Page 1

KreuzlingerZeitung Auflage: 21000 Exemplare

28. 9. 2012 Nr. 39

GZA/AZA 8280 Kreuzlingen

5

2 rt 0– o 2 nd te ta Sei s ts n af ile h sc rw irt äge W T

AMTLICHES PUBLIKATIONSORGAN VON KREUZLINGEN/TĂ„GERWILEN/LENGWIL/KEMMENTAL

vorher-nachher

Vorher-Nachher heisst die ModeSerie der KreuzlingerZeitung. Interessierte Kandidatinnen und Kandidaten kÜnnen sich unter redaktion@kreuzlinger-zeitung.ch fßr das Umstyling mit Anita Aeberhard und den ModeexpertInnen der beteiligten Geschäfte bewerben. Gewinnen auch Sie einen Style-Check im Wert von mehreren hundert Franken. Bequem aber schick sollte es im siebten Teil der Serie sein. Seite 16 & 17

Premiere im Dreispitz-Saal

So was gab es noch nie: Das Theater Konstanz startet seine Spielzeit (passender Name: ÂŤDeutsche Heimat, Schweizer BergeÂť) in Kreuzlingen. FĂźr die Premiere im Dreispitz fĂźllt Regisseur Martin Stiefermann (2.v.r.) das wortlose HandkeStĂźck ÂŤDie Stunde da wir nichts voneinander wusstenÂť mit Inhalt. Wer das spannend findet, liest weiter auf Seite 5

Sea Cube - Seepanorama in Kreuzlingen Träumen Sie von einer Panoramasicht ßber den Bodensee und zum Yachthafen Bottighofen? Sea Cube bietet die beste Voraussetzung um das Leben zu geniessen, entspannen und Kraft zu tanken als Ausgleich zum hektischen Alltag.

.r nur CHF 90 handlung fĂź be st Er eob Pr PIOF

Paar, Single und Familie /Ĺś 'ƺƍŜĹ?ĞŜ ĞŜƚĆ?ƚĞŚĞŜ ĎŻ ,ćƾĆ?ÄžĆŒ Ĺ?Ĺś ƂŏŽůŽĹ?Ĺ?Ć?Ä?ĹšÄžĆŒ Ä‚ĆľÇ ÄžĹ?Ć?Ğ͕ Ć&#x;ĞĨĞ ,ÄžĹ?ÇŒĹŹĹ˝Ć?ƚĞŜ ÄžÇŒĆľĹ? &ĆŒĆşĹšĹŻĹ?ĹśĹ? ĎŽĎŹĎ­ĎŻÍ• &ĆŒÍ˜ ϲϲϏ͛ Í´ ĎłĎ´ĎŹÍ›ĎŹĎŹĎŹÍ˜Í´

/ĂƒĂƒĂŠWĂ™ĂŠĂƒĂŠĂŁÂ›

BERATUNG SCHĂ„TZUNG VERKAUF

d> Ϗϳϭ ϲϴϴ ϲϲ ϴϲ Ç Ç Ç Í˜Ĺ?ĹľĹľĹ˝Ć‰ĆŒĹ˝ĹľĹ˝ĆšÄžÍ˜Ä?Ĺš

SU  (BSBOUJF TUBUU $)'  OH UV DI øJ SQ 7F XFJUFSF

Rufen Sie jetzt an. SALUSCENTERÂŽ Kreuzlingen )BVQUTUSBTTF  t 5FMFGPO     LSFV[MJOHFO!TBMVTNFEDI t XXXTBMVTNFEDI

Kreuzlingen An zentraler Lage in Kreuzlingen entsteht das Wohn- und Geschäftshaus stadt-mitte. Das Gebäude liegt direkt am Boulevard von Kreuzlingen. In wenigen Minuten sind alle wichtigen Orte zu Fuss erreichbar – perfekt 071 677 99 88 fßr Arbeiten und 8280 Kreuzlingen Wohnen.

immokanzleiÂŽ AG

Sicherheit durch Partnerschaft

ÂŤZum PeyerhofÂť

www.immokanzlei.ch

durch Ultraschallbehandlung. VerblĂźffendes Ergebnis ohne OP.

stadt-mitte.ch

Kreuzlingen -Beste zentrale City-Lage -Hohe Bauqualität -Eigentumswohnungen 3.5 & 4.5 Zimmer -Grosszu Ěˆ gige Grundrisse -Lift direkt in Wohnetage -Bezug Herbst 2013 071 677 99 88

Be Ab sic so fo h Ro tigu rt hb ng au e n

,Ä‚ĆľĆ? ÄšÄžĆŒ ĆľĹŹĆľĹśĹŒ

MIT SANFTEN WELLEN GEGEN FETT UND CELLULITE

www.immokanzlei.ch

4.5 - 5.5 Zimmer Attika Whg., BGF 144 - 154qm, Terrasse ab 90qm VP ab CHF 1‘225‘000.-

8280 Kreuzlingen

immokanzleiÂŽ AG

Sicherheit durch Partnerschaft


2 Anzeigen Café Restaurant Sonntag

09.00 h bis 13.00 h

Bäcker-Brunch

schlemmen Sie sich bei uns durch das grosse Buffet aus Backstube und Küche für CHF 24.00. Kinder ab 6 Jahren + Fr. 1.00 pro Jahr bis 12 Jahre. Lengwilerstrasse 4 Kreuzlingen / Bottighofen

Öffnungszeiten Mo-Fr. 05.00h bis 22.30h Sa 07.00h bis 22.30h So 07.00h bis 17.00h Tel. 071 6867070 info@ziil-hotel.ch

KreuzlingerZeitung Nr. 39 28. September 2012

Neue Deutschkurse für den Berufsalltag • Deutsche Rechtschreibung und Wortstil • Minigruppen Niveau B1–C2 starten am 1. Okt. 2012 ab Fr. 20.– pro Lektion Montags bis samstags Einzelunterricht möglich. Jetzt anmelden! Diplom-Päd. Silke Heit Tel: 076 419 48 52 www.deutschkurse-am-see.ch

Paarprobleme?

Frauenklinik Münsterlingen Einladung «Dem Leben einen guten Anfang geben» Lernen Sie unser kompetentes, liebevolles Team bei einem Informationsabend kennen. Wir stellen uns in der Aula des Kantonsspitals Münsterlingen mit einer kleinen Präsentation vor. Anschliessend begleiten wir Sie gern auf einem Rundgang durch die Frauenklinik und stehen Ihnen für persönliche Fragen zur Verfügung. Treffpunkt um 19.00 Uhr beim Portier Keine Anmeldung nötig. Dauer, inkl. Rundgang ca. 90 Minuten. Die nächsten Daten: Donnerstag, 04. Oktober und Donnerstag, 01. November Gebären in Geborgenheit und Sicherheit ist uns ein Anliegen. Wir freuen uns Sie kennen zu lernen! www.frauenklinik-muensterlingen.ch

Praxis

Dipl . Psych . J . Tiling Psychologische Beratung Körperpsychotherapie www.julia-tiling.ch | 079 520 31 27

Angewandte Kunst am Bodensee

Sparen Sie jetzt bis Fr. 400.– (Beim Kauf einer BICO Premium Matratze)

Termine: 28.–30. September 2012 Fr. 28. 14.00–21.00 Uhr Sa. 29. 11.00–20.00 Uhr So. 30. 11.00–18.00 Uhr

Veri: Thomas Lötscher «Ab- und Zufälle» Do 04.10.12 20.00 Uhr

www.theaterandergrenze.ch Vorverkauf: www.ticketportal.com

Ort: Zollhaus in Ludwigshafen, Hafenstrasse 4, direkt am See gelegen

OF SWITZERLAND

robustaflex

Aussteller: 27 Kunsthandwerker aus Deutschland, der Schweiz und Österreich sowie geladene Gäste Eintritt: 3,– € www.form-bodensee.de

Hauptstrasse 56b • 8280 Kreuzlingen • Telefon 071 672 37 07

www.marcos-moebellade.ch


Nr. 39

DRITTE SEITE

28. September 2012

Das beste Budget seit 1976

Süchtige Oma angeklagt

Am kommenden Donnerstag berät der Gemeinderat über das städtische Budget 2013. Dieses präsentiert sich ausgeglichen. Der Stadtrat rechnet mit einem Überschuss von rund 440 000 Franken bei gleichbleibendem Steuerfuss. Gemeinderat. «Unsere Finanzen sind solide und geordnet», urteilte Stadtammann Andreas Netzle gestern anlässlich der Pressekonferenz. Zum dritten Mal in Folge rechnet die Stadt mit einem Plus. Es fällt um 110 000 Franken höher als das im Vorjahr budgetierte aus. Netzle begann mit einem kleinen Exkurs in die städtische Finanzgeschichte: 28 Mal wurde seit 1977 ein Defizit budgetiert, einmal mit dem Höchstwert von rund 1,8 Mio. Franken. So gesehen könne man die aktuelle Planung als das «beste» Budget seit 1976 bezeichnen. Dies solle aber nicht zu stark gewichtet werden, da ganz verschiedene Faktoren zum Ergebnis beitrugen, relativierte der Stadtammann. So stehen die finanzintensiven Vorhaben der Stadt (unter anderem die Xentrums-Projekte, die Spange Bätershausen, usw.) erst später an, 2013 sind diverse kleinere Projekte vorgesehen. Die Verschuldung steigt damit weiter an – jedoch kontrolliert, wie im Finanzplan vorgesehen. Die grösste Veränderung gegenüber dem Budget des Vorjahres ist der Mehrertrag aus den Gemeindesteuern von rund 1,1 Mio. Franken. Rund 400 Zuzüger hat es im vergangenen Jahr gegeben, von denen die Stadt profitiert,

Die Verschuldung steigt kontrolliert: Finanzentwicklung der Stadt.

sagte Netzle: «Sie zahlen Steuern und leisten damit einen substantiellen Beitrag zu diesem Mehrertrag.» Von der Finanz- und Rechnungsprüfungskommission wurde das Budget ohne Gegenstimme zur Annahme empfohlen. Der Überschuss von 440 000 Franken (er fällt sogar um 16 000 Franken höher aus, als im Finanzplan vorgesehen) sei hochwillkommen und notwendig, so Netzle, denn: «Die zukünftigen Grossvorhaben wollen finanziert sein.» Netzle betonte allerdings, dass Faktoren wie Gesetzesänderungen oder die konjunkturelle Lage nur wenig beeinflusst werden können: «Die Fremdbestimmung ist gross.» So seien zum Beispiel die finanziellen Auswirkungen der Neuordnung des Kantonalen Finanzausgleichs noch offen. Das Budget 2013 weist einen Steuerertrag von rund 32,6 Mio. Franken auf, basierend auf Vorausrechnungen. Dieses Jahr werden, so Netzle, voraussichtlich um die 1,5 Mio. Steuer-Franken mehr als 2012 budge-

Kreuzlinger heissen BTS und OLS gut Mit 58,6 Prozent haben die Kreuzlinger Stimmberechtigten die Erweiterung des Strassennetzes (Netzbeschluss) um die Bodensee-Thurtalstrasse (BTS) und die Oberlandstrasse (OLS) gutgeheissen. 2681 Ja- zu 1893 Nein-Stimmen). 25 der insgesamt 4690 abgegebenen Stimmzettel waren leer, 91 ungültig. Stimmbeteiligung: 55,6 Prozent. Mit 57.1 Prozent deutlich abgelehnt haben die Kreuzlinger die Erhöhung der Motorfahrzeugsteuern um zehn Prozent. 2502 Stimmberechtigte lehnen die Vorlage ab, 1883 hiessen sie gut. Von den 4570 abgegebenen

Stimmzetteln waren 4385 gültig, 86 ungültig und 99 leer. Stimmbeteiligung: 54,2 Prozent. Bei den drei eidgenössischen Vorlagen war das Ergebnis folgendes: Den Bundesbeschluss über die Jugendmusikförderung hiessen sie mit 74,5 Prozent gut (3275 Ja- zu 1126 Nein-Stimmen). Ebenso deutlich, mit 54,5 Prozent, hiessen die Kreuzlinger Stimmberechtigten die Volksinitiative «Sicheres Wohnen im Alter» gut (2369 Ja- zu 1982 Nein-Stimmen). Mit knapp 65 Prozent abgelehnt wurde die Volksinitiative «Schutz vor Passivrauchen» (2940 Personen Nein, 1588 Ja). IDK

3

Bild: zvg

tiert in die Stadtkassen fliessen. Auf der Aufwandseite beträgt die Steigerung gegenüber dem Budget 2012 1,3 Mio. Franken. Der Personalaufwand erhöht sich hauptsächlich wegen Stellenerhöhungen. Beim Sachaufwand schlägt unter anderem die Ablösung der Informatik-Software Office 2003 mit 110 000 Franken zu Buche. Für Investitionen sind 2013 insgesamt mehr als fünf Mio. Franken vorgesehen. «Investitionen sind Zusatznutzen für die Einwohner», erklärte Netzle. Als Auftraggeber würde die Stadt rund 23 Mio. Franken Volumen generieren – Geld, das in die Wirtschaft zurückfliesst.

Die Staatsanwaltschaft Konstanz hat Anklage wegen fahrlässiger Tötung gegen eine 62-jährige Frau aus Konstanz vor dem Schwurgericht des Landgerichts Konstanz erhoben. Der Angeschuldigten wird vorgeworfen, in der Nacht vom 10. auf den 11. August 2011 fahrlässig den Tod der zehnjährigen Freundin ihrer Enkelin verursacht zu haben. Die elfjährige Enkelin hatte die Angeschuldigte zusammen mit einer zehnjährigen Freundin am 10. August besucht und bei ihr übernachtet. In der Nacht litt die zehnjährige Freundin unter starkem Husten. Die Angeschuldigte habe daraufhin entweder dem Kind das Betäubungsmittel Polamidon (eine Methadonzubereitung) gegeben, um deren Husten zu lindern. Oder sie habe in ihrer Wohnung das Betäubungsmittel Polamidon pflichtwidrig in grossen Mengen frei zugänglich und unverschlossen aufbewahrt, sodass das Kind das Betäubungsmittel aus Versehen oder als «Medizin» selbst nahm. Das Kind starb am 12. August an den Folgen einer Methadonvergiftung. Die wegen Drogendelikten vielfach vorbestrafte Angeschuldigte wird seit mehreren Jahren mit Polamidon substituiert. Staatsanwaltschaft Konstanz

Ziel: Steuererhöhung vermeiden Eine Steuererhöhung zu vermeiden, bleibe weiterhin das Ziel, erklärte Netzle ausblickend. Die Schulden werden weiterhin steigen, eine gemäss Kanton «mittlere Verschuldung» – «Das kann und sollte sich die Stadt leisten», sagte Netzle. Langfristig sei aber ein strukturelles Defizit zu erwarten, und: «Da muss man dann auch über Steuererhöhungen reden.» Ein Steuerprozent würde aktuel rund 400 000 Franken bringen. sb

KREUZLINGER FERNSEHEN (KFS) Heute: Monica Schär stellt das historische Gebäude Torggel Klosterhof und seine Geschichte vor. Ein kleiner Beitrag zum Bauernmarkt in Ermatingen ergänzt den Filmbeitrag, der ab 6 Uhr auf dem Kabel der Stadtantenne ausgestrahlt wird. kfs Anzeige

Sie finden uns an der WEGA Weinfelden vom 27. 9. – 1.10.2012 in der Halle 9, Stand Nr. 23

KreuzlingerZeitung


4

KREUZLINGEN

Einladung zum Vortrag

Vom Übergewicht zum Wunschgewicht Montag, 1. Oktober 2012

SF1-TV-Auftritte bei PULS, Zischtigs-Club... Warum Chips den Chef nicht nett machen? Und Schoggistengel nicht umarmen können? Welche brauchbare Alternativen gibt es statt zu essen und sich abzulenken?

Sie erfahren im Vortrag, wie Sie Ihren «Essgluscht» in den Griff bekommen. Weiterer Vorteil: Sie bekommen Handwerkzeuge, die Sie sofort in die Praxis umsetzen können! Datum: Montag, 1. Okt. 2012, 19.00 – ca. 21.00 Uhr Dienstag, 27. Nov. 2012, 19.00 – ca. 21.00 Uhr Ort: Kantonsschule Kreuzlingen, Pestalozzistrasse 7, Raum A11 Kostenbeitrag: 18.– CHF

Anmeldung erwünscht an folgende Adresse: Walter u. Brigitte Jenni Weingartenstr. 16 8269 Fruthwilen Tel. 071 664 44 86 www.abnehmen-plus.ch

PRAXISGEMEINSCHAFT Ernährungspsychologische Beratung und Coaching

Nr. 39

28. September 2012

Spielerisch Deutsch lernen Das Sprachcafé in Kreuzlingen ist eines von 30 prämierten Projekten von contakt-citoyenneté, dem gemeinsamen Förderprogramm des Migros-Kulturprozent und der Eidgenössischen Kommission für Migrationsfragen EKM. Im rahmen der Interkulturellen Woche konnten Interessierte einen Blick hineinwerfen. Kreuzlingen. Seit Jahren engagiert sich die Soziologin Marifet Kaya ehrenamtlich für das interkulturelle Zusammenleben in Kreuzlingen. In Zusammenarbeit mit der Integrationsfachstelle hat sie nun das Kommunikationstraining im Sprachcafé, welches diese Woche bereits zum dritten Mal stattfand, entwickelt. Dank des Förderpreises von 15 000 Franken kann sie dieses Projekt nun auch weiterführen.

Verschiedene kulturelle Wurzeln Möchten Sie verstehen, wie Frust, Langeweile und Stress Ihr Essverhalten beeinflussen?

KreuzlingerZeitung

Jeweils mittwochs von 14 bis 17 Uhr treffen sich Frauen jeden Alters und aus verschiedenen kulturellen Hintergründen, um sich auszutauschen. Die Anwendung der deutschen Sprache steht bei den Treffen im Mittelpunkt. Viele ausländische Frauen, die nicht berufstätig sind, verfügen zwar über Deutschkenntnisse, haben aber

Zusammen trinken, essen und Tabu spielen: Die Frauen geniessen den MittBild: ta wochnachmittag im Sprachcafé an der Konstanzerstrasse 6.

nur wenige Möglichkeiten, diese im Alltag anzuwenden. Im Sprachcafé werden themenspezifische Konversationen geführt, es wird gegessen und manchmal werden auch Spiele gespielt. Es geht jedoch auch darum, andere Kulturen kennenzulernen und zu verstehen. Für Marifet Kaya ist es ausserdem wichtig, die Frauen über die verschiedenen Angebote in Kreuzlingen zu informieren. «Viele wissen zum Beispiel nicht, dass man sich Spielsachen nicht unbedingt kaufen muss, sondern sie auch einmal aus einer Ludothek ausleihen kann.» Das kostenlose Sprachcafé hat

ein offenes Programm, so ist niemand dazu verpflichtet, jede Woche hinzugehen. Interessierte können jederzeit einsteigen. Bei Bedarf gibt es ausserdem eine Kinderbetreuung.

Hingehen und mitmachen Frauen, deren Muttersprache Deutsch ist, und die sich dafür interessieren, beim Sprachcafé mitzumachen, sind herzlich dazu eingeladen. Tasia Abbatecola

INTERKULTURELLE WOCHE Freitag, 28. September

Strassenfest der Interkulturellen Woche Am Samstag, 29. September, findet von 11 bis 17.30 Uhr das Internationale Strassenfest im Rahmen der Interkulturellen Woche Konstanz-Kreuzlingen 2012 statt. Kreuzlingen. Zum dritten Mal veranstalten Konstanz und Kreuzlingen gemeinsam den sogenannten «AgoraMarkt» und laden herzlich ein, die kulturelle Vielfalt der Städte kennenzulernen. Mit über 25 Ständen der interkulturellen Vereine in Konstanz gibt es verschiedene internationale Köstlichkeiten sowie zahlreiche Informations- und Aktionsstände. Das Zebra-Kino informiert beispielsweise an einem Stand über künstlerisch wertvolle Neuheiten aus der Filmszene, die Deutsch-Indische Gesellschaft bietet neben landestypischen Gaumenfreuden Informationen über

soziale Projekte in Indien. Viele weitere Vereine wie der Konstanzer Brasilianische Verein Kobra e.V. oder das Buddhistische Zentrum Prajna e.V. finden ebenso eine Plattform, um ihren Verein, die verschiedenen Kulturen und kulinarischen Spezialitäten vorzustellen. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm sorgt an diesem Tag für Unterhaltung. Um 11 Uhr eröffnet die Samba-Gruppe «Sesamba» das Bühnenprogramm und Oberbürgermeister Uli Burchardt wird sich mit einem Grusswort an die Besucher und Akteure wenden. Es folgen über 15 musikalische und tänzerische Beiträge: Von ungarischer AkkordeonMusik, über albanische, afghanische und spanische Tänze bis hin zu HipHop und Rap. Die Musambara World Friends bilden dann mit ihrer Weltmusik einen stimmungsvollen Abschluss. Stadt Konstanz

Vernissage der Bilderausstellung, gemalt von Kindern asylsuchender Familien. Von 18 bis 20 Uhr im Flüchtlingscafé an der Bahnhofsstrasse 2, Kreuzlingen.

Samstag, 29. September Ab11 Uhr Internationales Strassenfest in Konstanz in der Kreuzlingerstrasse. Buntes Bühnenprogramm mit internationalen Künstlern und Künstlerinnen aus beiden Städten.

Sonntag, 30. September Lesung von Ali Schirasi, «Die Wüste glimmt». Von 11 bis 12.30 Uhr auf der Zimmerbühne in der Niederburg, St. Johanngasse 2, (beim Münster), Konstanz.

Montag, 8. Oktober Tag der offenen Tür im Albanischen Kultur- und Integrationsverein Kreuzlingen. Albanische Spezialitäten, Aufführungen traditioneller Folkloretänze, musikalische Darbietungen sowie Werke verschiedener Künstler lassen den Tag zu einer wahrhaftigen Reise nach Albanien werden.


