Page 1

Auflage: 24 000 Exemplare

22.12. 2017 Nr. 51

GZA/AZA 8280 Kreuzlingen

KreuzlingerZeitung AMTLICHES PUBLIKATIONSORGAN VON KREUZLINGEN/TĂ„GERWILEN/LENGWIL/KEMMENTAL

Frohe Weihnachten & ein Gutes Neues Jahr! Das Team der KreuzlingerZeitung verabschiedet sich in die Weihnachtsferien aus der Weihnachtsbäckerei im Museum Rosenegg. Was 2017 die Kreuzlinger BevÜlkerung und die Region bewegt hat, lesen Sie in unserem Jahresrßckblick auf den Seiten 14 bis 19. Und dass das Weihnachtsfest nicht auf der ganzen Welt gleich gefeiert wird, erfahren Sie auf unseren Glßckwunschseiten. Die nächste Ausgabe der KreuzlingerZeitung erscheint am 12. Januar.

Suche Liegenschaft EFH mit Umschwung,

Pizza Kurier Toni

Bauland oder MFH

LÜwenschanz 3 T: 071 672 55 50    Di.-Fr. 11.00 – 14.00 Uhr   Di.-Do. 17.30 – 22.00 Uhr Fr. + Sa. 17.30 – 23.00 Uhr 17.00 – 22.00 Uhr (Mo. Ruhetag) So.

3 Men us tägl ich / Pizz a und  Dos eng eträ nk zum hier  10. Fr. Ess en fßr Sch ßler  online:  Bestellen Sie   www.pizza-toni.ch

auch renovationsbedĂźrftig

Region Kreuzlingen, Untersee, Obersee

071 511 13 12

WIR LIEFERN AUCH MITTAGS!

THOMAS NIEDERBERGER Ihr neuer Stadtpräsident

EINER MIT PROFIL wĂźnscht Ihnen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr! www.thomasniederberger.ch

  

*HUQHVLQGZLUDXFK]ZLVFKHQ:HLKQDFKWHQ XQG  .UHX]OLQJHQ 8280 Kreuzlingen  1HXMDKUIÂ U6LHGD 071 677 99 88 immokanzlei ÂŽ AG Sicherheit durch Partnerschaft


2 Anzeigen

30.12.2017 um 14.00 h Lutherkirche, Konstanz

Vorverkaufstellen 19,50 €/ TK 22,– € Konstanz Lutherpfarramt, BuchKultur Opitz, Tourist-Info & Zum Bleistift Südkurier-Service-Center Kreuzlingen Tourismus www.reservix.de

zentrumbuehne-bottighofen.ch

Altweiber Frühling nach dem Film

Die Wohnungen bieten unter anderem: -grosszügiger Grundriss: 3.5 Zimmer: 103m² / 4.5-Zimmer: 142 und 146m² -Küche mit Foodcenter, Wärmeschublade, Granitabdeckung, Steamer und BackofenMikrowellenkombi mit integriertem Kochbuch, etc. -kinderfreundliche, verkehrsfreie Umgebung mit grossem Spielplatz und Grünfläche -optimale Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel -ruhige Lage, steuergünstige Gemeinde

3.5 Zi-Wohnung ab CHF 540’000.4.5 Zi-Wohnung ab CHF 740’000.Infos: www.newhome.ch / Immocode: M5R5, 438U und MAGE

ZU VERMIETEN moderne Wohnungen mit gehobenem Standard

dorFzentrum bottighoFen

musikalische Komödie von stefan Vögel regie astrid Keller

zentrumbuehne-bottighofen.ch

22. Dezember 2017

ZU VERKAUFEN grosse, helle Wohnungen mit gehobenem Standard in Ermatingen in Seenähe an der Hofackerstr. 33

die herbstzeitlosen

29. dezember 2017 bis 26. januar 2018

Nr. 51

Kreuzlingen, Wasenstrasse 28; neben Seeburgpark und Bahnhof: -3.5 Zi-Whg, 103m², 1. OG, CHF 1650.- + NK 200.-4.5 Zi-Whg, 131m², 2. OG, CHF 1'950.- + NK 250.-4.5 Zi-Whg, 131m², 3. OG, CHF 2'000.- + NK 250.- (Rollläden elektrisch, etc.) -4.5 Zi-Attika-Whg, 145m², 4. OG, CHF 2'700.- + NK 300.- (exklusiver Ausbau)

FIGURSTRAFFUNG-FETTREDUKTION-TONING

2

se kostenlo gs! in in a tr e b Pro

NEU im Programm

Maxim Kowalew Don Kosaken

KreuzlingerZeitung

| DAS FUNKTIONELLE GANZKÖRPER TONING | DIE HERAUSFORDERUNG AN DEINE MUSKULATUR! | DAS BARFUSS WORKOUT FÜR JEDE PROBLEMZONE Mo. 17.00 Uhr Di. 18.00 Uhr Do. 08.30 Uhr So. 10.00 Uhr

Fr. 09.30 Uhr Fr. 12.15 Uhr

aerobiczone ZONE 1 Unterseestrasse 36 8280 Kreuzlingen

aerobiczone ZONE 2 Konstanzerstrasse 42 8274 Tägerwilen

+41 79 658 73 19 aerobiczone.ch info@aerobiczone.ch

25.12.17 Weihnachtstag Vitello Tonnato „nach Art des Hauses“ ❊❊❊

Riesling-Schaumsüppchen mit Zimtcroutons ❊❊❊

Scherzingen, Bahnhalde 5; zentrale, ruhige Lage: -4.5 Zi-Whg, 135m², 1. OG, SüdAusrichtung, CHF 2'000.- + NK 250.Alles moderne, grosszügige, neuwertige Wohnungen, 2 Badezimmer, Küche mit Bar und Granitabdeckung, Geschirrspüler, eigene Waschmaschine und Tumbler in der Wohnung. Ausreichend Tiefgaragenplätze vorhanden.

Rosa gebratene Barbarie-Entenbrust Orangen-Pfefferjus Kartoffelgratin Apfelrotkohl ❊❊❊

Weisses Schoggimousse mit Zimt und Zwetschgen

Gerne zeigen wir Ihnen die Wohnungen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei:

Über 35 000 Leserinnen und Leser in Ihrer Region erreichen: Immobilien-Markt in Ihrer KreuzlingerZeitung!

Benz Immo Treuhand GmbH Daniel Benz, 071 688 59 93 info@benzimmo.ch

CHF 39.50

Café / Restaurant Rebhüsli

Im Bindersgarten 3 8274 Tägerwilen Tel. 071 666 67 97


KreuzlingerZeitung

Nr. 51

DRITTE SEITE

22. Dezember 2017

Adjö Pfarrer Gander

Geld für die Forschung Eine Forschungsgruppe am Biotechnologie-Institut Thurgau will herausfinden, wie die T-Zellen aktiviert werden, um eine Immunantwort auszulösen. Der Schweizerische Nationalfonds finanziert dieses Forschungsprojekt mit 572000 Franken.

Kreuzlingen. Am Stefanstag, 26. Dezember singt in der Stefanskirche der verstärkte Stefanschor die Messe in brevis, die «Spatzenmesse» von Wolfgang Amadeus Mozart, das «Transeamus usque Bethlehem» von J. Schnabel und «Tollite hostias» aus dem Weihnachtsoratorium von Camille SaintSaens. Es singen die Solisten Larissa Bretscher, Martina Gmeinder, Thomas Mertens und Reinhard Strebel. Das Orchester besteht aus Musikern der Südwestdeutschen Philharmonie.

Letzte Predigt nach 23 Jahren Die Festpredigt hält Pfarrer Josef Gander, der nach 23 Jahren als Pfarrer von St. Stefan verabschiedet wird. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle zum Abschiedsapéro von Pfarrer Gander in die Mehrzweckhalle des Berneggschulhauses eingeladen. eingesandt

Neujahrskonzert Kreuzlingen. Am Neujahrstag findet um 17 Uhr in der Kirche St. Stefan Emmishofen ein Konzert des Daniel-Chores aus Moskau statt. Das Solistenensemble des Russisch-Orthodoxen Patriarchen Kyrill I. tritt unter dem Dirigenten Dr. Vladislav Belikov in einer vierköpfigen Besetzung auf. Im ersten Teil des Konzert erklingen geistliche Gesänge aus der russisch-orthodoxen Liturgie, im zweiten Teil dürfen sich die Konzertbesucher auf die Präsentation altbekannter russischer Volksweisen und weltlicher Meisterwerke freuen. Eintritt ist frei. Es wird eine Kollekte aufgenommen. eingesandt

3

Der Aussenangriff erfolgte via Autodrehleiter und mit der Axt. Bild: Sebastian Schaad, Feuerwehr Kreuzlingen

Brand in Wohnung Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Kreuzlingen wurden in der Nacht zum Montag zwei Personen leicht verletzt. Es entstand hoher Sachschaden. Kreuzlingen. Am frühen Montagmorgen wurde die Feuerwehr zu einem Brand im Westen von Kreuzlingen aufgeboten. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort drang Rauch aus einer Wohnung im 2. Obergeschoss. Die ersten Spontanrettungen erfolgten durch die Polizei. Die Feuerwehr rettete mit der Autodrehleiter Personen vom Balkon. Alle betroffenen Bewohner wurden durch die Sanität vor Ort betreut. Zwei Personen wurden wegen Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Spital gebracht. Für die Löscharbeiten setzte man drei Druckleitungen unter Atemschutz ein. Mit einem Lüfter wurde das Treppenhaus

rauchfrei gemacht. Der 60-jährige Wohnungsmieter sowie eine 72-jährige Hausbewohnerin mussten wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich gemäss ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau auf mehrere 10 000 Franken, die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Die evakuierten Bewohner konnten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Zur Spurensicherung und Klärung der Brandursache wurden der Brandermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau sowie ein Elektrosachverständiger aufgeboten. Insgesamt standen rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr Kreuzlingen, mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes, Einsatzkräfte des Grenzwachtkorps, die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen und Patrouillen der Kantonspolizei Thurgau im Einsatz

Kreuzlingen. Die T-Zellen sind ein zentrales Element bei der Bekämpfung von Krankheitserregern in unserem Körper. So sind die CD4-Zellen (T-Helferzellen) für die Steuerung und Koordinierung der Immunantwort verantwortlich, indem sie die anderen Zellen mit chemischen Botenstoffen anleiten. Die CD8-Zellen (T-Killerzellen) töten schliesslich infizierte Zellen ab. Wie die T-Zellen in unserem Immunsystem genau aktiviert werden, ist aber aus molekularer Sicht noch immer unklar. Ein genaueres Verständnis dieser Mechanismen würde ganz neue Ansätze in der Behandlung von Krebs und Autoimmunkrankheiten oder zur Verhinderung von Abstossung transplanierter Organe ermöglichen. Hier setzt das Forschungsprojekt am BiotechnologieInstitut Thurgau, einer universitäre Forschungseinrichtung in Kreuzlingen, an. ID

GUTEN RUTSCH Die erste Ausgabe im neuen Jahr erscheint am Freitag, 12. Januar 2018. Redaktionsschluss ist Donnerstag, 11. Januar 2018, 12 Uhr. E-Mails werden auch zwischen den Jahren beantwortet. Ebenso erscheinen tagesaktuelle News weiterhin auf www.kreuzlinger-zeitung.ch

Kapo TG / Sebastian Schaad

20 18

KABARETTWINTER im Milchwerk

EVA EISELT

ROMAN WELTZIEN

RENÉ SYDOW

FREDERIC HORMUTH

EL MAGO MASIN

VOLKER WEININGER

DÉSIRÉE NICK

LUTZ VON ROSENBERG LIPINSKY

www.radolfzell.de/kabarett-winter

JAN-MÄR

Anzeige


4

REGION

KreuzlingerZeitung

Nr. 51

22. Dezember 2017

Finanzkolumne der Raiffeisenbank Tägerwilen

Thomas Bachofner Leiter Markt

Erfolgreiches Börsenjahr 2017 – trotz Störfeuer Der breite Schweizer Aktienindex SPI mit über 200 Titeln legte bisher um knapp 20 Prozent zu, bei einem Jahresdurchschnitt von rund 11 Prozent seit 1988. Dies, nachdem der SPI im 2015 und 2016 noch zu den Verlierern gezählt hatte. Der Frankenschock 2015 und Wachstumssorgen in Asien zu Beginn von 2016 hatten die exportsensitiven Schweizer Aktien belastet.

Ruhiger Aufwärtspfad im 2017 Das Jahr 2017 war dagegen durch einen relativ ruhigen Aufwärtspfad gekennzeichnet. Nachdem im Frühling die französischen Präsidentschaftswahlen den Aktienmärkten noch einmal einen Anschub verliehen, kehrte über die Sommermonate Ruhe ein, bevor ein gefestigtes Konjunkturumfeld und gute Unternehmenszahlen die Basis für einen goldenen Herbst legten. Die grössten Kursanstiege im SMI legten die beiden Indexneulinge Lonza und Sika hin, mit einem Plus von über 50 Prozent. Als wichtiger Kurstreiber erwies sich auch das robuste Wirtschaftswachstum, speziell in den Schwellenländern. Die Luxusgüterhersteller Richemont und Swatch konnten davon besonders profitieren. Aber auch die Bankaktien gehören zu den Siegern. Mit den französischen Wahlen und dem Ausblick auf einen marktfreundlichen Wahlausgang in Italien im 2018 konnten die europäischen Bankwerte zulegen. Darüber hinaus werden die Finanztitel unterstützt durch die Aussicht auf leicht höhere Zinsen am Horizont, nachdem die US-Notenbank im Dezember den dritten Zinsschritt im 2017 vollzogen hat. Bei der europäischen Zentralbank stehen unmittelbar zwar noch keine Zinserhöhungen bevor, aber immerhin wird ab Anfang 2018 das Volumen der Anleihenkäufe reduziert.

Politische Störfeuer sorgen erneut für Gesprächsstoff Politische Störfeuer und Diskussionen um die teuren Marktbewertungen dürften 2018 erneut für Gesprächsstoff sorgen. Aber 2017 hat gezeigt, dass eine breit diversifizierte, strategische Ausrichtung des Portfolios auch bei schwierigen Marktvoraussetzungen erfolgsversprechend ist.

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr Die Raiffeisenbank Tägerwilen wünscht allen Leserinnen und Leser frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

www.raiffeisen.ch/taegerwilen

Das ehemalige Zollhaus am Gottlieber Zoll wurde verkauft und soll bald umgebaut werden.

Bild: sb

Unkonventionelle Hilfe Der Tägewiler Gemeinderat hat einem ortsansässigen Unternehmer geholfen, das denkmalgeschützte Haus am Gottlieber Zoll zu kaufen. Tägerwilen. Das ehemalige Zollgebäude an der Konstanzerstrasse 119 stammt aus dem Jahre 1862. In dem altehrwürdigen Haus mit der gut erhaltenen klassizistischen Fassade haben Beamte aber schon länger keine Schmuggler mehr verhaftet. Stattdessen diente es als Wohnhaus. Nach der Öffnung des Gottlieber Zolls vermietete der Bund die Wohnungen, welche Danke ihrer Nähe zur Natur sehr beliebt waren.

Bund wollte verkaufen Anfang Jahr jedoch schrieb die Eidgenossenschaft das Haus zum Verkauf aus und beauftragte die Immobilienfirma Goldinger. Diese bewarb es als gut erhaltenes Traumhaus für vier Familien, mit je zwei Drei- und VierZimmerwohnungen sowie 1800 Quadratmetern Grundfläche. Interessenten fanden sich rasch, drei auswärtige Investoren und ein Tägerwiler: der Unternehmer und Verleger Christian Rosenberg. Rosenberg verlegt erfolgreiche Fachmagazine wie den «Whisky-Botschafter», das «Drinks» oder den «Hotel- und Städteguide». Neben Zeitschriften verdient er sein Geld auch mit Messen oder Veranstaltungen. Er gilt als Kenner des Hotelgewerbes. In Konstanz hatte er seine Laufbahn einst beim Inselhotel begonnen; heute besitzt er selbst ein Hotel: das bekannte Trompeterschlössle. Es befindet sich nur einen Steinwurf entfernt vom ehemaligen Zollhaus.

Rosenberg will das Trompeterschlössle auf Vordermann bringen und auch das Restaurant wieder eröffnen – ein Glücksfall, heisst es aus dem Tägerwiler Gemeindehaus. Am Zollhaus war der gebürtige Konstanzer interessiert, weil hier Suiten für sein Hotel möglich wären. Andererseits kann er dort die Büros seines Unternehmens sowie die des Hotels zusammenlegen. Bislang operiert die Medienbotschaft Verlag & Events GmbH von seinem Tägerwiler Wohnhaus aus. Der Platz wurde aber langsam knapp für ein Unternehmen mit zehn festen und 18 freien Mitarbeitern. Der Hotelier gelangte also an die Gemeinde, von der er wusste, dass sie das Vorkaufsrecht für das Haus besitzt. Diese liess sich überzeugen. «Wir haben einem Tägerwiler Unternehmen damit geholfen, einen neuen Standort zu finden», argumentierte Gemeindepräsident Markus Thalmann an der zurückliegenden Gemeindeversammlung. «Der Erhalt des traditionellen Trompeterschlössles ist damit gesichert und weitere Arbeitsplätze werden geschaffen. Gleichzeitig lösen wir das Parkplatzproblem am alten Standort.» Thalmann reagierte damit auf kritische Nachfragen und erklärte das Vorgehen.

So funktionierte der Schachzug Weil die Gemeinde das Vorkaufsrecht nicht auf Rosenberg übertragen konnte, überwies Rosenberg den Kaufpreis zunächst auf ein Durchlaufkonto. Wenige Stunden später leitete die Gemeinde das Geld an ein Bundeskonto weiter. Weil das Geschäft also nicht über das Landkreditkonto lief und weil kein einziger Steuerfranken geflossen sei, habe man keinen Versammlungsbeschluss von

der Gemeinde benötigt, lies Thalmann wissen. Dass der Beschluss nicht eingeholt wurde, lässt Otto Egloff aus Tägerwilen auch nach der Gemeindeversammlung keine Ruhe. Der Jurist und Betreiber vom Alters- und Pflegeheim Bindersgarten ist überzeugt, das Geschäft hätte «vor den Bürger» gemusst – ansonsten sei es nichtig. Das habe ihm auch ein Anwaltskollege bestätigt. «Aber die Genehmigung kann man noch nachholen», so Egloff.

WENN EIN HAUS ERZÄHLEN KÖNNTE ... Haben Sie gewusst, wie hart Schmuggler kurz nach dem Ersten Weltkrieg bestraft wurden? 1920 erhielten zwei Konstanzer Arbeiterinnen zwei Monate Gefängnis und hohe Geldstrafen, weil sie 30 vom Ausfuhrverbot betroffene Eier in die Schweiz brachten. Ausserdem wurden ihre Namen in den Tageszeitungen veröffentlicht, um sie zu demütigen (aus dem Buch «Das Tägermoos» von Tobias Engelsing). sb Gemeindepräsident Thalmann sieht das nicht so und verweist auf vorangegangene Abklärungen beim Kantonalen Finanzamt, welches das unkonventionelle Vorgehen deckte. Auch die Finanz- und Rechnungsprüfungskommission der Gemeinde wurde informiert. «Wir handelten nach bestem Wissen und Gewissen», so Thalmann. Ansonsten gebe es ja die Möglichkeit einer Aufsichtsbeschwerde. Der neue Besitzer des Zollhauses sieht die Kritik Egloffs ebenfalls gelassen und denkt bereits an die Baueingabe, welche bis März 2018 erfolgen soll. «Dann kann ich auch weitere Details zum Umbau verraten», so Christian Rosenberg. S. Böker


KreuzlingerZeitung

Nr. 51

REGION

22. Dezember 2017

5

Zufallsfund nicht vor Gericht zulässig In einer Strafuntersuchung wegen einer qualifiziert groben Verkehrsregelverletzung beschlagnahmte die Staatsanwaltschaft bei der Hausdurchsuchung auch ein Mobiltelefon. Dessen Auswertung ergab, dass sich darauf Videos befanden, die unter die Straftatbestände der Pornografie und Gewaltdarstellung fallen. Eine Verurteilung wegen dieser beiden Delikte ist allerdings nicht zulässig. Frauenfeld. Die Polizei blitzte zwischen Berlingen und Steckborn einen Motorradfahrer, der in der 50er Zone mit 125 km/h unterwegs war und damit die zulässige Höchstgeschwindigkeit um netto 71 km/h überschritten hatte. Um die Identität des Lenkers festzustellen, führte die Staatsanwaltschaft eine Hausdurchsuchung beim Halter des Motorrads durch. Dabei beschlagnahmte sie das Motorrad, die Bekleidung (Jacke, Helm, Stiefel) und ein Mobiltelefon des mutmasslichen Verkehrssünders. Dieses liess sie auswerten, um weitere Hinweise auf die Täterschaft herauszufinden. Dabei fand sie (verbotene) pornografische und gewaltdarstellende Videos.

Unzulässige «fishing expeditions» Das Obergericht – und schon das Bezirksgericht Frauenfeld – entschieden, eine Verurteilung wegen Pornografie und Gewaltdarstellung gestützt auf diesen Zufallsfund komme nicht in Betracht. Unter Zufallsfunden versteht man die bei Durchsuchungen zufällig entdeckten Beweismittel, die mit der abzuklärenden Straftat in keinem direkten Zusammenhang stehen, aber auf eine weitere Straftat hinweisen. Zwar war die Hausdurchsuchung sowie die Sicherstellung des Mobiltelefons – so das Obergericht – verhält-

nismässig und damit zulässig. Auch die Durchsuchung des Natel-Inhalts nach bestimmten Schlüsselbegriffen wie «geblitzt, Radar, Laser, Motorrad, Geschwindigkeit, Ausweis, schnell, bestimmtes Datum, Polizei» war nicht zu beanstanden. Die Staatsanwaltschaft wollte überprüfen, ob das Geständnis des Halters bezüglich der Geschwindigkeitsüberschreitung glaubhaft war und er nicht eine andere Person schützte, wofür gewisse Verdachtsmomente sprachen.

Unverwertbares Beweismaterial Die Untersuchungsbehörden durchsuchten aber das gesamte Mobiltelefon und beschränkten die Suche nicht auf die vorgegebenen Begriffe. Damit überschritten sie «bei der Auswertung den noch zulässigen Rahmen für die Durchsuchung des Mobiltelefons. Die Auswertung der gesamten Mobiltelefondaten war nicht erforderlich und somit unverhältnismässig.» Die dadurch gewonnen Beweise (Videodateien) «sind das Ergebnis einer unzulässigen Beweisausforschung» und damit unverwertbare Beweismittel. Die Verurteilung des Halters wegen qualifiziert grober Verkehrsregelverletzung zu 20 Monaten Freiheitsstrafe, wovon sechs Monate vollziehbar und 14 Monate bedingt erlassen wurden, waren unbestritten. Thomas Soliva

Die Mitarbeiter des Konstanzer Stadttheaters präsentieren ihre Bild: Claudia Knupfer liebsten Bücher.

Literatur in den Häusern Erneut startet die Wanderung in die Wohnzimmer kulturbegeisterter Gastgeberinnen und Gastgeber aus Konstanz und Kreuzlingen, wenn die Ensemblemitglieder des Theaters Konstanz ihre liebsten Bücher aufschlagen und zu lesen beginnen. Der Vorverkauf dazu hat schon begonnen. Kreuzlingen/Konstanz. Wieder mit dabei sind die langjährigen Publikumslieblinge Iole aus der Schmitten, Maria Falkenhagen, Christoph Nix, Hans Helmut Straub und Frank Lettenewitsch. Im Flair gemütlicher Wohnzimmer darf ihnen gelauscht werden. Die Zuhörerinnen und Zuhörer wählen ihren Lieblingstext und erfahren erst beim Kauf der Eintrittskarte, in welche Wohnung es sie verschlägt.

