Issuu on Google+

e

Auflage: 22 240 Exemplare

g

w c k 15

G 4– 1 r li e ite w Se r e

13. 12. 2013 Nr. 50

GZA/AZA 8280 Kreuzlingen

ch

KreuzlingerZeitung s ün

AMTLICHES PUBLIKATIONSORGAN VON KREUZLINGEN/TÄGERWILEN/LENGWIL/KEMMENTAL

INHALT Rollstuhl wieder da Der Kreuzlinger CVP-Nationalrat Christian Lohr kann aufatmen: Nachdem sein Spezial-Rollstuhl vergangene Woche in Frauenfeld geklaut wurde, tauchte dieser am Montag wieder auf. Mehr dazu auf Seite 3

Hoffen auf Zustupf Das geplante Schwimm- und Erlebnisbad wäre für jede Thurgauer Gemeinde ein Riesenlupf und nicht alleine zu bewältigen, sagte Stadtrat Dörflinger an einer Info-Veranstaltung in Tägerwilen. Tägerwilen ist die erste Gemeinde, in der die Stimmbürger über eine Beteiligung am Kreuzlinger Seite 4 Projekt entscheiden.

Mit den Bildern kam die Erinnerung

Schulweg-Sorgen Kinder, die sich allein auf den Weg in die Schule oder den Kindergarten machen, werden meist von den Sorgen der Eltern begleitet. Diese fragen sich nicht nur, wie sich der Strassenverkehr sicherer machen lässt, sie hoffen auch auf mehr Seite 7 Rücksichtnahme.

Der Architekt und Freizeit-Künstler Günter Dittmann wurde 1999 vom Blitz getroffen. Danach musste er vieles neu erlernen. Sein Bilderarchiv half ihm dabei: Die Erinnerung kam zurück beim Betrachten von Skizzen, die er auf zahlreichen Zeichenexkursionen angefertigt hatte. Jetzt gelangen einige Bilder zurück an ihren Ursprung. Im Graubündner Ort Poschiavo werden Werke ausgestellt, die dort vor dem Schicksalsschlag entstanden sind. Seite 5

MUSIKSCHULE KREUZLINGEN ZENTRUM FÜR MUSIK UND TANZ

Sonntag, 22. Dezember 2013 um 17 Uhr Im grossen Ballettsaal

GABRIEL ESTARELLAS Guitarra Latinoamericana www.gabrielestarellas.com

City-Café Elmer

Wohnen mit Flair in Ihrem Eigenheim

Créativ-Confiserie Löwenstrasse 4 / 8280 Kreuzlingen Tel. 071 672 40 70

“Amngen Projekt Hill Side am Besmer in Kreuzlingen. Wo sich zeitgenössische Architektur und klassische Moderne begegnen: Ein Zuhause für Menschen mit aussergewöhnlichem Stil. 4.5 Zi.+4.5 Attika Whg., BGF 155-202qm, Terrasse 35 - 384 qm, VP ab CHF 825 000.DƺůŝŐćƐƐůŝ ϭ WŽƐƞĂĐŚ ϭ ϴϱϵϴ ŽƫŐŚŽĨĞŶ dĞů͘ Ϭϳϭ ϲϴϲ ϱϭ ϱϭ ǁǁǁ͘ďĞƐƟŵŵŽŝŶǀĞƐƚ͘ĐŚ

Sonntagsverkauf im City! A Schinken im Brotteig oder

heisser Fleischkäse mit Kartoffelsalat

Zum Verführen und Schenken A Kreuzlinger Wäppli

Pralinen, Seeburgforellen Konfekt und Festtagstorten A Vacheringlace, bitte bestellen.

Kreuzlingen – Kauf

Hochwertige 4.5 Zi.-Neubauwohnung in der City, ruhige & zentrale Lage, 153m2 Wohnfläche, beste Bauqualität, grosse Fensterflächen

Bestimmen Sie den Innen071 677 99 88 ausbau selbst! 8280 Kreuzlingen

immokanzlei® AG

Sicherheit durch Partnerschaft

Heimeliges Wohngefühl in modernem Neubau

www.immokanzlei.ch

Hill Side - a golden Investment

www.immokanzlei.ch

Eintritt frei Kollekte zur Deckung der Unkosten

Bottighofen – Kauf

3.5 & 4.5 Zi.-Whg. ab 96m2 Wohnfläche, geniale Grundrissaufteilung, Lift und schwellenlos, grosszügige Balkone/Terrassen Bestimmen Sie den Innenausbau selbst!

071 677 99 88 8280 Kreuzlingen

immokanzlei® AG

Sicherheit durch Partnerschaft


2 Anzeigen

KreuzlingerZeitung

City-Café Elmer

NEUE DEUTSCHKURSE FÜR DEN BERUFSALLTAG • Intensivkurse A1/1 + A1/2 • 1 Platz frei in B1 + C1 • Crashkurse Muttersprache

ab Fr. 20.– pro Lektion Montags bis samstags Einzelunterricht möglich. Jetzt anmelden! Silke Heit 071 672 48 52 076 419 48 52 www.deutschkurse-am-see.ch Diplom-Päd.

Nr. 50 13. Dezember 2013

Créativ-Confiserie

Löwenstrasse 4 / 8280 Kreuzlingen Tel. 071 672 40 70

Unser Sternenzauber!

Schokoladenspezialität in bekannter Boutiquepackung zu äusserst attraktiven Preisen! Jetzt benutzen als Überraschung, Geburtstag o. Firmenpräsent!

Grosser LiquidAtionsverKAuF

% 0 5

Bis 31. Dez. 13, o. Pro-Bon

bel

Mö lle a f au

Wer zuerst kommt, profitiert am meisten!

Ab Frühling 2014 eröffnen wir ein neues Betten & Matratzenstudio in Kreuzlingen. Genaueres dazu erfahren Sie in Kürze.

Hauptstrasse 56b I 8280 Kreuzlingen I Telefon 071 672 37 07 www.marcos-moebellade.ch

ISKK_Book_Fair_Kreuzlinger_104x136_2013_10_RZ 23.10.13 10:01 Seite 1

j

j

Unser Geschenk an Sie

International School Kreuzlingen Konstanz

am Dienstag, 17. Dezember

j

c

DOPPELTE j

Ihr Heilkräuterspezialist

ENGLISH BOOK FAIR Messe für englische Bücher In Kooperation mit Summersbook (International)

Freitag, 13. Dezember 2013 10.30 – 13.00 Uhr Hauptstrasse 27, Kreuzlingen

Passion for learning and success Kontaktieren Sie uns bitte für weitere Informationen: Tel: +41 71 672 27 27 info@iskk.ch www.iskk.ch

x

x c

Hauptstrasse 63

TV-Profis Am Boulevard mittendrin.

071 672 66 33


KreuzlingerZeitung

Nr. 50

DRITTE SEITE

13. Dezember 2013

3

Knappes Ja für erstes Xentrums-Projekt Mit einem knappen Votum wurde an der gestrigen Gemeinderatssitzung dem Kreditbegehren für die Erweiterung des Bushofs Bärenplatz für 1,3 Mio. Franken zugestimmt. Klar einverstanden waren die Fraktionen hingegen mit dem Verkauf der Liegenschaft Nr. 2162 an das Elektrizitätswerk des Kantons Thurgau für 360 000 Franken. Gemeinderat. Am Standort für die Erweiterung des Bushofes gab es im Gemeinderat nicht viel auszusetzen. «Das Projekt ist langfristig die richtige Lösung», sagte Gemeinderat Peter König (SVP). Grossmerhheitlich dafür zeigte sich zudem die CVP-Fraktion. Zu keinem Entschluss durchringen konnten sich die Mitglieder der

FDP/EVP. Fraktionssprecher Thomas Leuch machte jedoch darauf aufmerksam, dass die im Projekt enthaltene Sanierung des Dreispitzparks keine Priorität habe. Kritik an der Planung gab es von Gemeinderat Walo Abegglen (SP): «Der Bushof ist nicht nur ein Xentrums-Projekt, sondern auch ein Agglomerationsprojekt. Es muss bedeutende Nebeneffekte sichtbar machen, und die sehe ich nicht.» Für ihn zeige sich weder ein Nutzen für den Langsamverkehr, noch werde eine Reduktion des motorisierten Verkehrs in Aussicht gestellt. Auch Fraktionskollege Andreas Hebeisen bemängelte: «Die Planung ist unausgereift. Der Bushof wäre der erste Schritt für eine Zentrumsbildung in Kreuzlingen, mit dem vorgelegten Projekt ist er das nicht.» Unterstützung erhält die SP von Gemeinderat Daniel Moos (FL). Da er

Rollstuhl ist wieder da Frauenfeld. Der Spezial-Rollstuhl des Kreuzlinger CVP-Nationalrates Christian Lohr wurde vergangene Woche am Bahnhof in Frauenfeld geklaut (wir berichteten). Unweit von dort – auf dem Gelände der Heilpädagogischen Schule – tauchte er am Montag wieder auf. Wer die Täter waren und warum sie handelten, ist bisher noch unklar, teilte die Kantonspolizei Thurgau auf Anfrage mit. Es werde weiter ermittelt. Am Montagmittag, auf dem Weg nach Bern, habe ihn die Nachricht zuerst vom Parlamentsdienst erreicht, erzählt Christian Lohr. Dass sein elektrischer Rollstuhl – eine Spezialanfertigung – gefunden wurde, mache ihn glücklich: «Das ist wie ein

vorgezogenes Weihnachtsgeschenk», sagt er und ist erleichtert, seine Selbstständigkeit damit wieder zurückzuerlangen. Die letzte Woche sei mit Umtrieben verbunden gewesen, doch habe er grosse Unterstützung von Familie und Freunden erhalten, sodass er alle seine Aufgaben in Bern wahrnehmen konnte.

Nur kleinere Schäden Lediglich kleinere Schäden habe der Rollstuhl davongetragen, teilt Lohr mit. Diese sollen aber bis zu seiner Rückkehr aus Bern am heutigen Freitag behoben sein, sodass er ihn wieder in Empfang nehmen kann. «Ich bin froh, wenn das Kapitel abgeschlossen ist – mit einem Happy End.» kb

die Sitzung vorzeitig verlassen musste, sprach Fraktionskollegin Anna Rink in seinem Namen: «Es ist zwingend, dass der Bushof in ein entsprechendes Verkehrsregime eingepasst wird.»

Antrag abgelehnt Die SP-Fraktion stellte schliesslich einen Rückweisungsantrag für die Botschaft. Das Parlament lehnte diesen jedoch mit 19 Nein- zu 15 Ja-Stimmen und drei Enthaltungen ab. Die Schlussabstimmung mit 19 Ja- zu 15 Nein-Stimmen und drei Enthaltungen zur Erweiterung des Bushofs Bärenplatz für 1,3 Mio. Franken macht den Weg nun frei für das erste Xentrum-Projekt zuhanden der Volksabstimmung vom 9. Februar 2014.

Ja zu Landverkauf Die Gemeinderätinnen und Gemeinderäte bewilligten an der gestrigen

Gemeinderatssitzung zudem den Landverkauf der Liegenschaft Nr. 2162 an der Seeblickstrasse 20 an die EKT AG zum Preis von netto 360 000 Franken mit 35 Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen. Diskussionslos bewilligte das Parlament zudem die Einbürgerungen von Karalik Nurija sowie Khan, Naila, Mian und Rania. kb/IDK

Rücktritt von Gemeinderat Ernst Thoma Unter Traktandum «Verschiedenes» kündigte Gemeinderat Ernst Thoma (CVP) seinen Rücktritt per 31. Dezember an. Ernst Thoma trat sein Mandat 2001 an. Er dankte seinen Ratskolleginnen und -kollegen für die interessante und konstruktive Zusammenarbeit: «Ich habe das gemeinsame Schaffen für die Stadt sehr geschätzt.» kb/IDK

Gemeinderat muss über die Bücher Gottlieben. Für die geplante Parkplatzbewirtschaftung auf dem gesamten Gemeindegebiet haben die Gottlieber bereits vor einem Jahr 25 000 Franken genehmigt. Weil Parkuhren und Schilder doch teurer zu Buche schlagen, mussten die Stimmbürger am Dienstagabend über einen erneuten Antrag abstimmen. Die Kosten hatten sich auf 45 000 Franken erhöht. Der Antrag wurde mehrheitlich zurückgewiesen. Grund waren aber nicht die Kosten. Anwohner kritisierten, dass die Parkplätze, für die sie neu bezahlen müssten, nicht reserviert werden können, berichtet Frau Gemeindeam-

mann Rosmarie Obergfell. «Aber das ist allgemein üblich so.» Nichtsdestotrotz wird der Gemeinderat die Pläne überarbeiten. Eine Information zum Stand der Dinge wird es an der Gemeindeversammlung im Mai geben. Einstimmig genehmigt wurde das Budget 2014 mit gleichbleibendem Steuerfuss von 40 Prozent. Gottlieben rechnet mit einem Aufwandüberschuss von rund 35 000 Franken bei einem Aufwand von 1,25 Mio. Franken. Dann wurde noch zum neuen Strommix informiert. Ab 2014 kommt in Gottlieben nur noch Naturstrom, hauptsächlich aus Wasserkraft, aus der Steckdose. Stefan Böker Anzeige

festtagsgerichte zu christlichen preisen ostschweizer freilandgeflügel kapaune truthähne gänse ribelmaisenten poularden llen bitte vorbeste 13 20 2. bis 14.1

fondue chinoise tischgrillplatten frisch, handgeschnitten, auf platte angerichtet

rind kalb poulet

pro kg pro kg pro kg

64.–– 84.–– 44.––

llen bitte vorbeste 93 63 071 688

weine einkaufs- balsamico geschenkgutscheine destillate körbe

mehr vom meer ... riesencrevetten langustenschwänze hummerschwänze jakobsmuscheln

jacqueline & klemenz somm langhaldenstrasse 45 8280 kreuzlingen verkauf@schrofen.ch angebotsliste unter www.schrofen.ch


4

REGION LESERBRIEFE

Einiges falsch gelaufen Das Thurgauer Kunstmuseum soll nach dem Willen einer Mehrheit von 66 Kantonsräten so gebaut werden, wie es eine umstrittene Vorlage vorsah. In der hitzigen Debatte ging es nicht nur um ein Museum, sondern vor allem auch um die Frage, ob sich bei uns nur die kleinen Leute an Regeln halten müssen oder ob diese auch für erlauchtere Kreise gelten. Der Gegenwind 41 kritischer Kantonsräte, meist kleinerer und weniger verfilzter Parteien, war spürbar. Die Regierung hat sich zu einer wenig überzeugenden Vorlage hinreissen lassen, hat sich aber doch im Vorfeld für vergangene Fehler ehrlich entschuldigt und zumindest versucht, einen sauberen Weg zu gehen. Dass sich die Stiftung der Kartause trotz allzu offensichtlicher Verfehlungen bis heute nicht entschuldigt hat, ist eine Schande. Die Ratsmehrheit wünscht nun die Fortsetzung einer Mauschelei und wir dürfen gespannt sein, wohin diese führt. Opfer des unschönen Spiels bleibt die Kultur und es ist zu befürchten, dass sie es noch einige Zeit bleibt, obwohl Volk und Parlament gewiss bereit wären, ihr angemessene Mittel zur Verfügung zu stellen, wenn es mit rechten Dingen zuginge. P. Dransfeld, Ermatingen Umzonung light? Vor einigen Tagen wurden wir öffentlich über das Vorhaben der HIAG informiert, auf dem heutigen Gewerbeareal am östlichen Ortseingang von Ermatingen eine grosse Wohnüberbauung zu realisieren. Dabei wurde sowohl gegenüber Architekten und Öffentlichkeit der Eindruck erweckt, die Gemeinde habe mitgewirkt. Erst auf hartnäckiges Nachfragen stellte sich das offensichtlich als falsch heraus. Der Wunsch der Landeigentümer ist verständlich, durch Umzonung einen Wertzuwachs von mehreren hundert Franken pro Quadratmeter zu realisieren, wie sie das bereits bei der Möbelfabrik getan haben. Ob das aber im Sinne unserer Gemeinde ist, bleibt zu hinterfragen. Die Behauptung, es fänden sich keine gewerblichen Nutzer, scheint kurzgegriffen. Zu Marktpreisen würden sich mit Sicherheit Nutzer finden. Freilich bliebe der Ertrag für die heutigen Landeigentümer bescheidener als bei einer Umzonung. Hoffen wir, dass der Gemeinderat Ermatingen keine vorschnellen Signale versendet und die Voraussetzungen schafft für eine nüchterne Beurteilung durch die Stimmbürger. Peter Dransfeld, Ermatingen

KreuzlingerZeitung

Nr. 50

13. Dezember 2013

Hoffen auf ein Tägerwiler Ja Die Tägerwiler stimmen an der nächsten Gemeindeversammlung über ihre Beteiligung an der Schwimmhalle ab. Am Dienstagabend erhielten die Stimmbürger eine ausführliche Präsentation des Vorhabens. Tägerwilen. Der Tägerwiler Gemeinderat will sich am geplanten Kreuzlinger Schwimm- und Freizeitbad beteiligen. Einmalig 500 000 Franken für den Bau und eine Beteiligung an den Betriebskosten von 50 000 Franken jährlich sollen im Zustupf enthalten sein. Damit die Stimmbürger auch sehen, wofür sie zahlen sollen, waren der Kreuzlinger Stadtrat Michael Dörflinger und Freizeit-Chef Ruedi Wolfender zur Schwimmhallen-Information gekommen. Rund 400 Tägerwiler haben bereits ein Jahresabonnement fürs bestehende Bad Egelsee – Dörflinger und Wolfender dürften also sicher den ein oder anderen Schwimmbad-Fan vor sich gehabt haben. Vor allem bei der Beteiligung an den jährlichen Betriebskosten möchten die Verantwortlichen mehr Gemeinden mit an Bord haben. 150 000 Franken wäre etwa ein möglicher Gesamtbetrag «da wäre dann auch Ihr Beitrag enthalten», verdeutlichte Dörflinger. Pro Einwohner und Jahr würde dies mit zwölf Franken zu Buchen schlagen. Als Gegenwert erhielte jeder Einwohner einen Rabatt auf die Jahreskarte von zwölf Prozent. Ein zweites

Stadtrat Michael Dörflinger in Tägerwilen.

Beteiligungsmodell sieht einen Betrag von acht Franken vor, und einen entsprechenden Rabatt von acht Prozent. Bei den Baukosten rechnen Dörflinger und Co. momentan mit der alleinigen Beteiligung von Tägerwilen.

