Page 1

PFARRBRIEF 2012 Oberornau - Obertaufkirchen - Schwindegg


Ergebnis der Kirchenverwaltungswahlen am 18.11.2012 Wahlbe- Wähler Wahlbe- Gewählte für 6 Jahre (2013/2018) rechtigte teiligung

Oberornau 436

114

26,1%

Stimmen

Wieser Georg Strasser Josef

94

Hirschstetter Fabian

84

Godl Christine

82

93

Ersatz: Höpfinger Christoph Unterbichler Marianne

Obertaufkirchen 1.160

201

17,3%

Fischbacher Johann Schwarzenböck Franz

190

Koller Josef

109

Eder Alois

105

149

Ersatz: Hartinger Franz Leipfinger Maria Jungwirth Josef

1471

Schwindegg

Duschl Rupert Folger Bernhard

112

152

Gradl Christine

104

Obermeier Augustinus

78

10,3%

109

Ersatz: Stitteneder Anneliese Götz Thomas Brandl Josef

Pfarrverband 3.067

467

15,2%

Weihnachtspfarrbrief des Pfarrverbandes Obertaufkirchen, Oberornau, Schwindegg Herausgeber: Für den Pfarrverband im Auftrag des Seelsorgers Redaktion: Wolfgang Haberger (verantwortlich), Angelika Stimmer, Rita Bauer Anschrift Redaktion: Kath. Pfarramt, Kirchplatz 3, 84419 Obertaufkirchen, 08082/9310-0, www.pfarrverband-obertaufkirchen.de Druck: www.gemeindebriefdruckerei.de; Auflage: 2.250 Stück


PFARRER -3-

LIEBE PFARRANGEHÖRIGE! Weihnachten ist, wie auch die vorausgehende Adventszeit, stark von lebendigen Bräuchen geprägt. Gott wird Mensch. Er lässt sich auf unser Leben ein. Aus Weihnachtsspielen hat sich der Brauch, die Krippe aufzustellen entwickelt. Hier wird das Weihnachtsevangelium von der Erlösung besonders anschaulich. Beim Christbaum verbindet sich das Symbol des Baumes (Baum des Lebens im Paradies, immergrüne Tanne, Hinweis auf das Kreuz) mit dem Symbol des Lichtes. Schon durch den Advent hindurch ist das Licht der Hoffnung immer heller geworden. Die Weihnachtsgeschenke schließlich haben für Christen einen tieferen Sinn: Wir beschenken einander, weil Gott allen Menschen seinen Sohn geschenkt hat. Gegenüber diesem Geschenk sind alle unsere Geschenke - und seien sie auch noch so groß und teuer - nur ein bescheidener Hinweis, ein kleines Zeichen. An dieser Stelle möchte ich auf das wichtigste an Weihnachten hinweisen, was wir tun sollten, um das Fest christlich zu feiern: die Beichte als die Vorbereitung und die Kommunion am Festtag. Ein ganz kleines Zeichen der Freude und der Dankbarkeit möchte ich zu Weihnachten allen Ehrenamtlichen zukommen lassen. Sie haben sich auch im hinter uns liegenden Jahr wieder in vielfältiger Weise eingesetzt für die Pfarrgemeinde und haben nicht immer ein Zeichen des Dankes bekommen. Gemeinde ist ja nur dann lebendig, wenn möglichst viele sich in uneigennütziger Weise dafür einsetzen. Ich möchte Ihnen für Ihren manchmal auch verborgenen Einsatz und Dienst herzlich danken. Ihnen und allen Angehörigen unseres Pfarrverbandes wünsche ich gnadenreiche und gesegnete Weihnachten und ein gutes Neues Jahr. Ihr


PFARRVERBAND -4-

Im November sind 30 Jahre vergangen, dass der Pfarrverband Obertaufkirchen gegründet wurde. Viele können sich sicher daran erinnern und denken vielleicht, das ist doch noch gar nicht so lange her.

Festgottesdienst am 4. November in Obertaufkirchen zum 30jährigen Pfarrverbandsjubiläum

Unser Pfarrverband ist mit der Zeit so entstanden: Als in Oberornau Herr Pfarrer Götz verstarb, kam die Pfarrei Oberornau zu Obertaufkirchen dazu. Herr Pfarrer Otto Weber ging 1982 in den Ruhestand, und Herr Pfarrer Hermann-Josef Egerer nahm auch noch die Pfarrkuratie Schwindegg zum Pfarrverband, weil er dachte, einen Geistlichen im Ruhestand noch zur Seite zu haben. Pfarrer Weber verstarb aber dann 1983 und Herr Pfarrer Egerer musste die 3 Pfarreien nun alleine betreuen. Damals waren eine große Hilfe die Padres von Gars und sie sind es auch heute noch. Wenn ich die Entwicklung im Pfarrverband über die 30 Jahre betrachte so sehe ich ein Zusammenwachsen, auch wenn des öfteren das „eigene Wir“ vom Ort oder der eigenen Pfarrei zu hören, zu spüren oder zu sehen ist. Bei Sportvereinen, anderen Vereinen oder Freundschaften sind schon lange nicht mehr Mitglieder aus nur einem Ort zusammen. Hier hilft man schon viel überpfarreilich zusammen und erreicht durch Gemeinschaften ansehnliche Erfolge, die wir beim eigenen Ich für einen Ort nie erlebt hätten. Die Ministranten-Fußballer, die Spielgemeinschaften, die Musikkapelle Schwindegg mit vielen Mitgliedern auch aus Nachbarorten, der Kirchenchor Obertaufkirchen-Schwindegg, die Pfarrverbandswallfahrten, Kreisbildungswerkvorträge, der Bibelkreis usw. sind ein deutliches Zeichen hierfür.


PFARRVERBAND -5-

Auch bei gemeinsamen Treffen und Ausflügen unterhalten sich die Personen aus den 3 Pfarreien schon gut untereinander und miteinander. Immer weniger Priester machen die Bildung von Pfarrverbänden notwendig und wir Gläubige sind aufgerufen, aufeinander zuzugehen, sich gegenseitig zu öffnen für größere Glaubensgemeinschaften. Und weil sich die Zeit so entwickelt, an der auch wir beteiligt sind, sollen wir in unserem Pfarrverband mit einem Pfarrer auskommen. Wir können froh sein, dass wir noch ein so kleiner Pfarrverband sind, und dass am Wochenende und an fast jedem Feiertag in jeder Pfarrei die Heilige Messe angeboten wird. Und wenn wir beim Einkaufen schon lange in andere Orte wegen dem Angebot fahren, müsste es auch beim Gottesdienstbesuch teilweise möglich sein. Wenn die angebotene Gottesdienstzeit in der Pfarrei, in der wir wohnen, mal nicht passt, dann können wir doch in eine Nachbarspfarrei zur heiligen Messe fahren. Nicht wegen des Pfarrverbandes oder der Nachbarspfarrei, sondern wegen unseres katholischen Glaubens.