Klassiker und Neuerscheinungen Im Jahr 2018 findet Literatur in den Häusern bereits zum 16. Mal statt und bietet die Möglichkeit, die Ensemblemitglieder des Theater Konstanz abseits der Bühne kennenzulernen und erlaubt ein ganz besonderes Literaturerlebnis in «wohnzimmerlicher» Gemütlichkeit. Gelesen wird aus Klassikern, wie William Shakespeares Sonetten, «Schuld und Sühne» von Fjodor M. Dostijewskij, «Kaputt in

Hollywood» von Charles Bukowski, aber auch aus Neuerscheinungen, wie Robert Menasses «Die Hauptstadt», «Heute hat die Welt Geburtstag» von Flake oder «Muzungu» von Christoph Nix. Kuratiert werden die Lesungen, in Absprache mit der Gesellschaft für Musik und Literatur Kreuzlingen, von der Referentin des Intendanten für künstlerische Projekte Ramona Wartelsteiner und dem Dramaturgen Eivind Haugland. Gelesen wird in Konstanz am 4. Februar und in Kreuzlingen am 18. Februar. Die Lesungen beginnen an den jeweiligen Orten zeitgleich um 18 Uhr. Anschliessend haben alle die Möglichkeit, den Abend bei einer Salon-Nacht gemeinsam ausklingen zu lassen und sich so über das Gehörte auszutauschen. Karten in Kreuzlingen gibt es in der Buchhandlung Bodan, Hauptstrasse 35 oder unter Tel. 071 672 11 12. theaterkonstanz.de

Anzeige

OLLI HAUENSTEINS CLOWN-SYNDROM DAS SILVESTERSPECIAL FÜR DIE GANZE FAMILIE

15 Uhr | Stadttheater Konstanz Karten unter: +49 7531 900-150 WWW.THEATERKONSTANZ.DE


6 Anzeigen

KreuzlingerZeitung

26.12.17 Stefanstag Winterliches Blattsalatbouquet mit hausgebeiztem «Label Rouge» Lachs Honig-Senfsauce

Nr. 51

22. Dezember 2017

01.01.18 Neujahr Geflügelterrine mit Mangochutney und mariniertem Nüsslisalat

❊❊❊

❊❊❊

Getrüffelte Geflügelcremesuppe

Lauch-Cremesuppe

❊❊❊

❊❊❊

Rosa gebratener Kalbsnierstück-Braten Morchelrahmsauce Dauphine-Kartoffeln Bohnenbündel

Kartoffelmoussline und Speckbohnen

❊❊❊

❊❊❊

Zitronentörtchen mit Bourbon-Vanilleglace und Früchten

Spekulatius-Schnitte mit Clementinenragout

CHF 39.50

CHF 39.50

Café / Restaurant Rebhüsli

Im Bindersgarten 3 8274 Tägerwilen Tel. 071 666 67 97

Glasierter Bio-Schweinebraten gefüllt mit Dörrzwetschgen

Café / Restaurant Rebhüsli

Danke, dass Sie uns 2017 Ihr Vertrauen geschenkt haben. Das Beratungs- und Cash-Team der Credit Suisse Kreuzlingen wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr. Gerne sind wir auch im 2018 wieder für Sie da. Credit Suisse (Schweiz) AG, Hauptstrasse 33, 8280 Kreuzlingen, Tel. 071 677 44 44 credit-suisse.com Copyright © 2017 Credit Suisse Group AG und/oder mit ihr verbundene Unternehmen. Alle Rechte vorbehalten.

Im Bindersgarten 3 8274 Tägerwilen Tel. 071 666 67 97


KreuzlingerZeitung

Nr. 51

SPORT

22. Dezember 2017

7

(v.l.) Mirko Spada (Präsident), Yasmin Giger (Leichtathletikhoffnung), Werner Die Herren von Palavollo stehen zum ersten Mal in den Playoffs. Bild: archiv Dietrich (Trainer) und Peter Hass (Chef Leistungssport). Bild: Manuela Barbitta

Mit der Gründung des NET Sport Club setzt Mirko Spada vom SBW Talent-Campus Bodensee einen Meilenstein. Mit dem Erfolgstrainer Werner Dietrich erhalten leistungsorientierte Leichtathleten eine neue Trainingsplattform. Leichtathletik. Die Leidenschaft Kindern und Jugendlichen ein professionelles Trainings- und Ausbildungsumfeld zu bieten, brennt Mirko Spada schon lange im Herzen. Vor 17 Jahren hat der ehemalige Spitzensportler die Nationale Elitesportschule Thurgau (NET) gegründet: Eine Oberstufenschule für ambitionierte Athleten, die seit vergangenem Sommer im SBW Talent-Campus integriert ist. Marcel Hug (Goldmedaillengewinner), Timo Meier (NHL) oder Brahian Pena (Schweizer Hürdentalent) sind nur einige der grossen Namen, welche die NET durchlaufen haben.

Olympische Ambitionen Bisher hat die NET den Erfolgstrainer Werner Dietrich für die Betreuung der Nachwuchsleichtathleten aus dem Talent Campus Bodensee (TBC) vollamtlich engagiert. Mit der Gründung des NET Sport Club in Kreuzlingen können neu auch Kinder, Jugendliche und Aktive, welche nicht in der sportlichen Ausbildung am TCB sind, in den Genuss von einem auf Leistungssport ausgelegten Trainingsprogramm unter Dietrich kommen. «Unter dem Stammverein NET Sport Club sind bis heute der LC Amriswil und der LC Romanshorn ins Leben gerufen worden. Der LC Romanshorn ist für die jüngsten Talente zwischen acht bis zwölf Jahren und der LC Amriswil ab 13 Jahren. Bereits sind Youngstars wie Yasmin Giger oder Andri Oberholzer dem NET Sport Club LC Amriswil beigetreten. Ambitioniertes Ziel von Spada: «Wir wollen mit mindestens zwei Athleten an die Olympischen Spiele reisen.» www.elitesportschule.ch

Mit Kantersieg in die Festtagspause Der HSC Kreuzlingen hat die 1.-Liga-Hauptrunde mit einem 36:22-Auswärtserfolg gegen den Tabellenvierten Appenzell abgeschlossen. Das Team feierte seinen zwölften Sieg im 14. Saisonspiel. Handball. 25:3 Punkte und ein Torverhältnis von Plus 100. Die Bilanz des HSC Kreuzlingen in der 1.-LigaGruppe 1 fällt überzeugend aus. Kaufen kann sich das Team des Österreichers Andi Dittert hierfür allerdings nichts. In der Finalrunde, die am 6. Januar mit einem Heimspiel startet,

beginnt alles wieder bei null. Zusammen mit dem HSC schafften auch der SC Frauenfeld, der SV Fides St. Gallen und Appenzell den Einzug in die Entscheidungsrunde um die beiden NLB-Playoff-Tickets. Auf diese vier Teams warten schwierige Aufgaben, denn die Mannschaften aus der Gruppe 2 sind hoch einzustufen. Gruppensieger Wädenswil stieg erst im Frühjahr aus der NLB ab, die Seen Tigers und Uster qualifizierten sich zuletzt beide für das Playoff-Finale. Die Kreuzlinger werden demnach noch einmal zulegen müssen, wollen sie ein ernsthaftes Wort im Kampf um die beiden NLB-Playoff-Plätze mitreden. eingesandt

Vereinsgeschichte geschrieben Palavollo Kreuzlingen gewinnt zu Hause in drei Sätzen gegen den VBC Züri Unterland und steht zum ersten Mal in der Vereinshistorie in den Playoffs der Nationalliga Volleyball. Vor dem letzten Spiel vor der verdienten Weihnachtspause war das Team um Marco Bär optimistisch gestimmt. Zu Recht, hatte man zusammen mit Liga und Cup seit fünf Spielen nicht mehr verloren. Trotzdem galt es den Gegner nicht zu unterschätzen. Kreuzlingen begann das Spiel unkonzentriert mit vielen kleinen Fehlern. Einzig Routinier Adrian Bär glänzte von Anfang an mit vollen Fokus und diskussionslosen Angriffen. Mit längerer Satzdauer fanden die Ostschweizer jedoch immer besser ins Spiel. Relativ klar fiel dementsprechend auch das Satzresultat aus, mit 25:18 zugunsten Palavollos.

Kreuzlingen bleibt nervenstark Den Zuschauern bot sich im zweiten Satz ein ähnliches Bild wie im Ersten.

Kreuzlingen begann verhalten und geriet sogar in Rückstand. Doch Kreuzlingen vermochte den Satz zu drehen und ihn mit 25:23 ins Trockene. Mit dem Ziel Playoffs , startete Palavollo stark in den dritten Satz. Es war Kai Zeglen, welcher mit einem mächtigen Angriff das Spiel entschied und damit Vereinsgeschichte schrieb. Denn zum ersten Mal seit der Gründung des Vereins steht Palavollo Kreuzlingen in den Playoffs der Nationalliga. Mit diesem historischen Sieg in der Tasche steht Palavollo weiterhin auf Tabellenplatz 2. Im neuen Jahr steht dann am Wochenende vom 6./7. Januar ein Volleyballleckerbissen bereit. Zuerst im zweitletzten Spiel der Qualifikation gegen den Tabellenersten VBC Voléro Zürich und am Sonntag steht die nächste Runde im Schweizer Cup an. Kreuzlingen hat ein Traumlos erwischt und darf sich auf das Spiel gegen eines der besten Nationalliga-A Teams der Schweiz freuen, nämlich Volley Schönenwerd. Die Herren von Palavollo Kreuzlingen werden alles geben, um dem oberklassigen Gast die Stirn zu bieten. eingesandt Anzeige

Von Profis umgebaut, Freude miteingebaut.

SEIT

Unterhörstetten TG | Schlieren ZH | Rapperswil SG | Gossau SG www.herzog-kuechen.ch

1912

DACHCOM

Talente fördern


Wir wĂźnschen Ihnen frohe Weihnachten und ein glĂźckliches neues Jahr

Ihr Stadtrat und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt und Technischen Betriebe Kreuzlingen

-

www.kreuzlingen.ch

KRE_Neujahr_210x290_1217.indd 1

18.12.17 09:23


KreuzlingerZeitung

Nr. 51

22. Dezember 2017

KREUZLINGEN

9

Stadtverwaltung verzichtet auf Servicetag Seit 2010 ist die Stadtverwaltung Kreuzlingen jeweils zwischen Weihnachten und Neujahr an einem Tag geöffnet. Aufgrund abnehmenden Kundenkontakten und gleichzeitigem Ausbau der Online-Service-Angebote, beschloss der Stadtrat, den Servicetag bis auf weiteres nicht mehr durchzuführen. Kreuzlingen. Wie die Erfassung und Auswertung der Kundenkontakte seit der Einführung der Servicetage zeigte, wurde das Angebot nur mässig und abnehmend genutzt. Zudem trug die Erweiterung der Online-Dienstleistungen zur rückläufigen Kundenfrequenz bei. Aus diesen Gründen beschloss der Stadtrat, bis auf weiteres auf einen Servicetag zu verzichten.

Die Stadtverwaltung bleibt daher zwischen dem 23. Dezember 2017 bis und mit 2. Januar 2018 offiziell geschlossen. Ausgenommen davon sind die Pikettdienste der Technischen Betriebe, das Bestattungswesen und der Winterdienst. Gleichzeitig beschloss der Stadtrat, dass die Stadtverwaltung künftig am Freitag nach Auffahrt geschlossen bleibt, erstmals am 11. Mai 2018.

RAZ GESCHLOSSEN Der Entsorgungshof RAZ Kreuzlingen bleibt am Montag, 25. Dezember, und Dienstag, 26. Dezember, geschlossen. Zwischen Weihnachten und Neujahr ist der Entsorgungshof jeweils am Morgen von 7.30 Uhr bis 11.30 Uhr geöffnet; am Samstag, 30. Dezember, von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr. Am Dienstag, 2. Januar 2018, bleibt das RAZ geschlossen.

AMTLICHE PUBLIKATIONEN DER STADT KREUZLINGEN ACHTUNG Entsorgung über die Festtage 2017/18

Einbürgerungsgesuche

Mann, Markus, geb. 15.12.1977 in Heilbronn/Deutschland, deutscher Staatsangehöriger, verheiratet, BauleiKehrichtabfuhr Sammeltouren ter/Projektleiter, und Mann, geb. Hensler, Annette, geb. Kreuzlingen Süd 08.11.1978 in Sigmaringen/Deutschland, deutsche Montag, 25.12.2017 vorverlegt auf Samstag, Staatsangehörige, Logopädin, und Mann, Carla (w), 23.12.2017 geb. 30.10.2007 in Frauenfeld TG, und Mann, Romy Montag, 01.01.2018 vorverlegt auf Samstag, (w), geb. 07.08.2010 in Münsterlingen TG, und Mann, 30.12.2017 Lennard (m), geb. 30.11.2015 in Münsterlingen TG, wohnhaft Palmenstrasse 25 Kreuzlingen Nord Betz, Andrea, geb. 06.08.1965 in Viersen/Deutschland, Dienstag, 26.12.2017 verschoben auf Mittwoch, deutsche Staatsangehörige, geschieden, Fachstellen27.12.2017 leiterin, wohnhaft Schäflerweg 3 Dienstag, 02.01.2018 verschoben auf Mittwoch, Moritz, Anett, geb. 30.03.1972 in Grossenhain/ 03.01.2018 Deutschland, deutsche Staatsangehörige, ledig, AssisKreuzlingen Ost tentin Geschäftsführer/Kundenservice-Center, und regulär jeweils am Donnerstag – keine Änderungen Moritz, Helen (w), geb. 11.06.2001 in Riesa/DeutschKreuzlingen Zentrum land, wohnhaft Stählistrasse 21 regulär jeweils am Freitag – keine Änderungen Preiss, Winfried Werner, geb. 21.05.1966 in Buchau/Deutschland, deutscher Staatsangehöriger, Grüngutabfuhr Sammeltouren ledig, Architekt, wohnhaft Besmerweg 6 Kreuzlingen Süd Renzo, Luigi, geb. 10.02.1962 in Salve/Italien, italieni20.12.2017 / 11.01.2018 scher Staatsangehöriger, verheiratet, Technischer BeraKreuzlingen Ost ter, wohnhaft Arvenweg 1 21.12.2017 / 10.01.2018 Renzo, geb. Cazzato, Franca, geb. 23.06.1962 in Kreuzlingen Nord Scherzingen TG, italienische Staatsangehörige, Sach22.12.2017 / 12.01.2018 bearbeiterin, wohnhaft Romanshornerstrasse 53a Kreuzlingen Bernrain (neu ab 2018) Tasic, Marija, geb. 31.10.1991 in Münsterlingen TG, 09.01.2018 serbische Staatsangehörige, ledig, Haarstylistin, wohnSie finden die neuen Routenpläne in den Kreuzlinger haft Nationalstrasse 8 Zeitungen vom 14./15. Dezember sowie unter Begründete, schriftliche Einwendungen gegen die Einwww.kreuzlingen.ch, Stichwort «Entsorgung» bürgerung sind innert 10 Tagen, bis spätestens 3. Januar 2018, an die Stadtkanzlei, EinbürgerungskommissiÖffnungszeiten Entsorgungshof RAZ on, Hauptstrasse 62, 8280 Kreuzlingen, zu richten. Montag, 25.12.2017 geschlossen EINBÜRGERUNGSKOMMISSION DER STADT KREUZLINGEN Dienstag, 26.12.2017 geschlossen Mittwoch, 27.12.2017 bis Freitag, 29.12.2017 geöffnet von 7.30 – 11.30 Uhr Samstag, 30.12.2017 geöffnet von 8.30 – 11.30 Uhr Montag, 01.01.2018 geschlossen Dienstag, 02.01.2018 geschlossen

Kompostieranlage Tägerwilen/Kreuzlingen 22.12.2017, 17.00 Uhr bis 03.01.2018, 7.00 Uhr geschlossen BAUVERWALTUNG KREUZLINGEN

rationen dürfen keine leicht brennbaren Materialien verwendet werden. Unzulässig sind auch Materialien, die im Brandfall giftige Gase entwickeln oder brennend abtropfen. Fasnachts-Dekorationen sind während höchstens 6 Wochen zulässig, und zwar vom 13. Januar bis 24. Februar 2018. Dekorationen sind nach Erstellung der Bauverwaltung zur Abnahme zu melden (Tel.: 071 677 63 86/83). Die Feuerschutzvorschriften über Dekorationen sind bei der Bauverwaltung erhältlich. STADTKANZLEI

Freinächte und Verlängerungen 2018 Fasnacht Samstag, 13. Januar 2018

Dekorations-Eröffnung

Donnerstag, 8. Februar 2018 Schmutziger Donnerstag Samstag, 10. Februar 2018

Allgemeine Freinacht

Sonntag, 11. Februar 2018

Herrenfasnacht

Montag, 12. Februar 2018

Rosenmontag, allgemeine Freinacht

Mittwoch, 14. Februar 2018

Aschermittwoch

Samstag, 17. Februar 2018

Allgemeine Freinacht

Sonntag, 18. Februar 2018

Bauernfasnacht

Montag, 19. Februar 2018

Allgemeine Freinacht

Samstag, 24. Februar 2018

Dekorations-Schluss

(Info: Montag, 2. April 2018 Ostermontag)

Allgemeine Verlängerungen Dienstag, 1. Mai 2018

Tag der Arbeit

Montag, 29. Oktober 2018

Jahrmarkt

Fasnachts-Dekorationen Die Wirte und Personen, die Säle nutzen, werden auf die Bestimmungen des kantonalen Feuerschutzgesetzes, die regierungsrätliche Verordnung zum Feuerschutzgesetz sowie die Feuerschutzvorschriften über Dekorationen in Räumen aufmerksam gemacht. Fasnachts-Dekorationen unterstehen der Kontrolle der Feuerschutzstelle der Stadt Kreuzlingen. Für die Deko-

Allgemeine Freinächte (ausser Fasnacht) Mittwoch, 1. August 2018

Nationalfeiertag

Samstag, 11. August 2018

Seenachtsfest/ Fantastical

Montag, 31. Dezember 2018

Silvester

STADTKANZLEI


10 Anzeigen

KreuzlingerZeitung

Wir danken allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten für die grosse Anteilnahme und die vielen Zeichen der Verbundenheit, die wir beim Abschied unserer lieben

Anni Forster-Kolb

Nr. 51

22. Dezember 2017

Traurig nehmen wir Abschied von unserer lieben Mami, Nana und Schwester

Martha Neuweiler-Ammann 15. September 1931 – 19. Dezember 2017

erfahren durften. In stiller Anteilnahme: Ein spezieller Dank geht an: - das Team Attika vom Alters- und Pflegeheim Abendfrieden - Frau Pfarrerin Andrea Stüven, für die stimmungsvolle Abdankungsfeier

Claudia Hüther-Neuweiler mit Fabio und Remo Hüther Daniel und Franka Neuweiler-Radlok mit Jana und Michael Walter und Iris Ammann Sowie Anverwandte

- Dr. med. Peter Schär - alle Nachbarn Herzlichen Dank auch für die diversen Blumenschalen, die Zuwendungen für späteren Grabschmuck, sowie die vielen Trauerkarten. Kreuzlingen, im Dezember 2017

Die Trauerfamilie

Die Urnenbeisetzung mit anschliessendem Gottesdienst findet in der Evangelischen Kirche in Kreuzlingen am 3. Januar 2018, 14.00 Uhr, statt.

Traueradresse: Daniel Neuweiler, Bahnhofstrasse 32, 8595 Altnau

Die Geschichte des Thurgaus Ein zweiteiliger Vortrag von Ueli Gubler Unsere Zeitung erscheint einmal die Woche als Printausgabe und täglich im Internet als Online-Zeitung. Zu unseren Zielsetzungen zählen umfassende und aktuelle Berichterstattungen aus der Region Kreuzlingen. Wir bieten Vereinen, Politik, Privatpersonen und der Wirtschaft eine viel beachtete Kommunikationsplattform. Die KreuzlingerZeitung sucht ab April 2018 oder nach Vereinbarung eine/n

Praktikanten/Praktikantin (80%) für redaktionelle Tätigkeiten (Redigieren, Schreiben, Termine, Internetbetreuung, etc.) Der/die Praktikant/in erhält dabei Einblick in alle Bereiche einer modernen Zeitung. Dauer des Praktikums: sechs Monate Kurzbewerbung mit Lebenslauf und Foto (und Arbeitsproben falls vorhanden) bitte per Mail an: e.keller@kreuzlinger-zeitung.ch Für Fragen steht Redakteur Emil Keller zur Verfügung Tel. 0041 (0)71 678 80 34

Kreuzlinger Zeitung AG N i n a P a p r ot h , G e s c h ä f t s l e i t u n g Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen

Teil 1 Mittwoch, 10. Januar 2018 Beginn 19.30 Uhr Teil 2 Mittwoch, 17. Januar 2018 Beginn 19.30 Uhr

Torggel Rosenegg, Bärenstrasse 6, Kreuzlingen www.vhs-kreuzlingen.ch

Mit der VHS zum Weingut Wolfer auf dem Bründlerberg Eine Exkursion mit Martin Wolfer Mittwoch, 14. Februar 2018 Beginn 19.00 Uhr Anmeldung erforderlich an anmeldung@vhs-kreuzlingen.ch oder 071 695 21 85 (bis 15. Januar) Kosten: CHF 25.-

Vollständiges Programm: www.vhs-kreuzlingen.ch


KreuzlingerZeitung

Nr. 51

REGION 11

22. Dezember 2017

Leinenpflicht vorerst vom Tisch Der Tägerwiler Gemeinderat verzichtet auf die im August beschlossene Leinenpflicht. Wer seinen Hund eine Wurst ins Feld legen lässt, kann trotzdem gebüsst werden. Tägermoos. Weil die Gemüsebauern im Tägermoos sich über Hundekot und zertrampeltes Gemüse beschwert hatten, wollte der Tägerwiler Gemeinderat Leinenpflicht im gesamten Gebiet nördlich der Konstanzerstrasse bis zum Seerhein einführen. Daraufhin hatten Bürger und Betroffene den Beschluss in den Sozialen Netzwerken heiss diskutiert. Hundehalter zeigten wenig Verständnis für das Vorhaben, sind doch Orte, an denen ihre Vierbeiner ohne Leine laufen dürfen, in Kreuzlingen und Umgebung mit der Zeit rar geworden.

Fünf Rekurse gingen innert Frist beim Kantonalen Departement für Inneres und Volkswirtschaft ein. Der Gemeinderat habe diese dann diskutiert und auch Anregungen geprüft, sagt Gemeindepräsident Markus Thalmann auf Anfrage. Auch die gesetzlichen Grundlagen des kantonalen Hundegesetzes habe man sich nochmals in Erinnerung gerufen. So weist Paragraph 2 explizit darauf hin, dass Hundehalter dafür sorgen müssen, Futterwiesen und Gemüsefelder nicht zu verunreinigen. Frei laufende Hunde seien nicht das Problem, wenn sie nicht durch die Felder rennen oder gar ihre Haufen dort hinterlassen. Wer gegen diese Benimmregeln verstösst, muss mit einer Busse rechnen. «Unser Ordnungsdienst wird angewiesen, die Hundehaltung in diesem Gebiet sporadisch zu kontrollieren, zu verwarnen und bei Wiederholung Bussen zu

verteilen», so der Tägerwiler Gemeindepräsident. Statt Leinenpflicht sollen sanftere Massnahmen zum Ziel führen: «In Absprache mit Konstanz werden wir positive Schilder betreffend Hundehaltung aufstellen und die Robidog-Situation mit Konstanz prüfen», erklärt Thalmann den geänderten Plan. S. Böker

Bild: sb

Hunde sollen auf den Wegen bleiben und nicht in die Felder rennen.

