Page 1


Anhang 1 Maximale Muskelkräfte sind abhängig von Arbeitsweise der Muskulatur

Anzahl aktiver Muskelfasern

Vibrationsplatten erzeugen eine plyometrische Belastungsweise, die unsere Muskulatur exzentrisch akzentuiert arbeiten lässt. In der Exzentrik sind höhere Kraft- und somit Muskelzugentwicklungen möglich.

Vibrationsplatten erzeugen mehr Intensität, deshalb wird bei vergleichbaren Übungen mit Vibration die Muskelfaserrekrutierung und –frequenzierung höher und somit auch die Muskelzugentwicklung.

Knochen-Mechanosensitivität Schmerzen reduzieren die Kraftentwicklung der Muskulatur. Vibrationen reduzieren, über die Mehraktivität aller lokalen Mechanorezeptoren (bis 10‘000 fache Steigerung) und des Summationsprinzips auf Rückenmarksebene, Schmerzen und fördern somit wiederum die Kraft-, resp. Zugentwicklung.

Anzahl Sarkomere Dank mehr Intensität und der Schmerz reduzierenden Wirkung der Vibration, findet gegenüber vergleichbaren Übungen ohne Vibration während dem Training eine stärkere Muskelermüdung statt, was in der Regenerationsphase und bei entsprechender Ernährung das Muskelwachstum und somit die Sarkomeranzahl stärker begünstigt. Mehr Sarkomere können mehr Zug entwickeln.


Anhang 2 Maximale Knochenbelastungen sind abhängig von Belastungs-/Impactdauer • Dank der über die Vibrationsplatte erzeugten plyometrischen Belastungsweise ist die Bodenkontaktzeit, resp. die Dauer des Impacts/Aufpralls im Vergleich zu Spüngen extrem kurz (10 -70 ms vs 150300 ms). Der Knochen verhält sich stärker wie eine Feder, verformt sich weniger, ist harter und leitet die Aufprall-Energie besser weiter. Die Bruchgrenze steigt und die höhere Verformungsgeschwindigkeit der Knochenzellen scheint besonders anabol zu wirken.

Belastungshöhe und Belastungsrepetition Dank den extrem kurzen Bodenkontaktzeiten und der beinahe fehlenden Sprungphase sind über 10‘000 Lastzyklen innerhalb 5 Minuten möglich. Joggend muss man dafür ca. 1 Stunden aufwenden.

• Da die Vibration gleichzeitig die Muskeln stärker aktiviert, führt dies zu einer gleichmässigere Beansruchung innerhalb des Knochens und reduziert wiederumg dessen Bruchwahrscheinlichkeit.

Bewegung über Full ROM Unter Vibration ist eine raschere und sicherere Zunahme des Bewegungsumfanges eines Gelenkes und somit einen umfassenderen Anpassungsreiz der Knochenbalken möglich.

• Weiterhin fördert die über die Vibration erzeugte Wechsellast eine Stoffwechselsteigerung innerhalb des Knochens, was dessen Aufbau zusätzlich zu steigern scheint.


Referenzen

Knochenaufbau  

Die Kombination von Vibration mit Krafttraining über den vollen Gelenksumfang scheint die effektivste Trainingsreizsetzung zu sein, um das K...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you