Page 1

08/2019

Q

®

sprich:[kult]

EKKHARTHOF Leben aus anderer Perspektive.

MUSEEN

IN DER REGION

TECHNIK

GAME OF DRONES

HOTLIST

TIERISCH GUT!

WOODSTOCK THE STORY

FOKUS

LEICA GALERIE

Q-TIPPS 17.08. – 13.09.2019

Kultur, Szene, News aus der Region mit größtem ONLINE KULTURVERANSTALTUNGSKALENDER AUF WWW.QLT.DE


Herausgeber Qlt Media UG (haftungsbeschränkt) Christine Heun Anzeigenleitung Birgitt Katterre | birgitt@qlt.de

Du willst hoch hinaus?

Redaktionsleitung Jasmin Hummel | redaktion@qlt.de Leitung Ressort Kultur Christina Fischer-Bergmann | tina@qlt.de Juniorredaktion Anna Medzhydova Gestaltung Ines Langen | ines@qlt.de Elisa Möst | elisa@qlt.de Terminal

sKid urs co Par Kinder für Jahren n ab 3in beide

Elisa Möst | terminal@qlt.de Anna Medzhydova Druck Druckerei Konstanz GmbH

rks

Pa

Öffnungszeiten: In den Ferien:

jetzt online buchen

täglich von 10 bis 19 Uhr. Ausserhalb der Ferien : Di bis Fr von 12:30 bis 19 Uhr. Sa + So von 10 bis 19 Uhr

Erscheinungsweise monatlich Das Qlt ist kostenlos im Bodenseeraum, Hegau und Grenzgebiet CH erhältlich. Alle Programm­ angaben werden sorgfältig recherchiert, sind aber ohne Gewähr! Die Urheberrechte der Annoncenentwürfe und Grafiken verbleiben bei der Qlt Media UG. Veranstaltungshinweise im Rahmen des Veranstaltungskalenders sind kostenlos, Private Kleinanzeigen (ohne Chiffre) ebenfalls. Die Qlt Media UG übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Rücksendung nur mit frankiertem Rückumschlag.

Verlag: Qlt Media UG (haftungsbeschränkt) 78467 Konstanz, Bleicherstraße 12 Telefon 07531/1272087, Fax 07531/1272090 www.qlt.de, Email: info@qlt-online.de

Verlagszeiten Mo – Do: 8.30 –17.00 Uhr

r tne Par ours c Par zwei für ur

in N ad sta n e Imm

Wenn nicht anders angegeben, wurden uns die Texte und Bilder von den jeweiligen Pressestellen und Partnern zur Verfügung gestellt oder von der Redaktion selbst verfasst und fotografiert.

Titelbild: Ekkharthof

Dann komm zu uns … Abenteuerpark Immenstaad und Kressbronn Tel. +49 (0) 7545 / 94 94 62

www.abenteuerpark.com

IM FOKUS Die richtige Perspektive oder Sichtweise auf die Dinge zu haben ist wichtig. Der Fokus entscheidet darüber, was in den Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit rückt und welche Perspektive wir einnehmen. Alles orientiert sich daran bzw. richtet sich danach aus und bestimmt darüber, welches Bild wir uns machen und worauf wir uns konzentrieren. In dieser Ausgabe stehen im QLT gleich mehrere spannende Themen im Fokus. Wir haben einen Blick auf die Museen in unserer Region geworfen, deren Ausstellungen uns ihre Sicht auf Ereignisse und Begebenheiten in der Welt eröffnen. Vor allem Künstler besitzen das Talent, neue Sichtweisen zu kreieren oder uns ein Bild der realen, reflektierten Welt zu erschaffen. Die Leica Galerie Konstanz setzt mit einer Ausstellung zu Werner Bischof, einer der bekanntesten Reportage-Fotografen, ebenfalls einen besonderen Fokus und möchte mit der Ausstellung in der Leica Galerie in die neu eröffneten Räume des Leica Stores Konstanz einladen. Für unsere Blitzlichter waren wir wieder draußen für euch unterwegs und haben einen kleinen Überblick über die aktuell angesagtesten Themen zusammengestellt. Außerdem im Brennpunkt ist „50 Jahre Woodstock“, dem wir eine Story gewidmet haben. Das Kulturprogramm liegt beim QLT im Mittelpunkt des Interesses und steht nach den letzten Sommerausläufern mit Hinblick auf die neue Kultursaison bereits in den Startlöchern. Wir wünschen allen einen schönen Restsommer und empfehlen euch mal das SUPen beim Surf Bauch auszuprobieren. Auch das eröffnet eine neue Sicht bei einem 360 Grad Panorama stehend/paddelnd mitten im See.

Jasmin Hummel, Redaktionsleitung


INHALT

08/2019

STORY Ekkharthof – Leben aus anderer Perspektive

4-5

CITY NEWS Konstanz 6-7

HOTLIST Tierisch gut!

8-9

MUSEUMSSTRECKE Museen in der Region

10-15

KULTUR NEWS Kultur in allen Facetten

16-23

TERMINE & EVENTS Best of Theater, Music and more Woodstock – The Story

26-34 35

AUSSTELLUNGEN Kunst im Fokus Leica Galerie

36-38 42-43

SERVICE QLTBörse 39 Blitzlichter 44-45 Pinnwand 46

10 35

8

THE VIEW 2019 bis 29. September

Ausstellung in Salenstein (CH) Hallucigenia OMEN Martin Walde

www.the-view-ch.com


Leben aus anderer Perspektive.

KULTUR KULTUR MIT BACKGROUND Der Ekkharthof bietet über 200 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Unterstützungsbedarf Lebens- und Entfaltungsraum. Dazu gehört ein vielseitiges Kulturangebot mit mindestens einer öffentlichen Veranstaltung pro Monat. Die Begeisterungsfähigkeit der vielen einzigartigen Menschen am Ekkharthof springt über auf unser Kulturprogramm. Das Programm ist so abwechslungsreich wie diese und reicht von Jazz zu Klassik, von Theater bis Kabarett, von Tanzperformance bis Eurythmie. Wir laden Sie herzlich ein, Teil des kulturellen Lebens am Ekkharthof zu sein! Infos & Vorverkauf: www.ekkharthof.ch | info@ekkharthof.ch | Fon +41 (0)71 686 65 55

AGENDA August BENJAMIN ENGELI „Romantische Klaviermusik“

PHUMASO & SMACK „Quintessenz“

FREITAG | 16.8. | 19.30 UHR

FREITAG | 30.8. | 19.30 UHR

November

4

GOETHEANUMBÜHNE „Meine Liebe ist…“

THEATER KONSTANZ „Patricks Trick“

DIENSTAG | 5.11. | 19.30 UHR

FREITAG | 29.11. | 19.30 UHR


KULTUR IM THURGAU

08/2019

PR-Anzeige

HANDARBEIT IN HANDARBEIT UND HÖCHSTER QUALITÄT HERGESTELLT Am Ekkharthof entstehen seit über 40 Jahren Produkte im Einklang mit der Natur und dem Menschen selbst. Mit einem breiten Angebot an Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten bieten wir allen betreuten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen einen ihren Fähigkeiten und Neigungen entsprechenden Arbeitsplatz. Unsere Äcker und Pflanzen kennen nur natürliche Dünger und die fleissigen Hände unserer Gärtnerinnen und Gärtner. Alle Produkte, vom Guetzli bis zum Holzspielzeug werden in Handarbeit und mit höchsten Qualitätsansprüchen hergestellt. Nutzen Sie diese Gelegenheit und besuchen Sie unseren Bio-Laden oder Online-Shop!

NEUBAU GEMEINSAM STEMMEN WIR DEN NEUBAU Der Ekkharthof liegt eingebettet in grüner Wald- und Wiesenlandschaft, mit Sicht auf den Bodensee, oberhalb von Kreuzlingen. Nach über 45 Betriebsjahren muss die Anlage in Lengwil erneuert und ausgebaut werden. Veränderte Lebensbedürfnisse, neue gesetzliche Vorschriften sowie die normale Alterung der bald einmal 50-jährigen Gebäude führten zum dringenden Handlungsbedarf. Von den Baukosten in der Höhe von 24 Mio. Franken hat der Ekkharthof-Verein knapp 3 Mio. aus Spenden beizutragen. Der Ekkharthof will diese Herausforderung mit Hilfe von Spenden und Sponsoren stemmen. Spenderinnen und Spender erhalten – je nach Höhe der Spende – Rabatt-Gutscheine für Einkäufe im Ekkharthof-Laden oder für hauseigene kulturelle Veranstaltungen.

JEDE HILFE ZÄHLT

JEDER FRANKEN IST GOLD WERT!

Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor Dir steht. Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart. Das wichtigste Werk ist immer die tätige Liebe. Das Leitmotiv, frei nach dem Namenspatron Meister Eckhart (1260–1328)

Mit einer Spende unterstützt man direkt die Menschen, die beim Ekkharthof im Mittelpunkt stehen. Die Mittel aus den verschiedenen Spendenfonds werden für spezielle Bedürfnisse und Aktivitäten der Betreuten eingesetzt, die von den Staatsgeldern nicht getragen werden. Hier braucht der Ekkharthof Unterstützung. Dank Ihrer Spende kann weiter darauf aufgebaut und auch betreuten Menschen das geboten werden, was uns allen am Herzen liegt: Freude, Sinn, Beachtung und Selbstwert. Der Ekkharthof bedankt sich herzlich für Ihre Spende! IBAN CH02 0078 4011 8311 5200 1 | BIC KBTGCH22 (Thurgauer Kantonalbank) zugunsten Ekkharthof-Verein, Rütelistrasse 2, 8574 Lengwil

www.ekkharthof.ch

5


KONSTANZ

NEWS WOLLMATINGER DORFFEST Das Konstanzer Traditionsfest Auch 2019 findet wieder das beliebte Wollmatinger Dorffest statt vom 30.8. bis 1.9. zum traditionellen, geselligen Treff im Konstanzer Stadtteil Wollmatingen rund um die Hochstatt. Der Gastgeber sind die Wollmatinger Vereine und der Musikverein Konstanz-Wollmatingen, den es bereits seit 1826 gibt und eine lange Tradition aufweist. Was das Wollmatinger Dorffest vor allem so gesellig macht, sind die zahlreichen Essensstände der Vereine mit hausgemachten und heimischen Speisen und die familiäre Atmosphäre. Die kulinarische Vielfalt der Stände reicht von der einfachen Brat- oder Curry-Wurst mit Pommes über Maultaschen mit Kartoffelsalat, Käse-Spätzle, angemachtem Schwartenmagen hin zu Dorffest-Spieß, Gyrospfanne und Wildschweinbraten, Wurstsalat mit Bratkartoffeln, Häxle und Kretzer- oder Felchenfilets in Bierteig. Und natürlich den Strubbele: eine süße Nascherei danach oder dazwischen. Neben zahlreichen Bier- und Weinsorten aus der nahen und weiteren Region sind natürlich nur hier auf dem Fest der Rotwein und der Weißherbst vom Wollmatinger Hafner-Berg zu bekommen. Die Weinreben dieses Familiengewäches aus dem Hause Stadelhofer stehen in Sichtweite zum Dorffest! Das 36. Wollmatinger Dorffest öffnet seine Stände am Freitag bereits um 17 Uhr – die feierliche und offizielle Eröffnung des Fests erfolgt um 19 Uhr durch den Konstanzer Oberbürgermeister Uli Burchardt. Ihn unterstützen Konstanzer Fanfarenzüge sowie die Freien Blätz Konstanz, die Fahnenschwinger und deren historische Stadtwache. Im Anschluss spielt bis 23 Uhr „Klanghaus“ aus dem Schwarzwald. Am Dorffest-Samstag startet das Fest am Nachmittag um 16 Uhr. Abends ab 19 Uhr spielt der Lokalmatador, der Wollmatinger Musikverein. Der Sonntagmorgen beginnt dieses Jahr erstmals mit einem ökumenischen Gottesdienst um 10 Uhr. Unter dem Motto „In Wollmatingen daheim, in der Welt zuhause“. Am Sonntag gibt es ein Kinder-und Jugendprogramm. Ausschank-Ende ist am Sonntag 21 Uhr.

Lieferung nur in Deutschland

Weber’s Imbiß Seit 1964 im Konstanzer Industriegebiet In der Max- Stromeyer-Strasse direkt neben dem Handelshof.

Gasthaus Löwen Speiserestaurant • Biergarten • Raucherzimmer

Großes Angebot an Blumen & Sträußen, Gemüse, Kräuter und Gewürze. Schwaketenstr. 21, 78467 Konstanz www.banholzer-reichenau.de

6

deutsche Küche mit Spezialitäten aus dem Ländle Radolfzeller Str. 40 • Konstanz-Wollmatingen Telefon 0 75 31 / 36 24 500 • Montags Ruhetag

SCHUH-KIEFER

Radolfzeller Straße 19a · KN-Wollmatingen Gebührenfreie Parkplätze · Durchgehend geöffnet


CITY NEWS

08/2019

VERKEHRSAKTIONSTAG Rauschbrillen-Parcours, Gurtschlitten, Überschlagssimulator u.v.m.

www.konstanz-tourismus.de/verkehrskadetten

Foto: Vera Zahner

Am 31.8. präsentieren sich die ansässigen Hilfs- und Rettungsdienste auf dem Parkplatz der Geschwister-Scholl-Schule mit realitätsnaher Unfalldemonstration, Simulation einer Rettungskette, spannenden Vorträgen zu Unfallprävention und Rettung, Rauschbrillen-Parcours, Gurtschlitten und einen Überschlagssimulator, bereitgestellt von der Kreisverkehrswacht Konstanz-Hegau e.V., in dem man ein Gespür dafür bekommt, was es heißt unter Alkoholeinfluss einer Spur zu folgen, einen Aufprall bei einem Autounfall zu erleben und sich aus einem kopfüberliegenden Auto zu befreien. Weiterhin bieten der Malteser Hilfsdienst e.V. Konstanz, der THW Ortsverband Konstanz und die DLRG Konstanz spannende Einblicke in ihre beeindruckenden Rettungsfahrzeuge. Zusätzlich verwöhnen alkoholfreie Getränke vom b.free-Stand und kulinarische Schmankerl des Dünnele Bäckers Menge die BesucherInnen.

FAKT AND FRIENDS PARTY Mit Fakt – dem Fahrradkurier aus Konstanz Über das Fahrrad mit Gleichgesinnten sinnieren, dabei ein Gläschen Wein in der einen Hand, Häppchen in der anderen und guter Musik lauschen? Das ist die Fakt and Friends Party! Fakt, der Fahrradkurier von Konstanz, lädt alle Fahrradbegeisterten auf ein gemeinsames Stelldichein in seiner Zentrale an der Fürstenbergstrasse 63 ein. Seit bald zwei Jahren sind die Kuriere täglich auf den Konstanzer Strassen unterwegs. Meist flitzen sie an einem vorbei – nicht so an dieser Party. Die Kuriere nehmen sich Zeit, um über ihre Arbeit zu sprechen und es werden sicher viele lustige und skurrile Anekdoten vom Kurierleben erzählt. Um noch besser in Redelaune zu kommen bietet Jacques Weindepot köstlichen Wein an. Im eingerichteten Kinosaal werden ausserdem inspirierende Kurzfilme zum Thema Fahrrad gezeigt. Die Kuriere von Fakt Fahrradkurier und -transport freuen sich auf viele Gäste. Die Fakt & Friends Party findet am Donnerstag, 19.9. von 18– 22 Uhr in der Zentrale, Fürstenbergstrasse 63, Konstanz statt. www.fakt-kn.de

VERJÜNGUNGSSEMINAR

mit energetischer Drüsenaktivierung & Zellerneuerung

WUSSTEN SIE SCHON ... dass Sie unsere Suppen, Salate & Süßspeisen auch zu Hause oder in der Firma genießen können?

Seminarinhalte: :: Drüsen- & Zellerneuerung-, Heilung-, Neucodierung-, Verjüngung :: Blut & Blutbahnstrukturen & DNS Aktivierung :: Energetische Entgiftung & Entschlackung :: Löschen von karmischen Blockaden & Programmen

Termin: Samstag, 12.10.2019 10.00 - 16.00 Uhr Das Trösch - Begegnungszentrum CH-8280 Kreuzlingen, Hauptstr. 42

Anmeldung ist erforderlich. Fragen beantworte ich gerne telefonisch unter: 0049 - (0)7643-2444477 per Mail: julia.schubert1@gmx.net Weitere Informationen unter: www.julia-schubert.com

Catering: suppe@suppengruen.biz oder +49 (0) 7531 917100 Wir liefern Ihnen gerne das „rundum sorglos Paket“, sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! Ihr Suppengrün Team

***

Foto: Freepik

Mo – Sa von 11:00 – 20:00 Uhr geschlossen an Sonn- & Feiertagen Sigismundstraße 19, 78462 Konstanz

Tel. +49 (0) 7531-91 71 00 | www.suppengruen.biz

7


QLt hotlist

TIERISCH GUT ECHT AFFIG

1

Die Affenbande auf Erkundungstour Der niedliche Affennachwuchs am Affenberg Salem begibt sich mittlerweile auf erste Erkundungstouren durch den Park. Es ist nicht nur total süß anzusehen, sondern auch sehr spannend, die ersten Kletterversuche der Kleinen zu beobachten und mitzuerleben. Der erste Nachwuchs bei den Berberaffen kam in diesem Jahr im Mai zur Welt. Während sie in den ersten Wochen gut behütet von ihren Müttern eher im Hintergrund agieren, starten sie nun zu ihren ersten Streifzügen. Neben den Muttertieren sind auch die Männchen in der Betreuung des Nachwuchses aktiv. Das ist eine Besonderheit bei den Berberaffen. Außerdem leben die Affen am Affenberg fast wie in freier Wildbahn und können sich dort so richtig austoben. Drollig und gewagt muten die ersten Kletterversuche der Kleinen noch an. Passieren tut natürlich nichts, dafür sorgen die erfahrenen Mitglieder der Affenbande. Auch die im Frühjahr geborenen Jungstörche werden immer aktiver. Viele sind bereits flügge und starten zu ihren regelmäßigen Flugübungen, um sich auf ihre Reise in den Süden vorzubereiten. www.affenberg-salem.de

Hoch über dem Untersee und am Fuße des Hegaus Die Landschaft des westlichen Bodensees mit ihren bizarren Vulkankegeln ist eine perfekte Umgebung, auch für Alpakas. Doch Achtung: Wer den sanften Tieren zu tief in die Augen sieht, läuft Gefahr, sich zu verlieben! Nach Absprache lassen sich in Eigeltingen, Engen und am Schienerberg Spaziergänge und Trekkingtouren mit Alpakas planen. Bei Adventure Alpakas in Eigeltingen werden gemütliche Spaziergänge für Gruppen bis 12 Personen arrangiert, Kinder sind ab 6 Jahren willkommen (www.adventure-alpakas.de). Auch am Fuße des Hegauberges Hohenhewen bei Engen tummeln sich Lamas und Alpakas. Sabrina Pahoki von Lapaka Hegau organisiert Wanderungen mit den Sanftmütern (www.lapaka-hegau.de.tl). Hoch über dem Untersee und der Halbinsel Höri ragt der Schienerberg auf. Dort befindet sich die CurlyRanch, die ebenfalls Spaziergänge und Trekkingtouren mit Alpakas anbietet (www.curlyranch.horse).

DRAKOLOGIE

3

Expedition ins Schweizer Drachental

Foto: Seetal Tourismus

8

2 Foto: Adventure Alpakas

VERLIEBT IN ALPAKAS

Stolze Burgen thronen über dem Seetal zwischen dem Aargauer Städtchen Lenzburg und Luzern. Es ist ein offenes Geheimnis, dass rund um die alten Gemäuer Drachen leben. Daher wird das Seetal ja auch Drachental genannt. Trotzdem weiß man nicht viel über sie. Die 2018 gegründete Hochschule für Drakologie will dies ändern. Kleine Drachenforscher und ihre Familien sind eingeladen mit anzupacken und Hinweise zur Lebensweise der Drachen zu sammeln. Die Drachental-Erlebniskarte von Seetal Tourismus schafft dabei Orientierung und führt zu den wichtigsten Drachenorten der Region. www.seetaltourismus.ch/drachental, www.drakologie.ch


HOTLIST

08/2019

„QUAK, QUAK“

4 Foto: Lions Club International

Entenrennen für das größte Hilfsprojekt Am Grenzüberschreitenden Kinderfest im Stadtgarten in Konstanz am 7.9. findet um 17:30 Uhr wieder das beliebte Entenrennen statt. Tausende quietschgelbe Enten schwimmen für einen guten Zweck vom Übergang zwischen Stadtgarten und Inselhotel in Richtung Rhein. Die Einnahmen des Entenverkaufs gehen an verschiedene Initiativen für Kinder in Konstanz. In den vergangenen Jahren wurden bis 40.000 Euro zusammengebracht und diese Idee ist damit eines der größten einzelnen Hilfsprojekte der Stadt, die bisher auf die Beine gestellt wurden. Mit Tierrätseln und einem großen Aquarium geht es neben zahlreichen anderen Mitmachaktionen auch sonst am Kinderfest tierisch lustig zu. Im „Jahr der Natur“ 2019 entdecken Klein und Groß außerdem die Natur auf interaktiv-spielerische Weise. SpielzeugSchätze, fantasievolle Bücher und vieles mehr gibt‘s auf dem Kinderflohmarkt zu entdecken. www.konstanz-tourismus.de/kinderfest

ENTFALTUNG

5

Die Schmetterlingsgärtner der Insel Mainau haben sich passend zum Mainau-Jahresmotto 2019 „Sonne, Mond und Sterne“ gleich zwei Besonderheiten ausgedacht. Zunächst erobern filigrane weiße Himmelsfalter die Bühne im Schmetterlingshaus der Mainau. Der weiße Morphofalter ist nah mit dem blauen Himmelsfalter verwandt, der zu den absoluten Stars des Schmetterlingshauses gehört. Seine weißen Verwandten sind bis etwa Ende August 2019 zu sehen. Vom 2. bis 22.9. gibt es eine weitere Besonderheit im Schmetterlingshaus. Dann geht es vor allem in der Dämmerung sehr aktiv zu. Grund hierfür sind rund 300 Eulenfalter (Caligo sp.) in verschiedenen Arten, die erst so richtig vital werden, wenn langsam die Dunkelheit einkehrt. In den Abendstunden können sich die Inselgäste auf die Spuren der Eulenfalter begeben, die eine beeindruckende Zeichnung aufweisen. www.mainau.de

Foto: Insel Mainau / Stefan Reisch

Flatternde Schönheiten und hypnotische Augen

Tierärzliche Tierärzliche Praxis für Kleintiere Tierärzliche Praxis Praxis für für Kleintiere Kleintiere Dr. Dr. Christian von Hänisch Dr. Christian Christian von von Hänisch Hänisch

Tierärzliche Praxis für Kleintiere -"' Dr. Christian von Hänisch .,....

Telefon Telefon 753155670 Telefon OO O75317531-55670 55670

Wir leben Pferde! Modernes Reitsportfachgeschäft in Konstanz auf 400qm mit großer Auswahl auf 2 Etagen. Sportive Mode für Outdoor, Freizeit und Reitsport. Eigene Sattlerei mit Sattelmobil und Reparaturservice. Wir freuen uns über Ihren Besuch!

GUTSCHEIN:

Einmalig 20% Rabatt auf einen Artikel Ihrer Wahl!* Außer: Sättel, reduzierte Artikel, Futtermittel, Bücher, Second Hand, Dienstleistungen.Gültig bis 31.12.2019

Macairestr.19 | D - 78467 Konstanz    Tel. 0049 7531 51785 | www.reitsportlive.de

Eichhornstraße · · 78464 Konstanz Telefon O32 753155670 Eichhornstraße 32 Konstanz Eichhornstraße 32 · 78464 78464 Konstanz Eichhornstraße 32 · 78464 Konstanz www.tierarzt-konstanz.de www.tierarzt-konstanz.de www.tierarzt-konstanz.de www.tierarzt-konstanz.de

Montag Montag Montag

MontagDienstag Dienstag Dienstag

Dienstag

Mittwoch Mittwoch Mittwoch Mittwoch

Donnerstag Donnerstag Freitag Donnerstag Donnerstag

FF F

09:00 - 13:00 Uhr 09:00 - 13:00 Uhr 09:00 - 13:00 Uhr 09:00 - 13:00 Uhr 09:00 - 13:00 Uhr 09:00 Uhr 09:00 - 13:00 Uhr 09:00 --13:00 09:00 - 13:00 Uhr 09:00 09:00--13:00 13:0015:00 Uhr- 18:00 09:00 13:00 Uhr Uhr 09:00 13:00Uhr Uhr15:00 09:00 13:00 Uhr 09:00 - 18:00-Uhr 15:00 - 18:00 Uhr Uhr - 15:00 - 18:00 geschlossen

09:00 - 13:00 Uhr 09:00 - 13:00 Uhr 15:00 15:00--18:00 18:00 Uhr Uhr 15:00 15:00--18:00 18:00Uhr Uhr 15:00 - 18:00 Uhr 15:00 - 18:00 Uhr

09:00 - 13:00 Uhr

09:00 - 13:00 Uhr 09:00 15:00 geschlossen 15:00--18:00 18:00 Uhr Uhr 15:00 15:00 geschlossen 15:00 - 18:00 Uhr 15:00 geschlossen Sprechstunden:

Mo., Mi. und Fr. 9.00 bis 11.00 Uhr Mo. bis Fr. 16.00 bis 18.00 Uhr und nach Vereinbarung

DR. HEINRICH PREISS

Facharzt für Klein- und Heimtiere Lindauer Straße 37 · 78464 Konstanz Telefon (0 75 31) 3 15 54 · Fax 3 15 56

9


MUSEEN

IN DER REGION Es ist immer wieder eine Freude zu erleben, wie sich in der Bodenseeregion, dem Hegau und den angrenzenden Schweizer Kantonen nicht nur eine gewachsene Museumslandschaft präsentiert, sondern diese sich stetig weiterentwickelt. Häuser, die es schon durch ihre Dauerausstellungen mit jeder Großstadt aufnehmen können, arbeiten stetig daran, geschichtliche Themen aufzubereiten, ebenso den Zeitgeist zu erkennen, historische Künstler und neue Talente zu präsentieren, aber auch komplett neue Konzepte und Ansichten zu vermitteln. Unterstützend begleitet werden die Programme durch spannende Führungen, Vorträge und viele Aktionen zum Mitmachen. Alle Museen sind, egal von welchem Standort aus in kürzester Zeit erreichbar und eignen sich hervorragend für einen Tagesausflug und eine Vertiefung

Der gefährliche See Wetterextreme und Unglücksfälle an Bodensee und Alpenrhein

27. Juni bis 29. Dezember 2019 Kulturzentrum am Münster Di – Fr, 10 – 18 Uhr Sa, So & Feiertag, 10 – 17 Uhr

des Wissens zu dem jeweils ausgewählten Thema. Das Schöne an einem Museumsbummel ist ja nicht nur die Auseinandersetzung mit der Kunst an sich, sondern auch die fast schon meditative Zeit für sich selbst, die dann auch wirklich selbstbestimmt ist und Eindrücke, die lange nachwirken sowie der eigenen Kreativität neue Impulse geben. Und das alles auch noch unabhängig von „Petrus Gnaden“. Egal, ob bei brütender Hitze oder Dauerregen, das Museum ist immer ein Ort der Geborgenheit, ein Kosmos in sich. Auf den folgenden Seiten stellt das QLT Magazin eine Auswahl von sehens- und besuchenswerten Häusern vor, die mit ihren aktuellen Ausstellungen ein „Muss“ in diesem Sommer sind. Das QLT Team wünscht viel Spaß beim Kulturgenuß!

