Page 1

Das Wimsbach Magazin Ausgabe Juli 2017 Zugestellt durch post.at

Neuen Wohnraum schaffen www.badwimsbach.ooevp.at


Das Wimsbach Magazin

Liebe Wimsbacherinnen, liebe Wimsbacher! Das Jahr schreitet mit großen Schritten voran. Wie Sie in dieser WM-Ausgabe sehen können, haben wir die Zeit genutzt, um Projekte zu entwickeln, bzw. fertig zu planen, um mit der Umsetzung beginnen zu können. Die Tage werden schon wieder kürzer, doch der Sommer zeigt sich bereits von seiner schönsten Seite. Es ist dies auch die Zeit, um sich nach der Arbeit einmal mit Freunden und Nachbarn zum Gespräch auf die Gartenbank zu setzen. Ja wahrlich - in Bad Wimsbach gibt es viele Veranstaltungen, der Kalender ist gut gefüllt. Danke an alle die dazu beitragen, damit man - ohne zu verreisen - auch bei uns den Sommer genießen kann. Jetzt im Sommer wird auch der Umbau der ehemaligen Volksschule in der Wim gestartet und das Wohnprojekt kann umgesetzt werden. Das ist ein wichtiger Beitrag, um gemeindeeigene Substanz zu erhalten und sinnvoll zu nutzen. Erfreulich ist auch, dass an Wimsbacher Firmen sowie an jene der näheren Umgebung die Aufträge vergeben werden konnten. Die Marktgemeinde setzt somit ein klares Zeichen, regionale Wertschöpfung zu stärken. Für den Sommer wünsche ich Ihnen einen schönen Urlaub, den Kindern erholsame Ferien und den Landwirten eine gute Ernte. Übrigens: Am 22. Juli leisten auch wir einen Beitrag zum „Sommerfeeling“. Beim Sautrogrennen geht es hoffentlich wieder "heiß her". Zu diesem Event lade ich Sie sehr herzlich ein. Ich freue mich auf viele Teilnehmer/innen und Gäste! Ihr Vizebürgermeister und Gemeindeparteiobmann Hannes Ziegelböck

Neben der Nutzung vorhandener Gebäudesubstanz und der Schaffung von Wohnraum in der ehemaligen VS Wim, ist auch die Verkehrssicherheit ein wesentliches Anliegen. Für den Geh- und Radweg in die Au sind bereits Vorbereitungsarbeiten getätigt worden. Vor wenigen Tagen konnte ich die Grundverhandlungen abschließen, sodass noch im Sommer mit den Bauarbeiten begonnen werden kann. Ein beleuchteter Fahrbahnteiler wird eine gefahrlose Überquerung der viel befahrenen Pettenbacher Landesstraße ermöglichen. Die Laudachbrücke in Kößlwang wird in den Monaten September und Oktober abgerissen und gänzlich neu errichtet. Zwischenzeitlich kommt es zu einer Umleitung in Richtung Vorchdorf. In der letzten Sitzung des Gemeinderates wurde das Straßenbauprogramm für dieses Jahr beschlossen. Ich möchte mich bei den Mitgliedern des zuständigen Ausschusses und bei Obmann Wolfgang Anzengruber, der mit mir sämtliche Bauabschnitte besichtigt hat, für die gute Zusammenarbeit bedanken. Es können wieder knapp über 100.000,-- Euro in unsere Infrastruktur investiert werden. Eine wichtiges Anliegen ist ein umfassendes Angebot

Seite 2

bei der Kinderbetreuung. Daher werden wir im August einen Sommerkindergarten und einen Spielesommer haben. Dass auch Kinder aus anderen Gemeinden die Sommerbetreuung bei uns nutzen, zeigt, dass dieses Angebot keineswegs selbstverständlich ist. Im Sommer gibt es wieder zahlreiche Veranstaltungen. Für das Engagement danke ich schon jetzt den Organisatoren! Gleichzeitig lade ich Sie herzlich ein, das abwechslungsreiche Angebot zu nutzen. Ausdrücklich erwähnen möchte ich noch die tollen Leistungen, die von Menschen aus Bad WimsbachNeydharting immer wieder hervorgebracht werden. Einerseits sind das die Auszeichnungen für die Trachtenmusikkapelle und "The Message". Andererseits gratuliere ich auch jenen jungen Menschen, die in ihren Berufen oder im Sport Besonderes leisten! Abschließend wünsche ich Ihnen einen erholsamen Urlaub, den Kindern schöne Ferien und den Landwirten eine gute Ernte. Ihr Bürgermeister


