Issuu on Google+

Oberschleißheimer

GEMEINDENACHRICHTEN FÜR ALLE HAUSHALTE

Bekanntmachungen und Mitteilungen der Gemeinde Oberschleißheim mit den Gemeindeteilen Badersfeld, Mittenheim, Lustheim, Hochmutting und Kreuzstraße

Ausgabe

8/2010 vom 4. August 2010

Wichtige Telefonnummern: Rathaus 315 613-0 Bauhof 315 47 87 Kläranlage 315 10 15 Wasserwerk 315 35 84 Bereitschaftsdienst 0175/264 90 60 Bürgerzentrum 375 065 90 Bücherei 375 0659 14 Schule Parksiedlung 315 01 96 Berglwald-Volksschule 315 04 75 Kinderhort Parksiedlung 315 01 26 Kinderhort Jahnstraße 315 10 79 Jugendfreizeitstätte Planet ,O’ 315 39 62 Hallenbad 315 46 80 Notrufnummern Notruf 110 Feuerwehr 112 Krankentransport 19 222 Ärztlicher Bereitschaftsdienst 01805/19 12 12 Zahnarzt-Notdienst 72 33 093 Giftnotruf 1 92 40 Polizeiinspektion 48 315 64 0

Liebe Bürgerinnen und Bürger, persönlich und im Namen der Gemeinde Oberschleißheim wünsche ich Ihnen eine schöne und erholsame Ferienzeit. Genießen Sie die freien Tage mit Familie und Freunden!

Ihre Elisabeth Ziegler

Tag der Vereine Am Sonntag, 12. September 2010 ist es endlich soweit! Nach der überaus positiven Resonanz vor drei Jahren findet wieder der Tag der Vereine statt. Die Veranstalter des diesjährigen Tages der Vereine, die Musikvereinigung Oberschleißheim, der TSV Schleißheim, der RSV Schleißheim und der FC Phoenix 1919 sowie die Musikvereinigung Oberschleißheim und natürlich alle anderen

teilnehmenden Vereine und Organisationen haben viel gelernt und freuen sich auf einen interessanten Tag auf der Sportanlage an der Jahnstraße in Oberschleißheim. Die Vorbereitungen bei den Vereinen laufen auf Hochtouren, um Action den ganzen Tag bieten zu können – egal ob Musik und Tanz, Brauchtum, Völkerverständigung und soziales Engagement in der Alten- und Krankenpflege, bei Ret-

tungsorganisationen wie der Feuerwehr oder der DLRG, Sport in jeder Form, ob zu Lande, im Wasser oder auch in der Luft. Es gibt für alle etwas zu sehen und zu erleben. Vielleicht regt der Tag der Vereine auch einige Besucher an, bei einer der dargestellten Aktionen selber Hand anzulegen und in Zukunft mitzumachen. Darüber würden sich die beteiligten Vereine ganz besonders freuen. Weitere Infos und den Programmablauf lesen Sie in der September-Ausgabe der Gemeindenachrichten.


2

Oberschleißheimer Gemeindenachrichten

Bekanntmachungen

Öffentliche Sitzungen Aus der öffentlichen Sitzung Ostflügel des Gebäudeteiles A des Hauptausschusses am soll die bestehende Gaststätte in einen Sonderausstellungsbereich 15. Juni 2010 umgenutzt werden. Das VorhaFortführung der Schülerbe- ben entspricht den Festsetzunförderung von Lustheim zur gen des Bebauungsplanes. Berglwald-Volksschule im »Der Bau- und Werkausschuss beschließt, das gemeindliche EinSchuljahr 2010/2011 Der Gemeinderat hatte erstmalig vernehmen zur Nutzungsändein seiner Sitzung vom 27.1.2009 rung einer Gaststätte in einen die Einführung der Schülerbeför- Sonderausstellungsbereich herzderung von und nach Lustheim ustellen.« beschlossen. Die Schulbusver- Der Beschluss erfolgte einstimbindung Lustheim – Berglwald- mig. Volksschule wird sehr gut ange- Antrag auf Sondernutzung nommen. Täglich fahren in den zur Aufstellung eines WerbeFrühbussen 12 – 14 Kinder mit, objekts während der Somder Mittagsbus um 12.25 Uhr ist mermonate in der Haselsderzeit mit 3 – 4 Kindern und bergerstraße 7 der Bus um 13.00 Uhr mit 7 – 8 Vor der Konditorei Link soll eine »Eistüte« aufgestellt werden. Das Kindern ausgelastet. »Der Hauptausschuss beschließt Objekt hat eine Gesamthöhe von die Schulbusfahrten von und 2 Meter und soll an der breitesnach Lustheim im Schuljahr ten Stelle 70 cm breit sein. Die 2010/2011 mit zwei Früh- und »Eistüte« soll während der Somzwei Mittagsbussen fortzuführen. mermonate auf dem Gehweg Für das Schuljahr 2011/2012 vor dem Geschäft stehen und soll neu über die Fortführung auf den Eisverkauf hinweisen. Aufgrund der Inanspruchnahme entschieden werden.« Der Beschluss erfolgte einstimmig. des Gehweges ist eine SonderAus der öffentlichen Sitzung nutzungserlaubnis nach dem des Bau- und Werkausschus- Bayerischen Straßen- und Wegegesetz erforderlich. ses am 21. Juni 2010 Nutzungsänderung einer Gast- Baurechtlich ist die Werbeanlage stätte in einen Sonderausstel- genehmigungsfrei. lungsbereich in der Effnerstraße »Der Bau- und Werkausschuss beschließt, der Aufstellung eines 18 Das Bauvorhaben liegt im Gel- Werbeobjektes in stets widerruftungsbereich des rechtskräftigen licher Weise zuzustimmen und Bebauungsplanes Nr. 33 eine Sondernutzungserlaubnis zu »Sondergebiet Deutsches Mu- erteilen.« seum«. Die Beurteilung erfolgt Der Beschluss erfolgte mehrheitnach § 30 Abs. 1 BauGB. Im lich.

Bücherei macht Sommerpause Die Gemeindebücherei ist vom 9. bis einschließlich 27. August 2010 geschlossen. Bitte decken Sie sich rechtzeitig mit Lesestoff für die Sommerferien ein! Die Leihfrist verlängert

Nach Abschluss der vorbereitenden Untersuchung hat der Gemeinderat nun den überwiegenden Teil des bisherigen Untersuchungsgebietes als Sanierungsgebiet festgelegt. Der Gemeinde- rat entschied sich allerdings für ein vereinfachtes Sanierungsverfahren, bei dem die besonderen sanierungsrechtlichen Vorschriften und Genehmigungspflichten z.B. bei Grundstücksverkäufen und bei Grundstücksteilungen nicht zur Anwendung kommen. Auch wird bei den betroffenen Grundstücken kein Sanierungsvermerk im Grundbuch eingetragen. Welche Schritte und Maßnahmen zur Sanierung der Parksiedlung in den nächsten Jahren durchgeführt werden sollen, wurden in einem integrierten Handlungskonzept festgehalten, welches der Gemeinderat ebenfalls einstimmig mit Beschluss festgelegt hat. Es enthält Vorschläge zur Verbesserung des Wohnumfeldes sowie des Nahversorgungsbereichs und des Bürgerzentrums, der Freiräume, der lokalen Ökonomie und vor allen Dingen soziokulturelle Projekte. Als wichtigstes Koordinations- und Steuerelement für all