DER GEFÄHRLICHE SEE Wetterextreme und Unglücksfälle an Bodensee und Alpenrhein Der Bodensee ist keine reine Idylle: Über Jahrhunderte trat er über die Ufer, überspülte Dörfer und Felder, trennte die Verbindungswege zueinander. Er verschlang in seinen Stürmen Fischer, Lastensegler und Dampfschiffe. In den Tiefen des Sees ruhen havarierte Schiffe, abgestürzte Flugzeuge und namenlose Opfer. In besonders strengen Wintern erstarrte der Bodensee zu Eis: Tausende tummelten sich in tückischer Sicherheit auf der spiegelglatten Fläche. Doch in Zeiten des Klimawandels wird die Seegfrörne zur historischen Erinnerung. Die Sonderausstellung des Rosgartenmuseums erzählt Geschichten vom gefährlichen See und macht die neuzeitlichen Veränderungen anschaulich. Gezeigt werden Kunstwerke aus der Alpen- und Bodenseeregion, Erinnerungen an die „Rheinnot“ im Rheintal und an spektakuläre Unglücksfälle auf dem See. Bis 29.12.2019 im Kulturzentrum am Münster www.rosgartenmuseum.de


15.9.

14.7. Bis

sEE. BodEn ri. m a l Exi Der Hö r e l t ns Die Kü utE. nd HE see. HiEr u st vom n u K e neu rz. scHwa rnen. n a i r ste Flo en Den ZwiscH nn. allma G l E i dan it. langZe

KUNSTMUSEUM SINGEN Klassische Moderne und zeitgenössische Kunst Das Kunstmuseum Singen, eines der größten Kunstmuseen auf der deutschen Seite des Bodensees, gehört mit seinen Präsentationen aus der eigenen umfangreichen Sammlung und seinen Sonderausstellungen zu den festen Adressen für moderne und zeitgenössische Kunst aus dem internationalen Bodenseeraum. Im Sommer und frühen Herbst zeigt das Museum mit „Exil am Bodensee. Die Künstler der Höri.“ und „Hier und Jetzt. Neue Kunst vom See“ zwei sehenswerte Ausstellungen mit Werken aus dem eigenen Bestand. Parallel zu den Klassikern der Moderne am Bodensee, wie Otto Dix, Erich Heckel oder Max Ackermann sind mit Arbeiten von Hermann de Vries, Olaf Breuning, Harald F. Müller oder Markus Daum u.v.a. namhafte Vertreter der zeitgenössischen Kunst am Bodensee zu sehen. Flankiert werden die beiden Sammlungsausstellungen von der Soloausschau „Das Dunkel zwischen den Sternen spreizt seine Flügel“, die dem renommierten Fotografen Florian Schwarz gewidmet ist sowie von der Sonderpräsentation „langZeit“. Letztere rückt das ungewöhnliche Werk des Künstlers Daniel Gallmann, ein Meister der Konzeptkunst, in den Fokus. Über die Ausstellungen hinaus, lädt das Kunstmuseum zum Besuch des einzig erhaltenen Wandbildes von Otto Dix „Krieg und Frieden“ ein. Das 1960 entstandene Wandbild im Singener Rathaus, ist während der Sommerferien an den Wochenenden zu den Öffnungszeiten des Kunstmuseums für Besucher zugänglich.

Di – Fr 14–18 uHr sa+ so 11–17 uHr

www.kunstmuseum-singen.de

MAC MUSEUM ART & CARS Dreiklang aus Architektur, Autos und Kunst Seit das MAC Museum Art & Cars Ende Juni sein zweites Museumsgebäude eröffnet hat, gibt es für Architektur-, Kunst- und Automobilfreunde einen triftigen Grund mehr, nach Singen zu kommen. Denn mit dem MAC 2 – im idyllischen Grüngürtel der Singener Aach und unterm Hausberg Hohentwiel gelegen – haben die Stifter Gabriela Unbehaun-Maier und Hermann Maier die Ausstellungsfläche des Museumsensembles um mehr als 3.000 Quadratmeter erweitert. Damit haben sie in einem atemberaubenden Gebäude noch mehr Platz geschaffen für automobile Raritäten und faszinierende Kunst. Auf vier Ebenen und in einer 18 Meter hohen Lichthalle werden im MAC 2 in Wechselausstellungen Meilensteine aus der Welt des Automobils und der Designgeschichte gezeigt, außerdem Lichtkunst von Markus Brenner, Fotografie und Videomapping sowie PopArt von Heiner Meyer und Carbon Art von Alastair Gibson – und das in absoluter Dunkelheit. Doch auch das MAC 1 bleibt weiterhin ein Besuchermagnet. In der aktuellen Wechselausstellung „MENSCHEN – Scholz I Elsner“ sind dort Werke der Künstler Günter Scholz und Gerhard Elsner im Zusammenspiel mit Automobilen aus den Nachkriegsjahren zu sehen.

OLDTIMER, KUNST UND ARCHITEKTUR Mehr als 40 Stilikonen der Automobilszene. Nationale und internationale Lichtkunst, Video Mapping, Fotografie und Malerei. Zwei beeindruckende Museumsgebäude.

www.museum-art-cars.com

NI 2019

SEIT JU

Foto: J. Hummel

ehr Noch m NS T U K & S AU T O 2 C A M im MAC Museum Art & Cars  Parkstraße 1–5 | D-78224 Singen

www.museum-art-cars.com

studio-weber.de

eKKeHarDstrasse 10 78224 singen 07731 85-271 Kunstmuseum-singen.De


MUSEUM FÜR ARCHÄOLOGIE THURGAU Im Herzen von Frauenfeld

Museum für Archäologie

Das Museum für Archäologie liegt mitten in der Altstadt von Frauenfeld. Die modern präsentierte Dauerausstellung zeigt das reichhaltige archäologische Erbe des Thurgaus. Auf einem spannenden Rundgang für Jung und Alt durchstreift man 10.000 Jahre Vergangenheit. Die Funde aus den Pfahlbauten – seit 2011 UNESCO-Welterbe – liefern interessante Informationen zum Alltag vor Jahrtausenden im Bodenseeraum. Höhepunkte sind das älteste Goldgefäss der Schweiz, die gallo-römische Holzstatue sowie die Panflöte aus der Römerzeit. Auf jedem Stockwerk gibt es Aktivitätsposten für Kinder, wo man u.a. Perlen schleifen oder römische Briefe auf Wachstäfelchen schreiben kann. Unter demselben Dach befindet sich das sehenswerte Naturmuseum. Der Eintritt ist frei! Nach der Besichtigung lädt die Museumslaube zum Verweilen ein. Der Shop bietet ein ausgewähltes Angebot an Büchern, Ansichtskarten und Repliken. Willkommen in Frauenfeld beim Abenteuer Museum! www.archaeologie.tg.ch

Freie Strasse 24 CH-8500 Frauenfeld Öffnungszeiten: Di - Fr: 14:00 - 17:00 Uhr Sa - So: 13:00 - 17:00 Uhr

Wohnen und Arbeiten um 1850 Stein am Rhein Täglich 10--17 Uhr www.museum-lindwurm.ch

MUSEUM LINDWURM Wohnen und Arbeiten um 1850 Das Museum Lindwurm befindet sich in einem mittelalterlichen Haus mit Empirefassade in der Altstadt von Stein am Rhein. Bevor es Hausnummern gab, hatten die Häuser Namen. Lindwurm ist ein altertümliches Wort für Drache. Auf 1.500 m2 präsentiert das Museum Lindwurm bürgerliches Wohnen und landwirtschaftliches Arbeiten im 19. Jahrhundert. Die Museumsräume sind so eingerichtet, als hätten die Bewohner nur kurz das Haus verlassen. Im Salon erklingt Klaviermusik, die Kräuter sind zum Trocknen aufgehängt und im Innenhof gackern die Appenzeller Spitzhaubenhühner. Das Museum Lindwurm fasziniert nicht nur Erwachsene: Kinder können sich im Spielzimmer verkleiden und auf Strohsäcken Probe liegen. Tipp: Museumsnacht Hegau-Schaffhausen 2019, Samstag, 14.9., 17–0 Uhr www.museum-lindwurm.ch

Foto: Museum Lindwurm ONUK- Bernhard Schmitt

Museum Lindwurm


KUNST AUS TRÜMMERN Sonderausstellung Schweizer Kulturspenden nach der Bombardierung Schaffhausens 1944. Noch bis 20.10.2019 im Museum zu Allerheiligen Schaffhausen 2019 jährt sich die irrtümliche Bombardierung Schaffhausens zum 75. Mal. Schwer getroffen wurden auch das Museum zu Allerheiligen. Eine große Sonderausstellung beleuchtet das Ausmaß dieses tragischen Ereignisses. Es wurden Kunst- und Kulturgüter von unschätzbarem Werkt unwiederbringlich zerstört. „Die Trauer Schaffhausens ist die Trauer des Schweizer Volkes“, schrieb die NZZ am 6.4.1944 in ihrem Aufruf zu einer „Kulturspende“ für Schaffhausen. Was folgte, war eine beispiellose Spendenaktion. Sie bescherte dem Museum nicht nur zahlreiche Werke namhafter Künstler, sondern auch Geldspenden für Ankäufe. Die Folgen dieser „eidgenössischen Solidarität“ (NZZ) sind am Museum bis heute spürbar. Erstmals präsentiert eine Ausstellung die rund 80 Kunstwerke aus dieser Kulturspende in ihrer ganzen Vielfalt. Bewegende Filmwochenschauen, Zeitzeugenberichte und historische Fotos ergänzen die Exponate. Die Dauerausstellung „Schaffhausen im Zweiten Weltkrieg“ komplettiert den Rundgang und schafft einen größeren historischen Zusammenhang.

Kunst aus Kuns Trümmern Foto: Stadtarchiv Schaffhausen

www.allerheiligen.ch

Schweizer Kulturspenden nach der Bombardierung Schaffhausens 1944

18.5. – 6.10. 2019

Ins-KM-IM_Qlt_101x135_26072019_qlt

L' UNIVERS DE GERMAINE. Muda Mathis, Sus Zwick, Hipp Mathis „L’ univers de Germaine“ ist ein dreiteiliges Videoprojekt von Muda Mathis, Sus Zwick und Hipp Mathis. Im Fokus steht die 82-jährige weit gereiste Baslerin Germaine Winterberg, eine aussergewöhnliche Frau. Sie erzählt ihre Erinnerungen direkt in die Kamera und berichtet in einzelnen Episoden über ihr Leben als Nonkonformistin und selbsternannte Forscherin, Mutter und Ehefrau, Lehrerin für aussereuropäische Textilkunde, Boutiquebetreiberin und über sich als neugierige Menschenfreundin. Das Videoprojekt vom Künstlerteam Muda Mathis, Sus Zwick und Hipp Mathis verschränkt historisches Material und mündliche Überlieferung, performatives Agieren und musikalische Komposition zu einer vielschichtigen Sicht auf eine schillernde Persönlichkeit. Die vollständige Erzählung ihrer Biografie ist in baseldeutscher Sprache als Hörbuchedition erschienen. Diese kann im Museumsshop, auch online, erworben werden. Bis 8.3.2020 im Kunstmuseum Thurgau. www.kunstmuseum.ch

Starke Frauen im Kunstmuseum Thurgau:

L’univers de Germaine. Muda Mathis, Sus Zwick, Hipp Mathis Bis 8. März 2020

Kunstmuseum Thurgau Kartause Ittingen www.kunstmuseum.ch 1. Mai bis 30. September täglich 11–18 Uhr 1. Oktober bis 30. April Montag bis Freitag 14 –17 Uhr Samstag, Sonntag und allgemeine Feiertage 11–17 Uhr


7. 06.— 3. 11. 2019

ZEPPELIN MUSEUM Von unbekannten Flugobjekten Die Drohne als Spielzeug, ein Massenprodukt für jedermann? Kriegsobjekt oder Postbote? Bedeutender Wirtschaftszweig oder nur ein Spaß? Das Zeppelin Museum macht sich auf die Suche nach Antworten in der Ausstellung „Game of Drones. Von unbemannten Flugobjekten“ (bis 3.11.2019) Drohnen werden zur Überwachung, im Transport und in der Landwirtschaft eingesetzt. In Kombination mit Künstlicher Intelligenz gelten sie als die wichtigste Kriegstechnologie seit der Erfindung der Atombombe. Drohnen sind als Spielzeug im Massenmarkt angekommen: 2020 werden ca. 1,2 Millionen unbemannte Flugobjekte allein in Deutschland unterwegs sein.

Von unbemannten Flugobjekten / Of Unmanned Aerial Vehicles

Zum ersten Mal widmet sich ein Museum der transdisziplinären Aneignung der Drohne. Die Exponate reichen von unbemannten Aerostaten über Kampf- und Aufklärungsdrohnen bis zu Quadrocoptern und Nanodrohnen. Wie nutzen Naturvölker die Drohnen zum Widerstand, wie sieht Antidrohnen Kleidung aus, was macht die Drohne zum spirituellen Wesen und wie lernt eine Drohne mit KI?

Ignacio Acosta Korakrit Arunanondchai Anohni Frédérick A. Belzile James Bridle Gonçalo F. Cardoso & Ruben Pater Omer Fast Adam Harvey Lawrence Lek Martha Rosler Raphaela Vogel

Deutlich wird, welchen großen Raum Drohnen bereits heute einnehmen und wie sie in Verbindung mit Künstlicher Intelligenz unsere Zukunft entscheidend prägen werden. Absolut sehenswert! Kulturpartner

www.zeppelinmuseum.de

Otto Dix vor seinem Haus in Hemmenhofen, 1961, Foto: Hannes Kilian, © Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Sammlung Kilian

gefördert durch die


MUSEEN

08/2019

NEUES AUS DER WELT

DER TECHNIK Woher kommt der Drohnentrend?

Die Digitalisierung revolutioniert unsere Welt in vielen Bereichen. Einer davon ist der, der Lüfte. Der Einsatz von sogenannten Drohnen erleichtert schon heute den Alltag vieler Menschen. Die Nutzung digital gesteuerter Flugobjekte war bisher ausschließlich vom Militär bekannt. Doch Medien berichten täglich von Drohnen, die mittlerweile auch in der zivilen Welt in diversen Sphären genutzt werden. Der Begriff Drohne bezeichnete ursprünglich militärische Anwendungen. Dennoch hat sich dieser Begriff im Sprachgebrauch etabliert und ist umgangssprachlich sehr weit verbreitet. Autonome Flugobjekte werden seit dem frühen 20. Jahrhundert für verschiedene Zwecke eingesetzt. Während anfangs experimentelle Ziele verfolgt wurden, kam es ab dem zweiten Weltkrieg zur gezielten militärischen Anwendung. Innovationen in den Bereichen der Elektronik und Lenkraketensysteme haben die Entwicklung von Drohnen gefördert, wodurch die Manövrierfähigkeit beinahe mit einem bemannten Luftfahrzeug verglichen werden kann. Seither gilt die Drohne als die wichtigste Kriegstechnologie seit der Erfindung der Atombombe. Aktuell stellen Drohnen noch kein unabhängig operierendes System dar, da sie noch von menschlichen Befehlen abhängig sind. Unter der Berücksichtigung der Fortschritte in der Forschung mit künstlicher Intelligenz könnte sich dies bald ändern und die Drohne zu einer erschreckenden Kriegswaffe werden. Diese Tatsache führt zu einer negativen Wahrnehmung der Drohne in der Gesellschaft und ist oft Gegenstand öffentlicher Debatten. In Deutschland besteht vorerst kein Grund zur Besorgnis. Da sie nicht in den Bereich der privaten

Lebensgestaltung Dritter eindringen dürfen, sind Drohnenflüge in Deutschland über dem Start- und Landebereich an Flughäfen genauso wie über Menschenmengen, Krankenhäusern, Gefängnissen, Behörden, Bundesstraßen oder Bahnanlagen grundsätzlich verboten. Heute eröffnen Drohnen neue technische Möglichkeiten und sind vielseitig einsetzbar: Sie retten Leben in Situationen, in denen der Mensch selbst nicht eingreifen kann. In Afrika werden mit Hilfe von Transportdrohnen Medikamente in abgelegene Gegenden transportiert oder Blutproben von kranken Patienten eingesammelt. Sie helfen bei schlechter Infrastruktur in Krisenregionen oder bei Suchaktionen infolge von Klimakatastrophen wie Erdbeben. Auch für die Landwirtschaft sind sie eine große Bereicherung. Sie helfen, Tiere vor dem Mähen im Feld zu orten, größere Unkrautnester von oben zu entdecken oder Schädlinge biologisch zu bekämpfen. Darüber hinaus werden damit Grenzkontrollen gewährleistet sowie die Einhaltung von Umweltstandards wie etwa Emissionsvorschriften überprüft. Auch bei jungen Leuten werden Reisedrohnen immer beliebter. Für Fotografen bieten sie neue Perspektiven und eindrucksvolles Bildmaterial. Selbst große Unternehmen wie Amazon kündigten an, ihren "Prime Air"-Service in Kürze zu starten, wohingegen der Google-Mutterkonzern bereits in Australien Pakete zustellt. Es ist erst der Anfang einer technischen Revolution. Drohnen werden zukünftig in noch mehr Bereichen Anwendung finden. Somit sollte man nicht nur die Gefahren eines solchen technischen Fortschritts vor Augen halten, sondern auch vor allem das Potenzial für das künftige Gemeinwohl. Text: Anna Medzhydova

Bis zum 3.11. kann im Zeppelin Museum die Ausstellung „Game of Drones. Von unbemannten Flugobjekten“ besucht werden.

15


NEWS THEATER

THEATERSAISON 2019/20

SPIELZEITTERMINE

im Theater Lindau

UTE LEMPER

„Rendezvous mit Marlene“

Foto: Lucas Allen

5.10.2019 | 19:30 Uhr

Foto: Marco Borggreve

In der neuen Saison ist alles geboten: Schauspiel, Tanz, Maskentheater, Lesungen, Clownerie, Mentalmagie und viel Musikalisches. Diese Spielzeit startet das Theater Lindau mit einem wirklich hochkarätigen Star –Ute Lemper! Sie wird diese mit ihrem Programm „Rendezvous mit Marlene“ eröffnen. Mit „Angel I“ von der „bremer shakespeare company“ wird ein Stück gezeigt, das in Deutschlands politischer Zukunft spielt. Ernst Konarek hat ein Stück über das Leben von Coco Chanel geschrieben. Die Clownin Gardi Hutter bietet einen Höhepunkt des komischen Theaters. Gleich drei tolle Bühnenfassungen von sehr erfolgreichen Kinofilmen sind zu sehen: Vincent will Meer, Monsieur Claude und seine Töchter und Willkommen bei den Hartmanns. Klassiker wie „Der Besuch der alten Dame“, „Prinz Friedrich von Homburg“ und „Warten auf Godot“ sowie „Musikalisches mit Carolin Fortenbacher“, „niniwe“, „Bidla Buh“ und „Viva Voce“ run-

den das Programm ab. Es gibt ein Wiedersehen mit Theatern aus Bregenz, Salzburg, Konstanz, Esslingen, Bremen, München und Hamburg. Zum ersten Mal sind zu Gast das Theater Strahl Berlin und das Theater Trier mit Choreograf Roberto Scafati. Die großen Namen sind diese Spielzeit vertreten mit Joachim Król, Carolin Fortenbacher, Walter Sittler, Gilla Cremer, Gardi Hutter, Günther Maria Halmer, Janina Hartwig, David Paryla und Beatboxer MANDO. Die Konzertreihe bietet internationale Musiker*innen auf Weltklasseniveau: Maurice Steger, der Paganini der Blockflöte, Amandine Beyer mit Gli Incogniti, die Katona Twins, das Ensemble Corund mit dem Kammerorchester CHAARTS, das Trio Gaspard, das Stradivari Quartett, das Cuarteto SolTango und das Nash Ensemble of London geben sich in Lindau die Klinke in die Hand. Im Jungen Theater werden wichtige Themen wie Inklusion und Cybermobbing aufgegriffen. Es gibt ein Stück in englischer Sprache, eine Castingshow, Märchen, Kasperletheater und viel Spaß und Spannung für alle Altersgruppen von 4 bis 16 Jahren.

Theater

MAURICE STEGER & CHAARTS „Voyage de l’Europe“ 14.10.2019 | 19:30 Uhr

Musik

GARDI HUTTER Gaia Gaudi Foto: Hajo Schüler

Schon seit Juni können feste Abos und Wahl Abos gezeichnet werden. Der Freie Kartenverkauf startet am Wochenende 7. und 8.9.

16.10.2019 | 19:30 Uhr

Theater

INFOS 24 h Hotline 01805 700 733. Karten sind außerdem erhältlich bei der Lindau Tourismus und Kongress GmbH, im Lindaupark und bundesweit bei allen Reservix Vorverkaufsstellen.

Foto: Stefan Nimmesgern

Tickets und weitere Informationen unter www.kultur-lindau.de

16

DER ERSTE MENSCH

Nach Albert Camus mit Joachim Król 11.1.2020 | 19:30 Uhr

Theater


KULTUR BALD WIRD WIEDER GESPIELT

CHAPLIN DAS MUSICAL

Den Auftakt zur neuen Saison macht das Theater Kanton Zürich am 24.9. mit Henrik Ibsens Klassiker „Ein Volksfeind“: Der Badearzt Dr. Stockmann meint es gut. Dank seiner Entdeckung, dass das Kurwasser des Heilbads verseucht ist, sollen Menschen gerettet und das Heilbad in seiner Gemeinde saniert werden. Das sehen seine Gegenspieler allerdings anders. Mit ihrem hinterhältigen Spiel machen sie aus dem Menschenfreund kurzerhand einen Volksfeind. Ein Stück über die Verstrickungen von Wirtschaft und Politik von höchst aktueller Brisanz.

Der November zeigt sich wie immer vielfältig. Neben bekannten Titeln wie „Die Blechtrommel“, „Der kleine Drache Kokosnuss“, „Amadeus“, „Ein Amerikaner in Paris“ oder „Alcina“ liest der international gefragte Schauspieler Sebastian Koch am 20.11. in „Die Kreutzersonate“ aus Leo N. Tolstois gleichnamiger Novelle. Begleitet von zwei Musikern erzählt er die Lebensbeichte des Gutsherren Posdnyschew in bester Krimimanier: Liebe, Eifersucht und ein ungesühnter Mord. Den dramatischen Höhepunkt begleitet Beethovens, dem legendären Geigenvirtuosen Rodolphe Kreutzer gewidmete, Violinsonate. Ein dramaturgisch kluger Abend in glänzender Besetzung!

DIE BLECH TROMMEL

EIN VOLKS FEIND

Foto: Tanja Dorendorf T+T Fotografie

Die Sommerpause ist vorbei, die Highlights der neuen Theatersaison sind präsentiert und der frisch gedruckte Spielplan wurde breit gestreut. Wer sich in den vergangenen Wochen kein Abonnement gesichert hat, kann ab dem 31.8. vom Vorverkauf für alle Veranstaltungen der neuen Saison 2019/20 profitieren. Theater soll neugierig machen, Emotionen wecken, aufklären, irritieren und viele Fragen stellen. Also nichts wie hin und Tickets sichern, denn bald wird wieder gespielt im Stadttheater Schaffhausen.

Im Oktober schlagen nach „Ursus & Nadeschkin“, „Das Gespenst von Canterville“ und „Bänz Friedli“ die Herzen der Musicalfans höher: Zum 130. Geburtstag von Charlie Chaplin erzählt das Stück „Chaplin – Das Musical“ am 29.10. die Geschichte von Chaplins raschem Aufstieg und seinem späteren Fall. Das Musical deckt die Wahrheit hinter den Schlagzeilen auf und zeigt den Mann hinter der Legende, dem unbestrittenen Genie, welches den Film neu erfand. Die Show wird von aufregenden Tanzeinlagen und musikalischen Nummern begleitet – ein Erlebnis für jedes Alter.

Foto: Severin Nowacki

Ganz egal ob Schauspiel, Oper, Kindertheater, Kabarett oder Tanz: Das Stadttheater Schaffhausen verspricht spannende Einsichten und unvergessliche Theatermomente!

