Page 1

DAHEIM IN OBERÖSTERREICH

Ausgabe September 2019 Persönlich zugestellt vom Team "ÖVP-Liste Erwin Stürzlinger"


2019

DAHEIM IN OBERÖSTERREICH

Nationalratswahl

„In den letzten eineinhalb Jahren hat die Veränderung in Österreich begonnen. Wir haben die jahrzehntelange Schuldenpolitik beendet, die illegale Migration bekämpft und Steuern gesenkt. Ich will unseren erfolgreichen Reformkurs fortsetzen und Österreich nach vorne bringen.“ Liebe Wimsbacherinnen, liebe Wimsbacher! Die vorgezogene Nationalratswahl hat sich niemand gewünscht. Aber gerade in der Politik sind Anstand und Verantwortung wichtiger denn je. Aussagen, wie wir sie im IbizaVideo gehört haben, haben in einer Regierung nichts zu suchen. Mit Sebastian Kurz als Bundeskanzler haben wir in den letzten zwei Jahren eine Regierungsarbeit erlebt, in der respektvoll zusammengearbeitet und zügig umgesetzt wurde, statt nur zu reden. Und vor allem hat der Kanzler wichtige Zukunftsfragen angepackt. Jetzt darf es nicht wieder Stillstand geben. Andere Parteien haben im Moment nur ein Programm: Kurz muss weg. Das ist keine Grundlage für gute Politik. Ich kenne Sebastian Kurz als jemanden, der Herausforderungen sehr genau durchdenkt und klare Entscheidungen trifft. Auf ihn können wir uns verlassen! Ich bitte euch daher, am 29. September zur Wahl zu gehen und der Volkspartei eure Unterstützung zu geben! Helfen wir zusammen, damit Sebastian Kurz wieder Bundeskanzler wird. Nur so können wir sicherstellen, dass der Kurs der Veränderung weitergeht und wir das Beste für unser Land und unsere Gemeinde schaffen.

Erwin Stürzlinger Bürgermeister

2

www.ooevp.at/nrw19

Sebastian Kurz

Unser Weg hat erst begonnen. Das Fundament steht.

Schuldenpolitik? Beendet.

Steuern? Gesenkt.

Illegale Migration? Bekämpft.

In den letzten eineinhalb Jahren haben wir die Schuldenpolitik der vergangenen Jahrzehnte beendet. Erstmals seit 1954 gibt der Bund weniger aus, als er einnimmt.

Der Familienbonus ist die größte steuerliche Entlastung für Familien in der 2. Republik. Von der Senkung der Beiträge zur Arbeitslosenversicherung profitieren vor allem niedrige Einkommen.

Die illegale Migration ist in den letzten Jahren stark zurückgegangen: Während 2015 noch 90.000 Asylanträge in Österreich gestellt wurden, waren es 2018 nur noch 13.800.

Österreich nach vorne bringen!

Die Pflegefrage lösen.

Klimaschutz ernst nehmen.

Die Jobs der Zukunft sichern.

Um ein Altern in Würde zu ermöglichen, müssen wir eine optimale Versorgung im Gesundheits- und Pflegebereich für alle sicherstellen.

Der Schlüssel zur Lösung der Klimafrage ist die ökosoziale Marktwirtschaft. Nur wenn wir es schaffen, Wirtschaft und Nachhaltigkeit in Einklang zu bringen, schaffen wir auch die Klimawende.

Wir müssen alles daransetzen, dass der Standort Österreich auch in Zukunft attraktiv bleibt. Durch gezielte Aus- und Weiterbildung schaffen wir Zugang zu den digitalen Jobs der Zukunft.


Nationalratswahl

2019

DAHEIM IN OBERÖSTERREICH

„Die Wähler dürfen nichts dem Zufall überlassen!“ Landeshauptmann Thomas Stelzer und Sebastian Kurz im Gespräch über das Ziel bei dieser Wahl und über Zukunftsprojekte für unser Land.

