Issuu on Google+

W I L L KO M M E N aKtUELL

Heft 72 路 24. M盲rz 2011

SACHSENPOST

50.000 Exemplare 路 kostenlos

w w w . w i l l k o m m e n - i n - s a c h s e n . d e

Ostern mal so richtig abheben...

A p r i l 2 011

...oder ganz bodenst盲ndig einen Ausflug ins Blaue machen

L

L

E U

t K

W

I

K LL

M

M

EN

a

O Ihr Freizeitplaner in mehr als

250 Auslagestellen und im Internet.

www.willkommen-in-sachsen.de


TICKER ■

OSTER Brunch 24.04.11 ab 10 Uhr ®

Osternestsuche für Kinder

Tanzmusik 15 – 20 Uhr

Landhalle

08352 Langenberg

Gewerbestraße 9/9a Tel. (03774)26237 www.pinkbulle.de ■

Mai-

Feiertag 01. Mai 11 ab 10 Uhr ®

Musikalischer Frühschoppen DDR-Ausstellung

Landhalle

08352 Langenberg

Gewerbestraße 9/9a Tel. (03774)26237 www.pinkbulle.de

Ausstellungen BAD SCHLEMA

28.03.24.04.11 Osterausstellung „Allerlei von Has und Ei“, Kulturhaus Aktivist

BURGSTÄDT

05.03.13.04.11 Fotoklub Gablenz stellt aus, Galerie ART FORUM, Info: 03724/854792

CHEMNITZ

bis 15.05.11 „Mord und Totschlag“, Wasserschloss Klaffenach, Info: www.wasserschloss-klaffenbach.de

CRIMMITSCHAU

05.02.01.05.11 „Mechanische Tierwelten“ eine Fotosafari, Westsächsisches Textilmuseum Crimmitschau, Info: www.saechsisches-industriemuseum.de

CRIMMITSCHAU

06.03.08.05.11 „Es gab nicht nur den Schwarzen Kanal Streiflichter aus 39 Jahren Adlershofer Fernsehen“, Westsächsisches Textilmuseum Crimmitschau, Info: www.saechsisches-industriemuseum.de

WILLKOMMEN aKtUELL

Seite 2

April 2011

Aus dem Inhalt

Fliegen Ab in die Lüfte: Ein Stück vom Himmel erleben

S. 3

Spielanlagen Indoor-Spaß: Rutschen und Rennbahnen

S. 4/5

Ostern Tipps für die Feiertage: Dahin lohnen sich Ausflüge

S. 6/7

Braukunst Tag des Bieres: Der Gerstensaft fließt

S. 8/9

Vogtland/Erzgebirge Wandern und Bahn fahren: Vom Kammweg bis in die Städte

S. 10/11

Veranstaltungen Festival: Mozart in aller Munde

In der Miniwelt Lichtenstein können sich die Besucher in den Sommermonaten auch von einem Foto: Miniwelt Lichtenstein Karikaturisten zeichnen lassen.

S. 12

Impressum

Editorial

WILLKOMMEN aKtUELL

Kleine Baukunst, ganz groß

SACHSENPOST

Herausgeber: Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz Brückenstraße 15 · 09111 Chemnitz www.blick.de Geschäftsführer: Christian Jaeschke, Ulrich Lingnau Produktionsleitung: Kerstin Adam · E-Mail: k.adam@willkommen-in-sachsen.de siehe obige Verlagsanschrift Verantwortlich für die Anzeigen: Marlene Petras · E-Mail: m.petras@willkommen-in-sachsen.de Fon: 0371/3 34 91-32 · Fax: 0371/3 34 91-36 siehe obige Verlagsanschrift Verantwortlich für Redaktion: Bernd Seidel · E-Mail: bernd.seidel@blick.de siehe obige Verlagsanschrift Redaktionelle Umsetzung: Peggy Fritzsche info@pressebuero-fritzsche.de Anzeigenverkauf: BLICK-Geschäftsstellen in Annaberg, Aue, Chemnitz, Freiberg, Hohenstein-Ernstthal, Limbach-Oberfrohna, Plauen, Werdau. Alle genauen Angaben unter www.blick.de Gestaltung und Satz: Page Pro Media GmbH · Markt 20/21 · 09111 Chemnitz Fon: 0371/3 34 91-13 · E-Mail: tourismus@pagepro-media.de Leo: 0371/3 34 91-48 Auflage: 50.000 Exemplare Druck: Chemnitzer Verlag und Druck GmbH und Co. KG Brückenstraße 15 · 09111 Chemnitz Zur Zeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 3 vom 01.01.2009 einschließlich der Allgemeinen und zusätzlichen Geschäftsbedingungen des Verlages. Vertrieb: Kostenlos erhältlich in den Geschäftsstellen von BLICK und Freie Presse, touristischen Einrichtungen und Fremdenverkehrsämtern. Die nächste Ausgabe erscheint am 21. April 2011. Titel: Das Osterfest lockt und die Ballonfahrer der Region freuen sich auf Ballonfeste, zum Beispiel am 20. bis 22. Mai im Chemnitzer Küchwald. Foto: Parkeisenbahn Chemnitz/Photolia

Liebe Leserinnen, liebe Leser, sind Sie auch schon so ungeduldig? Ostern liegt in diesem Jahr mächtig spät. Erst Ende April können wir uns auf die Suche nach kleinen Überraschungen machen. Der Vorteil ist aber: Je später im Monat, umso wärmer die Tage. Hoffen wir also auf prächtiges Festwetter! Möglichkeiten zum Zeitvertreib an der frischen Luft bieten sich jede Menge. Davon können Sie sich, liebe Leserinnen und Leser, im aktuellen Heft überzeugen. Blättern Sie sich einfach durch die Seiten und bekommen Sie Lust auf herrliche Touren ins Blaue, zum Beispiel in den Irrgarten der Sinne oder in den Sonnenlandpark. In diesem Heft starten wir außerdem eine Wanderserie mit Etappenbeschreibungen zum frisch zertifizierten Qualitätswanderweg Kammweg Erzgebirge-Vogtland, der im Mai offiziell eröffnet wird. Auch in der Miniwelt Lichtenstein beginnt am 1. April die Saison. Berühmte Bauwerke der Erde sehen, sich auf eine Reise durch die fünf Kontinente begeben, die Wahrzeichen der Welt besuchen, spannende Technik erleben und das alles an einem Tag – diese Vision wird in der Miniwelt Wirklichkeit. Beim Anblick der über 110 Bauwerke im Maßstab 1:25 staunen nicht nur die Kleinen. Der Eiffelturm mit zwölf Metern Höhe oder die große Pyramide von Gizeh mit 84 Quadratmetern Grundfläche. Dabei ergeben sich für den Besucher ganz neue Perspektiven. Das Besondere an den Modellen in der Miniwelt sind die außergewöhnliche Detailtreue und der Bau mit Originalmaterialien. Der Airbus A310 hebt ab und dreht über den Köpfen der Besucher seine Runde. Die Schwebebahn führt auf den Fichtelberg, Schiffe kreuzen auf der Nord- und Ostsee. Einige Loks und Züge steuern die Kinder selbst, gleich hinter dem Eiffelturm. Ihr Redaktionsteam „WILLKOMMEN aktuell“

1

Qualität seit 118 Jahren

Ein Familienunternehmen mit Tradition W.

W.

H in k e l m a n n

H in k e l m a n n

Polstermöbel GmbH

Polstermöbel GmbH

W.

H in k e l m a n n Polstermöbel GmbH

Modernes Design in verschiedenen Varianten

Liebevoll restaurierter Stuhl

W.

H in k e l m a n n Polstermöbel GmbH

09306 Erlau OT Schweikershain · Hauptstraße 16 (direkt an der S200 zw. Mittweida und Geringswalde) Tel. 03 73 82/8 56-0 · www.hinkelmann-polstermoebel.de Unsere Ausstellung mit Werksverkauf ist geöffnet: Mo. –Fr. 9.00–17.00 Uhr · Do. 9.00–20.00 Uhr · Sa. 9.00–14.00 Uhr


April 2011

WILLKOMMEN aKtUELL

Seite 3

TICKER Ausstellungen FREIBERG

18.03.31.07.11 Freiberger Schatzkammer 150 Jahre Museum, Stadtund Bergbaumuseum, Info: www.museumfreiberg.de

FREIBERG

23.04.31.07.11

Die Piloten vom Aero-Club Zwickau fliegen zum Beispiel auch über die Burg Schönfels. Der Fluggast kann die Route selbst bestimmen. Foto: ACZ

Auch ein tolles Erlebnis: die Fahrt im Heißluftballon. Foto: Gleisberg (Archiv)

„Fliegende Juwelen“, terra mineralia, Info: 03731/394654, www.terra-mineralia.de

GERSDORF

12.03.20.05.11

So sieht der Himmel auf Erden aus

„Heinz Tetzner FLORA“, Vereinshaus Hessenmühle

HAINICHEN werke in den vierziger Jahren, das Domizil der Gesellschaft für Sport und Technik zur Ausbildung von Militärfliegern bis Ende der achtziger Jahre oder die Heimat des jetzigen, 1990 gegründeten, Aero-Club Zwickau. Die Mitglieder des Vereins bieten natürlich auch Rundflüge an. „Das ist genau das Richtige für all diejenigen, die die Erde wie eine Spielzeuglandschaft sehen wollen“, sagt der Vorsitzende Joachim Lenk. „Wir ermöglichen es, mit Bussarden um die Wette in der Thermik zu kreisen und das ganz ohne Motorlärm.“ Beispiel Segelflug: Ein erfahrener Fluglehrer startet mit einem Passagier an der Winde und zeigt den Flugplatz und die nähere Umgebung von oben. Die Dauer des Fluges hängt dabei vom

