Page 1

Auflage: 24 800 Exemplare

Leben ohne Zaun

Weder Zöllner noch Stacheldraht hindern uns, den deutschen Nachbarn zu besuchen. Das war nicht immer so: Erst seit zehn Jahren herrscht Personenfreizügigkeit zwischen den Nachbarländern. Kreuzlingen und Konstanz sind so noch enger zusammengewachsen. Seite 5

14. 12. 2018 Nr. 50

Einblicke ins Konvikt

Barfuss nach Stalingrad

In seinem neusten Buch hat Daniel Ryser seinen Antipoden porträtiert: Roger Köppel. Beide sind hoch dekorierte Journalisten und gewiefte Gesprächspartner. Im Interview erzählt Ryser, wie seine unauthorisierte Biographie zustande kam. Seite 4

Gärtnern im Alter

Das heimische Grün einfach mal so vor sich hinwachsen zu lassen, führt selten zum Erfolg. Ein Kreuzlinger Architekt und eine Professorin haben zusammen ein Werk veröffentlicht, welches systematisch der Frage nachgeht, wie man gemeinsam im hohen Alter einen kleinen Garten Eden anlegt. Seite 29

Das Konvikt in Kreuzlingen bietet seinen Bewohnern mehr als nur eine Schlafmöglichkeit. Die Konviktler Liv Keller (v.l), Julia Bollack, Leonie Bättig und Noah Lendenmann haben hier neben einem Hafen zum Lernen ein zweites Zuhause gefunden. Im ehemaligen Klostergebäude wohnen sie mit rund 120 anderen Schülern der Pädagogischen Maturitätsschule in einer etwas anderen Wohngemeinschaft zusammen. Seite 7

Ein Streifzug durch die asiatische Küche

Buffet Sushi Grill … bequem Entsorgen.

all you can eat ab 10,90

Renergie-Zentrale – Ihr Partner für

Alle Gerichte sind auch zum Bestellen und Mitnehmen.

Transporte und Recycling Buchenhölzlistrasse 6, 8580 Amriswil Mo–Fr: 07.00 –12.00 / 13.15 –17.30 Uhr Sa: 09.00 –12.00 Uhr Telefon 071 414 33 33 www.muldenzentrale-otg.ch Gültig: KW50-KW51

SEIT 20 JAHREN KÖSTLICHES IM GRÖSSTEN GASTROFÜHRER FÜR DIE BODENSEEREGION!

Mo-Sa: 11–15 Uhr & 17–22 Uhr So u. Feiertag: 12–21 Uhr Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Bodanplatz 4, Konstanz Telefon 0049 7531 29 832 asiatownkonstanz@gmail.com

WOHNUNGEN WOHN NUNGE FÜR JUNGGEBLIEBENE Altersheim noch lange kein Thema! Sie denken trotzdem an Ihre Zukunft?  Wäsche-/Einkaufsservice  Service nach Bedarf  Concierge

Jetzt handeln, dann zurück lehnen und geniessen! AUF 320 SEITEN SPANNENDE REPORTAGEN, GENUSSVOLLE EMPFEHLUNGEN, AKTUELLE TRENDS & ADRESSEN ERHÄLTLICH IM BUCHHANDEL UND AM KIOSK Ab sofort DIE NEUE SEEZUNGE BESTELLEN UNTER: +49 751 2955 5520 im Handel ODER DIREKT BEI DER AKZENT VERLAGS-GMBH: M.PESCHERS@SEEZUNGE.DE

Tel. 071 677 99 88 anrufen und zeigen lassen


2 • ANZEIGEN

Lesetraining

mit dem Programm:

Blitzschnelle Worterkennung

KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018

MARCO‘S SCHLAFOASE Ihr Experte für gesunden Schlaf

The Beauty of a Swiss Night Annemarie Oertle Tel. 071 670 08 88 www.lerntherapie-kreuzlingen.ch | info@lerntherapie-kreuzlingen.ch

Die Zukunft des Schlafs: die neuen BICO Matratzenlinien. Das komfortable Liegegefühl lässt Sie auf einer Wolke schweben, die jede Faser Ihres Körpers optimal einbettet.

Bahnhofstrasse 3 | 8280 Kreuzlingen Tel. 071 672 37 07 | info@marcos-schlafoase.ch | www.marcos-schlafoase.ch

Sonntagsverkauf 16.12. & 23.12. von 11-17 Uhr 23.12. mit 5-fach Cumulus-Punkten

WEIHNACHTSAUSSTELLUNG 01.12. - 22.12.2018

oo k 1 Noteb on v t r e W im .– CHF 666 n! e n in w e zu g t

.com seepark

/adven


KreuzlingerZeitung

Nr. 50

DRITTE SEITE

14. Dezember 2018

Zurück zum Anfang

Bezahlbarer Wohnraum

Der Gemeinderat spricht weniger Geld für den Stadtbus als beantragt: Mit 65’000 Franken ist der genehmigte Betrag genau da, wo er im Mai schon war. Die Senkung ist aber mit einem Auftrag verbunden: Nicht Einzelbilletts sollen damit vergünstigt werden, sondern Mehrfachkarten und vor allem die Tickets für Kinder.

Kreuzlingen. «65’000 Franken genügen, um die Preise für Kinder und Mehrfachkarten zu senken», befand CVP-Gemeinderat Thomas Dufner an der gestrigen Gemeinderatssitzung, bevor er seinen Änderungsantrag stellte. Dieser wurde mit nur einer Stimme Mehrheit gutgeheissen. Beantragt hatte der Stadtrat 105’000 Franken. An der darauffolgenden Schlussabstimmung zur abgeänderten Subvention enthielt sich die SPFraktion aus Protest geschlossen, zusammen mit weiteren Unterstützern. Der jährliche Zuschuss für den Bus, zunächst für die nächsten vier Jahre, wurde mit 22 Ja angenommen. Bereits im Mai war das Anliegen im ersten Anlauf gescheitert und zurückgewiesen worden. Die neue Botschaft des Stadtrats enthielt nun einen höheren Betrag und war detaillierter als die Ursprungsvariante. Diese Ausarbeitung traf bei der SVP und grossen Teilen der FDP/CVP-Fraktion auf wenig Gegenliebe. Die Bürgerlichen ver-

Günstigere Tickets sollen Busfahrten attraktiver machen.

suchten einiges, um die Botschaft zu bodigen. So wurde ein Nichteintretensantrag von Daniel Lauber (SVP) nur knapp mit drei Stimmen Unterschied abgelehnt. Marc Portmann (FDP) scheiterte mit seiner Rückweisung wenig später deutlicher. Wer will den Bus jetzt unterstützen und wer nicht? Und wenn ja, wie? Diese Fragen konnten sich selbst Kenner der Materie nicht so einfach beantworten angesichts des verwirrenden Stimmverhaltens der Volksvertreter. Auch die Fraktionsmeinungen trugen wenig zur Erkenntnis bei. Thomas Leuch etwa sprach im Namen der FDP/CVP-Fraktion etliche Kritikpunkte an, auch wenn seine Fraktion im Grunde für den ÖV sei und an der Sitzung im Mai sogar für eine Erhöhung des Beitrags plädiert hatte. Ein grosser Kritikpunkt der SVP war die

Bild: sb

in ihren Augen fehlende Vorarbeit in der Buskommission. Fabian Neuweiler teilte mit, dass er deswegen aus derselben ausgetreten sei. Zusammen mit der CVP kritisierte die SVP eine Subvention nach dem «Giesskannenprinzip». Daniel Lauber erneuerte im Namen der SVP die Forderung nach wirkungsvolleren Marketing-Aktionen für den Bus. Als «glühende Verfechter» vom Stadtbus zeigten sich Markus Brüllmann und die SP-Fraktion. Volle Unterstützung erfuhr die Botschaft auch von der Fraktion Freie Liste/Rägäbogä, teilte Christian Forster mit. Stadtrat Ernst Zülle durfte an diesem Abend jedenfalls einige Verbesserungsvorschläge mitnehmen. Die Verantwortlichen stehen nun vor der schweren Aufgabe, diese alle unter einen Hut zu bringen. Stefan Böker

Kreuzlingen. Der Stadtrat hat die schriftliche Anfrage der SP-Fraktion bezüglich bezahlbarem Wohnraum beantwortet. Daraus geht hervor, dass sich die Exekutive durchaus vorstellen kann, Projekte in diesem Bereich aktiv umzusetzen. Als Beispiel nennt das Schreiben die frei werdenden Verwaltungsbauten und die Umnutzung des städtischen Landstreifens an der Marktstrasse. Generell ziehe der Stadtrat es aber vor, gemeinnützige Bauträger wie Stiftungen oder Genossenschaften zu unterstützen, statt selbst Wohnraum zu erstellen. In diesem Zusammenhang gibt es auch Neues von der sich schon mehre Jahre in Arbeit befindenden Wohnbaugenossenschaft (wir berichteten): An einer der nächsten Sitzungen will der Stadtrat dem Gemeinderat einen Baurechtsvertrag für Land an der Rieslingstrasse für die «Wohnbaugenossenschaft Region Kreuzlingen) vorlegen sowie dieselbe mit einem zinslosen Darlehen unterstützen. Grundsätzlich ziehe man bei Verkauf von städtischem Land die Abgabe im Baurecht dem Verkauf vor. Auch weitere Massnahmen werden in der Ortsplanunsgrevision geprüft. Landbesitzer dazu zu zwingen, einen Anteil an bezahlbaren Wohnungen bei Um-, Neu- und Aufzonungen realisieren zu müssen, scheitert zwar an einer fehlenden übergeordneten rechtlichen Grundlage. Wenn alle Landbesitzer zustimmen, kann man einen solchen Anteil jedoch per Gestaltungsplan festlegen. Stefan Böker

Baurechtsvertrag abgeändert

Anzeige

Kreuzlingen. Den Nachtrag zum Baurechtsvertrag zwischen der Stadt Kreuzlingen und der Genossenschaft Schwimmbad Hörnli betreffend der Auflösung des Servituts zu Lasten der städtischen Parzelle Nr. 5064 bewilligte das Parlament einstimmig. Mit der Auflösung der Dienstbarkeit kann der Gestaltungsplan Seezelg nun fertiggestellt werden. Zudem erhält die Genossenschaft Schwimmbad Hörnli eine langfristige und damit auch kalkulierbare Regelung für die Parkplatzbewirtschaftung.

Wir bedanken uns für das erfolgreichste

Ersatzwahl

Geschäftsjahr unserer

Des Weiteren wählte das Parlament Adrian Knecht in die Finanzund Rechnungskommission sowie in die Kommission Bau und Umwelt. Die Ersatzwahl wurde aufgrund des Rücktritts von Gemeinderat Hanns Wipf, SP/GEW/JUSO durchgeführt werden. Adrian Knecht tritt sein Amt am 1. Januar 2019 an.

Unternehmensgeschichte und wünschen Ihnen frohe Weihnachten!

Rekordeinbürgerung

Diskussionslos hiess der Gemeinderat insgesamt 55 Einbürgerungen gut. Zahlreiche Antragsteller waren persönlich erschienen und wurden mit Applaus anerkannt. Stefan Böker

3

www.kensington-kreuzlingen.com


4 • INTERVIEW

KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018

«Sympathie empfinden ist okay» Der linke Journalist Daniel Ryser hat ein Buch über den rechten Journalisten und Nationalrat Roger Köppel geschrieben. Die nicht autorisierte Biographie trägt den Titel «In Badehosen nach Stalingrad». Eineinhalb Jahre sammelte der Autor dafür Fakten und führte unzählige Gespräche mit Menschen aus dem Umfeld sowie mit Roger Köppel selbst.

Herr Ryser, beim Lesen der Biographie von Roger Köppel entstand bei mir eine gewisse Art von Bewunderung für den Mann. Aufgewachsen in einfachen Verhältnissen, musste Köppel früh einen Schicksalsschlag wegstecken: den Tod seiner Eltern. Dank seines Talents und Ehrgeizes machte er dennoch seinen Weg ... Wie entwickelte sich Ihre Beziehung zu Roger Köppel während der Recherche? Daniel Ryser: Die Beziehung blieb rein professionell. Eine Person verstehen und nachvollziehen zu können, heisst ja nicht, die Distanz zu verlieren. Oder dass man die Meinung teilt. Ich versuche, einen Menschen fassbar zu machen. Wenn Leser den Portraitierten dann sympathisch finden, ist das in Ordnung. Dieses Kennenlernen wirkt ja auch dem entgegen, jemanden zu erhöhen oder zu dämonisieren. Zu sehen: Der Köppel ist auch nur ein Mensch, der kocht auch nur mit Wasser. Auch wenn ich dafür aus dem eigenen politischen Lager angefeindet wurde. Im Vergleich zu Ihren anderen Büchern ist mir eine stärkere Dramaturgie aufgefallen. Und das gleichzeitig der wissenschaftliche Anteil mit den Fussnoten ausgeprägter ist. Warum haben Sie diese Form gewählt? In den Fussnoten stehen Insider-Informationen oder Ergänzungen. Diese sind für den roten Faden der Geschichte nicht wichtig, trotzdem für das GeAnzeige

www.axondo.ch

PERSONEN Daniel Ryser, Jahrgang 1979, kommt aus Steckborn und absolvierte in Kreuzlingen eine Lehre bei der Urs Portmann Tabakwaren AG. Seine ersten journalistischen Gehversuche startete er im Thurgau, unter anderem beim St. Galler Tagblatt. Der spätere WOZ-Redaktor wurde für seine Reportage über Quaasim Illi, Vorsitzender des Islamischen Zentralrats, zum «Schweizer Journalisten des Jahres 2016» gewählt.

Müde vom Recherchieren? Autor Daniel Ryser.

Bild: zvg

samtverständnis erforderlich. Es sind Die Glaubwürdigkeit ist weg, wenn er Informationen, die ich unbedingt drin sagt, er macht keinen Parteijournalishaben wollte. mus, aber ständig diese SVP-Themen bespielt. Wie ist die Idee entstanden, ein Buch über Roger Köppel zu schreiben? Sogar Weltwoche-Redaktor Alex Baur Das war nach seiner Wahl zum Natio- kritisiert das an seinem Chef. Sie hanalrat. Er war sehr provokant, auf allen ben mit ihm und unzähligen anderen Ebenen sehr erfolgreich und dabei sehr Menschen geredet. Erst als das Proweit aussen. Aber gleichzeitig sehr fest jekt an Fahrt aufnahm, erklärte sich im System drin. So mächtig und ein- auch Roger Köppel zur Zusammenarbeit bereit. Wie schaffen Sie das: das Vertrauen Ihrer Interviewpartner zu LESUNG gewinnen? Man muss sich interessieren für die Heute Freitag, 14. Dezember, 21 Uhr Leute. Ganz wichtig ist der Faktor Zeit. (Tür: 20 Uhr) wird Daniel Ryser im Horst Man kann nicht kommen und sagen Klub an der Kirchstrasse 1 aus seinem «Ich bin da was am schreiben dran, das Buch lesen. Es ist die vorletzte Station morgen erscheint». Das Vertrauen seiner Lesereise, die rund 20 Termine muss sich aufbauen. Viele stehen am umfasste. www.horstklub.ch Anfang nur für ein Kennenlerngespräch zur Verfügung. Bei diesem Buch flussreich zu sein, aber dann gegen die habe ich aber sicher davon profitiert, Eliten und das System zu wettern: diese dass ich über die Bande gespielt habe Kombination fand ich spannend. Au- und es nicht um die Menschen selbst sserdem kam seine Doppelrolle als ging, sondern um eine andere Person. Journalist und Politiker hinzu. Was hat Sie bei Ihrer Recherche überDa gibt es ja auch andere Beispiele, so rascht? ungewöhnlich ist das ja nicht ... Dass so viele so offen mit mir redeten. Nur weil es häufig ist, heisst das nicht, Dass sie keine Plattitüden von sich gadass es richtig ist. Ein Journalist sollte in ben, sondern ehrliche Antworten auf keiner Partei sein. die Frage: «Wie war das eigentlich?»

Roger Köppel, Jahrgang 1965, gilt als wortmächtigster und streitbarster SVPPolitiker des Landes. Seine Vorträge füllen Hallen, seine Anhänger verehren ihn. Gegner zappen angewidert weg, wenn er in Talkshows provokative Thesen zum Besten gibt. Der einstige Kulturredaktor beim Tagesanzeiger ist heute Chefredaktor und Verleger der Weltwoche. 2015 wurde er mit Rekordergebnis in den Nationalrat gewählt.

Indem ich die Aussagen mit anderen gegengechecke. Um die Glaubwürdigkeit zu unterstreichen und aus dem Gebot der Fairness Herrn Köppel gegenüber mussten die Interviewpartner mit ihrem Namen hin stehen. Anonyme Quellen gibt es nur ganz wenige im Buch. Mussten Sie auch Sachen weglassen? Es gab tatsächlich Vieles, was der Überprüfung nicht standhielt, das ich aber gerne im Buch gehabt hätte. Was denn? Das darf ich selbstverständlich nicht sagen.

Bei Ihren Nachforschungen haben Sie sicherlich Einblicke in Welten bekommen, die so nicht möglich gewesen wären. Welches Buch hat Ihnen bisher am meisten Spass gemacht bei der Recherche? Ich habe mir bei allen Büchern Themen gesucht, bei denen ich das Gefühl hatte, damit kann ich mich ein Jahr beschäftigen. Mich als Reporter auf unbekanntes Terrain zu bewegen, hat mir immer Spass gemacht. Der Anspruch, Warum will man so eine Doppelrolle? Wie muss man sich das technisch vor- einen grossen journalistischen AufUm den politischen Einfluss zu vergrö- stellen? Speichern Sie diese Unmen- wand auf sich zu nehmen, um ein klassern. Journalist und Politiker, das sind ge an Information einfach auf Ihrem res Bild zu erlangen, war jedes Mal vorzwei völlig entgegengesetzte Aufgaben. Laptop und wursteln dann irgendwie handen. Ein Politiker muss Kompromisse ma- rum? Wäre es Ihnen wichtig, dass Roger chen. Ein Journalist will das nicht, son- (Pause) Ja. Köppel Ihr Buch liest? dern seine eigene Haltung haben, die nicht von einer Fraktion oder Partei Wie viele Interviews haben Sie für das Ja. Aber das hat er anscheinend nicht. diktiert ist. Sonst ist es Parteijournalis- Buch geführt? mus. Dann sollte man es auch so dekla- Ich weiss es nicht genau, aber über Was steht als nächstes an? rieren. hundert auf jeden Fall. Diese tippe ich Das kann ich noch nicht sagen. Ich fahdann vollständig ab, bevor ich sie sich- re erst mal in den Urlaub nach Mexiko und nehme einen Sack voll Bücher mit. Sie vertreten in Ihrem Buch die Mei- te, ordne und auswähle. Es hat sich einiges angestaut, das ich nung, dass Roger Köppel durch sein politisches Engagement seine Glaub- Wie überprüfen Sie, ob eine Aussage selbst gerne lesen will. Interview: Stefan Böker würdigkeit beschädigt. verlässlich ist?


REGION • 5

KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018

Zusammenleben ohne Grenze

Vor zehn Jahren fiel der Grenzzaun. Vertreter aus Kreuzlingen und Konstanz würdigten diesen Anlass bei einem gemeinsamen Treffen an der Kunstgrenze und zeigten auf, was sich seither für die Mitbürger alles verändert hat.

Kreuzlingen. Was die Europäische Union schon lange kannte, wurde für die Schweiz am 12. Dezember 2008 ebenfalls Realität: die Personenfreizügigkeit. Der Grenzzaun zwischen Kreuzlingen und Konstanz wurde aufgeschnitten und der automatische Griff zum Ausweis beim Grenzübertritt hat sich seither erübrigt. Um dieses Ereigniss zehn Jahre danach würdig zu feiern und Bilanz zu ziehen, trafen sich am vergangenen Mittwoch der Kreuzlinger Stadtpräsident Thomas Niederberger und der Konstanzer Oberbürgermeister sowie Vertreter der Grenzwache beider Länder an der Kunstgrenze. «In Zeiten, in denen viele Länder zuerst an sich selber denken, erinnert das Datum uns an den Gedanken hinter dem Schengen-Abkommen», so Burchardt. Die damalige Entscheidung für ein freies und gemeinsames Europa sei die richtige gewesen. Die Kunstgrenze, welche seit dem Abriss des Grenzzauns Kreuzlingen und Konstanz verbinde, sei «ein Symbol mit Vorbildcharakter, auf das wir stolz sein dürfen», sagte Burchardt weiter. «Kreuzlinger und Konstanzer lebten aber schon vor dem Abkommen eng zusammen», führte Niederberger aus. «Unsere Vorgänger – Stadtammann Josef Bieri und Oberbürgermeister Horst Frank – haben mit dem Abriss von Grenzzäunen den Weg geebnet und damit unsere gegenseitige Freundschaft und Verbundenheit symbolträchtig demonstriert.» Die beiden Stadtoberhäupter betonten, dass diese Beziehung auf politischer wie auch kultureller Ebene vertieft werde. «Ich bin überzeugt, dass dies auch in Zukunft so sein wird», sagte Niederberger.

