Page 1

WEIDMANN ARCHITEKTEN AG

V E R G L E I C H S O B J E K T

3 R E I H E N – E I N F A M I L I E N H Ä U S E R D O R F S T R A S S E 1 2 ,

8 8 2 5

H Ü T T E N


3 Reihen-Einfamilienhäuser an der Dorfstrasse 12 in 8825 Hütten Lage Das Dorf Hütten befindet sich auf einer Höhe von ca. 730 M.ü.M., liegt am südlichsten Zipfel des Kantons Zürich und grenzt an die Kantone Schwyz und Zug. Die rund 800 Einwohner zählende Gemeinde liegt im Einzugsgebiet von Wädenswil.

Abwicklung von Verkauf und Realisierung Die Firma Weidmann Architekten AG verfügt über langjähriger Erfahrung im Wohnungsbau und ist als Planer und Generalunternehmer verantwortlich für die Projektierung, die Bewilligungen, die Realisierung und die Garantiearbeiten.

Hütten gilt als Berggemeinde und ist bekannt für seine reizvolle und intakte Naturlandschaft, die als Erholungsraum genutzt werden kann. Die 3 Reihenhäuser liegen am Rande vom Dorfkern.

Die Pläne und der detaillierten Baubeschrieb, die dem Werkvertrag beigefügt werden, können nach Absprache individuell angepasst werden.

Autobahnanschluss Die nächsten Autobahnanschlüsse befinden sich wahlweise in Richterswil, Wädenswil oder Wollerau. Die Fahrzeit bis zur Stadtgrenze Zürich- Wollishofen beträgt ca. 25 min.

Bei der Unterzeichnung eines Reservationsvertrages ist eine Anzahlung von CHF 20’000.– zu leisten. Beim Abschluss eines notariellen Kaufvertrages sind der Grundstückspreis und die Hälfte der betreffenden Notariats- uns Grundbuchkosten fällig. Die weiteren Zahlungen richten sich nach dem im Werkvertrag enthaltenen Zahlungsmodus bzw. nach dem Baufortschritt.

Öffentlicher Verkehr Die Postauto- Haltestelle mit Verbindungen nach Wädenswil ist in etwa 3 Gehminuten erreichbar. Schulen Der Kindergarten und die Primarschule sind ebenfalls in etwa 3 Gehminuten erreichbar. Die Oberstufe ist in Wädenswil, wobei die Fahrtkosten für das Postauto von der Gemeinde getragen werden. Einkauf In Hütten gibt es Läden für den täglichen Bedarf. Andere Einkäufe jeglicher Art können in Wädenswil getätigt werden. Projekt Die 3 Reihenhäuser und deren Gärten sind nach Süden orientiert. Sie werden von der nördlich gelegenen Dorfstrasse einzeln über einen Vorgarten erschlossen. Jedem Haus sind eine Einzelgarage und ein offener Parkplatz zugeordnet.


ne

R ebg

hรถ

Sc

arte

nstra s

se

Situation

nb e

ass str erg Chn

eus

stra

sse

Dorfstrasse


Baubeschrieb Rohbau und Konstruktion Die Fundamentplatte, die Aussenwände des Kellers und die Decken werden in Eisenbeton nach Angabe des Statikers ausgeführt. Die Gebäudehülle als Einsteinmauerwerk wird mit einer verputzten Aussendämmung versehen. Die Isolationswerte entsprechen den heutigen energetischen Richtlinien und den kommunalen Vorschriften. Die Haustrennwände werden zweischalig ausgebildet. Über den Beton­­­decken ist ein schwimmender Unterlagsboden vorgesehen. Balkone Die Balkone und deren Überdachung werden als Leichtkonstruktion (Stahl, Holz) ausgeführt. Türen, Fenster und Rollläden Die schalldämmenden Hausabschlusstüren mit Sicherheitsschloss und Spion werden vom Schreiner geliefert. Für die Fenster und die Garten- bzw. Balkontüren ist eine solide Kunststoffausführung mit einer Isolierverglasung vorgesehen. Für die Beschattung und Verdunkelung werden im Wohn- und im Schlafbereich Lamellenstoren und bei den Dachflächenfenstern Aussenrollläden eingebaut. Die Antriebe werden mit einer Kurbel versehen. Bodenbeläge Im Wohnzimmer ist ein Parkettbelag, ein Belag aus keramischen Platten oder ein Spannteppich zum Budgetpreis von CHF 100.–/m2 (Material und Arbeit) vorgesehen. In den übrigen Zimmer sind textile Beläge zum Budgetpreis von CHF 65.–/m2 (Material und Arbeit) vorgesehen.

