Page 1

25.5. 2018 Nr. 21

Auflage: 24 800 Exemplare

GZA/AZA 8280 Kreuzlingen

KreuzlingerZeitung AMTLICHES PUBLIKATIONSORGAN VON KREUZLINGEN/TĂ„GERWILEN/LENGWIL/KEMMENTAL

Sammelfieber zur WM Bis heute sind Panini-Sammelbilder sehr beliebt, bei Kindern und Erwachsenen gleichermassen. Wer Jagd auf die bunten Kicker-Bilder machen will, ist an der morgigen TauschbÜrse in der Bßecherbrugg goldrichtig. Auch bei uns kann man gewinnen: Wir verlosen ein Album mit 20 Sticker-Päckchen. Seite 3

Als die Panzer den FrĂźhling vertrieben

Augen auf im Internet Kinder und Jugendliche sind im Internet einigen Gefahren ausgesetzt. Diese reichen von Betrugsversuchen ßber Mobbing bis hin zu schmierigen Annäherungsversuchen. Daniel Meili von der Kantonspolizei klärt an Schulen und in unserem Interview ßber die Risiken im Netz auf. Seite 7

Ferien im Herrenhaus Die Villa HÜrnliberg im Seeburgpark ist ein echter Hingucker. Als Jugendherberge ist das altehrwßrdige Gebäude äusserst beliebt und eine tolle Werbung fßr unsere Gegend. Denn wer hier mal seinen Urlaub verbrachte, kommt ganz sicher gerne wieder zurßck. Seite 11

Bild: Bohumil DobrovolskĂ˝/Galerie Krause

An vielen Orten in der Schweiz gedenken Exil-Tschechoslowaken den Ereignissen des Prager FrĂźhlings. Vor 50 Jahren zerschlugen dort kommunistische Truppen die Reformbewegung. Auch in Kreuzlingen blicken Zeitzeugen zurĂźck. Die ÂŤWoche der ErinnerungenÂť startet am Samstag, 26. Mai, mit einem spannenden Programm im TrĂśsch. Seite 5



is op-Pre

T

 Deckelthermometer

289,)) Weber Gasgrill Q 1200 Black Line 2 Arbeitstische: praktische Ablagefläche. Zweigeteilter Grillrost aus porzellanemailliertem Gusseisen. Art.-Nr. 3505369

 











.UHX]OLQJHQĂł=L:RKQXQJ2* 

 „und viele weitere hochwertige Grills im Sortiment“

OBI-Konstanz • Carl-Benz-Str. 13 • Tel. 07531/99 82 99 • Mo - Sa 8.00 - 20 Uhr Gßltig: KW21-KW22 Abb. ähnlich! Nur solange der Vorrat reicht!

Bßros – Praxen – Schulungsräume Atelier – Gewerbe – Lager – Startup







.UHX]OLQJHQĂł=L:RKQXQJ













Telefon: 071 677 50 19 www.goldinger.ch





Telefon: 071 677 50 02 www.goldinger.ch

1HXEDXÂą6WLOYROOÂą=HQWUDO 

FĂźr innovative PersĂśnlichkeiten, zukunftsorientierte Firmen, hervorragende Praxen, kreative Macher, top Institutionen Beste Lage und Infrastruktur, umfassender Startup Support

Bßros und Praxen: 10m², 23m2 , 30m2 , 50m2 Schulungsräume: 20m² bis 100m² Gewerbe und Start-up: ab Fr 99,– Lager und Archive: ab Fr 59,– Helle Kßnstlerateliers: 15m² bis 80m²

am Hauptbahnhof Kreuzlingen +41 (0)71 672 10 23

am Hafenbahnhof Kreuzlingen info@BTTC.ch

hEHUEDXXQJŠ8186ª6FK W]HQVWUDVVH.UHX]OLQJHQ ‡5DXP¹:RKQXQJPLWPð ‡%DONRQ ‡/LIW ‡:078 .RPELJHUlW  ‡0LHWHœLQNO+.1.



 071 677 99 88 .UHX]OLQJHQ 8280 Kreuzlingen

immokanzlei ÂŽ AG Sicherheit durch Partnerschaft


Nr. 21

25. Mai 2018

Kurier

Löwenschanz 3 Di.-Fr. Di.-Do. Fr. + Sa. So.

KreuzlingerZeitung

ni To

Pizza

2 ANZEIGEN

T: 071 672 55 50

11.00 – 14.00 Uhr 17.30 – 22.00 Uhr 17.30 – 23.00 Uhr 17.00 – 22.00 Uhr (Mo. Ruhetag)

3 Men us tägl ich / Pizz a und Dos eng eträ nk zum hier Ess en für Sch üler 10.- Fr.

Eurythmie-Aufführung mit der Diplomklasse Eurythmeum CH Aesch

Spiel der Farben - Fluss der Gesten - Schöne Bewegungen

29. MAI DI, 19.30 UHR GROSSER SAAL EKKHARTHOF

Bestellen Sie online:

Kurs - Selbsthypnose lernen Nimm Deine Gesundheit selbst in die Hand! Selbsthypnosetechniken zur eigenen Anwendung erlernen? Selbstbewusstsein, Gelassenheit, Ruhe Kursdaten: 9. oder 16.6. (9–13 Uhr) oder 15.6. (17.30–21.30 Uhr) Wegen beschränkter Platzanzahl, Anmeldung erforderlich:

www.pizza-toni.ch

www.beratung-4you.com Tel. 078 685 48 95

Restaurant Eumel Konstanz

Totalausverkauf bis Ende Mai

Im Eumele gibt es die feinsten Nudele und Salate. Ausserdem feinste Börek und türkische Pide. Ab 17 Uhr geöffnet.

Hüetlinstrasse 23 Telefon 0049/7531 2 24 47 (Montag Ruhetag) Hauptzoll, zweite Strasse rechts, 100 Meter auf der rechten Seite

Flohmarkt

Toneurythmische Klangbilder Intensives Erleben, seelische Aktivität und Bewegung

12. JUNI DI, 19.30 UHR GROSSER SAAL EKKHARTHOF

Vorverkauf Fon 071 686 65 55 info@ekkharthof.ch

Veranstaltungsort Rütelistrasse 2 CH-8574 Lengwil

www.ekkharthof.ch

Liste 5

2 Zelte, 3 x 5 m 1 runder Tisch, ∅ 210 cm 1 Tisch Kirschbaum 80 x 155 cm 1 Tisch Zwetschgenbaum, 70 x 170 cm 2 Kinderbettli, alt, 80 x 155 cm 1 Gartentisch, 4 Stühle, Holz 2 Nussbaum-Schränke rest. Geschirr und vieles mehr Fam Raschle Riedstrasse 15, 8272 Ermatingen

GESUCHT

Betreuerin Mittagstisch 20-30% Infos unter:

www.kindertreffmuensterlingen.ch

Prager Frühling, Moskauer Frost, westeuropäischer Regen Ein Vortrag von Prof. Dr. phil. Ulrich Schmid Mittwoch, 30. Mai 2018 Beginn 19.30 Uhr Torggel Rosenegg, Bärenstrasse 6, Kreuzlingen Vollständiges Programm: www.vhs-kreuzlingen.ch

ZU GAS T in der PSYCHIA TRIE

EXPERTENMEINUNG

FILMABEND

19 UHR

20 UHR

«Tanz jenseits der Grenzen»

Offener Nachmittag im ›Sunneboge‹ Mittwoch 30. Mai 2018, 15.00 – 17.00 Uhr Der Kindergarten, die Spielgruppe und die Eltern-Kind-Gruppe öffnen ihre Türen. Wir freuen uns, Sie in unseren großzügigen Räumlichkeiten und in dem weitläufigen Garten willkommen zu heissen. Um 15:00 Uhr laden wir die Kinder und Eltern zur Aufführung des Puppenspiels ›Drei Bären‹ ein Vorschule der Steiner Schule Kreuzlingen Bahnhofstr. 15 // Tel. +41 (0)71 672 17 10 //mail@rssk.ch

Herbert Leherr Leitender Arzt Katja Wünsche Solistin im Opernhaus Zürich

«Dancer» Portrait über die Höhen und Tiefen des Ausnahmetänzers und Enfant Terrible der Ballettszene Sergei Polunin

Dienstag| 29. Mai 2018 | GZ-Saal Eintritt: frei


KreuzlingerZeitung

Nr. 21

DRITTE SEITE

25. Mai 2018

3

Das Eigenkapital in Bottighofen schmilzt Einbrechende Steuereinnahmen, überdurchschnittlich viele Todesfälle und schlechtes Wetter wirkten sich in Bottighofen auf die Jahresrechnung 2017 aus. Die Gemeinde stellte die Rechnung am vergangenen Mittwoch im Dorfzentrum vor. Bottighofen. «Ein Einbruch der Steuereinnahmen ist tatsächlich eingetroffen», erklärte Urs Siegfried, Gemeindepräsident von Bottighofen. Grund dafür ist die Altersstruktur der Bottighofer: Immer mehr ältere Leute im Dorf sterben und somit sinken die Steuereinnahmen. Das sei in den kommenden Jahren wohl nicht mehr ohne Steuererhöhung zu stemmen, so Siegfried weiter. Insgesamt befanden die 61 Stimmberechtigten über einen Aufwandsüberschuss von 258 596 Franken, der den budgetierten Aufwandsüberschuss von 383500 Franken um 104 904 Franken unterschritt. Die Anwesenden stimmten der Eigenkapitalbelastung einstimmig zu. Das Eigenkapital der politischen Gemeinde beläuft sich zum Abschluss der Rechnung am 31. Dezember 2017 deshalb auf 15 811 951 Franken. Gründe für das negative Jahresergebnis gab es über den Steuereinbruch hinaus einige. So musste beispielsweise im Werkhof eine Heizung ungeplant ersetzt werden. Auch die Arbeiten am Strandbad Röösli verursachten aufgrund von schlechtem Wetter und mutwilliger Beschädigung des Volleyballfelds Mehrkosten von fast 20 000 Franken. Die erneute Abänderung des Rahmennutzungsplans nannte Siegfried «eine fast unbedeutende, redak-

tionelle Änderung», welche durch den Kanton gewünscht war. Genauer ging es dabei um die Beschreibung der Wohnzone am See. Das kantonale Departement für Bau und Umwelt brachte ein, dass die Gemeinde zwar vorgeben könne, Buschwände, Lebhecken und Erdwälle nur bis 1,10 Meter Höhe zuzulassen, aber man könne nicht vorschreiben, dass Grundeigentümer besagtes Gewächs auch periodisch zu lichten habe. Diese Passage wurde dementsprechend aus dem Plan entnommen. Hinzugefügt wurde noch explizit, dass ein Attikaoder ein Dachgeschoss in Form eines Giebel- oder Walmdaches zulässig sei. Auch die Änderungen am Rahmennutzungsplan wurden einstimmig genehmigt. Ausserdem machte der Gemeindepräsident auf die erhöhten Kosten des Baus Badi Röösli aufmerksam. Die Bise und der Fund von Asbest verzögerten den Bau im Frühjahr. Wenn alles nach Plan läuft, wird der Bau bis 31. Mai abgeschlossen und der Betrieb soll am 15. Juni wieder aufgenommen werden. Besonders freue man sich, dass die Lehrlinge der Firma Erni mit den Auszubildenen im Werk zwei Feuerstellen in der Badi erstellten, so Siegfried. Eine weitere «teure Angelegenheit» folge im Hafen: Dort richtete die Bise und das Eis einen Schaden an der Spundwand an, der in naher Zukunft von Berufstauchern geprüft wird, um zügig reagieren zu können. Für die Legislatur 2019/2023 kündigte der Gemeindepräsident, der bereits seit 1. Januar 1994 im Gemeinderat ist, an, dass er nicht mehr zur Wahl stehen werde. Bis 1. Oktober können sich Kandidaten in der Bottighofer Gemeinde melden. Der erste Wahlgang findet am 25. November diesen Jahres statt. Jasmin Lubinsky

Wer hat sein Sammelheft zur Fussball-WM vollständig?

Bild: jl

Jagd auf «Panini-Bildli» Sammler und Jäger können sich morgen, Samstag, 26. Mai, in der Stadtbibliothek Büecherbrugg austoben. Von 11 bis 13 Uhr wird an der Panini-Tauschbörse gefeilscht, was das Zeug hält. Kreuzlingen. So kurz vor der FussballWeltmeisterschaft werden auf den Schulhöfen wieder fleissig Sticker getauscht. Bereits 1961 veröffentlichte die Panini-Gruppe das erste Stickerheft mit Aufklebern der italienischen Fussballmannschaften. Was damals im Kleinen begann, artet nun in regelmässigen Abständen in einer Art Massenhysterie aus. Bis heute sind die Sammelbilder beliebt – bei Kindern und Erwachsenen gleichermassen. «Ich glaube, es ist das Gemeinschaftliche mit den Kolleginnen und Kollegen, was die Sticker so attraktiv macht. Das Sammeln und Tauschen erfordert Kommunikation und hat einen hohen sozialen Wert», erklärt Bettina Ritzmann, Leiterin der Büecherbrugg. Ausserdem stecke wohl immer noch ein wenig Sammler und Jäger in vielen von uns, meint sie. Und ausserdem gibt Ritzmann zu: «Meine Kinder haben früher auch fleissig gesammelt. Die ganze Familie hat den Kopf ins Al-

bum gesteckt.» Nun soll auch in der Stadtbibliothek gefeilscht werden: «Wenn es gut läuft, organisieren wir noch eine zweite Börse», so Ritzmann. Das Schöne an solch einer Veranstaltung sieht das sechsköpfige Team darin, dass es Leben und Leute in die Bibliothek bringe – und das mit wenig Aufwand. Auch die Mitarbeiter haben beim Einkaufen fleissig Sticker gesammelt, die sie an die Kinder weitergeben wollen. Eltern können in der Zeit durch den Bücherflohmarkt in der Bücherei stöbern. Dort kann man Hörbücher, Bücher, CDs und DVDs für je einen Franken ergattern. Des Weiteren haben die Mitarbeiter eine Vitrine zum Thema Fussball gestaltet, aus welcher man selbstverständlich viele Bücher über den beliebten Ballsport ausleihen kann. J.Lubinsky

GEWINNEN! 1 Paninistickeralbum mit 20 StickerPäckchen verlosung@kreuzlingerzeitung.ch

Anzeige

Schrofen-Fleischqualität

Geniessen Sie.

from nose to tail

Flanksteak: in der französischen Küche als «bavette de flanchet» bezeichnet, wiegt ca. 600 g. Zum Schmoren oder Medium-Grillieren. Am Stück garen, dann rechtwinklig zur Längsfaserung in dünne Tranchen aufschneiden. Würzung: grobes Salz, Pepe di Valle Maggia, Demi-glace de viande. Gerne beraten wir Sie bei uns im Hofladen.

Langhaldenstrasse 45 8280 Kreuzlingen

T 071 688 63 93 schrofen.ch


4

KREUZLINGEN

Ratgeber Gesundheit

Joppe Vreugdenhil Dipl. med. Physiotherapeut

Joggen – ja oder nein? Mein Vater leidet unter Arthrose, weil er jahrelang Joggen ging oder ich wßrde ja gerne Joggen, will mir aber meine Knie nicht kaputt machen. Kennen Sie solche Sätze? Das Gerßcht, dass Joggen schlecht fßr die Knie ist und Arthrose fÜrdert, hält sich hartnäckig. Dabei ist das Gegenteil der Fall. Joggen reduziert das Risiko fßr Kniearthrose Wenn Sie Kniearthrose vorbeugen wollen, ist Joggen das Beste, was Sie unternehmen kÜnnen. Den Beweis dafßr liefert eine Studie von amerikanischen Wissenschaftlern. Fßr die Studie wurden ßber 2500 Personen (ab 45 Jahren) zu ihren Bewegungsgewohnheiten befragt. Weiter wurde analysiert, ob die Personen unter Knieproblemen leiden, und ob diese auf ihre Bewegungsgewohnheiten zurßckzufßhren sind. Das Ergebnis kÜnnte fßr alle Hobbyläufer nicht besser sein: Laufen reduziert das Risiko, eine Kniearthrose zu entwickeln. Wann schadet Joggen? Jogginganfänger sollten ihrem KÜrper genug Zeit gÜnnen, um sich an die neue Belastung zu gewÜhnen. Vor allem Gelenke, Sehnen und Bänder brauchen Zeit, sich anzupassen. Nur so findet ein gesunder Muskelaufbau statt. Treten während dem Laufen Schmerzen an Sehnen, Gelenken oder Bändern auf, sollten Sie diese abklären. So stärkt Joggen Ihre Knie Wer das Glßck hat, gesunde Knie zu haben, der soll sich bei Laufkollegen Tipps holen zu Tempo, Atmung, Warm Up, Stretching etc. Wer nicht ßbertreibt, gÜnnt dem KÜrper viel Gutes. Bewegung bringt zum einen Sauerstoff in das Knorpelgewebe und stärkt es. Zum anderen werden Stoffwechsel-Abfallprodukte schneller abgebaut. Weiter fÜrdert die Bewegung die Ausschßttung verschiedener Hormone. Beim Laufen wird unter anderem Kortisol freigesetzt, das entzßndungshemmend wirkt. Die Hormone Serotonin und Dopamin sorgen fßr gute Laune. Ihr Joppe Vreugdenhil

)BVQUTUSBTTFt,SFV[MJOHFO 5FM QIZTJP!BNCPVMFWBSEDI XXXQIZTJPBNCPVMFWBSEDI

KreuzlingerZeitung

Nr. 21

25. Mai 2018

Pflege fßrs Kirchgemeindehaus Die evangelische Kirchgemeinde Kreuzlingen muss sich von ihrem Kirchenpfleger Kurt Schweizer verabschieden. Als Nachfolgerin wird den Kirchbßrgern nächsten Montag Marianne Pfändler vorgeschlagen. An der Kirchgemeindeversammlung mßssen sie zudem ßber einen happigen Projektierungskredit fßr die Erneuerung des Kirchgemeindehauses befinden. Kreuzlingen. Die evangelische Kirchgemeinde Kreuzlingen wartet mit einem Stilbruch auf: Die angedachte Kirchenpflegerin kommt nicht aus Kreuzlingen. Ich bin fest in meiner Gemeinde verwurzelt, stellt Marianne Pfändler aus Sommeri klar. Die aus mehreren Kandidaten hervorgegangene Betriebswirtin ßberzeugte die Kirchenvorsteherschaft dennoch mit ihrer Bewerbung. Mit der evangelischen Kirche ist die Quereinsteigerin von klein auf verbunden. Ihre Familie im Toggenburg verwaltet eine Stiftung aus dem 16. Jahrhundert, welche an angehende Priesterinnen und Priestern Stipendien verteilt. Pfändler soll die Nachfolge von Kurt Schweizer antreten. Er hat ßber 17 Jahre die Kirchgemeinde geprägt und geht im Sommer in Pension. Die dreifache Mutter freut sich, bereits ab August die anspruchsvolle Scharnier-Funktion in der Gemeinde ausßben zu dßfen. Denn einerseits muss die Kirchenmanagerin die Finanzen im Auge behalten, andererseits dient sie als Ansprechperson fßr interne und externe Probleme. Gerade in Sachen Finanzen kommt mit der Sanie-

Marianne Pfändler soll die Nachfolge von Kurt Schweizer antreten. Dieser Bild: ek geht nach 17 Jahren als Kirchpfleger in den Ruhestand.

rung und Erneuerung des Kirchgemeindehauses ein Grossprojekt auf die 39-Jährige zu.

