Issuu on Google+

April 2013

www.ottobrunn.de

Ressort

GEMEINDE-JOURNAL

Pfarrer i.R. Anton Zawadke 1932–2013 Foto: Franz Stepan

Schnäppchen

Kinder & Jugend

Ottobrunner Konzerte

Versteigerung und Kinderflohmarkt auf dem Rathausplatz

Jugendzentrum Einstein stellt Angebote vor

Weltbekanntes Gitarrenquartett in Ottobrunn zu Gast


Apotheken-Notdienst

 Wichtige Rufnummern Polizei.......................................................................................................... 1 10 Feuerwehr / Rettungsdienst / Notarzt .......................................................... 1 12 Behördennummer ........................................................................................ 115 Kassenärztlicher Notfalldienst .............................................................. 116 117 Privatärztlicher Notdienst (Tag + Nacht)................................................. 1 92 57 AHD – Privatärztlicher Hausbesuchsdienst .......................................... 55 55 66 Zahnärztlicher Notdienst ................................................................... 7 23 30 93 Privat-Zahnärztlicher Notdienst (APN)............................................. 51 71 76 98 Zentraler Privat-Zahnärztlicher Notdienst (ZPN) .............................. 57 93 34 37 Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst ....................................... 0 18 05 / 19 12 12 Heilpraktiker-Bereitschaftsdienst .......................................... 50 30 50, 55 55 40

Auskunft bei Vergiftungen ...................................................................... 1 92 40 Sucht-Hotline (rund um die Uhr)........................................................... 28 28 22 Fachambulanz für Suchterkrankungen ........................................ 0 80 92 / 50 24 Selbsthilfegruppe St. Georg für Alkoholiker ..................................... 44 11 88 98 Frauennotruf ........................................................................................ 76 37 37 Sozialpsychiatrischer Dienst München-Land Süd .................................. 60 50 54 Tierärztlicher Notdienst ........................................................................ 29 45 28 Hospizkreis Ottobrunn ..................................................................... 66 55 76 70 Energieversorgung Ottobrunn GmbH Stromstörungsdienst ....... 6 65 61 89-111 Stadtwerke München Störungsnummer Gasnetz.................................. 15 30 16 Wassernetz westlich der S-Bahn Störungsnummer ............................ 6 09 07 75 Wassernetz östlich der S-Bahn Störungsnummer ................................. 18 20 52

‰ Apotheken-Notdienstplan vom 3.4. 2013 bis 2. 5. 2013 Datum

Ort

Straße

Datum

Mi. 03.04. SaniPlus-Apotheke i. pep 6700960

Apotheke

Telefon

München

Ollenhauerstr. 6

Do. 04.04. Palmen-Apotheke

6090220

Ottobrunn

Ottostr. 47

Fr. 19.04. Apotheke am Pfanzeltpl. 6351992 St. Alto-Apotheke 6115782

München Putzbrunner Str. 1 Unterhaching Münchner Str. 109

Fr. 05.04. Linden-Apotheke Merkur-Apotheke

6129590 6701430

Taufkirchen München

Eichenstr. 36 Ottobrunner Str. 140

Sa. 20.04. Sudermann-Apotheke Turm-Apotheke

6704429 6132714

München Sudermannallee 22 Oberhaching Bahnhofstr. 5

Sa. 06.04. Rat-Apotheke Rats-Apotheke

4311265 6014034

München Neubiberg

Berg-am-Laim-Str. 73 Hauptstr. 10

So. 21.04. Rosen-Apotheke Ursus-Apotheke

6114425 6010386

Unterhaching Joh.-Strauss-Str. 2 München Waldheimplatz 56

So. 07.04. Bienen-Apotheke Widder-Apotheke

61209161 4536010

Unterhaching Grimmerweg 4 München Wasserb. Landst. 226

Mo. 22.04. Apotheke am Rathaus Hofanger-Apotheke

62987140 6805840

Ottobrunn München

Mo. 08.04. Jupiter-Apotheke Urban-Apotheke

46200257 6806545

Putzbrunn München

Haarer Str. 2 Ottobrunner Str. 24

Di. 23.04. Akazien-Apotheke Apotheke am Bahnhof

6703003 6116611

München Therese-Giehse-All. 70 Unterhaching Hauptstr. 14

Di. 09.04. Augustinus-Apotheke Tela-Apotheke

422446 6912677

München München

Bajuwarenstr. 50 Tegernseer Landstr. 39

Mi. 24.04. Katharinen-Apotheke St. Konrad-Apotheke

617807 469695

Unterhaching Hauptstr. 27 Haar Leibstr. 7

Mi. 10.04. Beethoven-Apotheke St. Otto-Apotheke

4305480 62998888

München Ottobrunn

Häherweg 1 Rosenh. Landstr. 53

Do. 25.04. Apotheke im Life Ost-Apotheke

45207821 4313930

München München

Alb.-Schweitzer-Str. 78 Josephsburgstr. 82-83

Do. 11.04. Sonnen-Apotheke Bernhard-Apotheke

605630 686466

Neubiberg München

Hauptstr. 63A Balanstr. 152

Fr. 26.04. St. Veit-Apotheke Ostbahnhof-Apotheke

4313678 4482448

München München

St.-Veit-Str. 11 Orleanspl. 5

Fr. 12.04. Gleissental-Apotheke Sunny Plus-Apotheke

6131736 40287940

Oberhaching Bahnhofstr. 37 München Alb.-Schweitzer Str. 64

Sa. 27.04. Ottilien-Apotheke 46200163 St. Leonhards-Apotheke 081028162

Neukeferloh Winterstr. 2 Höhenk.-Sie. Bahnhofstr. 25

So. 28.04. Luna-Apotheke Neptun-Apotheke

66592260 4304815

Ottobrunn München

Rosenh.-Landstr. 107 Waldtruderinger Str. 67

Mo. 29.04. Brunnen-Apotheke Libellen-Apotheke

6091280 421621

Ottobrunn München

Ottostr. 5 Kreillerstr. 151

Sa. 13.04. Tannen-Apotheke

6099644

Ottobrunn

Ottostr. 80

So. 14.04. Eschen-Apotheke Anker-Apotheke

6126865 4546180

Taufkirchen Haar

Eschenstr. 6 Waldesluststr. 1

Mo. 15.04. Marien-Apotheke Rathaus-Apotheke

08102/8110 6124646

Höhenkirch.-S. Rosenheimer Str. 24 Taufkirchen Köglweg 2

Di. 16.04. Apotheke am Bahnhof Josephsburg-Apotheke

6015923 43660304

Ottobrunn München

Mi. 17.04. Nikolaus-Apotheke Pfauen-Apotheke

6708861 616456

München Therese-Giehse-A. 28 Unterhaching Parkstr. 27

Do. 18.04. Apotheke am Kirchplatz 6135838 Apotheke im Marx-Zentr. 63019337

2

Roseggerstr. 34 Josephsburgstr. 60

Oberhaching Kirchplatz 8 B München Peschelanger 11

Apotheke

Telefon

Ort

Straße

Nauplia-Allee 8 Hofangerstr. 84

Di. 30.04. SaniPlus-Apotheke i. pep 6700960

München

Ollenhauerstr. 6

Mi. 01.05. Palmen-Apotheke

6090220

Ottobrunn

Ottostr. 47

Do. 02.05. Linden-Apotheke Merkur-Apotheke

6129590 6701430

Taufkirchen München

Eichenstr. 36 Ottobrunner Str. 140

Alle Apotheken haben Dienst von 08.00 bis 08.00 Uhr

Gemeinde-Journal 4 / 2013


Aus dem Rathaus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, genau ein Monat ist zwischen der Bürgermeisterwahl und dem Erscheinen dieser Ausgabe von »Mein Ottobrunn« vergangen. Sie haben mich gleich im ersten Wahlgang mit 52,7 Prozent im Amt bestätigt – für ausnahmsweise sieben (statt sechs) Jahre. Für das entgegengebrachte Vertrauen danke ich Ihnen sehr! Ich werde mich anstrengen, es zu rechtfertigen. Auch diejenigen, die mich nicht gewählt haben, möchte ich durch meine Arbeit überzeugen. Demokratie lebt von der Möglichkeit der Auswahl – zwischen Parteien, Personen und Positionen. Besonders danke ich daher in Ihrer aller Namen Ariane Wißmeier-Unverricht, Sebastian Lumpe und Gerald Kunzmann dafür, dass sie durch ihre Kandidatur eine solche Auswahl ermöglicht haben. Danken möchte ich auch allen freiwilligen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern, die durch ihr Mittun zu einem reibungslosen Ablauf der Wahl beigetragen haben. Mein Dank und meine Anerkennung gelten schließlich dem Leiter des Ordnungsamtes und Wahlleiter, Richard Putz, sowie allen meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus für die professionelle Vorbereitung und Durchführung der Wahl. Bei allen, die sich für und im Zusammenhang mit der Bürgermeisterwahl engagiert haben, bleibt ein bitterer Nachgeschmack: Gerade einmal 7.461 von 15.962 wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürgern – das entspricht 46,7 Prozent –- haben von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht. Keine ganz neue Entwicklung. Schon vor sechs Jahren war die Wahlbeteiligung im ersten Wahlgang knapp und bei der Stichwahl deutlich unter fünfzig Prozent geblieben. Interessiert und bewegt Kommunalpolitik

 Rufnummern der Gemeinde

die große Mehrheit wirklich nicht? Diese bange Frage stelle ich auch vor dem Hintergrund der im kommenden Jahr anstehenden Gemeinderatswahlen. Erstmals müssen 30 (statt wie bisher 24) Mitglieder in das Gremium gewählt werden. So schreibt es die Bayerische Gemeindeordnung für Kommunen mit mehr als 20.000 Einwohnern vor. Ich mache mir, offen gesagt, sehr große Sorgen und frage mich, ob sich wohl genügend geeignete Kandidatinnen und Kandidaten für die Mitarbeit im Gemeinderat, dem obersten Entscheidungsund Selbstverwaltungsorgan der Gemeinde, zur Verfügung stellen. Bitte denken Sie einmal darüber nach, ob für Sie eine Gemeinderatstätigkeit in Frage kommen könnte. Oder kennen Sie jemand? Bitte sprechen Sie ihn oder sie an! Am 15. März erreichte uns die traurige Nachricht von Tod unseres Ehrenbürgers, Herrn Pfarrer i.R. Anton Zawadke. Auf der Seite 6 finden Sie Würdigungen dieser von vielen Menschen hochgeschätzten, großen Persönlichkeit. Meine Trauerrede, die ich bei seinem Begräbnis gehalten habe, können Sie auf der Internet-Seite unserer Gemeinde nachlesen. Gerade an Ostern erinnern sich die Christen daran und bekennen, dass der Tod nicht das Ende ist. In diesem Sinne bleibt Anton Zawadke auch im Himmel unser Ehrenbürger.

Es grüßt Sie herzlich

Telefonzentrale 6 08 08-0 Telefax -103 Bürgerhilfsstelle -111 Hauptamt -510 Ordnungsamt -505 Melde- und Passamt -506 Sozialamt -508 Standesamt -504 Bauverwaltung -513 Bautechnik -512 Kämmerei -514 Kasse -516 Gewerbeamt -507 Grundsteuer und Müllgebühren -515 Umweltbelange und Abfallberatung -517 60 85 69 51 Bauhof Friedhof (priv. Betreiber) 60 85 30 44 Haidgraben 20 Gemeindebibliothek im Wolf-Ferrari-Haus Haus der Senioren Mozartstraße 68

Otto König von GriechenlandMuseum, Rathausstraße 3, -141 Do. 15–18, Sa. 10–13 Uhr -172 Sporteinrichtungen (Sportpark Ottobrunn GmbH) Haidgraben 117–121 66 07 87-0 Freizeitbad Phönix Eisstadion 66 07 87-25 Ferdinand-Leiß-Halle 66 07 87-24 Wasserversorgungsbetrieb -503 6 09 07 75 NOTRUF (Privatfirma) Wolf-Ferrari-Haus, Kultur- und Verwaltungszentrum, Rathausplatz 2 Veranstaltungsbüro -300 Telefax -303 Theaterkasse, Kartenvorverkauf -302

Zweckverband München -500 Südost, Haidgraben 1, 85521 Ottobrunn, Mo.–Do. 7–19 Uhr, 60 86 00 40 Fr. 7–12 Uhr 60 80 91-0

Strom | Gas | Wärme

ZÄHLERABLESUNG in Ottobrunn vom 15. April – 19. April 2013 für die Bewohner westlich der Rosenheimer Landstraße. Wie auch in den letzten Jahren werden im April die Stromzählerstände für die Abnahmestellen westlich der Rosenheimer Landstraße erfasst. Der Netzbetreiber ist gesetzlich dazu verpflichtet alle Zähler in Ottobrunn abzulesen und die Zählerdaten an die jeweiligen Stromlieferanten weiter zu leiten. Ihre Stromrechnung erhalten Sie wie gewohnt weiterhin von Ihrem Stromlieferanten. Mit der Ablesung wurde die Firma Schmitt Zählerablesung beauftragt. Die Mitarbeiter wurden mit einem entsprechenden Ausweis ausgestattet, den sie auf Verlagen vorzeigen. Damit die Ablesung möglichst rationell erfolgen kann, bitten wir Sie um Ihre Unterstützung.

Bitte beachten Sie: 1. Falls Sie im genannten Zeitraum nicht zuhause sind, teilen Sie uns bitte Ihre Zählerstände unter Angabe des Absenders und der Zählernummer telefonisch, per Mail oder per Post mit. 2. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Zähler im ganzen Haus, insbesondere auch in Mehrfamilienhäusern, frei zugänglich sind und der Zutritt für unseren Ablesedienst gewährleistet ist. Vielen Dank im Voraus für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung. Bei Fragen stehen Ihnen selbstverständlich unsere Mitarbeiter Mo. bis Do. von 8.00 – 17.00 Uhr und Fr. von 8.00 – 15.00 Uhr gerne zur Verfügung.

Ihr

Thomas Loderer, Erster Bürgermeister www.ottobrunn.de

Ihr kommunaler Energieversorger Haidgraben 9a · 85521 Ottobrunn · Tel. 089/66 56 189 -14 va@ev-ottobrunn.de · www.ev-ottobrunn.de

3


Aus dem Rathaus

Öffentliche Versteigerung und Kinderflohmarkt

Termine aus dem Rathaus Monatliche Pflegesprechstunde (ohne Anmeldung) Donnerstag, 4.4., 16.00 bis 18.00 Uhr, Raum 1.04, Rathaus Sitzung Planungs- und Umweltausschuss Dienstag, 9.4., 19.00 Uhr, Raum 232, Wolf-Ferrari-Haus Sitzung Bauausschuss Montag, 15.4., 19.00 Uhr, Raum 232, Wolf-Ferrari-Haus Sitzung Haupt-, Kultur- und Werkausschuss Dienstag, 16.4., 19.00 Uhr, Raum 232, Wolf-Ferrari-Haus Monatliche Babysprechstunde (ohne Anmeldung) Mittwoch, 24.4., 10.00 bis 12.00 Uhr, Raum 1.04, Rathaus Sitzung Gemeinderat Mittwoch, 24.4., 19.00 Uhr, Ratssaal, Wolf-Ferrari-Haus Sitzung Planungs- und Umweltausschuss Dienstag, 30.4., 19.00 Uhr, Raum 232, Wolf-Ferrari-Haus Monatliche Pflegesprechstunde (ohne Anmeldung) Donnerstag, 2.5., 16.00 bis 18.00 Uhr, Raum 1.04, Rathaus Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Sitzungen des Gemeinderates und der Ausschüsse um eine vorläufige Terminplanung handelt und achten Sie auf Bekanntmachungen in der Presse.

