Page 1

die lupe

2/17 1/18

Die Zeitschrift der wipfgruppe

die lupe 1/18 

1


Inhalt

3

Wipf Gruppe

4

Flyerline Schweiz AG

Einleitung Sammelbox.ch – Bildschöne Lösungen der Abfalltrennung

5

Christinger + Partner AG

Referenz-Cases

6

Swiss Direct Marketing AG

Moderne Leadgenerierung

8

Elco AG

Übernahme Stickerella AG

9

Wipf AG

RC-Film auf gemeinnütziger Mission

10

Wipf AG

Erfolgreiche Messeauftritte

11

Wipf AG

Neues WICOVALVE® High Flow Ventil

12

Christinger + Partner AG

Mexico meets Switzerland

14

Wipf Gruppe

Pensionskasse der Wipf Gruppe

16

Elco AG

Viel Neues beim Schulheft-Sortiment

17

Elco AG

Rückblick Grossistenmessen

18

Elco AG

Collegeblöcke Business

19

Elco AG/SDM AG

Hockeyplausch

Skitag 20

Elco AG/SDM AG

Jubilarenfeier 2017

21

Wipf AG

Jubilarenfeier 2017

22

Wipf AG

Skiweekend 2018

23 Wipf Gruppe Pensionierungen

Christinger + Partner AG

Personalnachrichten

Swiss Mailing House SA

Personalnachrichten

Flyerline Schweiz AG

Personalnachrichten

24

Elco AG

Personalnachrichten

25

Swiss Direct Marketing AG

Personalnachrichten

Wipf AG Personalnachrichten

26

Christinger + Partner AG

Fit für Christinger

Flyerline Schweiz AG

Dolce Vita a Roma

27

Wipf Gruppe

Lupe Wettbewerb 2018

Impressum

Fixe Termine für die Agenda

Innovative Packaging Solutions

2 

die lupe 1/ 18

Pensioniertenausflug 29. August 2018

Grillplausch 24. August 2018

Family Day 22. September 2018

Fachpack, Nürnberg, Deutschland 25. - 27. September 2018

Pensioniertentreffen 7. September 2018

Jubilarenfeier 23. November 2018

Insights-X, Nürnberg, DE 4. - 6. Oktober 2018 Jubilarenfeier 16. November 2018

Weihnachtsapéro Datum noch offen


Wipf Gruppe

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Liebe Kunden und Geschäftsfreunde Unser Geschäftsjahr 2017/18 hat im Juli 2017 gut begonnen, haben wir doch von der EuroAufwertung im Export sofort profitiert. Dieser Rückenwind hat bis jetzt in den Frühling und Sommer 2018 angehalten, führte aber auch zu erhöhten Importpreisen fast aller Kunststoffe und Papiersorten in Europa und der Schweiz. Da die Konjunktur gleichzeitig weiter anzog, führte dies bei vielen Rohmaterialien zu Lieferengpässen. So sind wir laufend gefordert, der nochmals erhöhten Volatilität der Märkte durch unsere Flexibilität in der Produktion zu begegnen. Einzelne Rohstoffe wie die Aluminium-Folie sind von US- und EU-Gegensanktionen betroffen, was zusätzlich preistreibend wirkt. Die in den letzten zwei Jahren aufgrund des Frankenschocks getätigten Investitionen zur Erhöhung der Produktivität sollten sich weiter auszahlen und das Resultat bis Ende Geschäftsjahr weiterhin positiv beeinflussen. Die neu akquirierten Gesellschaften im Digital Servicebereich, die Flyerline Schweiz AG und die Christinger + Partner AG, machen gute Fortschritte, sind aber noch unterhalb des budgetierten Niveaus. Die Ende Februar 2018 neu erworbene kleine Firma, Stickerella AG, mit der gleichnamigen Plattform, www.stickerella.ch, für Permanent Sticker passt gut zu unserer bestehenden Plattform, www.myelco.ch, und wurde per Ende Mai 2018 von Oberrieden nach Brugg übersiedelt. Wir hoffen, dass wir den momentanen Schwung und die vielen neuen Projekte ins nächste Geschäftsjahr 2018/2019 mitnehmen können. In diesem Sinne bedanke ich mich bei allen Mitarbeitenden für die tägliche «Extra-Meile», die Sie leisten, und allen Kunden und Geschäftsfreunden für Ihre Treue.

Freundliche Grüsse

Christian Wipf Wipf Gruppe

die lupe 1/18 

3


Flyerline Schweiz AG

25%

errabatt Mitarbeit -Code: tt Ihr Raba 1Y EL1CF

Sammelbox.ch – Bildschöne Lösungen für die Abfalltrennung Die Flyerline startet mit sammelbox.ch einen eigenen OnlineShop für schön designte Abfalleimer und Sammelbehälter und bietet sogar die Möglichkeit, eigene Sammelboxen zu gestalten. Erhältlich sind diese mit einem Fassungsvermögen von 35, 60 oder 110 Litern als praktische Klappboxen und als 400 Liter Container zur Abfallsammlung für Veranstalter oder Recyclingunternehmen. Mit den Sammelboxen zieht Ordnung ins Leben ein. Die praktischen Boxen sind weit mehr als gewöhnliche Abfallbehälter und bieten auch jede Menge Stauraum für Dinge, die man ordentlich aufbewahren möchte. Egal ob für die Sammlung von PET-Flaschen und Alu-Dosen oder für ein ordentliches Kinderzimmer: Die Kunststoff Boxen stehen in vielen Varianten für unterschiedliche Ansprüche zur Verfügung, sind leicht zu transportieren und lassen sich ohne grossen Aufwand reinigen. Die umweltfreundlichen Kunststoff-Sammelboxen werden aus 3mm starken Hohlkammerplatten hergestellt und mit UVbeständigen Farben digital bedruckt. Das Material ist wasserdicht, abwaschbar und kann zu 100 Prozent rezykliert werden. Massgeschneidertes Branding Das Lionsoul-Gym nutzt massgeschneiderte Sammelboxen für ihr Branding. Die farbenfrohen Behälter stehen den Fitnessfreaks an den Standorten in Frauenfeld und Zürich zur Verfügung. Durch die anstrengenden Trainingseinheiten im Gym leeren sich die Alu-Dosen und PET-Flaschen im Minutentakt. Die Sammelboxen sind deshalb die perfekte Lösung und integrieren sich hervorragend in die attraktive Fitnesslandschaft.

4 

die lupe 1/ 18


Christinger + Partner AG

Referenz-Cases Kulinarische Gegensätze «gusto18» – die Plattform für den Schweizer Kochnachwuchs ist um eine Ausgabe reicher. Nach einem packenden Wettkochen am 16. März 2018 feierten rund 400 Galagäste den Sieger Lukas Heller vom Hotel Schönbühl in Hilterfingen und seine acht Mitstreiter im Congress Center Basel. Christinger + Partner AG realisierte für diesen Anlass verschiedene Werbematerialien für den Aussen- und Innenbereich, wie z.B. Plakate, Leuchtplakate, Blachen und Banner in diversen Formaten, die Fahrzeugbeschriftung sowie auch den überdimensionalen Gewinner-Gutschein und vieles mehr.

Schweizerischer Marketing-Tag 2018 Zum 13. Mal jährte sich der Schweizerische Marketing-Tag im KKL Luzern. Ein Hingucker dabei, die unübersehbaren Megaposter von Christinger sowie die modellorientierte Beschriftung des neuen Kompakt-SUV Skoda Karoq.