„Für Oberösterreich geht es am 29. September darum, dass es nach dem erfolgreichen Kurs der letzten Monate nicht wieder zu einem Stillstand im Bund kommt. Das geht nur mit klaren Verhältnissen: Wer Kanzler Sebastian Kurz will, der muss ÖVP ankreuzen!“ Landeshauptmann Thomas Stelzer

Thomas Stelzer: Die letzten zwei Jahre waren für viele ein Aufatmen. Wir haben seit langem wieder eine Bundesregierung erlebt, in der zusammengearbeitet und zügig umgesetzt wurde. Sebastian Kurz: Wir haben eine Trendwende geschafft: ein Ende der jahrzehntelangen Schuldenpolitik, die Entlastung der Steuerzahler, den Familienbonus, den Kampf gegen illegale Migration. Mein Ziel ist es, unseren erfolgreichen Kurs der Veränderung, der Reformen, fortzusetzen. Stelzer: Diese Arbeit hat sich auch positiv auf Oberösterreich ausgewirkt. Wir haben gemeinsam einiges erreichen können bei Themen, die für Oberösterreich enorm wichtig sind – mehr Polizisten für unser Bundesland, das Fachkräftestipendium für Pflegekräfte oder die Ausweitung der Kinderbetreuung.

Kurz: Und es warten noch große Herausforderungen auf uns, für die es dringend Lösungen braucht. Die Pflegefrage ist so eine. Auch die Frage der Umwelt oder der Fachkräftesicherung. Wir wollen, dass die Menschen in Österreich von ihrer Arbeit leben können und wollen sicherstellen, dass unsere österreichische Identität bewahrt wird. Stelzer: Es versteht bis heute niemand, warum die gesamte Regierung abgewählt wurde, nachdem der damalige FPÖ-Obmann die Koalition mit seinem Ibiza-Auf-

Klarheit schaffen.

tritt gesprengt hatte. Bemerkenswert ist, dass manche in der Bundes-FPÖ sofort auf Rot-Blau umgestellt haben. Kurz: Was wir aber mit der Abwahl im Parlament gelernt haben, ist, wenn es irgendeine Möglichkeit der Zusammenarbeit gegen uns gibt, dann nutzen das die anderen Parteien. Umso mehr ist wichtig: Wenn die Wählerinnen und Wähler den Weg der Veränderung weiterhin wollen, dann dürfen Sie am 29. September nichts dem Zufall überlassen. Es wird auf jede einzelne Stimme ankommen.

r: Am 29. Septembe

Kurz wählen!

www.ooevp.at/nrw19

3


DAHEIM IN OBERÖSTERREICH

Das WimsbachMagazin

KURZWEILIGE FERIEN 28 Starts vom "Wimsbacher Ferienflieger" landeten mit dem Farbenfest 2019

Der krönende Abschluss der Ferienaktionen war das Farbenfest. Es gab tolle Geschenke und eine kreative Bastelarbeit. (Foto: Marktgemeinde)

Dank dem Engagement von den örtlichen Vereinen, Organisationen und Privatpersonen konnte der "Wimsbacher Ferienflieger" zu 28 Aktionen "abheben". Von JumiCar, über Kino, Hackenschmiede bis zum Sport gab es jede Menge tolle Angebote, die insgesamt rund 100 Kinder nutzten. Auch die "ÖVPListe Erwin Stürzlinger" war zweimal "on flight". Beim Bastelnachmittag ließen die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf. "Nachts im Museum" wandelten die Kinder auf historischen Spuren. Wir sagen ein herzliches Danke, allen, die den "Wimsbacher Ferienflieger" so abwechslungsreich gestaltet haben! 4


DAHEIM IN OBERÖSTERREICH

Das WimsbachMagazin

LIEBE WIMSBACHERINNEN, LIEBE WIMSBACHER! Derzeit sind die Vorbereitungen für die Straßenbauarbeiten in vollem Gang. Es freut mich, dass die Bebauung im Bereich „Vogeltenn 4“ so zügig vorangegangen ist. Daher können wir schon wenige Jahre nach dem Beginn des Verkaufs der Grundstücke, die