Schwimmhalle für alle Ruedi Wolfender zeigte Pläne und Visualisierungen und machte eines deutlich: «Vom Schwimm- und Erlebnisbad wird die Allgemeinheit einen grossen Nutzen haben.» Gemeindeammann Markus Thalmann möchte mit der Beteiligung «ein Zeichen setzten». Der Gemeinderat stehe voll und ganz hinter der Entscheidung, denn Tägerwilen profitiere ungemein von der Zentrumsfunktion Kreuzlingens. In der anschliessenden Diskussion meldete sich Bruno Schlauri mit

Bild: sb

der wohl zentralsten Frage zu Wort: «Warum sollen wir eigentlich zu einem so frühen Zeitpunkt über eine Beteiligung entscheiden?» Weil dies einen sehr grossen moralischen Einfluss auf das Wahlverhalten der Kreuzlinger haben wird, antwortete Stadtrat Dörflinger entschieden. «Wir brauchen jede Stimme aus den Nachbargemeinden. Für uns wäre es enorm wichtig, wenn ihr als Erste Ja zu diesem Riesenprojekt sagt.» Ein solches könne keine Thurgauer Gemeinde alleine stemmen. Und sollten die Kreuzlinger letztendlich ablehnen, hätte dies keine finanziellen Konsequenzen für Tägerwilen. Im Anschluss nutzten viele die Gelegenheit, sich mit Detailfragen an Michael Dörflinger oder Ruedi Wolfender zu wenden. Stefan Böker

Vertrauen in den Gemeinderat Tägerwilen. 87 anwesende Stimmberechtigte haben am Dienstagabend den Budgets 2014 der Politischen Gemeinde Tägerwilen, des Wasserwerkes, des Elektrizitätswerkes und des Wärmeverbundes einstimmig zugestimmt. Bei gleichbleibendem Steuerfuss von 37 Prozent sieht die Politische Gemeinde einen Aufwandüberschuss von 197 000 Franken vor. Der budgetierte Verlust wird der Steuerausgleichsreserve entnommen. Wasserwerk und E-Werk haben ein Minus von rund 56 000 bzw. 265 000 Franken budgetiert, während der Wärmeverbund mit einer schwarzen Null von 15 000 Franken rechnet. Auch in Tägerwilen wurde auf das neue Rechnungslegungsmodell HRM2 umgestellt. Finanzchef Jörg Sinniger erläuterte die Besonderheiten und Details zur Rechnung ausführlich. Bei der Erfolgsrechnung der Politischen Ge-

meinde fliesst der grösste Brocken in den Bereich «Soziale Sicherheit» (vor HRM hiess dieser «Soziale Wohlfahrt»). Das sind rund 1,1 Mio. Franken. Eine wichtige Referenz in diesem Zusammenhang ist die Unterstützungsleistung pro Einwohner. Mit 118 Franken bewege sich Tägerwilen hier leicht unter dem kantonalen Durchschnitt, zeigte Sinniger auf. Es wird mit steigenden Steuererträgen von rund 3,25 Mio. Franken gerechnet. Die Stimmbürger genehmigten alle neun Einbürgerungen. Ein ebenfalls einstimmiges Ergebnis erhielten Botschaft und Antrag zum Kreditbegehren von 625 000 Franken für die Sanierung der Egelbachstrasse ab Trafostation Egelbach. Die Strasse wird umfassend saniert inklusive Ersatz von alter Wasserleitung, von EWLeitung und von Strassenkofferung. Im gleichen Zug wird hier zusätzlich

die Kanalisationsleitung verlängert. Würde man das unterlassen, wäre dies «ein Schildbürgerstreich», so Gemeinderat Willi Sauter, der das Geschäft erläuterte. Unter dem Traktandum «Mitteilungen und allgemeine Umfrage» wies Gemeinderätin Brigitte Seger auf die Überlastung in der Regionalen Berufsbeistandschaft hin. «Wir sind am Limit», sagte sie und rief die Anwesenden dazu auf, sich als private Mandatsträger in der Vormundschaftsbehörde zur Verfügung zu stellen. Brigitte Kammermeier vom Kindertreff und Chana Mori vom Sprachcafé wurde für ihre Arbeit gedankt. Gemeindeammann Markus Thalmann informierte noch zum Stand der Ortsplanung. Die Verantwortlichen warten auf Ergebnisse der kantonalen Vorprüfung. Stefan Böker


KreuzlingerZeitung

Nr. 50

KREUZLINGEN 5

13. Dezember 2013

Denn die Bilder gaben ihm Kraft Günter Dittmans Leben wurde durch einen Unfall im Sommer 1999 auf den Kopf gestellt. Arbeiten konnte er danach nicht mehr, aber damals wie heute verwirklichte sich der ehemalige Architekt kreativ. Nun haben Werke von ihm den Weg zurück zu ihrem Ursprung gefunden: Im Graubündner Ort Poschiavo werden Landschaftsbilder von Dittmann ausgestellt, die 1997 auf einem Zeichenausflug eben dort entstanden sind. Kreuzlingen. Günter Dittmann war ein erfolgreicher Architekt, der ausserdem an der Fachhochschule Konstanz ehrenamtlich Freihandzeichen unterrichtete. Auch in seiner Freizeit betätigte er sich künstlerisch, seine Werke wurden in Ausstellungen gezeigt. An den Tag, der sein Leben veränderte, erinnert er sich teilweise. «Wir machten einen Ausflug auf die Rheinau, um Landschaftsbilder zu zeichnen. Was zunächst nach einem schönen Tag für mich und die anderen Architekten aussah, änderte sich plötzlich auf dem Rückweg. Wolken zogen auf, es begann zu tröpfeln. Keiner hätte daran gedacht, dass so etwas passieren könnte. Den Rest weiss ich nur aus Erzählungen.» Günter Dittman war 55 Jahre alt, als ihn der Blitz traf. «Offenbar fiel ich jäh um. Keiner wusste wieso. Ich selbst nicht und auch die anderen hatten keinen Blitz gesehen. Mein Herz hatte aufgehört zu schlagen.» Zum Glück leiteten seine Begleiter sofort Wiederbelebungsmassnahmen ein. Ein Helikopter flog ihn ins Uni-Spital Zürich.

Wie ein Kind alles neu erlernen Es dauerte einen Monat, bis der Zeichencoach aus dem Koma erwachte. «Erst dann erfuhr ich, was passiert war.» Zwei Zehen, dort wo der Blitz in seinen Körper eingetreten war, waren gefühllos. Er hatte Hirnschäden, konnte nicht mehr richtig reden und erinnerte sich nicht mehr an vertraute Dinge. Seine Heimat Bottighofen musste er auf Spaziergängen neu entdecken, seine Töchter zeigten ihm Fotos. In alten Skizzen entdeckte er Orte der Vergangenheit. «Drei Jahre dauerte es, bis ich wieder halbwegs genesen war und mit einem Stock gehen konnte», berichtet Dittmann. Selbst heute noch hat er Schwierigkeiten, spontan Wörter zu finden. Oft muss er

Für Freunde und Familie fertigt Günter Dittmann auch Kalender mit seinen Bildern an.

im Duden nach der Schreibweise nachschlagen. Seinem zeichnerischen Talent konnte der Blitz indes nichts anhaben. Zeichnen half ihm, den Schicksalsschlag zu verkraften. In der RehaKlinik Zihlschlacht führte Dittmann ein Tagebuch, in das er seine Eindrücke skizzierte und niederschrieb. «Den Blitzschlag als Urknall», so habe er das damals versucht aufzufassen, erinnert er sich. «Das gab neue Ideen.» Er machte aus dem Nachteil einen Vorteil. Heute lebt der 69-jährige mit seiner drei Jahre jüngeren Frau in einer Wohnung im Alterszentrum Kreuzlingen, weil er sich dort um sie kümmern kann. Er fühlt sich wohl im AZK. «Ich bin gern unter Menschen», sagt der Präsident des Vereins Sorgenfreies Alter (Sof-A). Sof-A organisiert einen Mittagstisch und Gesprächsrunden, die alle 14 Tage stattfinden. Auch die Aphasie-Werkstatt in Zihlschlacht half Dittmann aufzubauen. Und so ist sein liebster Zeitvertreib auch heute noch kreativ: «Ich zeichne und fertige Trickfilme an. Dafür habe ich auch schon Preise gewonnen.» Über 50 stehen schon in seinem Regal – sie enstehen in aufwändiger Arbeit, bei der er Einzelbilder fotografiert und später zu einem bewegten Film zusammenfügen lässt. «Zu meinem Privatvergnügen», sagt Dittmann, der die Filme vor allem Freunden, Bekannten und Familien, eher selten der Öffetntlichkeit, zeigt. Für den Hintergrund verwendet er

auch Zeichnungen aus vergangenen Tagen. «Unterwegs in der Schweiz» lautet ein Titel beispielsweise. Zu sehen ist eine Taube, die von Basel aus kreuz und quer durch die Schweiz fliegt, dabei unter anderem das Schloss Frauenfeld oder den Laggo Maggiore überfliegt. Am Schluss entschwebt sie in Bern ins Bundeshaus. «Die Bilder sind teilweise richtig alt», erklärt der Trickfilmer. «Die aus Basel habe ich als 22-Jähriger gezeichnet.»

Bilder aus dem Puschlav Den grössten Anteil in diesem Film machen Landschaftsbilder aus Poschiavo, einem Städtchen in Graubünden, im Puschlav, aus – und das nicht ohne Grund. Denn dort weilte der Architekt 1997 auf einer seiner zahlreichen Exkursionen. Und dort werden die Bilder im Dezember und Januar in einer Sammelausstellung zu sehen sein. «Der Kontakt entstand durch eine Bekannte, die in Poschiavo aufgewachsen ist, und in Berlingen wohnt», berichtet der Freizeit-Künstler. «Ich wollte der Frau eine Freude mit meinen Landschaftsskizzen machen.» Sie reichte die Bilder an ihre Nichte weiter, die Kuratorin der Ausstellung ist. Ihr Name ist Arianna Nussio. Sie war begeistert: «In der Ausstellung

Bild: sb

geht es um Künstler die eine Verbindung zur Region haben oder von hier sind. Günter Dittmanns Bilder haben mich positiv beeindruckt.» Gezeigt werden sie in einer kleinen Galerie am Dorfplatz von Poschiavo, die vom Kulturverein Pro Grigioni Italiano geführt wird. Bis 5. Januar sind Günter Dittmanns Werke im Rahmen einer Sammelausstellung zu sehen. Insgesamt stellen zwölf Künstler aus den Bereichen Malerei, Skulptur und Fotografie aus. Die Vernissage findet am 21. Dezember statt. Dann wird auch Günter Dittmanns Film «Unterwegs in der Schweiz» gezeigt. «Damit hatte ich nicht gerechnet», meint der ehemalige Architekt. «Ein Winterbild hat es gar auf den Flyer der Ausstellung geschafft.» Und so ist es für Günter Dittmann zwar nicht die erste Ausstellung, aber eine, die ihn ganz besonders freut. Stefan Böker

ERZÄHLCAFÉ Im Kreuzlinger Erzählcafé berichten Menschen aus ihrem interessanten Leben. Auch Günter Dittmann wird dort zu Gast sein, am Donnerstag, 27. Februar, im Evangelischen Kirchgemeindehaus, von 15.30 bis ca. 17 Uhr. sb

Paketablage für Schweizerkunden Konstanz am Hauptzoll t Melodie «Z» CD/DVD Tel.: 0049 7531 226 30


6 Anzeigen

Fabrikladen •Klimakissen •Bettdecken •Wollauflagen •Matratzen

KreuzlingerZeitung

Entsorgungs-Zentrum Amriswil

Bach Tage Konstanz 2013

Mulden-/Containerservice Entsorgung jeglicher Materialien

Lutherkirche Konstanz

Montag–Freitag 07.00–12.00 / 13.15–17.15 Uhr Samstag 10.00–12.00 Uhr

Weihnachtsoratorium für Kinder Samstag, 21.12. | 17.00 Uhr

Kreuzlingerstrasse 21 8580 Amriswil Telefon 071 414 33 33 www.muldenzentrale-otg.ch

Kartenvorverkauf: BuchKultur Opitz, St. Stephansplatz 45 78462 Konstanz, Tel: 0049 - 7531- 1 77 77

WEIHNACHTSORATORIUM Samstag, 21.12. | 20.00 Uhr | Teil I-III Sonntag, 22.12. | 17.00 Uhr | Teil I-III

Besuchen Sie unseren Fabrikladen: Hohentannerstrasse 2 9216 Heldswil Tel. 071 642 45 30

www.badertscher-fabrikladen.ch • Überzüge • Stoffsortiment • Nähservice

Öffnungszeiten: Mo / Mi / Fr 14 – 17 Uhr

Nr. 50 13. Dezember 2013

kompetent - zuverlässig - umweltorientiert

Nähere Infos zu den Bach-Tagen finden Sie unter: www.kultur-forum-lutherkirche.de

Seit 22 Jahren in Konstanz für Sie da 24 Stunden am Tag – 7 Tage die Woche Vorwahl: 0049/7531

67777 oder 57777 KREUZLINGEN |Kulturzentrum Dreispitz|25.01.14|20.00 Uhr

Flughafenzubringer/-Abholer Konstanz-Innenstadt nach Flugh. Zürich bis 4 Pers. 80.– e Flughafenzubringer/-Abholer Konstanz-Innenstadt nach Flugh. Basel bis 4 Pers. 250.– e Die Grossraumfahrzeuge bis 8 Personen, Preise auf Anfrage.

Tickets sind ab sofor t online erhältlich einfach, sicher und schnell über www.ResetProduction.de und unter 01805 - 288 244 (14 ct/min., Mobilfunk abweichend) sowie an allen bek. VVK-Stellen in der Region.

Irish_Vorlage_103,3x67mm_4c.indd 1

Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Schneckenburgstrasse 9, 78467 Konstanz

02.12.13 10:59

Schmuck aus Passion

In der Konstanzer Hussenstrasse 20 ist alles Gold was glänzt! Seit mehr als 50 Jahren ist das Juweliergeschäft Ehniss in Familienbesitz – und weit über die Grenzen Konstanz hinaus ein Begriff für Schmuck, Juwelen und Uhren. Drei Goldschmiede fertigen individuelle Schmuckstücke von höchster Qualität nach Kundenwünschen an oder gestalten Geerbtes um und reparieren die edlen Stücke. Dabei steht im Hause Ehniss der Servicegedanke im Vordergrund – perfekte, kompetente Beratung und Betreuung der Kunden sind seit über 50 Jahren eine Selbstverständlichkeit! Neben einer Auswahl exquisiter Schmuckstücke, Edelsteine und Perlen, gibt es bei Familie Ehniss auch ein grosses Angebot an edlen Uhren.


KreuzlingerZeitung

Nr. 50

KREUZLINGEN

13. Dezember 2013

7

Schulweg: Und die Sorge läuft mit Wenn sich die Sprösslinge allein auf den Weg zur Schule oder in den Kindergarten machen, sind Eltern oft alles andere als entspannt. Die Sorge, dass ihrem Kind im Strassenverkehr etwas zustossen könnte, ist gross, ebenso der Ärger auf manch einen rabiaten Autofahrer. Doch wie lässt sich die Strasse sicherer machen? Besorgte Eltern haben sich zu Wort gemeldet und rufen auf zu mehr Rücksichtnahme. Kreuzlingen. Pünktlich um 11.45 Uhr läutet die Schulglocke im Primarschulhaus Rosenegg. Kinder strömen auf den Schulhof und machen sich auf den Heimweg, andere verbringen noch etwas Zeit im Hort am Bachweg. Während Kindergartenkinder auf diesem Weg von den Betreuerinnen begleitet werden, sind Kinder ab der ersten Klasse auf sich allein gestellt. «Das hat uns sehr überrascht», erzählt ein besorgtes Elternpaar aus Kreuzlingen, deren sechsjährige Tochter drei Mal in der Woche den Mittag dort verbringt.

Ein gefährlicher Weg Der Weg, um in den Hort zu gelangen, wird von zwei viel befahrenen Strassen begleitet – der Bären- und Bachstrasse – für Fussgänger verengt sich am Kreisel der Gehsteig. Die Mutter ist sich sicher: «Für Kinder ist der Weg sehr gefährlich. Es wird kaum darauf hingewiesen, dass hier Schulkinder unterwegs sind. Dazu kommt, dass nicht jeder Autofahrer immer aufmerksam auf Zebrastreifen achtet. Viele fahren auch einfach zu schnell.» Zusammen mit einer anderen Mutter habe sie sich schon abgewechselt, um die Kinder zu begleiten. Da sie berufstätig ist, sei es aber nicht immer möglich. «Uns ist bewusst, dass ein Kind den Weg alleine gehen können muss», ergänzt der besorgte Vater und lobt die Leuchtdreiecke, welche die Kinder um den Hals tragen. Ebenso wie den Besuch des Verkehrspolizisten, der bereits im Kindergarten das Verhalten im Strassenverkehr erklärt. «Doch auch die Autofahrer müssen vermehrt auf die Schulkinder aufmerksam gemacht werden.»

Der Weg vom Schulhaus Rosenegg zum Hort am Bachweg führt entlang der Bild: kb viel befahrenen Bären- und Bachstrasse.

sie zusammen mit ihrem fünfjährigen Sohn auf dem Weg von Zuhause in den Kindergarten am Bachweg bereits erlebt hat. Knackpunkte auf der Strecke sind für sie die Überquerung des Boulevards sowie die Kreuzung Sonnenstrasse/Marktstrasse/Marktweg. Nur ungern lässt sie ihren Sohn alleine laufen: «Es gibt viele Autofahrer, die nicht auf Kinder achten. Dass Fussgängern und Velofahrern auf dem Boulevard der Vortritt meist nicht gewährt wird, habe ich oft genug am eigenen Leib erfahren. Und erst vor kurzem haben mein Sohn und ich an besagter Kreuzung gesehen, dass eine Autofahrerin vor drei anderen Kindergartenkindern, die bereits daran waren, die Sonnenstrasse zu überqueren, hupend vorbeischiesst – ich war entsetzt. Häufig wird das Tempo-30Limit in dieser Strasse missachtet.»

Appell an Autofahrer Bianca Bosch weiss um die Verantwortung, die sie für ihr Kind im Strassenverkehr trägt. «Uns Eltern ist auch bewusst, dass wir unsere Kinder nicht vor allen Gefahren schützen können. Aber es sollte mal wieder einen Appell an alle Autofahrer geben. Gerade jetzt in den dunklen Morgenstunden, da Kinder trotz Leuchtwesten manchmal schwer zu sehen sind.» Beide Eltern fragen sich nun: Wie lässt sich der Verkehr für Kinder sicherer machen? Könnten mehr Schilder angebracht werden, welche auf Kinder aufmerksam machen? Wären Schülerlotsen, die zu den Stosszeiten den Kindern über die Strasse helfen, eine Lösung?

«Ich war entsetzt» Mit ihrer Sorge ist das Elternpaar nicht allein. Bianca Bosch zum Beispiel spricht von «hanebüchenen Situationen und Rücksichtslosigkeit», welche

Schilder? Schülerlotsen? «Das Thema Schülerlotsen haben wir bereits mehrfach diskutiert – zu einem befriedigenden Ergebnis sind wir je-

doch nicht gekommen», informiert Schulpräsident Jürg Schenkel auf Anfrage. «Es bleiben immer die Fragen: Wer macht’s und ist bereit diese Verantwortung zu übernehmen?» Solche Neuerungen schaffen seiner Meinung nach auch eine vermeintliche Sicherheit. «Eine 100-prozentige Garantie gibt es aber nie.» Neben der Verkehrsschulung, die von der Schule angeboten wird, und einer sinnvollen Signalisation zur Verlangsamung des Verkehrs, erachtet es Schenkel daher als wichtig, dass Kinder von ihren Eltern für den jeweils spezifischen Schulweg bestmöglich vorbereitet werden.

rungen bei Schulen und Kindergärten möglich sind.» Antonio Sarno möchte die Eltern auch darauf hinweisen, dass die Sicherheit des Schul- oder Kindergartenweges von verschiedenen Faktoren abhängt. So zum Beispiel von der Anzahl der Fahrzeuge, von Geschwindigkeit und der Anzahl der Strassenquerungen, von Beleuchtung sowie Alter bzw. Reifegrad des Kindes. «Da gilt es, den besten Weg für das eigene Kind zu finden, einen Weg auf dem es sich wohl fühlt – das muss nicht immer der kürzeste sein», sagt der Projektkoordinator. So könnten beispielsweise Wege durch das Quartier statt an Hauptverkehrsstrassen entlang gewählt werden. Es scheint eine verzwickte Angelegenheit zu sein, da heutzutage kaum jemand auf sein Auto verzichten kann oder mag, gleichzeitig viele Kinder sich zu Fuss auf den Weg zur Schule und in den Kindergarten machen. So bleibt – zumindest vorerst – der Appell der Eltern an alle Autofahrer: «Bitte achten Sie im Strassenverkehr vermehrt auf Kinder.» kb

CHLAUSEINZUG

Für den Langsamverkehr ... Dass es für Passanten in Kreuzlingen ab und zu gefährlich wird, ist auch dem Departement Bau der Stadt bewusst. Daher wurde die Projektgruppe «Langsamverkehrsprogramm» ins Leben gerufen, welche eine Liste mit Orten erstellt hat, an denen es für Fussgänger und Velofahrer gefährlich werden kann (wir berichteten). «Derzeit werden die Gefahrenstellen analysiert. Konkrete Massnahmen werden voraussichtlich erst gegen Ende des Jahres 2014 vorliegen», gibt Projektkoordinator Antonio Sarno Auskunft.