diese Sanierungsmaßnahmen wird ein Quartiersmanagement eingeführt. Der Quartiersmanager wird die Kontaktstelle zwischen den beteiligten Akteuren aus Verwaltung, Politik, Privatwirtschaft, Kirchen, Vereinen und anderen Organisationen sein. Seine Aufgabe wird es aber auch sein, Ideen zu bündeln, Projekte anzustoßen und bei Konflikten zu vermitteln. Die Gemeindeverwaltung wird diese Dienstleistung in den nächsten Wochen ausschreiben. Bewerben können sich Büros oder auch freiberuflich tätige Personen, die über das notwendige Wissen und Erfahrungen in diesem Bereich verfügen. Zudem soll ein »Quartiersladen« eingerichtet werden, in dem der neue Quartiersmanager für Gespräche zu erreichen ist. Der vollständige Ergebnisbericht mit integriertem Handlungskonzept sowie der Text der Sanierungssatzung wurde auf der Homepage der Gemeinde unter Ortsentwicklungskonzept/Soziale Stadt veröffentlicht. Bei Fragen steht Ihnen Herr Schartel unter Tel. 089 / 315 613 30 zur Verfügung.

Kreisverkehr Lustheim

Mitte Juli begannen die Bauarbeiten für den neuen Kreisverkehr in Lustheim. Das Straßenbauamt informiert nochmals über die geplanten Straßensperrungen und Beeinträchtigungen des Verkehrs. Für die erste Bauphase wurde die Kreuzstraße für den Verkehr voll In dieser Zeit werden kleinere gesperrt. Die Umleitung erfolgt Unterhaltsarbeiten und die über die B13 und die B471. In diesem Zeitraum wird der bisheriGrundreinigung durchgeführt. ge nördliche Kreuzungsanschluss rückgebaut und die Kreisverkehrsbahn mit den neuen Anschlüssen in Richtung Norden, Osten und Westen erstellt. In einer zweiten Phase muss dann zusätzlich noch die B471 Ost in Richtung B13 gesperrt werden. sich selbstverständlich um drei Wochen. Das Büchereiteam wünscht allen Leserinnen und Lesern schöne Ferien und viel Zeit zum Kennenlernen neuer Bücher.

Sommerpause im Hallenbad Das gemeindliche Hallenbad ist vom 24. Juli bis einschließlich 31. August 2010 geschlossen.

Projekt »Soziale Stadt« geht in die nächste Runde

Die Umleitung erfolgt dann über die B13 nach Süden bis zur Autobahnanschlussstelle MünchenNeuherberg und die St2053 wieder nach Norden bzw. umgekehrt. Im Bauabschnitt 3 soll der Verkehr im nördlichen Teil bereits über den Kreisverkehr laufen. Die St2053 Süd wird dann gesperrt und der Verkehr über die B471 und B13 umgeleitet. Während dieser Phase werden der südliche Anschluss sowie der Bypass mit Anschluss an den Kapellenweg gebaut. Während der gesamten Bauzeit, die voraussichtlich bis Ende Oktober dauern wird, muss die Zufahrt vom Kapellenweg auf die B471/St2053 gesperrt bleiben.

Anzeigenannahme: Telefon 0163/ 31214 00


Oberschleißheimer Gemeindenachrichten

Bekanntmachungen

3

Die Bürgermeisterin informiert Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Grundstückspreisen, die auf dem freien Markt üblich sind, für diese Einheimischengrundstüeine beinahe unendliche Geschichte fand nun cke ein Nachlass gewährt, der es auch Familien ihr Ende: das Umlegungsverfahren für das mit mittleren Einkommen leichter macht zu Baugebiet »Südlich der Hirschplanallee« konnte bauen. zum Abschluss gebracht werden. Der Zeitpunkt der Unanfechtbarkeit wurde öffentlich Der Gemeinderat wird sich noch intensiv mit bekannt gemacht. Damit gelten – auch wenn den Kriterien auseinander setzen, nach denen die Eintragung ins Grundbuch noch aussteht – diese Grundstücke an die sicher sehr zahlreidie im Umlegungsplan festgelegten neuen Ei- chen Interessenten vergeben werden sollen. Letztlich wurde ein Punktesystem festgelegt, gentumsverhältnisse. Über einen Zeitraum von mehr als neun Jahren arbeitete der Umlegungsausschuss aus Fachleuten vom Vermessungsamt, dem Landratsamt und einem Vertreter des Gemeinderates unter meiner Leitung an der Neuverteilung der Baugrundstücke. Aufgrund der Vielzahl der Beteiligten und der nicht immer einheitlichen Interessen und Wünsche zog sich das Verfahren, unterbrochen von langwierigen Rechtstreitigkeiten, leider in die Länge. Doch nun ist der Umlegungsplan rechtskräftig, der die Umsetzung des Bebauungsplans erst ermöglicht. Die in das Verfahren eingebrachten Grundstücke sowie die Zuteilungsflächen wurden bewertet. Anhand dieser Wertermittlungen wurden die Grundstücke anteilig neu verteilt. Damit sind jetzt Bauplätze entstanden, die den Eigentümern zugeteilt und im Grundbuch eingetragen werden können.

das sich neben dem Hauptwohnsitz in Oberschleißheim vor allem an der Familiengröße, dem verfügbaren Einkommen und sonstigen sozialen Gesichtspunkten orientiert. Die Verwaltung wird nun eine Ausschreibung für die Erschließung des neuen Baugebiets durchführen, so dass im Herbst mit den Arbeiten für Kanal, Wasserversorgung und Straßen begonnen werden kann. Ich hoffe sehr, dass es uns die Witterung erlauben wird, die Erschließungsmaßnahmen zügig abzuschließen. Die derzeitige Zeitplanung sieht vor, dass im Frühjahr mit dem Bau der ersten Häuser begonnen werden kann.

– wird bei gleicher Punktzahl wohl wie in der Vergangenheit das Los entscheiden müssen. Ein Baugebiet, das mehr als 400 neue Bürgerinnen und Bürger bringen wird, braucht natürlich auch eine passende Infrastruktur. Dazu wurden von den im Gemeinderat vertretenen Fraktionen Ideen und Wünsche eingebracht, die derzeit von der Verwaltung geprüft werden. Ein Kinderhaus, das Betreuungsplätze von der Krippe bis zum Hort bietet, oder die Schaffung seniorengerechter Wohngemeinschaften sind nur zwei dieser Projekte. Auch das ist eine Chance, die uns ein großes Baugebiet wie das südlich der Hirschplanallee eröffnet: neue Möglichkeiten des Zusammenlebens zu schaffen, den geänderten Anforderungen der Gesellschaft durch neue Wohnformen entgegen zu kommen und die vorhandenen Betreuungsmöglichkeiten für unsere Kleinsten zu ergänzen und zu verbessern. Liebe Bürgerinnen und Bürger, die Bauleitplanung und das Umlegungsverfahren Südlich »der Hirschplanallee« zeigen, dass es oft nicht einfach ist, gegensätzliche Interessen abzustimmen und allen Beteiligten gerecht zu werden. Doch ich bin sicher, dass wir in einigen Jahren, wenn die Grundstücke in diesem Bereich bebaut und die neuen Häuser und Wohnungen bezogen sind, von einem Erfolg sprechen werden, der eine Bereicherung für unsere Gemeinde darstellt.

