__MAIN_TEXT__

Page 1

S O M M E R

2 0 2 1 J U B I L Ä U M S A U S G A B E

5 0

J A H R E

B E R G S C H U L E


photo: © Ibex


50 JAHRE BERGSCHULE Liebe Bergfreundinnen und Bergfreunde, stolz und voller Dankbarkeit schauen wir in diesem Jubiläumsjahr in die Vergangenheit. Als mein Vater, Walter Heim, vor 50 Jahren die Bergschule Kleinwalsertal gründete, war Wandern und Bergsport noch keine Trendsportart. Die Kundschaft und auch das Tourenangebot waren überschaubar. Heutzutage sind Berge „in“, Wandern wirkt als Stressabbau, immer mehr Menschen gehen in die Berge um sich zu erholen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, hat die Bergschule Kleinwalsertal in den letzten Jahrzehnten das Programm und das Angebot sukzessive erweitert. Dabei haben wir immer größten Wert auf Qualität und Sicherheit gelegt. Diese Entwicklung wäre ohne die Weitsicht meines Vaters und die tatkräftige Unterstützung durch die Kernmannschaft heute nicht möglich gewesen. An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei allen bedanken, die diesen Erfolg möglich machen und in der Vergangenheit einen Beitrag dazu geleistet haben. Ein besonderer Dank gilt natürlich unseren Stammkunden, die uns auch im letzten Jahr trotz Corona die Treue gehalten haben. Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Bergsommer voller unvergesslicher Momente, charmanten Begegnungen und eindrucksvollen Bergerlebnissen. Ein herzliches Berg Heil – Manny Heim | Geschäftsführung


WE ARE FAMILY! Die Bergschule Kleinwalsertal – ein Familienunternehmen.

Es war im Herbst 1960, als der 24jährige Walter Heim seinen Pickel und ein Hanfseil auf den Rucksack schnürte - Helm und Klettergurt gab es noch nicht – während sein Bergfreund Haller Ernst aus Baad bereits im 500er Fiat vor der Haustüre wartete um gemeinsam nach Kals am Großglockner aufzubrechen und dort die Ausbildung zum Bergführer mit dem Eiskurs abzuschließen. Von seinem Vater erntete Walter dafür wenig Anerkennung, er hätte ihm lieber die kleine Landwirtschaft übergeben und ihn als Handwerker gesehen. Zum Glück war Walters Mutter damals schon begeistert vom Sport und so unterstützte sie ihren Sohn in der Ausbildung zum staatlichen Skilehrer und Bergführer.

photo: © Titus Mostert | Walserdruck

4


5


WE ARE FAMILY! FORTSETZUNG Die Berge waren schon immer Walters große Leidenschaft.

Wie sollte es also anders sein, absolvierte auch Manny als

Als fertiger junger Absolvent begleitete er deutsch-französi-

19-jähriger die staatliche Skilehrerausbildung, mit 21 war er

sche Jugendgruppen aus dem Bergheim Wäldele. Bald wur-

fertiger Bergführer und trat von da an in die noch recht gro-

de aber klar, dass man nur im Team die Wünsche der Gäste

ßen Fußstapfen seines Vaters. 6 Jahre unterstützte er ihn im

flexibel und verlässlich betreuen konnte. So wurde 1970/71

12-köpfigen Unternehmen am Berg aber auch in der Orga-

der Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und offiziell mit

nisation bis Walter 2002 entschied, sich aus der Leitung zu-

Skischulleiter Willi Heim und Bergführer Walter Ernst die

rückzuziehen und die Bergschule seinem Sohn zu übergeben.

Bergschule Kleinwalsertal ins Leben gerufen. Als Büro diente damals noch die Küche im Gästehaus Geißhorn und die meis-

Aber nicht nur Manny teilt die Begeisterung für den Alpinis-

ten Buchungen wurden von Ehefrau und Wanderführerin

mus. Die ganze Familie scheint ein wenig „bergsüchtig“ zu

Hedi zwischen Mittagessen, Schulaufgaben und Betreuung

sein. Heute führen auch Ehefrau Nicole, Schwester Corin-

der hauseigenen Gäste vorgenommen. So recht glauben

na, ihre beiden Söhne Max und Elias, die Nichte Bernadette

wollte damals niemand an diese Idee, schon gar nicht, dass

und viele langjährige Bergkammeraden, Kletterpartner und

man damit Geld verdienen konnte.

Freunde aus Ausbildungskursen etc. Gäste durch die Berge und über die Alpen oder unterstützen im Büro.

Der Erfolg gab den damals jungen Unternehmern aber schnell recht. Bald wurden Sepp Bischof, Gebhard Hilbrand,

Trotz der größer gewordenen Struktur ist und bleibt die

Georg Kaufmann, Harald Heim und auch die Söhne der Grün-

Bergschule eine Gruppe von tollen Charakteren, lebensbe-

der Uli Ernst und Christoph „Stufel“ Heim auf Ausbildungen

gleitenden Freundschaften und ein Netzwerk aus großarti-

geschickt und mit ins Boot geholt. Diese damals jungen Kerle

gen Alpinisten.

sind heute noch das Kernteam der Mannschaft. 50 Jahre nach Gründung ist die Bergschule eine schlagkräftige Auch Walters Sohn, dem heutigen Geschäftsführer Manny,

Seilschaft mit über 80 professionellen, hauptberuflichen Gui-

war die Leidenschaft für seine Heimat und den Alpinismus

des für alle Spielarten des Alpinismus. Aus einer kleinen Idee

mit in die Wiege gelegt worden. Als Zwerg bettelte er täglich,

wurde mit viel Leidenschaft ein Unternehmen, dessen Haupt-

dass der Vater ihn mit auf Tour nahm. 1983 durfte er dann

ziel es ist, die besonderen Momente, Stimmungen, Erlebnisse

nach vielen Tagestouren als 9-jähriger endlich mit auf seine

am Berg einzufangen und mit seinen Gästen zu teilen.

erste Alpenüberquerung nach Meran. Im selben Jahr erklomm er gemeinsam mit Gästen und Bergführer Georg den Gipfel der Königsspitze. Von da an ließ ihn das Team Berg nie mehr los.

6


ALS ZWERG BETTELTE ER TÄGLICH, DASS DER VATER IHN MIT AUF TOUR NAHM

Eiskurs 1960 3 Generationen Heim Kl. Widderstein Manny 1979

Abfahrt Kanzelwand 1972

Team 1994

Team 1980

Hedi (79) & Walter (84) auf Tour Walter Ernst 1981

Walter Ernst mit Gast 1977 Familientour Ortler

Walter Ernst 1981

7


A L P E N Ü B E R Q U E R U N G E N

ABENTEUER

VON NORD NACH SÜD

Die Alpenüberquerung auf dem E5 – der Klassiker unter den Alpenüberquerungen – erfreut sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit. Die traumhafte Landschaft, verschiedene Vegetationszonen sowie imposante Berggipfel und Gletscherriesen begeistern zahlreiche Wanderer. Da es hier und dort aber mittlerweile stark frequentiert ist, wandern wir, wo es möglich

ist, abseits der ausgetretenen Pfade. Mit einigen kleinen, raffinierten Änderungen haben wir eine erlebnisreiche Route entwickelt, die dem Original in nichts nachsteht. Wir genießen die Ruhe in den Bergen und lassen uns in gemütlichen Hütten verwöhnen. Abhängig vom Starttag unterscheiden sich die Touren in kleinen Details.

Darüber hinaus bieten wir zahlreiche und lohnenswerte Varianten der Alpenüberquerung in unterschiedlichen Schwie-

rigkeitsstufen an. Für den genussvollen Wanderer sind die Touren mit Gepäcktransfer und Übernachtungen im Tal empfehlenswert, für besonders Sportliche die Varianten mit Gipfelbesteigungen. Erlebe mit uns magische Momente und den stillen Zauber der Berge.

8


ALPENÜBERQUERUNGEN photo: © Katharina Dieckhoff

9


ALPENÜBERQUERUNGEN

AUF DEN SPUREN DES E5

VORBEREITUNGSTOUR E5 ALPENÜBERQUERUNG » Ein Versuch, der sich bezahlt macht! « > 3 Tage von Freitag – Sonntag

365,00 €

Kondition: Technik:

E5 ALPENÜBERQUERUNGEN VON OBERSTDORF NACH MERAN » ... auf den Spuren des Klassikers mit max. 11 Teilnehmern pro Guide «

STARTTERMINE:

Samstag / über Kemptner Hütte Sonntag / über Mindelheimer Hütte Sondertermine / für Familien, Frauen und Alleinreisende

> Jeweils 7 Tage

ab 945,00 €

Kondition: Technik:

EXKLUSIV E5 ALPENÜBERQUERUNG VON OBERSTDORF NACH MERAN » Kleingruppen mit max. 7 Teilnehmern Starttermine Freitag und Montag « > Jeweils 7 Tage

1.095,00 €

10

Kondition: Technik:


ALPENÜBERQUERUNGEN

WEITERE TOUREN & AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN

WWW.BERGSCHULE.AT

E5 ALPENÜBERQUERUNG MIT GASTHAUS IM TAL

NEU

» Von Oberstdorf nach Meran ohne Hüttenübernachtung! « > 6 Tage von Montag – Samstag

945,00 €

Kondition: Technik:

E5 ALPENÜBERQUERUNG 2. TEIL MERAN – GARDASEE

» Die reizvolle Fortsetzung durch großartige Landschaft! « > 7 Tage von Sonntag – Samstag

1.050,00 €

Kondition: Technik:

E5 ALPENÜBERQUERUNG 3. TEIL ROVERETO – VERONA » Kontrastreiche Schlussetappe mit Opernbesuch! « > 7 Tage von Sonntag – Samstag

1.025,00 €

Kondition: Technik:

E5 ALPENÜBERQUERUNG – AUF DEN SPUREN DER ORIGINALROUTE » Von Oberstdorf direkt in die Blumenstadt Meran « > 8 Tage von Donnerstag – Donnerstag

1.135,00 €

Kondition: Technik:

11


E5 ALPENÜBERQUERUNGEN IM ÜBERBLICK: TITEL

TERMINE BESONDERHEITEN

E5 Alpenüberquerung

Start jeden Samstag

› Die erste Übernachtung ist auf der Kemptner Hütte.

Start jeden Sonntag

› Die erste Übernachtung ist auf der Mindelheimer Hütte

EXKLUSIV E5 Alpenüberquerung

Start jeden Freitag

Start Montag

› Du wanderst in einer Gruppe mit max. 7 Personen.

E5 Alpenüberquerung für Frauen

Start Samstag

› Du bist ausschließlich mit Frauen unterwegs.

E5 Alpenüberquerung für Familien

Start Samstag

› Du bist als Familie mit Gleichgesinnten unterwegs.

E5 Alpenüberquerung

Start Samstag –

› Du wanderst als Einzelperson gemeinsam mit anderen.

E5 Zweiter Teil Meran – Gardasee

Start Sonntag

› Die reizvolle Fortsetzung durch großartige Landschaft.

E5 Dritter Teil Rovereto – Verona

Start Sonntag

› Du vollendest die Wanderung auf dem Fernwanderweg E5.

E5 Alpenüberquerung auf den Spuren

Start jeden Donnerstag

› Du hast ausgiebig Zeit für die Blumenstadt Meran.

E5 Alpenüberquerung

Start jeden 2. Montag

› Du übernachtest in gemütlichen Pensionen

E5 Alpenüberquerung

Start jeden Samstag

› Du übernachtest im Tal in gemütlichen Pensionen

E5 Alpenüberquerung mit Similaun

Start jeden Freitag

› Als Höhepunkt Deiner Alpenüberquerung wirst Du

für Alleinreisende

der Originalroute

mit Gasthaus im Tal

mit Gepäcktransport - Komfort

und trägst Dein Gepäck selbst!

und trägst nur Deinen Tagesrucksack.

den Similaun mit 3.603 m besteigen.

Den genauen Routenverlauf und weitere Details findest Du in der Tourenbeschreibung der jeweiligen E5-Variante! Bei allen unseren Alpenüberquerungen auf den Spuren des E5 sind wir, wenn möglich, abseits der Hauptrouten auf den weniger frequen­t ierten Hütten und Wegen in Gruppen mit 11 Teilnehmern (außer bei den Exklusiv-Terminen) pro Guide unterwegs.

12


ALPENÜBERQUERUNGEN

WEITERE ALPENÜBERQUERUNGEN E5 ALPENÜBERQUERUNG MIT SIMILAUN

» Lohnende Variante von Oberstdorf nach Meran mit Gletscherbesteigung in Kleingruppen « > 8 Tage von Freitag – Freitag Kondition:

1.165,00 €

Technik:

+

ALPENÜBERQUERUNG AUF ALTEN SCHMUGGLERPFADEN » Auf geschichtsträchtigen Wegen vom Kleinwalsertal ins Vinschgau «

NEU

> 7 Tage von Freitag – Donnerstag Kondition:

1.125,00 €

Technik:

ALPENÜBERQUERUNG AUF URWEGEN » Auf stillen Wegen über die Alpen « > 7 Tage von Sonntag – Samstag

985,00 €

Kondition: Technik:

ALPENÜBERQUERUNG INNSBRUCK – MERAN

» Anspruchsvolle Durchquerung vom Herzen Tirols ins Südtirol « > 7 Tage von Samstag – Freitag

985,00 €

Kondition: Technik:

+

13


WEITERE ALPENÜBERQUERUNGEN VOM WATZMANN ZU DEN DREI ZINNEN

» Eindrucksvolle Alpenüberquerung vorbei an den Wahrzeichen der Ostalpen « > 7 Tage von Sonntag – Samstag oder Montag – Samstag Kondition:

985,00 €

Technik:

TRAUMHAFTE GIPFELTOUR VON INNSBRUCK NACH MERAN » Alpines Bergsteigen mit Kletterpassagen « > 8 Tage von Sonntag – Sonntag

1.450,00 €

Kondition: Technik:

+

ALPENÜBERQUERUNG ALPIN

» Von Oberstdorf nach Meran für den erfahrenen Bergsteiger « > 7 Tage von Sonntag – Samstag

1.395,00 €

Kondition: Technik:

+

Laden Wurst-/ Schinken-Spezialitäten, (Wild-)Fleisch und Käse aus der Region, Molke-Pflegeprodukte, Schokoladen, Gewürze, Tees, Nüsse… Walserstr. 258 | 6992 Hirschegg Tel. +43/5517/30 578 www.hirscheck.net

14

DER PERFEKTE START FÜR DEINE TOUR!

Einkehr & Café Frühstück, feine Speisen & Kleinigkeiten auch für Vegetarier, hausgemachte Kuchen


ALPENÜBERQUERUNGEN

ANTWORTEN AUF HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN! Nach dem Motto „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur

In der Ausrüstungsliste findest Du alles was Du für Deine

schlechte Kleidung“ lassen wir uns mit unserer regentaug-

Alpenüberquerung benötigst. Besonderes Augenmerk solltest

lichen Ausrüstung auch von Regen oder Schnee die Freude

du auf Deine Bergschuhe verwenden. Schuhe der Kategorie

am Wandern nicht verderben. Sollte aus Sicherheitsgründen

B oder B/C mit einem Schaft über die Knöchel sind ideal.

die Tour /Etappe nicht wie geplant stattfinden können, wird der Guide eine Alternative finden.

Wir sind in den Hütten im Lager oder in Mehrbettzimmern, im Hotel bzw. im Gasthof im Doppel- oder auch

Die beste Zeit für eine Alpenüberquerung ist zwischen Mitte

Mehrbettzimmer untergebracht. Wir bitten um Verständnis,

Juni und Ende September. Zu Beginn und am Ende der Saison

dass individuelle Reservierungswünsche nicht berücksichtigt

müssen wir unter Umständen mit Schneefeldern rechnen.

werden können.

In den Bergen ist grundsätzlich auch in den Sommermonaten jederzeit auch mal Schneefall möglich.

In den Unterkünften werden wir reichhaltig (Halbpen­ sion) verköstigt. Es ist auch vegetarische Verpflegung mög-

Eine Wochentour in den Bergen ist für viele Wanderer eine

lich (bitte bei Buchung angeben). Unterwegs haben wir oftmals

große Herausforderung. Wir sind auf guten Bergwegen un-

einladende Einkehrmöglichkeiten oder wir können uns ein

terwegs. Oftmals sind die Wege steil oder auch felsig, manchmal

Lunchpaket (kostenpflichtig) zusammenstellen lassen. Des-

erdig und auch rutschig. Wenn Du bereits Erfahrung im Wan-

halb reicht es aus, wenn Du für den Tourenstart genügend zu

dern hast und entsprechende Ausdauer mitbringst, trittsicher

Trinken und einen kleinen Snack für zwischendurch mitnimmst.

