Page 1

KO N Z E R T S A I S O N 2 1 / 2 2

HEILBRONN SA LO N &   S O N D E RKO N Z E R T E


Heilbronn Salon & Sonderkonzerte 21/22 Heilbronn Salon

04

Lunch-Konzert

06

Kein Schlussstrich! – Theaterprojekt zum NSU-Komplex

08

Neujahrskonzert

12

InEar – Musik für junge Menschen

14

WKO on Tour – Gastspiele

18

Das besondere Gastspiel

20

Städtepartnerschaft Heilbronn und Solothurn

21

Orchesterverein

23

WKO im Gespräch II

24

Impressum

30


Salonfähig – oder: Wie das WKO sich neu sortiert Was wäre das WKO ohne seine Heilbronner Abonnementkonzerte? Schlechterdings unvorstellbar. Die Mietekonzerte in der Harmonie, das seit Jahrzehnten treue Stammpublikum – diese Kombination bildet eine ebenso tragende wie unverzichtbare Säule der WKOExistenz. Wie auch – nicht minder prägend für die künstlerische Identität des Orchesters – die internationale Gastiertätigkeit. Aber insbesondere für Heilbronn und die Region gilt: Das WKO macht weit mehr aus! Es spielt in anderen, kleineren Formationen. An anderen, zuweilen auch ungewöhnlichen Orten. Spielt mal für ein junges oder ganz junges Publikum. Und es hält stets Ausschau nach neuen künstlerischen Kooperationspartnern, nach innovativen Formaten. Dabei immer im Blick: die Gewinnung neuer, dem WKO bislang noch nicht verbundener Publikumssegmente! Diese Vielzahl und Vielfalt an sonstigen Aktivitäten des WKO – vor Ort in Heilbronn und der näheren Umgebung – wollen wir zukünftig unter einem Oberbegriff zusammenfassen: »Heilbronn Salon«. Diese neue Überschrift steht zukünftig für so Unterschiedliches wie die (fast noch neuen) Lunch-Konzerte – eine kleine Portion Orchestermusik zu mittäglicher Stunde mit Speis & Trank –, ebenso für unser neu geplantes Club-

4

Format, bei dem Kammermusik in smarter Lounge-Atmosphäre erklingt. Oder aber für das Zusammentreffen von Poetry Slam und Kammerorchester – eine spannende Kombination, die wir in Kooperation mit dem vor kurzem gestarteten Heilbronner Kulturzentrum Maschinenfabrik präsentieren werden. Damit wäre die Aufzählung eigentlich noch nicht zu Ende, wäre da nicht – die Pandemie. Sie hat uns – jedenfalls fürs Erste – vielfach ausgebremst. So schlummern noch einige Ideen im Verborgenen, die längst schon das Licht der musikkulturellen Welt hätten erblicken sollen. Nur so viel sei schon verraten: Was wäre die Ausrufung einer neuen SalonKultur ohne Haus- oder Gartenkonzerte? Auch bei dieser Idee stehen wir bereits in den Start­löchern … Was schließlich auch auf ein weiteres neues Projekt zutrifft. Sie wollten schon immer mal übers WKO reden? Dann haben Sie in Zukunft die Gelegenheit dazu. Mit dem »WKO-Talk«, einem neuen Gesprächsformat in Zusammenarbeit mit unserem Orchesterverein, wollen wir den Dialog mit Ihnen noch intensiver führen – oder nach den Monaten der pandemiebedingten Lähmung sollte man wohl besser sagen: den abgeschnittenen Gesprächsfaden endlich wieder aufgreifen! Wir informieren Sie rechtzeitig, sobald es los geht.


Auf ein Wort: Der Salon Er ist einer der schillerndsten Phänomene der Kulturgeschichte: der Salon. Hochgeistige Kon­versation in illustrer Runde, auf Einladung einer stets gutsituierten »Salonière«. So die Kurzformel der zunächst adeligen, später bür­ gerlichen Musenhöfe.

Save the Date Fr 11.03.22 WKO featuring »Heilbronner Poetry Slam« Mo 13.09.21, 19 Uhr Parkhotel Heilbronn WKO-Talk Im Gespräch: Case Scaglione

Ihren Anfang nahm die Salonkultur in ita­ lienischen Adelspalästen der Barockzeit. Über Frankreich – dort ganz im Zeichen philo­sophisch-politischer Aufklärungsideale – erreichte sie schließlich auch Deutschland, hier freilich als Inkarnation des romantischschwärmerischen Diskurses. Hof- und Adels­ immobilien waren da längst abgelöst von der großbürgerlichen Stadtvilla. Künstler*innen und Philosoph*innen, Wissenschaftler*innen und Gelehrte prägten die hochstehende Gästeschar. Von Boccaccio über Rousseau und Goethe bis zu E. T. A. Hoffmann, Schlegel und Wilhelm von Humboldt erstreckt sich der historische Reigen prominenter Salon-­ Protagonisten. Und natürlich immer wieder auch dabei: Komponist*innen und Musi­ ker*innen. Stellvertretend seien hier nur die legendären Schu­b ertiaden genannt.

