Page 1

Das Wimsbach Magazin Ausgabe März 2018 Zugestellt durch post.at

Wohnungen in der Wim bezogen www.badwimsbach.ooevp.at


Das Wimsbach Magazin

Liebe Wimsbacherinnen, liebe Wimsbacher!

Wohnungen übergeben Sinnvolle Nutzung einer bestehenden Substanz nutzen. Dies ist wohl mit der Adaptierung der Volksschule Wim zu einem Wohnprojekt gelungen. Nun ist es soweit und die Wohnungen konnten den Mietern im Rahmen einer kleinen Feier übergeben werden. Durch die durchdachte Planung konnte ein vielfältiges Angebot der Wohnungstypen geschaffen werden. Dass mehr Interessenten als Wohnungen vorhanden, vorgemerkt waren, zeigt, dass die Wohnraumschaffung auch in Zukunft ein ganz wichtiges Thema in der Gemeindearbeit sein wird. Der Dank gilt dem Planer und Firmen für die ordnungsgemäße Ausführung, genauso wie den Mitgliedern des Bauausschusses für die konstruktive Zusammenarbeit, den freiwilligen Helfern bei der Umsetzung und beim Anpacken. Vor allem bedanken wir uns bei den Nachbarn für das Verständnis. Jede Baustelle stellt auch eine gewisse Belastung für die Nachbarn dar. Danke dafür! Den Bewohnerinnen und Bewohnern wünschen wir eine gute Gemeinschaft und Nachbarschaft. Das Beispiel "Wohnungen in der Volksschule Wim" beweist einmal mehr, zusammen ist einfach mehr möglich! Ihnen allen darf ich im Namen der "ÖVPListe Erwin Stürzlinger" ein frohes Osterfest wünschen. Der ÖAAB Bad Wimsbach-Neydharting hat für die Familien im Ort ein besonderes "Nesterl" parat. Er bringt am Karsamstag kostenlos Sand in die Sandkiste (bis max. vier Schiebetruhen). Wer diesen Service nutzen möchte, meldet sich bitte rasch bei ÖAAB-Obfrau Sonja Raab (Details siehe S. 11). Ihr Vizebürgermeister und Gemeindeparteiobmann Hannes Ziegelböck Seite 2

Unsere Freiwilligen Feuerwehren spielen eine zentrale Rolle für die Sicherheit unserer Bevölkerung. In den letzten Wochen wurden nicht nur die Generalversammlungen abgehalten, wo wieder eindrucksvolle Leistungsbilanzen gelegt werden konnten, sondern heuer waren auch wieder Wahlen abzuhalten.Stellvertretend für alle, die sich bereit erklärt haben eine Führungsposition bei den Feuerwehren zu bekleiden, und damit Verantwortung zu übernehmen, bedanke ich mich herzlich bei den beiden Kommandanten HBI Michael Wagner von der FF Bad Wimsbach und HBI Günther Hitzenberger von der FF Bergham-Kösslwang. Ich wünsche ihnen und ihrer Mannschaft alles Gute und freue mich auf die Zusammenarbeit! Die Kommunalsteuer hat sich im letzten Jahr in unserer Marktgemeinde sehr gut entwickelt. Mittlerweile haben sich im Gewerbegebiet Au, das die Gemeinde vor einigen Jahren ankaufen konnte, schon einige tolle Betriebe angesiedelt. Auch für die letzte verfügbare Fläche gibt es bereits einige Interessenten. Somit sollte der positive Trend bei den Einnahmen weiter anhalten. Ich bedanke mich bei unseren erfolgreichen Unternehmerinnen und Unternehmern, die uns durch ihre Arbeit eine wichtige finanzielle Grundlage für zukünftige Projekte liefern. Ganz generell werden wir das Jahr 2017 finanziell wieder sehr solide abschließen können. Damit das auch weiterhin so bleibt, werde ich auch in Zukunft großen Wert darauf legen, dass unsere fi-

nanziellen Mittel sparsam, wirtschaftlich und zweckmäßig eingesetzt werden. Einige große Projekte stehen vor der Realisierung. Ich bin stolz sagen zu können, dass die dafür notwendigen finanziellen Anteile der Gemeinde bereits gesichert sind. Lebendiges Brauchtum Schon heute lade ich die Bevölkerung herzlich zum Aufstellen des Maibaums am Marktplatz ein. Der Kulturverein wird am Montag, 30. April ab 18:00 Uhr diesen schönen Brauch pflegen. Generell wird der Kultur und dem Brauchtum in Bad Wimsbach-Neydharting viel Raum gegeben. Als Bürgermeister freue ich mich auch sehr, dass das landesweite Häubchentreffen in unserer Marktgemeinde stattfindet. Es kommt nicht von ungefähr, dass Bad Wimsbach-Neydharting immer wieder der "Austragsungsort" für große, auch überregionale Veranstaltungen ist. Es hat sich wohl herumgesprochen: Bei uns gibt es viele engagierte Persönlichkeiten und das ist gut so! Ihr Bürgermeister