... und mehr Aufmerksamkeit «In den Verkehr eingegriffen wird hauptsächlich an Brennpunkten, wo es immer wieder gefährlich für Fussgänger und Velofahrer ist. Das lässt sich unter anderem auch an der Unfallstatistik erkennen», sagt er. «Es ist auch schwierig, in ganz Kreuzlingen die Schul- und Kindergartenwege zu prüfen, da jedes Kind einen anderen Weg geht. Im Zuge der Analyse der Schwach- und Gefahrenstellen wird geprüft, ob Signalisationsverbesse-

Bild: kb

Zahlreich strömten die Menschen am vergangenen Sonntag auf den Boulevard, um den Clauseinzug mitzuerleben. Mit Äpfeln, Nüssen und Süssigkeiten erfreuten die Chläuse und ihre Schmutzlis besonders die Kinder, welche aufgeregt am Strassenrand standen. Am Stadthaus angekommen, hielt der Bischof seine Ansprache, in der er dazu aufrief, Geld nicht allein in Geschenke, sondern vor allem auch in die Gemeinschaft zu investieren. «Die Menschlichkeit ist unser wichtigstes Gut – und das müssen wir in die Welt tragen.» Kathrin Brunner Mehr Bilder im Internet unter:

www.kreuzlinger-zeitung.ch


8 Anzeigen

KreuzlingerZeitung

Betreibungsrechtliche Liegenschaftensteigerung

Zu verkaufen

Schweizer Christbäume (Rottannen, Weisstannen, Nordmannstannen)

ab 16. Dezember 13 in Kreuzlingen Romanshornerstr. 122 (zwischen Coop Tankstelle und Velofachgeschäft)

Nr. 50 13. Dezember 2013

Offizielles Mitglied

Christbäume frisch und günstig direkt vom Produzenten

Wir werden Ihnen den Christbaum in Ihren mitgebrachten Christbaumständer einpassen.

Samstag, 21. Dezember – Gratis Glühwein www.christbaeume.ch Tel. 071 636 13 07 Beat u. Karin Kressibucher-Senn, Ast 1, 8572 Berg

Bekanntgabe der Übernahme der Zahnarztpraxis an der Bachstrasse 20, 8280 Kreuzlingen durch Dr. med. dent. Thomas Häusler per 1. Januar 2014 Liebe Patientinnen, Liebe Patienten

Zwei Einfamilienhäuser (angebaut) an der Weiherstrasse 21a und 25a in Kreuzlingen Schuldner: Gerger Natalia, whft. in Stockholm, Schweden Steigerungstag: Mittwoch, 05.03.2014, 16.00 Uhr Steigerungslokal: Rest. Metropol, Bachstrasse 8, 8280 Kreuzlingen Ende der Eingabefrist: 06.01.2014 Auflage der Steigerungsbedingungen und des Lastenverzeichnisses beim Betreibungsamt Kreuzlingen vom 20.01.2014 - 30.01.2014 Besichtigungen: Freitag, 10. Januar 2014, 14.00 - 15.00 Uhr Montag, 17. Februar 2014, 14.00 - 15.00 Uhr Rückfragen per Mail: betreibungsamt.kreuzlingen@tg.ch Grundstück und Zugehör: Grundbuch Kreuzlingen 1. Liegenschaft Nr. 9258, Plan Nr. 47, Emmishofen 396 m² Wohnhaus Vers.Nr. 39.7.953, Weiherstrasse 25a [84 m²], Tiefgarage Vers.Nr. 39.7.963 [75 m²], Gartenanlage [293 m²], Strasse/Weg [19 m²] und Miteigentumsanteil Nr. M5339, 1/26 Miteigentum an Nr. 9238 Benützungsrecht am Autoabstellplatz Nr. 5339 in der Tiefgarage an der Weiherstrasse Betreibungsamtliche Schätzung: Fr. 800‘000.00 2. Liegenschaft Nr. 9260, Plan Nr. 47, Emmishofen 361 m² Wohnhaus Vers.Nr. 39.7.951, Weiherstrasse 21a [84 m²], Strasse/Weg [20 m²], Gartenanlage [257 m²] und Miteigentumsanteil Nr. M5338, 1/26 Miteigentum an Nr. 9238 Benützungsrecht am Autoabstellplatz Nr. 5338 in der Tiefgarage an der Weiherstrasse Betreibungsamtliche Schätzung: Fr. 850‘000.00

Ich freue mich Ihnen mitzuteilen, dass ich die Zahnarztpraxis von med. dent. René Wuttig auf den 1. Januar 2014 übernehme. Nach langjähriger Anstellung als Zahnarzt habe ich mich zum Schritt in die Selbstständigkeit entschlossen und werde die Praxis an der Bachstrasse 20 kompetent mit dem bewährten Team weiterführen. Es würde mich freuen, wenn Sie weiterhin die Treue zur Praxis an der Bachstrasse halten und ich Sie zukünftig in der Praxis begrüssen darf.

Stammgrundstück zu Nr. M5338, M5339 Liegenschaft Nr. 9238, Plan Nr. 47, Emmishofen, 94 m² Strasse/Weg [94 m²] Betreibungsamtliche Schätzung: Fr. 70‘000.00 Die Verwertung wird verlangt infolge Betreibung des Pfandgläubigers im Rang 1. Vor dem Zuschlag ist eine Anzahlung von Fr. 50’000.00 je Liegenschaft in bar, oder durch Check einer Bank mit Sitz in der Schweiz (kein Privatcheck), ausgestellt auf die Order des Betreibungsamtes Kreuzlingen zu zahlen. Im Uebrigen verweisen wir auf die Publikationen in SHAB und Amtsblatt Kt TG vom 13.12.2013. Kreuzlingen, 13.12.2013 Betreibungsamt Kreuzlingen

Beruflicher Werdegang 01. 01. 2014

Übernahme der Zahnarztpraxis von R. Wuttig an der Bachstrasse 20, 8280 Kreuzlingen

2011 – 2013

Assistenzstelle als Zahnarzt in Uster 80%

2011 – 2013

Assistenzstelle als Zahnarzt in Gossau ZH 20%

2006 – 2011

Assistenzstelle als Zahnarzt in Lenzburg

22. 08. 2006

Doktor der Zahnmedizin: interaktiver Bildatlas der dento-parodontalen Histopathologie

1999 – 2005

Zahnmedizinstudium am Zentrum für Zahn-, Mund-, Kieferheilkunde der Universität Zürich

1996 – 1999

Maturität Typ C an der kantonalen Maturitätsschule für Erwachsene KME in Zürich

Zahnarztpraxis Kreuzlingen Dr. med dent Thomas Häusler eidg. dipl. Zahnarzt SSO Bachstrasse 20 8280 Kreuzlingen Tel: 071 672 21 41 www.zahnarztpraxiskreuzlingen.ch

Damit Ihr Audi sieht, was Sie nicht sehen, schauen wir ganz genau hin. Jetzt Termin vereinbaren Audi Service. Der Service von Audi.

Öffnungszeiten Mo-Do von 8°°– 12°° und 13°°– 17°° Freitag von 8°°– 14°°

Rutishauser Automobile AG Tägerwilen, Tel. 071 666 62 62, www.rutishauser-online.ch


KreuzlingerZeitung

Nr. 50

NATUR ENTDECKEN 2014 Auch im kommenden Jahr bietet die Stadt Kreuzlingen über 20 Veranstaltungen der Reihe «Natur entdecken».

Umwelt und Natur auf spannenden Erkundungen entdecken: auch für das kommende Jahr stellte Stefan Braun, Umweltschutzbeauftragter der Stadt Kreuzlingen, ein interessantes und abwechslungsreiches Programm zusammen. Die öffentlichen Veranstaltungen zu den Themen Umwelt, Natur, Landschaft und Energie starten am Samstag, 25. Januar 2014, mit einem Pflegeeinsatz am Lengwiler Weiher. Die Veranstaltungen finden das ganze Jahr über statt. Einen Überblick der Anlässe finden Sie im Flyer «Natur entdecken». Er steht im Online-Schalter/Umwelt zum Download bereit oder kann im Stadthaus am InformationsIDK schalter abgeholt werden.

ACHTUNG Entsorgung über die Festtage 2013/14 Kehrichtabfuhr Sammeltouren Kreuzlingen Süd, Nord, Ost regulär jeweils am Montag, Dienstag, Freitag – keine Änderungen

Grüngutabfuhr Sammeltouren Kreuzlingen Süd 18.12.2013 / 08.01.2014 Kreuzlingen Ost 19.12.2013 / 09.01.2014 Kreuzlingen Nord 20.12.2013 / 10.01.2014 Öffnungszeiten Entsorgungshof RAZ Dienstag, 24.12.2013 und Freitag, 27.12. 2013 geöffnet von 7.30–11.30 Uhr Samstag, 28.12.2013 geöffnet von 8.30–11.30 Uhr Montag, 30.12.2013 und Dienstag, 31.12.2013 geöffnet von 7.30–11.30 Uhr Donnerstag, 2.1.2014 geschlossen Kompostieranlage Tägerwilen/ Kreuzlingen 24.12.2013 bis 05.01.2014 geschlossen Bauverwaltung Kreuzlingen

Einbürgerungsgesuche Wetz, Werner, geb. 12.03.1960 in Sigmaringen/Deutschland, deutscher Staatsangehöriger, verheiratet, Garagist, und Körber, Sylvia, geb. 31.05.1961 in Ebersbach an der Fils/Deutschland, deutsche Staatsangehörige, Lehrerin, und Wetz, Jasmina (w), geb. 30.05.1995 in Konstanz/ Deutschland, und Wetz, Aylin (w), geb. 29.06.1998 in Konstanz/Deutschland, wohnhaft Alpstrasse 42b Zukic, Emsud, geb. 03.01.1959 in Hrustovo-Sanski Most, Bosnien und Herzegowina, bosnisch-herzegowinischer Staatsangehöriger, verheiratet, Fahrzeugschlos-

13. Dezember

SEITE DER STADT

KREUZLINGEN

9

Praktisches und Schönes schenken Am Samstag, 14. Dezember, und Sonntag, 15. Dezember, verkaufen Teilnehmerinnen der Sozialprojekte Kreuzlingen im Einkaufszentrum Coop Karussell modische Geschenke. Der Erlös fliesst vollumfänglich in die städtischen Sozialprojekte. Bereits im Herbst starteten Frauen, die im Sozialprojekt der Stadt Kreuzlingen beschäftigt sind, mit Nähen und Stricken. Aus verschiedenen Materialien stellten sie schicke Handund Einkaufstaschen, Mappen aus Filz sowie handgemachten Schmuck her. Die praktischen und schönen Geschenke können am Samstag, 14. Dezember, 8 bis 20 Uhr, und Sonntag, 15. Dezember, 11 bis 17 Uhr, im Einser, und Zukic, Sara (w), geb. 25. 08. 1994 in Münsterlingen TG, wohnhaft Emmishoferstrasse 24b Begründete, schriftliche Einwendungen gegen diese Einbürgerungsgesuche sind innert 10 Tagen, bis spätestens 23. Dezember 2013, an die Stadtkanzlei, Einbürgerungskommission, Hauptstrasse 62, 8280 Kreuzlingen, zu richten. Einbürgerungskommission der Stadt Kreuzlingen

Bekanntmachung

zudem gibt das Leitungsteam gerne Auskunft über die vielseitigen Dienstleistungen der Sozialprojekte, die seit 1995 von der Stadt Kreuzlingen betrieben werden. Das Angebot ist für Menschen, die zuvor jahrelang arbeitslos waren und Sozialhilfe beziehen – sie werden in Absprache mit den Sozialen Diensten in verschieBild: zvg dene Arbeitsprogramme kaufszentrum Coop Karussell gekauft zugewiesen und von Fachpersonen werden. Zudem werden Küchentü- begleitet und beraten. Teilnehmende cher mit verschiedenen Motiven von der Sozialprojekte führen unter andeAnn Lee zum Verkauf angeboten. Der rem Unterhalts- und ReinigungsarbeiVerkaufserlös kommt vollumfänglich ten in Liegenschaften und Gärten aus, dem Sozialprojekt der Stadt Kreuzlin- nähen, flicken, bügeln und stellen, wie man sich am Marktstand überzeugen gen zugute. kann, modische Produkte her. Sämtliche Dienstleistungen stehen PrivatLeitungsteam informiert Am Marktstand beraten Teilnehmen- personen als auch Firmen zur VerfüIDK de der Sozialprojekte ihre Kundschaft, gung. Umweltschutz und § 14 des Gesetzes über die Abfallbewirtschaftung, die Parzelle Nr. 8082, Grundbuch Kreuzlingen, unter der Register-Nr. 4671 S 44 in den Kataster der belasteten Standorte des Kantons Thurgau aufgenommen. Mit Datum der Publikation wird die Bewilligungspflicht für Eingriffe und Abparzellierungen sofort rechtswirksam. Bauverwaltung

Baugesuche

Aufnahme in den Kataster der belasteten Standorte

Beim Stadtrat Kreuzlingen sind folgende Baugesuche eingegangen:

Verfügung Nr. 2623/13

2013-0252 Anbau an Halle, Zelgstrasse 6 Raschle Holzbau AG, Zelgstrasse 6, 8280 Kreuzlingen

Mit Entscheid vom 3. Dezember 2013 hat das Amt für Umwelt, gestützt auf Art. 32c Abs. 2 des Bundesgesetzes über den Umweltschutz und § 14 des Gesetzes über die Abfallbewirtschaftung, die Parzelle Nr. 8023, Grundbuch Kreuzlingen, unter der Register-Nr. 4671 S 57 in den Kataster der belasteten Standorte des Kantons Thurgau aufgenommen. Mit Datum der Publikation wird die Bewilligungspflicht für Eingriffe und Abparzellierungen sofort rechtswirksam.

Verfügung Nr. 2625/13 Mit Entscheid vom 3. Dezember 2013 hat das Amt für Umwelt, gestützt auf Art. 32c Abs. 2 des Bundesgesetzes über den Umweltschutz und § 14 des Gesetzes über die Abfallbewirtschaftung, die Parzelle Nr. 733, Grundbuch Kreuzlingen, unter der Register-Nr. 4671 S 179 in den Kataster der belasteten Standorte des Kantons Thurgau aufgenommen. Mit Datum der Publikation wird die Bewilligungspflicht für Eingriffe und Abparzellierungen sofort rechtswirksam.

Verfügung Nr. 2646/13 Mit Entscheid vom 4. Dezember 2013 hat das Amt für Umwelt, gestützt auf Art. 32c Abs. 2 des Bundesgesetzes über den

2013-0253 Erstellen Unterstand für Container, Döbelistrasse 13 Bundesamt für Bauten und Logistik, Projektmanagement, Fellerstrasse 21, 3003 Bern 2013-0254 Anbau Wintergarten, Seeblickstrasse 34 Kisters Friedrich + Anna, Seeblickstrasse 34, 8280 Kreuzlingen 2013-0255 Erstellen Sauna auf Dachterrasse, Untere Wolfackerstrasse 14 Eigenmann Bruno, Untere Wolfackerstrasse 14, 8280 Kreuzlingen 2013-0256 Einbau Dachgaube, Langhaldenstrasse 34 Schüepp André + Iris, Langhaldenstrasse 34, 8280 Kreuzlingen 2013-0257 Ausbau Dachgeschoss, Neubau Doppelgarage und Gartenhaus, Kleestrasse 14 Lauber Markus, Alte Winterthurerstrasse 214, 8309 Nürensdorf

2013-0258 Neubau Mehrfamilienhaus, Hauptstrasse 18 Bücheler House Invest AG, Bahnhofstrasse 11, 9100 Herisau 2013-0259 Umbau 1. + 2. Dachgeschoss, Einbau Sauna und Anbau Balkon, Seeblickstrasse 34 Kisters Friedrich + Anna, Seeblickstrasse 34, 8280 Kreuzlingen 2013-0260 Erstellen Gartenwirtschaft + Reklameanlagen, Hauptstrasse 6 Vianden Hans-Peter, Hauptstrasse 6, 8280 Kreuzlingen 2013-0261 Erstellen Beschattungsanlagen (Sonnensegel) + Ersatz der Fenster, Besmerstrasse 28a Schweizer Ernst, Im Weiherächer 1, 8907 Wettswil Die Pläne liegen vom 17. Dezember bis 23. Dezember 2013 und vom 6. Januar bis 20. Januar 2014 bei der Bauverwaltung Kreuzlingen, Hauptstrasse 88, öffentlich zur Einsicht auf. Wer vom Bauvorhaben berührt ist und ein schutzwürdiges Interesse hat, kann während der Auflagefrist beim Stadtrat Kreuzlingen, Bauverwaltung, Hauptstrasse 88, 8280 Kreuzlingen 2, schriftlich und begründet Einsprache erheben.

Baubewilligungen erteilt (Woche 49) – Neubau Wohn- und Gewerbehaus, Finkernstrasse 27 – Ersatz der Heizung durch Gasheizungen + Erstellen Wärmepumpe Luft/Wasser, Esslenstrasse 24, 26,28 und 30 Bauverwaltung


10 Anzeigen Kreuzlingen – zu vermieten ab 1.1.2014 oder nach Vereinbarung:

freundliche, helle 2.5-ZimmerWohnung im 6.OG. mit toller Aussicht, zentral gelegen an der Redingstrasse 1. 2 55 m Wohnfläche, mit Bad/WC, Küche, Balkon und Keller Mietzins pro Monat CHF 960.– (& CHF 190.– NK/HK), inkl. Parkplatz Für Informationen und Besichtigungen: 076 431 42 82

KreuzlingerZeitung

Zu vermieten in Kreuzlingen Praxis oder Büro ruhig, sonnig, zentral wunderschöner Gartenblick helles Kunstmaler Atelier abgetrennte Lager ab 5 m2 5.5 Zi Wohnung, neu renov. direkt neben PH und See 2 Balkone, Garten, Garage 41m2 Büro / Praxis günstig Computer / Hobby 23 m2 Parkplätze am Bahnhof 071 672 10 23 info@bttc.ch

Nr. 50 13. Dezember 2013

Knuth & Tucek

«Weimarer Weihnachtsspiel oder Jesses Maria» Kabarett-Satire Sa, 14.12.2013 20.00 Uhr

Wohnung zu vermieten – Schweiz – direkt am Bodensee Münsterlingen-Landschlacht, Erstvermietung ab sofort 10 Min. bis Kreuzlingen/Konstanz /Thurbo 3 Min. Aufzug/Küche/Kamin/WM + Tr./eig.Badeplatz. TG-Plätze und Bojenplatz verfügbar. 3,5 Zi. Luxus-Attika über 2 Ebenen mit 173 m2 Wfl. + 127 m2 Terassen: 3.800 CHF + 250 CHF NK

Tel. +41 79 321 72 12 oder advancedtrading@gmx.ch

Hauptstrasse 55a . Kreuzlingen Vorverkauf: www.theaterandergrenze.ch

Vergleichen Sie unsere Preise!