Aus dem Fundbüro Fundsachen 1 Stoffabfalltonne 1 Reisekoffer 2 Ringe 3 Handys 1 Hörgerät 1 Rucksack 1 Schrittzähler 1 Armbanduhr 1 Armband

1 Jacke 1 Paar Handschuhe 1 iPod 1 Tasche 1 Halskette 4 Geldbörsen 1 Fahrradhelm verschiedene Schlüssel & Brillen

Fundräder 15 Damenräder 1 Damenrad mit Kinderanhänger 7 Herrenräder 4 Jugenräder 2 Kinderräder 1 BMX-Rad

Keine Zeit fürs Fitness-Studio? Wir auch nicht. Deshalb gehen wir zu Bodystreet.

Gegen Vorlage dieser Anzeige erhalten Sie für nur 19,90 € ein komplettes Bodystreet Intensivtraining inkl. Personal Trainer.

EMS-Training bei Bodystreet. 20 Minuten Training pro Woche reichen – auch bei ambitionierten Zielen! Am besten gleich mal selbst testen! Bodystreet Ottobrunn Rosenheimer Landstraße 63, 85521 Ottobrunn Telefon: 089 / 2008 1007

www.bodystreet.com

4

Am Samstag, den 20. April findet ab 10.00 Uhr wieder eine öffentliche Versteigerung der Gemeinden Hohenbrunn und Ottobrunn auf dem Rathausplatz statt. Versteigert werden Fundräder, Schmuck, Uhren, Textilien oder Accessoires. Ab 9.30 Uhr haben Sie die Möglichkeit, die Fundsachen und Fahrräder zu besichtigen. Bitte beachten Sie, dass an der Versteigerung nur Personen teilnehmen dürfen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Ersteigerte Fahrräder oder Gegenstände müssen vor Ort bar bezahlt werden. Neben der Versteigerung veranstaltet das Jugendzentrum (JuZ) Einstein parallel einen Kinder-

und Jugendflohmarkt. Alle Kinder und Jugendlichen haben dabei die Möglichkeit, ihre »Schätze aus vergangenen Tagen« zu Geld zu machen. Verkaufstische bekommt ihr für 2,- Euro Leihgebühr ab 9.00 Uhr auf dem Rathausplatz. Anmelden könnt ihr euch bis zum 19. April. Auch spontane Anmeldungen sind am 20. April ab 9.00 Uhr vor Ort noch möglich, dann kostet der Tisch 3,Euro. Anmeldung und weitere Infos unter www.juz-einstein.de, Facebook: Juz Einstein. Ein Besuch lohnt sich und für das leibliche Wohl ist auch geMO sorgt.

Straßenreinigung 2013

Wichtig: Personen, die Gegenstände verloren haben oder deren Fahrräder abhanden gekommen sind, sollen möglichst einen Nachweis als Eigentümer des Gegenstands erbringen oder eine genaue Beschreibung geben. Bitte beachten Sie, dass Ihr verloren gegangener Gegenstand nach einem halben Jahr Aufbewahrung im Fundbüro in das Eigentum des Finders übergeht. Auskünfte zu Fundsachen erhalten Sie im Ordnungsamt (Tel. 608 08-507 oder -505) und zu Fundrädern bei Thomas Nieder (-116).

Trainingsgutschein!

Schnäppchen garantiert

Ottobrunner Frühjahrsputz Nach dem Winter müssen die Straßen und Wege vom Splitt und Unrat gereinigt werden. Die Frühjahrsreinigung einschließlich der gesamten Splittaufnahme erfolgt vom 8. bis 12. April. Sofern Sie Anlieger öffentlicher Gehwege sind, können Sie den Splitt vom Gehweg auf die Straße kehren, die Kehrmaschine der Gemeinde nimmt diesen dann auf. Weitere Straßenreinigungen Die weiteren Straßenreinigungen erfolgen von Mai bis Oktober, jeweils am ersten Montag im Monat. Die jeweilige Dauer der Reinigung beträgt drei bis fünf Tage.

Für 2013 sind folgende Termine vorgesehen: Mai: Beginn 6. 5 Juni: Beginn 3. 6. Juli: Beginn 1. 7. August: Beginn 5. 8. September: Beginn 2. 9. Oktober: Beginn 7. 10. Die Frühjahrsreinigung und die regulären Straßenreinigungen beginnen jeweils im östlichen Gemeindegebiet und setzen sich in westlicher Richtung fort. Um eine möglichst gründliche Reinigung durchführen zu können, sollten Sie, sofern möglich, Ihre Fahrzeuge in der Garage parMO ken.

Straßensanierungsmaßnahmen

Beginn im April Nach einer Straßenzustandsanalyse haben der Bauausschuss und der Gemeinderat ein erstes Maßnahmenpaket beschlossen. Es werden zwölf derzeit nicht vorhandene Gehwegabsenkungen hergestellt und punktuelle Sanierungen in den Straßenzügen Burgmaierstraße, Drosselstraße, Edelweißstraße, Eichendorfstraße, Falkenstraße, Gartenstraße und Ulmenstraße

durchgeführt. Die Sanierungsmaßnahmen erfolgen unter Einbeziehung der lokalen Agenda 21, um sowohl die Barrierefreiheit für behinderte Mitbürger als auch die Nutzbarkeit durch Radfahrer sicherzustellen. Über weitere Sanierungsabschnitte wird der Bauausschuss in Kürze befinden. Die Arbeiten sollen Anfang April MO beginnen. Gemeinde-Journal 4 / 2013


Aus dem Rathaus

Beseitigung von Gartenabfällen

So machen Sie’s richtig Gartenabfälle werden immer wieder in den gemeindlichen Wäldern entsorgt. Neben der Verunstaltung des Naherholungsgebietes Wald werden bei der Ablagerung von Gartenabfällen häufig ortsfremde Pflanzen eingebracht. Diese Pflanzen verwildern und können den natürlichen Pflanzenbestand verdrängen. Der dadurch entstehende ökologische Schaden ist auch mit hohem Aufwand nicht rückgängig zu machen. Entgegen landläufiger Meinung ist auch der Nährstoffeintrag in den Wald nicht erwünscht, da der Wald ein geschlossenes Ökosystem darstellt. Das wilde Ablagern von Gartenabfällen (wie auch anderer Abfälle) in der Natur ist eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einer Geldbuße von bis zu 50.000 Euro belegt werden. Sie haben folgende Möglichkeiten Ihre Gartenabfälle in Ottobrunn kostenlos zu entsorgen: – Kleinere Mengen, z.B. Baum-, Strauch- und Heckenschnitt unter 0,5 cm Durchmesser oder Grünschnitt können Sie über die Biotonne entsorgen oder selbst kompostieren. Wenn Sie keine Biotonne haben, können Sie diese bei der Gemeindeverwaltung (Tel.: 608 08-143) beantragen. Die Biotonne ist kostenlos und wird wöchentlich geleert. – Baum- und Strauchschnitt über 0,5 cm Durchmesser wird

zweimal jährlich kostenlos abgeholt (siehe unten stehender Artikel). – Laub, das Sie nicht kompostieren oder über die Biotonne entsorgen, können Sie bei der Baum- und Strauchschnittabfuhr bereitstellen. – Gras und Moos werden bei der Baum- und Strauchschnittabfuhr nicht mitgenommen (starke Geruchsentwicklung in der Kompostieranlage). Moos und Gras können Sie über die Biotonne entsorgen oder selbst kompostieren. Getrocknetes Gras kann auch im Wertstoffhof abgegeben werden. Außerdem können Sie Ihre Gartenabfälle zum Wertstoffhof (Haidgraben 1, Tel.: 60 80 91-0, Öffnungszeiten: Mo.-Do. 7.0019.00 Uhr, Fr. 7.00-12.00 Uhr) bringen (Menge: ca. eine Kofferraumladung; nicht: frisches Gras und Moos und Baumstämme über 30 cm Durchmesser). Größere Gartenabfallmengen aller Art können Sie gegen Bezahlung zur Firma Ganser Entsorgungsbetriebe GmbH & Co. KG (Taufkirchner Str. 1, 85649 Kirchstockach, Tel. 081 02/85-0) bringen. Auf keinen Fall dürfen Sie Ihre Gartenabfälle verbrennen. Weitere Informationen finden Sie unter www.ottobrunn.de/ Umwelt/Abfallentsorgung.aspx. Wenn Sie darüber hinaus Fragen haben, können Sie sich an die Abfallberatung der Gemeinde MO (Tel. 608 08-160) wenden.

Die Gemeinde gratuliert Unsere jüngsten Ottobrunner

Justus Frederik Weiner geboren am 4. 2. 2013 Eltern: Daniela & Andreas Weiner

Philipp Winter geboren am 7. 11. 2012 Eltern: Anita & Christoph Winter

Runde Geburtstage 10. März

Maria Cramer 107. Geburtstag

11. März

Anton Burghard 75. Geburtstag

Hochzeitsjubiläum 22. Februar

Ingrid und Dietrich Kruse Goldene Hochzeit

Verstorben ist Bruno Regele geboren am 10. 6. 1940, gestorben am 26. 2. 2013

Hinweis: Es erscheinen nur Personenstandsfälle, bei denen eine ausdrückliche Einwilligungserklärung zur Weitergabe personenbezogener Daten abgegeben wurde.

Entsorgung von Baum- und Strauchschnitt

Nächste Abfuhr Vom 15. bis 18. April findet die Baum- und Strauchschnittabfuhr statt, bei der auch Laub, abgefüllt in Papiersäcken, abgeholt wird: Mo., 15.4.: Zonen 1, 5 und 9; Di., 16.4.: Zonen 2 und 6; Mi., 17.4.: Zonen 3, 7 und 10 sowie Do., 18.4.: Zonen 4 und 8. Die Zonen entsprechen der Einteilung für die Biotonnen- und Restmüllabfuhr. Die Gartenabfälle müssen am Abfuhrtag bis 6.30 Uhr gebündelt oder in Papiersäcken verpackt auf den Gehsteigen oder, wenn keine Gehsteige vorhanden sind, am äußeren www.ottobrunn.de

rechten Fahrbahnrand bereitgestellt werden. Plastiksäcke sind nicht zulässig. Verwenden Sie beim Zusammenbinden der Äste bitte Schnüre aus Naturmaterialien. Die Äste müssen so gekürzt oder gebündelt werden, dass sie mühelos verladen werden können. Sie dürfen nicht länger als zwei Meter sein und die Gesamtmenge darf 2,5 Kubikmeter nicht überschreiten. Die bereitgestellten Gartenabfälle dürfen den Verkehr nicht behindern und müssen vom Müllwagen aus MO sichtbar sein.

Ihr Partner für Textilpflege

Wäscherei + Reinigung Waschen Sie Ihre Pferdedecken noch selbst?

Überlassen Sie die Pflege Ihrer Pferdedecke einem Wasch-Profi

SEIT 1950

Damit Sie gut schlafen…

Betten- und Kissen-Reinigung … natürlich hier beim Fachmann

Frühlingsaktion Wäscherei Franz Göpfert GmbH Hohenbrunner Straße 23 • 85579 Neubiberg

Telefon 0 89 / 60 54 48 5


Aus dem Rathaus

Trauer Pfarrer i.R.

Anton Zawadke

Die Gemeinde Ottobrunn trauert um ihren Ehrenbürger

Die Pfarrangehörigen von St. Otto trauern zusammen mit vielen Ottobrunner Bürgerinnen und Bürgern und den Angehörigen um Altpfarrer Anton Zawadke, der am 15. März nach kurzer Krankheit verstorben ist.

Pfarrer i.R. Anton Zawadke der am 15. März 2013 im Alter von 80 Jahren verstorben ist.

Pfarrer Zawadke stand »seiner« Pfarrei 38 Jahre vor; er leitete sie mit großem theologischem Wissen und mit einer unglaublichen Freude an der Verkündigung einer froh machenden Botschaft. In seinen prägnanten Predigten vermochte er stets einen liebenden, den Menschen nahen und auf ihrer Seite stehenden Gott zu verkünden. Vielen galt er daher in unseren durchaus turbulenten Zeiten als authentischer, vom Gedanken der Brüderlichkeit durchdrungener Vertreter der Kirche. Im Jahr 2007 trat er in den wohlverdienten Ruhestand, blieb dem als Folge dieses Rücktritts aus den beiden Pfarreien St. Otto und St. Albertus Magnus entstandenen Pfarrverband Ottobrunn jedoch als Aushilfspriester treu verbunden. Nun hat sich sein irdischer Lebenslauf vollendet, und er wird erfahren dürfen, dass, wie er selbst formulierte, Glaube die tiefe Gewissheit ist, bei Gott aufgehoben zu sein. Dorothea Weigert und Eva-Maria Stiebler Pfarrangehörige von St. Otto

Mit Anton Zawadke verliert Ottobrunn eine große Persönlichkeit, die das kirchliche und gesellschaftliche Leben unserer jungen Gemeinde über Jahrzehnte hinweg maßgeblich geprägt hat. 38 Jahre leitete er die älteste Ottobrunner Pfarrei St. Otto. Aber nicht nur als Seelsorger, auch auf sozialem, caritativem und kulturellem Gebiet, etwa bei der Erforschung und Dokumentation der Geschichte unseres Siedlungsraumes, hat Pfarrer Zawadke Bleibendes geschaffen. Durch seinen Humor, seine Ausgeglichenheit, seine Bescheidenheit und Menschenfreundlichkeit hat er sich die Wertschätzung und die Zuneigung vieler Ottobrunnerinnen und Ottobrunner erworben, egal welcher Glaubensrichtung sie angehören. Die Gemeinde Ottobrunn wird Herrn Pfarrer i.R. Anton Zawadke stets ein ehrendes Andenken bewahren. Thomas Loderer, Erster Bürgermeister für den Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung Ottobrunn

z t u p s r h a j h ü Fr bei

50%

70%

60%

80%

rhase Der Oste reise P ie hat d ssen purzeln la

Frühjahrsschnäppchenverkauf

Der findet noch bis Samstag, 23. März 2013 statt! – Wir freuen uns auf Ihren Besuch! –

Leibstraße 30 85540 Haar Telefon 0 89 / 46 14 92 35 info@sottosette.de www.sottosette.de Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 10 – 13 Uhr und 15 – 18 Uhr · Sa. 10 – 13 Uhr

6

Gemeinde-Journal 4 / 2013


Gemeindebibliothek

Bibliothek intern

April-Quizfrage

Tipps für die Gartensaison

Bibliotheksrätsel

Die Sonnenstrahlen im April wecken die Vorfreude auf blühende Gärten und Balkone. Noch müssen die Eisheiligen im Mai für viele Pflanzungen abgewartet werden, jedoch laufen die Vorbereitungen und Planungen für die Gartengestaltung auf Hochtouren. Die Gemeindebibliothek bietet Anregungen mit Neuerscheinungen zu den Themen Garten, Balkon und Terrasse und präsentiert diese auf einem Büchertisch im 1. Stock. Mit Literaturtipps für Hobbygärtner werden Sie eingeladen, im Angebot der Gemeindebibliothek zu schmökern und sich Anregungen und Tipps für die neue Gartensaison zu holen. Im Medienkatalog können Sie auch bequem zu Hause und außerhalb der Öffnungszeiten das aktuelle Angebot an Gartenliteratur ansehen (www.ottobrunn.

de > Gemeindebibliothek > Medienkatalog). Mit der vierwöchigen Leihfrist haben Sie genügend Zeit, die Ratgeber zu studieren. Wenn keine Vorbestellung auf ein Buch erfolgt, können Sie dieses zweimal um je vier Wochen verlängern. Im digitalen Angebot (www.digibobb.de) steht Ihnen das E-Book zwei Wochen zur Verfügung. Die neuen Bücher decken auch die Trendthemen der diesjährigen Gartensaison ab: Selbstversorgung durch eigene Ernte, Anlage von Gartenteichen, Gestaltung von Freiluftflächen als erweiterter Wohnraum mit Outdoor-Möbeln, Gartenküche

Wann erschien George Orwells Roman »1984«?

Bilderbuchecke der Gemeindebibliothek

Was: a) 1949 b) 1954 c) 1969 d) 1984

Wer die richtige Lösung bis Samstag, den 27. April in der Gemeindebibliothek abgibt, kann eine Bibliothekstasse gewinnen.