(sicheres Gehen auf unebenen, steinigen und auch unbefestig-

An den folgenden Wandertagen informiert Dich dann der Guide.

ten Wegen) und weitestgehend schwindelfrei bist, wirst Du auf der Alpenüberquerung genussvoll unterwegs sein. Warst Du bislang noch nicht mehrtägig in den Bergen wandern, empfehlen wir Dir als Vorbereitung eine unserer dreitägigen Touren zum Reinschnuppern und Kennenlernen.

Bei Unverträglichkeiten oder besonderen Diäten wird es bei den Hüttentouren schwierig. Vegane Kost, Gluten- oder Laktoseintoleranz ist bei Unterbringung im Hotel oder im Gasthaus in der Regel kein Problem. Auf den Hütten hingegen ist eine Sonderverpflegung nur bedingt möglich. Dafür musst Du

Solltest Du tatsächlich eine Tour abbrechen müssen und dadurch Zusatzkosten entstehen (Taxitransfer, zusätzlich Ho-

selber vorsorgen. Du kannst bei einer mehrtägigen Tour oftmals aber im Tal einkaufen

telübernachtung u.ä.), werden diese Kosten nicht von der Bergschule erstattet (siehe AGB der Bergschule Kleinwalsertal). Deshalb empfehlen wir ausdrücklich eine Reiseversicherung, die auch den Abbruch einer Tour abdeckt.

Wenn Deine Tour im Kleinwalsertal startet, kannst Du Dein Fahrzeug kostenfrei für die Dauer der Tour bei der Bergschule Kleinwalsertal abstellen. Der Parkplatz kann erst am Tag des Tourenstarts zugewiesen werden.

15


EINMAL ÜBER DIE ALPEN Der Überlebensbericht dreier Familien – Emma (15) erzählt! Wir, drei Familien aus Braunschweig, sind Nils, Lucas, Hannes

Andreas für die Wanderung auslieh. Er war auch Ansprech-

(alle 12), Natalie (13), Emma (15), Niclas (17), sowie Katy, Grit,

partner in jeder Lebenslage (außer Zubettgehzeiten und Zäh-

Kai, Karsten und Horst (alle Ü40).

neputzen). Allerdings legte er am Anfang fest, um zu häufige Nachfragen im Kern zu ersticken, dass wir, egal wo wir gerade

Zusammen überwanderten wir vom Kleinwalsertal bis Meran

waren, immer noch drei Stunden bis zu unserem Ziel brauch-

die Alpen. Dieses Erlebnis haben wir hauptsächlich Karsten

ten. Dafür zeigte er uns die vielen Facetten der Bergwelt, wie

zu verdanken. Als sich dieser vor zwei Jahren fragte, wer Lust

die Wasserfälle und die verschiedenen Pflanzen & Tiere, die

hätte ihn bei einer Alpenüberquerung zu begleiten, waren wir

uns die Anstrengung des Wanderns erleichterten. Besonders

fast alle sofort Feuer und Flamme. Nach zwei Jahren Training

faszinierten uns die Murmeltiere, die man gut beobachten

(einige vielleicht mehr als andere) war es dann endlich soweit

konnte (und NEIN wir haben damit nicht einmal über eine

und unsere Wanderung konnte beginnen!

Stunde zugebracht! Keine Ahnung wie man darauf kommen

Da wir uns ohne Hilfe schon am ersten Tag verlaufen hätten

könnte…). Ein weiteres Highlight war das Poporutschen im

(„Ich kenne eine Abkürzung…“), buchten wir zur Unterstüt-

Neuschnee. Aus Gründen der Faulheit entschieden wir uns

zung die Bergschule Kleinwalsertal, die uns nicht nur wunder-

kurzerhand dazu, mit unseren Rucksackhüllen als Porutscher

schöne rote Regenschirme, sondern auch ihren Bergführer

den Berghang hinunter zu rutschen, anstatt uns damit aufzu-

16


ALPENÜBERQUERUNGEN

halten durch den Schnee drei Stunden lang vorsichtig hinunter zu gehen. Wir hatten sehr viel Spaß und später leider auch einige blaue Flecken. Unterstützt wurden wir stets durch die “wunderschönen“ selbstgedichteten Lieder und “interessanten“ Gespräche über Superhelden unserer 12-jährigen (Tipp: nehmt Ohropax mit!). Neu waren für uns die Übernachtungen auf den Hütten, bei denen wir uns immer zu elft ein Zimmer teilten. Dabei suchte man WLAN und genügend Steckdosen meist vergeblich und Zusätzlich erleichterten uns Rucksack­transporte per Seilbahn die besonders anstrengenden Aufstiege. Wie der (dreistündige) Aufstieg zur Braunschweiger Hütte, auf die wir uns als Braunschweiger besonders gefreut hatten. Fazit: Unglaubliches Erlebnis!

Empfehlung: Ausprobieren!

Unsere Bewertungen: ELTERN: KATY:

es brandeten ein ums andere Mal Diskussionen um die einzige Steckdose im Raum auf, bei der selbst unser Dreifachstecker nur wenig zu einer Lösung beitrug. Dafür hatten wir mal wieder Zeit uns bei den Hüttenabenden zu unterhalten und Karten zu spielen („Habe dabei meine Familie kennengelernt. Scheinen ganz nette Leute zu sein.“). Auch unser Gepäck (von vier bis 16 Kilogramm gab es alles) erwies sich als kleineres Problem als gedacht. So erschien vielen das Gepäck im Laufe der Tage sogar immer leichter. Ob das nun daran lag, dass man sich an das Gewicht gewöhnte oder daran, dass auf den Hütten regelmäßig was liegen gelassen wurde, lässt sich nicht zu 100% feststellen.

#faszinationnatur #E5 #gaudiimschnee #guteorganisation

HORST:

#allelandschaftsfacetten #leidererkältet

GRIT:

#vielgesehen #gutesessen #nettebegleitung #tolleherbergen

CARSTEN:

#nahandentieren #rodelpartie #tollegruppe #tollerguide #alpineelemente

KINDER (12 – 15 JAHRE): HANNES:

#zeitmitfamilieundfreunden #nowlan

EMMA:

#natur #murmeltiere #7uhrfrühstückindenferien

NATALIE:

#murmeltiere #schneerutschen #langeweile photos: © Katy Wiesecke

E5 ALPENÜBERQUERUNG FÜR FAMILIEN

» ... von Oberstdorf nach Meran. Ein Familienerlebnis, das in Erinnerung bleibt! « > 7 Tage von Samstag – Freitag

945,00 €

Kondition: Technik:

17


ALPENÜBERQUERUNGEN

MIT GEPÄCKTRANSPORT

ALPENÜBERQUERUNG TEGERNSEER TAL – STERZING » Durch drei Alpenländer mit Gepäcktransport! « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

1.195,00 €

Kondition: Technik:

E5 ALPENÜBERQUERUNG MIT GEPÄCKTRANSPORT – KOMFORT » Von Oberstdorf nach Meran – die komfortable Variante von Tal zu Tal « > 6 Tage von Samstag – Donnerstag

1.115,00 €

Kondition: Technik:

ALPENÜBERQUERUNG ÖTZI MIT GEPÄCKTRANSPORT » Auf den Spuren von Ötzi «

> 6 Tage von Montag – Samstag

1.155,00 €

Kondition: Technik:

VIA ALPINA CULTURA „SÜD“ MIT GEPÄCKTRANSPORT » . . . vom Ortler zum Gardasee «

> 6 Tage von Montag – Samstag

1.195,00 €

18

Kondition: Technik:


WWW.BERGSCHULE.AT

VIA ALPINA CULTURA „SÜDOST“ MIT GEPÄCKTRANSPORT » Sentiero della Pace nach Verona mit Opernabend « > 7 Tage von Sonntag – Samstag

1.195,00 €

Kondition: Technik:

DER WALSERWEG MIT GEPÄCKTRANSPORT

» Kulturwanderweg auf den Spuren der Walser « > 5 Tage von Sonntag – Donnerstag

995,00 €

Kondition: Technik:

MY LIGHT MY WAY SWIFT RL

Kompakte, extrem leistungsstarke, aufladbare Stirnlampe mit mehreren Lichtkegeln und REACTIVE LIGHTING Technologie. 900 Lumen

www.petzl.com

19

ALPENÜBERQUERUNGEN

WEITERE TOUREN & AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN


REISEVERSICHERUNG – GUT INVESTIERTES GELD! Denn unverhofft kommt oft.

Kranksein ist immer doof, aber wenn der Urlaub kurz be-

Weg warst. Den Urlaub in den Bergen kannst Du abschrei-

vorsteht, ganz besonders. Vor allem ist es dann ärger-

ben. Aber wenigstens hast Du eine Reiseversicherung, die die

lich, wenn Du für Deinen Urlaub wie beispielsweise eine

Kosten für die Stornierung übernimmt. Ein kleiner Trost!

mehrtägige Wandertour in den Bergen fit und körperlich

Leider sind nicht alle Urlauber so einsichtig und sichern sich

belastbar sein musst. Schon ein hartnäckiger Schnupfen

für solche Fälle ab. Die Bergschule Kleinwalsertal empfiehlt

kann Dir einen Strich durch Deine (Urlaubs-)Rechnung

dies jedem Kunden bereits bei der Buchung einer solchen

machen. Eine Reiseversicherung schützt vor den finan-

Tour ausdrücklich. Leider wird die Empfehlung häufig igno-

ziellen Folgen solcher Situationen und sollte bei jedem

riert und nicht von allen ernst genommen. Allzu oft errei-

Urlaub mitgebucht werden.

chen uns Anrufe von Kunden, die wegen eines unerwarteten Ereignisses ihre Tour stornieren müssen und eben genau

Du hast Dich monatelang auf Deine Wanderung in den Alpen

eine solche Versicherung nicht abgeschlossen haben. Ob

vorbereitet. Mehrmals die Woche gehst Du ins Fitnesstrai-

es nun tatsächlich die Erkältung ist, der Hexenschuss, die

ning, hast Dir Ausrüstung gekauft und Dich eingelesen. Dei-

Schwangerschaft, die schwere Erkrankung eines geliebten

ne Erwartungen an Dich und den gebuchten Urlaub in den

Menschen, die Sportverletzung bei der Vorbereitung oder

Bergen sind hoch, von der Vorfreude ganz zu schweigen.

der Wechsel des Arbeitsplatzes – eine Reiseversicherung

Auch wir in der Bergschule geben unser Bestes um Deine ge-

springt in solchen, unerwarteten Fällen ein. Auf der Home-

buchte Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

page der Bergschule Kleinwalsertal kannst Du die Versiche-

Und dann passiert es. Erst ist es nur ein harmloser Schnup-

rung ganz unkompliziert und schnell gleich mit der Buchung

fen, ganz leicht und weiter nicht wirklich schlimm. Dann aber

abschließen. Eine Versicherung kann zwar die entgangenen

wird daraus ein hartnäckiger Husten oder eine ordentliche

Reisefreuden, das Erlebnis in den Bergen, die Begegnungen

Erkältung, die Dich im schlimmsten Fall zur Bettruhe zwingt.

auf Tour nicht entschädigen. Aber der Schutz vor dem finan-

Und das gerade jetzt, wo Du konditionell auf dem richtigen

ziellen Verlust ist wenigstens ein kleines Trostpflaster.

20


Anz_Bergschule-KWT_So-Klettern-Einatmen_5.8.20_zuRZ.indd 1

WWW.BERGSCHULE.AT

05.08.20 13:59

21

TAGES- & WOCHENENDPROGRAMME

WEITERE TOUREN & AUSFÃœHRLICHE INFORMATIONEN


T E S T T O U R E N

ABENTEUER

ENTDECKUNGSREISE

Gehe mit uns neue Wege. Auch in diesem Jahr haben wir wieder eine neue Tour im Programm, die wir mit Dir entdecken möchten. Teile dieses einzigartige Erlebnis mit uns. Ein bisschen Pionier- und Entdeckergeist sind bei diesen Touren von Vorteil.

photo: © Peter Rojacher

22


ALPENÜBERQUERUNGEN

Auf unserer Variante der Tour „Alpe Adria Trail“ wandern wir durch die schönsten Regionen von Kärnten, Slowenien und Friaul. Wir kommen durch faszinierende Landschaften in Kärnten, machen Abstecher in großartigen Gegenden in Slowenien, bevor wir die Adriaküste in Muggia erreichen. Nicht umsonst trägt diese Tour den Untertitel „Unterwegs im Garten Eden".

ALPE ADRIA TRAIL

NEU

» Unterwegs im Garten Eden mit Gepäcktransport « > 8 Tage von Samstag – Samstag

1.395,00 €

Kondition: Technik:

23


LIEBLINGSTOUR Horst’s Tourenbericht: > VIA ALPINA CULTURA NORD

Bekanntlich beginnt auch die längste Reise mit dem ersten Schritt und so starten wir im Kleinwalsertal, einem Gebiet in dem schon in der Jungsteinzeit Menschen unterwegs waren. Über blumenreiche Wiesen geht es ins Lechtal von dem schon Kaiser Maximilian I. um das Jahr 1500 begeistert berichtet hat. Wer die Stille und die Einsamkeit liebt, der ist im Lechtal gut aufgehoben. Auf dem Übergang vom Lechtal ins Inntal wartet bei der Leutkircher Hütte ein beeindruckender Blick auf das zentrale Alpenmassiv. In St. Anton angekommen bleibt es nicht verborgen, dass der Tourismus den Bergen einiges abverlangt. Allerdings muss auch ich zugeben, dass mir ein gutes Essen und ein schönes Bett durchaus angenehm sind. Unser Weg führt uns weiter auf den Wegen der „Schwabenkinder“, die bis in die 1920 er Jahre jeweils im Frühjahr von Tirol nach Oberschwaben gingen um dort für ein „Gwand“ (Kleidung) und etwas Geld, ihren Beitrag zum Überleben der eigenen Familien zu leisteten. In dieser Region treffen wir auf völlig anderes Gestein, denn wir haben die nördlichen Kalkalpen hinter uns gelassen und gehen nun über Berge, die durch den Kontinentaldrift aus der Tiefe hervor geschoben wurden. Das Glitzern des Glimmers Horst Tatschl Staatl. geprüfter Berg- und Skiführer, IVBV-CanyoningGuide, Staatl. gepr. Skilehrer, MTB-Lehrwart

24

und die Vielfalt der Gesteinsfarben löst bei mir jedes Mal eine Begeisterung über die Schönheit unserer Natur aus. Bevor wir das Engadin erreichen, berühren wir noch den Gletscherrand des Jamtales und sehen sehr deutlich wie das „ewige Eis“ immer dünner wird. Auf dem Weg ins Tal findet


ALPENÜBERQUERUNGEN photos: © Bergschule Kleinwalsertal

sich wieder eine wunderschöne Flora, denn Engadin bedeutet

am gesamten Alpenkamm entlang und bildet die seit dem

in der Rhätoromanischen Sprache „Garten über dem Inn“. In

ersten Weltkrieg gültige Grenze zwischen Österreich und Ita-

Ardez lohnt es sich einen Spaziergang durch den Ort zu machen, denn hier findet sich eine ganz eigene Architektur und es ist dort der Ursprung der Graphitis, eine kunstvolle Verzierung der Hauswände. Die letzte Etappe führt uns in ein abgelegenes Seitental, in dem sich auch ein Schweizer Nationalpark befindet, der den

größten

zusammenhängenden

lien. Dem fröhlichen Geplätscher der wilden Bächlein folgend kommen wir nach Taufers und der Postbus bringt uns nach Glurns, einer

WER DIE STILLE UND EINSAMKEIT LIEBT, DER IST BEI DIESER TOUR GUT AUFGEHOBEN.

Zirbenwald beherbergt. Auf dem Cruschettapass angekommen sind die Aufstiege bewältigt und wir stehen an der Wasser-

gut erhaltenen mittelalterlichen Stadt die zu italienischem Eis oder Cappuccino einlädt. Schade, dass hier diese Tour zu Ende geht, doch die Alpen machen noch nicht Schluss und so warten noch zwei weitere Etappen. Eine zum Gardasee und die letzte nach Verona. Erst dann

sind die Alpen komplett durchwandert. Auch wenn ich diese

scheide zwischen Schwarzem Meer und dem Mittelmeer. Und

Touren schon des Öfteren gegangen bin, so sind sie mir im-

auch an der Grenze zu Italien. Diese Wasserscheide zieht sich

mer wieder aufs Neue eine große Freude.

