Page 1

AUSGABE 3 . April 2012

Die Störche sind da

(S. 9)

Kooperation im Marchfeld funktioniert immer besser (S. 2/3) Hyundai Inter-Car hat neues Heim in Strasshof Orther Schüler kämpfen für Dohlen (S. 12) MarchfeldMesse vom 20. bis 22. 4. (S. 16)

DAS MAGAZIN FÜR DIE LEBENSWERTE REGION MARCHFELD

(Seite 5)

Energieautark (Seite 14)


2

MARCHFELD

MARCHFELD LKW´S: NUR MEHR 40 KM/H IM ORT Der Schwertransport stellt für die AnrainerInnen in den Gemeinden des Marchfeldes eine große Belastung dar. So hat die Bevölkerung mit erheblicher Lärm- und Staubbelastung zu kämpfen, wenn die „Brummis“ durch die Dörfer rauschen. Ganz zu schweigen von der schwer beeinträchtigten Sicherheit der Bevölkerung. So verbündeten sich die Gemeinden Untersiebenbrunn, Obersiebenbrunn, Markgrafneusiedl, Raasdorf und Deutsch Wagram solidarisch, um ein Geschwindigkeitslimit für ortsdurchquerende Lastkraftwagen zu erwirken. Gemeinsam mit dem Land Niederösterreich und der Bezirkshauptmannschaft erstellte man einige Verkehrsgutachten, die die Einführung der Geschwindigkeitsbegrenzung bekräftigen. Vor kurzem ging die Verkehrsverhandlung über die Bühne, in deren Rahmen eine Herabsetzung der Fahrgeschwindigkeit auf 40 km/h für LKWs ab 7,5 t verordnet wurde. Von dieser Maßnahme erhofft man sich eine Verringerung der Lärm- und Staubbelastung sowie die Erhöhung der Verkehrssicherheit. Außerdem soll dadurch auch die Entstehung von Spurrinnen verhindert werden.

AUSGABE AUSGABE3 1. .April März 2012 2011

Kooperation im Marchfe In der Region Marchfeld leben auf 641 km2 mehr als 53.000 EinwohnerInnen. Zur Förderung der Region gründete man den Regionalentwicklungsverein MAREV, um kooperativ zusammenzuarbeiten und – inmitten der Europaregion CENTROPE auch auf internationaler Ebene wettbewerbsfähig zu werden. Ob und wie das möglich ist, darüber sprach Maria Köhler mit MAREV-Obmann Bgm. DI Karl Grammanitsch aus Lassee: Herr DI Grammanitsch, 23 Gemeinden haben sich zum MAREV und zur LEADER Region Marchfeld zusammengeschlossen, um auf regionaler Ebene gemeinsame Projekte auszuarbeiten und umzusetzen. Haben die Gemeinden nun die Vorzüge einer regionalen Zusammenarbeit erkannt und das sonst übliche „Kirchturm-Denken“ hinter sich gelassen? „Leider immer noch nicht alle, aber zum Teil funktioniert das schon gut. Wir wollen die Kooperation der Gemeinden weiter ausbauen und andere Regionen, in denen dies schon funktioniert, als Vorbild nehmen. Wichtig ist die

Absprache mit den Gemeinden“. Gibt es seitens des MAREV Ansätze, wie sich die regionale Wirtschaft entwickeln kann? Gibt es ein Konzept oder Strategien zur Förderung von Betriebsansiedlungen? „Der MAREV analysiert jetzt im Rahmen des Projekts „ERRAM SK-AT – Strategie Marchfeld 2020“ den Entwicklungsstand der Gemeinden, um zu sehen, wo

Wachstum ja - aber nicht um jeden Preis wir stehen, wo Leitbildkorrekturen notwendig sind und um zu wissen, wohin die Entwicklung tendiert. Auch wie die Bevölkerung wächst. Wirtschaftliche Entwicklung hängt nicht unbedingt mit der Bevölkerungsent-

wicklung zusammen. Man muss die damit verbundenen Infrastrukturkosten berücksichtigen. Wachstum um jeden Preis ist nicht wünschenswert. Um die Entwicklung steuern zu können, sind laufende Kontrollen und Korrekturen erforderlich. Wir wollen so die Region für die Zukunft stylen. Natürlich wollen wir Betriebsansiedlungen, aber wie gesagt, alles im Rahmen“. Auf der MAREV-Homepage wird ein Energiekonzept propagiert. Was unternimmt man seitens des MAREV, um dieses Konzept, welches aus sechs Ansatzpunkten besteht, zu realisieren? „Wir sind offen für erneuerbare Energien. Vor allem für die Windenergie. Die vier Gemein-

Mit der March-Brücke in Angern wird im Jahr 2014 begonnen! Für die Regionen Weinviertel und Marchfeld gibts ihn bereits, jetzt soll er auch über die Grenze hinaus (Richung Slowakei und Südmähren) für Orientierung sorgen. Die Rede ist von einem Kompass für ansiedelungswillige Unternehmen. Präsentiert wurde das Projekt im Rahmen einer Pressekonferenz mit Raumordnungslandesrat Karl Wilfing. Im Rahmen des EU-Programmes ERRAM können sich Firmen, die sich in der Region niederlassen wollen, über die Standortpo-

tenziale der beteiligten Gebiete informieren. Das beinhaltet die Erreichbarkeit oder auch den Ausbildungsstandard der BewohnerInnen. Für Weinviertel und Marchfeld sind diese Daten bereits verfügbar, nun soll - zumal vor allem große Firmen nicht nur

QUADWELT CHRIS Bockfließerstraße 212 2232 Deutsch Wagram info@quadwelt-chris.at

0676 61 25 766 www.quadwelt-chris.at

Verkauf - Verleih - Reparatur von

Quads ATV´s Mopeds Roller Elektrofahrräder

örtliche Entscheidungen treffen - eine Verknüpfung mit den entsprehenden Daten der Regionen Südmähren und Westslowakei erfolgen. Wobei die Region Centrope immerhin über 25 Unis (vor allem in Brünn, Bratislava und Wien) verfügt, so Karl Wilfing. Ein Hanicap für die Entwicklung im Marchfeld und südlichen Weinviertel sei freilich das fehlen von Brücken über die March. Der Baubeginn für die Brücke in Angern sei aber mit 2014 so gut wie fix. Weitere wichtige Maßnahmen sind die Fertigstellung der A5 und die Marchfeld-Schnellstraße. Dass der Ausbau von Verkehrsinfrasturktur sich positiv auf Betriebsansiedlungen auswirkt ist - so Regionalmanager Hermann Hansy - erwiesen. 2010 habe das Weinviertel deshalb das Waldviertel bei der Wirtschaftsförderung erstmals überholt.


MARCHFELD

3

eld funktioniert (immer besser) den Engelhartstetten, Untersiebenbrunn, Marchegg und Lassee sprechen sich derzeit untereinander bezßglich eines Windparkausbaus ab. In ca. 2 Wochen wird der neue Plan vorliegen. Die Windkraftbetreiber erbringen die Standortvorschläge. In Absprache mit den Gemeindeverbänden und den Ornithologen werden die geeigneten Standorte ermittelt. Generell aber sind die Gemeinden gefordert, ihre Energieproblematik selbst in die Hand zu nehmen. Wir in Lassee planen fßr unsere Gemeinde eine energieautarke Kläranlage in Kombination mit Sonnenenergie und Windkraft. Bei den Kindern

kei haben. Auch der Marchegger Ast der Ostbahn ist stark im Hintertreffen. Pläne bezßglich eines Ausbaus gab es schon vor ßber 40 Jahren. Neue Pläne liegen seit einem Jahr auf und warten auf

Verkehrslandesrat Karl Wilfing wird uns diesbezĂźglich besuchen. Die Anbindung an die U3 (Simmeringer HauptstraĂ&#x;e) wird sehr gut angenommen. In 50 Minuten sind wir am Westbahnhof. Die

Wie wßrden Sie als MAREV-Obmann die Lebensqualität im Marchfeld beschreiben? Finden alle Generationen Berßcksichtigung? „Wir versuchen alles, um die Leute in der Region und in ihren Orten zu halten. Wir bieten 55 Wohneinheiten fßr betreutes Wohnen an. Die Menschen haben ihren eigenen Wohnbereich

Vier Gemeinden planen gemeinsamen Windpark

Junge und alte Menschen in der Region halten

setzen wir durch Bewusstseinsbildung in allen Bildungsstufen an. So wird in den Schulen wĂśchentlich ein Energiebeauftragter bestimmt, der sich darum kĂźmmert, Fenster zu schlieĂ&#x;en und Licht abzudrehen. Das zieht sich wie ein roter Faden durch alle Schultypen“. Wie sieht es mit der Verkehrssituation im Marchfeld aus? „Mit der S8 beginnt man 2013. Eine Lebensader fĂźr das Marchfeld bedeutet aber vor allem die BrĂźcke in die Nachbarregion DevĂ­nska NovĂĄ Ves. Es kann nicht sein, dass wir 80 km lang keinen GrenzĂźbergang in die Slowa-

die Umsetzung. Die Anrainergemeinden der Ostbahn haben alle Kapazitäten der Park & Ride-Anlagen erheben lassen. Das Konzept ist bereits beim Land NÖ. Es gibt auch schon Planungsverträge, jetzt warten wir auf die Besprechung, die im Bezirk stattfinden wird.

Resonanz ist entsprechend gut“. Wie sieht es mit der finanziellen Sicherheit der Marchfeld-Gemeinden aus? Gibt es diesbezĂźglich Strategien, um diese zu gewährleisten? „Der Gemeinde Lassee geht es gut. In den anderen Gemeinden ist die Situation unterschiedlich. Wir bieten den Gemeinden einen

<=-+)+/)=@DDCM@H K@PB@JOCÂŹI?G@MK<MOI@M >J-(@  532n,.0* 'B)5.'/n0'3 *,++ )



ĹĽ,-)-++'n

 )F >?(M 

und genieĂ&#x;en alle Hilfe, die sie brauchen. Und soziale Geborgenheit. Wir wollen diese Wohneinheiten im Zentrum neben den Bildungsstätten ansiedeln, um die Generationen zusammenzufĂźhren. Die Jungen machen den Alten die Jause, umgekehrt helfen die Alten den Jungen bei Schulaufgaben oder machen mit ihnen LeseĂźbungen usw. Sinn und Zweck ist es, Jung und Alt miteinander zu vereinen â&#x20AC;&#x201C; so nach dem Vorbild einer groĂ&#x;en Familieâ&#x20AC;&#x153;. Text und Bild: Maria KĂśhler

))

I@P@MK@PB@JO -+3

,$

Quicktest an, um die kommunale Finanzsituation leichter zu erkennen. Mit Hilfe von Kennzahlen kann die Finanzgebarung nachhaltig stabilisiert werden. Das sind Instrumente, mit denen effektiv in die Zukunftssteuerung eingegriffen werden kann. Damit sollten die Gemeinden ihre Finanzen in den Griff bekommenâ&#x20AC;&#x153;.

,$BĂ&#x;   F+,)+.)-+,- .+)+1)-+,-)P))'    )M  ) ĹĽ  )IQ<'HRN)K<  Ă&#x2030;    K ('F  (<Ă&#x2030;   < Ă&#x;  N(?  )N )

    #     " !    


4

REGION

KURZ PRĂ&#x2013;LL: S8-BAUSTART NĂ&#x201E;CHSTES JAHR Der Bau der MarchfeldschnellstraĂ&#x;e soll unmittelbar nach Beendigung der UmweltverträglichkeitsprĂźfung beginnen. Das erklärte Landeshauptmann PrĂśll bei einer Veranstaltung in Prottes. Damit kĂśnnte der Bau bereits 2013/14 gestartet werden. NĂ&#x201E;CHSTES JAHR Im Mai startet beim Roten Kreuz GroĂ&#x;-Enzersdorf ein Ausbildungslehrgang zum Rettungssanitäter. Ein Infoabend geht in der Bezirksstelle am 10. April um 19 Uhr Ăźber die BĂźhne. Sollten Sie â&#x20AC;&#x201C; weil sich die Verteilung dieser Zeitung mit dem Termin kreuzt â&#x20AC;&#x201C; diese Info versäumt haben, gibtâ&#x20AC;&#x2122;s bei Gerhard Paulhart (0699/19 43 57 32 oder ausbildung@rkge.at) Informationen zu diesem Kurs.

IMPRESSUM: Herausgeber: Verein zur FÜrderung der Regionalentwicklung im Marchfeld Regionalbßro Marchfeld 2291 Lassee Stift Melk Gasse 3/3 DG Tel.: +43 2213 343 70 Fax. +43 2213 343 70-70 office@regionmarchfeld.at www.regionmarchfeld.at Medieninhaber: BRENTANO Handels- und Werbe GmbH. 2230 Gänserndorf Haidlisse 2 Tel.: +43 2282 2512 Fax. +43 2282 3654 wir.im.marchfeld@brentano.co.at Redaktion & Gesamtleitung: Willi Weiser Anzeigen: A. Koch Tel.: +43 699 104 74 869 koch@brentano.co.at Druck: Druckservice BRENTANO Handels- und Werbe GmbH.

AUSGABE AUSGABE31 . . April März 2012 2011

Radler und FuĂ&#x;gänger warten sehnsĂźchtig auf die BrĂźcke! LĂźckenschluss bei der neuen RadlerbrĂźcke in Schloss Hof. Kurz werden die Wege vom Marchfeld in die benachbarte slowakische Hauptstadt Bratislava - fĂźr Radler und FuĂ&#x;gänger. Vor wenigen Tagen ist der BrĂźckenschlag fĂźr einen neuen March-Ă&#x153;bergang erfolgt. Eigentlich handelt es sich um einen Wiederaufbau der 1771 erbaut wurde und 100 Jahre lang eine Verbindung von Schlosshof in den slowakischen Nachbar-



ort DevĂ­nska NovĂĄ Ves darstellte. Bis Eisschollen den Ă&#x153;bergang zerstĂśrten.

 /($) +*&%%%) +*!%(+ ) +*-

FĂźnf neue Zivis bei der Rettung

("*%)*(%#))$ &%+#/% . !%+( #&%     &!'("*.%)*(*

,,,'("*.%)*(*

Wir.im.Marchfeld - Termine 2012 Zu diesen Terminen erscheint Wir.im.Marchfeld (WiM) 2012. In Klammer der Anzeigen- bzw. Redaktionsschluss der jeweiligen Ausgabe.

Im Vorjahr ging das BrĂźckenprojekt auf Ăśsterreichischer Seite in Bau und wurde noch Ende 2011 fertig. Die Slowaken zogen im FrĂźhjahr 2012 - nach Startschwierigkeiten - mit dem bilateralen BrĂźckenbauprojekt nach. â&#x20AC;&#x17E;Die Bauarbeiten dauern mindestens noch bis Ende Mai. Dann folgt die Kollaudierung. Benutzt werden kann die BrĂźcke voraussichtlich Anfang Augustâ&#x20AC;&#x153;, rechnet Bgm. Andreas Zabadal. Den offiziellen ErĂśffnungstermin weiĂ&#x; Zabadal noch nicht. Von FuĂ&#x;gängern und vor allem Radfahrern wird die Inbetriebnahme sehnsĂźchtig erwartet, schlieĂ&#x;lich stellt die 707 Meter lange BrĂźcke die Anbindung ans slowakische Radwegenetz dar.

Nr. 4: Mo 14. 05. (AZ 27. 04.) Nr. 5: Mo 11. 06. (AZ 25. 05.) Nr. 6: Mo 10. 09. (AZ 24. 08.) Nr. 7: Mo 15. 10. (AZ 28. 09.) Nr. 8: Mo 12. 11. (AZ 25. 10.) Nr. 9: Mo 10. 12. (AZ 23. 11.)

