässigt und sehnt sich nach leidenschaftlichen und fantasievollen Stunden ER, möchte auf diesem Wege eine nette mit niveauvollem, gepflegtem 45 j. Ihm? Frau zw. 30-45 Jahre kennenlernen. ☎ 0163-7516646 Freue mich auf einen Anruf unter ☎ 015789194653 Verkaufe schönes Esszimmer aus Wurzelholz! Das Esszimmer besteht aus Ich bin ein Musik- und Kultur- begeiseinem Tisch, 6 Stühlen einem Sideboard und einer beleuchteten Vitrine. Der Tisch terter 36 jähriger Junggeselle und kann verlängert werden. Bei Interesse suche eine nette gebildete und lebensmelden Sie sich bitte unter der ☎ 0176lustige Frau, mit der ich meine Zeit ver31373006. bringen und mein Leben auch auf Zwergschnauzer Welpen zu verkauDauer teilen kann. Zuschriften unter fen ☎06133/578227 2 historische NÄHMASCHINEN Chiffre, gerne mit Bild. ✉ A P1/ PFAFF 130 und EDELWEISS, ca. 8035972535 100 Jahre alt, zu verkaufen (auch einzeln) ☎ 06724-8386 oder 0175Natürliche Frau mit sympathischer Aus1078976 strahlung von 74jähr. Mann, 180 cm, etwas sportlich, für das gemeinsame Erlebnis: "Herbst des Lebens" gesucht. Bitte nur adäquate (Bild-)Zuschriften. ✉ Z 10/35976857

ANTIQUITÄTEN

IMMOBILIENMARKT KAPITALMARKT

KRAFTFAHRZEUGMARKT CITROEN Citroen AX, Bj. 96, grün, TÜV 8 Monate, grüne Plakette, voll fahrbereit. VHB 300,€ ☎(0176) 56336650

FORD Fiesta, Klima, Modell 2004, TÜV neu ohne Mängel, 140tkm, Bremsen v. neu, S. auf Alu, Wi. auf Stahlf., Top-Zustand: 2450 €. ☎ 015120440428

Verkaufen 3 süsse Siamkaterchen (alter Typ), sind jetzt 9 Wochen alt u. einmal geimpft u. entwurmt. ☎ 0171/ 6548794

Tel. 06151 - 1014071

Freundlicher Rüde Draco (ca. 1,5 Jahre alt, geimpft, kastriert, gechipt, Schutzvertrag und -gebühr) sucht ein Zuhause. ☎ 0173 2808377

Mittfünfzigerin, 176 cm, sehr schlank,

sucht Lebenspartner KIB/KH/ Edeltraud, J., bin (Raum eine einfache, 6151 -77 1014071 Rheinhessen/MZ...). Zuschriften bitte an gutaussehende Hausfrau v. Land, habe

Z 68/35717951 Zeitung unter eindiese großes Herz, bin✉mobil mit Auto u. Führerschein, sehr liebevoll, romantisch Edeltraud, 77nur J.,eine binkleine eine Wohnung einfache, u. zärtlich, habe gutaussehende Hausfrau v. Land, habe und würde gerne zu Dir ziehen.1&1-pv, ein großes Herz, bin mobil mit Auto u. Tel. 0 Führerschein, sehr liebevoll, romantisch u. zärtlich, habe nur eine kleine Wohnung und würde gerne zu Dir ziehen.1&1-pv,

Tel. 06151 - 1014071

Malteser Hospizarbeit

www.tierschutz-woerrstadt.de größer werdende Junghunde 5 Mon.; schüchterne Colliemixhündin 4 J.; großer Australian Sheperdmixrüde 2 J.; liebe Malamutmixhündin 2 J.; Schäfermixhündin 6 J.; Dobermannmixrüde 1,5 J.; Appenzellermixhündin 2,5 J.; u.v.a. ☎ 0673262982

Koi's wegen Überbesatz, in gute Hände abzugeben (10cm -35 cm), Wiesbaden. ☎: 0172-6863747