VIA ALPINA CULTURA „NORD“ MIT GEPÄCKTRANSPORT » Die Alpenüberquerung durch das Dreiländereck für Genießer « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

1.165,00 €

Kondition: Technik:

25


W A N D E R U N G E N

ABENTEUER

26

FERNSICHT


WANDERUNGEN

Natur hautnah erleben, zu Fuß Ziele erreichen, Berge besteigen – das Leben spüren. Beim Wandern kannst Du wunderbar entschleunigen und wirst darüber hinaus mit traumhaften Ausblicken belohnt. Den Alltagsstress lässt Du am besten einfach im Tal und nimmst die Ruhe und Harmonie der Berge mit nach Hause. Nicht der ultimative Kick oder Nervenkitzel, sondern vielmehr das Erleben der Berge, der unvergessliche Moment und ein Stück unbeschwertes Lebensgefühl stehen bei unseren Wanderungen im Vordergrund. Wir führen Dich bei unseren verschiedenen Touren in abgelegene Regionen und zeigen Dir die Ursprünglichkeit einmaliger Gebirgslandschaften und imposante Bergmassive mit markanten Gipfeln. Über malerische Pfade begleiten wir Dich durch großartige Berg­welten. Lass Dich von der artenreichen Pflanzen- und Tierwelt begeistern und genieße die Unberührtheit der Natur.

photo: © Kevin Öpen

27


WANDERUNGEN NEU

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

TRITTSICHERHEITSTRAINING

» Leichtfüßig und sicher unterwegs! « > 1,5 Tage von Dienstag – Mittwoch

145,00 €

Kondition: Technik:

DAS 1 x1 FÜR WANDERER

» .. . richtiges Trekking von Anfang an « > 3 Tage von Montag – Mittwoch

385,00 €

Kondition: Technik:

GENUSSVOLLES WANDERN IM TANNHEIMER TAL

» Leichte Hüttentour im wunderbaren Tiroler Hochtal! « > 4 Tage von Montag – Donnerstag

465,00 €

Kondition: Technik:

KLEINER GRENZVERKEHR » ... unterwegs zwischen dem Kleinwalsertal und dem Bregenzerwald « > 4 Tage von Dienstag - Freitag

615,00 €

28

Kondition: Technik:


WANDERUNGEN

WEITERE TOUREN & AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN

WWW.BERGSCHULE.AT

NATURPARK NAGELFLUHKETTE

» Genussvolles Wanderwochenende « > 3 Tage von Freitag – Sonntag

385,00 €

Kondition: Technik:

HEILBRONNER HÖHENWEG

» Die kleine Allgäu-Runde mit tollen Tiefblicken « > 3 Tage von Freitag – Sonntag

anzeige_bergschulmag_so_20_Layout 1 25.08.20 11:54 Seite 1

350,00 €

Kondition: Technik:

Unsere Tipps -

WALSER SOMMERERLEBNISSE 17. Mai bis 5. November 2021 Lassen Sie sich inspirieren - noch mehr Sommer Erlebnisse finden Sie unter www.kleinwalsertal.com/travelshop

GENUSSWANDERN UND KOCHEN AUF DER ALP Grüße aus der Alpküche Eine genussvolle Wanderung mit dem Wanderführer und ehemaligen Haubenkoch Herbert Edlinger. € 29,*Änderungen vorbehalten

TOUR RUND UM DEN WIDDERSTEIN

WILDE ALPENBLUMENWELT

Der Klassiker Umrunden Sie unter sicherer Anleitung den höchsten Berg des Kleinwalsertals und erfahren Sie auf dieser alpinen Tagestour viel Wissenswertes über die Region und ihre Botanik.

Natur pur Raus aus dem Alltag, rein in die Natur. Lassen Sie sich auf dem Weg von der Artenvielfalt und Farbenpracht der Alpenblumenwelt begeistern.

€ 29,-

€ 18,- zzgl. Liftticket

29


GUT GEGESSEN IST HALB GEWANDERT! WAS IST WICHTIG BEI DER ERNÄHRUNG VOR UND WÄHREND EINER MEHRTÄGIGEN WANDERUNG? Interview mit der Ernährungswissenschaftlerin und Apothekerin Frau Mag. pharm. Mag. rer. nat. Lilly Jocham

Das typische Bergsteigeressen ist reichhaltig und üppig. Nicht selten kommt in den Berghütten der Schweinebraten, das Schnitzel mit Pommes oder der Kaiserschmarrn auf den Teller. Auch Vegetarier können mittlerweile auf den Berghütten aus einer Vielzahl an üppigen Gerichten auswählen. Wer den ganzen Tag in der frischen Luft unterwegs war, ist hungrig und hat sich eine ordentliche Mahlzeit mehr als verdient. Aber muss es wirklich das dreigängige Menü mit Nachschlag sein? Wie ernähre ich mich während einer mehrtägigen Tour gesund und so, dass ich meinen Organismus nicht zusätzlich belaste? Was muss ich auf Wandertouren beachten, wenn ich Nahrungsunverträglichkeiten habe? Fragen, die wir der Ernährungswissenschaftlerin und Apothekerin Frau Mag. pharm. Mag. rer. nat. Lilly Jocham gestellt haben.

photo: © Brooke Lark

30


WANDERUNGEN

ES GILT MASSVOLL UND BEWUSST ZU GENIESSEN.

31


GUT GEGESSEN IST HALB GEWANDERT! FORTSETZUNG 1. Wie sieht die ideale Ernährung für den Wanderer aus?

5. Worauf soll man bei der Verköstigung auf den Hütten

Eigentlich unterscheidet sie sich nicht von den Empfehlun-

achten? Wie kann ich vermeiden, dass ich am Ende einer

gen zur vollwertigen Ernährung. Durch mehr Hunger isst man

mehrtägigen Wanderung nicht nur tolle Erinnerungen

mehr und nimmt automatisch auch mehr Vitamine und Mine­

mitnehme, sondern auch ein paar Pfunde mehr auf den

ralstoffe zu sich. Natürlich nur, wenn man nährstoffreiche

Hüften?

Lebensmittel wie Vollkornprodukte, Gemüse, Obst, Linsen,

Traditionell gibt es auf den Hütten sehr reichhaltige und

Nüsse, Milchprodukte usw. isst.

energiereiche Speisen. Oft erwartet der Wanderer auch große Portionen. Meist sitzt man sitzt bereits ab dem Nachmittag

2. Was ist in der Vorbereitung für eine

an der Hütte auf der Terrasse und konsumiert dann gleich

mehrtägige Tour zu beachten?

Kaffee und Kuchen oder ein kühles Bier. Gerade alkoholische

Wenn man sich im Alltag ausgewogen ernährt, eigentlich

Getränke enthalten sehr viel Energie. Hier gilt es maßvoll und

nichts. Wenn man jedoch beispielsweise schon vor der Tour

bewusst zu genießen.

nächtliche Muskelkrämpfe hat, sollten schon vorher mehr Vollkornprodukte, frisches Gemüse, Nüsse, Hülsenfrüchte gegessen oder alternativ Magnesium substituiert werden. Wichtig ist hier auch, ausreichend zu trinken. 3. Welche Art der Energiezufuhr ist während der Tour zu bevorzugen? Ein gutes Frühstück ist auf jeden Fall ein guter Start in die Tour. Gerade ein Haferflockenmüsli mit frischem Obst und Joghurt hält lange an und enthält viele Nährstoffe. Gezuckerte Pops sollte man möglichst vermeiden. Wer keine Milch mag oder verträgt, kann hier Milchprodukte durch Wasser oder Getreide-Drinks ersetzen. Zwischendurch sind Nüsse, Trocken-

photo: © Bergschule

früchte, aber auch Vollkornbrote, frisches Obst und Gemüse

6. Auf welche Nahrungsmittel sollte ich

gute Energielieferanten. Schokolade und Süßigkeiten sollten

bei einer Tour verzichten?

nur in Maßen verzehrt werden. Eine solche Wochentour kann

Von allen Nahrungsmitteln, die in der Lebensmittelpyramide

auch eine Chance sein, seinen Körper und dessen Durst- und

an der Spitze stehen, beispielsweise von Limonaden, Chips

Hungerzeichen bewusst wahrzunehmen und wieder kennen-

oder Pommes, ist abzuraten. Diese Lebensmittel bringen kei-

zulernen. Dies hat auf Dauer mehr Effekt als bloßes Kalori-

ne Vitamine und Mineralstoffe mit sich und sind meist auch

enzählen.

aufwendig verpackt.

32


WANDERUNGEN

7. Was ist vom Gipfelschnaps, dem Hüttenbier oder dem

träglichkeiten ist es sicher schwieriger. Gerade für die Brotzei-

Gläschen Rotwein abends auf der Hütte zu halten?

ten werden ja klassischerweise herkömmliche Weizen- oder

Wenn man die sportliche Seite betrachtet, ist Alkohol nicht

Roggenmischbrote angeboten. Da lohnt es sich schon eine

zu empfehlen. Aber so ein Bier nach einer Wanderung ist für

Alternative für sich mitzutragen. Wenn man unter Zöliakie lei-

manchen sicher ein Ansporn. Falls man aber viel geschwitzt

det, sollte man auf jeden Fall vorher mit den Wirten Kontakt

hat, sollte man den Durst nicht mit Bier stillen. Gerade Alko-

aufnehmen.

hol führt ja wieder dazu, dass man viel Wasser und Elektrolyte verliert.

11. Wie viel Flüssigkeit muss man während einer Tour zu sich nehmen? Und welche Art von Flüssigkeit? Wasser

8. Für untertags nehmen viele Wanderer herkömmliche

pur oder sind Zusätze ratsam?

Energieriegel mit. Wie nahrhaft und sinnvoll ist das?

Es gilt der Leitsatz: Höre auf deinen Durst. Wieviel Wasser

Oder sind das eher Dickmacher? Ist eine herkömmliche Brotzeit besser? So ein Müsliriegel kann im Notfall schon mal helfen. Abhängig vom Riegel kann er aber schon bis zu einem Drittel aus Zucker bestehen. Zucker bringt zwar schnell Energie. Dieser Effekt hält aber leider nicht lange an. Eine Brotzeit mit Vollkornbrot und Käse und dazu ein Apfel macht deutlich länger satt und ver-

man braucht, hängt von vielen Faktoren ab, wie Temperatur, Höhe, Wasserverlust durch Schwitzen. Wichtig sind vor allem Wasser

ZWISCHENDURCH SIND NÜSSE, TROCKENFRÜCHTE, ABER AUCH VOLLKORNBROTE, FRISCHES OBST UND GEMÜSE GUTE ENERGIELIEFERANTEN.

hindert auch, dass man später Heißhunger bekommt. 9. Welche Empfehlung gibt es bei Laktose- und Glu-

und Natrium. Man kann also beruhigt Leitungswasser trinken, wenn man auch regelmäßig etwas dazu isst. Die Mahlzeiten enthalten ja dann Kohlenhydrate, Kochsalz und andere Mineralstoffe. Zum Frühstück sollte man etwa einen halben Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. Auch bei Ankunft bei der Hütte ist Flüssigkeit wichtig. Wenn’s mal sehr

heiß war, tut eine Bouillon oder eine “dünne” Saftschorle mit natriumreichem Mineralwasser sehr gut. Limonaden sind

tenunverträglichkeit? Kann ich während einer einwöchi-

meist sehr zuckerhaltig und gleichzeitig natriumarm und

gen Wanderung auf das laktosefreie Milchpulver, das ich

deshalb nicht geeignet.

ja selber tragen muss, verzichten? Muss ich mit Mangel­ erscheinungen rechnen? Hier gibt es ja individuelle Unterschiede, wieviel vertragen wird. Bei Laktoseintoleranz wird oft Parmesan und Bergkäse sehr gut vertragen, da diese kaum Laktose enthalten. Man kann auch beim Hüttenwirt nachfragen, ob man das Müsli alternativ nur mit Wasser statt mit Milch zubereitet haben kann. Milchpulver mitzutragen ist eigentlich nicht nötig. Hochwertiges Eiweiß liefern auch Linsen- und Kartoffelgerichte. Calcium kann durch calciumhaltige Mineralwässer oder aber auch durch Sportlergetränke zugeführt werden. Bei Glutenunver-

photo: © Ibex

33


WANDERUNGEN

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

STANDORTWOCHE KLEINWALSERTAL

» 4 Geheimtipptouren in einer Woche (Highlights ohne Gepäck) « > 4 Tourentage zwischen Montag – Freitag

295,00 €

Kondition: Technik:

ROSENGARTEN-DOLOMITEN STANDORTWOCHE

» Beeindruckende Touren mit Standort in St. Zyprian « > 6 Tourentage von Sonntag – Freitag

1.095,00 €

Kondition: Technik:

VIA DOLOMITI OST » . .. eine beeindruckende Rundtour durch die östlichen Dolomiten!« > 7 Tage von Sonntag – Samstag

1.055,00 €

Kondition: Technik:

GRAN PARADISO TREK IM AOSTATAL – EXKLUSIV

» Wandern mit den Steinböcken - Kleingruppe « > 8 Tage von Samstag – Samstag

1.300,00 €

34

Kondition: Technik:


WANDERUNGEN

WEITERE TOUREN & AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN

WWW.BERGSCHULE.AT

DOLOMITEN TRAUMZIELE

» .. . legendär & sagenhaft « > 7 Tage von Sonntag – Samstag

935,00 €

Kondition: Technik:

MERANER HÖHENWEG

» . . . mit Durchquerung der Texelgruppe « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

795,00 €

Kondition: Technik:

UNTERWEGS IM HERZEN SÜDTIROLS » Vom Passeiertal in die Sarntaler Alpen! «

NEU

> 6 Tage von Sonntag – Freitag

895,00 €

Kondition: Technik:

AUF WILDEN WEGEN UND DURCH STILLE DÖRFER

» Trekking durch die höchsten Berge des Apennins «

NEU

> 8 Tage von Samstag – Samstag

1.300,00 €

Kondition: Technik:

35


WANDERUNGEN

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

COMER SEE – SENTIERO 4 VALLI

» . . . unterwegs in vier Tälern am Lario « > 7 Tage von Sonntag – Samstag

1.055,00 €

Kondition: Technik:

LECHQUELL DURCHQUERUNG

» Der Geheimtipp der Bergschule « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

785,00 €

Kondition: Technik:

AUF DEN SPUREN DES ADLERWEGS

» Unterwegs in den Lechtaler Alpen « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

775,00 €

Kondition: Technik:

DIE STEINBOCKRUNDE » 6-tägige Durchquerung der Allgäuer Alpen « > 6 Tage von Montag – Samstag

675,00 €

36

Kondition: Technik:


WANDERUNGEN

WEITERE TOUREN & AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN

WWW.BERGSCHULE.AT

RÄTIKON DURCHQUERUNG

» . . . alpine Tour zwischen Montafon und Graubünden « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

795,00 €

Kondition: Technik:

VON OBERSTDORF ZUR ZUGSPITZE

» Durch königliches Jagdgebiet zum höchsten Punkt Deutschlands « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

835,00 €

Kondition: Technik:

LAGO DI GARDA – VERSTECKTE PERLEN DER GARDASEEBERGE » Unterwegs auf geschichtsträchtigen Pfaden « > 7 Tage von Sonntag – Samstag

915,00 €

Kondition: Technik:

KARNISCHER HÖHENWEG

» ... entlang der Grenze zwischen Österreich und Italien! « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

825,00 €

Kondition: Technik:

37


WANDERUNGEN

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

DIE ZUGSPITZE IM BLICK! » Traumhafte Rundtour mit krönendem Abschluss « > 4 Tage von Montag – Donnerstag Kondition:

565,00 €

Technik:

SENTIERO ROMA

» Wildheit und Ursprünglichkeit im südlichen Bergell – Kleingruppe « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

980,00 €

Kondition: Technik:

+

WILDER KAISER » Bergerlebnis hoch über der Perle Tirols « > 7 Tage von Sonntag – Samstag

945,00 €

Kondition: Technik:

+

VOM KLEINWALSERTAL IN DIE SILVRETTA » . . . Einstieg ins Hochtourengehen « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

935,00 €

38

Kondition: Technik:

+


WANDERUNGEN

WEITERE TOUREN & AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN

WWW.BERGSCHULE.AT

ORTLER HÖHENWEG IM NATIONALPARK STILFSERJOCH » Höhenwanderung rund um König Ortler « > 7 Tage von Sonntag – Samstag

1.085,00 €

Kondition: Technik:

+ +

GEORGIEN TREKKINGTOUR

» Wild & magisch! Berge & Kultur! « > 8 Tage von Freitag – Freitag

anzeige_bergschulmag_so_20_Layout 1 25.08.20 11:55 Seite 2

1.095,00 €

Kondition: Technik:

Unsere Empfehlung -

BASISLAGER AUF 1.200 m Ob Sie Ihren Bergurlaub im Kleinwalsertal verbringen, sich für Hochtouren akklimatisieren wollen oder das Tal als Ausgangspunkt für die Alpenüberquerung nutzen, wir heißen Sie herzlich willkommen und halten die richtige Unterkunft für Sie bereit. Kleinwalsertal Tourismus eGen | Walserstr. 264 | 6992 Hirschegg | Tel. +43 5517 51140 | www.kleinwalsertal.com

39


I N S P I R A T I O N

ABENTEUER

BERGGESPÜR

Berggespür Vorarlberg, das ist der inspirierende Einstieg in die vielfältigen Bewegungsformen am Berg. Mit staatlich geprüften Bergführern geht es beim Wandern abseits bekannter Pfade zum Sonnenuntergang, es geht auf den Klettersteig, zum Sportklettern, Schwimmen im Bergsee, E-Biken und auf eine Hochtour. Neues ausprobieren, sich selbst fordern und die eigenen Grenzen neu verorten – das alles bietet dieses Programm. Die Bergführer vermitteln dabei nicht nur Bergkompetenz, sondern bringen die Vorarlberger Bergwelt als Lebensraum näher. Im Bewegen entdeckst Du die Vorarlberger Regionen von Nord nach Süd. Du bekommst Einblick in die Grundtechniken der Sportarten, den alpinen Lebensraum in Vorarlberg und lernst allerlei Wissenswertes zum Bewegen am Berg. Spannende Geschichten über Geologie, Pflanzen, Tiere und Menschen in der Umgebung gibt es nebenbei. Die Teammitglieder erleben dabei intensiv sich selbst und die Berge – sie bekommen Berggespür. Zu Berggespür Vorarlberg gehören neben der körperlichen Bewegung aber auch Komfort und Entspannung: Gepäcktransport, erholsame Übernachtungen – wo vorhanden in Hotels – feine Abendmenüs, untertags besondere Einkehrorte und Pausen in der Natur, die die Ruhe und den Raum bieten, damit auch Geist und Seele in Bewegung kommen.