Treppenhaus Die massive Treppe wird im Kellergeschoss roh belassen, das Treppenhaus ist mit einer Türe im Erdgeschoss abgeschlossen. Vom Erdgeschoss bis in das Dachgeschoss ist ein Teppich (CHF 40.–/ m2 Materialkosten) vorgesehen. Dachgeschoss In der Grundausstattung ist der Ausbau eines Grossraumes enthalten. Dies umfasst den Unterlagsboden und den Bodenbelag (gem. Budget), die Bodenheizung, die Dachisolierung und das Deckentäfer, die Dachlukarnen bzw. die Dachflächenfenster (gem. Plan), die Giebelfenster sowie den Innenputz bei den Giebel- und Haustrennwänden. Auf Wunsch kann auch ein erweiterter Dachgeschossausbau mit zwei Zimmer und einer Nasszelle realisiert werden. Nasszellen Die Bäder, Duschen und WCs werden gemäss Projektplänen mit komfortablen Apparaten und Armaturen ausgerüstet und mit auserlesenen Garnituren versehen. (Badewanne 75/170 cm, Duschenwanne 90/90 cm, Einzel- oder Doppel-Waschtisch, Spiegelschränke etc.). Die Böden und die Wände werden (bis zur Decke) mit keramischen Platten ausgekleidet. Der Budgetpreis beträgt CHF 100.–/m2 (Material und Arbeit). Küche Die Einbauküchen beinhalten eine vielseitige Möblierung mit Kunstharzplattenfronten und einer Granitabdeckung als Arbeitsfläche. Zu den Apparaten gehören ein Glaskeramikkochfeld mit darüberliegendem Dampfabzug, ein Heissluftbackofen auf Sichthöhe, ein Kühlschrank mit sep. Gefrierfach, ein Geschirrspülautomat und ein Chromstahlspülbecken. Der Budgetpreis beträgt CHF 18‘000.–. Referenzbild eines Vegleichsobjekts


Baubeschrieb Fortsetzung Zimmertüren und Einbauschränke Zur Standard-Ausrüstung gehören ein zweitüriger Garderobenschrank mit einer variablen Einteilung. Die Zimmertüren werden aus Futter und Verkleidung und mit einer umlaufenden Gummidichtungen erstellt. Waschküche Die Waschküchen werden mit einer Waschmaschine, einem Tumbler und einem Wäschetrog ausgerüstet. Heizung Jedes Haus wird mit einer eigenen Wärmepumpe (Luft- Wasser) ausgerüstet. Die Wärme wird über eine Bodenheizung verteilt. Elektrisch Im Standardausbau der Elektroinstallationen sind im Wohnbereich teilweise geschaltete Dreifach-Steckdosen und Schalter vorgesehen. In den übrigen Zimmern sind Deckenanschlüsse, Steckdosen und Schalter geplant. Die Telefonanlage wird mit ISDN ausgerüstet. Das Wohnzimmer, alle Zimmer im Obergeschoss und der Dachraum werden zudem über einen TV- und Radioanschluss verfügen. Beim Hauseingang wird eine Sonnerie angebracht. Garagen Das Garagentor wird als Metallkonstruktion mit einer Holzfüllung und einem elektrischen Antrieb erstellt, der über Funk gesteuert werden kann.

Referenzbilder eines Vegleichsobjekts


Bodenbeläge Wohnzimmer: Entree: Schlafbereich (OG und DG): Nasszellen, Küche: Keller/Waschk./Treppenvorpl. UG: Garagen: Balkone: Gartensitzplätze, Hauszugänge: Garagenvorplatz, Besucher-PP:

Parkett/ keram. Platten keramische Platten Spannteppich keramische Platten Zementüberzug Verbundstein (Zement) Bretterbelag (Holz) Verbundstein (Zement) Verbundstein/ Kies

Wandbeläge Wohnzimmer, Küche: Abrieb-Verputz Entree Abrieb-Verputz Schlafbereich (OG und DG): Abrieb-Verputz Nasszellen: keramische Platten Keller/Waschk./Treppenvorpl. UG: roh (Kalksandstein/Beton) Garagen: roh (Kalksandstein/Beton) Für die Gärten sind einheimische Pflanzen vorgesehen.

WEIDMANN ARCHITEKTEN AG DORFSTRASSE 12 8803 RÜSCHLIKON TEL. 044 724 60 00 FAX 044 724 60 06 INFO@WEIDMANN-ARCHITEKTEN-AG.CH

NOVEMBER 2005

Reiheneinfamilienhäuser Hütten  

Reiheneinfamilienhäuser Hütten