Somit steht einer Vergabe der Leistungen an den Bestbieter und einem Baubeginn noch in diesem Jahr nichts entgegen. Ziel ist, dass der Spielplatz nächsten Frühjahr bereits genutzt werden kann. Derzeit arbeite ich mit meinem Team mit Nachdruck vor allem daran, leistbares Wohnen in den verschiedensten Formen für den Bedarf in unserer Marktgemeinde zur Verfügung stellen zu können. Obwohl es noch viele Dinge zu verhandeln und zu klären gibt, bin ich zuversichtlich, dass wir in absehbarer Zeit ein fertiges Konzept vorstellen können. Die Weiterentwicklung in Wimsbach liegt uns sehr am Straßenzüge staubfrei machen und die Herzen. Daher sind Wünsche und Ideen von Ihnen Straßenbeleuchtung fertig stellen. Außerdem werden jederzeit herzlich willkommen. wir Straßenstücke in Ellnkam, in der Wim, in Giering und in Kösslwang erneuern, bzw. ausbauen. Die Marktgemeinde investiert heuer ca. 340.000,-- in den Straßenbau und die Errichtung bzw. Erneuerung der Straßenbeleuchtung. Die Ergebnisse der Ausschreibung für die Geräte am neuen Spielplatz in Erwin Stürzlinger der Eichenstraße liegen seit kurzem vor. Bürgermeister

WIR WOLLEN SEBASTIAN KURZ ALS BUNDESKANZLER ZURÜCK! UND KLAUS LINDINGER WIEDER INS PARLAMENT! Am 29. September haben wir die Wahl. Wird der Weg der Veränderung, der Entlastung der Menschen und der mutigen Reformen fortgesetzt oder fällt unser Land in die Starre zurück. Sebastian Kurz hat innerhalb von eineinhalb Jahren eine echte Trendwende geschafft: die Steuern wurden gesenkt, der Familienbonus eingeführt und die Schuldenpolitik beendet, um nur einige Schwerpunkte zu nennen. „Österreich nach vorne bringen“ ist das klare Ziel der Volkspartei. Gesicherte Pflege, Klimaschutz und Arbeitsplätze sind drei der wichtigsten Anliegen. Dabei hilft uns, dass wir breit aufgestellt sind.

Aus unserem Bezirk haben wir mit ÖVPBezirksparteiobmann NR Klaus Lindinger einen jungen, engagierten Vertreter im Parlament. Er steht im Wahlkreis „Hausruckviertel“ auf Listenplatz 1. Er ist in der Region fest verwurzelt. Viele Gespräche mit den Menschen, viele besuchte Veranstaltungen, der ständige Kontakt mit Fachexperten in Wien und Mut sind die Basis seiner politischen Arbeit. Klaus Lindinger ist auch in Bad Wimsbach bei vielen Veranstaltungen vertreten und somit als Abgeordneter spürbar in unserer Region. Schaffen wir mit einem deutlichen Votum für die Volkspartei und für unseren regionalen Kandidaten Klarheit in und für Österreich, für unser Wels-Land, für unser Bad Wimsbach!

Hannes Ziegelböck Vizebürgermeister u. Gemeindeparteiobmann

Impressum: Herausgeber ÖVP-Liste Erwin Stürzlinger, Obmann Hannes Ziegelböck, E-Mail: hannes.ziegelboeck@aon.at. Verlagsort: Bad Wimsbach-Nh. Herstellungsort: Birnerdruck, Holzhausen. Grafik, Redaktion: Monika Neudorfer. Foto: ÖVP-Archiv. www.badwimsbach.ooevp.at Angaben zur Offenlegung nach § 25 Mediengesetz finden Sie unter www.ooevp.at/impressum. Angaben zum Datenschutz finden Sie unter www.ooevp.at/datenschutz

5


DAHEIM IN OBERÖSTERREICH

Das WimsbachMagazin

WEGE schaffen SICHERHEIT geben Vereinzelt sind die Maßnahmen in der neuen Vogeltenn-Siedlung zu sehen. Die Straßen werden asphaltiert. Insgesamt investiert die Marktgemeinde im heurigen Jahr knapp 300.000 Euro in das Straßenbauprogramm. Neben der sogenannten "Staubfreimachung" in Vogeltenn werden auch in den Dörfern - heuer schwerpunktmäßig Ellnkam - die Straßen saniert.