5


Lunch-Konzert Eine Stunde Musikerlebnis mit klassischer LiveMusik, einem kleinen Snack und anregenden Ge­s prächen – unsere mittäglichen Lunch-­ Konzerte haben in kurzer Zeit viele Freund*innen gewonnen. Nach der Corona-Zwangspause nehmen wir einen neuen Anlauf. Hier die Termine der Saison 2021/22: Mi 24.11.21, 12 Uhr Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36 Case Scaglione Leitung Mi 22.06.22, 12 Uhr Johannes Brahms Streichersinfonie F-Dur op. 88 Case Scaglione Leitung Einlass 11.45 Uhr // Konzert 12 – 12.40 Uhr Mittagssnack 12.40 – 13 Uhr 15 € zzgl. VVK-Gebühr // 20 € Tageskasse (Häppchen und Getränke inklusive) Aufgrund der hohen Nachfrage empfehlen wir den Kauf von Tickets im Vorverkauf.

6

Durch diese musikalische Mittagspause begleitet Sie »Wolfgang« – eine App für Smartphones, die die Geschichten hinter der Musik erzählt, live während des Zuhörens. »Wolfgang« informiert mit Untertiteln in knappen Sätzen, zum richtigen Zeitpunkt. Das Handydisplay leuchtet nur ganz dezent, so wird niemand gestört. Die App weist auf Instrumente, Komposition oder Wissens­wertes rund um die Musik hin.

Und wir legen noch eins drauf: Zusätzlich zu den Mittagsterminen bieten wir Ihnen das Format jetzt auch zur Abendzeit an. Sie hätten es gern exklusiv? Sie wollen die Mitarbeiter*innen Ihres Unternehmens mit einem kleinen kulturellen Event überraschen? Oder Sie denken an eine private Einladung, z. B. für Ihre Geburtstagsgäste? Sehr gerne bieten wir Ihnen auch exklusive Termine für »geschlossene Gesellschaften« an. Interessiert? Dann sprechen Sie uns an: 07131-27 10 950.


avg.info

Stadtbahn verbindet City und Region

Einste Kultur igen – genieß en.

Kommen Sie entspannt an Ihr Ziel, ganz ohne Stau und genießen Sie Kunst und Kultur. Die Stadtbahnen der Linien S4, S41 und S42 bringen Sie bequem und umweltfreundlich von der Region in die Stadt und umgekehrt.

Kostenlos testen

Einfach mal ausprobiere Jetzt Ihre Heimatzeitung kostenlos testen!

n.

als E-Paper

Jetzt

30 Tage testen!

Telefon 07131 615-606

Online stimme.de/epaper

www.stimme.de/epaper

7


»Auf dem Karussell fahren alle gleich schnell« Eine musikalisch-literarische Festwiese

Benefiz-Veranstaltung des Theaters Heilbronn zum Abschluss des bundesweiten Theaterprojekts »Kein Schlussstrich!« So 07.11.21 , 19.30 Uhr Theater Heilbronn, Großes Haus Dotschy Reinhardt & Band Jazz Sulaiman Masomi Poetry Slam Ivan Tumanov Altsaxophon Vasyl Riabitskyi Klarinette Württembergisches Kammerorchester Heilbronn Big-Band-Besetzung des Landespolizei­ orchesters Baden-Württemberg Stefan Halder Leitung LPO Christian Dellacher Musikalische Leitung Dr. Mirjam Meuser, Dr. Barbara Volkwein und Rainer Neumann Dramaturgie

November 2011, der Freitod zweier junger Männer erschütterte die Republik. War er doch verbunden mit der Aufdeckung der größten rechtsextremen Verbrechensserie in der deutschen Nachkriegsgeschichte, den Morden des Nationalsozialistischen Untergrundes, kurz NSU. Quer durch die Republik mussten zehn Menschen, überwiegend mit Migrationshintergrund, sterben. Eines der Opfer: die 22-jährige Polizistin Michèle Kiesewetter, erschossen auf der Heilbronner Theresienwiese.

8

Zehn Jahre später haben sich Kunst- und Kulturschaffende aus 15 Städten zum bundesweiten Theaterprojekt »Kein Schlussstrich!« zusammen­ geschlossen. Auch das Theater Heilbronn ist dabei: Unter seiner Federführung macht sich eine bunte Schar Musiker*innen auf zu einem Rundgang über »eine musikalisch-literarische Festwiese«, und mittendrin das WKO. Ausgangspunkt bildet das imaginäre bunte Treiben auf der Theresienwiese. Dort treffen sich Menschen jeglichen Alters und jedweder gesellschaftlicher und ethnischer Herkunft zum fröhlichen Miteinander. Getreu dem Motto »Auf dem Karussell fahren alle gleich schnell« sind alle Unterschiede für einen Moment aufgehoben, wird das vermeintlich Unvereinbare mitein­ ander vereint. Das versinnbildlicht auch das musikalische Programm: Puccini und Gershwin treffen auf die Worte von Sulaiman Masomi, dem Rapper und Bühnenpoeten, Dvořák auf die jazzigen Klänge von Dotschy Reinhardt. RimskyKorsakov und Sting, Piazzolla und Milhaud sind ebenfalls mit von der musikalischen Partie. Auf sinnlich-assoziative Weise findet dabei nicht nur das Gedenken an die Ermordeten seinen Platz, sondern das multi-musikalische Treiben erscheint auch als ein symbolisches Plädoyer: für das Ende von xenophober Ausgrenzung und strukturellem Rassismus, kurz: für eine gesellschaftliche Utopie einer umfassenden gegenseitigen Akzeptanz.