Kontrollen gibt es weiterhin

Dass auch heute noch Zöllner an der Grenze stehen, habe mit dem Sonderfall der Schweiz zu tun. Denn der Zollunion sind die Eidgenossen bis heute nicht beigetreten. Ohne Zollkontrollen sei das kriminelle Potenzial deshalb enorm. «Einige Leute könnten dann schnell viel Geld ergaunern», erklärte Thomas Zehnder, Kommandant der Grenzwachtregion II. Dabei betonte er, dass es sich seit zehn Jahren meist um Warenkontrollen handle. Nur in Verdachtsfällen würden auch die Personen durchleuchtet. Beide Staaten hätten vor allem durch das Schengener Informationssystem profitiert. Darin ausge- Polizeioberrat Tobias Lehmann (v.l.n.r.), der Konstanzer Oberbürgermeister schriebene Personen erscheinen seit- Uli Burchardt, der Kreuzlinger Stadtpräsident Thomas Niederberger und ThoBild: ek her auf den Bildschirmen aller mas Zehnder, Kommandant der Grenzwachtregion II. Grenzkontrolleure. «Alles in allem eine gute Sache für das Sicherheitssystem in der EU», urteilte Zehnder. GEMEINSAME OPERATIVE DIENSTGRUPPE Sein Kollege Tobias Lehmann, PoliIM BODENSEERAUM zeioberrat der Bundespolizeiinspektion Konstanz, bestätigte, dass sich die Die deutsche Bundespolizei und die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) haben durch Arbeit in den vergangenen zehn Jahren Bildung einer gemeinsamen Dienstgruppe im Bodenseeraum ihre grenzüberschreitende massgeblich verändert habe. «Es hat Zusammenarbeit weiter vertieft. Im Jahr 2016 verständigten sich Deutschland und die ein Wechsel weg von stationären hin zu Schweiz auf einen Aktionsplan zur Verbesserung der Zusammenarbeit in der gemeinsamobilen Kontrollen stattgefunden», ermen Grenzregion. Anschlussmassnahmen waren unter anderem der personelle Ausbau klärte Lehmann die derzeitige Vorgegemeinsamer Streifen in der Grenzregion sowie gemeinsame Fahndungen und Einsätze. hensweise bei der deutschen BundesIn der Folge gingen ab 2016 auch bei der Bundespolizeiinspektion Konstanz und der polizei. Das würde für die Bevölkerung benachbarten Grenzwachtregion II gemeinsame Einsatzteams – bestehend aus Bundeseine maximale Bewegungsfreiheit erpolizisten und Mitarbeitenden der Eidgenössischen Zollverwaltung – auf Streife. Erfolgreimöglichen. Wie intensiv die mobilen che gemeinsame Fahndungseinsätze der Bundespolizei und der EZV werden seither reKontrollen durchgeführt werden, hängelmässig durchgeführt. ge ganz von der Sicherheitslage ab. Am 1. Oktober 2018 institutionalisierten die Partner die grenzüberschreitende ZusamDass die Zeiten auch schon anders menarbeit mit der Bildung der Gemeinsamen Operativen Dienstgruppe (GOD) Bodenwaren, daran können sich beide Stadtsee. Die GOD Bodensee ist seither an den Standorten Konstanz/ Tägerwilen (Grenzüberoberhäupter erinnern. «Als die RAF ihr gang Konstanz-Autobahn) sowie Bietingen/ Thayngenfest vertreten. Damit wurden für die Unwesen trieb, wurde die Grenze deutschen und schweizerischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gleich zwei Standorte schwer bewaffnet bewacht», so im Bodenseeraum geschaffen, an denen die Bundespolizisten und Schweizer GrenzwächBurchardt. In den 80ern bildeten sich ter nun täglich zusammen arbeiten. Kolonen, weil alle nach Kreuzlingen Zielsetzung der Einrichtung der GOD Bodensee ist insbesondere die gemeinsame Gefaheinkaufen gingen. Heute müsse man renabwehr und die Fahndung mit Blick auf die Kriminalitätsbekämpfung im grenzüberdie Landesgrenzen aktiv suchen. Welschreitenden Einsatzraum. Deutsche Bundespolizisten und Schweizer Grenzwächter che Stadt und welches Land schlussstellten von November 2017 bis Oktober 2018 im Rahmen der gemeinsamen Streifen endlich von der Öffnung der Grenzen auf deutscher Seite bereits 169 Straftaten sowie 137 Fahndungstreffer fest. Im Grenzgein den vergangenen Jahren mehr profibiet decken sie neben unerlaubten Einreisen in das jeweilige Hoheitsgebiet auch regeltiert habe, könne man nicht sagen. mäßig Schleusungsdelikte, Verstösse gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz «Aber in der Summe lebt es sich jetzt sowie Urkunden- und Eigentumsdelikte auf. Eidgenössische Zollverwaltung für alle besser», ist Burchhardt überzeugt. Emil Keller

Und jetzt ? Gute Frage! Mehr dazu gibt’s nächste Woche. Hier.


6 • ANZEIGEN

KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018

Arlow Hörgeräte Die erste Adresse für gutes Hören

chlass* a n s i e r P % 0 5 tterien a b e t ä r e g r ö auf H

verschiedene Sorten

Gemeinsam stemmen wir den Neubau.

. ckchen m 31.01.2019 5 €, für ein Pä *Gültig bis zu t.) 7 € anstatt 4,9 wS 2,4 M = tt kl. ba in Ra ro (50 % Preis in Eu ätebatterien, mit 6 Hörger

-50%

Arlow Hörgeräte GmbH & Co. KG Hohenhausgassee 11, 78462 Konstanz Telefon: (075 531) 9 17 97 50 onstanz@arlow-hoergeraete.de E-Mail: ko Öffnu ungszeiten: Mo. – Fr: 09:00 - 12 2:30 Uhrr 14:00 - 18:00 Uhr und nach h Vereinbarung

Severin und Norman Köche am Ekkharthof

Helfen auch Sie mit einer Spende oder als Sponsor:

www.ekkharthof-fonds.org | IBAN CH02 0078 4011 8311 5200 1

www.arlow-hoergeraete.de

Für andere eine Herausforderung, bei uns schon Serie. VOLVO IST DER ERSTE HERSTELLER MIT EURO 6D-TEMP SERIENMÄSSIG.

Als erster Hersteller erfüllen wir schon heute für alle Modelle die zukünftig gültige Norm. Damit Sie beim Neuwagenkauf ruhigen Gewissens in die Zukunft blicken können. M EH R AU F VOLVOCA RS .CH/ EURO-6D-TEMP

Gilt für alle Neuwagenbestellungen ab Modelljahr 2019 (Produktion seit Mai 2018).

INNOVATION MADE BY SWEDEN.

8570 Weinfelden Dunantstrasse 9

8501 Frauenfeld Zürcherstrasse 281

8280 Kreuzlingen Romanshornerstrasse 113

071-626 57 11 www.engelerautomobile.ch

052-720 82 82 www.engelerautomobile.ch

071-688 16 66 www.engelerautomobile.ch


KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018

KREUZLINGEN • 7

Konvikt im Wandel der Zeit

Das Konvikt ist seit Jahren ein Hafen des Lernens und beherbergt Schülerinnen und Schüler der Pädagogischen Maturitätsschule Kreuzlingen (PMS). Doch wie ist es, in einem ehemaligen Kloster zu wohnen und wie behält die Konviktleitung den Überblick über 120 Lernende?

eine gute Vorbereitung auf ihr späteres Leben», erklärt Merk. Jeder Wohnteil hat einen Ordnungschef, dieser überblickt den Hausdiensteplan, vermittelt zwischen Bewohnern und nimmt Beschwerden entgegen. Müll rausbringen und Zimmer aufräumen gehören dazu und Rücksichtnahme ist ein wichtiger Punkt, damit das Zusammenleben funktioniert. Einmal im Monat treffen sich Merk und Biber mit allen Ordnungschefs und erkundigen sich nach dem Befinden und der Atmosphäre in den Wohnteilen. Die Konviktler haben einige Vorteile den externen Schülern der PMS gegenüber. Sie können Teile der Sportanlage, das Lehrschwimmbecken und die Bibliothek uneingeschränkter und länger nutzen. In jedem Wohnteil gibt es im Gemeinschaftsraum verschiedene Angebote wie Billard oder Tischkicker. Das Highlight bildet wohl der Kinoraum, hier finden sich stockübergreifend Bewohner zum gemeinsamen Fernsehabend zusammen. «Wenn jemand ein Problem hat können wir einander helfen. Die Gemeinschaft gefällt mir im Konvikt am besten», erzählt Julia. Ann-Marie Köhn

Kreuzlingen. Hohe Decken, hallende Bogengänge und kunstvoll verzierte Türen, welche links und rechts abbiegen: Das alte Kloster Gebäude in Kreuzlingen ist ein kunstvoller Bau und wird von der Pädagogischen Maturitätschule als Teil ihres Campus genutzt. Einige der Lernenden können das Kloster aber auch ihr zuhause nennen. Teile des alten Klosters, das Scheffelhaus und Wohnungen an der Hauptstrasse bilden alle zusammen das Konvikt Kreuzlingen. Es bietet Schülern der PMS, welche einen zu weiten Schulweg in kauf nehmen müssten, die Möglichkeit montags bis freitags in oder nah an der Schule zu wohnen. «Manche wohnen weiter weg als andere», sagt Beni Merk. Er bildet zusammen mit seiner Frau Marina Biber seit zweieinhalb Jahren die Konviktleitung. Beide sind für die KONVIKT Bewohner 24 Stunden am Tag erreichKREUZLINGEN bar, denn sie wohnen ebenfalls im alten Konvikt kommt vom lateinischen Wort Kloster, zusammen mit ihren drei Kin- Der Zusammenhalt im Konvikt schafft Freundschaften fürs Leben. Bild: zvg convictus («Zusammenleben») und bedern. «Unsere Kinder finden das toll, zeichnete ursprünglich das Internat eisie erzählen immer, sie leben in einem Bewohner. Von 120 Schülern, welchen Vorbereitung auf das Leben ner Klosterschule. Das PMS Konvikt das Konvikt ein Zimmer bietet, sind «Das Konzept des Konvikts basiert auf Schloss», schmunzelt Biber. befindet sich immer noch zu einem knapp 95 weiblich. «Wir haben einen Gemeinschaft, Eigenverantwortung grossen Teil im alten Kloster, dem eheMehr als nur ein Bett Buben-Wohnteil und eine Herren-WG, und Selbstständigkeit. Die Bewohner maligen Kreuzlinger Augustiner-Stift. Frühstück und Abendessen gibt es für die restlichen fünf WGs und Wohnteile wohnen hier, um an der PMS zu lernen. die Konviktler in der Mensa und in je- sind weiblich besetzt. «Das mag aber Niemand zwingt sie dazu und es ist dem Wohnbereich stehen funkelglän- auch an der Ausrichtung der PMS lieAnzeige zende Küchen und ein grosser Esstisch gen», erläutert Merk. «Das ist sowohl Fluch als auch Sezur Verfügung. «Für die Erstklässler ist Viele das Frühstück und Abendessen obliga- gen, man ist im Konvikt selten alleine», torisch. Von uns ist immer einer da und meint Biber. Mehr Segen, als Fluch fines gibt uns die Möglichkeit, die neuen den die Bewohner. «Man findet immer Bewohner kennenzulernen», erklärt jemanden, mit dem man etwas machen Merk. Das Abendessen wird von allen kann», erzählt Julia Bollack. Sie ist aus gut besucht. Fast 100 Konviktler sitzen Frauenfeld, im ersten Jahr, und vom jeden Abend in der Mensa, tauschen Konvikt begeistert. «Ob rüber nach sich aus und geniessen die Gesell- Konstanz oder ins Kino, es gibt immer jemanden der mitkommt», ergänzt Leschaft. Liv Keller ist bereits im vierten Jahr onie. Die Bewohner leben zumeist in und lebt in einer der Wohngemein- Doppelzimmern, einige Dreierzimmer ab schaften für die höheren Jahrgänge. sind auch dabei. Wer mal seine Ruhe «Ich hatte in den ersten zwei Jahren haben will, kann die Studienräume der ziemlich mit Heimweh zu kämpfen», PMS oder einen der Musikübungsräuerzählt sie. Die Eltern nur am Wochen- me nutzen. «Es ist alles recht unkompliziert», ende zu sehen ist grade für jüngere Schüler, teilweise erst 14 oder 15 Jahre erzählt Liv. Besuch ist immer willkomalt, nicht leicht. Das gibt aber gerade men, sollte aber angemeldet werden. den Jugendlichen einen anderen Sinn Dafür reicht eine Nachricht über Der Polstter-Möbel-Spezialist der Wertschätzung. «Ich freue mich im- WhatsApp. Auch wer nachts länger mer auf das Wochenende zu Hause», wegbleibt oder woanders übernachten sagt Noah Lendenmann auf Bischof- möchte, kann sich unkompliziert per zell. Andere in seinem Alter, er ist jetzt Nachricht bei Merk oder Biber abmel17 Jahre alt, sind von ihren Eltern eher den. Das Vertrauen ist gross, es wird Konstanz - Line-Eid-Strasse 7 - 07531 99 45 41 genervt, doch für die Konviktler ist das erwartet, dass die Konviktler die Regeln www.sitdown-bodensee.de Wochenende zu Hause ersehnenswert. und das geltende Alkohol-und RauchGeöffnet: Mo-Fr 10:00 bis 19:00 Uhr u. Sa 10:00 - 17:00 Uhr Noah ist einer der wenigen männlichen verbot einhalten.

Geschenk-Ideen beim mP Polster-Spezialisten o Lammfelle

E 59 , –

so sowie Bilder - Teppiche Kunstgewerbe uvm.


8 • ANZEIGEN

KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018

Zu verkaufen

Öffnungszeiten

Schweizer Christbäume (Ro%annen, Weisstannen, Nordmannstannen)

in Kreuzlingen Romanshornerstrasse 122

(bei der Fri%enbude und Maler Helbling)

Christbäume frisch und güns@g direkt vom Produzenten Wir werden Ihnen den Christbaum in Ihren mitgebrachten Christbaumständer einpassen.

Samstag, 15. Dezember – Gratis Glühwein christbaeume.ch - 071 636 13 07 Beat & Karin Kressibucher-Senn, Ast 1, 8572 Berg

SEIT ÜBER 20 JAHREN SORGEN WIR ALS FAMILIENBETRIEB FÜR EINEN ERHOLSAMEN SCHLAF

Feine Festtags-Spezialitäten inkl. fachmännischer Beratung

 +41 (0)71 657 13 08

Möslibachstrasse 6 8565 Hugelshofen

 rhombus-betten.ch

21. & 28.12.2018 07.00 – 12.00 Uhr 13.30 – 18.30 Uhr

Samstag

22. & 29.12.2018 07.00 – 13.00 Uhr

Montag

24. & 31.12.2018 07.00 – 13.00 Uhr

Handgeschni enes Fondue Bourguignonne Fondue Chinoise Winzer Fondue Tischgrill

Aus dem Ofen Altnauer Filet Appenzeller Filet Filet im Speckmantel Diverse Pfändli

Hausgemachte Festwürste Lyoner Säuli

Zartes vom Rind Filet, Hu Entrecôte Hohrücken

Geräuchtes Gluten- & Lactosefrei Nuss-Schinkli Schüfeli, Rippli

Spezialitäten aus dem Bauernrauch

Im Blä erteig Pouletbrüstli Filet und Steak Liebesbriefli



Freitag

Wir danken für Ihre frühzeitige Bestellung!

Bei uns finden Sie ausschliesslich Schweizer Fleisch

Familie Wattinger und Team Telefon: 071 695 23 11 www.ochsen-metzgerei.ch

Büros – Praxen – Schulungsräume Atelier – Gewerbe – Lager – Startup Für innovative Persönlichkeiten, zukunftsorientierte Firmen, hervorragende Praxen, kreative Macher, top Institutionen Beste Lage und Infrastruktur, umfassender Startup Support

Büros und Praxen: 10m², 23m2 , 30m2 , 50m2 Schulungsräume: 20m² bis 100m² Gewerbe und Start-up: ab Fr 99,– Lager und Archive: ab Fr 59,– Helle Künstlerateliers: 15m² bis 80m²

Silvester im Seehotel Schiff

Geniessen Sie einen glanzvollen Abend umgeben von hunderten Lichtern, unserer eigenen Eisbahn und Panoramasicht auf den Untersee. Wir bieten eine exklusive Location, um den Jahreswechsel- stilvoll beim Galadinner oder schwungvoll mit unserer Silvesterparty zu zelebrieren. Silvesterparty inklusive Fünf-Gänge-Galadinner und exklusive Live-Musik CHF 139.– pro Person. oder Fünf-Gänge-Galadinner in gediegener Atmosphäre, mit Blick auf Mannenbach ON ICE CHF 98.–. Wir verkürzen Ihre Zeit bis zum Jahreswechsel auf unserer romantischen Seeterrasse, auf unserem Eisfeld oder der hauseigenen Eisstockbahn mit spektakulärem Blick auf die weiten Wellen des Untersees. Lassen Sie den Abend gemütlich ausklingen und übernachten Sie bei uns zum Silvester-Preis von CHF 160.– pro Zimmer, inkl. Frühstück. Reservieren Sie unter: 071 663 41 41 oder per Mail an info@seehotel-schiff.ch.

am Hauptbahnhof Kreuzlingen

+41 (0)71 672 10 23

am Hafenbahnhof Kreuzlingen info@BTTC.ch

Die Schule Kreuzlingen verzichtet dieses Jahr auf den Versand von Weihnachtskarten. Stattdessen spenden wir einen Betrag an die Institution Stiftung Egnach. Ein Verein zur Förderung, Betreuung und Begleitung von jugendlichen und erwachsenen Menschen mit geistiger Beeinträchtigung. Wir sind uns sicher, dass unsere Spende bei dieser Organisation eine sinnvolle Verwendung finden wird und wünschen Ihnen allen frohe und besinnliche Festtage. Primar- und Sekundarschulgemeinde Kreuzlingen


KREUZLINGEN • 9

KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018

Adrian Knecht folgt auf Hans Wipf

Wer hat Lust auf Wasserball?

Gemeinderat Hanns Wipf (SP/ GEW/JUSO) tritt per 31. Dezember aus dem Kreuzlinger Gemeindeparlament zurück. Seine Nachfolge tritt Adrian Knecht an. Der Stadtrat erklärte ihn per 1. Januar 2019 für den Rest der Amtsperiode 2015 bis 2019 als gewählt.

Die Abteilung Wasserball des Schwimmclub Kreuzlingen sucht wieder junge Wasserballer zur Verstärkung seiner jüngsten Nachwuchsliga.

Kreuzlingen. Gemäss § 60 des Gesetzes über das Stimm- und Wahlrecht rückt von den Ersatzleuten die Person mit der höchsten Stimmenzahl nach. Gemäss Wahlresultat vom 26. April 2015 ist dies Adrian Knecht. Er hat sich bereit erklärt, das Mandat anzunehmen. Der Stadtrat erklärte Adrian Knecht per 1. Januar 2019 für den Rest der Amtsperiode 2015 bis 2019 als gewählt. Für seine Mitarbeit im Parlament

Kreuzlingen. Mädchen und Jungen zwischen sechs und zehn Jahren, die Wasserball ist der ideale Mannbereits schwimmen können, gerne im schaftssport für Kinder die gerne Bild: Andrea Rudin Wasser sind und Mannschaftssport lie- Schwimmen. ben sind jeden Dienstag im Januar und Februar (ausser während der SchulferiHELFER GESUCHT! en) von 17 bis 18 Uhr zu einem Probetraining im PMS-Bad Kreuzlingen herzDer SCK ist ein dynamischer Sportverlichst eingeladen. Badehose, Badetuch ein mit den Abteilungen Schwimmen; und gute Laune einfach mitnehmen! Wasserball- und Schwimmschule. Wer Adrian Knecht sitzt ab Januar im Weitere Informationen erhält man interesse hat, Aufgaben in der Kreuzlinger Gemeinderat. Bild: zvg beim Nationalspieler und SCK-Trainer Schwimmkommission, dem Vorstand Joel Herzog unter Tel. 079 606 12 86 oder der SCK-Beiz zu übernehmen, darf sprach der Stadtrat Hanns Wipf seinen oder joelherzog@bluewin.ch. sich melden unter Tel. 078 724 16 00. eingesandt Dank aus. IDK

AMTLICHE PUBLIKATIONEN DER STADT KREUZLINGEN ACHTUNG Entsorgung über die Festtage 2018/19 Kehrichtabfuhr Sammeltouren Kreuzlingen Süd regulär jeweils am Montag – keine Änderungen Kreuzlingen Nord Dienstag, 25.12.2018 verschoben auf Donnerstag, 27.12.2018 Dienstag, 01.01.2019 verschoben auf Donnerstag, 03.01.2019 Kreuzlingen Ost regulär jeweils am Donnerstag – keine Änderungen Kreuzlingen Zentrum regulär jeweils am Freitag – keine Änderungen Grüngutabfuhr Sammeltouren Kreuzlingen Bernrain 18.12.2018 / 08.01.2019 Kreuzlingen Ost 19.12.2018 / 09.01.2019 Kreuzlingen Süd 20.12.2018 / 10.01.2019 Kreuzlingen Nord 21.12.2018 / 11.01.2019 Öffnungszeiten Entsorgungshof RAZ Montag, 24.12.2018 geschlossen Dienstag, 25.12.2018 geschlossen Mittwoch, 26.12.2018 geschlossen Donnerstag, 27.12.2018 und Freitag, 28.12.2018 geöffnet von 7.30 – 11.30 Uhr Samstag, 29.12.2018 geöffnet von 8.30 – 11.30 Uhr Montag, 31.12.2018 geöffnet von 7.30 – 11.30 Uhr Mittwoch, 02.01.2019 geschlossen

Kompostieranlage Tägerwilen/Kreuzlingen 2018-0195 21.12.2018, 17.00 Uhr bis 07.01.2019, 7.00 Vorentscheid betreffend Abbruch Mehrfamilienhaus Uhr geschlossen BAUVERWALTUNG KREUZLINGEN

Baugesuche

Beim Stadtrat Kreuzlingen sind folgende Baugesuche eingegangen: 2018-0189 Erstellen Reklameanlage, Bernrainstrasse, Parz.-Nr. 8342 Verein Bernrain-Brunnegg, Bernrainstrasse 57, 8280 Kreuzlingen

und Gewerbesockel, Ersatzbauten Phase 1 + 2, Hauptstrasse 23 + 25 Maingate AG, v.d. air architekten ag, Bodanstrasse 7a, 8280 Kreuzlingen 2018-0196 Teilweiser Umbau und Nutzungsänderung in Fitness, Praxis und Büro/Therapie, Bleichestrasse 15 (benötigt Ausnahmegenehmigung zur Überschreitung der Baulinie) Seepark Kreuzlingen AG, Bleichestrasse 15, 8280 Kreuzlingen

2018-0190 Abbruch Schuppen, Neubau Unterstand für Landwirtschaftsfahrzeuge und Holzlager, Langhaldenstrasse 2018-0197 45 Somm Klemenz, Langhaldenstrasse 45, 8280 Kreuz- Neubau Gewerbegebäude mit Wohnung, Irseestralingen sse 4 + 4a Ja-Jireh AG, Moosfeldstrasse 6, 8598 Bottighofen 2018-0191 Vorentscheid betreffend Dachaufbau und Fassadensanierung, Waldrainstrasse 14 (benötigt Ausnah- Die Pläne liegen vom 18. bis 21.12.2018 und vom 03. bis 18.01.2019 bei der Bauverwaltung Kreuzlinmegenehmigung für Überschreitung Gebäudehöhe) Rühle Bianca, Waldrainstrasse 14, 8280 Kreuzlingen gen, Hauptstrasse 88, öffentlich zur Einsicht auf. Wer vom Bauvorhaben berührt ist und ein schutzwürdiges 2018-0192 Interesse hat, kann während der Auflagefrist beim Ersatz der Reklameanlagen, Hauptstrasse 48 zubischuhe.ch AG, Alpsteinstrasse 83, 9100 Herisau Stadtrat Kreuzlingen, Bauverwaltung, Hauptstrasse 88, 8280 Kreuzlingen 2, schriftlich und begründet 2018-0193 Einsprache erheben. An- und Umbau sowie Renovation Wohnhaus, Vergrösserung Fenster Remise und Einbau PhotovoltaikBaubewilligungen erteilt (Woche 49) anlage, Blumenweg 17 Fromm Patrick + Margret, St. Gallerstrasse 42e, - Aufstellen Container (Lager für Kleingeräte), 8400 Winterthur Weiherstrasse 26 - Erstellen Velounterstand, Müllerstrasse 1 2018-0194 Erstellen Warenverkaufsautomat, Hauptstrasse 32 Raisig Thomas, Bündtstrasse 31, 8595 Altnau BAUVERWALTUNG KREUZLINGEN


10 • ANZEIGEN

KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018

Sonntagsverkäufe in Kreuzlingen

 

 

16 . Dezember 2018 23. Dezember 2018

von 11.00 – 18.00 Uhr

AUSSERGEWÖHNLICH!