Ich freue mich sehr, dass mit der Rechtskraft des Bebauungsplans und des Umlegungsplans ein Baugebiet realisiert werden kann, das Wohnraum für etwa 400 Personen bieten wird. Ein Großteil der Baugrundstücke befindet sich in Privatbesitz, doch auch die Gemeinde kann nach Abschluss der Umlegung über etliche Grundstücke für Doppel- und Reihenhäuser verfügen. Drei Parzellen, die zur Bebauung mit jeweils etwa 15 Wohnungen vorgesehen Ich weiß, dass viele von Ihnen lange auf die sind, wurden ebenfalls der Gemeinde zugeteilt. Bebaubarkeit der Flächen an der Hirschplanallee gewartet haben. Die Vielzahl der im Lauf Auf einem Teil der gemeindlichen Fläche wird der Jahre eingegangenen Bewerbungen zeigt ein sogenanntes Einheimischenmodell entste- das deutlich. Deshalb freut es mich besonders, hen. Damit will die Gemeinde vor allem jun- dass wir nun an die Umsetzung gehen köngen Familien, die bereits in Oberschleißheim nen. wohnhaft sind und hier eine Heimat gefunden haben, die Möglichkeit geben, sich den Traum Der Gemeinderat wird in einer der nächsten von einem eigenen Haus oder einer eigenen Sitzungen den Verkaufspreis für die Bauparzel- Ihre Wohnung zu erfüllen. Dies ist gerade im un- len und den Abschlag für die Einheimischenmittelbaren Umfeld der Landeshauptstadt grundstücke festlegen. Sollten sich mehr BeMünchen mit sehr hohen Grundstückspreisen werber melden als die Gemeinde Grundstücke nicht einfach. Deshalb wird gegenüber den zur Verfügung hat - wovon ich derzeit ausgehe Erste Bürgermeisterin


4

Oberschleißheimer Gemeindenachrichten

Aktuelles

Sitzungstermine Dienstag, 17. August: Ferienausschuss

Neues Angebot für Jobinteressenten

Die Gemeinde Oberschleißheim bietet ab sofort einen neuen Service für alle Bürgerinnen und Bürger, die einen Arbeitsplatz oder eine berufliche Veränderung ren und den Kehricht, Schlamm suchen. Auf der Homepage der und sonstigen Unrat zu entfer- Gemeinde Oberschleißheim unnen,« sowie den Gehweg »von ter www.oberschleissheim.de Gras und sonstigen Pflanzen zu befreien«. Das bedeutet, dass neben Schmutz und Laub auch der Aufwuchs in den Plattenfugen durch die jeweiligen Anlieger zu beseitigen ist. Die Gemeinde bittet alle Grundeigentümer um entsprechende Beachtung. Die genannte Verordnung ist Eines der Hauptthemen in Oberauch auf der Website der Ge- schleißheim ist der Verkehrslärm, meinde einsehbar. der insbesondere die Anwohner an den Durchgangsstraßen belastet. Deshalb hat die Gemeinde ein Ingenieurbüro mit der Erstellung eines Lärmminderungsplanes für den Bereich der Feierabendstraße/Mittenheimer Straße beauftragt. Die Ergebnisse der ersten Untersuschlägen und Anregungen ent- chungen und daraus entwickelte standen ist. Aufgrund der Anre- Maßnahmen wurden kürzlich gungen der Schülerinnen und dem Gemeinderat vorgestellt. Schüler wurden bereits etliche Aus den Vorschlägen erarbeitete kleinere Projekte umgesetzt. Den der Gemeinderat eine PrioritäPaten war es aber auch wichtig, tenliste mit kurz-, mittel- und den Kindern aufzuzeigen, dass manche gute Idee nur langfristig oder wegen fehlender finanzieller Mittel gar nicht umzusetzen ist. Alle Beteiligten waren sich einig, dass das Kinderforum sehr positive Wirkungen hatte: Kinder und Paten versuchten gemeinsam, etwas auf die Beine zu stellen, um Die Gemeinde weist darauf hin, mehr Aufenthaltsqualität und Si- dass die psychomotorische Fördecherheit zu schaffen. rung für Schülerinnen und Schüler, die bisher von Frau Becker durchgeführt wurde, ab September lei-

Gehwege bitte sauber halten! Leider herrscht immer wieder Unklarheit darüber, wie die Reinigung der Gehwege im Gemeindegebiet zu erfolgen hat. Die Gemeinde weist darauf hin, dass nach der »Verordnung über die Reinhaltung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter« die Reinigung der Gehwege den Anliegern übertragen ist. Nach § 5 c sind die Eigentümer verpflichtet, den Gehwegbereich »einmal wöchentlich und bei Bedarf zu keh-

Lärmminderungsplan wird diskutiert

Kinderwünsche wurden umgesetzt Ein halbes Jahr nach dem 1. Oberschleißheimer Kinderforum im Rahmen des Projekts »Soziale Stadt Parksiedlung« wurde am 26. Juli 2010 die Dokumentation der bisher erreichten Ergebnisse überreicht. Die Paten, die sich der Anträge aus dem Kinderforum angenommen hatten, berichteten über Fortschritte, Hindernisse und weitere Ideen. Die Antragsteller, Schülerinnen und Schüler aus der Grundschule Parksiedlung und der Hauptschule, hatten sich sehr zahlreich am Bürgerplatz eingefunden um zu erfahren, was aus ihren Vor-

können sich alle Interessierten in einen E-Mail-Verteiler eintragen und werden dann bei allen Stellenausschreibungen der Gemeinde benachrichtigt. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Startseite der Homepage.

langfristigen Projekten, die derzeit mit den betroffenen Behörden und vor allem dem Straßenbaulastträger abgestimmt wird. Selbstverständlich werden die betroffenen Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit bekommen, die Unterlagen einzusehen und ihre Wünsche und Ideen einzubringen. Die Gemeinde hofft, dass sich mit allen Beteiligten gute Lösungen finden lassen, um möglichst schnell zu Verbesserungen für die Anwohner der Feierabendund Mittenheimer Straße zu kommen.

Psychomotorische Förderung wird eingestellt der eingestellt werden muss. Weder das Landratsamt München noch die Krankenkassen sehen sich in der Lage, diese Förderstunden künftig zu zahlen.

Neue Friedhofssatzung Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 22. Juni 2010 eine neue Friedhofssatzung beschlossen. Dabei wurden die Regelungen hinsichtlich der Größe der Grabsteine für den gesamten Friedhofsbereich gelockert. Ab 1. Januar 2011 wird es möglich sein, auf dem Friedhof Hochmutting anonyme und halb anonyme Bestattungen

durch zuführen. Hierfür wird ein gesonderter Bereich im Friedhof ausgewiesen und gestaltet. Auch die Bestattung von Feten, die nach der bisher gültigen Satzung ausgeschlossen war, wird ab diesem Zeitpunkt möglich sein. Den genauen Wortlaut der Satzung finden Sie auf der gemeindlichen Homepage.


