Page 1

Heute mit

HAUS &

SONDER

NTLICHU

NG ∙ 26./27.

JUNI 2013

wohnen

Worms -

Alzey - Rh

GOLDANKAUF

liken, teilen, kommentieren

VERÖFFE

einhessen

Au über flage: 12 Exem 1.00 plar 0 e

Bevor Sie Ihr Gold verkaufen, lassen Sie sich von unserem Experten unverbindlich beraten. Denn Ihr Gold ist viel mehr wert! bis

facebook.com/ Wormser-Wochenblatt

WORMSE

R · ALZEYER

36,00 €

/ g Feingold (1 – 5 g Stückelung)

Altgold – Schmuck – Münzen Zahngold (auch mit Zähnen) Silber – Platin

Beratung u. Ankauf in WORMS

· RHEINHE

SSISCHES

in der AfA-Passage Wilhelm-Leuschner-Str. 3 Mo. - Fr. 10:00 - 17:30 Uhr

Tel: 06241 / 26 88 730 Baritli Edelmetallhandel GmbH

Schönauer Str. 22 · 67547 Worms · Tel. 0 62 41 -2 05 93 0 · www.wormser-wochenblatt.de · Auflage: 58.860 · Mittwoch, 26.06.2013 | KW 26 | 29. Jahrgang

Windpark entsteht

WORMS In der Innenstadt gab es beim Sporterlebnistag nicht nur viel

ALSHEIM Zwischen den Ortsgemeinden Alsheim, Dittelsheim-Heß-

zu sehen, man konnte sich auch selbst einbringen und die verschiedensten Sportarten vor Ort ausprobieren. In der Kämmererstraße wurde Hockey gespielt, am Römischen Kaiser gerudert und am Obermarkt flogen Tischtennisbälle. Seite 3

loch und Dorn-Dürkheim ist derzeit ein kommunaler Windpark im Entstehen. Das Besondere daran: die drei Ortsgemeinden stammen aus drei verschiedenen Verbandsgemeinden und haben das Projekt gemeinsam gestemmt. Seite 7

Handel

Sportarten probieren

Handel Handel

Legen Sie WERT auf Ihren Boden!

Gigantische Auswahl! Mo-Fr 9-18 Traumhafter Ausblick! Sa 9-16 So11-16 ohne Beratung und Verkauf Kompetente Beratung!

.g www

-fli eme

.de e se n

55120Mz-Weisenau Mz-Weisenau· •Tel. Tel.06131 06131-85088 Wormser Str. 159 ·•55130 - 85088 • www.geme24.de

Ristorante Pizzeria Milano

Heimservice - Lieferung frei Haus

Unsere Speisekarten finden Sie unter

Tel. 0 62 41 - 20 63 00 www.ristorante-pizzeria-milano.de

Klaus Doldinger ist in Worms ein Altbekannter - er spielte schon dreimal bei „Jazz & Joy“, zuletzt im Jahr 2008.

Foto: Rudolf Uhrig

40%tt

Jede Menge Jazz und Joy

Raba

23. Ausgabe des Jazzfestivals bietet einige Highlights / Große Namen und Geheimtipps auf fünf Bühnen WORMS Es ist eine bunte Mischung, die David Maier für die diesjährige Ausgabe des Festivals „Jazz & Joy“ zusammengestellt hat. Mit den insgesamt 40 Künstlern, die das Festival vom 9. bis 23. August gestalten werden, dürften sowohl Jazz-Fans als auch Liebhaber von Popmusik voll auf ihre Kosten kommen. Eröffnet wird „Jazz & Joy“ am Freitag mit dem Sonderkonzert von Xavier Naidoo auf dem Platz der Partnerschaft und Jazzlegende Klaus Doldinger auf dem Weckerlingplatz. „Ähnlich schnell ausverkauft waren in der Vergangenheit nur die Auftritte von Bob Dylan oder Joe Cocker“, freute sich Sascha Kaiser, Geschäftsführer der Kultur- und Veranstaltungs GmbH (KVG), dass Maier hier ganz offensichtlich einen guten Riecher für die Vorlieben des Wormser Publikums bewie-

sen hatte. Während Naidoo sein Debüt in der Nibelungenstadt gibt, ist es für Doldinger bereits der vierte Auftritt beim Jazzfestival. Für all diejenigen, die an „Jazz & Joy“ besonders den Jazz schätzen, bietet vor allem das Andreasstift einige angesagte Namen. Michael Wollny, der bereits zweimal den Echo-Jazz-Preis gewonnen hat, tritt hier mit seinem Trio ebenso auf wie das Erik Truffaz Quartet mit seinen abenteuerlichen, musikalischen Grenzüberschreitungen. Der Name Fred Wesley mag im ersten Moment nicht so vertraut klingen, doch hat er als „Sideman“ schon mit Legenden wie James Brown auf der Bühne gestanden. „Medeski, Martin & Wood“ bieten eine Mischung aus Jazz, Funk, Rock und elektronischer Musik. Auch der „Joy“-Faktor wird in diesem Jahr wieder hoch sein: beim Auftritt von „Shantel &

Bucovina Club Orkestar“ am Samstagabend wird wohl kaum jemand die Beine stillhalten können. Nicht weniger tanzbar geht es kurze Zeit später beim Auftritt von Hip-Hop-Pionier Max Herre zu. Herre stürmte als Frontmann der Band „Freundeskreis“ in den 1990er Jahren die deutschen Charts. Die Irin Wallis Bird hat schon öfters in Worms gespielt, von ihrer musikalischen Vielseitigkeit und ihrer ansteckenden Energie kann man sich am Sonntagnachmittag auf dem Platz der Partnerschaft überzeugen. Auf der Renolit-Bühne vor der Jugendherberge gibt es wieder eine Plattform für regionale, weniger bekannte Künstler. So werden hier unter anderem die Newcomerin Leslie Clio und der Songwriter Jonathan Kluth zu hören sein, dessen Songs Elemente von Folk, Americana-geprägtem Blues und klassischem Rock ‘n‘ Roll in sich vereinen.

Buntes Rahmenprogramm und kulinarische Genüsse Traditionell wird bei „Jazz & Joy“ auch abseits von Musik einiges geboten. An verschiedenen Plätzen laden Küchenchefs und Winzer aus der Region im historischen Ambiente der Stadt zum Schlemmen ein. Außerdem können LWeinliebhaber in einladender Atmosphäre amn Südportal des Doms die Erzeugnisse ausgesuchter Winzer aus dem Wonnegau kosten. Fest etabliert und auch in diesem Jahr wieder dabei ist das Kinderfest vor dem Dom und in den Kirchen finden wieder Jazz-Gottesdienste statt. Die Wanderausstellung „Jazz Changes“ in der Magnuskirche vom Jazzinstitut aus Darmstadt ergänzt das Rahmenprogramm. Das vollständige Programm mit Informationen zum Kartenvorverkauf gibt es unter www.jazzandjoy.de

PROSPEKTE Mit dieser Ausgabe werden folgende Prospekte in Teilbereichen mitverteilt:

Mo.-Fr. 8-19 Uhr

GOLDANKAUF • • • • • • •

GOLD IN JEDER FORM GOLD- UND SILBERSCHMUCK GOLDBARREN BRUCH- UND ALTGOLD ZAHNGOLD HOCHWERTIGE ARMBANDUHREN MÜNZEN & DIAMANTEN

fair – seriös – diskret! Neumarkt 9 · 67547 Worms · Tel. 0 62 41-200 15 70

Jetzt easy abnehmen

Gesund abnehmen

Sommeraktion: 1 Woche gratis*! Sie wollen abnehmen, haben schon alles probiert und nichts hat wirklich richtig funktioniert? Erfolgreiches Abnehmen klappt nur dann, wenn Sie es im Alltag auch einfach umsetzen können. Bei der easylife-Therapie essen Sie übliche Lebensmittel und fühlen sich topfit, während Ihr Energiestoffwechsel in ein gesundes Gleichgewicht gebracht wird.

mit ärztlicher Begleitung

„Ich fühle mich wie neugeboren!“

-211,05Wkocghen

in nur

uc h -9 cm B a ille -10 cm Ta

„Muratti“, Murat Kurtmann aus Frankenthal

kg en -9,1 4 Woch

in nur l erschenke -5 cm Ob h c u a B - 6 cm ille -9 cm Ta

„Dank der easylifeTherapie konnte ich abnehmen und genießen zugleich!“ Katharina Wechter aus Frankenthal

Vereinbaren Sie jetzt einen kostenfreien Beratungstermin in Ihrem nächsten easylife®-Therapiezentrum:

Speyer:

06232 1001060 Frankenthal: 06233880180 www.easylife-abnehmen.de

*Sommeraktion: Gültig ab einer Therapiezeit von 4 Wochen und buchbar vom 01.07.-31.08.2013

Bei krankhafter Fettsucht können wir die easylife ® -Therapie nicht anbieten.

Von Gunter Weigand


2 Worms

Mittwoch, 26.06.2013 | KW 26

KURZ NOTIERT

Rheinhessische Weine erleben WORMS Dass Rheinhessen eine der vielfältigsten Weinlandschaften Deutschlands ist, weiß fast jeder. Aber wann kommt man mal in den Genuss die Vielfalt geballt an einem Ort zu erleben? Um dem Abhilfe zu schaffen, bietet das Café Ginkgo alle vier Wochen einen Abend an, an dem

man die rheinhessischen Weine buchstäblich erleben kann. Den Anfang macht das Alsheimer Weingut Dr. Herbert Balzhäuser am Freitag, 28. Juni, 20 Uhr. Der Eintritt kostet 18 Euro, dafür können vier verschiedene Weine und rheinhessische Tapas genossen werden. Reservierung erforderlich.

Sommerfest

Für Senioren

WORMS Am Freitag, 28. Juni, ist es wieder soweit: Ab 15 Uhr feiert der Pflegekinderdienst des Jugendamtes gemeinsam mit den Pflegeeltern und Pflegekindern das jährliche Sommerfest auf dem Gelände des Kanu-Vereins Worms (Am Salzstein 8). Mit diesem Fest möchte sich der Pflegekinderdienst für die konstruktive Zusammenarbeit zwischen Pflegeeltern und Jugendamt im Sinne und zum Wohle der Pflegekinder bedanken. Die mit großem Engagement wahrgenommene intensive Arbeit der Pflegeeltern soll durch diese gemeinsame Veranstaltung gewürdigt werden. Bei hoffentlich schönem Wetter werden gemeinsame Spiele und Bastelarbeiten angeboten. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

WORMS Das Café Malta ist eine

Teppichreinigung

ambulante Betreuungsgruppe der Malteser in Worms für Menschen mit Demenz. Neu ins Leben gerufen wurde nun eine mehrteilige Vortragsreihe mit Themen rund um die Gesundheit im Alter. Experten vermitteln Informationen zu folgenden Themen: Am heutigen Mittwoch, 26. Juni, „ Gesunde Ernährung im Alter“, 29. August „Stürze vorbeugen und vermeiden“, 24. Oktober „Begleitung in Liebe und Würde bis zum Ende“ und am 28. November „ Gedächtnis-Training – mit Spaß die Gehirnzellen fit halten“. Alle Vorträge finden um 15.30 Uhr in der Dienststelle der Malteser Worms, Kirschgartenweg 58 statt. Um besser planen zu können, ist eine Anmeldung bei Daniela Herda, Telefon 06241/8493112 oder per E-Mail an daniela.herda@ malteser.org. erwünscht.

Wir reinigen in Ihrer Wohnung zu Sonderpreisen Teppiche/ T.-böden, Ledergarnituren, Polstermöbel+Matratzen antiallerg. mit Geruchsbeseitigung, farbfrisch

1a Kaminholz Buche pur, Lieferservice + Abhollager, A 0177/5241014

wie neu mit LANGZEITIMPRÄGNIERUNG

keine Anfahrtskosten + Festpreise 40 Jahre Ralf Hüber MEISTER SERVICE (0172 6 33 34 43

Fenster · Fassaden · Haustüren · Wintergärten · Beschattung

korbion-zwo.de Tag der offenen Tür! am Samstag, 26.06.13 von 14:00 - 18:00 Uhr mit kostenlosem Schnuppertauchenim Tauchcontainer ab 10 Jahren

Horst Knies

Tierisches Treiben im Tiergarten Führung gewährt Einblick in das Leben der Zoobewohner während der Abendstunden Von Kani Rostami Boukani WORMS Den Wormser Tiergarten und seine Bewohner am Abend erleben – das war am vergangenen Freitag bei der Mittsommernachtsführung am längsten Tag des Jahres möglich. Mit rund 15 Personen machten sich die bunt gemischten Gruppen auf den Weg, Familien mit Kindern waren ebenso gekommen, wie Paare und einzelne Tierfreunde, um einen abendlichen Einblick in die Welt des Tiergartens zu erhaschen. Im Mittelpunkt stand das Verhalten der nachtaktiven Tiere, der geführte Rundgang schloss aber auch viele der anderen Tiergartenbewohner ein. Dabei konnten die Besucher Wissenswertes über das Verhalten, den Ursprung und die derzeitige Situation der Tiere erfahren, aber auch, wieso weibliche und männliche Tiere manchmal getrennt gehalten werden und was mit dem Nachwuchs passiert, wenn er ausgewachsen ist. Besonders großen Spaß hatten die kleinen Besucher, die nach Herzenslust Fragen stellen durften, um ihre Neugier zu befriedigen. „Wer isst gerne Schinken?“

Ganz und gar nicht müde präsentierten sich die Tiergartenbewohner, die während der Mittsommerführung auf die eine oder andere „Futterspende“ der Besucher hofften. Foto: Rudolf Uhrig

Diese Frage wird den Kinder gestellt, die genau wie die Erwachsenen entzückt auf die neun grau-rosa gescheckten, einen knappen Monat alten Ferkel blicken, die genüsslich an den Zitzen ihrer Mutter trinken. Die alte Haustierrasse „Bunte Bentheimer Schweine“ sei zwar sehr robust, aber dennoch vom Aussterben bedroht, wie Kilian Braun, Mitarbeiter des Wormser Tiergarten, erläutert. Das liege vor allem daran, dass sie sehr wenig Fett anlagern und daher nicht mehr zu Nahrungszwecken gezüchtet werden – sie schmecken einfach

nicht so gut, wie ihre rosa Artgenossen. Und die im Tiergarten lebenden Wildziegen, die als dämmerungsaktive Tiere in Hochform sind, seien vor langer Zeit auf einer Insel als Fleischvorrat für die dort ankommenden Seefahrer ausgesetzt worden und haben sich dann nach und nach zu einer Wildform zurückentwickelt. Bei den neugierig an den Zaun herankommenden Kaltblütern erfahren die Besucher zudem Interessantes über die Rangordnung der hier lebenden Gruppe und weshalb sich diese Tiere

WORMS Im Raum Worms hat

Küferstr. 22 ∙ 67551 Wo.-Pfeddersheim Tel./Fax (0 62 47) 63 27 ∙ www.knies-and-more.de

man keine Möglichkeit, den dämmerungsaktiven Vogel mit Namen Ziegenmelker zu sehen. Deshalb schließt sich der NABU Worms am Freitag, den 28. Juni, einer Führung des NABU Frankenthal nach Weisenheim am Sand an. Treffpunkt für die Wormser Gruppe ist um 19.45 Uhr zur Abfahrt in Fahrgemeinschaften auf dem Parkplatz des WEP-Einkaufszentrums, vor dem Eingang zum OBI-Baumarkt, Worms. Infos unter NABU Worms 06242/5458.

Der Ausgleichssport für jedermann.

Minig lf W rms Der Freizeitspaß in Worms Montag ist Familientag Der kostenlose Parkplatz befindet sich unmittelbarer Nähe Albert-Schulte-Park ∙ 67549 Worms Tel. 0177/5231113 ∙ info@minigolf-worms.de

www.minigolf-worms.de

Mediterraner Brunch Immer Sonntags ab 07.07. bis 11.08. Inmitten der Pfälzer Toskana verwöhnen wir Sie mit einem mediterranen Buffet der Extraklasse. Genießen Sie die Reise von Gourmetvorspeisen, über die italienischen Schlemmerhauptgänge bis zum südländischen Überraschungsdessert. von 11.30 bis 14.00 Uhr, € 26,50 p.P. Pfalzhotel Asselheim | Holzweg 6-8 67269 Grünstadt-Asselheim www.pfalzhotel.de | Tel.: 06359 8003-0

Impressum Das Wormser Wochenblatt erscheint mittwochs und wird im Verbreitungsgebiet (dargestellt in unseren gültigen Media-Daten) kostenlos in einer Auflage von 58.860 Exemplaren an alle erreichbaren Haushalte verteilt. Geschäftsstelle und Anzeigenannahme: PIWA Marketing GmbH & Co. KG Schönauer Str.22, 67547 Worms Telefon: 06241 / 20593-0 Telefax: 06241 / 20593-11 www.wormser-wochenblatt.de

Lokalredaktion: Gunter Weigand Anzeigenleitung: Steffen Pfannebecker Redaktionsleitung: Steffen Pfannebecker Verlag: PIWA Marketing GmbH & Co. KG, diese vertreten durch die PIWA Verwaltungs GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführer Steffen Pfannebecker und Veronika Madkour Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim

Kleine und große Räuber Doch auch die Rot- und Eisfüchse, die sich tagsüber meist nur blicken lassen, wenn es Futter gibt, präsentierten sich in den abendlichen Stunden und dienen zugleich als Demonstrationsob-

NABU-Fahrt

CMAS-Ausbildung bis ***

Padi Instructor ∙ HSA Instructor

nachts lediglich in einem „Halbschlaf“ befinden. Die Stars des Abends sind ohne Zweifel die sechs nachtaktiven Wölfe, die sich ein zwei Hektar großes Gehege teilen und von der Brücke oberhalb der Erdhöhle aus gut zu sehen sind.

Tanzcafé WORMS Am heutigen Mittwoch, 26. Juni, findet in der Städtischen Seniorenbegegnungsstätte 1 (Adenauerring 1) ab 14.00 Uhr wieder das Senioren-Tanzcafé statt. Die Gäste werden mit Live-Musik unterhalten. Nähere Auskünfte erteilen das Seniorenbüro, Telefon 06241/8535700 oder (06241/8535701 sowie die Seniorenbegegnungsstätte I unter der Telefonnummer 06241/8535715.

Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Zeichnungen sowie für die Richtigkeit telefonisch aufgegebener Anzeigen oder Änderungen übernimmt der Verlag keine Gewähr. Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen. Abbestellungen von Anzeigen bedürfen der Schriftform. Soweit für vom Verlag gestaltete Texte und Anzeigen Urheberrechtsschutz besteht, sind Nachdruck, Vervielfältigung und elektronische Speicherung nur mit schriftlicher Genehmigung der Verlagsleitung zulässig. Der Verlag unterzieht sich der Auflagenkon-trolle der Anzeigenblätter (ADA) durch unabhängige Wirtschaftsprüfer nach den Richtlinien von BDZV und VDA.

jekt – an ihrer unterschiedlichen Statur und der Größe ihrer Ohren veranschaulicht Kilian Braun den Besuchern, inwiefern sich das Klima auf die Gestalt der Tiere auswirkt. Die Nasenbären, kleine nachtaktive südamerikanische Räuber, lassen sich hingegen erst blicken, als der Tiergarten-Mitarbeiter sie mit einem Pfeifen ruft, kommen dann aber aus ihrem Bau herausgeschossen und blicken neugierig in die Runde. „Diese Tiere sind sehr intelligent und müssen regelmäßig beschäftigt werden, so beispielsweise mit dem Ka-

nister, der auf dem Käfig liegt und aus dem sie sich ihr Futter angeln müssen.“ Von den mindestens genauso intelligenten Affen konnte man leider nicht viel sehen, die Paviane haben sich ebenso wie die niedlichen Kattas bereits zur Nachtruhe zurückgezogen – eng aneinander gelehnt schlafen sie zum Schutz vor Feinden an erhöhter Stelle und lassen sich weder von den Besuchern, noch von den immer lauter werdenden Vogelrufen in der Nachtruhe stören, die durchaus einen Hauch von Dschungelatmosphäre verbreiten.

Spontane Hilfsaktion Freiluftklassenzimmer zurückgebaut

Monatelang war das marode Freiluftklassenzimmer im Wormser Erlebnisgarten nicht nutzbar. Inzwischen konnte es dank einer spontanen Aktion von Sponsoren zurückgebaut werden. Foto: Privat

WORMS Monatelang war das marode Freiluftklassenzimmer im Wormser Erlebnisgarten nicht nutzbar. Inzwischen konnte es dank einer spontanen Aktion von Sponsoren zurückgebaut werden. „Wenige Tage nach einem Artikel in der lokalen Presse meldete sich Michael Gräf von der Firma Auto Gräf bei uns und bot seine aktive Unterstützung an“, berichtet Dennis Waltenberg, Leiter des Erlebnisgartens. „Bereits kurz darauf fand ein Treffen vor Ort statt und es wurden uns der Rückbau sowie eine finanzielle Beteiligung für den Neuaufbau angeboten“. Für diese beispiellose Hilfsaktion rückte Gräf nicht nur mit einem halben

Dutzend seiner Beschäftigten und schwerem Gerät an, sondern er mobilisierte zusätzlich weitere Firmen: Die kostenlose Entsorgung des Holzes etwa übernahm die Firma Interseroh Holzkontor aus Worms. Kurze Zeit nach dem Rückbau des einsturzgefährdeten Freiluftklassenzimmers durften wieder Kindergartenkinder und Schulklassen die Fläche nutzen. „Derzeit arbeiten wir mit Hochdruck an der Planung eines Neubaus, damit das Freiluftklassenzimmer auch wieder als solches wahrgenommen werden kann und wir auch bei Regen einen weiteren Sitzplatz draußen haben“, so Dennis Waltenberg.