Das Rote Kreuz GroĂ&#x;-Enzersdorf heiĂ&#x;t fĂźnf neue Zivildiener willkommen. Sebastian Ahammer, Christoph Rauchberger, Dominik Sarkhosh-Malamiri, Dominik Schwehla und Reinhard Vanek haben ihre Ausbildung zum Rettungssanitäter abgeschlossen und versehen seit 1. März Dienst am Rettungswagen. Junge Männer, die ihren Zivildienst bei einer Rettungsorganisation im Bereich Rettungs- und Krankentransportdienst absolvieren mĂśchten, sind auf der Bezirksstelle willkommen. Die Ausbildung umfasst 100 Stunden Theorie und 160 Stunden Praxis am Rettungswagen und wird mit einer PrĂźfung abgeschlossen. Mehr Informationen zum Zivildienst beim Roten Kreuz GroĂ&#x;Enzersdorf bei Anton Mayer unter 02249/ 4927 DW 10.


REGION

Hyundai Inter-Car Wendt Top-Autohaus feierlich eröffnet

5

STRASSHOF

Freude pur herrschte bei Inter-Car-Team, Kunden und Hyundai-Österreich anlässlich der Eröffnung des neuen, supermodernen Autohauses in Strasshof. Das neue Autohaus wurde zwei Tage lang mit großen Feiern eingeweiht. Bei der offiziellen Eröffnung begeisterten Sektempfang und leckeres Buffet die vielen Gäste genau so wie die Tanzdarbietungen auf der Showbühne. Für beste Unterhaltung war also gesorgt. Einer der Stars des Abends war natürlich der nagelneue i30, den es, wie alle anderen Modelle der Hyundai Palette zu bewundern gab. Als krönenden Abschluss wurde ein sehenswertes Feuerwerk entzündet. Zahlreich war natürlich auch die Prominenz vertreten. Landesrat Karl Wilfing wußte mit einer schwungvollen Rede zu begeistern. Sein Lob für die Marke ist authentisch. Immerhin fährt Wilfing privat selber einen Hyundai. Die Granden von Hyundai Österreich, allen voran KR Alfred

Stadler und der Geschäftsführer von Hyundai Österreich Hans Jörg Mayr beglückwünschten Lorenz Wendt, Geschäftsführerin Mag. Birgit Konrad und Betriebsleiter Ing. Roman Wendt zum neuen Aushängeschild für Hyundai Österreich. Immerhin 3500 Hyundais hat Inter-Car, einer der erfolgreichsten Händler der Marke, in den

20 Jahren seines Bestandes bisher ausgeliefert. Ebenso erfolgreich ging der „Tag der Offenen Tür“ am nächsten Tag über die Bühne. Passend zu strahlendem Sonnenschein erschienen unzählige Kunden, Interessierte und Käufer um sich die neue Heimstätte der InterCar-Familie bei Speis und Trank genauestens anzusehen. Anzeige

EIN AUSHÄNGESCHILD Erschöpft aber glücklich über so viel Zustimmung und Lob zeigten sich sämtliche MitarbeiterInnen am Ende der Eröffnungsfeierlichkeiten. Dieses Autohaus bedeutet einen Meilenstein in der mittlerweile 20 jährigen Historie von Hyundai Inter-Car Team Wendt und ist ein Aushängeschild sowohl für die Marke in Österreich, als auch für die Marktgemeinde Strasshof.

Hauptstraße 1a, 2231 Strasshof, Tel: 022875383, Fax: 02287538315, E-Mail: office@intercar.at


6

OBERSIEBENBRUNN

OBER7BRUNN VEREINSARBEIT PRÄGT DORFLEBEN In Obersiebenbrunn floriert das Vereinsleben. Viele Inund Outdoor-Veranstaltungen kennzeichnen das Leben. Tolle Veranstaltungen entstehen durch die Zusammenarbeit der Vereine. Bgm. Steindl bezeichnet vor allem die jährlich stattfindende „Adventromantik“ als Höhepunkt. „SIEBEN BRUNNEN“ Dem Ortsnamen gerecht werdend, findet am 1. Mai die Einweihung von sieben Brunnen statt. Es handelt sich dabei um ein Projekt der Dorferneuerung unter Mitwirkung von Vereinen, LFS, Gewerbetreibenden und Marktgemeinde.

AUSGABE AUSGABE31 . . April März 2012 2011

Geschichte und pulsierendes Leben auf Schritt und Tritt! Obersiebenbrunn liegt im Zentrum des Marchfeldes. Die Entfernung zu Prottes, zur Donau, zu Wien und zur March dokumentieren die zentrale Lage, weshalb 1983 der Gedenkstein „Obersiebenbrunn Herz des Marchfeldes“ errichtet wurde. Bgm. Kurt Steindl beschreibt „seine“ Marktgemeinde: Viel Geschichte 2008 fanden die 900–Jahrfeier, sowie die 50–Jahrfeier zur Markterhebung mit Kardinal Christoph Schönborn, Landeshauptmann Pröll und anderen Gästen statt. Im Zentrum der Marktgemeinde Obersiebenbrunn befindet sich das Schloss. 1343 wurde der Bau erstmals urkundlich erwähnt. Gregor Wilhelm Jörger veranlasste im 17. Jahrhundert den Umbau in frühbarockem Stil. 1725 und 1726 erhielt das Schloss durch Prinz Eugen von Savoyen seine heutige Form. Prinz Eugen erhielt es als Geschenk von Kaiser Karl VI für seine Verdienste gegen die Türken. Im Anschluss blieb das Schloss bis 1874 im Besitz der Familie Kollonitsch. Seit 2001 wird das einstöckige, vierflügelige

Machen Sie sich von den E N E RG I E P R E I S E N UNABHÄNGIGER! Mit einer W Ä R M E P U M P E für Warmwasser und Heizung !

Gebäude durch die koptische Kirche als Kloster genutzt. Schlosspark Denkmalschutz Die zum Schloss gehörende barocke Gartenanlage wurde durch den Gartenarchitekten Dominique Girard geplant. Die sternförmigen Alleen, welche den Blick auf den Gartenpavillon freigeben, blieben bis heute erhalten. Im Zugangsbereich des Schlossparks befindet sich ein durch den Obersiebenbrunner Gerhard Schmid gestalteter Gerichtslöwe, der an die hier herrschende Gerichtsbarkeit erinnern soll. Der originale Gerichtslöwe befand sich auf dem Dach des sogenannten „Hungerturmes“. Der ca. 47 Hektar große Park ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen und steht - wie der Pavillon und das Schloss - unter Denkmalschutz. Der im Eigentum der Marktgemeinde befindliche Garten wird gern als Naherholungsgebiet genutzt. Er bietet zahlreichen Tieren Schutz, die bei ausgedehnten Spaziergängen zu entdecken sind.

Historische Gedenkstätten Neben zahlreichen anderen Denkmälern und Gedenkstätten, wie „Herz des Marchfeldes“, Gerichtslöwe oder Pfarrkirche gibt es für Spaziergänger und Radfahrer am Radweg entlang des Stempfelbaches auch noch den Franzosenfriedhof zu besichtigen. Der Burgstall oder jetzige Franzosenfriedhof diente in Urzeiten als Wehranlage zum Schutz der ersten

Siedler. Als Entstehungszeit des rund 1000 m² großen Areals ist das 12. Jhdt. anzunehmen. Seinen heutigen Namen erhielt der Franzosenfriedhof durch die Anfang des 19. Jahrhunderts im Feldlazarett verstorbenen französischen Soldaten. Die Wiederentdeckung ist der Initiative des Obersiebenbrunner Ehrenbürgers, Ing. Franz Frohner, im Jahr 2004 zu verdanken. Dorferneuerungsprojekt „Der Sturm „Emma“ richtete 2008 verheerende Schäden im Franzosenfriedhof an. Viele alte Bäume wurden umgebrochen oder entwurzelt“, berichtete Bgm. Kurt Steindl. Umso mehr ist er erfreut, dass sich der Dorferneuerungsverein der Problematik gewidmet hat. Gemeinsam mit Studenten der Uni für angewandte Kunst gestalteten die Dorferneuerungsakteure unter der Leitung von Prof. Alena Urbankova den Franzosenfriedhof neu. Im „Napoleonjahr“ 2009 wurde der Franzosenfriedhof im Beisein zahlreicher Ehrengäste eingeweiht und neu eröffnet. Im Jahr 2011wurde durch den Künstler Gerhard Schmid ein Gedenkstein gestaltet. Bildung hat Vorrang Bgm. Kurt Steindl liegt das Bildungswesen seiner Gemeinde am Herzen. Ob Landeskindergarten, Volksschule oder Landwirtschaftliche Fachschule, die Bildungsstätten blicken in Obersiebenbrunn auf eine lange Vergangenheit zurück, wurden aber stets den Bedürfnissen angepasst.

Firma Batoha & Schafler Sonnenschutzanlagen GmbH Herr Batoha: 0676/511 68 90 Herr Schafler: 0676/511 68 91 office@sonnenschutz-bs.at oder fritz.batoha@gmx.at

Ihr Spezialist für Wärmepumpen der Firmen OCHSNER sowie VIESSMANN

MARKISEN, ROLLLADEN, JALOUSIEN, RAFFSTOREN, ROLLOS, FALTSTORE, SCHIRME, INSEKTENSCHUTZGITTER ALUMINIUM-TERRASSENDÄCHER


OBERSIEBENBRUNN

Offener Betrieb an der Landwirtschaftlichen Fachschule! Die Landwirtschaftliche Fachschule bietet nicht nur Ausbildung für Landwirte, sondern eignet sich auch als 9. Schuljahr zur Erfüllung der Schulpflicht. Darüber hinaus ist die Schulinstitution für den Abschluss der Grundausbildung als Berufsschulersatz, für eine Mehrberufsausbildung sowie für den Schulabschluss mit der mittleren Reife geeignet. Zahlreiche Kurse und Seminare für Landwirte, Jäger und andere Lernwillige werden in diesem Haus gerne besucht. In den Bereichen Pflanzenbau, Gemüsebau und Tierhaltung werden umfangreiche Versuche durchgeführt, deren Ergebnisse den Absolventen der Schule und den Landwirten zur Verfügung stehen. „Von der in der LFS Obersiebenbrunn geleiste-

ten Arbeit, insbesondere in der Tierhaltung, kann man sich beim Erwerb der Produkte im schuleigenen Hofladen überzeugen. Es werden Produkte der Nutztierhaltung ebenso, wie Wildprodukte unter höchstem Qualitätsstandard angeboten“, schwärmt Steindl von der Marketingschiene der Schule. Die Schule unter der Leitung von Dir. Ing Gerhard Breuer bietet ein Internat mit Beherbergungsmöglichkeit bis zu hundert Personen an, sowie eine eigene Küche, die nicht nur für das leibliche Wohl der eigenen Schüler und Lehrer sorgt, sondern auch andere Schulen und Kindergärten versorgt.

7

HOCHZEIT IM RENOVIERTEN GARTENPAVILLON Der Gartenpavillon wurde 1728 von Lukas von Hildebrand, im Auftrag von Prinz Eugen erbaut. Die erst im Vorjahr abgeschlossene, umfangreiche Restaurierung erfolgte durch die Marktgemeinde Obersiebenbrunn mit Unterstützung des Bundesdenkmalamtes. Die vom Augsburger Maler Jonas Drentwett stammenden Fresken wurden 1962 bei einer Restaurierung übermalt. Diese Übermalungen wurden zum Teil entfernt, sodass die Fresken im Original zu Prinz Eugen´s Zeiten wieder sichtbar sind. Bei der Gestaltung des Zugangsbereiches wurden durch archäologische Grabungen die Originalmaße der Böschung und der Rampen festgestellt und nach historischem Muster neu errichtet. Der Gartenpavillon kann nun wieder für Hochzeiten, künstlerische Darbietungen und andere Feierlichkeiten genutzt werden. Die Vermietung erfolgt durch die Marktgemeinde Obersiebenbrunn.

2 Familien mit dem richtigen Händchen: Marchfeldtomaten für ganz Österreich! Sie haben die Vorteile einer konstruktiven Zusammenarbeit erkannt, teilen Fachwissen und Kompetenz, Fläche, Infrastruktur, Gerätschaften, aber auch Betriebskosten und Verantwortung. Und nutzen so Synergien optimal. Die Rede ist von den beiden Gärtnerfamilien Johann, Anna und Peter Kainz sowie Waltraud, Ing. Waltraud und Ing. Thomas Mayer, die sich „zusammengewürfelt“ haben, um in vierter Generation Tomaten zu produzieren. Die Standortwahl in Obersiebenbrunn gründet auf dem Platzbedarf, der vor allem für die erweiterte Marchfeldtomatenproduktion erforderlich ist. Heuer produzieren Kainz und Mayer mit ihren 65 MitarbeiterInnen auf dem insgesamt 20 ha großen Grundstück jährlich 4 Mio. kg Rispentomaten und 1 Mio. kg Cocktailtomaten, die mit dem AMA-Gütesiegel ausgezeichnet sind und somit den GLOBAL GAP-Kriterien entsprechen. Der Betrieb setzt auf Nachhaltigkeit, das beweisen Kainz &

Mayer durch ihre Arbeitsweise in Kulturrinnen. Diese ermöglichen das Auffangen des überschüssigen Wassers, das - wieder aufbereitet – im Kreislauf erhalten bleibt. Ressourcen- und rükkenschonendes Arbeiten sind ein weiterer Vorteil. Seit Ende 2009 wurde die Heizungsanlage um ein Blockheiz-

kraftwerk zur Stromerzeugung und Nutzung der Abwärme erweitert, in der man Strom für ca. 5000 Haushalte produziert. Der Verkauf erfolgt ausschließlich über die Genossenschaft GEO Gemüse Erzeuger Organisation Ost Österreich mit Sitz im Burgenland. Von dort aus erfolgt die Lieferung in sämtliche heimische

Supermarktketten, wie die REWE Gruppe, darunter BILLA, Merkur und Penny. Auch Zielpunkt und SPAR werden mit den frischen Marchfeldtomaten versorgt. Die Marchfeldtomatenhersteller Kainz & Mayer setzen auf biologische Schädlingsbekämpfung. Statt die Chemiekeule anzuwenden, kommen Nützlinge zum Einsatz, die ganz natürlich das biologische Gleichgewicht halten. Selbst bei der Bewässerung der Tomaten setzt man auf das natürlich vorhandene Regenwasser aus den installierten Regenwasserauffangbecken. Mayer & Kainz haben einfach das richtige „Händchen“ für die Tomaten, die dies in Aussehen und Geschmack zum Ausdruck bringen. Ein Regionalprodukt, das Furore macht! Anzeige www. marchfeldtomaten.at


8

MARKGRAFNEUSIEDL

KURZ VOM GASTHAUS ZUM KULTURHAUS Markgrafneusiedl hat das ehemalige Gasthaus Schöner im Dorfzentrum erworben und plant dies als Veranstaltungszentrum zu nutzen. Ein Teil davon wird dem Musikverein zur Verfügung gestellt, die restlichen Räume können von den Vereinen genutzt werden. Derzeit sind die Renovierungsarbeiten in vollem Gange, um das multifunktionale Haus demnächst seiner Bestimmung übergeben zu können. WIND-ENERGIE 2011 wurden im Gemeindegebiet innerhalb weniger Monate neun Windkrafträder aufgestellt, die eine Leistung von je 2 MW erbringen. Insgesamt 12.000 Haushalte können mit erneuerbarer Energie versorgt werden. Ein Teil der Einnahmen durch die Windkrafträder wird in die Installierung von Photovoltaikanlagen am Gemeindeamt sowie am Bauhof investiert. Im Privatbereich wird die Errichtung von Solaranlagen mit 400 Euro und Photovoltaikanlagen ab 2,5 kW mit 750 € gefördert.