Damit die Ballonfahrt zum Erlebnis wird (PF). Im 18. Jahrhundert sollen die ersten Heißluftballons gen Himmel gestiegen sein. Allerdings waren die Körbe damals noch unbemannt. Inzwischen kommen immer mehr Menschen auf den Geschmack, wollen am Ballon durch die Lüfte fahren. Das Team von Ballonfahrten Chemnitz erklärt, welche Voraussetzungen für ein solches Erlebnis erfüllt sein müssen. Kinder sollten mindestens 12 Jahre und 1,35 Meter groß sein. Sollten sich Interessierte über ihren gesundheitlichen Zustand nicht ganz sicher sein, empfehlen die Ballonfahrer einen vorherigen Arztbesuch. Grundsätzlich sollte man so fit sein, dass man bei einem Sprung vom Küchentisch keine Probleme hat. Die Kleidung sollte am besten

sportlich ausfallen. Die Piloten raten, das zu tragen, was man auch zum Wandern in der freien Natur anziehen würde, vor allem festes Schuhwerk. Den Termin bekommen die Passagiere telefonisch mitgeteilt. Denn nicht immer spielt die Thermik mit. Wer einen Gutschein kauft, erwirbt diesen mit einer Gültigkeit von einem Jahr. Die Startzeit liegt im Sommer zwischen fünf und sechs Uhr morgens beziehungsweise 18 bis 19 Uhr abends. Wer das Vergnügen richtig genießen möchte sollte sich für den Ballonausflug etwa vier bis fünf Stunden Zeit einplanen. Weitere Informationen gibt es unter www.ballonteamchemnitz.de oder www.ballonfahrten-chemnitz.de.

Wind und der Thermik ab. Ohne Thermik sind es nur sechs bis acht Minuten. Mit Thermik kann man den Flug beliebig lang ausdehnen und bis an die Wolken steigen. „Wer schon immer mal sein Haus von oben sehen will, sollte in eines unserer Motorflugzeuge steigen“, empfiehlt Joachim Lenk. „Dabei fliegen die Passagiere zum Beispiel in einem unserer viersitzigen Reiseflugzeuge vom Typ Zlin Z-43 oder in unserem Schleppflugzeug Wilga zu beliebigen Zielen, die sie einfach dem Pilot sagen. Inzwischen steht auch ein neuer Motorsegler vom Typ Super Dimona bereit. Er ist im Flug kostengünstig. Der Gast fliegt allein mit dem Piloten und bestimmt die Flugroute selbst.“

• Rundflüge – Top-Erlebnisse • Ausbildung im Segelflug, Motorflug, Motorsegelflug und Ultraleichtflug

26.02.17.04.11

ine

che

ts Gu

Aero-Club Zwickau

Reichenbacher Straße 131 • 08056 Zwickau Tel: (03 75) 78 11 83 • Fax: 78 11 82 • www.acz.de

HEBEN SIE MIT UNS AB! Wir planen mit Ihnen Ihre persönliche Ballonfahrt, wir bitten um telefonische Terminabsprache.

Lizenziertes Luftfahrtunternehmen: D-SN 022

HOHENSTEINERNSTTHAL

HOHENSTEINERNSTTHAL

+++ Für Sie selbst oder zum Verschenken als Gutschein +++

09125 Chemnitz, Bernsdorfer Str. 303

Kabinettausstellung „Übermütige Enten, hinkende Fremdlinge, u.a., Sonderlichkeiten „ Ergebnisse des KinderKunst-Wettbewerbes zu Gellertfabeln 1985, Gellert-Museum

Pleissenländer ART „Malerei/ Grafik/ Fotografie, Rathaus

Ballonfahrten Chemnitz

Ballonfahrten Olaf Groschupf Chemnitz

17.10.03.04.11

03.02.30.04.11

Aero-Club Angebote

Foto: acz/grimm

(PF). Einmal richtig abheben: Die Mitglieder des Vereins Aero-Club Zwickau machen diesen Traum wahr. In Segel- oder Motorfliegern zeigen sie wie schön der Traum vom Fliegen ist. Der Verein blickt dabei auf eine mehr als 70 Jahre währende Geschichte zurück. Alles begann mit der Eröffnung des Zwickauer Flugplatzes im Jahr 1926 und der Landung eines Zeppelins im Jahre 1930. Heute findet diese Tradition im Hobby Sportfliegerei seine Fortsetzung. Viel Historie hat seither der Flugplatz an der Reichenbacher Straße erlebt, ja sogar selbst mit gestaltet. Ganz gleich ob es sein Status als Luftverkehrsanbindung an die Fluglinie Leipzig-Hof in den dreißiger Jahren war, ein Werksflugplatz der Basser-Flugzeugmotoren-

Ballonfahrten-Chemnitz Brühl 54 · 09111 Chemnitz

Tel.: 0371 46 40 140 www.ballonfahrten-chemnitz.de

1. Chemnitzer Luftfahrtunternehmen Lizenziertes Luftfahrtunternehmen Liz.-Nr. D-SN 003

„Sportsouvenirs aus Sachsen Pokale, Medaillen und Maskottchen“, Textil- und Rennsportmuseum

HOHENSTEINERNSTTHAL

17.03.22.05.11 „ARTigkeiten nach Dienstschluss“ - Malerei, Grafik, Keramik, Kleine Galerie

HOHENSTEINERNSTTHAL

09.04.19.06.11 „Rotnasige Kobolde und fröhliche Gratulanten“, Museum Erzgebirgische Volkskunst „Buntes Holz“


TICKER Ausstellungen HOLZHAU

24.-25.04.11 13 Uhr, Historische Kinderbuchausstellung, Vereinshaus, Info: 037327/7933

KRIEBSTEIN

05.02.15.05.11 EBEN UND BERGAN „Vielfalt von Landschaften“ von Jürgen Barth, Dresden, Burg Kriebstein, Info: www.burgkriebstein.de

Seite 4

WILLKOMMEN aKtUELL

Mal drinnen und mal draußen: toller Freizeitspaß für die ganze Familie

Hoflahopp: Ein Indoor-Spielplatz sorgt für Bewegung und gute Laune

LIMBACH-OBERFROHNA

03.03.11 19.30 Uhr, Eröffnung: Meine Heimat - meine Stadt, Rathaus Limbach-Ob., Info: 03722/78143

MITTWEIDA

05.02.31.05.11 „Von der Ostsee bis zur sächs. Schweiz“ von Jürgen Barth, Museum „Alte Pfarrhäuser“

MITTWEIDA

13.02.14.04.11

„Karl May - gefangene Visionen“ - Weltweit längster Lesemarathon, Stadtarchiv

WERDAU

bis 15.05.11 „Fraureuth mystisch“, Stadtund Dampfmaschinenmuseum

ZWICKAU

06.02.25.04.11 „Erinnerungen an die Zeit hinter Stacheldraht“, Priesterhäuser, Info: www.priesterhaeuser.de

ZWICKAU

06.03.13.06.11 „Vom Faustkeil zur Flinte“, Priesterhäuser, Info: www.priesterhaeuser.de

ZWICKAU

2 Am 1. April startet die Saison im Irrgarten, einem der größten Deutschlands. Schule deinen Geruchssinn an den Duftorgeln, prüfe deine Geschicklichkeit beim Ballmikado, Teste deine Teamfähigkeit am großen Kreisel, wage dich durch das Dunkellabyrinth und gewinne bei der Osterolympiade am Ostersonntag und Ostermontag …

Spielspaß für alle in der 2.000 m2

SportSpielSpaßHalle NEU: Monsterwellenrutsche Ostersonntag & Ostermontag

GUTSCHEIN

13 Uhr Ziegenpackwanderung mit Picknick

Gegen Vorlag erhalten Sie ei e Fahrchip GRATnen IS! Gültig

04655 Kohren-Sahlis · Rüdigsdorf 37 d

gegenüber der Ausflugsgaststätte »Lindenvorwerk« Tel.: 034344/6 69 66 · www.irrgarten-der-sinne.de

bis 30.06.2011

3

Schaumbergstraße 2 · 95032 Hof Tel: 09281-160 80 40 info@hoflahopp.de · www.hoflahopp.de

Saisonstar t: 01.04.2011 22.04. - 25.04. Ostern

se te rh a n u nter

www.miniwelt.de

die Welt

Telefon: 03 72 04 / 7 22 55

w urch

26.04. - 01.05. Osterferienprogramm

Os

sd

„… in Mitten des Weges im Leben“, Farbholzschnitte, Galerie am Domhof, Info: www.galeriezwickau.de

(PF). Pünktlich zu den Osterferien startet der Irrgarten der Sinne in Kohren-Sahlis gegenüber der Ausflugsgaststätte Lindenvorwerk mit einer speziellen Osterveranstaltung. Die neue Saison ist erst drei Wochen alt. Doch schon lockt auf einer Gesamtfläche von 4.000 Quadratmetern und einem Wegenetz von etwa 3,5 Kilometern Deutschlands einziges Erlebnis für die Sinne in einem solchen Irrgarten. In den Sackgassen stehen spannende Experimente zur Sinnesschulung bereit, unter anderem wird der Geruchssinn an den Duftorgeln geschult, das Ballmikado erfordert Geschicklichkeit, Teamfähigkeit wird am großen Kreisel benötigt und nur die Mutigsten wagen sich durch das Dunkellabyrinth. Verschiedene Themenwanderungen runden das Angebot des Irrgartenteams ab. So startet am Irrgarten der Sinne am Ostersonntag und Ostermontag jeweils um 13 Uhr eine Ziegenpackwanderung mit Picknick im Wald. Das Irrgarten-Team stellt zudem auf verschiedenen Schautafeln Osterbräuche aus Deutschland und aller Welt vor und der ver(w)irrte Osterhase bietet mit der Ostereierolympiade am Ostersonntag und -montag auch den Sportlichen viel Spannung und Action. Besucher können sich auch für Pfingsten schon etwas vormerken. Unter dem Motto „Gibst du mir den Boretsch, gebe ich dir Apfelminze“ findet am Pfingstmontag die zweite Kräutertauschbörse im Irrgarten der Sinne statt. Jeder Kräuterliebhaber ist eingeladen, kostenfrei seine „wuchernden“ Ableger anzubieten.