5

Oberschleißheimer Gemeindenachrichten

Aktuelles Marktsonntag als Besuchermagnet Mehrere tausend Besucher zeigten, dass der Marktsonntag des Gewerbeverbands von Jahr zu Jahr in der Beliebtheit steigt. Erstmals mussten Anbieter abgewiesen werden, da bereits 54 Stände die Straße vor dem Bahnhof füllten. Dazu hatten zahlreiche Läden im Ort geöffnet, die über eine Bockerlbahn ans Geschehen angebunden waren. Die Raiffeisenbank präsentierte sich

bei einem Tag der offenen Tür. Neben dem reichhaltigen Angebot örtlicher Betriebe, den Ständen externer Schausteller und Fieranten, die auch vielerlei Verpflegung anboten, lockten immer wieder Aktionen, Vorführungen und Spiele sowie eine mit lukrativen Preisen besetzte Tombola des Gewerbeverbandes. Der Marktsonntag bot Unterhaltung für Jung und Alt.

Einweihung der Mensa Mit einem bunten fröhlichen Fest wurde Ende Juni die neue Mensa der Berglwaldschule eingeweiht. Nach der offiziellen Eröffnung durch Landrätin Johanna Rumschöttel und Erste Bürgermeisterin Elisabeth Ziegler und die Segnung durch Pfarrerin Martina Buck und Pfarrer Ulrich Kampe ließen die Schülerinnen und Schüler als Zeichen ihrer Freude mehr als 350 Luftballons steigen. Bei einem abwechslungsreichen Programm, gestaltet von Schülern, Lehrern und Elternbei-

rat, zeigte das helle freundliche Gebäude, dass es nicht nur für die Mittagsverpflegung, sondern für Feierlichkeiten aller Art bestens gerüstet ist.

Schreiner unter den Top 100 Die Schreiner Group wurde auch heuer wieder beim bundesweiten Wettbewerb Top 100 ausgezeichnet. Nach dem Sieg als »Innovator des Jahres« in 2008 erreichte das Unternehmen in diesem Jahr den ersten Platz in der Kategorie »Innovationsförderndes Top-Management« und belegt Anzeigenberatung für die

Münchener Nord-Rundschau und die

Oberschleißheimer Gemeindenachrichten Münchener Nord-Rundschau Verlag GmbH Telefon 0 89 / 31 21 48 - 0 Telefax 0 89 / 313 2613 Ansprechpartner: Werner Schäfer Mobil: 0163 / 3 12 14 00 Martin Metz Mobil: 0172 / 8 29 00 91

damit erneut seine Innovationskultur. Lothar Späth, Mentor von Top 100, überreichte Helmut Schreiner als geschäftsführendem Gesellschafter der Schreiner Group in Rostock-Warnemünde das Gütesiegel »Top 100« und die Trophäe für den Kategoriesieg.


6

Oberschleißheimer Gemeindenachrichten

Aktuelles

Ein Sommer voller Erlebnisse Vorlesewettbewerb Endlich ist es wieder so weit – plätze beim Sommerprogramm der Bücherei die Sommerferien sind da. Damit es abwechslungsreiche Wochen werden, haben Gemeinde, Vereine, Verbände und das Planet ‚O‘ wieder ein vielseitiges Ferienprogramm zusammengestellt. Etliche Veranstaltungen waren innerhalb von wenigen Minuten ausgebucht. Aber auch für diejenigen, die erst jetzt an die Planungen für die Ferien gehen, gibt es noch Rest-

der Gemeinde! Viele interessante Ausflüge oder sportliche und künstlerische Erlebnistage sind für Kinder und Jugendliche ab 5 Jahren angeboten. Ab sofort sind Anmeldungen direkt bei den im Programmheft abgedruckten Veranstal tern der einzelnen Angebote möglich. Das Programmheft gibt es im Rathaus oder im Planet ‚O‘.

Am diesjährigen Vorlesewettbewerb beteiligten sich die Grundschulklassen 2-4 der BerglwaldVolksschule und der Schule Parksiedlung. Jede Klasse hatte den im Rahmen einer Vorentscheidung ermittelten besten Vorleser in die Endausscheidung geschickt. Die Schülerinnen und Schüler mussten drei Minuten aus einem eigenen vorbereiteten Text und zwei Minuten aus einem fremden Text vorlesen. Alle schlugen sich wieder sehr gut, so dass der Jury die Wahl schwer fiel. Einig waren sich die Juroren

aber, dass es eine Freude war zu erleben, mit welcher Begeisterung die Kinder ihre Geschichten gestalteten. Letztlich wählte die Jury aus Lehrern und Mitgliedern des Büchereikuratoriums als beste Vorleser Tatjana Stefanou aus der 2. Klasse, Laura Holler aus der 3. Klasse und Sabrina Bähr aus der 4. Klasse. Alle teilnehmenden Kinder bekamen einen Buchgutschein und eine Urkunde, die von Erster Bürgermeisterin Ziegler überreicht wurden.

Aber glücklicherweise hatte Petrus ein Einsehen und verschonte Besucher und Helfer. Stellenweise war auf der Straße vor der Buchhandlung kein Durchkommen mehr. Die Schloßpfeiffer verwöhnten die vom Stöbern erschöpften Bücherfreunde mit Kaffee und Kuchen. Zwei Auftritte der Musikanten rundeten den Tag ab und um 18 Uhr schloss der Benefiz-Bücherbasar seine Pforten. Der Erlös kann sich wieder einmal sehen lassen. Insgesamt konnten 3.230,36 Euro an das Spendenprojekt »Familien in Not – Oberschleißheim hilft Oberschleißheimern« übergeben und dazu verwendet werden unschuldig in Not geratenen Familien mit finanzieller Soforthilfe zu unterstützen. Beim VdK Benefiz-Flohmarkt herrschte trotz heftiger Regenschauer Hochbetrieb. Bücher, Kleidung, Spielsachen, Geschirr und vieles mehr wurden verkauft. Die Organisatoren und Helfer hatten alle Hände voll zu tun und waren überwältigt von dem Zuspruch der Bevölkerung. »Natürlich war die Aktion mit sehr, sehr viel Arbeit verbunden, aber für eine gute Sache setzen wir uns gern ein«, so Brigitte Scholle. Durch den Verkauf der gespendeten Gegenstände kam insgesamt ein Betrag von 1.822,63 Euro zusammen. Die Raiffeisenbank Oberschleißheim sagte für diese Aktion sofort ihre Unterstützung zu und verdoppelte den Betrag, so dass insgesamt Von links: Ronald Hanke, Erste Bürgermeisterin Elisabeth Ziegler, Pfar- 3.645,26 Euro verteilt werden konnten. rer Ulrich Kampe, Deniz Dadli

Die Spendenübergabe an »Familien in Not«, den »Oberschleißheimer Tisch« und das Haus St. Benno war ein voller Erfolg. Am Rande des Sommerfests im Haus St. Benno, zu dem die VdK Mitglieder eingeladen waren, konnten die VdK Vorsitzende Brigitte Scholle und der Leiter der Raiffeisenbank Alfred Foistner jeder Institution einen Scheck über 1.215,00 Euro überreichen. Ein herzlicher Dank geht an alle Spender der Gegenstände und an alle Helfer, ohne die der Benefiz Flohmarkt nicht hätte stattfinden können. Ein besonderer Dank gilt der Feuerwehr Oberschleißheim, die zwei Zelte zur Verfügung stellte. Ansonsten wäre die Aktion durch den Regen im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen.