NEU

BERGGESPÜR VORARLBERG

» Bewegung und Inspiration in der Bergwelt! « > 7 Tage von Sonntag – Samstag

1.695,00 €

40

Kondition: Technik:

+


BERGGESPÜR

In Kooperation mit:

photo: © Warth-Schröcken Tourismus - Fotograf Sebastian Stiphout

41


H O C H T O U R E N

ABENTEUER

42

IM EWIGEN EIS


HOCHTOUREN

Gletscher, Eisflanken und Firngrate ziehen Dich magisch an, Du willst in einer Seilschaft die höchsten Gipfel besteigen, Deine Ansprüche und Ziel werden immer höher. Um diese Ziele zu erreichen, musst Du die entsprechenden Voraussetzungen mitbringen, denn der Umgang mit Seil, Pickel und Steigeisen will gelernt sein. In unserem Basiskurs Eis lernst Du alle Grundlagen um Dich in einem solchen Gelände sicher zu bewegen. Nach dieser professionellen Vorbereitung bist Du bereit für größere, höhere Ziele. Die vergletscherte Bergwelt und das Gipfelerlebnis nach einem mitunter anstrengenden Aufstieg machen das Hochtourengehen zu einer einzigartigen, unvergleichbaren Disziplin in den Bergen!

photo: © Lukas Rinner

43


DER HÖCHSTE PUNKT EUROPAS TOUR AUF DEN MONT BLANC Bericht: Benedikt Siegert

Es ist kurz vor halb sechs, als die ersten Sonnenstrahlen den Schnee in einen rot-orangenen Schein tauchen. Am Horizont leuchtet das Matterhorn, vor uns liegt die mächtige Grand Jorasses mit ihrer berüchtigten Nordwand. Bis zum höchsten Punkt Europas sind es nur noch wenige

Hütte, auf der kaum ein Auge zuzubekommen war.

Schritte. Ein letzter steiler Aufschwung noch. Ein paar Mal

Doch diese kurzen Momente auf dem höchsten Punkt Euro-

die Zacken der Steigeisen in den gefrorenen Schnee ram-

pas entschädigen für das alles: Man erblickt Gipfel so weit

men, dann ist die Schinderei vorbei, der Gipfel des Mont

das Auge eben reicht. Ganz egal ob Barre des Ecrins, Monte

Blanc erreicht. 4808 Meter! Und außer uns kein Mensch in der

Rosa oder Breithorn. Welch klangvolle Namen im Ohr jedes

Nähe. Ein Augenblick, von dem viele Bergsteiger ein Leben

Bergsteigers. Zu unseren Füßen, Kilometer weit weg, liegt

lang träumen. Vergessen sind all die Mühen: Die hunderten

der berühmte Wintersportort Chamonix. Dazwischen nur

Trainingsstunden zur Vorbereitung etwa. Das stundenlange

Schnee und Eis.

Marschieren in der Finsternis – nur erhellt vom Schein der ei-

Zwar sind es am Ende nur rund sieben Minuten, die Bergfüh-

genen Stirnlampe. Oder der schlechte Schlaf auf der Gouter-

rer Jürgen Oblinger und ich auf dem Gipfel bleiben können,

photo: © Benedikt Siegert

44


HOCHTOUREN

HUS9 & LOFT7 Fotos: © RADON photography / Norman Radon

ALPEN-RAUM

Familie Heim Jörihalde 7 + 9 A-6993 Mittelberg/ Kleinwalsertal Tel. +43 650 7277007 www.alpen-raum.at

LOFT7 - 172 m² ALPINER WOHLFÜHLRAUM · HUS9 - DIREKT AN DER PISTE - MITTEN IM WANDERNETZ

PROTECTIVE SPORTS PACKS

TRAIL PRO 16 High-End-Performance bei minimalem Gewicht: Der Protektor-Rucksack mit Next-Level-Schutzfunktion (Level 2) sorgt mit seiner sportlich-kompakten Passform und kompromisslosem Halt für höchste Performance und maximalen Tragekomfort.Ideal für Tagestouren oder ausgedehntes Trailriding. • LITESHIELD PLUS BACK PROTECTOR mit FREE PROTECTOR CRASH REPLACEMENT • Extrem leicht - nur 1000 g (Größe S/M) 1100 g (L/XL) • EXTRA BREITE HÜFTFLÜGEL und AIRO FLEX Hüftgurt für optimalen Sitz mit BODY HUGGING • TRINKBLASENFACH bis 3 Liter

21_EVOC_AD_TRAIL-PRO-16_bergschule-kwt_184x101mm_DE.indd 1

www.evocsports.com

04.08.20 12:04

45


DER HÖCHSTE PUNKT EUROPAS FORTSETZUNG Bericht: Benedikt Siegert weil unheimlicher Wind aufzieht. Das reicht aber allemal für

Das Gespräch steht ganz im Zeichen der Vorbereitung auf

eine prägende Erinnerung an eine Tour, bei der einfach alles

die große Tour zwei Tage später: „Welche Ausrüstung braucht

stimmte: Das Wetter, die Bedingungen und nicht zu verges-

es?“, „gibt es Tipps, um die Höhe besser zu vertragen?“, „wo

sen die fachmännische Anleitung durch den Bergführer. Das beginnt schon bei der Eingehtour zur Akklimatisierung auf den benachbarten Gran Paradiso (4061 Meter). Statt über den Normalweg geht es über den drahtseilversicherten Klettersteig in Richtung Gipfel. Anspruchsvoller zwar, aber deutlich lohnender. Bereits hier zahlt sich die Ortskenntnis und

liegen die Gefahren?“. In relaxter Atmosphäre klären wir die wichtigsten Fragen vor der Tour auf den Mont Blanc.

UND AUSSER UNS KEIN MENSCH IN DER NÄHE. EIN AUGENBLICK, VON DEM VIELE BERGSTEIGER EIN LEBEN LANG TRÄUMEN.

Erfahrung des Führers von der Bergschule Kleinwalsertal aus. Er ist es auch, der den eigentlichen Gipfel des Gran Paradiso kennt und mich statt zur bekannten Madonnenstatue noch

Knapp 36 Stunden später machen wir uns dann auf in die Nacht. Mit Stirnlampen geht es ab 2.30 Uhr den Bosses Grat entlang, vorbei am Vallot-Biwak auf Dreiviertel der Wegstrecke. Wir überholen eine Seilschaft nach der anderen. Exakt zwei Stunden und 50 Minuten benötigen wir für den Aufstieg.

Dann ist das große Ziel erreicht. Als andere Seilschaften noch beim Frühstück sitzen, sind wir bereits wieder zurück auf

weiter den Schneegrat entlang führt, bis wir auch wirklich

der Gouter-Hütte. Es ist jetzt sieben Uhr Früh. Und der Tag

den höchsten Punkt erklommen haben. Schon fast wie ein

wird noch eine ganze Weile dauern. Denn mit diesen gran-

Einheimischer.

diosen Bergerlebnissen im Rücken geht es zurück den Berg

Ganz im Stile eines Lokalmatadors lotst Jürgen uns dann

hinunter – noch das berüchtigte Death-Couloir querend –

auch vom Berg hinunter und weiter in Richtung Courmayeur.

und dann weiter nach Chamonix. Dort klingen die faszinie-

Dort weiß er eine Pizzeria, die wohl sonst nur Insider kennen.

renden Tourentage gegen Mitternacht aus.

photos: © Benedikt Siegert

46

–sib-


HOCHTOUREN

WEITERE TOUREN & AUSFÃœHRLICHE INFORMATIONEN

WWW.BERGSCHULE.AT

47


HOCHTOUREN

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

BASISKURS EIS

» . . . die ideale Vorbereitung für Hochtourenwochen « > 4 Tage von Montag – Donnerstag Kondition:

595,00 €

Technik:

AUFBAUKURS EIS

NEU

» Vorhandenes Wissen ausbauen und Neues dazulernen « > 3 Tage von Montag – Mittwoch

450,00 €

Kondition: Technik:

UNTERWEGS IM NATURPARK ADAMELLO

» Alpines Bergwandern mit leichter Gletschertour! « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

1.095,00 €

Kondition: Technik:

+

SILVRETTA HOCHTOURENTAGE MIT PIZ BUIN » Alpines Bergsteigen mit Hochtourencharakter auf Vorarlbergs höchsten Berg! « > 5 Tage von Montag – Freitag

975,00 €

48

Kondition: Technik:


HOCHTOUREN

WWW.BERGSCHULE.AT

HOCHTOURENWOCHE RUND UM DEN PIZ BERNINA » Anspruchsvolle Gebietsumrundung abseits der stark frequentierten Routen. « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

1.295,00 €

Kondition: Technik:

KILIMANJARO AUF DER RONGAI-ROUTE

» Höchste Erfolgsquote bei der Besteigung mit einem seit Jahren vor Ort tätigen Guide aus Österreich! « > 10 Tage im Januar und August – Termine auf Anfrage

ab 3.415,00 €

Kondition: Technik:

OFFIZIELLER

AUSSTATTER DER

49


HOCHTOUREN

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

WALLIS LEICHTE 4000er » . . . rund um Saas Grund «

> 5 Tage von Montag – Freitag

815,00 €

Kondition: Technik:

ÖTZTALER RUNDTOUR

» Erlebnis in Eis & Schnee! « > 6 Tage von Montag – Samstag

1.025,00 €

Kondition: Technik:

STUBAIER HOCHTOURENWOCHE » Alpine Bergtour für Genießer . . . « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

1.045,00 €

Kondition: Technik:

GROSSVENEDIGER UND GROSSGLOCKNER

» 3000er im Nationalpark Hohe Tauern « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

1.425,00 €

50

Kondition: Technik:


HOCHTOUREN

sonnenburg_bergschule_sommer2021.qxp_Layout 1 02.09.20 08:52 Seite 1

WWW.BERGSCHULE.AT

DAS BASISLAGER FÜR

Gipfelstürmer

PR

O

FI

www.genuss-aktivhotel.com

Innovative Trekkingschirme

ultraleicht und extrem stabil mit verlängertem Dach – kein Regen zwischen Rücken und Rucksack

ca. 350 g

das Dach fährt beim Schließen automatisch nach innen

67,90 inkl. MwSt. u. Versand innerhalb Deutschland. Aufpreis € 3,80 für silber-metallic mit UV-Schutz 50+

Preis- und Produktinformationen sowie Bestellungen:

www.euroschirm.com • Telefon +49 (0)731-140130

51


HOCHTOUREN

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

HAUTE ROUTE SOMMER

» Hochtourenwoche von Chamonix nach Zermatt « > 7 Tage von Sonntag – Samstag

1.590,00 €

Kondition: Technik:

+

AUF DEN ORTLER ÜBER DEN HINTERGRAT

» In zwei Tagen auf den König der Ostalpen! « > 2 Tage – Termine auf Anfrage

675,00 €

Kondition: Technik:

BIANCOGRAT & PIZ PALÜ

» Rassige Grate in der Bernina – Privattour « > 3 Tage - Termine auf Anfrage

1.790,00 €

Kondition: Technik:

WALLIS HOCHTOURENWOCHE » .. . Viertausender um Zermatt « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

1.195,00 €

52

Kondition: Technik:

+


HOCHTOUREN

WEITERE TOUREN & AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN

WWW.BERGSCHULE.AT

MÖNCH, JUNGFRAU & EIGER

NEU

» Die Klassiker im Berner Oberland « > 4 Tage – Termine auf Anfrage

1.555,00 €

Kondition: Technik:

MONT BLANC UND GRAN PARADISO » .. . Majestät der Alpen! «

> 5 Tage – Termine auf Anfrage

ab 1.595,00 €

Kondition: Technik:

WALSER BERGSOMMERWELT ERLEBEN – NATÜRLICH UND GENUSSVOLL IM LÄRCHENHOF. DAS TEAM ERWARTET SIE. Familie Sättele | A-6993 Mittelberg / Kleinwalsertal Telefon: (+43) 0 55 17 / 65 56 | info @ naturhotel-laerchenhof.at www.naturhotel-laerchenhof.at

53


E X K L U S I V

ABENTEUER

Als Profis in den Bergen begleiten wir Dich auf die bekannten Klassiker der Ost- und Westalpen in der Schweiz, Österreich, Italien und Frankreich. Eine gute Vorbereitung und Akklimatisation sowie solide bergsteigerische Erfahrung sind die Voraussetzung für das Erreichen solcher Ziele. Gerne bereiten wir Dich auf Dein Ziel vor. In Einzelführungen oder in Kleingruppen haben wir dann den Gipfel im Blick. Dabei ist uns Deine Sicherheit das größte Anliegen. Der Erfolg stellt sich dann von ganz alleine ein. Gerne erstellen wir Dir ein individuelles Angebot an Deinem Wunschtermin.

photo: © Lukas Rinner

54

PARADEGIPFEL


PARADEGIPFEL

BERGE SIND STILLE MEISTER UND MACHEN SCHWEIGSAME SCHÜLER. (Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749 – 1832)

MATTERHORN – SCHWEIZ

» Der wohl bekannteste Berg der Welt «

NEU

> Dauer: je nach Anfrage

je nach Anfrage

Kondition: Technik:

DREI ZINNEN – SÜDTIROL

NEU

» Die Wahrzeichen der Dolomiten « > Dauer: je nach Anfrage

je nach Anfrage

Kondition: Technik:

EIGER – SCHWEIZ

NEU

» ... legendär und geschichtsträchtig! « > Dauer: je nach Anfrage

je nach Anfrage

Kondition: Technik:

55


56


KLETTERSTEIGE / KLETTERN

K L E T T E R S T E I G E / K L E T T E R N

ABENTEUER

FELSWÄNDE

Auf Tuchfühlung mit dem Fels gehst du beim Klettern und auf Klettersteigen. Wer diese Herausforderung sucht, sollte nicht nur gut ausgerüstet und fit sein, sondern auch über die notwendige Ausbildung verfügen. Bei uns findest Du neben den Basiskursen für Anfänger auch Fortbildungslehrgänge in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Das Klettersteiggehen als spannende Alternative zum Sport- und Alpinklettern ist dabei mehr als ein Trend. Seit vielen Jahren gibt es die Eisenwege in den Bergen. Schon vor Jahrhunderten wurden solche Wege zur Erschließung von unzugäng­ lichen Gebieten für die Bergbewohner errichtet. Heute kannst Du über solche Klettersteige, auch gerne „via ferrata“ genannt, landschaftlich und alpinistisch beeindruckende Regionen erreichen. Auf Klettersteigen bist du gesichert am Drahtseil und über Eisenstifte, Leitern und Klammern in der Vertikalen unterwegs. Beim Klettern ist neben der Sicherungstechnik auch die Klettertechnik ein ganz wichtiger Faktor, der über Erfolg oder Misserfolg entscheidet. Das Durchklettern einer Felswand ist weit mehr als nur oben ankommen. Unsere Experten begleiten Dich auf Deinem ganz persönlichen Erfolgserlebnis im Fels.

photo: © Lukas Rinner

57


MIT WEITSICHT ZUR AUSSICHT DIE OBERSTDORF KLEINWALSERTAL BERG­ BAHNEN GEHEN MIT IHREM PROGRAMM „MYMOUNTAINNATURE“ NEUE WEGE. Wer in den Bergen unterwegs ist, nutzt gerne auch mal einen

se auch für die nächsten Generationen erhalten bleibt, setzen

Lift für den Aufstieg, um sich einen langen, oft schweißtrei-

die Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen mit ihrer Initiative

benden Aufstieg zu erleichtern. In der Region Kleinwalsertal

MyMountainNature ein klares Zeichen: Das eigene Handeln

und Oberstdorf gibt es sieben Bergbahnen, die dem Wan-

reflektieren und damit einen bestmöglichen sozialen, ökolo-

derer und Bergsteiger eindrucksvolle Touren erschließen.

gischen und ökonomischen Fußabdruck hinterlassen.