Allensbach Hat‘s

21. JAZZ am SEE 2019 »Grenzgänge - Jazz und mehr...

JAZZ am SEE - PASS 2019 im Kulturbüro Allensbach erhältlich

08.02. NES - „AHLAM“ In Bottighofen, einzigartige, schöne 3½ Zi-Wohnung, mit Kachelofen zu mieten. CHF 1600.– inkl. NK G: 071 678 12 17 vormittags karin.rechsteiner-capt@rausch.ch

HAAG IMMOBILIEN Altnau Grosses Einfamilienhaus im Grünen, schöne Gartenanlage mit guter Privatsphäre, Landanteil 998 m² Verkaufspreis: Fr. 1`450`000.Tel. 071 695 21 21 www.haag-immobilien.ch

Sprachendienst Konstanz • Deutsch-Intensivkurse • Integrationskurse • Trimesterkurse Fremdsprachen (Beginn: 14.01.2019) • Fremdsprachen-Intensivkurse • Schülerförderung Anmeldung und Information: Wallgutstraße 3 78462 Konstanz Tel. 0 75 31 - 1 58 46 Fax 0 75 31 - 2 59 89 info@sprachendienst-konstanz.de www.sprachendienst-konstanz.de

ét

27.03. PAOLO FRESU & LARS DANIELSSON „SUMMERWIND“ 03.05. INDRA RIOS-MOORE QUARTET „CARRY MY HEART“ 20.05. YOUN SUN NAH „RELEASE-TOUR“ 2019 27.05. CUNCORDUETENOREDEOROSEI & ERNST REIJSEGER (c) „THE FACE OF GOD“ im Rahmen des Bodensee-Festivals 2019

08.10. MATHIAS EICK QUINTET „RAVENSBURG“ 04.11. REBEKKA BAKKEN & BAND „THINGS YOU LEAVE BEHIND“ 18.11. SHAE MAESTRO TRIO „THE DREAM THIEF“ Alle Konzerte finden um 20 Uhr in der ev. Gnadenkirche statt.

Info & VVK & JazzPass Kultur- und Verkehrsbüro Allensbach +49 (0)7533 801 35 | Konstanzer Str. 12 78476 Allensbach | www.allensbach.de

Zu verkaufen: renoviertes Riegelhaus in 8585 Langrickenbach Grundstück: 718 m²

1.Platz Mini Beiz Dini Beiz 2018

Preis: 1.150.000.– Infos unter Angabe von Name und Adresse

Siegermenü-Gutschein – das perfekte Geschenk. Online bestellen und direkt ausdrucken.

info@netzpartner.ch

www.schloss-seeburg.ch


REGION • 11

KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018

Der bebaute Mythos Das Architekturforum Konstanz Kreuzlingen zeigt im Turm zur Katz eine Ausstellung zum Gotthard.

Konstanz. Der Gotthard ist nicht irgendein Bergmassiv, das man überwinden muss, um in den sonnigen Süden zu gelangen – er ist insbesondere für die Schweizer ein wichtiges Stück Heimat, das über die Jahrhunderte immer wieder von Menschen gestaltet wurde. Diese Strassen, Brücken, Gleisanlagen, Bunker und Tunnel stehen im Mittelpunkt der Jahresausstellung des Architekturforums. «Wir berufen uns dabei auf Erkenntnisse von Christian Sumi und Marianne Burkhalter», erklärt Ueli Wepfer, der Präsident des Vereins. Die beiden Zürcher Architekten hatten fünf Jahre lang eine Forschungsgruppe geleitet, die für die ETH und die Università della Svizzera Italiana Wissen zu Landschaft, Mythen und Technologie am Gotthard zusammentrug. «Ich habe im Architekturbüro Burkhalter-Sumi gearbeitet, als 2016 das Buch zum Projekt vorgestellt wurde», erzählt Aret Tavli aus dem Vorstand des Forums. «Es ist eine tolle Arbeit, die man auch anders zeigen kann – und deshalb habe ich sie als Thema für die Jahresausstellung vorgeschlagen.»

Erkenntnisse zur Baukultur aufbereitet

Bisher wurden Ergebnisse der For-

miert es aber wissenschaftlich exakt über die Bauten und Verkehrswege am Gotthard.» In den Räumen stehen jeweils in der Mitte original Transportkisten der SBB als Sitzfläche und Lesepult. Sie erinnern an das Motiv für den Ausbau des Passes: den Handel. Einige der Kisten sind zu Garderobenständern umfunktioniert. Mit Informationen bedruckte T-Shirts auf Kleiderbügeln sollen sich die Besucher in einen Souvenir-Shop versetzen und damit auf die Bedeutung des Gotthards für den Tourismus verweisen. Inka Grabowsky

VERNISSAGE Kreuzlinger und Konstanzer Architekten mit Ausstellungsgestalter (v.l.): Ueli Wepfer, Aret Tavli, Stefan Neubig, Simon Neßler und Urs Dörig. Bild: ig schung erst einmal 2014 auf der Biennale in Venedig gezeigt, dort mit dem Film «Gotthard Landscape – The Unexpected View», der auch im Bildungsturm hinter dem Konstanzer Kulturforum am Münster laufen wird. Die übrige Ausstellung haben die Architekten mit Erlaubnis und Unterstützung von Sumi und Burkhalter auf Basis der über dreissig Essays aus dem Buch zusammengestellt. Sie haben Texte übersetzt und gekürzt, die kulturhistorischen Zusammenhänge erklärt und Fotos ausgewählt. Im Erdgeschoss werden sich die Besucher allgemein über den Gotthard informieren können, im

ersten Stock geht es um Mythen rund um den Berg, im zweiten um Technologie und im dritten schliesslich um die Landschaft.

Grossflächiges Landschaftsrelief

Die Präsentation hat der junge Kommunikationsdesigner Simon Neßler gestaltet. «Die Wände bespielen wir mit dem Wissen der Experten», erklärt er. Dabei gehen Kunst und Information mitunter ineinander über. «Das grossflächige Landschaftsrelief, das wir auf Bauzaunpläne gedruckt haben, gibt den Menschen den Eindruck, sie seien von Gebirge umgeben. Vor allem infor-

Heute Abend (14. Dezember) werden Christian Sumi und Marianne Burkhalter, Mitautoren und Herausgeber der Forschungsarbeit, auf der die Ausstellung beruht, in das Thema einführen. Beginn ist um 19 Uhr im Richentalsaal im Kulturzentrum am Münster in Konstanz. Den Film zum Projekt begleitet live die Band «Zebra» von Luca Burkhalter, der Musik speziell für den Anlass komponiert hat. Der Apéro wird vom SIA Thurgau offeriert. Die Ausstellung ist bis 20. Januar geöffnet, jeweils Di. bis Fr. von 10 bis 18 Uhr, am Wochenende von 10 bis 17 Uhr. Finissage ist am 15. Januar mit dem bekannten Bauingenieur Jürg Conzett.

Lügen – Handwerk der Politiker? Der Café-Treff Philosophie der evangelischen Kirche diskutierte mit Nina Schläfli über Aufrichtigkeit im politischen Leben.

gentlich die fachliche Tiefe fehlte. Auch mit Ungenauigkeiten müsse man im Polit-Alltag immer rechnen. «Unangenehmer sind Pauschalisierungen und Verallgemeinerungen. Sie belasten das Kreuzlingen. «Es war schwierig, einen politische Klima.» Das Verschweigen Politiker als Referenten für den Abend von Tatsachen zählt Schläfli ebenfalls zu bekommen», räumte die Organisa- zu Unwahrheiten, obwohl es in der Potorin Renata Egli-Gerber ein. Umso litik eine probate Taktik sei. Verwandt mehr freute sie sich, die Kantonsrätin ist das bewusste Ignorieren von wissenund Präsidentin der SP Thurgau, Nina schaftlichen Erkenntnissen. «Jeder Schläfli, im Bleichesaal zu begrüssen. kennt prominente Klimawandel-LeugSie ist im beruflichen Leben Historike- ner. Es gab aber auch bei der Diskussirin, also analysierte sie zunächst, was on über das Frühfranzösisch im Thurpolitische Lügen in der Geschichte an- gau Kollegen, die Studien ausser Acht gerichtet haben. «Die Philosophin gelassen haben, weil sie sich nur auf ihr Hannah Arendt hat mit Blick auf die eigenes Erleben verlassen wollten.» Nazi-Zeit geschrieben, dass Lügen zum Handwerk nicht nur der Demagogen, Dementieren ist sondern auch der Politiker und Staats- nicht immer richtig männer gehören.» Das klingt extrem, Einige Lügen sind nicht leicht zu entwird aber verständlich, wenn man die larven. Neuen Technologien erlauben Varianten von Unwahrheit betrachtet, es, Fotos, Ton- und Filmaufnahmen die Schläfli aufzeigt. «Dreiste, vorsätzli- perfekt zu fälschen. «Um unsere Demoche Lügen sind recht selten», führt sie kratie zu schützen, müssen wir Kindern aus, «aber sie sind bequem, weil Tatsa- und Erwachsenen beibringen, Medien chen so verdreht werden, dass sie die gegenüber kritisch zu sein.» Doch wie Erwartungshaltung ihres Publikums soll man mit Falschmeldungen umgetreffen.» Irrtümer dagegen gebe es häu- hen, wenn man sie erkannt hat? Nina fig, insbesondere im Milizsystem der Schläfli hat darauf keine abschliessenSchweiz, in dem Teilzeitpolitikern gele- de Antwort: «Wenn man öffentlich die

Korrektur von falschen Angaben fordert, muss man sie automatisch immer wiederholen. Man trägt also zur Verbreitung der Lüge bei.» Schläfli illustriert das mit einem Leserbrief zur Asylproblematik aus dem Jahr 2013, in dem mit völlig haltlosen Zahlen argumentiert wird. «Der Brief wurde bis heute fast 30’000 Mal auf den sozialen Medien geteilt. Auch wer ihm widerspricht, macht ihn bekannt.» Die Politikerin Historikerin, SP-Präsidentin TG und Bild: ig stellte zur Diskussion, ob Totschweigen Kantonsrätin Nina Schläfli. eine sinnvolle Alternative sein könnte. mit Verweis auf den bisherigen Rekord aus dem Jahr 2011. Selbstverständlich Politiker haben’s nicht leicht Der Blick in die Geschichte zeige, dass sei jeder einverstanden, dass BestePolitiker heute nicht schlechter seien chung ein Straftatbestand ist. «Wenn als früher, so die Historikerin. «Aber man aber zu einem guten Essen oder zu heute wird alles aufgezeichnet. Man einem Konzert eingeladen wird, dann wird also leichter ertappt. Und das In- gibt es kaum Unrechtsbewusstsein. Das ternet vergisst nie.» Aufgrund der um- ist ein heikler Bereich.» Viele der Anwesenden äusserten fassenden öffentlichen Beobachtung von Prominenten stellte Schläfli die nach dem Referat Verständnis für Frage, ob Verfehlungen im Privatleben Wahlkämpfer: «Sie müssen vor Abstimzurecht einen negativen Einfluss auf mungen komplexe Zusammenhänge die Glaubwürdigkeit von Politikern ha- verkürzen oder vereinfachen», sagt eiben. Politiker müssten offen legen, ner. «Da ist der Vorwurf der Lüge wessen Interessen sie vertreten, fordert schnell in der Welt.» die SP-Präsidentin. «58 VerwaltungsIm nächsten Jahr will sich die Grupratsmandate für einen einzelnen Natio- pe mit dem Thema «Leib und Seele» Inka Grabowsky nalrat sind eindeutig zu viel», meint sie befassen.


12 • ANZEIGEN

KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018

Brillantringe in Gold ab 298 E

GmbH

Hussenstr. 20 78462 Konstanz Telefon 0 75 31 / 1 29 40

Fenster + Haustüren Rollladen + Sonnenschutz

Geschenkt? Fast. Unser Weihnachtsgeschenk nur am 20.1 12.

Auf - KLAIBER Select-Markisen - Warema Cassettenmarkisen - Insektengitter

Däschle Dä hl G GmbH, bH G Gottlieb-Daimler-Straße ttli b D i l St ß 3 78467 Konstanz , Telefon: 07531 / 892 63-30, www.daeschle-konstanz.de

Gästehaus Holzer GmbH

Hotel & Spa / Catering

Tag der offenen Tür

(New York). Neben hochwertigen Produkten wird im H1-SPA auch mit den neuesten kosmetischen Methoden wie Needling und Mikrodermabrasion gearbeitet, was bei unreiner Haut und im Anti-Aging Bereich ein enormer Mehrgewinn ist. Neu ist seit diesem Herbst im H1-SPA das Thema „Dauerhafte Haarentfernung“. Bei allen Haut- und Haartypen ist die dauerhafte Haarentfernung mittels neuestem Hochleistungs-Diodenlaser in wenigen Sitzungen, zuverlässig, effizient und schmerzfrei möglich, und das in allen Körperregionen. „Wer jetzt startet, ist zur nächsten Badesaison garantiert dauerhaft haarfrei“, so Tonja Holzer. Schnell sein lohnt sich: Im Dezember noch einen Termin vereinbaren und 10 % Nachlass auf die gesamten Behandlungen erhalten. Make-Up Artist Tonja Holzer bietet darüber hinaus auch Make-Up Beratungen für alle, die Lust haben neue Make-up Ideen kennenzulernen. Am Tag der offenen Tür wartet ein abwechslungsreiches Programm auf die Besucher. Es werden kurze Probebehandlungen und ein Gewinnspiel mit tollen

Preisen angeboten. Wer am Tag der offenen Tür einen Gutschein für eine Wellnessbehandlung im H1-SPA kauft erhält 10 % Rabatt, sowie 20 % auf alle Produkte – eine tolle Idee für ein Weihnachtsgeschenk. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. Und wer möchte kann sich auch gerne die Hotelzimmer anschauen. Diese wurden im November alle neu und topmodern renoviert. Jeder, der sich vorab ein Bild vom H1-SPA machen will, findet alle Wellnessangebot und SPA Packages auf www.h1-spa.de und www.haarfreiheit-konstanz.de. Kostenfreie Parkplätze direkt am Haus Fischerstraße 6, 78464 Konstanz Tel. 0049 (0) 7531 31546 e s erhalten Si s Gutschein se ie d e ag rl Gegen Vo

Das H1-SPA feiert Ende Dezember 3jähriges Jubiläum. Ein Anlass über bestehende und natürlich auch über neue Angebote zu informieren. Nach wie vor erwartet die Besucher der Private-SPA Bereich mit finnischer Sauna (90°C), Infrarotkabine, beheizbaren Relaxwärmeliegen, kuscheligem Alkoven, Erlebnisdusche, Eisbrunnen und einer großen Auswahl verschiedener Aufgussdüfte. Dieser Bereich ist täglich, exklusiv für bis zu 5 Personen buchbar. „Private-SPA bedeutet bei uns maximale Erholung und ungestörte Entspannung nach individuellen Wünschen“, so der Inhaber Sven Holzer. Er verweist auch auf die Zusatzpakete, die neben kulinarischen Highlights auch Kosmetik- und Massagebehandlungen beinhalten. Diese werden im angrenzenden Behandlungsbereich angeboten. Hier werden täglich von 9.00 – 22.00 Uhr, also auch sonn- und feiertags, Behandlungen angeboten. „Das ist einmalig in Konstanz“, so Tonja Holzer, die den Wellnessbereich leitet. Verwöhnt werden die Kunden mit erstklassigen Kosmetik- und Pflegeprodukten von DECLÉOR (Paris), CNC cosmetics und STAGECOLOR

Am Sonntag, den 16.12.2018 lädt Familie Holzer von 14.00 – 17.00 Uhr zum Tag der offenen Tür ins H1-SPA und das Gästehaus Holzer *** ein.

gung i ß ä m r E % 10 dlung ellnessbehan auf eine W .2019 – 01.01.–31.03 im Zeitraum ktionen ta at deren Rab nicht mit an kumulierbar


REGION • 13

KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018

Theater schaltet Gang runter

Nach dem Kraftakt der dreitägigen 50-Jahr-Jubiläumsfeier präsentiert das Theater an der Grenze für den Frühling ein reduziertes Programm. Dabei hat die Programmleitung Perlen aus Kabarett, Stepptanz und Kindertheater auf die gemütliche Bühne eingeladen.

Kreuzlingen. Auf den ersten Blick ist das Theater an der Grenze mit 13 Aufführungen für die Frühlingssaison gut gebucht. Doch gehören sieben Veranstaltungen zum Festival «Kabarett in Kreuzlingen». «Wir sind noch müde vom Jubiläum», erklärt Vereinspräsident Fritz Brechbühl die geringe Eigenleistung in der kommenden Spielzeit. Die beiden Programmleiter waren froh, einen Gang zurückschalten zu dürfen und von den Auftritten im Rahmen des KIKs zu profitieren. Dank eines «Gentlemen’s Agreement» können gegenseitig Räume genutzt werden. Bis April profitiert nun das Theater an der Grenze von dieser Abmachung. Die sechs Shows, welche der Verein selbst gebucht hat, bergen Neues und Altbewährtes. Den Anfang der Spielzeit macht am 11. Januar der aus seiner Late-Night-Show bekannte Komiker Dominic Deville. In seiner Lesung nimmt er sein Buch «Pogo im Kindergarten» wortwörtlich auseinander. Diese Aufführung findet im Kult-X an der Hafenstrasse 8 statt. «Damit möchten wir das angedachte Kulturzentrum wachsen sehen», erklärt Co-Programmleiter Simon Hungerbühler. Das Kult-X biete

«Mücke und die Nacht im Marmeladenglas» von «die Nachbarn» wird eine Geschichte über Ängste, das Anderssein und über eine grosse Freundschaft erzählt. Beide Stücke sind auf Mundart und Kinder ab fünf Jahren werden unterschwellig ans Theater herangeführt. Bei den Kindervorstellungen am schulfreien Mittwochnachmittag hat es jeweils noch Platz. «Wer einmal da war, kommt danach wieder», meint Präsident Brechbühl. Allgemein sei der Verein mit rund 230 Mitgliedern gut aufgestellt. Trotz derzeitiger Erschöpfung im Vorstand – gelohnt habe sich der Aufwand der Jubiläumsfeier allemal. «Wir haben sehr viel Lob erhalten», freut sich Brechbühl. Emil Keller

THEATER-PROGRAMM Programmleiter Simon Hungerbühler, Vereinspräsident Fritz Brechbühl und Kommunikationsvorstand Lukas Huggenberg. Bild: ek ganz andere Gestaltungsmöglichkeiten und Platz, als die gewohnte Bühne unterm Dach an der Hauptstrasse 39. Auch für «kick the square» ist ordentlich Platz von Nöten: Für den Stepptanzweltmeister Daniel Borak wurde eigens ein neun Quadratmeter grosses Instrument entwickelt, das er mit seinen Füssen bedienen kann. Begleitet wird die experimentelle Aufführung von einer achtköpfigen Band.

Adaption eines Klassikers

Freunde des klassischen Theaterkabaretts kommen bei «Maestro und Marg-

herita» voll auf ihre Kosten. In der Adaption des russischen Klassikers «Meister und Margarita» wird mit kleinen Mitteln versucht Grosses zu erzählen. Ganz in Schweizer Manier wird Englisch, Deutsch und Italienisch geistreich zu einem Komödie vermengt. Weiterhin legt das Theater an der Grenze Gewicht auf Kindervorstellungen. In «De Anderscht vo Anderschtwo» des Theaters Dampf stört ein Fremder Gast die traute Zweisamkeit zweier Freunde. Soll man den Fremden wegjagen, bloss weil er nicht die gleiche Sprache spricht? Im Puppentheater

11. Januar, 20 Uhr: Dominic Deville (CH) «Pogo im Kindergarten» (Lesung) Aufführung im Kult-X, Hafenstrasse 8 19. Januar, 20 Uhr: Compagnia Bluff (CH) «Maestro und Margherita» (Theaterkabarett) 21. Januar, 20 Uhr: 9-Point-Inc. (CH) «kick the square» (Stepptanz und Musik) Aufführung im Kult-X, Hafenstrasse 8 6. Februar, 15 Uhr: Theater Dampf «De Anderscht vo Anderschtwo» (Kindertheater) 27. März, 15.15 Uhr: Die Nachbarn (CH) «Mücke und die Nacht im Marmeladenglas» (Kindertheater) 27. April, 20 Uhr: 9 Volt Nelly (CH) «Ich möchte ein Eisberg sein» (Theaterkabarett)

Drei Strassenrettungen und fast keine Gewitter In diesem Jahr lud Feuerwehrkommandant Kurt Affolter in den Dreispitz zur Soldauszahlung ein. Seiner Einladung folgten zusätzlich die Feuerwehren aus der Nachbarschaft, Partnerorganisationen und weitere Gäste. Kreuzlingen. Die Verpflegung aus der Ochsenmetzgerei vermochte die Mannschaft zu überzeugen. Am Schluss des Abends standen die Angehörigen der Feuerwehr auf und klatschten als Dankeschön für das feine Essen. Nach dem Menu kam der Jahresrückblick des Kommandanten. Er dankte der Mannschaft für die 2348 Einsatzstunden. 129 Einsätze mussten dieses Jahr geleistet werden. Die trockene Witterung in diesem Jahr trug sicher dazu bei, dass man von Wasserwehreinsätzen nach Gewittern verschont blieb. Die zehnjährige Jugendfeuerwehr zählt nun 34 Jugendliche. Diese zusätzliche, nicht immer einfache Aufgabe wurde herzlich verdankt. Neben dem

schaften. Die Bootsführer und Maschinisten übten zusätzlich an 24 Übungen auf dem Wasser und an Land. Zusätzlich besuchten 86 Angehörige der Feuerwehr an 124 Tagen einen kantonalen oder regionalen Feuerwehrkurs. Den neun Abgängen stehen neun Neueintritte gegenüber. Die Feuerwehr kann so den Stand von 131 Feuerwehrleuten (13 Frauen und 118 Männer) gerade halten. Thomas Beringer, Monika Ronzani und Kurt Affolter entliessen nach langjähriger Tätigkeit Stephan Segenreich (20 Jahre) und Sandro Kappler (zwölf Jahre). Befördert wurden Marco Stutz zum Gefreiten, Marco Stagge zum Korporal, Michael Zingg zum Leutnant, Stephan Marty zum Oberleutnant und Monika Ronzani zum Fourier. Einer der Höhepunkte im nächsten Jahr wird der Tag der offenen Tore sein. Mit Polizei, Wurden von Kurt Affolter (v.l.) befördert: M. Zingg, S. Marty, M. Ronzani, Rettungsdienst, Zivilschutz und FeuerM. Stagge, M. Stutz, T. Beringer. Bild: Sebastian Schaad wehr wird am Samstag, 31. August 2019 ein Einblick in alle Bereiche möglich Stadtrat und dem stellvertretenden Mannschaft verabschiedete ihn mit sein. Dort wird auch das neue Verkehrsdienstfahrzeug zu sehen sein, Kommandanten aus Konstanz, hielt Standing Ovations. Urs Siegfried aus Bottighofen seine Während des Jahres übte die Feuer- welches im Juni 2019 abgeliefert wird. Sebastian Schaad letzte Rede vor der Feuerwehr. Die wehr an 35 Übungen mit den Gerät-


