Page 10

10

Aktuelles

Mittwoch, 8. Mai 2019 | Nr. 19 | W/P

Krone für Heidi Weinbuch Neue Schützenkönigin der „SG Frohsinn“ ALLIANZ FRAUEN-BUNDESLIGA 22. Spieltag 12.5.2019 | 14:00 Uhr Borussia Mönchengladbach

:

FC Bayern

Starke Mannschaftsleistung FC Bayern Frauen gewinnen ihr letztes Heimspiel

Große Verabschiedung der scheidenden Teammitglieder vor dem Spiel: Im Bild Gina Lewandowski, die sich Blumenstrauß und dicke Umarmung abholt. Bild: FC Bayern München · Es waren emotionale Augenblicke am FC Bayern Campus, als vor dem letzten Heimspiel gegen den SC Freiburg am vergangenen Sonntag mehrere Spielerinnen und Trainer verabschiedet wurden, die jetzt am Ende der Saison die FC Bayern Frauen verlassen. Zu den Abgängen gehören unter anderem Gina Lewandowski, die zurück in die USA geht, Melanie Behringer, die ihre Karriere beendet, sowie Thomas Wörle nach neun Jahren Trainerschaft. Allen wurde ein herzliches Dankeschön und großer Applaus zuteil. Im Anschluss daran sicherten sich die Münchnerinnen am 21. Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung einen hochverdienten 3:0 (0:0)Erfolg gegen den SC Freiburg.

„Hochverdienter Sieg“ In der ersten Hälfte ließen die Gastgeberinnen noch zahlreiche gute Chancen liegen, kurz nach Wiederanpfiff bildete ein Doppelpack jedoch die Grundlage für den Heimsieg: Fridolina Rolfö (54.) und ein Eigentor der Freiburgerinnen (56.) nach einem Kopfball aufs Tor von Gina Lewandowski

brachten die Bayern auf die Erfolgsspur. In der Schlussphase ergaben sich zahlreiche Gelegenheiten, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Fridolina Rolfö war es vorbehalten, in der 89. Spielminute mit ihrem zweiten Treffer des Tages den 3:0-Endstand zu erzielen. „Wir haben heute im letzten Heimspiel nochmal eine sehr ansprechende, tolle Leistung gezeigt. Wir haben das Spiel kontrolliert, doch auch der Gegner hat zum Teil gut umgeschaltet. Das war heute eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung von uns und ein hochverdienter Sieg“, ordnete Trainer Thomas Wörle die Begegnung ein.

Noch zwei Auswärtsspiele Nachdem der VfL Wolfsburg seit letztem Wochenende bereits vorzeitig als Deutscher Meister 2018/ 2019 feststeht, geht es für die FCB-Frauen jetzt darum, die Saison mit zwei Auswärtssiegen ordentlich zu Ende zu bringen. Gespielt wird an diesem Mittwoch im Nachholspiel bei Werder Bremen sowie am kommenden Sonntag, 12. Mai, beim bereits feststehenden Absteiger Borussia Mönchengladbach. red

Weilheim · Beim abschließenden End- und Königschiessen 2019 der „SG Frohsinn Weilheim“ konnte Schützenmeister Herbert Weinbuch erfreulicherweise 28 Schützinnen und Schützen an den Ständen begrüßen.

mer und Anton Weinhart, beide mit 88 Ringen. Die Meisterwertung der Auflageschütze gewann Herbert Weinbuch mit 89 Ringen vor Gerhart Arnosch mit 88 Ringen. Auf der Glückswertung erhaschte sich Jordan Krödel das größte Stück Fleisch. Bei der Festwertung durfte Meike Lingscheid mit einem 12,1 Teiler als erstes aus dem Gabentisch auswählen.

End- und Königsschießen Nach der Begrüßung durch den Schützenmeister wurden zuerst die Siegerehrungen der verschiedenen Jahreswertungen durchgeführt. Die Junioren-Jahreswertung gewann Simon Weinhart (348,83) vor Christoph Birk (344,33) und Philipp Kranzer (339,33). Mit dem Luftgewehr erreichte Brunhilde Schweizer (310,90) den besten Jahresschnitt. Bei den Auflageschützen zielte Gerhart Arnosch (365,80) vor Herbert Weinbuch (352,00) am besten. Bei den Luftpistolenschützen erzielten Philipp Mößmer (372,90), Benjamin Garschhammer (345,20) und Christian Heilbock (342,40) die besten Ergebnisse. Die Jahresglückswertung gewann Silke Westermann vor Christoph Birk und Thomas Heilbock.