Sei es der Hindelanger oder Walser Klettersteig, der 2-Länder-Sportklettersteig, das Gottesackerplateau am Ifen oder

Die richtige Balance

das traumhafte Wandergebiet in den Walser und Allgäuer

Unter MyMountainNature werden alle Bestrebungen gebün-

Bergen. Um das Bewusstsein für die sensible Bergwelt, den

delt, welche die heimischen Bergbahnen setzen, um die Kul-

Natur- und Lebensraum für Pflanzen und Tiere zu schärfen,

turlandschaft Oberstdorf und im Kleinwalsertal zu schützen.

haben die Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen die Initia-

Hierbei gilt es vor allem, die richtige Balance zu finden und

tive „MyMountainNature“ geschaffen.

Ressourcen effizient und nachhaltig zu nutzen. Interne Analysen zeigen Felder auf, die Aktion und Wandel benötigen.

Sieben Berge, zwei Länder und eine eindrucksvolle Naturku-

Erneuerbare Energie, Wärmerückgewinnung, naturnahe Bau-

lisse: Diese unschlagbare Kombination macht jeden Ausflug

maßnahmen als auch der Schutz der Tier- und Pflanzenwelt

zu einem abwechslungsreichen Outdoor-Erlebnis. Damit die-

zählen zu den Kernpunkten.

58


KLETTERSTEIGE / KLETTERN

Energieeffizient und sparsam

Rücksicht, Vorsicht, Umsicht

Für die Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen ist der Umwelt-

Neue Wege beschreiten und die Natur entdecken ist wohl das

schutz ein Ganzjahresprojekt. So kommen im Winter neben

größte Freiheitsgefühl am Berg. Um dabei dennoch die Tier-

den roten PistenBullys auch grüne Hybrid-Pistenraupen zum

und Pflanzenwelt der 2-Länder-Region zu schützen, wurden

Einsatz. Der PistenBully 600 E+ präpariert die Pisten am Tafel-

abseits der Wege Ruhezonen und Schutzgebiete ausgewie-

berg Ifen mit 20% weniger Kraftstoffverbrauch und die Ener-

sen. Damit setzen die Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen

gie, die während der Talfahrt erzeugt wird, fließt direkt zurück

zusammen mit der Vorarlberger Initiative „Respektiere deine

in den Antrieb der Schneefräse – effizient und sparsam. Auch

Grenzen“ auf einen flächendeckenden Schutz für sensible Le-

die klimaschonende Anreise der Gäste wird mit neuen E-Auto

bensräume auf den Bergen. Das Ziel: Bewusstsein schaffen.

Ladesäulen an den Talstationen der Nebelhorn- und Ifenbahn

Um bei jedem Besuch in den Bergen rücksichtsvoll mit der

gefördert. Und die Photovoltaikanlagen am Fellhorn und am

Gastfreundschaft der Natur umzugehen.

Walmendingerhorn erzeugen genügend Solarenergie, um die jeweiligen Bergstationen mit 100 % Ökostrom zu beliefern.

Mehr unter www.ok-bergbahnen.com/mymountainnature photos: © Bergbahnen Oberstdorf-Kleinwalsertal

59


KLETTERSTEIGE

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

KLETTERSTEIG GRUNDKURS

» .. . die richtige Technik von Anfang an « > 2 Tage von Samstag – Sonntag Kondition:

250,00 €

Technik:

ABENTEUER ZUGSPITZE » Kombinierte Klettersteigtour auf den höchsten Berg Deutschlands! « > 2 Tage von Sonntag – Montag

345,00 €

Kondition: Technik:

+

KLETTERSTEIGE KLEINWALSERTAL

» ... die schönsten Steige in 3 Tagen « > 3 Tage von Sonntag – Dienstag

455,00 €

Kondition: Technik:

KLETTERSTEIGWOCHE RUND UM IMST

» Erlebnisreiche Steige in unterschiedlichen Schwierigkeiten « > 5 Tage von Montag – Freitag

865,00 €

60

Kondition: Technik:


KLETTERSTEIGE

WEITERE TOUREN & AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN

WWW.BERGSCHULE.AT

HÖHEPUNKTE RÄTIKON » Alpine Bergwanderung mit dem höchsten Gipfel und den schönsten Klettersteigen der Region « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

1.025,00 €

Kondition: Technik:

KLETTERSTEIGE AM LAGO D´IDRO

» Das Paradies für Klettersteigfreunde « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

995,00 €

Kondition: Technik:

GARDASEE KLETTERSTEIGWOCHE » Via ferrata de garda! «

> 6 Tage von Sonntag – Freitag

995,00 €

Schwabenhütte

Kondition: Technik:

Nebenwasser 15 · Hirschegg · Tel. 00 43 (0) 55 17 – 56 54 · www.schwabenhuette.at

Berggasthof

DIE RUSTIKAL-GEMÜTLICHE HÜTTE direkt am Wanderweg Riezlern – Letze – Nebenwasser – Mittelberg. Schöne Sonnenterrasse, herrlicher Panoramablick, hausgemachte Kuchen, deftige Brotzeiten, gutbürgerliche Küche wie Kässpätzle, Gerichte vom heimischen Wild. Wir bieten ganzjährige Beherbergung bis zu 45 Personen. Auf Ihren Besuch freuen sich Bärbel und Werner.

61


KLETTERSTEIGE

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

DOLOMITEN KLETTERSTEIGWOCHE » Via ferrata de dolomiti! «

> 6 Tage von Sonntag – Freitag

1.065,00 €

Kondition: Technik:

BRENTA KLETTERSTEIGWOCHE » Via ferrata de brenta! «

> 6 Tage von Sonntag – Freitag

945,00 €

Kondition: Technik:

ADVANCED SWISS SUNCARE

Made in Switzerland

Dermatologischer Sonnenschutz für die Berge Hohe Verträglichkeit Ultrasun verzichtet auf: Künstliche Duftstoffe, Mineralöle, Silikone, PEG-/ PPG-Emulgatoren, irritierende oder hormonaktive Filter, Aluminium-Verbindungen und zusätzliche Konservierungsmittel.

62

Leicht

Angenehm leichtes Hautgefühl

Erhältlich in Ihrer Apotheke


Dem Himmel so nah… Ganzheitliches Wohlbefinden im Einklang mit der Natur

Das Naturhotel Chesa Valisa

????

Ihr Bio Refugium im Kleinwalsertal

Ein kraftvoller Ort auf 1.200m Höhe Das Naturhotel ist ein besonderer Ort der Entspannung und Inspiration. Wunderschön gelegen mit herrlichem Blick auf die faszinierende Bergwelt. Eine gelungene Kombination aus Tradition und Moderne in zeitgeistiger Vorarlberger Holzbauweise. Die Verwendung von natürlichen Baustoffen wie Holz, Lehm, Stein und Glas schaffen ein gesundes Raumklima und geben dem Gast ein Gefühl der Harmonie und Geborgenheit. Das verspricht Tiefen-Entspannung von Anfang an.

Energie tanken und sich wohlfühlen Die Schwerpunkte des Alpinen Wellness/ Gesundheits-Konzeptes sind: Ayurveda, Yoga und Qi-Gong, kombiniert mit viel Freiraum, gesunder Gebirgsluft und 100% Bio-Qualität. Im grosszügigen, lichtdurchfluteten AlpinSPA sowie beim vielseitigen Aktivprogramm (In- und Outdoor) kann man die Kraft der Natur spüren. Der Umwelt zuliebe: Jeder Gast bekommt ein Mountain-Bike gratis zur Verfügung gestellt, wenn er sein Auto stehen lässt. Einen Bio-Bergkäse gibt es noch obendrauf.

RELAX GUIDE SPA AWARD

2020

Bewusst leben und geniessen Weit über’s Tal hinaus ist das Naturhotel bekannt für seine ausgezeichnete Bio-Küche und seine handverlesenen, österreichischen Spitzen-Bioweine. Man schmeckt, daß nur beste Produkte aus zertifiziertem Bio-Anbau verwendet werden. Einzigartig sind das Naturhotel Salatbuffet und die hausgemachten Kuchenspezialitäten sowie die anspruchsvollen Geniesser-Menüs. Die grossen Sonnenterrassen sowie die gemütlichen Stuben und Gasträume laden zum Verweilen ein.

Familie Kessler | A-6992 oder D-87568 | Hirschegg / Kleinwalsertal | Telefon +43 5517 54 140 | info@naturhotel.at | www.naturhotel.at


BRENTA KLETTERSTEIGWOCHE TAGEBUCHEINTRAG KERSTIN DIENES Tag eins:

Tag drei:

Mit der Grosté Seilbahn hinauf. Kurzer Abstieg zum heutigen

Über Brenta Gletscher hinauf, die letzten 100 hm des steile-

Quartier Rifugio Graffer. Tolle Stimmung, bin sehr gespannt

ren Gletscherstückes zur Bocca di Tuckett in 2er-Gruppen ge-

auf die folgenden Tage.

sichert am Seil. Gewittervorhersage! Planänderung - auf der Südseite dem Sentiero Orsi folgend. Nach kurzem Abstieg

Tag zwei:

Querung eines steilen Schneefelds, zusätzliche Seilversiche-

Aufstieg in Richtung zum Passo del Grosté. Sentiero Benini

rung. In der Busa dei Armi viele Gämsen ganz nah! Über vier

Richtung Cima Grosté. Über ein breites Band zur Bocchette

neu angelegte Leitern zur Bocca d’Armi und über den Sfulmini

die Camosci und weiter zum höchsten Punkt auf 2900 m.

Gletscher zum Rifugio Alimonta. Ein Meer aus gelben Alpen-

Über gesicherte Rinnen, Absätze und Bänder auf und ab zur

Mohn-Blüten, die sich im Geröll sichtlich wohl fühlten. Ich

Rocca delle Val Perse, schöner Rastplatz mit tollem Blick auf

mich auch!

die Cima Brenta. Nach dem Sentiero Dellagiacoma durch ein Schuttkar und eine kurze, gesicherte Querung hinunter und

Tag vier:

nach diversen Schneefeldern und plattenartigem Gelände

Aufstieg über den Sfulmini Gletscher zur Bocca del Armi und

weiter zum Rifugio Tuckett. Anstrengend, aber traumhafte

der Sentiero delle Bocchette Centrale, über mehrere Leitern

Ausblicke heute!

auf ein Band. Blick auf den Molvenosee und auf die Guglia di

photos: © Kerstin Dienes

64


KLETTERSTEIGE

EIN MEER AUS GELBEN ALPENMOHNBLÜTEN, DIE SICH IM GERÖLL SICHTLICH WOHL FÜHLTEN. ICH MICH AUCH! Brenta (übersetzt: Nadel). Sehr beeindruckend – eine Felsnadel wie man es sich vorstellt. Ein Filmteam ist mit Aufnah-

Kapelle, in der verstorbenen Alpinisten gedacht wird. Nachdenklich! Die Berge haben ihre eigenen Gesetze.

men der Erstbesteigungs-Route der ersten Frau beschäftigt. Die neue Variante des Sentiero Nicolini führt auf horizontalen

Tag sechs:

Bügeln weiter auf dem Sentiero Palmieri. Heftiger Regenguss!

Bergab durch blockartiges Gelände, steiler werdend und teil-

Nass aber glücklich beim Rifugio Agostini angekommen.

weise seilversichert. Durch das Val Nardis, einen schönen Wald weiter hinauf über Wiesen zum Sessellift Doss del Sab-

Tag fünf:

bion. Ein junger Hirte hütete hier 180 Stück Vieh der Rendena

Sentiero Castiglioni, 10 Leitern auf die Bocca dei Due Denti.

Rasse. Talfahrt mit dem Sessellift, mit dem öffentlichen Bus

Ungemütlich! Windig und nasskalt. Im Abstieg an einer Gäm-

zurück zum Startpunkt.

sengruppe vorbei, weiter zur Unterkunft, dem Rifugio XII Apostoli. Kurzer Abstecher zur Bocca de Camosci mit kurzem

Fazit:

steilen Abstieg auf den Camosci Gletscher, auf demselben

Neue Erfahrungen, schöne Hütten, leckeres Essen, konditio-

Weg zurück zur Hütte. Ein weiterer kurzer Abstecher zu der

nell fordernd, sehr schöne Klettersteig-Woche mit markanten

gegenüber liegenden, in den Felsen gesprengten XII Apostel

Bergen, bizarren Felsgipfeln und spannenden Steiganlagen.

DESIGNED FOR ADVENTURE. MADE IN FINNLAND.

SUUNTO 9 BARO Für jedes Abenteuer bereit! Die Suunto 9 ist eine Multisport-GPS-Uhr für Sportler, die höchste Ansprüche an ihre Sportuhr stellen. Das intelligente Batterielaufzeit-Verwaltungssystem mit smarten Erinnerungen sorgt dafür, dass Ihre Uhr so lang funktioniert, wie Sie sie brauchen. Die robuste Suunto 9 ist für langes, hartes Training, Rennen und extreme Abenteuer konzipiert.

65


KLETTERN NEU

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

TOPROPESCHEIN

» Grundkenntnisse im Klettern und Sichern mit Zertifikat « > 2 Tage von Montag – Dienstag

295,00 €

Technik:

SICHERUNGSTECHNIK – VORSTIEGSKLETTERN

NEU

» Aufbaukurs in der Halle und am Fels! « > 2 Tage von Mittwoch – Donnerstag

295,00 €

Technik:

KLETTERKURS FÜR FORTGESCHRITTENE

NEU

» Intensivlehrgang auf der Kaunergrathütte « > 4 Tage von Montag – Donnerstag

595,00 €

Technik:

ALPIN-KLETTERKURS FIDEREPASSHÜTTE

» ... für fortgeschrittene Fels- und Hallenkletterer « > 3,5 Tage von Sonntag – Mittwoch

495,00 €

66

Technik:


KLETTERN

WWW.BERGSCHULE.AT

ALPINE KLETTERWOCHE IM BERGELL

» ... mit Badile-Kante als krönenden Abschluss « > 5 Tage von Montag – Freitag

1.500,00 €

Technik:

KLETTERWOCHE ALPIN PASSO GARDENA

» Dolomitenklassiker – ein Muss für jeden Alpinisten « > 5 Tage von Montag – Freitag

SNOWCOMPANY VERLEIH · SERVICE · SHOP

Technik:

© Cube: Pending System GmbH&Co. KG

1.300,00 €

6991 Riezlern Nähe der Kanzelwandbahn Telefon +43 5517/3685-40

· OUTDOOR- & FREIZEITMODE · E-BIKE & MOUNTAINBIKE-VERLEIH · KLETTERSTEIGAUSRÜSTUNG

6992 Hirschegg Neben dem Walserhaus Telefon +43 5517/5417

· TREKKINGAUSRÜSTUNG · ONLINE BUCHEN – RABATT SICHERN

www.snowcompany.at · Kleinwalsertal, Austria

6993 Mittelberg Gegenüber der Walmendingerhornbahn Telefon +43 5517/5590

67


ABENTEUER

AKTIV & ACTION

T A G E S - U N D W O C H E N E N D P R O G R A M M E F Ü R J E D E S A L T E R

68


TAGES- & WOCHENENDPROGRAMME

Alle, die Action suchen, Berge aktiv erleben wollen und die verschiedenen Disziplinen des Bergsports ausprobieren möchten, können sich zwischen einem abwechslungsreichen Tagesprogramm oder mehrtägigen Touren entscheiden. In unseren Grundkursen vermitteln wir Basiswissen, das Dich anspornen und Dir die neuen Spielarten am Berg ermöglichen wird. Wenn Du auf der Suche nach Action und Spaß bist, dann versuche Dich doch mal bei einer Canyoning- oder Biketour. Ein bisschen von allem kannst Du beim „Berggespür Vorarlberg“ erleben. Neben Klettern und einer E-Bike-Tour stehen auch eine Sonnenuntergangstour, eine Hochtour und ein Klettersteig auf dem Programm. Das Team der Bergschule Kleinwalsertal begleitet Dich, sorgt für Abwechslung und ein buntes Programm während Deines Urlaubs. Lass Dich begeistern. photo: © Ibex

69


WALSER SPIELZIIT MARKENBOTSCHAFTERINNEN FÜR SALOMON UNTERWEGS IM KLEINWALSERTAL Autorin: Sperl Simone, Markenbotschafterin von Salomon, Online-Marketerin, Coach und Trainerin

Aufgeregt und voll Vorfreude packte ich mein Kletter-

Wir starteten die Tour gemeinsam mit unserer Bergführerin

steigset, Helm, Stirnlampe, Karabiner und warme Klei-

Michaela an diesem Tag bei der Bergstation des Walmendin-

dung in meinen Rucksack… alleine die Packliste klang

ger Horns, wo wir über einen sanften Grat bis zur Schwarzwas-

bereits nach viel Abenteuer. Sechs Tage im Kleinwalser-

serhütte wanderten. Das Wetter meinte es gut mit uns, die

tal standen auf dem Programm und zwar mit besonders

Sonne lachte vom Himmel und man hörte viel Lachen in der

toller Begleitung – sechs weiteren Markenbotschafte-

Luft plus hin und wieder den Ausruf „Oh Mann, wieso habe ich

rinnen von Salomon. Tatsächlich hatte ich es noch nie

bloß so viel eingepackt.“ Bei der Hütte angekommen, empfing

zuvor für Wandertouren ins Kleinwalsertal geschafft.

uns bereits der freundliche Wirt. Manche von uns nutzten die

Am Treffpunkt bei der Bergschule angekommen, war die

warmen Temperaturen und hüpften noch kurz in den Bach,

Stimmung bereits toll, da sich viele von uns zum ersten

bevor es das verdiente Abendessen gab.