Das Wimsbach Magazin

Alte Substanz sinnvoll nutzen Sieben neue Wohnungen in ehemaliger Volksschule

Bad WimsbachNeydharting zeigt auf, wie alte Substanz sinnvoll genutzt werden kann. Im Gebäude der ehemaligen Volksschule Wim werden sieben Wohnungen „eingebaut“. Die Wohnungsgrößen reichen von 28 bis 72 m². „Die Substanz des Objektes ist von Experten für sehr gut befunden worden. So haben wir uns entschlossen, die Volksschule Wim nicht zu veräußern oder abzureißen, sondern vielmehr sinnvoll zu nutzen“, erläutert Vizebürgermeister Hannes Ziegelböck, der auch Obmann des Bauausschusses

ist. An der Volksschule Wim hängen viele Erinnerungen. Das Gebäude bleibt in seinen Außenhüllen, das Landschaftsbild in der Wim – unmittelbar neben der Kirche – erhalten. „Die Idee in der VS Wim Wohnungen einzubauen, ist langsam gereift. Nutzungsstudien und Planungsentwürfe zeigten, dass es durchaus finanziell möglich ist, ein Wohnobjekt aus der früheren Volksschule zu machen“, sagt Bürgermeister Mag. Erwin Stürzlinger. Kürzlich erfolgte der Baustart. Auftragnehmer für die Bauarbeiten ist ein örtliches Unternehmen. Der Wohnungsbezug kann noch heuer sein.

Zwei der ÖVP-Gemeindevorstände drückten in der Volksschule Wim die Schulbank. Sie führten ihre Kollegen bei einem Lokalaugenschein noch einmal durch die würdigen Räumlichkeiten.

Mag. Monika Neudorfer Gemeindevorstand und Fraktionsobfrau

Die Ferien stehen bevor! Von Eltern wie Kindern oft schon heiß herbeigesehnt, ist diese Zeit doch auch immer wieder eine Herausforderung punkto Betreuung. Bereits seit vielen Jahren gibt es in Bad Wimsbach-Neydharting vier Wochen im August den "Sommerkindergarten" bzw. "Spielesommer" (für Volksschulkinder). Gerade letzterer erfreut sich heuer wieder großer Beliebtheit! Bis zu 30 Kinder sind teilweise pro Woche angemeldet. Bei uns werden aber nicht nur Kinder aus der eigenen Gemeinde betreut, sondern auch junge Gäste aus Stadl-Paura und Steinerkirchen. In den beiden angeführten Gemeinden ist die Nachfrage nicht groß genug, um ein eigenes Angebot sinnvoll und finanziell tragbar durchzuführen. Mit der Kooperation ist allen geholfen: Eltern, Kindern und Gemeindeverantwortlichen! Neben dieser Betreuung sind auch die Ferienaktionen in unserer Gemeinde nicht mehr wegzudenken. Die örtlichen Vereine und Institutionen haben sich einiges einfallen lassen, um Abwechslung in den Ferien-Alltag zu bringen. Spiel, Spaß und sinnvolle Beschäftigung sind garantiert. Herzlichen Dank allen, die sich hier engagieren! Der ÖAAB lädt wieder zu "Picknick im Schloss" am 17. Juli ein. Auch die ÖVP Liste Erwin Stürzlinger hat zwei Aktivitäten geplant. Am 18. August sind alle Interessierten - nicht nur die Kinder - eingeladen, bei einer Radtour die Gemeindegrenzen zu erfahren. Kinder ab sechs Jahren können am 23. August ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Ein tolles Angebot für die ganze Familie ist das Schulstartfest am 2. September im Agrarium, das alle 24 ÖVP-Ortsgruppen des Bezirkes Wels-Land veranstalten. Heuer neu: Zeitspringen auf der Hummelflugschanze (14:00 bis 15:00 Uhr) sowie eine kleine Aufmerksamkeit für alle Erstklassler. Eintritt frei! Seite 3


Das Wimsbach Magazin

Energiegeladen bei den Festivitäten

Aus dem Gemeinderat Straßenbeleuchtung, Instandhaltungen und mehr

Marktgemeinde kauft Stromverteiler In Bad Wimsbach-Neydharting ist immer etwas los! Um die Stromversorgung bei den größeren Veranstaltungen abzusichern, kaufte die Marktgemeinde einen Stromverteiler. Aussteller beim Christkindlmarkt oder Almtaler Genussmarkt können so auf "volle Energie" bauen!