Benefiz-Bücher-Basar mit Rekorderlös Trotz des unbeständigen Wetters fanden ca. 2.000 Besucher den Weg zum 4. Benefiz-Bücher-Basar der Buchhandlung »Bücher am Schloss« und stöberten in dem reichhaltigen Angebot an Büchern, CDs, Schallplatten, DVDs und Audiokassetten. Die Resonanz auf einen Spendenaufruf drohte im Vorfeld die räumlichen Möglichkeiten der Buchhändlerfamilie zu sprengen. Die Schleißheimer Schloßpfeiffer, die KUV Concordia Lustheim und die Krieger-, Soldaten und Reservistenkameradschaft Oberschleißheim unterstützten tatkräftig den Auf- und Abbau. Alle Beteiligten richteten die Blicke immer wieder auf den wolkenverhangenen Himmel und hofften, dass das Wetter hält und kein Regen einsetzt.

Erfolgreicher VdK Benefiz-Flohmarkt


Oberschleißheimer Gemeindenachrichten

Aktuelles Solarflächenbörse des Landkreises München Die Sonne strahlt jährlich eine Energiemenge von 1.000 Kilowatt auf jeden Quadratmeter Erde in Deutschland. Schon heute sind im Landkreis München 1.204 Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von 17 Megawatt installiert, die jährlich gut 14 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren. Das entspricht dem Stromverbrauch von etwa 7.000 Haushalten. Grundsätzlich werden Photovoltaikanlagen auf dem eigenen Dach montiert. Es gibt aber auch Eigentümer von geeigneten Flächen, die ihre Flächen verpachten wollen und Investoren, die keine geeigneten Flächen besitzen und auf der Suche nach entsprechenden Flächen sind. Um Eigentümer, Investoren und Inter-

essenten besser zu vernetzen, hat der Landkreis München eine Solarflächenbörse ins Leben gerufen. Auf der Seite www. landkreis-muenchen.de/ landratsamt/6977.htm können Flächenangebote und -gesuche online abgerufen und eingestellt werden. Die Solarflächenbörse beschränkt sich nicht nur auf Dachflächen, auch andere geeignete Flächen, z. B. Fassaden oder Freiflächen, können in der Börse aufgelistet werden. Die Solarflächenbörse ist ein weiterer Mosaikstein für die Umsetzung der Energievision des Landkreises München, die darauf abzielt, den Energieverbrauch im Landkreis bis zum Jahr 2050 um mehr als die Hälfte zu reduzieren.

7

Demo für Autobahn-Südring Etliche Befürworter eines Autobahnrings A99 Süd fanden sich kürzlich in der Kugleralm in Oberhaching, also »in der Höhle des Löwen« zusammen, um ihre Argumente für dieses Projekt darzulegen. Empfangen wurden sie von einem lauten Trillerpfeifenkonzert und einer Flut an Roten Karten. Die Bürgermeister der NordAllianz-Kommunen waren geschlossen vertreten und wiesen darauf hin, dass ein solcher Ringschluss die extreme Verkehrsbelastung im Münchner Norden erheblich reduzieren und damit einen wesentlichen Beitrag zu mehr Le-

bensqualität leisten würde. Doch auch politische Vertreter aus Gemeinden und Landkreisen südlich Münchens sowie aus der Landeshauptstadt München und Sprecher der Wirtschaft sprachen sich für einen kompletten Autobahnring mit weitgehender Tunnelführung aus und erläuterten die Vorteile, die sich für Bevölkerung und Wirtschaft ergeben würden. »Umweltschutz ist in erster Linie Menschenschutz« brachte es Prof. Dr. Gantzer, Mitglied des Bayerischen Landtags, auf den Punkt. Alle Anwesenden appellierten, das Projekt Autobahnring Süd weiterzuverfolgen.

Schlosspark mit neuem Blumenparterre Nach alten Plänen und auf der Grundlage archäologischer Untersuchungen wurde das südliche Blumenparterre im Schlosspark nun im ursprünglichen barocken Zustand wiederhergestellt. Zusammen mit dem bayerischen Finanzminister Georg Fahrenschon und der Leiterin der Schlösserverwaltung Ober-

schleißheim, Paula Kleeberger, war Erste Bürgermeisterin Ziegler zu einer Besichtigung eingeladen. »Ein neues Schmuckstück zwischen Kaskade und Neuem Schloss« sei hier entstanden, das einen großen Beitrag zur Attraktivität des Hofgartens leiste, freute sich Fahrenschon nach dem kleinen Rundgang.

Giftmobil Am Mittwoch, 18. August, besteht die nächste Möglichkeit, Problemabfälle aus Haushaltungen in der Gemeinde Oberschleißheim umweltbewusst zu entsorgen. In der Zeit von 15.15 bis 16.15 Uhr steht das Giftmobil auf dem Bürgerplatz vor dem Bürgerzentrum. Der nächste Abholtag ist der 15. September. Eine weitere Möglichkeit zur Abgabe problematischer Stoffe besteht in Oberschleißheim am letzten Donnerstag im Monat in der Zeit von 16 bis 18 Uhr im Wertstoffhof. Bei diesem Termin handelt es sich um eine eingeschränkte Vorsammlung! Hier können nicht alle Stoffe entgegengenommen werden.

So können beispielsweise Altöl, Säuren, Laugen, Labor- und Fotochemikalien ausschließlich über das Giftmobil entsorgt werden. Bitte informieren Sie sich im Zweifelsfall vorher bei der Gemeinde, ob Ihr Problemabfall angenommen werden kann. Die Rücknahme von Altöl und gebrauchten Batterien erfolgt gemäß der gesetzlichen Regelungen über den Handel! Die Anlieferung von Abfällen aus Asbestzement (»Eternit«) kann ebenfalls nur während der Problemmüllannahme (letzter Donnerstag) erfolgen. Die Platten müssen zum Schutz vor den gefährlichen Stäuben angefeuchtet und in Plastikfolie verpackt sein – andernfalls laufen Sie Gefahr, zurückgewiesen zu werden.


8

Oberschleißheimer Gemeindenachrichten

Kirchen & Aktuelles

Evang.-Luth. Pfarramt Evang.-Luth. Trinitatiskirche, Lindenstraße 4, Oberschleißheim, Telefon: 315 04 41, Mail: pfarramt.oberschleissheim@elkb.de

29. 8., 10.15 Uhr: Gottesdienst (Pfarrerin Martina Buck)

Zwergerltreff : Dienstags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Gemeindesaal, Gottesdienste : Lindenstraße 4, für Mütter und 8. 8., 10.15 Uhr: Gottesdienst Väter mit Kindern vom Krabbelal(Pfarrerin Kathrin Frowein) ter bis etwa 3 Jahre, Leitung: An15. 8., 10.15 Uhr: Gottesdienst na Dick (anna-helene.dick@ (Diakon Peter Braun) gmx.de, Tel. 089/3084474). 22. 8., 10.15 Uhr: Gottesdienst Die Treffen im August sind am (Prädikant Mathias Schliemann) 10., 17., 24. und 31.08.