Im Sinne eines guten Miteinander wünsche ich uns Allen ein gesegnetes, friedliches Weihnachtsfest und ein gesundes, zufriedenes Neues Jahr 2013. Ulrich Stimmer Pfarrverbandsratsvorsitzender


KLJB OBERTAUFKIRCHEN -6-

Es gibt wieder eine neue KLJB-Gruppe in Obertaufkirchen!

Auf Einladung von H.H. Pfarrer Jozo Karlic’ und Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Ulrich Stimmer sind bei einem 1. Treffen 15 und beim 2. Treffen 20 Jugendliche ins Pfarrheim gekommen und haben folgende Vorstandschaft gewählt: 1. Vorsitzende: Magdalena Stimmer (2. von rechts) 2. Vorsitzende: Melanie Stimmer (3. von rechts) Kassier: Markus Angermaier (rechts) Schriftführerin: Stefanie Rappolder (2. von links) stellv. Schriftführerin: Michaela Weber (links) geistlicher Beirat: H.H. Pfarrer Jozo Karlic’ „Wir freuen uns auf die Räumlichkeiten, die uns im Pfarrheim zur Verfügung stehen und werden uns bemühen, Aufgaben in der Pfarrei zu übernehmen“, so die 1. Vorsitzende Magdalena Stimmer. Die nächste Aktion ist „Wir warten aufs Christkind“ für die Kleinkinder am 24.12. von 13.30 - 15.45 Uhr im Pfarrheim. Im Anschluss daran kann die Krippenfeier in der Pfarrkirche besucht werden. Eltern dürfen an diesem Nachmittag ihre Kinder vorbeibringen, und wir spielen, basteln und singen mit ihnen. Weitere interessierte Jugendliche, die sich der Gruppe anschließen wollen, sind herzlich willkommen. Sie sollten ein Mindestalter von 13 Jahren haben.


KIRCHENVERWALTUNG OBERORNAU In den letzten 1 ½ Jahren hat uns die anstehende Sanierung des Dachstuhls unserer Kirche stark beschäftigt. Um eine genaue Untersuchung des Dachstuhls zu ermöglichen, wurde bereits 2011 über dem Hauptschiff der Kirche in Eigenregie ein Laufsteg eingezogen sowie ein Teil des Dachbodens (sämtliche Seitenbretter oberhalb des Gewölbes) entfernt. Bei der Begutachtung des Dachstuhls hat der beauftragte Sachverständige dann festgestellt, dass der Dachstuhl nicht unerhebliche Schäden aufweist und eine sofortige „Notmaßnahme“ empfohlen, um den Dachstuhl zu stabilisieren. Diese Notmaßnahme wurde dann noch im November 2011 von einer Fachfirma ausgeführt. Die Kosten für die Sanierung des Dachstuhls werden sich voraussichtlich auf über € 100.000 belaufen. Von Seiten der Kirchenverwaltung wurde hier beim Ordinariat bereits ein Zuschussantrag gestellt. Wann mit der durchzuführenden Maßnahme begonnen werden kann, steht derzeit noch nicht fest, da erst der Zuschuss genehmigt sein muss. Nach Auskunft des Ordinariats ist nicht sicher, ob die Genehmigung im Jahr 2013 erfolgt.

-7-

Als vorbereitende Maßnahme wurden im Jahr 2012, um Kosten zu sparen und die Unfallgefahr zu vermindern, die im Dachboden entfernten und nicht mehr zu gebrauchenden Bretter in Eigenregie wieder erneuert. Zu berichten gibt es darüber hinaus noch, dass die Wohnung im Pfarrhof nach kurzem Leerstand zum 01.03.2012 wieder neu vermietet werden konnte. Die Oberornauer Frauen haben uns erfreulicherweise wieder den Erlös aus dem Verkauf der Kräuterbüschl an Maria Himmelfahrt von € 374,50 zur Verfügung gestellt. Für diese Spende gilt Ihnen ein herzlicher Dank. Es ist vorgesehen, den Betrag zur Renovierung der beiden Fronleichnamsfahnen (Hl. Familie u. St. Andreas) zu verwenden. Da sich sämtliche Mitglieder der Kirchenverwaltung nicht mehr zur Wiederwahl gestellt haben, möchten wir uns für das Vertrauen, das uns in den vergangenen 6 bzw. 12 Jahren entgegengebracht wurde, herzlich bedanken. Der neu gewählten Kirchenverwaltung wünschen wir einen guten Start und viel Erfolg.

wünscht u a n r o r e eas Ob St. Andr g Jahr. n u t l a erw es neues t v u n e g h c n r i i e und Die K nachten h i e W e t e egn allen ges


-8-

KIRCHENCHOR OBERTAUFKIRCHEN - SCHWINDEGG

Letztes Jahr haben wir 50 Jahre unserer Kirche Mariä Himmelfahrt gefeiert. Laut Kirchenchor-Chronik wurde am 21.Oktober 1961 vom damaligen Hauptlehrer Franz Schmuck und unter Mitwirkung seiner Frau Lore der Kirchendienst übernommen. In kürzester Zeit hatten sich 29 Sänger aus Schwindegg zusammengefunden und so konnte noch im selben Jahr eine lateinische Messe von C .Aug. Leitner aufgeführt werden. Es wurden Ausflüge u. a. zum Zirkus Krone nach München unternommen. Unter Kurat Valentin Tremmel waren die Chormitglieder am Fest der Hl. Cäcilie zum Essen eingeladen und auch sonst wurden Geburtstage und anstehende Anlässe gefeiert. Beim Kirchenmusiktag im Münchner Liebfrauendom war man natürlich auch einige Male dabei. Im November 1966 startete der Kirchenchor Schwindegg einen Liederabend mit Theatereinlagen. Nachdem der erste Chorleiter und Begründer der Chorgemeinschaft wegen Pensionierung im Jahr 1977 Schwindegg verließ, waren noch 5 weitere Chorleiter in unserer Pfarrei tätig und zwar: Michael Fischer

von 1977 bis 1982

Michael Niebauer

von 1983 bis 1989

Walter Jackl

von 1990 bis 1998

Johanna Ernst

von 1999 bis 2007 Seit September 2007 ist im Pfarrverband Obertaufkirchen Felicitas Stimmer als Organistin und Chorleiterin tätig.


KIRCHENCHOR OBERTAUFKIRCHEN - SCHWINDEGG

-9-

Der Chor besteht derzeit aus 22 Mitgliedern und würde sich über sangesbegeisterte Neuzugänge sehr freuen. Proben sind jeden Mittwoch im Pfarrheim Obertaufkirchen von 20.00 – 21.30 Uhr

V o n d e r „Geburtsstunde“ des Kirchenchors an war Frau Katharina Hilger dabei. Am Kirchweihsonntag wurde sie nun für Ihre Treue und dem regelmäßigen Dienst von Pfr. Jozo Karlic´ geehrt.