KreuzlingerZeitung

Nr. 39

KULTUR

28. September 2012

5

Fremd ist der Fremde nur in der Fremde Im Oktober beginnt die neue Spielzeit des Theaters Konstanz. Sie steht unter dem Motto «Borderline – Deutsche Heimat, Schweizer Berge». Auftakt ist im Dreispitz mit Peter Handkes wortlosem Stück «Die Stunde da wir nichts voneinander wussten». Inhaltlich wird die Angst vor dem Fremden thematisiert. Kreuzlingen. Mittlerweile probt das Ensemble vor fertigen Bauten, doch Mitte der Woche wurde in der Dreispitz-Halle noch fleissig gewerkelt. Die neue Produktion des Theaters Konstanz wird hier am kommenden Freitag premieren. Als Martin Stiefermann, Regisseur der Inszenierung, am Mittwoch einen ersten Blick auf die Kulissen gewährte, war die Halle noch mit dem Bohren und Hämmern der Handwerker erfüllt. Schon das halb fertige Bühnenbild wirkte imposant, eine verästelte Holzkonstruktion, die gehörig Raum einnimmt. «Es sieht unglaublich toll aus», lobt Stiefermann, als er das Bühnenbild zum ersten Mal sieht.

Auf 30 Metern Länge ... Aussergewöhnlich ist zunächst einmal der Spielort: Noch nie wurde der Auftakt einer neuen Spielzeit des Theaters Konstanz in Kreuzlingen gefeiert. «Die Halle wird quer bespielt – die ganze Länge dient als Raum für Begegnungen», erklärt Stiefermann voller Vorfreude eine weitere Besonderheit der neuen Produktion. «Das

Regisseur Martin Stiefermann (r.) mit Hartmut Schrewe (Dramaturgie) und Anike Sedello (Bühne und Kostüme) hinter der «Wurzel des Bösen». Bild: sb

Geschehen quillt praktisch aus der klassischen Bühne heraus und zieht auf 30 Metern am Zuschauer vorbei.»

... wuchert die Wurzel des Bösen Die Holzkonstruktion, soviel verrät der Theatermacher, steht dabei für nichts Geringeres als «die Wurzel des Bösen.» Diese quillt gleichermassen auf wie das Geschehen auf der Bühne. Stiefermann erklärt: «Es handelt sich um ein Rhizom, eine sich unterirdisch weit ausbreitende Wurzel – so etwas wie die Wurzel des Bösen, die nicht auszumerzen ist.» Gleichzeitig übernimmt die verschachtelte Konstruktion die archivarische Funktion eines Regales. Hier werden zum Beispiel die ganzen Requisiten sein. Das Stück des österreichischen Schriftstellers Peter Handke arbeitet eigentlich ohne konkreten Inhalt. Wortlos treffen sich Menschen auf einem Platz, doch ihre Begegnungen bleiben ohne Folgen.

Auch dem Dramaturgen Hartmut Schrewe ist seine Vorfreude angesichts des neuen Theater-Spielplatzes deutlich anzumerken. Stiefermann und er nutzen die Form der Vorlage, laden sie aber mit Inhalt auf. Passend zum Motto der Spielzeit fanden sie etwas, das Deutsche und Schweizer eint, nicht trennt: «Die Angst vor dem Fremden ist komischerweise etwas Urmenschliches», verdeutlicht Schrewe. Er glaubt, dass viele bei dem Motto «Deutschland-Schweiz» erwartet hätten, dass Klischees, Stereotypen und Ressentiments ins Blickfeld rücken. «Stattdessen wollen wir das Gemeinsame betonen», sagt er. «Die gemeinsame Schnittmenge zwischen uns ist so gross. Trotzdem wird immer das Trennende hervorgehoben. Aber so funktioniert Xenophobie.» «Das Stück arbeitet chronologisch Stationen ab, in denen Fremdenfeindlichkeit zutage tritt», erklärt Regisseur Stiefermann den Inhalt: Angefangen

Neue «Heimat» für das Theater Kreuzlingen. Da die «Heimat» des Theaters Konstanz, das Stadttheater, noch bis November renoviert wird, beginnt die Spielzeit an neuen Orten: Los geht es am 5. Oktober in der Dreispitz-Halle in Kreuzlingen. Dort feiert «Die Stunde da wir nichts voneinander wussten» von Peter Handke Premiere.

Lametta und ‘ne Jungsgeschichte Im Zentrum für Psychiatrie Reichenau startet am 6. Oktober «Lametta» von Fitzgerald Kusz, und zieht danach jedes Wochenende in eine andere Spielstätte: in die Hofhalde, den Gemeindesaal St. Martin in Wollmatingen, ins Alte Rathaus Allmannsdorf und ins Restaurant Seerhein, um schliesslich am 23. November ins re-

novierte Stadttheater einzuziehen. In seiner aktuellsten Komödie wendet sich Fitzgerald Kusz wieder seinem Lieblingsthema zu, der deutschen Familie, diesmal in der Form der Patchwork-Familie am schönsten und schlimmsten aller Feste – Weihnachten. Inszeniert wird das Stück von Christian Lugerth, Regisseur und Schauspieler, der in Konstanz aufgewachsen ist – und dies zeigt sich in seiner Bearbeitung mit zahlreichen Referenzen und Pointen zu und über Konstanz. In der Spiegelhalle feiert am 7. Oktober «Tschick» Premiere. Wolfgang Herrndorfs Roman «Tschick» wurde mit dem Jugendliteraturpreis 2011 ausgezeichnet und von Robert Koall für die Bühne bearbeitet. Es ist

die Geschichte zweier Jungs auf einer Reise quer durch Deutschland, die nach Freiheit und Abenteuer schmeckt und doch nicht ewig dauern kann. Wulf Twiehaus führt erneut in Konstanz Regie und eröffnet mit diesem Stück die Spielzeit in der Spiegelhalle.

Daten und Spielzeiten

beim Dritten Reich (die Schweiz machte damals die Grenzen dicht), über die siebziger Jahre, als allerorten Gastarbeiter gebraucht wurden, bis zur heutigen Zeit, mit den «Gastarbeitern aus Deutschland». Theater ohne Worte zu erzählen, habe ihm wenig Schwierigkeiten bereitet, sagt Stiefermann, der eigentlich Choreograf ist: «Wenn auf der Bühne nicht gesprochen wird, werden die Körper zum Ausdrucksmittel für Gemeinsamkeit und Ausgrenzung.» Das Material wurde in einem intensiven Probenprozess gefunden, an dem das gesamte Team beteiligt war, betont er, und lobt: «Wir haben ein tolles Ensemble.» Besonders profitiert habe man von den Erfahrungen zweier in der Schweiz lebenden Tänzerinnen, einer Schweizerin und einer Deutschen. Insgesamt sind acht TänzerInnen und SchauspielerInnen sowie 14 Statisten auf der Bühne zu sehen. Und was sollen die Zuschauer aus dem Theater mit nach Hause nehmen? «Wir hoffen, einen Denkprozess in Gang zu setzen», sagen beide unisono. Stefan Böker

RAHMENPROGRAMM Auch das Rahmenprogramm hat es in sich: Am 5. Oktober um 18.15 Uhr, eröffnen im Dreispitz alt Bundesrat Moritz Leuenberger und Prof. Dr. Christoph Nix die Spielzeit 2012/13. Tags darauf untersucht eine Runde von Experten aus Theater, Publizistik, Seelsorge und Sport die komplizierte Beziehung zwischen Schweizern und Deutschen in einer Podiumsdiskussion mit dem Titel «Gartenzwerg oder Goldbarren? – Vom Missverstehen zwischen Schweizern und Deutschen». Zu Gast auf dem Podium sind Jürg Altwegg (Redakteur FAZ), Urs Altermatt (Historiker), Martina Voss-Tecklenburg (Trainerin Schweizer Frauen-Fussballnationalteam), Andreas Köhler-Andereggen (Pfarrer Zürich Saatlen), Prof. Dr. Christoph Nix (Intendant Theater Konstanz). Es moderiert Wolfgang Koydl (Süddeutsche Zeitung). Beginn ist um 17 Uhr im Dreispitz Kreuzlingen. eingesandt

Die Premiere von «Die Stunde da wir nichts voneinander wussten» ist schon ausverkauft, teilt das Theater mit. Das Stück wird jedoch insgesamt elf Mal im Oktober im Dreispitz aufgeführt. Weitere Daten und Noch keine Lehrstelle 2013? Spielzeiten, auch zu den anderen Jetzt anmelden – Lehrvertrag zugesichert Inszenierungen, sind auf der (falls das Coaching von uns übernommen wird) Homepage des Theaters zu finden. 6WLIWXQJ IşU EHUXñLFKH -XJHQGIŌUGHUXQJ www.theaterkonstanz.de Tel. 071 672 68 01 www.stiftung-fbj.ch


6 Anzeigen

KreuzlingerZeitung Nr. 39 28. September 2012

Nachmieter gesucht renovierte 3-Zimmer-Wohnung Seestrasse 40 8596 Scherzingen

Zu verkaufen in Landschlach Zu verkaufen Baulandparzellen für E in Landschlacht familienhäuser in Seen

Zu verkaufen in Landschlacht

Baulandparzellen für Einfamilienhäuser in Seenähe <wm>10CAsNsjY0MLQw0rUwMzA1MQMAV8P38A8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMoQ7DQAxDvygnx2lylwVOZVVBVX5kGt7_o7VjAwZ-8vO2lTf88lz3cz1KoYMyAr5E6WItPaw02ax3aCEZhPKhwU70YX-KQM0BzHsjSGFMDaELdXpehffDxRiI9nm9v3p9X_qDAAAA</wm>

1 Monatsmiete gratis, Bezug per sofort möglich.

079 950 72 33 Kreuzlingen, Wasenstr. 28 Vermietung per 1. November 2012 3½ Zi-2.OG, 105m2 süd,ruhig, hell, gross, gehob. Komfort, Lift, Dusche/WC, Bad/ WC, Balkon 18m2, eigener Waschturm in Wohnung, pro Monat Fr.1'750. -Netto

Scherzingen/Münsterlingen Bahnhalde 3 u.5/Rebhaldenstr. Vermietung per sofort 4½Zi-EG,144m2, 3½Zi-2.OG, 105m2, Seesicht, neuwertig, helle, ruhig, gross, gehob. Komfort, Dusche/WC, Bad/WC, Waschturm in Wohnung, Lift, EG grosser Gartensitzplatz pro Monat Fr.1’900.–/1'800.– Netto

Benz Immo Treuhand GmbH Wasenstrasse 28, 8280 Kreuzlingen

071 688 59 93 oder 92

weitere Objekte Neubauten Ermatingen

ab 690 m2 für Fr. 650.– pro m2 katrin.gauer@bluewin.ch 071 914 30 10

2 schöne, helle Ab 690 m für Fr. 650.– pro

katrin.gauer@bluewin.ch, 4½-Zi-Wohnung 071 914 30 10

1.OG, Bj. 1985, ca. 100m2, inkl. Tiefgaragen- und Aussenabstellplatz VP: Fr. 360‘000.– Tel. 071 695 32 24

Zu vermieten in Kreuzlingen schönes Kunstmaler Atelier mit Seesicht Fr. 308 inkl. NK Start-up Büro’s ab Fr. 250 mit Kaffeeküche diverse günstige Büros grosses Künstleratelier Gewerberaum mit Wasser Zivilschutzkeller Fr. 195 / Mt diverse Lager mit Rampe 10 , 20, 30, 40, 60, bis 300 m2 Parkplätze / Hafenbahnhof 071 672 10 23 info@bttc.ch

2-Familienhaus mit grosser Scheune In Langrickenbach. Eine 3½-Zi-Wohnung und 5½-Zi-Maisonette mit gepflegtem Innenausbau. Viel Platz in der Scheune für Werken, Arbeiten, zum Ausbauen für Wohnraum. Land 872 m², Fr. 785‘000.-

Fleischmann Immobilien AG Telefon 071 626 51 51 www.fleischmann.ch info@fleischmann.ch

Bildungs- und Beratungszentrum Arenenberg

Königliche Anlässe am kaiserlichen Arenenberg Kurse Floristik & Werken - Gartenbaufachkurs | 11 Kurstage | 1’000.– - Gartenpflege im Herbst | Mi 10.10. | 57.– - Der richtige Winterschnitt | Sa 10.11. | 106.– - Adventsdekorationen | Mi 28.11. | 47.– - Nordisches Duvet selbst genäht | Sa 10.11. | 100.– - Filzen – Hüte & Mützen | Mi 14.11. | 110.– - Spinnkurs für Anfänger | 9. & 23.1.2013 | 160.– Buchung und Informationen BBZ Arenenberg | 071 663 33 33 | info@arenenberg.ch

Kurse Ernährung & Kulinarik - Ausgewogene Ernährung für Kinder | Div. Daten | 80.– - Brot backen I | Sa 13.10. | 105.– - Hefegebäck süss & pikant | Sa 20.10. | 105.– - Dampfgaren von A bis Z | Mi 7.11. | 67.– - Schnell zubereitete Hülsenfrüchte | Do 8.11. | 40.– - Kreatives Brot backen | Sa 10.11. | 105.– - Lebkuchen in aller Form | Do 15.11. | 66.– - Genuss wie zu Napoleons Zeiten | Sa. 17.11. | 150.– - Weihnachtsguetzli | Diverse Daten | 70.–

Komplettes Kursangebot unter www.arenenberg.ch | Bestellen Sie das kostenlose Kursmagazin.


KreuzlingerZeitung

Nr. 39

KREUZLINGEN 7

28. September 2012

Zukunft der Kinderhorte gesichert Alle wollen das Gleiche

Der Verein Kreuzlinger Kinderkrippe (VKK) wird den Betrieb der Kinderhorte weiterfßhren. Die Stadt subventioniert die Hortplätze in Zusammenarbeit mit der Schule Kreuzlingen und stellt so ein ausreichendes Angebot in der familienergänzenden Kinderbetreuung sicher. Kreuzlingen. Die Vertreter der Stadt (Stadtammann Andreas Netzle), der Schule Kreuzlingen (Schulpräsident Jßrg Schenkel) sowie des Vereins Kreuzlinger Kinderkrippe (VKK-Präsident Thomas Gut) einigten sich letzte Woche auf die kßnftigen Grundzßge des Hortbetriebs und dessen Finanzierung. Als gemäss kantonaler Regelung Hauptverantwortliche im Bereich der familienergänzenden Kinderbetreuung schliesst die Stadt eine Leistungsvereinbarung mit dem VKK sowie eine Vereinbarung mit der Schule ßber deren Beteiligung am Hortbetrieb ab dem Schuljahr 2013/14 ab. Auch ßber den Ausgleich der entstandenen Finanzierungslßcke

Subventionen sind herzlich willkommen: TĂźr im Hort Bachstrasse.

im Schuljahr 2012/13 konnte zwischen den drei Beteiligten eine Einigung erzielt werden. Die im Grundsatz bestimmten LÜsungen ab Mitte 2013 werden jetzt ausgearbeitet und den jeweils dafßr zuständigen Instanzen zur Bewilligung vorgelegt.

Details noch nicht bekannt ÂŤUns war es wichtig, den Betrieb der Kinderhorte sicherzustellenÂť, sagt

Bild: sb

Stadtammann Andreas Netzle. Genaue Details ßber die Vereinbarung mit der Schule oder die Zusammenarbeit kÜnne er jedoch keine bekanntgeben. Ebenso unbekannt ist momentan, wie hoch genau die Subventionen ausfallen werden und auf welchen Schultern sie verteilt sind. Schulpräsident Jßrg Schenkel war fßr eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Grosse Freude rief das Ergebnis des Gesprächs am runden Tisch bei VKKPräsident Thomas Gut hervor: Ich bin sehr zufrieden. So muss das laufen: Es gibt ein Problem, dann wird das besprochen, und danach kann die Arbeit weitergefßhrt werden. Gut räumt zwar ein, dass jeder der Beteiligten in gewisser Weise eigene Interessen verfolge. Es sei aber deutlich geworden, dass alle im Endeffekt das Gleiche wollen. Seit 2007 der Ausbau der Horte beschlossen wurde, ist dies das Positivste, das ich bisher erlebt habe, lobt Gut. Dem Verein Kreuzlinger Kinderkrippe fehlen rund 60 000 Franken, um den Betrieb im laufenden Halbjahr sicherzustellen; fßr die kommenden Jahre benÜtige man etwa 130 000 Franken mehr Geld. Die Stadt signalisierte bereits vergangene Woche, dass das vorhandene Angebot an Hortplätzen unbedingt bestehen bleiben soll und eine Schliessung nicht in Frage kommt. Trotzdem bestehe Handlungsbedarf bei allen beteiligten Akteuren, hatte Stadträtin Barbara Kern betont. Stefan BÜker/IDK Anzeige

Zahnbehandlungen Outlet Migros schliesst Kreuzlingen. Nachdem der ehemalige Migros-Supermarkt 2009 ins Einkaufzentrum ceha! zog, wurde die leere Nutzfläche im Jahre 2010 fĂźr den Outlet benutzt. Mehr als zweieinhalb Jahre sind seither vergangen. Nun schliesst der Outlet Migros in Kreuzlingen seine Tore, am 19. Oktober ist letzter Ă&#x2013;ffnungstag. ÂŤDas Format Outlet Migros findet bei seiner Kundschaft durchaus AnklangÂť, sagt Nico Canori, Mitglied der Genossenschaft Migros Ostschweiz. Trotzdem wird die Filiale jetzt nach Ablauf des Mietvertrags geschlossen. Neben der noch weiterhin bestehenden Filiale in Gossau seien weitere Standorte in der Ostschweiz denkbar. ÂŤFĂźr fĂźnf Mitarbeitende konnte bereits eine Weiterbeschäftigung sichergestellt werden, fĂźr die weiteren zwei suchen wir derzeit noch nach einer geeigneten LĂśsungÂŤ, so Nico

Canori. Den Kunden des Outlet Kreuzlingen wird empfohlen, die Migros Filialen im Einkaufszentrum ceha! und Seepark zu besuchen â&#x20AC;&#x201C; oder die neu geplante in Tägerwilen. Neuer Supermarkt in Tägerwilen Die Genossenschaft der Migros Ostschweiz will dort eine neue MigrosSupermarkt-Filiale erĂśffnen. Die Gemeinde Tägerwilen sei mit ihren 4000 Einwohnerinnen und Einwohnern ein attraktiver Standpunkt fĂźr die Genossenschaft. Rund 15 Mitarbeiter will der Konzern in Tägerwilen beschäftigen, laut Medienmitteilung. Investitionen in Land und Bau sollen bei 9,5 Millionen Franken liegen. Nach Angaben des Unternehmens wird der 900 Quadratmeter grosse Supermarkt seine TĂźren im Herbst 2013 fĂźr Kunden Ăśffnen. KLZ

t ,JFGFSLOPDIFO"VGCBV t ;BIOJNQMBOUBUF t HBO[IFJUMJDIF [BIONFE #FIBOEMVOHFO Chefarzt Dr. med. dent. Borbà th Oralchirurg, Prof. Dr. Dr. Piffko Kieferchirurg und das hochqualifizierte Zahnärzteteam erwarten Sie in einer der grÜssten und modernsten PrivatZahnkliniken in Ungarn. Kostenlose und individuelle Beratung und Offerte erhalten Sie am 6.10.2012 in unserer Konstanzer Praxis.

Terminvereinbarung: Tel. 0049 22 37 188 24 AusfĂźhrliche Infos unter: www.zahnimplantat-ungarn.de


8 Anzeigen

KreuzlingerZeitung Nr. 39 28. September 2012

Englisch lernen in Kleingruppen Neue Kurse ab 22. Oktober 2012 Englisch 1 für Anfänger/innen

ab Mittwoch, 24. Oktober,18.00 –19.30

KREUZLINGEN

Von Frau zu Frau

Gynäkologisch-geburtshilfliche Praxis in Kreuzlingen

Frauenarztpraxis

Englisch 2, Elementary

ab Mittwoch, 24. Oktober, 20.00–21.30

Hafen-Center Hafenstrasse 50 A + B 8280 Kreuzlingen Telefon 071 672 78 51

Englisch Upper-Intermediate, Fortgeschrittene

info@ks-english.ch www.ks-english.ch

Viele weitere Kurse auf allen Stufen auf Anfrage oder im Internet.

ab Montag, 22.Oktober, 18.00–19.30

Vertriebs- und Marketingprofi

su cht zentral gelegen in Kreuzlingen in der Tellstrasse 9 Unter der Tel. Nr. 071 672 3303 oder unter frauenpraxis@dr-straden.ch können Sie ab sofort Ihren Termin vereinbaren. Wir freuen uns auf Sie! Ihre Dr. Henrike Straden und das Praxisteam

neue Herausforderung Durch einen Wohnungswechsel an den schönen Bodensee suche ich eine neue Herausforderung im Raum Kreuzlingen. Als Macher, der es gewohnt ist, Verantwortung zu tragen, Projekte im Werbe- und Eventbereich mit Kunden und Lieferanten zu entwickeln und zu vermarkten und das Gespür hat, neue Ideen zu fixieren, suche ich eine neue Aufgabe. Anfragen unter Chiffre 39/12 an die Kreuzlinger Zeitung Bahnhofstrasse 33b - 8280 Kreuzlingen

Fahrer gesucht ab Mitte Oktober • Verlässliche Person, darf auch rüstiger Rentner/in sein • als Fahrer zu Kundenterminen im Raum Ostschweiz • Gutes Honorar ist sicher!

Tel. 079 831 45 52 Wohnsitz sollte im Thurgau sein

Alters- und Pflegeheim Abendfrieden Kreuzlingen

Dipl. Pflegefachpersonal mit und ohne Führungserfahrung

Möchten Sie sich weiterentwickeln und suchen eine attraktive Arbeitsstelle, wo Sie sich fort- und weiterbilden können? Die Stiftung des Alters- und Pflegeheims Abendfriedens bietet 90 Bewohnerlnnen der Stadt Kreuzlingen und Umgebung eine hohe Lebensqualität.

