__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 55

GRAVEL BIKES // NAHAUFNAHME

DRÖSSIGER

GRAVEL PIT 1 Gewicht, kg 10,17/1,84/2,58 (kpl. o. P./VR/HR) Rahmenmaterial Aluminium Gabel G-CST 1.0 Vollcarbon Schaltung SRAM Apex 1 Kurbelsatz Praxis Works Alba 1x Laufradsatz DT Swiss 483D 650B/DT Swiss 370/DT Swiss Factory 2.0 Bereifung Panaracer Gravelking SK 27,5“ 48 mm Vorbau/Lenker Ritchey Comp 4-Axis/ErgoMax Sattel Selle Italia SL Stütze Ritchey Comp V2 Zero Offset Preis UVP 1.799 € (Schutzbleche 99 €)

1

Das Gravel Pit wirkt auf den ersten Blick wie ein Heavy-Duty-Reiserad: Diverse Lötösen an Rahmen und Gabel erlauben die Montage mehrerer Flaschenhalter und einer kleinen Oberrohrtasche; der Lenker – hochgezogen und etwas zum Fahrer hin gebogen – liegt dank umgedrehtem Vorbau beinahe auf Höhe des Sattels. Dazu kommt die spezielle Übersetzung, die mit 40er-Kettenblatt und 11-42er-Kassette auf steile Anstiege und langsame Fahrt zugeschnitten ist – perfekt für schwere Touren mit Gepäck. Am Rahmen fällt der Knick im Sitzrohr auf, der für mehr Reifenfreiheit sorgt; die rechte Kettenstrebe ist nach unten gezogen, um Kettenschlagen zu vermeiden. Schaut man sich das Rad genauer an, zeigen sich interessante Details: Drössiger spezifiziert einen 650B-Laufradsatz, sodass der Abrollumfang der 48er-Pneus nicht allzu groß ausfällt – bei viel Reifenvolumen kann man sich so über ein recht

2

3

lebendiges Handling freuen; außerdem verschließt sich das Rad dank der leicht profilierten „Tubeless ready“-Reifen keinem Untergrund: Asphaltstraßen, Schotterpisten, Waldwege und wurzelige Trails lassen sich gut fahren. Eher sportlich statt tourenmäßig fällt die Sitzgeometrie des Gravel Pit aus. Kurzes Steuerrohr und langes Oberrohr ergeben eine sehr gestreckte Sitzhaltung mit viel Überhöhung, wird der Vorbau richtig herum montiert. Im Gelände hat das Rad damit eher den Charakter eines Cyclocrossers, zumal es sich bei höherem Tempo als wendig und agil erweist. Bei langsamer Fahrt ist es etwas kippelig. Ohne Pedale und die als Zubehör erhältlichen Schutzbleche wiegt das Rad etwas über zehn Kilo, was aber zu einem Gutteil am Radsatz liegt – an sich ist es ziemlich leicht. Attraktiv ist dazu die Möglichkeit, das Drössiger in Wunschfarbe zu ordern – ebenso die Schutzbleche.

Web www.centurion.com 1 Der ungewöhnlich geformte Lenker sorgt auf Touren für Komfort und eine etwas aufrechtere Sitzhaltung. 2 Die nicht eben günstigen Schutzbleche lassen sich wie der Rahmen gegen Aufpreis individuell einfärben. 3 Der Knick im Sitzrohr vergrößert die Reifenfreiheit, die am Gravel Pit 1 freilich ohnehin schon üppig ausfällt.

FAZIT Das Drössiger wirkt wuchtig, ist aber ziemlich leicht. Es wirkt gemächlich, ist aber sehr sportlich geschnitten. Die Ausstattung ist hochwertig, der Preis ausgesprochen attraktiv. Kurz: Das auch in Wunschfarbe erhältliche Rad kann sich sehen lassen.

Fahrrad News 55

Profile for WOM Medien

Fahrrad News 3.19  

Fahrrad News 3.19  

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded