Page 1

Auflage: 24 000 Exemplare

19.5. 2017 Nr. 20

GZA/AZA 8280 Kreuzlingen

KreuzlingerZeitung AMTLICHES PUBLIKATIONSORGAN VON KREUZLINGEN/TÄGERWILEN/LENGWIL/KEMMENTAL

Turmbau zu Hohenrain

Ab ins Museum! Am Sonntag, 21. Mai, ist der Interntionale Museumstag. Die drei Kreuzlinger Institutionen Seemuseum, Rosenegg und Planetarium/Sternwarte öffnen hierfür ihre Türen. Und am Arenenberg startet am Dienstag die Ausstellung «Eine Königin macht Dampf» – absolut sehenswert! Seite 7

Ligaerhalt geschafft Die HSC-Damen haben bewiesen, warum sie das Kreuzlinger Team des Jahres sind. Mit einem Remis in letzter Sekunde sicherten sie sich den Ligaerhalt. Gleich zwei Handballerinnen sind nominiert zur beliebtesten bzw. besten Nachwuchs-Spielerin der Schweiz. Seite 10 + 14

Wirtschaftsnews Kreuzlingen ist ein attraktiver Wirtschaftsstandort. Wie die aktuelle Lage ist, gibt es in Beiträgen und Interviews mit Stadtpräsident Andreas Netzle, Gewerbepräsident Andreas Haueter und Jürg Kocherhans, Präsident des Arbeitgeberverbands, zu erfahren. Seiten 15 bis 20

Fünf Jahre hat der Förderverein für den Wiederaufbau des Napoleonturms «Belvedere» zu Hohenrain benötigt, um den 1829 von Prinz Louis Napoleon in Auftrag gegebenen Holzturm wiederauferstehen zu lassen. Der neue Aussichtspunkt soll dank solider Konstruktion und wenig Wartung deutlich länger stehen bleiben als das historische Vorbild. Für die Öffentlichkeit ist der Napoleonturm ab morgen Samstag, 14 Uhr, zugänglich. Seite 3

)1.&+0)'4 +OOQDKNKGP6TGWJCPF#)

Alles neu macht der Mai Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen? Wir haben eventuell schon den passenden Käufer *. Ihr ImmoLeague-Team

2IIHQH%HVLFKWLJXQJHQ$WWLNDZRKQXQJHQLQ%RWWLJKRIHQ

BILIENNG IMMO TU R E BEW

* mehr als 15.000 bonitätsgeprüfte Interessenten in unserer hauseigenen Datenbank

los kostenern anford

immoleague.ch

Telefon: 071 677 50 02

www.goldinger.ch

Dringend gesucht! Doppel- / Einfamilienhaus in Kreuzlingen

FEHR Baubetreuung AG www.b-fehr.ch Tel. 071-664 11 77

Schützenstrasse 3 8280 Kreuzlingen T 0041 (0)71 670 09 26 Termine online buchen www.dentalhygiene-kreuzlingen.ch

̈

̈

̈

 

 

immokanzlei® AG

immokanzlei® AG


2 Anzeigen

KreuzlingerZeitung

Nr. 20

19. Mai 2017

Auch für Allergiker

Rumpelstilzchen

Seeweg 2 «Wöschhüsli» 8280 Kreuzlingen

Neue Deutschkurse ab 22.5. Sommer-Deutschkurse für ohne Know-how fürAnfänger den Berufsalltag

bieten Dienstleistungen im Haushalt:

s

au

b e r & r ei

Hauptstrasse 1 · 8573 Siegershausen Tel. 071 699 13 66 · www.studer-haushalt.ch

In

Langrickenbach

Pizza Kurier Toni

Pizza Kurier Toni Löwenschanz 3 T: 071 672 55 50 Di.-Fr. Di.-Do. Fr. + Sa. So. tel

Samstag, 20. Mai

11 - 14 Uhr 17.30 - 22 Uhr 17.30 - 23 Uhr 55Ruhetag) 50 17071 - 22 672 Uhr (Mo.

add 0 Fr. Menü I 12.53 ags - Löwenschanz Mitt 0 Fr. 14.5 ü II MenKreuzlingen 8280, men üs mit 0 Fr. 16.5 III ü Men Sala t: info@pizza-toni.ch

um 14:30 Uhr

Frühlingsaktion

Pediküre 30.- CHF statt 40.-

Bestellen Sie online:

Im Massage Studio by Sandra Züllig in Langrickenbach. Tel. 078 685 48 95

WIR LIEFERN AUCH MITTAGS!

www.sandrazuellig-pilates.com

mail

www.pizza-toni.ch

Waschen

Bügeln

Putzen

Einkäufe erledigen

Fahrten zum Arzt, Frisör usw.

Begleitete Spaziergänge u.v.m.

n

Stu

S der uu

r ge

l 1.1 Mo+Mi+Fr 19 bis ● Anfänger Anfänger 1 Mi + Do +20.30 Fr l B1 Di+Mi bis 16.45 ● Mittelstufe Anfänger 2 Mo14.15 + Di ● B1, Niveau B12 Plätze Mo +freiMi l B2, C2 je ● Abklärung Einzelcoaching Mogratis bis Sa l & Probelektion silkeheit@sunrise.ch – 076 419 48 52 www.deutschkurse-am-see.ch

Zwei für alle Fälle

im «Spatzenäscht» Gartenstrasse 1, Kreuzlingen Eintritt: Kinder 13 SFr Erw. 15 SFr Spieldauer: ca. 45 Min. Alter: empfohlen ab 4 Jahren

DAN S H A I RSTYL NG

Weitere Infos unter 079 622 97 43 carmelo-giugno@ outlook.com Weinstrasse 67, 8280 Kreuzlingen Dany,s Hairstyling Löwenstrasse 16 8280 Kreuzlingen Telefon 071 671 10 00

ÖFFNUNGSZEITEN: MO–MI 09.00 – 18.30 DO–FR 09.00 – 20.00 Samstag 08.30 – 17.00

danys-hairstyling@gmx.ch

Wir suchen freundliche, engagierte

Coiffeuse/Friseurmeister/in Teil- oder Vollzeit

S Y M PH O N IA C L A S S IC 2017 KON Z E R TE 20. Mai, 20.00

Aadorf

TKB Jubiläumsstiftung

21. Mai, 17.00

Berlingen

Schüller-Stiftung Dr. Heinrich Mezger-Stiftung

Tickets unter sbo-kreuzlingen.ch

Stadt Arbon

Wir sind ein junges Team, unsere Kunden schätzen unsere Arbeit, willst Du dazu gehören? Wir bieten gute Weiterbildungsmöglichkeiten! Hast Du Lust uns kennenzulernen? Wir passen zu Dir! Wir freuen uns auf Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen und stehen für Deine Fragen gern zur Verfügung.

Dany,s Hairstyling

Löwenstrasse 16 ■ 8280 Kreuzlingen Telefon 071 671 10 00 ■ danys-hairstyling@gmx.ch 6 Tage durchgehend geöffnet, mit und ohne Voranmeldung


KreuzlingerZeitung

Nr. 20

DRITTE SEITE

19. Mai 2017

3

Von der Vision zum Panorama Vor fünf Jahren schlossen sich Enthusiasten zu einem Förderverein zusammen mit dem Ziel, den Napoleonturm wieder aufzubauen. Die Einweihung am Samstag, 20. Mai, krönt nun ihre Fronarbeit und Durchhaltewillen. Hohenrain. Sachte streckt die Holzkonstruktion ihre Krone über die Baumwipfel auf dem Hügel von Hohenrain aus. Der Anfang April aufgerichtete Turm bietet einen Blick über das hiesige Hinterland, die Hegauer Vulkane, den Bodensee bis hin zum Säntis. Damit ist die Idee von Bruno Vetterli, welche 2012 zur Gründung eines Fördervereins unter Präsident Karl Möckli führte, zur Realität geworden. Mittlerweile ist der Verein auf 220 Mitglieder angewachsen. Rund 380 Spenden gingen ein, um den 900000 Franken teuren Turm zu finanzieren, jährliche Mitgliederbeiträge sollen den Unterhalt sichern. Inspirieren liess sich der Verein vom 20-jährigen Prinz Louis Napoleon, der zu jener Zeit auf dem Arenenberg lebte. 1829 soll der spätere Kaiser Napoleon III den Holzturm «Belvédère» in Auftrag gegeben haben. Mit einer Höhe von 21 Metern überragte der Turm den niedrigen Buschwald, sodass sich ein eindrücklicher 360-Grad-Rundblick bot. Mittlerweile sind die Bäume auf 30 Meter angewachsen, vom damaligen Turm aus gäbe es nicht mehr viel zu sehen – ein Hauptgrund, weshalb keine Kopie des historischen Vorbilds nachgebaut wurde. Das jetzige Projekt ist 100 Meter weiter südlich vom Originalstandort angesiedelt.

Die Geschichte reicht jedoch noch weiter zurück, der Hohenrain ist schon seit über dreieinhalb Jahrtausenden besiedelt. Archäologische Ausgrabungen gleich beim Fundament des historischen Napoleonturms belegen die Siedlungen.

Historischer Ausblick Deshalb wird der aktuelle Napoleonturm mehr bieten als nur eine schöne Aussicht. An der Spitze soll ein historisches Panorama von 1831 aufzeigen, wie sich die Siedlungen und Verkehrswege entwickelt haben. Gut 200 Treppenstufen führen auf den Napoleonturm mit einer Höhe von 36,5 Metern hinauf. Jede soll ein Jahrzehnt unserer lokalen Geschichte darstellen. Auf entsprechender Zeithöhe wurden deshalb 50 Treppentafeln angebracht, welche durch die vergangen 2000 Jahre Lokalgeschichte führen. So erfährt man, dass 744 der Thurgau seinen Namen erhielt, 1530 die erste Schule in Wäldi gegründet wurde und 1798 die Franzosen in die Schweiz einmarschierten. Damit das idyllische Dörfchen Hohenrain nicht von Besuchern überrannt und überfahren wird, wurden 20 Parkplätze in 400 Metern Nähe erstellt. Der Turm ist morgens ab 8 Uhr bis abends um 18 Uhr geöffnet. Über Nacht bleibt er geschlossen. Der Napoleonturm wird am Samstag, 20. Mai, ab 14 Uhr für die Bevölkerung frei zugänglich sein. ek

Der Napoleonturm fügt sich gut in das Wäldchen in Hohenrain ein.

Bild: ek

Anzeigen

TICKETHOTLINE

+ 49 (0)7531 / 900 150

WWW. THEATERKONSTANZ .DE

19.05.ALLA 2017 STADTTHEATER

FINE DEL MARE NACH MOTIVEN VON FEDERICO FELLINIS FILM E LA NAVE VA REGIE: ANNA-SOPHIE MAHLER

TERMINE

19.05. ( PREMIERE )| 23.05. | 24.05. | 26.05. | 27.05. | 28.05. | 03.06. | 07.06. | 08.06. | 10.06. | 14.06.2017 INTERNATIONALES BODENSEEFESTIVAL 2017 VARIATIONS ON AMERICA

EINE KOOPERATION MIT DER STAATLICHEN HOCHSCHULE FÜR MUSIK TROSSINGEN

Johanna Link FOTO: Ilja Mess

Gelegenheit: Attraktive 3½ Zimmer Maisonette Eigentumswohnung zu verkaufen; in sehr gepflegtem Zustand; gute Lage im Dorfzentrum Ermatingen; 2 Balkone Richtung Süd und West, Kellerabteil mit Fenster, CHF 625‘000.– TG-Platz CHF 25‘000.– Tel. 071 664 1981 werder-immo@bluewin.ch


4

KREUZLINGEN

KreuzlingerZeitung

Nr. 20

19. Mai 2017

Mahlzeitendienst sucht Einsatzleiter ten und befragt dabei die Kunden. «Themen der Gespräche sind die Qualität des Essens oder Verbesserungswünsche», so Lippuner. Denn ganz oben auf der Agenda des Vereins steht weiterhin, die Anzahl der Essensbestellungen zu erhöhen. Gegenüber dem Vorjahr verzeichnete der Vorstand einen leichten Rückgang, somit weniger als in den Vorjahren. Die vor einem Jahr aufgegleiste Werbestrategie mit Flyern in Arztpraxen oder bei der Spitex scheint langsam Wirkung zu zeigen und wird weitergeführt. Das würde auch der Rechnung gut tun: Diese schliesst mit einem kleinen Minus. Erneut zapft der Verein also sein Vermögen an, dass sich aber immer noch auf über 37 000 Franken beläuft. sb

Der Verein Mahlzeitendienst Kreuzlingen hat eine turbulente Zeit hinter sich, denn aufgrund von Ausfällen musste der Vorstand die Einsatzpläne selbst organisieren. Verbessert wurde die Zusammenarbeit mit dem Alterszentrum. Die Essensbestellungen sind leider weiterhin rückgängig. Kreuzlingen. Wie so viele Vereine würde auch der Mahlzeitendienst gerne mehr Freiwillige zum Mitmachen animieren. Trotz vier Abgängen sind zwar weiterhin 24 Fahrerinnen und Fahrer im Dienste des Vereins unterwegs. Viele von ihnen sind allerdings schon von Anfang an, also seit 36 Jahren, dabei. Wer nicht mehr fährt, macht dies in manchen Fällen nicht freiwillig, sondern wegen Führerausweisentzug. In seinem Jahresbericht rief Präsident Roland Alber am Mittwochabend anlässlich der Generalversammlung seine Mitglieder denn auch dazu auf, im Bekanntenkreis Fahrer-Werbung zu machen. Dringend sucht der Verein eine neue Einsatzleitung. Denn momentan haben die Vorstandsmitglieder diese Vakanz unter sich aufgeteilt: Präsident Alber erstellt die Listen;

MAHLZEIT! Der Vorstand des Mahlzeitendienstes: (v.l.) Elisabeth Lippuner, Margrit TischBild: sb hauser und Roland Alber (es fehlt Helena Engeli).

den Telefondienst mit dem Natel (täglich von 8 bis 12 Uhr erreichbar) geben sich die vier Vorstandsmitglieder im wöchentlichen Wechsel weiter. «Vielleicht lässt sich jemand aus der Nachbarschaft oder ein Partner der Fahrerinnen oder Fahrer überreden», kam noch eine Anregung aus der Versammlung.

STELLUNGNAHME Deplatzierte Kritik Die SP Kreuzlingen stösst bislang in der Bevölkerung auf sehr gute Resonanz mit ihrer Petition für ein attraktives und bezahlbares Stadtbusangebot in Kreuzlingen. Die Anliegen der Petition wurden immer wieder aus der Bevölkerung an die SP herangetragen. Um diesem Anliegen Gehör zu verschaffen, hat die SP das dafür vorgesehene Mittel der Petition gewählt. Dieses direkt-demokratische politische Mittel ist gängig und genau für solche Anliegen gedacht. Die Stadtbus-Petition richtet sich an die Stadt Kreuzlingen, die Gemeinde Tägerwilen sowie den Tarifverbund Ostwind. Insbesondere die Gemeindebehörden werden aufgefordert, gegen die übersetzten neuen Preise für Einzelbillette, für die Fortsetzung der Regionallinie Kreuzlingen-Tägerwilen und für mehr Engagement für den Stadtbus aktiv zu werden. Und die Petition will bewusst den öffentlichen Diskurs anregen. Gerne führt die SP die sachliche Diskussion und gerne behandelt die Vertretung der SP die Anliegen nach

Eingabe der Petition auch in der Stadtbus-Kommission. Die Arbeit der Stadtbus-Kommission soll weder umgangen noch infrage gestellt werden. Die SP weist aber ausdrücklich darauf hin, dass sich die Petition nicht an die Stadtbus-Kommission richtet, und darauf, dass die Stadtbus-Kommission kein politisches Gremium mit Entscheidungsbefugnis ist, sondern ein Gremium, um den Betrieb zu begleiten. Öffentliche Kritik aus der Kommission an Kommissionsmitgliedern hält die SP für völlig deplatziert. Die Petition wird getragen von breiten Kreisen, die sich für eine Stärkung des öffentlichen Verkehrs in Kreuzlingen einsetzen wollen. Sie als Vor-Wahlgeplänkel abzutun, geht an der Realität vorbei. Die SP wehrt sich auch dezidiert dagegen, das Recht der Bevölkerung, ein konkretes Anliegen mit Unterschriften zu untermauern, in Frage zu stellen. Erstaunt ist die SP, dass dies ausgerechnet aus jenen politischen Kreisen kommt, die sich doch sonst so stark machen für die direkte DemoSP Kreuzlingen kratie.

Kundenzufriedenheit getestet Neu gab es neben dem Bericht des Präsidenten auch den von Kundenbetreuerin Elisabeth Lippuner. Sie erwähnte die engere Zusammenarbeit mit dem Alterszentrum. Helen Schmid, die stellvertretende Bereichsleiterin Hotellerie und Infrastruktur AZK, begleitet sie auf Fahr-

Der Mahlzeitendienst bringt körperlich beeinträchtigten Kreuzlingerinnen und Kreuzlingern einen vollwertigen Zmittag nach Hause. Das Küchenteam des Alterszentrums Kreuzlingen kocht das Essen. Wer den Service einmal ausprobieren möchte, meldet sich bei Kundenbetreuerin Elisabeth Lippuner unter Tel. 071 672 71 34. Wer im Verein mithelfen möchte, ist bei Präsident Roland Albers an der richtigen Adresse (Tel. 071 699 18 37).

In gutem Zustand Kreuzlingen. Die Werkleitungen und Anlagen der Technischen Betriebe Kreuzlingen sind «über alles betrachtet in einem guten Zustand», schreibt der Stadtrat in Beantwortung der schriftlichen Anfrage von Bruno Riese namens der SVP-Fraktion. Durchschnittlich seien die Erdgasleitungen 19 Jahre alt (Nutzungsdauer 65 Jahre), das Wasserleitungsnetz 32 Jahre (Nutzungsdauer 65 Jahre) und das Elektrizitätsnetz 26 Jahre (Nutzungsdauer 53 Jahre). Um die Leitungen in Schuss zu halten, sollen gemäss Pla-

nung jährlich bis zu 1,6 Millionen Franken für Strom investiert werden, 1,4 Million Franken für Erdgas und 1,1 Millionen Franken für Wasser. Der Hauptanteil gilt dafür der Sanierung, im Bereich Erdgas ist eine Million für Verdichtung vorgesehen. Für die nächsten fünf Jahre soll in folgenden Gebieten saniert werden: Sonnenwiesenstrasse (2. Etappe), Zihlstrasse, Winzerstrasse, Romanshornerstrasse, Alpstrasse Nord, Nationalstrasse, Bachstrasse und Egelseestrasse. S. Böker

Schlosswiesen-Zusatz Kreuzlingen. An der vergangenen Gemeinderatssitzung musste der Gewährleistungsspiegel der städtischen Rechnung 2016 durch das Thema Schlosswiese ergänzt werden. Auf Hinweis von FDP-Gemeinderat Alexander Salzmann ist dort nun eine «mögliche Entschädigung im Falle einer Auszonung» verzeichnet. Ob das eintritt, ist derzeit offen. Gemäss Stadtrat Ernst Zülle ist ein Rechts-

streit beim Kanton hängig. Im Finanzplan der Stadt werden die geschätzten zukünftigen Abgeltungen der Grundstücksbesitzer mit fünf Millionen Franken angegeben. Über das Land zwischen den Schlössern Brunegg und Ribi haben die Stimmberechtigten schon drei Mal abgestimmt, im 2010 und 2011. 2015 beantragten Heimatschutz und Denkmalpflege die Auszonung. sb


KreuzlingerZeitung

Nr. 20

KREUZLINGEN/REGION

19. Mai 2017

5

Mowag baut in Tägerwilen aus Hafen- und Tortenmeister In der heutigen Sendung hat das Kreuzlingen Fernsehen Mariano Grosso zu Gast. Der neue Hafenmeister startet in seine erste Freiluftsaison und erzählt von seinen Aufgaben. Ausserdem präsentiert Confiseur und Konditor Kurt Greuter seine Williamstorte, die fortan von Bäcker und Konditor Daniel Bürgin produziert wird. KFS-Sendungen im TV via Swisscom und UPC (K988). Online: www.bodenseetv.ch

Tötungsdelikt Kreuzlingen. Nach der Tötung einer Konstanzerin in Tägerwilen vor einem Jahr laufen die Ermittlungen immer noch. Ein psychiatrisches Gutachten steht aus. Dies berichtet der Südkurier. Gemäss Staatsanwaltschaft soll vermutlich im dritten Quartal Anklage erhoben werden. red

Wahl im November Kreuzlingen. Der Stadtrat hat den Termin für die Ersatzwahl für den zurücktretenden Stadtpräsidenten Andreas Bild: archiv Netzle und die Termine für die Gesamterneuerungswahl des Stadtrates für die Legislaturperiode 2019 bis 2023 und des Gemeinderats festgelegt.

Auf Wunsch des Gemeinderats Auf Wunsch der Fraktionen des Gemeinderats setzt der Stadtrat den ersten Wahlgang für die Stadtpräsidenten-Wahl am 26. November 2017 fest. Der zweite Wahlgang findet am 21. Januar 2018 statt. Damit soll den Parteien genügend Zeit für die Suche nach qualifizierten Kandidatinnen und Kandidaten gegeben werden. Zudem beschloss der Stadtrat, die Gesamterneuerungswahlen des Stadtrats für die Legislaturperiode 2019 bis 2023 am 25. November 2018 durchzuführen. Ein allfälliger zweiter Wahlgang findet am 10. Februar 2019 statt. Am 31. März 2019 ist die Wahl des 40-köpfigen Gemeindeparlaments vorgesehen. IDK

Am vergangenen Montag feierte die GDELS-Mowag Spatenstich für zwei neue Produktionshallen in Tägerwilen. Dort erfolgt unter anderem die Fertigung der bestellten 300 hochgeschützten Radfahrzeuge «Piranha» für die dänische Armee. Kreuzlingen/Tägerwilen. GDELSMowag entwickelt und produziert am Standort Kreuzlingen hochgeschützte militärische Radfahrzeuge. Um der hohen Nachfrage nach den drei Produktelinien «Piranha», «Duro» und «Eagle» gerecht zu werden, muss das Unternehmen seine Fertigungskapazitäten ausbauen. Zu diesem Zweck hat GDLES-Mowag bereits eine bestehende Produktionshalle und ein Verwaltungsgebäude im Industriegebiet Tägermoos in der Gemeinde Tägerwilen längerfristig gemietet. In der bestehenden Halle wird seit Mitte Februar 2017 die Endmontage für den Piranha durchgeführt. Ende 2018 soll der geplante Erweiterungsbau mit

Ein Piranha 5 der Kreuzlinger Firma Mowag.

zwei zusätzlichen Produktionshallen mit einer Produktionsfläche von 6700 Quadratmetern fertiggestellt sein und GDELS-Mowag als Mieter längerfristig zur Verfügung stehen. Laut GDELS-Mowag Geschäftsführer Oliver Dürr setzt der Neubau auch ein positives Zeichen für den

Bild: archiv

Wirtschaftsstandort Thurgau: «Bauen heisst, an die Zukunft zu glauben und in die Zukunft zu investieren. Mit dem Thurgau ist unser Unternehmen seit seiner Gründung 1950 eng verbunden. Mit dieser Investition schaffen wir rund 250 qualifizierte Arbeitsplätze in Tägerwilen.» zvg

Berührend und grenzüberschreitend Das Jodel-Projekt des Männerchors Ermatingen hat Hunderte in seinen Bann gezogen. Ermatingen/Konstanz. Zwei Kirchenmusiker, die sich vor einem Jahr kennengelernt haben, zwei Jodler, eine traditionelle Streichmusik und 35 singende Männer: Die Ausgangslage für das Projekt «I lueg ue i'd Berge» war spannend, für einen Dorfverein herausfordernd und mehrfach grenzüberschreitend: Ein Bogen vom Toggenburg in den Thurgau, eine Verbindung romantischer Chorliteratur mit urtümlichem Jodel und ein Brückenschlag über die Landesgrenze. Beide Konzerte waren für Claus Biegert Heimspiele: Sowohl in der Konstanzer Lutherkirche, wo er als

Kantor tätig ist, als auch in St. Albin in Ermatingen, wo er den Männerchor leitet, waren die Kirchenbänke bis auf den letzten Platz besetzt: Gegen 800 Besucher verfolgten an den beiden Konzerten aufmerksam Gesang, Jodel und Streichmusik sowie die von Peter Roth, Initiator der «Klangwelt Toggenburg», gestaltete Moderation. Seine «Toggenburger Psalmen» gehörten ebenso zum Programm wie seine Neukomposition «Der du allein der Ew'ge heisst» (Text J. Klepper), die zur Uraufführung kam. Ebenfalls aus dem Toggenburg kommend, zogen die Brandhölzler Striichmusig in Originalbesetzung (Bass, Cello, zwei Geigen und

Hackbrett) sowie die beiden Jodler Thomas Looser und Martin Herrsche das Publikum in ihren Bann. Die sichtliche Freude der Gastmusiker und der heimischen Sänger am Zusammenspiel und die spürbare Wertschätzung zwischen Komponist und musikalischem Leiter bewegten das Publikum, das mit stehendem Applaus und Kommentaren wie «Berührend und erfüllend» und «Gänsehaut pur» seine Anerkennung zum Ausdruck brachte. eingesandt Anzeige

Restaurant Rössli  Roland König

 Schmittenstrasse 4  8574 Oberhofen-Lengwil 

 Österreicher

Wochen 

vom 18. 5. – 5. 6. 2017 Bilder: zvg

071 688 11 88   www.roessli-oberhofen.ch

  


6 Anzeigen

KreuzlingerZeitung

Nr. 20

19. Mai 2017

AG

nie-mehr-rauchen.ch

Rauchfrei in den Frühling CHF 190.- inkl. Hunger-/Diätpunkt

jetzt anmelden 079 489 50 50 www.nie-mehr-rauchen.ch

Thurgauer Förderbeiträge an Kulturschaffende 2017 Die Übergabe der Thurgauer Förderbeiträge an Kulturschaffende findet statt am

Dienstag, 23. Mai 2017, 19.00 Uhr im Kunstraum Kreuzlingen, Bodanstrasse 7a, Kreuzlingen Musik: The Speakeasy Trio Das Departement für Erziehung und Kultur des Kantons Thurgau lädt herzlich ein zu dieser öffentlichen Veranstaltung mit anschliessendem Apéro.

Wir suchen per sofort eine

Reinigungskraft/Putzfrau auf Stundenbasis für die Reinigung unserer 4½ MaisonetteWohnung mit Terrasse in Kreuzlingen. Geplant sind wöchentliche Einsätze á ca. 4 Std. sowie einmal im Monat zusätzlich eine Reinigung unseres 2 Zimmer Büros im selben Haus. Wenn Sie zuverlässig sind und Interesse haben bewerben Sie sich unter: info@preiss-partner.ch oder 071/677 28 00. Wir freuen uns auf Sie.

Per 1. Februar 2018 suchen wir für unser Primarschulzentrum Bernegg mit Dienstwohnung einen

Hauswart (100%) oder ein

Hauswart-Ehepaar (140 –160%) Wir erwarten: • abgeschlossene handwerkliche Berufslehre • eidg. Fachausweis für Hauswarte, bzw. die Bereitschaft zum Erwerb desselben • die Bereitschaft, Führungsverantwortung über ein kleines Team zu übernehmen • Verantwortungsbewusstsein, Eigenkompetenz • Hilfsbereitschaft und Verständnis für die Anliegen der verschiedenen Nutzer • Organisationsfähigkeit • Bereitschaft für unregelmässige Arbeitseinsätze • Wohnsitznahme in der Hauswartwohnung auf dem Schulareal Wir bieten: • moderne, gut gepflegte Anlage mit Hauswartwohnung • hohe Selbständigkeit • Entlöhnung nach den Richtlinien des Berufsverbandes Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mit Foto) richten Sie bitte bis 9. Juni 2017 an: Schulpräsidium Kreuzlingen, Herr R. Zweifel, Schulpräsident Pestalozzistr. 15, 8280 Kreuzlingen (siehe auch unter www.schulekreuzlingen.ch)

Zur Ergänzung unseres Teams im Schulpräsidium suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine/n

SekretariatsmitarbeiterIn (50 – 60%) (verteilt auf 4 Arbeitstage)

Aufgaben: - Protokollführung Kommissionssitzungen (tagsüber) - Protokollführung Behördensitzungen Primar- und Sekundarschule (jeweils Dienstagabend ab 19.30 Uhr) - Personalrekrutierung und Administration - Ferienpass - allgemeine Sekretariatsarbeiten Wir bieten: - gute Arbeitsbedingungen - fortschrittliche Sozialleistungen - gleitende Arbeitszeit - angenehmes Arbeitsklima in kleinem Team Wo Geniessen zum Erlebnis wird

Comedy-Show mit Yves Chäller | FM1 | Chällerfon CHF Mittwoch, 24. Mai 2017 ab 19.00 Uhr inklusive Unterhaltung, 3-Gang Dinner, Wein, Mineral, Kaffee und Friandise Hotel Restaurant Seemöwe AG . Hauptstrasse 54 . CH-8594 Güttingen T +41 (0)71 695 10 10 . info@seemoewe.ch . www.seemoewe.ch

98

Wir erwarten: - Kaufmännische Grundausbildung mit Berufserfahrung - sehr gute schriftliche Deutschkenntnisse - exakte, speditive und selbständige Arbeitsweise - organisatorisches Geschick - gute EDV-Anwenderkenntnisse (Office) - zeitliche Flexibilität (Kompensationsmöglichkeit in den Schulferien) Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie diese per Mail (sekretariat@schulekreuzlingen.ch) oder als Dossier bis 6. Juni 2017 an: Schulpräsidium Kreuzlingen, Herr R. Zweifel, Schulpräsident Pestalozzistr. 15, 8280 Kreuzlingen


KreuzlingerZeitung

Nr. 20

KULTUR

19. Mai 2017

7

Einblick in die Museumslandschaft Am Sonntag, 21. Mai, laden die drei Kreuzlinger Museen zum Internationalen Museumstag ein. Das Motto ist: «Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen». Konkret möchten sich die drei Museen für den deutlichen Volksentscheid zur Erhöhung des Leistungsbeitrages vom letzten November bedanken.Sie tun dies, indem sie Ihre Häuser kostenlos (Museum Rosenegg, Seemuseum und Sternwarte) respektive vergünstigt (Planetarium) öffnen. Kreuzlingen. Die Vielfalt der Kreuzlinger Museen zeigt sich wiederum im Programm. So ist die Sternwarte von 14 bis 18 Uhr durchgehend geöffnet und im Planetarium findet um 14 Uhr die Vorführung «Das kleine Einmaleins der Sterne» und um 15.45 Uhr die Vorführung «Limit – Expedition zum Rand der Welt» statt. Dabei erleben Besucher die neue Technik im Planetarium, mit welcher die Sterne vom Himmel geholt werden.

oder das Schwimmbad Hörnli, Taschenlampenführungen, Schnupperstunden beim Ruderclub und vielen tollen Sachpreisen.

Führungen und Konzert

Fischbrötchen und Tombola Im Seemuseum geniessen Gäste von 11 bis 17 Uhr Köstlichkeiten aus dem Café und delikate Fischbrötchen. Zudem erfahren sie im Rahmen der Ausstellung «Süsswasser. Quelle des Lebens» durch die Gewässerschutzorganisation aquaviva vieles zu

Am Sonntag bietet sich die Gelegenheit, in das Universum der Kreuzlinger Bild: zvg Museen einzutauchen.

kleinsten Süsswasserlebewesen aus dem See und anderen Kreuzlinger Gewässern. Zudem lockt die Tombo-

la mit attraktiven Preisen, wie zum Beispiel eine Drachenbootfahrt, Jahreskarten für den FC Kreuzlingen

Um 11 Uhr beginnt der Museumstag im Museum Rosenegg mit der literarisch-musikalischen Matinée «Es grünt so grün …». Museum und Café sind dann ab 13 Uhr regulär für Besucher geöffnet. Um 14 und 16 Uhr finden Führungen zu den verschiedenen Ausstellungen statt (14 Uhr: «Hüben und Drüben», 16 Uhr: «Ländliches Leben im späten Mittelalter» und «Frauenleben im Mittelalter»). Weitere Informationen zu den einzelnen Angeboten finden sie im Internet bei den drei beteiligten Museen oder unter www.museums.ch

Eine Ausstellung der Superlative Am 23. Mai eröffnet die Ausstellung «Eine Königin macht Dampf» auf dem Arenenberg. In der bislang grössten Ausstellung wird der Einfluss von Königin Hortense auf die Region dargestellt, aber auch ein sehr persönliches Bild gezeichnet.

Das zauberhafte Napoleonschloss am Arenenberg.

Bild: Helmuth Scham Anzeige

Von Profis umgebaut, Freude miteingebaut.

SEIT

Unterhörstetten TG | Schlieren ZH | Rapperswil SG | Gossau SG www.herzog-kuechen.ch

1912

DACHCOM

Salenstein. Um eines vorwegzunehmen: Das Napoleonschloss auf dem Arenenberg ist der schönste Ort der Welt. Wirklich. Schon der Weg dorthin ist der pure Genuss. Es geht durch die kleinen Ortschaften hinauf auf den Arenenberg, wo es nach frisch gemähtem Heu duftet. Oben angekommen erstreckt sich ein Ausblick über die Hügel des Hegau, die Insel Reichenau und das Umland, das sich so malerisch vor einem ausbreitet, dass man ganz ehrfürchtig werden möchte. So also muss sich Königin Hortense de Beauharnais gefühlt haben, als sie 1817, vertrieben aus Frankreich hier ankam und sich das Gelände auf dem Arenenberg kaufte. Ein guter Ort, um einen schönen Lebensabend nach diesen Turbulenzen der Französischen Revolution zu geniessen. Hier in den prunkvollen Salons empfing sie namhafte Gäste wie Franz Liszt, François-René de Chateaubriand oder Juliette Récamier. Für Alexandre Dumas sang Hortense selbst komponierte Romanzen am Tafelklavier im Teesalon. Der Geist dieser intelligenten und künstlerisch begabten Frau schwebt noch immer durch jeden Raum des Schlosses. Hinter jeder Tapete, auf jedem samtgepolsterten Sessel und in jeder Porzellantasse schwingt der französische Hauch von zweihundert Jahren mit. Dies ist nämlich das Jubiläum, das gefeiert wird, mit der bislang grössten Ausstellung auf dem Arenenberg, wie Museumsdirektor Dominik Gügel mit Stolz feststellt. Es geht vom Weinkeller, durch die Parkanlagen und in jedes Zimmer des Schlosses. Zu sehen sind Kleider, Bilder, Briefe und der Schmuck der Königin. Diese geben Einblicke in ihre Gedanken und zeigen ihren Geschmack. Das Dachgeschoss des Schlosses präsentiert als Schatzkästchen viele Exponate, die sonst nicht zu sehen sind. So zum Beispiel eine wundervolle blaue Opalglas-Tasse, aus der Hortense ihren letzten Schluck Tee trank. Die Ausstellung ist ab Dienstag, 23. Mai, bis Ende Oktober zu sehen und ein absolutes Muss als Ausflugsziel in diesem Sommer! vf


8 Anzeigen

KreuzlingerZeitung

Zu vermieten in Kreuzlingen

08 . - 22.07.2017  

   

27m2 schĂśnes BĂźro/Praxis, ruhig, mit Loft-Flair, Fr 473 wunderschĂśne Praxis/BĂźro ruhige Parklage, Fr 498 Praxis mit Blick ins GrĂźne wunderschĂśne Praxis/BĂźro gepflegtes Ambiente, Fr 350 Kunstmaler Atelier ab Fr 339 Kleines Lager, Archiv ab Fr 65 Gewerberaum/Start-up ab Fr 88

Start-up BĂźro, 16 m2, Fr 212 071 672 10 23 info@bttc.ch

      

Nr. 20

19. Mai 2017

In Engelswilen

4.5-Zimmer-Whg. im 1.OG. ab sofort zu vermieten 2 Balkone Badewanne/Dusche eigene Waschmaschine GeschirrspĂźler, Induktionsherd Autoabstellplatz inkl. Miete 1490.- inkl. NK. Herr Stampfli 079 226 06 74 www.newhome.ch (Dotnacht) GĂźttingen am RĂśmerweg

 Â Â?Â?           

Ăœber 35 000 Leserinnen und Leser in Ihrer Region erreichen: Immobilien-Markt in Ihrer KreuzlingerZeitung!

Neue Attikawohnung mit Seesicht zentrumsnah und einfach schĂśn!

4 ½-Zimmer mit Terrassen CHF 930`000.Bezugsbereit Herbst 2017

www.haag-immobilien.ch Tel. 071 695 21 21

Rolf Schneebeli vom 20. 5. bis 24. 6. 2017 Rolf Schneebeli vom 20. 5. bis 24. 6. 2017

ErĂśffnung: Samstag, 20. Mai von 18.00 - 22.00 Uhr

Bßros, Praxen und Schulungsräume

Fßr innovative PersÜnlichkeiten, zukunftsorientierte Firmen, hervorragende Praxen, kreative Macher, top Institutionen • Beste Lage und • Bßros / Praxen Infrastruktur ab 10 m² • Umfassender • Arztpraxis / Bßro Start-up Support 100 m² – 500 m²

www.bttc.ch

Galerie Latzer Romanshornerstr. 82, Latzer 8280 Kreuzlingen Galerie Romanshornerstr. 82 8280 Kreuzlingen

82 10.00 8280 Kreuzlingen Ă–ffnungszeiten:Romanshornerstr. Samstag von bis 14.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung unter Tel.: 0041 (0)76 515 68 72

+41 (0)71 672 10 23

täglich informiert • clever werben • schauen Sie rein

www.kreuzlinger-zeitung.ch


KreuzlingerZeitung

Nr. 20

KREUZLINGEN

19. Mai 2017

Imagebroschüre überarbeitet Eine Imagebroschüre der Stadt Kreuzlingen wurde erstmals im Frühjahr 2012 herausgegeben. Die zweite ergänzte und aktualisierte Auflage ist soeben erschienen und trägt den Titel «Schöne Aussichten für Kreuzlingen». Kreuzlingen. Seit drei Jahren erhalten alle Neuzuzügerinnen und Neuzuzüger mit der Anmeldung bei der Stadt Kreuzlingen die Imagebroschüre «Neue Aussichten auf Kreuzlingen». Auch bei öffentlichen Veranstaltungen wird die informative Publikation Gästen aus Wirtschaft, Politik und Kultur abgegeben. Sie macht Werbung für Kreuzlingen und spiegelt die moderne und dynamische Stadt mit kurzen Texten, Fakten und Zahlen wieder. Die quadratische Broschüre zeichnet sich zudem durch

Bild: zvg

eine starke Bildsprache aus und widmet sich inhaltlich den Bereichen Freizeit, Geschichte, Integration, Sport, Kultur, Bildung, Wirtschaft, Politik und Lebensqualität. Bei der Neuauflage wurden neu auch die Themenbereiche Langsamverkehr, Feste und Museen integriert und mit passenden Fotos ergänzt. Für die aktualisierte Ausgabe zeichnet das Stadtmarketing Kreuzlingen verantwortlich, dies in Zusammenarbeit

mit der Grafikerin Sybille Wiens, Kreuzlingen. Gedruckt wurde die Imagebroschüre wiederum von der Bodan Druck AG Kreuzlingen (Myclimate neutral). Die Imagebroschüre wird weiterhin Einwohnern, Neuzuzügern, Arbeitgebern, Gästen und Interessierten abgegeben. Ab sofort liegt sie auch am Informationsschalter im Stadthaus an der Hauptstrasse 62 auf und kann kostenlos bezogen werden. IDK

Strom, Gas, Wasser Kreuzlingen. Am Montag, 22. Mai, beginnt die halbjährliche Ablesung der Strom-, Gas- und Wasserzähler durch das Ableseteam der Technischen Betriebe Kreuzlingen. Damit die Datenerfassung speditiv abgewickelt werden kann, werden die Besitzer und Mieter von Liegenschaften (z.B. Mehrfamilienhäuser) gebeten, den Zutritt zu den Messeinrichtungen (Zählern) zu gewährleisten und frei zu halten. In der Regel befinden sich die Messeinrichtungen nicht im Wohnbereich sondern im Allgemeinbereich. Alle Einfamilienhausbesitzer haben bereits Ablesekarten erhalten und können noch bis 31. Mai ihre Zählerstände entweder per Post oder online über den Online-Schalter melden. IDK Infos unter: www.tbkreuzlingen.ch Kundenbüro, Tel. 071 677 61 85

AMTLICHE PUBLIKATIONEN DER STADT KREUZLINGEN ACHTUNG

Bekanntmachung

2017-0084

Aufnahme in den Kataster der Die Kehrichtabfuhr vom Donnerstag, 25. Mai 2017 belasteten Standorte (OST) wird auf den Freitag, 26. Mai 2017 verscho- Entscheid Nr. 2812/15

Erstellen Sitzplatzverglasung, Vergrösserung

ben

8280 Kreuzlingen

Kehrichtabfuhr Auffahrt, 25. Mai 2017

Mit Entscheid vom 8. Mai 2017 hat das Amt für Kehrichtabfuhr Pfingstmontag, 5. Juni 2017 Umwelt, gestützt auf Art. 32c Abs. 2 des BundesgeDie Kehrichtabfuhr vom Montag, 5. Juni 2017 (SÜD) setzes über den Umweltschutz und § 14 des Gesetzes über die Abfallbewirtschaftung, die Parzellen wird auf den Dienstag, 6. Juni 2017 verschoben. Nrn. 890 und 892, Grundbuch Kreuzlingen, unter Grüngutabfuhr Auffahrt, 25. Mai 2017 der Register-Nr. 4671 D 30 in den Kataster der Die Grüngutabfuhr vom Donnerstag, 25. Mai 2017 belasteten Standorte des Kantons Thurgau aufge(OST) wird auf den Samstag, 27. Mai 2017 ver- nommen. schoben. Mit Datum der Publikation wird die Bewilligungspflicht für Eingriffe und Abparzellierungen sofort BAUVERWALTUNG KREUZLINGEN rechtswirksam.

Bekanntmachung Aufnahme in den Kataster der belasteten Standorte Entscheid Nr. 2741/14 Mit Entscheid vom 8. Mai 2017 hat das Amt für Umwelt, gestützt auf Art. 32c Abs. 2 des Bundesgesetzes über den Umweltschutz und § 14 des Gesetzes über die Abfallbewirtschaftung, die Parzelle Nr. 6097, Grundbuch Kreuzlingen, unter der RegisterNr. 4671 S 209 in den Kataster der belasteten Standorte des Kantons Thurgau aufgenommen.

BAUVERWALTUNG KREUZLINGEN

Sitzplatz, Bergstrasse 13 Scarascia Giuseppe + Oriana, Bergstrasse 13,

2017-0085 Änderung der Umgebung + Dachterrasse, Seestrasse 7 HTC High-Tech-Center AG, High-Tech-Center 1, 8274 Tägerwilen SBW Idea AG, Schloss Brunnegg, 8280 Kreuzlingen

2017-0086 Erstellen Parkplätze, Sanierung Zufahrt,

Baugesuche Beim Stadtrat Kreuzlingen sind folgende Baugesuche eingegangen:

Säntisstrasse 20 Knüsel Johanna, Säntisstrasse 20, 8280 Kreuzlingen

2017-0082 Anbau Carport, Weststrasse 25

Die Pläne liegen vom 23. Mai bis 12. Juni 2017 bei der

Schiesser Lieselotte, Weststrasse 25, 8280 Kreuzlingen

Bauverwaltung Kreuzlingen, Hauptstrasse 88, öffentlich

2017-0083

Mit Datum der Publikation wird die Bewilligungs- Ausbau für Schulungsräume und Büro, Konstanpflicht für Eingriffe und Abparzellierungen sofort zerstrasse 11 rechtswirksam. SDS Swiss Dental Solutions AG, Zollstrasse 8, 8280 Kreuzlingen BAUVERWALTUNG KREUZLINGEN

9

zur Einsicht auf. Wer vom Bauvorhaben berührt ist und ein schutzwürdiges Interesse hat, kann während der Auflagefrist beim Stadtrat Kreuzlingen, Bauverwaltung, Hauptstrasse 88, 8280 Kreuzlingen 2, schriftlich und begründet Einsprache erheben. BAUVERWALTUNG KREUZLINGEN


10

EINGESANDT

KreuzlingerZeitung

Jugendarbeiter mit wilder Vergangenheit

Faszinierende Bilder im farbigen Bereich entstehen durch bewegte Bild: zvg Überlagerungen.

Schneebelis Scheinwelt Kreuzlingen. Zur Eröffnung der Ausstellung von Rolf Schneebeli, sind Interessierte am Samstag, 20. Mai, von 18 bis 22 Uhr zur Vernissage eingeladen. Schneebeli beschäftigt sich in seinen Arbeiten mit der Faszination der Interferenz und Konzepte der Kinetik und Konstruktiven Kunst. Aktuelle und ausgewählte Werke werden in der Galerie Latzer an der Romanshornerstrasse 82 in Kreuzlingen gezeigt. Bereits 1968 schuff er erste kü nstlerische Arbeiten in der konstruktiven Richtung mit Raster-Systemen welche extreme Dreidimensionalitä t erzeugten. Die Ausstellung ist bis zum 24. Juni jeweils samstags von 10 bis 14 Uhr zu sehen. eingesandt

Im Gottesdienst am 2. Juli verabschiedet die evangelische Kirchgemeinde Kreuzlingen den langjährigen Mitarbeiter Jmerio Pianario. Er hat ein Buch über seine Jugend geschrieben. Kreuzlingen. In elf Jahren als Jugendarbeiter hat Jmerio Pianari einiges auf die Beine gestellt. Für sein Engagement schätzen ihn die Jugendlichen ebenso wie die Mitarbeiter der Gemeinde. Zu allen fand er einen guten Draht und wurde wegen seiner wertschätzenden, vertrauensvollen und besonnenen Art geschätzt. Der Baselbieter baute die Jugendarbeit im Jugendhaus Boje auf, doch in den Jahren wuchs seine Tätigkeit darüber hinaus. Mit ihm zusammen stellte Diakon Hanspeter Rissi den Religionsunterricht der Primar- und Sekundarschule auf solide Füsse. Aus dem Teenager-Gottesdienst Big Mäc, der Kinderbibelwoche, dem Kanulager oder dem Sommerlager sind Fixpunkte im Kreuzlinger Kirchenkalender entstanden. In Erinnerung bleiben werden nicht nur die von ihm geleiteten Taize-Abendgebete. Pianari zog einst wegen der Liebe an den Bodensee und fand hier einen

Jmerio Pianari.

Bild: zvg

Hafen nach stürmischen Jahren. Über sein Leben hat der ehemalige Handwerker und spätere Religionslehrer nun sogar ein Buch geschrieben. Es heisst «Metamorphose» und erzählt anhand des Gleichnisses vom «verlorenen Sohn» das bewegte Leben des Autors mit all seinen Höhen und Tiefen. «Ich habe wilde Jahre als Jugendlicher und junger Erwachsener erlebt», sagt Pianari. «Trotz all meiner Irrwege durfte ich aber immer wieder Glück und die Gnade Gottes erfahren. Erlebnisse, die alle dazu beitrugen, dass ich heute derjenige sein darf, der ich bin.» Die Botschaft lautet: Es ist nie zu spät, um umzukehren und Vergebung zu erfahren. Das Buch ist in der Buchhandlung Bodan erhältlich. Dort soll in Bälde eine Lesung stattfinden. S. Böker

Nr. 20

19. Mai 2017

LESERBRIEF Stadtbus-Petition: Jetzt erst recht Drei Dinge fordert die SP: vernünftige Preise für (Einzel-)Billette; den Erhalt der Linie Kreuzlingen-Tägerwilen; eine Erfolg versprechende Strategie, wie man mehr Leute auf den Bus bringt. Was allen Bewohnern dient. Wozu zwei Mitglieder der Buskommission letzte Woche Stellung bezogen. Die Rede ist von Vorwahlkampf, von Polarisierung. Und weiter: «Die Arbeit (in der Kommission) zu verweigern, aber mit grossem Trara eine Petition zu lancieren ist schlechter Politstil.» Was nur reitet da zwei bestandene Gemeinderäte? Die Petition wurde nämlich vor der «Kündigung» des Stadtpräsidenten lanciert. Der jetzige SP-Vertreter arbeitet loyal in der Bus-Kommission mit – völlig unüblich und deplatziert, diesem öffentlich Arbeitsverweigerung zu unterstellen. Gemeinderäte sollten eigentlich wissen: Kommissionen und Parteien haben unterschiedliche politische Funktionen. Gerne singt gerade die SVP das hohe Lied der direkten Demokratie –genau das macht die SP mit ihrer Bittschrift. Hunderte haben schon unterzeichnet, weitere sind eingeladen, es noch zu tun. Jetzt erst recht. Walo Abegglen, Kreuzlingen (Mitinitiant und ehemaliges Mitglied der Buskommission)

FörderpreisVerleihung Kreuzlingen. Am Dienstag, 23. Mai, 19 Uhr, würdigt der Kanton Thurgau im Kunstraum Kreuzlingen an der Bodanstrasse 7a die diesjährig geförderten Kulturschaffenden. Regierungspräsidentin Monika Knill hält eine Ansprache. Danach werden die sechs Kulturschaffenden jeweils einzeln mit einer Laudatio gewürdigt. Die Schaffensfelder reichen dabei von bildender Kunst über Musik bis hin zu Literatur. Das «Speakeasy Trio» umrahmt die Veranstaltung musikalisch. Die persönlichen Förderbeiträge belaufen sich auf jeweils 25 000 Franken und sind als Kunststipendien für die künstlerische Weiterentwicklung bestimmt. Die Beiträge sollen nicht primär für die Realisierung von Kunstprojekten eingesetzt werden. Eine Fachjury trifft die Auswahl aufgrund der eingereichten Dossiers. Die nächste Ausschreibung erfolgt im November 2017. ek www.kunstraum-kreuzlingen.ch

Irena Singer-Duhanaj (l.) und Pashke Marku haben die Chance auf eine beBild: zvg sondere Auszeichnung.

Regierungsrätin Cornelia Komposch richtete eine Grussbotschaft des Kantons Thurgau an das Richtstrahl-Bataillon 20. Bild: ek

ZEREMONIELLE STANDARTENABGABE Da staunten die Passanten im Seeburgpark nicht schlecht, als ein Heer von Wehrpflichtigen die Wiese am Hafen bevölkerte. Es sollte jedoch das letzte Mal sein, dass man das RichtstrahlBataillon 20 in Aktion zu sehen bekam. Im Rahmen der Weiterentwicklung der Armee wird die 2009 gegründete Telematiktruppe Ende 2017 aufgelöst. Mit der feierlichen Standartenabgabe zelebrierten die Soldaten ein letztes Mal ihre Einheit. Regierungsrätin Cornelia Komposch, welche dem Departement für Justiz und Sicherheit vorsteht, richtete eine Grussbotschaft an das Batallion. Oberstleutnant Dominik Amlinger lobte seine Truppe für den geleisteten Einsatz und hofft, das Feuer für die Technik bei seinen Rekruten entfacht zu haben. ek

HandballLieblinge Kreuzlingen. Irena Singer-Duhanaj (Publikumsliebling) und Pashke Marku (Beste Nachwuchsspielerin U20) wurden von der Schweizer HandballCommunity unter die Top 3 aller Spielerinnen ihrer Kategorie gewählt. Am 1. Juni 2017 fällt anlässlich der Swiss Handball Awards in der Trafohalle Baden die Entscheidung. zvg www.swisshandballawards.ch


KreuzlingerZeitung

Nr. 20

19. Mai 2017

KREUZLINGEN/REGION

Abschluss Projektwoche

SPIELSTRASSE! Die Spielstrasse3 verspricht mit Sport, Spiel und Spass die nächste gelungene Veranstaltung auf dem Boulevard zu werden. Interessierte Detaillisten, Gastronomen und Vereine, die an der Spielstrasse3 am Samstag, 23. September, 10 bis 18 Uhr, mitmachen möchten, können sich bis am 30. Juni bei Annette Auer per Mail anmelden: annetteauer@bluewin.ch. IDK

Lago erhält Konkurrenz Vollgas geben am Schlagzeug!

Singen. Das 165 Millionen Euro teure Einkaufszentrum Projekt in Singen hat eine weitere Hürde genommen. Der Singener Gemeinderat billigte die vorliegenden Pläne für das Cano-Shopping-Center. Die Bürger haben dem Bau schon zugestimmt. Der Oberbürgermeister Bernd Häusler wurde nun damit beauftragt, das umfangreiche Vertragswerk zu unterzeichenen. 85 Shops und Restaurants sollen auf einer Fläche von 16000 Quadratmetern entstehen. In Konstanz kommen diese Pläne gar nicht gut an, dort sieht man das für Herbst 2019 zur Eröffnung geplante Cano-Center als Konkurrenz zum Konstanzer Lago. Singen zieht mit nur einer Stunde Fahrzeit von Zürich aus bereits heute Schweizer Einkaufstouristen an. Das Einkaufszentrum könnten diesen Effekt noch verstärken. ek

11

Bild: zvg

Volles Haus in der Musikschule Kreuzlingen. Rund 250 Besucherinnen und Besucher haben am Tag der offenen Tür an der Musikschule Kreuzlingen ausprobiert, mitgespielt, zugeschaut und zugehört. Genüsslich pendelten Klein und Gross von einem Highlight zum nächsten, vom Instrumenten-Märchen zur Tanzpräsentation und zurück und verweilten dazwischen bei einem kleinen Gespräch oder Imbiss im Bistro. Die Verantwortlichen der M-S-K zeigen sich zufrieden mit dem Anlass. «Es habe so viele Direktanmeldungen

Kreuzlingen. Im Sekundarschulzentrum Remisberg hat die traditionelle Projektwoche stattgefunden. Mit einer Präsentation der verschiedenen Projekte heute Abend von 18.30 bis 21 Uhr schliessen die Schülerinnen und Schüler diese ab. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an deren kreativen Produkten und Produktionen, erlebnisreichen Eindrücken und interessanten Erfahrungen teilzuhaben. Themen der Projektwoche 2017 waren: Polysportive Woche, Girls Girls Girls, Challenge: Wandern!, Rund um den Bodensee, Trickfilm, Fashion Week, Sekball, Outdoor Adventures in English, 1001 Nacht, Mini-Musical, Fit und Xund, Tiere und ihre Lebensräume, Bau einer Hochseesegelyacht, Kettenreaktion und Multimediale Schülerzeitung.

gegeben, wie noch selten», meint Schulleiter Stephan Frommer.

Haus der Begegnung Und er hätte schon einige Ideen für den nächsten Tag der offenen Tür im November. Die Musikschule Kreuzlingen ist ein Zentrum für Musik und Tanz und gilt als Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches. Genau das wolle man mit diesen und weiteren Formaten, Aufführungen und Konzerten auch weiter pflegen und entwickeln. www.m-s-k.ch

Bild: zvg

Aufgrund des 20-jährigen Bestehens freuen sich die Verantwortlichen über Besuch, gerade auch von ehemaligen Schülerinnen und Schülern oder Lehrpersonen. Für das leibliche Wohl ist die Elterngruppe «Remisbergeltern» besorgt. eingesandt

ERSTKOMMUNION IN ST. ULRICH

SPORTLER ZEIGTEN TOP LEISTUNG

«Ich bin das Licht, das in die Welt gekommen ist, damit jeder, der an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibt.» Johannes, 12,46

Der Europacup in Zell am See in Österreich ist sicher eines der grössten und intensivsten Turniere für alle Sportler, Coachs und Schiedsrichter. Mit einer Gold-, zwei Silber- und sieben Bronzemedaillen darf das Karatcenter Reto Kern mit der Ausbeute hochzufrieden sein. In der Kategorie Kata gab’s Bronze für Lea Huber (U14) im Einzel und im Team zusammen mit Leana Häberli und Anna Barth. Im Kumite gab's Gold für Tim Scheuer (U14), Silber für Leana Häberli (U12) und Gina Pelladoni (U12) sowie Bronzefür Niklas Barth (U16), Tim Scheuer (NET) (U14), Leana Häberli (U12) und Tamara Satzinger (U12). eingesandt

Den Erstkommunikantinnen und Erstkommunikanten von St. Ulrich wünschen wir Gottes Segen auf dem Lebensweg. Pfarrei St. Ulrich


12

MARKTINFO

KreuzlingerZeitung

Nr. 20

19. Mai 2017

Öffnungszeiten Di bis Sa von 8.45 bis 13.30 Uhr und 17 bis 22.30 Uhr! Im Tägerwiler Schäfli gibt es frische und gute Küche.

Bild: pd

Thailand trifft Schweiz Ab dem 23. Mai gibt es im Restaurant Schäfli in Tägerwilen an der Meierhofstr. 1 wieder gut bürgerliche Schweizer Küche und zusätzlich thailändische Spezialitäten. Tägerwilen. Unter dem Motto «Frisch und gut» gestalten Nok und Hansjörg Bolt die Speisekarte im Schäfli. Er ist Bäckermeister, hat dann zum Koch gewechselt und viele Cateringküchen und andere Stationen im Züricher Oberland und der Ostschweiz absolviert. Nun möchte Bolt seine Gäste im Thurgau mit gutbürgerlicher Hausmannskost und selbst gebackenem Brot verwöhnen. Seine Frau Nok bringt asiatischen Flair in die Stube und bereichert die Speisekarte mit thailändischen Spezialitäten.

Mittags gibt es frische und leckere Gerichte und auf der Abendkarte gibt es regionale Spezialitäten. Für Handwerker wird ein warmes Znüni geboten. Auch für Vereine, Familienfeiern und Grossgruppen ist das Schäfli bestens vorbereitet. Wer also ein Event plant, kann sich gerne voranmelden und im schönen Gartenbeizli oder in der traditionellen Stube die Plätze reservieren. Auch die Eiskarte lässt im Sommer das Herz der Gäste höher schlagen. In der Eröffnungswoche, ab dem 23. Mai wird zum Mittagsmenü ein gratis Dessert sowie am Abend ein Glas Prosecco aufs Haus offeriert. Weitere Informationen gibt es unter: Restaurant Schäfli Meierhofstrasse 1, Tägerwilen Tel. 079 210 01 91 Ruhetage: Sonntag und Montag

Am Stand vom Bindersgarten gab es tolle Publikumsmagneten.

Bild: zvg

Bindersgarten an Gewa Die Gewa Kreuzlingen – mehr als eine Leistungsschau. Die drei Tage entwickelten sich zu einer echten Kontaktbörse. Kreuzlingen. Der Bindersgarten war dabei – und nicht nur mit Kuh Heidi und Kälbchen Josephine vertreten. Besonders viele Besucher interessierten sich für den Oldtimer, einen «Chrysler-Six» 1932, Modell 1916. Zwei Gewa-Besucher erinnerten sich sogar: «Damals in der Mechanikerlehre bei Auto Lang haben wir exakt dieses Auto an der Hauptstrasse 66 bei Saskia Egloff zur Revision abgeholt. Es läuft also immer noch und sieht sehr ordentlich aus!» Immer wieder ergab sich interessanter Gesprächsstoff. Auch junge «Experten»

wollten gleich einen Chauffeurkurs absolvieren. Das Gefährt wird ab und zu vermietet: info@bindersgarten.ch Am Stand vor der Alphütte kamen Käse und Wurst von der Bäderalp sehr gut an. Bäcker Ernst Menet stand seit vier Uhr früh am Holzofen im Bindersgarten im Einsatz – das Verkaufsziel von 300 Zöpfen und Broten wurde übertroffen – wir waren restlos ausverkauft. Das speziell für Kleinkinder geeignete Karussell war ebenfalls ein Magnet. Ständig wurde fotografiert und einzelne Knirpse wollten partout nicht mehr nach Hause.Die Bilanz: Ein gelungener Anlass. Herzlichen Dank an die zahlreichen Besucher. Wir sehen uns beim nächsten Mal ! Pflegezentrum Bindersgarten, Tägewilen

HNZB Vortragsreihe – «Herz im Takt?» Am 4. Mai fand bereits der fünfte Publikumsvortrag des Herz-Neuro-Zentrums Bodensee im grossen Saal des Kreuzlinger Dreispitz statt. Über 100 interessierte Gäste folgten den Ausführungen von Prof. Dr. med. Volker Kühlkamp, Chefarzt der Kreuzlinger Elektrophysiologie, und Dr. med. Matthias Gass, Leitender Arzt Kinderkardiologie, zum Thema «Herz im Takt?». Kreuzlingen. Wie das gesunde Herz elektrisch stimuliert wird, Herzrhythmusstörungen frühzeitig erkannt werden und welche Therapiemöglichkeiten der modernen Medizin heute zur Behandlung dieser Rhythmusstörungen zur Verfügung stehen, erklärten die beiden Fachexperten anschaulich in ihren Vorträgen. Bereits heute erkranken fünf bis zehn Prozent aller Europäer im Laufe ihres Lebens an dieser Herzrhythmusstörung. Das Hauptproblem sei nicht die Rhythmusstörung an sich, erklärte Prof. Kühlkamp. Diese sei eher harmlos und würde von einigen

Betroffenen nicht mal bemerkt. Unbehandelt könne Vorhofflimmern aber potenziell gefährlich werden, da sie häufig zu einem Schlaganfall oder einer Herzinsuffizienz führen. Diese Rhythmusstörung wird von Spezialisten medikamentös oder durch die Katheterablation behandelt, bei welcher einige Herzzellen durch Strom verödet werden und so die Areale des Herzens, die das Vorhofflimmern erzeugen, elektrisch isoliert werden. Schlägt das Herz zu langsam oder droht gar die Gefahr eines plötzlichen Herzstillstandes, können vorsorglich Herzschrittmacher oder Defibrillato-

ren implantiert werden. Diese kleinen Computer leisten ausserordentliches, erklärte Prof. Kühlkamp. Sie überwachen das menschliche Herz über viele Jahre und das rund um die Uhr. Dabei zeichnen sie das EKG dieser wichtigen Ereignisse selbständig auf und übermitteln es automatisch zur Information an den behandelnden Arzt. Dieser kann dann, falls erforderlich, den Patienten direkt kontaktieren und wirksame Massnahmen initiieren. Zum Abschluss beantworteten die Herzspezialisten Fragen der interessierten Besucher und luden dazu

ein, einen Blick auf ausgestellte Herzschrittmacher- und Defibrillatorsysteme zu werfen. Beim nächsten Patientenseminar des Herz-Neuro-Zentrums am 17. August informiert der Chefarzt der Herzchirurgie über die chirurgischen Behandlungsmöglichkeiten von erkrankten Mitralklappen. Die Teilnahme am Patientenseminar ist kostenlos. Für weitere Informationen: Herz-Neuro-Zentrum Bodensee Tel. 071 677 51 89 media@herz-zentrum.com www.herz-zentrum.com


Geniessen & Verweilen Geniessen Sie unsere ParkKafi Outdoor-Bereiche Gemütliche Sitzgelegenheiten auf unserer schönen Terrasse hinter dem Haus laden zum verweilen ein. Oder nehmen Sie Platz auf unserer geschäftigen Seite am Eingangsbereich, auch da kann man es sich richtig gut gehen lassen. Egal, welche Seite Ihre Lieblingsseite ist oder sein wird - unsere Leckereien werden Ihnen überall serviert. Von frischen Salaten, Grilladen - Fleisch oder Fisch über hausgemachte Pasta/Ravioli bis hin zum Nussgipfel und köstlichen Waffeln kommen die Zutaten hier aus der Region. Auch das kleine Glüschtli kommt nicht zu kurz - erfrischen Sie sich mit spritzigen Getränken und feinem Glace. Das ParkKafi-Team freut sich auf Ihren Besuch.

ParkKafi Restaurant . Bar . Lounge Hauptstrasse 84, 8280 Kreuzlingen Tel 071 672 22 08, www.parkkafi.ch Mo–Fr 7.00 – 23.00 u. Sa 8.30 – 18.00 Uhr

Biergartensaison

Restaurant 11 - 24 Uhr, Sonn- & Feiertag ab 10 Uhr. Biergarten 11.30 - 21 Uhr, bei schönem Wetter auch länger!

Herzlich willkommen

in unserem urgemütlichen Biergarten am schönen Seerhein. Hier bewirten wir Sie mit Obatzda & Radi, Hendl & Kartoffelsalat, Schweinebraten, Vesperjausen, hausgemachten Blechkuchen und einigen Schmankerl mehr. Wir freuen uns auf Sie! Ihre neuen Gastgeber Liane & Gerd Hammerer und das Bleiche-Team.