Nachhaltiger Sportverein Hervorragender zweiter Platz für SKW

Eine routinemäßige Überprüfung der Hydranten zeigte Handlungsbedarf auf. Drei Hydranten im Ortsgebiet werden saniert, damit es im Bedarfsfall auch tatsächlich heißt "Wasser marsch"! Dabei handelt es sich immerhin um einen Aufwand von mehr als 5.000 Euro. Weiters werden zwei Pumpwerke beim Kanal mit einem neuen technischen System ausgestattet. Veranschlagte Kosten: € 18.000.

Auch die Sanierungen bei der Straßenbeleuchtung werden fortgesetzt. Diverse Schutzmaßnahmen sind durchzuführen, was rund 4.480 Euro kosten wird. Auch für die Querungshilfe in der Oberen Au (Forsthausstraße) beim neuen Geh- und Radweg sind 9.000 Euro zu investieren. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Sicherheit für die Fußgänger und Radfahrer. Im Herbst wird der Weg fertig sein.

Kößlwanger Bach "fließt" wieder

Am 4. Mai lüfteten Umweltminister Andrä Rupprechter und BSO-Präsident Rudolf Hundstorfer das Geheimnis, wer der "Nachhaltigste Sportverein" Österreichs ist. Bei der Green Event Gala im Messeund Kongresszentrum Salzburg musste sich der SKW1933 nur der FK Austria Wien AG "geschlagen" geben. Den Preis für den SKW1933 nehmen das Projekt-Duo Sektionsleiter Stefan Hochreiter (Mitte) und Florian Gergely, MSc (2.v.li.) sowie EGem-Leiter Christian Ortner (2.v.re.) als Gemeindevertreter entgegen. (Foto: Stefan Hochreiter) Herzlichen Glückwunsch zu dieser herausragenden Auszeichung! Grün-Weiß ist eben nicht nur ein Klub! Mit einem Bündel an Maßnahmen - Photovoltaik-Anlage, Stromspeicher, Warmwasseraufbereitung mit Solar und HeizStab mit PV-Strom, Umrüstung sämtlicher Lichtquellen auf LED - punktete der SK Wimsbach österreichweit. Das umfangreiche Projekt zeigte bereits nach kurzer Zeit seine Wirkung bei den Betriebskosten - vom Umweltgedanken ganz zu schweigen! Seite 4

Kürzlich räumte der Gewässerbezirk den Kößlwanger Bach. Außerdem sorgten intensive Verhandlungen von Bürgermeister Erwin Stürzlinger mit den Behörden dafür, dass verschiedene Maßnahmen genehmigt wurden, damit der Bach nicht mehr so rasch zuwächst. Somit ist alles wieder im Fluss! (Foto: Marktgemeinde Bad Wimsbach-Neydharting)

Kommandant Michael Wagner übergibt den Maibaum an den Bürgermeister, der diesen gerne in Vertretung der Bevölkerung annimmt. Vielen Dank an die FF Bad Wimsbach-Neydharting für die höchste Auszeichnung am Marktplatz.


Das Wimsbach Magazin

Hervorragender Feuerwehrbewerb Tagessiege für gemeinsame Jugendgruppe und Bewerbsgruppe Bergham-Kösslwang 1

Hochsommerliche Temperaturen konnten der Leistung beim Bezirks-Feuerwehr-Nassbewerb und Abschnittsfeuerwehr-Jugendleistungsbewerb nichts anhaben. Die Kameraden der FF Bad Wimsbach-Neydharting organisierten einen perfekten Bewerbstag. Dank der guten Zusammenarbeit mit dem SKW konnte das Trainingsfeld für den Jugendbewerb genutzt werden. Neben bzw. am alten Spielfeld beim Feuerwehrhaus ging der Bezirks-Feu-

erwehr-Nassbewerb über die Bühne. Mit drei gemeinsamen Bewerbsgruppen waren beide örtlichen Feuerwehren vertreten. So siegte die Jugend-Bewerbsgruppe Bad Wimsbach/BerghamKösslwang 1 in der Bezirksliga Bronze. Bei den Bewerbsgruppen der Aktiven holte sich BerghamKösslwang 1 den Sieg in Silber. Bezirksfeuerwehrkomandant Johann Gasperlmair gratulierte allen teilnehmenden Bewerbsgruppen herzlich. Eine besondere Auszeichnung die Flamme des Bezirks überreichte er dem SK Wimsbach. Nicht überall gibt es ein Trainingsfeld für den Bewerb!