Foto: Jef Kratochvil

Im Stadttheater Schaffhausen

08/2019

SPIELTERMINE EIN VOLKSFEIND Schauspiel von Henrik Ibsen Di 24.9., 19:30 Uhr

CHAPLIN – DAS MUSICAL Di 29.10., 19:30 Uhr

DER KLEINE DRACHE KOKOSNUSS Kindermusical nach Ingo Siegner Sa 9. & So. 10.11., 14 & 17 Uhr

DAS GESPENST VON CANTERVILLE Musiktheater nach Oscar Wilde Sa 19. & So. 20.10., 17:30 Uhr

DIE BLECHTROMMEL Schauspiel nach Günter Grass Mi 6.11., 19:30 Uhr

SEBASTIAN KOCH: DIE KREUTZERSONATE Der renommierte Schauspieler Sebastian Koch liest N. Tolstoi Mi 20.11. 19:30 Uhr

EIN AMERIKANER IN PARIS Tanzmusical nach Vincente Minelli Sa 23. & So. 24.11., 17:30 Uhr

Der Vorverkauf für alle Veranstaltungen der Saison 2019/20 beginnt am 31.8.2019. Infos und Ticketbestellungen unter www.stadttheater-sh.ch

17


NEWS KUNST

KUNSTRAUM KREUZLINGEN Synopsen Die Sommerpause ist vorbei. Vom 30.8. bis zum 30.10. werden die Künstlerinnen Ursula Palla mit „empty garden“ und Zsuzsanna Gahse mit „Schriftbilder“ im Kunstraum & Tiefparterre zu Gast sein. Ursula Pallas Installation „empty garden” fragt sich was vom Erdengut bleibt, wenn es Stück für Stück, Zeitalter für Zeitalter abgetragen wird. Ihre Arbeit ist stets wachsam für die grundlegende Problematik der Natur und ihrer Ausbeutung durch den Menschen. Ihre Werke erinnern an eine melancholisch offensive Abrechnung mit der eigenen romantischen Naturanschauung. Die geheimnisvolle Schönheit der Natur wird in ihrem paradiesischen Zustand aufgebrochen und als Projektion, Oberfläche, Fiktion offengelegt, der wir nicht so einfach trauen können. In poetische Raumbildern oder vielmehr raumgreifenden Bildern erschafft Palla Situationen, die gleichsam Kulisse wie erzählte Geschichte sind und doch am Ende offen bleiben und dabei den bitteren Geschmack der eigenen Verantwortung in sich tragen. Auch im Kunstraum ist das eigene Erleben, die individuelle Bewegung des Betrachters innerhalb der Installation notwendiger Schritt auf dem Weg, den Palla zeichnet. Wohin wir gehen? Direkt hinein in den „empty garden”, der in halb düsteren Farben aus dem Boden erwächst. Bedrohlich schön, fragil und verlassen öffnet sich dieser Ort, in dem wir wandeln können.

MUSEUM ZU ALLERHEILIGEN BEI NACHT

MUSEUMSNACHT HEGAU-SCHAFFHAUSEN Museen in der Nacht Grenzüberschreitend Kunst und Kultur genießen, einen Abend lang Museen, Galerien und viele weitere Veranstaltungsorte erkunden, Menschen treffen, Gespräche führen, sich über musikalische und kulinarische Entdeckungen freuen – dies alles bietet die Museumsnacht Hegau-Schaffhausen am 14.9. kulturinteressierten Nachtschwärmern. Über 60 Kunstorte bieten in elf Gemeinden ein facettenreiches und vielfältiges Programm. Beteiligt sind neben Veranstaltern in Schaffhausen und Singen zahlreiche Galerien, Museen und Kulturschaffende in Thayngen, Neuhausen, Flurlingen, Stein am Rhein, Diessenhofen, Hallau, Stockach, Wangen und Büsingen.

„Es ist schön, das Schreiben“ das ist der erste Satz in Zsuzsanna Gahses erstem Buch. Schreiben bedeutet in diesem Fall dreierlei. Einmal ist es der geschriebene Text, der schön zu lesen und zu imaginieren ist. Dann ist es das Geschriebene an sich, das geschriebene Wort, das aus Buchstaben aneinander gereiht wird und aus Zeilen dazwischen besteht. Letztendlich geht es auch um die Schreibende, um die Hand, die schreibt, was der Kopf ihr sagt. All das ist das Schreiben für Zsuzsanna Gahse und wird in ihren „Schriftbildern“ deutlich. www.kunstraum-kreuzlingen.ch

Neu kann man bereits ab 17 Uhr bis 0 Uhr mit dem Museumsnachtbändel für nur CHF 12.- / Euro 10.- (ab 16 Jahren) Kunst und Kultur erleben. Kinder von 6 bis 15 Jahren erhalten einen Gratisbändel. Der Museumsnachtbändel berechtigt zur kostenlosen Fahrt mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln in den Netzen Ostwind, Zonen 810 bis 848, (CH) und VHB (DE) von 16 Uhr bis Betriebsschluss (inkl. Nachtzuschlag CH). Mehr Informationen zu Programm, Vorverkauf und Abendkasse sind ab sofort auf der Homepage zu erfahren. www.museumsnacht-hegau-schaffhausen.com

18

EMPTY GARDEN


KULTUR

08/2019

UNBOXING HETERNORMATIVITÄT Ein Plädoyer für Vielfalt

STEPHAN BALKENHOL, OHNE TITEL [PLUS/MINUS], 2013 | © VG BILD-KUNST, BONN 2019

SCHLOSS ACHBERG

Die Chancengleichheitsstelle zeigt die Ausstellung „Raum für...! Unboxing Heternormativität“– ein Plädoyer für Vielfalt. Ein Zebrastreifen empfängt die Besucher*innen: zuerst ist er schwarzweiß, dann wird er regenbogenfarben und öffnet den Blick in eine bunte Welt. Mit solchen begehbaren Erfahrungen ermöglicht die Ausstellung Aha-Erlebnisse „to go“. Sie wird vom 11. bis 23.9. im altehrwürdigen Bürgersaal zu sehen sein, der sich für diese Zeit in einen Raum für alle Bürger*innen verwandelt. Wer darf wie lieben? Dieser Frage kann in der Ausstellung spielerisch nachgegangen werden: Acht telefonzellengroße Boxen laden zu neuen Perspektiven, zu Höreindrücken und Lichteffekten rund um das Thema ein. Der Tunnelblick in die Enge der Boxen zeigt: unsere gesellschaftlichen Normen sind immer noch sehr machtvoll und sie schränken unseren Blick auf die Dinge und unser Alltagsleben ein. So bieten die Boxen einen Raum für Verständnis, für Glücksmomente, für Vieldeutigkeiten, für Fantasie, für Eigenes, für Unversehrtheit, mit einem Wort: für Alle! Für die gelungene ästhetische Umsetzung des Themas erhielt die Ausstellung kürzlich den Bronze-Nagel für „Besondere Kreativität“ beim Junior-Wettbewerb des renommierten Art Directors Club. Sie ist auch der Konstanzer Beitrag Aktionsjahr für „Mehr Akzeptanz und gleiche Rechte!“, das das Stuttgarter Ministerium für Soziales und Integration 2019 lanciert hat, um auf die immer noch mangelnde Chancengleichheit von LSBBTIQ-Menschen aufmerksam zu machen. Eine Vernissage eröffnet die Ausstellung am 10. 9. um 18:30 Uhr, eine Finissage beschließt sie am 23.9.. Tägliche Öffnungszeiten: 11 Uhr bis 22 Uhr, Eintritt kostenlos.

KUNSTausstellung „Bella Figura“

www.schloss-achberg.de

Foto: Karin Kaiser

Tag des offenen Denkmals® am 8.9.: Bundesweit öffnen mehr als 7.500 historische Stätten ihre Türen am Tag des offenen Denkmals®. Das Kulturdenkmal Schloss Achberg nimmt mit einem bunten Programm für die ganze Familie daran teil. Bei der Hausmeisterführung wird zum Beispiel der mehrgeschossige Dachboden geöffnet, der sonst nicht der Öffentlichkeit zugänglich ist. Der Architekt Wolfgang Selbach berichtet über die derzeitigen Instandsetzungsmaßnahmen an der Fassade von Schloss Achberg. In der Stuckwerkstatt können Kinder ausprobieren, wie man die barocken Ornamente aus Gips gießt. In der Familienführung „Wie lebte ein Kreuzritter?“ geht es bei einer Bilder-Rallye quer durchs Schloss.

Foto: Valentin Wormbs

www.konstanz.de/chancengleichheit Die Ausstellung „Bella Figura“ veranschaulicht bis zum 27.10. in Schloss Achberg anhand rund 50 exemplarischer Werke signifikante Entwicklungslinien der Figuration in der südwestdeutschen Kunst vom 15. bis ins 21. Jahrhundert. Eckpunkte bilden die Skulptur der Spätgotik und die innovativen Gestaltungsimpulse, die im Laufe des 20. Jahrhunderts von den Kunstmetropolen Stuttgart („Hölzel-Kreis“) und Karlsruhe („Neue Figuration“) ausgegangen sind. Im Blickpunkt stehen markante künstlerische Positionen, die sich durch die Jahrhunderte hindurch auf den Gebieten der Skulptur, der Malerei und der Grafik manifestiert haben – vom Werkstatt-Umkreis Niklaus Weckmanns und Ivo Strigels über Hans Zürn d. J. und Johann Joseph Christian bis hin zu Adolf Hölzel, Max Ackermann, Willi Baumeister, Gottfried Graf, Ida Kerkovius und Oskar Schlemmer sowie HAP Grieshaber, Horst Antes, Heinz Schanz, Walter Stöhrer und Dieter Krieg. Die Kunst der Gegenwart ist mit Stephan Balkenhol, Markus Lüpertz und Eckart Hahn vertreten.

19


NEWS Foto: Wolfgang Starke

LITERATURTIPPS

ALLES AUS PAPIER Größter Freiluft-Büchermarkt am Bodensee Schon zum 18. Mal treffen sich auf dem Münsterplatz am Rande der Konstanzer Niederburg am Samstag, den 14.9. von 10 bis 17 Uhr Freunde antiquarischer Bücher, Leseratten moderner Literatur, Entdecker und Bibliophile, Sammler von alten Ansichtskarten, Plakaten, Werbemarken, Zeitungen, Comics, Musiknoten, Grafiken sowie Liebhaber von Schallplatten, CDs und Schellack-Raritäten. Private und caritative Anbieter, Antiquare und Händler laden auf dem Münsterplatz zum Bücherbummel ein. Das Angebot ist groß. Verkauft werden kann „Alles aus Papier“ wie: Bücher, Comics, Zeitschriften, Sammelalben, Ansichtskarten, Plakate, Exlibris, Oblaten & Glanzbilder, Kataloge, Rechnungen, Reklamemarken, Bierdeckel, Briefmarken, Zigarrenbinden, Autogrammkarten, Musiknoten, Zeitschriften, Aufkleber, Grafik, Gemälde, Fotografien, Kalender, Spiele, Kartenspiele, Puzzle und auch Schallplatten, Musik-CDs sowie Hörbücher. Das bunte Angebot des Büchermarktes sorgt für die ganz spezielle Atmosphäre und lockt Bücherfreunde diesseits und jenseits der Grenze an. Sie möchten selbst ihre Schätzchen verkaufen? Informationen, Anmeldeformular etc. unter www.buechermarkt-konstanz.de

20

MÖRDERISCH GUT! Der Krimisommer 2019 Spannende Sommerabende verspricht der „Krimisommer“ der städtischen Bibliotheken Singen. Ab Ende August und September sind wieder namhafte Krimiautorinnen und -autoren in Singen zu Gast und sorgen an lauen Sommerabenden für schaurig-schöne Gänsehaut. Die bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnete Autorin und promovierte Philologin Silvia Stolzenburg liest am 29.8. aus ihrem brandneuen Krimi „Falschspiel“, den dritten, spannungsgeladenen Thriller um die Serienfigur Mark Becker. Mit Edi Graf und „Wolfsgebiet“ ist am 11.9. der Wolf zurück im Schwarzwald. Denn seit ein einzelnes Tier dutzende von Schafen getötet hat, ist der Nordschwarzwald Wolfsgebiet. Als im Wald neben der Leiche eines Mädchens Wolfsspuren im Schnee gefunden werden, steht der graue Jäger als Täter fest. Doch die Tübinger Journalistin Linda Roloff stößt auf Spuren, die auf einen kaltblütigen Mörder schließen lassen, der mit Isegrims Waffen tötet. „Dieser Autor versteht sein Handwerk“ urteilt die Frankfurter Allgemeine Zeitung über Lukas Erler, zu Gast am 20.9. Und das stellt er auch im zweiten Fall des aufgrund einer Erbkrankheit erblindeten Kunsthistorikers Cornelius Teerjong unter Beweis: Ein berühmtes Gemälde Leonardo da Vincis ist aus der Villa eines Kunstmäzens gestohlen worden. Cool, kantig, eigenwillig – so macht sich Teerjong auch in „Der blinde Samurai“ an die Lösung dieses brisanten Falles. Dass sich hinter dem Pseudonym Gian Maria Calonder kein Geringerer als der Erfolgsautor Tim Krohn verbirgt, ließ sich nicht lange verheimlichen. Mit „Endstation Engadin“ liest er am 26.9. aus der Engadin-Krimireihe. Seit 2014 lebt Tim Krohn im 350-Seelen-Dorf St. Maria in der Val Müstair, einem Nebental des Engadins, das er daher selbst bestens kennt. Ausführliches Programm unter www.bibliotheken-singen.de

KRIMI SOMMER 2019


KULTUR

08/2019

AM BODEN DES HIMMELS

IM DIENST DES IRDISCHEN

Ein Debütroman von Joana Osman

Buddhismus in China heute

Joana Osman, Jahrgang 1982, ist die Tochter eines palästinensischen Vaters und einer deutschen Mutter. Sie studierte Amerikanistik, Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte. Joana Osman lebt und arbeitet als Autorin, Dozentin und Storytellingcoach in der Nähe von München. In ihrem Buch führt sie eine besondere Mediationsfigur ein, die den Dialog der Kulturen in Israel ermöglicht: Malek Sabateen, ein neunzehnjähriger Palästinenser mit dem Zorn eines Heiligen, dem Herz eines Weisen und dem Gemüt eines Kindes, besitzt eine besondere Gabe, durch die er die Menschen in seiner Umgebung nicht nur beruhigt, sondern sie für einen Moment durch die Augen des Anderen, des Feindes, sehen lässt. In Israel, dem Heiligen Land, ist das jedoch gleichsam Wunder wie Bedrohung. Denn während die Einen in ihm einen Engel sehen, schürt er bei den Anderen Panik und Hass. Als Malek schließlich verhaftet wird, braucht es den Mut einer palästinensischen Journalistin, eines ausgefuchsten kleinen Jungen und eines bis über beide Ohren verliebten israelischen Doktoranden, ihm zu helfen. Lesung im Rahmen von „Zürich liest“ ist am Sa, den 26.10. um 18 Uhr im Bistro Salon, Weststrasse 20.

Das Bild des Buddhismus wird in den westlichen Kulturen vor allem vom tibetischen, südostasiatischen und japanischen Zen-Buddhismus geprägt. China, das Land mit den meisten Buddhisten und den größten Klosteranlagen, spielt kaum eine Rolle. Dabei hat sich der chinesische Buddhismus seit der Mao-Ära äußerst dynamisch entwickelt. Anders als die restriktive Religionspolitik der Zentralregierung erwarten lässt, finden buddhistische Bauprojekte oft Unterstützung durch die örtliche Administration und von finanzstarken Unternehmern. Pilgerfahrten machen die heiligen Stätten zu einem wichtigen Tourismusfaktor und tragen erheblich zur lokalen Wirtschaftskraft bei. Vom Nirvana mögen dort allenfalls die Mönche und Nonnen träumen; im Volksglauben geht es eher um diesseitige und vor allem materielle Werte.

Der Titel ist im Atlantik Verlag erschienen und zu beziehen unter der ISBN 978-3-455-00653-7.

„Im Dienst des Irdischen“ ist versandkostenfrei beim Weltbild Verlag unter der ISBN: 978-3-9816537-0-0 erhältlich.

DER MENSCH IM KOSMOS Weltbild und Menschenbild

Christin Löhner ist die Gründerin und Leiterin der einzigen Selbsthilfeinitiative für transsexuelle Menschen im südwestlichen Bodenseeraum, der Trans* SHG Hegau. Sie ist ausserdem die erste Vorsitzende des Christopher Street Day in Konstanz e.V. Zusammen mit Michelle Löhner waren sie das erste gleichgeschlechtliche und transsexuelle Ehepaar in Baden-Württemberg. Nun hat Christin Löhner, die aufgrund ihrer Transsexualität ein sehr bewegtes und schwieriges Leben hatte, ihre Autobiographie veröffentlicht. Diese soll anderen transsexuellen Menschen helfen, aber auch in der breiten Öffentlichkeit für mehr Toleranz und vor allem Akzeptanz werben. Neben Erlebnissen wie Drogenabsturz, mehreren Vergewaltigungen u.a., erzählt sie, wie der Weg der sogenannten Transition aussieht und wie ein transsexueller Mensch, den Weg in den richtigen Körper findet.

Roland Buser war lange Jahre wissenschaftlicher Berater der NASA in Baltimore. In Straßburg hatte er eine Gastdozentur am Observatorium, bis 2010 war er Professor am Departement für Physik in Basel. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Sternenpyhsik sowie Astronomie und Philosophie im Dialog. Für sein Gesamtwerk wurde er 2018 mit dem Kulturpreis des Kantons Basel-Landschaft ausgezeichnet. Roland Buser spannt einen denkbar weiten Bogen, der „von der einfachsten Gewalt im Urknall über die Entstehung der Himmelskörper und des Lebens bis zum komplexen Frieden auf Erden“ reicht. Die Geschichte des Menschen erstreckt sich räumlich und zeitlich weit über seine Heimat auf der Erde hinaus. Sie verläuft parallel mit den Epochen des Universums. Auf dieser naturwissenschaftlichen Basis entwickelt er philosophisch die Geschichte des Menschen. Im Dialog erörtert er, warum „unsere Geschichte im Buch der Natur dargestellt und nachgelesen werden muss“, damit sie verstanden werden kann als Errungenschaft jener Welt, die dem Menschen schon voranging, als es noch keine Erde, noch kein Leben und erst recht auch noch kein Bewusstsein gab.

Zu beziehen ist das Buch über die regionalen Buchhandlungen unter der ISBN 978-3-7460-3221-4 oder in den gängigsten Onlineshops.

Zu beziehen ist das Buch über den Arachne Verlag unter der ISBN 978-3932005-83-1 oder in den gängigsten Onlineshops.

TRANS(*)PARENT Christin Löhner veröffentlicht Autobiographie

21


NEWS Fotos: Insel Mainau/Peter Allgaier

MUSIK, TANZ & MODE

SCHNUPPERN IN DER TANZFORM Sommerferien ade – nicht trauern, lieber tanzen! In der Brauneggerstrasse 60 kann nach den Ferien vom 11. bis 20.9. wieder geschnuppert werden! Wer schon immer mal mit dem Tanzen anfangen wollte oder einen neuen Tanzstil versuchen, der ist herzlich eingeladen in dieser Woche bei der Tanzform vorbeizukommen. Alle Tanzbegeisterten, egal ob jung oder alt, groß oder klein, Anfänger oder Erfahrene können verschiedene Tanzkurse und Angebote kostenfrei und unverbindlich ausprobieren. Im Kursangebot ist eine breite Palette von Stilen und Tanzrichtungen zu finden. Für Erwachsene: Contemporary Dance, Hilal Dance, Hip Hop Adults, Jazz Dance, Modern Ballett am Vormittag, Modern Dance, Modern Jazz, Morning Dances, Orientalischer Tanz, Stockkampf-Tanz, Tanzimprovisation, Tanz und Körperausdruck, Zeitgenössischer Tanz. Jugendliche & Erwachsene: Dancehall, Modern Jazz, Urban Contemporary Dance. Jugendliche: Afro House, Breakdance, Hip Hop Teens, Young Modern Dance. Kinder: Ballett, Breakdance Kids, Hip Hop Kids, Kreativer Kindertanz, Modern Moves, Pre-Ballett, Tänzerische Früherziehung. Wer die Schnupperwoche verpassen sollte, kann auch später in den verschiedenen Tanzklassen bei einer Probestunde kostenlos mitmachen. Das Tanzform-Team freut sich über den Besuch! Den Stundenplan findet man ab 11.9. unter www.tanzform.de/kurse/stundenplan

NOBLESSE OBLIGE "Noblesse Oblige“ ist das Motto des Gräflichen Schlossfestes, bei dem vom 3. bis 6.10. zahlreiche Aussteller Schmuck, Mode und ausgefallene Accessoires in den sonst nicht zugänglichen barocken Räumen von Schloss Mainau anbieten. Darüber hinaus erwartet die Besucherinnen und Besucher ein spannendes Programm u.a. mit historischen Modenschauen und Lesungen. Im Rahmen der Gräflichen Hutmodenschauen werden die neuesten Trends und Kreationen aus dem Hutatelier von Diana Gräfin Bernadotte präsentiert. Täglich 11 bis 18 Uhr, Samstag 11 bis 20 Uhr. Am Veranstaltungssamstag haben die Aussteller ihre Stände bis 20 Uhr geöffnet. Weitere Infos unter: www.mainau.de/veranstaltungskalender.html

22

Fotos: Chris Danneffel

Gräfliches Schlossfest, Insel Mainau


KULTUR

08/2019

HIGHNOON MUSIC 2000+ CHEMISTRY: Lab CHEMISTRY: Lab erzählt die Klischee-Geschichte des „verrückten Professors“. Es handelt sich um ein Laborexperiment, bei dem vier exzentrische Wissenschaftlerinnen jegliche Grenzen überschreiten, um das Elixier der ewigen Jugend zu finden. Es wird das immer präsente Schönheitsideal thematisiert, das sich durch Marketing zur sozialen Norm in unserem Alltagsleben tief verankert hat. Dieses Problem versuchen die vier Musikerinnen durch verschiedene absurde Experimente anzugehen. Jedes Experiment wird durch eine Komposition – Applebaum, Kessler, Hyla, Gherman, Steen-Andersen und Molinari – dargestellt. Theatralische Elemente, welche die Werke verbinden, steigern den dramaturgischen Aufbau und führen zum Schluss in die totale Katastrophe: die Professorinnen müssen einsehen, dass der Kampf nicht gewonnen werden kann. Auf der Suche nach der perfekten Chemie zwischen Musik, Bewegung und Raum sind am 15.9. um 12 Uhr im Studio der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz sind Azra Ramić: Klarinette, Barbara Aeschbacher: Saxophon, Lana Kostic: Violoncello und Ina Callejas am Akkordeon zu erleben. www.highnoonmusic.de

Foto: Yvan Liska

BARBARA AESCHBACHER Foto: Sarah Simeunovic

AZRA RAMIĆ Foto: Tomasz Trzebiatowski

Foto: Vanja Čerimagi

JAZZ MEILE KREUZLINGEN „Jetzt schlägt’s Dreizehn“ Alle Jahre wieder verwandelt sich Kreuzlingen mitsamt seinen umliegenden Gemeinden in eine große Musikbühne. Zum 13. Mal in Folge findet vom Freitag, 30.8. bis Sonntag, 1.9. die beliebte JazzMeile in Kreuzlingen statt. 3 Tage Live Musik unterschiedlichster Stilrichtungen – dargeboten von über 20 Bands! Hochkarätig und abwechslungsreich werden Jazz, Funk, Soul, Swing, Dixie und weitere Musikstile gespielt – für jedes Alter zum Mitfeiern. Eröffnet wird die Jazz Meile am Freitag von Frano an der Gitarre, gefolgt von den Swing Kids mit Dai Kimoto und der überaus beliebten Soul- und Bluesdiva Larissa Baumann. Auf der Energie-Bühne by TBK spielen The Busquitos (Jazz / Swing / Comedy) gefolgt von den Lehmanns Brothers (Funk / Soul). Das Rahmenprogramm bestreitet die Swiss German Dixie Corporation im Restaurant Seegarten. Tags drauf sind sie auch wieder auf der Goldinger Bühne zu sehen, bevor als Top Live Act der Schweizer Bluesmusiker und „Urgestein“ Philipp Fankhauser am Samstag, um 21 Uhr das Mikro auf dem Boulevard in Kreuzlingen übernehmen wird. „Am See in Kreuzlingen“ ist das Motto am Sonntag. An verschiedenen Orten direkt am Wasser spielen Künstler aus der Region. Von dem Jazz Pianisten Claude Diallo über Robert Barta bis zum Agathe Paglia Trio geben sich insgesamt nochmal acht Bands und Künstler ein Stelldichein. Bei schönem Wetter (sowie mit Voranmeldung bei Schifffahrt Neuenschwander Tel.: +41 79 420 27 12) gibt es sogar die Gelegenheit ab 17 Uhr mit dem JazzSchiff MS Delphin und der Swiss German Dixie Corporation zum Abschluss noch einmal „richtig“ in See zu stechen. www.jazzmeile.ch

INA CALLEJAS

LANA KOSTIC

23


MEHRWEG IST


KLIMASCHUTZ


TERMINAL SA, 17. AUG.

Konstanz Tourist-Information, Bahnhofpl. 43, 15:30 Uhr Konzilgeschichten. Stadtführung rund um das Konstanzer Konzil Singen GEMS, Mühlenstraße 13, 21:30 Uhr Der Junge muss an die frische Luft. GEMS Open Kino Überlingen Hofladen Cafe, Kirchgasse 35, 17:00 Uhr Kräuter-Spaziergang Führung

THEATER CH-Hagenwil bei Amriswil Wasserschloss, Schloss-Str. 1, 20:30 Uhr Arsen und Spitzenhäubchen. Bitterböse Krimikomödie und morbider Broadway-Klassiker. Insel Mainau Moraland, 19:00 Uhr Moraland. Sommerlicher Lichterzauber auf der Insel Mainau Konstanz Rathaus, Kanzleistr. 15, 20:45 Uhr RathausOper Konstanz. Mit Giacomo Puccinis Oper „Gianni Schicchi" Schaffhausen Kammgarnhof, Baumgartenstr.19, 20:30 Uhr Schaffhausen schwer legendär. Ein Stationentheater in der Altstadt

PARTY Konstanz K9, Hieronymusgasse 3, 21:00 Uhr K9-Kultdisco.