1

(PF). Das „Hoflahopp“ ist eine 2.000 Quadratmeter große Sport-Spiel-Spaß-Halle. Hier schlagen Kinderherzen beim Entdecken und Erobern der Attraktionen höher. Eine Softballanlage, eine Monsterwellenrutsche, ein Klettervulkan: All das bietet Gaudi im oberfränkischen Hof. Und nicht nur die Kinder können hier jede Menge Spaß am Klettern, Springen, Toben und Rutschen genießen. Auch die Erwachsenen sind eingeladen mitzumachen, und zwischendurch ein erfrischendes Getränk aus dem angeschlossenen Bistro zu genießen. Besonderes Glanzlicht des Hoflahopp ist jedoch die Carrera-Anlage mit einer 36 Meter langen Bahn. Bis zu sechs Erwachsene können hier ihre Kindheitsträume ausleben und in den Abendstunden lustige Rennen austragen. Dabei gibt es zwei- und vierspurige Teilabschnitte. Insgesamt sind 27 Spurwechsel möglich. Die Fahrtregler lassen sich kabellos über Infrarot bedienen. Sogar Tankstopps wie in realistischen Rennen sind einstellbar. Die Rundenzeiten und Rennstände werden computergesteuert auf einem 40-Zoll-Bildschirm dargestellt. Doch zurück zum Kinderbereich: „Unser Hoflahopp soll Kinder und deren Eltern in Bewegung bringen, denn Bewegung macht fit, schlau und fröhlich“, sagt Geschäftsführer Wolfgang Rausch. „Ein Lachen in die Gesichter zu zaubern, Papa und Mama bei der Freizeitgestaltung zu unterstützen bereitet auch uns Freude. So wollen wir eine coole Ausflugsmöglichkeit für Schulen, Kindergärten und Vereine schaffen.“

eg

03.04.29.05.11

Sinnes-Schärfung und Kräutertausch

m

14.03.03.05.11

Paradies für erwachsene Kinder: An der 36 Meter langen Carrera-Bahn können sich die Großen austoben und messen. Auf die Kinder warten Spielgeräte wie Rutschen und Kletterwände. Foto: Hoflahopp

de

MITTWEIDA

mit

Zeichnungen Dr. Trübsbach Schlösser, Burgen, Herrenhäuser in Sachsen, Museum „Alte Pfarrhäuser“

April 2011

Carrera-Shop Spektakuläre Rennen Direkt beim HofLaHopp www.racelounge.de


OLBERNHAU aKtUELL

April 2011

Seite 5

TICKER Veranstaltungen

01.04.11

Am 16. April feiert der Indoor Holzspielpark Stockhausen mit einer Riesenfete seinen 10. Geburtstag

Auf ins Spielzeugland Olbernhau! (fug). Familienfreundlichkeit wird in Olbernhau ganz groĂ&#x; geschrieben. Schon 2008 bekam die Stadt der sieben Täler das Qualitätssiegel „Familienurlaub in Sachsen“. Hier gibt es jede Menge FreizeitmĂśglichkeiten speziell fĂźr Familien. Wer gern wandert und in der Natur unterwegs ist, kommt auf dem familienfreundlichen Wanderweg im DĂśrfelbachgebiet auf seine Kosten oder bei einer ganz privaten Tour durch Olbernhau mit dem Familienaktionsheft des Fremdenverkehrsvereins. Nähere Informationen dazu hält die Touristinformation bereit. Auch im Heimatmuseum gibt es viel Familienfreundliches zu erkunden. Da warten eine eigene Spielecke, die mechanischen Heimatberge und vier brandneue Holzspielelemente auf die jungen Besucher, während sich die Eltern in aller Ruhe umschauen kĂśnnen. Ein ganz besonderes Highlight fĂźr alle die Lust auf Abenteuer, SpaĂ&#x; und Action haben ist die Spielewelt Stockhausen. „Stockhausen“ ist einmalig in Deutschland, denn hier verzichtet man auf Elektronik und Plastik – hier ist alles aus Massivholz gefertigt, Ăśkologisch geprĂźft und pädagogisch wertvoll. Auf einer Spielfläche von 1100 Quadratmetern gibt es alles, womit Kinder gerne spielen. Ganz Mutige wagen sich an die zehn Meter hohe Kletterburg mit RĂśhrenrutsche. Die Spielewelt gibt es jetzt schon zehn Jahre. Ist doch klar, dass da auch eine Mega-Geburtstagsfete gefeiert wird. Am 16. April von 10 bis 18 Uhr lädt „Stockhausen“ alle groĂ&#x;en, aber vor allem kleinen Geburtstagsgäste ganz herzlich zum Mitfeiern ein. FĂźr eine stressfreie Anreise stehen die ZĂźge der Erzgebirgsbahn bereit. Sie starten um 10.09 Uhr und 12.09 Uhr im Chemnitzer Hauptbahnhof. Bereits auf der Fahrt wird Clownine Pauline dabei alle Zugreisenden mit

01.04.11 OEDERAN SaisonerĂśffnungsfeier im Klein Erzgebirge, Info: www.klein-erzgebirge.de

02.04.11 FRANKENBERG 19.30 Uhr, Operetten Comedy Show, Stadtpark, Info: 037206/569251 5, www.frankenberg-sachsen.de

02.04.11 Mutige Kinder kĂśnnen sich in der Spielewelt Stockhausen so richtig austoben. Besonderen Gaudi Foto: Fugmann/Stockhausen macht es, die RĂśhrenrutsche hinabzusausen.

PLAUEN TrĂśdelmarkt, Altmarkt, Info: 03741/2910, www.plauen.de

02.04.11 SpaĂ&#x; und guter Laune auf die Feier einstimmen. Im Spielzeugland warten dann ein abwechslungsreiches KinderMitmachprogramm, Disco, Kinderkochaktion, Gestalten von HĂźten und Kinderschminken unter dem Motto „Hut und Schnut“, Kletterwand, Bastelwerkstatt, Puppenstuben,

Eisenbahn, viel Holzspielzeug, eine Riesengeburtstagstorte u.v.m..Erstmalig wird eine Versteigerung von Fundsachen stattfinden und als besonderen Bonus zahlen Kinder an dem Tag sogar nur den halben Preis. Also auf zum SpielespaĂ&#x;.

BRAUNSDORF 10-17 Uhr, Tag der offenen TĂźr, Historische Schauweberei, Info: 037206/899800

Veranstaltungen Mai 2011: 01.05. Olbernhauer Tälerwanderung 21.05. 10. Oldtimertreffen in Olbernhau 22.05. Blasmusiktreffen zum Brauereifest Olbernhau 28.05. Familiennachmittag – 10 Jahre FÜrderverein Olbernhauer Museum e.V.



YRQ8KUXQG8KU

03.04.11 GERSDORF 9.30 Uhr, GlĂźkkauf-Wanderung zum Turm auf der Deutschlandschachthalde, ab Kaisergrube

03.04.11

     

NOSSEN 13 Uhr, SaisonerĂśffnung im Klosterpark Altzella mit FamilienfĂźhrung, Info: www.kloster-altzella.de

‡  „ Â…   Â?Â?   ­€ ‚ƒ    Â?Â?    ­€ ‚ƒ  Â? ‚„ Â… Â? „ Â…

Â…  *HEXUWVWDJ

       Â  Â? Â?           

03.04.11

 

†  † 



 Â?   † † †      In der HĂźtte 8, 09526 Olbernhau Tel.: 037360/79950, Fax: 037360/79741 E-mail: info@stockhausen-spielzeugland.de

www.stockhausen-spielzeugland.de

REICHENBACH 11 Uhr, 43. GĂśltzschtallauf des VfB Lengenfeld 1908, 21. Landesmeisterschaft StraĂ&#x;enlauf, Stadion des VfB Lengenfeld 1908, Info: 037606/2409, www.goeltzschtallauf.de

03.04.11

Grßnthaler Str. 28 ¡ 09526 Olbernhau ¡ Tel.: 03 73 60 - 1 51 35 oder 1 94 33 Fax: 037360 - 15139 ¡ E-Mail: tourinfo@olbernhau.de ¡ www.olbernhau

‡ ˆ

GLAUCHAU 19-23 Uhr, Einkaufsnacht, Innenstadt LICHTENSTEIN 3.Lichtensteiner Einkaufsnacht, Stadtgebiet Lichtenstein

... ausgezeichnet als familienfreundlicher Ort

Tourist-Service:

01.04.11

01.04.11

Olbernhau - Spielzeugland Veranstaltungen April 2011: 02.04. Kneipenfest 15. – 17.04. Mittelalterspektakel mit Turnier und BogenschieĂ&#x;en 16.04. Stockhausen wird 10! 25.04. Osterwanderung fĂźr die ganze Familie

ADORF 10 Uhr, SaisonerĂśffnung KleinVogtland, Botanischer Garten, Klein-Vogtland

DP

3UHLVI  Â U.LQGHU

PLAUEN 19.30 Uhr, ModellbahnbĂśrse, Ausstellung, Kultur- und Kongresszentrum Festhalle, Info: 03741/431393, www.festhalleplauen.de