Voller Einsatz war bei Jugendlichen und Aktiven gefragt. (Fotos: Alfred Haslinger)

Schmiede läuft wieder (f)Fest 655 ehrenamtliche Stunden geleistet

Ein freudiger Moment! (Foto: Gasperlmair) Einem besonderen Augenblick fieberten die Verantwortlichen des Kulturvereins Anfang Mai entgegen. Am 7. Mai startete die Wimsbacher Hackenschmiede mit dem "Schmiede läuft wieder Fest" in die Saison der Freilichtmuseen. Nach dem verheerenden Hochwasser von 2. auf 3. Juli im Vorjahr war das alles andere als eine Selbstverständlichkeit! 655 ehrenamtliche Stunden wendeten das Schmiede-Team und Vorstandsmitglieder des Kulturvereins für die Instandsetzung des Wimsbacher Kleinods auf. Kulturvereins-Obmann Ing. Robert Spitaler, BEd. skizzierte beim Festakt anschaulich, wie ramponiert die Hackenschmiede durch das Hochwasser war. In diesem Zusammenhang dankte er besonders den Freiwilligen Feuerwehren beim Hochwassereinsatz - ganz besonders aber seinem Team, welches tatkräftig und mit viel Engagement daran arbeitete, dass die Schmiede wieder jenes Kulturjuwel wird, welches es seit vielen Jahren war. Es braucht viele "Einzelteile", um ein großes Ganzes zu erreichen - vergleichbar mit einem Zahnrad, wo eines in das andere greift! Das Wimsbach Magazin als Newsletter:

Der Bürgermeister gratulierte zur "Flamme des Bezirks".

Die Bewerbsgruppe trainierte nicht nur fleißig für den Nasslöschbewerb. Als "austragende Feuerwehr" hatte sie auch viel Organisationsarbeit zu leisten.

Wollen Sie immer als Erster informiert sein? Dann "bestellen" Sie das Wimsbach Magazin einfach online. Schicken Sie eine E-Mail an hannes.ziegelboeck@aon.at und wir liefern Ihnen die aktuelle Ausgabe bereits einige Tage vor dem Postwurf in Ihre Mailbox! Besuchen Sie unsere Homepage unter www.badwimsbach.ooevp.at, um über das Geschehen in unserer Marktgemeinde am Laufenden zu sein! Seite 5


Das Wimsbach Magazin

Wussten Sie, dass... ...die FF Bergham-Kösslwang ihr Tanklöschfahrzeug (TLF) für Technische Einsätze aufrüstete? Eine beachtliche Investition in Höhe von € 60.000,-- war dazu nötig. Der Hintergrund: Bei einem Einsatz, wo technisches Gerät notwendig ist, müssen immer zwei Feuerwehren mit entsprechender Ausrüstung vor Ort sein. Nun können die FF Bad Wimsbach und die FF Bergham-Kösslwang gemeinsam bei technischen Einsätzen arbeiten. Das ist ein wichtiger Beitrag zu mehr Sicherheit für die Bevölkerung, wenn die Einsatzkräfte gut aufeinander abgestimmt sind. Selbstverständlich erfolgt auch die Ausbildung auf dem technischen Gerät gemeinsam. ...beachtliche 100.000 Euro heuer in den Straßenbau investiert werden? Überwiegend werden "kleinere Baustellen" im ganzen Ortsgebiet saniert, damit nicht "größere" daraus werden! ...am 26. Oktober eine besondere Ausstellung im Rahmen der Heldenehrungsfeier im Pfarrsaal eröffnet wird? Der Absturz des amerikanischen Bombers "Leaky Tub" im Februar 1944 in Bergham wird dabei beleuchtet und aufgearbeitet. Hochrangiger Besuch aus den USA ist schon sicher!

Alle Landwirte treffen sich bei Kastenhuber's Praxisnahe Weiterbildung im Pflanzenbau Ing. Franz Kastenhuber ist weit über die Grenzen unserer Marktgemeinde bekannt. In diesem Fall ist nicht sein musikalisches Talent der Grund, sondern sein Brotberuf des Landwirts und Lehrers. In Zusammenarbeit mit der

Ing. Franz Kastenhuber ist ein anerkannter Pflanzenbauexperte. (Foto: Alfred Haslinger)

Landwirtschaftskammer und dem abz Lambach baut er verschiedenste Feldfrüchte an, um mehr über Wachstum, Ernte usw. aussagen zu können. Die Erkenntnisse daraus werden jedes Jahr beim sogenannten "Feldtag" den interessierten Landwirten näher gebracht. Am 19. Juni war es heuer so weit. Neben dem Fachlichen darf natürlich auch das Gesellschaftliche nicht zu kurz kommen. Die Ortsbauernschaft Bad Wimsbach-Nh. sorgte dafür, dass die rund 700 Gäste verpflegt wurden.

