Page 1

HA RD: LIN E

Nr. 351 - Sep. '17

insi de

altstadtkinos.de


018 le 2 l / e 7 r 1 u 0 Kult punkte 2 in und um Regensburg Höhe DONAU-ARENA 18.11.17 STATUS QUO AQUOSTIC LIVE - special guest: KEN HENSLEY (Uriah Heep) 21.11.17 SCHILLER „NEUE KLANGWELTEN LIVE 2017“ 09.12.17 DISNEY IN CONCERT Magic Moments 07.01.18 LA LA LAND IN CONCERT präsentiert den Oscar-Hit 13.01.18 HANS KLOK „House of Mystery“ 14.03.18 PETER MAFFAY MTV UNPLUGGED 11.04.18 HANSI HINTERSEER & Das Tiroler Echo 14.04.18 ROCK MEETS CLASSIC m. Francis Rossi, Eric Bazilian, Michael Sadler u.a. 26.04.18 LUKE MOCKRIDGE „Lucky Man“ 02.05.18 AFRIKA! AFRIKA! mach einer Idee von André Heller 09.-13.05.18 GREASE Das Musical in deutscher Fassung mit den englischen Originalsongs 09.11.18 SASCHA GRAMMEL „Ich finds lustig“

26.10.17 29.10.17 02.12.17 19.01.18 21.01.18 27.01.18 11.02.18 13.02.18

AUDIMAX

CHIPPENDALES Best. Night. Ever. AMIGOS „Wie ein Feuerwerk“ Tournee 2017 JOJA WENDT „Die Kunst des Unmöglichen" KASTELRUTHER SPATZEN „Live 2018" DAS BESTE VON AUSTRIA 3 gespielt von der original A3-Band BREAKIN` MOZART Klassik meets Breakdance FALCO Das Musical ELVIS Das Musical

E V E N T H A L L

A I R P O R T

23.09.17 WINTERSUN "Forest Tour 2017" 06.10.17 ANDY JAMES & ANGEL VIVALDI "The Wave Of Synergy Tour" Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Karten im Internet: www.mittelbayerische.de/tickets

Soloshow des Gewinners des Kabarettwettbewerbs 2017, Manuel Wolff aus Köln

15.09.2017 Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

20.10.2017 Local Magic Heroes 17.11.2017 Variete-Night in der Traditionswirtschaft Spitalkeller Alte Nürnberger Str. 12, Regensburg www.Zaubertheater-Regensburg.de


SONDERVERANSTALTUNG - nur am 13. September um 19.00 Die Auftritte von David Gilmour waren die allersten Rockkonzerte mit Publikum in dem steinernen römischen Amphitheater. An zwei Abenden stand eine Menge von jeweils 2.600 Menschen exakt dort, wo die Gladiatoren im ersten Jahrhundert n. Chr. ihre Kämpfe ausgetragen haben. „David Gilmour Live at Pompeii“ ist ein audiovisuelles Spektakel, mit Lasereffekten, Pyrotechnik und einer riesigen kreisförmigen Leinwand, auf der speziell dafür hergestellte Filme ausgewählte Songs ergänzen. Doch an erster Stelle stehen die erstaunliche Musik und die herausragenden Performances einer All-Star-Band. Die Show enthält Songs aus Davids gesamter Karriere, ebenso wie zahlreiche Pink Floyd-Klassiker, darunter „One Of These Days“, der einzige Song der Show, den die Band dort auch 1971 gespielt hat. Beide Konzerte enthielten auch sehr seltene Aufführungen von „The Great Gig In The Sky“ vom Album „The Dark Side Of The Moon“, das David nur selten als Solokünstler spielt. Dieser Konzertfilm enthält die Highlights aus beiden Shows, gefilmt in 4K vom Regisseur Gavin Elder. „David Gilmour Live At Pompeii“ ALTSTADTKINOS ALTSTADTKINOS DIE DIEKINO-SCHECKKARTE KINO-SCHECKKARTE zeigt einen Künstler auf dem Höhepunkt seines künstlerischen Schaffens, der hier unglaubliches €€50,– 50,– F RFERIEKIA KRATRET E Material mit einer Weltklasse-Band aufführt – in einer einzigartigen Umgebung, aus einem sehr (10 (10Gutscheine Gutscheineàà€€5,–) 5,–) speziellen Anlass. Unter den gespielten Songs befinden sich auch die Titelstücke seiner jüngsten ALTSTADTKINOS ALTSTADTKINOS gültig gültig im im OSTENTOR, OSTENTOR, GARBO GARBO Nr. 1-Alben: „Rattle That Lock“ und „On An Island“, ebenso wie andere Solostücke und Pink F RFERIEKIA KRATRET E und TURM-THEATER. TURM-THEATER. Floyd-Klassiker wie „Wish You Were Here“ undund „Comfortably Numb“. gültig bis gültig 12/2005 bis 12/2005

Nicht gültigNicht bei Überlängenfilmen gültig bei Überlängenfilmen und ausverkauften und ausverkauften Vorstellungen. Vorstellungen.

gültig bis gültig 12/2005 bis 12/2005

Nicht gültigNicht bei Überlängenfilmen gültig bei Überlängenfilmen und ausverkauften und ausverkauften Vorstellungen. Vorstellungen.

Voll Vollübertragbar! übertragbar!

ALTSTADTKINOS ALTSTADTKINOS

GUTSCHEINE UND GESCHENKE DER DERKINOTALER KINOTALER KINO-SCHECKKARTE

Dazu Dazugibt's gibt's3Freikarten. 3Freikarten.

F RFERIEKIA KRATRET E gültig bis gültig 12/2005 bis 12/2005

Nicht gültigNicht bei Überlängenfilmen gültig bei Überlängenfilmen und ausverkauften und ausverkauften Vorstellungen. Vorstellungen.

KINOTALER

50 Euro (10 Gutscheine6,50 à6,50 5,-) €€ (Originalgröße (Originalgröße ca3cm 3cmØ)Ø) incl. 3 Freikarten · gültig nur imca Garbo Voll übertragbar! Gültig Gültigininallen allen

Nicht gültig bei Überlängen bzw. 3D-Filmen und ausverkauften Vorstellungen.

gültig bis 12/2019

Nicht gültig bei Überlängen bzw. 3D-Filmen und ausverkauften Vorstellungen.

gültig bis 12/2019

10 Euro gültig nur im Garbo

ALTSTADTKINOS ALTSTADTKINOSund undOPEN OPENAIR AIR

Nicht gültig bei Überlängen bzw. 3D-Filmen und ausverkauften Vorstellungen.

gültig bis 12/2019

Kinotaler erhältlich im Garbo, in der Touristinfo im Alten Rathaus, in der Dombrowsky Buchhandlung (Kassiansplatz), im Plattenladen Shadilac (Kramgasse 1) und in den Filialen von Bücher Pustet (DEZ und Gesandtenstraße).

ALLE FILME VON A-Z Abluka Als Paul über das Meer kam Atomic Blonde Auguste Rodin Baby Driver Barfuss im Park Berg Fidel Boogie Nights Das fünfte Element Das ist unser Land

S. 19 S. 19 S. 5 S. 26 S. 8 S. 26 S. 20 S. 7 S. 20 S. 25

David Gilmour - Live at Pompeii S. 5 Eine fantastische Frau S. 26 Eine verhängnisvolle Affäre S. 7 Ein Sack voll Murmeln S. 19 Final Portrait S. 26 Grand Hotel S. 29 Hampstead Park S. 12, 27 Kingsman - The golden circle S. 5 Körper und Seele S. 25 Logan Lucky S. 5

Magical Mystery Marketa Lazarová Mein Leben - Ein Tanz Mother! Mr. Long Parasol Porto Rejkiavik Revolution of Sound Schloss aus Glas

S. 13 S. 19 S. 20 S. 14 S. 20 S. 27 S. 27 S. 29 S. 19 S. 25

Schmastad S. 29 Schugada S. 19 Schule, Schule S. 20 The Circle S. 14 The Game S. 7 Terminator 2 - 3D S. 8 U-Turn S.7 Von Sängern und Mördern S. 27 Weit S. 27 Western S. 12, 27

KINO-QUIZ Die Lösung dieses Monats (Vorname eines Schauspielers) erscheint in den grauen Kästchen, wenn Sie die Antworten zu folgenden Fragen eingetragen haben. 1) Er (Nachname) und sein Bruder wollen das große Ding drehen. 2) Er (Nachname) ließ sich verführen. 3) Er (Vorname) hat es endlich zum Agenten geschafft. 4) Er (Vorname) machte dann nackt Karriere. Zu gewinnen gibt es 1x10 Garbo-Freikarten.

Einsendeschluss ist der 15. September Bitte die Lösung an diese Adresse schicken: Garbo · Weißgerbergraben 11a 93047 Regensburg oder im Garbo abgeben. Die Lösung von Nr. 350: SERKIS (1. Schwarzenegger, 2. Theron, 3. Christopher, 4. Wilkinson, 5. Landis, 6. Sean) Die Gewinnerin (von 36): Andrea Götz

ALTSTADTKINOS-IMPRESSUM GARBO: Achim Hofbauer · Tel 09 41 / 57 58 6 · Weißgerbergraben 11a 93047 Regensburg · achim_hofbauer@t-online.de WOHIN: Achim Hofbauer · Tel 09 41 / 57 58 6 · Weißgerbergraben 11a 93047 Regensburg · achim_hofbauer@t-online.de · Auflage: 12 000 Druck: KARTENHAUS KOLLEKTIV Grafische Dienste GmbH Auerbacher Straße 12 · 93057 Regensburg · Tel 0941/ 208 22 0

DIENSTAG

19.09.2017 20:00 UHR KINOS IM ANDREASSTADEL

DIE ÖDP REGENSBURG ZEIGT LEONARDO DICAPRIO‘S

BEFORE THE FLOOD Mit dieser Karte erhalten Sie freien Eintritt. Sie verliert ihre Gültigkeit, sobald alle Plätze des Saals belegt sind.

FREIKARTE BEFORE THE FLOOD 19. September 2017 20:00 Uhr Kinos im Andreasstadel

3


AURELIUM

Am Anger 1 93138 Lappersdorf www.aurelium.de

HEIMATSOUND/ROCK

GAMSKAMPLER

Fr, 22. SEPTEMBER 2017, 20:00 Uhr TICKETS: www.aurelium.de

Foto: Thomas Schroeder AURELIUM – eine Einrichtung des Marktes Lappersdorf, Rathausstraße 3, 93138 Lappersdorf, vertreten durch den Ersten Bürgermeister Christian Hauner, Tel. 0941/83000-0

Lappersdorf

live | 20:30 uhr

Mi 20.9. \ KLANGPHONICS : fFunky Dance Fusion live | 20:30 uhr

SA 23.9. \ KULTURAL.DISASTER : rock pop

montag \ jeder Cocktail 4,50 EUR cocktail abend :: pop :: baladen :: querbeat dienstag \ cuba libre 4 EUR rap-roulette :: black tuesday mittwoch \ GIN TONIC 4 EUR rock:on :: finest rockmusic donnerstag \ MOSCOW MULE 5 EUR elektronisch :: komisch freitag \ WIRF DIE KRÜCKEN WEG indie :: pop :: elektro samstag \ MUSIC FROM PLANET EARTH pop :: 80s :: 90s :: pop :: 80s :: 90s :: pop

FILMBÜHNE TAUBENGÄSSCHEN

4

täglich ab 20:15 uhr


USA 2017 - 115 Min.; ab 16; Regie: David Leitch; Darsteller: James McAvoy, Charlize Theron, Sofia Boutella, John Goodman, Eddie Marsan, Toby Jones.