Die Spannung steigt

Hat sich die Königswürde geholt: Schützenkönigin Heide Weinbuch (vorne Mitte). Um sie herum stehen Benjamin Garschhammer (dritter Schützenkönig 2019) und Jacquline Franke (Jugendschützenkönigin 2019) (vorne von links), Thomas Heilbock (zweiter Schützenkönig 2019), Schützenmeister Herbert Weinbuch und zweiter Schützenmeister Martin Weinhart (hinten von links). Bild: SG Frohsinn Anschließend folgte die Siegerehrung des End- und Königsschießens 2019. Neben den Schützenkönigen wurden verschiedene Wertungen

ausgeschossen. Die Meisterwertung gewann Philipp Mößmer mit 94 Ringen vor Michael Schmid (90 Ringe) und Benjamin Garschham-

Mit Spannung wurde dann die Proklamation der neuen Schützenkönige erwartet. Schützenmeister Herbert Weinbuch bedankte sich beim letztjährigen Schützenkönig Christian Heilbock für die gespendete Königsscheibe und überreichte diese Heidi Weinbuch als neuer Schützenkönigin 2019 der „SG Frohsinn Weilheim“. Mit ihrem 240,8 Teiler errang sie vor Thomas Heilbock (268,3 Teiler) und Benjamin Garschhammer (420,0 Teiler) die Königswürde. Mit einem 269,5 Teiler übernahm Jacquline Franke die Schützenkette von Christoph Birk als neue Jugendschützenkönigin der SG. pe

Besuch bei Tabaluga CSU und Frauen-Union informierten sich Peißenberg · Eine Gruppe der Peißenberger CSU und Frauen-Union besuchte vor Kurzem die Tabaluga-Kinderstiftung in Peißenberg (Windkreut). Dort werden sozial benachteiligte, traumatisierte und schwer erkrankte Kinder und Jugendliche individuell betreut. Der Tabalugahof liegt in herrlicher Lage mit Blick auf die Alpen inmitten wunderschöner Wiesen und Felder am Hohen Peißenberg. Neben dem Tabalugahof befindet sich die Therapiezentren „Sternstundenhaus“ und „Orange House“. In diesem überregionalen therapeutischen Familienprojekt haben schwer erkrankte und traumatisierte Kinder und ihre Familien die Möglichkeit, sich nach Operationen, aufgrund chronischer Erkrankung oder in schwierigen Lebenskrisen zu erholen und neue Kraft zu schöpfen.

Seit vielen Jahren engagiert Nach einem ausführlichen Gespräch mit der stellvertretenden Geschäftsführerin Dörthe Friess und den Kindern des Tabalugahauses begaben sich die Besucher auf einen interessanten Rundgang durch das „Sternstun-

Die Gruppe der Frauen Union und der CSU Peißenberg mit der Gastgeberin Dörthe Friess (zweite Reihe, Dritte von rechts). Bild: CSU Peißenberg denhaus“. Mit dabei waren auch der seit vielen Jahren für die Stiftung engagierte Peißenberger Altbürgermeister Hermann Schnitzer und Marktgemeinderat Simon Mooslechner. Der CSU-Ortsvorsitzende Frank Zellner

fasste die Eindrücke der Besucher abschließend wie folgt zusammen: „Wir sind begeistert vom herzlichen Engagement des Teams um die Leiter Dr. Jürgen Haerlin und Dörthe Friess. Wir bedanken uns sehr für die wich-

tige Arbeit mit den anvertrauten Kindern und deren Familien. Damit wird viel für unsere Gesellschaft getan. Wir wünschen der Tabaluga-Kinderstiftung weiterhin viel Erfolg.“ pe

Profile for Wochenanzeiger Medien GmbH

KW 19-2019  

Peißenberger Echo ePaper KW 19-2019

KW 19-2019  

Peißenberger Echo ePaper KW 19-2019