SB-Bundesobfrau Ingrid Korosec zu Gast Durch den Seniorenrat ist Mitbestimmung garantiert

... die U17 des SK Wimsbach bereits jetzt ihren Meistertitel fixiert hat? Sie schafften in zehn Spielen acht Siege und ein Remis. Herzliche Gratulation an die Spieler und Trainer Christoph Kronberger! ... der ÖAAB Bad Wimsbach-Neydharting rund 40 Sandkisten am Karsamstag im Ortsgebiet befüllte? Neun Tonnen Sand kamen dabei unter die "Schaufler"!

Seite 6

Die Bezirksleitung des Seniorenbundes WelsLand hatte bei der Sitzung am 19. April einen hohen Gast zu Besuch. SBBundesobfrau Ingrid Korosec berichtete über Erreichtes und Ziele. Besonders betonte sie die Bedeutung des Seniorenrates. „Der Seniorenrat vertritt rund 900.000 ältere Menschen, die durch die verschiedenen politischen Vorfeldorganisationen re-

präsentiert werden.“ Erst kürzlich konnte das "Erwachsenenschutzgesetz" positiv mitentwickelt werden. Im Wimsbacher Pfarrsaal begrüßten Bürgermeister Erwin Stürzlinger (v.li.) und SB-Obmann Josef Huemer die hohen Gäste: Franz Traunmüller, Ingrid Korosec, Irene Fischereder, Gerhard Gleixner und SBLandesobmann-Stv. Johann Killinger.


Das Wimsbach Magazin

Partnergemeinde feiert 1.250 Jahre

Brauchtum und Toleranz gehen Hand in Hand

Bad Wimsbach war musikalisch und festlich vertreten!

Anlässlich 1.250 Jahre FriedrichsdorfSeulberg gestaltete die Trachtenmusikkapelle den Festakt. Die Verantwortlichen des Partnerschaftsvereins bemühten sich redlich darum, dass die Wimsbacherinnen und Wimsbacher stark bei dem 1.250-Jahr-Jubiläum verteten waren. Gerne sagte die Trachtenmusikkapelle zu. Der Einladung folgten auch Bürgermeister Erwin Stürzlinger und Kulturausschuss-Ob-

mann Norbert Fischer sowie einige, die ohnehin ständig in Verbindung mit der Partnergemeinde sind. Auf dem Weg nach Friedrichsdorf-Seulberg besuchte die Wimsbacher Abordnung noch Frankfurt. Bei den Festivitäten zum Jubiläum zeigten die Gäste, wie die Wimsbacherinnen und Wimsbacher feiern (können). Im nächsten Jahr steht das 50-jährige Partnerschaftsjubiläum an. Bereits jetzt ist klar: Wir fahren wieder nach Friedrichsdorf-Seulberg, um die Partnerschaft zu stabilisieren!

Foto: Bernhard Leithenmair

Die Pferdesegnung ist immer ein besonderer Moment für alle Reiterinnen und Reiter. Trotz erfrischender Temperaturen konnten der Festzug und die Hl. Messe wie geplant stattfinden. Die FF BerghamKösslwang sorgte für eine beheizte Halle und vor allem genug Platz darin. So ging einmal mehr ein gelungenes Brauchtumsfest über die Bühne. Ehrengast war Bezirkshauptmann Dr. Josef Gruber, der in seiner Ansprache heimisches Brauchtum und Toleranz gegenüber anderen Gebräuchen in Zusammenhang brachte.