TICKER Veranstaltungen

06.04.11 FRANKENBERG 19 Uhr, Biker Treffen, Landgasthaus Wiesengrund, Info: www.frankenberg-sachsen.de

07.04.11 PLAUEN 17 Uhr, RelaxRad-Tour, König-Albert-Brunnen, Helmpflicht, Altmarkt, Info: 03741/2910, www.plauen.de

Seite 6

1

Traditionstöpferei mit Schauwerkstatt Burggasse 9 · 04655 Kohren-Sahlis Tel. 03 43 44/6 13 25 · Fax 6 13 96 geschaeftsfuehrung@toepferhaus-arnold.de

GREIZ 20-23 Uhr, Ei, Ei, Ei... große Ostereinkaufsnacht, Stadtgebiet, Info: 03661/703281, www.greiz.de

09.04.11

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Sa./So. 10-12 u. 13-16 Uhr

(PF). Auch wenn die Osterfeiertage in diesem Jahr besonders spät liegen, sie kommen ganz sicher: Schon jetzt können sich die „WILLKOMMEN aktuell“-Leser einen Plan für die Festtage machen. Von April bis Oktober ist auch der Sonnenlandpark in Lichtenau wieder von 10 bis 18 Uhr geöffnet. In der Knochenstampfe im Zwönitzer Ortsteil Dorfchemnitz ist ab 30. März die Ausstellung „Sachsens schönstes Osternest“ zu sehen. Die Schau wird bereits zum zehnten Mal von der Sammlerfamilie Breitkreuz zur Verfügung gestellt. Zu sehen sind Schmuckeier aller Straußenarten, kostbare Miniaturen und mehr als einhundert erotische Eier aus aller Welt. Wieder einmal hat auch der Zoo der Minis in Aue zu Ostern eine ganz besondere Ausstellung geplant. Ab dem 18. April 2011 können hunderte von Schneekugeln mit Ostermotiven und Tiermotiven bewundert werden.

Mühltroff

Neumark Heinsdorfergrund

La Kirchberg w Hartmannsdorf

Lengenfeld

Syrau

Pöhl

Treuen

Crinitzberg

Neuensalz Trieb Falkenstein

Grünbach

Klingenthal Zwota Adorf

Köditz

HOF

Markneukirchen

Regnitzlosau

Döhlau

Bad Elster

Schauenstein Konradsreuth

Oberkotzau

Bad Brambach

Rehau Helmbrechts Schwarzenbach a.d. Saale

LIMBACHOBERFROHNA 10-17 Uhr, Ostermarkt auf Schloss Wolkenburg, Info: 037608/21000

Schöneck

Eichigt

Gattendorf

Schwarzenbach a. Wald

Schönwald Münchberg

Weißdorf

Selb

Sparneck

Stammbach

Kirchenlamitz Zell Marktleuthen

09.04.11

Höchstädt i. Fichtelgebirge

Sonderausstellung im Museum „Knochenstampfe“ „Sachsens schönstes Osternest“

5 Wunsiedel Bad Alexandersbad

30. März 2011 bis 1. Mai 2011 ■ Groß, klein & sexy im schönsten Osternest Sachsens ■ Schmuckeier aller Straußenarten kostbare Miniaturen Mi - Sa: 10 - 12 & 13 - 17 Uhr · So: 12 - 17 Uhr Karfreitag - Ostermontag 10 - 12 Uhr & 13 - 17 Uhr

Museum „Knochenstampfe“ · Am Anger 1 · 08297 Zwönitz/OT Dorfchemnitz Info‘s: Herr Zabel · Tel.: 037754/2866 · Fax: 037754/337222 · www.zwoenitz.de

Muldenhammer

Werda

Mühlental

Triebel Feilitzsch Trogen

Leupoldsgrün

Ei

Bösenbrunn

Töpen

Selbitz

Ellefeld

Neustadt

Oelsnitz

Naila

Schönheide

Bergen Theuma

Burgstein

Berg

Stützengrün

Auerbach

Tirpersdorf

Lichtenberg Issigau Bad Steben

Steinberg Rodewisch Rebesgrün

Thoßfell

Weischlitz

Geroldsgrün

■ Über 100 erotische Eier aus aller Welt

Hirschfeld

W

Reichenbach /V.

Limbach

Reuth

3

4

Reinsdorf WilkauHaßlau

Lichtentanne Zw.-Planitz

PLAUEN

09.04.11

NOSSEN 10-18 Uhr, Mittelalterfest, Kloster Altzella, Info: www.nossen.de

Zw.Marienthal

Fraureuth

Mehltheuer

Mo – Fr ab 11:00 Uhr · Sa u. So ab 10:00 Uhr 09322 Penig OT Chursdorf · Tel. 037381/5575 www.waldgaststaette-hoellmuehle.de

LEISNIG 9 Uhr, Bauernmarkt, Kloster Buch, Info: www.klosterbuch.de

09.-10.04.11

WERDAU

Leubnitz

09.04.11

NOSSEN Mittelalterspektakel mit großem Ritterturnier, Klosterpark Altzella, Info: www.kloster-altzella.de

Zw.Mülse Eckersbach

ZWICKAU

Ruppertsgrün

Zu Ostern bitten wir zur Mittagszeit um Tischreservierungen Ausrichtung Ihrer Feierlichkeiten

09.04.11

S

Langenbernsdorf

– Verkauf frischer hausschlachtener Wurst –

HOHENSTEINERNSTTHAL 10 Uhr, 18. Pfaffenberglauf, Pfaffenberg

GLAUCHA

Dennheritz Neukirchen

Pausa

Pensionbetrieb

09.04.11

09.-10.04.11

Meerane

Elsterberg Netzschkau

Wir bieten Ihnen ein gemütliches Ambiente, Terrassenbetrieb, ausgewählten Mittagstisch, Kaffee, Kuchen, Eis.

Oberwiera Wald

Crimmitschau

Mylau

ein i naturnahes h A Ausfl flugsziel i l im Muldental

FLÖHA 9-12 Uhr, Trüffelkurs, Villa Gückelsberg, Info: 037292/5070

MARIENBERG 20 Uhr, Folkrock - Wind, Sand und Sterne, Kulturund Freizeitszentrum

Schönberg

2

09.-10.04.11

HOHENSTEINERNSTTHAL 19 Uhr, Kneipentour, Stadtgebiet

April 2011

Ausflüge zum Osterfest

08.04.11

CHEMNITZ 21 Uhr, „tan Gente“, Argentinischer Tango, Armes Theater, Schönherrfabrik, Info: www.armestheater.de

WILLKOMMEN aKtUELL

Erlbach


WILLKOMMEN aKtUELL

April 2011

Seite 7

TICKER

Veranstaltungen

09.-10.04.11

Geringswalde

Zettlitz

PENIG 14-17 Uhr, Führungen in den Kellerbergen, Kellerberge

Königsfeld Rochlitz

Seite 2 Kriebstein

1

Seelitz

Siebenlehn

MITTWEIDA

Wechselburg KönigshainWiederau

Lunzenau

Claußnitz

W

nburg

Callenberg

LIMBACHOBERFROHNA

HOHENSTEINU ERNSTTH.

Hilbersdorf Taura

Wittgensdorf Glösa Röhrsdorf

Niederwiesa

Euba

CHEMNITZ

Augustusburg Kleinolbersdorf

Neukirchen

Burkhardtsdorf

Lößnitz

AUE Elterlein

Bernsbach

Schneeberg

Grünhain

Zschorlau Bockau

ANNABERGBUCHHOLZ

Schlettau

Beierfeld

ScheibenRaschau berg

Lauter Schwarzenberg

Rittersgrün

Sosa

BrandErbisdorf Gahlenz

Leubsdorf

Lichtenberg

Großhartmannsdorf Eppendorf

Frauenstein

Mulda

Dorfchemnitz Clausnitz

RechenbergBienenmühle

Pockau

Pfaffroda Neuhausen

Heidersdorf Olbernhau

Seiffen

Hirtstein

Jöhstadt Bärenstein

Crottendorf

Erla- Breitenbrunn brunn Johanngeorgenstadt

Nassau

Sayda

Königswalde

Markersbach Pöhla

09.04.11

Weißenborn

Langenau

Drebach MARIENBERG Zöblitz Wolkenstein Ehrenfriedersdorf Pobershau Geyer Thermalbad GroßrückersWiesenbad walde Tannenberg Wiesa Mildenau

Zwönitz Bad Schlema

Bobritzsch

Thum

Hartenstein genßbach

Oederan

Venusberg Scharfenstein Großolbersdorf

Auerbach

Hormersdorf

STOLLBERG

Oberschöna

Grünhainichen WaldGornau kirchen Borstendorf Börnichen Amtsberg Zschopau Lengefeld

Gelenau

Gornsdorf

Thalheim

enfels

Einsiedel

Jahnsdorf Niederdorf

Falkenau

Frankenstein

FLÖHA

Adelsberg

Oberlungwitz

Oelsnitz

enstock

Halsbrücke

FREIBERG

Auerswalde NiederFrankenberg lichtenau

Mittelbach

Bernsdorf Erlbach LichtenGersdorf stein Lugau Hohndorf

REICHENBACH 20 Uhr, Kneipenfest - Livemusik, Neuberinhaus, Info: 03765/12188, www.neuberinhaus.de