Ermatingen

Hofackerstrasse 29, 31, 35 Verkauf Neubau mit Sicht auf See steuergünstige-/ beliebte Seegemeinde, Nähe See, ruhige, sonnige Lage, exklusiver Ausbau, grosse 4½ u. 5½ Zi-Wohnungen 145/190m2, spezielle Küchen, Dusche/WC, Bad/WC, verglaste Sitzplätze/Balkone ca. 19m2, Lift, je Waschturm in Wohnung, Nähe Bahnhof, im Seedorf gutes Preis-/Leistungsverhältnis direkt vom Ersteller kein Zwischenhandel preiswert ab Fr. 640’000.–, 990’000.–

Wir kaufen Ihr Altgold aller Art gegen Barzahlung seit 20 Jahren seriös

Tiefgaragenplätze zu vermieten Benz Immo Treuhand GmbH Wasenstrasse 28, 8280 Kreuzlingen

Tel. 071 688 59 93 oder 92

Hauptstrasse 58 • CH-8280 Kreuzlingen Telefon 071 672 20 11


KreuzlingerZeitung

Nr. 50

SERVICE

13. Dezember 2013

KIRCHLICHE MITTEILUNGEN

11

FAMILIEN-ANZEIGEN Wir müssen Abschied nehmen von

Jussi Nienstedt geboren am 2. Mai 1973 in Turku/Finnland

Evangelische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.evang-kreuzlingen.ch Sonntag, 15. Dezember 9.45 Uhr: 3. Advent Abenteuer AlltagTeamgottesdienst mit Kinderprogramm, Kirche Kreuzlingen anschl. Apéro

Montag, 16. Dezember 14.15 Uhr: Offener Spielnachmittag für Erwachsene, Haus Bleiche

Mittwoch, 18. Dezember 14.30 Uhr: Kreis der Begegnung Kirchgemeindehaus Diakonin Doris Münch

Freitag, 20. Dezember 16.00 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl, Alterszentrum Kreuzlingen Pfr. Damian Brot

Katholische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.kath-kreuzlingen.ch

Mittwoch, 18. Dezember 6.00 Uhr: Rorate-Eucharistiefeier Anschliessend Zmorge im Ulrichshaus 19.00 Uhr: Bussfeier Anschliessend Beichtgelegenheit

Donnerstag, 19. Dezember 16.00 Uhr: Eucharistiefeier

Freitag, 20. Dezember 10.00 Uhr: Eucharistiefeier im Abendfrieden mit Krankensalbung 15.00 Uhr: Rosenkranz im Ölberg 18.30 Uhr: Anbetung 19.00 Uhr: Eucharistiefeier

Samstag, 14. Dezember 9.00 Uhr: Eucharistiefeier Anschliessend Kaffee im Ulrichshaus 17.00 Uhr: Beichtgelegenheit 18.00 Uhr: Eucharistiefeier

Sonntag, 15. Dezember

Pfarrei St. Stefan, Emmishofen Freitag, 13. Dezember 14.00–21.00 Uhr: Erneuerung Pfingstnovene in der Kirche Bernrain 18.45 Uhr: Rosenkranzgebet 19.15 Uhr: Abendmesse

Samstag, 14. Dezember 18.00 Uhr: Vorabendmesse 10.30 Uhr: Sonntagsgottesdienst mit dem evangelischen Kirchenchor und dem Stefanschor 12.00 Uhr: Matinée Konzert: zwei Bachkantaten 15.30 Uhr: Rosenkranzgebet in der Kirche Bernrain

9.30 Uhr: Santa Messa in lingua italiana 11.00 Uhr: Eucharistiefeier

Dienstag, 17. Dezember

Montag, 16. Dezember 18.00 Uhr: Kein Rosenkranzgebet

IMPRESSUM

11. Jahrgang

Amtliches Publikationsorgan für Kreuzlingen, Kemmental, Lengwil, Tägerwilen. Auflage: 22 240 Exemplare, erscheint am Freitag.

Verlag, Inserate, Redaktion KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen, Tel: 0716788030, Fax: 0716788040, info@kreuzlinger-zeitung.ch, www.kreuzlinger-zeitung.ch Geschäftsleitung: Nina Paproth

Redaktion Stefan Böker (sb), Kathrin Brunner (kb), Thomas Martens (tm) Tel: 071 678 80 34, redaktion@kreuzlinger-zeitung.ch

Inserate Leitung: Petra Diaz, Dagmar Holynsky, Gabriele Buba Tel: 071 678 80 39, inserate@kreuzlinger-zeitung.ch Layout: Willy Messmer, Fabio Iannello Druck: Druckerei Konstanz

In grosser Trauer lässt er zurück seine Frau Marita mit der kleinen Mira seinen 15jährigen Sohn Moritz seine Eltern Hans-Rudolf und Irma Müller-Nienstedt in Kreuzlingen und Jarmo Simojoki in Turku seine Geschwister Miikka, Bastian, Elina mit Christoph, und Niina Verwandte und Freunde

Gemischter Chor Emmishofen Wir trauern um unseren Sängerkameraden

Sonntag, 15. Dezember

Pfarrei St. Ulrich

Aus einer glücklichen Lebenszeit ist er uns unerwartet entrissen worden. Er ist in Berlin am Montag, 9. Dezember durch einen Herzinfarkt gestorben.

Arthur Lang Er war Gründungsmitglied des Chores und deren langjähriger Präsident. Wir werden Arthur vermissen. Seinen Angehörigen sprechen wir unser Beileid aus. Für den Vorstand Rosmarie Koschenz Trauergottesdienst am Dienstag, 17. Dezember 2013, um 14 Uhr in der evangelischen Kirche Kreuzlingen

PRIVATE KLEINANZEIGEN

AMTLICHE TODESMELDUNGEN

6.15 Uhr: Rorate-Gottesdienst Anschliessend Zmorge im Stefanhaus

Wohnungs-Auflösung, Sa., 14. 12. 2013, 8 –16 Uhr, Hauptstr. 123, 8280 Kreuzlingen, 079 38 20 909

Notfallkreis Nr. 7 «Region Kreuzlingen» Bätershausen, Bottighofen, Gottlieben, Illighausen, Kreuzlingen, Landschlacht, Lengwil, Münsterlingen, Neuwilen, Oberhofen, Scherzingen, Schönenbaumgarten, Schwaderloh, Tägerwilen, Triboltingen, Wäldi, Zuben Wenn der Hausarzt oder dessen Stellvertreter nicht erreichbar ist, rufen Sie bitte die Notfallnummer 0900 000 199 (1.93 Fr./Min.) an.

Seniorenbetreuerin mit SRK Ausweis betreut gerne und liebevoll eine ältere Person, sei es als Gesellschafterin, Köchin oder Betreuerin. 3–5 Tage pro Woche T. 071 670 15 93 / N. 077 422 15 72

Gestorben am 5. Dezember 2013 Nazli Dilge geb. Gökbas verwitwet von Dilge, Ohannes türkische Staatsangehörige wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Wellingtonia, vorher Seetalstrasse 62 geboren 1938

8.30 Uhr: Messfeier

Donnerstag, 19. Dezember

Notfallkreis Nr. 8 «Amriswil-Obersee» Amriswil, Almensberg, Altnau, Auenhofen, Biessenhofen, Brüschwil, Dozwil, Engishofen, Güttingen,Hagenwil, Hatswil, Hefenhofen, Herrenhof, Kesswil, Langrikkenbach, Muolen, Oberaach, Niederaach, Räuchlisberg, Schocherswil, Sommeri, Uttwil Wenn der Hausarzt oder dessen Stellvertreter nicht erreichbar ist, rufen Sie bitte die Notfallnummer 0900 000 327 an.

Suche günstige Wohnung oder altes Häusli in Kreuzlingen, gerne auch renovierungsbedürftig, «Charme vor Komfort». Tel. 0049 173 269 51 93. In unserer Rubrik «PRIVATE KLEINANZEIGEN» sind Sie mit 4 Zeilen für 20,– Fr. dabei!

Gestorben am 5. Dezember 2013 Arthur Lang Ehemann der Lang geb. Birkhofer, Hedwig von Kreuzlingen TG wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Rosgartenstrasse 16 geboren am 17. Dezember 1931 Gestorben am 6. Dezember 2013 Walter Veser Ehemann der Veser geb. Hirt, Lieselotte von Kreuzlingen TG wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Freihofstrasse 5a geboren am 17. Juli 1925


12

KREUZLINGEN

McDonald’s ßberfallen Kreuzlingen. Ein unbekannter Täter hat am Sonntagabend in Kreuzlingen das McDonald’s Restaurant ßberfallen. Nach bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau kam der vermummte Mann um zirka 23.45 Uhr durch den Haupteingang. Er bedrohte die anwesenden Angestellten mit einer Faustfeuerwaffe und zwang sie zur Herausgabe von Bargeld. Anschliessend flßchtete er mit einer Beute von einigen tausend Franken zu Fuss in Richtung Lengwil ßber das Wiesland. Die Angestellten blieben unverletzt. Eine Fahndung mit Suchhunden verlief zunächst ergebnislos. Der Täter wird als 180 bis 185 Zentimeter gross, 30 bis 40 Jahre alt und schlank beschrieben. Er trug einen schwarzen Schal, eine schmale schwarze Sonnenbrille mit silbrigem Rahmen, schwarze Hosen, schwarze Stoffhandschuhe und schwarze Turnschuhe mit weissen Sohlen. Ausserdem war er mit einer schwarzen Jacke bekleidet, bei der auf dem Rßcken der Schriftzug Italy in den Farben rot, grßn und weiss steht. Der Täter sprach gebrochen Deutsch. Kapo TG

KreuzlingerZeitung

Nr. 50

13. Dezember 2013

LESERBRIEF Eso nÜd, Stadrat David Blatter! Die Kratzer im Hafenplatz bleiben, so will es der zuständige Stadtrat, Punkt! So will es aber ich nicht und viele andere Kreuzlinger Steuerzahler auch nicht. In der Zwischenzeit haben sich nämlich etliche Verärgerte bei mir gemeldet. Stadtrat David Blatter laviert, dass fßr die Erledigung des Schadenfalls lange nach LÜsungen gesucht wurde. Ich glaube eher, es wurde nach LÜsungen gesucht, um die Verantwortlichen zu schonen. Die faule Ausrede von einem Mitspracherecht des Architekten ist absurd. Der Tessiner Landschaftsarchitekt Paolo Bßrgi hat fßr das Werk im 2003 den Designpreis erhalten. Dass ein preisgekrÜntes Werk nicht nach Belieben verändert werden soll bestreitet sicher niemand. Aber die angebliche Aussage von Paolo Bßrgi erstaunt schon: Entweder den ganzen Platz neu machen oder es zu lassen wie er ist. Den Rat des Architekten einzuholen ist legitim, sich aber an diese Aussage zu klammern, um keinen klaren

Entscheid zu fällen, grenzt eher an Arbeitsverweigerung. Stadtrat Blatter wiederspricht sich in der Thurgauer Zeitung vom 6. Dezember gewaltig. Diese Geschichte ist gemäss seinen Aussagen zumindest von Seiten der Stadt Kreuzlingen abgehakt. Später im Text zitiert er den kßrzlichen Stadtratsentscheid, den Platz vorerst nicht zu sanieren. Ich nehme an, dass mit vorerst gemeint ist, dass nach längerem Aussitzen der Steuerzahler, versteckt im Budget, der Behebung dieses Schadens wieder zustimmen wird. Der angerichtete Schaden beziffert Stadtrat Blatter etwas ßber 6000 Franken. Nebst der Stadt sind auch zwei Unternehmern beteiligt, die sich mit einem lächerlichen Betrag von je 2000 Franken hätten beteiligen mßssen. Aufgrund der guten Zusammenarbeit hat Stadtrat Blatter entschieden, die beiden verursachenden Unternehmen zu prämieren und ihnen die Zahlung zu erlassen. Selbstverständlich hat der Gesamtstadtrat diese Wohltat abgesegnet. Ich frage mich, warum kßmmert sich die Geschäftsprßfungskommission

des Gemeinderates nicht um einen solch gravierenden Fall? Warum nimmt der Gemeinderat seine Kontrollfunktion nicht wahr? Das SchmuckstĂźck am Hafen gehĂśrt den Kreuzlingern und nicht Stadtrat Blatter und auch nicht dem Architekten Paolo BĂźrgi. Wir haben mit unseren Steuern dieses SchmuckstĂźck bezahlt und dĂźrfen erwarten, dass unsere Anliegen berĂźcksichtigt werMaria Schneider, den. Kreuzlingen

&&&""" "$! #"$  # "# %"#!$  $# ##! ##!#"'      $ ! !!""  

 

SILVESTERMENĂœ – Feiern Sie mit uns! am 31. Dezember 2013 im Ochsen Tägerwilen ab 19.00 Uhr

Praxis TCM Praxis empfängt Neupatienten Die Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin «Hwang Haniwon» an der Romanshornerstr. 1, die am 9. November Ihre Eröffnung feierte, lädt Neupatienten zu einem kostenlosen Erstgespräch ein, inklusive Diagnose und Erstbehandlung. Leistungen: t "LVQVOLUVS t 4DISùQGFO t ,SéVUFSUIFSBQJF t 2J(POH t .PYJCVTUJPO t &SOéISVOHTCFSBUVOH t 8éSNFUIFSBQJF 3PNBOTIPSOFSTUS  t $) ,SFV[MJOHFO t 5FM     t /BUFM     Termine nach telefonischer Vereinbarung! Mit Zusatzversicherung für Alternative Medizin von den Krankenkassen anerkannt

Willkommensaperitif mit Prosecco und Bruschetta *** Nßsslisalat mit Ei, Speck und Croutons *** Ochsen Tagliatelle mit Parmaschinken und Trßffel *** Kalbsbraten an Orangenweinsauce mit Trßffel-Polenta und Gemßse *** Zitronensorbet *** Lachstrance an Safransauce mit Salzkartoffeln und Gemßse *** Ananascarpaccio an rotem Pfeffer mit Vanilleeiswaffeln *** Cafè Fr. 95.00 Musikalische Unterhaltung mit The Kool Band Gasthaus Ochsen, Gottlieberstrasse 5, 8274 Tägerwilen Tel. 071 667 05 05 Reservationen werden gerne entgegen genommen. 24., 25., 26., Dezember, 1.–2. Januar 2014 bleibt das Restaurant geschlossen


KreuzlingerZeitung

Nr. 50

SPORT

13. Dezember 2013

3. Thurgauer Schülerschachturnier Am 14. Dezember findet von 11 bis 17.30 Uhr in der Dreispitzhalle das 3. Thurgauer Schülerschachturnier statt. Es ist das einzige Turnier dieser Art in der Ostschweiz Schach. Das Thurgauer Schülerschachturnier wird dieses Jahr bereits in der dritten Auflage angeboten. Beim ersten Mal beteiligten sich über 70 Schüler, letztes Jahr waren es über 50. In drei Alterskategorien traten die Jungtalente an und lieferten sich unter den Augen der Besucher, der Presse und des Kreuzlinger Fernsehens z. T. spektakuläre und ansprechende Partien. Auch dieses Jahr liegt die Organisation wiederum beim Schachklub Bodan Kreuzlingen.

Siegreiche Basekballer Basketball. Am Samstag fanden die Heimspiele der STV Basket Kreuzlingen Damen-und Herrenmannschaft statt. Von Beginn an war es bei den Herren sehr spannend. Im ersten und zweiten Viertel führte die gegnerische Mannschaft Fenerbahçe. Nach der Halbzeit zeigten die Herren eine gute defensive Arbeit und holten auf. Am Schluss des letzten Viertels stand es 65:65. In der Verlängerung leisteten die drei Centerspieler Nicholas Mohr, Radovan Milakovic und Marko Gajic starke defenisve Arbeit und holten sich jeden Rebound. Den Schlusstreffer erzielte der Pointguard Jan Fantl. Die Herrenmannschaft besiegte Fenerbahçe mit 74:67 Punkten. Auch die Damen leisteten eine starke Defensive. Trotzdem verloren sie ihr zweites Heimspiel. Afrime Musliu

Kinderturnier in Altnau Fussball. Auch dieses Jahr findet in der Schwärzihalle am 14. und 15. Dezember der Raiffeisen-Hallencup statt. 40 Teams spielen über das Wochenende in vier Kategorien um die goldene Trophäe. Das Turnier startet am Samstagmorgen traditionell mit den Jüngsten. Am Finale dann wird jedes Mal eine aufwendige Show gemacht – zur Freude der Spieler und Zuschauer. Simon Ellenbroek

Der Anlass soll allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 1997 bis 2007 offen stehen. Gespielt wird in den Kategorien U10 (Jg. 2003 und jünger) und U13 (Jg. 2000 bis 2002) sowie Oberstufe. Am Turnier haben Jugendliche die Chance sich im kantonalen Rahmen und über die Grenze hinweg miteinander zu messen und

als Anfänger oder als Fortgeschrittene ihre Freude am Schachsport zu fördern. «Vielleicht gelingt es uns, damit auch die Schulschachprojekte, die in einigen Schulgemeinden organisiert oder auf freiwilliger Basis angeboten werden, zu fördern», sagt Dr. Jürg Morf, Präsindet vom Schachclub Bodan. eingesandt

Bild: zvg

PODEST FÜR GYMNASTIK-GRUPPE Am 30. November und 1. Dezember fanden in Heerbrugg die Schweizer Meisterschaften Jugend statt. Die engagierten Turnerinnen der Gruppe 4 der Gymnastik-Gruppe Kreuzlingen erturnten sich den 3. Rang in der Kategorie Kleinfeldgymnastik. Mit der Note von 9.23 fehlten nur 5/100 für den Schweizermeistertitel. In der Gymnastik ohne Handgerät erreichte die Wettkampfgruppe 3/4 die Note 9.34 und wurde mit dem 8. Platz und einer Auszeichnung belohnt. in der Kategorie Gymnastik mit Handgerät erzielten sie mit dem Ball den 9. Rang (Note: 9.35). Valmira Abdiji

Damen gewinnen Derby Volleyball. Die Herren waren weniger siegreich. Sie konnten am Wochenende einen weiteren Satzgewinn bejubeln. Nach der Führung aus dem Startsatz folgte aber eine weitere, ärgerliche Niederlage gegen den VBC Luzern. Das nächste Match geht gegen den Zweitletzten Lunkhofen. Im Direktduell sollen wichtige Punkte mit einem Auswärtssieg ergattert werden. Die Damen hingegen gewannen

das Derby. Beim zweitletzten Vorrundenspiel stand für Pallavolos ErstligaDamen ein Derby auswärts gegen den VBC Aadorf an. In einem Spiel, gezeichnet durch viele wuchtvolle Angriffe und kämpferischen Leistungen auf beiden Seiten, konnten sich die Kreuzlingerinnen nach vier Sätzen durchsetzen. Sie holten damit drei weitere Punkte und bleiben dadurch an der Tabellenspitze. eingesandt

SILBER UND BRONZE Karate – Tamara Satzinger erkämpfte sich Silber und Bronze am 17. int. Hungarian Tatami Cup. Zusammen mit ihrem Vater reiste die Siebenjährige an das Turnier in Budapest. Sie wollte dort unbedingt ihre ersten internationalen Medaillen erkämpfen und dies machte sie mit Bravour. Noch nie war ein Mitglied aus dem Karatecenter Reto Kern an diesem Turnier und Tamara glänzte mit ihrem Kampfgeist. Sie erreichte in der Kata Kategorie Mädchen den dritten Platz.

Im Kumite (Zweikampf) erreicht sie das Finale und musste sich nur knapp geschlagen geben. Das Karatecenter Reto Kern gratuliert der jungen Athletin ganz herzlich. einges.

Tamara Satzinger, 1.v.l.

Bild: zvg

13

SPORT IN KÜRZE Wintertrainings Fussball – Auch über den Winter trainieren die Aktiv- und Nachwuchsmannschaften des FC Kreuzlingen. Das Mädchenteam um Nadine Schwarz trainiert jeweils mittwochs, um 16 Uhr in der Bernegg-Turnhalle und freut sich über weitere Teilnehmerinnen zwischen sechs und 13 Jahren. Nebst den diversen Juniorenteams bietet die Fussballschule Kreuzlingen unter der Leitung von Armin Wronna (UEFA-Pro-Lizenz) jeweils mittwochs, um 14.30 Uhr, eine individuelle Fussball-Förderung für Jungen und Mädchen im Alter von ca. acht bis zwölf Jahren an. Die Wintertrainings finden hierbei in der Turnhalle Bottighofen statt. Bei allen Teams kann gerne ein Schnuppertraining absolviert werden. Informationen unter www.fck1905.ch und www.fussballschule-kreuzlingen.ch. Kontakt Fussballschule: Armin Wronna, Tel. 071 350 12 46.

HSCK chancenlos Handball – Der HSC Kreuzlingen hätte am 12. NLB-Spieltag über sich hinauswachsen müssen, um den Tabellenführer und Ligakrösus HSC Suhr Aarau fordern zu können. Das gelang dem Aufsteiger vor 300 Zuschauern nicht. Im Gegenteil: Die Hafenstädter waren nach einer guten Startviertelstunde (7:8) zu fehlerhaft und blieben beim 22:44 (11:21) chancenlos.