Restaurant – Café – Bistro – Biergar ten

Die Bleiche Bleicherstr. 8 · 78467 Konstanz Weitere Informationen und Reservierungen gerne unter Tel. 0 75 31 - 94 22 86 0 info@stromeyer-die-bleiche.de www.stromeyer-die-bleiche.de


14

SPORT

KreuzlingerZeitung

Nr. 20

19. Mai 2017

Ligaerhalt in extremis geschafft Mit dem 24:24 bei Leader Winterthur haben die Frauen des HSC Kreuzlingen den Verbleib in der SPL1 geschafft. Der Ausgleich gelang elf Sekunden vor Schluss. Handball. Der Jubel bei den Kreuzlingerinnen war am Samstag nach Spielschluss fast noch grösser als ein Jahr zuvor, als sie völlig unerwartet den erstmaligen Aufstieg in die Spar Premium League 1 geschafft hatten. Tatsächlich ist der in extremis erkämpfte Verbleib in der höchsten Spielklasse noch höher einzustufen. Von vielen als Abstiegskandidat Nummer 1 gehandelt, liessen die Thurgauerinnen am Ende mit dem Direktabsteiger ATV/KV Basel und dem BSV Stans zwei höher eingestufte Teams hinter sich. Die Innerschweizerinnen müssen somit in den sauren Apfel beissen und in der Barrage gegen den SPL2Zweiten Herzogenbuchsee antreten. Basel wird in der nächsten Saison durch SPL2-Meister GC Amicitia Zürich ersetzt. Nach der überraschenden 17:19Heimniederlage von Stans gegen Ab-

Hausherr chancenlos Wasserball. Vergangenes Wochenende hatte der SC Kreuzlingen ein Megapensum zu bewältigen. Am Freitagabend stand mit dem SC Horgen erst der Drittplatzierte auf dem Plan. Einen Tag später nahmen die Thurgauer Lugano NPS zur Revanche im Hörnli in Empfang. Die Kreuzlinger mussten sich viel vornehmen. Zum einen galt es den direkten Verfolger auf Abstand zu halten, damit der zweite Tabellenrang erhalten bleibt. Zum anderen wollte das Team um Coach Redder den Tessinern endlich die erste Saisonniederlage verpassen. Erfolgreich waren die Ostschweizer auswärts in Horgen. Sie spielten sichtlich angestachelt. Zuhause fanden sie gegen den ausgeruhten Titelverteidiger keinen guten Start. Kreuzlingen glänzte durch Nachlässigkeiten, zahlreiche Fehlpässe und eine miserable Chancenauswertung. Die gut aufgestellten Tessiner nutzten dies nicht selten zu Kontertoren. Nächste Chance, Lugano zu schlagen, ist am 27. Mai im Tessin. SCK

Der Jubel in Winterthur war gross.

steiger Basel am Vortag konnten die Kreuzlingerinnen den direkten Klassenerhalt wieder aus eigener Kraft schaffen. Dafür benötigten sie allerdings einen Punktgewinn im Gastspiel beim souveränen Tabellenführer Yellow Winterthur. Die Zürcherinnen hatten in dieser Entscheidungsrunde bisher keine Geschenke verteilt, in fünf Partien nur einen Zähler abgegeben, und auch den HSCK im Hinspiel mit 31:26 klar bezwungen. Nach einer ausgeglichenen Startviertelstunde übernahm der Favorit dann auch

Bild: zvg

das Spieldiktat und erarbeitete sich nicht zuletzt dank der treffsicheren Dänin Nicoline Berthelsen eine 11:8Führung. Erst nach einem Time-out von Trainer Gabor Fülöp fand das Team vom Bodensee seinen Rhythmus wieder und konnte den Rückstand bis zur Pause auf einen Treffer reduzieren.

Barrage bedrohlich nahe Diesen Schwung und den Glauben, die Überraschung tatsächlich schaffen zu können, nahm der HSCK in

Acht Starts, acht Siege

die zweite Halbzeit mit. Dank den Paraden von Andjela Roganovic und formstarken Offensivkräften wie Martina Strmsek (total 8 Tore), Selina Weidmann, Jennifer Grathwohl (je 5) und Anina Veit (4) gingen die Gäste eine Viertelstunde vor Schluss mit 19:17 in Führung. Und als Strmsek mit ihrem dritten verwandelten Penalty gut zehneinhalb Minuten vor dem Schlusspfiff auf 21:18 erhöhte, reifte bei den zahlreich mitgereisten HSCK-Anhängern der Glaube an den benötigten Punktgewinn. Aber Winterthur reagierte entschlossen und schaffte innerhalb von weniger als drei Minuten den Ausgleich. Damit war die dramatische Endphase lanciert. Yellow legte zweimal vor, Kreuzlingen glich zweimal aus. Als jedoch Luana Feller 41 Sekunden vor dem Ende mittels Penalty das 24:23 für die Zürcherinnen erzielte, rückte der Gang der Thurgauerinnen in die Barrage bedrohlich nahe. Ausgerechnet die junge Marku Pashke erlöste den HSCK elf Sekunden vor Schluss mit ihrem einzigen Treffer zum 24:24-Endstand. Der kämpferische Auftritt der Kreuzlingerinnen wurde so doch noch belohnt. zvg

SPORT IN KÜRZE Bittere Niederlage

Kanu. Für die Kanuten vom Paddel Club Kreuzlingen (PCK) war letztes Wochenende der Start in die Wettkampfsaison 2017. Die gesamte Schweizer Kanuszene als auch Athleten aus Deutschland waren am Start. Im Kreuzlinger Team war man gespannt, ob die Änderungen, welche man in der Trainingsplanung über den Winter veranlasst hat, die erwarteten Leistungssteigerungen bei den Athleten ausgelöst haben. Mehr Trainings im Boot auf dem See, als auch auf den Paddelergometern verbunden mit intensiverem Technik- und Krafttraining sollten die Athleten optimal auf die Rennsaison vorbereiten.

ner höheren Alterskategorie und gewann diese mit einem beachtlichen Vorsprung. Cyrill Pfister und Michael Focke konnten durch Vorlaufsiege in ihren Kategorien ohne Umweg über die Halbfinale direkt in die Finals vorrücken. Diese konnten sie ebenfalls gewinnen. Dem Regatta Team des Paddel Club Kreuzlingen ist der Start in die Saison 2017 optimal gelungen. eingesandt

Kabashi EM qualifiziert

Rumpfteam hatte trainiert Trainer Andy Badertscher und Nachwuchscoach Martin Ernst entschieden sich, mit einem Rumpfteam von drei Athleten an den Start zu gehen. Die Erwartungen wurden schliesslich bei Weitem übertroffen. Acht Mal waren die Athleten des PCK am Start und acht Mal wurden die Rennen von ihnen gewonnen. Muriel Dörsing startete nach ihren Siegen zusätzlich in ei-

Fussball – In der 2. Liga Interregional riss die Siegesserie des FC Kreuzlingens. Auswärts unterlag der FCK dem FC Winkeln mit 2:3. Nach 60 Minuten lagen die Thurgauer mit drei Toren im Rückstand. In einer dramatischen Schlussphase schnupperten die Kreuzlinger sogar noch am Unentschieden. In Unterzahl – nach einem Foul ausserhalb musste der Goualie vom Feld und da keine Wechsel mehr möglich waren, streifte sich Captain Fabian Wilhelmsen die Handschuhe über – gelang in der 87. Minute der Anschlusstreffer. So bleibt man auf dem 4. Tabellenrang.

(V l.): Andy Badertscher, Muriel Dörsing, Michael Focke, Cyrill Pfister, Bild: zvg Martin Ernst.

Karate – Kol Kabashi hat sich für die Karate-EM qualifiziert. Am Europacup in Zell am See in Österreich holte er die Bronzemedaille in seiner Kategorie. Damit hat der junge Karatekämpfer die erforderlichen drei Auslandsmedaillen beisammen. Auch das restliche Team von Elson Sport & Karate zeigte gute Ergebnisse: Gold im Kumite Team +18 und zwei weitere Bronzemedaillen sind die Ausbeute.


Spezial der KreuzlingerZeitung

Wirtschaftsstandort Kreuzlingen Die Schweiz als Modell für Europa? Thurgauer Wirtschaftsinstitut an der Universität Konstanz lädt zum Bodensee-Wirtschaftsforum ein Die Europäische Union (EU) hat über Jahrzehnte Frieden und Wohlstand auf dem Kontinent gesichert. Heute stehen Europa als Kontinent und insbesondere die EU vor akuten Problemen: Die Bewältigung der Flüchtlingswelle, die zunehmenden Staatsverschuldungen und die wirtschaftliche Entwicklung in der Euro-Zone führen zu Rückzugsgedanken in die nationalen Grenzen. Entscheidungsprozessen innerhalb der EU wird die demokratische Legitimität abgesprochen. Mit dem Brexit kehrt Grossbritannien zur Form des «klassischen» Nationalstaates zurück, um wieder die «volle» Souveränität zu erlangen. Das Bodensee-Wirtschaftsforum wird die folgenden Fragen diskutieren: Werden weitere Staaten diesem Beispiel folgen? Wie viel staatliche Unabhängigkeit ist in einer Demokratie nötig, wie viel ist sinnvoll und in Zeiten der Globalisierung überhaupt noch möglich? Die Schweiz erscheint erfolgreich – auch ohne Mitglied der EU zu sein. Hier lautet die Fragestellung: Kann mehr Dezentralisierung nach dem Vorbild der Schweiz Europa stärken? Benedikt Herrmann ist Experimenteller Wirtschaftswissenschaftler und hat die Welt bereist, um zu kulturellen Unterschieden in Altruismus, Vertrauen und Kooperation zu forschen. Als Querdenker und Mittler zwischen Wissenschaft und Politik berät er heute die EU-Institutionen und nutzt Erkenntnisse aus der Entscheidungsforschung, um dazu beizutragen, politische Massnahmen und Gesetzgebung im Sinne der Allgemeinheit wirksamer zu gestalten. René Rhinow ist emeritierter Professor für Staats- und Verwaltungsrecht an der Universität Basel, ehemaliger Gerichtspräsident, Ständerat für den Kanton Basel-Landschaft, Präsident des Schweizerischen Roten Kreuzes und heute Brückenbauer zwischen Recht, Politik, Sicherheit und Humanität. Das 2002 gegründete Thurgauer Wirtschaftsinstitut ist ein grenzübergreifendes, «Ein Kontinent am Scheideweg: deutsch-schweizerisches Projekt. Der wissenschaftliche Schwerpunkt des TWI liegt in der experimentellen Wirtschaftsforschung. Die Schweiz als Erfolgsmodell für Europa?»

Dienstag, 23. Mai, 18 Uhr, Aula der Kantonsschule Kreuzlingen

Prof. Dr. Urs Fischbacher, Institutsleiter Thurgauer Wirtschaftsinstitut an der Universität Konstanz

Der Anlass ist öffentlich und kostenlos, um Anmeldung wird gebeten. Tel. 071 677 05 10 info@twi-kreuzlingen

Ihr Spezialist für: – Heizöl-/Diesel-/Benzintankrevisionen – Tanksanierungen – Neutankanlagen – Ausserbetriebsetzungen – Leitungsanpassungen

E. & H. Jost Tankrevisionen Ahornstrasse 4 in 8280 Kreuzlingen Tel 071 672 30 94 oder 071 695 20 72 Fax 071 695 20 72 www.tank-jost.ch

Ihr Partner für Gesamtlösungen in der Informatik Weihrich Informatik GmbH · Alleestrasse 20 · CH-8280 Kreuzlingen Tel +41 (0)71 688 33 30 · Fax +41 (0)71 688 33 23 info@weihrich.ch · www.weihrich.ch

ERFOLGREICH VERBINDEN


Wirtschaftsstandort Kreuzlingen «Es geht um die berufliche Zukunft der Jungen.» Stadtpräsident Andreas Netzle hat in seiner Amtszeit seit November 2006 Kreuzlingen auch in puncto Wirtschaftsförderung begleitet. Über seine Eindrücke aus dieser Etappe, die Einflüsse von Steuern und dem Frankenkurs sowie die Entwicklung der Zukunft spricht der zukünftige Privatwirtschaftler hier. Für Industrie und Gewerbe spielen aber auch andere Rahmenbedingungen eine Rolle: Energiepreise, Gebühren, Bewilligungsverfahren, Verkehrserschliessung und die Lebensqualität für die Mitarbeitenden.

Stadtpräsident Andreas Netzle. Was macht Kreuzlingen zu einem attraktiven Wirtschaftsstandort? Andreas Netzle: Für Kreuzlingen spricht die geografische Lage an der Grenze zum EU-Raum, die gute verkehrliche Erschliessung mit Eisenbahn und Strasse, das sehr gute Bildungsangebot auf allen Stufen und allgemein die hohe Lebensqualität in dieser internationalen Agglomeration am Bodensee.

Aus der Rechnung 2016 kommt hervor, dass die Steuerzahlungen vom Gewerbe im Vergleich zu den Vorjahren gesunken sind. Womit ist das erklärbar und welche Auswirkungen zeichnen sich damit ab? Zunächst ist das eine Folge der Steuersenkung. Dann gab es auch weniger Nachzahlungen aus früheren Jahren. Insgesamt schlägt jetzt der starke Franken stärker zu Buche. Um konkurrenzfähig zu bleiben, wurden die Margen verkleinert, was sich wiederum in einem kleineren Gewinn niederschlägt. Insgesamt hält sich aber die Kreuzlinger Wirtschaft erfreulich, die Auftragslage ist befriedigend bis gut. Selbst das von der Grenzlage stark betroffene Gewerbe und die Gastronomie haben sich auf die ungünstigen Bedingungen einigermassen eingestellt.

Im letzten Jahr wurde der Steuersatz um vier Prozent gesenkt. Macht das Kreuzlingen noch attraktiver? Der Steuerfuss ist einer von mehreren Ein Zuzug und Ausbau von Gewerbe wichtigen Faktoren bei der Standortwahl. ist aufgrund der wenigen Freiflächen

schwierig. Gibt es hierfür eine Lösung? Die Stadt besitzt nur vier kleinere und mittlere unbebaute Grundstücke für Industrie und Gewerbe. Einige Freiflächen befinden sich in privater Hand, sind aber derzeit nicht auf dem Markt. Grössere Ansiedlungen sind auf dem Stadtgebiet also nicht möglich. Deshalb siedeln sich neue Unternehmen öfter in Nachbargemeinden an. Es sind leider auch schon Kreuzlinger Firmen aufgrund der engen Platzverhältnisse abgewandert. Jedoch konnte ich im letzten Moment erreichen, dass die bekannte Kreuzlinger Velomarke «Tour de Suisse» ideales Bauland bekam und jetzt hier neu baut. Der Stadtrat hat deshalb wiederholt die Umzonung des verkehrsgünstig gelegenen Gebietes «Ziegelhütte» an der Autobahnausfahrt Süd vorgeschlagen. Leider lehnte das der Kanton aus naturschützerischen und raumplanerischen Gründen bisher ab. Als Stadtpräsident sind Sie auch für die Wirtschaftsförderung zuständig. Was haben Sie in Ihrer Legislatur erreicht? Der Schwerpunkt lag bei der Bestandespflege, doch konnten auch ein paar Neuansiedlungen begleitet werden. Wir haben einigen Kreuzlinger Firmen mit der Abtretung von städtischem Land eine Expansion und damit den Verbleib am Standort ermöglicht. Dazu gehört

auch der öffentliche Sektor mit Schulen, Gesundheits- und Alterseinrichtungen und Bundesbetrieben, wo in den letzten Jahren Ausbauten erfolgten und neue Arbeitsplätze geschaffen wurden. Daneben hat die Stadt das Gewerbe vor allem im Marketing-Bereich tatkräftig unterstützt. Sie wechseln bald in die Privatwirtschaft, womit würden Sie in Kreuzlingen Geld verdienen? Ich würde einen Zeitungsverlag gründen. Nein ernsthaft, ich habe mich entschieden, für ein grosses Thurgauer Unternehmen im Bereich der Immobilienentwicklung tätig zu sein. Ich bin überzeugt, dass dieses auch hier in Kreuzlingen gute Projekte realisieren wird und damit zur zukunftsgerichteten Entwicklung der Stadt beiträgt. Welche Entwicklung sehen Sie für die nächsten Jahre? Wenn man den Wechselkurs als starken Hebel nimmt, kann es fast nur noch besser werden. Allerdings müssen wir der Wirtschaft – also Industrie, Dienstleister, Handel und Gewerbe – Sorge tragen und sie nicht mit immer neuen oder strengeren Auflagen, Vorschriften und Gebühren belasten. Am Ende geht es um den Erhalt von Arbeitsplätzen bei uns in der Schweiz und um die berufliche Zukunft der Jungen.

ENTSPANNEN UND LOSLASSEN! www.casamobile-fretz.de

➙ Nur in Konstanz! ➙ Entspanntes Einkaufen ➙ Kostenlose Parkplätze ➙ D-MwSt zu 100% zurück! Für Schweizer Kunden

ab Euro 8,– 9 1 1

CASA mobile by Fretz GmbH | Max-Stromeyer-Str. 174 | D-78467 Konstanz | www.casamobile-fretz.de | Tel. +49 (0)7531 94 23 49-0


Wirtschaftsstandort Kreuzlingen Der Immobilienmarkt reguliert sich selber Von Urs Kramer, Geschäftsführer, Kramer Immobilien Management GmbH chen anhalten. Dies führt zu einem Überangebot sowie zwangsläufig zu sinkenden Mieten und höheren Leerstandsziffern.

Bewirtschaftung, Beratung, Vermarktung

1991 legte Hubert Kramer mit der H. Kramer Verwaltungen den Grundstein für das Familienunternehmen, das heute als Kramer Immobilien Management GmbH tätig ist. Die Zahl der Beschäftigten ist in dieser Zeit von zwei auf acht Immobilienprofis angewachsen. Sohn Urs Kramer hat die Geschäftsleitung per Anfang 2004 übernommen. Er ist neben seinen geschäftlichen Aufgaben auch Zudem verhält sich der Mieter durchaus auch in Branchenverbänden engagiert. So wirkt ökonomisch. Er nutzt seine Wahlmöglichkeiten, er als Vorstandsmitglied beim SVIT Ostgerade wenn der Punkt erreicht ist, an dem die schweiz mit, ist Mitglied der SVIT Kammer Nachfrage nachlässt und/oder das Angebot Stockwerkeigentum und des Schweizerischen Immobilien-Schätzer Verbands (SIV). überhandnimmt. Der Markt spielt, er reguliert sich selber – früher oder später. Das ist meine Das Unternehmen ist in der Region KreuzlinErkenntnis als langjähriger Marktteilnehmer. gen und darüberhinaus tätig. Schwerpunkte Soweit so gut, doch die Transaktionen im Mietbereich, die «unter der Hand» zustandekommen, werden zu wenig beachtet. In diesem «statistischen Schwarzmarkt» finden meist kostengünstige Angebote einen Vertragspartner. Aus meiner Erfahrung ist diese Dunkelziffer eine beträchtliche Grösse.

Staatliche Eingriffe, um den Markt «erschwingUrs Kramer: «die Lage auf dem Immobilienmarkt lich» zu machen, werden somit unnötig. Das wird sich entspannen». Bild: pd. wahrscheinlichste Marktszenario ist jenes, dass Die Tagesmedien sind voll von Forderungen die Preise stagnieren und sich die Lage auf  nach «bezahlbarem» Wohnraum. So hoch wie dem Immobilienmarkt entspannen wird. Wann  noch nie seien die Preise für Eigenheime und und in welchem Ausmass, bleibt noch offen.  Mietwohnungen. Der Ruf nach staatlichen Ein griffen ist hörbar. Doch ist die Situation wirklich Fazit: Eine Entspannung in Teilmärkten des  so dramatisch, und was heisst das für unsere Immobiliengeschäfts ist klar erkennbar. Diese  richtig zu deuten und die Weichen für InvestitioRegion?  nen optimal zu stellen, dürfte entscheidend Aktuell wird ein stagnierender Markt für Eigen- sein. Wer hierbei auf die Unterstützung eines heime erwartet. Gemäss der jüngsten UBS-Stu- Fachmannes aus der Region setzt, ist sicher im  die zum Immobilienmarkt bewegt sich der Vorteil. Nutzen Sie das Know-how eines ImmobiMarkt seitlich, wenn auch noch im Risikobe- lienprofis und vertrauen Sie auf das Gütesiegel   sich auch reich. Es ist weniger interessant geworden, zu des SVIT Ostschweiz. Dazu bekennt  kaufen statt zu mieten, obwohl die Investitionen die Kramer Immobilien Management GmbH.  in Rendite-Liegenschaften scheinbar ungebro- Mehr Details unter www.kramer-immo.ch

bilden die Bewirtschaftung von Mietliegenschaften, von Stockwerk- und Miteigentum, Beratungen rund um die Immobilie, ebenso der Handel und die Vermarktung sowie Suchaufträge und Schätzungen. Spezialaufgaben, zum Beispiel bei der Suche nach optimalen Finanzierungslösungen, runden die Dienstleistungspalette ab. Kontakt: www.kramer-immo.ch, Geschäftshaus N6, Nationalstrasse 6/Postfach, 8280 Kreuzlingen, Tel 071 677 95 45



             

  

 

              .UHX]OLQJHQ

  

.UHX]OLQJHQ =LPPHUZRKQXQJ

5HI

    

  

.UHX]OLQJHQ =LPPHUZRKQXQJ

5HI

  

    

=LPPHUZRKQXQJ 5HI

    



.UHX]OLQJHQ *HZHUEHUlXPH 

  

&+)¶

&+)¶

 Geschäftshaus N6 Nationalstrasse 6 8280  Kreuzlingen

Tel. 071 677 95 45 info@kramer-immo.ch www.kramer-immo.ch



&+)

0LHWHDXI$QIUDJH


Wirtschaftsstandort Kreuzlingen «Man muss sich präsentieren und innovativ sein.» Andreas Haueter ist Gewerbepräsident in Kreuzlingen und Geschäftsführer der Firma «Elektro Arber». Mit seinem Unternehmen war er am vergangenen Wochenende auf der Gewa präsent und im März auf der Immozionale. Hier berichtet er über seine Eindrücke und Erfahrungen sowie seine Sicht auf Kreuzlingen als Wirtschaftsstandort. Gespräche mit anderen Gewerblern oder mit interessierten Kunden. Am Gewerblertreff, einer Bar in der Mitte der Messe, konnte man neue Leute kennenlernen und sich gemütlich unterhalten. Der Standortwechsel in die Mitte der Stadt hat der Gewa gut getan – so sind viele Besucher vorbeigekommen, die am Wochenende sowieso in der Stadt unterwegs waren. An der Immozionale waren Sie ebenfalls als Aussteller. Was sind die Unterschiede dieser beiden Messen? Die Immozionale ist eine Fachmesse. Hier gibt es ein Publikum, das mit einem speziellen Interesse kommt. Die Gewa ist wesentlich breiter gestreut. Dorthin kann man auch einfach zum Bummeln gehen. Die Mowag hat ihre Panzer präsentiert, in der Man’s Corner konnte man Zigarren rauchen und für die Kinder gab es Tiere und Clowns.