Öko-Projekt erfolgreich Ursula Bieser tritt an Sauberer Strom für 5.000 Haushalte

AfD mit Direktkandidatin im Wahlkreis Worms

WORMS Das „1000-DächerProgramm“, das die Stadt Worms zur Förderung der Nutzung von Solarenergie initiiert hat, steht unmittelbar vor seinem vorläufigen Abschluss. „Ende Juni gehen die letzten der insgesamt fast 12.000 Briefe und Flyer Wormser Grundstückseigentümern zu, für deren Dachflächen das Wormser Solarkataster eine sehr gute bis gute Eignung bescheinigt“, teilt Klimaschutzmanagerin Anne Schuster mit. Als Resultat dieser Initiative sind bislang mehr als 250 intensive Beratungen und Ertragsberechnungen zu verzeichnen, eine Resonanz, die angesichts der Komplexität des Themas als durchaus positiv zu bezeichnen ist. „So ist es kein Wunder, dass die Anzahl der in Worms neu in Betrieb genommenen Anlagen seit dem Start des Programms deutlich gestiegen ist“, glaubt Reinhold Lieser, Klimaschutzbeauftragter der Stadt Worms. „In den sonst sehr schwachen Monaten Januar und Februar 2013 wurden in Worms dreimal so viele Photovoltaikanlagen installiert wie in den

ALZEY-WORMS Die neue Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) hat in einer Wahlkreiskonferenz in Alzey die Wormser Rechtsanwältin Ursula Bieser, 50, als Direktkandidatin für den Bundestagswahlkreis 207 gewählt. Bieser, die auch Vorsitzende des AfD-Kreisverbandes Worms ist, erhielt bei ihrer Wahl nur eine Gegenstimme. Bieser bezeichnete es in einer Grundsatzrede als „nicht unmöglich“, das Direktmandat im Wahlkreis zu erringen. Zumal die klassischen Bundestagsparteien anders als die AfD für die Fortsetzung einer Politik der Vergemeinschaftung der Schulden der Euro-Länder stünden - ein Vorhaben, dass den Arbeitnehmern und Sparern in Deutschland immer mehr Lasten aufbürde. Bieser: „Das kann so nicht weitergehen“. Die frischgebackene Bundestagskandidatin bezeichnete das Abschmelzen der extrem hohen Einkommensunterschiede, die steuerliche Entlastung der Familien des Mittelstandes und die Reform des Euro-Währungssystems als ihre künftigen

Vergleichsmonaten der Vorjahre“, stellt Lieser fest. Im Aktionszeitraum sind insgesamt 60 Neuanlagen auf Wormser Dächern zu verzeichnen. Dies geht aus der amtlichen Quelle der Bundesnetzagentur hervor. Die Gesamtzahl aller Wormser Photovoltaikanlagen konnte im Mai die 800-er-Marke überschreiten: Laut Bundesnetzagentur gibt es in Worms zum Stand April 2013 insgesamt 801 Photovoltaik-Dachanlagen mit einem potenziellen Gesamtstromertrag von annähernd 18,7 Mio. Kilowattstunden (kWh). Damit können derzeit mehr als 4.950 Wormser Haushalte mit Strom versorgt werden, also etwa jeder siebente. Insgesamt ist auf Wormser Dächern eine Photovoltaik-Modul-Gesamtfläche in der Größenordnung von mehr als 26 Fußballfeldern installiert, von der kleinen Einfamilienhausanlage bis hin zu Anlagen mit mehreren 10.000 Quadratmetern, beispielsweise auf Industrie- oder Logistikhallen. Informationen sind unter www.solarkataster-worms.de zu finden.

Ursula Bieser tritt für die AfD bei der Bundestagswahl an. Foto: AfD politischen Arbeitsschwerpunkte. Ursula Bieser ist verheiratet, hat zwei Kinder, und ist Senior-Partnerin einer Mannheimer Anwaltskanzlei. Sie will sich und ihre politischen Vorstellungen den Wählern bei Wahlveranstaltungen, an Info-Ständen und bei Podiumsdiskussionen in Worms und im Kreisgebiet präsentieren. Bieser kündigte die Gründung des AfDKreisverbandes Alzey-Worms für kommende Woche an.


Worms 3

Mittwoch, 26.06.2013 | KW 26

Karate, Klettern, Kunstradfahren

Fenster ¡ Fassaden ¡ Haustßren ¡ Wintergärten ¡ Beschattung

korbion-zwo.de

Beim Sporterlebnistag präsentieren 20 Wormser Vereine ein vielfältiges Sportangebot Von Kani Rostami Boukani WORMS In der Innenstadt gab es am vergangenen Samstag nicht nur viel zu sehen, man konnte sich auch selbst einbringen und die verschiedensten Sportarten vor Ort ausprobieren, woran sich vor allem zahlreiche jĂźngere Besucher mit groĂ&#x;er Freude beteiligten. In der KämmererstraĂ&#x;e wurde Hockey gespielt, am RĂśmischen Kaiser gerudert und am Obermarkt flogen Tischtennisbälle in rasantem Tempo Ăźber die Platten – beim Sporterlebnistag des Stadtsportverbands und der Stadt Worms hatten sich 20 Sportvereine so einiges fĂźr ihre Besucher einfallen lassen. Kletterturm begeistert Es gab nicht nur eingehende Informationen zum breiten Sportangebot in und um Worms, sondern auch MĂśglichkeiten zum Spielen und Toben sowie zahlreiche interessante AuffĂźhrungen auf fĂźnf BĂźhnen, bei denen kleine und groĂ&#x;e Sportbegeisterte ihren Zuschauern zeigen konnten, was sie so alles drauf haben. Neben dem Tauchcontainer am RĂśmischen Kaiser, der den Besuchern mithilfe von Sichtfenstern einen Einblick in den Tauchsport ermĂśglichte, war vor allem der gemeinsam von ALISA-Sport und der Sektion Worms des Deutschen Alpenvereins betreute Kletterturm eine viel bestaunte Attraktion des Sporterlebnistags: Er sorgt ebenso wie die HĂźpfburg nebenan fĂźr strahlende Kinderaugen auf dem Ludwigsplatz. Mädchen wie Jungen machen hier ihre ersten Kletterversuche, vier kĂśnnen dabei gleichzeitig an den Turm.

Zunächst bekommen sie den passenden Sitzgurt angelegt, dann folgt eine kurze Einweisung, bevor sie sich am Kletterturm ausprobieren dĂźrfen. Der Andrang ist so groĂ&#x;, dass die Kinder zeitweise sogar anstehen mĂźssen. Gerhart Muth vom Deutschen Alpenverein freut sich Ăźber den groĂ&#x;en Zuspruch zum „Schnupperturm“, der fĂźr die Kinder zum Kennenlernen gedacht sei. „Viele wissen gar nicht, wo man in Worms klettern kann. Auch von den Eltern sind wir das heute sehr oft gefragt worden. Dabei haben wir sogar zwei Kletterwände in Worms, eine befindet sich in der Nikolaus-Doerr-Halle, die andere in der Sporthalle des BIZ.“ Klettern sei dort nahezu täglich mĂśglich, die genauen Zeiten kĂśnnen auf der Homepage des Deutschen Alpenvereins unter www.davworms.de eingesehen werden. Schlagkräftige Darbietung „Ring frei“ heiĂ&#x;t es auf der kleineren BĂźhne auf dem Ludwigsplatz, hier zeigen die Jungs und Mädels vom Amateurboxsport des TG Worms, wie ihr Training aussieht: Sie springen gekonnt Seil und werfen sich abwechselnd schwere Medizinbälle zu. Graziler geht es nebenan auf der grĂśĂ&#x;eren BĂźhne vonstatten, hier geben die jungen Damen vom FVH eine AuffĂźhrung im Kunstradfahren zum Besten. Sie zeigen zu sechst eine aufeinander abgestimmte Choreographie – zunächst sind die beiden Elfjährigen auf ihren Zweirädern mit artistischen KunststĂźcken zu sehen, anschlieĂ&#x;end vier Mädchen im Alter von 14 bis 15 Jahren, die schĂśne Formationen auf ihren Einrädern

Unter Anleitung der DAV-Experten Ăźbten schon die jĂźngsten Alpinisten die richtigen Handgriffe. Foto: DAV

ausfĂźhren. Die grĂśĂ&#x;te Menschentraube versammelt sich jedoch vor der BĂźhne in der Hardtgasse, um bei einer Ăźberaus sehenswerten Darbietung des 1. Judoclub Worms dabei zu sein. Männliche wie weibliche Kampfsportbegeisterte aus vĂśllig unterschiedlichen Altersklassen und mit verschiedenfarbigen GĂźrteln geben den Zuschauern einen Einblick in die GrundĂźbungen des Karate, ausfĂźhrlich kommentiert und erläutert von ihrem Trainer Christoph Offen, der selbst vor Ăźber 30 Jahren mit dem Kampfsport begonnen hat und mittlerweile seinen vierten Schwarzgurt besitzt.

ZZZNGXHEHUGDFKXQJGH 4XDOLWlWDXV'HXWVFKODQG

hEHUGDFKXQJHQXQG&DUSRUWV 7HUUDVVHQÂ EHUGDFKXQJHQXQG&DUSRUWV PLWLQWHJULHUWHP'DFKULQQHQV\VWHP 7234XDOLWlW IDLUH3UHLVH ',5(.7920+(567(//(5

'DFKHLQ GHFNXQJ 3RO\FDUERQDW

LQNO0RQWDJH

[P  [P  [P 

Zuschauern stockt der Atem Die Mitglieder des 1. Judoclub Worms zeigen nicht nur die beiden Säulen der Karate Grundschule, „Kihon“ und „Kata“, indem sie verschiedene Techniken und Bewegungsabläufe als festgelegte Formen auf Kommando ausfĂźhren, sondern auch das Ziel des freien Kampfes, welches in dieser Form erst nach langem Training mĂśglich wird. Besonders fesselnd ist die VorfĂźhrung der klassischen Schläge und Tritte des Karate, deren Wirksamkeit anhand von 1,5 Zentimeter dicken Holzplatten zur Schau gestellt wird – bei Ellenbogenschlag, HalbkreisfuĂ&#x;tritt und Handkantenschlag halten die Zuschauer die Luft an und drängen sich vor der BĂźhne, um das Durchschlagen des Holzes mit eigenen Augen ansehen zu kĂśnnen.

  ZZZNGXHEHUGDFKXQJGH

Aktuelle Fortbildungen

Nutzen Sie die Sommerferien fĂźr Weiterbildung! Vollzeitkurs Teile III und IV in nur 5 Wochen - jetzt auch im Juli und in Alzey ! Die fĂźr alle Handwerke geltenden Themen Wirtschaft/Recht sowie Berufs- und Arbeitspädagogik werden hier vermittelt. Nutzen Sie die Zeitersparnis gegenĂźber dem Teilzeitkurs von 1 Jahr und beginnen nach den Sommerferien direkt mit dem Fachkurs (auĂ&#x;er Kfz). Zeitraum: 13.07. – 17.08.2013 Unterrichtsort: Haus des Handwerks, Alzey Unterrichtszeiten: montags bis freitags 07.30 – 16.15 Uhr sowie samstags 07.30 – 14.00 Uhr KursgebĂźhr: 1.350,- â‚Ź + 330,- â‚Ź PrĂźfungsgebĂźhr - Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen !

Respekt als Teil des Sports Das Highlight ist jedoch eine Handtechnik auf Beton, die Schwarzgurtträger Timo durchfĂźhrt: Mit einem gezielten Schlag durchbricht der junge Mann eine 20 Zentimeter dicke Gasbetonplatte. „Das entspricht derselben Energie, die aufgewendet werden muss, um einen Brustkorb zu zertrĂźmmern“, veranschaulicht Trainer Christoph Offen. Beginnen kĂśnne man mit dem Training ab einem Alter von fĂźnf Jahren, der älteste ihrer Gruppe sei 70 Jahre alt. „Bei uns trainieren alle gemeinsam, das halten wir beim 1. Judoclub bewusst so. Solch ein Training ist spannend, auĂ&#x;erdem kĂśnnen alle voneinander lernen und entwickeln einen gegenseitigen Respekt, der nicht nur beim Karate sehr wichtig ist.“ In der Gruppe sind zudem ein Dutzend Nationalitäten versammelt – ein schĂśnes Beispiel dafĂźr, dass Sportbegeisterung tatsächlich in jeglicher Hinsicht grenzĂźbergreifend ist.

3UHLVEHLVSLHOH

Und der Staat gibt Geld dazu: Nehmen Sie die FÜrderung durch das Meister-BafÜg in Anspruch (bis knapp die Hälfte der Gebßhren) ! Der Vollzeitkurs ist nach dem Bildungsfreistellungsgesetz anerkannt: Danach sind bis zu 10 Tage Bildungsurlaub mÜglich!

Weitere Informationen unter www.hwk.de oder bei Cornelia Seibert 06131-9992-715 c.seibert@hwk.de

Der Kletterturm der Wormser Sektion des Deutschen Alpenvereins verleitete vor allem die kleinen Besucher des Sporterlebnistages zu echten HĂśhenflĂźgen. Foto: DAV

BETEILIGTE VEREINE ALISA Sport, Deutscher Alpenverein Sektion Worms, Handballspielgemeinschaft Worms, 1. Judoclub Worms, Luftsportverein Osthofen, Luftsportverein Worms, Skiclub Worms-Wonnegau, Ski- und Snowboardclub Trappenberg, Sportjugend Rheinhessen, Tanzsportclub

Worms-Wonnegau, 1. Tauchclub Worms, Turngemeinde Worms 1846, Turngemeinde Worms 1846 – Hockey, Turnverein 1863 Leiselheim, TSG Pfeddersheim von 1886, Verein fßr Hallenradsport, VfR Wormatia Worms, Volkshochschule Worms, Wassersportverein Worms

Surfen - aber sicher 09.07.2013, 18:00 – 21:00 Uhr, Gebßhr: 49,- ₏ Den Kunden im Blick Benutzerfreundliche Webseitengestaltung 6. August 2013, 18:00 – 21:00 Uhr, Gebßhr: 49,- ₏

Zertifikatslehrgang: Betrieblicher Datenschutzbeauftragter 5. - 6. Juli 2013, Fr 13:00 - 20:30 Uhr + Sa 09:00 - 16:30 Uhr GebĂźhr: 350,- â‚Ź

Ausbilder-Eignungsprßfung VOLLZEITKURSE IN MAINZ 10. - 14.06.2013 VOLLZEITKURSE IN WORMS 23. - 27.09.2013 WOCHENENDKURS IN MAINZ 17., 24., 31. August, sowie 07. + 14. September 2013 jeweils 09:00 – 17:00 Uhr, Gebßhr: 499 ₏ zzgl. 165 ₏ Prßfungsgebßhr

Betriebswirt (HWK) in Mainz

VOLLZEITKURS (in Kooperation mit der HWK Wiesbaden) 28.10.2013– 14. 02. 2014, Weitere Informationen unter www.komzet-hwk.de oder: mo bis fr 08:30 – 15:30 Uhr, in Wiesbaden Andrea Sudrow: 06131 - 99 92 717 (-61) , a.sudrow@hwk.de Gebßhr: 3.310,- ₏ Qualifizierungzum/zurManagementassistentIn ab 19.08., mo bis fr 8:30 - 12:45, mit Bildungsgutschein oder fßr Selbstzahler

Weitere Informationen unter www.komzet-hwk.de oder: Vera End: 06131 9992-53 - v.end@ hwk.de Katrin Telch: 06131 9992-17 - k.telch@hwk.de

Wir beraten Sie gerne! hwk.de

www.hwk.de (06131) 99 92 53

Am Freitag geht‘s los Hilfsaktion fĂźr Nord-Ost-Klubs beginnt WORMS (hwh) HĂśchstens ein paar Briefmarken kĂśnnte man noch „unterbringen“. Ansonstens sind die Wände im Pfeddersheimer Garten-Domizil von Klaus Kuhn knallvoll. Es wimmelt von Wimpeln, Fotos und VĂśgeln. Der langjährige Bezirksjugendwart, der als Klassenleiter ein wichtiges Amt im FuĂ&#x;ballkreis Alzey-Worms bekleidet, hatte am Sonntag seine Kollegen vom Kreisvorstand „ins GrĂźne“ eingeladen. Der Kreisvorsitzende Lothar Renz (Gundheim) nutzte die Gelegenheit, seinen Mitarbeitern die geplante Aktion „FuĂ&#x;baller helfen FuĂ&#x;ballern“ vorzustellen.

Mit vier Vereinen im FuĂ&#x;ballverband Sachsen-Anhalt habe man schon Kontakt aufgenommen, „die ersten EindrĂźcke, wie schlimm es bei den Klubs dort aussieht, haben wir schon bekommen - unter anderem durch Dokumentationen aus der betreffen Region“, so Renz. Und nun soll es am Freitag mit Beginn der Wormser Stadtmeisterschaft im Pfeddersheimer Uwe-Becker-Stadion losgehen. Bei den Auftaktspielen FC BlauWeiĂ&#x; gegen Leiselheim (18 Uhr) und FT/Alemannia gegen Pfiffligheim (20 Uhr) wird die groĂ&#x;e Hilfsaktion gestartet.

ANGEBOT PROGRAMM 3

11,-

Premiumpflege „DAS BESTE“ • Hochdruckvorwäsche fĂźr nur • Aktivschaumwäsche statt 13,90 â‚Ź • Glanztrocknung gĂźltig bis 31. August NANO Schaumglanzpolitur NANO Hartwachs Power Plus Unterbodenwäsche + Konservierung

Kreis-Chef Lothar Renz (links) und Klassenleiter Klaus Kuhn haben die Arbeit aufgenommen. Foto: hwh

www.washinn.de

Wormser Str. 89 ¡ 67227 Frankenthal ¡ Tel. 0 62 33-60 70 815 Herzogenstr. 11 ¡ 67547 Worms ¡ Tel.: 0 62 41-30 29 170


4 Worms

Mittwoch, 26.06.2013 | KW 26

Einblicke in US-Luftverkehrsbranche Professor Jimmy Splichal zu Gast an der Fachhochschule Worms WORMS Der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen baut kontinuierlich seine internationalen Kooperationen aus und erweitert somit das Expertennetzwerk mit Gastdozenten. In der vergangenen Woche besuchte Professor Jimmy Splichal, zuständig für die theoretische sowie flugpraktische Pilotenausbildung an der Kansas State University in Salina, die Fachhochschule Worms. Professor Splichal hielt während seines Aufenthaltes mehrere Vorträge im Rahmen der Lehrveranstaltungen der Bachelor-Studiengänge „Aviation Management“ und „Aviation Management & Piloting“. Dabei erhielten die Studierenden praxisnahe Einblicke in die amerikanische Luftverkehrsbranche. Professor Splichal verfügt mit seiner über 40-jährigen Berufserfahrung als Hubschrauberpilot über eine sehr große operative Kompetenz, welche eine hervorragende Ergänzung für das betriebswirtschaftliche Hochschul-

studium in Worms ist. Professor Dr. Frank Fichert, Fachbereich Touristik/Verkehrswesen, besuchte bereits im April für eine Woche die Universität in Salina. In seinen dort gehaltenen Lehrveranstaltungen beleuchtete er den Luftverkehr vor allem aus der wirtschaftswissenschaftlichen Perspektive. Die Studierenden in Worms und in Kansas profitieren durch diese Dozentenmobilität in gleichem Maße und erhalten neue Einblicke in das Luftverkehrsmanagement. Die Professoren Splichal und Fichert planen, die Kooperation weiter zu vertiefen, beispielsweise durch gemeinsame Projekte für die Studierenden auf beiden Seiten des Atlantiks. Die neue Partnerschaft zwischen beiden Hochschulen gibt Studierenden auch die Gelegenheit einen Teil ihres Studiums im Ausland zu absolvieren. Infos zu den Studiengängen „Aviation Management“ sowie „Aviation Management & Piloting“

Jimmy Splichal hielt Vorträgefür die Studiengänge „Aviation Management & Piloting“. Foto: FH Worms gibt es unter www.fh-worms.de/ aviation-management und www. fh-worms.de/aviation-piloting.

Hässliche Stoffe, bekleidete Bäume Nibelungenquilter demonstrieren die Technik des „Ugly-Duckling“ Von Bea Witt Beim Einzelhandelsflohmarkt am 29. Juni kann nach Herzenslust gehandelt und gefeilscht werden.

Archivfoto: Rudolf Uhrig

Flohmarkt und Tanzspektakel

Anmeldung für Einzelhandelsflohmarkt „Fern Appel unne Ei“ sowie „Urban Dance“ noch möglich WORMS Wenn es nach der Kultur und Veranstaltungs GmbH und dem Stadtmarketing Nibelungenstadt Worms e.V. geht, dann wird am 29. Juni in der Wormser Innenstadt kräftig gefeilscht und getanzt. Denn parallel zum beliebten Einzelhandelsflohmarkt „Fern Appel unne Ei“ findet in diesem Jahr erstmals in Kooperation mit der Verlagsgruppe Rhein-Main das Tanzevent „Urban Dance“ statt. Dafür werden jedoch noch Geschäftsleute für den Flohmarkt und Tanzgruppen für die Shows gesucht. Interessierte können sich unter www.wormser-einkaufstage.de weiter informieren. Das Konzept des Einzelhandelsflohmarkt „Fern Appel unne Ei“ ist denkbar simpel: Die Wormser Geschäftsleute bieten auf Ständen vor den Geschäften Sonderangebote, Restposten und alte Dekorationsmaterialien an. Dieses besondere Angebot spricht insbesondere Schnäppchenjäger an, aber natürlich auch alle Innenstadtkunden, die ohnedies in der Stadt sind. Und eins ist klar:

Bei einem Flohmarkt darf vor dem Geschäft natürlich auch gehandelt werden! Die Aktion läuft während der allgemeinen Öffnungszeiten. Zu diesem Zweck werden vor den teilnehmenden Geschäften kleine Stände aufgebaut, wo die Aktionsware bereitliegt. Die Teilnahme ist für die Händler freiwillig, je nach Angebot kann entschieden werden, was vor den Türen des Geschäfts aufgebaut wird. Geschäftsleute, die sich beteiligen wollen oder noch Fragen dazu haben, können sich bei KVG-Projektmanagerin Xenia Schandin unter xenia.schandin@kvg-worms.de, Telefon: 06241-2000-337 melden. Bewegen, Berühren, Begeistern – „Urban Dance“ in der Wormser City Parallel zum Flohmarkt findet am 29. Juni die „Urban Dance“Aktion der Verlagsgruppe RheinMain in Kooperation mit dem Stadtmarketing Nibelungenstadt Worms e.V. statt. Hierfür werden noch Tänzer und Tanzgruppen

Fern Appel unne Ei, wir sind auch dabei am 26.06.13 von 10:00 - 18:00 Uhr

Obermarkt 6 • 67547 Worms • E-mail: emotion.giegerich@web.de Tel. 0 62 41 / 84 95 30 • Fax 0 62 41 / 84 95 31

gesucht. Ideengeber und Organisator dieses Events ist die Verlagsgruppe Rhein Main, in der unter anderem die Allgemeine Zeitung erscheint. „Nach dem großen Erfolg von Urban Golf im Jahr 2011 freuen wir uns, dass wir unsere Urban Event-Reihe in Worms fortsetzen können. Wir haben wieder ein attraktives Event kreiert und hoffen auf diese Weise für den besonderen Einkaufsspaß zu sorgen und den Einzelhandel damit zu unterstützen“, erklärt Bernd Koslowski, Mitglied der Geschäftsleitung der Verlagsgruppe Rhein Main. Von 13 bis 16 Uhr soll in den Wormser Straßen das Tanzbein geschwungen werden. Etwa 15 bis 20 Minuten lang sollen die Mini-Shows an den in der Innenstadt verteilten Standorten dauern – dann ziehen die Tänzer zu ihrer nächsten Station weiter. „Bisher haben wir schon fünf Tanzschulen bzw. Vereine, die mit ihren Gruppen mitmachen möchten, aber wir freuen uns über weitere Anmeldungen von One-Man-Shows bis

hin zur 20-köpfigen Formation“, so Kai Hornuf, Geschäftsführer des Stadtmarketings. Weitere Informationen sowie ein Anmeldeformular können unter der folgenden E-Mail-Adresse angefordert werden: urbandance@ vrm.de. Die Partner des Einzelhandelsflohmarkts Unterstützt wird der Einzelhandelsflohmarkt von den Partnern EWR AG, Jakob Jost GmbH, Werbegemeinschaft KAISER PASSAGE Worms GbR mbH, Kaufhof Worms, Volksbank Alzey-Worms eG, Sparkasse Worms-AlzeyRied, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Worms mbH und dem Medienpartner RPR 1. Die Partner des „Urban Dance Festivals“ in Worms Das Urban Dance Festival wird unterstützt durch die Sparkasse Worms-Alzey-Ried, die Volksbank Worms-Wonnegau eG, Auto Nau sowie Kia – DS Automobile.