KIDS & TEENS

MUSIK Achberg Schloss Achberg, Achberg 2, 16:00 Uhr Wir sind Barock. Musikalischer Schloss-Spaziergang mit oberschwäbischer Barockmusik CH-Frauenfeld Eisenwerk / Gartenbeiz, Industriestr. 23, 20:00 Uhr Soulmaniacs. Genau die richtige Musik für eine heiße Sommernacht CH-Thun Seebühne, Zeltweg 10, 19:30 Uhr Ich war noch niemals in New York. Das Musical mit den Liedern von Udo Jürgens Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus, Olgastr., 20:00 Uhr Open-Air-Konzert. Mit Michael Patrick Kelly Meersburg Evang. Schlosskirche, Schloßpl., 20:00 Uhr Konzert Liebessehnsucht – Noten und Anekdoten mit Heiner Costabel

Eintauchen in eine Welt um 1850! Das Museum Lindwurm in Stein am Rhein präsentiert am 17.8. um 14:30 Uhr eine einmalige Führung zum Thema „Heuwagen, Rebschere, HühnermistLandwirtschaft im 19. Jahrhundert“. Dabei erlebt man einen lebendigen Rundgang zum Thema bürgerliches Wohnen und erfährt mehr über die Landwirtschaft im 19. Jahrhundert in Stein am Rhein. Anmeldung unter: info@museum-lindwurm.ch oder Tel.: +41 (0)52 741 2512. Foto: Bruno + Eric Bührer

DIVERSES CH-Frauenfeld Museum für Archäologie Thurgau, Freiestr. 26, 16:00 Uhr ...on the Roman road again. Abendwanderung: Von Frauenfeld Richtung Vitudurum

CH-Stein am Rhein Museum Lindwurm, Understadt 18, 14:30 Uhr Öffentliche Führung. Landwirtschaft im 19. Jahrhundert in Stein am Rhein Gaienhofen Kultur- und Gästebüro, Im Kohlgarten 2, 14:30 Uhr Öffentliche Museumsführung. Im Hesse Museum

Konstanz EBK, Fritz-Arnold-Str. 2b, 15:00 Uhr Klare Sache. Führung durch die Kläranlage Konstanz Fahrradstation KulturRädle, Bahnhofpl. 29, 08:30 Uhr Konstanzer Kulturradtouren 2019: „Der unbekannte Bodensee“. „Die Donau fließt in den Bodensee!“: Radtour zum Aachtopf

Achberg Schloss Achberg, Achberg 2, 13:00 Uhr Stuckwerkstatt. Gips gießen CH-Zürich Kulturama, Englischviertelstr. 9, 13:00 Uhr Heiße Spur. Detektivparcours für die ganze Familie Tuttlingen Stadtbibliothek, Schulstr. 6, 10:00 Uhr HEISS AUF LESEN© Die Sommerleseaktion für Kinder. Bis 21.9.

SO, 18. AUG THEATER CH-Hagenwil bei Amriswil Wasserschloss Hagenwil, Schloss-Strasse 1, 14:30 Uhr Arsen und Spitzenhäubchen. Bitterböse Krimikomödie und morbider Broadway-Klassiker. CH-Hagenwil bei Amriswil Wasserschloss, Schloss-Str. 1, 20:30 Uhr Arsen und Spitzenhäubchen. Bitterböse Krimikomödie und morbider Broadway-Klassiker.

Büros & Praxen in Kreuzlingen SINGEN

ANDREAS WILLERS “DEREK PLAYS ERIC”

MYRA MELFORD PIANO SOLO

JONAS BURGWINKEL´S „MEDUSA BEATS“

JAZZ FÜR KINDER

NOAH PREMINGER QUARTET

ZURICH JAZZ ORCHESTRA Ltg. STEFFEN SCHORN

FR. 23. AUG.

FR. 13. SEPT. MI. 25. SEPT.

FR. 8. NOV.

SO. 10. NOV., 11:00 UHR

MI. 27. NOV.

CHRIS POTTER´S „CIRCUITS TRIO“

DAVID KRAKAUER, FRED WESLEY & SOCALLED “ABRAHAM INC.”

ANKE HELFRICH TRIO + ADRIAN MEARS

ALLE KONZERTE UM 20:30 UHR IM KULTURZENTRUM GEMS MÜHLENSTR. 13 SINGEN

www.jazzclub-singen.de Reservierung: karten@jazzclub-singen.de Schüler & Studenten 10,– Euro Eintritt

DO. 10. OKT.

Über 70 zukunftsorientierte Firmen, namhafte Institutionen und innovative Persönlichkeiten haben sich bereits für diesen Standort entschieden.

SONNTAGSMATINÉE

MIGUEL ZÉNON QUARTET

SWR2 NOW JAZZ SESSION

Bodensee Technologie & Trade Center

DO. 5. DEZ.

K u n s t m a l e r a t e l i e r s Kleine und grosse Lager

DO. 12. DEZ.

MI. 23. OKT.

26

www.bttc.ch • (0041) 71 - 672 10 23


Ute Lemper

© Lu

c

as

All

en

Saison 2019|2020 Theater

Jazz am See präsentiert junge und große Talente auf der Allensbacher Bühne am See. Darunter ist auch die Band Beyond Headlines. Begonnen haben sie als Konstanzer Schülerband. Inzwischen sind sie Studenten, erhielten zahlreiche Preise und mischen die Jazzszene auf. Sie spielen eine Mischung aus elektronischer Musik, Hip-Hop und improvisiertem Jazz. Am 21.8. sind sie im Seegarten Allensbach um 21:30 Uhr zu hören. Foto: W. Mayer

MUSIK Achberg Schloss Achberg, Achberg 2, 16:00 Uhr Wir sind Barock. Musikalischer Schloss-Spaziergang mit oberschwäbischer Barockmusik CH-Winterthur Sommer Theater, Stadthaustr.8a, 17:00 Uhr Storyville Shakers. New Orleans Jazzkonzert mit Gast Walter Weber

DIVERSES CH-Schaffhausen Museum zu Allerheiligen, Klosterstr. 16, 11:30 Uhr Führung. BodenSchätzeWerte. Unser Umgang mit Rohstoffen CH-Warth Kartause Ittingen, 20:00 Uhr In der Stille den Abend verklingen lassen. Öffentliche Labyrinth-Begehung Friedrichshafen Zeppelin Museum, Seestr. 22, 11:00 Uhr Tastend durch die Kunst. Führung für blinde und sehbehinderte Menschen., 11:00 Uhr Livespeaker in der Ausstellung. „Game of Drones. Von unbemannten Flugobjekten“, 14:00 Uhr Technik und Kunst im Überblick. Führung Konstanz Kulturzentrum am Münster, Wessenbergstr.39, 11:00 Uhr FamilienFührung. Der gefährliche See Konstanz Münsterplatz, 18:00 Uhr Die Kastellruine am Münsterplatz. Unterirdische Ausstellung Konstanz Städtische WessenbergGalerie, Wessenbergstraße 43, 11:00 Uhr On the Road. Öffentliche Führung Meersburg VINEUM Bodensee, Vorburggasse 11, 11:00 Uhr vineum Bodensee. Öffentliche Führung, 15:00 Uhr vineum Bodensee. Öffentliche Führung Meersburg Stadt, Marktpl. 1, 12:30 Uhr „Auf den Spuren der Droste“ geführter Spaziergang, Treffpunkt: Gästeinformation Singen GEMS, Mühlenstraße 13, 21:30 Uhr Yuli. GEMS Open Kino

Überlingen Städtisches Museum, Krummebergstr. 30, 11:30 Uhr Kleine Welt ganz groß – Die Puppenstubensammlung. Führung

KIDS & TEENS Achberg Schloss Achberg, Achberg 2, 13:00 Uhr Stuckwerkstatt. Gips gießen CH-Hagenwil bei Amriswil Wasserschloss, Schloss-Strasse 1, 10:30 Uhr Aschenputtel. Märchen nach den Gebrüdern Grimm.

MO, 19. AUG. THEATER Konstanz Rathaus, Kanzleistr. 15, 20:45 Uhr RathausOper Konstanz. Mit Giacomo Puccinis Oper „Gianni Schicchi"

MUSIK CH-Frauenfeld Eisenwerk / Gartenbeiz, Industriestr. 23, 20:00 Uhr Stahlberger: Dini zwei Wänd. Mundart Band

DIVERSES Überlingen Reisebüro im Bahnhof, Wiestorstr.8, 11:00 Uhr Überlingen für Einsteiger. Führung Überlingen Stadtarchiv, Münsterstr.15-17, 16:30 Uhr Die Kirchen der Überlinger Altstadt. Führung

KIDS & TEENS Friedrichshafen Zeppelin Museum, Seestr. 22, 13:00 Uhr Geschichten vom Fliegen für Groß und Klein. Familienführung

Stockach Stadtmuseum, Salmannsweilstr. 1, 14:00 Uhr Spiel und Spaß. Erlebnisführung Marc Chagall für Kinder

DI, 20. AUG. THEATER CH-Winterthur Sommer Theater, Stadthaustr.8a, 20:00 Uhr Wir sind die Neuen. Bis 8.9, weitere Aufführungen: Mo/ Di/Mi/Fr/Sa 20 Uhr, So 17 Uhr

DIVERSES CH-Schaffhausen Museum zu Allerheiligen, Klosterstr. 16, 12:30 Uhr FührungKunst aus Trümmern. Öffentliche Mittagsführung, 18:30 Uhr Exkursion. Bergwerkskunst in Bücherschätzen CH-Schaffhausen Stadttheater, Herrenacker 23, 16:00 Uhr Beratungstage. AboBeratung im Stadttheater Foyer. Bis 30.08. Gaienhofen Kultur- und Gästebüro, Im Kohlgarten 2, 19:00 Uhr Abendrundfahrt. Mit der Höri-Fähre MS Seestern Konstanz Fahrradstation KulturRädle, Bahnhofpl. 29, 10:00 Uhr Konstanzer Kulturradtouren 2019: „Der unbekannte Bodensee“. Ein Papst flieht aus Konstanz Konstanz Kulturzentrum am Münster, Wessenbergstr.39, 16:30 Uhr Arbeitsplatz See – Berufe am und auf dem Wasser. Sonderführung in der Ausstellung "Der gefährliche See" Meersburg Augustinum Seniorenresidenz, Kurallee 18, 19:00 Uhr Heiteres Erzählprogramm „Das Europa der Sprichwörter“ mit Dr. Rolf Bernhard Essig

Ute Lemper – „Rendezvous mit Marlene“ La vie de Coco Chanel Vincent will Meer Gardi Hutter – Gaia Gaudi Warten auf Godot Faust Highspeed – Ein Casting bei Mephisto persönlich Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart VIVA VOCE – 20 Jahre „Es lebe die Stimme!“ Fortenbacher singt Streisand Der Besuch der alten Dame Weihnachten mit Erich Kästner Ernis Heisse Spur Klasse Klasse Der erste Mensch – Die unglaubliche Geschichte einer Kindheit Die Reise in die Hoffnung – Viaggio della speranza Vier Stern Stunden Monsieur Claude und seine Töchter 20 Jahre Bidla Buh! – Das Jubiläumsprogramm Willkommen bei den Hartmanns Einmal lebt ich Prinz Friedrich von Homburg Kraft der Träume – Andy Häussler niniwe – Into the Deep Angela I

Jugend-Sinfonieorchester Aargau Maurice Steger & CHAARTS Trio Gaspard Gli Incogniti mit Konzerte Amandine Beyer Klarinettenduo Zelinsky/ Smeyers mit Krisztián Palágyi Stradivari Quartett Cuarteto SolTango Nash Ensemble of London Ensemble Corund & CHAARTS Katona Twins Nelson and Winnie Mandela Warten auf Godot Faust Highspeed – Ein Casting bei Mephisto persönlich Das Rotkäppchen Der Besuch der alten Dame Die Ladenhüter Vevi Junges Klasse Klasse Theater Patricks Trick Der Cellist und das Murmeltier Netboy TKKG – Freundschaft in Gefahr Prinz Friedrich von Homburg

Sa 05.10.19 Mi Sa Mi Do Do

09.10.19 12.10.19 16.10.19 24.10.19 14.11.19

Do 21.11.19 Sa 23.11.19 Fr Do Do Di Mi Sa

29.11.19 05.12.19 19.12.19 31.12.19 08.01.20 11.01.20

Mi 15.01.20 Mo 20.01.20 Mi 05.02.20 Di 25.02.20 Do Do Sa So So Sa

16.03.20 26.03.20 28.03.20 12.04.20 19.04.20 25.04.20

Fr Mo Mo Mo

09.08.19 14.10.19 28.10.19 18.11.19

Do 28.11.19 Sa Di Sa Do Do

07.12.19 11.02.20 14.03.20 16.04.20 23.04.20

Mo 21.10.19 Do 24.10.19 Do 14.11.19 So Mo Do Di Sa Mi Do Do Di Do Mi Sa

24.11.19 25.11.19 05.12.19 10.12.19 21.12.19 08.01.20 09.01.20 23.01.20 28.01.20 13.02.20 11.03.20 28.03.20

Mehr Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie im Spielplan 2019|2020 oder unter:

www.kultur-lindau.de 27


Das Flausenmobil mit seinen Flausenspielen macht wieder Station im Strandbad Allensbach. Am 22.8. ab 15 Uhr gibt es einen Riesenspaß, nicht nur für Kinder, mit Schaumwolken, Luftskulpturen, Luftschleudern, Regenmachern und vielem mehr aus der Flausenfabrik von Clown Otsch. Eintritt frei!

MI, 21. AUG. THEATER Konstanz Rathaushof, 20:45 Uhr RathausOper Konstanz. Mit Giacomo Puccinis Oper „Gianni Schicchi"

MUSIK Allensbach Seegarten, Strandweg 2, 19:30 Uhr Beyond Headlines. Pop, Hip Hop und Jazz im Rahmen von "umsonst & draußen"

DIVERSES A-Bregenz Kunsthaus, Karl-Tizian-Pl. 1, 21:00 Uhr Open Air Cinema. Stalker Gaienhofen Kultur- und Gästebüro, Im Kohlgarten 2, 19:00 Uhr Musikerfahrt „Feierware Jazz Band“. Mit der Höri-Fähre MS Seestern Gaienhofen Kultur- und Gästebüro, Im Kohlgarten 2, 10:15 Uhr „Piratenfahrt für Kids“. Turbulente Seefahrt mit der Höri-Fähre MS Seestern, 17:00 Uhr Sommermarkt. Mit kreativem, kulinarischem und musikalischem Angebot in der Gärtnerei Ruhland Konstanz Rathaus, Kanzleistr. 15, 18:00 Uhr. Die Historisch-kulinarische Stadtführung Konstanz Konstanz Städtische WessenbergGalerie, Wessenbergstraße 43, 15:00 Uhr On the Road. Öffentliche Führung Konstanz Tourist-Information im Bahnhof, Bahnhofpl. 43, 17:00 Uhr Ein Kardinal und der Sekretär des Papstes. Stadtführung Überlingen Städtisches Museum, 16:30 Uhr Überlingen für Entdecker 1. Führung vom Städtischen Museum zum Landungsplatz

PARTY Konstanz K9, Hieronymusgasse 3, 19:00 Uhr Havanna Night. Salsa-Party

28

KIDS & TEENS CH-Frauenfeld Museum für Archäologie Thurgau, Freiestr. 26, 14:00 Uhr Vom Korn zum Brot. Getreideernte im Museumsgarten und Brotbacken à la Steinzeit CH-Hagenwil bei Amriswil Wasserschloss, Schloss-Str. 1, 15:00 Uhr Aschenputtel. Märchen nach den Gebrüdern Grimm. Friedrichshafen Zeppelin Museum, Seestr. 22, 13:00 Uhr Geschichten vom Fliegen für Groß und Klein. Familienführung

DO, 22. AUG. THEATER CH-Hagenwil bei Amriswil Wasserschloss, Schloss-Strasse 1, 20:30 Uhr Arsen und Spitzenhäubchen. Bitterböse Krimikomödie und morbider Broadway-Klassiker.

Singen GEMS, Mühlenstraße 13, 20:00 Uhr. Unsere große kleine Farm. GEMS Open Kino Tuttlingen Donaupark, 09:30 Uhr Lachyoga mit Birgit Leibold Sommer im Park Überlingen Städtische Galerie "Fauler Pelz", Seepromenade 2, 15:00 Uhr Salvador Dali und die Alten Meister. Themenführung

KIDS & TEENS Allensbach Strandbad-Campingplatz, 15:00 Uhr „Flausenmobil & Flausenspiel“. Von Clown Otsch.

FR, 23. AUG. THEATER

Friedrichshafen Food Bar Amicus, Fallenbrunnen 17, 20:30 Uhr Hermann Mohr. JAZZamDonnerstag

CH-Hagenwil bei Amriswil Wasserschloss Hagenwil, Schloss-Strasse 1, 20:30 Uhr Arsen und Spitzenhäubchen. Bitterböse Krimikomödie und morbider BroadwayKlassiker. Konstanz Rathaus, Kanzleistr. 15, 20:45 Uhr RathausOper Konstanz. Mit Giacomo Puccinis Oper „Gianni Schicchi"

DIVERSES

MUSIK

Bodman-Ludwigshafen Uferanlagen, 19:00 Uhr Sommergrillfest der DLRG CH-Schaffhausen Museum zu Allerheiligen, Klosterstr. 16, 18:30 Uhr Eidgenössische Solidarität in Geschichte und Gegenwart. Vortrag von Prof. em. Dr. Georg Kreis Gaienhofen Kultur- und Gästebüro, Im Kohlgarten 2, 14:15 Uhr Literarische Wanderung auf den Spuren von Hermann Hesse. Konstanz Rathaus, Kanzleistr. 15, 19:00 Uhr Nachtwächterrundgang. Entdeckertour Konstanz Rosgarten Museum, Rosgartenstr. 3-5, 16:30 Uhr Geschichte, Kunst und Kultur. Führung durch das Rosgartenmuseum

Konstanz Konstanzer Münster, Münsterplatz 4, 20:00 Uhr Internationale Orgelkonzerte Konstanz 2019. Mit Pavel Kohout, Prag Meersburg Augustinum Seniorenresidenz, Kurallee 18, 19:30 Uhr Klavierkonzert „Tänze für Klavier“ mit Judith Eisel Singen GEMS, Mühlenstr- 13, 20:30 Uhr Derek plays Eric. Mit Andreas Willers, Jan Roder und Steve Heather

MUSIK

DIVERSES CH-Kreuzlingen Museum Rosenegg, Bärenstr. 6, 18:00 Uhr Vernissage. FrauenKunstsammlung Kreuzlingen


www.jazzmeile.ch

Ein Powertrio vom allerfeinsten: Derek plays Eric. Am 23.8. um 20:30 Uhr spielt das Berliner Trio in der GEMS in Singen. Der Gitarrist Andreas Willers, der Bassist Jan Roder und der Schlagzeuger Steve Heather spielen ein völlig irres Klanggebilde aus britischem Blues- und Jazz-Rock. „Derek plays Eric” gehört zu den erfreulichsten Scharnieren zwischen Power Rock und Free Jazz.

PARTY CH-Frauenfeld Eisenwerk / Saal, Industriestr. 23, 19:30 Uhr Tanztreff. Tanzen zu Musik des 40er bis 90er Jahre

SA, 24. AUG. THEATER CH-Hagenwil bei Amriswil Wasserschloss, Schloss-Str. 1, 20:30 Uhr Arsen und Spitzenhäubchen. Bitterböse Krimikomödie und morbider Broadway-Klassiker. Konstanz Rathaus, Kanzleistr. 15, 20:45 Uhr RathausOper Konstanz. Mit Giacomo Puccinis Oper „Gianni Schicchi"

MUSIK CH-Schaffhausen Kulturzentrum Kammgarn, Baumgartenstr. 19, 17:00 Uhr Hoffest, Konzert. Meersburg Burgweganlagen, Unterstadtstr., 11:00 Uhr Platzkonzert Iganana – acoustic-rock kostenfrei, nur bei guter Witterung

DIVERSES CH-Salenstein Schloss und Park Arenenberg, Schloss und Park Arenenberg, 16:00 Uhr Kaiserliches Wein- und Gartenfest.

Die Schönheit des Arenenbergs und Weine aus der Region entdecken Gaienhofen Kultur- und Gästebüro, Im Kohlgarten 2, 14:30 Uhr Öffentliche Museumsführung im Hesse Museum Konstanz Ehemaliges Siemensgelände, Gebäude 5, Halle 5, Bücklestr. 1, 19:00 Uhr Künstlerführung und Gespräche. Zur Ausstellung "Total Recourse – Im Lauf der Dinge" Konstanz Neuwerk, Oberlohnstraße 3, 19:30 Uhr Remark. Ausstellung und Livemusik mit der Band B31 Konstanz Rosgarten Museum, Rosgartenstr. 3-5, 10:30 Uhr Mit Stoff, Stempel und Farbe. Workshop für Familien Konstanz Tourist-Information im Bahnhof, Bahnhofpl. 43, 15:30 Uhr Von Wuostgräben und anderen stillen Örtchen. Führung Singen GEMS, Mühlenstraße 13, 20:00 Uhr Unsere große kleine Farm. GEMS Open Kino

PARTY Konstanz K9, Hieronymusgasse 3, 21:00 Uhr K9-Kultdisco

KIDS & TEENS Neuhausen ob Eck Freilichtmuseum, Bahnhofstraße 123, 11:00 Uhr Weben.

SO, 25. AUG. THEATER CH-Hagenwil bei Amriswil Wasserschloss Hagenwil, Schloss-Strasse 1, 20:30 Uhr Arsen und Spitzenhäubchen. Bitterböse Krimikomödie und morbider BroadwayKlassiker.

MUSIK Radolfzell Alte Konzertmuschel Mettnau, Scheffelstraße 42, 11:00 Uhr Dieter Rühland und Band. Konzert im Rahmen der Jazz Open 2019

Fr. 30. August bis So. 1. September 2019 wemako.ch

Engen Marktplatz, 18:00 Uhr Allgemeine Stadtführung. Engen Städtisches Museum Engen & Galerie, Klostergasse 19, 19:30 Uhr blauwärts. Vernissage Konstanz Münsterplatz, 19:00 Uhr Imperia – Ein erotischer Mythos der begeistert. Stadtführung Konstanz Neuwerk, Oberlohnstraße 3, 19:30 Uhr Remark. Vernissage Konstanz Tourist-Information im Bahnhof, Bahnhofpl. 43, 12:15 Uhr Schiff ahoi und Land in Sicht. Kleine Kreuzfahrt und Spaziergang Meersburg am Bodensee Stadt, Marktplatz 1, 17:00 Uhr Sonderführung durch die Unterstadt Treffpunkt: Gästeinformation

2 200119 9

r e D r Demmer i-im r K mer i m i SSooim r K mer d r m w o wirdrderisch SSommer möörderisch m ! t u g ! t gu

2019 wird Der Sommer chwgu 19 irdt! ris 20 de er ör m m m Der So gut! mörderisch

sorgeenn:: g n u n n a p S Für annung sorg 9. August) p Für vSia enburrgg ((2 ugust) lz A o . t 9 S 2 il S u lzenb mbeerr)) - SildviiaGSratfo(11. Septteem -E ep ptbember) S . 1 1 ( f a r - EduikGas Erler (20. Seeptember) - L s Erler (20. S tember) ka hn (26. Sep ember) - Luim SeCpatlonder - T Krro 2a6r. ia ( n h o K M n ria Calonder - Taim lias Gia Ma alias Gian rogramm

es P Ausführlich s Programm h f ic u rl fünhi a e usJu ab A ingen.de aulifotheken-s gen.de .biib wn awbwJu -sin 2 liotheken 731/ 85-29 www.bib gen, Tel. 0077731/ 85-292 in S n e k e th ingen, Tel. sche Biblio Info: Städti che Bibliotheken S tis Info: Städ 29


DIVERSES

DIVERSES

DIVERSES

Bad Buchau Federseemuseum, AugustGröber-Platz, 12:00 Uhr Von der Knochenanalyse bis zum Erbgut. Der Code des Lebens aus Knochen entschlüsselt. CH-Salenstein Schloss und Park Arenenberg, Schloss und Park Arenenberg, 11:00 Uhr Kaiserliches Wein- und Gartenfest. Die Schönheit des Arenenbergs und Weine aus der Region entdecken CH-Schaffhausen Museum zu Allerheiligen, Klosterstr. 16, 11:30 Uhr Führung Kunst aus Trümmern. Öffentliche Sonntagsführung CH-St. Gallen Textilmuseum, Vadianstr. 2, 11:00 Uhr Fabrikanten & Manipulanten. Ausstellungsführung Friedrichshafen Zeppelin Museum, Seestr. 22, 11:00 Uhr Eigentum verpflichtet. Eine Kunstsammlung auf dem Prüfstand. Überblicksführung durch die Ausstellung, 11:00 Uhr Livespeaker in der Ausstellung. „Game of Drones. Von unbemannten Flugobjekten“, 14:00 Uhr Technik und Kunst im Überblick. Führung Konstanz Münsterplatz, 18:00 Uhr Die Kastellruine am Münsterplatz. Unterirdische Ausstellung Konstanz Neuwerk, Oberlohnstraße 3, 16:00 Uhr Remark. Finissage Meersburg VINEUM Bodensee, Vorburggasse 11, 11:00 Uhr vineum Bodensee. Öffentliche Führung Singen GEMS, Mühlenstraße 13, 20:00 Uhr Unsere große kleine Farm. GEMS Open Kino Überlingen Städtisches Museum, Krummebergstr. 30, 11:30 Uhr Die Luzienkapelle – Architektur und Ausstattung. Führung Wasserburg Halbinselstr. 77, 12:00 Uhr Kreativmarkt. Handgemachtes, Design & Accessoires

Gaienhofen Kultur- und Gästebüro, Im Kohlgarten 2, 19:00 Uhr Abendrundfahrt. Mit der Höri-Fähre MS Seestern Konstanz Städtische WessenbergGalerie, Wessenbergstraße 43, 19:00 Uhr Happy Hour. Abendführungen Konstanz Tourist-Information im Bahnhof, Bahnhofpl. 43, 15:30 Uhr Konzilgeschichten. Stadtführung rund um das Konstanzer Konzil Singen GEMS, Mühlenstraße 13, 20:00 Uhr Unsere große kleine Farm. GEMS Open Kino

Bodman-Ludwigshafen Strandbad Ludwigshafen, Seehalde 6, 21:00 Uhr Open Air Kino. Aladdin. CH-Kreuzlingen Kunstraum, Bodanstr. 7a, 19:30 Uhr Schriftbilder. Vernissage mit Stefan Humbel, Bern. CH-Kreuzlingen Kunstraum, Bodanstr. 7a, 19:30 Uhr empty garden. Vernissage mit Richard Tisserand Gaienhofen Kultur- und Gästebüro, Im Kohlgarten 2, 09:00 Uhr Kult-Tour: Künstler-Tour. Hermann Hesse, Otto Dix und mehr Konstanz Leica Galerie Konstanz, Gerichtsgasse 9, 19:30 Uhr Vernissage, Focus: Werner Bischof. Eine Hommage an das Lebenswerk eines der bekanntesten Reportage-Fotografen des 20. Jahrhunderts. Konstanz Tourist-Information im Bahnhof, Bahnhofpl. 43, 12:15 Uhr Schiff ahoi und Land in Sicht. Kleine Kreuzfahrt und Spaziergang Singen GEMS, Mühlenstraße 13, 20:00 Uhr Britt-Marie war hier. GEMS Open Kino

KIDS & TEENS Neuhausen ob Eck Freilichtmuseum, Bahnhofstraße 123, 11:00 Uhr Töpfern.