AUSGABE AUSGABE31 . . April März 2012 2011

Von der Schottergrube zum grünen „Paradies“ Die Marktgemeinde Markgrafneusiedl und ihre Umgebungslandschaft sind geprägt vom Schotterabbau, der hier seit 200 Jahren über die Bühne geht. Die Belastung für die hier lebenden Menschen zeigt sich einerseits in der permanenten Staubentwicklung, andererseits in einer Umgebungslandschaft, die einer ausgeräumten Kraterlandschaft gleicht und keinerlei Anreiz für Menschen und Tiere bietet.

man damit unter die Arme. So soll laut Bürgermeister Erwin Hrabal unter dem Aspekt der floristischen Artenvielfalt die karge Kraterlandschaft mit heimischen Pflanzen besiedelt werden, so dass sich dementsprechend auch die Fauna entwickeln kann.

hubmaterial und Bauschutt aufgefüllt und einerseits zu 60 ha großem Weideland für Rinder und Schafe, andererseits zu einem 50 ha großen Erholungspark modelliert.

Fünf Schotterbarone renaturieren 110 Hektar

Berücksichtigung finden wird jedenfalls der mittlerweile selten gewordene Vogel Trill, der auf Sekundärlebensräume, wie Schottergruben „steht“ und im Marchfeld vor allem die Schotterwände zu seiner Heimat gemacht hat.

„Ganz in der Nähe befindet sich der Marchfeld-Radweg. Unser Ziel ist es, die in unserem Erholungspark geplanten Radwege an den Marchfeld-Radweg anzubinden“, so Erwin Hrabal, der die Pläne als „Traumprojekt“ bezeichnet, da es durch vielfältige Möglichkeiten verschiedensten Ansprüchen von Menschen, Tieren und Pflanzenwelt gerecht werden wird.

Vor sieben Jahren schon entstand die Idee, das 110 ha große Abbaugebiet im Rahmen des „Marchfeldkogel“-Projektes zu renaturieren. Projektinvolviert sind die fünf größten Schottergrubenbetreiber, die sich zur „Errichtungsgesellschaft Marchfeldkogel mbH“ vereinigt haben, um der Landschaft Material und Substrat zurückzugeben, das hunderte Jahre lang entzogen wurde. Eine ökologisch hochwertige und somit lebenswerte Land-

schaft soll entstehen und vor allem der Bevölkerung als Naherholungsgebiet dienen. Auch der Tier- und Pflanzenwelt greift

Im Zuge der Begrünung wird man auf die Bedürfnisse des taubengroßen Singvogels Rücksicht nehmen und auch weiterhin geeignete Brutplätze bereit halten.

Ein Projekt für viele Generationen „Nächstes Jahr geht es los, je früher, umso besser. Dann wird in den nächsten dreißig Jahren die Projektidee unter der fachkundigen Mitarbeit eines Landschaftsplaners realisiert“, sieht Hrabal enthusiastisch in eine „grüne“ Zukunft. Bis es so weit ist, werden die Schottergruben mit Bodenaus-

Erholungspark mit Radweg-Anbindung

Die Rekultivierung der Landschaft wird laut Hrabal ökologisch verträglich über die Bühne gehen. So werden laut Gemeindeoberhaupt keine organischen Stoffe in die Deponiebereiche gelangen, um nicht Methangasbildung zu provozieren.

Befüllung der Deponien unter strenger Aufsicht Um eine eventuell „bequeme Schuttentsorgung“ mit bedenklichen Materialien zu verhindern, wird man ein UVP-Gutachten vorlegen, das sowohl die Umweltverträglichkeit, als auch die ordnungsgemäße Befüllung der Schottergruben mit behördlich strengem Argusauge beobachtet. Nicht unbeteiligt wird auch die Öffentlichkeit sein, die gemäß dem UVP-Verfahren involviert und bestimmt mit großem Interesse den Projektverlauf verfolgen wird.

Baumschnitt Rasendoktor Gartengestaltung E-Mail: marcus.schoener@aon.at Tel.: 0664 281 74 07 www.schoener-baum.at


AKTUELLES

Brand auf Donau-Kreuzer Helfer sind gut vorbereitet! „Sicherheit muss geübt werden“ – nach diesem Motto ging zum 2. Mal die Donau-Sicherheitsübung - heuer im Hafen Deutsch Altenburg - über die Bühne. Die Nachfrage nach Kreuzfahrten und Fluss-Schifffahrten ist steigend. Havarien von Donauschiffen, vor allem bei Kabinenund Passagierfahrzeugen sind nicht auszuschließen. Um für den Notfall gewappnet zu sein, übte man im Rahmen der Sicherheitsübung die Durchführung von Rettungs- und Bergungsmaßnahmen, um künftig bestmögliche Sicherheit gewährleisten zu können. Die Rettungsübung wurde als Teil der Donauraumstrategie von der Danube Tourist Commission gemeinsam mit dem NÖ. Landesfeuerwehrverband, der NÖ. Landesregierung, dem Verkehrs-

ministerium, dem Bundesministerium für Inneres und der ARGE Donauländer durchgeführt. Im Zuge der Übung wurde auf der MS Primadonna (Reederei Viking River Cruises) mit einer Schiffslänge von 113 Metern, ausgerichtet für 148 Passagiere und eine 47-köpfige Crew, ein Brand im Motorraum simuliert. Für die Einsatzkräfte galt es, die verletzten und unversehrten Passagiere zu evakuieren. Gleichzeitig mussten der Brand gelöscht sowie Kabinenschiff und Flussstrecke gesichert werden. An Land wurden die Passagiere versorgt und deren Identität festgestellt.

Im Rahmen einer Manöverkritikbesprechung wurden einheitliche Rettungs- und Bergungspläne sowie Ausbildungsstandards für Großfahrzeugbesatzungen unter Berücksichtigung nationaler und internationaler Richtlinien für das Transeuropäische Verkehrsnetz (TEN-V) geschaffen. Durch die realistische Übungsabwicklung wurden Defizite aufgezeigt und Verbesserungsvorschläge erarbeitet. Besonders erwähnenswert ist die Leistung der Freiwilligen, wie Feuerwehr und Rotes Kreuz, ohne deren Einsatz keine Rettungsmaßnahmen möglich wären.

Donau-Renaturierung startet bei stabilem Niederwasser! Die Vorbereitungsarbeiten für das Ende 2011 von der Landesregierung genehmigte Pilotprojekt Bad Deutsch-Altenburg sind abgeschlossen. Die Renaturierungsarbeiten können sofort ab Erreichen stabiler Niederwasserbedingungen auf der Donau starten. Anfang März fand ein weiterer Termin des Akteursforums - bestehend aus Vertretern von Naturschutzorganisationen, Wirtschaft, des Nationalparks, der Donauschutzkommission und der Wissenschaft - statt. Diese Interessenvertretung wird das Projekt bis zur Fertigstellung begleiten.

Vorbereitungsarbeiten Wie im Zeitplan vorgesehen, wurden die Baucontainer errichtet und mit der Kriegsmittelerkundung begonnen. Auf Grund der geographischen Lage können im Projektgebiet keine Erdarbeiten ohne Überprüfung durch Kriegsmittelexperten durchgeführt werden. Mehr Wasser für Donauauen und Schiffe Ziel des Projektes ist es, vor mehr als 100 Jahren im Rahmen der Donauregulierung gemachte Eingriffe rückgängig zu machen und der Natur mehr Raum zu geben. Damit soll erreicht werden, dass mehr Wasser in die Auen strömt

und die Sohleintiefung der Donau gestoppt wird. Neben der Auenlandschaft profitiert auch der ökologische Verkehrsträger Binnenschifffahrt von den höheren Wasserständen. Konkret werden dazu Buhnen umgebaut bzw. abgetragen, künstliche Uferverbauungen rückgängig gemacht, ein langsam trocken fallender Altarm wieder an die Donau angebunden und die Stromsohle mit Grobkies angereichert. Diese Arbeiten sind abhängig vom Wasserstand und können bei einem Wasserstand von über drei Metern nicht in Angriff genommen werden. Dieter Pejrimovsky, von via donau: „Wir haben die Vorbereitungen abgeschlossen. Sobald der Strom es ermöglicht, starten wir am Ufer. Wir sind zuversichtlich, dass wir im Laufe dieses Jahres die ersten Ergebnisse unserer Bemühungen um Renaturierung des Flussabschnittes sehen werden.“

Wissenschaftl. Begleitung und Interessensvertretung Die Umsetzung des Pilotprojekts wird wissenschaftlich begleitet. Neben einer technischen sorgt auch eine ökologische Bauaufsicht für schonende Ausführung. Das vor zwei Wochen abgehaltene Akteursforum bestätigte die gute Zusammenarbeit von Vertretern

der Naturschutzorganisationen und der Wirtschaft, dem Nationalpark, der Donauschutzkommission sowie von Wissenschaftern. Mehr als 140 Wissenschafter haben in einer Petition zum Start des Pilotprojektes aufgerufen.

9

KURZ DIE STÖRCHE SIND DA Am 23. Mär 2012 wurde Europas größte StorchenBaumkolonie wieder besiedelt. „Storchenvater“ Gerhard Maywald begrüßte um 7:14 Uhr den ersten Storch, der aus dem Winterquartier in Südafrika gekommen ist. Bis zu 50 Storchenpaare nehmen jedes Jahr die Strapazen von ca. 10.000 km auf sich um hier zu brüten und ihre Jungen groß zu ziehen. Durch die heuer schon einmal überschwemmten Wiesen sind vorweg gute Lebensbedingungen gegeben. Fremdenverkehrs-Stadtrat Reinhold Schwab freut sich über die Ankunft: Die Weißstorch-Kolonie in alten Eichen auf der Schlosswiese bei Marchegg ist in Mitteleuropa einzigartig. In der seit mittlerweile 120 Jahren ununterbrochen besetzten Kolonie brüten die Störche noch in Baumkolonien. „EMILS“ FÜR ALLE ERSTKLASSLER Auch in diesem Schuljahr verteilt der G.V.U. Bezirk Gänserndorf an alle Schüler der ersten Volksschulen im Verbandsgebiet „Emil“-Trinkflaschen. G.V.U.-Obmann Hermann Gindl und Geschäftsführer Pejcha besuchten zu Beginn der Aktion die 1. Klasse der Volksschule Hohenruppersdorf und überreichten den Kindern die „Emils“. Das Herz der „Emils“ ist eine Glasflasche, die sauberste und gesündeste Form, um Flüssigkeiten aufzubewahren.


10

IHR GARTEN

VORSICHT BEIM BĂ&#x201E;RLAUCHPFLĂ&#x153;CKEN Die Saison fĂźr das wĂźrzige WildgemĂźse ist gestartet! Doch sollten Sammeln oder Ernte im eigenen Garten sorgfältig erfolgen, denn die giftige Herbstzeitlose treibt nun ebenfalls Blätter. Ebenso sollte auf MaiglĂśckchen geachtet werden. Die drei Pflanzen unterscheiden sich zwar beim genauen Hinsehen deutlich, beim flĂźchtigen PflĂźcken kĂśnnten jedoch Giftpflanzen im Korb landen! Bärlauch ist ein schmackhafter FrĂźhjahrsbote. Gerne wird er daher zu Suppe, Aufstrich, Strudel und mehr verarbeitet. Junger Bärlauch ist hellgrĂźn, weich, beidseitig matt und wächst einzeln lang gestielt und oft in dichten Gruppen.

AUSGABE AUSGABE31 . . April März 2012 2011

Garten gestalten â&#x20AC;&#x201C; aber wie? Der FrĂźhling ist da und mit ihm auch die ersten warmen Sonnenstrahlen, die vor allem die Gartenbesitzer und jene, die es werden wollen, ins Freie locken. Jetzt geht es ans Eingemachte, denn wer vor einer leeren Fläche steht, sollte sich â&#x20AC;&#x201C; sofern die Planung idealerweise nicht schon im Winter stattgefunden hat â&#x20AC;&#x201C; spätestens jetzt ein Pflanzkonzept zurechtlegen. Bei der Neuanlage eines Gartens ist räumliches VorstellungsvermĂśgen gefragt. Bevor man zur Planung schreitet â&#x20AC;&#x201C; am besten unter fachkundiger Hilfe â&#x20AC;&#x201C; sollte man eine Checkliste anlegen, die alle AnsprĂźche und WĂźnsche der kĂźnftigen groĂ&#x;en und kleinen GartennutzerInnen berĂźcksichtigt. Nur so haben alle Familienmitglieder ihre Freude daran. Dann ist es an der Zeit, die Gartenfläche in verschiedene â&#x20AC;&#x17E;Räumeâ&#x20AC;&#x153; einzuteilen, in denen individuelle Aktivitäten stattfinden sollen. So verlangen Grillplatz mit angeschlossenem Sitz- und Poolbereich andere Voraussetzungen, wie der sonnig platzierte GemĂźsegarten oder der idealerweise im Halbschatten eingebaute Seerosenteich. Die Kinder wollen ihre

Gartenerde â&#x20AC;˘ Rindenmulch â&#x20AC;˘ GrĂźnschnittentsorgung

www.gartenerde.at

0699/15158801 od. 0664/8300333 #BHHFSBSCFJUFO  &JOGSJFEVOHFO  )JOUFSGĂ MMVOHFO  (BSUFOQMBOJFSVOHFO  4DIXJNNCBEBVTIVC 4UFNNBSCFJUFO;VMFJUVOHTHSBCVOHFO-Ă&#x161;GGFMCSFJUFODN DN)ZESPNFJÂ&#x201C;FM#Ă&#x161;TDIVOHTMĂ&#x161;GGFM

'FSEJOBOE,FSOCBVFS "#SFJUFOTFF -JOEFOXFH .PCJM    5FMFGPO    &.BJMPGĂĽDF!LFSOCBVFSDPN IUUQXXXLFSOCBVFSDPN

OVSDN&JOGBISUCSFJUFFSGPSEFSMJDI

geschĂźtzte Ecke, in der sie ungestĂśrt spielen kĂśnnen und die GroĂ&#x;en träumen von einem lauschigen Plätzchen zum Entspannen und Lesen â&#x20AC;&#x201C; vielleicht auf einem Hochstand im Kronenbereich eines groĂ&#x;en Baumes? All diese Anforderungen unter einem Hut zu bringen, erfordert einiges an Geschick. Unter BerĂźcksichtigung der finanziellen Seite â&#x20AC;&#x201C; eine Gartengestaltung kann durchaus mit der Einrichtung eines Zimmers verglichen werden â&#x20AC;&#x201C; kĂśnnen die Ideen sofort oder sukzessive umgesetzt werden. Bei der zweiten Variante gilt es zunächst, einen Rahmen durch Heckenpflanzung zu setzen und den Weg anzulegen. Dann pflanzt man als raumtrennende Elemente die GehĂślze. Sollte das Budget die Pflanzung der Staudenbeete in diesem Jahr noch vereiteln, so ist man gut beraten, die Rasenflä-

che anzulegen. Somit verhindert man Unkrautwuchs und Staubbelastung und kommt seiner begehrten grĂźnen Oase doch schon sehr nahe. Empfehlenswert ist auch die vorgezogene Errichtung landschaftsbaulicher Elemente, wie Sitzplatz, Trockenmauer, Gartenteich oder aber der Pooleinbau, so dass durch die Zulieferung der Baustoffe die spätere Rasenfläche nicht mehr befahren werden muss und Garten und Pool bereits in vollen ZĂźgen genossen werden kann. Im Folgejahr kĂśnnen dann GemĂźsebeete und die kostenintensiven Rosen- und Staudenbeete angelegt bzw. Obstbäume gesetzt werden. Dann erst bekommt man sein grĂźnes Paradies so richtig zu spĂźren â&#x20AC;&#x201C; sowohl durch die erforderliche Pflege, als auch durch die FrĂźchte, die man stolz ernten darf.