BÜCHEREI SCHWINDEGG - 10 -

Nun ist es wieder soweit, denn das Jahr 2012 neigt sich dem Ende zu. Wir nutzen diese Gelegenheit, um unseren Lesern einen Überblick über das letzte Jahr zu verschaffen. Im April fand die Frühjahrsausstellung mit über 350 neuen Exemplaren statt. Geplant war zudem ein Gartenflohmarkt, der aufgrund des schlechten Wetters leider ins Wasser gefallen ist. Nachgeholt haben wir diesen jedoch während des Schwindegger Pfarrfestes auf dem Platz vor dem Bürgerhaus. Großes Ansehen erhielten wir zudem durch die günstige Lage neben der Essensausgabe, denn somit konnte sich der ein oder andere die Wartezeit mit dem Schmöckern verkürzen. Schon zum dritten Mal haben unsere Teammitglieder einen internen Ausflug unternommen. Dieses Jahr ging es zuerst zur Confiserie Obermeier nach Lengmoos, wo uns gezeigt wurde, wie man handgemachte Pralinen herstellen kann. Da wir diese auch verkosten durften, tat uns die anschließende Stadtführung durch Wasserburg ausgesprochen gut. Dort zeigte uns eine sehr charmante und humorvolle Stadtführerin die wundervolle historische Altstadt. Auch beim Schwindegger Ferienprogramm haben wir uns natürlich wieder beteiligt. Das diesjährige Motto der Lesenacht lautete „Wickie und die starken Männer“. Etwa 20 Kinder aus Schwindegg und Obertaufkirchen nahmen daran begeistert teil und bekamen gleich zu Beginn Wickie-Geschichten vorgelesen.


BÜCHEREI SCHWINDEGG - 11 -

Danach tobten sie sich bei Laufspielen, Parcoursspielen und kniffligen Rätseln im Pfarrheim aus. Anschließend wurden sie mit belegten Brötchen in Schiffform und einem Wickie-Kuchen versorgt. Leider mussten aufgrund des Unwetters die geplante Nachtwanderung und das Grillen von Stockbrot im Lagerfeuer ausfallen. Die Kinder wurden jedoch schnell wieder abgelenkt, indem sie den neuesten Wickie-Film sehen durften.

Text: Grundner Bettina

Aufgrund der großen Begeisterung fand wieder eine Dichterlesung mit Sigfried Unterhuber aus Schwindegg und Wolfgang Hofer, Niedergeislbach, statt. Gelesen wurde am 18. November im neuen Bürgerhaus, wobei Josef Nirschl die besinnliche und doch heitere Veranstaltung erneut musikalisch untermalte.

In der Adventszeit stellt die Bücherei die neu erworbenen Medien aus. Es handelt sich hierbei um über 200 aktuelle Bücher, CDs, CD-Roms und DVDs. Auch für das leibliche Wohl ist mit Plätzchen und Punsch selbstverständlich gesorgt.

ht degg wünsc in w h c S i re Die Büche eihnachtsW e h c li n in s e allen eine b esuch! auf Ihren B h ic s t u e fr zeit und


MINISTRANTEN - 12 -

OBERTAUFKIRCHEN

Im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes wurden am 8. Juli 2012 von Pfarrer Karlic (oben Mitte) zusammen mit Betreuer Ulrich Stimmer (oben links) in den Ministrantendienst der Pfarrei Obertaufkirchen aufgenommen: (obere Reihe von links) Julian Neu-

decker, Markus Leipfinger, Veronika Luber, Felix Vogel, Manuel Lentfellner, Lara Franck, sowie (untere Reihe von links) Julia

Kühnstetter, Sim one Eisenschmid, Josef Grill, Valentin Voderholzer und Andrea Angeli Gleichzeitig wurden nach unterschiedlich langen „Dienstzeiten“ als Ministranten geehrt: (obere Reihe von links) Josef Jodl, Lukas Myrth, Thomas Jodl, Tobias Unterhaslberger, sowie (untere Reihe von links) Elias Hartinger, Vanessa Schneider, Margarita Hartinger und Carina Vogel. Leider nicht auf dem Foto sind Ellen und Philip Burg, Sebastian Eder, Jaqueline Kuhn und Alexandra Vogel.


MINISTRANTEN SCHWINDEGG und OBERORNAU

- 13 -

H.H. Pfarrer Karlic und Ministrantenbetreuer Bernhard Folger (hinten rechts) sind stolz auf die neuen Schwindegger Ministranten, die seit dem 8. Juli 2012 am Altar dienen. Es sind dies (hinten von links nach rechts) Simon Kerbl, Ludwig Sippl, Sarah Landenhammer, Ramona Eschle, Sebastian Wagenlechner, Anna Schmid, Andreas Seisenberger, Sophia Schmid und (vorne von links nach rechts) Jonas Kuhn, Korbinian Hendrych, Roman Siara, Daniel Weber und Anna Folger

Mit Medaille und Urkunde dankte H.H. Pfarrer Karlic in Schwindegg den ausgeschiedenen Altardienern (von links nach rechts) Johanna Haberger, Florian Hendrych, Elisabeth Sippl, Alexander Eschle und Johannna Hendrych sowie (nicht auf dem Foto) Fabian Haslböck für ihren Dienst

In der Pfarrei Oberornau wurden ebenfalls neue Ministranten herzlich willkommen geheißen, und zwar Erwin Musielik, Andrea Schwarzenbeck und Manuel Thalmaier. Feierlich und mit großem Dank wurden vom Altardienst verabschiedet: Sabrina Boschner, Andreas Friesinger, Tobias Grasser, Anna Schweiger, Theresa Schweiger, Matthias Staudinger und Andreas Strasser


KIRCHENVERWALTUNG - 14 -

OBERTAUFKIRCHEN

Die sechsjährige Amtsperiode der Kirchenverwaltung geht am 31. Dezember 2012 zu Ende. Die Wahl der neuen Kirchenverwaltung war am 18. November 2012. Im zurückliegenden Jahr konnte wieder so manche Aufgabe erledigt werden. Am Kirchenvorplatz und vor dem Pfarrhof wurde ein neues Pflaster verlegt. Der Pfarrfestplatz wurde zusätzlich mit ca. 180 m² Rasengitter versehen, was auch als Parkplatz genutzt werden kann. Die Arbeit wurde von der Fa. Georg Thalmeier ausgeführt. Die Pfarrei leistete hier 239 unentgeltliche Stunden. Der Pfarrhof und das Pfarrheim bekamen einen neuen Fassadenanstrich, wofür sich die Firma Farben Mayer, Dorfen, verantwortlich zeigte. Bei den Fenstern und Türen wurden neue Dichtungsgummi eingesetzt und die schadhaften Silikonfugen erneuert. Dies erledigte die Firma Hans Obermaier, Schwindegg. Das Dach der Kirche in Frauenornau befindet sich in sehr schlechtem Zustand. Durch das Ordinariat wurden erste Untersuchungen durchgeführt, ebenso wurde ein Statiker hinzugezogen. Bei den Untersuchungen wurden erhebliche Schäden festgestellt, wobei die Dachdeckung in näherer Zukunft erneuert werden soll. Bezieht man alle vorgefundenen Schäden in eine Kostenaufstellung mit ein, so ergibt sich eine Großmaßnahme von über 500.000 Euro. Selbst eine „nur Außenrenovierung“ dürfte unter den gegebenen Schäden bei über 450.000 Euro liegen. Die Kirche St. Peter und Paul in Kirchkagen bekam einen neuen Fassadenanstrich, schadhafte Putzstellen wurden ausgebessert, die Dachdeckung der Sakristei erneuert und auch die Fensterbänke wurden neu. Die Kirche musste dazu komplett eingerüstet werden. Das benötigte Gerüst wurde kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Arbeit wurde in Eigenleistung von der Familie Sax, Kirchkagen und den Nachbarn erledigt.


