Issuu on Google+

25.03.2011

13:41 Uhr

Seite 1

Babsi

So kommst du auf das Babsi-Titelbild – Seite 2 Kostenlos zum Mitnehmen

babsi_nr.19

Die Die Baden-Badener Baden-Badener Kinderzeitung Kinderzeitung · Nr. 19 · Mai – Juli 2011 · 5. Jahrg.

SOMMER-SPEZIAL: ENTDECKE BABSILAND Viele tolle Ideen für unvergessliche Sommererlebnisse



MIT BABSI UNTERWEGS Forelle Billi zeigt euch die Oos

FRAUENFUßBALL-WM IN DEUTSCHLAND 11 Fakten und ein Exklusiv-Interview

Außerdem: Bastel-Tipp, Rätsel, Dr. Bleibgesund, Kennst du deine Stadt, Veranstaltungen und vieles mehr


babsi_nr.19

25.03.2011

13:41 Uhr

Seite 2

Babsi – Seite 2

Hallo zusammen!

Babsi Dein Bild im Babsi-Stern Das ist Arianna. Sie ist acht Jahre alt und geht in die Klasse 3b der Klostergrundschule Baden-Baden. Du willst dein Bild auch mal im Babsi-Stern sehen? Dann fülle einfach mit deinen Eltern das Formular aus und schicke es zusammen mit einem schönen Foto von dir an:

Babsi AQUENSIS Verlag Pressebüro Baden-Baden GmbH Pariser Ring 37, 76532 Baden-Baden

Der Sommer ist eine schöne Jahreszeit: Es ist warm, das Schwimmbad lockt, die Blumen blühen, das Eis schmeckt, abends scheint lange die Sonne – und bald kommen die Pfingst- und Sommerferien. Fahrt ihr in Urlaub? Vielleicht habt ihr ja Lust, Babsi eine Postkarte zu schicken. Darüber würden wir uns sehr freuen! Aber auch Babsiland bietet jede Menge Sommerspaß: Ob bei strahlendem Sonnenschein oder auch an einem warmen Regentag – es gibt viel zu entdecken und zu erleben, man muss nur wissen wo! Deswegen findet ihr in dieser Ausgabe ab Seite 8 tolle Ausflugstipps – nicht nur für die Ferien. Viel Spaß wünscht euch

oder per eMail an: babsi@presse-baden.de

Eure

Wir freuen uns auf deine Post!

Name …………………………………………………………………

Schule ……………………………………………………………

Tel.-Nr. ……………………………………………



Klasse ...........

Alter ………

P.S.: Die nächste Babsi-Ausgabe erscheint im Juli 2011.

Einverständnis Ich bin einverstanden, dass Sie das Foto meines Sohnes/ meiner Tochter ……………………… in Babsi veröffentlichen.

……………………………… Ort, Datum

……………………………………………………………… Unterschrift

Witzig? Witzig!



Zwei Bauern treffen sich. Der eine fährt mit dem Traktor über sein Feld, der andere mit einer Dampfwalze. Fragt der eine Bauer verständnislos: „Was machst du denn mit einer Dampfwalze auf deinem Feld?“ Da antwortet der andere Bauer stolz: „Mir ist das blöde Kartoffeln aufsammeln zu doof, ich baue jetzt gleich Kartoffelbrei an!“

Babsi, die Baden-Badener Kinderzeitung, erscheint mit freundlicher Unterstützung von: Stadt Baden-Baden, Klinikum Mittelbaden, Baden-Baden-Linie, Baden-Baden Events GmbH, Theater Baden-Baden, Volksbank Baden-Baden · Rastatt eG, AQUENSIS Verlag Pressebüro Baden-Baden GmbH, arvato infoscore, Chemie-Verbände Baden-Württemberg

AQUENSIS AQUENSIS Verlag Pressebüro Baden-Baden GmbH

k


babsi_nr.19

25.03.2011

13:41 Uhr

Seite 3

Babsi – Seite 3

Am 8. Mai ist Muttertag! Mama ist einfach die Beste! Sie richtet deine Schulbrote, kocht leckeres Essen, wäscht die dreckige Kleidung und wenn du dir weh tust, klebt sie ein Pflaster auf die Wunde und tröstet dich. Am Sonntag, 8. Mai, ist Muttertag. Das ist die Gelegenheit, um sich bei ihr für alles, was sie das ganze Jahr über für dich macht, zu bedanken. Aber wie? Mit Blumen? Oder Pralinen? Viel besser! Verwöhnt eure Mutter doch mal einen ganzen Tag lang!

k

i

Das fängt schon beim Aufstehen an. Also lass deine Mama ausschlafen und überrasche sie dann mit einer Tasse Kaffee, Tee oder einem Glas Orangensaft, das du ihr ans Bett bringst.

365 Tage im Jahr kocht deine Mutter das Mittagessen für dich – wie wäre es, wenn du das am Muttertag übernimmst? Mit Babsis Muttertag-Rezepten ist das kinderleicht. Bestimmt hilft dir auch dein Papa oder deine großen Geschwister.

„Muttertagspizza“

– wenn die Spätzle goldbraun sind, geriebenen Käse darüber streuen und warten, bis er geschmolzen ist – fertig! Dazu schmeckt ein leckerer Salat. Bevor das Essen fertig ist, verwandelst du den Esstisch noch in einen tollen Muttertagstisch, indem du ein paar Blumenblüten in Herzform um den Teller deiner Mutter legst.

Dafür brauchst du: – fertigen Pizzateig (gibt’s im Kühlregal), den du auf einem Backblech mit Backpapier ausrollst, Und nach dem Essen Der zweite Sonntag – deine Lieblingstomatensoße, die du überraschst du sie mit dünn auf den Teig streichst, In jedem Jahr ist der Muttertag an einer Karte, die du am – und je nach Geschmack Salami, einem anderen Tag. Und das kommt besten schon ein, zwei Schinken, Pilze aus dem Glas, Cherrydaher, dass der Ehrentag der Mütter Tage vorher machst. tomaten, Oliven oder Ananas – fällt dir immer am zweiten Sonntag im Tipp: Wenn du die Karte noch was anderes ein? – die du auf Monat Mai gefeiert wird. In selbst aus weißem Papier der Pizza verteilst, diesem Jahr also am bastelst und bemalst, wird sie – jetzt noch geriebenen Käse 8. Mai. einzigartig. Jetzt fehlt nur noch ein darüber streuen und ab in den Ofen. schöner Spruch. Wie wäre es damit: Wie lange die Pizza backen muss, steht auf der Verpackung des Teiges.



„Käsespätzle“ Du brauchst: – eine Zwiebel, die du ganz klein schneidest und in der Pfanne mit Öl anbrätst, – fertige Spätzle aus dem Kühlregal, die du nach ca. 2 Minuten zu der Zwiebel in die Pfanne gibst, – alles mit etwas Salz und Pfeffer würzen und gut umrühren,

Liebe Mami,

ich bin froh, dass es dich gibt, Und hab dich lieb das ganze Jahr – das wollte ich dir heute sagen. Und zum Schluss haben wir noch eine Idee: Was hältst du davon, auch mal einen anderen Tag zu einem eigenen, zusätzlichen Muttertag zu machen? Bestimmt freut sich deine Mama sehr, wenn du sie auch zwischendurch mal überraschst!