Sie wollten schon immer Ihren Garten oder vielleicht das Interieur Ihres Wohnhauses mit einem Familienpool ausschmĂźcken. Hierzu bieten wir Ihnen unsere Neuen Polyesterpools in strahlender Granit Optik an!

scheiden. Sehr wichtig sind auch das Material, aus welchem der Pool hergestellt ist und die Ausfßhrungsqualität. Selbstverständlich ist eine Beratung bei uns oder auch bei Ihnen vor Ort kostenlos fßr Sie! Besuchen Sie uns in unserer Ausstellung in Mistelbach, hier kÜnnen Sie alles sehen und auch anfassen!

Wir halten was andere Versprechen 10 Jahre Haltbarkeit des Materials, Mannigfaltigkeit der Oberflächenbehandlungen, Spitzentechnologie der Wärmedämmung, Schnelle und einfache Montage inkl. der gesamten Technik, Gesamtservice auch lange nach einem Kauf bei Poolhaus Unsere Pools sind nicht nur fßr einige Saisonen, sondern fßr einige Jahrzehnte gedacht. Der Anschaffungspreis des Pools sollte deshalb nicht das einzige Kriterium sein, nach dem Sie ent-

Zusätzliche Ausstattung fßr hÜheren Nutzungskomfort Massagedßsen - Perltreppe Luftdßsen - Beleuchtung LED des Schwimmbeckens - Gegenstromanlagen - Wasseraufbereitung auf Basis von Salzwasser Handelsagentur Poolhaus, Liechtensteinstrasse 6a, Mistelbach Telefon/Fax: 02572 32472 Service Bßro: 0664 1169 133 Mobil: 0676 745 2048


FIT & GESUND

11

BroschĂźre informiert Ăźber die Leistungen der Tagesklinik Rechtzeitig zum Informationstag â&#x20AC;&#x17E;Komm ins Klinikumâ&#x20AC;&#x153; wurde auch der neue Informationsfolder fĂźr das Medizinische Zentrum Gänserndorf (MZG) vorgestellt. Er soll PatientInnen Ăźber das medizinische Leistungsspektrum, sowie Ă&#x2013;ffnungszeiten und Wichtiges rund ums MZG informieren. Alle notwendigen Informationen Ăźber das Leistungsangebot des Medizinischen Zentrums Gänserndorf bringt ein neuer Informationsfolder, der seit Ende März im MZG aufliegt, auf einen Blick.

In handlichem Format zeigt er anschaulich was im MZG angeboten wird, stellt das Team und die Ă&#x2013;ffnungszeiten vor. AuĂ&#x;erdem finden PatientInnen darin auch Wichtiges rund um die BehandlungsmĂśglichkeiten im

6 StundenLaufen fßr guten Zweck Traumhaftes Wetter begleitete die LäuferInnen des ersten Sechs-Stunden-Benefizlaufes in Lassee, der zugunsten des Kinderhospitzes Sterntalerhof erfolgreich ßber die Bßhne ging. Die Lust am Laufen, aber vor allem der soziale Hintergedanke spornte die 270 Teilnehmer auf dem 1,9 km langen Rundkurs zu HÜchstleistungen an. Dabei galt es, innerhalb von sechs Stunden so viele Kilometer, wie nur mÜglich als Alleinläufer, in Staffeln oder mit Nordic Walking StÜkken zu sammeln. Nach 3 Runden (5,7 km) hatten die Teilnehmer des Volkslaufes ihr Ziel erreicht. Als Siegerin feierte man Bernadette Schuster (SK VOEST). Den Gesamtsieg bei den Männern holte sich Clemens Prokschi (P3 Topteam Tri). Besonders gefeiert wurde der ungarische Teilnehmer Gabor Muhari, der mit einer hervorra-

genden Leistung von 89,45 km als Gesamtsieger des 6-Stunden-Einzellaufs hervorging. Damit erzielte Muhari die aktuelle Jahres-Weltbestleistung. Bei den Damen siegte Verena Nefischer (Union Deutsch-Wagram). Tolle Leistungen erbrachten auch die Nordic Walker. Zum Doppelsieg schafften es Peter Stern und Ewald Illitsch. Bei den Damen dominierte Claudia Trattnig. Staffelsieger wurde die Staffel â&#x20AC;&#x17E;Lieber alt und schĂśn als jung und schnellâ&#x20AC;&#x153;. Den Sieg um den Titel â&#x20AC;&#x17E;Flotteste Gemeindeâ&#x20AC;&#x153; holten die Erdpresser LäuferInnen. Besondere Erwähnung verdienen die jĂźngsten und ältesten Teilnehmer. So sorgte Tobias Hartner (Jahrgang 1998) mit einer grandiosen Laufleistung von 44,6 km fĂźr Freude - vor allem in den eigenen Reihen. Bodo Rathsburg (Jahrgang 1935) absolvierte in den sechs Stunden als ältester Teilnehmer beachtliche 36 km.

Einfach Abnehmen! Kurs zur gesunden Gewichtsreduktion in Strasshof, FeldstraĂ&#x;e 9 Beginn:

Mi, 25. 4. 2012

TeilnahmegebĂźhr fĂźr 12 Wochen â&#x201A;Ź 59,(max. 25 Personen)

Info & Anmeldung bei: Anita Trecha 0676 / 87 83 51 20 od. Manuela Gruber 0664 / 50 29 577

MZG sowie allgemeine Informationen. Einen ersten Blick in den Folder warfen die Besucher beim Infotag â&#x20AC;&#x17E;Komm ins Klinikumâ&#x20AC;&#x153;. Labg. Rene Lobner: â&#x20AC;&#x17E;Der neue Folder ist eine Orientierungshilfe fĂźr PatientInnen. Hier findet man nun alle wichtigen Informationen rund ums Medizinischen Zentrum Gänserndorf.â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;Uns war es wichtig eine Ă&#x153;bersicht zu schaffen, was an medi-

     





 

          !" "# $% &"'( ' 

         

zinischen Leistungen im MZG angeboten wirdâ&#x20AC;&#x153;, erklärt Regionalmanager Tiefenbacher die Intention hinter dem neuen InfoFolder. Er soll auĂ&#x;er im MZG selbst demnächst auch in Ă&#x201E;mtern und Arztpraxen aufliegen.

2 WM-Tickets fĂźr RopeSkipper aus Gänserndorf! FĂźr die am 17. März in Gr. Siegharts ausgetragenen Austrian Masters im Rope-Skipping entsandte der SV Volksbank Gymnastics Gänserndorf vier Springer. Wiederholt konnte Laura GĂ&#x2013;TTFERT beweisen, dass sie zur Elite der heimischen Rope-Skipping-Szene gehĂśrt. Wie im Vorjahr sicherte sie sich mit einer souveränen Leistung den 3. Rang in der Masters-Klasse und lĂśste damit ihr Ticket zur WM in Florida und der EM in Portugal. FĂźr eine Ă&#x153;berraschung sorgte Florian BLĂ&#x153;MEL in der Junioren-Klasse. Er dominierte den Wettkampf in den Speed-Bewerben, Ăźbertrumpfte seine persĂśnliche Bestleistung und durchbrach die magische Marke mit 403 SprĂźngen im 3-Minuten Speed. In der Gesamtwertung verteidigte er seinen 2. Rang vom Vorjahr und lĂśste damit das WM- und EM-Ticket in der Junioren-Klasse. Die weiteren Springer von Gymnastics Gänserndorf, Christine VAN LINTHOUDT und Benjamin PETERMICHL, belegten in der Masters-Klasse den 8. und 9. Rang.


12

ORTH AN DER DONAU

ORTH SAISON IM NATIONALPARK-ZENTRUM Nun lässt sich den Frühling in vollen Zügen genießen - wie wär’s mit einem Ausflug ins schlossORTH Nationalpark-Zentrum? Seit 21. März ist das Tor zur Au täglich geöffnet. Die Geheimnisse des Nationalpark Donau-Auen erfahren, Tiere auf der Schlossinsel beobachten und die Besonderheiten der Aulandschaft erkunden - das NationalparkZentrum ist das ideale Ausflugsziel für Familien. Die Ausstellung DonAUräume möchte Neugier auf die Begegnung mit der Natur wecken. Bei einem Rundgang über das Auerlebnisgelände Schlossinsel können Europäische Sumpfschildkröten, Schlangen und Zieseln beobachtet sowie typische Pflanzen der Au kennen gelernt werden. In der begehbaren Unterwasserstation lassen sich durch die Panoramascheiben Fische beobachten. Für Kinder gilt es, Hängebrücke oder Pflock-Pfad zu überwinden. Das Nationalpark-Zentrum ist auch Informations- und Buchungsstelle für Exkursionen. Ab Ende April ist der bayrische Donauauwald Neuburg-Ingolstadt mit einer Ausstellung zu Gast. Extra-Tipp: Familienfest „Artenschutz in unseren Nationalparks“, So. 22. Apr. Tel. 02212/3555, schlossorth@donauauen.at, www.donauauen.at 21. März - 30. Sept. 9 - 18h, 1. Okt. - 1. Nov. 9 - 17h

AUSGABE AUSGABE31 . . April März 2012 2011

Orther Naturschützer und Schüler kämpfen für Dohlen! Die Dohle (Corvus monedula) ist ein Rabenvogel, der als kleinster Vertreter seiner Familie in ganz Europa beheimatet ist. Auch im Marchfeld fühlte sich der Steppenvogel als anpassungsfähiger Kulturnachfolger früher wohl. Die Intensivierung der Landwirtschaft, der vermehrte Pestizideinsatz sowie fehlende Brutplätze vermiesten dem Rabenvogel aber das Leben - nicht nur im Marchfeld. Die Bestände sind mittlerweile so dezimiert, dass der Vogel in der Roten Liste gefährdeter Arten Eintrag gefunden hat. Die Dohle wurde heuer zum „Vogel des Jahres“ ernannt. Damit holt man den putzigen Gesellen verdienterweise vor den Vorhang. Einst besiedelte der schwarz-grau-glänzende Rabe mit seinen hellblauen Augen gerne hohe Gebäudestrukturen,

wie Kirchtürme, Industriekamine oder Schlossbaulichkeiten. Im Zuge der Dohleninitiative von Georg Frank (Nationalpark Donau-Auen) mit den SchülerInnen der Campus Schule Orth unter Mithilfe der Gemeinde bringt man die Dohle wieder mit dem Bewusstsein ihrer positiven Vorzüge in heimisches Gefilde zurück. „Seit die Dohle neben den Nistkästen nun auch wieder das Schloss besiedelt, hat sich auch das Taubenproblem reguliert“, berichtet Frank. Die Dohle bevorzugt - ebenso wie die Taube - stets die höchsten Ansitzstrukturen und vertrieb die - aufgrund der Verschmutzungsprobleme - nicht so gern gesehenen Tauben. Auch in der Landwirtschaft galt die Dohle stets als nützlicher Helfer, der auf biologische Art

und Weise die Schädlinge regulierte. Heute hat man die Vorzüge dieser Vogelart erkannt und versucht, dem klugen und sozialen Gesellen durch das Angebot geeigneter Nistplätze die Ansiedlung schmackhaft zu machen. Die ersten Nistkästen wurden schon 2007 gemeinsam mit den SchülerInnen der Campus Schule Orth gebaut. Das war der Startschuss zur Initiative „Ansiedlung der Dohlenkolonie“ rund um Schloss Orth. Erstaunt beobachtete man die Kommunikationsfähigkeit der intelligen-

ten Singvögel. „Die in Volieren im Hof von Schloss Orth gehaltenen blinden oder sonst behinderten Dohlen aus der Eulenund Greifvogelstation Haringsee lockten bald schon das erste freilebende Brutpaar an“, erzählt Dohlenspezialist Georg Frank. Seither wuchs der Bestand auf 12 Brutpaare an. Alle Nistplätze waren belegt und so fertigten die jungen „Naturschützer“ gemeinsam mit Georg Frank erneut Nistkästen an, die in Kooperation mit der Gemeinde vor kurzem aufgehängt wurden. Ein Nistkasten wurde direkt vor den Fenstern der Campus Schule platziert, um den SchülerInnen das Beobachten ihrer Schützlinge zu ermöglichen. „Erstmals ist der Blick aus dem Fenster sogar erwünscht“, scherzt Georg Frank.

„Kulturwochen Marchfeld“ Eine Gruppe engagierter Kulturinteressierter hat die Arbeitsgemeinschaft „Kulturwochen Marchfeld“ ins Leben gerufen – ein Projekt, das das Bewusstsein für das Marchfeld als kulturelles Zentrum stärken möchte. Initiatoren waren der Raasdorfer Bürgermeister Krutis, sowie Prok. Plachecky und Mag. Feigl vom Schloss Hof. Im weiteren Team arbeiten nun DI. Oitzinger von den Bundesforsten für Schloss Eckartsau, Martin Sommerlechner für Groß-Enzersdorf und Liselotte Margl für Schloss Orth. Geboten wird von Ende April bis Juli ein umfangreiches, niveauvolles Kulturprogramm in den Schlössern Eckartsau, Orth und Hof, sowie in Groß-Enzersdorf. www.kulturwochen-marchfeld.at

Sinfonietta Schloss Orth „Frühlingsklänge“ – Sonntag, 29. April 2012 um 17 Uhr Unter Konstantin Ilievsky spielt die Sinfonietta dell’Arte die Streicherserenade von Dvořak und „Der Frühling“ von Piazolla. Nach einem Divertimento von Mozart singen im 2. Teil Iva Krasteva und Kiril Scharbanov von der Staatsoper Sofia Arien von Mozart und Verdi. Karten: Liselotte Margl, 0680 2168793 www.klassik-im-marchfeld.at


MARCHFELD

13

Baxter ausgezeichnet: „Leitbetrieb Niederösterreichs“ Das Pharma- und Medizintechnikunternehmen Baxter, das in Orth an der Donau und in Wien 4.200 Mitarbeiter/ -innen beschäftigt, wurde mit dem Zertifikat „Leitbetrieb Austria“ ausgezeichnet. Baxter alles zur Verfügung, was dazu beitragen kann, das Arbeitsleben gesundheitsfördernd zu gestalten. Herget: „2011 wurde Baxter vom österreichischen Sozialministerium mit dem ‘Staatspreis Arbeitssicherheit‘ ausgezeichnet.“ Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird durch eine Unternehmenskultur gefördert, die mit dem Bundespreis für das frauenund familienfreundlichste Unternehmen Österreichs (2004) ausgezeichnet wurde. „2011 wurde Baxter vom Wirtschaftsministerium das erste Vollzertifikat für „berufundfamilie“ verliehen: Für betriebliche Maßnahmen, die an die aktuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter/-innen angepasst sind und für das bereits erreichte hohe Niveau der Vereinbarkeit von Beruf und Familie“, so Herget. „Baxter bietet zum Beispiel flexible Arbeitszeiten und teilweise auch die Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten. Eine Besonderheit ist, dass auch Führungskräfte auf Teilzeit-Basis arbeiten können.“ Eine praktische Konsequenz: In Österreich liegt die Frauenquote in Führungspositionen bei 38 Prozent. Insgesamt liegt die Frauenquote bei Baxter in Österreich bei derzeit 50 Prozent, wobei 65 bis 75 Prozent aller Mitarbeiterinnen eine technisch oder wissenschaftlich orientierte Ausbildung haben.