Begleitung von Demenzkranken WORMS Der Caritasverband Worms lädt ein zur Informationsveranstaltung „Ehrenamtliches Engagement bei verwirrten Menschen – Grenzen und Möglichkeiten“. Beginn ist am Mittwoch,26. Juni, 10 Uhr, im Haus St. Elisabeth gegenüber des Burkhardhauses (Berggartenstraße 3). Im Anschluss folgt ein Qualifizierungskurs in der

Betreuung dementiell veränderter Menschen. Der Sommerkurs beginnt ab dem 3. Juli (10 bis 16.30 Uhr) und erstreckt sich auf vier weitere Veranstaltungstermine. Veranstaltungsort ist das Sozialzentrum im Burkhardhauses, Berggartenstraße 3 in 67547 Worms. Nähere Informationen erteilt die Sozialstation St. Lioba unter: 06241/4263-0.

JUWELIER & GOLDHANDEL PHOENIX

Verkaufen Sie Ihren alten Schmuck oder Erbstücke zu Spitzenpreisen. Lassen Sie sich ein faires Angebot erstellen, bevor Sie Ihren Schmuck unter Wert verkaufen. PHOENIX – Seriöse Wertermittlung und kompetente Edelmetallverwertung erw wertung t vom F Fachmann h Goldkurs auf historischem Hoch – Die Veräußerung von altem Goldschmuck und Erbstücken lohnt sich mehr denn je. Vertrauen Sie auf Kompetenz und faire Ankaufkurse. Münzen & Barren Goldschmuck Silberschmuck Tafelsilber Zahn -und Dentalgold Golduhren

AUCH MIT PROTHESEN

NEU: AUCH ZINN

Profitieren Sie von unserer Aktion: Batteriewechsel (Marke: VARTA od. MAXELL) nur 2,50 € Mo.-Fr. M F 9:30-18:00 9 30 18 00 I Sa. S 9:30-16:00 9 30 16 00 I Hardtgasse H d 5 - 67547 Worms W (ggü ( ü . Woolworth) W l h) I TTel.: l 06241 06241-25954 25954

WORMS Hocherfreut über die vielen Besucher, die am Freitagabend zur Vernissage der Wormser Nibelungenquilter in die Magnuskirche kamen, war Kirchenvorsteherin Elke Maar. „Die Magnusgemeinde genießt es, seit vielen Jahren die Nibelungenquilter zu ihren geselligen ‚Arbeitstreffen‘ im Gemeindehaus zu beherbergen. Es ist ein Vergnügen, ihre Patchworkarbeiten zu betrachten“, lobte sie. In der Ausstellung waren insgesamt 93 kunstvoll gearbeitete Werke, meist von Hand genäht, mit beeindruckenden Motiven zu finden: von kreativen Taschen und Kissen, über „Papas Schildkröte“ von Anna Reichenbach für ihren Vater, bis zum CountryQuilt oder den Patchworkdecken mit Katzenmotiven oder mit Würfeln. Für den riesigen „Morgenstern“ waren kleine Rauten in kräftigen Farben zu einem großen Quilt zusammengefügt worden. Zu finden waren beim Rundgang durch die Ausstellung auch die „Inchies“ in niveauvollen Farbvariationen. Das sind winzig kleine Stoffkissen, die mit filigranem Schmuck oder Perlen benäht oder mit dekorativen Knöpfchen verziert sind und zu einem kreativen Bild zusammengefügt werden. Jedes der 30 Mitglieder der Nibelungenquilter hatte für den Gruppenquilt einen 15 Zentimeter

Die Nibelungenquilter betätigen sich seit vielen Jahren kreativ. Hier zeigen sie das „Ugly-Duckling“ - hässliche Stoffe werden hier um einen Baum gewickelt, sodass ein neues Kunstwerk daraus entsteht. Foto: Rudolf Uhrig breiten und etwa 90 Zentimeter langen Streifen Stoff genäht und bearbeitet, der eine bestimmte Information enthalten musste. Erklärt wurde bei der Vernissage auch das „Ugly-Duckling“, bei dem aus „hässlichen Stoffen“ kleine Kunstwerke entstehen. Ebenso beeindruckend wie die Arbeiten der kreativen Damen waren die Darbietungen des Lampertheimer Frauenchors „Chorisma“, der die Vernissage musikalisch umrahmte. Die Ausstellung in der Magnuskirche war auch während der Wormser Kulturnacht geöffnet. Zu diesem Anlass hatten die Nibelungenquilter das Projekt „Ein Baum ist ein Baum?“ initiiert: Die Bäume auf dem Weckerlingsplatz bekamen „Kleider“ in ver-

schiedenen textilen Techniken. Zum Beispiel wurde einer der Kastanienbäume, von dem sich eine neun Meter lange Schlange wand - aus Stoffstreifen zusammengefügt und ausgestopft zum „Baum der Erkenntnis“. Die Wormser Nibelungenquilter gibt es bereits seit 23 Jahren. „Wir sind eine Gruppe patchworkbegeisterter Frauen, die sich regelmäßig trifft, um gemeinsam diesem Hobby zu frönen“, betonte Leiterin Jutta Reichenbach. „Das Schöne am Quilten ist, dass für jeden etwas dabei ist: die eine hat besonders kreative Ideen, die andere ist besonders perfekt in der Nähkunst.“ Großen Wert wird bei den Treffen auf eine heitere und entspannte Atmosphäre gelegt. ANZEIGE

Drachen Pagode feiert Vierjähriges Jubiläumsangebot als Dankeschön für die Kunden Von Kani Rostami Boukani WORMS Neben den großartig zubereiteten Gerichten, die ein absoluter Genuss sind, ist das Restaurant „Drachen Pagode“ im Wormser Einkaufs-Park (WEP) mittlerweile seit vier Jahren in Worms für stilvolles Ambiente, eine gemütliche Atmosphäre und einen äußerst zuvorkommenden Service bekannt. Die Speisen- und Getränkeauswahl ist dabei so vielfältig, dass für jeden Freund der asiatischen Küche etwas Passendes dabei ist. Zum vierjährigen Bestehen gibt es als Dankeschön für die Kunden ein Jubiläumsangebot mit vergünstigten Preisen für Mittags- und Abendbuffet. Fernöstliche Köstlichkeiten Knackige Salate, asiatische Suppen und frischer Sushi von Lachs über geräucherten Aal bis hin zu Garnelen… Wem jetzt schon das Wasser im Mund zusammen läuft, der sollte sich einen Besuch bei „Drachen Pagode“ nicht entgehen lassen – denn das waren lediglich die Vorspeisen des

umfangreichen asiatischen Buffets, das täglich frisch zubereitet angeboten wird. Die Hauptspeisen bieten alles, was das Herz begehrt: Klassische Gerichte wie knusprige Ente, Frühlingsrollen oder gebratene Nudeln mit Ei und Gemüse sind hier ebenso zu finden, wie ausgefallenere Gerichte oder Pommes Frites für die Kinder. Zum Nachtisch stehen den Gästen neben gebackener Ananas und Banane mit Kokosmilch verschiedenes frisches Obst, eine Auswahl an Joghurtsorten, Wackelpudding und eine „Eisbar“ mit verschiedenen leckeren Sorten zur Verfügung. Großer Beliebtheit erfreut sich auch der mongolische Grill, der das asiatische Abend-Buffet abrundet: Hier kann man sich selbst eine Auswahl aus frischem Fisch, Fleisch und Gemüse zusammenstellen, die passende Marinade wählen und das Ganze vor Ort von einem Koch zubereiten lassen. Die Auswahl an verschiedenen Fisch- und Fleischsorten reicht von Wels, Tilapia und Garnelen über Hühnchen, Schwein und

Känguru. Jubiläumsaktion vom 1. bis zum 4. Juli Anlässlich des vierjährigen Jubiläums kommen die Gäste von „Drachen Pagode“ noch günstiger in den Genuss der fernöstlichen Köstlichkeiten: Das asiatische Mittagsbuffet inklusive Ente und Sushi gibt es vom 1. bis zum 4. Juli für 7,50 statt 8,90 Euro. Und wer Lust auf die Spezialitäten des mongolischen Grills hat, kann das abendliche „All you can Eat-Buffet“ im gleichen Zeitraum für 13,90 statt 15,90 Euro wahrnehmen. Das Team von „Drachen Pagode“ möchte sich ganz herzlich bei allen Gästen für ihre Treue bedanken und freut sich sehr auf ein baldiges Wiedersehen.

INFOS Drachen Pagode Schönauer Str. 20-22 (WEP) Tel.: 06241/972158-7 /-8 www.drachen-pagode.de


Worms 5

Mittwoch, 26.06.2013 | KW 26

Seltene Anerkennung Helga Pauer Ehrenmitglied der Narrhalla

Spenden-Scheck zur rechten Zeit Wormser Gesundheitsnetz unterstützt Wormser Tafel mit 1.200 Euro Von Margit Knab WORMS Dieser Scheck über

Ehrenmitglied Helga Pauer mit dem Narrhalla-Vorsitzenden Matthias Matheis (rechts) und Dr. Klaus Döll. Foto: Privat

1.200 Euro kommt dem Geschäftsführer der „Wormser Tafel“, Jürgen Sehrt, sehr gelegen. „Der Kühltransporter der Tafel ist in hohem Maße reparaturbedürftig und wir müssen dringend ein neues Fahrzeug kaufen“. Das war auch dem Wormser Gesundheitsnetz (WoGe) zu Ohren gekommen und ließ bei Geschäftsstellenleiterin Brigitte Einsiedel und Geschäftsführerin Birgit Sattler den Entschluss reifen, den Erlös aus der Aktion „BauchaortenScreening“ der „Wormser Tafel“ zur Verfügung zu stellen.

WORMS Helga Pauer ist neues

Erlös aus Screening-Aktion

Ehrenmitglied der Wormser Narrhalla. Die Mitglieder des Traditionsvereins wählten die jahrzehntelange Possedarstellerin und Bühnenaktive auf der jüngsten Generalversammlung einstimmig und mit stehenden Ovationen zum Ehrenmitglied. Seit 1968 steht Helga Pauer für die Narrhalla auf der Bühne. In 21 Mundartpossen hat sie die Tradition der Wormser Mundart auf der Festhaus-Bühne interpretiert, verkörpert und vorgelebt. Es ist also kein Wunder, dass viele Wormser in ihr die „Heidi Kabel vom Worms“ sehen. Die Ehrenmitgliedschaft in der Narrhalla ist eine äußerst selten ausgesprochene Ehre und Helga Pauer ist überhaupt erst die zweit Frau, der diese Ehre zu Teil wird. Zuvor zogen die Verantwortlichen des Vereins vor den zahlreich erschienen Mitgliedern erfolgreich Bilanz. Vorsitzender Matthias Matheis berichtete von den außer fastnachtlichen Aktivitäten, wie dem Familien Fest im Sommer, der Rad(t)- und Roll-Tour oder dem im letzten Jahr erstmals durchgeführten Herbstball in den Räumen des Vereins. Auch in diesem Jahr soll wieder ein solcher Ball veranstaltet werden, bei dem die zehnköpfige Sitzungskapelle der Narrhalla, die „Top-Ten“ unter der Leitung von Patrick Bach aufspielen werden. Termin wird

der 28.September sein. Dr. Klaus Döll ging seinem Bericht auf die letzte Kampagne, die durchweg erfolgreich verlaufen sei und in deren Mittelpunkt die Posseproduktion „Schneiden Eich Quetschekuche ab“ stand. Der Kassenbericht von Schatzmeister Oliver Eberhard zeigte der Versammlung an Hand vieler detaillierter Zahlen, dass die Narrhalla auf finanziell absolut gesunden Füßen steht. Die Kassenprüfer Dr. Lutz Schöllhammer, Andreas Wasilakis und Werner Görlach beantragten folgerichtig die Entlastung des Schatzmeisters sowie des Vorstandes. Der einstimmigen Entlastung folgte die Neuwahl des Vorstandes, bei der es kaum zu Veränderungen kam. Matthias Matheis wurde erneut als Vorsitzender bestätigt, ebenso wie Dr. Döll als sein Vertreter und Oliver Eberhard als Schatzmeister. Auch bei den Beisitzern wurde mit Stephan Diehl, Ottfried Gernsheimer, Max Häußler, Udo Hammerstein, Patric Heischling, Michael Lehmler und Rüdiger Sälzer bisherige Vorstandsmitglieder wieder gewählt. Neu in den Vorstand wurde von den Mitgliedern Rüdiger Erdelmeier berufen, der nun für zwei Jahre das Amt des Schriftführers bekleidet. Traditionsgemäß endete die Sitzung mit dem Singen der Gießebrick, dem Traditionslied der Wormser Narrhalla von 1840.

KURZ NOTIERT

Lukas-Tag kennenlernen WORMS Die evangelische Lukasgemeinde lädt für Samstag, 29. Juni, ein, die Projekttage „Lukas-Tag“ kennen zu lernen. Von 10 bis 16 Uhr zeigt eine kleine Ausstellung im Kinder- und Jugendtreff, Bensheimer Str. 15,

was Sie an einem „Lukas-Tag“ erwartet. Da kreatives Arbeiten fester Bestandteil eines solchen Tages ist, dürfen Sie selber Seife und Grasköpfe herstellen. Für das leibliche Wohl werden Waffeln und Getränke angeboten.

Straßenfest am Dankwartplatz WORMS Wer feiert nicht gerne im Freien, bei schönem Wetter und unter großen Bäumen? Die Leute am Dankwartplatz tun es jedenfalls. Aus diesem Grund möchten sie alle Wormser zum Straßenfest am Samstag, 29. Juni, einladen. Mit Gegrilltem und hausgemachten Salaten geht es um 12 Uhr los. Natürlich runden auch in diesem Jahr Kaffee und Kuchen

das kulinarische Angebot ab. Die Magnusgemeinde, die schließlich zum Wormser Süden dazugehört, bereichert unser Fest mit Aktivitäten für die jüngeren Besucher. Bei Livemusik ab 20 Uhr darf getanzt oder gelauscht werden. Vielleicht gibt es auch noch die eine oder andere Überraschung. Die IG Nibelungen freut sich auf zahlreiche Besucher..

Am bundesweiten „Aorten-Screening-Tag“ wurden in den Räumen des evangelischen Krankenhauses Hochstift 210 Männer und Frauen auf eine krankhafte Veränderung ihrer Bauaorta untersucht. Der jeweils freiwillige Beitrag von fünf Euro stockten die Firmen „Actavius“ und „Generalelectric Gerätschaften“ zu einer runden Summe auf, über die sich Jürgen Sehrt nun freuen durfte. Von den 210 untersuchten Personen am Screeningtag seien bei sechs ein Bauchaortenaneurysma festgestellt worden. Frühzeitig erkannt und nachhaltig behandelt,

in einer lauen Nacht die Schiffe auf dem Rhein vorbeifahren sehen und bei der Musik der Nannys das Tanzbein schwingen. Nutzen Sie die Gelegenheit um neue Bekanntschaften zu schließen oder im Freundeskreis einen schönen Abend zu verbringen. Im Anschluss an das Frühschoppenkonzert wollen wir am Sonn-

fel und Dr. Hans-Jürgen Rudolf, die zusammen mit ihren PraxismitarbeiterInnen die UltraschallVorsorgeuntersuchungen der Bauchschlagader vorgenommen hatten. „Wenn die Ärzte sich be-

reiterklären, werden wir auch im nächsten Jahr ein Aortenscreening durchführen und den Patientenunkostenbeitrag als Spende weitergeben“, versprach Brigitte Einsiedel.

tagnachmittag die Rheindürkheimer Sportlerinnen und Sportler für ihre im vergangenen Jahr erbrachten besonderen Leistungen ehren. Der 62. Rheinperlenkönigin Jessica I. mit ihrer Rheinperlenprinzessin Saskia wünsche ich einen gelingenden Auftakt für ihre einjährige Regentschaft und dem Veranstalter und allen Mitwirkenden, dass ihre Anstrengungen mit einem großen Zuspruch und einem begeisterten Publikum belohnt werden. Allen Festbesuchern wünsche ich frohe und unvergessliche Stunden in unserem schönen Rheindürkheim. Ihr Adolf Kessel, Ortsvorsteher

SPD hingewiesen: Vom Herringsessen im Frühjahr über die Filmnacht im Sommer bis zum Glühweinabend im Spätjahr engagieren sich der Ortsverein für den Vorort. Sehr erfreulich sei auch die steigende Anzahl von Mitgliedern, die mittlerweile auf fast 90 angewachsen ist. „In unserem Vorstand spiegelt sich auch unsere Mitgliederschaft wieder es sind alle Altersgruppen vertreten, von der 18-jährigen Schülerin bis zum 70-jährigen Rentner, sondern auch Menschen mit Migrationshintergrund sind bei uns aktiv.“, freut sich Maria Hilberg. Gemeinsam mit Ortsvorsteher Timo Horst habe man sich intensiv

für die Bildungseinrichtungen in Hochheim eingesetzt. So gehe die Sanierung der DiesterwegGrundschule weiter voran und der evangelische Kindergarten sei vollständig saniert. Dabei seien in der Arbeit Informationsveranstaltungen sind ebenso wichtig wie gesellige Veranstaltungen. So gab es zusammen mit den Ortsvereinen Pfiffligheim, Leiselheim und Neuhausen eine Veranstaltung, die über die Renaturierungsmaßnahmen der Pfrimm informierte. Zuletzt waren DRK und ASB zu Gast, um Angebote, Beratung und Unterstützung für Seniorinnen und Senioren und deren Angehörige vorzustellen. Auch die

DAS PROGRAMM ZUM RHEINPERLENFEST Freitag, 28. Juni 2013 19.00 Uhr Empfang des Ortsvorstehers im Rathaus 19.45 Uhr Ankunft der Rheinperlenkönigin Jessica I. und Prinzessin Saskia 20.00 Uhr GROSSER KRÖNUNGSABEND Krönung der neuen Rheinperlenkönigin Jessica I. und Prinzessin Saskia durch den Schirmherren, Michael Suden, Executive Director Germany South Fiege Logistik Stiftung & Co. KG Entertainer Marc Anschl. Rheinperlendisco mit DJ T-DREAM alias Thomas Weber Samstag, 29. Juni 2013 20:00 Uhr Tanz und Unterhaltung mit The Nannys Tanzformation BANDITAS, Mommenheim Sonntag, 30. Juni 2013 11.00 Uhr Frühschoppenkonzert mit dem Wonnegauer Blasorchester Osthofen 13.30 Uhr Sportlerehrung Darbietungen Rheindürkheimer Vereine Alle Veranstaltungen finden auf dem Festplatz bei freiem Eintritt statt. Programmänderungen vorbehalten.

Nächster Termin zur Blutspende

bisherigen Veranstaltungen, wie die Filmnacht im Pfrimmpark, die dieses Jahr am 15. August als Einleitung der Hochheimer Kerb geplant ist, das WeinLesen und der Glühweinabend werden weiterhin ihren Platz im Jahresplan haben. Bei den Beisitzern und Beisitzerinnen sind einige neue Gesichter dazu gekommen. Gewählt wurden Silke Dangmann, Nursél Frey, Dieter Gleim, Marco Hörnig, Stefan Klingler, Ernst-Walter Klunk, Trixi Kuklinski, Alexander Martin, Isabellé Raumer und Jafar Rostami Boukani. „Sie alle sind sehr motiviert und wollen sich für Hochheim engagieren“, so Hilberg abschließend.

Sommerfest mit Guitar Tigers

Vorstand wird neu gewählt

WORMS

WIESOPPENHEIM Der TuS Wiesoppenheim lädt ein zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 28. Juni 19.30 Uhr in die Sporthalle (Zelterstraße 44). Auf der Tagesordnung stehen Neuwahlen des Vorstands.

Foto: SPD

Maria Hilberg steht erneut an der Spitze der Hochheimer SPD HOCHHEIM Maria Hilberg bleibt an der Spitze der Hochheimer SPD. Die Förderschullehrerin wurde einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Ihr zur Seite stehen weiterhin als Stellvertreter Ortsvorsteher und SPD-Stadtratsfraktionsvorsitzender Timo Horst sowie Rainer Ocker. Das Amt des Schriftführers wurde mit Jörg Köhnke neu besetzt. Die Kassengeschäfte werden von Holger Diehl weitergeführt. Gleichzeitig konnte die Hochheimer SPD ihren Vorstand deutlich vergrößern. Mit zehn Beisitzern ist die Anzahl der Vorstandsmitglieder voll ausgereizt. Zuvor hatte Hilberg in ihrem Bericht auf die vielen der Hochheimer

WORMS Seit Anfang September 2012 laufen die Bauarbeiten für den 4-streifigen Ausbau der Kreuzung B 9 / K 6 (Fahrweg) / Im Pfaffenwinkel. Gebaut wird unter laufenden Verkehr der B 9. Bis Donnerstag, 27. Juni, ist wegen Asphaltarbeiten ein Queren der B 9 für die Radfahrer und Fußgänger in Höhe der Ampel Fahrweg nicht möglich. Fußgänger und Radfahrer müssen in dieser Zeit längere Umwege gehen bzw. fahren. Am Freitagabend, 28. Juni, ab 20 Uhr kommt es ebenso wegen Asphaltarbeiten zu Behinderungen für den Verkehr auf der B 9. Eine vorübergehende Umleitung über das Gewerbegebiet am Sand/ Gallborn ist vorgesehen. Derzeit ist von einer Fertigstellung der Baumaßnahme im September 2013 auszugehen. Der LBM Worms bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis. Insgesamt belaufen sich die Kosten für das Bauprojekt nach Angaben des Landesbetriebs Mobilität auf rund 2,4 Millionen Euro. Pro Tag wird die B 9 von 20.000 bis 26.000 Fahrzeugen befahren.

PFEDDERSHEIM Die sommerlich warmen Temperaturen locken viele ins Schwimmbad, ins Eiscafe oder den Biergarten. Die Feiertage bieten sich für Urlaubsreisen an. Erfahrungsgemäß kommen daher in diesen Tagen weniger Menschen zur Blutspende. Somit ist mit Engpässen in der Versorgung mit Blutkonserven zu rechnen. Doch auch bei schönem Wetter benötigen Verletzte und Kranke Bluttransfusionen. Besonders Krebspatienten sind saisonunabhängig auf die freiwilligen Blutspenden angewiesen. Der DRK-Blutspendedienst appelliert daher an die Bürger trotz der sommerlichen Temperaturen vor dem Schwimmbadbesuch, dem Gang ins Eiscafe oder auch der Fahrt in den Urlaub zur Blutspende zu gehen. Nächster Blutspendetermin ist am Donnerstag, 27. Juni, von 16 bis 20.30 Uhr in der Paternusschule. Neuspender kann jeder Gesunde ab Vollendung des 18. Lebensjahres bis zum letzten Tag vor dem 69. Geburtstag werden. Für Mehrfachspender gibt es keine Altersgrenze. Die Zulassung zur Blutspende unterliegt ärztlicher Beurteilung, denn jeder Spender muss sich in einem gesundheitlichen Zustand befinden, der eine Blutspende ohne Bedenken zulässt. Zur Blutspende sollte immer ein gültiger Lichtbildausweis mitgebracht werden. Für alle, die mehr über die Blutspendetermine wissen wollen, hat der DRK-Blutspendedienst West im Spender-ServiceCenter eine kostenlose Hotline geschaltet. Unter 0800 / 11 949 11 werden Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr alle Fragen beantwortet. Infos im Internet unter www. blutspendedienst-west.de oder unter www.drk-pfeddersheim.de.