Das Wimsbach Magazin

Sieben neue Mieter in der ehemaligen VS Wim Marktgemeinde nutzt alte Substanz und schafft Wohnungen

Am 23. Februar bekamen die sieben Mieter die Schlüssel für ihr neues Zuhause. Nach nicht einmal einem Jahr schloss die Marktgemeinde Bad WimsbachNeydharting das Projekt erfolgreich ab. Sieben Wohnungen baute die Gemeinde in die ehemalige Volksschule Wim ein. Die Größen reichen von 20 bis 88 m². Großzügige Abstellräumlichkeiten für jede

Wohnung im Keller sowie ein gemeinsamer Garten und eine große Terrasse im 1. Stock ergänzen das gelungene Projekt. "Viele Emotionen sind mit dem Schulgebäude verbunden. Immerhin sind ganze Generationen dort zur Schule gegangen. Das besondere Arrangement in der Wim mit Kirche, Volksschule und großem Hofgebäude bleibt durch das gemeinsame Handeln der Gemeinde erhalten“, freute sich Bürgermeister Mag. Erwin Stürzlinger.

Pfarrer Johann Mittendorfer segnete bei der Übergabe das Gebäude. Bgm. Erwin Stürzlinger (v.li.), Architekt Thomas Pletzer und Vzbgm. Hannes Ziegelböck, der als Obmann mit dem Bauausschuss das Projekt in allen Schritten begleitete, war dieses Zeichen wichtig. Immerhin ist es Pfarrer Watschinger zu verdanken, dass die Volksschule Wim überhaupt existiert.

wünscht das Team der "ÖVP-Liste Erwin Stürzlinger"!

Mag. Monika Neudorfer Gemeindevorstand und Fraktionsobfrau

Nachmittagsbetreuung bleibt! Die Elternbeitragsverordnung 2018, die für den Nachmittag im Kindergarten Gebühren vorsieht, stellte die Marktgemeinde vor einige Herausforderungen. Das Angebot an Kinderbetreuung hat sich in Bad Wimsbach-Neydharting immer am tatsächlichen Bedarf orientiert - selbstverständlich im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten. Die Landesverordnung hat einige Änderungen für die Kindergartenbetreiber bewirkt. Doch in unserer Marktgemeinde ist wieder eine praktikable Lösung erarbeitet worden. Die Öffnungszeiten sind gleich geblieben. Ab 13:00 Uhr sind nun je nach Haushaltseinkommen Beiträge (mind. € 21,-bis max. € 110,--) von den Eltern zu leisten. Der Gemeinderat hat die Rahmenbedingungen so beschlossen, dass Mindestbeitragszahler in Härtefällen zur Gänze von der Gebühr befreit werden können. Ebenso ist geregelt, dass für das zweite Kind 50 % des möglichen Beitrags zu zahlen sind (für das dritte Kind entfällt der Beitrag zur Gänze). Die ausgewogene Umsetzung gelang unter anderem deswegen, weil sowohl Kindergartenleitung als auch Eltern konstruktiv mitwirkten. Ein Dankeschön an alle Beteiligten, die somit eine verträgliche Lösung ermöglichten - im Allgemeinen auch an das engagierte Kindergarten-Team, das für die Jüngsten wichtige Begleiter ins Leben ist. Hätten wir im Gemeinderat keine Umsetzung der neuen rechtlichen Rahmenbedingungen beschlossen, wären die jährlichen Förderungen durch das Land OÖ gefährdet gewesen. Übrigens leistete die Marktgemeinde im Jahr 2016 durch den Abgang aus dem Kindergarten einen Beitrag von € 1.982,-- pro Kind. Gut investiertes Geld in die Zukunft! Seite 3


Das Wimsbach Magazin

Feuerwehrkommandos gewählt

Traun-Alm-Ager-Region In der pulsierenden Mitte Oberösterreichs

Körperschaft öffentlichen Rechts trägt besondere Verantwortung

Das neue Kommando (v.li.) der FF Bad Wimsbach-Nh. Bernhard Huemer (Kassier, neu), Roland Mayrhuber (Gerätewart, neu), Michael Wagner (Kommandant), Andreas Wagner (Zugskommandant, neu), Horst Chalupsky (Kommandant-Stv., neu), und Alois Spitzbart (Schriftführer), welches am 19. Jänner gewählt wurde. Herzliche Gratulation! (Foto: Alfred Haslinger)