THEATER HEILBRONN

Sulaiman Masomi Der studierte Literaturwissenschaftler und Bühnenpoet arbeitet und lebt irgendwo zwischen Kabul, Köln und Krefeld. Dort wuchs er auf nach der Flucht seiner Familie vor Krieg und Terror in Afghanistan. Er schreibt seit er 12 Jahre alt ist. Nach ersten Erfolgen bei Poetry Slams hat Sulaiman mittlerweile mehr als 1000 Auftritte im gesamten deutschsprachige Raum absolviert, war für das Goethe-Institut u.a. in Kairo, MexikoCity, San Francisco, Riga und Jerusalem unterwegs. Sulaiman ist überdies Rapper und Jury-Mitglied der Berliner Festspiele für das »Treffen junger Autor*innen«.

Dotschy Reinhardt Die Musikerin, Autorin und Menschenrechts­ aktivistin Dotschy Reinhardt entstammt der weitverzweigten Familie des legendären JazzGitarristen Django Reinhardt. Ihre Musik fusioniert traditionellen Jazz, den lebhaften Gipsy-Swing im Stil des Hot Club de France, Bossa-Einflüsse und auch Elemente der populären Singer-Songwriter-Bewegung. Dotschy Reinhardt ist eine deutsche Sinteza, also eine Angehörige des Volkes der Sinti. Heimat sucht Dotschys Familie nicht nur in einem Staat oder in einer Landschaft, sondern auch in der Welt der Musik, in der eigenen Überlieferung, in ihrer Sprache, ihrer reichen Kultur.

9


CALLIDA

VERSICHERUNGSMAKLER GMBH

WIR VERSICHERN WERTVOLLE INSTRUMENTE ... aber auch alle anderen Risiken sind bei uns in besten Händen.

Seit 1995 unabhängiger Versicherungsmakler für Privat- und Firmenkunden. www.callida.de • info@callida.de • Olgastr. 13 • 74072 Heilbronn • 07131-203 788 0

10


IDEEN VOLLER ENERGIE

Umfassende & zukunftsweisende Energiekonzepte Für die Erzeugung von Strom aus erneuerbarer Energie, für CO2-neutrale Wärmeerzeugung und Elektromobilität.

www.widmann-energietechnik.de

An

e ze i g

Deg

DEUTSCHER SOLARPREIS 2017

en

11


Bonne Année Neujahrskonzert 2022 Mi 05.01.22, 19.30 Uhr Öffentliche Generalprobe: 11 Uhr Theodor-Heuss-Saal, Harmonie Heilbronn

Mit Werken von Jacques Offenbach, Émile Waldteufel und Giacomo Meyerbeer

Sta r t V VK- .21 2 07.1 hr 0 1 U

NN Sopran Marcel Brunner Bariton Case Scaglione Leitung Neujahrskonzert 52,00 / 42,50 / 36,00 / 27,50 / 14,50 € (zzgl. Vorverkaufsgebühr) Generalprobe 20 / 30 € (zzgl. Vorverkaufsgebühr)

12

Rauschende Feste, Feuerwerk, Rituale und Traditionen. Das neue Jahr wird in vielen Ländern der Erde pompös, laut und mit den besten Wün­schen für eine gute und glückliche Zeit begrüßt. Einen Blick auf diese Festivitäten sollen die kommenden Neujahrskonzerte des Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn werfen. Mit Länder­ schwerpunkten wollen wir an diesem zur guten Tradition gewordenen Abend des Heilbronner Konzertkalenders gemeinsam mit Ihnen in die Welt hinaus lauschen. Musik aus anderen Ländern und Kulturen wieder hören und kennenlernen. 2022 reisen wir ins Land der Liebe und des Weines, nach Frankreich! Wie klingt für Sie der französische Charme? Herb, wie die Bretagne, mondän und pulsierend wie die Côte d’Azur, blumig wie die traumhaft schöne Provence oder stilvoll und elegant wie ein Spaziergang durch Paris? Gehen Sie mit Jacques Offenbach, Émile Waldteufel und Giacomo Meyerbeer auf Entdeckungsreise und begrüßen Sie gemeinsam mit Chefdirigent Case Scaglione, dessen Herz auch in Frankreich beim Orchestre national d’Île de France schlägt, das neue Jahr très français: Bonne Année!


13


Ja hre, Sch üleri n o b, 9 der Ja k Ge

rh

ar

t-

r ha r

t - H a u p t m a n n -S c h u l e

He

ilb

ro

nn

Was hat Dir besonders am WKO Schulkonzert gefallen? »Es war ganz cool. Ich kann mich noch an vieles erinnern. Mir hat das Emotionale besonders gut gefallen und den Moderator Juri habe ich auch gekannt. Das Kammerorchester fand ich sehr, sehr gut und die Gestaltung hat mir gefallen.«

re ,S

i s te l b a r t h , 1 0 bD Ja h ko

Ja C

a la r

ü ch

d le r

Ge er

H

au

Wie hat Dir das WKO Schulkonzert gefallen? »Es war sehr witzig. Juri Tetzlaff hat uns verschiedene Tiergeräusche gezeigt, die wir dann nachgemacht haben. An die Geschichte kann ich mich gut erinnern und ich würde das Konzert auf jeden Fall noch einmal anschauen.«

pt

ma nn-

S c h ule H e i l b r on

Familienkonzerte Die drei kleinen Schweinchen

n

Sa 05.03.22, 16 Uhr Aula des Bildungscampus Heilbronn So 06.03.22 Herzogskelter im Deutschen Hof Güglingen Andreas N. Tarkmann Orchestermärchen für Sprecher und Kammerorchester Malte Arkona Sprecher Württembergisches Kammerorchester Heilbronn Für Familien mit Kindern ab 4 Jahren Tickets: Kind (bis 15 Jahre) 5 € Erwachsener (ab 16 Jahren) 15 € Dauer: ca. 60 Minuten Das Leben könnte so schön sein. Schließlich wohnen die drei kleinen Schweinegeschwister Porky, Rosa und Rüssel jeder für sich in einem Stroh-, Holz- und Steinhaus. Doch sie werden von einem alten, schon etwas müden Wolf bedroht, der ihre Häuser einfach umpustet, bis er bei Rüssels Steinhaus damit keinen Erfolg mehr hat. Mit einer List locken die kleinen, aber tapferen Schweinchen den Wolf in eine Falle.