A

daption des Comicromans „The Coldest City“, in der Charlize Theron im Berlin kurz vor dem Mauerfall als Superagentin zwischen alle Fronten gerät. John Wick darf sich über eine ebenbürtige Schwester freuen. Als nahe Verwandte von Uma Thurman in „Kill Bill“ und Angelina Jolie in „Salt“ hinterlässt Charlize Theron im West- und Ostberlin in den aufgewühlten letzten Tagen des Kalten Krieges eine regelrechte Schneise der Verwüstung, die auch Keanu Reeves in seinem schwarzen Maßanzug Respekt abringen dürfte. Egal, wie man zu allem steht, was bis dahin in diesem wild geplotteten Spy Game

vorgefallen ist, am Ende geht es doch nur um diese eine Szene nach etwa zwei Drittel Laufzeit, über die seit der Weltpremiere von „Atomic Blonde“ im März auf dem SXSW Festival in Austin gesprochen wird - eine fast zwölfminütige Sequenz, die so aussieht, als habe sich der Kampf von Beatrix Kiddo gegen unzählige Horden japanischer Schlimmfinger im Haus der blauen Blätter mit der Unmittelbarkeit von „Victoria“ noch einmal neu erfunden: mit einer Handkamera und vermeintlich ungeschnitten gefilmt setzt sich die atomblonde britische Superagentin Lorraine Broughton in einem alten Wohnhaus zunächst im Treppenhaus, dann in einer Wohnung, dann wieder im Treppenhaus zur Wehr, kämpft sich mit dem ihr Schutzbefohlenen nach draußen, rast in einem gestohlenen Wagen die Straße herunter und schüttelt ihre Verfolger ab, um schließlich im Fluss zu landen und unterzugehen. Aufregender und atemberaubender kann eine Actionszene nicht sein. Sie versöhnt auch umgehend damit, dass die Prämisse doch nur wenig mehr ist als pure Kulisse für ein an grellen

Oberflächenreizen überbordendes Spektakel. So sehr der Film auch betonen mag, an den Ereignissen rund um den 9. November 1989 interessiert zu sein, wird doch jeder bestätigen können, der die Zeit kurz vor dem Mauerfall miterlebt hat, dass die Menschen auf beiden Seiten der Mauerstadt längst nicht so superlässig und stilbewusst gekleidet waren, dass Untergrundclubs eher abgeratzte Kellerlöcher waren, wie sie Oskar Roehler jüngst in seinem „Tod den Hippies! Es lebe der Punk!“ gezeigt hat, und nicht aussahen wie das opulenteste SM-Bordell der Menschheitsgeschichte, und dass man Ende der Achtziger lauthals ausgelacht worden wäre, wenn man tatsächlich noch den poppigen Synthiewave und NDW-Musik von Beginn des Jahrzehnts gehört hatte. Egal. Atomic Blonde will auch weniger ein moderner „Der Spion, der aus der Kälte kam“ sein, sondern nutzt seine bei John le Carré entlehnte Plotprämisse nur, um den Comicroman „The Coldest City“ publikumsträchtig als ebenso pubertäre wie transgressive

Seit 24. August

Hipster-Fantasy zu erzählen, mit einer strapsbewehrten Amazone im Mittelpunkt, die als Babe in Boyland auch noch den tätowiertesten Macker aus den Springerstiefeln haut und trotz fortwährenden Hantierens mit großkalibrigen Waffen Zeit für heißen lesbischen Sex findet. Ehrensache, dass sich an der Schauspielerin, die gerade erst als Imperator Furiosa der Endzeit die Flötentöne beigebracht hat, auch harte Hunde wieJames McAvoy, John Goodman oder Roland Møller auf beiden Seiten der bröckelnden Mauer die Zähne ausbeißen. Aber wenn sich der Staub gelegt hat auf der fortwährend Haken schlagenden Handlung, dann bleibt die eine Szene, die eingangs erwähnt wurde. Für sie allein hat David Leitch seinen Platz im Genre-Olymp sicher. ts. (Blickpunkt Film)

USA 2017 - 119 Min.; ab 12; Regie: Steven Soderbergh; Ab 14. September Darsteller: Channing Tatum (Jimmy Logan), Adam Driver (Clyde Logan), Seth MacFarlane, Daniel Craig (Joe Bang), Hilary Swank, Katherine Heigl.

I

n Steven Soderberghs Heist-Komödie Logan Lucky versuchen Channing

Tatum und Adam Driver als ungleiche Brüder bei einem NASCAR-Rennen ein kriminelles Ding durchzuziehen. Die Geschichte der Heist-Komödie dreht sich rund um zwei Brüder, die gegensätzlicher nicht sein könnten. Während der eine von Channing Tatum verkörpert wird, schlüpft Adam Driver in die Rolle des anderen. Trotz ihrer offensichtlichen Unterschiede ziehen beide Brüder aber am gleichen Strang, als es darum geht, ein Ding durchzuziehen. Konkret handelt es sich dabei um einen Heist, der während eines NASCAR-Rennens der

Profiliga stattfinden soll. Kaum werden im Geheimen Pläne geschmiedet, kommt es jedoch schon zu den ersten Problemen - von der chaotischen Durchführung im Anschluss ganz zu schweigen. Obwohl Regisseur Steven Soderbergh nach der Fertigstellung seines 2013 erschienen Thrillers Side Effects verkündete, dass er sich fortan aus dem Filmgeschäft zurückziehen wolle, gab er die Arbeit mit den bewegten Bildern nie auf. Stattdessen beschäftigte er sich in den darauffolgenden Jahren intensiv mit der Cinemax-Serie

The Knick, wo er sowohl in schreibender als aus inszenierender Funktion tätig war. Mit Logan Lucky kündigte er nach drei Jahren Abstinenz seine Rückkehr auf die große Leinwand an. Im Genre des Heistfilms hatte er zuvor vor allem mit der Ocean‘s-Trilogie (Ocean‘s Eleven, Ocean‘s Twelve und Ocean‘s Thirteen) Erfahrung gesammelt. MH (moviepilot.de)

GB 2017 - ? Min.; ab 16; Regie: Matthew Vaughn; Ab 28. September Darsteller: Taron Egerton, Mark Strong, Jeff Bridges, Julianne Moore, Channing Tatum.

E

ggsy (Taron Egerton) hat es mithilfe von Harry Hart (Colin

Firth) zum Agenten der Kingsmen geschafft und die Welt vor dem Untergang bewahrt. Doch wer dachte, dass die wohlerzogenen britischen Geheimdienstler sich nach dieser guten Tat zur Ruhe setzen und eine Earl Grey schlürfen können, der irrt, denn hinter der nächsten Ecke wartet schon die nächste Bedrohung (Julianne Moore), die es abzuwenden gilt: die kriminelle Organisation The Golden Circle. Um gegen die neue Gefahr anzukommen, muss die Geheimorganisation der Kingsmen rund um Eggsy, Roxy (Sophie Cookson) und Merlin (Mark

Strong) sich nach der Zerstörung der britischer Secret-Service-Zentrale mit ihrer amerikanischen Schwester, den von Champ (Jeff Bridges) angeführten Statesman (darunter Halle Berry, Pedro Pascal und Channing Tatum), zusammenschließen, um den gemeinsamen Feind mit vereinten Spionage-Fähigkeiten zu besiegen. Nachdem sich Kingsman: The Secret Service im Frühjahr 2015 zum umjubelten Überraschungshit entwickelte, dauerte es nicht lange bis Kingsman 2 noch im Sommer desselben Jahres angekündigt wurde. Matthew Vaughn,

Regisseur von Filmen wie Kick-Ass und X-Men: Erste Entscheidung, ließ schon bald verlauten, dass er an einem neuen Drehbuch sitze. Während der erste Kingsman-Film noch auf einem Comic von Mark Millar und Dave Gibbons beruhte, hat die Fortsetzung keine solche Vorlage mehr. Dennoch stand der Filmemacher beim gemeinsamen Schreiben mit Jane Goldman in regem Kontakt mit Mark Millar, um dem Ursprungsmaterial treu zu bleiben. ES (moviepilot.de)

5


Heute ist es leider schlecht Lesung Ronja von Rönne

am 13.9.2017

um 20 Uhr Hotel Orphée Untere Bachgasse 8

Eintritt: 14 €

Einlass: 19:30 Uhr

40 Jahre

10 Jahre

ORPHEE

BODEGA direkt beim Orphée

direkt bei der Bodega

Kunstforum

Sepp Happ, Über allem aber steht unsere Infanterie (linker Teil eines Triptychons, Ausschnitt), 1943, Öl auf Leinwand, German Art Gallery, The Netherlands, Foto: German Art Gallery, The Netherlands Alexej von Jawlensky, Mädchenbildnis (Ausschnitt), 1909, Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Foto: Horst Kolberg – ARTOTHEK

Ostdeutsche Galerie

66

artige

Regensburg

Kunst Kunst und Politik im Nationalsozialismus 14.7. bis 29.10.2017

Kunstforum Ostdeutsche Galerie September 2017 AUSSTELLUNG artige Kunst. Kunst und Politik im Nationalsozialismus bis 29. Oktober 2017, Führungen jeden Sonntag, 15 Uhr GEGENSTAND:WIDERSTAND Eine Ausstellung der KünstlerGilde bis 10. September 2017 PROGRAMM Donnerstag, 7.9., 19 Uhr KOG-tail: Wenn Widerstand zum Gegenstand wird Hansjürgen Gartner, Bundesvorsitzender KünstlerGilde und Kurator der Ausstellung „Gegenstand:Widerstand“ Sonntag, 10.9. Tag des offenen Denkmals Führung durch die Ausstellung „artige Kunst“ um 14, 15 und 16 Uhr Dienstag, 12.9., 14 Uhr Führung am Nachmittag: Michael Bry Gisela Conrad, Künstlerin Donnerstag, 14.9., 19 Uhr Vortrag: Warum sind Ausstellungen zur nationalsozialistischen Kunst wichtig? von PD Dr. Christian Fuhrmeister, Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München Dienstag, 19.9., 16 Uhr Führung für Eltern mit Baby: „artige Kunst“ Dr. Alexandra Demberger, Kunsthistorikerin Sonntag, 24.9., 14 Uhr Führung: Kunst im Freien Plastiken im Stadtpark

Dr.-Johann-Maier-Str. 5 D-93049 Regensburg Di bis So 10 bis 17 Uhr, Do bis 20 Uhr Das vollständige Programm unter: www.kunstforum.net

Wohin-9-2017.indd 1

Donnerstag, 28.9., 19 Uhr Vortrag: Schauder und Idylle. Schüler zeichnen im Nationalsozialismus Dr. Heike Wolter, Institut für Geschichte, Abteilung Geschichtsdidaktik, Universität Regensburg

17.08.17 14:21


VOR 20/30/40/50/60 JAHREN

Filmklassiker, die in diesem Monat einen runden Geburtstag feiern. Nur im Garbo - Eintritt frei bei Kauf eines Getränks!

30.8.

USA 1987 - 124 Min.; ab 18; Regie: Oliver Stone; Darsteller: Sean Penn (Bobby Cooper), Nick Nolte (Jake McKenna), Jennifer Lopez (Grace McKenna), Powers Boothe (Sheriff Potter), Claire Danes (Jenny), Joaquin Phoenix (Toby N. Tucker), Billy Bob Thornton (Darrell), Jon Voight (Blinder).

U

m seine karge „Stütze“ aufzubessern, beschließt der arbeitslose Stahlarbeiter Gaz, eine männliche Striptease-Truppe auf die Beine zu stellen. In seiner Heimatstadt Sheffield sucht und findet er fünf Gleichgesinnte, mit denen zusammen er nach dem Vorbild der „Chippendales“ die Choreographie für den geplanten Auftritt einstudiert. Da aber leider keiner der Sechs einen muskelgestählten Adonis-

6.9.

er erfolgsverwöhnte Geschäftsmann Dan Gallagher nutzt die Abwesenheit von Frau und Kind zu einem Seitensprung am Wochenende. Da Alex, die Auserwählte seines Liebesabenteuers, wie sich herausstellt, nicht an einem „one-night-stand“, sondern an einer Beziehung interessiert ist, kommt Dan langsam in Verlegenheit.

Mit Telefonterror, Selbstmordversuch und Liebesbetuerungen versucht Alex, den Lover zurückzuholen. Als der jedoch nur noch Interesse für seine Familie zeigt, sucht sie das traute Heim auf und geht auf die Hausfrau los. Im Showdown bringt die gehörnte Gattin die Nebenbuhlerin im Bad zur Strecke. Phänomenaler Psycho-

Thriller um Treue und Liebe vom „9 1/2 Wochen“-Regisseur Adrian Lyne. Handwerklich perfekt inszeniert und mit überzeugenden schauspielerischen Leistungen.

USA 1997 - 154 Min.; ab 16; Drehbuch und Regie: Paul Thomas Anderson; Darsteller: Mark Wahlberg (Eddie Adams/Dirk Diggler), Burt Reynolds (Jack Horner), Julianne Moore (Amber Waves), John C. Reilly (Reed Rotchild), Don Cheadle (Buck Swope), Heather Graham (Rollergirl), Luis Guzmán (Maurice T. Rodriguez), Philip Seymour Hoffman (Scotty).