14 • SPORT

Grenzübergreifend Eishockey. «Seit August haben wir sechs Hockeyspieler aus Tschechien, Lettland und der Slowakei am Campus», erzählt NET-Leiterin Sarah Rappold. Die Jugendlichen zwischen 13 und 15 Jahren sind ganz im Schulalltag integriert, kommen in den Genuss von Deutsch als Fremdsprache (DaF) und absolvieren eine professionelle Hockeyausbildung bei den Young Lions (Mini und Novizen). Sie leben für ein Jahr in Gastfamilien. «Wir lachen viel mit unseren ausländischen Gästen», erzählt eine Mitschülerin – gerade sprachlich gebe es immer wieder eine Mischung aus Deutsch, Englisch und anderen kreativen Ideen sich zu verständigen. «Die Jungs sind ein Mehrwert für unser Team und die Internationalität tut allen gut», freut sich Sarah Rappold. Das attraktive Angebot von Oberstufe und Spitzensport an der NET macht international die Runde. Die einjährige Ausbildung von Simon, Danila, Tomas, Marek, Rodgers und Filip in Kreuzlingen wird durch die HCT Young Lions finanziert. NET

KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018

13 Spiele, 13 Siege! SCF-Offensivduo Mulele Kipili und Yves Petrig eingestellt. Weil die Gastgeber über die Flügel gänzlich ungefährlich waren, konnte sich die Kreuzlinger Abwehr auf den Rückraum konzentrieren. Der Kreuzlinger Torhüter Pal Kenyeres konnte sich Mal für Mal auszeichnen. Der 43-jährige Ungare hatte dank seiner grossen Routine oftmals den richtigen Riecher. Hinten sehr ordentlich, vorne gewohnt treffsicher. Der Leader hatte die Partie in den ersten 30 Minuten mehrheitlich im Griff und ging mit einer 17:11-Führung in die Pause. Erst in der zweiten Halbzeit konnten Zweite Halbzeit an Frauenfeld die Frauenfelder etwas Boden gut- Nach dem Seitenwechsel setzten beide machen. Bild: Mario Gaccioli Trainer immer häufiger auf ihre zweite Garde. So sassen bei Frauenfeld Kipili Handball. Der HSC Kreuzlingen hat in und Petrig auf der Ersatzbank. Die Parder 1.-Liga-Gruppe 1 seine Siegesserie tie büsste in den zweiten 30 Minuten fortgesetzt. In Frauenfeld feierte er mit erheblich an Niveau ein. Der SCF konndem 32:28 im 13. Spiel seinen 13. Voll- te am Ende zumindest einen Teilerfolg erfolg. erzielen, weil er die 2. Halbzeit mit Da bereits vor dem Anpfiff beide 17:15 zu seinen Gunsten entschied und Mannschaften als Finalrunden-Teil- damit das zweite Derby weniger deutnehmer feststanden, hatte das Thur- lich verlor als das erste (30:38). gauer Derby vom Sonntag nur noch In die Nähe eines Punktgewinns kaPrestigecharakter. Zumindest in der men die Hauptstädter aber trotzdem ersten Halbzeit agierten trotzdem bei- nie. Nach dem zwischenzeitlichen de Teams in bestmöglicher Aufstellung. 26:29 (55. Minute) erstickte KreuzlinDie Frauenfelder versuchten am Lack gen mit einem Doppelschlag innert 80 des verlustpunktlosen Tabellenführers Sekunden die Hoffnungen der SCF-Anzu kratzen, taten dies allerdings nur mit hänger im Keim und gewannen 32:28. bescheidenem Erfolg. Linksaussen Fabian Schneider feierte HSCK-Trainer Marcel Keller hatte ein erfolgreiches Comeback mit vier seine Spieler gut auf das gefährliche Treffern. Markus Rutishauser

Erfolgreiches Jahresende Faustball. Die Kreuzlinger Faustballerinnen reisten am vergangenen Sonntag nach Jona um ihre 2. Runde in der Nationalliga A zu bestreiten. Die Thurgauerinnen hatten einen guten Start und gewannen gleich ihr erstes Spiel souverän mit 3:0 gegen den Tabellenletzen aus Ohringen. Sie zeigten durchweg eine ruhige und konzentrierte Spielweise, wodurch sie das Spiel bis zum Ende kontrollierten. Im zweiten Spiel traf man auf das routinierte Team aus Schlieren, derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz. Den ersten umkämpften Satz gewannen die Kreuzlingerinnen noch gut mit 11:9.

Sieg trotz Eigenfehler

Im zweiten Satz schlichen sich dann bei den Ostschweizerinnen auf Allen Positionen zu viel Eigenfehler ein und man musste den Satz nach viel hin und her an die Schliererinnen abgeben. Die Thurgauerinnen konnten aber rechtzeitig reagieren und die beiden nächste Sätze für sich entscheiden. Die Kreuzlinger Faustballerinnen schliessen ihr

SPORT IN KÜRZE Bittere Niederlage

Volleyball – Nach einigen erfolgreichen Wochen unterlagen die Pallavolo-Herren dem Tabellenletzten VBC Wetzikon mit 2:3. Nach einer Partie auf eher bescheidenem Niveau, in welcher sich keine der Mannschaften besonders hervortat, entschied Wetzikon den letzten Satz mit vier Punkten Vorsprung und konnte so den Sieg sichern.

Trauerspiel

Eishockey – Die erste Mannschaft des EHCKK’s spielte am Samstag gegen den Leader Bassersdorf. Der Gastgeber sind bereits bekannt für eine gut gespielte Defensive. Die Kreuzlinger waren also entsprechend gefordert. Nach einer guten, wenn auch ereignislosen ersten Hälfe ging Bassersdorf durch viel Glück in Führung. Trotz Ausgleichtreffer schaffte es Bassersdorf vier Minuten vor Schluss noch einmal zu punkten und Kreuzlingen verlor mit 1:2.

Zwei Spiele, 0 Punkte

Volleyball – Die Pallavolo-Damen erlitten zwei Niederlagen gegen VBC Kanti Limmattal und VBC Aadorf. War das Spiel am Dienstagabend vorheriger Woche gegen Limmattal noch sehr klar mit 0:3 verloren, so kämpften die Pallavolo-Damen am Samstag gegen Aadorf noch aufopferungsvoller und härter, verloren aber leider mit 1:3. Das Resultat war am Ende dasselbe – keine Punkte für Pallavolo.

Überragender Viertelfinalssieg

Wasserball. Die NLA-Wasserballer des SC Kreuzlingen gehen als Sieger aus dem Viertelfinalspiel im Schweizer Cup gegen den Dauerrivalen aus Horgen hervor. Die Begegnung, vor allem aber die Ostschweizer, kamen ohne Abtastphase in den ersten Minuten bestens zuDas Team zeigte vollen Einsatz und recht. Der erste Treffer liess keine halbe Konzentration. Bild: Markus Meister Minute auf sich warten. In der Folge entwickelte sich ein einseitiges erstes Faustballjahr 2018 mit einem guten Viertel. Spiel ab und stehen auf dem 5. TabelDie Zürcher wussten sich in der Verlenplatz. teidigung so gar nicht zu helfen, schienen völlig überfordert, und bezogen Zum greifen nah! daher gleich fünf Zeitstrafen, welche Somit bewahren die Thurgauerinnen die Kreuzlinger allesamt verwerten sich die Chance auf einen Platz im konnten. Eine sagenhafte Bilanz, und Halbfinale noch rechtzeitig vor den Fei- ein zwischenzeitliches 1:6. Was allerertagen. dings folgte, waren zwei weniger sagenIm neuen Jahr an der Heimrunde hafte Spielabschnitte für die Grenzvom 20. Januar in der Dreifachturnhalle städter, sie lagen aber trotzdem zur in Bottighofen fällt dann die endgültige Spielmitte noch mit 4:7 vorn. Entscheidung, ob die Kreuzlingerinnen Ein Wachrütteln durch Coach Redin ihrer ersten Nationalliga A Hallensai- der in der Halbzeitpause schien dann son ins Halbfinale vorstossen können. auch die Fassung zurück ins Wasser geMarkus Meister bracht zu haben. Ganz klar ersichtlich

Team und Coach waren mit dem Ergebnis zufrieden. Bild: zvg war der konditionelle Unterschied der beiden Equipen im letzten Viertel, in welchem der SCK seinen Vorsprung nochmals um sechs Tore zum 5:15 Endstand erhöhen konnte. Die Konsequenz des Ergebnisses für den SC Kreuzlingen ist die Qualifikation für das Halbfinale im Sommer 2019. Philipp Herzog


Glückwünsche aus Tägerwilen

Bild: _roha_istockphoto_LiliGraphie

Das Licht der Kerze... Sanft berührt der helle Schein, das Licht der Kerze, es lädt zum Träumen ein; als ob es spräche sanft zu mir: setz‘ dich nieder, denn ich bin hier. Zaghaft lehn‘ ich mich zurück, blick‘ in die Kerze, halt‘ inne, Stück für Stück, erkenne, wie der sanfte Strahl erleuchtet selbst den größten Saal. Die Weihnachtszeit - ist sie nun da? Das Licht, es gleicht mit seinem Glanze der Ausgelassenheit im Tanze. Das Licht erfüllt mit seiner Wärme des Herzens Kern - Sorgen rücken in weite Ferne… Lehn‘ mich zurück und spür die Ruhe; blick‘ dabei auf meine verschlissenen Schuhe.

Blick‘ zurück auf dieses Jahr, was da alles geschehen war. Erfüllt auch mit manch‘ traurigen Gedanken sprech‘ ich ein Gebet in Form von Danken. Vieles hat dennoch seinen Sinn: Im Beten find‘ ich in allem noch Gewinn. Der Regentropfen, so klein er auch scheint, taucht ein - dem Meere nun vereint; der Tropfen klein - wahrlich das Größte ist, er sich als Bestandteil des weiten Wasserspiegels misst; so wunderschön, so prachtvoll groß, sagt sich der Tropfen im Meere seiner Kleinigkeit los.

Die Weihnachtszeit - ist sie nun da? Der Baum, er gleicht mit seinen Zweigen, uns‘rem Äuß’ren – das was wir zeigen. Doch unten, tief, nicht zu erkennen: die Wurzeln, die nähren - zum Leben hin drängen. So blicke ich die Kerze an, erkenne, was ich in mir kann, nehm‘ fein wahr Gottes Atemzug, nein, das Leben besteht nicht aus Lug und Trug. Lass ab von all deinen trüben Gedanken, du bist stark - brauchst nicht zu wanken, werd‘ in dir hell – und weit und frei. denn stets ist Gott in dir dabei. Die Weihnachtszeit - „jetzt“ ist sie da!

Wir wünschen frohe Festtage Standardleistungen Batterie-Service Diagnose und Reparatur von Fahrsicherheitssystemen (ABS/ASR/ESP) Elektronik-Diagnose Fahrzeug-Check Frühlings-Check Glas-Service Inspektion Auspuff Service MFK Vorbereitung

Motorwäsche Klima-Service Lichttest Mechanik-Reparaturen Motor-Diagnose Öl- und Ölfilterwechsel Reifen-Service Urlaubscheck Wartung und Reparatur von mechanischen Bremssystemen Winter-Check

Zusatzleistung Autowäsche und Aufbereitungen Behebung von Lackschäden Karosserie- und Lackierarbeiten Nachrüstung Park-Pilot Nachrüstung von Anhängerkupplungen Fahrzeug Tuning

Nachrüstung von Navigationssystemen Reifen-Einlagerung Reifen-Service Runflat Reparatur von Automatik-Getrieben Reparatur von Schalt-Getrieben Smart Repair Werkstattersatzwagen für 15 Fr

VFZ- Autoservice | Hauptstrasse 132 | 8274 Tägerwilen | 071 690 01 85 | info@autoservice-vfz.ch


Glückwünsche aus Tägerwilen Tageskarten Gemeinde SBB

Möchten Sie zwischen Weihnachten und Neujahr verreisen? Die Tageskarten bis und mit 3. Januar 2019 müssen bis spätestens am Freitag, 21. Dezember 2018, 16 Uhr, am Sekretariatsschalter abgeholt werden.

Theater Tägerwilen präsentiert Taxi Taxi

I X TA

I X TA

Eine turbulente Boulevardkomödie von Ray Cooney

In der Bürgerhalle Tägerwilen ist am Freitag, 11. Januar 2019 Premiere für Taxi Taxi, eine turbulente Boulevardkomödie von Ray Cooney. Weitere Aufführungen: Samstag, 12. Januar 2019 20 Uhr Sonntag, 13. Januar 2019 15 Uhr Freitag, 18. Januar 2019 20 Uhr Samstag, 19. Januar 2019 20 Uhr Freitag, 25. Januar 2019 20 Uhr

Samstag, 26. Januar 2019 20 Uhr Türöffnung: 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Silvesterläuten 2018 Die Silvesternacht steht wieder vor der Tür. In verdankenswerterweise haben sich die Rhytüfeli anerboten, diesen Anlass wiederum durchzuführen und die Kinder und Schuljugend mit Guggenmusig-Klängen durch die Dorfquartiere zu begleiten. Es ist zu hoffen, dass zu diesem alten Brauch möglichst viele Frühaufsteher am Montag, 31. Dezember um 5 Uhr beim Primarschulhaus eintreffen und dass es zum Jahresende eine recht aufmunternde Morgentournee gibt. Der Umzug findet um ca. 06.30 Uhr seinen Abschluss. Danach erhalten alle Teilnehmer Wienerli und Brötli bei der Bäckerei Walz, gesponsert von der Gemeinde Tägerwilen.

Reservation: Online ab 15.12.2018 unter www.theater-taegerwilen.com Telephonisch werktags 10 bis 12 Uhr: 079 334 79 31 Auch eine sympathische Weihnachtsgeschenk-Idee !

Wir wünschen allen unseren Kunden frohe Festtage, Gesundheit und Glück im Neuen Jahr!

SONNENRAIN-GARAGE ARMIN BOESCH + CO. INTERNATIONALE TRANSPORTE 8274 Tägerwilen Tel. 071 669 15 69 Fax 071 669 16 59

Reparaturen sämtlicher Marken 2 Autospenglerei

Gemüseladen im Tägermoos Familie Fuchsschwanz All unseren Kunden wünschen wir frohe Weihnachten und ein gutes Jahr 201 9 . Wir danken Ihnen für Ihre Kundentreue und freuen uns, Sie auch weiterhin zu unseren geschätzten Kunden zählen zu dürfen. Familie Fuchsschwanz und Team. Vom 24.12.2018 b bisd01.03.2019 ist der Laden geschlossen. Konstanzerstrasse 663 8274 Tägerwilen, Telefon Laden 071 669 31 21

wünscht Ihnen eine stressfreie, besinnliche Zeit zum Jahreswechsel und gute Fahrt. TÄGERWILEN KREUZLINGEN 071 666 62 62 www.rutishauser-online.ch


Glückwünsche aus Tägerwilen

Viel zu selten blicken wir im Leben auf die Dinge, die wirklich zählen. Die besinnliche und friedsame Weihnachtszeit ist der richtige Anlass, dies zu tun. Lasst uns nicht an unbedeutenden Kleinigkeiten des Alltags aufhalten, sondern vielmehr die Dinge und Menschen im Blick haben, die uns wirklich etwas bedeuten. Eine stressige Arbeitswoche ist im Nu vergessen, wenn man in liebende und dankbare Augen blickt. Lasst uns an den wesentlichen Kleinigkeiten des Lebens wachsen und sie nicht aus den Augen verlieren. Ein frohes Weihnachtsfest! Bild: zvg

Theater Tägerwilen präsentiert

persönlich, klein aber fein

I X A T I X TA

GARAGE MONHART AG Hauptstrasse 12 CH-8274 Tägerwilen Tel. 071 667 04 44 Fax 071 667 04 88 info@garage-monhart.ch

Eine turbulente Boulevardkomödie von Ray Cooney

www.garage-monhart.ch

Wir wünschen allen unseren Kunden, Freunden und Bekannten frohe Weihnachten und ein glückliches neues h 2019 Jahr

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und wünschen unseren Kunden, Architekten und Bekannten frohe Weihnachten und ein glückliches und 2018 erfolgreiches 2019 gebäude-hülle.ch

BRENNER AG

Beratung, Planung, Ausführung, Reparaturservice

walz-backkunst.ch

ZIEGLER-WEBER AG

BEDACHUNGEN - FASSADEN HOLZBAU

BAUSPENGLEREI - FLACHDACH BLITZSCHUTZ

TÄGERWILEN

TÄGERWILEN

071 669 30 55

071 672 62 72

Liebe Gäste Liebe Backkunstfreunde Das ganze Team von Walz Backkunst wünscht Ihnen und Ihren Lieben wunderschöne Weihnachten und nur das Beste für 2019! Für Ihre Kundentreue danken wir Ihnen herzlich.


18 • MARKTINFOS

KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018

Neue Düfte Sind Sie auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk? Bei Otto’s finden Sie es mit Sicherheit.

Inhaberin Marilouise Karli berät gerne die Kundinnen.

Bild: zvg

Fit mit 4 Ladies fitness Das Ganzkörpertraining im Zirkel (drei Mal 30 Minuten pro Woche) sorgt für dauerhafte Fitness und strafft die Figur.

und fördern alle wesentlichen Muskelgruppen des Bewegungsapparates. Zwischen den Kraftgeräten befinden sich die gefederten Ausdauerplattformen. Diese sorgen im Wechsel (alle 27 Sekunden) mit den Kraftgeräten für die Kreuzlingen. Zehn speziell für Frauen Verbesserung der Kondition und die konzipierte Hydraulik-Kraftgeräte (kein Fettverbrennung. Praktikable ErnähGewicht auflegen – der Widerstand ent- rungstipps gibt es kostenlos. Im Verkauf steht durch die individuell eingesetzte sind Produkte von FitLine und VicopuBewegungsgeschwindigkeit) fordern ra. Kundinnen erhalten nach gründlicher Einführung einen Badge für jederGUTSCHEINE zeitigen Zutritt zum Studio. Bei 4 Ladies fitness gibt es auch Ge4Ladies Fitness schenkgutscheine für ein Jahres-Abo Marielouise Karli für CHF 780 und ein 3-Monats-Abo für Löwenstrasse 16, 8280 Kreuzlingen CHF 380.- (kann pro Person nur 1x geTel. 071 671 20 40 löst werden) info@4ladies.ch, www.4ladies.ch

Sursee. Das innovative Schweizer Familienunternehmen hat sein Sortiment an Markenparfüms dieses Jahr nochmals erweitert. Darunter dürfen Marken wie Armani, Boss Bulgari, Lancôme oder Yves Saint Laurent natürlich nicht fehlen. «Giorgio Armani Sì Femme Eau de Parfum Vapo 50 ml» gibt’s für 64.90 statt 125 Franken. Neben den begehrten Klassikern stehen aber auch aktuelle Düfte zur Wahl, auch diese wesentlich günstiger als bei den meisten bekannten Parfümanbietern. «Hugo Boss The Scent Homme Eau de Toilette Vapo 100 ml» ist bei Otto’s für 59.90 statt 105 Franken zu haben. Neu bietet Otto’s zudem ein wechselndes Sortiment an hochwertigen Pflegeprodukten von Biotherm, Elizabeth Arden, Estée Lauder oder Clinique. «Elizabeth Arden Green Tea Ho-

«Giorgio Armani Sì Femme EdP Vapo 50 ml» gibt‘s bei OTTO’S deutlich günstiger als bei den meisten bekannten Parfümanbietern. Bild: zvg ney Drops Body Cream 500 ml » kostet 14.90 statt 39.90 Franken. Übrigens: Die Markenparfüms und Pflegeprodukte gibt es auch im Onlineshop. www.ottos.ch

Jeder Rappen zählt

Kirche war voll Elggermanne-Adventskonzert der Musikschule und des Tanzzentrums Kreuzlingen gefällt auch im sakralen Raum. Kreuzlingen. «Alle Jahre wieder» spielten 15 junge Hornistinnen und Hornisten unter Leitung von Klaus Sell zum Auftakt des Elggermanne-Konzerts in festlich tragendem Ton. Es war aber nichts wie früher. Erstmals nach 39 Jahren fand der Anlass nämlich in der Evangelischen Kirche Kreuzlingen statt. Übervoll war der Saal der Musikschule jeweils geworden. Musikschulleiter Stephan Frommer, der das Publikum zum letzten Mal begrüsste, hatte eine auswärtige Lösung angekündigt.

Grosse Resonanz

Aber auch die Kirche war voll. Das lässt auf eine grosse Resonanz der Musikschule wie des Zentrums für Tanz auch in der Bevölkerung schliessen. Nicht von ungefähr, denn wirklich alle Altersklassen kamen auf ihre Rechnung! Nach den Hornisten mimte das Ballett

Die Mitarbeitenden der Kocherhans AG freuen sich, dass ihre elf vorgeschlagenen Organisationen dieses Jahr beschenkt werden. Bild: zvg

Die Kocherhans AG spendet 5.500 Franken für einen guten Zweck.

Das Konzert fand erstmals in der Evangelischen Kirche Kreuzlingen statt. Bild: zvg Ensemble von Rebekka Meile eine Eulen-Schar - zart und fein mit grossen, weiss glänzenden Flügeln zu HarryPotter-Melodien getanzt! Später verwandelten sich - ebenso schön und passend gekleidet und choreografiert - auch die kleinsten Tänzerinnen in Sterne, Laternenkinder, Wichtelmädchen und zum Schluss in raffiniert geschnürte Weihnachtspäckli. (msk)

Kreuzlingen. Weihnachtliche Stimmung erfüllt die Schreinerei der Kocherhans AG. Es ist die Zeit für einen Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr. Dankbar spendet deshalb der Küchenund Innenausbaubetrieb in Kreuzlingen zum Jahresende 5500 Franken an elf Projekte für einen guten Zweck. Die rund 60 Mitarbeitenden der Kocherhans AG waren anlässlich der Firmenfeier eingeladen, ein gutes Wort für wohltätige Institutionen und Projekte einzulegen. Jürg Kocherhans hatte geplant, aus diesen Ideen die drei besten Vorschläge zu berücksichtigen. Anstelle eines speziellen Unterhaltungsprogrammes sollten drei Projekte insgesamt 3›000 Franken als Spende erhalten. Gekommen ist es anders. Das motivierte Team präsentierte elf überzeu-

gende Vorschläge. Die Entscheidung fiel schwer – Jürg Kocherhans machte es sich leicht: Für ihn stand fest, dass alle elf Projekte eine Spende verdienen würden. Er entschied sich spontan, das Spendenbudget auf 5›500 Franken zu erhöhen. Damit erhält jedes der vorgeschlagenen Projekte 500 Franken. Die Freude über die grosszügige Spende ist bei allen gross – geteilte Freude ist doppelte Freude.