Ehrenringträgerin mit Ausstellung gewürdigt

Einen besonderen Bezug zur Partnergemeinde FriedrichsdorfSeulberg haben seit vielen Jahren die Familien Kleemair und Raab. So lag es auf der Hand, dass sie gemeinsam mit Kulturausschussobmann Norbert Fischer und Bürgermeister Erwin Stürzlinger bei der 1.250-Jahr-Feier mit dabei waren. (Foto: Raab)

Die Trachtenmusikkapelle Bad Wimsbach-Neydharting umrahmte nicht nur den Festzug musikalisch. Sie sorgte auch für die passende Stimmung nach dem "offiziellen Teil". (Foto: Rudi Baumgartner)

Ernestine Gergely war zu Recht Ehrenring-Trägerin der Marktgemeinde. Einmal mehr stellte das eine Ausstellung im Pfarrsaal mit einer kleinen Auswahl ihres künstlerischen Schaffens unter Beweis. Dr. Ulrike Moser (3.v.li.), Leiterin des Katholischen Bildungswerkes (KBW), hob bei der Laudatio besonders die Vielfältigkeit und auch den Pioniergeist von Ernestine Gergely hervor. Sie war Mitbegründerin der "Malgruppe 88", die nicht nur wunderbare Werke schuf, sondern auch künstlerisch Wesentliches leistete. Dem KBW war es wichtig, ihrem Gründungsmitglied posthum noch einen besonderen Platz einzuräumen. Seite 7


Das Wimsbach Magazin

Musik liegt in der Luft Meisterhaftes geleistet Herzliche Glückwunsche zu den besonderen Leistungen Die TMK bewies große Klasse

Auf drei neue Meister kann man in Bad Wimsbach-Neydharting stolz sein.

Am 8. April entführte die Trachtenmusikkapelle Bad Wimsbach-Neydharting beim Frühjahrskonzert in verschiedene Musikepochen bzw. -genres. Im Konzertsaal spielten die Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Kapellmeister Konsulent Werner Parzer einmal mehr auf höchstem Niveau. (Am Foto: Solistin Julia Haslinger am Saxophon. Foto: TMK)

Florian Schobesberger legte erfolgreich die Meisterprüfung im Fleischhauergewerbe ab. Johannes Heitzinger, der auch Gemeinderat der ÖVP-Fraktion ist, darf sich nun stolz Zimmermeister nennen. Beide sind in Ellnkam zuhause. So verwandelte sich dies kurzerhand in das "Meisterdorf". Markus Brindl ist nun nicht nur Zimmermeister (bereits vor

zwei Jahren erfolgreich absolviert), sondern auch Baumeister. Wir gratulieren allen Dreien sehr herzlich! Beglückwünschen dürfen wir auch Mag. iur. Alexander Forster. Das Diplomstudium der Rechtswissenschaften war für ihn offenbar ein "Klacks", weil er es in rasantem Tempo ablegte. Viel Freude in den Berufen! Bei den Austrian Junior Open 2017 in Salzburg schaffte Karate-Talent Julia Pichler mit Bronze einen wichtigen Schritt zur WMQualifikation im Oktober. Toi, toi, toi!

Dieses bestätigten die Musikerinnen und Musiker bei der Konzertwertung am 22. April in Gunskirchen. Gratulation zu beachtlichen 154,33 Punkte in der höchsten Wertungsklasse E! Beim Bezirksmusikfest in Stadl-Paura am 24. Juni freute sich die Trachtenmusikkapelle über eine Auszeichnung. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Spende für den Wimsbacher Sozialfonds

Florian Schobesberger (li.) und Johannes Heitzinger (re.) dürfen sich nach der intensiven Ausbildung stolz Meister nennen! (Foto: Marktgemeinde Bad Wimsbach-Neydharting)

Erreichbarkeit der ÖVP-Gemeindevorstände:

ÖAAB-Obfrau GR Sonja Raab und Vzbgm. Hannes Ziegelböck überreichten Bürgermeister Stürzlinger 228 Euro für den Wimsbacher Sozialfonds. Das Geld kommt vom "A guade Jause zum guaden Zweck"-Stand der ÖVP-Fraktion beim heurigen Mobilitätstag. Seite 8

Bürgermeister Mag. Erwin Stürzlinger: Finkenstraße 4, Tel. 07245/25055-25, E-Mail: erwin.stuerzlinger@bad-wimsbach.ooe.gv.at Vizebürgermeister Hannes Ziegelböck: Ellnkam 6, Tel. 0676/81427722, E-Mail: hannes.ziegelboeck@aon.at GV Norbert Fischer: Weisweillerstraße 17, Tel. 0664/8408200, E-Mail: n.fischer@fischer-technic.at GV Mag. Monika Neudorfer: Leitenstraße 13, Tel. 0664/2449120, E-Mail: monika.neudorfer@aon.at GV LKR Anita Straßmayr: Haidermoos 17, Tel. 0699/12667241, E-Mail: anita_strassmayr@hotmail.com


Das Wimsbach Magazin

Gemeindevorstand besucht ACS

Genuss von Dahoam bringt's!