SEIT 1947 60 JAHRE

STURM GRABMALE Johannes Sturm, Steinmetz- und Steinbildhauermeister

• Große Grabmalausstellung • Kreuze aus Schmiedeeisen, Bronze, Edelstahl • Einfassungen, Abdeckplatten Bruckmannring

• Schriftgravuren, Restaurierung von Grabanlagen • Gebrauchte Grabmale • Umfassende individuelle Beratung

Kranken- und Altenpflegeverein Oberschleißheim e.V., Dr.-Hofmeister-Straße 8, Telefon 3 15 33 54, Email: GeorgKalmer@t-online.de Vereinshelferinnen Im Einsatz sind jeweils am Montag: B. Szikora, Tel. 0 81 33/99 60 06, Dienstag: R. Hochberger, Tel. 3 15 06 21, Mittwoch: W.-E. Schulz, Tel. 3 15 39 25, Donnerstag: W. Brückner, Tel. 3 10 84 00, Freitag: Einsatz nach Bedarf, Koordination: H. Reuter, Tel. 3 15 42 21. Die Vereinshelferinnen übernehmen: – Besuche kranker, alter und alleinstehender Menschen am Ort. – Fahrten zu Ärzten und medizinischenEinrichtungen, – Besorgungen, auch von Arzneimitteln, Einkäufe u. ä. – gelegentliche Spaziergänge mit Senioren. Anmeldungen für Fahrten bitte möglichst rechtzeitig! Fahrten können nur im näheren Umkreis von Oberschleißheim übernommen werden.

9 · 85764 Oberschleißheim · Telefon 0 89/ 3 15 54 38 · Fax 0 89/3 15 40 96 Termine: Mitgliederversammlung: 2. Oktober 2010 Jubiläum der Hospizgruppe: 23. Oktober 2010

Steinmetzbetrieb Canella

Top-Qualität zum fairen Preis • Grabmäler aller Art • Schriftgravuren, Ornamente • Denkmalpflege • Fensterbänke • Steinaccessoires für Haus und Garten

Büro – Ausstellung – Werkstatt Bruckmannring 4 · 85764 Oberschleißheim Telefon 0 89/37 50 73 80 · Telefax 0 89/37 50 73 81 Handy 0171/7 57 30 82 Büro München Gern, Telefon/Telefax 0 89/15 49 22

· Krankenfahrten · Stadtfahrten · Airport-Transfer · Besorgungsfahrten ·… · Kurierdienst sicher und pünktlich ans Ziel

Mietwagen zur Personenbeförderung Telefon 8130 93 32 Mobil 0178 /2 17 7166

24 Stunden erreichbar Am Isarbach 48 · 85764 Oberschleißheim · Inhaberin: Claudia Lanzinger

Hospizgruppe »Schleißheim und Umgebung« Tel. 99 74 89 81 oder 01 79/4 58 11 65 Einsatzleitung: Ch. Hänfler – M. Brunner (Stv.) Sprechstunde: jeden zweiten Mittwoch, im Monat, 17.00 – 18.00 Uhr; Offener Treff für Trauernde: am letzten Montag im Monat, 16.30 – 18.00 Uhr; jeweils im Pfarrheim Maria Patrona Bavariae. Was kann die Hospizgruppe tun? – Begleitung unheilbar Kranker, solange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung. – Beratung bei der Unterbringung in stationären Hospizeinrichtungen. – Beratung bei der Erstellung von Vorsorge-Vollmachten und Patientenverfügungen. – Begleitung trauernder Hinterbliebener. Die Hospizgruppe arbeitet ehrenamtlich; ihre Hilfe ist unentgeltlich. Sie übernimmt aber keine professionelle Pflege. Alle Hospizhelfer unterliegen der Schweigepflicht. Termine: Sprechstunde der Hospizgruppe: • 11. August 2010 im Pfarrheim MPB Offener Treff für Trauernde: • Entfällt im August


9

Oberschleißheimer Gemeindenachrichten

Kirchen & Aktuelles Neuapostolische Kirche Freisinger Straße 13, Oberschleißheim Sonntag, 9.30 Uhr: Gottesdienst, gleichzeitig Vorsonntagsschule

Nachbarschaftshilfe im August

und Sonntagsschule, Mittwoch, 20.00 Uhr: Gottesdienst Gäste sind immer herzlich will- Nachbarschaftshilfe Oberkommen schleißheim e.V., Prof.-OttoHupp-Straße 27 a Bürozeiten: Montag und Freitag von 9.00 – 11.00 Uhr und Mittwoch von 15.00 – 17.00 Uhr Tel. 315 67 660, 13.45 Uhr, Haupteingang Fax 315 67 668 Seniorenpark Internet: 13.55 Uhr, Bürgerzentrum www.nbh-oberschleissheim.de 14.05 Uhr, Sliu-Brunnen, E-Mail: nbhosh@t-online.de Hofkurat-Diehl-Str. Das Büro ist in der Zeit vom 14.08 Uhr, Kindergarten 10. August bis 22. August Freisinger Straße 2010 geschlossen ! 14.10 Uhr, Lustheim, Essen auf Rädern Bushaltestelle Warmes Essen sowie Gefrierkost Bei großem Andrang werden die von Montag bis Sonntag und an Haltestellen nach Bedarf mehr- Feiertagen: Info über Büro: mals angefahren. Immer dann, Tel.: 315 67 660 oder Fax wenn der Bus besetzt ist, fährt er 315 67 668 nach Oberschleißheim zurück. Kinderkrippe »Mäusenest« Betreuung von Kindern bis zu 3 Letzte Rückfahrt: 15 Uhr ab Jahren. Auskunft über Telefon: Friedhof Hochmutting 315 67 664, Fax: 315 67 668 E-Mail: kk.nbhosh@t-online.de Die Krippe ist vom 9. bis 27. August 2010 geschlossen!

Busfahrten zum Friedhof Die Gemeinde Oberschleißheim informiert darüber, dass der VdK Ortsverband Oberschleißheim jeweils am Mittwochnachmittag für die älteren bzw. gehbehinderten Bürgerinnen und Bürger eine Fahrgelegenheit zum Friedhof Hochmutting anbietet. Die Fahrten werden von Mitgliedern des VdK ehrenamtlich durchgeführt. Für Juli 2010 sind folgende Termine und Abfahrtszeiten vorgesehen: Mittwoch, 4., 11., 18. und 25. August 2010 Haltestellen:

Grundschule Parksiedlung (ehem. Hausmeisterwohnung) Tagesmütter-Projekt-Büro Beratung und Vermittlung. Freitag von 9.30 bis 11.30 Uhr und nach Vereinbarung. Telefon: 31567661, E-Mail: tm.nbhosh@ t-online.de Kinderpark Betreuung von Kindern ab 2 Jahren. Telefon: 315 67 662 Der Kinderpark ist vom 13. August bis 13. September 2010 geschlossen! Schuldnerberatung Dienstag von 9.00 bis 12.00 Uhr, Donnerstag von 16.00 bis 20.00 Uhr. Tel. 315 67 663, E-Mail: sb.nbhosh@t-online.de Diabetiker-Selbsthilfegruppen Donnerstag, 12. August um 14.00 Uhr, Treffen im Biergarten der Schlosswirtschaft Freizeitstätte Planet ‚O’ Kreistänze Mittwoch von 10.30 bis 12.00 Uhr und Donnerstag von 9.30 bis 11.00 Uhr

Kindergartengebühren steigen Nachdem die Gebühren über einen Zeitraum von vier Jahren trotz steigender Kosten bei den Trägern stabil blieben, war eine moderate Erhöhung nun unumgänglich. Wie in der Vergangenheit werden alle Kindergärten

und die beiden Kinderhorte einheitliche Gebühren verlangen. Die aktuelle Gebührensatzung für die beiden gemeindlichen Kinderhorte finden Sie auf der Homepage der Gemeinde.

Agenda 21 Im August finden keine Treffen Agenda-Treffen nach den Somder Projektgruppen statt. Nächste merferien im September.

