Page 1


!

Besuchen Sie uns auf der Grünen Woche vom 17.–26.01.14 in der Brandenburghalle 21 a, Stand 119 und machen Sie mit bei unserem Gewinnspiel.

Bad Liebenwerda Hollerbeere & Bad Liebenwerda Hollerblüte Zwei ganz besondere regionale Spezialitäten aus dem Haus Bad Liebenwerda: Quellgesundes Bad Liebenwerda Mineralwasser mit Kohlensäure in harmonischer Kombination mit dem Saft von Holunderbeeren und Holunderblütengeschmack. Bad Liebenwerda Hollerbeere Praller, intensiver Fruchtgeschmack durch den hochwertigen roten Saft der Holunderbeere und frischem Kirschgeschmack.

Bad Liebenwerda Hollerblüte Ein Geschmackserlebnis der besonderen Art: Quellgesundes Bad Liebenwerda Mineralwasser mit Holunderblütengeschmack, verfeinert mit Grüntee-Extrakt.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.mineralquellen.de Mineralquellen Bad Liebenwerda GmbH · Am Brunnenpark 1–4 · 04924 Bad Liebenwerda Telefon: 035341/980 · Fax: 035341/10437 · blw-info@mineralquellen.de · www.mineralquellen.de

2


Saunaerweiterung

Das Wonnemar Sonthofen hat erfolgreich den Saunabereich im vergangenen Jahr modernisiert und erweitert. Wir bieten unseren Saunaliebhabern nun einen weiteren Ruheraum mit neuen sanitären Anlagen und mit Erlebnisduschen zum Entspannen an. Zudem haben wir unseren bestehenden Ruheraum erweitert, um auf diese Weise mehr Liegekapazität zu gewinnen, denn nach einem Saunagang ist die Ruhephase das A und O für den Körper. Unsere neue Panoramasauna bietet einen einzigartigen Ausblick auf die Berge. Zudem hat sich der Saunabereich um eine exklusive Erdsauna erweitert, die sich neben der Panoramasauna befindet. Diese Art der Sauna ist die

vielleicht ursprünglichste und stammt aus Finnland. Man hob ursprünglich eine Grube aus, die man mit Steinen auslegte. Baumstämme bildeten die Wände und das Flachdach wurde mit Moos und Flechten quasi isoliert. Dadurch entsteht eine ganz spezielle Feuchtigkeit. Die Temperatur liegt bei rund 95 Grad Celsius. Am besten Sie probieren diese Art zu saunieren im Wonnemar Sonthofen aus. Auch unsere Sauna Gastronomie ist im Zuge des Umbaus komplett modernisiert worden. Somit können sich die Gäste in unserem Haus auf ein ganz neues Flair einlassen und wohlfühlen. Wir freuen uns auf viele neue Sauna-Fans!

Funkensonntag

Fasching im Allgäu

Im Jahr 2014 findet der Funkensonntag am 9. März statt. Mit Funkensonntag bezeichnet man im alpinen Brauchtum den ersten Sonntag nach Aschermittwoch. Der Funkensonntag erhielt seinen Namen vom Brauch des Funkenfeuers, der im schwäbisch-alemannischen Raum verbreitet ist und an diesem Tag begangen wird. Dabei wird ein großer Holzturm oder Strohhaufen abgebrannt, in den eine Funkentanne mit einer daran befestigten Hexenpuppe gesteckt ist. So wird die Verbrennung des Winters demonstriert.

Der Begriff „Fasching“ tauchte erstmals im 13. Jahrhundert auf und leitet sich von „Fastenschank“ ab. Dies war der letzte Ausschank von alkoholischen Getränken vor der damals noch strengen Fastenzeit.

2014 werden wieder zahlreiche spektakuläre Umzüge bei Tag und Nacht, mit interessant gestalteten Umzugswägen, in allen Kategorien stattfinden. Hier die populärsten Umzüge im Oberallgäu: • Fischen, 27. Februar 2014 • Burgberg, 01. März 2014 (Nachtumzug) • Sonthofen, 04. März 2014

4 | WON N E F OR YOU

„3x RIESIG“

Im Februar gibt es in unserer Wonnemar Gastronomie unsere RIESEN-Currywurst in drei verschiedenen Variationen: • Riesencurrywurst classic mit Pommes • Riesencurrywurst hot & spicy mit Pommes • Riesencurrywurst fruchtig mit Pommes

!