Anzeige

Das Zertifikat wurde von Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ)-Präsidentin Sonja Zwazl, WKNÖ-Direktor Franz Wiedersich und Heinz Hoffer (Leitbetriebe Austria) überreicht. Baxter Plant Manager Vaccines/ Recombinant Products Orth, Alexander Herget, nahm die Auszeichnung entgegen. Schirmherr der Veranstaltung waren die WKNÖ und die Niederösterreichische Versicherung (NV). „Leitbetriebe“, so wurde die Auszeichnung begründet, „haben sich auch jenseits der reinen Am Foto (von li nach re): Heinz Hoffer (Leitbetriebe Austria), Alexander Leistung am Kunden und am Herget (Baxter AG), KommR Sonja Zwazl (Präsidentin der WKNÖ), Dr. Franz Wiedersich (Direktor der WKNÖ). Markt qualifiziert“. Für niederösterreichische Leitbetriebe sei umfassende Fort- und Weiter- bens- und Arbeitsbedingungen alcharakteristisch, dass „die Krise bildung innerhalb des Unterneh- ler Mitarbeiter/-innen. Baxter tut bei ihnen bisher nicht angekom- mens sowie die familienfreundli- alles, um ihnen optimale profesmen ist. Die hiesigen Betriebe chen Einrichtungen“ hervor. sionelle Entfaltungsmöglichkeisind strategisch klar ausgerichtet, ten und ein gutes Gleichgewicht haben einen ausgewogenen Ex- Baxter-Unternehmenszwischen Arbeit und der Erfülportanteil und ein starkes Mar- philosophie zur lung ihrer Lebensbedürfnisse zu kenbewusstsein von der Mit- „Work-Life-Balance“ ermöglichen.“ arbeiter-Entwicklung bis zur Kundenbeziehung.“ „Einer der wichtigsten Anreize, Breite Palette spezieller Insgesamt wurden 40 Unterneh- den Baxter seinen Mitarbeiter/ Maßnahmen zur Mitarbeimen als „Leitbetriebe Nieder- -innen geben kann, ist eine Sinn- ter/-innen-Förderung österreichs“ ausgezeichnet, wo- stiftung, die über den bloßen Unbei Baxter mit 4.200 Mitarbeiter/ ternehmenserfolg hinausreicht“, Die breite Palette spezieller Maß-innen der größte ist: Baxter pro- kommentierte Herget die Aus- nahmen umfasst Fort- und Weiduziert in Niederösterreich und zeichnung. „Baxter arbeitet dar- terbildung im jeweiligen fachWien insgesamt 22 Produkte, die an Menschenleben zu retten und lichen Bereich, aber auch in rund hundert Länder expor- schwerkranken Menschen eine Nachwuchsförderungs-Programtiert werden. Das Leitbetriebe- möglichst gute Lebensqualität me und eigene Angebote zur Institut hebt bei Baxter, abgese- zu ermöglichen. Der Einsatz für Entwicklung persönlicher Fühhen von der Innovationskraft des das Wohl der Menschen erstreckt rungsqualität. Arbeitsmedizinisch Unternehmens, besonders „die sich bei Baxter auch auf die Le- steht den Mitarbeiter/-innen von


14

UMWELT/ENERGIESPAREN

SKARABELA SETZT AUF ERNEUERBARE ENERGIE Was den Gästen der Fahrschule Easy Drivers- Skarabela in Groß-Enzersdorf kürzlich auffiel, waren kein Lärm und keine Abgase. Alfred Skarabela und Sohn Nikolaus, studierter ÖkoEnergietechniker der FH Wels (OÖ), präsentierten ihre neue Eco-Fahrschule. Man bezieht nur noch Strom aus Wasserkraft und produziert selbst Elektrizität aus Sonnenenergie. Die Photovoltaikanlage reicht aus, um die Elektrofahrzeugflotte zu betanken. Segway, Elektrofahrrad, -mopeds, -motorrad bis hin zum Elektroauto gehören dazu. Die Fahrlehrer, zertifizierte Spritspartrainer, die Messungen des Spritverbrauchs während der Perfektionsfahrten durchführen, sorgen für ökologisches Bewusstsein der Führerscheinneulinge. Da bei den praktischen Prüfungen noch immer Fahrzeuge mit Schaltgetriebe verlangt werden, wurde in den letzten Jahren der „normale“ Fuhrpark auf Fahrzeuge mit niedrigem CO2Ausstoß umgestellt.

AUSGABE AUSGABE31 .. April März 2011 2011

Energieautark – es liegt an nur an uns selber … In Zeiten des Klimawandels steht das Thema erneuerbare Energieformen im Mittelpunkt jeder Umweltdebatte. Fakt ist: Energie wird verbraucht – und das in immer größeren Mengen. Die Ansprüche der Konsumenten steigen und mit diesen auch die Energieverbrauchszahlen. Diese Tatsache verlangt umso mehr die Auseinandersetzung mit alternativen und vor allem effizienteren Energieformen, will man nicht ganz auf den gewohnten Komfort verzichten. Energieformen, die sauber zu gewinnen sind und gleichzeitig den Ansprüchen der „verwöhnten“ VerbraucherInnen Genüge leisten. Österreich will bis 2020 den Anteil erneuerbarer Energieträger von derzeit 24 auf 34 % steigern, um eine 16-%ige Reduktion der Treibhausgasemissionen zu erwirken. Diese Marke gilt es, seitens der rot-weiß-roten Nation im Rahmen der verpflichtend festgelegten EU-Ziele zu erreichen. Diese auf lange Sicht ausgelegte Energiestrategie ist auch notwendig, schließlich müssen bis 2050 die CO2-Emissionen um 80 % gesenkt werden. Dementsprechend muss gehandelt werden. Auch auf regionaler Ebene. Ziel ist es, durch einen

Mix von erneuerbaren Energieformen – vor allem nachhaltig – eine umweltfreundliche Energieversorgung zu gewährleisten. Je größer der Wirkradius aus erneuerbaren Energieträgern, umso kleiner die Abhängigkeit von fossilen und somit endlichen Energieformen. Dieser Tatsache ist man sich im Marchfeld durchaus bewusst, weshalb man gerade hier auf erneuerbare Energieformen setzt:

Energieträger Windkraft Ziel der Marchfeld-Gemeinden ist es, in regionaler Zusammenarbeit zusätzlich zu den bestehenden Windkraftanlagen weitere Standorte für Windräder ausfindig zu machen und in Absprache mit Ornithologen und Gemeindeverbänden zu erweitern. Ein neuer Plan steht in Kürze zur Verfügung. Energieträger Holz Durch die gemeinsame Nutzung der in Besitz der Marchfeldgemeinden befindlichen Wälder bieten sich ideale Voraussetzungen, um Holzzentral- und Pelletsheizungen, Kachelöfen bzw. Kamine mit Speicherfähigkeit ebenso zu bedienen, wie Hackschnitzelheizungen oder Holzver-

gaserkessel. Laut Energiekonzept stammt die regionale Wärme zu 67 % aus Holz und zu 20 % aus Hackschnitzeln. Damit liegt man im Trend traditioneller Energiegewinnung, die durch nachwachsende Rohstoffe gesichert ist.

Energieträger Sonne Der Ausbau von Photovoltaikund Solarthermieanlagen im Privatbereich differenziert stark zwischen den einzelnen Gemeinden. Laut Energiekonzept schätzt man den aktuellen Bestand von Photovoltaik auf ca. 400 und von Solarthermie auf ca. 1000 Anlagen in der gesamten Region (Stand 2010). Bei den erwähnten Energieformen sollte man auch als Privatverbraucher stets an den sparsamen Umgang mit endlichen Ressourcen denken. Die persönliche Einstellung, den Verbrauch nur minimal zu senken, bringt in Summe enorm viel. Dazu zählt auch: Akkus und Ladestationen nach dem Aufladen vom Netz zu nehmen und den StandbyModus bei Geräten abzuschalten. Tropfende Wasserhähne und WC-Spülung zu reparieren, um Wasser zu sparen oder aber einfach das Licht auszuschalten, wenn man den Raum verlässt.


SERVICE

Konzept für heikle Kreuzung Auf Initiative von Stadtrat Cepuder wurde mit Hilfe zweier Studenten der Uni für Bodenkultur im Zuge einer Abschlussarbeit eine Variantenstudie der Straßengestaltung im Bereich der Kreuzung Raasdorferstraße – Rutzendorferstraße – Kudlich Ring und Renner Ring durchgeführt. Im Anschluss an umfangreiche Vermessungen, Verkehrsstromanalysen und planlicher Darstel-

lung des IST-Zustandes wurden 2 Varianten entwickelt, die Fachleuten des Landes präsentiert wurden. Bei sämtlichen Planungen wurde besonderes Augenmerk auf die Anforderungen auch in Hinblick auf Befahrbarkeit mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen gelegt. Derzeit werden die Varianten von der Landesregierung geprüft. Nach Entscheidung soll die Umsetzung im Stadtrat diskutiert werden.

60 „Saubermänner“ in Leopoldsdorf/M. Am 24. März trafen sich in Leopoldsdorf im Marchfelde wieder mehr als 60 engagierte GemeindebürgerInnen zum jährlichen Frühjahrsputz der Wege und Straßenränder im Gemeindegebiet. Bevor das erste Grün in der Natur erstrahlt, sieht man den vielerorts achtlos entsorgten Müll noch besonders gut, meint etwa Dr. Dieter Nefischer, Obmann der Jagdgesellschaft Leopoldsdorf, die diese Aktion gemeinsam mit der Gemeinde organisiert. GfGR Dr. Clemens Nagel freut sich, dass die Vereine auch in diesem Jahr wieder so aktiv teilnehmen, denn die meisten Natursäuberer/innen wurden von etwa 10 Vereinen gestellt. Was den Müll betrifft, so ist seit vielen Jahren ein Trend wahrzunehmen: „Während durch die guten Sperr- und Sondermüllentsorgungen des GVU in den Gemeinden die „spektakulären“ Müllfunde in der Natur deut-

lich abnehmen, steigt der (Plastik-)Müll, der oft von Autofahrern entlang der Straßen einfach aus dem Fenster geworfen, und vom Wind vertragen wird“, so Nagel. Wenn die Menschen auf unsere Natur so heikel wären, wie auf ihre eigenen Gärten, hätten wir bei der Flurreinigung nicht so viel zu tun, sind sich die „Saubermänner und Sauberfrauen“ einig! Mit dabei und auf dem Foto unter anderem: Bgm. Thomas Nentwich, Vzbgm. Ernst Schwarz, Jagdleiter Dr. Dieter Nefischer, Gemeinderäte/innen der SPÖ und ÖVP Leopoldsdorf, Jäger, Freiwillige Feuerwehr (Kdt. GfGR Ing. Siegfried Nemeth) , SPÖ Frauen, Kinderfreunde, Pensionistenverband, Erster Marchfelder Fischereiverein, Fischereiverein Leopoldsdorf, Sportclub, Musikverein, Tennisclub, Kulturforum Leopoldsdorf und Breitstetten.

___________ KOLL

&

15

PARTNER

STEUERBERATUNGSGESELLSCHAFT WIRTSCHAF TSTREUH AND GES.M.B.H. & CO KG HOLLABRUNN  STOCKERAU  G ÄNSERNDORF TULLN

2000 Stockerau, Sparkassaplatz 1; 2020 Hollabrunn, Brunnthalgasse 1a 2230 Gänserndorf, Bahnstraße 2; 3430 Tulln, Prof. Grossmannstr. 3/17 Tel. 050/256-55, Fax DW 533 e-mail: save.tax@koll-partner.at  web: www.koll-partner.at

Professionelle Hilfe auch für Ihre Firma! SPARPAKET – was nun? Vor wenigen Tagen wurde das Stabilitätsgesetz 2012 im Parlament beschlossen. Dieses von Politik und Medien als „Sparpaket“ bezeichnete Gesetzeswerk umfasst neben einer großen Anzahl von Gesetzesänderungen, die mittel- und langfristige Einsparungen bewirken sollen, auch Steuererhöhungen sowie neue Steuern, die mit sofortiger Wirkung die Staatseinnahmen zusätzlich erhöhen werden. In einem Land mit einer der höchsten Steuerquoten insgesamt wird der Druck auf den Mittelstand weiter verstärkt. ActioestReactio – Druck erzeugt Gegendruck. Ein ursprünglich aus der Physik stammendes Prinzip ist im täglichen Steuerdschungel vermehrt zu beobachten.

Dabei brauchen Sie professionelle Hilfe Steuerberatung bedeutet deshalb für uns nicht nur die rasche perfekte Ausnützung sämtlicher Möglichkeiten um die Steuerlast so gering wie möglich zu halten, sondern auch Steuerplanung und Rechts-

formberatung. Umgründungen können von uns rasch und professionell durchgeführt werden, betriebswirtschaftliche Beratungen – unter Einbeziehung sämtlicher steuer- und abgabenrechtlicher Berechnungen und Günstigkeitsvergleiche. Gerne begleiten wir Sie bei Investitonsvorhaben und Gesprächen mit Ihrer Bank.

Modernes Rechnungswesen Wir können mittels neuester Software und unseres bestens ausgebildeten Teams die Erstellung der Buchhaltung, Lohnverrechnung und Bilanzierung sehr effizient für Sie erledigen. Die Möglichkeit der automatischen Verbuchung von Belegen und Bankdaten erspart Zeit und Kosten. Dadurch haben wir mehr Zeit Ihre Daten zu analysieren und Ihnen wichtige betriebswirtschaftliche Auswertungen zur Verfügung zu stellen. Auf Wunsch können Sie unsere Software via Internet nutzen und Ihre Buchhaltung teilweise oder ganz selber auf unseren Servern erstellen. Egal wo Sie sich auf der Welt gerade aufhalten, können Sie Ihre Buchhaltungsdaten einsehen oder ausdrucken und haben bei Kunden- oder Lieferantengesprächen alle wichtigen Unterlagen sofort bei der Hand.

Wo finden Sie uns Wir stehen Ihnen in unseren Büros in Hollabrunn, Stockerau, Gänserndorf und Tulln gerne für eine unverbindliche Erstberatung zur Verfügung. Vereinbaren Sie einen Termin unter 050 256 55 oder besuchen Sie uns unter www.koll-partner.at im Internet Anzeige


16

STRASSHOF

STRASSHOF PRIMA MUSIKER AUS DER MUSIKSCHULE Im März fand der Landesmusikwettbewerb „Prima La Musica“ für junge MusikerInnen im Festspielhaus St. Pölten statt. Von 13 angetretenen SchülerInnen der Regionalmusikschule Strasshof erreichten dabei beachtliche 10 einen Preis. Insgesamt wurde siebenmal ein 1. Preis – davon zweimal mit Auszeichnung und dreimal ein 2. Preis erzielt. Eine Schülerin wird für Strasshof im Mai beim Bundeswettbewerb antreten. Der diesjährige Wettbewerb war wieder eine eindrucksvolle Demonstration musikalischer Vielfalt und zeigte einmal mehr die vielen Talente, welche an der Musikschule nicht nur entdeckt, sondern auch gefördert werden. Die Marktgemeinde Strasshof hat Teilnehmer, Eltern und Verwandte, sowie natürlich auch die LehrerInnen zu einer kleinen Feier am Gemeindeamt eingeladen. Bürgermeister Deltl, Vizebürgermeister Vock und der zuständige GGR Schischkofsky beglückwünschten die Beteiligten und überreichten den MusikerInnen kleine Geschenke.