babsi_nr.19

25.03.2011

13:41 Uhr

Seite 4

Babsi – Seite 4

Die MerkurBergbahn fährt in die Schweiz Die Bergbahnwagen fahren seit 1979 jedes Jahr ungefähr 40.000 Mal zur Bergstation und zur Talstation. Obwohl die Monteure aus der Schweiz die Anlage vor Ort jährlich überprüft haben, war es entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen nun erforderlich, die kompletten Fahrwerke – dazu gehören die Räder der Bergbahnwagen samt der Federung – im Herstellerwerk in der Schweiz zu überholen. Bei den Rädern war die Lauffläche verschlissen, die beweglichen Teile waren teilweise etwas rostig und die Gummipuffer von der Federung waren alt und zusammengequetscht und konnten hierdurch keinen optimalen Fahrkomfort mehr bieten. Im Herstellerwerk wurden nun alle Schrauben und Tellerfedern der Fahrwerke erneuert. Alle anderen Teile wurden auf Risse überprüft und in die Rahmenteile zur Aufnahme der Räder wurden Verstärkungen, sogenannte „Knotenbleche“, eingeschweißt. Bevor die Bergbahnwagen das Werk wieder verlassen, erhalten die Fahrwerke noch einen neuen hellen Farbanstrich und sehen dann anschließend wieder wie neu aus. Nachdem die Bergbahnwagen jetzt schon die lange Reise in die Schweiz unternommen haben, und für fast drei Monate nicht da sind, haben die Stadtwerke Baden-Baden die Gelegenheit genutzt und auch gleichzeitig große Instandhaltungsarbeiten und Teilerneuerungen damit verbunden. So wurde der Antriebs- und die Hydraulikmotoren des Bremssystems zerlegt

und gereinigt, die komplette Hydraulikanlage in den Bergbahnwagen erneuert, die Seilrollen entlang der Strecke zur Bergstation ausgewechselt und die Perrontüren im Eingangsbereich der Berg- und Talstation einer Wartung unterzogen. Bevor jedoch die MerkurBergbahn wieder für die Besucher bereit steht, werden elektrische Kontrollen der Antriebssteuerung vorgenommen, verbunden mit den mechanischen Bremsproben, um dann die Arbeiten mit der Abnahme durch die Aufsichtsbehörde erfolgreich zu beenden. Erst wenn die Aufsichtsbehörde alles an der Bahn kontrolliert hat und keine Mängel feststellt, darf die MerkurBergbahn wieder in Betrieb genommen werden. Wie ihr seht, ist an einer Bergbahn sehr viel zu tun, um mit den vorbeugenden Instandhaltungsmaßnahmen stets das höchste Maß an Sicherheit zu gewährleisten. Seit dem 1. April ist die MerkurBergbahn wieder in Betrieb und die Stadtwerke BadenBaden sind gespannt, ob die Fahrgäste die Veränderungen bemerken. Ihr könnt das bei einem Besuch auf dem Merkur ja auch mal testen. Die Stadtwerke wünschen euch bei eurem nächsten Besuch viel Spaß und eine gute Fahrt auf den BadenBadener Hausberg, den Merkur.


babsi_nr.19

25.03.2011

15:05 Uhr

Seite 5

r

Was sagt Dr. Bleibgesund?

Sommer, Sonne, Sonnenbrand – immer an Sonnencreme und Baseball-Kappe denken!

Achtung Sonnenbrand! Freust du dich schon auf den Sommer? Endlich wieder beim Spielen im Freien, beim Grillen oder im Freibad die Sonne genießen. Aber Vorsicht! Sonne kann auch richtig weh tun. Denn wer zu lange ungeschützt in der Sonne war, der bekommt irgendwann rote Haut. Am Abend fängt es dann an zu jucken, zu brennen und weh zu tun. Das ist ein Sonnenbrand! Und der kann richtig gefährlich werden. Ein Sonnenbrand ist nämlich nicht nur lästig, man kann davon auch Fieber, Schüttelfrost und Schäden an der Haut bekommen. Und dann gibt es noch den Sonnenstich. Den kann man auch ohne Sonnenbrand bekommen. Zum

Babsi – Seite 5

Beispiel, wenn man sich die Sonne zu lange auf den Kopf scheinen lässt. Ein Sonnenstich ist ganz gemein, weil man ihn meistens erst bemerkt, wenn es zu spät ist. Der Sonnenstich verursacht Kopfschmerzen und Übelkeit, manchmal wird einem sogar schwindelig. Dann darf man gar nicht mehr in die Sonne, sondern muss Zuhause bleiben – ganz schön uncool! Wie kannst du dich vor Sonnenbrand und Sonnenstich schützen? s Creme dich immer sorgfältig mit Sonnencreme oder Sonnenmilch ein. s Wenn du länger in der Sonne bist, musst du das

ab und zu wiederholen. Ein Mal eincremen hält leider nicht den ganzen Tag. s Achte darauf, dass deine Sonnencreme einen

hohen sogenannten Lichtschutzfaktor (abgekürzt LSF) hat. Zu Beginn des Sommers mindestens LSF 15-20, wenn du ganz helle Haut hast sogar LFS 30. s Deine Sonnencreme sollte wasserfest sein (das

steht auf der Verpackung) – schließlich willst du ja nicht am Beckenrand sitzen bleiben, wenn alle anderen schwimmen gehen, oder? s Setze eine Baseball-Kappe auf – so schützt du

deinen Kopf und deine Nase vor zu viel Sonne. s Ziehe zwischendurch immer mal wieder ein

T-Shirt mit kurzen Ärmeln an – auf die Schultern scheint die Sonne nämlich ganz besonders stark.

Klinikum Mittelbaden

„Die Kraft der roten Nase“ oder „Lachen ist die beste Medizin“ Dienstag ist Clowntag in der Stadtklinik Baden-Baden, denn da besucht Professor Dr. Osterhase die Klinik für Kinder und Jugendliche und bringt die kleinen Patienten zum Lachen. Im richtigen Leben heißt er eigentlich KlausPeter Wick. Aber mit Schminke, den entsprechenden Klamotten und der roten Clownnase wird er zum Klinikclown. Mit jedem Kleidungsstück, das er sich anzieht, spürt er, wie der Clown in ihm wach wird. Strümpfe, T-Shirt, Hose, alles bunt und auffällig. Und beim Schminken wächst mit jedem Pinselstrich die Lust am Clownspiel. Zum Schluss werden die übergroßen Clownschuhe, Mantel und Hut angezogen, die Clownnase aufgesetzt – und fertig. Beim Blick in den Spiegel zwinkert ein frecher Clown zurück, der die Krankenzimmer der kleinen Patienten für eine Weile in ein Zirkuszelt verwandeln wird. Sehr wichtig sind die vielen Dinge, die Professor Dr. Osterhase in seinen zehn (!)

Manteltaschen dabei hat: ein Maßband zum Fieber messen, eine Zahnbürste zum Haare kämmen, einen Seifenblasenbären, etwas Lachsaft, einen Clown-Rezeptblock, das schnellste Kartenspiel der Welt (Speed) für die älteren Kids und noch viele andere Mit viel Schminke, einer spannende Sachen. Außerdem roten Nase und lustigen hat der Klinikclown immer Kleidungsstücken seinen alten Koffer dabei. verwandelt sich Klaus-Peter Wick in Wenn er das Krankenzimmer betritt, rufen die Kinder: „Schau Professor Dr. Osterhase. mal, hat der große Schuhe!“ oder fragen: „Was hast du denn im Koffer?“ oder „Warum heißt du Osterhase, du hast doch gar keine langen Ohren?“ Und schon kommt Professor Dr. Osterhase mit den kleinen Patienten ins Gespräch. Viele Grüße

Euer Klimi Maskottchen des Klinikums Mittelbaden


babsi_nr.19

25.03.2011

15:05 Uhr

Seite 6

Babsi – Seite 6

Rudis Rätselseite

Auch in dieser Ausgabe hat sich Rätselfuchs Rudi einiges für euch, liebe Rätselfreunde, ausgedacht. Und dabei hat er nicht nur Gesellschaft von Pierre und Marie aus Frankreich, die bei einem französischen Buchstabensalat eure Unterstützung benötigen, sondern auch von Basti, dem Bären, der auf der Suche nach einem Weg durch die Bienenwaben eure Hilfe braucht. Viel Spaß!