Freude über einstimmige Wiederwahl

Rheindürkheim lädt ein zum Rheinperlenfest vom 28. bis 30. Juni

ich freue mich, auch im Namen meines Stellvertreters Oliver Schuh und meiner Kolleginnen und Kollegen des Ortsbeirates, Sie zum 62. Rheinperlenfest begrüßen zu dürfen. Nach den großen Jubiläumsfeierlichkeiten auf dem Schulsportplatz ist das Rheinperlenfest – Dank der Bereitschaft der Feuerwehr ihre Fahrzeuge wieder auszulagern – auf den angestammten Kiesplatz zurückgekehrt. Die Verantwortlichen des Kultur- und Verschönerungsvereines haben wie immer ein unterhaltsames Programm zusammengestellt. Unter freiem Himmel können Sie bei einem Gläschen Wein

sei diese Erkrankung, die tödlich enden kann, im Frühstadium beherrschbar, erklärte Birgit Sattler. Nachträglich bedankte sie sich bei den Internisten Jan Kruse, Jörg Hofstetter, Dr. Rüdiger Stie-

Der neue und beträchtlich gewachsene Vorstand der Hochheimer SPD.

Ein unterhaltsames Programm Liebe Gäste, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Einen Scheck über 1200 Euro spendeten Brigitte Einsiedel und Birgit Sattler von der WoGe für die „Wormer Tafel“. Geschäftsführer Jürgen Sehrt kommt damit dem Ziel näher, einen dringend benötigten Kühlwagen zu kaufen. (von li.) Foto: Margit Knab

Behinderungen auf der B 9

Am Samstag, 29. Juni, 20 Uhr, findet beim 1. SC Poseidon Worms auf dem Vereinsgelände in der Carl-VillingerStraße 47 das diesjährige Sommernachtsfest statt. Für tolle Partystimmung sorgt die Wormser Kultband „The Guitar Tigers“. Alle Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins sind bei freiem Eintritt herzlich eingeladen.

Altertumsverein besucht Nierstein WORMS Es sind noch Plätze frei für die Exkursion des Altertumsvereins nach Nierstein am Samstag, 29. Juni. Anmeldung und Informationen bei Dr. Irene Spille, Tel. 06241/8534704 oder irene.spille@worms.de.

Selbsthilfe nach Krebs WORMS Am Freitag, 28. Juni, trifft sich die Gruppe der Frauenselbsthilfe nach Krebs wieder um 14 Uhr, in der Brucknerstraße 3 im Gerd-Lauber-Haus. Diesmal geht es um das Thema: Schüssler Salze. Dazu sind auch Neuerkrankte und Interessierte eingeladen. Kontakt: Ingeborg Zielke, Telefon 06241/76563 oder E-Mail an ingezielke@web.de


6 Kultur

Mittwoch, 26.06.2013 | KW 26

Ein vielfältiges Programm für Jung und Alt

Wormser Spielplan 2013/14 erschienen / Mit Highlights gespicktes Programm / Abonnementbuchungen ab dem 15. Juli möglich WORMS Wieder quadratisch

ne wieder ein buntes Programm für alle im Kindergartenalter. Die Woche findet zum 17. Mal vom 21. bis zum 26. September statt. Daneben wird die KVG das Programm mit 20 hochkarätigen Kabarett- und Comedyveranstaltungen mit Gernot Hassknecht, dem Choleriker aus der „heute show“, Knacki Deuser oder Jochen Busse bereichern.

und diesmal mit über 120 Seiten so dick wie noch nie, dazu über 130 Highlights für Jung und Alt: das ist das Programmheft des Wormser Theaters, Kultur und Tagungszentrums für die kommende Spielzeit 2013/14, welches ab sofort überall ausliegt. In der neuen Saison darf man sich auf neue Veranstaltungsformate freuen, zu denen unter anderem eine Box-Gala und eine ReggaeNacht gehören. Außerdem feiert die beliebte Wormser Rocknacht im Dezember ihr Comeback. Der Vorverkauf für die nicht in den Abonnements enthaltenen Veranstaltungen läuft bereits. „Auch der neue Spielplan 2013/14 kombiniert wieder etablierte und beliebte Veranstaltungsreihen wie Schauspiele, Opern-, Ballett-, und Konzertabende im Wormser sowie Comedy-Veranstaltungen im LincolnTheater mit neuen Formaten. Da ist garantiert für jeden Geschmack das Richtige dabei“, verrät Oliver Mang, Leiter des Wormser Theaters und Kulturzentrums.

Vorträge, Messen und Fastnachtssitzungen

Kommende Spielzeit mit vielen neuen Veranstaltungsformaten Jugendliche und Junggebliebene werden sich über das Comeback der beliebten Wormser Rocknacht freuen, bei der lokale Bands wie die Döftels, Amegaphon, Dreadful Minds oder Plan X ihr Können unter Beweis stellen. Und wer eher auf Reggae steht, der sollte das Root Mission Festival nicht verpassen. Urvater des Dub, „Mad Professor“, und „The Busters“, eine der erfolgreichsten deutschen Ska-Bands, gehören unter anderem zum internationalen und hochkarätigen Line-Up. Auch Freunde des Boxsports kommen in der neuen Spielzeit voll auf ihre Kosten: Anlässlich der Erick-Kress-Box-Gala verwandelt sich der Mozartsaal in eine Boxarena, in der die Spitzen-Boxer der TG Worms für heiße Kämpfe sorgen werden. Auch beim Auftritt von „Let`s Dance“Jurorin Motsi Mabuse und ihrem Tanzpartner Evgenij Vosniuk wird es sportlich: Wenn die beliebte SWR-Sendung „Kaffee oder Tee“ im Wormser zu Gast

Das Programm des Wormsers bietet auch in der kommenden Spielzeit Unterhaltung für jeden Geschmack: Melodiöser Punkrock der Wormser Band Amegaphon, anspruchsvolles Theater vom Jungen Schauspiel Ensemble München, spitzzüngiges Kabarett von Tobias Mann und exquisite Kammermusik des Mendelssohn Kammerorchesters Leipzig (im Uhrzeigersinn) sind nur einige Beispiele für die Vielfalt, die geboten wird. Fotos: Privat ist, präsentiert das WeltklasseTanzpaar Ausschnitte aus seinem lateinamerikanischen Programm. Neu im Programm ist außerdem „Hundeversteher“ Holger Schüler mit seinem Vortrag „Wir verstehen uns“. Er spricht über Probleme sowie Methoden der Hundeerziehung und setzt die Theorie dabei gleich mit seinen beiden Hunden in die Praxis um. Viele Highlights in der neuen Saison In der Spielzeit 2013/14 bieten alle drei Sparten des Hauses wieder ein abwechslungsreiches Programm für alle Altersklassen: Freunde unterhaltsamer und bewegender Schauspiele können

sich zum Beispiel auf besondere Abende mit Michael Frayns Kultkomödie „Der nackte Wahnsinn“ oder „Die weiße Rose“ in einer Inszenierung des Jungen Schauspiel Ensembles München freuen. Opernliebhabern seien „Carmen“, „Dido & Aeneas“, oder die „Der Troubadour“ zum VerdiJahr 2013 ans Herz gelegt. Wessen Herz für das Ballett schlägt, der sollte die wunderschönen Aufführungen „Der Nussknacker“ und „Schwanensee“ nicht verpassen. Das Konzert-Abonnement bietet erstklassige Konzerte mit dem Mannheimer Mozartorchester oder dem hochgelobten Arcos Orchestra aus New York. Das Beatles-Musical „All you need is love“ oder „The official

tribute to … THE BLUES BROTHERS“ werden Showfreunde begeistern. Im Konzertprogramm gehört der Konzertabend „Geliebte Lieder“ von Chansonier Tim Fischer zu den Highlights, der in diesem Jahr sein 25-jähriges Bühnenjubiläum feiert. Nicht zu vergessen der Comedy- und Kabarettbereich, der unter anderem Auftritte von Tobias Mann, Markus Maria Profitlich, Sissi Perlinger oder Mirja Boes bietet. Jazzliebhaber dürfen sich nicht nur auf die Fortsetzung der „BlueNites“ freuen: „Zum ersten Mal findet die Verleihung des Wormser Jazzpreises bei uns im Kulturzentrum statt“, so Mang. In der Reihe Seniorentheater werden die Franz-Lehár-Operette

„Der Graf von Luxemburg“ und die Komödie „Ganz Kerle“ vom berühmten Hamburger Ohnsorg Theater angeboten. Beide Vorstellungen beginnen um 16 Uhr und bieten Ermäßigungen für Senioren ab 60 Jahren. Kleine Theaterbesucher kommen bei verschiedenen Veranstaltungen im Bereich Kinder- und Familientheater voll auf ihre Kosten. Nach dem großen Erfolg in der vergangenen Spielzeit ist auch wieder die GeburtstagsShow der Sesamstraße mit dabei. Auch in der kommenden Saison unterstützt die Kultur und Veranstaltungs GmbH natürlich weiterhin das LincolnTheater: Mit der beliebten Kindertheaterwoche bietet die Kleinkunstbüh-

2012 fanden im Wormser Tagungszentrum 216 Tagungen und Firmenveranstaltungen statt. Ab Juni dieses Jahres nutzen Verbände, Vereine und Firmen das Wormser auch weiterhin und bereichern mit ihren öffentlichen Veranstaltungen das kulturelle und gesellschaftliche Leben der Stadt: Die Nachtvorlesungen des Klinikums Worms und die regionalgeschichtlichen Vorträge des Altertumsvereins sind mittlerweile ein fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders und erfreuen sich großen Zuspruchs. Im November präsentiert die KVG in Zusammenarbeit mit den lokalen Winzern die Wormser Weinmesse, und im Mai 2014 findet der „Tag der Wirtschaft“ bereits zum dritten Mal statt. Im Januar 2014 halten die Narren wieder Einzug in den Mozartsaal: Sowohl der Post Carneval Club 1989 e.V. als auch der Wormser Carneval Club 1974 e.V. veranstalten dort ihre Kampagnen. Der Vorverkauf läuft Die Programmhefte für die neue Spielzeit liegen ab sofort überall aus. Wer lieber online stöbert, findet Details zu allen Veranstaltungen unter www.das-wormser. de. Dort können auch Tickets gekauft werden. Ansonsten gibt es Eintrittskarten bei allen bekannten TicketRegional-Vorverkaufsstellen sowie beim TicketService Worms (im Wormser), Rathenaustraße 11, 67547 Worms. TicketHotline: 06241-2000-450, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag 9 bis 12 Uhr. Bitte beachten: Alle Abonnement-Veranstaltungen gehen erst ab dem 2. September in den freien Verkauf.

Noch Gastfamilien gesucht

„Reise in eine Welt voller Zauber“

Internationale Sommerakademie vom 27. Juli bis 10. August in Worms

Theater im Museumshof zeigt Bearbeitung vom „Sommernachtstraum“

Von Gunter Weigand

Von Joachim Bonath

WORMS Im elften Jahr seit ihrer Begründung findet die Internationale Sommerakademie Schwetzingen-Worms wieder in der Nibelungenstadt statt. Im Zeitraum vom 27. Juli bis zum 10. August werden wieder hochbegabte junge Musiker aus aller Welt Meisterkurse bei den Dozenten Joshua Epstein (Violine), Jone Kaliunaite (Viola) und Manuel Fischer-Dieskau (Violoncello) absolvieren und das Erlernte

in einem Abschlusskonzert präsentieren. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt haben sich bereits 22 Musiker angemeldet, es könnten wohl auch noch ein paar mehr werden. „Wir brauchen dringend noch Familien, die bereit sind, einen Gast aufzunehmen“, bittet Michaela Simane Interessierte, mit ihr unter Tel. 06224/1724230 oder EMail kontakt@int-sommerakademie.com, Konakt aufzunehmen. In diesem Jahr werden in Worms drei Konzerte angeboten: am

Sonntag, 20. Juli, 20 Uhr, Friedrichskirche, spielen Studenten und Prof. Epstein im Rahmen des Kulturprogramms der Nibelungen-Festspiele ein Konzert mit späten Kammermusikwerken von Franz Schubert. Am Freitag, 2. August, präsentieren die Dozenten in Kooperation mit der Deutschen Mozartgesellschaft in der Aula der Jugendmusikschule Werke des Meisters. Das Abschlusskonzert der Studenten findet am Samstag, 10. August, 20 Uhr, in der Musikschul-Aula statt.

Kennenlernen und ausprobieren Tag der offenen Tür in der Lucie-Kölsch-Jugendmusikschule Von Sophia Rishyna WORMS Wer kürzlich den Weg in die Lucie-Kölsch-Jugendmusikschule der Stadt Worms fand, konnte sein eigenes Kind den ganzen Vormittag alle Instrumente, die man dort unterrichtet, ausprobieren lassen. Auch konnte man Vorführungen der Schüler lauschen oder auf eigene Faust die Schule und ihre Geschichte erkunden. Um zehn Uhr wurde man vom Vororchester begrüßt, die mühelos ihre Fähigkeiten auf den Streichinstrumenten bewiesen. Darauf folgten die Klarinettenensembles unter der Leitung von Rita Schneider-Restschikow und Gary Fuhrmann, die von Petja Witek unterrichteten „Nibelungenspatzen“ (Kinderchor der JMS) und ihre Streicherwichtel. Die Querflöten- und Blockflö-

tenschüler von Gerhard Tausendfreund begeisterten mit ihrem Spiel die aufmerksamen Zuhörer in der Aula, genau so wie die weiteren Holzbläser Saxophone, Oboen (Leitung: Christina Mühleck) und Fagotte im Zusammenspiel mit den Blechbläsern Horn, Posaune und Trompete (Lehrer: Christian Gerling, Michael Dettlaff, Thomas Busch). Mit Rock- und Folk- Klängen schuf das Gitarrenensemble der Gitarrenlehrer Thomas Haag und Helmut Holl eine willkommene Abwechslung zu dem meist klassischen Spiel der anderen jungen Musiker. Doch nicht nur für Kinder und Jugendliche bietet die Jugendmusikschule Gelegenheit, ihre musikalischen Fähigkeiten zu erweitern und auszubilden: Auch die Erwachsenen erhalten im Chor von Ludmilla Der mit

Stimmbildung und Gesangstraining eine gute musikalische Ausbildung und zeigten dies bei ihrem Kurzkonzert. Die letzte Vorführung des Tages lieferten zwei Harfenspielerinnen von Angelika Formann, die gleich ihr Instrument vorstellte und mit Vorurteilen aufräumte. Weitere Instrumente, die die jungen Musikbegeisterten besichtigen und zur Hand nehmen durften, waren Klavier und Keyboard, Schlagzeug und Drumset (welches sich besonderer Beliebtheit erfreute), Violine, Viola und Violoncello (gemeinläufig als Geige, Bratsche und Cello bekannt), Kontrabass und besonders für die erschienenen Eltern interessant, MFE, die „Musikalische Früherziehung“. Weitere Informationen finden sich unter www.jms-worms.de

WORMS „Theater im Museumshof“, das ist beste Unterhaltung auf hohem Niveau, in diesem Jahr bereits zum achten Mal. Im Innenhof des Andreasstiftes werden „Sommernachtsträume“ – frei nach William Shakespeare – in einer Bearbeitung von Kirsten Zeiser wahr. „Wir möchten Sie, liebe Zuschauer, mitnehmen auf eine Reise in eine Welt voller Zauber, aber auch auf eine Zeitreise“, verspricht die Theaterpädagogin den zahlreichen Besuchern der Premiere. Und diese beginnt in der ehemaligen DDR mit der Probe für eine Jugendweihe. Unter den Klängen „Schön ist es auf der Welt zu sein“, marschieren die FDJ-Jugendlichen ein und vernehmen in reinstem Sächsisch, worauf es ankommt. Links vorne steht erhöht auf einem Podest das Rednerpult, die überdimensionierte Deutschlandfahne mit Hammer, Zirkel und Ährenkranz vervollständigt die Atmosphäre; für viele der jungen Mitspieler ein ungewohnter Anblick. Genau das aber ist von Zeiser gewollt: Zu zeigen, dass auch die DDR für viele ihrer Bewohner „Heimat“ war. Nicht so für Hermia (Franziska Hendrich): Sie will mit Lysander (Andreas Hartmann) über die grüne Grenze in den Westen fliehen. Die „bittere Realität eines Fluchthelfers“ ist beispielhaft eingebaut in die Geschichte von Hippolyta. Bürgermeister Theseus (Jörg Traser) verehrt sie und sie wird erpressbar, da ihr Vater sonst ins Gefängnis muss…

Nibelungenraum im Kunstverein WORMS Schon 2005 war Florin Sebastian Winkler erfolgreich in der Kunstvereinsausstellung „Siegfriede“ in Worms mit mehreren Arbeiten zu sehen. Nach dem Erfolg dieser Präsentation zeigen die Nibelungen-Festspiele und der Kunstverein Worms den jungen Künstler aus Berlin erstmals in einer Einzelschau. Die von Winkler geschaffenen Szenen verwandeln den Kunstverein in einen „Nibelungenraum“ mit wandfüllenden und raumgreifenden „Schlachtenbildern“. Die Ausstellung kann noch bis Sonntag, 21. Juli, in der Renzstraße zu folgenden Öffnungszeiten besichtigt werden: mittwochs 18 bis 20 Uhr, freitags bis sonntags 15 bis 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Kater und Phantasievögel WORMS Die Ausstellung „ein Kater und seine Phantasievögel“ mit Gemälde und Plastiken vom aus Ecuador stammenden Künstler Oscar Guayasamin, kann noch bis Ende Juli im Café Affenhaus in der Judengasse 17 besucht werden. Infos auch unter Telefon 06241/22216.

Interkultureller Chor gegründet WORMS Noch hat der Chor keinen Namen, aber die Initiatoren vom Interkulturellen Runden Tisch, voran Ahmet Cengelköy, wissen, was sie damit verbinden: „Wir bringen uns gegenseitig unsere Lieder bei. Jeder übt und singt mal das Lied der anderen“, so die Idee Cengelköys, „und ich stelle mir vor, dass wir zum Beispiel zusammen ein Friedenslied singen“. Als Chorleiterin konnte Flois Knolle-Hicks, eine interkulturell erfahrene Musikerin, gewonnen werden. Sie bringt auch ungeübte und notenunkundige Menschen zum Singen. Die besondere Herausforderung dieses Chorprojektes allerdings liegt nicht einmal in den verschiedenen Sprachen, sondern viel mehr in den Melodien und Harmonien, die sich von Kultur zu Kultur unterscheiden. Eingeladen ist, wer Freude hat am Singen! Ein erstes Treffen um sich kennen zu lernen und mal auszuprobieren, findet statt am 25. Juni, 19.30 Uhr, im Lioba-Haus, Schlossgasse 4 (am Dom), 1. Stock. Weitere Termine, dann im Martinushaus, sind am 20. und 27. August, 3., 10., 17. September, und der mögliche erste öffentliche Auftritt steht auch schon fest: natürlich beim Fest der Kulturen am 21. September in Worms! Kontakt und Information: Pfarrerin Dr. Erika Mohri, 01632530683.

Ein Blick hinter die Kulissen Die jungen Darsteller wussten beim „Theater im Museumshof“ mit Sommernachtsträume zu überzeugen. Foto: Joachim Bonath Modern geht es auch weiter: Hermias Vater Egeus (Achim Schlosser) möchte seinen Betrieb nebst Tochter Demetrius (Julian Römer) übergeben, in den Helena (Tawsha Farmer), Freundin von Hermia, verknallt ist. Höchste Zeit, dass sich jetzt alles im Wald und weitestgehend mit Originaltexten abspielt. Elfenkönig Oberon (Matthias Matheis) beschließt, seiner Gattin Titania (Young-Ji Kwon) einen Streich zu spielen: Er beauftragt Puck (Simon Grünewald) eine Zauberblume zu besorgen. Der kämpft sich durch die im Wald schlafenden Liebenden und die Elfenschar hindurch, besorgt die Wunderblume und träufelt prompt den Saft Lysander in die Augen. Wenn der aufwacht, verliebt er sich in das erste Wesen, das er sieht – in seinem Fall Helena. So sind beide Jungs unsterblich in Helena verliebt, was sogar zu handfesten Degenkämpfen führt.

In der „Waldlichtung“ proben die Handwerker ihr Stück „Pyramus und Thisbe“, um es auf der Feier aufzuführen. Puck jedoch zaubert dem Weber Zettel (Christian Hammer) einen Eselskopf an, in den sich die ebenfalls mit dem Saft der Zauberblume behandelte Titania verliebt. Schließlich haben Oberon und Puck ein Einsehen und „entzaubern“ alle wieder. Theseus zieht mit ihnen und der Jagdgesellschaft nach Hause, die Handlung schließt sich: Sie sind wieder in der DDR. Endlich können die Handwerker ihr Stück zeigen: Squenz, der Friseur (Philipp Köhler), Helga Schnauz (Solveig Häfner), Schnock (Verena Hamm) der Schneidermeister (Gerry Farmer) und nicht zuletzt „Zettel“, der Weber, alle sind sie mit von der Partie. Die Träume, die sich die 55 Ensemble-Mitlieder, mit ihrer Regisseurin erfüllt haben, teilten die Zuschauer mit lang anhaltendem Beifall und immer wieder neuen „Aufzügen.“

PFIFFLIGHEIM JazzAffair, der moderne gemischte Chor des GV „Liedertafel“ 1868 Pfiffligheim, geht mit großen Schritten seinem Konzert „JazzAffair – VOLLES PROGRAMM“ am 14. September entgegen. Wie es der Titel des Konzerts schon erahnen lässt, möchte JazzAffair gemeinsam mit der hochkarätigen Band „Wood Worms - rhythm and brass“ sein Publikum auf eine musikalische Reise durch viele Epochen der modernen Musikgeschichte mitnehmen. Als Vorgeschmack für das eigentliche Konzert gewährt JazzAffair einen „Blick hinter die Kulissen“. Wer den Chor mal bei einer Probe erleben oder einfach nur eine Kostprobe seiner neuesten Titel bekommen möchte, der sollte am 27. Juni zwischen 19 und 20 Uhr ins Autohaus Tallafuss (Alzeyer Straße 230) kommen. An diesem Abend besteht auch die Möglichkeit, exklusiv die ersten Karten für das Konzert zu erwerben – und zwar bevor der eigentliche Vorverkauf am 1. Juli beginnt. Der Eintritt ist frei.