Die FF Bergham-Kösslwang wählte in ihrer Generalversammlung am 21. Jänner das neue Kommando (v.li.). Florian Holzinger (Kassier, neu), Andreas Straub (Kommandant-Stv., neu), Bgm. Erwin Stürzlinger, Günther Hitzenberger (Kommandant neu) und Stefan Huemer (Schriftführer). Die ausgeschiedenen Kommandomitglieder Martin Sammer (ehem. Kommandant), Johannes Altmanninger (ehem. Kmdt.-Stv.) und Klaus Trommelschläger (ehem. Kassier) bekamen die Verdienstmedaille in Silber der Marktgemeinde. Franz Edlinger (ehem. Gerätewart) freute sich über jene in Bronze. Wir gratulieren allen Gewählten und Geehrten sehr herzlich! (Foto: Bernhard Leithenmair)

Seite 4

Um das touristische Potential besser zu heben, schlossen sich drei Gemeinden zu einer Region zusammen. Bad Wimsbach-Neydharting, Lambach und StadlPaura gehören als "TraunAger-Alm-Region" zum Tourismusverband AlmtalSalzkammergut. Gemeinsam schnüren sie Pakete, die als Tagesausflüge zu kulturellen, kulinarischen und sportlichen Höhepunkten in den jeweiligen Orten führen. In der Ende 2017 aufgelegten Broschüre der Traun-Ager-Alm Region sind diese kompakt zusammengefasst. Den Folder finden Sie übrigens

unter www.regionwelsland.at oder auch beim Bürgerservice. Gesellschaftliche Highlights wie Georgiritt oder Genussmarkt sind ebenso angeführt. Eigene Region besser kennen lernen! Dort, wo Ager und Alm in die Traun münden, ist die pulsierende Mitte Oberösterreichs. Einzigartige Flusslandschaften, prächtige Sakralkunst, elegante Pferde, altes Schmiedhandwerk und die Schiffleut-Tradition prägen das Bild. Oft kennt die ansässige Bevölkerung die Bandbreite der eigenen Region nicht. Werfen Sie einen Blick in den Folder! Sie werden schauen, was es bei uns alles gibt!

Einen tollen Überblick schafft diese Broschüre. Für 2018 erweiterten die Projektträger mit aktuellen Tagesausflügen oder interessanten Veranstaltungen ihr Angebot.


Das Wimsbach Magazin

Danke an die ältere Generation

Endlich 18 - Jungbürger geehrt!

Rund 170 Gäste genossen den Gemeindeseniorentag Zauberhaft die Volljährigkeit gefeiert

Ein besonderes Dankeschön der Marktgemeinde an die ältere Generation ist der Seniorentag. Alle ab 70 Jahre sind dazu herzlich eingeladen. Neben einem Mittagessen aus der Küche des Gasthofes Dickinger, Neydharting stärkten sich alle mit den köstlichen Kuchen, welche die Wimsbacher Bäuerinnen spendierten. Der bekannte Humorist aus der Nachbargemeinde Vorchdorf Walter Martetschläger brachte die große Gästeschar zum Lachen. Simone Radner, Obfrau des Sozialausschusses der Marktgemeinde, begrüßte alle sehr herzlich. Bürgermeister Erwin Stürzlinger berichtete über Projekte aus der Marktgemeinde. Bei der Tombola zog

Glücksengerl Michaela Amering zahlreiche Namen der anwesenden Gäste. Viele tolle Preise wurden vergeben. Christine Kölblinger gewann den Hauptpreis. Sie erhielt Eintrittskarten für das Frühjahrskonzert der Trachtenmusikkapelle. Die Marktgemeinde dankte allen Spenderinnen und Spendern der Preise. Gemütlich und humorig klang der gelungene Gemeindeseniorentag aus!

Humorist Walter Martetschläger brachte die Eigenheiten der unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen genau auf den Punkt!

Do you speak English? Spielerisch im Kindergarten Englisch lernen

Wo wird überall Englisch gesprochen und wie schaut die Flagge Großbritanniens aus? (Foto: privat)

Zwei Gruppen mit jeweils neun Kindern nutzen auch im zweiten Semester das

Angebot "Englisch im Kindergarten". Verena Gasperlmair, Pädagogin der Krabbelgruppe und geschultes Au-pair, lernt mit den Knirpsen spielerisch Englisch. Erste einfache Reime, verschiedene Themen wie Zahlen, Tiere, Farben, Kleidung werden für die Kinder anschaulich dargestellt und besprochen. Der "Unterricht" findet außerhalb der üblichen Kindergartenzeit statt und ist kostenpflichtig.