AUSGABE AUSGABE31 .. April März 2011 2011

Pröll, Zwazl und Daxbacher eröffnen Marchfeld Messe ‘12 Vom 20. bis 22. April 2012 findet auf dem traditionellen Messegelände in Strasshof die insgesamt 37. Marchfeldmesse statt. Das regionale Messe-Ereignis, wird von ehrenamtlichen Funktonären des Gewerberinges Strasshof organisiert. Die Messe, die auch in krisengeschüttelten Zeiten erwartungsgemäß erfolgreich über die Bühne gehen wird, steht heuer erstmals unter dem „Zepter“ des neuen Obmannes Robert Kohout. Mit Kohout steht dem Gewerbering kein Newcomer vor. Er bewies schon in den letzten Jahren durch erfolgreiche Federführung bei Planung und Umsetzung der Messe Kompetenz. Schwerpunkt der heurigen Marchfeldmesse ist das Thema „Bauen und Wohnen“. Logisch wenn man bedenkt, dass die Nordbahn-Achse von Deutsch-Wagram bis Gänserndorf eine der größten Wachstumsregionen Österreichs ist. Dementsprechend rechnen die

Zum 80er von Fritz Heller Pünktlich am 21. März ging im Strasshofer Möbelhaus Doschek die Frühlingsvernissage der marchfeld galerie über die Bühne. Gezeigt werden - bis zum Sommerbeginn - Werke von Briant Rokyta sowie Sonderausstellungen von Wolfgang erbens und Leopold Jirout (Holzskulpturen). Helmut Pacholik, Gottfried „Laf“ Wurm, Herbert Eigner, Helmfried Knoll und Gottfried Doschek lasen, zu dessen 80. Geburtstag, Werke von Friedrich Heller. Die musikalische Begleitung nahm der Chor Omni Voice vor. Moderiert wurde die Veranstaltung von Dr. Maria Gager.

GEWINN

Baustein-Aktion - i20 von Hyundai gewinnen Fast schon selbstverständlich ist jene Bausteinaktion im Rahmen der MarchfeldMesse in Strasshof bei der es wieder zahlreiche Preise zu gewinnen gibt. Hauptpreis - und auch das ist liebgewordene Tradition - ist ein Hyundai aus dem Hause Inter-Car Wendt. Heuer ist es ein i20 mit umfangreicher Sonderausstattung, der eine/r Gewinner/in der Bausteinaktion winkt. Die Bausteine gibt‘s bei zahlreichen Gewerbering-Mitgliedern, sowie bei der Messe selber. Im Bild die Gewerbering-Spitze mit Mag. Birgit Konrad und Ing. Roman Wendt vom Inter-Car-Team. Anzeige OrganisatorInnen mit regem Besucher-Zustrom. Für die AusstellerInnen ist dies die perfekte Möglichkeit, sich zu präsentieren, bestehende Kundenkontakte zu pflegen und neue Kunden zu gewinnen. Außergewöhnlich ist auch das vielfältige Rahmenprogramm, welches die Verlosung eines Autos als Hauptpreis im Rahmen einer Bausteinaktion zum Inhalt hat. Auch heuer gibt‘s wieder einen Hyundai vom InterCar-Team Wendt (siehe Kasten oben). BesucherInnen können sich außerdem vom reichhaltigen Ga-stronomieangebot verwöhnen lassen und den Kids stehen Volkshilfe-MitarbeiterInnen betreuend zur Seite. Ein Blutspendebus des Roten Kreuzes wartet ebenfalls auf die Besucher. Der Gewerbering Strasshof freut

sich schon jetzt darauf, Sie als Besucher bei der wichtigsten regionalen Messen im Weinviertel begrüßen zu dürfen. Die Eröffnung am 20. April 2012 um 10:30 Uhr auf der Festbühne wird durch Landeshauptmann Erwin Pröll vorgenommen. Auch Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl ist angesagt. Als Stargast konnten Kohut & Co. den Langzeit-Trainer der Wiener Austria, Karl Daxbacher, gewinnen. Neben all den vielen Highlights, die die Messe zu bieten hat, wird auch heuer wieder die Ehrung der bezirksbesten Lehrlinge im Rahmen des Eröffnungsprogrammes vom Landeshauptmann, der WKNÖPräsidentin und WK-Bezirksstellenobmann Herbert Röhrer durchgeführt. Weitere Infos: www.marchfeldmesse.at


STRASSHOF

17

KÜCHENCENTER STRASSHOF

€ 55-

BEI KAUF EINER KÜCHE

GRANIT RÜCKWAND HINTER KOCHFELD „GRATIS“ 19% AUF ALLE GERÄTE „BAUKNECHT“ 23% AUF ALLE GERÄTE „ELEKTRABREGENZ“

INDUCTIONS GRILL

9,€ 15

BAUKNECHT AEG „SINGLE“

LFM. AB € 649,-

€ 349,-

ZUR VERLOSUNG VERLOSUNG KOMMT KOMMT EIN BAUKNECHT BA UKNECHT SIDE-BY SIDE-BY-SIDE KÜHLSCHRANK IM WERT VON VON

MESSEAKTIONEN

INDUCTIONS WOK

50% AUF AUSSTELLUNGSGERÄTE

€ 2327,2327,-

3 3 .3

3 €

GL 0M CH 2 O , H 3 S

EI

PR

F AU

„YOUNG“

9 9 .9

€5

ER 9,ET € 49

0 MLAN 2,9CHG x O 5 H

Z

2,4PREI

F AU

S

,-

99 ER € 3 ET ANZ

GRATIS LOSE FÜR ALL UNSERE KUNDEN LIEGEN AM DAN KÜCHENCENTER STAND FÜR SIE BEREIT

9,2 1 €

20. bis 22. April 2012 Strasshofer Messeplatz Hauptstraße 183

MESSEAKTION

HAUPTSTRASSE 190 2231 STRASSHOF 0699 10 82 84 84 www.dan-strasshof.at

WIR PLANEN UND FERTIGEN FERTIGEN NACH NACH MAß VORZIMMER-ESSGARNITUREN-STIEGENAUFGÄNGEBADEZIMMER UND VIELES MEHR VERLEGUNG UND LIEFERUNG ALLER ARTEN VON BÖDEN LAMINAT-PARKETT-KORK-PVC......

WIE ABGEBILDET - INKLUSIVE SPÜLE-ARMATUR-GERÄTE UND LIEFERUNG


18

VERANSTALTUNGSKALENDER

AUSGABE AUSGABE31 . . April März 2012 2011

Donnerstag 19.April . Deutsch-Wagram Freitag, 13. April . Gänserndorf Bilderbuchkino â&#x20AC;&#x17E;Wo die wilden Kerle wohnenâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Leon Piratâ&#x20AC;&#x153;, StadtbĂźcherei - BahnstraĂ&#x;e 34-36, 16.00 Uhr

Tel. 02247 3551

    

  

   

!!" # "  

Vortrag â&#x20AC;&#x17E;Natur im Garten - ein Paradies zum Bleibenâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; Gebhard Kofler-Hofer von der â&#x20AC;&#x17E;Arche Noahâ&#x20AC;&#x153;, Pflanzenverkauf â&#x20AC;&#x201C; im Rahmen der NĂ&#x2013;-Aktion: â&#x20AC;&#x17E;Natur im Gartenâ&#x20AC;&#x153; - Betriebsgesellschaft Marchfeldkanal, Franz Mair-StraĂ&#x;e 47 â&#x20AC;&#x201C; Eintritt frei, 17.30 Uhr

STEAKS & SPARERIBS

PERSONALVERRECHNUNG â&#x20AC;&#x201C; ABLAGE â&#x20AC;&#x201C; VERWALTUNG

2232 Deutsch Wagram Angerner Bundesstr. 1024

Lohn und Gehalt Outsourcing

ofďŹ ce@grillranch.at www.grillranch.at

Samstag, 18. Feber . Deutsch-Wagram

Karin Cservenka Gschnas FFW Deutsch-Wagram, Watzekgasse 24B, 2230 Gänserndorf-Sßd Tel. 0650 465 21 54 karin.cservenka@lo-g-o.at

19.00 Uhr, Feuerwehr-Haus www.lo-g-o.at

Freitag, 13. April . Gänserndorf

Freitag, 20. April . Gänserndorf

Australien von Sydney nach Tasmanien, Reisebericht von Angela & Franz Heller, 19:30 Uhr, Kulturhaus Schmied-Villa

FrĂźhlingserwachen und Tag der offenen TĂźr bei WUK bio.pflanzen mit Jungpflanzenmarkt, 10 bis 18 Uhr NovofermstraĂ&#x;e.

Samstag 14. April . Deutsch-Wagram

Freitag, 20. April . Prottes

Wald- und Flurreinigung â&#x20AC;&#x201C; Treffpunkt Stadtamt Deutsch-Wagram â&#x20AC;&#x201C; Machen wir gemeinsam Deutsch-Wagram sauberer. â&#x20AC;&#x201C; Im AnschluĂ&#x; lädt die Stadtgemeinde zu einer kleinen Stärkung ein! 8.00 Uhr

Heinz Marecek - Das ist ein Theater!, bßhnenreife Geschichten, erzählt von Publikumsliebling Heinz Marecek. Beginn: 19.30 (Einlass 19.00 h) Dorfzentrum. Karten in Filialen der Raiffeisen Regionalbank Gänserndorf mit oeticket, direkt im Dorfzentrum Prottes oder bei RenÊ Lobner unter: 0650-6355022

Samstag 14. April . Deutsch-Wagram Auf den Spuren der FrĂśsche und KrĂśten, Betriebsgesellschaft Marchfeldkanal, Deutsch-Wagram (Erforschen der Lebensräume der Amphiben, Wanderung zur Entenrast) â&#x20AC;&#x201C; Eintritt frei, 14.00 Uhr

Samstag 14. April . Oberweiden

20. bis 22. April . Strasshof Marchfeldmesse 2012, ab 10.00 Uhr, Messezelt/Messeplatz

Samstag 21. April . Gänserndorf

FrĂźhlingsball im Dorfzentrum Oberweiden, Musik â&#x20AC;&#x17E;Fortissimoâ&#x20AC;&#x153;, Beginn: 20.30 Uhr

Ă&#x153;BER LEIB UND SEELE, Christine Frey und Herbert Eigner lesen aus ihren Werken. Dakig, Eintritt: â&#x201A;Ź 10,-/12,- SchĂźler u. Studenten â&#x201A;Ź 6,-, 20:30

Samstag 14. April . Gänserndorf

Samstag 21. April . Deutsch-Wagram

XANGL gastieren im dakig. Xangl - ist im Wienerischen ein Sammelbegriff fĂźr jede Art von Singerei, Gesang, GegrĂśhle, Gedudl, Gejodl, Gepfeife und und und... Eintritt: â&#x201A;Ź 10,- /12,SchĂźler u. Studenten â&#x201A;Ź 6,- 20:30 Uhr

â&#x20AC;&#x17E;Es grĂźnt und blĂźht!â&#x20AC;&#x153; - â&#x20AC;&#x17E;Vernissage Marianne Ertlâ&#x20AC;&#x153; und Lesung von Renate Forsthuber & Raimund Mold â&#x20AC;&#x201C; Betreubares Wohnen, HamerlingstraĂ&#x;e 11B, Deutsch-Wagram â&#x20AC;&#x201C; musikalisch umrahmt vom FlĂśtenensemble der Musikschule â&#x20AC;&#x201C; Eintritt frei, 15.00 Uhr

Sonntag 15. April . Deutsch-Wagram Klassisches Konzert â&#x20AC;&#x17E;Träum Dich wachâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; Sopran, Lyrik, Violine, Klavier, Violoncello â&#x20AC;&#x201C; 4 junge KĂźnstlerinnen freuen sich auf Ihren Besuch! - Musik von Händel, Mozart, Purcell, Romberg und Rachmaninoff â&#x20AC;&#x201C; Volkshaus â&#x20AC;&#x201C; freie Spende, 17.00 Uhr

Sonntag, 22. April . Gänserndorf

hr H ! Gasthaus Krelik stehen Inserat

Ă&#x153;bermorgen ??? Sonntag 17. Aprilabholen 2011 . Gänserndorf

t e I h2011 . SchĂśnfeld n nApril Freitag i e r k Ăś15.

59,

40 Preis ab 40 exkl. Steuern Info und Buchung unter 0699/164 73 458

Tarockturnier der Jägerschaft SchÜnfeld

Preisbeispiel unter AusnĂźtzung des maximal mĂśglichen Rabatts

Stadtlauf mit Kinderläufen, im Rahmen des Weinviertler Raika Cup

Heute bestellen

BestellbĂźcher jetzt bei

10:30 Uhr Ă&#x153;brigens: . Treffpunkt Untere Kellergasse Grenzbegehung dem bäuerlichenHaidlisse Kulturverein BĂźcher mit haben Ăźberall 2 - 2230 Gänserndorf den gleichen Preis

Tel. 02282/2512

Sonntag, 15. April . Gänserndorf Jimmy Schlager â&#x20AC;&#x17E;Schlager & Neidâ&#x20AC;&#x153;, Die G´schichten des Weinviertler Literaten & Anwaltes Martin Neid passen wie die sprichwĂśrtliche Faust auf´s Aug zu den Liedern von Jimmy Schlager & den Veltliner Doppler Solisten. Schmied-Villa, 17.00

Sonntag, 22. April . Strasshof SaisonerĂśffnung Heizhaus, 10.00-16.00 Uhr, Museum Heizhaus

Dienstag, 24. April . Gänserndorf Mittwoch, 18. April . Strasshof Diavortrag â&#x20AC;&#x17E;Die Loire â&#x20AC;Śâ&#x20AC;&#x153;,19.00 Uhr, Haus der Begegnung

Peter Rapp â&#x20AC;&#x17E;Mein Versuch niemals aufzugebenâ&#x20AC;&#x153;, StadtbĂźcherei, Rapp liest aus seinem Selbstportrait. Man darf sich darauf verlassen: Buch und Vortrag ist ein echter â&#x20AC;&#x17E;RAPPâ&#x20AC;&#x153;, Musikalische Begleitung Fritz Wlaschek und â&#x20AC;&#x17E;Gipsy Expressâ&#x20AC;&#x153; 19.00 Uhr


DA IST WAS LOS

Barockes Frühjahrserwachen Schloss Hof startet in Saison Mit dem Ostermarkt im Meierhof eröffnete Schloss Hof eine neue Saison voll abwechslungsreicher Barockerlebnisse. Schon am ersten Wochenende präsentierte sich das Marchfeldschloss von seiner schönsten Seite. Tausende Tulpen, Narzissen und Kaiserkronen verwandelten das Schlossareal in einen bunten Blütenteppich. Seit 2. April ist auch das Schloss wieder täglich von 10 – 18 Uhr

Dem „Werden der Schönheit“ von Schloss Hof widmet sich nach Abschluss der wesentlichen Revitalisierungsarbeiten eine Ausstellung im Lapidarium. Reizvolle Gegenüberstellungen von Plänen und fotographischen Aufnahmen der Baustellen und

schon auf die beliebten Gartentage (17. – 20. Mai) freuen, wo Tipps vom Profi eingeholt, ausgefallene Gartenutensilien und –dekorationen erstanden und Pflanzen, Setzlinge und Samen nach Herzenslust getauscht werden können. Zahlreiche Veranstaltungen, wie etwa der Kochworkshop „Barocke Gaumenfreuden“ (13. 4.), ein spannendes Krimitheater mit 4-gängigem Dinner (19. 4.) oder die exklusive Spargelgala (28. 4.) laden auch abends in das imperiale Schloss. Das Große Barockfest am 30. Juni stellt den Höhepunkt der Saison dar und entführt als imperiales Kostümfest hautnah ins lebendige Barock. Nähere Informationen zum Programm auf www.schlosshof.at Karten für Sonderveranstaltungen buchbar www.oeticket.com.

geöffnet. Dieses Jahr ist in der Belétage eine Sonderausstellung zum Thema Kindheit bei Hof zu sehen. Mit zeitgenössischen Exponaten werden Aspekte wie Bildung und Erziehung, Ernährung und Hygiene, aber auch Kleidung, Spiel, Tanz und Theater am Wiener Hof beleuchtet. Eine interaktive Spielanleitung aus dem 18. Jdt. lässt Besucher selbst zu Kaiserkindern werden.

des jetzigen Erscheinungsbildes lassen erahnen, mit wie viel wissenschaftlicher und handwerklicher Kompetenz und vor allem Liebe zum Detail Schloss Hof wieder zu dem gemacht wurde, was es einst war: ein barockes Gesamtkunstwerk. Noch bis in den Mai bezaubert der bunte Frühlingsflor im Garten von Schloss Hof. Pflanzenliebhaber können sich auch

Mit der Saisonkarte um € 24,50 p. P. (Kinder 6-18 Jahre € 17,-) genießen Besucher das TopAusflugsziel mit der ganzen Familie zum besonders günstigen Preis und erhalten weitere attraktive Vorteile in der barocken Erlebniswelt. Öffnungszeiten: Bis 4. Nov., tägl. 10 bis 18 Uhr, Führungen durch das Schloss 11 und 14 Uhr, durch den Garten 15 Uhr.