AMTMANNBERG REPARIERT Zunächst war nur eine kleine Einbuchtung zu bemerken. Bereits im Juli meldete die Marktgemeinde den Reparaturbedarf der zuständigen Straßenmeisterei des Landes. Anfang September startete die durchaus umfassende Sanierung. Nun ist die Fahrbahn wieder repariert und eine sichere Fahrt über den Amtmannberg möglich.

Beide Löschwasserbehälter in Kößlwang sind bereits fertiggestellt. Die Versorgung im Brandfall ist somit auch dort gewährleistet.

FRIEDRICH HITZENBERGER: EIN VERDIENTER WIMSBACHER Plötzlich und für alle unerwartet ist Ing. Fritz Hitzenberger am 20. Juli seinen irdischen Weg zu Ende gegangen. Die große Anteilnahme zeigt die Wertschätzung für Fritz.

EIN WÜRDIGES PFARRFEST 40-JÄHRIGES PRIESTERJUBILÄUM Am 29. Juni 1979 wurde Pfarrer Dr. Johann Mittendorfer zum Priester geweiht. Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums lud die Pfarre Bad Wimsbach-Nh. am 4. August herzlich zum Pfarrfest ein. Zahlreiche Gäste waren mit dabei! Wir gratulieren Pfarrer Mittendorfer sehr herzlich zum Jubiläum! Vor allem wünschen wir ihm, dass er ab und zu ruhige Momente findet - auch wenn seine seelsorgerischen Qualitäten weit über die Grenzen Wimsbachs gefragt sind! 6

Die Verdienste von ihm können nur auszugsweise angeführt werden. Von 1973 bis 1985 war er durchgehend Gemeinderat und Vizebürgermeister. Weiters war er ÖAAB Obmann und später Seniorenbund-Obmann (15 Jahre). Eine Vielzahl an Ehrungen zeugte von seinem Engagement. Seine Frau Anni, die drei Kinder und ihre Partner sowie die sechs Enkelkinder waren die große Freude von Fritz und auch sein ganzer Stolz. Sie gaben ihm den nötigen Rückhalt für seinen umfangreichen ehrenamtlichen Einsatz. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken erweisen!


DAHEIM IN OBERÖSTERREICH

Das WimsbachMagazin

SPANNUNG, SPIEL und SPASS für Groß und Klein Nach dem der erste Termin buchstäblich ins Wasser fiel, ging das Wimsbacher Sautrogrennen am 20. Juli über die Bühne. Für die passenden Startbedingungen sorgte die "ÖVP-Liste Erwin Stürzlinger". Sautrog, Paddeln, Sicherheitsbeauftragte und viele(s) mehr waren vor Ort. Die Fans feuerten die 15 StarterTeams ordentlich an.

BÜRGERSERVICE SIEGTE Bürgermeister Erwin Stürzlinger mit "Schwiegersohn-Anwärter" Christoph - alias "Bürgerservice" konnten den Sieg einfahren (Zeit von 1:54). Alfred Ennser und Stefan Horak - alias "Trucker Team" freuten sich über den zweiten Platz, dicht gefolgt von "Die Heimkehrer" - das waren René Malfent und Markus Trommelschläger.

Alle Teams gaben vollen Einsatz. Doch manch' einer ging trotzdem baden.

VIEL GESCHICK BEI FAMILIENOLYMPIADE Der ÖAAB lud nach mehrjähriger Pause wieder zu diesem unterhaltsamen Familiennachmittag ein. (Groß-)Eltern und Kinder bewiesen ihr Geschick beim Schiebetruhefahren, Sackhüpfen, Golfen, Dosenschießen, Fußballspielen, Eierlauf und Nageln. Der Einsatz hat sich ausgezahlt! Jedes Kind freute sich über eine Medaille und eine kleine Aufmerksamkeit. Bei der Familienwertung dominierten die Familien Huemer, Radner und Rieser.