Terminkalender Was:

»Wir lesen vor« kostenlose Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren Wann: Do., 4., 11., 18., und 25.4., jeweils 16.00 Uhr

und Grill. Für Pflaster-, Holz- und Steinarbeiten gibt es spezielle Literatur für Heimwerker. Ute Raab

Wo:

Leonie Zoch: »Weniger ist mehr«, Erfahrungen mit dem G8 und Tipps für das Abitur Wann: Di., 23.4., 20.00 Uhr Wo: Gemeindebibliothek Veranstalter: Förderkreis der Gemeindebibliotek Eintritt: 7,- Euro, Förderkreismitglieder 5,- Euro, Schüler und Studenten frei

Zitat »Ein Bücherschatz ist wie ein geistiger Baum, der Bestand hat und seine köstlichen Früchte spendet von Jahr zu Jahr, von Geschlecht zu Geschlecht.« Thomas Carlyle

Kuba

Lesen, Hören, Spielen

Entdecken Sie mit Ihrem Marco Polo Scout das ganze Kuba: Havanna mit seinen bunt-nostalgischen Autos, das koloniale Trinidad, die bizarren Kalkfelsen bei Vinales, Tabakfelder und Traumstrände.

Großes Abenteuer

„Marco Polo Live“: Machen Sie sich locker und kommen Sie in einer Tanzschule den Geheimnissen des Salsa auf die Spur.

Das neueste Spiel der Paper Mario-Serie für den Nintendo 3DS erschien Ende 2012. Bei diesem witzigen Abenteuer spielen Sticker eine zentrale Rolle. Der Bösewicht Bowser hat den StickerKometen zur Explosion gebracht und viele Sticker über das gesamte Pilz-Königreich verteilt. Diese soll der Spieler ausfindig machen, denn ohne sie kommt er nicht gegen die vielen verschiedenen Gegner an, die im Königreich lauern. Die Sticker werden aber auch gebraucht, um Rätsel zu lösen, geheime Bereiche zu enthüllen oder neue

Flug nach Havanna und zurück, 15 Übernachtungen, Rundreise inklusive Marco Polo Scout, kleine Gruppe von max. 22 Gästen

www.ottobrunn.de

Gegenstände ins Spiel zu bringen. Gemeinsam mit Kersti, der Sticker-Fee, wirft Paper Mario sich in ein packendes Abenteuer, das ihn durch faszinierende 3DLandschaften führt. Willkommen in der Prärie, der Wüste, in Wäldern und auf schneebedeckten Bergen. Die einzelnen Welten erstrahlen in leuchtenden Farben, frische Animationen und ein stimmiger Soundtrack runden das Spiel ab. Dieses anspruchsvolle, knifflige StickerAbenteuer garantiert jede Menge Spielspaß. Andrea Schwinges

17 Tage Entdeckerreise ab €

2449,–

Beratung und Buchung bei uns:

Ottostraße 6, 85221 Ottobrunn, Telefon 0 89/60 08 92-15 Im IsarCenter, Unterhachinger Straße 28 85221 Ottobrunn, Telefon 0 89/6 29 89 90

7


Junge Seite

Jugendzentrum Einstein

Vielfältiges Angebot für Kinder und Jugendliche Das Jugendzentrum (JuZ) Ein- Aktuelle Projekte Anschließend von 16.00 Uhr bis stein ist eine Freizeiteinrichtung Mittwochs von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr ist die Fahrradwerkder Gemeinde Ottobrunn in Trä- 18.00 Uhr lautet das Motto »Ge- statt geöffnet. Jugendliche hagerschaft des Kreisjugendring sunde Ernährung«. Das Projekt ben dabei die Möglichkeit, ihr München-Land und wird von So- »Food, Fit and Fun« beinhaltet eigenes Rad selbst zu repariezialpädagogen geleitet. Nicht Themen wie Kochen in der ren. Dabei bekommen sie tatnur Jugendliche ab elf Jahren, kräftige Unterstützung. Ziel ist sondern auch Eres, dass Jugendliche lernen, wachsene sind ihre Fahrräder im JuZ herzlich mit wenig Geld willkommen. und Aufwand Denn das Team selbst zu repades Einsteins legt rieren und in großen Wert daStand zu halten. rauf, dass Eltern, Ein weiterer aber auch intereswichtiger Teil des sierte Bürger, die Projektes ist es, alMöglichkeit hate Fahrräder, die ben, das Jugenddas JuZ zum BeiSusann mak e Schu zentrum und seine spiel von der GeDaniel Kizilir lte-Der ne Mitarbeiter kennen meinde oder der zu lernen. Wertstoffbörse »TröNachfolgend werden die vielfäldel & Tratsch« des Zweckvertigen Angebote des JuZ vorgebands (zum Teil kostenlos) erstellt. hält, wieder fahrbereit zu machen und diese Kindern, JugendOffener Betrieb lichen und jungen Erwachsenen Der offene Betrieb ist ein kosfür einen kleinen Beitrag zu tenfreies und offenes Angebot. überlassen. Während der Öffnungszeiten Stephan Müller von Dienstag bis Samstag bietet Raumvermietung für Feste das JuZ seinen Besuchern die und Feiern Fotos: privat Möglichkeit zu ungezwungenen Das JuZ Einstein kann für KinTreffen mit Freunden, um zu Gruppe, gesundes Essen sowie der- und Jugendgeburtstage spielen, zu quatschen oder ein- beispielsweise eine Supermarkt- oder -feiern gemietet werden. fach zum »Chillen«. Neben den Rallye, das Anlegen eines Kräu- 18. Geburtstage sind nicht mögAngeboten wie Kicker, Billard, tergartens oder Filme zum The- lich. Die Kosten für die Nutzung PlayStation3 oder Brett- und ma Ernährung. und weitere Informationen sind Kartenspielen ist auch für das Donnerstags von 16.00 Uhr bis unter: www.juz-einstein.de zu leibliche Wohl zu taschengeld- 18.00 Uhr findet das Projekt finden. freundlichen Preisen gesorgt. »Jammen im Musikraum« statt. Weiterhin finden regelmäßig Hierbei können verschiedenste Ferienprogramm für Aktionen, Partys und wöchentli- Musikinstrumente ausprobiert Grundschüler che Projekte statt. Das pädago- werden. Das Jugendzentrum bietet in gische Team des JuZ steht Ju- Immer freitags trifft sich von den Oster-, Sommer- und gendlichen jederzeit als An- 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr die Hip Herbstferien für alle Ottobrunsprechpartner zu jugendrelevan- Hop-Tanzgruppe zum »Project ner Grundschüler ein vielfältiges ten Themen mit Rat und Tat zur X«. Einstieg ist jederzeit mög- Ferienprogramm an (www.juzSeite. lich. einstein.de).

Kreativ Küchen B. Grünwald GmbH · 85521 Ottobrunn · Jägerweg 2 · Tel. 0 89 / 6 09 86 87

8

Bandübungsräume Das JuZ verfügt über einen eigenen Bandbereich. Es gibt einen Bandübungsraum sowie ein Musikzimmer. Beide Bereiche können von jungen Bands und Musikern aus Ottobrunn genutzt werden. Regelmäßig organisieren Musikgruppen mit dem Team des Jugendzentrums Bandabende, bei denen junge Musiker aus Ottobrunn und Umgebung ihr Können präsentieren können.

Veranstaltungen in Kooperation Das Jugendzentrum veranstaltet im Verlauf des Jahres verschiedene Events mit Jugendlichen für Jugendliche. So findet in Kooperation mit der Gemeinde am 20. April von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr wieder der Flohmarkt für Kinder und Jugendliche auf dem Rathausplatz statt. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.juz-einstein.de und auf der Seite 4. Am 4. Mai gibt es ab 13.00 Uhr ein großes Basketball-StreetballTurnier auf dem »Blauen Platz« hinter dem Eisstadion. Das Streetball-Event wird in Kooperation mit dem TSV Ottobrunn und engagierten Jugendlichen organisiert und veranstaltet. Weitere Infos und Teilnahmebe-

dingungen sind unter www.juzeinstein.de zu finden. Im Juli veranstaltet das JuZ gemeinsam mit Sch��lern des Gymnasiums Ottobrunn und der Mittelschule Riemerling eine Sommer-Party auf dem Einstein-Gelände. Aktuelle Informationen zu allen Angeboten und zahlreiche Bilder finden Sie unter www.juzeinstein.de, auf facebook: JuZ Einstein oder besuchen Sie uns in der Einsteinstraße 16! Stephan Müller, Susanne Schulte-Derne, Daniel Kizilirmak Öffnungszeiten Dienstag: 15.00 - 19.00 Uhr Mittwoch: 15.00 - 19.00 Uhr Donnerstag: 15.00 - 19.00 Uhr Freitag: 16.00 - 21.00 Uhr Samstag: 13.00 - 18.00 Uhr Gemeinde-Journal 4 / 2013


Aktuelles

Burschenverein Ottobrunn

Kunstverein Ottobrunn e.V.

Neuer Vorstand

Für drei Jahre gewählt

Auf ihrer Jahreshauptversammlung haben die Burschen einen neuen Vorstand für die nächsten zwei Jahre gewählt. Im Amt bestätigt wurden Thomas Hergott (Vorsitzender), Michael Hawliczek (Kassier), Tobias Walter (Wasserwart), Oliver Blank (Beisitzer) und Thomas Fiegert (Beisitzer). Neu in die Vorstandschaft gewählt wurden Julian Schmidt (zweiter Vorsitzender), Alexander Hoffmann (Schriftführer) sowie Sebastian Friedrich (Beisitzer). Auf eigenen Wunsch schieden Manuel Aulenbach und Andreas Vranjkovic aus dem Vorstanfd aus. Der Burschenverein dankt den Beiden nochmals für ihre geleistete Arbeit. Das Jahr 2013 wird für den Burschenverein wieder sehr ereignisreich. Unter anderem findet am 13. Juli (Ausweichtermin 20. Juli) das 25. Sommerfeuer statt. Auch das 30-jährige Gründungsjubiläum ist für die Burschen ein Anlass zu feiern. Fassdauben-Weltmeisterschaft Bereits zum vierten Mal richtete das Hofbräuhaus Traunstein die Fassdauben-Weltmeisterschaft (WM) aus. Fassdauben sind Holz-

bretter mit einer leicht gebogenen Form, die zur Herstellung von Holzfässern verwendet werden. Alle zwei Jahre werden zahlreiche Geschäftskunden der Brauerei eingeladen, an diesem Spektakel teilzunehmen. Die erste Fassdauben-WM wurde 2007 in Leogang ausgetragen. In den darauffolgenden Jahren fand der Wettkampf am Jaudenhang in Wegscheid (Lenggries) statt. Von Anfang an dabei waren Mitglieder des Burschenvereins Ottobrunn. Mit elf Teilnehmern war heuer ein starkes Team vertreten. Am Wettkampftag wurde in einem K.O.-System das Weiterkommen ausgemacht. In Gruppen von etwa 15 Startern kamen immer die ersten Zwei weiter. Auch zwei Ottobrunner Burschen konnten sich für das Finale qualifizieren. Bei acht Finalteilnehmern scheiterten Chris Blanke und David Fischer nur knapp. Trotz alledem gehören sie jetzt zu den acht weltbesten Fassdauben-Fahrern. 2015 wird wieder eine Mannschaft des Burschenvereins antreten und hat den Weltmeistertitel fest im Visier. Alex Hoffmann

Der neue Vorstand (v.l.): Gabriele Irle, Doris Laves-Wegat, Cornelia von der Haar, Horst Klinckmann, Renate Schwarze und das kooptierte Mitglied Trudy Kirschner. Foto: privat Im Februar haben die Mitglieder des Kunstvereins anlässlich der Jahresmitgliederversammlung turnusgemäß einen neuen Vorstand gewählt. Für die nächsten drei Jahre besteht der Vorstand aus: Doris Laves-Wegat, 1. Vorsitzende (zuständig für Öffentlichkeitsarbeit); Dr. Gabriele Irle, 2. Vorsitzende (zuständig für Or-

ganisation); Horst Klinckmann, Kassenwart; Cornelia von der Haar, Schriftführerin und Renate Schwarze, künstlerische Beratung. Ziel des neuen Vorstands ist es, etablierte Veranstaltungen weiterzuführen und sich für notwendige Neuerungen einzusetzen. Doris Laves-Wegat

Wie werde ich erfolgreich und souverän als Berater/in in allen Lebensbereichen? Wenn Sie sensibel mit Menschen umgehen, gut zuhören und Probleme lösen können, dann ist die

Ausbildung zum Psychologischen Berater für Sie richtig Wir freuen uns auf Ihren Anruf Sigrid und Dieter A. Sonnenholzer Telefon 0 89 / 99 02 04 44 Bürgermeister-Wild-Str. 2 85521 Ottobrunn

Der neue Burschenvorstand: (vorne v.l.) Thomas Fiegert, Julian Schmidt, Thomas Hergott und Tobias Walter, (hinten v.l.) Oliver Blank, Michael Hawliczek, Alexander Hoffmann und Sebastian Friedrich. Foto: privat www.ottobrunn.de

www.Psychologischer-Berater-Ausbildung.de 9


Kultur

Ottobrunner Konzerte: Los Angeles Guitar Quartet

Von Franz Liszt bis Miles Davis Mit mehr als einem Dutzend Aufnahmen in den vergangenen drei Jahrzehnten hat sich das »Los Angeles Guitar Quartet« als Meister der Klassik sowie als Schöpfer dieser einzigartigen Synthese von Weltmusik und zeitgenössischen Stilen etabliert, die den »LAGQ-Sound« rund um die Welt beliebt gemacht hat. Am Samstag, den 11. Mai spielen die Grammy-Gewinner um 20.00 Uhr im Festsaal des WolfFerrari-Hauses. Nach dem vielumjubelten Auftritt im Februar 2008 ist das US-Quartett bereits zum zweiten Mal bei den Ottobrunner Konzerten zu Gast. Freuen Sie sich auf eine triumphale Rückkehr des Gitarrenensembles. Im Anschluss an das Konzert erhalten die Zuhörer bei »Meet the Artist« die Gelegenheit, Fragen an die Musiker zu richten.

10

Abendkasse erhältlich. Ottobrunner Meisterkurse Das »Los Angeles Guitar Quartet« gibt bei den Ottobrunner Meisterkursen erstmalig einen Gitarren-Workshop für Profis, Studierende wie auch fortgeschrittene Laien. Dabei werden Scott Tennant, Bill Kanengiser, Matthew Greif und John Dearman Einblick in ihre Gitarrenkunst, Repertoiregestaltung und Aufführungspraxis geben. Die Teilnahme ist sowohl aktiv mit Einzelunterricht, als auch passiv (Teilnahme als Hörer) möglich. Die Dozenten werden unter anderem auf technische und interpretatorische Fragen Das Gitarrenquartett spielt am 11. Mai im Wolf-Ferrari-Haus. eingehen und individuelle AnFoto: Angelika Bardehle regungen zur Weiterentwicklung und Verbesserung des perKarten für das Konzert können Preis von 29,- Euro (zzgl. Vor- sönlichen Spiels geben. Anmelunter Tel.: 608 08-302 oder E- verkaufsgebühr) bestellt wer- dung und Information unter: Mail: wfh@ottobrunn.de zum den. Sie sind auch an der info@musicjustmusic.com. MO

Gemeinde-Journal 4 / 2013


Aktuelles

Garagenflohmarkt in Ottobrunn

Ars musica chor Ottobrunn

Machen auch Sie mit!