FIESTA, Mod. 2001, TÜV/AU neu, 83.200 km, Servo-ABS-eSP, 8-f-bereift, 4xAirb., Batterie neu, EURO 4 Kat., grüne Plak., Roller Gilera Runner, 50 ccm, Bj. 99, rot, s. g.Zust., 1.387,- € VHB. ☎ 0151ca. 15 TKM, Bremsen vorne neu, Versi47539393 cherung bis 02/14, s.g. Zust., Garagenfahrzeug, FP 600,- €. ☎ 0176-27266962

MAZDA

WOHNWAGEN/CARAVAN

Mazda 626, 2,0 l, 116 PS, BJ. 2/99, Benziner, Klima, el. Fensterheber, CD-Radio, 167 TKM; € 1.900 VHB, ☎: 0152- Wohnwagen "Knaus Südwind 530 TL" mit Überschutzdach u. ausgebautem Brand53650499 Vorzelt, VHB 8.000,- €. ☎ 06131 686301 oder 0160-4916848 Mazda 626, Bj. 97, 5-trg., AHK, Klima, Airbags, Servo, ZV, BC, grüne Plakette, 160 Wohnwagen Dethleffs, sehr gepflegt, m. TKM, TÜV neu, VHB 1.499 ☎ 0151Vorzelt, L 5.83m, TÜV u. Gas neu, 4 41917504 Schlafpl., SAT-TV, 4.900 € ☎ 06721305660 oder 015201976232

MERCEDES

LAND ROVER

200er C Classic, T-Modell, Bj. 12/2004, 260 TKM, Autobahn, schwarz, gepflegt, 6.000 € ☎ 06743-919154 Landrover Freelander, Bj. 9/2000, TÜV 12/14, 84.500 km, Kupplung neu, plus Mercedes 190E, in Rot, TÜV 9/14, BJ 86, Soft-Top, schwarz, 2. Hd., VHB 4.800 € guter Zustand, Sommerreifen fast neu! ☎ 01523-4131946 800,- € VHB! : 0179-4556688

Dringend Pflegestelle oder Endstelle für Bingo gesucht. Nähere Infos auf www.Tierschutzverein-Santorini.de

OPEL

KFZ-GESUCHE

Astra Cabrio Bertone, TÜV neu, Bj. 99, 85 kW, 1.8 l, D3 KAT, alles elektr., Leder, 1450,- €. ☎ (0157) 77919435

ALT AUTO ABHOLUNG

Corsa, 1,2 16 V Sport, 75 PS, ABS, Fahrer/Beifahrer-Airbag, Klima, Radio/CD, Schiebedach, Servolenkung, Sportsitze, Euro 4, Bj. 03/2002, 94 TKM, 2500 €. ☎ 0172-7335552 od. 06136-925037

WASSERFAHRZEUGE

Dringend Pflegestelle oder Endplatz für liebe Mischlingshündin Assa gesucht. www.TierschutzvereinSantorini.de

����� ����������

� ��� �� �� ZZZZRKQPRELOFHQWHUDZGH

Senator A 2.2 , silber-blau, Korrsionsschäden, für 950,- € an Bastler abzugeben. ☎ 0171-5165000

GARAGEN

RENAULT

Suche Garage für Motorrad und Werkzeug. ☎ 0151/53746499

Renault CLIO, Bj. 97, Servo, ZV, 2xAirbag, ALU-Felgen, sehr gepflegt, 450,- €; PIAGGIO Roller, 25 km/h, Bj. 2008, 270,€. ☎ 015212109200

KONTAKTE Wir sind umgezogen! In einem neuen Ambiente empfangen wir dich „ganz diskret“. Ruf an, es lohnt sich!

VOLKSWAGEN

Nette Kollegin gesucht. 0 62 41 - 95 41 53 od. 01 52 - 0198 93 84

VW Golf III, Bj. 97, TÜV bis 09/2014, 139.800 km, Servo, ABS, 2xAirbag, 867,€. ☎ 015212151411

GAY-BOY (18 J.) 0151/53378563 Mann für Männer. Echtkontakte!