DOSENSCHIESSEN, SACKHÜPFEN & CO Am 31. August ab 14:00 Uhr heizten nicht nur die sommerlichen Temperaturen ordentlich ein. Jene Eltern, die mit ihren Kindern bei der Familienolympiade in der neuen VogeltennSiedlung mitmachten, schwitzten ordentlich. Ihre Knirpse wollten in Bestzeit bzw. mit den höchsten Punkten unbedingt die sieben Stationen absolvieren.

7


DAHEIM IN OBERÖSTERREICH

8

www.ooevp.at/nrw19

2019

Nationalratswahl


DAHEIM IN OBERÖSTERREICH

Das WimsbachMagazin

WIR FÜR KURZ

Josef Huemer (v.li.), Franz Gira, Vzbgm. Hannes Ziegelböck und Franz Rath nutzten den Besuch von Sebastian Kurz am Welser Volksfest für ein Erinnerungsbild.

Monika Neudorfer Fraktionsobfrau Wer dieses Wimsbach Magazin durchblättert, findet einen bunten Informationsmix. News unserer Marktgemeinde sind genauso dabei wie Themen zur bevorstehenden Nationalratswahl.

Ich bitte Sie: Überfliegen Sie die Beiträge zur Wahl nicht! Viele werden das Gefühl haben, ohnehin mit Informationen "zugemüllt" zu werden. Doch sind es tatsächlich Informationen oder sind es populistische Ansagen. Die Neue Volkspartei mit Bundesparteiobmann Sebastian Kurz hat im Dialog mit den Österreicherinnen und Österreich konkrete Ziele für unser Land erarbeitet. Pflege sichern, Arbeitnehmer/innen entlasten und Klima schützen sind nur drei Punkte daraus. Mehr dazu unter: www.dieneuevolkspartei.at/100-Projekte. Genauso wie wir uns in Bad WimsbachNeydharting verschrieben haben, das Beste für unsere schöne Marktgemeinde zu erreichen, hat sich die Neue Volkspartei verschrieben, Österreich weiter zu bringen. Die Zukunft braucht die besten Ideen! Unterstützen wir diese!

9

Franz Rath, Gänsenau Die Neue Volkspartei macht eine Politik, die sich an Werten orientiert. Sebastian Kurz und sein Team ziehen nicht über andere her oder beteiligen sich an den "Schmutzkübelkampagnen". Das gefällt mir und ist heutzutage in der Politik leider die Ausnahme! Für mich gilt: Wer freundlich, aber bestimt ist, wählt den besseren Weg! (Foto: Alfred Haslinger)


DAHEIM IN OBERÖSTERREICH

Das WimsbachMagazin

WIMSBACHER BLITZLICHTER Beachtliche 40 Jahre feierte das Jöchtl am 14. September. Bei flotter Musik genossen Gäste aus Nah und Fern einen gemütlichen Abend. Seit 1979 bildete die Familie Jöchtl knapp 80 Lehrlinge aus. Etwa 40 verschiedene "Süßigkeiten" sind im Angebot. Seit heuer ergänzt das selbstgemachte Eis von Konditormeister Christian Jöchtl das umfangreiche "Sortiment". Mit einer Glasuhr aus der Diakonie, die mit zwölf Tortenstücken Zeit, aber auch Beständigkeit symbolisiert sagte der Bürgermeister ein großes DANKE!

Marianne, Sepp und Christian Jöchtl sind mit ihrer Café-Konditorei ein wichtiger Nahversorger am Wimsbacher Marktplatz. Von den vielen Köstlichkeiten, die aus ihrer Backstube und Küche kommen, ganz zu schweigen!

SOMMERRADIO IM OPTIMAMED ZU GAST Live vom Moorbad sendete das OÖ-Sommerradio am 19. August. Bei traumhaften Wetter fanden sich viele ein, die nicht nur die Produktion einer Live-RadioSendung verfolgen wollten. Die Besucherinnen und Besucher waren auch zu Moorwanderungen eingeladen. Interviewpartner beim Sommerradio waren Dr. Rita Wünscher zur Gesundheitvorsorge aktiv im OptimaMed Gesundheitsresort, GV Norbert Fischer (Kustos des Museum Tempus), Ing. Robert Spitaler (Obmann des Kulturvereins und Schmid), Renate Berger (Mostschank Berger) sowie Karate-Ausnahmetalent Julia Pichler (siehe Foto: privat).