1977

wird der Erwachsenenfilmregisseur Jack Horner in einem Nachtclub auf den 17jährigen Tellerwäscher Eddie Adams aufmerksam, dessen gut gefüllter Schritt ihn für eine Karriere im Pornobusiness geradezu prädestiniert. Und tatsächlich: Eddie steigt unter dem Pseudonym Dirk Diggler zum Superstar der Branche auf. Diese gerät zu Beginn der 80er Jahre jedoch

20.9.

liebenswerten Charaktere und die präzise Zeichnung des englischen Arbeiter-Milieus. Insbesondere „Trainspotting“- Star Robert Carlyle ragt mit einer feinen Leistung als gutmütiger Loser aus diesem exzellent gespielten und mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichneten EnsembleFilm heraus.

USA 1987 - 119 Min.; ab 16; Regie: Adrian Lyne; Darsteller: Michael Douglas (Dan Gallagher), Glenn Close (Alex Forrest), Anne Archer (Beth Gallagher), Stuart Pankin (Jimmy), Fred Gwynne.

D

13.9.

Körper zu bieten hat, beschließen sie, dem weiblichen Publikum etwas völlig Ungewöhnliches zu bieten: die nackte Wahrheit und nichts als die Wahrheit... Mit seiner beschwingten Low-Budget-Komödie konnte der britische Regie-Debütant Peter Cattaneo 1997 einen sensationellen Kinoerfolg landen. Der spritzig inszenierte Stripper-Spaß überzeugt durch seinen lakonischen Witz, die skurrilen,

in die Krise - Video kündigt sich als Medium der Zukunft an - und Eddie selbst muß seinem exzessiven Lebenswandel Tribut zollen. Der Absturz ins Bodenlose scheint unausweichlich... Mit seinem erst zweiten Film wurde der heute 28jährigen Amerikaner Paul Thomas Anderson über Nacht zu einer Hollywood-Größe. Zweieinhalb Stunden lang geht es bei ihm nur um eins: Sex - im besonderen um das

Geschäft damit. Dabei gleitet der Regisseur aber nie ins Schmuddelige ab, ist aber auch nicht prüde. Genial besetzt, Burt Reynolds als Horner etwa hat man noch nie besser gesehen, intelligent geschrieben und hervorragend ausgestattet, feiert dieser Film die 70er Jahre, verheimlicht aber auch nicht deren Schattenseiten. PornoParabel, gleichermaßen unterhaltsam wie anspruchsvoll.

USA 1997 - 128 Min.; ab 12; Regie: David Fincher; Darsteller: Michael Douglas (Nicholas Van Orton), Sean Penn (Conrad), Deborah Kara Unger (Christine), James Rebhorn (Jim Feingold), Peter Donat (Samuel Sutherland), Carroll Baker (Ilsa), Anna Katarina (Elisabeth), Armin Mueller-Stahl (Anson Baer).

D

er erfolgreiche Finanzmagnat Nicholas Van Orten ist ein Control Freak reinsten Wassers. Als er das 48te Lebensjahr erreicht, ein Alter, in dem sein kaum minder erfolgreicher Vater Selbstmord beging, schenkt ihm sein jüngerer Bruder Conrad ein ausgeklügeltes Rollenspiel, bei dem der Reiz unter anderem darin besteht, daß er einen Teil dieser Kontrolle verliert.

Von der Herausforderung amüsiert steigt Nicholas ein, ohne zu ahnen, auf was für einen Alptraum er sich einläßt. In den gewohnten düsteren Erd- und Metallfarben zelebriert „Sieben“-Regisseur David Fincher einen weiteren perfekt inszenierten Falltürthriller, der Zuschauer wie Protagonisten von einer Überraschung in die nächste stürzen läßt. Michael Douglas,

immer dann am besten, wenn er ein Arschloch spielen darf, überzeugt in der Hauptrolle wie seit „Wall Street“Zeiten nicht mehr und wird von Sean Penn als undurchsichtigem Bruder sowie der Saisonentdeckung Debora Kara Unger („Crash“) wirkungsvoll ergänzt.

77


Theater Regensburg Spielzeit 2017/18 17.9.2017 ab 11 Uhr Theaterfest Matineen, Spielstraße, Führungen, Konzert „Come together – Refugees welcome on stage“ Eintritt frei! Die ersten Premieren 22.9.2017 Maria Stuart Trauerspiel von Maria Stuart 23.9.2017 Der fliegende Holländer Oper von Richard Wagner Das Theater ist vom 24.7. –10.9.2017 in der Sommerpause. Kartenverkauf in dieser Zeit über www.theaterregensburg.de und in der Tourist-Info im Alten Rathaus (außer 7.–13.8.2017)

24.9.2017 Glückliche Tage von Samuel Beckett 30.9.2017 I have a dream ... [11+] UA Stückentwicklung des Jungen Theaters 28.10.2017 Der Vetter aus Dingsda Operette von Eduard Künneke 29.10.2017 Shakespeare Dreams UA Tanzabend von Yuki Mori und Alessio Burani

Tel. 0941 / 507 24 24 www.theaterregensburg.de

USA 2017 - 113 Min.; ab 16; Drehbuch und Regie: Edgar Wright; Ab 7. September Darsteller: Ansel Elgort, Kevin Spacey, Lily James, Eiza González, Jon Hamm, Jamie Foxx, Jon Bernthal, Sky Ferreira, Hudson Meek, Flea, Lanny Joon.

D

ie britische Superagentin Lorraine Broughton wird Anfang November 1989 nach Berlin geschickt, wo sie eine Kontaktperson und mit ihr eine Liste mit allen in der Mauerstadt agierenden Agenten sicherstellen soll. Vom ersten Moment an ist Lorraine im Visier von Killern, und auch ihre Kontaktperson, Stationsleiter David Percival, ist wenig vertrauenserweckend. Dass sie auch noch von einer französischen Spionin verfolgt wird, gibt Lorraine zusätzlich

zu denken, die sich völlig allein durch ein regelrechtes Minenfeld bewegen muss. Adaption des Comicromans „The Coldest City“, in der Charlize Theron im Berlin kurz vor dem Mauerfall als Superagentin zwischen alle Fronten gerät. Der Plot erinnert nur im ersten Moment an John le Carré und ist für „John Wick“-Regisseur David Leitch doch nur Aufhänger für wildeste Action- und Stuntorgien, die er mit

kräftiger Bildsprache und poppigen Wave-Hits der frühen Achtziger anreichert. Als Schwester im Geiste von Uma Thurman in „Kill Bill“ gibt Theron unmittelbar nach „Mad Max: Fury Road“ abermals eine Topfigur ab als Babe in Boyland.

USA 1991 - 137 Min.; ab 16; Regie: James Cameron; Darsteller: Arnold Schwarzenegger, Linda Hamilton, Edward Furlong, Robert Patrick, Joe Morton, Xander Berkeley, Earl Boen.

10

Jahre sind seit den Ereignissen des ersten Terminators

8

vergangen, als Sarah Connor erneut mit der Gefahr aus der Zukunft konfrontiert wird. Denn ein neuer Terminator ist auf die Erde zurückkehrt. Sein Ziel: den jungen John Connor zu eliminieren, bevor er eines Tages zum Anführer des menschlichen Widerstandes gegen die Terrorherrschaft der Maschinen aufsteigt. Sarah tut alles um ihren Sohn zu schützen und sie ist nicht allein: Die Rebellen aus der Zukunft haben ihnen einen Verbündeten geschickt - ein umprogrammierter Terminator der alten Generation soll

John Connor um jeden Preis beschützen. He‘s back! James Camerons bahnbrechendes Sci-Fi Meisterwerk mit Arnold Schwarzenegger in seiner ikonischsten Rolle wurde von Cameron persönlich in ein unglaublich immersives 3D-Erlebnis konvertiert. Nachdem TERMINATOR 2 die Kinoleinwände 1991 mit wegweisenden Special Effects erobert hat, hebt die 3D Version den epischen Blockbuster auf ein neues Effekt-Level und macht ihn bereit für das 21. Jahrhundert und eine neue Generation von Fans! Unter

Nur am 29. August

Aufsicht von James Cameron und seiner Produktionsfirma Lightstorm Entertainment wurde TERMINATOR 2 - TAG DER ABRECHNUNG von Studiocanal und DMG Entertainment aufwendig restauriert und in 3D konvertiert. Deluxe LA stellte einen 4K Scan des Originalnegativs her, der von Technicolor Hollywood digital bearbeitet wurde, die 3D Konvertierung fand bei StereoD statt.


9


SEPTEMBER 2017

BEGINN | 20.00 UHR (wenn nicht anders angegeben) Fr. 01.

BUT TERBROT

Sa. 02 .

BUT TERBROT

Do. 07.

BUT TERBROT

Fr. 08.

BUT TERBROT

Sa. 09.

BUT TERBROT

So. 10.

BUT TERBROT | 19 UHR

HONIGMOND – EINE KOMÖDIE VON GA BR IEL BA RY LLI

Do. 14.

HONIGMOND

Die drei Freundinen Linda, Christine und Barbara teilen die Erkenntnis: Männer machen nur Probleme. Das Problem der drei ist, dass sie von den Männern nicht loskommen, so sehr sie auch über diese lästern. | Kat II: 19 € Kat I: 24 € + VVK

Fr. 15.

HONIGMOND

Sa. 16.

HONIGMOND

So. 17.

EDLE KUNST BEHÜT DICH GOT T | 19 UHR

VENEDIG IM SCHNEE – EINE KOMÖDIE VON GILLES DY R EK Es beginnt harmlos: Ein Paar hat sich gerade eine neue Stadtwohnung gekauft und erwartet Besuch. Doch der Abend entwickelt sich zu einem Irrsinn aus peinlichen Verwicklungen, die der bürgerlichen Artigkeit entspringen. | Kat II: 19 € Kat I: 24 € + VVK

Di. 19.

MEI FÄHR L ADY

Mi. 20.

MEI FÄHR L ADY

Do. 21.

DAS ABSCHIEDSDINNER

Fr. 22 .

DAS ABSCHIEDSDINNER

Sa. 23.

DAS ABSCHIEDSDINNER

So. 24.

HONIGMOND | 19 UHR

Di. 26.

HONIGMOND

Mi. 27.

HONIGMOND

Do. 28.

VENEDIG IM SCHNEE

Fr. 29.

VENEDIG IM SCHNEE

Sa. 30.

VENEDIG IM SCHNEE

K ARTENVORVERK AUF UNTER | 0941 – 56 22 33 ( Mo. – Fr. 13.00 Uhr – 18.00 Uhr ) oder im Tourist Büro Regensburg / Altes Rathaus und online unter www.okticket.de. Seit August neu das TURMTHEATER-ABO und das LAST MINUTE TICKET. Infos unter 0941 – 56 22 33 DAS ABSCHIEDSDINNER

TURMTHEATER REGENSBURG | Watmarkt 5 | 93047 Regensburg

Das Lieblingsessen, die Musik, der Wein werden arrangiert für den letzten gemeinsamen Abend – das Abschiedsdinner für Freunde, die man loswerden möchte. Eine wundervolle Komödie mit viel Sprachwitz und schneidigem Feingefühl für die in Mode gekommene Freundschaftsoptimierung. | Kat II: 19 € Kat I: 24 € + VVK

Weitere Informationen zu diesen und allen anderen Vorstellungen im Turmtheater finden Sie online unter

W. Schönfeld KG Donaustaufer Str. 93 93059 Regensburg Telefon 0941/48097 Telefax 0941/400647

wir vermieten Gewerberäume und verkaufen Industrieputzlappen 10

www.regensburgerturmtheater.de


11


12


13


14 14


powered by

SEPTEMBER

2017 PROGRAMM

NILS WÜLKER L JAZZ–FUNK–SOU

15. 09.

MO 04.09. SESSION IM LEEREN BEUTEL DO 14.09. FLORIAN PETERS TRIO FR 15.09. NILS WÜLKER SO 17.09. JAZZ IM PARK AUF SCHLOSS HÖFLING DO 21.09. CÉCILE VERNY QUARTET DI 26.09. TOBIAS MEINHART – SILENT DREAMER

HIGH

LIGHT UNTERSTÜTZT

DO 28.09. RALPH LALAMA – HELMUT KAGERER QUARTET

VON

20.00 LEERER BEUTEL

jazz restaurant club galerie leerer beutel Den Vermutungen Einhalt geben Malereien von Peter Gigglberger und Karola Voggenreither

öffnungszeiten:

mo di – sa so

19 – 23 uhr 11 – 23 uhr 11 – 15 uhr

ausstellungsdauer: 17.09.2017 – 15.11.2017

15


04. 09.

SESSION IM LEEREN BEUTEL SESSIONLEITER: U MAXIMILIAN BRE

S FLORIAN PETER TRIO SONGS 11 WAVES – R1JA1ZZ TE

SINGER–SONGWRI

14. 09.