14


Kindergarten­ konzerte Die drei kleinen Schweinchen

Junge Musik für Euch!

In Ear

Fr 04.03.22, 9 & 10.30 Uhr Aula des Bildungscampus Heilbronn Andreas N. Tarkmann Orchestermärchen für Sprecher und Kammerorchester Malte Arkona Sprecher Württembergisches Kammerorchester Heilbronn

Patenschaftskonzert »Tutti Pro«

Für Kindergarten-Gruppen Anmeldung: kommunikation@wko-heilbronn.de Teilnahmegebühr: pro Kind 5 € 2 Begleitpersonen pro Kindergarten-Gruppe frei Dauer: ca. 60 Minuten

Junges Kammerorchester Stuttgart Württembergisches Kammerorchester Heilbronn

Das Leben könnte so schön sein. Schließlich wohnen die drei kleinen Schweinegeschwister Porky, Rosa und Rüssel jeder für sich in einem Stroh-, Holz- und Steinhaus. Doch sie werden von einem alten, schon etwas müden Wolf bedroht, der ihre Häuser einfach umpustet, bis er bei Rüssels Steinhaus damit keinen Erfolg mehr hat. Mit einer List locken die kleinen, aber tapferen Schweinchen den Wolf in eine Falle.

Termin wird noch bekannt gegeben

Seit vielen Jahren ist das WKO Patenorchester des Jungen Kammerorchesters Stuttgart. Im Rah­men der Initiative »Tutti Pro« werden wertvolle Ratschläge und hilfreiche Tipps aus dem großen Erfahrungsschatz der Profi-Musiker*innen an den vielversprechenden Nachwuchs weitergegeben. Ganz wie im Berufsleben wird gemeinsam geprobt und konzertiert. »Tutti Pro« ist ein Projekt der Deutschen Orchestervereinigung mit Jeunesses Musicales Deutschland und dem Verband deutscher Musikschulen.

15


Kinderkonzerte für Schulklassen Beethovens Donnerwetter Di 26.10.21, 9 & 10.30 Uhr Mi 27.10.21, 9 & 10.30 Uhr Do 28.10.21, 9 & 10.30 Uhr Fr 29.10.21, 9 & 10.30 Uhr Kreissparkasse Heilbronn, Unter der Pyramide Ludwig van Beethoven Musik Matthias Bucher Edition und Bearbeitung Jörg Schade Beethoven Carl-Hubert Braun Vater Lina Oppermann junge Konzertbesucherin Württembergisches Kammerorchester Heilbronn Für 2.– 4. Schulklassen Anmeldung: kommunikation@wko-heilbronn.de Teilnahmegebühr: pro Schüler*in 5 € 2 Begleitpersonen pro Schulklasse frei Dauer: ca. 60 Minuten Aufregung im Konzertsaal: Da geht Herr Merzinger schon mal mit seiner Tochter in ein klassisches Konzert und Lina hat nichts Besseres zu tun, als mit ihrem iPad zu spielen. Doch der Schein trügt, Lina findet da nämlich eine Menge über den Komponisten Ludwig van Beethoven. Als ihr Vater ihr erzählt, dass hinten im Notenarchiv Dutzende handgeschriebener Noten lagern, ist sie nicht mehr zu bremsen. Tatsächlich trifft Lina zwischen den staubigen Notenregalen auf den leibhaftigen Beethoven, der sofort in den Konzertsaal gebracht wird. Gemeinsam erleben sie nun die »Pastorale« des Meisters und während Beethoven seinen jungen Zuhörer*innen die verschiedenen Sätze seiner Sinfonie erklärt, zeigt ihm Lina, wie seine Musik heute gehört wird.

16

Antonio Vivaldi: »Die Vier Jahreszeiten« Mi 27.04.22, 9 & 10.30 Uhr Do 28.04.22, 9 & 10.30 Uhr Fr 29.04.22, 9 & 10.30 Uhr Kreissparkasse Heilbronn, Unter der Pyramide Zohar Lerner Violine Juri Tetzlaff Text & Erzähler Württembergisches Kammerorchester Heilbronn Für 1.– 3. Schulklassen Anmeldung: kommunikation@wko-heilbronn.de Teilnahmegebühr: pro Schüler*in 5 € 2 Begleitpersonen pro Schulklasse frei Dauer: ca. 60 Minuten Juri Tetzlaff und das Württembergische Kammer­ orchester Heilbronn nehmen Groß und Klein mit auf eine faszinierende Reise durch den ewigen Kreislauf der Natur in den berühmten »Vier Jahreszeiten« von Antonio Vivaldi – ein Hit der Klassik und eine Herausforderung für jeden Geiger. Wie schafft es Antonio Vivaldi mit seiner Musik, Bezüge zum Wetter herzustellen? Wie entstanden die weltberühmten Melodien, die jede Jahreszeit liebevoll musikalisch portraitieren? Brütende Hitze, sanfte Winde, heftige Stürme und donnernde Gewitter: Antonio Vivaldi kreierte kunstvolle Klangwelten, indem er Elemente des Alltags in Musik übersetzte. Aus Vogelgezwitscher und Hundegebell ließ er Melodien entstehen – wie gelang ihm das? Wir begeben uns auf Spurensuche und werden sehen: Sein Vorgehen war revolutionär. Konzertmeister Zohar Lerner übernimmt bei diesem Konzert eine besondere Rolle und wird zum Solisten der »Vier Jahreszeiten«.