Wir suchen per 1. Dezember 2012 oder nach Vereinbarung eine/n ausgebildete/en

Bibliothekar/in zur Verstärkung unseres Bibliotheksteams. Arbeitspensum: 30% Anforderungen: – Freude am Kontakt mit Menschen – Teamfähigkeit – gute EDV-Kenntnisse – zeitliche Flexibilität Sind Sie interessiert? Unsere Bibliotheksleiterin, Frau M. Pugl, gibt Ihnen gerne weitere Auskünfte (Tel. Büecherbrugg 071 677 03 22). Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen bis zum 12. Oktober 2012 an Herrn H. Schmid, Lohstrasse 27, 8280 Kreuzlingen.

Wir suchen für zwei Stationen diplomiertes Pflegefachpersonal und eine stellvertretende Abteilungsleitung. Ihre Aufgaben: • Sie pflegen und betreuen die Bewohnerlnnen mit einer hohen Sozialkompetenz einfühlsam und selbständig, Betreuungsfunktionen sind für Sie eine Selbstverständlichkeit • Sie wirken aktiv im Teamentwicklungsprozess mit und übernehmen gerne Verantwortung • Die Ausbildung und die Begleitung von Lernenden liegen lhnen am Herzen • Als Stv.: Unterstützung der Abteilungsleitung Sie bringen mit: • Abgeschlossene Ausbildung als DN l, DN ll oder HF, bzw. gleichwertige Ausbildung in Deutschland • Evtl. FaGe mit Berufserfahrung • Aktuelles Pflegefachwissen (Kinästhetik, Validation, RAl, Wundmanagement) • Die Weiterbildung zum/ zur Berufsbildnerln von Vorteil • Erfahrung als Bezugspflegende/r, Angehörigenarbeit • EDV-Kenntnisse von Vorteil • Als Stv.: Führungserfahrung von Vorteil Wir bieten lhnen: • Ein interessantes, abwechslungsreiches Aufgabengebiet • Die Möglichkeit neue ldeen, Eigenständigkeit und lhre Kreativität einzubringen • Ein breites Fort- und Weiterbildungsangebot • Ein motiviertes und aufgestelltes Team • Eine sorgfältige Einarbeitung und Unterstützung im Berufsalltag Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, gerne auch per E- Mail, senden Sie bitte an: Frau Monika Haldemann, Pflegedienstleiterin, Tobelstrasse 1, 8280 Kreuzlingen, 071 678 5151, pdl@abendfrieden.ch


KreuzlingerZeitung

Nr. 39

STAntworten Wie geht es jetzt nach der Abstimmung weiter mit der Oberlandstrasse? Wann wird die Stadt vom Durchgangsverkehr entlastet? Zunächst einmal ist festzuhalten, dass das Kreuzlinger Stimmvolk der OLS und BTS mit 58,6 Prozent JaAnteil deutlich zugestimmt hat. 2005 waren es noch 56,5 Prozent für die Südumfahrung (wo der ganze Kanton allerdings anders stimmte) und 2001 52,9 Prozent für die Südumfahrung 1. Etappe (die aber nicht realisiert wurde, weil der Kanton das Projekt nach einem Bundesgerichtsentscheid zurückzog). Das zeigt: Das Bedürfnis der Bevölkerung Gegensteuer zum stetig zunehmenden Verkehr in der Stadt zu geben wird immer stärker. Jetzt kann der Kanton die Planung fortsetzen. Jetzt besteht die Aussicht, dass Kreuzlingen in zehn bis fünfzehn Jahren in Bezug auf den Durchgangsverkehr entlastet wird. Über 24 000 Fahrzeuge pro Tag wird es dann hier nicht mehr geben. Damit Kreuzlingen schon einige Jahre früher etwas entlastet wird, nimmt jetzt der Kanton die Spange Bätershausen in Angriff. Das klare Ja der Kreuzlinger ist ein Auftrag, diese Teilumfahrung im Süden der Stadt jetzt zu projektieren. Auch die Gemeinde Kemmental wird davon profitieren, prüft der Kanton doch Ortsumfahrungen in Bätershausen und Siegershausen. Die volle vom Kanton errechnete Entlastungswirkung für Kreuzlingen wird aber erst mit der Kombination von Spange (inklusive Lastwagenverboten) und OLS eintreten. Selbstverständlich muss sowohl bei der Spange als auch bei der OLS die Finanzierung die nötige Zustimmung erhalten. Andreas Netzle, Stadtammann andreas.netzle@kreuzlingen.ch

28. September

SEITE DER STADT

KREUZLINGEN

Hausnummern: gut sichtbar anbringen Rettungsdienste, Polizei, Feuerwehr und Post sowie Verwaltungsstellen auf allen Stufen sind darauf angewiesen, dass flächendeckend allen Gebäuden eine offizielle Adresse zugewiesen ist. Bereits bei Erteilung einer Baubewilligung für einen Neubau teilt die Bauverwaltung eine Gebäudeadresse zu. Da es gerade bei Notfällen wichtig ist, sofort das richtige Haus zu finden, hat die Platzierung der Hausnummer einen grossen Stellenwert. Der Werkhof der Stadt Kreuzlingen erhält bei Bauabnahme den Auftrag, die Hausnummern (in Absprache mit der Eigentümerschaft) gut sichtbar zu montieren. Es handelt sich um blau-weisse Schilder, die erstmalig oder als Ersatz von bestehenden defekten Schildern kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Wenn ein Eigentümer aus ästhetischen Gründen eine andere Hausnummer wünscht, ist dies auf eigene Kosten möglich. Aber auch in diesem Fall ist auf die gute Sicht- und Lesbarkeit zu achten.

Das Bundesamt für Landestopografie hat dazu folgende Empfehlungen abgegeben: «Die Hausnummern müssen am Gebäude so angeschlagen werden, dass sie von der Strasse aus klar sichtbar sind (optimale Höhe im Regelfall zwei bis zweieinhalb Meter über dem Gelände). Kann dies nicht gewährleistet werden, müssen zusätzliche Schilder an geeigneter Stelle angebracht werden. Bei mehreren Gebäudeeingängen sollen Hausnummern neben den Haustüren angebracht werden. In Wohnüberbauungen helfen an den Zugängen angebrachte Situationstafeln, einzelne Gebäude rasch zu finden.»

Beim Stadtrat Kreuzlingen sind folgende Baugesuche eingegangen: 2012-0177 Abbruch Wohnhaus, Neubau Mehrfamilienhaus, Gaissbergstrasse 29 (geänderte Pläne) Häberlin Invest AG, Wigoltingerstrasse 14, 8555 Müllheim

KREUZLINGEN MOBIL Mobile.kreuzlingen.ch Seit Januar 2012 bietet die Stadt Kreuzlingen eine mobile Website an. Sie basiert auf der Web-AppsTechnologie und funktioniert auf Iphones, Android und Windowsphones. Derzeit sind die drei Rubriken Aktuelle Meldungen, Veranstaltungskalender sowie die Fahrpläne für Bus und Bahn über mobile.kreuzlingen.ch abrufbar. Mit diesem neuen Angebot entspricht die Stadt Kreuzlingen mobilen Nutzerinnen und Nutzern, deren Zahl stetig steigt. IDK

Fehlende Hausnummern werden ersetzt Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und überprüfen Sie Ihre Hausnummer. Ist sie gut lesbar, von Pflanzen überwuchert oder gar nicht mehr vorhanden? Sieht ein ortsunkundiger Besucher das Schild oder muss er den Weg zu Ihnen suchen? Fehlende Hausnummern können von den Eigentümern bei der Bauverwaltung unter Tel. 071 677 61 86 oder per Mail bauverwaltung@kreuzlingen.ch unter Angabe der genauen Adresse kostenlos bestellt werden. IDK

Bild: IDK

Baugesuche

9

PORTRÄT DREIER KRIEGE Nur noch wenige Tage! Bis Samstag, 29. September 2012, bietet sich Gelegenheit, die Bilder von Meinrad Schade im Sport- und Kulturzentrum Dreispitz zu sehen. Die vierte Fotoaustellung der städtischen Kunstkommission trägt den Titel «Seid ihr überhaupt sicher, dass der Krieg vorbei ist?» Öffnungszeiten: freitags 17 bis 19 Uhr, samstags 11 bis 15 Uhr. Dreispitz Sport- und Kulturzentrum, Pestalozzistrasse 17, Kreuzlingen. IDK

Bekim und Viktor Krasniqi, Neugasse 2, 8280 Kreuzlingen

Infrastruktur & Bauprojekte, Römerstrasse 38, 8401 Winterthur

2012-0257 Anbau von 2 Gerätehäusern, Besmerstrasse 49c Thomas Niederberger, Besmerstrasse 49c, 8280 Kreuzlingen

2012-0260 Anbau einer Auffahrtsrampe und Einbau eines Hallentores, Seefeldstrasse 7 PCT Powder Coating Technologies GmbH, Industriestrasse 7, 8574 Lengwil-Oberhofen

2012-0255 Anbau Aussentreppe und Schiebetor, Promenadenstrasse 15a Dursel Aydin-Fischer und Viktor Fischer, Promenadenstrasse 15a, 8280 Kreuzlingen

2012-0258 Abbruch Lagergebäude, Neubau Hochregallager, Sonnenwiesenstrasse 11 / 11a Mountair AG, Sonnenwiesenstrasse 14, 8280 Kreuzlingen v. d. Daniel Enderle Baumangement, Kreuzlingerstrasse 22, 8566 Neuwilen

2012-0256 Abbruch Schopf sowie Fassadensanierung, Neugasse 2

2012-0259 2 Leuchtpylone, Brückenstrasse 11 Santémed Gesundheitszentren AG

Die Pläne liegen vom 2. bis 22. Oktober 20122 bei der Bauverwaltung Kreuzlingen, Hauptstrasse 88, öffentlich zur Einsicht auf. Während der Auflagefrist kann jedermann, der ein schutzwürdiges Interesse hat, beim Stadtrat Kreuzlingen, Bauverwaltung, Hauptstrasse 88, 8280 Kreuzlingen 2, schriftlich und begründet Einsprache erheben. Die Einsprache hat einen Antrag zu enthalten. Bauverwaltung


10 Anzeigen

KreuzlingerZeitung Nr. 38 21. September 2012

Ziil-Center HERBSTFEST Kreuzlingen Freitag/Samstag, 28./29. September EN * L L A IN N E T F Ä H C S E G

% 10 att b a R

HerbstfestÖffnungszeiten: FR 8.30–20.00 Uhr SA 8.00–18.00 Uhr

iment t r o S samte nahmen e g s a s auf d gen Au i n e w mit eria / n o z l a La C *ohne ie Post D

AKTIVITÄTEN/DEMONSTRATIONEN: FR 8.30–18 Uhr / Sa 8–18 Uhr

• Präsentation von Obstbäumen, mit Fruchtdegustation • Orchideen-Ausstellung, mit Verkauf • Gartengeräte und Zubehör speziell für Herbstarbeiten • Signeo-Farben • Hunde- und Katzenfutter «Trainer» (Degustation; nur SA) • Tipps und Informationen des Igel-Zentrums Kreuzlingen • Hundewagen-Passagierfahrten (gratis; FR-Nachmittag und SA 8–18 Uhr) Kinder-Karussell

• • St. Galler OLMA-Bratwurst/Cervelat vom Grill Fr. 3.– • Herbst-Menü im Restaurant «La Calzoneria» • Kulinarische Herbstspezialitäten

La Calzoneria


KreuzlingerZeitung

Nr. 39

POLIZEIMELDUNGEN

SERVICE

28. September 2012

KIRCHLICHE MITTEILUNGEN

Kollission mit Auto Müllheim Ein 17-jähriger Motorradfahrer war am Mittwochmorgen auf der Kreuzlingerstrasse Richtung Pfyn unterwegs. Gemäss ersten Erkenntnissen übersah er das vor ihm fahrende Auto, das rechtsseitig in einen Parkplatz einbiegen wollte. Der Zweiradfahrer prallte in die hintere, rechte Seite des Personenwagens und stürzte. Dabei zog er sich eine leichte Beinverletzung zu. Der Rettungsdienst brachte ihn in Spitalpflege. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Selbstunfall Frauenfeld Ein 58-jähriger Autolenker fuhr am Dienstag auf der Autobahn A7 in Richtung Konstanz. Zwischen den Autobahnausfahrten Frauenfeld West und Ost wurde es ihm angeblich schwarz vor Augen. Er verlor die Kontrolle über sein Auto und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Der Wagen kam auf der Überholspur zum Stillstand. Der Verunfallte verletzte sich leicht und wurde vom Rettungsdienst zur Kontrolle ins Spital gebracht. Für die Unfallaufnahme wurde die Überholspur auf dem betroffenen Streckenabschnitt kurzfristig gesperrt. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Alkohol am Steuer Ettenhausen Ein 32-jähriger alkoholisierter Automobilist war am Sonntagabend mit seiner Beifahrerin auf der Rüetschbergstrasse aus Aadorf kommend in Richtung Seelmatten unterwegs. Ausgangs Ettenhausen verlor der alkoholisierte Autofahrer in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Wagen, kam rechtsseitig über den Strassenrand und kollidierte mit einem Gartenzaun. Das Auto überschlug sich und kam auf dem Dach liegend auf der Strasse zum Stillstand. Fahrer und Beifahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu. Sie konnten den Wagen aber selbständig verlassen. Der Rettungsdienst brachte sie ins Spital. Beim Unfallverursacher wurde ein Atemluft-Test durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von rund 1,6 Promille, worauf die Staatsanwaltschaft Frauenfeld eine Blutprobe anordnete. Am Unfallwagen entstand Sachschaden von rund 8000 Franken. Der Schaden am Gartenzaun wurde auf 4000 Franken geschätzt.

11

PRIVATE KLEINANZEIGEN Pflegefachfrau pflegt und betreut Sie liebevoll und kompetent in Ihrem Zuhause. Tel: 078 746 13 20

Evangelische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.evang-kreuzlingen.ch Sonntag, 30. September 9.30 Uhr: Erntedank Volkstümlicher Gottesdienst Kirche Kreuzlingen Pfr. Gunnar Brendler mit den Seitenschletzern anschl. Apéro

Montag, 1. Oktober 9.00 Uhr: Frauentreff Kirchgemeindehaus Brigitte Leuch und Team 16.15 Uhr: Fiire mit de Chliine Kirche Kreuzlingen Diakon Hanspeter Rissi

19.00 Uhr: Eucharistiefeier in Oberhofen

Dienstag, 2. Oktober 8.30 Uhr: Eucharistiefeier mitgestaltet von der Frauengemeinschaft Anschliessend Kaffee im Ulrichshaus

Mittwoch, 3. Oktober 19.00 Uhr: Recita del Santo Rosario

Donnerstag, 4. Oktober 15.00 Uhr: Gottesdienst im Meeresstern 16.00 Uhr: Eucharistiefeier 19.00 Uhr: Adorazione Eucaristica

Freitag, 5. Oktober 9.15 Uhr: Messa della Fraternità 16.00 Uhr: Eucharistiefeier im Alterszentrum

Dienstag, 2. Oktober 17.30 Uhr: Big Mäg - Jugendgottesdienst Kirche Kreuzlingen Diakon Jmerio Pianari

Pfarrei St. Stefan, Emmishofen 18.45 Uhr: Rosenkranz 19.15 Uhr: Abendmesse

9.30 Uhr: Literaturkreis mit Julia Klöck Kirchgemeindehaus

Samstag, 29. September

Pfarrei St. Ulrich

18.00 Uhr: Vorabendmesse

Sonntag, 30. September 10.30 Uhr: Sonntagsgottesdienst 15.30 Uhr: Rosenkranzgebet in Bernrain

Dienstag, 2. Oktober

18.00 Uhr: Eucharistiefeier

8.30 Uhr: Messfeier, anschliessend Zmorge

Sonntag, 30. September

Donnerstag, 4. Oktober

9.30 Uhr: Santa Messa in lingua italiana 11.00 Uhr: Eucharistiefeier

7.30 Uhr: Messfeier

Samstag, 29. September

Montag, 1. Oktober 18.00 Uhr: Rosenkranzgebet

Zu vermieten in Kreuzlingen Atelier /Büro /Arbeits-Zi., teilmöbliert, für Tagesgebrauch, in sehr ruh. Lage, 40 m2, Kaltmiete 340 Fr. zuzüglich Heizkosten (autom. Pelletofen) für Allein- oder Mitbenutzung Tel: 076 711 47 02 oder 071 672 31 12 In Altnau zu vermieten. In ruhiger, zentraler Lage, 4 ½ Zi.-DachWhg., Parkett, moderne Küche mit GS, Südwest-Balkon, Miete exklusive NK 1265 Fr., Tel. 078/65 63 723 (mittags und abends 19 bis 20.30 Uhr)

Freitag, 28. September

Freitag, 5. Oktober

Katholische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.kath-kreuzlingen.ch

GESUCHT: Haus zum Wohnen und Arbeiten Ein Schweizer Verleger sucht ein grosses Haus zum Wohnen und Arbeiten im Umkreis von 15 km von Kreuzlingen. Hauptkriterien: Sehr ruhige Lage, Nähe zur Grenze. Weitere Details zu den Such-Kriterien unter www.rusch.ch/haus.

Freitag, 5. Oktober 17.00 – 19.00 Uhr: Anbetung 18.30 Uhr: Rosenkranz 19.15 Uhr: Abendmesse

Notfallkreis Nr. 7 «Region Kreuzlingen» Bätershausen, Bottighofen, Gottlieben, Illighausen, Kreuzlingen, Landschlacht, Lengwil, Münsterlingen, Neuwilen, Oberhofen, Scherzingen, Schönenbaumgarten, Schwaderloh, Tägerwilen, Triboltingen, Wäldi, Zuben Wenn der Hausarzt oder dessen Stellvertreter nicht erreichbar ist, rufen Sie bitte die Notfallnummer 0900 000 199 (1.93 Fr./Min.) an. Notfallkreis Nr. 8 «Amriswil-Obersee» Amriswil, Almensberg, Altnau, Auenhofen, Biessenhofen, Brüschwil, Dozwil, Engishofen, Güttingen,Hagenwil, Hatswil, Hefenhofen, Herrenhof, Kesswil, Langrikkenbach, Muolen, Oberaach, Niederaach, Räuchlisberg, Schocherswil, Sommeri, Uttwil Wenn der Hausarzt oder dessen Stellvertreter nicht erreichbar ist, rufen Sie bitte die Notfallnummer 0900 000 327 an.

AMTLICHE TODESMELDUNGEN Gestorben am 21. September 2012 Norbert Beat Huber verwitwet von geb. Kü ng, Margrith von Jonschwil SG wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Bächlistrasse 37 geboren am 11. Januar 1938 Gestorben am 22. September 2012 Thekla Uebelmann ledig von Wittnau AG wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Sonnenhof 1 mit Aufenthalt in Tägerwilen geboren am 23. Mai 1916

Gestorben am 24. September 2012 Hans Jakob Gysi Ehemann der Gysi geb. Huber Hilda Franziska von Birr AG wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Seefeldstrasse 28a geboren am 11. Mai 1917 Gestorben am 25. September 2012 Mechthilde Felber geb. Pfister verwitwet von Felber, Gottlieb von Triboltingen TG wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Abendfrieden, Konstanzerstrasse 18 geboren am 22. Februar 1923

Gestorben am 26. September 2012 Heidi Osterwalder geb. Schöni Ehefrau des Osterwalder, Bruno von Waldkirch SG und Gaiserwald SG wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Schü tzenstrasse 19 geboren am 24. April 1949


12

KREUZLINGEN

KreuzlingerZeitung

«Wir sind die Grösste der Kleinen» Die Pädagogische Hochschule Thurgau (PHTG) startet das neue Studienjahr mit einem Studierendenrekord. Die Gesamtstudierendenzahl erhöht sich auf knapp 700 Studierende. 260 Frauen und Männer haben sich für das Studienjahr 2012/13 angemeldet und am vorvergangenen Montag ihr Studium begonnen. Kreuzlingen. Matthias Begemann, Prorektor Lehre, begrüsste die neuen Studentinnen und Studenten an der Eröffnungsfeier zum Studienstart am 17. September in der Campus-Aula. Er erklärte den anwesenden Studierenden: «Mit rund 670 Studierenden ist die PHTG die grösste der kleinen Pädagogischen Hochschulen.» Im Studiengang Vorschulstufe studieren im kommenden Jahr insgesamt 87 Studierende, 31 haben ihr Studium soeben aufgenommen. 293 Studierende zählt der Studiengang Primarstufe. Mit 137 Neuanmeldungen ist auch

Die Studierenden lernen sich bei einer ersten Pause im Lichthof der PHTG kennen. Bild: zvg

hier ein Rekordwert zu verzeichnen. Etwa die Hälfte der neuen Studierenden des Studiengangs Primarstufe haben ihre Matura an der Pädagogischen Maturitätsschule Kreuzlingen (PMS) erworben. Diese Studierenden beginnen ihr Studium im dritten Semester, da sie Vorleistungen mitbringen, die gleichwertig zum Basisstudium sind («Thurgauer Modell»). Im Studiengang Sekundarstufe I nehmen insgesamt 33 neue Studierende das Studium auf, so dass sich die Gesamtstudierendenzahl auf 113 erhöht. 128 Studierende sind im Studiengang Sekundarstufe II immatri-

kuliert, davon beginnen 59 Personen ihr Studium an der PHTG. Mit den Studierenden des Masterstudiengangs Frühe Kindheit und den Mobilitätsstudierenden sind rund 670 Studierende an der PHTG gemeldet.