Schlagen Sie zu


Tickets in der ticketBOX der bigBOX Allgäu, bei den bekannten Vorverkaufsstellen von Kaufmarkt, der Schwäbischen und Allgäuer Zeitung, sowie den Heimatzeitungen, Kreisbote und Kurier

15.01.2014 Mi - 20 Uhr

07.02.2014 bigBOX

Fr - 20 Uhr

bigBOX

Kotterner Str. 64 | 87435 Kempten

0831 / 570 55 33 • www.bigboxallgaeu.de

23.03.2014 So - 18 Uhr

23 03 2014

02.02.2014 KEMPTEN Sonntag, 15 Uhr

02.02.14 So - 15 Uhr

kultBOX

25.04.2014 bigBOX

25.05.2014 Sonntag, 19 Uhr

Fr - 19.30 Uhr

bigBOX


Alpenstadt

Sonthofen Ferienregion mitten im Oberallgäu

Natur und Urbanität vereinen: Sonthofen schafft das Besondere. Die Gipfel der Allgäuer Hochalpen rahmen die Stadt ein und sind fast zum Greifen nah. Zugleich lädt die Stadt mit über 21.000 Einwohnern zum Bummeln, Einkaufen und Verweilen ein. Nicht umsonst hat sich der Luftkurort und die Kreisstadt mit seinen 16 Ortsteilen als Drehscheibe für die ganze Region Oberallgäu etabliert. Soviel Qualität wird auch gewürdigt: Die Auszeichnung „Alpenstadt 2005“ birgt schon im Namen das Besondere Sonthofens.

6 | WON N E F OR YOU

Begehrtes Tourismusziel

Moderne Einkaufsstadt

Sonthofen ist ein Urlaubsziel für das ganze Jahr. Sportmöglichkeiten aller Art und Urlaub in allen Kategorien überzeugen jährlich 75.000 Gästen mit 350.000 Übernachtungen. Zahlreiche touristische Angebote lassen keine Wünsche offen: Im Sommer ein herrliches Wandergebiet und auch für Genussradler prädestiniert und im Winter bildet Sonthofen die Drehscheibe für einen Skiurlaub im Allgäu. Die zentrale Lage bringt Gäste auf kurzen Wegen zu den schönsten Winkeln der Region.

Einkaufen macht Spaß in Sonthofen! Vielfältige Geschäfte mit Niveau, schöne Cafés und stimmungsvolle Gasthäuser bieten mit dem modernen Stadtbild und der belebten Fußgängerzone ein angenehmes Ambiente für echte Einkaufserlebnisse.

Naturerlebnis, Freizeit und Sport Sonthofen ist ein Paradies für Naturliebhaber: Romantische Täler, Flussland-


STADT SONTHOFEN - Kultur

Treffpunkt Museum Ausstellungen Veranstaltungen P채dagogische Kinderprogramme

Heimathaus Sonthofen Sonnenstr. 1 87527 Sonthofen Tel. (08321) 3300 www.heimathaus-sonthofen.de Di-Do, Sa, So 15 - 18 Uhr


Lachslasagne mit Blattspinat

Fotos: Wirths PR

8 | WON N E F OR YOU


Regional – einfach genial! Wonnemar SPA punktet demnächst mit ganz besonderen Verwöhnangeboten

Allgäuer Latschenkiefer Das Unternehmen „Allgäuer Latschenkiefer“ – eines von mehreren Standbeinen der Dr. Theiss Naturwaren GmbH – hat sich auf die Produktion des wertvollen Latschenkiefernöls spezialisiert. Mitten im Allgäu, auf einer Höhe von bis zu 1.600 Metern, setzen die Mitarbeiter tausende kleine Pflänzchen, die zuvor mühsam aus Sämlingen im Topf gezogen wurden, in die Pflanzflächen aus. Erst nach fünf bis sieben Jahren sind die Bäume ausgewachsen und bereit für die Ernte. Die Äste mit den wertvollen Nadeln werden dann zerkleinert. Mittels Wasserdampf-Destillation wird das Öl schließlich gewonnen. Rund 1.000 Kilogramm gehäckselte Latschenkiefer – das entspricht circa 40 Bäumen – werden für etwa drei Liter Öl benötigt. Je nach Rezeptur werden anschließend noch andere Heilstoffe hinzugesetzt. Bis das fertige Produkt seinen Weg in die Apotheken antritt, wo es verkauft wird, sind fast zwölf Jahre vergangen. Ein langer Weg, der sich lohnt.