Bürgermeister Erwin Stürzlinger (re.) und Gemeindevorstand Anita Straßmayr (li.) gratulierten den Jungbürgerinnen und Jungbürgern zu ihrer Volljährigkeit. (Foto: Monika Neudorfer) Am 3. Februar lud die Marktgemeinde die Jugendlichen ein, die 1999 geboren wurden. Der Grund war natürlich deren Volljährigkeit. Bürgermeister Mag. Erwin Stürzlinger und GV Anita Straßmayr, stellvertretende Obfrau des Sozialausschusses, erläuterten kurz, was es heißt, volljährig zu sein. Dazu zählen etwa Heirats- oder Deliktsfähigkeit sowie das passive Wahlrecht. Die jungen Erwachsenen bekamen neben einer Urkunde auch den Wimsbach-Pin sowie einen wertvollen Kugelschreiber graviert mit dem eigenen Namen - überreicht. Die Jungbürgerfeier umrahmten musikalisch beschwingt "The Wimsbrook Horns". Nachdem sich alle am Buffet gestärkt hatten, entführte Zauberer Josef Vogtenhuber alle Gäste in die Welt der Illusion. Immer wieder gab es Aha-Effekte oder verwundertes Kopfschütteln - wie macht er das bloß? Das Wimsbach Magazin als Newsletter: Wollen Sie immer als Erster informiert sein? Dann "bestellen" Sie das Wimsbach Magazin einfach online. Schicken Sie eine E-Mail an hannes.ziegelboeck@aon.at und wir liefern Ihnen die aktuelle Ausgabe bereits einige Tage vor dem Postwurf in Ihre Mailbox! Besuchen Sie unsere Homepage unter www.badwimsbach.ooevp.at, um über das Geschehen in unserer Marktgemeinde am Laufenden zu sein! Seite 5


Das Wimsbach Magazin

Kräftiges Zeichen der Wir gratulieren! Auszeichnungen, Verdienstmedaillen und mehr Mostproduzenten Schaufenster heimischer Lebensmittel

Dass viele Talente bei uns beheimatet sind, wissen wir. Auszeichnungen bestätigen das einmal mehr!

Die Wimsbacher Mostkost öffnete heuer in der Stockschützenhalle ihre Pforten. Am 3. und 4. März lud die Ortsbauernschaft, die Bäuerinnen und der Bauernbund zur Verkostung der Einser-Moste ein. Passend zu den gepflegten Getränken servierten die Veranstalter Schmankerlbrote, Jausenteller und zu Mittag Surbraten oder Schnitzerl. Erste Ränge erreichten: "Huabinger Ahnl" auch bekannt unter Alexander und Philipp Haslinger sowie Marko und David Lassnig (2x); Huemer's Mostschank (4x); Gerhard Hennerbichler (3x); Ernst Pötzlberger; Tobias Schmid; Josef Schwarzlmüller Zweite Ränge erreichten: "Huabinger Ahnl" (2x); Günther Hitzenberger; Franz Radner; Tobias Schmid; Josef Schwarlzmüller; Hannes Ziegelböck Herzlichen Glückwunsch den ausgezeichneten Mostproduzenten! Am Samstagabend unterhielt die "Wimsbacher Mostmusi" mit ihren Klängen die Gäste. Am Sonntagmittag fand dann die Prämierung der Moste statt. Letztendlich geht es bei der Mostkost auch darum, die Qualität der heimischen Landwirtschaft in das Schaufenster zu stellen. In geselligem Rahmen schmeckt diese noch einmal so gut. Viele helfende Hände sorgen dafür, dass die Gäste bei der Wimsbacher Mostkost bestens serviciert werden. Heuer sorgte das System "Ordersprinter" für besonderes Tempo! (Fotos: Martina Spitzbart) Seite 6

Der Chor "The Message" erreichte im Finale der besten zehn "AufweckChöre" (ORF OÖ) den sensationellen zweiten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Michael Mayrhuber (Mitte) freute sich über die "Verdienstmedaille in Gold" nach 31-jähriger Obmannschaft des ARBÖ Bad WimsbachNh. Bereits 2013 bekam er die "Verdienstmedaille in Silber" - beantragt durch die Sektion Stockschützen. Sein Humor und seine Führungsqualität zeichnen ihn besonders aus. Friedrich Aichenauer (seit 1987 ARBÖ-Kassier) bekam die "Verdienstmedaille in Silber" der Marktgemeinde. (Foto: privat)

Am 13. März holte Landesrat Max Hiegelsberger die Bezirkssieger der OÖ Garten-Trophy im TRENKS (Marchtrenk) vor den Vorhang. Alexandra Berger (3.v.li.), Kößlwang, erreichte in der Kategorie "Schönster Garten" einen hervorragenden Platz unter den ersten drei. Als Gratulantin stellte sich auch Bezirksbäuerin GV Anita Straßmayr (2.v.re.) ein. (Foto: Straßmayr) Huemer's Mostschank - am Bild Karin Seliger (v.li.), Stefan und Gertraud Huemer - freute sich über zwei Goldmedaillen bei der bundesweiten Prämierung von Rohpöckelwaren im Rahmen der "Ab Hof" in Wieselburg . Jeweils eine Goldmedaille belegten der Karreespeck und das Karreerenkerl. Diese Auszeichnung schmeckt! (Foto: privat)


Das Wimsbach Magazin

SKW: Projekt 2020 Schmiede 9Zehn33

Nachwuchs-Hallencup 4 Turniere, 380 Tore, 2 Torschützen-Pokale

Leistungszentrum kommt nach Bad Wimsbach-Nh.