Informationsabend

Nr. 39

28. September 2012

BÜECHERKAFI Am Samstag, 29. September, von 10 bis 12 Uhr, findet in der Büecherbrugg Stadt- und Berufsschulbibliothek an der Gaissbergstrasse 8 in Kreuzlingen, das traditionelle jährliche Büecherkafi statt. Die neuen Herbstbücher sind eingetroffen und eine grosse Auswahl steht für Jung und Alt zur Ausleihe bereit. Das Büecherbrugg-Team freut sich, die Neuerscheinungen zu präsentieren und lädt zu Kafi, Gipfeli und Kuchen, zum Schmökern und Plaudern ein. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, sich über das neue Angebot der Büecherbrugg, die Digitale Onleihe von Dibiost zu informieren und Fragen zu stellen. Büecherbrugg Stadt- und Berufsschulbibliothek Bild: Astrid Kirchhoff/pixelio.de

Am 29. Oktober, um 19.30 Uhr, laden die Studienverantwortlichen der PHTG alle Interessierten zu einem Informationsabend über die Studiengänge an die PHTG ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos sind zu finden unter www.phtg.ch Anzeigen

Tagesmenu Suppe, Menusalat,

Hauptgang inkl. 3 dl offen Getränk (alkoholfrei). Mo-Fr.

Fr. 19.90

Pizza-Aktion bis 4.10. 2012 Mittags: Pizza o. Pasta + Salat + 1 Getränk 3dl = 15.– Fr.

071 672 55 50 www.pizza-toni.ch

Öffnungszeiten: Dienstag–Donnerstag Freitag– Samstag Sonntag Mittags Dienstag–Freitag

17.30 bis 22.00 Uhr 17.30 bis 23.00 Uhr 16.30 bis 21.00 Uhr 11.00 bis 13.30 Uhr

Hauptstrasse 64, Kreuzlingen

Wir reparieren und fertigen Schmuck aller Art in unserem eigenen Goldschmiedatelier an. Alles wird schnell und preiswert erledigt. seit 20 Jahren seriös

Hauptstrasse 58 CH-8280 Kreuzlingen Telefon 071 672 20 11

Seniorenteller Fr. 12.50

Café Restaurant Lengwilerstrasse 4

Kreuzlingen / Bottighofen Öffnungszeiten Mo-Fr. 05.00h bis 22.30h Sa 07.00h bis 22.30h So 07.00h bis 17.00h Tel. 071 6867070 info@ziil-hotel.ch

r Wir kaufen Ih rt Altgold aller A lung gegen Barzah

Pilotkurs IELTS Englischzertifikatskurs ohne Prüfungsstress! Kurstag: Zeit: Kursdauer:

Mittwoch 19.30 –21.00 Uhr 24. Oktober 2012 – Ende Januar 2013

Weitere Sprachkurse (F/I/Sp/DaZ) mit Beginn ab 22. Oktober 2012!

Bildungszentrum für Bau und Mode, Gaissbergstr. 8, 8280 Kreuzlingen Tel. 071 677 03 11 / Fax. 071 677 03 12 E-Mail: sekretariat@bbm-kreuzlingen.ch Internet: www.bbm.tg.ch


KreuzlingerZeitung

Nr. 39

SPORT

28. September 2012

HSC Kreuzlingen dominiert Partie In seinem ersten SaisonHeimspiel kommt der HSC Kreuzlingen gegen die SG Seen Tigers-Yellow aus Winterthur zu einem diskussionslos en 33:23-Erfolg. Handball. Seiner deutlichen Favoritenrolle wurde der letztjährige Erstliga-Gruppensieger vor der bemerkenswerten Kulisse von 350 Zuschauern in jeder Phase der Begegnung gerecht. Die Grenzstädter nahmen die Aufgabe gegen die Zürcher sehr ernst und spielten vorab in der ersten Halbzeit ihre Überlegenheit stark aus. Herausgefordert wurde man an diesem Abend nicht, zu unpräzise agierten die Gäste immer wieder im Torabschluss.

ihre Gelegenheiten auch ziemlich konsequent. An dieser Marschrichtung änderte sich auch bis zur Pause nichts, wobei der HSC Kreuzlingen mit dem eingewechselten Keeper Kevin Craft einen wertvollen Rückhalt in den eigenen Reihen hatte. Topscorer Peter Schramm. Bild: Archiv

Die deutsche Achse Für eine bereits vor entscheidend klare 12:5-Führung nach nicht einmal 20 Minuten Spielzeit war vorab die Achse mit den drei deutschen Spielern Spielertrainer Alexander Mierzwa, Kreisspieler Stefan Runge und der neue Mittelmann Tobias Eblen verantwortlich. Sie wirkt nicht nur entschlossen, sondern nutzten

Doppelte Auszeichnung Kampfsport. Die Dojo Leiter der Iaido Schule Kreuzlingen erhalten durch den Internationalen Kampfsportverband Martial Arts Association International hohe Auszeichnungen. Der stellvertretende Dojo Leiter Sensei Carsten Frass erhält für sein Engagement in der Schule den «Spirit Award 2012». Shihan David Perez Schulleiter der Schwertkampfschule erhält für sein Engagement im Verand den «Spirit Award 2012» und aufgrund seiner internationalen Leistungen für den Kampfsport die Auszeichnung zum «Grandmaster of the year 2012», welche mit der Aufnahme in die Martial Arts Hall of Fame 2012 verbunden ist.

ZEN orientierte Kampfkunst Die Iaido Schule Seishin Ryu hat seit 2007 ihren Sitz im Karate Center Reto Kern in Kreuzlingen. Neben dem klassischen Unterricht mit dem japanischen Schwert werden die Fortgeschrittenen Schüler im Umgang mit dem Tanto, dem japanischen Messer

13

IN KÜRZE UHC Tägerwilen Die erste Spielrunde in der neuen Saison bestritt das Grossfeld Team von Tägerwilen in Wängi in der Dammbühlhalle. Die Tägerwiler verloren das Spiel gegen die Mörschwil Dragons mit 3:1, gewannen dafür mit 8:4 gegen den UHC Herisau.

Auch Heim glänzte Mit einem 17:8 für die Thurgauer starteten die beiden Teams in den zweiten Durchgang. Dieser verlief etwas ausgeglichener, da sich die Gastgeber zwischendurch eine schöpferische Pause in der Offensive gönnten. HSCK-Coach Frank Schädler reagierte mit entsprechenden Spielerwechseln. So kam auch der eigene Junior Jonas Heim zu seinem Debüt in der 1. Liga. Er ging am rechten Flügel engagiert zur Sache und wurde mit seinem viel umjubelten ersten persönlichen Treffer in dieser Spielklasse auch belohnt. Kreuzlingen agierte in der Verteidigung gesamthaft recht solide und durfte am Schluss einen hoch verdienten 33:23-Erfolg einfahren.

Nun gegen Romanshorn Bereits am kommenden Samstag geniesst der HSC Kreuzlingen wiederum Heimrecht. Um 18.15 Uhr trifft man in der Sporthalle Egelsee zum ersten Thurgauer Derby in der neuen Saison auf den HC Romanshorn. HSC Kreuzlingen

FC Kreuzlingen In einer ausgeglichenen Partie konnte der FC Kreuzlingen im Spiel gegen den FC Muri wichtige drei Punkte einfahren. Der Siegtreffer zum 3:2 gelang Kreuzlingens De Alcantara in letzter Minute. Das nächste Spiel findet am Samstag, 29. September, 16 Uhr, im Hafenareal Kreuzlingen gegen den FC Chan statt.

Clubmeisterschaften Am 23. September fanden im TC Hörnli die alljährlichen Clubmeisterschaften statt. Die 36 TeilnehmerInnen lieferten sich von Beginn weg spannende und spektakuläre Matches. Wobei das Fair-Play immer an oberster Stelle stand. In allen Konkurrenzen wurden neue ClubmeisterInnen erkoren: Liliana Ribezzi (Damen 30+), Matthias Oeggerli (Herren aktiv), Michael Dörflinger (Herren 35+), René Oeggerli (Herren 45+), Markus Lüchinger (Herren 55+) und Oeggerli Heidi und Matthias (Doppel Mixed).

Bild: zvg

geschult. Wir berichteten 2010 bereits über die Schule. Iaido ist eine sehr ZEN orientierte Kampfkunst, in welcher keine Wettkämpfe durchgeführt werden. Iaido eignet sich bis ins hohe Alter, da bei den harmonischen Bewegungsabläufen Gelenke nicht beansprucht werden.Der Unterricht findet immer Dienstags um 20.30 Uhr statt, Interessenten sollten sich vorab kurz anmelden. Shihan David Pérez

Thurgauer Cupderby Handball. Das Spieldatum des mit einiger Spannung erwarteten Derbys in den 1/32-Finals des Schweizer Cup 2012/13 der Männer zwischen dem 2.-Liga-Tabellenführer SC Frauenfeld und dem aktuellen 1.-Liga-Leader HSC Kreuzlingen ist fixiert. Die beiden Kantonsrivalen treffen am Donnerstag, 4. Oktober, um 20.30 Uhr, in der Festhalle Rüegerholz aufeinander.

Man darf gespannt sein, wie das Kräftemessen der letztjährigen Ligakonkurrenten ausgeht. Die Frauenfelder haben sich auf diese Saison hin mit dem klaren Ziel «sofortiger Wiederaufstieg» u.a. mit einem ehemaligen Bundesliga-Spieler massiv verstärkt und sind für die favorisierten Kreuzlinger ein ernstzunehmender Widersacher. Markus Rutishauser

Reto Kerns Jüngste in Top-Form Am vergangenen Samstag reisten 26 WettkämpferInnen aus dem Karatecenter Reto Kern an den 4. SWKR Nachwuchs-Cup 2012 nach St. Gallen. An diesem Turnier massen sich Karatekas der Stilrichtung Wado Kai aus der ganzen Ostschweiz. Die Schülerinnen und Schüler des Karatecenters nahmen sehr erfolgreich am Turnier teil und konnten sich einige Medaillen erkämpfen. Gerade die jüngste Teilnehmerin zeigte, trotz ihrer erst sechseinhalb Jahre, tolle Katas (Formen). Herzlichen Dank und herzliche Gratulation an alle. Reto Kern


14

KINO/FILMTIPPS

KreuzlingerZeitung

Nr. 39

28. September 2012

KINO KONSTANZ 27.9. 2012 – 3. 10. 2012 CINESTAR – im Lago-Center Tel. 0049 7531 36 34 910 Looper Bundesstart Mi 20.30 Uhr – FSK 16 Wie beim ersten Mal Bundesstart Do-Mo 16.15, 18.30, 20.45 Uhr, Fr/Sa auch 23.15 Uhr, Di/Mi 16.00, 18.15, 20.30 Uhr, So/Mi auch 11.45 Uhr – FSK 6 Der Chaos-Dad Bundesstart Do-Di 17.45, 20.30 Uhr, Fr/Sa/Di auch 23.15 Uhr, Mi 17.45, 20.30 Uhr – FSK 16 Schutzengel Bundesstart Do-Di 14.15, 17.00, 20.00 Uhr, Fr/ Sa/Di auch 23.00 Uhr, Mi 14.15, 17.00, 20.00 Uhr – FSK 16 Madagascar 3 – Flucht durch Bundesstart Europa 3D Di 15.00, 17.30, 21.00, 23.15 Uhr, Mi 11.45, 13.45, 16.00, 18.15, 21.00 Uhr – FSK 0 Madagascar 3 – Flucht durch Bundesstart Europa Di/Mi 14.15, 16.30, 18.45 Uhr, Mi auch 12.00 Uhrr – FSK 0 Abraham Lincoln Vampirjäger 3D Bundesstart

Mi 18.00, 20.30 Uhr – FSK 16 Speed – Auf der Suche nach der Bundesstart verlorenen Zeit täglich 18.45 Uhr – FSK 6 Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt Do-Di 18.30 Uhr – FSK 12 2. Wo Greg’s Tagebuch – Ich war’s nicht! täglich 14.15, 16.30 Uhr, So/Mi auch 12.00 Uhr – FSK 0 2. Wo Resident Evil: Retribution 3D Do-Mo 18.00, 21.00 Uhr, Di/Mi 21.00 Uhr, Fr/Sa/Di auch 23.15 Uhr – FSK 16 2. Wo Das Bourne Vermächtnis täglich 17.15, 20.15 Uhr, Fr/Sa/Di auch 23.15 Uhr – FSK 12 3. Wo Das grüne Wunder – Unser Wald täglich 16.15 Uhr (ausser So/Mi), So/Mi 11.45 Uhr – FSK 0 3. Wo The Watch – Nachbarn der 3. Art Do/Mo 14.45 Uhr, Fr/Sa 20.15 Uhr – FSK 12 4. Wo The Cabin in the Woods Fr/Sa/Di 23.15 Uhr – FSK 16 4.Wo Heiter bis wolkig täglich 20.45 Uhr – FSK 6 4. Wo Der kleine Rabe Socke Do-Mo 14.00, 16.00 Uhr, So auch 11.45 Uhr, Di 14.00 Uhr, Mi 11.45, 14.00, 16.00 Uhr – FSK 0 4. Wo The Expendables 2 Do/So/Mo 20.15 Uhr, Fr/Sa/Di 22.45 Uhr – FSK 18 5. Wo Step Up: Miami Heat 3D Do-Di 16.15, 18.30, 20.45 Uhr, Do/ Fr/Sa/Mo auch 14.00 Uhr, Mi 16.15, 18.30 Uhr – FSK 6 5. Wo

Magic Mike So 20.00 Uhr – FSK 12 5. Wo Zambezia Fr/Sa 15.00 Uhr, So/Mi 12.15 Uhr – FSK 0 5. Wo Was passiert, wenn’s passiert ist Do/Sa 20.00 Uhr – FSK 0 7. Wo Merida – Legende der Highlands (3D) So 12.15 Uhr, Mi 11.45 Uhr – FSK 6 9. Wo Merida – Legende der Highlands Do-Di 14.45 Uhr – FSK 6 9. Wo Ted Do/Fr/Sa/Mo 17.15 Uhr, Fr/Sa/Di auch 23.00 Uhr – FSK 16 9. Wo The Dark Knight Rises Fr 22.45 Uhr, Sa/Di 22.30 Uhr – 10. Wo FSK 12 Der Lorax täglich 14.00 Uhr – FSK 0 11. Wo Ice Age 4 – Voll verschoben 3D täglich 14.00 Uhr, So auch 11.45 Uhr – FSK 0 13. Wo Ice Age 4 – Voll verschoben täglich 14.45 Uhr, So auch 12.30 Uhr – FSK 0 13. Wo Ziemlich beste Freunde So 12.15 Uhr, Mi 12.15, 20.45 Uhr – FSK6 39. Wo Madagascar 3 – Flucht durch CinePreview Europa So 14.00 Uhr – FSK 0 Madagascar 3 – Flucht durch CinePreview Europa 3D So 16.15 Uhr – FSK 0 Looper CinePreview Fr 20.30 Uhr – FSK 16 Abraham Lincoln Vampirjäger CinePreview 3D Di 20.00 Uhr – FSK 16 La Sylphide Bolshoi Ballett So 17.00 Uhr Sneak Preview Mo 20.30 Uhr – FSK16

SCALA Kinozentrum Marktstätte Konstanz Tel. 0049 7531 90 34 21 Amador und Marcelas Rosen Erstaufführung

täglich 18.20 Uhr – FSK 6 Messner Bundesstart täglich 16.00, 20.45 Uhr – FSK 6 Liebe täglich 20.00 Uhr, Sa/So/Mi auch 14.45 Uhr – FSK 12 2. Wo Und nebenbei das grosse Glück täglich 17.30 Uhr – FSK 12 2. Wo Das Haus auf Korsika Sa/So/Mi 14.00 Uhr – FSK 6 3. Wo Was bleibt Sa/So/Mi 14.00 Uhr – FSK 12 4. Wo To Rome with Love täglich 20.30 Uhr – FSK 0 5.Wo Die Kirche bleibt im Dorf täglich 16.00, 18.15 Uhr – FSK 6 6.Wo

An- u. Verkauf von DVDs, Games und CDs

DVD – Videothek Unsere Filmkritik Moonrise Kingdom – Wes Andersons Fangemeinde kommt in dieser mit Absurditäten voll gestopften Tragikomödie voll auf ihre Kosten. Mit visuellen Spielereien und Liebe zum Detail ohne Manierismus entwirft der Meister des Skurrilen eine neue kindliche Welt der Fantasie in der Magie eines Sommers mit einem toll aufspielenden Ensemble, darunter Frances McDormand, Bill Murray und Edward Norton sowie dem jungen Newcomer Jared Gilman in seiner ersten Filmrolle. Seit 22.09.2012 im Verleih – Ab 27.09.2012 im Verkauf

24 h Filmverleihautomat Erste Blu–Ray 3D im Erotikbereich eingetroffen www.film-ab.ch DVD – Videothek Löwenstrasse Öffnungszeiten: 8280 Kreuzlingen Mo–Fr 17.00 – 19.00 Uhr Samstag 11.00 – 19.00 Uhr Tel. 071 672 54 54

Liberty Cinema Weinfelden Donnerstag, 27.09. bis Mittwoch, 03.10.2012

MADAGASCAR 3 3D D/ab6 Täglich 17.00 & 20.00 / FR & SA 22.45 / SA & SO & MI 14.00 STEP UP 4 D/ab10 DO & FR & SA & MO & DI 17.00 / SO & MI 16.30 RESIDENT EVIL:RETRIBUTION D/ab16 DO & SO bis MI 19.00 / FR & SA 22.45 MADAGASCAR 3 3D D/ab6 DO & FR & SA & MO & DI 17.00 / SA & SO & MI 14.00 / SO & MI auch 16.30 SCHUTZENGEL D/ab16 DO & SO bis MI 21.15 / FR & SA 20.00 ABRAHAM LINCOLN: VAMPIRJÄGER D/ab16 MI 21.15 DER KLEINE RABE SOCKE D/ab3 SA & SO & MI 14.00 DAS BOURNE VERMÄCHTNIS D/ab12 DO & SO bis DI 21.15 / FR & SA 22.45 WIE BEIM ERSTEN MAL D/ab12 DO & SO bis MI 19.00 / FR & SA 20.00

SCHLOSSKINO FRAUENFELD:

MADAGASCAR 3 D/ab6 Täglich 20.00 / SA & SO & MI auch 15.30 / FR & SA auch 22.30 MADAGASCAR 3 2D D/ab6 DO & FR & MO & DI 17.00 / SA & SO & MI 17.45 WIE BEIM ERSTEN MAL DER KLEINE RABE SOCKE D/ab3 MO 20.00 SA & SO & MI 13.45 Kino Weinfelden AG, Amriswilerstrasse 106b, 8570 Weinfelden Tel-Nr. 071 622 00 33 / www.kino-tg.ch / info@kino-tg.ch


KreuzlingerZeitung

Nr. 39

EINGESANDT

28. September 2012

15

LESERBRIEF Wissen sichert Behandlungsqualität Im Artikel vom 7. September in der Kreuzlinger Zeitung schreibt Herr Egloff, namentlich Leiter des Altersund Pflegeheims, über die aufwendige Administration und vorgeschriebenen Standards in der Betreuung und Pflege. Menschen als Individuen respektvoll unterstützen, kompetent und wirksam pflegen, partnerschaftlich und im gesellschaftlichen Kontext handeln und betreuen, kann als Leitsatz in der Pflegelangzeitpflege wie auch in der Akutpflege angewendet werden. Dazu braucht es Professionalität auf allen Ebenen! Die neu eingeführten elektronischen Bedarfsabklärungs- und Pflegedokumentationssysteme dienen dazu, die Prozesse rund um die Pflege und Betreuung der Heimbewohnerinnen abzubilden und gegenüber den Leistungsträgern zu belegen. Die Heimbewohnerin kann demzufolge sicher sein, dass sie nur die Leistungen zahlt, welche sie benötigte, da diese klar belegt sind. Die Pflegedokumentation sichert die Qualität der Leistungen und ist mittlerweile ein unerlässliches Controllinginstrument, das in vielen Belangen dienlich sein kann, nämlich auch gegenüber Klagen mangelnder Pflegequalität durch die Betroffenen oder Dritte. Auch in Langzeitinstitutionen braucht es professionelle Pflege und Pflegesysteme. Das Verhältnis von Pflegehilfen, Fachfrauen und –männer Gesundheit und dipl. Pflegefachpersonen steht in in einem anderen Verhältnis als im Spital. In den Pflegeheimen sind kranke und betagte Menschen mit vielen Krankheitsdiagnosen welche sich gegenseitig in der Gesundheitssituation beeinflussen. Das dipl. Pflegefachpersonal muss in der Lage sein diese Wechselwirkung rechtzeitig zu erkennen und Komplikationen zu vermeiden. Diese Fachkompetenz kann sich jede Pflegefachperson aneignen. Dazu braucht es eine fundierte Grundausbildung, praktische Tätigkeit und Weiterbildungen in verschiedenen Fachbereichen. Das dipl. Pflegefachpersonal muss multitaskingfähig sein. Das heisst, dass sie einerseits die Heimbewohnenden richtig einschätzen, pflegen und begleiten, andererseits verantwortlich sind die Pflegequalität richtig zu gewährleisten und die Mitarbeitenden Pflegehilfen und Fachpersonen Gesundheit den Aufgaben und Fähigkeiten entsprechend einsetzt und für deren Entwicklung und Wissenserweiterung

besorgt ist. Somit ist es von unabdingbarer Wichtigkeit, dass dipl. Pflegefachpersonal die Heimbewohnenden selber pflegt und betreut. Nur so erfahren sie, welche Bedürfnisse der Heimbewohnenden erfüllt sind und wie sich die Pflegequalität im Team und im Betrieb entwickelt. Ja, die Zeiten ändern sich. In den Pflegeheimen sind Qualitätsstandards eingeführt. Die Angehörigen haben Gewähr, dass ihre Liebsten gut betreut sind. Qualität zahlt sich aus mit einer guten Pflege, zufriedenen Heimbewohnern und einem attraktiven Arbeitsplatz. Qualität kostet, muss aber nicht horrend teuer sein. Hier können wir alle mitbestimmen, je höher die Qualitätsansprüche seitens Klientel gesetzt werden, umso höher fallen in der Regel die Kosten an. Die Heimbewohnenden haben ein Recht auf gute Pflege- und Betreuungsleistungen. Dies muss nicht ein 24 Stunden Animationsprogramm sein. Hier sehen wir oft, dass Erwartungen und Mögliches mit den Betroffenen geklärt werden muss. Ein attraktiver Arbeitsplatz verringert die Fluktuation und ist kostensparend. Für die Zukunft gilt es die Balance zwischen den Ansprüchen aller Seiten und einem vernünftigem Masse zu finden. Dazu müssen aber alle ihren Teil beitragen. Schweizer Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner Sektion SG, TG, AR AI, Martha Storchenegger, Präsident, Barbara Dätwyler Weber, Vizepräsidentin, Edith Wohlfender, Geschäftsleiterin

Boat Show Am 6. und 7. Oktober findet jeweils von 10 bis 17 Uhr bei Grafyachting im Kreuzlinger Yachthafen eine Beneteau Boat Show statt. Viele Beneteau Segelboote sind im Wasser zu besichtigen. Neben der Oceanis 31 und 41 wird auch die Tofinou 8 im Wasser ausgestellt sein. Die Tofinou ist eine klassisch aussehende Yacht mit einem modernen Unterwasserschiff und Rigg, entwickelt, um schnell und komfortabel zu segeln. Die Gelegenheit, sich die ausgestellten Boote in Ruhe anzusehen und sich ausführlich und fachmännisch beraten zu lassen. Das gilt für Neuboote ebenso wie bei interessanten Gebrauchten. Grafyachting bittet um eine Voranmeldung, damit ausreichend Zeit eingeplant werden kann. Weiter Infos unter www.grafyachting.ch

Kreuzlingen in Wolfach Kreuzlingen/Wolfach. Das Wanderwochenende in Wolfach gehört zum Jahresprogramm des Vereins Städtepartnerschaft Kreuzlingen. Wer schon einmal den Charme dieses Städtchens und seiner Einwohner erlebt hat, möchte diesen Ausflug nicht missen.