Tierisch tolles Weihnachtsgeschenk Balou, Goofy und ihre flauschigen Alpaka-Freunde aus Güttingen haben nur einen Wunsch: Liebe Gottis und Göttis, mit denen sie eine tierisch tolle Zeit verbringen können. Bottighofen. «Wir haben Glück mit unseren Alpaka-Jungs. Alpakas sind keine typischen Kuscheltiere. Doch vor allem Balou sucht geradezu die Nähe von Menschen», erzählt Desirée Müller aus Bottighofen. Sie träumte schon lange davon, eine kleine Alpaka-Herde aufzunehmen. Jetzt hat sie ihren Traum realisiert. Die Idee für das Projekt «AlpakaZauber» entstand aus einem gemeinnützigen Gedanken heraus. Seniorinnen und Senioren, die sich vielleicht nach etwas Nähe sehnen, erhalten ab Frühling 2018 die Möglichkeit, unentgeltlich mit den wunderbar geduldigen und liebevollen Therapietieren spazieren zu gehen oder eine Tasse Tee auf der Weide zu geniessen – inmitten der «summenden» kleinen Kamele. Auch Kinder aus sozial benachteiligten Familien sind auf der Alpaka-Weide willkommen. Zum Beispiel während eines Tages in den Sommerferien.

auf der Weide erblickt, rennt er erfreut auf ihn zu. Sichtlich geniesst er dann die sanften Streicheleinheiten der kleinen und grossen Besucher. Die Halfter liegen schon parat, wenn ein Spaziergang mit den Alpakas geplant ist. An der Leine folgen die Alpakas ihren Führern auf Schritt und Tritt. Bald können die Gottis und Göttis die Alpaka-Jungs auf ihren Spaziergängen begleiten. Am Patentag werden sie zudem auf die Weide in Güttingen direkt am See eingeladen. In der mongolischen Jurte werden die

Die Co-Präsidentin der ältesten WWF-Sektion der Schweiz verfasst in unregelmässigen Abständen einen Beitrag in der KreuzlingerZeitung. Darin geht es um Naturbeobachtungen in der Kreuzlinger Umgebung. Ziel ist es, die Menschen wieder für ihre natürliche Umwelt zu sensibilisieren.

Paten verköstigt und erfahren vieles über die Heimat der Tiere aus Peru und Bolivien. «Die Jahrespatenschaft kostet 50 Franken. Der Betrag trägt dazu bei, dass die Alpakas versorgt und soziale Projekt durchgeführt werden können», erzählt Desirée Müller und wuschelt Balou über den Kopf Wuschelkopf. Ab Frühling 2018 bietet «Alpaka-Zauber» auch tierisch tolle Events wie Familien- oder Mitarbeiterfeiern auf der Weide an. zvg www.alpaka-zauber.com

Vorfreude statt Kaufrausch Jetzt ist es wieder soweit. Die Leute wirken gestresst, um rasch noch die letzten Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Ich denke mir dabei nur: Hoffentlich bekomme ich dieses Jahr nicht allzu viele «Verlegenheitsgeschenke». Ich habe eigentlich genügend kuschelige Schals und Handwärmer. Ich habe es dieses Jahr irgendwie geschafft, mich nicht in den Sog des Vorweihnachtsstresses hineinsaugen zu lassen. Darauf bin ich ziemlich stolz. Die nicht unbedingt nötigen Termine habe ich cool abgesagt, dafür jeden Adventssonntag mit meinen Kinder gebastelt. Wir haben aus gebrauchten und vorhandenen Dingen neue schöne Weihnachtsdeko hergestellt. Das gibt mir ein wenig das befriedigende Gefühl, nicht die zerstörerische Konsumspirale weiter anzuheizen. Mein Weihnachtswunsch für Sie und für mich ist, dass dieses Jahr lieber etwas weniger Päckli unter dem Weihnachtsbaum liegen, dafür aber ein paar sinnvolle und nachhaltige Geschenke darunter sind. Und geniessen Sie die Vorfreude. Frohe Weihnachten!

Ausflug mit den Alpakas Ihre grossen Kulleraugen ziehen die Menschen sofort ihn ihren Bann. Sobald Balou einen Neuankömmling

Die Alpakas von Desirée Müller suchen Paten.

Bild: zvg

Gabriele Aebli Co-Präsidentin des WWF Bodensee/Thurgau


Sechs verschiedene Weihnachten Fast überall auf der Welt wird Weihnachten gefeiert, und doch gibt es unterschiedliche Traditionen. Sechs Kreuzlinger erzählen, wie sie in der Heimat feiern.

2018 kann kommen!! Wir danken allen Members & Freunden für Eure Treue! Habt ein gesundes, fittes und glückliches neues Jahr!

www.aerobiczone.ch my inspiration, my power, my workout

Kreuzlingen + Siegershausen Tel. 071 688 93 30 www.fws-probst.ch

Das in Deutschland wichtigste Fest des Jahres beginnt mit dem traditionellen Christbaumschmücken am Morgen des Heiligabend. Die ganze Familie versammelt sich und schmückt den Baum mit Lichtern, Kugeln und Strohsternen. Dazu gehört eine Weihnachtskrippe, für welche jedes Jahr auf dem Christkindlmarkt eine neue Figur gekauft wird. Nachmittags geht es dann zum Kinderweihnachtsgottesdienst. Hier werden Lieder wie «Oh du Fröhliche» gesungen und die Weihnachtsgeschichte gehört. Zum Abendessen kommen bei vielen Deutschen Wienerle und Kartoffelsalat auf den Tisch. Praktisch, denn es schmeckt und geht schnell. So müssen die Jüngeren nicht zu lange auf die Weihnachtsgeschenke warten. Die Kinder werden nach dem Essen auf ihre Zimmer geschickt, während das Christkind kommt und die Geschenke unter den Baum legt. Doch bevor ausgepackt wird, singt die ganze Familie Weihnachtslieder. An den Weihnachtsfeiertagen wird ein Festessen wie Gans gekocht. Pia Wolf aus Deutschland

Wienerle und Kartoffelsalat. Bild: Rainer Rosenwald / pixelio.de

Malergeschäft Beschriftungen Wir wünschen allen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr. Unseren Kunden ein Dankeschön für Ihr Vertrauen in uns.


Frohi Fäschttäg und en guete Rutsch Sechs verschiedene Weihnachten Am 13. Dezember pflanzt man in Slowenien traditionell Weizen in ein Gefäss. In die Mitte kommt eine Kerze, welche an Heiligabend feierlich entzündet wird. Slowenien feiert den Niklaustag gross! Es findet ein Festumzug statt, danach besucht der Heilige alle Familien im Dorf. Bestimmte Lieder werden gesungen mit denen für Alte, Kranke oder Kinder gebetet wird. Vom Niklaus bekommen die Kinder auch ihre Geschenke, trotzdem besucht das Christkind die Familie an Weihnachten. Jeder backt Brot, von dem alle etwas abbekommen, auch die Tiere, denn das steht für ein reiches neues Jahr. Am 24. Dezember geht man abends um 23 Uhr in die Kirche, danach besucht man auf dem Heimweg Freunde, um sich ein gesegnetes Fest zu wünschen. Zuhause angekommen, wird traditionell der Orehova Potica, ein Nusskuchen, serviert. Da man an Heiligabend erst spät ins Bett geht, gibt es am ersten Weihnachtsfeiertag ein vorbereitetes Gericht: Sauerkraut mit geräuchertem Fleisch. Ausserdem köchelt eine Rindfleischsuppe auf dem Herd. Doch nicht nur der Nikolaus und das Christkind sind in Slowenien bekannt. Am 1. Januar kommt ausserdem noch der Weihnachtsmann vorbei. Früher war Weihnachten in Slowenien wie ein grosses Dorffest, während des Kommunismus wurde es heimlich gefeiert. Marja Loncar aus Slowenien

Orehova Potica.

Erholsame Festtage und alles Gute im neuen Jahr! Vielen Dank für Ihr Vertrauen. Gerne unterstützen wir Sie auch im 2018 beim Erwerb oder Verkauf Ihrer Liegenschaft. Ihr Fleischmann Team

Fleischmann Immobilien AG Telefon 071 626 51 51 info@fleischmann.ch www.fleischmann.ch

Wir danken unserer treuen Kundschaft und wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und ein glückliches Neues Jahr 2018

Bild: Peter Smola/pixelio.de

Wir bedanken uns bei unserer treuen Kundschaft und wünschen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

E. & + H. Jost Tankrevisionen Ahornstrasse 4 • 8280 Kreuzlingen Tel 071 672 30 94 oder 071 695 20 72 Fax 071 695 20 72 • www.tank-jost.ch

,iÃÌ>ÕÀ>˜Ì -ii}>ÀÌi˜

>ÀL>À> E *iÌiÀ ؘÌiÀ *Àœ“i˜>`i˜ÃÌÀ>ÃÃi {Ó nÓnä ÀiÕ⏈˜}i˜ äÇ£ÉÈnn Ón ÇÇ ÜÜÜ°Ãii}>ÀÌi˜°V… ÀiÃÌ>ÕÀ>˜ÌJÃii}>ÀÌi˜°V…

Unsere Öffnungszeiten über die Festtage 2017/2018 Samstag & Sonntag Montag & Dienstag Samstag Sylvester Sonntag Erste Woche Januar

23. & 24. Dezember 25. und 26. Dezember 30. Dezember 31. Dezember 1. bis 7. Januar

geschlossen Mittag bis 15°° geöffnet normal geöffnet geöffnet bis 23°° Uhr geschlossen

Wir wünschen von -en schöne und frohe Festtage Barbara und Peter Günter mit dem Seegarten-Team


14

Rück blick auf das Jahr 2017

KreuzlingerZeitung

Nr. 51

21. Dezember 2017

Januar Kalter Winter, heisses Jubiläum Der Januar ist ein richtiger Wintermonat und begeistert mit Schnee und zugefrorenen Gewässern. Die Musikschule feiert ihr 40-Jähriges. Der Verein Kreuzlinger Kinderkrippe macht Schlagzeilen, während der katholische Kirchenpräsident genug von eben solchen hat. Januar. Endlich mal wieder so ein richtiger Winter! Wochenlang durften die Kreuzlinger Spaziergänge im kalten Weiss unternehmen oder sich auf die Eisflächen der umliegende Seen begeben. Beim alten Schulhaus in Illighausen hatten Anwohner gar eine Nachtschicht eingelegt, um eine künstliche Schlittschuhbahn zu schaffen, auf der Gross und Klein ohne Gefahr herumkurven konnten. Besonderes Risiko barg das Wetter allerdings für Obdachlose. Im Interview berichtete ein Betroffener von seinen Erfahrungen. Pünktlich zum Monatswechsel stiegen die Temperaturen dann wieder und so schnell, wie er gekommen war, ging der Winter auch wieder vorbei.

skandal im Verein Kreuzlinger Kinderkrippe (VKKK). Wie im Januar bekannt wurde, hatte ein Vorstandsmitglied des Vereins über Jahre Gelder in seine eigene Tasche abgezweigt. Auf Seiten von Stadt und Schule Kreuzlingen sollen es über eine halbe Million Franken gewesen sein, Vereinsgeld wurde immerhin knapp 25’000 Franken. Dies teilten die übrigen Vorstandsmitglieder im Juli mit, bevor sie geHeisse Tanzschritte lernen Hip Hopperinnen in der Musikschule Kreuzlingen. Bild: zvg schlossen ihren Rücktritt erklärten. Die Institution Kinderkrippe ist trotz des SkanJugendliche Eishockeyspieler auf dem Bommer Weiher. Bild: S. Böker dals weiterhin sehr beliebt. Nur mit Androhung von rechtliEin nachhaltige Erfolgsgeschichte tätsschule bedankte die Aufführung chen Konsequenzen konnte ein Kreuzlinger Vater davon überzeugt werden, schrieb dafür die Musikschule Kreuz- mit stürmischem Applaus. Das «Limit der Belastbarkeit» seine Tochter in den Schwimmunterlingen und das Zentrum für Musik und Tanz. Situiert vis-a-vis des Bahn- überschritten hatte hingegen der ka- richt zu schicken. Die sture Haltung des hofs ist diese Institution aus Kreuzlin- tholische Kirchenpräsident. Nachdem stark gläubigen Moslems sorgte für langen nicht mehr wegzudenken. 1032 die Querelen in der Gemeinde jahre- desweites Aufsehen. Im Laufe des Jahbegeisterte Kinder und Jugendliche lang Thema in den Medien waren, gab res zeigte er Einsehen. lernten hier im Jahr 2016, wie man Thomas Gisler Anfang des Monats seiden Ton trifft und sich zur Musik be- nen Rücktritt bekannt. Die Behörde Was sonst noch geschah wegt. Mit einem grossen Jubiläums- bedauerte dies und gleiste Neuwahlen Nur noch Hunde, die schwerer sind konzert zeigten Schüler und Lehrer auf. Für Schlagzeilen sollte die Kirch- als 15 Kilogramm, müssen seit Anfang am 14. Januar ihr Können und ihre gemeinde aber weiterhin sorgen. Jahr im Thurgau in den obligatoriIm Vergleich dazu erstaunlich we- schen Hundekurs. Dies bewirkt hat Freude am Musizieren. Das Publikum in der Aula der Pädagoischen Maturi- nig Wellen schlug der Veruntreuungs- eine Änderung im Hundegesetz.

Grösster Thurgauer Kriminalfall Februar Februar. Um den gewaltsamen Tod eines Rentners aus Kümmertshausen aufzuklären, wurde das Kreuzlinger Rathaus zum Gerichtsgebäude umfunktioniert. Bis Oktober fanden hier die Verhandlungen gegen die mutmasslichen Täter, grösstenteils Türken, statt. Die Anklage wollte beweisen, dass es ein Auftragsmord war, bei dem es unter anderem um 2,5 Kilogramm Heroin ging. Doch die Staatsanwaltschaft musste sich auch herbe Kritik anhören: Verantwortliche wurden wegen Befangenheit und «Tunnelblick» vom Fall abgezogen und ersetzt. Die Verteidiger forderten Freispruch. Die Urteile sollen Anfang nächsten Jahres gesprochen werden. Der Abstimmungskampf um die Sanierung und Aufwertung der Romanshornerstrasse beschäftigte die Kreuzlinger bis in den Februar hinein. Spannend war das Podium, an dem Kritiker und Befürworter Klartext redeten. Obwohl das Projekt politisch breit abgestützt war (die SVP votierte als einzige Partei dagegen),

Im Kreuzlinger Rathaus startet der Mammutprozess zum Mord von Kümmertshausen. Das Stimmvolk sagt derweil Nein zur Romanshornerstrasse. Den Emmishofer Narren vergeht das Lachen, als Vandalen ihre Kunstinstallation anzünden. Bild: ek

dem die Baustelle des Tröschs sowie einen Automaten.

jekt. Im März 2018 wird das Volk erneut das letzte Wort haben. Normalerweise haben die Emmishofer Narren im Februar gut lachen: Ihre Night Show gehört zu den Jahres-Highlights von Kreuzlingen und spart nicht mit Spass und Spott. Dass Unbekannte die närrisch umgestaltete Kunstinstallation im Dreispitzpark anzündeten, traf allerdidings nirgendwo auf Verständnis. Die Vandalen demolierten ausser-

Der Sitz in der Primarschulbehörde des abtretenden Michael Stahl ging mit dem Wahlsieg von Cvjetko Miljic erneut an die FDP. Die Gegner der geplanten Verkehrsführung auf dem Boulevard zogen ihre Einsprache vors Bundesgericht. Der geplante Start im Mai fiel damit ins Wasser. Mittlerweile ist bekannt, dass die neue Signalisation nach den Sportferien 2018 kommt.

Journalisten belagern das Kreuzlinger Rathaus am Prozessauftakt.

scheiterte es am 12. Februar deutlich mit 57,3 Prozent. Bruno Rieser, Autobegeisterter SVP-Gemeinderat und Gegner Nummer Eins der Strassenerneuerung, gab nach diesem Abstimmungserfolg seinen Rücktritt aus dem Stadtparlament bekannt. Der zweite Anlauf für die Romanshornerstrasse wurde indes rasch aufgegleist: Im November schon verabschiedete der Gemeinderat das überarbeitete, aber nur geringfügig günstigere Pro-

Was sonst noch geschah


KreuzlingerZeitung

Nr. 51

März Die Kreuzlinger Nachrichten sind plötzlich zweites Amtsblatt. Die Anfrage des Schweizer Fernsehens, die Bodensee-Arena dauerhaft zu mieten, versetzt die Eissportvereine in Aufregung. Wasserball-Gottvater Sirko Roehl wird geehrt. März. Mit seiner Entscheidung, fortan auch den Kreuzlinger Nachrichten den Auftrag als Amtliches Publikationsorgan zu erteilen, irritierte der Stadtrat im März viele Kreuzlinger. Doch lange sollte das Gastspiel des Zehnder Verlags nicht dauern. Kaum dass sich die Zusammensetzung der Stadtspitze geändert hatte, teilte die Regierung mit, den Vertrag mit dem Wiler Medienhaus nicht zu verlängern. Damit reagierte der Stadtrat auf die veränderten Rahmenbedingungen, die mit dem im August erfolgten Verkauf aller Wiler Gratis-Blätter an die BaZ Holding zusammenhingen. An der BaZ-Holding sind Christoph Blocher, Chefredaktor Markus Somm

22. Dezember 2017

Rückblick auf das Jahr

2017

15

Immer wieder Bodensee-Arena und der Verwaltungsratspräsident Rolf Bollmann zu je einem Drittel beteiligt.

Arena-Pläne erregten Gemüter Eisportler und ihre Unterstützer hatten unterdessen andere Probleme: Sie mussten sich ganz konkret um die Zukunft des Sports in der Bodensee-Arena sorgen. Denn das Schweizer Fernsehen will zum Dauergast in der Eislaufhalle werden. Im März holte der Stadtrat erstmals ein Stimmungsbild aus dem Gemeinderat und informierte die Volksvertreter über das Vorhaben. Im Mai dann hiess der Gemeinderat die Änderung des Baurechtsvertrages in Bezug auf die künftige Nutzung gut. Die Zustimmung erfolgte unter Vorbehalt einer favorisierten Kompromisslösung, welche Sport, Fernsehen und Stadt zufrieden stellen soll. Um diese zu finden, beauftragte der Stadtrat externe Planer. Sport war auch das Thema der alljährlichen Sportlergala. Die Handballerinnen des HSC Kreuzlingen wurden dabei zum Team des Jahres gewählt. Den Titel «Einzelsportler des Jahres» bekam Noëmi Amrhein verliehen. Die Fachjury kürte ausserdem Sirko Roehl,

den erfolgreichsten Trainer aller Zeiten in der Geschichte des Kreuzlinger Wasserballs, zum Sportförderer des Jahres. Roehl prägte lange Jahre den SCK und zeichnete hauptverantwortlich für alle vergangenen Erfolge. Roehl hatte seine Laufbahn zum Abschluss der Wasserball-Saison 2016 beendet.

Bluttat schockte Bürger In Konstanz wurde ein 19-Jähriger Schaffhauser erstochen. Die tödliche Bluttat vor der Shisha-Bar «Pasha of Dubai» entsetzte die Region. Mutmasslicher Täter ist ein 17-jähriger, der Polizei bekannter Konstanzer. Die Staatsanwaltschaft klagte den jungen Mann im Oktober wegen Mordes an. Sollte ihn das Gericht tatsächlich deswegen verurteilen, droht ihm eine Freiheitsstrafe von bis zu zehn Jahren.

Was sonst noch geschah Ganz nach dem Motto «Für deine Stadt, für deine Sicherheit» brachte die Stadt zusammen mit der Firma Abus einen «Stadthelm» auf den Markt. Der Velohelm mit dem Kreuzlinger Schriftzug sieht nicht nur

Ohne eine zusätzliche Eisfläche kommt wahrscheinlich keine KomBild: sb promisslösung zustande.

schick aus, sondern schützt auch vor Verletzungen. Nach langem Hin und Her erhielten die Verantwortlichen der Kletterhalle im März endlich Gewissheit: Die Wand kann an ihrem derzeitigen Standort an der Seetalstrasse 41 stehen bleiben. Die SP eröffnete den ersten ihrer öffentlichen Bücherschränke. Die vier Lesekästen sollten sich als äusserst beliebt erweisen.

Bier, TV und ein überraschender Rücktritt

April Der Stapi sagt Ade: Andreas Netzle gibt seinen Rücktritt bekannt. Zur Eröffnung des Tröschs stossen die Kreuzlinger erstmals mit «Chrüzlinger Pfütze» an. Das Kreuzlinger Fernsehen geht im 18. Jahr seines Bestehens online. April. Stadtpräsident Andreas Netzle gab im April seinen Rücktritt auf Ende Juli bekannt. Die Entscheidung des Xentrum-Vaters, sich nach elf Jahren und mitten in der Legislaturperiode in die Privatwirtschaft zu verabschieden, sorgte für einige Unruhe in der Kreuzlinger Parteienlandschaft – denn einen Nachfolger für den ehemaligen Chefredaktor konnte zunächst keine Partei hervorzaubern. Naturgemäss stiess die Kandidatenfindung der nächsten Monate und der darauffolgende Wahlkampf auf grosses Interes-

se bei den Kreuzlinger Wahlberechtigten. Am Boulevard eröffnete nach einjähriger Bauzeit das Trösch, ein Begegnungszentrum für alle Kreuzlinger. Der Alt Stapi Andreas zvg Anlass war sehr gut Netzle. besucht. Finanziert wurde das Projekt durch die Geschwister Roell. Baubeginn war 2015. Am 1. April übergaben es die Besitzer der Stadt mietfrei, um dort ein Begegnungszentrum zu betreiben. Die Stadt steht mit einer Defizitgarantie von 90 000 Franken jährlich für die ersten fünf Jahre dafür ein. Die erste Bilanz drei Monate nach dem fulminanten Eröffnungsfest fiel positiv aus: Rund 90 Veranstaltungen hatten zu diesem Zeitpunkt in den kleinen und grossen Räumen stattgefunden. Im ersten Monat zählte das Trösch durchschnittlich 35 Besucher am Tag. Verkaufserfolg an der Eröffnungsfeier war ein neues in Kreuzlingen gebrautes Bier. Das untergärige Lagerbier mit dem markanten X auf der Flasche wurde an diesem Abend zum

ersten Mal verkauft. Abgefüllt wird es von vier Freunden aus Kreuzlingen, welche ihre Nanobrauerei im Keller eines Wohnhauses angemietet haben. Dort kann man das Bier auch käuflich erwerben oder den Vereinsmitgliedern beim Brauen über die Schulter schauen. Das Kreuzlinger Fernsehen und das Lokalfernsehen Steckborn gingen Anfang April unter dem gemeinsamen Namen Bodensee TV online. Auf ihrer Homepage archivierten die TVMacher fortan alle Sendungen und stellten diese ihrem Publikum kostenfrei zur Verfügung. Geplant ist, auch die alten Sendungen in naher Zukunft zu digitalisieren. Zu diesem Zweck hat der Gemeinderat in diesem Jahr einen Posten von 30 000 Franken im Budget 2018 genehmigt, zusätzlich zum Vereinsbeitrag von 36 000 Franken, welchen die Ehrenamtlichen des Vereins KFS pro Jahr erhalten. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten: Der Start ins digitale Zeitalter wurde vom Tod Robert Böhnis überschattet. Der langjährige KFS-Präsident war im März nach langer Krankheit verstorben.

Was sonst noch geschah Chogenbach und Saubach wurden nach erfolgreicher Renaturierung eingeweiht. Die Kreuzlinger Volleyballer steigen in die zweithöchste Spielklasse auf. Die evangelische Kirche startet die Feierlichkeiten zum 500-

Jahr-Jubiläum der Reformation. Gartentag und Kunstnacht locken viel Publikum auf die Strassen.

