Page 25

Thüringen

Automobilbranche in einer bisher nicht dagewesenen Art und Weise umkrempeln. Darin liegen auch Chancen für die Thüringer Automobilbranche. Voraussetzung dafür ist, die vorhandenen Kompetenzen gezielt weiterzuentwickeln und die Vernetzung aller relevanten Akteure zu verbessern. Deshalb bereiten wir derzeit gemeinsam mit der TU Ilmenau, den Unternehmen und dem Automobilcluster ‚automotive thüringen‘ eine Thüringer Brancheninitiative ‚Green Mobility‘ vor, die in den kommenden Wochen starten wird. Die Schwerpunkte der Initiative müssen aus meiner Sicht auf dem Ausbau der Forschungsinfrastruktur, der Verbundforschung, der Fachkräftesicherung und der Unterstützung von Netzwerkstrukturen liegen. Ich bin überzeugt: Eine solche auf ‚Green Mobility‘ ausgerichtete Brancheninitiative würde die Thüringer Automobilindustrie nachhaltig stärken und nicht zuletzt der Region Westthüringen neuen Schub geben. Das Jahr 2010 wird sicher noch einmal ein schweres Jahr für die Autobranche – aber wir können und werden es nutzen, um uns für die Zukunft neu aufzustellen.“ !

Thuringia Profits from “Sustainable Mobility” In the past year the global economy has gone through the worst recession since the Second World War. This has also left its mark on the automotive economy, which has been additionally exacerbated by the already present structural crisis in the industry. The consequences: Excess capacities have to be reduced, consolidation processes and market shifts must be overcome. The race for the best alternative drive concepts has begun. Thüringia is a smaller, yet innovative and dynamic industrial location. Realistically Thuringia cannot be described as a global player on the subject of electric traction or any other alternative drive technology. Our strengths lie in the varied specialisation of companies and research facilities in important subject areas such as the optimisation of combustion engines, power electronics, metrology and control systems, high performance sensor technology, after treatment of

exhaust gas, heat storage technology or intelligent auxiliary drive systems. Experts believe that Thuringia can distinguish themselves within the subject of hybrid drive systems. These are good prerequisites, to profit from the strongly growing “Sustainable Mobility” lead market. The volume of which is expected to grow from 200 billion to 300 billion Euros by 2020. The requirements for this are to continue to systematically develop the present expertise and integrate all relevant parties. Accordingly, we are currently preparing a Thuringian “Green Mobility” industry initiative, with the help of the TU Ilmenau, the companies and the Automotive Cluster “Automotive Thuringia”, which will be launched in the coming weeks. The key aspects of this initiative are the development of research infrastructure, integrated research, retention of skilled labour and the support of network structures.

www.wir-in-thueringen.de

Individualität und Qualität in Leder Sie zählen nicht zu den unbedingt notwendigen Teilen und sind auch selten High-techEntwicklungen. Und doch bestimmen sie den Charakter eines jeden Fahrzeugs: Mit Leder überzogene Teile wie Handbremsgriffe, Schaltknaufe oder Lenkräder. Sie geben dem Autofahrer das Gefühl, neben all den Kunststoffen im Innenraum, auch ein warmes Naturprodukt wie Leder

in der Hand zu halten. Die Verarbeitung von Leder im Automobilbereich ist jedoch ein aufwändiges Verfahren. Geschulte und begabte Mitarbeiter fertigen bei der Salza Service Lederverarbeitung GmbH in Bad Langensalza eben jene Teile, die dem Auto ein angenehmes Gesicht verleihen. Teilweise in reiner Handarbeit wird das Leder über vorgefertigte Bedienelemente wie Schaltknauf und Lenkrad von Autos

wie BMW oder VW geklebt. Die edle Ausstattung ist oft so filigran, dass Maschinen nur bedingt zum Einsatz kommen können. Die geschickten Hände der rund 35 Mitarbeiter beweisen dann ihr Können und liefern höchste Qualität beim Kunden ab. Mit der gleichen Qualität und Individualität übernimmt Salza Service Lederverarbeitung neben der Serienfertigung aber auch Einzelauf träge. Einzelkunden, sowie Autohäuser aus ganz Deutschland geben für ihre Kunden extravagante, mit Leder überzogene Armaturen in Auftrag. Aus einem klassischen Modell wird ein Unikat in Leder. Besonders, da Salza Service Lederverarbeitung diese Einzelfer tigungen schnell und in hoher Qualität liefert, schätzen die Kunden diese Flexibilität.

Kontakt

Salza Service Lederverarbeitung GmbH Am Güterbahnhof 5 D-99947 Bad Langensalza Tel.: +49 (0) 3603 - 844 552 Fax: +49 (0) 3603 - 842 020 E-Mail: salza.service@t-online.de Internet: www.salza-service.de

www.wirtschaftsspiegel-thueringen.com · Verlagssonderveröffentlichung · Wirtschaftsspiegel Thüringen

25

Automotive 2/2010  
Automotive 2/2010  

Wirtschaftsspiegel Thüringen - Wir schaffen Verbindungen! Der Wirtschaftsspiegel Thüringen verlegt jedes Jahr das Branchenspecial Automotive...

Advertisement