Holunderlotion selbst gemacht Dieses Blütenwasser strafft die Haut und macht sie schön zart: Übergießen Sie eine Handvoll getrockneter oder drei Handvoll frischer Holunderblüten mit 1/4 Liter kochendem Wasser. Den Sud lassen Sie 24 Stunden lang zugedeckt ziehen. Am nächsten Tag werden die Blüten herausgefiltert. Geben Sie zu dem Holundersaft den Saft einer halben Zitrone dazu. In einer dunklen Flasche ist der Sud länger haltbar, sodass Sie morgens und abends ein Kosmetik-Pad mit der Lotion tränken können und Hals und Dekolleté damit abtupfen können.

14 | W ON N E F OR YO U

Die sieben Wonnemar-Bäder begeistern Jung und Alt nicht nur mit Badespaß pur, sondern auch mit einem exklusiven SPA-Angebot. Das Programm umfasst neben Massagen auch Beauty-Behandlungen und ganz besondere Anwendungen, damit Sie sich entspannt und schön fühlen. Nur hochwertige Produkte kommen bei dem qualifizierten SPA-Team in den Bädern zum Einsatz. Doch Wonnemar ist nicht ganz gleich Wonnemar. Jedes der in ganz Deutschland verteilten Erlebnis- und Sportbäder zeichnet sich durch seine Verbundenheit mit der Region aus, die sich seit 2014 auch im SPA-Angebot wiederspiegelt. Das Wonnemar Sonthofen beispielsweise liegt am Nordrand der Allgäuer Alpen, die die Heimat der Latschenkiefer sind. Dieser robuste Nadelbaum findet sich in Höhen, in denen andere Baumarten schon längst ihr Wachstum eingestellt haben und trotzen Wind, Kälte und Schnee. Die Inhaltsstoffe des grünen Überlebenskünstlers hat der Mensch schon früh für sich entdeckt, denn das ätherische Latschenkiefernöl ist reich an 3-Caren, alphaund beta-Pinen und Limonen. Äußerlich aufgetragen, regt das Latschenkiefernöl die Durchblutung an und löst Muskelverspannungen und lindert Gelenkbeschwerden. Inhaliert, befreit es die Atemwege und wird besonders bei Erkältungskrankheiten angewendet. Im Wonnemar Sonthofen gibt es deshalb ein neues Paket unter dem Namen „Allgäuer Latschenkiefer Sport“, denn bei der Anwendung kommen nur die hochwertigen Produkte der Traditionsmarke zum Einsatz. Für nur 49 Euro bekommt der Gast eine aktivierende und belebende Rücken- und Beinmassage, die besonders Sportlern zu empfehlen ist. Anschließend gibt es in der Wasser-Schwebeliege eine regenerative Packung für die

zuvor behandelte Muskulatur. Für daheim erhalten die Gäste ein Vital Fluid zur Pflege mit. Ebenfalls mit den Produkten von „Allgäuer Latschenkiefer“ wird der „Allgäuer Sauna-Tag“ für 69 Euro zelebriert. Das Arrangement beinhaltet den Eintritt in die neu gestaltete Saunalandschaft sowie eine belebende Massage sowie eine muskellockernde Alpenheupackung auf der WasserSchwebeliege. Während der Anwendungszeit erhalten die Gäste Bademantel und Handtuch sowie erfrischende Getränke. Für den Nachhauseweg gibt es eine erfrischende Einreibung mit Allgäuer Latschenkiefer. In Bad Liebenwerda hat sich das Wonnemar dagegen auf die Holunderbeere spezialisiert. Beim Arrangement „HollerbeerenTraum“ werden die Gäste mit einer Ganzkörperpflege im 35 Grad warmen Wasserbettsystem mit den erlesenen Extrakten der Holunderbeere verwöhnt. Die Beere ist reich an Vitamin A, B und C sowie den Spurenelementen Eisen und Zink, was sie zum Anti-Erkältungsgetränk Nummer 1 macht. Diese gesunden Inhaltsstoffe finden sich auch im Wellnessgetränk „Hollerbeere“ von den Mineralquellen Bad Liebenwerda, das während der Anwendung gereicht wird. Frisches Quellwasser und der Saft der roten Holunderbeere überzeugen durch einen prallen, intensiven Fruchtgeschmack und natürliche Frische. Außerdem erhalten Gäste ein schmackhaftes Hollerblütengetränk, denn auch die weißen sternförmigen Blüten sind wahre Helden der Schönheit. In ihnen stecken Bitterstoffe und Vitamine. Äußerlich angewandt beruhigt es irritierte Mischhaut, öffnet die Poren und reinigt sanft. Welche regionalen Spezialitäten es in Ihrem Wonnemar vor Ort gibt, erfahren Sie im Internet unter www.wonnemar.de!