Edle und authentische Atmosphäre in der Casinowelt Zürich Im Casino Zürich lässt es sich verweilen. Fünf Matrix-Rahmen, einer über dem Eingang und vier hinterleuchtete in der Spielhalle, ziehen die Blicke aller Besucher auf sich und sorgen für eine edle und authentische Atmosphäre in der Casinowelt. Der Textildruck wurde nach Vorgabe realisiert, umweltfreundlich und technisch selbstverständlich auf dem neuesten Stand. Der Sublimationsdruck sorgt für satte Farben und fotorealistische Darstellungen. Für die Installation vor Ort war natürlich das Christinger Werbetechnik-Team verantwortlich.

Why wait for summer? In 300 ausgewählten Valora k kiosk Filialen wurden die Glacé-Truhen von Froneri mittels einer Magnetfolie sowie einer speziellen Sortiments-Tafel aus Forex im Nu zum Winterlook umgebrandet. Somit wird auch im Winter clever die Aufmerksamkeit auf das Glacé-Sortiment gelenkt und bei den Kunden das Bedürfnis nach einem Eis-Dessert geweckt. Glacéabsatz ist auch im Winter möglich, dank perfektem Branding, Visibilität und Präsenz. Giuliana Ambrosio

die lupe 1/18 

5


Swiss Direct Marketing AG

Leads by SDM Instrumente zur Leadgenerierung

Postkarte

Landingpage

Dankesseite

Wettbewerb Abo-Abschluss

Die Swiss Direct Marketing AG in Brugg steht mit dem Claim «creating response» für die Entwicklung und Umsetzung von personalisierten, individualisierten, Direct Marketing Kampagnen in Print, Online und Multichannel. In der zunehmend digitalisierten Welt ist ein Printmailing ein wertvoller Kundentouchpoint. Kein elektronisches Medium ist persönlicher, sinnlicher, inspirierender, nachhaltiger und wird besser akzeptiert als das physische Mailing. Naturgemäss bringen die elektronischen Medien auch keine haptischen Eigenschaften mit. Sobald das physische Mailing mit dem Onlinekanal kombiniert wird, spricht man von Multichannel. Hier sollte man den Mailingempfängern die Wahl lassen, wie sie mit dem Absender in Kontakt treten möchten. Dafür bietet SDM medienübergreifende Kommunikationslösungen an. Denn der Adressat bestimmt den gewünschten Kanal, um zu antworten und nicht der Anbieter. Die Empfänger können orts- und zeitunabhängig mit physischer Antwortkarte oder online mittels Landingpage reagieren. Ob Print oder Online: Die Inhalte sind personalisiert, individualisiert und bei allen Formularen sind vorhandene Daten bereits eingetragen. So wird es dem Adressaten so einfach wie möglich gemacht, mit dem

Anbieter in den Dialog zu treten. Der potenzielle Kunde erhält eine physische Karte per Post. Mittels QR-Code oder PURL gelangt er auf seine persönliche Landingpage. Im Formular sind bereits all seine Daten vorhanden. Mit nur einem Klick kann er sich für ein neues Zeitungsabo anmelden. Eine äusserst komfortable Antwortmöglichkeit. Um den Aboverkauf zu verstärken, wird ein Wettbewerb angeboten. Unter allen angemeldeten Personen wird ein Preis verliehen. Unabhängig davon, ob der Adressat lediglich am Wettbewerb teilgenommen oder ein Abo abgeschlossen hat, wird unmittelbar nach der Anmeldung automatisiert ein E-Mail als Bestätigung versendet. Je nach getätigter Wahl ist der Inhalt dieses E-Mails unterschiedlich. Der Kunde von SDM kann den Verlauf der Kampagne auf seinem webbasierten Cockpit jederzeit und überall in Echtzeit verfolgen. Nadine Krienbühl

Multichannel Direct Marketing – die Verknüpfung von Print und Online Wir verbinden traditionelle Printmedien mit dynamischen Online-Tools für ein Optimales Zusammenspiel aller Kanäle. Ihre Kunden haben die Wahl, über welches Medium sie mit Ihnen kommunizieren möchten. Das garantiert Ihnen einen schnellen und hohen Rücklauf.

6 

die lupe 1/ 18


rne Mode rung nerie e g d a Le ch, haftli c s t r i ll, w ar schne messb

Live-Reporting

ResponseManagement Bestätigungs-E-Mail

Rückführung in Ihr CRM

Die neue Kampagnenlösung Leads by SDM SDM hat für die Kunden ein Instrument entwickelt, welches ermöglicht, wirtschaftlich, schnell und messbar Leads zu generieren. Dabei wird ein Printmailing mit Landingpages und E-Mails kombiniert. Der Kunde kann die Kombinationen der unterschiedlichen Touchpoints individuell zusammenstellen. Die Ziele, welche mit dem Einsatz der Kampagnenlösung «Leads» erreicht werden können, sind vielfältig:

• E-Mail-Adressen sammeln für weiteren Touchpoint • Katalogbestellung initiieren • Offertbestellung • Terminvereinbarung • Promotionsangebot kommunizieren • Loyalitätsprogramm anbieten

le en Zie ichtigt n beabs e r r o e t d lg iplika n Erfo n Mult Um de könne , n e k r stä zu ver erden: etzt w e erb) g ein s ettbew ting (W e rk a tive M • Incen le

innspie

• Gew

ons

• Coup

ben

uktepro

• Prod

bote

nsange

• Aktio

Unsere Leistung

Ihre Vorteile

Wir bieten Ihnen State-of-the-Art D ­ irect Marketing aus einer Hand. Von der Konzeption über die Produktion bis zum ­Responsemanagement und zur Rückführung der Daten in Ihr CRM.

Kombinieren Sie die Vorteile von Print und Online. Reduzieren Sie Ihren Streuverlust und erhöhen Sie den Response sowie gleichzeitig den ROI Ihres Marketingbudgets.

die lupe 1/18 

7


Elco AG

Stickerella AG neu Teil der Elco-Familie Stickerella ist ein etablierter Anbieter im Bereich der Online-Sticker-Produkte. Auf ihrer Website stickerella.ch bietet das Unternehmen individuell gestaltbare Etiketten an. Elco hat das Unternehmen per 1. Januar 2018 übernommen. Im Privatbereich werden die Sticker vor allem von Eltern genutzt, um Kleidungsstücke, Schuhe und persönliche Gegenstände ihrer Kinder mit deren Namen zu versehen, die sie dorthin mitnehmen, wo es viele andere Kinder hat – in die Schule, den Hort oder ein Lager. So kann der Besitzer eines Gegenstandes dank des Stickers rasch und zweifelsfrei ermittelt werden. Die Produktepalette reicht von Universalstickern über Schuh- und Kleidersticker bis hin zu Bügeletiketten, die auf Socken, Shirts, Hosen und dergleichen aufgebügelt werden können. Namensetiketten können individuell gestaltet werden. Aber auch beliebte Figuren wie Bibi Blocksberg, Benjamin Blümchen, Prinzessin Lillifee und viele mehr schmücken die hochwertigen Sticker aus Schweizer Produktion. Stickerella bietet auch für Unternehmen vielfältige Lösungen. Das Sortiment umfasst Etiketten für Weinflaschen, Kleidersticker und Bügeletiketten, Papier-Labels sowie spezifische Anwendungen für Firmenevents oder Messen, die im Corporate Design des Anlasses realisiert werden können. Dabei ist nicht nur das Sujet, sondern auch die Form frei wählbar. Umfassende Informationen zum Angebot finden Sie auf der Website solutions.stickerella.ch Mit myelco.ch und stempelblitz.ch ist die Elco AG bereits seit einigen Jahren im Bereich der online personalisierbaren Produkte aktiv. Die Übernahme der Stickerella ist eine logische/konsequente/gezielte Erweiterung des Angebotes im Rahmen der Digitalisierungs- und Online-Strategie im B2C-Geschäft der Elco AG. Barbara Buchegger

Aus aktuellem Anlass sind auf www.stickerella.ch auch Fussball-Fan-Sticker für die Länder Schweiz, Deutschland, Spanien, Portugal, Frankreich und Brasilien erhältlich.