MO, 26. AUG. DIVERSES Singen GEMS, Mühlenstraße 13, 20:00 Uhr Unsere große kleine Farm. GEMS Open Kino Überlingen Reisebüro im Bahnhof, Wiestorstr.8, 11:00 Uhr Überlingen für Einsteiger. Führung

KIDS & TEENS Friedrichshafen Zeppelin Museum, Seestr. 22, 13:00 Uhr Geschichten vom Fliegen für Groß und Klein. Familienführung

MI, 28. AUG. DIVERSES A-Blons Propstei St. Gerold, St. Gerold 29, 19:00 Uhr Mit-Tanzen. Tanzen im ganzen Land CH-Kreuzlingen Museum Rosenegg, Bärenstr. 6, 18:00 Uhr Auf einen Blick. Zur Ausstellung Frauen – Einblick in die Kunstsammlung der Stadt Kreuzlingen CH-Schaffhausen Museum zu Allerheiligen, Klosterstr. 16, 18:30 Uhr Vortrag. Herausforderungen und Perspektiven für die Schweizer Entwicklungspolitik Gaienhofen Kultur- und Gästebüro, Im Kohlgarten 2, 18:00 Uhr „Zum Teufel mit der Kuhhaut“. Reise in die Vergangenheit auf der Höri-Fähre MS Seestern Gaienhofen Kultur- und Gästebüro, Im Kohlgarten 2, 14:00 Uhr "Die Höri entdecken". Rundwanderung über die Höri und durch die Wälder des Schienerberges Gaienhofen Kultur- und Gästebüro, Im Kohlgarten 2, 17:00 Uhr Sommermarkt. Mit kreativem, kulinarischem und musikalischem Angebot in der Gärtnerei Ruhland Konstanz Tourist-Information im Bahnhof, Bahnhofpl. 43, 15:30 Uhr Wände erzählen Geschichten. Führung Singen GEMS, Mühlenstraße 13, 20:00 Uhr Unsere große kleine Farm. GEMS Open Kino Überlingen Treffpunkt: Städtisches Museum, Krummebergstr. 30, 16:30 Uhr Zieh' Leine, alter Schwede! Unterhaltsame Führung durch Überlingen mit Einblick in Redensarten

KIDS & TEENS Friedrichshafen Zeppelin Museum, Seestr. 22, 13:00 Uhr Geschichten vom Fliegen für Groß und Klein. Familienführung

DO, 29. AUG THEATER

DI, 27. AUG.

CH-Hagenwil bei Amriswil Wasserschloss, Schloss-Str. 1, 20:30 Uhr Arsen und Spitzenhäubchen. Bitterböse Krimikomödie und morbider Broadway-Klassiker.

MUSIK

MUSIK

Meersburg am Bodensee Stadt, Marktplatz 1, 20:00 Uhr Meersburger Sommerakademie. Kammerkonzert

Friedrichshafen Food Bar Amicus, Fallenbrunnen 17, 20:30 Uhr Mia Weirich Band. My favourite songs

30

KIDS & TEENS Am 23.8. beginnt mit der Vernissage ab 19:30 Uhr die dreitägige Ausstellung des Kunstkollektivs Remark aus Konstanz im Neuwerk. Remark sind Künstler/innen und Kunstinteressierte mit und ohne Fluchterfahrung. Remark gründete sich 2017 mit dem Ziel Konstanzer Kunsträume zu öffnen, gemeinsame Kunst- und Dialogräume zu etablieren und gemeinsame Arbeiten einmal jährlich zu präsentieren. Am 24.8. gibt es Livemusik von B31. Bei der Finissage am 25.8. um 16 Uhr wird zum Abschluss ein Überraschungskino stattfinden. Bild: Remark

Meersburg Burgweganlagen, Unterstadtstr., 20:00 Uhr Burgwegkonzert. Stadtkapelle Meersburg Meersburg Seminarkapelle DrosteHülshoff-Gymnasium, Seminarstr. 8-10, 19:00 Uhr Serenadenkonzert. Meersburger Sommerakademie

DIVERSES CH-Schaffhausen Stadttheater, Herrenacker 23, 16:00 Uhr Beratungstage. Abo-Beratung im Stadttheater Foyer. Bis 30.08. Engen Städt. Museum Engen + Galerie, Klostergasse 19, 19:30 Uhr Im Fluss. Vernissage Konstanz Münsterplatz, 19:00 Uhr Nachtwächterrundgang. Entdeckertour Meersburg Galerie Bodenseekreis, Schlossplatz 13, 18:30 Uhr André Ficus – Gestern ist nirgendwo. Führung Singen Bibliotheken Singen, August-RufStraße 13, 19:30 Uhr Krimisommer 2019. Silvia Stolzenburg liest aus "Falschspiel" Singen GEMS, Mühlenstraße 13, 20:00 Uhr Britt-Marie war hier. GEMS Open Kino Überlingen Städtische Galerie "Fauler Pelz", Seepromenade 2, 15:00 Uhr Mythologisches, Christliches u. Jüdisches bei Salvador Dali. Themenführung

KIDS & TEENS Neuhausen ob Eck Freilichtmuseum, Bahnhofstraße 123, 11:00 Uhr Handpuppen basteln.

FR, 30. AUG. MUSIK A-Bregenz Seebühne, 19:00 Uhr Das Mega 90er Open-Air. Die größten Stars Live CH-Lengwil Ekkharthof/Grosser Saal, 19:30 Uhr "Quintessenz". Mit Phumaso und Smack Ermatingen Lilienberg-Zentrum, Arenenbergstr.15, 19:00 Uhr Klangsinn und Klangsinnlichkeit. Mozart, Schuhmann, Mendelssohn Konstanz Konstanzer Münster, Münsterplatz 4, 20:00 Uhr Internationale Orgelkonzerte Konstanz 2019. Mit Tobias Willi, Zürich Kreuzlingen Boulevard, Hauptstraße, 17:00 Uhr Jazzmeile Kreuzlingen. 3 Tage Live Musik unterschiedlichster Stilrichtungen Meersburg Burgweganlagen, Unterstadtstr., 20:00 Uhr Platzkonzert. BodenseeAkkordeon-Orchesters Fiorini MeersburgImmenstaad e.V.

Insel Mainau Park, 09:00 Uhr Kinderschatzsuche. Findet gemeinsam den MainauSchatz. Täglich bis 20.10. Tuttlingen Stadtbibliothek, Schulstr. 6, 10:00 Uhr HEISS AUF LESEN© Die Sommerleseaktion für Kinder. Bis 21.09.

SA, 31. AUG. THEATER CH-Hagenwil bei Amriswil Wasserschloss, Schloss-Str. 1, 20:30 Uhr Arsen und Spitzenhäubchen. Bitterböse Krimikomödie und morbider Broadway-Klassiker.

MUSIK A-Bregenz Seebühne, 16:00 Uhr Die Schlagerparty am See mit Klubbb 3, Münchner Freiheit, Semino Rossi uvm Ermatingen Lilienberg-Zentrum, Arenenbergstr.15, 10:00 Uhr Öffentlicher Workshop für junge Hornisten. Ermatingen Lilienberg-Zentrum, Arenenbergstr.15, 17:00 Uhr Reise zu den Wurzeln. Kreuzlingen Boulevard, Hauptstraße, 15:00 Uhr Jazzmeile Kreuzlingen. 3 Tage Live Musik unterschiedlichster Stilrichtungen

DIVERSES Bodman-Ludwigshafen Strandbad, Seehalde 6, 21:00 Uhr Open Air Kino. Bohemian Rhapsody. Gaienhofen Kultur- und Gästebüro, Im Kohlgarten 2, 14:30 Uhr Öffentliche Führung. Im Hesse Museum Heiligenberg Schlossplatz, 09:30 Uhr Archäologie und Geschichte rund um Heiligenberg. Wanderung Konstanz Ehemaliges Siemensgelände, Gebäude 5, Halle 5, Bücklestr. 1, 19:00 Uhr Künstlerführung und Gespräche. Zur Ausstellung "Total Recourse – Im Lauf der Dinge"


Raum für... ! Raum für... ! Unboxing Unboxing Heteronormativität. Heteronormativität.

Am 20. Europäischen Tag der Jüdischen Kultur hat der Verein Dokumentationsstätte Goldbacher Stollen und KZ Aufkirch e.V. sowie die Abteilung Kultur der Stadt Überlingen Dr. Susanne Klingenstein in das Städtische Museum Überlingen eingeladen. Sie widmet sich am 1.9. einem besonderen Schatz der Leopold-Sophien-Bibliothek in Überlingen – der mit handschriftlichen Bemerkungen versehenen hebräischen Bibel von Daniel Bomberg aus dem Jahr 1521. Beginn ist um 17 Uhr.

Die Chancengleichheitsstelle der Stadt macht Dieden ChancengleichheitsBürgersaal zum stelle der Stadt macht BÜRGER * INNENsaal. den Bürgersaal zum Raum für ... ! ist ein BÜRGER * INNENsaal. begehbares Plädoyer Raum ! ist eingeschaffen für für die...Vielfalt, begehbares Plädoyer von Studierenden. für die Vielfalt, geschaffen vonAUSSTELLUNG Studierenden. 11.9.– 23.9. 1 1 – 22 Uhr AUSSTELLUNG Führungen. – 23.9. 1 1Vernissage – 22 Uhr 11.9. am 10.9.19, 18.30 Uhr. Führungen. Vernissage Sankt-Stephan -Platz 1 7 www.konstanz.de/ am i 10.9.19, 18.30 Uhr. Sankt-Stephan -Platz 1 7 chancengleichheit i www.konstanz.de/ chancengleichheit

Foto: Abt. Kultur der Stadt Überlingen

Konstanz Fahrradstation KulturRädle, Bahnhofpl. 29, 10:00 Uhr Konstanzer Kulturradtouren 2019: „Der unbekannte Bodensee“. Mönche und Pilger: Auf den Spuren der Zisterzienser im Linzgau Konstanz Geschwister-Scholl-Schule, Schwaketenstr.112, 11:00 Uhr Verkehrsaktionstag 2019. Realitätsnahe Unfalldemonstration, Vorträge zum Thema Unfallprävention Singen GEMS, Mühlenstraße 13, 20:00 Uhr Britt-Marie war hier. GEMS Open Kino

PARTY Konstanz K9, Hieronymusgasse 3, 21:00 Uhr K9-Kultdisco

KIDS & TEENS Friedrichshafen Zeppelin Museum, Seestr. 22, 10:30 Uhr Kinderworkshop. Entdeckungsreise Zeppelin.

SO, 1. SEPT. THEATER CH-Hagenwil bei Amriswil Wasserschloss, Schloss-Strasse 1, 20:30 Uhr Arsen und Spitzenhäubchen. Bitterböse Krimikomödie und morbider Broadway-Klassiker.

MUSIK Allensbach Klosterkirche, Konradistr. 12, 19:00 Uhr Fagott-Quartett. Ein musikalisch-literarischer Streifzug durch die Jahrhunderte Ermatingen Lilienberg-Zentrum, Arenenbergstr.15, 11:30 Uhr Nachwuchskonzert – Junge Talente., 16:00 Uhr Zum 200. Geburtstag von Clara Schumann. Klavierkonzert Kreuzlingen Boulevard, Hauptstraße, 11:00 Uhr Jazzmeile Kreuzlingen. 3 Tage Live Musik unterschiedlichster Stilrichtungen

Meersburg Augustinum Seniorenresidenz , Kurallee 18, 10:30 Uhr Matinée Musicale: Schumann, Haydn & Weber. Mit Babette Hierholzer, Christine Reber und dem Jolando-Quartett

DIVERSES Bodman-Ludwigshafen Strandbad, Seehalde 6, 21:00 Uhr Open Air Kino. Die Goldfische. CH-Winterthur Grand Café du Musée, Kirchplatz 14, 10:00 Uhr Experimente mit Bambuskohle. Workshop, 11:00 Uhr Öffentliche Führung. mit Markus Rigert CH-St. Gallen Textilmuseum, Vadianstr. 2, 11:00 Uhr Circus Mode schauen. Öffentliche Ausstellungsführung CH-Warth Kartause Ittingen, 15:00 Uhr Streifzug durch die Gärten. Verborgene Orte entdecken und Wissenswertes über die Ittinger Gärten erfahren Friedrichshafen Zeppelin Museum, Seestr. 22, 11:00 Uhr Game of Drones. Von unbemannten Flugobjekten. Livespeaker in der Ausstellung, 11:00 Uhr Eigentum verpflichtet. Eine Kunstsammlung auf dem Prüfstand. Überblicksführung durch die Ausstellung, 14:00 Uhr Technik und Kunst im Überblick. Führung Konstanz Städtische WessenbergGalerie, Wessenbergstraße 43, 11:00 Uhr On the Road. Öffentliche Führung Meersburg VINEUM Bodensee, Vorburggasse 13, 11:00 Uhr und 15:00 Uhr vineum Bodensee. Öffentliche Führung Singen GEMS, Mühlenstraße 13, 20:00 Uhr Britt-Marie war hier. GEMS Open Kino Überlingen Galerie Gunzoburg, Aufkircher Str. 3, 11:00 Uhr Farbradierungen und Terrakotten. Vernissage Überlingen Leopold-Sophien-Bibliothek, Steinhausgasse 1, 17:00 Uhr Europäischer Tag der Jüdischen Kultur. Mit Dr. Susanne Klingenstein Überlingen Städtisches Museum, Krummebergstr. 30, 11:30 Uhr Schätze der Kunstsammlung (1300-1800). Führung

Kabarett

Sa. 07. September 2019

Christoph Simon + «Der Richtige für fast alles» Theater

Fr. 20. September 2019

20 Uhr

20 Uhr

Hans Gysi + «Milchruusch»

Variéte

Do. 26. September 2019

NACHTderkleinKÜNSTE 25

+

20 Uhr

Anet Corti, 9 Volt Nelly, Pasta del Amore, E1nz, Die Schildkröte Adam, Reto Zeller Kabarett

Sa. 02. November 2019

20 Uhr

Stefan Waghubinger

«Jetzt hätten die guten Tage kommen können» Kabarettistische Lesung

Fr. 15. November 2019

20 Uhr

Schwester Cordula «Schwester Cordula liebt Heimatromane:

Unsern Bub, den kriegst Du ned!»

Kindertheater ab 5 Jahren

Mi. 20. November 2019

Theater Gustavs Schwestern +

15 Uhr

«Konrad, das Kind aus der Konservenbüchse»

Kurzfilme von Charles Chaplin

Sa. 23. November 2019

Wanderkino The Rink und The Cure – live vertont Theaterkabarett

Fr. 29. November 2019

20 Uhr

20 Uhr

Judith Bach «Claire alleene»

+

in Mundart

Hauptstrasse 55a . Kreuzlingen . www.theaterandergrenze.ch VK: Kreuzlingen Tourismus, Tel +41(0)71 672 38 40 / www.starticket.ch

31


KIDS & TEENS Bad Buchau Federseemuseum, August-Gröber-Platz, 10:00 Uhr Kinderfest. CH-Hagenwil bei Amriswil Wasserschloss, Schloss-Strasse 1, 10:30 Uhr Aschenputtel. Märchen nach den Gebrüdern Grimm. CH-Hagenwil bei Amriswil Wasserschloss, Schloss-Strasse 1, 15:00 Uhr Aschenputtel. Märchen nach den Gebrüdern Grimm. CH-Warth Kartause Ittingen, 15:00 Uhr Kräuter aus dem Klostergarten. Kinderworkshop

MO, 2. SEPT. KIDS & TEENS Friedrichshafen Zeppelin Museum, Seestr. 22, 13:00 Uhr Geschichten vom Fliegen für Groß und Klein. Familienführung Stockach Stadtmuseum, Salmannsweilstraße 1, 14:00 Uhr Spiel und Spaß. Erlebnisführung Marc Chagall für Kinder

DI, 3. SEPT. MUSIK Allensbach Seegarten, Strandweg 2, 19:30 Uhr Zauberer Zink! im Rahmen von "umsonst & draußen"

Wird Zink! diesen Abend überleben? Diese Frage stellt man sich bei dem frisch gekürten Kleinkunstpreisträger Zauberer Zink!, denn er zeigt skurrile und poetische Zauberkunst, „Schrott“Klassiker und neue verrückte Zauberkünste. 2018 wurde er mit dem legendären Hofzinser-Ring für Zauberkunst ausgezeichnet. Am 21.8. um 19:30 Uhr präsentiert er auf der Bühne am See in Allensbach seine Show „Schrott“. Foto: trashlight

DIVERSES CH-Schaffhausen Museum zu Allerheiligen, Klosterstr. 16, 12:30 Uhr Dialogische Führung. Lehm - uralt, innovativ, ressourcenschonend Friedrichshafen Zeppelin Museum, Seestr. 22, 19:00 Uhr Extra House. Präsentation mit Drohnen Konstanz VHS im Kulturzentrum, Katzgasse 7, 19:30 Uhr Zeller Salon. Politische Diskussionsrunde im Stil eines literarischen Salon

Singen GEMS, Mühlenstraße 13, 20:00 Uhr Britt-Marie war hier. GEMS Open Kino

MI, 4. SEPT.

Radolfzell Milchwerk, Werner-MessmerStr. 14, 20:00 Uhr 2. Milchwerk-MusikFestival. NATURALLY 7

DIVERSES

MUSIK Gaienhofen Steg, 18:00 Uhr Musikerfahrt „Chiccapellas“. Mit der Höri-Fähre MS Seestern

Friedrichshafen Zeppelin Museum, Seestr. 22, 10:00 Uhr #drone-it-yourself. Workshop in Kooperation mit der Wissenswerkstatt Horn Gärtnerei Ruhland, Strandweg 2, 17:00 Uhr Sommermarkt. Mit kreativem, kulinarischem und musikalischem Angebot

Konstanz Rathaus, Kanzleistr. 15, 18:00 Uhr Kulinarische Stadtführung. Die Historischkulinarische Stadtführung Konstanz Konstanz Rosgarten Museum, Rosgartenstr. 3-5, 19:00 Uhr Thema des Monats "Theater ums Theater - Konstanzer Bretter, die die Welt bedeuten" Meersburg Therme, Uferpromenade 10-12, 17:30 Uhr Gesunder Lifestyle. Vortrag Singen Die Färbe, Schlachthausstr. 24, 20:00 Uhr Lesung. Mit Susanne Klingenstein Singen GEMS, Mühlenstraße 13, 20:00 Uhr Britt-Marie war hier. GEMS Open Kino Überlingen Treffpunkt: Städtisches Museum, Krummebergstr. 30, 16:30 Uhr Überlingen für Entdecker. Tour vom Städtischen Museum zum Aufkircher Tor

PARTY Konstanz K9, Hieronymusgasse 3, 19:00 Uhr Havanna Night. Salsa-Party

KIDS & TEENS CH-Hagenwil bei Amriswil Wasserschloss, Schloss-Strasse 1, 15:00 Uhr Aschenputtel. Märchen nach den Gebrüdern Grimm. Friedrichshafen Zeppelin Museum, Seestr. 22, 13:00 Uhr Geschichten vom Fliegen für Groß und Klein. Familienführung Friedrichshafen Zeppelin Museum, Seestr. 22, 10:00 Uhr Kinderworkshop #drone it yourself. Überlingen Städtische Galerie "Fauler Pelz" Überlingen, Seepromenade 2, 17:00 Uhr Ein "irrer" Maler – Kinder entdec-

WOHNEN IM ALTER

Individuelle Wohnkonzepte seit 2006

Selbstbestimmt und individuell wohnen? Mit der Sicherheit, bei Bedarf Betreuung und Pflege vor Ort zu haben? Unsere Wohnlösungen in Blumberg, Engen, Hilzingen, Markelfingen & Moos.

Haus-Plan Grundstück AG, Hegaustr. 6, Engen 07733-993300, www.hplan.de, info@hplan.de 32


DO, 5. SEPT. MUSIK Friedrichshafen Food Bar Amicus, Fallenbrunnen 17, 20:30 Uhr Speak Loh: Jens Loh & Bodensee Allstars. Spontanes und spannendes aus der Tradition des Jazz Meersburg Burgweganlagen, Unterstadtstr., 20:00 Uhr Burgwegkonzert. Stadtkapelle Meersburg Radolfzell Milchwerk, Werner-MessmerStr. 14, 20:00 Uhr 2. Milchwerk-MusikFestival. LEA

DIVERSES CH-Salenstein Napoleonmuseum, Arenenberg, Schloss und Park Arenenberg, 18:30 Uhr vernäht. Öffentliche Führung durch die Ausstellung mit Apéro CH-Schaffhausen Museum zu Allerheiligen, Klosterstr. 16, 18:30 Uhr Führung. Auf ein Feierabendtier im Museum Stemmler Friedrichshafen Zeppelin Museum, Seestr. 22, 19:00 Uhr Open House. Vortrag Gaienhofen Kultur- und Gästebüro, Im Kohlgarten 2, 14:15 Uhr Literarische Wanderung. Auf den Spuren von Hermann Hesse Konstanz Weinmarkt an der Laube, Untere Laube 17, 19:00 Uhr Vulkanweine vom Kaiserstuhl. Weinprobe Salem Salem, Schlossseeallee 22, 20:00 Uhr Verlagsabend. Thedel von Wallmoden stellt seinen Verlag vor Singen GEMS-Kino, Mühlenstr. 12, 20:00 Uhr Der Klavierspieler vom Gare du Nord Überlingen Städtische Galerie "Fauler Pelz", Seepromenade 2, 15:00 Uhr Salvador Dali: (Selbst)Inszenierungen. Themenführung

FR, 6. SEPT. THEATER CH-Hagenwil bei Amriswil Wasserschloss, Schloss-Str. 1, 20:30 Uhr Arsen und Spitzenhäubchen. Bitterböse Krimikomödie und morbider Broadway-Klassiker. CH-Schaffhausen Schauwerk, 19:00 Uhr Theater Sgaramusch: TÄTÄRÄTÄTÄÄÄ.

CHEMISTRY: LAB Eine Inszenierung mit Musik, Text und Schauspiel

MUSIK Insel Mainau Park, 19:00 Uhr Jazz unter Palmen. Karin Hammar Fab 4 Radolfzell Milchwerk, Werner-MessmerStr. 14, 20:00 Uhr 2. Milchwerk-MusikFestival. Stefanie Heinzmann & Band

DIVERSES Meersburg Augustinum Seniorenresidenz , Kurallee 18, 17:30 Uhr Bring mir vom Wasser des Lebens. Gidon Horowitz erzählt europäische Märchen von Heilung und Erlösung Meersburg Schlossplatz, 17:00 Uhr 45. Bodensee-Weinfest. Singen GEMS-Kino, Mühlenstr. 12, 20:00 Uhr Der Klavierspieler vom Gare du Nord

15. September 2019, 12.00 Uhr

im Studio der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz (Fischmarkt 2) Eintritt: 10 € / 6 € ermäßigt

SA, 7. SEPT.

Für die freundliche Unterstützung danken wir: HighNoon Freunde Neuer Musik e.V. www.highnoonmusik.de

Musik 2000+

THEATER CH-Hagenwil bei Amriswil Wasserschloss, Schloss-Str. 1, 20:30 Uhr Arsen und Spitzenhäubchen. Bitterböse Krimikomödie und morbider Broadway-Klassiker. CH-Kreuzlingen Theater an der Grenze, Hauptstr.55, 20:00 Uhr "Der richtige für alles". Kabarett

MUSIK Radolfzell Milchwerk, Werner-MessmerStr. 14, 20:00 Uhr 2. Milchwerk-MusikFestival. Max Giesinger

DIVERSES Allensbach Hinnegasse und Seegarten, 15:00 Uhr 14. Abendflohmarkt

junkerdesign.com

ken Salvador Dali. Kinderführung von 9 bis 12 Jahren Überlingen Treffpunkt: Vor der Tourist Information, Landungspl. 3-5, 13:30 Uhr Überlingen für junge Entdecker. Stadterlebnis für Kinder ab 8 Jahren und Familien mit Kindern

ADHS ADHS Migräne Migräne Migräne

Neurofeedback Neurofeedback Neurofeedback stattMedikamente Medikamente statt statt Medikamente

Erfolgewerden werdenerzielt erzieltbei bei Erfolge Erfolge werden erzielt bei

►Aufmerksamkeitsstörungen Aufmerksamkeitsstörungen(ADHS) (ADHS) ► ► Aufmerksamkeitsstörungen (ADHS) ►Konzentrationsschwäche Konzentrationsschwäche ► ► Konzentrationsschwäche ►Burnout Burnout ► ► Burnout sesss lose se steeennnlo lo st KKKooost ►Tinnitus Tinnitus inggg inin ► a ► tr Tinnitus in e in robbbeetrtraain PPPro ro ► Migräne ► ►Migräne Migräne

78224Singen-Friedingen Singen-Friedingen 78224 78224 Singen-Friedingen Um den Stock777 Um den Um denStock Stock H.-G. Epplen Tel. 0049 773194 9454 54133 133 H.-G. Tel. H.-G.Epplen Epplen Tel.0049 00497731 7731 94 54 133 DiplomPsychologe Psychologe www.praxis-neurof www.praxis-neurofit.de it.de Diplom Diplom Psychologe www.praxis-neurof it.de

Neurofeedback ADHSADHS Neurofeedback Neurofeedback

Neurofeedback ADHS stattNeurofeedback Medikamente Migräne statt Medikamente Migräne statt Medikamente Migräne

ADHS ADHS

Neurofeedback

Erfolge werden bei Medikamente statterzielt Medikamente Migräne Erfolge werden erzielt bei Erfolge erzielt bei statt Migräne Erfolge werden werden erzielt bei ►

Die 6 Rockpopper von The Pace eröffnen am 13.9. das Doppelkonzert im K9 in Konstanz. Die lokale Kultband von der Insel Reichenau spielt eine unvergleichbare Mischung aus hymnischen Eigenkompositionen und Interpretationen von Songs der Großen und ist nach mehr als 30 Jahren selbst zumH.-G. H.-G. Epplen Epplen Kult geworden. Das Konzert beginnt um 21 Uhr.