Niederschöna

Großschirma

Krumbach

Grüna

Egidien

Striegistal

Burgstädt

Mühlau NiederHartfrohna mannsdorf

09.04.11

Reinsberg

Rossau

Hainichen

Langensteinbach Penig

Tiefenbach

Erlau

Oberwiesenthal

7

Tag der Direktvermarkter (PF). Am 23. April wird auf dem Geflügelhof Weber in Schönberg der „Tag der Direktvermarktung in Sachsen“ gefeiert. In der Zeit von 10 bis 17 Uhr sind insgesamt 40 Aussteller auf dem Hof zu Gast, die ihre selbst erwirtschafteten Produkte anbieten. Den ganzen Tag lang können sich die Besucher zudem über ein pralles Programm freuen. So tritt zum Beispiel der bekannte Fernsehkoch Jens Becher auf und kredenzt den Gästen leckere Kost aus sächsischen Produkten. Der Leipziger Gourmet schwört auf den Einsatz regionaler Zutaten und zeigt, was man daraus alles Schmackhaftes bereiten kann. Natürlich dürfen sich die Hofbesucher auch im weberschen Landwirtschaftsbetrieb umschauen. So erhalten sie die Gelegenheit, die Lebensbedingungen der Legehennen in Freilandhaltung zu inspizieren. Dabei können sie auch den Produktionsablauf eines Eies vom Nest bis in den Einkaufsmarkt nachvollziehen. Zudem erhalten die Festbesucher die Gelegenheit, Eier mit ihren Namen bedrucken zu lassen. In einem Wettbewerb sollen sich die Kinder im Bemalen von Ostereiern üben. In der Zeit von 11 bis 16 Uhr ist außerdem ein gutes Auge gefragt, denn dann läuft die große Ostereier-Suche. Wer Geduld mitbringt, kann sogar beobachten, wie die Küken aus den Eiern schlüpfen. Im Jahr 1990 begann Jürgen Weber mit dem Bau eines Legehennenstalls für 9.000 Hühner in Käfighaltung, sowie einer Junghennenaufzucht und Gänsezucht. Die erzeugten Eier wurden überwiegend auf Wochenmärkten und ab Hof verkauft. Die steigende Nachfrage an Eiern aus der Region bewog die Betreiber, 2009 einen weiteren Stall für 39.900 Hühner in Freilandhaltung zu bauen. Neben der Eierproduktion wird seit Bestehen des Betriebes auch die Geflügelaufzucht betrieben. Foto: Pixelio

THERMALBAD WIESENBAD 14-17 Uhr, Baby-Börse, Kurparkhalle, Info: 03733/504-0

09.04.11

WALDENBURG 10-17 Uhr, Ostermarkt, Schloss Waldenburg, Blauer Saal

09.04.11

WOLKENBURG Ostermarkt im Schloss, Info: 037608/21000

10.04.11

LICHTENWALDE 13.30 Uhr, Sonderführung, Schlosspark, Info: www.diesehenswertendrei.de

14.-21-04.11 CHEMNITZ Frühlings- und Ostermarkt, Neumarkt

14.-17.04.11 FREIBERG 37. Freiberger Jazztage, Konzert- und Tagungshalle Nikolaikirche, Info: www.freiberger-jazztage.de

14.04.11

GLAUCHAU 9-14 Uhr, Große Kinderartikelbörse, Sachsenlandhalle

14.04.11

CHEMNITZ 10-14 Uhr, Modellbahnbörse, Stadthalle

15.04.11

BAD BRAMBACH 22 Uhr, Mitternachtssauna Saunalandschaft Bad Brambach

15.04.11

6

Oster-Kräuterbüfett am 23. April 2011 Es erwartet Sie ein schmackhaftes Kräuterbüfett in Verbindung mit einer Lesung zum Thema: „Kräutermärchen – Märchenhafte Kräuter“ Wer erinnert sich nicht glücklich an die Zeiten, da es hieß: „Es war einmal ...“? An diesem märchenhaften Abend kann man sich wieder einmal verzaubern lassen von Vergessenem und Bewundertem, von Leid, Schmerz und Glück. So ganz „nebenbei“ lässt sich mit Oscar Wilde nachdenkliches und überraschendes Heilwissen entdecken.

Wir bitten um Voranmeldung bis 20. April 2011 unter: ✉ ricarda.fiedler@wiesenbad.de

✆ 0 37 33/ 5 04 - 12 94

Einlass:

ab 18.00 Uhr

Preis:

16,90 € pro Person

(Vorkasse)

Am Kurpark 1 · 09488 Thermalbad Wiesenbad · www.wiesenbaderkraeuter.de

Wir laden ein: 23.04.2011

Tag der Direktvermarkter

unter dem Motto „Nachhaltig gesund ernähren“ ■ großer Bauernmarkt mit über 40 Direktvermarktern aus Sachsen ■ viele Attraktionen für Groß und Klein Mehr Infos unter www.gefluegelzucht-weber.de

Schönberger Geflügelhof Weber GbR Hauptstraße 7 · 08393 Schönberg

CHEMNITZ Premiere: „Kunst von Yasmina Reza“, Fritz Theater im Hotel Rabensteiner Hof, Info: 0371/87470, www.fritz-theater.de

15.-20.04.11

GROßWALTERSDORF 80 Jahre Feuerwehr und 20. Osterfeuer, Festgelände

15.04.11

OLBERNHAU Mittelalterliches Spektakel im Stadtpark


TICKER

WILLKOMMEN aKtUELL

Seite 8

April 2011

Hotel

Osterlamm Waschleithe präsentiert:

16.04.2011 – 20.00 Uhr

Haus der Vereine

Uwe Steimle

Am 23. April steht wieder das Bier im Mittelpunkt – Brauereien der Region bieten Aktionen an

Ein Tag im Zeichen der Braukunst

„special-Best of“

Ticketreservierung unter: Tel.: 0 37 74/ 7 62 30 Fax: 0 37 74/ 76 23 45 www.hotel-osterlamm.de mail@hotel-osterlamm.de

Veranstaltungen

16.04.11 CHEMNITZ 20 Uhr, Armer Ritter“, Armes Theater, Schönherrfabrik, Info: www.armestheater.de

16.04.11 CHEMNITZ „Mord im Pfarrhaus“ - Gastspiel Berliner Kriminaltheater, Fritz Theater im Hotel Rabensteiner Hof, Info: 0371/87470, www.fritz-theater.de

(PF). Traditionell steht in Deutschland der 23. April in jedem Jahr im Zeichen des Bieres. Denn am 23. April 1516 wurde das deutsche Reinheitsgebot proklamiert, und seitdem gilt per Gesetz: In deutsches Bier gehört nur Wasser, Hopfen und Gerste. Die Hefe wurde erst später erwähnt, als man in der Lage war, das Triebmittel herzustellen. Dieses älteste Lebensmittelgesetz der Welt feiern die deutschen Brauer Jahr für Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen und Festen im ganzen Land. Dabei gibt es für alle Bierfans viel zu erleben: Ob Sie mit den Brauern auf Ballonfahrt in die Lüfte gehen, sich fachkundig durch eine Brauerei führen lassen oder ganz einfach eine neue Biersorte probieren – an diesem Frühlingstag ist bierige Abwechslung garantiert. In der Glückauf-Brauerei wird dies in Form eines Früh-

schoppens mit Blasmusik gestaltet. Wer sich nicht so lange gedulden möchte, sollte bereits am 3. April 2011 an der Wanderung zum Glückauf-Turm in Oelsnitz teilnehmen. Die Tour kann von verschiedenen Seiten (Lichtenstein, Lugau, Oelsnitz und Gersdorf) begonnen werden. In Gersdorf startet die Wanderung um 9.30 Uhr auf der Kaisergrube. Gemeinsam wird dann bis zum Turm marschiert, dort spielt wie in jedem Jahr das Bergmusikkorps Oelsnitz. Für Essen und Trinken ist bestens gesorgt. (www.glueckaufbiere.de). Auch in der Zwickauer Mauritius Brauerei wird der Tag des Bieres gefeiert. Nähere Informationen dazu und zur Fete am 30. April gibt es auf www.mauritius-brauerei.de. Am Tag vor dem 1. Mai wird die Walpurgisnacht mit einem zünftigen Hexenfeuer auf

dem Brauereigelände gefeiert. Doch wie kam es eigentlich zum Reinheitsgebot? Der bayerische Herzog Wilhelm IV. forderte vor 494 Jahren: Zum Brauen sollten nur wenige natürliche Zutaten verwendet werden dürfen. Er wollte damit dem manchmal wüsten Treiben beim Bierbrauen den Garaus machen. Vom Zusatz von Kräutern war damals die Rede, von Ruß (für Dunkelbier), von Kreidemehl (um sauer gewordenes Bier wieder genießbar zu machen) und sogar von Stechapfel und Fliegenpilz, als besondere Verfeinerung. Mehr als 5.000 verschiedene Biere sind es inzwischen, die in Deutschland gebraut werden. Dass sie alle unterschiedlich schmecken, liegt an Faktoren wie der Rezeptur, am Brauwasser, an der Art, wie das Getreide gemälzt wurde und nicht zuletzt am Fingerspitzengefühl.

16.04.11 LEUBSDORF 17. Drängberglauf, Info: www.sachselauf.de

16.04.11 LICHTENSTEIN 19 Uhr, Das verrückte 4-GangMenü, Hotel & Restaurant „Goldener Helm“, Info: 037204/9440

16.04.11 LUNZENAU 9 Uhr, Buntes Markttreiben

16.04.11 OEDERAN 15 Uhr, Frühlingsfest, Volkskunstschule, Info: 037292/5070

16.04.11 OEDERAN 10 Uhr, 6. Mittelsächsischer Gartenbahntag, KleinErzgebirge, Info: 037292/59911, www.klein-erzgebirge.de

16.04.11 OELSNITZ Ostermarkt, Info: www.oelsnitz.de

Feiern Sie mit uns den „Tag des Deutschen Bieres“ Sonntag, den 24. April 10 - 14 Uhr Frühschoppen mit Blasmusik im großen Saal des Brauereigasthofes

GLÜCKAUF - Brauerei GmbH Hauptstraße 176 · 09355 Gersdorf Telefon 03 72 03/91 00 · Telefax: 03 72 03 / 42 31 Bestellung: 03 72 03/ 42 24 Internet: www.glueckaufbiere.de E-Mail: service@glueckaufbiere.de Unser besonderer Service für Sie: Festzelt-Verleih, Pavillon-Verleih, GetränkehängerVerleih sowie diverse Ausschankmöglichkeiten und Garnituren für Ihre Festlichkeiten

In der Glückauf-Brauerei wird am 23. April der Tag des Bieres gefeiert. Auch in anderen sächsischen Foto: Glückauf-Brauerei Brauereien ist an diesem Tag was los.