Gewerbepräsident Andreas Haueter. Herr Haueter, Sie waren in diesem Jahr als Aussteller auf der Gewa vertreten. Wie hat Ihnen das Wochenende gefallen? Andreas Haueter: Sehr gut! Die Gewa war ein voller Erfolg. Es herrschte eine gute Grundstimmung auf dem gesamten Gelände, das Wetter war optimal und viele Besucher kamen vorbei. Für mich als Unternehmer gab es dort viele

Das ist auf der Immozionale anders. Es gibt Stimmen, die sagen, dass Dort gibt es Fachvorträge und gezielte man in Kreuzlingen auf dem BouleInformationen für bewusste Besucher. vard nur noch Versicherungen, Bankkonten und EigentumsimmobiIm Thurgauer Wirtschaftsbarome- lien bekommt. Wie könnte hier wieter für den Mai 2017 ist nun der ein Einkaufserlebnis gelingen? erschienen, dass die Baubranche Am Boulevard bräuchte es einen richtiboomt, der Detailhandel aber zu gen Magneten, der die Leute anzieht. kämpfen hat. Können Sie dieser Etwa einen Swissness-Shop oder ähnliAussage zustimmen? ches. Dann würden die BesucherfreZu kämpfen haben die Detaillisten defi- quenzen steigen und eine Spirale würde nitiv am meisten. Sie spüren den Ein- einsetzen: die Menschen würden zum kaufstourismus, den Onlinehandel und Bummeln kommen. Es wäre schön, auch die Auswirkungen des Eurokurses wenn sich jemand trauen würde, einen deutlich. Man kann den Detaillisten nur solchen Anziehungspunkt zu schaffen. ans Herz legen, dass sie nicht aufgeben sollen. Wenn man füreinander da ist, Wie ist Ihre Prognose für die gut miteinander kommuniziert und sich Zukunft von Kreuzlingen als Wirtpräsentiert hilft das durchwachsene Zei- schaftsstandort? ten zu überstehen. Man muss innovativ Ich bin da ein Optimist! Wir haben 2015 sein, Einkaufen muss zum Erlebnis wer- die Eurokrise überlebt und allgemein den. Wenn man die Verkäuferin kennt lässt sich sagen, dass die Schweizer und ihre Meinung schätzt, dann geht Gewerbler innovativ sind, sowohl mit man lieber in ein Geschäft, als im Inter- ihren Produkten, als auch mit der Kunnet zu bestellen. Ausserdem kann man denbetreuung. Da sehe ich einer positidann noch einen Kaffee trinken! ven Zukunft entgegen! klz

Informatik: Mehr als ein «notwendiges Übel» «Informatik ist keineswegs ein notwendiges Übel in einer Unternehmung», sagt Thomas Weihrich, Inhaber und Geschäftsführer von Weihrich Informatik.

«Sie bildet das unverzichtbare Bindeglied zwischen Unternehmensleitung, Mitarbeitenden, Partnern, Lieferanten und Kunden – und macht Unternehmen effi-

Martina und Thomas Weihrich stehen für verlässliche IT-Lösungen. Bild: zvg

zient, solange das IT-System mit seinen Komponenten die Bedürfnisse erfüllt und Produktionsanlagen miteinander geeignet verbindet.» Weihrich Informatik berät Unternehmen in ihrer Informatikstrategie und realisiert Lösungen, die optimal auf die Kunden und deren Mitarbeitende zugeschnitten sind. Lösungen von Weihrich Informatik, vom einfachen PC Arbeitsplatz bis hin zur komplexen Server-Infrastruktur, optimieren die Gesamtkosten nachhaltig und überzeugen langfristig – durch Dienstleistungen und Produkte, die höchsten Anforderungen gerecht werden. Weihrich Informatik betreibt und wartet IT-Systeme und bietet den Anwendern professionellen Support. Als Fachmann weiss Thomas Weihrich wovon er spricht: «Einerseits geht es um das System an sich – durch sorgfältige Investition und professionellen Betrieb

erhöht sich dessen Verfügbarkeit, Bedrohungen von aussen haben so kaum eine Chance.» Andererseits, so Weihrich, sollten die Anwender in ihrem Verhalten am Arbeitsplatz geschult sein, um bei Auffälligkeiten die richtigen Massnahmen ergreifen zu können und so einen zusätzlichen Beitrag zur Sicherheit des IT-Systems zu leisten. «Unsere Informatik-Profis führen die individuell aufgebauten Schulungen mit der vom Kunden eingesetzten IT-Infrastruktur durch.» So werde der grösstmögliche Lernerfolg und Nutzen erzielt. Weihrich Informatik beschäftigt heute mehr als ein Dutzend Mitarbeitende, engagiert sich in der Ausbildung neuer Fachkräfte und wurde bereits mehrfach mit dem in der Fachwelt begehrten Studerus Projekt Award für seine innovativen Informatik-Lösungen www.weihrich.ch ausgezeichnet.


Wirtschaftsstandort Kreuzlingen Jetzt anmelden und im Sommer Deutsch sprechen

Zukunft ohne Umwege. www.karriere-thurgau.ch

Sintija Konstanzer (rechts) übergibt Zertifikat A1 an Kim Do (links). Bild: zvg

17 Teilnehmer aus drei Kursgruppen erhalten ihr erstes Zertifikat für Deutsch Niveau A1 nach nur drei Monaten Intensivkurs. Die Deutschlehrerinnen Sintija Konstanzer und Silke Heit haben Teilnehmern aus 15 Nationen die Grundlagen für Deutsch intensiv und schnell beigebracht. Bei «Deutschkurse am See» lernen alle mit einem audiovisuellen System, bei dem drei Sinne

angesprochen werden: Hören, Verstehen und Sehen simultan. Die Teilnehmer sprechen nach wenigen Wochen in ganzen Sätzen, können sich über alltägliche Themen verständigen und haben Grundkenntnisse in deutscher Grammatik. 98 Prozent buchen Folgekurse für Niveau A2, die besonders für Schichtarbeiter mit unregelmässigen Arbeitszeiten geeignet

sind, denn sie können die Kurse vormittags und abends wochenweise wechseln. Wer mit Freude leicht und gut Deutsch lernen möchte, kann ab 22. Mai im nächsten Anfängerkurs A1.1 ohne Vorkenntnisse abends ab 19 Uhr starten. An drei Abenden lernen

maximal sechs Personen in 90 Minuten mit vielen Dialogen Deutsch. Jetzt starten und im Sommer 2017 Deutsch sprechen! Drei Plätze sind noch frei. Infos gibt es direkt bei:

und rechtlichen Fragestellungen (wie zum Beispiel Gründungen, Vertragsanpassungen, Ein- und Ausführungen, usw.). Wir entwickeln eine für die Schweiz angepasste Marketingstrategie und unsere Übersetzer sorgen dafür,

dass sämtliche Türen der Schweiz geöffnet werden.

Silke Heit Tel. 076 419 48 52 www.deutschkurse-am-see.ch

Kreuzlingen: Tor der Schweiz Kreuzlingen bietet sehr interessante Voraussetzungen für einen Markteintritt in der Schweiz. Insbesondere für Firmen aus der Lebensmittel- und Gesundheitsbranche, wie auch für die Textilindustrie, Fintech-Firmen und IT-Technologie ist Kreuzlingen besonders attraktiv. Wir haben bereits namhafte Firmen und Bildungsinstitutionen aus diesen Bereichen in unserer Stadt und somit können hervorragende Synergien gebildet werden.

Kreativität als Chance Die Tatsache, dass es im Stadtgebiet so gut wie keine freien Grund-

stücke für Industrie gibt, ist nicht als Problem sondern als Chance zu sehen. Wir müssen die Möglichkeiten nutzen, die wir haben. Der Leerstand von Gewerbeimmobilien in der Stadt sollte aktiver, dynamischer und mit mehr Kreativität angegangen werden.

Unterstützung in allen Bereichen Mit einer fundierten Marktanalyse und einer Machbarkeitsstudie können wir Unternehmen aus anderen Regionen die Antwort liefern, ob Kreuzlingen der richtige Standort ist. Wir unterstützen die Unternehmen bei regulatorischen

Enzo Schrembs Tel. 071 670 10 91 info@schrembs-solutions.ch

www.schrembs-solutions.ch


Wirtschaftsstandort Kreuzlingen «Es entsteht eine komplett neue Einkaufskultur.» Herr Kocherhans, wo sehen Sie die Stärken und Schwächen von Kreuzlingen als Wirtschaftstandort? Jürg Kocherhans: Grundsätzlich ist die Kreuzlinger Wirtschaft breit diversifiziert. Ein guter Mix aus verschiedenen Betriebsgrössen und Branchen sorgen für einen attraktiven Standort. Viele alt eingesessene Unternehmen sind verlässliche Arbeitgeber auch in wirtschaftlichen schwierigeren Zeiten. Aufgrund der immer knapper werdenden Landreserven sind grössere Neuansiedlungen praktisch ausgeschlossen. Die grenznahe Lage kann natürlich als Chance jedoch aber auch als grosse Herausforderung bezeichnet werden. Wie kann oder soll die Stadtregierung hier positiv eingreifen? Die Stadtregierung muss im Rahmen ihrer Möglichkeiten alles unternehmen damit Kreuzlingen auch weiterhin wirtschaftlich attraktiv bleibt. Langfristig müssen wir in der Raumplanung offen für neue Lösungen sein. Die Industrie und Gewerbezone bei der Autobahnausfahrt Bernrain sind Ansätze, die ja schon länger im Raum stehen. Da gilt es kreativ und offen zu sein.

norama BesmergPean Kreuzlin

Zusammen mit dem Gewerbe hat sich auch der Arbeitgeberverein im Abstimmungskampf für das Stadthaus stark gemacht. Welche Impulse erwarten Sie sich nun, da der Weg frei ist? Der Weg ist noch weit, es müssen noch viele Hürden bis zum Spatenstich genommen werden. Aufgrund der sehr hohen Investitionskosten dürfen wir davon ausgehen, dass für das Gewerbe in naher Zukunft ein positiver, wenn auch nur kurzfristig spürbarer Effekt ausgelöst wird. In Singen wurde in der letzten Woche der Bau eines riesigen Shoppingkomplexes bewilligt. Wie beeinflussen Einkaufszentren in Deutschland die Wirtschaft der Region und welche Folgen hat der Onlinehandel? Der Bau eines weiteren mega Shoppingcenters in Singen wird aus meiner Sicht primär Konstanz Bauchschmerzen bereiten. Ich würde sagen, der Einkaufstourismus hat sich auf sehr hohem Niveau eingependelt und wird sich nicht mehr weiter stark ausweiten. Der Verdrängungskampf wird nun in Deutschland neu lanciert. Der Online-

handel wird überproportional zunehmen. Ich befürchte, dass muss der Detailhandel anerkennen. Es entsteht schneller als uns lieb ist eine komplett neue Einkaufskultur. Das Gewerbe wehrt sich tapfer gegen den Einkaufstourismus. Womit können die Kreuzlinger Detaillisten punkten? Anders und besser sein als die Anbieter in Deutschland. Mit perfekter Dienstleistung und nicht über den Preis. Ich würde mich darum bemühen ein Onlinehändler Stützpunkt vor Ort zu sein. Wieso verbinden wir diesen nicht mit dem Detaillisten und dem Kunden im Laden? Vielleicht ist der Detaillist in Zukunft der Berater auf Kommissionsbasis vor Ort für die Hersteller. Die Zukunft können wir nicht aufhalten. Wir müssen uns alle neu positionieren. Welche Möglichkeiten sehen Sie bei einer Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt? Grundsätzlich bin ich der Meinung, wer nicht arbeiten kann oder darf hat kein erfülltes Leben. Zur Zufriedenheit muss jeder Mensch eine sinnvolle Aufgabe haben. Eine Integration von Flüchtlingen in den Ar-

beitsmarkt wäre eine Win-win Situation für alle Beteiligten. Gibt es spezielle Themen des Arbeitgeberverbands in der nahen Zukunft? Sharing Economy. Nutzen statt besitzen. Vieles zu besitzen, ist für die Generation der unter 30-Jährigen nicht mehr nur Status, sondern auch Last. Statt gekauft wird zukünftig geteilt. Ob aus ökonomischen oder ökologischen Gründen spielt hier eine untergeordnete Rolle. Wir vom AGV Kreuzlingen haben zu diesem Thema zwei bis drei Anlässe geplant. klz

Jürg Kocherhans, Präsident AGV.

WOHNA WOHNATMOSPHÄRE TMOSPHÄRE DER BESONDEREN ART «BESMER PANORAMA» P ANORAMA» KREUZLINGEN 4½- bis 5½-Zimmer 5½-Zimmer-Eigentumswohnungen -Eigentumswohnungen mit interessanten Grundrissen und traumhafter Aussicht besmerpanorama.haeberlinag.ch Geschäftshaus Ruet Fax +41 (0)52 762 70 80

CH-8555 Müllheim Fon +41 (0)52 762 70 70 info@haeberlinag.ch www.haeberlinag.ch www.haeberlinag.ch


KreuzlingerZeitung

Nr. 20

MARKTINFOS

19. Mai 2017

21

Ein Fuchs in Sachen Gartengestaltung Ekkehard Fuchs ist selbstständiger Landschaftsarchitekt und Gartengestalter. Der Planer fungiert als Bindeglied zwischen Bauherr und Gartenbauunternehmen. Von der Idee bis zur Realisierung hilft er, Traumgärten Wirklichkeit werden zu lassen. Landschlacht. Eines der grössten Projekte der vergangenen Jahre leitete Ekkehard Fuchs bei der Neugestaltung der Badi in Münsterlingen. Der Gemeinderat liess sich deren Aufwertung zum zeitgemässen Badeplatz für die ganze Bevölkerung fast eine halbe Million Franken kosten. Im Juni 2015 war Einweihung. «Jetzt ist die Badi wesentlich attraktiver für Familien», freut sich Fuchs. Zu diesem Zweck definierte er zwei neue Bereiche: Sport und Spiel. Ein professionelles Beach-Volleyballfeld lockt heute Sportler an, während eine Korbschaukel und das grosse Piratenschiff «Seestern» die Kleinen zum Klettern, Schaukeln und Balancieren einlädt. Von der neuen Grillstelle, den schönen Sitzgelegenheiten, einem einfachen Einstieg ins Wasser und der fast schon künstlerisch anmutenden Uferzone profitieren alle Besucher der Badi. An diesem Projekt wird deutlich, wie der Garten-

Ekkehard Fuchs hat die Badi Münsterlingen geplant.

gestalter arbeitet. So wurde zunächst mit einer Umfrage unter den Schülern Ideen gesammelt. Dem Gemeinderat hingegen war eine gestalterische Aufwertung des Seeufers wichtig. Mit Schiff und Schaukel konnte am Ende ein Ergebnis gefunden werden, das alle zufrieden stellte. Fuchs setzte es um, indem er Experten hinzuzog. Die Neugestaltung des Ufers realisierte letztendlich ein Ingenieurbüro – nach den Plänen und unter der Aufsicht von Fuchs. «Ein Gartenbauer kann gut bauen, aber ich bin in der Planung stark», sagt der Landschaftsarchitekt über sich selbst.

Bild: sb

Als Experte kann er zudem einschätzen, wie viel Eigenleistung ein Bauherr erbringen kann. «Das ist heute vielfach der Wunsch, um Kosten zu sparen», so Fuchs. Auch bei der Badi halfen viele Hände freiwillig mit: Gut 160 Tonnen Sand schaufelten Vereinsmitglieder ins Volleyballfeld.

Mitreden und mitarbeiten Doch nicht nur bei grossen, auch bei kleinen Projekten ist die Planung enorm wichtig. Am Anfang steht deswegen immer ein kostenloses, unverbindliches Gespräch, um einzuschätzen, was notwendig ist, was sich der

Kunde vorstellt und wie hoch das Budget sein darf. Dazu gehört auch die Ortsbegehung. «Ich möchte meine Kunden kennenlernen», sagt Fuchs, «und das Potential des Gartens analysieren.» Manchmal genüge es schon, einen Pflanzplan aufzustellen. Dann kann direkt der Auftrag an ein Gartenbauunternehmen erfolgen. «Manche benötigen schlicht Hilfe im Dschungel der Angebote», weiss Fuchs. Wenn es eine grössere Umgestaltung wird, arbeitet er mehrere Ideen von der Skizze bis zum Entwurf aus und holt sich Offerten von Gartenbauunternehmen. Der Bauherr soll eine genaue Kostenschätzung und einen Zeitplan mit allen Arbeitsschritten erhalten. Wenn eine Baubewilligung nötig ist, holt Fuchs sie ein. In der konkreten Umsetzung dann übernimmt der diplomierte Ingenieur die Bauleitung. Vom kleinen Reihenhausgarten bis zur grossen Badi hat Fuchs so schon etliche Projekte realisiert. Seine Fachgebiete sind individuelle Gartengestaltung, Bepflanzungskonzepte, die Umplanung bestehender Gärten, mitwachsende Familiengärten und die Planung von Spielbereichen. Wer einen massgeschneiderten Masterplan für einen Wunschgarten will, der ist bei ihm in guten Händen. Stefan Böker www.fuchs-gartengestaltung.ch

Französisches Sommermenü im Colette Sternekoch Tim Raue begrüsste am vergangenen Mittwoch, 17. Mai, seine Gäste persönlich im Restaurant Colette, um das Sommermenü zu präsentieren. Hier geht es thematisch einmal durch Frankreich, von der Küste bis nach Paris. Die vier Gänge sind ab jetzt fester Bestandteil auf der Karte im Colette. Konstanz. Der Abend im Colette an der Brotlaube 2a begann mit einer Einführung von Tim Raue, der sein neues Sommermenü präsentierte. Man dürfe sich nicht von der französischen Sprache blenden lassen, denn manchmal bekomme man statt einem kunstvollen Dessert schlicht eine Portion Schlagsahne, erklärt der Sternekoch. Nicht aber so an diesem Abend. Das Menü beginnt mit einer Vichyssoise, einer kalten Kartoffelcremesuppe, mit Saiblingskaviar und Pinienkernen. Weiter geht es mit dem butterweichen Filet vom Kabeljau an Herzmuscheln und Tomate sowie einer mediterran anmutenden Sauce. Als Hauptgang wird ein Zitronenhuhn mit Vin Jaune an Erbsen und einem Salat von Fenchel und Grapefruit präsentiert. Und abschliessend dann die Crème Chantilly (nein, keine Schlagsahne, sondern eine herrlich schaumige Sommerwolke) mit Rhabarber, Erdbeere und Baiser. Man verlässt das stilvoll eingerichtete Restaurant nach einem solchen Abend wunderbar satt und mit einem Hauch französischer Lebensfreude! vf


22

AGENDA

AUSSTELLUNGEN KREUZLINGEN Bis 25. Juni

Frauenleben im Mittelalter. Die Ausstellung wurde von der Historikerin Dr. Alice Selinger konzipiert und beleuchtet die unterschiedlichen Rollen der Frauen im Mittelalter.

Dauerausstellung

Hüben und Drüben. Die Ausstellung zeigt das Leben an und mit der Grenze.

Bis Ende 2017

Ländliches Leben im späten Mittelalter. Anstelle der heutigen Siedlungen gibt es nur bäuerliche Weiler vor den Toren von Konstanz. Neben der Selbstversorgung spielen sie aber eine bedeutende Rolle für die Versorgung der Stadt und den Bischofssitz.

Mi. 17 bis 19 Uhr, Fr. und So. 14 bis 17 Uhr Bis Frühjahr 2017

Bis 26. Juni

Bis 30. Juli

Museum Rosenegg, Bärenstrasse 6 Geschichten vom Seegrund. Ausstellung mit Gegenständen und Geschichten des gesunkenen Dampfschiffs «Jura». Bootsbau hautnah. Handwerk, Kraft und Leidenschaft vereinen sich im Beruf des Bootsbauers. Das Handwerk ist uralt; aus Holz entstehen Stücke von unvergleichlicher Eleganz. Süsswasser. Quelle des Lebens. Mit den Naturfotografien von Michel Roggo kann man fremde Welten und Paradiese von zauberhafter und doch auch zerbrechlicher Schönheit entdecken.