Bewegender Mozart

Auf den Aufruf in der März-Ausgabe haben sich zahlreiche Verkäufer angemeldet. Am Samstag, den 13. April ist es soweit, dann wird es von 10.00 bis 13.00 Uhr im Schulsprengel der Grundschule an der Friedenstraße (Schule I) ein reges Treiben geben. Machen Sie mit und genießen Sie eine Flohmarkt-Tour be-

Am Freitag, den 12. April gibt der ars musica chor Ottobrunn um 19.30 Uhr ein Konzert in der Kirche Rosenkranzkönigin in Neubiberg. Mittelpunkt des Konzertes bildet die »Vesperae solennes de Confessore« von Wolfgang Amadeus Mozart, KV 339. Entstanden 1780 gilt sie als eines der herausragenden Kirchenmusikwerke der europäischen Musikgeschichte. Des Weiteren singen der ars musica chor und die Chorgemeinschaft St. Pius aus Pöcking das »Ave Ver-

sonderer Art. Pläne der teilnehmenden Haushalte liegen aus. Die Spenden der Verkäufer kommen dem einzigen Rehabilitations- und Querschnittzentrum in Bangladesch zu Gute. Veranstalter des Flohmarktes ist der »Freundeskreis des CRP-Bangladesch e.V.« (www.crp-banglaElke Sandmann desh.org).

Vhs SüdOst

Leben mit Demenz Während der pflegende Angehörige auf die Würde des kranken Angehörigen achtet, bleibt seine eigene oft genug auf der Strecke. Die Wut und der Frust darüber werden meist verdrängt. Es gilt, den Punkt »of no return« zu finden, an dem Pflegende sich in »wahre Superhelden« verwandeln und jegliche Selbstfürsorge einstellen. Wie es zu schaffen sein könnte, der Gefahr des Immer-WeiterMachens zu entkommen, um wieder Kraft und Lebensenergie zur Selbstpflege zu entwickeln, soll Thema der Veranstaltung sein. Margot Unbescheid, die

Hall

Germanistik, Philosophie und Lateinamerikanistik studiert hat, liest aus ihrem Buch »Alzheimer – Das Erste-Hilfe-Buch«, München (2011). Die Autorin unterstützt seit vielen Jahren ihre Mutter bei der Betreuung des Alzheimerkranken Vaters. Die Veranstaltung findet am Freitag, den 19. April um 19.00 Uhr in der Gemeindebibliothek Ottobrunn statt. Karten zu 8,50 Euro sind bei der vhs SüdOst und an der Abendkasse erhältlich. Bitte bringen Sie Schreibmaterial mit. Kathrin Vogt

,

Sie möchten Ihr Essen regional, saisonal, original, frisch und mit Wildkräutern genießen? Wir bieten Ihnen Frühstück bis Abendessen – auch zum Mitnehmen. Oder möchten Sie mehr über Ihre Lebensmittel und deren bioaktive Potentiale wissen? Wir bieten dazu Seminare an, sowie Einkaufsmöglichkeiten für Öl, Essige, Tee, Wein und Wildkräuter. Die aktuelle Tageskarte und Infos finden Sie unter: www.bareso.eu www.facebook.com/bareso.food

www.ottobrunn.de

Tanzgruppe Tetrafonia

Miteinander der Kulturen Die Ottobrunner Tanzgruppe Tetrafonia unter der Leitung von Roswitha Guttmann-Stummer präsentiert in Zusammenarbeit mit der ZAB-Seniorengruppe aus München, der russischen Tanzgruppe Letass aus München und der Ballettakademie unter Leitung von Laurel Benedict-Manniegel ein »Miteinander der Generationen und Kulturen«. Die Tänzerinnen im Alter von 8 bis 76 Jahren zeigen Tänze aus

Angela Haberl Büroleitung, Computerspezialistin, reiseerfahren, egal welches Ziel, sie findet für jeden etwas. Sie reist für ihr Leben gerne, um alle Ziele zu erforschen

der Winterschlaf ist vorbei! Wir und vereinzelte Kräuter sind wieder ab sofort für Sie da!

Virginie Stoiber Die Touristik ließ sie trotz Ausflügen in andere Branchen nie los, deshalb verstärkt sie seit Januar erneut das Team.

Bareso Bistro Putzbrunnerstr. 13 85521 Ottobrunn Fon: 089-66 50 82 80 Mail: info@bareso.eu Mo – Sa 7 bis 22 Uhr, So 9 bis 22 Uhr,

um«, KV 618, das ein Gebet der Eucharistieverehrung ist. Das Stringendo Kammerorchester mit Esther Schöpf, Solovioline, spielt die »Sinfonia concertante in Es-Dur«, KV 364. Das gesamte Konzert steht unter der Leitung von Norbert Groh. Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt 10 Euro für Schüler und Studenten. Eintrittskarten gibt es in der Buchhandlung Lentner in Neubiberg und Kempter in Ottobrunn. Doris Laves-Wegat

Elisabeth Trötschel Chefin und Seele unseres Büros. Sie findet auf (fast) alle Fragen eine Antwort.

Armenien, Russland, der Ukraine, Kasachstan, Rumänien und Frankreich. Die Veranstaltung findet am Samstag, den 13. April um 17.30 Uhr im Ratssaal des Wolf-Ferrari-Hauses statt. Einlass ist ab 17.00 Uhr. Der Eintritt beträgt 10,- Euro (7,Euro für Schüler und Studenten). Karten gibt es an der Abendkasse. Anja Pfeng

Ursula Cosboth Wenn sie anfängt von einem Reiseziel zu schwärmen, möchte jeder sofort hin.

Susanne Ruppert Unsere Reiselustige aus dem Norden bringt viel eigene Erfahrung mit!

Auf Ihren Besuch freut sich das Team von METROPOL

Reisen

Bahnhofplatz 4 · 85521 Ottobrunn · Tel. 0 89 / 60 30 05 · Fax 6 01 34 15 E-Mail: reisebuero@metropolreisen.de · www.metropolreisen.de

11


Aus den Kirchengemeinden

Kirchentermine im April Regelmäßige Gottesdienste Samstags (Vorabendmesse) 18.00 Uhr in St. Magdalena 18.30 Uhr in St. Otto (13.4. und 27.4.) bzw. St. Albertus Magnus (6.4., 20.4. und 4.5.) Sonn- und feiertags 9.00 Uhr in St. Otto (14.4. und 28.4.) bzw. in St. Albertus Magnus (7.4., 21.4. und 5.5.)

FeG München Südost

10.30 Uhr in St. Magdalena 10.30 in St. Otto (7.4., 21.4. und 5.5.) bzw. in St. Albertus Magnus (14.4. und 28.4.) 10.00 Uhr in der FeG München Südost (7.4., 14.4., 21.4. und 28.4.) 19.00 Uhr in der FeG München Südost (14.4., 28.,4. ) 10.00 Uhr in der Michaelskirche (14.4., 21.4. 28.4. und 5.5.)

Dienstags 18.30 Uhr in St. Albertus Magnus 19.00 Uhr in St. Magdalena Mittwochs 12.00 Uhr in St. Otto (Mittagsgebet – außer Ferien) Donnerstags 18.30 Uhr in St. Otto 19.00 Uhr in St. Magdalena Freitags 9.00 Uhr in St. Albertus Magnus (außer Ferien)

Besondere Veranstaltungen Samstag,

19.30 Uhr

St. Otto

Treffpunkt Ökumene im Pfarrsaal

St. Albertus Magnus

nach dem Gottesdienst Kirchencafè

Sonntag,

7.4.

9.00 Uhr

Dienstag,

9.4.

10.00 Uhr

St. Magdalena

Yoga im Pfarrsaal (jede Woche)

Mittwoch,

10.4.

9.00 Uhr 9.30 Uhr 15.00 Uhr 17.00 Uhr 20.00 Uhr

St. Magdalena FeG München Südost St. Albertus Magnus St. Magdalena St. Madalena

Offener Frauentreff: Ausflug zur orthodoxen Allerheiligenkirche Frauengesprächskreis Senioren-Nachmittag: Kaiserschmarrn und Wiener Walzer Asylbewerber-Helferrunde (ebenso 17.4., 24.4. und 8.5.) Vorbereitungstrefffen Israel-Reise

Freitag,

12.4.

15.30 Uhr 17.30 Uhr 19.30 Uhr

FeG München Südost FeG München Südost FeG München Südost

Kindertreff, 8 bis 12 Jahre Teentreff, 12 bis 16 Jahre »Maexx« Jugendtreff ab 16 Jahre

Samstag,

13.4.

18.30 Uhr

St. Otto

Gottesdienst, danach EineWelt-Verkauf

Sonntag,

14.4.

St. Otto St. Albertus-Magnus Michaelskirche FeG München Südost

Gottesdienst, danach EineWelt-Verkauf Eucharistiefeier mit Tauferneuerung der Erstkommunionkinder Orgelkonzert Bibelabend für Frauen

Montag,

15.4.

9.00 Uhr 10.30 Uhr 19.00 Uhr 19.45 Uhr

Dienstag,

16.4.

19.30 Uhr

St. Magdalena

meditatives Tanzen im Pfarrheim

Donnerstag, 18.4.

20.00 Uhr

St. Albertus Magnus

Vortrag von Dr. Hubert Brosseder: »Vat II – Erklärung über die Religionsfreiheit, ein umstrittenes Dokument«

Freitag,

19.4.

15.30 Uhr 17.30 Uhr 19.30 Uhr

FeG München Südost FeG München Südost FeG München Südost

Bibl. Unterricht Teentreff, 12 bis 16 Jahre »Maexx« Jugendtreff ab 16 Jahre

Samstag,

20.4.

10.00 Uhr 14.00 Uhr 19.00 Uhr

St. Otto St. Magdalena FeG München Südost

Bibelmarathon – 24 Stunden Bibellesen bis zum Sonntagsgottesdienst Spiele-Nachmittag Lobpreisabend mittendrin

Sonntag,

21.4.

10.30 Uhr 10.30 Uhr

St. Otto St. Magdalena

Kindergottesdienst im Pfarrheim Kindergottesdienst, danach Brunch

Dienstag,

23.4.

19.00 Uhr

Michaelskirche

Info Patientenverfügung

Mittwoch,

24.4.

9.30 Uhr 15.00 Uhr 17.00 Uhr 19.00 Uhr 20.00 Uhr

FeG München Südost St. Albertus Magnus Michaelskirche St. Otto FeG München Südost

Frauengesprächskreis Sightseeing-Tour der Senioren durch Minga – Einzelheiten im Pfarrbüro Beichtandacht mit Abendmahl Ökumenisches Friedensgebet Gemeindegebetsabend

Freitag,

26.4.

15.30 Uhr 17.30 Uhr 19.30 Uhr

FeG München Südost FeG München Südost FeG München Südost

Kindertreff, 8 bis12 Jahre Teentreff, 12 bis16 Jahre »Maexx« Jugendtreff ab 16 Jahre

Sonntag,

28.4.

10.00 Uhr 10.30 Uhr 19.00 Uhr

Michaelskirche St. Albertus Magnus

Kindergottesdienst Eucharistiefeier mit Chormesse You go Upstairs – der etwas andere Jugengottesdienst des Dekanats in St. Andreas Aying

Montag,

29.4.

19.45 Uhr

FeG München Südost

Bibelabend für Frauen

1.5.

19.00 Uhr

St. Magdalena

Feierliche Eröffnung der Maiandachten mit Kirchenchor in Putzbrunn

Donnerstag, 2.5.

18.30 Uhr

St. Albertus Magnus

Maiandacht

St. Magdalena

Helferkreis-Treffen

Mittwoch, Freitag,

12

6.4.

3.5.

9.00 Uhr

Gemeinde-Journal 4 / 2013


Aus den Kirchengemeinden

St. Albertus Magnus

Pfarrverband Ottobrunn

Religionsfreiheit im Fokus

Bibelmarathon im April

Am Donnerstag, den 18. April spricht der Theologe Dr. Hubert Brosseder im Rahmen der Erwachsenenbildung in St. Albertus Magnus zu der im II. Vatikanischen Konzil entschiedenen »Erklärung über die Religionsfreiheit«. Denn noch im 19. Jahrhundert nannte Papst Gregor XVI. die Forderung nach Religionsfreiheit »Wahnsinn«. »Nie und nimmer dürfe man dem Irrtum das gleiche Existenzrecht zubilligen wie der Wahrheit!« Das Konzil stellte diese Sichtweise der Existenzberechtigung von Wahrheit und Irrtum in den Hintergrund und wertete die Religionsfreiheit als grundlegendes Menschenrecht, das heißt, jeder Mensch ist frei, sich seine Religion zu wählen und diese auch öffentlich auszuüben. Für die katholische Kirche ein

Der Pfarrverband Ottobrunn lädt am 20./21. April zu einer 24-stündigen Bibellesung in die St.-OttoKirche ein, wo jeder kommen und bleiben kann, wann und solange er will, zu jeder Tages-und Nachtzeit. Maiandachten Im Frühlingsmonat Mai dürfen Von Samstag 10.00 wir in Bayern die Gottesmutter Uhr bis zur SonntagsMaria als unsere Schutzherrin, messe um 10.30 Uhr als Patrona Bavaria feiern. Aller- wird das gesamte orts finden dann die Maiandach- Neue Testament soten statt, die erste in St. Albertus wie aus dem Buch der Magnus am 2. Mai um 18.30 Psalmen gelesen. Gedacht ist an stündlich Uhr. Zu einer besonderen Maian- wechselnde Lese-Teams aus drei dacht mit marianischen Chorge- bis fünf Personen, sodass der sängen zieht die Pfarrgemeinde Einzelne etwa bis 20 Minuten am Sonntag, den 12. Mai um vorliest. Man kann einfach nur 17.00 Uhr in die Wallfahrtskirche zuhören oder, nach Voranmeldung, die Heilige Schrift auch St. Ottilie in Möschenfeld. Peter Dill selbst vortragen. Hierzu liegen Markstein, in den interreligiösen Dialog eintreten zu können. Der Vortrag beginnt um 20.00 Uhr im Pfarrsaal von St. Albertus Magnus in der Albert-Schweitzer-Straße 2. Der Unkostenbeitrag beträgt 5,- Euro.

Wir haben Ihre neuen Schuhe!

Durchstarten! Ab 45 Euro

Foto: Peter Dill Listen in den Pfarrbüros auf, in die die gewünschte Lesezeit eingetragen werden kann. Ob Hören oder Lesen, allen Beteiligten werden große Momente der Neuentdeckung in der Bibel gePeter Dill wünscht.

045 3

Das neue grüne Moped-Schild gibt es bei der HUK-COBURG zum Mitnahmepreis. Einfach vorbeikommen und das aktuelle Kennzeichen mitnehmen! Und schon starten Sie gut versichert in die neue Saison.

