Page 1

RösslBote 

Frühling & Sommer 2011

Endlich Urlaub! 


Unsere Tipps Neu: Das Marktfest zum Saisonstart

Seebad & Whirpool bekommen Zuwachs

Die Seele bootfahren lassen

Auf los geht los, am Samstag, den 30. April um 11.00! St. Wolfgang, Strobl und St. Gilgen feiern den Saisonstart am Wolfgangsee mit einem großen Marktfest. Die drei Orte sind per Schiff miteinander verbunden, geboten wird Kulinarisches und Musikalisches aus dem Salzkammergut. In St. Wolfgang kann man auf der Schmankerlmeile vom Marktplatz bis zum Postplatz regionale Köstlichkeiten als Fingerfood kosten, ganz nach dem Motto: ein bisschen von allem! Den Durst löscht man am besten mit dem ausschließlich 2011 ausgeschenkten Peterbräu-Jubiläums-Bier. Volksmusikgruppen wechseln im 2-Stunden-Takt ihre Standorte und spielen natürlich auch auf den Schiffen!

Erste Reihe fußfrei gefällig? Und vor der Nase nichts als das Wolfgangseepanorama ... damit wir diesen Luxus in Zukunft noch mehr Gästen bieten können, haben wir die Freiluft-Badelandschaft um zwei schwimmende Holzplattformen erweitert, verbunden durch die neue Seebrücke.

Der Sommer-Tipp der Rösslboten-Redaktion: Eine Fahrt mit dem Elektroboot. Direkt auf der Badeterrasse gehen Sie an Bord, Frau Christa versorgt Sie mit einer eisgekühlten Flasche Sekt und Gläsern. Mindestens eine Stunde lang sollten Sie unterwegs sein. Der Rest geschieht fast von selbst, nur ein wenig lenken sollten Sie ab und zu. Die schönste Zeit für solche Fahrten sind die späten Nachmittage an warmen (Früh)Sommertagen. Für uns ist das Urlaub pur, das Salzkammergut von seiner schönsten Seite. Das wunderbare Abendlicht, die weiche Seeluft, das Plätschern, wenn Sie Ihre Füße ins Wasser tauchen, das ist Sommer am Wolfgangsee.

Auch an den Ferienwohnungen wurde in der kurzen Schließzeit im März fleißig gewerkt. Nun erstrahlen einige Appartments in der Residenz am See in neuem Glanz. Mehr dazu auf Seite 4.

Bis zum 26.Mai locken Spezialangebote wie „3=4“, „6=7“ oder der „Blaue Montag“, der die Verlängerungsnacht zum halben Preis ermöglicht! Mehr dazu auf Seite 5.

Editorial Liebe Gäste! Die Wolken der Krise haben sich verzogen und zaghaft scheint die Sonne der wirtschaftlichen Erholung. Viele von uns spüren den neuen Aufschwung. Optimismus breitet sich aus, gerade rechtzeitig zu unserem nächstjährigen Hoteljubiläum „100 Jahre Weisses Rössl“ . Seit 300 Jahren lebt die Familie Peter, erst als Bierbrauer und dann als Gastwirte und Hoteliers in St. Wolfgang. Eine lange Zeitspanne in dauernder, sozialer Verantwortung einer kleinen Ortgemeinschaft gegenüber. Trotz allem Unbill der Geschichte hat eine Generation nach der anderen auf dem Erreichten aufgebaut und neue Herausforderungen angenommen. Immer zeitgemäß aber nie zeitgeistig. Nicht flüchtige Jahresergebnisse bestimmen die Entscheidungen der alt eingesessenen Familie, sondern die langfristige Perspektive

Seite 2

zeigt uns gerade heute den Weg in die Zukunft. Heute fühlen wir uns mehr denn je der Nachhaltigkeit verpflichtet. Auf die Umwelt, den Verbrauch von Energie und Rohstoffen haben wir in den letzten Jahrzehnten vermehrt unser Augenmerk gerichtet. Selbst in einer globalisierten Welt kann jede(r) einzelne einen Beitrag leisten, ohne auf Spaß und Lebensfreude zu verzichten. So machen wir uns voll Optimismus auf in das nächste Jahr und folgen unserer selbstgestellten Aufgabe: Wir wollen unseren Gästen mit einem guten Stück Österreich Freude machen! Mit einem herzlichen Grüß Gott, Ihr Helmut Peter, Altwirt

www.weissesroessl.at


für 2011... Brauchtum hautnah erleben Diese Vier gibt´s nur einmal im Jahr: Die Fronleichnamsprozession mit ihren prachtvoll geschmückten Booten am Hallstättersee, das Narzissenfest am Grundlsee, das Almabtriebsfest im Oktober mitten in St. Wolfgang und den Pfeiferltag am 15. August, an einem übrigens bis zum Schluss geheim gehaltenen Ort im Salzkammergut. Vier wunderbare Gelegenheiten Salzkammergut-Brauchtum hautnah zu erleben. So starten beispielsweise bei der Fronleichnamsprozession am 23. Juni die Teilnehmer nach der Messe in kunstvoll dekorierten Booten zur Seemitte. Dort erteilt der Dekan den zahlreichen vollbesetzten „Fuhren“ den Segen. Insgesamt sind jedes Jahr ca. 40 geschmückte Boote auf dem See unterwegs. Am spektakulärsten sind die sogennanten„Plätten“, lange Holzboote ähnlich venezianischen Gondeln. Zuseher können mit den drei Rundfahrtschiffen oder mit einem geschmückten Elektroboot mit auf den See hinausfahren. Frau Gabi vom Infopoint ist gerne bei der Planung behilflich!

Stammgäste haben´s gut

O´zapft is – Rössl-Peterbräu Bier

Wir haben´s bald geschafft: Die Rössl-Stammgastkarte ist geboren, der letzte Feinschliff erfolgt in diesen Tagen. Am Ende des dritten Aufenthaltes im Weissen Rössl wird sie an der Rezeption für unsere Gäste ausgestellt und bietet viele Vorteile: 2011 gibt es für Stammgäste gleich 4 mal die Möglichkeit, ALLE Zimmerkategorien zum gleichen Preis zu buchen, gültig natürlich auch für unsere Suiten. Schnell sein lohnt sich also!

Peterbräu – wie sonst sollte es heißen, das goldene Getränk, das Stefan Peter einst dort braute, wo heute das Weisse Rössl steht. Tausende Pilger mit durstigen Kehlen garantierten einen guten Absatz. Die Nachfahren des Braumeisters, der vor genau 300 Jahren von Bayern nach St. Wolfgang ausgewandert ist, mussten jedoch wegen der großen Konkurrenz durch die salzburgischen Brauereien ihre Produktion schließlich einstellen. Im Jubiläumsjahr 2011 lassen wir das Peterbräu in Zusammenarbeit mit der Salzburger Privatbrauerei Trumer wieder auferstehen. Pünktlich zur Saisoneröffnung beim Marktfest wird das Jubiläumsbier angezapft. Dieses kellertrübe Märzen ist eine außerordentlich süffige, körperreiche und typisch österreichische Bierspezialität. Beim Brauverfahren legt der Braumeister besonderen Wert auf die klassische offene Vergärung mit selbstgezüchteter Hefe sowie auf die lange Lagerung. Ein vollmundiges, kräftiges Bukett gepaart mit einer würzigen, leicht karamelligen Note!

Besonderer Höhepunkt bei den Stammgasttagen ist jeweils ein Gourmet-Dinner, kreiert von unserem Haubenkoch Peter Dengg, passend zur jeweiligen Jahreszeit! 

Stammgasttage – alle Zimmer zum gleichen Preis ■■ ■■ ■■ ■■ ■■

Persönliche Begrüßung durch die Wirtsleute Täglich Rössl-Frühstückserlebnis Täglich Rössl-Pension: 4-Gang Wahlmenü Gourmet-Dinner passend zur Jahreszeit, z.B. Martini-Gansl Täglich Entspannung in unserem SPA im See mit Seebad und Whirlpool

300 Jahre Familie Peter ■■ ■■ ■■ ––

––

Buchbar an den folgenden vier Terminen, jeweils Mittwoch bis Sonntag: „Palmzeit“ von 13. bis 17. April 2011 „Martini“ von 9. bis 13. November 2011 „Feinschmeckerherbst“ von 25. bis 29. Oktober 2011 „Faschingsausklang“ von 22. bis 26. Februar 2012 4 Übernachtungen im Doppelzimmer je nach Wahl/Verfügbarkeit pro Person

ab € 510,00

www.weissesroessl.at 

–– ––

Täglich Rössl-Frühstückserlebnis Täglich Entspannung in unserem SPA im See mit Seebad und Whirlpool Ein Zusatzangebot pro Zimmer zum Selberpflücken vom: Transfer von oder zum Bahnhof Bad –– Facial-Behandlung für Sie und Ihn Ischl bzw. Flughafen Salzburg oder (Reinigung, Pflege, Massage) oder –– Weinverkostung + 2 Flaschen Pferdekutschen- bzw. Schlittenfahrt oder Rössl-Weinedition 2011 oder –– Bad in der Kaiserwanne Doppelmassage zu zweit oder Vier Gratisfahrten (1x Postalmund dazu 1 Flasche Sekt oder Maut, 1x Schafberg, 1x Zwölferhorn, –– 4-Gang Romantik-Dinner für Zwei 1x Schiffticket) oder

Buchbar bis 17. November 2011 (ausgenommen Saisonen „Weihnachten & Silvester“ und „Seenlust & Badefreuden“). 4 oder 5 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Balkon pro Person

ab € 360,00

RösslBote | Frühjahr & Sommer 2011


Endlich Frühling! Frühlingszeit ist Umbauzeit oder: „Alles neu macht der März“ Neu ab 8. April: Die Seebrücke

en Liegeplätze mit dem beeinduckenden See- und Bergpanorama werden unsere Badegäste freuen!

Seit vielen Wochen und Monaten laufen die Vorbereitungen für eine kurze Schließzeit im Weissen Rössl. Am Montag nach dem Zusperren stürmen um 7 Uhr früh die ersten Handwerker das Haus. An jedem Eck und jedem Ende gibt es etwas zu verbessern und zu reparieren. Die Arbeitstage dauern oft bis in die Nacht und schließen die Samstage mit ein. Nach viel zu kurzen vierzehn Tagen müssen alle Bauund Reparaturarbeiten abgeschlossen sein.

Der neugierige Gast fragt sich vielleicht, was wohl in dem neu entstandenen Seebereich zwischen Hotel und den neuen Badeplattformen geplant ist? Tja, die Pläne haben wir zwar schon in der Schublade, aber noch können und dürfen wir das Geheimnis nicht lüften … dieses Stückerl bleibt also zwischenzeitlich Ihrer Fantasie überlassen. Ferienwohnungen in neuem Glanz

Was steht heuer auf dem Programm für die Zeit desUmbaus? Unser SPA im See wird um eine Attraktion reicher:

Zwei schwimmende Badeplattformen werden in Zukunft das Seebad und den Whirlpool-Bereich verbinden. Über die sogenannte Seebrücke kann man nun am Wasserweg zwischen den beiden geheizten Pools hin- und herwechseln. Und die neu-

Seite 4

Auch die Ferienwohnungen der Residenz am See werden in der Umbauphase einer großzügigen Renovierung unterzogen und wir freuen uns schon auf das Feedback unserer Gäste. Wie gewohnt lädt die 300m2 große Badewiese nahe dem Haus zum Sonnenbaden und Schwimmen ein. Gleich nebenan lockt eine kleine Sommer-Bar. Sportbegeisterte kommen direkt vor Ort beim Wasserski und Tauchen voll auf ihre Kosten. Der Bootsverleih ist ebenfalls nur wenige Schritte entfernt. Nach dem Umbau der Appartments in der Residenz Belvedere im vergangenen Jahr stehen nun elf Wohnungen in den verschiedensten Ausstattungs-Levels und Größen zur Verfügung. Was allen elf gemeinsam ist? Der traumhafte Blick über den See. In der Wohnung „Wiesler Horn“ kann man diesen sogar direkt aus der Whirlwanne genießen! Alle Ferienwohnungsgäste können kostenlos den 1500m 2 großen SPA-Bereich im Hotel benützen, in den Sommermonaten Juli und August chauffiert ein Rössl-Matrose zwischen 10:00 und 18:00 Uhr unserer Gäste der Residenz am See mit dem Boot direkt zum Hotel und zurück.

www.weissesroessl.at


Mai und Juni Wellness ohne Trubel, Marktfest & Narzissenpracht, (E-)Biken, Wandern und Wandeln Der Ostersonntag fällt heuer erst auf den 25. April! Alle heißersehnten Feiertage purzeln somit aus dem Wonnemonat hinaus und in den Juni hinein. Das macht den Mai zum ruhigen Wellnessmonat ganz ohne Feiertagstrubel. Sommerliche Temperaturen sind um diese Zeit keine Seltenheit und erfahrungsgemäß sieht man im Mai die ersten Schwimmer im See. Neu ist heuer das Marktfest in den drei Wolfgangsee-Orten Strobl, St. Gilgen und St. Wolfgang am Samstag, den 30. April und Sonntag, den 1. Mai. An den vielen Ständen locken Fingerfood-Leckerbissen aus dem Salzkammergut und mit dem Schiff kann man bequem von einem Ort zum anderen gelangen! Oder natürlich auch wandern, das Gebiet um den Wolfgangsee gehört zu den beliebtesten Wanderregionen Österreichs. Ob auf mysthischen Pilgerwegen, auf urigen Almwegen hoch oben auf den umliegenden Bergen oder gemütlich auf den informativen Themenwegen rund um den See – der Menüplan für Wandersleute ist groß! Apropos Seenwandern: am nahegelegenen Grundlsee zeigt sich im Mai ein einzigartiges Schauspiel: Weiße Blütenteppiche breiten sich über die Wiesen rund um Altaussee aus. Ein betörender Duft durchzieht die frühlingshafte Luft. Jetzt ist die Zeit des Narzissenfestes im Ausseerland gekommen. Vom 2. bis 5. Juni dreht sich alles um die weiße Blüte. Der Höhepunkt: Beim Boots-Korso mitten am See werden die phantasievollen Skulpturen aus tausenden Narzissenblüten präsentiert!

Im April bis Juni ist außerdem die ideale Zeit zum Radfahren. Egal ob mit dem Trekkingrad, E-Bike oder Mountainbike – wir haben unser Radangebot für 2011 stark erweitert und möchten Ihnen hier zwei beliebte Tagestouren kurz vorstellen : Tour Hallstatt: Mit dem Shuttlebus zum UNESCO Weltkulturerbe Hallstatt. Von dort radeln Sie am herrlichen Ostuferweg entlang des Hallstättersees via Obertraun über Bad Ischl und durch das Wolfgangseetal zurück nach St. Wolfgang (46,7 km). Tour Hallein & Salzburg: Mit dem Shuttlebus ins malerische Faistenau zur 1000jährigen Linde. Von dort geht es durch die Strublklamm zum Wiestal-Stausee, weiter nach Hallein und von dort flußabwärts der Salzach entlang bis Salzburg (40,5 km). Den konditionsstarken Mountainbikern empfehlen wir die Umrundung des Schafberges, eine sportliche Herausforderung inmitten einer Traumlandschaft! Gerne stellt Ihnen Herr Haberl auch individuell gestaltete Touren zusammen: Tel. 0043-6138-2525 oder per Mail an: protravel@st-wolfgang.at Einzeltour inkl. Leihrad und 1 GPS-Gerät pro Gruppe: € 60,00 E-Bikes und Mountainbikes: Spezialtarife für Rösslgäste!

3=4 und 6=7 & Blauer Montag

Alpine Seenluft

3=4 und 6=7: Bei 3 bzw. 6 bezahlten Übernachtungen laden wir Sie auf die 4. bzw. 7. Nacht im gebuchten Zimmer mit Frühstück ein.

■■ ■■ ■■

Anreise bei 3=4: Sonntag oder Montag Anreise bei 6=7: täglich

■■

■■

Täglich Rössl-Frühstückserlebnis Begrüßungsgeschenk bei Anreise auf Ihrem Zimmer Fondue-Erlebnis inkl. Sorbetvariation am ersten Abend 4-Gang-Candlelight-Dinner inkl. Aperitif  im Romantikrestaurant „Kaiserterrasse“ am dritten Abend „Alpine Rückenkraft“ – Kräuterstempelmassage zur Lockerung und Aktivierung  im SPA & BEAUTY (35 min.) Täglich Entspannung in unserem SPA im See

Blauer Montag: 50% Ermäßigung gibt‘s auf die Verlängerungsnacht von Sonntag auf Montag.

■■

Gültig bei gebuchtem Aufenthalt von Freitag bis Sonntag. Und zu Ostern wird der Blaue Montag zum Blauen Dienstag!

3 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Balkon pro Person

Buchbar von 8. April bis 26. Mai 2011

Beim Aufenthalt zwischen Sonntag und Freitag sparen Sie € 40,00 pro Person, ausgenommen in den Saisonen „Weihnachten & Silvester“ sowie „Seenluft & Badefreuden“.

www.weissesroessl.at 

ab € 392,00

RösslBote | Frühjahr & Sommer 2011


Sommerzeit Badevergnügen in Trinkwasser

Beauty: Bestseller & neue Trends!

Wasser und Wohlfühlen nennen wir in einem Atemzug. Warum? Beim Schwimmen fühlt man sich herrlich leicht, fast schwerelos. Und was gibt es Schöneres, als sich an einem heißen Sommertag in einem See mit Trinkwasserqualität abzukühlen? Der Wolfgangsee wurde bei einer Befragung von 600 Urlaubsgästen nicht zuletzt aufgrund seines hohen Reinheitsgrades und seiner Schönheit zum zweitbeliebtesten Badesee Europas gekürt, gleich hinter dem italienischen Gardasee. Wallfahrer nahmen sich übrigens schon vor Jahrhunderten das heilende Quellwasser vom Falkenstein, welches den Wolfgangsee auch heute noch speist, mit nach Hause und bewahrten es im berühmten „Wolfgangiflascherl“ auf. In glühender Sommerhitze würden wir heute aber eher eine kühles Bier empfehlen...

SPA-Leiterin Ilse Eisl über die neuen Beauty-Trends im Rössl-SPA: „Als gutes Stück Österreich konzentieren wir uns natürlich auf Produkte und Anwendungen mit regionalem Bezug.“ Die Alpine Wellness bietet eine große Auswahl an Massagen, Bädern und Packungen, stets begleitet von der österreichischen Naturproduktlinie «Alpienne». Im Kosmetikbereich vertrauen wir auf unseren langjährigen Partner Reviderm, der zu den zwei bewährten Pflegeserien «Cellucur» und «Skintelligence« jetzt eine dritte, luxuriöse High-Performance Pflege auf den Markt gebracht hat: «Premium Skindesign 4D». Hier verschmelzen Forschung auf höchstem Niveau mit purem Luxus. So werden Verzuckerung und freie Radikale, die wesentlichen Alterungsfaktoren wirksam bekämpft. Individualität wird bei jeder Premium Skindesign Behandlung großgeschrieben: Nach der Hautanalyse wird für jeden Gast eine eigene Essenz komponiert, die genau auf die jeweiligen Bedürfnissen der Haut abgestimmt ist. Dazu Ilse Eisl: „Viele unserer Gäste genießen es, in aller Ruhe Lösungen gezielt für ihren Hauttyp zu besprechen. Viele bleiben dann auch zu Hause bei den ausgewählten Produkten und bestellen sie im Online-Shop.“

Die Möglichkeiten, die sich unseren Gästen im Sommer bieten, sind beinahe unbegrenzt. E-Boot und Tretboot liegen täglich an der Badeterrasse bereit, Wasserskifahrer werden direkt beim Hotel abgeholt, der See ist stets in Sprungweite. Und wem dieser an manchen Tagen zu kühl ist, der hat die Qual der Wahl zwischen 30˚ C im Seebad und 37˚ C im Whirlpool.

Unser Tipp: Mit dem Willkommenskärtchen, das Sie bei der Ankunft auf Ihrem Zimmer finden, erhalten Sie 10% Ermäßigung auf die erste Behandlung!

Alpine Wellness ■■ ■■ ■■ ■■

■■ ■■

Täglich Rössl-Frühstückserlebnis Begrüßungsgeschenk bei Anreise am Zimmer Täglich Rössl-Pension: 4-Gang Wahlmenü Alpines Salz: Salzkristall-Fußbad, Salz-Öl-Peeling, Vitalmassage mit Kräuterstempeln (90 min.) Romantisches Bad in der Kaiserwanne mit 1 Flasche Sekt Täglich Entspannung in unserem SPA im See

Buchbar von 8. April bis 26. Mai 2011 und 25. September bis 17. November 2011 (Do – So oder So – Do) 3/4 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Balkon pro Preson

ab € 488,00

Seite 6

www.weissesroessl.at


Seensucht Schnuppertauchkurs mit Alex

„Im Weissen Rössl“ beim Leharfestival

Alexander Berner ist nicht nur ein staatlich geprüfter und autorisierter Tauchlehrer sondern insbesondere ein herzlicher und kompetenter Gastgeber. Zusammen mit seiner Frau Iris betreibt er seit dem Jahr 2007 die „Tauchstation“. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, schnell hat sich der besondere Reiz des Süßwassertauchens herumgesprochen und Vorurteile vertrieben. „Dunkel, kalt und schlechte Sicht,“ mit diesen Attributen beschreiben Skeptiker oft das Tauchen in Seen, Flüssen und Bächen. Doch Tauchen im Süßwasser des Wolfgangsees bietet mehr als viele vermuten. Geheimnisvolle Landschaften, „fremde Lebewesen“ und faszinierende Geschichten zeigen und erzählen uns die Gewässer, an denen wir unsere Freizeit verbringen. Insbesondere die bizarre Unterwasserlandschaft der Falkensteinwand hat schon viele Tauchfans begeistert. Ob für Profi oder Anfänger, Alex stellt gerne individuelle Vorschläge für Tauchgänge zusammen. Vom Kindertauchkurs bis zur Unterwasser-Scooter-Tour ist alles möglich! Dank des neuen Tauchschul-Katamaran (siehe Foto) können auch entlegenste Tauchplätze erkundet werden. Die Tauchschule liegt gleich neben der Wasserskischule an der Seepromenade von St. Wolfgang. Rössl-Gäste können im Juli und August kostenlos per Boot zur Tauchschule geshuttelt werden. Oder man lässt sich vom Tauchkatamaran direkt am Rössl-Badeplatz abholen. Für weitere Informationen steht Alex Berner unter +43 (0)650 6556566 gern zur Verfügung. Bis bald und „Gut Luft!“ Mail an: office@tauchstation.at Weitere Infos unter www.tauchstation.at 

Am 16. Juli betritt das frisch gestriegelte Weisse Rössl die Bühne des Kurhaus-Saales in Bad Ischl – als Neuinszenierung von Intendant Michael Lackner zum 50-jährigen Jubiläum des Leharfestivals. Und zwar in jener charmanten Kaiserstadt, in der Franz Lehár seine unvergänglichen Werke schrieb. Leider konnte die geplante Aufführung am Originalschauplatz hier im Hotel aus finanziellen Gründen nicht realisiert werden und musste auf die Zukunft verschoben werden. Das „Weisse Rössl“ ist die berühmteste Hommage an das Salzkammergut, dem Erik Charell, Benatzky und Co. mit diesem Werk ein musikalisches Denkmal gesetzt haben. „Zuschau´n kann i net“, sagt der verliebte Oberkellner Leopold, als er mit ansehen muss, wie seine angebetete Josepha Vogelhuber, die Chefin vom „Weißen Rössl“, dem Rechtsanwalt Dr. Siedler nachläuft. Der aber hofiert Ottilie, die Tochter seines Erzfeindes, dem Fabrikanten Giesecke. Und der schöne Sigismund verguckt sich in Klärchen, der Tochter von Professor Hinzelmann, beide Gäste am Wolfgangsee. Aber „Im Salzkammergut, da kann man guat lustig sein“ und so ist am Happy End doch noch „die ganze Welt himmelblau“… Auf dem Spielplan 2011 (16. Juli bis 4. September) steht auch Franz Lehárs „Paganini“, geschrieben für den internationalen Star-Tenor Richard Tauber, sowie drei Kammerabende im Lehár-Theater und die neue Ausstellung „Operette!“ (30. Juli bis 28. Oktober 2011). Im Stadtmuseum, einem mobilen Pavillon, im Lehár-Museum und in der Trinkhalle wird diese Kunstform recht kurzweilig präsentiert. Infos unter www.leharfestival.at

„Im Weissen Rössl“ Festivalpaket ■■ ■■ ■■ ■■ ■■ ■■

Täglich Rössl-Frühstückserlebnis Begrüßungsgeschenk bei Anreise am Zimmer 6-Gang Rösslmenü auf der Kaiserterrasse Eine Festivalkarte für die Operette „Im Weißen Rössl“ Transfer zur Veranstaltung und retour Täglich Entspannung in unserem SPA im See

Buchbar von 16. Juli bis 4. September 2011 4 Nächte im Doppelzimmer mit Balkon pro Person 

ab € 584,00

www.weissesroessl.at 

RösslBote | Frühjahr & Sommer 2011


Feinschmecker Köstliches & Kulinarisches im Herbst Das Rössl-Weinkulinarium „Zu den Höhepunkten beim letzten Weinkulinarium zählte sicherlich der Auftritt von Willi Opitz aus Illmitz im Burgenland“, erinnert sich Restaurantchef Thomas Auinger. Und zwar wegen der Geschichte von seinem „Opitz One“, der als bester roter Süßwein der Welt gilt. Anlässlich der Wiederwahl von Bill Clinton 1996 rief Opitz im Weissen Haus an und schlug vor, Clinton zur Gratulation eine Sonderabfüllung des „Mr. President“ ins Büro zu bringen. Das funktionierte tatsächlich und Bill Clinton bleibt seitdem den Erzeugnissen aus dem Hause Opitz treu. Wie schon 2010 gilt auch heuer beim Weinkulinarium das Motto „Weinformel 4“. Das Event erstreckt sich über 4 Tage und bietet die Möglichkeit zu viel Wellness zwischendurch: 4 österreichische Weinexperten aus 4 Weinbauregionen, 4 Rössl-Sommeliers, 4x4 Gänge aus Peter Denggs Haubenküche, abschließend jeweils 4 Käsesorten, gefolgt von einer Überraschung aus der Mehlspeisenküche. Und dazu an allen 4 Abenden bestens korrespondierende Weine. 26.10. Öst. Sekte/Steiermark 27.10. Roséweine/Burgenland

28.10. Portwein/Niederösterreich 29.10. Aceto Balsamico/ Wien

Die Highlights in aller Kürze: Im Felsenkeller trifft z.B. „Forticus auf Porticus“. Graf Maximilian von Hardegg präsentiert den „Nachfolger“ des berühmten 94er Porticus

  und misst sich mit anderen Weinen aus Österreich und Portugal. Außerdem: Schon einmal bis zu 20 Jahre alten Balsamico als Aperitiv probiert? Hersteller sind übrigens der Staatsopern-Tenor Herwig Pecoraro aus Klosterneuburg und die Schnapsdestillerie und Essigmanufaktur Gölles aus Riegersburg in der Steiermark. Eine Rosé-Verkostung und österreichische Sekt-Variationen dürfen natürlich auch nicht fehlen. Und Profi-Tipps für den richtigen Umgang mit gutem Wein gibt es ganz unkompliziert nebenbei. Wie meinte Willi Opitz so richtig: „Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken“.

Die dritte Haube Seit Ende des Vorjahres dürfen wir zum dritten Mal eine Gault-Millaut-Haube tragen – eine Ehre für das gesamte Team und ein Motivationsschub für die Zukunft. Küchenchef Peter Dengg bastelt schon an Neuigkeiten für den anspruchsvollen Gaumen. Neu ist ab dem Frühjahr unter anderem das gekochte Schulter-Scherzel (Kalbs-Keule) kombiniert mit einem Wallerfilet aus dem Wolfgangsee, verfeinert mit Wurzelgemüse und Kren-Schaum (Meerrettich). Forellen aus dem Wolfgangsee dürfen natürlich auf der Karte genauso wenig fehlen wie die feine Reinanke oder der Saibling, den Haus- und Hoffischer Nikolaus Höplinger samt bootstauglichem Hund (siehe Bild oben) nur zu ganz speziellen Jahreszeiten fischt. 

Weinkulinarium 26. bis 30. Oktober 2011 ■■ ■■ ■■ ■■ ■■

Täglich Rössl-Frühstückserlebnis Begrüßungsgeschenk bei Anreise am Zimmer Täglich Weindegustation im Felsenkeller mit den Sommeliers Täglich 4-gängiges Haubenmenü von Peter Dengg Täglich Entspannung in unserem SPA im See mit schwimmendem Seebad und Whirlpool und atemberaubendem Seeblick

4 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Balkon pro Person Preis für einen Abend pro Person

Seite 8

ab € 720,00 € 82,00

www.weissesroessl.at


Pilgerlust Pilgerwanderung mit Rössl-Altwirt Helmut Peter „Ich bin dann mal weg!“ Über drei Millionen verkaufte Exemplare des Kultbuches von Hape Kerkeling sprechen für sich. Die Faszination am Pilgern wächst und wächst. Ob aus gesundheitlichen Gründen wie bei Kerkeling, ob mit spirituellem Hintergrund oder einfach aus Freude an der Bewegung, Hauptsache Sie gehen los. Der Auslöser ist einerlei. Und es muss auch nicht unbedingt Santiago de Compostela sein. St. Wolfgang zählte über mehrere Jahrhunderte zu den wichtigsten Pilgerzielen in Europa. Zwanzig- bis siebzigtausend Pilger kamen jährlich auf den Spuren des Heiligen Wolfgang zu seiner Gnadenstätte in der Wallfahrtskirche. Heute ist die VIA NOVA von Regensburg bis nach St. Wolfgang eine der bekanntesten europäischen Pilgerrouten: 300 km lang, gut ausgeschildert und für Geübte in zehn Tagen bewältigbar. Eine Teilstrecke davon marschiert der Rössl-Altwirt heuer mit wanderfreudigen Rösslgästen in drei Tagen von 20. bis 23. Oktober 2011. Auf der ersten Etappe zeigt sich die Salzburger Seenplatte von ihrer schönsten Seite. In etwa 6 Stunden geht es auf Wander- und Güterwegen von Mattsee über den Waller- und Zellersee bis nach Mondsee, von dort chauffiert unser Taxi die müden Pilger ins Weisse Rössl. Am nächsten Morgen geht es weiter, von der alten Klosterkirche in Mondsee entlang der imposanten Drachenwand, dann am Ufer des Mondsees in Richtung Schafberg. Über den Scharfling-Pass erreicht man das bekannte Kloster Gut Aich bei St. Gilgen. Direkt am Ufer des Wolfgangsees führt der Weg nun weiter nach Fürberg, wo ein schönes Gasthaus am See zur Einkehr lädt. Erschöpfte Pilger nehmen das Schiff nach St. Wolfgang, wer noch bei Kräften ist, der schafft auch noch den letzten Anstieg bis zum Falkenstein-Pass hinauf! Das Kirchlein des Heiligen Wolfgang wurde dort auf einem alten, heidnischen Kultplatz errichtet. Im Inneren der Kapelle befindet sich der

sogenannte Durchkriechstein, ein Kultstein, der im 17. Jahrhundert von der kleinen Kirche umbaut wurde. Der Brauch des Durchkriechens blieb bis heute unverändert: Man kriecht – im Volksmund „schlieft“ – durch einen engen Felsspalt in der Hoffnung auf spirituelle Reinigung, Fruchtbarkeit und Heilung von Krankheit. Ihren Durst können Wanderer wie Pilger an der nahegelegenen Heilquelle stillen. Nun ist es noch ein knappe Stunde bis nach 25 km und circa 6 Stunden das Ziel erreicht ist: Die Wallfahrtskirche von St. Wolfgang, nur einige Schritte entfernt vom Weissen Rössl!

Donnerstag, 20. Oktober: Ankunft am späten Nachmittag im Hotel Seewirt in Mattsee; Abendessen und Übernachtung Freitag, 21. Oktober: frühes Frühstück, anschließend Wanderung von Mattsee über den Waller-und Zellersee nach Mondsee, Transfer nach St. Wolfgang ins Weisse Rössl; Abendessen im Weissen Rössl Samstag, 22. Oktober: frühes Frühstück, anschließend Transfer nach Mondsee und Wanderung über Scharfling und den Falkenstein nach St. Wolfgang; Abendessen im Weissen Rössl Sonntag, 23.Oktober: Ausschlafen, Sonntagsfrühstück mit Sekt & Pianomusik im Weissen Rössl, Kirchenführung mit Altwirt Helmut Peter, Heimfahrt

Pilgertage 20. bis 23. Oktober 2011 ■■ ■■ ■■ ■■ ■■ ■■ ■■

1x Frühstück & 1x Abendessen im Hotel Seewirt in Mattsee 2x Rössl-Frühstückserlebnis im Weissen Rössl 2x 4-Gang Wahl-Menü 2x Transfer mit dem Hotelbus 1x Übernachtung im Seewirt in Mattsee 2x Übernachtung im Weissen Rössl (Doppelzimmer mit Balkon) Entspannung in unserem SPA im See

3 Übernachtungen pro Person 

www.weissesroessl.at 

ab € 399,00 RösslBote | Frühjahr & Sommer 2011


Seite 10

1

1

2

4

4

1

2

1

3

1

1

3

2

www.weissesroessl.at

2


Kulturmix

1

„Im Weissen Rössl“ ausverkauft

Im September 1961 begannen die Dreharbeiten für den legendären Rösslfilm mit dem erst kürzlich verstorbenen Peter Alexander. Nach Ende einer erfolgreichen Sommersaison wurde das Weisse Rössl von den Filmleuten „besetzt“. Gunther Philip, Karin Dor und natürlich Peter Alexander und Waltraud Haas wohnten im Hause. Über allem wachte der Regisseur Werner Jacobs, unterstützt vom Produktionsleiter mit seinem Team. Da die Planung immer wieder vom Wetter umgestoßen wurde, war die Kunst der Improvisation gefragt. Der ganze Ort diente als Kulisse und die einheimische Bevölkerung als Komparsen und Statisten. Ein prägendes Erlebnis für alle Beteiligten! Auch heute, 50 Jahre danach, ist das Werk immer noch fröhlich und unterhaltend. Es läuft im Hauskanal des Weissen Rössl. Viel Spaß bei Ihrer privaten Filmretrospektive!

Wer das Weisse Rössl lieber live sehen will, der muss in die Komische Oper nach Berlin fahren. Regisseur Sebastian Baumgarten hat die Operette dort neu inszeniert und für seine Produktion eine gewohnt unkonventionelle Besetzung gefunden: Mit Max Hopp (Leopold Brandmeyer), Dieter Montag (Wilhelm Giesecke), Kathrin Angerer (Ottilie) und Irm Hermann (Kaiser) besteht das Ensemble wie bei der Uraufführung auch zum größten Teil aus Schauspielern, denen aber bewährte »Hauskräfte« wie Christoph Späth (Doktor Siedler), Julia Giebel (Klärchen) oder Peter Renz (Sigismund Sülzheimer) zur Seite stehen. In der heurigen Spielzeit noch am 27. Juni und am 12. Juli zu sehen, dann erst wieder in der neuen Spielzeit ab Herbst 2011. www.komische-oper-berlin.de

Männer und Barbiepuppen?