Ideales Herbstwetter Auch dieses Jahr reisten deshalb etliche Insider mit in den Schwarzwald. Und sie hatten den Neulingen nicht zuviel versprochen: Die Gastgeber hatten an alles gedacht, ihre Herzlichkeit und ihr vielfältiges Angebot

machten die drei Tage unvergesslich: Wanderungen bei idealem Herbstwetter, Einkehr in Vesperstuben, kulinarisches Verwöhnprogramm am Abend, stimmungsvolles Schlachtfest des Feuerwehrvereins, entspanntes Flanieren und Sonnenbaden an der Kinzig oder im Städtchen. Die nächste Gelegenheit nach Wolfach mitzureisen folgt am 20. Dezember. Am Weihnachtsmarkt bietet der Verein Städtepartnerschaft Schweizer Spezialitäten an. Jedermann kann sich für diesen Tagesausflug anmelden. Informationen bei thomas.niederberger@kreuzlingen.ch eingesandt

Nachtwanderer auch im Winter unterwegs Kreuzlingen/Konstanz. Der Sommer ist zwar vorbei, doch auch über den Herbst und Winter wollen die Nachtwanderer in Kreuzlingen und Konstanz unterwegs sein. «Damit Jugendliche gut durch die Nacht kommen», mit diesem Leitspruch wurde von engagierten Kreuzlingern im Februar 2011 die Nachtwanderer-Initiative ins Leben gerufen, die zuvor bereits in Konstanz erfolgreich angelaufen war.

Stärkung des Gemeinwesens Nachtwanderer suchen in der Stadt Plätze auf, wo sich Jugendliche und junge Erwachsene am Wochenende zu späterer Stunde aufhalten. Für diese wollen sie Ansprechpartner sein und mit ihrer Präsenz zur Stärkung des Gemeinwesens beitragen. Kreuzlingen ist die erste und bisher einzigste Schweizer Stadt, in der «nachtgewandert» wird. Mit den Konstanzer Nachtwanderern besteht eine enge und grenzüberschreitende Zusammenarbeit.

Für neue Nachtwanderer Es findet nun wieder eine Schulung für neue Nachtwanderer und Interessenten am Samstag, 13. Oktober, von

Bild: zvg

9.30 bis ca. 14.30 Uhr, in der Gebhard Schule, Zähringerplatz 1, in Konstanz statt. Die Schulung besteht aus einer Einführung über das Nachtwandern, einem Deeskalationstraining, einer Kurzinfo zur Ersten Hilfe und einem rechtlichen Teil. Die Nachtwanderer freuen sich über jegliches Interesse. Weitere Informationen und Anmeldung unter kontakt@nachtwanderer-konstanz-kreuzlingen.com oder unter www.nachtwanderer-konstanzkreuzlingen.com


«Der Virus hat mich gepackt», sagt Irene Jud aus Hörhausen über ihre Alpaka-Zucht. Die ist so etwas wie «ihr Baby». Mit vier der herzigen Tiere hat es angefangen, mittlerweile gibt es 43 davon auf dem Hof der Familie. Irene liebt die Arbeit mit den Lama-ähnlichen Tieren: Schliesslich lebt die Bäurein mit ihrem Mann auf einem Landwirtschaftsbetrieb mit Schwerpunkt Schweinezucht und Ackerbau. Da muss man mit anpacken können. Ihren Kleidungsstil beschreibt Irene als sportlich und bequem. Natürlich darf es im Ausgang aber ruhig mal elegant sein. Gerne würde sie etwas Neues ausprobieren. «Dem Mann muss es auch gefallen», sagt sie schmunzelnd. «Er sieht es gern, wenn ich

weibliche Sachen anlege.» Ve hohe, schmale Absätze seien a Style-Check kam da gerade rich Zusammen mit Stylistin Anita A Claudia Buchmann (Dias Mode) rer Schuhe), Leonardo Torre (Ha Carmen Spengler (Kosmetik-Ins Ergebnis? «Um zehn Jahre jün sich Irene. Ein tolles Outfit, das im Ausgang anlegen will. Mehr Infos zu Irenes Alpaka Internet auf topalpaca.ch

vorher

1

2 Von Claudia Buchmann (Dias Mode, Tel. 071 688 99 99 ) bekam Irene die bequeme und top-modische Stoffhose. Kombiniert mit dem langen Oberteil, dem knalligen Sakko und dem edlen Schal ein echtes Outfit für den Ausgang. Übrigens: Wenn auch Sie bei Dias Mode shoppen wollen, nutzen Sie den StyleCheck-Rabatt. Heute und morgen gewährt Claudia Buchmann 20 Prozent auf das gesamte Sortiment.

3 Bei Leonardo Torre (Hairdesign Leonardo, Tel. 071 672 21 48) war Irene in den richtigen Händen. «Sie bekommen einen lässigen Kurzhaarschnitt», versprach der Coiffeur. Leonardo schnitt seitlich und am Hinterkopf schön kurz, die Oberpartie liess er länger. Ein diagonaler Pony sorgt für den frechen Look. Die Farbe Gold/Mokka ist ein Hingucker. Und die Frisur ist praktisch und schnell gestylt.

Was tun, we fein sein sol he, Tel. 071 eine Lösung Bottine aus lässt sich um mit einem R Profilsohle s für einen sic

Bewerben auch Sie sich für ein Umstyling mit Anita Aeberhard. Senden Sie ein Foto von s Körper- und Kleidergrösse sowie Alter an redaktion@kreuzlinger-zeitung.ch. Bitte beschrei Sie, warum Sie am Stylecheck teilnehmen möchten. Übrigens: Auch Männer dürfen sich ge


Farb

vorher- nachher

erspielte Rüschen oder ber nichts für sie. Unser htig ... Aeberhard besuchten wir ), Rosmarie Schär (Habeairdesign Leonardo) und stitut SunneHöckli). Das nger seh ich aus», freut sie so bald wie möglich

Modestil Image Anita Aeberhar d Flurhofstrasse 12 8572 Berg TG Tel. 071 638 01 10 www.anita-aeb erhard.ch

Stylistin

as gibt es übrigens im

À i À i L > V…Õ… i >“ -˜Ã…œÀ˜ ` Õ i À  Õà ˆ˜}i˜ E ,œ“> ÀiÕâ

enn es wintertauglich und trotzdem l? Rosmarie Schär (Haberer Schu672 78 78) findet zu jedem Outfit g. Für Irene suchte sie eine Schnürgrauem Leder hervor. Der Schaft mklappen – so kann der Schuh auch Rock getragen werden. Die leichte sorgt auch in der kalten Jahreszeit cheren, aber top-modischen Stand.

sich und Angaben zu Gewicht, ben Sie ihren Stil und erklären rne bewerben!

i t ut ik-Inst t e m s Ko

4

Letzte Station war bei Carmen Spengler (Kosmetik-Institut SunneHöckli, Tel. 071 695 26 66). Die Kosmetikexpertin aus Schönenbaumgarten richtete sich nach Irenes Wünschen. Die schminkt sich selten und wünschte sich ein weniger intensives Tages-Make-up. Dem trug Carmen Rechnung. Trotzdem: «Einen so extremen Lippenstift hatte ich noch nie», sagte Irene am Schluss. Ungewohnt, aber gut!

Else-Züblinstrasse 115 8404 Winterthur Tel. 076 579 61 36 info@photography-boro.com www.photography-boro.com

Fotograf

nachher


18

MARKTINFOS

KreuzlingerZeitung

Natürliche Schönheit von Innen Eine positive Lebenseinstellung und eine gesunde Lebensweise, verbunden mit einer optimalen Nährstoffversorgung, sind eine entscheidende Grundvoraussetzung für Schönheit und Vitalität von innen. Kreuzlingen. Ein attraktives und strahlendes Aussehen wünschen wir uns alle. Kräftiges, fülliges Haar, geschmeidige, straffe Haut, gesunde, starke Nägel, Vitalität und Wohlbefinden gehören natürlich dazu. Nur die Pflege von aussen reicht meistens dafür nicht aus, erst wenn unser Körper ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird, kann er sich richtig entfalten. Mineralstoffe sind lebensnotwendige Nährstoffe, die der Körper nicht selbst herstellen kann. Fehlen gewisse Nährstoffe, leiden wir an Mangelerscheinungen wie z. B. Haarausfall. Nebst den Haar- und Körperpflegespezialitäten von RAUSCH vervoll-

Schön dank grünem Tee Der Schweizer Kräuterspezialist RAUSCH, setzt auf die im Grünen Tee enthaltenen Antioxidantien und Radikalfänger und verwendet Extrakte des

Das Jester Sports Team mit Siggi Gleich, Hardi Blödt, Etienne Laboureur und Geschäftsführer Alex May (v.l.) freut sich schon auf Ihren Besuch. Bild: Tasia Abbatecola

28. September 2012

Herbstfest im Ziilcenter Das Einkaufszentrum Ziilcenter in Kreuzlingen lädt diesen Freitag und Samstag, 28. und 29. September, zum vergnüglichen Einkaufsbummel mit zehn Prozent Rabatt bei Coop, Coop Bau+Hobby, TopTip, Dosenbach und Qualipet ein.

Bilder: zvg

ständigen die Schweizer Kräuter Vital Kapseln das gesamte Sortiment auf idealer Weise. Sie beinhalten 23 hochwertige Wirkstoffe und bestehen aus einer Öl-Kapsel und KräuterKapsel. Das zweifach Wirkprinzip «DUO active» fördert eine gute Aufnahme und optimale Verwertung im Organismus. Beide Kapseln sind ohne tierische Bestandteile, ohne Laktose, Soja, Gluten und Hefe sowie zucker- und GMO-frei.

Nr. 39

Attraktives Rahmnprogramm

Grünen Tees. Der wichtigste Inhaltsstoff im Grünen Tee ist das anregende Koffein. Ausserdem enthalten die Teeblätter Catechine, denen viele gesundheitsfördernde Eigenschaften zugewiesen werden. Der Grüne Tee ist besonders reich an Aminosäuren, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen und daher auch als Gesundheitselixier seit vielen Jahren sehr beliebt. Wegen des hohen Anteils an Antioxidantien wird u. a. seine Wirkung gegen Krebs erprobt. Diesen Antioxidantien hat der Grüne Tee auch seine Verwendung in der Kosmetik zu verdanken. Pflegeprodukte mit Grünem Tee wirken schützend und gegen Faltenbildung. Die beiden Kapseln sollte man nach dem Frühstück mit reichlich Wasser einnehmen, zuerst die Öl-Kapsel, dann die Kräuter-Kapsel. RAUSCH AG Kreuzlingen

Auf die Besucherinnen und Besucher wartet ausserdem ein attraktives Rahmenprogramm. Zu Gast sind beispielsweise das Igel-Zentrum Kreuzlingen oder der Verein Dog-Cart Thurgau, der Gratis-Passagierfahrten mit dem Hundewagen durchführt. Mit einer Orchideenschau in der Mall wird die Formen- und Farbenvielfalt dieser faszinierenden Zierpflanzen präsentiert. Passend zum Herbstbeginn werden Obstbaum-Arten vorgestellt und ihre Früchte zur Degustation angeboten. Im Coop Bau+Hobby führen Fachleute Gartenmaschinen und -geräte vor. Zudem kann man sich dort die fachgerechte Anwendung von Signeo-Farben demonstrieren lassen und selbst ausprobieren.

Für Gross und Klein Natürlich ist am Herbstfest auch für Unterhaltung und fürs leibliche Wohl gesorgt. Auf die Kinder wartet ein Karussell. Die Festwirtschaft verköstigt Hungrige mit Grillwürsten für drei Franken und das Restaurant «La Calzoneria» wartet mit einem dreigängigen Herbstmenü für 19.50 Franken auf. Coop Ostschweiz-Ticino

Sportlicher Lagerverkauf Das Sportgeschäft JesterSports bietet an seinem Lagerverkauf vom 4. bis 6. Oktober hohe Rabatte auf das gesamte Wintersortiment.

den sogenannten «Donnerbikern» auf einer kleineren Biketour dem stressigen Arbeitsalltag zu entfliehen und zu entspannen. Für die kalten Wintertage bietet Jester-Sports zudem Snowboardkurse für alle an.

Konstanz. Die grosse Auswahl bei Jester-Sports lässt Sportler-Herzen höher schlagen. Im Sommer bietet der Bike- und Boardspezialist Fahrräder und die dazugehörige Ausrüstung an. Im Winter verkauft und verleiht er zusätzlich noch Snowboards. Jester-Sports ist aber nicht einfach nur ein Sportgeschäft. Geschäftsführer Alex May bezeichnet ihn als «Aktivladen». Regelmässig werden grössere Bikeausflüge organisiert, an denen jeder teilnehmen kann, da keine Vorkenntnisse nötig sind. Donnerstags, nach Feierabend, gibt es ausserdem die Möglichkeit mit

Lagerverkauf Vom 4. bis 6. Oktober veranstaltet Jester-Sports einen Lagerverkauf des Wintersortiments. Wer also stark reduzierte Snowboards und Winterbekleidung von Marken wie Stevens, Cube oder Specialized sucht, ist hier genau richtig. Zusätzlich gibt es auch Neuheiten aus dem Jahr 2013 zu kaufen. Der Verkauf findet an der Rudolfstrasse 2 statt und ist am Donnerstag und Freitag von 16 bis 21 Uhr und am Samstag von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Jester-Sports Schottenstrasse 74, Konstanz www.jester-sports.de

OPENDAY BEI AMAG RETAIL Andrang und gute Stimmung herrschte am vergangenen Samstag bei der Amag Retail an der Hauptstrasse 99 in Kreuzlingen. Kurt Lauer und seine Band sorgten für musikalische Unterhaltung, während die Herbstausstellung des Autohauses von zahlreichen Interessierten besucht wurde. Und auch die Prominenz war vor Ort. Auf dem Bild: Amag-Geschäftsführer Jesus Joga (r.) mit Stargast Urs Kliby und Gattin Ruth. www.amag.ch


KreuzlingerZeitung

Nr. 39

EINGESANDT 19

28. September 2012

50-Jahr-Jubiläum beim Judo Club Kreuzlingen Am 6. Oktober ist es endlich soweit: Der Judo Club Kreuzlingen feiert seinen 50. Geburtstag mit einem BudoEvent.

Andreas Sallmann kam nicht mit leeren Händen. Er überreicht den Kantischülerinnen und -schülern ein Produkt von ISA bodywear. Bild: Mario Gaccioli

Einblicke ins Wirtschaftsgeschehen Kreuzlingen. 64 Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse der Kantonsschule Kreuzlingen absolvieren bis einschliesslich heute eine Wirtschaftswoche. Im Zentrum steht ein computerbasiertes Unternehmensplanspiel.Es bleibt nicht bloss bei der Theorie. Über praktische Aspekte der Betriebsführung informierte in der Aula der Kantonsschule Unternehmer Andreas Sallmann, Chef der ISA

Sallmann AG in Amriswil und Präsident des Schweizerischen Textilverbandes. Je eine Klasse mit rund 20 Lernenden ist bei der Bernina International AG in Steckborn, der Thurgauer Kantonalbank in Weinfelden und an der Kantonsschule selber untergebracht. Sie werden von insgesamt sechs Fachlehrerinnen und Fachlehrern betreut. IHK TG

Kreuzlingen. Im Rahmen einer Jubiläumsfeier lädt der Judo Club Kreuzlingen zu einem Review und einer Kampfkunst-Show ein. Es werden verschiedene Kampfsportarten und Kampfkünste repräsentiert.

Kampfkunst live erleben Die Gäste können sich von Judo, Karate, Aikido, etc. begeistern lassen und die asiatische Kampfkunst, die

seit Jahrhunderten, international nach deren Kodex ausgeführt wird, live erleben. Zudem können sie sich von den verschiedensten Trainingsmöglichkeiten inspirieren lassen, welche in Kreuzlingen geboten werden. Mit Leidenschaft und Ehrgeiz bringen die Kreuzlinger Vereine den interessierten Gästen die asiatische Kampfkunst näher. Es ist das erste Mal, dass sich so viele Kampfsportvereine in einer Einheit präsentieren. Das Budo-Event des Judo Clubs Kreuzlingen findet am Samstag, 6. Oktober, ab 12 Uhr, im Schulhaus Remisberg statt. Weitere Infos sind zu finden unter www.judoclub-kreuzlingen.ch

Bild: zvg

Waldumgang in Lengwil

DIGITALE WUNDERBOX Zum 100-Jahr-Jubiläum bringt die EKT Energie Thurgau ein spezielles Geburtstagsgeschenk in das Einkaufszentrum Karussel in Kreuzlingen: Ein Relief des Kantons, das sich als digitales Wunderwerk entpuppt. Da kann die Geografie des Thurgaus sichtbar gemacht werden mit ihren Hügeln, Gewässern, Wäldern und Wiesen – und dies zu verschiedenen Jahreszeiten. Ebenso lassen sich Ortschaften, Strassen, Schienenwege und Flugverkehrskorridore anzeigen. Noch dauert die Ausstellung eine Woche: Der Infokasten der anderen Art ist bis zum 8. Oktober im Einkaufszentrum Karussell in Kreuzlingen breitgestellt. Interessierte finden die Wunderbox im Lichthof unten hinter dem Lift. Gregor Meili

Samstag, 6. Oktober, 9.30 Uhr, beim Bärenhölzli Die Privatwaldbesitzer der Waldkorporation Lengwil und Umgebung sind zu einem informativen Anlass eingeladen. Sie erhalten aktuelle Informationen zu allen Fragen rund um den Wald vom zuständigen Förster Paul Rienth und dem Vorstand. Im Anschluss offeriert die Korporation einen kleinen Imbiss. Auf eine zahlreiche Teilnahme freuen sich der Vorstand und der Förster. Privatwaldkorporation Lengwil und Umgebung

Bild: Sabine Fischer/pixelio.de

SEIFENKISTENRENNEN Am Sonntag, 30. September, wird bereits zum 29. Mail das traditionelle LISTA-Seifenkistenrennen in Ermatingen gestartet. Zum letzten Mal in dieser Saison trifft sich die ganze Seifenkisten-Familie. Das diesjährige CUP-Finale verspricht besonders viel Spannung, da an diesem Rennen noch die letzten Punkte für den Gesamt-Cup gesammelt werden können. Rennprogramm: 8 Uhr Für Frühaufsteher Kaffee und Gipfeli 10 Uhr Start 1. Wertungslauf 11.30 Uhr Mittagspause 14 Uhr Start 2. Wertungslauf und anschliessend 3. Wertungslauf ca. 17.30 Uhr Rangverkündigung www.seifenkisten-ermatingen.ch


Wirtschaftsstandort Tägerwilen Das Ziel: massvolles Wachstum Innerhalb einiger Jahrzehnte hat sich die Einwohnerzahl von Tägerwilen fast verdoppelt. Die 4000er-Marke ist erreicht – und das Dorf wächst noch weiter. Doch der ländliche Charakter ist eines der Aushängeschilder von Tägerwilen, das Gemeindeammann Markus Thalmann gerne erhalten möchte. Eine Überarbeitung der Ortsplanung soll nun dem Bauboom gewisse Grenzen setzen. «Es sind verschiedene Faktoren, die Tägerwilen so attraktiv zum Leben und Arbeiten machen», sagt Gemeindeammann Markus Thalmann. Die geografische Lage und damit die Nähe zu Kreuzlingen und Konstanz sowie die optimale Verkehrserschliessung mit Autobahnanschluss und dem öffentlichen Verkehr, spielen dabei eine grosse Rolle. Er weiss: «Dort Arbeiten, wo andere Ferien machen – das hat schon einen gewissen Reiz.» Der See und der Wald um Tägerwilen herum bieten jedem Sportbegeisterten die Möglichkeit, sich an der frischen Luft zu bewegen. «Auch unsere Badi am Seerhein ist ein wunderschöner Flecken», schwärmt Thalmann. «Dort kann man auch nach Feierabend noch ein paar Stunden Feriengefühle entwickeln.» Zudem hat die Gemeinde ein aktives und vielseitiges Vereinsleben zu bieten.

Gute Schulen und eine effiziente Verwaltung Gerade für Eltern ist auch die familienergänzende Kinderbetreuung sowie das gute schulische Angebot in und um Tägerwilen ein wichtiges Kriterium. Die obligatorische Schule kann direkt im Ort absolviert werden, weitere Schulen wie zum Beispiel die Kantonsschule, die Pädagogische Hochschule, die Nationale Elitesportschule und die Internationale Schule ISKK sind in Kreuzlingen zu finden – universitäre Abschlüsse können in Konstanz gemacht werden. Und alle Einrichtungen sind mit dem Velo oder dem Bus erreichbar. Weder für Einwohner noch für Firmen muss Tägerwilen Werbung machen. «Da sind wir in einer glück-

An der Konstanzerstrasse hinter der Blattner AG entstehen die neuen Räumlichkeiten der Firma MB Hartmetall – Recycling, Blezinger & Co. Gemeindeammann Markus Thalmann lässt sich von Franz Manser, Verantwortlicher für Bild: kb Aushub und Fundament, die Baustelle zeigen.

lichen Lage», so der Gemeindeammann. Gerade für Firmen, die im süddeutschen Raum tätig sind und ein Standbein in der Schweiz haben möchten, sei Tägerwilen ein interessanter Standort. «Durch eine schlanke und effiziente Verwaltung sowie der kurze Weg in den Gemeinderat können neue Firmen schnell Fuss fassen.»

Breit gefächerte Wirtschaft Tägerwilen hat indes einen guten Mix an kleinen und mittleren Unternehmen. «Rund 350 Unternehmerinnen und Unternehmer zählen wir bei uns», sagt Thalmann. Vom Maler bis zu biologischen Heilmitteln sind die unterschiedlichsten Sparten vertreten. «Es ist für die ganze Region sehr wichtig, dass in Tägerwilen viele Firmen be-

heimatet sind und damit auch zahlreiche Arbeitsplätze angeboten werden.» Jüngere Neuzugänge sind zum Beispiel die Firmen MDT Sonnenschutzsysteme oder die Regena AG. «Es gibt auch einige Betriebe, die weltweit tätig sind und ihr Herzstück in Tägerwilen haben», so der Gemeindeammann. Ein Tiefschlag hingegen war die Entlassung aller Mitarbeiter der Von Roll Solar AG. «Auch so etwas kommt vor. Glücklicherweise haben sie aber fast alle wieder eine Anstellung gefunden.» Mit dem Zecchinel Zentrum, dem Businesspark, dem Spider Town und dem High-Tech-Center gibt es in Tägerwilen für zahlreiche Firmen die Möglichkeit, Räumlichkeiten zu beziehen, ohne selbst bauen zu müssen. Möchte ein Betrieb aber gerne expandieren, bietet Tägerwilen noch Möglichkeiten was Bauland betrifft. «Dabei müssen wir uns mehr auf Firmen konzentrieren, die einen relativ kleinen Platzverbrauch haben, gemessen an der Anzahl der Arbeitsplätze», erklärt Thalmann. «Für Firmen, die rund 2000 Quadratmeter Land benötigen, haben wir durchaus noch Potenzial. Aber eine Firma, die gleich 20000 Quadratmeter oder mehr bräuchte, für die ist Tägerwilen nicht der richtige Standort.» Derzeit gibt es einige Firmen, die bereits in Tägerwilen ansässig sind, gerne aber ausbauen möchten. Fortsetzung auf Seite 22


Erich Brunner GmbH, Sägestrasse 19, CH-Tägerwilen Telefon +41 71 669 13 48 Fax +41 71 669 33 84 Natel +41 79 431 89 31 www.kranservice-brunner.ch brunner.kranen@bluewin.ch

!

Nutzung N utzung vvon o Sonnenenergie on Sonnenenergie – der der erste erste Schritt Schritt iin nd die ie Z Zukunft ukunft S AT S OLAR S wiss A Gm it SSitz itz iim m HTC HTC iinn Tägerwilen Täger wilen iist st eein in SSchwesterchwesterSAT SOLAR Swiss AG mit uunternehmen nternehmen dder er sseit eit 22005 005 hhier ier aansässigen nsässigen SSat at SSolar olar International International AG. AG . M it 99-jähriger -jähriger Er fahrung aals ls GGrosshändler rosshändler vo hotovoltaikprodukten aam m Mit Erfahrung vonn PPhotovoltaikprodukten eeuropäischen uropäischen M arkt ssind ind wi tolz aauf uf ccirca irca 5500 M Wp ggelieferte eliefer te SSolarmodule, olarmodule, Markt wirr sstolz MWp ddie ie in in mehr mehr als als 1100 Ländern Ländern sauberen sauberen SStrom trom pproduzieren. roduzieren. DDie ie in in dden en letzten letzten 1122 M onaten ddurch urch ddie ie S AT S OL LAR S wiss A G iinstalnstalMonaten SAT SOLAR Swiss AG lier ten – über über 11’000 ’000 kWp kWp – PPV-Anlagen V-Anlagen pproduzieren roduzieren mehr mehr als als eeine ine Million Million lierten kWh Sonnen-Strom Sonnen-Strom im im JJahr ahr iinn den den KKantonen antonen TThurgau, hurgau, SSchaffhausen chaffhausen uund nd kWh Zür ü ichh. Zürich.

Gern liefern Gern liefern w wirir aauch uch IIhnen hnen die die kkomplette omplette LLösung: ösung: VVon on der der PPlanung lanung uund nd Lieferung Lieferung der der PV-Komponenten, PV-Komponenten, sowie sowie der der IInstallanstallattion ion bbis is zzur ur IInbetriebnahme nbetriebnahme und und Wartung War tung Ihrer Ihrer Solarstromanlage. Solarstromanlage. DDurch urch dden en EEinsatz insatz dder er lleistungsstärksten eistungsstärksten Premium-Module Premium-Module und und W Wechselrichter, echselrichter, KKOMBINIERT OMBINIER T M MIT IT UUNSEREM NSEREM LLANGJ¸HRIGEN ANGJ¸HRIGEN ++NOW (OW NOW (OW IINN DER DER 33YSTEMKONlGURAYSTEMKONlGURAttion, ion, eerzielen rzielen uunsere nsere PPV-Anlagen V-Anlagen ooptimale ptimale SStromerträge. tromer träge. W Wirken irken aauch uch SSie ie bbei ei dder er EEnergiewende nergiewende m mit it – eerzeugen rzeugen SSie ie sselbst elbst SStrom trom aaus us dder er SSonne! onne! W Wirir ffreuen reuen uuns, ns, SSie ie zzuu bberaten! eraten! IIhr hr S SAT AT S SOLAR OLAR Swiss Swiss Te Team am SAT SOLAR SAT SOLAR Swiss Swiss AG AG LLohstampfestr. ohstampfestr. 11 CH-8274 CH -8274 TTägerwilen äger wilen TTel. el. + +41 41 7711 6669 69 3377 5500 FFax. ax. + +41 41 7711 6669 69 3377 0099 swiss@sat-solar.ch swi ss @ sat-solar.ch www.sat-solar.ch w w w.sat-solar.cch

3!4 !4

3OLAR 3 OLAR


Wirtschaftsstandort Tägerwilen Fortsetzung von Seite 20 So hatte zum Beispiel die Blattner AG an der Konstanzerstrasse ein neues Gebäude gebaut. Gleich dahinter entstehen derzeit die neuen Räumlichkeiten der Firma MB Hartmetall – Recycling, Blezinger & Co. Für den Platz daneben hat die Firma Gips-in bereits eine Baubewilligung erhalten. Auch die Akom Technik AG ist im Begriff, im Westen des Dorfes zu bauen, dort, wo die Firma pt die gartenbauer gmbh diesen Sommer bereits ihr neues Firmendomizil realisiert hat. «Es ist schön zu sehen, dass die meist noch jungen Firmenbesitzer den Mut haben, hier in Tägerwilen einen Geschäftssitz zu bauen. Sie glauben an die Zukunft», freut sich Markus Thalmann. «So schaffen die, die vorher irgendwo eingemietet waren, durch grössere Räumlichkeiten meist auch wieder zusätzliche Arbeitsplätze.»

Einwohnerzahl boomt Doch nicht nur Gewerbebauten, auch zahlreiche Mehrfamilienhäuser und Doppelhäuser sind derzeit im

Bau oder bereits in Planung. Für Einfamilienhäuser hingegen ist heute kaum mehr Bauland vorhanden.

Doch anhand des entstehenden Wohnraumes ist gleich zu erkennen, dass die Einwohnerzahl von Tägerwilen noch weiter steigen wird. «Wir haben die 4000er-Marke bereits erreicht», so der Gemeindeammann. Seit 1980 ist Tägerwilen im Durchschnitt etwa um 57 Einwohner ge-

wachsen. «Nächstes und übernächstes Jahr, wenn die Neubauten dann bezugsbereit sind, wird es nochmal einen Schub geben. Wir gehen davon aus, dass wir im Jahr 2016 rund viereinhalb Tausend Einwohner haben werden.» Dass diese Tatsache den einen oder anderen Tägerwiler beunruhigt, kann Gemeindeammann Markus Thalmann durchaus verstehen. «Wir sind hier noch immer auf dem Land, nicht in der Stadt. Und das Ländliche wollen wir auf jeden Fall erhalten.» Um also nach dem noch anhaltenden «Run» auf Tägerwilen das Wachstum etwas zu drosseln, wird derzeit von der Planungskommission der Ortsplan überarbeitet. Darin sind kaum neue Einzonungen vorgesehen, vielmehr sollen Siedlungsgrenzen festgelegt werden. «Solche Grenzlinien zeigen an: darüber hinaus wird nicht gebaut», erklärt der Gemeindeammann. «Dazu wollen wir gute Voraussetzungen für eine bessere innere Verdichtung schaffen. Es geht jetzt darum, die Weichen für die Zukunft zu stellen.» In der Planungskommission wurde indes

folgendes Ziel formuliert: Massvolles Wachstum, mit maximal einem Prozent pro Jahr.

«Wir brauchen ausländische Arbeitskräfte» Mit den neuen Wohnflächen zieht es auch immer mehr «Neulinge» nach Tägerwilen. Derzeit liegt der Ausländeranteil bei fast 34 Prozent – 22 Prozent davon kommen aus Deutschland. «Wir haben auch viele Grenzgänger», sagt Thalmann. «Ohne die ausländischen Arbeitskräfte könnte aber manch ein Betrieb gar nicht existieren. Vor allem landwirtschaftliche Betriebe hätten es dann schwer.» So sieht Gemeindeammann Markus Thalmann gerade auch die Nähe zu Konstanz als Trumpf: «Durch diese Nachbarschaft ist natürlich auch das Arbeitnehmer-Potenzial grösser.» Mit der Integration klappt es derweil auch richtig gut: «Viele Neuzuzüger engagieren sich zum Beispiel in Vereinen», weiss Thalmann. «Zudem stösst auch unser Integrationskurs auf grosses Interesse.» Kathrin Brunner


Lehmputz zu Niedrigenergie-Dämmung mit geringen Luftwechselraten zukĂźnftig immer wichtiger werden. Der im Zusammenhang mit Feuchtigkeits- austausch stehende Nutzungszyklus in Wohnräumen beträgt 6 â&#x20AC;&#x201C; 12 Stunden. Eine leistungsfähige Pufferung wird ab Lehmschichtdicken von 1,5 cm erreicht. Eine schnelle Version das zu erreichen, ist die Verwendung der Lehmtrockenputzplatte D 16 und einer Lehmfeinputzschicht. Wohnraum der in den letzten Jahrzehnten in Ăźblichen Bauweisen erstellt wurde, kann somit mit der D 16 mit geringem Aufwand renoviert und raumklimatisch erheblich verbessert werden. Ein Material der Der Einsatz von Lehm ist aus raumkli- Vergangenheit fĂźr eine Nutzung in der matischer Sicht besonders positiv. Die Zukunft. Luftfeuchte-Regulierung ist unschlagbar. GegenĂźber konventionellen Putzen, Kalk, Gips oder zementgebunden, sowie gegenĂźber Betonoberflächen werden durch Lehm 1.4 â&#x20AC;&#x201C; 3-fache Mengen an Raum-Luftfeuchte zur KĂśnig der Maler Klima Regulierung aufgenommen und KĂśnig der Farbgestalter bei sinkender Luftfeuchte wieder ab- /BERDORFSTR  s  4Ă&#x2039;GERWILEN gegeben. Diese Raumluftfilter-Qualität 4     s &AX     von Lehm wird angesichts des Trends www.malerkoenig.ch Lehm ist der älteste Baustoff der Menschen. Und gleichzeitig auch der modernste. Innenputze aus Lehm haben in den letzten Jahren in einigen Regionen eine beispiellose Renaissance erlebt. Hohe AnsprĂźche an Wohnkomfort und Aesthetik kĂśnnen ausschlaggebend sein zu einer Entscheidung fĂźr Lehm. Lehmputze weisen eine elegante, fein strukturierte Oberfläche auf und sind vollkommen frei von kĂźnstlichen Pigmenten und Zuschlagstoffen. Selbst rein weisser Lehmfeinputz ist frei davon. Er ist das Ergebnis langer Erfahrung mit hellem Ton und Lehm.

a! n a i s i u Lo m i u e N

Fßr Ihren nächsten Anlass:

Outback Grillspass in der GrillhĂźtte â&#x20AC;šâ&#x20AC;šRedbackâ&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Die gemĂźtliche, rustikale GrillhĂźtte im Garten ist ein Highlight fĂźr besondere Anlässe um mit Freunden, Familie und Kollegen zu feiern. GemĂźtliches Beisammensein und leckeres Essen und Trinken. Diverses Grillfleisch (auch vegetarisch), Saucen, Dips, Salate, Baked Potatoes, Wein, Bier, Mineral, Dessert, Kaffee und schon kochen und geniessen Sie Ihren eigenen Outback Grillspass. Gute Laune ist garantiert! Platz fĂźr 6 â&#x20AC;&#x201C; 12 Personen. Pauschalpreise ÂŤAll inklusive!!Âť Pro Person: Fr 68,â&#x20AC;&#x201C; / bei 6 â&#x20AC;&#x201C; 9 Pers. Fr 64,â&#x20AC;&#x201C; / bei 10 â&#x20AC;&#x201C;12 Pers. Reservieren unter Tel. Restaurant Louisiana Konstanzerstrasse 11 8274 Tägerwilen www.louisiana-bar.com

071 669 32 22

Hier sind Sie bei uns richtig: â&#x20AC;˘ Maler und Tapeziererarbeiten â&#x20AC;˘ Lehmputze â&#x20AC;˘ Innenrenovationen â&#x20AC;˘ Silikat- und Kalkputz â&#x20AC;˘ Dekorative Struktursysteme, Kalkspachtelungen, Stucco Veneziano, Marmorierungen â&#x20AC;˘ Naturfarbsysteme, Steinimitationen, Wandlasurtechniken â&#x20AC;˘ Schablonierarbeiten â&#x20AC;˘ Fassadenrenovationen / Rissesanierungen, Kalklasuren â&#x20AC;˘ Farb- und Raumgestaltungsideen Interessiert? Mehr Infos unter: www.malerkoenig.ch

KÜnig der Maler Oberdorfstrasse 25 8274 Tägerwilen/TG Telefon 071 669 11 06 Fax 071 669 10 94 info@malerkoenig.ch

Wygärtler-Weine

Ausser unseren beliebten Wygärtler und ^Ć&#x161;Ä&#x17E;ĆŞĆľĆ&#x152;Ć&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152; tÄ&#x17E;Ĺ?ĹśÄ&#x17E;Ĺś Ç&#x20AC;Ä&#x17E;Ć&#x152;Ć?Ä?Ĺ&#x161;Ć&#x201A;ĹśÄ&#x17E;Ć&#x152;Ĺś Ä&#x161;Ĺ?Ä&#x17E; Ć?Ä&#x17E;ĹŻÄ?Ć?Ć&#x161;Ĺ?Ä&#x17E;ĹľÄ&#x201A;Ä?Ĺ&#x161;Ć&#x161;Ä&#x17E;Ĺś >Ĺ?ĹŹĆ&#x201A;Ć&#x152;Ä&#x17E; ƾŜÄ&#x161; Ä&#x17E;Ć?Ć&#x;ĹŻĹŻÄ&#x201A;Ć&#x161;Ä&#x17E; ƾŜĆ?Ä&#x17E;Ć&#x152;Ä&#x17E;Ĺś tÄ&#x17E;Ĺ?ŜŏÄ&#x17E;ĹŻĹŻÄ&#x17E;Ć&#x152;Í&#x2DC; Ç Ç Ç Í&#x2DC;Ç Ç&#x2021;Ĺ?Ä&#x201A;Ä&#x17E;Ć&#x152;Ć&#x161;ĹŻÄ&#x17E;Ć&#x152;Í˛Ç Ä&#x17E;Ĺ?ĹśÄ&#x17E;Í&#x2DC;Ä?Ĺ&#x161;

Weinstube tĹ?Ć&#x152; Ä&#x17E;ĹľĆ&#x2030;ĨÄ&#x17E;Ĺ&#x161;ĹŻÄ&#x17E;Ĺś /Ĺ&#x161;ĹśÄ&#x17E;Ĺś Ä&#x17E;Ĺ?Ĺś ^ŽŜŜĆ&#x161;Ä&#x201A;Ĺ?Ć?ͲĆ&#x152;ƾŜÄ?Ĺ&#x161;Í&#x2022; Ä&#x17E;Ĺ?Ĺś ZÄ&#x201A;Ä?ĹŻÄ&#x17E;ĆŠÄ&#x17E; Ĺ˝Ä&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152; Ä&#x17E;Ĺ?Ĺś &ŽŜÄ&#x161;ĆľÄ&#x17E; ĨƺĆ&#x152; Ä?Ĺ?Ć? Ä?Ä&#x201A;Í&#x2DC; ĎŻĎŹ WÄ&#x17E;Ć&#x152;Ć?ŽŜÄ&#x17E;ĹśÍ&#x2DC; tĹ?Ć&#x152; Ć?Ĺ?ĹśÄ&#x161; Ĺ?Ä&#x17E;Ć&#x152;ĹśÄ&#x17E; ĨƺĆ&#x152; ^Ĺ?Ä&#x17E; Ä&#x161;Ä&#x201A;Í&#x2DC;

P&&EhE'^/dEÍ&#x2014; &Ć&#x152;Ä&#x17E;Ĺ?Ć&#x161;Ä&#x201A;Ĺ?Í&#x2014; ϭϲÍ&#x2DC;ĎŹĎŹÍ´Ď­ĎľÍ&#x2DC;ĎŹĎŹ hĹ&#x161;Ć&#x152; ^Ä&#x201A;ĹľĆ?Ć&#x161;Ä&#x201A;Ĺ?Í&#x2014; Ď­ĎŹÍ&#x2DC;ϏϏʹϭϲÍ&#x2DC;ĎŹĎŹ hĹ&#x161;Ć&#x152; KÄ&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152; ĹśÄ&#x201A;Ä?Ĺ&#x161; Ć&#x161;Ä&#x17E;ĹŻÍ&#x2DC; sÄ&#x17E;Ć&#x152;Ä&#x17E;Ĺ?ĹśÄ?Ä&#x201A;Ć&#x152;ƾŜĹ?

ϏϹώ ϯϳϲ ϰϏ Ϲϳ


Wirtschaftsstandort Tägerwilen Bio-Landbau aus Überzeugung Hoch über den Dächern von Tägerwilen, inmitten schönster Natur, bewirtschaftet Christian Schwarz seit 1987 den elterlichen Bauernhof. Mit Leidenschaft kümmert er sich hier um seine Tiere und eine beachtliche Anzahl an Obstbäumen. Alles was hier produziert und verkauft wird, hat den Anspruch höchster BioQualität. Ein Pfauenpärchen sitzt auf dem Scheunendach und lauscht dem Gegacker der Hühner, Hündin Vera springt vergnügt über den Hof und hilft dabei, die Kühe wieder in den Stall zu treiben. Es ist ein idyllischer Flecken in Tägerwilen, genauer gesagt sind es 20 Hektar Land, die BioBauer Christian Schwarz zusammen mit einem kleinen Team an Mitarbeitern und Aushilfen am Pfaffenbüel bewirtschaftet. Biologisch-dynamisch Hier geschieht alles in Harmonie mit der Natur – biologisch-dynamische Landwirtschaft nennt sich das. Syn-

er zuerst auf homöopatische Mittel, Tees oder pflanzliche Salben zurück.

Arbeiten an der frischen Luft «Um sieben Uhr geht’s los», erzählt der gebürtige Tägerwiler. «Die Tiere werden gefüttert, die Kühe gemolken und auf die Weide getrieben – bei jedem Wetter.» 30 Kühe, zehn Aufzuchttiere und zehn Christian Schwarz kennt alle seine Kühe beim Namen. Bild: kb Mastkälber sind es an der Zahl. Danach sind thetische Stoffe kommen nicht zum die Arbeiten dran, die je nach JahresEinsatz, auf zugekauftes Dünge- und zeit auf dem Hof anfallen. «Derzeit sind Pflanzenbehandlungsmittel verzichtet wir mitten in der Apfelernte», so Christian Schwarz gerne. «Wir möch- Schwarz. Rund 460 Hochstämme geten mit natürlichen Pflegemassnah- deihen auf seinem Land. Doch da men das biologische Gleichgewicht er- werden über das Jahr nicht nur Äpfel, halten», erklärt der Bio-Bauer. sondern auch Kirschen und Birnen geGanz autonom wird auf dem Hof erntet. Dazu kommen noch Zwetschalles, was das liebe Vieh an Futter be- gen, Aroniabeeren und Baumnüsse. nötigt, selbst produziert oder aus der «In unserer hauseigenen Mostenäheren Umgebung bezogen. «Die rei verarbeiten wir die Früchte unter einzige Ausnahme ist das Kochsalz», anderem zu Saft und verkaufen dieschmunzelt Schwarz. Und benötigt sen auch. Die Leute können aber ein Tier mal medizinische Hilfe, greift auch mit ihrem eigenen Obst und

Sie träumen vom Eigenheim? Wir sorgen für das solide Fundament. Verwirklichen auch Sie Ihren Traum vom Eigenheim mit einem fairen und verlässlichen Partner. Wir beraten Sie persönlich und sorgen für eine nachhaltige Finanzierung, die Ihren Wünschen und Ihrer Situation entspricht. Reden Sie am besten heute noch mit uns. www.raiffeisen.ch/hypotheken

Wir machen den Weg frei

Gemüse kommen – wir pressen fast alles», so Schwarz. Auch schonend kalt gepresste Öle, Eier und unbehandelte Rohmilch sind auf dem Bio-Hof erhältlich. Daneben verkauft der Biobauer seine Produkte an regionale Läden und Kleinbetriebe. Was manchmal fehle, seien gute Leute, die gerne in der Natur arbeiten. «Ich kann immer wieder neue Helfer auf dem Hof gebrauchen», so Schwarz. «Sie könnten sogar hier wohnen, dadurch fiele der Arbeitsweg weg. Ausserdem ist es ein Job, bei dem die tägliche Sportstunde gleich mit inbegriffen ist», sagt er lächelnd.

Ein schöner Ort Christian Schwarz ist in Tägerwilen aufgewachsen – der Bio-Hof ist sein Leben. Diesen Ort verlassen? «Niemals. Tägrwilen ist wunderbar zum Wohnen. Die Sicht von hier oben ist einzigartig, ich erfreue mich jeden Tag daran, selbst bei der Arbeit geniesse ich das», schwärmt er. «Ausserdem kann man hier auch gut mit den Behörden reden und gemeinsam gute Lösungen finden.»

Grün in jeder Hinsicht So bezieht die Gemeinde z. B. grünen Strom vom Bio-Hof. Mit mehreren Solaranlagen und einer Windturbine sorgt Christian Schwarz nämlich für seine eigene Energie. «Wir produzieren mehr Strom, als wir auf dem gesamten Hof verbrauchen», sagt Schwarz. «Rund zwei-Drittel vom gesamten Strom verkaufen wir.» Wer mehr über den beeindruckenden Bio-Hof von Christian Schwarz erfahren möchte, kann sich unter www.christian-schwarz.ch informieren – oder einfach mal am Pfaffenbüel vorbeischauen. Kathrin Brunner Wer gerne mal auf dem Bio-Hof vor schönster Kulisse ein Fest feiern möchte (ein Mal im Jahr findet z. B. das Festival «Obentoben» statt) oder interessiert ist, auf dem Hof zu arbeiten, der kann sich direkt bei Christian Schwarz melden oder sich im Internet informieren: Naturprodukte Christian Schwarz Pfaffenbüel, 8274 Tägerwilen Tel. 071 669 16 88 www.christian-schwarz.ch www.partyplatz.ch


Seit 47 Jahren BURKHARDT GMBH HEIZUNGEN 8274 Tägerwilen, Tel. 071 669 11 65 Beratung • Planung • Installation

Wir sind Profis für Minergie, AlternativAnlagen, Umbauten, Neubauten, und Heizungs-Service

«Wir sind in Tägerwilen daheim» Schreiner Sauter: Von der Drei-Mann-Werkstatt zum modernen Qualitäts-Bertrieb. «Mit drei Leuten, einer kleinen Produktionsfläche und bescheidenen Maschinen fing alles an», erinnert sich Geschäftsführer Willi Sauter an die Anfänge seines Kleinbetriebes zurück. Zusammen mit seinem Geschäftspartner kam der gebürtige Ermatinger nach Tägerwilen, um hier sein Glück mit einer eigenen Schreinerei zu versuchen. Und das mit Erfolg: Bis heute hat sich die Schreinerei Sauter zu einem modernen Unternehmen mit einem sehr breiten Angebot entwickelt. «Wir haben uns hier in Tägerwilen etabliert, hier sind wir daheim.» Sicher dazu beigetragen hat der Das Team der Schreinerei Sauter (v.l.): Roman Landolt, Reto Gaccioli, Matthistets hohe Anspruch an die Fertigung as Neuhaus, Simon Strube, Yanik Egloff, Willi Sauter, Viktor Bäuerlein, Patrick der Produkte. «Wir legen grössten Helfenstein und Werner Müller. Bild: kb Wert auf Qualität und möchten für jeden Kunden die beste Lösung fin- individuellen Wünsche der Kunden erklärt Willi Sauter. So besitzt er seit den.» Dies wird durch bestehende, immer im Vordergrund. mittlerweile sechs Jahren das so gelangjährige Kundenbeziehungen unnannte CNC-Bearbeitungszentrum – terstrichen. Nicht nur Möbelstücke Mit der Zeit gehen eine computergesteuerte Maschine, und Schränke fertigt das Team von Auch der technische Fortschritt mach- die gewisse Fräs- und Bohrarbeiten Schreiner Sauter in der Werkstatt an te vor dem Tägerwiler Handwerks- übernimmt. «Im Wesentlichen sind der Rickstrasse 3, auch Küchen, In- betrieb nicht Halt. «Über die Jahre wir hier aber noch immer ein richtiger nenausbauten und Türen werden hinweg hat gerade die Maschinen- Handwerksbetrieb und legen Wert hier geschreinert. Dabei stehen die fertigung an Bedeutung gewonnen», auf einen hohen Eigenfertigungsgrad.»

Der Spezialist auf dem Gebiet Mit der Zeit sprossen aber auch die grossen Möbelhäuser aus dem Boden, welche es heute einfach machen, schnell neue Möbelstücke zu erstehen. «Früher haben wir noch viel mehr Einzelmöbel gefertigt», sagt Willi Sauter. «Heute kommen die Leute oft nicht mehr auf die Idee, wegen einem Schrank oder einer Kommode beim Schreiner vorbeizugehen.» Sorgen macht sich der Geschäftsführer aber nicht: «Die Segmentierung wird sicher zunehmen. Doch es wird die geben, die ‹ab Stange› kaufen, und die, die Wert auf Qualität legen und in dem Bereich sind wir der Spezialist.» Mit «wir» meint Willi Sauter sich und sein Team, das heute aus einem Arbeitsvorbereiter, vier gelernten Schreinern, zwei Lehrlingen, einem Teilzeitmitarbeiter und einer administrativen Mitarbeiterin besteht. Mit Praktikums- und Schnupperstellen ermöglicht Sauter dem SchreinereiNachwuchs einen Einblick in seine Werkstatt. Kathrin Brunner

Die Farbe macht den Salat


RÄTSEL

26 germanischer Volksstamm

tragendes Bauteil

Siamochinese

ehem. niederländische Währung

KreuzlingerZeitung

griechischer Buchstabe

südamerikanischer Kuckuck

flaches Land

‚Onkel‘ bei Wilhelm Busch

einfaches Gasthaus

7

schweiz. Kantonshauptstadt

strenge Ausbildung

fünfter Monat des Jahres

Laubbaum

Bahnschiene

Kfz-Z. Korbach

Abk.: Landesliga

6

Hundelaute

kleiner Ausschnitt

Halbton über F

11

13 niederl. Maler (15. Jh.) chem. Zeichen Germanium

englischer Gasthof Heldengedicht vorbei, überholt (franz.)

www.haberer.ch

Õà ÀiÕ`i >“ -V…Õ…

eh. Filmgesellschaft (Abk.)

sehr genau

helle Himmelskörper

Initialen des Autors Ambler

biblische Bez. für das Paradies Teil der Synagoge

3

religiöses Lied

Papstsegen (‚... et orbi‘)

4

griech. Schicksalsgöttin

int. Normungsorganisation

9

in diese, hinein

Oper von Verdi

Pflanzenfaser

Ältestenrat

ägyptischer Sonnengott

fast

französische Atlantikinsel

englisch, französisch: Alter

1

P I A GN I N MO

A S Q GU A S A H

Lachsforellen

Geschick, Talent

S L A L O M E

5 Windschattenseite

Schnittblume

Auflösung des letzten Rätsels

M W I N N B A

zweijährlich

Tresor

Sekundärrohstoffe (Kw.)

sächliches Fürwort

Technisches Hilfswerk (Abk.)

französischer Schriftsteller †

dt. Entertainerin

Ureinwohner Japans

französischer Frauenname

Fischfanggerät Höhenbulga3./4. Fall zug im rische Weservon ‚wir‘ Währung bergland

ein Monatsname

gekochter Obstbrei

Witzfigur, Gauner

dt. Internet-Kennzeichen

Gerät zur Kammherstellung

größter Strom Südamerikas

Künstlerwerkstatt

Halbinsel in Ostasien

italienisch: drei

2

Wärter, Wächter

Fruchtgetränk

Priesterin im antiken Rom

dunkelblaues Mineral

12

hervorragend (ugs.)

Ahnherr aller griech. Götter

Greifvogel

exakt

streiten

Gallertmasse

Gewinn: Gutschein von HABERER im Wert von 30.– Fr.

ein Umlaut

Auerochse

US-FilmSchauspieler, † (James)

8

Gewinner vom Wolf, MattwilTägerwilen Gewinner vom letzten letztenRätsel: Rätsel:Gertrud Rosmarie Beutler, Gewinner vom letzten Rätsel: Regula Elmer, Tägerwilen Jägerrucksack

Gewichtseinheit (Abk.)

gebogene Gliedmaße

antikes Pferdegespann

10 ägyptische Stadt am Nil

aufgeschichteter Haufen

deutsche Vorsilbe

ÀiÕ⏈˜}i˜ E ,œ“>˜Ã…œÀ˜

>LiÀiÀ

Leitgedanke

Abk.: Finanzamt

Staat im Orient

Kfz-Z. Rendsburg

mehrgängiges Gedeck

südfranzösisches Seebad Gegenstände

erste Kanalschwimmerin

Kernreaktor

tropisches Hartholz

ugs.: Gefängnis

Obdach

einstellige Zahl

sehr gründlich

Radlager

dt. Antiterroreinheit (... 9)

Hochschulreife (Kw.)

28. September 2012

japanisches Heiligtum

ostchinegrobe Pflanzen- sische Provinz faser

Quatsch, Unsinn Niederschlagsart

Nr. 39

kurz für: eine

S N T E T E E I S G A E H N N S H I S T E S E U B B E Y E R I T RO U A S R T A B A H N G N F A I L B BO E R B E R I T R T R

N A K G E R A P L UG M G E N R DOR E R E N S A L

P R O F I

A I M A N

MU R A T E G E I E H R S C E W I

S T U R H E I T

AG R H I L K L E I E D MON E G I S E L E S E L L S S S T T E R N I WE O T T E R S T N S I E D E AG S L A

KO B DOR O P O L N AME N S R I S O N I D E R I E S O T F OR T B E R E I G F R I N U I T P O E N N R G E

E S P D E E I S D E A N S E N I T N P I R A O E N Z U A I

S I N N E N S T A T O R L I G A

PFERDESTAERKE DEIKE-PRESS-2127-38

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

Senden Sie das Lösungswort bis Mittwoch, 3.10. 2012, per Postkarte oder E-Mail an: KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen oder an gewinnspiel@kreuzlinger-zeitung.ch (mit Adresse)


Tägerwiler Post Die lebendige Zeitung einer lebendigen Gemeinde POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

28. September 2012

Nr. 39

Petition – öffentliche Antwort

Bauauflage Öffentliche Auflage Vom 28.09. bis 17.10.2012 Bauherrschaften Gubser-Mannhart Willi und Monika Seeblickstr. 43 8274 Tägerwilen Bauvorhaben Carport Parzelle Lage

1431 Seeblickstr. 43

Bauherr Friemelt Klaus und Monika Haldenstr. 7 8274 Tägerwilen Bauvorhaben Gartenumgestaltung, Gartenlaube, Geräteschuppen Parzelle Lage

1404 Haldenstr. 7

Bauherr Schadegg-Gschwend Fredy und Beatrix Poststr. 7 8274 Tägerwilen Bauvorhaben An- und Umbau bestehendes Einfamilienhaus Parzelle 778 Lage Oberer Rafensburgweg 1 Bauherr Rinaldi Antonio Torggelgasse 7 8274 Tägerwilen Bauvorhaben Photovoltaikanlage Parzelle 518 Lage Torggelgasse 7

Am 3. Juli 2012 haben Sie dem Gemeindeammann die Petition «4000sindgenug» überreicht. Ihre Zählung hat 526 Unterschriften ergeben. Die Grobprüfung durch die Gemeindekanzlei ergab 432 Unterschriften aus Tägerwilen und zwölf Auswärtige. Es sind viele Kinder und auch viele Nichtstimmberechtigte, die unterschrieben haben. Durch die geschickte Titelwahl haben Sie ab Beginn grosse Aufmerksamkeit erhalten und diverse Diskussionen ausgelöst, die inzwischen wieder etwas verstummt sind. Die Mitglieder der Planungskommission haben Ihre Gedanken aber noch sehr präsent. Wir begrüssen es, dass Sie dieses aktuelle Thema aufgegriffen haben, da es auch einen wichtigen Bereich für die Planungskommission darstellt. Bereits an der 2. Planungskommissionssitzung vom 28. November 2011, also rund ein halbes Jahr bevor die Petition eingereicht wurde, hat eine intensive Diskussion über das zukünftige Wachstum stattgefunden. Man war bereits damals einhellig der Meinung, dass bei dieser ÜberPOLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Bauauflage Öffentliche Auflage vom 28.09.2012 bis 17.10.2012 Bauherr Genossenschaft Migros Ostschweiz Baumanagement Industriestrasse 47 9201 Gossau Bauvorhaben Migros Supermarkt Filiale, Trafostation Parzelle Lage

132 Hauptstr. 117

Wer ein rechtliches Interesse nachweist, kann während der Auflagefrist gegen das Bauvorhaben beim Gemeinderat schriftlich und begründet Einsprache führen.

Wer ein rechtliches Interesse nachweist, kann während der Auflagefrist gegen das Bauvorhaben beim Gemeinderat schriftlich und begründet Einsprache führen.

BAUSEKRETARIAT TÄGERWILEN

BAUSEKRETARIAT TÄGERWILEN

Christian Schwarz bei der Petitions-Übergabe an Gemeindeammann Markus Thalmann. Bild: Archiv

arbeitung der Ortsplanung nichts oder nur eine kleine Fläche für 10-15 EFH neu eingezont werden soll. Bei der letzten Ortsplanung (1997 -2000) wurde in der Bächenwiese eine Fläche für zehn EFH und an der Konstanzerstrasse eine Fläche für drei bis vier Gewerbebetriebe (war unter anderem für die Aussiedlung der Firma Ammann AG gedacht) eingezont. So ist es eine Tatsache, dass die Grundlagen für das Wachstum in den letzten 20 Jahren mit dem ersten Zonenplan gelegt wurden. Am 3. Juni 1965 wurde dieser durch den Souverän genehmigt. Bei der zweiten Zonenplanung in den Achtzigerjahren wurden sogar einzelne Gebiete wie im Ländli und Lünzelmoos als Reservezone gestrichen. Das war damals noch ohne Entschädigungszahlungen möglich. Es ist eine Tatsache, dass unser Dorf seit 1980 jedes Jahr gewachsen ist. Jedes Wachstum hat zwei Seiten. Tägerwilen konnte dadurch den Steuerfuss soweit senken, dass er eigentlich die unterste Grenze erreicht hat und mittelfristig sicher wieder leicht nach oben korrigiert werden muss. Dennoch werden wir auch in Zukunft im kantonalen Vergleich einen Spitzenplatz belegen. In der gleichen Zeitspanne wurden auch regelmässig Investitionen getätigt. So weisen unsere Werke und die allgemeine Infrastruktur ein gutes Niveau aus. Einziger Engpass zeichnet sich bei der ARA ab. Die ersten Konzeptüberlegungen und Abklärungen haben ergeben, dass mit einer mittleren Investition dieses Manko behoben werden kann, sodass die Kapazität wieder für etliche Jahre ausreichen wird. Vermutlich werden wir dem Souverän im Mai 2013 ein Kreditbegehren unterbreiten. Die Volksschulgemeinde ist mit den re-

gelmässigen Investitionen für die Zukunft gut gerüstet. Dank unserem Wachstum ist die Schülerzahl nicht parallel zum Thurgau gesunken. Die heutigen Klassenbestände liegen aber an der unteren Grenze. Deshalb kann man davon ausgehen, dass ein Wachstum bis rund 4800 Einwohner noch keinen weiteren Schulraum benötigen wird. Im Zusammenhang mit der Überarbeitung des Baureglementes werden wir Rahmenbedingungen schaffen, dass eine innere Verdichtung, wie es auch der Bund und die Kantone anstreben, in Tägerwilen möglich ist und so auf das Land an der Peripherie kein Druck entsteht. Dadurch haben auch die nächsten Generationen noch die Möglichkeit, einzelne Flächen aus dem Richtplangebiet in das Baugebiet zu überführen. Die Planungskommission hat sich zum Ziel gesetzt, dass unser Dorf weiterhin mässig wachsen darf und hat diese Grenze auf 1% festgelegt. Auch in Zukunft sollen Firmen die Möglichkeit haben, sich in Tägerwilen niederzulassen. Hier soll das Baureglement aber einen Zwang für eine optimale Bodennutzung vorgeben. Ebenso werden wir im Baureglement energiepolitische Artikel einfliessen lassen. Schlussendlich entscheiden aber die stimmberechtigten Tägerwilerinnen und Tägerwiler wie die zukünftigen Ortsplanungsinstrumente aussehen werden. Mit dieser Antwort möchten wir Ihnen die Stossrichtung unserer Gedanken aufzeigen und hoffen, dass Sie damit einverstanden sind. Selbstverständlich sind wir für konkrete Vorschläge offen und freuen uns, wenn Sie sich an den geplanten Informations- und Diskussionsveranstaltungen aktiv beteiligen. Gemeinderat/Planungskommission Tägerwilen


28

TÄGERWILER POST

Nr. 39

Bild: Angelika Brockmann

22. Seniorenzmittag Lustig war die Stimmung am 20 September unter den rund 60 älteren Tägerwiler und Gottlieber Mitbürgern am 22. Seniorenzmittag in der Bürgerhalle. Der Gemeinnützige Frauenverein Tägerwilen hatte die Tische dekorativ mit Zierkürbissen herbstlich geschmückt und ein feines Mittagsmenue mit einer Kürbiscremesuppe, Hackbraten, Kartoffelstock und Rüebli vorbereitet. Der Gottlieber Frauenverein sorgte für ein leckeres Dessert mit einer Schokoladencreme. Viel Freude

bereitete allen die Zithergruppe «Gartehüsler» aus Bürglen mit ihrer Musikbegleitung auf teilweise eigenhändig angefertigten wunderschönen Instrumenten. So blieben viele auch noch nach dem Café eine zeitlang sitzen und lauschten der Musik. Die beiden Frauenvereine danken den «Gartehüslern» und allen freiwilligen Helfern vielmals herzlich für ihren Einsatz. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr beim 23. Seniorenzmittag! Angelika Brockmann

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN Joggen – bfu-Tipp Laufen ist eine ideale Möglichkeit, Körper und Geist fit zu halten. Das akute Unfallrisiko ist relativ klein. Trotzdem verletzen sich jährlich in der Schweiz beinahe 8000 Menschen beim Laufen, über die Hälfte in der Altersklasse der 26- bis 45-Jährigen. Zudem werden viele Beschwerden durch Überlastungsreaktionen des Körpers hervorgerufen. Das Risiko der Überlastungsschäden darf beim Laufen nicht unterschätzt werden. Daher ist auch für Hobbyläufer wichtig, sich Kenntnisse über die Trainingslehre sowie eine gute Ausrüstung zuzulegen. Tipps: Steigern Sie progressiv die Belastungsintensität und -dauer (zuerst Steigerung des Trainingsumfangs und danach Steigerung der Trainingsintensität). Passen Sie Ihr Tempo Ihrer Leistungsfähigkeit an. Sie sollten sich mit Ihrer Laufpartnerin oder Ihrem Laufpartner unterhalten können. Lassen Sie sich beim Kauf der Schuhe und wetterfester Kleidung von einer Fachperson beraten. Tragen Sie bei Dämmerung und Dunkelheit Kleidung mit integrierten Reflektoren oder Leuchtbänder und eventuell eine Stirnlampe. Bringen Sie Ihre Muskulatur durch langsames Laufen zu Beginn der Trainingseinheit auf Betriebstemperatur, machen Sie stabilisierende Gelenksgymnastik und dehnen Sie erst nach dem Laufen bzw. nach der Trainingseinheit Ihre Muskulatur. GEMEINDEVERWALTUNG TÄGERWILEN

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

SPERRZEITEN Das Elektrizitätswerk informiert Sie, dass ab 1. Oktober bis 31. März 2013 die Sperrzeiten für Waschmaschinen, Geschirr-waschmaschinen und Tumbler jeweils von Montag bis Freitag von 11.00 bis 12.00 h wieder in Kraft treten. TECHNISCHE WERKE TÄGERWILEN

28. September 2012

Bild: M.Garzi

Olympiade an der Tägerwiler Mittelstufe In der vergangenen Woche führte die Mittelstufe der VSG bei schönstem Spätsommerwetter ihren Sporttag durch. Die beiden Gesamtschulen Wäldi und Gottlieben nutzten die Gelegenheit, um zusammen mit den Tägerwilern diesen Tag zu verbringen und den Volksschulgedanken der VSG konkret umzusetzen. Der Sporttag stand dieses Jahr unter dem speziellen Motto OLYMPIA. Die Schulanlage wurde zum OlympiaStadion, die Lehrpersonen zu Funktionären, der Schulleiter zum IOCPräsident und die Kinder fühlten sich als Spitzensportler aller Herren Länder. Deshalb durften zu Beginn natürlich das Entzünden des olympischen Feuers und der Aufmarsch der Nationen mit anschliessender Rede nicht fehlen, bevor dann die Wettkämpfe starteten. Die verschiedenen Nationen wurden nach dem Zufallsprinzip zusammengestellt. In den morgendlichen Wettkämpfen galt es dann als Team möglichst viele Punkte zu sammeln. Vom Fresbee-Biathlon über Tower-Running bis zum alt–bekann-

ten Hindernislauf standen verschiedenste Disziplinen auf dem Programm, die die Mannschaften herausforderten. Nachmittags wurde dann in einem Spielturnier bei Fussball, Basketball oder Jassen um Punkte gekämpft, bis schliesslich die siegreichste Nation gekürt werden konnte. Für einmal stand bei der Siegerehrung in Tägerwilen überrascht die Schweiz zu oberst auf dem Podest. Den in der Eröffnungsrede angesprochene Hauptgedanke der Olympischen Spiele, nämlich das Kämpfen und Messen mit Fairness und gegenseitiger Rücksichtnahme, konnten die Schülerinnen und Schüler bravurös umsetzen und so endete der diesjährige Sporttag mit fröhlichen, aber auch müden Gesichtern. Lehrpersonen und Schulleitung hoffen natürlich, dass dieses Erlebnis noch lange auf dem Pausenplatz und vor und nach der Schule Wirkung zeigt und, dass somit dieser Sporttag einen Beitrag leisten konnte, um an unserer Schule friedlich und fair miteinander zusammenzuleben. R.Geiser

IMPRESSUM Amtliches Publikationsorgan der Gemeinde Tägerwilen Politische Gemeinde Tägerwilen, 071 666 80 20 gemeinde@taegerwilen.ch Erscheint wöchentlich: Freitag taegerwilen@kreuzlingerzeitung.ch Redaktionsschluss: Mittwoch 9 Uhr

lle für ehrste L e i e Fr 2013!


Nr. 39

28. September 2012

TÄGERWILER POST

29

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Bauauflage Korrigierte öffentlichen Auflage

Unsere Buchhalterin geht Ende März 2013 in den wohlverdienten Ruhestand. Deshalb suchen wir auf den 1. März 2013 oder nach Vereinbarung eine/n neue/n Buchhalterin/Buchhalter.

Buchhaltung (50 %)

Diese anspruchsvolle Verwaltungsstelle beinhaltet die Führung der Buchhaltung inkl. des Jahresabschlusses sowie die Stellvertretung des Schulverwalters. Das Team der Schulverwaltung besteht aus drei Personen mit insgesamt 200-Stellenprozenten. – verfügen über eine abgeschlossene Verwaltungslehre und mehrjährige Berufserfahrung, wenn möglich auf einer Schulverwaltung oder über eine entsprechende Weiterbildung

Sie

– verfügen über Erfahrung in Budgetierung und Rechnungsabschluss im öffentlichen Rechnungswesen des Kantons Thurgau – sind vertraut mit der Software der Firma Ordin kontrollieren Rechnungen und geben diese zur Auszahlung frei

– verfügen über eine grosse Selbständigkeit und Zuverlässigkeit sind bereit für eine aufgabenbezogene laufende Weiterbildung

– sind Dienstleistungsstelle für Schulpräsidium, Schulbehörde, Schulverwalter und der Schulleitung. – ein interessantes und vielseitiges Arbeitsfeld in einer attraktiven Schulgemeinde mit einer initiativen Schulleitung und einem aktiven Lehrkörper

Wir bieten

– eine zeitgemässe Besoldung und gute Sozialleistungen auf der Grundlage der Rechtsstellung und der Besoldung des Staatspersonals – eine zeigemässe Infrastruktur.

Karin König-Ess, Schulpräsidentin, Tel. 071 666 85 90 Mail: karin.Koenig@vsgtaegerwilen.ch

Auskünfte uber diese Stelle erteilen:

Roland Schäpper, Schulverwalter Tel. 071 666 85 89 Mail: roland.schaepper@vsgtaegerwilen.ch

Sind Sie interessiert, in unserem Team aktiv mitzuarbeiten? Dann erwarten wir Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens Montag, 22. Oktober 2012, an die Schulverwaltung der Volksschulgemeinde Tägerwilen, Palmenweg 2, 8274 Tägerwilen.

Heimspiele: Samstag, 29. September 12.30 Uhr Jun. D FC Tägerwilen vs. FC Münchwilen Grp Samstag, 29.September 14.30 Uhr Jun. C Prom. FC Tägerwilen vs. FC Weinfelden-Bürglen Samstag, 29. September 16.30 Uhr Jun. B2 FC Tägerwilen vs. SC Bronschhofen Samstag, 29. September 15.30 Uhr CCJLB FC Tägerwilen vs. FC Diepolsau Samstag, 29. September 18 Uhr 4. Liga FC Tägerwilen vs FC Wängi Samstag, 29. September 11 Uhr 3. Liga FC Tägerwilen vs. AS Calcio Samstag, 29. September 13.15 CCJLA FC Tägerwilen vs. FC Rapperswil-Jona

der letzten Ausgabe

Fälschlicherweise wurde ein falsches Bauvorhaben für die Parzelle 1027 eingefügt, wir bitten Sie dies zu entschuldigen KLZ

Öffentliche Auflage vom 21.09 bis 10.10.2012 Bauherr Hamm Dirk, Riekenberg Hamm Julika Spulackerstr. 10 8274 Tägerwilen Bauvorhaben Carport, Parkplatz Parzelle Lage

1027 Wigärtlistr.7

Wer ein rechtliches Interesse nachweist, kann während der Auflagefrist gegen das Bauvorhaben beim Gemeinderat schriftlich und begründet Einsprache führen

BAUSEKRETARIAT TÄGERWILEN POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Informationsveranstaltung zur Richtplanung Mittwoch, 3. Oktober, 20.00 Uhr Interessiert es Sie, wie und wo sich unsere Gemeinde in den kommenden 20 bis 30 Jahren weiterentwickeln kann? Dann sind Sie an dieser Informationsveranstaltung genau richtig. Selbstverständlich sind auch Nichtstimmberechtigte herzlich eingeladen, die Planung mitzuverfolgen und auch mitzugestalten. Im Anschluss an den offiziellen Teil bietet ein Apéro den idealen Rahmen, die Diskussionen fortzusetzen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. GEMEINDERAT TÄGERWILEN

TSVT-Ausflug Dieses Jahr führte die Turnfahrt der Frauen des TSVT für ein Wochenende nach Strassburg. Im Liebfrauenmünster besichtigten wir die alte astronomische Uhr und erklommen dann 332 Stufen zur Plattform. Den Orientierungssinn und die Ausdauer galt es danach auf dem vorbereiteten Stadtparcours zu beweisen. Ein Fussbad mitten in der Stadt oder eine Pyramide bauen im Park waren unter anderem die Anforderungen, welche in einer vorgegebenen Zeit zu erfüllen waren. Auch auf der anschliessenden Bootsfahrt gab es viel zu sehen. Nach einem Abstecher ins Freilichtmuseum Vogts Bauernhof, wo wir Butter herstellten und frischgebackenes Holzofenbrot assen, stiegen wir in den Zug Richtung Bodensee. Herzlichen Dank an Cornelia und Nadja für die Organisation. Christine Schneeberger


30

TÄGERWILER POST

Jugendtreffräumlichkeiten schliessen Der Jugendtreff Tägerwilen-Gottlieben hat seine Tore vor 16 Jahren zum ersten Mal geöffnet. Seit dem 1. Januar 1999 war er bis heute im Rickcenter an der Talackerstr.14. In diesen gut 16 Jahren hat sich sehr viel verändert. Da gab es noch keine Handys, Internet war in den wenigsten Haushaltungen vorhanden. Die Jugendlichen durften kaum in den Ausgang, aber wenigstens den geführten Jugendtreff besuchen. Die Gesellschaft und insbesonders auch der Alltag der Jugendlichen hat sich enorm verändert. Hinzu kamen noch diverse weitere Angebote für die Jugendlichen. Diese Veränderungen haben sicher auch dazu beigetragen, dass der Jugendtreff in den letzten Jahren nicht mehr stark frequentiert war. Der Vereinsvorstand hat sich nach vielen Diskussionen dazu entschlossen, den Blick in die Zukunft zu richten und das Konzept völlig zu überarbeiten. Dazu gehört auch der Entscheid, die Räumlichkeiten an der Talackerstrasse 14 aufzulösen. Wir setzen uns kurz- bis mittelfristig folgende Ziele:

- Organisation von gezielten Anlässen/Projektarbeiten (ca. 6 – 8 pro Jahr) zum Teil auch mit anderen Partnern, die Jugendarbeit im Fokus haben. Je nach Veranstaltungstyp werden die benötigten Räumlichkeiten punktuell gemietet. - Die aufsuchende Jugendarbeit AJA soll im 2013 als zentraler Pfeiler aufgebaut werden. Das bedingt eine Pensenaufstockung, da diese Arbeit nur im Team ausgeführt werden kann. Die eingesparten Mietzinsen sollen so eingesetzt werden. - Die Idee eines Bauwagens als beweglicher Treffstandort, der einzelne Stunden besetzt ist, Anlaufstelle sein soll und als kleines Bistro eingerichtet werden könnte, ist noch unausgereift und wird weiterverfolgt. Am 29. November 2012 ist eine ausserordentliche Mitgliederversammlung geplant, an der Rosmarie Obergfell als neue Kassierin in den Vorstand gewählt und eine Statutenrevision verabschiedet werden soll. Vorstand Jugendtreff Tägerwilen-Gottlieben

Nr. 39

KIRCHEN-AGENDA Evang. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben Freitag, 28. September 10.00 Uhr Gottesdienst im Bindersgarten in ökumenischer Offenheit

Samstag, 29. September 09.00 Uhr KonfirmandenSamstag

Sonntag, 30. September 09.45 Uhr Traditionell aufgelockerter Gottesdienst in Tägerwilen (Pfr. Uwe John) mit Kindergottesdienst, Thema: Du bist Gott wichtig – Eine verzweifelte Frau & der Ausweg Gebet, 1. Sam. 1, 9-18 Kollekte: fh Suisse, anschliessend «Chilekaffi»

Mittwoch, 3. Oktober 10.00 Uhr Moms in Prayer, Kirchweg 8 Gebet für Schule und Kindergarten. Neue Mütter sind immer willkommen!

28. September 2012

KINDER– GOTTESDIENST Am nächsten Sonntag, den 30. September, von 9.45 bis 11.00 Uhr, ist wieder Kindergottesdienst: Spannende Geschichten aus der Bibel, coole Lieder, lustige Spiele, Basteln und jede Menge Spass. Gemeinsam starten wir in der Evangelischen Kirche, danach gehen die Kinder zu ihrem eigenen Programm in den Kirchweg 8. Evang. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben

KORRIGENDA In der Kirchenagenda der letzten Ausgabe hatten sich zwei Fehler eingeschlichen. Das offene Singen im Kirchzentrum und der Hildegardkreis des 27. und 28. Septembers fanden so nicht statt. Wir bitten Sie, dies zu entschuldigen. Täpo

VERANSTALTUNGEN

Kira Klein aus Kreuzlingen. Bild: zvg

Schweizermeisterschaften Mehrkampf Zwei Athletinnen der LAR-Tägerwilen nahmen an den Mehrkampfmeisterschaften in Hochdorf teil. Schlechte Bedingungen fanden die Athleten jedoch am Samstag vor, es regnete praktisch den ganzen Tag. Am Sonntag, nach morgentlichem Nebel, zeigte sich am Mittag die Sonne, sodass alle Athleten ideale Bedingungen vorfanden. Kira Klein startete im Siebenkampf der weiblichen U18. Nach dem ersten Wettkampftag noch an 12. Stelle liegend, verbesserte sich Kira am zweiten Wettkampftag auf den guten 6. Rang und stellte mit 4278 Punkten eine neue persönliche Bestleistung auf. Larissa Rutz startete im Fünfkampf der weiblichen U20. An ihrem 1. Mehrkampf erreichte sie den guten 11. Rang. Mit

einer tollen Leistung im 800 m Lauf konnte sie ihr Defizit im Kugelstossen wettmachen. Resultate Kira Klein 7-Kampf 4278 Punkte: Hürden 100m; 16.58s(PB), Weitsprung; 4.90m, Speer; 33.19m, 200m; 28.32s, Hochsprung; 1,59m (PB), Kugel 3kg; 11.69m, 800m; 2:38.29 Resultate Larissa Rutz 5-Kampf 2548 Punkte: 100m; 14.51s, Weitsprung; 4.50m, Hochsprung; 1,40m, Kugel 4kg; 5.93m, 800m; 2:42:36 Herzliche Gratulation zu den erzielten Leistungen von Hans Jürg Klein

Kath. Kirchgemeinde

Dienstag, 02. Oktober

Freitag, 28. September

Singen – Bindersgartenchörli 10.00 Uhr im Bastelzimmer

10.00 Gottesdienst im Bindersgarten

Sonntag, 30. September 9.15 Sonntagsgottesdienst

Dienstag, 02. Oktober Nordic Walking für einen guten Zweck «Ein Fünfliber für Spitalclowns» Treffpunkt: Parkplatz Coop um 19 Uhr

Mittwoch, 3. Oktober 18.45 19.15

Rosenkranz Abendmesse

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

DURCHFAHRT ZOLL TÄGERWILEN NACH KONSTANZ GESPERRT. Am Dienstag, 9. Oktober ist von 08.00 bis 17.00 Uhr die Durchfahrt Zoll Tägerwilen nach Konstanz infolge Bauarbeiten gesperrt. Zubringerdienst bis Zoll ist gestattet. Besten Dank für Ihr Verständnis. BAUVERWALTUNG TÄGERWILEN

Mittwoch, 3. Oktober Informationsveranstaltung zur Ortsplanung Thema: Richtplan 20.00 Uhr Bürgerhalle Tägerwilen

Donnerstag, 04. Oktober Handarbeitsrunde 14.00 Uhr im Bastelzimmer

Sonntag, 07. Oktober Geburtstagsständchen 15.00 Uhr im Rebhüsli Männerchor Tägerwilen

Dienstag, 09. Oktober Singen – Bindersgartenchörli 10.00 Uhr im Bastelzimmer


KreuzlingerZeitung

Nr. 39

WAS – WANN – WO Bodman-Haus Gottlieben Am Sonntag, 30. September, findet um 11 Uhr eine literarische Matinée mit Dr. Eva Wodarz-Eichner statt. Sie berichtet in kurzweiliger und amüsanter Form über den «Pfaffen von Kalenberg».

Jugendstilvillen Amriswil Das Amt für Denkmalpflege des Kantons Thurgau lädt zusammen mit den Eigentümern am Samstag, 29. September, zur Besichtigung von zwei Jugendstilvillen in Amriswil ein. Treffpunkt für die beiden Besichtigungen ist um 15 Uhr an der Alpenstrasse 7 in Amriswil.

«Inkognito Tour» Kreuzlingen Am Samstag, 29. September, 20 Uhr, kommen «Heinz Georg & das Orchester» in das Theater an der Grenze.

Abendkonzert Langrickenbach Am Sonntag, 30. September, um 19 Uhr, findet in der evangelischen Kirche Langrickenbach, ein Abendkonzert des Ensemble Arcus Coelestis statt. Es wird Musik von Barock bis Romantik zu hören sein.

Pilzführung Frauenfeld Museumspädagoge Leander High nimmt am Sonntag, 30. September, 10.30 Uhr, Kinder mit auf einen spielerischen Rundgang durch die Ausstellung «Pilzgeschichten» im Naturmuseum Thurgau. Anmeldung: Tel. 052 724 22 19.

Monatsübung Kreuzlingen Am Dienstag, 2. Oktober, von 18 bis 19.30 Uhr, findet die Monatsübung «REGA» der Help Samariterjugend-Gruppei Kreuzlingen statt im Vereinslokal Schützenstr. 37. Infos unter Tel. 079 426 21 00.

IMPRESSUM

28. September 2012

VERANSTALTUNGEN 31

Veri: «Ab- und Zufälle» Kreuzlingen. «Veri» alias Thomas Lötscher kommt am Donnerstag, 4. Oktober, 20 Uhr, ins Theater an der Grenze. Ob Abfall, Aktien oder Politiker, die Fragen bleiben: Schrott oder Wertstoff, entsorgen oder wieder verwenden? Veri weiss, wie man sich unliebsamer Dinge mehr oder weniger legal entledigt. Beharrlich und mit seiner etwas eigenwilligen Logik geht er nicht nur Müllsäcken, sondern auch den Dingen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auf den Grund. Auf Fragen, die niemand stellt, kennt Veri die Antworten. Antworten die überzeugen – ihn jedenfalls. In seinem ersten Programm verkörpert der Innerschweizer Kabaret-

tist Thomas Lötscher den etwas linkischen aber liebenswerten Veri überzeugend. Seine Geschichten beginnen harmlos, führen jedoch oft auf abstruse Art in unerkannte Tief- oder Abgründe. Zwar nicht immer politisch korrekt, aber auf sehr vergnügliche Art, wird alles kabarettistisch klein gehackt www.veri.ch

BILDERAUSSTELLUNG

Thomas Lötscher

Bild: zvg

Toggenburger Geissen Ermatingen. Am Samstagvormittag, 29. September, findet in Ermatingen der «Buuremarkt» statt – nebst den regulären Marktständen mit frischen Produkten direkt ab Hof gibt es auch diesmal zusätzliche Gast- und Infostände. Die Organisatoren haben sich für diesen Markttag wieder etwas besonders einfallen lassen: Als Gäste dabei sein werden Veiko Hellwig mit seinen Nuss- und Wildfruchtspezialitäten sowie der Verein Ziegenfreunde. «Es darf gemeckert werden!», das sei das Motto des September-Marktes, schmunzelt René Gremlich, Präsident der IG «Ermatinger Buuremarkt». Der Verein Ziegenfreunde wird einen Streichelzoo mit den vorwitzigen, hellbraunen Toggenburger Geissen und Zicklein mitbringen. Auch für das Kulinarische ist gesorgt – am Marktstand werden Ziegenkäse von der Geissalp Malschüel, köstliche Gitzi-Würste und Trockenfleisch zur Degustation und zum Kauf angeboten.

Veiko Hellwig ist für viele längst kein Geheimtipp mehr und bei den Feinschmeckern für seine Schweizer Baumnüsse und exklusiven Wildfrucht-Spezialitäten bekannt. Am Marktstand werden nebst den Spezialitäten auch praktische Dinge erhältlich sein – ein effizienter Nuss-Sammler oder ein Nussknacker, der auch die härteste Nuss knackt. Die beiden Steckborner Musiker Hansruedi Dürst und Hanspeter Nufer sorgen mit ihren Alphörnern und deren Naturtönen für eine ganz besondere Stimmung. www.lebendiges-ermatingen.ch

Bild: zvg

11. Jahrgang

Amtliches Publikationsorgan für Kreuzlingen, Kemmental, Lengwil, Tägerwilen. Auflage: 21 000 Exemplare, erscheint am Freitag.

Verlag, Inserate, Redaktion KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen, Tel: 0716788030, Fax: 0716788040, info@kreuzlinger-zeitung.ch, www.kreuzlinger-zeitung.ch Geschäftsleitung: Nina Paproth

Redaktion Stefan Böker (sb), Kathrin Brunner (kb), Tasia Abbatecola (ta), Samuel Tieg (st) Tel: 071 678 80 34, redaktion@kreuzlinger-zeitung.ch

Inserate Leitung: Petra Diaz, Dagmar Holynsky, Gabriele Buba Tel: 071 678 80 39, inserate@kreuzlinger-zeitung.ch Layout: Willy Messmer, Fabio Iannello Druck: Druckerei Konstanz

Konzert im Rosenegg Kreuzlingen. Heute um 19 Uhr präsentiert Jakob Herzog, Weinfelden, seine Maturarbeit im Museum Rosenegg. Im Zentrum der Arbeit steht «Das Lied vom vergessenen Sänger» des Komponisten Oskar Ulmer (18831966) mit musikalischen Eindrücken aus der Oper «Ein Walzer» von Oskar Ulmer, unter der Mitwirkung von Elisabeth Tanner, Klavier, Severin Lanfranconi, Violine und Jakob Herzog

Cello. Der Eintritt ist frei – Kollekte für die Musiker. eingesandt

Jakob Herzog

Bild: zvg

«Wo ist Heimat?» – Bilder gemalt und in Ton gestaltet von Kindern asylsuchender Familien Die Gruppen in der Empfangsstelle in Kreuzlingen, in denen Kinder malen und mit Ton gestalten, sind von Woche zu Woche anders zusammengesetzt. Aber die Themen, die von den Kindern gestellten Fragen, sind immer wieder dieselben: «Woher komme ich?» «Wo bin ich?» «Wer bin ich?» Die Bilder sind kleine Fenster in die Seele von Kindern, die ihre Heimat verloren haben und auf der Suche nach einer neuen Heimat sind. Veranstaltet wird die Ausstellung vom Verein «Fremde und Wir». Die Vernissage ist heute um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. eingesandt

Anita Moresi live im Z Kreuzlingen. Am kommenden Samstag, 29. September, spielt die Sängerin Anita Moresi ab 21 Uhr live im Z. Begonnen hat alles auf der Blockflöte, danach Schlagzeug und irgendwann hat Anita Moresi gemerkt dass sie ein kleines Gesangstalent hat. Also gings in den klassischen Gesangsunterricht. Kurz darauf musste eine Gitarre her und sie übte und übte. Zuerst schrieb sie selber ein paar Songs doch das war sehr anstrengend und da meldete sich ihre Cousine. Sie schreibt seither für Anita Moresi tolle Texte und Anita komponiert die Melodie dazu. Die erste CD, «Little Poems», erschien 2011. Zu ihren Einflüssen zählt Anita Moresi Sängerinnen wie Katie Melua und Julie Andrews. Die ersten Auftritte fanden auch in der Presse positive Reaktionen: «Ihre klare, ausdrucksvolle Stimme überzeugt im Alleingang». Anita Moresi spielte bereits im August an der SonderBar im Dreispitzpark und begeisterte die Besucher. Kurt Peter


10 Anzeigen

KreuzlingerZeitung Nr. 38 21. September 2012

Klz_39  

KreuzlingerZeitung

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you