Kundendienstbüro Isabella Amiri Telefon 089 60824930 Telefax 089 60824931 Isabella.Amiri@HUKvm.de Naupliaallee 4 85521 Ottobrunn Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 8.30–12.30 Uhr Mo. u. Do. 15.00–18.00 Uhr

Putzbrunner Strasse 35, 85521 Ottobrunn, Inh.: Rainer Kraus www.schuhideen.de

www.ottobrunn.de

13


Veranstaltungen

Ausgehtipps und Termine Skatclub Contra-Re: Skatabend, jeden Mittwoch, 19.00 Uhr, Gaststätte »Koulinaros«, Sportplatzstr. 11, Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Kindergarten Schnirkelschnecke: Film über Kindergartenalltag, Do 11.4., 20.00 Uhr, Einsteinstraße 7 (Info S. 16)

Volksbühne: »Tratsch im Treppenhaus«/Komödie, Fr 19.4., 20.00 Uhr, Wirtshaus Leiberheim, Nixenweg 9, Waldperlach

Volksbühne: »Tratsch im Treppenhaus«/Komödie, Fr 26.4., 20.00 Uhr, Wirtshaus Leiberheim, Nixenweg 9, Waldperlach

Monatliche Pflegesprechstunde, Do 4.4., 16.00 – 18.00 Uhr, Raum 1.04, Rathaus (ohne Anmeldung)

Ars musica chor: Konzert, Fr 12.4., 19.30 Uhr, Kirche Rosenkranzkönigin, Neubiberg (Info S. 11)

Gemeinde & Jugendzentrum Einstein: Flohmarkt mit Versteigerung, Sa 20.4., 10.00 – 14.00 Uhr, Rathausplatz (Info S. 4)

Haus der Senioren: Namibia, Botswana, Sambia/Diavortrag, Sa 27.4., 14.30 Uhr, Mozartstr. 68 (Anmeldung, Tel. 60 86 00 40)

Deutsch-Griechischer Stammtisch: Treffen, Do 4.4., 19.00 Uhr, Griechische Taverne »Giannis«, Rosenheimer Landstraße 88

Freundeskreis des CRP-Bangladesch e.V.: Garagenflohmarkt, Sa 13.4., 10.00 – 13.00 Uhr, Sprengel Schule I (Info S. 16)

Volksbühne: »Tratsch im Treppenhaus«/Komödie, Sa 20.4., 20.00 Uhr, Wirtshaus Leiberheim, Nixenweg 9, Waldperlach

Volksbühne: »Tratsch im Treppenhaus«/Komödie, Sa 27.4., 20.00 Uhr, Wirtshaus Leiberheim, Nixenweg 9, Waldperlach

FFO: Südtiroler Weinfest, Sa 6.4., ab 18.30 Uhr, Ferdinand-Leiß-Halle

Tanzgruppe Tetrafonia: Miteinander der Generationen und Kulturen, Sa 13.4., 17.30 Uhr, Ratssaal, Wolf-Ferrari-Haus (Info S. 11)

Volksbühne: »Tratsch im Treppenhaus«/Komödie, So 21.4., 19.00 Uhr, Wirtshaus Leiberheim, Nixenweg 9, Waldperlach

Volksbühne: »Tratsch im Treppenhaus«/Komödie, So 28.4., 19.00 Uhr, Wirtshaus Leiberheim, Nixenweg 9, Waldperlach

Tauschring Talente Brunnen: Markttreffen, Mo 8.4., 19.00 Uhr, »Alter Wirt«, Hohenbrunn

Volksbühne: »Tratsch im Treppenhaus«/Komödie, Sa 13.4., 20.00 Uhr, Wirtshaus Leiberheim, Nixenweg 9, Waldperlach

KWA Hanns-Seidel-Haus: Hausführung, Di 23.4., 14.30 Uhr, Ottostraße 44 (ohne Anmeldung)

Sitzung Planungs- und Umweltausschuss, Di. 30.4., 19.00 Uhr, Raum 232, Wolf-Ferrari-Haus

KWA Hanns-Seidel-Haus: Hausführung, Di 9.4., 14.30 Uhr, Ottostraße 44 (ohne Anmeldung)

Volksbühne: »Tratsch im Treppenhaus«/Komödie, So 14.4., 19.00 Uhr, Wirtshaus Leiberheim, Nixenweg 9, Waldperlach

Förderkreis der Gemeindebibl.: »Weniger ist mehr«/Lesung: Leonie Zoch, Di 23.4., 20.00 Uhr, Gemeindebibliothek

Agenda 21: Sitzung Arbeitskreis Kinder und Jugend, Di 30.4., 20.00 Uhr, Raum 235, Wolf-Ferrari-Haus

Sitzung Planungs- und Umweltausschuss, Di. 9.4., 19.00, Raum 232, Wolf-Ferrari-Haus

HdS: Frühstücksmoderation/Vergesslichkeit – Konzentrationsstörungen – Schwindel, Mo 15.4., 9.00 Uhr, Mozartstr. 68 (Tel. 60 86 00 40)

Monatliche Babysprechstunde, Mi, 24.4., 10.00 – 12.00 Uhr, Raum 0.05, Rathaus (ohne Anmeldung)

Monatliche Pflegesprechstunde, Do 2.5., 16.00 – 18.00 Uhr, Raum 1.04, Rathaus (ohne Anmeldung)

Seniorenfreunde Hohenbrunn: Clubnachmittag, Mi 10.4., 14.00 Uhr, »Halle K«, Gewerbegebiet, Hohenbrunn

Sitzung Bauausschuss, Mo 15.4., 19.00 Uhr, Raum 232, Wolf-Ferrari-Haus

Sitzung Gemeinderat, Mi 24.4., 19.00 Uhr, Ratssaal, Wolf-Ferrari-Haus

Rosmarie-Theobald-Musikschule: Konzert des Saxophonquartetts »Saxellence« mit H. Rid, Fr 3.5., 19.00 Uhr, Konzertsaal, Haidgr. 1c

Agenda 21: Sitzung Team Koko und Leitungsteam, Mi 10.4., 17.00 Uhr, Ayinger im Wolf-Ferrari-Haus

Sitzung Haupt-, Kultur- und Werkausschuss, Di 16.4., 19.00 Uhr, Raum 232, Wolf-Ferrari-Haus

Rosmarie-Theobald-Musikschule: 7. Schülerkonzert, Do 25.4., 18.30 Uhr, Konzertsaal, Haidgraben 1c

Haus der Senioren: Maifest, Sa 4.5., 13.00 Uhr, Mozartstr. 68 (Bei schlechtem Wetter wird das Fest verschoben)

Agenda 21: Sitzung Arbeitskreis Natur und Landschaft, Mi 10.4., 19.00 Uhr, Wolf-Ferrari-Haus

Agenda 21: Sitzung Arbeitskreis Barrierefreies Ottobrunn, Di 16.4., 19.30 Uhr, Ayinger im Wolf-Ferrari-Haus

Agenda 21: Sitzung Ortsentwicklung und Verkehr, Do 25.4., 19.00 Uhr, Raum K3, Haus für Weiterbildung, Neubiberg

Haus der Senioren: Probenbesuch/ Münchner Philharmoniker, Di 7.5., 9.07 Uhr, S-Bahnhof (Anmeldung, Tel. 60 86 00 40)

Kunstverein: Ausstellungseröffnung »Wind-Fang«/Ilka Schneider, Mi 10.4., 19.00 Uhr, »Treffpunkt Kunst«, Dauer bis Sa 4.5.

Agenda 21: Sitzung Arbeitskreis Energie und Klima, Do 18.4., 19.00 Uhr, Raum 235, Wolf-Ferrari-Haus

Vhs SüdOst: Karibischer Cocktail/ Live-Diashow, Do. 25.4., 19.30 Uhr, Ratssaal, WFH, AK Euro 10,-/6.-, VVK: Euro 8,50

Ottobrunner Konzerte: Los Angeles Guitar Quartet, Sa 11.5., 20.00 Uhr, Festsaal, WFH, Eintritt: Euro 29,- zzgl. VVG (Info S. 10)

Ottobrunner Filmclub: Präsentation der besten Kurzfilme, Do 11.4., 19.00 Uhr, Ratssaal, Wolf-FerrariHaus, Eintritt frei (Info S. 21)

Vhs SüdOst: Leben mit Demenz / Vortrag, Fr 19.4., 19.00 Uhr, Gemeindebibliothek (Info S. 11)

Vhs SüdOst, AK Fotografie: Vernissage »Mobiles Leben«/Fotoausstellung, Fr 26.4., 19.00 Uhr, Festsaal, WFH, Dauer bis 12. Mai

Ottobrunner Meisterkurse: Workshop mit dem Los Angeles Guitar Quartet, So 12.5., Festsaal, Wolf-Ferrari-Haus (Info S. 10)

Wohnzimmer – Schlafzimmer – Landhausstub’n Polstermöbel – Innenausbau – Renovierungsfachbetrieb Öffnungszeiten: Mi.–Fr. 9.30–12.00, 14.00–18.00, Sa., 9.30–13.00 und nach Vereinbarung, Mo. + Di. geschl o s s e n

Landhaus-Polstermöbel Aktionswochen Martin Lechner – Große Ausstellung – Schwimmbadstr. 6, Telefon 08063/4 94 83620 Westerham bei Feldkirchen

erei seit Schrein ren a J 70 h

www.landhausmoebel-lechner.de 14

Gemeinde-Journal 4 / 2013


Veranstaltungen

Kunstverein Ottobrunn e.V.

vhs SüdOst: Arbeitskreis Fotografie

»Wind-Fang« im April

»Mobiles Leben«

Mit dieser Ausstellung setzt der Kunstverein seine Reihe zum Thema »Zeichnung«, dem Schwerpunkt im Jahr 2013, fort. Keine zeitgenössische Kunst, welchem Kulturkreis sie auch immer entspringen mag, ist

Ohne Mobilität ist modernes Leben kaum mehr denkbar, wobei Mobilität nicht nur als Wechsel von einem Ort zum anderen, sondern in vielfältiger Weise zu verstehen ist. Wie die Teilnehmer des Arbeitskreises Fotografie der vhs SüdOst »Mobiles Leben« interpretieren, erleben Sie in der Vernissage der Jahresfotoausstellung, die am Freitag, den 26. April um 19.00 Uhr im

»Wind-Fang« nennt die Künstlerin ihre Ausstellung, da auf Chinesisch Wind ähnlich klingt wie Fang. Dieses Wort wird aber auch gebraucht, um Stil, Landschaft, Lied oder Nachricht auszudrücken. Der Titel spielt damit, dass

Kunstverein Ottobrunn e.V. frei vom Einfluss der westlichen Moderne. Die wohl einzige Ausnahme ist die chinesische Tuschmalerei mit ihrer eigenständigen Tradition, für die es im Westen keine Entsprechung gibt. Die Künstlerin Ilka Schneider, die lange in Taiwan gelebt hat, nutzt traditionelle Techniken und althergebrachte Materialien, um Themen aus dem eigenen Kontext darzustellen oder überlieferte Motive neu zu interpretieren. Damit baut sie Brücken für einen lebendigen Transfer zwischen östlicher und westlicher Kultur.

Wolf-Ferrari-Haus stattfindet. Eine Fachjury beurteilt die Arbeiten. Im Anschluss an die Preisverleihung werden kurze Tonbildschauen präsentiert. Der Arbeitskreis Fotografie lädt Sie herzlich ein, diese Tonbildschauen zu bewerten. Nach der Vernissage ist die Ausstellung täglich bis einschließlich 12. Mai von 9.00 bis 22.00 Uhr Gudrun Höben zu sehen.

man den Wind selbst nicht sehen kann, sondern ihn nur in dem Ding, in dem er sich fängt, erkennen kann. Bei der Ausstellungseröffnung am Mittwoch, den 10. April um 19.00 Uhr in der Galerie »Treffpunkt Kunst« liest Ilka Schneider aus ihrem neuen Buch »Die verborgenen Talente der Blumen – 8 Portraits starker Frauen aus dem alten China«. Die Ausstellung ist zu den üblichen Öffnungszeiten (Di.-Fr. 15.00 -18.00, Sa. 10.00 -13.00 Der Titel der Ausstellung lässt viel Platz für Interpretation. Frei, wie ein Vogel fühlt sich wohl dieser Pilot. Foto: vhs SüdOst Uhr) bis zum 4. Mai zu sehen. Doris Laves-Wegat

Volksbühne Neubiberg-Ottobrunn e.V.

»Tratsch im Treppenhaus« In der Komödie »Tratsch im Treppenhaus« schafft es eine mehr als neugierige Hausmeisterin immer wieder, den Hausfrieden gehörig durcheinander zu wirbeln. Sie tratscht und intrigiert sich durchs Treppenhaus! Da hat keiner im Haus Die Arbeiten von Ilka Schneider sínd vom 11. April bis 4. Mai in etwas zu lachen, nicht einmal der Galerie »Treffpunkt Kunst« zu sehen. Bild: Ilka Schneider der Hausbesitzer selbst – nur das

www.ottobrunn.de

Publikum kommt voll auf seine Kosten. Die Termine entnehmen Sie bitte den »Ausgehtipps und Terminen« (S. 14). Kartenbestellung: Tel. 609 88 30, Fax 62 70 78 75, E-Mail: karten@ volksbuehne-neubiberg-otto brunn.de. Karlheinz Weinmann

15


Jung & Alt

Kindergarten Schnirkelschnecke

Kindergarten St. Otto

Einblick in Tagesablauf

Hurra, die Polizei ist da Wenn die Turnhalle zur StraĂ&#x;e umfunktioniert wird, die Bobbycars gefährliche Autos sind und die Kinder den Zebrastreifen selbst basteln dĂźrfen, dann ist Verkehrserziehungstag im Kindergarten St. Otto. Mit Spannung wurde dieser Tag von den Vorschulkindern erwartet und alle hatten viel SpaĂ&#x;. Das lag sicherlich auch an Michaela Busch, einer Polizistin der Verkehrsinspektion MĂźnchen, die den Kindern gemeinsam mit dem Kasperl erklärte, worauf die zukĂźnftigen Schulkinder im StraĂ&#x;enverkehr und besonders auf ihrem Schulweg achten sollen. Die kleine Ampel durften die Kinder selbst aufstellen und so den Schulweg und das Ăœberqueren der StraĂ&#x;e Ăźben. Dabei hilft

das Ampellied: ÂťDenn rot heiĂ&#x;t stehn und bei grĂźn darf man gehen.ÂŤ Viel zu lachen gab es dabei mit dem Kasperl, der den Kindern neben Wissenswertem mit einem Augenzwinkern auch allerlei Quatsch erzählte. ÂťWer weiĂ&#x; denn schon, dass Kaugummi aus der Ampel kommt, wenn man drauf drĂźckt? Wie erkenne ich Ăźberhaupt einen Polizisten und woher kommt eigentlich der Zebrastreifen?ÂŤ ÂťEs ist uns wichtig, dass besonders die Vorschulkinder gut auf den Schulweg vorbereitet sindÂŤ, betont Silvia Hofmann, Leiterin des Kindergartens. Und so bekam jedes Kind auch noch ein Malbuch, um das Gelernte spielerisch zu vertiefen. Andrea Kahl

Viel Freude bereitet den Kindern das Weben. Nach weiteren Arbeitsschritten entsteht aus dem Gewebten eine kleine Tasche. Foto: privat Was genau ist das Schnirkelschneckenrollen? Wie bringen sich die Kinder beim Gemßseschneiden, Brotbacken oder Tischdecken ein? Welche Elemente neben Weben und Aquarellmalen gehÜren noch zum Konzept des Kindergartens? Gerne wßrden Eltern manchmal Mäuschen im Kindergarten sein und beobachten, wie sich ihr Kind dort verhält. Wer Genaueres ßber den Tagesrhythmus im Kindergarten erfahren mÜchte, der neben einer Waldorfgruppe auch eine Waldorf-Integrationsgruppe und eine Montessorigruppe mit Regelelementen an-

bietet, kann am Donnerstag, den 11. April um 20.00 Uhr in die Einrichtung kommen und gemeinsam mit anderen Eltern einen Film Ăźber den Kindergartenalltag ansehen. Im Anschluss besteht die MĂśglichkeit zum Austausch mit Marion Jahn, der Leiterin des Kindergartens, und den Eltern. Wegen Generalsanierung befindet sich der Kindergarten derzeit in der EinsteinstraĂ&#x;e 7 (Schule III, Gebäude B, 1. Stock). Ab September ist der Kindergarten wieder in den Räumlichkeiten in der RembrandtstraĂ&#x;e 2 Astrid Dobmeier zu finden.