RAPID ENTSCHIED U15-VORALPENCUP IM HOFMANINGER STADION Zwölf Mannschaften aus fünf Nationen traten beim 6. Esthofer-VoralpenCup um den Sieg an. Über diesen freuten sich schlussendlich die Spieler von Rapid. Am 10. August war das HF-Stadion einmal mehr DER TREFFPUNKT für Fußballfans. Nachwuchstalente aus Österreich, Deutschland, England, Tschechien und Slowenien traten an. Spannende Momente waren garantiert. Wie gewohnt wickelte der SKW1933 den Cup perfekt ab. Die professionelle Sportanlage in Bad Wimsbach-Neydharting ließ die viele Fußballer-Herzen noch höher schlagen! (Foto: Foto Lui)

10


DAHEIM IN OBERÖSTERREICH

Das WimsbachMagazin

TALENTE IN UND AUS BAD WIMSBACH-NEYDHARTING

Besondere Gratulation an Magdalena Kettl (4.v.re.) zum tollen vierten Platz beim Bezirkspflügen.

Vier Teilnehmer - Hannes Hartner, Magdalena Kettl, Fabian Schmid und Thomas Stockhammer - stellte die Landjugend Bad WimsbachNeydharting beim heurigen Bezirkspflügen in Eberstalzell. Die erst 16-jährige Magdalena Kettl freute sich bei ihrer ersten Teilnahme über den hervorragenden 4. Platz. Insgesamt waren 34 Landjugendliche aus Wels-Land am Start. Wir gratulieren allen Wimsbacher Startern sehr herzlich!

FLORIAN KASTENHUBER BEI DEN MÜNCHNER PHILHARMONIKERN Eine besondere Leistung erzielte Florian Kastenhuber auf der Trompete. Im Juli freute er sich über das gewonnene Probespiel an der Akademiestelle der MÜNCHNER PHILHARMONIKER. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für diesen bedeuten Schritt!

GUTES VOM BAUERNHOF Ein weiterer "Gutes-vom-Bauernhof-Betrieb" ist in unserer Marktgemeinde daheim. Betina und Klaus Trommelschläger haben die Hoftafel im Rahmen der Rieder Messe Anfang September erhalten. Die Landwirtschaftskammer vergibt diese an Direktvermarkter, die die Kriterien erfüllen. Die Qualität der Erdäpfel vom Trommelschläger in Giering hat sich eben seit vielen Jahren bewährt!

BARES ECHO FÜR JUGENDFEUERWEHR Die "Echo-Tour" von Life-Radio war zu Gast beim neuen Löschwasserbehälter in der Ortschaft Kößlwang. Jede Sekunde brachte zehn Euro. Tatsächlich hallte dort das Echo zehn Sekunden. Somit bekam die Marktgemeinde 100 Euro. Bürgermeister Erwin Stürzlinger verdoppelte den Betrag. Die Jugendfeuerwehr in Bad Wimsbach-Neydharting freute sich daher über 200 Euro. Die Kommandanten Michael Wagner (FF Bad Wimsbach-Nh.) und Günther Hitzenberger (FF Bergham-Kösslwang) freuten sich mit dem FF-Nachwuchs darüber! (Foto: Marktgemeinde)

11


DAHEIM IN OBERÖSTERREICH

12

www.ooevp.at/nrw19

2019

Nationalratswahl

Profile for WimsbachMagazin

WimsbachMagazin, Ausgabe September  

Aktuelles und Informatives aus Bad Wimsbach-Neydharting sowie Themen zur Nationalratswahl.

WimsbachMagazin, Ausgabe September  

Aktuelles und Informatives aus Bad Wimsbach-Neydharting sowie Themen zur Nationalratswahl.

Advertisement