2Ra0ba%tt

18» «Lupe 2018 e d o mit C bis 31.08. gültig

8 

die lupe 1/ 18


Wipf AG

RC-Film auf gemeinnütziger Mission Während wir in Europa das Weihnachtsfest im Kreise der Familie feiern, ist es in anderen Kulturen üblich, an diesen Feiertagen etwas Gutes für die Gemeinschaft zu tun. Auch die Mitarbeitenden unserer Schwesterfirma RC-Film in Thailand haben in einer Grundschule das Gebäude und den Zaun frisch gestrichen. Die bunte Farbe ist nicht nur die Farbe der Schuluniform, sondern auch Ausdruck der fröhlichen Stimmung im Unternehmen und ganz generell der Mentalität unserer Kolleginnen und Kollegen in Thailand. Neben der Freiwilligenarbeit gehört auch ein gemeinsames Essen mit den Kindern zum Anlass und dies trägt zum positiven Image im Umfeld unserer Unternehmung bei. Besten Dank allen Beteiligten für Ihren Einsatz und für das Weitertragen des Wipf-Spirit. Hansruedi Schafflützel

die lupe 1/18 

9


Wipf AG

Erfolgreiche Messeauftritte in Frankreich und den USA Die Wipf AG präsentierte ihre innovativen Produkte

Aerosol & Dispensing und PCD Forum Die Wipf AG präsentierte sich während zwei Tagen erfolgreich als Aussteller auf dem Aerosol & Dispensing und PCD Forum vom 31. Januar bis 1. Februar 2018. Jede Menge Besucher, interessante Fachgespräche und vielversprechende Kundenkontakte sind das Ergebnis der diesjährigen Fachmesse. Die Wipf AG zeigte einige interessante Entwicklungen aus ihrem Produktportfolio. Im Mittelpunkt stand das Verbundfoliensortiment für das Bag-on-Valve-System. Das System kombiniert einen hygienisch reinen Aluminiumbeutel mit einem Ventil in einer unter Druck gesetzten Spraydose. Die Barriere-Eigenschaften der drei- und vierlagigen POLIALUVEL® Verbundfolien bieten Schutz gegen das Eindringen von Licht, Sauerstoff und Wasserdampf. Sie erfüllen die höchsten hygienischen Anforderungen und einen hohen Sicherheitsstandard zum Schutz der chemischen und aggressiven Füllgüter aus dem Kosmetikbereich.

Von links: Malte Jonsson, James Finlay

Auch zum Thema Digitaldruck stellten Malte Jonsson, VP Sales & Marketing und sein Team die verschiedenen Möglichkeiten zur Personalisierung, Sortenvielfalt und Serialisierung von Verpackungen für Fälschungsschutz vor. Letzteres stiess insbesondere aus sicherheitsspezifischen Aspekten auf grosses Interesse.

Von links: Malte Jonsson, Jean Baptiste Quintrie, Alexandre Allimant

CFIA, Rennes Auf der CFIA in Rennes vom 13. bis 15. März 2018 präsentierten wir uns als erfahrene Verpackungsexperten im Lebensmittelbereich. Dabei unterstützt wurden wir von unseren Landesvertretern Alexandre Allimant und Jean Baptiste Quintrie. Im Mittelpunkt der Ausstellung standen der Digitaldruck für sterilisationsfähige Füllgüter, die tiefziehfähige Verbundfolie WICOFLEXCAN® sowie das Bioventil W606E. Für die Wipf AG war die CFIA in Rennes sehr erfolgreich. Zahlreiche Kontakte und Anfragen waren das Ergebnis der 3-tägigen Messezeit.

10 

die lupe 1/ 18


Wipf AG

Von links: Frank Bräuning, Alison Rose-Ped, Malte Jonsson

NCA Annual Convention Fast zeitgleich dazu ging auch die NCA Annual Convention vom 15. bis 17. März 2018 erfolgreich über die Bühne. In diesem Jahr war der Austragungsort New Orleans – die Heimat des Jazz und Blues. Malte Jonsson, VP Sales & Marketing, Frank Bräuning, Key Account Manager, und Alison Rose-Ped, US-Vertreterin, blicken auf drei beratungsintensive Tage zurück. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher informierten sich über das breite Produktportfolio sowie das WICOVALVE® Sortiment. Insbesondere sorgte das Bioventil W606E für regen Gesprächsstoff bei den wichtigsten Entscheidungsträgern der US-Kaffeebranche.

Neuer WICOVALVE® E-Shop Ab sofort kann man die WICOVALVE® Ventile wieder online unter shop.wicovalve.com bestellen. Der neue E-Shop präsentiert sich zeitgemäss und mit diversen neuen Funktionen. Der Shop wurde auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt und individuell entwickelt.

Wipf AG lanciert neues WICOVALVE® High Flow Ventil Das WICOVALVE® Ventil W059 löst das W008 ab und glänzt mit einer verbesserten und stabileren Qualität. Das neue Ventil ist für Grossverpackungen geeignet, die bei der Stapelung rasch Luft evakuieren müssen, um ein Platzen zu verhindern. Zielpublikum für das neue High Flow Ventil ist die Lebensmittel-, Pet-Food-, Non Food- und Pharmaindustrie. Das W059 hat vergleichbare Eigenschaften wie das Vorgängermodell, besticht aber durch eine verbesserte Qualität und Vakuumdichtigkeit. Überarbeitet wurde auch der Öffnungsdruck, der neu einen Wert von 3.0 – 9.0 mbar aufweist. Der Ventiltyp W059 wird aus qualitativ hochstehenden Komponenten und Materialien (Polyethylen) hergestellt. Damit wird sichergestellt, dass das Ventil jederzeit perfekt arbeitet. Während des Entgasens bei der Stapelung und auch danach verhindert das Ventil jederzeit das Eintreten von Luft in die Verpackung. Das High Flow Ventil W059 wird in der Regel bei grossen Beuteln eingesetzt, bei welchen in kürzester Zeit viel Luft entweichen muss. So wird die Gefahr eines Aufplatzens der Verpackung bei der Stapelung verhindert. Durch den Einsatz dieses Ventils ist eine stabile Stapelung für den Transport und die Lagerung gewährleistet. Ein weiterer Vorteil: Das Ventil W059 verfügt über eine gleichbleibende Qualität während mindestens drei Jahren - wie übrigens das gesamte WICOVALVE® Sortiment. Karin Marino die lupe 1/18 

11


Christinger + Partner AG

Mexico meets Switzerland Im Restaurant Grünwald in Zürich treffen sich ganz viele «Mexikaner» zum Frühlingsfest. Der Anblick ist herrlich. Die Mitarbeitenden haben sich mit viel Fantasie und Aufwand in waschechte Mexikaner verwandelt. Der Anblick ruft sofort grosse Smileys in den Gesichtern hervor. Wir starten mit einer Mitarbeiter-Information von Stephan Koch (CEO) und Martin Blättler (COO), begleitet von einem Aperitif. Danach werden wir mit Schweizer Spezialitäten kulinarisch verwöhnt. Nach dem Hauptgang hat uns die Band unseres Mitarbeiters Markus Fischler, «La Guggaratscha», als Überraschung mit ihrer coolen Musik stimmungsvoll unterhalten und animiert, das Tanzbein zu schwingen. Nach dem Dessert wurde Dino Meier zum schönsten Mexikaner gekürt, gefeiert und durfte einen mexikanischen Geschenkkorb entgegennehmen. Alle Mitarbeitenden konnten abstimmen, das Resultat ist sehr knapp ausgefallen, aber gewonnen ist gewonnen. Auch unsere «Hof-Fotografin» Katja Aldi durfte sich für ihren Einsatz über ein Geschenk freuen. Weiter ging es mit «La Guggaratscha», Tanz und guten Gesprächen. Es war ein sehr schöner, lustiger und entspannter Abend. Alle Mitarbeitenden sind fröhlich und zufrieden nach Hause gegangen und wer weiss, vielleicht haben sie noch ein wenig von Sonne und Mexiko geträumt. Jette Süss

12 

die lupe 1/ 18


Christinger + Partner AG

die lupe 1/18 

13


Wipf Gruppe

Pensionskasse der Wipf Gruppe Abschluss Geschäftsjahr 2017

Exercice cloturé 2017

Das Jahr 2017 war ein sehr gutes Anlagejahr. Die Pensionskasse konnte zweimal

L’excercice 2017 a été une très bonne année boursière. Notre caisse de pension a

die Gewinne auf den Aktienanlagen realisieren und die Wertschwankungsreserve

pu réaliser deux fois les bénéfices sur les placements des fonds d’actions et aug-

entsprechend aufbauen.

menter la réserve de fluctuation de valeur.