Keine gewÜhnlicher Umbau Denn nicht nur ßber ihre Anstellung stimmen die Kreuzlinger Kirchbßrger kommenden Montag ab. 584000 Franken soll fßr die Planung bewilligt werden, damit die Architekten von Lauener Baer das Kirchgemeindehaus wieder in Schuss bringen und zu einem Begegnungsort umbauen kÜnnen. Eine happige Summe, bestätigt Kirchenpräsident Thomas Leuch, doch wir wollen genau abklären, was bei der Renovation auf uns zukommt. Denn das Kirchgemeindehaus ist am Ende seiner Lebensdauer angelangt, gerade diese Woche hat das Dach ßber dem grossen Saal leck geschlagen. Wir

wollen kein Flickwerk, so Leuch ßber die angedachte Totalsanierung. Hinzu kommt, dass die Normen in Sachen Brandschutz und Barrierefreiheit sich ßber die vergangenen Jahrzehnte verschärft haben. Auch wird das Haus im Präriestil aus dem Jahr 1961 derzeit unter Denkmalschutz gestellt. Hier kann man nicht mit normalen Kennzahlen arbeiten, erklärt Architekt Brian Baer die ungewohnt hohen Projektierungskosten. So sei es zum jetzigen Zeitpunkt auch äussert schwierig, Aussagen ßber die schlussendlichen Kosten zu treffen. Ein grosses Planungsbudget zu sprechen gebe jedoch die MÜglichkeit, intelligente LÜsungen zu finden. Derzeit gehen wir davon aus, nicht alles Planungsgeld zu brauchen, so Baer. ek

Anmelden fßr die Spielstrasse3 Am 22. September verwandelt sich der Boulevard in eine Strasse voll Spiel und Spass. Bis Ende Juni kÜnnen sich Vereine und Gastronomen noch anmelden. Kreuzlingen. In diesem Jahr wird erstmals ein Minigolf-Turnier in Zusammenarbeit mit den Kreuzlinger Geschäften durchgefßhrt. Eine weitere Attraktion der Spielstrasse3 bildet das Spielzelt, worin unter Anleitung diverse bekannte und neue Spiele ausprobiert werden kÜnnen. Wer seinen Baumeister in sich entdecken will, kann

mit Kappla-KlÜtzen sein ganz persÜnliches Bauwerk realisieren. Mit diversen Outdoor-Fahrgeräten warten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ludothek an der Sonnenstrasse auf. Nicht fßr die Ewigkeit, aber sicherlich bis am Ende des Anlasses, kÜnnen sich die Festbesucherinnen und Festbesucher auf dem Boulevard mit Strassenkreide abbilden. Zudem laden die Pädagogische Maturitätsschule sowie die Nationale Elite Sportschule Thurgau zum Parkour ein. Interessierte Detaillisten, Gastronomen und Vereine, die an der Spielstrasse3 am Samstag, 22. September, 10 bis 18 Uhr, mitmachen mÜchten,

Bild: ek

Hoch hinaus an der Spielstrasse.

kĂśnnen sich bis zum 22. Juni bei Annette Auer, OK Spielstrasse3, anmelden unter annetteauer@bluewin.ch. IDK


KreuzlingerZeitung

Nr. 21

KREUZLINGEN

25. Mai 2018

Der Fotograf Bohumil Dobrovolsky war 1968 mit seiner Minolta SR7 hautnah dabei. Seine Bilder sind packende Momentaufnahmen dieses kommunistischen Verbrechens. Bild: Galerie Krause

5

Spannen für den Anlass zusammen: (v.l.) Stadträtin Dorena Raggenbass, VHS-Präsident Jürg Morf, Rosenegg-Leiterin Yvonne Istas und Kuratorin Jaromira Kirstein mit Gatte Ottoka. Bild: sb

Von begrabenen Träumen und dem Neuanfang in der Fremde Nachdem die Truppen des Warschauer Pakts 1968 den Prager Frühling zerschlugen, flohen rund 17 000 Menschen aus der Tschechoslowakei in die Schweiz, so auch nach Kreuzlingen. Im Gedenken an diese Zeit findet ab morgen Samstag, 26. Mai, die «Woche der Erinnerung» statt mit Filmen, Vorträgen, Lesungen, Bildern und Musik. Neben Experten berichten auch Zeitzeugen von den damaligen Geschehnissen und der Schwierigkeit, sich in der Fremde ein neues Leben aufzubauen. heimisch, machte die Matura nach, studierte Psychologie in Bern, und hat ihr Zuhause seit 1973 in Kreuzlingen. «Ältere hatten es da schwerer», sagt sie.

Persönliches Programm ... Die Woche der Erinnerung ist für sie ein Anlass, um zu gedenken, aber auch zu feiern. Sie beginnt am 26. Mai im Beisein zweier tschechischer und slowakischer Diplomaten aus Bern. Jörg Kral hält im Trösch einen Vortrag über «die Geschichte des Prager Frühlings und die Emmigration». Eine Foto-Ausstellung zeigt eindrückliche Bilder vom Einmarsch der Truppen und den Protesten in Prag. Für den musikalischen Beitrag sorgt ein Trio um den Cellisten Matthew Brooke, der auch Mitglied der Philharmonie Konstanz ist. Weiter geht es am 27. Mai, 17 Uhr, im Museum Rosenegg mit Irena Brežnás Lesung aus «Die undankbare Fremde». Das Buch erhielt 2012 den Schweizer Literaturpreis und handelt von ihrer Erfahrung als Exilantin. Zur musikalischen Untermalung erklingen ostslowakische Volkslieder.

bei der VHS zu Gast, «ein mitreissender Referent und Kenner der Kultur und Gesellschaft Russlands und Osteuropas, der es versteht, den Prager Frühling in den damaligen Kontext einzuordnen», so Mitorganisator Dr. Jürg Morf von der VHS. Den Abschluss bilden Filmvorführungen im Rathaus Kreuzlingen (1. Juni, 19 Uhr, «Wir und das Matterhorn, das Matterhorn und wir» von Bernard Šafarík) und im Trösch (28. bis 30. Mai, jeweils 16 bis 19 Uhr, Dokumentarfilme zum Prager Frühling). Umrahmt wird die Woche der Erinnerung von der Ausstellung des Prager Exilkünstlers Boleslav Kvapil im Museum Rosenegg. In seinen Werken setzt sich Kvapil dramatisch, satirisch,

surreal und bunt mit «schwerer Thematik, etwa dem Entzug der Freiheit» auseinander, so Museumsleiterin Yvonne Istas. Die Ausstellung läuft schon seit rund zwei Monaten und ist noch bis 10. Juni zu sehen – «eine perfekte Ergänzung, denn Kvapil hat den Prager Frühling hautnah erlebt und in seinen Bildern verarbeitet», so Istas. Für Kultur-Stadträtin Dorena Raggenbass stellt dies ein «sehr persönliches Programm dar. Die Veranstaltungsreihe zeigt nicht nur die reine Historie, sondern ruft auf berührende Weise die menschlichen Schicksale in Erinnerung. Erlebbar werden so viele Aspekte der Flüchtlingssituation, die auch heute noch aktuell sind.» Stefan Böker Anzeige

Von Profis umgebaut, Freude miteingebaut.

... und spannende Historie In Zusammenarbeit mit der VHS referiert der bekannte Osteuropa-Experte Professor Dr. Ulrich Schmid am 30. Mai im Torggel Rosenegg über das «gescheiterte Experiment eines Sozialismus mit menschlichem Antlitz». Der Vortragende war bereits zwei Mal

SEIT

Unterhörstetten TG | Schlieren ZH | Rapperswil SG | Gossau SG www.herzog-kuechen.ch

1912

DACHCOM

Kreuzlingen. «50 Jahre sind vergangen – die richtige Zeit also, um diese Ereignisse noch einmal vor unseren Augen abrollen zu lassen, solange Zeitzeugen noch unter uns sind», meint Dr. Jaromira Kirstein. Ein Ausgangspunkt dieser Woche der Erinnerung sei es aber auch, «der Schweizer Bevölkerung ein herzliches Dankeschön auszusprechen. Dass wir hier aufgenommen wurden und studieren durften, ist nicht selbstverständlich. Heute ist hier meine Heimat.» Kirstein hat die Veranstaltungsreihe kuratiert, unterstützt vom Departement Freizeit der Stadt Kreuzlingen. Mit 19 Jahren floh sie aus Brünn. Da waren die russischen Panzer in Prag bereits eingefahren. Auch Kirstein ging damals auf die Strasse, protestierte gegen die Einmischung. Ihrer Mutter wurde es schliesslich zu heiss, also schickte sie die Tochter in die neutrale Schweiz. «Wir wussten ja nicht, was kommt», erinnert sie sich. Davor hatte sie eine Zeit der Liberalisierung und des Aufbruchs erlebt. Die Idee vom «Sozialismus mit menschlichem Antlitz» wurde wenig später leider mit Gewalt begraben. Wer sich in der Freiheitsbewegung des Prager Frühlings engagiert hatte, flüchtete. «Für mich war es nicht leicht in einem fremden Land, in dem ich die Sprache nicht verstand. Auch wenn wir aus demselben Kulturkreis stammen», gesteht Kirstein. Sie wurde dennoch


6 ANZEIGEN

KreuzlingerZeitung

Nr. 21

25. Mai 2018

ZU VERKAUFEN

grosse, helle Wohnungen mit gehobenem Standard in Ermatingen in Seenähe an der Hofackerstr. 33 3.5 Zi-Wohnung ab CHF 540’000.4.5 Zi-Wohnung ab CHF 740’000.Weitere Infos: www.newhome.ch / Immocode: M5R5, 438U und MAGE Gerne zeigen wir Ihnen die Wohnungen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei:

Benz Immo Treuhand GmbH WurzelKinderHof - Tägerwilen Irma Buscholl - Tel: +41 (0)76 33 88 210 wurzelkinderhof@gmx.ch

Daniel Benz 071 688 59 93 info@benzimmo.ch

Gesucht per sofort motivierte

ZU VERMIETEN

Aushilfen m/w zum Äpfel auspflücken

moderne Attika-Wohnung mit exklusivem Ausbau an der Wasenstr. 28 in Kreuzlingen, Miete CHF 2'500.-, NK 250.-

ganz- oder halbtags. Erich Dickenmann AG Baumschulen Bächistrasse 1 8566 Ellighausen Telefon 071 697 01 71 Natel 079 698 37 29 www.dickenmann-ag.ch

Herzliche Einladung zum Tag der offenen Tür ETW HÄRTLERBÜEL, Hauptstrasse 24, 8274 Tägerwilen

Am Samstag, 26. Mai 2018 von 10.00 – 15.00 Uhr Besichtigung: 4.5 Zimmer Wohnung, Minergie A Mehr Informationen unter www.haertlerbuel-taegerwilen.ch

Neuwertiges 6½-Zimmer-Haus In Engwilen an ruhiger Lage. 187 m² NWF, gepflegt mit moderner Haustechnik, komfortablem Innenausbau und behaglicher Wohnatmosphäre, ohne Unterkellerung. Doppelgarage, pflegeleichter Garten. Landanteil 557 m², Fr. 1‘100‘000.-. Mit Blick ins Grüne!

Weitere Infos: www.newhome.ch / Immocode: 97GW Gerne zeigen wir Ihnen die Wohnung. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei:

Benz Immo Treuhand GmbH Daniel Benz 071 688 59 93 info@benzimmo.ch

Fleischmann Immobilien AG Telefon 071 626 51 51 info@fleischmann.ch www.fleischmann.ch

Pädagogische Maturitätsschule Kreuzlingen

Öffentlicher Besuchstag und Ausstellung Datum

Samstag, 16. Juni 2018

Programm

08.30 – 09.45

Unterricht nach Sonderstundenplan

10.15 – 10.45

Ensemblekonzerte und Tanz sowie Information über die PHTG

11.15 – 12.30

Campuskonzert «I HATE MUSIC» 100 Jahre Leonard Bernstein Chöre und Orchester der PMS und der PHTG Sport- und Kulturzentrum Dreispitz Kreuzlingen

Unsere Zeitung erscheint einmal die Woche als Printausgabe und täglich im Internet als Online-Zeitung. Zu unseren Zielsetzungen zählen umfassende und aktuelle Berichterstattungen aus der Region Kreuzlingen. Wir bieten Vereinen, Politik, Privatpersonen und der Wirtschaft eine viel beachtete Kommunikationsplattform. Die KreuzlingerZeitung sucht ab 1. August 2018 eine/n

Redaktorin/Redaktor (80%) für redaktionelle Tätigkeiten (redigieren, schreiben, layouten, Medientermine, Internetbetreuung). Sie sind vielfältig interessiert, recherchieren und berichten über das Geschehen auf lokaler und regionaler Ebene.

Parkmöglichkeiten: Dreispitz-Areal (Bärenplatz und Festwiese)

Sie arbeiten selbstständig, flexibel und sind belastbar.

Ausstellung Bis Samstag, 16. Juni 2018 sind im Klostergebäude (Altbau) Maturaarbeiten, Berichte aus Praktika und Sprachaufenthalten sowie selbstständige längerfristige Arbeiten ausgestellt.

Wir bieten eine interessante, abwechslungsreiche Arbeitsstelle, zeitgemässe Arbeitsbedingungen, an einem schönen Arbeitsplatz.

Freitag, 15. Juni 2018, 19.30 Campuskonzert «I HATE MUSIC» 100 Jahre Leonard Bernstein Chöre und Orchester der PMS und der PHTG Sport- und Kulturzentrum Dreispitz Kreuzlingen Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Bewerbung mit Lebenslauf, Foto und Arbeitsproben bitte per Mail an: e.keller@kreuzlinger-zeitung.ch Für Fragen steht Ihnen Redaktionsleiter Emil Keller, Tel. 071 678 80 34 gerne zur Verfügung.

Kreuzlinger Zeitung AG Nina Herzog, Geschäftsleitung Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen


KreuzlingerZeitung

Nr. 21

REGION

25. Mai 2018

7

Die Schattenseiten des Internets Das Internet ist allgegenwärtig – auch für junge Menschen. Heranwachsende können vielseitig vom OnlineAngebot profitieren. Doch birgt das Netz auch Gefahren. Daniel Meili, der bei der Kantonspolizei Thurgau im Bereich Prävention tätig ist, gab uns Auskunft zur anonymen Gefahr im Internet. Herr Meili, wo sehen Sie die grössten Schattenseiten für Jugendliche und Kinder im Netz? Daniel Meili: Genauso wie die Chancen sind auch die Risiken sehr vielfältig. Aus unserer Erfahrung besteht beispielsweise die Gefahr, dass sich Unbekannte unter falschen Identitäten an Kinder und Jugendliche heranmachen, diese sexuell belästigen oder sogar versuchen, ein Treffen zu verabreden. Aber auch Betrug, Cybermobbing oder der allzu freizügige Umgang mit persönlichen Informationen können zum Problem werden. Welche Straftaten werden im Netz besonders oft begangen? Über alle Altersstufen gesehen sind das Vermögensdelikte, konkreter gesagt Betrugsversuche verschiedenster Art. «Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser» heisst es. Gilt dieses Sprichwort auch in Bezug auf den elterlichen Umgang mit den Kindern, die im Netz surfen? Ich bin kein Medienpädagoge, aber die Lösung liegt aus meiner Sicht – wie so oft im Leben – irgendwo in der Mit-

Bild: Alexandra H./ pixelio.de

Die Anonymität im Internet wird oft unterschätzt. So erstellen sich Täterinnen und Täter falsche Profile und geben sich für jemanden anders aus. Bild: zvg

te. Sprich: Es ist vermutlich nicht der beste Weg, wenn Eltern jeden Schritt der Kinder kontrollieren und heimlich täglich deren Handy durchforsten. Umgekehrt kann es aber auch gefährlich werden, wenn Eltern absolut egal ist, was ihre Kinder online so treiben. Schön wäre es beispielsweise, wenn die Eltern Interesse zeigen und sich bei Bedarf von den Kindern erklären lassen, wie Instagram und Co. funktionieren. Auch ein Gespräch über mögliche Risiken kann hilfreich sein. Wie sieht es mit der Internetkriminalität gegenüber Kindern und Jugendlichen im Thurgau aus? Wie viele Fälle gibt es? Seit 2010 wurden bei der Kantonspolizei Thurgau mehrere Dutzend Delikte in Zusammenhang mit Minderjährigen und dem Internet registriert. Die Bandbreite reicht von Vermögens- bis hin zu Sexualdelikten. Welche Taten gelten im Bezug auf Internetkriminalität denn überhaupt als Straftat? Grundsätzlich gilt folgende Faustregel: Alles, was im «Offline»-Leben verboten ist, ist auch im Internet oder in sozialen Netzwerken nicht erlaubt.