Bärenstarkes Honiglabyrinth

nehme nicht die große, sondern die __________

Rudis Freund – der liebe Bär Basti - hat großen Hunger und mit seiner feinen Nase hat er leckeren Honig gerochen. Aber um zu dem Honigtopf zu kommen, muss er den Weg durch die Waben finden. Kannst du ihm helfen? Zeichne den richtigen Weg ein.

Packung Toast und stelle mich an der Kasse an. Hier muss ich nicht kurz, sondern sehr _____________ anstehen, und als ich endlich nach Hause komme, habe ich nicht wenig, sondern _____________ Hunger, denn ich habe den ganzen Tag gearbeitet und war nicht faul, sondern __________. Das Toastbrot schmeckt zum Glück nicht eklig, sondern sehr __________. Nach dem Essen lege ich mich in mein Bett, das nicht hart, sondern __________ ist, und schlafe auf der Stelle ein.

Salut et bonjour!

Rudis geniale Gegensätze „Ich bin ein Genie!“, denkt Rätselfuchs Rudi stolz. Denn ihm ist gerade aufgefallen, dass es für fast jedes Wort einen Begriff gibt, der das Gegenteil ausdrückt. Zum Beispiel heiß und kalt. Je länger er darüber nachgedacht hat, desto mehr Wörter sind ihm eingefallen, und deshalb hat er sich für euch eine Geschichte ausgedacht. Könnt ihr die Lücken mit den Wörtern ergänzen, die jeweils das Gegenteil ausdrücken?

En visite chez Pierre & Marie

Nous revoilà! Da sind wir wieder! Sagt mal, kennt ihr eigentlich schon die Wochentage, „les jours de la semaine“: lundi, mardi, mercredi, jeudi, vendredi, samedi, dimanche, auf Französisch? Na, dann wollen wir doch mal sehen! Allerdings sind die Buchstaben bei den Tagen auf Französisch etwas durcheinander geraten – könnt ihr sie ordnen und dann mit den entsprechenden Wochentagen auf Deutsch verbinden? Viel Erfolg und „bon courage“! cimderer = _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Montag

misdae = _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Dienstag

__________ an, um schnell in den Supermarkt zu

nildu = _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Mittwoch

gehen. Dort möchte ich ein Brot kaufen, das nicht

hadcenim = _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Donnerstag

Draußen ist es nicht mehr kalt, sondern __________. Deswegen ziehe ich mich nicht mehr dick, sondern

teuer, sondern __________ ist. Aber das Regal mit dem Brot ist nicht mehr voll, sondern __________. Um zum

dirma =

mardi

______________

Freitag

Toastbrot zu kommen, muss ich mich durch einen Gang

divdener = _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Samstag

zwängen, der nicht breit, sondern _________ ist. Ich

ujied = _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Sonntag


babsi_nr.19

25.03.2011

15:05 Uhr

Seite 7

Babsi – Seite 7

Rudis Sportquiz

Was ist das?

Dieses Jahr findet die Fußballweltmeisterschaft der Frauen in Deutschland statt (siehe Seite 15). Aber außer Fußball gibt es ja noch viele andere tolle Sportarten. Unser Rätselfuchs hat einige aufgeschrieben, aber er weiß gar nicht genau, was man bei welcher Sportart macht. Hilf ihm, es herauszufinden und verbinde die jeweilige Sportart mit der richtigen Beschreibung.

Rätselfuchs Rudi war mal wieder mit seinem Fotoapparat unterwegs. Ein Bild hat ihm ganz besonders gut gefallen, und deswegen hat er es seinem Freund Marco per eMail geschickt. Aber ein fieser Virus auf Marcos Computer hat das Bild verzerrt, so dass er gar nichts erkennt. Kannst du Marco helfen und feststellen, welches Motiv Rudi hier fotografiert hat?

Von weit oben springt der Sportler ins Wasser und macht dabei Kunststücke, wie zum Beispiel ein Salto.

Basketball

Mit einem Pfeil muss ein bestimmter Punkt auf einer Zielscheibe getroffen werden.

o r

s

Dart

Fechten

Turmspringen

Es wird oft im Sportunterricht gespielt und ist ein Ballspiel mit zwei Mannschaften.

Ganz dick angezogen, saust man auf speziellen Brettern den Berg hinunter.

Zwei Mannschaften versuchen, den Ball möglichst oft in einen aufgehängten Korb zu werfen.

Zu schwer? Kleiner Tipp: Es handelt sich um ein Verkehrsschild. Aber um welches?

Skifahren

Beifall für Rätselfuchs Rudi Rudis Auftritt beim Theaterstück „Der freche Fuchs“ ist vorbei. Es war ein großer Erfolg. Rudi hat seine Hauptrolle natürlich sehr gut gespielt, und am Ende haben die Zuschauer geklatscht. Das war ziemlich laut, denn es waren viele Leute da. Aber wie viele waren es eigentlich genau? Rudi überlegt: „Wir haben 25 Reihen mit je 8 Stühlen aufgestellt. Also insgesamt ________ Stühle.

Radball

m

Völkerball

Eine Kampfsportart, bei der mit Degen gekämpft wird.

Davon sind 16 Stück leer geblieben. Somit hatte ich bei meinem großen Auftritt _______ Zuschauer.“

Auf einem speziellen Fahrrad versuchen die Spieler, einen Ball ins Tor zu schießen.

Rudis Rätsel-Lösungen Ob eure Lösungen richtig sind, könnt ihr auf Seite 19 kontrollieren.


babsi_nr.19

25.03.2011

15:05 Uhr

Seite 8

Babsi – Seite 8

Entdeckt Babsiland ...

Sommerspaß in Babsiland Sommerzeit, Ferienzeit, Urlaubszeit. Viele fahren nach Südfrankreich, Griechenland und Italien oder verbringen ihren Urlaub auf Mallorca. Dabei hat Babsiland auch viel zu bieten, es gibt jede Menge zu sehen und zu erleben! Um auf Kamelen zu reiten, müsst ihr nicht nach Ägypten fahren, zum Rodeln braucht ihr nicht bis in die Antarktis reisen und sogar einen Schatz könnt ihr finden, ohne mit einem Piratenschiff durch die Karibik zu segeln. Kommt mit und entdeckt Babsiland in einer historischen Eisenbahn, einer Pferdekutsche und vieles mehr.

Entdeckt Babsiland ...

... mit der Rodel- oder Bobbahn Eine über einen Kilometer lange Strecke mit der Bobbahn runtersausen, eine abwechslun gsreiche Fahrt durch den Schwarzwald genießen oder die fast drei Kilometer lange, spektakulärste Rodelbahn Deutschlands erleben und dabei in rasantem Tempo Babsiland entdecken. Und das nicht nur im Winter, wenn Schnee liegt, sonder n bei jedem Wetter. Also nichts wie los! Zum Beispiel: www.mehliskopf.de/bob www.hasenhorn-rodelbahn.de www.schwarzwaldrodelbahn.de

... mit der Dampflokomotive Mit dem Zug fahren kann jeder. Aber mit einer historischen Eisenbahn wird jede Fahrt zu einem Erlebnis. Dabei macht ihr es euch in Waggons bequem, in denen schon eure Urgroßeltern durch die Landschaft fuhren. Und wenn ihr die Augen offen haltet, gibt es während dieses gemütlichen Ausflugs jede Menge zu entdecken. Zum Beispiel: www.sauschwaenzlebahn.de www.oechsle-bahn.de

... mit der Pferdekutsche Während man in einer Pferdekutsche sitzt, macht Babsiland entdecken doppelt Spaß: Ihr könnt die Natur bewundern und dabei fühlt ihr euch wie eine Prinzessin oder ein Prinz aus vergangenen Zeiten, denn so reisten die Königskinder früher durchs Land. Zum Beispiel: www.pferdehof-loeffelhardt.com

Speis & Trunk

Leben auf der Ritterburg Rüstungen, Waffen, Folterkammer, Holzbibliothek

Adler, Geier & Co.