Lieblingsprojekte

Das sind die Lieblingsprojekte des Teams der Kocherhans AG, die 2018 mit jeweils 500 Franken unterstützt werden: Jeder Rappen zählt, Krebsforschung Schweiz, Multiple Sklerose Gesellschaft, Ocean Youth Sailing, Ostschweizer helfen Ostschweizern, Open Doors, School & Work Aid Diani, Sternentaler, Stiftung Theodora, Stiftung Zukunft Thurgau, Verein Stärnechind.


KREUZLINGEN • 19

KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018

Adventsanlass zum Bleiben Kreuzlingen. Mit einem enormen Aufwand zauberten Lernende der Oberstufe vergangenen Freitag einen glitzernden Adventsmarkt hervor. Der Adventsanlass «AdvenToGo» zeigte eindrücklich, was eine engagierte Jugend von heute gemeinsam erschaffen kann. Lernende der Oberstufe stellten eine funktionierende Marktorganisation auf die Beine, organisierten erfolgreich Bühnenshows und verkleideten sich für die Kleinen als Schmutzli und Samichlaus. Trotz dazugehörenden Stresssituationen hatte die Jugend sichtlich Spass am Arbeiten. Sie genossen ihren Anlass ebenso wie die vielen Besucherinnen und Besucher. Das Ziel

konnte erfüllt werden und der Erlös reicht aus, um eine Schule in Togo mit neuen Schulbänken und weiterer Infrastruktur auszustatten. Der Einsatz der SchülerInnen führte zu Einnahmen in der Höhe von 6000 Franken. Die Technischen Betriebe konnten 3000 Franken erwirtschaften. Die Stiftung X hoch Herz unterstützt das Projekt mit einem Förderbeitrag in der Höhe von 1000 Franken. Im Januar werden sich alle Helferinnen und Helfer der Schule, der Stadt und des Vereins «Des sourires pour le togo» zu einer Pizza treffen, um zu feiern und den Erlös zu überreichen. Valentin Huber

Samichläuse bei jeder Witterung Kreuzlingen. Trotz garstigem Wetter führten die Kreuzlinger Samichläuse am Sonntag ihren traditionellen Chlauseinzug durch. Zahlreiche Zuschauer und Kinder freuten sich ob dem feierlichen Umzug samt Eseln und Traktor. «Dieses gemeinsame Engagement ist es, was eine Gemeinde, einen Kanton und schlussendlich ein Land ausmacht», dankte der Samichlaus-Bischof den Kreuzlingerinnen und Kreuzlingern für ihr zahlreiches Erscheinen. Gegen Wind und Wetter behaupteten sich Pfadis, Schmutzlis, Esel und Samichläuse, um für die Jüngsten samt ihren Eltern die Weihnachtszeit

Weitere Bilder finden Sie im Internet unter www.kreuzlinger-zeitung.ch

einzuläuten. Dabei betonte der Bischof, dass die Samichläuse keine billigen Kommerz-Weihnachtsmänner seien, sondern auf eine lange Tradition zurückblicken können. Danach gab er ein kleines Weihnachtsmärchen zum Besten. Musikalisch umrahmt wurde der Anlass von einer Formation des Symphonischen Blasorchesters Kreuzlingen. Mit Nüssen, Schoggi und warmen Punsch liess es sich die schöne Zeremonie trotz Kälte gut überstehen. Im Anschluss teilten sich die Männer in Rot samt ihren fleissigen Helfern auf, die Kreuzlinger Haushalte zu besuchen. Emil Keller


20 • AGENDA AUSSTELLUNGEN KREUZLINGEN Dauerausstellungen Hüben und Drüben./Persönlichkeiten/ Mass und Gewicht/Kloster- und Siedlungsgeschichte. Bis 3. Februar 2019 «Erinnerungen an Hans Sauerbruch». ■ Mi., 17 bis 19 Uhr, Fr. & So. 14 bis 17 Uhr Museum Rosenegg, Bärenstrasse 6

KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018 Sonntag, 16. Dezember Öffentliche Führung „Das gezeichnete Leben. Meisterwerke aus der Sammlung Wilhelm Bandes“ ■ 11 Uhr Städtischen WessenbergGalerie, Wessenbergstrasse 41

KONZERTE KREUZLINGEN jeden Donnerstag MusicNights@SiX. Live-Musik mit Könnern. ■ 20.30 Uhr Hotel SiX CafeBar, Hauptstrasse 6

Bis auf Weiteres Geschichten vom Seegrund. Ausstellung mit Gegenständen und Geschichten der «Jura». ■ Mi.,Sa. u. So., 14 bis 17 Uhr Seemuseum, Seeweg 3

Freitag, 14. Dezember Lesung und Konzert mit Daniel Ryser und Misses Poe (Elektro-Duo). ■ 20 Uhr Horst Klub, Kirchstrasse 1

Bis 22. Dezember Ausstellung mit Chantal Hediger und Arthur Wyss. www.galerie-veith.ch ■ Di. bis Fr., 14 bis 18 Uhr Sa. 10 bis 14 Uhr Galerie Veith, Hauptstrasse 56a

Samstag, 15. Dezember Adventsparty mit Parachutes & Friends. Es ist wieder soweit: die traditionelle Adventsparty im Z88 startet auch dieses Jahr. ■ 20 Uhr, Z88, Hauptstrasse 88

KONSTANZ

Samstag, 15. Dezember Koonda Holaa. Dark Psych Experimental Blues. One Man Solo Experimental Power Bluesorchestra. World music from a world that does not yet exist. ■ 21 Uhr Horst Klub, Kirchstrasse 1

Bis 17. März Ab in die Federn. Wie Vögel sich schmücken, tarnen und fliegen. ■ Täglich von 10 bis 17 Uhr Bodensee-Naturmuseum Konstanz, Hafenstrasse 9 14. und 15. Dezember Columba Xmas. Ausstellung mit zeitgenössischer Kunst, ergänzt mit Prunk und Kitsch, unter anderem mit Werken von Anton Bernhardsgrütter, Adolf Dietrich, Johannes Dörflinger, Marianne Hagemann, Philippe Mahler, Ede Mayer, Werner Schlotter, Jan Peter Thorbecke sowie anonymen Künstlerinnen und Künstlern. ■ 15 bis 19 Uhr Galerie Kunstgrenze Kreuzlinger Strasse 56 Bis 16. Januar «Der Gotthard, Il Gottardo – Landschaft, Mythen, Technologie». Jahresausstellung des Architekturforums Kreuzlingen-Konstanz. Vernissage heute Freitag, 14. Dezember, 19 Uhr, im Richentalsaal mit Einführung Christian Sumi und Marianne Burkhalter, Zürich, Live Act durch die Band «Zebra» (Luca Burkhalter). ■ Di, bis Fr. 10 bis 18 Uhr, Sa. und So./Feiertag 10 bis 17 Uhr Turm zur Katz Samstag, 15. Dezember Öffentliche Sonderführung in englischer Sprache «Striking Faces – Charakterköpfe». ■ 11 Uhr Rosgartenmuseum, Rosgartenstrasse 3-5 Sonntag, 16. Dezember Öffentliche Führung „Schnullerkind – Der Leinersaal“ für frischgebackene Eltern mit Baby und/oder Kleinkindern bis zwei Jahren. ■ 11 Uhr Rosgartenmuseum, Rosgartenstrasse 3-5

Sonntag, 16. Dezember Adventsmusik mit Akkordeonklängen. Traditionsgemäss lädt der Handharmonika Club Kreuzlingen und das Konstanzer Akkordeon Ensemble zum gemeinsamen Adventskonzert. Die Orchester stehen unter der Leitung des Dirigenten Dorin Grama. ■ 17 Uhr Evangelische Stadtkirche Sonntag, 16. Dezember Old Seed und Lilli Doblin. Craig Bjerring aka Old Seed ist ein eigenwilliger und spannender Songwriter. Den Abend eröffnet Lilli Doblin, eine junge Singer/Songwriterin aus Kreuzlingen mit luftig-reiner Stimme. Teil Zwei der Reihe «Sad Songs Make Me Happy» in Kollaboration mit dem Horst Klub. ■ 20 Uhr (Tür: 19 Uhr). Kult-X, Hafenstrasse 8 Mittwoch, 19. Dezember Weihnachtskonzert mit der Musikschule Thür. ■ 15 Uhr Abendfrieden, Wohnen & Pflege, Tobelstrasse 1 Donnerstag, 20. Dezember Schülerkonzert. Weihnachtliches Singen unter der Leitung von Frau Manuela Eichenlaub ■ 15 Uhr Abendfrieden, Wohnen & Pflege, Tobelstrasse 1 Freitag, 21. Dezember Gitarrenkonzert von Roland Mueller ■ 15 Uhr Abendfrieden, Wohnen & Pflege, Tobelstrasse 1

ALTNAU

Dienstag, 18. Dezember Jazz Jam Altnau. Mit Claude Diallo (Piano), Rosario Bonaccorso (Bass) und

Massimo Buonanno (Schlagzeug). Eintritt frei – Kollekte ■ 20.15 Uhr S-Ka Sport-und Kulturbeiz Güttingerstrasse 1

WEINFELDEN Freitag, 14. Dezember WUBA mit DJ Enrico Ostendorf. Der DJ von Radio Antenne Vorarlberg bringt seinen Party-Hit-Mix mit und sorgt für ordentlich Stimmung im Firehouse. ■ 22 Uhr Firehouse, Amriswilerstrasse 57

BOTTIGHOFEN Freitag, 14. Dezember «Symphonia Luminosa – Musik mit Herz». Das Symphonische Blasorchester Kreuzlingen möchte musikalische und finanzielle Freude schenken. Das Benefizkonzert tritt an die Stelle des ehemaligen Winterkonzertes. Eintritt frei. ■ 19.30 Uhr Dorfzentrum Bottighofen

ERMATINGEN Sonntag, 16. Dezember Grosses Jahreskonzert der Musikgesellschaft Ermatingen. Seit den Sommerferien proben die Ermatinger Musikantinnen und Musikanten für ihr grosses Konzert. Unter der Leitung ihres langjährigen Dirigenten Stefan Hundertpfund ist wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt worden, um das dritte Adventswochenende musikalisch zu feiern. ■ 18 Uhr Ermatinger Dorfkirche

KONSTANZ Freitag, 14. Dezember 5vor8te. The Sad Pumpkins sind auch 2017 wieder mit ihrem einschneidend erfolgreichen Programm Sad Christmas unterwegs. Niculin Janett und Noam Szyfer bringen die amerikanischen und europäischen Weihnachtsklassiker in die Gegenwart, klingen tun sie aber immer noch wie in den guten alten Zeiten! ■ 19.55 Uhr Le Sud, Hussenstrasse Sonntag, 23. Dezember Die Münstermusik Konstanz bringt Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium zu Gehör. ■ Sa. 20 Uhr, So. 16 Uhr Konstanzer Münster, Münsterplatz

VERSCHIEDENES KREUZLINGEN Freitag, 14. Dezember Märchenabend im Bleichehaus. Märchen aus Nord und Süd, aus Ost und West, erzählt für Erwachsene und Kinder ab zwölf Jahren von Yvonne Höppli-Roth und Carola Schaad und musikalisch begleitet von Tanja Chynko auf dem Akkordeon. Pause mit kleinem Imbiss, freie Kollekte. Anmeldung: carolaschaad@mac.com / 071 688 13 04 ■ 19 bis 21 Uhr Bleichehaus, Bleichestrasse 9 15. und 19. Dezember «De neu Stärn – das Kinderweihnachtsmusical». Das Musical verbindet

die historischen Eckpunkte der Weihnachtsgeschichte mit einer zeitgemässen Interpretation und stammt aus der Feder von Markus Hottiger. Der Schwerpunkt liegt darin, dass alle Menschen zur Krippe kommen können und dort willkommen sind. Eine Kindergruppe übt unter der Leitung von Claudia Kübler und Ruth Trippel bereits seit September fleissig für die Auftritte. ■ 17 Uhr Grossen Saal des evangelischen Kirchgemeindehauses, Bärenstrasse 25 Samstag, 15. Dezember Treffpunkt Trösch mit Stadträtin Dorena Raggenbass und Hanni Knüsel. Gemütliches Zusammensitzen und Plaudern im Café Trösch. ■ 9 bis 12 Uhr Trösch Café, Hauptstrasse 42 Sonntag, 16. Dezember Hallenflohmarkt Kreuzlingen. Mit über 100 Austellern, für alle etwas dabei. Flohmarktrestaurant mit Grill-Spezialitäten. www.hallenflohmarkt-kreuzlingen. info. Bei Fragen 076 582 77 41. ■ 6.30 bis 15.30 Uhr Dreispitz Sportund Kulturzentrum Bis zum 23. Dezember Öffentliche Fahrtage des Modelleisenbahnclubs Kreuzlingen. Besonderer Blickfang: die Echtdampf-Gartenbahn. ■ Sonntags 13 bis 17 Uhr Clubanlage im Kreuzlinger Hafenarial

ERMATINGEN 14. bis 16. Dezember Weihnachtsmarkt Ermatingen. Das Bahnhofsareal in Ermatingen zeigtm sich auch in diesem Jahr von seiner schönsten Seite. Der bei Alt und Jung beliebte Treffpunkt verwandelt sich in einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt. ■ Freitag, 16 bis 20 Uhr, Samstag, 11 bis 20 Uhr, Sonntag, 11 bis 17 Uhr

SALENSTEIN Sonntag, 16. Dezember Arenenberger Advents-Frühstück. Reservation und Information unter Telefon 058 345 80 00. ■ 9 bis 13 Uhr Napoleonmuseum, Arenenberg Sonntag, 16. Dezember «Wintermärchen im Schloss». Im Rahmen der Vorweihnachtszeit «Noël! Noël» auf dem Arenenberg nimmt die Märchenerzählerin Yvonne Höppli kleine und grosse Gäste mit auf eine Reise in die Welt der Wintermärchen. Vor oder nach der Führung geniessen die Besucher die weihnächtliche Atmosphäre auf dem Arenenberg und wer selbst aktiv werden möchte, kann dieses Jahr sogar beim Weihnachtsbaumschmücken helfen. Ob Engel oder Christbaumkugel, jeder ist eingeladen, eine Kleinigkeit mitzubringen und an den Zweigen eines Baumes seine ganz persönliche Weihnachtsbotschaft zu hinterlassen. Mehr zum Programm: www. napoleonmuseum.ch ■ 10.30 Uhr und 15.30 Uhr, Napoleonmuseum, Arenenberg


KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018

VERANSTALTUNGEN • 21

KINDERMUSICAL «DE NEU STÄRN» Kreuzlingen. Das Kinderweihnachtsmusical verbindet die historischen Eckpunkte der Weihnachtsgeschichte mit einer zeitgemässen Interpretation und stammt von Markus Hottiger. Der Schwerpunkt liegt darin, dass alle Menschen zur Krippe kommen können und dort willkommen sind. Eine Kindergruppe übt unter der Leitung von Claudia Kübler und Ruth Trippel bereits seit September fleissig für die Auftritte. Die beteiligten Kinder und das Vorbereitungsteam laden alle Interessierten herzlich ein, bei einer der Aufführungen dabei zu sein. Sie finden im grossen Saal des evangelischen Kirchgemeindehauses, Bärenstrasse 25, in Kreuzlingen statt. Die Aufführungen des Weihnachtsmusicals «De neu Stärn» sind am Samstag, 15. Dezember, und Mittwoch, 19. Dezember, jeweils um 17 Uhr, zu sehen. Das Vorbereitungsteam, Claudia Kübler, Ruth Trippel und Doris Münch

Der Handharmonika Club gibt ein Weihnachtskonzert. Bild: zvg

ADVENTSMUSIK MIT AKKORDEON Kreuzlingen. Traditionsgemäss lädt der Handharmonika Club Kreuzlingen und das Konstanzer Akkordeon Ensemble am 16. Dezember um 17 Uhr zum gemeinsamen Adventskonzert in die evangelische Stadtkirche Kreuzlingen. Die Orchester stehen unter der Leitung des Dirigenten Dorin Grama. Der Handharmonika Club Kreuzlingen und das Konstanzer Akkordeon Ensemble haben unter der Mitwirkung des Kirchenchores St. Ulrich und einer Die Parachutes rocken im Z88. Bild: zvg Flötensolistin ein festliches Programm zusammengestellt.Das Publikum lässt sich von der musikalischen Vielfältigkeit der Musiker und Sänger am 3. Advent in der Kirche verzaubern. Die Vereine freuen sich auf zahlreiches Erscheinen und stimmen die Gäste wieder zum fröhlichen Advent auf. Man mit vielen bekannten Melodien auf die Es ist wieder soweit: die traditionelle Adventsparty im Z88 startet darf gespannt sein, welche musikali- bevorstehenden Festtage ein. schen Gäste uns die Formation mit Zugunsten einer Kollekte ist der auch dieses Jahr und zwar am Petra, Tömä, Alex, Berger und Celi Eintritt frei. eingesandt Samstag, 15. Dezember. diesmal mitbringen. Für eine launige Kreuzlingen. «Parachute», ein Projekt Party mit viel Musik und Spass wird aus altbekannten Mitgliedern der loka- auf jeden Fall gesorgt sein! Start ist Z88 len Musikszene, spielen auch diesmal um 20 Uhr.

ADVENTSPARTY MIT PARACHUTES & FRIEND

JAHRESKONZERT DER MG ERMATINGEN

Champion Zino Meuli gibt ein Schnuppertraining. Bild: zvg

BOXEN MIT DEM CHAMPION St. Gallen. Im Vorfeld des WBF-Weltmeisterschaftskampfes mit dem Thurgauer Profiboxer Zino Meuli am 26. Dezember in der Bodensee-Arena winkt Schülern und Jugendlichen bis 16 Jahre ein besonderes Erlebnis: Sie sind eingeladen, am Sonntag, 16. Dezember, von 14 bis 15 Uhr beim BoxChampion ein kostenloses Training zu absolvieren. Dabei werden sie von ihm nicht nur in der edlen Kunst des Boxens angeleitet, sondern können ihm auch beim Training über die Schulter blicken. Treffpunkt für das Plauschtraining am Sonntag, 16. Dezember, ist um 14 Uhr beim Boxclub Sportring St. Gallen, Unterlören 11, 9300 Wittenbach. Bitte Turnzeug mitbringen. Alle Teilnehmenden erhalten gratis Eintritt für den WM-Fight in Kreuzlingen. eingesandt

Seit den Sommerferien proben die Ermatinger Musikantinnen und Musikanten für ihr grosses Konzert am kommenden Sonntag, 16. Dezember, 18 Uhr, in der Ermatinger Dorfkirche.

Ermatingen. Unter der Leitung ihres langjährigen Dirigenten Stefan Hundertpfund ist wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt worden, um das dritte Adventswochenende musikalisch zu feiern. Eröffnet wird das Konzert mit dem feierlichen Stück von Georg Friedrich Händel «Music for the Royal Fireworks». Weitere feierliche Stücke, passend zum Advent, aber auch zwei Märsche werden am Konzertabend zu hören sein. Sogar «Hedwigs Theme» aus dem Harry Potter-Film wird aufgeführt. Mit fast 40 Musikanten wird der Ermatinger Musikverein zahlenmässig so gross auftreten wie nie in den vergangenen Jahren. Die ErwachsenenBläserklasse, welche im vergangenen Sommer ihren zweijährigen Einführungskurs abgeschlossen hat, ist er-

Die Musikgesellschaft Ermatingen unter Leitung von Stefan Hundertpfund. Bild: zvg freulicherweise mit viel Engagement und Motivation bei diesem Konzert erstmals mit den arrivierten Musikanten mit dabei. Aber auch erfreulich viele neue Jungmusikanten sind in die Proben eingestiegen und machen mit Freude beim Musizieren mit. Dirigent Stefan Hundertpfund hat mit viel Einsatz und Geduld in unzähligen Proben aus den verschiedenen Musikanten ein homogenes Orchester geformt. Der Eintritt frei. Kollekte für die Deckung der Unkosten und zur Förderung der Jungmusikanten. eingesandt

LEISE TÖNE IM KULT-X

Kreuzlingen. Am Sonntag, 16. Dezember, 20 Uhr (Tür: 19 Uhr) stehen «Old Seed» und Lilli Doblin auf der Bühne des Kult-X an der Hafenstrasse. «Old Seed» ist der Künstlername des in Deutschland lebenden Kanadiers Craig Bjerring. Nachdem er 15 Jahre als reisender Musiker verbrachte, hat er mittlerweile seine Heimat in Kassel gefunden und betreibt hier mit einem Freund eine tolle Bar. Was ihn auf der Bühne auszeichnet und damit von anderen Folk-Sängern unterscheidet, ist sein Gespür für feinfühlige Melodien und berührende Texte bei gleichzeitig offensichtlichem Punk-Spirit. Er hat schon über 1500 Konzerte in über 30 Ländern gespielt. Mittlerweile ist seine achte Platte erschienen. Auf der Bühne stand er schon mit Howe Gelb (Giant Sand), Mike Watt (the Stooges), Scott Kelly (Neurosis), Holly Holightly, Lambchop und Shearwater, um nur einige zu nennen. Ein wundervoller Abend ist garantiert. Den Abend eröffnen wird Lilli Doblin, eine junge Singer/Songwriterin aus Kreuzlingen. Ihre luftig-reine Stimme nimmt die Zuhörer mit auf eine melancholische Reise durch sphärische Klänge und zwielichtige Welten, in der Hoffnung, mit ihnen dem Alltag zu entfliehen. Der Eintritt ist frei, die Künstler freuen sich über eine Kollekte. sb