Daniel Meili ist regelmässig an Schulen im Kanton unterwegs und klärt Schülerinnen und Schüler zum Thema Onlinesicherheit auf. Bild: zvg

Machen sich denn Jugendliche auch unwissend zu Straftätern? Ja. Es ist schon vorgekommen, dass Schüler einer ersten Oberstufe pornografisches Material in den Whats-AppKlassenchat geschickt haben. Im entsprechenden Gesetz ist aber festgehalten, dass die Weitergabe von Pornografie an unter 16-Jährige verboten ist. Deshalb machen wir in unseren Vorträgen auch immer auf die Gesetzeslage aufmerksam. Die Informa-

tion, dass die Gesetze schon ab dem Alter von zehn Jahren gelten (Strafmündigkeit), sorgt dabei nicht selten für grosse Augen. Glauben Sie, dass die meisten Fälle auch tatsächlich gemeldet werden oder gehen Sie von einer grossen Dunkelziffer aus? Wir gehen nicht davon aus, dass alle Fälle gemeldet werden. Es gibt Delikte, die für die Betroffenen mit Scham verbunden sind. Da fällt der Weg zur Polizei unter Umständen zu schwer. Wie bringt man sein Kind dazu, über Erpressung, anzügliche Nachrichten oder Ähnliches zu sprechen? Ich denke, es ist wichtig, dass ein gutes Vertrauensverhältnis besteht. Wenn Kinder wissen, dass sie mit allen Problemen bei den Eltern ein offenes Ohr finden, werden sie ihnen auch solche Erlebnisse anvertrauen. Es kann sicher auch hilfreich sein, wenn Eltern ihre Kinder auf auffälliges Verhalten ansprechen.

klärungsarbeit zum Thema Onlinesicherheit im Mittelpunkt. Was wollen Sie den Kindern und Jugendlichen persönlich mit auf den Weg geben? Nutzt das Internet und die sozialen Netzwerke, habt Spass damit, aber passt bitte auf. Das Internet vergisst nie. Was ihr einmal verschickt oder gepostet habt, habt ihr nicht mehr unter Kontrolle. Richtet deshalb eure Privatsphären-Einstellungen so ein, dass ihr bestmöglich geschützt seid. Seid sehr vorsichtig bei Kontakten mit unbekannten Personen, man kann sich online einfach als jemand anderes ausgeben. Lasst euch nie unter Druck setzen oder erpressen. Wenn ihr etwas seht, das euch Angst macht oder ihr sonst ein Problem habt, meldet euch bei euren Eltern oder anderen Vertrauenspersonen und lasst euch helfen. Interview: Jasmin Lubinsky

KOMPETENZEN STÄRKEN Die Kantonspolizei Thurgau bietet umfangreiches Informationsmaterial zum Thema Sicherheit im Netz an, beispielsweise die Broschüre «My little safebook», die in einer Version für Jugendliche und in einer für Eltern erhältlich ist. Auf der Internetseite www.kapo.tg.ch/internetsicherheit können die Broschüren auch heruntergeladen werden. Ausserden werden ab kommendem Schuljahr an Kreuzlinger Schulen Medien- und Informatiklektionen ab der fünften Klasse unterrichtet. Diese Lehreinheit soll die Medienkompetenz fördern und für einen sicheren Umgang mit dem Internet sensibilisieren. Des Weiteren werden aus denselben Gründen in der vierten Klasse persönliche Tablets in den Schulalltag integriert (wir berichteten). jl

Kann man die Spur der Täter denn zurückverfolgen? Wenn die Täterschaft aus dem näheren Umfeld respektive aus der Schweiz kommt, sind die Chancen sicher intakt. Bei grossangelegten Betrugsversuchen aus Afrika oder Osteuropa gestalten sich die Ermittlungen schwieriger.

Restaurant Rössli  Roland König

In Ihrer Arbeit steht Prävention und Auf-

071 688 11 88   www.roessli-oberhofen.ch

 Schmittenstrasse 4  8574 Oberhofen-Lengwil 

 Österreicher

Wochen 

vom 24. 5. – 11. 6. 2018 

  


Boulevard Kreuzlingen

Unbedingt im

Samstag 2. Juni

Kalender eintragen!

11.00 bis 24.00 Uhr

Liebe Freunde, Besucher und Gäste

Ein erster Einblick in das Festprogramm

Bald ist es wieder soweit. Am Samstag den 2. Juni 2018 werden sich Ihnen am sechsten «Chrüzlinger Fäscht – Wir sind 100 % Kreuzlingen» über 35 Nationen präsentieren. Die vielen verschiedenen Länder haben gemeinsam mit grossem Engagement und mit viel Herzblut das Fest vorbereitet und alle freuen sich, Sie am 2. Juni willkommen zu heissen.

Um 12 Uhr wird das Fest offiziell auf der ifolor-Bühne eröffnet. Gemeinsam mit dem Kubanischen Botschafter Manuel Aguilera de la Paz wird der Stadtpräsident und OK-Präsident Thomas Niederberger das Fest eröffnen. Im Anschluss daran singen alle teilnehmenden Nationen gemeinsam das «Chrüzlinger-Lied».

Die diesjährige Gastnation ist Kuba – Sie können sich auf temperamentvolle Shows, Musik und Tanz bis spät in die Nacht freuen. Als neu teilnehmende Nationen dürfen wir dieses Jahr Bosnien-Herzegowina, Eritrea und Tibet begrüssen. Die Besucher erwartet darüber hinaus ein multikulturelles Bühnenprogramm, viele Gelegenheiten, um in Workshops die Bräuche anderer Länder kennenzulernen und eine verführerische und beeindruckende kulinarische Schnuppertour rund um die Welt. Jung und Alt dürfen sich auf ein zwölfstündiges Angebot voller kulinarischer Köstlichkeiten, Folklore, Tänzen, Melodien und Traditionen aus aller Welt freuen. Das Organisationskomitee, bestehend aus Vertretern aller teilnehmenden Nationen, freut sich auf viele Besucherinnen und Besucher und dankt allen Sponsoren, Gewerbetreibenden am Boulevard, Mitwirkenden, Helfern und Gästen für die grosse Unterstützung. Das «Chrüzlinger Fäscht» lädt getreu dem Motto «Wir sind 100% Kreuzlingen!» alle ein, gemeinsam ein fröhliches Fest der Nationen zu feiern und damit zu zeigen, dass in Kreuzlingen Toleranz und Respekt gelebte Kultur sind. Thomas Niederberger, OK-Präsident

Die diesjährige Gastnation präsentiert sich unter anderem auch musikalisch mit der Gruppe «Gully sin fronteras», die einen kubanischen Umzug mit verschiedenen Tamboren, Trompeten, Campanas und einem charakteristischen Tanz auf dem Boulevard vorführen. Um 13 Uhr startet das Bühnenprogramm mit einer Kubanischen Modenshow der Designerin Sonia Lanz. Bis 19.30 Uhr erwartet Sie dann ein buntes und abwechslungsreiches Programm und viele Workshops – für jeden ist etwas dabei! Um nur ein Beispiel zu nennen – die bei Kindern besonders beliebten «Piñatas». Bunte Figuren aus Pappmaché, gefüllt mit Süssigkeiten und Überraschungen, die an einem Seil so aufgehängt sind, dass sie über den Köpfen der Kinder schweben und mit einem Stock aufgerissen werden. Ab 19.30 Uhr geniessen Sie live «AnNa Lu Band» mit ihrem Acoustic Rock & Pop und ab 21 Uhr die Kubanische Partyband «Roby y su mecánica». «AnNa Lu Band» serviert frischen Rock und Pop vom Feinsten – mal fetzig, mal sanft und melancholisch. Und danach lassen Sie sich nach Kuba entführen – mit den mitreissenden Salsa-Rhythmen, sanften RumbaKlängen und aufreizenden Bolero-Melodien. Die virtuosen Musiker bringen die kubanische Lebenslust an das Fest.

Das ausführliche Programm und einen Plan zu den Standorten der einzelnen Länder finden Sie am kommenden Freitag den 1. Juni in dieser Zeitung. Eine ganze Seite zum Heraustrennen und Spass haben!

www.chruezlingerfaescht.ch Premiumsponsor Hauptsponsoren

FOTOS FÜRS LEBEN

Festsponsor

Programmsponsoren

Medienpartner Mit freundlicher Unterstützung


KreuzlingerZeitung

Nr. 21

KREUZLINGEN

25. Mai 2018

Alterskonzept verabschiedet Kreuzlingen. Mit dem Ziel, die aktuelle Situation und die Bedürfnisse von Menschen ab dem 50. Altersjahr zu ermitteln, führte die auf Altersthemen spezialisierte gemeinnützige terzStiftung (Schweiz) im Auftrag des Stadtrates im Frühjahr 2017 eine Umfrage bei der Kreuzlinger Bevölkerung durch. Über das Thema «Leben und Wohnen im Alter» (LEWIA) macht sich ein grosser Teil der Bürgerinnen und Bürger Gedanken, was sich auch in der hohen Rücklaufquote von 33 Prozent widerspiegelt. An seiner Sitzung vom 15. Mai verabschiedete der Stadtrat das Alterskonzept «LEWIA». «Den komplexen Inhalt des Konzeptes haben wir in enger Zusammenarbeit mit Institutionen und Vereinen erarbeitet, die sich in ihrer täglichen Arbeit mit dem Thema Alter beschäftigen», erklärt Stadträtin Barbara Kern, Departementsvorsteherin Soziale Dienste. Nun gehe es darum die Massnahmen schrittweise umzusetzen. «Nach den Sommerferien werden wir das Alterskonzept sowie die ersten konkreten Massnahmen für das Jahr 2018 der gemeinderätlichen Kommission Gesellschaft Kultur und Sport (GKS) und der Bevölkerung präsentieren», kündigt Stadträtin Kern an. IDK

9

LESERBRIEF

Das Ableseteam der TBK ist wieder unterwegs.

Bild: zvg

Zählerstand ablesen Kreuzlingen. Das Ableseteam der TBK wird während drei bis vier Wochen unterwegs sein, um die Zählerstände der Kundinnen und Kunden aufzunehmen. Um eine fehlerfreie Erfassung zu garantieren, werden in den meisten Fällen die Daten elektronisch von den Zählern auf die Ablesegeräte übertragen. Die TBK benötigen die Daten, um allen Kundinnen und Kunden eine korrekte Abrechnung über den Energie- und Wasserverbrauch erstellen zu können.

Bitte Zutritt frei halten Damit die Datenerfassung speditiv abgewickelt werden kann, werden die

Besitzerinnen und Besitzer, Mieterinnen und Mieter von Liegenschaften (z.B. Mehrfamilienhäuser) gebeten, den Zutritt zu den Messeinrichtungen (Zählern) zu gewährleisten und frei zu halten. In der Regel befinden sich die Messeinrichtungen nicht im Wohnbereich sondern im Allgemeinbereich. Alle Einfamilienhausbesitzer haben bereits Ablesekarten erhalten und können noch bis 3. Juni ihre Zählerstände entweder per Post oder online über den Online-Schalter des TBK Kundenportals melden. Neu enthält die Ablesekarte auch einen QRCode für noch einfacheres Erfassen der Zählerstände. IDK www.tbkreuzlingen.ch

Ja zu mehr Bus Über 1200 Leute haben letztes Jahr die von der SP lancierte Buspetition unterschrieben. Umso mehr freue ich mich, dass mit dem Erhalt der Buslinie 907 nach Tägerwilen und für das Quartier Ribi/Brunegg eines der Ziele unserer Petition verwirklicht werden konnte. In einer langen Debatte im Gemeinderat signalisierten sowohl der Stadtrat wie auch viele Gemeinderäte, dass sie sich für eine deutlich höhere Vergünstigung der Stadtbus-Tickets einsetzen möchten, als diejenige die in der Botschaft des Stadtrates vorgeschlagen wurde. Nun hoffe ich und bin zuversichtlich, dass der Stadtrat dem Gemeinderat in der revidierten Botschaft einen Vorschlag darlegen wird, der die von uns erhoffte substantielle Vergünstigung von Tickets für Kinder, Familien und für Einzel- und Mehrfahrtenkarten umsetzt. Zu einem attraktiven Stadtbus-Angebot gehören nun mal günstige Preise genauso wie auch ein attraktiver Fahrplan und benutzerfreundliche Haltestellen. Nur so können wir erreichen, dass unser Stadtbus mehr Fahrgäste anlockt und der Umstieg vom Auto auf den Bus gefördert wird, was sich schlussendlich positiv auf den Verkehr und die Lebensqualität in Kreuzlingen auswirkt. Fabienne Herzog, Gemeinderätin SP Kreuzlingen

AMTLICHE PUBLIKATIONEN DER STADT KREUZLINGEN Zurückschneiden der Bäume, Sträucher und Hecken an Strassen, Wegen und Ausfahrten

Sie leisten damit einen wesentlichen Beitrag zur Verkehrssicherheit und erleichtern die Strassenunterhaltsarbeiten!

Wir möchten die Gartenbesitzer, Verwaltungen, Hauswarte und Anstösser an Strassen und Wegen daran erinnern, dass Bäume, Sträucher und Lebhecken so zu schneiden sind, dass sie nicht in den Strassen- und Wegraum hineinragen und so zur Gefahr für alle Benutzer werden (gemäss Kantonalem Gesetz über Strassen und Wege vom 14.09.1992 § 42, Abs. 2+3 und der Verordnung vom 15.12.1992 § 13, Abs. 1+2).

Nicht ausgeführte Rückschnittarbeiten wird die Bauverwaltung nötigenfalls auf Kosten der Grund- bzw. Hauseigentümer ausführen lassen.

– Im Sichtzonenbereich von Ausfahrten oder Strasseneinmündungen dürfen die Pflanzen höchstens 80 cm ab Strassenhöhe erreichen. – Lebhecken, Sträucher und ähnliche Pflanzen müssen einen Stockabstand von mindestens 60 cm zur Strassen-, Weg- oder Trottoirgrenze aufweisen. – Strassen-Randabschlüsse sind von Überwachsungen frei zu halten. – Überragende Äste von Bäumen sind im Fahrbahnbereich auf eine lichte Höhe von 4.50 m, bei Wegen und Trottoirs auf eine solche von 2.50 m aufzuschneiden. Wir bitten die Grundeigentümer, diesen Bestimmungen bis am 22. Juni 2018 nachzukommen und die nötigen Rückschnittarbeiten vorzunehmen oder ausführen zu lassen.

BAUVERWALTUNG KREUZLINGEN

Baugesuche Beim Stadtrat Kreuzlingen sind folgende Baugesuche eingegangen:

2018-0087 Abbruch Büroanbau, Anbau Treppenhaus, Sonnenwiesenstrasse 18 Avery Dennison Materials Europe GmbH, Sonnenwiesenstrasse 18, 8280 Kreuzlingen

2018-0088 Umbau + Nutzungsänderung in Wohnhaus, Stählistrasse 2 Ferati Ajete + Flamur, Gaissbergstrasse 12, 8280 Kreuzlingen

2018-0089

2018-0054Ä

Neubau 2 Mehrfamilienhäuser, Bergstrasse 26 + 28 RZT AG, Hauptstrasse 29, 9565 Bussnang

geänderter Standort für Neubau Vogelpflege- und Reptilienauffangstation Tierschutz Kreuzlingen, Sägenösch, Parz.-Nr. 2909 (benötigt Ausnahmegenehmigung für Abweichung vom Zonenzweck und Gestaltungsplan «Gaissberg») Stadt Kreuzlingen, Departement Gesellschaft, Marktstrasse 4, 8280 Kreuzlingen

Die Pläne liegen vom 29. Mai 2018 bis 18. Juni 2018 bei der Bauverwaltung Kreuzlingen, Hauptstrasse 88, öffentlich zur Einsicht auf. Wer vom Bauvorhaben berührt ist und ein schutzwürdiges Interesse hat, kann während der Auflagefrist beim Stadtrat Kreuzlingen, Bauverwaltung, Hauptstrasse 88, 8280 Kreuzlingen 2, schriftlich und begründet Einsprache erheben.

2018-0086 Erstellen Barfusspfad, Seeburgpark Süd West, Parz.-Nr. 2816 Venenklinik Bellevue, Brückenstrasse 9, 8280 Kreuzlingen

Baubewilligungen erteilt (Woche 20) – Einbau von Drainagen im Böschungsfuss, Bottighoferweg 3b BAUVERWALTUNG KREUZLINGEN


10 KREUZLINGEN

KreuzlingerZeitung

Nr. 21

25. Mai 2018

Die harte Schule durchlaufen Gebannt verfolgte die Eishockeynation Schweiz vergangenen Sonntag das WMFinalspiel gegen Schweden. Mit auf dem Eis waren drei Athleten, welche ihre Kufen in Kreuzlingen abverdient haben. Kreuzlingen. «Untersander, Fiala und Meier sind schon als Jugendliche durch ihren Ehrgeiz und ihre Leidenschaft aufgefallen», erinnert sich Mirko Spada, Leiter der Nationalen Elitesportschule Thurgau (NET), zurück. Die heutigen Spieler der Schweizer Eishockeynati haben am Anfang ihrer Karriere jeweils zwei Jahre in Kreuzlingen trainiert. Der 27-jährige Ramon Untersander war 2005, seine Mannschaftskollegen Timo Meier und Kevin Fiala 2011 zu Besuch in der Eishalle am See. «Siebenmal pro Woche sind sie aufs Eis gegangen, ohne zu murren», sagt er. Als Leiter der Sportschule war er der «Tätschmeister», welcher auch mal auf den Tisch hauen musste. «Die drei haben natürlich Seich gemacht wie jedes andere Kind auch», so Spada. Seine Aufgabe war es, die angehenden Profis im persönlichen Bereich für ihre Ziele wach zu rütteln. Diese harte Gangart, sowie die Fach-

«Wären mir als kleiner Junge soviele Möglichkeiten zur Ablenkung zur Verfügung gestanden, hätte ich sicher nicht so hart trainiert», ist der ehemalige Profi-Zehnkämpfer überzeugt. Das alles führe dazu, dass der Fokus auf das Ziel «Profisportler» verloren gehe. Eine Qualität, die er an den drei Natispielern schon von Jung auf beobachten durfte. Deshalb hat Spada unter der Woche auch schon mit Handyverboten geliebäugelt. Doch solche Opfer für die Sportkarriere zu erbringen, seien nicht mehr viele junge Talente bereit.