Wonnegau / Rheinhessen 7

Mittwoch, 26.06.2013 | KW 26

Fußball-Hit beim SVG Guntersblum freut sich auf die „Nullfünfer“

Windpark nähert sich der Vollendung

Interkommunales Projekt von Alsheim, Dittelsheim-Heßloch und Dorn-Dürkheim mit insgesamt 14 Windrädern Von Gunter Weigand

Niko Bungert (links) staunt, denn Jan Kirchhoff, der mittlerweile zu den Bayern gewechselt ist, will „hoch hinaus“. Foto: Hinkel

Von H. Hinkel GUNTERSBLUM Im Vorjahr fand in Langenlonsheim das Auftaktspiel der „Nullfünfer“ statt. Diesmal jubelt Guntersblum! Beim SV Guntersblum war zuletzt richtig was los. Die Vorbereitungen auf den Fußball-Knaller - am 27.6. kommt Bundesligist FSV Mainz 05 - laufen schon seit einiger Zeit auf Hochtouren. Jetzt sind die Weichen weitgehend gestellt, es kann losgehen. Die Verantwortlichen des SVG zeigen sich recht zuversichtlich, dass alles klappt und der Auftritt der Tuchel-Truppe eine „runde Sache“ wird. Bei den Fans steigt das Fußballfieber. Nicht nur von der Rheinfront rechnet der SVG

mit gutem Zuspruch, auch aus den Nachbargemeinden Alsheim, Gimbsheim und Eich werden am morgigen Donnerstag (Anstoß 19.30 Uhr) viele Zuschauer erwartet. Für den rheinhessischen Bundesligisten ist die Begegnung morgen in Guntersblum das erste Vorbereitungsspiel auf die neue Saison. Trainer Thomas Tuchel bietet sich die Gelegenheit, erstmals seine Neuzugänge im Wettkampf testen zu können. Auf Julian Koch (Dortmund), Sebastian Polter (Wolfsburg), Johannes Geis (Fürth) und Christoph Moritz (Schalke) sind alle richtiggehend gespannt. Aber auch darauf, wie die einzelnen Mannschaftsteile zukünftig aussehen könnten.

ALSHEIM Zwischen den Ortsgemeinden Alsheim, Dittelsheim-Heßloch und Dorn-Dürkheim ist derzeit ein kommunaler Windpark im Entstehen. Zu den bereits im Betrieb befindlichen elf Anlagen auf Dittelsheim-Heßlocher und Dorn-Dürkheimer Gebiet kommen nun noch drei weitere Windräder auf Alsheimer Gemarkung hinzu. Das Besondere an diesem von der Firma Abowind betriebenen Windpark: die drei Ortsgemeinden stammen aus drei verschiedenen Verbandsgemeinden und haben es über die Grenzen ihrer Verwaltungen geschafft, das Projekt gemeinsam zu stemmen. „Ich freue mich sehr, dieses gelungene Ergebnis interkommunaler Zusammenarbeit sehen zu können. Dies ist vor allem den handelnden Akteuren geschuldet, die es verstanden haben, auch die Bürger mit ins Boot zu nehmen und den Windpark auf verträgliche Weise in die Landschaft einzubinden“, freute sich CDU-Bundestagskandidat Jan Metzler, der in seiner Eigenschaft als Mitglied des Verbandsgemeinderates Westhofen gemeinsam mit Bürgermeister Walter Wagner (CDU) das Projekt selbst in Augenschein genommen hatte. Zufrieden zeigten sich auch die verantwortlichen Ortsbürgermeister Wolfgang Hoffmann (Alsheim), Rainer Fuhrmann (DittelsheimHeßloch) und Claus-Dieter Biegler (Dorn-Dürkheim), dass der gemeinsame Windpark trotz gelegentlicher Reibereien zu einem für alle Beteiligten gelungenen

Noch ist der interkommunale Windpark nicht ganz fertig - drei Anlagen bei Alsheim sind noch im Bau. Projekt geworden ist. Dass der Windpark überhaupt um die drei Windräder bei Alsheim erweitert werden konnte, ist dem Umstand zu verdanken, dass die dortigen Wirtschaftswege instand gesetzt wurden. Verantwortlich zeichnete hier neben den Ortsgemeinden insbesondere die Firma Abowind, die den Löwenanteil der angefallenen Kosten übernommen hat. Über

den genauen Betrag wollte Thomas Rumpf, Projektleiter Bau, zwar nicht nennen, doch informierte er, dass allein die Asphaltierung des circa drei Kilometer langen Weges zwischen der L 425 und dem Alsheimer Heiligenhäuschen rund 200.000 Euro gekostet hat. Die übrigen Wirtschaftswege wurden zwar nicht mit einer frischen Asphaltdecke ausgestattet, doch dürften sie

ebenfalls eine stattliche Summe verschlungen haben. Vor Baubeginn des Windparks hatte es in der Bevölkerung teilweise erheblichen Unmut gegeben, wie die Ortsbürgermeister offen zugaben. Doch der relativ günstige Standort, alle drei Ortsgemeinden sind deutlich weiter vom Windpark entfernt, als dies anderorts häufig der Fall ist, und das Pool-Modell mit einer soli-

Foto: Rudolf Uhrig

darischeren Verteilung der zu erwartenden Einnahmen hatten die Akzeptanz merklich erhöht. Da wegen des Hochwassers einige Bauteile nicht termingerecht geliefert werden konnten, hat sich der Bau etwas verzögert, sodass derzeit unsicher ist, ob der Park wie geplant am 1. September mit einem Fest eingeweiht werden kann - nachgeholt wird es aber auf jeden Fall.

Kulturhistorisches Erbe der Kreuzzüge Alsheimer Heidenturmkirche nach mehrjähriger Renovierungsphase wieder eingeweiht Von Trainer Tuchel (links) ein Autogramm erhaschen wird auch morgen in Guntersblum das Ziel vieler Fans sein Foto: Hinkel ANZEIGE

Eicher Feuerwehrtage Buntes Programm am 29. und 30. Juni EICH Dieses Wochenende ist es wieder soweit: die Freiwillige Feuerwehr Eich veranstaltet seine traditionellen Feuerwehrtage und lockt damit Jung und Alt auf ihr Gelände. Los geht’s am Samstag um 10 Uhr mit dem Wettkampf der Jugendfeuerwehr, die Siegerehrung findet gegen 16 Uhr statt. Am Samstagabend wird dann ab 19 Uhr zur Tanzmusik des „Odenwälder Nibelungen Duo“ ordentlich gefeiert. Der Sonntag startet um 10.30 Uhr bei einem Gottesdienst mit der Musik des evangelischen Posaunenchors, anschließend wird um 12 Uhr gemeinsam zu Mittag gegessen und es startet ein buntes Programm mit Musik und Tanz, bei dem neben dem „Shan-

ty Chor Worms“ auch das „Team Dance“ und die VorschulturnKinder des TV 1888 Eich dabei sein werden. Kaffee und Kuchen gibt es ab 14.30 Uhr und für Spiel und Spaß bei den kleinen Gästen ist auch gesorgt: eine Hüpfburg lädt zum Toben ein, außerdem gibt es verschiedene Spiele, Kinderschminken und einen Luftballonwettbewerb, bei dem man tolle Preise gewinnen kann. Die Eicher Feuerwehr freut sich sehr auf Ihr Kommen!

INFOS Freiwillige Feuerwehr Eich Osthofener Straße 41 67575 Eich

KURZ NOTIERT

Kreisstraße 48 gesperrt GIMBSHEIM Die Kreisstraße 48 zwischen Alsheimer Straße und der K 5 1in Gimbsheim ist wegen Arbeiten an den Wasserleitungen

seit Mittwoch, 26. Juni bis Dienstag, 1. Oktober für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Umleitung ist ausgeschildert.

Änderung beim Wertstoffhof FRAMERSHEIM In der Zeit von Donnerstag, 27. Juni, bis voraussichtlich Donnerstag, 11. Juli, wird die Waage im Eingangsbereich der Kreismülldeponie Framersheim saniert, sodass keine Wägungen durchgeführt werden können. Aus diesem Grund können Abfälle und Wertstoffe während dieser Zeit grund-

sätzlich nur in Kleinstmengen bis zu einem halben Kubikmeter je Anlieferungstag angenommen werden. Anlieferungen von Asbest werden in dieser Zeit nicht angenommen. Weitere Fragen werden auch von der Abfallberatung unter der Telefonnummer 06731/4082828 beantwortet.

Rentenberatung bei der AWO MONSHEIM

Die kostenlose AWO-Beratung zu Rentenfragen findet jeden ersten Donnerstag im Monat von 15.30 bis 17.30

Uhr im AWO-Zentrum, Denkmalstraße 6, statt. Nächster Termin ist der 4. Juli, Terminvereinbarung unter 06243/7882.

ALSHEIM Mit einem festlichen Dankgottesdienst und einem Gemeindefest mit herzhaftem Essen, Musik und Kirchenführungen feierte die evangelische Gemeinde Alsheim die Wiedereinweihung ihrer Kirche. Lange hatte sie auf diesen Tag warten müssen. Denn nachdem die umfangreiche Außensanierung 2011 bereits abgeschlossen war, machte ein Schwelbrand, ausgelöst durch ein defektes Heizungsrohr in der Nähe der Orgel, den Innenraum völlig unbenutzbar. Die Gemeinde musste von vorne beginnen. Die nun folgende zweijährige Innenrestaurierung, die den mehrfarbigen Triumphbogen aus der Zeit um 850 und die wertvollen Wandgemälde aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts (Marter der Zehntausend, Anbetung der Könige) wunderbar zur Geltung bringt, hatte den Nebeneffekt, dass die Landeskirche Gelder für längst fällige Verbesserungen zur Verfügung stellte.

Gottesdienst die Phasen der Renovierung Revue passieren. Grüße des Dekanats Worms-Wonnegau überbrachten Dekan Storch, Thomas Tetzlaff, Vorsitzender des katholischen Pfarrgemeinderates, Ernst Schimmel vom VdK sowie Bürgermeister Wolfgang Hoffmann. Er hatte auch einen inhaltsreichen Umschlag dabei. Damit möge sich die Kirchengemeinde zur Erinnerung an diesen Freudentag etwas Besonderes anschaffen. Nach dem Gottesdienst am Sonntag fanden sich viele Gemeindeglieder zum Gemeindefest vor der Kirche ein. Zahlreiche Besucher nahmen die Gelegenheit war, das neu angelegte parkähnliche Friedhofsgelände zu besichtigen, das durch seine einzigartige Hanglage mit hohen Bäumen und alten Grabsteinen ein außergewöhnlicher Ort der Ruhe und Besinnung ist. Historie der Heidenturmkirche

Umfangreiche Innenrenovierung So konnten moderne Lampen und eine neue Gaszentralheizung mit automatischer Belüftung angeschafft werden; die wertvolle Landolt-Orgel, die erst 1997 eingebaut worden war, wurde wieder funktionstüchtig gemacht, und der Fußboden im Chorraum der übrigen Kirche angepasst. Blickfang von hoher Aussagekraft sind die neuen Prinzipalien, Altar, Ambo, Leuchter und Taufbecken, geschaffen von Steinbildhauer Matthias Eder, der gegen Ende des Gottesdienstes der Festgemeinde die Symbolik seines Werks erklärte. Sein Altar nimmt

Die Alsheimer Heidenturmkirche erstrahlt nun außen wie innen in neuem Glanz. die umgekehrte Form des Kämpfers am Triumphbogen auf und versteht sich als Stütze, während das liegende Kreuz aus der Altarplatte in den Raum hinein ragt und eine Verbindung zu den Gläubigen schafft. Der Gottesdienst, der vom evangelischen Posaunenchor unter

Leitung von Gemeindepfarrer Hans-Leonhard Nollert und Organist Jürgen Wedel musikalisch begleitet wurde, wurde liturgisch von Dekan Harald Storch und Propst Dr. Klaus-Volker Schütz gestaltet. In seiner Predigt beschäftigte sich der Propst mit dem jüdischen Glaubens-

Foto: Privat

bekenntnis, dem Sch‘ma Israel, und arbeitete dabei besonders die Bedeutung des Hörens heraus. „Höre und liebe, darin ist alles zusammengefasst, was den Menschen vorwärts bringt“, resümierte er. Kirchenvorsteher Karl-Udo Weber ließ im Anschluss an den

Bereits am Vorabend des Festes hatte der Historiker Dr. Gunter Mahlerwein über die Geschichte und Bedeutung der Alsheimer St. Bonifatiuskirche berichtet, die eine der vier „Heidenturmoder Sarazenenturmkirchen“ Rheinhessens ist. Die steinerne Kuppel, wohl 1100 fertiggestellt, zerstörte vermutlich im 18. Jahrhundert ein Blitzeinschlag. Sie wurde durch ein Zeltdach ersetzt, doch die Überleitung der viereckigen Form in achteckige und dann runde Formen ist immer noch gut erkennbar. Der Vorgängerbau von St. Bonifatius wurde bereits 831 erwähnt. Bis 1706 war sie Simultankirche für Katholiken und Reformierte.

Dickhäuter mit gutem Klima – Tipp der Verbraucherzentrale ALZEY/WORMS Die Außenwand ist bei üblichen Wohngebäuden das Bauteil mit der größten Fläche und trägt damit am stärksten zum Energieverlust des Hauses bei. Insbesondere bei Häusern, die in den fünfziger und sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts gebaut wurden, lässt sich der Wärmeverlust über

die Außenwände mit Hilfe einer Außenwanddämmung um bis zu 70 Prozent reduzieren. Vor allem, wenn die Fassade ohnehin renoviert werden muss, sollte hier die Gelegenheit zur Dämmung nicht verpasst werden, um langfristig Heizkosten zu reduzieren und ein angenehmes Raumklima zu schaffen.

Der Energieberater der Verbraucherzentrale RLP berät persönlich zum Thema Außenwanddämmung nach telefonischer Voranmeldung. Wichtige Unterlagen wie die Baupläne des Hauses sollten mitgebracht werden. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Es wird zu allen Fragen des Energiesparens

in Privathaushalten beraten. Die nächsten Sprechstunden der Energieberater finden wie folgt statt: Am Montag, 8. Juli, in Alzey von 12.30 bis 17 Uhr in der Kreisverwaltung (Ernst-LudwigStraße 36). Voranmeldung unter Tel. 06731/4080. Außerdem finden Energieberatungen in Worms statt an jedem

ersten und dritten Donnerstag im Monat, von 13.30 bis 18 Uhr im Bürgerservicebüro (Adenauerring 1), Zimmer 5, Voranmeldung unter Telefon 06241/8533507. Für weitere Informationen steht zudem das Energietelefon Rheinland-Pfalz zur Verfügung unter der kostenlosen Rufnummer 0800/6075600.


8 Sport

Mittwoch, 26.06.2013 | KW 26

„Ein Führungsspieler“ Wormatia verpflichtet Carsten Sträßer Von Sascha Diehl WORMS Regionalligist VfR Wormatia Worms hat den nächsten Transfer-Coup gelandet: Carsten Sträßer wechselt vom Chemnitzer FC an die Alzeyer Straße und soll die Wormatia im zentralen defensiven Mittelfeld die von Coach Stefan Emmerling erhoffte Stabilität verleihen. Der 32-Jährige Mittelfeld-Akteur der für den SSV Jahn Regensburg und die SpVgg. Unterhaching bereits Erfahrung in der Zweiten Bundesliga gesammelt hat, erhält beim VfR einen Zweijahresvertrag. „Wir haben Ausschau nach einem zentralen Mittelfeldspieler mit Führungsqualitäten gehalten, den wir nun mit Carsten Sträßer gefunden haben. Carsten war Kapitän beim Chemnitzer FC in der Dritten Liga und führte diese Mannschaft zwei Jahre lang an. Wir sind sehr froh, dass wir Carsten überzeugen konnten, nach Worms zu wechseln“, freut sich Chefcoach Emmerling über die Verpflichtung Sträßers.

Seine sportliche Laufbahn begann der gebürtige Berliner Sträßer in den Jugendabteilungen des 1. FC Union Berlin. Als sein Vater, der ehemalige DDR-Nationalspieler Ralf Sträßer, zum FC Carl Zeiss Jena wechselte, wechselte auch Sohn Carsten in die Nachwuchsabteilung des Thüringer Vereins. 1999 folgte der Wechsel zu Hertha BSC Berlin, wo er in der Regionalliga aktiv war. 2001 kam Sträßer zu Rot-Weiß Erfurt bevor er ab 2003 für Jahn Regensburg und Unterhaching unter anderem in der Zweiten Bundesliga auflief. Nachdem er zwischen 2007 und 2010 für den FC Carl-Zeiss Jena in der Dritten Liga aktiv war, schloss sich Sträßer in der Saison 2010/11 dem Nord-Regionalligisten Chemnitzer FC an, mit dem er Meister wurde und in die Dritte Liga aufstieg. Insgesamt durchlief Sträßer sämtliche DFB JuniorenNationalmannschaften von der U 15 bis zur U 21 und absolvierte 127 Spiele in der Zweiten (5 Tore) sowie 128 Partien in der Dritten Liga (ein Tor).

Torflut im Pokalfinale Fußballjugend mit 32 Knaller in Monsheim Von H. Hinkel WORMS Auf der Monsheimer Sportanlage hatten sich überraschend viele Zuschauer eingefunden. Sie erlebten in fünf Begegnungen der Fußballjugend eine Torflut, die wirklich nicht oft vorkommt. Insgesamt gab es in den Endspielen um den Sparkadenpokal 32 (!) Treffer zu bejubeln. Den Vogel schossen die D-Junioren des VfR Wormatia Worms ab, die das Team der SG Dautenheim/Esselborn mit 10:1 abfertigten. Es fing allerdings recht gemäch-

lich an: In dem Alzeyer Duell der E-Junioren behielt die SG Wöllstein/Siefersheim gegen die FJFV Wiesbach mit 2:1 die Oberhand. Bei den C-Junioren (Foto) ließ der SV Horchheim II dem SC Hangen-Weisheim (Ha-Wei) keine Chance, am Ende wurde ein 8:0 notiert. Nach dem B-JugendFinale (siehe Bericht!) gab es zum Abschluss wieder einen Treff zweier Mannschaften aus dem „alten“ Fußballkreis Alzey: Die A-Junioren des SV SchwarzWeiß Mauchenheim fegten die gleiche Vertretung von RWO Alzey mit 6:0 weg.

Starke erste Hälfte ist nicht genug

Wormatia verliert Testspiel gegen Wehen-Wiesbaden mit 1:3 / Vereine spenden an Hochwasser-Opfer Von Markus Wolsiffer WORMS

Gut gespielt, aber am Ende etwas zu nachlässig: Fußball-Regionalligist Wormatia Worms hat das erste Testspiel der laufenden Vorbereitung mit 1:3 verloren. Gegen Drittligist WehenWiesbaden zeigte die Mannschaft von Trainer Stefan Emmerling gerade im ersten Durchgang eine ansprechende Leistung. Die Pausenführung durch Neuzugang Carsten Sträßer vermochten die Wormser aber nicht über die Zeit zu bringen, dafür waren die Gäste am Ende zu abgeklärt: Schnellbacher und zweimal Book machten den dritten Testspielsieg für die Wiesbadener perfekt. Sträßer schon Kapitän Deshalb mussten sich die Wormser aber nicht grämen. Den 290 Zuschauern präsentierte sich eine (fast) komplett neue Wormatia, weil Emmerling den Kader ordentlich durcheinander gewürfelt hatte. In der Startelf fanden sich mit Himmel, Steil und Akcam lediglich drei Akteure wieder, die bereits in der vergangenen Saison für die Wormatia gespielt haben. Stattdessen mussten sich die Fans erst einmal einen Überblick verschaffen, wer eigentlich wo spielt. Keine Überraschung war, dass Emmerling auf Adolf im Tor setzen würde. Davor bildeten Himmel, Testspieler Beisel (vorher Darmstadt 98), Steil und El Hammouchi die Viererkette. Akcam, Celik, Sträßer und Hofmeier durften im Mittelfeld ran, davor wirbelten Wölk und Müller. Überraschend: Der erst einen Tag zuvor verpflichtete Carsten Sträßer (siehe nebenstehenden Artikel) führte die Mannschaft bereits als Kapitän aufs Feld. Wie es aus dem Vereinsumfeld heißt, sei nicht ausge-

Benjamin Himmel (li.), hier im Duell gegen Wiesbadens Lars Günther, war einer von nur drei Spielern in der Startelf der Wormatia, die schon in der vergangenen Saison für den VfR gespielt haben. Foto: Agentur Peschel schlossen, dass Rösner dauerhaft die Binde abgeben werde. Doch auch ohne ihren langjährigen Kapitän zeigten die Wormser erfrischenden Fußball und suchten häufig den Weg nach vorne. Ein Klassenunterschied war in der ersten Halbzeit nicht auszumachen, im Gegenteil: Wormatia dominierte das Geschehen und ging folgerichtig in Führung. Nach einer schnellen Kombination über die linke Seite fackelte Sträßer (18.) nicht lange und zog aus etwa 22 Meter ab. Zuvor hatte der Wiesbadener Königs aus ähnlicher

Entfernung allerdings weit verzogen. Wenig später steckte Celik auf Müller durch, doch Gästetorwart Gurski war schneller am Ball. Immer wieder honorierten die Zuschauer Einzelaktionen mit Applaus – ungewöhnlich bei einem Testspiel und ungewöhnlich nach den dürftigen Leistungen der vergangenen Saison. Doch die positive Resonanz der Zuschauer hatte seinen Grund: Wormatia zeigte lang vermisste Tugenden, die Spieler kämpften um jeden Ball und gingen wenn nötig auch mal etwas härter zur

Sache. Doch auch spielerisch war das mehr als akzeptabel, was die Mannschaft im ersten Durchgang ablieferte. Nach dem Seitenwechsel wurden allerdings die Gäste immer stärker – auch bedingt durch die zahlreichen Wechsel. War Adolf beim 1:1 (58.) durch Schnellbacher noch chancenlos, hätte das 1:2 (Book, 62.) nicht unbedingt fallen müssen. Adolfs Faustabwehr landete direkt beim Gegner, der sich nicht lange bitten ließ. Ähnlich beim letzten Treffer: Grupp wartete leicht abseitsverdächtig auf den entscheidenden

FCK startet mit großem Torhunger Zwölf Treffer beim Fanspiel in Eppelsheim / 1.500 Zuschauer sehen Lauterns Profis Von H. Hinkel EPPELSHEIM In bester Stim-

Hunderte Zuschauer sehen FCK-Legenden

mung, aber auch neugierig auf den Start, hatten sich rund 1.500 Fußballfreunde zum FCK-Fanspiel auf dem Sportgelände des VfL Eppelsheim eingefunden. Viele von ihnen konnten schon „von weitem“ identifiziert werden: Die Fans des 1. FC Kaiserslautern wurden nicht enttäuscht, gegen eine Kreisauswahl durften sie einen haushohen Sieg ihrer spielfreudigen Mannschaft bejubeln. Die „Roten Teufel“, die mit allen zur Verfügung stehenden Profis nach Eppelsheim gekommen waren, zeigten sich beim 12:0 (6:0) überraschend torhungrig. Allerdings benötigten die Schützlinge von Trainer Franco Foda in jeder Spielhälfte eine gute Viertelstunde, bis der Bann gebrochen war.