KreuzlingerZeitung Mittwoch, 24. Mai

Nr. 20

19. Mai 2017

Cocktails + The Omens 60s Punk mit Arschtritt-Garantie und gude Laune Lichtwurz Powerpop.

Donnerstag, 25. Mai

Sievehead. Lichtwurziger Postpunk aus Sheffield.

Freitag, 26. Mai

Harvey Rushmore + The Octopus. Irgendwo zwischen dreamy Pop, Garage Psych und Kraut haben diese Eidgenossen ihre Lichtwurz gefunden.

Tür 20 Uhr

Horst Klub, Kirchstrasse 1

Samstag, 27. Mai

Vokalensemble alto e basso. Im kleinen Konzert gibt

KONSTANZ es Holst, Brahms und Rachmaninoff zu hören. 17 Uhr

Lutherkirche, Konstanz

VERSCHIEDENES KREUZLINGEN Samstag, 20. Mai

Hinterhof-Begegnungsfest. Bewohner, Mieter, Künstler und Musiker in den Gebäuden an der Gartenstrasse 1 stellen sich vor.

14 bis 17 Uhr

Gartenstrasse 1

Dienstag, 23. Mai

Würdigung der Förderpreisträger Thurgau. Sechs Kulturschaffende mit Bezug zum Thurgau wurden dieses Jahr mit einem Betrag von 25000 Franken gefördert.

Mi., Sa., So. 14 bis 17 Uhr

Seemuseum, Seeweg 3

19 Uhr

Kunstraum Kreuzlingen, Bodanstrasse 7a

Bis 24. Juni

Rolf Schneebeli. Die Faszination der Interferenz und Konzepte der Kinetik und konstruktiven Kunst.

Dienstag, 23. Mai

«Die Schweiz als Erfolgsmodell für Europa?» René

20. Mai

Vernissage: 18 bis 22 Uhr, der Künstler ist anwesend.

Samstag, 10 bis 14 Uhr

Galerie Latzer, Romanshornerstrasse 82

Rhinow, emeritierter Professor für Staats- und Verwaltungsrecht und Dr. Benedikt Herrmann, welcher Steuerehrlichkeit und kulturelle Unterschiede zu Vertrauen erforscht, diskutieren diese Frage.

THEATER/BÜHNE

18 bis 19.30 Uhr

Kantonsschule Kreuzlingen, Aula, Pestalozzistr. 7

Donnerstag, 25. Mai

Den frühen Vogel treffen. Wanderung mit Naturbeobachtungen im Naturschutzgebiet der Lengwiler

Freitag, 19. Mai

20 Uhr

KONSTANZ

Weiher mit Anna Meyer und dem Team Vogelschutz-

Uraufführung von alla fine del mare. Ein Nobeldampfer auf hoher See. An Bord eine elitäre Luxusgesellschaft, die nach eigenen Regeln funktioniert. Doch als sie auf See unvermittelt auf Kriegsflüchtlinge treffen, bricht das Fremde, dem sie sich bisher stets standhaft verweigerten, unwiderruflich in ihre Welt ein.

verein Kreuzlingen. 6.35 bis 10.15 Uhr

Besammlung Bahnhof Lengwil.

Sonntag, 21. Mai

Kinderführung «Tunnel, Grotten, Eiskeller und

SALENSTEIN Spiele». Ausgerüstet mit Helm und Taschenlampe, entdecken die Kinder den Arenenberger Park. Ge-

Stadttheater, Konzilstrasse 11

eignet für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren. Findet bei jedem Wetter statt. Anmeldung unter Tel. 058 345 74 10 oder reservation.nap@tg.ch.

KONZERTE

13.30 Uhr

Napoleonmuseum, Arenenberg

Samstag, 20. Mai

13. Büchermarkt & Alles aus Papier. Der grösste Frei-

KREUZLINGEN Sonntag, 21. Mai

11 Uhr

«Es grünt so grün …» Ein Strauss von Prosa und Lyrik, der von Musik zusammengebunden wird. Wunderbar duftende Blüten der Literatur – aber Achtung vor versteckten Dornen! Das Schauspieler-Ehepaar Heiner und Ulrike Hitz-Cziesla gestaltet das Programm, musikalisch begleitet von Laura Herold. Museum Rosenegg, Bärenstrasse 6

KONSTANZ luft-Büchermarkt am Bodensee. Zudem gibt es Ansichtskarten, Plakate, Werbemarken, Zeitungen, Comics, Musiknoten, Grafiken sowie Schallplatten, CDs und Schellack-Raritäten. 10 bis 17 Uhr

Münsterplatz


KreuzlingerZeitung

Nr. 20

19. Mai 2017

VERANSTALTUNGEN 23

HIGHLIGHT ZUM ABSCHLUSS DES KIK

Winzige Unstimmigkeiten führen zu Bild: zvg witzigen Situationen.

«DIE ZÖLLNER» Kreuzlingen. Das Kreuzlinger Theater an der Grenze zeigt heute Freitag, 20 Uhr, noch einmal «Die Zöllner» mit den beiden Schauspielern Federico Dimitri und Fabrizio Pestilli von «I Tre Secondi»: Ein Schweizer und ein italienischer Zollbeamter arbeiten Seite an Seite in einer fast vergessenen Grenzstation in den Bergen. Keine Touristen, keine Grenzkontrollen: Die zwei Zöllner haben nichts Besseres zu tun, als miteinander zu kommunizieren. Nonverbale und verbale Missverständnisse führen zu winzigen Unstimmigkeiten und witzigen Situationen.

www.theaterandergrenze.ch

Kreuzlingen. Er ist einer der ganz Grossen des politischen Kabaretts der Gegenwart: Urban Priol. Am kommenden Samstag, 20. Mai, gastiert er mit seinem aktuellen Programm «gesternheutemorgen» im Kreuzlinger Dreispitz. Es ist der Schlusspunkt des diesjährigen Kabarett-Festivals. Seine Spitzen gegen die Politelite sind messerscharf und die Pointen am Puls der Zeit – kaum ein Politkabarettist ist in seinen Programmen so nah an der Tagesaktualität wie Urban Priol. Das ist an sich kein Wunder, verfügt der ehemalige Leiter der «Anstalt» im deutschen Fernsehen über Jahrzehnte an Bühnenerfahrung; und dennoch sitzt man dann im Publikum und ist ganz baff, wie gekonnt Priol die Ereignisse analysiert und hinterfragt hat. Priols aktuelles Programm, mit dem er am Samstag, 20. Mai, um 20 Uhr, im Dreispitz Kreuzlingen, auf die Bühne tritt, heisst «gesternheutemorgen». Es ist nicht das erste Mal, dass es den Altmeister an den Bodensee zieht; zuletzt war er vor zwei Jahren mit seinem letzten Programm «Jetzt.» am KIK zu Gast. Wer

Jaap Achterberg erzählt.

Urban Priol ist einer der Grossen des politischen Kabaretts. Bild: Axel Hess dabei war, erinnert sich bestimmt an einen grossartigen Abend, reich an Pointen! Und wer Priol noch nicht kennt: Seien Sie versichert, Sie kriegen etwas für Ihr Eintrittsgeld! Dass man ihn hier schätzt und Priol sich eine Fangemeinde aufbauen konnte, zeigt der Vorverkauf, der bereits gut gelaufen ist. Es sind zwar noch einige Karten erhältlich; wer aber an der Abendkasse nicht anbrennen möchte, langt sicherheitshalber jetzt noch zu. Der Vorverkauf erfolgt über www.starticket.ch sowie über Kreuzlingen Tourismus, 071 672 38 40.

www.kik-kreuzlingen.ch

Bild: zvg

«PFERDE STEHLEN» Ermatingen. Am Samstag, 20. Mai, 20 Uhr, spielt und erzählt Jaap Achterberg die Geschichte «Pferde stehlen» vom Autor Per Petterson. Regie im Kellertheater «Breitenstein» an der Fruthwilerstrasse 70 in Ermatingen führt Klaus Henner Russius. Trond Sander, in seinen Sechzigern, hat sich mit seiner Hündin Lyra in einer Hütte in Flussnähe niedergelassen, um seinen Lebensabend dort zu beschliessen. Mit Lebensmüdigkeit hat das weniger zu tun als mit dem Instinkt, dass seine Zeit bald gekommen sein wird; Trond räumt auf. Karten reservieren kann man unter koemeda@bluewin.ch oder von Montag bis Freitag, 14 bis 15 Uhr, unter Tel. 071 664 11 10. eingesandt

WÜRDE IM ISLAM

MAUS NICHT GLEICH MAUS

AUFFAHRTSWANDERUNG

«INTIME FREMDE»

Kreuzlingen. Heute Freitag, 19. Mai, um 20 Uhr findet im Haus Weisser, an der Bleichestrasse 11, im Rahmen des Café-Treff-Philosophie, der 3. Themenabend der dreiteiligen Menschenwürdereihe statt. Was ist islamisch-fundamentalistische Koranauslegung? Aus welchen Gründen sprechen wir von Menschenwürde im Christentum und im Islam? Zu diesen und ähnlichen Fragestellungen wird Rehan Neziri referieren, der in Kreuzlingen als Imam der albanisch-islamischen Gemeinschaft und Islamkenner tätig ist. Als praktizierender Muslim und von der Schulgemeinde als Berater hinzugezogen, wenn es um Fragen bzgl. Integrationsbemühungen geht, setzt er sich für den beidseitigen, pragmatisch-liberalen Weg ein. Für das Fernbleiben muslimischer Kinder vom Schwimmunterricht hat er kein Verständnis. Natürlich wird auch Raum für Fragen, Diskussionsbedarf und informellen Austausch sein. eingesandt

Kreuzlingen. Im Rahmen der städti-

Kreuzlingen. Am Donnerstag, 25. Mai, 6.35 Uhr, führt die Wanderung im Rahmen der städtischen Veranstaltungsreihe «Natur entdecken» zur Vogelbeobachtung in das Naturschutzgebiet der Lengwiler Weiher. Unter der Leitung von Anna und Stephan Meyer, VSK Vogelschutzverein Kreuzlingen, führt die Exkursion durch die beeindruckende morgendliche Landschaft der Lengwiler Weiher. Mit allen Sinnen können die Frühaufsteherinnen und Frühaufsteher dieses Naturspiel erleben, begleitet von einem eindrucksvollen Vogelkonzert. Viele der gefiederten Freunde – wie die Flussseeschwalbe – brüten noch. Einige Jungvögel können bereits bei ihren ersten Flugversuchen oder bei der Fütterung beobachtet werden. Treffpunkt ist am Bahnhof Lengwil. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es wird empfohlen ein eigenes Fernglas mitzubringen. Auskunft gibt es unter Tel. 071 688 30 93. eingesandt

Konstanz. Heute beginnt im Theater Mephisto im Schloss Seeheim an der Eichhornstrasse 86 die Theatersaison. Gezeigt wird das Stück «Intime Fremde» von Jérôme Tonnerre. Darin irrt sich Anna in der Tür und landet statt beim Psychoanalytiker bei einem Steuerberater, der den Moment verpasst, sie über diesen Irrtum aufzuklären. Immer tiefer gerät William in den Strudel von Annas faszinierenden Geheimnissen und erfährt dabei Dinge, die jede Frau für sich behalten würde. Oder spielt Anna ein verlogenes www.mephisto-co.de Spiel?

schen Veranstaltungsreihe «Natur entdecken» können am Sonntag, 21. Mai, 10 Uhr, verschiedene Mausarten im Naturschutzgebiet der Lengwiler Weiher beobachtet werden. Das Leben der Mäuse ist den meisten Leuten wenig bekannt, ebenso die Rolle, die sie im Nahrungskreislauf spielen. Ihre Artenvielfalt ist enorm: alleine in der Schweiz zählt man elf verschiedene Arten von Spitzmäusen. Dabei gehört die Zwergspitzmaus mit einem Gewicht von fünf Gramm zu den kleinsten und leichtesten Vertretern ihrer Art. Doch es existiert auch eine Art, die taucht, ihre Beute mit Gift betäubt und zum Tier des Jahres 2016 gewählt worden ist: die Wasserspitzmaus. Kathrin Wittgen, Naturpädagogin, lädt zu dieser spannenden Exkursion ein. Treffpunkt ist die Pro Natura Hütte am Lengwiler Weiher. Anmeldung erwünscht unter Tel. 071 422 48 23 oder exkursionen-tg@pronatura.ch. eingesandt

GEWINNEN! 2x2 Karten für «Intime Fremde» am 22. Juni. verlosung@kreuzlinger-zeitung.ch


24 Kino/Filmtipps

KreuzlingerZeitung

Kino Konstanz

:HLQIHOGHQ 

Freitag, 19. Mai – Mittwoch, 24. Mai CineStar – im Lago-Center – Tel. 0049 7531 36 34 910 www.cinestar.de/de/kino/konstanz-cinestar/ Fr Alien: Covenant (ab 16) Neu

14:30 17:15 20:15 23:15

Sa

So

Mo

Di

Mi

14:30 14:30 14:30 14:30 14:30 17:15 17:15 17:15 17:15 17:15 20:15 20:15 20:15 20:15 20:15 23:15 23:15

Nr. 20

19. Mai 2017

)UDXHQIHOG 

3,5$7(62)7+(&$5,%%($16$/$=$56 5$&+(&+9RUSUHPLHUHDE$EHQWHXHU 0,  ' 0, '

3,5$7(62)7+(&$5,%%($16$/$=$56 5$&+(&+9RUSUHPLHUHDE$EHQWHXHU 0, ' 0, '

+$11, 1$11,0(+5$/6%(67()5(81'( &+9RUSUHPLHUHDE)DPLO\62 0,

+$11, 1$11,0(+5$/6%(67()5(81'( &+9RUSUHPLHUHDE)DPLO\620,

$/,(1&29(1$17&+3UHPLHUHDE6FLHQFH )LFWLRQ'2 62ELV', )5 6$ 0, 

h%(5)/,(*(5±./(,1(9g*(/*5266(6 *(./$33(5:RFKHDE7ULFNILOP 6$ 62

=8*87(5/(7=7&+3UHPLHUHDE.RP|GLH '2 02)5ELV620,

',(+h77(:RFKHDE'UDPD '2 6$ELV02)5 0,

.,1*$57+85/(*(1'2)7+(6:25' :RFKHDE)DQWDV\ '2 62 ',)5 6$

*8$5',$162)7+(*$/$;<92/ '  :RFKHDE6FLHQFH)LFWLRQ )5 ',6$ 62

%$8(5816(5:RFKHDE'RNXPHQWDWLRQ '2 02 ',)5 0,6$

%266%$%<:RFKHDE7ULFNILOP6$

h%(5)/,(*(5±./(,1(9g*(/ *5266(6*(./$33(5:RFKHDE7ULFNILOP )56$ 62 0,',

7LFNHWVZZZNLQRWJFK :HLQIHOGHQ*UDWLVSDUNSOlW]H

*8$5',$162)7+(*$/$;<92/ '  :RFKHDE6FLHQFH)LFWLRQ '2)56$ 62 0,6$ DXFK02 )$67 )85,286:RFKHDE$FWLRQ )5 6$0, ',(+h77(:RFKHDE'UDPD )56$ 62',

Alien: Covenant OV (ab 16) Neu

23:15 23:15

King Arthur: Legend of the Sword 3D (ab 12)

17:00 17:00 17:00 17:00 17:00 17:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 23:00 23:00 23:00

King Arthur: Legend of the Sword 3D OV (ab 12) Neu

23:00 23:00

Ã&#x153;berflieger â&#x20AC;&#x201C; Kleine Vögel, grosses Geklapper (ab 0)

20:15

20:00

11:45 11:45 14:00 14:00 14:00 15:00 15:00 15:00 16:10 16:10

Get Out (ab 16) â&#x20AC;&#x201A;â&#x20AC;&#x192;

18:20 18:20 18:20 18:20 18:20 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 23:15 23:15 23:15

Guardians of the Galaxy 2 3D (ab 12)

14:15 17:30 19:45 23:00

14:15 14:15 14:15 14:15 14:00 17:30 17:30 17:30 17:30 16:45 19:45 19:45 19:45 19:45 19:45 23:00 23:00

Guardians of the Galaxy 2 3D OV (ab 12)

20:30

%266%$%<:RFKHDE7ULFNILOP 6$ 62 0, ',(*g77/,&+(25'181* :RFKHDE'UDPD'2 02 ', 6$ 62

Scala im Cinestar â&#x20AC;&#x201C; im Lago-Center â&#x20AC;&#x201C; Tel. 0049 7531 3 63 49 10 www.cinestar.de/de/kino/konstanz-cinestar/ Fr Queen of Katwe (ab 0) Neu Scala

18:20 12:00 12:00 17:30 17:30 17:15

The Bye Bye Man (ab 16)

23:15 23:15

Conni & Co 2 (ab 0)

11:45 11:45 14:30 14:30 14:30 14:30 14:30 14:30

Abgang mit Stil (ab 6)

20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 17:15

Fast & Furious 8 (ab 12)

16:45 16:45 16:45 16:45 16:45 16:45 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 23:00 23:00 22:30

Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf (ab 0)

12:00 12:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00

Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf 3D (ab 0)

16:10 16:10 16:10 16:10 16:10

The Boss Baby (ab 6)

12:45 12:45 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00

The Boss Baby 3D (ab 6)

14:30 14:30

Schöne und das Biest (ab 6)

11:30 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00

Schöne und das Biest 3D (ab 6)

16:45 16:45 11:30 16:45 16:45 16:45

Sa

18:30 18:30 23:15

Versunkene Stadt Z (ab 12) Scala

22:30

20:15

Lion (ab 12) Scala

11:00 11:00 17:30 17:30 17:30 17:30 20:30 20:30

19:45

17;00

Hanni & Nanni â&#x20AC;&#x201C; Mehr als beste Freunde (ab 0) Preview

14:30

Zebra Kommunales Kino Konstanz e. V. Telefon: 0049 7531 60 162 â&#x20AC;&#x201C; www. zebra-kino. de

Pirates of the Caribbean 5: Salazars Rache 3D (ab 12) Preview Pirates of the Caribbean 5: Salazars Rache 3D OV (ab 12) Preview

20:00 23:15 Ã&#x201E;nderungen und Irrtümer vorbehalten

Sa

So

Mo

Di

Gimme Danger (ab 0) USA 2016, 104 min, Regie: Jim Jarmusch, Englisches Original mit deutschen Untertiteln «I donâ&#x20AC;&#x2122;t want to be a punk. I just want to be.» â&#x20AC;&#x201C; Iggy Pop

Tiger Girl (ab 16) 19:30 20:00 22:45 23:15

20:30

Ã&#x201E;nderungen und Irrtümer vorbehalten

Fr

20:30

Digimon Adventure tri. â&#x20AC;&#x201C; Chapter 1: Reunion (ab 6) Anime

17:15

15:00 14:15 14:15 15:00 15:00 15:00 20:45 20:45 20:45 20:15

Expedition Happiness (ab 0) Scala

12:00 12:00

Sneak Preview (ab 18)

17:15

17:15

22:30

Die Hütte â&#x20AC;&#x201C; Ein Wochenende mit Gott (ab 12) Scala

Mi

20:15

Gold â&#x20AC;&#x201C; Gier hat eine neue Farbe (ab 12) Scala

Tiger Girl (ab 16) Scala

Di 20:15

11:00 20:15 16:30 19:30

Regeln spielen keine Rolle OV (ab 6) Neu Scala Ein Dorf sieht schwarz (ab 0) Scala

Mo

17:15 11:00 16:30 19:30

14:30 14:30 14:30

Grease (Sing-A-Long) (ab 12) Cinelady

So

Queen of Katwe OV (ab 0) Neu Scala Regeln spielen keine Rolle (ab 6) Neu Scala

Happy Burnout (ab 6)

Bibi & Tina - Tohuwabohu total! (ab 0)

',(6&+/h03)(±'$69(5/25(1('25) :RFKHDE7ULFNILOP 6$62 0,

DEU 2017, 91 min, Regie: Jakob Lass, Deutsche Originalversion

21:45 19:30 21:45 21:45 19:30

19:30 21:45

19:30 21:45

Kinder des Lichts (ab 18) DEU/SYR/TUR 2016, 70 min, Regie: David Ruf, Farsisches Original mit deutschen Untertiteln

Im Anschluss an den Film gibt es ein Filmgespräch mit Drehbuchautorin Anke KlaaÃ&#x;en.