Burg Guttenberg 74855 Neckarmühlbach Hier könnt ihr in Workshops selbst Schmuck herstellen oder tierische Schmuckgeschichten hören – mehr Info findet ihr im Terminkalender.

Tel. +49 (0)62 66 - 228 Fax +49 (0)62 66 -92 88 60 info@burg-guttenberg.de www.burg-guttenberg.de

Flugvorführungen Rundgang Pflegestation Falknerstunden für Kinder

„Zum Alten Marstall“ Mittelalterliche Heuherberge Schlafen wie die Rittersleut` in 14 Kemenaten oder im duftenden Heulager

Helm, Horn & Feder

Familienrittermahle Leckere, günstige Tagesgerichte Ritterliches Ambiente Wunderschöne Terrasse


babsi_nr.19

25.03.2011

15:11 Uhr

µ

Seite 9

Entdeckt Babsiland ...

Babsi – Seite 9

... mit Störchen und Fischottern In Babsiland gibt es nicht nur Rodelbahnen, Museen und Dampfloks. Auch viele Tiere fühlen sich hier wohl. Klappernde Störche, tauchende Fischotter und viele Fische findet ihr im Störche- und Fischotter Wiedereinführungszentrum. Mehr Infos: www.nature-munchhausen.com

... auf tierischer Spurensuche in der Natur

... mit einer Zooführung Wo könnt ihr Tiere aus aller Welt treffen? Richtig, im Zoo. Dort findet ihr vom Eisbären aus der Arktis bis zum Löwen aus Afrika viele bekannte und weniger bekannte Tiere. Und bei einer Zooführung bekommt ihr jede Menge interessante Infos zu den tierischen Bewohnern. Zoos gibt es in Babsiland zum Beispiel in Karlsruhe oder in Heidelberg. Etwas weiter weg, aber nicht weniger spannend, ist die Wilhelma in Stuttgart. Dort könnt ihr nicht nur viele Tiere, sondern auch über 6.000 verschiedene Pflanzen sehen. Und auch in der Zooschule des Zoo Landau in der Pfalz ist immer was los! Es gibt Führungen für Schulklassen, man kann seinen Kindergeburtstag im Zoo feiern, ein „Tierforscherdiplom“ erwerben und sogar eine Nacht im Zoo verbringen. In diesem Jahr dreht sich im Zoo Landau alles um die Menschenaffen, und ihr habt die Möglichkeit, spannende Dinge über diese Tiere zu erfahren. In den Sommerferien stehen dann außerdem tolle Workshops und eine durchgehende Ferienbetreuung auf dem Programm. Mehr Infos: www.karlsruhe.de/zoo www.zoo-heidelberg.de www.wilhelma.de www.zoo-landau.de www.zooschule-landau.de

Spurenlesen und Waldtiere beobachten könnt ihr auf dem Luchspfad Baden-Baden. Auf dem Ziegenpfad in Forbach könnt ihr über Ziegenweiden wandern und die Tiere hautnah erleben. Mehr Infos: www.luchspfad-baden-baden.de Tel. 07224/657614 (Ziegenpfad)

... mit Nadel und Schere Glückspuppen basteln, ein Steckenpferd bauen oder beim Nähen, Filzen und Weben das Handwerkszeug der Näherinnen kennen lernen, das könnt ihr im Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts. Das Museum bietet euch Workshops, Kinderführungen und ein vielfältiges Ferienprogramm an und entführt euch in die Welt von damals. Mehr Infos: www.museum.la8.de


babsi_nr.19

25.03.2011

15:11 Uhr

Seite 10

µ

Babsi – Seite 10

Entdeckt Babsiland ...

... als Schatzsucher

Gewinnspiel! Sommerzeit ist Ferienzeit und zum Urlaub gehört oft eine lange Autofahrt. Mit der CD „Dibedibedab“ habt ihr dabei jede Menge Spaß: Taucht mit dem süßen blauen Kaninchen und seinem Freund Christian in die Welt des Wassermanns ein, reitet mit Cowboy Zappelbein und macht mit beim Pinguin-Schlottertanz. Mit den tollen Liedern auf „Dibedibedab“ seid ihr ruckzuck am Ziel. Babsi verlost zwei handsiginierte Exemplare dieser Kinderlieder-CD von Kikaninchen & Christian aus dem KI.KA Kinderprogramm KIKANINCHEN sowie zwei Autogrammkarten von Christian mit original Unter schrift! Und gewinnen ist ganz einfach: Habt ihr ein Lied, das ihr am liebsten den ganzen Tag hört? Das ihr so richtig super findet? Prima! Dann schickt uns den Namen eures Lieblingsliedes (gerne auch mit Angabe der Sängerin / des Sängers und einer Info, warum es euch so gut gefällt) an: Babsi Aquensis Verlag Pressebüro Baden-Baden GmbH, Pariser Ring 37, 76532 Baden-Baden oder babsi@presse-baden.de Bitte euren Namen, die Adresse und Telefonnummer nicht vergessen! Einsendeschluss ist Freitag, 10. Juni 2011 P.S.: Warum wir eure Lieblingslieder wissen möchten? In der nächsten Babsi-Ausgabe dreht sich alles um das r Thema Musik. Dabei möchten wir auch die Lieblingsliede hen brauc und llen vorste -Leser der Babsi-Leserinnen und dazu eure Unterstützung! Wir freuen uns auf eure Einsendungen! Poststempels Barauszahlungen sind nicht möglich. Es gilt das Datum des hlossen. Die ausgesc ist eg Rechtsw Der k. vermer bzw. der eMail-Eingangs und nicht an Daten werden ausschließlich für dieses Gewinnspiel genutzt Dritte weitergegeben.

Schon mal was von Geocaching (sprich: Geokäsching) gehört? Nein? Aber ihr wisst sicher, was eine Schnitzeljagd ist. Geocaching (Geo = Erde, Cache = geheimes Lager, Versteck) ist die moderne Version einer Schatzsuche. Während man früher mit Kreide Pfeile auf den Boden gemalt hat, wird heute mit elektronischen Hilfsmitteln gesucht. Das Versteck hat bestimmte Koordinaten, die ihr mitgeteilt bekommt. Koordinaten sind Zahlen, die die Lage eines Punktes bestimmen. Mit Hilfe eines sogenannten GPS-Geräts, einem speziellen Navigationsgerät, macht ihr euch dann auf den Weg, um den Schatz zu finden. Meistens ist das eine Kleinigkeit, die in einer Dose aufbewahrt wird und gut versteckt ist. Der Schwierigkeitsgrad ist sehr unterschiedlich. Am Anfang solltet ihr unbedingt einen leicht erreichbaren Schatz wählen und einen Erwachsenen mit auf die Schatzsuche nehmen. Schaut doch einfach mal im Internet nach, zum Beispiel unter www.geocaching.de. Sicher versteckt sich auch in eurer Nähe ein Schatz, ohne dass ihr es wisst.

... auf einem „Wüstenschiff“ Ihr wollt es exotisch? Kein Problem! Wie wäre es mit Riesenvögeln, die elegant über ihre Weide schreiten, sich jagen und die Besucher neugierig beäugen? Strauße sind faszinierende Tiere, die man auf einer Straußenfarm näher kennen lernen kann. Oder aber ihr entdeckt Babsiland auf dem Rücken eines Kamels und schaukelt wie Nomaden in einer Karawane auf den sogenannten „Wüstenschiffen“ durch die Natur. Zum Beispiel: www.mhoufarm.de www.kamelhof.de www.kamele-lindenhof.de


babsi_nr.19

25.03.2011

15:12 Uhr

Seite 11

Babsi – Seite 11

Entdeckt Babsiland ...