Von H. Hinkel

Dreier-Pack von Bunjaku

Gegen die Überzahl von Horchheim II kann der „Ha-Weier“ nichts ausrichten. Foto: H. Hinkel

Große Kulisse EPPELSHEIM Erstaunlich guten Zuspruch hatte bereits das Vorspiel. In Eppelsheim standen sich eine Fan-Auswahl und eine Mannschaft der FCK-Geschäftsstelle gegenüber. Zum Team der „Vereins-Mitarbeiter“ gehörten unter anderem die Ex-LauternProfis Roger Lutz und Oliver

Schäfer sowie der frühere Karlsruher Bundesliga-Spieler Helmut Zahn. Der aus der TSG AlzeyWeinheim hervor gegangene Zahn trug zu Beginn seiner Laufbahn (beim FSV Mainz 05) auch mal das Trikot des VfR Wormatia Wormatia. Das Vorspiel endete nach einem torlosen Pausenstand mit 5:0 für die FCK-Geschäftsstelle.

In der Anfangsphase bemühten sich die „Außenseiter“ recht beachtlich. Da sahen die Akteure der Kreisauswahl auch ganz gut aus. Zwei-dreimal wurden Angriffe „im Ansatz“ über rechts notiert, richtig gefährlich waren sie jedoch nicht. Mit dem ersten Treffer - Mo Idrissou traf per Flachschuss ins Eck - war der Knoten beim hohen Favoriten geplatzt. Besonders umjubelt wurde Kapitän Albert Bunjaku, dem im ersten Durchgang ein DreierPack gelang. Mit einem „Elfer“, den der Schweizer verwandelte, ging‘s los. Außerdem trafen noch Pierre De Wit und Liban Abdi für Lautern ins Schwarze. Der Testpieler mit norwegischem Pass kickt derzeit in Portugals erster Liga (Olhanense).

Das war knapp: Im letzten Moment wird der Schuss von FCK-Eigengewächs Dominique Heintz (rechts) geblockt. Foto: H. Hinkel Andrew Wooten, den der FCK zuletzt an Sandhausen ausgeliehen hatte, kam neu ins Spiel... und führte sich super ein. Riedel schießt Tor des Tages

Drei „Neue“ kommen ins Spiel

Hunderte Zuschauer wollte das Spiel der Fan-Auswahl gegen die Elf der FCK-Geschäftsstelle sehen. Foto: H. Hinkel

In der Pause sorgte die Ansage von Udo Scholz für erhöhte Spannung. Mit dem Wiederanpfiff richtete sich das Interesse vordergründig auf die drei Neuzugänge. Marcel Gaus (FSV

Auf „Du und Du“ mit den Stars: FCK-Kapitän Albert Bunjacu musste angesichts des großen Andrangs seiner Fans Geduld aufbringen. Dennoch gab der Spielführer der Roten Teufel in Eppelsheim bereitwillig Autogramme. Foto: H. Hinkel Frankfurt), Ruben Jenssen (Tromsö, Norwegen) und Karim

Matmour (Eintracht Frankfurt) wurden eingewechselt. Auch

Der Ex-Wormser eröffnete in der 2. Halbzeit den Torreigen mit einem Doppelpack und war dann nach den Toren von Gaus und Florian Riedel („Tor des Tages“) nochmal erfolgreich. Den Schlusspunkt zum 12:0 setzte FCK-Eigengewächs Julian Derstroff. Der 21-Jährige war auch am schönsten Spielzug beteiligt: Ein doppelter Doppelpass mit Wooten (75.) wurde „erfolgreich“ beendet. Das Tor zählte nicht, die Abseitsentscheidung des Unparteiischen war zumindest zweifelhaft. Die besten Noten von den „Neuen“ erhielt Jenssen, auch Gaus und Abdi konnten überzeugen. Doch wird Trainer Franco Foda mit einem Urteil erst einmal abwarten, bis stärkere Gegner „kommen“.

Pass, umkurvte den eingewechselten Menz und legte ab auf Book. 1:3 in der 78. Spielminute. Sei’s drum. Trainer Emmerling sagte nach der Partie, dass er mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden sei. „Nach einer Woche Training war das ordentlich, immerhin haben wir gegen einen Drittligisten gespielt“, resümierte der Fußballlehrer. Sämtliche Einnahmen aus dem Testspiel gehen wie angekündigt an die Geschädigten des Hochwassers am Rhein. Nach Angaben des VfR waren das am Ende 870 Euro.

Wooten mit Dreierpack WORMS Zuschauer aus der Region waren beim FCK-Spiel in Eppelsheim gespannt. Auf einen Spieler, den sie von früher her kannten: Andrew Wooten, einst im Dress des VfR Wormatia, wurde zu Beginn der zweiten Halbzeit von Trainer Foda eingewechselt. Der Ex-Wormser setzte sofort ein ganz dickes Ausrufezeichen. Bei seinem ersten Einsatz nach der Rückkehr aus Sandhausen erzielte der 23-Jährige drei Treffer. I m Nachwuchsbereich von TuS Neuhausen hatte Andrew einst das Fußball-ABC erlernt. Als B- und A-Jugendlicher spielte er beim VfR. Danach ging der Amerikaner mit deutschem Pass für Wormatia II und zuletzt im Wormser Regionalliga-Team auf Torejagd. Seit Juli 2009 ist Wooten beim 1. FC Kaiserslautern. Er spielte drei Jahre mit beachtlichem Erfolg im RegionalligaTeam, im April 2012 unterschrieb er beim FCK einen Lizenzspielervertrag (bis 2015). Ein Jahr wurde der Torjäger an den Zweitligisten SV Sandhausen ausgeliehen. Er bestritt in der zweiten Liga 28 Spiele, sieben Tore und drei Assists stehen für ihn zu Buche. Der Wormser Südwest-Verbandstrainer Heinz-Jürgen Schlösser, berief Wooten früher in verschiedene Jugend-Auswahlmannschaften des SWFV und war sich sicher: „Andrew wird seinen Weg machen.“

Beim Aufwärmen: Andrew Wooten (18) (hinter Florian Riedel 13). Foto: H. Hinkel


Sport 9

Mittwoch, 26.06.2013 | KW 26

Ist der Aufstiegstraum schon geplatzt?

Verletzungspech trübt Trainingsauftakt

Hockey Damen der TGW unterliegen

Von Sascha Diehl

gegen Obermenzing mit 1:5

PFEDDERSHEIM Ein unbe-

WORMS Die Überraschung ist ausgeblieben: Die Hockey-Damen der TG Worms haben das erste Aufstiegspiel gegen Obermenzing mit 1:5 verloren. Es fing eigentlich ganz gut an für die Wormserinnen, die bereits in der zweiten Minute eine kurze Ecke herausgespielt hatten. Nach einer guten Hereingabe folgte ein satter Schuss durch Lena Leidenheimer, der von der Torfrau aus Obermenzing glänzend pariert wurde. In der Folge kam Obermenzing besser ins Spiel, war läuferisch überlegen und setzte die Wormser Abwehr permanent unter Druck, was in der 6. Minute zum 1:0 für die Münchnerinnen durch Thea Scheidl führte. Nur zehn Minuten später war es Anna Kraske die einen Konter zum 2:0 nutzte. Die Nibelungenstätterinnen konnten sich nur schwer aus der Umklammerung lösen und kamen kaum vors gegnerische Tor. Ein Eckentor durch Eva Althof brachte Obermenzing 3:0 in Front. Dennoch steckten die Wormser Damen nicht auf und kamen in der 22. Minute zu ihrer bis dato größten Torchance, durch Leonie Wach, die allerdings an der gut aufgelegten Torfrau aus Obermenzing scheiterte, sodass es mit einem 3:0 Rückstand in die Halbzeitpause ging. nach der Halbzeit kamen die Wormserinnen besser ins Spiel und erarbeiteten sich unmittelbar nach Wiederbeginn eine Groß-

chance, die aber nicht genutzt werden konnte. Obermenzing nutze eine weitere Kurze Ecke zum 4:0 durch Thea Scheidl. Allerdings: Wer glaubte, dass sich die Wormser Damen sich jetzt aufgeben würden, der hatte sich getäuscht. Spätestens als Meike Corell eine kurze Ecke zum 1:4 Anschlusstreffer verwandeln konnte, keimte wieder Hoffnung auf. Die Wormserinnen zeigten den zahlreichen Zuschauern, dass sie durchaus in der Lage waren mit den Obermenzingerinnen mitzuhalten. Die Szenen im Schusskreis von Obermenzing häuften sich, nur im Torabschluss konnte die TGW nichts Zählbares verbuchen. Eine weiter kurze Ecke für die Wormserinnen in der 61. Spielminute, konnte erneut nicht verwertet werden. Obermenzing machte es nur 3 Minuten später besser und erzielte durch Thea Scheidl das 5:1 durch eine kurze Ecke. jetzt wird es am Samstag beim Rückspiel in München ganz schwer für die Wormserinnen, zumal fast die komplette Abwehr ausfällt. Auf jeden Fall bräuchten die Hockey Damen ein 5:0 um den Aufstieg in die Regionalliga Süd doch noch zu schaffen. TG Worms: Brandes, Blume, Corell, Fostur, Häfner, Klimpke, Koch, Koenen, Krafczyck, Leidenheimer Marsch, Matzner, Morgenthaler, Schumacher, Wach.

TSG Pfeddersheim beginnt mit Saisonvorbereitung / Keeper Torsten Müller fällt wochenlang aus

schwerter Start in die Vorbereitung sieht anders aus: Während für die Oberliga-Mannschaft der TSG Pfeddersheim die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit begonnen hat, plagen Trainer Norbert Hess und den sportlichen Leiter der TSG, Rolf Emrich, altbekannte Sorgen. Obwohl sich eine durchaus beachtliche Zahl von Spielern zum Antraben sowie zu anschließenden „lockeren Trainingsspiel“ (O-Ton Norbert Hess) eingefunden hatte, fehlten einige bekannte Gesichter, da sich die Verletzungsmisere der TSG aus der vergangenen Saison fortsetzt. Neben den langzeitverletzten Kevin Gotel (Einriss der Niere), Alexander Nazarov oder Marcel Edel (beide Kreuzbandriss), suchte man Keeper Torsten Müller beim Trainingsauftakt im Uwe-Becker-Stadion vergeblich. Der Leistungsträger hatte sich am Tag vor dem Aufgalopp derart unglücklich am großen Zeh verletzt, dass dieser mit mehreren Stichen genäht werden musste. Die Folge: „Wir werden mindestens drei, vier Wochen auf ihn verzichten müssen“, sagte ein sichtlich ernüchterter TSG-Coach. Einen „Plan B“ hatte sich Hess, der vor Trainingsbeginn zu einer halbstündigen Mannschaftssitzung gebeten hatte, dennoch überlegt: Neben Elias Ries durfte Patrick Noack bei der „Ersten“ mittrainieren und soll offenkundig dabei helfen, die Lücke auf der Torwartposition zu schließen. Suche nach Stürmer

Emma Fastur (rechts) muss Eva Althof ziehen lassen. Generell waren die Spielerinnen des TuS Obermenzing in vielen Situationen wacher als die Wormserinnen und konnten ihre Torchancen nicht zuletzt dadurch besser nutzen. Foto: Agentur Peschel

Ebenfalls erwischt hat es Markus Mo Amar, der von der Alzeyer Straße nach Pfeddersheim gekommen ist. Nach einem Arbeitsunfall und anschließender Hand-OP musste er sich ebenso abmelden wie Sven Oswald, bei dem die Ärzte einen Ermüdungsbruch im Mittelfuß diagnostiziert haben. Während der Verteidiger nur am Spielfeldrand sitzen und zuschauen konnte, reichte es bei Robin Schittenhelm, der an einer Meniskusverletzung laboriert, wenigstens für ein lockeres Lauftraining, voll einsatzfähig ist aber auch der Neuzugang aus Alzey noch lange nicht. Kein Wunder also, dass TSGVorsitzender Heinz Ueberschär in seiner Begrüßung vor allem das

Lockeres Antraben und ein Trainingsspiel standen für die TSG-Akteure zu Beginn der Vorbereitung auf dem Programm. anhaltende Verletzungspech der Pfeddersheimer ansprach und die zahlreichen jungen TSG-Akteure zur Geduld ermahnte. „Ich habe den Spielern gesagt, dass sie nicht beleidigt sein sollen, wenn sie am Anfang mal nicht dabei sind“, so der TSG-Chef, der trotz der vielen Verletzten auf „eine gute Runde“ hofft. Das tut auch Norbert Hess, der gefragt nach den sportlichen Zielen für die neue Spielzeit allerdings tief stapelt. Auch, weil Hess trotz aller Neuzugänge und den Testspielern Marius Siebecker (TSG Kaiserslautern) und Behcet Ötztürk (TSG Weinheim) seinen Kader noch weiter verstärken will. „Ich habe immer gesagt, dass ich noch einen Stürmer will“, bekräftigte der Übungsleiter.

Foto: Uhrig

Ziel ist 50-Punkte-Marke

Trainer Norbert Hess konnte Christopher Ludwig, Jonas Frey, Elias Ries, Horst Döppel, Robin Schittenhelm, Torwart-Trainer Sascha Amato (hi.v.li.), Enis Aztekin, Patrick Noack, Nicolai Rühm und Yannik Krist (v.v.li.) zum Trainingsauftakt begrüßen. Foto: Rudolf Uhrig

„Hier müssen wir schauen, dass wir noch einen finden, im Moment ist das problematisch, mal abwarten, was der Markt hergibt und wen andere Klubs noch aussortieren“. Zumal Angreifer Marcel Veek derzeit so etwas wie ein Einzelkämpfer in der Spitze sei, der sich auf keinen Fall verletzen dürfe. „Den müssen wir in Watte packen“, findet Hess und hofft auf einen „jungen, hungrigen Angreifer“ hinter dem gestandenen Stürmer Veek. Ansonsten, so der Coach, „bin ich froh, dass ich wieder einen Kader mit jungen

Talenten zusammen habe“. Bleibt die Frage, welches Ziel die TSG-Verantwortlichen für die neue Saison ausgegeben haben. Eine Antwort hierauf hat Rolf Emrich, der die „50-Punkte-Marke“ und ein gutes Abschneiden im Verbandspokal als Saisonziele ausgibt. Und das, obwohl „ein richtiger Kracher unter den Neuverpflichtungen fehlt“. Von reinem Zweckoptimismus, meint Emrich könne aber dennoch keine Rede sein. „Ich habe das Gefühl, dass die Mannschaft zusammengewachsen ist“.

ZU- UND ABGÄNGE Zugänge: Robin Schittenhelm (RWO Alzey), Christopher Ludwig (Ludwigshafener SC), Horst Döppel (TSV Viernheim), Jonas Frey (TuS Hochheim), Nicolai Rühm (ohne Verein), Yannik Krist, Markus Mo Amar (A-Junioren VfR Wormatia Worms), Enis Aztekin (A-Junioren FK Pirmasens), Elias Ries, Patrick Noak

(eigene A-Junioren). Sascha Amato ist als neuer Torwarttrainer zur TSG ist vom SC Hauenstein aussortiert wurde. Abgänge: Dennis Brecht, Emre Aslan, Ali Aslan (alle zu Südwest Ludwigshafen), Igor Alexis (SV Horchheim) haben die TSG Pfeddersheim verlassen.

Osthofen holt Pokal

Niederlage für TG Worms

SVL im Südwest-Finale

FSV-Jugend bezwingt SG Altrhein

Hockey Herren unterliegen Dürkheim mit 1:5

Ü 40 Meisterschaft Ende Juni in Hermersberg

Die Nr. 3 der Osthofener B-Junioren klärt.

WORMS (thö) Die Hockey Herren der TG Worms haben ihre letzte Partie der Saison gegen den Dürkheimer HC klar mit 1:5 verloren. Dabei mussten die Wormser auf Stammtorhüter Patrick Enzian verzichten. Für ihn sprang Ersatzkeeper Marius Heyne ein. Desweiteren waren Spielertrainer Sebastian Schledorn, sowie Dennis Helfert nicht mit von der Partie. Die Dürkheimer waren dagegen mit einer starken Mannschaft angereist und hatten, neben mehreren jungen Talenten, auch „Altstar“ Christian Mayerhöfer und Thorsten Böckler mit an Bord.

Von H. Hinkel MONSHEIM Sparkassenpokal: Beim „großen Finale“ der Fußball-Jugend in Monsheim gab‘s im Programm auch ein Spiel mit Derby-Charakter. In der Klasse der B-Junioren standen sich „Kreismeister“ SG Altrhein und der FSV Osthofen gegenüber. Der Tabellendritte sorgte vor einer ansehnlichen Zuschauerkulisse für eine Überraschung - die Elf blieb mit 3:1 obenauf. Osthofen zeigte sich auf dem Monsheimer Kunstrasen von Beginn an recht angriffsfreudig. Zwar ging der Favorit bereits in der 7. Minute durch Daniel Bleß in Führung, doch der FSV hatte umgehend eine Antwort

Foto: H. Hinkel

parat: Nicolas Holzemer konnte zum 1:1 einnetzen. Auch in der Folgezeit war Osthofen gefährlicher, gleich zweimal knallten die Jungs aus sehr guten Positionen übers Tor. Die SG Altrhein vergab in dieser Phase ebenfalls eine ganz dicke Chance. In der 28. Minute war dann der Osthofener Sebastian Kojtych zur Stelle und markierte die keinesfalls unverdiente Führung. Nach der Halbzeitpause sahen die Zuschauer ein mehr oder weniger verteiltes Spiel. Die endgültige Entscheidung fiel acht Minuten vor Schluss. Wiederum war es Holzemer, der mit seinem zweiten Treffer das 3:1 für den „neuen“ Pokalsieger Alzey-Worms schließlich perfekt machte.

Dennoch verlief die erste Hälfte relativ ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Wormser, die von Beginn an Druck auf die Abwehr des DHC machten und zu mehreren guten Chancen kamen. Vier Tore nach Strafecken Die Dürkheimer stellten nach etwa zwanzig Minuten taktisch um und zogen Christian Mayerhöfer aus dem zentralen Mittelfeld in die Abwehr zurück. Eine Maßnahme, die Wirkung zeigte: Am Ende einer spannenden ersten Hälfte stand es 0:0. Der zweite Durchgang begann,

Dürkheims Christian Mayerhöfer (links) lässt TGW-Akteur Florian Decker keine Chance. Die Wormser waren insbesonndere nach Strafecken zu unaufmerksam und ermöglichten den Gästen so vier Treffer. Foto: Agentur Peschel

wie der erste geendet hatte, allerdings nutzten die Dürkheimer eine strittige Entscheidung des Schiedsrichters und gingen nach einer Strafecke mit 1:0 in Führung. Damit aber nicht genug: Innerhalb wenigen Minuten konnte der DHC drei weitere Strafecken nutzen, um die Führung auf 4:0 auszubauen. Janis Heyne bekam in dieser Zeit, wegen absichtlichem Fussspiel, die gelbe Karte und eine zwölf Minuten Strafe. Zu allem Übel für die Wormser musste Abwehrspieler Christian Schiffer verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Die Dürkheimer hatten jetzt leichtes Spiel und erhöhten auf 5:0. Kurz vor Schluss erzielte Alexander Adolf den Ehrentreffer zum 5:1. Trotz der Niederlage, die einige Tore zu hoch ausfiel, haben die Wormser eine durchaus beeindruckende Runde gespielt, aus vierzehn Spielen elf Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen erzielt und können unter guten Vorzeichen Anfang September in die 2. Regionalliga starten. TG Worms: Marius Heyne, Christian Schiffer, Carsten Meyer, Florian Decker, Sascha Anlar, Markus Hugo, Pascal Krämer, Tobias Krafczyck, Thomas Oberfranz, Simon Goldbach, Johannes Steuer, Sebastian Frenzel, Janis Heyne, Alexander Adolf(1), Christian Koenen, Christian Decker.

Von H. Hinkel HERMERSBERG Die Südwestmeisterschaft der Senioren Ü40 wird diesmal vom SV Hermersberg ausgerichtet. Für das Endturnier am 29. Juni 2013 haben alle zehn Kreismeister ihre Meldung abgegeben. Auf den beiden Plätzen des SVH (Rasen und Kunstrasen) geht‘s am nächsten Samstag um 11 Uhr los. Die Fußball-Oldies des SV Leiselheim, die sich auf Kreisebene Alzey-Worms mit 6:2 gegen Gundheim/Neuhausen behaupten konnten, gehören der einzigen Vierergruppe an. Sie treffen in ihrem ersten Spiel auf die SG Hoppstädten (11.40 - 12 Uhr).

Danach stehen für den SVL noch die Gruppenspiele gegen den SV Mackenbach (12.50 Uhr) und SV Pfingsweide (14 Uhr) auf dem Programm. Und wer hat sich noch fürs Endturnier des SWFV qualifiziert? Gruppe A: Göllheim, Gau-Algesheim und Merxheim. Gruppe B: Hermersberg, Rheinzabern und FC Speyer Die beiden Halbfinalspiele finden in Hermersberg nach der Mittagspause statt, sie werden um 15 Uhr und 15.40 Uhr angepfiffen. Das „kleine Finale“ wird durch Elfmeterschießen entschieden. Danach bildet das Endspiel (Anstoß 16.45 Uhr) den Abschluss.

Der Leiselheimer (links) hält den Ball in den eigenen Reihen. Foto: H. Hinkel


Montieren ganz ohne Bohren und Schrauben. Mit der neusten Technik von MHZ wird die Anbringung von Jalousien/ Raffrollos spielend einfach gemacht. 10% Rabatt - gültig bis 30.06.2013

Kundendienst

Ihr für Waschmaschinen Geschirrspüler

MARKISEN KRAMER

malerbetrieb hess Inhaber Stefan Vonderschmitt 67551 Worms Rheingoldstr. 10 Telefon: 0 62 41 / 30 86 68 Fax: 0 62 41 / 30 49 78 Mobil: 01 60 / 97 96 29 82 www.meisterbetrieb-vonderschmitt.de

malermeister

TE SE CH RV NO IC E

Niederbergstr.8 · 67551 Worms Tel.: 0 62 41 / 20 36 20 www.markisen-kramer.de

Trockner Kühlgeräte Elektroherde

Fahrkostenpauschale 4,– EUR Ersatzteilannahme · www.elektrohaber.com Worms · Alzeyer Str. 27 · Annahme Hartmanns Zeitreise · (0 62 41) 2 71 99 Ludwigshafen · Maudacher Str. 247 · (06 21) 55 70 45

Fassadengestaltung Raumgestaltung kreative Mal- und Spachteltechniken sämtl. Maler- und Tapezierarbeiten Bodenbeläge

Fenster - Überdachungen - Ganzglastüren - Glasanlagen - Türen - Duschkabinen

KOMPETENZ IN GLAS...