Das Ăœberqueren eines Zebrastreifens Ăźbten die Kinder gemeinsam mit der Verkehrspolizistin Michaela Busch. Foto: Andrea Kahl

6DIWLJH5HQGLWH :LH6LHDXVHLQHU+HL]XQJHLQHVROLGH *HOGDQODJHPDFKHQN|QQHQ 6RJHKW¡V ZZZVROYLVGH

(QHUJLHVSDUDEHQG 'R$SULO8KU LQXQVHUHQ*HVFKlIWVUlXPHQ Kirchenweg 1 85635 HĂśhenkirchen

Telefon: Telefax:

16

081 02 37 77 kaspar-werner@t-online.de 081 02 35 35 w w w. k a s p a r- w e r n e r. d e

Heizung Sanitär

U 0LWNOXJH Q R WL WL V H ,QY

J H  SD UD UW LQV

=

P|JOLFK

Solartechnik Gemeinde-Journal 4 / 2013


Jung & Alt

Kinderkrippe an der Lenbachallee

Fachstelle zur Verhinderung von Obdachlosigkeit

Mit Leib und Seele

Hilfe für Mieter in Not

Sieglinde Mertel (58) hatte schon immer ein Herz für Kinder. Sie betreut seit 1972 Kinder im Salberghaus. Ihre berufliche Laufbahn begann sie als Schwesternhelferin. Bereits als Neunjährige kümmerte sie sich um die Kinder der alleinerziehenden Nachbarin, die neben dem elterlichen Bauernhof in Oberfranken wohnte. Mit 17 Jahren wollte sie dann in die große Welt und ist über die Franziskusschwestern ins Salberghaus nach Putzbrunn gekommen. Es sollte die erste Station sein, doch sie ist bis heute geblieben. 40 Jahre ist das her, und somit wurde das Dienstjubiläum gebührend gefeiert. »Jedes Kind ist für mich ein kleines Wunder«, sagt Mertel. 1979 fing Sieglinde Mertel eine Ausbildung zur Erzieherin an und übernahm bereits 1980 eine Gruppenleitung. Zur selben Zeit ist sie selbst Mutter eines Sohnes geworden. »Mit dem Arbeiten aufzuhören, konnte ich mir nicht leisten«, sagt sie. Glücklicherweise konnte sie ihren Sohn einfach in ihrer Gruppe aufneh-

Zwangsräumungen, Mietschulden oder Kündigungen – wenn es für Mieter im Landkreis eng wird, wenden sie sich an die Wohnungsnotfallhilfe FOL (Fachstelle zur Verhinderung von Obdachlosigkeit), deren Träger der AWO Kreisverband München-Land e.V. ist. Finanziert wird sie vom Landkreis München. Seit Bestehen der Auch die Kinder gratulierten Fachstelle wurden 4.955 HausSieglinde Mertel zum Dienst- halte betreut. Mit Voraussetzunjubiläum. Foto: privat gen wie Schufa-Einträgen, Sprachschwierigkeiten oder Armen. Damals wurde das Haus beitslosengeld-II-Leistungen ist von Ordensschwestern geleitet es für die Bewerber meist sehr und die Arbeit war hauptsäch- schwierig, alternativen Wohnlich auf die Versorgung der Kin- raum zu finden. Mit einer Erder im Kinderheim ausgelegt. folgsquote von knapp 56 ProInzwischen unterhält das Sal- zent kann die FOL das Schlimmsberghaus auch vier Kindertages- te abwenden und die Fälle als einrichtungen. 2009 ergriff Mer- »positiv gelöst« abschließen. Datel ihre Chance und wechselte mit das so bleibt und sich die Sinach 36 Jahren Kinderheimbe- tuation weiter stabilisiert, wurde trieb in die neu errichtete Kin- Anfang 2011 als Nachsorgeeinderkrippe an der Lenbachallee. »Mir macht meine Arbeit sehr viel Spaß und ich freue mich jeden Tag erneut auf die Kinder«, sagt Mertel. Alexandra Kosow

Kindertagesstätte St. Magdalena

Besuch in der Backstube auf unseren Feldern wächst, zu Mehl gemahlen wird und aus diesem feinen Pulver der Bäcker viele Leckereien machen kann. Für die Kinder glich es einer Zauberei, wie flink und geschickt die Bäckerhände aus Mehl und anderen Zutaten einen Teig kneten und Brezn formen können. Das Stolz waren die Kinder auf ihre macht großen Spaß und die Kinselbstgeformten Brezn. der als Zauberlehrlinge durften Foto: Gabriele von Peinen auch aus einem Stück Teig eine Breze oder so was Ähnliches geDie Fastenzeit ist eine gute Ge- stalten. Beeindruckend, in welch legenheit über unsere Lebens- große Öfen die Backwaren gemittel nachzudenken. Woher schoben werden und wie köstkommen unser Brot und unsere lich es duftet. Brezn? Diese Frage stellten sich Zur Brotzeit im Kindergarten die Kinder der Kindertagesstätte durften sich die Kinder dann St. Magdalena. Sie wollten es noch einmal freuen und mit ganz genau wissen und so gin- Stolz und großer Wertschätzung gen sie der Frage nach und be- die selbstgeformten Brezn versuchten die Backstube der Bä- speisen. Vergelt’s Gott, liebe Bäckerei Fiegert in Ottobrunn. ckerei Fiegert. Wir würden gerIn der Backstube haben die Kin- ne wieder kommen. Gabriele von Peinen der erfahren, dass das Korn, das www.ottobrunn.de

richtung das »Unterstützte Wohnen« ins Leben gerufen, die Menschen begleitet, deren Wohnung gesichert werden konnte, bei denen jedoch die Gefahr der Obdachlosigkeit weiterhin gegeben ist. Die Zahl der Menschen im Landkreis, denen die Obdachlosigkeit droht, ist 2012 weiter gestiegen. Die FOL verzeichnete 1.126 Fälle, 2,27 Prozent mehr als im Vorjahr. In Ottobrunn ist die Zahl von 95 auf 106 gestiegen. Von den 861 Fällen, die 2012 als abgeschlossen zu den Akten gelegt wurden, wertete die FOL 628 positiv. Beratung und Sprechzeit in Ottobrunn: AWO Nachbarschaftshilfe: jeden 2. Dienstag im Monat von 13.00 bis 15.00 Uhr. Kontakt: FOL-Fachstelle im Landkreis München, Balanstr. 55, 81541 München, Telefon Katrin Mormann 67 20 87 19.

Fiegert's -Woche Probier-Wochen

DE -Öko-003

Täglich frisch: 4 Sorten Bio-Semmeln Montag bis Samstag: Bio-Sonni, Bio-Kürbi, Bio-Leini, Bio-Normi Fiegert’s Öko-Kornbrot geschnitten Montag und Bio-Sonnenblumenvollkornbrot Donnerstag Bio-Dinkel-Buttermilchbrot Dienstag

Öko-4-Kornbrot

Freitag

Bio-Essenerbrot

Sonntag

Bio-Leini

Bio-Roggenvollkornbrot Bio-Mandelzöpferl

en

Seit 40 Jahr

Natürlich vollwertige Bio-Backwaren Wir achten auf beste Rohstoffe aus der Region und überzeugen durch die Frische und Qualität unseres Sortiments!

Wir sind für Sie da: Ottobrunn: Mozartstraße 73 · Rosenheimer-Landstraße 68 · Roseggerstraße 57 Robert-Koch-Straße 11f · Ottostraße 45

17


Jung & Alt

Gymnasium Ottobrunn

Musik, Tanz und Bewegung GmbH

Pfiffige Computer-Freaks

Preise abgeräumt

Bei den Regionalwettbewerben »Jugend musiziert«, die im Januar in Grünwald und München stattfanden, nahmen 20 Schüler der Rosmarie-Theobald-Musikschule (RTM) in den Wertungen »Duo Klavier und ein Holzblasinstrument«, »Streichinstrumente solo« und »Klavier-Kammermusik« sehr erfolgreich teil. Einen ersten Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb erzielten dabei: Felicitas Klaus (Querflöte, Klasse Stephanie Erfolgreich nahmen Theresa und Michael Hesse, Simon Zettler und Münkel) mit Julia Pauli (Klavier, Edith Heiter (v.l.) an Informatik-Wettbewerben teil. Hier zu sehen Klasse Rolf Schäfer), Jasmin Humit dem Fachbetreuer Peter Brichzin (r.). F.: Christoph Steinacker bert (Querflöte, Klasse Stephanie Münkel) mit Merle Hubert Wie lassen sich automatisiert der zweiten Runde. Auch beim (Klavier, Klasse Petra TheobaldBauanfragen für Hochhäuser be- europaweiten Informatik-Biber Friedrich), Isabel Stang (Querflöantworten, wenn die Skyline ei- Wettbewerb im November 2012 te, Klasse Ulrike Lehmann) mit ner Stadt erhalten werden soll? konnte das Gymnasium Otto- Natalie Emmert (Klavier, Klasse Wie müssen unterschiedlich brunn mit vielen Preisen tolle Robert Jobst) sowie das Trio Feschwere Koffer in einem Trans- Erfolge aufweisen. licitas Klaus (Querflöte), Barbara porter geladen werden, damit »Die Wettbewerbe haben das Grenda (Violoncello) und Beredas Gewicht optimal verteilt ist Ziel, junge Menschen für Infor- nike Brusis (Klavier). und der Wagen keine Schlagsei- matik zu begeistern. Dieses Ziel Weiterhin erreichten Justus von te erhält? Wie kann man einen wurde am Gymnasium Otto- Baum (Violine, Klasse Verena Roboter so programmieren, dass brunn mehr als erfüllt«, erklärt Seitz), Emilia Rupprecht (Querer in jedem Labyrinth den Aus- der Veranstalter des Wettbe- flöte, Klasse Stephanie Münkel) gang findet? Mit diesen und werbs und BWINF-Geschäftsfüh- mit Sophie Wilke (Klavier, Klasse ähnlichen Aufgaben befassten rer Dr. Wolfgang Pohl. »Wir sind Elisabeth Prossel) und Christina sich im Rahmen des Bundes- stolz darauf, beim Thema Infor- Schutz (Querflöte, Klasse Stewettbewerbs Informatik auch matik zu den engagiertesten phanie Münkel) mit Oliver FraSchüler des Gymnasiums Otto- Schulen im Bundesgebiet zu enzke (Klavier, Klasse Elisabeth brunn. Mit fünf teilnehmenden zählen«, unterstreicht Schullei- Prossel) einen ersten Preis. Teams zählt das Gymnasium Ot- ter Achim Lebert. Einen zweiten Platz belegten Tatobrunn zu den zwölf aktivsten Auch Firmen sind überzeugt von mara Fragua-Farniere (VioloncelSchulen im gesamten Bundesge- den Informatikkompetenzen lo, Klasse Barbara Mader), Lea biet und wurde dafür von der der Ottobrunner Schüler. Edith Eismann (Querflöte, Klasse SteInitiative »Bundesweit Informa- Heiter hat das Schülerstipendi- phanie Münkel) mit Jana Förster tiknachwuchs fördern« (BWINF) um Informatik der Firma QAwa- (Klavier, Klasse Elisabeth Prossel), mit dem Schulpreis in Gold aus- re erhalten. Die Stipendiaten Lisa Mackowiak (Querflöte, Klasgezeichnet. Die Geschwister von QAware dürfen an firmen- se Stephanie Münkel) mit Alina Theresa und Michael Hesse so- internen Schulungen teilneh- Seelmäcker (Klavier, Klasse Elisawie Simon Zettler erzielten mit men, erhalten eine monatliche beth Prossel) sowie Anna Mag15 von 15 Punkten einen her- finanzielle Förderung und wer- dalena Breitfeld (Saxophon, Klasvorragenden ersten Preis und den durch einen Mentor be- se Hermann Rid) mit Arno Weber Peter Brichzin (Klavier, Klasse Rolf Schäfer). knobeln jetzt an den Aufgaben treut.

Jetzt

Sophie und Emilia belegten bei »Jugend musiziert« einen ersten Platz. Foto: privat Freie Plätze bei der RTM Die RTM hat noch freie Plätze in folgenden Fächern: Gesang, Gitarre, Hackbrett, Keyboard, Komposition, Modern Piano, Viola, Violine, Schlagzeug, Küken und Zwerge (Eltern-KindGruppen), Musikalische Früherziehung und Grundausbildung, Singklasse, verschiedene Ensembles, Tap Dance, Kreativer Kindertanz und Freier Tanz. Judo – die Kunst des Siegens durch Nachgeben… …und zwar für jedermann und jede Frau! Für die Kleinsten ab fünf Jahren wird ein spezieller Spielkurs angeboten, in dem Spaß an Bewegung, Toben und Spiel im Vordergrund stehen. Alle ab sechs Jahren trainieren in Kursen, die auf die individuellen Fähigkeiten der einzelnen Teilnehmer zugeschnitten sind. Egal jung oder alt, Anfänger oder Wiedereinsteiger, Sie sind herzlich willkommen. Kontakt: E-Mail: info@musiktanzbewegung.de, Webseite: www.judo-ottobrunn.de. Robert Jobst-Förster

auf 8

00 m 2

Tel. 089/60087785 Brunhildenstr. 39 85579 Neubiberg

Wir haben unser Sortiment erweitert! Jetzt finden Sie auch alles für Pferd und Reiter! Innstraße 6b · 85640 Putzbrunn Telefon 0 89 / 66 00 69 33 · Fax 0 89/66 00 69 34 www.tierland-putzbrunn.de · info@tierland-putzbrunn.de Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8 – 19 Uhr · Sa. 8 – 16 Uhr

18

STEILDACH FLACHDACH ABDICHTUNGEN

Mobil 0171/7152527 Tel. 089/60087786

REPARATURDIENST DACHREINIGUNG WÄRMEDÄMMUNG

Gemeinde-Journal 4 / 2013


Jung & Alt

Realschule Neubiberg

Carl-Steinmeier-Mittelschule

Info-Tag kommt an

Berufe vorgestellt

Bereits zum zweiten Mal fand am 26. Februar in der Realschule Neubiberg ein »Berufsinformationstag Altenpflege« für alle Schüler der achten Klassen statt. Durchgeführt wurde der Informationstag von der Initiative für mehr Fairness in der professionellen Pflege (PfLair). Dabei informierten Gisela Hüttis, Stiftsdirektorin vom KWA Stift Brunneck, André Schinck, Leiter vom Ludwig-Feuerbach-Haus, Stefanie Johnen, Lehrerin für Pflegeberufe am Bildungszentrum für Pflege, Gesundheit und Soziales, München sowie vier Auszubildende die Achtklässler über den Altenpflegeberuf. Neben Informationen bekamen die Realschüler auch Gelegenheit zu praktischen Übungen wie Blutdruck und Blutzucker messen oder Essen eingeben. Auch konnten sie erfahren, wie es sich anfühlt, wenn man nicht mehr

Am 20. Februar fand der fünfte Berufsinformationsabend an der Carl-Steinmeier-Mittelschule statt. Hier konnten sich Schüler der siebten bis zehnten Klassen und interessierte Eltern über Ausbildungsmöglichkeiten und -berufe informieren. Dazu begrüßte Schulleiter Karl Spreng im Namen der Schule über 350 Gäste, darunter auch Vertreter der Gemeinden des Schulsprengels und insgesamt mehr als 25 regionale und überregional tätige Betriebe. In bewährter Art und Weise wurde die Veranstaltung wieder vom Lions Club München-Ottobrunn mitgetragen. Die einzelnen Betriebe stellten sich kurz vor. Dabei reichte die Palette von ansässigen Handwerksbetrieben bis zu Großkonzernen, wie der Deutschen Bahn, der Post und dem Kooperationspartner der Schule, der BayWaAG. Nach der allgemeinen Vorstellungsrunde stellte jeder der

Auch das gegenseitige Füttern haben die Schüler geübt.

Interessante Karrieremöglichkeiten bis hin zum Studium, krisensicherer Arbeitsplatz als Pflegefachkraft, abwechslungsreiche Tätigkeiten, überdurchschnittliches Gehalt als Azubi – diese positiven Aspekte haben ein starkes Gewicht gegenüber dem als negativ bewerteten Schichtdienst. Gleichwohl haben die Schüler, insbesondere nach den praktischen Übungen erkannt, dass nicht jeder für diesen Beruf geeignet ist. Die sogenannte Sozialkompetenz spielt bei Einstellungen die größte Rolle, bestätigte André Schinck. Erfreulich Schüler beim Blutdruck messen. offen stellten einige Achtklässler Fotos: privat den angehenden Pflegefachkräften auch Fragen zum Umrichtig sehen kann, kein Gefühl gang mit Tod und Sterben, die mehr in den Händen hat und ebenso ehrlich beantwortet PfLair kaum noch etwas hört. wurden.