Mal persönlich trafen.

photos: © Ibex

70


71 TAGES- & WOCHENENDPROGRAMME


WALSER SPIELZIIT FORTSETZUNG Wir fielen kurz darauf alle müde ins Bett, da am nächsten Morgen schon um 4.30 Uhr der Abmarsch zum Grünhorn auf dem Programm stand. Eigentlich bin ich kein Mensch für solche Aufstehzeiten, aber wenn ein Sonnenaufgang wartet, nimmt man vieles in Kauf. Ohne ein Wort zu reden, marschierten wir im Dunklen los, zu sehen waren nur die Strahlen unserer Stirnlampen. Als es langsam heller wurde, schienen auch unsere Gemüter wach zu werden und das muntere Quatschen ging los. Auf dem Gipfel angekommen, konnten wir unsere Begeisterung kaum fassen. Der Ausblick auf die umliegenden Berge war einfach gigantisch, die Gipfel wurden von den ersten Sonnenstrahlen in goldenes Licht getaucht. Selten habe ich einen so schönen Sonnenaufgang wie an diesem Morgen gesehen. Danach ging es für uns im Abstieg weiter zur Stierhofalpe,

ging es für uns am nächsten Tag wieder zurück ins Tal und

wo die Hüttenwirtin ein unglaublich leckeres Frühstück für

zwar über eine tolle Gratkletterei, die auf der Hammerspitze

uns zubereitet hatte. Gut gestärkt wanderten wir weiter zur

endete. Am nächsten Tag erwartete uns beim „Bergabenteuer“

Fiderepasshütte. Belohnt wurde die Anstrengung mit einem

jede Menge Action von Station zu Station, inklusive Flying Fox,

tollen Sonnenuntergang und echtem Hüttenzauber.

Balance-Übungen auf der Slackline und mutigen Abseil-Akti-

Am nächsten Tag meisterten wir gemeinsam mit den Berg-

onen von einer Brücke. Was für ein Erlebnis! Der Wetterum-

führerinnen Michaela und Bibi den Mindelheimer Klettersteig,

schwung am nächsten Tag machte es uns leider nicht möglich,

der uns stetig bergauf und bergab führte und sowohl unser

auch noch Canyoning auszuprobieren. Das heißt, wir kommen

Adrenalin-Level als auch unsere Glücksgefühle in die Höhe

auf jeden Fall wieder! Ein großes Dankeschön an die gesamte

trieb. Nach einem gemütlichen zweiten Abend auf der Hütte

Bergschule Kleinwalsertal für diese unglaubliche Woche.

NEU

WALSER SPIELZIIT

» Klettern, Wandern & mehr! « > Dauer: je nach Anfrage

je nach Anfrage

72

Kondition ab: je nach Tour Technik ab: je nach Tour


DIE NEUE ALPHA SV JACKE Unsere widerstandsfähigste Hardshell. Aller Zeiten.

Built for what's to come.

Vancouver, Canada


TAGESTOUREN

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

GOTTESACKER » Geologisch botanische Wanderung «

> täglich ab 5 Personen von Mai bis Oktober Kondition:

55,00 €

Technik:

GIPFELGENUSS PUR » Großer- und Kleiner Widderstein, Elfer, Lichelkopf, Ifen und viele andere alpine Gipfelziele! « > täglich ab 4 Personen von Mai bis Oktober

85,00 €

Kondition: ab Technik: ab

3-GIPFEL TOUR » Tolle Klettertour auch für schwindelfreie Einsteiger «

> täglich ab 4 Personen von Mai bis Oktober

100,00 €

Kondition: Technik:

BERGABENTEUER » Ein cooles Erlebnis für Jedermann! «

> täglich ab 10 Personen von April bis Oktober

47,00 €

74

Kondition: Technik:


WWW.BERGSCHULE.AT

TAGESKLETTERKURS » In kleinen Schritten ... «

> täglich ab 4 Personen von Mai bis Oktober

85,00 €

Technik:

WALSER KLETTERSTEIG

» . . . ein Bergerlebnis für Jung und Alt « > täglich ab 4 Personen von Mai bis Oktober Kondition:

52,00 €

Technik:

TAGESKLETTERSTEIGKURS

» Für Neulinge mit wenig Bergerfahrung « > täglich ab 4 Personen von Mai bis Oktober

90,00 €

Kondition: Technik:

KLETTERSTEIG TAGESTOUREN » Mindelheimer, Hindelanger oder Zweiländer Sportklettersteig « > täglich ab 4 Personen von Mai bis Oktober

95,00 €

Kondition ab: Technik ab:

75

TAGES- & WOCHENENDPROGRAMME

WEITERE TOUREN & AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN


TAGESTOUREN

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

CANYONING TAGESTOUR » Schluchten entdecken und erkunden Abenteuer beim Abseilen, Springen und Rutschen « > täglich ab 4 Personen von Mai bis Oktober

ab 100,00 €

Kondition: Technik:

MTB FREERIDE WALSER TRAILS XL DOWNHILL » Mountainbiken auf den schönsten Singletrails « > täglich ab 4 Personen von Mai bis Oktober

60,00 €

FAMILIENPREISE:

1 Erw. / 2 Kinder

2 Erw. / 1 Kind

2 Erw. / 2 Kinder

BERGABENTEUER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 156,00 € WALSER KLETTERSTEIG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 180,00 € TAGESKLETTERSTEIGKURS. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 240,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . 240,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 320,00 € TAGESKLETTERKURS. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 225,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 225,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 300,00 € KLETTERSTEIG TAGESTOUREN. . . . . . . . . . . . . . . . . . 255,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 255,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 340,00 € CANYONING. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 270,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 270,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 360,00 € 3-GIPFEL-TOUR. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 255,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 255,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 340,00 € GIPFELGENUSS PUR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 240,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . 240,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 320,00 € TAGESWANDERUNG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 150,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 150,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 200,00 €

76


KLETTERSTEIG GRUNDKURS

» .. . die richtige Technik von Anfang an « > 2 Tage von Samstag – Sonntag

250,00 €

Kondition: Technik:

OUTDOOR WOCHENENDE

» An 2 Tagen Klettersteig und Canyoning erleben . . . « > 2 Tage von Samstag – Sonntag

Rosenhof Anz. Bergschule SO 184x101 08_19_print.qxp 14.08.20 11:24 Seite 1

285,00 €

Kondition: Technik:

www.rosenhof.com

„Da bin ich gern.“

Der Kleinwalsertaler Rosenhof ist das Ferienzuhause und ****Familienparadies für das ganze Jahr. Wir bieten den Rahmen für entspannte Bergferien durch großzügiges Urlaubswohnen, authentische Ferienkulinarik, individuelle Spa-Angebote und herzliche, persönliche Gastfreundschaft. Unsere Gäste verbindet die Freude am Miteinander in familiärer Atmosphäre. Erlebnisse für den Mehr-Generationen-Urlaub zu schaffen ist unser Herzensanliegen – Familien und Kinder schenken wir Naturentdecken und unbeschwerte Berg-Kinder-Ferien.

•6 Landhäuser und Chalets mit großzügigen Zimmern und Suiten •Wellness-Fitness-Beauty •Berg-Aktiv und Wanderprogramm •Beheizter Außenpool •Familien-Wasserwelt mit Schwimmbad, Planschbecken, Familiensauna •Zirbensauna, Dampf- u. Kräuterbad, Infrarotkabine •Naturnahe und liebevolle Kinderbetreuung in Zwärg Bartlis Reich •1.000 liebevolle Kleinigkeiten •und unzählige Möglichkeiten für spannende und entspannende Urlaubstage im Kleinwalsertal

t Urlaubsfreihei – en hl lfü oh zum W uernhaus“ „Rosenhof-Ba ohnungen nw mit 7 Ferie

Wir freuen uns auf Sie! Ihre Gastgeber, Suzanne Hugger und alle Rosenhöfler

Der Kleinwalsertaler Rosenhof, Premium Familienhotel & Resort An der Halde 15, A-6993 Mittelberg Telefon +43(0)5517-5194, info@rosenhof.com www.rosenhof.com

77

TAGES- & WOCHENENDPROGRAMME

WOCHENENDTOUREN


photo: © Lukas Rinner

78


PRIVATFÜHRUNG

P R I V A T F Ü H R U N G

ABENTEUER

MASSGESCHNEIDERT

Du hast ganz genaue Vorstellungen von Deiner persönlichen Momentaufnahme in den Bergen. Alpiner Luxus heißt für Dich individuell oder in einer kleinen Privatgruppe in den Bergen unterwegs zu sein. Wir möchten Dich gerne bei der Verwirklichung Deiner Träume begleiten. Soll es eine Genusstour sein oder doch der 4000er, eine Hochtour oder eine Kletterpartie? Ganz auf Deine persönlichen und technischen Voraussetzungen abgestimmt erstellen wir Dir ein individuelles Angebot. Ein staatlich geprüfter Bergführer oder zertifizierter Bergwanderführer widmet Dir seine ungeteilte Aufmerksamkeit sowie sein Fachwissen.

79


PRIVATFÜHRUNGEN WANDERN & BERGSTEIGEN PRIVAT » Traumziele in den Alpen « > Dauer: je nach Anfrage

ab 285,00 €

Kondition ab: je nach Tour Technik ab: je nach Tour

KLETTERN & KLETTERSTEIGE PRIVAT

» Klassische Routen in allen Schwierigkeitsgraden « > Dauer: je nach Anfrage

ab 380,00 €

Technik ab: je nach Tour

HOCHTOUR PRIVAT

» Namhafte Gipfel im gesamten Alpenraum – örtl. Gipfeltarife« > Dauer: je nach Anfrage

ab 440,00 €

Kondition ab: je nach Tour Technik ab: je nach Tour

GRUPPENTOUR PRIVAT

» Maßgeschneiderte Programme weltweit« > Dauer: je nach Anfrage

je nach Anfrage

80

Kondition ab: je nach Tour Technik ab: je nach Tour


PRIVATFÜHRUNG

INDIVIDUELLE TOURENBERATUNG Dein Bergerlebnis soll Dich auch nach Deiner Rückkehr noch

Du den Anforderungen gewachsen bist, stehen wir Dir jeder-

lange an unvergessliche Momente denken lassen. Deshalb ist

zeit beratend zur Seite. Wir nehmen uns gerne die Zeit und

uns persönliche Beratung vor Deiner Tour besonders wichtig.

suchen gemeinsam mit Dir die richtige Tour. Denn wir leben

Egal, ob es Deine erste Wanderung ist, Du Dich im Kletter-

unseren Beruf, mit Leidenschaft und ganz viel Engagement.

steiggehen ausprobieren willst oder neue Herausforderungen

Gerne teilen wir die Begeisterung für die Berge mit Dir. Vor

auf einer Hochtour suchst - bei uns findest Du den richtigen

allem möchten wir, dass auch Du die Faszination für die Berge

Ansprechpartner für Dein persönliches Gipfelglück. Auch

spürst und jederzeit wieder mit uns auf Tour gehen möchtest.

wenn Du nicht sicher bist, ob eine Tour zu Dir passt und ob

HAST DU NOCH FRAGEN ZU DEN TOUREN? Du erreichst uns telefonisch zu den folgenden Öffnungszeiten unter:

+43 5517 30245

November bis April Montag – Freitag: 08.00 – 12.00 Uhr

Mai bis Oktober Montag – Freitag: 08.00 – 12.00 & 15.00 – 17.00 Uhr

Zusätzlich von Weihnachten bis Ostern Montag – Freitag: 15.00 – 17.00 Uhr

Zusätzlich von Juli bis September Samstag & Sonntag: 10.00 – 12.00 Uhr photo: © Lukas Rinner

81


PROFIS AM BERG

ANDREAS

BERNHARD

BIANCA

DAVID

DESIRÉE

ELIAS

FLORIAN

FRANK

JOSEF

GERNOT

HANNES

HANSJÖRG

DAS TEAM DER BERGSCHULE KLEINWALSERTAL

WWW.BERGSCHULE.AT photos: © Martin Riezler | Walserdruck

82


BIRGIT

CHRISTIAN

CHRISTOPH

CHRISTOPH

DAVID

Langjährige Erfahrung, Kompetenz und Professionalität zeichnet das Team der Bergschule Kleinwalsertal aus. Wir sind ausschließlich mit staatlich geprüften Bergführern, zertifizierten Wander- und Canyoningführern sowie geprüf-

ERHARD

FLORIAN

ten Mountainbike-Guides unterwegs. Mit uns als Dein Partner in den Bergen, kannst Du Dich auf größtmögliche Sicherheit verlassen. Wir kennen und können alle Spielarten in den Bergen. Teile mit uns die Leidenschaft für die Berge und lass Dich faszinieren!

FRIEDHELM

HARALD

GEORG

HELMUT

HERIBERT

HOLGER

HORST

83


JAKOB

JÜRGEN

KARIN

KARL-HEINZ

KEVIN

MAX

MELANIE

DIE PROFI WANDER- BERG- SKI-, BIKE- & CANYONINGFÜHRER MATHIAS

REINHARD

SABINE

SAMUEL

SANDRO

SARAH

STEFANIE

SUSANNE

THOMAS

TOM

TOM

84


LUIPOLD

MARCEL

MARKUS

MARTIN

MARTIN

MICHAELA

NATHALIE

NICOLE

OLLI

PIRMIN

SEBASTIAN

STEFAN

STEFAN

STEFAN

ULI

ULRIKE

VINZENZ

WOUTER

UWE

85


SPEKTAKULÄRE EINDRÜCKE GASTBERICHT: KATHI & DIRK MARKUS

Hallo liebe Wanderfreunde der Bergschule Kleinwalsertal,

wir haben die Weite und Schönheit der Bergwelt bis in jede

nach nunmehr fünf vollen Tagen unserer Ankunft möchten

Faser unseres Körpers gespürt ... und wir sind immer weiter

wir uns sehr gern zu Wort melden, denn die Tiefe des Erlebten

gegangen (mitunter auch an unsere Grenze) ... Schritt für

und die vielen Eindrücke lassen uns schwer in den normalen

Schritt, gleichmäßig und langsam.

Alltag zurückfinden.