KOOPERATION

BAND: Maximilian Breu – dr Andreas Dombert – g Peter Nitsch – b

Musikkult und Jazzclub präsentieren zur ersten Session im Herbst den Schlagzeuger MAXIMILIAN BREU. Auf der Suche nach individueller Klangerzeugung und neuen Ausdrucksmöglichkeiten gewann er bereits viele Wettbewerbe und tourte erfolgreich durch Europa. Alle Musiker und Hörer sind herzlich eingeladen einen schönen und klangvollen Abend mitzugestalten! Eintritt: frei

NILS WÜLKER JAZZ–FUNK–SOUL

20.00 LEERER BEUTEL

15. 09. BAND: Nils Wülker – tr Rob Summerfield – voc Lars Duppler – keys Arne Jansen – g Achim Seifert – b Felix Lehrmann – dr

Früher hieß es, man müsse Jazz kapieren, um Hip Hop zu verstehen. NILS WÜLKER, der Songwriter mit der Trompete, hat mit „ON“ eine Hybrid-Fantasie musikalischster Natur erschaffen: Großartige Songs, brachialer Funk, energiegeladene Improvisationen und elegante ElectronicSounds. Als Instrumentalist agiert er jazziger denn je, er improvisiert so extrovertiert und energisch. AK 26 € . VV 25 € . E 24 € . S&S 15 € . M 15 €

16

BAND: Florian Peters – voc, p, g Gunther Rissmann – b, voc Roland Duckarm – dr, perc, voc

FLORIAN PETERS liebt die Vielfalt und überrascht mit jedem Song. Wie die Wogen des Lebens auf und ab gehen, wechseln sich auch hier melancholische Momente und frech swingende Up-TempoNummern ab. Immer spülen sie jedoch vollste Intensität an. Inmitten des Publikums entsteht ein Raum, gefüllt mit Farben, Visionen und Leben der die Grenzen von Genres sprengt! AK 18 € . VV 17 € . E 16 € . S&S 10 € . M 10 €

JAZZ IM PARK ÖFLING AUF SCHLOSS H

14.00 UHR TRIO ELF Grooviger Clubsound mit Ohrwurm-Effekt 15.30 UHR DRAMATISCHE LYRIK „VER GEWALT“ Thomas A. Jahnke und Benjamin Feiner im Zwiegespräch auch über die unschönen Seiten des Daseins 16.30 UHR TRIO ELF feat. MARCO LOBO & LISA WAHLANDT Bossa-Nova trifft auf Jazz Marco Lobo - perc, Lisa Wahlandt - voc, + Trio Elf

20.00 LEERER BEUTEL

American Style Food, Rosenpalais Catering, Cidre von Gegenbauer, Wien Eintritt 29 € . M 25 €

20.00 LEERER BEUTEL

17. 09. SPECIAL: American Style Food, Rosenpalais Catering, Cidre von Gegenbauer/Wien

14.00 SCHLOSS HÖFLING


QUARTETT CÉCILE VERNY VOCAL JAZZ

21. 09.

26. 09.

RT TOBIAS MEINHA R SILENT DREAME MODERN JAZZ

BAND: Cécile Verny – voc, keyb Bernd Heitzler – b, voc Andreas Erchinger – p, keyb, voc Lars Binder – dr, perc, voc

Das deutsch-französische Quartett um die Ausnahmesängerin CÉCILE VERNY präsentiert nun im 25. Jahr seines Bestehens mit „Memory Lane“ eine Mischung ihrer jüngeren und älteren Kompositionen. Die Musik ist archaisch bluesig, lässig groovend, rockig schiebend, erdig stampfend genauso wie rhythmisch raffiniert, melodisch kokett… AK 22 € . VV 21 € . E 20 € . S&S 15 € . M 15 €

– RALPH LALAMA R HELMUT KAGERE QUARTET NG NEW YORK MEETI

20.00 LEERER BEUTEL

28. 09.

BAND: Tobias Meinhart – ts, EWI Ingrid Jensen – tr, fx Yago Vazquez – p, rhodes Phil Donkin – b Jesse Simpson – dr

TOBIAS MEINHARDT setzt mit Silent Dreamer auf eine tonale Palette, die näher mit der brodelnden alternativen und populären Musikszene verwandt ist: pulsierende Grooves, Effekte, Rhodes, EWI und teilweise E-Bass vereinen sich alle in der melodischen, modernen Jazz-Sensibilität des Saxofonisten um einen einzigen Klangkörper zu formen, der mitreißend, rau und kathartisch zugleich ist. AK 20 € . VV 19 € . E 18 € . S&S 12 € . M 12 €

Im Jahre 2011 begann LALAMAs Zusammenarbeit mit HELMUT KAGERER und dem österreichischen Schlagzeuger BERND REITER. Am Bass ist mit dem 22-jährigen Franzosen CLÉMENT DALDOSSO ein echter Shooting-Star dabei. Dieses Quartett bietet mitreißend energetische und swingende Musik auf allerhöchstem Niveau, gleichermaßen mit Professionalität und viel Enthusiasmus vorgetragen, einfach „Jazz at its Best“! AK 18 € . VV 17 € . E 16 € . S&S 10 € . M 10 €

20.00 LEERER BEUTEL

MISCHWERK

MERIANWEG 4 93051 REGENSBURG

27. 10.

BARBARA DENNERLEIN QUARTETT ORGEL JAZZ

BAND: Ralph Lalama – ts Helmut Kagerer – g Clément Daldosso – b Bernd Reiter – dr

20.00

BAND: Barbara Dennerlein – org & b, synth Ulrich Wangenheim – sax Fabiano Pereira – git Christoph Holzhauser – dr

BARBARA DENNERLEIN ist DIE Großmeisterin des Jazz und Funk an der Hammond-Orgel. Jazz ist für sie ein Synonym für Freiheit von Vorurteil, Zwang und Konvention. Mit ihrem Quartett wird sie das Theater Regensburg frei und virtuos in einen energetischen Klangraum verwandeln. Das wird spannend. Preise 28€ – 38€ Mitglieder 18€ – 28€

20.00

THEATER AM BISMARCKPLATZ 17


WEINE SPIRITUOSEN FEINKOST

Do., 21.09.2017, 19.00 Uhr

JOUR FIXE

6-Gang-Menü mit Weinpräsentation Anmeldung erforderlich!

mit Online-Shop

Öffnungszeiten:

Tel. 0941 30 75 755 info@weinkontor-sinzing.de www.weinkontor-sinzing.de

Mi - Fr 10.00 - 19.00 Uhr Sa 10.00 - 16.00 Uhr

Kultur in Leiblfing – im neuen Max Frank Saal zwischen Straubing und Dingolfing

10|11|17

BMW

Werk Regensburg

Freude am Fahren

20.00 Uhr | Max Frank Saal

SOULMAID

DOPPELTE FREUDE. Das BMW Werk Regensburg unterstützt als Sponsor den Jazzclub Regensburg e.V. Wir wünschen allen Besuchern der Veranstaltungen viel Vergnügen. Weitere Infos: www.bmw-werk-regensburg.de

Infos unter: www.maxfrank.events

AUF WIR FREUEN UNS G R E Y

KENNEN SIE SCHON DIE BETTY BARCLAY MARKENWELT?

G R E Y

STORE REGENSBURG Untere Bachgasse 12 und Donaueinkaufszentrum

JAZZCLUB E.V. REGENSBURG Bertoldstraße 9, 93047 Regensburg Tel. +49 (0)941 563375 info@jazzclub-regensburg.de www.jazzclub-regensburg.de

Eintrittskarten für Jazzclubkonzerte, Gutscheine, Mitgliedschaften, Platzreservierungen etc.

MO DO SO DO MI SO DO FR

02.10. 05.10. 08.10. 12.10. 18.10. 22.10. 26.10. 27.10.

DO MO DO DO DO

02.11. 06.11. 09.11. 16.11. 30.11.

Session im Leeren Beutel Triotonic Jaromir Konecny & Stefan Straubinger Vincent Eberle Quintett Lyambiko Helmut Nieberle & Cordes Sauvages Heinrich von Kalnein & Kahiba Barbara Dennerlein Quartett • Jazz im Theater Die Jazzpiraten Session im Leeren Beutel Julia von Miller Quartett Kinga Głyk Trio Milan Svoboda Quartet

AK Abendkasse

VV Vorverkauf

M Mitglieder

S&S Schüler und Studenten

E Ermäßigung

Karten sind im Vorverkauf bei der Tourist-Information (Altes Rathaus), bei okticket.de und im Jazzclubbüro von Montag bis Freitag 13.00 – 17.00 Uhr sowie an der Abendkasse erhältlich. Redaktion: Jazzclub Regensburg e. V. Gestaltung: JANDA+ROSCHER, Die WerbeBotschafter


ADRESSE Bertoldstr. 9 93047 Regensburg Änderungen vorbehalten!

KONTAKT & RESERVIERUNGEN Fon: 0941 298 456 3 E-Mail: info@filmgalerie.de Website: www.filmgalerie.de

September 2017

EIN SACK VOLL MURMELN UN SAC DE BILLES | Spielfilm von Christian Duguay | FR/CA/CZ 2017 | 113 min | mit Dorian Le Clech, Christian Clavier u.a.

Paris, 1941. Weil es in der besetzten Hauptstadt zu gefährlich geworden ist, plant die jüdische Familie Joffo die Flucht nach Südfrankreich, das noch nicht in deutscher Hand ist. Eine gemeinsame Reise wäre zu auffällig, daher schicken die Eltern den zehnjährigen Joseph und seinen älteren Bruder Maurice allein auf den Weg. Ein gefährliches Abenteuer erwartet die Jungen, denn niemand darf erfahren, dass sie Juden sind. Doch dank ihres Mutes und Einfallsreichtums schaffen sie es immer wieder, den Besatzern zu entkommen.

ERSTAUFFÜHRUNG

ERSTAUFFÜHRUNG

ALS PAUL ÜBER DAS MEER KAM

REVOLUTION OF SOUND. TANGERINE DREAM

Dokumentarfilm von Jakob Preuss | DE 2017 | 97 min | FSK 6

Dokumentarfilm von Margarete Kreuzer | DE 2017 | 87 min

Aus seiner Heimat Kamerun hat sich Paul Nkamani durch die Sahara bis an die Küste Marokkos durchgeschlagen. Hier lernen sich Paul und Filmemacher Jakob Preuss kennen. Kurz darauf ergattert Paul einen begehrten Platz auf einem Schlauchboot nach Europa, doch die Überfahrt nimmt einen tragischen Ausgang: Die Hälfte der Insassen stirbt, Paul überlebt. Der Regisseur sieht die erschütternden Bilder der Rettung im Fernsehen und begibt sich auf die Suche nach Paul. Er findet ihn in einem spanischen RoDie berührende Neuverfilmung des autobiografi- te-Kreuz-Heim. Der Anfang einer neuen Odyssee… schen Bestsellers von Joseph Joffo erzählt in großen Eine filmische Reise, die dank ihres bewundernswerBildern von zwei Brüdern, die auf ihrem Weg in die ten und charismatischen Protagonisten und einer Freiheit allen Widerständen trotzen. Der Film be- mitreißenden Dramaturgie von der ersten bis zur sticht vor allem durch die herausragende Leistung letzten Minute berührt, unterhält und zum Nachder beiden jungen Hauptdarsteller, die sich neben re- denken anregt. — FBW (Prädikat: besonders wertvoll) nommierten Kollegen wie Patrick Bruel und Christi01.+02.9., 19:00 Uhr & 03.–06.9., 20:00 Uhr an Clavier nicht verstecken brauchen. 03.9. in Anwesenheit des Regisseurs Jakob Preuss Außergewöhnlich gut gelungen. — FBW und des Protagonisten Paul Nkamani OmdtU: 01.+02.9., 20:45 Uhr | dtV: 14.–17.9., 19:00 Uhr 04.9. Diskussion mit Michael Buschheuer (Sea-Eye)

ERSTAUFFÜHRUNG

MARKETA LAZAROVÁ O.m.dt.U | Spielfilm von František Vlácil | CS 1967 | 162 min

Die Fehde zwischen zwei rivalisierenden mittelalterlichen Räuberclans: Tyrann Kozlík entführt aus Zorn die jungfräuliche Marketa, Tochter seines Widersachers Lazar. Daraus entbrennt ein Kampf auf Leben und Tod, in den sich auch der gefürchtete König einschaltet...