Mauritius Privatbrauerei Zwickau

Prost Zwickau!

16.-17.04.11 PÖHL Vogtländisches Outdoortreffen

16.04.11 ROCHLITZ 13 Uhr, Radkriterium, Markt

Auf den Tag des Deutschen Bieres am 23. April 2011. Die Krönung des Hopfens.


April 2011

WILLKOMMEN aKtUELL

Seite 9

TICKER Veranstaltungen

17.04.11

Im Weißeritztal traumhafte Natur und leckeren Gerstensaft erleben

Braumeisters Dampfzug fährt ab (CW). Das 1996 errichtete neue Freiberger Brauhaus, das die alte Braustätte im Herzen der Bergstadt ablöste, sorgt mit über 180 Mitarbeitern dafür, dass die Quelle sächsischer Braukunst nie versiegt. Bis heute ist die über 800-jährige Tradition der Freiberger Braukunst erhalten geblieben. Auf einer unterhaltsamen und informativen Reise kann man während einer einstündigen Führung den Weg des naturherb-frischen Freiberger Pils vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt kennen lernen, dem Braumeister über die Schulter schauen, einen Blick ins Sudhaus, in die Filtration und auf die Flaschenabfüllanlage und direkt im Anschluss verschiedene Sorten Freiberger genießen. Brauhausführungen, wahlweise auch mit Snack oder deftigem Imbiss sind unter Tel.: 03731 / 36 32 00 buchbar werden. Info unter www.freibergerpils.de. Mit Volldampf und Gerstensaft können sich Ausflügler auch ins Weißeritztal aufmachen. Dort fährt Deutschlands älteste Schmalspurbahn, in der Fahrgäste Freiberger Bierspezialitäten genießen können. Insgesamt drei Sorten werden auf der Fahrt ab Bahnhof Freital-Hainsberg verkostet. Die reizvolle Landschaft des Weißeritztals sowie Geschichten zur Brautradition machen die Fahrt mit „Braumeisters Dampfzug“ zum Erlebnis. Mittagessen und Stadtführung in Dippoldiswalde sowie eine Führung durch das dortige Lohgerbermuseum runden den Ausflug ab. Für die Leser stellt der Veranstalter zwei Freikarten zur Verfügung. Diese werden unter allen Anrufern verlost, die vom 24. März bis 12. April unter 01379/222 305 (MIT, 50 Cent/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk kann abweichen) die Antwort auf die Frage haben: In welcher Stadt befindet sich das Lohgerbermuseum?

FREIBERG 9-14 Uhr, 62. Freiberger Briefmarkenund Münzbörse, Neue Mensa der TU BAF, Info: www.freiberger-muenzfreunde.de

17.04.11 ROCHLITZ 15 Uhr, Eine klöstliche Stadtführung durch Rochlitz - mit Leckerem vom Café Sonnenschein, Treffpunkt: Markt

17.04.11 WERDAU 33. Werdauer Waldlauf

20.04.11 GREIZ 9.30 Uhr, Schlossführung für Kinder, Treff Schloss-Information, Info: 03661/689815, www.greiz.de

20.-21.04.11 Während der Fahrt mit der Weißeritztalbahn von Freital nach Dippoldiswalde und zurück erfahren die Fahrgäste von zertifizierten Gästeführern Interessantes zu Region und Bahn. Foto: Ulli Schubert

Termine • Braumeisters Dampfzug 2011 Fahrtermine: 15.05., 03.06., 25.06., 10.07., 13.08., 04.09., 18.09., 03.10., 30.10., 27.11.2011 Abfahrt: jeweils 9.30 Uhr, ab 15 Personen nach Wunsch. Anmeldung und Buchung unter 0351 / 213 913 40 oder www.sachsen-traeume.de

Ganz unsere Natur

ZWICKAU Ostermarkt, Info: 0375/2713110

21.04.11 BAD ELSTER 19.30 Uhr, 8. Symphoniekonzert: Harfenzauber mit der Chursächsischen Philharmonie, König Albert Theater, Info: 037437/53900, www.chursaechsische.de

21.04.11 LICHTENAU Saisonstart im Sonnenlandpark, Info: www.sonnenlandpark.de

22.04.11 FREIBERG 23 Uhr, Orgelmusik, Dom, Info: 03731/22598, www.freibergerdom.de

22.04.11 KRIEBSTEIN 10 Uhr, Der Osterhase voll in Fahrt auf der Talsperre Kriebstein - Saisoneröffnung

22.04.11 NOSSEN Ostereiersuche im Zellwald, Info: www.bwnossen.de

22.-25.04.11 www.freiberger-pils.de

PENIG 14-17 Uhr, Führungen in den Kellerbergen


TICKER

Seite 10

VOGTLAND aKtUELL

April 2011

Veranstaltungen

22.-25.04.11

Das neue »WILLKOMMEN«-Magazin macht Lust auf tolle Ausflüge

SCHÖNHEIDE Dampflokbetrieb zu Ostern, Museumsbahn, Info: 037755/4303, www.museumsbahn-schoenheide.de

Ein Abstecher ins Vogtland

22.-24.04.11 WILDENFELS Ostern auf dem Schloss, Info: 037603/58569

23.04.11

BAD SCHLEMA 23 Uhr, SaunaErlebnisnacht, Gesundheitsbad Actinon, Info: 03771/21 55 00

23.04.11

HIRSCHFELD Familienosterfest mit Tierparade, Tierpark

23.04.11

KURORT SEIFFEN 10 Uhr, Schautage bei Wendt & Kühn

23.04.11

SCHÖNBERG Sonderzug der Wisentatalbahn nach Schleiz, Info: www.wisentatalbahn

24.-25.04.11

BAD SCHLEMA Ostermarkt

24.04.11

FRANKEN 11-17 Uhr, Osterbacken, Denkmalhof

24.04.11

GERSDORF 10-14 Uhr, Tag des deutschen Bieres, Glückauf Brauerei

(PF). Die Vogtlandbahn verbindet die Menschen in der Region. Und vernetzt sie auch länderübergreifend, da die Bahn Ziele in Bayern, Sachsen und Thüringen ansteuert. Vor allem aber bringt die Vogtlandbahn die Menschen bequem von A nach B. Deshalb empfiehlt sich: Einsteigen, Platz nehmen, die Aussicht genießen. So steuern die Züge zum Beispiel die Stadt Auerbach an. Die „Drei-Türme-Stadt“ wird durch das liebevoll sanierte historische Stadtzentrum geprägt. Zwischen Schlossturm, St. Laurentiuskirche und der katholischen Kirche „Zum heiligen Kreuz" gibt es viel zu entdecken. Im August trifft hier wieder Kultur auf Lebensfreude. Dann zeigen Kunsthandwerker ihre traditionelle Töpferkunst. Bereits im Juni wird in Schöneck das dritte Vogtländische Klöppeltreffen durchgeführt. Auf dem Programm stehen dabei Modenschauen, Ausstellungen mit einer Prämierung der besten Ausstellungsstücke sowie Schauklöppeln. Auch zahlreiche Händler werden im Bürgerhaus Schöneck vor Ort sein. Auch die Vogtland Arena in Klingenthal ist einen Ausflug wert. Bei den Pyro-Masters am 18. Juni 2011 steht alles unter dem großen Motto „Die schönsten Musical Melodien“. Den Zuschauern wird hierbei das perfekte Zusammenspiel aus Musik und Feuerwerk eindrucksvoll dargeboten. Das Musikspektrum im Bereich Musical ist riesig, sodass die Pyrokünstler aus dem Vollen schöpfen können. Was sonst noch los ist im Vogtland? Im neuen Heft „WILLKOMMEN im Vogtland“ stehen viele Informationen dazu. Die Magazine sind in den BLICK-Geschäftsstellen erhältlich, können unter Telefon 0371/65620011 sogar abonniert werden. Und Zeit zum Lesen findet sich bestimmt auf einer Fahrt in der Vogtlandbahn...

Kunsthandwerker treffen sich im August in der Drei-Türme-Stadt Auerbach. Sie zeigen den MarktbeFoto: Ruck (Archiv) suchern ihre Fingerfertigkeit.

24.04.11

LICHTENAU Osterhasensuche, Sonnenlandpark

24.-25.04.11

LICHTENWALDE 11-17 Uhr, Ostermarkt, Schlossallee, Info: www.diesehenswertendrei.de

Auf Entdecker- und Erlebnistour entlang der Linie Zwickau - Falkenstein - Kraslice. Unsere Haltepunkte sind die idealen Ausgangspunkte.

24.04.11

LUNZENAU Familiennachmittag am Ostersonntag, Schloss Rochsburg

Unser Ticket-Tipp: VB1-TagesTicket

Das Ticket gilt an einem Tag Ihrer Wahl montags bis freitags ab 8.00 Uhr, samstags und sonntags bereits ab 0.00 Uhr für eine Person für beliebig viele Fahrten in den VBG-Zügen auf der Vogtlandbahn-Linie ... Zwickau - Falkenstein - Kraslice.