Neue Herausforderung Bild: zvg

Eishockeyprofi Timo Meier (mitte) schoss das 2:1 gegen Schweden. Hier besuchte er im August 2017 seine Trainer Mirko Spada (l.) und Christian Rüegg.

kompetenz des Trainers Christian Rüegg waren dann auch die Gründe, weshalb die drei Nachwuchstalente nach Kreuzlingen kamen. «Wir galten als sehr harte Sportschule», weiss der 49-Jährige.

Social Media als Karrierekiller In den 17 Jahren seiner Tätigkeit in der NET haben es rund 30 Eishockeyspieler in die Schweizer Nationalliga A geschafft, drei sogar in die US-Liga

NHL. Doch werde es immer schwieriger, Topathleten auszubilden. «Den Kindern fehlt eine gewisse Grundstabilität und Schnelligkeit», beobachtet Spada – und hat gleich die Ursache dafür parat: «Die neuen Medien machen uns Trainern zu schaffen.» Kinder verbrächten ihre Freizeit nicht mehr mit Rennen und Klettern, sondern vor Bildschirmen. Zudem leide zwischen Smartphone, PC, Netflix und Instagram die Konzentration.

Für Spada sind die derzeitigen Klassen die letzte Garde an angehenden Profis, die er betreut. Er hat seine Stelle bei der NET abgegeben und übernimmt ab August die Leitung der Volksschule Wigoltingen. Ganz vom Sport verabschieden will er sich jedoch nicht. Er plant bereits nebenher polysportives Training für Kinder an zu bieten. «Es war eine Ehre für mich in der NET die vielen Sporttalente auf ihrem Weg zur Profikarriere zu begleiten», so Spada. Für ihn sind ausgebildeten Spitzensportler aber auch ein Beweis, dass sich Durchhaltewillen und hartes Training bezahlt machen. Emil Keller

Mehr von diesen Break-up-Songs Die Singer/Songwriterin Brigitte Naggar wuchs in Montreal auf und spielt am kommenden Sonntag ein Konzert im Kult-X. Uns hat sie mehr über die Bedeutung ihrer dunklen Indie-Folk-Songs verraten. Kreuzlingen. Sie werde oft gefragt, warum ihre Lieder so ruhig seien und so traurig, erzählt Brigitte Naggar, die sich als Künstlerin Common Holly nennt, und beteuert: «Dabei bin ich natürlich nicht ständig am Trübsal blasen.» Sie arbeite aber hauptsächlich an Songs, wenn sie am grübeln ist. In ihrem Debutalbum hat die junge Sängerin das schwierige Ende einer Liebesbeziehung verarbeitet. Diesen Prozess beschreibt sie rückblickend wie einen Ausbruch. «Das musste heraus», sagt sie.

«Ich höre gerne traurige Musik» Egal, zu welcher Tageszeit, ob bei einer Fahrt mit dem Bus, wenn sie an der Uni war oder abends in einer Bar, behielt die Kanadierin Textfragmente

oder Melodiefetzen auf, um diese dann zu reduzierten Songs für Gitarre und Gesang auszuarbeiten. Zwischen Text und Musik macht die Komponistin dabei keinen Unterschied: Beide haben denselben Stellenwert für sie und tragen sich im besten Fall gegenseitig. «Ausserdem höre ich selbst gerne traurige Songs», sagt Naggar. «Melancholie hat etwas Befriedigendes. Am Besten, wenn es echte Gefühle sind, roh und ehrlich.»

Intimes Album Seit sie «Playing House» veröffentlichte, haben Kritiker die Musikerin mit Lob überschüttet. Produziert wurde die Platte von einem ihrer Freunde, Devon Bate, der die Kompositionen nochmals mit ihr durchging. Teilweise stellte er sie auch um, programmierte zusätzliche elektronische Klänge und spielte weitere Instrumente ein. «Uns war es wichtig, keinen weiteren Personen an Bord holen zu müssen», sagt Naggar. Aufgenommen wurde deshalb auch nicht in einem Studio, um die intime Atmosphäre nicht zu zerstören.

Im Anschluss tourte die Künstlerin viel allein. Das sei anstrengend, lohne sich aber auch sehr. Auf der aktuellen Europatournee tritt sie mit einer Band zusammen auf. Bevor sie sich der Musik verschrieb, hat sie ihren Abschluss in Religionswissenschaften gemacht – wie viele andere Singer/Songwriter auch. «Weil uns eine philosophische Neugier antreibt, zu wissen, warum die Menschen sind, wie sie sind», erklärt sie ihre Motivation. «Wie geben sie ihrem Leben einen Sinn? Religion ist ein guter Weg, um zu studieren, wie Menschen ticken.» Religionen stellen ihr gemäss Sinn her aus Erlebtem, aus Tradition und Glauben. Beim Liedermachen spielten Kreativität und Ausdruck mit hinein. Aber in beiden Lebensbereichen steht die Gemeinschaft im Vordergrund, sagt Naggar. Wer dieser These auf den Grund gehen will, kann dies am Sonntag, 27. Mai, im Kult-X an der Hafenstrasse 8 in Kreuzlingen tun. Zu hören gibt’s den perfekten Soundtrack für Tage, an denen einem klar wird, dass nichts so rosig ist, wie es schien. Oder an de-

Mit ihrem Debutalbum hat Common Bild: zvg Holly Aufsehen erregt.

nen man einfach traurige Songs hören will. Es ist der Auftakt einer Konzertreihe in Kooperation mit dem Horst Klub. Unterstützt wird Common Holly dabei vom Konstanzer Jan Heizmann an Gitarre und Gesang im Vorprogramm. S. Böker


KreuzlingerZeitung

Nr. 21

KREUZLINGEN

25. Mai 2018

11

Finanzkolumne der Raiffeisenbank Tägerwilen

Thomas Gerwig Leiter Geschäftsstelle

Stabiles Zins- und Inflationsumfeld für Gold Vor der Villa Hörnliberg leuchtet das Logo der Schweizer Jugendherbergen im Rasen. Sie gehört zur Herbergskette, Bilder: jz die in der ganzen Schweiz Unterkünfte anbieten.

Eine Villa zum Anfassen Einst war es ein Herrenhaus, heute gehen Scharen von Schülern durch die Türen ein und aus. Die Jugendherberge in Kreuzlingen bietet den Gästen ein Erlebins. Kreuzlingen. «Wir haben bereits Reservationen für das Jahr 2020», verrät Bernhard Granacher. Seit rund 25 Jahren leitet er die Jugendherberge. Als Herbergsleiter müsse man ein Allrounder sein. So ist der 59-Jähre jeden Tag in der Küche und kocht für die hungrigen Gäste. Aber auch die Instandhaltung sowie die Büroarbeit gehören dazu. Insgesamt arbeiten fünf Personen in der Herberge. Zudem werden sie aktuell von einem Praktikanten aus der Stiftung Zukunft und einem Zivildienstleistenden unterstützt. «Am Morgen geht hier die Post ab. Wir haben 91 Betten, aber nur 70 Sitzplätze im Esssaal, also wird gestaffelt gefrühstückt», erklärt Granacher. Neben guter Infrastruktur und toller Lage gibt es rund um das Anwesen verschiedene Möglichkeiten, sich zu beschäftigen.

Elektrotherapien aus. 1920 kaufte der Textilunternehmer Victor Herosé das altehrwürdige Haus und baute dieses zu seiner Residenz um. 35 Jahre später zog ein Landerziehungsheim in das Anwesen, bis die Stadt Kreuzlingen im Jahr 1969 alles aufkaufte und ein Jahr später die Herberge darin eröffnete. «Im Jahr 2002 gab es eine grosse Renovation für Zimmer und Nasszellen. 2018 wurde eine neue Heizung und Sonnenkollektoren auf dem Dach installiert», erläutert Granacher. So fliessen alt und neu ineinander. Während im Keller und dem ersten Stock die Zimmer eher im älteren Stil gehalten sind, wirken die Unterkünfte im zweiten Stock moderner. «Früher gab es zuoberst 16er Schläge, doch diese waren sehr rustikal. Mit den Zweier- und Vierer-Zimmern haben wir eine gute Lösung gefunden.»

Eigene Dachterrasse Als Herbergsleiter ist er verpflichtet, im Haus zu wohnen. «Gemeinsam mit meiner Frau lebe ich in einer Wohnung im obersten Stock.» Es gebe Vor und Nachteile, meint er. Die Dachter-

rasse mit Blick über den See ist sicher ein grosses Plus. «Es kommt nicht selten vor, das die Gäste mitten in der Nacht klingeln, weil sie den Schlüssel vergessen haben», erzählt Granacher. Es gab so manche Geschichten, aber auch schöne Begegnungen in den letzten 25 Jahren. «Ich erinnere mich gut an eine Gruppe von Studenten aus Zürich, die ihr Zimmer neben einer Cheerleader-Truppe aus Amerika hatten. Den ganzen Tag wurde geflirtet, was das Zug hielt», sagt der Leiter lachend. Neben Gruppen aus dem Inund Ausland gibt es ab und an auch Hochzeitsgesellschaften, die in die Villa kommen. «Wir haben eine Bar, einen grossen Grill und genügend Platz. Es ist nicht so luxuriös wie in einem Hotel, aber genau diese Lockerheit suchen unsere Gäste.» Es habe einige Male Diskussionen gegeben, ob eine Jugendherberge die passende Institution für ein solches Gebäude sei, sagte er. «Ich finde, es ist ein Erlebnis für die Gäste, in einer Villa übernachten zu können. So etwas ist kaum an einem anderen Ort möglich.» Jana Zellweger

Von der Praxis zur Herberge Das Haus selbst ist ein wahres Schmuckstück. Die hohen und verzierten Decken sind ein Hingucker. 1853 erbaute Johan Konrad Studer-Olbrecht das Landhaus Hörnliberg. 1897 lies Henny Ammann neben dem Hörnliberg eine Villa errichten, benannt nach seiner Frau. So lebte Ammann in der Villa Cécile. Das Landhaus Hörnliberg wurde abgebrochen und das Haus Cécile wurde zur Villa Hörnliberg. Sie wurde vom Technikpionier vor allem für sein Hobby genutzt. In Zusammenarbeit mit den lokalen Spitälern baute er sie zu einer Praxis für Röntgen- und

Der Goldpreis musste im April spürbare Verluste hinnehmen. Damit vermochte der Preis für das Edelmetall ein weiteres Mal nicht aus dem seit Mitte Januar leicht abwärts gerichteten Handelskanal auszubrechen. Dennoch erwartet man, dass der Goldpreis nach unten relativ gut abgesichert sein dürfte und in eine tendenzielle Seitwärtsbewegung übergehen sollte. Denn vor allem das Zinsund Inflationsumfeld erscheint uns insofern stabil, als dass keine zusätzliche Belastung für Gold entstehen sollte. So dürfte die Zinssituation für Gold trotz langsam einsetzender geldpolitischer Normalisierung global gesehen relativ entspannt bleiben.

Gold einzig in den USA ungünstig Auch wenn steigende Zinsen für das gelbe Metall grundsätzlich eine Belastung darstellen, greift die isolierte Betrachtung des allgemeinen Zinsniveaus zu kurz. Viel entscheidender für den Goldpreis sind nämlich die Realzinsen, also die Differenz zwischen dem Zins- und dem Inflationsniveau. Und hinsichtlich dieser Realzinsen ist gegenwärtig einzig in den USA das Umfeld für Gold etwas ungünstig.

Kein nennenswerter Anstieg bei den Realzinsen in Europa Von einer solchen Situation ist man in Europa noch weit entfernt. Insbesondere in den Kernländern der Eurozone ist es nach wie vor kaum möglich, mit den Realzinsen einen positiven Ertrag zu generieren. Bei den deutschen Staatsanleihen etwa liegen selbst Papiere mit 30 jähriger Laufzeit noch rund 20 Basispunkte unter der Teuerungsrate. An diesem Gold nicht belastenden Zins- und Inflationsumfeld in Europa dürfte sich vorerst nichts ändern. So geht man allgemein bis auf weiteres von keinem nennenswerten Anstieg bei den Realzinsen aus. Wir erachten vor diesem Hintergrund die zins- und inflationsseitigen Einflussfaktoren als relativ beständig und erwarten daher keinen zusätzlichen Abwertungsdruck für den Goldpreis. Entsprechend sehen wir uns in der Empfehlung einer neutralen Goldquote bestätigt.

Einiges ist noch im Originalzustand, so auch die Wände der Aufenthaltsräume der Villa aus dem Jahr 1897.

www.raiffeisen.ch/taegerwilen


12

SPORT

KreuzlingerZeitung

Sportamt ehrt Faustballerinnen Sahnetorte für die Sieger

25. Mai 2018

SPORT IN KÜRZE Zwei Toptalente für Kreuzlingen Handball – Der Erstligist HSC Kreuzlingen verstärkt sein Kader weiter. Vom NLA-Club TSV St. Otmar St. Gallen kommen der U21-Nationalspieler Thierry Gasser und David Fricker nach Kreuzlingen. Mit einem breiten Kader möchten die Herren in der nächsten Saison einen erneuten Versuch starten, in die Nationalliga B aufzusteigen.

Drei Faustballerinnen aus Kreuzlingen wurden vom Sportamt Thurgauer geehrt und ausgezeichnet. Bild: zvg

Weinfelden. «Im Raum sitzen alles Menschen, die wissen, dass es mehr braucht als Talent, um Leistungssportler zu werden. Geleitet von Passion und viele Training gelangt man zur Spitze.» Mit diesen Worte eröffneKreuzlingen. Beim Sporttag der Päda- te der neue Leiter für Sport, Martin gogischen Maturitätsschule Kreuzlin- Leemann, die Sportlerehrung im gen standen für einmal Trendsportar- Thurgauerhof. Im kleinen Saal waren ten im Mittelpunkt. 540 Schülerinnen 18 Europameisterschaftsteilnehmer, und Schüler hüpften morgens um acht neun Sportler, die an einer WeltmeisUhr auf dem Burgerfeld im Takt. Sie terschaft teilnahmen, und zwei wärmten sich auf für den traditionel- Olympioniken. So ist der Kanton len Sporttag der PMS. «Der Sporttag Thurgau durchaus vorne mit dabei gibt Beispiele für alle möglichen Be- bei der Schweizer Sportelite. Alle Sportler erhielten einen Beiwegungsformen», so Rektor Lorenz Zubler. Sechs Gruppen von rund 90 trag von 500 Franken, der von SwissSchülern konnten Fitness-Trends wie los gesponsert wurde. Aus KreuzlinZumba oder Bootcamp ausprobieren. gen waren drei Faustballerinnen anFür die grösste Aufmerksamkeit wesend. Während Sara Peterhans sorgte ein Flashmob, den Franziska und Selina Schüler mit der U18 NaDiebold und Jennifer Waech für den tionalmannschaft den 3. Rang an der Nachmittag vorbereitet hatten. Alle EM in Kleindöttingen erreichten, erSchülerinnen und Schüler studierten spielte Rahel Hess mit der Nationalüber den Tag einen Tanz ein. Die Klas- mannschaft der Damen ebenfalls den sen 14 und 15 k und 16 a, die in den 3. Rang. Die drei Sportlerinnen freuFussball-, Korbball- und Tchoukball- en sich sehr über die Ehrung und den Turnieren am besten abgeschnitten finanziellen Zustupf. «Mit der U18 gehatten, wurden im spektakulären Rah- hen wir diese Jahr nach Amerika. Für men zum Sieger erklärt und mit Sah- Flug und Unterkunft müssen wir selnetorte belohnt. eingesandt ber aufkommen, so können wir das

Nr. 18

Sporttag an der PMS

Ruderer gut gestartet

(V.l.) Sara Peterhans, Rahel Hess und Selina Schüler. Bild: jz

Geld direkt wieder investieren», sagte Sara Peterhans. Auch für Rahel Hess geht es dieses Jahr an die WM, allerdings nur nach Österreich. Die Chancen auf einen Medaillenplatz sind gross. «Wir sind vier Spielerinnen aus Kreuzlingen im U18 Kader, so können wir auch vor den Natitrainings miteinander trainieren», so Schüler. Ebenfalls geehrt wurde der Ruderprofi Nico Stahl. Im Skiff, also Rudereiner, gewann er den Gesamtweltcup. Er liess sich für den Anlass entschuldigen, da er aktuell im Trainingslager in Italien ist. Für ihn stehen die Olympischen Spiele 2020 in Tokio auf dem Programm. Jana Zellweger

Rudern – Die Regatta-Abteilung des Ruderclubs Kreuzlingen hat bei den ersten beiden Regatten in Lauerz und Schmerikon dieser Saison bereits ganz vorne mitgemischt und konnte schon mehrere Podestplätze sowie Medaillen feiern. Maurice Meier und Quirin de Reuver konnten im Doppelzweier bei den Junioren U15 die Silbermedaille gewinnen

Remis gegen Tabellenzweiten Fussball – Der FC Kreuzlingen und der FC Freienbach trennen sich 1:1. Die Kreuzlinger waren lange die spielbestimmende Mannschaft auf dem Platz. Schlussendlich reichte es allerdings nicht für einen Befreiungsschlag. Die Stimmung unter den Spielern wurde immer gehässiger. Bis zehn Minuten vor Schluss der Topscorer der Schwyzer sogar mit einer gelb-roten Karte vom Platz geschickt wurde.