22 • KINO/FILMTIPPS KINO KONSTANZ 12. – 18. Dezember

CINESTAR - im Lago-Center Tel. 0049 7531 3634910 100 Dinge: Fr 14.15, 17, 20.15 Uhr, Sa 14.15, 17, 20.15 Uhr, So 14.15, 17, 20.15 Uhr, Mo 14.15, 17, 20.15 Uhr, Di 14.15, 17, 20.15 Uhr, Mi 14.15, 17, 20.15 Uhr (ab 6) 25 km/h: Fr 17 Uhr, So 17 Uhr, Mo 17 Uhr, Di 17 Uhr, Mi 17 Uhr (ab 6) A Star is Born: So 11.20 Uhr, Mi 19.45 Uhr Aquaman 3D: Mi 20.15 Uhr (ab 12) Bohemian Rhapsody: Fr 19.45 Uhr, Sa 19.45 Uhr, So 19.45 Uhr, Di 19.45 Uhr (ab 6) Bohemian Rhapsody (OV): Mo 19.45 Uhr (ab 6) Der Grinch: Fr 15, 17 Uhr, Sa 13.20, 15.40, 18 Uhr, So 11, 13.20, 15.40, 18 Uhr, Mo 15, 17.45 Uhr, Di 15, 17.45 Uhr, Mi 15, 17.45 Uhr (o.A.) Der Grinch 3D: Fr 14.45, 18.30 Uhr, Sa 13, 15.30, 18.15 Uhr, So 13.45, 16, 18.15 Uhr, Mo 14, 16.15, 18.30 Uhr, Di 14, 16.15, 18.30 Uhr, Mi 14, 16.15, 18.30 Uhr (o.A.) Der Nussknacker und die vier Reiche: Sa 13 Uhr, So 12 Uhr, Mo 14 Uhr, Di 14 Uhr, Mi 14 Uhr (o.A.) Der Vorname: Fr 18 Uhr, So 11.30 Uhr (ab 6) Der kleine Drache Kokosnuss - Auf in den Dschungel!: So 14.30 Uhr (o.A.) Die Unglaublichen 2: So 11.15 Uhr (ab 6) MET im Kino: La Traviata: Sa 19 Uhr (k.A.) Mary Poppins› Rückkehr: Mi 19.45 Uhr (o.A.) Mortal Engines: Krieg der Städte 3D: Fr 14.45, 17.30, 20, 23 Uhr, Sa 13.30, 16.30, 20, 23 Uhr, So 14, 17.45, 20 Uhr, Mo 14.45, 17.30, 20 Uhr, Di 14.45, 17.30, 20 Uhr, Mi 14.45, 17.30, 20 Uhr Mortal Engines: Krieg der Städte 3D (OV): Fr 23 Uhr, Sa 23 Uhr, Di 20 Uhr (k.A.) Night School: Fr 23 Uhr, Sa 23 Uhr (ab 12) Nur ein kleiner Gefallen: Fr 23.15 Uhr, Sa 23.15 Uhr

Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen: Fr 14, 17.15, 19.45 Uhr, Sa 14, 17.15, 23 Uhr, So 14, 17.15, 19.45 Uhr, Mo 14, 17.15, 19.45 Uhr, Di 14, 17.15 Uhr, Mi 14, 17.15 Uhr Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen 3D: Fr 16.20, 20.30, 23 Uhr, Sa 15.15, 20.30, 23 Uhr, So 16.45, 20.30 Uhr, Mo 16.20 Uhr, Di 16.20, 20.30 Uhr, Mi 16.20 Uhr Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen 3D (OV): Mi 20.30 Uhr (ab 12) Spider-Man: A new Universe: Fr 14.30 Uhr, Sa 14.30 Uhr, So 11.30, 14.30 Uhr, Mo 14.30 Uhr, Di 14.30 Uhr, Mi 14.30 Uhr (ab 6) Spider-Man: A new Universe 3D: Fr 17.15, 20.30 Uhr, Sa 17.15 Uhr, So 17.15, 20.45 Uhr, Mo 17.15, 20.30 Uhr, Di 17.15, 20.30 Uhr, Mi 17.15, 20.30 Uhr (ab 6) Tabaluga - Der Film: Fr 14 Uhr, Sa 13, 15.15 Uhr, So 11, 13.15, 15.30 Uhr, Mo 14.45 Uhr, Di 14.45 Uhr, Mi 14.45 Uhr (o.A.) Unknown User: Dark Web: Fr 20.45, 23.15 Uhr, Sa 20.45, 23.15 Uhr, So 20.45 Uhr, Mo 20.45 Uhr, Di 20.45 Uhr, Mi 20.45 Uhr (ab 16) Widows - Tödliche Witwen: Fr 19.30, 22.45 Uhr, Sa 19.30, 22.45 Uhr, So 20 Uhr, Mo 19.30 Uhr, Di 19.30 Uhr (ab 16) Widows - Tödliche Witwen (OV): Fr 22.45 Uhr SCALA IM CINESTAR - im Lago-Center Tel. 0049 7531 3634910 #Female Pleasure: Sa 18 Uhr, So 11, 18 Uhr, Mo 18 Uhr, Di 18 Uhr, Mi 18 Uhr (ab 12) Astrid: Fr 14, 19.30 Uhr, Sa 15, 20.15 Uhr, So 15, 20.30 Uhr, Mo 15, 20.30 Uhr, Di 15, 20.30 Uhr, Mi 15, 20.30 Uhr (ab 6) Elliot - Das kleinste Rentier: So 11.45 Uhr (o.A.) Geister der Weihnacht: Sa 13.15 Uhr, So 13.15 Uhr

KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018 ZEBRA Kommunales Kino Konstanz e. V. Tel. 0049 7531 60162 http://www.zebra-kino.de Accatone - Wer nie sein Brot mit Tränen aß (OmU): Di 18.30 Uhr (k.J.) Batmans Rückkehr (OmU): Sa 21 Uhr (ab 12)

Weinfelden 071 622 00 33 SPIDER-MAN: A NEW UNIVERSE CH-Premiere / ab 8 / Action - FR & SA 22:45 Dolby Atmos: SA & SO & MI 16.30 DO & FR & MO & DI 17.00 #FEMALE PLEASURE CH-Premiere / ab 12 / Doku DO & MO 17.30 / MI 18.00 BEN IS BACK CH-Premiere / ab 14 / Drama DO & SA & SO & DI & MI 20.00 / FR & MO 17.00 MORTAL ENGINES CH-Premiere / ab 12 Dolby Atmos: Tgl.: 20.00 / FR & SA 22.45 ASTRID 2. Woche / ab 12 / Drama DO & DI 17.00 100 DINGE 2. Woche / ab 12 / Komödie DO bis MO & MI 20.00 / DI 17.00

Cold War - Der Breitengrad der Liebe (OmU): Fr 21.15 Uhr, Sa 19 Uhr, So 18 Uhr, Mo 19 Uhr, Di 21.15 Uhr (ab 12) Leere Stadt: Fr 18.30 Uhr (k.A.) The Big Lebowski (OV) (OV): So 20 Uhr, Mo 21 Uhr

Frauenfeld 052 720 35 35 SPIDER-MAN: A NEW UNIVERSE CH-Premiere / ab 8 / Action - SA 17.45 DO & MO & DI 17.30 / FR & SO & MI 20.00 TABALUGA 2. Woche / ab 0 / Animation SA & SO & MI 13.30 BOHEMIAN RHAPSODY 2. Woche / ab 12 / Musik DO & DI 20.00 DER GRINCH 3. Woche / ab 0 / Animation SA & SO & MI 15.30 / FR 17.45 WOLKENBRUCH 5. Woche / ab 6 / Komödie SO & MI 17.45 / SA & MO 20.15

Tickets: www.kino-tg.ch Weinfelden: Gratisparkplätze

TABALUGA 2. Woche / ab 0 / Animation SA & SO & MI 14.00 DER GRINCH 3. Woche / ab 0 / Animation SA & SO & MI 14.00 (Dolby Atmos) & 16.00 VERSCHWÖRUNG 4. Woche / ab 16 / Krimi FR & SA 22.45 GANS IM GLÜCK 5. Woche / ab 0 / Animation SA & SO 14.00 PHANTASTISCHE TIERWESEN: GRINDELWALDS VERBRECHEN 5. Woche / ab 12 / Fantasy - SA & SO & MI 16.30 BOHEMIAN RHAPSODY 8. Woche / ab 12 / Musik FR & MO 20.00 WOLKENBRUCH 8. Woche / ab 6 / Komödie SA & SO 18.00 / DI 20.00

14. Dezember bis 20. Dezember 09:00 • #Female Pleasure • OV d/f • ab 12(14) • 101 Min 20:15 • Die unglaubliche Reise des Fakirs • D • ab 6(10) • 95 Min 17:30 • Wolkenbruch • D/Jiddish • ab 6(12) • 92 Min 20:15 • 25 km/h • D • ab 12 • 117 Min

Bodensee-Arena

26.12.18

Kreuzlingen

BOXEN

************************************ MAJA MILENKOVIC - WBA International Title ****** ***** Franziska Faller ***** Dennis Dauti ***** Evgeny Shvedenko

5 Kämpfe olympisches Boxen *** Internationales Boxmeeting unter Aufsicht SBV Sitzplatz ab CHF 55 * VIP CHF 160 inkl. Food&Drinks * Doors open 15.00/Fights 16.00 ******** *********************** ******* ********************* Tickets und Infos ********* www.ticketcorner.ch * www.bodensee-arena.com * www.istorboxing.ch

14:30 • Der Grinch • D • ab 0 • 90 Min 19:30 • Cold War • OV d/f • ab 12(14) • 88 Min 19:30 • Everybody knows • OV d/f • ab 12(14) • 130 Min 19:30 • Es Dach überem Chopf • Dialekt • 107 Min • JRZ

19:30 • JRZ • Es Dach überem Chopf

Das Kino Roxy beteiligt sich an der Sammelaktion «Jeder Rappen zählt - JRZ» von Radio SRF3. Alle Einnahmen dieses Kinoabends kommen der Aktion zugut.


SERVICE • 23

KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018

KIRCHLICHE MITTEILUNGEN

PRIVATE KLEINANZEIGEN Wir kaufen alle Automarken ab Platz. Auto, Busse oder Lieferwagen, auch Unfallauto, Jg./km egal, gegen Bezahlung zu fairem Preis. Alexander’s Auto, Tel. 079 730 34 31

«PRIVATE KLEINANZEIGEN» Sie sind mit 4 Zeilen für 20,– Fr. dabei!

NOTDIENST Notfallkreis Nr. 7 «Region Kreuzlingen» «Region Kreuzlingen» Bätershausen, Bottighofen, Gottlieben, Illighausen, Kreuzlingen, Landschlacht, Lengwil, Münsterlingen, Neuwilen, Oberhofen, Scherzingen, Schönenbaumgarten, Schwaderloh, Tägerwilen, Triboltingen, Wäldi, Zuben

Evangelische Kirchengemeinde Kreuzlingen www.evang-kreuzlingen.ch

Katholische Kirchengemeinde Kreuzlingen www.kath-kreuzlingen.ch

Samstag, 15. Dezember

Pfarrei St. Ulrich

17.00 Uhr: Aufführung Kinder-Weihnachtsmusical «De neu Stärn», Kirchgemeindehaus Sonntag, 16. Dezember

Wenn der Hausarzt oder dessen Stell- 09.45 Uhr: 3. Advent Gottesdienst vertreter nicht erreichbar ist, rufen Sie Kirche Kurzrickenbach, Pfr. Damian bitte die Notfallnummer Brot 0900 000 199 (1.93 Fr./Min.) an. Notfallkreis Nr. 8 «Amriswil-Obersee» Amriswil, Almensberg, Altnau, Auenhofen, Biessenhofen, Brüschwil, Dozwil, Engishofen, Güttingen,Hagenwil, Hatswil, Hefenhofen, Herrenhof, Kesswil, Langrickenbach, Muolen, Oberaach, Niederaach, Räuchlisberg, Schocherswil, Sommeri, Uttwil Wenn der Hausarzt oder dessen Stellvertreter nicht erreichbar ist, rufen Sie bitte die Notfallnummer 0900 000 327 an.

IMPRESSUM

Montag, 17. Dezember 12.00 Uhr: Open Place - Mittagstisch Haus Bleiche Mittwoch, 19. Dezember 17.00 Uhr: Aufführung Kinder-Weihnachtsmusical «De neu Stärn», Kirchgemeindehaus

Samstag, 15. Dezember 09.00 Uhr: Hl. Messe, anschliessend Kaffee im Ulrichshaus 17.00 Uhr: Beichtgelegenheit 18.00 Uhr: Hl. Messe Sonntag, 16. Dezember – 3. Adventssonntag 09.30 Uhr: Santa Messa in lingua italiana 11.00 Uhr: Hl. Messe Montag, 17. Dezember 18.00 Uhr: Rosenkranzgebet Mittwoch, 19. Dezember 06.00 Uhr: Rorategottesdienst, anschliessend Zmorge im Ulrichshaus Donnerstag, 20. Dezember 15.30 Uhr: Rosenkranzgebet 16.00 Uhr: Hl. Messe

Pfarrei St. Stefan, Emmishofen Freitag, 14. Dezember 17.30 Uhr: Rosenkranzgebet 18.00 Uhr: Hl. Messe Samstag, 15. Dezember 17.00-17.40 Uhr: Beichtgelegenheit 18.00 Uhr: Hl. Messe Sonntag, 16. Dezember – 3. Adventsonntag 10.30 Uhr: Hl. Messe 15.30 Uhr: Rosenkranzgebet in Bernrain 19.30 Uhr: Adoray Dienstag, 18. Dezember 08.30 Uhr: Hl. Messe Mittwoch, 19. Dezember 14.00 Uhr: Gebet um Frieden Donnerstag, 20. Dezember 06.15 Uhr: Rorate-Gottesdienst, anschl. Zmorge

Freitag, 21. Dezember 15.00 Uhr: Rosenkranzgebet

17. Jahrgang

Amtliches Publikationsorgan für Kreuzlingen, Kemmental, Lengwil, Tägerwilen. Auflage: 24 800 Exemplare, Erscheinung: freitags, Abonnentenpreis 60 SFr. Verlag, Inserate, Redaktion KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen, Tel: 0716788030, Fax: 0716788040, info@kreuzlinger-zeitung.ch, www.kreuzlinger-zeitung.ch Geschäftsleitung: Nina Herzog

Fernsehprogramm

Swisscom TV / UPC (Kanal 988)

Do./Fr., 13./14.12.2018

Redaktion Stefan Böker (sb), Emil Keller (ek) Tel: 071 678 80 34, redaktion@kreuzlinger-zeitung.ch Inserate Petra Probst, Dagmar Holynsky, Doris Schneider, Alma Mesinovic Tel: 071 678 80 39, inserate@kreuzlinger-zeitung.ch Layout Regina Weißenberger Druck Druckerei Konstanz

edes Kind dieser Welt hat das Recht, ind zu sein. Ganz einfach. www.tdh.ch

KFS: Katamaran & Umuntu Gäste: Silvan Pauli, Philipp Hasenfratz // Fabio Hüther www.bodenseetv-ch


24 • RÄTSEL

KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018

alter Name von Djakarta

kleine Feldhühner

Saugwurm

FilmFerkel

hin und ...

alte assyr. Hauptstadt

Frauenname

Pass zwischen Aare u. Rhone

Föhre

Kinderfahrzeug

Gebühr Ehrenname der röm. Kaiser Abk.: Höhere techn. Lehranst.

Ostschweizer Kanton

ostafrikanischer Staat

Roman von James Joyce fossiler Brennstoff

französisch: gesehen

Verrat

bis 12.1.2019

2.18 . + 31.1 2 1 . 4 2 Am net!

altniederl. Kupfermünze

3

schicksalhaft

Papageien Neuseelands

einfache Rechenaufgabe

7

Sinfonie Beethovens

ein Emirat

schweiz. Grundpfandrecht

Gemeindevertretung

1 Fluss durch Bern

Halbinsel in Ostasien

eine Tonart

4

Kosename für Genoveva

Bruder von Fafnir

3

4

DEIKE-PRESS-2127-41

5

6

7

8

9

10

11

12

U T K

10

Schalenlebewesen

2

Weinregion in der Eifel

Frauenkurzname

Vorderrheintal oberh. Disentis

1

N griechischer Buchstabe

vorsichtig

Anfängerin

9

Passionsspielort in Tirol

P C L A AG N I A A T B E W A E O T H U AR S I R AU E N K L E R Z R U E E S U T T S E K E L L I G E T N I N T GO E

P R A R T B E R R R E

chem. Zeichen für Zinn

oberer Teil des Hemdes

Schweiz. Komponist, † 1989

Auflösung des letzten Rätsels

Kundendienst

Haarknoten (Mz.)

englisch: nach, zu

6

Segelleine

Wintersportort im Kt. Bern

Einzelperson

wahrscheinlicher Sieger

Frühlingsstrauch

Frauenname

elektr. Informationseinheit

Schweiz. Musiker (DJ. ...) Insel der Kapverden

Stammvater

Lichtbild

chemibayrisch: sches ruhig Element

höllisch

eingezäuntes Land

ein Gewürz

übertriebene Sparsamkeit

Redner der Antike

subarktischer Hirsch

Gewinner vom letzten Rätsel: I. Maurer, Tägerwilen

Vorname v. Schauspieler Sharif

Warngerät

Schwermetall

Lebensgemeinschaften

Gewinn: Gutschein von sitDOWN im Wert von Fr. 50.–

Lichtkranz

Kontrahent

dörfliches Gebiet

Line-Eid-Str. 7 · Industriegeb./Stromeyersdorf D-78467 Konstanz · www.sitdown-bodensee.de

Schlag beim Tennis

Fussel

deutsches Adelsprädikat

2

langweilig

‚Vater‘ in der Kindersprache

Nachrichten

Bergweide

Kinderfrau (engl.)

Konstanz französischer Männername

Insektenpuppe

Saatgut

hr geöff bis 14 U

chem. Zeichen für Tellur

unlängst erstelltes Gebäude

11 Alpenbewohner

Staat in Hinterindien kirchliche Amtstracht

bereits

8

POL STER MÖBEL LST RMÖBEL V ORTEILSW OCHEN VORTEI WOCHEN

Diskussionsredner USösterr. Filmstar (Peter)

int. Kfz-K. Jugoslawien

germanische Gottheit

Blitz und Donner

5

unbestimmter Artikel

Wasserstrudel

12

ohne Inhalt

Bund, Bündnis

Schweiz. PapstSängerin name (Vera)

Verladebühne

erster Generalsekretär der UNO

Niveau (engl.)

eine Zitatensammlung

dt. Regisloyal seur (Helmut)

S Z

A E T T S T E A S L N GA E U N R E I F AR E UG M BOG E R L R N I E E R I E R AR E R N R E

K B A A A V N UMM E R N K O E AC H S P RO I D T V E R S O L B I N N E A P I D AR G E P L A E N L AN L RO S

U F R R OH S E N A L ON OB I A E F U E MU T S E E S AN D E L E V E

S A E T O E H E T AR B R E A A S E S S L I T RO S A L E

B S E A F T

O S T D A L I N L UG A

V N T O R E R E R E I K E L D I S E G E N S K T I A D R V ON E O R AN V R I O U S T N E T

M E R I T E N

LEIDENSCHAFT

Senden Sie das Lösungswort bis Mittwoch, 19. Dezember 2018, per Postkarte oder E-Mail an: KreuzlingerZeitung, Bahnhofstraße 33b, 8280 Kreuzlingen oder an gewinnspiel@kreuzlinger-zeitung.ch (mit Adresse).


Tägerwiler Post Die lebendige Zeitung einer lebendigen Gemeinde

14. Dezember 2018

Nr. 50

Täglich am Nachmittag Handarbeitsrunde ab 14 Uhr im Café Rebhüsli «Lismerstammtisch»

Jeden Mo., Di. und Do. Vormittag 10 bis 10.30 Uhr Gruppenturnen im Bastelzimmer

Zwei Mal im Monat am Mittwoch Nachmittag Ab 14 Uhr Alltagsgestaltung und Aktivierung im Bastelzimmer mit Frau Lehmann

Die GTT Tägerwilen zeigte an den Schweizer Meisterschaften eine beachtliche Leistung.

Bild: zvg

Erneuter Vizeschweizermeistertitel für das GTT Tägerwilen Am 1. und 2. Dezember fanden die Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen der Jugend in Kreuzlingen statt. 2800 Jugendliche im Alter zwischen sechs und 17 Jahren durften ihr Können in verschiedenen Kategorien darbieten. Ein herzliches Dankeschön an die Gymnastik-Gruppe Kreuzlingen, die diesen Grossanlass hervorragend organisierten. Das GTT startete am Samstag mit Jugend A bis 16 Jahren in der Disziplin Boden und am Sonntag boten die Turnerinnen der Kategorien B bis zwölf Jahre in den Disziplinen Schulstufenbarren und Gerätekombination ihr Können. Für einige Turnerinnen der Kategorie B war es der allererste Wettkampf überhaupt und die Aufregung war deutlich zu spüren.

Trotz der knapp bemessenen Vorbereitungszeit von nur drei Wochen (auf Grund der Turnshowaufführung) zeigten alle Turnerinnen Bestleistungen und so erhielten die Bodenkür der Jugend A trotz einiger Sturz-Wertungsabzüge die Note 8.67.

Nur Eschlikon war besser

Die erste Schulstufenbarren Kür des GTT wurde an diesem Wettkampf zum ersten Mal gezeigt und belegte den 6. Rang. In der Disziplin Gerätekombination erreichten die Mädchen den 2. Platz und somit den Viezemeistertitel mit der Note 9.15. Sie unterlagen dem fünffachen Schweizermeister Getu Eschlikon. Mit der Teilnahme an verschiedenen Wettkämpfen und der Turnshow

in Tägerwilen blicken wir auf ein doch sehr intensives und erfolgreiches Jahr 2018 zurück. Bereits jetzt schon stehen die Vorbereitungen für das Eidgenössische Turnfest 2019 in Aarau vor der Tür, wo wir gemeinsam mit der LAR Tägerwilen-Kreuzlingen mit den Aktiven sowie der Jugend starten werden. Nun gönnen wir uns aber etwas Ruhe und geniessen die Vorweihnachtszeit in vollen Zügen. Im Namen des GTT-Leiterteams bedanken wir uns herzlichst bei den Mädels für ihre Leistung, Ehrgeiz und Energie die sie das ganze Jahr hindurch erbracht haben! Auch bedanken wir uns bei allen Eltern, Freunden und Turnkolleginnen für die Unterstützung des GTT-Teams. Esin Özcan

Jeden Fr. Nachmittag ab 14.30 Uhr Flegel Kaffee mit Frau Isteri und Frau Lehmann im Flegel

Freitag, 14. Dezember Gottesdienst 10 Uhr im Bastelzimmer

Mo., 17. Dezember Filmclub 14.30 Uhr im Bastelzimmer

Mittwoch, 19. Dezember Singen – Bindersgartenchörli 9.30 Uhr im Bastelzimmer

Montag, 24. Dezember Herzlich Willkommen zur Weihnachtsfeier 15.30 Uhr im Café Rebhüsli Wir wünschen viel Vergnügen !