Bereits im letzten WM ist das "Projekt 2020" kurz vorgestellt worden. Nun mehr Details! Der aktive Betrieb der Sektion Fußball lässt die vorhandenen Anlagen aus allen Nähten platzen. Der Verein entwickelt ein Projekt, das Kunstrasenplatz, neues Kleinspielfeld, neue West-Tribüne und Erweiterung der Kabinen vorsieht. Sämtliche Planverfahren sind abgeschlossen.

Die Umsetzung soll im April/Mai starten. Die Finan-zierung setzt sich aus Fördermitteln des Landes OÖ, einem Beitrag der Marktgemeinde (insgesamt € 200.000,--) und Eigenleistungen des Vereins zusammen. Das derzeit sich in Wels befindliche Leistungszentrum wird nach Abschluss der Arbeiten im HofmaningerStadion situiert. Vorausschauende Planung, hohes Engagement der Funktionäre und Vereinsmitglieder machen vieles möglich!

Wimsbacher Seniorenbund mit neuem Vorstand Eine umfangreiche Bilanz präsentierte der Seniorenbund bei der Jahreshauptversammlung am 7. März. Getrost kann gesagt werden, dass wöchentlich eine Aktion des Seniorenbundes stattfindet. Neben Ausflügen, Wanderungen und Kulturveranstaltungen gehen die Mitglieder auch gemeinsam auf Reisen.

Bei den Neuwahlen freute sich das Team über die einstimmige Bestätigung. Zwei langjährige Mitglieder des Vorstands - Kassier Alois Griesmann und Schriftführerin Waltraud Lampl - schieden aus. Johann Killinger (SB-Landesgeschäftsführer-Stv., re.) überbrachte ein großes Dankeschön, das er mit zwei Goldenen Ehrenzeichen des Seniorenbundes verdeutlichte!

Alois Griesmann (3.v.li.) und Waltraud Lampl (2.v.re.) gehörten viele Jahre dem SB-Vorstand an. Danke für den Einsatz! (Foto: Huemer)

Am 3. und 4. März fand der sechste Nachwuchs-Hallencup im Turnsaal Bad Wimsbach-Neydharting statt. Die 32 teilnehmenden Mannschaften kamen aus ganz Oberösterreich. 40 Wimsbacher Nachwuchsspieler/innen des SKW waren mit von der Partie. Die SKWler Jakob Schröder (U7) und Valentin Straub (U10) holten sich jeweils den Torschützen-Pokal. Als "bester Tormann" überzeugte Daniel Stürzlinger (Wahl durch die Trainer). Herzlichen Glückwunsch!

Der neue Vorstand des Seniorenbundes Bad Wimsbach-Neydharting setzt sich wie folgt zusammen (Foto: Josef Huemer): 1. Reihe (v.li.) Friedrich Hitzenberger (Ehrenobmann), Renate Hartner (Obmann-Stv., neu), Josef Huemer (Obmann), Bgm. a. D. Walter Schindlauer (Ombann-Stv.) 2. Reihe (v.li.) Hubert Mistlberger (Kulturreferent), Maria Mistlberger (Schriftführerin, neu), Paula Radner (Schriftfüherin-Stv., neu), Monika Ratzenböck (Kassiererin, neu), Anneliese Eigner (Kegelreferentin), Rudi Pilsbacher (Reisereferent). Maria Hutter (Kassiererin-Stv., nicht am Bild) Seite 7


Das Wimsbach Magazin

MTG KG "bügelt" alles Ereignisreiche Monate Kulturverein zog bei Jahreshauptversammlung Bilanz glatt Besuch bei zertifiziertem Dellendrücker

Tina und Mario Gasperlmair (3.u.4.v.li.) freut es, dass der Gemeindevorstand ihren Betrieb besuchte.

Wiederinstandsetzung Hackenschmiede, Werkzeuge und Hausbockkäfer beschäftigten 2017. Der Wimsbacher Kulturverein ist die Klammer über viele Brauchtums- und Kulturangebote im Ort. So präsentierte Obmann Robert Spitaler ein äußerst breites Spektrum, was alles los war. Nach intensi-

ven Instandsetzungen aufgrund des Hochwassers beim Wimbach konnte die Hackenschmiede im Mai 2017 wieder in Betrieb gehen. Auch der Troadkost'n im Moorbad wurde vom Käfer befreit. Besonders erfreulich war, dass in der Hackenschmiede wieder ein Werkzeug, nämlich ein Sappel "vom Band lief". Der Obmann dankte allen, die sich so aktiv einbrachten und die kulturelle Vielfalt pflegten.