Musik, die ins Ohr geht.

WKO 360º Aktionstag für junge Erwachsene Mi 08.12.21, 9.30 – 12 Uhr Do 09.12.21, 9.30 – 12 Uhr Harmonie Heilbronn Gustav Holst Saint Paul’s Suite op. 29,2 Von und mit Musiker*innen des Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn Für 6. und 7. Schulklassen Anmeldung: kommunikation@wko-heilbronn.de Teilnahmegebühr: pro Schüler*in 5 € Dauer: ca. 2 ½ Stunden Die Idee des von den Orchestermusiker*innen selbst entwickelten Formats »WKO 360°« ist es, sich in vier verschiedenen Erfahrungsräumen einem klassischen Musikwerk zu nähern. In den Workshops werden die Schüler*innen selbst aktiv und arbeiten mit den WKO-Musiker*innen zusammen. Dafür ist keinerlei Vorbereitung notwendig, denn im Vordergrund steht das unmittelbare Erleben und Erfahren der LiveMusik. Den Abschluss bildet ein exklusives Konzerterlebnis für alle Mitwirkenden.

In Ear

The Young ClassX MusikMobil Dorthin fahren, wo die Musik spielt Generalprobenbesuche: Mi 20.10.21, 10 – 13 Uhr Emmanuel Tjeknavorian Leitung Mi 18.05.22, 10 – 13 Uhr Case Scaglione Leitung Informationen und Buchung: www.theyoungclassx.de The Young ClassX, eine Initiative der Otto Group und Salut Salon, erleichtert den Weg zur Musik und schafft mit seinem MusikMobil eine Brücke zwischen Schulen und Kulturstätten. Ganze Klassen bringt es zu den spannendsten Kulturinsti­­­ tu­tionen und kümmert sich dabei um das pädagogische Komplettpaket. Schon auf der Hinfahrt im MusikMobil werden die Schüler*innen auf das spätere Erlebnis vorbereitet und von den MusikMobil-Pädagog*innen im Bus mit wichtigem Hintergrundwissen rund um den Veranstaltungsbesuch versorgt. Die Pädagog*innen sind Studierende der Partnerhochschulen und werden in eigens für das MusikMobil kreierten Seminaren auf ihre spätere Aufgabe vorbereitet. Von Bodypercussion über Stimmübungen erlernen sie hier verschiedene Methoden, um die Schüler*innen auf die Reise in die Welt der Musik mitzunehmen. Zu Veranstaltungen des Württem­ bergischen Kammerorchesters Heilbronn fährt das MusikMobil Karlsruhe, gesponsert von der Firma Witt Weiden. Das pädagogische Programm für die Schüler*innen an Bord gestalten Studierende der Hochschule für Musik Karlsruhe.

17


WKO on Tour

Brünn

Philharmonie Brünn Antwerpen

So 03.10.21 Noah Bendix-Balgley Violine Zohar Lerner Violine Benjamin Reiners Leitung Mit Werken von Strawinsky, Prokofjew & Schnittke

Koningin Elisabethzaal Antwerpen Mi 01.12.21 Andreas Brantelid Violoncello Case Scaglione Leitung Mit Werken von Respighi, Saint-Saëns, Bruch & Beethoven

18


Kurhaus Wiesbaden Mo 31.01.22 Daniel Ottensamer Klarinette Risto Joost Leitung Mit Werken von Wagner, Mozart, Danzi & Schubert

Wiesbaden

EXPO 2020 DUBAI

BADENWÜRTTEMBERG HOUSE

Baden-Württemberg Haus Dubai Dubai

Do 24.03.22 – So 27.03.22 Expo 2020 Dubai

Kaisersaal Residenz Würzburg Residenz Würzburg

Do 02.06.22 Mozartfest Würzburg

19


Das besondere Gastspiel Das WKO mit Emmanuel Tjeknavorian in der Philharmonie Essen

Im Jahr 2004 wurde der in die Jahre gekommene städtische Saalbau nach einer grundlegenden Renovierung und Neugestaltung als Konzertsaal (mit ca. 1900 Plätzen) wiedereröffnet – und zählt seither zu den international renommier­ testen Häusern. Das Publikum kann sich an der herausragenden Akustik des Saales erfreuen, und in den Gastspielkalendern der internationalen Musikelite nimmt das Essener Haus einen festen Platz ein. Das WKO ist froh und stolz, sich gemeinsam mit dem ihm verbundenen A ­ rtistin-Association Emmanuel Tjeknavorian hier ein­ zureihen. Konzerthöhepunkte sind regel­mäßige Auftritte von Solisten und Spitzen­orchestern wie Anne-Sophie Mutter, Sir Simon Rattle, Wiener Philharmoniker oder New York Philharmonic. Zusammen mit der Kölner Philharmonie und dem Konzerthaus Dortmund bildet die Philharmonie Essen das Dreigestirn der NRW-Konzert­ häuser. Das Essener Haus ist unter dem organisatorischen Dach der Theater und Philharmonie Essen, kurz TUP, angesiedelt, einem der größten deutschen Theaterbetriebe. Neben der Phil­har­ monie umfasst die TUP noch das Aalto-Theater (mit der Opernsparte und dem Aalto Ballett), die Essener Philharmoniker sowie das Schauspiel Essen. Ungefähr 350.000 Zuschauer besuchen pro Spielzeit Veranstaltungen aller Sparten. Intendant der Sparten Oper, Philharmonie sowie der Essener Philharmoniker ist seit der Spielzeit 2013/2014 Hein Mulders.