24Glasb Stunden ruch-N otdien st

Barrierefrei und komfortabel Wohnen mit automatischen Schiebetüren, natürlich von

www.fz-glas-spiegel.de Berliner Straße 10 - 12

67551Worms-Pfeddersheim Tel. 0 62 47 / 90 51 19

seit über

30 Jahren

www.fliesenstudio-derst.de Meisterbetrieb | 3D-Badplanung | Ausstellung Tel. 06241.75630 | Pfeddersheimer Str. 21 | 67549 Worms

Mietverwaltung - WEG – Verwaltung Sondereigentumsverwaltung Vermietung und Verkauf Monika Erlenwein Immobilienberaterin

Kanal König GbR

Obere Hauptstr. 27 67551 Worms www.kanal-koenig.de kostenlos unter 0800/7333111

Persönlich - Nah - Kompetent

Thomas Krieg Hausverwaltung | Alzeyer Straße 65c | 67549 Worms M. Erlenwein: 06241-97376-10 | Zentrale: 06241-97376-0 | Fax: 06241-97376-29 Internet: www.Hausverwaltung-Krieg.de | Email: Info@Hausverwaltung-Krieg.de

Service Beratung Service Beratung

Schweißfachbetrieb Rohrleitungsbau Anlagenbau Industriemontage Stahlbau Geländer Zäune Telefon: 0 62 47 / 90 09 50 ∙ Mobil: 01 62 / 9 20 37 46

Tel. (06241)3 09 40 59

Inhaber: F. Tupela - R. Schrinner

• Montage- & Dienstleistungen • Garten- & Terrassenbau

Fachenbach und Heng Metallbau GbR Hafenstraße 93 D - 67547 Worms Tel.: +49 6241 / 9542463 Mobil: +49 178 / 1690862 Mobil: +49 152 / 25680455 info@fahe-metallbau.de www.fahe-metallbau.de

„Beratung, Gestaltung & Pflege von Grün- und Freianlagen alles aus einer Hand!“ z.B. Anlegen von Rasenflächen, Parkanlagen, Heckenschnitt, Baumfällarbeiten, Holzterassenbau ...... u.v.m

.... sprechen Sie uns an!

Alzeyer Straße 39 Telefon: 06241 3243962 D- 67549 Worms Mobil: 0178 3135186

info@ sb-montageservice.de www.sb-montageservice.de


Sport 11

Mittwoch, 26.06.2013 | KW 26

Sieg in spannenden Spitzenspiel

Abbruch nach tödlichem Unfall

Herren 30 III des TC Bürgerweide schlagen in B-Klasse SG Rheindürkheim/Osthofen

NÜRBURG Der vierte Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring wurde nach 2,5 Stunden vorzeitig auf Grund eines tödlichen Unfalls abgebrochen. Die beiden Mercedes-Benz SLS AMG GT3 des Teams Rowe Racing wurden auf den Plätzen sechs und achtt gewertet. „Das Rennergebnis ist absolut nebensächlich. Wir trauern um Wolf Silvester. Unser Beileid gilt daher seiner Familie, seinen Angehörigen und seinem Team von Bonk Motorsport“, so Hans-Peter Naundorf, Teamchef von Rowe Racing. Im Rennen zeigten beide Teams von Beginn an eine sehr starke Leistung. Nico Bastian legte dabei frühzeitig einen vorgezogenen Boxenstopp ein, wodurch er auf Rang 20 zurückfiel. Im Anschluss daran startete er eine eindrucksvolle Aufholjagd und konnte seinen SLS auf Gesamtrang Zwei liegend, an seinen Teamkollegen Jan Seyffarth (Querfurt) übergeben. Das Schwesterfahrzeug mit Michael Zehe (Flörsheim-Dalsheim), Marko Hartung (Wallroda) und Roland Rehfeld (Blankenfelde) kämpfte sich ebenfalls erfolgreich nach vorn, bis es zum Rennabbruch kam. Der nächste VLNLauf findet am 20. Juli statt.

Niederlage für Grün-Weiße Damen 50 Die Damen 50 des TC GrünWeiß Pfiffligheim haben ihr letztes Spiel gegen den Aufsteiger SVW Weisenau zwar klar mit 2:12 verloren, sind aber mit dem erreichten dritten Platz in der A-Klasse zufrieden. Ein besseres Ergebnis gegen die Weisenauerinnen war möglich, Ursula Bierbrauer verletzte

sich aber beim Stand von 7:8 im Match-Tie-Break, sodass das zweite Doppel kampflos abgegeben werden musste. Den einzigen Sieg für die GrünWeißen holte Deirdre Hendrick (im Bild), auch Renate Stephani war nah dran, verlor jedoch im Match-Tie-Break Foto: Agentur Peschel

WORMS In einer an Dramatik kaum zu überbietenden Partie haben die Herren 30 III des TC Bürgerweide das Spitzenduell der B-Klasse gegen das ebenfalls ungeschlagene Team der SG Rheindürkheim/Osthofen gewonnen. Somit konnten sich die Pinguine am vorletzten Spieltag auf Tabellenplatz 1 vorschieben, bevor es am letzten Spieltag am kommenden Sonntag gegen den Tabellenvorletzten TC Gensingen III zum entscheidenden Spiel um den Aufstieg kommen wird. Für den TCB traten Henning Holzmann, Richard Sipek, Falko Schneider, Nik Kugele, Rainer Schlösser und Siggi Steigerwald an. Henning Holzmann und Falko Schneider konnten ihre spannenden Einzel jeweils nach dem Verlust des ersten Satzes noch im Champions-Tie-Break gewinnen. Falko Schneider musste dabei sogar einen Matchball abwehren, schaffte jedoch in letzter Minute die Wende. Nik Kugele gewann sein Match glatt mit 6:3 und 6:3. Richard Sipek Rainer Schlösser und Siggi Steigerwald mussten sich in jeweilszwei Sätzen ihren Kontrahenten geschlagen geben. Mit einem Zwischenstand von

Nik Kugele gewann sein Einzel glatt in zwei Sätzen.

Foto: Agentur Peschel

Walther nach souverän gewonnenem ersten Satz das Niveau nicht halten konnte und gegen die erstarkten Gegner am Ende mit 6:3, 0:6 und 2:10 verlor. Im alles entscheidenden und hochdramatischen letzten Match des Tages

6:6 ging es in die entscheidende Doppelrunde. Hier konnte sich die Paarung Holzmann/Schneider gegen Geipel/Keller mit 6:3 und 7:6 durchsetzen, während das Doppel Sipek/Steigerwald gegen Knorpp/

benötigten die TCBler mehrere Matchbälle, bevor sich Kugele/ Schlösser mit ihrer ganzen Mannschaft über den 7:6, 7:5-Sieg gegen die SGler Hochlehnert/Mehrmann und den wichtigen Sieg im Spitzenspiel freuen konnten.

GESUCHT UND GEFUNDEN Flohmarkt jeden Samstag v. 12.00-18.00 Uhr

Worms · Garten Dehner A 0172-6207756 · www.marktorga.de

Flohmarkt

Wegen Umzug in Worms zu verkaufen! Vollholz Bett mit Matratze u Lattenrost Leder-Couchgarnitur, 3-2-1, eierschalenGardinen + Gardinenstange, VHB, ☎: farben, 2 Jahre alt, sehr guter Zustand, kompl., Gefrierschrank, Schreibtisch, 06241-900031 300,-; ☎ 0172-6160628 Vitrinenschrank mit 34 Spieluhren, VB. Sonntag, 30. Juni ☎ 06131/4877556 Verkauf ab 8 Uhr, Aufbau ab 6 Uhr Sekretär, Englischer Landhausstil um 1900 (Viktorianische Epoche), Eiche massiv, Longlife Relax Ledercouch schwarz 200,-. ☎ (06139) 9628686 2,40m breit 0,90 m tief, nur rechts Armlehne, nicht frei im Raum aufstellbar. Top Zustand, 110 €, ☎0177-9224715 Hausflohmarkt / Wohnungsauflösung: preussmaerkte.de Tel. 06723/998119 Freitag, 28.06.13, 11-19 Uhr, 65817 Eppstein-Bremthal, Wiesbadener Str. 12 Ledersofa, kubisch, warmes Rot, B: 195, sehr gut erh., auch als Schlafsofa nutzbar, VHB 350,-; Bauernbett mit seitlichen Wohnwand B/H 350x215, Couchtisch Backen, Weichholz antik, 180x120, VHB 125x75, Tisch 160x105 ausziehbar + 6 150,-; ☎ 06723-88182 o. 0160-6621764 64646 Heppenheim - Europaplatz Stühle, Sidebord, TV-Schrank alles massiv Erle, 1 Garderobe, 1 SpiegelJeden Samstag von 7 – 14 Uhr und Ledercouch (3,2,1, Hocker), Marmortisch, Rolf Benz Couch, 10 J. alt, mittelblauer schrank, Eckcouch 230x200, Sessel, WZ-Schrank, Bett, Kommoden, KleiderStoff, 1 Anreihsofa links 140x90, 1 Ecke Sonntag, den 30. 06. von 10–16 Uhr Hocker, zu verkaufen, Fotos per Mail, schr., Hochbett, Spielsachen. Sa. 9-12, 90x90, 1 Anreihbank 120x90. Preis 450 € www.flohmarktevents.de ☎06136/952397 Scheurebenweg 36, MZ. 0163-6716716 VHB, in Budenheim. ☎ 0172/6152887

Alu-Leiter, 48 Sprossen, 7 mtr - 13 mtr, ausziehbar 400,- €; Baukreissäge 230 V mit 5 Hartmetallsägeblätter 40 cm Durchm. 300,- €; Peugeot Motorroller Speedfight 2 AC, 7.500 km, 800,- €. Alle Artikel sehr guter Zustand, Bornheim, ☎ 06734/9130666

real/Mainzer Str. Wiesbaden

FLOHMARKT

Flohmarkt

auf 44000 qm, Flohmarkt

IMMOBILIENMARKT

 

Hausbesichtigung

Kleines 1-Familienhaus, 3 Zimmer, Küche, Bad, Hof und Garage im Ortskern von WO-Pfeddersheim zu verkaufen. Telefon 06247-904728

Wer Wochenblatt liest ist informiert!



beste Preise durch Großeinkäufe die größte Hyundai Auswahl Hessens über 100 Gebrauchte aller Marken Autozentrum GOERES GmbH Eisenstraße 12 - 65428 Rüsselsheim Tel. 0 61 42 - 4 08 35 10 www.hyundai-ruesselsheim.de in Hessen

Die

Volkswagen Golf VI GTI

Limousine Gebrauchtfahrzeug, EZ 07/10, 36.200 km, Benzin, 155 kW (211 PS) Schaltgetriebe

Preis: 18.980 EUR

KAPITALMARKT

Rezzo, Autogas, 1998 cm³, 90 KW, 122 PS, EZ 08/2007, 172000 km, blaumetallic, AHK, Standheizung, NR, WR, VHB 3499 €, ☎ 0163-5931500

53 52 € 3.500,- od. 5.000,- ohne Auskunft

Wann und wo? 30. Juni 2013, 14 - 16 Uhr 67551 Worms-Horchheim, Max-Planck-Str. 7 Beta-Casa GmbH Town & Country Partner Telefon 06754/94659-0

HYUNDAI

Mazda 2 1.4l Active

Kleinwagen Gebrauchtfahrzeug, EZ 04/2008 21.040 km, Benzin, 59 kW (80 PS) Schaltgetriebe, Klimatisierung (Klimaanlage) Zentralverriegelung, Leichtmetallfelgen

Preis: 6.280 EUR

Sie haben es in der Hand

SICHERHEIT

garantieren 3 Schutzbriefe:

• Bau-Qualität • Bau-Service • Bau-Finanzierung Das sicherste

Haus

für Sie!

www.beta-casa.de

Smart fortwo cabrio Micro Hybrid Drive Cabrio/RoadsterGebrauchtfahrzeug

BARGELD SOFORT www.AUTOPFAND24.de

EZ 01/2009, 41.200 km, Benzin, 52 kW (71 PS), Automatik

Autopfandleihe für kurzfr.Überbrückungskredite Autos, Motorräder, Wohnmobile & Motorboote

KONTAKTE

Audi A4 Avant 2,5 TDI, 150 PS; Bj. 12/ 06/01, Grau Metallic, Anhängerkupplung und weitere Extras, Optisch und Technisch 1A, Preis: 3.500 € VHB, ☎: 015253650499

Kombi Accent, 1495 cm³, TÜV/AU 2015, 65 kW, 88 PS, Bj. 1999, EZ 1999, 125000 km, Airbag, elektr. FH, NR, R/C, Servo, Wegfahrsperre, ZV, VHB 1250 €. ☎ 06131-4999469 o. ☎ 0162-2550130

MERCEDES

EZ 12/2010, 22.800 km, Diesel, 80 kW (109 PS), Schaltgetriebe, Klimatisierung Scheckheftgepflegt

Preis: 16.580 EUR

auch Wohnmobile & Transporter Telefon (0 61 32)18 02 o. 0171/820 47 48 Mercedes

+ 75 andere Fabrikate in großer Ausstellungshalle

Autohaus

seit

Winter

36 Jahren

optimale Auswahl

Industriering 26 67480 Edenkoben

Mo-Fr: 9-18 Uhr Sa: 9-17 Uhr So+Feiert: 12-17 Uhr

(keine Beratung, kein Verkauf)

Tel. 06323/7021 www.autohaus-winter.com

OPEL

Opel Corsa B Automatik mit orginal 73.000 km, 1.4 (60) PS Benzin, grüne Umweltplakette, Bj 97, Servo, Airbag, guter Zustand, 1200 €. ☎ 0151-26932412

ZWEIRÄDER Keeway Roller, 50 ccm, Bj. 2007, E- u. Kickstarter sowie andere Verschleissteile in gutem Zustand, sichtbare Gebrauchsspuren, 235,-. ☎ 01577/3434794 Yamaha Roller 250 Majesty, BJ 01, 33tkm, leichter PVC-Schaden, fahrbereit, läuft super, VHB 1.500,-€ ☎06703/4359

Meriva, 1.7CDTI, 100 PS, EZ 06/2004, TÜV neu, 162000 km, blau, ABS, Airbag, elektr. FH, elektr. Außenspiegel, Klima, LMRäder, NSW, NR, Radio/CD/Wechsler/☎, WR, ZV, VHB 3100 €, ☎ 06733/8178 Sommerreifen mit Stahlfelgen, 185/65 R 15 Goodyear (3er BMW), 80,- + SchneeOpel Meriva 2004, TÜV/AU 02/2015, silber, ketten geschenkt; Sommerreifen mit 100 PS, Klima, Fensterheber usw, 3.500 Stahlfelgen 155/80 R für Opel Corsa, 30,€ VHB, 06701-3603 oder 0178-1483392 ☎ 0611-601274

KFZ-ZUBEHÖR

WOwobl01

0 61 58 / 6 08 69 88 o. 01 73 - 3 08 74 49 Friedrich-Ebert-Str. 33, 64560 Riedstadt

+ Sofort Barzahlung + Keine Reklamation + Jederzeit erreichbar

ANHÄNGERKUPPLUNGEN zur Selbstmontage, Hammerpreise. Rameder Direktversand, Tel. 03673/4356-38, Fax-15, www.kupplung.de

MINI COOPER

☎ 01 74 - 6 00 46 73 0 61 58 - 6 08 69 90

Wochenblatt lesen, Bescheid wissen

MINI Cooper Cabrio aus 1.Hand, chilired, sehr guter Zustand, TÜV/AU 05/ 2014, 120 PS, EZ 05/2009, 60.000 km, Windschott, Lederlenkrad, ESP, Klima, LM-Räder, NR, Radio/CD, WR, Bordcomputer, VHB 13.990,- €, ☎ 0173/ 3489808 o. 06135/7169914

KFZ-GESUCHE Volvo V50 1.6D DPF DRIVe

PKW-BARANKAUF 350

Jederzeit erreichbar, 24 Std. / Sa. / So.

Preis: 7.280 EUR

AUDI

¡ 06 11 - 71 95 95 od. 0172 - 613 14 14

KFZ-ANKAUF

KFZ-ANKAUF

*)

*)meistverkaufte Hyundai NW-EH 2004-2012. Quelle: Management Services Hellwig Schmitt GmbH

CHEVROLET

Schauen, beraten lassen und mit dem Bauherren sprechen ...

Pfaff Nähmaschine, Creativ 1467, regelm. Wartung. Seit letzter Wart. nicht mehr benutzt, Maschine ist komplett. Mit allen Teilen, Bedienungsanleitung u. Fußpedal. Preis VHB ☎(06722) 8707

PKW, Busse, Geländewagen, Wohnmobile und Unfallfahrzeuge, Motorschaden, viele km, mit Mängel oder ohne TÜV. Zum Höchstpreis BAR und sofort.

Der Weg lohnt sich!

Kommen Sie zur

Worms Güterbahnhof lfde. Meter ab 5,00 € Info:WEWO-Märkte0 62 41/59 59 57 w w w. w e w o m a r k t . d e

KRAFTFAHRZEUGMARKT Die Top-Gebrauchten

... hier zieh´ ich ein.

jeden Samstag

jeden Fr. 8 - 15 Uhr 3 m 12,- €, hinter Ludwigsh.-Hbf., Jacob-v.-Lavale-Platz, Tel. (06 21) 66 44 44

Fiat 500 1.4 16V Lounge

Kleinwagen Gebrauchtfahrzeug, EZ 11/07 78.230 km, Benzin, 74 kW (101 PS) Schaltgetriebe, El. Fensterheber, Klima, Schiebedach

Preis: 7.980 EUR

KFZ-ANKAUF von Gebraucht- und Unfallfahrzeugen, Motorschaden, viele km, mit oder ohne TÜV Zum Höchstpreis – BAR und sofort! Borngasse 12 · 55291 Saulheim

✆ 0 67 32/93 61 33 od. 0171/1 12 66 33

KFZ-Ankauf Auch mit vielen Kilometern, Unfallwagen und sonstigen Mängeln, mit & ohne TÜV!

ALT AUTO ABHOLUNG auch ohne Brief & mit Unfall

 01 60 - 30 00 181

WOHNWAGEN/CARAVAN

Gegen faire Barzahlung 24 Stunden erreichbar! Essenheimer Str. 122a · 55128 Mainz Telefon: 0 61 31 - 62 99 560 Mobil: 01 76 - 17 80 77 95 www.automobilekraft.de

Auch an Sonn- und Feiertagen

(0 61 31) 7 32 13 77 o. 01 76-32 77 05 84

����� ����������

� ��� �� �� ZZZZRKQPRELOFHQWHUDZGH


GESUCHT UND GEFUNDEN

Verkaufe 3.30m GFK Ruderboot m. Motorhalterung u. Sliptrailer. 550,- â‚Ź ☎(06723) 4760

Samstag, 02.03.12 Samstag 18.05.13 20.10.12 04.08.12 29.06.13 15.06.13 Samstag, 16.03.2013 von 9.00 – 16.00 Uhr 8,– ₏ pro Meter Jeder kann ohne Anmeldung mitmachen

HaushaltsauflĂśsung wg. Umzug: Kompl. Wohnzi. m. Couch, 3er/2er/Sessel, Esszi. kompl.: Tisch, StĂźhle, Sideboard, Vitrine; KĂźche: 3 Hängeschr., 2 Unterschr., gut erhalten, Ikea-Arbeitstisch, Preis VHB, ☎ 0163-6877937 u. (06131) 2108477

Stellvertretende Filialverantwortliche (w/m)

KAUFGESUCHE Gordon Setter-Welpen, geboren am 24.04.13, mit FCI-Papieren, geimpft, gechipt, Nähe 52525 Heinsberg abzugeben. Infos unter: www.farquharsons.nl

Priv.Sammler kauft Fernglas/Fotoapparate/Optik v. Zeiss, Leica, Leitz...und Militaria vor 1945 Zahle sof. 50,- â‚Ź 01742161115

Sie haben eine abgeschlossene kaufmännische oder gewerbliche Ausbildung und bereits FĂźhrungserfahrung gesammelt. Sie begeistern sich fĂźr den Handel und zeichnen sich durch eine efďŹ ziente Arbeitsweise aus, die Ihnen bei der Umsetzung Ihrer vielfältigen Aufgaben hilft. Dazu gehĂśren neben der FĂźhrung und Weiterentwicklung Ihrer Mitarbeiter unter anderem die Warenverräumung, Warendisposition und Inventur. FĂźr Ihr Team sind Sie stets Vorbild, motivieren und begeistern. AuĂ&#x;erdem sind Sie zwischen Montag und Samstag exibel einsetzbar.

Kaufe gebr. Trachten, Pelze Tel. 0152/15783097

Wärmepumpe RM Rotex, Typ WPS 300, Sandsteinplatte L 156 x B 34, H 5 cm zu verkaufen, ☎: 06243/8487 ab 18:00 Uhr

ANTIQUITĂ„TEN      

         Medaillen • Silber& GoldmĂźnzenankauf    

            Â? 