Wohlige W채rme von innen

Mit Infrarotkabinen gesund durch den Winter

20 | W ON N E F OR YO U

In einer W채rmekabine kommt man, dank niedrigerer Temperaturen, schonender ins Schwitzen als in einer klassischen Sauna.


In der kalten Jahreszeit kommt der ein oder andere aus dem Frösteln gar nicht mehr heraus – was gibt es da Angenehmeres als einen Besuch in der Sauna? Vielen ist es dort aber zu heiß oder die hohe Luftfeuchtigkeit belastet ihre Atemwege. Aufs „Gesundschwitzen“ müssen sie aber dennoch nicht verzichten. Infrarotkabinen sorgen dafür, dass auch sie ihren Körper innerhalb kurzer Zeit mit wohltuender Wärme verwöhnen können – bei deutlich milderen Temperaturen.

Beschwerden mit Wärme behandeln Rückenschmerzen, Muskelverspannungen, Rheuma: Seit Langem wird Wärme in der Medizin erfolgreich zur Linderung von Schmerzen eingesetzt. Besonders effektiv gelingt das mit Infrarotstrahlen, die die Haut erwärmen, aber auch in tiefere Gewebeschichten eindringen und Wärme von innen erzeugen. Im Gegensatz zur klassischen Sauna, in der in der Regel Temperaturen zwischen 85 und 100 °C herrschen, muss der Kreislauf in einer Infrarot- oder Wärmekabine nur 40 und 60 ° C verkraften. Zudem reicht eine viel kürzere Verweildauer aus, denn durch die Tiefenwärme erhöht sich die Blutzirkulation bereits nach wenigen Minuten, die Blutgefäße weiten sich, die Körperkerntemperatur wird leicht erhöht und der Körper beginnt schnell intensiv zu schwitzen. Infrarotstrahlen erwärmen den Körper direkt, ohne dabei die Umgebung zu stark zu erhitzen. Die eingeatmete Luft ist daher weit weniger heiß als in einer herkömmlichen Sauna – so wird das Herz-Kreislauf-System geschont.

In der Wärmekabine Immunsystem stärken Wer sich regelmäßig in einer Infrarotkabine aufhält, kann damit seinem Immunsystem etwas Gutes tun. Das Erhitzen des Körpers führt nämlich zu einer Art künstlichem Fiebereffekt, der dafür sorgt, dass schädliche Bakterien und Viren, für

die der Körper besonders im Winter anfällig ist, abgetötet werden. Durch das Schwitzen, am besten in Verbindung mit einer ordentlichen Abkühlung danach, kommt der Kreislauf in Schwung und das Immunsystem wird gestärkt. Aber auch, wenn einen die Erkältung bereits erwischt hat, lohnt sich ein Besuch in einer Infrarotkabine. Die Wärme ist einfach wohltuend und der Körper wird weniger belastet als bei einem Saunagang, da der Körper viel schneller und effektiver erwärmt wird.

Schwitzen macht schön In einer Infrarotkabine kann man sich sogar „schönschwitzen“: Durch die Wärme wird die Haut stärker durchblutet und dadurch zarter und gesünder. Das sieht man ihr auch an. Darüber hinaus können regelmäßige Gänge in den „heißen Kasten“ sogar Akne und Cellulite entgegenwirken. Das Schwitzen verbraucht außerdem viele Kalorien und bewirkt eine Entgiftung und Entschlackung des Körpers. So unterstützt es gesundes Abnehmen. Durch eine Kombination mit Farblicht- oder Aromatherapie kann zudem die positive Wirkung eines Aufenthalts in der Wärmekabine auch auf die Psyche ausgeweitet werden. Wer die wohltuende Wirkung einer Wärmekabine einmal selbst ausprobieren möchte, kann das in allen Wonnemar-Bädern tun. Ob zur Schmerzlinderung, für die Schönheit oder Stärkung der Abwehrkräfte: Schwitzen tut einfach gut – nicht nur im Winter.

anzeige

Ihr Komplettanbieter in Sachen Bad. Mit Festpreis und Termingarantie!