Damen dafür siegreich Handball – In der drittletzten Qualifikationsrunde der SPAR Premium League feierten die Frauen des HSC Kreuzlingen mit dem 35:32 (20:15) beim LC Brühl St. Gallen ihren dritten Sieg in Folge. Als Tabellenvierter liegt das Team von Trainer Hans-Peter Lüttin nur noch zwei Punkte hinter dem BSV Stans zurück, der den zweiten Aufstiegsrundenplatz belegt. Heute Abend (20.30 Uhr, Sporthalle Egelsee) könnten sie gegen Spono Nottwil ihren vierten Sieg in Folge und damit die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur SPAR Premium League 1 feiern.

Höhenflug SC Bodan Schach – In der Topliga der Schweizerischen Gruppenmeisterschaft konnte Bodan 1 seinen Siegeszug mit einem 4.5:3.5 gegen Wollishofen fortsetzen und steht nach drei Siegen völlig überraschend an der Spitze. Noch warten aber das starke Winterthur und Réti Zürich (jeweils mit zwei bis drei Grossmeistern), doch sollte der Abstieg kein Thema mehr sein.


Glückwünsche

Gemüseladen im Tägermoos Familie Fuchsschwanz

All unseren Kunden wünschen wir frohe Weihnachten und ein gutes Jahr 2014. Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen, es w��rde uns freuen Sie im neuen Jahr wieder begrüssen zu dürfen. Fam. Fuchsschwanz mit Mitarbeiter

Frohe Weihna erfolgreiches N

Vom 24. Dez. 2013 bis und mit 6. Feb. 2014 Ferien Konstanzerstrasse 663 8274 Tägerwilen, Telefon Laden 071 669 31 21

Liebe Gäste Liebe Backkunstfreunde Das ganze Team von Walz Backkunst wünscht Ihnen und Ihren Lieben wunderschöne Weihnachten und nur das Beste für 2014! Für Ihre Kundentreue danken wir Ihnen herzlich.

MIT SCHWU NG I NS N E U E JAH R Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen. Wir wünschen Ihnen frohe Festtage und alles Gute im neuen Jahr.

Sie haben uns das ganze Jahr über mit Ihrem Vertrauen beschenkt. Dafür möchten wir uns bei Ihnen bedanken. Wir freuen uns auf eine gemeinsame und erfolgreiche Zusammenarbeit im neuen Jahr.

Erich Brunner GmbH, Sägestrasse 19, CH-Tägerwilen Telefon +41 71 669 13 48 Fax +41 71 669 33 84 Natel +41 79 431 89 31 www.kranservice-brunner.ch brunner.kranen@bluewin.ch


aus Tägerwilen Wir wßnschen unseren Kunden, Architekten

achten und ein Neues Jahr 2014

und Bekannten frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr und bedanken uns fßr Ihr entgegengebrachtes Vertrauen. gebäude-hßlle.ch

BRENNER AG

ZIEGLER-WEBER AG

BEDACHUNGEN - FASSADEN HOLZBAU

BAUSPENGLEREI - FLACHDACH BLITZSCHUTZ

TĂ„GERWILEN

TĂ„GERWILEN

071 669 30 55

071 672 62 72

Car-Wash Egloff wĂźnscht Ihnen frohe Festtage und en guete und ÂŤsuubereÂť Rutsch is Jahr 2014. Auch an Sonn- und Feiertagen geĂśffnet!

www.weda-zelte.ch 8274 Tägerwilen Natel 079 287 39 25 Party- und Festzelte )PM[CPEFO t #FTUVIMVOHFO #FMFVDIUVOH t 1BSUZTFSWJDF (FUSÊOLF4FSWJDF 'FTU[VCFIÚS t )FJ[VOHFO

der

Zu verkaufen 50% GmbH Ermatingen Interessenten melden Sie sich bei:

persÜnlich, klein aber fein GARAGE MONHART Hauptstrasse 12 8274 Tägerwilen

Tel. 071 667 04 44 Fax 071 667 04 88 info@garage-monhart.ch

www.garage-monhart.ch

FĂźr weitere Infos stehe ich Ihnen gerne zur VerfĂźgung, und wĂźnsche Ihnen eine schĂśne Adventszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr Ruedi Monhart

Wir wĂźnschen allen unseren Kunden frohe Festtage, Gesundheit und GlĂźck im Neuen Jahr!

SONNENRAIN-GARAGE ARMIN BOESCH + CO. INTERNATIONALE TRANSPORTE 8274 Tägerwilen Tel. 071 669 15 69 Fax 071 669 16 59 Reparaturen sämtlicher Marken 5 Autospenglerei


SONNTAGSVERKAUF Sonntag, 15. Dezember 2013 Migros Ceha-Center, Kreuzlingen von 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet Migros Seepark, Kreuzlingen von 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet

5-FACHE CUMULUSPUNKTE AUF DAS GESAMTE SORTIMENT* Vignetten, Depotge* Ausgenommen sind gebührenpflichtige Artikel, g, iTunes, SIM-Karten, bühren, Serviceleistungen, Taxkarten, E-Loadin und weitere Gutscheinartikel. Gutscheine, Geschenkkarten, Smartboxen 22.12.2013 in der GenosGültig an den Sonntagsverkäufen vom 1. bis 1 Coupon einlösbar. senschaft Migros Ostschweiz. Pro Einkauf ist

Genossenschaft Migros Ostschweiz

5x PUNKTE


KreuzlingerZeitung

Nr. 50

LESERBRIEF Heimelige Schlichtheit statt kommerzieller Protz! Vorweihnachtszeit – die Zeit der Weihnachtsmärkte! So kennen wir es Jahr für Jahr und merken kaum noch, wie wir von einer gewaltigen Werbeindustrie überrollt werden und uns damit die eigentlichen Werte des Weihnachtsfestes wie Liebe, Gemeinschaft, Besinnlichkeit, Einkehr oder die Freude am Kleinen genommen werden. Daher meide ich bewusst jene Weihnachtsmärkte, die in Wahrheit zu profitorientierten Vergnügungsparks verkommen sind. Umso überraschter und positiv angetan bin ich dagegen vom Weihnachtsmarkt am Dreispitz. Kein penetranter Weihnachtsterror, wie andernorts leider üblich geworden, sondern wenige schlichte Hütten und eine kleine Adventsbar laden stattdessen zum gemütlichen Verweilen ein. Dieses andere – für nicht Wenige gewöhnungsbedürftige – Erscheinungsbild führt symbolhaft zum ursprünglichen Weihnachten, nämlich der Freude in und an der Einfachheit zurück. Karg war der Stall in Bethlehem und gerade in einer kleinen Dorfkirche ohne Heizung und funktionstüchtiger Orgel wurde uns eines der ergreifendsten Weihnachtslieder geschenkt: «Stille Nacht! Heilige Nacht!» Aber nicht nur diese bewusste Bescheidenheit macht für mich den Kreuzlinger Weihnachtsmarkt so liebenswert. Viele Menschen in unserer Stadt leiden gerade in der Weihnachtszeit unter Einsamkeit, Ausgrenzung oder sozialer Isolation. Die familiären Beziehungen bestehen schon lange nicht mehr, aus der Arbeitswelt wurde man «entsorgt» und es gibt kaum jemand, der einem noch zuhört. Die Hektik dieser Wochen stösst ab und man vergräbt sich in der Wohnung. Jedoch auch sie sehnen sich nach Wärme, Liebe und Geborgenheit. Und da gibt es nun am Dreispitz diese kleine Hütte, in der fernab des Trubels bei einem Glühwein in netter Runde nicht nur die kalten Hände gewärmt werden – ein Hauch von Weihnacht! Ich freue mich, dass wir in Kreuzlingen einen Weihnachtsmarkt haben, der sich bewusst gegen den materialistischen Strom der Zeit stellt und beweist, das das Weniger eben doch das Mehr ist. Schade finde ich nur, dass dieser heimelige Markt mit der kleinen Weihnachtsbar am Heiligen Abend nicht mehr geöffnet sein wird. Rainer Faehndrich, Kreuzlingen

Vollständiger Leserbrief auf www.kreuzlinger-zeitung.ch

EINGESANDT

13. Dezember 2013

17

Unterstützung für die Arche Rund 40 000 Franken fehlen dem Kidsprojekt «Die Arche» um die laufenden Kosten 2013 zu decken. Kreuzlingen. Täglich stürmen bis zu 60 Kinder aus Kreuzlingen in die Arche, um ihre Freizeit dort sinnvoll zu verbringen. Mathias Wegmüller, Projektleiter der Arche Kreuzlingen, vier Angestellte und rund 14 ehrenamtliche Mitarbeiter nehmen die Herausforderung jedes Mal aufs Neue freudig an, ein abwechslungsreiches und kreatives Programm zu gestalten. Die Kinder schätzen es sehr, beständige Ansprechpersonen zu haben, Personen die ihnen zuhören und ihnen ihre vollkommene Aufmerksamkeit schenken. Alle Angebote der Arche sind kostenlos, damit jedes Kind – egal mit welchem finanziellen oder familiären Rückhalt – die Möglichkeit hat, das Angebot zu nutzen.

Spenden statt Geschenke Die Arche finanziert sich zu 100 Prozent aus Spenden. Zurzeit fehlen ihr

NEUER NAME Ab dem 1. Januar 2014 heisst das bisherige Amt für AHV und IV neu Sozialversicherungszentrum Thurgau. Funktionen und Inhalte bleiben gleich, die neue Bezeichnung wird aber den vielfältigen Aufgaben besser gerecht. Die Adresse ist weiterhin St. Gallerstrasse 13 in Frauenfeld. Die Mailadresse ändert sich hingegen am Ende zu ...@svztg.ch. ID

Ersatzwahl Evang. Kirche Kreuzlingen. Im Januar 2013 hat Angela Meier-Haubold aus familiären Gründen das Mandat als Kirchenvorsteherin abgegeben. Am Abstimmungswochenende vom 9. Februar 2014 findet die Ersatzwahl statt. Die Kirchenvorsteherschaft freut sich, eine geeignete Nachfolgerin vorschlagen zu können. Annika Jordi ist bereits seit einiger Zeit in der Kommission für Entwicklungshilfe tätig. Selbstverständlich können weitere Wahlvorschläge gemacht werden. Diese müssen von mindestens zehn Stimmberechtigten unterzeichnet sein und bis zum 3. Januar 2014 bei der Präsidentin der Kirchenvorsteherschaft, Susanne Dschulnigg, eingereicht werden. Susanne Dschulnigg

jedoch noch 40 000 Franken, um die laufenden Kosten des Jahres 2013 zu decken. Trotz momentanem finanziellen Engpass auf dem Spendenkonto der Arche ist Mathias Wegmüller zuversichtlich, dass die Arche über Weihnachten nicht sinken wird: «Es gibt bestimmt noch einige Menschen, die dieses Jahr auf Geschenke verzichten und dafür einen Geldbetrag an uns spenden würden. Die Arche ist froh über jede Unterstützung.» Weitere Infos über das Projekt sind unter www.die-arche.ch zu finden. eingesandt

DIE ARCHE Angebot: • Eine Ansprechperson • Hilfe bei den Hausaufgaben • Kreative Bastelmöglichkeiten • Diverse Spielemöglichkeiten • Hilfe bei der Lehrstellensuche • Kostengünstiger Mittagstisch

Spendenkonto Verein Kinderprojekt Kreuzlingen Spendenkonto: 85 – 42623- 9 IBAN: CH69 0900 0000 8504 2623 9

Dem Frieden Raum geben Kreuzlingen. So lautet das Motto vom Friedenslicht 2013. Es brennt in der Kirche St. Ulrich vorne beim Chorgitter vom 23. Dezember, ab 16 Uhr, bis zum 6. Januar 2014. Die Engel haben den Hirten den Frieden verkündet. «Friede auf Erden allen Menschen guten Willens» ist auch 2000 Jahre später Auftrag an uns. Daran möchte uns das Friedenslicht gerade in diesen weihnachtlichen Tagen erinnern. Möge es Licht und Frieden in unsere Häuser und Wohnungen bringen. Hildegard Kneubühler

Erste Hilfe auffrischen Kreuzlingen. Können Sie Ihren ErsteHilfe-Kenntnissen vertrauen? Eine Auffrischung der erweiterten Ersten Hilfe im Alltag vermittelt Sicherheit. Die richtige Versorgung verbessert die Heilungschancen entscheidend. Sie werden positiv überrascht sein. Auffrischungskurse finden am 15., 18., 22. und 25. Januar 2014 im Vereinslokal an der Finkernstr. 8a in Kreuzlingen statt. Anmeldungen und Infos unter www.samariter-kreuzlingen.ch oder Tel. 076 746 77 94. eingesandt

Bild: zvg

Weihnachten mit Pferden Litzelstetten. Weihnachtsreiten auf der Reitanlage am Guckenbühl, Torkelbergstrasse 40-46: Pferde und ReiterInnen in prächtigen orientalischen Kostümen erzählen eine Geschichte. Das Weihnachtsreiten findet am Sonntag, 15. Dezember, mit Bewirtung und Tombola ab 15 Uhr statt. Soziales Engagement liegt dem Guckenbühl am Herzen, so gehört auch eine Tombola zur Tradition. Der Erlös der Tombola geht zu 100 Prozent an die Kinder der Konstanzer Tafel. Eine lebende Krippe mit Schafen, Ziegen, Enten, Gänsen und Hühnern gibt es zu bestaunen, bevor das grosse Familien-Schauprogramm «Ein Zauberpferd» um 16.30 Uhr beginnt. Zum Abschluss kommt der Nikolaus mit Äpfeln und Nüssen für die Kleinen und danach ist Ponyreiten. Die Veranstaltung ist kostenlos. eingesandt


18

KINO/FILMTIPPS

KreuzlingerZeitung

Nr. 50

13. Dezember 2013

KINO KONSTANZ 12.12. 2013 – 18. 12. 2013 CINESTAR – im Lago-Center

Turbo – Kleine Schnecke, grosser Traum Sa/So 12.00 Uhr – FSK 0 11. Wo

Tel. 0049 7531 36 34 910

Buddy Mi 19.45 Uhr – FSK 6

Der Hobbit: Smaugs Einöde (HFR-3D) Bundesstart

(Mit Pause) täglich 15.00, 19.30 Uhr (ausser Fr/Sa), Fr/Sa 15.00, 19.00 Uhr – FSK 12 Der Hobbit: Smaugs Einöde (HFR-3D)

CineLady

DVD – Videothek

Met Opera: Verdi – Falstaff Liveübertragung

Der Hobbit: Smaugs Einöde (HFR-3D) (OV)

Bundesstart

(Ohne Pause) Do/So/Di 20.30 Uhr, Fr/Sa 23.00 Uhr – FSK 12 Der Hobbit: Smaugs Einöde Bundesstart

Sneak Preview Mo 20.30 Uhr – FSK18

SCALA Kinozentrum Marktstätte Konstanz Tel. 0049 7531 90 34 21 Hemel Erstaufführung täglich 18.35 Uhr – FSK 16 Die andere Heimat – Chronik einer Sehnsucht Erstaufführung Fr/So/Di 19.15 Uhr – FSK 6

(Ohne Pause) 14.00, 16.45, 20.30 Uhr, Fr/Sa auch 23.15 Uhr – FSK 12

45 Minuten bis Ramallah täglich 16.15 Uhr – FSK 12

Der Lieferheld täglich 17.45 Uhr (ausser Sa) – FSK 0 2. Wo

Inside Llewyn Davis täglich 16.15, 20.45 Uhr (ausser Mo), Mo 16.15 Uhr – FSK 6 2. Wo

Carrie Fr/Sa 23.20 Uhr, Mo/Mi 20.45 Uhr – FSK 16 2. Wo

Inside Llewyn Davis (OV) Originalfassung Mo 20.45 Uhr – FSK 6 2. Wo

Battle of the Year (3D) Sa/So 12.15 Uhr – FSK 0

3. Wo

The Counselor täglich 20.30 Uhr, Fr/Sa auch 23.20 Uhr – FSK 16 3. Wo Die Eiskönigin – Völlig unverfroren (3D)

Do/Fr/Di 14.30, 17.30, 20.45 Uhr, Sa 12.15, 14.45, 17.30, 20.45 Uhr, So 12.15, 14.45, 17.30 Uhr, Mo/Mi 14.30, 17.30 Uhr – FSK 0 3. Wo Die Eiskönigin – Völlig unverfroren täglich 14.00, 17.45 Uhr, Sa/So auch 11.45 Uhr – FSK 0 3. Wo

2. Wo

Auf dem Weg zur Schule (OmU) Sa/So 14.00 Uhr – FSK 0 2. Wo Tage am Strand Do 16.45 Uhr, Sa 15.00 Uhr, So 14.00 Uhr – FSK 12 3. Wo Tage am Strand (OV) Mo 17.30 Uhr – FSK 12

Originalfassung

3. Wo

Am Hang täglich 18.30 Uhr – FSK 12

3. Wo

Blue Jasmine täglich 20.45 Uhr (ausser Mo), Sa/So auch 14.00 Uhr – FSK 6 6. Wo Blue Jasmine (OV) Mo 20.45 Uhr– FSK6

Originalfassung

6. Wo

Die Tribute von Panem – Catching Fire täglich 14.30, 17.15, 20.00 Uhr (ausser Sa/So), Sa/So 11.45, 14.00, 17.15, 20.00 Uhr, Fr/Sa auch 19.45, 23.15 Uhr, Di auch 19.45 Uhr – FSK 12 4. Wo

Sein letztes Rennen Fr/So/Di 16.45 Uhr, Mo 20.15 Uhr – FSK 6 10. Wo

Die Tribute von Panem – Catching Originalfassung Fire (OV) So 19.45 Uhr – FSK 12 4. Wo

Met Opera: Verdi – Falstaff

Captain Phillips Do/Fr/So 20.15 Uhr – FSK 12

The Royal Opera: Wagner – Parsifal

Escape Plan Fr/Sa 23.15 Uhr – FSK 16

Liveübertragung

Do 20.15 Uhr – FSK 6 Liveübertragung

Sa 19.00 Uhr – FSK 6 Liveübertragung

Mi 17.45 Uhr – FSK 6 5. Wo

Fack ju Göhte täglich 14.15, 17.00, 20.30 Uhr, Fr/Sa auch 23.20 Uhr – FSK 12 6. Wo Das kleine Gespenst täglich 15.00 Uhr (ausser Sa/So), Sa/So 11.45, 14.45 Uhr – FSK 0 6. Wo Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2 Do/Mo/Di/Mi 14.30 Uhr, Sa/So 11.45 Uhr – FSK 0 8. Wo Exit Marrakech Mi 20.15 Uhr – FSK 6

The Royal Ballet: Der Nussknacker

5. Wo

Die Legende vom Weihnachtsstern Fr 14.00 Uhr, Sa/So 12.00 Uhr – FSK 0 5. Wo

8. Wo

Unsere Filmkritik

Sa 19.00 Uhr – FSK 6

Bundesstart

(Ohne Pause) täglich 14.15, 17.00 Uhr, Do/So/Mo/Di/Mi 16.30, 20.00 Uhr, Fr/Sa 16.00, 19.30, 23.00 Uhr, Sa/So auch 12.30 Uhr – FSK 12

Film-Videothek

ZEBRA Kommunales Kino Konstanz e. V. www.zebra-kino.de Konstanzer Krimiwinter: THE IMPOSTER – Der Blender (OmU) Do 12.12. 20.00 Uhr; Fr 13.12. 21.15 Uhr; Sa 14.12. 19.00 Uhr; Mo 16.12. 21.15 Uhr – FSK 12 King Ping Fr 13.12. 19.00 Uhr; Sa 14.12. 21.15 Uhr; So 15.12. 20.00 Uhr; Mo 16.12. 19.00 Uhr – FSK 12 Kinderfilm: Morgen, Findus, wird's was geben So 15.12. 17.00 Uhr – FSK 0

Elysium – Vier Jahre nach «District 9» kehrt der visionäre südafrikanische Regisseur Neill Blomkamp zurück mit einem weiteren verblüffenden Science-Fiction-Filmprojekt, das als überdeutliche Parabel auf Missstände in der Gegenwart hinweist, ohne allerdings auf Action und Spannung zu verzichten. Matt Damon gibt eine ausgezeichnete Figur ab als muskelbepackter Spielball des Schicksals, aber im Mittelpunkt des in Mexico City gedrehten Films über die Schere zwischen Reich und Arm stehen doch die einmal mehr überwältigenden Designs und Effekte.