Gutschein

Rechtsanwältin

www.schülercoaching-ottobrunn.de Roseggerstr. 55 · 85521 Ottobrunn Telefon 0 89/330 99151

✃ www.ottobrunn.de

Über 350 Gäste folgten der Einladung zum Berufsinformationsabend. Foto: privat

Cynthia Rosengarten

kostenlose Schnupperstunde

Schlechte Noten? Versetzung gefährdet? WIR SIND FÜR SIE DA! Mathe, Physik, Chemie, Latein, Englisch, Französisch, Spanisch, Deutsch Gymnasium, FOS, BOS, Realschule, Grund- und Hauptschule

Betriebe seine Ausbildungsberufe vor, was zum regen Austausch sowie zur Anbahnung von Praktika und Vorstellungsgesprächen genutzt wurde. Eine weitere Möglichkeit im persönlichen Gespräch Kontakte zu knüpfen, bestand auch im Anschluss an den allgemeinen Teil bei Getränken und Häppchen. Insgesamt kann der Berufsinformationsabend wieder als großer Erfolg für die Schüler und die lokale Wirtschaft gewertet werden. Ein großer Dank geht an den Lions Club für die Unterstützung sowie an die Betriebe, die sich zu einer Vorstellung ihrer Ausbildungsberufe bereit erklärt haben. Auch den Kollegen des Organisationsteams, die viel Arbeit und Zeit in das Gelingen der Veranstaltung investiert haben, und den Schülern der achten und zehnten Klassen für Ihre Unterstützung, gilt ein herzliches Dankeschön. Bernhard Köglsperger

für Erbrecht, Pflichtteilsrecht, Nachlassverwaltung, Testamentsvollstreckung sowie Familienrecht, Trennung und Scheidung, Unterhalts- und Sorgerecht Im Mitterfeld 40, 82024 Taufkirchen Tel. 0 89/44 43 92 52, Fax 0 89/44 43 92 51 Mobil 01 72/3 01 98 93 mailto: mail@kanzlei-rosengarten.de www.kanzlei-rosengarten.de

19


Jung & Alt

Agenda 21: Arbeitskreis Natur und Landschaft

Haus der Senioren

Baum des Jahres

Beeindruckende Exkursion

seltensten Bäumen in Deutschland und ist daher nur schwer zu finden und zu erkennen. Ende April bis Anfang Mai schmückt er sich mit weißen oder rosafarbenen Blüten, die für Bienen und Hummeln eine begehrte Nahrungsquelle sind. Die kleinen gelblich-grünen Früchte mit den roten Bäckchen auf der Sonnenseite reifen im September und Oktober. Sie schmecken herb und sind recht hart, deshalb werden sie auch Ein Wildapfelbaum. Foto: Andreas Roloff Holzapfel genannt. Bei Wild, KleinsäuDer Wildapfel ist der Stammva- gern und Vögeln sind sie sehr ter aller Kulturäpfel und daher beliebt. eine botanische Kostbarkeit, die In unserer Gemeinde wurde im es zu schützen, zu pflegen und vergangenen Jahr ein Wildapzu vermehren gilt. Sein lateini- felstrauch an der Lindenstraße scher Name Malus sylvestris, et- gepflanzt, der bereits im Herbst wa »Apfelbaum am Waldes- mit kleinen, kugeligen, roten rand«, verrät seinen bevorzug- Äpfelchen überraschte. Uta Müßiggang ten Standort. Er gehört zu den

Textilreinigung

Maria Schinabeck

!!!

IS ! E R P !!!! TOP

Anzug

(Hose + Sakko)

Kostüm (Rock + Blazer)

ot b e g n A

nur

Die Fotoexkursion mit Achim Metzler war für alle beteiligten Senioren ein wunderbares Naturerlebnis. Schon die Anfahrt bei strahlend blauem Himmel von Ottobrunn nach Garmisch ließ die Erwartungen in die Höhe schnellen. Die Exkursion startete am Olympia-Skistadion. Über die Wildenauer Straße ging es vorbei am »Marterl« zum Eingang der Partnachklamm. Alle Senioren waren mit Kameras und diversem Zubehör ausgestattet, sodass sie all die wunderschönen Motive gut in stim-

mungsvolle Fotos umsetzen konnten. Wie riesige Stalaktiten hingen die Eiszapfen imposant in die Klamm. Das Wasser der Partnach strömte wild tosend im engen Flussbett. Die Wasserfälle waren zu eisigen Kaskaden erstarrt. An diesen Naturschönheiten mit den bizarren Eisgebilden verweilte man gerne länger. Diese Fotoexkursion – ein echtes, einmaliges Erlebnis – werden die Senioren nicht so schnell vergessen. »Erinnerungen verschönern das Leben« sagt man und in diesem Fall mehr als zu Recht. Wolfgang Hartmann

ot

Angeb

12,90 9

Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 8.00 –13.00 Uhr und 14.00 –18.00 Uhr Mittwochnachmittag geschlossen Samstag: 9.00 –12.00 Uhr Rosenheimer Landstraße 64, 85521 Ottobrunn Telefon 0 89 / 6 09 38 54 20

Imposante Motive bot die Partnachklamm den Besuchern aus Ottobrunn. Foto: Heidi Mullack

Verkehrswertermittlung · Ertragswertermittlung Sachwertermittlung · Flächenermittlungen Ranhazweg 55 85521 Ottobrunn Telefon 0 89/6 09 11 55 Mitglied in der Wertermittlungsgesellschaft WertSüdWest www.WertSuedWest.de

www.Fernkorn-Vermessung.de Gemeinde-Journal 4 / 2013


Jung & Alt / Aus den Vereinen

Ottobrunner Filmclub e.V.

5. KWA Schülerliteraturwettbewerb

Bewertung des Publikums

Thema Internet bewegt

Der Ottobrunner Filmclub (OfC) präsentiert am Donnerstag, den 11. April im Wolf-Ferrari-Haus seine besten Filme aus der vergangenen Schaffensperiode. Alle Freunde der Videotechnik und Filmkunst sowie deren Angehö-

Vhs SüdOst

Die stolzen Gewinner Marlene Schreck und Eyvind Casse, umrahmt von der Initiatorin des KWA Schülerliteraturwettbewerbs, Gisela Hüttis (l.), den Jurymitgliedern Dr. Stefan Arend, Vorstand KWA (2.v.l.), dem Kabarettisten Wolfgang Krebs und dem Schulleiter Dr. Harald Parigger (r.) sowie der Schirmherrin Landrätin Johanna Rumschöttel. Foto: Robert Haas

Im KWA Stift Brunneck herrschte großer Andrang aufgrund der bevorstehenden Preisverleihung des Schülerliteraturwettbewerbs von KWA Kuratorium Wohnen im Alter (KWA). Zum Thema »Internet – Unendliche Freiheit oder gefangen im Netz?« gingen 35 Arbeiten von Schülern ab der sechsten Klasse ein. Über das steigende Interesse der Jugendlichen am KWA SchülerliteraturSchreckliche: Das Schlossge- wettbewerb freute sich auch spenst Amanda kündigt einen Landrätin Johanna Rumschöttel, neuen Leichenfund an! Die Lage die seit Beginn die Schirmherrschaft innehat. spitzt sich bedrohlich zu... Der Krimi entstand innerhalb ei- In diesem Jahr gab es zwei erste nes Improvisationstheaterkurses Plätze: Marlene Schreck (15) aus eigenen Ideen der Kursteil- vom Gymnasium Neubiberg und nehmer. Er hat ein festes Gerüst, Eyvind Casse (13) von der Eurojedoch keinen vorgegebenen päischen Schule in München teiText – lassen Sie sich überra- len sich das Preisgeld, das auf schen! Die einzige Vorstellung jeweils 150 Euro aufgerundet findet am Donnerstag, den 11. wurde. Zusätzlich gab es zwei April um 19.30 Uhr im Haus für Sonderpreise mit je 100 Euro: Weiterbildung in Neubiberg Ida Gerlach (13) vom Feodor-Lynen-Gymnasium in Planegg er(Rathausplatz 8) statt. Kerstin Müller-Römer hielt für das von ihr eingereichte

Improvisations-Theater Zwei Jahre nach dem unaufgeklärten Mord an Lord Millsbury ist das englische Städtchen wieder in heller Aufregung. Scotland Yard hat eine neue Untersuchung angeordnet! Also stellt sich für die Kommissarin und ihren neuen Kollegen von der Spurensicherung erneut die Frage: Wer ist schuldig?! Die reiche Gutsbesitzerin Miss Miller mit ihrer undurchsichtigen Vergangenheit oder Monsieur Dupont, der ach so charmante Freizeitdetektiv? Noch laufen die Ermittlungen schleppend, da passiert das

Dr. med. dent.

Michael Gülden Zahnarzt Praxis für Zahnheilkunde · Prophylaxe Parodontologie · minimal invasive Behandlung ästhetische Dentalkeramik · Cerec Implantatversorgungen Ortsmitte Ottobrunn am Rathaus · Rathausstraße 14 gegenüber Wolf-Ferrari-Haus

Tel. 0 89 - 6 09 16 19 · Fax 0 89 - 6 08 50 657 www.ottobrunn.de

Wild

Gedicht einen Lyrikpreis und die Deutschklasse 10e des Lise-Meitner-Gymnasiums in Unterhaching wurde für ihre gute Gemeinschaftsproduktion ausgezeichnet. Bei Kaffee und Musik des Vokalensembles des Gymnasiums Ottobrunn unter der Leitung von Matthias Müller wurden die Beiträge der Gewinner vorgestellt. Dr. Harald Parigger, Leiter des Gymnasiums Grafing, würdigte die Arbeiten der beiden Sonderpreisträger. Die Laudatio auf die Arbeit von Marlene Schreck hielt der Kabarettist Wolfgang Krebs. Die Laudatio auf den Text des jungen Franzosen Eyvind Casse hielt KWA-Vorstand Dr. Stefan Arend, der sich von der großen Resonanz und Qualität der Arbeiten beeindruckt zeigte. Auch für 2014 ist wieder ein Schülerliteraturwettbewerb geplant, das Thema wird nach den Sommerferien bekanntgegeben. Angela Müller

SANITÄR HEIZUNG

SERVICE

rige und Freunde sind herzlich zu dieser Präsentation eingeladen. Es werden mehrere Kurzfilme gezeigt, die vom Publikum bewertet werden. Während der Stimmenauszählung wird der preisgekrönte Film »Dali und sein Cadaqués« von Johann Weber gezeigt. Die Publikumsbewertung ist ein wichtiger, objektiver Wegweiser für den Filmautor bei seinem Bestreben, einen erfolgreichen Film zu erstellen. Dank der fast unbegrenzten Möglichkeiten der modernen Digitaltechnik kann der Videofilmer von heute sein Filmmaterial professionell erstellen, schneiden und vertonen. Die fertigen Filme können dann auf DVD, bei HD-Qualität auf Blue Ray oder USB ausgegeben oder aber bei YouTube eingestellt werden. Weitere Informationen über den Filmclub unter: www.ofc.pri Plakat: Rolf Rachor vat.t-online.de/ OfC

Bgm.-Wild-Straße 27 85521 Ottobrunn E-Mail: wild@wild-sanitaer.de

Telefon 6 08 46 34 21


Aus den Vereinen

ERSCO: Abteilung Eisschnelllauf

ERSCO: Abteilung Eishockey

Erfolge in Berlin

Jugend wird Meister

Nach intensiver Vorbereitung in Turn- und Eishallen gelang der Jugendmannschaft (U17) ein guter Start in die Saison 2012/13. Trotz widriger Umstände (von Anfang Dezember bis Mitte Februar schneite oder regnete es in vielen Trainingseinheiten) erreichte die Mannschaft durch Trainingsfleiß und Teamgeist die Meisterschaft in der Bezirksliga Gruppe 2 und ließ so einige der Die Ottobrunner Eisschnellläufer bei den Deutschen Junioren- favorisierten HallenmannschafMeisterschaften in Berlin (v.l.): Adrian Taubner, Bennedikt Triendl, ten hinter sich. Nach zwölf Harald Bayer (Trainer), Jan Vollmer, Astrid Grüning und Marieke Punktspielen begannen die PlayBohn. Foto: ERSCO Off-Spiele um den Aufstieg in die Landesliga. Die beiden anBei den Deutschen Junioren- genug, um in Berlin gegen deren Gruppensieger waren die meisterschaften im Eisschnell- Gleichaltrige aus ganz Deutsch- »Eisbären« aus Burgau und die lauf, die am 23. und 24. Februar land anzutreten. Benedikt »Straubinger Tigers«. In hart im »Sportforum Dynamo« in Triendl und Jan Vollmer gingen umkämpften Spielen überzeugBerlin stattfanden, erzielten die in der Altersklasse männlich D2 ten die »Ottobrunner Igels« zuJugendlichen des ERSCO (Eis- an den Start, Marieke Bohn in und Rollsportclub Ottobrunn e. der Altersklasse weiblich D2, V.) viele persönliche Bestzeiten Adrian Taubner in der Altersmit teils respektablen Ergebnis- klasse männlich C1 und Astrid sen. Grüning in der Altersklasse Aus dem gesamten Großraum weiblich D1. Die Ottobrunner München konnten sich sieben Eisschnellläufer kämpften mit Sportler für die Deutschen Meis- viel Engagement und Leidenterschaften qualifizieren: Eine schaft, nachdem ihr Trainer HaJugendliche vom Münchner Eis- rald Bayer sie über viele Monate laufverein (MEV), ein Jugendli- hinweg optimal auf die Wettcher vom SLIC e.V. sowie fünf kämpfe vorbereitet hatte. Alfred Vollmer ERSCO Mitglieder waren schnell

nächst mit zwei Auswärtssiegen. Aufstieg und Titel hätten sie im folgenden Heimspiel gegen die »Tigers« klar machen können. Doch leider mussten sie eine Niederlage hinnehmen. Im alles entscheidenden zweiten Heimspiel am 16. März zeigten die »Igels« eine geschlossene Mannschaftsleistung und besiegten die »Burgauer Eisbären« mit 4:0. Somit stand fest: Bayerischer Meister der Bezirksliga. Trainer Sven Rumswinkel war all die Jahre davon überzeugt, dass »seine« Mannschaft erfolgreich sein wird. Auch der Vorstand, Funktionäre und Eltern sind stolz auf ihre Jungs und Mädels. Ein großer Erfolg für den ERSCO. Christine März

Jugendmannschaft gewinnt Bayerischen Meistertitel: (hintere Reihe v.l.) Florian Wöhling, Melanie Reischl, Lukas Hörger, Philipp Sonntag, Jan Huefnagels, Alexander Wibmer, Vincent Pront, Sven Rumswinkel (Trainer) und Christine März (Betreuerin); (vordere Reihe v.l.) Lukas Pfeiffer, Adrian Huber, Marco Boser, Johanna Sonnengruber, Nora Penn, Marco Deubler und Markus Hulm. Foto: Tom Boser

team diel gmbh · ottostraße 132 85521 riemerling/ottobrunn tel. 089.6 01 63 31

22

Gemeinde-Journal 4 / 2013


Aus den Vereinen

ERSCO: Abteilung Eiskunstlauf

Mannschaftspokal »Fun Cup« verteidigt setzen und so den Mannschaftspokal »Fun Cup« erfolgreich verteidigen. Auf den zweiten Platz kam der EKV Mittenwald vor dem EC Pfaffenhofen. Die Freude bei der Siegerehrung, die von der Schirmherrin Susanne Vordermaier, Bürgermeister Thomas Loderer und der ERSCO-Präsidentin Monika Feichtmeier-Antl vorgenommen wurde, war verständlicherweise riesengroß. Miriam Becker

Die erfolgreichen Titelverteidiger – die Mädchen und Jungen des ERSCO mit dem Mannschaftspokal. Anfang Februar hatte der ERSCO wieder zum jährlichen »Fun Cup« ins Eisstadion geladen. Dieser Einladung folgten viele Sportler, sodass das Organisationsteam mehr als 150 Teilnehmer begrüßen konnte. Der Wettkampf begann bereits um 8.00 Uhr mit dem Hindernislauf für die kleinsten Eissternchen. Mit schlechten Eisbedingungen aufgrund des Regens hatten viele Schwierigkeiten. Die ElementeGruppen der Anfänger kämpften mit einem heftigen Schneeschauer. Zu Filmmusiken wie

»Harry Potter«, »Chocolat«, klassischer oder orientalischer Musik zeigten die älteren Läufer der höheren Leistungsklassen ihre große Körperbeherrschung und begeisterten die Zuschauer mit verschiedenen Doppelsprüngen und schwierigen Pirouette-Variationen. Die Eiskunstlauf-Abteilung des ERSCO trat selbst mit 35 Läufern der Fördergruppe an. Wegen acht Gruppensiegen und insgesamt 18 Treppchenplätzen konnten sich die Läufer am Ende in der Mannschaftswertung durch-

Yvonne Stoll vom ERSCO belegte in der Gruppe Hobbyläufer B den ersten Platz. Fotos: ERSCO

www.chisu.de

BIS ZU

4 Jahre in rg Neubibe

80%

MODE FÜR SIE Ob sportlich, elegant, extravagant oder einfach der Daily-Style. Mode soll vor allem eines, nämlich Spaß machen. Bei CHISU finden Sie für jeden etwas. Wir freuen uns schon auf Sie

Rathausstr. 12 · 85521 Ottobrunn CHISU – Mode für Sie | Designermode direkt vom Importeur www.ottobrunn.de

☎ 0 89/6 0108 04 Cramer-Klett-Str. 32 a · 85579 Neubiberg Mo. bis Fr. 9 bis 18 Uhr · Do. 9 bis 20 Uhr Ab sofort! www.ginas-haartreff.de 23


Aus den Vereinen

Schwimmverein Ottobrunn e.V.