Ende der 60er-Jahre ist der Kalte Krieg in vollem Gange und das Universum wird für viele zum Sehnsuchtsort. In West-Berlin gründet der Student Edgar Froese die Psychedelic-Band Tangerine Dream, mit der er Klangwelten erschaffen will, die die Hörer:innen in andere Sphären katapultieren und das Bewusstsein auch ohne Drogen erweitern soll. Klassische Instrumente werden verbannt zugunsten spektakulärer Bühnenshows mit altargroßen Moogs und Synthesizern. Die Band wird zum internationalen Hit, Salvador Dalí und David Bowie zu frühen Fans. Nach Erfolgen in den britischen Top-Ten wird schließlich auch Hollywood auf diese Deutschen mit ihrer abgespaceten Musik aufmerksam... 2015 starb Edgar Froese überraschend. Der Film zeigt bisher unveröffentlichte Aufnahmen, gedreht vom Bandleader himself, auf Touren in Europa und Amerika. Margarete Kreuzers poetische Doku ist das Zeugnis einer einzigartigen Bandgeschichte. 07.–10.9., 19:00 Uhr

ERSTAUFFÜHRUNG

SCHUGADA – A BAYRISCHE ABLUKA – JEDER MISSMAFIAKOMÖDIE TRAUT JEDEM Spielfilm von Benedikt Klaus | DE 2017 | 100 min

O.m.dt.U | Spielfilm von Emin Alper | TR 2015 | 119 min

Die Fehde zwischen zwei rivalisierenden italienischen Mafiaclans: Bei einer dramatischen Straßenschlacht sterben die Paten der Clemenzas und der Maronis beide in den Armen ihrer Kinder. Nachdem der erste Schock verdaut ist, stellt sich die Frage der Nachfolge. Und da trifft die Clemenzas der nächste Schlag: Neues Familienoberhaupt soll Giovannis unehelicher Halbbruder werden – ein Bayer! Im Freistaat führt der ahnungslose 23-Jährige das beschauliche Leben eines Geografie-Studenten. Noch...

Istanbul in naher Zukunft: Die Stadt versinkt im Chaos. Bewaffnete Gruppen haben die Kontrolle über die ärmeren Stadtteile gewonnen. Die Polizei geht brutal gegen jeden Verdächtigen vor. Kadir wird vorzeitig aus der Haft entlassen und soll als Informant die Straßen auf verdächtige Subjekte überprüfen. Erst checkt er, ob er seinem Bruder noch trauen kann...

MARKETA LAZAROVÁ gilt als bester tschechischer Film aller Zeiten. Seltsam genug, dass er erst letztes Jahr hierzulande in die Kinos kam – unter lautstarkem Beifall der Filmkritik. Dieses Breitwand-Epos ist ein unvergleichliches Fest für die Augen. Gestaltet als archaisch-experimenteller Actionfilm, erzählt MARKETA LAZAROVÁ vom Dualis- SCHUGADA ist eine bayrische Indie-Produktion des mus von Christenheit und Heidentum, von Mensch Dinkelsbühlers Benedikt Klaus, die uns bleihaltige und Natur, von Liebe und Gewalt. Filmklassiker in ganz neuer Form zurückbringt. Eine großflächige Meditation über die Wolfsnatur 19.+20.9., 20:00 Uhr des Menschen... Ein Monolith des Kinos. — FAZ 19.9. in Anwesenheit des Regisseurs Benedikt Klaus Mystisch und wild. — Time Out sowie der Darsteller Christian Stock, Lars Smekal, letztmals 18.9., 19:30 Uhr Erik Jon Smekal, Nikolai Will, Ines Schmiedt u.a.

Eine fiktive Momentaufnahme aus der nahenen Endzeit von höchster Intensität. Emin Alper hat einen Film gestaltet, der unter die Haut geht, weil er in einer vagen Zukunft spielt in einem Land, in dem diese verdammt nahe ist.

Drama über eine Türkei, die in politischer Gewalt versumpft. Brennend aktuell und zudem ein eigensinnig-verstörender Psychothriller. — Tages-Anzeiger Spezialpreis der Jury Filmfestspiele Venedig 07.–10.9., 20:45 Uhr & 11.–13.9., 20:00 Uhr 19


KINO IM LEEREN BEUTEL

DAS FÜNFTE ELEMENT

BERG FIDEL – EINE SCHULE FÜR ALLE

LE CINQUIÈME ÉLÉMENT | O.m.dt.U | Spielfilm von Luc Besson | FR 1997 | 126 min | FSK 12

Dokumentarfilm von Hella Wenders | DE 2011 | 87 min |

Luc Bessons futuristischer Science-Fiction-Kultfilm von 1997 digital geschliffen zurück im Kino: Die europäische Mega-Produktion mit Bruce Willis, Milla Jovovich, Gary Oldman und legendären Kostümen von Jean-Paul Gaultier begeistert nach wie vor mit überbordender Fantasie und bereitet pures Kinovergnügen.

An der inklusiven Grundschule "Berg Fidel" gehören alle dazu: ob hochbegabt oder lernschwach, geistig oder körperlich beeinträchtigt. Vier kleine Protagonisten erzählen mit Witz und Charme aus ihrem Schulalltag und sagen in ihrer unvergleichlichen Weise mehr als so mancher Erwachsene. 24.–26.9., 18:15 Uhr 21.–23.9., 18:55 Uhr

ERSTAUFFÜHRUNG

ERSTAUFFÜHRUNG

MR. LONG

SCHULE, SCHULE – DIE ZEIT NACH BERG FIDEL

O.m.dt.U | Spielfilm von Sabu | JP/TW/CN/DE 2017 | 128 min

Dokumentarfilm von Hella Wenders | DE 2017 | 94 min

Ein taiwanesischer Auftragskiller (Chen Chang) strandet in einer japanischen Vorstadt. Seine Mission ist missglückt, und ihm bleiben fünf Tage, um Geld für die geplante Rückreise aufzutreiben. Unvermittelt Hilfe erhält er dabei vom kleinen Jun (Runyin Bai) sowie von ahnungslosen Anwohnern, die von den Kochkünsten des schweigsamen Fremden, den sie "Mr. Long" nennen, begeistert sind...

David, Jakob, Anita und Samira haben an der Grundschule "Berg Fidel" in altersgemischten Klassen gelernt, in denen die eine oder andere Beeinträchtigung keine große Rolle spielte. SCHULE, SCHULE zeigt, welch gutes Fundament für den weiteren Lebensweg diese gemeinsame Zeit den vier Pubertierenden gegeben hat. 24.–26.9., 20:15 Uhr

Sabu inszeniert seine kulinarische Killerballade mit gewagten dramaturgischen Sprüngen und mischt Sozialdrama mit Martial-Arts-Action. Ein Genuss. — Spiegel Online 14.–17. & 21.–23.9., 21:15 Uhr ERSTAUFFÜHRUNG

MEIN LEBEN – EIN TANZ LA CHANA | O.m.dt.U | Dokumentarfilm von Lucija Stojevic | ES 2016 | 85 min | FSK 0

Antonia Santiago Amador war unter dem Namen "La Chana" eine der großen Stars in der Flamenco-Welt. Weltweit begeisterte sie das Publikum in den 60erund 70er-Jahren mit ihrem einzigartigen Tanz-Stil. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere verschwand La Chana jedoch plötzlich von der Bildfläche. Jetzt, nach 30 Jahren Bühnenabstinenz, wagt sich die Flamenco-Ikone an ein Comeback...

Lust, Dich im Kino zu engagieren?

Dann bist Du hiermit eingeladen zum

Offenen Kinotreffen am

25. September 2017 im Brandl Bräu Ostengasse 16

20

um

18 Uhr

JANDA+ROSCHER, Die Werbe

Interesse an Filmkultur in Regensburg?

Botschafter

Allein die Präsenz dieser Frau macht den Film schon zu einem Erlebnis.. — kino-zeit.de 27.9., 20:00 Uhr (Vorpremiere) & 28.–30.9., 19:00/20:30 Uhr

online oder live: » Jetztand tenstraße

Ges um Donau-Einkaufszentr Universität (Audimax)


28.9.–1.10.17

Hauptsponsor:

Ostentorkino

REGENSBURG

Gefördert durch:


DIRECTORS SPOTLIGHT 2017 CHAD ARCHIBALD Produzent, Drehbuchautor und Regisseur – Das kanadische Multitalent Chad Archibald ist unser Ehrengast des Festivals und wir sind stolz mit drei Filmen sein Schaffen portraitieren zu können. Chads Arbeiten sind geprägt von einer unbändigen Leidenschaft für das Genre. Er liebt es, das Kind in sich mit seinen eigenen Filmen zu erschrecken … und euch!

ERÖFFNUNGSFILM

OSTENTOR KINO & KINOKNEIPE Adolf-Schmetzer-Str. 5 | 93055 Regensburg www. ostentorkino.de | www.kinokneipe.de Zutritt bei allen Veranstaltungen ab 18 Jahren! Mehr Infos unter: www.hardline-festival.de

DONNERSTAG, 28.9.

20:00 Uhr | Europapremiere DIRECTORS SPOTLIGHT

VERANSTALTUNGSORT:

THE HERETICS

In seinem aktuellen Film kann Chad Archibald einmal mehr bereits Bekanntes neu beleben. Sein dämonischer Albtraum ist ein spannender Bodyhorror für Ratefüchse und Fans handgemachter Effekte!

23:00 Uhr | Deutschlandpremiere REGISSEUR ANWESEND

HAPPY HUNTING Blutiger und politisch aufgeladener Parforceritt durch die Wüste des amerikanischen Südens. Gepaart mit umwerfendem Sinn für Ästhetik und intensivem Sounddesign ein zu recht gefeierter Festivalhit!

FREITAG, 29.9. 14:00 Uhr | Deutschlandpremiere

16:00 Uhr | Deutschlandpremiere

DOMAIN

SEXY DURGA

Ein kreativer, minimalistischer und mutiger Science-Fiction-Mindfuck-Thriller, der nicht nur für Fans von CUBE und MOON ein Muss ist. Atchesons Film ist schlau, toll gespielt und irre spannend!

Ein Monster von einem Film, das jeder Beschreibung spottet! Wie eine Schlinge zieht sich die Atmosphäre um unseren Hals… bis man atemlos bemerkt, mit welchem Meisterwerk man es hier zu tun hat.

18:30 Uhr | Deutschlandpremiere

TOP KNOT DETECTIVE

COMPULSION Klug konstruierter und konsequenter Serienkiller-Horror aus Spanien. Nervenzerfetzend spannend, perfekt getimt und äußerst kontrovers, ist dieser Film eine blutige Perle, die es zu entdecken gilt!

Fiese Ninjas, böse Roboter, Aliens und Penismonster. Gut, dass es da einen Samurai gibt, der mit seinem Schwert dagegen vorgeht. Diese vollkommen absurd-komische Fake-Doku ist absoluter Pflichtstoff!

23:00 Uhr

AFTERSHOWPARTY

NIGHT OF THE VIRGIN Das ist der heilige Gral für Splatterfans! Ihr werdet kriechen und um Gnade winseln, werdet laut aufschreien und euch angewidert wegdrehen … und ihr werdet über diesen Film reden wollen!

Premiumpartner:

20:30 Uhr | Deutschlandpremiere

REGISSEUR + PRODUZENT ANWESEND

Mediapartner:

mit DJ MARIUS bis 4 Uhr | KINOKNEIPE

REGISSEUR + PRODUZENT ANWESEND


SAMSTAG, 30.9. 14:00 Uhr | Deutschlandpremiere

COLD GROUND

DIRECTORS SPOTLIGHT

REGISSEUR ANWESEND

BITE

Nach einem Insektenbiss verwandelt sich die junge Casey in ein menschenhungriges Monster. Saftige handgemachte Effekte, eine kluge Story und ein Gespür für Spannung bieten Bodyhorror at it’s best.

Effektiver Monsterhorror, der mit seiner 70er-Filmästhetik aus dem Einheitsbrei des Found-Footage-Genres heraussticht. Nach diesem fiesen Teil werdet ihr eure Winterausflüge nochmal überdenken!

18:30 Uhr | Weltpremiere

20:30 Uhr

DEATH ON SCENIC DRIVE Dieser Slasher ist eine eigenwillige Hommage an das surrealistische europäische Kino der 70er Jahre. Hyperstylisch und äußerst brachial wird Carrers neuester Film für heftige Kontroversen sorgen!

16:00 Uhr

HOUNDS OF LOVE REGISSEUR ANWESEND

Vielleicht der Genrefilm des Jahres! Ben Youngs Regiedebüt ist ein harter, optisch reizvoller und unvergesslicher Serienkillerfilm, wie man ihn so noch nicht gesehen hat… Ein absolutes Must-See!