Gönnen Sie sich 2 Stunden voll Spaß und Unterhaltung Gönnen sie sich zwei unterhaltsame Stunden und besuchen Sie eine Aufführung des Stücks „Der doppelte Moritz“. Dabei handelt es sich um ein Lustspiel in drei Akten von Toni Impekoven und Carl Mathern (bearbeitet durch die Theatergruppe Schönkirchen-Reyersdorf) Inhaltsangabe: Der Großindustrielle Moritz Krause muss zu einem geheimen Geschäftsabschluss für zwei Tage nach London. Nicht

einmal seine Familie weiht er in sein Vorhaben ein. Damit seine Abwesenheit unbemerkt bleibt, soll ihn sein Zwillingsbruder Max vertreten. Der ist gerade eben erst aus Amerika angekommen und niemand kennt ihn. Wie nicht anders zu erwarten verursacht Max ein riesiges Chaos. Vorstellungen: Freitag, 13. April 19.00 Uhr Samstag, 14. April 19.00 Uhr Sonntag, 15. April 17.00 Uhr

Freitag, 20. April 19.00 Uhr Samstag, 21. April 19.00 Uhr Sonntag, 22. April 17.00 Uhr im Pfarrsaal Schönkirchen-Reyersdorf Karten: 10 € (Kinder bis 15 Jahre 5 €) Weitere Infos: www.theater-sr.at Kartenvorverkauf online auf www.theater-sr.at oder bei Elisabeth Böckl 0676 64 00 824

19

RAD MIT NEXTBIKE IN DEN FRÜHLING RADELN Das weltweit erste FahrradVerleihsystem im ländlichen Raum startete mit frischem Schwung und vielen Neuerungen in die Radsaison: Seit 20. März stehen noch mehr Leihräder zur Bewältigung von Alltags- und Freizeitwegen zur Verfügung. NÖ Umwelt-Landesrat Stephan Pernkopf: „Es ist beeindruckend, wie nextbike gewachsen ist: Seit dem Probebetrieb 2009 wurde das System sukzessive ausgeweitet und verbessert. Die Bilanz kann sich sehen lassen, im Vorjahr gab es bereits 1.050 Räder an 256 Standorten. Sie wurden 16.850 Mal ausgeborgt und damit 300.000 km zurückgelegt“ Saison 2012: Neues Outfit und viele Änderungen Zunächst wurden die 256 Verleihstationen in 110 Gemeinden wiedereröffnet. Mit 1. April wurde das System massiv ausgebaut: 24 Stationen sind heuer dazugekommen. Insgesamt gibt es nextbike nun in 118 Gemeinden und auf 82 Bahnhofstandorten in ganz NÖ. nextbike präsentiert sich dabei in neuem, dynamischem Design. Die Radleihe kostet pro Stunde € 1,- und pro Tag € 8,-. Vergünstigungen gibt es mit: Niederösterreich Card, VOR – Jahreskarte, ÖBB VORTEILScard Veranstaltungstipps und Aktionen 2012: Klima-AktionsWoche von 31. 5 bis 6. 6.: Gratis Radeln am Tag des Fahrrads, 3. Juni, Mobilitätswoche 16.-22. September Registrierung und Buchung von nextbike Tel. 02742 22 99 01 und auf www.nextbike.at


20

VERANSTALTUNGSKALENDER

Samstag 28. April . Deutsch-Wagram â&#x20AC;&#x17E;Leben im Naturgartenâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; Multimediavortrag Mag. Gabi Resch Betreubares Wohnen, HamerlingstraĂ&#x;e 11B, Deutsch-Wagram â&#x20AC;&#x201C; Eintritt frei, 15.00 Uhr Besuchen Sie uns auf der Marchfeld-Messe vom 20. â&#x20AC;&#x201C; 22. April in Strasshof und testen Sie unser SNEKYÂŽ Trinkeis! Werden Sie Vertriebspartner fĂźr SNEKYÂŽ Sirups und SLUSH-Maschinen.

Info: +43 664 412 88 33, www.ts-gastroservice.at

AUSGABE AUSGABE31 . . April März 2012 2011

Freitag 11. Mai . Deutsch-Wagram Mulitmediavortrag â&#x20AC;&#x17E;Natur Links und Rechts vom Bahndammâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; Mag. Gabi Resch â&#x20AC;&#x201C; Stadtamt, Festsaal â&#x20AC;&#x201C; Eintritt frei, 19.00 Uhr

STEAKS & SPARERIBS 2232 Deutsch Wagram Samstag, 28. April . Schloss Hof Angerner Bundesstr. 1024

Konzert â&#x20AC;&#x17E;Wiener Klassikâ&#x20AC;&#x153;, Philharmonie Marchfeld

ofďŹ ce@grillranch.at www.grillranch.at

Tel. 02247 3551

    

  

   

!!" # "  

Samstag, 12. Mai . Gänserndorf Samstag, 28. April . Schloss Hof Konzert â&#x20AC;&#x17E;Wiener Klassikâ&#x20AC;&#x153;, Philharmonie Marchfeld

5 Jahre Skateday! Skate - Music â&#x20AC;&#x201C; Graffiti. Koprodukton von Bass Village und Stadtgemeinde. Ab 14:00 Uhr Funpark Gänserndorf. (Schlechtwetterersatztermin 19.MAI). SPECIALS fĂźr heuer: Red Bull Event Car, Burgerstation, Volleyball. Eintritt frei.

Sonntag, 29. April . Orth/Donau Sinfonietta im Schloss, â&#x20AC;&#x17E;FrĂźhlingsklängeâ&#x20AC;&#x153;. Sinfonietta dellâ&#x20AC;&#x2122;Arte (Leitung Konstantin Ilievsky), Gesang Iva Krasteva und Kiril Scharbanov von der Staatsoper Sofia. Karten: Liselotte Margl 0680 2168793; www.klassik-im-marchfeld.at â&#x20AC;&#x201C; 17 Uhr

Samstag, 12. Mai . Schloss Hof Konzert â&#x20AC;&#x17E;Klassik, Pop, Jazzâ&#x20AC;&#x153;

Sonntag, 13. Mai . Deutsch-Wagram

Dienstag, Mai . Schloss Hof

Insektenhotels (NĂźtzlingshotels) basteln, Betriebsgesellschaft Marchfeldkanal â&#x20AC;&#x201C; Eintritt frei, 14.00 Uhr

Barocker Tierumzug

Freitag, 4. Mai . Gänserndorf Lange, italienische Einkaufsnacht des werbe-team in zahlreichen Geschäften und auf der BahnstraĂ&#x;e.

Mittwoch, 16. Mai . Strasshof Diavortrag â&#x20AC;&#x17E;SĂźdindienâ&#x20AC;&#x153;, 19.00 Uhr, Haus der Begegnung

Donnerstag, 17. Mai . Strasshof

Samstag, 5. Mai . Strasshof Florianimarkt der Gemeinde, 09.00-17.00 Uhr, BahnhofstraĂ&#x;e

25. Traditionstag der Freiwilligen Feuerwehr FF Strasshof, 16.00 Uhr im und vor dem Haus der Begegnung

Samstag, 5. Mai . Gänserndorf Tschechoslowakisches Kammerduo, â&#x20AC;&#x17E;AntonĂ­n DvoĹ&#x2122;ĂĄk und Freundeâ&#x20AC;&#x153; Schmied-Villa, Nähere Infos unter www.kammerduo. eu, 19.30 Uhr

hr H ! Gasthaus Krelik stehen Inserat

t e I h2011 . SchĂśnfeld n nApril Freitag i e r k Ăś15.

59,

40 Preis ab 40 exkl. Steuern Tarockturnier der Jägerschaft SchÜnfeld Info und Buchung unter 0699/164 73 458 Preisbeispiel unter Ausnßtzung des maximal mÜglichen Rabatts

Donnerstag, 17. Mai . Engelhartstetten Radwandertag Sportclub, RĂźbenplatz

???

Heute bestellen Ă&#x153;bermorgen abholen

BestellbĂźcher jetzt bei

Samstag, 19. Mai . Deutsch-Wagram Ă&#x153;brigens: Spargelfest und 175 Jahre Eisenbahn Deutsch-Wagram BĂźcher haben Ăźberall den gleichen Preis

Haidlisse 2 - 2230 Gänserndorf Tel. 02282/2512

Freitag 18. Mai . Deutsch-Wagram Donnerst., 10. Mai . Schloss Hof Krimi-Theater mit Dinner

Vernissage â&#x20AC;&#x17E;175 Jahre Eisenbahnâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; zahlreiche KĂźnstlerInnen zeigen ihre Werke im Atelier M (Ingeborg Machacek) in der BockflieĂ&#x;erstrasse neben Marchfelderhof. â&#x20AC;&#x201C; Eintritt frei, 19.00

Freitag, 11. Mai . Strasshof

Samstag 19. & Sonntag 20. Mai . Deutsch-Wagram

Tag der NĂ&#x2013; Musikschulen, SchĂśnkirchnerstraĂ&#x;e 3

Spargelfest & 175 Jahre Eisenbahntag


DA IST WAS LOS

Eisenbahnmuseum wieder unter Dampf Das Eisenbahnmuseum Heizhaus hat am 1. April nach der Winterpause wieder seine Pforten geĂśffnet. An diesem Tag gabâ&#x20AC;&#x2DC;s auch einen Dampftag und einige DampfrĂśsser waren in Betrieb. Weiters erfolgte am Vormittag der Start fĂźr eine Oldtimer-Ralley. FĂźr die Besucher gab es auch die MĂśglichkeit, am FĂźhrerstand der Lokomotiven mitzufahren.

Auch die vielen, anderen Attraktionen des Museums hat es wieder fĂźr die Gäste gegeben. Gartenbahn, Modellbahn, LGBAnlage und Model-Trucks sind nur einige davon. Am 22. April lädt das Heizhaus dann zur â&#x20AC;&#x17E;offiziellen SaisonerĂśffnungâ&#x20AC;&#x153;. Die Ă&#x2013;BB-Erlebnisbahnen bieten zur SaisonerĂśffnung einen Sonderzug, gezogen von einer



     

Unsere Ă&#x2013;ffnungszeiten: 1. April - 26. Oktober Di - So 10:00 - 16:00

b jeden Fahrbetrie Feiertag Sonn- und

SillerstraĂ&#x;e 123, 2231 Strasshof, Tel.: 02287/3027 www.eisenbahnmuseum-heizhaus.com Diesellokomotive der Serie 2050, an. Abfahrt ist um 9.15 Uhr am Bahnhof Wien Ost. Die Tickets (Erwachsene 24 â&#x201A;Ź, Kinder 12 â&#x201A;Ź) beinhalten den Eintritt in das Heizhaus. Buchungen und Infos erlebnisbahn@oebb.at oder Telefon 0664/ 617 80 36 (Mo-Do 8.00-16.00, Fr 8.00-12.00). Im Zuge der SaisonerĂśffnung wird auch der kĂźrzlich erworbene Dieseltriebwagen VT 5145 â&#x20AC;&#x17E;Blauer Blitzâ&#x20AC;&#x153; der absolute Star sein. Weiters gibt es eine Parade der Lokomotiven des Museums und eine Ausstellung zum The-

â&#x20AC;&#x17E;Das ist ein Theater!â&#x20AC;&#x153; - Von und mit Heinz Marecek! â&#x20AC;&#x17E;Das ist ein Theaterâ&#x20AC;&#x153; - Das sind jede Menge bĂźhnenreife Geschichten, erzählt von Publikumsliebling Heinz Marecek.

von zum Teil leider auch schon längst verstorbenen Granden der Schauspielkunst zählen zu den besten.

Ohne auf Klatsch einzugehen oder persÜnlich zu werden fischt Heinz Marecek in dem schier unerschÜpflichen Gewässer der Bretter, die die Welt bedeuten, und sein Fang lässt sich sehen.

Alfred BĂśhm, Peter Ustinov, Heinz RĂźhmann, Hans Albers, Kurt Sowinetz, Ernst Waldbrunn und Otto Schenk -, um nur einige im Werk vorkommende Namen zu nennen. Kurz gesagt, das who-is-who des Ăśsterreichischen Theaters.

Theaterdirektor Ernst Haeusserman auf die Nachricht, dass Marianne Nentwich ein bisserl später zur Probe kommt,...â&#x20AC;&#x153;weil sie zu Hause die Stiegen runter geflogen istâ&#x20AC;&#x153;. Darauf Haeusserman: â&#x20AC;&#x153;Das verstehâ&#x20AC;&#x2122; ich nicht, da mĂźsste sie ja ein bisserl frĂźher kommen.â&#x20AC;&#x153; Heinz Marecek hat noch mit zahlreichen â&#x20AC;&#x17E;groĂ&#x;en Altenâ&#x20AC;&#x153; des Ăśsterreichischen Theaters gearbeitet. Und gerade diese unglaublich lustigen Anekdoten

Lachen ohne Ende ist garantiert!

Zur Person Heinz Marecek, geboren am 17. September 1945 in Wien, Absolvent des Reinhardt-Seminars. Schauspieler und Regisseur, Engagements an Volksoper, Theater der Jugend, Landestheater Graz, bis 1988 im Ensemble des Theaters in der Josefstadt. Zahlreiche Film- und TV-Rollen, u.a.

21

in â&#x20AC;&#x17E;Der Bockererâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Schwejkâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Die liebe Familieâ&#x20AC;&#x153;. Aktuell sehen ihn seine Fans in drei TV-Serien: â&#x20AC;&#x17E;SOKO KitzbĂźhelâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;LindenstraĂ&#x;eâ&#x20AC;&#x153; und â&#x20AC;&#x17E;Die Bergwachtâ&#x20AC;&#x153;.