20

Gastspiel-Termin: So 05.12.21 Dominik Wagner Kontrabass Emmanuel Tjeknavorian Leitung Mit Werken von Haydn, Breinschmid & Mozart


Heilbronn und Solothurn – eine Städtepartnerschaft, die gut klingt

Zurück bis ins Jahr 1924 reichen die Kontakte zwischen der wunderschönen Schweizer Ba­ rock­stadt Solothurn und der Käthchenstadt Heilbronn. Damals hatte der Kanton Solothurn eine Suppenküche für die notleidende Heilbronner Bevölkerung eingerichtet. Seitdem herrscht zwi­schen beiden Städten ein sehr lebendiger Austausch. Partnerstädte sind sie nunmehr seit 40 Jahren. Die künstlerischen Aktivitäten in den Städten Biel und Solothurn lassen sich über Jahrhunderte zurückverfolgen. Heute spielt das Theater Orchester Biel Solothurn (TOBS) eine tragende, kulturelle Rolle. Das 1969 gegründete Sinfonie Orchester Biel Solothurn (SOBS) nimmt einen

wichtigen Platz in der Schweizer Musiklandschaft ein. Es wird seit der Spielzeit 2012/2013 von Kaspar Zehnder geleitet; im Sommer 2022 folgt Yannis Pouspourikas als neuer Chefdirigent. Beim Heilbronner Musikfestival KLASSIK OPEN AIR, das 2014 durch das WKO ins Leben gerufen wurde und seitdem von der Stadt Heilbronn veranstaltet wird, ist für das Jahr 2022 (26.–28. Mai) ein Zusammentreffen der beiden Klangkörper geplant: Neben dem WKO und dem Heilbronner Sinfonie Orchester wird auch das TOBS Biel ­S olothurn einen eigenen Abend gestalten. Im Gegenzug warten auf das WKO wieder Gastspiel­ konzerte in Biel und Solothurn – eine facet­ten­ reiche Städtepartnerschaft, die gut klingt!

21


„BEREITS ÜBER 200 REISEGÄSTE KAMEN 2019 UND 2020 IN DEN MUSIKGENUSS DES WKO IN “ GROSSEN KONZERTSÄLEN EUROPAS“ Erleben Sie mit uns atemberaubende Reisen mit besonderem Programm!

WKO KONZERTREISEN 3

TAGE

2

ANTWERPEN

TAGE

ESSEN

WKO-Konzert in der Queen Elizabeth Hall mit WKO-Dirigent Case Scaglione

WKO-Konzert in der Philharmonie Essen

Erleben Sie das Juwel Flanderns mit dem Diamantenviertel und dem „DIVA“-Museum!

Genießen Sie Musik von Haydn, Breinschmid und Mozart unter der Leitung von WKOArtist-in-Association Emmanuel Tjeknavorian.

• • • • • • • •

Fahrt im -/-GROSS-Bus 2 x Ü/F im -Hotel „Lindner Antwerp“ 2 x Abendessen Konzertkarte Kategorie 1 zum WKO-Konzert in der Queen Elizabeth Hall Geführter Rundgang durch das Diamantenviertel Führung und Eintritt im „DIVA“, dem Diamantenmuseum und Erlebniszentrum in Antwerpen Eintritt ins Rubenhuis GROSS-Reiseleitung & Informationsmappe u.a.

Termin: 30.11 - 2.12.2021

ab

698,-

Geführter Stadtrundgang Antwerpen 18,(für WKO-Orchestervereinsmitglieder inklusive)

• • • •

Fahrt im -/-GROSS-Bus 1 x Ü/F im -Hotel „Sheraton Essen“ Abendessen vor dem Konzert Konzertkarte zum WKO-Konzert in der Philharmonie Essen • Sektempfang nach dem Konzert mit den WKOMusiker*innen • GROSS-Reiseleitung & Informationsmappe u.a.

Termin: 5.12. - 6.12.2021

ab

338,-

Führung im Museum Folkwang in Essen 18,(für WKO-Orchestervereinsmitglieder inklusive)

FRIEDRICH GROSS OHG / WEINSBERGER STR. 43 / 74072 HEILBRONN / TEL. 07131-15090 / WWW.GROSS-REISEN.DE

22


Orchesterverein Württembergisches Kammerorchester Heilbronn e.V. Teilen Sie Ihre Begeisterung und Leidenschaft für das WKO und erleben Sie dafür das Orchester ganz nah! Als Mitglied des Orchestervereins sind Sie ein wichtiger Multiplikator für die Konzerte und Projekte des WKO Heilbronn. Zudem fördern Sie über Ihren Mitgliedsbeitrag das Orchester. Ein wichtiges Anliegen ist hierbei die Unterstützung der InEar-Projekte, die sich an ein junges Publi­ kum wenden. Weitere Ziele sind die Förderung der Musiker*innen, der technischen Ausstattung des Orchesters und besonderer Projekte. Probenbesuche Freund*innen lädt man gerne zu sich nach Hause ein! Das WKO öffnet für Sie die Pforten zu seinem »Arbeitszimmer«, dem Probensaal, und heißt Sie zu ausgewählten Proben herzlich willkommen. WKO-Talk Wir starten eine neue Reihe! Der Musiker-Stammtisch war gestern. Ab jetzt heißt es: Der Orchesterverein und das WKO laden gemeinsam ein zum »WKO-Talk«. Lernen Sie Persönlichkeiten rund um das Orchester im Gespräch näher kennen. Unser »WKO-Talk« findet zweimal pro Spielzeit an unterschiedlichen Orten statt. Auftakt ist am 13. September 2021 im Parkhotel Heilbronn. Im Gespräch: Chefdirigent Case Scaglione.