Ab 17.12.2013 im Verleih – Ab 17.12.2013 im Verkauf

24 h Filmverleihautomat Wir liquidieren 5000 Filme DVD Fr. 2.50 !! – Blu Ray Fr. 3.00 !! www.film-ab.ch DVD – Videothek Löwenstrasse Öffnungszeiten: 8280 Kreuzlingen Mo–Fr 17.00 – 19.00 Uhr Samstag 14.00 – 19.00 Uhr Tel. 071 672 54 54

Weinfelden 071 622 00 33

Frauenfeld 052 720 35 35

DER HOBBIT – SMAUGS EINÖDE (3D HFR) D/ab12/Fantasy DO & FR 16.45 & 20.00 / SA & SO 16.30 & 20.00 MO bis MI 20.00

DER HOBBIT – SMAUGS EINÖDE (3D) D/ab12/Fantasy DO & SO bis MI 20.00 / FR 16.30 & 20.00 SA 19.30 & 23.00

DER HOBBIT – SMAUGS EINÖDE (2D) D/ab12/Fantasy FR & SA 19.30 & 22.45 SO & MO 19.30 / MI 16.30

DIE EISKÖNIGIN (3D) D/ab6/Family SA 17.15 / SO & MI 17.30

DIE EISKÖNIGIN (2D) D/ab6/Family SA 15.00 / SO & MI 15.15

DIE TRIBUTE VON PANEM 2 D/ab12 DIE LEGENDE VOM WEIHNACHTSSTERN DO & DI & MI 20.00 / FR 19.30 / SA 16.30 & 19.30 D/ab6/Family/ SA & SO & MI 13.30 SO 16.30 Die Eiskönigin in 2D D/ab6/Family DO & FR & MO & DI 17.00 SA & SO & MI 14.00 Die Eiskönigin in 3D D/ab6/Family SA & SO & MI 14.00 & 17.00 DIE LEGENDE VOM WEIHNACHTSSTERN D/ab6/Family SA & SO & MI 14.00 / MO & DI 17.00 FACK JU GÖHTE D/ab12/Komödie FR & SA 22.45 / SO & MO 20.00 Z'ALP CHD/ab8/Doku FR & MO & DI 17.00

Jetzt dran denken: Gutscheine schenken!

Tickets: www.kino-tg.ch Weinfelden: Gratisparkplätze

Live Ballett DO 20.00 DER NUSSKNACKER

aus dem Royal Opera House London im Liberty Cinema Weinfelden!


KreuzlingerZeitung

Nr. 50

13. Dezember 2013

EINGESANDT/MARKTINFOS

19

Wettbewerb für Klein-Venedig ist entschieden Vernissage und Preisverleihung: Freitag, 20. Dezember, um 19 Uhr, im Konstanzer Kulturzentrum am Münster. Konstanz. Die Preisträger des grenzübergreifenden Europan-Wettbewerbs für die Entwicklung von KleinVenedig stehen fest. Die Wettbewerbsauslober – die beiden Städte Konstanz und Kreuzlingen sowie Europan Deutschland und Suisse – zeigen zusammen mit dem Architekturforum Konstanz-Kreuzlingen alle eingereichten Arbeiten zu Klein-Venedig. Vernissage und Preisverleihung finden am Freitag, 20. Dezember, um 19 Uhr im Konstanzer Kulturzentrum am Münster statt.

rascht hat das Ergebnis, denn David Vogel wurde an der HTWG Konstanz zum Architekten ausgebildet. Den zweiten Rang (Ankauf ) mit 6000 Euro belegen das Strassburger Team mit Thibaut Muller, Charles Mannenc,

Bild: zvg

Anais Godefroy-Rieb, Hugo Alzingre und Arthur Poiret. Lobend erwähnt und mit 1000 Euro belohnt wird die Gruppe aus Barcelona mit Joan Solà Font, Carles Crosas Armengol und Javi Barriuso Domingo.

Auf dem Treppchen Wie alle Europan-Architektur- und Städtebauwettbewerbe richtete sich auch die Auslobung zur Gebietsentwicklung Klein-Venedig an junge diplomierte Architekten unter 40 Jahren in ganz Europa. Entsprechend multinational fällt die Reihe der Sieger aus: Der Preis im ersten Rang mit einem Preisgeld von 12 000 Euro geht an David Vogel aus Breisach. Über-

KANTI: NEUER PROREKTOR

Bild: zvg

Im Zuge der Reorganisation der Schulleitung und der Schulverwaltung werden die bisherigen Prorektorenstellen zu einer einzigen zusammengefasst. Prorektor Markus Leutenegger wird pensioniert, Prorektorin Eva Büchi kehrt in den Schuldienst zurück. Die Nachfolge zum Prorektor an der Kantonsschule Kreuzlingen tritt auf den 1. August 2014 Stanko Gobac an. Der 35-Jährige ist seit Sommer 2004 als Lehrer an der Kantonsschule Romanshorn tätig und engagiert sich in Schulentwicklungsprojekten sowie als Praxislehrer für LehramtsstudentInnen. Mit seinem Stellenantritt wird er die Anstellung in Romanshorn aufgeben. ID

Miteinander verzahnt Die Jury empfiehlt in ihrem Bericht, der während der Ausstellung einsehbar sein wird, alle drei prämierten Vorschläge miteinander verzahnt zu lesen: Der Gewinner zeichnet das Gesamtbild und entwirft in seiner Arbeit «Der Weg ist das Ziel» ein durchdachtes, Identität stiftendes architektonisches Konzept mit fünf stadträumli-

chen Wirkbereichen. Klein-Venedig wird zur Insel mit einem vorgelagerten, öffentlich zugänglichen «canal». Über eine «promenade aérienne» wird das Seeufer über die Insel, den «canal» und die Gleisanlagen hinweg mit der Stadt verbunden. Feinfühlig und detailreich widmet sich das Strassburger Team in der Arbeit 2K24 der Landschaftsgestaltung. Die Spanier schliesslich stellen sich der Frage nach einer entlastenden Verkehrsinfrastruktur an der neuralgischen Stelle des ausgeschriebenen Gebietes und zeigen in ihrer Arbeit «Joint Promenade» einen aussergewöhnlichen Zugang zum Thema auf. Alle drei Arbeiten, so die Empfehlung der Jury, sollten in einem von Europan koordinierten Workshop-Verfahren überarbeitet werden. Dabei erhielten auch die beiden Städte die Möglichkeit, die Vorschläge zu diskutieren und ihren Anpassungsbedarf einzubringen. Der Konstanzer Baubürgermeister Kurt Werner sowie der Leiter der Kreuzlinger Bauverwaltung Heinz Theus äussern sich positiv zum Ergebnis des Europan-Verfahrens. Die Vorschläge hätten kreative und für den Ort zukunftsweisende Ansatzpunkte formuliert, die den Findungs-

prozess für eine grenzübergreifende Gebietsentwicklung unterstützen.

Zur Ausstellung Das Architekturforum Konstanz-Kreuzlingen hat die Ausstellung der 27 eingegangenen Arbeiten zum Standort Konstanz-Kreuzlingen im Bildungsturm Konstanz (Kulturzentrum am Münster, Wessenbergstr. 43) organisiert. Mit in die Ausstellung aufgenommen sind auch die Ergebnisse der zwei weiteren, von Europan Suisse betreuten Schweizer Standorte Marly/Kanton Freiburg und Couvet/Kanton Neuenburg. Den drei Gewinnern zum Standort Konstanz-Kreuzlingen werden die Preise während der Vernissage feierlich übergeben. Danach kann die Ausstellung besichtigt werden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Gefördert wird das Verfahren von den beteiligten Partnern EU und Interreg IV ABH. Ausstellung: 21. Dezember 2013 bis 26. Januar 2014, Dienstag bis Freitag, 12 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag, 12 bis 17 Uhr. Geschlossen am 24., 25., 31. Dezember 2013, 1. Januar 2014 sowie montags. Eintritt frei. Architekturforum Konstanz-Kreuzlingen Marktinfos

Glücksrad für Tiere Kreuzlingen. Viele Tiere warten auf verantwortungsvolle Menschen, die ihnen einen Lebensplatz mit Familienanschluss, Fürsorge und Geborgenheit schenken wollen. Das Büsi auf dem Foto ist nur eines von ganz vielen heimatlosen Katzen, das sehnsüchtig auf seinen «Für-immer-Platz» wartet. Damit das Büsi tierärztlich versorgt werden kann, können alle Tierfreunde am Samstag, 14. Dezember, im Ziil-Center am Glücksrad drehen und so einen kleinen Beitrag gegen das grosse Katzenelend leisten. Weitere Infos unter Tel. 071 648 15 07 oder www.tierhilfe-schweiz.ch

Bild: zvg

Bild: zvg

Schnuppereislaufkurs für Kids und Jugendliche Der Eislaubclub Kreuzlingen startet am 11. Januar 2014 seinen achtwöchigen Eislaufkurs für Kinder von ca. drei bis 14 Jahren. Dieser findet bis zum 15. März, jeweils samstags, von 9 bis 9.45 Uhr, in der Bodensee-Arena statt. Kreuzlingen. Im Kurs sollen den Kindern die Grundlagen des Eislaufens spielerisch vermittelt werden, während für die schon etwas fortgeschrittenen LäuferInnen das Üben von Sprüngen, Pirouetten sowie eislauf-

spezifischen Elementen im Vordergrund steht. Die Schulung von Gleichgewicht, Konzentration und Koordination ist ein positiver Nebeneffekt beim Eislaufen. Wichtig: Zum Training müssen Handschuhe, Mütze oder Velo-/Skihelm mitgebracht werden. Wer gerne einmal so einen Schnupperkurs belegen möchte, wendet sich für weitere Auskünfte und Anmeldung an die TelefonNummern 071 695 22 39 oder 071 688 44 10. Weitere Infos sind auch unter www.tgev.ch/eck zu finden. Eislaufclub Kreuzlingen


20

AGENDA

KreuzlingerZeitung

Livekonzert mit Patina, Chef vom Irish Pub feiert seinen 38. Geburtstag mit Liveband.

20 Uhr

Gasthaus Hörnli – Irish Pub, Romanshornerstr. 72

Sonntag, 15. Dezember

Weihnachtskonzert, gemischter Chor Emmishofen und Handharmonika Club Kreuzlingen. Tür: ca. 16.30 Uhr. Eintritt frei, Kollekte.

Museum Rosenegg, Bärenstrasse 6

17 Uhr

Evangelische Kirche Kreuzlingen

Licht in der Dunkelheit, funkelnde Fotografien von Heinz Hermann

Donnerstag, 19. Dezember

Christmas Jazz, vier Musiker spielen jazzige Arrangements bekannter Weihnachtssongs und machen Abstecher in den Swing und Salsa. Eintritt frei. Kollekte. www.outofbounds.eu

20 Uhr

Café Out of Bounds, Kirchstrasse 1

So. 15.12., Mo. 16.12.

Campus-Weihnachtskonzert, Angehörige der PMS und PHTG musizieren gemeinsam. Eintritt frei, Spende für gute Zwecke.

So. 17 Uhr, Mo. 20 Uhr

Klosterkirche St. Ulrich

Sa. 14.12., So. 15.12

Luziakonzerte, mit Lichterprozession und Werken von Benjamin Britten im Konstanzer Münster. Karten: BuchKultur Opitz, St. Stephansplatz 45.

Sa. 19 Uhr, So. 16 Uhr

Münster Konstanz

Sa. 14.12. bis So. 22.12.

Bach-Tage Konstanz, diverse Konzerte in der Lutherkirche. www.kultur-forum-lutherkirche.de

Sa. 19 Uhr, So. 16 Uhr

Lutherkirche Konstanz

KREUZLINGEN

Mi. 17 bis 19 Uhr, Fr. und So. 14 bis 17 Uhr Bis 21. Dezember Do., Fr. 15 bis 19 Uhr, Sa. 11 bis 17 Uhr Bis 31. Dezember

Zizenhausener Terrakotten, eine Auswahl an Figuren der bekannten Stockacher Sammlung. Vernissage: Heute Freitag, 18.30 Uhr.

Out of Bounds, Kirchstrasse 1 «Riff-Kunst», spektakuläre Unterwasseraufnahmen von Claudia Peyer im Rahmen der Ausstellung «FisCHe».

Mi., Sa. und So. 14 bis 17 Uhr Seemuseum, Seeweg 3 Bis 31. Dezember

«Kunst im Umbau», Bilder von Peter Guarisco im Café/Bar Six. Die Bilder sind von aussen zu sehen. Café/Bar Six, Hauptstrasse 6

Bis Ende Jahr

13. Dezember 2013

Samstag, 14. Dezember

AUSSTELLUNGEN Bis 16. Februar 2014

Nr. 50

Rauchende Kamine, Sonderausstellung zur Dampfschifffahrt am Bodensee mit zahlreichen Modellen.

KONSTANZ

Mi., Sa. und So. 14 bis 17 Uhr Seemuseum, Seeweg 3 Bis 30. Januar 2014

Jürg Schoop in der Venenklinik Bellevue, bedeutende Werkschau über 60 Jahre des in Kreuzlingen wohnhaften Thurgauer Künstlers. Nach telefonischer Vereinbarung (071 667 02 01) ist der Künstler persönlich anwesend.

Mo. bis Fr. tagsüber

Venenklinik, Brückenstrasse 9

Bis Frühjahr 2014

50 Jahre Seegfrörni, Sonderausstellung der Gemeinden Altnau und Münsterlingen.

VERSCHIEDENES KREUZLINGEN Freitag, 13. Dezember

Kometen – Spielbälle der Sonne, Vortrag von Dr. rer.nat. Norbert Pailer, Astrophysiker.

Mi., Sa. und So. 14 bis 17 Uhr Seemuseum, Seeweg 3

19.30 Uhr

Planetarium Sternwarte, Breitenrainstrasse 21

Bis April 2014

Samstag, 14. Dezember

First Light – Erstes Licht, Premiere des neuen Programms von Planetarium und Sternwarte.

20 Uhr

Planetarium Sternwarte, Breitenrainstrasse 21

Samstag, 14. Dezember

Salsa Mundial, ein Salsa-Abend mit lateinamerikanischer Musik und coolen Drinks.

«FisCHe», erste grosse Sonderausstellung zu diesem Thema im Seemuseum.

Mi., Sa. und So. 14 bis 17 Uhr Seemuseum, Seeweg 3

THEATER/KABARETT KREUZLINGEN

ab 22 Uhr

Line Dance Hall, Sonnenwiesenstrasse 26

Samstag, 14. Dezember

Knuth & Tucek, das Duo zeigt die Kabarett-Satire «Weimarer Weihnachstsspiel oder Jesses Maria».

Sonntag, 15. Dezember

Hallenflohmarkt, Antiqutäten, Bücher, Games, Kunst, Kuriostäten, Teppiche, DVDs u.v.m.

20 Uhr

Theater an der Grenze, Hauptstrasse 55a 8 bis 16 Uhr

Dreispitzhalle, Pestalozzistrasse 17

Bis Sonntag, 15. Dezember

Ermatinger Weihnachtsmarkt, über 20 Aussteller, viele Highlights und feine Gaumenfreuden.

KONSTANZ Freitag, 13. Dezember

Szenische Lesung, Premiere von «Nema Problema» der italienischen Autorin Laura Forti. Gelesen von Zeljko Marovic, ergänzend Foto- und Bildmaterial.

20 Uhr

Werkstatt, Inselgasse 2-6

Sonntag, 15. Dezember

Lesung aus dem Giftschrank, eine szenische Spontanlesung mit TV-Anwalt Ingo Lenssen in der Rolle des «Richter Alexander Bolt».

20 Uhr

ERMATINGEN

Fr. 17–20.30, Sa. 11–19 Uhr, So. 11–17.30 Uhr

Bahnhofsplatz, Ermatingen

Sonntag, 15. Dezember

Die Geister der Weihnacht, Aktrice Ute Fuchs liest die berühmte Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens. www.napoleonmuseum.ch

14. 30 Uhr

Schloss Arenenberg, Salenstein

Samstag, 14. Dezember

Adventsbesinnung, es musiziert das Ensemble Arcus Coelestis, Pfarrer Stephan Matthias liest liturgische Texte.

19.30 Uhr

Paritätischen Kirche, Güttingen

SALENSTEIN

Werkstatt, Inselgasse 2-6

MUSIK

GÜTTINGEN KREUZLINGEN Samstag, 14. Dezember

Amuke live und «Hive»-Party, Konzert der IndieFormation, danach Tanz mit DJ. Türöffnung: 20 Uhr

21 Uhr

Z88, Hauptstrasse 88


KreuzlingerZeitung

VERANSTALTUNGEN

Nr. 50 13. Dezember 2013

Bild: zvg

Bach-Tage Konstanz Vom 14. bis 22. Dezember in der Lutherkirche. Konstanz. Die Bach-Tage Konstanz bieten im Verlauf einer Woche zunächst vier Konzerte in unterschiedlicher Solobesetzung. Zu hören sein werden neben den barocktypischen Instrumenten Violoncello (16. Dezember) und Orgel (17. Dezember) auch die Avantgarde Guitar am 18. Dezember. Die Bach-Tage starten am Samstag, 14. Dezember, mit dem in New York geborenen Marimbaphonspieler Alex Jacobowitz, der als Strassenmusiker

unter anderem in Deutschland Stücke von Johann Sebastian Bach bis Erik Satie, von Tango über Flamenco bis Klezmer spielt. Den Abschluss bilden zwei Konzerte mit Bachs Weihnachtsoratorium Teil 1-3, sowie, in Zusammenarbeit mit der EduArt-Reihe der Südwestdeutschen Philharmonie, das Weihnachtsoratorium für Kinder. Kartenvorverkauf bei BuchKultur Opitz, St. Stephansplatz 45, 78462 Konstanz, Tel. 0049 7531 1 77 77. www.kultur-forum-lutherkirche.de

Die Nacht der Musicals Tanz der Vampire, Sister Act, Tarzan, König der Löwen, Les Misérables und vieles mehr erleben die Besucher am 16. April 2014, 20 Uhr, im Dreispitz in Kreuzlingen. Kreuzlingen. Die Nacht der Musicals lockt die Fans und Zuschauer mit einer immer neuen und abwechslungsreichen Show in Veranstaltungsstätten in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dabei werden die bekanntesten Lieder aus den erfolgreichsten Musicals zusammengefasst. Von gefühlvollen Balladen bis hin zu klangvollen Rhythmen ist bei dieser Musicalgala alles vertreten.

König der Löwen und mehr 1994 begeisterte der Disney-Film über die tragische Geschichte des kleinen Löwenjungen Simba die ganze Welt. Bereits 1997 wurde «Der König der Löwen» als Bühnenfassung in Amerika uraufgeführt. Das Ensemble von Die Nacht der Musicals lässt die Zuschauer an der Liebesgeschichte

Gerhard Polt und die Well-Brüder Heute Freitag, 13. Dezember, 20 Uhr, tritt Gerhard Polt gemeinsam mit den Well-Brüdern im Casino Frauenfeld auf (Bahnhofplatz). Frauenfeld. »Wir haben keinerlei Meinung, aber die dürfen wir überall und frei äussern« – und das tut Gerhard Polt: In bierschwangeren Stammtischreden oder leidenschaftlichen Hasstiraden ereifern sich seine Figuren über die Bedeutung der Hölle für die katholische Kirche genauso wie über die Brisanz eines Neuwagenkaufs. Polts einzigartige Bühnennummern werden kongenial ergänzt durch die satirischen Lieder der Wellbrüder aus dem Biermoos. Karl, Michael und Christoph – die beiden letzteren bekannt aus der ehemaligen Kapelle Biermösl Blosn – verbinden bissige Zeitkritik mit brillanter Musikalität. Diese Mischung verspricht ei-

Bild: Dionys Asenkerschbaumer

nen Abend der satirischen Extraklasse. Tickets an der Abendkasse ab 18.30 Uhr. www.keinundaber.ch

VERLOSUNG Für den Abend mit Gerhard Polt und den Wellbrüdern am heutigen Freitag, 13. Dezember, 20 Uhr, im Casino Frauenfeld, verlosen wir 3x2 Tickets – die Gewinner erhalten jeweils die CD «Jubiläum» von Gerhard Polt und den Biermösl Blosn. Rufen Sie heute von 14 bis 14.05 an unter Tel. 071 678 80 34. Viel Glück.

