Page 10

Wie oft und wo gehst du während dem Berufsfindungsjahr zur Schule? Ich gehe zwei Tage pro Woche in die Schule im Schulhaus Schanz in Rüti ZH. Wie ist für dich das Arbeiten mit dem Arbeitstagebuch und mit dem Kontaktheft?

es bei der Arbeit gegangen ist. Auch das Arbeiten

Nina Britt, Klassenlehrerin der Heilpädagogischen Schule Uster (HPSU), über das Berufsfindungsjahr:

mit dem Kontaktheft finde ich gut. Manchmal ist es

Wie erlebten Sie das Entstehen des Berufsfindungs-

schwierig, wenn ich zu wenig Zeit habe, um etwas

jahres zwischen der HPSU und dem Werkheim

hineinzuschreiben.

Uster?

Ich finde das Arbeiten mit dem Arbeitstagebuch gut. Da muss ich schreiben und muss mir überlegen, wie

Mich beeindruckte die prompte Reaktion auf die strenWas sind für dich die Vorteile eines

geren Bedingungen der IV bezüglich Berufsfindung der

Berufsfindungsjahres?

Jugendlichen. Die ehemalige Schulleiterin Frau Schwei-

Zuerst dachte ich, dass drei Tage pro Woche viel sind

ger der Sekundarstufe HPSU und der Bereichsleiter Inte-

zum Arbeiten. Jetzt finde ich es gut, um Erfahrun-

gration Herr Litschi vom Werkheim haben in kürzester

gen zu sammeln. Ich kann schauen, wie es die an-

Zeit ein Berufsfindungskonzept erarbeitet. Beim kon-

deren machen. Das Löten war am Anfang schwierig.

kreten Teil wurde ich als Klassenlehrerin der Berufsfin-

Ich habe mir viel Mühe gegeben und jetzt geht es

dungsklasse ebenfalls miteinbezogen (z.B. Gestaltung

schon ganz gut.

des Kontakthefts und des Arbeitstagebuchs).

Gibt es auch Nachteile im Berufsfindungsjahr?

Welchen Nutzen erhalten Sie als Lehrperson mit

Ich muss am Donnerstag mehr Aufgaben in der Schu-

dem Berufsfindungsjahr?

le machen (Mathe, Deutsch, Englisch, Geometrie und

Die wöchentlichen Arbeitserfahrungen der Jugendli-

manchmal Geografie).

chen, der Austausch mit den Fachpersonen vom Werkheim helfen, die individuellen Förderschwerpunkte der

Wie stellst du dir deine berufliche Zukunft vor? Was möchtest du werden? Ich kann mir gut vorstellen, zwischendurch im Werkheim zu arbeiten. Und ich möchte mal im Migros Verteilzentrum arbeiten.

10

Berufsfindungsjahr

Jugendlichen zu erkennen.

Zämehebe 01/2014  
Advertisement