2 3

Sigi Falkensteiners neue Dorf-Alm im Ortszentrum beherbergt seit Herbst vergangenen Jahres mit dem Puppenmuseum St. Wolfgang eine Dauerausstellung mit über 1.000 Exponaten. Diese sind zwischen 25 und 85 cm groß, tragen berühmte Markennamen wie Barbie, Mundia, Götz, Jene, Madra oder Himmstädt und wurden von Franz Stadlmann in dreißigjähriger Sammler-Arbeit zusammengestellt. Seine Tochter Clara Aitenbichler hat sogar ihre Magister-Arbeit über dieses Thema geschrieben und gilt als anerkannte Barbie-Expertin.

Herr Stadlmann sieht Puppen wie „Lady Di“, „Elvis“ oder Jacky Kennedy“ als die Publikums-Renner. Sein persönlicher Favorit ist eine Nachbildung des eigenen Sohnes auf Basis eines Fotos. Den weitesten Weg hinter sich hat ein Sammler-Exemplar aus Mexiko. Für Nachschub sorgen vor allem Börsen und Messen in München, Koblenz, Leipzig und Wien. Der wichtigste Markt sind allerdings die USA, dort erreichen Sammlerstücke wie „Barbie Nr.1“ aus dem Jahr 1959 Preise bis zu 20.000 Dollar. Ganzjährig außer Dienstag geöffnet, 10:00 – 22:00 Uhr, kleiner Eintritt. www.dorf-alm.at

„Jedermann“ in Mondsee

Der große Bruder am Salzburger Domplatz aus der Feder von Hugo von Hofmannsthal ist das Maß aller Dinge – die Mundartfassung von Franz Löser, verlegt ins ländliche Milieu, braucht sich dennoch nicht zu verstecken. Zumal der Regie-Übervater Max Reinhardt im Jahr 1933 von einer Aufführung in Mondsee begeistert war („Es ist kaum zu glauben, dass es unweit von Salzburg noch einen weiteren so guten Jedermann gibt“). Hugo von Hofmannsthal selbst hat diese Fassung genehmigt und so wird sie auch 2011 im ehemals gräflich Almeida‘schen Schlosspark zum 89. Mal aufgeführt (bei Schlechtwetter im Schloss Mondsee).

4

Im Unterschied zur aktuellen Salzburger Fassung bleibt am Mondsee die bäuerlichbodenständige Tradition der Original-Texte erhalten. Am 16., 23., 30. Juli sowie am 13., 14. und 20. August bringen 27 Laien-Darsteller, Männer- und Kindergruppen aus der Gegend sowie Goldhaubenfrauen, Trachten-, Volkstanz- und Musikgruppen das Mysterien-Spiel vom Tod des reichen Bauern zur Aufführung und zeigen, wie schnell man auf den falschen Weg geraten kann und wie es (manchmal) im letzten Moment doch noch eine Rettung gibt. Eintritt € 16,00 – 18,00. Details bei unserem Info-Point! www.mondseer-jedermann.at

Salsa-Wochenende im Weissen Rössl Es erwartet Sie ein exklusives Tanzwochenende mit einem Mix aus österreichischer Tradition und modernem Lifestyle direkt am Wolfgangsee: Sowohl StandardlateinErfahrene wie auch alle anderen Tanzinteressierten können unabhängig von Ihrem Können teilnehmen. Die Gruppen haben maximal acht Teilnehmer. Bei größerer Teilnehmerzahl bilden wir zwei Gruppen und/oder reisen mit mehreren Lehrern an. SalsaFiguren und -Folgen werden in acht Stunden Unterricht verteilt auf drei Tage erlernt. www.salsa-exclusive.de

Tanzen im Rössl 30. September bis 2. Oktober 2011 ■■ ■■ ■■ ■■ ■■ ■■ ■■

Täglich Rössl-Frühstückserlebnis Begrüßungs-Drink & 4-Gang Rössl-Menü am Anreisetag (Freitag) Wolfgangibuffet am Samstagabend mit Stubenmusi Tanzunterricht Salsa-Figuren und -Folgen an drei Tagen (Fr & Sa je 3h, So 2h) Tanznacht mit Showeinlage am Samstag Abend Kaffee und Plundergebäck am Sonntag nach dem Kurs Täglich Entspannung in unserem SPA im See mit Seebad und Whirlpool

Freitag: bis 16:30 Uhr Ankunft der Gäste,

Nutzung der Wellnessangebote, 19:30 Uhr

Check-In, 17:00 Uhr Vorstellung des Teams

Abendbuffet, 21:00 Uhr Tanznacht mit

in der Lobby bei einem Begrüßungsgetränk

Showprogramm

und erster Tanzkurs, 19:30 Uhr Abendbuffet

Sonntag: bis 10:00 Uhr Frühstück, 10:00

oder -Menü, danach gemütlicher Ausklang

bis 12:00 Uhr Salsakurs, gegen 14:15 Uhr

Samstag: bis 10:00 Uhr Frühstück, 10:00

Verabschiedung

bis 13:15 Uhr Salsakurs, danach Freizeit &

Kurzurlaub für Romantiker ■■ ■■ ■■ ■■ ■■ ■■ ■■

Täglich Rössl-Frühstückserlebnis Begrüßungsgeschenk bei Anreise auf Ihrem Zimmer Fondue-Erlebnis inkl. Sorbetvariation am ersten Abend 4-Gang-Rösslmenü im Romantikrestaurant „Kaiserterrasse“ am 3. Abend Bad zu zweit in der Kaiserwanne inklusive 1 Flasche Sekt (120 min.) Romantische Pferdekutschenfahrt entlang dem Seeufer Täglich Entspannung in unserem SPA im See mit schwimmendem Seebad und  Whirlpool sowie atemberaubendem Seeblick

