Page 1

HEIMISCHE FÖRDERUNG

Neue Erdölleitung für Düste Optimal gerüstet für die Zukunft Die Erdölförderung hat in Barnstorf eine lange Tradition. Seit über 60 Jahren fördert Wintershall aus Ölfeldern der Samtgemeinde Erdöl. Innovationen spielen dabei seit jeher eine wichtige Rolle. Dies gilt für die Suche nach neuen Erdölvorkommen genauso wie für den laufenden Betrieb. Im Zuge umfassender Modernisierungsarbeiten wird Wintershall ab Frühjahr 2015 bis Frühjahr 2016 die derzeitige Erdölleitung im Ölfeld Düste Valendis durch eine neue Leitung ersetzen und rüstet sich damit für eine Fortsetzung der Ölförderung in der Region. Das Erdölfeld Düste Valendis produziert seit 1954 Erdöl, bisher insgesamt rund 1,8 Millionen Tonnen. Und die Förderung ist noch lange nicht erschöpft: Aktuellen Planungen zufolge kann weitere 30 Jahre Öl aus der Lagerstätte gewonnen werden. Abgestimmt auf die aktuell betriebenen Bohrungen und mögliche Fördersteigerungen wird die neue Leitung auf rund zwei Dritteln der Strecke einen neuen Verlauf nehmen. Insgesamt wird bis Frühjahr 2016 ein zwölf Kilometer langes Leitungssystem zwischen der Erdölförderstelle Düste 11 in Scharrel und dem Wintershall Werkplatz an der Rechterner Straße neu verlegt.

Verlauf der neuen Erdölleitung 51

Barnstorf Die neue, zwölf Kilometer lange, Leitung verbindet die Produktionsbohrungen im Ölfeld Düste Valendis, bevor sie ihren Weg zum Wintershall Werkplatz nimmt.

Clausheide Hartingen

Neu Eydelstedt

Brockmannshausen

Hollen

Gothel

Wintershall Werkplatz

Schierholz

Hun

te

Överlingen

Eydelstedt Rechtern

Loge

Düste 11 Scharrel

Factsheet Dueste Z10 Erdoelleitung