Gewinnspiel!

... auch bei Regen Schlechtes Wetter im Sommer muss nicht gleich schlechte Laune bedeuten. Auch bei Regen gibt’s in Babsiland viel zu sehen. Findet im Schulmuseum heraus, wie Kinder früher zur Schule gegangen sind. Erlebt, wie wertvolle Gläser hergestellt werden und blast selbst Glas in der Glashütte Wolfach. Oder macht eine Reise in die Welt der Schokoladenherstellung. Mehr Infos: www.dorotheenhuette.de www.musee-du-chocolat.com www.schulmuseum.zell-weierbach.de

Babsi verlost 3 x 2 Freikarten für einen Ferienworkshop des Museums für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts für dich und deine Freundin oder deinen Freund. Die Gewinnspiel-Frage lautet: Welche Zeitspanne ist gemeint, wenn man vom 19. Jahrhundert spricht? a) die Zeit von 1800 bis 1900 b) die Zeit von 1900 bis 1919 c) die Zeit von 1900 bis 2000

Weitere In fos zum Ferien

progra Schickt die richtige Antwort an: Babsi Vera mm findet ihr im nsta Babsi. Aquensis Verlag Pressebüro oder unte ltungskalender r www.la8 .de Baden-Baden GmbH, Pariser Ring 37, 76432 Baden-Baden oder an babsi@presse-baden.de. Einsendeschluss ist Freitag, 10. Juni 2011 Barauszahlungen sind nicht möglich. Es gilt das Datum des Poststempels bzw. der eMail-Eingangsvermerk. Der Recht sweg ist ausgeschlossen. Die Daten werden ausschließlich für dieses Gewin nspiel genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.


babsi_nr.19

25.03.2011

15:12 Uhr

Seite 12

Entdeckt Babsiland ...

Babsi – Seite 12

... und seinen Nachbarn, die Pfalz Um einen anderen Dialekt und außergewöhnliche Gerichte kennen zu lernen, müsst ihr nicht weit reisen – das findet ihr bereits in der Pfalz! Und damit ihr für euren Ausflug gut vorbereitet seid, hat Babsi einige Infos für euch gesammelt:

... mit dem pfälzischen Dialekt Damit ihr die Leute versteht, findet ihr hier einige Redewendungen mit pfälzischem Dialekt sowie die „deutsche Übersetzung“:

... mit „Grumbeersupp un Quetschekuche“ Ein typisches Gericht der Pfälzer ist „Grumbeersupp un Quetschekuche“, also „Kartoffelsuppe und Zwetschgenkuchen“. Jetzt werdet ihr sagen, na klar, das essen wir doch auch! Aber ihr esst wahrscheinlich entweder Kartoffelsuppe oder Zwetschgenkuchen. Oder vielleicht Kartoffelsuppe als Hauptgericht und Zwetschgenkuchen als Nachspeise. Denn schließlich ist das eine Gericht salzig, während das andere süß schmeckt. In der Pfalz isst man die „Grumbeersupp“ aber mit dem „Quetschekuche“ zusammen.

... mit bekannten Persönlichkeiten

Alla hopp – Auf geht’s! De Abblbääm – Der Apfelbaum De Borschemääschder – Der Bürgermeister Der esch awwer vollwambisch – Der hat aber einen dicken Bauch Babbl nit so dumms Zeich – Rede nicht so dummes Zeug

DIE ERFINDUNG DER BÜRGERLICHEN FAMILIE IM 19. JAHRHUNDERT

SCHÖNER. WOHNEN. DAMALS.

Was haben Boris Becker (ehemaliger erfolgreicher Tennisspieler), Helmut Kohl (ehemaliger Bundeskanzler) und Johannes Gutenberg (Erfinder des Buchdrucks) mit der Pfalz zu tun? Alle drei sind dort geboren!

... mit tollen Ausflugszielen Jetzt habt ihr nur noch die Qual der Wahl, welches Ausflugsziel ihr als erstes entdecken möchtet, denn die Auswahl ist groß. Wie wäre es zum Beispiel mit: Urweltmuseum Geoskop (www.urweltmuseum-geoskop.de) Wildpark Potzberg (www.wildpark.potzberg.de) Südpfalz-Draisinenbahn (www.suedpfalzdraisine.de) Eisenbahnmuseum Neustadt (www.eisenbahnmuseum-neustadt.de) Museum Hauenstein (Deutsches Schuhmuseum) (www.museum-hauenstein.de) Wildpark Silz (www.wildpark-silz.de) Holiday-Park (www.holidaypark.de) Kurpfalzpark (www.kurpfalzpark.de)

... während einer Zeitreise

9.4. – 28.8.2011 KULTURHAUS LA8 LICHTENTALER ALLEE 8 www.museum.la8.de info@museum.la8.de Öffnungszeiten: Di.–So. 11–18 Uhr

Richtig was erleben könnt ihr auch bei einem Besuch im „World of Living“, dem Erlebnispark der besonderen Art. Eine spannende Zeitreise vom Beginn der Menschheit bis in die Zukunft lädt zum Staunen ein. Mehr Infos: www.world-of-living.de


babsi_nr.19

25.03.2011

15:24 Uhr

Seite 13

µ

Entdeckt Babsiland ...

Babsi – Seite 13

... mit Waldgeistern & Feuermachern Zu einer Zeitreise in die Welt der Kelten und Ritter bricht der beliebte SommerferienExpress auf. Für Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren fährt der 3-LöwenTakt vom 15. bis 19. August zum Schloss Neuenbürg im Nordschwarzwald. Dort erfahrt ihr Interessantes über Kelten,

... auf einer Ritterburg Riesige Vögel mit über zwei Metern Spannweite – die seht ihr bei den Flugvorführungen auf Burg Guttenberg in Neckarmühlbach direkt über eurem Kopf. Erlebt Greifvögel wie Adler und Geier im freien Flug und erfahrt Spannendes über diese faszinierenden Tiere. Und für das große Burgfest am 12. und 13. Juni, auf dem die Ritter kämpfend ihre Ehre verteidigen, werden schon die Helme poliert, die Schwerter geschliffen und die Kettenhemden bereitgelegt. Mehr Infos: www.burg-guttenberg.de Eltern aufgepasst! Am 9. Juni, dem landesweiten Schlosserlebnistag, verzaubert auch Burg Guttenberg seine Besucher mit einem besonderen Programm, das mit einem lustigen Familienrittermahl mit Zauberey und Gaukeley endet.

Ritter und die Arbeit im Bergwerk. Rund um das herrliche Schloss erwartet euch ein spannendes und abwechslungsreiches Programm mit Waldgeistern, Feuermachern und sympathischen Löwen. Außerdem könnt ihr einen Abstecher in einen Bergwerkstollen machen und das einzigartige Schloss-Museum mit begehbarem Theater besuchen. Anmeldung und Infos zu Abfahrtsorten und Kosten unter www.3-loewen-takt.de und Tel. 0711 / 9257977.

f

Eltern aufgepasst!


babsi_nr.19

25.03.2011

15:24 Uhr

Seite 14

Babsi – Seite 14

Kennst du deine Stadt? Das ist das Kloster Lichtenthal. Seit über 750 Jahren steht es im Baden-Badener Stadtteil Lichtental, in der Nähe der Lichtentaler Allee. Der Klosterhof mit seinen uralten Bäumen hinter den hohen Mauern ist vor allem im Sommer wunderschön und auf jeden Fall einen Spaziergang wert. Aber was verbirgt sich eigentlich hinter den hohen Mauern?