Schickes Bier mit Wohlgeschmack: die Chrüzlinger Pfütze.zvg


16

Rück blick auf das Jahr 2017

Mai Der Napoleonturm in Hohenrain bei Wäldi bietet eine atemberaubende Aussicht. Die Katholischen Kirchgemeinde bekommt einen neuen Präsidenten. Die Mowag setzt den Spatenstich für zwei neue Produktionshallen in Tägerwilen. Mai. Mitte Mai wurde der Napoleonturm eingeweiht. Fast 40 Meter hoch ist der stolze Schlacks und damit fast doppelt so hoch wie sein originales Vorbild. Hoch geht’s über 200 Treppenstufen. Jede soll ein Jahrzehnt unserer Geschichte darstellen. Auf entsprechender Zeithöhe wurden deshalb 50 Treppentafeln angebracht, welche durch die vergangen 2000 Jahre Lokalgeschichte führen. So erfahren Besucher, dass 744 der Thurgau seinen Namen erhielt, 1530 die erste Schule in Wäldi gegründet wurde und 1798 die Franzosen in die

KreuzlingerZeitung

22. Dezember 2017

Turm mit Rundumblick Schweiz einmarschierten. Auf der Aussichtsplattform angekommen, gibt’s auch was fürs Auge: Hier bietet sich ein Blick über das hiesige Hinterland, die Hegauer Vulkane, den Bodensee bis hin zum Säntis.

Hoffnungsstreifen Beat Krähenmann wurde mit grosser Mehrheit zum Präsident der Katholischen Kirchgemeinde gewählt. Der Finanzfachmann aus Lengwil überzeugte durch Erfahrung: Von 1996 bis 2010 hatte er das Amt bereits ausgeübt. «Ich will Risse kitten», sagte er an der Gemeindeversammlung im Mai. Es sei an der Zeit, wieder aufeinander zuzugehen. Krähenmann versprach, für alle Anliegen ein offenes Ohr zu haben und die Bildung eines Pastoralraums voranzutreiben. Während an der Versammlung erstmals wieder gute Stimmung in der zerstrittenen Gemeinde spürbar wurde, sollte sich im weiteren Verlauf des Jahres herausstellen, dass es noch einige Zeit benötigt, die Gräben zuzuschütten. So sollte gleich die erste Personalent-

scheidung des neuen Präsidenten für einigen Aufruhr sorgen.

Piranhas nebem dem Gemüse Der Kreuzlinger Haupt-Arbeitgeber Mowag begann im Mai mit dem Bau von zwei Hallen im Tägermoos. Eine ist mittlerweile schon fertig. Am neuen Standort schrauben die Mitarbeiter unter anderem gepanzerte Radfahrzeuge für die dänische Armee zusammen.

Was sonst noch geschah Die Kreuzlinger Bürgergemeinde bekam am Waldtag den Preis «Eiche 2020» verliehen. Am Museumstag spannten Seemuseum, Museum Rosenegg und das Planetarium Sternwarte zusammen. Die HSC-Handballerinnen schafften den Ligaerhalt ganz knapp – ein riesen Erfolg, denn erst ein Jahr zuvor waren sie in die höchste Spielklasse aufgestiegen. Die Stadtregierung aktualisierte ihre Imagebroschüre. Neu sind auch die Themenbereiche Langsamverkehr, Feste und Museen integriert.

Ein Dorf, das gut für die Stadt ist Juni. Im Juni wurde bestätigt, dass die Schweizer Reisekasse Reka in Kreuzlingen in Kooperation mit der Unteren Mühle Bottighofen AG, der Stadt Kreuzlingen und dem Kanton Thurgau die Errichtung eines Reka-Feriendorfes plant. Die Vorstellung der Pläne rief grosses Interesse hervor. Es ist die 13. Ferienanlage dieser Art in der Schweiz und würde, so sind sich die Befürworter des Vorhabens sicher, zahlreiche positive Impulse auf Kreuzlingen und die Region haben – ein echter Glücksfall für die Stadt. Skeptischer zeigten sich da die Teilnehmer einer Info-Veranstaltung, zu der rund 40 Personen kamen. Verschiedene Anwohner äusserten ihre Sorgen wegen Lärm und Verkehr. Derzeit wird der Gestaltungsplan für das Seezelg überarbeitet. Läuft alles nach Plan, könnte schon 2020 mit dem Bau von mindestens 50 Wohnungen auf 6000 Quadratmetern begonnen werden. Um das 100-Jährige Jubiläum des Schulhauses Emmishofen zu feiern, präsentierten Schüler in Zusammenarbeit mit dem Zirkus Bengalo ein quirliges Programm. An der Feier gab es ausserdem Schultagebücher aus alten Zeiten zu bestaunen. Viele Kreuz-

Nr. 51

Der Napoleonturm bei Wäldi ist AusBild: zvg sichts- und Schulturm.

Juni Die Pläne vom Reka-Dorf werden begeistert aufgenommen, auch wenn sich einige Nachbarn kritisch geben. Das Schulhaus Emmishofen verwandelt sich in einen Zirkus. Der Nachwuchs im Tierpark verzückt grosse und kleine Besucher. Nacht der Bodenseegärten im Seeburgpark fiel aber leider ins Wasser.

Bild: Reka

Die Wohnungen der Reka-Feriendörfern sind auf Familienurlaub ausgerichtet.

linger haben hier die Schulbank gedrückt und unternahmen nur zu gerne eine kleine Reise in die Vergangenheit. Am 26. Juni brachte Eselstute Lily im Tierpark ein Neugeborenes auf die Welt – ganz klar der Schnügel des Jahres. Das herzige Fohlen wurde nach ausführlicher Namenssuche von den frewilligen Helfern des Tierparks Luna getauft. Ein seltenes Ereignis: Eseligen Nachwuchs gab es im Seeburgpark auf den Tag genau vor acht Jahren das

letzte Mal. Zufällig hatte sich die Eselmama den exakt selben Tag herausgesucht, wie die Verantwortlichen verblüfft erkannten.

Im Juni wurde feste gefeiert Am Nationenfest durften sich die Besucher einmal mehr den Bauch mit internationalen Spezialitäten vollschlagen. Sie hatten ebenso Wetterglück wie die Menschenmassen, die zum grenzüberschreitenden 24-Stunden-Flohmarkt anreisten. Die Lange

Was sonst noch geschah Die Wasserballer trugen die Finalspiele des Schweizer Cup im Freibad Hörnli aus und wurde mit der 1. Mannschaft Vize. Alt Schulpräsident Jürg Schenkel wurde zum neuen Präsidenten des Kreuzlinger Fernsehens gewählt und seitdem desöfteren hinter der Kamera gesehen. Das Centro Italiano feierte sein 25-jähriges Bestehen. Carl Ruch, Präsident der Genossenschaft Alterszentrum, übergab sein Amt an den ehemaligen Bezirksgerichtspräsidenten Urs Haubensak. In Salenstein trat überraschend Gemeindepräsident Roland Nothhelfer zurück.


KreuzlingerZeitung

Nr. 51

Juli In einer feierlichen Zeremonie wird das Reliquienkreuz aus dem Vatikan wieder mit dem «Cruzelin» vereint. Der neue Kirchenpräsident bestimmt Pater Jan Walentek zum Gesamtleiter der Seelsorge von katholisch Kreuzlingen. Sonny Walterspiel und das Ehepaar Hofstetter beenden ihr jahrzehntelanges Engagement für das Tanzzentrum respektive Museum Rosenegg. Juli. Die katholische Kirchenvorsteherschaft unter ihrem neuen Präsidenten Beat Krähenmann versuchte die Wogen in der Gemeinde zu glätten. Pater Jan Walentek soll künftig die Leitung der Seelsorge in der gesamten Kirchgemeinde übernehmen. Walentek soll zudem in naher Zukunft den zu bildenden Pastoralraum der Pfarreien St. Ulrich, St. Stefan und

22. Dezember 2017

Rückblick auf das Jahr

2017

17

Kirche ist wieder komplett St. Albin in Ermatingen leiten. Alle Gespräche mit Alois Jehle nutzten nichts: Der umstrittene Pfarradministrator zog im September seine Konsequenz aus dieser Personalentscheidung und gab seinen Abschied auf Ende Oktober bekannt. Einen Erfolg konnte Jehle noch feiern: Zusammen mit Jules Brenneis und Georg Strasse holte er das Reliquienkreuz aus dem Vatikan zurück nach Kreuzlingen. In einem Gottesdienst in der Basilika St. Ulrich wurde es mit dem «Cruzelin», einem Splitter des Kreuzes Jesu, vereint.

Was sonst geschah ...

Pfarradministrator Alois Jehle, Jules Brenneis und Georg Strasser (v.l.) haben das 460 Jahre alte Reliquienkreuz wieder an seinen angestammten Platz in die Basilika St. Ulrich gebracht. Bilder: archiv

Nach über 20 Jahren verliess Sonny Walterspiel das Tanzzentrum Kreuzlingen. Ihr zu Ehren wurde der neue Tanzraum auf Walterspiel-Saal getauft. Und nach zehn Jahren gaben Heidi und Ernst Hofstetter die Leitung des Museums Rosenegg ab. Für sie übernahm die Kunsthistorikerin Dr. Yvonne Istas die Geschicke des Heimatmuseums. Die Nutzung des ehemaligen Strabag-Areals wurde gere-

gelt: Die Entsorgungsfirma TIT Imhof zügelt nach Kreuzlingen und auch das regionale Annahmezentrum (RAZ) soll sich 2018 dort neu einrichten. Manfred Fries landete mit seinem lokalpatriotischen Lied «Wyfelde» einen Internethit. Der unter seinem Künstlername «dä Brüeder vom Heinz» veröffentlichte Song wurde über eine Million mal gehört.

Die Vorfahrtsregelung beim Helvetiaplatz am Ende des Boulevards wurde neu geregelt. Eine Woche lang durften Jugendliche anlässlich einer Ferienaktion ihr eigenes Radio machen. Unter Anleitung des Teams der Offenen Jugendarbeit und erfahrenen Radiomachern sendeten sie aus einem Übertragungswagen beim Trösch.

Blutbad in der Disko «Grey» August August. Mit einem vollautomatischen Sturmgewehr tötete ein 34-Jähriger Iraker zuerst einen Türsteher und schoss danach vor der Diskothek «Grey» wild um sich. Im anschliessenden Schusswechsel mit der Polizei wurde der Konstanzer tödlich getroffen. Ein Polizist überlebte schwer verletzt. Im Nachhinein wurde klar, dass es sich beim Täter um den Schwager des Betriebsleiters der Diskothek handelte. Die Ermittler gingen

deshalb von einer Beziehungstat aus. Zudem war der Schütze stark alkoholisiert und stand unter Einfluss unterschiedlicher Drogen.

Ein Preis als Anerkennung Anlässlich der Bundesfeier auf dem Besmer verlieh Vize-Stadtpräsidentin Dorena Raggenbass den Prix Kreuzlingen an den Mahlzeitendienst. «Der Verein leistet eine nach aussen kaum sichtbare, wertvolle Arbeit für uns

alle», begründete Raggenbass die Wahl des Stadtrats. Seit fast 40 Jahren bringen die freiwilligen Mitarbeiter täglich Essen zu betagten, kranken oder körperlich beeinträchtigen Mitbürgern. Gleichzeitig erfüllen die rund 100 ehrenamtlichen Mitglieder damit eine wichtige soziale Begleitfunktion.

Tierquäler löste Proteste aus Heimlich fotografierte Bilder einer ehemaligen Mitarbeiterin zeigten tote, kranke und abgemagerte Pferde auf dem Hof eines Züchters in Hefenhofen. Die Szenen lösten landesweit Bestürzung und Proteste aus und veranlassten die Thurgauer Behörden schlussendlich dazu, einzugreifen. Das Thurgauer Veterinäramt transportierte die Tiere ab und liess den Hof schliessen.

Was sonst geschah ...

Andreas Stenger vom Landeskriminalamt Baden-Württemberg präsentierte nach dem Amoklauf im «Grey» die Tatwaffe. Bild: sb

Ein Kleinflugzeug eines Schweizer Ehepaars stürzt bei der Insel Mainau in den Bodensee. Der 74-jährige Pilot und seine 75-jährige Partnerin kommen dabei ums Leben. Im Ziegeleiweiher kam es zu einem massiven Fischsterben. Ein erhöhtes Aufkommen an Blaualgen produzierte ein Lebergift und entzog

In der Konstanzer Diskothek Grey kommt es zu einem Blutbad. Das frewillige Engagement des Mahlzeitendiensts wird mit dem Prix Kreuzlingen geehrt. Ein Pferdezüchter aus Hefenhofen löst landesweit Empörung aus, weil er seine Pferde verenden lässt. den Fischen den Sauerstoff. Die Situation normalisierte sich dank Sofortmassnahmen innert Tagen wieder. Die Velofirma «Tour de Suisse» begann mit dem Bau ihres neuen Unternehmensgebäudes direkt am Bodenseeradweg. Bis November 2018 soll das Geäbude fertig sein. Schon fertig ist der Neubau «Nova» vom SBW Talentcampus gleich am Kreuzlinger Hafen. Das Fantastical wurde grösser denn je mit einem noch nie dagewesenen Feuerwerk gefeiert. Auch die Jazzmeile war ein voller Erfolg und wurde mit einem Besuch von Jazzund Schlagerlegende Bill Ramsey beehrt. Die Stadt sanierte den Sportplatz Burgerfeld samt Laufbahnen.


18

Rück blick auf das Jahr 2017

KreuzlingerZeitung

Nr. 51

22. Dezember 2017

Wasser für Grossprojekte testen September

schreiber entwickelte sich schnell zu einem der Favoriten für den ersten Wahlgang am 26. November.

Die Parteien und Politiker bringen sich in Position für den Wahlkampf ums Stadtpräsidium: sechs Kandidaten kristallisieren sich heraus. Stadt und Schule präsentieren den zweiten Anlauf für die Sanierung des Thermalbads Egelsee. Jan Ullrich wird wegen seiner Trunkenheitsfahrt zu einer bedingten Freiheitsstrafe verurteilt.

Ein Bad für alle soll das Thermalbad Egelsee nach seiner Sanierung und Erweiterung sein. Stadt und Schule spannten dafür zusammen und arbeiteten ein gemeinsames Projekt mit einer Verdoppelung der Wasserfläche aus. Auch die umliegenden Gemeinden wurden mit ins Boot geholt und sprachen einen Beitrag an die Betriebskosten zu. Die Investitionskosten von 35,5 Millionen Franken konnten gegenüber dem ersten Projekt nur geringfügig gesenkt werden.

September. Jede der vier grossen Ortsparteien portierte für die Nachfolge von Stadtpräsident Andreas Netzle einen Kandidaten. Hinzu kamen die zwei parteilosen Bewerber Jörg Stehrenberger und Thomas Niederberger. Letzterer empfahlen Gewerbe und Wirtschaft zur Wahl und der Stadt-

Die lang angedachte Idee, dass Schiesser-Areal in ein Kulturzentrum zu verwandeln, nahm Gestalt an. Die Arbeitsgruppe «Kult-X» bildete sich und plante einen leisen Start in den ehemaligen Produktionshallen. Um richtig durchstarten zu können, benötigten die Kulturschaffenden jedoch die

Ein zweiter Rutsch

Kultur im Schiesser-Areal

Viel günstiger als das erste Projekt wurde die Sanierung und Erweiterung des Thermalbads Egelsee nicht. Im März entscheidet das Stimmvolk. Bild: archiv

Zustimmung des Gemeinderats, um die Räumlichkeiten mietfrei zu nutzen. Anfang Oktober genehmigte die Legislative diese 50000 Franken sowie weitere 20000 Franken für den Betrieb.

Was sonst noch geschah … Der ehemalige Radprofi Jan Ullrich musste erneut vor einem Thurgauer Gericht anrollen. In einer Trunken-

heitsfahrt hatte der ehemalige Scherzinger 2014 zwei Autos gerammt. Strittig blieb die Frage, wie schnell Ullrich unterwegs war. Das Bezirksgericht Weinfelden hängte ihm zwar kein Raserdelikt an, verurteilte ihn jedoch zu 21 Monaten auf Bewährung sowie zu einer Busse von 10000 Franken. Die Spiel- und Sportstrasse auf dem Boulevard mit 34 Kreuzlinger Vereinen war ein gelungenes Fest.

Das Steuergeld fliesst wieder Oktober Oktober. Die Steuern bei juristischen Personen zogen wieder an, weshalb Finanzchef Thomas Knupp einen Gewinn für das Budget 2018 prognostizierte. Die Kostenaufstellung wurde vom Gemeinderat abgesegnet, einzig eine Stelle im Baudepartement strich die Legislative. Der stetig steigende Stellenetat der Stadt machte der FDP/EVP- und der SVP Fraktion sorgen. Das Budget enthielt auch 850000 Franken für eine neue Wildvogelschutzstation sowie 250000 Franken für ein WC beim Helvetiaplatz. Der Planungskredit für ein Parkhaus am Ha-

fenbahnhof und auch der Umzug der Tennishalle von Klein-Venedig ins Seezelg samt Neubau wurden gutgeheissen. Die Kreuzlinger Schulgemeinden profitierten ebenfalls von der guten wirtschaftlichen Lage und rechneten mit Mehreinnahmen, welche in die Sanierung und den Ausbau von Schulräumen fliessen sollen.

Der lange Schatten der Ortsplanungsrevision Sorgen bereiteten der Kreuzlinger Bevölkerung die bevorstehenden Ände-

Freude herrschte bei der Renncrew von Philipp Frommenwiler.

Bild: archiv

rungen der Zonenpläne und des Baugesetzes. An einer Informationsveranstaltung versuchte die Kreuzlinger Bauverwaltung, das komplexe Thema herunterzubrechen. Die Möglichkeit, Hochhäuser zu errichten, und der Verlust von Grünflächen sorgten für einige hitzige Voten.

Was sonst noch geschah ... Die sechs Anwärter für das Amt des Stadtpräsidenten stellten sich in einer Podiumsdiskussion der Öffentlichkeit. Diese stiess bei der Bevölkerung auf grosses Interesse, der Dreispitzsaal war voll besetzt. Die Gesellschaft für Musik und Literatur feierte ihr 100-Jähriges Bestehen. Für das Jubiläumsjahr wurde ein Kulturprogramm der Extraklasse auf die Beine gestellt. Paul Stähli verabschiedete sich aus dem Vorstand. Die Liegenschaft, auf dem das Hotel Bahnhof Post steht, wurde verkauft. Den Dauermietern der Hotelzimmer wurde gekündigt. Mehrere ambulante Angebote des Psychiatrischen Dienstes Thurgau schliessen sich zu einem Psychiatriezentrum im Zentrum von Kreuzlingen zusammen. Die Sozialhilfekommission erhielt ein eigenes Reglement. Wich-

In Kreuzlingen fliessen die Steuergelder wieder: für 2018 rechnet die Stadt mit einem Ertrag von 1,4 Mio. Franken. Geld, das für Stadthaus, Schwimmbad und Parkhäuser gebraucht wird. Die Bauverwaltung gleist derweil die Revision der Ortsplanung auf. tigste Änderung: Die Mitglieder werden nicht mehr vom Stadtrat, sondern vom Gemeinderat gewählt. Die Kreuzlinger Trommler «Drums2Street» erreichen in der RTL-Show «Das Supertalent» die nächste Runde. Philipp Frommenwiler beendete mit einem Sieg seine Rennfahrersaison und landete damit auf dem 3. Platz in der International GT Open Meisterschaft. An der Karate-Weltmeisterschaft in Teneriffa erreichte Kevin Kabashi den 11. Platz und Kol Kabashi den 7. Platz in ihrer jeweiligen Kategorie. Daniel Kessler erhielt für seine Aufarbeitung der Geschichte des FC Kreuzlingens einen deutschen Fussballkulturpreis.


KreuzlingerZeitung

Nr. 51

22. Dezember 2017

Rückblick auf das Jahr

2017

19

Niederberger macht das Rennen November Im ersten Wahlgang um das Stadtpräsidium holt Thomas Niederberger doppelt so viele Stimmen wie die zweitplatzierte Edith Wohlfender. Alle fünf Rivalen ziehen daraufhin ihre Kandidatur zurück. Die Politik macht Zugeständnisse für eine Sauna im neuen Egelseebad und die Thurgauer genehmigen den Erweiterungsbau der PHTG. November. Um 500 Stimmen verpasste Thomas Niederberger den direkten Einzug ins Stadtpräsidium. Auf die zweitplatzierte Edith Wohlfender holte der parteilose Kandidat doppelt so viele Stimmen. Seine Mitbewerber würdigten den Rückhalt des Stadtschreibers bei den Wählern und gaben im Laufe der kommenden Wochen ihren Rückzug vom zweiten Wahlgang bekannt. Dennoch setzte Niederberger seinen Wahlkampf fort, mit dem Ziel einer hohen Wahlbeteiligung.

Sowohl die Sanierung und Aufwertung der Romanshornerstrasse als auch das neue Schwimmbadprojekt für das Egelsee fanden im Gemeinderat grossen Zuspruch. Einzig die fehlende Sauna im neuen Thermalbad sorgte für Gesprächsstoff. Sollte die Botschaft im März vom Stimmvolk angenommen werden, prüft die Projektgruppe den Einbau einer Schwitzstube. Realisiert wird diese jedoch nur, falls sie im vorgegebenen Kostenrahmen von 35,5 Mio. Franken liegt. Das Thurgauer Stimmvolk genehmigte einen Kredit von rund 27 Millionen Franken für den Erweiterungs-

bau 2 an der Pädagogischen Hochschule Thurgau mit 54,5 Prozent der Stimmen. Auch die Budgets fürs kommende Jahr der Stadt und der Schulgemeinden wurden von den Stimmbürgern gut geheissen.

trator Alois Jehel ihre Solidarität bekunden. An der Vorstellungsrunde blieben diese kritischen Stimmen weitgehend aus. «Ich hoffe auf ein gutes Miteinander», stellte sich Walentek vor.

Neuanfang bei den Katholiken

Zahlungsmittel der Zukunft

Der neue Leiter der Seelsorge in der Katholischen Kirchgemeinde Kreuzlingen-Emmishofen, Pater Jan Walentek, stellte sich vor. Im Vorfeld hatte sich Widerstand gegen die Personalentscheidung abgezeichnet. Mit einer Petition wollten die «Aktiven Frauen für Jehle» dem mittlerweile verabschiedeten Pfarradminis-

Kryptowährungen erreichten an Tauschbörsen immer neue Höchststände. Zwei Software-Entwickler aus Kreuzlingen fingen derweil damit an, eine eigene digitale Währung zu entwickeln. Das «Vrenelium» soll die Makel von Bitcoins und co. ausbessern.

Was sonst noch geschah ...

Thomas Niederberger hängt seine Rivalen im Rennen um das Stadtpräsidium bereits im ersten Wahlgang ab.

Bruno Lorenzato wurde im ersten Wahlgang zum neuen Gemeindepräsidenten von Salenstein gewählt. Die Gymnastikgruppe Kreuzlingen begann mit der Planung für die Schweizermeisterschaft im Vereinsturnen Jugend, welche 2018 in Kreuzlingen stattfinden soll. Erwartet werden an einem Wochenende 2500 Teilnehmer. Die Sektion Bodan des Schweizer Alpen Clubs weihte ihre neue Kletterwand an der Seetalstrasse 41 ein. Almira Medaric erhielt den Adolf Dietrich Förderpreis der Kunstgesellschaft und stellte ihr Schaffen im Kreuzlinger Kunstraum aus.