19:30

Mi


KreuzlingerZeitung

Nr. 20

SERVICE

19. Mai 2017

25

KIRCHLICHE MITTEILUNGEN

Breitenrainstrasse 21

Aktuelle Woche Freitag, 19. Mai 20:00 Uhr: U2 - die Musikshow

Samstag, 20. Mai 15:00 Uhr: Von der Erde zum Universum 16:45 Uhr: ferne Welten - Fremdes Leben

Sonntag, 21. Mai 14:00 Uhr: Das Kleine 1x1 der Sterne 15:45 Uhr: Limit - Expedition zum Rand der Welt

Mittwoch, 24. Mai 14:45 Uhr: Kaluoka`hina - Das Zauberriff 16:15 Uhr: Das Kleine 1x1 der Sterne 19:00 Uhr: Öffentlicher Sternwarten-Abend

Evangelische Kirchgemeinde Kreuzlingen

Donnerstag, 25. Mai – Christi Himmelfahrt 11.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie

www.evang-kreuzlingen.ch

Freitag, 26. Mai

Sonntag, 21. Mai

15.00 Uhr: Rosenkranzgebet 18.30 Uhr: Anbetung 19.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie

9.45 Uhr: Sing-Gottesdienst mit Abendmahl, Kirche Kreuzlingen, Pfrn. Andrea Stüven, Mitwirkung: Kirchenchor, Kinderkirche in der boje. Anschl. Kirchenkaffee im Kirchgemeindehaus 14.00 Uhr: Kaffeetreff, Kirchgemeindehaus

Montag, 22. Mai 19.30 Uhr: Kirchgemeindeversammlung, Kirchgemeindehaus

Pfarrei St. Stefan, Emmishofen Freitag, 19. Mai 18.45 Uhr: Rosenkranzgebet 19.15 Uhr: Abendmesse

Samstag, 20. Mai

Sonntag, 21. Mai 10.30 Uhr: Sonntagsgottesdienst 19.30 Uhr: Adoray, Lobpreisabend für junge Leute

Dienstag, 23. Mai 8.30 Uhr: Messfeier 19.00 Uhr: Maiandacht in Bernrain

Mittwoch, 24. Mai 14.00 Uhr: Gebet um Frieden

Donnerstag, 25. Mai – Christi Himmelfahrt 10.30 Uhr: Gottesdienst zum Fest Christi Himmelfahrt

18.00 Uhr: Vorabendmesse 20.30 Uhr: Fatimaprozession mit Messfeier

Mittwoch, 24. Mai 14.30 Uhr: Kreis der Begegnung, Kirchgemeindehaus, Diakonin Doris Münch

Eventkalender Themenschiffe

Donnerstag, 25. Mai Für Menschen, die kein Zuhause mehr haben.

PRIVATE KLEINANZEIGEN

9.45 Uhr: Auffahrt Gottesdienst mit der ref. Kirchgemeinde Volketswil, Kirche Kurzrickenbach, Pfr. D. Brot

Katholische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.kath-kreuzlingen.ch

Vermietung in Tägerwilen - Tiefgaragenplatz für Fr 90,–. michael.hofmann@gmx.ch «PRIVATE KLEINANZEIGEN» Sie sind mit 4 Zeilen für 20,– Fr. dabei!

IMPRESSUM

16. Jahrgang

Amtliches Publikationsorgan für Kreuzlingen, Kemmental, Lengwil, Tägerwilen. Auflage: 24 000 Exemplare, erscheint am Freitag.

Verlag, Inserate, Redaktion KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen, Tel: 0716788030, Fax: 0716788040, info@kreuzlinger-zeitung.ch, www.kreuzlinger-zeitung.ch Geschäftsleitung: Nina Paproth

Redaktion Stefan Böker (sb), Emil Keller (ek), Veronika Fischer (vf) Tel: 071 678 80 34, redaktion@kreuzlinger-zeitung.ch

Inserate Leitung: Petra Diaz, Dagmar Holynsky, Tel: 071 678 80 39, inserate@kreuzlinger-zeitung.ch Layout: Willy Messmer, Regina Weißenberger Druck: Druckerei Konstanz

Pfarrei St. Ulrich Samstag, 20. Mai 9.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie, anschliessend Kaffee im Ulrichshaus 17.00 Uhr: Beichtgelegenheit 18.00 Uhr: Vorabendmesse mit Bibelübergabe an 6. Klassschüler

Sonntag, 21. Mai

Juni 4. 7. 9.

24.

9.30 Uhr: Santa Messa in lingua italiana 11.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie

Montag, 22. Mai 18.00 Uhr: Maiandacht, gestaltet von der Kolpingfamilie 20.00 Uhr: Rechnungsgemeinde im Ulrichshaus

Dienstag, 23. Mai 18.00 Uhr: Rosenkranzgebet in italienischer Sprache

Mittwoch, 24. Mai 8.30 Uhr: Feier der hl. Eucharistie 17.00 Uhr: Beichtgelegenheit 18.00 Uhr: Vorabendmesse zu Christi Himmelfahrt

9/ 21.

11. 16. 25. 28. 30.

Pfingstbrunch Romanshorn Kunstfahrt «Best Ager» Schifffahrt Kreuzlingen, Romanshorn und Führung im Forum Würth Sommernachtsfahrt Romanshorn Abendfahrt in den Sonnenuntergang mit Vollmond – mit Pasta-Festival Sommernachtsfahrt Romanshorn Abendfahrt in den Sonnenuntergang – mit Grillplausch Kunstfahrt „Tagestour“ Lindau, Rorschach Kunstführung durch das Forum Würth, Kornhaus Rorschach und das Stadtmuseum Lindau (Paul Klee Ausstellung) Sonntagsbrunch Romanshorn, Kreuzlingen Tanz-Schiff Romanshorn, Kreuzlingen Sonntagsbrunch Romanshorn, Rorschach Lindau by night Rorschach Mafia-Dinner mit Florian Rexer Romanshorn

Buchungen und Infos unter www.bodenseeschiffe.ch & Tel. 071 466 7888 SBS Schifffahrt AG, Friedrichshafnerstr. 55, 8590 Romanshorn, info@sbsag.ch


RÄTSEL

26

Vorn. d. Schw. Psychol. Schilf Meili †

Dachkammer

KreuzlingerZeitung

Flächenmaß der Schweiz

Melassebranntwein franz. Departementhptst.

14

Illusion

Sonder- kraftvoll angebot arbeiten

mittels, durch

zum Haus gehörige Plätze Abk.: Südwestrundfunk

Zwerg der Edda

5

Polstermöbel

Polster-Spezialhaus

R

13

Line-Eid-Strasse 7 Konstanz / Stromeyersdorf

4 Schauspiel von Goethe

100 Farben + 5 Größen

Tel. 0049 7531 99 45 41 www.sitdown-bodensee.de Vom Hauptzoll - 2 km über die Europa-brücke - Richtung Singen - 1. Abfahrt links - dann wieder links!

Öffnungszeiten:

großes Gewässer

Mo-Fr. 10.00 – 19.00 Uhr · Sa. 10.00 – 17.00 Uhr Individuum, Mensch

9 Männerkurzname

Gewinn:

Gutschein von «sitDOWN» im Wert von Fr. 50.–

kaufmännischer Begriff

15

Schiffsanlegeplätze

förmliche Anrede

Warngerät

US-Regisseur (Woody)

Qualitätsmaß

zu schnell, unbedacht

histor. Reich in Frankreich

Dauer

Haustier der Lappen

2 weibliche Fabelwesen

österr. Schriftsteller, † 1942

chem. Zeichen für Neon

8 Regierungsmitglied

Besteckteil

2

3

4

5

6

schweiz. Sendeanstalt (Abk.)

ein Bindewort

10

1

Luftkurort i. Kt. Oberwalden

englische Schulstadt

1

Ausgestaltung griechische Unheilsgöttin

DEIKE-PRESS-2127-13

7

8

9

10

11

12

13

14

D A R E I C H E H E U HO S T G E E F L U E P I N E R B A S T E G A I R C L L WA S E R M I AU S B I T A I O S O F E R N E G N L P A T I S S E T OR N A L AG I O W K U H P L AK A T O R NON F L I R U F E T E R L H A AB S T R N A S I N E U R

Fremdwortteil: doppelt

festes Einkommen

königlich

Auflösung des letzten Rätsels

vornehmer Hausdiener

italienisch: drei altes finn. Längenmaß

schweiz. Währung (Abk.)

Hptst. von New Mexico (Santa ...)

Luftwiderstandsbeiwert

6

Name der Europarakete

immer (veraltet)

Transport mit einer Fähre

Reim

überlegt, umsichtig

besitzanzeigendes Fürwort

linke Kontoseite

Ostseeinsel

giftiges Lösungsmittel

ein psychologischer Test

zuvor

gezogener Strich

Halbedelstein

Fluss durch München

Schweiz. bibliStaatsscher mann, König † 1928

bestimmter vorlaut Artikel

Figur in ‚1001 Nacht‘ Kanton der Schweiz

Stadt am Zuckerhut (Kw.)

frei, locker

Pferdezuruf: Los!

Gewinner vom letzten Rätsel: M. Haltiner, Kreuzlingen

12

Seefahrtszeichen

arab. Zupfinstrument

niederträchtig

KONSTANZ

Aussicht, Rundumblick

Sitz d. Schw. Bundesgerichts

Weltsprache

Exklusiv bei Sitzvergnügen garantiert

Kantonshauptstadt

nicht ausgeschaltet

Männerkleidung

Zeugnisnote

der Tag in der nord. Sage

Startphase

11

Autokz. Kanton Freiburg

Metallstrang

Vorspeise

großer Papagei

Schwellung

Irrtum

trist

Hochschulreife (Kw.)

eine Frisur

armenische Währung

Schauspiel

19. Mai 2017

siegen

Hochgebirge in Südamerika

nicht gelogen

7 Kfz-Z. Westerwald

Ort im Unterengadin

biblisches Volk

österr. Skirenn- Karpfenläufer fische (Toni)

Ereignis mit Signalwirkung

deutsche Vorsilbe

3

indiBitte scher Bundes- um Antwort staat Schreibmaschinenzubehör Schweiz. Heilkundler, † 1906

Nr. 20

15

E S E N S

E K L E T L A E A L B E R U N I OM A F S I G E N T

T E R U S A I C H H E F E N E L S

E R P L A E T Z E

I E U B K A T A P U L T B I ARM L BOA S D I E MON E T V R I R A T AN I U E S T U T E N MOR S D E E M E N S E E A A L B E R T R AN

M I RO S N N E E S T I H AU S A N A GR A S H AB E I ON S E K T MOO MP B E R E I L O

E H A S L I T A L Z E R M A T T

BESCHAEFTIGEN

Senden Sie das Lösungswort bis Mittwoch, 24.5.2017, per Postkarte oder E-Mail an: KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen oder an gewinnspiel@kreuzlinger-zeitung.ch (mit Adresse)


Tägerwiler Post Die lebendige Zeitung einer lebendigen Gemeinde

19. Mai 2017

Dr. Urs Roth im Ruhestand Dr. med. Urs Roth hat Ende April seine Tätigkeit als Facharzt FMH für Allgemeinmedizin in der Gemeinschaftspraxis Ärzte am Pflanzberg beendet und tritt in den wohlver- Dr. med. Urs Roth. Bild: zvg dienten Ruhestand.

Hochverdienter Mediziner Urs Roth ist vor 32 Jahren, im Jahre 1985, mit seiner Familie von Dörflingen SH nach Tägerwilen gezogen, wo er an der Poststrasse 6 die Liegenschaft und die Praxis von Dr. Walter Meier übernommen hat. Wir verabschieden uns von einem hochverdienten Allgemeinmediziner. Anfangs 2013 zog Dr. Roth mit seiner Praxis in die Gemeinschaftspraxis Ärzte am Pflanzberg, welche er wesentlich mitgestaltete. Während 32 Jahren hat Urs Roth dazu beigetragen, die medizinische Grundversorgung in unserer Gemeinde sicherzustellen. Er ist ein guter Diagnostiker und seine Patienten schätzten sein stilles Wesen. Urs Roth verfügt über eine breite Ausbildung in vielen Fachbereichen, welche er in den Spitälern St. Gallen, Flawil und Basel erworben hatte. Seine ausgezeichneten manuellen Fähigkeiten konnte er bei vielen chirurgischen Einsätzen in seiner Praxis anwenden. In der Freizeit lebt Urs Roth seine Freude an der Diagnostik und sein handwerkliches Geschick weiter aus. Seine Leidenschaft gilt den Oldtimern, die er mit Ausdauer und viel Fachwissen restauriert. Die Ausfahrten durch unseren schönen Thurgau haben für ihn grossen Erholungswert. Im Namen der Gemeinde Tägerwilen danken wir Dr. Urs Roth für seine langjährige Tätigkeit als Hausarzt und für sein Engagement zugunsten einer gesicherten Grundversorgung in unserer Gemeinde. Wir wünschen Dr. Urs Roth alles Gute im neuen Lebensabschnitt, weiterhin viel Freude bei der Arbeit an seinen Oldtimern und vorallem gute Gesundheit. Gemeinderat und Gemeindeverwaltung Tägerwilen

Nr. 20

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Verständnis für Lärmbelästigung

Bild: zvg

Erfolgreicher Saisonstart für den TSV Tägerwilen Letzten Samstag eröffnete der TSV Tägerwilen die Turnsaison am Munotcup in Schaffhausen. Mit ca. 45 Sportlern/-innen am Start, war der TSVT auch dementsprechend gut vertreten. Es wurde in den Disziplinen Stufenbarren, Schaukelring, Gymnastik Aktive und Gymnastik Jugend gestartet. An diesem Tag war nicht nur das Wetter bestens, sondern auch die Leistungen und die Atmosphäre! So wurden fünf Noten über einer Note 9 erturnt und die restlichen nur knapp darunter. Dies führte zu einem ausgezeichneten dritten Platz der Gymanstik Jugend. Die Gymnastik Aktive erreichten mit ihrer Kür sogar den hervorra-

genden zweiten Rang. Mit der Schaukelringkür verpassten wir das Podest nur ganz knapp und platzierten uns auf dem 4. Rang. Der Stufenbarren konnte sich im Mittelfeld behaupten. Nach der Rangverkündigung ist vor der Heimreise. Dank musikalischer Unterstützung unserer Musikbox, wurde der Heimweg zu einer einzigartigen grossen Party im Zug von Schaffhausen bis nach Tägerwilen. Nun geht das Training weiter und wir werden an der Thurgauermeisterschaft vom 27. Mai wieder vertreten sein und freuen uns auf viele unterstützende Fans. TSV Tägerwilen

Bild: zvg

Es gibt in Tägerwilen jedes Jahr vier bis fünf Veranstaltungen, die Lärmemmissionen verursachen. Dazu gehört das Unihockeyturnier, das dieses Jahr bereits der Vergangenheit angehört und etliche Polizeianrufe auslöste. Das veranlasst mich für diesen Artikel und einem Aufruf für Verständnis und Toleranz. Am 10. Juni findet das 17. Openair «Krach am Bach» in der Tägerwiler Badeanlage statt. Am gleichen Tag die achte Tuning Night im Zecchinel-Areal. Eine Woche später steht das Grümpelturnierwochenende des Fussballclubs auf dem Programm und am Samstag, 16. September, findet nach einem Jahr Unterbruch wieder das Oben Toben Festival im Pfaffenbüel statt. Diese Veranstaltungen haben zum Teil schon eine sehr lange Tradition und sind beim FCT und UHCT unentbehrliche Einnahmenquellen, welche direkt in die vorbildliche Jugendarbeit einfliessen. Je nach Windverhältnissen werden diese Lärmquellen für etliche Einwohnerinnen und Einwohner gut hörbar sein. Wenn man nicht selber am Feiern ist, kann das sehr unangenehm sein. Umso mehr ist Verständnis gefragt. Für Ihre Toleranz möchte ich Ihnen auch im Namen der veranstaltenden Vereine ganz herzlich danken. Ihr Verständnis hilft also indirekt mit, den Jungen einen wichtigen Mosaikstein für eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung bieten zu können. GEMEINDEPRÄSIDIUM TÄGERWILEN

NEUE VITRINE IN DER TURNHALLE Seit kurzem haben die Vereine GTT Tägerwilen, UHC Tägerwilen und der TSV Tägerwilen in der Dreifachturnhalle eine neue Vitrine um ihre Errungenschaften und sich selbst zu präsentieren. Dies war bis anhin nicht möglich und die Pokale und Auszeichnungen wurden mehrheitlich zuhause aufbewahrt. Nun können sich die Vereinsmitglieder jedes Mal, wenn sie in der Dreifachturnhalle sind, an die schönen Momente zurück erinnern, als sie eine dieser Auszeichnungen entgegennehmen durften. Personen, welche nicht in einem der Vereine sind, bietet dies ein schöner Einblick in das Vereinsleben und wofür trainiert und gekämpft wird. In Absprache mit der VSG Tägerwilen und mit grosszügiger Unterstützung der Gemeinde Tägerwilen konnte das Projekt verwirklicht werden. Die drei Tägerwiler Vereine

IMPRESSUM Amtliches Publikationsorgan der Gemeinde Tägerwilen Politische Gemeinde Tägerwilen, 071 666 80 20 gemeinde@taegerwilen.ch Erscheint wöchentlich: Freitag taegerwilen@kreuzlinger-zeitung.ch Redaktionsschluss: Dienstag, 12 Uhr


28

TÄGERWILER POST

Nr. 20 Auswä rtsspiele: Samstag, 19. Mai 20 Uhr: Senioren 40+, FC GoldachRorschach Grp. – FC Tä gerwilen Grp.

VERANSTALTUNGEN Freitag, 19. Mai 10. Mal Schweiz bewegt 11.30 bis 19 Uhr Seeburgareal Kreuzlingen

Samstag 20. Mai und Sonntag 21. Mai Frühlingsfest in der Agrola-Tankstelle Tägerwilen, von 8 bis 20 Uhr Mit Kinderhüpfburg, Glücksrad, Würste vom Grill. Diverse Aktionen und Benzinrabatt von fünf Rp./Liter.

Samstag, 27. Mai Jungbrunnentheater Zürich «Die schöne Galathée» 16 Uhr, Türöffnung 15.30 Uhr Bürgerhalle Tägerwilen Eintritt frei, Kollekte Anschliessend Apéro Stiftung Kedves und Politische Gemeinde Tägerwilen Eintritt frei, Reservation bis am 22. Mai unter 071 666 80 20 oder conny.mulle@taegerwilen.ch

Samstag, 10. Juni 8. Markenoffene Tuning Night Zecchinel Zentrum Arealöffnung 14 Uhr www.tuningsociety.ch

Samstag, 10. Juni 17. Openair Krach am Bach Badi Tägerwilen Türöffnung 17 Uhr Erstes Konzert 18.30 Uhr www.krachambach.ch

Sonntag, 11. Juni Tägerwiler Elektroautotreffen 10 bis 16 Uhr Pfaffenbüel Tägerwilen

19. Mai 2017

Auf die Plätze, fertig, los heisst es beim Auffahrtsmeeting!

Bild: zvg

18. Internationales Auffahrtsmeeting Auf den Sportanlagen Burgerfeld in Kreuzlingen werden die letzten Vorbereitungen für den internationalen Grossanlass getroffen. Das 18. Raiffeisen Auffahrtsmeeting am Donnerstag, 25. Mai, ist wieder bereit für ein grosses Leichathletikspektakel. Die bewährte OK-Spitze mit HansJürg Klein und Daniel Battistini, freuen sich auf einen spannenden und erfolgreichen Anlass. In Athletenkreisen ist es der Anlass für die Saisoneröffnung im Freiluftwettkampfjahr 2017. Ein erstes grosses Kräftemessen mit anderen ist nach den intensiven Trainingsmonaten im Winter sehr beliebt. Die sehr starken Teilnehmerfelder bestätigen die Beliebtheit für den von der Leichtathletikriege (LAR) Tägerwilen-Kreuzlingen organisierte Grossanlass. Der Kanton Thurgau mauserte sich in den letzten Jahren zu einer brillanten Leichtathletikregion. Viele junge Thurgauer Athleten und Athletinnen von den verschiedenen Vereinsregionen glänzten in den letzten Monaten mit Spitzenresultaten. Yasmin Giger aus Romanshorn knackte dieses Jahr beispielsweise schon die EM-Limiten über die Mitteldistanz-

strecken. Es werden auch wieder viele bekannte Athleten aus der ganzen Schweiz und aus Italien, Deutschland und Österreich anreisen. Den Athleten werden 39 verschiedene Disziplinen an einem Wettkampftag angeboten. Ein Angebot das fast nicht mehr zu toppen ist. Der fliessend ruhige Wettkampfablauf ist in der Planung dazu erste Priorität. Da treffen EM Teilnehmer und Schweizermeister auf neue, junge Nachwuchsathleten. Mit über 80 Helfern und erfahrenen Kampfrichtern wird für einen professionellen Wettkampf gesorgt. Ein optimales Umfeld und die dazugehörige Unterstützung ist somit gewährleistet. Viele Athleten bestätigen das mit persönlichen Bestleistungen. Für die willkommenen Besucher ist das Stadiongelände kostenlos zugänglich. Eine schöne Tribüne lädt zur optimaler Übersicht des Wettkampfgeschehen ein. Eine feine Festwirtschaft wird über die gesamte Wettkampfdauer von 9.30 bis 17 Uhr Gäste und Athleten ebenfalls wie gewohnt hochstehend verwöhnen. www.lar-taegerwilen.ch Markus Sauter

Samstag, 20. Mai 11.30 Uhr: Junioren C1, FC Kreuzlingen – FC Tä gerwilen 12 Uhr: Junioren B1, FC Winkeln-Rotmonten SG Grp. – FC Tä gerwilen 17 Uhr: 2. Liga, FC Rorschach 1 – FC Tä gerwilen 1 Sonntag, 21. Mai 12 Uhr: Coca Cola Junior League A, SC Brü hl Grp. – FC Tä gerwilen Heimspiele: Freitag, 19. Mai 20 Uhr: Senioren 30+, FC Tä gerwilen Grp. – Fortuna SG Samstag, 20. Mai 12 Uhr: Junioren D9 Elite, FC Tä gerwilen a – FC Gossau b 14 Uhr: Junioren D9, FC Tä gerwilen b – FC Pfyn b

Vermietung in Tägerwilen – Tiefgaragenplatz für Fr 90,–. michael.hofmann@gmx.ch

Holzbau Innenausbau Treppenbau Wärmedämmung Fensterläden Kundenarbeit

071 664 15 62 info@holzbau-ilg.ch www.holzbau-ilg.ch

40 100 Wir gratulieren unserem Bootbauer Andreas Eberli zum 40-jährigen Betriebsjubiläum. Danke für deine Treue und deinen unermüdlichen Einsatz für unsere Kunden! PETER GRIMM · ERICH GRIMM · THOMAS GRIMM UND DIE BRUNNERT-GRIMM-CREW

BRUNNERT-GRIMM AG

CH-8274 GOTTLIEBEN · T +41 (0)71 669 11 77 · WWW.BRUNNERT-GRIMM.CH


Nr. 20

TÄGERWILER POST

19. Mai 2017

Schifffahrt der Senioren

KIRCHEN-AGENDA Evang. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben Samstag, 20. Mai 18 Uhr Young and free, Kirche Gottlieben

Sonntag, 21. Mai 9.45 Uhr Konfirmationsgottesdienst in Tägerwilen (Pfarrer Philipp Widler) mit Kinderhüeti, bei gutem Wetter anschliessend Apéro

Dienstag, 23. Mai 19.30 Uhr Gemeindeforum, Kirchweg 8

Donnerstag, 25. Mai 9.45 Uhr Auffahrtsgottesdienst mit gemeinsamem Weg nach Gottlieben (Simone Widler), Kollekte: Stiftung Fenster zum Sonntag

Kath. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben Samstag, 20. Mai 20.30 Uhr Fatimaprozession mit Messfeier in Emmishofen

Sonntag, 21. Mai 9.15 Uhr Sonntagsgottesdienst

Dienstag, 23. Mai 19 Uhr Maiandacht in Bernrain

Mittwoch, 24. Mai

Auffahrt in Gottlieben Wir starten am Donnerstag, 25. Mai, um 9.45 Uhr, vor der Ev. Kirche Tägerwilen mit einem besinnlichen Teil und spazieren dann gemeinsam zur Kirche Gottlieben. Der Gottesdienst in Gottlieben beginnt um 10.30 Uhr. Wer nicht mehr gut zu Fuss ist, ist herzlich eingeladen, direkt nach Gottlieben zu kommen. Ein Rück-

fahrdienst nach Tägerwilen wird angeboten. Bei schlechtem Wetter treffen wir uns direkt um 10.30 Uhr in der Kirche Gottlieben zum Gottesdienst. Bei unsicherer Witterung Auskunft ab Mittwochnachmittag unter Tel. 071 669 21 76. Evang. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben

Ökumenischer Seniorenausflug Wir fahren am 8. Juni mit dem Car über Bregenz und Lindenberg nach Sulzberg im Bregenzer Wald, wo wir die wunderbare Aussicht und das Mittagessen im schönen Restaurant Alpenblick geniessen. Nachmittags werden wir im Hof von Ingo Metzler viel über seinen interessanten Betrieb erfahren und an einer kleinen Käseund Molkedegustation teilnehmen.