Vorstand Otto Friedrich, Vorsitzender Prof. Dr. Lutz Hesse Prof. Dr. Christhard Schrenk Ulrike Dollmann, Schatzmeisterin Gabriele Buyer & Bettina Suditsch, Rechnungsprüferinnen Mitgliedsbeiträge pro Jahr Kontakt Einzeltarif // 50 € Otto Friedrich Partnertarif // 75 € Bahnhofstraße 9/1 74072 Heilbronn Tel. 07131-89 88 617 info@wko-orchesterverein.de

Spendenkonto Orchesterverein Württembergisches Kammerorchester Heilbronn e.V. IBAN // DE30 6205 0000 0000 2892 30 (Kreissparkasse Heilbronn)

Wir freuen uns auf Sie!

WKO auf Reisen Erleben Sie das WKO auch unterwegs! In dieser Saison können Sie wieder mit dem WKO gemeinsam reisen und erhalten als Orchestervereinsmitglied Gratiszusatzoptionen. 23


WKO im Gespräch ­– Hoffnung und Veränderung II Hat Corona Ihre Perspektive verändert? »Ja! Zum Beispiel habe ich es schätzen gelernt, dass auch die Kleinigkeiten extrem wichtig sind. Mittlerweile freue ich mich selbst auf Details, wie Kofferpacken, wenn ich endlich wieder auf Konzertreise gehen kann. Man lernt es viel mehr zu schätzen in verschiedenen Städten zu sein und aufzutreten. Ich nehme den Ort und die Menschen dort viel mehr wahr. Das wird die nächsten Jahre auch so bleiben, denke ich. Manche Details sind mir auch etwas unwich­ tiger geworden, wie zum Beispiel die Frage: ›Welches Konzertkleid soll ich tragen?‹. Es geht letztendlich doch darum, dass wir wieder miteinander Musik machen können, aufeinander einund zugehen. Der Rest ist nebensächlich.« Sophie Pacini, Pianistin Solistin des 6. Heilbronner Konzerts / 3. Ulmer Konzerts

Dr. Wolfgang Hansch

Was haben Sie durch die Corona-Pandemie zu würdigen gelernt? »Bei aller notwendigen Digitalisierung unseres Lebens ist eines klar geworden: Der Mensch ist ein analoges Wesen mit Emotionen, mit einer eigenen Wahrnehmung der umgebenden Realität und mit dem Wunsch nach persönlicher Begegnung. Und was steht mehr dafür als das gemeinsame Erleben von Musik oder das interaktive Erlebnis in einem Science Center wie der experimenta.« Dr. habil. Wolfgang Hansch, Geschäftsführer der »experimenta – Das Science Center«

Sophie Pacini

24


Bernhard Forck

Was gibt Ihnen derzeit Zuversicht? »Mir gibt Zuversicht, dass wir Menschen soziale Wesen sind, die Gemeinschaft, Kunst und Kultur genauso brauchen wie Lebensmittel. Kultur hilft dabei die Welt verstehen zu lernen, zu lernen wie man lebt und andere Welten zu betreten. Meine Hoffnung ist, dass wir bald wieder zur Normalität zurückkehren können.« Bernhard Forck, Violine und Leitung des 4. Heilbronner Konzerts / 2. Ulmer Konzerts

Als Vorsitzender des Orchestervereins kennen Sie das Orchester schon lange. An welche Momente erinnern Sie sich besonders gerne? »Ein Highlight ist das jährliche ›Get Together‹, ein Treffen der Mitglieder des Orchestervereins, den WKO Musiker*innen und dem Chefdirigenten. Die persönlichen Begegnungen schätze ich am meisten.« Otto Friedrich, Vorsitzender des Orchestervereins ­Württembergisches Kammerorchester Heilbronn e.V.

Alisa Weilerstein

Haben Sie sich durch die Pandemie als Musikerin neu kennengelernt? »Auf jeden Fall! Ich finde zum Beispiel, dass die Zeit einfach ganz anders vergeht. In der Musik dreht sich so viel um Timing: um den eigenen, inneren Rhythmus und den Biorhythmus. Ich glaube, mein Spiel hat sich durch die neue Wahrnehmung minimal verändert. Außerdem hat man gerade einfach wesentlich mehr Zeit, Repertoire anzuhören. Natürlich gab es in den letzten Monaten auch Momente, in denen ich mein Cello erst gar nicht anschauen wollte, weil einfach kein Konzert stattfinden konnte und mich mein Cello ständig daran erinnert hat. Musiker*innen sind auf das Publikum, Reisen und Menschen angewiesen und das sind genau die drei Dinge, die von der Pandemie am stärksten betroffen sind. Es war also eine sehr schwierige Zeit. Insgesamt befinde ich mich allerdings in einer sehr privilegierten Position, da meine Familie und ich nicht an Corona ­erkrankt und alle schon ge­impft sind. Dafür bin ich sehr, sehr dankbar.« Alisa Weilerstein, Cellistin Solistin des 10. Heilbronner Konzerts

Otto Friedrich

25


Frisch aus unserer Gärtnerei Unsere Pflanzen   

bringen Freude wachsen bestens sind umweltschonend kultiviert

An

e ze i g

/1 –1

P

ze fla n

öl le nK

Pflanzen-Kölle Heilbronn Im Neckargarten 4 (07131) 159 59 00 pflanzen-koelle.de

26


INDIVIDUELL – wie Ihre Füße.