Netto-Ergebnis aus Vermögenslage

Résultat net des capitaux investis

Das Netto-Ergebnis aus der Vermögenslage betrug CHF 13.6 Mio. (Vorjahr CHF

Le résultat net de l’investissement présentait un excédent de 13,6 millions de francs

4.3 Mio.), was einer Gesamtperformance von +8.4% (Vorjahr +2.8%) entspricht.

(exercice précédent: 4,3 millions de francs), soit une performance globale de +8,4%

Anstelle der Aktienabsicherungen wurden die Gewinne realisiert.

(exercice précédent: +2,8%). Au lieu des couvertures d’actions, il a été décidé la réalisation des bénéfices

Deckungsgrad Der Deckungsgrad stieg entsprechend im 2017 von 109.7% auf 115.8%. Diese

Taux de couverture

Messgrösse zeigt an, ob eine Pensionskasse die erforderlichen Vorsorgekapitalien

En conséquence, le taux de couverture a augmenté de 109,7% à 115,8% en 2017.

und Rückstellungen besitzt, um ihre reglementarischen Leistungen zu decken. Dies

Cet indicateur permet de déterminer si une caisse de pension détient les capitaux

ist bei einem Deckungsgrad von über 100% der Fall.

de prévoyance et les provisions nécessaires dont elle a besoin pour assurer ses prestations réglementaires. C’est le cas lorsque le taux de couverture dépasse 100%.

Jahresrechnung 2017 Unsere Pensionskasse hatte per 31.12.2017 507 aktive Versicherte (Vorjahr 498)

Comptes annuels 2017

und 267 Rentner (Vorjahr 267). Im Jahr 2017 wurde das BVG-Altersguthaben mit

Au 31 décembre 2017, notre caisse de pension comptait 507 assurés actifs

1.25% (Vorjahr 1.25%) verzinst und das überobligatorische Guthaben mit 1.25%

et 267 rentiers, contre 498 assurés actifs et 267 rentiers l’année précédente. En

(Vorjahr 1.25%). Somit hat der Stiftungsrat aufgrund der guten Performance die Al-

2017, les avoirs de vieillesse LPP ont été rétribués à 1,25% (exercice précédent:

tersguthaben um 0.25% höher verzinst, als dies gesetzlich notwendig wäre. Der

1,25%) et les avoirs surobligatoires à 1,25% (exercice précédent: 1.25%). Comp-

BVG-Zinssatz für 2017 wäre 1.00% gewesen. Für das Jahr 2018 hat der Stiftungsrat

te tenu de la bonne performance boursière réalisée durant l’exercice, le Conseil

beschlossen, das BVG-Altersguthaben mit 1% sowie das Überobligatorium mit 0%

de fondation a décidé d’accorder sur les avoirs de vieillesse une rémunération

zu verzinsen. Eine allfällige Verzinsung des Überobligatoriums wird der Stiftungsrat

dépassant de 0,25% le minimum légal. Les avoirs LPP auraient sinon été rému-

Ende 2018 aufgrund der Entwicklung der Aktienmärkte neu beurteilen.

nérés au taux de 1% pour 2017. Pour 2018, le Conseil de fondation a décidé de rémunérer les avoirs de vieillesse LPP à 1% et les avoirs surobligatoires à 0%. Selon l’évolution des marchés boursiers, la question d’une éventuelle rémunéra-

Das Vorsorgekapital hat sich 2017 wie folgt entwickelt: Vorsorgekapital aktive Versicherte

tion de la part surobligatoire sera réexaminée fin 2018 par le Conseil de fondation.

CHF 74'525'792 (Sparkapital aller

Versicherten) Vorsorgekapital Rentner

62'043'245 (Sicherstellung

aller laufenden Renten) Technische Rückstellungen

5'106'339 (Reserven für mögliche

Schadenfälle)

Vers.technisch gebundene Mittel Wertschwankungsreserve Zielgrösse Wertschwankungsreserve

22‘395‘163 (offene Stiftungsreserven) 26'918’321

Capital de prévoyance des rentiers

assurés) 62'043’245 (couverture de toutes les

Provisions techniques

rentes en cours) 5’106’339 (réserves pour sinistre

éventuels) 141’675’376

Réserve de fluctuation

22'395’163 (réserves libres de la Fondation)

Réserve de fluctuation de la valeur visée

26'918’321

Le total des rentes a augmenté de 4,5 millions de francs (exercice précédent) à 4,7 millions de francs.

Unsere Pensionskasse erfüllt alle gesetzlichen Vorschriften und kann alle Leistungen bei Fälligkeit erbringen.

Präsident des Stiftungsrates

die lupe 1/ 18

CHF

Fortune liée

zugenommen.

14 

suivante:

Capital de prévoyance des assurés actifs 74'525’792 (capital d’épargne de tous les

141'675’376

Unsere Gesamtrenten haben gegenüber dem Vorjahr von CHF 4.5 Mio. auf CHF 4.7 Mio.

Christian Wipf

Durant l’année écoulée, le capital de prévoyance a évolué de la manière

Notre caisse de pension remplit toutes ses obligations légales et est en mesure de verser la totalité des prestations à leur échéance.

Bernhard Feusi Christian Wipf

Bernhard Feusi

Geschäftsführer

Directeur

Président du conseil de fondation


Bilanz per 31. Dezember 2017 Bilan au 31 décembre 2017 AKTIVEN

Vermögensanlagen Flüssige Mittel Forderungen Darlehen bei Arbeitgebern Obli. CHF Direktanlagen ANLST CS Obli. CHF ANLST UBS Obli. FW ANLST Swisscanto Aktien CHF ANLST IST Aktien Ausland Aktien Emerging Markets ANLST CS Immobilien ANLST Swisscanto Immobilien CH ANLST Immobilien Ausland ANLST AWI BVG Mischvermögen Edelmetalle Total Aktiven

31.12.17 CHF 168'332'854 12'314'372 204'030 4'500'000 18'761'224 18'447'927 15'106'158 25'999'030 26'770'500 8'250'801 14'306'247 4'956'874 3'525'743 13'161'073 2'028'875 168'332'854

31.12.16 PASSIVEN 31.12.17 CHF CHF 156'180'486 Verbindlichkeiten 1'180'560 8'200'091 Freizügigkeitsleistungen und Renten 700'309 150'267 Andere Verbindlichkeiten 480'251 4'500'000 20'294'641 Passive Rechnungsabgrenzung 52'000 18'431'604 15'186'009 Arbeitgeber Beitragsreserve 3'029'755 25'230'512 27'322'146 Vorsorgek. u. techn. Rückstellungen 141'675'376 6'720'579 Vorsorgekapital aktive Versicherte 71'934'726 13'677'942 Vorsorgekapital aktive Versicherte Kadervorsorge 2'591'066 4'676'300 Vorsorgekapital Rentner 62'043'245 3'438'097 Technische Rückstellungen 5'106'339 7'412'486 939'812 Wertschwankungsreserve 22'395'163 156'180'486 Freie Mittel / Stiftungskapital 0 Stand zu Beginn der Periode 0 Ertragsüberschuss / Aufwandüberschuss 0 Total Passiven 168'332'854