Licht in der Dunkelheit Luziakonzerte mit Lichterprozession und Werken von Bild: www.dienachtdermusicals.de Benjamin Britten im Konstanzwischen Simba und Nala teilhaben. zer Münster am Samstag, 14. Die erfolgreichsten Lieder aus welt- Dezember, 19 Uhr, und Sonnbekannten Klassikern, wie «Elisa- tag, 15. Dezember, 16 Uhr.

beth», «Mamma Mia» oder «Cats» fehlen ebenso wenig, wie die weltberühmte Hymne aus «Evita». Eines der Highlights ist die berühmte Melodie von Johnny und seinem Baby aus «Dirty Dancing». Neu in der kommenden Spielzeit ist die Geschichte um den ehemaligen Strafgefangenen Jean Valjean. Durch den Oscar-prämierten Kinoerfolg ist «Les Misérables» wieder brandaktuell. Diese vielfältige Musicalgala verspricht einen unvergesslichen Abend. Tickets und weitere Informationen sind zu finden unter www.dienachtdermusicals.com

KONZERT IN RENOVIERTER KIRCHE Bereits Tradition, laden der Gemischte Chor Emmishofen und der Handharmonika Club Kreuzlingen am 3. Adventssonntag, 15. Dezember, um 17 Uhr, in die evangelische Kirche Kreuzlingen ein. Martin Möckel (GCE) und Victor Sepùlveda (HCK) präsentieren mit ihren SängernInnen und MusikantenInnen ein abwechslungsreiches

21

und vielseitiges Programm mit weihnachtlichen Melodien in der frisch renovierten Kirche. Die Orchester freuen sich, wenn bekannten Liedern mitgesungen und mitgeklatscht werden. Türöffnung ist um ca. 16.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, doch freuen sich die Veranstalter über eine freiwillige Kollekte zur Unkostendeckung. Rolf Rindlisbacher

Konstanz. Für viele sind die Tage bis Weihnachten eine Zeit zwischen Lichterglanz und Lebkuchen, Geschenken und Glühwein. Aber der Advent ist gerade im christlichen Verständnis geprägt durch die Dunkelheit und das Warten auf die Ankunft Jesu als den verheissenen Messias. «Mache dich auf, werde Licht, denn dein Licht kommt!», heisst es bei Jesaia und so steht das Licht auch im traditionellen Luziakonzert am Konstanzer Münster in besonders eindrucksvoller Weise im Mittelpunkt: In der Dunkelheit der alten Münsterkirche, nur erleuchtet durch den Glanz der Kerzen, erklingen Advents- und Weihnachtslieder und wird im traditionellen Luziazug der Kinder- und Jugendkantorei das Licht in das Dunkel der Nacht gebracht. Mit dem Luziakonzert wird an die heilige Märtyrin Luzia erinnert, die im 3. Jahrhundert unter Kaiser Diokletian das Martyrium erlitt. Neben Benjamin Brittens «A Ceremony of Carols» steht seine «Cantata of St. Nicolas» im Mittelpunkt des Konzertes, in der sich der britische

Bild: zvg

Komponist mit dem Leben und Wirken des Heiligen Nikolaus auseinandergesetzt hat. Karten sind erhältlich bei BuchKultur Opitz, St. Stephansplatz 45 in Konstanz. Weitere Infos unter www.muenstermusik-konstanz.de

ADVENTSBESINNUNG Am Samstag, 14. Dezember, 19.30 Uhr, findet in der paritätischen Kirche in Güttingen eine Adventsbesinnung mit geistlicher Musik statt. Es musiziert das Ensemble Arcus Coelestis. Pfarrer Stephan Matthias trägt liturgische Texte vor, welche von musikalischen Werken wie Bach, Mozart, Gounod, Winter, Pachelbel u.a. umrahmt werden. Der Eintritt ist frei, Kollekte. einges.


RÄTSEL

22 kernig

dennoch

Gelände mit Kleingärten

Balkenträger (Figur)

Pappverpackung Schneehütte der Inuit

biblischer Prophet

Stimmlage

türk. Staatsmann, † 1993

Überwachung

kleines Nagetier

österr. Wintersportgerät

Vorname d. Schauspielers Lück

englische Grafschaft

Krach, Radau

6 Figur in ‚Porgy und Bess‘

altrömische Provinz

deutsche Schauspielerin, † 1975

Reisebeginn

chem. Zeichen für Nickel

vor langer Zeit

südspanische Provinz

deutsche Vorsilbe

schnell, schnell!

dt. Normenzeichen (Abk.)

ein Kartenspiel

deutsche Vorsilbe

Wettkämpfer, Athlet

schwed. Form des MitterVolksnachtsstamm d. WarenFrühzeit vertriebs messe

Sieger beim Wettlauf

italienischer Alpengipfel

8

U-Boot bei Jules Verne

Sologesangs- Rennstück in rekord der Oper

Käsesorte

5

Stadt bei Avignon

Fremdwortteil: gegen Raubkatze

Handel, Geschäft (engl.)

tschechischer Komponist †

Umhang mit Kapuze

Speise in Gelee

4

Rufname von Pacino

Edelsteingewicht

Mundart

4

5

6

7

Bewohner von Laos

Bausatz (engl.)

8

Babyspielzeug

9

ital. Radsportereignis

Waldrebe

ältere physikal. Energieeinheit

Verheiratete

Laubbaum

altjapanisches Brettspiel

Koralleninsel

elliptisch

2

venezolanischer Bundesstaat

griech. Vorsilbe: gut, wohl

chem. Zeichen für Einsteinium

11

12

Mutter Knorpelvon Kain fisch (A.T.)

Sammelbegriff für Haustierart

englisch: von, aus

Turnerabteilung

10

Hornmasse am Tierfuß

türkische Währung

sehr förmlich

Zeitungswesen

9

3

3 ungewöhnlich, unüblich

Festsaal in Schulen

Gewinner vom letzten Rätsel: R. Kunz, Bottighofen

leblos

11

Kfz-Z. Traunstein

Stadt in Texas (2 W.)

1. gewählter Reichspräsident

Gewinn: Gutschein von Blütenstil im Wert von Fr. 30.–

ein Landfahrervolk

Sonderrecht, Vorrecht

int. Kfz-K. Türkei

stets

altes Kfz-Z. Lippstadt holländische Käsestadt

Schiffsanlegeplatz

einfache Schlafstätten

ital.: Heilige

poetisch: Nadelwald

Soldat in der Ausbildung

Staat in Südwestafrika

Lendenbraten

ungar. berittener Pferdehirt

locker

2

rohe Ölsäure

lateinisch: Götter

starker Zweig

1

Pförtnerräume

13. Dezember 2013

10

Abk.: Firma

Fechtwaffe

Kosewort für Großvater

Nr. 50

Kehrgerät

Hülle für Brillen

flüssig

7

KreuzlingerZeitung

Stockwerk

12

DEIKE-PRESS-2127-40

franz. Polizist (ugs.)

1

ital. Dramatiker (NobelPreis)

Ausruf des Erstaunens

Auflösung des letzten Rätsels

L A T L U I T F A L B R I K S

H A L M I B M I

F

G B U A R A E N I

A N G E L A

M A N I A T T U O OME K E R

F F I N A E S K H T E R L L E L G E E N A E N S E E I EM B A EMP U N B E S I L A N O D E B A L E C HO T E P

eine Geliebte des Zeus

die eigene Person

S C H A N T U R

ROU I MB A I E M E GR

I O F I N D U E F O F A T S E N I L K F T MA L I G E B E F E DO WE I E C K E R P I C H

SICHERHEITSGURT

S P E R R E

A N L A G E N I

K

P S H EWE I E R T L E R E D E R E P N L E S E N R E P T S S R J E T L E L E B MA T L A A L F E K L A V AG E G H E I ME S K L A R L M T F I R I S A E U B R T L E E O S U R T

R K AG N B I L S I ON D A D L A E R MM A A U B R I I A MM

Senden Sie das Lösungswort bis Mittwoch, 18.12. 2013, per Postkarte oder EMail an: KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen oder an gewinnspiel@kreuzlinger-zeitung.ch (mit Adresse)


Tägerwiler Post Die lebendige Zeitung einer lebendigen Gemeinde

KIRCHEN-AGENDA

Evang. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben Freitag, 13. Dezember 10.00 Uhr Evang. Gottesdienst im Bindersgarten in ökumenischer Offenheit

Freitag, 13. Dezember 18.30 Uhr JAM im Pavillon (5. und 6. Klasse)

Samstag, 14. Dezember 14.00 Uhr Jungschar «Vollträffer»

Sonntag, 15. Dezember 9.45 Uhr Gottesdienst zum 3. Advent in Tägerwilen (Daniel Frischknecht) mit Kindergottesdienst und Teenstreff, Kollekte: Kinderwerk Lima, anschl. «Chilekafi».

Mittwoch, 18. Dezember 10.00 Uhr Moms in Prayer, Kirchweg 8: Gebet für Schule und Kindergarten.

Kath. Kirchgemeinde Sonntag, 5. Dezember 9.15 Uhr Sonntagsgottesdienst

IMPRESSUM Amtliches Publikationsorgan der Gemeinde Tägerwilen Politische Gemeinde Tägerwilen, 071 666 80 20 gemeinde@taegerwilen.ch Erscheint wöchentlich: Freitag taegerwilen@kreuzlinger-zeitung.ch Redaktionsschluss: Mittwoch 9 Uhr

Nr. 50

Evang. Kirchgemeinde TägerwilenGottlieben Budgetversammlung Am 2. Dezember begrüsste Präsidentin Elisabeth Fuchs-Gerber 45 von aktuell 1422 Stimmberechtigten in der Kirche Tägerwilen zur Budgetversammlung 2014. Zunächst erklang das schöne Lied «Alles, was Gott uns schenkt, ist ein Kind.»

Ja zum Budget 2014 Kirchenpflegerin Nadine BeneduceGascard stellte das Budget mit einem Rückschlag von 54 190 Franken bei einem gleich bleibenden Steuerfuss von 20 Prozent und einem Eigenkapital von prov. 552 634 Franken vor. Der Antrag eines Stimmberechtigten, den Jugendtreff nicht mit 3800 Franken zu unterstützen fand nach einer kurzen Diskussion und Abstimmung keine Mehrheit. Das Budget 2014 wurde mit einer Gegenstimme angenommen. Vize-Präsident Roger Geiser informierte, dass Pfarrer John aus gesundheitlichen Gründen sein Pensum um 10 Prozent reduzieren musste. Der Konfirmandenunterricht wird seit November bis zur Konfirmation von Daniel Frischknecht erteilt. Die Kirchenvorsteherschaft hat die neue Gebührenordnung im Juni verabschiedet, das umfangreichere Reglement für Entschädigungen u. a. der Freiwilligenarbeit aus dem Jahr 2006 soll im Dezember abgeschlossen werden. Zwei Arbeitsgruppen befassen sich in der Zukunftsplanung bis 2020 mit der Gemeindeentwicklung und

Mittwoch, 18. Dezember 6.15 Rorate-Gottesdienst, anschliessend Zmorge 19.15 Bussfeier

13. Dezember 2013

Bild: archiv

der Vorbereitung einer Gemeindebefragung in 2014. Ein mehrjähriger Entwicklungsprozess, in dem sie vom Organisationsentwickler Paul Baumann von der Arbeitsstelle für Gemeindeentwicklung und Mitarbeiterförderung der Evang. ref. Kirche des Kantons St.Gallen unterstützt werden.

Kleinere Investitionen In beiden Kirchen fielen neben der Neuanschaffung eines Rednerpultes und Abendmahlstisches 2013 nur kleinere Investitionen an. In 2014 sind jedoch die Glockenausrüstungen fällig: Die Aufhängungen der 1864 gelieferten vier Glocken, wobei die Grösste immerhin 2288 Kilogramm wiegt, sind rostig; die Klöppel aus dem Jahr 1968 sind so verhärtet, dass beim Schlagen Schäden an den Glocken entstehen. In 2015 ist eine Sanierung der Uhrenanlage und der

Läutmaschinenmechanik für ca. 2400 Franken zu veranschlagen. Zudem muss der kulturhistorisch wertvolle Glockenstuhl aus Eichenbäumen des 15. Jahrhunderts von einem Holzbauingenieur vorsorglich begutachtet werden. Diakon Steff Keller zeigte über die Jugendarbeit einen Dokumentarfilm mit einer waghalsigen Klippenwanderung in der Toskana aus dem geglückten «Teenie-Camp». Pfarrer Uwe John wies auf den am 14. Januar im «Haus zum Okenfiner» beginnenden «Emmaus-Glaubens-Kurs» hin. Mit dem Gedicht von Hans-Joachim Eckstein «Du liebst mich, also bin ich» und guten Wünschen für die Advents- und Weihnachtszeit bedankte sich Frau Fuchs-Gerber und lud alle in den Kirchweg 8, zu den von Ruedi Dütsch liebevoll vorbereiteten Apéro-Häppchen. A. Brockmann

LANDI Anzeige

An unsere treue Kundschaft von Tägerwilen u. Umgebung: Das Lagerhaus Tägerwilen ist geöffnet bis und mit Dienstag, 24. Dezember. Danach bleibt das Lagerhaus Tägerwilen bis und mit Sonntag, 2. Februar 2014, geschlossen. Während dieser Zeit bedienen wir Sie gerne von Siegershausen aus. (Tel. 071 699 16 16). Für Ihr Verständnis bedanken wir uns im Voraus bestens. Wir wünschen Ihnen allen eine schöne und besinnliche Adventszeit und ein gutes neues Jahr. LANDI Kemmental

CH JAPANER KLUBSCHAU 1. ZWERGJAPANER KLUBSCHAU HASENKLUB GRUPPE OST LOKALAUSSTELLUNG KTZV TÄGERWILEN 14. und 15. Dezember in der Bürgerhalle Tägerwilen geöffnet: Samstag, 14. Dez. 10.00 – 22.00 Uhr Sonntag, 15. Dez. 09.00 – 16.00 Uhr

FESTWIRTSCHAFT UND TOMBOLA Auf Ihren Besuch freut sich der KTZV Tägerwilen


24

TÄGERWILER POST

Nr. 50

13. Dezember 2013

Was steckt eigentlich hinter THINK? Das Wort THINK – denken – ist uns allen bekannt. Für uns steckt jedoch viel mehr in diesem Wort: TECHNOLOGIE – passt nicht nur zu neuen und jungen Firmen. In Tägerwilen und Gottlieben gibt es alteingesessene Betriebe, die mit hochmodernen, computer-gesteuerten Maschinen arbeiten. HANDWERK – bei uns gibt und gab es schon immer ein starkes Handwerk. Die geehrten Musikanten vom Musikverein Tägerwilen.

Bild: zvg

Neuigkeiten vom MVT An der diesjährigen Delegiertenversammlung vom 7. Dezember in Thundorf hatte der Präsident Walter Tanner die ehrenvolle Aufgabe mit drei Musikanten aus dem Musikverein Tägerwilen teilzunehmen. Geehrt wurden Jakob Dütsch und Ernst Dütsch für 50 Jahre Musizieren zum

Ehrenveteran. Rene Weber wurde für 35 Jahre Musizieren zum Eidgenössischen Veteran geehrt. Der Musikverein Tägerwilen gratuliert den Dreien ganz herzlich und freut sich auf weitere Jahre. Für den MVT Renate Königshofer

Anzeige

INNOVATION – das Entwickeln von neuen Ideen, die auch umgesetzt werden können und Wirkungen zeigen! In Tägerwilen wurden bereits im ausgehenden 19. Jh. Waschmaschinen, Motoren und Autos konstruiert und fabriziert. Heute ist Innovation ein Synonym für Tägerwilen und Gottlieben. NATUR – in Tägerwilen und Gottlieben leben wir mitten im Naherholungsgebiet! See und Wald bieten eine hohe Lebensqualität zu jeder Jahreszeit.

KULTUR – im kulturellen Bereich haben Tägerwilen und Gottlieben einiges zu bieten. Aktiven Vereinen sowie Künstlern aller Art, stehen passende Räumlichkeiten zur Verfügung.

Ziele der THINK-Veranstaltungen: - Plattform zur Präsentation ortsansässiger Betriebe - Plattform zum Informationsaustausch - Plattform zur Einführung neu angesiedelter Unternehmen - Plattform für das Gewerbe Tägerwilen - Plattform zur Pflege bestehender und zum Knüpfen neuer Kontakte zwischen UnternehmerInnen, Behörden und der Bevölkerung. Markus Thalmann

Symbolbild: juli.gänseblümchen/pixelio.de

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Bauauflage

SILVESTERMENÜ – Feiern Sie mit uns! am 31. Dezember 2013 im Ochsen Tägerwilen ab 19.00 Uhr Willkommensaperitif mit Prosecco und Bruschetta *** Nüsslisalat mit Ei, Speck und Croutons *** Ochsen Tagliatelle mit Parmaschinken und Trüffel *** Kalbsbraten an Orangenweinsauce mit Trüffel-Polenta und Gemüse *** Zitronensorbet *** Lachstrance an Safransauce mit Salzkartoffeln und Gemüse *** Ananascarpaccio an rotem Pfeffer mit Vanilleeiswaffeln *** Cafè Fr. 95.00 Musikalische Unterhaltung mit «The Kool Band» Gasthaus Ochsen, Gottlieberstrasse 5, 8274 Tägerwilen Tel. 071 667 05 05 Reservationen werden gerne entgegen genommen. 24., 25., 26., Dezember, 1.–2. Januar 2014 bleibt das Restaurant geschlossen

Zick-Zack am Samstag Am nächsten Samstag, 14. Dezember, ist das Zick-Zack Geschenklädeli des Frauenvereins an der Hauptstrasse 80 (hinteres Haus) von 9 bis 12 Uhr für Ihre Weihnachtseinkäufe geöffnet. Viele fleissige Hände haben wieder wunderschöne Geschenkartikel gestrickt, genäht und gebastelt. Im Moment sind vor allem die tollen Kartoffelsäcke für Gschwellti aktuell. Aber auch die warmen Schals und Mützen und die selbstgebastelten Weihnachtskarten sollten Sie nicht verpassen! Neu im Sortiment finden Sie im Zick-Zack das Buch „Chlini Hilfä“ des Thurgauischen gemeinnützigen Frauenvereins mit Versli und Haushalttipps. Unter der Woche ist das Zick-Zack sonst wie üblich jeweils am Donnerstag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Erlös wird für gemeinnützige Projekte des Frauenvereins Tägerwilen verwendet. Susanne Steinemann

Öffentliche Auflage vom 13.12.2013 bis 08.01.2014

Gesuchssteller und Grundeigentümer Baukonsortium Zeppelinring Kreuzlingen c/o Felber + Partner Architekten AG Rheinsichtweg 2 8274 Tägerwilen Bauvorhaben Neubau Bürohaus Parzelle Lage

1642 Rheinsichtweg 8

Wer ein rechtliches Interesse nachweist, kann während der Auflagefrist gegen das Bauvorhaben beim Gemeinderat schriftlich und begründet Einsprache führen. BAUSEKRETARIAT TÄGERWILEN


Nr. 50

13. Dezember 2013

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN Schliessung der Büros der Gemeindeverwaltung Wie in den vergangenen Jahren bleiben die Büros der Gemeindeverwaltung sowie der Technischen Betriebe in der Weihnachtswoche ab Dienstag, 24. Dezember 2013, 12.00 Uhr, bis und mit Donnerstag, 2. Januar 2014 geschlossen. Gerne bedienen wir Sie wieder nach den Feiertagen, ab Freitag, 3. Januar 2014, 07.30 Uhr. Redaktionsschluss Tägerwiler Post Die letzte Täpo-Ausgabe erfolgt am 20. Dezember 2013. In der Weihnachtswoche und ersten Januarwoche wird keine Täpo erscheinen. Der Redaktionsschluss bleibt unverändert. Sollten für Ihre Artikel Bilder einzuscannen sein, wird der Redaktionsschluss auf Montag vorverschoben. Die erste Ausgabe im neuen Jahr erscheint am Freitag, 10. Januar 2014 (Ausgabe 3. Januar 2014 entfällt). Todesfälle Bei Todesfällen kann das Bestattungsamt unter der Telefonnummer 071 666 80 19 erreicht werden. Kehrichtabfuhr Weihnachten/Neujahr Die beiden Kehrichtabfuhren von Mittwoch, 25. Dezember 2013 und 1. Januar 2014 werden zusammengeführt auf Freitag, 27. Dezember 2013. Im neuen Jahr ist die ordentliche Kehrichtabfuhr erstmals am Mittwoch, 8. Januar 2014. Öffnungszeiten Werkhof/Annahmestelle Die Annahmestelle beim Werkhof bleibt ab Dienstag, 24. Dezember 2013, 12.00 Uhr – 2. Januar 2014 geschlossen. Am Samstag, 4. Januar 2014 ist der Werkhof offen. IHRE GEMEINDEVERWALTUNG TÄGERWILEN

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN Anmeldung ordentliche AHV-Rente Im Jahre 2014 gelangen folgende Jahrgänge in den Genuss der AHV-Rente: - Männer mit Jahrgang 1949 - Frauen mit Jahrgang 1950 Im Rahmen des flexiblen Rentenalters können Frauen und Männer den Bezug der Altersrente - um 1 oder 2 Jahre vorziehen oder - um 1 bis höchstens 5 Jahre aufschieben. Die Anmeldung für einen Vorbezug muss bis spätestens am letzten Tag des Monats, in welchem das entsprechende Altersjahr vollendet wird, eingereicht werden. Andernfalls kann der Rentenvorbezug erst mit Wirkung ab dem nächsten Geburtstag geltend gemacht werden. Eine rückwirkende Anmeldung ist ausgeschlossen. Der Rentenaufschub muss innerhalb eines Jahres seit Beginn der Rentenberechtigung erklärt werden.