Bus wird in Bahnen gebracht Dezember. Jährlich 95 000 Franken zusätzlich will sich die Tägerwiler Gemeindeversammlung den Erhalt der Buslinie 907 zwischen Kreuzlingen und Tägerwilen kosten lassen. Spricht nun der Kreuzlinger Gemeinderat der

Erhöhung seines jährlichen Beitrags um 100000 Franken zu, ist die Zukunft der Buslinie gesichert. Dass die Gemeinde Tägerwilen einem ortsansässigen Verleger ermöglichte, das eheemalige Zollhaus

am Gottlieber Zoll zu kaufen, sorgte für Gesprächsstoff im Dorf (S. 4).

Die evangelische Kirchgemeinde Kreuzlingen präsentierte ihre Pläne für die Sanierung und Erweiterung des Kirchgemeindehauses. Das Siegerprojekt stockt den markanten Bau an der Bärenstrasse auf und sieht neue Zugangswege vor. Auch die Genossenschaft Alterszentrum Kreuzlingen stellte ihre Zukunftspläne für ihre Alterssiedlung vor. Der brutalistische Bau wird abgerissen und im gleichen Stil wieder aufgebaut.

Was sonst noch geschah ...

Tägerwilen will den 907er erhalten. Die Linie schreibt trotz 172600 Zustiegen im 2016 keine schwarzen Zahlen. Der Kanton wollte sie absetzen. Bild: ek

Dezember

Institutionen bauen aus

Der Kreuzlinger Gemeinderat sprach 75000 Franken an das Centro Italiano, damit der Verein seine Bocciabahn ausbauen kann. Gleichzeitig änderten die Volksvertreter den Baurechtsvertrag, um den Betrieb einer Multifunktionshalle zu ermöglichen. Die Bottighofer Gemeindeversammlung ge-

In den umliegenden Gemeinden finden die Budgetversammlungen statt. Tägerwilen spricht sich klar für den Erhalt der Buslinie 907 aus während die Gemeinde Gottlieben den Steuerfuss erhöht und einen Zusammenschluss prüft. nehmigte 600 000 Franken für einen neuen Kiosk und Sanitäre Anlagen in der Seebadi Röösli. Die Gottlieber Stimmbürger bewilligten eine Erhöhung des Steuerfusses auf 45 Prozent. Gleichzeitig soll die Gemeinde prüfen, ob eine Fusion mit einer anderen Gemeinde möglich wäre. Die Eigenständigkeit sei womöglich zu teuer.


Sechs verschiedene Weihnachten Tanz um den Tannenbaum, ausladende Weihnachtsbuffets und ganz viele Lichter, um die Dunkelheit zu vertreiben, prägen die Weihnachtszeit in Norwegen.





Zweirad Harder – Ein Familienunternehmen 











Seit über 40 Jahren ist «Zweirad Harder» nun schon an der Radolfzeller Strasse 30 in Konstanz ansässig und bietet Service und Know-How rund um Motorräder und Roller. «Zweirad Harder» ist Vertragshändler von Yamaha Motorrädern und den Rollern der Piaggio Gruppe, vor allem den kultigen Vespas. Vor einiger Zeit wurde die erfolgreiche Roller-Palette noch durch die Marke Aprilia und Derbi ergänzt. Die Meisterwerkstatt bietet alles aus einer Hand: Beratung, Verkauf, Export in die Schweiz, Finanzierung und Reparatur. Egal ob Vespa Oldie oder die neuste Kraftmaschine – beim Service, Reifenwechsel, Tuning oder Umbauten behandeln die lehrgangsgeschulten Mitarbeiter alle Zweiräder gleich professionell. Neben einem grossen Werkstattangebot gehört unter anderem eine schnelle Lieferung von Neufahrzeugen (Export auch in die Schweiz) zum umfangreichen Service.

Die Adventszeit wird in Norwegen vor allem durch den Magen eingeläutet. Früher galt: Wenn eine norwegische Hausfrau etwas auf sich hält, muss sie mindestens sieben verschiedene Guetzlisorten backen. Der «Kransekake», ein aus immer grösseren Kuchenringen bestehender Gebäckturm, ist imposant anzusehen. Am «kleinen» Weihnachtsabend, dem 23. Dezember, treffen sich die Familien zum «Julegröt». In diesem Weihnachtsbrei, welcher mit Zucker, Zimt und Butter verfeinert wird, ist eine Mandel versteckt. Wer diese in seinem Teller findet, gewinnt ein Marzipanschwein. Auf dem Land wird auch ein Teller in den Stall gestellt, damit die «Nisse», die Weihnachtswichtel, etwas zu essen haben. Der 24. Dezember ist dann der eigentliche Weihnachtsabend. Jeder legt seine Geschenke unter den Weihnachtsbaum, es wird gesungen und manchmal auch im Kreis um den Tannenbaum getanzt. Bevor die Geschenke dann einzeln, bei «Glögg» und Keksen, ausgepackt werden, gibt es noch ein gemeinsames Mahl. Die Gerichte sind dabei von Tal zu Tal unterschiedlich: von Schweinerippen (Svineribbe) über Dörrfleisch (Pinnekjøtt) bis hin zu in Lauge eingelegter Fisch (Lutefisk) wird alles serviert. Emil Keller aus Norwegen

Frohe Weihnacht und ein sonniges & kurvenreiches Jahr 2018 wünscht Ihnen Ihr Zweirad Harder Team

Ein krosses Stück Schweinerippe. Bild: ek

NEUJAHRS-MONTAG, 1. JANUAR 2018

KATERFRÜHSTÜCKS-BUFFET FÜR LANGSCHLÄFER BIS 15.30 UHR ...auch mit Tomatensaft & Rollmops! CHF 25.-- / p. Person – Kinder: CHF 2.50 / pro Altersjahr bis 12 Jahre. Nur auf Vorreservation: +41 71 666 80 60 - info@gottlieber-hotel-krone.ch Am Neujahrs-Montag, 1. Januar 2018 gilt: MITTAGS KEIN AH LA CARTE SERVICE - ab 17 Uhr geschlossen.


Frohi Fäschttäg und en guete Rutsch Sechs verschiedene Weihnachten Ursprünglich bekamen Kinder in Italien nur am 6. Januar Geschenke, diese brachte La Befana mit. Heute gibt es aber auch welche zu Weihnachten und Nikolaus.



In Italien ist die Krippe an Weihnachten sehr wichtig. Mit Moos aus dem Wald schmückt man die Krippe gemeinsam, aber auch ein festlich dekorierter Weihnachtsbaum steht im Wohnzimmer. Der ist in Italien sehr bunt und auffällig. Den Advent, wie er in der Schweiz gefeiert wird, kennt man im Süden nicht. Das Backwerk vor Weihnachten darf aber auch dort nicht fehlen. Keine Guetzli, aber traditionelle Kuchen, die in jeder Region anders sind. An Heiligabend wird abends zusammen gegessen, traditionell kommen genau 13 verschiedene Gerichte auf den Tisch, dazu zählt aber auch Brot oder Salat. Nur kein Fleisch, stattdessen wird Fisch serviert. Am 25. Dezember feiert die ganze Familie mit einer grossen Mahlzeit, am 2. Weihnachtsfeiertag wird dann zur Entspannung des Magens eine Bouillon gegessen. Auch das Christkind und den Nikolaus kennt man in Italien, am wichtigsten aber ist La Befana. Sie bringt am Dreikönigstag die Geschenke. Hier endet auch die lange Zeit der Feierlichkeit in Italien, die am Nikolaustag begonnen hat. Oriana Scarascia aus Italien

Liebe Gäste  Liebe Backkunstfreunde 



  Walz   Das ganze Team von     Backkunst wünscht Ihnen und    Ihren Lieben wunderschöne  nur  das  Beste  Weihnachten und  Für Ihre    für 2018! Kundentreue  wir Ihnen  herzlich.   danken 

F Ü R I H R E S I C HE R H E I T

ALARM EINBRUCH ZUTRITT Kreuzlingen - 071 670 04 40 - riewag.ch

Wir wünschen frohe Festtage

und einen guten Start ins neue Jahr.

Die selbstgeschmückte Krippe hat einen hohen Stellenwert in Italien. Bild: Peter Smola/pixelio.de

Rollladen und Storen

Meierhofstrasse 17 8274 Tägerwilen

Ralf Krehan

Tel. 071 667 03 37 Mobile 079 548 41 30

Wir bedanken uns für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen und wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes und gesundes Neues Jahr 2018

www.krehan.ch

Wir wünschen unserer geschätzten

RUWA

Bodensee AG

Treuhand + Beratung

Kundschaft frohe Festtage, Glück,

Treuhand und Beratung

Gesundheit sowie Erfolg im neuen Jahr 2018!

Spulackerstrasse 42 • Postfach 164 • 8274 Tägerwilen Tel. 071/666 8000 • Fax 071/666 8008 adrian.mueller@ruwa-treuhand.ch


Alles rund ums Auto Start moving. Der neue Ibiza.

."5*$EFS"MMSBEBOUSJFCWPO.FSDFEFT#FO[ +FU[UJOÂźCFS.PEFMMFO 

RUTISHAUSER AUTOMOBILE AG Hauptstrasse 119 – 8274 Tägerwilen – T. 071 666 62 62 – www.rutishauser-online.ch Egelseestrasse 49 – 8280 Kreuzlingen – T. 071 667 06 60

"VUP-BOH"( 4POOFOXJFTFOTUSBTTF ,SFV[MJOHFO -BOHGFMETUSBTTF 'SBVFOGFME 























Rutishauser Automobilie AG Kreuzlingen, Tägerwilen

Garage Schlauri AG Roland Doerig Breitenrainstr.2, 8280 Kreuzlingen E-Mail:info@garage-schlauriag.ch Tel. 071 672 12 72

Unfallreparaturen aller Marken

Der SEAT Arona: modern und urban Nach dem ßberarbeiteten Leon und dem neuen Ibiza kann Rutishauser Automobile in Kreuzlingen und Tägerwilen mit dem SEAT Arona bereits das dritte neue Modell der Marke im 2017 präsentieren. Das kompakte Crossover-Modell glänzt mit perfekten Proportionen und 400 Liter Kofferraumvolumen. Der Arona setzt zudem Massstäbe bei Konnektivität und Sicherheit.

In der Region die Nr. 1 in kostengĂźnstiger Reparaturtechnologie.

Carrosserie Manfred Joray

Romanshornerstrasse 108, 8280 Kreuzlingen Telefon G 071 688 75 55, car.joray@sunrise.ch Mitglied Schweizerischer Carrosserieverband VSCI

Der jßngste Spross der grossen SEAT-Produktoffensive reiht sich als kleiner Bruder des Ateca perfekt in die Familie der SUV-Modelle ein. Gekonnt vereint er die Vorteile, die seine kompakten Abmessungen im Stadtverkehr mit sich bringen, mit Eigenschaften, die ihn auch fßr Fahrten ßber die Stadtgrenzen hinaus prädestinieren. Im Alltag glänzt der Arona folglich mit Eleganz, Geräumigkeit, hohem Nutzwert und Komfort, wohingegen er in der Freizeit Abenteuerlust, Robustheit, Sportlichkeit und Effizienz unter Beweis stellen kann. Komplettiert wird dieses Angebot durch ein Bßndel an innovativen technischen LÜsungen im Bereich der Fahrsicherheit und der Konnektivität.

Fr. 4'000.- bis Fr. 12'000.- fßr Ihr mind. 10jähriges Fahrzeug beim Kauf eines neuen Ford. Romanshornerstrasse 117 8280 Kreuzlingen info@garagestahel.ch Tel. 071 688 62 62


KreuzlingerZeitung

Nr. 51

EINGESANDT

22. Dezember 2017

23

Rebbauseminar

Caesar Andres.

Viele Gemeinden lassen auf Kleinstflächen ihre Reben pflegen. Um dieses Kulturgut zu erhalten, braucht es Nebenerwerbs- und Kleinflächenwinzer. Für diese angehenden Hobbywinzer sowie für Weinfreunde aller couleur findet am Arenenberg ein Rebbauseminar statt.

Bild: zvg

Neuer Leiter Sozialamt Kreuzlingen. Caesar Andres aus Kreuzlingen wird per 1. Juni 2018 neuer Leiter des Sozialamts des Kantons Thurgau. Er löst Florentina Wohnlich ab, die nach 28 Jahren in Pension geht. Andres hat ein Masterstudium in International Affairs and Governance absolviert. In den darauf folgenden zehn Jahren hat Andres in verschiedenen Stellen beim Bund praktische Erfahrungen gesammelt. Seit 2013 ist er als Chef Fachbereich Partner und Administration im Empfangs- und Verfahrenszentrum (EVZ) Kreuzlingen im Staatssekretariat für Migration (SEM) tätig. Er leitet dort ein Team von 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. ID

Pause im Trösch Kreuzlingen. Für alle, die im weihnachtlich geschmückten Trösch-Café eine Pause vom Einkaufen machen und einen Kaffee trinken möchten: Monika Roell und Sven Frauenfelder betreuen den Treffpunkt am Samstag, 23. Dezember, von 9 bis 12 Uhr. eingesandt

Sternsinger unterwegs Alterswilen. Die Sternsinger sind schon bald wieder unterwegs. Sie ziehen diesmal etwas später von Haus zu Haus, da der Dreikönigstag in die Schulferien fällt. Am Dienstag, 9.Januar 2018, 17.15 bis 19.30 Uhr besuchen Kaspar, Melchior und Balthasar frisch gestärkt dann möglichst viele Einwohner in Engelswilen, Dotnacht, Alterswilen, Siegershausen und Altishausen und bringen ihnen den Segen für das neue Jahr. Barbara Ludwig

Mit Wichtelgeschichte und Fackeln durch die Winternacht.

Bild: zvg

Laternlieweg schliesst Altnau. Am Freitag ist der Laternlieweg in Altnau noch das letzte Mal beleuchtet. Cornelia und Peter Widmer werden den traumhaft schönen Weg um 17 Uhr wieder mit 55 Laternen in warmen Kerzenschein hüllen. Gemeinsam kann man einen winterlichen Spaziergang mit Start beim Landi am Agro Center geniessen. Am Bach entlang geht es bis zum Moggenweiher. Dort kann man sich mit

einem wärmenden Glühmost oder Punsch am Feuer stärken. Den Abend ausklingen lassen kann man bei einem Fondue im Restaurant Schwanen. Der Oberdorfplatz und die Riggenlohstrasse sorgen für einen bezaubernden Heimweg. Die Laternen brennen bis 21.30 Uhr. Sie sorgen für eine besinnliche Zeit und die richtigte Einstimmung auf das anstehende Weihnachtsfest. eingesandt

LESERBRIEFE Wahlempfehlung der SVP Anlässlich einer Vorstands- und Fraktionssitzung der SVP Kreuzlingen fand auch ein Hearing mit Thomas Niederberger statt. In einem sehr offenen Gespräch wurden unter anderem Themen wie die Verkehrsplanung in und um Kreuzlingen, Wirtschaftsförderung, Integration, Verwaltung der Stadt inkl. Stellenetat, die längerfristige Finanzplanung besprochen und diskutiert. Selbstverständlich konnte bei dieser Themenvielfalt keine hundertprozentige Übereinstimmung mit dem Stadtpräsident-Kandidaten erzielt werden. Vorstand und Fraktion der SVP Kreuzlingen sind aber überzeugt, dass mit Thomas Niederberger ein fähiger und kommunikativer Stadtpräsident zur Verfügung steht. Wir empfehlen daher Thomas Niederberger einstimmig zur Wahl. Im Weiteren rufen wir die Stimmbevölkerung von Kreuzlingen dazu auf, am 21. Januar 2018 an die Urnen zu gehen, auch wenn es nur einen Kandidaten gibt. SVP Kreuzlingen

Wo Liegt der Nutzen Wo liegt denn der volkswirtschaftliche Nutzen, wenn man bei Millionen Konsumenten eine Zwangsabgabe kassiert, die dann in den Ausbau der Zollverwaltung investiert werden muss? Der Nutzen liegt einzig und allein bei einer kleinen Gruppe von Firmen aus dem Detailhandel, und hier vor allem den Grossverteilern Migros, Coop, Lidl etc., die von der Hochpreisinsel Schweiz profitieren. Doch den Schaden hat die Bevölkerung zu tragen. Solch volkswirtschaftlicher Unsinn muss gestoppt werden. Leserbrief von Steffen Binder, Kreuzlingen zum Artikel «Jeder soll die Mehrwertsteuer zahlen.» Leserbriefe geben ausschliesslich die Meinung der Einsender wieder. Die Redaktion behält sich das Kürzen von Leserbriefen vor. Einen Anspruch auf Veröffentlichung gibt es nicht. Eine Annahme erfolgt nur in digitaler Form an: redaktion@kreuzlinger-zeitung.ch

Salenstein. Das Seminar startet am 9. März. Dabei erleben die Teilnehmer das Rebjahr wie ein professioneller Weinbauer; vom Reben schneiden bis zum Wümmet, von der Kelterung bis zur Degustation. Im Frühjahr 2013 öffnete das Weingut Arenenberg erstmals seinen kaiserlichen Rebberg. Rund 30 Seminarteilnehmer nutzen seither jährlich die Gelegenheit, ihren Wein – eine Art Müller- Thurgau – mit Hilfe von 50 Rebstöcken zu produzieren. «Bei uns treffen sich Kindergärtnerin und pensionierter Bankleiter, jung und alt – wichtig ist die Begeisterung für das Kulturgut Wein», erzählt Seminarleiter Bernhard Müller. Das Kursprogramm startet mit verschiedenen Arbeiten im Rebberg, bevor im Herbst der Höhepunkt mit der Traubenlese ansteht. Beim Wümmet können Verwandte und Bekannte der Teilnehmer mithelfen und die Trauben anschliessend in die Kellerei begleiten. Die Winzer-Neulinge werden an die Materie der Traubenlese herangeführt. «Sie lernen, was Graufäule, Edelfäule und ein Lahmstieler ist, der auf den Boden gehört», so Müller.

Kaiserliche Weine Die Rebarbeit gepaart mit der Aussicht auf Schloss Arenenberg und Untersee lassen das Weinseminar zu einem Erlebnis werden. «Unsere Reben gedeihen auf knapp vier Hektaren an einer der schönsten Lagen am Untersee. Hauptanbausorten sind Blauburgunder und Müller-Thurgau», erklärt Müller. Mit gesundem Traubengut sollen die Seminarteilnehmer für ihren Einsatz während des Sommers belohnt werden. Die geselligen Stunden mit Zvieri und passenden Weinen nach den Rebarbeiten seien jedoch oft die wahre Belohnung. Im Keller findet der Weinpflege-Kursteil statt.. Zum Abschluss können die Winzer-Neulinge im Frühling 2019 nach der Fassreife den persönlichen Wein mit eigener Etikette entgegennehmen. Der Kurs dauert total acht Halbtage. Anmeldungen sind bis zum 20. Februar möglich. www.arenenberg.ch


Sechs verschiedene Weihnachten Am Luziatag schreiben junge Mädchen Jungennamen auf 13 Zettel. Jeden Tag bis Weihnachten wird einer weggeworfen. Übrig bleibt der Name des Zukünftigen. Der 13. Dezember, Luca Napja genannt, hat eine besondere Bedeutung in Ungarn: Frauen war es früher verboten an diesem Tag zu arbeiten. Männer hingegen beginnen damit einen Stuhl aus sieben verschiedenen Hölzern zu bauen. Diesen stellen sie bis Weihnachten Stück für Stück fertig. Der heilige Abend ist ein strenger Fastentag. Daher ist das traditionelle Gericht «halászlé» eine Fischsuppe aus Wels, Karpfen und Barsch. Die Geschenke bringt das Christkind abends. Am ersten Liebe Gäste Weihnachtsfeiertag trifft sich dann der weite FamilienDie letzten Tage im alten Jahr kreis, und es wird zusammen Gänsebraten, Pute oder Sauerkraut gegessen. Aber auch süsse Speisen dürfen wollen wir nutzen, um Danke zu sagen für nicht fehlen. So gibt es sogenannte Beigli, Teigrollen Ihr Vertrauen und das gute Miteinander, das wir mit Mohn oder Walnussfüllung. Eine weimit Ihnen pflegen durften. Wir wünschen Ihnen tere su ̈ sse Versuchung, die am ungarischen Weihnachtsbaum hängt, sind die Salonzucker: in farbenallen ein frohes Fest – kommen Sie gut über die prä chtigen Seidenpapier verpackte Schokopralinen mit Feiertage und bequem in`s 2018. unterschiedlichen Fu ̈ llungen – von Marzipan, u ̈ ber Fruchtgelee bis hin zu Schokocreme. aus Ungarn

Bindersgarten Tel 071 666 67 67 – Fax 071 666 67 68 www.bindersgarten.ch

Das neue Jahr begrüssen wir traditionell um 10 Uhr im «Rebhüsli». Wir freuen uns, wenn Sie mit uns anstossen. Katrin Jordan + Otto Egloff + Team Bindersgarten

Die Salonzucker hängen am Baum. Bild: Lupo/ pixelio.de

Unser Restaurant ist st st am 24./25./26. D Dezember 2017 geschlossen Wir wünschen Ihnen allen eine schöne Adventszeit

ParkKafi Restaurant . Bar . Lounge Hauptstrasse 84, 8280 Kreuzlingen Tel 071 672 22 08, www.parkkafi.ch Mo–Fr 7.00 – 23.00 u. Sa 8.30 – 18.00 Uhr

Reparatur • Anfertigung Änderung • Gravur • Reinigung hauptstrasse 58 - 8280 kreuzlingen telefon 071 672 20 11

www.fantasy-schmuck.com


Frohi Fäschttäg und en guete Rutsch

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und wünschen Ihnen erholsame Festtage und einen guten Start ins Neue Jahr

Sechs verschiedene Weihnachten Weihnachtszeit bedeutet in Brasilien Hochsommer. Trotzdem gibt es zum Teil ähnliche Traditionen wie den Weihnachtsbaum – dieser hält in Rio sogar einen Rekord.

farb-malerhandwerk

Mit einem Gewicht von 500 Tonnen und einer Höhe von 85 Metern ist der grösste schwimmende Weihnachtsbaum in Rio de Janiero zu bestaunen. Hier hat es an Weihnachten oft fast 40 Grad, weshalb die Brasilianer an Weihnachten auch Bermudas und Shirts anstatt Festkleidung tragen. Die ganze Familie geht zusammen um 24 Uhr in die Mitternachtsmesse, danach gibt es ein Festmahl. Traditionell wird ein mit Kastanien und Ananas gefüllter Truthahn gegessen. Als Nachtisch folgt etwas Kühles wie zum Beispiel Eiscreme. Nach dem Essen findet eine grosse Bescherung statt. Die Geschenke bringt Papa Noel, der dem Weihnachtsmann ähnlich ist. Zusammen wird die ganze Nacht gefeiert, meistens beim ältesten Mitglied der Familie. Auch die Kinder dürfen zur Feier des Tages lange aufbleiben und noch mit ihren Geschenken spielen. Eine weitverbreitete Tradition ist ausserdem das Feuerwerk, das an vielen Orten um Mitternacht gezündet wird. Hiermit wird die Geburt Jesu symbolisch gefeiert. aus Brasilien

AG

Bär+Sohn Eidg. dipl. Installateure

seit 1919

Wir bedanken uns bei unseren Kunden und wünschen ein gutes neues Jahr. Konstanzerstrasse 51 8280 Kreuzlingen Telefon 071 672 22 33 Telefax 071 672 22 35 E-Mail: info@baer-sanitaer.ch Internet: www.baer-sanitaer.ch

)

!"#$%%&$'(")*"#++,-"). )) )

) ) ! Ein Feuerwerk verkündet um Mitternacht Christi Geburt. Bild: Rike/pixelio.de

LET’S GO! Englisch lernen in Kleingruppen

Merry Christmas and a Happy New Year! Hafen-Center 50 A + B 8280 Kreuzlingen Telefon 071 672 78 51 info@ks-english.ch Alle Kursinfos:

www.ks-english.ch

What about brushing up your English in 2018? Kurse im neuen Jahr ab 8. Januar 2018 Gratis Schnupperstunde

"$%)-"#/%0"#)1234 !! !