Musikunterricht – jetzt anmelden Musikunterricht in Tägerwilen – jetzt anmelden! Perkussions- oder Blasinstrumente wie Querflöte, Klarinette, Oboe, Saxofon, Trompete, Waldhorn, Tenorhorn und Posaune werden für jung und alt

angeboten! Gratis Schnupperlektion! Neu auch das Musik Karussell für Kinder ab vier Jahren! Anmeldeschluss ist der 15. Dezember! Weitere Infos über www.jmsarbon-horn.ch oder

www.mvtaegerwilen.ch. Bei Fragen steht Ihnen der Schulleiter Thomas Gmünder oder die Ausbildungsverantwortliche Janine Dütsch gerne zur Verfügung. Musikverein Tägerwilen


26

TÄGERWILER POST

Nr. 50

Wortschatz kommt

KIRCHEN-AGENDA Evang. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben Freitag, 14. Dezember 10 Uhr Gottesdienst im Bindersgarten (Pfarrer Philipp Widler) in ökum. Offenheit

Ru do lp h, Maria & Wichtel

Auf Anfang Jahr zeichnet sich eine grosse Änderung für «Wortschatz, christliche Bibliothek und mehr …» in Fruthwilen ab. Nach vier Betriebsjahren plant der ehrenamtlich geführte Verein den Umzug nach Tägerwilen. Die Vision der Initiantinnen ist, einen Ort der Begegnung mitten im Dorf zu schaffen, wo sich Menschen unkompliziert verabreden und ein offenes Ohr in einer gemütlichen Umgebung antreffen können. Ein weiteres Standbein werden der Ausleih von Medien aus christlichen Verlagshäusern und ein Angebot an verschiedenen Events mit Tiefgang sein.

Finn laden zum Weihnachtsfes t ein

18.30 Uhr JAM im Pavillon

Samstag, 15. Dezember 14 Uhr Jungschar «Vollträffer» 18.20 Uhr «20ab» Junge Erwachsene, Weihnachtsfeier

Sonntag, 16. Dezember 9.45 Uhr Gottesdienst zum 3. Advent (Pfarrer Hermann Maywald), Musik: siehe sep. Artikel, mit Kindergottesdienst, Teenstreff und Kinderhüeti, Kollekte: Hilfe für Mensch und Kirche, anschl. «Chilekafi»

Sponsoren gesucht!

Für den Innenausbau des neuen Lokals an der Hauptstrasse 54 werden Sponsoren mittels Crowdfunding gesucht.

www.lokalhelden.ch/ wortschatz-erlebniskaffee

Mittwoch, 19. Dezember 9.30 Uhr Moms in Prayer, Kirchweg 8 Donnerstag, 20. Dezember 9 Uhr «Chrüsimüsi-Chrabbelgruppe», Kirchweg 8

Kath. Kirchgemeinde Bruder Klaus Kirche www.kath-kreuzlingen.ch

Sonntag, 16. Dezember 9.15 Uhr Hl. Messe

Mittwoch, 19. Dezember 6.15 Rorate-Gottesdienst, anschl.

WEIHNACHTSVERKAUF Nach unserem Erfolg am Weihnachtsmarkt , gibt es am Sonntag, 16. Dezember, einen Verkauf von Holzofenbrot, Zöpfen, Guetsli, Bireweggen, Stollen, Linzertorten und Spitzbuben in unserer Garage. Zum Aufwärmen gibt’s Glühwein und zur Stärkung Gulaschsuppe und Pizza. Herzlichen Dank für eure Unterstützung am Weihnachtsmarkt. Fam. Ruedi Dütsch, Hauptstrasse 76

Zmorge

FCTchurch ref. Freikirche Zecchinel Zentrum Sonntag, 16. Dezember 10 Uhr Familiengottesdienst Thema: Vorfreude

Do., 20. Dezember

Anzeige

CHRISTBAUMuswahul &me VERKAUF

♦ Sa. 15.12. von 10 bis 16 h ♦ Do. 20.12. von 16 bis 19 h ♦ Fr. 21.12. von 16 bis 19 h ♦ Sa. 22.12. von 10 bis 16 h

9.15 Uhr Toddlers (Chrabbelgrup-

Dekozweige durchgehend am Stand Hans Schümperli & Urs Biefer 8273 Triboltingen Infos unter 079 430 92 81 Wir freuen uns auf ihren Besuch!

toddlers.fct.church

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN beim Gemeindepräsidenten Samstag, 15. Dezember 10 Uhr bis 11.30 Uhr

♦ Di. 18.12. von 10 bis 18.30 h ♦ Mi. 19.12. von 10 bis 17 h

Triboltingen Bei Biefers - Hauptstrasse 22

Während der Adventszeit ist im Wortschatz in Fruthwilen ein kleiner aber feiner Hausweihnachtsmarkt eingerichtet. Während der Öffnungszeiten sind Geschenke erhältlich, die man nicht überall findet. Dekorative Betonkunst aus der Werkstatt von Brigitte Mosimann, Neftenbach; Quilts zu Weihnachten näht Melanie Etzweiler, Uesslingen und beim Projekt Wüstenperle findet man Geschenke fürs kleinere Portemonnaie. Feines aus dem Weckglas verkauft Irene Kolb, Tägerwilen und die Kinder der Arche haben herrliche Weihnachtsguezli gebacken. Zum Aufwärmen wird ein würziger Glühwein serviert (ohne Alkohol). www.wortschatz-biblio.ch

Nächste Sprechstunde

A ä sse H-B Gro che C fris Tägerwilen Bei Lussis - Palmenweg 9

pe für Kids unter fünf Jahren) mit Kaffeepause für Eltern

14. Dezember 2018

Holzbau Innenausbau Treppenbau Wärmedämmung Fensterläden Kundenarbeit

071 664 15 62 info@holzbau-ilg.ch www.holzbau-ilg.ch

Per E-Mail können Sie mich ausser während meiner Ferien aber immer erreichen. markus.thalmann@taegerwilen.ch Termine nach Vereinbarung sind jederzeit möglich. Nächste Sprechstunde voraussichtlich am 5. Januar 2019. GEMEINDEPRÄSIDIUM TÄGERWILEN


Nr. 50

TÄGERWILER POST

14. Dezember 2018

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

VERANSTALTUNGEN Freitag, 11. Januar

Weihnachtsgeschenk

Premiere Theaterkomödie «TaxiTaxi» 20 Uhr, Bürgerhalle Theater Tägerwilen Weitere Vorstellungen: 12./13./18./19./25./26. Januar Beginn 20 Uhr, sonntags 15 Uhr

Falls Sie noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk sind, wie wäre es mit dem Buch «Tägerwilen, ein Thurgauer Dorf im Wandel der Zeit». Das Buch hat eine riesige Spannweite und erzählt die Geschichte von Tägerwilen von der Vorzeit, bis in die unmittelbare Gegenwart. Die Steinzeitmenschen, Kelten, Römer und Alamannen haben darin Platz gefunden, ebenso wie der Bau der Autobahn A7 und der Mittel-ThurgauBahn. Die Geschichte um Konstanz, das Schloss Castell und spezielle Beiträge über Persönlichkeiten die Tägerwilen hervorgebracht oder beherbergt hat sind mit zahlreichen Bildern und Texten ebenso enthalten.

Dienstag, 19. Februar

20 Uhr, Bürgerhalle Informationsversammlung zur Hauptstrassengestaltung Lindenstrasse bis Hertlerkreisel

Ein Ansichtsexemplar finden Sie am Schalter der Gemeindeverwaltung. Dort können Sie das Buch auch gleich zum Weihnachtsaktionspreis von 30 anstatt 48,50 Franken beziehen. Diese Aktion gilt bis Freitag, 21. Dezember.

Mittwoch, 13. März

17. Think-Veranstaltung 19 Uhr, Räumlichkeiten der GDELS-Mowag GmbH

GEMEINDEVERWALTUNG

Yoga-Kurse für dich Abendkurs jeweils am Mittwoch von 19.30 bis 21 Uhr. Er beginnt am 9. Januar 2019. Morgenkurs jeweils am Donnerstag von Yoga-Lehrerin Maya 9.30 bis 9.45 Uhr. Nüesch. (Bild: zvg) Dieser beginnt am 10. Januar. Der Yoga-Kurs findet an der Rickstrasse 10, in Tägerwilen statt. In beiden Kursen hat es noch ein paar wenige Plätze frei. Falls Du schon etwas Yoga-Erfahrung hast, das Neue Jahr mit Bewegung und positiver Energie starten möchtest, bist Du bei uns richtig. Yoga hilft Dir zur Ruhe zu kommen, dich zu entspannen, aber auch deine Muskelkraft zu stärken und deinen Körper geschmeidig zu halten. Die Übungen sind tiefgreifend und unterstützen dich das herausfordernde Leben kraftvoll und positiv anzupacken. Die erste Lektion ist eine Probelektion und gratis. Bist du neugierig? Dann melde dich bei mir. Maja Nüesch, Yogalehrerin BYV, 071/664 20 77, maja.nueesch@gmx.ch, www.sonnen-yoga.ch. Ich freue mich von dir zu hören und stehe dir bei Fragen sehr gerne zur Verfügung. eingesandt

27

Captains-Dinner schenken Wäre ein Gutschein für ein CaptainsDinner zu Gunsten des Umbauprojektes Seemuseum eine Idee? Am Freitag, 29. März, 19 Uhr verlässt ein Schiff der Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein den Kreuzlinger Hafen. Um 22 Uhr ist die Abendfahrt vorbei. Dazu ein köstliches „ApfelMenu“, gekocht und serviert vom Restaurant Schloss Seeburg, alles in stimmungsvoller Atmosphäre mit Musik und kleinen Überraschungen. Die

Schifffahrt, inklusive Drei-Gang Menü, Mineralwasser und Kaffee sowie ein Unterstützungsbeitrag an die Möbilierung des Gewölbekellers kostet 195 Franken. Die Platzzahl ist beschränkt. Reservierungen sind ab sofort unter info@seemuseum.ch oder 071 688 52 42 möglich. Weitere Informationen finden Sie auf www.seemuseum.ch Stiftungsrat Seemuseum Kreuzlingen

Norbert Geissler.

Bild: zvg

Advent mit An unsere treue Kunden Dudelsack

aus Tägerwilen Das Lagerhaus Tägerwilen bleibt vom 22. Dezember bis am 3. Februar 2019 geschlossen. Während dieser Zeit bedienen wir Sie natürlich gerne von Siegershausen aus. Ab 4. Februar 2019 ist das Lagerhaus Tägerwilen wieder von Montag bis Freitag jeweils von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Wir freuen uns, Sie dann wieder im Lagerhaus Tägerwilen bedienen zu dürfen. Für Ihr Verständnis danken wir Ihnen. Wir wünschen Ihnen eine ruhige und fröhliche Adventszeit und alles Gute für das Jahr 2019.

Öffnungszeiten der Landi Kemmental

– Lagerhaus Tägerwilen: Montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr, nachmittags und samstags geschlossen (Tel. 071 669 11 44). – Lagerhaus Siegershausen: Wochentags von 7.30 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 18 Uhr, samstags von 7.30 bis 12 Uhr (Tel. 071 699 16 16). – Dorfladen Siegershausen: Wochentags von 6.30 bis 12.15 Uhr und von 13.30 bis 18.30 Uhr, samstags von 6.30 bis 16 Uhr (Tel. 071 699 18 77). eingesandt

Im Gottesdienst zum 3. Advent am 16. Dezember wird als Gast Norbert Geissler aus Konstanz zu hören sein, welcher die verschiedenen DudelsackTypen (wie Böhmischer Bock, Schäferpfeife, Hümmelchen, Dudey) – mit Gotthart Hugle an der Orgel – musikalisch vorstellt. Es werden also eher ungewohnte Töne in der Tägerwilen Kirche zu hören sein, welche die Gottesdienstbesucher aber umso mehr in den Advent einstimmen sollen. Zu diesem besonderen Gottesdienst mit Pfarrer Hermann Maywald sowie zum anschliessenden «Chilekafi» laden wir Sie herzlich ein. Evang. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben


28

TÄGERWILER POST POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN Schliessung der Büros der Gemeindeverwaltung und der Aussenanlagen über Weihnachten/Neujahr

Wie in den vergangenen Jahren bleiben die Büros der Gemeindeverwaltung, der Technischen Betriebe sowie der Werkhof und die Kompostieranlage in der Weihnachtswoche ab Montag, 24. Dezember, bis und mit Mittwoch, 2. Januar 2019 geschlossen. Gerne bedienen wir Sie wieder nach den Feiertagen, ab Donnerstag, 3. Januar 2019, 8.30 Uhr. Redaktionsschluss Tägerwiler Post Die letzte Täpo-Ausgabe im Jahre 2018 erscheint am 21. Dezember. Der Redaktionsschluss bleibt unverändert. Die erste Ausgabe im neuen Jahr erscheint am Freitag, 11. Januar 2019. Todesfälle Bei Todesfällen kann das Bestattungsamt unter der Telefonnummer 071 666 80 19 jederzeit erreicht werden. Kehrichtabfuhr Weihnachten/Neujahr Die Kehrichtabfuhr von Mittwoch, 26. Dezember entfällt und wird am Freitag, 28. Dezember nachgeholt. Die Abfuhr von Mittwoch, 2. Januar 2019 entfällt ebenfalls und wird am Freitag, 4. Januar 2019 nachgeholt. Öffnungszeiten Werkhof/Annahmestelle Die Annahmestelle beim Werkhof ist ab Montag, 24. Dezember bis und mit 2. Januar 2019 geschlossen. Öffnungszeiten Kompostieranlage Tägerwilen Die Kompostieranlage ist ab Montag, 24. Dezember, bis und mit 6. Januar 2019 geschlossen. Näheres zu den Tageskarten, dem Silvesterläuten und der Christbaumentsorgung finden Sie auf den Seiten der Tägerwiler Glückwünsche S. 16 und 17. Am 11. Februar 2019 und am 4. März 2019 sind die monatlichen Touren und ab 18. März 2019 beginnt die Grüngutsammlung im Zwei-Wochentakt. Nez Rouge Ostschweiz ist eine Freiwilligenorganisation. Sie bittet Einwohnerinnen und Einwohner nach Feierlichkeiten den öffentlichen Verkehrs zu benutzen oder sich darauf zu einigen, dass kein Alkohol am Steuer im Spiel ist. Falls es zu einer Ausnahmesituation kommen sollte rufen Sie Nez Rouge unter 0800 802 208 an. Sie werden dann in Ihrem Auto nach Hause begleitet. Nutzen Sie das Angebot, damit Unfälle verhindert werden können. Allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern wünschen der Gemeinderat und das Personal der Gemeindeverwaltung eine schöne Adventszeit, frohe und gesegnete Weihnachtstage, für das Jahr 2019 alles Gute, viel Erfolg und vor allem beste Gesundheit. GEMEINDERAT UND GEMEINDEVERWALTUNG TÄGERWILEN

LESERBRIEFE Hetzkampage Mit dem Leserbrief von letzter Woche übertrifft sich Hans Riethmann selbst in seiner wochenlangen Hetzkampagne gegen das Projekt Kunstrasen. (Spärliche) Fakten vermischt er mit plumpen Behauptungen, Unwahrheiten und Beleidigungen frisch fröhlich. Missliebige Tatsachen und andere wichtige Aspekte wie beispielsweise die Entstehungsgeschichte der Sportanlage werden ausgeblendet. Meines Wissens hat der Gemeinderat Herrn Riethmann und den von ihm zitierten Rasenexperten (der übrigens auch Kunstrasen baut) sowie andere Involvierte vor einer Woche eingeladen, um deren Argumente in die Überlegungen einzubeziehen. Und gleichentags wird der erwähnte Leserbrief publiziert. Ist das konstruktive Politik? Fairplay bestimmt nicht. Ob das vorgestellte System eines Wintersportrasens im Tägerwiler Kontext funktionieren kann und vor allem ob es – wie von Herrn Riethmann behauptet – günstiger kommt, steht noch in den Sternen. Dies ist Gegenstand von Abklärungen. Für den FCT steht im Übrigen lösungsunabhängig die Sanierung der Spielfelder und die gleichzeitige Möglichkeit einer über das Jahr besseren Nutzung (Kapazitätserweiterung) im Vordergrund. Herr Riethmann, gönnen Sie sich und uns doch ein paar ruhige Tage im Advent, bevor sie Anton Ellenbroek, Ehrenpräsident FC Tägerwilen wieder losschiessen. Was wird da gespielt? Auf den Fussballplätzen in Tägerwilen soll Fussball gespielt werden – aber was «drum herum» gespielt wird ist weniger klar. So ist der überraschende Auftritt eines Lehrers aus Ermatingen an der Gemeindeversammlung vom 3. Dezember (wer hat ihn aufgeboten – der Gemeindepräsident oder der Gemeinderat?) undurchsichtig, zumal ihm ohne zeitliche Limitierung der Sprechzeit Gelegenheit geboten wurde, seine Sicht der Dinge zum Fussball-Gelände Tägermoos darzulegen. Dass ausgerechnet einer aus der Führungsriege des Fussballclubs der richtige Referent ist, kann in Frage gestellt werden, ist er doch nicht Teil einer Lösung sondern Teil des Problems. Denn schliesslich hat der FC Tägerwilen es nicht fertig gebracht, mit einem Belegungsplan für die insgesamt fünf Spielfelder für die gleichmässige Belastung der Rasenflächen zu sorgen. Die ungleichmässige Belastung der Spielfelder ist aber nur einer der Gründe für den jetzigen Zustand der Rasenflächen. Zumindest ebenso ins Gewicht fällt die unsachgemässe Pflege: Wässerung zum falschen Zeitpunkt und in nicht angemessener Menge, zu tiefes Mähen, Aerifizieren mit falschem Gerät (Vollmeissel statt Hohlmeissel), fehlendes oder zu spätes Ausbessern von schadhaften Rasenstellen und so weiter. Dem verantwortlichen Chef des Bauamts als Leiter des Einsatzkommandos Tägermoos muss die Frage gestellt werden, ob ihm überhaupt entsprechend geschultes Personal für die fachgemässe Pflege der Rasenflächen Hans Riethmann, Tägerwilen zur Verfügung steht. Für weitere Details: Tel. 071 667 08 22.

Nr. 50

14. Dezember 2018

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Bauauflage Öffentliche Auflage vom 14. Dezember bis 14. Januar Gesuchsteller und Grundeigentümer Ditaranto Sabrina und Saverio Oberstrasse 53, 8274 Tägerwilen Bauvorhaben Wintergarten Liegenschaft Nr. 1606 Lage Oberstrasse 53 Gesuchssteller und Grundeigentümer Riekenberg-Hamm Julika und Hamm Dirk, Spulackerstrasse 10 8274 Tägerwilen Bauvorhaben Änderungsgesuch Neubau Wohnund Bürogebäude (Gebäudehöhe ändert) Liegenschaft Nr. 1027 Lage Wigärtlistrasse 7 Wer ein rechtliches Interesse nachweist, kann während der Auflagefrist gegen das Bauvorhaben beim Gemeinderat schriftlich und begründet Einsprache führen.

BAUSEKRETARIAT

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Die neuesten Zahlen Einwohner per 31.10.18:

4639

+ Zuzüger Schweizer 5 + Zuzüger Deutsche 14 + Zuzüger andere Ausländer 12 + Geburten 2 - Wegzüger Schweizer 6 - Wegzüger Deutsche 12 - Wegzüger andere Ausländer11 - Todesfälle 2 Einwohner per 30.11.18: • davon Schweizer • davon Ausländer – davon Italiener – davon Deutsche – davon Mazedonier – andere Nationalität Nicht enthalten: • Kurzaufenthalter • Asylsuchende • Vorläufige Aufnahme • Nebenwohnsitz

4641 2963 1678 187 1112 102 287 41 3 5 53

Einwohnerkontrolle


KREUZLINGEN • 29

KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018

Glücksrad im Ziilcenter zugunsten von Tieren

POLIZEIFUNK Velofahrer verletzt

Kreuzlingen. Sie rufen mich Sena und sagen ich sei eine lustiges Katzenmaiteli. Mir ging es sehr schlecht doch dank der Tierhilfe bin ich heute schmerzfrei und geniesse mein Katzenleben.

In Not geratenen Tieren helfen

Damit die Tierhilfe Schweiz helfen kann braucht Sie Ihre Unterstützung. Kommen Sie doch am Samstag, 15. Dezember, ins Ziilcenter nach Kreuzlingen, drehen am Glücksrad und helfen damit aktiv Geld für in Not geratene Tiere zu sammeln. Wir freuen uns auf Sie. Wenn Sena ihr Herz erobert hat, so erzählen wir Ihnen gerne mehr von ihr. Weiter Informationen unter Tel. 071 648 15 07 oder www.tierhilfe-schweiz. ch. eingesandt Dank der Tierhilfe lebt Sena heute schmerzfrei.

Bild: zvg

Ein Garten birgt viel Wissen in sich «Gartenleben im Alter» heisst das frisch erschienene Buch von Petra Hagen Hodgon, Kunsthistorikerin in Zürich, und Peter Eberhard, in Kreuzlingen lebender pensionierter Architekt. Bei der Buchvernissage am 11. Dezember im Trösch stellten die Autoren ihr Werk vor. Kreuzlingen. Das Buch ist nicht die erste Zusammenarbeit der beiden Forschenden zum Thema Gartengestaltung in Gemeinschaft, und speziell im Alter. Hodgon leitet die Forschungsgruppe «Grün und Gesundheit» im Fachbereich «Urbane Grünräume» an der Züricher Hochschule für angewandte Wissenschaft (ZHaW). Peter Eberhard lehrte Umweltgestaltung, Architektur und Designgeschichte an der Züricher Hochschule der Künste (ZhdK). Gemeinsam forschten sie viele Jahre zum Thema gemeinsam angelegte Gärten sowie den damit einhergehenden sozialen und ästhetischen Fragestellungen. 2016 veröffentlichten sie im Architektur-Heft «Hochparterre» ihr Forschungsprojekt «Grünräume für die zweite Lebenshälfte».

Kreuzlingen. Ein Velofahrer wurde am Montagmorgen in Kreuzlingen bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen. Eine unbekannte Autolenkerin fuhr kurz vor 10 Uhr auf der Bernrainstrasse in den Kreisel Untersee-/Konstanzerstrasse ein und übersah dabei gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau einen Velofahrer, der sich bereits im Kreisel befand. Es kam zur Kollision und der 39-Jährige stürzte zu Boden. Die Unfallverursacherin hielt bei der Bushaltestelle Rebstockplatz an und erkundigte sich nach dem Befinden des Velofahrers, anschliessend setzten die beiden ihre Fahrt fort. Später verspürte der Velofahrer Schmerzen im Oberschenkel und begab sich in ärztliche Behandlung. Die Autofahrerin wird zwischen 65 und 70 Jahre alt beschrieben und war mit einem VW Golf unterwegs. Zeugenaufruf Die Autofahrerin und Personen, die Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Kreuzlingen unter 058 345 20 00 zu melden.