Apianstraße 21, Ecke Haunwöhrer Straße, 85051 Ingolstadt Telefon: 0841/88 55 088, www.michaelis-badkultur.de Öffnungszeiten: Mi-Fr 10 bis 18 Uhr, Sa 10 bis 14 Uhr Mo-Di Termine jederzeit nach Vereinbarung

WO NNE FOR YOU | 21


lat.: für, je

erzielte Treffer bei Ballspielen Stoffstück zum Abtrocknen

Bereich zum Relaxen

engl. Staatsmann † 1626

Nachtlokal

sibir.mongol. Grenzgebirge

5

Beweiszettel, Quittung

Haar-, Gesichtswasser (engl.)

fettarm Strom zum Kurischen Haff (dt. Name) ein Erdteil

6

Kürbisgewächs sieden, kochen

Umsicht, Vorsicht Wachssalbe

3 Stimulanz bei Melancholie

Zahnbelag

Fruchtmasse z. Marmeladenherst.

Kurort am Chiemsee

4

Maßeinteilung an Messgeräten

Dünger, Säureausgleichsstoff

zu vorgerückter Stunde

kurz für: um das engl.: Fahrradfahrer das Scheren der Schafe

kurz für Weblog (Internettagebuch)

Stadt der Schildbürger

einzelner Zierfaden

9 Abk.: elektron. Berichterstattung

Bildgeschichte (amerik.)

platt, eben Null beim Roulette (frz.)

8 Abk.: European Space Agency

Teil der Westkarpaten

finanzieller Aufwand, Zahlung

durchblutungsfördernde Maske

7

10

Starthilfe an Autos (engl.)

mit einer Hand geführtes Ruder

Abk.: Self-Extracting Archive

Teil der Blüte

Empfehlung

Kfz-Z. Ägypten

gestreiftes Wildpferd

11

Kartenspiel

warme Quelle

berühmte indische Yogaschrift

Fruchtform

Lufttrübung

Auszeichnung, Medaille

Bootswettkampf

Fußballtreffer

kleiner Kellerkrebs

Staat im Himalaja Abk.: Honorar

Abk.: Selbstbedienung

Stadt südöstl. von Hof (Bayern)

kleiner Karpfenfisch, Laube

Dunstglocke bestechüber lich Städten dt. Fußballspieler (Miroslav)

2

Norm, Richtschnur

Großstadt am Rhein

Ausruf des Unwillens

Gesellschaftszimmer

Auspuffausstoß

Verkaufsausstellung sich täuschen

Zeichen für Kosinus

Wasserfahrzeug

alkohol. Getränk mit Früchten

bevor

Bewohner der Zuckerrohrinsel

Berührungsverbot

anbaufähig

Schreibweise

Strom zur Nordsee

Stadt an der Aller

erst bestimmter Artikel

Fragewort

begleit. Versorgungsschiff

Hühnerprodukt, Backzutat

Handyoption (engl. Abk.)

internat. Schriftstellervereinigung

1

mehrere ®

Hausmittel gegen Sodbrennen

rhythm. Fitnessgymnastik

1

2

niederländ.: eins

3

4

5

6

7

8

9

10

svd1326.5-6

11


Fit gemixt Fit 4 Fun

Orange PickUp (für 1 Person)

(für 1 Person)

150 ml Orangensaft 40 ml Schoenenberger Acerolasaft 10 ml Kokossirup 1 Prise Zimt

2 EL Schoenenberger Brennnesselsaft 200 ml Tomatensaft 1 Prise Zwiebelsalz 1 Prise Pfeffer ca. 8 Tropfen Worcestersauce 2 Cocktailtomaten Basilikum