Ge Geschäftshaus schäftshaus N6 Na t io n a ls t r a s s e 6 Nationalstrasse Kreuzlingen 8280 Kreuzlingen

+41 (0)71 (0)71 677 95 45 www. kramer-immo.ch www.kramer-immo.ch in fo@kramer-immo.ch info@kramer-immo.ch

!


26

AGENDA

AUSSTELLUNGEN

KreuzlingerZeitung

Nr. 51

22. Dezember 2017

KONZERTE

KREUZLINGEN

immer donnerstags

MusicNight@SIX. Live mit tollen Musikern.

Dauerausstellung

Hüben und Drüben. Das Leben mit der Grenze.

20.30 Uhr

Hauptstrasse 6

Bis Ende 2017

Ländliches Leben im späten Mittelalter. Anstelle der heutigen Siedlungen gibt es nur bäuerliche Weiler. Neben der Selbstversorgung spielen sie aber eine bedeutende Rolle für die Versorgung der Stadt und den Bischofssitz.

Freitag, 29. Dezember

Local End Of Year Bash. Mit Disarm Fake Bombs & OMGH

21 Uhr

K9, Hieronymusgasse 3

Samstag 30. Dezember

Chorkonzert. Maxim Kowalew Don Kosaken

14 Uhr

Lutherkirche, Lutherplatz 1

Museum Rosenegg, Bärenstrasse 6

Sonntag, 31. Dezember

Geschichten vom Seegrund. Ausstellung mit Gegenständen und Geschichten des gesunkenen Dampfschiffs «Jura».

Musambara Silvester Club Lounge. Konzert und Afro- Latin-Tango-Tanzparty

20 Uhr

Joseph-Belli-Weg 1

Sonntag, 31. Dezember

Musikalischer Jahresausklang. Silvesterkonzert mit festlicher Musik für Trompete und Orgel sowie Texten zur Jahreswende.

22 Uhr

St. Gebhardskirche, Zähringerplatz

Bis 4. Februar

Mi. 17 bis 19 Uhr, Fr. und So. 14 bis 17 Uhr Bis auf Weiteres

Historischer Krippenzauber. Die Sammlung Jürgen Rauch. Führung: Mittwoch, 24. Januar 2018, 17 Uhr.

Bis 4. März 2018

«Der Fischotter kommt zurück». Sonderausstellung vom Bündner Naturmuseum im Auftrag der Stiftung Pro Lutra.

Mi., Sa., So. 14 bis 17 Uhr

Seemuseum, Seeweg 3

Bis 15. Juni 2018

Bilder von Brigitte Buchholz. Kunst, die Menschen zusammenbringt.

Mo. bis Do., 8 bis 19 Uhr freitags 8 bis 17 Uhr Bis 7. Januar 2018

Freitag 15 bis 20 Uhr, Sa. & So. 13 bis 17 Uhr Bis 14. Januar 2018

Freitag 15 bis 20 Uhr, Sa. & So. 13 bis 17 Uhr

Venenklinik, Brückenstrasse 9 Matthias Gabi: Filmstill. Momentaufnahmen aus Filmen wie unter einem Mikroskop seziert.

KONSTANZ

VERSCHIEDENES KREUZLINGEN immer Di. und Fr.

Kostenlose Lebensmittel.

10 Uhr

Bei der Kirche Kurzrickenbach

Tiefparterre des Kunstraums, Bodanstrasse 7

immer freitags

Gemüsemarkt.

Almira Medaric: Zig Zag. Die Preisträgerin des Adolf Dietrich Förderpreise nutzt Geometrie als Medium.

8.30 bis 10 Uhr

Alterszentrum Kreuzlingen, Kirchstrasse 17

Freitag, 22. Dezember

Lichtbildervortrag von JF Schuler.

15 Uhr

Abendfrieden, Wohnen & Pflege, Tobelstrasse 1

Sonntag, 24. Dezember

Krippenfeier für Kinder mit Kindersegnung. «Höret die Weihnachtsgeschichte» – wie letztes Jahr wird der Kinderchor die Weihnachtsgeschichte musikalisch gestalten und somit Heilig Abend einläuten.

16 bis 16.45 Uhr

Basilika St.Ulrich

Sonntag, 24. Dezember

Stimmungsvolle Weihnachtsfeier. Die Evangelische Kirchgemeinde und die katholischen Pfarreien St. Ulrich und St. Stefan laden alle, die Weihnachten in einer grösseren Gemeinschaft erleben wollen, zur Feier ein. Mit dem Schmücken des Christbaumes, einem feinen Essen, mit Musik, Liedern, einer Weihnachtsgeschichte und vielem mehr.

17.30 bis 21.30 Uhr

Ulrichshaus, Gaissbergstr. 1

Sonntag, 31. Dezember

Silvesterapéro des Quartiervereins Emmishofen.

10.30 Uhr

Partykeller Schloss Girsberg

KREUZLINGEN

Montag, 1. Januar 2018

Gotthelf – das Musical. Karten unter www.gotthelfmusical.ch. Am 31. Dezember grosse Silvesterparty nach der Aufführung.

Geführte Wanderung. Dreieinhalb Stunden Marsch auf Wander und Pilgerwegen

9.35 Uhr

Bahnhof Kreuzlingen Bernrain

Dienstag, 2. Januar 2018

Neujahrsempfang. Der Gemeinderat lädt ein.

17 bis 19 Uhr

Seemuseum, Seeweg 3

Kunstraum, Bodanstrasse 7

KONSTANZ bis 30. Dezember

Heimat Alpstein. Letzte Führung: 28. Dezember, 16 Uhr

Di bis Fr; 10 bis 18 Uhr

Rosgartenmuseum, Rosgartenstrasse 3 bis 5

Sa, So + Feiertag 10 bis 17 Uhr bis 28. Februar 2018

«Monkey Muse».

Fr. 14 bis 18, Sa. 11 bis 15 Uhr Galerie Kunstgrenze, Kreuzlinger Strasse 56 bis 18. April 2018

Ernst Würtemberger. Ein deutscher Maler in Zürich.

Di. bis Fr. 10 bis 18 Uhr, Sa. & So. 10 bis 17 Uhr

Wessenbergstrasse 43

BÜHNE 30. & 31. Dezember

20 Uhr (Tür: 19 Uhr)

Dreispitz Sport- und Kulturzentrum

BOTTIGHOFEN Freitag, 29. Dezember

19 Uhr

KONSTANZ

Altweiberfrühling. Premiere der Schweizer Komödie nach dem Film «Die Herbstzeitlosen». Insgesamt sind zwölf Aufführungen geplant.

Mo. bis Do. 8. bis 11. Januar Vorträge. Das Programm ist zu finden auf: www.vhslandkreis-konstanz.de

Theatersaal, Schulstrasse 4

19.30 Uhr

VHS, Katzgasse 7


KreuzlingerZeitung

Nr. 51

22. Dezember 2017

VERANSTALTUNGEN 27

APÉRO MIT CLOWN Lengwil. Anschliessend an den Neujahrsapéro auf dem Ekkharthof darf sich das Publikum an einen Auftritt eines bekannten Clown-Duos freuen. Der Apéro beginnt um 18 Uhr in der Cafeteria, ab 19.30 Uhr gibt’s das «Olli Hauenstein Clown-Syndrom» im Grossen Saal. Mit Eric Gadient und Olli Hauenstein stehen Künstler auf der Bühne, die sich von Natur aus unterscheiden, denn Eric ist ein Schauspieler mit Down-Syndrom. Mit viel Poesie, Musik und Humor agieren sie auf Augenhöhe und machen ihre Unterschiede irrelevant und gar unsichtbar. Tickets für die Show unter verkauf@ekkharthof.ch

Am 28. Dezember findet die letzte Bild: zvg Führung statt.

HEIMAT ALPSTEIN Konstanz. Das Rosgartenmuseum zeigt noch bis 30. Dezember im Richentalsaal des Kulturzentrums am Münster die farbenfrohe Sonderausstellung «Heimat Alpstein – Appenzeller und Toggenburger Bauernmalerei». Die letzte öffentlichen Führung am Donnerstag, 28. Dezember, 16 Uhr präsentiert der Historiker David Bruder. zvg

GEFÜHRTES WANDERN Kreuzlingen. Der Verein Thurgauer Wanderwege lädt am Montag, 1. Januar, zu einer geführten Wanderung von rund dreieinhalb Stunden Marschzeit ein. Die Wanderung beginnt in Kreuzlingen Bernrain (Bahnhof), Abmarsch um 9.35 Uhr. Der Wanderweg führt hinunter zum Bach und trifft dort auf den Stationenweg, der hinauf zur Kirche Bernrain führt. Dem Pilgerweg folgend geht es durch den Wald bis knapp vor Schwaderloh, wo vom Pilger- auf den Wanderweg gewechselt wird. Durch den winterlichen Nüwilerwald und über die Grünbrücke erreicht die Wandergruppe Lippoldswilen zur Mittagszeit. Nach dem Mittagsrest geht es weiter auf dem Pilgerweg, hinunter zum Kemmenbach. Das Kemmental querend wird man vor Ottoberg mit einer weiten Sicht überrascht. An der Haltestelle Märstetten Station endet die Wanderung. eingesandt

SILVESTERAPÉRO Kreuzlingen. Der Quartierverein Emmishofen lädt am 31. Dezember, 10.30 Uhr, zum traditionellen Silvesterapéro im Partykeller auf Schloss Girsberg ein. eingesandt

Kurt Lauers Jazz Trio läutet das neue Jahr gebührend ein. Bild: Dennis Youlov

NEUJAHRS-EMPFANG Kreuzlingen. Am Dienstag, 2. Januar, 17 bis 19 Uhr, lädt der Kreuzlinger Stadtrat zum traditionellen Neujahrsempfang ins Seemuseum ein. Nach der Begrüssung durch VizeStadtpräsidentin Dorena Raggen-

bass, sorgt Kurt Lauer’s Jazz-Trio, mit Dieter Röhrsheim, Ruedi Bleuer und Kurt Lauer für die musikalische Unterhaltung. Anschliessend sind alle Einwohnerinnen und Einwohner zum Apéro eingeladen. IDK

NEUJAHRSAPÉRO Langrickenbach. Die Gemeinde Langrickenbach lädt am 2. Januar, zum Neujahrsapéro in die Evangelische Kirche ein. Vorgängig Gottesdienst von 10 bis ca. 11 Uhr. zvg

GEMEINSAM FEIERN Kreuzlingen. Eine offene Tür am 24.

Die Don Kosaken singen russisch-orthodoxe Kirchgesänge, aber auch ukraiBild: zvg nische und deutsche Weihnachtslieder

RUSSISCHER GESANG Konstanz. Am 30. Dezember, 14 Uhr, tritt Maxim Kowalew mit den Don Kosaken in der Lutherkirche Konstanz auf. Der Chor wird russisch-orthodoxe Kirchengesänge, ukrainische und deutsche Weihnachtslieder sowie einige Volksweisen und Balladen zu Gehör bringen.

Chor und Soli im Wechsel Anknüpfend an die Tradition der grossen alten Kosaken-Chöre zeichnet sich der Chor durch seine Disziplin aus, die er dem musikalischen Gesamtleiter Maxim Kowalew zu verdanken hat. Tiefe der Bässe, tragender Chor, über Bariton zu den

Spitzen der Tenöre und auch im neuen Konzertprogramm dürfen nicht Wunschtitel wie «Abendglocken», «Stenka Rasin», «Suliko» und «Marusja» fehlen. eingesandt

GEWINNEN! 2x2 Freikarten für die Don Kosaken verlosung@kreuzlinger-zeitung.ch

Dezember – ja das gibt es! Die evangelische Kirchgemeinde und beide katholischen Pfarreien laden zur gemeinsamen Weihnachtsfeier ein. Eingeladen sind alle, die Weihnachten in einer grösseren Gemeinschaft erleben wollen. Mit dem Schmücken des Christbaumes, einem feinen Essen, mit Musik, Liedern, einer Weihnachtsgeschichte etc. gestalten die Teilnehmenden den Heiligabend. Die Feier beginnt um 17.30 Uhr mit einem Apéro und dauert bis ca. 21.30 Uhr. Anschliessend ist Gelegenheit, an den Gottesdiensten des Heiligabends in den verschiedenen Kirchen teilzunehmen.

Anmeldung nötig! Die offene Weihnachtsfeier ist ein Angebot der evangelischen und katholischen Kirche Kreuzlingen und findet im Ulrichshaus an der Gaissbergstrasse 1, in Kreuzlingen, statt. Anmeldungen bis am 20. Dezember bei Doris Münch, Diakonin, Kirchstrasse 19, Tel. 071 672 67 75 oder doris.muench@evang-kreuzlingen.ch. In den Kirchen und im Kirchgemeindehaus sind auch auch Flyer mit weiteren Informationen zu finden. zvg


28 Kino/Filmtipps

KreuzlingerZeitung

Kino Konstanz Freitag, 22. Dezember – Mittwoch, 27. Dezember CineStar – im Lago-Center – Tel. 0049 7531 36 34 910 www.cinestar.de/de/kino/konstanz-cinestar/ Fr Dieses bescheuerte Herz (ab 0) Neu FZ: € 0,50

14:30 17:45 20:30 22:30

Sa

So

Mo

Di

Mi

14:30 11:30 14:30 14:30 14:30 17:45 17:45 17:45 17:45 20:30 20:30 20:30 20:30 22:30 22:30 22:30 23:00

Jumanji: Willkommen im Dschungel (ab 12) Neu FZ: € 0,50

11:30 14:30 14:30 14:00 14:30 14:30 14:30

Jumanji: Willkommen im Dschungel 3D (ab 12) Neu FZ: € 0,50

17:30 17:30 20:15 20:15 23:15 23:15

17:30 17:30 17:30 20:15 20:15 20:15 23:15

Jumanji: Willkommen im Dschungel 3D OV (ab 12) Neu FZ: € 0,50 Pitch Perfect 3 (ab 6) Neu FZ: € 0,50

16:15 18:30 20:45 23:15

15:30 18:30 20:45 23:15

14:00

23:15

23:15

15:30 18:30 20:45 23:15

13:15 15:30 16:15 18:30 20:45 20:45 23:15 23:15

Weinfelden 071 622 00 33 AUGSBURGER PUPPENKISTE: DIE WEIHNACHTSGESCHICHTE Premiere / ab 6 / Family SO 10.30 PITCH PERFECT 3 CH-Premiere / ab 6 / Komödie DO bis SA 20.00 / DI 19.30 & 22.00 / MI 17.00 & 22.00 JUMANJI: WILLKOMMEN IM DSCHUNGEL CH-Premiere / ab 12 / Abenteuer DO 17.00 / FR 17.00 & 22.30 / SA 16.30 & 22.30 / DI 16.30 & 22.00 / MI 19.30 & 22.00 DIESES BESCHEUERTE HERZ CH-Premiere / ab 12 / Drama DO bis SA 20.00 / DI & MI 19.30

Nr. 51

22. Dezember 2017

Frauenfeld 052 720 35 35

PITCH PERFECT 3 CH-Premiere / ab 6 / Komödie DO & FR 18.30 / SA & DI & MI 18.15 PAPA MOLL CH-Premiere / ab 6 / Family DO & FR 17.00 / SA & DI & MI 16.00 / SO 14.00 FERDINAND Premiere / ab 6 / Animation SA & DI & MI 13.45 / SO 11.00 STAR WARS: DIE LETZEN JEDI 2. Woche / ab 12 / Sci-Fi 2D – DO & FR & MI 20.30 3D – SA & DI 20.30

Tickets: www.kino-tg.ch Weinfelden: Gratisparkplätze

PAPA MOLL CH-Premiere / ab 6 / Family DO & FR 17.00 / SA & DI & MI 14.00 & 17.00 / SO 10.30 & 14.00 FERDINAND - GEHT STIERISCH AB ! 2. Woche / ab 6 / Animation DO & FR 17.00 / SA & DI & MI 14.00 / SO 10.30 & 14.00 STAR WARS: DIE LETZEN JEDI 2. Woche / ab 12 / Sci-Fi 2D – FR 22.30 / SA 16.30 & 22.30 / MI 16.30 & 20.00 3D – DO bis SA & DI 20.00 COCO – LEBENDIGER ALS DAS LEBEN 4. Woche / ab 6 / Animation SA & SO & DI & MI 14.00

Pitch Perfect 3 OV (ab 6) Neu FZ: € 0,50

18:30

Ferdinand – Geht stierisch ab! (ab 6) FZ: € 0,50

11:15 11:00 13:30 13:45 13:30 13:30 15:15 16:00 16:00 16:00 15:15

Ferdinand – Geht stierisch ab! 3D (ab 6) FZ: € 0,50

17:45

Star Wars: Die letzten Jedi (ab 12) FZ: € 2,-

14:20 13:15 14:20 14:20 14:20 17:00 17:00 17:00 17:00 17:00 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 23:00 23:00 23:00 23:00 23:00

Star Wars: Die letzten Jedi 3D (ab 12) FZ: € 2,-

14:00 14:20 16:25 17:30 19:50 21:00 23:15

17:45

11:20 14:00 13:30 14:00 14:00 14:00 16:25 17:30 19:50 21:00 23:15

16:25 17:30 19:50 21:00 23:15

16:25 17:30 19:50 21:00 23:15

23:00 23:00

Bo und der Weihnachtsstern (ab 0)

14:00 13:15 11:00 13:15 11:00 14:00

14:30

Zwischen zwei Leben (ab 12)

19:45 19:45

Sa

So

Mo

Di

Mi

Detroit (ab 12) Neu Scala

22:15 22:15

Whatever Happens (ab 6) Neu Scala

17:00 17:10 11:00 17:00 17:00 19:45

22:15 22:15 22:15

23:00

11:00

Daddy›s Home 2 (ab 6)

Fr

16:25 17:30 19:50 21:00 23:15

Star Wars: Die letzten Jedi 3D OV (ab 12) FZ: € 2,-

Burg Schreckenstein 2 (ab 0)

Scala im Cinestar – im Lago-Center – Tel. 0049 7531 3 63 49 10 www.cinestar.de/de/kino/konstanz-cinestar/

12:00

14:00 14:30 14:30 14:30 19:45

Aus dem Nichts (ab 12) FZ: € 0,50

22:00

Coco (ab 0)

11:30 11:30 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00

Coco 3D (ab 0)

17:15 17:15

Paddington 2 (ab 0) FZ: € 0,50

14:50 14:50

Bad Moms 2 (ab 12) FZ: € 0,50

20:15

11:30

Lieber Leben (ab 6) Scala Human Flow (ab 6) Scala

17:15 17:15 17:15

Madame (ab 0) Scala

12:00 14:50 14:50 14:50

Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt (ab 0) Scala

19:30 19:30

13:30

19:30 19:30 17:00

13:15 19:45 11:15 Änderungen und Irrtümer vorbehalten

17:45 20:45

Hexe Lilli rettet Weihnachten (ab 0) Mord im Orient Express (ab 12) FZ: € 0,50

11:45 20:15

11:45 19:45

20:15

Mord im Orient Express OV (ab 12) FZ: € 0,50 Fack ju Göhte 3 (ab 12) FZ: € 1,50 Augsburger Puppenkiste: Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel (ab 0) Special Sneak Preview (ab 18)

18:00 17:45

20:15 17:45 12:00 13:30 23:15

täglich informiert • clever werben schauen sie rein!

www.kreuzlinger-zeitung.ch

Änderungen und Irrtümer vorbehalten


KreuzlingerZeitung

Nr. 51

AMTLICHE TODESMELDUNGEN

SERVICE

22. Dezember 2017

29

KIRCHLICHE MITTEILUNGEN

Gestorben am 7. Dezember 2017 Markus Lüthi von Basel BS, Oltingen BL wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Alleestrasse 16 geboren am 29. März 1959 Gestorben am 19. Dezember 2017 Martha Margrith Neuweiler geb. Ammann von Kreuzlingen TG wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Alterszentrum, vorher Finkernstr. 12 geboren am 15. September 1931

Breitenrainstrasse 21

Kreuzlingen

Programm Samstag, 23. Dezember 15:00 Uhr: Der kleine Komet 16:45 Uhr: Das Geheimnis dunkler Materie Sonntag, 24. Dezember GESCHLOSSEN Mittwoch, 27. Dezember 14:45 Uhr: Kaluoka`hina - Das Zauberriff 16:15 Uhr: Phantom des Universums 19:00 Uhr: Öffentlicher Sternwarte-Abend Samstag, 30. Dezember 15:00 Uhr: Abenteuer Raumfahrt 16:45 Uhr: Das Geheimnis dunkler Materie Sonntag, 31. Dezember 14:00 Uhr: Die Entdeckung des Weltalls 15:45 Uhr: Von der Erde ins Universum

Evangelische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.evang-kreuzlingen.ch Heiligabend, 24. Dezember 17.00 Uhr: Generationen-Gottesdienst, Diakon Hanspeter Rissi 18.00 Uhr: Gottesdienst, Kirche Kurzrickenbach, Pfrn. Andrea Stüven, Elisabeth Hahn, Blockflöte, Ursula Engeli, Violine, Jörg Engeli, Orgel 22.00 Uhr: Gottesdienst, Kirche Kreuzlingen, Pfrn. Andrea Stüven, Elisabeth Hahn, Blockflöte, Ursula Engeli, Violine, Jörg Engeli, Orgel

Weihnachten, 25. Dezember 9.45 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl, Kirche Kreuzlingen, Pfr. Gunnar Brendler, Benjamin Brendler, Trompete, Hanna Brendler, Saxophon

Swisscom TV / UPC (Kanal 988) Freitag 22.12.

Gedichte & Kirche Gäste: Josef Gander, Damian Brot, Rehan Neziri, Astrid Keller Samstag bis Montag 23.-25.12.

Musik Gäste: Junge Hornisten-Ensemble, Michael Krumbacher www.bodenseetv.ch

IMPRESSUM

16. Jahrgang

Amtliches Publikationsorgan für Kreuzlingen, Kemmental, Lengwil, Tägerwilen. Auflage: 24 000 Exemplare, erscheint am Freitag.

