Page 6

1 0 J A H R E Wiley Wirtschaft

WIRSCHAFT & POLITIK

Das gute Buch von miesen Coups • Interessant, witzig und unterhaltsam - mit der richtigen Dosis Schadenfreude! • Mit diesem Buch fallen Sie auf jeden Fall nicht mehr so leicht auf Renditeversprechen herein • Spannend wie ein Krimi ck, lityche a e R ller rtem taillie gern a e ü r d t t e i B M h vor en um sic t zu schütz Ar

Dr. Kari Nars hat die zehn interessantesten Milliardenbetrügereien weltweit zusammengestellt: Wer hätte beispielsweise gedacht, dass man mit Grundstücksverkäufen in nicht existente Auswanderungsländer oder einem Verkauf des Eiffelturms ganz leicht potenzielle Geldgeber an Land ziehen könnte? Der Autor wirft einen Blick hinter die Kulissen solcher Betrügereien und nimmt die Persönlichkeiten und Arbeitsmethoden der großen Geldgauner genauer unter die Lupe. Außerdem zeigt er welche Menschen besonders anfällig dafür sind, zu Opfern solcher Schwindler zu werden.

Dr. Kari Nars, Ex-Zentralbankchef und Finanzminister Finnlands, kennt sich in der Finanzszene aus. Er blickt auf eine lange und erfolgreiche Karriere in verschiedenen Positionen der Hochfinanz in verschiedenen Ländern zurück. Außerdem veröffentlichte er bereits mehrere Bücher.

Nars, K. Erschwindelte Milliarden Eine bunte Geschichte der größten Finanzbetrüger Ca. 250 Seiten. Gebunden. Ca. € 19,90

Warengruppe 1977 ISBN: 978-3-527-50616-3

Erscheint: Oktober 2011

Backlist

22 mm

Klemens Kalverkamp

Klemens Kalverkamp ist Geschäftsführer der Grimme Landmaschinenfabrik, die vor knapp 150 Jahren im niedersächsischen Damme gegründet wurde. Die Firma gehört noch heute der Familie Grimme und ist mit weltweit 1.300 Mitarbeitern (davon knapp 1000 in Damme) Weltmarktführer unter den Herstellern von Hackfruchterntemaschinen. Vom VDI wurde Kalverkamp mit der Max-Eyth-Gedenkmünze für seine außerordentlichen Verdienste in der Ent-

Wilhelm Hankel & Robert Isaak

Wir Deutschen sind vielleicht nicht die skrupellosesten Manager, die besten Marketingprofis oder die besten Fehlersucher der Welt. Aber wir können exzellent Teams und Abteilungen leiten und Firmen kontinuierlich an die Weltspitze führen. Das lernt man auf keiner MBASchule, das wird auf keiner Uni gelehrt, dazu muss man sich die Führungsarbeit in den Chefbüros der erfolgreichen deutschen Mittelständler direkt anschauen. Das Buch von Klemens Kalverkamp bietet die Möglichkeit dazu.

Wie machen wir das bloß? Egal wo man in Deutschland hinkommt, bis in die tiefste Provinz, überall stolpert man über Weltmarktführer. Was machen diese Vorzeigefirmen anders und so viel besser als die anderen weltweit? Gibt es einen gemeinsamen Nenner, das typisch Deutsche beim Führen eines Unternehmens? Klemens Kalverkamp, Geschäftsführer der weltweit erfolgreichen Grimme Landmaschinenfabrik, hat es mit Geschäftspartnern aus USA, China oder Russland zu tun und wird bisweilen staunend gefragt: Auf welch verrückte Art führt ihr bloß diesen Laden? Das ist doch kein richtiges Management! Seine Antwort: Wer die dicksten Kartoffeln hat, kann wohl nicht der dümmste Bauer sein. Oder?

Unabhängig davon, wer in Deutschland an der Regierung ist, ob die Weltwirtschaftslage rosig oder eingetrübt ist, ob in Amerika Rezession oder in Russland die Oligarchie droht: Unsere mittelständischen Provinzunternehmen rollen in vielen Branchen den Weltmarkt auf, sind hochprofitabel, pflegen loyale Beziehungen zu ihren Mitarbeitern und wachsen beständig, ganz abseits der Schlagzeilen. Diese Firmen bilden das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Wir können stolz auf sie sein. Aber wie machen die das? Warum sind sie besser als alle anderen auf der Welt?

Ist unser Wohlstand noch zu retten?

www.wiley-vch.de

Geldherrschaft Hankel.indd 1

10.11.2010 16:22:59

„Kalverkamp – Ernten“ – ISBN 978-3-527-50437-4 – Schutzumschlag – Buchblockformat: 140 x 214 mm

6

978-3-527-50508-1 € 24,90

978-3-527-50551-7 € 19,90

978-3-527-50594-4 € 19,90

978-3-527-50418-3 ca. € 19,90

978-3-527-50406-0 € 19,90

978-3-527-50490-9 € 19,95

Wiley Wirtschaftsprogramm Herbst 2011  

Vorschau für den Buchhandel II/2011

Wiley Wirtschaftsprogramm Herbst 2011  

Vorschau für den Buchhandel II/2011

Advertisement