Freie Werkstätte punktet mit persönlichem Service Heimische Lebensmittel im Fokus

Seit 2010 gibt es im Gewerbegebiet Waschenberg das Autocenter Schachinger. Das Unternehmerehepaar Schachinger (ACS) macht sich auf einem rund 3.500 m² großen Areal der Welser Kieswerke selbstständig. Drei Mitarbeiter sind in der sogenannten "freien Werkstätte" beschäftigt. Das heißt, es gibt keinen Vertrag mit einer bestimmten Automarke. Die Spenglerei

und Lackiererei betreibt Herbert Schachinger. Gertraud Schachinger kümmert sich um den Aufgabenbereich "Büro". Derzeit ist Sohn Dominik noch beschäftigt. Ab Herbst wird er die Meisterausbildung in Angriff nehmen. Das familiäre Team komplettiert der Wimsbacher Andreas Wagner. Neben dem umfassenden Service für alle "Lebenslagen des Autos" zählen die rasche Reaktion auf Kundenwünsche und der Preis zu den Stärken.

BB-Obmann Thomas Altmanninger (v.li.), Familie Gegenleithner, Gerlinde Buchendorfer, Bernhard Huemer und Ortsbauernobmann Erich Hörtenhuber plädieren für den Einkauf heimischer Produkte. (Foto: Gerlinde Buchendorfer) Unter dem Motto "Genuss von Dahoam bringt's!" setzte der OÖ. Bauernbund ein Zeichen für die heimischen LebensmittelProduzenten. Der BB-Vorstand Bad Wimsbach-Neydharting beteiligte sich an der landesweiten Aktion im April. Er konnte dabei auf die Unterstützung des örtlichen Nahversorgers "Spar Markt Maier" zählen.

Herbert, Dominik und Gertrude Schachinger (Mitte) sowie Andreas Wagner (4.v.re.) führten die Gemeindevorstände durch den Betrieb.

Der neue Landeshauptmann Thomas Stelzer war in den letzten Wochen in ganz Oberösterreich unterwegs. Unter dem Motto "Thomas Stelzer persönlich" beantwortete er viele Fragen, um seine Vorhaben und auch den Menschen vor zu stellen. Bürgermeister Erwin Stürzlinger, Vizebürgermeister Hannes Ziegelböck und Fraktionsobfrau Monika Neudorfer waren im ALFA Laakirchen mit dabei. (Foto: OÖVP/Röbl)

In den zahlreichen, gut geführten Gesprächen wiesen die landwirtschaftlichen Interessensvertreter auf die Bedeutung jedes Konsumenten hin. Mit dem Griff zu heimischen Produkten haben auch Einzelne eine große Entscheidungsmacht. Flyer und Infobroschüren berichteten Wissenwertes zu heimischen Lebensmitteln. "Genuss von Dahoam bringt's!" war eine Aktion die Anklang fand und das Bewusstsein in der Bevölkerung stärkte. Beim Gewinnspiel des Bauernbundes freute sich Norbert Gegenleithner über den „Genuss von Dahoam Rucksack“ prall gefüllt mit regionalen Produkten. Fakt ist: Ob Konsument, Wirtschaftstreibender oder Landwirt, Regionalität bringt jedem etwas!

Seite 9


Das Wimsbach Magazin

Immer ein Genuss

Dreimal Gold für "The Message" Beim Regionalchortag im Rahmen der Landesgartenschau strahlten nicht nur die Blumen.

Auch der 7. Almtaler Genussmarkt bewies, dass örtliche Schmankerl in kulinarischer und kultureller Hinsicht ein Renner sind! Zahlreiche Gäste füllten ab 17:00 Uhr den Wimsbacher Marktplatz. Neben den Genüssen für den Gaumen kam auch das Bedürfnis nach Kultur auf seine Rechnung. Ihr Können zeigten Kinder- und Bad Wimsbacher Volkstanzgruppe, die Trachtenmusikkapelle Bad Wimsbach-Neydharting, die Jagdhornbläser und die Wimsbrook Horns. Der 14. Juni war eine herrlich-laue Frühsommernacht. Perfekt geeignet für ein Pläuschchen und heimischen Genuss!

Seite 10

Unter der Leitung von Marina Stürzlinger ersangen sich "The Little Message", der Jugendchor sowie "The Message" jeweils Gold.