Liebe Babsi-Leser,

Leseratten aufgepasst! Glücksfee Gabi verlost insgesamt zwei Exemplare dieses Buches. Schickt einfach die richtige Antwort auf folgende Frage zusammen mit eurem Namen, eurer Adresse und der Telefonnummer an: Babsi, Aquensis Verlag Pressebüro BadenBaden GmbH, Pariser Ring 37, 76532 Baden-Baden oder babsi@presse-baden.de. Was ist ein Dom? a) eine Jugendherberge b) eine Kirche c) ein Theater Einsendeschluss ist Freitag, 10. Juni 2011 Barauszahlungen sind nicht möglich. Es gilt das Datum des Poststempels bzw. der eMail-Eingangsvermerk. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Daten werden ausschließlich für dieses Gewinnspiel genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.

Ecke

Lese

kennt ihr Nele und Tom? Sie verbringen die Ferien bei ihrem Onkel, der nach einem verschollenen Schwert sucht. Klar, dass die beiden ihm dabei helfen! Um Mitternacht schleichen sie in den Dom, um dort zu suchen – doch da huscht ein Schatten an ihnen vorbei. Jemand scheint dem Schwert schon auf der Spur zu sein! Sagenhafte Abenteuer, Band 1: „Das rätselhafte Schwert“ von Annette Neubauer, erschienen bei Carlsen, ISBN 978-3-551-55521-2, 128 Seiten, ab 8 Jahren, 7,95 Euro.

Im Kloster leben Nonnen, die dem Orden der Cistersienser angehören und deshalb Cistercienserinnen heißen. Sie haben ihr Leben ganz der Suche nach Gott gewidmet. Das Leben im Kloster steht unter dem Motto „Ora et labora“. Dieser Ausdruck kommt aus der lateinischen Sprache und heißt “Bete und arbeite“. Früher arbeiteten die Nonnen vor allem in der Landwirtschaft, heute sind sie Lehrerinnen, betreuen Gäste, die das Kloster besuchen oder arbeiten im Klosterladen, in dem man Bücher und kleine Kunstwerke kaufen kann. In der Klosterkirche beten die Ordensschwestern mehrmals am Tag, und außerdem finden in der Kirche viele Konzerte statt. Zum Kloster gehört auch eine Grundschule, die früher eine reine Mädchenschule war, heute aber von Jungen und Mädchen besucht wird.



Post für Babsi

Das sind die Kinder vom Teens- und Kidstreff aus Busenberg im Pfälzer Wald beim Basteln unseres Pinguin-Adventskalenders, den Babsi in Heft Nr. 17 als Bastel-Tipp vorgestellt hat. Vielen Dank für das tolle Foto, über das wir uns sehr gefreut haben & weiterhin viel Spaß mit Babsi!


babsi_nr.19

25.03.2011

15:24 Uhr

Seite 15

v Abseits, Ecke, Tor

Babsi – Seite 15

Die Frauenfußball-WM in Deutschland Nach dem Sommermärchen 2006, als die Fußballweltmeisterschaft der Männer in Deutschland ausgetragen wurde, kommen nun auch die Fußballfrauen in unser Land. Vom 26. Juni bis 17. Juli findet die FrauenfußballWeltmeisterschaft statt und viele freuen sich jetzt schon auf wehende Fahnen und jubelnde Fußballfans. Für euch hat Babsi mit Fußballerin Janine Daul gesprochen und elf Fakten über den Frauenfußball zusammengefasst.

daher mehr Ansehen für den Frauenfußball. Ich hoffe, dass durch die WM 2011 in Deutschland auch die Frauenfußballgegner positiv umgestimmt werden und somit das Ganze mehr und mehr Ansehen findet.

Wer wird die Weltmeisterschaft Ihrer Einschätzung nach gewinnen? Natürlich hoffe ich, dass die deutschen Frauen Weltmeister werden. Es wird jedoch kein leichter Spaziergang, denn die anderen Mannschaften schlafen nicht, wie unser Trainer das so gerne sagt.

Babsis Exklusiv-Interview mit Fußballerin Janine Daul Das ist Janine Daul. Sie begann mit sechs Jahren Fußball zu spielen, heute ist sie 20 Jahre alt und kickt in der Spielgemeinschaft Vimbuch/Lichtenau im zentralen Mittelfeld. Babsi hat sich mit ihr unterhalten:

Frau Daul, warum sollten Mädchen in einen Fußballverein eintreten? Dort lernt man Leute kennen, die das gleiche Interesse, nämlich „Spaß am Fußball“, haben. Es schließen sich oft Freundschaften - auch außerhalb des Fußballfeldes. In einem Verein hat man einen Trainer sowie Betreuer, die einem zur Seite stehen. Gemeinsam werden Siege gefeiert und Niederlagen überwunden.

Was sind die Voraussetzungen, die eine Fußballerin mitbringen sollte? Fußballspielen kann eigentlich jeder lernen. Natürlich gibt es gewisse Voraussetzungen, wie Sportlichkeit und Spaß am Mannschaftssport. Disziplin und Durchsetzungsvermögen sind auch gefragt. Das Wichtigste ist aber, dass man bei der ganzen Sache Spaß hat.

Gibt es etwas, dass Sie im Frauenfußball noch vermissen oder was verbessert werden könnte? Ich kann mich noch gut an die Anfangszeiten erinnern. Wir waren damals drei Mädchen in einer Jungenmannschaft. Die anderen Mannschaften, die keine Mädchen in ihrem Team hatten, haben „unsere Jungs“ regelrecht ausgelacht: Wie kann man Mädchen in seiner Mannschaft spielen lassen. Als das Spiel los ging, wurden sie jedoch meistens eines Besseren belehrt und der ein oder andere Junge ging mit Tränen vom Platz, weil er von einem Mädchen umspielt wurde. Ich wünsche mir

1. Beim ersten großen Fußballspiel der Frauen 1895 in England spielten die Damen mit Hütchen auf dem Kopf und Röcken, da Hosen unüblich gewesen wären. 2. In Deutschland galt Fußball lange als ungeeignet für Frauen, und Frauenfußball wurde verboten. 1970 wurde er wieder erlaubt. 3. In Saudi-Arabien ist Frauenfußball noch immer verboten.

4. Im Iran dürfen Männer bei Fußballspielen der Frauen nicht zusehen und Frauen nicht bei Spielen der Männer.

5. Die erste Fußballweltmeisterschaft der Frauen fand 1991 in China statt.

6. Die Frauenfußball-WM findet – wie bei den Männern – alle vier Jahre statt.

7. Früher dauerte ein Fußballspiel der Frauen nur 70 Minuten, seit 1993 spielen auch die Frauen 90 Minuten. 8. In Amerika spielen etwa vier Mal mehr Frauen Fußball als in Deutschland. 9. Deutschland ist derzeit zum zweiten Mal Weltmeister und zum siebten Mal Europameister.

10. Die RheinNeckar-Arena in Sinsheim ist das einzige Stadion in BadenWürttemberg, in dem ein Spiel der Frauen-WM ausgetragen wird. Dort wird am 16. Juli um Platz drei gespielt.

11. Das Finale der Fußballweltmeisterschaft der Frauen findet am 17. Juli 2011 in Frankfurt statt.


babsi_nr.19

25.03.2011

15:24 Uhr

Babsi – Seite 16

Mit Babsi unterwegs

Seite 16



Forelle Billi zeigt euch die Oos Sicher kennt ihr alle die Oos, die sich mal wild und schnell, mal ruhig und gemütlich durch Baden-Baden schlängelt. Aber die Oos sieht nicht nur schön aus, sondern an und in diesem Bach gibt es jede Menge zu entdecken! Also packt eure Gummistiefel ein und geht gemeinsam mit dem Angelsportverein BadenBaden e.V. und der Kinderzeitung Babsi auf Entdeckungsreise.

gemeinsam die Unterwasserwelt und erfahrt, ob sich Fische in der Oos wohlfühlen. Wer Fragen rund um die Oos und ihre Lebewesen hat, kann diese dem Experten vom

Dabei lernt ihr auch Forelle Billi kennen, die euch zeigt, wie schnell sie schwimmen kann und warum das so ist. Mit der Becherlupe sucht ihr nach kleinen Lebewesen, erforscht

Mein Geheimtipp:

Karate ist cool!