Himmelfahrt, Mitwirkung Singkreis, anschliessend Grillfest

FCTchurch ref. Freikirche Zecchinel Zentrum Samstag, 20. Mai

Anmeldung bis 5. Juni Wir starten in Tägerwilen um 9.30 Uhr, beim Gemeindehaus Parkplatz. Die Kostenbeteiligung pro Person beträgt 40 Franken. Anmeldung bis spätestens 5. Juni bei Marlies Dütsch unter Tel. 071 669 17 93 oder E-Mail: marlies_duetsch@bluemail.ch. Evang. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben

18.30 Uhr BY (Teens 12 bis 18)

Sonntag, 21. Mai 10 Uhr Gottesdienst mit Übersetzung auf Englisch

Donnerstag, 25. Mai 9.15 Uhr Toddlers (Chrabbelgruppe null bis vier Jahre)

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Fledermausschutz Der lokale Fledermausschutz hat bald Hochsaison; denn ab Juni werden die ersten Fledermausbabies zur Welt kommen. Die Thurgauische Koordinationsstelle für Fledermausschutz sucht in diesem Zusammenhang eine Bezugsperson aus unserer Gemeinde, die sich für die Fledermäuse und deren Schutz vor Ort aktiv engagieren möchte. Informationen erhalten sie auf der Homepage www.fledermausschutz-tg.ch oder unter Tel. 071 422 82 47. Haben Sie Interesse? Gemeindeverwaltung Tägerwilen

Im vergangenen Jahr konnte die seit vielen Jahren durchgeführte Schifffahrt für die Senioren aus Tägerwilen und Gottlieben leider nicht abgehalten werden, was sehr bedauerlich ist. Die Stiftung Altersbeihilfe Tägerwilen-Gottlieben hat in der Zwischenzeit nach einer Lösung gesucht, die auch finanziell wieder tragbar ist. Wir versuchen zudem, weitere Sponsoren zu finden, die sich an den doch erheblichen Kosten beteiligen. In diesem Jahr haben wir am Mittwoch, 16. August, wiederum eine Schifffahrt geplant. Wir werden auf zwei kleineren Schiffen zu einer Kaffeefahrt mit Kuchen und Kaffee auf dem Untersee unterwegs sein. Aus organisatorischen Gründen werden wir jedoch früher losfahren und auch früher zurückkommen als in der Vergangenheit. Wir werden Sie rechtzeitig im August mit den genauen Details informieren. Wir hoffen wiederum auf eine grosse Beteiligung und bieten ihnen auch dieses Jahr die Gelegenheit, mit den Stiftungsräten und mit Behördenmitgliedern ins Gespräch zu kommen. Adrian H. Müller Präsident Stiftung Altersbeihilfe Tägerwilen-Gottlieben

18.30 Uhr Anbetung mit Adoray 19.15 Uhr Gottesdienst zu Christi

29

Geschenklädeli öffnet Tür Am Samstag, 20. Mai, von 11 bis 16 Uhr öffnet das Geschenklädeli Zick Zack an der Hauptstrasse 80 (hinteres Haus), seine Türen. Bestaunen Sie bei süssem und salzigen Gebäck, Kaffee und anderen Getränken unsere tollen Handarbeiten. Lassen Sie sich überraschen von unserer Auswahl! Jeder Kunde erhält gratis ein Kräuterstöcklein offeriert von Beat Jud Jungpflanzen Tägerwilen! Susanne Steinemann Frauenverein Tägerwilen

Wahlhöck mit Gerwig Nach der hoffentlich erfogreichen Wahl möchten wir der Bevölkerung die Gelegenheit geben, dem frischgewählten Gemeinderat zu gratulieren und mit ihm auf ein erfolgreiches Wirken anzustossen. Thomas Gerwig freut sich auf eine gesellige Runde. Das Treffen findet im Heim des Gewählten an der Seeblickstrasse 7d ab 15 Uhr statt. Thomas Gerwig und die CVP Tägerwilen

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Verstorbene Tägerwiler Einwohner - Roth Mattia, 2006, Egelbachstrasse 17 – gestorben am 2. Mai - Eugster Heike, 1941, Im Bindersgarten 3 – gestorben am 10. Mai. BESTATTUNGSAMT TÄGERWILEN


30

TÄGERWILER POST POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Nr. 20

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Sind Reisepass und Identitätskarte noch gültig?

Aus dem Gemeindehaus

Bald beginnt die Ferienzeit. Überprüfen Sie schon jetzt, ob Ihre Ausweise noch gültig sind. Neue Identitätskarten können beim Einwohneramt beantragt werden. Die Ausstellungsdauer beträgt maximal 10 Arbeitstage.

- Das Baureglement 2014 mit den Änderungen 2016 wurde auf den 9. Mai 2017 in Kraft gesetzt.

Seit dem 1. März 2010 wurde in der Schweiz flächendeckend der neue biometrische Pass (Pass 10) eingeführt. Der neue Pass 10 erfüllt die internationalen Anforderungen und berechtigt zur visumsfreien Reise in und durch die USA. Wer einen Pass 10, oder Pass 10 und Identitätskarte, in Kombination beantragen möchte, benötigt zur Erfassung der biometrischen Daten einen Termin bei der Kantonalen Ausweisstelle in Weinfelden oder Frauenfeld. Diesen können Sie telefonisch unter 058 345 13 80 oder im Internet unter www.schweizerpass.ch beantragen. Wir wünschen Ihnen erlebnisreiche und erholsame Ferien. EINWOHNERAMT TÄGERWILEN

19. Mai 2017

Reglemente

- Die Beitrags- und Gebührenordnung für Erschliessungsanlagen 2014 mit den Änderungen 2016, ausser der wiederkehrenden Abwassergebühren, wurde auf den 9. Mai 2017 in Kraft gesetzt. Baubewilligungen - Hamm Dirk und Julika, Tägerwilen – Abbruch Einfamilienhaus und Neubau Wohn- und Bürogebäude, Wigärtlistrasse 7, Liegenschaft Nr. 1027 - Lussi Martin und Anita, Tägerwilen – Neubau Pferdestall, Meierhofstrasse 6, Liegenschaft Nr. 208 - Jockwer Axel, Tägerwilen – Gartenterrasse, Rebenweg 28, Liegenschaft Nr. 1569 - Ciardo Roman, Tägerwilen – Gartenhaus, Oberdorfstrasse 11, Liegenschaft Nr. 547 - Spitzli Guido und Heidi, Tägerwilen, Pavillion, Castellstrasse 46, Liegenschaft Nr. 1093 - Tursellino Giovanni und Annamaria, Tägerwilen – Sitzplatzüberdachung und Fenstervergrösserung, Oberstrasse 65, Liegenschaft Nr. 1601 - GetSpace AG, Tägerwilen – Umbau Mehrfamilienhaus, Konstanzerstrasse 8, Liegenschaft Nr. 10 - Imeri Zekir und Nedzadife, Tägerwilen – Dachfenster, Ringstrasse 2, Liegenschaft Nr. 1200 - MEK GmbH, Tägerwilen – Pergola Attika-Wohnungen, Bärenweg 2 + 4, Liegenschaft Nr. 49 - Berschat Minke und Catharina, Tägerwilen – Neubau Mehrfamilienhaus, Egelbachstrasse 5, Liegenschaft Nr. 436 - Röhrsheim Oliver und Zellweger Tanja, Kreuzlingen – Neubau Einfamilienhaus, Guetstrasse 17, Liegenschaft Nr. 1597 - Himmelberger Rolf, Tägerwilen – Sichtschutzwände Südseite, Rebenweg 11, Liegenschaft Nr. 1096 - Kramer Richard und Monika, Tägerwilen – Pergola und Umgebungsgestaltung, Oberstrasse 36, Liegenschaft Nr. 840 - Kohler Gregor und Sandra, Tägerwilen – Überdachung Sitzplatz Südost, Hinterdorfstrasse 13c, Liegenschaft Nr. 1455 und 452 Arbeitsvergaben - Sanierung Trafostation ARA – Flächenabschirmung (Power Shield): Systron EMV GmbH, Dürnten

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

- Sanierung Trafostation ARA – Demontage und fachgerechte Entsorgung Asbestplatten: ABSON Sanierungstechnik, Winterthur Kultur-Freizeit

Bauauflage

- Der Stiftung Rosenegg, Museum Rosenegg, Kreuzlingen, wurde ein Beitrag an die Ausstellung «Kinderwelten» zugesprochen.

Öffentliche Auflage vom 19.05.2017 bis 7.06.2017

- Dem See-Burgtheater Kreuzlingen wurde an die Sommerproduktion 2017 ein Beitrag zugesprochen. Gastgewerbe

Gesuchssteller und Grundeigentümer Tomasi Steffen Hertlerweg 9 8274 Tägerwilen Bauvorhaben Umbau Einfamilienhaus, Neubau Gartenhaus Liegenschaft Nr. 956 Lage Felsenweg 9

- Das Wirtschaftspatent für das Gasthaus Schäfli wurde an Bolt Hans Jörg, Ottikon ZH, erteilt. GEMEINDEKANZLEI TÄGERWILEN

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN Am Wochenende 20./21. Mai 2017 Abstimmung Eidg. Volksabstimmung - Energiegesetz (EnG) Politische Gemeinden - Ersatz Gemeinderatsmitglied

Wer ein rechtliches Interesse nachweist, kann während der Auflagefrist gegen das Bauvorhaben beim Gemeinderat schriftlich und begründet Einsprache führen.

BAUSEKRETARIAT TÄGERWILEN

Die Urne ist geöffnet im Gemeindehaus - Freitag, 19. Mai 2017 von 18 bis 19 Uhr - Samstag, 20. Mai 2017 von 13 bis 14 Uhr - Freitag, 19. Mai 2017 von 18 bis 19 Uhr Verheiratete können nebst dem eigenen Stimmmaterial gleichzeitig auch dasjenige des Ehegatten abgeben. GEMEINDEKANZLEI TÄGERWILEN

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Morgen Samstag, 20. Mai, Altpapiersammlung Die Guggenmusik Rhytüfeli führt morgen Samstag in Tägerwilen und Gottlieben die Altpapiersammlung durch (ohne Karton). Wir bitten Sie, das Altpapier gebündelt bis 7 Uhr an den vorgesehenen Orten bereitzustellen. Es werden nur verschnürte Bündel mitgenommen! Keine Tragtaschen oder ähnliche Behälter! GEMEINDEVERWALTUNG


Nr. 20

TÄGERWILER POST

19. Mai 2017

«Die schöne Galathée» Am Samstag, 27. Mai, 16 Uhr, wird in der Bürgerhalle Tägerwilen «Die schöne Galathée» aufgeführt. Pygmalion ist ein begnadeter Bildhauer auf der Insel Zypern. Er hat aus feinstem Marmor die Statue Galathée gehauen, die ihm so wunderbar gelungen ist, dass er sich in sie verliebt und sie hinter einem Vorhang vor den Menschen verbirgt. Während seiner Abwesenheit wird die Statue von seinem Diener Ganymed bewacht. Der Kunstmäzen Mydas hat von der Schönheit der Statue gehört und kommt, um sich selbst zu überzeugen. Er besticht Ganymed und erstarrt angesichts der vollendeten Schönheit der Statue. Lüstern betrachtet er sie, da kommt Pygmalion zurück und jagt Mydas hinaus. Er wendet sich im inbrünstigem Gebet an die Göttin der Liebe, Venus, und bittet sie, die Statue zu beleben. Tatsächlich regt sich Galathée kurz darauf und steigt von ihrem Sockel. Gleich erklärt ihr Pygmalion seine

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Dorfführung Tägerwilen mit Bruno Sutter

Liebe. Sie aber hat vorerst Hunger. Pygmalion eilt, um den Wunsch zu erfüllen. In der Zwischenzeit sieht sich Galathée um und findet eine Lyra. Sie spielt auf dem Instrument und singt dazu. Als sie in den Garten tritt, trifft sie Ganymed, der ihr besser gefällt als Pygmalion. Ganymed verfällt ihr ebenfalls, bringt ihr das Küssen bei und versucht, sie zur gemeinsamen Flucht zu überreden. Mydas taucht wieder auf und Pygmalion kommt zurück. Was nun passiert kann die rund 1-stündige Oper am 27. Mai miterleben.

Anmeldung erwünscht Die Aufführung steht unter dem Patronat der Kedves-Stiftung und der Politischen Gemeinde Tägerwilen. Der Eintritt ist frei. Es wird eine Spendenbox zugunsten Flüchtlingshilfe der Caritas aufgestellt. Im Anschluss sind alle Besucherinnen und Besucher zu einem Apéro eingeladen. Aus organisatorischen

31

Die zum Leben erweckte Statue entpuppt sich als wenig liebenswert.

Gründen ist eine Anmeldung bis am 22. Mai per Telefon (071 666 80 20) oder Mail (conny.mulle@taegerwilen.ch) erwünscht.

Am Mittwoch, 14. Juni, findet wieder eine Führung mit Herrn Bruno Sutter, Sekundarlehrer ausTägerwilen, statt. Er wird Sie durch unser Dorf Tägerwilen begleiten und Ihnen interessante geschichtliche Fakten näherbringen. Da das letztjährige Thema auf grosse Begeisterung stiess, werden Sie auch dieses Jahr aus kompetenter Hand viel Interessantes über das Thema «Vom Untertanen zum freien Bürger» erfahren. Wir treffen uns um 19 Uhr, beim Bahnhof Tägerwilen Dorf. Der Rundgang dauert ca. eineinhalb Stunden. Es ist dafür keine Anmeldung erforderlich. Wir freuen uns auf ihr Kommen und danken Ihnen für Ihr geschichtliches Interesse. Sie werden sicher begeistert sein. GEMEINDEVERWALTUNG TÄGERWILEN

Gemeindeverwaltung Tägerwilen

Neuheiten am Grümpi Tägerwilen

Bild: zvg

Der Vorstand (v.l.n.r.): Jörg Sinniger, Markus Thalmann, Petra Dütsch, Rainer Kirchner, Marcel Kolb, Karina Danneberg und Präsident Vincenzo Bruno.

21 Gründungsmitglieder Am Mittwoch, 10. Mai, wurde der Verein Gruppenunterkunft Castello durch 21 Gründungsmitglieder aus der Taufe gehoben. An der anschliessenden Vorstandssitzung wurde bereits das weitere Vorgehen intensiv diskutiert. Möglichst schnell muss die Lagerverwaltung ihre Arbeit aufnehmen, damit für die kommende Saison 2018 und die Folgejahre bereits Lageranmeldungen bearbeitet werden können. Der Domainname ist reserviert und die Mailadressen können bald eingerichtet werden. Sobald der Wagenpark und das Inventar von der Gemeinde übernommen sind, gilt es die gesamte Infrastruktur zu sichten und anstehende Sanierungsarbeiten zu

planen und auszuführen. Da sind dann die «Vereinshandwerker» gefragt.

Weitere Vereinsmitglieder sind willkommen In den Statuten ist festgehalten, dass alle Personen, welche die Ziele des Vereins unterstützen, die Statuten anerkennen, jährlich mindestens 20 Frondienststunden leisten und älter als 16 Jahre sind, Vereinsmitglied werden können. Bei Fragen und/oder Interesse am neuen Verein können Sie sich an den Präsidenten Vincenzo Bruno oder ein anderes Vorstandsmitglied wenden. Für den Vorstand Markus Thalmann

Das Tägerwiler Grümpelturnier findet dieses Jahr zum 48. Mal am dritten Wochenende im Juni (16. bis 18.) statt. Beim Spielbetrieb hingegen sind einzelne Modifikationen vorgesehen. Ein bunter Mix an Teilnehmern und Kategorien ist garantiert. Das Wichtigste bleibt aber, den Anmeldeschluss vom Donnerstag, 1. Juni, nicht zu verpassen.

Kultparty mit Reto Scherrer Zum 38. Mal erfolgt der Start am Freitag mit dem Dorfturnier. Der grosse Andrang an diesem Abend – nicht zuletzt auch dank der kultigen Party mit Reto Scherrer – hat dazu geführt, dass auch immer mehr auswärtige Teilnehmer mit von der Partie sein wollen. Daher wird am Freitag neu zusätzlich ein Firmenturnier und ein Fussballtennisturnier angeboten.

Fussball in allen Möglichen Arten und Bild: zvg Formen wird gespielt.

ler), Offen+frei (Fussballer) sowie Sie+Er seine Fortsetzung bis in den Abend. Schliesslich steigt im Festzelt die «Latin Night» mit Live-Musik von der Copacabana Social Club Band und Töne aus der Konserve der DJs Johnny und Miguel el Padre. Freunde der lateinischen Tanzrhythmen werden dabei besonders auf ihre Kosten kommen.

Samba auf dem Rasen – Salsa im Festzelt

Frühschoppenkonzert

Der Start in den Samstag erfolgt ebenfalls mit einer Neuerung. Erstmals wird am Tägerwiler Grümpi das G- und F-Junioren-Masters ausgetragen, ein Saison-Abschlussturnier für den jüngsten Fussballernachwuchs. Nach dem Mittag findet das Grümpi mit den klassischen ErwachsenenKategorien Kick+Fun (Nichtfussbal-

Der Sonntag bleibt wie im Vorjahr für die offenen Schüler- und die Klassenteams reserviert. Das Frühschoppenkonzert der Blaskapelle Furtbächler wird den einen oder anderen Kater vertreiben. Online-Anmeldung und weitere Details zum Event finden sich auf gruempi-taegerwilen.ch, www.facebook.com/gruempifct


32 GEWA

KreuzlingerZeitung

Gewa – Ein voller Erfolg! Am vergangenen Wochenende fand auf der Festwiese am Dreispitz die erste Gewa unter der Leitung von Thomas Gut statt. Er ist mit dem Erfolg mehr als zufrieden. Kreuzlingen. Bei schönstem Wetter konnte man von Freitag bis Sonntag am Bärenplatz über 100 Aussteller in zwei Hallen sowie im Freien besuchen. Für jeden war etwas dabei: von Ponys und Trüffelferkeln über Luftballons, Clowns und Karusselle für die Kleinen, gab es Informatives und Sehenswertes aus den unterschiedlichsten Bereichen zu entdecken. Ob Hotels oder Tourismusgewerbe, Bau- und Sanitärfirmen oder Städtische Betriebe – stundenlang konnte man sich an den attraktiven Ständen aufhalten. Ebenso im wunderbar gestalteten Aussenbereich, wo es einiges zum Thema Garten und Landwirtschaft zu bestaunen gab. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: Der Duft vom Grill wehte über das Gelände und lockte die Besucher an, ebenso wie andere regionale Köstlichkeiten. Thomas Gut, der in diesem Jahr die Organisation der Gewa übernommen hat, hat ein erfolgreiches Wochenende hinter sich. «Die Feedbacks von Ausstellerseite und auch den Besuchern sind durchweg positiv», so der Werbefachmann. Auch von der Wahl des Standorts ist er überzeugt: «Mitten in der Stadt ist der Bärenplatz einfach perfekt für eine Messe!» Bilder: vf/pd

Mehr Bilder im Internet unter:

www.kreuzlinger-zeitung.ch

Nr. 20

19. Mai 2017

Klz 20  

KreuzlingerZeitung

Klz 20  

KreuzlingerZeitung

Advertisement