► Erfolge werden erzielt bei erzielt bei (ADHS) ► Aufmerksamkeitsstörungen Erfolge werden ► Aufmerksamkeitsstörungen ►Aufmerksamkeitsstörungen (ADHS) ► ► (ADHS) ► Konzentrationsschwäche ► Aufmerksamkeitsstörungen (ADHS) ► Burnout ► ► s Konzentrationsschwäche ► se Konzentrationsschwäche ►e lo ► Burnout n s Konzentrationsschwäche e se st s o lo K stennlose ► ►Burnout TinnitusKKoo►st s aining loses ► gg KostPenrolobse Burnout in etr ► Tinnitus in a in tr in e a b ► tr ro Burnout e P b Kosten ro P ► ►Tinnitus ininsges etrainin Migräne ► Tinnitus Ko ► stbeetrnalo Pro ► Migräne Prob ► Migräne ► Tinnitus ► Migräne ing n i a r 78224 Singen-Friedingen bet o 78224 Singen-Friedingen r P 78224 Singen-Friedingen 78224 Um den Stock 7 Singen-Friedingen ►Um den Stock 7 Um Migräne den Stock 7

Um den 7 H.-G. Epplen Tel. 0049 7731 94 Stock 54 133 Tel. 0049 7731 94 1337731 H.-G. Epplen Tel.54 0049 940049 54 133 H.-G. Epplen Tel. 7731 94 54 133 Psychologe www.praxis-neurof it.de Diplom www.praxis-neurof it.de www.praxis-neurof Diplom Psychologe Psychologe Diplom Diplom Psychologe www.praxis-neurof it.de Diplom Psychologe it.de

H.-G. Epplen

78224 Singen-Friedingen Um den Stock 7 Tel. 0049 7731 94 54 133

33


ken“. Rundwanderung über die Höri und durch die Wälder des Schienerberges CH-Kreuzlingen Weinstr., 18:30 Uhr Sonderführung-Velotour. Im Rahmen von "Kreuzlingen entdecken Singen Bibliotheken Singen, August-RufStraße 13, 19:00 Uhr Krimisommer 2019. Edi Graf liest aus „Wolfsgebiet“ Singen GEMS-Kino, Mühlenstr. 12, 20:00 Uhr Der Klavierspieler vom Gare du Nord Überlingen Treffpunkt: Städtisches Museum, Krummebergstr. 30, 16:30 Uhr Zieh' Leine, alter Schwede! Unterhaltsame Führung durch Überlingen mit Einblick in Redensarten Nach der Sommerpause rocken die hepburns die K9-Bühne in Konstanz für den Herbst warm. Drums, Gitarre, Bass und eine kraftvolle Stimme. Mal humorvoll, mal wütend, mal weich und immer mit viel Leidenschaft! Die vier Musiker begeistern seit 2013 mit selbstgeschriebenen Songs. Am 13.9. spielen sie um 21 Uhr. CH-Winterthur Grand Café du Musée, Kirchplatz 14, 16:00 Uhr Ernst Gamperl – Zwiesprache. Buchvernissage CH-Schaffhausen Museum zu Allerheiligen, Klosterstr. 16, 11:00 Uhr Freier Samstag. Kostenloser Eintritt ins ganze Museum., 13:00 Uhr Stadtführung. Wohlstandswunder Schweiz? NZZ Geschichte., 15:00 Uhr Führung. NZZ Geschichte on Tour CH-St. Gallen Textilmuseum St. Gallen, Vadianstr. 2, 18:00 Uhr Höhenflug im Chapiteau. St.Galler Museumsnacht CH-Zürich Kulturama, Englischviertelstr. 9, 19:00 Uhr Lange Nacht 2019 Spezialprogramm von 19–2 Uhr Konstanz Fahrradstation KulturRädle, Bahnhofpl. 29, 10:00 Uhr Konstanzer Kulturradtouren 2019: „Der unbekannte Bodensee“. St.Katharinen: Ein Idyll im Mainauwald Konstanz Kulturzentrum, Gewölbekeller, 19:00 Uhr Vergebliche Schönheit. Vernissage Meersburg Schlossplatz, 11:00 Uhr 45. Bodensee-Weinfest. Singen GEMS-Kino, Mühlenstr. 12, 20:00 Uhr Der Klavierspieler vom Gare du Nord

PARTY Konstanz K9, Hieronymusgasse 3, 21:00 Uhr Die K9-Disco!.

KIDS & TEENS CH-Schaffhausen Haberhaus Bühne, Neustadt 51, 09:30 Uhr Festival jups. Familienfestival mit abwechslungsreichem Programm Konstanz Stadtgarten, Stadtgarten 1, 11:00 Uhr Kinderfest Konstanz-Kreuzlingen 2019 Spannung, Spiel & Spaß.

SO, 8. SEPT. THEATER CH-Schaffhausen Schauwerk, 16:00 Uhr Theater Sgaramusch: TÄTÄRÄTÄTÄÄÄ. Litzelstetten Auferstehungskirche, Holdersteig 25, 17:00 Uhr Friss, Vogel, oder stirb! Hänsel und Gretel: Hotel Mama forever?

34

MUSIK Radolfzell Alte Konzertmuschel Mettnau, Scheffelstraße 42, 11:00 Uhr Daniel Stawinski Kammerjazzensemble. Konzert im Rahmen der Jazz Open 2019 Radolfzell Milchwerk, Werner-MessmerStr. 14, 19:00 Uhr 2. Milchwerk-MusikFestival. Gustav Peter Wöhler Band.

DIVERSES Achberg Schloss Achberg, Achberg 2, 10:00 Uhr Tag des offenen Denkmals. Buntes Programm für die ganze Familie. CH Winterthur Grand Café du Musée, Kirchplatz 14, 11:00 Uhr Dialogische Führung. Ernst Gamperl – Dialog mit dem Holz CH-Schaffhausen Museum zu Allerheiligen, Klosterstr. 16, 11:30 Uhr Führung Kunst aus Trümmern. Öffentliche Sonntagsführung Friedrichshafen Zeppelin Museum, Seestr. 22, 11:00 Uhr Game of Drones. Von unbemannten Flugobjekten. Livespeaker in der Ausstellung Friedrichshafen Zeppelin Museum, Seestr. 22, 11:00 Uhr Eigentum verpflichtet. Eine Kunstsammlung auf dem Prüfstand. Überblicksführung durch die Ausstellung Friedrichshafen Zeppelin Museum, Seestr. 22, 14:00 Uhr Technik und Kunst im Überblick. Führung Friedrichshafen Zeppelin Museum, Seestr. 22, 13:00 Uhr Tag des offenen Denkmals. Führung hinter die Kulissen von Zeppelin Museum und Graf-Zeppelin Haus Gaienhofen Kultur- und Gästebüro, Im Kohlgarten 2, 11:00 Uhr "Ein Panzer gegen die hässliche Zeit". Führung zur Sonderausstellung Gaienhofen Museum Haus Dix, OttoDix-Weg 6, 11:00 Uhr Tag des offenen Denkmals. Führungen Konstanz Ehemaliges Siemensgelände, Gebäude 5, Halle 5, Bücklestr. 1, 15:00 Uhr Künstlerführung und Gespräch. Zur Ausstellung "Total Recourse – Im Lauf der Dinge" Meersburg Tourismus, Kirchstr. 4, 11:00 Uhr Tag des offenen Denkmals. Führung durch ein historisches Bauwerk oder Monument. Weitere Führung: 14:00 Uhr

Meersburg Schlossplatz, 11:00 Uhr 45. Bodensee-Weinfest. Meersburg VINEUM Bodensee, Vorburggasse 13, 11:00 Uhr vineum Bodensee. Öffentliche Führung Meersburg VINEUM Bodensee, Vorburggasse 13, 15:00 Uhr vineum Bodensee. Öffentliche Führung Singen Die Färbe, Schlachthausstr. 24, 11:00 Uhr Theaterfest. Zur Spielzeiteröffnung 2019/20 Singen GEMS-Kino, Mühlenstr. 12, 20:00 Uhr Der Klavierspieler vom Gare du Nord Überlingen Städtisches Museum, Krummebergstr. 30, 11:30 Uhr Schätze der kultur- u. stadtgeschichtlichen Sammlungen. Führung

KIDS & TEENS CH-Schaffhausen Schauwerk, 10:30 Uhr Festival jups. Familienfestival

DI, 10. SEPT. DIVERSES Konstanz Sankt-Stephan-Platz 17, 18:30 Uhr Raum für...!. Führungen, Vernissage Singen GEMS-Kino, Mühlenstr. 12, 20:00 Uhr Der Klavierspieler vom Gare du Nord

PARTY Konstanz K9, Hieronymusgasse 3, 19:00 Uhr Havanna Night. Salsa-Party

KIDS & TEENS Friedrichshafen Zeppelin Museum, Seestr. 22, 13:00 Uhr Geschichten vom Fliegen für Groß und Klein. Familienführung

DO, 12. SEPT. MUSIK CH-Zürich Kaufleuten, Pelikanstrasse 18, 20:00 Uhr Youssou N’Dour. Und the Super Étoile de Dakar Konstanz K9, Hieronymusgasse 3, 20:30 Uhr Jazz Jam Session – open stage. Jeder ist willkommen und darf seine Instrumente mitbringen. Konstanz Studio Philharmonie, 09:30 Uhr 26. Internationale Sommerakademie Radolfzell. Öffentliche Proben Meersburg Augustinum Seniorenresidenz, Kurallee 18, 19:30 Uhr Seltenes Instrument – außergewöhnliche Stimme. Akustik Konzert Meersburg Burgweganlagen, Unterstadtstr., 20:00 Uhr Burgwegkonzert. Stadtkapelle Meersburg

DIVERSES Allensbach Kulturbüro, Rathauspl. 1, 20:00 Uhr Blind Dates - Allensbach überrrascht.

CH-Schaffhausen Museum zu Allerheiligen, Klosterstr. 16, 12:30 Uhr Kurzführung. Die Nacktheit in der Kunst – Schlaglichter auf eine Selbstverständlichkeit, 18:30 Uhr Dem Gaul ins Maul schauen. Die Museen und ihre Schenkungen. Vortrag von Dr. Roger Fayet Engen Freilichtbühne hinterm Rathaus, 19:00 Uhr Historische Erlebnisführung. Von Hexerei, Pest und Krieg – dem Leben zum Trotz Friedrichshafen Zeppelin Museum, Seestr. 22, 19:00 Uhr Open House. Vortrag Mainau Schmetterlingshaus, 19:30 Uhr Sonderführrung im Schmetterlingshaus. Meersburg Gästeinformation, Kirchstr. 4, 15:00 Uhr Landschaft, Geschichte und Wein. Ein Rundgang mit Verkostung Singen GEMS-Kino, Mühlenstr. 12, 20:00 Uhr Yesterday Überlingen Städtische Galerie "Fauler Pelz", Seepromenade 2, 15:00 Uhr Salvador Dali und seine paranoisch-kritische Methode. Themenführung

FR, 13. SEPT. THEATER CH-Schaffhausen Haberhaus Bühne, Neustadt 51, 20:30 Uhr Simon Chen: typisch! Kabarett für Einzelfälle

MUSIK Konstanz K9, Hieronymusgasse 3, 21:00 Uhr The Pace & hepburns. Doppelkonzert mit zwei lokalen Kultbands Konstanz Studio Philharmonie, 09:30 Uhr 26. Internationale Sommerakademie Radolfzell. Öffentliche Proben Singen GEMS, Mühlenstr- 13, 20:30 Uhr Medusa Beats. Mit Jonas Burgwinkel

DIVERSES Insel Mainau Torbogengebäude, 18:00 Uhr Weinprobe. Mit Winzervesper Konstanz Ehemaliges Siemensgelände, Gebäude 5, Halle 5, Bücklestr. 1, 19:00 Uhr Künstlerführung und Gespräche. Zur Ausstellung "Total Recourse – Im Lauf der Dinge

KIDS & TEENS Tuttlingen Stadtbibliothek, Schulstr. 6, 10:00 Uhr HEISS AUF LESEN© Die Sommerleseaktion für Kinder. Bis 21.09.

MI, 11. SEPT. MUSIK Radolfzell Milchwerk, 09:30 Uhr 26. Internationale Sommerakademie Radolfzell. Öffentliche Probe

DIVERSES Gaienhofen Kultur- und Gästebüro, Im Kohlgarten 2, 14:00 Uhr "Die Höri entdec-

Die Spielfreude, die Lust am Ausprobieren und der Sinn für Improvisation und Abenteuer sind die Stärken des Medusa Beats Trios um den Schlagzeuger Jonas Burgwinkel, den Bassisten Clemens van der Feen und den Pianisten Benoit Delbecq. Am 13.9. sind sie um 20:30 Uhr in der GEMS in Singen zu hören. Reservierung unter: karten@jazzclub-singen.de


In the sign of love and peace

Vor genau 50 Jahren schwappte eine Welle der Liebe, des Friedens und der Freude von einem Ort aus über die Welt: Woodstock – als ein Symbol der Verbindung einer Generation, die ein neues Gefühl der Freiheit lebte und als Fundament einer wachsenden Bewegung, die für mehr Liebe und Solidarität in der Gesellschaft eintrat. Das Ziel war, die Gesellschaft aus dem Kriegszustand in den Zustand eines Weltfriedens zu führen, aus einem gewachsenen rein industriell orientierten Fokus wieder zurück zur Natur und entgegen der Diskriminierung für mehr Toleranz und Solidarität einzustehen. Sie selbst nannten sich die „Flower Power“ Generation oder die „Blumenkinder“. Die Blume galt als Zeichen einer neuen Hoffnung und entwickelte die Idee und das Konstrukt der „Blume des Lebens“ und einer damit verbundenen „New Age“ Bewegung. Ein „Neues Zeitalter“ wurde proklamiert als Vision und Streben nach einer harmonischeren Welt im Einklang miteinander.

Nick: We didn't know the photo was taken and were shocked to see our images on the album cover! No one seemed to care for the next 20 years. QLT: Half a million people went there. This is absolutely crazy. How did you experience such a big crowd of people there? Bobbi: We were all there for the same reason ... The music! All one big happy family, sharing and caring. Nick: 450,000 people in one place is crazy but think about it, there were estimated 1 million others blocking the roads for 25 miles in every direction trying to get to the festival. People were great ... Very giving (sharing) and helpful. Lots of Peace and Love to go around. QLT: What do you think was the special connection between the people at this big event? Was it only the music, the festival feeling itself or something undescribable? Bobbi: The music was the draw and the people connected to that. Rain, heat, mud, no food or bathroom facilities to speak of and everyone found peace and love. Nick: The music brought everyone together, the festival gave the event the Party atmosphere. The people made history.

Knapp eine halbe Million Menschen reisten damals im Jahre 1969 vom 15. bis 18.8. vor genau 50 Jahren zu diesem magischen Ort auf Foto: Brigitte Heinrich POP-EYE einem Feld in Bethel im US Bundesstaat New York. Menschen soweit das Auge reichte... ein Foto dieses einzigartigen Events ging um die Welt. Es ist QLT: Why became Woodstock so special in general and is das Foto eines jungen Paares – Bobbi und Nick Ercoline, das still a fascinosum even 50 years later? damals zum Cover der Woodstock-Doppel-Live-LP wurde. Sie sind Bobbi: People love to remember their youth and when you are 20 years seitdem DAS Woodstockpaar und stehen symbolisch für eine neue old with life in front of you ... what's not to remember? We made history Generation. QLT hat sie anlässlich der diesjährigen Jubiläums-Tour with 450,000 people coming together with absolutely no violence! With zu „Woodstock The Story – Das Rockmusical“, das am 23.10. in Züanother estimated 1 million more blocking the roads trying to get there! rich und am 7.11. in Ravensburg im OberschwabenKlub Halt macht, No violence!!! befragt, wie ihre persönlichen Erinnerungen an Woodstock sind. Nick: Woodstock was an event that will never happen again! QLT: Dear Bobbi and Nick – you are symbolic for Woodstock with your great photo as part of this important collective memory and moment in history for all people around the world. What is your personal collective memory of this special moment?

QLT: How did this event brandmark you for your personal lifeline? Nick: We don't believe it effected our lives except for the noteriety! We are simply Bobbi and Nick ... everyday people! In love with each other for 50 years. We are blessed! Text/Fragen: JH

35


AUSSTELLUNGEN BASEL Museum der Kulturen, Münsterplatz 20, Di-So 10-17 Uhr. Ständig: Strohgold. Ständig: Basler Fasnacht.

ENGEN Städtisches Museum & Galerie, Klostergasse 19, Di-Fr 14-17 Uhr, Sa+So 11-18 Uhr. Ständig: Dauerausstellungen. Sakrale Kunst, Geschichte Engen, Archäologische Abteilung. Ab 30.08.19 bis 20.10.19: Im Fluss. Malerei von Renate Gaisser. Ab 24.08.19 bis 26.10.19: blauwärts. Ausstellung der Konstanzer Künstlerin Sabine Becker. Städtisches Museum Engen & Galerie, Matthias-Claudius-Str.1, Di-Fr 14-17 Uhr, Sa+So 11-18 Uhr. Ab 24.08.19 Bis 21.10.19: blauwärts. Malerei von Sabine Becker.

FRIEDRICHSHAFEN Dornier Museum, Claude-Dornier-Platz 1, Di-So 10-17 Uhr. Ständig: 100 Jahre Faszination. Luft- und Raumfahrt (Luftfahrt, Raumfahrt, Hangar, Museumsbox, Galerie der Technologien, Cineball). Graf-Zeppelin-Haus, Olgastr. 20, geöffnet zu allen Veranstaltungen im Hugo-EckenerSaal. Ständig: LZ 129 Hindenburg: Luxusliner der Lüfte. Schulmuseum, Friedrichstr. 14, April/ Mai Di-So 10-17 Uhr, 1.6. bis 31.10. täglich 10-17 Uhr, 1.11. bis 31.3. Di-So 10-17 Uhr. Ständig: Geschichte der Schule. Von den Anfängen im Mittelalter bis in die Gegenwart. Bis 31.10.20: #schreiben – Tinte oder Tablet? Die Ausstellung nimmt das Schreibenlernen und die Schreibkultur in Geschichte und Gegenwart in den Blick und fragt danach, was sich mit dem digitalen Wandel für uns ändert. Zeppelin-Museum, Seestr. 22, Nov-April Di-So 10-17 Uhr, Mai-Okt täglich 9-17 Uhr. Ständig: multimediale Geschichte und Technik der Luftschifffahrt. Bis 03.11.19: Game of Drones. Von unbemannten Flugobjekten. Diese Ausstellung beschäftigt sich erstmals mit dem heutigen Einsatzspektrum von Drohnen als logischer Weiterentwicklung von unbemannten Ballonen, Flugzeugen und Fernlenkwaffen. Bis 06.01.20: Eigentum verpflichtet. Eine Kunstsammlung auf dem Prüfstand: Ist das Raubkunst.

KONSTANZ ANNICK Schmuckdesign, Kreuzlinger Str. 50, Di-Fr 10-13 Uhr, 16-19 Uhr, Sa 11-14. Bis 17.08.19: Sommerausstellung 2019 In Zusammenarbeit mit Fitsum Berhe.

36

Bürgerhaus Moos, Bohlingerstr. 18, Mo,Di,Do: 8-12, 14-16 Uhr Mi: 8-12, 14-18 Uhr Fr: 8-12, 15-18 Uhr Sa: 18-18 Uhr So: 10-18 Uhr. Bis 01.09.19: Bilder und Objekte aus den Ateliers am See. Archäologisches Landesmuseum, Benediktinerplatz 5, Di-So+ Feiertage 10-18 Uhr, am 1.1., 24.+25.+31.12 geschlossen. Ständig: Funde und Erkenntnisse der Landesarchäologie. Dauerausstellung über 3 Stockwerke über die Archäologie in Baden-Württemberg. Bis 15.09.19: Archäologie und Playmobil Römisch-Way of Life. Bodensee-Naturmuseum, Hafenstr. 9, tägl. 10-17 Uhr. Bis 08.03.20: Zähne zeigen! Von Revolvergebissen, Brechscheren und Raspelzungen. Galerie KunstGrenze, Kreuzlinger Str. 56, Fr 14-18 Uhr, Sa 11-15 Uhr. Bis 15.09.19: Berg im Berg. Jean-Luc Favéro, Olga Titu, Richard Tisserand, Johannes Dörflinger. Hus-Museum, Hussenstr. 64, AprilSeptember: Di-So 11-17 Uhr, Oktober-März: Di-So 11-16 Uhr. Ständig: Jan Hus – Mut zu denken, Mut zu glauben, Mut zu sterben. Bis 29.09.19: 100 Jahre Hus-Museum-Gesellschaft in Prag. Die Ausstellung präsentiert die Geschichte der Gesellschaft und zeigt ihre vielfältigen Aktivitäten in den vergangenen zehn Jahrzehnten. Insel Mainau, ganzjährig von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Bis 22.09.19: Astronomie für Alle. Präsentiert von der Lennart-Bernadotte-Stiftung, passend zum Jahresmotto 2019. Bis 20.10.19: Blumenjahr 2019: Sonne, Mond und Sterne. Spannende Reise in die Welt der Himmelskörper. Bis 20.10.19: Fremde Welten. Saisonale Gärten 2019. Gewölbekeller, Wessenbergstr. 41-43, Di-Fr 10-18 Uhr, Sa+So 10-17 Uhr. Bis 01.09.19: Heaven in Clouds. Ab 08.09.19 bis 15.09.19: Vergebliche Schönheit. Werke der iranischen Malerin Pooneh Jafarinejad. Bis 22.09.19: Total Recourse – Im Lauf der Dinge. Ein Kunstprojekt von Boris Petrovsky auf dem ehemaligen Siemensgelände. Oberlichtsaal, Wessenbergstr. 39 / 41, Di-Fr, 10-18 Uhr, Sa+So, 10-17 Uhr. Bis 15.09.19: Entgrenzte Bilder. In der Ausstellung stellt sie einem Konvolut von Selfies aus dem Netz eigene fotografische Werkgruppen in Form von Stillleben und performativen, interaktiven Experimenten gegenüber. Leica Galerie Konstanz, Gerichtsgasse 9, Mo-Fr 10-18:30 Uhr, Sa 9:30- 14 Uhr oder nach Vereinbarung. Ab 30.08.19 bis 17.11.19: Focus: Werner Bischof. Eine Hommage an das Lebenswerk eines der bekanntesten Reportage-Fotografen des 20. Jahrhunderts. Mühlenwegmuseum Allensbach, Im Bahnhof, Mo-Fr 9-12 Uhr + 14-17 Uhr. Ständig: Literarische Dauerausstellung für Fritz Mühlenweg.

Ausstellung TOP oder FLOP im Rathaus Konstanz Unter dem originellen Titel TOP oder FLOP haben sich 18 Künstler/innen des Künstlerzirkels „Die Eule, Baden-Thurgau“ zusammengetan, um ihre Werke zu zeigen. Von jedem Künstler wird eine aus seiner Sicht gelungene und ungelungene Arbeit ausgestellt. Das Thema verspricht spannend zu werden, da der Besucher nicht gleich weiß, welches Kunstwerk der FLOP ist. Unterhalb von jedem Werk hängt eine Papierfahne, die unterteilt ist in: TOP (gefällt mir) / FLOP (gefällt mir nicht). Die Besucher können im Laufe der Ausstellung mit Haftpunkten auf den Papierfahnen abstimmen, welches Bild sie als TOP oder FLOP empfinden, was nicht unbedingt mit der Meinung des Künstlers übereinstimmen muss. An der Finissage der Ausstellung wird die Lösung bekannt gegeben und das Rätsel wird gelüftet. Es wird bestimmt interessant und überraschend, was dabei herauskommt. Vielleicht wird so mancher FLOP plötzlich zum TOP! Vernissage: Freitag, den 30.8. um 19 Uhr Finissage: Dienstag, den 24.9.um 19 Uhr Öffnungszeiten: Mo–Fr von 8 bis 17 Uhr Museum Reichenau, Ergat 1, September bis Oktober täglich 10:30-16:30 Uhr, Juli bis August täglich 10:30-17:30 Uhr. Ständig: Weltkulturerbe Insel Reichenau. Rathaus Dingelsdorf, Rathauspl. 1, MoFr 8-12 Uhr, Mi 14-16:30 Uhr, So 15-18 Uhr. Bis 08.09.19: Auslese. Acrylmalerei von Barbara Brdiczka. Rosgartenmuseum, Rosgartenstr. 3, Di-Fr 10-18 Uhr, Sa+So+Feiertage 10-17 Uhr, geschlossen montags, Karfreitag, Ostermontag, Pfingstmontag, 24.12., 25.12., 31.12., 01.01. Ständig: Dauerausstellung. Kunst- und kulturgeschichtliches Museum der Stadt Konstanz und der Bodenseeregion. Bürgersaal, Bürgersaal Stephansplatz, Ab 11.09.19 Bis 23.09.19: Raum für...!. Raum für... ! ist ein begehbares Plädoyer für die Vielfalt, geschaffen von Studierenden. Städtische Wessenberg-Galerie, Wessenbergstr. 43, Di-Fr 10-18 Uhr, Sa+So+Fr:

10-17 Uhr, Mo: geschlossen. Ständig: Gestiefelt und gespornt. Hans Meid und die Pferde. Ständig: Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts. Bis 01.09.19: On the Road. Künstler auf Entdeckungstour. Turm zur Katz, Wessenbergstr. 43, Di-Fr 10-18 Uhr Sa+So+Feiertage: 10-17 Uhr Montags geschlossen. Bis 08.09.19: Link – zur Künstlichen Intelligenz. Ästhetik von Computerund Netzwerkarchitektur.

KREUZLINGEN Kunstraum, Bodanstr. 7a, Fr 15-20 Uhr, Sa+So 13-17 Uhr. Ab 30.08.19 bis 13.10.19: Schriftbilder. Zsuzsanna Gahse. Ab 30.08.19 Bis 13.10.19: "empty garden". Ursula Palla. Museum Rosenegg, Bärenstr. 6, Mi 17-19 Uhr, Fr+So 14-17 Uhr. Ständig: Daueraustel-

lungen. Grenzausstellung Hüben und Drüben, Mass und Gewicht, Persönlichkeiten aus der Region, Kloster und Siedlungsgeschichte. Ab 25.08.19 bis 20.10.19: Frauen-Einblick in die Kunstsammlung der Stadt Kreuzlingen. Eine Ausstellung, die sich speziell dem Blick auf Frauen und dem Blick von Frauen in der bildenden Kunst widmet. Seemuseum, Seeweg 3, Juli-September: DiSo 11-17 Uhr, ab Oktober: Mi, Sa, So 14-17 Uhr. Bis 20.10.19: Transportweg Bodensee. Hauptverkehrsachse, Verkehrshindernis und Denkanstoss zu unserem Konsumverhalten.