Sebastian hat unser Tempo gespiegelt und uns mit seiner

Die vielen spektakulären Eindrücke, die traumhaften Gipfel-

markanten Ruhe und der fühlbaren Erfahrung über die Berge

bilder sind so präsent und bestimmen unsere Gedanken und

geführt – Großes Lob – Dankeschön. Vielen Dank für diese

lassen uns nicht los.

einzigartige Erfahrung, für die vielen Momente, die man nicht

Tage vor der Abreise aus unserer Lausitz waren wir mega

in Worte fassen kann und die uns mit tiefen Gefühlen und

aufgeregt und aufgewühlt. Werden wir es schaffen? Was er-

Sprachlosigkeit zurücklassen. Die Tränen bei dem Erreichen

wartet uns? Mit dem Start um 11:00 Uhr an der Bergschule,

von imposanten Tageszielen und beim Abschied in Hirschegg

die Anspannung fällt ab, endlich, es geht los und es gibt kein

kullerten von ganz allein ...

zurück. Diese schöne Monotonie bei herrlichem, sonnigem Augustwetter hat unser Gemüt sofort ergriffen. Wir haben geschwitzt, gezweifelt, uns gequält, uns gegenseitig bestärkt –

photos: © Dirk Markus

86

Dirk & Kathi


87 GASTBERICHT


4 1

9

7

5

11

8 10

PACK LISTE DEINE PERSÖNLICHE

2

12

1 Regenjacke / 2 lange und kurze Berghose / 3 Regenhose / 4 Sonnenbrille / 5 Handschuhe / 6 Rucksack /

7 Hüttenschlafsack / 8 MNS-Maske / 9 Regenhülle für

Rucksack / 10 Regenschirm / 11 Teleskopstöcke / 12 Ladekabel / 13 Wechselshirt / 14 Steinschlaghelm / 15 GPS-

13

Uhr / 16 Merino-Shirt / 17 Sonnencreme / 18 Stirnband /

19 Erste-Hilfe-Kit / 20 Klettergurt / 21 Klettersteigset / 22 Trinkflasche / 23 Schildmütze / 24 Windstopperjacke /

25 Merinosocken / 26 Hüttenschuhe / 27 Stirnlampe / 28 Wollmütze / 29 warme Mittelschicht / 30 Merino

Unterwäsche / 31 knöchelhohe Bergschuhe

3

6

photo: © Martin Riezler | Walserdruck

88

14


AUSRÃœSTUNG

27

28

20

15

23

29

16

21

24

17

18

30

22 25

19 26

31

89


W I N T E R

ABENTEUER

90

2 0 2 1

SCHNEE


WINTER-VORSCHAU

Deine Leidenschaft für den Winter beschränkt sich nicht auf die Piste. Du möchtest mehr und suchst das Erlebnis abseits vom Trubel. Ruhe und Erholung, Natur und Ursprünglichkeit oder Herausforderung und Anstrengung - all dies sorgt für Entschleunigung ganz nach Deinem Geschmack. Als Skitourengeher, Freerider oder Schneeschuhwanderer bist Du bei der Bergschule Kleinwalsertal an der richtigen Adresse. Weltweite Skireisen, das exklusive Heliskiing-Abenteuer oder unsere Schneeschuhtouren in unberührter Natur - wir haben ein abwechslungsreiches Programm für jede Leistungsklasse. Lass Dich ein auf das Erlebnis „Winter in den Bergen“. Unsere zertifizierten Guides und staatlich geprüften Bergführer begleiten Dich auf Deinem ganz persönlichen Bergerlebnis. Deine Sicherheit ist bei uns in besten Händen. Hier ein kleiner Vorgeschmack auf das, was wir im Winter wieder anbieten werden. photo: © Lukas Rinner

91


WINTER

PROGRAMM 2021

TAGESSCHNEESCHUHWANDERUNG » Walser Schneeschuhtour-Genuss « > 1 Tag von Dezember bis April

ab 60,00 €

Kondition: Technik:

TAGESSKITOUR KLEINWALSERTAL » Walser Skitourengenuss «

> 1 Tag von Dezember bis April

ab 110,00 €

Kondition: Technik:

SKITOURENKURSE FÜR JEDE LEISTUNGSKLASSE

» . . . mit dem richtigen Know-how ins Skitourenvergnügen! « Skitourenkurs Level 1 – Basiskurs in Pistennähe Skitourenkurs Level 2 – Einsteigerkurs mit Fahrtechniktraining Skitourenkurs Level 3 – Für Fortgeschrittene Vorbereitungskurs Kaunertal – Auffrischung zum Saisonsauftakt Wildspitze mit Sicherheitstraining – Auffrischung zum Saisonsauftakt Preise und Anforderungen bei den jeweiligen Kursen.

92


WWW.BERGSCHULE.AT

TAGESKURS LAWINENSUCHE

» Der Umgang mit dem Suchgerät will gelernt sein! « > 1 Tag Montag und Freitag, bei Nachfrage täglich

ab 110,00 € WASSERFALLTOUR IM WILDENTAL

» ... wir folgen dem Rauschen des Baches « > 1 Tag Montag, bei Nachfrage täglich Kondition:

ab 60,00 €

Technik:

SKI & FREE AM RESCHENSEE

» Abwechslungsreiche Ski- und Freeridetouren mit komfortablem Stützpunkt in St. Valentin « > 3,5 Tage von Donnerstag – Sonntag

ab 760,00 €

Kondition: Technik:

SKITOURENTRAUM IM LANGTAUFERERTAL

» ... mit urigem Stützpunkt auf der Masebener Hütte « > 5 Tage von Sonntag – Donnerstag

ab 880,00 €

Kondition: Technik:

93

WINTER-VORSCHAU

WEITERE TOUREN & AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN


ANFORDERUNGEN

SOMMER ÜBERBLICK

Diese Übersicht dient der ersten Orientierung und soll Dir helfen die richtige Tour für Dich zu finden. In den Detailbeschreibungen der einzelnen Touren findest Du die genauen Höhenmeter und Gehzeit für jede Tagesetappe. Die Angaben zur Technik beziehen sich auf die schwierigsten Passagen der jeweiligen Tour. Wenn Du Dir nicht sicher bist, dann ruf einfach an oder schreib uns eine E-Mail. Wir beraten Dich gerne.

WANDERN

KONDITION

Auf- und Abstiege bis 800 Höhenmeter, Gehzeiten pro Tag zwischen 4 und 6 Stunden (größere Pausen nach etwa 1 bis 2 Stunden Gehzeit), abhängig von der Witterung, der Wegbeschaffenheit und der Kondition der Gruppe. Auf- und Abstiege bis zu 1.200 Höhenmeter. Gehzeit zwischen 6 und 8 Stunden (größere Pausen nach etwa 2 Stunden Gehzeit), abhängig von der Witterung, der Wegbeschaffenheit und der Kondition der Gruppe. Auf- und Abstiege bis zu 1.400 Höhenmeter (und mehr), Gehzeit zwischen 8 und 10 Stunden, abhängig von der Witterung, der Wegbeschaffenheit und der Kondition der Gruppe. Du wanderst auf einfachen Bergwegen. Diese sind überwiegend schmal und zum Teil auch steil. Je nach Witterung kann es aber auch mal rutschig sein. Du musst nicht unbedingt Bergerfahrung haben und auch nicht schwindelfrei sein. Trittsicherheit (sicheres Gehen auf unebenen, steinigen und auch unbefestigten Wegen) hingegen setzen wir bei allen Wanderungen in den Bergen voraus. Für Einsteiger ist diese Tour geeignet.

TECHNIK

Du wanderst überwiegend auf mittelschweren Bergwegen. Die Beschaffenheit der Wege kann felsig und auch verblockt sein. Abhängig von der Witterung und der Schneelage in den Bergen kann es rutschig sein. Vereinzelt gibt es ausgesetzte Passagen, die mit Drahtseilen abgesichert sind. Für diese Touren solltest Du bereits Erfahrung im Wandern haben, trittsicher (sicheres Gehen auf unebenen, steinigen und auch unbefestigten Wegen) und schwindelfrei sein. Für sportliche Einsteiger ohne Höhenangst ist diese Tour machbar. Du wanderst streckenweise auf schweren, alpinen Bergwegen. Ausgesetzte Passagen, die zum Teil mit Drahtseilen abgesichert sind, bereiten Dir keine Probleme. Du hast Erfahrung im alpinen Bergsteigen und bist auch in schrofigem und verblocktem Gelände, auf Geröllfelder und größeren Schneefeldern trittsicher (sicheres Gehen auf unebenen, steinigen und auch unbefestigten Wegen) und schwindelfrei. Witterungsbedingt können die Anforderungen auch noch anspruchs­ voller sein.

KLETTERN

TECHNIK

Du brauchst keine Erfahrung im Klettern. Grundlage wie Knoten- und Materialkunde, Kletter- und Sicherungstechnik werden Dir vermittelt. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit werden vorausgesetzt. Du hast bereits Erfahrung mit Kletterrouten im III. und IV.Grad, und bist bereits bei einigen Touren vorgestiegen und kannst Dich selbstständig abseilen. Du kletterst sicher im IV. und V. Grad auch im Vorstieg.

94


KONDITION

ANFORDERUNGEN

KLETTERSTEIGE Auf- und Abstiege bis 600 Höhenmeter, Gehzeiten zwischen 4 und 6 Stunden, abhängig von der Witterung, der Weg­beschaffenheit und der Kondition der Gruppe. Auf- und Abstiege bis zu 1.000 Höhenmeter. Gehzeit zwischen 6 und 8 Stunden, abhängig von der Witterung, der Wegbeschaffenheit und der Kondition der Gruppe. Auf- und Abstiege über 1.000 Höhenmeter, Gehzeit zwischen 8 und 10 Stunden, abhängig von der Witterung, der Wegbeschaffenheit und der Kondition der Gruppe.

TECHNIK

Klettersteige der Kategorie A bis B. Gesichert mit Deinem Klettersteigset bewältigst Du ausgesetzte Passagen mit Hilfe von Leitern, Klammern und Stiften. Für diese Tour benötigst Du noch keine Erfahrung im Klettersteiggehen. Für sportliche Einsteiger mit Trittsicherheit und Schwindelfreiheit geeignet. Klettersteige der Kategorie B und C, vereinzelt auch D. Du bewegst Dich gesichert mit Deinem Klettersteigset in steilem, felsigem Gelände. Mit Hilfe von zum Teil weiter auseinanderliegenden Stiften und Klammer durchsteigst Du sehr steile und vereinzelt auch überhängende Passagen. Du hast ausreichend Armkraft um auch längere Touren zu bewältigen. Erfahrung im Klettersteiggehen, absolute Schwindelfreiheit und Trittsicherheit werden vorausgesetzt. Klettersteige der Kategorie B, C, D und höher. Die Tritthilfen liegen oft weit auseinander. Oftmals hast Du nur das Drahtseil als Aufstiegshilfe, senkrechte und überhängende Passagen sind für Dich kein Problem, weil Du sehr gut trainiert bist und eine sehr gute Ausdauer hast. Klettererfahrung ist von Vorteil. Erfahrung im Klettersteiggehen, absolute Schwindelfreiheit und Trittsicherheit werden vorausgesetzt.

KONDITION

HOCHTOUREN Auf- und Abstiege bis 1000 Höhenmeter, Gehzeiten bis zu 7 Stunden. Vorherige Akklimatisierung empfehlenswert Auf- und Abstiege bis zu 1.200 Höhenmeter auf. Gehzeit bis zu 8 Stunden. Vorherige Akklimatisierung vorausgesetzt Auf- und Abstiege bis zu 1.400 Höhenmeter und mehr, Gehzeit bis zu 10 Stunden und mehr. Vorherige Akklimatis. vorausgesetzt

TECHNIK

Du hast noch keine Hochtourenerfahrung, warst aber schon auf alpinen Bergtouren mit Kletterpassagen im I. Schwierigkeitsgrad. Bei dieser Tour bist Du auf flachen Gletschern, Geröll- und Schneefeldern teilweise mit Steigeisen und am langen Seil wegen Spaltensturzgefahr unterwegs. Du musst schwindelfrei und trittsicher sein. Du hast bereits Hochtourenerfahrung. Das Gehen mit Steigeisen, am langen und kurzen Seil wegen Absturzgefahr und Spaltensturzgefahr sowie Kletterpassagen im II. Schwierigkeitsgrad sind kein Problem für Dich. Bei dieser Tour bist Du auf Gletschern, Geröll- und Schneefeldern mit Neigung bis zu 40 Grad unterwegs. Du hast bereits gute Hochtourenerfahrung. Das Gehen mit Steigeisen am langen und kurzen Seil wegen Absturzgefahr und Spaltensturzgefahr, die Anwendung von Frontalzackentechnik sowie Kletterpassagen im III . Schwierigkeitsgrad sind kein Problem für Dich. Bei dieser Tour bist Du auf Gletschern, Geröll- und Schneefeldern mit Neigung über 40 Grad unterwegs.

95


AGB 1. PRÄAMBEL: Die Bergschule Kleinwalsertal GmbH wird sowohl als Vermittler (Übernahme der Verpflichtung, sich um die Besorgung eines Anspruchs auf Leistungen anderer zu bemühen) als auch als Veranstalter (Erbringung mehrerer touristischer Leistungen zu einem Gesamtpreis) tätig. Sollte hinsichtlich der durch den Kunden (=Reisenden) in Auftrag gegebenen Leistungen der Bergschule Kleinwalsertal das Bundesgesetz über Pauschalreisen und verbundene Reiseleistungen (Pauschalreisegesetz – PRG) gelten, so wird das genannte Gesetz auf einen zustandekommenden Vertrag angewendet. Auch diesfalls gelten die nachfolgenden Bestimmungen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zwischen dem Kunden und der Bergschule Kleinwalsertal GmbH, soweit diese nicht mit dem PRG im Widerspruch stehen, als vereinbart. Sollte der Vertrag/die Buchungsbestätigung der Bergschule Kleinwalsertal GmbH als „Pauschalreisevertrag“ bezeichnet sein, jedoch im Sinne des PRG keine Pauschalreise vorliegen, so wird das PRG auf den bezughabenden Vertrag nicht angewendet. 2. ZUSTANDEKOMMEN EINES VERTRAGES Die Anmeldung kann schriftlich, telefonisch oder mittels Formular (online oder ausgedruckt) vorgenommen werden. Eine Buchung/ein Vertragsabschluss kommt erst mit Übermittlung einer Buchungs-/Vermittlungsbestätigung in schriftlicher Form oder per Email durch die Bergschule Kleinwalsertal GmbH zu Stande. Bucht der Reisende für Dritte (Mitreisende), bestätigt er damit, dass er von diesen Dritten bevollmächtigt wurde, ein Angebot für sie einzuholen, die allgemeinen Geschäftsbedingungen für sie zu vereinbaren sowie einem Pauschalreisevertrag für sie abzuschließen. Der Reisende, der für sich oder für Dritte eine Buchung vornimmt, gilt damit als Auftraggeber und übernimmt analog im Sinne des § 7 Abs. 2 PRG, sofern nicht eine andere Vereinbarung getroffen wird, die Verpflichtungen aus dem Vertrag mit dem Reiseveranstalter (Zahlungen, Rücktritt vom Vertrag, etc.). Nur der Auftraggeber ist berechtigt, den Rücktritt vom Vertrag zu erklären. 3. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN Zugleich mit der Buchung ist die Anzahlung in der von uns bekannt gegebenen Höhe auf ein Konto der Bergschule Kleinwalsertal zu leisten. Nur so kann eine fixe Terminannahme durch die Bergschule Kleinwalsertal GmbH garantiert werden. Der Buchende erteilt seine unwiderrufliche Einwilligung zur bargeldlosen Abbuchung der Anzahlung über das jeweilige Kreditinstitut. Die Restzahlung kann frühestens zwanzig Tage vor Kurs- oder Tourenbeginn entweder ebenfalls überwiesen, oder bei Kurs- oder Tourenbeginn vor Ort in bar beglichen werden. 4. PERSONENBEZOGENE DATEN Die Bergschule Kleinwalsertal GmbH ist berechtigt, die personenbezogenen Daten der Reiseteilnehmer mittels elektronischer Datenverarbeitung zu speichern und zu verarbeiten. Die erhaltenen Daten werden ausschließlich erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit sie für die Begründung, Ausgestaltung oder Änderung der eigenen und vermittelten Geschäftsbeziehungen erforderlich sind. Die Bergschule Kleinwalsertal GmbH ist insbesondere berechtigt, diese Daten an Partner zu übermitteln, soweit dies notwendig ist, um Reservierungsanfragen oder Buchungen abzuwickeln. 5. RÜCKTRITT VOM VERTRAG/MINDESTTEILNEHMERZAHL Die Bergschule Kleinwalsertal GmbH behält sich vor, aufgrund von schlechten Wind- und Wetterbedingungen einer für die Reise nicht geeigneten Schneesituation, Lawinengefahr und ähnlichem, insbesondere Umständen, die unvermeidbar und außergewöhnlich sind und die an der Erfüllung des Vertrages hindern, unverzüglich nach definitivem Feststehen dieser Umstände, spätestens vor Beginn der Leistungen der Bergschule Kleinwalsertal GmbH, mittels Erklärung (mündlich, fernmündlich, schriftlich oder in elektronischer Form) an den Kunden vom Vertrag zurückzutreten. Die Bergschule Kleinwalsertal GmbH kann vor Beginn der Pauschalreise gegen volle Erstattung aller für die Pauschalreise getätigten Zahlungen, aber ohne Zahlung einer zusätzlichen Entschädigung vom Pauschalreisevertrag zurücktreten, wenn sich für die Pauschalreise weniger Personen als die im Angebot und/oder Vertrag angegebene Mindestteilnehmerzahl angemeldet haben und die Rücktrittserklärung der Bergschule Kleinwalsertal GmbH dem Kunden innerhalb der im Vertrag festgelegten Frist zugeht, spätestens jedoch a) 20 Tage vor Beginn der Pauschalreise bei Reisen von mehr als sechs Tagen, b) 7 Tage vor Beginn der Pauschalreise bei Reisen zwischen zwei und sechs Tagen, c) 48 Stunden vor Beginn der Pauschalreise bei Reisen, die weniger als zwei Tage dauern. Da die genannten Umstände außerhalb des Einflussbereichs der Bergschule Kleinwalsertal liegen, haftet die Bergschule Kleinwalsertal nicht für allfällige frustrierte Aufwendungen wie beispielsweise Hotel- und Anreisekosten oder ähnliche Schäden. 6. VERSICHERUNGEN Im Zuge der Buchung empfiehlt die Bergschule Kleinwalsertal GmbH, auf eigene Kosten des Kunden eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Für unsere Kunden bietet sich zum Beispiel eine Versicherung bei der Allianz an, diese kann über die Homepage der Bergschule Kleinwalsertal gebucht werden: http://www.bergschule.at/reiseversicherung.html · Darüber hinaus wird jedem Teilnehmer der Abschluss einer Reisegepäck-, Haftpflicht-, Unfall-, Bergekosten- sowie Auslandskrankenversicherung empfohlen. Bei Abschluss einer solchen wie auch immer gearteten Versicherung durch den Kunden kommt es zwischen dem Kunden und der Bergschule Kleinwalsertal GmbH zu keinem diesbezüglichen Vertragsverhältnis. Die Bergschule Kleinwalsertal GmbH haftet in keinster Weise für Ansprüche des Kunden aus und im Zusammenhang mit einer durch diesen abgeschlossenen Versicherung. 7. HAFTUNGSAUSSCHLÜSSE Die Bergschule Kleinwalsertal GmbH haftet nicht für Leistungsstörungen, die durch Wind und Wetter, die Schneelage, Lawinengefahr, Ausfall von Bahnen oder anderen Einflüssen außerhalb ihres Einflussbereichs verursacht werden. Ebenfalls keine Haftung übernommen wird für das Verletzungsrisiko, welches aufgrund der Art der vertragsgegenständlichen Reisen und Programme immer gegeben ist. Jeder Teilnehmer akzeptiert dieses Risiko bei Vertragsabschluss und erklärt sich unwiderruflich damit einverstanden, Anweisungen und Vorgaben der Reise- und Tourenführer unbedingt und genauestens Folge zu leisten. Die Teilnehmer nehmen darüber hinaus zur Kenntnis, dass auch bei genauster Befolgung der Anweisungen und Vorgaben und trotz sorgfältigster Reise- und Tourenplanung die Verletzungsgefahr niemals gänzlich ausgeschlossen werden kann. Die Bergschule Kleinwalsertal GmbH haftet darüber hinaus nicht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistung lediglich vermittelt werden. Ausgeschlossen wird auch die Haftung für mittelbare Schäden jeder Art oder entgangenen Gewinn. Verwiesen wird auch auf den Haftungsausschluss gemäß Punkt 5. dieser AGB. Für Sachschäden haften wir aus welchem Rechtsgrund immer nur in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit wird ausgeschlossen. 8. ANWENDBARES RECHT, ERFÜLLUNGSORT, GERICHTSSTAND 1) Für alle Rechtsbeziehungen zwischen der Bergschule Kleinwalsertal und den Reise und Programmteilnehmern gilt ausschließlich das Recht der Republik Österreich. 2) Erfüllungsort für alle vertragsgegenständlichen Leistungen ist die Gemeinde Hirschegg. 3) Ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Rechtsstreitigkeiten ist das für A-6992 Hirschegg/Kleinwalsertal sachlich und örtlich zuständige Gericht. 9. SALVATORISCHE KLAUSEL Sollte eine Bestimmung dieser AGB nicht rechtswirksam sein oder ungültig werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Für diesen Fall sowie für den Fall, dass eine Regelungslücke offenbar wird, gilt an Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren oder fehlenden Bestimmung eine angemessene Regelung, die - soweit rechtlich möglich - dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt haben oder nach dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der Vereinbarung gewollt haben würden, sofern sie bei Abschluss dieser Vereinbarung den Punkt bedacht hätten. 10.