Heinz Marecek Das ist ein Theater! Freitag, 20. April 2012, Beginn: 19.30 Uhr (Einlass 19.00 Uhr) Dorfzentrum Prottes Jede Menge bßhnenreife Geschichten, erzählt von Publikumsliebling Heinz Marecek. Lachen ohne Ende ist garantiert! Karten gibt es in allen Filialen der Raiffeisen Regionalbank Gänserndorf mit oeticket, direkt im Dorfzentrum Prottes oder bei RenÊ Lobner unter: 0650-6355022

ma â&#x20AC;&#x17E;Geburtsstunde der Bahn Die Lok Austria auf ihrer ersten Fahrtâ&#x20AC;&#x153;. Als weiteren HĂśhepunkt bietet das Heizhaus die ErĂśffnung der Ausstellung zum Thema â&#x20AC;&#x17E;175 Jahre Eisenbahn in Ă&#x2013;sterreichâ&#x20AC;&#x153;. KĂźnstler aus nah und fern stellen ihre Werke zu diesem Thema zur Schau. Die Ausstellung ist eine Kooperationsveranstaltung mit der Stadtgemeinde Deutsch-Wagram. Interessierte KĂźnstler kĂśnnen noch teilnehmen, Anmeldungen bei Kulturstadtrat Franz Spehn, Telefon 0699/ 104 67 486 oder EMail franz.spehn@gmx.at. Die Ausstellung wird bis Mitte Mai im Museum zu sehen sein und dann zum Spargelfest nach Deutsch-Wagram wandern. Weitere Ausstellungsorte sind in Planung. Im Eisenbahnmuseum Heizhaus wird die NiederĂśsterreich-Card angenommen, ausgestellt und bei Bedarf verlängert. Kinderfest, Elektro-und Dieselloktage, Modellbahnwochenende und vieles mehr bietet das Museum seinen Besuchern in dieser Saison. Am 19. Mai gibt Axel Zwingenberger , Boogiepianist, Eisenbahnfotograf und bekennender Dampflokfan ein multimediales Konzert unter dem Titel â&#x20AC;&#x17E;Vom Zauber der ZĂźge - Eine Reise durch die Nacht in Bildern, Blues und Boogie Woogie â&#x20AC;&#x17E;. Anmeldungen und weitere Informationen auf der Homepage des Museums www.eisenbahnmuseum-heizhaus.com. Die Ă&#x2013;ffnungszeiten des Museums sind von Dienstag bis Sonntag 10 bis 16 Uhr. Anzeige Foto: Robert Knotz


DA IST WAS LOS

22

AUSGABE AUSGABE31 . . April März 2012 2011

Dienstag, 22. Mai . Gänserndorf Vernissage & Lesung mit Regina Marschall & Karl Frings, Stadtbücherei. Künstlerin Regina Marschall lässt sich von Naturschauspielen inspirieren und nutzt die Kraft der Acrylfarben für ihre ausdrucksstarken Werke. 19.00 Uhr

Samstag, 19. Mai . Strasshof Open Air des , 16.00 Uhr, Stolze Föhre

???

Heute bestellen Übermorgen abholen Übrigens: Bücher haben überall den gleichen Preis

Bestellbücher jetzt bei

Donnerstag, 24. Mai . Strasshof Haidlisse 2 - 2230 Gänserndorf Tel. 02282/2512

Sonntag, 20. Mai . Leopoldsdorf 25 Jahre Schützengilde Leopoldsdorf und NÖ Landesschützentag

Otto Schenk, „Sachen zum Lachen“, 19.30 Uhr, Haus der Begegnung

Ihr könnte r e i H Dienstag, 5.t eJuni n. !Leopoldsdorf s h eLandesmeisterschaft Preis ab 59,40 40 Fußball-Schülerliga Inserat

exkl. Steuern

Info und Buchung unter 0699/164 73 458 Preisbeispiel unter Ausnützung des maximal möglichen Rabatts

Montag 21. Mai . Deutsch-Wagram Lesung „Trans-Maghreb“ – Betriebsgesellschaft Marchfeldkanal – Eintritt frei, 19.00 Uhr, Was haben Libyen und das Marchfeld gemeinsam? Reinhard Pacejka von AC-Wohnen bringt mit dem ersten Werk der von ihm initiierten Buchreihe eine Novelle von Hans Platzgumer heraus.

Samstag, 16. Juni . Schloss Hof Sommerfest der Marchfelder

Mit „Wir im Marchfeld“ einen Brentano-Gutschein gewinnen Freitag, 11. Feber . Engelhartstetten

Faschingsgschnas, Sportclub Engelhartstetten, Musikheim, 19 Uhr

Sonntag, 19. Februar . Leopoldsdorf Fagile Weiberball im GH List

Dienstag, 21. Februar . Leopoldsdorf Sonntag, 12. Feber . Gänserndorf Kabarett „Comedyhirten“ im GH ListSie Leopoldsdorf veranstaltet Einfache Gewinnspiel-Frage Kupon oder Mail schicken und schon sind mit dabei. Kinderfasching Kinderfreunde, 15beantworten, Uhr, Arbeiterheim Gsdf-Süd von der ÖVP

archfeld“ Mit „Wir im M TANOeinen BREN winnen Freitag, chein g.eLeopoldsdorf utsFebruar chg17. Bu SC Leopoldsdorf Sportlergschnas im Pub Wie das geht? Ganz einfach. Die nachstehende Frage beantworten und den Gewinnkupon mit der richtig angekreuzten Antwort bis spätestens 27. April 2012 an BRENTANO Handels- und Werbe GmbH, 2230 Gänserndorf, Haidlisse 2 oder ein Mail mit der richtigen Samstag, 18. Februar . Breitstetten Antwort an wir.im.marchfeld@brentano.co.at senden. Kindermaskenball in Breitstetten

Gewinnfrage: „Wie heißt der Obmann des Marchfelder Regionalentwicklungsvereines MAREV?“ a) DI Karl Grammanitsch, b) Dr. Heinz Fischer, r t e I h2011 c) Karl n nApril Freitag . Schönfeld k ö15. e r Daxbacher

Hi e en ! 59, n ITarockturnier der Jägerschaft Schönfeld

h GutscheinePreis Gasthaus Krelik s t edrei ab 40 Zu von Brentano im40 Wertexkl. von Steuern je 25,- € s e r a t gibt‘s ngewinnen

Info und Buchung unter 0699/164 73 458

Name

Preisbeispiel unter Ausnützung des maximal möglichen Rabatts

Adresse

Samstag, 18. Februar . Leopoldsdorf Preisschnapsen 1. Mfd. Fischereiverein - GH Zuckerfabrik Telefonnummer Teilnahmeberechtigt ist jeder, der den Gewinnkupon richtig ausgefüllt hat. Die Ziehung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges, die Gewinner werden schriftlich verständigt. Keine Ablöse in bar möglich.

Freitag, 18.Feber . Engelhartstetten

Kindermaskenball, Musikverein Engelhartstett., Musikheim, 14 Uhr

Wie das geht? Ganz einfach. Die hat (bitte unbedingt „WiM-Genachstehende Frage beantwor- winnspiel“ in den Betreff schreiten. Dann den Gewinnkupon ben). von dieser Seite mit der richtig Dienstag, Antwort 21. Feber . Deutsch-Wagram angekreuzten entweDie Ziehung erfolgt unter AusderFaschingsumzug,15.00 bis spätestens 27. AprilUhr, 2012Start/Ziel: schlussMarktplatz des Rechtsweges, die Gean BRENTANO Handels- und winner werden schriftlich verWerbe GmbH, 2230 Gänsern- ständigt. dorf, Haidlisse 2 oder eine EMail mit der richtigen Antwort Keine Ablöse in bar möglich. an Mitarbeiter der Brentano HanFreitag, 24. Feber . Leopoldsdorf wir.im.marchfeld@brentano.co.at dels- und Werbe GmbH. sowie Bernhard Fibich Konzert der ÖVP im GH zur Zuckerfabrik senden. des MAREV sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die aktuelle Gewinnfrage lautet Die Gewinnerin unseres Heute bestellen Bestellbücher jetzt bei Gewinnspieles Übermorgen ??? Sonntag 17. Aprilabholen 2011 . letzten Gänserndorf „Wie heißt der. Treffpunkt Obman desUntere Mar- Kellergasse 10:30 Uhr Übrigens: In derKulturverein letzten Ausgabe hat es eichfelder Regionalverbandes MAGrenzbegehung dem bäuerlichen Büchermit haben überall Haidlisse 2 - 2230 Gänserndorf nen JanSport-Rucksack im Wert REV?“ den gleichen Preis Tel. 02282/2512 von 99,99 Euro. Der Preis wird a) DI Karl Grammanitsch von der Firma BUCH/PAPIER/ b) Dr. Heinz Fischer DRUCK Brentano zu gewinnen c) Karl Daxbacher Freitag, 24. Feber . Deutsch-Wagram gegeben. „Sturm Drang - die wilde Zeit der ersten ErfahrunZuVortrag: gewinnen gibtund es drei Gutgen!“ im Pfarre Deutsch-Wagram, 19.30 Uhr, Antwort Pfarrsaal hat gelaurichtige scheine Wert von je 25 Euro, Die zur Verfügung gestellt von Buch tet: „Maria Theresien Brücke“. - Papier - Druck BRENTANO Die Gewinnerin des Gewinnspieles ist Gänserndorf. Susanne Supka, SiehdichfürstraSamstag, 25. Feber . Deutsch-Wagram ße 46, 2230Sportunion Gänserndorf Teilnahmeberechtigt ist jede/r, Benefizlauf zugunsten „Aktion Kinderherz“, Deutschder den Gewinnkupon richtig Wagram, 14.00 Uhr, Marchfeldkanal Gebäude ausgefüllt bzw. eine E-Mail mit Die Gewinnerin wird auch noch der richtigen Antwort geschickt per e-mail verständigt.


DA IST WAS LOS

Sommernacht der Marchfelder 2012 â&#x20AC;&#x201C; Kartenverkauf gestartet Die Vorbereitungen fĂźr die Sommernacht der Marchfelder, die am 16.Juni auf Schloss Hof stattfindet, laufen auf Hochtouren. â&#x20AC;&#x17E;Wir wollen in allen Bereichen wieder ein StĂźck besser werdenâ&#x20AC;&#x153;, dieses Ziel haben sich die Organisatoren fĂźr den Ball gesetzt. Man ist zwar optimistisch, dass bei der vierten Auflage das Wetter endlich mitspielt und sich den Besuchern das einzigartige Ambiente dieses Festes in seiner ganzen

SchĂśnheit zeigt, trotzdem sind als Neuerung heuer alle Bereiche mit Ăźberdachten Gängen verbunden und mit BĂśden ausgestattet. Neben bekannten Highlights, wie der feierlichen ErĂśffnung, der vielfältigen Tanzmusik, den Bars, den kulinarischen GenĂźssen und dem prachtvollen Musikfeuerwerk, freut sich das Ballkomitee Ăźber einen weiteren HĂśhepunkt: Das bekannte und gefragte â&#x20AC;&#x17E;NO PROBLEM ORCHESTRAâ&#x20AC;&#x153; wird ein

Konzert geben. Die festlich dekorierten Ballsäle, sowie 1600 m2 mit Boden ausgestattete Zeltflächen, Ăźberdachte Verbindungsgänge, sowie die herrlichen Gärten von Schloss Hof bieten den Besuchern heuer ausreichend Raum fĂźr eine unvergessliche Ballnacht. Karten sind seit 3.April in allen Raiffeisenfilialen mit Ă&#x2013;-Ticket erhältlich. Eintritt: â&#x201A;Ź 28,-, SchĂźler und Studenten â&#x201A;Ź 23,-, Eintritt mit Sitzplatz â&#x201A;Ź 33,-.

http://brentano. bueroprofi.at

http://brentano. bueroprofi.at

http://brentano. bueroprofi.at

PersĂśnliche Merkliste

Aktionen

24 StundenLieferung

http://brentano. bueroprofi.at

Praktisch

sie sind der sieger, weil wir 24 stunden fĂźr sie erreichbar sind. $$!"$ %" !" $

Kopierpapier-Aktion

2,49 â&#x201A;Ź/Pkg

å 500 Blatt bei Abnahme einer Palette (120.000 Blatt), Lieferung frei Haus Aktion gilt vorläufig bis 31. März 2012

http://brentano. bueroprofi.at

Einfache Suche

Preis exkl. 20 % Mehrwertsteuer

Vorteile fßr Sieger: moderner Webshop einfache Bestellung ! 99% Lieferfähigkeit ! rund um die Uhr erreichbar ! !

unsere Zuverlässigkeit

http://brentano. bueroprofi.at

Ganz in Ihrer Nähe

    

       

$$!"$ %" !" $ "$  $ (     &(     ('#" "( ##( (( !(

23

KURZ HOLZKOHLENGRILL IN DER GRILLRANCH Bereits zum 10. Mal grillt und kocht man in der DeutschWagramer Grillranch â&#x20AC;&#x17E;mexikanischâ&#x20AC;&#x153;. Vom Maiskolben bis zum Steak mĂśchte man den Geschmackssinn erfreuen. Seit 15. März ist wieder täglich von 10 bis 22 Uhr KĂźche. Seit Ende Märzwird wieder mit Holzkohle gegrillt! Ă&#x153;brigens Eseldame â&#x20AC;&#x17E;Fionaâ&#x20AC;&#x153; hat wieder ein Fohlen bekommen. Die kleine â&#x20AC;&#x17E;Amandaâ&#x20AC;&#x153; ist Anfang März zur Welt gekommen. Anzeige WILD WILD WEST WIEDER UNAS-BALL! Nach einem Jahr â&#x20AC;&#x17E;schĂśpferischerâ&#x20AC;&#x153; Pause findet heuer wieder der UNAS-Ball statt - eine gemeinsame Veranstaltung der Gänserndorfer Sportvereine Union und ASKĂ&#x2013; - und zwar am Samstag, 21. April, in der Stadthalle (Beginn: 20.30 Uhr). GemäĂ&#x; dem Ballmotto â&#x20AC;&#x17E;Wild Wild Westâ&#x20AC;&#x153; wird das Organisationsteam die Motive und Klischees des Wilden Westens in Dekoration, ErĂśffnungsshow und Mitternachtseinlage verpacken: Cowboys, Indianer, Trapper, Siedler und Outlaws werden sich in der weiten Prärie, im Indianerdorf, Goldgräberlager oder Saloon ihr Stelldichein geben. Der ReinerlĂśs aus dem UNAS-Ball kommt wie immer dem Sportlernachwuchs zugute. Karten in allen Volksbanken und Raiffeisenbanken mit oeticket-Verkaufsstelle sowie www.oeticket.com.


Kommunion & Firmung Komm B e s u c union ... Fir S t a n d h e n S i e u n mung A p r i l v o m 2 0 . b seren is 2012 b e i d22. er

Jetzt i st die b

KOMMUNION FIRMUNG BĂ&#x153;CHER



BĂźcher



Kerzen, Alben, etc.



Rosenkränze, Gotteslob



Firmung

BestellbĂźcher sind binnen 1 bis 3 Tagen da. BĂźcher haben Ăźberall den gleichen Preis (gesetzliche Buchpreisbindung)

GroĂ&#x;e Auswahl an Taufkerzen

Ein Geschenk mit Tiefgang

Armbänder, Einladungen, Billetts, Servietten, Deko, Kinderbibel, Gebetswßrfel, Holzkreuz

SCHUL-20% -30% TASCHENABVERKAUF -50%

Gilt fĂźr lagernde Modelle solange der Vorrat reicht!

' #" !"  "% "$& 2 Gänserndorf Neu ab 23.3. Haidlisse     %   Tel: 02282/2512 (neben Autowaschanlage)  !" $ !!$ Fax: 02282/3654 ofďŹ ce@brentano.co.at

Wir im Marchfeld - Ausgabe 03/2012  

Das Magazin für die lebenswerte Region Marchfeld - Ausgabe 02/2012

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you