Coolproducts

Am Stutenanger 2 85764 Oberschleißheim Telefon 0 89 /315 1752 info@phoenixapotheke.org

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 800 – 1830 Sa. 800 – 1300

®

www.phoenixapotheke.org

Bei uns uns finden finden Sie Sie Bei hochwertige hochwertige Pedelecs Pedelecs namhafter namhafter Hersteller! Hersteller! Wir laden Sie zu einer Probefahrt ein!

www.RADL-WELT.de Ihr Fahrrad Fachgeschäft direkt am Bahnhof Feldmoching Walter-Sedlmayr-Platz 7 · 80995 München · Telefon 0 89/32 60 62 63


10 Sommerfeste & Aktuelles Oberschleißheimer Gemeindenachrichten

Schloßpfeiffer im Europapark Rust Der Europark Rust ist mit einer Fläche von 85 Hektar und ca. 100 Attraktionen der größte Freizeitpark in Deutschland. Eine Vielzahl attraktiver Fahr- und Showangebote bieten viel Spaß und gute Unterhaltung für alle Altersgruppen. Dazu trugen im Juni auch die Schleißheimer Schloßpfeiffer bei. Bei strömendem Regen marschierten 50 Schloßpfeiffer in den Europapark Rust ein, wo sie von den vielen Parkbesuchern sehr bestaunt wurden. Im französischen Pavillon wurden die Besucher mit einem einstündigen

Freie Wähler Die Freien Wähler von Oberschleißheim veranstalten am Samstag, 28. August 2010 das Hoffest für alle auf dem Anwesen Negele, Moosweg 4. Beginn ist um 16.00 Uhr, das Ende ist für 22.00 Uhr geplant. Das Fest findet bei jedem Wetter statt. Für

Musikprogramm unterhalten, welches trotz des Dauerregens vom Publikum mit viel Beifall belohnt wurde. Nach dem Auftritt – dann wieder bei Sonnenschein – blieb für die Spielerinnen und Spieler Zeit, den Park ausgiebig zu erkunden. Wer selbst bei so einem Erlebnis mit dabei sein möchte, sollte sich überlegen, ob er ein Instrument wie Flöte, Trommel (ab 8 Jahre) oder Fanfare erlernen möchte. Anmeldungen werden unter der Telefonnummer Das Schlosskonzert der Musikve315 67 992 bei Fam. Vohburger reinigung Oberschleißheim war gerne entgegen genommen. auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Nach einem reibungslosen Aufbau im Park von Schloss Schleißheim konnten die Besucher am Abend die Musik der Blaskapelle Oberschleißheim, der Gruppe Fleckerlteppich und der Schleißheimer Schloßpfeiffer genießen. Unter anderem gab es den Marsch Hoch Heidecksburg, den »Altenglischen Tanz« sowie den

Essen und Trinken ist gesorgt. Dazu sind alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen. Die Freien Wähler würden sich über einen zahlreichen Besuch sehr freuen. Weitere Infos beim 2. Vorstand Christian Kuchlbauer (Tel. 0170/7427873).

Schlosskonzert begeisterte die Besucher Can Can zu hören. Durch das Programm führte der aus Funk und Fernsehen bekannte Moderator Georg Ried, der die Gäste durch seine gekonnten Worteinlagen des Öfteren zum Lachen brachte. Leider musste auf Grund der Wetterlage der zweite Teil des Konzertes verkürzt werden. Neue Spieler sind in allen drei Abteilungen gern gesehen, weitere Infos sind unter www.mvoev.de zu finden.

Jubiläumssonnwendfeier des Skiclubs

Sommerfest der Narrhalla Das Wetter beim diesjährigen Sommerfest der Narrhalla Oberschleißheim zeigte sich von seiner besten Seite, so dass alle Planungen perfekt aufgingen. Es gab zahlreiche lustige Kinderspiele, verpackt in einer Schnitzeljagd. In dieser Zeit hatten die Eltern Zeit sich bei Kaffee und Kuchen ausgiebig auszutauschen. Der Patenverein Gottlieber Schnoogge und der MorningMan-Mike Fanclub sowie das Autohaus Dennemarck schauten ebenfalls vorbei. Für die Erwachsenen gab es ein Mini-Fußballturnier und einen Arschbombenwettbewerb. Nach viel Spaß und Schweiß gab es dann leckere Sa-

late, Würstel und Fleisch. Gut gestärkt ging es dann zur Schnitzeljagd für Erwachsene, die etwas länger dauerte als geplant. Die Nacht klang dann noch gemütlich an der Bar bei netten Gesprächen aus. Der Dank des Vereins geht an die geladenen Gäste, die sich Zeit genommen haben, das Sommerfest zu besuchen und an alle fleißigen Helfer, die sich sehr viel Mühe gemacht haben, um allen einen unvergesslichen Tag zu bereiten. Weitere Informationen finden Sie auf der Vereins-Homepage: www.narrhalla-oberschleissheim.de

Der Skiclub Schleißheim e.V. freute sich wie alle Besucher über das lang ersehnte Sommerwetter bei der 25. Sonnwendfeier auf dem Sportgelände des FC Phönix. So konnte man an einem warmen Sommerabend die

Grillspezialitäten und anderen Schmankerl genießen. Das Feuer des großen Holzstoßes hielt lange bis in die Nacht an und wärmte auch noch, als die Feuchtigkeit dann doch noch hochgekrochen kam.


11

Oberschleißheimer Gemeindenachrichten

Aktuelles Planet ‚O‘ Ein Schuljahr der Rekorde neigt sich dem Ende zu: Noch nie seit ihrem Bestehen wurden in der Hausaufgabenhilfe »Lern mit!« so viele Kinder betreut und so viele Förderstunden geleistet wie im vergangenen Schuljahr. 46 Schülerinnen und Schüler verschiedenster Nationalitäten nahmen das Angebot in Anspruch, wobei nicht alle Interessenten aufgenommen werden konnten. Während des gesamten Schuljahrs standen durchschnittlich neun Kinder auf der Warteliste. »Die hohe Qualität unserer Arbeit kann nur gewährleistet werden, wenn wir die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen betreuen«, erläutert Klaudia Linde-

JazzADa dankt Sponsor mann, ausgebildete Lehrerin und Mitarbeiterin bei »Lern mit!«. Je nach Bedarf werden die Kinder in der Hausaufgabenhilfe ein bis zwei Stunden täglich gefördert, erhalten professionelle Hilfe bei sämtlichen Hausaufgaben sowie Tipps zum richtigen Lernen. Ein neuer Schwerpunkt ist eine spielerische Sprachförderung für die Erst- und Zweitklässler. Neben der schulischen Förderung bietet »Lern mit!« auch freizeitpädagogische Aktivitäten an, wie kreatives Basteln oder Ausflüge in die Region. Anmeldungen für die Hausaufgabenhilfe für das kommende Schuljahr sind ab sofort bei Klaudia Lindemann möglich (Tel. 3153962 oder 0177/8383959). Nach einer erfolgreichen Saison bedankten sich die Tänzerinnen der Tanzshowgruppe des TSV Schleißheim mit einem Besuch im Rahmen des Sommerfestes der Gaststätte »Poseidon« und des Hotels »Blauer Karpfen« bei Inhaber Gerhart Maier für seine Unterstützung. Seit Jahresanfang

Oberschleißheimer Gemeindenachrichten

Impressum verantwortlich für Redaktion: Herausgeber:

Verlag und Anzeigenverwaltung:

Elisabeth Ziegler (Erste Bürgermeisterin) Gemeinde Oberschleißheim Freisinger Straße 15, 85764 Oberschleißheim Telefon 0 89/3156 13 35 Münchener Nord-Rundschau Verlag GmbH Moosacher Straße 56 , Eingang B, 1. Stock 80809 München Telefon 0 89/312148-0, Fax 0 89/313 2613

Anzeigenleitung:

Werner Schäfer (verantwortlich für Anzeigen), Tel. 0163 / 31214 00, Adresse wie Verlag.