Redaktion Stefan Böker (sb), Emil Keller (ek), Veronika Fischer (vf) Tel: 071 678 80 34, redaktion@kreuzlinger-zeitung.ch

Inserate Leitung: Petra Probst, Dagmar Holynsky, Tel: 071 678 80 39, inserate@kreuzlinger-zeitung.ch Layout: Willy Messmer, Regina Weißenberger Druck: Druckerei Konstanz

Sonntag, 24. Dezember

10.30 Uhr: Festgottesdienst, Orchestermesse der Kirchenchor singt die Messe Spatzenmesse von W.A. Mozart. Anschl. Apéro zum Abschied von Pfarrer Josef Gander

9.30 Uhr: Santa Messa in lingua italiana 11.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie 16.00 Uhr: Krippenfeier für Kinder 17.30 Uhr: Feier der hl. Eucharistie für Familien 21.00 Uhr: Santa Messa di Natale 23.00 Uhr: Christmette, Festliche Eucharistiefeier in der Heiligen Nacht, Mitwirkung vom Kirchenchor

Montag, 25. Dezember Weihnachten 9.30 Uhr: Santa Messa in lingua italiana 11.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie

Donnerstag, 28. Dezember 7.30 Uhr: Messfeier

Freitag, 29. Dezember 18.45 Uhr: Rosenkranzgebet 19.15 Abendmesse

Samstag, 30. Dezember 18.00 Uhr: Vorabendmesse

Sonntag, 31. Dezember – Silvester

8.30 Uhr: Feier der hl. Eucharistie

9.45 Uhr: Regionalgottesdienst mit Abendmahl, Kirche Kurzrickenbach, Predigt: Guido Hemmeler, Liturgie: Pfr. Gunnar Brendler, Benjamin Brendler, Trompete, Hanna Brendler, Saxophon

Donnerstag, 28. Dezember

Montag, 1. Januar – Neujahr

15.30 Uhr: Rosenkranzgebet für die Pfarrei 16.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie

10.30 Uhr: Neujahrsgottesdienst in Emmishofen 17.00 Uhr: Konzert St. Daniels-Chor aus Russland in Emmishofen, Kollekte

Silvester, 31. Dezember

15.00 Uhr: Rosenkranzgebet 18.30 Uhr: Anbetung 19.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie

Dienstag, 2. Januar

Pfarrei St. Stefan, Emmishofen

7.30 Uhr: Messfeier

Neujahr, 1. Januar

Freitag, 22. Dezember

Freitag, 5. Januar

17.00 Uhr: Musikalische Neujahrsbegrüssung, Kirche Kreuzlingen, Pfrn. Andrea Stüven, Musik: B.E.S.F.-Jazzquartett, Neujahrsapéro

18.45 Uhr: Rosenkranzgebet 19.15 Uhr: Abendmesse

18.45 Uhr: Rosenkranzgebet 19.15 Uhr: Abendmesse

Samstag, 23. Dezember

Samstag, 6. Januar

18.00 Uhr: Vorabendmesse

18.00 Uhr: Vorabendmesse

Sonntag, 24. Dezember – 4. Advent

Sonntag, 7. Januar – Dreikönigsfest

18.00 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl, Kirche Kurzrickenbach, Pfrn. Andrea Stüven, Musik: Ueli Rüegge, Cello, Elisabeth Hahn Orgel

Verlag, Inserate, Redaktion KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen, Tel: 0716788030, Fax: 0716788040, info@kreuzlinger-zeitung.ch, www.kreuzlinger-zeitung.ch Geschäftsleitung: Nina Paproth

Dienstag, 26. Dezember – Stefanstag

10.30 Uhr: Sonntagsgottesdienst 23.00 Uhr: Messfeier zum Jahresschluss in Emmishofen

Stefanstag, 26. Dezember

Fernsehprogramm

17.00 Uhr: Beichtgelegenheit 18.00 Uhr: Vorabendmesse

Katholische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.kath-kreuzlingen.ch Pfarrei St. Ulrich Samstag, 23. Dezember 9.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Anschliessend Kaffee im Ulrichshaus 16.00 Uhr: Beichtgelegenheit Italienermissione

Mittwoch, 27. Dezember

Freitag, 29. Dezember

10.30 Uhr: Sonntagsgottesdienst

Sonntag, 24. Dezember – Heiligabend 17.00 Uhr: Heilig-Abend-Familiengottesdienst 22.30 Uhr: Heilig-Nacht-Gottesdienst

Montag, 25. Dezember – Weihnachten 10.30 Uhr: Weihnachtsgottesdienst

8.30 Uhr: Messfeier

Donnerstag, 4. Januar

10.30 Uhr: Dreikönigsgottesdienst, mit Sternsingern, gleichzeitig Kindergottesdienst, anschl. Dreikönigskuchen 15.30 Uhr: Rosenkranzgebet in der Kirche Bernrain 19.00 Uhr: Open Adoray-Lobpreisabend für Jung und Alt

Dienstag, 9. Januar 8.30 Uhr: Messfeier


RÄTSEL

30 Blattrückseite

Weinort in Ungarn

italienischer Frauenname

KreuzlingerZeitung rohes Schweiz. geschab- MännerSängerin tes Rindname (Lys) fleisch

japanische Währung

5 Unterschrift

Herrschersitz schweiz. Kosewort für Vater

latein.: Wohlgein der Eigenschmack schaft als

französisch, span.: in

Urzeitechsen (Kw.)

englisch, span.: mich, mir

6

besitzanzeigendes Fürwort

Teil einer Wasserarmatur

Tel. 071 669 12 50 www.bluetenstil.com unnachgiebig

Gewinn: Gutschein von Blütenstil im Wert von Fr. 30.–

ComicFigur von Rolf Kauka

gutaussehend

ängstlich

11

Titelfigur bei Gotthelf

Walküre

italienisches Nudelgericht

Falschspieler formfranz. gebende Kleider- Departement naht

Abk.: anerkannter Verein

eingedickter Fruchtsaft

3

5

6

Schweiz. Mediziner, † 1931

Inselgruppe

Auflösung des letzten Rätsels

Teil der Bibel (Abk.)

ital. Autorennstrecke Christusmonogramm

schroff ansteigend

3

Einsiedler ugs.: Rauschgift französischer unbest. Artikel

4

4

italienischer Name des Ätna

nordamerik. Festung

ehem. Einheit für den Druck

2

12

Schweiz. Tunnelbauer, † 1879

in den Adelsstand heben

Stadtteil von Minderheiten

deutsche Vorsilbe

Oberfläche unseres Planeten

griechischer Buchstabe

Fremdwortteil: Luft

Märchenwesen deutsche ComicFigur

einfache Schlafstätte

Blütenpracht

Fluss in Bayern

7

8

Kleiderbesatz

iranischkaukas. Spiesslaute

Kfz-Z. Hameln

Frauenname

8

spanisches Nationalmuseum

zusätzlich, plus

altes Längenmass

1

10

Naumburger Domfigur

weisser Südafrikaner

Gemüsepflanze

Luftreifen

Filmfigur (Comic)

langgezogene Tierlaute

Erdachsenpunkte

Gewinner vom letzten Rätsel: B. Dannecker, Kreuzlingen

ein Körperteil

1

Brettfuge

Ort im Kanton Obwalden

hauptstrasse 132 8274 tägerwilen

2

Tonbezeichnung

Weste

regelDodemässige kanesWetterinsel lage

weibliche Kinder

französischer Herzog

Sage, Kunde

stehende Gewässer viel Zeit beanspruchend

früher Lebensabschnitt

9

en h c s n ü Wir w esttage schöneF

griechische Unheilsgöttin

Rufname Autokz. des Sängers Kanton Aargau Cocker

USAstronaut

Schweiz. Kartenspiel

Vorname von Chruschtschow

nach oben offene Halle

EDVBegriff (Netzwerk)

7

spasshafter Unfug

Mutter Marias

geschnittenes Holz

medizinisch: ohne Säure

22. Dezember 2017

entsprechend

Bürgersteig, Gehweg

Vorspeise (franz.)

Stechpalmengewächse

fähig, in der Lage

ohne Namensangabe

Teil des Mittelmeers

Ort im Kanton Zug

altes süddt. Getreidemass

Bergstock in Graubünden

ein Landfahrervolk

Lastenheber

südamerikanischer Kuckuck asiatisches Hochgebirge

Diskussionsredner

Nr. 51

9

DEIKE-PRESS-2127-44

10

11

12

K U N E H L I R E AG I MO N P H HO C H T A O L

rumänische Währung schubartige Krankheit

Q U B A G G E A

S L N T E H R E E A E N R P H T U L I R AN O G B I U I S B D E N I L E E N T N S K A K T A E ON E C K O ANG U A S G E A T

A A S R H A L T U N B A Y E O R ARMU T L U E B Z E O K A S S E

B H E OR B U L OH I RO BOB L S B E Z U Z AR R WE T U E R E R N

Z E R S A T B ME A Y T L S Z E N R I

D I E N S T A G

F B E H EM N R A S E E R E O E D K E S E L E R L

G R

E E R R H N E K E S S H T A E N ONG F D H A A K L I

H E L M U T

P H O O S P E N S T A L N N

A L S D AU I S E C S C H S I E H A O T O R R T E N U O PO S R S U T E T ON I L C AB AN A

UEBERBLEIBSEL

Senden Sie das Lösungswort bis Mittwoch, 10.1. 2018, per Postkarte oder EMail an: KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen oder an gewinnspiel@kreuzlinger-zeitung.ch (mit Adresse)


Tägerwiler Post Die lebendige Zeitung einer lebendigen Gemeinde

22. Dezember 2017

Nr. 51

KIRCHEN-AGENDA Evang. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben Heiligabend, 24. Dezember 16 Uhr «Chile für alli» i der Wiehnacht» in Tägerwilen (Pfarrer Philipp Widler) mit Generationenchor und Weihnachtsspiel, Kollekte: Mission am Nil Int. Fahrerinnen und Fahrer des RK-Fahrdienstes Tägerwilen-Gottlieben.

Bild: zvg

Pilotkurs vom SRK-Fahrdienst Die Fahrerinnen und Fahrer des Rotkreuz-Fahrdienstes Tägerwilen – Gottlieben kamen in den Genuss einer «Auffrischung» der Theorie im Strassenverkehr. Wer hat im Kreisel Vortritt? Wie geht richtiges Einspuren beim Rechtsabbiegen, wenn ein Fahrradstreifen vorhanden ist? Solche und viele weitere Fragen verstand Herr Zwyssig der AMZ-Fahrschule auf eine lebhafte Art und Weise spannend und einprägsam zu beantworten. Organisiert wurde der Pilotkurs durch Elfie Ehrat, Leiterin Fahrdienst des SRK Kanton Elfie Ehrat, Leiterin Thurgau, Weinfel- Fahrdienst. zvg

den. Dieser fand bei den 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmern grossen Anklang. In Anbetracht dessen, dass im Jahr 2016 in der Schweiz im Rotkreuz-Fahrdienst 17,2 Mio. Kilometer von Freiwilligen gefahren wurden, ist es den Einsatzleiterinnen Ruth Dütsch und Alba Saurer ein Bedürfnis, ihre Fahrer «à jour» zu halten. Selbstverständlich bot dieser Vormittag auch Platz für einen regen Austausch unter den Anwesenden. Frau Ehrat verwöhnte die Interessierten mit Gipfeli und Guetzli. Herzlichen Dank an das SRK Kanton Thurgau sowie der politischen Gemeinde Tägerwilen für die stets gute Unterstützung.

Dankesanlass Als Dankeschön haben wir alle FahrerInnen des Fahr-, Mahlzeiten- und

Besuchsdienstes zu einem Brunch eingeladen. Rita Kretz und Priska Inauen wurden an diesem Anlass verabschiedet. Den beiden Frauen gebührt ein grosser Dank für die vielen Stunden, die sie ehrenamtlich leisteten. Priska blickt auf neun Jahre und Rita Kretz auf über 17 Jahre Teamzugehörigkeit zurück. Gemeinderätin Brigitte Seger dankt allen im Namen der politischen Gemeinde und freut sich über die gute Zusammenarbeit zum Wohle der Tägerwiler Bevölkerung. Auf Fragen zu diesen wertvollen Diensten geben Ihnen die beiden Einsatzleiterinnen telefonisch unter 079 291 75 82 oder per E-Mail fa-madienste@bluewin.ch gerne Auskunft. Wir wünschen allen schöne Weihnachten und ein glückliches 2018. fa-ma-dienste

22 Uhr Christnachtfeier in Gottlieben (Pfarrer Philipp Widler), Musik: Gotthart Hugle, Orgel und Simone Schwinger, Gesang; Kollekte: Mission am Nil Int.

Montag, 25. Dezember 9.45 Uhr Weihnachtsgottesdienst mit Abendmahl und spezieller Musik in Tägerwilen (Pfarrer Peter Keller), mit Kinderhüeti, Kollekte: Mission am Nil Int.

Dienstag, 26. Dezember 12 Uhr Weihnachtsfeier für Alleinstehende, Kirchweg 8

Sonntag, 31. Dezember 18 Uhr Ökum. Silvester-Gottesdienst in der kath. Kirche Tägerwilen (Pfarrer Philipp Widler und Pfarrer Josef Gander), Mitwirkung

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN Nächste Sprechstunde beim Gemeindepräsidenten Samstag, 6. Januar 2018 10 Uhr – 11.30 Uhr Per E-Mail können Sie mich ausser während meinen Ferien aber immer erreichen. markus.thalmann@taegerwilen.ch Termine nach Vereinbarung sind jederzeit möglich. Nächste Sprechstunde voraussichtlich am 20. Januar 2018. GEMEINDEPRÄSIDIUM

"

!"#!$%&%"'%$()*+,+%"-#!.$()/0+"12!"3*'%&456%!"#!."78'%9#!'"

!"#$!%&'(!)"#*+%&',-.&/#0.&-01#234# :;<=%,%89%&":>?@"95$"/8";<A%9&#/&":>?@"" %&"5(.3""&/6#7+('&/8#8-&"&'#9&-1#0&8-&/&/#,-'#:-&#/!1;'.-5(#%&'/&#23/#:-&%&'"(!)"&/#!)"6# # <0#=6>&0')!'#?@AB#-"1#8!"#$!%&'(!)"#*+%&',-.&/#23/# B2!+/'"95$"A&%5+/'"C%4%56$"12!"?><>>7)&"95$"?:<>>7)&" %&CDD/&16#7-'#D'&)&/#)/"E#:-&#8!//#,-&8&'#-4#$!%&'(!)"#*+%&',-.&/#0&8-&/&/#F)#8;'D&/6# >;'#G('#H&'"1+/8/-"#8!/I&/#,-'#G(/&/6# # 7-'#,;/"5(&/#G(/&/#&-/&#')(-%&#)/8#D'C(.-5(&#<82&/1"F&-1#)/8#!..&"#J)1&#D;'#8!"#K!('#?@AB6# # D00!#!'$,%5+%!".%&"E/!.5"-%88%!+/6F" # E/'%&)/#$"3*'%&456%!" E/'%&)/#$"G5%'%&$)/#$%!" =2&06/.%!"G5%'%&$)/#$%!" L36M>'6#A@6@@MA?6@@N('# L36>'6#@O6P@MA?6@@N('# L36M>'6@O6P@MA?6A=N('# Q!5(4-11!%#%&"5(.3""&/# # AP6P@MAB6@@N('# # AP6P@MAB6P@N('# :!4"1!%#%&"5(.3""&/# # :!6# @O6P@MA?6@@N('# :!6# @O6P@MAR6@@N('# # *&.6#@OASRRT#AA#UU# # *&.6#@OASRTT#AR#AR# # *&.6# @OASRTT#AB#OO# # L-1#D'&)/8.-5(&/#J';""&/# $!/8-#V&44&/1!.MJ&/3""&/"5(!D1#

des Musikvereins Tägerwilen

FCTchurch ref. Freikirche Zecchinel Zentrum Sonntag, 24. Dezember 10 Uhr Gottesdienst mit Übersetzung auf Englisch

Sonntag, 31. Dezember 10 Uhr Gottesdienst mit Kindersegnung und anschliessendem Apéro Mit Übersetzung auf Englisch


32

TÄGERWILER POST

KIRCHEN-AGENDA

Nr. 51

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Kath. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben

Dank und gute Wünsche

Sonntag, 24. Dezember – Heiligabend

Liebe Tägerwilerinnen und Tägerwiler Für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr möchten wir uns bei Ihnen ganz herzlich bedanken. Wir freuen uns, wenn Sie mit dem Dienstleistungsbetrieb Gemeinde zufrieden sind. Verbessern kann man sich immer und dazu sind wir für jede konstruktive Kritik und Anregung dankbar.

17 Uhr Heilig-Abend-Familiengottesdienst 22.30 Uhr Heilig-Nacht-Gottesdienst in Emmishofen

Montag, 25. Dezember – Weihnachten 10.30 Uhr Weihnachtsgottesdienst in Emmishofen

Dienstag, 26. Dezember – Stefanstag 10.30 Uhr Festgottesdienst in Emmishofen, Orchestermesse der Kirchenchor singt die Spatzenmesse von W.A. Mozart, anschliessend Apéro zum Abschied von Pfarrer Josef Gander

Mittwoch, 27. Dezember 18.30 Uhr Anbetung 18.45 Uhr Rosenkranz 19.15 Uhr Abendmesse

Sonntag, 31. Dezember – Silvester 18 Uhr ökumenischer Jahresschlussgottesdienst in der Bruder Klaus Kirche. Es spielt der Musikverein Tägerwilen 23 Uhr Messfeier zum Jahresschluss in Emmishofen

Montag, 1. Januar – Neujahr 10.30 Uhr Neujahrsgottesdienst in Emmishofen 17 Uhr Konzert des St. Daniels-Chor aus Russland in Emmishofen, Kollekte

Mittwoch, 3. Januar 18.30 Uhr Anbetung 18.45 Uhr Rosenkranz 19.15 Uhr Abendmesse

Sonntag, 7. Januar – Dreikönigsfest 9.15 Uhr Dreikönigsgottesdienst mit den Sternsingern, Mitwirkung Singkreis, gleichzeitig Kindergottesdienst, anschliessend Kaffee und Dreikönigskuchen

Mittwoch, 10. Januar 18.30 Uhr Anbetung 18.45 Uhr Rosenkranz 19.15 Uhr Abendmesse

Unser ganzes Team wünscht Ihnen für die kommenden Festtage einige ruhige Stunden der Besinnlichkeit und Freude sowie für das kommende Jahr alles Gute, Glück und vor allem beste Gesundheit. GEMEINDEPRÄSIDIUM UND GEMEINDEPERSONAL

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN Eine Spende an den Kinder- und Jugendfonds ist ein sinnvolles Geschenk Mit einer grosszügigen Spende einer Tägerwiler Familie wurde im Jahr 2005 der Kinder- und Jugendfonds gegründet. Er soll Tägerwiler Kindern, welche in schwierigen finanziellen Verhältnissen aufwachsen, zur Verfügung stehen. Das Spezialkonto wird von der Finanzverwaltung geführt. Die Sozialen Dienste entscheiden über die Verwendung. In den vergangenen Jahren wurde der Fonds immer wieder mit grossen und kleinen Spenden geäufnet. Dank diesen Spenden konnten die Sozialen Dienste manche schwierige Situation mit unkonventionellen und praxisnahen Lösungen schnell und unkompliziert entschärfen. Bisher wurden aus dem Kinder- und Jugendfonds Beiträge an Time-out, Lager, Musikstunden, Sport, Zugabonnemente, Brillen, aber auch an sozialpädagogische oder psychologische Begleitung geleistet. Die Entlastung wird von den Familien dankbar angenommen. In der Hoffnung, mit einer frühzeitigen Intervention spätere, grössere Schwierigkeiten abzuwenden, werden die Spenden gezielt und verantwortungsbewusst eingesetzt. Die wirtschaftlich angespannte Situation verbreitet in vielen Familien Unsicherheit, Angst und konkrete finanzielle Engpässe. Eine Spende zu Gunsten des Kinder- und Jugendfonds Tägerwilen hilft! (Zahlungsverbindung: PC 85-3655-5 z.G. Kinder- und Jugendfonds) GEMEINDERAT TÄGERWILEN

22. Dezember 2017

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Silvesterläuten 2017 Auch dieses Jahr findet das Silvesterläuten statt. Die Guggenmusik Rhytüfeli wird die Kids mit Pauken und Trompeten begleiten. Abmarsch ist um 5 Uhr beim Primarschulhaus. Am Ende um ca. 6.30 Uhr, gibt es wieder Wienerli und Brötli, dieses Jahr bei der Bäckerei Walz. Wie schon in den letzten Jahren, bringen wir wieder den Wunsch an, Unfug, Sachbeschädigungen und Verkehrsstörungen zu unterlassen. Aus Sicherheitsgründen bitten wir die Eltern, ihre Kinder mit Leuchtwesten/Bänder auszustatten. GEMEINDEVERWALTUNG TÄGERWILEN

Adventsfenster 24 schön geschmückte Arrangements haben uns eine stimmungsvolle Adventszeit beschert. Der gemeinnützige Frauenverein bedankt sich bei allen Teilnehmern. Ebenso bedanken möchten wir uns bei Jennifer Sonderegger und Caro Lussi für die Übernahme der Organisation. Wir freuen uns sehr darüber, dass diese schöne Tradition in unserem Dorf wieder ins Leben gerufen wurde und bereits heute Anmeldungen für das Jahr 2018 entgegengenommen werden unter: http://www.adventsfenster-taegerwilen.ch/anmelden.html Wir wünschen allen Tägerwilern frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr. Frauenverein

täglich informiert clever werben schauen Sie rein! kreuzlinger-zeitung.ch


Nr. 51

TÄGERWILER POST

22. Dezember 2017

Unkrautjäten für Kinder in Not 10 000 Franken Spenden für Kinder in Not kamen an einem Abend zusammen. «Die Grosszügigkeit der Menschen berührt mich zutiefst», sagte Christine Merk-Parker. Sie leitet gemeinsam mit ihrem Ehemann Heiner Merk das Hilfswerk FCTrelief. Die Spende kommt vollumfänglich dem Hilfswerk zugute. «Rodrigo und die Waisenkinder», so lautete der Titel der Abendunterhaltung, die in der Bürgerhalle in Tägerwilen stattfand und von der reformierten Freikirche FCTchurch organisiert wurde. Rund 250 Gäste aus dem Dorf und der Umgebung waren der Einladung gefolgt und brachten die Bürgerhalle an ihre Kapazitätsgrenze. Der Titel des Wohlätigkeitsanlasses symbolisierte das Motto des Abends: Rodrigo, die Bauchrednerpuppe des Künstlers Ronaldo, sorgte für Gelächter und Unterhaltung. Gleichzeitig diente der Abend einem guten Zweck. Über 30 Dienstleistungen wie beispielsweise Unkrautjäten oder Fensterputzen wurden an der Benefiz-Gant von den Gästen des Abends zur Versteigerung angeboten. Die Anbieter führen ihre Dienstleistung gratis aus, während die Empfänger den Betrag an das Hilfswerk FCTrelief spenden. David Gasser, Leiter des Organisationskomitees, stellte fest: «Der

33

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Silvester – Feuerwerkskörper

Die Benefiz-Gant unter der Leitung von Josua Hunziker war der Höhepunkt der Abendunterhaltung. Die Dienstleistung Unkrautjäten wurde für 320 Franken ersteigert. Bild: Larissa Lengg

erzielte Preis der Dienstleistungen entsprach selten ihrem realen Wert, sondern wiederspiegelte die Grosszügigkeit der Bietenden.» Die Dienstleistung Unkrautjäten wurde beispielsweise für 320 Franken ersteigert. Insgesamt kamen so 5500 Franken zusammen. Ein weiterer grosszügiger Spender, der anonym bleiben möchte, rundete anschliessend den Betrag auf 10 000 Franken auf.

Das Geld kommt vollumfänglich notleidenden Kindern in Sambia zugute. Die Kinder wachsen ohne Schutz und Fürsorge von Eltern auf, müssen sich selbst durchs Leben schlagen und haben oft nichts zu essen. Dort setzt das Hilfswerk FCTrelief an. Durch sambische Mitarbeiter des Hilfswerks erhalten die Jugendlichen vor Ort Bildung, Nahrung, Fürsorge, und die Möglichkeit für eine bessere Zukunft. eingesandt

Liebe Feuerwerkler Es wird zur Tradition, dass an Silvester vermehrt Feuerwerkskörper den Start ins neue Jahr begleiten. Wir sind grundsätzlich nicht gegen eine solche Entwicklung und möchten niemanden in seiner Freude einschränken. Trotzdem bitten wir Sie, auf ältere Mitmenschen und Tiere Rücksicht zu nehmen. Gleichzeitig appellieren wir an Ihre Selbstverantwortung und bitten Sie, die Rückstände der Feuerwerkskörper zusammen zu nehmen und fachgerecht zu entsorgen, damit sich nicht wie in den letzten Jahren die Mitarbeiter des Werkhofs darum kümmern müssen. Wir wünschen ein unfallfreies Geniessen des Feuerwerks und einen guten Start ins neue Jahr.