31.12.16 CHF 1'139'678 1'023'502 116'176 72'000 3'029'755 138'467'917 70'257'812 2'409'573 61'491'637 4'308'894 13'471'136 0 0 0 156'180'486

Betriebsrechnung 2017 Compte d'exploitation 2017 31.12.17 Ordentliche und übrige Beiträge u. Einlagen

31.12.16

CHF 5'744'269

CHF 5'749'610

2'322'051

2'334'843

Beiträge Arbeitgeber

3'204'844

3'236'213

Beiträge Arbeitgeber Kadervorsorge

151'375

146'155

Einmaleinlagen und Einkaufssummen

66'000

32'399

Eintrittsleistungen

4'003'928

2'037'977

Freizügigkeitseinlagen

3'973'928

1'877'977

30'000

160'000

9'748'197

7'787'587

-6'178'349

-5'810'947

Altersrenten

-3'163'544

-2'870'090

Hinterlassenenrenten

-580'670

-578'256

Invalidenrenten

-514'898

-551'507

Beiträge Arbeitnehmer

Einzahlung WEF-Vorbezüge/Scheidung Zufluss aus Beiträgen und Eintrittsleist. Reglementarische Leistungen

-468'442

-294'858

Kapitalleistungen bei Pensionierung

-1'450'796

-1'516'236

Kapitalleistungen bei Tod 0 Austrittsleistungen -4'805'353 Vorbezüge WEF Vorbezüge Scheidung Abfluss für Leistungen und Vorbezüge Aufl./Bild. Vorskap./Techn.Rückst./Beitr.Res.

0 -3'227'457

-4'185'384

-3'135'482

-350'750

-91'975

-269'218

0

-10'983'701

-9'038'404

-3'207'460

154'946

Bildung/Auflösung Vorsorgekapital aktive Versicherte -847'781

3'796'131

Bildung Vorsorgekapital Kadervorsorge Bildung Vorsorgekapital Rentner

-151'375

-146'155

-551'608

-4'960'706

Bildung/Auflösung techn. Rückstellungen

-797'444

2'338'421

Verzinsung Sparkapital Versicherungsertrag

-859'252

-872'745

-19'816

4'838

-19'816 -4'462'780

4'838 -1'091'033

Beiträge vom Sicherheitsfonds Nettoergebnis aus dem Versicherungsteil

31.12.17

31.12.16

CHF 13'563'333

CHF 4'291'318

Vermögenserfolg der Administration

-5'155

Verzugszinsen auf Freizügigkeitsleistungen

-10'498

Nettoertrag Obli. CHF Direktanlagen

-3'896

-5'993

7'708

298'477

Nettoertrag ANLST CS Obli. CHF

62'443

244'163

Nettoertrag ANLST UBS Obli. FW

-43'596

260'009

Nettoertrag ANLST Swisscanto Aktien CH

4'844'908

1'560

Nettoertrag ANLST IST Aktien Ausland

4'470'454

2'480'891

Nettoertrag ANLST NAB Aktien Emerging Markets

Überbrückungsrenten (übrige)

Freizügigkeitsleistungen bei Austritt

Netto-Ergebnis aus Vermögenslage

Nettoertrag ANLST CS Immobilien CH

Nettoertrag ANLST Swisscanto Immobilien

2'527'508

84'375

708'420

309'820

687'924

275'464

Nettoertrag ANLST UBS Immobilien Ausland

236'168

242'994

Nettoertrag ANLST AWI BVG Mischvermögen

817'025

176'690

Kursgewinn/-verlust Edelmetalle

105'172

-93'360

Zins Kontokorrente/Darlehen Arbeitgeber

101'250

101'250

Verwaltungsaufwand der Vermögensanlage Verwaltungsaufwand

-568'293

-459'230

-176'527

-194'290

Allgemeine Verwaltung

-125'360

-147'911

-41'393

-44'840

Aufsichtsbehörde -9'774 Aufwand-/Ertragsüberschuss vor Bildung Wertschw. 8'924'027 Bildung Wertschwankungsreserve -8'924'027 Ertragsüberschuss/Aufwandüberschuss 0

-1'539

Revisionsstelle & Experte für berufliche Vorsorge

3'005'994 -3'005'994 0

die lupe 1/18 

15


Elco AG

Viel Neues beim SchulheftSortiment Die Elco hat ihr Schulheft-Sortiment einer kritischen Prüfung unterzogen und eine eingehende Markt- und Konkurrenzrecherche vorgenommen. Der Outcome dieser Analyse ist eine Reihe von Veränderungen am Sortiment – gleich blieben nur die Formate und Lineaturen. Da die Elco-Schulhefte eine grosse Bekanntheit aufweisen, ist sehr früh im Projekt der Entscheid gefallen, dass die neuen Schulhefte einen optischen Wiedererkennungswert haben sollen. Somit war die blaue Farbe fix gesetzt und auch die aufgeklappte Ecke unten rechts, die die Lineatur des Heftes sehr gut verdeutlicht. Das Blau wurde allerdings etwas dunkler gewählt – zum einen aus optischen Gründen, aber auch um den Heften eine ökologischere Anmutung zu geben. Die Ecke unten rechts wurde etwas realistischer gestaltet. Die Form ist naturgetreuer und der Schatten vermittelt einen 3D-Effekt. Bei den karierten Heften ist zudem die Grösse der Kästchen am Cover (ob 4 oder 5mm) angegeben. Den grössten Nutzen für den Kunden liefert das Beschriftungsfeld. In der neuen Version ist es nicht mehr blau, sondern weiss und vom Lack ausgespart, um ein Verschmieren zu vermeiden. Die Lineatur des Heftes kommt durch, weil das Beschriftungsfeld optisch als aufgerissener Teil des Covers gestaltet wurde, was dem Heft etwas mehr Pepp verleiht. Die Ecken sind abgerundet, um Eselsohren vorzubeugen. Die Ökologie war ein wichtiger Faktor, so haben die Elco-Schulhefte neu das Ökolabel «Der blaue Engel» und sind weiterhin FSC-zertifiziert. Die Grammatur des Inhaltes wurde auf 90 Gramm erhöht, der Keine Eselsohren mehr: Weissegrad hingegen leicht reduziert, was für die Augen angenehmer zu lesen runde Ecken ist – dennoch erscheint das Papier rein weiss. Elco hat sich für leicht satiniertes Papier entschieden – es bietet für diese Anwendung den besten Kompromiss zwischen nicht Verschmieren und leichtgängigem Schreiben.