Einbrecher verhaftet

Kreuzlingen. Die Kantonspolizei Thurgau hat am Montagabend in Kreuzlingen drei mutmassliche Einbrecher festgenommen. Kurz nach 20.30 Uhr erhielt die Kantonspolizei Thurgau die Meldung, dass Personen in einem Clublokal im Seeburgpark herumschleichen würden. Als die ersten Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau eintrafen, stellten sie ein aufgebrochenes Fenster fest. Die Täter waren bereits geflüchtet. Peter Eberhard Petra Hagen Hodgson mit ihrem neuesten Werk.

den Gesichtspunkten der Biodiversität im städtischen Raum und der Nachhaltigkeit. Eberhard lebt seit rund zehn Jahren im Kreuzlinger Wohnprojekt 44+. Bei der Planung des «futuristischen Gebäudes aus Stahl, Beton und Glas» in der Bodanstrasse 10 habe man den Garten völlig vergessen, erzählt Eberhard, «das war ein Schock.» Daraufhin gründeten die Bewohnerinnen und Bewohner eine Arbeitsgruppe, die sich mit den Wünschen und Gegebenheiten zum Veränderte Bedürfnisse im Alter Thema Garten auseinandersetzte. Im Im aktuell erschienenen Werk «Garten- Buch wird dieser Prozess anhand von leben im Alter – 66 Schritte zu einem 66 Schritten und Fragestellungen rund gemeinsam gestalteten Garten» befas- um Gartenplanung und -gestaltung besen sich Hodgon und Eberhard vertieft handelt. «Unser Projektziel war, von der mit der Gartenplanung für alternde Nutzer- und nicht von der Planerseite Menschen – sowohl theoretisch als her zu denken», erläutert Hodgon, auch praktisch –, beleuchten den Gar- «Was suchen die Menschen im Garten von kulturhistorischen Aspekten ten?» her, über die Möglichkeiten für ein soziales Miteinander und die Vorteile, die Gärten gegen Betonwüste ein Garten für Körper und Gesundheit Aus früheren Forschungen fliessen Erbietet, und nicht zu vergessen, unter fahrungen aus unterschiedlichen Ge-

Bild: js

meinschaftsgartensituationen ein. Es können Menschen aus verschiedenen Kulturen, Generationen und mit sehr diversen Bedürfnisse aufeinander treffen. Manche suchen im Garten Ruhe und Rückzug oder Inspiration, andere wollen gemeinsam feiern, manche tätlich Gärtnern mit umgraben, anpflanzen und ernten. Die Autoren gehen auch darauf ein, wie man diesen Interessenskonflikten begegnen kann, um das Projekt eines gemeinsamen Gartens für alle zufriedenstellend zu lösen. Vizestadtpräsidentin Dorena Raggenbass zeigte sich stolz auf dieses Buch und das Kreuzlinger Projekt 44+. Kreuzlingen war früher eine Gartenstadt. Im Zuge des verdichteten Bauens seien viele Grün- und Gartenflächen verloren gegangen. «In den letzten Jahren wird wieder mehr erhalten und wir von der Stadt tragen Sorge für Gärten und Parks.» Vielleicht könne das vorliegende Buch dabei helfen, Kreuzlingen wieder mehr zu einer Gartenstadt zu machen. Judith Schuck

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten wenig später drei dringend Tatverdächtige angehalten und kontrolliert werden. Die mutmasslichen Einbrecher, Algerier im Alter von 18 und 19 Jahren, wurden für weitere Abklärungen inhaftiert. Der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau sicherte die Spuren am Tatort. Die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen hat eine Strafuntersuchung eröffnet.

Fussgängerin verletzt

Kreuzlingen. Nach einem Verkehrsunfall in Kreuzlingen musste am Montag eine Fussgängerin ins Spital gebracht werden. Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau war eine 61-jährige Autofahrerin kurz vor 15 Uhr auf der Seestrasse in Richtung «Klein Venedig» unterwegs. Kurz nach der Unterführung kollidierte sie mit einer Fussgängerin, die den Fussgängerstreifen überquerte. Die 14-Jährige wurde mittelschwer verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Kapo TG


30 • LESERBRIEFE

KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018

Weihnacht für Geflüchtete

LESERBRIEFE Habe ich da etwas verpasst? Ich lese in der letzten Ausgabe, dass die Rücktrittsforderung an die Adresse René Zweifels breit abgestützt von allen Behördenmitglieder mitgetragen wurde. Warum hat man dies nicht von Anfang an so kommuniziert? Man hätte so aufkommende Gerüchte mindestens eindämmen können. Aufgrund der in dieser Zeitung veröffentlichten, zum Teil peinlichen Leserbriefen im Einklang mit den Kommunikationspannen der Schulbehörde, entstand der Eindruck, es handle sich um die Rücktrittsforderung einiger weniger Behördenmitglieder. Ich danke der Schulbehörde für die Aufklärung, bin gespannt auf den Untersuchungsbericht und hoffe auf eine fundierte und sachliche Aufarbeitung des Geschehenen. Sergio Federi, Kreuzlingen www.boulevardshopping.ch Die Webseite mit achtzig am Boulevard domizilierten Fachgeschäften, Dienstleistern und anderen Firmen ist online. Über diese Seite hat man direkten Zugriff auf die Homepage dieser Firmen, sofern diese eine Homepage haben. Alle achtzig auf einen Blick. Das erleichtert das Stöbern auf Seiten, von denen man im Moment die Zugangsadresse nicht kennt, oder noch gar nicht wahrgenommen hat, dass es dieses Geschäft am Boulevard gibt. Zudem werden künftig die aktuellen Angebote, Aktionen und sonstigen Aktivitäten abrufbar sein. Diese Funktion wird ab Januar verfügbar sein, da die entsprechenden Infos zuerst erfasst und koordiniert werden müssen. Roger Cotting, Kreuzlingen Katastrophale Flüchtlingspolitik Ein junger Eritreer wird trotz bester Integrationsaussichten ausgewiesen. B.›s Asylantrag war im März 2017 abgelehnt worden. In Panik tauchte er darauf nach Deutschland ab. Es gelang uns, der Thurgauer Flüchtlingshilfe, ihn per Bus aus Norddeutschland und unbemerkt über die Grenze zurück zu lotsen. Der Anwalt des HEKS (Hilfswerk der Evangelischen Kirche der Schweiz) legte beim zuständigen Bundesverwaltungsgericht in St. Gallen Berufung ein. Ende November, ein Jahr und acht Monate später traf die endgültige Ablehnung ein. B. hat nun drei gleich abschreckende Möglichkeiten: die Rückkehr nach Eritrea, das erneute Untertauchen im Ausland und die «Nothilfe». Erstere kommt für ihn nicht in Frage: Keiner weiss, was passieren wird, wenn er eritreischen Boden betritt. Die Schweiz unterhält dort noch nicht mal eine diplomatische Vertretung. Wer eine monatelange gefährliche

Reise durch Äthiopien, den Sudan, Libyen und ganz Italien, nachdem er in Mittelmeer aus Seenot gerettet wurde, bis nach Chiasso hinter sich hat, will nicht zurückkehren. Dazu mag kommen, dass er als Gescheiterter in sein Dorf zurückkäme, wo die Familie und Verwandte viel Geld für die Reise zusammengeklaubt haben. Die zweite ist nicht besser: Im Ausland landet er auf der Strasse, unter Dealern oder wird von der Polizei aufgegriffen und zurückgeschafft. Die Nothilfe bedeutet, auf unbestimmte Zeit in einer kantonalen Massenunterkunft ohne Sozial- , nur noch mit Sachhilfe (Nahrung, Kleidung) zu landen. Dort könnte er immerhin nach fünf Jahren unterbrochenem Aufenthalt in der Schweiz ein neues Bleibegesuch stellen. Wenn er aus dem Ausland zurückgebracht würde, wäre auch diese unsichere Möglichkeit dahin. B. ist im Sommer 2015 als Minderjähriger im Empfangszentrum des Bundes in Kreuzligen angekommen und hatte dort, weil er minderjährig war, sehr schnell sein erstes Interview. Das zweite folgte sehr viel später in Bern. In den ersten beiden Jahren Jahren hatte er in seiner Gemeinde zweimal wöchentlich eine Stunde Deutschunterricht, und bei uns im Lokal der AGAThu (Arbeitsgruppe für Asylsuchende Thurgau) an einem Abend in der Woche eineinhalb Stunden. Er konnte zu wenig Deutsch für Arbeitseinsätze oder eine Schnupperlehre. Also machte er sich neben dem Fussballspielen in seiner Wohngemeinde Salenstein am Untersee nützlich, etwa beim Schultheater. In der Flüchtlingshilfe bin ich seit Winter 2017 sein Pate und habe allmählich sein Vertrauen gewonnen – er ist ein Bub aus einem Dorf im Hochland. Wir haben über sein Land, seine Familie und die Schweiz gesprochen. Geflohen sei er, weil ihn die Polizei auf dem Heimweg von seinem Schulort in sein Heimatdorf verhaftet habe. Sie glaubte, er wolle sich ins nicht weite entfernte Äthiopien absetzen und verhaftete ihn. Gegen Kaution und das schriftliche Versprechen, sich in den nächsten sechs Monaten nicht vom Fleck zu rühren, kam er frei, wartete die Frist ab und floh. Im Sommer 2017 begannen die kantonalen Integrationskurse. Der junge Mann blühte auf, er ging an

Leserbriefe geben ausschliesslich die Meinung der Einsender wieder. Die Redaktion behält sich das Kürzen vor. Leserbriefe werden nur in digitaler Form angenommen. Einen Anspruch auf Veröffentlichung gibt es nicht.

vier Tagen pro Woche in die Schule, zuerst in Weinfelden, seither in Arbon. Bereits im Winter stieg er in den Integrationskurs zwei auf, der dritte mit Schwerpunkt Berufsvorbereitung würde im Februar nächsten Jahres beginnen. Er absolvierte Praktika, Schnupperlehren in einer Schreinerei und einem Metallbaubetrieb, im Herbst einen Ernteeinsatz auf dem Seerücken. Er bekam für seinen Arbeitseinsatz, seine Pünktlichkeit, Freundlichkeit und Zurückhaltung immer nur gute bis beste Beurteilungen und Testate. Zuletzt hatte er für das kommende Jahr eine Lehrstelle in Aussicht. Und nun findet dieser nach zähem Anfang, an dem er nicht schuld ist, erfolgreiche Integrationsweg also ein abruptes Ende. B. wird Anfang Januar einundzwanzig Jahre alt. Er wird dreieinhalb der entscheidenden Jahre seines Lebens verloren haben, weil die Justiz sich keinen Deut um seinen Integrationsweg in der Schweiz kümmert. Weil die Politik vorgegeben hat, dafür zu sorgen, dass möglichst viele der viel zu vielen Eritreer die Schweiz verlassen sollen (ja, es gibt sicher solche, die hier ein besseres Leben ohne eigenes Zutun und von der Sozialhilfe erwarten). Ohne auf den einzelnen Menschen zu schauen, obwohl doch genau das in der UNO – Menschenrechtserklärung von 1948 und anderen hehren internationalen Manifesten und Konventionen gefordert wird. Sein eritreischer Freund Jonas hatte vielleicht das Glück, ein wenig früher in die Schweiz zu kommen. Er hat einen ähnlichen Weg gemacht und ist anerkannter Flüchtling. B. hat vielleicht das Pech, dass sein Fall zu spät auf dem Pult irgendeines Richters landete. Das ist pure Willkür. Die Zivilgesellschaft, wir alle und die Thurgauer Behörden sind aufgerufen, sich diesem Willkürurteil nicht zu beugen, sondern dafür zu sorgen, dass B. in diesem Land bleiben darf. Alles andere wäre ein politischer ebenso wie ein Justizskandal. Sein Aufenthalt in seiner Wohngemeinde endet am 3. Januar. Noch hat sich B. nicht für eine seiner drei schlechten Zukunftsperspektiven entschieden. Noch bleibt ein wenig Zeit. Wir werden alles tun, um ihn schulisch und materiell zu unterstützen, sollte er sich für den noch besten der schlechten Wege in die Zukunft, die Nothilfe entscheiden. Jochen Kelter, Ermatingen

Wie jedes Jahr wird das Seelsorgeteam vom Empfangs- und Verfahrenszentrum für Asylsuchende in Kreuzlingen eine Weihnachtsfeier organisieren, zu der alle eingeladen sind. Kreuzlingen. Gerade in einer Zeit der Ungewissheit und Heimatlosigkeit strahlt diese Feier für viele ein Zeichen von Güte und Zuneigung aus. Wer das Seelsorgeteam um Hanspeter Rissi, Bruno Schwaller, Timo Garthe und Karin Flury unterstützen möchten, darf gerne einen Kuchen backen, damit die Gäste ein feines selbstgemachtes Dessert an der Feier geniessen können. Die Kuchen bitte bis am 21. Dezember ins evangelische Kirchgemeindehaus, Bärenstrasse 25 in Kreuzlingen bringen. Kontaktperson: Marcel Urban, Tel. 071 672 29 80, marcel.urban@evang-kreuzlingen.ch. eingesandt

Die preisgekrönte Jazzstimme Indra Rios-Moore. Bild: pierrickguidou

Allensbach Hat’s Von Anfang an steht Jazz am See für aussergewöhnliche musikalische Grenzgänge, Begegnungen verschiedener Kulturen und Genres und grossen Stimmen des Jazz. Starke Frauenstimmen aus der ganzen Welt sind im diesjährigen Programm vom 8. Februar bis 18. November 2019 unter anderem ein Schwerpunkt. Zu den Höhepunkten zählen der Auftritt von Paolo Fresu und Lars Danielsson am 27. März. Der schwedische Meister des Wohlklangs an Bass und Cello Lars Danielsson trifft auf einen der lyrischsten Trompeter Europas, Paolo Fresu, der mit seinen luftigen Tönen seiner Musik eine ganz eigene Ausdruckskraft gibt. Am 3. Mai kommt man in den Genuss der preisgekrönten Jazzstimme Indra Rios-Moore. Die New Yorker Jazzsängerin mit puertoricanischen Wurzeln und dänischer Zweitheimat liess die Jazzszene mit ihrer warmen Jazzstimme und seelenvollen Interpretationen aufhorchen. Alle Konzerte finden in der evangelischen Gnadenkirche Allensbach um 20 Uhr statt. Weitere Infos gibt es unter www.allensbach.de. eingesandt


MARKTINFOS • 31

KreuzlingerZeitung • Nr. 50 • 14. Dezember 2018

Christbäume direkt ab Hof

Auszeichnung für Restaurant Schloss Seeburg Das Restaurant gewinnt Ostschweizausgabe von «Mini Beiz, dini Beiz» Kreuzlingen. Im vergangenen Jahr die Auszeichnung zu einer der besten Hochzeitslocations in der Schweiz, Anfang 2018 die Aufnahme in die Gilde etablierter Gastronomen, und jetzt, zum Jahresende, folgt ein weiterer Ritterschlag: Das Restaurant Schloss Seeburg holt den Sieg in der Ostschweizausgabe von «Mini Beiz, dini Beiz» nach Kreuzlingen.

Glanzresultat erkocht

36 von maximal 40 Punkten – so lautet Der Samichlaus in Ast bei Berg ist das Glanzresultat, welches Küchenchef fünf Meter gross. Bild: zvg Marc Wöhrle und sein Team für das Restaurant Schloss Seeburg erkocht haBerg. Beat und Karin Kressibucher- ben. Matias Bolliger, der das Restaurant Senn pflanzen in der 3. Generation Schloss Seeburg seit 2016 gemeinsam Christbäume auf über drei Hektaren. Es mit seiner Frau Jacqueline führt, ist werden alle auf verschiedenen Märkten stolz, dass sein Team den Sieg nach selber vermarktet. Das Ehepaar legt Kreuzlingen bringen konnte. Er war es auch, der sofort zugesagt Wert auf einen grossen Kundenservice. Der Christbaum wird in den mitge- hat als das die Anfrage zum Mitmachen brachten Christbaumständer einge- bei der TV Sendung kam. «So können passt. Es stehen aber auch verschiede- wir der ganzen Schweiz zeigen dass unne Christbaumständer zur Auswahl, sere Küchenbrigade nicht nur gut kocht damit die Kunden den passenden zu sondern die Seeburg auch sehr vielfälIhrem Christbaum finden. Wichtig ist tig ist. Feiern, Mittagessen oder einfach ein guter Stand und genügend Platz für das Wasser. Am Samstag und Sonntag 15. und 16. und 22.und 23. Dezember findet der Christbaumverkauf ab Hof in Ast bei Berg (beim fünf Meter grossen Samichlaus) mit Gratis Glühwein und Die seezunge war auf EntdeGebäck statt. Man darf den Christ- ckungstour rund um den Bodenbaum direkt im Wald auslesen oder see und lässt ihre Leser zum sich für einen frisch geschnitten ab Hof 20. Mal an den gefundenen Gauentscheiden. Zur Auswahl stehen; Rottannen, Nordmanntannen, Weisstan- menfreuden teilhaben. nen, Blautannen. Mehr unter www. christbaeume.ch oder Tel. 071 636 13 07. Konstanz. Zum runden Geburtstag ließen sich die Macher der seezunge mit den besten Torten verwöhnen: alleVerkaufsstellen: Ast 1 bei Berg, direkt ab Hof; samt nicht nur sehr lecker, sondern Kreuzlingen,Romanshornerstrasse 122 durch ihre liebevolle Gestaltung auch (neben Coop Tankstelle); Weinfelden, ein Hingucker! vor dem Cafe Mohn Grande Truffe; Al- Zum Anstoßen haben die vielzähligen tishausen, Hauptstrasse bei Familie Bi- Brauereien und Winzer der Umgebung schof. immer einen guten Tropfen und die ein oder andere neue Kreation auf Lager. Soviel sei verraten: die Winzersekte BAUMPFLEGE-TIPPS vom See sind ein echter Geheimtipp! Die traditionelle FeinschmeckerLagern Sie den Baum bis Weihnachten Bootsfahrt ging dieses Jahr über den draussen an einem kühl-feuchten Ort Überlinger See und es lagen wieder eiund stellen Sie ihn in einen Kübel voll nige bereichernde Genuss-Stationen Wasser. Lassen Sie den Christbaum bis auf dem Weg. Zurück an Land bot ein zum Aufstellen im Netz. Kurze Zeit nach Spaziergang durch St. Gallen allerlei dem Entfernen des Netzes gehen die Leckereien aus dem Alpenraum und loÄste wieder in die natürliche Stellung kale Spezialitäten. zurück. Benutzen Sie einen ChristbaumNach vielen interessanten Geständer mit Wasserbehälter, bei dem der schichten – was wäre die seezunge Baum nicht angespitzt werden muss. ohne ihren Empfehlungsteil? Es wur(Angespitzte Bäume können kein Wasser den wieder zahlreiche Restaurants und aufnehmen, der Christbaum kann nur Gasthäuser im Großraum Bodensee über die Rinde Wasser aufnehmen). und Oberschwaben unabhängig getes-

Seeburg-Chef Matias Bollinger (r.) und Küchenchef Marc Wöhrle. auf einen Kaffee oder ein Glace.» Für Matias Bolliger und Marc Wöhrle war klar, dass sie mit Ihren regionalen Produkten ins Rennen gehen werden.

Kreuzlinger Schokolade

Das Fleisch aus der bekannten Familien Metzgerei der Bolliger‘s, die Schokolade aus der Chocolat Bernrain in Kreuzlingen, das Gemüse aus dem Tägermoos und dazu der Wein vom Weingut Wolfer am Ottenberg in Weinfelden. Das Regionale und auch Saisonale war nicht nur

Bild: zvg

das Konzept der Sendung sondern wird das ganze Jahr so in der Seeburg gelebt und gekocht. Das Siegermenü inklusive Apero für CHF 68.50 ist per sofort im Restaurant Schloss Seeburg erhältlich. Jetzt kurz vor Weihnachten ist auch der passende Siegermenü Gutschein im onlineshop vom Schloss Seeburg erhältlich. Mit dem Code «Siegermenu» erhalten Sie per sofort und bis zum 24.12.2018 15 Prozent auf alle online bestellten Gutscheine. www.schloss-seeburg.ch

Neue Genusstipps Danke!

tet und in praktischen Kategorien wie «Seeblick» oder «Spitzenrestaurants» aufgelistet. Im umfangreichen Adressteil stehen die wichtigsten Infos zu über 1000 Restaurants aus Deutschland, Österreich und der Schweiz - gut als schnelle Entscheidungshilfe! Die seezunge 2019 ist ab 15. Dezember erhältlich über den örtlichen Buchund Zeitschriftenhandel, in allen Geschäftsstellen der Schwäbischen Zeitung, telefonisch unter +49 (0)751 29 55 55 20 oder per E-Mail unter m. peschers@seezunge.de zu bestellen. Der Preis: 9 € / 11 SFr. Einzelversand 2,50 € Zuschlag.

Kreuzlingen. Die Bevölkerung der Stadt Kreuzlingen hat sich an der Herbstsammlung von Pro Senectute Thurgau mit grosszügigen Spenden beteiligt und damit ihre Solidarität mit älteren Menschen zum Ausdruck gebracht. Die Erträge der Herbstsammlung leisten einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Selbstbestimmung älterer Menschen. Mit ihnen wird seit vielen Jahren hauptsächlich das kostenlose Beratungsangebot für ältere Menschen und ihre Angehörigen finanziert. In acht regionalen Beratungsstellen erhalten diese in schwierigen Lebenssituationen unkompliziert und unentgeltlich Hilfe und Unterstützung, um ihre Probleme nachhaltig zu bewältigen. Dieses Angebot ist nur dank den grosszügigen Spenden aus der Bevölkerung dauerhaft möglich. Ein ganz grosser Dank geht an die vielen Freiwilligen für das Verteilen der Herbstsammlungs-Unterlagen und an die fleissigen Sammlerinnen.


Giorgio Armani

Sonntagsverkauf

Tiffany & Co.

Acqua di Gio Homme EdT Vapo 100 ml

Femme EdP Vapo 50 ml

Am Sonntag

20%

69.90

74.90

Konkurrenzvergleich

Le Mâle Homme EdT Vapo 125 ml

Laura Biagiotti

64.

90

Roma Homme EdT Vapo 125 ml

Kreuzlingen 11 - 17 Uhr

Konkurrenzvergleich

120.-

J.P. Gaultier

auf alle Spielwaren

130.-

49.

90

Konkurrenzvergleich

92.-

Issey Miyake

L’eau d’Issey Pure Nectar Femme EdP Vapo 50 ml

49.

90

Konkurrenzvergleich

103.-

Konkurrenzvergleich

16.12.

Thierry Mugler Angel Femme EdP Vapo 100 ml

113.-

64.90

Konkurrenzvergleich

158.-

Paco Rabanne

Lacoste

Eau Lacoste L12.12 blanc Homme EdT Vapo 100 ml

Lady Million Femme EdP Vapo 50 ml

39.90

54.90

Konkurrenzvergleich

Konkurrenzvergleich

81.90

Hugo Boss Bottled Unlimited Homme EdT Vapo 100 ml

94.-

Hugo Boss Femme EdT Vapo 75 ml

49.90

Konkurrenzvergleich

115.-

49.90

Konkurrenzvergleich

92.90

Grosse Auswahl auch online erhältlich.

Markenparfums so gut wie geschenkt.

ottos.ch

KLZ_50_2018  

KreuzlingerZeitung

KLZ_50_2018  

KreuzlingerZeitung

Advertisement