Den Orangensaft mit dem Acerolasaft mischen, mit Kokossirup süßen und mit Zimt abschmecken. Gut verquirlen und in einem Long-Drink-Glas servieren. 99 kcal (414 kJ), 1,2 g Eiweiß, 0,4 g Fett, 21,3 g Kohlenhydrate

Kräuterdrink mit Artischocke (für 1 Person)

Brennnesselsaft mit dem Tomatensaft verquirlen, mit Zwiebelsalz, Pfeffer und Worcestersauce abschmecken. Mit Cocktailtomaten und Basilikum garnieren. 43 kcal (180 kJ), 2,0 g Eiweiß, 0,3 g Fett; 7,0 g Kohlenhydrate

Brennnesselsaft

Acerola Die aus Mittel- und Südamerika stammende Acerolakirsche ist wohl die Frucht mit dem höchsten Vitamin C-Gehalt. Er beträgt bis zu 3000 mg pro 100 g Frucht. Die Früchte des immergrünen Strauchs sind etwa 1–3 cm groß, gelborange bis rot in der Farbe. Sie sind sehr saftig und schmecken säuerlich bis sehr sauer. Die Früchte verderben sehr schnell und werden deshalb bei uns nicht angeboten. Gefragt ist jedoch Acerolasaft, den es in Reformhäusern und Apotheken gibt (beispielsweise von Schoenenberger). Er ist ideal für die Stärkung des Immunsystems und auch für Zitrusfrucht-Allergiker geeignet. Bereits 2 TL des AcerolaSaftes decken den Tagesbedarf an Vitamin C.

26 | W ON N E F OR YO U

Seit der Antike ist sie als wertvolle Heilpflanze bekannt: Die blutreinigende Brennnessel lindert Rheumabeschwerden, wirkt harntreibend und ist damit ideal zur Vorbeugung und Behandlung von Nierengrieß. Durch ihren hohen Gehalt an Eisen, Kalium, Calcium, Vitamin A und D ist sie auch eine absolute „Vitamin- und Mineralstoffbombe“. Brennnesselsaft gewinnt man aus frischem Brennnesselkraut. Sofort nach der Ernte werden die Brennnesseln gereinigt und anschließend gepresst. Brennnesselsaft hat auf unseren gesamten Körper einen sehr positiven Einfluss und aktiviert viele Stoffwechselvorgänge. Im Rahmen von Frühjahrskuren macht man sich die entwässernde Wirkung des Saftes zu Nutze. Brennnesselsaft gibt es in Reformhäusern, Apotheken und BioGeschäften (z. B. von Schoenenberger). Je nach Geschmack trinkt man ihn verdünnt mit Wasser oder Gemüsesaft.

150 g fettarmer Joghurt 2–3 EL fein gewiegte Kräuter 2 EL Artischocken-Presssaft (von Schoenenberger) Zitrone Pfeffer Kräutersalz Joghurt mit Kräutern und Artischocken-Presssaft verrühren. Mit Zitrone, Pfeffer und Salz pikant abschmecken. 81 kcal (339 kJ), 6,1 g Eiweiß, 2,5 g Fett, 7,5 g Kohlenhydrate

Artischockensaft für die Verdauung Bei reichlichem Essen, insbesondere fetthaltigem, ist Artischocke ideal. Die Wirkstoffe der Artischocke regen den Gallenfluss an und unterstützen so die Entgiftungstätigkeit der Leber. Sie fördern zudem die Fettverdauung und verhindern Völlegefühl und Blähungen. Da Artischocken-Presssaft etwas bitter schmeckt, am besten mit Wasser, Gemüsesäften oder Joghurt mixen. Artischocken-Presssaft gibt es in Apotheken und Reformhäusern.


anzeigen

Interesse? Wir beraten Sie unverbindlich! Gerne auch persönlich bei Ihnen im Haus. +49 8321 - 61 89 455 www.allgaeu-events.com

Zu allen Jahreszeiten …

Emotionen erleben! TAGUNG | INCENTIVE | EVENT | KONGRESS | BETRIEBSAUSFLUG

27


Unsere Nähe, Ihr Vorteil:

Bestleistungen für Ihre Gesundheit. Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar. In unseren Geschäftsstellen sind wir persönlich für Sie da. Nach Feierabend erreichen Sie unser Servicetelefon. Gesundheit in besten Händen 28

www.aok.de


Wonne for You Sonthofen  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you