Durch

Besseres Beschriften: weisser Hintergrund und ausgesparte Lackierung

Die Ecke: Zeigt plakativ die Lineatur

Besseres Schreibgefühl: Dank leichter SatinieTop-Qualität: Erhöhung der Grammatur auf 90g/m2 16 

die lupe 1/ 18


Elco AG

Parallel zum Relaunch der Schulhefte hat sich Elco für eine Line Extension entschieden. 3 neue Produkte wurden ins Sortiment aufgenommen – entwickelt anhand der Vorgaben für die neue Deutschschweizer Basisschrift. Elco sieht grosses Potential in diesen Heften, weil seit 2018 fast alle deutschsprachigen Kantone die Basisschrift lernen. Es handelt sich dabei um eine Ablösung der Schnürlischrift. Je nach Alter und damit einhergehend Geübtheit der Kinder wird von den Entwicklern der Basisschrift, der Deutschschweizer Erziehungsdirektorenkonferenz, eine spezielle Lineatur empfohlen. Für Schreib-Anfänger ist dies eine Lineatur mit 3 Gassen zu je 9mm Höhe. Elco hat für dieses Heft das Format A4 gewählt, um den Kindern mehr Platz zum Üben zu geben. Erkennbar ist das Elco-Heft an der Giraffe auf orangem Hintergrund. Etwas geübtere Kinder verwenden ebenfalls eine Lineatur mit 3 Gassen. Diese sind allerdings um 1/3 kleiner, nämlich je 6 mm. Bei Elco erkennbar ist das passende Heft am Zebra auf grünem Hintergrund. Die nächste Stufe stellt dann das Heft mit dem Löwen auf gelbem Hintergrund dar – es ist eine 2-gassige Lineatur, wobei die obere Gasse 10mm hoch ist, die unter 5. Barbara Buchegger

Rückblick Grossistenmessen An den ersten zwei Februar-Wochenenden dieses Jahres fanden unsere Grossistenmessen statt. Die Innopap öffnete die Tore am 4. Februar. Während drei spannenden Messetagen konnten wir den Kunden unsere Neuheiten zeigen und sie mit unseren kreativen Ideen inspirieren. Die Innopap verkleidete das Reisezentrum in Windisch in eine Erlebniswelt, die mit ihren rund 50 Ausstellern eine Art grosse Papeterie erschaffen hat. Nebst den Ständen gab es einen Neuheiten-Corner, ein Bistro, sowie eine Camera-Booth und eine Feedback-Ecke. Bereits wenige Tage später konnten wir auf rund 16m2 nochmals unseren schicken Stand mit unseren pfiffigen Produkten zum Besten geben. Die Waser Sourcing-Days in Suhr dauerten vom 11.-13.02.2018 und haben ebenfalls viele Besucher angezogen. Unser Messekonzept für beide Ausstellungen war identisch. Fokussiert auf die Neuheiten, darunter auch die neuen Schulhefte der neuen Deutschschweizer Basisschrift, Collegeblöcke aber auch New Prestige und vieles mehr hat unsere Kundschaft angezogen. Die Hingucker waren vor allem die bunten Boxen und Taschen aus Karton, welche im angesagten Handlettering-Stil verziert wurden. Viel zu erzählen gab es auch zum neuen Look der James-Linie. An einer Wandtafel zeigten wir die neue Deutschschweizer Basisschrift und die dazugehörenden Elco-Schulhefte. Wir blicken auf zwei spannende Messen zurück mit vielen begeisterten Kunden und leuchtenden Augen. Die vielen Beratungsgespräche und fleissig bestellenden Kunden machten die Tage kurzweilig und abwechslungsreich. Patrizia Künemann

die lupe 1/18 

17


Elco AG

Collegeblöcke Business Im Büroalltag wird immer mehr auch zu den praktischen Collegeblöcken gegriffen. Sie haben die Einfachheit eines Perforation-Blockes aber auch die Vorteile eines Notizheftes. Viele positive Aspekte sind beim Collegeblock vereint. So kann man wie bei einem PerfoBlock die einzelnen Seiten durch die Mikroperforation einfach aus dem Heft trennen. Dank der vorgelochten Blätter erspart man sich das zusätzliche Lochen. Will man die notierten Informationen lieber bei sich tragen, so lässt man die Blätter im Heft. Durch den Deckel des Collegeblockes werden die Notizen wie bei einem klassischen Notizheft verdeckt. Die Spirale, die die Blätter zusammenhält, eignet sich hervorragend, um die Seiten möglichst einfach umblättern zu können. Collegeblöcke, die auf den alltäglichen Bürogebrauch ausgerichtet sind, gibt es heute kaum auf dem Markt. Wir haben deshalb unser Sortiment mit 8 Blöcken erweitert. Farbig, trendig und dennoch neutral sind unsere Collegeblöcke für den täglichen Businessgebrauch. Die praktische Lineatur mit Titel- und Datumsfeld in hellgrauem Druck sind angenehm für das Auge. Auf 80 Blätter Offsetpapier können die Notizen niedergeschrieben werden. Die farblich passende Spirale rundet den Auftritt ab. Ein spezieller Hingucker ist der Collegeblock mit dem Aufdruck unseres Klassikers. Ein Collegeblock verkleidet als Elco-Perfo-Block. Weiter im Sortiment sind die etwas hochwertigeren Collegeblöcke mit satiniertem Papier als Inhalt. Das Cover ist aus hochwertigem Wachstuchmaterial. Ebenfalls abgestimmt sind die dezenten Wiro-Bindungen. Erhältlich sind diese Blöcke in den Formaten A4 und A5 in den Farben schwarz und braun. Patrizia Künemann

18 

die lupe 1/ 18


Elco AG

SDM AG

h c s u a l Hockeyp Der Hockeyplausch findet zwar nicht jährlich, aber dennoch schon zum zweiten Mal statt. Dieses Mal haben sich 18 Mitarbeitende der Elco angemeldet und so konnten wir zwei gleich starke Teams bilden. Sehr schnell war aber klar, dass es doch einige gibt, die diesen Sport mehr als nur hobbymässig ausüben, denn die einen kamen schon mit der eigenen Ausrüstung an und auch auf dem Eis machten sich die «Profis» schnell bemerkbar. Während gut zwei Stunden gaben wir auf dem Eis alles und kämpften mit vollem Körpereinsatz (mit der doch sehr umfangreichen Ausrüstung waren wir Anfänger alle ein bisschen mutiger), um dann den Match unentschieden zu beenden. Den Abend haben wir gemütlich im Restaurant der Eishalle mit einem feinen Fondue ausklingen lassen. Anne-Joëlle Kessler

Skitag Der diesjährige Elco / SDM Skitag fand am 10. März in der Lenzerheide statt. Da sich die Temperaturen fürs Wochenende bereits frühlingshaft angekündigt haben, fanden nur wenige den Weg in die Lenzerheide, um den Samstag nochmals im Schnee zu verbringen. Den gemeinsamen Tag haben dennoch alle bei herrlichem Panorama und einem feinen Zmittag genossen. Anne-Joëlle Kessler

die lupe 1/18 

19


Elco AG

SDM AG

Jubilarenfeiern 2017

5

Ein herzliches Dankeschön an alle Jubilarinnen und Jubilare für ihren Einsatz und die langjährige Treue.

20 10

25 15

35 30

40

20 

die lupe 1/ 18


Wipf AG

m Motto

Unter de

«Selfie»

5

20

25 10

15

30

die lupe 1/18 

21


Wipf AG

Skiweekend 2018 Das alljährliche Schneesport-Weekend der Wipf AG führte uns dieses Jahr auf den Flumserberg, wo wir am Freitag und Samstag im Januar zwei fantastische Tage erleben durften. Am Freitagmorgen trafen sich die ersten Sportbegeisterten im Hotel Bruggmann, wo wir auch übernachteten, zu einem aufmunternden Kaffee oder einer wärmenden Schokolade. Das Wetter war besser als erwartet und wir waren bereit, die fantastischen Schneeverhältnisse auszukosten. Das Mittagessen wurde auf dem Prodkamm eingenommen und brachte die Energie für den bevorstehenden Nachmittag. Am Abend trafen wir die letzten Ankömmlinge bei der Talstation von Prodalp-Express in der SonderBar zum Après-Ski. Das Abendessen und der Ausklang des Tages im Hotelrestaurant und -bar ergänzten den ersten der beiden Sporttage. Für den einen etwas früher und für den anderen etwas später, begann der nächste Tag mit einem ausgewogenen Frühstück. An diesem Morgen zeigte sich die Sonne etwas weniger und manchmal auch gar nicht. Im Verlauf des Vormittags fand sie aber immer mehr zu ihrer Stärke und am Mittag konnten wir alle zusammen im Bergrestaurant Prodkamm an der Sonne unser Mittagessen geniessen. Der Nachmittag verlief für die einen eher gemütlich auf der Terrasse des Bergrestaurants und für die anderen etwas sportlicher auf der Piste. Zum Après-Ski traf man sich in der Hinna-Stall-Bar, etwas oberhalb der Talstation. Nach der gemeinsamen Fahrt talwärts zum Hotel liessen wir den Abend bei Fondue Chinoise und netten Gesprächen ausklingen. Danke an alle, die an diesem sportlichen Wochenende teilgenommen haben und vor allem dem Organisator, Martin Schaad, für die gelungene Vorbereitung und Durchführung dieses Anlasses. Jochen Castellazzi