RADOLFZELL Hesse Museum Gaienhofen, Kapellenstr. 8, 1.11. bis 15.3. Fr+Sa 14-17 Uhr, So 10-17 Uhr, 16.3 bis 31.10. Di-So 10-17 Uhr. Ständig: Gaienhofener Umwege – Hermann


Hesse und sein 1. Haus. Bis 15.09.19: Ein Panzer gegen die hässliche Zeit Hesses "Glasperlenspiel" im "Dritten Reich". Milchwerk, Werner-Messmer-Str. 14, Mo: 8-12, 14-16 Uhr Di-Do: 8-12, 14-16 Fr: 8-12 Uhr. Bis 01.09.19: “Von Monet bis Kandinsky" Revolutionäre der Kunst. Stadtmuseum, Seetorstr. 3, Di-So 11-17 Uhr. Ständig: Stadtmuseum Radolfzell. Villa Bosch, Scheffelstr. 8, Di-So 14-17:30 Uhr. Bis 25.08.19: Spiegelberg und Lockenroller. Mit Gisela Kleinlein: Objekte und Cordula Güdemann: Malerei Mi-So: 14-17:30 Uhr Mo-Di: geschlossen. Bis 11.11.19: Bundeskunstpreis für Menschen mit Behinderung 2018. Ausstellung der prämierten KünstlerInnen.

RAVENSBURG Kunstmuseum, Burgstr. 9, Di-So 11-18 Uhr, Do 11-19 Uhr. Ständig: Selinka - Classics. Museum Humpis-Quartier, Marktstr. 45, Di-So 11-18 Uhr, Do 11-20 Uhr. Ständig: Auf Tuchfühlung. 1000 Jahre Textilgeschichte. Ständig: Eine Entdeckungsreise ins Mittelalter: Die Schwabenkinder. Museum Villa Rot, Burgrieden-Rot, Schlossweg 2, Mi-Sa 14-17 Uhr, So+Feiertage 11-17 Uhr. Bis 29.09.19: Auf Herz und Nieren. + Malte Bruns.

SCHAFFHAUSEN Museum Lindwurm, Unterstadt 18, 1.3. bis 31.10. täglich 10-17 Uhr. Bis 31.10.19: Das Gras ist grün, der Himmel ist blau, und sie ist schwarz. Sonderausstellung Parastou Forouhar. Bis 31.10.19: Bodensee und Rhein. Tourismuswerbung über Grenzen 1890-1950. Die Ausstellung vereint erstmals eine Vielzahl an Prospekten, die zwischen 1904 und 1939 als Werbemittel über Grenzen entstanden sind. Museum zu Allerheiligen, Klosterplatz 1, Di-So 11-17 Uhr. Ständig: Dauerausstellungen. Kunst, Archäologie der Region, Kulturgeschichte, Museum Stemmler, Naturgeschichte, Frühe Hochkulturen. Bis 06.10.19: Kunst aus Trümmern. Schweizer Kulturspenden nach der Bombardierung Schaffhausens 1944. Bis 01.12.19: BodenSchätzeWerte. Ausstellung über unseren Umgang mit Rohstoffen. Eine Sonderausstellung von focusTerrra der ETH Zürich.

SINGEN Galerie Vayhinger, Schaffhauserstr. 22, Mi-Sa 15-18 Uhr. Bis 15.09.19: A handful of Dust. Künstler Florian Schwarz zeigt seine künstlerische, einfühlsame Sicht auf Menschen in besonderen Situationen. Hegau-Museum, Am Schlossgarten 2, DiSa 14-18 Uhr, So+Feiertage 14-17 Uhr. Ständig: Bodenschätze – 60 Jahre Archäologie im Hegau-Museum. Kunstmuseum Singen, Ekkehardstr. 10, Di-Fr 14-18 Uhr, Sa+So 11-17 Uhr. Bis 08.09.19: Otto Dix in Singen. Das einzig erhaltene Wandbild Krieg und Frieden von Otto Dix im Ratssaal. Bis 15.09.19: Exil am Bodensee. Die Künstler der Höri. Bis 15.09.19:

Hier und Heute. Neue Kunst vom See. Bis 15.09.19: Daniel Gallmann. langZeit. MAC Musem Art Cars, Parkstr. 1, Mi-Fr 14-18 Uhr, Sa 11-18 Uhr, So 11-19 Uhr. Bis 12.10.19: English love tribe meets MAC. Natalie Bennett-Künstlerin aus Ashford, England. Rathaus Singen, Hohgarten 2, Sa+So 11-17 Uhr. Bis 08.09.19: Krieg und Frieden. Wandbild von Otto Dix.

ST. GALLEN Historisches und Völkerkundemuseum, Museumstr. 50, Di-So 10-17 Uhr. Ständig: St. Gallen im Bild – Stadtbilder erzählen Stadtgeschichte. Ständig: Welten sammeln – Entdeckungsreise durch die Völkerkunde. Ständig: Indianer & Inuit – Lebenswelten nordamerikanischer Völker. Ständig: Vadian und die Heiligen. Einblicke in eine bewegte Zeit. Bis 01.01.21: Spiel der Kulturen. Asien neu ausgestellt. Kunstmuseum, Museumstr. 32, Di-So 1017 Uhr, Mi 10-20 Uhr. Ständig: Wechselspiele. Glanzlichter der Sammlung. Bis 01.09.19: Alex Hanimann. Same But Different. Bis 10.10.19: Albert Oehlen – unfertig In der Lokremise, Grünbergstr.7, St. Gallen. Mo-Sa 13-20 Uhr, So 11-18 Uhr. Bis 20.10.19: Keith Sonnier – Catching the Light. Keith Sonniers Schaffen hat die Vorstellung, was Skulptur ist oder sein könnte, radikal verändert. Bis 05.04.20: Altmeister-Geschichten. Die Schenkung Maria und Johannes Krüppel-Stärk. Museum im Lagerhaus, Davidstr. 44, Di-Fr 14-18 Uhr, Sa+So 12-17 Uhr. Bis 08.09.19: Antonio Ligabue, der Schweizer Van Gogh. Zum ersten Mal wird Antonio Ligabue in seiner verlorenen Heimat verortet und sein Werk in St.Gallen gezeigt, wo er prägende Jahre seines Lebens verbrachte. Textilmuseum, Vadianstr. 2, täglich 10-17 Uhr. Ständig: Traum & Realisation – Stoffe aus der Ostschweiz. Bis 19.01.20: Mode Circus Knie. Kostüme aus 100 Jahren im Textilmuseum. Bis 01.01.21: Fabrikanten und Manipulanten. Eine Ausstellung zur Ostschweizer Textilgeschichte.

DIE BLUMENINSEL

IM BODENSEE

Insel Mainau

THURGAU Historisches Museum Thurgau/ Schloss Frauenfeld, Freie Str. 24-26, CHFrauenfeld, Di-So 13-17 Uhr. Ständig: Thurgau im Mittelalter. Kunstmuseum Thurgau, Kartause Ittingen, CH-Warth, 1.5. bis 30.9. täglich 11-18 Uhr, 1.10. bis 30.4. Mo-Fr 14-17 Uhr, Sa+So 11-17 Uhr. Bis 25.08.19: Helen Dahm: Ein Kuss der ganzen Welt. Die über 170 Werke umfassende Ausstellung und das begleitend erscheinende Buch werden den Blick auf das Schaffen von Helen Dahm mit zahlreichen nie gezeigten Leihgaben verändern und erweitern. Ab 13.09.19 bis 11.10.19: Künstlerkollektiv Cosmos: Superhaufen. Das Künstlerkollektiv setzt sich in erster Linie mit Ton, Geräuschen und der Stille auseinander. Bis 27.10.19: Till Velten. La Condition Humaine. Bis 15.12.19: Wasser – Lebensader des Klosters. Bis 08.03.20: L'univers de Germaine. Geschichten aus einem nonkonformistischen

G R Ä FL I C H E S

Schlossfest

Vom 3. bis 6. Oktober 2019 DAS EINKAUFSERLEBNIS AUF SCHLOSS M AINAU Mode | Schmuck | Accessoires Samstag, 5. Oktober: „Verlängerter Einkaufsabend mit Live-Musik“

www.mainau.de

37


Frauenleben. Dreiteiliges Videoprojekt von Muda Mathis, Sus Zwick und Hipp Mathis. Bis 21.05.20: Bildstein|Glatz. LOOP. Außenraumausstellung, großer, farbiger Doppellooping aus Aluminium und Holz. Museum für Archäologie Thurgau, Freie Str. 26, CH-Frauenfeld, Di-Fr 14-17 Uhr, Sa+So 13-17 Uhr. Ständig: Anderswelten. Napoleonmuseum Thurgau I Schloss und Park Arenenberg, Arenenberg, CHSalenstein, April bis September täglich 10-17 Uhr, Februar bis März und Oktober bis Dezember Di-So 10-17 Uhr. Ständig: Bibliotheken. Die historische und die Forschungsbibliothek. Bis 13.10.19: vernäht. Mode und Gärten – ein Wechselspiel. The View – Contemporary Art Space, Fruthwilerstr. 14, CH-Salenstein, bis 29.09.19: Jubiläumsausstellung THE VIEW 2019. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums präsentiert THE VIEW im Rahmen der Ausstellung THE VIEW 2019 einen Querschnitt durch die eigene Sammlung.

TUTTLINGEN Galerie der Stadt Tuttlingen, Rathausstr. 7, Di-So 11-18 Uhr. Bis 20.10.19: Die Künstler der Donaugalerie. Indoor-Ausstellung zum Skulpturenprojekt. Bis 30.09.08: Steve McCurry – Glaube und Gebet. Er ist einer der weltweit gefeierten Vertreter der zeitgenössischen Fotografie. Sein Afghanisches Mädchen, das Porträt eines Flüchtlingskindes, ging 1984 um die Welt und hat viele Menschen berührt.

ÜBERLINGEN Galerie + Einrahmungen Überlingen Heike Schuhmacher, Hochbildstr. 22a, Di-Fr 9-13 Uhr+15-18 Uhr, Sa 10-13 Uhr. Bis 07.09.19: Ansichten. Figurative Malerei. Arbeiten von Gabriele Einstein, Sabine Liebchen, Irene Maria Messing und Sibylle Will. Galerie Gunzoburg, Aufkircher Str. 3, Di-Fr 14-18, Sa 11-13, So 14-18 Uhr. Ab

01.09.19 bis 29.09.19: Farbradierungen und Terrakotten, Peter Kaptiza, Ina-Maria Schindele. Städtische Galerie Überlingen, Löwengasse, Di-Do 14-17 Uhr, Fr 14-17 Uhr, Sa & So 11-17 Uhr. Bis 06.10.19: Dalí – Leben und Werk. Mit 400 Exponaten. Städtisches Museum, Krummebergstr. 30, Di-Sa 9-12:30 Uhr + 14-17 Uhr, von April bis Oktober auch So+Fr 10-15 Uhr. Bis 31.10.19: Verführung. 100 Jahre Kino in Überlingen. Die Ausstellung in Überlingen präsentiert die hundertjährige Geschichte des Kinos, zeigt Exponate der Kinotechnik, Fotos und in einer eigenen Abteilung fulminante Kinoplakate.

VADUZ Kunstmuseum Liechtenstein, Städle 32, Di-So 10-17 Uhr, Do 10-20 Uhr. Ständig: Alexander Rodtschenkos Arbeiterclub. Bis 01.09.19: Entrare nell'opera. Prozesse und Aktionen in der Arte Povera. Bis 06.10.19: Composition '19. Thomas Struth in der Hilti Art Foundation.

VORARLBERG Jüdisches Museum Hohenems, Schweizer Str. 5, Di-So+Feiertage 10-17 Uhr. Ständig: Vom Mittelalter bis heute. Bis 06.10.19: All About Tel Aviv-Jaffa. Die Erfindung einer Stadt. Kunsthaus Bregenz, Karl-Tizian-Platz, DiSo 10-18 Uhr, Do 10-20 Uhr. Bis 07.10.19: Billboards – Thomas Schütte. Die Billboards an der Bregenzer Seestr.

WEITERES Altes Rathaus Lindau, Bismarckplatz 4, Lindau, 7.4.-20.10. Mi-So 14-18 Uhr. Ständig: Die ehemals Reichsstädtische Bibliothek.

Draenert Orangerie, Steigwiesen 3, Immenstaad, Mo-Fr: 10-18 Uhr Sa: 10-14 Uhr. Bis 05.10.19: Axel Otterbach: Schein und Sein – Raumschichten und Skulpturen. Galerie Holger Spiering, Seestr. 8, Hagnau, Ständig: Galerie Holger Spiering Landschaftsfotografie, Bodensee. Atelier Brünning, Robert Koch Str.9, Öffnungszeiten nach telefonischer Vereinbarung. Ab 30.08.19 bis 24.09.19: Top oder Flop. TOP (gefällt mir) / FLOP (gefällt mir nicht). Die Besucher können im Laufe der Ausstellung abstimmen, welches Bild sie als TOP oder FLOP empfinden. Kunstmuseum am Inselbahnhof, Maximilianstr. 52, Lindau, tägl. 10-18 Uhr. Bis 06.10.19: Hundertwasser. Traumfänger einer schöneren Welt. Gemälde und OriginalGrafiken. Museum Haus Dix Hemmenhofen, Otto-Dix-Weg 6, Gaienhofen, Di-So 11-18 Uhr Montags geschlossen. Bis 31.10.19: Museum Haus Dix. Das ehemalige Wohnhaus der Familie Dix bietet die einzigartige Gelegenheit, das Umfeld und den Lebensmittelpunkt eines der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts kennen zu lernen. Bis 31.10.19: Allegorie und Landschaft. Otto Dix als Lithograf. Schloss Achberg, Achberg 2, Duznau, Fr 14-18 Uhr Sa+So 10-18 Uhr geöffnete Feiertage 3.10. von 10-18 Uhr. Außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung. Bis 21.10.19: Leo Putz und die Scholle. Werke aus der Sammlung Unterberger. Bis 27.10.19: "Bella Figura" Figurative Werke der südwestdeutschen Kunst vom 15. bis ins 21. Jahrhundert. Bis 27.10.19: Ost: Nordost. Kunst aus der DDR, Werke des staatlichen Museums Schwerin. Schloss Salem, Salem, Sa-So 11-16:30 Uhr. Ständig: Meisterwerke der Reichsabtei im Klostermuseum. Stadtmuseum, Kulturzentrum Altes Forstamt, Salmannsweilerstr. 1, Stockach, Mo-Fr 9-12 Uhr, Di-Fr 14-18, Sa 10-13 Uhr. Bis 30.09.19: Poesie und Farbe. Grafiken von Marc Chagall.

Vorarlberg Museum, Kornmarktplatz 1, Bregenz, Di-So 10-18 Uhr Do 10-20 Uhr Mo geschlossen (ausgenommen an Feiertagen) Sommeröffnungszeiten 01.07-31.08.19: MoSo 10-19 Uhr Do 10- 20 Uhr. Bis 25.08.19: Stadt-Land-Fluss. Römer am Bodensee. Bis 01.09.19: Christoph Lissy: Meine acht Väter. Monumentale Bildskulpturen. Bis 06.10.19: Angelika Kauffmann. Unbekannte Schätze aus Vorarlberger Privatsammlungen. Bürgerhaus Moos, Bohlinger Str. 18, Mo,Di,Do: 8-12, 14-16 Uhr Mi: 8-12, 14-18 Uhr Fr: 8-12, 15-18 Uhr Sa: 18-18 Uhr So: 10-18 Uhr. Bis 01.09.19: Bilder und Objekte Aus den Ateliers am See.

TICKETS für Veranstaltungen findet ihr auf www.qlt.reservix.de

WINTERTHUR Fotomuseum, Grüzenstr. 44, Di-So 11-18 Uhr, Mi 11-20 Uhr. Bis 25.08.19: Sophie Calle: Un certain regard. Als eine der wichtigsten Künstlerinnen der Gegenwart befasst sich Sophie Calle (*1953) mit dem Themendreieck Leben, Liebe und Tod. Bis 06.10.19: Der Mond als Medienspektakel. Die Ausstellung in der Fotobibliothek in der Passage versteht sich als Ergänzung und Erweiterung der Ausstellung Mondsüchtig. Fotografische Erkundungen. Bis 13.10.19: Situations/Porn. Gewerbemuseum, Kirchplatz 14, Di-So 10-17 Uhr, Do 10-20 Uhr. Ständig: Material Archiv. Bis 15.09.19: Kohle, Koks und Pech. Die Ausstellung vermittelt die Grundlagen zu diesen alltäglichen und doch so überraschenden Materialien sowie ihr innovatives Potenzial für die Zukunft. Bis 03.11.19: Ernst Gramperl – Dialog mit dem Holz. Gramperl stellt erstmals sein "Lebensbaum-Projekt" vor, Holzkunst.

AUSSTELLUNGEN TERMINE TÄGLICH AKTUELL

www.qlt.de

Kunstraum Kreuzlingen

Thurgauische Kunstgesellschaft

Kunstraum und im Tiefparterre Ursula Palla „empty garden“ Video Installationen Gastprojekt: Zsuzsanna Gahse Schriftbilder Ausstellungen: 30. August – 13. Oktober 2019 Kunstraum Kreuzlingen, Bodanstrasse 7a Fr 15 – 20 Uhr, Sa und So 13 –17 Uhr

38

Ekkehardstraße 11 78224 Singen Tel 0 77 31/6 2145 info@brillen-haenssler.de www.brillen-haenssler.de

Ekkehardstraße 11 78224 Singen Tel 0 77 31/6 2145 info@brillen-haenssler.de www.brillen-haenssler.de


QLTBörse Loneley Hearts Kleinanzeigen

und

Du möchtest kultige Dinge verkaufen, suchst einen Job, Helfer für Deinen Umzug, Leute, die an Deinem Yogakurs etc. teilnehmen, Du suchst einen Sportpartner, neue Freunde, mit denen Du etwas unternehmen kannst oder Du bist ein einsames Herz auf der Suche nach der ganz großen Liebe? Dann bieten wir Dir hier genau die richtige Plattform für Deine Suche! Hier kannst du Deine Anzeige kostenlos einstellen und vielleicht findest Du hier genau, was Du brauchst. Viel Spaß beim Stöbern!

Achtung! Wichtig für alle!

1. Lonely Hearts-Anzeigen kannst Du kostenfrei online unter www.qlt.de aufgeben. Dort findest Du in unserem „Treffpunkt“ weitere aktuelle Anzeigen. Nur einige ausgewählte davon erscheinen auch im Magazin. 2. Anzeigen, unter denen keine ChiffreNr. steht, findest Du unter www.qlt.de 3. Wir drucken in dieser Rubrik keine Telefonnummern oder Mail-Adressen ab.

Private Kleinanzeigen kostenfrei! Alle Kleinanzeigen

können nur schriftlich (Post, E-Mail oder Fax, Adressen siehe Seite 2) von uns angenommen werden. Umfangreiche Kleinanzeigen können nur bedingt berücksichtigt werden und werden evtl. gekürzt. Wir wünschen auch in Zukunft viel Spaß mit unseren Kleinanzeigen. Wichtig: Bei gewerblichen Kleinanzeigen kosten die ersten 5 Zeilen 10,- Euro und jede weitere Zeile 2,50,- Euro Euer Qlt-Team.

MEHR KLEINANZEIGEN ONLINE www.qlt.de

INITIATIVEN AI-Anon Hilfe für Angehörige/Freunde v. Alkoholkranken. Die Anonymität in d. Gruppe schützt Sie! Treffen: jed. Mo. 19:30-21 Uhr Mehrgenerationenhaus, Teggingerstr. 16 R’zell Selbsthilfegruppe OA (Für Menschen mit Essproblemen jeder Art) Wir treffen uns jeden Freitag von 19-20:30 Uhr im Büro der Selbsthilfekontaktstelle, Landratsamt Konstanz, Benediktinerplatz 1 (Raum von außen zugänglich neben der Badischen Beamtenbank). Infos: Frau Kohrherr ☎07531 80 01 787 oder Info-☎0176 34 40 55 55 O

Alleinerziehendenaustausch, Unternehmungen, allgemeine Hilfe unter Alleinstehenden ☎07771 92 15 01 AL Anon Hatte Alkoholismus negative Auswirkungen auf Ihre Kindheit od. beeinflußt er Ihr Leben jetzt? AL-Anon ist für Familien, Verwandte u. Freunde, deren Leben durch das Trinken eines nahestehenden Menschen beeinträchtigt wurde oder wird. Treffen der Selbsthilfegruppe: Sonntags 18 Uhr im Nebenraum der St. Gebhardskirche in KN Petershausen. Anonyme Alkoholiker Höhrenbergstr. 26a, 78476 Allensbach, jeden Freitag um 18.30 Uhr offene Gruppe www.aa-allensbach.de Anonyme Alkoholiker Radolfzell und Teilnehmer von anderen 12-SchritteGruppen treffen sich jeden Sonntag von 1112.30 Uhr in der Brühlstr. 3, (Pfarrbüro der ev. Christuskirche) zum 12-Schritte-Meeting. Info: www.anonyme-alkoholiker-radolfzell.de Email: an12schritte@web.de oder +49 (0) 177 7397879 whatsapp Emotions Anonymous, Selbsthilfegruppen für emotionale Gesundheit. Jed. Di., 18:30 Uhr in Radolfzell, Mehrgenerationenhaus Diakonie, Teggingerstr. 16. Info Carsten ☎07732 30 28 612 Narcotics Anonymous, Selbsthilfegruppe für Drogensüchtige, jeden Donnerstag, 1819:30 h. Drogenberatung Konstanz, Untere Laube 11, ☎Frank: +41 71 6900 438 + AB, mobil: +41 79 886 72 43, ☎Thomas: +41 170 814 44 45 Terre des Femmes-Gruppe Konstanz ist ein Kreis aktiver Frauen, die durch Einzelaktionen über das Thema „Menschenrechtsverletzungen an Frauen“ informiert. Treffen jeden 1. Mittwoch im Monat um 18 Uhr im Restaurant „Selin“ am Münsterplatz in Konstanz. Kontakt: Erika Korn ☎07531 433 53, kornerika@web.de AUFWIND Konstanz e.V. Förderung von Wohnprojekten für Menschen 50+ bietet mtl. Interessententreffen an. Weitere Informationen und Mailadresse unter: www.aufwind-bodensee.de Der Gemeinschaftsgarten Uhldingen-Mühlhofen bietet Gartenbeete an. Unser seit diesem Jahr neu gegründeter Gemeinschaftsgarten auf ehrenamtlicher Basis, der auch zur Integration von Geflüchteten gedacht ist, bietet für alle Interessierten Beete zur eigenverantwortlichen Nutzung an. Ebenso kann in der Gruppe nach Lust und Laune mit gegärtnert werden. Dabei sollen Spaß und Spiel für Jung und Alt in unserem üppigen Gartenareal nicht zu kurz kommen, ebenso wie Feste feiern. Ein wohlwollendes und tolerantes Miteinander setzen wir voraus. Gerne jederzeit vorbei schauen und sich ein Bild vom Garten am Sport und Funplatz in Uhldingen neben dem Sport-Vereinsheim machen. Infos gibt es bei Ruth König ☎ 07556 1609

KURSE/ UNTERRICHT MusikZirkus-Lebensschule für Kinder ab 4 Jahren, MusikZirkus Instrumentalgruppe ab 6 Jahren, ABC-Trommelgruppen Erwachsene, Trommeln, Percussion, Drum-Set, Klavier, Konzert-Gitarre, Westerngitarre, E-Gitarre, E-Bass, Kontrabass für alle Altersgruppen. www.musambara.de/info@musambara.de Musikschule Musambara: Musik, Sport, Natur, Trommeln & mehr... seit 1988 ☎ 07531 61644 GOLDSCHMIEDE-GRUNDKURS Wir zeigen Euch in unserer Meisterwerkstatt die Grundlagen des Handwerks, am Schluß nehmt Ihr ein kleines Silberschmuckstück inklusive edlem Steinchen mit nach Hause, Dauer: 1 Termin, 6-7 Stunden, Wo: Innenstadt Konstanz Wieviel: 70,- € inklusive Material, Vesper, Spaß, Wann: Sonntag oder Montag Mehr Info: TEL: 017631010951; sprecht auf die Mailbox, ich rufe zurück oder E-Mail: info@blauzeit-creativ.de

LONELEY

ER SUCHT SIE Mann... mit Grill... (58, sportlich, schlank) such Frau mit Kohle (40-52, attraktiv). Eigener Garten und gefülltes Weinregal vorhanden… ;-) Die letzten Sommermonate noch genießen dafür suche ich, 53, mittelgross, normale Statur, NR, nette Sie für eine seriöse Beziehung. Ich wohne in KN und habe vielseitige Interessen. Gerne erwarte ich Zuschriften. Der Sommer, die Sonne, die Liebe Mitte 40-jähriger Single, der den Sommer genießt und den Bodensee, sucht Sie für alles was zu 2 mehr Spass macht. Mädels traut Euch, gerne auch Frauen mit weiblichen Rundungen. Freue mich auf eure Zuschriften. Ohne viel Worte Machs kurz und prägnant, bin Anfang 60 aus dem Hegau, Natur und Kultur liebend, Individualist gerne aktiv und auch spontan dem Banalen auch Trivialen abgeneigt, suche eine neue Symbiose, die Freundschaft mit einer nicht affektierten doch auch adretten Sie aus der Region Hegau/Rz. Gerne mit einem Hauch alternativ und einem Quäntchen Freigeist, etwas freakig. Geistreich, Gefühlvoll und sinnlich mit Empathie, wichtig ist Vertrauen, Verlass um mit gegenseitigem Geben und Nehmen sich das Leben zusammen wertvoll zu bereichern! Du und ich Wir sind beide 55+, lebensfrohe, tiefgründige Persönlichkeiten mit ausgeprägtem Stil und Niveau sowie reicher Lebenserfahrung. Zudem sind wir schlank, ein wenig sportlich, lieben die Natur und haben ein Faible für Kunst und Design. Ebenso lieben wir vielfältigen wie auch bescheidenen Genuss. Vielleicht finden wir uns.