KIRCHENVERWALTUNG OBERTAUFKIRCHEN

- 15 -

In der Pfarrkirche Sankt Martin konnte nach drei Jahren endlich die restaurierte Orgel wieder in Betrieb genommen werden. Das geschah am 1. November 2012. Da die Orgel noch vom Kirchenmaler gefasst werden muss, wird die offizielle Orgelweihe erst 2013 erfolgen. In Obertaufkirchen ist ein sehr schönes und wertvolles Heiliges Grab vorhanden, welches aus der Jahrhundertwende stammen dürfte. Dieses Grab soll ebenfalls hergerichtet werden, damit man es in der Karwoche 2013 wieder aufstellen kann. Es wäre schön, hierzu positive Rückmeldungen zu bekommen. Zum Schluss möchte ich es nicht versäumen, mich bei allen freiwilligen Helfern der Pfarrei für ihren unermüdlichen Einsatz zu bedanken. Ohne ihre Leistung ist es nicht möglich, die Vorhaben in die Tat umzusetzen. Mein Dank gilt auch allen Vereinen, die durch ihre Beteiligung mit den Fahnen bei kirchlichen Festen zur Bereicherung des äußeren Erscheinungsbildes beitragen. Dem Kindergartenteam unter der Leitung von Frau Maria Grundner-Klobe sei ein herzliches Vergelt´s Gott für die geleistete Arbeit ausgesprochen. Dank auch den CaritasSammlerinnen und –Sammlern für ihren Einsatz. Den Mesnern der Pfarrei für ihre unermüdliche und selbstlose Arbeit ein besonderer Dank. Vergelt´s Gott auch den Pfarrsekretärinnen, dem Pfarrgemeinderat, der Kirchenverwaltung und allen ehrenamtlichen Helfern. Mein Dank gilt auch dem Bürgermeister, Herrn Franz Ehgartner und seinem Gemeinderat für die Arbeit und das stets offene Ohr für die Belange der Pfarrei. Unserem Seelsorger, Herrn Pfarrer Jozo´ Karlic ein besonderer Dank für seinen unermüdlichen Einsatz in der Pfarrei. Ich wünsche Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr 2013. Für die Kirchenverwaltung Obertaufkirchen

Hans Fischbacher,

Kirchenpfleger


BITTGÄNGE, WALLFAHRTEN - 16 -

Bittgang

von Heinrich Wismeyer

„Von Hunga, Kriag und Pestilenz tua, Herrgott, uns verschona! Wann d'Leit uns otoa Liabs und Guats, tua 's eahna reichli lohna! Daß gsund uns herwachst 's Vieh im Stoi, tean mir von dir erbitten. Und Heu solls gebn, a guats, so vui, daß schier gar z'kloa wern d'Hüttn! Daß net der Blitz in' Hof schlagt ei, des laag uns schwaar am Herzn, daß in der Stubn mir net umsunst ozindn d'Wettakerzn! Laß über unsa Troad am Föid koan Haglschlag net wüatn! Vorm Sterm, ganz gach und unversehgn, woist gnädi uns behüatn!" So ziagns dahi und betn laut, weils hoit net langt zum Singa. Daß's besser hihaut, hams schee brav an Rosnkranz um d'Finga.


BITTGÄNGE, WALLFAHRTEN - 17 -

„Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“ Aber ohne tägliche Nahrung geht es auch nicht. Darum kann es für niemanden verkehrt sein, wie wir es schon im „Vater unser“ gelernt haben, unseren Vater im Himmel um das tägliche Brot zu bitten. Wir alle sind ja abhängig von den Früchten der Erde. Es ist nicht nur der Landwirt oder Gärtner auf die Ernte angewiesen. So wie Erntedank und Wettersegen gehören Wallfahrten und Bitt-

gänge

zu unserer Tradition in der Pfarrei Obertaufkirchen. Auch der Erntebittgang nach Frauenornau, der von Ostern bis Maria Himmelfahrt an ca. 12 Sonntagen stattfindet, gehört dazu. Wie es beim Brauchtum so üblich ist, müssen immer wieder neue Gläubige mitmachen, sonst stirbt die Tradition aus. Die Bittgänger freuen sich auf jedes neue Gesicht, das den Sonntag mit dem Erntebittgang beginnt. Ganz besonders würde sich das Vorbeterteam über eine Verstärkung freuen.

„Dass’s besser hi‘haut“ mit dem Rosenkranzbeten! Für den Pfarrgemeinderat Obertaufkirchen

Franz Meier


KIRCHENVERWALTUNG - 18 -

SCHWINDEGG

Auch 2012 waren an unseren kirchlichen Gebäuden wieder einige Erneuerungen und Renovierungen erforderlich. Am Reibersdorfer Kirchturm waren bei der Ziegelabdeckung über dem Gesims Schäden aufgetreten, die ausgebessert werden mussten. Dazu war die Einrüstung des gesamten Turms notwendig. Bei dieser Gelegenheit wurden auch gleich bestehende Verputzschäden beseitigt, ein neuer Jalousiefensterstock eingesetzt und der gesamte Turm und Teile der Außenfassade bekamen einen neuen Anstrich.

Bei der Begehung der Kirche mit einem Vertreter des erzbischöflichen Baureferats wurden Sicherheitsmängel festgestellt. So mussten im Inneren des Turms zwei Podeste eingebaut werden, um einen sicheren Aufstieg zum Kirchenspeicher und zu den Glocken zu gewährleisten. Außerdem mussten die Emporenbrüstung erhöht und der Aufgang bei der Treppe mit einem Geländer gesichert werden, ebenso wurde in der Sakristei ein Treppengeländer angebracht.