22 

die lupe 1/ 18


Wipf Gruppe tz und wünschen tatkräftigen Einsa n de für en nk ndda Wir milien gute Gesu ern und ihren Fa ntn Re uNe ren unse nsabschnitt. e im neuen Lebe heit und viel Freud

Pensionierungen Elco AG

Rosetta Imperiale Eindruck Angestellt von 01.09.2006 - 31.12.2017

Wipf AG

Gennaro Autiero Logistik Angestellt von 12.08.1971 - 31.03.2018

SDM AG

Paolo Petralia Rollenschneiderei Angestellt von 01.05.1988 - 30.04.2018

Ueli Stuber Verkauf Angestellt von 20.08.1972 - 30.11.2017

Personalnachrichten Swiss Mailing House SA

Christinger + Partner AG November 2017 – Mai 2018

November 2017 – Mai 2018

Personalbestand: 50

Personalbestand: 16

Eintritte Herr Luca Weber Herr Ignazio Spica Frau Tanja Steiger Herr Marc Meier Frau Yvonne Maurer Frau Martina Tschopp Jubiläen

BU Advertising Digitaldruck HR BU Branding Werbetechnik BU Branding

Vente Apprenti Provor

Geburtstage

50 Jahre Monsieur Vangelis Grenacher

15 Dienstjahre Herr Pascal Chatelain

Eintritte Madame Ophélie Bugnon Monsieur Andrea Corsini Monsieur Lionel Zimmermann

FI/CO / HRM

Werbetechnik

20 Dienstjahre Herr Oliver Schmitter (1)

20 Dienstjahre

Technische Projekte

Flyerline Schweiz AG November 2017 – Mai 2018

Personalbestand: 64

1

Eintritte Herr Cyrill Anani Frau Jasmin Kast Herr Dimitri Simalidis Herr Inti Willmer

Produktion Offset Grafik Finanzen / HR Produktion LFP

die lupe 1/18 

23


Elco AG

Personalnachrichten November 2017 – Mai 2018

Personalbestand: 237

Geburtstage

50 Jahre

Eintritte Mechanische Werkstatt

Frau Aysen Kanberi

Eindruck

Herr Roger Senn

Provor

Frau Vesna Dosan

Produktion BS

Frau Alexandra Bender

Direktgeschäft / Grafische Industrie

Frau Silvia Deppeler

Provor

Frau Diamanta Gutaj

Direktgeschäft / Grafische Industrie

Frau Doris Arcari

Produktion BS

Herr Dominik Nussbaumer

Direktgeschäft / Grafische Industrie

Herr Roger Senn

Provor

Herr Yüksel Yildiz

Produktion BS

60 Jahre

Herr Salvatore D’Elia

Produktion BS

Herr Gabriel Saracino

Web2Print

Frau Barbara Lehmann

Web2Print

Herr Hanefi Kacir Herr Cemil Kacir Herr Sami Abdullah Durmus Herr Dieter Hilgers

Herr Manuel Fuchs

Jubiläen Jubiläen

Produktion BS Produktion BS Produktion BS Technik & Entwicklung

20 Dienstjahre

5 Dienstjahre Frau Janine Knuchel

Aussendienst

Frau Gjevahire Qelaj

Ausstattung

Frau Patrizia Künemann

Marketing

Herr Abdul Bulduk

Produktion BS

10 Dienstjahre Frau Erika Giedemann

Empfang

Herr Vlatko Bosnjak

Produktion BS

Herr Hans Buck

Produktion BS

Herr Jürg Ryser

Direktgeschäft / Grafische Industrie

Herr Blaise-Luc Matthey

Aussendienst

20 Dienstjahre Herr Werner Ruf (1)

IT / CC SAP

Frau Ana Daniel (2)

Produktion BS

Herr Bruno Sandmeier (3)

IT / CC SAP

Herr Martin Schaflinger (4)

Eindruck

Herr Duran Daskin (5)

Produktion BS

Herr Veli Beciri (6)

Produktion BS

1

2

3

4

5

6

25 Dienstjahre

7

8

9

11

12

25 Dienstjahre Herr Cemil Kacir (7)

Produktion BS

Herr Reto Fischer (8)

Logistik

Frau Erika Gloor (9)

Personalrestaurant

Herr Jean Luc Ewig (10)

Produktion BS

Frau Katharina Prinz (11)

Produktion BS

Herr Daniel Umbricht (12)

IT / CC SAP

Frau Silvia Deppeler (13)

Provor

10

30 Dienstjahre

30 Dienstjahre Herr Mustafa Osma (14)

Produktion BS

Herr Markus Zubler (15)

Produktion BS

Frau Maria Scaramella (16)

Produktion BS

Herr Dieter Woitalla (17)

Produktion BS

13

14

15

35 Dienstjahre

35 Dienstjahre Herr Roland Häfeli (18)

Produktion BS

16

24 

die lupe1/ 18

17

18


Swiss Direct Marketing AG

Wipf AG

November 2017 – Mai 2018

November 2017 – Mai 2018

Personalbestand: 42

Personalbestand: 224

Eintritte

Eintritte

Frau Desirée Hofer

Aussendienst

Herr Richard Suter

Aussendienst

Herr Aca Jablanovic

Produktion

Herr Michael Leichtl

Verkauf

Herr Pero Simic

IT / Laser

Herr Jürg Huber

Provor

Jubiläen

5 Dienstjahre Herr Thomas Meier

Produktion

Herr Daniel Winter

Aussendienst

15 Dienstjahre Frau Zehra Ancak

Produktion

20 Dienstjahre Herr Edmondo Polizzotto (1)

Produktion

30 Dienstjahre Herr Daniel Gloor (2)

IT / Laser

Geburtstage

Frau Valérie Gaillard Frau Jasmin Reif Frau Mervete Bajraktari Herr Giovanni Di Paolo Herr Ibrahim Ibrahimi Frau Diana Keiser Herr Ahmed Mandira Frau Sabine Aschwanden Herr Cyril Ditzler Herr Bashkim Shala Herr Adam Sroka Herr Roger Reich Herr Hazret Dzelili Herr Daniel Müller Herr Semir Nuredini Herr Mohamed Dahir Herr Hicham Jerraf Herr Jetmir Jusufi Herr Blerim Kabashi Herr Atif Plancic

Auftragsmanagement Auftragsmanagement Beutelherstellung Beutelherstellung Beutelherstellung Beutelherstellung Beutelherstellung Finanzen / Controlling Instandhaltung Kaschierung Kaschierung Labor Rollenschneiderei Rollenschneiderei Rollenschneiderei Tiefdruck Tiefdruck Tiefdruck Tiefdruck Tiefdruck