SIE SUCHT IHN

GESUCHE

Den Zauber des Anfangs möchte ich (fast 54) mit Dir gerne spüren! Ich liebe alles, was lebt, bin ein sozialer, herzlicher, fröhlicher und positiv denkender und lebender Mensch. Ich singe, musiziere und tanze gerne, laufe auch mal barfuß im Wald, liebe meinen Garten und bin ansonsten auch vielseitig interessiert. Wenn Dein Herz am richtigen Platz sitzt und Dir unsere Zukunft und die unserer Kinder nicht egal ist, Du abends auch gerne einmal mit einem Glas Wein am Feuer sitzt, Du unabhängig und frei bist, dann sollten wir uns vielleicht kennen lernen! Ich freue mich darauf! Herzenswunsch Gibt es einen Menschen, der eine Beziehung sucht... nicht nur nebenher und geheim? Der gerne die Natur genießt beim Wandern, Radeln, am See, darauf (SUP), in den Bergen? Der auch mal zu Hause bleiben mag und doch auch gerne reist? Der auch mal gerne tanzt oder einem Konzert zuhört? Dich sucht eine bodenständige 50jährige, dunkle Haare, aktive Frau. Wie wär‘s mit einem Treffen? Denn der persönliche Kontakt sagt so viel mehr. Zierliche Schmusekatze sucht wohlgeformten Schmusekater, der sich gerne pflegt und bewegt!(max.62J.) Liebevolles Schnurren und intelligentes Mauzen, mit Katzen typischer Feinfühligkeit für das Gegenüber, gesundes Streuner-Leben und Leidenschaft für vielfältiges gemeinsames verspieltes Herumtollen wird geboten und erwartet. Das feine Näschen liebt KITTEKAT und die Öhrchen zarte Töne. Katzenväter werden bevorzugt zum Schnurren eingeladen und deren hinreißende Bildchen genießerisch betrachtet. „Die Katze des Dalai Lama“(D. Michie) wäre eine schöne Grundlage für gemeinsames leises fauchen, schnurren und mauzen. See, Seele, Sehnsucht Ich romantische, humorvolle, kluge Frau sucht den passenden Mann bis Ende 50, um nicht weiter am See voller Sehnsucht nach Lebens- und Liebensglück ausharren zu müssen. Es darf auch ruhig ein langfristiges Glück daraus werden.

Quellen Keller oder Speicher über??? Sind Ihre alten Sachen zu schade für den Müll? Gehen Sie lieber auf den Flohmarkt zum Schauen als zum Verkaufen? Ich hole gerne gratis Flohmarktsachen aller Art bei Ihnen ab. ☎07777 939477 Mann sucht Arbeit Als Spülkraft in Restaurant, für Malerarbeiten, Stallarbeit, Gartenarbeit, Umzugshilfe, Treppen putzen usw. ☎07533 49 900 51 Handy 0176 822 984 92 01573 1366806 ab 19 Uhr Verkäufer/-in in Teilzeit oder auf Minijob-Basis Kleiderverkauf Engagiert, freundlich, motiviert, gute Teamarbeit. d´antunes Wessenbergstr. 37, ☎07531/ 9168223 Bewerbung bitte an: dantunespedro@gmail.com dantunes.konstanz@gmail.com

VERKAUF Weiterhin SUPERSALE bei d´antunes konstanz: 50% auf ausgewählte hochwertige Damenmode von Masai, King Louie, Zilch, Bohemia, Tranquillo, Bakery Ladies, Masai u.v.m. Des weiteren 30% auf unsere d´antunes Seidenware. Ebenso ist die neue Herbstmode von King Louie, Zilch Bakery Ladies, Masai eingetroffen. Schaut rein und lasst euch begeistern.

KLEINANZEIGEN KOSTENLOS AUCH MIT BILD EINSTELLEN www.qlt.de

FREIZEIT & FREUNDSCHAFT Philharmonie Konstanz ab September Ich werde in der kommenden Saison wieder ein Kontert Abo in der Philharmonie buchen. Gerne möchte ich den Musikgenuss mit einem Menschen (oder mehreren) teilen. Wer ist ebenfalls Liebhaber/in klassischer Musik und möchte eine sehr jung gebliebene Frau aus Konstanz, 61 Jahre, beim Mittwochs-Abo begleiten. Plauderei und Sekt in der Pause finde ich sehr schön! Wir werden natürlich vorher telefonieren und uns treffen, um zu spüren, ob die Chemie für das „Nebeneinandersitzen“ stimmt. Bitte keine Scheu, ich habe die Werke der Musikwissenschaften nicht inhaliert!

39


8QGDXIHLQPDOVHKHQ6LHPHKU Mit i.Scription® Technologie von ZEISS.

(UOHEHQ6LHPHKU6HKHQ  :LUODGHQ6LHHLQ]XHLQHU NRVWHQIUHLHQ 6HKDQDO\VH

Präzisions-Brillengläser – Optimiert mit der i.Scription® Technologie von ZEISS – für perfektes Sehen. ō Brillantere Farben ō Höhere Kontraste ō Bessere Nachtsicht

0HKUVHKHQ0HKUHUOHEHQ %HL2SWLN%UXQQHULQ.RQVWDQ]

Brunner Brillen - Hörgeräte Konstanz

SAMSTAG 14. SEPTEMBER 2019 / 17.00 BIS 24.00 UHR

Marktstätte 12

MUSEUMSNACHT 2019 HEGAU-SCHAFFHAUSEN WWW.MUSEUMSNACHT-HEGAU-SCHAFFHAUSEN.COM

Tel: 23885


Bambus, Exoten asiatische

Steinfiguren

Ein Wald sagt mehr als tausend Worte!

Hofstetter MĂźhle | MĂźhlenweg 34 | Heiligenberg | 07554 98 240 | www.bambuswald.de


IM FOKUS LEICA GALERIE KONSTANZ Leica steht nicht nur für außergewöhnliche Technik und Tradition, sondern auch für hervorragende Fotografen und Bilder, die die Welt prägten. Werner Bischof war ein solcher Fotograf: In seinem kurzen, aber höchst produktiven und engagierten Leben – er wurde nur 38 Jahre alt – schuf er ein Werk von 60.000 Fotografien. Etwa 40 Fotos aus dem Zürcher Werner Bischof Estate geben jetzt in der Leica Galerie Konstanz einen Überblick über die Zeit des Eisernen Vorhangs, das nach dem Zweiten Weltkrieg schwer zerstörte Europa sowie Bischofs internationale Reportage-Fotografie. Anfang Mai 2019 eröffnete in der idyllischen Konstanzer Niederburg die Leica Galerie Konstanz mit Anatol Kottes „Iconication“. Die Galerie wird – im Verbund mit einem Leica Store, Schulungsräumen, einem Café und kleinen Studio – vom Fotofachgeschäft LichtBlick betrieben; dahinter steht das Bestreben, Fotografie greifbarer zu gestalten und darzustellen, als es in den normalen Verkaufsräumen möglich ist. In der ruhigen Atmosphäre können sich Besucher bei der Lektüre von Fotoliteratur oder beim Stöbern in Bildbänden ganz der Fotografie widmen. Der 1916 in Zürich geborene Werner Bischof studierte an der Zürcher Kunstgewerbeschule, gründete dort auch ein eigenes Studio für Mode-

und Werbefotografie, zog aber schon bald nach Paris, wo er sich als Maler niederließ. Als jedoch der Krieg begann, musste der Künstler zurück in die Schweiz und dort Militärdienst leisten. Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg reiste Werner Bischof, knapp 30-jährig, mit dem Fahrrad durch Süddeutschland – und was er dort sah, schockierte ihn: Der Anblick leidender Menschen im schwer zerstörten Land öffnete Bischof die Augen und prägte ihn tief. Er erfand sich als Fotograf nochmals neu und schrieb 1947 an seinen Vater, der den neuen Weg seines Sohnes nicht guthieß: „(…) jetzt kann ich nicht mehr schöne Schuhe aufnehmen.“ Bischof erhielt 1948 von der berühmten Agentur Magnum Photos das Angebot, Mitglied zu werden. Im Auftrag der Schweizer Spende, die den Opfern des Zweiten Weltkriegs half, dokumentierte Bischof das zerstörte Nachkriegseuropa. Bald schon wurden seine Bilder in den auflagenstärksten Magazinen jener Zeit veröffentlicht. Das Gesicht des leidenden Menschen war zum Mittelpunkt von Bischofs Arbeiten geworden – die bis heute nichts von ihrer Wirkung verloren haben.

INFOS

42

Vernissage:

Freitag 30.8., 19:30 Uhr Marco Bischof, Sohn des Magnum-Fotografen, wird bei der Vernissage zugegen sein.

Ausstellung:

30.8. bis 17.11., der Eintritt ist frei

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 10–18:30 Uhr Samstag 9:30–14 Uhr oder n.V.


78462 Konstanz/Niederburg | Gerichtsgasse (gegenüber Landgericht Konstanz) | Tel.: +49 (0)7531 916 33 00 | www.leica-store-konstanz.de

Neu: Leica Store in Konstanz

Große Auswahl an limitierten Sonder-Editionen, Kameras, Sportoptiken, Raritäten, Gelegenheiten, Sonderangeboten, diversem Zubehör uvm.

Leica C-Lux-5

Leica CL

Leica M10-P

Kommende Ausstellung

FOCUS: WERNER BISCHOF VERNISSAGE Freitag 30. August 2019, 19.30 Uhr Marco Bischof, Sohn des Magnum-Fotografen, wird bei der Vernissage zugegen sein. AUSSTELLUNG 30. August bis 17. November 2019, der Eintritt ist frei ÖFFNUNGSZEITEN Montag bis Freitag 10.00 – 18.30 Uhr, Samstag 09.30 – 14.00 Uhr oder nach Vereinbarung Bild: Germany. Friedrichshafen. 1945 © Werner Bischof / Magnum Photos

Leica Q2


BLITZ LICHTER NEUERÖFFNUNG GALERIE LACHENMANN Neben der kürzlich eröffneten Dependence in Frankfurt hat die Galerie Lachenmann Art nun auch in Konstanz ein neues und prominentes Zuhause in der Innenstadt in der Kreuzlinger Straße 4. Die Räume sind exklusiv – kleiner als die ehemaligen im Industriegebiet – jedoch mondän und sehr repräsentativ. Die Auswahl der gezeigten Arbeiten sind ein Ausschnitt der national und auch international bekannten Künstler, die die Galerie inzwischen vertritt – Appetitanreger, die einen Einblick bieten, welche Ausrichtung die Galerie in ihrer Auswahl zeitgenössischer Kunst fördert und erfolgreich vermarktet im internationalen Wettbewerb. Es sind nicht die gängigen Künstler, sondern es sind Künstler mit Tiefgang und hohem ästhetischem Anspruch – manchmal eher laut und farbgewaltig und manchmal leise und diskret spricht die Kunst zum Publikum und hinterlässt bleibende Eindrücke.

KLIMAKONFERENZ KONSTANZ Unter dem Motto „Wir machen Ernst“ fand in Konstanz im Konzil die erste Klimakonferenz statt als gelungener Auftakt zur Initiative: Konstanz auf dem Weg zur Klimaneutralität bis 2030. Das Bekenntnis der Stadt Konstanz zum ausgerufenen Klimanotstand war der Auslöser, erste Klimanotstandsthemen zu erarbeiten und erste Umsetzungsmaßnahmen zu ergreifen. Unterschiedliche Experten berieten sich in Gruppen und Workshops zum Thema, um die städtische Arbeit damit zu unterstützen und einen konkreten Fahrplan auszuarbeiten. Auch die Bürger selbst sind gefordert, an diesem Prozess teilzuhaben und selbst zu überdenken, was sie ändern und verbessern können, um die Klimaneutralitätsziele zu erreichen. Alle sind gefordert für eine sichere und klimafreundliche Zukunft mitzugestalten.

50. TODESTAG OTTO DIX Otto Dix gilt als der international bekannteste Maler aus unserer Region. Geboren bei Gera lebte er die zweite Hälfte seines Lebens auf der Höri am See und schuf in dieser Zeit zahlreiche bedeutende Werke. Zum 25.7., seinem 50. Todestag, wurde ihm im Singener Rathaus eine Gedenkveranstaltung gewidmet. Dort ist auch sein berühmtestes Wandfresko Krieg und Frieden zu besichtigen, in dem er die beiden Gegenpole, die auch seine eigene Lebensgeschichte prägten in einem Werk vereint dargestellt hat – die Zeit des Krieges und auch die Zeit der Idylle und des Friedens, die er hier am See verbrachte. Zahlreiche seiner Familienmitglieder waren zu der Gedenkveranstaltung angereist sowie der Museumsdirektor des Otto Dix Museums in Gera. Das Theater der GEMS begleitete die Veranstaltung mit einer Lesung sowie Swingmusiker und Tänzer ließen die Zuhörer fühlbar und erlebbar in die Nachkriegszeit eintauchen. Das Otto Dix Haus in Hemmenhofen, das ehemalige Wohnhaus von Otto Dix ist heute als Museum umgestaltet und mit der Gartenanlage rund um das Haus besonders im Sommer ein Besuch wert.

44


SERVICE

08/2019

50 JAHRE MONDLANDUNG Vor 50 Jahren setzte der erste Mensch seinen Fuß auf den Mond. Ein halbes Jahrhundert ist es her, seitdem dieser große Schritt für die Menschheit, die Faszination und Weiterentwicklung in der Allforschung vorangetrieben hat. Dieses Ziel kostete damals viele Opfer und den unerbittlichen Einsatz der Pioniere und Denker, die unermüdlich dafür kämpften diese Sternstunde in der Geschichte der Menschheit herbeizuführen. Anfänglich sendete man Affen ins Weltall – die Äffin Mrs. Baker wird bis heute verehrt und ist zur Kultfigur geworden. Im Planetarium Kreuzlingen fand hierzu ein spannender Vortrag statt, der auch die bedeutende Rolle des deutschen Wissenschaftlers Werner von Braun in den Fokus rückte. Die Dimensionen, in denen für diese Aktion gedacht und gearbeitet wurde, waren gigantisch, mehrere Raketenkonstruktionen mit bis zu 60 Millionen PS, die größte Montagehalle der Welt mit 160 Metern Höhe und die besten Köpfe der Welt waren nötig, diese Meisterleistung zu vollbringen. Die Crew um Armstrong startete am 16.7.1969 auf Weltraummission. Rund 1 Million Zuschauer waren gekommen, um dieses Großereignis zu beobachten aus abgesperrter und sicherer Entfernung um den Start- und Landeplatz. Die ganze Welt saß gebannt vor den Fernsehern und Radios. Das Statement der Crew: „Wir sind gekommen, um den Mond zu erforschen und haben die Erde entdeckt.“ Von oben aus verlasen sie die Schöpfungsgeschichte und ehrten die Erde als das kostbarste Juwel unseres Universums.

rawpixel.com by freepik

SURF BAUCH LANDUNG Wer keine schmerzhafte Bauchlandung hinlegen will – legt sich lieber auf eines der SUP-Boards bei SURF-Bauch in Konstanz. Das SUPen ist wie der Inhaber und Surflehrer Helmut Bauch selbst formuliert „eine Investition in Körper und Seele“. Jeder Muskel am Körper wird trainiert und der Gleichgewichtssinn geschult. Für 15 Euro kann man bereits ein SUP (StandUpPaddle) für 2 h ausleihen und nach einer kurzen Einführung direkt loslegen. DER SURF BAUCH ist seit 1973 die erste anerkannte Windsurfschule der Welt. Umso schöner, dass sich diese in Konstanz befindet. Von einfachen Windsurf-Kursen bis zum weltweit anerkannten Surfschein bietet DER SURF BAUCH professionelle Schulung. Neben der Schule in Konstanz Staad, Lindauer Str. 49 gibt es in der Wollmatingerstr. 77 einen Shop mit Surfzubehör. Am 17.8. steht die SUP-Kinderregatta „Frichtle-Cup“ auf dem Surfkalender – Ende August ein SUP-Ausflug nach Meersburg als gemeinschaftliche Seeüberquerungsaktion und am 8.9. ab 14 Uhr wird der „Surf Bauch Denkmaltag: 1. Surfschule der Welt“ gefeiert. Dazu sind alle Surfbegeisterten oder die, die es noch werden wollen eingeladen vorbeizukommen und sich beraten zu lassen. Weitere Infos auf www.surfbauch.de.

Texte/Fotos: JH

45


Bild: Natalie Bennett, Chess Girls

PINN WAND

ENGLISH LOVE TRIBE MEETS MAC

COACHING AUF DER REISE ZU DIR SELBST Julia Chianamur Schubert ist Gesundheitscoach und begleitet Menschen in eine vitalere und bewusstere Zukunft. Sie selbst sagt: „Aus meiner Sicht hat jede Seele den Wunsch sich zu entfalten und zu 'ent-wickeln'. Ein kleiner Schritt bringt schon sehr viel Positives in unser Leben und zieht große Kreise. Er führt uns näher in unsere eigene, freie Persönlichkeit. Es entsteht ein neues, kraftvolles Energiefeld.“ Julia Chianamur Schubert bietet Workshops und Seminare und auch Einzelcoachings an. Alle Beratungen können auch telefonisch durchgeführt werden. Mehr Informationen und aktuelle Termine unter WWW.JULIA-SCHUBERT.COM

STÄDTISCHE UMFRAGE ZUM SEENACHTFEST Wie wollen die Konstanzer das Seenachtfest in Zukunft feiern und wie könnte es bürger- und auch umweltfreundlicher gestaltet werden? Auf diese Fragen möchte die Stadtverwaltung Antworten finden – und bittet die Bürgerinnen und Bürger dabei um Unterstützung. Die Stadtverwaltung hat auf der Beteiligungswebseite der Stadt Konstanz eine Umfrage zum Seenachtfest freigeschaltet.

Bis 12.10. läuft in der Galerie des MAC 1 im MAC Museum Art & Cars in Singen die Ausstellung der britischen Künstlerin Natalie Bennett. Sie hat bereits erfolgreich in Canterbury, Brighton, London, Hastings, Ashford und Whitstable ausgestellt. Der Eintritt in die Galerie ist kostenlos. Mehr Informationen unter: WWW.NATALIE-BENNETT.CO

RAVENSBURG SPIELT Ravensburg macht seinem Image als Stadt der Spiele wieder alle Ehre. „Ravensburg spielt“ geht mit einem aufgefrischten Konzept am 7. und 8.9. in eine neue Runde. Vier Aktionsbereiche zum Mitmachen, vier Bühnen mit spannenden Shows und viele Highlights in der ganzen Altstadt. Und das Ganze ist wieder kostenlos, denn das Spielefest ist ein Wochenende für alle, die Spaß am Spielen haben. WWW.RAVENSBURG.DE/RV

WWW.KONSTANZ-MITGESTALTEN.DE/UMFRAGE

THEAGOVIA THEATER SUCHT STRICKERINNEN Für das Bühnenbild der diesjährigen Produktion „Der gestiefelte Kater – oder wie man das Spiel spielt“, von Ludwig Tieck, werden StrickerInnen gesucht. Mit den Stricksachen werden die Wohnung von Gottlieb und Kater Hinze sowie der „Thronsaal“ des Königs verschönert. Die Maße der Stricksachen: 18 cm breit / 2 Meter lang oder 32 cm breit / 2 Meter lang. Die Stricksachen müssen bis 15.10. im Theaterhaus Thurgau abgegeben werden. Fragen an KATHARINA.TISSOT@BLUEWIN.CH

FUTURISTISCHE WELT „Künstliche Intelligenz“ ist vor allem eines: unsichtbar. Sie setzt sich zusammen aus komplizierten Algorithmen und Codes, die sowieso nur wenige Menschen begreifen. Daraus eine Ausstellung für ein breites Publikum zu machen, war die schwierige Aufgabe für Masterstudierende der Fachbereiche Kommunikationsdesign, Architektur, Geschichte, Informatik und Musikdesign. Zwei Semester haben sie auf Konzeption und Umsetzung der Ausstellung „LINK zur Künstlichen Intelligenz“ verwendet. Nun ist sie bis zum 8.9. im Konstanzer Turm zur Katz zu sehen – und macht das Phänomen „KI“ unterhaltsam, verständlich und visuell eindrücklich sichtbar. Infos zu Ausstellung und Führungen WWW.LINK-KI.DE

JUBILÄUMSAUSSTELLUNG SINGENER MALER Seit 1949 finden von dem losen Zusammenschluss der Künstler aus Singen und der näheren Umgebung selbst organisierte und verantwortete Ausstellungen statt. Passend zum 70-jährigen Jubiläum der Singener Maler präsentiert die Künstlergruppe im Bürgersaal des Rathauses in Singen Arbeiten zum Thema „zeitlos“. Ausstellungsdauer: 14.9. bis 29.9. Vernissage 13.9. um 19 Uhr. WWW.SINGENER-MALER.DE


ABO ABO ABO ABO ABO ABO ABO ABO AB O ADB &ABF KI O AM ND & eOr & K DeD DFeA kleIFNA KIILNI ER inDeME EDN rekr K rM k o I IRLI ER L l l k De DKe eZianK eoiInsEN D E r Z oFrkeZ ueobkD neuD racNh eo or s Fe aub FFe asdnui ubue rsaencruh srach e Rrdu erude snsrde vseos e e i i n r r m F F r u u d vnoed vieo Oz Ru eRuu peneud w nhdO n O mp em r wp lerdröw i z elr eehlr secehh r ize ös rös er n ch c e n he n

CH LIS r G e N HE ummCH am C O S S s B I re LAI r id ’Gs LD deerla G M e N anm e d A Em E N mm ht m ta m O u Br eOiag esM N rlaeid u aDl er ne lelay AB ids A D M t ’s ndFeM det ’Ts nipde d A h a A tTgehh r. aR t e g M e M len y N i ree a l eNnileryeM F e T ip F e Ta ip le R T h r. T h r. R M M

AB O AB EAB SC O i n O HA VoSC U Ein SECAiH n H m AVaUlksHfAUSPIE Vo e odSlk ei S L ig ePusI ndPI He AmHeillkA m s EL sfEeLi ilDige aFdaieluigfeAaib d e n n r APb FausstAIbd nud s d De FaD r e u u o e e r P str P nzsdet nd ro I ro sIs ze z ss ess T T E n

R i TATBA EsTchTk E nin R K kiAndRe hNBa racyhok BBAO scA A & s K A de K & yonneadPe olyton r s a O O a a i N &d PPr ütd&e 19 AB ArsBeu Prris&tlN t & U a s n uhsPorhtindreerll -PBor l edre’r er su isti rCsrd 9 n 9 r U hr U Gh-erBisrühWaerrd’1o-rBdrrü mre’1y nr l l t oe C erha C e e e e r l l s i t n n i y y e d r d dWeee rRdn Si m e n G We G m m o ienitt im o s o o ht die de s BduR cdhSei mt oRpit Si m a n n m m o s B u achi BJoup hahcrhi i o p h t o t C o s i J hr J hris C C

A ABAa ABBO Aa Ci O Aakas OTAN e k h TA Z C NRasCi HTkAaN h eOHer shZOOd NZ NR ie HN W W DeeRr vWJudeevr vé K deedr la é J ni d é o d a De JuD STlat CneioltattrKeuonuoiorrbaaKouubira tre ComrbtreDbirb lle bi TE CSoETP S: DompaalleDan allett EP PS m : A CopaSn:AAXaIncpeannyttanccee tt Co XICo m y XS y mp S Dmppan ISDDan an anany ance cey ce y

SS S O O BB O B AT A A 2 00 0 T T //2 N Z9Z/2 99N Z T TJ EE1T 011E H EE N E J 2J0 2C H CC H 20 U B U BB U

K I - S IKMUSIKR al S c i E l l U U M BOER MEATEsiRcaMussica TOH ATu s u O AA a M A B HE AB THsEM D T Tain – Dasina tte os D – pl inn–a Alctitnea tustteax s n i pl ChaaApllci n Atulìcfannaxtuouf Naxo a a a f Nn Ch Ch sì faCosusìffN a neeenaurmeen Co neCoiad d Ariaardmn Caarm a i C Ar ACr

AB O A O D i e B O GEM G «ADie « D SeiEeMBle GEM IS b B c h I S CH «A « T«ASles i«BD S i G l tr C T Di inls bachDei ceheKbaaIslSetCicH N l s U G LT NG a Tic st ee Ktrrest ahntTr om HT Tin ich Tien K N a T e va Treehu eiainn kreomutizan Koom me TU H A TU o n e K cm l AL TEoRnHALst von eJua ivnekrleäuutbzinnekKoleuitm s H v i eer le ssbner r:le chnzeeerlrsoonchh:el ER UsNt TvERpen sistillve PaJrais erl Jabm i n T lä in t erso «in : r sJo at: m rA n lees eanrrv le in a r m e ie ässt ie UN ABspOe UvNilG eA : «dsskterko : «naWeer unna e» snptPe r viler iniP w n s O O e e t A i J mm r S W Wte»nJnun gtee» e e n k k a B B a i e u e G G r r d d T a n o o t t A en dg w s Aa n D anseC a nirtiwk nee Wit w kin STmEPkienns: mng S : a . T a a D C iD n d ue w a We rik t ige:Wt o: E k eCm Si : s:n «dEm ei icw Em s C r : . . s P P s e t igA mtelu tCigoun t r & Co chharm ui mmicar r» S: «E S:chIT«Eusm p m n s s » s s i e i i K e s s D A A t n n & & » I I t è i m m h» u u E T T l l d p p t n n uD ieter Ki»u u terau i» Da ièg Diata»nsièicghgleit»» ich Ei Die EiK t udi Hut G ud D u r a n s le r n s le r ie i H Gardi H ia Ga a ie»a ie»» rd aiaGaa rd«Gaaia a G G G G AB

«

«

BERATUNGSTAGE BERATUNGSTAGE BERATUNGSTAGE 14. – 30. AUG 2019 14. – 30.14. AUG 2019 – 30. AUG 2019 MO – FR 16 : 00 – 18 : 00 &: 00 SA 10:00 :00 00––12: 12:00 00 MO – FRMO 16 :–00 SA 10& – 12: FR–18 16::00 00 –&18 : 00 SA 10 im Stadttheater-Foyer im Stadttheater-Foyer im Stadttheater-Foyer

www.stadttheater-sh.ch www.stadttheater-sh.ch www.stadttheater-sh.ch

S


Den neuen Katalog bestellen 0800/0701200

oder www.maas-natur.de

Ă–kologische Mode fair produziert

Laden Konstanz | Wessenbergstr. 32 | Mo-Fr 10-18.30 | Sa 10-18

Profile for Werbeagentur-Rheingold

QLT-Magazin August 2019  

QLT-Magazin August 2019  

Advertisement