Seit 2007 ist Mario Gasperlmair als Dellendrücker tätig. Der gelernte Maschinenmechaniker gründete mit seiner Frau Florentine – genannt Tina – die MTG KG. Im Sommer 2014 übersiedelte das Kleinunternehmen in die ehemalige Werkstätte „Korntner“, nachdem die hauseigene Garage doch zu klein geworden ist Der Gemeindevorstand besuchte kürzlich die MTG KG. Wie bei jedem Betriebsbesuch gab es auch hier einige „Aha-Erlebnisse“. Mario Gasperlmair zeigte anhand einer „zerdeptschten“ Motorhaube, wie die Dellendrückerei funktioniert. Getrost kann gesagt werden, dass es sich hier um echte Handwerkskunst handelt, wo viel Erfahrung notwendig ist. Rund zwei Jahre braucht es, um tatsächlich sämtliche Dellen, die etwa durch Hagel entstehen, „ausbügeln“ zu können. Volle Konzentration, genaues Schauen, das richtige Licht und vor allem viel Geduld sind Grundvoraussetzungen für das Dellendrücken. Diese Tätigkeit fällt in die Kompetenz von Mario Gasperlmair. Tina Gasperlmair nimmt die gemeldeten Schäden entgegen, zählt die Dellen (=Basis für die Abrechnung), schreibt Angebote, rechnet ab und noch vieles mehr. Die MTG KG ist mit viel Fleiß und Engagement bei mehr als 70 Händlern in Oberösterreich tätig. Wenn deren Fahrzeuge von einem Hagel getroffen wurden, muss rasch Hand angelegt werden!

Seite 8

Die Goldhauben Romana Haslinger (Obfrau, 2.v.li.) und Sandra Forstinger (Leiterin Kindertanzgruppe, 3.v.re.) präsentierten bei der Jahreshauptversammlung des Kulturvereins Wichtiges zu ihrer Tracht. Am 30. Juni 2018 findet das landesweite Häubchentreffen in Bad Wimsbach-Neydharting statt. Dazu luden sie natürlich herzlich ein - siehe Termine! (Foto: Kulturverein)

Wirf nix' weg!

Die Mitglieder des Umweltausschusses mit Obmann Thomas Altmanninger machten sich heuer die Mühe, an zwei neuralgischen Punkten besonders auf die "Wegwerfmentalität" aufmerksam zu machen. Jeden Tag sollen alle dazu beitragen, damit kein Müll herumliegt - also "wirf nix' weg!" Am 7. April kann sich jede/r bei der Flurreinigungsaktion (siehe Termine) beteiligen!


Das Wimsbach Magazin

Aktuelle Ausblicke im Be- Wussten Sie, reich der Landwirtschaft dass... Mehr auf regionale und saisonale Lebensmittel achten

Lebensmittelkennzeichnung und Entwicklungen im Rahmen der GAP standen beim BB-Stammtisch im Mittelpunkt. Am 29. Jänner referierte auf Einladung des Bauernbundes NR Klaus Lindinger zu aktuellen Themen aus dem Regierungsprogramm. Im Speziellen fokussierte der Abgeordnete dabei auf die nationale Klima- und Energiestrategie, den Ein-

satz für ein gentechnikfreies Europa sowie die Versorgungsicherheit im ländlichen Raum. Ein weiterer Punkt sind die Gelder der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP). Trotz "Brexit" müssen diese im aktuellen Rahmen bleiben, weil sie die kleinstrukturierte Landwirtschaft und den ländlichen Raum stärken. Regional und saisonal Die Landwirte wünschen sich, dass den Konsumenten viel besser bewusst wird, wie wichtig ihre Kaufentscheidung ist.

...der Wirkungsgrad von Elektroantrieben über 85 % ist? Bei Verbrennungsmotoren liegt dieser in der Praxis bei etwa 20 %, im Stadtverkehr sogar noch unter 10 % (Stichwort: Stop-and-go). Das muss man sich so vorstellen. Von 100 l Benzin oder Diesel werden lediglich etwa 20 l oder noch weniger zur Vorwärtsbewegung genutzt, die restlichen 80 l verpuffen als Abwärme. Wenn das nicht für das E-CarSharing spricht! ...dank der Organisation durch die Ortsbauernschaft mehr als 170 neue Obstbäume und Sträucher im Vorjahr in unserer Marktgemeinde gepflanzt wurden? Erst kürzlich frischten rund 40 Teilnehmer das Wissen über die richtige Hege und Pflege bei dem Baumschnittkurs der Ortsbauernschaft auf. ... bei einem Tanzkurs im Pfarrsaal 25 Paare teilnahmen? Die Gesunde Gemeinde hat gemeinsam mit dem Katholischen Bildungswerk diesen Kurs für Neueinsteiger, Auffrischer oder einfach tanzhungrige angeboten. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl mussten zwei Gruppen gemacht werden! ...die Sektion Tennis in vielen Freizeitstunden die Anlage "auf Vordermann" bringt? Zwei Sandplätze werden saniert. Diese Investitionen werden seitens der Marktgemeinde € 16.400,-- unterstützt.