Herr Patrice Siwek

Tiefdruck

Herr Thomas Ziegler

Geschäftsleitung

Herr Olivier Sroka

Tiefdruck

Herr Ibrahim Doran

Produktion

Herr Frank Bräuning

Verkauf

50 Jahre

20 Dienstjahre 30 Dienstjahre

Jubiläen

5 Dienstjahre

1

2

Frau Sandra Moser

Digitaldruck

Frau Doris Sustarsic

Instandhaltung

Herr Erhan Tasraci

Kaschierung

Herr Ilber Sadiku

Rollenschneiderei

Herr Mesut Kilic

Spedition

Herr Benjamin Würgler

Tiefdruck

Herr Rezart Zuberi

Tiefdruck

10 Dienstjahre Herr Paolo Franco Herr Mario Spadin Herr Mario Zöbeli Frau Phon Huber

Beutelherstellung Entwicklung Entwicklung Labor

15 Dienstjahre Frau Kimete Alija Frau To Hien Ma Frau Nazan Nasir

Beutelherstellung Beutelherstellung Beutelherstellung

20 Dienstjahre Herr Hüsamettin Vatanacan (1) Spedition

25 Dienstjahre Herr Hansruedi Schafflützel (2) Geschäftsleitung Herr Oemer Ural (3)

20 Dienstjahre

25 Dienstjahre

30 Dienstjahre

Kaschierung

30 Dienstjahre Herr Paolo Petralia (4)

Rollenschneiderei

Geburtstage

60 Jahre Herr Daniel Da Silva 1

2

3

Instandhaltung

4

die lupe 1/18 

25


Christinger + Partner AG

Fit für Christinger Nach der Übernahme von Christinger + Partner AG durch die Wipf Gruppe haben Stephan Koch, CEO, und Martin Blättler, COO, sich Überlegungen über Personal-Politik gemacht. Ein Teil der bestehenden Traditionen wurde übernommen und neue angegangen. Die Idee entstand unter dem Motto «Fit für Christinger» etwas Sportliches oder eine Weiterbildung über den Mittag anzubieten. In einem Rundmail wurden die Mitarbeitenden aufgefordert, Ideen zu bringen. Aus den vielen Ideen wurden zwei zur Abstimmung ausgesucht und Yoga hat am meisten Stimmen erhalten. Im August 2017 wurde mit der ersten Lektion gestartet. Jeweils donnerstags von 12 bis 13 Uhr finden die beliebten Lektionen statt. Die Yoga-Lehrerin, Alexandra Berg, kommt zu uns in die Firma, die Teilnehmer brauchen lediglich bequeme Kleidung, zwei Yoga Blöcke und eine Matte, und schon kann auch ohne Vorkenntnisse mitmachen wer will. Die positive Wirkung von Yoga ist durch unzählige Studien eindeutig belegt. Yoga wirkt durch sein System von körperlichen und geistigen Übungen positiv auf den physischen als auch den psychisch-mentalen Bereich. Die Yogis gehen nachher zufriedener und fitter zurück an den Arbeitsplatz. Ein tolles Angebot, das ohne grossen Aufwand ein gutes Gefühl hinterlässt und eine Win-win-Situation ermöglicht. Jette Süss

Dolce vita a Roma Flyerline Schweiz AG

Der längst fällige Teamausflug der Produktion Grossformat startete am frühen Freitagabend mit dem Flug nach Rom. Nach einem kurzen Zwischenstopp im Hotel ging es direkt zum Aperitif zur Piazza Navona. Nach dem Essen haben wir einen kleinen Abstecher zum Campo de’ Fiori gemacht. Die Nacht war kurz. Beim Frühstück haben wir einen Plan für den Tag geschmiedet. Und wie kommt man in Rom am schnellsten von A nach B? Man mietet sich einen Roller. Einzige Verkehrsregel: Wo immer Platz zum Fahren ist, da fährt man. Unsere erste Station war die Piazza di Spagna mit der wunderschönen spanischen Treppe. Danach fuhren wir zur Fontana di Trevi. Auch wir haben eine Münze in den Brunnen geworfen, um unsere Wünsche in Erfüllung gehen zu lassen. Dann ging es weiter zum Kolosseum. Nach einem kurzen Aufenthalt an der Piazza Venezia fuhren wir zum Vatikan. Vom Vatikan aus fuhren wir nach Gianicolo, einem wunderschönen Platz, von dem aus man über ganz Rom schauen kann. Um den Tag ausklingen zu lassen, fuhren wir nach Trastevere, um zu essen. Trastevere ist das ursprünglichste und authentischste Viertel Roms, sowohl bei Touristen als auch bei Einheimischen sehr beliebt. Zur falschen Zeit und ohne Reservierung wartet man dort allerdings Stunden auf einen Tisch. Aber um 23 Uhr haben wir es dann endlich geschafft. Und das Warten hatte sich gelohnt. Nach einer weiteren kurzen Nacht hiess es für uns arrivederci Roma! Es war schön bei dir! Carlo Ricchiuto

26 

die lupe 1/ 18


Wipf Gruppe

Lupe Wettbewerb: Gewinne einen LotusGrill Mit etwas Glück gewinnen Sie einen rauchfreien Holzkohlengrill Wiegt weniger als 4 kg / Ø Grillrost 32 cm / Geeignet für bis zu 5 Personen / Grillrost und Innenschale sind aus Edelstahl gefertigt und können in der Spülmaschine gereinigt werden.

Wie gehen Sie vor? • «LotusGrill» suchen und Gesamtzahl in das gelbe Feld schreiben (ohne S. 27) • Wettbewerbstalon ausfüllen • Talon in die Wettbewerbsbox einwerfen. Viel Glück! NEU! Teilnahme auch online unter: www.wipfgroup.com/lupe-wettbewerb.html

Name / Vorname Teilnahmeberechtigt sind alle Mitarbeitenden der Wipf Gruppe. Die Mitglieder der Geschäftsleitung und der Redaktion nehmen am Wettbewerb nicht teil. Einsendeschluss: Freitag, 6. Juli 2018.

Innovative Packaging Solutions

Wipf AG Industriestrasse 29 CH-8604 Volketswil Tel. +41 44 947 22 11 info@wipf.ch wipf.ch

Impressum Herausgeber Redaktion 

Gestaltung Titelbild Druck

RC-Film Co., Ltd 7/451 Moo 6 Amata City Industrial Estate Mabyangporn Pluakdaeng TH-Rayong 21140 Tel. +66 38 9136 98 info@rc-film.com rc-film.com

Elco AG Wildischachen CH-5201 Brugg Tel. +41 56 462 80 00 info@myelco.ch elcoswitzerland.ch

Swiss Direct Marketing AG Wildischachen CH-5201 Brugg Tel. +41 56 462 85 00 info@mysdm.ch mysdm.ch

Swiss Mailing House SA Route A.-Piller 33D CH-1762 Givisiez Tel. +41 26 466 82 82 info@mysmh.ch mysmh.ch

Wipf Gruppe, Postfach, Wildischachen, 5201 Brugg Christian Wipf, Wipf Holding AG, Carla Heiniger, Wipf Holding AG, Giulia Hermann, Wipf AG, Karin Marino, Wipf AG, Barbara Buchegger, Elco AG, Anne-Joëlle Kessler, Elco AG / SDM AG, Nadine Krienbühl, SDM AG, Daniela Ziegler, Elco AG / SDM AG, Stephanie Gross, Flyerline Schweiz AG, Giuliana Ambrosio, Christinger + Partner AG Francesco Ballato, Elco AG «Sommerferien» / shutterstock Swiss Direct Marketing AG, Brugg

Flyerline Schweiz AG Landstrasse 30 CH-8595 Altnau Tel. +41 71 686 84 70 info@flyerline.ch flyerline.ch

Christinger + Partner AG Grabenstrasse 11 CH-8952 Schlieren Tel. +41 44 738 10 20 office@christinger.ch christinger.ch

die lupe 1/18 

27


Mitarbeiterzeitung Lupe  

Ausgabe Sommer 2018

Mitarbeiterzeitung Lupe  

Ausgabe Sommer 2018