Bild: sb Bild: zvg

GOLDREGEN FÜR GYMNASTIK–GRUPPE Am Samstag, 19. Mai, fand der 28. Chläggi-Cup in Wilchingen statt. Die Gymnastik-Gruppe Kreuzlingen startete sowohl in den Einzel- wie auch in den Gruppenwettkämpfen. Fünfmal erreichten die Turnerinnen den 1. Platz. In Einzel wie auch im Gruppenwettkampf wurden hohe Noten erreicht. Die Gruppe Aktive 1 konnte sich im zweiten Druchgang noch steigern und erlangten mit 9,86 klar den 1. Platz. Die Geräteturnerinnen konnten sich von der Konkurrenz absetzen und nahmen am Ende mit den Noten 9,65 und 9,28 beide obersten Treppchen in Beschlag . eingesandt

EDMILSON SUCHTE DEN BESTEN Am Wochenende ging das erste Edmílson Fussball Camp auf Kreuzlinger Sportplätzen über die Bühne. 32 Kinder nahmen teil und bekamen Tipps und Tricks vom brasilianischen Weltmeister José Edmílson Gomes de Moraes. Das Trainerteam um Edmílson mit dem Brasilianer Eduardo Andreatti, Daniele Scardino vom AS Calcio und Übersetzer David Rodriguez wählte nach drei Tagen einen Spieler zum grössten Talent. Sejhan Zenuni ist Jahrgang 2006, spielt beim AS Calcio und darf nun für eine Woche zum Probetraining an eine Fussballschule nach Barcelona. Alle 31 Teilnehmer und eine Teilnehmerin bekamen aber als Erinnerung ihr Diplom überreicht. Zum Ende des Trainingscamps wurde ausserdem ein Freundschaftsspiel mit dem Bodensee-Handicap-Team organisiert. Mehr Bilder auf www.kreuzlinger-zeitung.ch


KreuzlingerZeitung

Nr. 21

25. Mai 2018

EINGESANDT

13

Einstecken, laden und losflitzen Zwei Parkplätze beim Tägerwiler Gemeindehaus haben vor kurzer Zeit einen auffälligen, grünen Anstrich erhalten. Seit vergangenem Mittwoch können an dieser Stelle erstmals öffentlich E-Autos aufgeladen werden. Tägerwilen. «Was schon länger im Gemeinderat beschlossen und letztes Jahr leider noch nicht umgesetzt wurde, ist jetzt soweit», leitete Markus Thalmann am Mittwoch die Eröffnung der ersten E-Tankstelle in Tägerwilen ein. «Eine Ladestation an der alle gängigen E-Auto-Modelle aufgeladen werden können», ergänzte Matthias Murer, Technischer Leiter Werke in Tägerwilen. «Uns war es wichtig, dass wir jedes Fahrzeug bedienen können», erklärte Murer. Denn ihm zufolge kocht die Autoindustrie in der E-Mobilität auf allen Kontinenten noch eigene Süppchen und so haben die Hersteller teilweise unterschiedliche Stecker. Das soll aber nicht zum Hindernis werden.

Hanny Fischer tankte am Mittwoch als erste das Auto in Tägerwilen auf. Bild: jl

E-Auto-Fahrer aus Leidenschaft Hanny und Robert Fischer aus Tägerwilen fahren schon seit längerer Zeit mit ihrem E-Auto durch die Strassen des Dorfes. Und weit darüber hinaus. «Anfangs wurden wir noch belächelt. Freunde fragten uns, ob wir damit überhaupt bis nach Zürich kämen», erzählt Hanny Fischer reichlich amüsiert. Da staunten die Freunde nicht schlecht, als sie und ihr Mann ins Tes-

sin fuhren und dort sogar noch Ladung übrig hatten, um sich die Gegend anzuschauen. Über die neue E-Tankstelle im Dorf freut sich das Ehepaar, denn sie sind überzeugt von der Elektromobilität. «Wir sind schon weitaus mehr als 100 000 Kilometer mit unserem Wagen gefahren», erklärt Robert Fischer. Ob es viele begeisterte Anhänger der E-Tankstellen gibt, wird sich in Zu-

kunft herausstellen. «Wir wollen schauen, wie es läuft», sagte Thalmann, und dann überlege man weiter, ob und wo weitere E-Tankstellen sinnvoll wären. Eine weitere Ladestation wird es schon bald am Bahnhof geben. Die Pläne dazu stehen. Dort soll dann auch in Kooperation mit der Bahn ein Elektrofahrzeug ausgeliehen werden können, so Rolf Uhler von der Tägerwiler Bauverwaltung. Dabei steckt hinter der Strom-Zapfsäule eine beachtliche Investition. «Tiefbau, Säule und das Elektrische kosteten zusammen rund 35000 Franken», so Murer. Allein die Säule machte mit 28000 Franken schon 80 Prozent des Gesamtbetrages aus.

Schnell bezahlt per Smartphone Bezahlen können die Nutzer das Aufladen des Fahrzeugs bequem per App auf dem Smartphone. Mit dem Zugangs- und Abrechnungssystem von «Ost-mobil» können die Nutzer mit wenigen Klicks den Strom beziehen. Wer kein Kunde von «Ost-mobil» ist, kann an der Zapfsäule den QR-Code abscannen und per Kreditkarte bezahlen. Jasmin Lubinsky

Veloweg kommt

Strassenbau in Güttingen

Lengwil. In der Gemeinde Lengwil, zwischen den Ortsteilen Illighausen und Oberhofen, wird eine neue Fussund Radwegverbindung entlang der Kantonsstrasse erstellt. Der Fuss- und Radweg verläuft auf der ganzen Länge von 1,4 Kilometern ostseitig der bestehenden Kantonsstrasse. Nach längerem Rechtsverfahren ist das Projekt nun baureif und wird ab Frühsommer 2018 realisiert. Der Regierungsrat hat die Arbeiten zum Betrag von 949000 Franken an die Firma Strabag AG, Kreuzlingen, vergeben. ID

Güttingen. Im Jahr 2017 hat das Kantonale Tiefbauamt die Rohbauarbeiten an der Hauptstrasse H13 in Güttingen vom Ortseingang West bis zum Kreisel im Dorfzentrum realisiert. In der Woche vom 28. Mai wird nun noch die lärmreduzierende Deckschicht eingebaut. Deckschichten können aus Qualitätsgründen nur bei trockener und stabiler Witterung und unter Vollsperrung des Streckenabschnittes eingebaut werden. Sind die Witterungsbedingungen schlecht, so muss mit zeitlicher Verschiebung der Bauarbeiten gerechnet werden. Von Montag, 28. Mai, ab 7 Uhr bis Mittwoch, 30. Mai, ca. 18 Uhr wird die Hauptstrasse H13 zwischen dem Ortseingang West und dem Kreisel im Dorfzentrum komplett gesperrt (die Zu- und Wegfahrt von Anwohnern ist bis Montag, 13 Uhr gestattet) und es werden Vorbereitungs-, Deckschicht- und Markierungsarbeiten ausgeführt. Die Gehwege in den betroffenen Bereichen bleiben passierbar. Ebenfalls gesperrt werden die einmündenden Gemeindestrassen. Der Durchgangsverkehr wird während der gesamten Bauzeit umgeleitet. ID

Pistolenschützen beim Wettkampf.

Grosses Schützenfest

Am Freitag, 1. Juni, beginnt das diesjährige Feldschiessen. Die Hauptschiesstage auf dem Schiessplatz Fohrenhölzli sind auf Freitagabend, 8. Juni, und SonntagvormitKreuzlingen. An den Guyerbauten auf tag, 10. Juni, angesetzt.

PMS Bau bröckelt

dem Campus Lehrerbildung in Kreuzlingen müssen die Betonfassade und der Brunnen instand gestellt werden. Der Brunnen ist in seiner Art einmalig und hat einen grossen künstlerischen Wert. Altersbedingte Schäden werden daher mit einem erfahrenen Unternehmer für 187 000 Franken restauriert. ID

Bild: zvg

Kreuzlingen. Im Fohrenhölzli Kreuzlingen treffen sich auch die Gewehrschützen vom Bäärenmos. Für die Pistolenschützen aus dem ganzen Bezirk Kreuzlingen stehen im Fohrenhölzli die Anlagen auf 25 und 50 Meter zur Verfügung. Am grössten Schützenfest der Welt können sich Kollegen und

Familienmitglieder mit den Aktiven dieser Sportart auf die Distanzen 300, 50 und 25 Meter im friedlichen Wettkampf messen. Die Teilnahme selber ist gratis und wer die erforderliche Punktzahl erreicht, erhält auch ein Kranzabzeichen aus der Serie der Kantonswappen. Die leistungsfähige Festwirtschaft ist geöffnet und bei schönem Wetter kann man von der Gartenwirtschaft aus die schöne Aussicht auf den Bodensee geniessen. Also auf und ans Feldschiessen, im Mitmachen liegt der Sinn und die Teilnahme kommt vor dem Rang. M. Brandes


14

AGENDA

AUSSTELLUNGEN KREUZLINGEN Bis 18. November

«Baumeister Biber». Ausstellung zum kleinen Baumeister, der vor 50 Jahren wieder erfolgreich im Thurgau angesiedelt wurde. Nächste Veranstaltung: Mittwoch, 30. Mai, 15 Uhr, Natur(S)pur Biber. Ein Postenlauf mit der Biberfachfrau Manuela Bissegger. Für Kinder ab sechs Jahren, Anmeldung erwünscht.

Dienstag, 29. Mai

Vollmondbar. Musikalische Umrahmung: Lilli Doblin aus Kreuzlingen. 19 Uhr.

Bis auf Weiteres

Geschichten vom Seegrund. Ausstellung mit Gegenständen und Geschichten der «Jura».

Mi., Sa., So. 14 bis 17 Uhr

Seemuseum, Seeweg 3

Freitag, 25. Mai

Einweihung Hauptzoll mit Vernissage. Der FotoKünstler Florian Schwarz stellt seine Bilder zum Thema «Migration» an der Grenze aus.

17.30 bis 19.30 Uhr

Kreuzlinger Hauptzoll

Samstag, 26. Mai

KreuzlingerZeitung

Nr. 21

25. Mai 2018

KONZERTE KREUZLINGEN Sonntag, 27. Mai

Musikalische Mattinée: Klaviertrio. Cécile Vonderwahl (Violine), Ruth Eichenseher (Cello) und Luis Castillo (Klavier) spielen Van Beethoven und Dvorak.

11 Uhr

Museum Rosenegg, Bärenstrasse 6

Sonntag, 27. Mai

«Tierkreis». In Erinnerung an Stephen Hawking spielt die Südwestdeutsche Philharmonie Musik von Reginald Smith Brindle, Karlheinz Stockhausen, Milko Lazar, Philip Glass und Terry Riley im Planetarium.

18 Uhr

Planetarium Kreuzlingen, Breitenrainstrasse 21

VERSCHIEDENES KREUZLINGEN Freitag, 25. Mai

Ökumenische Feier für Trauernde. Für alle Menschen, die um ein Kind trauern.

«Geschichte des Prager Frühlings 1968, die Geschichte der Emigration der Tschechoslowaken und die Integration in die Schweiz». Vortrag, Ausstellung und Musik mit Jörg Kral. Fotos von Bohumil Dobrovolsky.

19 Uhr

Abdankungshalle Zentralfriedhof, Alpstrasse 41

Samstag, 26. Mai

Treffpunkt. Im Gespräch: Sekundarlehrer und Kulturvermittler Valentin Huber und Versicherungsexperte Alexander Salzmann.

19 Uhr

Das Trösch, Bärenstrasse 6

9 bis 12 Uhr

Trösch Café, Haupstrasse 42

Sonntag, 27. Mai

Lesung «Die unsichtbare Fremde». Mit der Autorin Irena Brežná.

Samstag, 26. Mai

Panini-Tauschbörse. Treffen, Tauschen und Freundschaften schliessen.

11 bis 13 Uhr

Büecherbrugg, Gaissbergstrasse 8

Samstag, 26. Mai

Hinterhof-Treffen. Einblick in das bunte Treiben im Hinterhof mit Kinderschminken, Keramikmalen, Schnupper-Tanzlektionen und vielem mehr.

14 bis 18 Uhr

Hinterhof an der Gartenstrasse 1

Sonntag, 27. Mai

Velotour. Durch die schönsten Alleen von Kreuzlingen und Tägerwilen.

10 bis 13 Uhr

Schloss Ebersberg, Lohstrasse 22

Sonntag, 27. Mai

14. Internationaler Sonntagsbrunch. Eintritt: selbstgekochtes Gericht der eigenen Landesküche. Anmeldungen bei silkeheit@sunrise.ch. Tel. 076 419 48 52.

«50 JAHRE PRAGER FRÜHLING»

17 Uhr Mittwoch, 30. Mai

«Prager Frühling, Moskauer Frost, westeuropäischer Regen – das gescheiterte Experiment eines Sozialismus mit menschlichem Antlitz». Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Ulrich Schmid.

17 Uhr

Torggel Rosenegg

Bis 10. Juni

«Freiheit, die ich meine». Der Maler Bolseslav Kvapil und der Prager Frühling in seinem Werk.

Mi. 17 bis 19 Uhr Fr. & So. 14 bis 17 Uhr

Museum Rosenegg, Bärenstrasse 6

Mo. bis Mi., 28. bis 30. Mai

Dokumentarfilme und Fotografien.

16 bis 19 Uhr

Das Trösch, Hauptstrasse 42 12 bis 14 Uhr

Wöschhüsli im Seeburgpark

Freitag, 1. Juni

«Wir und das Matterhorn, das Matterhorn und wir». Filmvorführung und Diskussion mit Regisseur Bernard Šafařík.

Freitag, 1. Juni

Eidgenössisches Feldschiessen 2018. Gewehr 300 Meter/ Pistolen 50 und 25 Meter.

Rathaus, Löwenstrasse 7

17.30 bis 19.30 Uhr

Fohrenhölzli Kreuzlingen

Samstag, 2. Juni

Tag der offenen Tür: In der Spielgruppe Sunneschyi mit Kuchenbuffet.

10 bis 15 Uhr

Spielgruppe Sunneschyi, Besmerstrasse 27

Sonntag, 27. Mai

Tag der offenen Gärten. Privatleute öffnen ihre grünen Paradiese zur Ansicht.

15 bis 19 Uhr

Spuhlackerstrasse 2

Dienstag, 29. Mai

Vollmondspaziergang auf dem Planetenweg. Die Astronomische Vereinigung Kreuzlingen bietet eine Nachtwanderung bei aufgehendem Vollmond von Siegershausen nach Kreuzlingen an. Nur bei guter Witterung. Auskunft unter Tel. 079 487 47 85.

20.45 bis 23.45 Uhr

Bahnhof Siegershausen

19 Uhr

BÜHNE KREUZLINGEN Mittwoch, 30. Mai,

Kabarettist Sebastian Pufpaff. Der «George Clooney unter den Kabarettisten» präsentiert einen Mix aus Kabarett und Comedy, Poetry Slam und Musik, alles verfeinert mit einem satten Schuss Anarchie. Tickets gibt es unter www.starticket.ch oder bei Kreuzlingen Tourismus.

20 bis 22.30 Uhr

Dreispitz, Pestalozzistrasse 17

Samstag, 26. Mai,

«Der Welten Untergang». Volker Ranisch spielt und erzählt. Reservierung unter koemeda@bluewin.ch.

20 Uhr

Kellertheater «Breitenstein», Fruthwilerstrasse 70

TÄGERWILEN

SIEGERSHAUSEN

ERMATINGEN


KreuzlingerZeitung

Nr. 21

25. Mai 2018

VERANSTALTUNGEN 15

TANZ JENSEITS DER GRENZEN

GENIESSEN UND GUTES TUN

Münsterlingen. Am Dienstag, 29. Mai, ab 19 Uhr, wird in der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen die erste Solistin am Ballett Zürich, Katja Wünsche, im Gespräch mit dem Leitenden Arzt, Herbert Leherr, der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen, sein. Sie wird sich mit Leherr über die Höhen und Tiefen im Leben von Tänzer Sergei Polunin unterhalten und Einblick bieten in ihren Alltag als Solistin beim Ballett Zürich. Im Anschluss an läuft der Film «Dancer». Ein Portrait des Ausnahmetänzers und enfant terrible der Ballettszene Russland, London und München. Eintritt frei. zvg

derpreises der Hypovereinsbank gewonnen haben. Sie seien süsser als Schweizer Schokolade und präziser als jedes Uhrwerk, so lautete das Urteil der Jury. Nach dem A-capella-Wettbewerb in Leipzig vom 9. bis 12. Mai sind sie mit einem ersten Preis für den besten Auftritt ohne Verstärker nach Hause gekommen. Ihre warmen Stimmen und choreografisch geschickten Auftritte werden die Herzen von Jung und Alt rasch erobern. Weitere Infos unwww.dezibelles.ch ter:

Kreuzlingen. Am Dienstag, 29. Mai, 19 Uhr, beginnt in der Aula der Kantonsschule der jährliche BenefizFilmabend des Clubs Kreuzlingen von Sorop International. Bei einem hausgemachten Apéro riche werden gute Gespräche geführt, aber auch Informationen über das Projekt KulturLegi im Kanton Thurgau ausgetauscht, das mit dem Erlös dieses Abends unterstützt wird. Ein bescheidenes Einkommen schränkt die Möglichkeiten ein, sich an kostenpflichtigen Freizeitaktivitäten zu beteiligen. Verschiedene private und öffentliche Organisationen aus den Bereichen Kultur, Sport und Bildung erkennen die KulturLegi an und gewähren den Inhabern 30 bis 70 Prozent Rabatt auf ihre Angebote. Die von Armut Betroffenen haben dadurch Zugang zu Kultur, Sport und Bildung. Gezeigt wird ein Film über die Geschichte eines jungen Mannes aus einem fernen östlichen Land, der in einer älteren Frau im Westen etwas weckt, das sie so vorher nicht kannte. Es ist eine Anmeldung erforderlich unter si-kreuzlingen@gmx.ch.

www.steinerschulekreuzlingen

www.soroptimist-kreuzlingen.ch

Flötist Franco Cesarini.

Bild: zvg

Treten zum letzten Mal in dieser Besetzung auf: Die Dezibelles.

Bild: zvg

NACHTSCHATTENKLÄNGE Kreuzlingen. Das A-cappella-Quartett «Dezibelles» verzaubert morgen Samstag, 26. Mai, ab 20 Uhr, das Publikum in der Rudolf Steiner Schule mit ihren Stimmen. Die vier jungen Sängerinnen aus Zürich, Andrea Fischer, Mélanie Wullschleger-Lacroix, Anna Liechti und Rebekka Bräm, haben sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele Musikstile in ihr Programm einzubauen. Sie sind bereits tief in die Schweizer A-cappella-Szene eingetaucht und auch in Deutschland aktiv, wo sie im November 2015 in Hamburg den 1. Jurypreis des Jugend-kulturell-För-

KLASSIK, FLÖTE UND ERZENGEL

AB IN DE «SUNNESCHYI»

Aadorf/Berlingen. Unter der Leitung von Stefan Roth tritt am Samstag, 26. Mai, 20 Uhr, im Gemeindeund Kulturzentrum Aadorf das Symphonische Blasorchester Kreuzlingen auf. Tags darauf, am Sonntag, 27. Mai, 17 Uhr, findet der Abschluss der Konzertreihe «Symphonia Classic» in der Unterseehalle in Berlingen statt. Das gespielte Stück «Praise Jerusalem» basiert auf der gleichnamigen Osterhymne aus dem 12. Jahrhundert.