KIRCHENVERWALTUNG SCHWINDEGG

- 19 -

Die Bücherei erhielt eine neue Heizung, ferner wurden Treppenhaus und Erdgeschoss neu gestrichen. Dazu mussten sämtliche Regale entfernt und später wieder an Ort und Stelle befestigt werden. Im Clubraum des Pfarrheims wurde der Boden abgeschliffen und neu versiegelt. Am 31. Dezember geht meine Zeit als Kirchenpfleger zu Ende. Deshalb möchte ich allen Pfarrangehörigen für das entgegengebrachte Vertrauen und Wohlwollen ein herzliches Vergelt‘s Gott sagen. Besonders danke ich unserem Herrn Pfarrer, den Mitgliedern von Kirchenverwaltung und Pfarrgemeinderat und allen kirchlichen Angestellten für die stets gute Zusammenarbeit. Mein besonderer Dank gilt auch allen Ehrenamtlichen, die immer zur Stelle waren, wenn Hilfe gebraucht wurde. Bei den vielen Renovierungsarbeiten in den letzten 6 Jahren ist es eine großartige Leistung, dass so viele ehrenamtliche Mithilfe erbracht werden konnte. Auch die Pflege der Außenanlagen wird ehrenamtlich erledigt. Natürlich werde ich auch als „Alt-Kirchenpfleger“, wie mich der Herr Pfarrer bereits betitelt, für die Kirche und die Pfarrgemeinde da sein, so lange mir Gott die Kraft dazu gibt und es von den Verantwortlichen gewollt ist. Ich wünsche uns allen eine ruhige, besinnliche Adventszeit, eine gnadenreiche Weihnacht und ein gutes, gesundes, von Gott gesegnetes Neues Jahr. Kirchenverwaltung Maria Himmelfahrt, Schwindegg

Kirchenpfleger


ÖKUMENISCHE EXERZITIEN 2013 - 20 -

Das neue Exerzitienmodell für die kommende Fastenzeit lädt ein, den Weg der Achtsamkeit einzuüben, um sich der Gegenwart Gottes immer mehr zu öffnen.

„Achtsam in der Gegenwart Gottes“, so lautet der Titel dieser Exerzitienreihe. Mit ganzem Herzen, ganzer Seele und ganzer Kraft dem entgegenwartenden Gott entgegenlauschen, das ist der Übungsweg dieser ökumenischen Exerzitien. An vier Abenden erhalten Sie, liebe Mitchristen aus dem Pfarrverband, dazu eine Einführung in die neue Woche. Wir werden auf die vergangene Woche zurückblicken und am fünften Abend die gemeinsame Zeit abschließen. Zeit und Ort wird

vom 17. Februar bis 17. März, jeweils Sonntags von 19.00 bis ca. 20.30 Uhr das Pfarrheim Schwindegg sein. Die Anfangszeiten können wir beim ersten Abend noch teilnehmerbezogen absprechen. Exerzitien bieten die Chance, seinem Leben wieder einen neuen, spirituellen Impuls zu geben. Ich lade Sie dazu herzlich ein. Bitte melden Sie sich bei Interesse bis Mittwoch, 6. Februar im Pfarramt Obertaufkirchen (Tel. 93100) oder bei mir (Tel. 948074) an, gerne auch für Nachfragen. Weihnachtliche Grüße

Martin Kuhn Pastoralreferent


KINDERGARTEN ST. MARTIN OBERTAUFKIRCHEN

- 21 -

Martinsfest

Ein Höhepunkt des Jahresfestkreises in unserem Kindergarten ist das Martinsfest. Im Mittelpunkt steht die Martinslegende, die uns von seinem Leben als Soldat, seiner Begegnung mit dem Bettler und schließlich von seinem Christwerden erzählt. Für Kindergartenkinder ist es wichtig dieses Thema mit allen Sinnen zu erfahren. So basteln wir Laternen, wir backen und teilen Martinsgänse, singen Martinslieder und lernen einen Lichtertanz. Jedes Jahr freuen wir uns zum Abschluss auf das Martinsfest in der Pfarrkirche mit Umzug und Martinsfeuer, das wir mit vielen großen und kleinen Leuten aus unserer Gemeinde feiern.


„VERGELT‘S GOTT !“ - 22 -

2011 EUR 656,37 290,55 433,03

2012 EUR 659,23 253,47 398,25

St.Korbiniansverein

407,74

415,73

Kath. Jugendfürsorge

380,18

382,76

Kerzen-Kollekte Kinderfastenopfer Bonifaziuswerk

747,36 264,89

542,08 430,11

5.570,23

5822,68

506,02

563,33

11.296,52

12.352,71

369,00

357,85

Caritas-Kirchenkollekte (Frühjahr)

1.108,02

867,68

Caritas-Frühjahrssammlung

6.052,50

6.065,00

Misereor

2.430,19

1.514,54

Misereor-Kinder-Fastenopfer

174,86

175,81

Heiliges Land

686,21

658,54

Sonderkollekte „Papstbesuch“

737,43

---

---

357,21

Diasporakinderhilfe (Erstkommunion)

373,85

282,33

Renovabis Kollekte „Heiliger Vater“ (Peterspfennig)

742,79 445,78

1.040,63 377,18

Welttag der sozialen Kommunikationsmittel

326,79

271,57

Caritas-Kirchenkollekte (Herbst)

877,80

1.413,03

Kirchenheizung

985,01

1.494,66

35.863,12

36.696,38

Weltmission Priesterausbildung für Osteuropa Diaspora

Adveniat Afrikanische Mission Sternsinger-Aktion Maximilian-Kolbe-Werk

Sonderkollekte „98. Deutscher Katholikentag“

insgesamt:


KINDERTAGESSTÄTTE MARIÄHIMMELFAHRT SCHWINDEGG

- 23 -

Nach dem ereignisreichen Jahr 2011, war das erste Halbjahr 2012 eher eine Zeit der Konsolidierung. Die Zahl der Krippenkinder ist bis zum Ende des Kindergartenjahres 2011/12 stetig angewachsen, so dass im April die erste Krippengruppe die volle Auslastung erreichte. Im September wurde das Kita-Jahr 2012/13 mit insgesamt 87 Kindern und der 2. Krippengruppe „Kükennest“ gestartet. Sie werden von insgesamt 12 Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen und 3 Praktikantinnen betreut. In Absprache mit der Kita-Leitung können noch Kinder aufgenommen werden (Mo-Fr ab 12.30 Uhr, Tel. 08082 / 331). Seit Anfang des Jahres wird auf Wunsch der Eltern in der Kita ein warmes Mittagessen angeboten. Zum Preis von 3 Euro werden täglich ca. 20 – 25 Kinder mit Essen versorgt. Mit Hilfe einer kräftigen finanziellen Unterstützung der Sparkasse, dem Erlös aus dem Sommerfest der Kita und dem tatkräftigen Einsatz des gemeindlichen Bauhofes konnte im Sommer eine neue Vogelnestschaukel im Garten installiert werden. Allen Förderern und Beteiligten einen herzlichen Dank. Mitte des Jahres musste sich die Leiterin Frau Mariola Kusch in ärztliche Behandlung begeben. Sie konnte ihre Arbeit im Oktober zwar kurz wieder aufnehmen, musste dann aber feststellen, dass dies noch zu früh war. Der Kindergarten wird in dieser Zeit von der Stellvertreterin Michaela Hiermer geleitet. Die Arbeitszeiten der noch nicht Vollzeit beschäftigten Erzieherinnen wurde entsprechend angehoben und so der Ausfall kompensiert. Wir wünschen unserer Leiterin baldige Genesung und uns, dass sie Anfang 2013 die Leitung unserer Kindertagesstätte wieder übernehmen kann.

Ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr wünschen die Erzieherinnen, der Elternbeirat und der Träger der Kindertagesstätte Schwindegg


KLJB SCHWINDEGG - 24 -

Die KLJB-Vorstandschaftsmitglieder nach den Neuwahlen am 04.07.2012:

(vorne von links nach rechts) Simon Wagner, 1. männlicher Vorstand; Markus Fruhmann, 2. Kassier; Alexander Steinbach, 2. männlicher Vorstand; Kathrin Gerbl, Schriftführerin; Martin Kuhn, Geistlicher Beirat; (hinten von links nach rechts) Natalie Leiner, 1. weiblicher Vorstand; Jasmin Sauer, 1. Kassiererin; Selina Hendrych, 2. weiblicher Vorstand

Aus den Einnahmen des am 7. September 2012 auf dem Bürgerhausplatz erstmals und überaus erfolgreich veranstalteten „Bayerischen Grill-Sau-Abend“ überreichten Vertreter der KLJB Schwindegg eine Spende für das „Projekt Nepomuk“ an Herrn Bürgermeister Dr. Dürner


KLJB OBERORNAU - 25 -

Die Katholische Landjugendbewegung Oberornau trifft sich jeden Donnerstag um 19.00 Uhr im Pfarrhof in Oberornau. Zu unseren Aktionen im Laufe des Jahres zählen unter anderem das Basteln von Osterkerzen, die Durchführung der Rumpelkammeraktion (Altkleidersammlung) und der Verkauf der beliebten Minibrote am Erntedankfest. Zudem bastelt die Landjugend jedes Jahr Adventskränze, die am Wochenende vor dem 1. Adventssonntag verkauft werden, und auch ein Stand auf dem Oberornauer Weihnachtsmarkt ist zu finden. Im Februar dieses Jahres wurde der Jugendraum um den angrenzenden Abstellraum erweitert und teilweise neu ausgestattet. Unter der fachkundigen Leitung von Edi Haselwarter wurde in Eigenleistung die Wand ausgebrochen und so ein Durchgang geschaffen. Anschließend weißelten wir die beiden Räume und ergänzten unser Mobiliar um ein neues Sofa. Am 21. September trafen wir uns zu einem gemeinsamen Wochenende im Jugendhaus Ensdorf. Im Anschluss fuhren wir am Sonntagvormittag nach Rattenkirchen zum Landjugend-Fußballturnier, bei dem wir den ersten Platz belegten. Interessierte Jugendliche ab 13 Jahren aus Oberornau und Umgebung sind herzlich eingeladen, die wöchentlichen Treffen zu besuchen und unsere Gruppe kennenzulernen.


KLEINKINDERGOTTESDIENST - 26 -

OBERTAUFKIRCHEN


TERMINE, EHRUNGEN - 27 -

Beichtgelegenheiten vor Weihnachten Samstag, 22. Dezember 2012 Oberornau

17:00 Uhr

(Pater)

Obertaufkirchen

15:00 Uhr

(Pater)

Schwindegg

13:30 Uhr

(Pater)

TERMINE 2013 Die HEILIGE ERSTKOMMUNION findet statt in Oberornau am in Obertaufkirchen am in Schwindegg am

Sonntag, 5. Mai, 9:00 Uhr Donnerstag, 9. Mai, 9:00 Uhr Sonntag, 12. Mai, 10:00 Uhr

Dankandachten in jeder Pfarrei um 15:00 Uhr Das Sakrament der FIRMUNG wird erst wieder 2014 gespendet. Eingeladen sind die Jugendlichen der 7. und 8. Jahrgangsstufe (und älter).

Barbara Hartinger (Mitte) und Franz-Xaver Lohmair (2.v.l.) wurden von H.H. Pfarrer Karlic´ (links), sowie Kirchenpfleger Josef Huber (2.v.r.) und Pfarrgemeinderatsvorsitzende Rita Bauer (rechts) zu Ihrem jeweiligen 25jährigem Dienstjubiläum als Mesnerin von Schwindegg bzw. als Mesner von Rottenbuch geehrt und gratuliert.


GOTTESDIENSTORDNUNG DES PFARRVERBANDES Oberornau Sa, 22.12., 4. Advent

Obertaufkirchen

19.15 Vorabendgottesdienst

So, 23.12., 4. Advent Mo, 24.12., Hl. Abend

09.00 Eucharistiefeier

10.00 Pfarrgottesdienst

14.00 "Warten aufs Christkind"

13.30 "Warten aufs Christkind" 14.00 "Warten aufs Christkind"

16.00 Familienchristmette

16.00 Krippenfeier

16.00 Krippenfeier

20.30 Christmette

22.00 Christmette

09.00 Festgottesdienst

10.00 Festgottesdienst

09.00 Eucharistiefeier

10.00 Eucharistiefeier

Di, 25.12., 1. Weihnachtsfeiertag Mi, 26.12.,

Schwindegg

08.30 Eucharistiefeier

Steinkirchen:

2. Weihnachtsfeiertag, Hl. Stephanus

11.00 Eucharistiefeier Pfaffenkirchen: 19.15 Patrozinium

Bei allen Gottesdiensten Kindersegnung ! Do, 27.12., Hl. Johannes, Apostel u. Evangelist

Hofgiebing:

Rottenbuch:

08.15 Patrozinium

18.30 Rosenkranz 19.00 Eucharistiefeier

Bei allen Gottesdiensten Segnung des Johannesweines ! Sa, 29.12.

19.15 Vorabend-/Pfarrgottesdienst

So, 30.12., Fest der hl. Familie Mo, 31.12., Silvester

14.30 Eucharistiefeier mit Jahresschluss

09.00 Eucharistiefeier

10.00 Eucharistiefeier

16.00 Eucharistiefeier mit Jahresschluss

16.00 Jahresschlussandacht

Di, 01.01., Neujahr, Hochfest Gottesmutter Maria

10.00 Eucharistiefeier

Sa, 05.01.,

Steinkirchen:

Hl. Johannes Nepomuk Neumann, Bischof

18.45 Rosenkranz

So, 06.01., 08.30 Eucharistiefeier Erscheinung des Herrn

09.00 Eucharistiefeier

10.00 Eucharistiefeier

08.30 Rosenkranz

10.00 Eucharistiefeier

Sa, 12.01. So, 13.01., Taufe des Herrn

19.15 Vorabendgottesdienst

19.15 Vorabendgottesdienst 09.00 Pfarrgottesdienst


28 55 17 53 7 29

Neue Ministranten

Firmlinge

Trauungen

Sterbefälle

2006

Erstkommunionkinder

0

10

20

30

40

50

60

70

Taufen

Die Zahlen basieren auf den im jeweiligen Weihnachtspfarrbr ief veröffentlichten Namensangaben für die Zeit November bis einschl. Oktober