GEMEINDEVERWALTUNG TÄGERWILEN

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN 16. THINK-Veranstaltung Die ganze Bevölkerung ist herzlich eingeladen! Die Gemeinden Tägerwilen und Gottlieben veranstalten am Mittwoch, 17. Januar 2018, die sechzehnte THINK-Veranstaltung in der Bürgerhalle Das Programm in Kürze: 19.00 Uhr Begrüssung 19.05 Uhr Vertriebsstrategie: Schnell und nachhaltig zu besseren Zeiten Sonja D’Angelo von Sapiens Consulting GmbH stellt ihre PROFIL-Methode vor und gibt Ihnen Tipps für Ihre Vertriebsstrategie. 19.25 Uhr Eine gefährliche Reise mit den Störchen nach Afrika 1950 fiel das letzte Brutpaar in der Schweiz weg und es waren keine Wildstörche mehr zu sehen. Seither gab es wieder erfolgreiche Ansiedlungen. Peter Enggist zeigt auf, was auf einer Reise bis nach Zentralafrika dennoch alles passieren kann. 19.45 Uhr Fragen und Diskussion 20.00 Uhr Neuigkeiten aus beiden Gemeinden 20.20 Uhr Apéro: offeriert durch die Gemeinden Tägerwilen und Gottlieben Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! GEMEINDERÄTE TÄGERWILEN UND GOTTLIEBEN

Das Wort THINK – denken - ist uns allen bekannt. Für uns steckt jedoch viel mehr in diesem Wort:

TECHNOLOGIE - passt nicht nur zu neuen und jungen Firmen. In Tägerwilen und

Gottlieben gibt es alteingesessene Betriebe, die mit hochmodernen, computergesteuerten Maschinen arbeiten.

HANDWERK - bei uns gibt und gab es schon immer ein starkes Handwerk. INNOVATION - das Entwickeln von neuen Ideen, die auch umgesetzt werden können und Wirkungen zeigen! In Tägerwilen wurden bereits im ausgehenden 19. Jh. Waschmaschinen, Motoren und Autos konstruiert und fabriziert. Heute ist Innovation ein Synonym für Tägerwilen und Gottlieben.

NATUR - in Tägerwilen und Gottlieben leben wir mitten im Naherholungsgebiet! See und Wald bieten eine hohe Lebensqualität zu jeder Jahreszeit.

KULTUR - im kulturellen Bereich haben Tägerwilen und Gottlieben einiges zu bieten. Aktiven Vereinen sowie Räumlichkeiten zur Verfügung.

Künstlern

aller

Art,

stehen

passende

Ziele der THINK-Veranstaltungen: Plattform zur Präsentation ortsansässiger Betriebe Plattform zum Informationsaustausch Plattform zur Einführung neu angesiedelter Unternehmen Plattform für Gewerbe Tägerwilen Plattform zur Pflege bestehender und zum Knüpfen neuer Kontakte zwischen Unternehmer/innen, Behörden und der Bevölkerung


34

TÄGERWILER POST

Nr. 51

22. Dezember 2017

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN Tägerwilen - Die Gemeinde mit Zukunft !

Senioren-Informationsblatt Termine 2018 (1. Halbjahr)

SILVESTERLÄUTEN 2017 – TRADITIONEN UND BRAUCHTUM Traditionen entstehen zwischen Personen, Gruppen und innerhalb von Generationen. Diese Weitergabe von Verhaltens- und Handlungsmustern führen zur Grundlage der Kulturbildung. Durch die Globalisierung rücken diese Personen und Gruppen immer näher zusammen, so dass wir unsere eigenen Werte gegenüber anderen viel offener zeigen müssen, wenn diese erhaltet werden sollen. Andere nennen es Integration. Der Brauch Halloween hat seinen Ursprung beim Festtag Allerheiligen, im Gedächtnis Allerseelen. Er wurde von den Auswanderern nach Amerika exportiert, unter dem Namen Halloween vermarktet und Jahrhunderte später nach Europa wieder importiert. Solche Bräuche halten immer mehr in unserem Land Einzug; dies soll nichts Schlechtes bedeuten, doch auch wir haben Bräuche und Traditionen. Dies möchten wir unserer Bevölkerung zeigen und übermitteln. Einer unserer Bräuche, ist das Silvesterläuten. Früher wollte man die bösen Geister vertreiben. Mit Kuhglocken, Pfannendeckeln und Lärminstrumenten bewaffnet zog man durch die Dörfer, um das neue Jahr zu begrüssen und das Glück auf sich aufmerksam zu machen. Auch wir möchten das Glück in unserer Gemeinde bekunden und das neue Jahr einläuten. Wir rufen Sie alle auf, mit uns durch die Strassen der Gemeinde Tägerwilen zu ziehen, um die bösen Geister zu vertreiben und das Glück aufzurufen uns gesinnt zu sein. Wir treffen uns um 5 Uhr beim Primarschulhaus. Bewaffnet mit Lärminstrumenten und Leuchtwesten. Begleitet werden wir von den Rhytüfeli, damit die Lärmemissionen zu einem Konzert ertönen. Der Umzug endet um 6.30 Uhr. Dieses Jahr gibt es Wienerli und Brötli bei der Bäckerei Walz.

Allgemeine Bemerkungen: Der Spielnachmittag im Bindersgarten findet im Bastelzimmer statt. Dieses befindet sich im Erdgeschoss des Alters- und Pflegeheims Bindersgarten. Weitere Anlässe im Bindersgarten werden unter der Rubrik „Veranstaltungen“ in der Tägerwiler-Post ausgeschrieben.

Wann

Was/Wo

Veranstalter

Januar: Dienstag, 16.01. Donnerstag, 18.01.

Senioren-Mittagstisch Spielnachmittag im Bindersgarten

Evang. Kirche Frauenverein

Februar: Dienstag, 13.02. Donnerstag, 15.02.

Senioren-Mittagstisch Spielnachmittag im Bindersgarten

Evang. Kirche Frauenverein

März: Dienstag, 13.03. Donnerstag, 15.03.

Senioren-Mittagstisch Spielnachmittag im Bindersgarten

Evang. Kirche Frauenverein

April: Donnerstag, 12.04.

Spielnachmittag im Bindersgarten

Frauenverein

Mai: Donnerstag, 24.05.

Spielnachmittag im Bindersgarten

Frauenverein

Juni: Donnerstag, 07.06. Donnerstag, 14.06. Mo-Sa, 25.06.-30.06.

Ökum. Seniorenausflug Spielnachmittag im Bindersgarten Ökum. Seniorenferienwoche

Evang. Kirche Frauenverein Evang. Kirche

August: Donnerstag, 09.08.

Spielnachmittag im Bindersgarten

Frauenverein

Rotkreuz-Fahr-Mahlzeiten- und Besuchsdienst 079 291 75 82 Koordination Ruth Dütsch und Alba Saurer Anrufzeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von 08.30 – 10.30 h Dienste mind. 24 Stunden im Voraus an- oder abmelden.

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

GEMEINDERAT JEAN-MICHEL FARINE

Besuch der Sternsinger Täglich am Nachmittag Handarbeitsrunde ab 14 Uhr im Café Rebhüsli Willkommen am «Lismerstammtisch»

Jeden Mo., Mi. und Do. Vormittag Gruppenturnen 10 Uhr und Fr. 15 Uhr im Bastelzimmer

Jeden Mi. Nachmittag ab 14 Uhr Alltagsgestaltung und Aktivierung im Bastelzimmer

Sonntag, 1. Januar Traditioneller Neujahrsempfang 10 Uhr im Café Rebhüsli

Auch im kommenden Jahr sind die Sternsinger wieder in Tägerwilen und Gottlieben unterwegs. Sie klopfen an viele Türen, singen, bringen den Menschen den Segen und schreiben das Zeichen «20*C+M+B*18» an die Türen. Dieses Jahr geht es bei der Aktion um das Thema der Kinderarbeit in Indien und weltweit. Gerade in Indien ist der Anteil an Kindern, die einer ausbeuterischen Arbeit nachgehen müssen und deswegen dem Schulunterricht fernbleiben, alarmierend hoch. Mit den Spenden der Leute unterstützen die Sternsinger das Projekt «Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit». Mittels Dorfschulen, Kinderparlamenten und Kleinkrediten für Familien, die sich damit das Aufnehmen einer wirt-

schaftlichen Tätigkeit ermöglichen können, wird sich dafür eingesetzt, dass Kinder zur Schule gehen und in Würde leben können. Die Sternsinger sind vom 4. bis 7. Januar 2018 Bild: archiv unterwegs; am 4., 5. und 6. Januar zwischen 17 und 19.30 Uhr und am 7. Januar nach dem Gottesdienst. Sie versuchen möglichst viele Leute zu besuchen. Wenn Sie sicher sein wollen, dass die Sternsinger auch zu Ihnen kommen, können Sie sich bei Christina Abatzis Tel. 071 667 04 10, Sabine Berktold 071 535 67 45 oder per E-Mail christina.abatzis@bluewin.ch melden. Auch liegen in der katholischen und in der evangelischen Kirche Anmeldeformulare aus. Das Sternsinger Team

VERANSTALTUNGEN Dienstag, 9. Januar 2018 Nordic Walking für einen guten Zweck «Ein Fünfliber für Spitalclowns» Parkplatz Coop um 19 Uhr

Mi., 17. Januar 2018 16. THINK-Veranstaltung 19 Uhr, Bürgerhalle Tägerwilen Referate zur PROFIL-Methode und gefährliche Reise mit den Störchen Informationen aus beiden Gemeinden Anschliessend Apéro offeriert von den Gemeinden Tägerwilen und Gottlieben


KreuzlingerZeitung

Nr. 51

MARKTINFOS

22. Dezember 2017

35

Adieu nach 22 Jahren Nach 22 Jahren übergibt Jolanda Brunner ihren Coiffure Salon. Über die Jahre haben sich viele Geschichten angesammelt, welche Brunner als Profi natürlich für sich behält. Kreuzlingen. Zuhören was der Kunde wünschte, beschäftigte oder brauchte: das waren die Qualitäten, welche Jolanda Brunner so lange Jahre ihren eigenen Salon führen liess. Viele wunderbare Begegnungen, gute Gespräche und Erlebnisse sind daraus entstanden, welche sie nun in die Zukunft mitnehmen darf. Über Jahre hat sie sich das Vertrauen der Kundschaft erarbeitet und über eine noch längere Zeit waren es diese Kundinnen und Kunden, welche sie getragen haben. Zusammen mit 15 Lernenden und mit sehr guten und kompetenten Coiffeusen, war es ihr überhaupt möglich, das Geschäft aufzubauen und zu führen. Während dieser Zeit

auch noch Mutter von zwei wunderbaren Kindern zu sein, verlangte viel Verständnis von ihrem Nachwuchs Eric und Mara. Die 22 Jahre als selbständige Erwerbende, war ein Teil ihrer 34- jährigen Tätigkeit als Coiffeuse. Es hat ihr immer viel Freude und Erfüllung bereitet, war es doch das Schönste für sie, eine zufriedene Kundin oder Kunden wieder begrüssen zu dürfen. Ein grosses Dankeschön geht deshalb an all ihre Kundinnen und Kunden für die langjährige Treue. Und ein noch gösseres Danke möchte Jolanda Brunner ihrer Mutter aussprechen: egal wo und wann, sie war einfach immer da, mit Rat und Tat.

Bild: zvg

Mit Funtone in Form kommen.

Jolanda Brunner verabschiedet sich Bild: zvg als Coiffeuse.

Nachfolge geregelt Umso mehr freut es Jolanda Brunner, Sergio Guldner als ihren Nachfolger willkommen zu heissen. Ein Coiffeur mit Leib und Seele und ein Meister seines Fachs. Mit jungen 36 Jahren, viel Erfahrung, Motivation und Innovation, freut sich Guldner ein gesundes

Fundament übernehmen zu dürfen. Mit im Team bleibt, als versierte diplomierte Damen- und Herrencoiffeuse, Lena Ehret. Termin bei den beiden Nachfolgern können gleich Online gebucht werden unter www.coiffureguldner.ch

Rundumbetreuung im Küpfers Gym Lara Grüter und Chiara Strickner, zwei Schwimmerinnen aus Kreuzlingen, bereiten sich im Fitnesscenter Küpfer’s Gym auf die nächste Schweizermeisterschaft im Schwimmen im März 2018 vor.

Das aerobiczone startet im neuen Jahr mit einem neuen Kurskonzept und mit einem neuen Kursplan mit verschiedensten Kursen pro Woche. Kreuzlingen. Den Beginn des neuen Jahres verbinden viele von uns mit dem guten Vorsatz, doch endlich einmal etwas für die eigene Gesundheit zu tun. Regelmässiger Sport hebt die Laune und senkt den Stresspegel, was in unserer hektischen Zeit dringend nötig ist.

Spass mit Funtone

Kreuzlingen. Erstaunlicherweise werden dazu auch mehrmals wöchentlich einige Tonnen Eisen an Land im Küpfer’s Gym bewegt. Die Übungen müssen mit sehr korrekter Bewegungsausführung in Fleisch und Blut übergehen, sagt ihr Krafttrainer Bruno Küpfer immer wieder.

Tonnenschwerer Kraftakt Bei bis zu sechs Tonnen Gewicht pro Woche, was etwa fünf Kleinwagen oder zwölf Vollblut Araber Pferden entspricht, ein Muss. Grundübungen wie Kniebeuge, Kreuzheben, Bankdrücken, Schulterpressen und Klimmzüge steigern die allgemeine Körperkraft. Die Rumpf-Stabilisationsübungen die auch noch gemacht werden müssen, sind dann eigentlich nur noch Peanuts. Als Belohnung winkt der Podestplatz, die Medaille oder die persönliche Bestzeit. Bruno Küpfer ist sehr stolz, wenn die Beiden bei Schwimmwettkämpfen Medaillen gewinnen. Neben diesen jungen

Neues Jahr, guter Vorsatz

Im Küpfers Gym muss Chiara Strickner hart anpacken. Bruno Küpfer überwacht dabei die korrekten Bewegungsausführungen. Bild: zvg

Leistungssportlerinnen trainieren im Küpfer’s Gym auch Fitnesssportler jeden Alters. Das jüngste Mitglied ist 14 Jahre und das älteste 90 Jahre alt. Das Küpfer’s Gym besteht im nächsten Jahr 35 Jahre als Familienunternehmen und legt Wert auf individuelle Betreuung. Ab 1. Januar 2018 öffnet das Küpfer’s Gym samstags bis 17 Uhr. An-

sonsten hat das Gym Montag bis Freitag 9 bis 22 Uhr, Samstag 10 bis 17 und Sonntag 10 bis 14 Uhr geöffnet. Das QualiCert zertifizierte (Krankenkassen anerkannte) Center ist dabei durchgehend geöffnet und betreut. Probestunden und Einführungen ins Fitnesstraining übernimmt Bruno Küpfer gerne persönlich. www.kuepfersgym.ch

Das neue Kurskonzept Funtone startet ab Januar! Funtone ist ein motivierendes, effektives Training welches für schnelle und sichtbare Erfolge sorgt. Funtone ist ein funktionelles athletisches Toning für alle die Figurstraffung, Fettreduktion, aber auch eine gute Körperhaltung wollen. Das Training ist sehr abwechslungsreich, es macht viel Spass und ist die Grundlage für gute Fitness. In Intervallen von 45 Sekunden werden alle Muskelketten im Körper beansprucht. Zum Abschluss werden in einem intensiven Stretching alle beanspruchten Muskeln wieder gedehnt. Gerne kann das neue Kurskonzept mit zwei kostenlosen unverbindlichen Probetrainings ausprobiert werden. In Kreuzlingen wird das Funtone ab Januar am Montag, Dienstag, Donnerstag und Sonntag und in Tägerwilen zwei Mal am Freitag angeboten. Morgens jeweils mit Kinderbetreuung. Fragen und Anmeldung zum Probetraining unter info@aerobizone.ch oder 079 658 73 19. Weitere Infos und den neuen Kursplan gibt es online. www.aerobiczone.ch


für Familie, Freunde, Bekannte, Mitarbeiter und alle, die gerne Musik haben.

Comedy-Spass Lachen ist gesund n uzlihnr ge e r K n i U ar 2018 ginn: 19.30 26. Jansus: 18.30 Uhr / Be

3 vielversprechende Events (auch als Firmenanlass bestens geeignet) Im

Einla

Sönd willkomm! bi Messer & Gabel: Comedy-Spass ist auf jeden Fall garantiert, wenn Messer & Gabel ihre Zunge wetzen und so richtig loslegen. Seit 20 Jahren ist Spass auf der Bühne ihre Passion und auch ihr Beruf. Mit viel Leidenschaft stehen sie da und hauen einen Witz nach dem anderen raus! Roli Berner & Puppe – Bauchreden und Comedy pur: Eine uralte Kunst, die man schon in der Antike kannte, kombiniert mit dem heutigen «Comedy-Standart» macht Roli Berner zu einem beliebten Bauchredner der Gegenwart. Musikalischer Special Guest: Michelle Ryser Let‘s 4 Fetz «Comedy-Spass» Freitag, den 26. Januar 2018

dner Bauchre er u.a. rn Roli Be

haag« «gaarte

Kat. 2 Musikalischer Spezial Guest Michelle Ryser

Fr.

49.-

59.-

DREISPITZ Sport- und Kulturzentrum Pestalozzistrasse 17 / 8280 Kreuzlingen

!"#$%&%'!()%$%*+,-./#0

Kat. 1 Fr.

Musik macht Spass – Musik ist Spass!

R A I F F E I S E N B A N K TÄ G E R W I L E N

Das Event- und Künstler-Magazin Nr. 1 www.star-plus.ch

Musik-Spass Schlager & Volksmusik

gen reuzUlihnr K n i 8 0 ar 201 inn: 18.3 27. Janu 17.00 Uhr / Beg Einlass:

e, Moniqu Kissling, ichelle ion) udis, M at ra er en od lp ,M ,A r Berge i Berner peten de alti Sigrist (Rol n, Trom W usikante er, Superhorn M el ad e Rys Alpenst Michell

Kat. 1

inkl. 1

49.-

Fr.

69.-

Es gibt italienische Pasta mit verschiedenen Saucen. Diese ist nicht im EintrittsPreis enthalten. Mit freundlicher Unterstützung von Centro Italiano di Kreuzlingen www.cik.ch

DREISPITZ Sport- und Kulturzentrum Pestalozzistrasse 17 / 8280 Kreuzlingen zwischen Bahnhof Hafen und Bärenplatz

Brunch mit Musik Alpenraudis – Musik ist Trumpf: Mit viel Power, Trompete, Gitarre, Piano, Bass, Schlagzeug und guten Stimmen bringen die sechs Alpenraudis Stimmung und Spass. Sarah-Jane: SarahJane liebt den Schlager und die Volkslieder. Ihr Repertoir erweiterte sich in all den Jahren mit Liedern aus den Stilrichtungen Gospel, Rock und Pop. Michelle Kissling: Sie jodelt und rockt die Bühne, vielseitig, liebenswürdig, echt und fröhlich. Wally Schneider: «Musik ist mein Leben und ich hoffe, dass ich noch ein paar Jahre in dieser Szene mitwirken, Musik und Freude schenken und geniessen darf.» The Thunderbirds: Rock‘n‘Roll-, Country, und Bluesband Freuen Sie sich auf den italienischen Brunch von Centro Italiano Kreuzlingen, mit vielen schmackhaften Leckereien. Dieser Sonntag bleibt Ihnen garantiert als einmaliges Erlebnis in Erinnerung. Let‘s 4 Fetz «Brunch & Musik» Sonntag, den 28. Januar 2018

TICKETS Telefon: 071 955 77 15 / info@perfects.ch / www.perfects-events.ch

Brunch & Musik Bunter Musik-Mix mit italienischem Buffet zlingen u e r K n r 2018 i n: 11.00 Uhr 8. Janua Uhr / Begin

2

Alpenraudis: Man soll die Feste feiern, wann sie fallen. Getreu diesem Motto zelebrieren die fröhlichen Alpenraudis ihre Auftritte. Ihre Spezialität sind Holdrio und Heirassa mit Power und Stil. Zufrieden sind sie erst, wenn das Publikum tobt. Alpenstadel Musikanten – Gute Laune aus der Bodenseeregion: Sie spielen aus Begeisterung zur Oberkrainer Musik und zum volkstümlichen Schlager. Musik, die gute Laune macht! Michelle Kissling: Bei ihr geht es stetig nach oben. Sie singt Oldies, Country, Schlager aber auch Rock‘n‘ Roll – einfach alles, was Musik ist. Monique: Monique ist immer wieder für eine Überraschung gut! Eine Frau, die Mut zeigt, ihre Träume auch zu leben. Michelle Ryser: Die Solothurner Frohnatur verbindet Gesang und Tanz und überzeugt sowohl als Volksmusik- wie auch als Country-Lady, frei nach ihrem Motto «Musik kennt keine Grenzen». Superhorn Walter Sigrist – Er hat das grösste Alphorn der Welt: Walti Sigrist mit dem Superhorn. Für diesen Anlass wird er ein etwas kleineres Alphorn dabei haben. Trompeten der Berge – mit neuer Sängerin Sandra. Roli Berner – Moderation. Und lassen Sie es sich nicht entgehen, bei einer italienischen Pasta mit verschiedenen Saucen den Gaumen-, Ohren- und Augenschmaus gebührend zu geniessen! (nicht im Preis inbegriffen) Let‘s 4 Fetz «Musik-Spass» Samstag, den 27. Januar 2018 Tickets für Fr. 69.- pro Person: Kategorie 1, Sitzplatz vordere Reihen Tickets für Fr. 49.- pro Person: Kategorie 2, Sitzplatz hintere Reihen

ESSEN:

Musik -CD

!"#$%&%'!()%$%*+,-./#0

Fr.

Tickets für Fr. 59.- pro Person: Kategorie 1, Sitzplatz vordere Reihen Tickets für Fr. 49.- pro Person: Kategorie 2, Sitzplatz hintere Reihen

zwischen Bahnhof Hafen und Bärenplatz

TICKETS Telefon: 071 955 77 15 / info@perfects.ch / www.perfects-events.ch

Kat. 2

Dreispitz Kreuzlingen:

Lachen ist Gesund!

10.00 Einlass:

Tickets für Fr. 79.- pro Person: Live-Musik & Italienischer Brunch

ner enrau ne, Alp Sarah-Ja

n, Roli Ber Moderatio

ally sling, W helle Kis dis, Mic

r, Schneide

Let‘s 4 Fetz «alle 3 Anlässe» Freitag, Samstag und Sonntag / 26./27./28. Januar 2018

derbirds The Thun

Kategorie 1: Sitzplatz vordere Reihen, Comedy-Spass / Musik-Spass und Brunch & Musik Ticket für Fr. 180.- pro Person. Kategorie 2: Sitzplatz hintere Reihen, Comedy-Spass / Musik-Spass und Brunch & Musik Ticket für Fr. 160.- pro Person“

Live-Musik & Italienischer Brunch

Fr.

79.-

Mit freundlicher Unterstützung von Centro Italiano di Kreuzlingen www.cik.ch

DREISPITZ Sport- und Kulturzentrum Pestalozzistrasse 17 / 8280 Kreuzlingen zwischen Bahnhof Hafen und Bärenplatz

TICKETS Telefon: 071 955 77 15 / info@perfects.ch / www.perfects-events.ch

!"#$%&%'!()%$%*+,-./#0

L e t ‘ s 4 F e t z – Tr i o l o g i e d e r U n t e r h a l t u n g

Ein tolles Geschenk

TICKETS: Perfect‘s AG / CH-9240 Uzwil / Telefon 071 955 77 15 info@perfects.ch / www.perfects-events.ch

Klz 51  

KreuzlingerZeitung

Klz 51  

KreuzlingerZeitung

Advertisement