Buchbar: Wochenende vom 30.September bis 2. Oktober 2011 2 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Balkon pro Person

3 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Balkon pro Person

Aufpreis für Zimmer mit Seebalkon: € 40,00 pro Person für das Arrangement Aufpreis für Juniorsuite mit Seebalkon: € 80,00 pro Person für das Arrangement

Beim Aufenthalt zwischen Sonntag und Freitag sparen Sie € 40,00 pro Person (ausgenommen Saisonen -„Weihnachten & Silvester“ sowie „Seenluft & Badefreuden“)



www.weissesroessl.at 

€ 390,00

ab € 429,00

RösslBote | Frühjahr & Sommer 2011


Neues aus dem Rössl und vom Wolfgangsee Vorausschau 100 Jahre WR 100 Jahre! Für Fabienne, Selina und Elodie unvorstellbar alt, sind die drei Rössl-Töchter zusammen doch gerade mal 18 Jahre alt. 2012 ist es genau 100 Jahre her, dass Johann Paul Peter, Erbe der seit 1711 ansässigen Familie Peter, das Weisse Rössl gekauft hat. Er war somit der Gründer des Familienunternehmens Weisses Rössl, das heute in der fünften Generation geführt wird! Für das Jubiläumjahr haben wir uns natürlich etwas ganz Besonderes einfallen lassen, verraten wird aber noch nichts! Die Vorbereitungen laufen jedefalls jetzt schon auf Hochtouren...

Gundi Peter in Pension Für die Leihgaben der Sonnenbrillen bedanken wir uns bei den Firmen  Quicksilver Boardridersclub Innsbruck und Krischan Optik.

Impressum Herausgeber: Romantik Hotel Im Weissen Rössl, 5360 St. Wolfgang im Salzkammergut Redaktion: Helmut Peter, Andrea Schupfer Fotos: Bildarchiv Weisses Rössl, Foto Weinhäupl, Salsa Exclusive Tanzreisen, Maria & Stephanie, Peter Dengg, Reviderm, Volker Höpfl/ Raumquadrat, Desiree Fischer, Außenaufnah-

Die Liebe hat sie an den Wolfgangsee gebracht! Gundelinde Peter und ihr Mann Helmut übernahmen 1973 frischverheiratet die Rolle der Rösslwirtsleute. Nach Hermine, Margarethe und Grete Peter wurde Gundelinde die vierte Rösslwirtin der Peter-Familie. 37 Jahre lang hat sie in der liebevollen Planung, Gestaltung und Einrichtung des Hausen ihre Handschrift hinterlassen! Seit 1. Jänner 2011 verbringt sie viel Zeit mit ihren fünf Enkeltöchtern und entlastet ihre Tochter Gudrun, die als neue Rösslwirtin mit ihrem Mann Oliver Trutmann-Peter heute das Hotel führt. Wir wünschen alles Gute für die Pension!

Rösslhomepage am Handy Wer kennt das nicht? Man surft stolz mit seinem brandneuen Smartphone im Internet und landet endlich auf der gesuchten Homepage. Der umfangreiche Inhalt ist ja schön, aber das Laden dauert und das Lesen auf den kleinen Displays ist auch nicht gerade angenehm. Die Lösung: Eine übersichtliche Version der Rössl-Website wird Smartphone-Usern demnächst zur Verfügung stehen. Kurz und bündig, übersichtlich und einfach zu navigieren. Oder wahlweise auch weiterhin die Normalversion. Viel Spaß beim Surfen! 

me Komische Oper Berlin: Hans Jossten, alle anderen Fotos Komische Oper Berlin: Iko Freese/ drama-berlin.de, Wolfgang Stadler, Leharfesti-

And the winner is...

val, tauchstation.at Grafische Gestaltung: medienwerkstatt.cc Druck: Steigerdruck Axams Für Anregungen und Wünsche wenden  Sie sich bitte an die Rössl-Wirtsleute Oliver und Gudrun Trutmann-Peter Romantik Hotel Im Weissen Rössl A-5360 St. Wolfgang Tel.: +43(0) 6138 2306-0

Desiree Fischer über ihren großen Tag beim Landeslehrlingswettbewerb Oberösterreich: „Meine Aufgaben waren sehr unterschiedlich z. B. perfektes Tischdecken für das Mittagsservice, Herstellen eines Blumengestecks, Anrichten eines Käsetellers und Zubereitung eines Irish Coffee sowie eines Milchshakes. Zu Mittag öffneten wir eine Weinflasche vor den Gästen, servierten die Speisen und filetierten einen Fisch nach allen Regeln der Kunst. Natürlich stets beäugt vom strengen Prüfer! Der Titel „Bester Lehrling“ in der Kategorie „Restaurantfachfrau“ ermöglicht mir nun die Teilnahme am österreichischen Lehrlingswettbewerb!“

Fax: +43(0) 6138 2306-9941 welcome@weissesroessl.at www.weissesroessl.at Alle genannten Preise vorbehaltlich Satzfehler und Irrtümer.

Die Preise aller Pakete sind nur bei Direktbuchung gültig. Pro Aufenthalt ist nur ein Paket buchbar. Die Pakete gelten nicht für unsere Ferienwohnungen.

Seite 12

Willkommen Erik & Lara Als wäre es eine „ausg‘machte G‘schicht“– die beiden neugierigen Babies links im Bild sind nur wenige Tage auseinander im Herbst auf die Welt gekommen. Erik ist der Sprössling von Stephanie und Michael, beide langjährige Rössl-Mitarbeiter und unseren Gästen bestens bekannt. Lara vestärkt die Familie von Rössl-Rezeptionistin Maria. Beide schnuppern regelmäßig Hotelluft und bringen ganz schön Schwung ins Haus. Wir freuen uns schon auf die Rückkehr der Mütter nach der Babypause!

www.weissesroessl.at

RösslBote 2011  

Tipps rund um Ihren Urlaub am Wolfgangsee

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you