AFTERSHOWPARTY

23:00 Uhr

mit

RAW Der berüchtigte und preisgekrönte Kannibalenschocker ist ein beeindruckendes Regiedebüt, das aus seinem Anspruch reine Kunst macht. Julia Ducournaus Film hat das Zeug zum Klassiker! Bon Appétit!

bis 4 Uhr KINOKNEIPE

SONNTAG, 1.10. 14:00 Uhr | Deutschlandpremiere

SAVING SALLY

16:00 Uhr | Deutschlandpremiere DIRECTORS SPOTLIGHT

THE DROWNSMAN

In einer Welt voller Monster kämpft Marty um die schöne Sally. Ein liebevolles Kunstwerk, das reale Schauspieler in eine vollanimierte Umgebung setzt. Wunderschön - poetisch - absolut fantastisch!

Eine wilde Achterbahnfahrt in die Untiefen finsterer Horrorwelten. Fernab des allgemeinen Innovationsdrangs ist dieser Horrorfilm pure, geradlinige und effektive Unterhaltung! Creepy stuff!

ABSCHLUSSKONZERT 18:30 Uhr | Einlass

ABSCHLUSSFILM 20:00 Uhr

Live: POINT BAKER

68 KILL

Mit ihrer Mischung aus Indierock und Folk entführt uns das Quartett in karge Landschaften mit endlos langen Highways unter der sengenden Hitze der amerikanischen Südstaaten. Genießt die Tour!

Eine kluge High-Energy Komödie, die Fans absurder Road-Movies Freudentränen in die Augen treibt. Grellbunt, moralisch verwerflich und schön deftig, aber auch irre komisch! Hell Yeah - mehr davon!

Alle Infos auf: www.hardline-festival.de Weitere Partner:

REGISSEUR ANWESEND


K I N O S I M A N D R E A S S TA D E L kinos im andreasstadel · andreasstr. 28 · 93059 regensburg · tel ab circa15 Uhr: 0941 89 799 169

www.kinos-im-andreasstadel.de

SEPTEMBER 2017

GOLDENER BÄR BERLINALE 2017 ON BODY AND SOUL ist leise, genau, analytisch, magisch, unerbittlich und durchzogen von einem befreienden Humor. Poetischer, romantischer und dabei doch frei von Kitsch kann man das Klischeebild der »Traumfabrik Kino« kaum auf die Leinwand bringen. Spex

KÖRPER UND SEELE Was für eine Liebesgeschichte – verhalten und doch romantisch, langsam und doch packend, märchenhaft und doch realistisch. Und das an einem Ort, wo Liebe gar nicht möglich scheint: in einem Schlachthof, diesem archaischen, blutgetränkten Ort, in dem es so pragmatisch zugeht und gewissenhaft die Vorschriften beachtet werden. Die eigentliche Handlung kommt in Gang, als Maria, die neue Qualitätskontrolleurin, ihre Arbeit im Schlachthof antritt. Eine eigentümliche Frau, das sieht Endre, Leiter des Schlachthofes, sofort: Steif, fast roboterhaft, mit unbewegtem Blick sucht sie einen unbesetzten Tisch in der Kantine, spricht mit niemandem, meidet jeden Kontakt mit den Kollegen, bleibt unzugänglich und kühl. Und doch ist sie von einer elfenhaften Schönheit, die Endre nicht verborgen bleibt. Dann kommt durch einen Zufall – nach einem Diebstahl befragt eine Psychologin mehrere Mitarbeiter – heraus, dass Endre und Maria in der Nacht zuvor dasselbe geträumt haben. Endre versucht den Vorfall herunterzuspielen, doch weil sich die Träume auch in den folgenden Nächten gleichen, kann man sie nicht einfach ignorieren. Langsam, sehr langsam kommen sich Endre und Maria, zwei Menschen mit großen Wunden auf der Seele, näher. ON BODY AND SOUL, Ungarn 2017, 116 min, dtF + OmU, Regie: Ildikó Enyedi, mit: Alexandra Borbély, Géza Morcsányi, Réka Tenki

DAS IST UNSER LAND Pauline arbeitet als Krankenschwester in einer Kleinstadt im strukturschwachen Norden Frankreichs. Sie kümmert sich um ihren Vater und zieht ihre beiden Kinder alleine groß. Sympathisch und aufopferungsvoll wie sie ist, wird sie von allen gemocht. Ihre Glaubwürdigkeit will sich eine aufstrebende nationalistische Partei zu Nutze machen und wirbt sie als Kandidatin für die kommenden Bürgermeisterwahlen an. Der charismatische Arzt Dr. Berthier umschmeichelt Pauline und überredet sie zu kandidieren. In ihrem Beruf täglich mit sozialen Missständen konfrontiert, lässt sie sich von seinen populistischen Ansichten mitreißen, in der Hoffnung, in der Lokalpolitik etwas bewirken zu können. Ihr sozialistisch geprägter Vater ist bestürzt über den Gesinnungswandel seiner Tochter. Und diese muss bald erkennen, dass sie nur als hübsches Gesicht der landesweiten Wahlkampagne dienen soll. Das spannend inszenierte Politdrama zeigt, wie sich anständige, engagierte Menschen allzu leicht vom Populismus einnehmen lassen. Die gewinnende Hauptdarstellerin Émilie Dequenne vermittelt diese Ambivalenz überzeugend. Aufgrund seiner deutlichen Anspielungen auf den rechtsextremen Front National und seine Vorsitzende Marine Le Pen sorgte der Film schon vor seinem offiziellen Kinostart in Frankreich heftig für Furore. CHEZ NOUS, Frankreich, Belgien 2017, 117 min, dtF + OmU, Regie: Lucas Belvaux, mit: Émilie Dequenne, André Dussolier, Catherine Jacob, Guillaume Gouix, Anne Marivin, Patrick Descamps

Naomi Watts und Woody Harrelson in der Bestsellerverfilmung nach dem Roman von Jeanette Walls

SCHLOSS AUS GLAS Jeannette Walls ist ein glückliches Kind: Ihr Vater Rex geht mit ihr auf Dämonenjagd und holt ihr die Sterne vom Himmel. Was macht es da schon, mit leerem Bauch ins Bett zu gehen, eine egomanische Künstlermutter ertragen zu müssen oder in Nacht-und-Nebel-Aktionen den Wohnort zu wechseln. Doch mit der Zeit können auch die hoffnungsvollen Geschichten des alkoholkranken Vaters nicht mehr von der bitteren Armut ablenken, in der Jeannette und ihr Familie leben, und das Lügengebäude der Eltern erweist sich als ebenso zerbrechlich wie das Schloss aus Glass, das Rex jahrelang zu bauen versprochen hat … Der autobiographische Bestseller SCHLOSS AUS GLAS von Jeanette Walls stand nach Erscheinen 2005 monatelang auf den Bestsellerlisten der New York Times und des Spiegel und wurde in 22 Sprachen übersetzt. 2017 kommt nun die Verfilmung dieser ungewöhnlichen Lebensgeschichte mit hochkarätiger Besetzung in die Kinos: Oscar-Gewinnerin Brie Larson spielt Jeanette, die mit ihren Geschwistern in einer unangepassten und von Armut gezeichneten Familie aufwächst, mit ständig wechselnden Wohnorten, einer exzentrischen Künstlermutter und einem Alkoholiker als Vater, der immer wieder verspricht seiner Familie ein Schloss aus Glas zu bauen … wenn er endlich einen seiner hochfliegenden Pläne in die Tat umsetzen kann. In weiteren Rollen brillieren die zweifach Oscar-nominierte Naomi Watts als Mutter Rose Mary und der ebenfalls zweifach Oscar-nominierte Woody Harrelson als Vater Rex. THE GLASS CASTLE, USA 2017, 116 min, dtF + OmU, Regie: Destin Daniel Cretton, mit: Brie Larson, Naomi Watts, Woody Harrelson, Max Greenfield, Sarah Snook

FRAUENSALON Immer am ersten Donnerstag im Monat treffen sich um 21 Uhr im Theater im Akademiesalon Frauen, um sich etwas Audiovisuelles für das Herz und das Hirn zu gestatten. // DO 7 SEPTEMBER 21.00 UHR

CINOCHE Ein schöner oder interessanter oder lustiger französischer Film in Originalsprache mit französischen Untertiteln – mit Einführung von Marianne Mion. // FR 8 SEPTEMBER 20.30 UHR

25


K I N O S I M A N D R E A S S TA D E L Vor vier Jahren begeisterte der Chilene Sebastián Lelio mit GLORIA, in diesem Jahr sorgte er im Wettbewerb der Berlinale erneut für eines der Highlights: UNA MUJER FANTASTICA stellt eine Frau in den Mittelpunkt, die einst ein Mann war und nun versucht, ein ganz normales Leben zu führen. Doch wie schwierig das Leben als transsexuelle Person ist, beschreibt Lelio in seinem herausragenden Film.

EINE FANTASTISCHE FRAU Einen Film ohne Vorwissen sehen zu können ist ein seltenes Vergnügen und sorgt bei einem Film wie Sebastián Lelios UNA MUJER FANTASTICA für eine besonders interessante Seherfahrung: Ein Mann in den 50ern, Orlando geht in eine Bar, bestellt sich einen Drink und beobachtet ein weibliches Wesen, deutlich jünger, die ein schmachtendes Liebeslied singt. Man tauscht Blicke aus, kennt sich offenbar und wenig später betreten Orlando und Marina eine Wohnung, küssen sich, werden Sex haben. Nachts wacht Orlando auf, hat Schmerzen, müh-

Unweigerlich denkt man bei der Kombination von Pantomime und Kino an den großen Jacques Tati, der eines der Vorbilder des Pantomimen-Duos Abel & Gordon ist

Eine Fußnote der Kunstgeschichte, die ein berühmtes Bild hervorbrachte und in jedem Fall Kunst- und Giacometti-Liebhaber einen interessanten Einblick in das Wesen BARFUSS IN PARIS des Künstlers Alberto Giacometti und seiner Fiona hat ihre Tante Martha Jahrzehnte nicht geseKunst vermittelt. hen. Martha hat ihr Dorf im einsamen Norden Kanadas verlassen und ihr Glück in Paris gesucht. Eines Tages erhält Fiona einen verwirrten Brief ihrer Tante aus dem sie schließt, dass ihre Tante in ein Altersheim gebracht werden soll, weil sie nicht mehr alleine klar kommt. Fiona reist nach Paris um ihrer Tante zu helfen. Als Fiona in Paris ankommt ist Martha verschwunden. Fiona macht sich in der fremden Großstadt auf die Suche nach ihr, dabei trifft sie immer wieder den Obdachlosen Dom, der sich in Fiona verliebt und ihr folgt. Die Filme der Tänzer Dominique Abel und Fiona Gordon sind durch ihren tänzerischen Bezug zu den Slapstick Anfängen der Kinounterhaltung etwas ganz besonderes. In ihrem aktuellen Film ist neben Pierre Richard die kürzlich verstorbene Emmanuelle Riva, die mit Alain Resnais' HIROSHIMA MON AMOUR und Michael Hanekes AMOUR unsterblich geworden ist, in einer ihrer letzten Rollen zu sehen. PARIS PIEDS NUS, Frankreich 2016, 83 min, Regie: Dominique Abel & Fiona Gordon, mit: Fiona Gordon, Dominique Abel, Emmanuelle Riva, Pierre Richard, Frédéric Meert, Philippe Martz