TÄGERWILER POST

25

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Die neuesten Zahlen Einwohner per 31.10.13:

4243

+ Zuzüger Schweizer + Zuzüger mit deutscher Nationalität + Zuzüger mit anderer Nationalität + Geburten - Wegzüger Schweizer - Wegzüger mit deutscher Nationalität - Wegzüger mit anderer Nationalität - Todesfälle Einwohner per 30.11.13: • davon Schweizer • davon Ausländer – davon Italiener – davon Deutsche – davon Mazedonier – andere Nationalität

19 12 5 2 12

Freitag, 13. Dezember 10.00 Uhr im Bastelzimmer Gottesdienst

7 2 4 4256 2748 1508 161 995 104 248

Nicht enthalten: • Kurzaufenthalter • Asylsuchende • Vorläufige Aufnahme • Nebenwohnsitz

12 10 1 51

EINWOHNERKONTROLLE TÄGERWILEN

EVANGELISCHE KIRCHGEMEINDE

Montag, 16. Dezember 9.30 Uhr im Bastelzimmer Singen – Bindersgartenchörli

Montag, 23. Dezember 9.30 Uhr im Bastelzimmer Singen – Bindersgartenchörli

Dienstag, 24. Dezember 15.30 Uhr im Café Rebhüsli Herzlich willkommen zur Weihnachtsfeier Wir wünschen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

EVANGELISCHE KIRCHGEMEINDE

Gottesdienst/Teenstreff

Kalenderverkauf

Am Sonntag, 15. Dezember, um 9.45 Uhr finden wieder Kindergottesdienst (3-12 Jahren) und Teenstreff (ab 12 Jahren) statt. Wir beginnen in der Ev. Kirche und gehen dann ins Kirchgemeindehaus. Ev. Kirchgemeinde

Der Kalender «Täglich mit Gott 2014» kann nach den Adventsgottesdiensten der Ev. Kirchgemeinde und im Pfarrhaus, Pflanzbergstrasse 6 erworben werden. Kosten: 17 Franken Abreisskalender, 24 Franken Buch.

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Anzeige

Keine Kehrrichtabfuhren am 25. Dezember 2013

Kürzungen beim Vorbezug Bei Frauen und Männern gibt es bei 1 Jahr Vorbezug eine Kürzung von 6,8 % und bei 2 Jahren 13,6 %. Zuschlag beim Aufschub Die Höhe des monatlichen Zuschlags hängt von der Dauer des Aufschubs ab. Dieser beginnt bei 5,2 % und geht bis zu 31,5 %. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an die AHV-Zweigstelle: 071 666 80 10 GEMEINDEVERWALTUNG TÄGERWILEN

und 1. Januar 2014 Die beiden Kehrichtabfuhren von Mittwoch, 25. Dezember 2013 und 1. Januar 2014 werden zusammengeführt auf Freitag, 27. Dezember 2013. Im neuen Jahr ist die ordentliche Kehrichtabfuhr erstmals am Mittwoch, 8. Januar 2014.

G G G G G G

Zimmerei Bauschreinerei Treppenbau Wärmedämmung Fensterläden Kundenarbeit

071 664 15 62 info@holzbau-ilg.ch

GEMEINDEVERWALTUNG

www.holzbau-ilg.ch


26

TÄGERWILER POST

Nr. 50

Kleintierausstellung in Bürgerhalle

Kleintierausstellung, samstags von 10 bis 22 Uhr, sonntags von 9 bis 16 Uhr, Bürgerhalle.

Donnerstag, 19. Dez. Besinnliche Stunde und Weihnachtssingen, 19 Uhr, Katholische Kirche, Spendensammlung für einen guten Zweck.

Eine exklusive Rasse

Ein richtiger Sporttyp Die andere angeschlossene Rasse Hasenkaninchen ist dagegen ein ganz anderes Tier mit einer sichtbaren feldhasenartigen Körperform. Der schnittige langgezogene Körper hat ein Idealgewicht von 3,5 bis 3,9 Kilogramm. Die Farbe ist fuchsig rot-

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Ein echtes Langohr hoppelt da.

braun mit schwarzer Schattierung. Ein richtiger Sporttyp also, stammt aber nicht vom Feldhasen ab, sondern wie alle anderen Rassen auch, vom Wildkaninchen. Anerkannt in der Schweiz seit 1900. Von den Tieren dieser angeschlossenen Spezialklubs wird je ein Rassesieger und eine Rassesiegerin erkoren. Etwas vielfältiger gestalten sich die Tiere der Tägerwiler Aussteller. Sowohl bei den Tauben wie den Kaninchen hat es verschiedene Rassen, Farben und Formen. Von den Zwergen bis hin zu den grossen Kaninchen mit 6 bis 7 Kilogramm bei den Kaninchen, reicht die Palette bei den Tauben vom zierlichen italienischen Mövchen bis zu den französischen grossen Chauchois. So gesehen gestaltet sich die diesjährige Kleintierausstellung sehr vielfältig. Innerhalb der Rassen sind sich die Tiere wohl ähnlich, zwei genau gleiche gibt es aber trotzdem nicht. Nebst den Tieren hat es für die Besucher eine Festwirtschaft und eine Tombola.

Spiele UHCT Damen Kleinfeld 2. Liga 15. Dezember, 10.50 Uhr UHC Tägerwilen emotion Weinfelden Kantihalle Frauenfeld 15. Dezember, 13.35 Uhr UHC Tägerwilen UH Red Lions Frauenfeld II Kantihalle Frauenfeld

Junioren A 15. Dezember, 13.35 Uhr UHC Tägerwilen

VERANSTALTUNGEN Sa., 14., & So., 15. Nov.

An diesem Wochenende ist in der Bürgerhalle die alljährliche Kleintierausstellung. Nebst den Tauben und Kaninchen der Tägerwiler Züchterinnen und Züchter sind auch die Japanerkaninchen und die Hasenkaninchen zu Gast.

Vor allem die Japanerkaninchen sind eine ganz exklusive Rasse und nicht einfach zum Züchten. Das Ursprungsland ist nicht etwa Japan, sondern Frankreich und in der Schweiz seit 1895 anerkannt. Das Hauptmerkmal bei diesen Kaninchen ist die wechselseitige Farbverteilung in orange und schwarz. Der Kopf sollte einseitig orange und schwarz sein, gegenseitig dazu sollten die Farben an der Brust und ansatzweise an den Ohren sein. Je klarer die Abgrenzungen sind desto wertvoller das Tier ist. Wechselnd sollten die Farbfelder auch am Körper und gut sichtbar sein. Die Japanerkaninchen gehören zur Kategorie der mittleren Rassen mit einem idealen Gewicht von 3,6 bis 4 Kilogramm und einer Ohrenlänge von 12,8 bis 13,5 Zentimeter. Ein schön ausgerundeter Körper trägt das Seine für eine gute Benotung bei. Erstmals in Tägerwilen werden die Zwergjapaner an einer Ausstellung gezeigt. Die Schwierigkeiten sind hier noch grösser, gilt es die gewünschten Farbfelder auf den kleineren Körper zu bringen. Die Zwergkaninchen haben ein ideales Gewicht von 1,25 bis 1,4 Kilogramm.

13. Dezember 2013

UHC Zuzwil-Wuppenau Schulanlage Unterdorf Grabs 15. Dezember, 15.25 Uhr UHC R. Grabs-Werdenberg UHC Tägerwilen Schulanlage Unterdorf Grabs UHCT

Bild: Rudolpho Duba/pixelio.de

Öffnungszeiten Der Kleintierzüchterverein Tägerwilen hofft, möglichst viele Gäste begrüssen zu dürfen und wünscht Ihnen einige unbeschwerte Stunden in mitten der kleinen Tiere. Geöffnet: Samstag, 14. Dezember, von 10 bis 22 Uhr, Sonntag, 15. Dezember, von 9 bis 16 Uhr. Für den KTZV Tägerwilen Peter Windler

12. THINK-Veranstaltung Die ganze Bevölkerung ist herzlich eingeladen Die Gemeinden Tägerwilen und Gottlieben veranstalten am Mittwoch, 22. Januar 2014, die zwölfte THINK-Veranstaltung in der Bürgerhalle Tägerwilen.

Singen und besinnen Es ist eine schöne Tradition, dass alle Oberstufenschüler und –lehrkräfte kurz vor den Weihnachtsferien zu einer besinnlichen Stunde einladen. Dieses Jahr findet der Anlass am Donnerstag, 19.Dezember, um 19.30 Uhr, in der katholischen Kirche statt. Bereits seit längerer Zeit studiert die Musiklehrkraft mit ihren Schülern in den Musikstunden verschiedene mehrstimmige Lieder ein. Die musikalischen Beiträge werden umrahmt von weihnächtlichen Gedichten und Geschichten, die vorgetragen werden. Wie immer wollen wir auch Geld für einen guten Zweck sammeln. Helfen auch Sie mit und unterstützen Sie mit Ihrer kleinen Gabe ein Entwicklungsprojekt! Helfen wir mit! Gönnen Sie sich eine Stunde Ruhe und ein wenig Distanz zum Alltag. Besuchen Sie unser Weihnachtssingen! Reto Steinemann

Das Programm in Kürze: 19.00 Uhr

Begrüssung

19.05 Uhr

Markus Meile

Der Stabschef des regionalen Führungsstabes Kreuzlingen, zeigt auf, wie die Regionen Kreuzlingen, Untersee und der Landkreis Konstanz im November 2014 gemeinsam einen Beitrag zur Sicherheit leisten. 19.25 Uhr

Franz Zaugg.

Der CEO der Tec-Sem AG zeigt auf, was Halbleiter sind, wo wir diese antreffen und was Tec Sem für eine Rolle spielt. 19.45 Uhr

Fragen und Diskussion

20.00 Uhr

GemeindeNeuigkeiten

20.20 Uhr

Apéro

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! GEMEINDERÄTE TÄGERWILEN UND GOTTLIEBEN


KreuzlingerZeitung

Nr. 50

MARKTINFOS

13. Dezember 2013

27

International School in Aktion Kreuzlingen. Haiyan, der Supertaifun, der kürzlich auf den Philippinen wütete, hat nach Angaben der U.N. 9,5 Millionen Menschen schwer getroffen und mindestens 600 000 haben ihr Zuhause verloren. Mehr als 2 000 Männer, Frauen und Kinder haben ihr Leben gelassen. Viele Tausende wurden verletzt. Schulen und Krankenhäuser wurden zerstört.

Kinder werden aktiv Die Lernpartner der International School Kreuzlingen Konstanz (ISKK) verschwenden keine Zeit. Mit der Unterstützung ihrer Mentoren, haben die Kinder der Primarschule entschieden, Poster zu entwerfen. Ziel ist es, innerhalb der Gemeinde ein Bewusstsein für das Ausmass der Katastrophe auf das Leben der Menschen zu schaffen. Des Weiteren wird dazu aufgerufen, umgehend aktiv zu werden, um die Familien in den Philippinen zu unterstützen.

Kuchen für den guten Zweck Die engagierten Initiatoren planen Kuchen zu backen und diese an El-

jährige Kinder Kuchen backen? Nun, letzten Monat, an Halloween, hatten die Lernpartner an der ISKK nicht nur Freude daran ihre Kürbisse zu dekorieren, sondern lernten auch aus diesen leckere Kuchen herzustellen. Jetzt fühlen sie sich in der Lage diese Fähigkeit zu nutzen, um MenBilder: zvg schen in Not zur Hilfe zu kommen. Von diesem Monat an, bis zum Ende des Schuljahres im Juni 2014, werden die Freitage an der ISKK jeweils von 11 bis 12.30 Uhr ganz im Zeichen der Kreativität und der Geschäftstätigkeit stehen. Mit dem Backen und dem Verkauf der Waren soll soviel Geld wie möglich aufgebracht werden, um den Kindern zu helfen, die vom Supertaitern und deren Freunde zu verkau- fun betroffen sind. Der Supertaifun fen, um so Gelder zu beschaffen. Aber mag weit, weit entfernt gewesen sein, … Kuchen? Können sechs- bis neun- seine Zerstörungswut hat alle an der ISKK doch im Herzen berührt. International School Kreuzlingen Konstanz www.iskk.ch

Erfolgreiche Kooperation Seit April diesen Jahres ist die ursprüngliche Apotheke Richter geschlossen. Die Dienstleistungen und Produkte werden seither neu in der Stadt Apotheke Richter am Boulevard (Hauptstrasse 45) angeboten.

der Stadt Apotheke Richter erhältlich und wirkt erfolgreich bei vielen Zipperlein und Beschwerden, sowohl bei innerlicher als auch äusserlicher Anwendung. Ein tolles Weihnachtsgeschenk für gesundheitsbewusste, naturheilkundlich orientierte Menschen. Lassen Sie sich in der Stadt Apotheke beraten. Stadt Apotheke

Kreuzlingen. «Die Kooperation beider Apotheken ist gut angelaufen, hier vereint sich traditionelles und modernstes Wissen. Das schätzt die Kundschaft sehr. Wir sind froh, mit der Stadtapotheke einen kompetenten Kooperationspartner gefunden zu haben, um die Aktivitäten der ehemaligen Apotheke Richter nahtlos weiter zu führen», so die ehemalige Inhaberin der Apotheke Richter, Hepart AG, GL Andreas Hefel.

Zwei Tenöre im Karussell Zum Sonntagsverskauf im Einkaufszentrum Karussell in Kreuzlingen am 15. Dezember, 11 bis 17 Uhr, treten die Tenöre Enrico Orlandi und Andri Calonder (The Swiss Tenors) zusammen mit Pianist Gordon Schultz auf. Es gibt zwei Auftritte, um 13 und um 15 Uhr. Ein prickelndes Feuerwerk zwischen Arie, Welthits und Musical: Enrico Orlandi und Andri Calonder sind Vocalkünstler mit internationalem Flair. Der trendige Mix aus hoher Kunst und elegantem Entertainment bringt Punkte – auch bei jungem Publikum. «Pavarottis für Trendbewusste» oder «Klassisches für Clubgänger» lauten die Titel der begeisterten Medien. EKZ Karussell Kreuzlingen

Winterzauber auf dem Katamaran Konstanz. Die Weihnachtsmärkte in Friedrichshafen und Konstanz ziehen jedes Jahr viele Menschen an. Der Katamaran fährt Besucher jetzt für nur 13 Euro zwischen den beiden Städten hin und her und bringt sie so direkt ins Zentrum des Geschehens. Ausserdem fährt der Katamaran während der Weihnachtsmärkte täglich einen abendlichen Zusatzkurs.

Bild: zvg

Winter-Aktion

Der Wunderbalsam: seit Jahren beliebt und bewährt In einer Zeit, in der es für jedes Wehwehchen ein schier unübersichtliches Angebot gibt, fasziniert der Wunderbalsam umso mehr. Die Tinktur aus verschiedenen Kräutern und der fast unveränderten Rezeptur seit 1882, ist heute bis weit über die Landesgrenze hinweg gefragt. Das Hausmittel ist als Hausspezialität nur in

The Swiss Tenors. Bild: zvg

Der Wunderbalsam. Bild: zvg

Bis zum 6. Januar gilt die Katamaran Winterzauber-Aktion. Erwachsene fahren im Aktionszeitraum am selben Tag für 13 Euro, Kinder (6-14 Jahre) für 6,50 Euro und Kleingruppen (zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder) für 32,50 Euro hin und zurück. Und damit Besucher den Weihnachtsmarkt bis in den Abend hinein geniessen können, gibt es bis zum 22. Dezember einen zusätzlichen Abendkurs: Ein Katamaran fährt täglich um 20.02 Uhr von Friedrichshafen nach Konstanz und um 21.02 Uhr zurück. So können Besucher ihren Weihnachtsmarkt-Bummel auch auf

den Abend ausdehnen und danach komfortabel zurückfahren. Bis zum 30. November gilt noch die laufende Aktion «Goldener Herbst».

Informationen Das Winterzauber-Ticket gilt bis 6. Januar 2014. Es ist erhältlich an den Fahrkarten-Automaten und in den Katamaran-Geschäftsstellen in Konstanz und Friedrichshafen. Weihnachtsmarkt in Konstanz und Christkindlesmarkt in Friedrichshafen bis 22. Dezember. Weitere Informationen sind zu finden unter www.der-katamaran.de


verkauf T T A B A AREN 0% R

15. DEZEMBER 2

NUR

12.00 bis 17.00 Uhr

Hugo Boss Bottled Sport Homme EdT Vapo 100 ml

TAG

NN AM SO

IELW

LE SP AUF AL

KREUZLINGEN Sonnenwiesenstrasse 26 Paco Rabanne 1 Million Homme EdT Vapo 50 ml

49.90

Konkurrenzvergleich

105.-

44.90

Konkurrenzvergleich

76.-

Thierry Mugler Angel Femme EdP Vapo 25 ml

Prada

Luna Rossa Homme EdT Vapo 100 ml

59.90

Konkurrenzvergleich

117.-

.11.12: Preisvergleich vom 28 d sin .ch os Bei www.ott ten! igs nst gü am 4 von 6 Parfüms

Original-Markenparfüms

59.

90

Nina Ricci

Davidoff

39.

27.

Konkurrenzvergleich

95.-

39.90

Konkurrenzvergleich

91.-

Giorgio Armani Code Femme EdP Vapo 30 ml

ottos.ch

91.-

90

Zino Homme EdT Vapo 125 ml

unschlagbar günstig – auch im

Konkurrenzvergleich

L’Air du Temps Femme EdT Vapo 50 ml

Davidoff

Cool Water Femme EdT Vapo 75 ml

90

Konkurrenzvergleich

78.-

Guess

Seductive Femme EdT Vapo 75 ml

29.

90

Konkurrenzvergleich

98.-

Riesenauswahl. Immer. Günstig.

47.90

Konkurrenzvergleich

76.-

ottos.ch


Klz 50