24.04.11

OBERWIESENTHAL Osterhasenexpress, Fichtelbergbahn

24.-25.04.11

SCHWARZENBERG Schwarzenberger Ostermarkt

24.04.11

WALDENBURG 9, 12, 15 Uhr Schlauchboottouren, Muldenbrücke

24.04.11

WALDENBURG 11-17 Uhr, Osterbacken auf dem Denkmalhof Franken, Info: 037608/21000

Das VB1-TagesTicket kostet 7,- €, für Kinder (6-14 Jahre) sogar nur 4,50 €.

Unsere Veranstaltungsstipps:

02.05. - 08.05.2011 Klingenthal 48. Internationaler Akkordeonwettbewerb 04.06. - 05.06.2011 Rodewisch 600 Jahre Rodewisch - Mittelalterspektakel 02.06. - 04.06.2011 Grünbach-Muldenberg Flößerfest auf dem Floßplatz Muldenberg

Info

Hotline: 0180 123-123-2* Internet: www.vogtlandbahn.de

Unsere Ausflugstipps:

Zwickau: August-Horch-Museum, Schloss Osterstein Voigtsgrün: Tierpark Hirschfeld Rodewisch: Sternwarte und Planetarium Falkenstein: Tiergarten und Falkensteiner Talsperre Schöneck: Kletterwald, Erlebnisbad “Aquaworld” Klingenthal: Vogtland-Arena Alle Angaben ohne Gewähr. Tarifstand: 01.01.2011. *3,9 Ct./Min. aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 42 Ct./Min.


KAMMWEG aKtUELL

April 2011

Seite 11

»Komm auf den Kamm«

– Anzeige –

1

S E R I E : Kammweg - Tourenbeschreibung Etappen I und II

Komm auf den Kamm! Kammweg Etappe I „Von Geising nach Holzhau“ Startpunkt ist der Bahnhof in Geising. Vorbei am Einkaufsmarkt folgen Sie der KAMM-Markierung in Richtung Geisingberg, vorbei am ehemaligen Steinbruch durch das Naturschutzgebiet. Auf dem Geisingberg angekommen, erwarten Sie eine gemütliche Einkehr in der Bergbaude und der Aussichtspunkt Louisenturm mit Rundumblick. Abwärts Richtung Altenberg kommen Sie an zahlreichen Zeugen des Altbergbaus, wie einem Wetterschacht oder der Altenberger Pinge vorbei. In Altenberg passieren Sie den Bahnhof mit Touristinformation und das Gelände der Sommerrodelbahn, bevor Sie sich zum Aufstieg auf den Kahleberg begeben. Von hier genießen Sie eine Panoramaaussicht auf den Luftkurort mit den Galgenteichen bis hinüber in die Sächsische Schweiz, bei gutem Wetter sogar bis ins Iser- und Riesengebirge. Als Flächennaturdenkmal beheimaten die Blockhalden seltene Flechten und Moose. Nach einer kleinen Stärkung in der Kahlebergbaude setzen Sie Ihre Wanderung bergab über einen kleinen Pfad in Richtung Rehefeld-Zaunhaus fort, am Schwarzen Teich vorbei über den Lugsteinweg. Entlang des Kreuzweges durch das stille Tal des Großen Warmbaches erreichen Sie das als Holzfällersiedlung errichtete Örtchen Rehefeld-Zaunhaus. Im Naturschutzgebiet Hemmschuh führt Sie der Weg durch einen alten Buchenwaldbestand nach Neurehefeld, wo sich ein Grenzübergang nach Tschechien befindet. Entlang des einstigen Bahndamms der 1972 stillgelegten Strecke Nossen-Moldau kommen Sie am ehemaligen Bahnhof Neuhermsdorf vorbei. Heute Wander- und Sporthotel, beherbergt das Gebäude ein kleines Eisenbahnmuseum. Weiter führt Sie der Weg nach Holzhau. Vorbei am Waldgasthof Teichhaus geht es bergan zur Steinkuppe. An der Fischerbaude endet diese Etappe. Genießen Sie von hier den Blick auf Holzhau und Rechenberg. Über die Dorfstraße gelangen Sie nach Holzhau, von wo Sie mit dem Bus zurück nach Geising oder mit der Bahn Richtung Freiberg aufbrechen können.

Kammweg Etappe II „Von Holzhau nach Sayda“ Beginnend an der Fischerbaude im Oberdorf von Holzhau führt der Kammweg ein Stück die Ringelstraße entlang bis zum Abzweig auf die ehemals Alte Landstraße. Der Waldund Wiesenweg bietet eine fantastische Sicht auf Holzhau mit Skihang und idyllischem Muldental. Allmählich bergab gelangen Sie nach Unterquerung der Eisenbahnbrücke am Bahnhof vorbei auf der Alten Straße ins Zentrum von Rechenberg-Bienenmühle. Ein besonderes Erlebnis als Zwischenstopp verspricht eine Führung durch das sächsische Brauereimuseum mit anschließender Verkostung. Sehenswert ist auch das Flößerhaus im historischen Ortskern. Entspannung für müde Füße kann der Wanderer bei einem Abstecher im Ökobad, über die Muldentalstraße in wenigen Minuten erreichbar, finden. Zwei Lehrpfade - ein Kräuterpfad und einer durch das Naturschutzgebiet Trostgrund mit Kneipp-Wassertretbecken - beginnen im Ortskern. Der Kammweg verläuft nun bergauf Richtung „Goldene Höhe“, bis er auf den Saydaer Weg abzweigt. Nach Überquerung der Neuhausener Straße gelangen Sie auf den Mittelweg mit Blick auf Rechenberg-Bienenmühle bis Sie auf die Clausnitzer Dorfstraße treffen. Dorfeinwärts kommen Sie auf einen Wiesenweg, welcher später als Feldweg unterhalb des Steinberges wieder auf die Dorfstraße mündet. Nach Überquerung gehen Sie bergauf den Martinsweg bis zur „Rachel“ weiter. Der Bachlauf wurde als Floßgraben Jahrhunderte lang bis zum Bau der Eisenbahnstrecke zum Holztransport genutzt. An der historischen Rachelbrücke und Schutzhütte darf gerastet werden, bevor es bergauf bis zur Alten Poststraße Richtung Sayda weitergeht. Am romantisch gelegenen Hotel Kreuztanne ist die Etappe geschafft. Die Rückfahrt ist nach ca. 1 km Wanderung ab Sayda/Friedebach mit dem Bus bis Bahnhof Rechenberg-Bienenmühle/Holzhau möglich. Besuchen Sie in Friedebach auch das Landwirtschafts- und Mühlenmuseum oder einen der letzten Röhrenbohrer.

Eröffnungswochenende des Qualitätsweges „Kammweg ErzgebirgeVogtland“: 13. – 15. Mai 2011 auf dem Auersberg! Freitag 14 – 17 Uhr Sa & So 10 – 16 Uhr Wandern, Speis und Trank aus Erzgebirge, Vogtland und Thüringen sowie Unterhaltung für Wanderfreunde und solche, die es werden wollen! Weitere Infos unter www.kammwegerzgebirge-vogtland.de

2

Sehenswert: ■

Etappe I: Geisingberg (824 m) mit Berggasthaus und Aussichtsturm | Bergbaumuseum Altenberg | Likörfabrik Altenberg | Kahleberg (905 m) mit Panoramaaussicht | Naturschutzgebiet Hemmschuh | Eisenbahnmuseum im ehemaligen Bahnhof Neuhermsdorf | Teichhaus | Aussichtspunkt Steinkuppe (806 m) Etappe II: Brauereimuseum Rechenberg | Ökobad | Steinberg (697 m) mit Aussicht | Floßgraben Rachel | Röhrenbohrerei und Mühlen in Friedebach | Heimat-, Feuerwehr- und Baumaschinenmuseum in Sayda

Etappe ■ ■

■ ■

Veranstaltungen

24.04.11 ZWICKAU 14 Uhr, Österliche Familienführung, Priesterhäuser, Info: www.priesterhaeuser.de

25.04.11 FREITAL BIS DIPPOLDISWALDE Osterhasenexpress mit der Weißeritztalbahn

I

25.04.11 MEERANE 15/16/17 Uhr, Sonderführungen im Höhler im Burgberg, Info: 03764/1859448

»Von Geising nach Holzhau« | Dauer 6,5 h Strecke 24,4 km | Aufstieg 722 m | Abstieg 548 m Schwierigkeitsgrad: mittel-schwer

Etappe

TICKER

II

25.04.11

»Von Holzhau nach Sayda« | Dauer 3 h Strecke 12,3 km | Aufstieg 315 m | Abstieg 377 m Schwierigkeitsgrad: leicht 3

NEUENSALZ 19.30 Uhr, Musikmarathon 2011, Kapelle Neuensalz, Info: 03741/413290, www.kapelleneuensalz.de

25.04.11 OELSNITZ Familientag zum Ostermontag, Bergbaumuseum

25.04.11 SCHLETTAU 10.30 Uhr, Ostermontag im Rittersaal, Schloss

25.04.11 SYRAU „Es dreht sich was…“ in der Windmühle Syrau

I II

WILLKOMMENaktuell stellt vor: April: Etappe I und II Juli/August: Etappe VII und VIII Mai: Etappe III und IV September: Etappe IX und X Juni: Etappe V und VI Oktober: Etappe XI und XII

25.04.11 WECHSELBURG 9.30 Uhr, Schlauchboottag, Info: Voranmeldung unter Tel. 03737783222

25.04.11

Kontakt: ■

Tourismusverband Erzgebirge e.V. (TVE) Adam-Ries-Str. 16 | 09456 Annaberg-Buchholz Tel.: 03733 188000 | Fax: 03733 1880020 Internet: www.kammweg-erzgebirge-vogtland.de