46

3

61

20

59

34

2007

31

10

45

25

61

31

2008

34

2

53

18

46

33

2009

42

5

55

14

47

22

2010

34

3

46

15

38

33

2011

30

8

56

27

52

35

2012

PFARRVERBAND OBERTAUFKIRCHEN STATISTIK - 29 -


KIRCHLICHE EREIGNISSE - 30 -

NOVEMBER 2011 BIS OKTOBER 2012

TAUFEN OBERORNAU

OBERTAUFKIRCHEN

SCHWINDEGG

Leon Josef Rosenberg

Theresa Brandlhuber

Jakob Wagner

Jana Marie Schmid

Anna-Maria Riedl

Angelina Michelle Strobl

Lena Raab

Leonie Sachs

Finn-Luca Rose

Johanna Waltl

Anton Marketsmüller Amelie Sofie Unterreitmeier Felix Schätzel Katharina Sophia Tröstl Benedikt Josef Ried Simon Paul Scharf

Helena Folger Tobias Paetel Piero Roeser-Müller Anna Lackermair Raphaela Stadler Hanno Alexis Großen Marlene Hasenöhrl

Carolina Matzinger

Fiona Maria Rose

Lukas Andreas Sax

Elisabeth Laetitia

Kevin-Alexander Schnürer Laura-Sophie Schnürer Monika Kirschner Magdalena Buchner Jonathan Wandinger

Bietzker Michelle Melanie Kebinger Melina-Jolene Hartz Sophia Rott


KIRCHLICHE EREIGNISSE NOVEMBER 2011 BIS OKTOBER 2012

- 31 -

ERSTKOMMUNION OBERORNAU

OBERTAUFKIRCHEN

SCHWINDEGG

Andrea Angeli

Isabella Blasius

Felix Bauer

Theresa Edhofer

Sophie Bauer

Matthias Heider

Ramona Eschle

Sebastian Ehgartner

Anna Folger

Erwin Musielik

Simone Eisenschmid

Sarah Gerstl

Lara Franck

Korbinian Hendrych

Lena Gilnhammer

Cornelia Kaußler

Benjamin Anzenberger

Andrea Schwarzenbeck Maximilian Supper Manuel Thalmaier

Denise Gold Josef Grill Sherin Hamm Lea Hartinger Lisa Hartinger Julia Kühnstetter Tereza Lambert Markus Leipfinger Manuel Lentfellner Veronika Luber Julian Neudecker Philipp Scharinger Johanna Schwarzenböck Hanna Schweiger Simone Tröstl

6. Mai 2012 in Oberornau

Valentin Voderholzer Felix Vogel

Simon Kerbl Andreas Krieger Jonas Kuhn Lena Landenhammer Sarah Landenhammer Lisa Paulmann Anna Schmid Sophia Schmid Andreas Seisenberger Roman Siara Ludwig Sippl Magnus Untergasser Sebastian Wagenlechner Daniel Weber Philip Winkelmayer


KIRCHLICHE EREIGNISSE - 32 -

NOVEMBER 2011 BIS OKTOBER 2012

NEUE MINISTRANTEN OBERORNAU

OBERTAUFKIRCHEN

SCHWINDEGG

Erwin Musielik

Andrea Angeli

Ramona Eschle

Andrea Schwarzenbeck

Simone Eisenschmid

Anna Folger

Manuel Thalmaier

Lara Franck

Korbinian Hendrych

Josef Grill Julia Kühnstetter Jetz‘ pressiert‘s aber ...

Markus Leipfinger

Simon Kerbl Jonas Kuhn Sarah Landenhammer Anna Schmid

Manuel Lentfellner

Sophie Schmid

Veronika Luber

Andreas Seisenberger

Julian Neudecker

Roman Siara

Valentin Voderholzer

Ludwig Sippl

Felix Vogel

Sebastian Wagenlechner Daniel Weber

Ministrantenaufnahmefeier am 8. Juli 2012 in Obertaufkirchen


KIRCHLICHE EREIGNISSE NOVEMBER 2011 BIS OKTOBER 2012

- 33 -

UNSERE FIRMLINGE OBERORNAU

OBERTAUFKIRCHEN

SCHWINDEGG

Lena Maria Bauer

Angelina Hamm Margarita Hartinger Maria Jungwirth Celine Knäschke Nicole Köglmeier Maximilian Landgraf Julia Anna Leipfinger Rupert Florian Maier Fritz Müller Barbara Victoria Narat Kilian Ober Christina Rappolder Christoph Rappolder Sebastian Reiser Kathrin Sax Barbara Stettner Josef Thalmeier Julian Tröstl Kathrin Unterhaslberger Regina Voderholzer Carina Vogel

Martin Bauer Arthur Burghart Manuel Engl Sarah Goedecke Tobias Götz Thomas Gradl Dominik Hilger Verena Maria Hilger Anja Kuhn Verena Lehner Bernadette Müller Johanna Otto Thomas Rudolf Michael Seisenberger Marion Sentef Anna Lena Tafelmeier Tamara Vorderwestner Johannes Wagner Julia Westermeier

Julia Hohler Sebastian Lentner Claudia Melnytschuk Katharina Pichlmeier Theresa Schwaiger Julian Stettner Bernhard Strasser OBERTAUFKIRCHEN Christina Balhuber Jasmin Bauer Ellen Burg Angelina Deierer Thomas Deißenbeck Maximilian Deml Tobias Gilnhammer Jacob Göschl

Weihbischof Dr. Haßlberger spendete am 13. Juli 2012 in Obertaufkirchen die hl. Firmung


KIRCHLICHE EREIGNISSE - 34 -

NOVEMBER 2011 BIS OKTOBER 2012

TRAUUNGEN OBERORNAU

OBERTAUFKIRCHEN

——

Anja Rüstow ∞ Sebastian Stettner Stefanie Ursula Dittloff ∞ Andreas Martin Greimel Andrea Ketterle ∞ Karl Michael Walter Maximilian Dürner Marion Inge Zehentmeier ∞ Markus Heindl

SCHWINDEGG Noree Thaiprasit ∞ Robert Albert Berger

Daniela Neumeier ∞ Josef Wölfl Manuela Ramona Lentner ∞ Thomas Tröstl Irmgard Elisabeth Spagl ∞ Johann Matthäus Sax

STERBEFÄLLE OBERORNAU

OBERTAUFKIRCHEN

SCHWINDEGG

Rita Springer Anna Sax Johann Waltl

Anna Kirschner Maria Wimmer Auguste Wiedemann Thomas Faltermeier Benno Tröstl Georg Wölfl Johann Daser Christina Trömml Rosa Hundmeyer Irmgard Tröstl Georg Gratzl Johann Kaindl Anneliese Bumberger

Anna Schwarzenböck Therese Zierer Michael Feckl Josef Fellermeier Josef Vielhuber Josefine Bartsch Maria Dimpflmeier Andreas Thalmeier Janina Marianne Kunigk Konrad Oberauer Helmut Stauff Elisabeth Wandinger Andreas Wagner Elisabeth Rattmann


FIRMUNG 2012 - 35 -

Firmung 2012 „Wachsen wie ein Baum im Geist Gottes“ Ein Baum kann Himmel und Erde verbinden. Er ist Symbol für das Leben und weist auf unsere Verbindung zu Gott hin. Die Wurzeln eines Baumes erinnern uns an unsere Verbindung mit Gott. Der Stamm eines Baumes zeigt uns den Halt, den uns Gott gibt, wenn wir uns ganz auf ihn verlassen, in vielen Situationen des Lebens, auch dann wenn es manchmal aussichtslos aussieht. Und die Baumkrone zeigt uns, dass wir als Christen leben und diesen Glauben auch weitergeben. Manchmal hängen am Baum auch verdorbene Früchte, so wie an uns selber nicht immer alles in Ordnung ist. Aber deshalb dürfen wir zu Gott immer kommen.