Begnadeter Flötist Der Tessiner Franco Cesarini ist ein gefragter und begnadeter Flötist, Komponist und Dirigent, welcher bereits rund um den Globus Konzerte bestritten hat. Mit «Concerto Rococò for Flute and Concert Band», komponiert durch den Solisten selbst, präsentiert Cesarini sein instrumentales Können in absoluter Perfektion. Das Konzertprogramm wird abgerundet mit der Symphonie Nr. 1 «Die Erzengel», wieder aus der Feder vom Gastsolisten. Tickets sind im Vorverkauf erhältlich, bei Kreuzlingen Tourismus oder direkt über die Website des SBO unter

www.sbo-kreuzlingen.ch.

Lilli verzaubert das Publikum mit ihrer ausdrucksstarken Stimme. Bild: zvg

POP UND POSTENLAUF Kreuzlingen. Die zweite Vollmondbar im Seemuseum in Kreuzlingen am Dienstag, 29. Mai, startet um 19 Uhr. Musikalisch umrahmt wird die Vollmondbar dieses Mal von der jungen, begnadeten Musikerin Lilli Doblin aus Kreuzlingen. Die talentierte Singer-/Songwriterin entwickelte im Alter von 13 Jahren ihre ersten Songs. Sie setzte ihre Musik in verschiedenen Formationen um und entwickelte ihren eigenen Stil, der sich zwischen IndiePop und Pop Balladen bewegt. Mit Gitarre oder Klavier begleitet sie

ihre sphärisch-melancholischen Eigenkompositionen selbst. Am Mittwoch, 30. Mai, 15 Uhr, findet im Seemuseum für Kinder ab sechs Jahren eine öffentliche Veranstaltung zum Thema Biber statt. Auf einem Postenlauf können die jungen Forscherinnen und Forscher in die spannende Welt des grossen Nagers eintauchen. Die Veranstaltung ist Teil der Sonderausstellung «Baumeister Biber» und findet im Rahmen der städtischen Veranstaltungsreihe «Natur entdecken» statt.

www.seemuseum.ch

Kreuzlingen. Am Samstag, 2. Juni, feiert die Spielgruppe «Sunneschyi» von 10 bis 15 Uhr bereits zum 11. Mal den Tag der offenen Tür in der Besmerstrasse 27. Bei Kaffee und Kuchen können sich Gäste einen ersten persönlichen Eindruck vom Spielgruppenlokal verschaffen. Die Gruppenleiterin wird über den Spielgruppenalltag informieren und auftauchende Fragen beantworten. www.spielgruppe-kreuzlingen.ch

LECKEREIEN AUS ALLER WELT Kreuzlingen. Am 27. Mai findet der 14. Internationale Sonntagsbrunch von 12 bis 14 Uhr zum letzten Mal im Wöschhüsli im Seeburgpark statt. Als «Eintritt» bringt man ein selbstgekochtes Gericht der jeweiligen Landesküche. 14 verschiedene Nationen sind bisher schon angemeldet. Anmeldungen bei silkeheit@sunrise.ch oder Tel. 076 419 48 52. zvg


16 Kino/Filmtipps

KreuzlingerZeitung

Kino Konstanz

:HLQIHOGHQ 

Freitag, 25. Mai – Mittwoch, 30. Mai CineStar – im Lago-Center – Tel. 0049 7531 36 34 910 www.cinestar.de/de/kino/konstanz-cinestar/ Fr Luis und die Aliens (ab 0) Neu

Sa

So

Mo

Di

Mi

11:45 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 16:00 16:00 16:10 16:10

Luis und die Aliens 3D (ab 0) Neu

16:10

Solo: A Star Wars Story (ab 12) Neu

11:30 16:15 16:15 16:15 16:15 16:15 16:15 19:30 19:30 19:30 19:30 19:30 19:30 22:45 22:45 22:45

16:10

Nr. 21

25. Mai 2018

)UDXHQIHOG 

62/2$67$5:$566725< &+3UHPLHUHDE6FL)L '±'2 02 ',6$ 62 0, )5 6$0, '±'2 62 02 ',)5 6$

'($'322/:RFKHDE$FWLRQ 7JO)5 6$

/8,6 ',($/,(16 &+3UHPLHUHDE$QLPDWLRQ 6$ 62 0,

/,/,$1(686(:,1':RFKHDE)DPLO\ 6$ 62 0,

,)((/35(77<:RFKHDE.RP|GLH 6$ 62 0,

'($'322/:RFKHDE$FWLRQ '2 62ELV0,)5 6$ 

7LFNHWVZZZNLQRWJFK :HLQIHOGHQ*UDWLVSDUNSOlW]H

:$+5+(,72'(53)/,&+7 :RFKHDE7KULOOHU )5 6$ $8)'(5-$*'±:(0*(+g57',(1$785 :RFKHDE'RNX 7JO /,/,$1(686(:,1':RFKHDE)DPLO\ )56$ 62 0, ,)((/35(77<:RFKHDE.RP|GLH '2 62 02 0,)5 6$ 6+(5/2&.*120(6 :RFKHDE$QLPDWLRQ', -,0.123) :RFKHDE$EHQWHXHU '2 )5 ',6$ 62 0, 3(7(5+$6(:RFKHDE)DPLO\ 6$ 62 0,

Solo: A Star Wars Story 3D (ab 12) Neu

14:00 16:45 20:00 23:15

14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 16:45 16:45 16:45 16:45 16:45 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 23:15 23:15

Solo: A Star Wars Story 3D OV (ab 12) Neu

19:30 19:30 20:00 20:00 20:00 22:45 22:45 22:45

Deadpool 2 (ab 16)

14:30 17:15 20:15 23:15

14:30 14:30 14:30 14:30 14:30 17:15 17:15 17:15 17:15 17:15 20:15 20:15 20:15 20:15 20:15 23:15 23:15

Deadpool 2 OV (ab 16)

23:15 23:15 20:15

I Feel Pretty (ab 0)

14:30 17:00 17:00 17:30 17:30 17:30 17:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30

23:15

Liliane Susewind (ab 0)

11:30 14:30 14:30 15:00 15:00 15:00 15:00

Rampage 3D (ab 12)

18:20 18:15 18:15 18:20 18:20 18:20 23:00 23:00 23:00

Wahrheit oder Pflicht (ab 16)

20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 23:15 23:15 23:15

Sherlock Gnomes (ab 0)

14:00 13:45 13:45 14:00 14:00 14:00

Sherlock Gnomes 3D (ab 0)

17:30 17:30 17:30 17:30 17:30 17:30 14:30

Avengers: Infinity War (ab 12)

Avengers: Infinity War 3D (ab 12)

19:45

17:00 23:00

17:00 23:00 14:30 19:45

14:30 19:45

17:00

17:00

14:30 19:45

14:30 20:15

17:00

17:00

Tel. 0049 7531­­363 49 10 – www.cinestar.de/de/kino/konstanz-cinestar/ Fr Familiye (ab 16) Neu Scala

Wohne lieber ungewöhnlich (ab 0) Scala

14:45 14:45 12:15 14:45 14:45 14:45

Der Sex Pakt (ab 12)

17:50 17:50 17:50 17:50 17:50 17:50

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer (ab 0)

11:45 14:15 14:15 14:15 14:15 14:15 14:15

18:25 23:00 23:00

So 20:45

20:45

18:00

20:00

Änderungen und Irrtümer vorbehalten

23:00

20:00 12:00

14:00 13:30 14:00 14:00 14:00 14:00

Die Nacht der Nächte (ab 0) Scala

18:30

3 Tage in Quibéron (ab 0) Scala

11:00 Änderungen und Irrtümer vorbehalten

Zebra Kommunales Kino Konstanz e. V. Telefon: 0049 7531 60 162 – www. zebra-kino. de Fr

Sa

So

Mo

Di

Maybe, Baby! (ab 12) DEU / AUT 2018, 79 Min., Regie: Julia Becker, Mit: Julia Becker, Marc Benjamin Puch, Christian Natter u.a., Deutsche Originalversion

19:30 22:00 22:15 20:00

Nothingwood – Meister der Träume (ab 12) FRA / DEU 2017, 85 Min., Regie: Sonia Kronlund, Mit: Qurban Ali, Salim Shaheen, Sonia Kronlund, Mehrsprachige Originalversion mit deutschen Untertiteln

22:00 20:00

22:00

RUS 2017, 130 Min., Regie: Aleksey Uchitel, Mit: Michalina Olszanska, Lars Eidinger, Luise Wolfram u.a., FSK 12 Russische Originalversion mit deutschen Untertiteln

19:30

ZeBrAsTrEiFeN: Zwei Freunde und ihr Dachs (ab 6) 20:30

Mi

11:00

Fokus «Russland im Kino»: Mathilde – Liebe ändert alles

12:15

Detektiv Conan Special: Episode One (ab 12) Anime Nights Sneak Preview (ab 18)

18:25

Di

20:45

Das Etruskische Lächeln (ab 6) Scala Papa Moll und die Entführung des fliegenden Hundes (ab 0) Scala

Mo

16:10 15:45 16:10 16:10 16:10 16:10 20:45 20:45 18:30 18:30 20:45

Der Buchladen der Florence Green (ab 0) Scala

14:30 19:45

Sa

Wohne lieber ungewöhnlich OmU (ab 0) Neu Scala

23:00

Early Man – Steinzeit bereit (ab 0)

Peter Hase (ab 0)

Scala im Cinestar – im Lago-Center –

NOR 2015, 75 Min., Regie: Rasmus A. Sivertsen, Rune Spaans, Mit: John F. Brungot, Hermann Sabado, Siri Nilsen u.a. Deutsche Synchronversion

17:00

20:00

Mi


KreuzlingerZeitung

Nr. 21

AMTLICHE TODESMELDUNGEN Gestorben am 13. Mai 2018 Welti, geb. Argenta, Ida von Bad Zurzach AG geboren am 17. Juli 1925 wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Schulstrasse 21 verwitwet von Welti, Max Gestorben am 19. Mai 2018 Albano, Carmela von Italien geboren am 11. Mai 1938 wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Weinstrasse 65 Ehefrau des Albano, Antonio Gestorben am 19. Mai 2018 Ruthart, geb. Lüber, Erika von Kreuzlingen TG geboren am 9. Juni 1923 wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Alterszentrum vorher Wasenweg 6 verwitwet von Ruthart, Mathias Gestorben am 19. Mai 2018 Schindler, geb. Vogler, Irma von Bolligen BE geboren am 7. März 1945 wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Zihlstrasse 11 Ehefrau des Schindler, Otto Niklaus Gestorben am 20. Mai 2018 Huszar, geb. Kollar, Erszebet von Kreuzlingen TG geboren am 9. Januar 1938 wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Nationalstrasse 42 Ehefrau des Huszar, Imre

Fernsehprogramm Swisscom TV / UPC (Kanal 988)

Evangelische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.evang-kreuzlingen.ch

Katholische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.kath-kreuzlingen.ch

Sonntag, 27. Mai

Pfarrei St. Ulrich

und Monstranz - 15.00 Uhr: Rosenkranzgebet in der Ölbergkapelle 16.00 Uhr: Wortgottesdienst im Alterszentrum - 18.30 Uhr: Anbetung 19.00 Uhr: Hl. Messe

Samstag, 26. Mai

Pfarrei St. Stefan, Emmishofen

9.45 Uhr: Gottesdienst, Kirche Kurzrickenbach, Pfr. Damian Brot, Kirchenkaffee - 11.00 Uhr: Generationen-Gottesdienst mit Tauferinnerung, Kirche Kreuzlingen, Diakon Hanspeter Rissi, Pfrn. Andrea Stüven, 14.00 Uhr Kaffeetreff, Kirchgemeindehaus

Montag, 28. Mai 19.30 Uhr: Kirchgemeindeversammlung, Kirchgemeindehaus

17. Jahrgang

Amtliches Publikationsorgan für Kreuzlingen, Kemmental, Lengwil, Tägerwilen. Auflage: 24 800 Exemplare, Erscheinung: freitags, Abonnentenpreis: 60,– SFr.

Verlag, Inserate, Redaktion KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen, Tel: 0716788030, Fax: 0716788040, info@kreuzlinger-zeitung.ch, www.kreuzlinger-zeitung.ch Geschäftsleitung: Nina Herzog

Redaktion Stefan Böker (sb), Emil Keller (ek), Jasmin Lubinsky (jl) Tel: 071 678 80 34, redaktion@kreuzlinger-zeitung.ch

Inserate Petra Probst, Dagmar Holynsky, Doris Schneider Tel: 071 678 80 39, inserate@kreuzlinger-zeitung.ch Layout: Willy Messmer, Regina Weißenberger Druck: Druckerei Konstanz

10.30 Uhr: Firmfeier, Mitwirkung der Jugendband, anschliessend Apéro im Ulrichshaus

Montag, 28. Mai

18.45 Uhr: Rosenkranzgebet, gleichzeitig Beichtgelegenheit - 19.15 Uhr: Hl. Messe

Samstag, 26. Mai 16.00 Uhr: Firmfeier mit Bischof Kiro Stojanov - 18.00 Uhr: keine Hl. Messe

Dienstag, 29. Mai 19.00 Uhr: Hl. Messe

20.00 Uhr: Rechnungsgemeinde im Ulrichshaus

Mittwoch, 30. Mai

Dienstag, 29. Mai 8.30 Uhr: Hl. Messe

Mittwoch, 30. Mai

8.30 Uhr: Hl. Messe - 19.00 Uhr: Ital. Rosenkranzgebet

14.30 Uhr: Kreis der Begegnung, Kirchgemeindehaus

Donnerstag, 31. Mai

14.00 Uhr: Gebet um Frieden

15.30 Uhr: Rosenkranzgebet für die Pfarrei - 16.00 Uhr: Hl. Messe

Freitag, 1. Juni

Dienstag, 29. Mai 14.00 Uhr: Themenreihe mittendrin, "Älter werden mit Würde und Lebensqualität», Kirchgemeindehaus - 17.30 Uhr: Big Mäg, Kirche Kreuzlingen, Diakon Hanspeter Rissi

Freitag, 01. Juni

PRIVATE KLEINANZEIGEN Wir kaufen alle Automarken ab Platz. Auto, Busse oder Lieferwagen, auch Unfallauto, Jg./km egal, gegen Bezahlung zu fairem Preis. Alexander`s Auto, Tel. 079 730 34 31

«PRIVATE KLEINANZEIGEN» Sie sind mit 4 Zeilen für 20,– Fr. dabei!

Sa–Mo 16.–28.5.

IMPRESSUM

Sonntag,27. Mai - Firmfeier

Freitag, 25. Mai

Sonntag, 27. Mai

Gäste: Urs Zingg, Reto Burlon, Rose Marie Gasser Rist

www.bodenseetv.ch

9.00 Uhr: Hl. Messe, anschl. Kaffee im Ulrichshaus - 17.00 Uhr: Beichtgelegenheit - 18.00 Uhr: Hl. Messe

18.00 Uhr: Maiandacht mit der Kolpingfamilie - 20.00 Uhr: Rechnungsgemeinde im Ulrichshaus

Märliumzug & «Trude»

Gäste: Ursula Gubler-Lanz, Luzia Bösch, Andre Hofmann, Werner Manzauer

17

KIRCHLICHE MITTEILUNGEN

Freitag 25.5.

Therapie & Jodler

SERVICE

25. Mai 2018

Breitenrainstrasse 21 Kreuzlingen www.bodensee-planetarium.ch

Freitag, 25. Mai 20:00 Uhr U2 – Die Musikshow Ab 10 Jahren Samstag, 26. Mai 15:00 Uhr Abenteuer Raumfahrt Ab 10 Jahren 16:45 Uhr Ferne Welten, fremdes Leben Ab 12 Jahren Sonntag, 27. Mai 18:00 Uhr Konzert „Tierkreis“ der Südwestdeutschen Philharmonie im Bodensee Planetarium Reservation unter www.philharmonie.konstanz.de Mittwoch, 30. Mai 14:45 Uhr Kaluoka’hina – Das Zauberriff Ab 5 Jahren 16:15 Uhr Limit – Expedition zum Rand der Welt Ab 10 Jahren 19:00 Uhr Öffentlicher Abend in der Sternwarte Ab 5 Jahren

9.15 Uhr: Santa Messa mit Anbetung

FAMILIEN-ANZEIGE

10.30 Uhr: Hl. Messe

Montag, 28. Mai

Mittwoch, 30. Mai

8.30 Uhr: Bibelgruppe mit Eva Panek im Stefanshaus - 17.00-19.00 Uhr: Anbetung - 19.15 Uhr: Hl. Messe


RÄTSEL

18

eine Titanin (griech. Sage)

Unternehmungslust

Leibesmitte

KreuzlingerZeitung Geräusch Stierder kampfBienen platz

Tanzfigur der Quadrille

roh, gewalttätig

abwertend: Tier

ungezogen (Kind) englischer Artikel

Preisreduzierung

Heiliger Niklaus von ...

13

Antitranspirant (Kw.)

Bootsteil Abk.: cum tempore

Schweiz. Maler, † 1961 überlegend

4

12

Rechtsvertreter Vorn. d. Schriftst. ZeltnerNeukom. Vater von Kain und Abel Roman von Emile Zola

Lieblingsschüler Buddhas

Vorn. d. Mathem. Bernoulli † 1782

Maulwurfsgrille

franz. Schriftsteller † 1961

Feuerlandindianer

Schnittblumen

grosses Wohngelände Schweiz. Käsegericht

Filterutensil

9

griechische Unheilsgöttin

Schraubenschlüssel

Diebesgut Ort in Nid walden

5

Gerichtsverfahren

3

Wettkampfgewinn

11

Wirtschaftstätigkeit

englisches Längenmass

8

7

feste Fruchthülle

muslimischer Name für ‚Jesus‘

K H Autokz. Kanton Uri

B U

5

6

7

A

USRaumfahrtbehörde

Rinderwahnsinn (Abk.)