Erreichbarkeit der ÖVP-Gemeindevorstände:

...der Wimsbacher Schiklub in den Weihnachtsferien 92 Kinder bei einem Skikurs betreute? So verbesserten die Knirpse von sechs bis 14 Jahren ihr skifahrerisches Können an drei intensiven Tagen in Rußbach.

Bürgermeister Mag. Erwin Stürzlinger: Finkenstraße 4, Tel. 07245/25055-25, E-Mail: erwin.stuerzlinger@bad-wimsbach.ooe.gv.at Vizebürgermeister Hannes Ziegelböck: Ellnkam 6, Tel. 0676/81427722, E-Mail: hannes.ziegelboeck@aon.at GV Norbert Fischer: Weisweillerstraße 17, Tel. 0664/8408200, E-Mail: n.fischer@fischer-technic.at GV Mag. Monika Neudorfer: Leitenstraße 13, Tel. 0664/2449120, E-Mail: monika.neudorfer@aon.at GV LKR Anita Straßmayr: Haidermoos 17, Tel. 0699/12667241, E-Mail: anita_strassmayr@hotmail.com

...Bad Wimsbach-Neydharting per 31. Dezember 2017 erstmals über 2.500 Einwohner erreichte? Exakt waren 2.535 Menschen in unserer Marktgemeinde gemeldet. Die politischen Verantwortungsträger sind bemüht, ein passendes Umfeld für möglichst alle Bewohnerinnen und Bewohner zu schaffen. Derzeit ist es allerdings sehr schwer, Flächen für Baugründe oder auch Wohnanlagen zu bekommen. Gespräche mit verschiedenen Grundeigentümern sind am Laufen!

Mehr Wertschätzung der österreichischen Lebensmittel wünschen sich NR Klaus Lindinger (v.li.), Ortsbäuerin Martina Lehner und BB-Obmann Thomas Altmanninger .

Seite 9


Das Wimsbach Magazin

Pflege der PartnerZahlreiche Stunden für die schaft beim SpringVit Sicherheit der Bevölkerung Seulberger-Abordnung beim Frühlingsevent

Ein Besuch in der Hackenschmiede und im Tempus war selbstverständlich vor dem SpringVit noch drinnen! Die Landjugend Bad Wimsbach-Neydharting startete mit dem legendären SpringVit-Festival die "Fest-Saison". Zehn junge Seulberger nutzten dieses Event, um die Partnerschaft mit der Marktgemeinde zu pflegen. Offenbar hat es ihnen sehr gut gefallen. Sie kündigten ihren nächsten Besuch für den Georgiritt an!

Vollversammlungen der beiden örtlichen Feuerwehren

Ausbildungs- und Bewerbswesen sichert professionelle Einsätze der Kameraden.

Die FF Bad Wimsbach-Nh. rückte zu 63 Einsätzen aus. Insgesamt leisteten die Kameradinnen und Kameraden dieser Wehr 13.294 ehrenamtliche Stunden.

2017 absolvierten die Kameraden der FF Bergham-Kösslwang beachtliche 51 Leistungsabzeichen. So kann die Wehr auf 39 taugliche Atemschutzträger, 51 gültige Erste-Hilfe-Kurse und 54 C-Führerscheine bei den 110 aktiven Kameradinnen und Kameraden verweisen.

Intensive Ausbildungsund Nachwuchsarbeit Seit Jahren investieren beide Wehren viel Zeit und Engagement in die Jugendarbeit. Die Begeisterung mit der die Jugendlichen bei der Ausbildung und den gemeinsamen Aktivitäten dabei sind, ist der Lohn für die Jugendbetreuer/innen.

Der "Gegenbesuch" in Deutschland erfolgt jedenfalls zur 50-jährigen StädtePartnerschaft mit Seulberg vom 24. bis 26. August 2018.