Karate ist Bewegung! Kinder sind voller Bewegungsdrang. Egal ob quicklebendig, schüchtern oder ängstlich – im Kinder-Karate können Eltern aufsich Jungen wie Mädchen optimal gepasst! ausleben: „Überschüssige Energie wird in Bahnen gelenkt, Schulstress ausgeglichen, den Kindern Mut gemacht.“ Kinder, die Karate machen sind aufmerksamer und körperlich fitter. Durch pfiffige Hand- und Fußtechniken stärken sie Körperbewusstsein, Motorik und Gleichgewichtssinn.

Mehr Infos: Karate-Centrum Baden-Baden Kinder-Karate-Schule TOKON 07221 - 80 95 18 · www.1-bkd.de

Ob ihr an der Oos auch Frösche entdeckt, die sich in der Sonne ausruhen? Findet es heraus und meldet euch schnell zur BabsiVeranstaltung an!

Angelsportverein Baden-Baden e.V. stellen, der euch gerne erklärt, was ihr schon immer mal über Fische & Co. wissen wolltet. An dieser kostenlosen Babsi-Veranstaltung an der Oos am 13. Juli von 15 bis ca. 17 Uhr können 20 Kinder teilnehmen. Wir treffen uns kurz vor 15 Uhr auf dem Parkplatz der Tourist-Information an der B 500, gegenüber der Feuerwache. Bitte Gummistiefel mitnehmen! Ihr möchtet bei diesem tollen Ausflug dabei sein? Dann meldet euch schnell an bei: Babsi-Redakteurin Sabrina Söhner, AQUENSIS Verlag Pressebüro Baden-Baden GmbH, Tel. 07221/9714-519



zur TouristKinderfreifahrt BBL 500 B Information an der kapelle“ (201) en (Haltestelle „Dreieich 06)) und zurück oder „Ooswinkel“ (2 am 13.7.2011.


babsi_nr.19

25.03.2011

15:31 Uhr

Seite 17

Termine · Termine · Termine Mai 2.

Kindertreff, für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren, immer montags von 16 bis 17.30 Uhr (außer in den Schulferien), Jugendtreff Brücke 99 in der Schwarzwaldstraße 101. Informationen: 07221/3978980 und 801830.

7.

Kunterbunter Kinderspaß, 13 bis 17 Uhr, am Kurhaus Baden-Baden ➔ Seite 18

7.

KinderClub, Kunsthalle BadenBaden, an jedem ersten Samstag im Monat von 11 bis 13 Uhr, für alle Kinder von 4 bis 14 Jahren. Eintritt für KinderClub-Mitglieder frei (Mitgliedschaft kostenlos), pro Kind Materialkostenbeitrag von 2,50 €. Weitere Informationen: 07221-300763.

13.

14.

14.

Workshop „Schmuck selbst herstellen“, Schmuckmuseum Pforzheim, 14.30 bis 16.30 Uhr, für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren, 10 €, Anmeldung erforderlich: 07231/39-2126. Hoffest im LA8: Ab 13 Uhr findet ihr im Innenhof des LA8 ein buntes Programm für die ganze Familie. Aus großen Kartons könnt ihr begehbare, bunte Häuser gestalten und mit Alice im Wunderland und Max & Moritz in die Kinderwelt des 19. Jahrhunderts eintauchen. Kinderzeit im LA8, an jedem zweiten Samstag im Monat von 12 bis 14 Uhr, ab 6 Jahren, im Rahmen der Ausstellung „Schöner.Wohnen.Damals“: Stoffpuppen basteln am 11.06., aus Schuhkartons Wohnzimmer oder Traumhäuser entstehen lassen am 09.07. Kosten: 5 €, Anmeldung nicht erforderlich.

22.

Familientag am Theater BadenBaden: 15 Uhr, Workshop “Große Gefühle“, für Kinder von 6 bis 12 Jahren ➔ Seite 18

22.

Familiensonntag, Kunsthalle Baden-Baden, an jedem dritten Sonntag im Monat, 15 bis 17 Uhr, Eintritt für KinderClub-Mitglieder frei, 5 € für Begleitpersonen, 7 € für die ganze Familie. Pro Kind Materialkostenbeitrag von 2,50 €.

27.

Workshop „Blütenzauber und Käferkrabbeln – Schmuck mit Naturmotiven zur Ausstellung „Georg Dobler – Schmuck 1980 bis 2010“ mit Kurzführung, Schmuckmuseum Pforzheim, 14.30 bis 16.45 Uhr, für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren, 10 €, Anmeldung erforderlich: 07231/39-2126.

28.

Das Spielmobil für alle Kinder von 3 bis 14 Jahren auf dem Pferderennen „Frühjahrs-Meeting“, Rennbahn Iffezheim, auch am 29./31. Mai und 2. Juni.

Babsi – Seite 17

alle zwischen 8 und 14 Jahren, ab 10 Uhr, in Abwesenheit der Eltern werden Tänze wie Jazz Dance, Hip Hop oder Modern Dance eingeübt. Aufführung der Tänze auf der Bühne ab 16.30 Uhr. Preise: 25 € Tageskarte Kinder (inkl. Imbiss, Getränk, T-Shirt), 10 € Abschlussaufführung. Informationen und Reservierung: 07221/3013-101.

Juli 3.

Familienradtour „Kurstadt-Tour“ der Volksbank Baden-Baden · Rastatt eG und des Stadtjugendrings. Start zwischen 10 und 11.30 Uhr am Leopoldsplatz. Familienfreundliche, rund 20 Kilometer lange und ausgeschilderte Strecke. Am Ziel gibt es Bewirtung und buntes Programm.

3.

Riesenwiesenfest, 11 bis 17 Uhr, Klosterwiese Baden-Baden.

8.

Workshop „Schmuck selbst herstellen“, Schmuckmuseum Pforzheim, 14.30 bis 16.30 Uhr, für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren, 10 €, Anmeldung erforderlich: 07231/39-2126. Sc

Juni 10.

14.

Workshop „Schmuck selbst herstellen“, Schmuckmuseum Pforzheim, 14.30 bis 16.30 Uhr, für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren, 10 €, Anmeldung erforderlich: 07231/39-2126. Generationenworkshop im LA8, ab 6 Jahren, 11 bis 14 Uhr, mit Oma oder Opa ein Steckenpferd aus Socken, Stoff- und Wollresten gestalten. 5 € pro Oma/OpaEnkel-Paar. Von 15 bis 17 Uhr: Stoffmalerei: ein genähtes Selbstportrait gestalten, ab 10 Jahren, 5 € pro Kind. Für beide Termine: Anmeldung erforderlich: 0681/586 90 98.

16.

„Tierische Schmuckgeschichten – was machen Perlsau und Höllenhund im Schmuckmuseum?“, Schmuckmuseum Pforzheim, 15 bis 16 Uhr, für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren, Eintritt frei.

22.

Glückspuppen basteln im LA8, ab 6 Jahren, 11 bis 13 Uhr, 5 € pro Kind, Anmeldung erforderlich: 0681/586 90 98.

24.

Workshop „Fische, Muscheln und Seesterne – Schmuck ’aus dem Meer‘ “ mit Kurzführung, Schmuckmuseum Pforzheim, 14.30 bis 16.45 Uhr, für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren, 10 €, Anmeldung erforderlich: 07231/39-2126.

25.