Besonders die Freude und der Humor beim Singen stand im Mittelpunkt. Die großen wie kleinen Sängerinnen und Sänger strahlten mit den tollen Blumenarrangements um die Wette. Herzlichen Glückwunsch zu dieser hervorragenden Auszeichnung und Bestätigung!

Foto: Alfred Haslinger "The Message" sang sich nicht nur in die Herzen des Publikums, sondern offenbar auch in jene der Jury. Große und kleine Sängerinnen und Sänger hatten viel Freude beim Regionalchortag.


Das Wimsbach Magazin

Aktiver Arbeitskreis "Gesunde Gemeinde"

Terminvorschau:

Angebote vom Grillkurs über Vorträge bis zum Dinner

Am 15. Juli laden die Wimsbacher Volleyballer zu ihrem 30-jährigen Bestandsjubiläum ein. Ortsturniere während des Tages und eine tolle Jubiläumsfeier am Abend mit Livemusik (Take 5) gibt es am Sportplatz. Schau' vorbei!

Seit 2015 leitet Ingrid Huemer den Arbeitskreis. Gemeinsam mit ihrem Team hat sie Vieles umgesetzt. Gemeinsam mit der Katholischen Frauenbewegung gab etwa Dr. August Höglinger am 6. Juni wertvolle Tipps zum Thema "Entrümpeln Sie Ihr Leben". Damit durfte ein "Nerv der Zeit" getroffen worden sein: Der Pfarrsaal war sehr gut gefüllt! Bereits am 26. April läutete

die "Gesunde Gemeinde" mit einem Kurs die Grillsaison im Gasthaus Dickinger ein: Unter der Anleitung von Johannes Dickinger zauberten zehn Teilnehmer Vorzügliches auf den "Almtalgrillern" von Klaus Wimmer. Bei diesem Prachtsommerwetter kann das Gelernte beinahe täglich in die Tat umgesetzt werden! Das haben auch einige beim "2. Wimsbacher Dinner" am 24. Juni gemacht. Sie bekochten die Gäste im Freien.

30-Jahre-Wimsbacher Volleyballer:

Sommerg'spritzer am Marktplatz: Wie gewohnt in der Vollmondnacht im August lädt der Wirtschaftsbund herzlich zum "Sommerg'spritzten" ein. Am 7. August ab 19:30 Uhr warten die örtlichen Gastronomen sowie Live-Musik auf das "Anheulen des Mondes".

Winzerwandern: Fast könnte man vom "Sommerg'spritzen" bis zum Winzerwandern am 12. August am Marktplatz bleiben. Nur die Tapferen halten das aus! Der SK Wimsbach freut sich beim Winzerwandern ab 17:00 Uhr beim Schulgelände auf viele Gäste!

Ferienaktionen: Am Montag, 17. Juli (14:00 Uhr) gibt es wieder das "Picknick im Schloss" vom ÖAAB. Die ÖVP-Liste Erwin Stürzlinger lädt am Freitag, 18. August zur Radtour "Fahr' an deine Gemeindegrenzen". Dazu sind auch Eltern, Großeltern,... willkommen. Um 13:30 Uhr ist Treffpunkt bei der Volksschule. Rund 17 Kilometer werden gefahren. Am Mittwoch, 23. August (14:00 bis 16:00 Uhr) können Kinder ab sechs Jahren ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Näheres zu diesen Terminen im "Ferienheft" der Marktgemeinde.

Sommerkino am Marktplatz: Nach den Erfolgen in den Vorjahren heißt es heuer am 19. Juli und am 23. August "Film ab" am Wimsbacher Marktplatz. Nähere Infos beim Bürgerservice!

Kabarett mit Wolf Gruber:

IMPRESSUM: Erscheinungsort/Verlagspostamt: 4654 Bad Wimsbach-Neydharting; Grundlegende Richtung: Kommunikationsorgan der "ÖVP-Liste Erwin Stürzlinger" Bad Wimsbach-Neydharting Redaktion und Lay-Out: Mag. Monika Neudorfer Fotos: Privat, ÖVP-Archiv

Am Samstag, 4. November um 19:30 Uhr gibt es etwas zu lachen. Die ÖVP-Liste Erwin Stürzlinger hat den Kabarettisten Wolf Gruber geladen, um "Das Adam- und Eva-Prinzip" allen Gästen im Turnsaal näher zu bringen. Karten bei den örtlichen Banken! Seite 11


Wm juli 2017 web  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you