VERANSTALTER/VERMITTLER Veranstalter/Vermittler ist die Bergschule Kleinwalsertal GmbH, Walserstraße 262, mit der Postleitzahl D-87568 oder A-6992 Hirschegg/Kleinwalsertal.

11. LEITUNG/GESCHÄFTSFÜHRUNG Manfred Heim, staatlich geprüfter Skilehrer und Landessnowboardlehrer, staatlich geprüfter Berg- und Skiführer mit Zusatzqualifikation Canyoning 12. BANKVERBINDUNG Walser Privatbank, IBAN: AT67 3743 4000 0243 5410, BIC: RANJAT2B

96


AGBs 13. BILDMATERIAL Für den Inhalt und die Richtigkeit des von den Beherbergungsunternehmen oder Veranstaltern zur Verfügung gestellten Bildmaterials wird von der Bergschule Kleinwalsertal keine Gewähr übernommen. 14. FREMDE AGB, FREMDES RECHT Tritt die Bergschule Kleinwalsertal GmbH ausschließlich oder auch als Vermittler auf, so müssen regelmäßig fremde AGB akzeptiert werden. Diese fremden AGB gehen vor und richten sich unter anderem die Rücktritts- und Stornobedingungen danach. Zudem kann unter anderem fremdes nicht österreichisches Recht zur Anwendung kommen und können Gerichtsstandvereinbarungen getroffen worden sein. 15. KEIN RÜCKTRITTSRECHT BEI PROGRAMMÄNDERUNGEN UND -ABBRÜCHEN Keine Änderung eines wesentlichen Bestandteiles des Vertrages und keine Vereitelung des bedungenen Zwecks bzw. Charakter der Reiseveranstaltung liegt vor, wenn das Reise-/Tourenprogramm aufgrund höherer Gewalt, schlechten Wind-, Wetter- und überhaupt Witterungsverhältnissen, Schneesituation, Lawinengefahr und anderen Naturgewalten, dem Fitness- und/oder Gesundheitszustand von Reiseteilnehmern oder ähnlichen Umständen geändert oder abgebrochen wird. Dies gilt auch dann, wenn das Reiseprogramm aufgrund von technischen Voraussetzungen (wie beispielsweise der Klettertechnik, der Schitechnik oder auch von Unzulänglichkeiten von Ausrüstungsgegenständen) oder mangels Fitness, Krankheit, technischer Überforderung, fehlender Akklimatisation u.ä. geändert oder abgebrochen wird. Hierdurch entstandene Zusatzkosten müssen vom Kunden selbst getragen werden. Der Kunde hat deshalb keine Möglichkeit, zwischen Vertragsänderung und Rücktritt vom Vertrag zu wählen. 16. RÜCKTRITT VOM VERTRAG a) Rücktritt bei Pauschalreisen (außer individuell angebotene Termine/Routen): bei Rücktritt des Kunden fallen folgende Stornogebühren an: Abmeldung bis 8 Wochen vor Beginn: 20 % des Reisepreises Abmeldung bis 4 Wochen vor Beginn: 40 % des Reisepreises Abmeldung bis 21 Tage vor Beginn: 60 % des Reisepreises Abmeldung ab dem 20. Tag vor Reiseantritt: 80 % des Reisepreises Bei nicht erscheinen - (No-Show) zum Reise-/Tourenstart fallen 90 % des Gesamtpreises als Stornogebühren an. Bricht ein Teilnehmer die Reise vorzeitig ab, können gegebenenfalls nicht angefallene Kosten von Dritten (Hütten, Unterkünfte, etc.) rückerstattet werden, sofern der Bergschule Kleinwalsertal keine Stornogebühren entstanden sind. b) Rücktritt bei individuell angebotenen Terminen und/oder Routen Werden einer Gruppe individuelle Termine und/oder Routen angeboten und kommt es zum Rücktritt von einem oder mehreren Gruppenmitgliedern, so verändert sich der Preis je verbleibendem Gruppenmitglied nicht. Jedes zurücktretende Gruppenmitglied hat unabhängig vom Zeitpunkt des Rücktritts eine Stornogebühr in Höhe von 80 % des Reisepreises zu zahlen. c) Rücktritt bei Tagestouren oder Tagesprogrammen: Gebuchte Tagestouren oder Tagesprogramme können bis 48 Stunden vor Beginn kostenfrei storniert werden. Danach sind 100 % des Gesamtpreises fällig. Bei Absage von Privat-Tagesprogrammen und Privat-Tagestouren werden unabhängig vom Zeitpunkt der Stornierung bis spätestens 48 Stunden vor Beginn 50 % der Kosten als Gebühr berechnet. Pro 5 gebuchten Teilnehmern kann die Personenzahl bis spätestens 48 Stunden vor Beginn kostenfrei um eine Person reduziert werden. Danach sind jeweils 100 % des Gesamtreisepreises fällig. Für Schulklassen / Gruppen (Schulklassenpreise / ermäßigte Gruppenpreise) gilt eine Stornogebühr von 80 % der Kosten unabhängig vom Zeitpunkt der Stornierung. Pro gebuchten 20 Teilnehmern kann die Personenzahl bis spätestens 48 Stunden vor Beginn kostenfrei um 2 Personen reduziert werden. Danach sind jeweils 100 % des Gesamtreisepreises fällig. Für Hotelunterkünfte, Ferienwohnungen, Schiffsreisen, Bus-, Tagesfahrten, Sonderzüge und Linienflugreisen zu Sondertarifen gelten besondere Bedingungen. d) Besonderheiten bei Flugreisen: Umfasst die Buchung auch Flugreisen, so gilt in Abänderung und Ergänzung zu den sonstigen Bestimmungen, dass ein Rücktritt nur unter besonderen Bedingungen möglich ist, die jeweils persönlich abgeklärt werden müssen. Die Anmeldung zu Flugreisen sollte bis spätestens 8 Wochen vor Veranstaltungsbeginn erfolgen. Jeder Reisende ist für die Einhaltung der zu beachtenden Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften auf seine Kosten selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die aus einer Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, auch wenn sich diese Vorschriften nach der Buchung geändert haben sollten. Sofern es der Bergschule Kleinwalsertal GmbH möglich ist, wird der Kunde von wichtigen Änderungen der Vorschriften vor der Reise informiert. Entstehende Mehrkosten durch bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbare höhere Gewalt (z.B. Naturkatastrophen, wirtschaftliche oder politische Unregelmäßigkeiten, starke Kursschwankungen, Wetter, streikbedingte Flugverzögerungen etc.) sind nicht im Reisepreis enthalten. Vorstehende Bestimmungen sind bei Anwendbarkeit des PRG (Pauschalreisegesetz) ebenfalls anzuwenden. 17.

INFORMATIONEN GEMÄSS REISEBÜROVERSICHERUNGSVERORDNUNG (RSV)

WICHTIGE INFORMATION ZUR INSOLVENZABSICHERUNG Die Bergschule Kleinwalsertal GmbH (Veranstalter) hat eine für Veranstalter laut Reisebürosicherungsverordnung (RSV) verpflichtende unwiderrufliche und abstrakte Bankgarantie der (Walser Privatbank AG) zu Eintragungsnummer 172435415 im Veranstalterverzeichnis des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend beigebracht. Weitere Informationen: Walser Privatbank AG Walserstraße 263, 6992 Hirschegg Tel.Nr. +43/5517/202312 Bankgarantie Nr 172435415 vom 28.10.2016 18. VORAUSSETZUNGEN IM ZUSAMMENHANG MIT ZAHLUNGEN Gemäß der Reisebürosicherungsverordnung (RSV) sind Kundengelder bei Pauschalreisen des Veranstalters Bergschule Kleinwalsertal GmbH unter folgenden Voraussetzungen abgesichert: Die Anzahlung erfolgt frühestens elf Monate vor dem vereinbarten Ende der Reise. Die Restzahlung erfolgt frühestens zwanzig Tage vor Reiseantritt Zug um Zug gegen Aushändigung der Reiseunterlagen an den Reisenden. Darüber hinausgehende oder vorzeitig geleistete Anzahlungen bzw. Restzahlungen dürfen nicht gefordert werden und sind auch nicht abgesichert. Garant ist Walser Privatbank AG, Walserstraße 263, 6992 Hirschegg, Bankgarantie Nr 172435415 vom 28.10.2016. Die Anmeldung sämtlicher Ansprüche ist bei sonstigem Anspruchsverlust innerhalb von acht Wochen ab Eintritt einer Insolvenz beim Abwickler (Europäische Reiseversicherung AG, A-1220 Wien, Kratochwjlestraße 4, Tel. Nr. +43/(0)1/3172500 73930, Fax Nr. +43/(0)1/3199367) vorzunehmen. BERGSCHULE KLEINWALSERTAL Walserstraße 262 | D-87568 oder A-6992 Hirschegg/Kleinwalsertal | Tel +43 5517 30245 | Fax +43 5517 30532 | E-Mail: info@bergschule-kleinwalsertal.de Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (UID) - ATU 72922206 | Anzahlungen auf: Walser Privatbank, IBAN: AT67 3743 4000 0243 5410, BIC: RANJAT2B, Kontaktstelle bei Beschwerden: Telefon +43 5517 / 30245 BILDNACHWEIS Bergschule Kleinwalsertal, Kleinwalsertal Tourismus, Frank Drechsel, Walserdruck: Martin Riezler, Scott Markewitz, Bruno Long, Oede OFarys, Martin Hafenmair, Dominik Berchtold, Wucher Helicopter, Polar Reisen, Fritz Wenzl, Wolfgang Linder, Oliver Seitz, Sebastian Schlenter, Horst Tatschl, Daniela Böckenhoff, Mark Daviet, Römmelt Bernd, Tom Schierlitz, Frederik Fridriksson, Christian Bruttel, Tirol Werbung, Ehn Wolfgang, Felgenhauer Marco, Meurer Achim, Dierk Ronnberger, Felder Werbung & Fotografie, Sabine Hortebusch, Lukas Rinner, Robert Niederwolfsgruber, Frank Haller, Daniel Kopp, Hansjörg Pfaundler, Uli Ernst, Gregor Gabl, Iris Endig-Buchholz, Tania Nicosia-Intrau, Helmut Düringer, Birgit Sinz, Monika Wieshammer, Hans Wiesenhofer, Daniel Kremer, André Tappe, Grisha Weber, Michael Lange, Roland Lamprecht, Sarntal Tourismus, OBERSTDORF-KLEINWALSERTAL BERGBAHNEN: Katy Wiesecke, Dirk Markus, ibex, Kevin Öpen, Marcus Moorsbrugger, Sebastian Manhart, Warth-Schröcken Tourismus - Fotograf Sebastian Stiphout Stand: Oktober 2020 | Änderungen und Irrtümer vorbehalten

97


DEIN PERSÖNLICHER

TRAININGSPLAN

EMPFOHLENE VORBEREITUNG FÜR DEINE TOUREN MIT DER BERGSCHULE KLEINWALSERTAL!

Mit der richtigen Vorbereitung kannst du die Touren mit der Bergschule Kleinwalsertal in vollen Zügen genießen. Stell Dir einfach Deine Traumtour vor, dann kommt die Motivation von ganz alleine. Als kleinen Anreiz haben wir Dir hier einen

Trainingsplan ausgearbeitet. Mit diesen Ausdauereinheiten und Technikübungen kannst Du Dich auf Dein Abenteuer in den Bergen vorbereiten. Wir empfehlen schon einige Tage vor Tourenstart anzureisen um sich an die Höhe zu gewöhnen. WANDERN

KLETTERSTEIG

KLETTERN

HOCHTOUREN

Mindestens 3 unterschiedliche Wahleinheiten pro Woche,

Mindestens 3 unterschiedliche Wahleinheiten pro Woche,

AUSDAUER:

AUSDAUER:

30 Minuten Treppensteigen,

45 Minuten Treppensteigen,

60 Minuten Walken, Joggen

90 Minuten Walken, Joggen

TRITTSICHERHEIT UND GLEICHGEWICHT:

ARMKRAFT: Mit Kurzhantel oder Wasserflasche (0,5 bis 1 kg).

ideal über mehrere Monate.

Stepper oder Crosstrainer

oder Radfahren in der Natur

10 Minuten Zehenspitzenlaufen

ideal über mehrere Monate.

Stepper oder Crosstrainer

oder Radfahren in der Natur

30x Armbeugen

10 Minuten Ballenstand an einer

30x über Kopf stemmen

10 Minuten Balance Ball

5x Liegestütz

5x Liegestütz rücklings

1 Minute Unterarmstütz

Treppenkante (einbeinig, beidbeinig)

(einbeinig, beidbeinig)

Balancieren auf der Bordsteinkante

Von Stein zu Stein springen

(Fliese zu Fliese, Tempelhüpfen)

98

und seitlich anheben

(Steigerung pro Einheit bis 20)

(Steigerung pro Einheit bis 20)


Anzeige

Weil Persönlichkeit unsere Stärke ist Charakterstärke macht glaubwürdig. Sie bildet die Basis für eine partnerschaftliche Beziehung, die auch auf der menschlichen Ebene stimmt und zu einem vertieften gegenseitigen Verständnis führt. Vertrauen Sie auf Beraterpersönlichkeiten, die sich mit aufrichtigem Interesse um Ihre Anliegen kümmern. Walser Privatbank AG | Walserstraße 61 6991 Riezlern | Österreich Telefon +43 (55 17) 202-01 | info@walserprivatbank.com

www.walserprivatbank.com


BERGSCHULE KLEINWALSERTAL

LEITUNG: MANFRED HEIM

WALSERSTR. 262 | A-6992 HIRSCHEGG

TEL : +43 5517 30245 FAX: +43 5517 30532

INFO@BERGSCHULE.AT

WWW.BERGSCHULE.AT

Profile for Werbewind - die Agentur

Bergschule Kleinwalsertal Jubiläumsmagazin 2021  

Das Magazin der Bergschule Kleinwalsertal zum Jubiläumsjahr 2021.

Bergschule Kleinwalsertal Jubiläumsmagazin 2021  

Das Magazin der Bergschule Kleinwalsertal zum Jubiläumsjahr 2021.

Profile for werbewind