26

FINAL PORTRAIT Weltberühmt ist der aus der italienischen Schweiz stammende Künstler Alberto Giacometti im Jahre 1964, er lebt mit seiner langjährigen Frau Annette in Paris in einer eher schlichten Behausung und das, obwohl er selbst für hingeworfene Skizzen hunderttausende Francs verlangen kann. Um Geld geht es dem Künstler also nicht mehr, das wird schnell deutlich, allein das Werk, allein die Kunst treibt ihn noch an. Nun soll ihm der amerikanische Autor James Lord für ein Portrait Model sitzen, keine große Sache, drei, vier Stunden sollten genügen. Doch nach der ersten Sitzung ist das Portrait alles andere als fertig und so kommt Lord am nächsten Tag erneut ins Atelier des Künstlers. Viele Tage wird es nun so weitergehen, wird Lord sitzen, Giacometti skizzieren, nur um das Geschaffene anschließend zu übermalen und von vorne zu beginnen. USA 2016, 90 min, dtF + OmU, Regie: Stanley Tucci, nach dem Buch Alberto Giacometti: Ein Portrait, mit: Geoffrey Rush, Armie Hammer, Sylvie Testud, Clémence Poésy, Tony Shalhoub, James Faulkner

sam bringt Marina ihn ins Krankenhaus, doch zu spät: Orlando stirbt, Marina ist schockiert, versucht die Angehörigen zu benachrichtigen, doch hier beginnen die Irritationen: Orlandos Geliebte scheint sie gewesen zu sein, Orlandos Sohn weiß von ihr, doch erklärt das seine ungewöhnliche Reaktion? Und als ein Arzt, der Marinas Personalien aufnimmt bei einem Blick auf den Ausweis stutzt und sie mit »er« anredet ist klar, was an der Beziehung zu Orlando und Marina so besonders war: Marina wurde als Mann geboren und ist nun eine Frau. Eine sehr starke Frau muss Marina im Folgenden sein, eine geradezu übernatürlich starke Person, um die Ruhe zu bewahren, um die Würde zu behalten, die ihr von allen Seiten genommen zu werden droht. Und zwar nicht nur von den bigotten Verwandten Orlandos, die sie mit nur einer Ausnahme verachten, sie mit kaum verhohlenem Ekel anstarren und nicht wahr haben wollen, dass ihr Vater oder Ex-Mann mit einer transsexuellen Person eine Liebesbeziehung führte … UNA MUJER FANTASTICA, Chile 2017, 100 min, dtF + OmU, Regie: Sebastián Lelio, mit: Daniela Vega, Nestor Cantillana, Alejandro Goic, Pablo Greene, Sergio Hernandez, Nicolas Saavedra

AUGUSTE RODIN 1880. Mit 40 Jahren ist der Bildhauer Auguste Rodin [Vincent Lindon] schon nicht mehr jung, hat viel erreicht, doch der Sprung in die höchsten Sphären der französischen Kunst steht noch vor ihm. Nun scheint der Zeitpunkt gekommen, der Staat hat ihm den prestigeträchtigen Auftrag erteilt, das Portal für ein neues Museum zu entwerfen, das später als Höllentor zum Hauptwerk des Künstlers werden wird. Doch der auf der Göttlichen Komödie Dantes basierende Entwurf braucht seine Zeit, Rodin entwirft und verwirft, experimentiert mit Formen und Figuren, arbeitet an unzähligen anderen Projekten und hat dennoch viel Zeit für die Frauen. Dabei ist es in dieser Phase seines Lebens vor allem seine Schülerin Camille Claudel, die ihn interessiert, die ihn inspiriert und beflügelt … Jacques Doillon wählt für seinen Film über Rodin einen anderen Ansatz. Aus der Arbeit an einer Dokumentation über den Bildhauer entstand dieses Spielfilmprojekt, was manches über den Blick erzählt, dem Doillon folgt. Zwar spart auch er nicht an markanten, bekannten Momenten aus Rodins Leben, lässt berühmte Künstler-Kollegen wie Monet, Hugo, Rilke oder Cézanne auftreten, doch was ihn in erster Linie zu interessieren scheint, ist der Prozess der Arbeit. RODIN, Frankreich 2017, 119 min, dtF + OmU, Regie: Jacques Doillon, mit: Vincent Lindon, Izia Higelin, Severine Caneele, Bernard Verley


K I N O S I M A N D R E A S S TA D E L

HAMPSTEAD PARK

WESTERN

Die eigenwillige Amerikanerin Emily Walters [Diane Keaton] passt nur auf den ersten Blick in die gediegene Nachbarschaft Hampsteads und findet ihre affektierten Freundinnen zunehmend öde. Als Emily eines Tages zufällig beobachtet, wie ein Fremder im Park von einer Gruppe Schläger attackiert wird, beschließt sie, zu handeln: Sie ruft die Polizei und kümmert sich um ihn. Sofort ist sie fasziniert von dem kauzigen Donald Horner [Brendan Gleeson], der so gar nicht ihrem bisherigen Männerbild entspricht. Donald, der bereits seit 17 Jahren in einer selbstgezimmerten, schäbigen Hütte im weitläufigen Park lebt, soll daraus vertrieben werden und einem Luxusbauprojekt weichen. Entschlossen und zum großen Entsetzen ihrer Freunde stellt sie sich im Kampf um sein Zuhause auf die Seite des Außenseiters. Für alle überraschend entspinnt sich eine ungewöhnliche Liebesgeschichte um das ungleiche Pärchen – fern von gesellschaftlichen Konventionen und Zwängen, die den beiden den Weg in eine neue Welt eröffnet.

Der Titel passt perfekt. Denn selbst wenn Bulgarien nun nicht unbedingt im Westen liegt, erinnern die deutschen Montagearbeiter und die einheimischen Dorfbewohner trotzdem in vieler Hinsicht an Cowboys und Indianer – die Deutschen bringen mit einem Wasserkraftwerk den [vermeintlichen] Fortschritt, sie markieren mit einer eilig im Bauarbeiterlager aufgehängten Deutschlandfahne ihr »Fort«, sie reiten [halb]wilde Pferde und Hauptdarsteller Meinhard Neumann erinnert sogar ein wenig an den einsamen Westernhelden Eastwood-Filmen. Der dritte Spielfilm von Valeska Grisebach wirkt in einem solchen Maße authentisch, dass wohl selbst viele Dokumentarfilmer vor Neid erblassen dürften: In dem ausschließlich mit Laiendarstellern besetzten Drama bekommt man nämlich nie das Gefühl, Grisebach würde ihre Protagonisten in die Richtung eines vorab festgelegten erzählerischen Ziels treiben. Vielmehr wirkt es so, als würden die Figuren einfach ihr Ding machen und Grisebach sie dabei lediglich mit der Kamera begleiten. Das mag einfach aussehen, aber gerade das ist ja die Kunst.

GB 2017, 102 min, dtF, Regie: Joel Hopkins, mit: James Norton, Diane Keaton, Brendan Gleeson, Lesley Manville

D, BUL, A 2017, 120 min, dtF, Regie: Valeska Grisebach, mit: Vyara Borisova, Veneta Fragnova, Syuleyman Alilov Letifov, Meinhard Neumann

Portugal, USA, Frankreich, Polen 2016, 74 min, dtF + OmU, Regie: Gabe Klinger, mit: Anton Yelchin, Lucie Lucas, Françoise Lebrun, Paulo Calatré

Regisseur Stefan Eberlein ist am 22. Sptember Gast im Kino.

Dreieinhalb Jahre trampten Gwen Weisser und Patrick Allgaier um die Welt, einmal rund um den Globus – die Kamera immer mit dabei. Durch ihre ungemein sympathische Dokumentation lassen sie uns dieses Abenteuer jetzt im Kino miterleben …

Im Stil von Ulrich Seidl und Roy Andersson zeigt der Film voll groteskem Humor und mit viel Liebe für seine skurrilen Figuren deren Willen, etwas in ihrem Leben zu verändern und sich durch nichts und niemanden davon abhalten zu lassen.

VON SÄNGERN UND MÖRDERN

Nebensaison auf Mallorca. Alfie, Annie und Pere könnten unterschiedlicher nicht sein, doch alle drei zieht es auf die Sehnsuchtsinsel, um dort ihre Träume wahr werden zu lassen. Der schüchterne Alfie ist mit seinen dicken Eltern auf dem Campingplatz und sehnt sich nach einem Urlaubsflirt und coolen Partys. Annie ist zwar nicht mehr die Jüngste, aber einen potentiellen Liebhaber hat sie schon. Jetzt muss sie nur noch ihre Seniorenreisegruppe abwimmeln und ihn treffen. Und Pere würde einfach alles tun, damit seine kleine Tochter einen unvergesslichen Geburtstag hat – sogar die Touristenbummelbahn entführen! PARASOL – MALLORCA IM SCHATTEN zeigt Mallorca, wie man es noch nicht gesehen hat. Abseits von Strand und Party ist die Urlaubsinsel Nummer 1 ein Sehnsuchtsort für Außenseiter, die endlich ihr Glück finden möchten.

Sie performen den Song ihres Lebens. Singen von Liebe oder Krieg und der Bitte um Vergebung. Es sind starke Stimmen zu wehmütigen Melodien. Sie gehören Betrügerinnen, Dealern oder Mördern in russischen Gefängnissen. Alle träumen davon, beim Gesangswettbewerb »Kalina Krasnaja« [deutsch: »Roter Holunder«], mitmachen zu dürfen. Jeder der rund 700.000 Gefangenen in ganz Russland kann sich bewerben. Für Natalia Abaschkina, Regisseurin der Show, ist die Arbeit mit den Gefangenen eine Berufung. Unermüdlich reist sie durch das Land, sucht Talente und kümmert sich um ihre Schützlinge. Stefan Eberlein hat Natalia durch halb Russland begleitet, sein Film schafft Einblicke in die Parallelwelt der Straflager. In den von Tragödien und Brüchen gezeichneten Lebensgeschichten der Protagonisten spiegelt sich die gesellschaftliche Realität eines Staates, der noch immer von Willkür und Brutalität geprägt ist. Aber VON SÄNGERN UND MÖRDERN macht auch sichtbar, dass es sogar in der rauen Wirklichkeit des heutigen Russland möglich ist, zutiefst menschlich zu handeln – und zeigt, welche Kraft Musik freisetzen kann.

Belgien 2015, 73 min, Regie: Valéry Rosier

Deutschland 2016, 87 min, Regie: Stefan Eberlein

PARASOL – MALLORCA IM SCHATTEN

PORTO Porto, die alte portugiesische Hafenstadt mit ihrer mysteriösen, fast morbiden Atmosphäre ist der Ort, an dem Jake und Mati aufeinandertreffen. Beide sind fremd in der Stadt, beide sind Außenseiter, und beide sind auf der Suche. Als sie sich begegnen, ist es Anziehung, ja, Liebe auf den ersten Blick. Fremd, doch zugleich vertraut, stürzen sie sich Hals über Kopf in eine Affäre. Es ist nur eine einzige Nacht, die sie miteinander verbringen. Aber die Zeit scheint still zu stehen. Mit Blicken, Gesten und Worten schaffen sie eine geheimnisvolle und doch unauflösbare Verbindung. Die Vergangenheit lässt sich nicht zurückholen, aber die glücklichen und leidvollen Erinnerungen hinterlassen bei beiden ihre Spuren. Für immer. »Die Präsenz des verstorbenen Anton Yelchin verstärkt die Melancholie von Gabe Klingers elegantem, romantischen Filmgemälde ... Ein Film, verliebt in die Liebe, verliebt ins Kino und ein Film, der sich bewusst ist, dass keins von beiden von Dauer sein kann.« (Variety)

WEIT Zu zweit zogen Patrick und Gwen im Frühling 2013 von Freiburg gen Osten los, um dreieinhalb Jahre und 97.000 Kilometer später aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkundeten sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet. Im Mittelpunkt der Reise steht immer der unmittelbare Kontakt zu den Menschen, die sie durch das 'per Anhalter reisen' besonders intensiv erleben dürfen. Sie – und wir mit ihnen – sind mitten drin im Alltag der Menschen. Jedes Auto bringt eine neue Geschichte, eine neue Begegnung, die man so nie hätte planen können. »Während wieder Zäune gezogen und sogar über Mauern diskutiert wird, machen Gwen Weisser und Patrick Allgaier vor, wie spielerisch leicht sich kulturelle Grenzen überwinden lassen, wenn man bereit dazu ist. Der richtige Film zur richtigen Zeit. Eine Hommage an die Menschheit.« [Badische Zeitung] Deutschland 2017, 120 min, Regie: Patrick Allgaier & Gwendolin Weisser

27


K I N O S I M A N D R E A S S TA D E L

SPÄTSCHICHT Freitag 23 Uhr No 34: Fr, 1. September DER CLUB DER TOTEN DICHTER // No 35: Fr, 8. September SHUTTER ISLAND // No 36: Fr, 15. September INSOMNIA - SCHLAFLOS // No 37: Fr, 22. September EINE FANTASTISCHE FRAU // No 38: Fr, 29. September FEAR AND LOATHING IN LAS VEGAS // (Director's Cut)

Im Rahmen der Interkulturellen Woche. In Kooperation mit Amici al Cinema und mit kleinem Aperitif nach dem Film. Originalfassung mit Untertiteln.