Zeitlose Klassiker oder extravagante Unikate. Rahmengenäht nach traditioneller Handwerkskunst und individuellem Geschmack – Ihre Maßschuhe aus unserer Werkstatt in Heilbronn. Sie wählen – wir fertigen Ihr neues Lieblingsstück!

Termin vereinbaren und beraten lassen! Maßschuhe – Heilbronn Andreas Schäfer by Oliver Setzer, Orthopädie – Schuhtechnik Turmstraße 8, 74072 Heilbronn Tel. 07131 87174 www.massschuhe-heilbronn.de

AZ_AS-Massschuhe_137x200_RZ.indd 1

09.07.21 22:32

27


28


Sieben Meister sind Musik in Ihren Ohren. Übrigens im wahrsten Sinne des Wortes. Mit der Erfahrung von sieben Meistern, sechs Gesellen und zwei Auszubildenden sorgen wir nämlich dafür, dass Ihr Lieblingslied wieder klingt wie Ihr Lieblingslied. Unser Erfolgsrezept dafür ist seit 30 Jahren gleich und ganz simpel: Wir nehmen uns Zeit, hören Ihnen ganz genau zu und suchen so lange nach dem richtigen Hörsystem, bis wir das perfekte für Ihre Ohren gefunden haben. Klingt gut, oder?

Ihre Hörberater in Heilbronn, Bad Friedrichshall & Mosbach Tel: 07131 / 627 110 www.meister-beuchert.de

Wer macht mit Musik Werbung für eine ganze Region? Das Württembergische Kammerorchester liegt uns sehr am Herzen. Deswegen unterstützen wir es seit Jahren im Rahmen unserer Kulturförderung. www.de.ey.com #BetterQuestions

1-015-20_AZ_Kammerorchester-Wuerttemberg.indd 1

„EY“ und „wir“ beziehen sich auf alle deutschen Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited, einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht. ED None.

Ein Meister macht den Unterschied.

10.03.20 15:57

29


Impressum Herausgeber Württembergisches Kammerorchester Heilbronn Case Scaglione // Chefdirigent Rainer Neumann // Geschäftsführender Intendant & Vorsitzender des Stiftungsvorstands Moltkestr. 11 // D-74072 Heilbronn Tel. 07131-27 10 950 // Fax: 07131-27 10 959 info@wko-heilbronn.de // www.wko-heilbronn.de

Stiftungsrat Prof. Dr. Tomás Bayón // (Prorektor und Dekan Fakultät Wirtschaft, DHBW Heilbronn) Stiftungsratsvorsitzender Agnes Christner // Bürgermeisterin Heilbronn Elisabeth Dannecker // Regierungsdirektorin – Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst BW Konstanze Felber-Faur // Orchestervorstand Otto Friedrich // Vorsitzender des Orchestervereins Klaus Kölle Gerda Schmauser Managementteam Franziska Vivaldi // Orchestermanagerin & Vorstandsmitglied Viktoria Schomer // Assistentin Künstlerisches Betriebsbüro Cosima Obert // Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing Judith Heinrich-Kerl // Grafik & Marketing Annette Kirchner // Controlling, Buchhaltung & Personal Konstanze Felber-Faur // Koordination Aushilfen Blake Thomson, Gayoung Lee // Notenbibliothek Lisa-Marie Hartung // FSJ-Kultur Georg Oyen // Koordination & Moderation Kammermusikreihe

Hotelpartner

Gestaltung parole GmbH München, www.parole.de Druck und Bindung Druckerei Otto Welker GmbH, Neckarsulm www.welker-druck.de Bildnachweise Umschlag: © shutterstock // S. 5 © istock // S. 9 © Marvin ­Ruppert, G. U. Hauth // S. 13 © Amy Reed / Unsplash // S. 18 © Christian Öser, Henryk Sadura // S. 19 © Burj Khalifa, Zoonar/Boris Breytman, Dieter Heinemann // S. 20 © Sven Lorenz, Frank Vinken // S. 21 © Joel Schweizer // S. 23 © Elizabeth Foster // S. 24 © Susanne Krauss, experimenta gGmbH // S. 25 © Gudrun Senger, Hans Georg Fischer, Paul Stewart // Unbekannte Rechteinhaber bitten wir um Meldung.

Redaktion Judith Heinrich-Kerl, Cosima Obert Texte Lisa-Marie Hartung, Judith Heinrich-Kerl, Rainer Neumann, Cosima Obert

Stand bei Redaktionsschluss: 21.07.2021

Orchestervorstand Konstanze Felber-Faur // Vorsitzende Marlise Riniker, Stefan Schubert Betriebsrat Johannes Hehrmann // Vorsitzender Marlise Riniker, Stefan Maneth

30

Die deutsche Theater- und Orchesterlandschaft wurde 2014 in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.


Unsere AGBs und unsere Datenschutzerklärung finden Sie unter www.wko-heilbronn.de Unser Datenschutzbeauftragter: Dr. Thomas A. Degen thomas.degen@jordan-ra.com

Profile for WKO Heilbronn

Saisonbroschüre des Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn 2021/2022 - Teil 2  

Advertisement
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded