Page 1

Auflage: 22 400 Exemplare

A

us

S

g

ei

te

el

– 12

e

13

30. 5. 2014 Nr. 22

GZA/AZA 8280 Kreuzlingen

KreuzlingerZeitung u fl

i sz

AMTLICHES PUBLIKATIONSORGAN VON KREUZLINGEN/TĂ„GERWILEN/LENGWIL/KEMMENTAL

INHALT Zu wenig Information Anlässlich der Politnacht vergangene Woche in Mßnsterlingen zum Thema Schwimmhalle gab es Kritik am Vorgehen der Stadt Kreuzlingen. Vier Aussengemeinden bemängelten eine unzureichende Informationspolitik und stellen eine finanzielle Beteiligung infrage. Seite 4

Tafeln im Tägermoos

Ja zu zwÜlf Franken Da waren keine Diskussionen nÜtig: An der Gemeindeversammlung am Montagabend sprachen sich die Bottighofer Stimmberechtigten ganz klar fßr eine Beteiligung an den jährlichen Betriebskosten der Kreuzlinger Schwimmhalle aus. Seite 5

Verein gegrĂźndet ÂŤDes sourires pour le TogoÂť ist jetzt ein Verein. Am 21. Mai haben ihn 24 Menschen im Centro Italiano aus der Taufe gehoben. Vor allem in den Bereichen Bildungswesen, Wasserversorgung und Gesundheit will der Verein in Zukunft Hilfsprojekte fĂźr Togo entwickeln. Seite 22

Jeden 1. Dienstag im Monat Doppelte

600 Jahre nach dem Konstanzer Konzil war es wiedermal Zeit das Tägermoos zu beleben. Ăœber 1000 Personen hatten sich fĂźr die grenzĂźbergreifende Sigismundtafel angemeldet und tafelten am lauen FrĂźhlingsabend. Seite 3

L E B E N E B E N.

ÂŤSie wohnen in einem Haus mit Garten & suchen eine schĂśne Alternative ohne Gartenarbeit?Âť

Ihr Heilkräuterspezialist

ÂŤBrillant wohnenÂť  =L0LHWZRKQXQJHQ LQ .UHX]OLQJHQ KRFKZHUWLJ Âą PRGHUQ Âą ]HQWUDO Âą UXKLJ Hauptstrasse 63

    .UHX]OLQJHQ


2 Anzeigen

KreuzlingerZeitung

Nr. 22

30. Mai 2014

NEUE DEUTSCHKURSE FÜR DEN BERUFSALLTAG AB 10.6. • Anfänger A1.2 Di+Do 19 Uhr • A1+A2 Crashkurse nur Juli 9 Uhr • B1 Di+Do+Frei 9.30 bis 11 Uhr

ab Fr. 20.– pro Lektion Montags bis samstags Einzelunterricht möglich. Jetzt anmelden! Silke Heit 071 672 48 52 076 419 48 52 www.deutschkurse-am-see.ch

HiFi-Profis Am Boulevard mittendrin.

Diplom-Päd.

Wir reparieren und fertigen Schmuck aller Art in unserem eigenen Goldschmiedatelier an. Alles wird schnell und preiswert erledigt. seit 20 Jahren seriös

071 672 66 33

r Wir kaufen Ih rt Altgold aller A lung gegen Barzah

Hauptstrasse 58 CH-8280 Kreuzlingen ISKK_Kreuzlinger_IB_104x136_2014_05_RZ 26.05.14 13:16 Seite 1 Telefon 071 672 20 11

Jetz t Prob

e fahren!

Der neue Polo. Eine Klasse innovativer. Internationales Abitur/Matura wird nun auch in KreuzlingenKonstanz angeboten Die International School Kreuzlingen-Konstanz bietet für Schüler ab 16 Jahren das renommierte

International Baccalaureate Diploma

Er sieht unverschämt gut aus. Und er bietet für seine Klasse kon­ kurrenzlos viele Innovationen. Dazu gehören Infotainment­ und Assistenzsysteme wie automatische Distanzregelung ACC, Müdig­ keitserkennung, Rückfahrkamera und City­Notbremsfunktion. Lernen Sie Ihn jetzt am besten bei einer Probefahrt kennen.

Fächer: Deutsch, Englisch, Französisch, Biologie, Mathematik, Wissenschaften, Psychologie. Das Vorbereitungsjahr beginnt im August 2014. Kontaktieren Sie Sanjay Teeluck (Schulleiter) für einen individuellen Beratungstermin. s.teeluck@iskk.ch, Telefon (41) (0) 71 672 27 27 www.iskk.ch | www.ibo.org International School Kreuzlingen-Konstanz, Hauptstrasse 27, CH-8280 Kreuzlingen

AMAG Kreuzlingen Hauptstrasse 99 8280 Kreuzlingen Tel. 071 678 28 28 www.kreuzlingen.amag.ch


KreuzlingerZeitung

Nr. 22

DRITTE SEITE

30. Mai 2014

3

Neue SVP Präsidentin Die SVP Kreuzlingen wählte an ihrer Generalversammlung eine neue Präsidentin und fasste die Parole zum Projekt Schwimmhalle. Kreuzlingen. Nach zehn Jahren sei es an der Zeit zu gehen, begründete Fabian Neuweiler seinen Rücktritt als Präsident der Ortspartei Kreuzlingen. Auf ihn wurde einstimmig die bisherige Fraktionschefin im Gemeinderat Irène Herzog gewählt. Ihren damit frei werdenden Posten übernimmt Hansjörg Gremlich. Der Vorstand ist somit guter Dinge für das kommende Wahljahr 2015. Die Finanzen dazu stimmen auch: Die Rechnung schloss mit einem Gewinn von 3400 Franken, womit sich das Vereinsvermögen auf 23012 Franken erhöht. Um einiges mehr zu diskutieren gab die Parolenfassung zum

Schwimmhallenprojekt. Gemeinderätin Barbara Hummel beleuchtete dabei vor allem die finanzielle Seite. Sie kenne solche Projekte durch ihre Arbeit in der Bodensee-Arena aus erster Hand und sehe kalkulatorische Fehler in der Planung. So seien die veranschlagten Stellenprozente nicht mit den Öffnungszeiten deckend. «Die Schwimmhalle ist ein tolles Projekt, aber wir können uns die Folgekosten ohne Steuererhöhung nicht leisten.» Gemeinderat Peter König warb sehr emotional für die Schwimhalle. «Das ist eine einmalige Chance und ein Projekt für die Zukunft von Kreuzlingen. Wir müssen mit dieser ewigen Nein-Sagerei aufhören.» Für Gremlich ging es um eine Grundsatzentscheidung: «Will ich eine neue Schwimmhalle oder nicht?» Die SVP Kreuzlingen auf jeden Fall nicht und sprach sich mit 16 Nein- zu sechs JaStimmen gegen das Projekt aus. ek

Der neue Fraktionschef Hansjörg Gremlich (l.), die neue Präsidentin Irène Bild: ek Herzog und der abgetretene Präsident Fabian Neuweiler.

Mehr Bilder im Internet unter:

www.kreuzlinger-zeitung.ch

Der Feuerschlucker erstaunte Gross und Klein.

Bild: ek

Tafeln wie zu Sigismunds Zeiten Anlässlich des Konziljubliäums haben Kreuzlingen, Konstanz und Tägerwilen zusammen einen grenzübergreifenden Esstisch im geschichtsträchtigen Tägermoos organisiert. Tägerwilen. Über 1000 Anmeldungen gingen ein für das Begegnungsfest, und so wurde am lauen Frühlingsabend ausgiebig geschlemmt, geteilt und geplaudert. Uli Burchardt, Oberbürgermeister von Konstanz, lobte das wunderbare Bild, welches die Menschenmenge ihm bot und versuchte sich in Geschichte: «Man spekuliert darüber, dass die Pizza anlässlich des Konstanzer Konzils zum ersten Mal über die Alpen gekommen ist.»

Gemeindeeck Tägermoos Markus Thalmann, Gemeindeammann von Tägerwilen, strich die historische Bedeutung des Tägermoos hervor. Aufgrund eines Staatsvertrags gehört das Gebiet rechtlich gesehen zu Tägerwilen. Konstanz übt jedoch

gewisse Verwaltungsaufgaben aus, wodurch die Vermessung und das Grundbuch in deutscher Hand sind. Als das Konzil 1414 in Konstanz stattfand, lebten nur um die 6000 Menschen in der Stadt. Aufgrund der Papstwahl reisten jedoch an die 10 000 Menschen an. Diese lebten und wirkten zum Teil auch im Tägermoss. Auf die Frage, ob nächstes Jahr wieder eine Tafel stattfindet, antwortete Thalmann schmunzelnd: «Nicht in den nächsten 600 Jahren.» Andreas Netzle, Stadtammann von Kreuzlingen, eröffnete die Tafel offiziell, wünschte allen einen abwechslungsreichen Abend und stellte das bunte Rahmenprogramm vor. Dieses bestand aus Fahnenschwingern aus Konstanz und Tambouren aus Kreuzlingen. Laienschauspieler stellten die mittelalterliche Kulisse her und Musiker sorgten für den klanglichen Rahmen. Auch Gaukler, Jongleure und Feuerschlucker unterhielten die speisenden Gäste. Emil Keller Mehr Bilder im Internet unter:

www.kreuzlinger-zeitung.ch Anzeige

h <h&E Bild: ek

ŝŶ dćŐĞƌǁŝůĞŶ ;d'Ϳ

<ŽŵƉůĞƚƚ ƌĞŶŽǀŝĞƌƚ͊ dŽƉ WƌĞŝƐ ŝŶ dćŐĞƌǁŝůĞŶ͊ ϯ Ъ ŝŵŵĞƌ tŽŚŶƵŶŐ ŵŝƚ ĂůŬŽŶ Θ ƵƐƐĞŶĂďƐƚĞůůƉůĂƚnj͊ tĨů͘ ϵϭ ŵϸ͕ Ϯ͘ K'͕ ũ͘ ϭϵϲϴ ,& ϯϵϱ͚ϬϬϬ͘Ͳ

MASSENANFALL VON VERLETZTEN Am Wochenende wurde in Tägerwilen der Ernstfall geprobt. Ein Grossschadenereignis, in diesem Fall ein Verkehrsunfall mit voll besetztem Bus, wurde in Realzeit dargestellt und bot sowohl Rettungskräften und Hilfsorganisationen die Chance, ein solches Ereignis zu bewältigen. Auch die Bevölkerung liess sich dieses Spektakel mit Einsatzfahrzeugen von Feuerwehr, Ambulanz und Polizei sowie blutverschmierten Verletzten nicht entgehen. Emil Keller

&ƌĂŶĐĞƐĐŽ ƌĞŶĂ ĞƌĂŬƌĞƵnjůŝŶŐĞŶ͘ĐŚ

Ϭϳϭ ϲϳϭ Ϯϰ ϱϰ


4

KREUZLINGEN/REGION

Ruedi Wolfender versucht Frau Gemeindeammann Fabienne Schnyder (Langrickenbach) von den VorzĂźgen der Schwimmhalle zu Ăźberzeugen.

KreuzlingerZeitung

Nr. 22

30. Mai 2014

Gemeindeammann RenÊ Walther (li.) hÜrt sich das leidenschaftliche Votum Bilder: Thomas Martens von Wasserballer Reto Oberhänsli an.

Kreuzlingen kommt mit hohler Hand Bei der Politnacht in Mßnsterlingen vergangene Woche zum Thema Schwimmhalle gab es Kritik am Vorgehen der Stadt Kreuzlingen. Vier Aussengemeinden stellen eine finanzielle Beteiligung infrage. Mßnsterlingen. Die Gemeinden Altnau, Gßttingen, Langrickenbach und Mßnsterlingen hatten in den GZ Saal der Psychiatrie Mßnsterlingen geladen, um allgemein ßber teure Infrastrukturprojekte und speziell ßber die geplante Schwimmhalle in Kreuzlingen zu informieren. Anders als an den Politnächten zuvor hielt sich das Interesse der BevÜkerung diesmal allerdings in Grenzen. So war die Veranstaltung weitgehend ein Treffen von Kommunalpolitikern und PersÜnlichkeiten aus Kreuzlingen und den vier Aussengemeinden. Nachdem zunächst ßber Sinn und Zweck von teuren Freizeitanlagen wie Schwimm- und Eishallen gesprochen wurde, verschärfte sich der Ton im zweiten Teil etwas und gipfelte in der Kritik an den Kreuzlinger Stadtrat, das Thema Mitfinanzierung der Schwimmhalle bei den Aussengemeinden vÜllig falsch angegangen zu sein.

Frau Gemeindeammann Fabienne Schnyder (Langrickenbach) und Gemeindeammann RenÊ Walther (Mßnsterlingen) fßhlten sich von Anfang an schlecht informiert: Stadtammann Netzle wurde bei uns im Gemeinderat vorstellig, machte aber keine Angaben zu den Kosten. So kÜnnen wir nicht entscheiden, sagte Schnyder. Kreuzlingen hätte auch schon frßher in der Regionalplanungsgruppe die MÜglichkeit gehabt, konkrete Zahlen zum Projekt zu liefern, dies aber nicht getan. Es sei zum Beispiel nicht klar gewesen, was der SC Kreuzlingen zahlt, kritisierte Walther. Die Karten mßssten schon länger auf dem Tisch liegen.

Acht oder zwÜlf Franken Anders als Tägerwilen, das sich sowohl an den Bau- als auch Betriebskosten der Kreuzlinger Schwimmhalle beteiligt, haben bis auf Bottighofen (Seite 5) die Aussengemeinden noch keine Entscheidung getroffen. Kreuzlingen will, dass näherliegende Gemeinden (etwa Tägerwilen, Bottighofen, Lengwil und Kemmental) einen Beitrag von zwÜlf Franken pro Einwohner an die Betriebskosten zahlen, weiter weg liegende (zum Beispiel Altnau, Langrickenbach und Gßttingen) acht Franken. Die jeweilige BevÜlkerung soll rabattierte

Jahres- und Abokarten kaufen kĂśnnen. Von Ermatingen und Salenstein ist angesichts des Hallenbades in Ermatingen kein Beitrag zu erwarten.

Zahlen ohne Mitsprache ÂŤWir sollen zahlen, aber kein Mitspracherecht haben.Âť Auch dies monierte RenĂŠ Walther. Er hätte sich zum Beispiel eine Art Zweckverband vorstellen kĂśnnen, der das Bad betreibt. So wie es zum Beispiel bei Abwasserreinigungsanlagen interkommunal praktiziert werde. ÂŤDoch dafĂźr ist es jetzt zu spät und Kreuzlingen scheint auch kein Interesse daran zu haben.Âť MĂźnsterlingen käme auf eine Betriebskostenbeteiligung von rund 30000 bis 40000 Franken, je nachdem, ob nun acht oder zwĂślf Franken pro Einwohner zugrunde gelegt werden. ÂŤDies zu entscheiden liegt durchaus in der Kompetenz des GemeinderatesÂť, teilt RenĂŠ Walther mit und auch der Gemeinderat von Langrickenbach kann eine Summe von rund 10000 Franken leicht selbst bewilligen. ÂŤĂ&#x153;ber die Budgetverhandlungen mĂźsse das Vorhaben indirekt aber doch vors VolkÂť, sagte Fabienne Schnyder. Und in der entsprechenden Gemeindeversammlung seien durchaus Diskussionen zu erwarten. ÂŤKreuzlingen hat ge-

merkt, dass die Schwimmhalle teurer wird, und kommt jetzt mit der hohlen HandÂť, bringt sie es fĂźr die Aussengemeinden auf den Punkt. GĂźttingen wird in der nächsten Gemeinderatssittung nach Pfingsten darĂźber beraten, Altnau, Langrickenbach und MĂźnsterlingen warten den Kreuzlinger Entscheid am 28. September ab. Die Vorteile eines Schwimm- und Freizeitbades in Kreuzlingen fĂźr die Region und ihre Bewohner sind unbestritten. Fraglich war und ist aber auch nach diesem Informationsabend die Nutzung. Während der Familienbereich bis auf ein Wochenende im Jahr (Einschwimmbecken fĂźr allfällige nationale Meisterschaften) fĂźr die Ă&#x2013;ffentlichkeit vollumfänglich zugänglich ist, liegt das teilbare 50 Meter-Becken im Fokus von Schulen, Vereinen und Freizeitschwimmern.

Restzweifel bleiben Auch wenn Kreuzlingen eine Koordination der verschiedenen Anspruchsgruppen in Aussicht stellt, bleiben bei Vertretern der Aussengemeinden Restzweifel, ob fĂźr die Ă&#x2013;ffentlichkeit angesichts des hohen Nutzungsdrucks im 50 Meter-Becken Ăźberhaupt noch genĂźgend freie Kapazitäten zur VerfĂźgung stehen. Thomas Martens

Sanieren und spenden Kreuzlingen. 51 KirchbĂźrger und KirchbĂźrgerinnen stimmten ohne Vorbehalte dem Jahresbericht und der Rechnung der evangelischen Kirchgemeinde zu. Die Jahresrechnung 2013 schloss bei einem Ertrag von 2,5 Millionen Franken und einem Aufwand von 2,3 Millionen Franken mit einem Vorschlag von 199841 Franken ab. Die Gemeindeversammlung bestimmte, dass 140000 Franken als Vorfinanzierung fĂźr die energetische Sa-

nierung des Kirchgemeindehauses bereitgestellt und 30 000 fßr die Sanierung der sanitären Leitungen im Jugendhaus boje reserviert werden. Ausserordentliche Spenden erhielten das HEKS TG job, die Jugendmusik Kreuzlingen, das Agathu, das Kidsprojekt Arche und die Thurgauische Evangelische Frauenhilfe. Spontan wurde am Schluss fßr die Opfer des Unwetters in Serbien die Aktion des HEKS zum Wiederaufbau unterstßtzt. eingesandt

Anzeige

  



     



 

 


KreuzlingerZeitung

Nr. 22

REGION

30. Mai 2014

5

Wasserdichtes Ja aus Bottighofen Die Bottighofer Stimmberechtigten sprachen sich am Montagabend einstimmig für eine jährliche Pro-Kopf-Beteiligung am geplanten Schwimm- und Freizeitbad Egelsee aus. Die Rechnung und alle weiteren Traktanden wurde ebenso diskussionslos abgenickt.

Einen Antrag Erwin Imhoffs, die 600 000 Franken besser dem Eigenkapital zuzuweisen, wiesen die Stimmberechtigten ab. Ebenfalls genehmigt wurden der Verkauf der Parzelle 577 für 670 000 Franken, ein Nachtragskredit für die unvorhergesehenen Kosten beim Neubau der KiTa in Höhe von 292 511 Franken sowie 300 000 Franken für die Sanierung Müligässli mit Trottoir.

Bottighofen. Zwölf Franken pro Kopf, Einwohner und Jahr will die Gemeinde Bottighofen an die Betriebskosten der Kreuzlinger Schwimmhalle zahlen. Das zunächst mit einer Laufzeit von zehn Jahren, sofern das Projekt am 28. September ein Ja an der Urne erhält. Gesamthaft würde das einen Zustupf von rund 25 000 Franken bedeuten. Ausserdem sollen Bottighofer zwölf Prozent Ermässigung auf Abos erhalten.

Einigkeit auch bei der Primarschulgemeinde

Auch die Primarschule tagte: Blumen für Schulbehördenmitglied Patrizia TrüsBild: sb sel und selbstgebastelte Geschenke für Schulleiter Peter Wenk.

Positives Signal aussenden Die Vorlage liess bei den Stimmberechtigten keine Fragen offen, was wohl auch an der ausführlichen Informationsveranstaltung Ende April lag, die ebenfalls im Dorfzentrum stattgefunden hatte. Die Bottighofer hoffen, durch ihre Entscheidung den Ausgang der Abstimmung in Kreuzlingen beeinflussen zu können, wie Stimmbürger Fritz Bruno Wirz in seinem Votum deutlich zum Ausdruck brachte: «Kreuzlingen wartet auf positive Signale, und das wäre eins.»

Hauptargument der Behörde ist, das Bottighofen mit rund 600 Abonnenten schon jetzt grösster Nutzer des bestehenden Bades Egelsee ist – und das müsste sowieso renoviert werden. «Für uns wäre es die günstigste Varianten, wenn die Schwimmhalle realisiert würde», verdeutlichte Gemeindeammann Urs Siegfried. Auch die Präsentation zur Rechnung 2013 von Christina Bührer benötigte keine Diskussionen und wurde einstimmig genehmigt. Sie schliesst

mit einem Plus von 6763 Franken, eine Rückstellung von 600 000 Franken für die Vorfinanzierung des Ausbaus des Entsorgungshofs sowie zusätzliche Abschreibungen in Höhe von 350 000 für die KinderTagesstätte (KiTa), das Dorfzentrum und die Gewässerverbauung Stichbach wurden bereits verbucht und jetzt nachträglich genehmigt. Das «sehr gute» Ergebnis ist laut Bührer dem hohen Ertrag aus Gemeinde- und Grundstückssteuern zu verdanken.

Auch die Primarschulgemeinde präsentierte sich einig in der Stimmabgabe. Genehmigt wurde die Rechnung 2013. Diese schliesst mit einem Plus von 350 000 Franken, budgetiert waren 1,1 Millionen Franken Minus. Ein «ermutigendes» Ergebnis, so Finanzchef Max Bolliger. Für die Sanierung des Turnhallendachs sprach die Versammlung 730 000 Franken. Unter dem letzten Tagesordnungspunkt wurden unter anderem Schulbehördenmitglied Patrizia Trüssel und Schulleiter Peter Wenk verabschiedet und verdankt.. Trüssel war die einzige Frau in der Schulbehörde und acht Jahre lang in verschiedenen Ressorts und Kommissionen aktiv. Ihre Nachfolgerin wird Christine Hugelshofer. Peter Wenk war fünfeinhalb Jahre Schulleiter und will sich künftig auf seine Arbeite als Kuntstherapeut und Theaterleiter in der Bildungsstätte Sommeri konzentrieren. Sein Nachfolger heisst Urs Schwarz. sb

Neue Gesichter im Konstanzer Rat Konstanz. Wer sich durch die Kommunalwahlen in Konstanz eine Veränderung der politischen Landschaft erhofft hatte, wurde enttäuscht. Im Gemeinderat gibt es nach dem Sonntag kaum Veränderungen. Abgesehen davon, dass das Junge Forum aus dem Stand heraus mit 6,9 Prozent der Stimmen drei Sitze und damit Fraktionsstatus erlangt hatte. Diese Gruppierung könnte bei künftiger Blockbildung zwischen links und rechts (jeweils 19 Stimmen) das Zünglein an der Waage spielen. Mit 47,5 Prozent war die Wahlbeteiligung zwar etwas höher als 2009, dennoch ging nicht einmal jeder zweite Konstanzer Wahlberechtigte an die Urne. Insgesamt machten nur 31 142 Bürgerinnen und Bürger von ihrem Wahlrecht Gebrauch. Sie erklärten diesmal die personell neu aufgestellte CDU zur stimmenmässig

stärksten Fraktion, mit 25,1 Prozent und künftig zehn Sitzen. Eine grosse Überraschung war das Abschneiden des langjährigen CDUFraktionssprechers und -Stadtverbandsvorsitzenden Alexander Fecker. Nach 30 Jahren im Gemeinderat wurde der 74-Jährige nicht wiedergewählt. Ebenfalls zehn Sitze hält weiterhin die Freie Grüne Liste (FGL) mit 23,6 Prozent der Stimmen. Sie war 2009 noch stärkste Fraktion.

FDP trotzt dem Bundestrend Auf dem dritten Platz folgt die SPDFraktion mit 18,2 Prozent (wie bisher sieben Sitze). Statt dem Ehepaar Brigitte und Jürgen Leipold, die altershalber nicht mehr antraten, nehmen hier künftig die ehemalige SPD-Landtagskandidatin Zahide Sarikas als Stimmenkönigin (14431) ihrer Partei und der ehemalige Stadtbaumeister

Johannes Kumm im altehrwürdigen Ratsaal Platz. Die Freien Wähler Konstanz (FWK) erreichten 13,3 Prozent der Stimmen und sind künftig mit fünf Mitgliedern (einer weniger) im Konstanzer Gemeinderat vertreten. Die FDP geriet dank beliebter Lokal-Kandidaten nicht in den bundesweiten Sog und konnte immerhin 6,9 Prozent der Stimmen verbuchen. Mit jetzt drei Räten büsste sie im Vergleich zu 2009 allerdings einen Sitz ein. Das Ziel vor Augen, endlich einmal Fraktionsstatus zu erreichen und damit auch Stimmrecht in Aussschüssen zu haben, trat die Linke Liste zur Wahl an. Ihr Stimmenanteil von 6,1 Prozent verhalf ihr aber wie bisher nur zu zwei Vertretern im Gemeinderat, der aus insgesamt 40 Mitgliedern und dem Oberbürgermeister als Vorsitzendem besteht. Die Neue Linie Konstanz und die Liste Frank und Freie

traten nicht zur Wahl an und spielen damit im Konstanzer Stadtparlament keine Rolle mehr. Thomas Martens Anzeige

…bequem Entsorgen. Renergie-Zentrale – Ihr Partner für

Transporte und Recycling Buchenhölzlistrasse 6, 8580 Amriswil Mo–Fr: 07.15 –12.00 / 13.15–17.30 Uhr Sa: 09.00–12.00 Uhr Telefon 071 414 33 33 www.muldenzentrale-otg.ch kompetent – zuverlässig – umweltorientiert


Wellness & Beauty Mariana Schneider

6 Anzeigen

KreuzlingerZeitung

Intimbereich Sie/Er 95.â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź Permanent Make-upSchneider ab 180.â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź Mariana

BodanstraĂ&#x;e 31 D-78462 Konstanz Telefon +49 (0)7531 32551 Mariana Schneider

Natel: 079 44 BodanstraĂ&#x;e 31 78 570 www.wellness-beauty-konstanz.de D-78462 Konstanz Telefon +49 (0)7531 32551

Sammler kauft Zinn, Zinnteller, Becher, Kannen aller Arten, Uhren.

www.wellness-beauty-konstanz.de

Insektenschutz-Rollo Economic 40

â&#x20AC;˘ GrĂśsse bis 160 x 160cm â&#x20AC;˘ Gewebe UV beständig â&#x20AC;˘ reissfest â&#x20AC;˘ Aluminiumprofil weiss

 

$.78(//

(XURSDSDUN+HXIHULHQ-XQL .LQGHU)DP-XJ(UZLQNO(LQWULWW 

5(,6(h%(56,&+7 1RUGIULHVODQG .LHOHU:RFKH 6HQLRUHQIHULHQ3RQJDX+3 7ULHU0RVHO/X[HPERXUJ  &RUQZDOO6Â GHQJODQG . +3 $OSHQWUDXP)UDQ]|VLVFK+3 9HORUHLVH+DPEXUJ2VWVHH%HUOLQ 7DJHLP'=PLW+3 6FKRWWODQGPLW(GLQEXUJK7DWWRR .  7DJHLP'=PLW+3 6Â GWRVNDQD(WUXVNHUNÂ VWH .  %DGHIHULHQ ,QVHO5DE.URDWLHQ =DXEHUKDIWH6HHQ2EHULWDOLHQ .XUIHULHQ$EDQR'=+3 $SXOLHQ6Â GLWDOLHQ . +3 6FKOXVVUHLVH5HJHQVEXUJ

Aktion 420.â&#x20AC;&#x201C; Fr.

Frau RĂśmer Tel. 076 580 80 07

inkl. Montage und MwSt. Rollladen und Storen

Details unter www.schnooggerollo.ch oder

Ralf Krehan

Tel. 071 667 03 37



(YHQW 0RWRUVSRUWUHLVHQ *HVFKHQNWLSS 0RWR*3$VVHQ1/DE7LFNHW 6FKODJHU2SHQDLU:LOGKDXV 0RWR*3 6DFKVHQULQJ'DE7LFN )RUPHO+RFNHQKHLP7LFNHW 7DWWRR%DVHOGLY'DWHQ.DW 9,3 )RUPHO0RQ]D,7LFNHW 0RWR*30LVDQR,DE7LFNHW 

Rufen Sie mich an.

30. Mai 2014

www.schnooggerollo.ch

Wellness & Beauty Mariana Schneider

Monatsangebot dauerhafte Haarentferung

Nr. 22

.  .|QLJV%XV/X[XV%HVWXKOXQJ 1(8=X+DXVHHLQDXVVWHLJHQPLWXQVHUHP 7D[L6HUYLFH$EQXU  *HUQHVHQGHQZLU,KQHQXQVHUHQ3URVSHNW 

   KHLQLFDUFK  

Brasilianischer Fussball-Zauber Programm: Dienstag, 3. Juni bis Samstag, 14. Juni Torwandschiessen mit tollen Preisen zu gewinnen! Samstag, 14. Juni Brasil-Dance-Show um 12.00, 14.00 und 16.00 Uhr



rt im We n n e i l i Bras inne nach u gew Reise F 3300.â&#x20AC;&#x201C; z H von C

Anmeldefrist verlängert fßr Kreuzlinger Ferienpass 2014 Der Verkauf der Broschßren fßr das Ferienpassprogramm der Schulgemeinde Kreuzlingen wird bis zum 13. Juni 2014 verlängert.

Karussell Kreuzlingen, Sonnenstrasse 16, 8280 Kreuzlingen Mo bis Do: 08.30 â&#x20AC;&#x201C; 19.00 Uhr, Fr: 08.30 â&#x20AC;&#x201C; 20.00 Uhr, Sa: 08.00 â&#x20AC;&#x201C; 18.00 Uhr www.karussell-kreuzlingen.ch

Buslinie 901 und 924, Haltestelle Karussell

Autobahnausfahrt Kreuzlingen Nord

1.5h gratis

FĂźr alles unter einem Dach

Die BroschĂźren kĂśnnen auf der Schulpflege fĂźr Fr. 5.â&#x20AC;&#x201C; bezogen werden. Anmeldeschluss: Freitag, 13. Juni 2014

T T RA

DI

100 JAHRE

â&#x20AC;˘

K W EIL Z U

c c

NF

TI

Z

â&#x20AC;˘

FRISEURE

U

c O N H AT

c

c

R I E G E

Das exklusive Friseurerlebnis in Konstanz:

ZIEGER Color World

HAIR STYLING

I

COLORATION

I

HAIR SPA

Jetzt Termin vereinbaren: +49 75 31 / 28 24 69 4 www.zieger-friseure.de

ZIEGER Friseure â&#x20AC;&#x201C; 5x fĂźr Sie in Konstanz: Color World Hair World Lago Hair@Work Hair Spa

Bahnhofsplatz 12 SigismundstraĂ&#x;e 9 BodanstraĂ&#x;e 1 Wessenbergstr. 15 - 17 MĂźnsterplatz 5

Fon +49 75 31 / 28 24 69 4 Fon +49 75 31 / 12 83 59 - 0 Fon +49 75 31 / 36 51 65 Fon +49 75 31 / 27 57 7 Fon +49 75 31 / 36 52 97 5

Besuchen Sie auch unseren Shop Z.HAIRCORNER: Sigismundstr. 9 / Dammgasse 5 Fon +49 75 31 / 12 83 59 - 59


KreuzlingerZeitung

Nr. 22

KULTUR

30. Mai 2014

7

Das Kinder-Musical Im Tanzzentrum der Musikschule wird schon seit Monaten für ein Kinder-Musical mit vollem Elan geprobt.

Bild: Jan Meck/Melina Maugeri

Gala-Abend «Auf Zeit» Kreuzlingen. Bereits im Oktober berichteten wir über das Kulturprojekt «Auf Zeit». Dieses wird von der Konstanzer Eventagentur Urbanskillz organisiert und dauert acht Monate. Erstmals auch mit Kreuzlinger Beteiligung haben sich Jugendliche beider Städte in den Bereichen Theater, Tanz, Parcours, Gesang, und Rap sowie Fotografie, Film und Modedesign kreativ betätigt. Jetzt steht der Höhepunkt des Projekts bevor: Im Kreuzlinger Drei-

spitz wird am festlichen Gala-Abend ein Muscial gezeigt, zusätzlich gibt es eine Vernissage der Fotoausstellung, die Premiere eines Dokumentarfilms und eine Modenschau zu erleben. Festliche Garderobe ist nicht nur erwünscht, sonder ein Muss. Die gezeigte Mode darf im Anschluss an die Schau übrigens ersteigert werden. Einlass ist 17.30 Uhr, Beginn ist um 18 Uhr. Weiter Infos auf www.urbanskillz.de

Kreuzlingen. «Zurück ins Märchenbuch» heisst das «Musi-Tanzical», das gerade mit ca. 150 Kindern und Jugendlichen aus den Bereichen Ballett, Kinder- und Junior-Jazz Dance, Steptanz, Akrobatik und Theaterspiel einstudiert wird und im Juni mit vier Aufführungen im Kulturzentrum Dreispitz in Kreuzlingen zu sehen sein wird. Ein bewährtes Team ist für dieses Projekt wieder zuständig: die Musik stammt aus der Feder von Hartmut Wendland (früherer Leiter der Musikschule), Sonny Walterspiel (Leiterin Tanzzentrum der Musikschule) hat die Rahmenhandlung geschrieben und führt Regie, und die Kreuzlinger Künstlerin Franziska Högger zeichnet für Kostüme und Bühnenbild verantwortlich. «Zurück ins Märchenbuch» ist die fünfte gemeinsame KindermusicalProduktion des Trios und wird wohl voraussichtlich auch die letzte in dieser Zusammensetzung sein. Das dies-

«Ein Leermondbier bitte»

jährige Projekt besteht aus einem bunten Mix aus allen vier vorangegangenen Musicals, um den Sonny Walterspiel eine neue Märchengeschichte gesponnen hat, zugeschnitten auf die verschiedenen Tanz- und Theaterklassen. Die Choreographien stammen vom Lehrerteam des Tanzzentrums, das Orchester besteht aus Musiklehrern sowie jugendlichen Musikschülern. Aufführungsdaten im Kulturzentrum Dreispitz Kreuzlingen: 21., 22., 28. und 29. Juni, jeweils 16 Uhr. Ticketvorverkauf: Papeterie Bodan AG, Tel. 071 672 11 11. Sonny Walterspiel

Lob für die Jungen

Das Theater Knotenpunkt hat in der Psychiatrischen Klinik gekonnt ein weiteres Tabuthema aufgegriffen und den Zuschauenden die Möglichkeit gegeben, das Geschehene – für einmal – zu ändern. Münsterlingen. Das Stück «Zum Wohl» hat den problematischen Alkoholkonsum von Erwachsenen thematisiert, ein Thema das vielen unangenehm ist. Es hatte noch Plätze frei im GZ Saal. Die Einführung ins Thema hielt Dr. Herbert Leherr «‹Holt euch Hilfe, sucht das Gespräch!› oder ‹Einmal Alkoholiker immer Alkoholiker› stimmt heute nicht mehr! Es gilt, die Situation anzunehmen, Hilfe in Anspruch zu nehmen, die verschiedenen Angebote zu nutzen», sagte er. Im anschliessenden Theater wurde teilweise schonungslos aufgezeigt, wie schwer der Alltag besonders auch für die Angehörigen ist. Eine Mauer des Schweigens. Obwohl der Leidensdruck enorm hoch ist, wird der Mann, die Mutter, die Ehefrau geschützt, es wird versteck, gelogen, verheimlicht ...

Die Kinder üben schon fleissig für Bild: zvg den grossen Auftritt.

Kreuzlingen. Das Museum Rosenegg gab in der letzten Sonntagsmatinée das Podium frei für ein Konzertprogramm mit drei sehr begabten Schülerinnen der K+S Klasse an der Pädagogischen Maturitätsschule Kreuzlingen: Die Pianistin Simone Walther, die Flötistin Lisa Zbinden und die Hornistin Julia Gessner. Es war ein begeistertes Musizieren und sie ernteten stürmischen Applaus. einges.

Agnes Krähenbühl und Thomas Fuhrer vom Theater Knotenpunkt.

Vom Tabu «Alkoholproblem» Als die Mutter das Tagebuch der elfjährigen Tochter liest, kassiert die Tochter eine schallende Ohrfeige – zu ehrlich war sie und hat die Erkrankung der Mutter beim Namen genannt. Ein Problem mit Alkohol, das darf nicht sein. Das Publikum hat eingegriffen, Verschiedene sind auf die Bühne und

Bild: zvg

haben dem Geschehen eine andere Wendung gegeben, konkreter, hoffnungsvoller – der Kokon wurde aufgebrochen. Vater und Tochter stehen gemeinsam da, der Chef spricht den Mitarbeitenden konkret an – «Kurt du hast ein Problem mit Alkohol – lass uns Hilfe holen!» Seraina Perini Allemann

Dampfschiffe im Fokus Konstanz. Über die Anfänge der Dampfschifffahrt auf dem Bodensee und ihre Entwicklung bis zur heutigen «Weissen Flotte» berichtet der Schifffahrtsexperte Karl F. Fritz in seinem Vortrag in der Reihe «Thema des Monats» am Mittwoch, 4. Juni, um 19 Uhr im Rosgartenmuseum. Anmeldung unter 0049 7531 900 913 oder ursula.benkoe@konstanz.de. www.rosgarten-museum.de


8 ANZEIGEN

KreuzlingerZeitung

Alterszentrum Kreuzlingen

Ermatingen

Samstag, 7. Juni, 10.00 –15.00 Uhr

Hofackerstrasse 29, 31, 35 Verkauf Neubau mit Sicht auf See steuergünstige-/ beliebte Seegemeinde, Nähe See, ruhige, sonnige Lage, exklusiver Ausbau, grosse 4½ u. 5½ Zi-Wohnungen 145/190m2, spezielle Küchen, Dusche/WC, Bad/WC, verglaste Sitzplätze/ Balkone ca. 19m2, Lift, je Waschturm in Wohnung, Nähe Bahnhof, im Seedorf, gutes Preis-/Leistungsverhältnis, direkt vom Ersteller, kein Zwischenhandel preiswert ab 620’000.–, 950’000.– letzte Wohnungen Tiefgaragenplätze zu vermieten

Geniessen Sie bei uns: • herzhafte u. saisonale Suppen • Ab 11.00 Uhr beliebte Waffelbäckerei

Ab 14.30 Uhr Fredy Bünter 5. Juli Bruno Mersmann Aktuell: 2.– 6. Juni Themenwoche: Rond ond Quer dur Appezöll 2. Juni Filmnachmittag 14.30 Uhr 4. Juni Tanz mit Appenzell-Quer 14.30 Uhr

Scherzingen, Bahnhalde 5

Täglich kulinarische Appenzeller

Seesicht, grosse, sonnige 4½ Zi-Wohnung, 1. u. 2. OG über 135m2, zu vermieten netto ab 1900.–

Köstlichkeiten.

Sönd Wöllkomme!

Benz Immo Treuhand GmbH

Kirchstrasse 17, 8280 Kreuzlingen Telefon 071 678 25 25 www.azk.ch • info@azk.ch

Wasenstrasse 28, 8280 Kreuzlingen

Tel. 071 688 59 93 oder 92

In Kreuzlingen Ost vermieten wir einen einseitig ausgebauten Bauernhausteil mit insgesamt 5 Zimmern. Davon sind 3 Schlafzimmer hintereinander platziert, Küche und Bad mit WC, Kachelofen im Wohnzimmer, Zimmer sind renoviert mit Teppichbelag. Gartenanteil in Absprache möglich. Einstellplatz Auto sowie weitere Abstellräumlichkeiten stehen zur Verfügung. Mietzins inkl. Nebenkosten ohne Strom Fr. 1'750.00. Antritt sofort oder nach Vereinbarung. Gerne erhalten Sie weitere Auskünfte unter: KreuzlingerZeitung Chiffre 2114, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen

Zu vermieten in Kreuzlingen

Über 35 000 Leserinnen und Leser in Ihrer Region erreichen: Immobilien-Markt in Ihrer KreuzlingerZeitung!

Praxis oder Büro ruhig, sonnig, zentral wunderschöner Gartenblick helles kleines Büro 145 Fr helles Kunstmaler Atelier Start-up Gewerberäume 69 Fr, 99 Fr, 145 Fr, 249 Fr Bastel-Computer Raum Archiv / Lager für Firma oder Privat ab Fr 69 Parkplätze am Bahnhof 071 672 10 23 info@bttc.ch

ie nS he Ge it m

r de

Ze

30. Mai 2014

Wir suchen eine Mieterschaft, welche das einfache und trotzdem stimmige Wohnen schätzt.

Flohmarkt

Nr. 22

it

täglich informiert • clever werben schauen Sie rein!

www.kreuzlinger-zeitung.ch

Freier Eintritt!


KreuzlingerZeitung

Nr. 22 30. Mai

SEITE DER STADT

KREUZLINGEN

9

Mirco Bassetto wird Leiter Soziale Dienste Der Stadtrat hat Mirco Bassetto zum neuen Leiter der Sozialen Dienste gewählt. Er übernimmt die Nachfolge von Alfred Saam, der Ende August nach zwölfjähriger Amtszeit in den Ruhestand verabschiedet wird.

wirtschaftliche Hilfe bei den Sozialen Diensten der Stadt Wil. Zuvor war er in einigen Fachgebieten der Sozialen Arbeit tätig, insbesondere führte er vormundschaftliche Mandate. Seine Stelle in Kreuzlingen tritt er am 1. August 2014 an. Der Stadtrat freut sich, mit Mirco Bassetto einen kompetenten und erfahrenen Nachfolger willkommen zu heissen. IDK

Mirco Bassetto ist in Steckborn aufgewachsen, 48 Jahre alt, verheiratet und Vater einer erwachsenen Tochter und eines erwachsenen Sohnes. Nach einer Ausbildung als Feinmechaniker und Konstrukteur absolvierte er von 1997 bis 2001 das Studium zum Sozialarbeiter an der Hochschule für Soziale Arbeit in Zürich. Später absolvierte er diverse Weiterbildungen im Sozialen Bereich, unter anderem erwarb er das CAS Zertifikat im Führungskurs Leiten von Nonprofit-Organisationen.Während den vergangenen sieben Jahren leitete Mirco Bassetto die Der neue Leiter der Sozialen Dienste: Mirco BasAbteilung Beratung und setto. Bild: zvg

Zurückschneiden der Bäume, Sträucher und Hecken an Strassen, Wegen und Ausfahrten Wir möchten die Gartenbesitzer, Verwaltungen, Hauswarte und Anstösser an Strassen und Wegen daran erinnern, dass Bäume, Sträucher und Lebhecken so zu schneiden sind, dass sie nicht in den Strassen- und Wegraum hineinragen und so zur Gefahr für alle Benutzer werden. (Gemäss Kantonalem Gesetz über Strassen und Wege vom 14.09.1992 § 42, Abs. 2+3 und der Verordnung vom 15.12.1992 § 13, Abs. 1+2) • Im Sichtzonenbereich von Ausfahrten oder Strasseneinmündungen dürfen die Pflanzen höchstens 80 cm ab Strassenhöhe erreichen. • Lebhecken, Sträucher und ähnliche Pflanzen müssen einen Stockabstand von mindestens 60 cm zur Strassen-, Weg- oder Trottoirgrenze aufweisen. • Strassen-Randabschlüsse sind von Überwachsungen frei zu halten. • Überragende Äste von Bäumen sind im Fahrbahnbereich auf eine lichte Höhe von 4.50 m, bei Wegen und Trottoirs auf eine solche von 2.50 m aufzuschneiden.

Wir bitten die Grundeigentümer, diesen Bestimmungen bis am 20. Juni 2014 nachzukommen und die nötigen Rückschnittarbeiten vorzunehmen oder ausführen zu lassen. Sie leisten damit einen wesentlichen Beitrag zur Verkehrssicherheit und erleichtern die Strassenunterhaltsarbeiten! Nicht ausgeführte Rückschnittarbeiten wird die Bauverwaltung nötigenfalls auf Kosten der Grund- bzw. Hauseigentümer ausführen lassen. Bauverwaltung Kreuzlingen

Das «Chrüzlinger Fäscht» lädt getreu dem Motto «Wir sind 100% Kreuzlingen!» alle ein, gemeinsam ein Fest der Nationen zu feiern und damit zu zeigen, dass in Kreuzlingen Toleranz und Respekt gelebte Kultur sind. Detaillierte Informationen zum Fest finden sich auf der Homepage unter www.chrüzlingerfäscht.ch. weitere Informationen: www.kreuzlingen.ch

Kratisch Ingo + Kleiner Jasmin, Hafenweg 2, 8280 Kreuzlingen

2014-0112 Erstellen Sicht- und Lärmschutzwand, Langgartenstrasse 7 Petzold Heiko, Langgartenstrasse 7, 8280 Kreuzlingen

2014-0113 Erstellen Stützmauer und Kellerabgang, Terrainveränderung, Langgartenstrasse 9 Goldinger Immobilien Treuhand AG, Langfeldstrasse 90, 8500 Frauenfeld

2014-0114

Baugesuche Beim Stadtrat Kreuzlingen sind folgende Baugesuche eingegangen:

2014-0110

Abbruch Mehrfamilienhaus (Brandruine), Berneggstrasse 11 Von Merhart'sche Stiftung, pa von Merhart Martin, Berneggstrasse 6, 8280 Kreuzlingen

Änderung der Spielplätze und Feuerwehrzufahrten, Rheinstrasse/Weiherstrasse, Parz.-Nrn. 8699 + 9315 Pensionskasse Basel-Stadt, v.d. Immobilien Basel-Stadt, Fischmarkt 10, 4001 Basel

2014-0115

2014-0111

Umbau + Erweiterung Dachgeschoss, Einbau Lift, Hauptstrasse 47 Jonasch Maria, Hauptstrasse 47a, 8280 Kreuzlingen

Abbruch Autounterstand, Um- und Anbau Wohnhaus, Erstellen Parkplätze, Ilgenstrasse 2

Abbruch Wochenendchalet, Remisbergstrasse 34 Häberlin Invest AG, Geschäftshaus Ruet, 8555 Müllheim

2014-0116

2014-0117 Vorentscheid für Abbruch Gebäude, Neubau Einfamilienhaus mit Doppelgarage, Rosgartenstrasse 5 Krieg Jacques + Nelly, Chemin des Muscadelles 4A, 1185 Mont-sur-Rolle Die Pläne liegen vom 3. bis 23. Juni 2014 bei der Bauverwaltung Kreuzlingen, Hauptstrasse 88, öffentlich zur Einsicht auf. Wer vom Bauvorhaben berührt ist und ein schutzwürdiges Interesse hat, kann während der Auflagefrist beim Stadtrat Kreuzlingen, Bauverwaltung, Hauptstrasse 88, 8280 Kreuzlingen 2, schriftlich und begründet Einsprache erheben.

Baubewilligungen erteilt (Woche 21) – Erstellen Fusswegverbindung zu Pavillon, Hauptstrasse 88 – Neubau Einfamilienhaus (angebaut), Bächligartenweg 11 – Umbau und Nutzungsänderung Praxis in Wohnen, Rosgartenstrasse 27 – Änderung Aussenparkplatz, Besmerstrasse 19 Bauverwaltung


10

EINGESANDT

KreuzlingerZeitung

Nr. 22

30. Mai 2014

Tanz in den Mai im AZK

40 Personen leisteten der Einladung Folge.

Kreuzlingen. Mit viel Freude und zahlreicher Beteiligung tanzten 14 Bewohnerinnen und Bewohner des Alterszentrum Kreuzlingen (AZK) zusammen mit Besuchern und Mitarbeitenden in den Mai. Begleitet von abwechslungsreicher Tanzmusik schwangen viele das Tanzbein und genossen bei Fruchtbowle und Kuchen das fröhliche Fest inmitten zahlreicher Maikränze. Es war ein gelungener Nachmittag der Freude auf den nächsten Tanznachmittag machte! Bild: zvg eingesandt

Schöner Anlass im AZK.

Bilder: zvg

Ein frohes Wiedersehen Kreuzlingen. Die ehemaligen Sekundarschülerinnen und -schüler der Schuljahre 1954/1957 trafen sich anfangs Mai zu ihrer zweijährlich stattfindenden Klassenzusammenkunft in Kreuzlingen. Obwohl die meisten hier keine Angehörige mehr haben, zieht es sie doch immer wieder zu ihren Wurzeln zurück. Auch Klassenlehrer Jean-Pierre Seiterle war mit dabei. Im Restaurant Besmer in Kurzrickenbach wurde ein Apéro im Freien und das Zmittag genossen. Beim Dreispitz Sport- und Kulturzentrum informierte im Anschluss Jörg Neuweiler, Archivar, über Geschichte und Entwicklung von Kreuzlingen einst

und heute. Auch eine kurze Begehung erfolgte als Einleitung entlang der Schulstrasse-Hafenstrasse und zurück über die Hauptstrasse.

Viele alte Erinnerungen Diese Informationen weckten viele alte Erinnerungen an die Jugendzeit der Teilnehmer. Einschlägige Fotos trugen noch massgeblich dazu bei. Anschliessend wohnten sie im Saal des Sport- und Kulturzentrums noch einem ebenfalls von Jörg Neuweiler dargebotenen interessanten Vortrag mit entsprechenden Lichtbildern bei. Die Stadt Kreuzlingen spendete den Apéro. eingesandt

Syna-Präsidentin Ramona Zülle (m., kniend) inmitten der Ausflügler. Bild: zvg

Syna war unterwegs Zerzaustes Haar, nasse Kleidung, nudelfertig – und das nicht mal von der Arbeit! Die Syna Sektionen AmriswilBischofszell und Kreuzlingen luden am 16. Mai zu einem Ausflug in den Europapark ein. Von jung bis alt,

gross bis klein – ein jeder hatte Spass im multikulturellen Park in Rust. Der erlebnisreiche Tag bleibt jedem in Erinnerung und die einen oder anderen freuen sich schon auf den nächsten Trip nach Rust. eingesandt

Über 800 Ausstellung immatrikuliert «Cuba» So könnte es aussehen. Bild: krehl.girke architekten

VERANSTALTUNGSHAUS FÜR 21 MILLIONEN Der Konstanzer Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 22. Mai mit überwältigender Mehrheit beschlossen, das Centrotherm-Gebäude in der Reichenaustraße zu kaufen und ein Tagungs- und Veranstaltungshaus zu realisieren. 32 Räte stimmten für den Kauf, drei stimmten dagegen und drei enthielten sich. Damit ist der Weg frei für die Realisierung eines Tagungsund Veranstaltungshauses, das Räume bis zu 1100 Besuchern bieten kann. Der Kauf des Gebäudes soll gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Hochrhein-Bodensee erfolgen. Die Vollversammlung der IHK muss dem Kauf noch zustimmen. Für die Stadt Konstanz belaufen sich die Kosten auf rund 21 Millionen Franken brutto. Ein solches Veranstaltunsghaus aus zweiter Hand sei günstiger als ein Neubau. ID Konstanz/klz

Kreuzlingen. Am 1. Mai war Anmeldeschluss für die vier Studiengänge Vorschulstufe, Primarstufe, Sekundarstufe I und Sekundarstufe II an der Pädagogischen Hochschule Thurgau (PHTG). Mit insgesamt 331 Neuanmeldungen kann erneut ein Anmelderekord verzeichnet werden. Das entspricht wie in den vergangenen Jahren einer Steigerung von zirka zehn Prozent. Das Wachstum hat vor allem mit dem Anstieg der Anmeldungen für die Studiengänge Primarstufe und Sekundarstufe II zu tun. Das Allgemeinbildende Studienjahr für Berufsleute konnte 49 Personen aufnehmen. PHTG

Kreuzlingen. In der Galerie Arndt an der Hauptstrasse 20 zeigt Elke Arndt Eindrücke, die sie vor zwei Jahren anlässlich einer Cuba Reise sammelte: Alte amerikanische Strassenkreuzer, Motive aus Hausmauern oder Menschen. Die Fotos sind zusammen mit ihren Gemälden zu sehen, die ebenfalls einen Hauch von Cuba vermitteln. Im Rahmen der Ausstellung werden auch die weiblichen Skulpturen der Schweizer Gestalterin Brigitte Keller gezeigt. Die Ausstellung ist noch drei Wochen zu sehen und immer am Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag von 14.30 bis 18.30 Uhr geöffnet. eingesandt


KreuzlingerZeitung

Nr. 22

POLIZEIMELDUNGEN

SERVICE

30. Mai 2014

KIRCHLICHE MITTEILUNGEN

Häftlinge entwichen Frauenfeld. In der Nacht auf vergangenen Freitag entwichen zwei Häftlinge aus dem Kantonalgefängnis des Straf- und Massnahmenvollzugs in Frauenfeld. Sie befanden sich wegen Vermögens- resp. Drogendelikten in Untersuchungshaft. Die beiden Männer, die zusammen einsassen, brachen aus ihrer Zelle aus, stiegen aufs Dach und seilten sich auf der Nordostseite des Gebäudes ab. Sie flüchteten offenbar zu Fuss in unbekannte Richtung. Der Zeitpunkt der Flucht liegt zwischen ca. Mitternacht und 5 Uhr morgens. Der 34-Jährige Lindi Beluli aus Mazedonien war wegen Drogendelikten seit Anfang Februar inhaftiert. Der 37-jährige Dejan Radunovic aus Montenegro befand sich seit Ende Februar wegen Einbruchdelikten in Untersuchungshaft. Es ist möglich, dass sich die beiden Männer nach der Flucht getrennt haben. Die Kantonspolizei Thurgau leitete umgehend eine Fahndung nach den beiden Flüchtigen ein. Dejan Radunovic wurde am Mittwochmorgen im Kanton Aargau verhaftet. Der 37-Jährige Montenegriner meldete sich am frühen Morgen telefonisch bei der Kantonspolizei Aargau und liess sich kurz darauf in Beinwil widerstandslos festnehmen.

Zeugenaufruf

Evangelische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.evang-kreuzlingen.ch Sonntag, 1. Juni 9.45 Uhr: Gottesdienst Kirche Kreuzlingen Pfrn. Andrea Stüven Mitwirkung: Chorellen, SchülerEltern-Lehrer-Chor des Ellenrieder Gymnasiums 11.00 Uhr: Taufsonntag Gottesdienst Kirche Kurzrickenbach Pfr. Gunnar Brendler 19.00 Uhr: Taizé-Abendgebet Kirche St. Ulrich

16.00 Uhr: Eucharistiefeier

Freitag, 6. Juni 9.15 Uhr: Santa Messa della Fraternità in lingua italiana 15.00 Uhr: Rosenkranz im Ölberg 16.00 Uhr: Eucharistiefeier im Alterszentrum 18.30 Uhr: Anbetung 19.00 Uhr: Eucharistiefeier

Pfarrei St. Stefan, Emmishofen Freitag,30. Mai Ab 14.30 Uhr: Pfingstnovene mit Pater Lang in der Kapelle Bernrain 18.45 Uhr: Rosenkranz 19.15 Uhr: Abendmesse

Katholische Kirchgemeinde Kreuzlingen Samstag, 31. Mai www.kath-kreuzlingen.ch

18.00 Uhr: Vorabendmesse

Pfarrei St. Ulrich Samstag, 31. Mai 9.00 Uhr: Eucharistiefeier Anschliessend Kaffee im Ulrichshaus 17.00 Uhr: Beichtgelegenheit 18.00 Uhr: Eucharistiefeier

Sonntag, 1. Juni 11.00 Uhr: Eucharistiefeier 19.00 Uhr: Taizé-Abendgebet

Sonntag, 1. Juni 10.30 Uhr: Sonntagsgottesdienst 15.30 Uhr: Rosenkranzgebet in der Kirche Bernrain

Täglich vom 1. bis 6. Juni Ab 14.30 – 20.00 Uhr: Pfingstnovene mit Pater Lang in der Kapelle Bernrain

Dienstag, 3. Juni

18.00 Uhr: Rosenkranzgebet

8.30 Uhr: Messfeier, anschliessend Zmorge

Mittwoch, 4. Juni

Donnerstag, 5. Juni

8.30 Uhr: Eucharistiefeier Anschliessend Kaffee im Ulrichshaus

7.30 Uhr: Gottesdienst

Donnerstag, 5. Juni

17.00-19.00 Uhr: Anbetung 18.30 Uhr: Rosenkranz 19.15 Uhr: Abendmesse

Lindi Beluli ist noch immer flüchtig. Er könnte sich ins Ausland abgesetzt haben. Er ist ca. 175 cm gross, schlank und schwarzhaarig. Möglicherweise trägt er Dreitagebart. Wer Angaben zur Flucht oder zum Aufenthaltsort von Lindi Beluli machen kann, wendet sich bitte an die Kantonspolizei Thurgau unter Telefon 052 728 22 22.

15.00 Uhr: Gottesdienst im Meeresstern

13. Jahrgang

PRIVATE KLEINANZEIGEN In unserer Rubrik «PRIVATE KLEINANZEIGEN» sind Sie mit 4 Zeilen für 20,– Fr. dabei!

Montag, 2. Juni

IMPRESSUM

11

Herz-Jesu-Freitag, 6. Juni

Abschied nehmen.

1Notfallkreis Nr. 7 «Region Kreuzlingen» Bätershausen, Bottighofen, Gottlieben, Illighausen, Kreuzlingen, Landschlacht, Lengwil, Münsterlingen, Neuwilen, Oberhofen, Scherzingen, Schönenbaumgarten, Schwaderloh, Tägerwilen, Triboltingen, Wäldi, Zuben Wenn der Hausarzt oder dessen Stellvertreter nicht erreichbar ist, rufen Sie bitte die Notfallnummer 0900 000 199 (1.93 Fr./Min.) an. Notfallkreis Nr. 8 «Amriswil-Obersee» Amriswil, Almensberg, Altnau, Auenhofen, Biessenhofen, Brüschwil, Dozwil, Engishofen, Güttingen,Hagenwil, Hatswil, Hefenhofen, Herrenhof, Kesswil, Langrikkenbach, Muolen, Oberaach, Niederaach, Räuchlisberg, Schocherswil, Sommeri, Uttwil Wenn der Hausarzt oder dessen Stellvertreter nicht erreichbar ist, rufen Sie bitte die Notfallnummer 0900 000 327 an.

AMTLICHE TODESMELDUNGEN Gestorben am 24. Mai 2014 Ilse Margarete Angehrn geb. Müller verwitwet von Angehrn, Ernst von Muolen SG und Räuchlisberg TG wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Abedfrieden, vorher Zihlstrasse 9 geboren am 31. Juli 1929 Gestorben am 27. Mai 2014 Fadil Harbas Ehemann der geb. Hadzic, Dzemila von Kreuzlingen TG wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Bahnhofstrasse 27 geboren am 10. Mai 1949

Mit einer Anzeige in der KreuzlingerZeitung.

Amtliches Publikationsorgan für Kreuzlingen, Kemmental, Lengwil, Tägerwilen. Auflage: 22 400 Exemplare, erscheint am Freitag.

Verlag, Inserate, Redaktion KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen, Tel: 0716788030, Fax: 0716788040, info@kreuzlinger-zeitung.ch, www.kreuzlinger-zeitung.ch Geschäftsleitung: Nina Paproth

Redaktion Stefan Böker (sb), Emil Keller (ek), Thomas Martens (tm) Tel: 071 678 80 34, redaktion@kreuzlinger-zeitung.ch

Anzeige oder Danksagung 1/4 Seite (103,3 x 136 mm) Fr. 495.– exkl. MWST 1/8 Seite (103,3 x 67mm) Fr. 240.– exkl. MWST

Inserate Leitung: Petra Diaz, Dagmar Holynsky, Gabriele Buba Tel: 071 678 80 39, inserate@kreuzlinger-zeitung.ch Layout: Willy Messmer, Fabio Iannello Druck: Druckerei Konstanz

Anzeige und Danksagung 1/4 Seite (103,3 x 136 mm) Fr. 995.– exkl. MWST 1/8 Seite (103,3 x 67mm) Fr. 440.– exkl. MWST

I?; JH7K;HD5 M?H I?D: <{H I?; :7$ 8[ij[bb[d I_[ Z_[ 8heiY^”h[ ¯C[_d b[jpj[h M_bb[° ]hWj_i$


Aus f lugsziele Ferien mit Kind und Velo Der Veloweg entlang Bodensee und Rhein ist flach und bestens ausgebaut. Familien bewältigen die 187 Kilometer von Bad Ragaz über Buchs, Altstätten, Arbon, Kreuzlingen, Stein am Rhein bis nach Schaffhausen an sechs Tagen spielend. Viel Abwechslung ist auf der kindgerechten Route geboten, Kultur für Gross und Klein ist dabei. Darunter das Heididorf oder Naturspektakel wie Europas grösster Wasserfall, der Rheinfall. Steinerne Zeugen wie die Ruine der

Burg Freudenberg in Bad Ragaz oder die Stadtmauer und Teile des Römerkastells in Arbon beflügeln die Fantasie kleiner Radritter. Mit dem Papa Feuer machen und die Wurst am Stock «brötle» ist ebenso Teil des Velo-Abenteuers, wie das Schlafen im Stroh und die Nähe zu Tieren auf dem Bauernhof. Das Schwimmen kommt nie zu kurz. Freibäder finden sich viele entlang der gesamten Wegstrecke. Weitere Informationen: www.natourpur.ch/familienroute

Sowohl für Radritter und Radmütter gibt es viel zu sehen.

Bild: zvg

Reisen mit Herz Mit dem Car in die Ferien ist bei Reisenden beliebt, denn Komfort und Gastfreundschaft sind garantiert. Land und Leute kennen lernen, in Kontakt kommen, sich austauschen und bleibende Erinnerungen behalten. Auch wenn man schon an vielen Orten gewesen ist, mit herz-reisen ist es anders. Reisegäste schätzen den sicheren, komfortablen Luxuscar, die professionelle und ruhige Fahrweise von Susi Jarz, die herzliche Betreuung

und dass jede Reise ein neues, unvergessliches Erlebnis ist. Das Reiseangebot geht dabei von Velotouren über Musicalbesuche bis hin zu Rundreisen in China.

herz-reisen zügelt Aber nur die Adresse wird sich ändern, alles andere wird weiterhin in bewährter Weise weitergeführt und gefahren. Die neue Adresse ab 1. Juli 2014 lautet: herz – reisen Einfangstrasse 7 8575 Bürglen Tel. 071 630 03 05

Carführerin Susi Jarz (l.) und Reisebetreuerin Claire Heuer.

Bild: zvg


e in der Region Mitternachtsexpress Die schnelle Verbindung zwischen Konstanz und Friedrichshafen jetzt auch bis in die Nacht hinein. Im Stundentakt bringen «Constanze», «Fridolin» und «Ferdinand» Urlauber, Gäste und Einheimische bequem und schnell von Konstanz nach Friedrichshafen. Im Sommer sogar bis Mitternacht: Denn vom 29. Mai bis 4. Oktober ist der AbendKat an Wochenenden unterwegs. Damit rückt auch die Kultur- und Restaurant-Szene auf der anderen Seeseite in greifbare Nähe. Dazu gibt es weitere Angebote wie Ausflugsfahrten und Rundfahrten. Zeitgleich startet das Angebot «14-Uhr-Ticket», mit dem man nachmittags ab 14 Uhr vergünstigt hin und zurück fährt. Der Sonderpreis gilt täglich von 14 Uhr bis Mitternacht. Das Aktions-Ticket gibt es an den Fahrscheinautomaten bei den Katamaran-Anlegestellen und in den Geschäftsstellen in Friedrichshafen und Konstanz. Mehr Informationen zur Katamaran-Verbindung: www.der-katamaran.de

Der Katamaran zwischen Konstanz und Friedrichshafen

Günstig Katamaran fahren! 14 15 Ma Ab 29.

Uhr

i 2014

nur

Euro

e achsen für Erw ! t r h a f o d Rück ,50 Eur 4) Hin- un inder nur 7 Seenachtfest (09.08.201 K g am lti gü t ch ab

ist ni hr-Ticket Das 14-U

„COCK-TALES“ le mehr! ... und vie

Jetzt wieder abends über den See.

BURGFEST

Der AbendKat > zusätzliche Abfahrten freitags und samstags * vom 30. Mai bis 04. Oktober 2014* 02 Uhr Konstanz: 21:02 Uhr und 23:02 02 Uhr Friedrichshafen: 20:02 Uhr und 22:02 * Achtung: Seehasen-/Seenachtfest (19.07. und 09.08.): abweichender Fahrplan. Der AbendKat verkehrt auch am 29.05., 08.06., 19.06. und 02.10.2014.

bis tCard er Ka d t i m

zu

paren s % 47 e ard.d .katc www

So, 20. Juli 2014 Musik und Kleinkunst auf 13 Bühnen von 10 bis 21 Uhr www.hohentwielfestival.de www .hohentwielfestival.de wielfestival..de de

Die geniale Verbindung

Telefon: +49 7531 363932-0

www.der-katamaran.de

Die Faszination des Baumwipfelpfads erleben Über die Treppe oder bequem mit dem Aufzug geht es bis zu 40 Meter Höhe auf den skywalk allgäu Baumwipfelpfad, ein 540 m langer Panoramapfad in der Höhe der Baumkronen. Hier kann man die Natur aus der Vogelperspektive erleben. Es bietet sich eine unvergleichliche Aussicht auf den Bo-

Bild: zvg

densee, das Alpenvorland und die Alpen.

Abenteuerlust Der skywalk allgäu ist barrierefrei und für Familien mit Kinderwagen und Rollstuhlfahrer bestens geeignet. Den Pfad kann man bequem wieder per Aufzug bzw. Treppe

oder für Abenteurer über den «Interaktiven Pfad» mit Wackelbrücken und Röhrenrutsche verlassen. Ausserdem gibt es im skywalk allgäu zwei Naturerlebnispfade mit verschiedenen Aktionsstationen im Wald. Ihre Balance können Jugendliche und Erwachsene auf einem Geschicklichkeitsparcours testen.

Für die kleineren gibt es einen Barfusspfad und einen grossen Abenteuerspielplatz. Leckeres bietet das SB-Restaurant zu familienfreundlichen Preisen. Mehr Informationen findet man unter

www.skywalk-allgaeu.de


14 KINO/FILMTIPPS

KreuzlingerZeitung

Nr. 22

30. Mai 2014

KINO KONSTANZ 29. 5. 2014 – 4. 6. 2014 CINESTAR – im Lago-Center Tel. 0049 7531 36 34 910

Edge of Tomorrow (3D) Bundesstart täglich 14.30, 17.15, 20.00 Uhr, Fr/Sa auch 22.45 Uhr – FSK 16 Maleficent – Die dunkle Fee (3D) Bundesstart

Bibi & Tina – Der Film Do/So 11.45 Uhr – FSK 0

Sneak Preview (OV) Originalfassung Mo 20.30 Uhr – FSK 16

SCALA Kinozentrum Marktstätte Konstanz

Maleficent – Die dunkle Fee

Die zwei Gesichter des Januars

Tel. 0049 7531 90 34 21

Bundesstart

täglich 14.00, 18.30 Uhr, Do/So auch 11.45 Uhr – FSK 6

täglich 16.15, 20.45 Uhr (ausser Mo), Mo 16.15 Uhr – FSK 12

Maleficent – Die dunkle Fee (3D-OV)

Die zwei Gesichter des Januars (OV)

Originalfassung

So/Mi 20.45 Uhr – FSK 6 A Million Ways to Die in the West Bundesstart

täglich 15.00, 17.45, 20.30 Uhr (ausser Mo), Mo 15.00, 17.45, 20.45 Uhr, Fr/Sa auch 23.15 Uhr – FSK 12 Nix wie weg vom Planeten Erde (3D) Bundesstart

Originalfassung

Mo 20.50 Uhr – FSK 12 Watermark (OmU) Erstaufführung täglich 18.30 Uhr (ausser Mo), Mo 18.40 Uhr – FSK 0 Der Medicus Seniorenkino Mo 15.30, 16.00 Uhr – FSK 12

täglich 14.00, 16.10 Uhr, Do/So auch 11.45 Uhr – FSK 0

One Chance täglich 17.30 Uhr (ausser Mo/Mi), Mi 20.00 Uhr – FSK 6 2. Wo

Das magische Haus (3D) täglich 16.10 Uhr – FSK 0

One Chance (OV) Mo 18.30 Uhr – FSK 6

2. Wo

Das magische Haus täglich 14.00 Uhr, Do/So auch 11.50 Uhr – FSK 0 2. Wo Paris um jeden Preis täglich 18.20 Uhr – FSK 0

2. Wo

Urlaubsreif täglich 14.45, 20.35 Uhr, Do/So auch 12.00 Uhr, Fr/Sa auch 23.15 Uhr – FSK 0 2. Wo X-Men: Zukunft ist Vergangenheit (3D)

täglich 14.15, 17.15, 20.15 Uhr, Fr/Sa auch 23.15 Uhr – FSK 12 2. Wo Godzilla (3D) täglich 17.30, 20.15 Uhr, Fr/Sa auch 23.00 Uhr – FSK 12 3. Wo Stereo Fr/Sa 20.45 Uhr – FSK 16

3. Wo

Originalfassung

2. Wo

Words and Pictures täglich 20.00 Uhr (ausser Mo) – FSK 0 2. Wo Words and Pictures (OV) Originalfassung

Mo 19.45 Uhr – FSK 0

2. Wo

Fascinating India Do/Sa/So 15.00 Uhr – FSK 0

3. Wo

Grace of Monaco täglich 17.30 Uhr (ausser Do/Mo), Do 20.00 Uhr – FSK 0 3. Wo Yves Saint Laurent Do/Sa 15.00 Uhr, So 20.00 Uhr – 7. Wo FSK 12 Grand Budapest Hotel Do/Mi 17.30 Uhr, Fr/Sa/Di 20.00 Uhr, So 13. Wo 15.00 Uhr – FSK 12

3 Days to kill Do/Di 20.45 Uhr, Fr/Sa 23.15 Uhr – FSK 12 4. Wo

Grand Budapest Hotel Originalfassung Mo 20.50 Uhr – FSK 12 13. Wo

Bad Neighbors täglich 16.15, 18.30, 20.45 Uhr, Fr/Sa auch 23.00 Uhr – FSK 12 4. Wo

ZEBRA

Die Schadenfreundinnen täglich 18.20, 20.45 Uhr (ausser Mo/Mi), Mo/Mi 18.20 Uhr – FSK 6 5. Wo Muppets Most Wanted Do/So 12.00 Uhr – FSK 0

5. Wo

Transcendence Fr/Sa 23.15 Uhr, Mo 20.45 Uhr – FSK 12 6. Wo The Lego Movie täglich 14.00 Uhr – FSK 0 8. Wo The Lego Movie (3D) Do/So 12.00 Uhr – FSK 0

8. Wo

Rio 2 – Dschungelfieber Do/So 12.30 Uhr – FSK 0

9. Wo

Rio 2 – Dschungelfieber (3D) täglich 16.15 Uhr – FSK 0

9. Wo

DVD – Videothek

12. Wo

täglich 14.00, 16.15, 18.30, 20.45 Uhr, Do/So auch 11.45 Uhr, Fr/Sa auch 23.00 Uhr – FSK 6 Bundesstart

Film-Videothek

Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand Mi 20.45 Uhr – FSK 12 11. Wo

Kommunales Kino Konstanz e. V. www.zebra-kino.de Voices of Transition – DEU 2012, 65 min, Regie: Nils Aguilar

Do 29.5. 20:00 | Fr 30.5. 19:00 | So 1.6. 21:00 | Mo 2.6. 19:00 Moonlight Madness Re-Animator & Bride of Re-Animator Sa, 31.5. 22:00 | Double Feature Re-Animator: USA 1985, FSK 18 Bride of Re-Animator: USA 1989, FSK 18

Die rote Zora – mit Filmgespräch So 1.6. 18:00, Eintritt: Kinder 1 €, Erwachsene 3 € Enemy [OmU] – Kanada 2013, FSK 12, Englisch mit Untertiteln

Fr, 30.5. 22:15 | Mo, 2.6. 22:15 | Di, 3.6. 21:00 2. Wo

Unsere Filmkritik Robocop – Wie schon Paul Verhoevens Klassiker von 1987 gelingt auch dem Remake des Brasilianers José Padilha («Tropa de Elite») die Synthese von Action, Emotion und kritischer Haltung. Dabei ist die Neuauflage ernsthafter im Ton und weniger exzessiv in der Gewalt als das schwarzhumorige Original und diesem, angesichts der technischen Fortschritte, als visuelles Spektakel überlegen. Nicht selbstverständlich für einen Actionfilm wahrt «Robocop» den Fokus auf die Gefühle und die Unbezwingbarkeit der Seele. Ab 29. 05. 2014 im Verkauf

24 h Filmverleihautomat Wir liquidieren 5000 Filme DVD Fr. 2.50 !! – Blu Ray Fr. 5.00 !! Immer Samstags 13.00 – 18.00 Uhr

www.film-ab.ch Löwenstrasse 8280 Kreuzlingen

Öffnungszeiten: Samstag 13.00–18.00 Uhr

Weinfelden 071 622 00 33

A MILLION WAYS TO DIE IN THE WEST D/ab16/ActionKomödie Täglich 20.00 / DO bis SA auch 22.45 EDGE OF TOMORROW 3D D/ab14/Action Täglich 20.00 / DO bis SA auch 22.45

Frauenfeld 052 720 35 35 A MILLION WAYS TO DIE IN THE WEST D/ab16/ActionKomödie Täglich 20.00 / DO bis SA auch 22.45

MALEFICENT 3D D/ab10/Fantasy Täglich 17.00 / DO bis SA auch 19.30

X-MEN: ZUKUNFT IST VERGANGENHEIT 3D D/ab12/Action DO bis SO 17.00

NIX WIE WEG 2D D/ab6/Family DO & SA & SO & MI 14.00

DAS MAGISCHE HAUS 2D D/ab6/Animation Täglich 14.00

NIX WIE WEG 3D D/ab6/Family SA 17.00 / SO & MI 18.00 X-MEN: ZUKUNFT IST VERGANGENHEIT 3D D/ab12/Action DO bis SA 22.00 / SO bis MI 20.00 DAS MAGISCHE HAUS 2D D/ab6/Animation Täglich 14.00

DAS MAGISCHE HAUS 3D D/ab6/Animation MO bis MI 17.00

Tickets: www.kino-tg.ch Weinfelden: Gratisparkplätze

DAS MAGISCHE HAUS 3D D/ab6/Animation DO & FR 17.00 / SO bis MI 16.00 BAD NEIGHBORS D/ab14/Komödie FR bis MI 17.00 RIO 2 2D D/ab6/Animation DO bis SA + MO & DI 14.00 PETTERSSON & FINDUS D/ab3/Kinderfilm FR & SO bis MI 14.00

Dienstag 24. Juni, 19.30 Uhr Live-Übertragung MANON LESCAUT / Giacomo Puccini


Plätze zum Geniessen Der Sommer ist eine Zeit, die im Freien gelebt wird. Kaum übersteigt das Termometer die 20-Grad-Grenze locken sonnige Tage und warme Abende wieder zu Fahrradtouren, Wanderungen, Baden im See und natürlich auch zu kulinarischen Genüssen unter freiem Himmel. So sind auch die Garten-Terrassen von Restaurants stets eine beliebte Adresse für kühle Erfrischungen und feine Köstlichkeiten. Gemütlich gestaltet laden sie zum Verweilen und Geniessen ein. Entdecken auch Sie einige der versteckten Oasen in unserer kb Region!

NE

U

ÖF R E

U FN

NG

Sonntag, 1. Juni 2014 Ab 9 Uhr

AURELIO SCHÄNZLE RESTAURANT 1 PIZZERIA

FRÜHSCHOPPEN mit Weisswurst und Brezn

Inhaber Aurelio Tranchida Winterersteig 23 1 78462 Konstanz 1 Tel. +49 7531 3619954 info@aurelio-konstanz.de 1 www.aurelio-konstanz.de

Geniessen Sie unsere köstlichen Sommergerichte Ein erfrischendes und leichtes Vitello Tonnato

Italienische Spezialitäten am Münsterplatz wie Pizza, Nudelgerichte, Fleisch und Fisch. Mittagstisch ab 7 Euro. Antico Borgo Ristorante-Pizzeria Münsterplatz 5 D-78462 Konstanz Fon +49 7531 36 50 04 www.anticoborgo.de

Öffnungszeiten Montag bis Sonntag 11:00 bis 15:00 Mittagstisch bis 22:30 Uhr


16

AGENDA

KreuzlingerZeitung

AUSSTELLUNGEN Bis 6. Juli Fr. 15 bis 20 Uhr, Sa. und So. 13 bis 17 Uhr Bis 21. Juli

Bis Ende Juni

Mittwoch, 4. Juni

Mi. 17 bis 19 Uhr, Fr. und So. 14 bis 17 Uhr Bis 1. Juni

Mi. 17 bis 19 Uhr, Fr. und So. 14 bis 17 Uhr

30. Mai 2014

Extrakonzert der GML Kreuzlingen, mit dem Gitarristen Andreas von Wangenheim und einem Rezital

KREUZLINGEN

mit Werken von J.S. Bach, A. Tansman und A. Piaz-

Skulpturen aus Metall, das Lebenswerk des Goldschmieds und bildenden Künstlers Anton Teppert.

zolla. 20 Uhr

Kunstraum, Bodanstrasse 7

Refektorium der PMS Kreuzlingen

KONSTANZ

Aus Liebe zur Natur, Hildegard Kneubühle zeigt Bilder, die Geschichten von den Jahreszeiten erzählen, vom Kommen und Gehen, vom Werden und Vergehn und von der Schönheit der Natur.

Samstag, 31. Mai

17 Uhr

Lutherkirche

Amuse Bouche, Bachstrasse 24

Sonntag, 1. Juni

Sommerserenade, mit dem Orchester «Divertimento» Kreuzlingen-Konstanz und Werken aus der

Ausstellung zum Konzil, kleine Wanderausstellung.

«InTransit», eine Auswahl an Bildern des jungen, bereits mehrfach ausgezeichneten Konstanzer Fotografs Florian Schwarz.

Spätromantik und der frühen Moderne. 18 Uhr

Wolkensteinsaal, Wessenbergstrasse 39

Sonntag, 1. Juni

Benefizkonzert à la Russe, mit dem Klassik-Ensem-

LENGWIL ble Scherzo. Eintritt frei, Kollekte.

Museum Rosenegg, Bärenstrasse 6 «Mit wachem Auge», erstmals zeigt der in Kreuzlingen aufgewachsene Fotograf Rolf Wessendorf eine Auswahl seiner schwarz-weiss Fotografien zu Themenbereichen wie Porträts, Landschaften oder Akt.

Musikalischer Weltrundgang, mit dem Vokal-Ensemble «Quintessence» aus Strasbourg. Eintritt frei.

Mi., Sa. und So. 14 bis 17 Uhr Seemuseum, Seeweg 3 Bis 8. Juni

Nr. 22

16 Uhr

Ekkharthof

VERSCHIEDENES KREUZLINGEN

Museum Rosenegg, Bärenstrasse 6

30., 31. Mai und 1. Juni

Eidg. Feldschiessen, Gewehr (300 Meter) und Pistole (25/50 Meter). Einladung zum grössten Schüt-

Bis 28. Juni

Fürs Jubiläum zurück zum Neuen, die Kreuzlinger Künstlerin Analisa Meyer stellt zusammen mit ihrem Partner Markus Leist neue Bilder aus. Venenklinik Bellevue, Brückenstrasse 9

zenfest der Welt. Fr. 17.30 bis 19 Uhr, Sa. 14 bis 16 Uhr, So. 9.30 bis 11 Uhr

Bis Ende Jahr

«Lange Kamine», Sonderausstellung zur Dampfschifffahrt am Bodensee, Bilder und Modelle.

Samstag, 31. Mai

Mi., Sa. und So. 14 bis 17 Uhr Seemuseum, Seeweg 3

THEATER/BÜHNE Freitag, 30. Mai

Fr. 20 Uhr, So. 18 Uhr, Di. 19.30 Uhr 31. Mai, 1. und 3. Juni

18 Uhr

Hafenareal Klein Venedig

Sonntag, 1. Juni

Kunstprojekt AUF ZEIT, ein Musical mit einer Mi-

KREUZLINGEN

schung aus Poetry Rap, Tanztheater, Live-Gesang,

Ketzer oder Märtyrer?, Jan Hus in der bildlichen Rezeption. Vortrag mit Prof. Dr. Raphael Rosenberg und Mag. Heidrun Rosenberg.

Sprechchor, Akrobatik, kunstvollem Design und einem individuellen Lichtkonzept. 17.30

Bodensee-Arena

Sonntag, 1. Juni

Seifenkistenrennen, drei Rennläufe auf der 1,2 Ki-

Stadttheater, Konzilstrasse «Der Sturm», im Jahr des 450. Geburtstages von William Shakespeare wird der letzte grosse Streich des englischen Dichters aufgeführt.

ERMATINGEN lometer langen Abfahrt. Mit Festwirtschaft.

Stadttheater, Konzilstrasse

MUSIK/KONZERTE

ab 17 Uhr Samstag, 31. Mai

20 Uhr

Hafe 17 Open Air, die vier regionalen Bands «Bikini Beach» (KN), «Violet & the Pony» (SG), «Among Lions» (ZH) und «Franky Four Fingers» (TG) lassen es ordentlich krachen.

Sonntag, 1. Juni

Aula PMS, Schulstrasse 39

Arenenberger Tag, unter dem Motto «neue und alte Freunde des Arenenbergs». Gesellige Stunden und spannender Austausch in einzigartigem Ambiente. Mit Frühschoppenkonzert der Blauburgunder Musikanten.

ab 10.30 Uhr

Napoleonmuseum Schloss Arenenberg

Freitag, 6. Juni

Gassen-Freitag, in der Niederburg mit geöffneten

Jugendhaus, Seestrasse 17 Sommerserenade, mit dem Orchester «Divertimento» Kreuzlingen-Konstanz und Werken aus der Spätromantik und der frühen Moderne.

Fruthwilerstrasse

SALENSTEIN

KREUZLINGEN Samstag, 31. Mai

FC Kreuzlingen – FC Linth 04, letztes Heimspiel der aktuellen Saison in der 2. Liga Interregional.

ab 10 Uhr Fr. 20 Uhr, So. 18 Uhr, Di. 19.30 Uhr

Kreuzlingen Fohrenhölzli

KONSTANZ Geschäften (bis 22 Uhr), Musik, Kleinkunst, Gastronomie und Tischflohmarkt. 18.30 bis 22 Uhr

Niederburg


KreuzlingerZeitung

Nr. 22

VERANSTALTUNGEN 17

30. Mai 2014

Wettfahrt der Seifenkisten Ermatingen. Am kommenden Sonntag wird bereits zum 31. Mal in Ermatingen das traditionelle Seifenkistenrennen veranstaltet. Auch in diesem Jahr wird die Dörfer verbindende Fruthwilerstrasse zur autofreien und kinderfreundlichen Festmeile, denn es werden wiederum die schnellsten Seifenkistenpiloten aus der ganzen Schweiz ihr Können unter Beweis stellen.

Rasante Abfahrt mit Schikanen Auch dieses Jahr gehören die Fahrer aus der Unterseeregion wieder zu den Top-Favoriten, allen voran der letztjährige Sieger vom Ermatinger Rennen, Sascha Wespi aus Wäldi. Die Strecke von der Weingartenstrasse in Fruthwilen bis zum Oberstufenschulhaus in Ermatingen ist mit zahlreichen Schikanen bestückt, welche für die Fahrer eine besondere Herausforderung stellen. Die rasante Abfahrt von 1,2 km zählt zu den Längsten im 20 Rennen umfassenden LISTA-Cup. Der Eintritt ist gratis und Parkplätze sind beschildert. Der erste Lauf startet um 10 Uhr. Nach der Mittagspause folgt um 13 Uhr der Start für Lauf zwei und gleich danach der dritte Lauf. Rangverkündung ist um ca. 17.30 Uhr. eingesandt

Wasser in allen Facetten Allensbach. «Wasser», so lautet der Titel der Ausstellung, welche Künstlerinnen von Forum Künstlerinnen in der Galerie Kunstzeit Allensbach (Zum Riesenberg 2a) am Sonntag, 1. Juni, um 11 Uhr eröffnen. Diese wird bis zum 28. Juni zu sehen sein. Die Vernissage werden die Künstlerinnen Eva Fuß, Barbara Ihme, Karla Kreh, Renate Quast, Sabine Rempp, Elsa Scherzer und Claudia Schmidt selbst mit Musik und Redebeiträgen umrahmen. Vier Tage werden diese sieben Frauen das allgegenwärtige Thema «Wasser», mit dem sich alle schon lange unter unterschiedlichsten Aspekten und mit höchst aktuellem Bezug beschäftigen, gemeinsam im Atelier bearbeiten und diese Ausstellung gestalten. Zu sehen sind verschiedensten Positionen und Techniken, etwa Radierung, Fotografie, Objekte, Malerei, Aquarell auf Papier und anderes mehr. Weitere Infos: www.forum-kuenstlerinnen.de und www.kunstzeit-allensbach.de. Öffnungszeiten: Di. und Fr. von 9 bis 12 Uhr, Mi. von 17.30. bis 19 Uhr. eingesandt

Serenade Kreuzlingen/Konstanz. Das Orchester Divertimento Kreuzlingen-Konstanz lädt zur Sommerserenade ein. Es werden Werke aus der Spätromantik und der frühen Moderne aufgeführt. Samstag, 31. Mai, 20 Uhr, in der Aula der Pädagogischen Maturitätsschule Kreuzlingen und Sonntag, 1. Juni, 18 Uhr, im Kulturzentrum Konstanz. Eintritt frei, Kollekte. einges.

Das Ensemble «Scherzo» spielt Klassik aus Russland.

Bild: cp

Klassik aus Russland Auf dem Ekkharthof Lengwil gibt es am Sonntag, 1. Juni, ein ganz besonderes Konzert. Lengwil. Das Klassik-Ensemble «Scherzo» spielt am Sonntag, 16 Uhr, im grossen Saal vom Ekkharthof die schönsten Werke russischer Komponisten aus dem 18., 19. und 20. Jahrhundert, unter anderem von Bortnjansky, Borodin, Mussorgsky, Ljadov, Rachmaninov und Schostakowitsch. Seit 2001 begeistert das KlassikEnsemble ein zahlreiches Publikum in verschiedenen Ländern Westeuropas. Die jungen Musiker, allesamt Ab-

solventen von Russlands renommiertester Musikhochschule und -akademie «Gnessin» in Moskau, setzten sich bei der Gründung des Ensembles im Februar 2001 zum Ziel, das scheinbar Unmögliche möglich zu machen: für Symphonieorchester geschriebene Werke berühmter russischer und westeuropäischer Komponisten auf traditionellen russischen Volksinstrumenten zu spielen. Der Eintritt ist frei, Kollekte. eingesandt

Openair am Hafen Kreuzlingen. Angefangen hat alles mit einem Konzert seiner Band «Mr. Leader and the Orchestra». Cyrill Appert kam damals in Kontakt mit der OJA und ihrem neuen Jugendhaus. Schon bald entstand daraus eine gut besuchte Konzertreihe, welche nun mit dem Openair «Hafe 17» einen gebührenden Abschluss erhalten soll. Ziel der Reihe war es von Anfang an, jungen Bands aus der Region eine Auftrittsplattform zu bieten und so die lokale Musikszene zu fördern. Auch bei «Hafe 17» ist der Fokus mit Bands wie «Bikini Beach» oder

«Franky Four Finger» auf die Region gelegt. Mit «Among Lions» konnte jedoch auch eine über die Kantonsgrenzen hinaus bekannte Band verpflichtet werden. Das Openair findet morgen Samstag, 31. Mai, ab 17 Uhr auf der Wiese vom Jugendhaus statt. Mitinitiant Appert hofft mit dem kleinen, aber feinen Openair auf eine Signalwirkung für Kreuzlingen und seine Bewohner: «Es geht darum zu zeigen, dass es auch hier Jugendliche gibt, die etwas machen und bewegen wollen.» Emil Keller

Bild: ek

Die Initianten (v.l.) Tobias Mahlbacher, Cyrill Appert und Bastian Ehrmann.

Soirée Büren. Am Sonntag, 1. Juni, um 17 Uhr kommen Erich Meili (Violine) und Praxedis Geneviève Hug (Flügel) im Forum B zur Sonaten Soirée zusammen. Zu hören sein werden Ludwig van Beethovens Sonate Nr. 5 (Frühlingssonate), Claude Debussys Violinsonate sowie die Sonate von Johannes Brahms. Reservationen: www.forumb.ch eingesandt

Sakrale Musik Konstanz. Das Vokal Ensemble «Quintessence» aus Strasbourg lädt am Samstag, 31. Mai, 17 Uhr, in der Lutherkirche zu einem musikalischen Weltrundgang ein. Das Programm dieses Konzerts besteht aus sakraler Musik aus allen Kontinenten. Eintritt frei. eingesandt

Konzert mit der Gitarre Kreuzlingen. Am Mittwoch, 4. Juni, spielt der berühmte Gitarrist Andreas von Wa n g e n h e i m um 20 Uhr im Refektorium der PMS Kreuzlingen (Klostergebäude) ein Rezital mit Werken von J.S. Bach, A. Tansman und A. Piazzolla. Seine musikalische Ausbildung erhielt er an den Hochschulen in Hamburg und Basel. Unter anderen Auszeichnungen gewann er 1987 den Bachpreis des internationalen Gitarrenwettbewerbs für Studenten in Europa und konzertierte seither in den meisten europäischen Ländern sowie in Korea, China, Japan, Kanada und den USA. Er ist Professor für Gitarre an den Musikhochschulen Luzern und Karlsruhe. Eintrittskarten gibt es nur an der Abendkasse. eingesandt


RÄTSEL

18 inselreiches finn. Gewässer

KreuzlingerZeitung Wortteil: Landwirtschaft

spannend

rennen

15

früherer äthiop. Fürstentitel

Feuerlandindianer

Geldsumme

hebräischer Buchstabe

Ausdehnung

Reinigungstuch

auf diese Weise

Tropfkante am Dach

Segel verkleinern

USFilmstar (Demi)

Wortteil: Ohr

schubsen

12 stechen (ugs.)

ausgelassener Speckwürfel

italienischer Adriahafen

30. Mai 2014

Geographie

13 Name vieler Zeitungen

Arbeitseifer

Amtstrachten

damals

Nr. 22

chem. Zeichen für Radium

Abk.: leicht löslich

10 junger Pflanzentrieb

7

3

schlechte Schulnote

immer

italienischer Name des Ätna

sehr schnelles Fahren

math. Zeichenausdruck

... und Mordio unmittelbar

Wärmequelle

hebräischer Name Babylons

11

deutsche Vorsilbe

kleiner Junge (Kosewort)

4

Kampfplatz im Amphitheater

EDEN goes LAGO

Tanzbewegung (franz.)

unvermittelt

jung… frech… anders. Ray Ban, Emporio Armani, Adidas … Have a look! Pferdefutter

78462 Konstanz Wessenbergstrasse 32 Tel. +49 (0)7531 369 14 66

Morgenland Zustimmung (Abk.)

Liebelei

paradiesisch gut sehen

streng vertraulich

Männername

Geburtsort, Zuhause

englischer Männername

Fremdwortteil: rückwärts

kleiner Bergwerkswagen

schnelles Kraftfahrzeug

afrik. Söldner im dt. Heer

9 Haschisch (ugs.)

franz. Männername

Wasservogel

6

griechischer Buchstabe

zähflüssiger Saft

8

Kraftfahrerorganisation (Abk.)

Werbeplakat

einheitlich

Rufname von Pacino

italienisch: Liebe

Abk.: hohl

H A L T I E N E A

Kanton der Schweiz

Lastund Reittier

S E V E N BO T

N E S P I S F O D R E

künstl. Wasserreservoir

14

Auflösung des letzten Rätsels

H I U N N E N

1

ein Halbedelstein

Abk.: laufender Monat

überall herum

Fortbewegung in der Luft

süddeutsch: scharf gewürzt

englisch: eins

5 leicht schwindelig

Gast

Lebensgefährtin Lennons (Yoko)

clever

leichter Betrug

Riese im Alten Testament

große Sundainsel

Bußbereitschaft

Unterwasserortungsgerät

Haremswächter

griechischer Hirtengott

Hintergrundbericht

zugunfähig (Schach)

Knochengerüste

USSchriftsteller, † 1849

chem. Zeichen für Neon

2 spanisches Reisgericht

Muse der Liebesdichtung

Falschmeldung in der Presse

dän. Filmkomiker †

Sprachgebilde

Bodenabtrag durch Wasser weißes liturgisches Gewand

nepalesische Volksgruppe

leichter Wind

Gewinner vom letzten letztenRätsel: Rätsel:Regula J. Köppel, Kreuzlingen Gewinner vom Elmer, Tägerwilen USBundesstaat

ein Insektizid (Abk.)

Bodanstr. 1/ LAGO Shopping Center Tel. +49 (0)7531 991 34 77

Gewinn: Gutschein von eden Optikim Wert von 30.– Fr. HABERER im Wert von 30.– Euro.

en vogue

TheißZufluss (Rumän.)

Verladebühne

A S P Z R I T H I K A N A T O C L OWN E S KO P D I M GA E T E P N D U R A T ME H E R U R R T T T O I ON A B A G A R A L S E T H R UM R T O F U P A R I E R E T WA L F D E L M M O L A D E N R C K E T A B R K M T H U L A ME R I K A

B E S A N D A E G E A R B K E N E I A L L S E I B E I E S E R N E K N S E E I R E H R D I C H S T

N E Y P O N K V O L F L E I H E E R

S O P R A N

I E T H A S R T O T R E H E S E I S L A S

L E T Z T E U A

E L F L E I E E L L E P R U E K G J E H I E

R E N I T S F A R D E A D M E T L O L M O M GO A H R A D I E R

I N K A S

SYNERGIEEFFEKT DEIKE-PRESS-2127-20

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

Senden Sie das Lösungswort bis Mittwoch, 4.6.2014, per Postkarte oder E-Mail an: KreuzlingerZeitung, Bahnhofstr. 33b, 8280 Kreuzlingen oder an gewinnspiel@kreuzlinger-zeitung.ch (mit Adresse)


Tägerwiler Post Die lebendige Zeitung einer lebendigen Gemeinde

30. Mai 2014

KIRCHEN-AGENDA

Nr. 22

EVANGELISCHE KIRCHGEMEINDE Seniorenferien vom 22 bis 27. September

Evangelische Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben Samstag, 1. Juni 09.45 Uhr Gottesdienst trad. in Gottlieben (Pfr. Dietmar Wurm), Kollekte: Kinderwerk Lima

Bilder: zvg

Katholische Kirchgemeinde

Schnellster Tägerwiler

Täglich vom 1. bis 6. Juni

62 sportbegeisterte Mädchen und Knaben aus Tägerwilen und Gottlieben kämpften vergangenen Samstag um den Titel der schnellsten Tägerwiler 2014. Zahlreiche Zuschauer säumten die Laufbahnen um die top motivierten Athleten lautstark anzufeuern. Bereits in den Vorläufen wurden schnelle Laufzeiten erzielt und etliche Kopf an Kopf Zieleinläufe verlangten volle Konzentration von den Zeitneh-

Ab 14.30 – 20.00 Pfingstnovene mit Pater Lang in der Kapelle Bernrain

Sonntag, 1. Juni 09.15 Sonntagsgottesdienst

Mittwoch, 4. Juni 18.45 Rosenkranzgebet 19.15 Abendmesse

mern. Die Nervosität der jungen Sportlerinnen und Sportler stieg dann nochmals an, als es in den Finalläufen um den begehrten Titel der schnellsten Tägerwiler ging. Die Erstplatzierten dürfen nun an den Läufen um den schnellsten Thurgauer teilnehmen. Diese finden am 15. August auf dem Burgerfeld in Kreuzlingen statt. Die Ranglisten sind unter www.tsvt.ch oder www.lar-taegerwilen.ch ersichtlich. TSV und LAR Tägerwilen

30-Jahr-Dienstjubiläum Die Raiffeisenbank gehört zu Lipperswil wie Urs Marolf zur Raiffeisenbank: Seit 30 Jahren hält er dem lokalen Finanzinstitut die Treue und prägt seither dessen Wandel aktiv mit. Urs Marolf ist in Lipperswil gross geworden und erlebte den Wandel im lokalen Bankgeschäft wie kaum ein anderer hautnah: Schon sein Vater war Bankleiter der früheren Raiffeisenbank Lipperswil. Gleichzeitig war er Posthalter. Heute wohnt Urs Marolf mit seiner Familien in jenem Haus, das seinerzeit gleichzeitig Elternhaus, Poststelle und Bankschalter war.

Evang. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN Bekanntmachung

Urs Marolf.

Bild: zvg

Freude am Bankwesen «Die Freude am Bankwesen und das grosse Verantwortungsbewusstsein wurde Urs Marolf gewissermassen in die Wiege gelegt», sagt Josef Maier, Leiter der Raiffeisenbank Tägerwilen. 1993 hatte der ausgebildete Bankfachmann und Finanzplaner die Leitung der Raiffeisenbank Lipperswil von seinem Vater übernommen. Er habe wesentlich dazu beigetragen, so Maier, dass 1998 der Neubau im Dorfzentrum Hefenhausen bezogen werden

Dieses Jahr führen uns die Seniorenferien im Herbst nach Emmetten, oberhalb des Vierwaldstättersees. Von Montag, den 22. Sept., bis Samstag, 27. Sept., wohnen wir im Hotel «Seeblick» (mit Hallenbad). Das Carunternehmen Madörin wird uns chauffieren und auch bei den Ausflügen zur Verfügung stehen. Annerös Pinggera aus Tägerwilen wird organisatorisch durch die Woche leiten; Pfr. Uwe John aus Tägerwilen sowie langjährige Mitarbeiterinnen werden im Leitungsteam mit dabei sein. Auf verschiedenen grösseren und kleineren Ausflügen werden wir die Innerschweiz erkunden und gemeinsam eine unvergessliche Woche erleben. Alle nähere Angaben, die Preise und den Anmeldetalon finden Sie auf dem Flyer, der in der Kirche aufliegt und auf unserer Homepage www.evang-taegerwilen.ch veröffentlicht ist. Wir freuen uns auf eine erlebnisreiche und erholsame Woche mit Ihnen.

konnte. Dort sind heute noch Gemeindeverwaltung, Postagentur und Bank unter einem Dach tätig. Marolf ist seit der Fusion der Raiffeisenbank Lipperswil in Hefenhausen mit der Raiffeisenbank Tägerwilen im Jahr 2006 stellvertretender Bankleiter und Leiter des Kreditberatungsteams. Die Bank in Hefenhausen sei ein eigentlicher Familienbetrieb, sagt Maier, arbeite dort doch auch Urs Marolfs Schwester seit bald 40 Jahren aktiv mit.

Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern Wie sicher allen Grundstückseigentümern bekannt ist, müssen Bäume und Sträucher an Trottoirs und Strassen jährlich zurückgeschnitten werden. Dies ist in erster Linie aus Sicherheitsgründen für Velo-, Mofas- und Autofahrer. Folgende Abstände sind einzuhalten: - Im Sichtzonenbereich von Ausfahrten oder Strasseneinmündungen dürfen Pflanzen höchstens 80 cm ab Strassenhöhe erreichen. - Lebhecken, Sträucher und ähnliche Pflanzen müssen einen Stockabstand von mindestens 60 cm zur Strassen- oder Weggrenze aufweisen. - Strassen-Randabschlüsse sind von Überwachsungen zu befreien und zu reinigen. Überragende Äste von Bäumen sind im Fahrbahnbereich auf eine lichte Höhe von 4.50 m, bei Wegen und Trottoirs auf einen solchen von 2.50 m zu stutzen. Wir bitten die Grundeigentümer, diesen Bestimmungen des kant. Gesetzes über Strassen und Wege bis zum Ende Juni 2014 nachzukommen. GEMEINDEVERWALTUNG TÄGERWILEN


20

TÄGERWILER POST

Grümpi – Anmeldeschluss Am 5. Juni läuft der Anmeldeschluss für das traditionelle Tägerwiler Dorfund Grümpelturnier dieses Jahres ab. Interessierte laden das Anmeldeformular auf dem Internet unter www.fc-taegerwilen.ch herunter. Das ausgefüllte Formular muss per APost an die entsprechende Adresse gesendet oder gefaxt (Tel. 071 666 62 61) werden. Gespielt wird in den Kategorien Dorfmannschaften, Offen&Frei, Kick’n’Fun, Sie+Er, Schüler/-innen, Mini und Piccolo.

Bild: archiv

Das Grümpi findet vom 20. bis 22. Juni 2014 auf dem Sportplatz Tägermoos statt. Auch den nicht aktiv Teilnehmenden ist der Gang aufs Tägermoos zu empfehlen. Die Verantwortlichen versprechen ein attraktives Rahmenprogramm mit einer grossen Festwirtschaft sowie einer lukrativen Tombola. Selbstverständlich werden auch sämtliche WM Spiele am Freitag und Samstag auf zwei Grossleinwände übertragen. Weitere Informationen: www.fc-taegerwilen.ch

Nr. 22

30. Mai 2014

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Bauauflage Täglich am Nachmittag Handarbeitsrunde ab 14 Uhr im Café Rebhüsli am «Lismerstammtisch»

Montag, 2. Juni Bild: sb

Singen - Bindersgartenchörli 9.30 Uhr im Bastelzimmer

Dienstag, 10. Juni

Strom- und Wasserablesung

Spielnachmittag 14.30 Uhr im Bastelzimmer

Ab nächster Woche sind unsere Ableserinnen Ruth Härle und Herta Sprenger wieder unterwegs, um die Strom- und Wasserzähler abzulesen.

Freitag, 13. Juni

Die Frauen danken Ihnen im Voraus für die freundliche Einlassgewährung. Ebenfalls danken wir Ihnen, wenn Sie die bei Ihrer Abwesenheit erhaltene Karte baldmöglichst zurücksenden. Die Daten dürfen Sie uns auch per Mail zukommen lassen. Falls Sie beim Selbstablesen der Zähler Schwierigkeiten haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Herzlichen Dank. Tel. 071 666 80 16 gemeinde@taegerwilen.ch BAUVERWALTUNG TÄGERWILEN

Öffentliche Auflage vom 30.05.2014 bis 18.06.2014

Gesuchssteller und Grundeigentümer Gremlich Hans Peter Hauptstrasse 12 8274 Tägerwilen Bauvorhaben Aufbau Lager EG, Aufbau Wohnung DG

Gottesdienst 10.00 Uhr im Bastelzimmer

Parzelle Lage

Montag, 16. Juni

Gesuchssteller und Grundeigentümer Fischer Immobilien AG Rickstrasse 10 8274 Tägerwilen

Singen - Bindersgartenchörli 9.30 Uhr im Bastelzimmer

Montag, 23. Juni Singen - Bindersgartenchörli 9.30 Uhr im Bastelzimmer

1163 Hauptstrasse 12A

Bauvorhaben Neubau Gewerbehalle

Freitag, 27. Juni Gottesdienst 10.00 Uhr im Bastelzimmer

Parzelle Lage

387 Hauptstrasse 146

Sonntag, 29. Juni Musikverein Tägerwilen 15.00 Uhr im Café Rebhüsli Ständchen Jubilare Herzlich willkommen !

Wer ein rechtliches Interesse nachweist, kann während der Auflagefrist gegen das Bauvorhaben beim Gemeinderat schriftlich und begründet Einsprache führen.

Montag, 30. Juni Singen - Bindersgartenchörli 9.30 Uhr im Bastelzimmer

BAUSEKRETARIAT TÄGERWILEN

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN Informationen zu den Gemeinderatswahlen 2015 Liebe Stimmbürgerinnen und Stimmbürger Für die Wahlen im März 2015 stellen sich Gemeindeamman Markus Thalmann und für den Gemeinderat Brigitte Seger, Jörg Sinniger und Kurt Frauenfelder für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung. Gemeinderat Willi Sauter hat seinen Rücktritt bekanntgegeben. Da wir Gemeinderäte alle bereits mehrere Amtsperioden hinter uns haben und im fortgeschrittenen Alter sind, haben wir uns Gedanken über die Zukunft gemacht. Wir werden unsere Verantwortung wahrnehmen und dafür besorgt sein, dass maximal zwei Rücktritte gleichzeitig erfolgen. Wie die Vergangenheit bestätigt hat, ist dies gut zu bewältigen. Wir sind alle immer noch mit viel Freude und Elan am Wirken. Das Klima im Rat, d.h. die faire Streitkultur und die gegenseitige Wertschätzung, ermöglichen eine erspriessliche Zusammenarbeit. Dies ist für unsere Gemeinde, mit ihrem rasanten Wachstum und den dadurch erforderlichen Infrastrukturprojekten, unabdingbar. In der Amtsperiode 2015/2019 warten nach der Überarbeitung der Ortsplanung weitere Projekte wie Zukunft ARA und Werkhof, Biogasanlage, Verdichtung nach innen mit interessanten Projekten auf uns. Wir sind bereit, diese Herausforderungen gemeinsam anzupacken. Genauso interessiert sind wir natürlich, dass der frei werdene Sitz von Gemeinderat Willi Sauter wieder durch eine fachkundige und engagierte Persönlichkeit besetzt wird. Interessierten Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern stehen wir gerne für Auskünfte zur Verfügung. GEMEINDERAT TÄGERWILEN

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Werkhof Hertlerhalle – versuchsweise neue Öffnungszeiten bis Ende 2014 Seit Ostern sind die Öffnungszeiten für Entsorgung wie folgt ausgebaut: Montag, Dienstag 09.30 – 11.30 Uhr Mittwoch 16.30 – 18.00 Uhr und Samstag 08.30 – 11.30 Uhr In dieser Versuchsphase sind die Öffnungszeiten um 4 Stunden pro Woche ergänzt. Wir bitten um Vormerkung der neuen Zeiten. BAUVERWALTUNG TÄGERWILEN

Wandern – Über dem Überlingersee (D): Die Wanderung startet am 12. Juni um 9.40 Uhr bei der Schalterhalle DB in Konstanz. Traumhafte, weite Sicht über den See und in die Ostalpen, schwimmende Inseln und ein verträumtes Gasthaus säumen unseren Weg. Wir verpflegen uns aus dem Rucksack. Rückkehr um ca. 16 Uhr. Leitung, Auskunft und Anmeldung bis 9. Juni an Pro Senectute Thurgau, Elisabeth Schönholzer, Tel. 071 699 12 45. Pro Senectute Thurgau Rosmarie Stäheli


Nr. 22

TÄGERWILER POST

30. Mai 2014

21

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Verkauf 1. Augustabzeichen Liebe Schülerinnen und Schüler Für den Verkauf der 1. Augustabzeichen suchen wir Helferinnen und Helfer, die bereit sind, die Abzeichen zu verkaufen. Diese Freiwilligenarbeit wird belohnt. Pro verkauftem Abzeichen wird Fr. 0.50 ausbezahlt, bei einem Verkauf von mind. 50 Stück wird zusätzlich Fr. 20.00 entschädigt. Motivierte, willige Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse sind ab sofort eingeladen Abzeichen am Sekretariatsschalter Nr. 6 entgegenzunehmen. GEMEINDEVERWALTUNG

PRO SENECTUTE Malnacht am Schloss-Strand Die Malnacht findet am Samstag, 21. Juni, 18 bis ca. 24 Uhr, in Steckborn, Strand Schloss Glarisegg, statt und kostet 60 Franken inkl. Materialkosten. Anmeldung und Auskunft: Pro Senectute Thurgau, 071 626 10 83. Pro Senectute Thurgau

Täuschend echte Wunden wurden appliziert.

Bild: zvg

Spezieller Tag Samariter Am Samstag vergangener Woche durften wir Samariter für einmal einen Einsatz der etwas anderen Art erleben. Nicht wir leisteten 1. Hilfe, sondern unsere Mitglieder wurden verbunden, eingeteilt nach Schwere der Verletzungen und zur Überwachung in verschiedene Zelte gebracht. Ein spannender Tag und ein Erlebnis für alle. Die Rettungsaktion, durchgeführt von den Sanitätsdiensten Thurgau, gab uns viele neue Einblicke, die wir so auch noch nicht kannten. Punkt 10 Uhr versammelten sich fast 40 Personen im Kindertreff, um mulagiert zu werden. Das heisst, jeder bekam eine

Verletzung zugeteilt, plus Anweisungen für das spätere Verhalten am Unfallplatz. Dank mehreren Helfern, die uns fast echt wirkende Wunden auf die verschiedenen Körperteile hinzauberten, sahen wir bald perfekt aus. Die meiste Freude am blutigen Geschehen hatten sicher die Kinder der Help-Gruppe aus Kreuzlingen und Weinfelden. Um ca. 16.30 Uhr war alles wieder vorbei. Gemeinsam tauschten wir das Erlebte untereinander aus und genossen in gemütlicher Runde noch den Rest des Tages. Yasmin Gfeller

Tägerwilen besiegt die AS Calcio 2 Der FC Tägerwilen wollte nach der Heimniederlage des FC Wittenbach dieses Bodensee-Derby unbedingt gewinnen, um den Vorsprung auf sechs Punkte zu vergrössern. Das Spiel begann mit schönen Spielzügen von beiden Mannschaften. Die Heimelf versuchte das Spiel zu kontrollieren und übernahm mehrheitlich das Spielgeschehen.

Bilder: zvg

Chance durch Konter Die erste Chance bekam aber der Gast mit einem schnell vorgetragenen Konter. Meier konnte aber diese Situation entschärfen. In der 12. Minute bekam Santabarbara einen langen Ball zugespielt und bediente Pe-

tenwechsel spielte sich das Geschehen vor allem im Mittelfeld ab. Die Einheimischen begnügten sich mit dem Halten des Resultates und der Gast konnte nicht zulegen.

dron mustergültig mit einem Querpass, dieser beendete diese Aktion mit dem 1:0 für die Einheimischen. Diese Führung wirkte für den FCT sehr befreiend. Nach weiteren 10 Minuten wurde auf der rechten Seite Trigo mit einem Steilpass eingesetzt und dieser schloss gleich selber mit dem 2:0 ab. Ab diesem Zeitpunkt verflachte die Partie zusehends, die AS Calcio hatte noch zwei Abschlussmöglichkeiten und Bellon konnte seinen Alleingang gegen den Torhüter auch nicht verwerten.

2:0 zur Pause Mit dieser verdienten 2:0 Führung für die Böhm Elf gingen beide Mannschaften in die Pause. Nach dem Sei-

An alle SeniorInnen von Tägerwilen und Gottlieben: Am Mittwoch, 11. Juni, machen wir unseren jährlichen Ausflug. Wir fahren mit dem Car ins Zürcher Unterland und machen in Rafz im Gartencenter Hauenstein unseren Zvieri Halt. Abfahrt beim Gemeindehaus um 13.25 Uhr. Grosser Parkplatz in Gottlieben um 13.30 Uhr. Rückkehr ca. 18 Uhr. Kosten 25 Franken. Anmeldungen bitte bis Montag, 9. Juni, an Marlies Dütsch, Tel. 071 669 17 93 oder Natel 079 771 67 89. Wir hoffen auf viele Teilnehmer. Für das Team: Marlies Dütsch

VERANSTALTUNGEN Dienstag, 3. Juni Nordic Walking für einen guten Zweck, «Ein Fünfliber für Spitalclowns», Treffpunkt: Parkplatz Coop um 19 Uhr

Samstag, 14. Juni Krach am Bach Ab 17 Uhr Openairbetrieb 18 Uhr Erstes Konzert Badi Tägerwilen

Freitag, 20. Juni Die Kultparty mit DJ Reto Scherrer Ab 20 Uhr Festzelt Grümpi Tägerwilen

Samstag, 21. Juni Die verführerische Party mit «die wilde 13» und DJ Oliver Klinghofer Ab 20 Uhr Festzelt Grümpi Tägerwilen

IMPRESSUM Nach den letzten englischen Wochen (Mittwoch/ Wochenende/ Cup/ Meisterschaft) muss dem Team diese schwache zweite Halbzeit zugestanden werden. Das wichtigste an diesem Wochenende haben Sie geholt, drei Punkte und sechs Punkte Vorsprung auf das zweitplatzierte Wittenbach bei noch drei ausstehenden Partien. FCT

Amtliches Publikationsorgan der Gemeinde Tägerwilen Politische Gemeinde Tägerwilen, 071 666 80 20 gemeinde@taegerwilen.ch Erscheint wöchentlich: Freitag taegerwilen@kreuzlinger-zeitung.ch Redaktionsschluss: Dienstag 11 Uhr


22

EINGESANDT

KreuzlingerZeitung

Nr. 22

30. Mai 2014

LESERBRIEF

Bild: zvg

Verein für Togo ist geboren «Des sourires pour le Togo» heisst die Hilfsorganisation für Togo, die durch den Tägerwiler Yanek Schiavone erfolgreich initiert wurde. Jetzt wurde ein Verein aus der Taufe gehoben – damit die Hilfe für die Menschen in Togo keine einmalige Sache bleibt. Kreuzlingen. Yanek Schiavones privater Spendenaufruf brachte über 20 000 Franken Spendengelder ein. Mit diesem Geld und mehr als hundert Kleiderboxen reiste er mit Giacomo Scarascia und Leon Vogel im März dieses Jahres in das westafrikanische Land zurück und errichtete mit Hilfe der dortigen Bevölkerung einen Trinkwasserbrunnen im Dorf AgouApegame. Weiter verteilten sie die gespendeten Kleider an bedürftige Kinder, unterstützten ein Waisenhaus und installierten in einem Krankenhaus in Kpalima einen Wasserfilter.

Um die grosse Verantwortung und die viele Arbeit auf mehrere Schultern zu verteilen, kam er auf die Idee, aus dem kleinen Projekt einen Verein zu gründen. 24 Leute, von jung bis alt – von Maurern bis zu Lehrern – von Kreuzlingen bis Basel, fanden sich am 21. Mai im Centro Italiano zur Vereinsgründung von «Des sourires pour le Togo» ein. Aus vielen unbekannten Gesichtern und unterschiedlichen Motivationshintergründen wurde an diesem Abend ein ehrenamtlicher Verein – eine kleine Familie – geboren.

Bildung, Gesundheit und (Trink-)Wasserversorgung Das Augenmerk legt der Verein zukünftig auf drei Sparten (Bildungswesen, Wasserversorgung, Gesundheit). Mit einem Vorstandsteam, bestehend aus Yanek Sciavone (Präsident), Giacomo Scarascia (Vizepräsident), Lukas und Christian Lötscher (Marketing/Kommunikation), Oliver Francia (Finanzen) und Jennifer Hugelshofer

(Aktuariat/Administration) hat sich ein kompetenter Vorstand gebildet. Viele Menschen wollen helfen, wissen aber nicht auf welche Art. Manche stehen grossen Hilfsorganisationen mit ihrem Administrationsapparat kritisch gegenüber. «Kommt die Hilfe wirklich an?», fragen sich die Meisten. Durch den regionalen Bezug zu den Spendern und der transparenten Kommunikation mit Social Media, Bildern und Filmen will der Verein solchen Vorbehalten entgegenwirken. «Uns ist es wichtig, dass die Hilfe wirklich ankommt. Jeder kann live miterleben, wie sich unser Projekt weiterentwickelt. Wir möchten ausserdem jedem Einzelnen einen Weg bieten, auf seine individuelle Weise einen Teil zur Unterstützung Togos beizutragen. Jeder, der mithelfen will, ist willkommen,» so Schiavone. Bald wird eine Homepage aufgeschalten, damit jegliche Informationen und Neuigkeiten nicht mehr nur auf Facebook abrufbar, sondern für jeden ersichtlich sind. eingesandt

Jäggi: Grünes Licht von der Orts-FDP Die Mitglieder der FDP Kreuzlingen nominierten Barbara Jäggi-Gretler einstimmig zu ihrer Stadtratskandidatin. Kreuzlingen. Nach der einstimmigen Nomination im Vorstand gab nun auch die Mitgliederversammlung der FDP Kreuzlingen grünes Licht zur Kandidatur Jäggis. Alle Mitglieder zeigten sich in ihren Reaktionen überzeugt, mit der im Kreuzlinger Gewerbe verwurzelten Unternehmerin, einer seriösen und zielorientierten Macherin frischen Wind und neue Ideen in den Stadtrat zu bringen und damit zu stärken.

Barbara Jäggi und Enzo Schrembs.

Die Stadtratskandidatin wird ausserdem neu im Vorstand der Ortspartei wirken. Das gleiche gilt für Enzo Schrembs, Ersatzrichter am Bezirksgericht. Die Jahresrechnung 2013 schliesst mit einem Gewinn von 3600

Franken. Trotz des Polsters sind Sponsoren für den Wahlkampf willkommen. Die GV der Bezirkspartei wurde im Anschluss an die GV der Ortspartei durchgeführt. Präsident Alexander Salzmann stellte dabei Organisation, Aktivitäten und Ziele der Bezirkspartei vor. Höhepunkt der Generalversammlung stellte jedoch der spannende Vortrag von Georg Strasser dar. Er führte die Anwesenden in die Vergangenheit Kreuzlingens. In seiner humorvollen und charismatischen Art liess er einen Teil der Geschichte von Stadt und Umgebung, der vielen wohl bisher unbekannt war, Revue passieren. eingesandt

Ernst Zülle ist der ideale Stadtrat Ich bin von der FDP überrascht. Frau Barbara Jäggi ist ohne Zweifel eine aussergewöhnliche Persönlichkeit in Kreuzlingen und das schätze ich sehr. Aber das reicht für mich nicht für einen Stadtratssitz. Ob jemand heute ein wenig mehr links positioniert ist oder sich eher rechts von der Mitte bewegt, spielt aus meiner Sicht keine Rolle mehr und überzeugt als Argument nicht. Im Stadtrat geht es um die richtige Person. Ernst Zülle hat mich während meiner Zeit im Gemeinderat sehr überzeugt. Ernst Zülle setzt sich primär für die Stadt Kreuzlingen ein und ihm kann man nichts mehr vormachen! Er denkt auch über die Parteigrenzen hinaus und er entscheidet und bewegt. Ich wähle mit grosser Überzeugung Ernst Zülle, weil er sich unter anderem seit Jahren für die Stadt Kreuzlingen enorm einsetzt und zuhören kann. Mirko Spada, Kreuzlingen

Erfolgreicher Spendenlauf Kreuzlingen. Am Samstag fand der Sponsorenlauf des Kinderprojekts «Arche» Kreuzlingen statt. Rund 70 freiwillige, sportbegeisterte Läufer ab dem fünften Lebensjahr bis zum Rentneralter rannten 15 Minuten lang Runden auf der roten Tartanbahn des Burgerfeld Sportplatz. Für jede gelaufene Runde erhielt der Läufer einen bestimmten Geldbetrag, für den er sich zuvor Sponsoren gesucht hat. Insgesamt haben alle Läufer zusammen über 179 Kilometer zurückgelegt. Der Erlös aller gerannten Runden ging an das Kinderprojekt an der Romanshornerstrasse. Die «Arche» setzt sich für Chancengleichheit der Kreuzlinger Kinder ein. Sie öffnet von Montag bis Freitag ihre Türen für Kinder und Jugendliche. Unwichtig welcher Herkunft oder welchen finanziellen Hintergrund sie angehören, dürfen alle die kostenlosen Freizeitangebote der Arche, wie Hausaufgabenhilfe, Lehrstellencoaching, betreutes Spielen und vieles mehr, nutzen. Die Arche kämpft jedes Jahr aufs Neue mit den Finanzen und finanziert sich nach wie vor zu 100 Prozent aus Spenden. Der Sponsorenlauf ist daher eines der wichtigsten Mittel der Arche, um sich über Wasser halten zu können und diese wertvolle Arbeit für Kreuzlingen zu tätigen. Weitere Infos finden Sie unter www.die-arche.ch


KreuzlingerZeitung

Nr. 22

30. Mai 2014

Wandern mit Genuss Am 15. Juni findet im Raum Ermatingen-Salenstein eine Wein- und Gourmetwanderung statt. Die lustvolle Wanderung beinhaltet nebst prächtigen Ausblicken ein Fünf-Gänge-Menu mit passender Weinbegleitung. Ermatingen. Der Anlass unter dem Patronat des Branchenverband Thurgauer Weine wird dieses Jahr durch die Winzer der Sektion Untersee organisiert und ist eine gute Gelegenheit, die Weinwelt vor der Haustür zu entdecken. Die Vielfalt und Qualität der Weine, welche am Untersee gedeihen, wächst von Jahr zu Jahr. «Dieses breite Sortiment an feinen Tropfen sollen die Gäste der Wein- und Gourmetwanderung probieren können», sagt Winzer und OK-Präsident Michael Polich. An sieben Stationen stehen zahlreiche Seeweine zur Verkostung unter fachkundiger Leitung bereit. Die Strecke von rund acht Kilometern führt durch die Rebberge von Ermatingen und Arenenberg und ist grösstenteils kinderwagentauglich.

Schlendern und Schlemmen Die Wanderer geniessen ein FünfGänge-Menu, welches von verschiedenen, regionalen Gastronomen zubereitet wird. «Die Regionalität der Gerichte ist uns wichtig» erklärt Polich.

Abgestimmte Tropfen «Wir konnten danach die Weinauswahl auf den jeweiligen Gang des Menus abstimmen», für Polich ein guter Beleg für die gewachsene Vielfalt der Untersee-Weine. Alle Teilnehmer der Wanderung erhalten beim Start bei der Landi vis-a-vis des Bahnhofs Ermatingen eine Umhängetasche mit Karte, Becher und einem Glas. So ausgerüstet machen sich die Genussfreunde nach einer kurzen Information, Begrüssungs-Apéro und -Häppchen dann auf die einfache, rund acht Kilometer lange Route.

Letzte Anmeldungen möglich Die Organisatoren rechnen mit bis zu 1000 Anmeldungen. «Mehr liegt einfach nicht drin», sagt der OK-Präsident. Besonders die Gastronomen stossen bei der hohen Anzahl Gerichte an ihre Grenzen. Die Wanderung erfolgt in Gruppen, die zwischen 10 und 13 Uhr in Abständen von 15 Minuten starten. Momentan sind rund drei viertel aller Plätze schon gebucht. Startzeiten ab 12 Uhr sind noch möglich. Damit die Wanderung reibungslos vonstatten geht, werden zahlreiche Helfer, Winzer und Gastronomen für die Verpflegung und Betreuung der Wanderer sorgen. Alle Beteiligten fiebern dem Start entgegen – für die anwesenden Winzer und Gastronomen bedeutet die Wanderung nicht zuletzt sympathische Öffentlichkeitsarbeit. eingesandt

MARKTINFOS

23

Patent zum Erfolg Der Altnauer Manfred Irsch hat eine Patentanwaltskanzlei im Thurgau gegründet und so eine Lücke geschlossen. Frauenfeld. «Ich hätte gern ne Firma, was machen wir hier», fragte Manfred Irsch seinen Unternehmensberater, als er vor seiner Firmengründung stand. Jetzt stehen beide in den Räumlichkeiten der im Januar eingezogenen Intellectual Property Services GmbH. Gegründet wurde diese von Irsch schon lange, doch erst durch die Umstrukturierung bei Sulzer konnte Irsch in die Selbstständigkeit wechseln. Er war über Jahre bei der Patentabteilung bei Sulzer tätig und konnte in Einverständnis mit seinem früheren Arbeitgeber drei von

vier Divisionen übernehmen. Auch die meisten Mitarbeiter vollzogen den Wechsel nach der Schliessung bei Sulzer, womit eine geballte Fachkraft an Erfahrung und Wissen in der aus Physikern und Anwälten bestehenden Firma vorhanden ist. Hochrangige Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik waren am Eröffnungsapéro anwesend, wie etwa der Gemeindeammann aus Altnau Beat Pretali. Zu bestaunen gab es neben den Räumlichkeiten auch die Ausstellung «Rhythmische und musikalische Malerei» von der Kunstmalerin Christine Müller aus Bottighofen. Emil Keller Mehr Bilder im Internet unter:

www.kreuzlinger-zeitung.ch

Der Eröffnungsapéro war mehr als riche.

Bild: ek

DIE MISSEN «MURMELTEN»

DIE ZEN SEITE DES LEBENS

Dass sie schön sind, weiss man aus den Medien. Doch wie präsentieren sich Miss Ostschweiz, Michelle Schmid, und Miss Süddeutschland, Mareen Wehner, wenn sie auf neun Tonnen Sand live um die Wette «murmeln»? Ein besonderer Höhepunkt war der anschliessende Fototermin mit Autogrammstunde. Grosse und kleine Murmel-Fans ab sieben Jahren können noch bis Ende Mai täglich von 12 bis 18 Uhr sich ins Finale murmeln. Dieses findet dann am 31. Mai im Karussell statt. eingesandt

Wer einen Ort der Ruhe sucht und fernöstliche Teekultur geniessen will, ist im Zen Teehaus & Lebensart auf der Reichenau gut bedient. Der Teegenuss wird mit leichten, frischen asiatischen Speisen sowie hausgemachten Kuchen ergänzt. Man kann sich begeistern lassen von alten asiatischen Möbelstücken, erlesenem Teezubehör und exklusiven Wohnaccessoires. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr Tel. + 49 7534 999 0 900, Frh.v.-Hundbiss-Str. 2, 78479 Reichenau


24

SPORT

KreuzlingerZeitung

CH-Meister im Segelkunstflug

Pflicht, Kür und Unbekannte Die Piloten der Kategorie Unlimited mussten total sechs Programme fliegen. Zu Beginn des Wettbewerbs wurde die bekannte Pflicht absolviert. Dieses Programm wird jeweils drei Monate im Vorfeld ausgeschrieben

30. Mai 2014

SPORT IN KÜRZE Cup Finals im Hörnli

Am vergangenen Samstag konnte sich der Kreuzlinger Jochen Reuter in der Kategorie Unlimited als Schweizermeister im Segelkunstflug feiern lassen. Die SM fand auf dem Flugplatz Locarno Magadino statt. Segelkunstflug. Jochen Reuter traf in der Kategorie Unlimited auf eine harte Konkurrenz. Für Kopfzerbrechen im Vorfeld sorgten der erst 24-jährige Weltmeister Luca Bertossio aus Italien, der als Favorit gehandelt wurde und Titelverteidiger Marius Fink. Mit dem in Schweizer Kunstflugkreisen eher unbekannten Wolfgang Kasper aus Deutschland hatte niemand gerechnet.

Nr. 22

Wasserball – Am kommenden Wochenende organisiert der SC Kreuzlingen den ersten Saisonhöhepunkt im Schweizer Wasserball: das Schweizer Cup Final Four Turnier. Am Freitag werden die Halbfinals des Schweizer Cups der Herren ausgetragen, am Samstag folgen dann die Entscheidungsspiele im Wettbewerb der Herren, der Damen und des neu geschaffenen Regio Cups.

Platz 4 in der Lausitz

Die Sieger der Kategorie Unlimited: (v.l.n.r.) Luca Bertossio (Silber); Jochen Bild: Lucretia Hitz Reuter (Schweizermeister); Wolfgang Kasper (Gold).

und kann trainiert werden. Im Anschluss folgten die Kür und vier unbekannte Pflichtdurchgänge. Die «Unbekannten» werden den Piloten erst kurz vor dem Start ausgehändigt und können nicht trainiert werden. Jochen Reuter gelang der Start nicht optimal und nach der bekann-

ten Pflicht belegte er den letzten Rang von insgesamt sechs Teilnehmern. In der Kür und in der ersten Unbekannten konnte er jedoch einen zweiten Rang herausfliegen und sich im Klassement nach vorne arbeiten. Die SM dauerte insgesamt drei Tage. Lucretia Hitz

Einstand nach Mass

Schiessen im Fohrenhölzli

Turnen. Einen tollen Start in die Saison legten die Turnerinnen aus Kreuzlingen am diesjährigen Chläggi-Cup hin. In einem spannenden und hochstehenden Wettkampf erzielte die Gymnastik-Gruppe bei optimalen Wetterbedingungen sehr gute Resultate. Mit zwei Siegen und insgesamt vier Podestplätzen darf zurecht von einem gelungenen Saisonstart gesprochen werden. Im Gymnastik Einzel erzielten alle Kreuzlingerinnen sehr hohe Noten, allen voran Samantha Krakau mit Traumnote 9.92 (1. Rang) in der Kategorie Jugend. Bei den Aktiven feierte die Gymnastik Gruppe mit Noemi Amrhein (Note 9.95) und Nadine Kügerl (Note 9.90) Rang 2 und 3. Einen lang ersehnten Erfolg konnte die Geräteturngruppe 1 in der Kategorie Gerätekombination realisieren. Vor dem Vizeschweizermeister TV Buchthalen erreichten die Seedamen den 1. Rang. Auch am diesjährigen 23. Tannzapfe-Cup in Dussnang-Oberwangen feierte die Gymnastik-Gruppe Kreuzlingen in einem hochstehenden Wettkampf zwei Podestränge und unterstrich damit ihre Spitzenposition im Vereinsturnen. eingesandt

Schiessen. Zweiter Teil des Eidgenössischen Feldschiessens: Heute von 17.30 bis 19 Uhr Programm Gewehr auf 300 Meter und Pistole auf 25/50 Meter. Standblattausgabe 17.15 bis 18.45 Uhr. Samstagnachmittag, 31. Mai, 14 bis 15.30 Uhr, Standblattausgabe ist von 13.45 bis 15.15 Uhr. Sonntagmorgen, 1. Juni, 9.30 bis 11 Uhr. Standblattausgabe 9.15 bis 10.45 Uhr. Mitmachen kommt vor dem Rang! Erwin Habrik/klz

Start der 7.-Klässler.

Bild: K. Stenzel

Fun auf 15 Kilometern Schulsport. Für einmal meinte es der Wettergott nicht allzu gut mit den Schülerinnen und Schüler des SSZ Egelsee, die am vergangenen Freitagmorgen ihren traditionellen 15-Kilometer-Lauf von Uttwil nach Kreuzlingen absolvierten. Trotz Kälte und Nässe liessen sich die jungen Läufer aber nicht entmutigten und lieferten tolle Ergebnisse ab. Einen Bericht zum Anlass von Paul Nay lesen Sie auf www.kreuzlinger-zeitung.ch Mehr Bilder im Internet unter:

www.kreuzlinger-zeitung.ch

Senioren im Halfinal Tennis. Der TC Hörnli Kreuzlingen will den Titel nach Kreuzlingen holen. Dank zweier namhafter Zuzüge, dem Australier Terry Deeth und dem Deutschen Jochen Lehn, ist das Team noch stärker besetzt. In der Gruppenphase gelangen gegen Lausanne, Grenchen und Bern drei klare Siege. Am kommenden Sonntag um 14 Uhr kommt es nun zum Halbfinale auf heimischer Anlage gegen den TC Bellinzona. eingesandt

Motorsport – Mit Rang vier auf dem Lausitzring hat Philipp Frommenwiler das bislang beste Resultat der Saison herausgefahren. Im sechsten Lauf des ADAC GT Masters am Sonntag erzielte der Rookie damit nach viel Pech wieder ein zählbares Ergebnis und zwölf Meisterschaftspunkte. Am Samstag fuhr der Pilot von Farnbacher Racing sogar einem sicheren Podiumsplatz entgegen, bis ihn ein technischer Defekt am Porsche 911 GT3 R stoppte.

FCK gegen Linth Fussball – Am Samstag, 31. Mai, 18 Uhr, geht es für den FC Kreuzlingen in der Meisterschaft 2. Liga Interregional gegen den FC Linth 04. Es ist das letzte Heimspiel der laufenden Saison. Während der FCK im gesicherten Mittelfeld klassiert ist, haben die Glarner noch eine kleine Aufstiegschance in die 1. Liga. Das Hinspiel in Näfels verloren die Seebuben nach schneller 0:2-Führung mit 4:3. Können sie jetzt den Spiess umdrehen?

Bild: Gacioli

Sprungbrett FCK Fussball – FCK-Goalgetter Antonio Mihaylov hat für die kommende Saison einen Vertrag beim SC Brühl St. Gallen erhalten und macht damit einen Sprung um zwei Ligen in die landesweite Promotion League. Der FCK gratuliert Toni herzlich und wünscht ihm viel Erfolg beim SC Brühl! Das Schaufenster FC Kreuzlingen war schon für viele Spieler ein Sprungbrett zur Fussballkarriere. Ersetzt wird Antonio Mihaylov durch den in Konstanz wohnhaften Marcel Schmidt vom FC Singen 04.

Klz 22  

KreuzlingerZeitung

Klz 22  

KreuzlingerZeitung

Advertisement