WILLKOMMEN IM SÜDEN BENVENUTI AL SUD Ein norditalienischer Postbeamter wird nach Süditalien strafversetzt und findet dort statt des befürchteten Chaos und der Mafia herzliche Menschen und das Paradies auf Erden vor. Ein italienisches Remake des französischen Films WILLKOMMEN BEI DEN SCH’TIS, das bis auf Lokalkolorit und Ambiente eine getreue Kopie des Vorgängers ist. Durch die konsequente Umsetzung ins Italienische entwickelt der Film trotz des bekannten Stoffs eine angenehme Selbstständigkeit. Italien 2010, 106 min, OmU, Regie: Luca Miniero, mit:Claudio Bisio, Alessandro Siani, Angela Finocchiaro, Valentina Lodovini

WILLIE SALOMON & JOHN LONG JOHN LONG ist mit dem Blues aufgewachsen und lebt und zelebriert ihn mit jeder Faser seiner Person. Al Blake, Producer des renommierten, in Los Angeles ansässigen Delta Groove Labels, beschreibt ihn als »National Treasure«, und viele sehen das genauso. Muddy Waters nannte ihn den »best young Country Blues player playing today« [Referenz: Bob Margolin, Gitarrist der Muddy Waters Band]. Der nunmehr 67-jährige ist auf dieser Tour zum ersten Mal live in Europa zu sehen. WILLIE SALOMON, der damals in den USA lebte, lernte Long 1976 in Boulder, Colorado kennen. Er sagt über ihn: »John war DER musikalische Hero und Mentor meiner jungen Jahre. Er war für mich wie eine Reinkarnation von Big Bill Broonzy, Son House und aller meiner anderen Vorkriegsblues-Legenden. Durch ihn lernte ich, damals im zarten Alter von 22 Jahren, Homesick James und Muddy Waters persönlich kennen – bis heute unvergessene Highlights in meinem Leben.« In den letzten 40 Jahren hat sich Willie Salomon diesseits des Atlantik selbst einen Namen als herausragender Interpret des traditionellen Blues gemacht und mehrere CDs bei Acoustic Music Records veröffentlicht.

Thor und Kristján leben in Borgarfjörður Eystri, einem abgelegenen Fischerdörfchen in Island, und sind beste Freunde. Weil Zuhause meistens dicke Luft herrscht – Thor muss sich mit seinen älteren Schwestern herumärgern, Kristján mit seinem ständig betrunkenen Vater – sind die Jungs am liebsten draußen unterwegs. Sie vertreiben sich die Zeit beim Fischefangen und beim Rumhängen auf dem Schrottplatz. Als sich Thor in die hübsche Beta verknallt, hilft Kristján ihm natürlich, dem Mädchen näher zu kommen. Doch allmählich muss sich Kristján eingestehen, dass seine Zuneigung zu Thor mehr als nur Freundschaft ist. In dem kleinen Dorf, in dem nichts lange geheim bleibt und Schwulsein noch etwas Ungeheuerliches hat, stellt das die Beziehung der beiden Jungs auf eine harte Probe … Für sein vielschichtiges Porträt einer unbändigen und zugleich schwer verletzlichen Freundschaft wurde Guðmundsson in Venedig mit dem Queer Lion geehrt. DK / IS 2016, 129 min, OmU, Regie: Guðmundur Arnar Guðmundsson, mit: Baldur Einarsson, Blær Hinriksson, Diljá Valsdóttir, Katla Njálsdóttir

// FR 29 SEPTEMBER 19.00 UHR

Konzert am 28. September, 20 Uhr, Kino Wintergarten

QUEERFILM HERZSTEIN

Wir haben nicht mehr alle Tassen im Schrank. Aber alles, was wir noch haben, können Sie jetzt nach Herzenslust anmalen.

Sie Besuchen c uns au h auf ! facebook

Keramik

MAL Werkstatt

la fabrique Marianne Mion · Lessingstraße 20 · 93049 Regensburg 0941 46114766· www.lafabrique.de 28


K I N O S I M A N D R E A S S TA D E L

NORDLICHTER

NORWEGEN GRAND HOTEL Axel Farstad war einmal ein großer Schriftsteller. Nun aber ist er geprägt durch Alkohol und Misserfolg ein Wrack. Die Ärzte prophezeien ihm den baldigen Tod, sein Verleger glaubt nicht mehr an ihn, Trost spenden kann nur noch der immer schnellere Griff zur Flasche. Als er sich ein letztes Mal den Versuch unternehmen will, an seine Erfolge von einst anzuknüpfen, lernt er im GRAND HOTEL den Jungen Noah kennen. Dieses Hotel, speziell die nobelste Suite unter dem Dach, ist für Axel die Verbindung mit dem Erfolg. Um so größer ist die Enttäuschung, als er wegen akuten Geldmangels diesen Hort des kreativen Schaffens eigentlich nicht bezahlen kann. Noah aber ist die Lösung. Er ist der Sohn der alleinerziehenden Hotel-Angestellten Hannah, die sich förmlich zerreißen muss, um ihren Job und die Sorge um ihren Tourette-geplagten Sohn miteinander vereinbaren zu können. Nun soll Axel auf Noah aufpassen. GRAND HOTEL ist ein wunderschöner und teilweise anrührender Film über zwei gesellschaftliche Außenseiter, die gemeinsam den Versuch unternehmen, sich zu helfen. NO 2016, 95 min, Regie: Arild Fröhlich, mit: Atle Antonsen, Vera Vitali, Håkon Bøhmer, Norwegisch mit deutschen Untertiteln

ISLAND REJKIAVIK Hringur ist wohl Reykjaviks letzter fi lmbegeisterte Intellektuelle und er leistet sich konsequent auch den passenden Laden: »Die amerikanische Nacht« – direkt nach Francois Truffaut – eine Fach-Videothek für Kunst- und Arthausfilme. Der Haken ist die mangelnde Resonanz. Niemand versteht ihn, niemand kauft bei ihm, niemand will seinen Rat. Seine Frau Elsa ist diese Arroganz leid. Sie will ein Leben wie alle anderen führen, nicht von oben auf andere herabsehen, sich um das Kind kümmern und schön wohnen. So wie alle. Das ist aber mit Hringur kaum zu machen. Er hat kein Geld für einen Umzug und er ist auch mental nicht in der Lage, sich der Normalität und den damit verbunde-

BEFORE THE FLOOD Der Dokumentarfilm BEFORE THE FLOOD ist eine fesselnde Darstellung der dramatischen Veränderungen, die in aller Welt aufgrund des Klimawandels eintreten, sowie der Maßnahmen, die wir als Einzelpersonen und als Gesellschaft ergreifen kön-

ALLE FILME OMU

nen Zwängen unterzuordnen. REYKJAVÍK ist ein lakonischer Film und ein toller Abgesang auf den Film-Nerd in jedem von uns in den Zeiten von Netflix, ITunes und Amazon. Es ist auch das Langfilm-Debut von Ásgrímur Sverrisson, einer echten Institution für Film & Kino in Island. IS 2016, 92 min, Regie: Ásgrímur Sverrisson, mit Atli Rafn Sigurdarson, Nanna Kristín Magnúsdóttir, Gudmundur Ingi Thorvaldsson, Gríma Kristjánsdóttir, Isländisch mit dt. Untertiteln

SCHWEDEN SMASTAD Es beginnt mit einer Beerdigung: Björn, der Sohn des Verstorbenen, soll eine Rede auf seinen Vater halten, bringt aber kein Wort heraus. Seit seiner Kindheit ist der Bruder von vier Schwestern ein schüchterner und zurückhaltender Mensch. Eine letzte Botschaft seines Vaters aber gibt den Anstoß, das eigene Leben noch einmal zu ändern. Auch seine Schwestern erhalten Videonachrichten und denken noch einmal neu über ihre Arbeit und das Verhältnis zu ihren Liebsten nach. Man weiß nicht genau, inwieweit SMÅSTAD eine Familiendokumentation mit dramatisch-satirischen Zügen ist, oder ob eher zufällig fast alle Darsteller auch Verwandte des Regisseurs sind. SMÅSTAD ist ein außergewöhnlicher Film über eine Familie, für den Regisseur Johan Löfstedt die Grenzen zwischen Dokumentation und Fiktion ins Schwimmen bringt. S 2017, 91 min, Regie: Johan Löfstedt, mit: Björn Löfstedt, Pelle Löfstedt, Anna Löfstedt, Bengt Sturzenbecker, Anders Carlsén, Maja Löfstedt, Ludvig Carlsén, Schwedisch mit dt. Untertiteln

DÄNEMARK I BLODET Simon und Knud studieren gemeinsam Medizin und mit ihren Freunden Søren und Esben verbringen sie trotz aller Lernzwänge die meiste Zeit damit, ihr Leben in vollen Zügen zu genießen. Aus ihrer WG heraus machen sie Kopenhagen unsicher, feiern bis tief in die Nacht, schlafen aus und planen die kommende Nacht. Sie haben nichts zu verlieren – so scheint es.

Als aber der Sommer zu Ende geht, Simon zudem mit Emilie ein Mädchen kennenlernt, müssen die Freunde einsehen, dass ihre jugendliche Freiheit doch an Grenzen stoßen kann und wird. Simon will dies nicht akzeptieren – er will auf keinen Fall die Zwänge des Alltags spüren müssen, niemals Verantwortung übernehmen. Es soll sich nichts ändern in seinem bis dahin unbeschwerten Leben. Während in seinem Umfeld alle den Abschied einläuten, selbst die besten Kumpels, wird Simon immer klarer, dass er allein sein wird. Das bleibt nicht folgenlos. I BLODET ist der Soundtrack der vergehenden Jugend, das Aufbäumen der Mittzwanziger gegen die Verantwortung und das Erwachsenwerden. DK 2016, 104 min, Regie: Rasmus Heisterberg, mit Esben Dalgaard Andersen, Julie Andresen, Aske Bang, Louise Katrine Bartholin, Dänisch m. dt. Untertiteln

FINNLAND AKKILÄTHO Katri ist eine erfolgreiche Immobilienmaklerin, die sich gerade in ihre weitere Lebensplanung stürzt. Gemeinsam mit Mikko will sie nach Paris ziehen und ein glückliches Leben im Wohlstand führen. Beide sind Prototypen des geschäftigen Großstädters. Als Katri zufällig von Mikkos Doppelleben erfährt – mit schwangerer Geliebter und illegalem Schwarzgeld in großen Taschen – gibt es kein Halten mehr. Sie nimmt das Geld und haut ab. In ihrem Auto allerdings wird sie von der kleinen Anna überrascht. Sie hat das Drama mitbekommen und genug eigene Gründe, an ihrer Situation etwas zu ändern: Der Stiefvater ist ein Schläger und Zuhälter, die Mutter eine Prostituierte. Das geht auch an Katri nicht spurlos vorüber und so nimmt sie das Angebot an, in den dunklen und abgeschiedenen Wäldern des Kainuu Territoriums bei Annas Großmutter Unterschlupf zu suchen. ÄKKILÄHTÖ ist ein Roadmovie über starke Frauen auf der Flucht vor fiesen Männern und vor allem auf der Suche nach dem besseren Leben. FI 2016, 98 min, Regie: Tiina Lymi, mit Lotta Kaihua, Jussi Vatanen, Antti Holma, Eedit Patrakka, Finnisch mit dt. Untertiteln

nen, um einen katastrophalen Zusammenbruch des Lebens auf unserem Planeten zu verhindern. Der Film wird von der Regensburger ÖDP präsentiert; der Eintritt ist frei. USA 2016, 110 min, OmU, Regie: Fisher Stevens

// DI 19 SEPTEMBER 20.00 UHR

29


Großes Kino für kleines Geld Der Mittelbayerische Club, der große Kunden-Club der Region. Kostenlos und exklusiv für Abonnenten.

1,-

karte

dard-Eintritts

de Stan Rabatt auf je

MZ 1815 ClubAZ Garbo 205x148.indd 1

26

16.12.15 12:02


UNI REGENSBURG. KULTUR. SEPTEMBER 2017

Im Theater an der Uni erobern Studierende die Bühne und leben ihr kreatives Potenzial aus. Und das mit großem Erfolg! Das Repertoire ist groß: von Komödien, Tragödien über Musik-, Improvisationsund Tanztheater – alles ist vertreten. Die Sprache im Theater an der Uni ist ebenfalls sehr vielseitig. Regelmäßig stehen fremdsprachige Stücke auf dem Spielplan. Weitere Informationen: www.stwno.de Kultur → Programm → Spielplan Tel. 0941 / 943-2223

Ton und Film an der Uni Infos über Kurse & Equipment: medienstudio@stwno.de Tel. 0941 / 943-2198 Do 10-11 Uhr Studentenhaus SH 1.39 Anfahrt Buslinien: 4, 6, 11, C1, C2, C4 und C6 Theater, Studentenhaus (SH): Nähe Mensa und Audimax Studentische Kulturprojekte gefördert vom Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz Albertus-Magnus-Str. 4 93053 Regensburg www.stwno.de

2719

September Wohin 2017  

Kino und Bühne in Regensburg