Hintere Reihe v.l.n.r.: Sarah Gödecke, Julia Westermeier, Anja Kuhn, Martin Thalmeier, Bernadette Müller, Arthur Burghart, Martin Bauer, Dominik Hilger, Thomas Rudolf, Michael Seisenberger, Thomas Götz Vorne v.l.n.r.: Anna-Lena Tafelmeier, Marion Sentef, Manuel Engl, Thomas Gradl, Verena Lehner, Johannes Wagner Nicht auf dem Bild: Verena Hilger, Johanna Otto, Tamara Vorderwestner

Die Schwindegger Firmlinge bei der Baumpflanzaktion zusammen mit Martin Thalmeier, der den Baum spendierte, sowie dem „Taferl“ von der Brandmalerei Lehner.


PFARREI SCHWINDEGG - 36 -

Beim diesjährigen Pfarrfest wurde der Hl. Nepomuk gesegnet. Es war für die Pfarrei eine sehr große Freude, dass im Bürgerhaus wieder ein Dorfheiliger „Einzug“ gehalten hat. Das gemeinsame Fest zeigt den guten Zusammenhalt zwischen Pfarrei und Gemeinde. Durch die Prozession mit dem Hl. Nepomuk wird der christl. Glaube im Ort deutlich. Nochmal ein herzliches Vergelt´s Gott Allen, die zum Gelingen dieses schönen Pfarrfestes beigetragen haben.

Am Kirchweihsonntag, den 21. Oktober 2012 überreichte Pfr. Jozo Karlic´ im Anschluss an den Gottesdienst Bürgermeister Dr. Karl Dürner eine Spende aus dem Erlös des sehr gut besuchten Pfarrfestes in Höhe von 1.000 Euro für die Finanzierung des Hl. Nepomuk


ANGEBOTE UND KONTAKTE - 37 -

OBERTAUFKIRCHEN Pfarrgemeinderat

Uli Stimmer

7312

Kirchenpfleger

Hans Fischbacher

1741

Kirchenchor

Felizitas Stimmer

1826

Frauenchor

Elisabeth Auer

275

Musizierkreis Obertaufkirchen

Theresia Hartinger

401

Obertaufkirchner Volksmusik

Rudolf M체ller, R.inR.

407

Obertaufkirchner Spitzbuam

Ralf Vogel

94267

Ornautaler S채ngerinnen

Agathe Bauer

5011

Marianische M채nnerkongregation

Michael Reiser

5596

Kath. Frauengemeinschaft Obertaufkirchen

Gertraud Voderholzer

7335

Kath. Frauengemeinschaft Steinkirchen

Ursula Leonhardt

210

Katholische Landjugend

Magdalena Stimmer

7312

Franziskanische Gemeinschaft

Marianne Huber

1614

Seniorenarbeit

(1.Dienstag im Monat, 14 Uhr im Pfarrheim)

Dorle Eder Christa Vogel

94042 8434

Schulhausmusik

Gertraud Gaigl

8721

Ministrantengruppe

Uli Stimmer

7312

Eltern-Kind-Gruppe

Cornelia Drinhaus

226058

Kleinkindergottesdienst

Gertraud Voderholzer

7335

Kindergarten

Maria Grundner-Klobe 1423

Pfarrheim

Johann Fischbacher

1741


ANGEBOTE UND KONTAKTE - 38 -

OBERORNAU Pfarrgemeinderat

Sebastian Bauer, Thalham

08072 / 1642

Kirchenpfleger

Simon Deißenböck, Stelln

5316

Marianische Männerkongregation

Peter Meier

338

Seniorenarbeit

Resi Haselwarter, Thalham

08072 / 1433

Ministranten

Julia Hohler

5575

Rhythmusgruppe

Rosmarie Kailich

94170

SCHWINDEGG Pfarrgemeinderat

Rita Bauer

5960

Kirchenpfleger

Josef Huber

5561

Kath. Frauengemeinschaft

Beatrix Mailänder

1762

Marianische Männerkongregation

Anton Braumüller

947070

Katholische Landjugend

Simon Wagner

8450

KAB Katholische Arbeitnehmerbewegung Hardi Neureiter

1486

Seniorentreff

Elfriede Mitterhofer

478

Ministrantengruppe

Bernhard Folger

947407

Familiengottesdienst

Barbara Sentef

8007

Kleinkindergottesdienst

Irmi Empl-Kuhn

948074

Eltern-Kind-Gruppe

LEITER/-IN DRINGEND GESUCHT !!!

Pfarrbüro: 9310-0

Jugendchor

Rita Bauer

5960

Kindergarten

Mariola Kusch

311

Pfarrheim

Pfarrbüro

9310-0

Bücherei

Renate Grundner

947104


STERNSINGER-AKTION 2013 OBERTAUFKIRCHEN

- 39 -

Hast DU Lust, am 6. Januar zusammen mit netten Leuten bei der SternsingerAktion 2013 in Obertaufkirchen mitzumachen? Jeder der Lust hat – egal ob jung oder alt – ist herzlich zum Sternsingervortreffen am Sonntag, den 23. Dezember 2012 nach dem Gottesdienst (ca. 9.45 Uhr) im Pfarrheim eingeladen. Das Treffen wird ungefähr eine Stunde dauern. Wie auch in den letzten Jahren suchen wir wieder: 8 Gastfamilien, die bereit sind, eine Sternsingergruppe zum Mittagessen aufzunehmen Fahrer und Begleitpersonen, die Zeit und Spaß haben, die jüngeren Sternsinger tagsüber bei der Aktion zu begleiten Bitte melden Sie sich hierfür bei Magdalena Stimmer, Tel. 7312, stellvertretend für die KLJB Obertaufkirchen. Wir bitten Sie, uns auch in diesem Jahr wieder durch Ihre Spenden tatkräftig zu unterstützen, die wie folgt weitergeleitet werden: 1/3 für Argentinien, 1/3 für das Projekt ‚Maria Ratschitz‘ in Afrika und 1/3 für das Missionswerk Aachen Vergelt`s Gott!


IMPRESSIONEN Wallfahrt nach Birkenstein Weihnachtsmarkt Obertaufkirchen

Kleiderspiel beim Pfarrfest in Obertaufkirchen

Senioren-Ehrung

in der Weitere Fotos unter e ri le ga er Bild

andwww.pfarrverb de n. he rc ki uf ta ober Kindersegnung durch Weihbischof Dr. HaĂ&#x;lberger

Pfarrverband Obertaufkirchen - Pfarrbrief Weihnachten 2012  

Weihnachtspfarrbrief 2012

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you