8

9

10

11

DEIKE-PRESS-2127-12

12

Spezies

S T E S A T W I P T S

13

sehr schnelles Fahren

katalanischer, mallorq. Artikel

persönliches Fürwort

Auflösung des letzten Rätsels

Vorname Trenkers

Kameraobjektiv (Kw.)

Schweiz. Agrarmesse

Musikträger (Abk.)

kanadische Provinz

Leitgedanke

R

4

Musikzeichen im Psalm

Fremdwortteil: drei

Tor zu d. SchintoHeiligtümern

französisches Departement

Stadt im Norden Brabants (Niederl.)

Segelkommando: wendet! Initialen der Turner

Erdumdrehungszeit

Sieger

Lausbub bauliche bei VeränWilhelm derung Busch

Gesellschaftsschicht

1

vollkommen

Ziegenleder Sitzstreiks (engl.)

2

eine Tonart

Gewinn: Euro 30.– Gutschein von ARASIAN DREAMS

Kreuzesinschrift

früher Lebensabschnitt

Museum in Paris

Besitz

boshafte Schadenfreude

Wasserfahrzeug

gleichmässig eben

diplomatisches Schriftstück

Hauptstadt der Komoren

ebnen, bügeln

1

10

Gewinner Lacapra, Kreuzlingen Gewinner vom vom letzten letztenRätsel: Rätsel:K. Rosmarie Beutler, Tägerwilen Regula Elmer, Tägerwilen

zwei Musizierende

englischer Männername

altBundesrätin (Vorn.)

früherer Lanzenreiter

sumpfiges Gelände

leise

asiatische Steinwüste Geheimdienst d. eh. Sowjetunion

dt. Volksmusiker (Volker)

bek. englisch: Weissnach, wein a. d. Wallis zu

Wasserfahrzeug

kleine Geige des MA.

überdachte Terrasse

2

Kopfschmuck des Hirschs kostbarer Kopfschmuck

ordnender Eingriff

Kosewort für Mutter

deutscher Politiker † 1922

veraltet: deren

langes Amtskleid

vertraute Anrede

6

furchtsam

25. Mai 2018

einst, vormals

Filmlichtempfindlichkeit

Lausei

Krankensalbung

Nr. 21

G E A E N N I S T U T E R A E T O WR A C S S E N S T B S S S K A T T R E U R GH O P E L M I R K S L E B E O T E L M V T B AN E A S T RO R AN T T T K I T R T E I L E H E I Z E N O L L T K M T S T I E B OW I E R UW GR U N S E I N E

D T E NGAD K L L U O T EM K N UM T U N D E

I DO T T A A GO U N I G O D B I O

I R R A L K K L I KO E N I F E E S N

R A U O E A N I S

3

L S V I N P R I SM L L I L T U L A T H L E T I SMA T I K L I L G N H E I A S OR T E S AH I N G MAR I A N B R N E I N MAR S N I H AR T V O PO I T G E N Z E UG E U R I K E I N E A I L N O R D E T Z U I

SPIRITUSKOCHER

Senden Sie das Lösungswort bis Mittwoch, 30.5.2018, per Postkarte oder E-Mail an: KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen oder an gewinnspiel@kreuzlinger-zeitung.ch (mit Adresse)


Tägerwiler Post Die lebendige Zeitung einer lebendigen Gemeinde

25. Mai 2018

Erfolgreicher Start in die Turnsaison Die Turnsaison des TSV Tägerwilen hat offiziell begonnen. Aufgrund der frühen Feiertage hat sich der Wettkampfablauf etwas verschoben und statt einem eher entspannten Vorbereitungswettkampf stand direkt die Thurgauer Meisterschaft in Müllheim auf dem Programm. Hinzu kamen einige sehr kurzfristige Ausfälle und damit verbundene Positionsänderungen. Entsprechend gross war die Aufregung bei den startenden Turnern. Trotz diesen nicht ganz idealen Voraussetzungen können wir auf einen sehr erfolgreichen Wettkampftag zurückblicken. Die Gymnastik Jugend erreichte mit der Note 9,29 den sensationellen 2. Platz und auch in den anderen Jugenddisziplinen Schaukelringe und Sprung konnten mehr als zufriedenstellende Noten erturnt werden. Die Aktiven starteten in den Disziplinen Schaukelringe, Gymnastik ohne Handgeräte und Schulstufenbarren sowie in Pen-

David Dimitri mit Ein-Mann-Zirkus 20 Uhr, Gemeindewiese Abendkasse ab 19 Uhr

Sonntag, 27. Mai

Bild: zvg

delstafette, Schleuderball und Kugelstossen. Auf alle Resultate können die Turner sehr stolz sein. Mit der Gymnastik konnte sogar ein Finaleinzug und der anschliessende 3. Platz mit den Noten 9,35/9,34 gefeiert werden. Alles in allem stimmte die TGM zuversichtlich für die weiteren Wett-

kämpfe der Saison: Dem Munotcup in Schaffhausen sowie den Turnfesten in Würenlos und Romanshorn. Wir freuen uns noch einige Male zeigen zu dürfen, wofür wir in den letzten Monaten trainiert haben und hoffen an die Erfolge des ersten Wettkampfs anknüpfen zu können. TSV Tägerwilen

Eltern. Aktive Jugendbiker sind besonders herzlich eingeladen, die verschiedenen Posten zu besuchen, es warten einige Überraschungen auf Euch! Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht! Nach Möglichkeit eigenes Velo und Helm mitbringen. Unterstützt wird der Anlass durch das Zweiradhuus Ehrbar in Tägerwilen. Das Zweiradhuus wird Testbikes und -Velos zur Verfügung stellen.

Gemeinderat informierte Nach den ordentlichen Traktanden der Versammlung wurden die Geschäfte der Gemeindeversammlung vom kommenden Dienstag, 29. Mai, besprochen. Die beiden CVP-Mitglieder des Gemeinderates informierten

uns über interessante Detail. Als Ressortchef Finanzen durfte Thomas Gerwig das unerwartet gute Rechnungsergebnis darlegen. Die Gemeindesteuern lagen um 670 000 Franken über dem Budget. Dazu kam der einmalige Buchgewinn von 383 000 Franken aus den Verkauf einer Parzelle im Tägermoos. Auch das Wasser- und Elektrizitätswerk lagen im Plus. Brigitte Seger berichtete über ihr Ressort Soziales/Gesundheit viel Positives, aber auch einige weniger erfreuliche Entwicklungen hat sie angesprochen. Mehrere Fragen von den Versammlungsteilnehmern an Gerwig und Seger wurden von diesen

David Dimitri mit Ein-Mann-Zirkus 14 Uhr und 17 Uhr, Gemeindewiese Kasse jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet

Sonntag, 27. Mai Park Schloss Castell von 14 bis 17 Uhr geöffnet 14.30 Uhr Begrüssung mit musikalischem Rahmen anschliessend Apéro

Montag, 28. Mai Rechnungsversammlung der Kath. Kirchgemeinde Kreuzlingen-Emmishofen 20 Uhr, Ulrichshaus

Dienstag, 29. Mai Rechnungsversammlung der Politischen Gemeinde Tägerwilen 20 Uhr, Bürgerhalle Tägerwilen Ort: Zeit:

Festwiese Tägerwilen (beim Gemeindehaus Tägerwilen) 10 Uhr bis 14 Uhr, Preisverlosung um 13.30 Uhr www.bctw.ch

CVP unterstützt alle Traktanden Kreuzlingen. Ihre gut besuchte Jahresversammlung hat die CVP im Schulhaus Hauptstrasse abgehalten. Zuvor führte uns der Präsident der VSG Daniel Heidegger durch das renovierte und zum Teil erweiterte Schulhaus Trittenbach. Die Beurteilung der Besucher reichte von sehr zufrieden bis begeistert.

VERANSTALTUNGEN Do. und Fr., 24. und 25. Mai

Jugendbiken auf der Festwiese Am Samstag, 2. Juni, veranstaltet die Sektion Jugendbiken des Bike Clubs Tägerwilen einen Bike-Anlass auf der Festwiese in Tägerwilen. Mit mehreren Posten wird allen Interessierten gezeigt, was übers Jahr hinweg im Jugendbiken so gemacht wird. Der Anlass richtet sich an alle MountainbikeInteressierten, aber natürlich besonders an interessierte Kids von der zweiten bis neunten Klasse und deren

Nr. 21

kompetent beantwortet. So wurde die Gemeinderechnung 2017 zur Annahme empfohlen. Das Kreditbegehren von 460 000 Franken für die «Generelle Entwässerungsplanung» wurde als sinnvoll befunden und zur Annahme empfohlen. Auch für den geforderten Kredit von 835 000 Franken für die Sanierung der Meierhofstrasse gab es nach der zufriedenstellenden Beantwortung einiger kritischen Fragen ein Ja. Das Reglement zur «Videoüberwachung auf öffentlichen Grund» fehlte bis anhin in unserer Gemeinde und wird deshalb unterstützt. CVP, Bruno Schlauri, Präsident

Werkzeug gesucht Der Verein «Gruppenunterkunft Castello» richtet zur Zeit seine neue Reparaturwerkstatt für die Zirkuswagen ein und ist noch auf der Suche nach folgendem Material: Eine Hobelbank, eine Werkzeugbank für Metallarbeiten, Handmaschinen und Werkzeug jeder Art. Bevor diese Dinge aus der Vereinskasse neu finanziert werden müssen, startet der Verein vorab diesen Aufruf an die Tägerwiler Einwohner – vielleicht ist ja jemand froh, seine Werkstatt im Keller oder der Garage etwas entrümpeln zu können – der Verein freut sich über jede Spende! Falls Sie etwas abzugeben haben, freut sich Rainer Kirchner über Ihren Anruf auf Tel. 079 669 33 09 oder eine e-mail an rainer.kirchner@live.com. Informationen zum Verein unter www.castello-unterkunft.ch


20

TÄGERWILER POST

Nr. 21

25. Mai 2018

KIRCHEN-AGENDA Evang. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben Freitag, 25. Mai

Täglich am Nachmittag

20.15 Uhr Planet im Pavillon (ab 7. Klasse), Türöffnung 19.30 Uhr

Handarbeitsrunde ab 14 Uhr im Café Rebhüsli «Lismerstammtisch»

Samstag, 26. Mai 19 Uhr Worship-Obig im Pavillon

Jeden Mo., Mi. und Do. Vormittag

Sonntag, 27. Mai 9.45 Uhr Gottesdienst in Tägerwilen (Pfarrer Hermann Maywald), mit Taufe, Kindergottesdienst und Kinderhüeti, Musikteam; Kollekte: Mission am Nil, anschl. «Chilekafi»

Dienstag, 29. Mai 19.30 Uhr Gemeindeforum, Kirchweg 8

Mittwoch, 30. Mai 9.30 Uhr Moms in Prayer, Kirchweg 8

Donnerstag, 31. Mai 9 Uhr «ChrüsimüsiChrabbelgruppe», Kirchweg 8

Kath. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben

10 Uhr Gruppenturnen und Fr. 15 Uhr im Bastelzimmer Auch die Firma Kressibucher Motorcycles ist am Start.

Bild: zvg

Dritter US-Car- und Biketreff im Louisiana Am Sonntag, 27. Mai, ab 10 Uhr findet im Restaurant Louisiana ein US Car- & Biketreff statt. Am dritten US-Car & Biketreff, werden die Autos und Bikes auf dem Kiesplatz und teils von der Lohstampfestrasse platziert. Die Einfahrt ist von der Konstanzerstrasse in die Lohstampfestrasse. Der Anlass fängt um 10 Uhr an, die Parkmöglichkeiten werden ausgeschildert sein. Es sind auch Verkehrsmarschalls anwesend. Am Morgen

kann man im Louisiana ein tolles Frühstück mit «Bacon & Eggs», «Pancakes» und anderen Leckereien geniessen. Ab 11 Uhr gibt es dann Burger und Fritten von «Bob’s Diners»,und in der neuen Bobs-Bar gibt es Feines zum Trinken. Auch ist die Firma Kressibucher Motorcycles mit Marius Kressibucher und einigen Harleys anwesend, Miri’s Art hat sicher den passenden Schmuck für euch dabei. www.louisiana-bar.com

Samstag, 26. Mai 16 Uhr Firmfeier in St. Stefan Kreuzlingen, mit allen Tägerwiler Firmanden

Sonntag, 27. Mai 9.15 Uhr Hl. Messe

Montag, 28. Mai 20 Uhr Rechnungsgemeinde im Ulrichshaus

Mittwoch, 30. Mai 18.30 Uhr Maiandacht 19.15 Uhr Hl. Messe

Freitag, 1. Juni 8.30 Uhr Bibelgruppe mit Eva Panek im Stefanshaus

FCTchurch ref. Freikirche Zecchinel Zentrum Sonntag 27. Mai KEIN Gottesdienst

Donnerstag, 31. Mai 9.15 Uhr Toddlers (Krabbelgruppe für Kids unter fünf Jahren) Je nach Witterung auf dem Spielplatz, siehe: toddlers.fct.church

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN Rücktritte aus dem Gemeinderat Wie bereits kommuniziert, finden die Gemeinderatswahlen für die Amtsperiode ab Juni 2019 bis Ende Mai 2023 am 10. Februar 2019 statt. Ein allfälliger zweiter Wahlgang wurde auf den 24. März 2019 terminiert. Gemeinderätin Brigitte Seger und Gemeinderat Kurt Frauenfelder stehen nach 16 bzw. zwölf Jahren nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung. Die Gemeinderäte Jean-Michel Farine und Thomas Gerwig sowie Gemeindepräsident Markus Thalmann stellen sich einer Wiederwahl. Somit werden also zwei neue Ratsmitglieder gesucht. Gedanken zu den Ressorts Ein Wechsel im Gemeinderat birgt die Chance, den Inhalt der Ressorts neu zu überdenken. Jean-Michel Farine betreut seit seiner Wahl im Jahr 2015 das Ressort Energie/Wasser mit grossem Einsatz und viel Sachverständnis. Thomas Gerwig hat sich seit dem Sommer 2017 in das Ressort Finanzen/Steuern eingearbeitet und führt dieses sehr engagiert und mit grossem Fachwissen. Somit ist ein Ressortwechsel dieser beiden Gemeinderäte kaum in Betracht zu ziehen. Die übrigen Bereiche, inklusiv jene, die heute das Präsidium abdeckt, können je nach Interesse und Fähigkeit neu organisiert werden. Für Fragen stehen wir gerne bereit Alle stimmberechtigten Tägerwilerinnen und Tägerwiler können für ein Gemeinderatsmandat kandidieren. Falls Sie sich über die Aufgaben und den zeitlichen Aufwand eines solchen Mandates informieren möchten, steht Ihnen der Gemeindepräsident oder jedes Mitglied des Gemeinderates gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf ein reges Interesse. GEMEINDERAT TÄGERWILEN

Freitag, 25. Mai Gottesdienst 10 Uhr im Bastelzimmer

Montag, 28. Mai Singen - Bindersgartenchörli 10 Uhr im Bastelzimmer

EVANGELISCHE KIRCHGEMEINDE Ökumenischer Seniorenausflug am 7. Juni: Die Fahrt geht über Konstanz und Meersburg nach Stockach ins Restaurant Rumpelstilzchen. Die Nachmittagsroute führt ins schöne obere Donautal. Den Zvieri-Kaffee geniessen wir beim Knopfmacherfelsen. Abfahrt 9.30 Uhr beim Gemeindehaus Tägerwilen, Rückkehr ca. 18.30 Uhr. Die Kostenbeteiligung pro Person beträgt 40 Franken. Anmeldung bis spätestens 5. Juni bei Marlies Dütsch, Tel. 071 669 17 93, E-Mail: marlies.duetsch@evangtaegerwilen.ch Evang. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben

Anzeige

Holzbau Innenausbau Treppenbau Wärmedämmung Fensterläden Kundenarbeit

071 664 15 62 info@holzbau-ilg.ch www.holzbau-ilg.ch


Nr. 21

TÄGERWILER POST

25. Mai 2018

Grümpi 2018: nicht verpassen! In einem guten Monat findet das 48. Grümpelturnier des FC Tägerwilen statt. Auch dieses Jahr bietet die Veranstaltung ein tolles Programm für Jung und Alt. Von Freitag bis Sonntag, 15. bis 17. Juni, ist für Stimmung gesorgt – auf und neben dem Platz. Gespielt wird in den Kategorien «Dorf- und dorfübergreifende Firmenmannschaften» (Freitagabend), sowie «Kick’nFun», «Sie und Er», «SchülerInnen», «offene Kategorie» und «Klassenteams» (Samstag und Sonntag). Die Anmeldeformulare inklusive Details zu den Kategorien und zum Reglement sind ab sofort online verfügbar unter: www.gruempi-taegerwilen.ch.