TIERMARKT

Manola, 2 J. Schäfer-Border-Mix Hßndin sucht ein zu Hause. Sehr lieb, verträglich. Danny, 3,5 J. Husky-Miy Rßde, sucht sportliche Menschen. Beide kastr., geimpft, gechipt. www.refugio-casas-ibanez.org 015771440807

☎ 0160/

Zahle mind. 250 Euro fĂźr alle Porzellankopfpuppen. Suche auch Celluloid-, StoffBarbiepuppen, Teddies u. Puppenstuben, mind. 30 Jahre alt. ☎ (06132) 86075 Suche original Videofilme 70er, 80er Jahre. ☎ 0172/1850380 Suche Sandsteintrog, rund od. viereckig, auch eingebaut (Keller) Zahle bis 600,--â‚Ź. ☎ 0157-77265602

"Tag der offenen TĂźr" im TIERHEIM WORMS findet am Sonntag 30. Juni 2013 von 11.00 bis 17.00 statt. Alle Tierfreunde sind herzlichst willkommen! Mehr Info´s zum Fest finden Sie unter: Orden/Urkunden/Uniformen/Fotos, sowie www.tierheimworms.de alles v. deutschen Militär, von 1800 1945, sucht Beamter - nicht gewerblich, Liebevolle Betreuung Ihres Hundes, fĂźr priv. Sammlung, zu Liebhaberpreisen. Fam.anschluĂ&#x;, kein Zwinger, gr. Garten, ☎ (06732) 918205 od. 0178 - 6433546 auch Tausch mĂśgl. ☎ 06721-32762

ANTIQUITĂ„TEN

VERSCHIEDENES

Futter-Spenden + Katzen- & KleintierStreu werden fĂźr unsere Tierheim-Bewohner (Katzen, Hunde, Kleintiere, VĂśgel, HĂźhner, usw.) dringend benĂśtigt. Tierheim WORMS, Ludwigslust 2, 67547 Worms, www.tierheimworms.de Fahrbares Wasserfass f. Pferde (1000 ltr. Fassungsverm.) m. neuem Tränkebecken, SchwerlaststĂźtze, Reifen, in einwandf. Zustand, FP 500,-â‚Ź; 450m Koppelzaun, kesseldruckimprägniert, beste Qualität (ca 100-120 St. Rundpfähle, schwere Ausf., 100mm Durchmesser sowie 100-120 St. Halbriegel 3.50m lang, die RundhĂślzer ragen 1.60m Ăźber d. Boden heraus u. sind ca. 40-50 cm i.d. Erde eingelassen sowie ca. 1500m rundes Elektroseil m. sämtl. vorhandenem ZubehĂśr. Die Koppel ist ringsum m. einem "Hasendraht", 50cm hoch, der ca. 20cm i.d. Boden eingelassen ist, eingezäunt um Wildkaninchen a.d. Koppel fern zu halten. Die Querriegel sind verschraubt. Die Eckpfosten bestehen aus massiven, schweren Bahnschwellen. Der kompl. RĂźckbau hat durch d. Käufer zu verfolgen. FP 500,-â‚Ź. Besichtigung unter vorheriger telef. Terminabsprache unter ☎0172-6271170. Standort Alzey Kois und Goldfische wegen Ăœberbesatz gĂźnstig abzugeben, ☎: 0176-53016378 und ☎: 06133-59060

Hof und Garagenflohmarkt Samstag den 29.06.13 in RĂźsselsheim in der Teufelseestrasse 9. Um 10.00 Uhr geht's los. Wir freuen uns auf Euch

"Moritz" s. lieber, ruhiger, verträglicher RĂźde ca. 4,5 J., 45 cm "groĂ&#x;" su. nach hartem Leben ein ganz liebes Zuhause. ☎ 06473/2733

Neu, Neu, Neu, Neu, Neu, beim EulenspiegeltrĂśdelclub darf jetzt jeder mitmachen, erstmals am Samstag den 6. Juli ab 7:00 Uhr Aufbau bis 16:00 Uhr. Wo: Am Judensand 8-12, 55122 Mainz an der Cafeteria, Verkaufsfläche Ăźberdacht Cafeteria geĂśffnet, saubere Toiletten Info ☎ 0171-9677073 GroĂ&#x;er Hof- und Scheunenflohmarkt, Antik, Aktuell, MĂśbel, Teppiche, Spielautomaten, BĂźcher u.v.m. Rieslingfestsonntag, 30.6., ab 10 Uhr, Oberstr. 30, Kiedrich

SĂźĂ&#x;er Yorkshire Terrier Welpe mit Papieren und Impfungen in liebevolle Hände zu verkaufen. ☎ 0173-3230757

Nachhilfeangebot: Pharmaziestudentin (Abi 1,0 in BW) bietet Nachhilfe in Mathe, Deutsch, Chemie, Englisch und Latein in Ingelheim an. Mobil: 0170-3016105; Mail: annegret.isensee@gmail.com

HEIRATEN UND BEKANNTSCHAFTEN „TRĂ„UME MIT MIR“ – FRĂœHSTĂœCK AM MEER UND EHRLICHE LIEBE ! P A T R I C K , 42 J / 1.83, ganz alleinst., Dipl.-Kaufmann in der Luftfahrt mit Pilotenschein fĂźr gemeinsame Kurzreisen. Da ich Dich Ăźber den Wolken nicht gefunden habe, diese kl. Anzeige, um auf mich aufmerksam zu machen. Hier bin ich: Realist u. Romantiker, gut aussehend ‌ aber entscheiden Sie bitte, bin dynam., charm., frĂśhl. und liebe die Sonne, einsame Inseln + schĂśne Hotels. Ich mĂśchte Liebe leben, denn ich suche nach herber Enttäuschung eine Partnerin, fĂźr die FĂœREINANDERDASEIN kein Fremdwort ist. Ich mach’ dir FrĂźhstĂźck, denn ein Ei kann ich schon kochen u. ebenso die Waschmaschine benutzen, dabei kommen die tollsten Farben raus. Gib unserem GlĂźck u. meinen Hemden eine Chance durch deinen Anruf o. schreibe an: Wir Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa./So., od. E-Mail an: Patrick@wz4u.de

FLIEG MIT MIR IN DEN ERSTEN LIEBESURLAUB NACH „ EGAL WOHIN“ ! S V E N , 58 J / 1.85, alleinst. Naturwissenschaftler und jetzt Flugangst-Coach, mein absoluter Traumberuf, anderen zu helfen, dass auch sie Freude haben kĂśnnen mit GlĂźcksgefĂźhlen Ăźber den Wolken. Jetzt will ich mit Dir in die Liebe fliegen. Ich bin natĂźrlich, frĂśhlich, treu, dynm., ganz gut aussehend, liebevoll u. zärtl., in best. finanz. Verhältn., schĂśnes Zuhause. Ich bin Realist u. Träumer, charmant, pflegeleicht – habe Lust, spontan verrĂźckte Dinge zu unternehmen, nicht in den Alltagstrott zu verfallen, dir jeden Tag zu sagen „ICH LIEBE DICH“, Blumen schenken, bewusst leben, keine GleichgĂźltigkeit einziehen lassen. Bitte entscheiden Sie, wenn wir uns in die Augen sehen. Den ersten Schritt habe ich unternommen, bitte habe auch Du Mut fĂźr unsere Zukunft und rufe gleich an o. schreibe an: Wir Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa./So., od. E-Mail an: Sven@wz4u.de SOMMERABEND-EINLADUNG ! SPAGHETTI, PROSECCO + NICHT NUR DER ABEND IST HEISS ‌ A N N – K A T H R I N, 57 J / 1.63, ledig, selbst. Immobilienverwaltung. Ich bin eine sehr jugendliche, hĂźbsche, schlanke Frau, bin aufrichtig, treu, natĂźrl., witzig, charmant, spontan u. temperamentvoll. „Oh“, bitte denke nicht, dass ich eingebildet bin, doch man muss ja ein bisschen von sich schreiben. Ich mag Yoga, Tanzen, Kochen und gemĂźtlich im Garten sitzen. Ich lebe in geordneten Verhältnissen, habe schĂśnes Haus u. mĂśchte Sie kennen- und lieben lernen, mit „Ihnen“ Urlaub machen am weiĂ&#x;en Strand, barfuĂ&#x; Muscheln suchen oder wandern in den Bergen, auf einer violetten Glockenblumenwiese Rast machen und, und, und. Bitte rufe jetzt an o. schr an: Wir Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa./So., od. E-Mail an: Ann@wz4u.de

GERADE JETZT NOCH MAL ‌ ROMANTISCHES CANDLE-LIGHT-DINNER + HĂ„NDCHENHALTEN ERLEBEN ! B A R B A R A , 69 J / 1.60, verwitwet, gel. Bankkauffrau. Lebe in guten finanziellen Verhältnissen, schĂśnes Haus und Auto, fahre auch gerne – soll ich Sie abholen? Ich wĂźnsche mir einen humorvollen Partner, Alter egal, Hauptsache im Herzen jung! Ich bin eine sehr schĂśne, superliebe, attraktive Frau mit jugendlicher Figur, gesund, vital, intelligent, zärtlich, lache gerne und bringe Sie auch zum Lachen. Darf ich Sie Ăźberreden auf einen gemĂźtlichen Sonntagsspaziergang, um sich näher kennenzulernen? Lass uns jetzt, in den schĂśnsten Jahren, den Weg zusammen gehen, die Liebe u. die Zweisamkeit genieĂ&#x;en, einander helfen und tiefe GefĂźhle schenken, fĂźreinander da sein. Alles ist zu zweit schĂśner, bitte rufe gleich an od. schr. an: Wir Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa./So., od. E-Mail an: Barbara@wz4u.de WOwobl02

auf 450-â‚Ź-Basis

MIND. 10,50 â‚Ź

…   „

„EINLADUNG“ ZUM SCHWIMMEN, LACHEN + ZU TREUER LIEBE ! V I C T O R I A , 28 J, ledig, Polizeibeamtin – keine Angst, ich fessle dich nur mit meiner Liebe. Durch meinen Beruf + Sport blieb das Privatleben etwas auf der Strecke, darum diese kl. Anzeige, um DICH zu finden. Ich wĂźnsche mir: Liebe, Zärtlichkeit, Lachen und „GLĂœCK“! Ich bin eine zierliche, schlanke, gut aussehende, liebevolle, hĂźbsche Frau + romantisch, treu u. einfĂźhlsam. Ich mache es mir gerne in meiner schĂśnen Wohnung gemĂźtlich und hĂśre Musik + tanze bei Kerzenschein. Wenn dir Vertrauen, Zärtlichkeit und GlĂźck auf Dauer ebenso wichtig sind, wĂźrde ich mich Ăźber einen Anruf od. Brief freuen: Wir Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa./So., od. E-Mail an: Victoria@wz4u.de

Ăœberzeugen Sie sich selbst – wir freuen uns auf Sie! Schicken Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen.

                 



Informieren und bewerben Sie sich online unter www.karriere-bei-lidl.de/verkauf

      Â?      Â?  Â?Â?  Â?Â?Â?    ‚  ­ €  Â?  Â?­‚  Â?Â?Â?



Team. s a d t l h ä Hier z Und Sie!

Donner + Partner GmbH BILDUNGSZENTREN

GroĂ&#x;e Bleiche 14 - 20 ď ł 55116 Mainz

Ihr Weg in den Beruf‌

ďƒ˜ Kaufmann/frau fĂźr BĂźrokommunikation ďƒ˜ Kaufmann/frau fĂźr Spedition und Logistikdienstleistungen ďƒ˜ Kaufmann/frau im GroĂ&#x;- und AuĂ&#x;enhandel ďƒ˜ Kaufmann/frau im Einzelhandel ďƒ˜ Verkäufer/in ďƒ˜ Fachkraft fĂźr Lagerlogistik ďƒ˜ Fachlagerist/in ďƒ˜ Veranstaltungskaufmann Einstieg bis 19.07.2013 mĂśglich

Umschulungen in kaufm. Berufen in Voll- und Teilzeit

EINSTIEG BEI LIDL

Lidl lohnt sich.

Ve r wa l t u n g s - u n d Wi r t s c h a ft s - A ka d e m i e M a i n z

Einladung zur 3. VWA-MatinĂŠe und Informationsveranstaltung am 6. Juli 2013 Am 06. Juli 2013 findet ab 11:00 Uhr im Mainzer Unterhaus die 3. VWA-MatinĂŠe statt – Gedankenaustausch, Vorträge, BĂźcherbasar, Unterhaltung, Buffet und mehr. Um 11:30 Uhr beginnt im GroĂ&#x;en Haus des Mainzer Unterhauses eine Informationsveranstaltung zu den berufsbegleitenden Studiengängen der Betriebswirtschaft und Informatik-Betriebswirtschaft, die am 30.08.2013 starten. Wir laden alle Interessenten herzlich ein, bitten jedoch um Anmeldung per E-Mail an public@vwa-mainz.de bis zum 02.07.2013. Der Eintritt ist frei. Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Mainz • Dr. Matzer / Frau Häselbarth / Frau WĂśhrer Rathaus der Stadt Mainz, Zimmer 21 • Tel. 0 61 31 / 907 30 60 • www.vwa-mainz.de

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

FREIZEIT UND REISE

BEKANNT. WEIBL.

BAYERISCHER WALD

Anna, 70 J, 163 groĂ&#x;, verwitwet, ehem. Näherin, sehr hĂźbsch u. jĂźnger aussehend, mit Humor und Herzenswärme, natĂźrlich u. bescheiden, liebe Garten- und Hausarbeit, Tiere, Musik. Ich mĂśchte nicht alleine bleiben und suche einen lieben Mann bis ca. 80 Jahre. Mit meinem Auto kann ich zu Dir kommen. Anruf Ăźb. 1&1-pv,

Ferienwohnung zu vermieten - im Bayrischen Wald - Nähe BĂśhmerwald, pro Tag 26,- â‚Ź ☎(0711) 7825049

NIEDERBAYERN

Tel. 06151 - 1014071

MittfĂźnfzigerin, 176 cm, sehr schlank, sucht Lebenspartner (Raum KIB/KH/ Rheinhessen/MZ...). Zuschriften bitte an diese Zeitung unter ✉ Z 68/35717951

BAD FĂœSSING TOP-FEWO 7 Ăœb, 5x Therme, 2x Fango, 2x Massage, FĂźr 2 Pers. 499,- â‚Ź 08247/4212

ITALIEN Ital. Adria, Martinsicuro, Fewo direkt am Sandstrand, SAT-TV, Vor- & Nachsaison Sparpreis fĂźr Schnellentschlossene, privat. ☎ 0221-748989 o. 06123-3990

Tel. 06151 - 1014071 HĂźbsche Sie Simone, 59J., arbeite

halbtags im Krankenhaus, habe schulterlange Haare, e. tolle Figur, bin allein, fßhle mich total einsam, bin nicht so anspruchsvoll und sehne mich wieder sehr nach Liebe u. Zärtlichkeit. Geht es Dir ebenso? Dann ruf bitte einfach an ßber 1&1-pv,

SPANIEN Andalusien, 4 Appartements, Pool, herrl. Meerblick, ab 50 â‚Ź / Tag, 1 Std. von Malaga, ☎ 030 / 2789420 bzw. Mobil 0172 / 3922052 oder www.vista-bonita.de

Tel. 06151 - 1014071

MITEINANDER

Er 50, sucht rein privat, reife, besuchbare Massagefee. ☎ 0152/31714741, bitte SMS Er 34, sucht Dame zwischen 25 und 42 fĂźr erotische Treffen Discretion erwĂźnscht ☎ 0175-7191587 Vorruheständler 61, wĂźnscht sich eine Frau ohne StarallĂźren. Wenn Du Dich angesprochen fĂźhlst, ruf mich bitte an. ☎ 0152/05637261

RG ĂœT U N

Sie begeistern sich fĂźr den Handel und behalten jederzeit den Ăœberblick. Unsere Kunden wissen Ihre Freundlichkeit zu schätzen und im Filialteam integrieren Sie sich reibungslos durch Ihre zuverlässige, schnelle Arbeitsweise. Neben der Einhaltung von Frische und Sauberkeit in der Filiale gehĂśren auch Warenverräumung und Kassieren zu Ihren täglichen Aufgaben. AuĂ&#x;erdem sind Sie zwischen Montag und Samstag exibel einsetzbar.

Bär sucht Frau fĂźr gelegentliche Treffs, später vielleicht mehr. ☎ 0174/7388888

Er, 57, sucht Ihn fĂźr gelegentliche Treffs. ☎ 0151-54951886

/ STUNDE

Interesse geweckt?

 

        

w, neugierig, hĂźbsch, schlank, bis 40 J. Lebe deine Phantasien leidenschaftlich aus oder lass dich treiben und genieĂ&#x;e! Nähe WI, ☎ 0157-74801363

Sie haben eine Verabredung mit einer Frau? Dann ist die Kleidung entscheidend fĂźr einen Erfolg. Frau kleidet Mann perfekt ein. A 0157-34524545

VE

Ihr ProďŹ l

SchĂśne Witwe, Barbara, 77 J, bin eine saubere, gute Hausfrau u. KĂśchin, nicht ortsgebunden, habe nur eine kleine Rente, und kĂśnnte auch gerne zu Dir ziehen. bin bescheiden und liebevoll, mag ICH WILL DIR ALLES GEBEN, WAS DICH gemĂźtliche Fernsehabende und wĂźrde GLĂœCKLICH MACHT ! Dich sehr gerne mit meinem Auto beD I A N A , 45 J / 1.67, ganz alleinst., Techn. Zeichne- suchen, wenn Du gleich anrufst. 1&1-pv,

rin, ein schĂśner, sicherer Job, verantwortungsvoll u. gut dotiert. MĂśchte die Segel der Liebe setzen, um von dort aus ĂźbermĂźtig lachend hart am Wind zu segeln, aber immer behutsame Achtsamkeit walten zu lassen. Kindliche Albernheit mit erwachsener Ernsthaftigkeit und verspielte Sinnlichkeit mit tiefgrĂźndigem GefĂźhl verknĂźpfen. Ich habe eine schlanke Figur, lange, blonde Haare, bin eine bildhĂźbsche Frau, temperamentvoll, einfĂźhlsam, liebevoll. Ich bezaubere dich durch mein ansteckend glĂźckliches Wesen, bin eine Frau mit dem gewissen ETWAS. Ich suche „DICH“ u. TREUE LIEBE FĂœR IMMER. Dein Anruf und diese kleine Annonce sind unsere Chancen zur „LIEBE“, deshalb rufe gleich an o. schr. an: Wir Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa./So., od. E-Mail an: Diana@wz4u.de

TARIFLICH ER

Bei Lidl erwartet Sie jeden Tag etwas Neues. Freuen Sie sich auf ein engagiertes und kollegiales Team an einem sicheren Arbeitsplatz. Sie erhalten – wie bei Lidl Ăźblich – eine Ăźbertariiche VergĂźtung sowie die sozialen Leistungen eines GroĂ&#x;unternehmens. Und bei viel Engagement stehen Ihnen alle TĂźren offen.

†‡ ˆ‰       Š

VERSPRECHE BLAUEN HIMMEL + PALMEN UND Start: 19.08.2013 BEKANNT. MĂ„NNL. „IMMER“ EINE KLEINE AUFMERKSAMKEIT !! FĂśrderung durch Ihre Agentur fĂźr Arbeit, H E L M U T , 50 J / 1.87, alleinst., Werbefachmann, Job-Center sowie Ăźber Deutsche und doch, sich selbst zu beschreiben ist schwer. Bin Er (27), romantisch und liebevoll, sucht Rentenversicherung mĂśglich. symphatische, aufgeschlossene und reife ein natĂźrlicher, lustiger, weltoffener, kultivierter Mann Sie, um gemeinsam das "kribbeln im von Format; ein sehr jugendl. Typ, in guten finanz. Ansprechpartner: Bauch" und die "Lust des Sommers" ausFrau Labita, Herr HĂśner,  06131 91119-20 Verhältnissen. Bin sportl., spiele Klavier, Akkordeon, zuleben und zu genieĂ&#x;en, beim gegenlabita.mz@donner-partner.de bin dynam., frĂśhlich, symp., groĂ&#x;zĂźgig u. freundl., seitigen verwĂśhnen.... Ab 17 Uhr: 0162/ hoener.mz@donner-partner.de immer ein Lachen u. Liebe fĂźr dich. Aber ich fĂźhle 3088776 mich an Abenden u. Wochenenden oft sehr alleine + Er, 46-178-92, beruflich Ăśfter im das fĂźnfte Rad bei Freunden mĂśchte ich nicht mehr Grossraum MZ unterwegs, sucht eine sein. Wieder glĂźckl. sein, gemeinsam spazieren geanschmiegsame, unkomplizierte, mĂśghen oder in die Sonne fliegen, Muscheln suchen u. lichst besuchbare Frau. 0170-8863000 uns ehrl. Liebe schenken. Wir leben nur einmal, bitte habe Mut, denn groĂ&#x;e GefĂźhle erkennt man an klei- Singlemann 34 gross und schlank, in gute nen Zeichen: „AN DEINEM ANRUF“. Darum rufe bitte Hände abzugeben.Suche eine nette Sie gleich an od. schr. an: Wir Zwei, 63276 Dreieich, PV fĂźr feste Beziehung. Du solltest schlank sein, keine Kinder haben, Alter 18-37 . Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 Bitte schreib mit Foto. ✉ Z E6/35930040 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa./So., od. E-Mail an: Helmut@wz4u.de Lust auf fremde Haut? Er, 47, sucht dich,

ICH MĂ–CHTE DIR EINEN STRAUSS SOMMER-ROSEN UND MEIN HERZ SCHENKEN ! G E R H A R D , 69 J / 1.81, Unternehmer, war international tätig, ein frĂśhlicher, fitter, topgesunder Mann in besten finanziellen Verhältnissen, der sich wĂźnscht, mit Ihnen glĂźcklich zu leben. Bin ein dynamischer, charmanter, vitaler Gentleman, sehr jugendlich, gut aussehend, volles Haar, niveauvoll u. immer ehrlich. Ich bin ein solider Kavalier der alten Schule, mit Witz u. Spontaneität, mit schĂś. Haus, Auto und vielen Ăœberraschungen fĂźr uns. Meine Hobbys sind: Tanzen, gemĂźtliches Joggen u. Reisen, alles mit „Ihnen“. Ich wĂźnsche mir eine natĂźrliche, humorvolle Frau, um glĂźcklich zu sein. Darf ich in Vorfreude auf ein zärtliches Treffen schon mal einen Ausflug planen und Sie in allen Ehren einladen, damit wir uns kennenlernen? Ich suche keine Haushälterin, sondern die Dame fĂźrs Herz. Wenn Sie jung geblieben sind, ist Ihr Alter egal, rufen Sie bitte gleich an od. schr. Sie an: Wir Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa./So., od. E-Mail an: Gerhard@wz4u.de

Verkäufer (w/m) in Teilzeit Ladenpackhilfen (w/m)

Unser Angebot

     ƒ„

Flohmarkt: Samstag 6.7.2013. 10-17 Uhr Vorbereitung ExternenprĂźfung IHK 67595 Bechtheim, Martin Luther Str. 5 Start: 01.07.2013 fĂźr die Berufe: HaushaltsauflĂśsung; Geschirr; Werkzeug; el. Kleingeräte; ☎ 0177-6251990 ďƒ˜ BĂźrokaufmann/frau Dachdecker sucht Arbeit 015773741742

Sehr gute ßbertariiche Vergßtung !

Ihr ProďŹ l

Kaufe Uniformen, MĂźtzen, Helme, Orden, Dolche, Pokale, Abzeichen, Urkunden, Fotoalben, Technik, AusrĂźstung, Heer, Marine, Luftwaffe, Sondereinheiten, alles vor 1945 aus Privatnachlässen ☎ 015204001702

Suche Traktor, auch defekt 98475033

FĂźr unsere Filialen in Worms, Osthofen, Lampertheim, Lambsheim, Frankenthal und WĂśrrstadt suchen wir

E

0 71 29-92 22 92 www.geros-flohmarkt.de

Alltags-, Einkaufshilfe fĂźr Senioren bis 16,- â‚Ź/ Std, freie Zeiteinteilung selbst. Bas., Info: 01520-4797195

G

WASSERFAHRZEUGE

ĂœB

RIESENFLOHMARKT FRANKENTHAL, FESTPLATZ

STELLENMARKT

Suche zuverlässige Putzfrau A 0163/2786774 NEBENBESCHÄFTIGUNG Produkttester fßr Lebensmittel, Kosmetik, Elektronik und vieles mehr gesucht. Tel.: 0 67 32 - 6 00 44 53

Mann, humorvoll, 50 J. 174 cm, schlank, Lassen Sie Ihr Auto Geld verdienen • Wie? Durch sucht schlanke einsame Sie, fĂźr alles Werbefolien auf Ihrem PKW • Monatl. bis 400,- â‚Ź was zu zweit SpaĂ&#x; macht. SMS an 0175- oh. Steuerkarte als Nebenverdienst • Fa. Doppelreiter 3465956  05874 / 98642814 od. 0152 / 34 15 49 87

WASSER

EIN SEGEN

Ohne sauberes Wasser kann kein Mensch leben 1.000.000.000 Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. 2.600.000.000 Menschen haben keinen Zugang zu sanitären Einrichtungen. Hilf mit, so dass mehr Menschen Wasser als Segen erleben! Infos zu unseren Wasser-Projekten unter www.partneraid.org

Wormser Wochenblatt_2013-26_Mi  

Wormser Wochenblatt_2013-26_Mi