WOLKENBURG 10-16 Uhr, Führung in der St.Anna-Fundgrube, Info: 037608/21000

25.04.11 ZWÖNITZ Ostersingen an der Zwönitzquelle

■ ■ ■

1 Blick auf den Geisingberg. Foto: TVE 2 Unterwegs in Neuhermsdorf. Foto: TVE 3 Wanderer bei Altenberg. Foto: Egbert Kamprath

26.-30.04.11 WERDAU Festwoche 100 Jahre Rathaus


WILLKOMMEN aKtUELL

Seite 12

Veranstaltungen

MAI en! erk m r o v

27.04.11

GRIMMA Ferienveranstaltung in Göschenhaus und Göschengarten, Info: www.goeschenhaus.de

01.05.11 01.05.11

27.04.11

OELSNITZ 10 und 15 Uhr, Osterferienprogramm, Bergbaumuseum

01.05.11 01.05.11

28.-30.04.11

01.05.11 01.05.11 01.05.11

28.04.11

01.05.11

EUBABRUNN 4. Vogtländische Mundarttage, Freilichtmuseum ZWICKAU 14 Uhr, Familienführung, Priesterhäuser, Info: www.priesterhaeuser.de

29.-30.04.11

FREIBERG 6. ADMV-Rallye Freiberger Land, Rallyezentrum Franke Automobile, Leipziger Straße 54, Info: 037324/82457

29.04.01.05.11 STOLLBERG Stollberger Walkteichfest

30.04.11

REGION Hexenfeuer in vielen Orten

30.04.01.05.11 CALLENBERG Käfertreffen des Chemnitzer Käferclub e.V., Stausee Oberwald, Info: 03723/449400

30.04.01.05.11 JÖHSTADT Frühlingsdampf der Preßnitztalbahn

30.04.01.05.11 LÖßNITZ 8 Uhr, Lößnitzer Gartenmarkt

30.04.01.05.11 NOSSEN Walpurgisnacht im Kloster, Klosterpark Altzella, Info: www.kloster-altzella.de

30.04.11

SCHÖNECK Nordic Walking Tag

30.04.11

WERDAU 13-19 Uhr, 9. Geburtstag im WEBALU, Info: 03761/5940

29.04.15.05.11 ZWICKAU 14 Uhr, Frühlingsvolksfest, Platz der Völkerfreundschaft, Info: 0375/2713281, www.zwickau.de Angaben ohne Gewähr

01.05.11 06.-08.05.11 07.-22.05.11

Das Festival im Namen Mozarts (PF). Unter dem Titel „Netzwerk III – Mozart“ lädt die Sächsische Mozart-Gesellschaft e.V. alle Musikfreunde zum Mozartfest ein. Insgesamt sind 50 Veranstaltungen an zahlreichen Spielstätten im Städtedreieck Chemnitz – Leipzig – Dresden geplant. Das große Eröffnungskonzert findet am 7. Mai in der Kreuzkirche Chemnitz (Foto oben) unter der musikalischen Leitung des Dirigenten Howard Arman statt. International tätig ist Howard Arman seit 1998 als künstlerischer Leiter des MDR Rundfunkchores. Für sein breitgefächertes, genreübergreifendes musikalisches Wirken auf allerhöchstem Niveau und seinen selbstlosen, internationalen und vernetzenden Einsatz für die Verbreitung von Musik wird ihm im Rahmen des Eröffnungskonzertes der Mozartpreis der Sächsischen Mozart-Gesellschaft e.V. 2011 verliehen. Sein Auftritt verdeutlicht das Muster, nach dem beim Sächsischen Mozartfest Netzwerke entstehen: Künstler, die sich weithin um die hohe Kunst der Musik verdient machen, bereichern eine Region, aus der weltberühmte Musiker und Komponisten hervorgegangen sind und deren Werke und Wirken bis heute in alle Welt ausstrahlt. In Freiberg gastieren am 8. Mai der Schweizer Barockfagottist Sergio Azzolini und der Lautenist Diego Cantalupi aus Italien. Gespielt werden Musikstücke von Telemann, Tartini, Fasch und Mozart. Auch in AnnabergBuchholz läuft an diesem Tag ein Konzert. Es musizieren insgesamt zwölf Cellisten der Robert-Schuhmann-Philharmonie Chemnitz. Außerdem tritt die Sängerin Tiina Penttinen aus Finnland aus. Auf dem Programm stehen Werke von Telemann, Boismortier, Fuchs und Klengel. Mehr zum Festival auf www.mozart-sachsen.de. Foto: Mozartgesellschaft

07.-08.05.11 07.05.11 08.05.11 08.05.11 13.-15.05.11 13.-15.05.11 14.-15.05.11 14.05.11 14.05.11 14.-15.05.11 14.-15.05.11 14.-15.05.11 14.05.11

VERANSTALTUNGEN

Carlsfeld, Bandoniontage Chemnitz, Pflanz- und Blumenmarkt, Neumarkt Frauenstein, Eröffnung der Saison auf der Burgruine Großolbersdorf, Internationales Nummernschildertauschtreffen 8. Oederaner Lauftag Remse, Waldenburg, Penig, 12. Radlerfrühling 9 Uhr, Rodewisch, 12. Jawa-Treffen, Schloßinsel Schönberg, Sonderzug der Wisentatalbahn nach Schleiz 10 Uhr, Thermalbad Wiesenbad, 5. Wiesenbader Kräutermarkt Werdau, IFA-Oldtimertreffen Chemnitz - Leipzig - Dresden, Sächsisches Mozartfest Crimmitschau, 20. Westsächsischer Töpfermarkt 20 Uhr, Markneukirchen, Nacht der musikalischen Museen Landwüst, Traktorentag im Freilichtmuseum Mülsen, 18. Radlersonntag Auf dem Auersberg: Eröffnungswochenende des Qualitätsweges „Kammweg Erzgebirge-Vogtland“ 16. Plauener Frühling, Stadtfest Auerbach, 12. Vogtland-IFA-Fahrzeugfestival, Gewerbegebiet West-Rebesgrün Chemnitz, Museumsnacht 9-17 Uhr, Eibenstock, Blumenmarkt, Markt Eibenstock Kriebstein, Mittelalterliches Burgfest Mittweida, Shopping in Mittweida, - Shoppingtage plus Nossen, Großes Eisenbahnfest 19 Uhr, Oberwiesenthal, Mondscheinfahrt mit der Fichtelbergbahn, Bahnhof

14.-15.05.11 Raschau-Markersbach, 3. ADMV-Hundsmarter-Classic 14.-15.05.11 Schönheide, Bahnhofsfest der Museumsbahn 15.05.11 13-17 Uhr, Grimma, Museumsfest in Göschenhaus und Göschengarten 15.05.11 Lichtenau, Familienspaß im Sonnenlandpark 15.05.11 10-17 Uhr, Limbach-Oberfrohna, Eröffnung des Esche-Museums 15.05.11 Internationaler Museumstag mit Aktionen in den Museen 20.-22.05.11 Augustusburg, Mittelalterfest in der Altstadt 20.-22.05.11 Dippoldiswalde, Stadtfest 20.-29.05.11 Festwoche „625 Jahre Drebach“ 20.-22.05.11 Marienberg, Marktfest 21.-29.05.11 Erzgebirge, Wanderwochen „Echt Erzgebirge“ 21.05.11 Reichenbach, 1. Reichenbacher Gartentage, Park der Generationen 22.05.11 Freiberg, Blumen- und Planzenmarkt, Obermarkt 22.05.11 Freiberg, Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt 22.05.11 Oederan, Familienfest mit Trödelmarkt, Klein-Erzgebirge 22.05.-04.06.11 Zwickau, Deutsche Segelflugmeisterschaft, Flugplatz 28.05.11 Grünhain, Oldtimer- und Traktorentreffen 28.05.11 16.15 Uhr, Oberwiesenthal, Abendfahrt ins Suppenland mit der Fichtelbergbahn, Bahnhof 28.-29.05.11 Wolkenstein, 14. Kurparkfest, Kurpark Warmbad 28.-29.05.11 Zwickau, Tag der offenen Tür auf dem Flugplatz 29.05.11 Aue, Tiergartenfest 29.05.11 9.30 Uhr, Geyer, Elfen- und Wichteltour, Wanderparkplatz 29.05.11 10-18 Uhr, Lichtenwalde, Natur- und Ökomarkt Angaben ohne Gewähr DA S URL AUBS- UND FREIZEITMAGA ZIN DER REGION

SÄCHSISCHES

mozart FEST

April 2011 Änderungen vorbehalten!

TICKER

MAGAZINE

7.- 22. MAI 11

CHEMNITZ – LEIPZIG – DRESDEN

Netzwerk III

WILLKOMMEN im Erzgebirge Frühjahr/Sommer 2011

Wanderlust & Sommerlaune

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und die Stadt Chemnitz

Sächsische Mozart-Gesellschaft e.V. Hartmannstr. 7 c · 09111 Chemnitz Tel.: 03 71 / 6 94 94 42 · Fax: 03 71 / 6 94 94 43 www.mozart-sachsen.de

Bestellung unter:

0371 - 656 200 11 0 Online-Leseproben, Blättern und Herunterladen: O www.willkommen-in-sachsen.de

LUCKY BIKE CHEMNITZ im ehemaligen Diamantwerk Nevoigtstr. 6 · 09117 Chemnitz OT Siegmar (nahe Tierpark) Öffnungszeiten: April – August: Mo – Fr 10 – 19 Uhr September – März: Mo – Fr 10 – 18 Uhr ganzjährig Samstag: 9 – 18 Uhr Tel.: 03 71/8 57 72 74 · www.lucky-bike.de

DIE GRÖSSTE AUSWAHL AN MARKENRÄDERN IN CHEMNITZ & UMGEBUNG!


WILLKOMMEN aktuell