Satz:

ABC Fotosatz & Repro GmbH Moosacher Straße 56 –58, 1. Stock 80809 München

Verteilung:

Druck:

Münchener Nord-Rundschau Telefon 0 89/312148-13 Zur Zeit gilt die Preisliste Nr. 10/1.1. 2010.

Druck & Verlag Zimmermann Einsteinstraße 4, 85716 Unterschleißheim Der Oberschleißheimer erscheint monatlich und wird kostenlos an alle Haushalte, Geschäfte und Firmen im Gemeindegebiet Oberschleißheim verteilt. Durch Namen kenntlich gemachte Artikel geben nicht zwingend die Meinung der Redaktion wieder. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Bildbeiträge keine Gewähr. Eine Verwertung der Zeitung und aller in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen, sowie aller Anzeigen, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung, ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Verlages unzulässig und strafbar. Insbesondere ist eine Einspeicherung oder Verarbeitung der Inhalte in Datensystemen ohne Zustimmung des Verlages nicht zulässig.

tragen die Mädels sein Geschäftslogo am Ärmel der neuen Trainingsanzüge. Doch auch weitere gemeinsame Projekte sind schon geplant: So werden das Hotel »Blauer Karpfen« und JazzADa auch für die Förderung des Oberschleißheimer Fremdenverkehrs kooperieren.

Berglschützen: UNSERE Neuwahlen SPEZIALITÄTEN Bei den diesjährigen Neuwahlen der Königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft Bergl ergaben sich nur geringfügig Änderungen bei der Besetzung der Ämter. Nach den Berichten des Vorstands, des Kassiers und des Sport- und Jugendleiters sowie der Aufstellung des Haushaltsplans wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet. Anschließend erfolgte die Wahl, die folgendes Ergebnis brachte: 1. Schützenmeister Wolfgang Asanger, 2. Schützenmeister Christian Eigner, Kassier Elfriede Asanger, Schriftführer Hermann Plank, Sportleiter Max Lederer, Jugendleiter Bernhard Asanger. Mitglieder des Gesellschaftausschusses sind Elfriede Attenberger, Hildegard Wagner, Bernhard Asanger, Josef Gausz, Peter Mühl und Johann Rusp. Neu im Ausschuss ist Kilian Korb, der für Thomas Wimmer nachrückt. Als Revisoren fungieren Anita Dittel und Rosi Schechinger.

ECHINGER RÄUCHERFORELLE Täglich frisch

STECKERLFISCH im Juni, Juli und August Jeden Freitag von 11.00 – 14.00 Uhr zum Sofortverzehr oder auch zum Mitnehmen!

GRILLFORELLEN fertig gewürzt, zum Selbergrillen Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 8 – 12 Uhr und 13 – 18 Uhr Sa. 7 – 12 Uhr Mi. nachmittags geschlossen

Anton und Brigitte Kurz Am Forellenbach 1, 85386 Eching b. Freising Telefon 0 81 33 / 64 67 www-forellenhof-nadler.de


12

Oberschleißheimer Gemeindenachrichten

Die letzte Seite ✁

Unser Ferienangebot gültig bis 30. 9. 2010

FÜR NUR

5,99 €

in unserem Restaurant 85764 Oberschleißheim, Franz-Lehner-Straße 2 Täglich ab 10.30 Uhr, sonn- und feiertags ab 11.30 Uhr Nicht mit anderen Rabattaktionen kombinierbar · © 2010 McDonald’s

Abgeben und genießen 1 Big Mac® 1x 6er Chicken McNuggets® mittlere Pommes frites 0,4 l Kaltgetränk

Neueröffnung in O be r s c hl e iß h ei m Praxis für Zahngesundheit Dr. med. dent. Dorothea Sacher Keltenweg T heod

or-Heu

Mo

osw

Dr. Dorothea Sacher Zahnarztpraxis

Marg

Ruff inist r.

aret

hen

en-Str.

Am

St. Margareth

Ernst-Schneider-Weg

eg 291 BUS 292

ss-Str.

ange

GRAFIK LAYOUT SATZ DATENHANDLING OFFSET DIGITAL VEREDELUNG VERARBEITUNG LETTERSHOP LOGISTIK

Wie jedes Jahr veranstaltet der KUV Concordia Lustheim auch heuer wieder am Samstag, 7. August 2010, sein traditionelles Straßenfest in der Hochmuttinger Straße in Lustheim. Beginn ist um 15.00 Uhr mit Kaffee und

Kuchen. Auch für musikalische Unterhaltung ist natürlich bestens gesorgt. Das Fest findet bei jedem Wetter statt. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen!

Sportlerehrung der Gemeinde Mit einer kleinen Feierstunde ehrte die Gemeinde Oberschleißheim Sportlerinnen und Sportler, die im Jahr 2009 besondere Erfolge erzielten. Aber auch Menschen, die sich seit Jahren in einem Sportverein engagieren, erhielten als kleines Dankeschön eine Urkunde und ein Präsent aus den Händen der Ersten Bürgermeisterin.

Andexlinger, Melanie Dietrich (alle RSV Schleißheim), Stefan Kontos (Rudergesellschaft München 1972). Norbert Dierig (FC Phönix), Michael Otto (Schützengesellschaft Birkhahn Badersfeld), Manuela Huber, Michael Grädler (beide RSV Schleißheim), Günter Kopp, Nicole Möllenhoff (beide TSV Schleißheim).

Geehrt wurden: Constanze Duell, Eugen Künzi, Sebastian Matt, Alexander Andre, Lucia Scholtes, Lena Frank, Rupert Ernhofer (alle Schleißheimer Ruderclub), Frank Schmidt, Anna Zyzik, Simon Schneider (alle MTV München), Peter Brückner (TC Schleißheim), Stefanie Dietrich, Robert Schmidt, Pia Seidel, Lea

Für herausragende Leistungen als Mannschaft erhielten der Doppel-Vierer der Rudergesellschaft München 1972, der Männer-Vierer ohne Steuermann des Schleißheimer Ruderclubs, die Damen 30, die Damen 50 und die Herren 50 des TC Schleißheim sowie die JazzADa des TSV Schleißheim eine Auszeichnung.

Im Raiffeisen-Markt St. Margarethen Eingang: Ernst-Schneider-Weg 10

r

Am Isarbach

Dachauerstr. ( B 471)

Straßenfest in Lustheim

Tel. 089 -3090898-0 Fax 089 -3090898-11 mail@zahnosch.de Termine nach Vereinbarung

richtig kreativ drucken Bruckmannring 1 85764 Oberschleißheim Tel.: 089.315704-0 Fax: 089.3151206 www.rkmedien.de

TAXI METZKER Inh.: Monika Metzker Ringstraße 63 85764 Oberschleißheim

0 89/31512 99 01 71/8 57 51 23


Oberschleißheimer 8 / 2010