Jetzt online anmelden Die Anmeldung kann auch direkt online getätigt werden. Der Anmeldeschluss am 31. Mai rückt unaufhaltsam näher. Das diesjährige Unterhaltungsmotto lautet nach 2015 und 2016 er-

Bild: archiv

neut Ibiza Nights. Am Samstagabend betritt mit Tanja la Croix eine der bekanntesten Schweizer House-DJanes und Produzentinnen die Bühne. Neben ihr treten die angesagten SzeneDJs Tim Mitchell, sowie Pad Beryll und Marco Berto an die Turntables. Die Furtbächler sorgen dann am Sonntag beim Frühschoppenkonzert noch für

gute Laune. Der Eintritt für den Samstagabend kostet 15 Franken. Tickets sind an der Abendkasse erhältlich. Eine grosse Festwirtschaft mit einem reichhaltigen Speise- und Getränkeangebot lädt zum Verweilen ein. Auch präsentiert der FCT, wie alle Jahre, eine aufwändige Tombola für Klein und Gross mit Spitzenpreisen. Je nach Witterung wird das Festzelt beheizt. Das Festzelt ist wie in den vergangenen Jahren mit einem Teppich belegt – so dass trockenen Fusses getanzt und gefeiert werden kann. Zusätzlich wird neu auch im Aussenbereich Gastronomie betrieben. Wir möchten uns bereits im Vorfeld bei der Bevölkerung für die Geduld bedanken, welche Sie unserem Anlass entgegenbringen. Wir tun unser Möglichstes, die Besucherströme in geordnete Bahnen zu lenken und die Lärmemission so gering als möglich zu halten. eingesandt www.gruempi-taegerwilen.ch www.facebook.com/gruempifct

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN Planauflage Neubau Radweg bis Gottlieberzoll Konstanzerstrasse (Kantonsstrasse) Die Pläne des Strassenprojektes sowie der Signalisationsplan liegen in der Zeit während 20 Tagen vom 25. Mai bis 13. Juni öffentlich auf. Während der öffentlichen Auflagefrist kann gegen das Strassenprojekt schriftlich und begründet beim Departement für Bau und Umwelt des Kantons Thurgau, 8510 Frauenfeld, im Sinne von § 21 des Gesetzes über die Strassen und Wege, Einsprache erhoben werden. Hinweis zum Signalisationsplan: Dazu können innert 20 Tagen beim Departement für Bau und Umwelt, Rechtsdienst, Postfach, 8510 Frauenfeld, schriftlich Einwendungen eingereicht werden. Das Einwendungsverfahren ist kein förmliches Einspracheverfahren. Es dient der allseitigen Information wobei kein Einspracheentscheid ergeht. Die spätere Verfügung der Signalisation gemäss Art. 106/107 der Signalisationsverordnung wird im Amtsblatt publiziert und kann beim Verwaltungsgericht des Kantons Thurgau angefochten werden. GEMEINDERAT TÄGERWILEN UND KANTON THURGAU

21

Gesucht: Die Schnellsten Am kommenden Freitagabend finden auf dem Fussballplatz Tägerwilen die Wettkämpfe um die schnellsten Tägerwiler statt. Teilnahmeberechtigt sind alle Jugendlichen der Jahrgänge 2012 bis 2003 aus Tägerwilen, Gottlieben und Wäldi. Anmeldungen werden bis morgen Samstag, 26. Mai, via Anmeldeformular oder elektronisch auf tsvt.ch entgegen genommen. Nachmeldungen am Wettkampfdatum sind nur vereinzelt möglich. Der TSV Tägerwilen freut sich auf viele Teilnehmer. eingesandt

Führung für Frauen Der Frauenverein Tägerwilen organisiert am Mittwoch, 13. Mai, einen Ausflug nach Frauenfeld zur Stadtführung «Frauenwelt in Frauenfeld». Dieser Rundgang macht die weiblichen Persönlichkeiten der letzten 200 Jahren in Frauenfeld sichtbar – nachdenkliche, traurige und lustige Geschichten (Dauer: 1,5 Stunden Stunden, 14 Franken p.P.). Anschliessend: Kaffee und Kuchen. Anreise mit Privatautos (mit Fahrkostenbeteiligung). Besammlung um 13.30 Uhr beim Gemeindehaus. Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie selber fahren oder eine Mitfahrgelegenheit suchen. Wenn Sie lieber per Bahn anreisen, ist der Treffpunkt für die Führung um 14.30 Uhr beim Schloss Frauenfeld. Anmeldungen bis Mittwoch, 6. Juni, unter Tel. 071 669 33 47 oder per Mail an praesidium-taegerwilen@tgffrauenverein.ch (auch Nichtmitglieder)! Frauenverein Tägerwilen

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

HINWEIS WERKLEITUNGSUND STRASSENSANIERUNG HAUPTSTRASSE Ab dem 28. Mai werden an der Hauptstrasse Teilbereich Bahnhofstrasse bis alte Gleisstrasse die Werkleitungen saniert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende 2018. Während dieser Zeit sind die Zufahrten zu den angrenzenden Liegenschaften erschwert oder teilweise kurzfristig nicht möglich. Die Bauunternehmer und die Bauleitung werden für einen speditiven Arbeitsablauf bemüht sein. Wir bitten um Verständnis. BAUVERWALTUNG TÄGERWILEN

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Apéro im Schlosspark Am Sonntag, 27. Mai, werden lädt Schlossbesitzer Dr. Daniel von Stockar in den Schlosspark zur freien Besichtigung und einem Apéro eingeladen (14 bis 17 Uhr geöffnet. Hackbrettduo Sarian:14.30 Uhr Nach einer Begrüssung durch den Schlossherr dürfen wir einen musikalischen Beitrag des Duo Sarian (Samuel Aeschbacher und Florian Iseli) geniessen. Herr von Stockar freut sich auf Ihr Interesse. GEMEINDEPRÄSIDIUM


22

TÄGERWILER POST

Nr. 21

25. Mai 2018

keit mit h c li g ö M e Letzt

i r t i m i D d i Dav n, Gemeindewiese e in Tägerwil

Leena Pfister auf dem Siegerpodest der Kategorie U14 W, rechts im Bild YasBild: zvg min Giger, welche die Medaillen überreichte.

LAR erfolgreich an Meisterschaft Äusserst erfolgreich waren die Athleten der LAR Tägerwilen-Kreuzlingen an den in Amriswil ausgetragenen Thurgauer und Schaffhauser Mehrkampfmeisterschaften. Bei besten Wettkampfbedingungen konnten fünf Podestplatzierungen erzielt werden.

Meistertitel und Thurgauer Rekord im Hochsprung

Heute, 25.

Mai, 20 Uhr Sonntag, 27. Mai, 14 Uhr & 17 Uhr

Kassenöffnung: 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn

Mit dem Meistertitel in der Kategorie U14 W und einem neuen Thurgauer Rekord im Hochsprung gelang Leena Pfister ein sensationeller Wettkampf mit über 600 Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierte. Mit übersprungene 1,61 Meter im Hochsprung verbesserte sie den aus dem Jahre 2012 bestehenden Thurgauer Rekord um einen Zentimeter und erfüllte ebenfalls die Limite für die Teilnahme an der Schweizer Meisterschaft der Kategorie U16 W. Mit ebenfalls tollen Leistungen konnten sich Leana Bürgis in der Ka-

tegorie U10 W und Lilian Rutishauser in der Kategorie U12 W den VizeMeistertitel sichern und Sara Battistini und Gabriel Matos Pires in den Kategorien U14 W, bzw. U12 M jeweils den 3. Rang belegen. Jamie Buob in der Kategorie U14 M und Nele Hammer in der Kategorie U10 W verpassten mit jeweils dem 4. Rang den Sprung auf das Podest nur ganz knapp.

Top 10 Platzierungen, Auszug Rangliste: U10 W: 2. Leana Bürgis, 4. Nele Hammer, 7. Rhea Ziegler, 9. Dibora Flück U12 W: 2. Lilian Rutishauser U14 W: 1. Leena Pfister, 3. Sara Battistini, 7. Felicia Dammann U12 M: 3. Gabriel Matos Pires, 10. Keanu Lenzin U14 M: 4. Jamie Buob U16 M: 7. Mike Buob Bilder und Rangliste auf www.lar-taegerwilen.ch

SVP mit mehrfachem Ja Anlässlich der Mitgliederversammlung vom 2. Mai konnte SVP-Präsidentin Anna-Katharina BrunnerKuoni die Mitglieder zur Rechnung und den Anträgen der Politischen Gemeinde begrüssen. Die Rechnung der Politischen Gemeinde und die Anträge wurden durch Gemeinderat Thomas Gerwig sachkundig und kompetent vorgestellt. Die Jahresrechnugen der Gemeinde und Werke wurden einstimmig angenommen. Die Anträge zu den Kreditbegehren für die Entwässerungsplanung sowie die Sanierung der Meierhofstrasse gaben keinen Anlass zur Diskussion und wurden ebenfalls ein-

stimmig angenommen. Der Antrag zum Reglement Videoüberwachung wurde einstimmig angenommen. An der SVP Mitgliederversammlung wurden zudem weitere aktuelle und interessante Themen rund um unsere Gemeinde besprochen. Teils kritische, teils wohlwollende Stimmen geben den SVP-Versammlungen jeweils die entsprechende Nachhaltigkeit. Gerne können Sie an einer unserer Versammlungen oder unseren Aktivitäten mit dabei sein. Wir veröffentlichen die entsprechenden Daten jeweils auf unserer Homepage. SVP Tägerwilen

www.svp-taegerwilen.ch


KreuzlingerZeitung

Nr. 21

MARKTINFOS

25. Mai 2018

23

Saisonstart in Ermatingen Der «Ermatinger Buuremarkt» eröffnet am Samstag, 26. Mai, die Marktsaison – erneut mit über zwanzig Produzenten und einem abwechslungsreichen Programm, sowie besonderen Gästen und Events. Ermatingen. «Wenn der ‹Buuremarkt› beginnt, kann der Sommer nicht mehr weit sein», schmunzelt der Ermatinger Gemeindeammann Martin Stuber. «Ich freue mich auf beides – auf das Einkaufen und die Begegnungen am Markt und auf das sommerliche Ferienfeeling im Dorf.» Auch in der Bevölkerung ist die Vorfreude zu spüren, dass es wieder los geht mit dem monatlichen Markttreiben bei der Landi Ermatingen, visà-vis des Bahnhofs, jeweils am letzten Samstagvormittag im Monat, vom Mai bis Oktober, 8.30 bis 12.30 Uhr.

Der «Ermatinger Buuremarkt» – für Gross und Klein ein entspanntes Einkaufserlebnis. Bild: zvg

hof bringt ihre Produkte aus Werkstatt und Garten mit. Ein bunter Farbtupfer wird Renate Ullmanns Auswahl an Taschen, Schmuck und Kunsthandwerk aus Ghana sein. Für einen natürlichen Temperaturausgleich sorgen die Alpaka-Kissen und Bettdecken von Familie Jud aus Hörhausen.

Buntes Programm

Kein Markt ohne Wirtschaft

Für den musikalischen Auftakt sorgt der Handharmonika-Club Berg. Als Gäste dabei sind an diesem Samstag die Familie Brenner, Märstetten, mit frischen Grünspargeln direkt vom Feld, der BBQ-Profi Christian Kindl zeigt am Grill, wie man(n) es richtig macht – und die Stiftung Lerchen-

Ob Italien, Frankreich oder Ermatingen – zu einem richtigen Markt gehört ein Treffpunkt zum Kaffee, Apéro oder Familienzmitttag. Das Beizli von Hans und Rös Seger und andere Verpflegungsmöglichkeiten laden zum genussvollen «höckle und schwätze» ein. www.ermatinger-buuremarkt.ch

Tag der offenen Tür Der WurzelKinderHof ist eine private, professionelle Kindertagesbetreuung auf dem Bauernhof, aber auch ein idyllischer Ort für Familien, der Entschleunigung für den Alltag bietet. Auf dem Hof in Tägerwilen leben Fachkräfte gemeinsam mit den Kindern nach dem «Jahreskreis und dem Rhythmus der Natur». Am Mittwoch, 30. Mai, öffnet der Hof von 14 bis 17 Uhr seine Türen und Neugierige können Kaffee und selbst gebackene «Guetzli» geniessen. Das Team freut sich, mit den Besuchern in den Austausch zu kommen und ihnen Fragen zu beantworten. Tel. 076 33 88 210 www.wurzelkinderhof.ch

Auf dem Bauernhof sollen die Kinder direkt mit der Natur und den Tieren in Bild: zvg Kontakt kommen.

Esther Wolfender-Baiker hält in ihrem Textilraum eine bunte Palette an wohnBild: zvg lichen Stoffen bereit.

Kindergarten auf dem Bauernhof

Individuelle Wohngestaltung

Kreuzlingen. Jede Woche geht der Kindergarten und die Spielgruppe der Rudolf Steiner Schule Kreuzlingen einen Vormittag auf den Bauernhof. Die Kinder verbringen den Morgen draussen und machen unmittelbare Naturerfahrungen. Die Tiere werden gestreichelt, gefüttert und gepflegt. Aus dem Hühnerstall werden die Eier geholt und das Reiten auf den Eseln gehört zum Höhepunkt vieler Kinder. Mit roten Wangen und leuchtenden Augen wird gearbeitet und gespielt, Ängste überwunden und Neues entdeckt. Die anderen Tage der Woche verbringen die Kinder in den Kindergarten- und Spielgruppenräumlichkeiten, sowie im erlebnisreichen Garten auf dem Gelände. Auch diese Um-

Wer frischen Wind in seine eigenen vier Wände bringen möchte, ist im Textilraum gut beraten. Die Inhaberin Esther Wolfender-Baiker bringt dafür gern ihr Know-how in die Raumgestaltung mit ein.

gebung ist so gestaltet, dass sich das Kind zu einem neugierigen und lernfreudigen jungen Menschen entwickeln kann. Sowohl drinnen als auch draussen wird dem freien Spiel viel Zeit und Raum gegeben. Dabei werden Ideen in die Tat umgesetzt, Freundschaften geknüpft, eigenen Interessen freudig und konzentriert nachgegangen und so Fähigkeiten gebildet, die im Leben wichtig sind. Am Mittwoch, 30. Mai, öffnen die Eltern-Kind-Gruppe, Spielgruppe und der Kindergarten um 15 Uhr ihre Türen. Nach der Aufführung des Puppenspiels «Die drei Bären» bleibt genügend Zeit für das Kennenlernen und Gespräche mit den Leiterinnen. eingesandt

Kreuzlingen. Die Farben der Natur bereichern das Leben. Farben berühren und vermitteln Stimmungen. Für das körperliche und seelische Wohlbefinden ist es wichtig, von allen Farben des Spektrums umgeben zu sein. Oft genügt es schon kleine Akzente zu setzen, sei es durch neue Vorhänge, Plissees oder Rollos, ei-

nen Sessel aufzufrischen, neue Kissen und vieles mehr. Auch für den Garten oder Balkon gibt es viele Möglichkeiten mit Stoffen aller Art, wie beispielsweise der Lounge, neues Leben einzuhauchen. Esther Wolfender-Baiker hilft ihren Kunden gerne dabei, die Welt der Farben gezielt in ihrem Wohnraum einzusetzen, um das Wohlfühlklima der Räume voll auszuschöpfen. Alle Arbeiten entstehen bei ihr im eigenen Nähatelier und werden mit hoher Qualität ausgeführt. www.textil-raum.ch Textilraum Krebsbachweg 1 8280 Kreuzlingen Tel. 071 672 22 49


Rund ums Auto The new SEAT Arona. Do your thing. â&#x20AC;˘ B lindspot-Sensor 1) â&#x20AC;˘ Parklenkassistent 1) â&#x20AC;˘ SchlĂźsselloses Schliess- und Startsystem 1) â&#x20AC;˘ Wireless Charger 1)

Be first.

Drive electric.

>> Entdecken Sie jetzt die neuen smart EQ fortwo und forfour. Machen Sie die Stadt zur grĂźnen Spielwiese! Ab sofort stehen der smart EQ fortwo und der forfour zur Probefahrt bereit. Optionale Ausstattungen.

1)

RuTiShAuSER AuTomobilE AG Hauptstrasse 119 â&#x20AC;&#x201C; 8274 Tägerwilen â&#x20AC;&#x201C; Egelseestrasse 49 â&#x20AC;&#x201C; 8280 Kreuzlingen T. 071 666 62 62 â&#x20AC;&#x201C; www.rutishauser-online.ch

Auto Lang AG Sonnenwiesenstrasse 17, 8280 Kreuzlingen, Tel. 071 686 84 44 Langfeldstrasse 76, 8500 Frauenfeld, Tel. 052 723 29 29 www.autolang.ch

Smart - eine Marke der Daimler AG

Garage Stahel AG Kreuzlingen

Ford Focus RS+ Race Red

Unfallreparaturen aller Marken

Ford lanciert in der Schweiz eine exklusive Sonderauflage des Focus RS+. Passend zum Schweizerwappen gibt es den Sportler in Race Red â&#x20AC;&#x201C; das ist einmalig in Europa (Ausnahme: GB mit Rechtssteuerung). Zudem ist diese AusfĂźhrung des RS+ sehr exklusiv: Nur gerade 90 StĂźck sind erhältlich. Der Ford Focus RS+ hat ein mechanisches Vorderachs-Sperrdifferenzial. Es verbessert die Traktion und ermĂśglicht ein noch dynamischeres Fahrverhalten: Dem Rad mit besserer Bodenhaftung wird mehr Drehmoment zugeleitet und so Schlupf an der Vorderachse vermindert. Das ermĂśglicht noch präzisere, schnellere Kurven, aber auch mehr Kontrolle bei widrigen Fahrbahnverhältnissen. Dach, Spoiler und Aussenspiegel sind schwarz lackiert. Schwarze, geschmiedete 19-Zoll Leichtmetallräder unterstreichen den dynamischen Auftritt des Focus RS+. Er ist jetzt bestellbar und kostet ab CHF 49â&#x20AC;&#x2DC;600 (Listenpreis CHF 53â&#x20AC;&#x2DC;600 abzĂźglich Prämien).

In der Region die Nr. 1 in kostengĂźnstiger Reparaturtechnologie.

Carrosserie Manfred Joray

Romanshornerstrasse 108, 8280 Kreuzlingen Telefon G 071 688 75 55, car.joray@sunrise.ch Mitglied Schweizerischer Carrosserieverband VSCI

I;?J,&@7>H;DLEHJ;?B>7<J <[_[hdI_[c_jifehjb_Y^[d@kX_bkciWd][Xej[d

Der 2,3 Liter EcoBoost-Motor mit 350 PS macht den Focus RS zum bisher schnellsten RS-Modell von Ford. Den Sprint von 0 auf 100 km/h schafft er in 4,7 Sekunden. Das maximale Drehmoment beträgt 440 Nm und im OverboostModus sogar 470 Nm. Darßber hinaus verfßgt der Ford Focus RS ßber eine serienmässige Launch Control-Funktion fßr die optimale Beschleunigung aus dem Stand sowie ßber eine dynamische Drehmomentverteilung (Dynamic Torque Vectoring) zur Steuerung der Kraftßbertragung auf die Räder. Der schnellste RS den es je gab, ab sofort zum Testen bereit bei einer der Filialen der Garage Stahel AG in Kreuzlingen, Oberaach oder Weinfelden.

Garage Stahel AG, Romanshornerstrasse 117, 8280 Kreuzlingen, Telefon 071 688 62 62

5RPDQVKRUQHUVWUDVVH .UHX]OLQJHQ LQIR#JDUDJHVWDKHOFK7HO

Klz 21  

KreuzlingerZeitung

Klz 21  

KreuzlingerZeitung

Advertisement