Kindertanzfest „Let’s dance!“, Festspielhaus Baden-Baden, für

anmhnell

13.

elden! Babsi-Veranstaltung „Forelle Billi zeigt euch die Oos“, 15 bis ca. 17 Uhr, Anmeldung erforderlich ➔ Seite 16

14.

Sommertheater für Kinder im Baldreitgarten, 9.30 Uhr: Zirkus Pantomimi, 11.30 Uhr: Enemenesuprabene. Eintritt: 3 € für Kinder, 10 € für Erwachsene (inkl. Getränk und Überraschungsgeschenk). Karten ab 15. Mai: Hofbuchhandlung Wild, Tel. 07221/24222 und an der Vorstellungskasse im Baldreit ➔ Seite 18

22.

Workshop „Bunter Sommerschmuck“ mit Kurzführung, Schmuckmuseum Pforzheim, 14.30 bis 16.45 Uhr, für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren, 10 €, Anmeldung erforderlich: 07231/39-2126.

24.

Familientag im LA8: 11 bis 18 Uhr, freier Eintritt und ein spannendes Kinderprogramm mit Sackhüpfen, Dosenwerfen u.v.m.


babsi_nr.19

25.03.2011

15:31 Uhr

Seite 18

Babsi – Seite 18

D a is t w a s lo s ! Die Babsi-Veranstaltungs-Tipps für Kids

wie man sie darstellen kann und erprobt eure Wandlungsfähigkeit. Kosten: 5 Euro. Anmeldung erforderlich bei Daniela Krämer: 07221/93-2756.

Für alle:

Kunterbunter Kinderspaß

Für alle:

am Kurhaus Baden-Baden Sa., 7. Mai 2011, 13 bis 17 Uhr

Zirkus Pantomimi & Enemenesuprabene

Kunterbunt ist auch das Angebot: Von Seilspringen, Stelzenlaufen, Hula-Hoop über Torwandschießen, Zauberer, Glücksrad, Geschicklichkeitsspiele, Dreibeinlaufen bis zu Sackhüpfen, Malen und Basteln. Der „Kunterbunte Kinderspaß“ findet auf der Wiese vor dem Kurhaus Baden-Baden statt. Für Essen und Trinken ist gesorgt, der Eintritt ist frei.

Sommertheater im Baldreitgarten mit Ingrid Irrlicht Do., 14. Juli 2011, 9.30 und 11.30 Uhr

Für alle von 6 bis 12 Jahren:

Workshop „Große Gefühle“ Familientag am Theater Baden-Baden So., 22. Mai 2011, 15 Uhr

Extreme Gefühle zeigen: Was im normalen Leben nicht immer angemessen ist, ist für die Bühne erwünscht: In diesem Workshop beschäftigt ihr euch mit den unterschiedlichen Gefühlen wie Wut, Freude, Angst und Stärke. Ihr lernt,

Impressum Post für Babsi schickt ihr an: Babsi, Aquensis Verlag Pressebüro Baden-Baden GmbH, Pariser Ring 37, 76532 Baden-Baden oder per eMail an: babsi@presse-baden.de Ausgabe 19, 15. April 2011

Zirkus Pantomimi, 9.30 Uhr: Als ein Tornado das Zirkuszelt völlig verwüstet, sind die Artisten und die Tiere in alle Himmelsrichtungen verweht. Wie soll die Zirkusdirektorin jetzt den kleinen und großen Zuschauern ein Programm bieten? Doch sie findet eine Lösung: Eine pantomimische Reise mit den Zuschauern durch die Welt des Zirkus. Enemenesuprabene, 11.30 Uhr: Miteinander lachen und nicht übereinander. Ganz ohne Worte entführt Ingrid Irrlicht die Zuschauer in witzige, faszinierende und mysteriöse Geschichten. Karten: 3 € für Kinder, 10 € für Erwachsene, ab 15. Mai in der Hofbuchhandlung Wild, Tel. 07221/24222 und an der Vorstellungskasse im Baldreit.

Zeichnungen: Michaela Bautz



Babsi, die Baden-Badener Kinderzeitung erscheint in Zusammenarbeit mit der Stadt Baden-Baden viermal im Jahr in der Aquensis Verlag Pressebüro Baden-Baden GmbH, Pariser Ring 37, 76532 Baden-Baden, Tel. 07221/9714-519. Auflage 3.500 Ex. Redaktionsbeirat: Marcus Gernsbeck, Heiko Held, Susanne Hodeib, Dr. Ingrid Kath, Daniela Krämer, Roland Seiter Redaktion: Sabrina Söhner (Ltg.), Theresa King, Manfred Söhner (V.i.S.d.P.)

Anzeigen: Sabrina Söhner, Tel. 07221/9714-519, babsi@presse-baden.de Gestaltung: Schauplatz Verlag & Werbeagentur, Baden-Baden Druck: Dr. Willy Schmidt GmbH & Co. KG, Baden-Baden Fotos/Quellen: Miredi / Fotolia.com, S. Hofschlaeger / pixelio.de, Thorben Wengert / pixelio.de (Titel: Kind mit Weltkugel), Nick Freund / Fotolia.com, Stadtwerke Baden-Baden / Baden-Baden-Linie, Klinikum Mittelbaden, Zoo Landau, Omundo Media GmbH, Burg Guttenberg, NVBW mbH, www.pfaelzer-mundart.de, Gereon Wiesehöfer, Carlsen Verlag, Janine Daul, Ernst Rose / pixelio.de, Karate-Centrum BadenBaden, Theater Baden-Baden, Cornelia Bitsch, A. Dresel, S. Söhner, Aquensis Verlag Pressebüro Baden-Baden GmbH, Archiv, PR Die nächste Ausgabe von Babsi erscheint im Juli 2011.


babsi_nr.19

25.03.2011

15:31 Uhr

Seite 19

Babsi – Seite 19

Die Lösungen von

Karten-Telefon für die Veranstaltungen auf Seite 18 (sofern nichts anderes angegeben): Tel.: 07221/932700 (außer Mo.) oder Tourist-Information, Tel. 07221/275-233. Babsi empfiehlt, sich die Karten im Vorverkauf zu besorgen.

Rudis Rätselseite Bärenstarkes Honiglabyrinth

Trotz größtmöglicher Sorgfalt können wir keine Gewähr für unsere Terminangaben geben, da es vorkommen kann, dass sich Termine nach Redaktionsschluss noch ändern.

Eltern aufgepasst!

Gewinner aus Heft Nr. 18 Rudis geniale Gegensätze

Die richtige Antwort war a) 6 Beine. Je ein Buch „Nobbi, der kleine Nasenbär“ haben gewonnen: Christoph Riedel, Baden-Baden Halina Lenart, Stolberg Vanessa Semmling, Bad Salzuflen

Warm / dünn / günstig / leer / schmal / kleine / lang / viel / fleißig / lecker / weich

Pierre und Marie cimderer = mercredi misdae = samedi nildu = lundi hadcenim = dimanche dirma = mardi divdener = vendredi ujied = jeudi

Mittwoch Samstag Montag Sonntag Dienstag Freitag Donnerstag

Sport

DRUCKEREI Dr. WILLY SCHMIDT GmbH & Co. KG

schwarz-weiß

Was ist das

Offset-, Digitalund Relief-Druck Heißfolienprägung Fotosatz · Repro Verarbeitung Versand

Verkehrsschild „Achtung Ampel“

Beifall für Rätselfuchs Rudi Insgesamt wurden 200 (25 x 8) Stühle aufgestellt. 184 (200 –16) Zuschauer haben Rudis Auftritt gesehen.

Saarstraße 20 · D-76532 Baden-Baden Tel. (07221) 50690 · Fax (07221) 506950 info@schmidt-baden-baden.de · www.schmidt-baden-baden.de


babsi_nr.19

25.03.2011

15:32 Uhr

Seite 20


Babsi