Bodenschutz hilft allen Der Umweltausschuss setzte sich intensiv mit dem Projekt "Bodenschutz im Maisanbau" auseinander. In enger Abstimmung mit dem Pflanzenbauexperten Ing. Franz Kastenhuber legte die Ortsbauernschaft ein Projekt vor, das die Bodenstruktur verbessert. Weniger Erosion, bessere Regeninfiltration sowie Nährstoffspeicherung, weniger Nährstoffabschwemmung und besseres Grundwasser sind die Folgen. Der Gemeinderat beschloss einstimmig die vorgelegten Förderrichtlinien. So ist die Aussaat der Zwischenfrüchte bis spätestens 28. August durchzuführen. Diese müssen dann bis mindestens 5. März des Folgejahres stehen bleiben. Seite 10

Zehn Jahre war Martin Sammer Kommandant der FF BerghamKösslwang. Die Marktgemeinde ehrte ihn nach seinem Ausscheiden aus dem Kommando mit der "Verdienstmedaille in Silber". (Foto: Leithenmair)

Überreichung der Ehrendienstgrade "Ehren-Amtswalter" an Thomas Waldl und Johann Danner (Mitte) durch Kommandant Michael Wagner (re.) und Kommandant-Stv. Horst Chalupsky (li.). (Foto: Dominik Waldl)


Das Wimsbach Magazin

Die tolle Knolle schmackhaft zubereitet

Als Arbeitskreisleiterin der Gesunden Gemeinde ist Ingrid Humer natürlich beim Kurs dabei. Foto: Martina Spitzbart

Der Erdäpfel ist ein beliebtes Lebensmittel in unseren Breiten - doch häufig führt es ein Schattendasein als Beilage. Die Gesunde Gemeinde und die Bäuerinnen zeigten mit dem Erdäpfelworkshop, was Köstliches zubereitet werden kann. Seminarbäuerin Martina Sallaberger präsentierte äußerst abwechslungsreiche Speisen, die bisher mit Erdäpfeln wohl nicht jeder in Verbindung brachte. 24 Frauen begaben sich in die kulinarische Weiterbildung.

Terminvorschau: Flurreinigungsaktion: Das gesamte Gemeindegebiet wird dank des Einsatzes der Vereine, der Volksschulkinder und engagierter Personen am 7. April gereinigt. Treffpunkt ist um 8:00 Uhr beim Bauhof, wo Säcke und Handschuhe ausgegeben werden. Der Tourismusverband belohnt mit einer Jause!

Frühlingskonzert der TMK: Die Trachtenmusikkapelle lädt am 7. April um 19:30 Uhr zum Konzert in die Volksschule! Auch das Jugendorchester "Young Symphonics" ist mit dabei. Karten gibt es bei den Musikerinnen und Musikern!

Brotbackkurs - Zusatztermin: Die "Gesunde Gemeinde" bietet am 10. April um 18:30 Uhr einen zweiten Brotbackkurs im ABZ Lambach an. (Kosten: EUR 30,00) Anmeldung am Marktgemeindeamt bei Michaela Schobesberger unter 07245/25055-12 oder E-Mail an michaela.schobesberger@bad-wimsbach.ooe.gv.at

Bitte eine Schürze, ein Geschirrtuch und ein leeres Stoffsackler mitnehmen!

Generalversammlung Raiffeisenbank: Die Raiffeisenbank Bad Wimsbach-Nh. berichtet am 15. April um 10:15 Uhr im Turnsaal Zahlen, Daten und Fakten zum Geschäftsjahr 2017.

40. Georgiritt: Am 22. April lädt die FF Bergham-Kösslwang zum 40. Georgiritt. Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer unterstreicht dieses Jubiläum mit seinem Besuch. Die Messe zelebriert Bischof Manfred Scheuer. Wie gewohnt ist um 9:00 Uhr Abgang in der Wim, um ca. 9:45 Uhr die Festmesse. Anschließend finden sich alle beim Frühschoppen in Dorfham ein. Die Kameraden freuen sich auf viele Reiter, Reiterinnen und Gäste! Landesweites Häubchentreffen:

IMPRESSUM: Erscheinungsort/Verlagspostamt: 4654 Bad Wimsbach-Neydharting; Grundlegende Richtung: Kommunikationsorgan der "ÖVP-Liste Erwin Stürzlinger" Bad Wimsbach-Neydharting Redaktion und Lay-Out: Mag. Monika Neudorfer Fotos: Privat, ÖVP-Archiv

40 Jahre Goldhauben, das wird am 30. Juni gefeiert! Das Fest beginnt um 14:00 Uhr mit einem Kindergottesdienst in der Pfarrkirche. Anschließend Festzug zur Festhalle mit Tanzvorführung und gemütlichem Ausklang. Zahlreiche Häubchen aus ganz OÖ werden erwartet! Seite 11


WimsbachMagazin März 2018  

Aktuelles, Informatives und mehr aus Bad Wimsbach-Neydharting

WimsbachMagazin März 2018  

Aktuelles, Informatives und mehr aus Bad Wimsbach-Neydharting

Advertisement