Fahrbeteiligung für Kutsche gesucht. Besitze das 4er-Fahrabzeichen und suche weitere Fahrpraxis. ☎ 06132 / 9733039

ZWEIRÄDER

HEIDI - Ich komme zu dir - Haus + Hotelbesuche ☎: 0160-98000529

Suche Faltboot oder Schlauchboot für Familie z.B. Grabner, Klepper. 01735606794

Motorrad-Kleidung, wenig gebraucht. Hose: BBS/CH; Gr. 52, 50 €, Jacke: Head Gr. L, 50 €,Visierhelm: Roof, 50 € ☎ 06721-799702

Suche:Da-/He-Mäntel,Holz-/Porzellanfiguren,Handarbeiten,Uhren,Perlen und Bernsteinschmuck. Fr. Freiwald 0157/39366908

Die Malteser Hospizarbeit ist auf Ihre Spenden angewiesen.

ZWEIRÄDER

Opel Astra F, 5-trg., 1,6 (75 PS), Servo, ABS, grüne Plakette, HU + AH 13 Monate, Org. 88 TKM, Rentnerfahrzeug, sehr gepflegt, 999 € ☎ 0163-1729500

Renault Safran RN 3l V6, KW 123, 193.187 km, TÜV + AU bis 11/2013, Euro 2, AHK, Bavaria 2-er-Wanderkajak kostenlos 8-fach-bereift, 550 € VHB. ☎ 06727-5144 gegen Selbstabholung abzugeben. ☎: o. Handy 0152-33821395 06134-61270 British Kurzhaar Katzen, versch.Farben, seriöse Zucht seit 17 Jahren, Stb. Twingo, EURO 3, Faltschiebedach, Servo☎ 06249-8674. www.julianenbrunnen.de lenkung, schwarz, EZ 1997, 700,- €. ☎ 0163-9852675

Die Malteser Hospizarbeit schafft durch ganzheitliche Zuwendung einen vertrauten Raum, in dem der Mensch bis zuletzt in Würde leben darf – ohne Angst, dass sein Leben künstlich verlängert oder verkürzt wird.

 01 60 - 30 00 181

WOHNWAGEN/CARAVAN

KAUFGESUCHE

Leben in Würde mit der

auch ohne Brief & mit Unfall

Superzahmes Blaustirnamazonenbaby und Meriva, 1,4 cm³, "150 Jahre Opel", EZ 11/ Graupapageibaby abzugeben. ☎ 067222012, TÜV/AU 11/2015, 120 PS, 1.700 Suche Vespa oder Lambretta, bezahlbar, Zustand egal, bitte alles anbieten. 500677 km, silber, FlexDoor, ABS, Airbag, BC, ☎ 06731/9009119 oder 0160/7996086 elektr. FH, ESP, elektr. Außenspiegel, GaWa, Klima, LM-Räder, NR, Radio/CD, Scheckheft, Servo, Sitzhzg., Vollausstattung, 15999,- €. ☎ 0176-40220224 od. 06721-9882543 v. privat

Freundliche Hündin Kira (ca. 1,5 Jahre alt, ca. 30 cm, geimpft, kastriert, gechipt, Schutzvertrag u.- gebühr) sucht ein Zuhause. ☎ 0173 2808377

WOwobl_1

Scooter Trike, 300 ccm, 18 PS, Automatik, 2 Sitzer, mit Autoführerschein fahrbar. FP 4859,- €. ☎ 015785350834

Schöne Maria, 71 J., 159 groß, verwitwet, bin finanziell unabhängig, schätze eine gute Küche, mag Natur, Garten, fahre gern Auto. Als mein Mann verstarb, blieb ich alleine zurück. Ich sehne mich wieder sehr nach e. guten Mann an meiner Seite, wohne hier in der Gegend und würde gern mit Ihnen telefonieren über 1&1-pv,

Weitere Infos unter: www.malteser-hospizarbeit.de

Unsere Auflage Ihre Reichweite!

Rüdchen Filemon sucht ein Zuhause. Infos auf www.TierschutzvereinSantorini.de

BEKANNT. WEIBL.