TSV Ottobrunn: Abteilung Karate

Aufstieg in die Bayernliga

GroĂ&#x;meister in Ottobrunn

Am Wochenende 2. / 3. Februar konnte sich die Damenmannschaft des Schwimmvereins Ottobrunn (SVO) den Aufstieg in die Bayernliga sichern. Das DMS Landesliga-Finale (Deutscher Mannschaftswettbewerb) fand in Nßrnberg-Langwasser Die siegreiche Damenmannschaft mit ihrem Trainer Uwe Werkhausen. Foto: SVO statt. Mit einem ausgezeichneten Ergebnis von insge- ga aufgestiegen und somit gesamt 35.187 Punkten belegte die lang sogar der Durchmarsch. Mannschaft den ersten Rang Herzlichen Glßckwunsch an Giuvon 20. Erst vor einem Jahr ist lia Cantatore, Axelle Cara, Sarah die Mannschaft in die Landesli- Dobrovsky, Laura Gilisen, Kristina Gollwitzer, Regina Hackler, Janine Neder und Rachel Webb. Die Männermannschaft erreichte einen respektablen sechsten Platz von 20 Mannschaften. Erfreulich schlug sich der Jßngste in der Mannschaft, Adrien Cara (Jahrgang 2000). Er hat seine Feuertaufe somit prima gemeistert. Die Erfolge gebßhren ebenso Trainer Uwe Werkhausen, der die Mannschaften optimal einDirk Opavsky gestellt hat.

Carlo Fugazza, Träger des 8. Dan im Shotokan Karate, gibt am 4. und 5. Mai seine Begeisterung und sein Wissen an seine Schßler weiter. Der 60-jährige Italiener zählt zu den erfolgreichsten Kata Spezialisten und Karatetrainern in Europa. In seiner Wettkampfkarriere von 1973 bis 1985 gewann er insgesamt 15 Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften. Er wurde sechs mal Vizeweltmeister und sechs mal Europameister in Kata Einzel und im Kata Team von Italien. Aufgrund seiner Erfolge wurde er 1983 zum Trainer der KataNationalmannschaft Italiens berufen. Vierzehn Jahre lang schulte er Talente und fßhrte sie zu Siegen in internationalen Wettkämpfen. Noch heute strebt der italienische Karatemeister nach der Vervollkommnung seiner Techniken. Frßh am Morgen trainiert er drei- bis viermal in der Woche einzelne Sequenzen. Damit verwirklicht Carlo Fugazza einen Teil seines Traumes vom aktiven Karatesport bis ins hohe Alter. Bescheiden und zurßckhaltend in seinem Wesen, verblßfft er durch die explosionsartige

Bäder zum Wohlfßhlen

AusfĂźhrung von Karatetechniken in Vollendung. Als einzigartiger Lehrmeister avancierte er zum Vorbild fĂźr tausende Karatekas in Europa. Im Lehrgang in Ottobrunn schult er Kihon, Kumite und Kata zu gleichen Teilen. Dabei verfolgt er den Weg des traditionellen Karate. Zu seinen Prinzi-

Karatemeister Carlo Fugazza lehrt in Ottobrunn. Foto: privat

   ") ,8- 9

 !"#! $%&%'!

Bäder sehen. planen. kaufen.

MHG-KĂśstner GmbH & Co. KG SiemensstraĂ&#x;e 16 85521 Ottobrunn Tel.: (0 89) 44 23 26 80 www.mhg-sanitaer.de

Besuchen Sie unsere Ausstellung.

24

   

*87 

1+ 2

,3 

   )

  !"#  $ ,,45667 %&%  '(  ) *

+   ,- ' +  *

  

.% *

 ) / ,0- *





   

pien gehĂśrt, dass man mit Hilfe des traditionellen Karate die MĂśglichkeit erhält, die eigenen kĂśrperlichen und geistigen Fähigkeiten zu erweitern und zu vervollkommnen. Der Ăśffentliche Lehrgang ist fĂźr alle Karateka gedacht und findet in der Ferdinand-LeiĂ&#x;-Halle statt. Zuschauer sind herzlich willkommen. Weitere Informationen unter: www.karate.tsvottobrunn.de oder Tel. 081 02 / 78 68 91. Harald Fesenbeckh Gemeinde-Journal 4 / 2013


Aus den Vereinen

TSV Ottobrunn: Abteilung Fußball

Erfolgreiche Hallensaison für junge Kicker zeigte in krimiartigen Spielen ihr wahres Können und sicherte sich hochverdient zum Abschluss ihrer Hallenturniere den ersten Platz in Heimstetten. Und selbiges erreichte die E1c mit hervorragender Mannschaftsleistung in Neubiberg. Die kleinen Kicker der F2b schafften in Heimstetten einen tollen vierten Platz. Gleich dreimal eroberte die junge Truppe der F2a einen Treppchenplatz. Beim Heimturnier in der Ferdinand-Leiß-Halle und in Moosach belegten sie jeweils den dritten Platz. In Putzbrunn erreichten sie den zweiten Platz, da sie unglücklich im Finale scheiterten.

Trainer und Betreuer gesucht Der TSV hat weiterhin großen Zuwachs an Kindern und Jugendlichen, deshalb noch einmal der Aufruf an alle, die Lust, Zeit und die Motivation haben, sich als Trainer, Co-Trainer oder Betreuer engagieren zu wollen. Speziell für die Kleinfeld- und Mädchenmannschaften wird dringend Verstärkung gesucht. Wer Interesse hat, meldet sich bitte beim Jugendleiter Matthias Schmidt (E-Mail: JL@tsv-otto brunn-fussball.de) oder beim Jugendkoordinator Manfred Spitzkopf (Tel. 01 51/10 71 77 20, E-Mail: manfred.spitzkopf@gmx. Andrea Einhellig de).

Die F2a-Mannschaft freute sich über ihren dritten Platz in Moosach: (hinten v.l.) Trainer Timmi, Felix, Lukas, Noel und Trainerin Jarka; (vorne v.l.) Marko, Max, Luis, Tommy und Julius.Foto: privat Die Jugend des TSV Ottobrunn kann auf eine spannende und erfolgreiche Hallensaison zurückblicken. Eine tolle Bilanz weisen die drei E1-Manschaften auf. Die E1a holte einen Turnier-

sieg in Poing sowie einen souverän erspielten zweiten Platz beim Heimturnier mit starker Besetzung wie dem FC Bayern München und der SpVgg Unterhaching (Turniersieger). Die E1b

Impressum Herausgeber und Redaktion: Redaktion E-Mail: Verantwortlich für den Inhalt:

Verlag:

Anzeigenleitung: Objektleitung: Anzeigenverkauf: Satz: Verteilung: Druck:

Gemeinde Ottobrunn · Rathausplatz 1 · 85521 Ottobrunn Telefon 0 89/6 08 08-0 meinottobrunn@ottobrunn.de Erster Bürgermeister Thomas Loderer Die Redaktion entscheidet über die Veröffentlichung der eingereichten Artikel und behält sich das Recht vor, diese zu bearbeiten und ggf. zu kürzen. Lokalzeitung GmbH, Südost-Kurier, Harlachinger Rundschau Moosacher Str. 56–58 · 80809 München Telefon 0 89/45 60 49-0 · Telefax 0 89/45 60 49-11 Ernst Kreisl Axel Baukhage, a.baukhage@wochenanzeiger.de Julia Stöber, Tel.: 0 89 / 45 60 49-17 39, j.stoeber@wochenanzeiger.de Axel Baukhage, Telefon 0 89 / 55 29 46-17 35 ABC Fotosatz & Repro GmbH · Moosacher Straße 56–58, 1. Stock 80809 München Lokalzeitung GmbH · Telefon 0 89/41 11 48-11 01 Böhm & Weise Druck und Verlags GmbH · Ammerthalstraße 28, 85551 Kirchheim bei München

»Mein Ottobrunn« erscheint 10 x jährlich und wird kostenlos an alle Haushalte, Geschäfte und Firmen im Gemeindegebiet Ottobrunn verteilt. Durch Namen kenntlich gemachte Artikel geben nicht zwingend die Meinung der Redaktion wieder. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Bildbeiträge keine Gewähr. Eine Verwertung der Zeitung und aller in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen, sowie aller Anzeigen, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung, ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Verlages unzulässig und strafbar. Insbesondere ist eine Einspeicherung oder Verarbeitung der Inhalte in Datensystemen ohne Zustimmung des Verlages nicht zulässig.

www.ottobrunn.de

Die Dämmung bringt‘s Steigende Energiekosten! Richtig Dämmen spart Ihnen Jahr für Jahr bares Geld!

Dachumbau Dachausbau Dachaufstockung

Wirksame Wärmedämmung – komplett und preiswert aus Meisterhand! Sommer wie Winter ein angenehmes Raumklima und trotzdem deutlich Geld einsparen? Moderne Wärmedämmmaßnahmen vom Fachmann machen es möglich.

andreas schmidt zimmerei dachdeckerei 85521 ottobrunn tel: 089 6091953 info@schmidt-zimmerei.de www.schmidt-zimmerei.de

25


Aus den Vereinen

FC Ottobrunn

Fußballbegeisterte Mädchen gesucht Ganz nach dem Motto »Was lange währt, wird endlich gut« dürfen die Fußballer des FCO ab sofort auf den Plätzen am Haidgraben trainieren und spielen. Am 28. Februar, kurz vor dem ersten Geburtstag des Vereins,

konnte eine Einigung mit Vertretern des TSV und der Gemeinde erzielt werden. Alle Mitglieder freuen sich nun, Umkleiden, Toiletten und Duschen vor, während und nach dem Training und Spiel zur Verfügung zu ha-

ben. Anfänglich hatten die FCOler auf die Bolzplätze der Gemeinde ausweichen müssen, um zu trainieren. Trainingszeiten und Informationen zu den Mannschaften finden Sie unter: www.fc-ottobrunn.de.

Der FCO freut sich über interessierte Mädchen und Jungs ab einem Alter von vier Jahren. Der Verein bietet einen Fußball-Kindergarten montags von 16.00 bis 17.00 Uhr für die Kleinen und ein eigenes Mädchen-Training jeden Dienstag und Freitag von 17.00 bis 18.30 Uhr neben den üblichen Mannschaften und dem zusätzlichen Fördertraining an. Zum Aufbau einer eigenen Herrenmannschaft werden interessierte junge Männer gesucht. Trainiert wird jeden Montag und Freitag von 19.00 bis 21.00 Uhr. Meldet Euch einfach unter: Seit kurzem gibt es ein Training nur für Mädchen, das jeden Dienstag und Freitag von 17.00 bis info@fc-ottobrunn.de. 18.30 Uhr stattfindet. Foto: FCO Nathalie Schmidt

UMFANGREICHE AUSSTATTUNG

GERINGE MONATL. QASHQAI BELASTUNG € 199,–*/ OHNE ANMONAT ZAHLUNG VIEL NISSAN WOLLEN

€ 19

9 ANZ ,–* OH AHL N UNG E

WÜNSCHE WERDEN WIRKLICHKEIT. QASHQAI VISIA 1.6 l, 86 kW (117 PS), 5-Türer s s

Klimaanlage, elektrische Fensterheber, ESP Radio/CD, Lenkradfernbedienung, uvm.

Jetzt: € 17.780,– Auto-Gott ZwNL der Autohaus MKM Huber GmbH Otto-Hahn-Straße 11 I 85521 Ottobrunn-Riemerling Tel.: 0 89/60 87 68-0 I www.auto-gott.de

Gesamtverbrauch l/100 km: innerorts 7,9, außerorts 5,2, kombiniert 6,2; CO2-Emissionen kombiniert 144,0 g/km (Messverfahren gem. EU-Norm); Effizienzklasse D. Abb. zeigt Sonderausstattung. *Anzahlung: € 0,-, mtl. Leasingrate: € 199,-, Laufzeit: 60 Monate, Gesamtlaufleistung: 10.000 km. Ein Angebot der Santander Consumer Bank zzgl. Fracht: € 790,-.

26

Gemeinde-Journal 4 / 2013


Ihr Fachgeschäft fßr Mßnchen und Umgebung

Ihr Meisterbetrieb fĂźr Sonnenschutzanlagen

TerrassenĂźberdachung Die Glasoase – genieĂ&#x;en Sie die VorzĂźge eines gut geschĂźtzten Lebens im Freien – bis weit in den Herbst hinein.

Rolladen neu Sonnenschutz underleben! Rollladen s_onroÂŽ Perfekte Symbiose aus Rollladen und Sonnenschutz Moderner, klar gestalteter Sichtschutz bei gleichzeitiger Transparenz

,"45&/ */"--&/ 3"-'"3#&/

12

KASTENTYPEN

INCL. PUTZTRĂ„GER

*/4&,5&/ 4$)65; */5&(3*&3#"3

Langlebig durch hochwertige Materialien - Made in Germany

Aktions- ta assi C e s i k r a M i! bis 15. Ma

––––– prämie –– s ti ra G t tz ––––––– Je Ürer

pfh Digital Ko s SHD

Philip UVP n â‚Ź 179,99 im Wert vo

Besuchen Sie unsere Ausstellung! Kostenlose und unverbindliche Beratung auch bei Ihnen zu Hause. Vereinbaren Sie einfach einen Termin!

ZwergerstraĂ&#x;e 2b ¡ 85579 Unterbiberg ¡ Tel. 0 89/95 82 28 37 www.ottobrunn.de

27


Wir kaufen Ihre Klassiker. Wir schätzen und bewerten kostenlos und unverbindlich.

Bei Ankauf erhalten Sie sofort Bargeld! Edelnstetne, ine Diama Brillanten, ...

Goldn, Barren, Münze Bruchgold, Schmuck, ...

Silbe,rTafelsilber, Schmuck, ... Münzen

Luxuresitulinhg,ren

Rolex, B Omega, ...

Hauptstraße 8 | 85579 Neubiberg Telefon (089) 66007557 info@goldbeer.de | www.goldbeer.de MO. - FR. 10.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00 Uhr


Mein Ottobrunn 04 / 2013