Lassen Sie Ihr Auto Geld verdienen • Wie? Durch Werbefolien auf Ihrem PKW • Monatl. bis 400,- € oh. Steuerkarte als Nebenverdienst • Fa. Doppelreiter  05874 / 98642814 od. 0152 / 34 15 49 87

Orden/Urkunden/Uniformen/Fotos, sowie alles v. deutschen Militär, von 1800 1945, sucht Beamter - nicht gewerblich, für priv. Sammlung, zu Liebhaberpreisen. ☎ (06732) 918205 od. 0178 - 6433546

VERSCHIEDENES

SUCHE älteren Vespa - Roller noch aus Blech (Bj. 1950-1983) auch defekt. ☎ 0173 7627551

Haushaltsauflösung: Alles muss raus! Europaring 10, 65428 RüsselsheimBauschheim, Sa. 17.08.13, ab 10 Uhr

TIERMARKT

NEBENBESCHÄFTIGUNG

KAUFGESUCHE

Für Liebhaber: Kodak-Retina I B Bj. 56-58, Gegenlichtblende, Blitzlicht, Dia-Projek- Reinrassige Siamkitten mit Papieren tor, Braun-Paximat, Projektionstisch, ☎ 0171-9182640 Klemmlampe, VHB, ☎ 06133/2613 Günstig abzugeben: 2 Küchen- Reinrassige, altdeutsche Hütehund-Welpen, als Familien- und Gebrauchshund, Schwingstühle, schwarz Kunstleder, 1 geimpft und entwurmt, zu verk. ☎ 0171Herkules-Damenfahrrad 28", Preis: VHB 3633997 06721-924089

Sa. 17.08. großer Hausflohmarkt Elsässer Platz 7 von 9.30 - 17 Uhr. Zu verkaufen sind u.a. Kaffeemaschine, Bilder, Lampen, Werkzeuge u. Flohmarktartikel

PLZ, Ort

BEKANNT. MÄNNL.

Kaufe gebrauchte Pelze, Handtaschen u. Damen-Lederbekleidung, seriös + fair. A 01 60 - 1 79 58 78 (Hr. Braun)

Kindersachenbasar am 31.08.2013, 10-13 Uhr(Schwangere ab 9 Uhr) in Ev. Stephanusgemeinde, Linzer Str.7, Kostheim. Nummernvergabe ab 19.08.unter 06138/ 8633, 06138/940746+940747 o. basarklamotte@freenet.de (online nur für Spielsachen).

Vorname, Name

Telefonnummer

Dringend Plegestellen gesucht... Haben Sie Lust aktiv im Tierschutz mitzuhelfen? Möchten Sie an der Rettungskette dieser tollen Hunde selbst beteiligt sein? Dann sind Sie bei uns richtig! Wir suchen dringend Pflegestellen für unsere Schützlinge bis zu deren endgültigen Vermittlung. Weitere Infos unter: www.tierschutzvereinsantorini.de oder 06131 368831

A

E-Mail: kontakt@zvg1011.de www.rmv-arenz.de

Tromsö-Hochbett + Arbeitsplatte + Regal (IKEA)! Farbe: silber, Tischplatte + Regal dunkelgrau, für Matratzengröße 140*200 cm, Produktmaße: Länge: 208 cm, Abstand Boden-Bettboden: 164 cm, Breite: 147 cm, Höhe: 206 cm. Das Bett ist bereits demontiert. Nur Selbstabholer. Preis 100 €. ☎ 0151 / 64504017

N

Tel.: 0 62 41 / 97 22 80

ANTIQUITÄTEN

LU

RHEIN MAIN VERTEILERDIENST Arenz GmbH & Co. KG Heimbacher Weg 1 55590 Meisenheim

Coupon

Rufen sie einfach Frau Klag unter der Handy-Nummer 0176/16171607 an, oder senden Sie einfach den ausgefüllten Coupon bzw. eine Email zurück. Auch Online über unsere Hompage oder per Telefon können Sie sich gerne bewerben!

Suche Sandsteintrog, rund od. viereckig, auch eingebaut (Keller) Zahle bis 600,--€. ☎ 0157-77265602

Private Frauen suchen Sextreffen ... alles kann - nichts muss INFO: 0 15 25 - 4 02 72 37

Wormser Wochenblatt_2013-33_Sa  

Wormser Wochenblatt_2013-33_Sa

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you